Spektakulär durch Afrika mit dem African Explorer

Page 1

African Explorer

Spektakuläre Zugreisen mit dem African Explorer 2-Bettabteil, Kategorie Elefant

2-Bettabteil, Kategorie Leopard

Ihre Leistungen auf den Reisen

Safari auf Schienen

Im komfortablen Sonderzug Reise 1: Reisedaten 2022 Victoria Falls–Pretoria Pretoria–Victoria Falls 17.08.–31.08.22 30.08.–13.09.22

Reise 2: Reisedaten 2022/23 Windhoek–Kapstadt Kapstadt–Windhoek 13.10.–28.10.22 26.10.–10.11.22 27.01.–11.02.23 17.11.–02.12.22 16.02.–03.03.23 14.01.–29.01.23 01.03.–16.03.23

Unsere Leistungen • Zugfahrt in gebuchtem Abteil • 1 Übernachtung in einer stilvollen Safari-Lodge nahe den Viktoriafällen (bei Buchung der AbteilKategorie Leopard: Übernachtung im legendären Victoria Falls Hotel) • 1 Übernachtung in einer Safari-Lodge am Tor zum Krüger-Nationalpark • 1 Übernachtung in einer Lodge bei Pretoria • Mahlzeiten gemäss Reiseverlauf • Flüge ab/bis Zürich in Economy (günstigste ­Buchungsklasse) inkl. Flughafentaxen, höhere Klasse gegen Zuschlag • Alle Ausflüge gemäss Programm • Deutsch sprechende Lernidee-Chefreiseleitung ab Victoria Falls bis Johannesburg • Deutsch sprechender Reiseleiter für je max. 25 Gäste ab Victoria Falls und bis Johannesburg • Deutsch sprechender Arzt an Bord des Zuges • Alle Transfers und Gepäckträgerservices

Unsere Leistungen • Zugfahrt in gebuchtem Abteil • 1 Übernachtung im Komfort-Hotel in Kapstadt • 2 Übernachtungen in einer Lodge in der Namib-Wüste • 1 Übernachtung in einer grosszügigen SafariLodge am Tor zum Etosha-Nationalpark • 1 Übernachtung im Komfort-Hotel in Windhoek • Mahlzeiten gemäss Reiseverlauf • Flüge ab/bis Zürich in Economy (günstigste ­Buchungsklasse) inkl. Flughafentaxen, höhere Klasse gegen Zuschlag • Alle Ausflüge gemäss Programm • Deutschsprechende Lernidee-Chefreiseleitung ab Kapstadt bis Windhoek • Deutsch sprechende Reiseleiter für je max. 25 Gäste ab Kapstadt bis Windhoek • Deutsch sprechender Arzt an Bord des Zuges • Alle Transfers und Gepäckträgerservices

Nicht inbegriffen: An-/Rückreise zum/vom Flug­ hafen Zürich, Versicherungen, übrige Ausflüge, ­übrige Mahlzeiten, G ­ etränke, Trinkgelder, Visage­ bühren Mosambik (vor Abreise) und Simbabwe (vor Ort), Auftragspauschale CHF 20 pro Person (entfällt bei Buchung über www.thurgautravel.ch)

Nicht inbegriffen: An-/Rückreise zum/vom Flug­ hafen Zürich, Versicherungen, übrige Ausflüge, ­übrige Mahlzeiten, Getränke, Trinkgelder, Auftragspauschale CHF 20 pro Person (entfällt bei Buchung über www.thurgautravel.ch)

Preise pro Person in CHF 2022 2-Bett-Belegung Elefant 8855 2-Bett-Belegung Leopard 10 845 Zuschlag Alleinben. Kat. Elefant 4280 Zuschlag Alleinben. Kat. Leopard auf Anfrage Zuschlag Business Class auf Anfrage

