Page 1

KULTUR & VERANSTALTUNGEN & TERMINE


2

THEO STADTMAGAZIN NEURUPPIN - www.theo-stadtmagazin.de

Das war der Weihnachtsmarkt im Museumshof 2011! Hier ist ab sofort auch der Sitz der Redaktion des THEO Stadtmagazins

Teilweise konnte man gar nicht mehr vor- oder rückwärts gehen, so voll war es auf dem Museumshof im Dezember. Unsere Redaktion hat alle Liebes- und Schokoäpfel an NeuruppinerInnen verteilt, gerade bei den kleinen kamen die gesunden Leckereien gut an.

Das Jahr 2012 ist für das THEO Stadtmagazin ein Jahr der Veränderungen. Wir erscheinen im neuen Format DIN A5, nach langen und interessanten Diskussionen mit Lesern, Anzeigenkunden und Redaktionsmitgliedern haben wir beschlossen den Mittelweg zwischen Handlichkeit und Lesbarkeit zu wählen. Das Magazin ist mit neuer Schriftgröße nun lesbarer und es ergeben sich durch das Format auch ganz andere, größere Werbemöglichkeiten. Die nächste Veränderung ist der Umzug der Redaktion in den Museumshof. Dort sind wir Nachbarn von der eben erwähnten Altstadtdruckerei, dem Veranstaltungssaal des Weinhauses am Neuen Markt und im März zieht eine Töpferwerkstatt hinzu. Der Museumshof ist also wiederbelebt, nachdem im Oktober das Handwerksmuseum auszog. Man findet uns im Museumshof direkt neben dem Café Klatschmohn. Wir sind dort jeden Donnerstag von 10 - 18 Uhr oder nach telefonischer Absprache persönlich anzutreffen. Unsere Nachbarn und wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Alexander Denk

Unsere neuen Nachbarn ab Januar, die Altstadtdruckerei im Museumshof, hat sich auf den Druck von Textilien aller Art spezialisiert, aber auch Schilder, Plakate, Flyer in Kleinauflagen werden hier gestaltet und produziert. An dem Weihnachtswochenende gab es im neuen Hofladen viele Artikel mit Neuruppin- Bezug wie Einkaufstaschen, Kerzen in Geschenkpackungen u.v.m.


3

THEO STADTMAGAZIN - DER SHOP - shop.theo-stadtmagazin.de INHALTSVERZEICHNIS Titelseite: Die 3 HIGHligen in der Kulturkirche Seite 4 Veranstaltungskalender und Stadtplan: Termine im Januar Seite 6 Theo Citymap Seite 8 Kino f端r Kenner

Seite 10

Kultur: Staatsorchester in Neuruppin Seite 11 Fontanefestspiele Seite 12 Sport: Neuruppin White Tigers

Seite 13

News: Neuruppiner Trialog Seite 14 Winterspielplatz Seite 14 Trekkingfahrten durch die Ruppiner Schweiz Seite 15 Impressum Seite 15

shop.theo-stadtmagazin.de


4

THEO STADTMAGAZIN NEURUPPIN - www.theo-stadtmagazin.de


THEO STADTMAGAZIN - DER SHOP - shop.theo-stadtmagazin.de 3HIGHligen Dirk Michaelis, Dirk Zöllner, André Herzberg Evergreens des Ostrock Die drei Liedschreiber, Sänger und Entertainer Dirk Michaelis, Dirk Zöllner und André Herzberg stehen seit ca. 30 Jahren in verschiedensten Konstellationen auf der Bühne steht. Als 3HIGHlige präsentieren die Frontleute ihre Songs nun pur in der Kulturkirche Neuruppin. Ganz pur ohne Begleitmusiker stehen die drei am 15. Januar auf der Bühne.

5

schiedlichkeit ist allen drei gemeinsam, dass sie ernst zu nehmende Stimmen sind, die ihre eigenen Höhenflüge und Abstürze in Geschichten wiedergeben. Das macht die Mischung, komisch, melancholisch, rotzig und sanft.

