__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

G ä s t e - J o u r n a l

präsentiert:

Gästeinformation der Tourist-informationen

NORDEIFEL

SüdEIFEL

VULK ANEIFEL

Osteifel

Auf Entdeckungsreise zu den Schätzen der Eifel Ne me d t bi erl een jl an ag d e se

Herbst/Winter 2018-19

MozartWochenEifel 2018 mehr auf S. 18

Inhalt Aldi 2 Tourist-Informationen der Eifel

3

Panorama 4 Natur & Geologie

6

Winter & Weihnachten Bitburger Marken-Erlebniswelt

8 11

Historisches & Orte

12

Kultur & Museen

15

MozartWochenEifel 2018

18

Stadt Prüm

19

Niederländischer Innenteil präsentiert von Eifel eXclusive

21

Ardenner Cultur Boulevard

29

Freizeitsport 30 Bierstadt Bitburg

32

Partnerregion Moselland

33

Spaß & Erleben

34

Wandern 38 Mechernich 41 Kulinarisches

42

Ausflugsziele 44 Karte

45

Veranstaltungen

46

AntikenCard Trier

47

Roman Wagner

48

Winterzeit in der Eifel

0 26 57-80 90

Frische klare Luft und überall glitzert es wie tausend Diamanten. Wälder, Flüsse und historische Bauwerke, wie Schlösser und Burgen, hüllen sich in ein weißes, romantisches Winterkleid. Mit diesen Reizen verzaubert die Winterlandschaft der Eifel Besucher und Einheimische gleichermaßen. Die "weiße Jahreszeit" lädt zu ausgedehnten Winterwanderungen ein, zum Beispiel über den Rundweg der Bertrada-Route, die ab Birresborn startet. Die ca. dreistündige Tour führt u.a. zur Bertrada Burg, die über dem Ort Mürlenbach thront. Dort führt Knappe Wollibert auf Anfrage durch die Burg. mehr auf S. 5

Bertradaburg in Mürlenbach Foto: Walldi

Foto: TI Bitburger Land

Foto: Gerhartz

Foto: Jessica Weeke

Wanderwoche Südeifel Weihnachtsmarkt Mayen Burgweihnacht Die Südeifel kann in fünf geführten Wanderungen vom 03.07. Oktober erkundet werden. Neben dem Eifeler Naturgenuss warten auch kulinarische Genüsse auf die Teilnehmer. mehr auf S. 39

Die Weihnachtszeit in Mayen wird am ersten Adventswochenende mit dem Entzünden der großen Kerze auf dem Goloturm eröffnet. Vom 30.11.-23.12. ist der Weihnachtsmarkt geöffnet. mehr auf S. 8

Die mittelalterliche Burg Satzvey in der Nordeifel lädt zu märchenhaften vorweihnachtlichen Tagen ein. An allen vier Adventswochenenden ist die Burgweihnacht geöffnet. mehr auf S. 8


3767/18

Einfach in Ihrer Nähe Ihre Filialen in Ihrer Nähe 53518 Adenau, Im Broel 54634 Bitburg, Güterstraße 12 54634 Bitburg, Limbourgs Hof 1 54568 Gerolstein, Sarresdorfer Straße 65 54666 Irrel, Im Schwarzenstein 42 54584 Jünkerath, Auf dem Wehrt 13 56759 Kaisersesch, Koblenzer Straße 56727 Mayen, Polcher Straße 81 56727 Mayen, Hausener Straße 56743 Mendig, Bahnstraße 57 54673 Neuerburg, Wabecostraße 3 56751 Polch, Vor Geisenach 5 54595 Prüm, Gerberweg 25 54338 Schweich, In den Schlimmfuhren 10

aldi-sued.de

54662 Speicher, Kapellenstraße 54 56841 Traben-Trarbach, Am Bahnhof 11 54294 Trier, Castelnauplatz 3 54293 Trier, Ehranger Straße 98 54296 Trier, Kohlenstraße 64 54294 Trier, Martha-Brach-Straße 4 54290 Trier, Nagelstraße 25–27 54292 Trier, Paulinstraße 90–92 54295 Trier, Wisportstraße 8 54292 Trier, Zurmaiener Straße 174 a 56766 Ulmen, Kelberger Straße 37 a 54516 Wittlich, Römerstraße 59 54516 Wittlich, Gottlieb-Daimler-Straße 10

facebook.com/ALDI.SUED

youtube.com/ALDISUEDDE

instagram.com/aldisuedde

pinterest.com/aldisued


Brand Assets - Logos & Badges

Find Us On Facebook Badge

This is one of our most used and most effective assets. Because it has a clear call to action built in, your audience knows exactly what you are directing them to do. Using the Find Us On Facebook Badge The primary use of the Find Us On Facebook Badge is to promote your organization’s presence on Facebook. When using the Find Us On Facebook Badge online it should link directly to your presence on Facebook, such as your profile or group page.

Ihre Tourist-Informationen: Facebook Brand Assets Guide

Südeifel 2016 ® All Rights Reserved

20

Tourist-Information Arzfeld Luxemburger Straße 5 · 54687 Arzfeld Tel.: 06550/961080 · Fax: 06550/961082 ti@islek.info · www.islek.info Tourist-Information Bitburger Land Standort Bitburg Römermauer 6 · 54634 Bitburg Tel.: 06561/94340 · Fax: 06561/943420 info@eifel-direkt.de www.eifel-direkt.de Tourist-Information Bitburger Land Standort Kyllburg Marktplatz 8 · 54655 Kyllburg Tel.: 06561/943417 · Fax: 06561/664500 touristinfo@eifel-direkt.de www.eifel-direkt.de Ferienregion Felsenland Südeifel Tourist-Information Bollendorf Neuerburger Straße 6 · 54669 Bollendorf Tel.: 06525/933930 · Fax: 06525/9339329 info@felsenland-suedeifel.de www.felsenland-suedeifel.de Ferienregion Felsenland Südeifel Tourist-Information im Naturparkzentrum Teufelsschlucht Ferschweilerstraße 50 · 54668 Ernzen Tel.: 06525/933930 · Fax: 06525/9339329 info@felsenland-suedeifel.de www.felsenland-suedeifel.de Ferienregion Felsenland Südeifel Tourist-Information Irrel Niederweiser Straße 31 · 54666 Irrel Tel.: 06525/933930 · Fax: 06525/9339329 info@felsenland-suedeifel.de www.felsenland-suedeifel.de Deutsch-Luxemburgische Tourist-Information Moselstraße 1 54308 Langsur-Wasserbilligerbrück Tel.: 06501/602666 · Fax: 06501/605984 info@lux-trier.info · www.lux-trier.info Ferienregion Felsenland Südeifel Tourist Infopunkt Neuerburg Herrenstraße 18 · 54673 Neuerburg Tel.: 06525/933930 · Fax: 06525/9339329 info@felsenland-suedeifel.de www.felsenland-suedeifel.de Tourist-Information Prümer Land Hahnplatz 1 · 54595 Prüm Tel.: 06551/505 · Fax: 06551/7640 ti@pruem.de · www.ferienregion-pruem.de Tourist-Information Römische Weinstraße Brückenstraße 46 · 54338 Schweich Tel.: 06502/93380 · Fax: 06502/933815 info@roemische-weinstrasse.de www.roemische-weinstrasse.de Tourist-Information Traben-Trarbach Am Bahnhof 5 · 56841 Traben-Trarbach Tel.: 06541/83980 Fax: 06541/839839 info@traben-trarbach.de www.traben-trarbach.de Tourist-Information Trier Trier Tourismus und Marketing GmbH An der Porta Nigra · 54290 Trier Tel.: 0651/978080 · Fax: 0651/9780888 info@trier-info.de · www.trier-info.de Tourist-Information Waxweiler Hauptstr. 28 · 54649 Waxweiler Tel.: 06554/811 · Fax: 06554/823 Gemeinde.waxweiler@t-online.de www.waxweiler.com

Vulkaneifel Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring Kirchstraße 15-19 · 53518 Adenau Tel.: 02691/305122 · Fax: 02691/305196 tourismus@adenau.de www.hocheifel-nuerburgring.de GesundLand Tourist-Information Bad Bertrich Kurfürstenstraße 32 · 56864 Bad Bertrich Tel.: 06592/951370 · Fax: 06592/951320 info@gesundland-vulkaneifel.de www.gesundland-vulkaneifel.de GesundLand Tourist-Information Daun Leopoldstraße 5 · 54550 Daun Tel.: 06592/951370 · Fax: 06592/951320 info@gesundland-vulkaneifel.de www.gesundland-vulkaneifel.de Tourist-Information Deudesfeld Hauptstraße 31a · 54570 Deudesfeld Tel.: 06599/344 · Fax: 06599/344 ortsgemeinde.deudesfeld@vgdaun.de www.deudesfeld.de Tourist-Information Gerolsteiner Land Im Bahnhofsgebäude/Bahnhofstraße 54568 Gerolstein Tel.: 06591/949910 · Fax: 06591/9499119 touristinfo@gerolsteiner-land.de www.hillesheimer-gerolsteiner-land.de AktivLand Eifel Burgberg 22 · 54589 Stadtkyll Tel.: 06597/16500 · Fax: 06597/167500 info@aktivland-eifel.de · www.aktivland-eifel.de Tourist-Information Hillesheim Am Markt 1 · 54576 Hillesheim Tel.: 06593/809200 · Fax: 06593/809201 touristik@hillesheim.de www.hillesheimer-gerolsteiner-land.de Tourist-Information Gillenfeld Am Markt 5 · 54558 Gillenfeld Tel.: 06573/720 · Fax: 06573/996426 touristinfo@gillenfeld.de www.gillenfeld.de Touristik-Büro Schieferland Kaisersesch Am Römerturm 2 · 56759 Kaisersesch Tel.: 02653/9996 502 · Fax: 02653/9996 917 touristik-buero@vg.kaisersesch.de www.schieferland-kaisersesch.de Tourist-Information Kelberg Dauner Straße 22 · 53539 Kelberg Tel.: 02692/87218 · Fax: 02692/87239 touristinfo@vgv-kelberg.de www.vgv-kelberg.de www.erlebnisregionnuerburgring.de Tourist-Information Lutzerather Höhe Trierer Straße 36 · 56826 Lutzerath Tel.: 02677/910033 · Fax: 02677/910034 touristinfo.lutzerath@t-online.de www.lutzerath.de GesundLand Tourist-Information Manderscheid Grafenstraße 21 · 54531 Manderscheid Tel.: 06592/951370 · Fax: 06592/951320 info@gesundland-vulkaneifel.de www.gesundland-vulkaneifel.de Tourist-Information Schalkenmehren Maarstraße 2 · 54552 Schalkenmehren Tel.: 06592/173939 · Fax: 06592/173940 touristinfo.schalkenmehren@vgdaun.de www.schalkenmehren.de Verkehrsverein Ulmen In der Lay 4 · 56766 Ulmen Tel.: 02676/952800 · Fax: 02676/910053 touristinfo@verkehrsverein-ulmen.de www.verkehrsverein-ulmen.de

Für die gesamte Eifel: Eifel Tourismus GmbH Kalvarienbergstraße 1 · 54595 Prüm

Tel.: 06551/96560 Fax: 06551/965696 info@eifel.info · www.eifel.info

iPunkt Düren Markt 6 · 52349 Düren · Tel.: 02421/252525 Fax: 02421/252526 · info@ipunkt-dueren.de www.dueren-tourismus.info

Tourist-Information Vogelsang IP 53937 Schleiden Tel.: 02444/915790 · Fax: 02444/9157929 info@vogelsang-ip.de · www.vogelsang-ip.de

Tourist-Information Dahlem (im Eifelpark Kronenburger See) · Zum Kleebusch 15 53949 Dahlem · Tel.: 06557/894 info@eifelparkkronenburgersee.de www.dahlem.de · www.eifelpark-eks.de

Nationalpark-Tor Gemünd Kurhausstraße 6 · 53937 Schleiden-Gemünd Tel.: 02444/2011 · Fax: 02444/1641 nationalparktor@nordeifel-tourismus.de www.nordeifel-tourismus.de

Tourist-Information Eschweiler Johannes-Rau-Platz 1 · 52249 Eschweiler Tel.: 02403/71452 · Fax: 02403/60999127 rene.schulz@eschweiler.de www.eschweiler.de

Nationalpark-Infopunkt Einruhr Rursee-Touristik GmbH Franz-Becker-Straße 2 52152 Simmerath-Einruhr Tel.: 02485/317 · Fax: 02485/319 info@rursee.de · www.rursee.de

Tourist-Information Euskirchen Stadtverkehr Euskirchen GmbH Oststraße 1-5 · 53879 Euskirchen Tel.: 02251/14140 · Fax: 02251/1414149 info@sveinfo.de · www.sveinfo.de Nationalpark-Tor Heimbach Rureifel-Tourismus e.V. An der Laag 4 · 52396 Heimbach Tel.: 02446/805790 · Fax: 02446/8057930 info@rureifel-tourismus.de www.rureifel-tourismus.de Nationalpark-Infopunkt Hellenthal Tourist-Information Hellenthal Rathausstraße 2 · 53940 Hellenthal Tel.: 02482/85115 · Fax: 02482/85114 tourismus@hellenthal.de www.hellenthal.de Nationalpark-Infopunkt Zerkall Auel 1 · 52393 Hürtgenwald Tel.: 02427/909026 · Fax: 02427/909038 infopunkt-zerkall@huertgenwald.de www.infopunkt-zerkall.de Verkehrsverein Vossenack Simonskall e.V. Im Unterdorf 4 52393 Hürtgenwald-Vossenack Tel.: 02429/901885 info@vossenack.de · www.vossenack.de Tourist-Information Jülich Kölnstraße 19b · 52428 Jülich Tel.: 02461/63419 · Fax: 02461/63362 stadtmarketing@juelich.de · www.juelich.de Tourist-Information & Nationalpark Infopunkt im Bahnhof Kall Bahnhofstraße 13 · 53925 Kall Tel.: 02441/777255 infopunkt-kall@gmx.de · www.kall.de Nordeifel Tourismus GmbH Bahnhofstraße 13 · 53925 Kall Tel.: 02441/994570 · Fax: 02441/9945729 info@nordeifel-tourismus.de www.nordeifel-tourismus.de Tourist-Information Langerwehe Schönthaler Straße 4 · 52379 Langerwehe Tel.: 02423/4090 · Fax: 02423/409201 gemeinde@langerwehe.de www.langerwehe.de Touristik-Agentur Mechernich e.V. Bergstraße 1 · 53894 Mechernich Tel.: 02443/494321 · Fax: 02443/495321 touristik@mechernich.de · www.mechernich.de Tourist-Information Mechernich Monzenbend 8 53894 Mechernich-Kommern Tel.: 02443/3101210 · Fax: 02443/3101219 touristik@mechernich.de www.mechernich.de

Nationalpark-Tor Rurberg Rursee-Touristik GmbH Seeufer 3 · 52152 Simmerath-Rurberg Tel.: 02473/93770 · Fax: 02473/937720 info@rursee.de · www.rursee.de Monschauer Land Touristik e.V. Seeufer 3 · 52152 Simmerath-Rurberg Tel.: 02473/93770 · Fax: 02473/937720 info@monschauerland.de www.monschauerland.de Stolberg-Touristik Zweifaller Straße 5 · 52222 Stolberg Tel.: 02402/9990081 · Fax: 02402/9990082 touristik@stolberg.de www.stolbergtouristik.de Verkehrsamt Weilerswist Bonner Straße 29 · 53919 Weilerswist Tel.: 02254/96000 · Fax: 02254/9600200 gemeinde@weilerswist.de www.weilerswist.de Tourist-Information Zülpich Markt 21 · 53909 Zülpich Tel.: 02252/52212 · Fax: 02252/52299 hgdick@stadt-zuelpich.de www.zuelpich.de Tourist-Information Zülpich Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur Andreas-Broicher-Platz 1 · 53909 Zülpich Tel.: 02252/83806100 · Fax: 02252/83806666 info@roemerthermen-zuelpich.de www.roemerthermen-zuelpich.de

Osteifel Tourist-Information Altenahr Altenburger Straße 1a · 53505 Altenahr Tel.: 02643/8448 · Fax: 02463/3516 info@altenahr-ahr.de · www.altenahr-ahr.de Tourist-Information Andernach Konrad-Adenauer-Allee 40 56626 Andernach Tel.: 02632/9879480 · info@andernach.net www.andernach-tourismus.de Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. Kurgartenstraße 13 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler Tel.: 02641/91710 · Fax: 02641/917151 info@ahrtaltourismus.de · www.ahrtal.de Tourist-Information Ahrweiler Blankartshof 1 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler Tel.: 02641/91710 · Fax: 02641/917151 info@ahrtaltourismus.de · www.ahrtal.de

Nationalpark-Infopunkt Monschau Monschau Touristik GmbH Stadtstraße 16 · 52156 Monschau Tel.: 02472/80480 · Fax: 02472/4534 touristik@monschau.de · www.monschau.de

Tourist-Information Maifeld Münsterplatz 6 · 56294 Münstermaifeld Tel.: 02605/9615026 · Fax: 02605/9615027 info@maifeldurlaub.de www.maifeldurlaub.de

Nationalpark-Tor Höfen Hauptstraße 72 · 52156 Monschau Tel.: 02472/8025079 · Fax: 02472/8024977 nationalparktor@touristik.monschau.de www.monschau.de

Tourist-Information Mayen Altes Rathaus am Markt · 56727 Mayen Tel.: 02651/903004 · Fax: 02651/903009 touristinfo@mayenzeit.de www.mayenzeit.de

Tourismusverband Region Müllerthal B.P. 152 - L-6402 Echternach Tel.: 00352/720457 info@mullerthal.lu · www.mullerthal.lu

Tourist-Information Bad Münstereifel Kölner Straße 13 · 53902 Bad Münstereifel Tel.: 02253/542244 · Fax: 02253/542245 touristinfo@bad-muenstereifel.de www.bad-muenstereifel.de

Tourist-Information im Naturzentrum Eifel mit Nationalpark Infopunkt Urftstraße 2-4 · 53947 Nettersheim Tel.: 02486/1246 · Fax: 02486/203048 naturzentrum@nettersheim.de www.nettersheim.de www.naturzentrum-eifel.de

Touristik-Büro Vordereifel Kelberger Straße 26 · 56727 Mayen Tel.: 02651/800995 · Fax: 02651/800920 tourismus@vordereifel.de www.vordereifel.de

Ettelbruck City Tourist Office 5, rue Abbé Muller · L-9065 Ettelbrück Tel.: 00352/812068 · Fax: 00352/819839 site@ettelbruck-info.lu www.ettelbruck-info.lu

Tourist-Information Blankenheim Ahrstraße 55-57 · 53945 Blankenheim Tel.: 02449/87-222 & -223 · Fax: 02449/87199 touristinfo@blankenheim.de www.blankenheim.de

Nationalpark-Tor Nideggen Im Effels 10 · 52385 Nideggen Tel.: 02427/3301150 · Fax: 02427/3301295 nideggen@rureifel-tourismus.de www.rureifel-tourismus.de

Tourismusagentur Ostbelgien Hauptstraße 54 · B-4780 St. Vith Tel.: 0032/80227664 · Fax: 0032/80226539 info@eastbelgium.com www.eastbelgium.com

Tourist-Information Brühl Uhlstraße 1 · 50321 Brühl Tel.: 02232/79345 · Fax: 02232/79346 tourismus@bruehl.de www.bruehl.de

Roetgen-Touristik e. V. Bundesstr. 22 · 52159 Roetgen Tel.: 02471/8478 · Fax: 02471/120326 info@roetgen-touristik.de www.roetgen-touristik.de

Moseleifel Touristik e.V. Marktplatz 5 · 54516 Wittlich Tel.: 06571/4086 · Fax: 06571/29077 info@moseleifel.de · www.moseleifel.de Tourist-Information Echternach 9-10, Parvis de la Basilique L-6401 Echternach Tel.: 00352/720230 · Fax: 00352/720230 info@echternach-tourist.lu www.echternach-tourist.lu

GesundLand Tourismusamt Ulmen Marktplatz 1 · 56766 Ulmen Tel.: 06592/951370 · Fax: 06592/951320 info@gesundland-vulkaneifel.de www.gesundland-vulkaneifel.de

Nordeifel

Tourist-Information Vulkanregion Laacher See Standort Maria Laach 56653 Maria Laach Tel.: 02636/19433 · Fax: 02636/80146 info@vulkanregion-laacher-see.de www.vulkanregion-laacher-see.de Tourist-Information Vulkanregion Laacher See Standort Niederzissen Kapellenstraße 12 · 56651 Niederzissen Tel.: 02636/19433 · Fax: 02636/80146 info@vulkanregion-laacher-see.de www.vulkanregion-laacher-see.de


Panorama

Herbst/Winter 2018/19

Panorama

„Verrücktes Holz“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Vogelsang IP

Foto: LVR Freilichtmuseum/Hans Theo Gerhards

Nordeifel. Wer einmal bei Waldarbeiten vor Erfindung der Motorsäge dabei sein mag, der hat bei der Veranstaltung „Verrücktes Holz“ am 30. und 31.03. im Freilichtmuseum Kommern die Möglichkeit dazu. Zuerst aber sollte man dem „Förster von anno pief“ beim Auszeichnen der Bäume über die Schulter schauen, sich von ihm die Technik erklären lassen. Anschließend kann man unter seiner Anleitung den Einschlag mit Axt, Fällkeil und Drumsäge erproben. Anschließend erklärt der Förster, wie Holz vermessen und seine Qualität als Bau- oder Brennholz begutachtet wird. Über 25 Kaltblutpferde übernehmen den Holztransport aus dem Museumswald. Aber auch alte Traktoren und Maschinen werden im Einsatz sein. Als besondere Attraktion zeigt ein

Seite 4

Waldarbeiter mit einer speziellen Schnitttechnik, wie man mit der Motorsäge Figuren aus einem Baumstamm formen kann. Handwerkern kann man bei der Herstellung von Nistkästen, Reisigbesen, Heugabeln u.v.m. zusehen. Kinder können z.B. unter Anleitung an der Drehbank drechseln. Das WaldPädagogikZentrum Eifel richtet für die Museumsgäste am Sonntag die zehnte Rheinische Holzhauermeisterschaft mit einem Sägewettbewerb an der Drumsäge aus. Teilnehmen können „gestandene“ Sägeteams aus zwei Teilnehmer/ innen. Besonders willkommen sind dabei Eltern-Kind-Teams jeden Alters. Touristik-Agentur Mechernich e.V. Tel.: 02443/494321 www.mechernich.de

Nordeifel. Mitten im Nationalpark Eifel gelegen befindet sich das Forum Vogelsang IP. Hier finden sich die NS-Dokumentation Vogelsang, das Nationalpark-Zentrum, eine Panoramagastronomie und 50 Hektar spannender Denkmalbereich. Nach Jahrzehnten der Nutzung als Camp Vogelsang ist Vogelsang seit 2006 für die Öffentlichkeit zugänglich und geht als „Internationaler Platz“ (dafür steht das „IP“ im Namen) in die Zukunft. In seinen Dimensionen ist Vogelsang mit dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände in Nürnberg oder mit dem Seebad Prora auf Rügen vergleichbar. Bis heute ist die NS-Herrschaftsarchitektur ablesbar, die der Selbstdarstellung des Nationalsozialismus diente und den Machtanspruch über Mensch und Natur zeigt. Dass es heute anders zugeht, zeigt u.a. die faszinierende Nationalparklandschaft, unter dem Motto „Natur Natur sein lassen“, die vom Nationalpark-Zentrum aus

ideal erwandert werden kann. Die Dauerausstellung der NSDokumentation „Bestimmung: Herrenmensch“ lenkt den Blick auf die jungen Männer, die „auserwählt“ wurden, sich in den sogenannten Ordensburgen zur zukünftigen Führungselite der NS-Herrschaft ausbilden zu lassen. Neben den Lebensläufen und dem Alltag werden die Folgen der Ausbildung in den NSOrdensburgen thematisiert. So wurden zahlreiche Ordensburgmänner zu Tätern und Mittätern im Holocaust. Die Ausstellung mit ihrer Vielzahl an Fotos, Videos, Reden und Dokumenten wurde für ihre Gestaltung mit dem German Design Award 2018 gewürdigt. Das Besucherzentrum und die beiden Ausstellungen sowie die Gastronomie sind täglich von 10 bis 17 Uhr zugänglich. Vogelsang IP gemeinnützige GmbH Tel.: 02444/915790 www.vogelsang-ip.de

„Sterndl Alm“ Eifelpark Silvester feiern in Jugendherbergen Südeifel. Mit der „Sterndl Alm“ bietet der Eifelpark Gondorf die neue Eventlocation. In uriger Atmosphäre mit bayerischem Flair darf hier nach Voranmeldung gefeiert werden: Von Firmenevents über Produktpräsentation bis zu privaten Feiern wie Hochzeiten, Sommerfeste und Geburtstage. Buchbar ist die „Sterndl-Alm“ ab 80 Pers. Sie bietet Platz für bis zu 400 Pers. im Innenbereich und rund 500 Pers. im Außenbereich. Auf Wunsch liefert der Küchenchef die passenden Bankett-Menüs. Aus dem Zapfhahn fließt original Hofbräu Bier aus München. Tipp: Am 05., 06., 12., 13. Okt. heißt es hier „O zapft is“ beim urigen Oktoberfest in der „Sterndl Alm“. Für die richtige Stimmung sorgt die original bayrische Oktoberfestband „Mandy und sei Freind“. www.sterndlalm.com

ABO - COUPON Lieber Leser, hat Ihnen unser Journal gefallen? Auf Wunsch senden wir Ihnen die nächsten Ausgaben unserer Zeitung gegen eine freiwillige Erstattung der Portogebühr zu. Füllen Sie den Coupon aus und senden Sie ihn an:

Tourist-Information Bitburger Land Römermauer 6, 54634 Bitburg, www.eifel-direkt.de oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: info@eifel-direkt.de

Nordeifel. Die Silvesterprogramme der Jugendherbergen in Simmerath-Rurberg und Bad Münstereifel sind für den Jahreswechsel 2018/19 wieder buchbar. Hier feiert die ganze Familie gemeinsam mit einem tollen Programm. In Bad Münstereifel sorgen Raketenbau- und Zirkusworkshop für gute Laune. Während es in Simmerath-Rurberg um

Survival im Winterwald geht: Lagerfeuer entfachen ohne Streichhölzer, Winterspuren lesen lernen u.v.m. Die Programme mit 3 Ü/VP, Programm, Silvesterbuffet kosten ab 184 € für Erw. und ab 104 € für Kinder. DJH-Service-Team Tel.: 0211/30263026 www.jh-familien.de

Besucherbergwerk Grube Wohlfahrt – 25 Jahre Nordeifel. Selbst im Winter ist die „Grube Wohlfahrt“ in der Nationalpark-Gemeinde Hellenthal an jedem Tag geöffnet (außer 24. & 25.12.). Das im Original erhaltene alte Erz-Bergwerk kann nur in Begleitung eines erfahrenen Grubenführers erkundet werden. Täglich um 11, 14 und 15:30 Uhr geht es daher für etwa 90-Minuten hinab in die geheimnisvolle Eifeler „Unterwelt“ zu Millionen Jahre alten, versteinerten MeeresStränden und zu heute noch wachsenden Erzen. Das Innere der Eifelberge ist im Winter mit 8 °C angenehm warm und die Luft im etwa 900 m langen Stol-

len von beeindruckender Reinheit. Naturfreunde und technisch Interessierte kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten und gerade für Kinder ist der Besuch der Untertagewelt ein besonderes Erlebnis. Eine vorherige Anmeldung ist nur bei Gruppen ab 8 Pers. nötig. Gruppen können z.B. eine „Schatzsuche“ buchen. Die geführten Touren starten im „Grubenhaus“, das täglich von 10 Uhr bis 16 Uhr besetzt ist. Besucherbergwerk Grube Wohlfahrt Tel.: 02448/911140 www.GrubeWohlfahrt.de Warme Kleidung und festes Schuhwerk erforderlich!

NAME, Vorname STRASSe, hausnummer PLZ, Ort Zum Versand des Eifel Gäste-Journals werden personenbezogene Daten gespeichert. Die Daten werden ausschließlich zum Versand des Eifel Gäste-Journals verwendet und werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auf unserer Webseite: www.eifel-direkt.de/datenschutz

1,5-stündige Führung täglich Aufbereitung II Nr. 1 um 11.00, 14.00 und 15.30 Uhr 53940 Hellenthal (kein Ruhetag!) Nur Gruppen (ab 8 Pers.) Tel./Fax.: 02448-911140 / 637 E-Mail: unbedingt anmelden! Heimatverein.Rescheid@t-online.de „GRUBENHAUS“ www.GrubeWohlfahrt.de täglich von 10.30 bis 16.00 Uhr


Panorama

Herbst/Winter 2018/19

Ein Musikerlebnis: „Herzlichter & Roman Lob“

Die Seele baumeln lassen

Foto: M. Rothbrust

sich Körper und Geist entspannen können. Nicht nur die Vulkaneifel Therme in Bad Bertrich, sondern auch zahlreiche Hotels verfügen mittlerweile über gut ausgebaute Wellnessbereiche, in denen man für einige Stunden die Seele baumeln und sich rundum verwöhnen lassen kann. Neben dem Schwitzen in der Sauna, sorgen auch Anwendungen und kosmetische Behandlungen für Hochgefühle. So kann man nach dieser kleinen Auszeit entspannt in den Alltag zurückkehren.

Vulkaneifel. Graue Wolken, die den Himmel verdunkeln und für stürmische Böen oder den ein oder anderen Regentropfen sorgen, sind kein Grund, den Kopf hängen zu lassen und sich zu Hause zu verkriechen. Mit dem GesundLand Vulkaneifel GmbH richtigen Programm sorgt schon Tel.: 06592/951370 ein kurzer Aufenthalt dafür, dass www.gesundland-vulkaneifel.de

Neue Tourist-Info am Kronenburger See Nordeifel. Die Entwicklungen im touristischen Bereich in der Gemeinde Dahlem (Kreis Euskirchen) sind sehr positiv, sodass zur Verbesserung der touristischen Information ab diesem Jahr im Eifelpark Kronenburger See die TouristInformation für die Gemeinde Dahlem eingerichtet wurde. Dies erfolgt in enger Kooperation mit dem Ferienpark und mit Unterstützung der Nordeifel Tourismus GmbH. An der komplett ausgestatteten Gästeinformation im Empfangsge-

Gutscheinbuch 18/19

Gutscheinbuch.de Tel.: 0800/22665600 www.gutscheinbuch.de

bäude des Ferienparks, können sich jetzt alle Gäste über die touristischen Angebote in der Gemeinde und der Region, an 7 Tagen in der Woche, informieren. Im Bistro gibt es dazu einen guten Kaffee und einen Imbiss, die Kinder sind auf dem Spielplatz beschäftigt und eine Ladesäule steht für Elektroautos zur Verfügung. Tourist-Information Dahlem Tel.: 06557/894 www.dahlem.de www.eifelpark-eks.de

Südeifel. Die Gruppe rund um Marco Lehnertz und Thomas Konder ist bereits seit vielen Jahren in der Eifel ein Begriff für großartige Konzerterlebnisse. Jahr für Jahr stellen die erfahrenen Musiker mit ihrem Programm „Herzlichter“ eine einzigartige Musikauswahl zusammen – teils mit mitreißenden und emotionalen Rock- und Pophymnen, teils mit Juwelen der aktuellen Musikszene zum Kennen- und Liebenlernen. Zur

Besetzung gehören unter anderem mit Gitarrenikone Frank Rohles und Sängerin Barbara Spoo bekannte Namen der hiesigen Musikszene. Zudem wird die Gruppe auf der Bühne immer wieder von Gastmusikern mit herausragenden Biografien und Referenzen unterstützt. In diesem Jahr ist Roman Lob zu Gast. Der Sänger trat mit seinem Song „Standing Still“ 2012 beim Eurovision Song Contest in Baku an und belegte für Deutsch-

land den 8. Platz. In diesem Jahr führt die Tour nach Steinfort/Lux. (18.11.), nach Prüm in die Karolingerhalle (2.12.) sowie nach Bitburg ins Haus Beda (19.+20.12.). Die „Herzlichter“ freuen sich darauf, das Publikum mit einem über zweistündigen abwechslungsreichen Programm altersübergreifend zu begeistern. Tickets gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen oder unter www.ticketregional.de

Faszination Eifelwinter - Genuss für alle Sinne Vulkaneifel. Speziell im Winter verzaubert die Eifel Jedermann und -frau. Selbst eingefleischte Winternörgler können sich dem Charme der beeindruckenden Winterlandschaft nur schwer entziehen. Die einzigartige Kombination aus Sonnenstrahlen, eisiger Kälte und schneebedeckten Höhen sorgt für außergewöhnliche Naturerlebnisse und mit jedem Schritt über die leise knirschende Schneedecke überträgt sich die Stille und Ruhe der Umgebung auf den Winter-Wanderer und führt zu vollkommener Entschleunigung und Entspannung. Der Rundweg der Bertrada-Route komplettiert das Winterwandererlebnis mit reizvollen Naturschauspielen und einer trutzigen

Burg. Ab Birresborn führt die dreistündige Entdeckungstour zunächst zu den Birresborner Eishöhlen mit teils meterhohen Eiszapfen. Lediglich eine Höhle ist im Winter, zum Schutz der Fledermäuse, die in den anderen Höhlen ihr Winterquartier aufschlagen, frei zugänglich. Hoch über dem schmucken Eifeldörfchen Mürlenbach thront die stolze Bertrada Burg. Das mächtige, 30 m hohe Doppeltor, zeugt von ihrer einstigen Bedeutung. Es wird gemunkelt, dass hier sogar der bedeutende Frankenkönig Karl der Große das Licht der Welt erblickt haben könnte. Der Fakt, dass Karls Urgroßmutter Bertrada, die Ältere, 721 das unweit der Burg gelegene Kloster Prüm

stiftete und, dass Karls Eltern die Benediktinerabtei später zu einer der Wichtigsten im ganzen Frankenreich machten, sprechen dafür. Die Bertrada Burg ist heute ein beliebtes Urlaubs- und Ausflugsziel, sowohl die Ferienwohnungen im Burghof als auch die Führungen durch die Burg sind sehr populär und spätestens nach der rund einstündigen Burgführung mit dem findigen Knappen Wollibert ist auch der letzte Zweifler überzeugt: Karl der Große wurde in Mürlenbach geboren. TI Gerolsteiner Land (Bahnhof Gerolstein) Tel.: 06591/949910 www.hillesheimer-gerolsteiner-land.de

DER EIFEL Die Eifel. Obstbrennen hat hier schon lange Tradition. Man versteht sich auf die Kunst, Früchte und Beeren geistvoll zu veredeln. Der Eifel. Ein neuer Name für hochwertige ObstbrandSpezialitäten. Gebrannt nach strengen Qualitätsrichtlinien - ein edler Genuß in Gastronomie und zu Hause. Auf Ihr Wohl!

PREMIUM

Detaillierte Informationen und Bezugsquellen: EIFEL PREMIUM BRAND w.V. • Teitelbach 4 • 54636 Trimport Tel.: 06562/8120 • Fax: 06562/1234

BRAND

E D E L V E R P F L I C H T E T.

D I E T Z & PA R T N E R

Nordeifel. Ab sofort kommen Genießer wieder voll auf ihre Kosten. Die neue Auflage der „Schlemmerreise mit Gutscheinbuch.de Kreis Euskirchen/Nordeifel & Umgebung“ ist erschienen. Die Macher des blauen Originals waren in der Region unterwegs und konnten beliebte Gastround Freizeitanbieter für die Auflage 2018/19 gewinnen. Genießer dürfen sich auf 171 attraktive Gutscheine aus den Bereichen Gastronomie, Freizeit, Wellness, Kultur und Shopping freuen. Neu in diesem Jahr: Das Gutscheinbuch enthält so viele 2für1-Angebote wie nie zuvor. Ein schönes Abendessen zu zweit, ein RelaxTag in der Therme oder eine ausgiebige Shoppingtour. Restaurants spendieren z. B. das zweite Hauptgericht, beim Wellness bekommt der Partner die Massage geschenkt, im Freizeitpark ist der zweite Eintritt gratis oder beim Shoppen gibt es satte Rabatte. Die 80 Gastronomie- und 91 Freizeitgutscheine bescheren nicht nur schöne Erlebnisse, sondern schonen auch den Geldbeutel. Der Wert der Gutscheine liegt bei mehreren Hundert Euro pro Buch. Bereits mit dem zweiten eingelösten Gutschein hat sich die Anschaffung meist schon gelohnt.

Seite 5


Natur & Geologie

Herbst/Winter 2018/19

Natur & Geologie

Besucherbergwerk „Grube Bendisberg“ Osteifel. Das 3-Stollen Besucherbergwerk „Grube Bendisberg“ bietet fantastische Einblicke ins Innere der Erde und ist zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis. Hier wurde früher auf insgesamt fünf Ebenen Erz abgebaut. In mehreren Jahren Bauzeit wurden die engen Stollen, Sprengstoff- und Haspelkammern, Schütten und Erzgänge für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht und können nun, als einmaliges Erlebnis für Jung und Alt, auf

Foto: Touristik-Büro Vordereifel drei verschiedenen Ebenen bei unterschiedlichen Führungen besichtigt werden. Auf alle kleinen Gäste wartet eine Fahrt mit der Lore, die „Zwergensuche“ oder der Besuch im Rätselstollen. Im Vorfeld können im Ausstellungsbereich Gesteine, Mineralien sowie historische Werkzeuge und Arbeitsweisen bestaunt werden. Alle Befahrungen erfolgen in Begleitung eines Grubenfüh-

rers inklusive Audiosystem und Geleucht. Die Bergmannshütte bietet hungrigen „Bergleuten“ eine typische Eifler Küche oder selbstgebackenen Kuchen. Besucherbergwerk Grube Bendisberg Tel. Bergwerk: 02655/962996 Tel. Bergmannshütte: 02655/962997 www.grube-bendisberg.de

Gut vorbereitet in den Camping-Urlaub Nordeifel. Jedes Jahr verbringen zahlreiche Campingfreunde ihren Urlaub in Deutschland. Für einen angenehmen Aufenthalt ist im Vorfeld die Auswahl des passenden Campingplatzes, je nach Lebenssituation und Anspruch, wichtig. Hilfe bei der Suche bieten die Campingverzeichnisse „Familienfreundliche Campingplätze“ (www.familienfreundl i ch e - c a m p i n g p l a e t z e . d e ) , „Barrierefreie Campingplätze“ (www.barrierefreie-campingplaetze.de) und „Hundefreundliche

Campingplätze“ (www.hundefreundliche-campingplaetze. de). Auf den übersichtlich gestalteten Seiten erhalten Campingliebhaber über die Schnellsuche mühelos eine Auswahl passender Plätze. Durch Angabe zusätzlicher Parameter, etwa ob ein Zeltplatz oder Mietobjekte wie Campinghütten oder Chalets gewünscht wird, lässt sich die Suche weiter eingrenzen. Bei den barrierefreien Campingplätzen fällt auf, dass selbst „softe“ Beeinträchtigungen berücksich-

tigt sind, so lassen sich auch der Verzicht auf allergieauslösende Pflanzen oder schadstoffarme Baumaterialien auswählen. Wer den passenden Campingplatz gefunden hat, kann über die hinterlegten Kontaktmöglichkeiten gleich für den gewünschten Zeitraum reservieren, bei einigen Plätzen auch verbindlich buchen. simply network informationsmanagement gmbh Tel.: 02274/706020 

Besucherbergwerk Fell - in die Seele des Schiefers eintauchen Südeifel. Täglich treffen wir auf „Schätze“ aus dem Bergbau. Das Salz liefert uns Würze, das Erdöl Benzin, die Kohle bringt Wärme und der Schiefer schützt unser Haus. Doch wo kommen all diese Schätze her? Gesteine und Metalle, Erdöl und Erdgas, Salz und Kohle liegen tief im Innern der Erde verborgen. Deshalb nennen wir sie Bodenschätze. Wie lernten die Menschen, diese Schätze zu finden, zu heben und zu nutzen? Man muss nicht um die halbe Erde reisen, um die Förderstätten zu besichtigen – auch bei

uns, sozusagen gleich um die Ecke, gab es Bergbau und gibt es Bergbautradition. Im Besucherbergwerk Fell erfahren die Besucher bei einer fachkundigen Führung viel Wissenswertes über den Dachschiefer, das sie bei einem Rundgang durch das Infozentrum und Museum vertiefen können. Dabei kommen die Themen Schieferbergbau früher/heute, Fledermäuse, Geologie bzw. Entstehung des Schiefers und Weinbau nicht zu kurz. Vorführungen der Schieferbearbeitung sowie spezielle Angebote für Kinder, Gruppen

und Schulklassen runden das Erlebnis ab. Außerdem besteht die Möglichkeit, an Wanderungen auf dem Grubenwanderweg bzw. an Weinproben im Bergwerk, Infozentrum und Museum teilzunehmen. Egal ob Familienausflug, Vereinsausflug, Betriebsausflug, Kindergeburtstag oder Wanderung, das Besucherbergwerk hat für jeden Geschmack das richtige Angebot im Programm. Besucherbergwerk Fell Tel.: 06502/988588 www.bergwerk-fell.de

Seite 6

Eifelblicke im Naturpark Nordeifel Südeifel. Den Blick schweifen lassen, Einblicke in Naturschutzgebiete bekommen und Fernsichten bis zu 50 km genießen: das alles garantiert Erholung und Entspannung. Mit den Eifelblicken hat der Naturpark Nordeifel ein Konzept geschaffen, in dem mehr als 60 Stationen zu Aussicht und Landschaftsgenuss einladen. Die eindrucksvollen Panoramablicke auf Orte, Seen, Flusstäler, Heiden und Moore vermitteln die Einzigartigkeit der Natur. Vor Ort zeigen Panoramatafeln alle sichtbaren Sehenswürdigkeiten, Orte und landschaftliche Besonderheiten. An vielen Stellen sind die Eifel-Blicke auch als barrierefreie Erlebnisstation eingerichtet. Im Prümer Land befinden sich 7 Eifelblicke, von denen jeder seine ganz besondere Aussicht hat. Der „Dreiländerblick“ bei Buchet bietet einen eindrucksvollen Fernblick über Bleialf und das Alfbachtal. Bei klarer Sicht reicht er bis zum Hohen Venn. „Am Apert“ bei Büdesheim sind die Prümer Kalkmulde, der Dup-

pacher Rücken und im Hintergrund die Höhenzüge des Islek und der Schneifel zu erkennen. Vom “ Katzenkopf“ bei Gondenbrett ist der gesamte Höhenzug der Schneifel zu sehen. „Auf dem Köpfchen“ bei Habscheid reicht der Blick vom Ourtal über das Alfbachtal bis zur Schneifel, über das Prümtal bis zur Prümer Kalkmulde. Am „Wanderparkplatz Nr. 23“ bei Oberlauch sieht man über das Nimstal bis zur Vulkaneifel, zum Salmwald und zum Hunsrück. Der Eifelblick „Schwarzer Mann“ bei Sellerich liegt in der Nähe des gleichnamigen Berges, der mit 697 m der höchste Punkt im Naturpark Nordeifel ist. Ein 40 m hoher Mobilfunkmast erwartet die Besucher bei Weinsheim „Zur Hardt“. Von der 25 m hohen Aussichtsplattform kann ein 360°-Rundumfernblick genossen werden. Tourist-Information Prümer Land Tel.: 06551/505 www.eifel-blicke.de www.ferienregion-pruem.de

Nationalpark Eifel Nordeifel. Inmitten des Naturparks Nordeifel befindet sich der Nationalpark Eifel, wo Natur Natur sein darf. Das Schutzgebiet hat eine Größe von 17.000 Fußballfeldern und wird zur Wildnis von morgen. Tagsüber haben Gäste bereits vielfältige Möglichkeiten, dieses besondere Gebiet näher zu erkunden. Besonders reizvoll ist die Nacht in der Erlebnisregion. Aufgrund der dünnen Besiedlung und der Philosophie, dass im Nationalpark Eifel die Natur sich selber überlassen wird, kann man aufgrund der geringen Lichtverschmutzung den Sternenhimmel, sogar die Milchstraße, in zahlreichen Nächten erblicken. Die Astronomie-Werkstatt „Sterne ohne Grenzen“ bietet in Vogelsang IP regelmäßig verschiedene Angebote wie Sternenwanderungen und Beobachtungen interessanter Himmelskörper an. Für

Nachtschwärmer und Tagträumer hat die Nordeifel Tourismus GmbH verschiedene Tages- und Mehrtagesangebote vorbereitet, die nach Lust und Laune individuell zusammengestellt werden können. Denn auch nach Einbruch der Dunkelheit sind besondere Erlebnisse in der Region möglich, etwa bei Nachtwanderungen, Tierbeobachtungen oder Rundgängen mit Nachtwächtern durch bekannte Eifelstädtchen. Einige Gastgeber haben sich zudem speziell auf Nachtschwärmer eingestellt. Weitere Informationen über den Sternenpark Nationalpark Eifel in der Sternenregion Eifel erhalten Interessierte in der Flyerkarte „Sternenpark Nationalpark Eifel“. Nordeifel Tourismus GmbH Tel.: 02441/994570 www.sternenpark-nationalpark-eifel.de

Eifeler Meeresstraße Nordeifel. 400 Millionen Jahre und mehr - Nettersheim ist "steinreich": In Nettersheim kann man Fossilien aus der Mitteldevonzeit finden. Der Raum Nettersheim lag damals südlich des Äquators in der sogenannten Eifeler Meeresstraße im Bereich eines flachen, warmen Meeres. Dieses Meer wurde von vielen, vor allem riffbildenden und riffbesiedelnden Organismen bewohnt. Deren versteinerte Überreste kann man heute in Nettersheim überall dort finden, wo offenes Gestein vorhanden ist. Den Besuchern des Naturzentrums Eifel werden die erdgeschichtlichen Zusammenhänge und die Besonderheiten der verschiedenen Erdzeitalter

durch die Fossiliensammlung im "Haus der Fossilien" und durch zahlreiche Veranstaltungsangebote (Fossiliensuche und -präparation) nahe gebracht. Darüber hinaus haben Gäste die Möglichkeit, auf dem unweit des Naturzentrums gelegenen Fossilienacker und an den vielen Stationen der Nettersheim Tour 1 selber fündig zu werden und über das Sammeln von Fossilien einen Einstieg in die spannende Erdgeschichte zu finden. Tourist-Information im Naturzentrum Eifel mit Nationalpark Infopunkt Tel.: 02486/1246 www.nettersheim.de www.naturzentrum-eifel.de


Natur & Geologie

Herbst/Winter 2018/19

EifelVital 2.0: Bad Münstereifel, Blankenheim und Nettersheim Nordeifel. Natur, Landschaft und das Erleben von beidem haben therapeutische Wirkungskraft auf das Wohlbefinden – dies ist wissenschaftlich erwiesen. Blicke in die weite Landschaft, das Plätschern eines Baches, ausgedehnte Wälder zum Spazierengehen – die Natur kann vieles zur Gesunderhaltung des Menschen beitragen. Im Projekt Eifel

Vital 2.0, das durch die Europäische Union, den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung sowie das Land Nordrhein-Westfalen gefördert wird, haben sich mehr als einhundert touristische Betriebe sowie Betriebe aus den Bereichen Sport, Therapie und gesundes Leben vernetzt und inspirieren mit vielseitigen, außergewöhnlichen gesundheitstou-

Die Erdgeschichte entdecken

ristischen Angeboten. Die Eifel Vital-Angebote laden ein, aktiv zu sein, sich verwöhnen zu lassen, Gemeinschaft zu erleben: Körper und Geist ganz einfach etwas Gutes zu tun und gesund zu bleiben. Eifel Vital Tel.: 02486/7893 www.eifel-vital.de

Wanderwelt Nordeifel

Vulkaneifel. Auch an regnerischen Tagen lässt sich die Geschichte der Erde und besonders die aufgewühlte Vergangenheit der Vulkaneifel bei einem Besuch in den Geo-Museen entdecken. Im Terranaut im Maarmuseum Manderscheid kann man wie dereinst Jules Verne zum Mittelpunkt der Erde reisen. Nachdem man eine silberne Röhre betreten hat, durchquert man in wenigen Minuten harte Gesteinsschichten und glühende Lavaströme. Alles rund herum vibriert und ganz am Ende wird man wie eine Aschewolke wieder vom Vulkan ausgespuckt. Schwerpunkt der Ausstellung sind aber die Augen der Eifel, die Maare. Hautnah erlebt man die Entstehung eines Maares mit und erlebt dessen Verlandung. Höhepunkt und berühmtester Bewohner des Museums ist jedoch das Eckfelder Urpferdchen. Das fast 45 Mio. Jahre alte, vollständig erhaltene Skelett stammt aus dem benachbarten Eckfelder

Trockenmaar. Ebenso interaktiv ist das Vulkanhaus in Strohn. Hier beginnt das Abenteuer schon vor der Tür. Mit viel Liebe zum Detail wurde hier ein Wasserlauf angelegt, der die einzelnen Stationen der Erdgeschichte symbolisiert. Drinnen wird die Erde anhand eines Pfirsichs erklärt und in speziell eingerichteten Erlebnisräumen können die Besucher alles zum Thema Vulkanismus erfahren. Wissenschaft zum Anfassen und Erleben. Im Eifel-Vulkanmuseum in Daun können große und kleine Vulkanologen den Ausbruch eines Vulkans hautnah miterleben. Sie müssen nur vorher ein paar Mal auf ein Pedal treten. Auf Infotafeln werden beispielsweise die Zusammenhänge zwischen Kontinentaldrift und der Entstehung des Eifel-Vulkanismus anschaulich erläutert.

