Issuu on Google+

„Why Greece matters“ Meinungsfreiheit, Medienqualität und der europäische Horizont Donnerstag, 30. Jänner 2014, 18.30 Uhr Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Hörsaal 1 Währinger Straße 29, 1090 Wien War es ein „Schlag gegen Pressefreiheit und Demokratie“ oder lediglich eine erforderliche Maßnahme zur Rettung des Staatshaushaltes? Die überfallsartige Schließung des ehemaligen öffentlich-rechtlichen Senders ERT in Griechenland am 11. Juni des Vorjahres sorgte für heftige Reaktionen. Kritiker und Kritikerinnen warfen der griechischen Regierung einen Staatsstreich gegen die Meinungsfreiheit vor, andere sprachen von einem erforderlichen Schritt, um Nepotismus und Korruption im Land einzudämmen. Die Dokumentation „Schwarzbild – Aus für Griechenlands TV“, ausgestrahlt am 8. Jänner 2014 in der ORF-Reihe „WELTjournal +“, beleuchtet die Hintergründe der Aktion, mit der über Nacht 2.600 ERT-Mitarbeiter/innen entlassen und sämtliche ihrer Radiound Fernsehsender abgedreht wurden. Im ORF-DialogForum gibt der Regisseur der Dokumentation, Yorgos Avgeropoulos, Einblick in die Hintergründe seiner mehrmonatigen Arbeit. Welche Auswirkungen hat die Schließung der ERT auf die Unabhängigkeit der Medien in Griechenland? Wie wichtig sind öffentlich-rechtliche Medien für die Demokratie in Europa? Welchen Beitrag leistet Qualitätsjournalismus für das Verständnis europäischer Politik?

Transparenz ist zentraler Bestandteil der ORF-Unternehmenskultur. Mit Ihrer Zusage bestätigen Sie, dass die Annahme dieser Einladung sachlich gerechtfertigt ist bzw. der Repräsentation dient. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

18.30 Uhr Dokumentation: „Schwarzbild – Aus für Griechenlands TV“ 19.30 Uhr Diskussion: Yorgos Avgeropoulos Regisseur Dimitrios Droutsas Abgeordneter zum Europäischen Parlament Dr.in Christa Hofmann WELTjournal + Univ.-Prof.in Dr.in Katharine Sarikakis Universität Wien Moderation: Klaus Unterberger Public-Value-Kompetenzzentrum des ORF Begrüßung: Dekan Univ.-Prof. Dr. Rudolf Richter Universität Wien Eintritt frei Wir bitten Sie, uns unter (0)1/878 78-14384 oder per E-Mail an praesentation@orf.at über Ihre Zu- bzw. Absage zu informieren.

zukunft.ORF.at


12r0018