Preise pro Person in CHF 2022 2023 2-Bett-Belegung Elefant 9225 9445 2-Bett-Belegung Leopard 11 515 11 570 Zuschlag Alleinben. Kat. Elefant 4460 4460 Zuschlag Alleinben. Kat. Leopard auf Anfrage Zuschlag Business Class auf Anfrage

Restaurant

Ihre Zugkomposition Der Sonderzug verfügt über Schlafwagenabteile in zwei Abteilkategorien mit Doppel- oder Einzelbetten. In zwei klimatisierten Restaurantwagen werden afrikanische und europäische Spezialitäten serviert. Geniessen Sie speziell die 3-Gänge-Menüs am Abend. Im Barwagen können Sie entspannen, Vorträgen der Reiseleitung lauschen und Gespräche führen. An Bord ist legere Freizeitkleidung üblich, Abendkleidung benötigen Sie nicht. Ein Wäscheservice wird während der gesamten Zugreise angeboten, ein Arzt ist ebenfalls an Bord. Die offene Aussichtsplattform des gemütlichen Lounge-Wagens bietet Fotografen und Naturliebhabern einen freien Blick in die Wildnis und macht Ihre Reise zur wahren Safari auf Schienen.

Kategorie Elefant (ca. 7 m²) Diese Abteile verfügen über 2 Einzel­betten (ca. 75x189 cm) oder ein Doppelbett (ca. 189x189 cm), schmalen, hohen Kleiderschrank, kleinen Nachtschrank sowie privates Bad mit D ­ usche/WC, Waschbecken, Föhn, Toilettenartikel, Handtücher, Safe, Steckdosen (220/230 V) mit Adapter, ind. regulierbarer Klimaanlage, zu öffnende Fenster, Jalousie und Sonnenstore. Die Betten werden täglich gerichtet und eine Flasche Wasser bereitgestellt. Grössere Gepäckstücke können unter den Betten und der oberen Gepäckablage verstaut werden. Es gibt 5 Waggons mit je 5 Abteilen. Kategorie Leopard (ca. 10 m²) In 5 Waggons befinden sich jeweils 3 Abteil-­ Suiten der Kategorie Leopard. Zusätzlich zur ­Abteil-Ausstattung der Kategorie Elefant ver­ fügen diese Abteile über eine kleine Sitzecke und zeichnen sich durch ihre vorteilhafte Lage im Zug mit kürzerem Weg zum Restaurant aus.

Restaurant

Bar

Aussichtswagen

African Explorer

Bar

Lounge

Aussichtswagen

Informationen oder buchen www.thurgautravel.ch Gratis-Nr. 0800 626 550 Amriswilerstrasse 12, 8570 Weinfelden Tel. 071 552 40 00, info@thurgautravel.ch

Pionier für weltweite Flusskreuzfahrten 2

3


i Komfortables Reisen ohne

­tägliches Kofferpacken

i Donnernde Viktoriafälle i Hwange-, Matobo- und

Krüger-Nationalpark

i Namib-Wüste mit den

höchsten Dünen der Welt i Pirschfahrten im EtoshaNationalpark i Exklusiv-Charter mit deutschsprachiger Reiseleitung

ZM Livingstone Victoria Falls Hwange-Nationalpark

Chobe-Nationalpark

ZW Bulawayo

Great Zimbabwe

BW

16 Tage ab CHF 9225

Alle Ausflüge gem. Programm im Preis inbegriffen

Alle Ausflüge gem. Programm im Preis inbegriffen

Reise 1: Naturerlebnis südliches Afrika

Reise 2: Juwel der Wüste, von Südafrika nach Namibia

Victoria Falls–Pretoria

Kapstadt–Windhoek

1. Tag Zürich–Johannesburg Individuelle Anreise zum Flughafen Zürich. Flug mit Umsteigen nach Johannesburg.

Löwen, Wildhunde oder Rappenantilopen zu s­ ehen. Zurück zum Zug und Fahrt nach Bulawayo. (F, A)