Nordeifel. Anregungen für erlebnisreiche Spaziergänge und Wanderungen in der Nordeifel liefert der 48-seitige Pocketguide „Nordeifel Touren“. Darin werden 21 Tourenvorschläge ausführlich vorgestellt. Als Beispiele sind der Klüttenweg bei Weilerswist, der Bergbauhistorische Wanderweg in Mechernich, der Moorpfad in Dahlem und der Eisvogel-Wanderweg bei Hellenthal genannt. In dem Pocketguide werden die Touren mit allen wissenswerten „Wander“-Informationen wie Wegbeschreibung, Anreisehinweisen, Karten, etc. beschrieben. So kann die nächste Tour schon zu Hause optimal geplant werden. Der kostenlose Pocketguide „Nordeifel Touren“ ist erhältlich bei der Nordeifel Tourismus GmbH und den TIs in der Region.

GesundLand Vulkaneifel Tel.: 06592/951370 www.gesundland-vulkaneifel.de

Nordeifel Tourismus GmbH Tel.: 02441/994570 www.nordeifel-tourismus.de

Natur aktiv erleben

Hochmoor Bragphenn bei Ormont

Vulkaneifel. Bestimmte LandVulkaneifel. 1,5 km südlich gische Lehrpfad vermittelt seinen schaften und Orte haben eine von Ormont liegt das Brag- Besuchern einen umfassenden besonders wohltuende Wirkung phenn. Ein Hochmoor, entstan- Eindruck von der Lebensweise auf Menschen. Diese Wirkung den vor etwa 7000 Jahren. Hier der Eifeler Bevölkerung in den findet sich in der Vulkaneifel so findet man seltene Pflanzen wie letzten 200 Jahren, von regionalstark, dass sie mittlerweile als Wollgras, Arnika, Moosbee- typischen Landnutzungsformen therapeutische Landschaft gilt. re, Atlantische Glockenheide, und von deren Auswirkungen Wer selbst einmal die ursprüng- Sumpfblutauge, Sonnentau und auf das heutige Artenpotential liche Lebenskraft der Erde entde- Orchideen. Im 19. Jh. wurde im und Landschaftsbild. cken will, der sollte sich bei einer Hochmoor Torf gestochen, der Führung mit einem Landschafts- einen bedeutenden Absatz fand. Tourist-Information therapeuten oder Entspannungs- Ein Knüppeldamm ermöglicht AktivLand Eifel coach anmelden. Die ausgebil- eine gefahrlose Erkundung des Tel.: 06597/16500 deten Spezialisten helfen dabei, Moorgebiets. Der Dorfökolo- www.aktivland-eifel.de die Besonderheiten der Natur zu entdecken, einen Moment innezuhalten und zu entschleu- Eifeler Fossilien- und Mineralienbörse nigen. Alle Führungen sind auf Nordeifel. Nach dem großen und Schmucksteinen, darunter der Homepage des GesundLand Erfolg in den letzten Jahren fin- z.B. auch Fossilien aus der Eifel Vulkaneifel mit ausführlichen det am Sonntag, 7.10., die 6. Ei- sowie Therapie- und WellnessBeschreibungen aufgeführt. feler Fossilien- und Mineralien- steine, an. Natürlich kann man börse im Naturzentrum Eifel in auch wieder Fossilien des Eifeler GesundLand Vulkaneifel GmbH Nettersheim von 10 bis 17 Uhr Devonmeeres „veredeln“. Hier Tel.: 06592/951370 statt. Das Angebot an Fossilien, kann man selbst Hand anlegen www.gesundland-vulkaneifel.de Mineralien und Edelsteinen und z.B. vorgesägte Bödenscheint unbegrenzt. Noch nie oder Runzelkorallen schleifen gab es ein solch umfassendes und polieren und damit die Wissen über deren Entstehung, eindrucksvollen Kalkgerüste Wachstum und Verwandlung. deutlich sichtbar machen. Der Das Naturzentrum Eifel präsen- Eintritt ist frei. tiert Fossilien und Mineralien aus der ganzen Welt in seinen Tourist-Information im Ausstellungen. Während der Naturzentrum Eifel mit Börse bieten darüber hinaus Nationalpark Infopunkt etwa 30 Aussteller ihr umfang- Tel.: 02486/1246 reiches Angebot an Fossilien, www.nettersheim.de Foto: Dominik Ketz Mineralien, Kristallen, Edel- www.naturzentrum-eifel.de

Seite 7

27. März – 01. November • Dienstag bis Sonntag und alle Feiertage von 10.00 bis 18.00 Uhr • Montag Ruhetag


Winter & Weihnachten

Herbst/Winter 2018/19

Winter & Weihnachten

Mosel-WeinNachts-Markt Traben-Trarbach Südeifel. Bereits zum 8. Mal öffnen sich in diesem Jahr die Kellertüren der Traben-Trarbacher Unterwelt. Denn dann findet vom 23.11. bis zum 1.1. der Mosel-Wein-NachtsMarkt statt. Aussteller bieten in verschiedenen Weinkellern Schmuck, Wein, Wellnessprodukte, Geschenkartikel, kulinarische Spezialitäten u.v.m. an. Schon beim Betreten dieser teilweise aus dem 16. Jh. stammenden Keller strömt einem der behaglich warme Duft von Glühwein, gebrannten Mandeln und Tannengrün entgegen. Draußen begeistern die Schlittschuhbahn

Foto: Baumann Fotografie_Jan-Gerrit Baumann und ein breit gefächertes Kulturprogramm. Um 18 Uhr wird am 23.11. der Markt mit einem Umzug regionaler Vereine sowie Gruppen und dem Auftritt des Musikvereins Traben-Trarbach an der Schlittschuhbahn eröffnet. Am 09.12., 17 Uhr, lädt das Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz zu einem Konzert in die Lorettahalle ein. Das Wittener Kindertheater erzählt am 16.12., 15 Uhr, in der Lorettahalle die Geschichte von Sterntaler nach den Brüdern Grimm. Das Kabarett- und Comedyduo Weibsbilder geht am

21.12., 20 Uhr, in der Lorettahalle auf Single-Kreuzfahrt. Zu einem Folk-Rocksong-Liederabend lädt die Band Goldrush am 27.12., 20 Uhr, im Weingut Emil Franz ein. Öffnungszeiten: 23.11. bis 16.12. Fr bis So: 11 bis 21 Uhr; 20.12. bis 1.1. täglich 11 bis 21 Uhr; 31.12. 11 Uhr bis 16 Uhr; 25.11., 24. + 25.12. geschlossen. Tourist-Information Traben-Trarbach Tel.: 06541/83980 www.traben-trarbach.de www.mosel-wein-nachts-markt.de

Adventliche Burgstraße in Oberkail

Adventszeit in Mayen

Südeifel. Die Gemeinde Oberkail erstrahlt vom 08. bis 09.12.2018 in weihnachtlichem Lichterglanz. Zum Bummeln lädt die festlich geschmückte Burgstraße ein. Dort stehen viele historische Gebäude, die dem Markt den unverwechselbaren heimeligen Flair geben. Im romantischen Ambiente von Scheunen, alten Gebäuden und Weihnachtsmarkthäuschen bieten über 40 Aussteller, ausgefallene Geschenk-

Osteifel. Am ersten Adventswochenende wird es in Mayen weihnachtlich. Der Start in die Adventszeit ist auf der Genovevaburg mit dem Entzünden der großen Kerze (Beleuchtung des Goloturms) verbunden mit einem Feuerwerk und der Eröffnung des Adventsmarktes in der Genovevaburg. Vom 30.11. bis 23.12. erwartet die Besucher an jedem Adventswochenende ein attraktives Angebot an Weihnachtsständen. Ergänzt durch ein umfangreiches, weihnachtliches Programm mit vielen Aktionen und Attraktionen. An den Ständen rund um den Marktbrunnen findet man allerlei weihnachtlichen Baumschmuck, Handwerk, aber auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Und wer noch auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken ist, der sollte sich den 13.12. vormerken. Denn dann kann man bis 22 Uhr beim Christmas-Shopping einkaufen.

Foto: Kreutz

ideen und wunderschöne Unikate an. Das Angebot umfasst liebevolle Näharbeiten, Filzobjekte, Papierarbeiten, Nützliches aus Holz, Leckereien aus der Küche, altes Leinen neuentdeckt, Dekorationen aus verschiedenen Materialien und vieles mehr. Darüber hinaus laden Essens- und Getränkestände zum Verweilen ein. Ortsgemeinde Oberkail Tel.: 06567/960282

Tourist-Information Mayen Tel.: 02651/903004 www.mayenzeit.de

Seite 8

Märchenhafte Burgweihnacht Nordeifel. Märchenhafte Weihnachten zaubert die Patricia Gräfin Beissel GmbH an allen vier Adventswochenenden auf der mittelalterlichen Burg Satzvey. Das gesamte Burggelände wird in warmen Lichterglanz gehüllt, während der Duft von Gewürzen und süßen Leckereien die Luft erfüllt. Riesige Sterne, bunte Kugeln und silberne Eiszapfen tauchen die historische Wasserburg in ein zauberhaftes Ambiente. Das mittelalterliche Krippenspiel und der traditionelle Handwerkermarkt bieten für die ganze Familie Unterhaltung. Auch in diesem Jahr heißt die Werkstatt des Weihnachtsmanns wieder alle Kinder herzlich willkommen. Hier können die Kleinen basteln oder ihren persönlichen Wunschzettel gestalten, um ihn so dann dem Weihnachtsmann zu übergeben. Samstags um 15 Uhr füllt der Nikolaus den mitgebrachten Stiefel der Kinder. Mehrmals täglich wird im weitläufigen Burgpark ein historisches Krippenspiel präsentiert, welches in seiner

detaillierten Gestaltung und mit aufwendigen Kostümen dem der Stauferzeit nachempfunden ist. In lebendigen Szenen wird hier die Weihnachtsgeschichte auf Latein und Mittelhochdeutsch erzählt und nachgespielt: mit Glockengeläut und Proklamationen in deutscher Übersetzung. Zahlreiche Händler und Handwerker bieten auf dem Weihnachtsmarkt ihre Waren feil. Ob handgemachtes Holzspielzeug, Christbaumschmuck oder Weihnachtskrippen, aber auch Seifen und Räucherwerk – der Besucher findet alles, was das Herz erfreut. Zur Stärkung werden kulinarische Spezialitäten aus der Region angeboten. Termine: 1./2.12., 8./9.12., 15./16.12., 22./23.12.,samstags von 12 bis 20 Uhr und sonntags von 12 bis 19 Uhr, Krippenspiel mehrmals täglich. Tageskasse: Erw. 8 €, Jugendliche, Schüler, Studenten 6,50 €, Kinder (4-12 J.) 4 €, Kinder unter 4 J. frei. Familienkarte (2 Erw., 2 Kinder): 21 €. www.burgsatzvey.de

Advent für alle Sinne Nordeifel. Das LVR-Freilichtmuseum Kommern lädt am 1. und 2.12., jeweils von 10 bis 18 Uhr, zu einem besonderen Fest ein, dem "Advent für alle Sinne". Die Gäste tauchen ein in frühere Zeiten und erhalten einen Einblick, wie sich bäuerliche Familien einst auf Weihnachten vorbereiteten. So erklingt in den Bauernstuben der Museumshäuser vorweihnachtliche Hausmusik, es wird mit den Gästen gemeinsam gesungen und es werden Geschichten erzählt. Auch in der alten Kapelle können Besucherinnen und Besucher mit der "Bäuerin" Adventlieder singen. Kinder können in einer Bastelstube Weihnachtsschmuck und kleine Geschenke herstellen und die Erwachsenen können sich in der alten Dorfschule in alter Schönschrift für die Weihnachtspost üben. Für die klassischen Adventdüfte sor-

gen Bratäpfel, Spekulatius und Printen aus den Museumsbacköfen. In den niederrheinischen Gehöften des Museums bereiten Hauswirtschafterinnen heiße Maronen, Honigkuchen und Feuerzangenbowle zu. Besenbinder, Mausefallenmacherin, Schmied und viele andere Handwerker zeigen ihre traditionellen Fertigkeiten. Laternenführungen bieten jeweils um 16.30 Uhr Gelegenheit, die historischen Museumsdörfer einmal in ganz anderem Licht zu erleben. Im und vor dem historischen Tanzsaal aus Pingsdorf gibt es einen kleinen Advent-Markt mit handverlesenen Angeboten: Täschner, Buchbinderei, Handgestricktes, Adventskranzbinderei und vieles mehr. LVR-Freilichtmuseum Kommern Tel.: 02443/99800 www.kommern.lvr.de

Lichterglanz-Kunsthandwerk-Köstlichkeiten Vulkaneifel. Am 8. und 9.12., erstrahlt die Unterburg Lissingen wieder in weihnachtlichem Lichterglanz. Im romantischen Kylltal gelegen bietet die ehemalige Wasserburg mit ihrem tollen Ambiente den idealen Ort für einen stimmungsvollen Weihnachtsmarkt. In altem Gemäuer bieten viele einheimische Kunsthandwerker ihre weihnachtlichen Produkte an: Floristik, Schmuck in allen Variationen, Weihnachtskarten, Felle, Krippen, Lichterbögen, Liköre, Weine, Honig u.v.m. sind im Angebot. Einem Schmied, Korbflechter, Goldschmied, u.v.a. kann man bei der Arbeit über die Schulter schauen. Die gesamte Burganlage duftet nach weihnachtlichem Gebäck, Waf-

feln, typisch Eifler Gerichten, Glühwein und Reibekuchen. Die Turmbläser erfreuen die Besucher mit ihrer Musik am Sa. und So. jeweils um 16 Uhr und auf die Kinder wartet so manche Überraschung. Der Weihnachtsmarkt ist am 8.12., von 11 bis 20 Uhr, und am 9.12., von 11 bis 18 Uhr, geöffnet. Der Eintritt beträgt für Erwachsene 2 €., Kinder bis 12 J. haben freien Eintritt. Ein Busshuttle von der Bundeswehrkaserne in Lissingen bis zur Unterburg Lissingen bringt die Besucher entspannt zum Weihnachtsmarkt. Anita Niesen und Wolfgang Bonefas Tel.: 0176/78507407 www.unterburg-lissingen.de


Winter & Weihnachten

Herbst/Winter 2018/19

Nordeifel. Für seinen historischen Stadtkern, aus Fachwerkhäusern und mittelalterlichen Straßenzügen, ist Bad Münstereifel bekannt und berühmt. Ganzjährig ist die Stadt ein beliebtes Ausflugs-, Urlaubs- und Einkaufsziel. Besonders gefragt ist das Städtchen in der Vorweihnachtszeit. Dann nämlich sind Buden und Verkaufsstände des Bad Münstereifeler Weihnachtsmarktes wie Perlen entlang der Erft aufgereiht. Adventliche Klänge und weihnachtliche Düfte, leicht untermalt vom leisen Flüstern der Erft, beleben dann die Altstadt ebenso wie die vielen Besucher/-innen. Die Nachfrage nach dem Bad Münstereifeler Weihnachtsmarkt steigt stetig,

Stefan's Basar

Nordeifel. Bereits zum 13. Mal findet „Stefan’s Basar“ zur Vorweihnachtszeit im Dorfgemeinschaftshaus in Bad MünstereifelMahlberg statt. Los geht´s am 23.11., um 9 Uhr. Wie in jedem Jahr haben der 19-jährige Stefan mit seiner Familie, zahlreichen Freunden und Helfern - getreu nach dem Motto „Kinder basteln für Kinder“- ein buntes Angebot an Geschenkideen, zahlreichen Holzarbeiten und vorweihnachtlicher Dekorationen geschaffen. Der Erlös des Basars wird wie in den Jahren zuvor ausschließlich für die Unterstützung von krebskranken Kindern eingesetzt. Stefan war vor mehr als zwölf Jahren selbst an Leukämie erkrankt und damals vom Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugend-

sodass er in diesem Jahr als Wintermarkt vom 4. Advent bis zum 30.12. ausgedehnt wird. Beliebt ist der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt auch in Verbindung mit einer Stadtführung und einer anschließenden Weihnachtsfeier. Folgende Termine sollte man sich merken: Eröffnung des Weihnachtsmarktes 23.11., Basar des Erzbischöflichen St.-AngelaGymnasiums 30.11. u. 01.12., Lichterfest u. verkaufsoffener Sonntag am 09.12., Lange Nacht mit Einsatz eines Sonderzuges der DB am 15.12. Tourist-Information Bad Münstereifel Tel.: 02253/542244 www.bad-muenstereifel.de

liche an der Universitätsklinik Bonn unterstützt worden. Daher war es für Stefan und seine Helfer selbstverständlich, dass in den vergangenen Jahren der komplette Erlös von weit über 50.000 Euro ebenfalls zur Unterstützung krebskranker Kinder gespendet wurde. Im Mittelpunkt stehen die vielen festlichen Adventskränze, weihnachtlichen Türkränze und Gestecke, die Stefan und seine Helfer auch gerne nach speziellen Wünschen der Kaufinteressenten erstellen. Zur Mittagszeit werden Reibekuchen und Eintopf serviert. Nachmittags werden Kaffee, Waffeln und Kuchen zur Stärkung angeboten. Kurt Reidenbach Tel.: 02257/959495

Krippenweg Lutzerath Vulkaneifel. Schon seit 2009 wird in Lutzerath alljährlich rund um die Weihnachtszeit ein Krippenweg ausgewiesen. Anwohner stellen vor ihren Häusern oder hinter Glasfenstern Krippenszenen dar. Die Mehrheit ist selbst entworfen, gebastelt und gebaut. Den „Künstlern“ wird bei der Gestaltung freie Hand gelassen, sodass eine erstaunliche Vielfalt entstanden ist. Besucher können eine Wurzelkrippe neben Holz-, Stroh- und Metallfiguren

bewundern und sogar eine Krippe mit lebenden Tieren. Im Eingang der Pfarrkirche St. Stephanus Lutzerath sind diese Krippen mittlerweile fotographisch ausgestellt, aber mehr Spaß macht es natürlich, die Krippen auf dem kleinen Weg in der Weihnachtszeit selbst zu entdecken. GesundLand Vulkaneifel GmbH Tel.: 06592/951370 www.gesundland-vulkaneifel.de

Vulkaneifel. Die Hocheifel lädt zu wunderbaren Spaziergängen durch verschneite Landschaften und auch aktivem Wintervergnügen ein. In Jammelshofen, unmittelbar an der Hohen Acht finden die Freunde des weißen Sports alles was das Herz begehrt: Abfahrtshänge für Anfänger und Fortgeschrittene mit Längen von 800 m und 400 m bei 100 m Breite und einem Gefälle von 30-35 %. Moderne Liftanlagen und maschinell präparierte Pisten runden das Angebot ab. Die Schlepplifte sind bei ausreichender Schneehöhe werktags von 13-17 Uhr und an den Wochenenden von 9-17 Uhr in Betrieb. Da es keine absolute Schneesicherheit gibt,

geschilderten Wanderwegen an der weißen Pracht erfreuen. Ein zweites Wintersportgebiet direkt bei Prüm gelegen ist die 570 m hohe “Wolfsschlucht“. Dieses Gelände bietet zwei Abfahrtspisten, einen Schlepplift sowie Rodelmöglichkeit. Hier werden zur Verbesserung der Pistenqualität Schneekanonen eingesetzt. Für die Langläufer gibt es beschilderte und gespurte Langlaufloipen. Tourist-Information Prümer Land Tel.: 06551/505 www.ferienregion-pruem.de

re den Kleinen Spaß. Ski- und Winterwanderungen durch verschneite Eifelwälder erfreuen sich insbesondere denen, die ein ruhiges und entspanntes Wochenende verbringen wollen. Ein besonderes Highlight ist hier ein Spaziergang zum „Kaiser-Wilhelm-Turm“ auf der Hohen Acht mit einer phantastischen Aussicht.

bietet die Ortsgemeinde Kaltenborn deshalb den Service eines Schneetelefones an. Unter der Rufnummer 02691/7741 oder im Internet erhält man tagesaktuelle Informationen über Wettersituation, Schneelage und Liftbetrieb. Vielfältige Langlaufmöglichkeiten in gespurten Loipen findet man im Langlaufgebiet „Lützelacht“. Die Loipe besteht aus verschiedenen, miteinander verbundenen markierten Spuren von 3, 5 und 7 km Länge. Eine Langlaufschule mit DSV-geprüften Lehrwarten erteilt an den Wochenenden nach vorheriger Absprache (Tel.: 02691/2519) Unterricht. Kinderfreundliche Rodelbahnen machen insbesonde-

www.kaltenborn-eifel.de

Foto: Danny Schmitz

Weihnachtsmarkt in Bad Münstereifel vom 23.11. bis 23.12.2018 danach vom 27. bis 30.12.: Wintermarkt

Festliche Düfte und adventliche Klänge laden ein ins romantische Kleinod an der oberen Erft. Mo.–Do. 13.00 bis 19.00 Uhr Fr.–So. 11.00 bis 20.00 Uhr (Am 25.11. – Totensonntag – bleibt der Markt geschlossen) St.-Angela-Basar am 01. und 02.12. Verkaufsoffener Sonntag von 13.00 bis 18.00 Uhr am 09.12. Lange Nacht mit Late-Night-Shopping bis 22.00 Uhr am 16.12. Achtung! Sonderzug zum Late-Night-Shopping!

*

23.11.2018 – 01.01.2019

www.bad-muenstereifel.de

Der 8. Weihnachtsmarkt in der Traben-Trarbacher Unterwelt *immer an den Wochenenden und an Sonderöffnungstagen

Monat

Mo Di Mi Do Fr Sa So

Nov 18

23 24 25

Nov | Dez 18 26 27 28 29 30 1 4

5

6

7

8

2

Dez 18

3

Dez 18

10 11 12 13 14 15 16

Dez 18

17 18 19 20 21 22 23

9

Dez 18

24 25 26 27 28 29 30

Dez 18 | Jan 19 31 1 11.00 - 21.00 Uhr

WEINBERGS-, KELLERGERÄTE- UND TANNENBAUMAUSSTELLUNG

Das Prümer Land alpin Südeifel. In der kalten Jahreszeit freuen sich die Wintersportler aufs Skifahren in der Eifel. 14 km nordwestlich von Prüm befindet sich eines der beliebtesten Wintersportgelände der Eifel, der „Schwarze Mann“. Zwei gewalzte Abfahrtspisten mit 700 und 800 m Länge, zwei Schlepplifte, und eine 450 m lange, ausgebaute Rodelbahn mit Rodelschlepplift locken Besucher von überall her. Für Langlauffans sind beschilderte und gespurte Loipen vorhanden, auch Wanderer können sich auf gut aus-

Wintervergnügen in der Hocheifel

ÖFFNUNGSZEITEN

Weihnachts- & Wintermarkt Bad Münstereifel

Seite 9

11.00 - 16.00 Uhr

geschlossen

SCHLITTSCHUHBAHN ÖFFNUNGSZEITEN 23. Nov. 2018 bis 16. Dez. 2018 Fr.: 15.00 Uhr – 20.00 Uhr 11.00 Uhr – 21.00 Uhr Sa. – So.: 20. Dez. 2018 bis 01. Jan. 2019 wochentags: 15.00 Uhr – 20.00 Uhr Sa. – So., Feiertag: 11.00 Uhr – 21.00 Uhr 25. Nov., 24. und 25. Dez. 2018: geschlossen Sonderöffnungszeiten: 31. Dez. 18: 11.00 Uhr – 16.00 Uhr und 20.00 Uhr – 02.00 Uhr

Fotos: 1.© G. Weyrich, 2.© Baumann Fotografie // Jan-Gerrit Baumann; Layout/ Design: www.blickfang-werbung.info Weitere Informationen sowie das vollständige Programm erhalten Sie bei: Tourist-InformationTraben-Trarbach | Am Bahnhof 5 | 56841Traben-Trarbach | Tel. +49 (0)6541 8398-0 info@traben-trarbach.de | www.traben-trarbach.de | www.mosel-wein-nachts-markt.de | www.facebook.com/MoselWeinNachtsMarkt


Winter & Weihnachten

Herbst/Winter 2018/19

Adventszauber in Münstermaifeld Osteifel. Vor der Kulisse der imposanten Stiftskirche lockt der Münstermaifelder Adventsmarkt am 01.12. im Rosengarten. Umgeben von den historischen Gebäuden der Propstei laden Stände zum Genießen, Stöbern und Kaufen ein. Die Besucher finden dort neben kulinarischen Spezialitäten, wie Döppekuchen, Weihnachtsstollen, Glühwein

und Gebäck, natürlich auch weihnachtliche Deko- und Geschenkartikel. Die Stadtkapelle trägt wieder zur vorweihnachtlichen Stimmung bei. Während des Adventsmarkts öffnen auch die Tourist-Information und das Archäologische Museum Maifeld in der Propstei II ihre Türen. Unter dem Motto „Reichtum. Macht. Seelenheil“ lädt das Mu-

Bitburger Weihnachtsmarkt Südeifel. Der Duft von Glühwein, glanzvolles Licht und festliche Stimmung: Der Bitburger Gewerbeverein lädt zu einem Besuch auf den Bitburger Weihnachtsmarkt ein! Das Organisationsteam wird wieder einmal für Überraschungen mit Musik und weihnachtlichen Aktionen sorgen. Die Weihnachtshäuschen mit ihren Geschenkideen und kulinarischen Angeboten sind vom 05. bis zum 16. Dezember am Spittel geöffnet. Auf der Bühne finden an vielen Tagen Darbietungen und Musikauftritte statt. Gerade für die kleinen Besucher

Kakushöhle

Nordeifel. Vom 01.-02.12. hüllt sich der Platz vor der Kakushöhle in weihnachtliches Flair. In 20 Weihnachtsbuden wird Kunsthandwerk aus der Region u.v.m. angeboten. Besonders stimmungsvoll geht es zu, wenn bei Einbruch der Dämmerung die Felsformation in Licht getaucht wird und eine malerische Kulisse zeigt. Für weihnachtliche Klänge sorgen Chöre & Musikvereine

gibt es viel zu entdecken. Natürlich kommt auch der Nikolaus nach Bitburg und das Bitburger Christkind verteilt tolle Geschenke und Einkaufsgutscheine an die glücklichen Gewinner der großen Weihnachtsverlosung. Ein Bummel über den Bitburger Weihnachtsmarkt versüßt die vorweihnachtliche Zeit und stimmt auf den festlichen Weihnachtsabend ein. Also, einfach vorbei kommen und die Weihnachtszeit in der Bitburger City genießen!

die abwechslungsreiche Monrealer Geschichte eintauchen oder beim Bummel durch die schmalen Gässchen entspannen. In einer ganz besonderen vorweihnachtlichen Atmosphäre, findet am 15. und 16.12. der urige Adventsmarkt mit regionalen Handwerkern und Künstlern, einer lebenden Krippe und kulinarischen Genüssen auf dem Monrealer Marktplatz statt. Touristik-Büro Vordereifel Tel.: 02651/800995 www.vordereifel.de

Weihnachtsmärchen auf Schloss Malberg Südeifel. Das Schloss Malberg liegt traumhaft idyllisch auf einem Bergsporn im Kylltal. Mit seinem besonderen Flair ist es die perfekte Kulisse für den Malberger Weihnachtsmarkt, der vom 24. bis 25.11. von der Theatergruppe Malberg organisiert wird. Im Innenhof des romantischen Schlosses sowie in ausgewählten Räumen der Schlossanlage bieten Aussteller Schmuck, Kunsthandwerk, Gebasteltes, Leckereien u.v.m. an, während verschiedene musikalische Einlagen die weihnachtliche Atmosphäre komplet-

Südeifel. Am 01. & 02.12. lädt würdigen Gebäuden und Ständer Gewerbeverein Dudeldorf den, die Handwerkskunst, Strickwieder zu seinem Weihnachts- waren, Schmuck, Weihnachtsmarkt ein. Mehr als 100 Aussteller dekoration und vieles mehr anbieten jedes Jahr ein abwechs- bieten. Auch in den restaurierten lungsreiches, weihnachtliches Innenräumen der Burg locken Angebot in historischem Ambien- weitere Stände zum Bummeln te. Darum wundert es nicht, dass und Stöbern. Natürlich ist auch Tourist-Information Maifeld der Dudeldorfer Weihnachts- für das leibliche Wohl mit BratTel.: 02605/9615029 markt mit zu den beliebtesten wurst, Suppe, süßen Leckereien www.maifeldurlaub.de Märkten des Bitburger Landes und Reibekuchen bestens gesorgt. zählt. Für das besondere Flair Adventlicher Stiftsberg sorgt der festlich-geschmückte Gewerbeverein Dudeldorf e.V. historische Ortskern mit seinen Tel.: 06565/2255 Südeifel. Das einmalige Amurigen Scheunen, Kellern, altehr- www.gewerbeverein-dudeldorf.de biente im Kreuzgang der Stiftskirche lockt am 15. und 16.12. mit schönen Ständen, an denen es Martinszug in Fuchshofen - 09.11.2018 Handwerkliches, Künstlerisches Vulkaneifel. Alle Häuser in es am Martinsfeuer einen Weckund Selbstgemachtes zu bestau- Fuchshofen sind während des mann. Nach dem Umzug findet nen und zu kaufen gibt. Der Erlös Martinszug mit bunten Lichtern im Gemeindehaus eine Martinsgeht an die Stiftskirche. geschmückt. Der Umzug begin- verlosung statt. nt in der Dorfmitte, Soldaten in Förderverein Stiftskirche Kyllburg schillernden Rüstungen sowie die TI Hocheifel-Nürburgring Tel.: 06563/2217 Limbachtaler Musikanten beglei- Tel.: 02691/305122 www.stiftskirche.kyllburg.net ten St. Martin. Für alle Kinder gibt www.hocheifel-nuerburgring.de

auf der idyllischen Naturtribüne. Sonntagnachmittag sind besonders die Kinder zur Nikolausfeier mit Weihnachtsgeschichten eingeladen. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Beginn Sa. 13 Uhr, So. 11 Uhr.

Uriger Adventsmarkt in Monreal Osteifel. Monreal bietet, als ehemalige Tuchmacherstadt, nicht nur wunderschöne Fachwerkbauten, die zwei malerischen Burgruinen Löwenburg und Philippsburg sowie das Flüsschen Elz, sondern auch Rad- und Wanderwege wie den Eifel-Schiefer-Radweg oder den Traumpfad „Monrealer Ritterschlag“ inmitten unberührter Natur. Besonders sehenswert ist im historischen Ortskern das Viergiebelhaus, in dem man auch den Bund der Ehe schließen kann. Interessierte können bei einer Ortsführung in

Weihnachtsmarkt in Dudeldorf seum im Gewölbekeller dazu ein, tiefer in die Geschichte des Maifelds einzutauchen. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht der Fund eines fränkischen Gräberfeldes auf dem Vorplatz der Münstermaifelder Stiftskirche.

Bitburger Gewerbeverein www.weihnachtsmarkt-bitburg.de

Touristik-Agentur Mechernich e.V. Tel.: 02443/494321 www.mechernich.de

tieren. Neben dem Besuch des Marktes lohnt ein Bummel durch den „Eisernen Garten“ und den „Runden Garten“, von dem ein herrlicher Panoramablick ins Kylltal möglich ist. In der Schlosskapelle laden Kaffee und Kuchen zum Verweilen ein. Während des Weihnachtsmarkts ist ein kostenloser Shuttleservice ab dem Sportplatz in Malberg (Finstinger Str.) eingerichtet. Der Eintritt zum Weihnachtsmarkt kostet 2 Euro. Theaterverein Malberg Tel.: 06563/962599

Seite 10

...bis April

Eissporthalle Bitburg

Güterstraße 7, 54634 Bitburg, Tell. (06561) 8447, Fax (06561) 12647, eissporthalle-bitburg@t-online.de, www.eissporthalle-bitburg.de

Öffnungszeiten Mo*, Di - Fr 8.30 Di, Do 14.00 Mi 14.00 Fr, Sa 14.00 So 10.00

- 12.30 Uhr - 19.00 Uhr - 20.00 Uhr - 22.00 Uhr - 18.00 Uhr

*nach Anmeldung


MARKEN-ERLEBNISWELT

Bitburger mit allen Sinnen erleben Besuchen Sie die Bitburger Marken-Erlebniswelt

Die Bitburger Brauerei, 1817 in der Südeifel gegründet, zählt mit einem jährlichen Ausstoß von rund vier Millionen Hektolitern zu den bedeutendsten Premium-Brauereien Deutschlands. Eintrittspreise Erwachsene: Kinder (bis 12 Jahre): Jugendliche (12 bis 15 Jahre): Schüler, Studenten, Auszubildende, Zivil- und Wehrdienstleistende (ab 16 Jahre):

9€ Eintritt frei 4€

Sehen, hören, fühlen, riechen und schmecken Sie, was unser Bitburger Premium Pils so besonders macht. Wir zeigen Ihnen, wie das meistgezapfte Bier Deutschlands entsteht.

7€

Öffnungszeiten Sommer (1. April – 31. Oktober) Dienstag bis Freitag: Führungen von: Samstag: Führungen von: Sonntag und an Feiertagen: Führungen von:

10:00 bis 17:00 Uhr 10:00 bis 15:00 Uhr 10:00 bis 18:00 Uhr 10:00 bis 16:00 Uhr 11:00 bis 16:30 Uhr 11:00 bis 15:00 Uhr

Winter (1. November – 31. März) Dienstag bis Freitag: Führungen von: Samstag: Führungen von:

11:00 bis 17:00 Uhr 11:00 bis 15:00 Uhr 11:00 bis 18:00 Uhr 11:00 bis 16:00 Uhr

In einer Führung durch die Bitburger Marken-Erlebniswelt können Sie Bitburger mit allen Sinnen erleben. In der Bit-Lounge haben Sie die Gelegenheit, sich mit einem fassfrischen Bitburger Premium Pils und einer Brezel zu stärken. Überzeugen Sie sich außerdem von unserem vielfältigen Angebot in unserem Bitburger Shop. Unsere Bitburger Marken-Erlebniswelt ist barrierefrei.