3HIGHligen Sonntag, 15.01.2012 18:00 Uhr, Kulturkirche Karl-Marx-Str. 88 VVK 18,- €, Infos & Tickets gibt es auch über 03391 26 87 -ANZEIGE-

Moin Moin Neuruppin

Konny Reimann in der Kulturkirche

Die sparsame musikalische Umsetzung schafft dabei einen ironischen Abstand zum eigenen Werk, ebenso das Aufeinanderprallen der extrem unterschiedlichen Persönlichkeiten ist bewundernswert. Dirk Michaelis, der sanfte Barde, André Herzberg, der bockige Rocker, Dirk Zöllner, der schillernde Traumtänzer. Es kommt unvermeidbar zu kreativen Reibungen, und daraus ergeben sich neue Bilder. Im Arrangement der 3HIGHligen entsteht ein unverwechselbarer gemeinsamer Sound. Michaelis, Herzberg und Zöllner schufen mit ihren Liedern „Als ich fortging“ (Karussell), „Langeweile“ (Pankow) und „Käfer auf`m Blatt“ (Die Zöllner) Evergreens des Ostrock und überzeugen bis heute mit ihren jeweiligen Soloprojekten. Trotz ihrer Unter-

Konny Reimann, gebürtiger Hamburger und durch die Fernsehsendung „Goodbye Deutschland“ bekannt, mittlerweile wohl Deutschlands berühmtester Auswanderer kommt am 19. November 2012 nach Neuruppin. Bereits jetzt hat der Kartenvorverkauf für seinen Auftritt in der Kulturkirche begonnen.

Infos & Tickets: 03391 26 87


6

THEO STADTMAGAZIN NEURUPPIN - www.theo-stadtmagazin.de

MONTAG 02.01.2012

DIENSTAG 03.01.2012

g 09:30 Uhr Alkohol - Genuß und Gefahr, Seminarangebot für Menschen, die über ihr eigenes Konsumverhalten nachdenken, sich mit den Informationen der Gefährdung oder Abhängigkeit auseinandersetzen und evtl. Veränderungen ausprobieren möchten. iBiZ - Integrierte Suchtberatung Neuruppin, Trenckmannstr.15

g 14:00 Uhr Gesellschaftsspiele bei Kaffee & Kuchen, Gesundheitstreff, Artur-Becker-Str. 8

BILDUNG & VORTRAG

SONNTAG 08.01.2012

•••••••••••••••••••• GESUNDHEIT

g 10:00 - 11:00 Uhr Behinderten - u. Seniorenberatung Frau Heinrich. Haus der Begegnung, Franz-KünstlerStraße 8 g 13:00 - 15:00 Uhr Migrationsberatung, Der Umzug in ein neues Land bringt viele Fragen mit sich - angefangen bei Formularen für Ämter und Behörden über Sprachkurse bis hin zu kulturellen Angeboten der Region. Hierbei und darüber hinaus hilft unsere Migrationsberatung weiter. Gesundheitstreff, ArturBecker-Str. 8 SPORT & SPIEL g 14:00 Uhr Interessengruppe Kartenspielen. Haus der Begegnung, FranzKünstler-Straße 8

•••••••••••••••••••• SPORT & SPIEL

SAMSTAG 07.01.2012 •••••••••••••••••••• KONZERT KLASSIK

g 17:00 Uhr Neujahrskonzert, Kulturkirche, Karl-Marx-Str. 88 •••••••••••••••••••• KONZERT g 20:30 Uhr Lily & The Rythm Tigers,

Luna Lounge, Siechenstr. 14

FREITAG 13.01.2012

•••••••••••••••••••• KONZERT U-MUSIK g 21:00 Uhr Matt Charles, Resort Mark Brandenburg (Seehotel Fontane), An der Seepromenade 20-21

VERANSTALTUNGSKALENDER


THEO STADTMAGAZIN - DER SHOP - shop.theo-stadtmagazin.de SAMSTAG 14.01.2012 •••••••••••••••••••• SPORT & SPIEL

g 15:00 - 17:00 Uhr Winterspielplatz, ESTAruppin e.V., Turnhalle der Grundschule „Karl Liebknecht“, FranzMehring-Straße 1A

Bingonachmittag, Gesundheitstreff, Artur-Becker-Str. 8

FREITAG 21.01.2012

•••••••••••••••••••• KONZERT U-MUSIK g 19:00 Uhr FIGHT THE WINTER,

7

Regiment und Verwaltung, Museum Neuruppin, August Bebel Strasse 15 KONZERT U-MUSIK g 21:00 Uhr Mckinley Black,

SONNTAG 15.01.2012 •••••••••••••••••••• KINDER & FAMILIE

g 17:00 Uhr Familiengottesdienst mit Abendessen, ESTAruppin e.V., Bauspielplatz „Wilde Blüte“, Ecke Artur-Becker-Str. / Saarlandstr.