2. Tag Johannesburg–Victoria Falls Anschlussflug nach Victoria Falls. Transfer zur Safari-Lodge mit herrlichem Blick über den ­Sambesi-Nationalpark. Der Sambesi-Fluss kann am Nachmittag per Boot erkundet werden. ­Begrüssungsabendessen Braai mit südafrika­ nischen Spezialitäten am Lagerfeuer. (A)

5. Tag Bulawayo Im Matobo-Nationalpark (UNESCO-Welterbe) Besuch des Grabes von Cecil Rhodes, Namens­geber Südrhodesiens (heutiges Simbabwe). Rundfahrt durch Bulawayo und Besuch des Naturhistorischen- und Eisenbahn-Museums. (F, A)

3. Tag Victoria Falls Besichtigung der berühmten Victoria Falls mit Blick auf die tosenden Wassermassen des Sam­ besi-Flusses. Als «Donnernden Rauch» bezeichnen die einheimischen Kololo die mächtigsten Wasserfälle der Erde. Kurzer Spaziergang zum altehrwürdigen Victoria Falls Hotel. Beeindruckend sind ein Helikopterflug(2) über die Wasserfälle oder die Tour(2) über die Victoria Falls-Brücke. Am Bahnhof Victoria Falls steht der ­Sonderzug bereit. (F, A)

MZ Krüger-Nationalpark Panoramaroute

Pretoria

Reise 1

15 Tage ab CHF 8855

Johannesburg

ZA

Maputo

SZ

4. Tag Hwange-Nationalpark–Bulawayo Halbtägige Wildbeobachtungstour im HwangeNationalpark. Fortsetzung der Safari im offenen Fahrzeug, begleitet von einem professionellen Ranger. Mit etwas Glück sind Elefanten, Giraffen,

6. Tag Great Zimbabwe Tagesausflug per Bus zu den mächtigen Ruinen von Great Zimbabwe (UNESCO-Welterbe). Das grösste vorkoloniale Bauwerk Afrikas ist über 1000 Jahre alt. Seine massiven Mauern aus ­Granitplatten ragen heute noch in die Höhe. ­Weiterfahrt im Zug. (F, A) 7. Tag Zugtag Fahrt durch die Limpopo-Provinz, die Soutpansberge und das Land der ­Regenkönigin Modjadji. Entspannter Tag an Bord und Biltong-Verkostung. Das in Südafrika so beliebte luftgetrocknete Fleisch diente einst den Buren während des Gros­ sen Treks als wertvoller Proviant. (F, M, A)

8. Tag Kapama-Schutzgebiet Pirschfahrt durch das ca. 13000 Hektar grosse ­private Kapama-Schutzgebiet. Besuch einer Zuchtstation gefährdeter Tiere. Mittagessen an Bord und Zugfahrt Richtung Süden. (F, M, A) 9. Tag Drakensberge–Krüger-Nationalpark Fahrt per Bus in die schöne Bergwelt entlang der steil abfallenden Höhenzüge der Drakensberge. Aussicht in den Canyon des Blyde Rivers. Pirschfahrt im berühmten Krüger-Nationalpark. Am Nachmittag verlassen Sie den Park und fahren zu Ihrer Safari-Lodge. Mit Beginn der Dämmerung spannende Nachtsafari in offenen Jeeps. Als stilvoller Abschluss erwartet Sie ein Busch-Dinner unter dem afrikanischen Sternenhimmel. (F, A) 10. Tag Krüger-Nationalpark Ausgedehnte Safari im Krüger-Nationalpark. Nach dem Mittagessen geht die Safari weiter. ­Gegen Abend Rückkehr zum Zug, welcher dann nach Maputo fährt. (F, M, A) 11. Tag Maputo Ankunft im Bahnhof Maputo. Busrundfahrt durch die Hauptstadt von Mosambik. Karibische Atmosphäre, portugiesische Kolo­nialbauten und Wohnhäuser sozialistischer Bauart prägen die Stadt. Mittagessen an der Ufer­promenade. (F, M, A)