Bitte eingeschränkte Öffnungzeiten beachten. Wir bitten um vorherige Anmeldung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Bitburger Braugruppe GmbH Römermauer 3, 54634 Bitburg Telefon 06561 14-2497 E-Mail marken-erlebniswelt@bitburger.de Internet www.bitburger.de

Markenwelt_Eifel_Gaestejournal_Herbst_Winter_2018_2019_232x326+0.indd 1

17.07.18 12:56


Historisches & Orte

Herbst/Winter 2018/19

Historisches & Orte

Andernach Osteifel. Andernach, die über 2.000 Jahre alte Stadt am nördlichen Mittelrhein, wartet auch im Herbst und Winter 2018/19 wieder mit spannenden Attraktionen auf: Vom 28.09. bis 03.10. findet der traditionelle Michelsmarkt statt. Seit über 600 Jahren begeistert dieser Einheimische wie Besucher gleichermaßen. Fliegende Händler, Jahrmarkt und weitere Attraktionen sind in der Innenstadt zu finden. Der mit bis zu 60 m Ausbruchshöhe weltgrößte Kaltwasser-Geysir mit zugehörigem Geysir-Zentrum ist auch in diesem Jahr noch bis einschließlich 31.10. zu besuchen. Aus dem Programm der Stadtführungen bieten sich in der dunklen Jahreszeit insbesondere die „Fackelführung“ oder die Führung „Mit dem

Foto: Simon Schneider Nachtwächter unterwegs“ an. Auch die „Historische Spurensuche mit Krimiautor Andreas J. Schulte“ entfaltet in dieser Jahreszeit einen besonderen Reiz. Die einzelnen Führungsarten werden im Zeitraum September bis März an ausgewählten Terminen auch zur öffentlichen Teilnahme angeboten. Die Termine sind unter www.andernach-tourismus. de einsehbar. Als Etappenziel entlang des „Rheinburgenweges“ sowie mit zertifizierten Premium-Rundwanderwegen wie dem Traumpfad „Höhlenund Schluchtensteig Kell“ und dem Traumpfädchen „Kleiner Stern“, ergänzt um einige lokale Rundwanderwege, bietet Andernach auch für Wander-

Highlights im Schieferland Kaisersesch Vulkaneifel. Das Schieferland Kaisersesch hat viel zu bieten: Naturschönheiten, eine abwechslungsreiche Flora und Fauna sowie kulturhistorische Sehenswürdigkeiten laden zu einer Entdeckungsreise. Das Kloster und die Wallfahrtskirche Maria Martental mit einer über 800 Jahre andauernden Klostertradition gehören zu den bekanntesten und ältesten Sehenswürdigkeiten im Schieferland Kaisers-esch. Zahlreiche Pilgergruppen machen im Jahresverlauf Station in Maria Martental. Zwischen den drei Eifelorten Müllenbach, Laubach und Leienkaul liegt das beeindruckende Kaulenbachtal. Es gehörte einst zu den bekanntesten SchieferAbbaugebieten im linksrheinischen Schiefergebirge. Jetzt bietet es ein Rückzugsgebiet für seltene und gefährdete Tier- und

Pflanzenarten. In malerischer Kulisse thront die Burg Pyrmont auf einem mächtigen Schieferfelsen über dem rauschenden Wasserfall des Elzbaches. Das Wahrzeichen der Stadt Kaisersesch ist der schiefe Kirchturm der St. Pankratiuskirche aus dem 13. Jh. An die Zeit der Postillione, Kutschen- und Depeschenreiter, erinnert der im Jahr 2000 errichtete Depeschenreiterbrunnen auf dem Alten Postplatz. Die Wallfahrtskirche St. Maria oder auch Schwanenkirche in Roes genannt, sieht von außen sehr unscheinbar aus – doch scheint das Licht durch die Fenster so erstrahlt der Innenraum der Kirche in bunten Farben.

freunde einen idealen Ausgangspunkt. Vom 26.11. bis 23.12. findet auf dem historischen Marktplatz das Andernacher Weihnachtsdorf mit Lebender Krippe statt. Eine zünftige Hütte lädt zur Einkehr und in romantischen Holzhäuschen werden kulinarische Leckereien und Geschenkartikel zum Kauf angeboten. Höhepunkt der Veranstaltung ist der lebensgroße Krippenstall in welchem an allen vier Adventswochenenden jeweils freitags, samstags und sonntags um 15 und 18 Uhr die Weihnachtsgeschichte dargestellt wird. Andernach.net GmbH Tel.: 02632/9879480 www.andernach-tourismus.de

Seite 12

Schloss Malberg Südeifel. Zu den schönsten Bauwerken in der Südeifel gehört das Schloss Malberg. Die Erbauer des Schlosses verwirklichten mit der Anlage, die aus dem 16. und 18. Jahrhundert stammt, ihre Träume von einem südländisch anmutenden Arkadienbau, inspiriert von der Architektur des berühmten italienischen Architekten Andrea Palladio. Es war Anfang des 18. Jahrhunderts, als der Kölner Weihbischof Johann Werner v. Veyder dafür sorgte, dass barocke Pracht Einzug hielt. Zur märchenhaften Schlossanlage gehören u.a. eine Kapelle, das „Neue Haus“, das „Alte Haus“ und zwei wunderschön gestaltete Gärten, der „Eiserne Garten“ und der „Runde Garten“, der seine Gäste mit einem Panoramablick über das Kylltal belohnt. Heute wird das Schloss als Kultur- und Veranstaltungsstätte für Konzerte, Lesungen und Trauungen genutzt. Leicht erreichbar ist das Kleinod über den Kyllradweg oder per Bahn

(Ausstieg in Kyllburg). Die Innenräume des Schlosses sind nur im Rahmen von Führungen zu besichtigen. In den Monaten April bis Oktober findet immer samstags um 14.30 Uhr eine öffentliche Führungen statt (4 € p.P.). Für Gruppen können außerdem Führungen zu Wunschterminen gebucht werden. Die Gartenanlagen sind vom 01.05. bis 03.10. samstags von 14.30-18 Uhr und sonntags von 11-18 Uhr kostenfrei zu besichtigen. Veranstaltungsprogramm: 12.10., 19 Uhr: Filmabend „Das Wunder von Bern“, 21.10., 17 Uhr: Bitburger Kammerchörchen, 11.11., 11 Uhr: Mozart-Wochen Eifel Konzertmenü „Schubert, Wien und Wein”, 24.11., 20 Uhr: Mozart-Wochen Eifel Kammerkonzert. Tourist-Information Bitburger Land Tel.: 06561/94340 www.eifel-direkt.de www.schloss-malberg.de

Pfarrkirche St. Johannes der Täufer Südeifel. Die Pfarrkirche liegt inmitten von Waxweiler auf einem Felsvorsprung an der Hauptstraße. Die Kirche wird im Jahr 943 erstmals urkundlich im „Goldenen Buch“ der Abtei Prüm genannt. Im Jahr 1232 wurde sie in die Abtei Prüm eingegliedert. Ein Ablassbrief aus dem Jahr 1493 beurkundet eine gotische Kirche. Diese erlitt in den Folgejahren großen Schaden und wurde im Zeitalter des Barock zum Jahr 1771 wiederhergestellt und benediziert. Teilweise ist die Originalausstattung von damals und einige wenige ältere Gegenstände heute noch erhalten. Eine Gedenktafel erinnert an das Wirken von De-

chant Gerhard Faber und seine im Jahr 1703 durch Testament verfügte und nach seinem Tod im Jahr 1710 errichtete Studienstiftung. Nachdem ein Brand die Kirche im Jahr 2004 teilweise zerstörte erstrahlt sie seit der Wiedereröffnung im Jahr 2006 in neuem Glanz. Die alte ca. 500 m² große Voutendecke wurde wiederhergestellt und mit einem neobarocken Gemälde verziert. Viele Jakobuspilger nutzen die Pfarrkirche als Etappenziel. Führungen auf Anfrage möglich. Katholisches Pfarramt Tel.: 06554/313 www.kirchengemeinde.waxweiler.com

Die Römerstraße bei Esch

Vulkaneifel. Die Hochfläche westlich der Gemeinde Esch bildet eine markante Wasserscheide zwischen Kyll und Ahr. Sie wurde von römischen Straßenbauingenieuren genutzt, um die Trasse der Straße von Köln nach Trier anzulegen. Die Straße von Köln, Trier, Lyon, unter Markus Vipsanius Agrippa während seiner Statthalterschaft in Gallien (19 v. Chr.) gebaut und ist eine der ältesten und wichtigsten Straßen im Nordwesten des römischen Weltreiches. Der Straßendamm mit einer Höhe von bis zu 1,7 m ist als weit gewundene Schlangenlinie auf einer Länge von ca. 2,7 km zu erkennen. Ungewöhnlich für eine Römerstraße scheint der gewundene Straßenverlauf Touristik-Büro zu sein. Grund dafür ist die OriSchieferland Kaisersesch entierung am beschriebenen GeTel.: 02653/9996502 länderelief, da es von Vorteil war, www.schieferland-kaisersesch.de Straßen entlang der Wasserschei-

de zu führen. Ein Profilschnitt durch den antiken Straßenabschnitt erbrachte, dass die erste Ausbauphase eine Breite von 5,55 m hatte. Ausbesserungen und Erneuerung haben zu einer Erhöhung des Straßenhorizontes bei gleichzeitiger Verschmälerung der Straßenbreite geführt. Für den Bau wurde zunächst der anstehende Humus abgetragen und anschließend eine Packlage aus ortsfremden verwitterten, grauen Sandstein aufgebracht, den man zur Befestigung des Lehmbodens herangekarrt hatte. Diese Schicht ist in der Straßenmitte gewölbt und an beiden Seiten sauber abgestochen. Die Oberschicht der Packlage wurde mit einer dünnen Schicht von kleinformatigen Bruchsteinen mit ca. 5 cm Kantenlänge bedeckt und wahrscheinlich gewalzt. Der auf diese Weise vorbereitete

Fahrbahnuntergrund erhielt nun als Verschleißschicht eine wassergebundene Decke von 6 cm Stärke. Eine auf diese Weise befestigte Straßendecke war für den Marsch, das Reiten, den Verkehr mit Ochsenkarren sowie militärisch sehr gut geeignet. Damals war es möglich, Truppen schnell und in großer Zahl von einem Ort zum anderen zu verschieben. Ein Infopunkt zur Römerstraße befindet sich an der alten Wegeverbindung von Esch nach Dahlem ca. 1 km nordwestlich der Gemeinde. Entlang des Dammes der Römerstraße verlaufen örtliche Wanderwege sowie der Jakobsweg und der Rundwanderweg durch das Obere Kylltal TI AktivLand Eifel Tel.: 06597/16500 www.aktivland-eifel.de www.strassen-der-roemer.eu


Historisches & Orte

Monschau - Altstadtromantik & Natur erleben Nordeifel. Direkt zu Füßen des Hohen Venns liegt im engen, von Schieferfelsen geprägten Rurtal das idyllische Fachwerkstädtchen Monschau. Es verdankt seine touristische Berühmtheit dem malerischen Stadtbild mit seinen engen Gassen und schieferbedeckten Fachwerkhäusern. Im 18. Jh. entwickelte sich Monschau zu einer bedeutenden Tuchmacherstadt. Noch heute sind die herrlichen Paläste der Tuchfabrikanten zu bewundern, u.a. das „Rote Haus“, das heute ein Museum ist. Einen Besuch wert sind auch: Die römische Glashütte und der Handwerkermarkt mit der Sandskulpturenausstellung, das Felsenkeller Brauereimuseum, die Caffee-Rösterei, das Eifeler Photographica & Filmmuseum, das Druckereimuseum Weiss und die Monschauer Senfmühle. Während des Aufenthalts in Monschau sollten unbedingt folgende Leckerbissen probiert werden: Monschauer Dütchen, Vennbrocken, Caffee aus der historischen Caffee-Rösterei und den

berühmten Moutarde de Montjoie. Hoch über der Stadt thront die mächtige Burg, die einen herrlichen Blick über Monschau bietet. Im Nationalpark Eifel kommen Wanderer, Naturliebhaber und Radfahrer voll auf ihre Kosten: Der Eifelsteig, einer der Toptrails of Germany und der Wildnistrail quer durch den Nationalpark sind eingebunden in gut beschilderte Wanderwege mit kleinen Spaziergängen zu den schönsten Aussichtspunkten, Thementouren und Tageswanderungen. Wer die Region nicht auf eigene Faust erkunden möchte, wandert mit einem Naturführer ins Hohe Venn oder ab dem Nationalparktor Höfen in den Nationalpark Eifel. Radfahrer haben die Wahl zwischen dem Ruruferradweg, der EifelHöhenroute und die Vennbahnroute. In der kalten Jahreszeit lockt das Wintersportzentrum, dort kann man vergnügt Skifahren oder rodeln. Monschau-Touristik GmbH Tel.: 02472/80480 www.monschau.de

Jülich erleben Nordeifel. In der historischen Festungs- und modernen Forschungsstadt Jülich gibt es für Einheimische und Touristen allerhand zu entdecken. Die Gästeführungen sind eine gute Gelegenheit, um die Stadt zu entdecken – und das in ihrer Historie und Gegenwart. Rund 20 Gästeführer sind derzeit aktiv und führen die unterschiedlichsten Besuchergruppen - von Kindergartenkindern bis zur Seniorengruppe, von großen Ferienspielgruppen bis zu kleinen Familienausflügen - zu den und durch die Sehenswürdigkeiten der Stadt. So sind zusätzlich zu den traditionellen Gästeführungen durch die Zitadelle mit Schloss und Museum auch solche durch die Sonderausstellungen des Museums oder zum Napoleonischen Brückenkopf möglich; zu Kindergeburtstagen beliebt sind Sonderführungen durch die Wälle und Kasematten. Zudem werden barrierefreie Stadtführungen angeboten. Im Museum gibt es bereits Führungen für Menschen mit Sehschwäche.

Hofgut Stift Kloster Machern

Zudem werden im Zusammenhang mit der „Via Belgica“, einem touristischen Großprojekt, das als Projekt des Rheinischen Landschaftsverbandes die historischen Fernstraßen der Römer als Attraktion der heutigen Zeit erlebbar macht, historische Stadtführungen rund um die römische Fernstraße Via Belgica und zu dem Leben der Römer in Jülich erarbeitet.

Skulpturen-

Park Kruft

Tourist-Information Jülich Tel.: 02461/63419 www.juelich.de

Hubert Kruft si

Kunst und Design

Foto: Christoph Fischer

„Düren leuchtet“

Foto: Kloster Machern

Südeifel. Was im Jahr 1238 gegründet und bis zur Säkularisation 1802 als Frauenkloster im Ordensverband der Zisterzienser geführt wurde, steht heute wieder der Öffentlichkeit zur Verfügung. Die Besitzerfamilie Günther & Kathi Reh führt das Kloster seit dem Jahr 2000 als „Hofgut Stift Kloster Machern“

Seite 13

Herbst/Winter 2018/19

erholsam. Somit ist dieses schöne Fleckchen der Mittelmosel zu einem Treffpunkt für Oldtimer, Familienzusammenkünfte, oder Besuche von Vereinen und Gruppen aller Art erhalten geblieben. Folgende Veranstaltungen sollte man sich vormerken: 15. und 16.09.: Cornelius Familienwochenende mit Kräutermarkt, Kinderspielen, Modelleisenbahnausstellung und mehr (von 11 – 17 Uhr), 17.09.: Corneliusmesse im Barocksaal mit Kindersegnung um 18:30 Uhr, 3. und 4.11.: Vierte große LEGO® Ausstellung mit Börse auf über 450 m², Nov./ Dez.: Krippenausstellung im Museum.

und bietet dem Besucher mit vier Betrieben ein erholsames Tagesausflugsziel: eine Klosterbrauerei, das Restaurant Brauhaus, das Café Weincabinet mit Krypta Destille sowie ein Museum mit vielfältigen Ausstellungsschwerpunkten. Der Hofgut „Stift Kloster Machern“ großzügig angelegte Kloster- Tel.: 06532/951640 park ist zu allen Jahreszeiten www.klostermachern.de

Nordeifel. Am Samstag, den 03. November 2018, erstrahlt die Stadt Düren in einem außergewöhnlichen Glanz. Illuminierte Gebäude, bunte Lichteffekte, fantastische Lasershows und ein großes Feuerwerk machen Düren an diesem Abend zu einem ganz besonderen Erlebnis für jung und alt. Alle Besucher haben zudem die Möglichkeit in diesem wundervollen Ambiente, im Rahmen des Late-NightShoppings, bis Mitternacht in allen Geschäften zu shoppen. Wer einmal einen Blick hinter die Kulissen von "Düren leuchtet" werfen möchte, für denjenigen ist die Stadtführung um 19:00 Uhr genau das Richtige. iPunkt Düren Tel.: 02421/252525 www.dueren-tourismus.info

e rü l on ax

1/ 5 51

. ku ture ul

Geschäftszeiten: Mo.–Fr. 10.00–17.00 Uhr, Sa. 10.00–14.00 Uhr

Freizeitzentrum Oberweis Modernes Erlebnisbad Camping-Urlaub im Grünen Aktive Feriengestaltung WLAN gratis Ob Dinner oder Snack, wir schicken keinen weg! Günstige Gruppenbewirtung Eifeler Spezialitäten Große Auswahl internat. Gerichte Sonnenterrasse

Der Park ist täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Eintritt für Erwachsene (ab 16 Jahre) 2,00 € www.facebook.com/Pruemtal

Fam. Köhler | In der Klaus 17 | D- 54636 Oberweis | Tel. +49–6527–92920 | info@pruemtal.de

www.pruemtal.de

In der Klaus 17 | D-54636 Oberweis | Tel. +49–6527–92920 | info@koehler-stuben.de

www.koehler-stuben.de

www.fb.com/hubertkruft.de www.fb.com/huberkruft.de

skulpturenpark-kruft.de


Historisches & Orte

Herbst/Winter 2018/19

Manderscheid erleben Vulkaneifel. Inmitten der Vulkaneifel liegt der Heilklimatische Kur- und Kneipport Manderscheid, der neben zahlreichen Aktivitäten auch viel Kultur und Natur im Angebot hat. Einen auĂ&#x;ergewĂśhnlichen Anblick bieten vor allem die beiden Burgen, die Ober- und die Niederburg, die nur einen Steinwurf voneinander entfernt sind. Hier trafen seinerzeit die Herrschaftsbereiche des KurfĂźrsten von Trier und der Manderscheider Grafen aufeinander. Diese imposante Doppelburganlage ist ein Muss fĂźr jeden Besucher. Am besten erkundet man

Schloss Hamm die Region rund um die Burgen auf einer Wanderung, die durch herrliche Wälder fßhrt und atemberaubende Ausblicke auf die Eifellandschaft bietet. Die Niederburg liegt auf einem Fels und wird durch das Flßsschen Lieser von der Oberburg getrennt. Die Oberburg ist frei zugänglich. Von dem hohen Bergfried hat man einen schÜnen Blick ßber das Liesertal. Um den Turm der Niederburg zu bezwingen, muss man einige HÜhenmeter zurßcklegen. Dabei sorgen kleinere Tßrme, Kerker und GewÜlbekeller fßr ein historisches Flair. Ein herrliches Ambi-

ente bietet die Niederburg fßr die Manderscheider Burgweihnacht. welche alljährlich am ersten Adventswochenende veranstaltet wird. Ein weiteres Highlight ist das historische Burgenfest am letzten Wochenende im August. Bei diesem Spektakel kann man das mittelalterliche Treiben live erleben. An beiden Tagen zeigen Gaukler, Handwerker und ihre Kßnste und ihr Geschick. GesundLand Tourist-Info Manderscheid Tel.: 06572/9989005 www.gesundland-vulkaneifel.de

RĂśsser, Trecker, BäumerĂźcker Nordeifel. Die GroĂ&#x;veranstaltung „Nach der Ernte“, 15. und 16. September, im LVR-Freilichtmuseum Kommern zeigt eine Vielfalt bäuerlicher und handwerklicher Arbeiten unserer Vorfahren. Schwere RĂśsser pflĂźgen und eggen, ziehen Baumstämme aus dem Wald oder fahren hoch beladene Getreidewagen zum historischen Bauernhof. Dort laden Erntehelfer die Garben in die vom alten Dampfross betriebene Dreschmaschine. ErĂśffnet wird die Veranstaltung samstags um 12 Uhr und sonntags um

Seite 14

SĂźdeifel. Die spätmittelalterliche Wehranlage Schloss Hamm ist die grĂśĂ&#x;te der noch privat bewohnten Eifelburgen. Das Schloss beherbergt eine AuĂ&#x;enstelle des Standesamtes der VG Bitburger Land. Es steht fĂźr ganz besondere Feste zur VerfĂźgung. Wer will, kann sich in der Barockkapelle kirchlich trauen lassen, im Rittersaal speisen oder tanzen, Geburtstage und Jubiläen feiern, im Innenhof einen Sektempfang geben und vieles mehr. Zudem sind zwei Ferienwohnungen zum Ăœbernachten vom Schlosshof aus zugänglich. Von hier aus kann

man wandern oder radfahren, auf dem Stausee Bitburg in der Nähe Boot fahren oder den schlosseigenen Waldparcours der Feldbogenschßtzen Biersdorf nutzen. Wellness- und weitere attraktive Freizeitangebote findet man im nahe gelegenen Dorint-Hotel. Im Umkreis von einigen Kilometern gibt es einen Golfplatz und einen Reiterhof. Gruppenfßhrungen auf Schloss Hamm kÜnnen auf Anfrage gebucht werden. Schloss Hamm Tel.: 06569/96290 www.schlosshamm.de

Krimihauptstadt Hillesheim

11 Uhr, bis jeweils 18 Uhr, mit einem Korso der Zugtiere und historischen Gespanne, darunter ein achtspänniger Ziegenwagen. Bei vielen Aktionen kÜnnen die Museumsbesucher mitwirken. So beim Dreschen mit dem Flegel, der Kornreinigung mit Windfege und Wanne, bei der Flachsverarbeitung oder beim Sauerkrautansetzen. Auch viel altes Handwerk wird gezeigt: Dorfschmied, Stellmacher, Korbflechterin, Heimweber, Mausefallenmacherin und Garnbleicher zeigen Handwerkstechniken, die heute ausgestor-

ben oder weitgehend unbekannt sind. Wer frische Produkte aus der Region kosten und erwerben mĂśchte, ist auf dem „Landmarkt“ bestens aufgehoben. „Nach der Ernte“ ist eine Museumsveranstaltung in Kooperation mit dem WaldpädagogikZentrum Eifel des Landesbetriebs Wald und Holz NRW. Eintritt: Erw. 7,50 â‚Ź, Kinder/Jugendliche unter 18 J. frei. ParkgebĂźhr: 2,50 â‚Ź. LVR-Freilichtmuseum Kommern Tel.: 02443/99800 www.kommern.lvr.de

Vulkaneifel. Alles begann mit einem - Krimi: 1989 schrieb Jacques Berndorf den „Eifel-Blues“ und es begann eine einmalige Entwicklung basierend auf den deutschlandweit meistgelesenen Regionalkrimis aus der Vulkaneifel. Passend dazu wurde der Eifelkrimi-Wanderweg eingerichtet, der auf 40 km zu den Schauplätzen der Krimis fĂźhrt. Dies kann man auch bei den gefĂźhrten Touren rund um Hillesheim erleben, die regelmäĂ&#x;ig stattfinden und auch als Gruppenangebot verfĂźgbar sind. Neben der Tour

„Krimihauptstadt Hillesheim“ gibt es die Programme „Kerpener Mordsidylle“ und „Berndorfs Krimiwelt“ als 4-Std. Touren und neu als 3-Std. Tour „Verbrechen im GrĂźnen“. Das ganze Jahr ist der Krimibus unterwegs. Auch ein Besuch des Kriminalhauses mit KrimicafĂŠ lohnt. Abgerundet wird der Aufenthalt mit einer Ăœbernachtung im Krimihotel. Tourist-Information Hillesheim Tel.: 06593/809200 www.hillesheimer-gerolsteiner-land.de

www.krimiland-eifel.de

0

Familienkarte â‚Ź 32,0 er 2 Erw. und bis zu 4 Kind



     m u e s u m is n b e rl -E rt o p rs Das Moto

en und wandle auf den Spur t el t-W or sp or ot M e di ater Erlebe Deine Reise in che, das Multimedia-The ei er sb ng llu te ss Au he b historisc werk der groĂ&#x;en Legenden. O -Prix Simulator – im ring° nd ra G kuc Tr e oĂ&#x; gr r de „GrĂźne HĂślle“ oder , fĂźr GroĂ&#x; und Klein. ch Di f au n ne tio ak tr At warten jede Menge unter nueburgring.de n te ei sz ng nu  Ă– lle ue Tagesakt 0 otline 0800 / 20 83 20 -H fo In en ei fr en st ko r oder de follow us on:

nuerburgring.de


Kultur & Museen

Herbst/Winter 2018/19

Kultur & Museen

Ofen- und Eisenmuseum - Hüttingen bei Lahr

Museum Speicher Südeifel. Wer das Museum Speicher besucht, macht eine Zeitreise in vergangene Jahrhunderte. Hier können die Besucher neben Kunstwerken und historischen Gegenständen vielfältige Einblicke in das frühere Alltagsleben der Menschen in der Region erleben. Das alte Rathaus bietet in den ehemaligen Amtsund Wohnräumen gepflegte Parkettböden, große Ausstellungsflächen mit umfangreichen thematischen Dauerausstellungen wie „Luftschutzraum mit Gegenständen und vielen Fotos der Zerstörungen von Speicher im 2. Weltkrieg“, „Amtsgefängnis mit original Gegenständen“,

Foto: VG Speicher „Not macht erfinderisch“. Kriegsmaterial zu Alltagsgegenständen umfunktioniert half den Menschen 1945 zu überleben. Weiter vermitteln der Tante Emma Laden, die Schulklasse, Eifeler Küche, Schmiede, Schusterei, Schnapsbrennerei, Brautzimmer, eine Vorstellung der Lebens- und Arbeitswelt früherer Zeiten. Zum 30-jährigen Bestehen wurde ein neuer Raum eröffnet, dort kann eine Keramikausstellung der ehemaligen Töpfereien besich-

Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur Nordeifel. Die Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur in Zülpich zeigen die Kulturgeschichte des Badens in einer europaweit einzigartigen Ausstellung. Ausgehend von der besterhaltenen römischen Thermenanlage ihrer Art nördlich der Alpen, schlägt die Ausstellung einen Bogen von der Antike bis in die Gegenwart. Eine anschauliche Inszenierung, verbunden mit interessanten Hintergrundinformationen, lädt zu einer ebenso informativen wie kurzweiligen Reise durch die Geschichte des Badens ein. Für die ganze Familie gibt es Erlebnisstationen,

die mehrere Sinne ansprechen: antikes Parfüm, bei den Römern beliebte Kräuter, römische Gesellschaftsspiele. Filme und Hörstationen führen an das Thema heran. Zum 10-jährigen Jubiläum wirft das Museum in der neuen Sonderausstellung „Ins Licht gerückt. Vom Befund zum Museum“ bis zum 4. November einen Blick zurück auf die Geschichte am Mühlenberg – von der Entdeckung der Thermenanlage über den Bau des hochmodernen Museums bis zum 10-jährigen Jubiläum. Grabungsdokumente aus den 1930er- und 1970er-Jahren, Modelle vom Mühlenberg

Foto: Dominik Schmitz/LVR-ZMB

Seite 15

tigt werden. Des Weiteren sind im Foyer des Museums Hochfahrräder sowie Laufmaschinen aus vergangenen Jahrhunderten ausgestellt. Die diesjährige Adventsausstellung findet am So.,16.12. statt. Für das Jahr 2019 ist eine „Legoausstellung“ geplant. Öffnungszeiten: Mi,Do,So, feiertags 14-17 Uhr.

Südeifel. Ein im wahrsten Sinne des Wortes heißer Tipp für alle, die sich für gusseiserne Öfen, Takenplatten oder Gerätschaften, mit denen unsere Groß- und Urgroßeltern ihr tägliches Leben bewältigten, interessieren: das Ofen- und Eisenmuseum in Hüttingen bei Lahr. Auf privater Basis haben Brigitte und Theo Lukas in den liebevoll restaurierten Räumlichkeiten ihres Bauernhofes ein museales Meisterwerk geschaffen, das nicht nur großen kulturhistorischen Wert hat, sondern auch den Ideen- und Einfallsreichtum unserer Vorfahren darstellt. Über 25.000 Einzelstücke – vom großen gusseisernen Ofen, über Kohlenkästen, Wand- und Standuhren bis hin zum Rasierklingenschärfer – sind nach 25 Themen geordnet. Die alten Gegenstände sind ein Stück Kulturgeschichte, die es zu erhalten gilt. Und so bekommt der Besucher auf seinem Rundgang durch die Ausstellungsfläche nicht nur viele dieser Dinge zu sehen, sondern erhält auch fundierte Hintergrundinfor-

mationen. Besonders erwähnenswert ist, dass die ausgestellten Gebrauchsgegenstände – dank der mühevollen, akribischen Arbeit von Tüftler Theo Lukas – so hergerichtet sind, dass sie alle gebrauchs- und funktionsfähig sind. Im ehemaligen Kuhstall befindet sich das Museumscafé „Ofenstube“. Sie ist für Veranstaltungen und Feierlichkeiten buchbar und bietet Platz für 45 Personen. Aufgrund ihres beispielhaften Einsatzes für das Ofen- und Eisenmuseum wurden Brigitte und Theo Lukas 2015 für ihr „Lebenswerk“ mit dem Deutschen Bürgerpreis ausgezeichnet. Seit Mai 2017 können die Eheleute Lukas voller Stolz auf 15 Jahre Museumsgeschichte zurückblicken. Sie freuen sich, in den kommenden Jahren viele weitere Besucher im Museum mit erlebnisreichen Stunden und interessanten Geschichten umsorgen zu können. Ofen- und Eisenmuseum Tel.: 06566/8542 www.ofen-und-eisenmuseum.de

Naturzentrum Eifel

Nordeifel. “Mit Freude Na- staltungen. Verschiedene Thetur und Geschichte erleben“ menwelten drinnen und/oder unter diesem Motto bietet das draußen bieten für GruppenNaturzentrum Eifel mit seinen ausflüge, Klassenfahrten und Erlebnis-, Bildungs-, und In- Familienausflüge genau das formationseinrichtungen die Passende (ÜbernachtungsmögMöglichkeit, Natur und Ge- lichkeiten sind vorhanden). Das schichte neu zu entdecken. Naturzentrum ist der Startpunkt Das überregionale Zentrum des Löwenzahn-Erlebnispfades Museum Speicher für Umweltbildung bringt seit mit 20 Erlebnisstationen (RundTel.: 06562/9319207 fast 30 Jahren mit seinen Ver- weg ca. 5 km) und des ArchäTel.: 06562/6433 anstaltungen Menschen Natur ologischen Landschaftsparkes und Geschichtsschätze der Nettersheim (Rundweg ca. 4 Eifel nahe. Das pädagogische km) mit 8 spannenden StatiKonzept des "Begreifens durch onen. Erleben" bietet Schülern, inteund historische Ausstellungs- ressierten Laien und Fachleuten Naturzentrum Eifel plakate vermitteln die bewegte sowohl erlebnisorientierte als Tel.: 02486/1246 Geschichte des Ortes. Daneben auch fachlich fundierte Veran- www.naturzentrum-eifel.de wirft die Ausstellung einen Blick hinter die Kulissen der Museumsarbeit: Von „AllTag im All“ Papier macht Geschichte(n) bis zu „Wasser für Roms Städte“ Nordeifel. Wie würde wohl oberen Ecke und einer Prägung – Welche Ausstellungen zeigte die Welt ohne Papier aussehen? in Braille-Schrift. Im ganzen Mudas Museum? Wie ist die Samm- Wie funktioniert die Papierher- seum ist Inklusion, insbesondere lung aufgebaut? Wie werden die stellung? Diesen und anderen von blinden und sehbehinderten Inhalte vermittelt und mit wem Fragen widmet sich das Papier- Menschen, ein wichtiges Thema, kooperiert das Museum? Letzt- museum Düren, das seit dem so wurden bspw. Rampen, takendlich stellt die Ausstellung 09.09. mit völlig neuer Archi- tile Leitlinien, tastbare Exponate auch die Menschen vor, die in tektur und neuem Konzept sei- usw. installiert. Zentrale Einden Jahren das Museum geprägt ne Gäste begrüßt. Dürens un- heiten der Wissensvermittlung haben oder heute noch prägen. mittelbare Nähe zum Fluss Rur und des Erlebnisgehalts sind die Ab dem 22. November zeigt das macht die Stadt zu einem idea- Bereiche Geschichten, WertMuseum anlässlich des 90. Ge- len Standort für die Papierindu- schöpfung, Visionen, Ordnung burtstages des deutschen Desig- strie. Um die Geschichte des und Künste, in denen die weners Luigi Colani die Ausstellung Werkstoffs und seine Bedeutung sentlichen Merkmale des Papiers „Grenzenlose Schaffenskraft – für die Rurstadt zu dokumen- dem Publikum nahegebracht vom LKW zur Toilettenschüssel“. tieren, wurde 1990 ein Papier- und erfahrbar werden. Jeder, der Luigi Colani ist vor allem durch museum eingerichtet. Es gehört das Papiermuseum erlebt, erhält seine aerodynamischen und bio- zu den wenigen Institutionen ein Buch als Begleiter über die morphen Formen für Autos, Flug- im deutschsprachigen Raum, Ausstellung hinaus, das inspizeuge und Konsumgüter bekannt die sich der Geschichte, der Er- riert, informiert und Anregungen geworden. Entdecken Sie viele zeugung und der Nutzung des für Spiele, Faltvorlagen, u.v.m. Alltagsgegenstände, die der De- Werkstoffs Papier widmen. Die enthält. In der Papier-Werkstatt signer geschaffen hat! Fassade des Neubaus erinnert an können Veranstaltungen und päeine Faltung aus Papier, weiß, dagogische Angebote wahrgeRömerthermen Zülpich – spitz zulaufend in Richtung des nommen werden. Museum der Badekultur benachbarten Leopold-HoeschTel.: 02252/838060 Museums, mit einem Dürener Tel.: 02421/252559 www.roemerthermen-zuelpich.de Wasserzeichen in der linken www.papiermuseum-dueren.de


Kultur & Museen

Herbst/Winter 2018/19

Museumswelten in Mayen Osteifel. Dreh- und Angelpunkt der Museumswelten ist die sagenumwobene Genovevaburg. Sie steht im Zentrum einer Reise durch Zeit und Raum, Geschichte und Kultur, durch Stadt und Landschaft. Die Wenigsten wissen es: Im Schieferfelsen unter der Burg ist aus der Zeit des letzten Weltkrieges ein Stollensystem zurück geblieben. Die Stollen bilden die Kulisse der Schieferwelten im Eifelmuseum. Dazu gehört der Ab-

Das Museum Prüm bau des Moselschiefers in Steinbrüchen und Bergwerken, seine Verarbeitung zu Dachplatten und der weitreichende Handel. Am Horizont künden die Vulkane von ganz anderen Zeiten, in denen Naturgewalten der Eifel ihr endgültiges Gesicht gaben. Mühlsteine aus vulkanischer Basaltlava gingen von hier in die weite Welt. Geblieben ist das Grubenfeld, eine bizarre Bergbaulandschaft aus Steinbrüchen und Bergwer-

ken. Von der schweren Arbeit in diesem Revier berichten die "SteinZeiten"am Vulkanpark-Erlebniszentrum "Terra Vulcania"; hier darf man auch selbst Steinarbeiter sein. Seit römischer Zeit bis heute wird dort der vulkanische Stein in industriellem Maßstab gewonnen, sichtbar im Mayener Grubenfeld. www.eifelmuseum-mayen.de www.terra-vulcania.de

LVR-Freilichtmuseum Kommern Nordeifel. Zu jeder Jahreszeit lockt das, an allen Tagen im Jahr geöffnete, LVR-Freilichtmuseum Kommern viele kleine und große Gäste an. Denn neben dem „Museum unter freiem Himmel“ präsentiert es auch eine Vielfalt erlebnisreicher Ausstellungen. So z.B. die große Dauerausstellung „WirRheinländer“, die zu einem Streifzug durch die Geschichte des Rheinlands und die Lebensverhältnisse seiner Menschen von der französischen Besetzung 1794 bis in die frühen Wirtschaftswunderjahre um 1955 einlädt. In einer großen Halle wandern die Museumsgäste über eine mehr als 150 m lange Gasse an rund 50 Bauten entlang, deren Fenster den Blick auf alltägliches der jeweilige Epoche freigeben. Eindrucksvoll

ist der Gang über die zerstörte Straße im Nachkriegs-Abschnitt „Trizonesien“. Gleich gegenüber dieser „Indoor-Kleinstadt“ wartet die Spielzeugausstellung „Von Puppen, Bären und Elefanten“ auf Fans alten Spielzeugs. Gezeigt wird hier eine repräsentative Auswahl von Mädchen- und Jungenspielzeug sowie Teddybären und Puppen aus dem frühen 20. Jh. Mit dem Thema „Kneipenkultur“ befasst sich eine Ausstellung, die im Zusammenhang mit der Überführung und dem Wiederaufbau der Gaststätte „Watteler“ aus Eschweiler über Feld bei Nörvenich steht. An die Wohnkultur der 1960er-Jahre erinnern in Nachbarschaft dieser Gaststätte ein Bungalow und ein QuelleFertighaus. Für einen Besuch des

Skulpturenpark Kruft in Niederprüm Südeifel. Wo einst von Urgroßvater und Großvater Ochsen und Pferde beschlagen wurden, werden heute Skulpturen aus Stahl, Bronze und Kupfer geschmiedet. Hubert Kruft erlernte von seinem Vater das Schmiedehandwerk und somit war der Grundstein gelegt, Metallbildhauer zu werden. Lukas Kruft wurde von seinem Vater zum Metallbildhauer ausgebildet. Die Schmiedetradition wird in fünfter Generation in der Familie fortgesetzt. Seit Neuestem dürfen die Besucher einen Blick in die alte Dorfschmiede werfen. Auf einem Freigelände von ca. 20.000 qm erwartet den Besucher eine phantasievoll gestaltete Landschaft, die zum Verweilen einlädt. In dem großzügig angelegten Park mit seinen zahlreichen Teichen entdeckt man bei einem Spaziergang neben lebensgroßen Fischreihern überdimensional große

Insekten wie Bienen, Libellen, Schmetterlinge und Spinnen. Hubert Kruft hat seine Kunstwerke zwar an der heimischen Tierwelt angelehnt, aber keineswegs rein naturalistisch gearbeitet, denn die charakteristischen Merkmale einer jeden Spezies werden leicht übertrieben, in reduzierter Form, dargestellt. Die Arbeiten sind überwiegend in Kupfer von Hand getrieben oder in Stahl gefertigt und können im Geschäft käuflich erworben werden. Hinzu kommen eine Vielzahl verschiedenster Kupferbrunnen, sowie ausgewählte Bronzeskulpturen. Ebenso begegnen den Besuchern darstellende Kunst aus alten Ackergeräten - ein weiterer wichtiger Aufgabenbereich des Metallbildhauers. Skulpturenpark Kruft Tel.: 06551/981638 www.skulpturenpark-kruft.de

Kreismuseum Bitburg-Prüm Südeifel. Das Kreismuseum Bitburg-Prüm zeigt, wie man früher in der Eifel lebte. In 20 Ausstellungsräumen erzählt es die Geschichte der Region, erinnert an Menschen, die dort lebten und zeigt Schätze aus der Vergangenheit. Regelmäßige Sonderausstellungen bieten immer wieder neue Einblicke in die Geschichte und Kultur der Eifel. Für Gruppen wer-

Seite 16

den Führungen in Deutsch oder Englisch auf Anfrage angeboten. Für Kinder gibt es ein spannendes und informatives Spiel „Johanna fällt aus dem Rahmen”, das durch das ganze Museum führt. Tourist-Information Bitburger Land Tel.: 06561/94340 www.eifel-direkt.de

Freilichtmuseums lohnen sich aber allein schon die beiden „Nissenhütten“, die seit dem Spätsommer am Rand der neuen Baugruppe „Marktplatz Rheinland“ stehen. Die Wellblechhütten erinnern an die Notunterkünfte von Flüchtlingen und Vertriebenen in der Kriegs- und Nachkriegszeit. Öffnungszeiten: Oktober bis März: 10 bis 17 Uhr. An Heiligabend u. Sylvester schließt das Museum um 14 Uhr, an den beiden Weihnachtstagen und an Neujahr öffnet es um 11 Uhr. Gaststätte Watteler, Bungalow, Quelle-Haus und Nissenhütten Oktober bis März: 13-15 Uhr LVR-Freilichtmuseum Kommern Tel.: 02443/99800 www.kommern.lvr.de

Jazz-Highlights 18/19 Südeifel. Gemeinsam mit Partnern bietet die Jazz-Initiative Eifel auch in diesem Jahr wieder eine Reihe von Jazzveranstaltungen an. Geboten wird Live-Jazz verschiedener Stilrichtungen mit erstklassigen Jazzmusikern aus dem In- und Ausland. Und auch im Winterhalbjahr 2018/19 bieten die Bitburger Organisatoren wieder zwei Highlights. In Bitburg treten bei dem Jazzkonzert im Festsaal des Hauses Beda im November 2018 die SchellackSolisten auf, ein Orchester, das Musik im Stile des MaxRaabe-Orchesters macht. Im März 2019 spielt das holländische European Jazz Trio mit den Musikern Marc van Roon, Piano, Frans von der Hooven, Kontrabass und Roy Dackus am Schlagzeug. Der Bitburger Jazzclub, Brodenheckstr. 15, findet an jedem ersten Donnerstag des Monats statt. Live-Jazz mit kleinen Formationen ist das Konzept. Der Jazzclub ist ein Forum, auf dem sich vor allem Nachwuchsjazzer vorstellen können. Das musikalische Jazz-Spektrum ist groß, die Jazzbands immer erste Klasse. Weitere Jazz-Veranstaltungen gibt es in Prüm und in anderen Orten der Region. Jazz-Initiative Eifel Tel.: 06523/933690 www.jazzei.de

Südeifel. Besucher des Museums Prüm können mehr als 12.000 Exponaten bestaunen. Die Entwicklung der Stadt Prüm, beginnend mit der ersten Klostergründung 721 und der Neugründung im Jahr 752 durch die Eltern Karl des Großen und damit die enge Verbindung zwischen Prüm und den Karolingern ist hier dokumentiert. Auch die Geschichte der Abtei Prüm, der Abtei Niederprüm und des Chorherrenstiftes Prüm ist anhand von Fotos und Berichten dargestellt. Die Verbindungen der Abtei Prüm nach Frankreich, Belgien, Luxemburg und den Niederlanden bescherte dem Museum manches Kulturgut zur Aufbewahrung. Der größte Teil des Museums befasst sich mit den Anfängen des Handwerks bis hin zur Industrialisierung, denn Prüm galt schon in frühen Zeiten als Standort vieler Handwerks-

betriebe. Eine Schreinerei, eine Schmiede, eine Schusterei, eine Leinen- und Tuchweberei und eine Dachdeckerei zeigen, wie vor langer Zeit gearbeitet wurde. Über 150 Puppen aller Herren Länder und weltbekannter Firmen, Teddys, Puppenstuben, Puppentheater und Bubenspielzeug entführen in die Welt der Kinder. Wechselnde Sonderausstellungen zu interessanten Themen wie „Prüm früher – Prüm heute“ , „Vom Flachs zu Leinen“, Buchmalerei der Abtei Prüm“ oder eine Bildereise in die Vergangenheit der Post erweitern das große Angebot an Geschichte. Eine Ausstellung von Taken- und Eisenplatten befindet sich im Konvikt – Haus der Kultur. Tourist-Information Prümer Land Tel.: 06551/505 www.ferienregion-pruem.de

Von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und vom Land Rheinland-Pfalz kofinanziert.

Rheinisches Landesmuseum Trier

IM REICH DER SCHATTEN Leben und Lieben im römischen Trier – ein mediales Raumtheater

www.im-reich-der-schatten.de www.landesmuseum-trier.de Das Landesmuseum präsentiert ein Museumserlebnis noch nie da gewesener Dimension. Mit modernster Technik werden raumhohe Rundumprojektionen auf meterhohe antike Grabdenkmäler projiziert und versetzen die Zuschauer für 45 Minuten in ein Abenteuer im römischen Trier. In synchronisierter Fassung auch in Englisch, Französisch und Niederländisch zu erleben. Tägliche Vorstellungen um 11.30 und 14.30 Uhr außer Montag.


Kultur & Museen

Herbst/Winter 2018/19

Seite 17

Immer einen Besuch wert: Das Kriminalhaus in Hillesheim

Foto: KBV-Verlag

Vulkaneifel. Das Kriminalhaus in Hillesheim liegt mitten im Zentrum des Verbrechens. Hier stellen die Buchhändlerin Monika Kramp und der Autor Ralf Kramp ihre Krimi-Schätze aus. Im gemütlich ausgestatteten Café Sherlock und in der größten deutschsprachigen Krimisammlung (30.000 Bücher) kann man

Miss Marple’s Teatime genießen oder mit einer Tasse Chocolat Poirot in Krimiwelten versinken. Das gesamte alte Gemäuer steckt voller krimineller Sammelstücke, ist ein einziger großer Tatort, ist Gasthaus an der Themse, OrientExpress und Quai des Orfèvres in Einem. Eine Sherlock-HolmesAusstellung, eine Agatha-Christie-Sammlung und etwa 100 Krimi-Brettspiele versprechen mörderischen Zeitvertreib, und in der Buchhandlung Lesezeichen und im Antiquariat kann ein jeder seinen Lesehunger stillen. Ganz oben im Kriminalhaus liegt der Tatort eines Mordes, dessen finsteres Geheimnis die schrägen Wände der Dachkammer seit Jahrzehnten hüten. Einzelne Spürnasen, aber auch ganze Ermittlerteams sind eingeladen,

das Geheimnis der Dachkammer zu lüften. Die gesammelten Erkenntnisse, Verdachtsmomente und genialen Lösungsvorschläge lassen sich nirgendwo besser besprechen, als bei Kaffee und Kuchen im Café Sherlock im Erdgeschoss des Hauses. Ein bis zwei Stunden Zeit sollten die Hobby-Kriminalisten mitbringen. Zur Lösung des Verbrechens ist die polizeiliche Fall-Akte mit Detailfotos, weiteren Indizien und wichtigen Hintergrundinformationen notwendig, die in der Buchhandlung Lesezeichen erhältlich ist. Das Kriminalhaus ist barrierefrei eingerichtet und täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

der Innenstadt, in der Saarstraße und im Gewerbegebiet „Auf Merlick“ ihre Produkte und Leistungen auszustellen. Traditionell lockt der Beda-Markt seine Gäste darüber hinaus mit zahlreichen weiteren Attraktionen wie z.B. einem großen Bücherflohmarkt im Haus Beda, einem unterhaltenden Rahmenprogramm mit Gewinnspielen und attraktiven

Beda-Markt-Angeboten, einem verkaufsoffenen Sonntag sowie einem Vergnügungspark für Jung und Alt. Die Gesundheits- und Fitnessmesse wird mit einem vielfältigen Angebot rund um das Thema „Gesundheit und Wohlbefinden“ in der Bitburger Stadthalle stattfinden.