Resort Mark Brandenburg (Seehotel Fontane), An der Seepromenade 20-21

NEU:

KONZERT U-MUSIK g 18:00 Uhr DIE 3 HIGHLIGEN

ein Abend mit verschiedenen Bands - Kellertreppe, Welcome The End, Count Your Falls und End of Fall - von Punk bis Metall eine bunte Mischung - 4€, Café Hinterhof, Rudolf-BreitscheidStr. 38

FREITAG 27.01.2012

•••••••••••••••••••• AUSSTELLUNG

Kulturkirche, Karl-Marx-Str. 88

DIENSTAG 17.01.2012 •••••••••••••••••••• SPORT & SPIEL g 14:00 Uhr

g 10:00 Uhr 27.01.2012 - 22.04.2012 „Der Kronprinz in Neuruppin“ oder „Von Küstrin nach Neuruppin“. Das Wirken des Kronprinzen als Ehrenchef des vakanten Goltz‘schen InfanterieRegiments, Original- Pläne des Museumstempels, Tätigkeiten in

VERANSTALTUNGSKALENDER


8

THEO STADTMAGAZIN NEURUPPIN - www.theo-stadtmagazin.de

01 = THEO STADTMAGAZIN & ALTSTADTDRUCKEREI & HOFLADEN IM MUSEUMSHOF 02 = KULTURHAUS STADTGARTEN 03 = JUGENDKUNSTSCHULE 04 = PFARRKIRCHE / KULTURKIRCHE 05 = FONTANE DENKMAL 06 = BÜRGERBAHNHOF 07 = RATHAUS 08 = SEEHOTEL FONTANE & FONTANE THERME 09 = LUNA LOUNGE 10 = WEINHAUS AM NEUEN MARKT 11 = BI(E)RNBAUM 12 = GALERIE AM BOLLWERK 13 = GERDA‘S MAGNOLIA CAFÉ 14 = HOTEL ALTES KASINO 15 = UNICUM 16 = RESTAURANT THEO‘S 17 = CAFÉ HUTH 18 = EISCAFÉ IL GELATO 19 = SCHRÖDER‘S CAFÉ 20 = STADTCAFÉ 21 = RESTAURANT ROSENGARTEN 22 = CAFÉ KONDITOREI STOYE 23 = CAFÉ WUNDERBAR 24 = RESTAURANT MEDITERRAN 25 = RESTAURANT TEMPELGARTEN 26 = MUSEUM 27 = IRISH PUB 28 = TASCA CAFÉ 29 = JFZ ALTE BRAUEREI 30 = CAFÉ HINTERHOF 31 = JWP MITTENDRIN 32 = UNION FILMTHEATER 33 = HOTSPOT BOWLING 34 = DANCECLUB 019 35 = TREKKINGFAHRTEN 36 = SIECHENHAUSKAPELLE TAXI

35

32 33

34


03 02

24

31

26

25

05 19 23 20 17 04 10

01

21

18 16 22 15 36

29

27

28 09

11 12 13

08

14

30

07

RUPPINER SEE (längster See Brandenburgs)

R o h k a r t e n m a t e r i a l : O p e n S t r e e t M a p - Ve r ö f f e n t l i c h t u n t e r C C - B Y- S A 2 . 0 | © 2 0 1 2 T H E O S TA D T M A G A Z I N - A l e x a n d e r D e n k