12. Tag Mpaka–Kaapmuiden Sehenswerter Tagesausflug per Bus nach ­Swasiland. Fahrt über die Hauptstadt Mbabane nach Piggs Peak mit Besuch von lebhaften ­Märkten. Ab Kaapmuiden startet die letzte Etappe Richtung Pretoria. Abendessen an Bord. (F, A) 13. Tag Pretoria Nach dem Frühstück Abschied von der Zugbe­ satzung. Stadtrundfahrt durch die südafrika­ nische Hauptstadt. Vom auf einer Anhöhe gele­ genen Regierungssitz bietet sich Ihnen ein herrlicher Blick auf die Stadt. Übernachtung in einer Lodge und Abschiedsabendessen. (F, M, A) 14. Tag Pretoria–Frankfurt/München Freier Vormittag oder Besuch der Township ­Soweto, die weltweit einzige Strasse, in der zwei Nobelpreisträger wohnten: Tutu und Mandela. Transfer zum Flughafen und Rückflug mit Umsteigen. (F, M)

6. Tag Holoog (Fish River Canyon) Busfahrt zum Fish River Canyon. Wanderung mit grandiosem Ausblick auf die Schlucht. Anschlies­send bleibt vor Sonnenuntergang Zeit für einen Kurzausflug zum Köcherbaumwald. Es erwartet Sie eine Biltong-Probe, bei der Sie diverse Arten des Trockenfleisches probieren ­können. (F, M, A)

1. Tag Zürich–Kapstadt Individuelle Anreise zum Flughafen Zürich. Flug mit Umsteigen nach Kapstadt. 2. Tag Kapstadt Vormittags Ankunft in Kapstadt und Transfer zum Hotel. Am Nachmittag lernen Sie bei einer Stadtrundfahrt Kapstadt kennen. Anschliessend erwartet Sie ein Begrüssungsabendessen mit ­Vorstellung Ihrer Reiseleiter. (A)

7. Tag Aus (Kolmanskop) Mit etwas Glück sehen Sie an der Bahnstation die Wüstenpferde. Busfahrt nach Kolmanskop. Spaziergang durch die Geisterstadt, wo 1908 die ersten Diamanten in Namibia gefunden wurden. Ausflug über die Lüderitz-Halbinsel entlang der Grossen Bucht bis zum Diaz Point mit kleinem Leuchtturm. (F, A)

3. Tag Kapstadt–Matjiesfontein Am Vormittag heisst es am Kapstädter Bahnhof: «Bitte einsteigen!». Beginn der Fahrt durch die karge, faszinierende Bergwelt der Grossen Karoo. Im viktorianischen Matjiesfontein Besichtigung des Lord Milner-Hotels. (F, M, A) 4. Tag Zugtag Während der Fahrt in den Nordwesten unterhaltsame Bordvorträge über Ihr Reiseziel. Geniessen Sie die vorbeiziehenden Landschaftspanoramen. (F, M, A) CAMEROON

GABON

CONGO

KENYA

UGANDA

RWANDA

15. Tag Frankfurt/München–Zürich Ankunft in Zürich. Individuelle Heimreise. Pretoria–Victoria Falls Gleiche Reise in umgekehrter Reihenfolge.

BURUNDI

ZAIRE

5. Tag Upington (Augrabies-Nationalpark) Busausflug in das Naturreservat am Oranje-Fluss mit seinen Wasserfällen und faszinierenden Tieren wie Klippspringer, Antilopen und Spitzmaulnashörner. (F, M, A)

8.Tag Mariental–Namib-Naukluft-NP Für zwei Tage verlassen Sie den Zug und fahren mit dem Bus über den Zarieshoogte-Pass in den Namib-Naukluft-Nationalpark bis zur Lodge in der Namib-Wüste (UNESCO-Weltnaturerbe). Möglichkeit für einen Rundflug(2). (F, M, A) SOMALIA