Das Kriminalhaus Tel.: 06593/809435 www.kriminalhaus.de

Beda-Markt in Bitburg Südeifel. Sehen. Erleben. Informieren - so lautet das Motto des Beda-Marktes. Vom 15. bis 17. März 2019 lädt die Kreisstadt Bitburg zum 40. Mal zur größten und innovativsten Leistungs- und Gewerbeschau der Region ein. Rund 150 Aussteller, aus den Bereichen Automobil, Handel und Handwerk, werden die erste regionale Messe des Jahres nutzen, um in

geöffnet: März bis Oktober: dienstags und mittwochs 11.00–17.00 Uhr donnerstags bis sonntags 14.00–17.00 Uhr

www.beda-markt.de

Audio-Tour entlang des Westwallweges in der Schneifel: Von Grau zu Grün Südeifel. Auf einer Länge von 630 km (Kleve bis Basel) ließen die Nationalsozialisten ab 1936 die Westbefestigungen mit tausenden Bunkern, Höckerlinien und Panzergräben bauen. In der Propaganda wurden die später als Westwall bezeichneten Anlagen genutzt, um Stärke zu demonstrieren. Die verbliebenen Ruinen haben sich inzwischen zu wertvollen Rückzugsorten für gefährdete Arten, wie z.B. die Wildkatze oder für verschiedene Fledermausarten entwickelt. Der vom Naturpark Nordeifel aus-

Devonium Waxweiler

Südeifel. Mit dem „Devonium Waxweiler“ erhielt die Eifel ein geotouristisches Highlight, wie es sonst nirgendwo in der Bundesrepublik zu finden ist. Das Museum verbindet in einzigartiger Weise das Devon, die Zeit vor 400 Millionen Jahren, mit der Jetztzeit. Grundlage des Museums sind Fossilien und geologische Do-

gewiesene 6,5 km lange Westwallweg in der Schneifel führt an zahlreichen Bunkerruinen entlang. Über einen Audioguide des BUND (Landesverband Rheinland-Pfalz) können an 13 Stationen Informationen zur Geschichte des Westwalls, zu den Bunkerruinen und über besondere Pflanzen und Tiere abgerufen werden. Neben historischen und naturschutzfachlichen Erläuterungen ermöglicht der Audioguide auch einen emotionalen Zugang: Mit Hilfe eines auf Zeitzeugen-Berichten basierenden

Hörspiels erzählt ein Uropa seiner Enkelin und Urenkelin von der Zeit des Westwallbaus und den Kriegsereignissen. Start- und Endpunkt des Rundwanderweges ist das Blockhaus „Zum Schwarzer Mann“, das zur Einkehr einlädt. Die Audio-Dateien können unter http://gwiw.bund-rlp.de/ audioguide/ heruntergeladen werden. Geführte Exkursionen auf Anfrage.

kumente aus einem nahe gelegenen Steinbruch. Sie erzählen die spannende Geschichte vom Landgang der Pflanzen. Das Devonium Waxweiler versteht sich nicht als begehbares Lehrbuch, stattdessen werden die Besucher auf spielerische Weise mit den Inhalten der Erdgeschichte und der Geschichte des Lebens vertraut

gemacht. Öffnungszeiten Mo, Di, Fr: 09.00 – 12.00, 13.30 – 16.30 Uhr, Do: 09.00 – 12.00 Uhr. Führungen sind nach Voranmeldung auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.

November bis Februar: sonntags 14.00–17.00 Uhr sowie nach Vereinbarung

Trierer Straße 15, 54634 Bitburg, T: 0 65 61/68 38 88 www.kreismuseum-bitburg-pruem.de

Naturpark Nordeifel Tel.: 06551/985755 www.naturpark-eifel.de

Haus des Gastes Waxweiler Tel.: 06554/811 www.devonium.de

Märchentheater „Der Froschkönig“ Südeifel. Prinzessin sein ist ganz schön anstrengend – das findet jedenfalls Rosalie. Man soll sich immer zurückhaltend und höflich geben, tadellos gekleidet sein, immer saubere Hände haben und natürlich stets sein Zimmer aufräumen. Rosalie dagegen ist lieber draußen im Garten, liebt es im Stall bei den Ponys zu sein und findet ein

paar Kleiderhaufen in der Zimmerecke gar nicht schlimm. Doch nicht nur ihre strenge Schwester Leonie, sondern auch der König verlangen von ihr Disziplin und Ordnung, besonders jetzt, da auf dem Schloss ein großes Fest mit vielen befreundeten Königsfamilien stattfinden wird. Wie soll Rosalie das nur schaffen? Doch dann begegnet ihr am Brunnen ein

ungewöhnlicher Frosch… „Der Froschkönig“ wird am 28.11. um 9 Uhr und 16:30 Uhr, sowie am 29.11. um 08:45 Uhr und 10:45 Uhr aufgeführt. Das Märchenspiel findet im Haus der Jugend Bitburg statt. Kulturgemeinschaft Bitburg Tel.: 06561/6001220 www.bitburg.de

Für Gruppen ab 10 Personen: Brauereiführung, Bierprobe von 3 Sorten oder Fässchen auf den Tisch, dazu Eifeler Schweinelendenbraten an Biersoße mit Salzkartoffeln oder Pommes und Rahmgemüse (weitere Angebote auf Anfrage!) z. B. ClubAngebot mit Vollpension, Hausbierund Likörprobe. Fr.–So. und Freibier abends, Grillen, Kegeln ... 179 € p. P.

Zils Bräu

Brauerei · Brennereii Hotel · Restaurant Waldstraße 1 54340 Naurath/Eifel Tel.: 0 65 08/91 71-0 Fax: 0 65 08/91 71-26 E-Mail: info@brauhaus-zils.de Internet: www.brauhauszils.de


MozartWochenEifel 2018

Herbst/Winter 2018/19

Seite 18

Marvin. Dieses junge Ensemble, zuletzt ausgestattet mit bedeutenden internationalen Preisen, spielt Meisterwerke der Kammermusik von Mozart, Beethoven und Schubert.

Eifel. Vom 28.10. bis 30.11. finden wieder die Mozart Wochen Eifel statt. Das Festival gehört seit Gründung zu den bedeutendsten Kulturevents in unserer Region zwischen Mosel, Eifel und Ardennen. Dank des Engagements namhafter Sponsoren, sowie der Förderung durch die Kunststiftung Nordrhein-Westfalen und der Partnerschaft mit dem Land Rheinland-Pfalz, ist es wieder gelungen, hochklassige Konzerte von der Kammermusik bis zu großen Orchesterkonzerten zu veranstalten. Mit einem großen Oratorienkonzert findet das Eröffnungskonzert in der Katholischen Pfarrkirche „Unserer lieben Frau“ in Schönecken mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart und Felix Mendelssohn Bartholdy statt. Ausführende sind der namhafte Kammerchor Westeifel und die Junge Philharmo-

nie Bonn unter der Leitung von Regionalkantor Christoph Schömig. Mit Maximilian Randlinger und Irene Fennniger spielen zwei der besten jungen Künstler in Deutschland ein Konzert für Flöte und Harfe in der ev. Kirche in Prüm am 10.11. um 20 Uhr. Die Künstler bieten ein Programm von der Barockzeit bis zur Wiener Klassik um Mozart. Auf Schloss Malberg wird am 11.11. um 11 Uhr ein Konzertmenü zum Thema „Schubert, Wien und Wein“ geboten. Den Gästen wird ein 3-Gänge-Menü der Schubertzeit serviert. Dazu erklingt Klaviermusik des berühmten Wiener Komponisten mit dem Kölner Pianisten Sergej Markin. Georg Mais bringt dem Publikum den großen Komponisten Franz Schubert auf unterhaltsame Weise nahe. In der Synagoge in Wittlich gastiert am 17.11. das Klaviertrio

Drei Orchesterkonzerte des Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim, als eines der führenden deutschen Kammerorchester, stehen auf dem Programm der MozartWochenEifel. Die Konzerte finden am 16.11. um 20 Uhr in der Erlöserkirche in Gerolstein, am 17.11. in der Aula von Kloster Steinfeld und am 18.11. in der Kath. Kirche St. Johannes in Waxweiler statt. Musik von Wolfgang Amandeus Mozart mit viel unterhaltenden Swing steht mit seiner berühmten und beliebten Serenade G-Dur, KV 525 genannt „Eine kleine Nachtmusik“ auf dem Programm des Konzerts, ebenso wie eine Symphonie des Vaters Leopold, ein selten gehörtes Meisterwerk. Die junge Geigerin Dorothea Stepp zuletzt Preisträgerin beim Deutschen Musikwettbewerb 2018 in Bonn und mit vielen weiteren Preisen ausgezeichnet, spielt von Josef Haydn das Violinkonzert Nr. 1 C-Dur und von Franz Schubert das wunderbare Rondo A-Dur für Violine und Orchester D438. Kammermusik von Mozart und Schubert gibt es am 24.11. auf Schloss Malberg. In der

Veranstaltungstermine Mozartwochen 2018 28.10. 10.11. 11.11. 16.11. 17.11. 17.11. 18.11. 24.11. 25.11. 28.11. 29.11. 30.11.

Schönecken, Kirche, 17 Uhr Prüm, Ev. Kirche, 20 Uhr Schloss Malberg, 11 Uhr Gerolstein Erlöserkirche, 20 Uhr Kloster Steinfeld, 20 Uhr Wittlich Synagoge, 20 Uhr Waxweiler Kirche, 17 Uhr Schloss Malberg, 20 Uhr Bitburg Haus Beda, 17 Uhr Bitburg Haus Beda, 20 Uhr Daun Forum, 20 Uhr Marnach (L) CUBE, 20 Uhr

wunderbaren Atmosphäre des Schlosses spielen die Salzburger Pianistin Keiko Hattori zusammen mit Ikuko Kitakado, Violine, heute 1. Konzertmeisterin im Orchester des Theaters Trier. Keiko Hattori spielt am 25.11. im Haus Beda in Bitburg einen Klavierabend mit den berühmten Sonaten von Ludwig van Beethoven. Das Publikum in Bitburg hört die Mondscheinsonate, die Sonate Appassionata und die große Sonate C-Moll genannt Pathétique. Zum Abschluss der MozartWochenEifel gibt es traditionsgemäß drei große Orchesterkonzerte. Zu Gast ist die Junge Philharmonie Ukraine aus der ehemaligen habsburgischen Kulturmetropole Lemberg, in der u.a. der Sohn des großen Wolfgang Amadeus Mozart als

Fotos: Archiv MozartWochenEifel

MozartWochenEifel 2018

Musikdirektor wirkte. Auf dem Programm der drei Orchesterkonzerte stehen Werke von Wolfgang Amadeus Mozart. Es erklingt die Ouvertüre zum Singspiel „Der Schauspieldirektor“ sowie seine große Symphonie Nr. 40, G-Moll, KV 550 und das berühmte Klarinettenkonzert A-Dur KV 622. Solist ist Felix Löffler, heute Professor an der Hochschule für Musik in Mainz und davor Soloklarinettist des Symphonieorchesters des SWR Baden-Baden in Freiburg. Die Konzerte finden am 28.11. im Haus Beda in Bitburg, dann am 29.11. im Forum Daun, und das Abschlusskonzert am 30.11. im Kulturzentrum Cube 521 in Marnach/Luxemburg statt. Tourist-Information Prümer Land Tel.: 06551/505 www.mozartwochen-eifel.de

Tourist-Info Arzfeld · LuxemburgerStr.5 · D -54687 Arzfeld · +49 (0) 65509610 80 · www.islek.info


Sc

hren t e h

28 m aff teri ,

Museum Prüm

Tiergartenstraße 54, Prüm Telefon (06551) 943-0 oder 505

Infostätte „Mensch & Natur“

im Deutsch-Belgischen Naturpark Hohes Venn - Eifel

Tiergartenstraße 70, Prüm Telefon (06551) 985755

r

Zentralbücherei Prüm

Konvikt-HausderKultur, Kalvarienbergstr.1, Prüm Telefon (06551) 965812 21.000

n,

WintersportgebietSchwarzerMann 14 km nordwestlich von Prüm, 697 m üNN.

WintersportgebietWolfsschlucht 3 km nordwestlich von Prüm, 570 m üNN.

i n d e r Ve r b a n d s g e m e i n d e P r ü m

Telefon (06551) 96540

FREIZEITEINRICHTUNGEN

www.pruem.de

Kurcenter - Freizeitbad Prüm


Eifelturm In der Vulkaneifeltherme türmen sich Vitalität und Wohlbefinden. Denn sie bietet viel Platz fürs Ich. Zum Abtauchen und Auftanken im heilenden Thermalwasser von Deutschlands einzigerGlaubersalztherme. Zum Wegschmelzen in einer der fünf Erlebnissaunen. Und für Wellness-Behandlungen, die keine Wünsche offen lassen. Täglich von 9 bis 22 Uhr. In der Clara-Viebig-Straße 3-7 in Bad Bertrich, Telefon 02674-913070, www.vulkaneifeltherme.de

vulkaneifel therme Die Vitalquelle in Bad Bertrich

Erlebnis mit

Tauchen Sie ein in die

Welt von

Gerolsteiner! Was macht unser Mineralwasser so besonders? Kommen Sie vorbei und finden Sie es heraus! Unsere Besucherführungen (nur für Gruppen) finden ganzjährig montags bis freitags um 9, 11 und 13 Uhr mit vorheriger Anmeldung statt. Für Spontanbesucher (Einzelpersonen und Familien) gibt es wochentags jeweils um 15 Uhr eine freie Führung. Kommen Sie einfach vorbei.

MEHR UNTER: gerolsteiner.de/besucherzentrum +49 (0) 65 91 14 238 besucherzentrum@gerolsteiner.de

DAS WASSER MIT STERN.


präsentiert:

N ie d erl ä n d is c h herfst/winter 2018-19

Foto: Maarmuseum Manderscheid

Vulkanisme

Het Maarmuseum verklaart het ontstaan van de maarvulkanen. Bovendien kan je een tropisch landschap bewonderen. 45 miljoen jaar geleden leefde op het Eckfelder Maar e.a. het wereldberoemde „Eckfelder oerpaard”. In het Alfbachtal spuwden 33.000 jaar geleden vijf actieve vulkanen hun harde lava in de hemel. Daarvan ziet men vandaag nog de Strohner lavabom (diameter 5 m). Openingstijden: het hele jaar door, Op aanvraag: museumrondleidingen en geleide Geo-wandelingen. Maarmuseum Manderscheid Tel.: 0049 6572/920310 www.maarmuseum.de Vulkanhaus Strohn Tel.: 0049 6573/953721 www.vulkanhaus-strohn.de

Foto: Bitburger Braugruppe

MARKEN-ERLEBNISWELT

Bitburger Marken-Erlebniswelt

De Bitburger brouwerij, in 1817 in de Zuid-Eifel opgericht, hoort bij de meest belangrijke premium brouwerijen van Duitsland. Met een jaarlijkse productie van ongeveer vier miljoen hectoliter is Bitburger één van de grootste nationale pilsmerken. Bitburger met alle zintuigen beleven: de „belevingwereld van het merk Bitburger“ Zie, hoor, voel, ruik en smaak wat ons bier zo bijzonder maakt. In de belevingwereld van het merk Bitburger kunt u de unieke Bitburger premium pils met alle zintuigen ontdekken. In de "Bit-Lounge" kunt u tenslotte van een fris getapte Bitburger premium pils genieten. Natuurlijk bieden we u ook alcoholvrije drank aan. Aansluitend hebt u de mogelijkheid om u te overtuigen van ons gevarieerd aanbod in onze Bitburger shop. We kijken uit naar uw bezoek! www.bitburger.de

Droompaden De drie droompaden van het Maifeld nodigen je uit voor bijzonder mooie wandelingen. De 11,7 km lange „Pyrmonter Felsensteig“ start spectaculair aan de Pyrmonter molen. ‘Duitslands mooiste wandelroute 2015‘ biedt heerlijke vergezichten en brengt je naar de burcht Pyrmont. Het 12,6 km lange droompad ‘Eltzer Burgpanorama‘ start in Wierschem. De route biedt leuke uitzichten over de heuvels van het Maifeld, een hoogtepunt is kasteel Eltz. In Trimbs start het 9.2 km lange droompad ‘Nette-Schieferpfad‘. De wandeling langs zeldzame schrale weiden en steile rotsformaties is gevarieerd. www.maifeldurlaub.de

Foto: Burg Eltz - Klaus-Peter Kappest

Foto: Eifelpark Gondorf

Herfstlichten

Zeer kleurrijk wordt het in het Eifelpark Gondorf van 29.09. tot en met 14.10., als het Eifelpark je uitnodigt voor ‘Herfstlichten‘. Kunstvolle verlichtingen en honderdduizenden ledlichten hullen het park in lichtschittering.

Foto: GesundLand Vulkaneifel

Wild- & belevingspark

Voor wie interesse heeft in dieren en natuur, is het wild- en belevingspark Daun precies de juiste excursiebestemming. Men kan de dieren observeren, fotograferen en voederen vanaf 6 uitzichttribunes.

Foto: LVR Freilichtmuseum, Hans-Theo Gerhards

"Advent für alle Sinne"

Het openluchtmuseum Kommern is voor jong en oud een beleving en bekoort elk seizoen met mooie tentoonstellingen en evenementen. Kerstmis van het jaar nul kan van 1.-2.12. worden beleefd.


www.eifel-exclusive.de

Panorama

Het golfplein Hillesheim-Berndorf Vulkaneifel. Golfclub Eifel leverde al bijna 30 jaar geleden baanbrekend werk als na vele onzekerheden de 9-holesconstructie in gebruik genomen werd. Sindsdien werd het plein verder uit- en opgebouwd. Het resultaat van deze inspanningen is een prachtig mooi golfplein met 18 holes op een oppervlakte van 70 hectare. Men speelt midden in de natuur op een golfterrein, dat harmonisch past in het landschapsbeeld van de Vulkaaneifel. De rode wouw heeft hier zijn territorium en

Foto: Golf-Club Eifel

werd daardoor de wapenvogel van de Golfclub Eifel. De totale lengte bedraagt bij de dames 5.216 en bij de heren 5.884 m bij baanlengtes tussen 133 en 537 m. Ook ‘Hole 19‘ ontbreekt niet. De clubgastronomie in de typische stijl van de Eifel nodigt je uit voor een verfrissend drankje en biedt een gevarieerde keuken. Tel.: 0049 6593/1241 www.golfclub-eifel.de

Beda-Markt Bitburg Südeifel. Zien. Beleven. Informeren - zo luidt het motto van de Beda-Markt. Van 15.-17.03.2019 nodigt de stad Bitburg je voor de 40ste keer uit naar de grootste en meest innovatieve tentoonstelling van de regio. Ongeveer 150 exposanten, uit de sectoren automobiel, handel en handnijverheid, zullen de eerste regionale beurs van het jaar gebruiken om in de binnenstad, in de Saarstraße en in het industriegebied ‘Auf Merlick‘ hun producten en diensten tentoon te stellen. Traditioneel lokt de Beda-Markt zijn gas-

ten bovendien met talrijke andere attracties zoals bijv. de koopzondag en met een amusant randprogramma voor jong en oud. De gezondheids- en fitnessbeurs geeft informatie over het thema ‘Gezondheid en welbevinden‘ in de Bitburger Stadthalle. De stad Bitburg adviseert alle bezoekers op zondag gebruik te maken van het buspendelverkeer aangezien talrijke straten volledig of gedeeltelijk worden afgesloten. Gratis entree. www.beda-markt.de

Het Prümer Land van de Alpen Südeifel. Nadert de winter en vallen de eerste sneeuwvlokken, dan verheugen de wintersporters zich op skiën in de Eifel. 14 km ten noordwesten van Prüm bevindt zich een van de meest favoriete wintersportterreinen van de Eifel, de ‘Schwarzer Mann‘. Twee slingerende afdalingspistes met een lengte van 700 en 800 m, twee sleepliften en een 450 m lange, uitgebouwde rodelbaan met rodelsleeplift lokken bezoekers van overal. Voor langlaufliefhebbers zijn aangeduide en van sporen voorziene loipes beschikbaar, ook wandelaars kunnen zich langs

goed aangeduide wandelroutes verheugen op de witte pracht. Een tweede wintersportgebied direct bij Prüm gelegen is de 570 m hoge “Wolfsschlucht“. Dit terrein biedt twee afdalingspistes, een sleeplift en rodelmogelijkheid. Hier worden sneeuwkanonnen gebruikt om de pistekwaliteit te verbeteren. Voor de langlaufers zijn er aangeduide en van sporen voorziene langlaufloipes. Tourist-Information Prümer Land Tel.: 0049 6551/505 www.ferienregion-pruem.de

Oudejaar vieren

‘Wild‘ op kasteel Pyrmont

Nordeifel. Het oudejaarsprogramma van de jeugdherbergen in Simmerath-Rurberg en in Bad Münstereifel kunnen voor de jaarwissel 2018 - 2019 opnieuw worden geboekt. Hier viert de hele familie samen. In Bad Münstereifel zorgen raketbouw- en circusworkshop voor een goed humeur. Terwijl het in Simmerath-Rurberg op een survival naar Winterwald gaat: kampvuur aansteken zonder lucifers, wintersporen leren lezen, boogschieten, navigeren met gps-toestel of kaart en kompas. De programma‘s met 3 overnachtingen, volpension, programma, oudejaarsbuffet en meer kosten vanaf € 184 voor volwassenen en vanaf € 104 voor kinderen.

Vulkaneifel. Op 14.10. draait het op kasteel Pyrmont reeds voor de 2e keer allemaal rond het thema ‘Wild‘ en de ‘Genussregion‘ Elzerland. Op het terrein van het kasteel Pyrmont treffen bezoekers die dag regionale exposanten en producten. Het evenement start om 10:30 uur met de traditionele Hubertusdienst op de tornooiweide onder begeleiding van de jachthoornblazers Wilde Endert e.V. Bovendien wordt

een gevarieerd randprogramma voor kinderen op het kasteel Pyrmont aangeboden. De ‘Rollende Waldschule‘ (rijdende bosklas), de ‘Mobile Bienenschule‘ (mobiele bijenklas) en veel meer geven inzichten in de wildernis van de streek. Touristik-Büro Schieferland Kaisersesch Tel.: 0049 2653/9996503 www.schieferland-kaisersesch.de

DJH-Service-Team Tel.: 0049 211/30263026 www.jh-familien.de

Foto: Privat

EIFEL gastheer – Een teken van gastvrijheid en kwaliteit Eifel. Bij het kiezen van een accommodatie, zij het hotel, pension, vakantiehuis, vakantiewoning of zelfs camping moet men letten op het kwaliteitslogo van het regionaal merk EIFEL, met de gele ‘e‘ op vierkleurige achtergrond. Ook gastronomische bedrijven zijn met dit label gekenmerkt. Het regionaal merk EIFEL staat voor hoge kwaliteit, regionaliteit en

partnerverantwoordelijkheid. Zo luidt ook het motto, dat alle deelnemers vol verantwoordelijkheid meedragen en samen vormgeven: ‘EIFEL – Kwaliteit is onze natuur‘! Door uitstekende diensten onderscheiden de EIFEL gastheren zich op vlak van kwaliteit bijzonder van andere aanbieders. Bezoekers kunnen zich bijv. verheugen op echte regionale specialiteiten. Want

de topproducten, die de EIFEL producenten produceren, komen hier op het bord en in het glas. Zo is de cirkel rond: verse artikelen, korte transportwegen, hoog kwaliteitsniveau.

straße, direct aan de Tenne. Meer informatie over de sneeuwsituatie op 02473/93770. Wie niet op de planken wil staan, kan bij een dik sneeuwtapijt in het Nationaalpark Eifel zonder grote krachtinspanning wandelen. Bij een dikke sneeuwlaag maakt de nationale parkwacht enkele wandelroutes vrij zodat de wandelaars van dichtbij kunnen genieten van het witte natuurspektakel. Volgende winterwandelroutes

zijn bij een dik sneeuwtapijt geruimd: Wandelroute vanaf parkeerplaats Wahlerscheid, parkeerplaats Rothe Kreuz, parkeerplaats Walberhof, parkeerplaats Tönnishäuschen, parkeerplaats Kermeter, parkeerplaats Alte Buchen

Regionalmarke EIFEL GmbH Tel.: 0049 6551/981090 www.regionalmarke-eifel.de www.eifel-gastgeber.de www.eifel-produzent.de

Winterwandelroutes Nordeifel. Krakende koude bij zonneschijn en blauwe hemel. Een wijd winterlandschap, rondom rond ongerepte natuur en met sneeuw bedekte bomen. De sneeuwrijke dagen zijn ideaal om op langlaufski van het landschap te genieten. In SimmerathEicherscheid loopt een ca. 6 km lange tocht door het unieke Heckenlandschap en biedt unieke panorama‘s over het winterlandschap. De start ligt in de Bacht-

Nationalparkforstamt Eifel Tel.: 0049 2444/95100 www.nationalpark-eifel.de www.rursee.de

‘Sterndl Alm‘- de nieuwe eventlocatie met flair Südeifel. Als bijkomend aanbod is er dit jaar voor het eerst de nieuwe eventlocatie ‘Sterndl Alm‘ in het Eifelpark. In authentieke sfeer met originele Beierse flair mag hier na aanmelding vooraf worden gefeest: van bedrijfevents en productvoorstelling tot privéfeestjes zoals trouwen, zomerfeesten en gezinsverjaardagen. De ‘Sterndl-Alm‘ kan worden geboekt vanaf 80 personen en biedt plaats voor max. 400 pers. binnen en ongeveer 500 pers. buiten. Op vraag levert de keukenchef de passende banketmenu‘s. Uit de tapkraan stroomt origineel

gebrouwen bier uit München. De ‘Sterndl Alm‘ kan rechtstreeks in het Eifelpark worden geboekt. Nu reeds reserveren: Op de eerste beide oktoberweekends heet het

hier ‘O zapft is‘ (Het is getapt) tijdens het authentieke Oktoberfeest in de ‘Sterndl Alm‘. www.sterndlalm.com

Foto: TI Bitburger Land


www.eifel-exclusive.de

Historisch & plaatsen

Hoogtepunten in Schieferland Kaisersesch Vulkaneifel. Het Schieferland Kaisersesch heeft veel te bieden: natuurpracht, een gevarieerde fauna en flora, alsook cultuurhistorische bezienswaardigheden nodigen je uit voor een ontdekkingsreis. Het klooster en de bedevaartskerk Maria Martental met een meer dan 800 jaar bewaarde kloostertraditie behoren tot de meest bekende en oudste bezienswaardigheden in Schieferland Kaisersesch. Talrijke pelgrimsgroepen hielden in de loop der jaren halt in Maria Martental. Tussen de drie Eifeldorpen Müllenbach, Laubach en Leienkaul ligt het indrukwekkende Kaulenbachtal. Het behoorde eens tot de meeste bekende leisteengebieden in het leisteenplateau aan de linkeroever van de Rijn. Nu biedt het een toevluchtsoord voor zeldzame en bedreigde dier- en plantensoorten. In pit-

Foto: B & S Verlag & WA GmbH

toresk decor troont het kasteel Pyrmont op een machtige leisteenrots boven de ruisende waterval van Elsbach. Het kenmerk van de stad Kaisersesch is de scheve kerktoren van de St. Pankratiuskerk uit de 13e eeuw. Aan die tijd van de postiljon, koetsen- en rapportrijder, herinnert de in 2000 opgerichte rapportrijderfontein op het Alter Postplatz. De bedevaartskerk St. Maria of ook Zwanenkerk in Roes genaamd, ziet er aan de buitenkant onopvallend uit – maar schijnt het licht door het venster dan straalt de kerk vanbinnen in kleurrijke kleuren. Touristik-Büro Schieferland Kaisersesch Tel.: 0049 2653/9996502 www.schieferland-kaisersesch.de

Manderscheid ontdekken

Foto: Stadt Andernach, Christoph Maurer

Mobiele handelaars, jaarmarkt en andere attracties zijn in de binnenstad te vinden. De met max. 60 meter uitbraakhoogte wereldgrootste koudwatergeiser met bijbehorend geisercentrum is ook dit jaar nog tot en met 31 oktober te bezoeken. Uit het programma van de stadsrondleidingen vindt u tijdens het donkere seizoen de ‘fakkelrondleiding‘ of de rondleiding ‘Onderweg met de nachtwacht‘. Ook de ‘Historische sporenzoektocht met misdaadauteur Andreas J. Schulte‘ zorgt dit seizoen voor een bijzondere aantrekkingskracht. De afzonderlijke rondleidingstypes worden in de periode september tot maart op uitgekozen data ook voor publieke deelname aangeboden. De concrete data zijn te vinden op www.andernachtourismus.de. Andernach biedt als etappebestemming ook voor wandelliefhebbers een ideaal

Römisches Bitburg

Vulkaneifel. In het midden van de vulkaaneifel ligt het heilklimatologische kuur- en caféoord Manderscheid, dat veel cultuur en natuur aanbiedt. Een buitengewoon zicht bieden vooral de beide burchten, de Ober- en Niederburg. Hier ontmoetten destijds de machtsgebieden van de keurvorsten van Trier en de graven van Manderscheid elkaar. Deze imposante dubbele burchtconstructie is een must voor elke bezoeker. Het beste verkent men de regio rond de kastelen tijdens een wandeling, die door heerlijke wouden trekt en adembenemende zichten op het landschap biedt. De Niederburg ligt op een rots en wordt door de stroom Lieser van de Oberburg gescheiden. De Oberburg is gratis toegankelijk. Vanaf het hoge Bergfried heeft men een mooi zicht op het

GesundLand Tourist-Info Manderscheid Tel.: 0049 6572/9989005 www.gesundland-vulkaneifel.de

‘Düren geeft licht‘

Authentieke adventsmarkt in Monreal

Nordeifel. Op 03.11 straalt de stad Düren in een buitengewone glans. Verlichte gebouwen, kleurrijke lichteffecten, fantastische lasershows en een groot vuurwerk maken van Düren op deze avond een bijzondere beleving. Alle bezoekers hebben bovendien de mogelijkheid in deze wonderlijke sfeer, in het kader van de late-nightshopping, tot middernacht in alle winkels inkopen te doen. Om 19 uur vindt een stadsrondleiding plaats die een kijkje mogelijk maakt achter de schermen van de lichtwereld.

Osteifel. Monreal biedt als gewezen lakenstad, niet alleen wondermooie vakbouwwerken, de twee pittoreske kasteelruïnes Löwenburg en Phillipsburg, alsook de stroom Elz, maar ook fiets- en wandelroutes zoals de Eifel-Schiefer-fietsroute of het droompad ‘Monrealer Ritterschlag‘. Bijzonder bezienswaardig is in de historische dorpskern de viergevelwoning waarin men ook kan trouwen.

iPunkt Düren Tel.: 0049 2421/252525 www.dueren-tourismus.info

Andernach Osteifel. Andernach, die meer dan 2.000 jaar oude stad aan het noordelijke Mittelrhein, wacht ook in de herfst en winter 2018/2019 weer met boeiende attracties: van vrijdag; 28 september tot en met woensdag; 03 oktober vindt de traditionele Michielmarkt plaats. Al meer dan 600 jaar enthousiasmeert deze zowel inwoners als bezoekers.

Lieserdal. Om de toren van de Niederburg te beklimmen, moet men enkele hoogtemeters afleggen. Daarbij zorgen kleinere torens, kerkers en kelders met gewelven voor een historische flair. Een mooie sfeer biedt de Niederburg voor de kasteelkerst van Manderscheid die elk jaar op het eerste adventsweekend wordt georganiseerd. Een ander hoogtepunt is het historisch kasteelfeest tijdens het laatste weekend van augustus. Bij dit spektakel kan men het middeleeuwse leven live beleven. Op beide dagen tonen goochelaars, ambachtslieden hun kunsten en hun behendigheid.

startpunt langs de „Rheinburgenweg“, evenals langs de met het predicaat „Premium“ voorziene rondwandelroutes, zoals de droompaden „Höhlen- und Schluchtensteug Kell“ en „Kleiner Stern“; aangevuld met enkele lokale rondwandelroutes. Van 26 november tot en met 23 december vindt op het historisch marktplein het kerstdorp van Andernach plaats met levende kribbe. Een professionele hut nodigt je uit te bezinnen en in romantische houten huisjes worden culinaire lekkernijen en geschenkartikelen verkocht. Hoogtepunt van het evenement is de levensgrote kribbe waarin op alle vier adventsweekends telkens op vrijdag, zaterdag en zondag om 15 en 18 uur het kerstverhaal wordt getoond. Andernach.net GmbH Tel.: 0049 2632/9879480 www.andernach-tourismus.de

Südeifel. Tijdens een kleine stadswandeling van ca. 1 km beleeft men langs de archeologische rondwandeling een vleugje geschiedenis over het originele verleden. 16 verschillende infoborden bieden spannende weetjes over de betreffende vondsten. Zeer indrukwekkend is de geschiedenis van de Romeinse muur met de 13 wachttorens. Een model van het kasteel kan in de foyer van de stadshal worden bezichtigd. Tourist-Information Bitburger Land Tel.: 0049 6561/94340 www.eifel-direkt.de

Foto: TI Bitburger Land

Geïnteresseerden kunnen tijdens een stadsrondleiding in de gevarieerde geschiedenis van Monreal duiken. Op het marktplein van Monreal vindt van 1516.12. de adventsmarkt plaats met regionale ambachtslieden, een levende kribbe en culinaire lekkernijen. Touristik-Büro Vordereifel Tel.: 0049 2651 800995 www.vordereifel.de

Jülich ontdekken Nordeifel. In de historische vestigings- en moderne onderzoekstad Jülich valt er voor inwoners en toeristen van alles te ontdekken. De gastrondleidingen vormen een goede gelegenheid om de stad te ontdekken – en dat in verleden en heden. Ongeveer 20 gidsen zijn op dit moment actief en gidsen de meeste uiteenlopende bezoekersgroepen - van kleuters tot senioren, van grote vakantiespeelgroepen tot kleine familie-excursies - naar en door de bezienswaardigheden van de stad. Zo zijn bovendien voor de traditionele gastenrondleidingen door de citadel met kasteel en museum ook diegene, door de bijzondere tentoonstellingen van het museum of het Napoleontische bruggenhoofd mogelijk; op kinderverjaardagen

zijn speciale rondleidingen door de wallen en kazematten populair. Bovendien worden toegankelijke stadsrondleidingen aangeboden. In het museum zijn er al rondleidingen voor mensen met een visuele beperking. Bovendien worden in verband met de ‘Via Belgica‘, een toeristisch groot project dat als project van het Rheinischer Landschaftsverband de historische grote verkeerswegen van de Romeinen als attractie vandaag beleefbaar maakt, historische stadsrondleidingen rond de Romeinse grote verkeersweg Via Belgica en over het leven van de Romeinen in Jülich uitgewerkt. Tourist-Information Jülich Tel.: 0049 2461/63419 www.juelich.de

Foto: Günter Pick


www.eifel-exclusive.de

Winter en Kerstmis

Kerstmarkt in Dudeldorf Lichtschittering-kunstnijverheid-delicatessen Südeifel. Van 01.- 02.12.2018 nodigt Dudeldorf je uit naar de kerstmarkt. Meer dan 100 exposanten bieden een gevarieerd kerstaanbod in historische sfeer. Voor de bijzondere flair zorgt de feestelijk versierde historische dorpskern met de authentieke schuren, kelders, gebouwen en standen, handnijverheidskunst, breigoed, sieraden, kerstdecoratie en veel meer. Ook in de gerestaureerde binnenruimtes van de burcht verleiden meer standen je om te snuisteren. Er wordt uitstekend gezorgd voor eten en drinken.

Kerstwijnkelder in Traben-Trarbach Südeifel. De onderwereld van Traben-Trarbach opent van 23.11. tot en met 1.1. weer haar poorten naar de Moezelwijn-nacht-markt. Exposanten bieden in verschillende wijnkelders sieraden, wijn, wellnessproducten, geschenkartikelen, culinaire specialiteiten e.v.m. aan. Al bij het betreden van de kelder komt een van de behaaglijk warme geur van Glühwein, geroosterde amandelen en dennen tegemoet. Buiten lokt de schaatsbaan en het cultureel programma. Om 18 uur wordt op 23.11. de markt met een processie van regionale verenigingen en het optreden van de muziekvereniging TrabenTrarbach aan de schaatsbaan geopend. Op 09.12., 17 uur nodigt het Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz je uit voor een concert in de Lorettahal. Het Wittener Kinderthe-

Gewerbeverein Dudeldorf e.V. Tel.: 0049 6565/2255 Foto: Baumann Fotografie

ater vertelt op 16.12. 15 uur in de Lorettahal het verhaal van de sterrendaalders volgens de gebroeders Grimm. Het cabaret- en comedyduo Weibsbilder gaat op 21.12., 20 uur in de Lorettahal op single-kruisvaart. Voor een folk-rocksongliedjesavond nodigt de band Goldrush je op 27.12., om 20 uur uit in de wijngaard Emil Franz. Openingstijden: 23.11. tot 16.12. Vr tot zo: 11 tot 21 uur; 20.12. tot 1.1. dagelijks 11 tot 21 uur; 31.12. 11 uur tot 16 uur; 25.11., 24. + 25.12. gesloten. Tourist-Information Traben-Trarbach Tel.: 0049 6541/83980 www.traben-trarbach.de www.mosel-wein-nachts-markt.de

www.gewerbeverein-dudeldorf.de

drijven van Eifel eXclusive zorgen voor net dat tikkeltje meer: van een comfortabele overnachting op een voormalig landgoed tot een feestelijk diner in een burcht. De hotels, vakantiewoningen en restaurants zijn zo gelegen dat u hier heerlijk kunt ontspannen, genieten en tot rust komen, kortom: voor een bijzondere belevenis.

ten, glühwein en peperkoek. De torenblazers verheugen de bezoekers met hun muziek op za. en zo. telkens om 16 uur en op de kinderen staan vele verrassingen te wachten. De kerstmarkt is op 08. december 2018, van 11:00 uur tot 20:00 uur en op 09. december 2018 van 11 tot 18 uur open. De inkom bedraagt voor volw. Euro twee, kinderen tot 12 jaar mogen gratis binnen. Een busshuttle van de legerkazerne in Lissingen tot de Unterburg Lissingen brengt de bezoekers ontspannen naar de kerstmarkt. Anita Niesen und Wolfgang Bonefas Tel.: 0049 176/78507407 www.unterburg-lissingen.de

Sprookjesachtig Kerstmis in het kasteel Nordeifel. Patricia Gravin Beissel GmbH tovert een sprookjeskerst op alle vier adventsweekenden op het middeleeuwse kasteel Satzvey. Het kasteelterrein wordt in een lichtschittering gehuld, terwijl de geur van kruiden en zoete lekkernijen de lucht vult. Reuzensterren, kleurrijke kerstballen en zilveren ijspegels dompelen de historische waterburcht onder in een betoverende sfeer. Het middeleeuwse kribbespel en de ambachtsmarkt bieden voor het hele gezin ontspanning. Ook dit jaar heet de werkplaats van de kerstman weer alle kinderen hartelijk welkom. Op zaterdag om 15 uur vult Sinterklaas de meegebrachte laarzen van de kinderen. Meerdere keren per

Eifel eXclusive – ontdek de bijzonderheden van de Eifel! Eifel. Bij „Eifel eXclusive“ staat alles in het teken van genieten. Eifel eXclusive heeft een uitstekend aanbod van prachtige toeristische bijzonderheden in de Eifel samengesteld en toont u op een eenvoudige en overzichtelijke manier de weg door een van de mooiste toeristische regio’s van Duitsland. De partnerbe-

Vulkaneifel. Op 08. en 09. december 2018 straalt de Unterburg Lissingen weer in kerstlichtglans. In het romantisch Kylltal gelegen vormt de toenmalige waterburcht met haar leuke sfeer de ideale plek voor een sfeervolle kerstmarkt. In de oude ruïne bieden vele eigen kunstambachtlieden hun kerstproducten aan: floristiek, sieraden in alle variaties, kerstkaarten, dierenhuiden, kribben, lichtbogen, likeuren, wijnen, honing e.v.m. zijn in de aanbieding. Men kan een kijkje nemen over de schouder van de smid, mandenvlechter, goudsmid, e.v.a. tijdens hun werk. Het volledige kasteelgebouw ruikt naar kerstgebak, wafels, typisch Eifelse gerech-

De Eifel biedt een veelzijdig programma voor gezinnen, echtparen of alleenreizenden. De regio leent zich niet alleen voor daguitstappen, wandelingen, fietstochten, motortochten, maar u kunt hier ook prima golfen. Veel hotels en andere verblijven hebben zich speciaal op deze behoeften en eisen ingesteld. Het

dag wordt in het park van het kasteel een historisch kribbespel gespeeld dat in zijn gedetailleerde vormgeving en met prachtige kostuums naar het voorbeeld van de Staufertijd gemaakt is. In levendige scènes wordt hier het kerstverhaal in het Latijn en Middelhoogduits verteld en nagespeeld: met klokkengeluid en proclamaties in Duitse vertaling. Talrijke handelaars en ambachtslieden verkopen op de kerstmarkt hun producten. Houten speelgoed, kerstboomversiering of zepen en brandbaar reukwerk – de bezoeker vindt alles wat zijn hart begeert. Om de honger te stillen worden specialiteiten uit de regio aangeboden. Data: 1./2.12., 8./9.12., 15./16.12., 22./23.12., op zaterdag van 12-

aanbod van Eifel eXclusive reikt van eenvoudige hotelkamers, liefdevol ingerichte vakantiehuizen tot luxueuze suites. Ook worden er producten voorgesteld van plaatselijke producenten, van bio-olie tot premium-ham. Tel.: 0049 6561/694694 www.eifel-eXclusive.de

Foto: Jessica Weeke

20 uur en op zondag van 12-19 uur, kribbespel meerdere keren per dag. Kassa: Volw. € 8, jongeren, scholieren, studenten € 6,50, kinderen (4-12 j.) € 4, kinderen onder de 4 j. gratis. gezinskaart (2 volw., 2 kinderen): € 21. www.burgsatzvey.de

MARKEN-ERLEBNISWELT

Bitburger Braugruppe GmbH Bitburger Markenerlebniswelt

Restaurant/Hotel/Biergarten ALTES PFARRHAUS

Ferienhaus/Outdoor-Pool Ferienhaus Annenberg

Ferienwohnung/Hofladen Heidschnuckenhof Schultheis

Restaurant/Wasserschloss Hermann's restaurant

Ferienhaus/Landhotel/Kochkurse Genusswerk EIFEL

Eifel-Produkt Hamper Wurst & Schinken

Restaurant/Hotel/Grill-Kochkurse Gasthaus Thomas Herrig

Restaurant Restaurant "Rur-café"

Restaurant/Hotel/Biergarten Zum Simonbräu

Golfanlage/Restaurant Golf-Resort Bitburger Land


www.eifel-exclusive.de

Winterplezier in de Hoogeifel Vulkaneifel. De Hoogeifel nodigt je uit voor wondermooie wandelingen door sneeuwlandschappen en ook actief winterplezier. In Jammelshofen, onmiddellijk aan de Hohe Acht vinden de liefhebbers van de witte sport alles wat hun hart begeert: afdalingen voor beginners en gevorderden met lengten van 800 m en 400 m bij 100 m breedte en een helling van 30-35 %. Moderne liftconstructies en machinaal voorbereide pistes ronden het aanbod af. De sleepliften zijn bij een voldoende dikke sneeuwlaag tijdens de werkdagen van 13 tot 17 uur

en in het weekend van 9 tot 17 uur in werking. Aangezien er geen absolute sneeuwzekerheid is, biedt de gemeente Kaltenborn daarom de service van een sneeuwtelefoon aan. Op het telefoonnummer 0049 2691/7741 of op het internet krijgt men actuele informatie over weersituatie, sneeuwsituatie en werking van de lift. Veelvuldige langlaufmogelijkheden in van sporen voorziene loipes vindt men in het langlaufgebied ‘Lützelacht‘. De loipe bestaat uit verschillende, met elkaar verbonden aangeduide sporen van 3, 5 en 7 km lengte. Een langlaufschool

Adventmagie

Kerst in Bitburg

Osteifel. Voor het decor van de imposante kloosterkerk lokt de adventsmarkt van Münstermaifeld je op 01.12. in de rozentuin. Omgeven door historische gebouwen van de proosdij nodigen standen je uit om te genieten, te snuisteren en te kopen. De bezoekers vinden daar naast culinaire specialiteiten, zoals Döppekuchen, kerstbrood, natuurlijk ook kerstgeschenkartikelen. De stadskapel draagt bij tot de kerstsfeer. Tijdens de adventsmarkt openen ook de toeristische informatie en het Archeologisch museum Maifeld in Propstei II hun deuren. Onder het motto “Rijkdom. Geeft. zielsrust“ nodigt het museum in de gewelvenkelder je ertoe uit om dieper in de geschiedenis van Maifeld te duiken. In het middelpunt van de tentoonstelling staat de ontdekking van een Frankisch grafveld op het voorplein van de kloosterkerk van Münstermaifeld.