THEO STADTMAGAZIN - DER SHOP - shop.theo-stadtmagazin.de 9

06


10

THEO STADTMAGAZIN NEURUPPIN - www.theo-stadtmagazin.de

Kino für Kenner im Januar Diese Filme sind ausgewählte Highlights mit gehobenem Anspruch und / oder Seltenheitswert, die jeweils Montags im UNION Filmtheater, Heinrich Rau Str. 35, gezeigt werden:

MELANCHOLIA, Mo. 09.01.2012

eine (gefürchtete) Institution. Da kommt mit Wendell ein schnieker, hyperkorrekter FBI-Kollege aus der amerikanischen Großstadt auf die Insel und bittet um Kooperation bei einem Einsatz gegen internationale Drogenschmuggler: gegenseitige Ablehnung auf dem ersten Blick. Doch im Lauf der Ermittlungen stellen die beiden gegensätzlichen Typen fest, dass sie aufeinander angewiesen sind, und raufen sich zusammen.

HOTEL LUX, Mo. 23.01.2012

Justine feiert ihre Hochzeit im Landhaus ihrer älteren Schwester Claire. Kein schönes Fest: Erst bleibt die Stretch-Limo mit den Eheleuten stecken, die Mutter entpuppt sich als Furie, der Vater als Lustmolch, der Schwiegervater als korrupter Machtmensch, der stinkreiche Schwager als aufbrausendes Arschloch. Justine gibt sich auf dem Golfplatz einem Fremden hin. Claire versucht, Justine aus ihrer Depression zu befreien. Während der Planet Melancholia auf die Erde zurast und die Panik wächst, kommen die Schwestern einander näher.

Er will nach Hollywood. Er kommt nur bis Moskau. Er wird Stalins Sterndeuter. Das war ein Hitler-Gag zu viel: Der Komiker und Parodist Hans Zeisig (Michael Bully Herbig) muss 1938 mit falschen Papieren aus Nazi-Berlin fliehen. Eigentlich träumt er von Hollywood, doch dann landet er in Moskau...

EINE GANZ HEISSE NUMMER, Mo. 30.01.2012

KOKI - THE GUARD - EIN IRE SIEHT SCHWARZ, Mo. 16.01.2012

Gerry ist ein Griesgram vor dem Herrn, flucht gern und viel und ist als Polizist in der irischen Provinz

Eine kleine Dorfgemeinschaft mitten im Bayerischen Wald. Der Geist der katholischen Kirche ist zwar allgegenwärtig, dafür mangelt es seit Schließung der Glashütte an wirtschaftlicher Perspektive. Der kleine Lebensmittelladen von Waltraud, Maria, und Lena steht vor der Pleite...


THEO STADTMAGAZIN - DER SHOP - shop.theo-stadtmagazin.de Staatsorchester spielt Neujahrskonzert in Neuruppin Abos für Klassik-Konzert-Reihe des Musikvereins

Am Sonnabend, 7. Januar 2012, kann in der Neuruppiner Pfarrkirche Kraft geschöpft werden für ein ganzes Jahr. Das Brandenburgische Staatsorchester unter Leitung von Takao Ukigaya spielt sich um 17 Uhr mit einem emotionalen, erfrischenden und erhebenden Konzert tief ins Innere der Herzen. Anders als bei Sinfoniekonzerten ist das Neujahrskonzert ein bunter und froher Mix aus populären Stücken großer Meister. Auf dem Programm stehen Rossini-Ouvertüren, Johann-Strauß-Melodien wie „An der schönen blauen Donau“ und der „Ägyptische Marsch“, die „Ungarischen Tänze“ von Johannes Brahms, der „Espana-Walzer“ von Emil Waldteufel oder Jacques Offenbachs „Barcarole“. Karten dafür gibt es für 30, 22,50 und 17 Euro im Bürgerbahnhof und in den Geschäftsstellen der MAZ und des Ruppiner Anzeiger in Neuruppin. Mit dem Neujahrskonzert eröffnet der Musikverein Neuruppin seine Klassik-Reihe 2012. Für die sechs weiteren Konzerte kann ein Abonnement abgeschlossen werden. Am Sonntag, 5. Februar, wird zum Violinen-und Klavierabend mit dem Wiener Philharmoniker Wilfried Kazuki-Hedenborg ins Sparkassen-Foyer geladen. Das Brandenburgische Staatsorchester spielt am Sonntag, 18. März, in der Neuruppiner Pfarrkirche die 4. Sinfonie von Johannes Brahms und das Tripel-Konzert von Ludwig von Beethoven. Im Neuruppiner Schlossgarten werden am 15. April ein CembaloAbend mit Cornelia Osterwald und europäischer Barockmusik und am 30. September ein Kammerkonzert des Holzbläserquintetts des Brandenburgischen Staatsorchesters geboten. Im Konzert „Siegfrieds Weg“ singt der Tenor Andreas Glaesmer am 21. Oktober im Alten Gymnasium Auszüge aus verschiedenen Wagner-Opern. Am Sonntag, 11. November 2012, können sich die KlassikFreunde wieder auf ein Sinfoniekonzert des Bran-