EQUATORIAL GUINEA

TANZANIA

9. Tag Namib-Naukluft-Nationalpark Frühmorgens Aufstieg zu den ziegelrot leuchtenden Riesendünen der Namib mit weitem Ausblick auf ein aprikosenfarbenes Sandmeer und

die Vlei. Zum Sonnenuntergang unternehmen Sie eine Fahrt in offenen Fahrzeugen durch die einmalige Wüstenlandschaft. (F, M, A) 10. Tag Walvisbay–Swakopmund Busfahrt durch den Namib-Naukluft-Nationalpark zur Atlantikküste. Unterwegs Fotostopps an den bizarren Felsformationen des Gaub-Passes und des Kuiseb-Canyons. Weiterfahrt nach Walvisbay und entlang der Küstenstrasse bis Swakopmund. Freie Zeit. Rückkehr zum Zug. (F, A) 11. Tag Usakos (Spitzkoppe) Fahrt entlang der schönen Sanddünen auf der ­ältesten Bahnstrecke des Landes zurück auf das Inlandsplateau. Bei Usakos Ausflug zur 1700 m hohen Spitzkoppe mit jahrhundertealten Felszeichnungen der San-Buschleute. Abends typisch afrikanisches Braai (Grillfest) inmitten der Wildnis. (F, M, A)

auf die Wasserlöcher angewiesen, deshalb bietet der mehr als 22.000 km2 grosse Park ideale Voraussetzungen für Tierbeobachtungen. Nach diesem aufregenden Tag fahren Sie zur nahe gele­ genen Lodge, wo Sie heute Nacht residieren. Ihr Abendessen nehmen Sie im Restaurant Ihrer Lodge ein. (F, M, A) 13. Tag Etosha-Nationalpark–Otjiwarongo Ausgedehnte Pirschfahrt. Fahrt nach Otjiwa­ rongo, wo der Sonderzug bereitsteht. (F, A) 14. Tag Windhoek Zug-Safari durch private Wildfarmen. Ankunft im Windhoeker Bahnhof, Ende der Zugfahrt. Rundfahrt durch die grösste Stadt des Landes. Ausflug in die Township Katutura mit Besuch eines Selbsthilfe-Projekts für Frauen. Transfer zum Hotel und Abschiedsessen. (F, M, A) 15. Tag Windhoek–Johannesburg Freier Vormittag für Erkundungen. Transfer zum Flughafen und Rückflug mit Umsteigen. (F)

12. Tag Etosha-Nationalpark Busfahrt zum Eingang des Etosha-Nationalparks. Es erwartet Sie eine einmalige Safari: Sie können Elefanten, Gnus, zahlreiche Vögel und andere Wildtiere besonders an den Wasserlöchern aus der Nähe beobachten. Mit etwas Glück sehen Sie auch Löwen oder die seltenen Leoparden. Die Tierherden des Etosha-Parks sind fast ganzjährig

16. Tag Frankfurt/München–Zürich Ankunft in Zürich. Individuelle Heimreise.

Christuskirche, Windhoek, Namibia

Namib Wüste

Windhoek–Kapstadt Gleiche Reise in umgekehrter Reihenfolge.

MALAWI

Spitzkoppe Swakopmund

EtoshaNationalpark Tsumeb Otjiwarongo

MOSAMBIK

MADAGASCAR

Windhoek NA

Mariental Sossusvlei Kolmanskop Aus Lüderitz Fish River Canyon Upington ZA

Wildbeobachtung

(2) Fak. Ausflug nur vor Ort buchbar

Victoria Falls, Sambia

Bahnhof, Maputo

| F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen | Programmänderungen vorbehalten

Pretoria

Zebras

Mindestteilnehmerzahl: 50 Gäste | Maximalteilnehmerzahl: 64 Gäste | Partnerfirma/Bilder©: Lernidee Erlebnisreisen

Reise 2

Matjiesfontein Kapstadt

Spitzkoppe