Südeifel. De geur van glühwein, sfeervolle verlichting en een feestelijke stemming: de kerstkraampjes op het Spittelplein van Bitburg zijn van 5 december tot en met 16. december geopend. Op de verschillende podia vinden muziekoptredens plaats. Natuurlijk komt de kerstman ook langs en het kerstkind van Bitburg deelt leuke cadeautjes uit. Een

www.kaltenborn-eifel.de

wandeling over de kerstmarkt van Bitburg is genieten van de geuren, heerlijke kerstlekkernijen en leuke kerstcadeautjes. Het complete programma verschijnt binnenkort op de website.

vom

05.12.18 16.12.18 bis zum

Tourist-Information Bitburger Land Tel.: 0049 6561/94340 www.weihnachtsmarkt-bitburg.de

Advent, Advent Südeifel. Idyllisch in Kylltal, op een bergspoor, ligt het barokkasteel in Malberg. Het biedt het perfecte decor voor de kerstmarkt, die van 24.-25.11. plaatsvindt. In het binnenhof van het kasteel, alsook in geselecteerde ruimtes bieden handelaars en inlanders sieraden, kunstnijverheid, kerstbomen en delicatessen aan, terwijl verschillende muziekintermezzo‘s de kerstsfeer vervolledigen. Naast het bezoek aan de markt loont een wandeling door de ‘ijzeren tuin‘ en de ‘ronde tuin‘, van waar je een heerlijk uitzicht hebt. Tijdens de kerstmarkt is een gratis

shuttleservice vanaf het sportplein voorzien. De entree voor de kerstmarkt kost € 2. Theatergruppe Malberg Tel.: 0049 6563/9625991

Foto: Christian Schmidt

In der Eifel versüßen viele Weihnachtsmärkte das Warten auf die Festtage. Zu den Highlights zählen die Märkte, die mit ihrem historischen Ambiente verzaubern.

1. - 4. ADVENTSWOCHENENDE: Burgweihnacht, Burg Satzvey 1. ADVENTSWOCHENENDE (Sa-So): 01.-02.12. Weihnachtsmarkt, Rurberg 01.-02.12. Advent für alle Sinne, LVR-Freilichtmuseum Kommern 01.-02.12. Adventsmarkt an der Kakushöhle, Mechernich Dreimühlen 01.-02.12. Burgenweihnacht, Manderscheid

01.-02.12. Weihnachtsmarkt auf Burg Reifferscheid, Hellenthal-Reifferscheid 01.-02.12. Weihnachtsmarkt, Dudeldorf 01.-02.12. Weihnachtsmarkt, Schuld 2. ADVENTSWOCHENENDE (Sa-So): 08.-09.12. Rurberg 08.-09.12. Oberkail 08.-09.12. Weihnachtsmarkt, Münstermaifeld-Mörz 08.-09.12. Adventsmarkt, Mechernich 08.-09.12. Weihnachtsmarkt, Ochtendung 3. ADVENTSWOCHENENDE (Sa-So): 15.-16.12. Antweiler 15.-16.12. Rurberg

Große Eröffnung s f mit „Helene“, eier Helene Fischer T ribute Show

Weihnachtsmärkte in der Eifel 2018 TÄGLICH GEÖFFNET: 22.11-23.12. Jülich 23.11.-23.12. Bad Münstereifel 23.11-01.01. Traben-Trarbach 26.11.-22.12. Trier 30.11.-21.12. Wittlich 05.12.-16.12. Bitburg

Mittwoch 5.12.18

15.-16.12. Kyllburg 15.-16.12. Monreal 15.-16.12. Schleiden-Gemünd TERMINE: 30.11.-02.12. Dahlem-Kronenburg 24.11.-25.11. Schloss Malberg 26.11.-23.12. Weihnachtsdorf mit Lebender Krippe, Andernach 01.12. Münstermaifeld 01.12. Jünkerath 02.12. Nettersheim-Zingsheim 02.12. Lutzerath 02.12. Kaisersesch 02.12. Zingsheim 02.12. Ulmen 14.-16.12. Euskirchen 14.-16.12. Jülich Brückenkopf-Park 15.12. Kirchwald

und dem Bitburg Christkind! er

u r ge r I n n e n s t a d t b t i B r e d n I ten & Köstlichke Spezialitä iten große Weihnachtsverlosung Live Musik an beiden Wochenenden

Geschenkideen & Aktionen

www.weihnachtsmarkt-bitburg.de

bohl.de

Tourist-Information Maifeld Tel.: 0049 2605/9615029 www.maifeldurlaub.de

met DSV-gecontroleerde leraren geeft in het weekend na voorafgaande afspraak (tel.: 0049 2691/2519) les. Kindvriendelijke rodelbanen schenken in het bijzonder de kleintjes heel wat plezier. Ski- en winterwandelingen door ondersneeuwde Eifelbossen verheugen vooral diegenen, die een rustig en ontspannen weekend willen doorbrengen. Een bijzonder hoogtepunt is hier een wandeling naar de ‘Kaiser-Wilhelm-Toren‘ op de Hohe Acht met een fantastisch uitzicht.


www.eifel-exclusive.de

Plezier & beleven

Herfstlichten in BrückenkopfPark Jülich Nordeifel. Een fascinerend licht- en kleurdecor verandert het Brückenkopf-Park Jülich in de periode van 20.10. 11.11.2018 elke dag in een wereld vol betoverende sferen. Verlichtingen van lichtnetten, schijnwerpers en projecties laten de flora en gebouwen van het park in mystieke glans stralen. Schijnbaar gekende hoeken verschijnen opeens in een heel nieuw licht en plaatsen, die overdag eerder verborgen zijn, komen dankzij het lichtdecor bij zonsonder-

„Giganten der Urmeere“ in het dinosauruspark Teufelsschlucht

Foto: Brückenkopfpark

gang prachtig te voorschijn. Lichtkunstobjecten zorgden voor een bijna surreële sfeer - men moet het gewoon eens zien om een dergelijke sfeer te kunnen voelen! Verantwoordelijk voor het kunstconcept van de ‘Herfstlichten‘ is lichtkunstenaar Wolfgang Flammersfeld van ‘World of lights‘ uit Unna. Tourist-Information Jülich Tel.: 0049 2461/63419 www.juelich.de

Het kasteelfestival Mayen 2019 Osteifel. In de zomer 2019 presenteert het kasteelfestival een echte cult-klassieker, als het heet: “Let’s Do the Time Warp Again!“ Op 29.06. viert „THE ROCKY HORROR SHOW“ van Richard O’Brien Premiere op het podium in de hof van de van de Genovevaburcht. Vanaf 15.06. wordt Oscar Wilds beroemdste komedie ‘Ernstig zijn is belangrijk‘ op het openlucht podium in Mayen opgevoerd. Om ongestoord hun plezier te houden, construeren de beide dandy‘s Algernon en Jack een hitsig dubbel leven. De ‘triviale Komödie für ernsthafte Leute‘ leeft van turbulente verwikkelingen, van spel om de dubbelzinnigheden van naam en personen - en zin per zin bekoren de dialogen met de voor

Foto: P. Seydel

Oscar Wilde zo typische geestrijke grap. Het festival wordt geopend op het grote podium op 2.06. met het familiestuk ‘Am Samstag kam das Sams zurück‘. Tien jaar is het geleden dat de geliefde heer Taschenbier op het podium van de Genovevaburg de Sams ontdekte. En niet alleen hij was gek van het kleine ondeugende wondertje met rode haardos, varkensneus en sproeten, maar ook de kleine en grote toeschouwers. Bovendien bieden ook de voorstellingen op het kleine podium in het Alte Arresthaus en de talrijke festival-extra‘s met comedyburcht, lezingen en gastspelen weer een gevarieerd aanbod voor een grootse theaterzomer. www.burgfestspiele-mayen.de

Südeifel. „Giganten der Urmeere“ (giganten van de oerzeeën) is de naam van de nieuwe tentoonstelling in het dinosauruspark Teufelsschlucht. Hier wordt onder andere het grootste organisme van de aarde rond 400 miljoen jaar geleden getoond: een kolossale vis met gepantserde kop, negen meter lang! Er is een nieuwe waterpartij aangelegd voor de zeebewoners uit de oertijd. Wanneer op 8 april het thema- en belevenispark zijn deuren opent voor het seizoen 2017 zal het aantal levensgrote reconstructies van uitgestorven soorten dat hier te zien is, zijn gestegen tot ruim 150. Tijdens het lopen door het uitgestrekte, natuurlijk aangelegde park maken bezoekers langs de bijna 2

km lange rondwandeling een reis door de geschiedenis van de aarde. In het middelpunt staan de dinosaurussen: De tyrannosaurus rex met zijn vlijmscherpe tanden, de reusachtige diplodocus en de stegosaurus met de beenplaten op zijn rug zijn oertijd-beroemdheden die iedereen kent. Maar ook de „Teufelsschlucht-dinosaurus“ is hier levensgroot te zien. De tijdreis leidt bezoekers tot in de toekomst met de fascinerende schepsels van het project „The future is wild“ in een apart gedeelte van het park.Teufelosaurus Teo, de mascotte van het park, stelt op panelen in vier talen vragen of vertelt spannende weetjes over dino‘s. De gratis audiotour voor het dinopark, die op de eigen smartphone kan worden ge-

download, vertelt tijdens de rondwandeling informatief en boeiend over de ontwikkeling van het leven - naar keuze in het Duits, Engels, Nederlands of Frans. Dinosaurierpark Teufelsschlucht Tel.: 0049 6525/9339344 www.dinosaurierparkteufelsschlucht.de

Foto: Dinosaurierpark Teufelsschlucht

Cascade: waar weldadige golven rollen Südeifel. In het Cascade zwemparadijs met sauna maakt het niet uit wat voor weer het buiten is. Het hele jaar vindt u hier pure ontspanning, maar er is hier ook voldoende actie en plezier te beleven. Spanning & actie is te vinden bij de stroomversnelling, de steile glijbaan en de looptouwen. De 55 m lange waterglijbaan zorgt altijd

voor veel glij-plezier. Spel & plezier is gegarandeerd bij de pierenbadjes, waar een waterspeeltuin met glijbanen en waterspuwers te vinden is. Gezondheid & wellness staan centraal in de saunawereld. In de grote premium sauna kunt u genieten van speciale opgiet-sessies. Het heerlijke warme stoombad en de „Siegelhopfen“-sauna met

Griezelige winkelsfeer

Cascade Erlebnisbad mit Saunawelt Tel.: 0049 6561/96830 www.cascade-bitburg.de

Vrijetijdscentrum

Südeifel. Op de evenementenkalender van Bitburg staat al jaren de griezelige winkelsfeer. In het voetgangersgebied en de Trierer Straße vindt dan „Halloween-Shopping“ plaats, georganiseerd door de winkeliersvereniging en de werkgroep stadmarketing. Alle winkels zijn dan tot 22 uur geopend en tot diep in de nacht biedt de gastronomie van Bitburg lekkernijen en drankjes aan in het kader van Halloween. Er is muziek, halloween-punsch, glühwein en spookverlichting. Pompoengezichten spoken door de Trierer

Straße, terwijl jonge bezoekers de klassieke halloweenvrucht uitsnijden. Bij het vallen van de avond begint het in de hele binnenstad te spoken tot in de vroege uurtjes. Vele grote en kleine spoken en demonen zorgen voor een griezelige sfeer in de steegjes van Bitburg. Als u eens tot laat wilt gaan shoppen en een spannende avond wilt beleven, dan moet u zeker op 30 oktober een bezoekje brengen aan Bitburg.

Grube Wohlfahrt

IJssporthal Bitburg

Nordeifel. De mijn „Grube Wohlfahrt“ is te bezichtigen en is één van de grootste toeristische trekpleisters in de Noordeifel. Via een gemakkelijke trap komt u terecht in de geheimzinnige „onderwereld“ van de Eifel. De rondleiding in de mijn duurt ongeveer 90 minuten en vindt drie keer per dag plaats. (11, 14 en 15.30 uur). U kunt op deze tijdstippen gewoon langs komen, zonder vooraf te reserveren. Alleen groepen vanaf 8 personen dienen zich tijdig van tevoren aan te melden.

Südeifel. Jaarlijks komen meer dan 40.000 bezoekers naar de ijssporthal in Bitburg. Er worden schaatslessen georganiseerd voor kinderen en volwassenen om spelenderwijs te leren schaatsen. Bobby, de kleine zeehond, helpt gratis de minder geoefende schaatsertjes. Op vrijdagavond is het hier fitness-time voor een goede start van het weekend. Er worden hier ook kinderfeestjes georganiseerd, de jarige mag natuurlijk gratis naar binnen. Zaterdagavond is een bijzondere highlight. Dan verandert de ijsvloer in een coole disco met speciale effectverlichting, mist en een dj, die voor een

Besucherbergwerk Grube Wohlfahrt Tel.: 0049 2448/911140 www.GrubeWohlfahrt.de

echte hop uit Holsthum, ronden het wellness-gevoel helemaal af. De saunawereld is ruimer opgezet en heeft nu een saunatuin met een aard- en vuursauna.

Gewerbeverein Bitburg www.gewerbeverein-bitburg.de

Vulkaneifel. Het vrijetijdscentrum Wirfttal ligt in het Natuurpark Noordeifel, in de drielandenhoek Duitsland, België, Luxemburg. Vanaf alle vrijstaande bungalows is het zicht op het veelzijdige Eifellandschap mogelijk. Het park heeft 220 bungalows (4-6 personen), alsook 270 campingplaatsen. Vele vrijtijdsmogelijkheden, bijv. overdekt zwembad e.v.m. ter beschikking. Tourist-Info AktivLand Eifel Tel.: 0049 6597/16500 www.aktivland-eifel.de www.landal.de

goede sfeer op de ijsvloer zorgt. ’s Zondags kunnen families hier met gezinskorting schaatsen. Eissporthalle Bitburg Tel.: 0049 6561/8447 www.eissporthalle-bitburg.de

Foto: Eissporthalle Bitburg


www.eifel-exclusive.de

Wandelen

NaturWanderPark delux - Het Moore-pad Schneifel Südeifel. Het ca. 13 km lange, bosrijke Premium-wandelpad het „Moore-pad Schneifel“ leidt langs talrijke veen- en brongebieden. Ieder seizoen verandert hier het kleurenpalet van de indrukwekkende vochtige en broekbossen. Het brongebied van de Alfbeek is bijna helemaal vlak en bestaat uit allemaal kleine stroompjes, moerassen en vijvertjes. Ter bescherming van de flora en fauna worden wandelaars over planken geleid. Hier vindt u zeldzame planten, zoals dopheide en heidekartelblad. Met een beetje geluk ziet u nog een wilde kat wegrennen. Ze houden zich schuil in een van de vele ruïnes van de Westwall aan de kant van de weg. Onge-

Foto: volker-teuschler

veer halverwege komt u bij het schitterende „drielandenpunt”. U kunt hier genieten van het unieke uitzicht, bij goed weer kunt u zelfs de hoge toppen zien liggen van Islek, Ösling en de Hoge Venen. We raden u aan de wandeling te beginnen bij de wandelparkeerplaats bij de blokhut „Zum Schwarzen Mann“ of bij de wandelparkeerplaats „Am Tranchotstein“, met 697 meter het hoogste punt in het Nationaal Park NoordEifel. Tourist-Information Prümer Land Tel.: 0049 6551/505 www.naturwanderparkdelux.de www.ferienregion-pruem.de

Weg van de vrede – Schneifelpad Südeifel. Op acht plaatsen van innerlijke rust op het SchneifelPfad van Kronenburg tot Gerolstein: Ormont – Teich im Wald – Schwarzer Mann – Kalvarienberg Prüm – Schönecken – Am Walbert Wallersheim – Weissenseifen – Birresborner Eishöhlen, worden geheel eigen verhalen

De Wacholderheide

Wandelweek Südeifel

Osteifel. Van oudsher tot eind de jaren 50 werden in de heiden van de Oosteifel met jeneverbesstruiken schapen en geiten gekweekt. De dieren aten de bladeren, wezen echter de stekelige jeneverstruiken af. Door deze bijzondere vorm van landbouw (‘Schiffelwirtschaft‘) ontstonden de heiden met jeneverbesstruiken van de Vooreifel. Hier biedt zich een wandeling aan op het droompad ‘Wacholderweg‘ of op het iets kortere droompad ‘Langscheider Wacholderblick‘. Beide routes starten aan de Wabelsbergse jeneverstruikhut in Langscheid.

Südeifel. De Zuideifel is een paradijs voor wandelliefhebbers, natuurliefhebbers en rustzoekers. Wie zichzelf van deze voordelen wil overtuigen, die heeft tijdens de ‘Wandelweek Zuideifel‘ de mogelijkheid daartoe. Van 03.07.10. kan de Südeifel op vijf geleide wandelingen worden verkend.

Touristik-Büro Vordereifel Tel.: 0049 2651/800995 www.vordereifel.de

05.10.2018 Grenzenlose Wanderfaszination registratie: 0049 6501/602666

03.10.2018 Zauberhaftes Prümtal registratie: 0049 6561/94340

06.10.2018 Manderscheid und Waxweiler registratie: 0049 6550/961080 07.10.2018 Der Lieserpfad registratie: 0049 6571/4086 De deelnameprijs bedraagt per wandeling 12 euro p.p. incl. drank en regionale kleine maaltijd. Start 13.00 uur. Meer informatie op www.eifel-direkt.de/wanderwoche

04.10.2018 Unterwegs im Enz- & Alsbachtal registratie: 0049 6525/933930

Foto: TI Bitburger Land

Nordeifel.aktiv Arrangementen 2018 Nordeifel. Heuvels, dalen, bossen zo ver als je kunt kijken - de noordelijke Eifel nodigt uit tot een actieve vakantie. Ideeën voor uw vakantieplanning of gewoon een dagtrip vindt u op de flyerkaart „Nordeifel Aktiv 2018 Arrangementen“. Bij elke tocht garanderen wij veel beweging in de frisse Eifellucht en een bijzondere natuurervaring. In het overzicht ziet u verschillende arrangementen voor een of meerdere dagen. Een tocht is bijv. het „Wandelen zonder bagage“ op de Römerkanalroute of op de Eifelsteig, evenals een 7-daagse fietstocht langs de drie

rivieren Erft, Rijn en Ahr. Ook de dagtocht „Wandelen in het Nationalpark Eifel - genieten van het zicht op de Eifel“ staat op het programma. Bij alle meerdaagse arrangementen is de GästeCard Erlebnisregion Nationalpark Eifel inbegrepen. Geheel nieuw is de meerdaagse tocht „Wildernis en wellness“. Tijdens 3 dagen er helemaal uit in het natuurgebied „Nationalpark Eifel“ maken bezoekers kennis met de wildernis van morgen. Op een dag kunt u kiezen uit de culinaire wandeling in het Nationalpark Eifel „Genieten van het zicht op de Eifel“ of een fietstocht met E-bike

rond het indrukwekkende merengebied. Na deze bijzondere natuurervaring kunt u zich gegarandeerd volkomen ontspannen in de nieuwe Thermen & Badewelt Euskirchen. Daarvoor zorgt deze paradijkselijke oase met meer dan 500 echte tropische palmen, uitzonderlijk vitaliserende thermen en meerdere sauna‘s. Dit arrangement kan vanaf € 188 pp. worden geboekt. Extra service en comfort voor wandelaars biedt de Eifelsteigwandelbus, die tussen maart en oktober 2018 pendelt. www.eifelsteig-wanderbus.de

De wensroutes: Het Moselsteig wandelevent 2018

verteld. Grenspalen markeren Südeifel. In de gouden Moeals symbolen donkere en lichte zelherfst, toont de Moselsteig tijden, die voor de Schneifel ken- zich nog eens van zijn beste merkend waren en zijn. kant. Want bij de wensroutes, in het totaal 24 geselecteerde Tourist-Information wandeltochten, gaat het vanaf Prümer Land 2. tot 4.11. allemaal om het theTel.: 0049 6551/505 ma ‘Wijn & culinaire verwennerijen‘. De ca. 15 km lange www.ferienregion-eifel.de wensroute-tocht nr. 10 brengt je op 3.11. (11 uur) van TrabenTrarbach naar het wijndorp Reil. Verhalen vertellen op het vulkaanpad Deze route wordt door de culVulkaneifel. Het vulkaanpad nen. De dagtocht 1 start in Jün- tuur- en wijnambassadeur Moeneemt de wandelaar mee in het kerath. Daar is er de mogelijk- zel, Achim Ochs, begeleid. De verleden, naar de tijd van het heid om het ijzermuseum en het route leidt over de brug naar ontstaan van de Eifel tot de bloei- spoorwegmuseum te bezoeken. Grevenburg. Onderweg wacht tijd van de Eifelse ijzerindustrie De dagbestemming van deze de deelnemers aan de Bismaren de spoorweggeschiedenis in tocht is het vulkaandorp Stef- ckhut een middagsnack met Kylltal. Van Esch tot Gerolstein feln. De dagtocht 2 start in Stef- adembenemend zicht op de gaat de weg langs de Romeinse feln, leidt naar Eichholzmaar en Moezellus. Na energie opgeopgravingen, oude heerbanen, Trockenmaar Duppacher Wei- daan te hebben gaat het verder geschiedenisrijke plekken van her. De tocht eindigt in Gerol- via Starkenburg naar Enkirch. de Eifelse ijzerindustrie en relie- stein. Deze wandelweg kan als Na een bezoek aan het streekken van het quartair Eifel vulka- driedaags overnachtingspakket museum in Enkirch en een glas wijn wandelt men verder naar nisme. Een mooie meerdaagse worden geboekt. Reil. Samen gebeurt de terugbelevingswandeltocht wacht op rit met de Moezelwijnspoorlijn. de wandelliefhebber – vrij vol- Tourist-Information De prijs bedraagt € 15 p. p. gens het motto: enkel wie in AktivLand Eifel (incl. wandelgids, middageten, beweging is, zal de schat vinden Tel.: 0049 6597/16500 1 glas wijn, terugtransfer). Een en de echte schoonheid herken- www.aktivland-eifel.de

andere wensroute-tour nr. 11 brengt je op 3. en 4.11. (10 uur) naar een aantrekkelijke etappe in het dorp Enkirch. De natuurbelevingsgids en coach, Petra Richard, toont ongewone, fraaie perspectieven op steile kronkelige wegen. Het zicht vanaf de romantische ruïne Grevenburg op het Moseldal wacht op de wandelaars tijdens dit deel van de Moselsteig. In Enkirch worden de kloosterkerk en een Moezellavendel-wijnberg bezocht. Ee bijzonder hoogtepunt is de bezinning in een topwijn-

gaard van de Moezel. Ontmoetingsplaats voor de geleide themawandeling is het instituut Moselenergie, Casinostraße 6. In de prijs van € 99 p. p. zijn de rondleiding, een vesper, een wijnproeverij in de topwijngaard, een gourmetlunch en een verwenpakket met Moezellavendel en wijngaardkruiden inbegrepen. Tourist-Information Traben-Trarbach Tel.: 0049 6541/83980 www.traben-trarbach.de

Foto: TI Traben-Trarbach


www.eifel-exclusive.de

Cultuur & museums

Museumwerelden Mayen Osteifel. De Eifel biedt zijn bezoekers een bezienswaardig en geschiedkundig landschap. Over hun mensen, hun geschiedenis en hun cultuur vertellen de museumwerelden in de Genovevaburcht, die het Eifelmuseum met de ‘Deutschen Schieferbergwerk‘ onderdak biedt. Het Eifelmuseum leidt je op een reis van lang vervlogen tijden tot vandaag. Zo worden o.a. the-

ma‘s uit de bereiken ‘geologie‘, Eifelse landschappen‘, alsook ‘geloof en bijgeloof‘ toegelicht. Ook de ‘Duitse leisteengroeve‘ is onderdeel van het Eifelmuseum. In de leisteenrots onder de burcht is uit de tijd van de laatste wereldoorlog een mijngangsysteem bewaard gebleven. De gangen vormen het decor van de leisteenwerelden. Niet ver van de Genovevaburcht be-

Naturzentrum Eifel in Nettersheim

Het museum van Speicher Südeifel. Als u het museum binnengaat, begint uw tijdreis door de vorige eeuwen. Bezoekers kunnen hier het aardewerk van Speicher, historische weefgetouwen, spinnewielen en andere kostbaarheden bewonderen. Een goede indruk van het leven van onze voorouders krijgt u aan de hand van een oude schoolklas, oude huishoudelijke apparaten, een kruidenierswinkel uit die tijd, gereedschap en werkplaatsen van verschillende oude beroepen, zoals een kapsalon en een tandartspraktijk. In de kelder bevinden zich een oude distilleerderij, een oude smederij en de oude gevangenis, die in de oorlog gebruikt werd als schuilkelder. Op de bovenverdieping kunt een woonkamer, een bruidskamer en een slaapkamer

Foto: VG Speicher

bezichtigen. Het hoogtepunt van het museum is de expositie: „nood maakt mensen creatief“. Hier kunt u zien hoe de bevolking van de Eifel oorlogsmateriaal omtoverde tot alledaagse voorwerpen. Voor het 30-jarig bestaan kan een keramische tentoonstelling van de toenmalige pottenbakkerij worden bezichtigd. Op 16.12 vindt een adventstentoonstelling plaats. Openingstijden: ma,do,zo, op feestdagen 14-17 uur.

duceerde vorm uitgebeeld. De werken zijn overwegend van handgedreven koper of van staal gemaakt en kunnen worden aangeschaft in de winkel. Daarbij is er een veelvoud aan koperen fonteinen en bronssculpturen te zien. Bezoekers zien ook beeldende kunst gemaakt van oude landbouwgereedschappen - een ander belangrijk werkterrein van de metaalbeeldhouwers. Skulpturenpark Kruft Tel.: 0049 6551/981638 www.skulpturenpark-kruft.de

Jazz-Highlights 2018/19

Museum Speicher Tel.: 0049 6562/9319207 Tel.: 0049 6562/6433

Foto: Hubert Kruft

buitenschoolse milieu- en volwasseneneducatie Het concept van „ontdekkend leren“ biedt scholieren, geïnteresseerde leken en vakmensen een programma vol belevenissen en vaktechnisch gefundeerde informatie. Ideaal voor schoolreisjes of groepsuitjes, maar ook voor gezinnen of op eigen houtje. De verschillende onderwerpen bieden binnen of buiten voor elk wat wils: Het Romeinse wegen-infocentrum met permanente archeologische tentoonstelling, een koraalrifaquarium en een tentoonstellingslandschap over de verschillende

Tourist-Information Mayen Tel.: 0049 2651/903004 www.mayenzeit.de

onderwerpen. Achter het hoofdgebouw bevindt zich een traditionele boerderijtuin met vele plantensoorten en een Romeinse tuin. Voor een uitstapje in de directe omgeving is het Haus der Fossilien heel geschikt, evenals de kalkoven, een historische korenmolen en een Romeinse herberg. Het natuurcentrum is bovendien startpunt van het Löwenzahn-Erlebnispfad en van het archeologische landschapspark. Naturzentrum Eifel Tel.: 0049 2486/1246 www.naturzentrum-eifel.de

LVR-openluchtmuseum Kommern Nordeifel. Tijdens elk seizoen lokt het op alle dagen in het jaar geopende, LVR-openluchtmuseum Kommern vele kleine en grote gasten. Want naast het ‘Museum in openlucht‘ stelt het ook tal van belevingsvolle tentoonstellingen voor. Zo bijv. de grote continue tentoonstelling ‘WirRheinländer‘, die uitnodigt voor een verkenning door de geschiedenis van het Rijnland en de levensomstandigheden van zijn mensen vanaf de Franse bezetting in 1794 tot in de vroege economische wonderjaren rond 1955. In een grote hal wandelen de museumgasten over een meer dan 150 m lange steeg langs ongeveer 50 bouwwerken, waarbij de vensters een kijk geven op de dagelijkse dingen van de betreffende periode. Indrukwekkend

Beeldenpark Kruft in Niederprüm Südeifel. Waar eens de ossen en paarden werden beslagen door groot- en overgrootvader, worden nu beelden van staal, brons en koper gesmeed. Hubert Kruft leerde het smidsambacht van zijn vader en daarmee is de basis gelegd om metaalbeeldhouwer te worden. Lukas Kruft werd door zijn vader opgeleid tot metaalbeeldhouwer. De smidstraditie wordt in de familie al tot in de vijfde generatie doorgegeven. Sinds kort mogen bezoekers een blik werpen in de oude dorpssmederij. Op een terrein van ca. 20.000 vierkante meter is een fantasievol ingericht landschap, waar de bezoekers rustig de tijd kunnen doorbrengen. In het royaal aangelegde park met zijn vijvers kunnen bezoekers niet alleen levensgrote visreigers ontdekken, maar ook enorm grote insecten, zoals bijen, libellen, vlinders en spinnen. Hubert Kruft heeft zijn kunstwerken weliswaar geïnspireerd op de dieren uit de buurt, maar geenszins puur natuurgetrouw gewerkt, want de karakteristieke kenmerken van een soort worden als het ware in gere-

Nordeifel. Sinds bijna 30 jaar maakt het natuurcentrum Eifel de bezoekers vertrouwd met de natuur en de geschiedenis van de Eifel. Er wordt veel aandacht besteed aan de geologische, historische en ecologische veelzijdigheid van de regio. Nettersheim biedt met zijn natuur- en cultuurlandschap, met zijn sporen in de bodem die op de aanwezigheid van vroegere bewoners duiden en met zijn geologie een ideaal kader, waarin het aanbod van het natuurcentrum Eifel een plaats heeft. De belangrijkste taak van het milieu-informatiecentrum is

vindt zich een bizar mijnbouwlandschap uit steengroeves en mijnbouw. De tentoonstelling ‘SteinZeiten‘ aan het Vulkanpark-centrum ‘Terra Vulcania‘ vertelt over het moeilijke werk in deze buurt.

Südeifel. In samenwerking met zijn partners biedt het Jazzinitiatief Eifel ook dit jaar weer een keur aan jazzconcerten aan. Er wordt verschillende stijlen livejazz gespeeld door top jazzmuzikanten uit binnen- en buitenland. In de feestzaal van Haus Beda in Bitburg treden in november de Schellack-Solisten en in maart 2019 speelt de Nederlands European Jazz Trio. De Bitburger Jazzclub vindt elke eerste donderdag van de maand plaats in de Brodenheckstraße 15. Meer jazzconcerten worden georganiseerd in Prüm en in andere plaatsen in de

is de wandeling over de vernielde straat in het naoorlogse deel ‘Trizonesien‘. Direct tegenover deze ‘kleine indoorstad‘ wacht de speelgoedtentoonstelling ‘Van poppen, beren en olifanten‘ op liefhebbers van oud speelgoed. Hier wordt een representatieve selectie getoond van meisjes- en jongensspeelgoed, alsook teddyberen en poppen uit de vroege 20ste eeuw. Met het thema ‘Cafécultuur‘ houdt zich een tentoonstelling bezig, die in verband staat met de overbrenging en de wederopbouw van het restaurant ‘Watteler‘ uit Eschweiler door de omgeving bij Nörvenich. Aan de wooncultuur van de jaren 1960 herinneren in de buurt van dit restaurant een bungalow en een Quellemontagewoning. Voor een be-

zoek aan het openluchtmuseum lonen echter alleen al de beide ‘Nissenhutten‘, die sinds de laatzomer aan de rand van de nieuwe bouwgroep ‘Marktplatz Rheinland‘ staan. De golfplaathutten herinneren aan de noodverblijven van vluchtelingen en bannelingen in de oorlogse en naoorlogse tijd. Openingstijden: oktober tot maart: 10 tot 17u. Op kerstavond en oudejaar sluit het museum om 14 uur, op de beide kerstmisdagen en op nieuwjaar gaat het open om 11 uur. Restaurants Watteler, bungalow, Quelle-huis en Nissenhutten oktober tot maart: 13 - 15 uur

regio. Door dit overvloedige en ambitieuze programma-aanbod is jazzmuziek in de regio alomtegenwoordig. Er is een vaste schare fans, maar nog meer liefheb-

bers zijn altijd hartelijk welkom.

LVR-Freilichtmuseum Kommern Tel.: 0049 2443/99800 www.kommern.lvr.de

Jazz-Initiative Eifel Tel.: 0049 6523/933690 www.jazzei.de

Foto: Jazz Initiative - DiHu_Foto:Kunst:Foto


Ardenner Cultur Boulevard

Herbst/Winter 2018/19

Seite 29

Ardenner Cultur Boulevard: Die Kunst zu Staunen

Vielseitige Unterhaltung für Groß und Klein, zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter Nordeifel. Der kleine Grenzort Losheim, an der deutschbelgischen Grenze, ist schon seit vielen Jahren ein Magnet für, Familien, Gruppen, Touristen, Sammler, Modellbahner und auch Kunstliebhaber. Denn hier gibt es Bündel an verschiedenen Attraktionen, die sich für einen Ausflug mehr als nur lohnen. Vier Ausstellungen sind dabei die Kernattraktion: Die “ArsKrippana“, Krippenkunst zu jeder Jahreszeit, die „ArsFigura“, „bewegte“ Welten der Nostalgie, die „ArsTecnica“, eine der größten digitalen Modelleisenbahnen Europas, die „ArsArdenn“, Kunst- & Kulturgalerie. ArsKrippana: www.ArsKrippana.net Eine Entdeckungsreise durch Zeiten und Kulturen.

Genießen Sie auf über 2.500 m2, eine der größten Krippenausstellungen Europas. Die eindrucksvolle Wunderwelt der Krippen-

kunst zeigt u.a. mechanische Krippen, bedeutende spanische und italienische Landschaftskrippen, Kirchenexponate aus ganz Europa, sowie eine Außenkrippe mit lebenden Tieren.

ArsFigura: www.ArsFigura.net Eine Entdeckungsreise durch Kaiserzeit und Märchenwelt. Erleben Sie eine detailreiche und „animierte“ Welt des 19. Jahrhunderts. Betreten Sie eine Gasse mit originalgetreuen Wohnstuben, Kneipe und Kaufmannsladen und entdecken Sie die faszinierenden Sammlungen historischer, moderner, künstlerischer und mechanischer Puppen. ArsTecnica: www.ArsTecnica.net Das Modellbahncenter Eine Entdeckungsreise durch eine große kleine Welt. Auf einer Ausstellungsfläche von

2000 m2, mit rund 2.000 m verlegter Gleise, gibt es über 100 Züge zu entdecken, von modernsten ICE-Zügen bis zur guten alten Dampflok. Herzstück ist die 200 m2 große, vollständig digital gesteuerte Modelleisenbahnanlage. Eine Ausstellung für Jung und Alt. Im dazugehörigen Fachgeschäft findet sich alles, was Tüftler- und Sammlerherzen höher schlagen lässt. ArsArdenn: www.ArsArdenn.net Aussergewöhnliches in der Kunst- & Kulturgalerie. Eine inspirierende Atmosphäre visuellen Genusses – kreativ, spirituell, modern – Entdecken Sie die Vielfalt an Kunst und Kultur direkt auf der Grenze, im Herzen Europas. Wechselnde Ausstellungen verschiedenster Richtungen und ein interessantes Angebot, kultureller Veranstaltungen auf über 2000 m2.

ArsMineralis: www.ArsMineralis.net Erlesenes für Körper, Geist und Seele.

ßerherzen höher schlagen lässt. Belgischen Kuchen im Café Old Smuggler, Gutbürgerliches Essen im Gasthof Balter, Preisgünstigen Kaffee im AD DELHAIZE und vieles, vieles mehr. GrenzGenuss - Freude für die Sinne. Öffnungszeiten: ArsKRIPPANA, ArsFIGURA und ArsMINERALIS Täglich von 10 bis 18 Uhr, montags ist Ruhetag. Tel.: 0 65 57/92 06 30

Mineralien und seltene Edelsteine faszinieren seit Jahrhunderten den Menschen. ArsMineralis ist ein Fachgeschäft, mit erlesener Auswahl, Qualität und günstigen Preisen. Entdecken Sie die faszinierende Welt der Edelsteine und Mineralien, Schmuck, Geschenkideen, Räucherwerk, Gewürze, Naturheilmittel nach Hildegard von Bingen, Bücher, CDs und vielem mehr. Entdecken Sie die faszinierende Welt direkt an der deutsch-belgischen Grenze im Ardenner Cultur Boulevard Moderne belgische Einkaufs- und Gastronomiekultur im Herzen der Eifel. Hier bekommen Sie alles, was Genie-

ArsTECNICA Di.–Fr.: von 12 bis 18 Uhr. Sa. und So. von 10 bis 18 Uhr, montags Ruhetag. Tel.: 0 65 57/92 06 40 ArsARDENN Sa. und So. von 10 bis 18 Uhr Tel.: 0 65 57/92 06 30 AD DELHAIZE – belgischer Supermarkt: täglich von 8.30 bis 18.30 Uhr, auch sonntags Tel.: 00 32 80/54 84 33 Der Ardenner Cultur Boulevard liegt direkt an der deutschbelgischen Grenze Prümer Straße 55 53940 Losheim/Eifel www.ardenner-cultur-boulevard.net


Freizeitsport

Herbst/Winter 2018/19

Freizeitsport

Moselsteig Wanderevent 2018

Rursee-Marathon Nordeifel. Wenn im November die Ruhe ins Land zieht und die Natur allmählich den Winterschlaf einläutet, dann geht es in Einruhr noch einmal so richtig rund. Denn am ersten Wochenende im November treffen sich traditionell mehr als 1.500 Sportler in Einruhr, um die Marathonstrecke von 42,195 km oder einen 16,5 km Lauf durch die malerische Herbstlandschaft des Rurseengebietes in Angriff zu nehmen. Ganz neu in diesem Jahr ist der Ultra-Lauf mit 52 km. Der Startschuss fällt

Foto: Rursee-Marathon e.V. in Einruhr, dem sßdlichen Ende des Sees. Die Veranstaltung ist bekannt fßr ihren familiären Charme und das freundliche Miteinander. Rursee-Touristik GmbH Tel.: 02485/317 www.rursee.de www.rursee-marathon.de

Der Golfplatz Hillesheim-Berndorf Vulkaneifel. Pionierarbeit leistete der Golfclub Eifel schon vor fast 30 Jahren, als nach vielen Unwägbarkeiten die damals 9-Loch-Anlage in Betrieb ging. Seither wurde der Platz weiter aus- und aufgebaut. Ergebnis dieser Anstrengungen ist ein traumhaft schÜner Golfplatz mit 18 LÜchern auf einer Fläche von 70 ha. Man spielt mitten in der Natur auf einer Golfanlage, die sich harmonisch in das Landschaftsbild der Vulkaneifel einfßgt. Der Rotmilan hat hier

sein Revier und wurde dadurch zum Wappenvogel des Golfclub Eifel. Die gesamte Länge beträgt bei den Damen 5.216 und bei den Herren 5.884 m bei Bahnlängen zwischen 133 und 537 m. Auch „Loch 19“ fehlt nicht. Die Clubgastronomie in eifeltypischem Stil lädt ein zum erfrischenden Getränk und bietet eine abwechslungsreiche KĂźche. Tel.: 06593/1241 www.golfclub-eifel.de

Biathlon-Tour in Wittlich

SĂźdeifel. Am 5.11. macht die Biathlon auf Schalke-Tour Station in Wittlich. Auf dem Marktplatz findet der „Biathlon fĂźr Jedermann“ statt. Zunächst kĂśnnen alle Neugierigen eines der originalen Biathlongewehre ausprobieren, die zu gänzlich ungefährlichen Lasergewehren umgebaut wurden. Wer mĂśchte, der tritt zum Cardio-Biathlon-

SĂźdeifel. Im goldenen Moselherbst, präsentiert sich der Moselsteig noch einmal von seiner besten Seite. Denn bei den WĂźnschelrouten, insgesamt 24 ausgewählten Wandertouren, dreht sich vom 2. bis 4.11. alles um das Thema „Wein & Kulinarik“. Die ca. 15 km lange WĂźnschelrouten-Tour Nr. 10 fĂźhrt am 3.11. (11 Uhr) von Traben-Trarbach in den Winzerort Reil. Diese Tour wird von dem Kultur- und Weinbotschafter Mosel, Achim Ochs, begleitet. Die Route fĂźhrt Ăźber die BrĂźcke hinauf zur Grevenburg. Unterwegs erwartet die Teilnehmer ein Mittagsimbiss mit atemberaubendem Blick auf die Moselschleife. Gestärkt geht´s weiter Ăźber Starkenburg nach Enkirch. Nach einem Besuch des Heimatstuben Museums und einem Glas Wein wandert man weiter nach Reil. Gemeinsam erfolgt die RĂźckfahrt mit der Moselweinbahn. Der Preis beträgt 15 â‚Ź p. P. (inkl. Wanderguide, Mittagsimbiss, 1 Glas Wein, RĂźcktransfer). Eine weitere

WĂźnschelrouten-Tour Nr. 11 fĂźhrt am 3. & 4.11. (10 Uhr) auf einer reizvollen Etappe nach Enkirch. Die NaturerlebnisfĂźhrerin und Coach, Petra Richard, zeigt ungewĂśhnliche, reizvolle Perspektiven auf steilen Serpentinen. Der Blick von der romantischen Ruine Grevenburg auf das Moseltal erwartet die Wanderer auf diesem Teilabschnitt des Moselsteigs. In Enkirch werden die Klosterkirche und ein Mosellavendel-Weinberg besucht. Ein besonderes Highlight ist die Einkehr in ein Spitzenweingut der Mosel. Treffpunkt fĂźr die gefĂźhrte Themenwanderung ist am Institut Moselenergie, CasinostraĂ&#x;e 6. Im Preis von 99 â‚Ź p. P. sind die FĂźhrung, eine Vesper, eine Weinprobe im Spitzenweingut, ein Gourmet-Lunch sowie ein VerwĂśhnpaket mit Mosellavendel und Weinbergskräutern enthalten.