11

denburgischen Staatsorchesters freuen. Das Konzert-Abonnement mit allen sechs Konzerten kostet 115 Euro. Im kleinen Abonnement für 85 Euro sind die zwei Sinfoniekonzerte und zwei Kammerkonzert nach Wahl enthalten. Sonntag, 5. Februar 2012, 17 Uhr, Foyer Sparkasse OPR, Fontaneplatz 1, Neuruppin Violinen- und Klavierabend, Wilfried Kazuki Hedenborg (Wiener Philharmoniker) - Violine, Mari Kurata - Klavier, Franz Schubert - Fantasie C-Dur für Violine und Klavier, Richard Strauss - Sonate für Violine und Klavier Es-Dur op. 18, Ludwig van Beethoven - Violinsonate Nr. 9 op. 47 (Kreutzer-Sonate) Sonntag, 18. März 2012, 17 Uhr, Pfarrkirche Neuruppin, Sinfoniekonzert Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt Dirigent: Takao Ukigaya Ludwig van Beethoven - Konzert für Klavier, Violine, Violoncello und Orchester C-Dur op. 56 (Tripelkonzert) mit Stefan Hunger - Violine, Moritz Kuhn - Cello, Yuko Yamashiro - Klavier Johannes Brahms - 4. Sinfonie e-Moll op. 98 Nachwuchs-Special: Ouvertüre „Die Zauberflöte“, Dirigent: Wilhelm Uebach Sonntag, 15. April 2012, 17 Uhr, Schlossgarten Neuruppin, Cembalo-Recital - Cornelia Osterwald, Johann Sebastian Bach - Italienisches Konzert BWV 917, Georg Friedrich Händel Suite d-Moll HWV 437 Armand-Louis Couperin - „Les Quatre Nations„ Johann Sebastian Bach - Aus dem „Klavierbüchlein für Anna Magdalena Bach“ Georg Friedrich Händel - Chaconna G-Dur Informationen zur Klassik-Reihe und zu den Abonnements gibt es im Internet unter www. musikverein-neuruppin.de oder bei Uta Bartsch vom Musikverein , Tel. 0 33 91 / 458 459.


12

THEO STADTMAGAZIN NEURUPPIN - www.theo-stadtmagazin.de

Vorfreude auf die FontaneFestspiele 2012 Die Vorbereitung der zweiten Fontane-Festspiele, welche vom 24. bis 28. Mai 2012 (Pfingsten) in Neuruppin und Umgebung stattfinden werden, laufen auf Hochtouren. Nun wurden die ersten konkreten Programmkonzeptionen vorgestellt und verheißen ein vielfältiges sowie hochwertiges Festspiel-Spektakel. von Julia Matuschek

In knapp sechs Monaten ist es wieder so weit: Neuruppin wird vier Tage lang Schauplatz verschiedenster Kulturveranstaltungen sein. Die Schirmherrschaft der Fontane-Festspiele 2012 wird die Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur – Frau Prof. Dr. Dr. Sabine Kunst – übernehmen. Wie 2010 wird es vier Hauptprogrammsäulen geben, welche durch die jeweiligen Künstlerischen Leiter organisiert und durchgeführt werden. Die Kulturmanagerin Uta Bartsch wird sich den Programmpunkten Reisen wie Fontane (26. und 27. Mai 2012), bei dem sich die Besucher per Schiff, Kremser, Rad oder zu Fuß auf die Spuren Fontanes begeben können, und dem FontaneLyrik-Projekt (25. Mai) widmen, in welchem fünf prominente Stimmen zu der Musik von Nikolaus Herdieckerhoff etwa 20 Gedichte und Balladen Fontanes live lesen werden. Die anspruchsvolle

und gleichermaßen schwierige Gedicht- und Balladenauswahl wird der Regisseur und Schauspieler Gösta Knothe übernehmen. Beim letzten LyrikProjekt konnte Uta Bartsch namenhafte Künstler wie Eva Maria Hagen, Ralph Herforth und Julia Jentsch gewinnen. Auch 2012 soll es hochkarätig werden, was mit der Zusage der Schauspielerin Natalia Wörner (Bestseller-Verfilmung „Die Säulen der Erde“) schon jetzt erreicht wurde. Ein weiterer Höhepunkt wird das musikalische Spektakel „Grete Minde“ sein, welches in der Verantwortung des Schauspielers und Theaterregisseurs Frank Matthus liegt und am 26. und 27. Mai 2012 stattfinden wird. 2010 hatten die Zuschauer bereits einen Einblick in das Stück erhalten, welches aufgrund der Empfindlichkeit der Instrumente des Orchesters in der Pfarrkirche stattfinden musste. Dieses Mal wird es eine Open-AirVorstellung zwischen Klosterkirche und Ruppiner See geben, versicherte Frank Matthus! Gewährleistet wird dies durch eine vorherige Aufnahme des Brandenburgischen Staatsorchesters Frankfurt (Oder) mit dem renommierten Dirigenten Heiko Mathias Förster, welche dann bei der Aufführung eingespielt wird. Die Sänger und Schauspieler werden natürlich live auf der, von Johanna Maria Burkhart aufwendig konstruierten Bühne stehen. Über die Besetzung der Protagonisten Grete und Valtin wird erst Anfang Februar entschieden. In der gesamten Festivalzeit werden auch bei den zweiten Festspielen circa 20 Autoren (nach dem Themenscherpunkt Südosteuropa ausgewählt) in Neuruppin und Umgebung beim Europäischen Festival der Reiseliteratur – Neben der Spur lesen. Die Künstlerischen Leiter Otto Wynen und Dr. Peter Böthig wählen gerade Autoren und Moderatoren aus, was 2010 mit Autoren wie Helge Timmerberg, Sibylle Lewitscharoff, Artur Becker und Olga Tokarczuk sowie Moderatoren wie Knut Elstermann, Shelly Kupferberg, Marion Brasch und Andreas Doering ausgezeichnet gelang. Karten für die Festspiele 2012 findet man unter www.tixoo.de und der offiziellen Website www.fontane-festspiele.com.


THEO STADTMAGAZIN - DER SHOP - shop.theo-stadtmagazin.de Neuruppin White Tigers Die Neuruppin White Tigers sind 2011 in die Regionalliga aufgestiegen. Thomas Maschitzke sprach mit einem der Verantwortlichen, Christoph Schwarz:

THEO: Christoph, wie lange gibt es die Neuruppin White Tigers eigentlich schon? Christoph Schwarz: Die Ruppin White Tigers gibt es seit 2005. THEO: Wie entstand die Idee, wer hatte Idee, oder was war der Auslöser dafür? Christoph Schwarz: Wir hatten damals regelmäßig auf dem Sportplatz der Puschkinschule mit ein paar Leuten Fußball gespielt und irgendwann brachte dann Ludger de Wendt (der auch der Gründer der Tigers ist) einen Football mit und damit hat es angefangen. Im Laufe der Zeit kamen immer mehr Jugendliche und so enstand die Idee im Rahmen eines Jugendprojektes eine Footballmanschaft in Neuruppin zu gründen. THEO: Wie habt ihr es geschafft euch über die Zeit hinweg konstant zu verbessern, was sind eure Geheimnisse? Christoph Schwarz: Ich glaube ein Geheimniss gibt es nicht wirklich. Die erste Zeit hat Ludger de Wendt eine super Aufbauarbeit geleistet und im Laufe der Zeit haben wir immer mehr dazu gelernt und es umgesetzt. Wir haben an einigen Schulen Projektwochen gestartet und dabei viele neue Spieler gewonnen. Im „Trainerstab“ haben wir uns auch immer weiter professionaliesiert und konnten somit gutes Training anbieten. Dabei haben wir immer das Augenmerk auf die Jugendarbeit gelegt und auch Leute angesprochen und mobilisiert, die in den typischen deutschen Sportarten ihre Erfüllung gefunden haben.