Duell an, bei dem ein 400mSkilanglauf auf dem Thoraxtrainer bewältigt werden muss, bevor jeder seine Zielsicherheit bei 5 Schßssen Stehendschiessen auf die 60mm-Biathlonziele beweisen kann. Der Wittlicher Etappensieger wird als Ehrengast den Biathlon auf Schalke 2018 aus der ersten Reihe der VELTINS-Arena erleben und zu-

dem im Winterdorf im Finale um den Tourgesamtsieg gegen die Etappensieger aller Tourstationen 2018 antreten. Die Teilnahme ist kostenlos, zudem findet von 13 bis 18 Uhr der verkaufsoffene Sonntag statt.

sowie Bauernhäuser. Die Strecke zwischen Dreis und KlĂźsserath ist ebenerdig und auch fĂźr ungeĂźbte Radfahrer gut zu befahren. Am 30.09. ist Rad-Erlebnistag, von 10 bis 18 Uhr, in der Ferienregion Moseleifel. Auf dem 17 km langen Radweg entlang der Salm gibt es viele Ăœberraschungen: Ausstellungen von HobbykĂźnstlern, offene Weinkeller, Musik, Kaffee und Kuchen von Vereinen

sowie Kulinarisches. FĂźr Kinder gibt es einen Rad-Geschicklichkeitsparcours, eine spannende „Salm-Rally“ u.v.m. Ein kostenloser Shuttelservice fährt alle 30 Min. (15 - 19.30 Uhr) von Dreis nach KlĂźsserath und zurĂźck. ParkmĂśglichkeit: Dreyshalle in Dreis.

6$$5675 

%(51.$67(/.8(6

TI Traben-Trarbach Tel.: 06541/83980 www.traben-trarbach.de

Moseleifel Touristik e.V. Tel.: 06571/4086 www.moseleifel.de

Rad-Erlebnis Salm SĂźdeifel. Der Salm-Radweg ist eine attraktive Radverbindung durch die Moseleifel, denn er verbindet den Maare-Mosel-Radweg (ab Wittlich) mit dem Mosel-Radweg (in KlĂźsserath). Als ehemaliges Seitental der Mosel bietet die „Wittlicher Senke“ eine angenehme und fahrradfreundliche Ebene. Den Radlern erschlieĂ&#x;t die Route u.a. das Schloss in Dreis, sehenswerte Kirchen, MĂźhlen

SĂźdeifel. Hier kommt der SpaĂ&#x; ins Rollen: SpielspaĂ&#x; pur ist angesagt auf den insgesamt zehn vollautomatischen Bahnen der Bowling Base in Bitburg. Jede Bahn bietet Platz fĂźr acht Spieler. Neben Bowling gibt es u.a. die MĂśglichkeit Billiard und Dart zu spielen. Verschiedene Aktionen, wie z.B. das FrĂźhstĂźcksbowling laden zu gemĂźtlichen Stunden ein. Neben SpielspaĂ&#x; ist auch fĂźr das leibliche Wohl mit leckerem Fingerfood, Schnitzel, Cocktails und Softdrinks bestens gesorgt.

   

Moseleifel Touristik e.V. Tel.: 06571/4086 www.moseleifel.de

Bowling Center Bitburg

          

%,7%85*

Seite 30

 

6,(0(16675 

'$81

$%75,&+$5'675 

*(52/67(,1

6$55(6'25)(5675 

35h0

%$+1+2)675  *U 

Bowling Center-Bitburg Tel.: 06561/6699788 www.bowling-center-bitburg.de


Freizeitsport

Herbst/Winter 2018/19

Radvergnügen von Aachen nach Trier

Radbroschüre Nordeifel Nordeifel. Vor Beginn der neuen Radsaison hat die Nordeifel Tourismus GmbH die Broschüre „15 Fahrradtouren in der Nordeifel“ veröffentlicht. Darin werden Tourenvorschläge mit wichtigen Informationen wie Routenbeschreibung, Übersichtskarte, Höhenprofil, Anreise- und Einkehrmöglichkeiten, Radverleih- und Servicestationen etc. präsentiert. Alle Touren wurden von einem Scout des Allgemeinen Deutschen

Fahrrad-Clubs (ADFC) abgefahren und beschrieben.U.a. sind in der Broschüre die EifelHöhen-Route, der Erft- und AhrRadweg, das Tälerroutennetz, Touren zum Thema Römer sowie Empfehlungen für Mountainbiker enthalten. Auch Touren mit Pedelec (E-Bike) sind ausgehend von verschiedenen Ausleihstationen in der Region möglich. Ideale Ausgangs- und Endpunkte für sämtliche Touren stellen die 19 Rad- und Wan-

Herbstwanderung: TV-Wandertag in Malberg Südeifel. Gemeinsam mit der Tageszeitung "Trierischer Volksfreund" veranstaltet Malberg am 16.09., ab 9 Uhr bei der Gemeindehalle, den "TV-Wandertag". Bekannt ist der malerische Ort für das Schloss Malberg. Insgesamt werden 4 Wanderrouten,

Seite 31

eine Laufstrecke sowie eine Bollerwagentour angeboten: 3,3 km "kleine Ritter Kuno Tour"; 12,3 km "Schöne-Aussichten-Route"; 16,3 km "Kylltal-Route"; 19,9 km "Höhen-& Täler-Tour"; 6,4 km Bollerwagentour. Ab 9 finden geführte Wanderungen statt. Alle Routen

derbahnhöfe dar. Für mehrtägige Radtouren hat die Nordeifel Tourismus GmbH zudem verschiedene Arrangements im Angebot. Die Radbroschüre ist kostenlos bei der Nordeifel Tourismus GmbH erhältlich und kann zudem als E-Paper auf www.nordeifel-tourismus.de gelesen werden. Nordeifel Tourismus GmbH Tel.: 02441/994570 www.nordeifel-tourismus.de

sind gut ausgeschildert und können auch individuell begangen werden. Die Besucher können sich auf Musik, Kinderprogramm, regionalen Markt, leckeres Essen und Schlossführungen freuen. www.eifel-direkt.de

Vulkaneifel. Die ehemalige Bahnstrecke von Jünkerath bis Weywertz in Belgien wurde zu Anfang des 20. Jahrhundert aus rein militärischen Überlegungen geplant und gebaut. Man wollte möglichst schnell und in großen Mengen militärisches Material und Soldaten zur Westgrenze des damaligen Deutschen Reiches verlegen können. Diese Bahngeschichte der Strecke ist längst vorbei. Heute wird die alte Bahntrasse als asphaltierter und gut ausgeschilderter Radweg vom Kylltal bis zur Landesgrenze und weiter nach Belgien genutzt. Die Radler können sich auf über 38 Kilometern ohne viel Steigungen oder übermäßige Gefällstrecken in der idyllischen Natur bewegen und dabei die herrliche Aussicht der schönen Eifel-Landschaft genießen. Die ehemalige Bahntrasse, mit ei-

ner maximalen Steigung von bis zu drei Prozent eignet sich besonders für Freizeitradler und Familien. Auf der gesamten Radstrecke gibt es viel zu entdecken wie kleine Brücken, Viadukte, unzählige Aussichtspunkte, gepflegte Rastplätze und die einheimische Gastronomie laden zum Verweilen und Entspannen ein. Viele Betriebe bieten einen umfangreichen Service rund ums Rad. Ein eigenes Rad ist nicht unbedingt nötig, es gibt in vielen Orten die Möglichkeit Fahrräder auszuleihen. Ab Weywertz (Belgien) gibt es die Möglichkeit, das belgische Ravel-Radnetz, das eine Gesamtlänge von über 300 Kilometern hat, zu nutzen. TI AktivLand Eifel Tel.: 06597/16500 www.aktivland-eifel.de www.grenzenlos-kyllradweg.de

Bahntrassenradeln auf dem Eifel-Ardennen-Radweg Südeifel. Der Eifel-ArdennenRadweg bietet ein wahrlich „grenzenloses“ Radfahrvergnügen, verbindet er doch die Eifel mit den belgischen Ardennen. Von Prüm nach St. Vith fährt man fast durchweg auf der zum Radweg umgebauten, ehemaligen Bahntrasse. Die Anstiegsmeter verteilen sich daher gleichmäßig über längere Strecken, so dass man das Landschaftspanorama des DeutschBelgischen Naturparks in aller Ruhe und ohne allzu große Mühe genießen kann. Von Prüm aus führt der Radweg zunächst durch das Prümtal zum ehemaligen Eisenbahn-Knotenpunkt Pronsfeld. In Richtung Norden geht es weiter durch das Naturschutzgebiet

Alfbachtal mit seiner seltenen Tier- und Pflanzenwelt bis nach Bleialf. Ein besonderes Erlebnis ist auch die Fahrt durch den 400 m langen Eisenbahntunnel am Bahnhof Bleialf zwischen dem Alfbachtal und dem Ihrenbachtal (geöffnet von ca. Mitte März bis Mitte Oktober). Wegen Unwetterschäden ist der Tunnel nicht befahrbar, eine Umleitung ist ausgeschildert. Durch das naturbelassene Tal des Ihrenbaches steuert man nun der Our, dem Grenzfluss zu Belgien, entgegen. Kurz vor dem Aufstieg ins belgische St. Vith quert der Radweg das Ourtal. Hier heißt es noch einmal kräftig in die Pedale treten, bevor man in einer der zahlreichen Einkehr-

möglichkeiten von St. Vith die Tour gemütlich ausklingen lässt. Der Radwanderweg ist wegen des geringen Gefälles sehr gut für Familien mit Kindern geeignet und auf deutscher Seite barrierefrei erstellt. Sowohl Rollstuhlfahrer als auch Inline-Skater nehmen den Weg dankbar an. Von Pronsfeld führt der „Prümtalradweg“ auf ehemaliger Bahntrasse weiter bis zum 9 km entfernten Waxweiler. In Pronsfeld bindet der „Enztalradweg“ an und führt auf der alten Bahntrasse über Üttfeld, Arzfeld nach Neuerburg. Tourist-Information Prümer Land Tel.: 06551/505 www.ferienregion-pruem.de

BESINNLICH & FESTLICH

Nordeifel aktiv Arrangements 2018

Foto: Nordeifel Tourismus

Nordeifel. Hügel, Täler, Wälder, so weit das Auge reicht - die Nordeifel lockt zu einem Aktivurlaub. Ob sportliche Touren oder romantische Ausflüge entlang von Fluss- und Bachtälern, in der Nordeifel findet jeder das Passende. Für unvergessliche Tage sorgen Qualitätswege, ausgezeichnete Gastgeber und aufmerksamer Service. Anregungen für einen Aktivurlaub oder einen Tagesausflug finden Interessierte in der Flyerkarte „Nordeifel Aktiv 2018 Arrangements“. Um eine bestmögliche Orientierung zu

geben, wurde eine Übersichtskarte prominent platziert. Garantiert bei allen Angeboten ist viel Bewegung an der frischen Eifelluft und ein besonders Naturerlebnis. In der Übersicht werden verschiedene, maßgeschneiderte Wander- und Radarrangements für einen oder mehrere Tage vorgestellt. Angeboten wird bspw. „Wandern ohne Gepäck“ auf dem Römerkanal-Wanderweg oder auf dem Eifelsteig sowie eine 7-tägige Radtour entlang der Flüsse Erft, Rhein und Ahr. Auch das Tagesangebot „Wandertag im

Nationalpark Eifel – Eifel-Blicke genießen“ ist mit im Programm. Bei allen Mehrtagesarrangements ist die GästeCard Erlebnisregion Nationalpark Eifel als Leistung inkludiert. Neu ist das Mehrtagesarrangement „Wildnis & Wellness“. Bei einer 3-tägigen Auszeit in der Erlebnisregion Nationalpark Eifel lernen Gäste die Wildnis von morgen kennen, zu Fuß oder mit dem Pedelec (E-Bike). Zur Auswahl steht an einem Tag entweder die kulinarische Wanderung im Nationalpark Eifel „Eifel-Blicke genießen“ oder eine Radtour mit einem E-Bike rund um die beeindruckende Seenlandschaft. Nach diesem Naturerlebnis ist beim Besuch der Thermen & Badewelt Euskirchen vollkommene Entspannung garantiert. Das 3-tägige Arrangement ist buchbar ab 188 € p.P. Einen zusätzlichen Service bietet der Eifelsteig-Wanderbus (März bis Oktober). Nordeifel Tourismus GmbH Tel.: 02441/994570 www.nordeifel-tourismus.de www.eifelsteig-wanderbus.de

WEIHNACHTS-ARRANGEMENT 2 Nächte im DZ Komfort 199 € / Superior 209 € p.P. HP Inklusive Festessen und Weihnachtskonzert am Heiligen Abend Buchbar vom 23.12.2018 - 27.12.2018 ZÜNFTIG & FRÖHLICH

SILVESTERPARTY-ARRANGEMENT 2 Nächte im DZ Komfort 244 € / Superior 254 € p.P. HP Inklusive Partybuffet, Getränken und eigenem Feuerwerk am Silvesterabend Buchbar vom 28.12.2018 - 03.01.2019 GLAMOURÖS & STILVOLL

SILVESTERGALA-ARRANGEMENT 2 Nächte im DZ Komfort 214 € / Superior 224 € p.P. HP Inklusive Gala-Dinner und eigenem Feuerwerk Buchbar vom 28.12.2018 - 03.01.2019 Einzelzimmer-Zuschlag 20 €. Verlängerungsnacht inkl. HP 69 € p.P. Rustikaler, eigener Weihnachtsmarkt im Schloss-Innenhof

56659 Burgbrohl | Auf der Burg 1 | Tel.: 02636 800140 info@schloss-burgbrohl.de | schloss-burgbrohl.de


Bierstadt Bitburg

Herbst/Winter 2018/19

Bierstadt Bitburg

Bitburger mit allen Sinnen erleben: die Bitburger Marken-Erlebniswelt

Sehen, hören, fühlen, riechen und schmecken Sie, was Bitburger Premium Pils so besonders macht. In der Bitburger Marken-Erlebniswelt können Sie auf 1.700 Quadratmetern die faszinierende Welt des Bieres hautnah und in allen Details erleben. Der Rundgang beginnt mit einer spannenden Zeitreise bei den Wurzeln des Unternehmens. Lernen Sie die Faszination der Marke Bitburger, ihre Erfolgsgeschichte, In-

Bitburger Genusstour

Bitburg bietet ein neues Highlight: die Bitburger Genusstour. Die ca. 3-stündige Tour startet in der Bitburger Marken-Erlebniswelt der weltberühmten Brauerei. Hier erfahren die Teilnehmer alles, was sie schon immer rund um das Thema Bier wissen wollten. Sehen, hören, fühlen,

Foto: Bitburger/M. Barg novationen und Meilensteine der 200-jährigen Bitburger Brautradition kennen. Im Anschluss führt Sie der Rundgang in die Welt des Bierbrauens: von der außergewöhnlichen Rohstoffqualität, die das Bitburger Premium Pils auszeichnet, über die Sorgfalt und Leidenschaft im Brauprozess bis hin zur hochmodernen Abfüllung. Dort erfahren Sie, wie das meist gezapfte Bier Deutschlands entsteht. In der Bit-Lounge sind

Sie zum gemütlichen Verweilen auf ein frisch gezapftes Bitburger Premium Pils eingeladen. Selbstverständlich werden auch alkoholfreie Getränke angeboten. Anschließend gibt es die Möglichkeit, sich vom vielfältigen Angebot im Bitburger Shop zu überzeugen. Wir bitten um vorherige Anmeldung.

riechen und schmecken Sie, was Bitburger Premium Pils so besonders macht. Im Anschluss geht es in eine renommierte Bitburger Gastronomie. Hier bekommen die Teilnehmer eine leckere Schinkenplatte und das ein oder andere Bitburger Premium Pils, über das Sie nun

bestens informiert sind. Die Bitburger Genusstour ist ganzjährig für Gruppen ab 15,90 Euro pro Person buchbar.

Bitburg - Das Herz der Südeifel Im Bitburger Land findet man alles, was das Herz begehrt: Sonnenverwöhnte Hochflächen, tiefeingeschnittene Flußtäler und lichtdurchflutete Wälder prägen die malerische Landschaft. Schon die Römer wussten die Schönheit dieses Landschaftsstriches zu schätzen als sie vor 2.000 Jahren den Grundstein für die heutige Besiedlung legten. So lassen sich ihre Spuren immer noch auf dem Archäologischen Rundweg in Bitburg finden. Anhand von 16 Stationen kann man ein Stück Historie an ihrem Originalschau-

Foto: TI Bitburger Land

platz erleben, z.B. während einer römischen Stadtführung (buchbar auf Anfrage). Auch malerische Schlossanlagen, wie Schloss Malberg, haben den Wandel der Zeit überstanden und sind zu einem Anziehungspunkt für Kulturinteressierte geworden. Wer die intakte Natur des Bitburger Landes aktiv genießen möchte, ist auf den Radrouten entlang der Flußtäler und entlang der ehemaligen Bahntrassen bestens aufgehoben. Naturgenuss pur erlebt man auch während einer Wanderung auf den Premium-Wanderwegen des NaturWanderPark delux und des Naturparks Südeifel, z. B. auf der Stausee-Prümtalroute, die am Stausee Bitburg startet. Zu den absoluten Highlights in der Bierstadt Bitburg gehört ein Besuch in der Bitburger Marken-Erlebnis-

Seite 32

Die Bierstadt mit Brauergeselle Mätti erkunden Interaktiv und mit spannenden Geschichten aus der 2000-jährigen Stadtgeschichte kommen die neuen Bitburger Citytouren daher. Auf vier neuen Erlebnisführungen können Gäste und Einheimische die ehemalige Römerstadt in ihrer Vielfalt kennenlernen. Schon seit langem steht der Name "Bitburg" für exzellente Braukunst. Die über 200-jährige Bierhistorie kann man ab sofort auf einer geselligen Biergeschichtentour mit dem Brauergesellen Mätti erkunden. Nach einem frisch gezapften Bitburger Premium Pils führt Mätti seine Gäste zu den ehemaligen Braustätten Bitburgs und berichtet dabei von den Ursprüngen der Bierherstellung und ihrer dynamischen Entwicklung. Gerne erzählt Mätti dabei Geschichten aus dem Leben der frühen Bierbrauer und welche Einflüsse ihr Schaffen auf das damals so beschauliche Bitburg hatte. Infotainment versprechen auch die Citytouren „First steps“ und „Bitburg kompakt“. Mit viel Spaß den persönlichen Horizont erweitern. Besonders Eifel-Newcomer kommen hier voll auf ihre Kosten und haben die Chance in die Südeifel reinzuschnuppern und die Region hautnah zu erleben. Die Lauschgeschichten im heimischen Platt über den

Regionalstolz der „Beberiger“ Moselfranken sind dabei ebenso ein absolutes Muss, wie das kleine Openair-Kino mit bewegten Bilder aus dem Stadtleben vor rund einhundert Jahren. Regionale Snacks runden auf Wunsch das Erlebnis ab und machen so aus jeder Tour ein kleines Highlight. Auf der „Bitburger Ansichtentour“ können speziell Einheimische ihr „Berberig“ neu entdecken. Alte Postkartenmotive führen die Menschen auf eine kontrastreiche Entdeckungsreise mit vielen neuen und alten Gesichtern einer interessanten Stadt. Jede Erlebnisführung kann als Lichtertour gebucht werden und lädt zum Durchstreifen der nächtlichen Straßen und Gässchen Bitburgs mit fachkundiger Begleitung ein. Eifelcultour Tel.: 06561/694878 www.eifelcultour.de

Foto: Andreas Kube

Bitburger Biererlebnisse

Bitburger Marken-Erlebniswelt Tel.: 06561/142497 www.bitburger.de/besuch

Tourist-Information Bitburger Land Tel.: 06561/94340 www.eifel-direkt.de

welt der weltbekannten Bitburger Brauerei. Im Umland hingegen kann man in kleinen Brennereien das Geheimnis des Schnapsbrennens entdecken. Lust das Bitburger Land zu entdecken? Jetzt buchen: · 2 x ÜF/DZ im Hotel oder Gasthaus, Begrüßungs getränk, · 2 x Lunchpaket · Führung durch die Bitburger Marken-Erlebniswelt · 1 x Pocketguide/ Wegbeschreibung, · 1 x Infomappe je Zimmer Ab 119,- € pro Person im DZ Tourist-Info Bitburger Land Tel.: 06561/94340 www.eifel-direkt.de

Foto: Bitburger/M. Barg

Nur wenige wissen, wie facettenreich Biergenuss tatsächlich sein kann. Denn Bier verfügt über weit mehr als 8.000 geschmacksbildende Aromen. Bei den Bitburger Biererlebnissen können Sie das Traditionsgetränk in seiner gesamten Geschmacksvielfalt kennenlernen. Erfahren Sie die Vielfalt des Bieres auf eine neue Art und Weise und lassen Sie sich hierbei von unserem deutschlandweit einzigen Hopfenbauer, Bierbrauer und diplomierten Biersommelier begleiten. Nach einer Führung durch die Marken-Erlebniswelt, bei der die Gäste mit allen Sinnen erleben können, was das Bitburger Premium Pils so besonders macht, verkosten die Veranstaltungsgäste verschiedene Premium-Biere der Bitburger Braugruppe im ansprechenden Ambiente der Bit-Lounge. Dies natürlich unter

Anleitung unseres diplomierten Biersommeliers. Von der Geschichte und Sortenvielfalt des Bieres über Zutaten und Herstellung bis hin zu den sensorischen Eigenschaften und der richtigen kulinarischen Begleitung – keine Frage bleibt unbeantwortet. Als zusätzliche Überraschung halten die Braumeister der Bitburger Pilotbrauerei eine ganz besondere Kostprobe für alle Teilnehmer bereit. Ein Höhepunkt bei den kulinarischen Biererlebnissen ist das begleitende bieraffine 3-Gang-Menü, welches für jeden Teilnehmer ein besonderes Geschmackserlebnis bietet, da zu jedem Gang das korrespondierende Bier gereicht wird. Ein Muss für alle Bier-Liebhaber und diejenigen, die es noch werden möchten. www.bitburger.de/besuch


Herbst/Winter 2018/19

eDIGER-eLLER

Seite 33

Beilstein

Das Wanderhighlight im Herbst:

Die Wünschelrouten 2. bis 4. Nov. 2018

Die Dorfschönheiten am Fluss

Viele Orte sind kleine Gemeinden, geborgen im steilen Flusstal und an die schmalen Ufer geschmiegt. Als echte Insidertipps glänzen sie mit viel Gelassen-

heit. Mit wenigen Schritten ist man in der Natur und in den Weinbergen. Manche der „Dorfschönheiten“ sind berühmt, zum Beispiel das winzige Beilstein mit seinen filmreif romantischen Gassen. Oder das Doppeldorf Ediger-Eller ganz nah am Calmont, dem steilsten Weinberg Europas. Kröv, Lieser, Ürzig, Neumagen, Wehlen, Nittel, Trittenheim… mit renommierten Weinlagen sind Orte verbunden, die klein und sehr fein sind. Hier

Bernkastel-Kues

die mittelalterlichen Ortskerne mit Restaurants und Weingütern zu entdecken ist pure Lust für Genussmenschen, die Gaumen und Augen verwöhnen wollen. Im Südwesten sehenswert sind zum Beispiel Kastel-Staadt mit spektakulär gelegener Einsiedelei oder Mannebach mit einer einzigartigen Hausbrauerei. Im Nordosten locken Alken oder Kobern-Gondorf mit kulinarisch sowie architektonisch besten Perspektiven.

Anfang November, und damit im goldenen Moselherbst, präsentiert sich der Moselsteig noch einmal von seiner besten Seite. Bei den Wünschelrouten, insgesamt 24 ausgewählten Wandertouren, dreht sich vom 2. bis 4. November alles um das Thema „Wein & Kulinarik“. Das erlebnisorientierte Wanderevent „Wünschelrouten“ wendet sich an Wanderfreunde, die Bewegung, Genuss, Erlebnis und nette Gesellschaft auf einer einzigen Tour intensiv verbinden möchten. Jede Wünschelroute ist eine individuell entwickelte, auf ein bestimmtes Datum beschränkte Wandertour, die von regionalen, fachkundigen Wanderführern begleitet wird.

Sonntag, 4.11. Ramittches-Tour zum Collis-Häisje Weitere Infos unter: www.moselsteig.de/wuenschelrouten

oder im Event-Prospekt, erhältlich bei der Mosellandtouristik GmbH bzw. den teilnehmenden Tourist-Informationen entlang des Moselsteigs und seiner Partnerwege.

Das Motto deutet es bereits an: Die Wanderer dürfen sich auf besondere kulinarische Elemente auf jeder Tour freuen. Ein rustikales Picknick kann ebenso dazu zählen wie die Einkehr in eine charmante Straußwirtschaft – aber auch der Besuch bei einem Spitzenwinzer kann ein Programm-Highlight sein. Zur Auswahl stehen Halbtages- als auch Ganztagestouren, die Schwierigkeitsgrade variieren von leicht bis schwer – und alle Regionen entlang des Moselsteigs und seiner Partnerwege sind mit von der Partie. Und dazwischen: An jeder Flussbiegung und in jedem Seitental gibt es etwas zu entdecken. Vom Skulpturenpark in Senheim bis zum Startplatz für Gleitschirmflieger hoch über Hatzenport bieten die „Dorfschönheiten“ für jedes Temperament das Richtige. Meditative Ruhe ist hier, abseits der Hauptorte, ebenso zu Hause

wie der Adrenalinkick für Wagemutige. Und oft ermöglicht ein spontaner Stopp mit einem Dorfspaziergang wunderbare Begegnungen, mit gastfreundlichen Winzern oder inspirierenden Lebenskünstlern. Hier hat man Zeit für das echte Leben, das man nicht planen kann und auch gar nicht planen will.

So findet jeder seine ganz persönliche Wünschelroute zum Beispiel: Freitag, 2.11. Fackelwanderung rund um Winningen Samstag, 3.11. Wanderevent auf dem Seitensprung Zitronenkrämerkreuz

Informationen zur Urlaubsregion MOSEL: Mosellandtouristik GmbH Kordelweg 1 54470 Bernkastel-Kues Tel. 06531-97330 info@mosellandtouristik.de www.mosellandtouristik.de

Fotos: Mosellandtouristik, C.Arnoldi, C. Heinen

Entlang der Mosel und Saar reihen sich verträumte oder quicklebendige, urige oder moderne Orte aneinander wie auf einer Perlenkette. Die Städte geizen alle nicht mit Reizen, ihre Highlights sind unverwechselbar mit Charme und Charakter.


Spaß & Erleben

Herbst/Winter 2018/19

Spaß & Erleben

Neue Attraktionen im Eifelpark Gondorf

Moseltherme Südeifel. Die Moseltherme befindet sich im anerkannten Luftkurort Traben-Trarbach/Bad Wildstein, an der romantischen Mittelmosel, absolut ruhig gelegen, inmitten von Wald und Weinbergen. Für Wellnessfreunde und Entspannungssuchende ist dies genau der richtige Ort. Aus den Tiefen des Schiefergesteins, vor Jahrtausenden gebildet, mit wertvollen Spurenelementen angereichert, sprudelt das Thermalwasser mit einer Temperatur von 33 °C zu Tage und wird unmittelbar zur Moseltherme geleitet. In einer über 2.000 m² großen Welt aus Wasser und Dampf, architektonisch außergewöhnlich und farblich faszinierend, vereint die Moseltherme Bade- und Saunaspaß sowie das Therapie- und Wellnesscenter. Das Mehrzweckbecken bietet drei Sprungblöcke für den richtigen Sprung in das 28 °C kühle Nass. Die Wassertemperatur im Thermen- und ganzjährig nutzbarem Außenbecken beträgt 31 °C. Für zusätzliche Entspannung sorgt der Whirlpool. Junge Besucher kommen im Kleinkinderbecken auf ihre Kosten. Ein Besuch in

Foto: Becker Werbung der Moseltherme wirkt sich vitalisierend auf die Gesundheit aus, denn das mineralstoffreichhaltige Wasser und u.a. Sitzbänken mit Luftperlung und der Wasser-Breitspeier verbessern spürbar die Beweglichkeit, lockern die Muskulatur und lindern chronische Erkrankungen der Gelenke, aber auch Rheuma oder Allergien. Entspannung pur finden die Besucher auch in der Saunalandschaft. Zwei unterschiedlich temperierte, finnische Trockensaunen, eine Bio- und Dampfsauna sowie eine Salzsauna mit Solevernebelung sorgen für eine stressfreie Zeit. Ruhe nach dem Saunagang finden die Besucher im Ruheraum oder im Saunagarten. Moseltherme Traben-Trarbach Tel.: 06541/83030 www.moseltherme.de

Abenteuer pur in den Herbst-Ferien Vulkaneifel. Bald haben es die Schülerinnen und Schüler im Land geschafft: Die Herbstferien stehen vor der Tür. Für diejenigen Jugendlichen, die sich weder langweilen noch durchhängen wollen, bietet die Tourist-Information AktivLand Eifel wieder ein attraktives Ferienprogramm an. Ein Klassiker unter den vielen Angeboten ist das Eisenmuseum in Jünkerath. Für Gruppen aber auch Einzelreisende gibt es hier viel Wissenswertes rund um die ehemalige Eifeler Eisen-Industriegeschichte zu sehen. Im Museum sind Technikfans ebenfalls an der richtigen Adresse, denn hier sind zahlreiche Gebrauchsgegenstände aus früherer Zeit ausgestellt und auch noch in Funktion zu bewundern. Die richtigen

Adressen für alle Naturfans sind das Naturerlebnishaus „Haus Wirfttal“ in Stadtkyll, das benachbarte Wald-Jugendcamp und das Biber Camp am Kronenburger See. Ein Spezialtipp ist das Wald-Jugendcamp für Gruppen mit schmalem Budget. 16 Waldhütten mit jeweils 8 Schlafplätzen bieten den richtigen Rahmen für eine tolle Ferienfreizeit im Eifelwald. Kochen kann man in den Gemeinschaftsküchen, oder das Essen wird am Grillplatz „open air“ zubereitet. Die ideale Anlage für Gruppen, Vereine und Studies. Tourist-Information AktivLand Eifel Tel.: 06597/16500 www.aktivland-eifel.de www.eisenmuseum.de

Seite 34

Südeifel. Eine wunderbare Erfrischung mit großem Spaßfaktor im Sommer ist die neue Wildwasserbahn „Pirateninsel“ im Eifelpark Gondorf. Seit Ende Mai rauschen die Baumstämme mit den Fahrgästen aus 14 m Höhe hinunter zu zwei spritzigen Schussfahrten. Über 600.000 Liter Wasser zirkulieren auf der insgesamt 360 m langen Strecke und sorgen für pure Wasser-Action auf dem Piratenplatz. Gleich nebenan heißt es: „Bitte Platz nehmen in der Weltneuheit: Seeräubers Kanonenritt“. Mit bis zu 25 km/h werden die Fahrgäste an Teleskopstangen mit ihren Fahrzeugen in den SteilwandRundkurs einer Arena transportiert. Ein besonderer Prototyp der im Eifelpark Gondorf seine Weltpremiere unter den Fahrgeschäften in Deutschland feiert. Besonders in den Sommermonaten und zur Ferienzeit wird der Spaß am Wasser im Eifelpark ein besonderes Vergnügen. Von der Gondorfer Piratenschlacht,

über den vergrößerten Tretbootsee, bis zum Wildwasserrondell Eifler Wasserjagd, reichen die Angebote auf dem beliebten Piratenplatz. Kühlenden Fahrtwind gibt es zusätzlich auf der riesigen Sommerrodelbahn mit einer Schienenlänge von rund 1.000 m und bei Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 40 km/h. Besondere Programmhöhepunkte, die im Eintrittspreis enthalten sind, wird es im Herbst geben. Vom 29. September bis zum 14. Oktober wird der Eifelpark erneut mit hunderttausenden LED-Lichtern kunstvoll beleuchtet. Die einzigartige und beeindruckende Lichtinstallation „Herbstleuchten im Eifelpark“ wird die Besucher ins Staunen versetzen. Am 14. Oktober wird der Kinderliedersänger Volker Rosin beim 3. Eifelpark Herbstfest auftreten. Vom 31. Oktober bis zum 01. November findet das große Halloween-Fest statt. www.eifelpark.com

Geisterzug & Party

Kneipp-Kurgartenfest Bad Münstereifel

Nordeifel. Jährlich an Karnevalssamstag verwandelt sich Blankenheim in ein von Geistern beherrschendes Städtchen. Der traditionelle und bundesweit bekannte Geisterzug startet am 02.03. um 19.11 Uhr in der Ahrstraße. Anschließend findet eine Geisterparty in der Weiherhalle statt. In weiße Bettlaken gehüllt und mit brennenden Pechfackeln ausgestattet, nehmen sowohl große als auch kleine Geister Besitz vom historischen Burgörtchen Blankenheim. Angeführt wird der Zug von den springenden „Jecke Böhnchen“, gefolgt von dem Karnevalsprinz.

Nordeifel. „Mitmachen, Erleben, Genießen und Wohlfühlen˝ - so lautet das Motto des Kurgartenfestes in Bad Münstereifel, welches am 23. September stattfindet. Von 10 bis 18 Uhr wird ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie geboten. Jung und Alt können sich spielerisch mit den fünf Elementen bekannt machen, die Sebastian Kneipp für ein gesundes und aktives Leben vorschlug. Dazu gehören das Wasser ebenso wie die Welt der Kräuter und Heilpflanzen, die Bewegung in der Natur, gesundes und genussreiches Essen sowie Wellness und Balance. Wassertreten für Kinder und Erwachsene unter fachkundiger Anleitung, Armbäder, Kneippgüsse führen in das klassische Kneipp-Erleben

Tourist-Information Blankenheim Tel.: 02449/87222 www.blankenheim.de

Volles Programm für Familien Nordeifel. Für den Herbst 2018 bieten die Jugendherbergen in der Eifel wieder eine kunterbunte Programmpalette für Familien. Rund um die Jugendherberge Simmerath-Rurberg gehen Kinder und Eltern gemeinsam auf eine einwöchige Survival-Tour. Orientierung, Ernährung oder Überqueren von Hindernissen stehen auf dem Programm. In der Raketenwerkstatt bauen, schmücken und starten Väter und Kinder gemeinsam ihre flugtauglichen Raketen. Ein Ausflug zum Radioteleskop in Effelsberg rundet das Wochenende im „Eifel-Space-Center“ der Jugendherberge Bad Münstereifel ab. Und der Eifelscout lässt beim Wildniswissen Gäste der Jugendherberge Bad Münstereifel an seinem Erfahrungs-

schatz teilhaben: Glutbrennen, Bogenschießen, Hüttenbau, Outdoor-Küche und mehr. Ein Wochenendprogramm mit 2 Übernachtungen, Vollpension und Komplettprogramm kostet ab 119 € für Erwachsene und

Foto: Ludolf Dahmen/DJH-Rheinland

ein. Wissenswertes über Kräuter vermitteln Experten und geben Tipps, wie man die gesunden Kräuter zu leckeren Gerichten verarbeiten kann. Für die Fans des sportiven Wettkampfes macht die Biathlon auf Schalke Tour beim Kurgartenfest Station. Wellness und Balance findet man auf der Entspannungsinsel, die zusätzlich ein Klangerlebnis bietet. Mit Eifeler Spezialitäten und Delikatessen ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Für die musikalische Unterhaltung sorgen der Eifel-Troubadour Günter Hochgürtel und der Singer-Songwriter Manuel Depryck. Tourist-Information Bad Münstereifel Tel.: 02253/542244 www.bad-muenstereifel.de

ab 74 € für Kinder. Weitere Infos in den kostenlosen Katalogen „Meine Ferien“ und „Familien“. DJH-Service-Team Tel.: 0211/30263026 www.jh-ferien.de


Spaß & Erleben

Herbst/Winter 2018/19

„CASCADE – Immer ein Erlebnis“ Südeifel. Egal ob Winter oder Sommer, im Cascade Erlebnisbad mit Saunawelt spielen weder Wetter noch Jahreszeit eine Rolle. Ganzjährig kann man hier die Seele baumeln lassen oder einen Spaß- und Aktivtag erleben. Ob im Erlebnisbecken mit der 55m-Black-Hole-Slide Röhrenrutsche oder mit einer Sprungeinlage vom 3m-Turm, hier hat jeder seinen Spaß. Spannung und Action gibt‘s zudem im Erlebnisbecken mit Strömungskanal, Wasserfällen

Wild- und Erlebnispark Daun

und -kanonen, mit breiter Steilwandrutsche und Hangelnetz. Und wer genug getobt hat, findet im Hot-Whirlpool oder im Regenerationsbecken garantiert die nötige Entspannung. Die Saunawelt, mit Dampfbad und verschiedenen Erlebnisaufgüssen, ist der perfekte Platz um neue Kraft zu tanken. Cascade Erlebnisbad mit Saunawelt Tel.: 06561/96830 www.cascade-bitburg.de

Festival der Magier & Hexen in Mayen Osteifel. In Mayen findet am 27.10. das Festival der Magier & Hexen statt. Das Programm kann sich sehen lassen: gruselige Walk-Acts, Musik, Gaukler und Hexen und viele andere Attraktionen sind wieder mit dabei. Das Kürbissschnitzen am Brückentor, die Zaubershows, Workshops im Alten Rathaus und in der Genovevaburg laden die Besucher ein, an diesem Tag nach Mayen zu kommen. Gern gesehen, sogar gewünscht, sind auch wieder viele verkleidete Besucher, die bei der Prämierung des schönsten Gruselkostüms mitmachen. Der Umzug

zur Burg wird ebenfalls wieder in gewohnter Manier vom Brückentor zur Genovevaburg führen. Die Kürbisschnitzer bekommen auch alle wieder ein Überraschungsgeschenk nach dem Zug zur Burg. Am Nachmittag gibt es auch noch weitere Aktionen und Führungen im Eifelmuseum. Wer nur das Eifelmuseum und das Deutsche Schieferbergwerk besuchen möchte, kann dies an diesem Tag ebenfalls tun. Die Museen haben von 10 bis 18 Uhr geöffnet. www.mayenzeit.de

Seite 35

Vulkaneifel. Lust auf Tiere, Natur, Spiel und Spaß? Dann ist ein Ausflug in den Wild- und Erlebnispark Daun genau das Richtige. In einem 220 ha großen Mischwald erwarten die Besucher auf einer 8 km langen Autowanderstraße viele Überraschungen. So können Rotwild, Damwild, Dybowski- und Sikawild, Wildschweine, Mufflons, Lamas und Wildpferde, Kamerun-Schafe, Auerochsen und Wisente in freier Wildbahn erlebt werden. Beobachten, fotografieren und füttern kann man die Tiere von 6 Aussichtstribünen. Eine weitere

Attraktion ist die begehbare, 6 ha. große Affenschlucht, in der 35 frei lebenden Berberaffen eine neue, artgerechte Heimat gefunden haben. Ganz in der Nähe liegt die Greifvogelstation, in der der Falkner bei den täglichen Flugvorführungen (außer Fr.) das Flugverhalten seiner Vögel den Besuchern näher bringt. Zu den Highlights gehören weiterhin eine Fahrt mit der 800 m langen Sommerrodelbahn, die RiesenTeppich-Rutsche, der große Abenteuerspielplatz mit einer gigantischen Kletterburg, der Vulkan und die riesigen Hüpfkissen.

Neu im Wild- und Erlebnispark ist das begehbare Kängurugehege. Dort kann man Wallabys oder grauen Riesen erleben. In dem angrenzenden „Bauernhof der Minitiere“, in dem u.a. Minischweine, Kaninchen, Eichhörnchen, Emus und Ziegen beheimatet sind, können die Kinder mit den Tieren sogar auf Tuchfühlung gehen! Gelegenheit zu einer kleinen Stärkung findet man im „Waldhaus Hirschberg“. Wild- und Erlebnispark Daun Tel.: 06592/3154 www.wildpark-daun.de

Herbstlichter im Brückenkopf-Park Jülich Nordeifel. Eine faszinierende Licht- und Farbinszenierung verwandelt den BrückenkopfPark Jülich in der Zeit vom 20.10.2018 - 11.11.2018 jeden Tag in eine Welt voll zauberhafter Stimmungen. Illuminationen aus Lichternetzen, Scheinwerfern und Projektionen lassen die Flora und Gebäude des Parks in mystischem Glanz erstrahlen. Scheinbar bekannte Ecken erscheinen auf einmal in ganz neuem Licht und Orte, die am Tag eher versteckt sind, kommen dank der

Lichtinszenierung bei Einbruch der Dämmerung groß zum Vorschein. Lichtkunstobjekte sorgten für eine fast surreale Atmosphäre - man muss es einfach mal sehen, um eine solche Stimmung nachempfinden zu können! Verantwortlich für die künstlerische Konzeption der „Herbstlichter“ ist Lichtkünstler Wolfgang Flammersfeld von "World of lights" aus Unna. Tourist-Information Jülich Tel.: 02461/63419 www.juelich.de

Foto: Brückenkopf-Park

Spaß & Erholung für die ganze Familie! Erlebnisbad & Saunawelt

Täglich Massagen auch am Wochenende

Talweg 4, D-54634 Bitburg, Tel.: +49(0)6561-9683-0

Bei jedem Wetter!

www.cascade-bitburg.de


SpaĂ&#x; & Erleben

Herbst/Winter 2018/19

Halloween auf Burg Satzvey Nordeifel. Starke Nerven sind am 27. und 31.10. auf Burg Satzvey gefragt, denn: Die „Geisternächte“ brechen an! Ein schauriges Gruselkabinett wartet auf die Gäste der mittelalterlichen Wasserburg gleich an zwei Halloween-Abenden. Wenn sich die Dämmerung Ăźber die gespenstige Kulisse der alten Burg legt, begrĂźĂ&#x;t der Fährmann auf dem nur scheinbar ruhigen Burgweiher stumm die eintreffenden Gäste – der Beginn einer nicht enden wollenden Nacht mit Gänsehautgarantie. Ein ausgewähltes Programm mit zahlreichen Schaudereffekten erwartet ab 18 Uhr die Gruselfreunde. Auf dem gesamten Gelände tauchen geisterhafte Wesen und schreckliche Gestalten wie aus dem Nichts im fahlen Licht auf. Die Gruppe Heidenlärm und Duo Lunatix fasziniert

„Auf Schmugglertour“

mit ihrer Feuershow. Auch die Akasha-Bauchtanzgruppe heizt den Besuchern mit mystischem, wildem und sinnlichem Bauchtanz ein. Um 18:30 Uhr Ăśffnet das Labyrinth des Schreckens im Burgpark seine Tore. Um 21 Uhr beginnt dann die groĂ&#x;e Aftershowparty mit DJ, bei der sich Gespenst und Werwolf zu einem endlosen Tanz die Hand reichen. Während sich die Eltern in die Welt der Untoten wagen, feiern die jĂźngeren Gäste im „Halloween-Kinderland“ in einem eigenen Saal von 18 bis 22 Uhr Halloween auf kindgerechte Weise: Unter Aufsicht wird hier gespielt, gemalt und gebastelt. Die selbst gestalteten Geistermasken dĂźrfen als Andenken mit nach Hause genommen werden.

Freizeitzentrum Wirfttal Stadtkyll Vulkaneifel. Das Freizeitzentrum Wirfttal liegt im Naturpark Nordeifel. Im Ăśrtlichen Landal Bungalowpark ist von allen freistehenden Bungalows, die auf Terrassen unterschiedlicher HĂśhen stehen, der Blick auf die abwechslungsreiche Eifellandschaft mĂśglich. Der Park hat 220 Bungalows mit einer GrĂśĂ&#x;e von 4-6 Personen. Zum Park gehĂśrt auch ein Campingplatz mit ca. 270 Stellplätzen. Landal bietet einiges in Sachen Natur- und Landschaftserlebnis.