13

THEO: Wann habt ihr Training und wie sieht die Personalsituation bei euch aus, sucht ihr noch nach Verstärkungen für die Mannschaft? Christoph Schwarz: Unsere Flag-Jugend hat immer Dienstags von 17.30 bis 19 Uhr in der Gentz Schule, die Männer immer Donnerstags von 19 bis 22 Uhr im Schinkelgymnasium und die Jugend immer Freitags von 18 bis 20 Uhr in der Karl-Liebknecht-Schule im Winter Training. Aber die aktuellen Trainingszeiten sind auch immer auf unserer Facebook-Seite und auf unserer Homepage zu finden. Natürlich sind wir in jeder unserer Abteilungen auf der Suche nach neuen Spielern, davon kann man nie genug haben. Egal auf welcher Position, egal welche körperlichen Voraussetzungen der zukünftige potentielle Spieler (dick, dünn, groß, klein) hat. THEO: Gibt es so etwas wie ein „Schnuppertraining“ für Neueinsteiger, falls jemand Interesse an Football hat? Christoph Schwarz: Schnuppertraining kann man vielleicht nicht dazu sagen, aber jeder Interessent kann jederzeit eine Trainingseinheit bei uns absolvieren. Natürlich wird er nicht so rangenommen wie die „alten Hasen“, aber er wird schon ins Training mit eingebunden. THEO: Football wird immer populärer in Deutschland. Wie bewertest du die Football-Szene in unserer Gegend? Christoph Schwarz: Es kommt ganz darauf an was Du unter unserer Gegend verstehst?! In Berlin zum Beispiel gibt es allein schon auf Grund der ehemaligen amerikanischen Besatzungszonen viele, auch alte, Vereine. Ansonsten ist die von dir erwähnte „Football-Szene“ im Land Brandenburg doch noch eher spärlich. Das liegt sicher immernoch an der riesen Präsenz, den der Fußball einnimmt, aber sicher auch an der doch ziemlich kostspieligen Sportart. Ansonsten geb ich dir natürlich Recht damit, dass Football endlich wieder populärer wird. Allerdings benötigt meiner Meinung nach die Sportart in Deutschland noch deutlich mehr mediale Präsenz. Man hört schließlich immer wieder davon, dass Leute nicht wissen, dass es eine solche Sportart hier und in ganz Deutschland gibt. THEO: Vielen Dank für das Interview.


14

THEO STADTMAGAZIN NEURUPPIN - www.theo-stadtmagazin.de

Neuruppiner Trialog

Winterspielplatz

Erfahrungsaustausch von Psychoseerfahrenen, deren Angehörigen und Mitarbeitern psychiatrischer Dienste Psychosen stellen für alle Beteiligten eine ungewöhnlich belastende Erfahrung dar. Angehörige psychisch Erkrankter, die psychiatrischen Mitarbeiter und die Psychoseerfahrenen erkennen nur das als wirklich und wahr an, was jeder von ihnen erlebt. Die je eigene Wahrnehmung wird oftmals zur einzig gültigen Realität. Das führt zu Verwicklungen und macht das gegenseitige Verstehen schwierig. Der Grundgedanke des Trialogs ist es, die Erfahrungen aller Beteiligten zur Sprache zu bringen, Verständnis füreinander zu finden und Brücken zu schlagen in die Erlebniswelt des „Anderen“, ihn ernst zu nehmen – ihn zu verstehen.

Spielen ist die Kultur der Kinder - auch im Winter. Kostenfreies Angebot bis März für Kinder und ihre Eltern - zwei Samstage im Monat. Der Winterspielplatz bietet Kindern viele neue Spielideen und Geräte zum Ausprobieren und Eltern einen Treffpunkt. 15- 17 Uhr, Samstag, 07. Januar 15- 17 Uhr, Samstag, 21. Januar 15- 17 Uhr, Samstag, 04. Februar 15- 17 Uhr, Samstag, 18. Februar 15- 17 Uhr, Samstag, 03. März 15- 17 Uhr, Samstag, 17. März 15- 17 Uhr, Samstag, 31. März (Abschlußveranstaltung) Turnhalle der Karl-Liebknecht-Schule Franz-Mehring-Str. 1a

Die nächsten Termine: Donnerstag, 12.01.2012, 17 Uhr – 19 Uhr Trau keinem… – Angst und Misstrauen in der Psychose. Donnerstag, 09.02.2012, 17 Uhr – 19 Uhr Wirkung und Nebenwirkung – psychiatrische Medikamente.

Haus der Begegnung Franz-Künstler-Straße 8

Babys krabbeln in alle Richtungen, bis sie müde sind. Kinder toben, klettern oder reiten mit Hüpfpferden. Zelte werden zu Ritterburgen und eine Kuschelecke lädt zum entspannen ein. Ein Dschungel aus Geräten lässt der Fantasie viel Freiraum. Bitte Turnschuhe mit weißer Sohle oder ABSSocken mitbringen!


THEO STADTMAGAZIN - DER SHOP - shop.theo-stadtmagazin.de Trekkingfahrten durch die Ruppiner Schweiz Auf Trekkingfahrt mit den Pferden Rosa Lee, eine Mecklenburger Traber Stute und dem Wallach Sleipnir selbiger Abstammung. Der Name Sleipnir kommt aus dem Nordischen und war Odins Pferd und zwar mit 8 Beinen. Wie kommt man nun auf die Idee mit den Trekkingfahrten. Ganz einfach, man hat die Pferde, eine super tolle Heimat und Landschaft ohne Ende und Ruhe. Und man möchte dies teilen. Wer also die Ruhe, viel Wald und Wasser sucht, ist hier richtig.

15

Impressum Theo Stadtmagazin im Museumshof Fischbänkenstr. 3 16816 Neuruppin Öffnungszeiten: Donnerstags von 10 - 18 Uhr oder nach Vereinbarung Tel.: 0176 - 660 168 95 Auslagestellen: Neuruppin und Umgebung Anzeigenpreise: Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 4 vom 01.01.2012 Internet: www.theo-stadtmagazin.de Email: redaktion@theo-stadtmagazin.de Redaktionsleitung: Alexander Denk (V.i.S.d.P.) alexander.denk@theo-stadtmagazin.de Redaktion: Julia Matuschek julia.matuschek@theo-stadtmagazin.de

Freie Mitarbeit: Daniel Marienfeld (Fotos), Pia Knafla (Schülerreporterin), Thomas Maschitzke (Sport), Silvio Thieme (Fotos), René Jacobs (Fotos)

Ganz in der Nähe von Berlin und Hamburg können Sie zu Fuß durch die Wälder laufen oder fahren ohne Stress und Lärm in unserer Kutsche, lassen Sie sich durch die letzten, fast unberührten Wälder, führen.

Trekkingfahrten durch die Ruppiner Schweiz Torsten Stelly Zur Mesche 35 16816 Neuruppin www.trekkingfahrten.de info@trekkingfahrten.de

Programminformationen werden kostenlos aufgenommen. Eine Gewähr für die Richtigkeit der Termine kann aber nicht übernommen werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Jeglicher Nachdruck, auch auszugsweise, ist nur mit Genehmigung des Verlages und mit Quellenangabe gestattet. Für eingesandte Manuskripte, Bewerbungen, Vorlagen, Bilder oder Zeichnungen kann leider keine Gewähr übernommen werden. Kartenmaterial: OpenStreetMap - Veröffentlicht unter CC-BY-SA 2.0

Redaktionsschluß für die FEBRUAR - AUSGABE: 16.01.2012 - 18 Uhr


Theo Stadtmagazin Neuruppin  

Veranstaltungen, Termine, Kultur und News aus Neuruppin

Advertisement