Feste in Traben-Trarbach

SĂźdeifel. Im Spätsommer wartet Traben-Trarbach mit vielen Festen auf: vom 14.-16.9. findet das Wolfer StraĂ&#x;enfest statt. Die Winzer bieten neben den Weinen aus ihren WeingĂźtern auch kulinarische Spezialitäten aus der www.burgsatzvey.de WinzerkĂźche. FĂźr Unterhaltung sorgen verschiedene Musikkapellen. Der Platz am Alten Stadtturm Ihr Mut und ihre List werden bei verwandelt sich vom 21.-23.9. der Grenzwanderung von hĂźben in eine „Feierstätte“. Tanzmusik, nach drĂźben wieder lebendig. Weinstände mit FederweiĂ&#x;er Die 12 km lange Tour, bei der auf 7 km aktiv mit geschmuggelt wird, dauert ca. 3,5 Stunden, Treffpunkt: Kirche in Roth bei PrĂźm, 10.00 Uhr. An folgenden Terminen darf geschmuggelt werden: Sonntag 23. September., 7. Oktober, 21. Oktober, 11. November und 25. November 2018. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Sßdeifel. Anna Grenze & Wilma Rßber alias Gästefßhrerin Dorita Molter Frensch & Sabine Petri gehen das Wagnis ein. Ende der 40er Jahre, mitten in Deutschlands wildem Westen, riskieren sie die Schmuggeltour ßber die grßne Grenze nach Belgien. Denn von Muckefuck und Mokkatßrk haben sie genug, ihr Sinn steht nach echtem Schwarzkaffee. Wird ihnen ihr Vorhaben gelingen? Packend und unterhaltsam erfahren Gäste während der Fßhrung mehr ßber das Le- Tourist-Information Prßmer Land ben von Schmugglern und Gren- Tel.: 06551/505 zern, ihren Sorgen und NÜten. www.ferienregion-pruem.de

Eissporthalle Bitburg Sßdeifel. Jährlich kommen ßber 40.000 Besucher in die Eissporthalle Bitburg. Es gibt Eislaufkurse fßr Kinder und Erwachsene, in denen die ersten Schritte auf dem Eis spielend erlernt werden. Fßr Ungeßbte stehen Eislaufhilfen wie Bobby, der kleine Seehund, kostenlos zur Verfßgung. Einen tollen Start ins Wochenende bietet die Fitnesstime, jeden Freitag ab 18 Uhr. Ein besonderes Highlight ist der Samstagabend. Dann verwandelt sich die Eisfläche in eine coole Disco mit Effektbeleuchtung, Nebel und einem DJ,

der fĂźr gute Stimmung auf dem Eis sorgt. Diejenigen, die schon eine Weile dabei sind und SpaĂ&#x; an dem kalten Sport haben, kĂśnnen sogar Eishockey oder Eiskunstlauf betreiben. Sonntags bietet die Eissporthalle eine Familienlaufzeit zu attraktiven Preisen an. Und wer mĂśchte, der kann sogar seinen nächsten Geburtstag auf der Eisbahn feiern. Das Geburtstagskind hat natĂźrlich freien Eintritt. Eissporthalle Bitburg Tel.: 06561/8447 www.eissporthalle-bitburg.de

Lauschtour: Per App durch Wittlich SĂźdeifel. Eine individuelle und kostenlose StadtfĂźhrung gibt es in Wittlich. Die sog. „Lauschtour“ fĂźhrt auf einem ca. 1,6 km langen Rundgang durch die Altstadt. Auf dem Marktplatz werden die markanten Gebäude erläutert und man erfährt einiges Ăźber die Säubrennerkirmes und weitere Traditionen Wittlichs. Abwechslungsreich und spannend wird die StadtfĂźhrung durch verschiedene Sprecher, persĂśnliche Anekdoten, zusätzlich angezeigte Bilder oder auch durch manche Geräuschkulisse. Der

Weg fĂźhrt zur Kirche St. Markus, hoch zum Schlossplatz, dem „TĂźrmchen“, Ăźber den Friedhof, zur Synagoge und abschlieĂ&#x;end zum Weingut Losen-Bockstanz, wo Ăźber den Wittlicher Weinbau berichtet wird. Ein weiterer Standort ist die RĂśmische Villa, die etwas auĂ&#x;erhalb liegt. Die App kann an verschiedenen Stellen in Wittlich, z.B. bei der Tourist-Information runtergeladen werden. Moseleifel Touristik e.V. Tel.: 06517/4086 www.moseleifel.de

Seite 36

Aber auch fßr die notwendigen Freizeiteinrichtungen ist man hier ebenfalls an der richtigen Adresse. So kann man während des Aufenthalts das parkeigene Hallenbad nutzen oder einen guten Bissen im gemßtlichen Restaurant essen und die Kinder kÜnnen sich ausgezeichnet auf dem Spielplatz mit Minigolfplatz vergnßgen. Fahrräder, zur Erkundung der Umgebung, kÜnnen im Park gemietet werden. Verschiedene Sport- & Erholungsanlagen sind im Park vorhanden: Hallen-

schwimmbad mit separatem Kinderplanschbecken, Whirlpool, Solarium, Sauna, Bollos Spielgrotte (kleiner Indoor-Spielplatz mit verschiedenen Attraktionen), Niedrigseilparcours am Stausee und StrickbrĂźcke Ăźber den Wirftbach, Angelweiher, 'House of Games', Kletterfelsen, Laser Tag Eifel, Quad-Fahren.

und zßnftige Winzerkost werdden geboten. Am 22.9. Üffnet das Mittelmosel-Museum seine Pforten zu einem ganz besonderen Spektakel: Von 19-23 Uhr werden die historischen Räume anlässlich einer Museumsnacht der etwas anderen Art mit dem Leben vergangener Epochen erfßllt. Während im Speisesaal eine Hochzeitsgesellschaft feiert, findet im Stockwerk darßber ein romantisches Hauskonzert statt

und Goethe gibt seine Werke zum Besten (Eintritt frei). Vom 5.7.10. findet das Marktplatzfest auf dem Trabener Marktplatz statt. Mit LIVE-Musik sowie spritzigen Moselweinen und kulinarischen KÜstlichkeiten wird kräftig gefeiert. Der Eintritt ist frei.

• Ferien fßr Kinder • Familienreisen • Klassenfahrten • Gruppenreisen

Urlaub, Freizeit, Action ... Jetzt Kataloge anfordern!

TI AktivLand Eifel Tel.: 06597/16500 www.aktivland-eifel.de www.landal.de

Tourist-Information Traben-Trarbach Tel.: 06541/83980 www.traben-trarbach.de

Jugendherbergen in der Eifel: • Aachen • Bad Mßnstereifel • Blankenheim • Hellenthal • Monschau-Burg • Monschau-Hargard • Nideggen • Gemßnd Vogelsang • Simmerath-Rurberg

Kataloge, Infos, Buchung: DJH-Service-Center Tel.: 0211 30 26 30 26 service@djh-rheinland.de

www.djh-rheinland.de

  Â?     ­      €

    Â 

   Â?Â?  Â? 

 

    




FORUM VOGELSANG IP MITTEN IM NATIONALPARK EIFEL  Ehemalige NS-Ordensburg  Dauerausstellung „Bestimmung: Herrenmensch“  Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“  Tägliche FĂźhrungen  Panorama-Restaurant mit AuĂ&#x;enterrasse Weitere Infos unter: www.vogelsang-ip.de

ÂŒ ÂŒ  Â

 –— ’�„

 ˜

‡†

– 

��’“�� ­­



  

 

† ‹ˆ  ‹ ™  – 

    

                                   

 

  �����

™  …

 – 

  ­� € ‚ �ƒ„� ‚ …†‡ˆ‡‰  ­� € ‚ �Š ‹‡Œ   ˆ†ˆ†…Œ† ˆˆ  ‚ ŽŽŽ �€�‘’“ ” •


Wandern

Herbst/Winter 2018/19

Wandern

Herbstzeit ist Wanderzeit

Traumpfade des Maifelds Osteifel. Wenn sich die Blätter in den waldreichen Tälern von Nette und Elzbach bunt färben, laden die drei Traumpfade des Maifelds zu besonders schönen Wanderungen ein. Spektakulär beginnt der 11,7 Kilometer lange „Pyrmonter Felsensteig“ direkt an der Pyrmonter Mühle mit ihren rauschenden Wasserfällen. Über einen ruhigen Waldweg führt „Deutschlands Schönster Wanderweg 2015“ hinauf auf die fruchtbaren Höhen des Maifelds. Weite Blicke zur Burg Pyrmont oder hinüber zu den Vulkankegeln der Osteifel prägen die Wanderung hinauf zum Gipfelkreuz am Sammetzkopf. Durch die Felder führt der Pyrmonter Felsensteig wieder hinab in das wilde Elzbachtal. Hinauf geht es dann zur Burg

Foto: Angelica Hocke Pyrmont und weiter über einen schmalen Pfad entlang steiler Felsen. Der Traumpfad “Eltzer Burgpanorama“, ausgezeichnet als „Deutschlands Schönster Wanderweg 2013“, startet im kleinen Maifeld-Ort Wierschem. Die 12,6 Kilometer lange Tour führt zunächst entlang von Wiesen und Feldern und ermöglicht herrliche Ausblicke über die Hügel des Maifelds. Ein schmaler Weg leitet die Wanderer hinab ins wilde Elzbachtal. Entlang des Elzbachs, vorbei an schroffen Felsen führt die Wanderung, bis plötzlich hinter einer Kurve die Burg Eltz auftaucht, die von November bis April im Winterschlaf liegt. Ausgangspunkt des Traumpfads „Nette-SchieDeutsch

DIE BOLLENDORFER ZEIGENS EIGEN EIGE ENS IHNEN

EI NE

P ten führrt Vi l

ferpfad“ ist Trimbs im malerischen Nettetal. Dieser führt über 9,2 Kilometer mal hinauf auf die Höhen, mal entlang des plätschernden Flusses. Abwechslungsreich ist die Wanderung, die vorbei an seltenen Magerwiesen und schroffen Felsformationen führt und weite Ausblicke über das Maifeld bis zu den Vulkanen der Osteifel ermöglicht. Spannend sind die Passage durch einen ehemaligen Eisenbahntunnel und die vielen Zeitzeugen des Schieferabbaus, den die Trimbser „Kaulemänner“ einst betrieben. Tourist-Information Maifeld Tel.: 02605/9615026 www.maifeldurlaub.de

Problem! Kein Smartphone? Kein eräte erhältlich. hg rlei Ve als d Lauschguides sin

VO N UN HÖ RW AN DE RU NG e

ll n o

r Wald auf eine innova i ,

r

liche Art:

derr n „ n öllle“ erfahren Sie an 10 Hörstattio en mehr über unsere Felsen, Tiere e , lee en Kultuurdenkmäler und grandiose Aussichtspunkte kennen. Und freuen Sie sich auf Geschichm „ etwa Pauls grandiose Schmugglergeschichten! Die 7 Kilometer lange Wander-Erlebnistour zu lreiichen Sehenswürdigkeiten. im Lauschen und Entdecken im Luftkurort Bollendorf!

Laden Sie die kostenlose „Lauschtour-App“ auf Ihr Smartphone herunter: JETZT BEI

Französisch

Niederländisch

R AUDIOTOU LDOERF L Ö H E N Ü R G M N AU S DE D M IT M EN SC HE

n

Seite 38

QR Code scannen und App laden

Höre n Sehe n

Staun en

Vulkaneifel. Die Ferienregion AktivLand Eifel, am Nordwestrand der Vulkaneifel, gehört mit ihren ca. 400 km Wanderwegen zu den attraktivsten Wanderregionen Eifel. Von 400 m bis hinauf auf rund 660 m führt ein 3-Tage Rundweg „Wandern ohne Gepäck“. Es genügt ein Rucksack, mit dem Allernötigsten, um durch Waldgebiete, Wiesen, Bachtäler und über Bergkuppen die herrliche Landschaft der Vulkaneifel zu erwandern. Um das Gepäck kümmert sich derweil der Wirt der letzten Tagesstation. Die Tagesetappen sind zwischen 18 und 23 km lang und bewältigen im Schnitt rund 300 Höhenmeter. Die Tour führt von Birgel nach Kronenburg, mit seinem mittelalterlichen Ortskern, weiter geht es zum Vulkandorf Steffeln und am letzten Tag nach Birgel zurück. Nach dem Besuch der historischen Mühle in Birgel am ersten Tag geht es hinauf zum Vierherrenstein mit 580 m der höchste Punkt an diesem Tag. Tagesstation ist der historische Burgort Kronen-

burg mit seinem Stausee, dem 28 Hektar großen Kronenburger See, ursprünglich als Regenrückhaltebecken gebaut und heute auch als touristisches Zentrum genutzt. Von Kronenburg führt die nächste Etappe nach Steffeln. Wer nach Ankunft in Steffeln noch über genügend Kräfte verfügt, dem sei die ca. 1 stündige Wanderung durch den Vulkangarten Steffeln auf knapp 550 m empfohlen. Vom Eifel-Blick auf dem Steffelnkopf hat man einen prächtigen Ausblick über das Eifeler Vulkanfeld bis zum Nürburgring. Ganz in der Nähe liegt das kleine Eichholzmaar. So richtig Vulkaneifel zum Anfassen bietet der folgende Tag. Mit Killenberg, Duppacher Weiher, Roßbüsch, Lühwald und Katzenberg passiert der Wanderer gleich mehrere Vertreter des erloschenen Eifelvulkanismus. Preise: 3-Tage Wanderung ohne Gepäck: 165,- € p.P. (EZ-Zuschlag 40,- €) TI AktivLand Eifel Tel.: 06597/16500 www.aktivland-eifel.de

Silvesterwanderungen Nordeifel. Ereignisreich das Jahr ausklingen lassen – dies ist mit den Silvesterwanderungen auf dem ehemaligen Betriebsgelände der Mechernicher Bergwerke möglich. Die Wanderungen führen vorbei an den Monumenten aus alter Zeit: z.B. dem „Malakowturm“, ein einstiger Förderturm oder dem Baltesbendener Weiher, sein Reservoir wurde als Kühlwasser für die Hochöfen der Bleihütte genutzt. Die Wanderführer informieren über Funktionsweisen der früheren Betriebsstätten. Es werden zwei Streckenvarianten und sechs Startzeiten angeboten: 10.30 Uhr große Wanderung (12 km), Kurzwan-

derung ab 11 Uhr (5 km), große Wanderung ab 11.30 Uhr (12 km), Kurzwanderung ab 12 Uhr (5 km), große Wanderung ab 12.30 Uhr (12 km) und die kürzere Variante noch mal ab 13 Uhr (5 km). Nach der Rückkehr besteht die Möglichkeit zu einer Stärkung mit Glühwein und Imbiss an der Grillhütte des Bergbaumuseums. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Erfahrungsgemäß ist die letzte Wanderung am stärksten frequentiert. Die Teilnahme an den Wanderungen ist kostenlos! Bergbaumuseum Mechernich Tel.: 02443/48697 www.bergbaumuseum-mechernich.de

Der Moore-Pfad Schneifel Südeifel. Dieser waldreiche, ca. 13 km lange Premium-Rundweg, führt an zahlreichen Mooren und Quellgebieten entlang. Mit jeder Jahreszeit wechselt die Farbpalette der eindrucksvollen Feuchtund Bruchwälder. Fast eben geht es durch die Quellgebiete des Alfbachs, der sich aus dutzenden Rinnsalen, Mooren und Teichen speist. Zum Schutz von Fauna und Flora wird der Wanderer in besonders sensiblen Gebieten über Bohlenstege gelenkt. Hier gibt es seltene Pflanzen wie z.B. Glockenheide oder Wald-Läusekraut zu entdecken. Mit ein wenig Glück kann einem auch eine Wildkatze über den Weg laufen, die in den zahlreichen am Wegesrand liegenden Ruinen des Westwalls Unterschlupf findet. Auf etwa halber Strecke öffnet sich die Waldkulisse zum grandiosen „Dreiländerblick“. Hier bietet eine Plattform bei gutem

Wetter eine einzigartige Fernsicht bis hin zu den Höhenzügen von Islek, Ösling und dem Hohen Venn. Ein Einstieg in den Rundweg empfiehlt sich ab dem Wanderparkplatz am Blockhaus „Zum Schwarzen Mann“ oder ab dem Wanderparkplatz „Am Tranchotstein“. Tourist-Information Prümer Land Tel.: 06551/505 www.naturwanderparkdelux.de www.ferienregion-pruem.de

Foto: Volker Teuschler


Wandern

Rundweg Wirftbach-Schleife Vulkaneifel. Die WirftbachSchleife erschließt die gesamte landschaftliche Vielfalt der Eifel auf einem 14 km langen Rundweg, der über weite Strecken vom Plätschern des Wirftbachs begleitet wird. Mehrere Aussichtspunkte mit einem atemberaubenden Fernblick auf die Dauner Vulkaneifel, die Schneifel und die obere Ahreifel laden zum Innehalten und Genießen ein. Der Wanderweg beginnt an der Kirmutscheider Pfarrkirche St. Wendelinus. Sie stammt aus dem 13. Jh. und ist dem Heiligen Wendelinus, dem Schutzheiligen der Hirten, Bauern und Tagelöhner, geweiht. Vorbei am Wirftbach geht es zur MüllenwirftKapelle. Hier wurde im 16. Jh.

eine Wallfahrtskirche errichtet, die lange Jahre eine der bekanntesten Wallfahrtsstätten in der Hocheifel war. Im 19. Jh. wurde sie verkauft und anschließend abgerissen. 1989 wurde dann auf der gegenüberliegenden Talseite die kleine Kapelle Müllenwirft zum Gedenken an die ehemalige Wallfahrtskirche erbaut. Entlang der Barweiler Mühle, geht´s auf einem Pilgerweg in Richtung Barweiler, einem Erholungsort auf der Höhe zwischen dem Wirftbachtal und dem Wenigbachtal. Bevor der Ortskern erreicht wird, erwandert man einen Stationenweg zur Kriegerkapelle auf dem Aussichtspunkt „Hömmerich“. Hier belohnt eine grandiose Fernsicht bis zu

den Vulkanbergen des Dauner Landes die Wanderer. Anschließend führt der Weg durch eine Mulde zur Marien-Wallfahrtskirche St. Gertrud, dem Ortsmittelpunkt Barweilers. St. Gertrud verdankt seinen WallfahrtsStatus dem „Lilienwunder“ aus dem Jahr 1726. Von Barweiler aus verläuft die letzte Etappe der Wanderung entlang einer mit Eschen gesäumten Baumallee mit Bildstock zurück zum Ausgangspunkt, der Kirmutscheider Kirche mit Pfarrhaus und ehemaliger Schule. Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring Tel.: 02691/305122 www.hocheifel-nuerburgring.de

Die Wacholderheide - Auch im Winter eine Reise wert Osteifel. Von alters her bis Ende der 1950er Jahre wurden in den Wacholderheiden der Osteifel Schafe und Ziegen gehalten. Die gefräßigen Tiere fraßen jedes grüne Blatt, verschmähten jedoch die stachligen und piksenden Wacholderbüche. Durch diese besondere Form der Landbewirtschaftung, die sogenannte „Schiffelwirtschaft“, entstanden die Wacholderheiden der Vordereifel. Zum Erleben der urwüchsigen Natur bietet sich

eine Wanderung auf dem Traumpfad „Wacholderweg“ an oder – für alle, die es etwas kürzer mögen – das Traumpfädchen „Langscheider Wacholderblick“. Beide Wege beginnen an der Wabelsberger Wacholderhütte in Langscheid. Hier können sich die hungrigen Wanderer stärken und sogar übernachten. Mit dem Traumpfad „Bergheidenweg“ bei Arft kann der „Wacholderweg“ auch zu einer großen Rundtour kombiniert werden. Die Wachol-

derheide ist insbesondere auch in der Herbst- und Winterzeit eine Reise wert. Auf dem 555 m hohen Wabelsberg liegt schon der erste Schnee, wenn im „Tal“ noch sehnsüchtig darauf gewartet wird und in Arft gibt es am Fuße des Raßbergs (Bergstation 635 m ü. NHN) sogar ein kleines Skigebiet.

06561/94340. Auch ein Wanderpauschale kann dort gebucht werden (2Ü/F, 2-5 geführte Wanderungen inkl. Kaffee & Gebäck sowie regionalem Imbiss). Am 04.10. wird das Enz- & Alsbachtal bewandert, Anmeldung bei der Ferienregion Felsenland Südeifel, Tel.: 06525/933930. Am 5.10. wird grenzenlose Wanderfaszination geboten, Anmeldung bei der Deutsch-Luxemburgischen

TI, Tel.: 06501/602666. Manderscheid & Waxweiler stehen am 06.10. auf dem Programm, Anmeldung bei der TI Arzfeld, Tel.: 06550/961080. Die Wanderung am 07.10. führt über den Lieserpfad, Anmeldung bei der Moseleifel Touristik, Tel.: 06571/4086. Pro Wanderung 12 € p.P., Start um 13 Uhr.

Landschaft. Gestartet wird in der Bachstraße, direkt an der Tenne. Aktuelle Informationen zur Schneelage unter 02473/93770. Wer nicht auf die Bretter steigen möchte kann selbst bei dicker Schneedecke im Nationalpark Eifel ohne großen Kraftaufwand wandern. Denn damit Wanderer das weiße Naturschauspiel hautnah genießen können, räumt die Nationalparkwacht einige Wanderwege bei hoher Schnee-

lage möglichst zeitnah frei. Folgende Winterwanderwege sind bei hoher Schneelage geräumt: Wanderweg ab Parkplatz Wahlerscheid, Parkplatz Rothe Kreuz, Parkplatz Walberhof, Parkplatz Tönnishäuschen, Parkplatz Kermeter, Parkplatz Alte Buchen

dern“. Die vier Etappen „von der Quelle bis zur Mündung“ führen von Boxberg über Daun, Manderscheid und Wittlich bis nach Lieser. Dabei hat jede Tagesetappen ihren eigenen Reiz: Einsamkeit und Stille in der Natur, der Felsenpfad kurz bevor man die Manderscheider Burgen erreicht, Anstiege und

Ausblicke, schmale Pfade und Brücken direkt am Fluss. Die TI Wittlich bietet ein RundumSorglos-Paket zu einer mehrtägigen Wanderung (4 ÜF/DZ ab 239,- € p. P.) an.

Touristik-Büro Vordereifel Tel.: 02651/800995 www.vordereifel.de

Wanderwoche Südeifel Südeifel. Die Südeifel ist ein Paradies für Wanderfreunde, Naturliebhaber & Ruhesuchende. Wer sich selbst von diesen Vorzügen überzeugen möchte, der hat während der „Wanderwoche Südeifel“ die Möglichkeit dazu. Vom 3.-7.10. werden 5 geführte Wanderungen angeboten. Die erste Tour am 3.10. führt durch das zauberhafte Prümtal. Anmeldung bei der TI Bitburger Land, Tel.:

www.eifel-direkt.de/wanderwoche

Winterwanderwege Nordeifel. Knackige Kälte bei Sonnenschein und blauem Himmel. Eine weitläufige Winterlandschaft, ringsherum unberührte Natur und Schnee überladene Bäume. Die schneereichen Tage bieten sich an, um auf Langlaufski die Landschaft zu genießen. In Simmerath-Eicherscheid verläuft eine ca. 6 km lange Tour durch die einzigartige Flurheckenlandschaft und bietet einmalige Panoramablicke über eine winterliche

Nationalparkforstamt Eifel Tel.: 02444/95100 www.nationalpark-eifel.de www.rursee.de

Der Lieserpfad Südeifel. Die Fachzeitschrift Wandermagazin kürt jährlich „Deutschlands Schönste Wanderwege“ – in diesem Jahr ist der Lieserpfad mit dabei. Dabei wissen es Wanderfreunde schon lange: „Der Lieserpfad ist der schönste Wanderweg der Welt“ – so Manuel Andrack in seinem Buch „Du musst wan-

Moseleifel Touristik e.V. Tel.: 06571/4086 www.moseleifel.de

Tourist Information Bollendorf Im Abteihof – Neuerburger Str. 6 54669 Bollendorf Tel. 0 65 25/9 33 93-30 E-Mail: i-bollendorf@felsenland-suedeifel.de www.felsenland-suedeifel.de

am direkt k r Eifelpa


Wandern

Herbst/Winter 2018/19

Grenzenlose Wandervielfalt - EifelSchleifen und EifelSpuren das Rundwanderwegenetz der EifelSpuren verlaufen auch die EifelSchleifen durch die Landschaft der Nordeifel. Auf den Wanderer warten romantische Tal- und Höhenwege u. a. mit herrlichen Mischwäldern. Der Wanderer darf sich entlang der EifelSchleifen besonders auf Wandern im Einklang der Natur freuen.

Nordeifel. Die neuen Rundwanderwege „EifelSchleifen“ & „EifelSpuren“ in der Nordeifel versprechen Wandererlebnis pur. Ab Frühjahr 2019 sind die ersten Wegeverläufe begehbar. Die finale Fertigstellung ist für Herbst 2019 geplant. Rund 18 Rundwanderwege, größtenteils zertifiziert als Premiumwanderwege nach dem Qualitätssiegel „Wanderbares Deutschland“, machen die EifelSpuren zu einer einzigartigen Entdeckungsreise durch die reizvolle Landschaft der Nordeifel. Herzlichkeit, Tra-

ditionsbewusstsein und pure Lebensfreude: wanderfreundliche Gastgeber & Gastronomen verwöhnen Wanderfreunde mit Köstlichkeiten entlang der Wegeführungen der EifelSpuren. So führt bspw. die EifelSpur „Wo die Ahr entspringt“ durch den historischen Ort Blankenheim. Faszinierende Einblicke in den Eisensteinbergbau vermittelt die EifelSpur „Pingenwanderweg“ unweit der Gemeinde Kall. Und um die Steinbachtalsperre in Euskirchen führt die EifelSpur „Auf Tuchmachers Fährte“. So vielfältig wie

Schneifel-Pfad

Wetterwanderungen ab Simmerath-Rurberg

Südeifel. An 8 Plätzen der Muße auf dem Schneifel-Pfad von Kronenburg bis Gerolstein: Ormont, Teich im Wald, Schwarzer Mann, Kalvarienberg Prüm, Schönecken, Am Walbert Wallersheim, Weissenseifen, Birresborner Eishöhlen, werden ganz eigene Geschichten erzählt. Grenzsteine markieren als Symbole finstere und lichte Zeiten, die für die Schneifel prägend waren und sind. Hier werden Landschaftselemente lebendig, zu vertrauten Begleitern. „Halte inne! Höre, siehe, fühle! Gib dir Muße und die ursprüngliche Lebenskraft der Eifel wird dich durchströmen!“ Tourist-Information Prümer Land Tel.: 06551/505 www.ferienregion-eifel.de

Brunftführungen Nordeifel. Ein Spektakel, auch für erfahrene Wildbeobachter, sind die Wanderungen zur Paarungszeit, die von September bis Oktober im Hochwildpark stattfinden. Gestartet wird ab 18 Uhr mit einer kleinen Rallye durchs Gehege um alle Teilnehmer in die Welt des Rotwilds einzuführen. Höhepunkt der Nachtwanderung ist die Beobachtung der Rothirsche beim imposanten Kräftemessen. Das durchdringende Röhren in der Dunkelheit beeindruckt jeden Zuhörer und zeigt, dass Hirsche zu Recht als Könige der Wälder gelten. Zum Abschluss der Nachtwanderung gibt es ein leckeres Gulasch in unserem Restaurant, dem WaldhausGrill. Kinder nur in Begleitung Erwachsener! www.hochwildpark-rheinland.de

Foto: fotolia.com

Nordeifel. Wandern bei jedem Wetter. Ob blauer Himmel oder Regenwolken, ob klare Sicht oder Nebel - die Schönheit der Natur lässt sich bei jedem Wetter erleben. Am Nationalpark-Tor in Simmerath-Rurberg nimmt ein erfahrener Waldführer die Teilnehmer am 16. und 18.11. um 10:30 Uhr in Empfang und führt die Wanderer entlang des Obersees nach Simmerath-Einruhr. Auf dem Weg dorthin erzählt er allerhand Wissenswertes zu Flora und Fauna. In Einruhr, wo in der gemütlichen Wanderstation am Heilsteinhaus eine Rast eingelegt wird, warten bereits das knisternde Kaminfeuer und eine heiße Suppe auf die Teilnehmer. Bei den geführten „Wetterwanderungen“, deren Teilnahme bis

Nordeifel Tourismus GmbH Tel.: 02441/994570 www.nordeifel-tourismus.de www.eifelschleifen.de www.eifelspuren.de

auf die Verpflegung in der Wanderstation Einruhr kostenlos ist, können max. 25 Pers. mitwandern. Die Wanderung ist rund 10 km lang (ca. 6 Std.). Eine Anmeldung ist erforderlich. Termine 2019: So. 20.01., So. 17.02.

Panoramaweg rund um Schönecken Südeifel. Der historische Burgflecken Schönecken liegt eingebettet im Tal der Nims, über der die Ruine der Burg Schönecken thront. Schon seit dem Mittelalter ist der Markt- und Burgflecken durch seine vielfältige Handwerkertradition, Vereins- und Brauchtumspflege geprägt. Einzigartige Naturschätze wie die Naturschutzgebiete Schönecker Schweiz und Altburgtal, einen botanischen Lehrpfad sowie verschiedene Orchideen- und Liliengewächse, Wacholderheiden und Bärlauchwiesen lassen das Herz des Naturliebhabers höher schlagen. Der 5,8 km lange Rundwanderweg um Schönecken bietet dem Wanderer eindrucksvolle Aussichten auf den Burg- und Handwerkerflecken Schönecken sowie bei entsprechender Witte-

Wandern mit GPS-Geräten Nordeifel. Um die Nordeifel auch abseits der bekannten Routen entdecken zu können, wurden die EifelBahnSteig-Touren entwickelt. Die Wanderungen verlaufen von Bahnhof zu Bahnhof durch landschaftlich attraktive Regionen entlang der EifelBahn (Euskirchen bis Jünkerath), der Oleftal-Bahn (Kall nach Hellenthal) und der Voreifel-Bahn (Euskirchen nach Bad Münstereifel). Alle Touren sind geprägt von naturbelassenen Wegen, kleinen Pfaden und einsamen Passagen. Jede Etappe beginnt an einem Bahnhof und endet an der darauffolgenden Station.

Im Pocketguide "GPS-Wandern - EifelBahnSteig-Touren" werden die ersten zehn Etappen des GPSSteigs entlang der DB-Bahnlinie Köln-Trier zwischen Euskirchen und Jünkerath vorgestellt. Neun abwechslungsreiche Touren auf markierten Wegen werden zusätzlich im Pocketguide "Wandern mit Bahnanschluss" vorgestellt. Alle Wanderbroschüren sind kostenlos bei der Nordeifel Tourismus erhältlich. Nordeifel Tourismus GmbH Tel.: 02441/994570 www.nordeifel-tourismus.de www.radundwanderbahnhoefe-eifel.de

rung herrliche Fernsichten. Der Start- und Endpunkt des Panoramaweges ist der neu gestaltete Dorfplatz am Gemeindezentrum „FiF“ im Herzen von Schönecken. Die Streckenführung läuft ausschließlich über befestigte Wanderwege und ist für Menschen mit leichten Mobilitätseinschränkungen und Familien gut zu begehen. Entlang des Weges laden zahlreiche Ruhebänke und eine Schutzhütte zum Verweilen und Entspannen ein. Eine Übersichtskarte mit Beschreibung ist bei den örtlichen Tourist-Informationen sowie beim Naturpark Nordeifel zu erhalten. Tourist-Information Prümer Land Tel.: 06551/505 www.ferienregion-pruem.de www.naturpark-eifel.de

Eifelkrimi-Wanderweg

Vulkaneifel. Der EifelkrimiWanderweg in der Region Hillesheim erschließt Krimi-Fans 12 Schauplätze der bekannten Eifelkrimis von Jaques Berndorf, Ralf Kramp und weiteren Autoren. Kein Wunder, dass gerade um Hillesheim die meisten Schauplätze zu finden sind: Ralf Kramp lebt in Kerpen und führt den KBV-Verlag in Hillesheim und der Ort Berndorf bei Hilles-heim gab dem Journalisten Michael Preute, der viele Jahre Foto: M.Weisgerber dort lebte, die Namensvorlage für sein Krimi-Pseudonym. Bewerden Orte, in denen Dem Leben auf der Spur – Der Schöpfungspfad sucht Akteure lebten, wo VerfolgungsNordeifel. Zwischen Erde und Informationen ist am Start- jagden stattfanden, wo Verbreund Himmel, Vielfalt und Ru- punkt des Pfades, in Simmerathhezeit, das sich einige Themen Erkensruhr/Hirschrott oberhalb der insgesamt zehn Stationen des ehemaligen Gasthauses des Schöpfungspfades „Dem „Waldstube“, bereitgestellt. Leben auf der Spur“. Die ab- Der Schöpfungspfad ist eine Kowechslungsreiche Natur ent- operation des Ökumenischen lang des Pfades sowie biblische Netzwerks „Kirche im Natiound literarische Texte laden nalpark Eifel“ und des Nationalzum bewussten Wahrnehmen parkforstamts Eifel. Der Weg ist und Meditieren ein. Der Schöp- als leicht bis mittel einzustufen fungspfad bietet einen spiritu- und führt über einen schmalen ellen Zugang zur Natur in der Pfad, der für Kinderwagen oder einmaligen Landschaft des Na- Rollstuhl nutzende Gäste nicht tionalparks. Eine Station ist zum geeignet ist. Beispiel als begehbares Labyrinth gestaltet. Ein Begleitheft „Kirche im Nationalpark Eifel“ mit Fotos, erläuternden Texten Tel.: 0241/452463 Rursee-Touristik GmbH Tel.: 02473/93770 www.rursee.de

Seite 40

chen geschahen oder wo die Ermittler einkehrten. Der Wanderweg hat eine Länge von ca. 40 km und ist in zwei Etappen aufgeteilt. In beide Richtungen ist er mit dem Eifelkrimi-Logo markiert. Natürlich gibt es außer den Schauplätzen viele weitere Sehenswürdigkeiten und echten Naturgenuß. Unentbehrlich für die Krimi-Wanderung ist die Begleitbroschüre mit Beschreibung der Schauplätze, Zitate aus den jeweiligen Romanen und vielen weiteren Informationen. Tourist-Information Hillesheim Tel.: 06593/809200 www.hillesheimer-gerolsteiner-land.de


Mechernich-Eifel.de Stadt am Nationalpark Eifel

…f ür a

Mechernich ist der ideale Ausgangspunkt für erlebnisreiche Urlaubstage in der Eifel.

! s n Erlebni

lle ei

Hier, am m Eingang zum m Nationalpark Eifel, ist die V keiten, Denkmäler und interesssanten Freizeiteinrichtunggen a

Eifel-Therme Zikkurat · Erlebnisbad mit Sportbecken, Erlebnisbecken Kinderbecken und vielen weiteren Attraktionen · Saunalandschaft mit 2 Innen- u. 4 Außensaunen, Dampfbad, Ruhehäuser, großer Außenbereich

Erlebniswelt Eifeltor

An der Zikkurat 2 Mechernich-Firm enich Telefon 02256 9 57 90 info@eifel-therm e-zikkurat.de www.eifel-therm e-zikkurat.de

Bleibergstraße 6 Mechernich 86 97 Telefon 02443 4 eumus www.bergbaum e .d ich mechern

· 2000 Jahre Eifeler Bergbaugeschichte! · Ganzjährig geöffnet, Führungen täglich (außer Mo.) 14.00 Uhr und nach Bedarf · Schatzsuche für Kinder, Bergbauhistorische Wanderung, große Grillhütte

Zur Sommerrode lbahn Mechernich-Kom mern Telefon 02443 98 13 51 info@erlebniswe lt-eifeltor.de www.erlebniswe lt-eifeltor.de

· 680 m Sommerrodelbahn, Off-Road-Quadbahn mit Kinderquad Übungsparcours, Spielplatz und Indoor-Spielwelt, 18-Loch-Minigolflf · Hotel und Restaurant mit Außenterrassen · Kombiticket LVR-Freilichtmuseum Kommern

Hochwildpark Rheinland

Besucherbergwerk Grube Günnersdorf

geinziggartig.

Becherhoferweg Mechernich-Kom mern Telefon 02443 65 32 info@hochwildp ark-rheinland.de www.hochwildp ark-rheinland.de

· Elch, Wildschweine, Dam- und Rotwild hautnah und im ,zaunlosee · 80 ha herrliche Eifellandschaft mit traumhaften Ausblicken und lauschigen hi Picknickplätzen, Abenteuer-Spielplatz und Streichelzoo · Restaurant mit Biergarten

LVR-Freilichtmuseum Kommern · 500 Jahre Kulturgeschichte des Rheinlands · Original Bauernhöfe, Mühlen, Werkstätten, Tante Emma-Laden, Schule uvm. · Neu! Marktplatz Rheinland mit Bauten aus der Zeit von 1945 bis 1990er-Jahre

Burg Satzvey – Eventlocation Übernachten in historischen Burgkemenaten Hochzeiten und Feiern bis 400 Personen Kontakt: Burgführungen und Übernachtung Mo. bis Fr. zwischen 10:00–16:00 Uhr · Mobil 0172 4697969

Eickser Straße mern Mechernich-Kom 8 00 Telefon 02443 99 e .d lvr kommern@ lvr.de www.kommern.

An der Burg 3 zvey Mechernich-Sat 58 30 9 6 25 02 on lef Te .de ey tzv info@burgsa .de ey tzv sa rg www.bu


Kulinarisches

Herbst/Winter 2018/19

Kulinarisches

Historische SenfmĂźhle in Monschau Nordeifel. Eines der Aushängeschilder der Stadt Monschau ist der leckere Senf von SenfmĂźller Guido Breuer und seiner Tochter Ruth. Im Moment gibt es 22 Sorten, zuletzt entstanden ist ein Superscharfer, der „Feurige Emil“. Aber nicht nur Senf, sondern auch mit Senf verfeinerte Leckereien ausgefallener Art finden sich im kleinen Senf- und Delikatessenlädchen. Im letzten Jahre ist einiges dazu gekommen: verschiedene Meersalze mit Senf und jetzt auch „Hand in Hand“, die raffinierte Kombination von Chilisenf mit Honig. Ob Senfschatnes, freche SenffrĂźchtchen oder Senfpralinen, KaffeeSahne-SenflikĂśr – mit Senf kann man geradezu alles verzaubern. Als neues Highlight ist fĂźr dieses Jahr eine besondere Kreation geplant: ein Gin mit Senf, der hauseigene „Dschinn“. Neu aufgelegt

„Wild“ auf Burg Pyrmont Vulkaneifel. Am 14.10. dreht sich auf der Burg Pyrmont bereits zum 2. Mal alles um das Thema „Wild“ und die Genussregion Elzerland. Auf dem Gelände der Burg Pyrmont finden Besucher an diesem Tag regionale Aussteller und Produkte. Die Veranstaltung beginnt um 10:30 Uhr mit dem traditionellen Hubertusgottesdienst auf der Turnierwiese unter Begleitung der Jagdhornbläser Wilde Endert e.V. DarĂźber hinaus wird ein buntes Rahmenprogramm fĂźr Kinder auf der Burg Pyrmont angeboten. Die „Rollende Waldschule“, die „Mobile Bienenschule“ und vieles mehr geben Einblicke in die heimische Wildnis. Touristik-BĂźro Schieferland Kaisersesch Tel.: 02653/9996503 www.schieferland-kaisersesch.de

Seite 42

wurde die Wellness-Serie „Amaja“ von UrgroĂ&#x;vater Emil: BadeĂśl mit SenfĂśl, Meersalzpeeling mit Senf, SenfmassageĂśl, Seifen und Badesalze mit Senf. FĂźr die Kinder gibt es ein besonderes Angebot: die Senfmaus Emil fĂźhrt auf Anfrage spezielle KinderfĂźhrungen durch. Im Restaurant Schnabuleum werden alle Speisen mit Senf verfeinert. DarĂźber hinaus werden zahlreiche Veranstaltungen wie Lesungen, Musikabende oder kulinarische Weinproben angeboten. Alljährlich lockt der Tag der offenen TĂźr – der deutsche MĂźhlentag mit vielen Attraktionen und kostenlosen SenfmĂźhlenfĂźhrungen – immer an Pfingstmontag. Historische SenfmĂźhle Monschau Tel.: 02472/2245 www.senfmuehle.de

Obstweinkellerei "Am Wässerchen" Foto: B & S Verlag & WA GmbH

Ein Zeichen fĂźr Gastlichkeit und Qualität Eifel. Bei der Auswahl seiner Unterkunft, sei es Hotel, Pension, Ferienhaus, Ferienwohnung oder gar Campingplatz sollte man auf das Qualitätslogo der Regionalmarke EIFEL, mit dem gelben „e“ vor vierfarbigem Hintergrund, achten. Auch Gastronomiebetriebe sind mit dieser Marke ausgezeichnet. Die Regionalmarke EIFEL steht fĂźr hohe Qualität, Regionalität und partnerschaftliche Verantwortung. So lautet auch das Motto, das alle Beteiligten verantwortlich mit tragen und gemeinsam gestalten: „EIFEL – Qualität ist unsere Natur“! Durch herausragende

Dienstleistungen heben sich die EIFEL Gastgeber im Qualitätsanspruch besonders von anderen Anbietern ab. Besucher kĂśnnen sich z.B. auf echte regionale Spezialitäten freuen. Denn die Spitzenprodukte, die die EIFEL Produzenten herstellen, kommen hier auf den Teller und ins Glas. So schlieĂ&#x;t sich der Kreislauf: frische Ware, kurze Transportwege, hohes Qualitätsniveau. Regionalmarke EIFEL GmbH Tel.: 06551/981090 www.regionalmarke-eifel.de www.eifel-gastgeber.de

       

Sßdeifel. Die Obstweinkellerei "Am Wässerchen" liegt im Herzen des Deutsch-Luxemburgischen Naturparks. Fernab jeglicher Industrie, auf gesunden BÜden und in der sauberen Eifelluft gedeiht der Rohstoff: Streuobst. Rudi und Sigi Wagner grßndeten 1983 in Eschfeld ihre Obstweinkellerei. Heute werden bis zu 12 Sorten Obstund Fruchtwein hergestellt. Be-

sichtigen kĂśnnen Gruppen die Kellerei nach Voranmeldung. FĂźr Einzelpersonen werden feste Termine angeboten. GeĂśffnet ist der Verkauf Mo, Di, Mi 9-12 Uhr, Mi 15-18 Uhr und am 1. Samstag im Monat 10 -12 Uhr. Obstweinkellerei „Am Wässerchen“ Tel.: 06559/857 www.waesserchen.de

„Germany’s Distillery of the Year 2018“ Osteifel. Eine der hĂśchsten internationalen Auszeichnungen fĂźr die Hersteller von LikĂśren und Bränden geht in diesem Jahr an die Eifel-Destillerie in Lantershofen. Der innovative Traditionsbetrieb wurde bei der „New York International Spirits Competition“ zu Deutschlands Destillerie des Jahres 2018 gekĂźrt. Damit gelten Inhaber Peter-Josef SchĂźtz und sein Team mit der Qualität ihrer Produkte nun offiziell als Produzenten von Weltrang. Und noch eine weitere Spitzenauszeichnung wurde dem Unternehmen zuteil: Der Kirschen-LikĂśr aus der Eifel-Destillerie erhielt in New

York eine Goldmedaille. Bei dem Wettbewerb testeten die PrĂźfer Ăźber 600 Spirituosen aus 29 Ländern in 60 Kategorien. Zusätzlich hat der Kirschen-LikĂśr aus der Eifel-Destillerie beim „Fallstaff – Bars & Spiritsguide“ eine Punktzahl von 92 erreicht und fĂźhrt damit in dieser Kategorie die Liste an. Die renommierte Destillerie hat 2018 bereits 14 Gold-Auszeichnungen erhalten. Zu ihren bekanntesten Produkten gehĂśrt der „Eifelgeist“ aus 42 Kräutern. Eifel-Destillerie P.J.SchĂźtz Tel.: 02641/94920 www.eifel-destillerie.de


Kulinarisches

Herbst/Winter 2018/19

Historische Wassermühle Birgel Vulkaneifel. Von Korn-, Senf-, Säge- und Ölmühle über Schnapsbrennerei bis hin zum Steinofen-Backhaus: das Eifeler Mühlenzentrum in Birgel ist mit seinem vielfältigen Mitmachund Besichtigungsangebot das perfekte Gruppenausflugsziel. Das rustikale Ambiente der Anlage sorgt für eine ganz besondere Stimmung. Interessante Mitmachangebote, Erlebnisgastronomie und Events werden täglich angeboten. Zur Wassermühle in der Eifel geht es mit der Bahn im Stundentakt. Auf dem Gelände der alten Mühle befindet sich ein großes Repertoire an Attraktionen: verschiedene Mühlen, die während einer Führung oder bei einem Brotback- oder Senfmachkurs bewundert werden können, Infos über die Schnapsherstellung gibt es in der hauseigenen Brennerei. Man kann selbst

Korn mahlen in der alten Mühle oder frisches Mühlenbrot mit frischem Senf genießen. Nebenan liegt das Wirtshaus zum Sägewerk, welches Spitzenküche in erschwinglichen Dimensionen anbietet. Vier historisch-außergewöhnliche Mühlenräumlichkeiten zum Schlemmen und Feiern, reiche Erlebnisprogramme für Familien mit Kindern, Senioren oder Gruppenreisende, saisonale Arrangements und die Übernachtung im Fachwerk- oder Mühlenhotel machen den Ausflug komplett. Mühlenführungen täglich um 11:30 Uhr (bis zum 01.11.18, außer Do., in den Oster-, Sommer- und Herbstferien, Erw. 8,50 €, Kinder 5,00 €, Familien 21 €) Historische Wassermühle Birgel Tel.: 06597/92820 www.moulin.de

Kürbis- und Apfelfest Mechernich Nordeifel. Der Herbst zeigt sich in seiner bunten üppigen Pracht, besonders die Kürbisse präsentieren sich in leuchtenden Farben. Diese und andere Früchte, wie z.B. Äpfel werden in allen Variationen am 23.09. auf dem Kürbis- und Apfelfest angeboten. Von 10 bis 17 Uhr können rund um das Alte Rathaus in Kommern Marmeladen, Kuchen, Suppen, Öle und Dekoration gekauft werden. Der Naturschutzbund vermittelt Wissenswertes über die alten Apfelsorten der Streuobstwiesen. Ihr Ziel ist die Erhaltung der Streuobstwiesen und Vermarktung des Obstes. So werden u.a. Säfte und Obstbrände angeboten. Eine Köstlichkeit ist der frisch vor Ort gepresste Apfelsaft

aus gesammeltem Fallobst, das der Besucher mitbringen sollte und dazu saubere Flaschen, so dass er den Saft mit nach Hause nehmen kann. Touristik-Agentur Mechernich e.V. Tel.: 02443/494321 www.mechernich.de

Seite 43

Erntedankfest Jülich

Drei neue Gastronomen auf Burg Satzvey

Nordeifel. Kürbisse, Getreide und Äpfel symbolisieren die Ernteerzeugnisse der Bauern. Auch in diesem Jahr hat die Werbegemeinschaft Jülich ein buntes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, welches vom 28.-30.09. in der Jülicher Innenstadt veranstaltet wird. Zahlreiche Stände bieten herbstliche Angebote, dekoratives für Haus und Garten, Kunsthandwerk und vieles mehr. Nationale und internationale Spezialitäten sorgen für kulinarische Genüsse. Auf dem Marktplatz steht die große Bühne. Dort präsentieren sich Jülicher Vereine und es wird Tanz und Musik dargeboten. Autoliebhaber und Interessierte können sich auf dem Schlossplatz rund 120 Gebrauchtwagen von zahlreichen Jülicher Autohändlern anschauen. Wer lieber auf Traktoren und Co. steht, der kann in unmittelbarer Umgebung historische Landmaschinen bewundern. Natürlich darf auch wieder fleißig geschlendert und geshoppt werden. Von 13 bis 18 Uhr haben die Geschäfte am 30.09. in der Innenstadt verkaufsoffenen Sonntag. Dort warten viele Aktionen und Angebote auf die Besucher.

Nordeifel. Ab sofort können sich die Gäste auf Burg Satzvey über ein völlig neues, noch breiteres Gastronomie-Angebot freuen: Drei Gaumen-Profis halten Einzug auf der mittelalterlichen Wasserburg und präsentieren in ihren neuen Burglokalen – jeweils mit Außenterrasse – ausgesuchte Speis, köstlichen Trunk und erlesene Tafeley. Mit hausgemachten Leckerbissen und regionalen Spezialitäten wartet die Feinkostmanufaktur. Die "Senf Dealer" auf, während das mittelalterliche Grill- und Steakhaus "Lord

of the Grillz" seinen Gästen Pikantes vom Rost, herzhafte Burger oder Met aus Hörnern serviert. "Die Burgbäckerei" hält allerlei Zuckerware, aber auch deftiges Gebäck für Schleckermäuler jeden Alters bereit. Ein perfekt abgestimmtes Konzept, das die modernen Ansprüche an eine ausgefallene Gastronomie mit mittelalterlichem Flair und einem einzigartigen historischen Ambiente hervorragend kombiniert. www.burgsatzvey.de/burgsatzvey/gastronomie/

Tourist-Information Jülich Tel.: 02461/63419 www.juelich.de

Foto: Loock Media

ournal:

el Gäste-J

des Eif Für Leser

te 39,– € r a k n ie il Fam 4,– €

anstatt 4 d sparen! ringen un b it m e ig e nz

A Foto: Helga Weiermann

Artefakt Brennerei & Gewölbekeller in Messerich Südeifel. Familie Wirtz betreibt unter dem Namen "Artefakt" eine Edelobstbrennerei und einen historischen Gewölbekeller mit überdachter Terrasse in Messerich. Seit mehr als 100 Jahren üben sie die Handwerkskunst des Brennens aus. Naturbelassene, handverlesene Früchte von Eifeler Streuobstwiesen und Beeren von Eifeler Wildsträuchern bieten die Grundlage für die hochwertige Qualität. Die Vielfalt der Produkte reicht vom Boskop-Apfel bis zur Eifeler Zwetschge. Ergänzt wird das klassische Sortiment durch besondere Spezialitäten des Hauses. Die hohe Qualität der Erzeugnisse wurde in diesem Jahr von der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz prämiert. Die Artefakt Brennerei erhielt bei der Edelbrandprämierung 9 silberne und eine bronzene Kammerpreismünze. Damit zählt die Brennerei zu den Top Ten der besten Brennereien der Region Koblenz und Trier. Wer die Vielfalt der Artefakt Produkte kennenlernen möchte,

kann einen Termin zur Verkostung vereinbaren. Familie Wirtz freut sich, alle Besucher in die Welt ihrer Destillate einzuführen. Bei Interesse kann man die Brennerei besichtigen und an Ort und Stelle Informationen zur Herstellung der Eifeler Edelbrände erhalten. Termin, Gestaltung und Umfang der Verkostung erfolgt in persönlicher Absprache. Eine Auswahl der Produkte kann auch in der Bitburger Bauernmarkthalle erworben werden. Der Artefakt Präsentations- & Verkaufswagen ist unterwegs auf: dem Bitburger Bauernmarkt im Oktober, (vor der Bauernmarkthalle), dem Dudeldorfer Weihnachtsmarkt sowie auf dem Bitburger Beda-Markt 2019. An folgenden Terminen wird das Eifeler-Genießer-Frühstück angeboten: 19.09. & 11.11.2018. Um Anmeldung wird gebeten. Artefakt, Brennerei & Gewölbekeller Tel.: 06568/263 www.eifel-artefakt.de

Schauen, Staunen und Aktiv erleben! Lassen Sie sich zurückversetzen in die Zeit der alten Handwerkstechniken

Mühlen-Aktionstage – das Familien- Mitmach- Erlebnis! Jeden Donnerstag in den Ferien, Beginn: 11:00 Uhr, Ende ca. 16:00 Uhr Familienkarte 44,- € inkl. Mitnahme-Brot und -Senf i

An allen anderen Tagen Mühlenführungen um 11:30 Uhr „Wirtshaus zum Sägewerk“ tägl. geöffnet von 11:30 bis 22:00 Uhr, Sonntag von 11:30 bis 20:30 Uhr


Ausflugsziele

Nordeifel Bad Münstereifel (D3) Apothekenmuseum, hist. Ortskern, Printenhaus, Kulturhaus „theater1“ Blankenheim (C4) Burganlage von 1115, Eifelmuseum Blankenheim, Freilinger See, Naturschutzgebiet Lampertstal Brühl (D1) Schlösser Augustusburg und Falkenlust, Phantasialand, Museen Dahlem (C4) Kartbahn, Verkehrslandeplatz Dahlemer Binz, Römerstraße, Moorpfad Dahlem Düren (B2) Leopold-Hoesch-Museum, Papiermuseum, Karnevalsmuseum, Schloss Burgau Effelsberg (D3) Radio-Teleskop Heimbach (B3) Kloster Mariawald, Rursee-Schifffahrt, Burg Hengebach, WasserInfo-Zentrum Eifel, JugendstilWasserkraftwerk, Nationalpark-Tor Hellenthal (B3/4) Narzissenwiesen, Besucherbergwerk „Grube Wohlfahrt“ in Rescheid, Oleftalsperre, Wildgehege Hürtgenwald (B2) Bodenlehrpfad, Aussichtsturm, Ehrenfriedhöfe, Höhenerlebnispfad Raffelsbrand Iversheim (D3) Römische Kalkbrennerei Jülich (B1) Museum Zitadelle, Brückenkopf mit Landesgartenschaugelände Kall (C3) Kloster Steinfeld, „Aktivi“ Kinder Abenteuerland, Römer-KanalWanderweg Kreuzau (B2) Stausee Obermaubach, Freizeitbad „monte mare“ Kronenburg (B4) Historischer Ortskern mit Burgruine, Kronenburger See Linnich (A1) Deutsches Glasmalerei-Museum Losheim (B4) Ardenner Cultur Boulevard: ArsKrippana – Krippenausstellung; ArsTECNICA Modelleisenbahnausstellung Mechernich (C3) Burg Satzvey, Zikkurat, LVR-Freilichtmuseum Kommern, Besucherbergwerk, Bergbaumuseum, Sommerrodelbahn, Hochwildpark-Rheinland, LZB-Atomschutzbunker Monschau (A3) hist. Senfmühle, hist. Ortskern, Rotes Haus, Sommerbobbahn, Burg, Druckerei-Museum Nettersheim (C3/4) Naturzentrum Eifel mit Ausstellungen zu Natur, Geologie und Archäologie, Römische Tempel und Wasserleitungen, Erlebnispfad, Fossiliensammeln Nideggen (B2) Burg mit Burgmuseum, Buntsandsteinfelsen, Dürener Tor Reifferscheid (B4) Historischer Ortskern mit Burg Roetgen (A2/3) Schwarzwildpark, Dreilägerbachtalsperre, Roetgen-Therme, Naturschutzgebiet „Struffelt“ Schleiden (B3) Nationalpark-Tor Gemünd, ehemalige NS-Ordensburg Vogelsang: heute Vogelsang IP, verlassenes Dorf Wollseifen, Urfttalsperre

Herbst/Winter 2018/19

Schmidt (B2) St. Mokka, Wildpark, „Schöne Aussicht“ Simmerath (B3) Rursee mit Rursee-Schifffahrt, Historische Postkutsche, Rurseezentrum, Nationalpark-Tor Rurberg, Bauernmuseum, Salzgrotte „SanaVita“ Simonskall (B2) Junkerhaus mit Kunstausstellung, Historisch-Literarische Wanderwege Sistig (C3) St. Stephanus Kirche Stolberg (A2) Museum „Zinkhütter Hof“, Burganlage Vossenack (B2) Historischer Wanderweg im Kalltal, Museum „Hürtgenwald 1944 und im Frieden“, Soldatenfriedhof, Freibad Zerkall (B2) Nationalpark-Infopunkt, Wanderstation, Kanuhaus

Südeifel Arzfeld (B6) Klöppelkrieg-Denkmal Baustert (B7) Golfclub Südeifel, Kunsthaus Echtersbachhof Bettingen (B7) Burgruine, Galerie Gerling Biersdorf am See (B6) Stausee Bitburg Bitburg (C7) Bitburger Marken-Erlebniswelt, Erlebnisbad Cascade, Eissporthalle, Barockschlösschen, Ehrenfriedhof Kolmeshöhe, Haus Beda, Kreismuseum, Archäologischer Rundweg Bleialf (B5) Mühlenberg-Stollen, St.-Mariä-Himmelfahrt-Kirche Bollendorf (B8) Römische Villa, Felsenformationen, Archäologische Funde, Burg, Dianadenkmal, Schloss Weilerbach, Kriegsgräber, Tränenlay Burbach (B6) Burbacher Golfanlagen Daleiden (A6) Ehrenfriedhof Dasburg (A6) Burgruine Dudeldorf (C7) Mittelalterliche Stadttore, Burg Dudeldorf, Kunstausstellungen Echternach (B8) Basilika, Historisches Stadtbild Echternacherbrück (B8) Liboriuskapelle Ernzen (B8) Naturparkzentrum Teufelsschlucht, Römischer Weihetempel, Felsenweiher, Segelfluggelände (UL) Eschfeld (A6) St. Luzia Kirche, Kreuzweg Ferschweiler (B7) Luzienturm, Land-Art, Ferschweiler Plateau Fließem (C7) Römische Villa Otrang, Dorfmuseum Gondorf (C7) Eifelpark Hamm (B6) Schloss Hamm Heilbach (B6) Hofmuseum Herforst (C7) Römische Langmauer Holstum (B7) Archäologischer Lehrpfad, Römische Villa, Hopfenanbau

Hüttingen/Lahr (B7) Ofen- und Eisenmuseum Igel (C8) Römisches Pfeilgrabmal „Igeler Säule“ aus dem 3. Jhdt. (UNESCO Weltkulturerbe) Irrel (B8) Irreler Wasserfälle, Panzerwerk Katzenkopf (Westwallmuseum) Irrhausen (A6) Irsental (Naturschutzgebiet) Keppeshausen (A7) Infostätte „Altes Zollhaus“, Our-Talsperre Kordel (C8) Burgruine Ramstein, Butzerbachtal Kyllburg (C6) Kurort, Stiftskirche, Freibad Lünebach (B6) Eifel-Zoo Malberg (C6) Schloss Malberg Meckel (C7) St. Bartholomäuskirche Newel/Butzweiler (C8) Römisches Kupferbergwerk, „Pützlöcher“, Römische Langmauer Neuerburg (B7) Burg, Historischer Ortskern, Erlebnisbad „Aqua Fun“, Stadtmauer mit Wehrtürmen Niederprüm (B5) Skulpturen- und Brunnenpark Niederweis (B7) Schlossgut Niederweis Nusbaum (B7) Fraubillenkreuz Oberweis (B7) Freizeitanlage Ouren/Belgien (A6) Europadenkmal Prüm (B5) Basilika, ehem. Abtei, Kuranlage mit Hallenbad, Museum, Informationsstätte „Mensch und Natur”, Geologischer Pavillon Prümzurlay (B7) Prümerburg Rittersdorf (B7) Wasserburg Roth (A7) Schloss Roth Schankweiler (B7) Schankweiler Klause Schönecken (B6) Naturschutzgebiet „Schönecker Schweiz“, Burg, Handwerkermuseum Schwarzer Mann (B5) Wintersport- und Erholungszentrum Speicher (C7) Heimatmuseum St. Thomas (C6) Kloster Utscheid (B7) Segelflugplatz, Wasserturm Waldhof-Falkenstein (A7) Burg Falkenstein, Ourschleife Waxweiler (B6) Mariensäule, Devonium Welchenhausen (A6) Museum in der wARTEhalle Welschbillig (C8) Burg- und Hermenanlage Weißenseifen (C6) Künstlerdorf Wittlich (D7) Altes Rathaus mit Städtischer Galerie für Moderne Kunst, Historischer Marktplatz, Synagoge, Römische Villa Wißmannsdorf (B7) Golf Resort Bitburger Land Wolsfeld (B7) Hubertuskirche, Schloss Wolsfeld Zemmer (C7) Naturkundlich-kulturhistorischer Lehrpfad Zemmer, Reste der Römischen Langmauer

Vulkaneifel Adenau (D4) Museen, Nürburgring, Marktplatz Aremberg (D4) Burgruine Bad Bertrich Staatsbad (E6) Glaubersalz-Therme, Elfengrotte, Kurfürstliches Schlösschen, Thermalbad „Vulkaneifel-Therme“ Bettenfeld (D6) Mosenberg mit Windsbornkratersee, Hinkelsmaar, Dreisborner Mineralquelle Birgel (C4) Mühle Birresborn (C5) Eis- und Mühlensteinhöhlen Bodenbach (D5) Saalkirche, Bodenbacher Sauerbrunnen Boxberg (D5) Lieserquelle Brockscheid (D6) Eifeler Glockengießerei Daun (D5) Dauner Maare, Heilquelle Dunaris, Wildpark, Eifel-Vulkanmuseum, Forum Daun, Burg Daun Dreimühlen/Nohn (D4) Wasserfall Dreis (D5) Nürburgquelle Eckfeld (D6) Eckfelder Maar Gerolstein (C5) Helenenquelle, Erlöserkirche, Villa Sarabodis, Gerolsteiner Brunnen, Buchenloch, Naturkundemuseum, GEO•Park, Burgruine Löwenburg Gillenfeld (D6) Pulvermaar, Dürres Maar, Holzmaar Gunderath (D5) Centerparks Eifel, Baumhaus Hillesheim (C5) Historische Altstadt, Golfplatz Himmerod (C/D6) Kloster Himmerod Jünkerath (C4) Eisenmuseum Kaisersesch (E5) Kloster Maria Martental Kelberg (D5) Fachwerkhäuser, Pfarrhaus, Töpferei, Wacholderschutzgebiet, Geschichtsstraße, Vulkan-Radroute Eifel Kerpen (C5) Burg Kerpen Laufeld (D6) Puppen- und Spielzeugmuseum, Naturlehrpfad Lissingen (C5) Ober- und Unterburg Lutzerath (E6) St. Stephanus Pfarrkirche, Marienkirche (Lutzerath-Driesch) Manderscheid (D6) Manderscheider Burgen, Heimatmuseum, Steinkiste, Edelsteinschleiferei, GEO-Route Vulkaneifel um Manderscheid, Maarmuseum, Wachsmanufaktur Moll Meerfeld (D6) Meerfelder Maar Melsburg (C6) Schneidemühle Mosbruch (D5) Mosbrucher Weiher, Hochkelberg Mürlenbach (C6) Bertrada Burg Neroth (C5) Mausefallenmuseum, Burgruine „Freudenkoppe“ Niederehe (D5) Kloster Nürburg (D4) Burganlage

Seite 44

Nürburgring (D4) Rennstrecke, ring°werk, Casino Oberehe (D5) Schlösschen Pelm (C5) Adler- und Wolfspark Kasselburg Rothenbach (D5) Rothenbacher Mineralquelle Sassen (E5) Baumhaus Schalkenmehren (D6) Heimweberei-Museum, Maar Schuld (D4) Freilichtbühne, Prädikatswanderweg „AhrSteig“ Stadtkyll (C4) Ferienzentrum Landal Wirfttal, Kapelle St. Hubertus Steffeln (C5) Vulkangarten, Eichholzmaar Strohn (D6) Lavabombe, Vulkanhaus Uersfeld (E5) Nostalgikum, Baumhaus Ulmen (E5) Kreuzritterburgruine, Ulmener Maar, Jungferweiher, Klidinger Wasserfall Wallenborn (C6) Wallender Born Welcherath (D5) Pfarrkirche St. Chrysantius & Daria Wershofen (D4) Flugplatz

Osteifel Andernach (F4) Geysir, historische Altstadt Arft (E4) Wacholderheide mit Wacholderwanderweg Bürresheim (E4) Schloss Bürresheim Burgbrohl (F4) Kaiserhalle, Propsteikirche St. Servatius Buchholz Engeln (E4) Endstation Vulkan-Express, Geo-Garten Ettringen (E4) Ettringer Lay Kempenich/Weibern (E4) Freizeitzentrum mit Freibad und Hüttendorf Königsfeld (E3) Töpferskulpturen, Vinxtbachtalroute Langscheid (E4) Wacholderheide mit Wacholderwanderweg Maria Laach (F4) Maarsee, Benediktinerabtei Maria Laach, Naturschutzgebiet, Naturkundemuseum Mayen (F4/5) Genovevaburg, Eifelmuseum mit Schieferbergwerk, Stadtmauer, Vulkanpark Mendig (F4) Vulkankeller, Vulkanmuseum „Lava-Dome“ Monreal (E5) Fachwerkhäuser, hist. Ortskern Münstermaifeld (F5) Burg Eltz Niederdürenbach/Hain (E4) Burg Olbrück, Rodder Maar Niederzissen (E4) Infozentrum Vulkanpark Brohltal, Laacher See Saffig (F4) Vulkanpark-Infozentrum Wassernach (F4) Mauerley – Basaltsteinbruch aus Römerzeiten Weibern (E4) Tuffsteinzentrum, Tuffsteinmuseum, Tuffsteinschaufenster, Steinbruch


Karte

Seite 45

Herbst/Winter 2018/19

A

B

C

D

E

F

Linnich Jülich

kÖlN

Frechen

E31

56

Düren

Nim

Nim

s

l

er

Oberstedem 51

Meckel

e

n

48

l

e

Sa

1

ue

r

g l

N7 N11

Born Langsur Wasserbillig

E44

Trierweiler 64

49

Igel Wasserbilligerbrück 268

e

e

53

Schweich

Mo 1

53

triEr

o

s

lb

e rg

M

M

r

lwa

53

Salmtal Erlenbach

Zemmer

Wallendorf Fersch- Holsthum 257 Naurath weiler Niederweis PrümBollendorf zurlay Diekirch Irrel u Kordel e Welschbillig Ernzen M Minden Newel 422 Echternacherbrück 418 Müll Echternach 51 er t 602 ha Ralingen Aach

u

e nd

Mose

Dreis

N19

b

ko

E42

Speicher

Wol sfeld

E29

50

Herforst

ll

x

N17

421

Gondorf

l

Hüttingen/ Bettingen Lahr Nusbaum Schankweiler

Roth

Bad Bertrich

1

52

sel E422

u

n

s

Plaidt Saffig

el

Polch

Münstermaifeld Roes

xp

ne

Impressum

49

ld

wittliCH

Spangdahlem Badem Dudeldorf

BitBurG

E44

Lutzerath

er

Rittersdorf

e

u re

8

f

Our

L Sû N27

Ettelbrück

50

Gransdorf

E29

Fließem

Baustert Sinspelt Brimingen Oberweis Mettendorf Körperi ch

ViANDEN

Gillenfeld

Mendig

48

Ulmen

Strohn

257

Kyllburg

i Waldhof-Falkenstein

Keppeshausen

7

s t au s e e bi t bur g

Utscheid Biersdorf Wißmansdorf

Neuerburg

Gemünd

Brockscheid

Meisburg

Lies

z

Hamm

Monreal

Schalkenmehren

Wallenborn

see

Maria Laach

MAyEN

258

Mosbruch Gunderath Uersfeld Kaisersesch

DAuN

Neuwied

Ettringen

u l k a N e i f e lCoCHEM

Niederstadtfeld

Burgbrohl Wassenach Nickenich Andernach Laacher

Bürresheim

410

c

En

N7

60

e

Heilbach

Weibern

Langscheid

i

Ho

d

410

v

Arft

Welcherath Sassen Kelberg

257

E31 61

259

Eckfeld Deud esfeld Meerfeld Desserath Neidenbach Manderscheid h Betten feld sc Laufeld h Himmerod Malberg St. Thomas e i d Seinsfeld

Arzfeld

Dasburg

Neroth

Weißenseifen

Nimsreuland Burbach Neuheilenbach

Waxweiler

h

e

Utzerath

1

GErolstEiN

Kyll

Pr üm

ü

Irrhausen Daleiden

s

s

6

Eschfeld

E29

Ky

Our

Ouren

Pelm

Mürlenbach

Schöne cken

Boxberg

Dreis

Lissingen Wallersheim Birresborn

Niederprüm

Stupbach Pronsfeld Welchenhausen Leidenborn Lünebach Lützkampen

Oberehe Bongard

Steffeln

PrüM

60

H

o

412

lka Vu

Bad Hönningen

Mos

h

b

Winterspelt Burg Reuland

Hillesheim

Niederehe Bodenbach

Engeln

Kempenich

e

Nürburgring

Rothenbach

Bad Breisig

t e i f e l

Nürburg

es

e

Olzheim

Wein sheim sCHwArzEr MANN 51 Büdesheim Gondenbrett 410

N62

HoHE ACHt

Adenau

Kerpen 421 Berndorf

Sinzig

Niederzissen Niederdürenbach/Hain ss re

Ahrbrü ck

s

Dreimühlen/Nohn

Ah r

Königsfeld

257

Schuld

r

Dollendorf

Jünkerath Birgel

Lissendorf

E29

c

s

Bleialf

E42

Er ft

t

Ormont Stadtkyll

n

e

Roth

Altenahr

Ahr

H

i

L

O ur

Wershofen

Remagen

AHrwEilEr

267

Li

265

Dahlem

Hallschlag

Ky ll

g

Losheim

kr onenbur ger s ee

Effelsberg

Aremberg Freiling en

Ah

ll

5

A27

Blankenheim

Ky

sANkt-VitH

Tondorf

Wildenburg 51

BAD NEuENAHr-

lb

Marmagen 258

l

51

Sistig Nettersheim

Hellenthal 265 Reifferscheid

Kronenburg

Losheimer Graben Amel

d

Udenbreth Rescheid

e

E42

e

e

f

i

1

E29

n

Büllingen

o

Hollerath

BAD MüNstErEifEl

Kall

r

3

rta

t al sper r e

Rheinbach

Iversheim

Ur f

258 O le f -

Bad Honnef

o

büt genbac her see

Schleiden

o ti Na

Rocherath

Bütgenbach

lb ah n

l

L ac de rob er t v ille

N62

Mechernich

Gemünd 266

i f e

Höfen

N Waimes

ip Vogelsang

O le f

Rur

Rohren

Kalterherberg

4

Kommern

265

ur f t s e e

El

Ei f

Mützenich

MoNsCHAu

Malmedy

266

Heimbach

Wachtberg

565 61

in

H

es

E31

EuskirCHEN

Königswinter

Rhe

oh

477

ta ef Ol

3

nn Ve

lp ar k

N68

Rurberg O ber s ee Simmerath Einruhr

BoNN

56

56

rur s ee

Woffelsbach

Eupen

3

wist

Zülpich

Roetgen Lammersdorf

We s er t a lsp er r e

Hennef

St. Augustin

555

Alfter

51 Weilers-

E29

Zerkall wald e n Vossenack Nid eggen g rt Simonskall Hü Schmidt

Raeren

E29

Vettweiß

Obermaubach

HürtgenwaldKleinhau

Kelmis E40

Kreuzau

Niederkassel

9

l Vulkaneife

siEGBurG

565

l d

258

Südeifel

Lohmar

Troisdorf

56

a

44 57

Na

264

2

Bornheim

265

e

399 Wehebach Tal sper r e

Osteifel

553

f

Ru r

Stolberg

3

Wesseling

Brühl

Erftstadt

w

AACHEN

59

ahn

Eschweiler

Rurtalbahn

E40 4

264

Langerwehe

Nordeifel

n

61

4 264

Hürth

ei

E40

r

fel

gesamte Ei

Rösrath

Rh

Ru

E40

Ah

1

Geografische te der Tex Zuordnung

l Traben Trarbach

k c r ü Morbach

Das Eifel Gäste-Journal erscheint zweimal jährlich und wird in den touristischen Betrieben der Eifel kostenlos verteilt. Herausgeber: Tourist-Information Bitburger Land Römermauer 6, 54634 Bitburg Tel.: 06561/94340 Redaktion: Monika Mayer, Maria Arvanitis Tourist-Informationen der Eifel Anzeigen: Volksfreund Druckerei Nikolaus Koch GmbH Verantwortlich für Anzeigen: Wolfgang Sturges Druck: DHVS - Druckhaus und Verlagsservice GmbH, Trier Layout: Bohl Design & Kommunikation Römermauer 8, 54634 Bitburg Tel.: 06561/694694 Das Eifel Gäste-Journal finanziert sich ausschließlich durch Anzeigen. Nachdruck und Vervielfältigung von Artikeln und Bildern nur mit schrift­ licher Genehmigung des Herausgebers. Das Eifel Gäste-Journal im Internet: www.eifel-direkt.de www.eifel.info Alle Angaben ohne Gewähr!


Wichtige Veranstaltungen in der Eifel von September 2018 - März 2019 September

14.-15.09. Irish Folk Konzert, Niederprüm 14.-16.09. Wolfer Straßenfest, Traben-Trarbach, Wolf 14.-16.09. Westerntreffen der St. Seb. Schützen bruderschaft, Wershofen 15.09. Nachts im Museum, Kretz, Römerbergwerk 15.09. Führung Tiergartentunnel, Blankenheim 15.09. Familien-Zirkus-Tag, Blankenheim 15.09. Kulturnacht, Euskirchen 15.-16.09. Michaels- & Bauern- markt, verkaufsoff. So., Bad Münstereifel 15.-16.09. Nach der Ernte, LVR-Freilichtmuseum Kommern 16.09. Scheunenfest, verkaufsoff. So., Ulmen 16.09. „Schlossgeflüster“ Theater Schloss Bürres heim, St. Johann 21.09. Lesung Autorengruppe Faust, Münstermaifeld 21.-22.09. Oktober- u. Ernte- dankfest, Winterspelt 21.-23.09. Federweißerfest, Traben-Trarbach 21.09.-31.10. Bungert Oktober fest 2018, Wittlich 22.09. Historische Spurensuche Andreas J. Schulte, Andernach 22.09. „Normal müsste dat halten“, Plaidt 23.09. Orgelherbst Pfarrkirche St. Willibrord,Plaidt 23.09. Schmugglertour, Roth b. Prüm 23.09. Apfel-und Kürbisfest, Mechernich-Kommern 23.09. Kurgartenfest im Kurgarten Wallgraben, Bad Münstereifel 28.09. Kinderkino in der Kulturscheune, Nickenich 28.-30.09. Erntedankfest, Autoschau, Jülich 28.09.-02.10. Kirmes, Steffeln 28.09.-03.10. Michelsmarkt, Andernach 29.09. Kirchenkonzert, Pronsfeld 29.-30.09. Euskirchener Knollenfest mit verkaufsoffenem Sonntag, Innenstadt Euskirchen 29.09.-14.10. Herbstleuchten im Eifelpark, Gondorf 30.09. Rad-Erlebnis Salm, Dreis - Klüsserath

Oktober

immer Do. und So.: Kulinarische Rundreise, Bad Bertrich 01.-31.10. Genießerwochen, teilnehmende Restaurants Schleiden 03.10. Eifelverein, Stadtkyll 03.10. Herbstmarkt, Oktober fest, Nettersheim 03.-07.10. Wanderwoche Südeifel 04.10. Herbstmarkt, Speicher 05.-07.10. Marktplatzfest, Traben-Trarbach 06.10. „Wunder geschehen“ Die Geheimnisse des Popchors, Saffig 06.10. Wanderwoche Südeifel, Manderscheid/Waxweiler 06.10. Leonard Cohen Tribute, Daun 06.10. Konzert „Best of Bond”, Bad Bertrich 06.10. Pferdemarkt, Prüm 06.-07.10. Herbst-, Kunst- und Handwerkermarkt, verkaufsoffener Sonntag, Kaisersesch 06.-08.10. Kirmes, Üxheim-Niederehe

07.10. Archäologietour, Nordeifel 07.10. Bauernmarkt, Waxweiler 07.10. 6. Eifeler Fossilien- und Mineralienbörse , Naturzentrum Eifel 07.10. Oktoberfest, Boos 07.10. Auf Schmugglertour, Roth b. Prüm 07.10. Hobby- & Bauernmarkt, Trimport 10.10. Herbstmarkt, Prüm 11.10. “Pech gehabt”, Kabarett Bodo Bach, Daun 12.-15.10. Kirmes, Lissendorf 12.-15.10. 46. Oktoberfest mit Erntedank- und Trachten umzug, Insul 14.10. Bauernmarkt, Bitburg 14.10. ,,Wild“, Burg Pyrmont 14.10. Orgelherbst in St. Cäcilia, Saffig 14.-15.10. Herbstmarkt, Simmerath 14.-31.10. Kunstparcours HAND MADE, Schönecken 19.10. Kinderstadtführung, Düren 20.10. Lichterfest, Gillenbeuren 20.10. Holländischer Stoffmarkt, Wittlich 20.10. Eifel mit Hubert vom Venn, Sepp Jakobs & Barbara Spoo, Schönecken 20.-21.10. Antik- & Trödelmarkt, Prüm 21.10. Auf Schmugglertour, Roth b. Prüm 21.10. Bauern- & Krammarkt, Prüm 20.10.-11.11. „Herbstlichter“ im Brückenkopf-Park, Jülich 20.-21.10. Hist. Handwerker markt mit Kirmes, Mechernich-Kommern 26.-29.10. Simon-Juda-Markt mit verkaufsoffenem Sonntag, Euskirchen 27.10. Saalkonzert Musikverein 1834 Prüm, Prüm 27.10. Konzert „Jazz, Pop & Barbershop“, Plaidt 27.10. Stadtführung „Frauen in Düren“, Düren 27.-28.10. Oktoberfest, Langenfeld 28.10. Orgelherbst St. Cäcilia, Saffig 28.10. MozartWochenEifel Oratorienkonzert: Kammerchor Westeifel, Junge Philharmonie Bonn und Solisten, Schönecken 28.10. Kürbismarkt, Jünkerath 31.10. Halloween im Eifelpark, Gondorf 31.10. Halloween-Shopping, Bitburg 31.10. Halloween im Römer bergwerk Meurin, Kretz 31.10. Oktoberfest, Plaidt 31.10. Halloween, Burg Satzvey

November

01.11. Fackelführung, Andernach 03.11. Night Groove, Euskirchen 03.11. Düren leuchtet: Late-Night-Shopping & Stadtführung, Düren 03.-04.11. Wünschelrouten Moselsteig-Wanderevent, Traben-Trarbach 03.-04.11. Theateraufführungen im FiF, Schönecken 03.-04.11. Antikmarkt, Hillesheim 03.-04.11. Rursee-Marathon, Einruhr 04.11. Bauernmarkt, Speicher 04.11. Mundartnachmittag, Prüm 04.11. „Jedermann-Biathlon“ und Verkaufsoffener Sonntag, Wittlich

04.11. Kirmes und Verkaufsoffener Sonntag, Hillesheim 04.11. Kreativausstellung, Badem 07.11. Konzert-Gala mit dem Don Kosaken Chor Serge Jaroff, Daun 09.-11.11. Christinakirmes, Jülich 10.11. MozartWochenEifel: Vom Barock zur Mozartzeit, Maximilian Randlinger/Flöte und Irene Fenninger/Harfe, ev. Kirche Prüm 10.11. Antik- und Trödelmarkt, Prüm 10.-11.11. Theateraufführungen im FiF, Schönecken 10.-11.11. Martinsmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag, Adenau 11.11. MozartWochenEifel: Kulinarik und Musik mit Georg Mais und Sergej Markin, 11 Uhr, Schloss Malberg 11.11. Auf Schmugglertour, Roth bei Prüm 16.11. MozartWochenEifel: Südwestdeutsches Kammerorchester, Solistin Dorothea Stepp Violine, Erlöserkirche Gerolstein 17.11. MozartWochenEifel: Südwestdeutsches Kammerorchester, Solistin Dorothea Stepp/Violine, Kloster Steinfeld 17.11. MozartWochenEifel: Marvin Klaviertrio Berlin Leipzig, Synagoge Wittlich 17.-18.11. Eifeler Buchmesse und Verleihung des 5. Jugend literaturpreises im Natur zentrum Eifel, Nettersheim 18.11. MozartWochenEifel: Südwestdeutsches Kammerorchester, Solistin Dorothea Stepp /Violine, Waxweiler, Kirche 22.11-23.12. Weihnachtsmarkt auf dem Schlossplatz, Jülich 23.11. Mainzer Hofsänger, Prüm 23.11-01.01. Mosel-Wein Nachts-Markt, Traben-Trarbach 23.11.-23.12. Weihnachts markt, Bad Münstereifel 24.11. MozartWochenEifel: Ikuko Kitakado/Violine und Keiko Hattori/Klavier, Schloss Malberg 24.11. Katharinenmarkt, Polch 24.11. Tanzcafé im Naturzen trum Eifel, Nettersheim 24.-25.11. Theateraufführung, Kaifenheim 24.11.-25.11. Weihnachtsmarkt, Schloss Malberg 24.-25.11. Theateraufführung, Niederlauch 25.11. MozartWochenEifel: Konzert: Keiko Hattori /Klavier, Haus Beda Bitburg 25.11. Adventsbasar, Winterspelt 25.11. Blutwurstwanderung, Ulmen 25.11. Auf Schmugglertour, Roth bei Prüm 26.11.-23.12. Weihnachtsdorf mit Lebender Krippe, Andernach 28.11. MozartWochenEifel: Junge Philharmonie Lemberg, Solist Felix Löffler/Klarinette, Haus Beda Bitburg 29.11. MozartWochenEifel: Junge Philharmonie Lemberg, Solist Felix Löffler/Klarinette, Forum Daun

29.-30.11. Theateraufführung, Niederlauch 30.11. MozartWochenEifel: Junge Philharmonie Lemberg, Solist Felix Löffler , CUBE 521, Marnach/Lux. 30.11.-02.12. Theateraufführung, Kaifenheim 30.11.-02.12. Weihnachts markt, Dahlem Kronenburg 30.11.-21.12. Wittlicher Weihnachtstage, Wittlich

Dezember

01.12. Fackelführung, Andernach 01.12. Turmblasen zum Advent, Prüm 01.12. Jahreskonzert MV St. Hubertus 1907 e.V., Niederprüm 01.12. Stadtführung „Alles Ansichtssache“, Düren 01.12. Fackelführung im Römerbergwerk Meurin, Kreutz 01.12. Adventsmarkt, Münstermaifeld 01.12. Kleiner Weihnachts markt, Jünkerath 01.12. Weihnachtssingen, Nickenich 01.-02.12. Weihnachtsmarkt, Rurberg 01.-02.12. Theateraufführung, Niederlauch 01.-02.12. Advent für alle Sinne, LVR-Freilicht museum Kommern 01.-02.12. Adventsmarkt an der Kakushöhle, Mechernich Dreimühlen 01.-02.12. Weihnachtsmarkt, Schuld 01.-02.12. Burgweihnacht, Burg Satzvey 01.-02.12. Burgenweihnacht, Manderscheid 01.-02.12. Weihnachtsmarkt auf Burg Reifferscheid, Hellenthal-Reifferscheid 01.-02.12. Weihnachtsmarkt, Dudeldorf 01.-02.12. Sternenfest, Euskirchen Casino 02.12. Weihnachtsmarkt, Nettersheim-Zingsheim 02.12. Weihnachtsmarkt, Lutzerath 02.12. Weihnachtsmarkt auf dem Postplatz, Kaisersesch 02.12. Weihnachtsmarkt, Zingsheim 02.12. Nikolausmarkt, Prüm 02.12. Adventszauber, Ulmen 05.12. Adventskonzert MV Edelweiß, Winterspelt 07.-09.12. Adventsleuchten, Daun 07.-09.12. Theateraufführung, Kaifenheim 08.12. Isleker Gospelchor, Pfarrkirche St. Johannes Waxweiler 08.-09.12. Weihnachtsmarkt, Rurberg 08.-09.12. Trarbacher Markt, Traben-Trarbach 08.-09.12. Kunsthandwerker Weihnachtsmarkt, Euskirchen City-Forum 08.-09.12. Weihnachtsmarkt, Markthalle Hillesheim 08.-09.12. Adventliche Burgstraße, Oberkail 08.-09.12. Burgweihnacht, Burg Satzvey 08.-09.12. Weihnachtsmarkt, Münstermaifeld-Mörz 08.-09.12. Adventsmarkt, Mechernich 08.-09.12. Weihnachtsmarkt, Ochtendung 08.-09.12. Antik- & Trödelmarkt, Prüm

09.12. Polizeiorchester, Traben-Trarbach 09.12. Lichterfest und Verkaufsoffener Sonntag, Bad Münstereifel 12.12. Theateraufführung, Habscheid 14.-16.12. Weihnachtsdorf mit verkaufsoffenem Sonntag, Euskirchen Alter Markt 14.-16.12. Nostalgischer Adventsmarkt, Jülich Brückenkopf-Park 14.-16.12. Familientheater, Düngenheim 15.12. Kabarett Deja vu! Gerd Dudenhöffer, Prüm 15.12. Kleiner Weihnachtsmarkt in der „Weihnachtsjass“, Kirchwald 15.12. Stadtführung „Mit Schutzmann Wölle unterwegs“, Düren 15.12. Lange Nacht des Bad Münstereifeler Weihnachtsmarktes, Bad Münstereifel 15.12. Weihnachtsmarkt, Schönecken 15.-16.12. Weihnachtsmarkt, Antweiler 15.-16.12. Weihnachtsmarkt, Rurberg 16.12. Sterntaler – Wittener Kindertheater, Traben-Trarbach 16.12. So Klingt Saffig am Weihnachten“, Saffig 15.-16.12. Adventlicher Stiftsberg, Kyllburg 15.-16.12. Uriger Adventsmarkt, Marktplatz Monreal 15.-16.12. Burgweihnacht, Burg Satzvey 15.-16.12. Weihnachtsmarkt, Schleiden-Gemünd 20.-22.12. Klosterlichter, Euskirchen Klostergarten 21.12. MalleDiven – Weibsbilder, Traben-Trarbach 22.-23.12. Burgweihnacht, Burg Satzvey 22.12. Fackelführung im Römerbergwerk Meurin, Kretz 23.12. Weihnachtskonzert „Ein Halunken-Weihnachtsfest“, Bad Bertrich 24.12. Ansingen der Weihnacht, Saffig 24.12.-29.01. Landschaftskrippe, Pfarrkirche Lissendorf 25.12. Weihnachtskonzert, Hillesheim 26.12. Weihnachtskonzert, Pfarrkirche Speicher 27.12. Band Goldrush-Konzert, Traben-Trarbach 28.12. Großer Weihnachts preisskat, Manderscheid 29.12. Silvesterfackelführung im Römerbergwerk Meurin, Kretz 31.12. Silvesterwanderungen des Bergbaumuseum Mechernich, Mechernich

Januar

02.01. Neujahrskonzert der Jungen Philharmonie Köln, Stadthalle Bitburg 26.01. Still Collins, Daun

Februar

02.02. PrümerOrchesterProjekt, Stadthalle Bitburg

März

02.03. Historischer Geisterzug, Blankenheim 07.03. Martin Siep, Impro-Comedy, Haus Beda Bitburg 15.03. Vortrag Hurtigruten, Traben-Trarbach 15.-17.03. Beda-Markt, Bitburg


ANTIKE ERLEBEN PORTA NIGRA

KAISERTHERMEN

TER AMPHITHEA

THERMEN AM VIEHMARKT

LANDESMUSEUM

ANTIKENCARD TRIER Die Highlights der Römerstadt mit den Römerbauten und den archäologischen Funden im Rheinischen Landesmuseum Trier gibt es zusammengefasst in einem Ticket. www.zentrum-der-antike.de


Profile for Tourist-Information Bitburger Land

Eifel Gäste-Journal Herbst/Winter 2018-19  

Eifel Gäste-Journal Herbst/Winter 2018-19  

Profile for tibitburg
Advertisement