Issuu on Google+

Besondere Sendungen im Jahr 2009 Feierabend 08.12.2009, 19.51 Uhr, ORF 2, Länge: 7‘ 10,7 % national, 760 Tsd., Note 4,3, 31 % Kasat-MA „Maria im Container“ Die Theologiestudentin Nora Musenbichler (26) betreut seit sechs Jahren Obdachlose im Grazer VinziDorf. Einige Männer haben ein Marienbild in ihrem Container aufgehängt. Mit Maria, der Mutter von Jesus, verbinden viele von ihnen eine geglückte und liebevolle Mutterbeziehung. Für manche war die Beziehung zur Mutter die einzig halbwegs Intakte in ihrem Leben. Andere Bewohner/innen hingegen hätten sich eine Mutter gewünscht, die sie annimmt und liebevoll unterstützt, anstatt sie mit der Schnapsflasche großzuziehen. Im Aufenthaltsraum des VinziDorfes hält Nora einmal im Monat einen Wortgottesdienst, an dem die 40- bis 70-jährigen Männer bei Bier und Zigaretten teilnehmen und ihre „Mama", wie sie die junge Theologin nennen, in lebhafte Diskussionen verstricken.

Kreuz und Quer 09.06.2009, 22.33 Uhr, ORF 2, Länge: 33‘ 3,6 % national, 251 Tsd., Note 4, 18 % Kasat-MA „Gebetsteppich und Dancefloor - Türkische Jugendkultur in Wien“ Der Film hat sich auf die Suche nach dem Lebensgefühl der jungen Generation türkischer Migrant/innen gemacht und drei Protagonisten/innen aus verschiedenen sozialen Schichten durch einen Tag und eine Nacht begleitet. Sie


erzählen über ihr Verständnis von Liebe, Karriere, Heimat, Österreich und Musik und darüber, ob und wie sich die Religion ihrer Eltern auf ihr eigenes Leben auswirkt. Drei exemplarische Homestorys.

27.01.2009, 23.07 Uhr, ORF2, Länge: 34‘ 4,3 % national, 302 Tsd., 3,9 Note, 18 % Kasat-MA „Österreich – ein Paradies für Reiche?“ Bereits 500.000 Österreicher/innen waren 2009 armutsgefährdet, obwohl sie einen Beruf hatten. Der Sozialbericht ortet bei der Verteilung der Vermögen ein noch krasseres Ungleichgewicht als bei den Einkommen. Was die Besteuerung von Vermögen betrifft, gilt Österreich als „Paradies“.Die Folgen der Finanzkrise werden diese Ungleichheit noch verschärfen. „Kreuz & Quer“ hat den Blick auf die Fragen sozialer Gerechtigkeit geschärft und das Leben von vier Familien gezeigt – zwei auf der Sonnenseite unserer Gesellschaft und zwei im Schatten der Armut. Orientierung 08.02.2009, 12.30 Uhr, ORF 2, Länge: 29‘ 3 % national, 215 Tsd., Note 4, 20 % Kasat-MA Kritik an Benedikt XVI.: Der Papst im „Rückwärtsgang“? Die Führung der römisch-katholischen Kirche steuert einen Kurs, der sich - mit den Worten des emeritierten Münsteraner Fundamentaltheologen Johann Baptist Metz – in drei Worte fassen lässt: „Ökumene nach rechts“. Jüngste Beispiele dafür: die Aufhebung der Exkommunikation von Bischöfen der rückwärtsgewandten


Piusbruderschaft und die Bestellung des als „ultrakonservativ“ geltenden Pfarrers von Windischgarsten, Gerhard Maria Wagner, zum neuen Weihbischof von Linz.

Islam in Österreich: „Problemfall“ Religionsunterricht Mit teils heftiger Kritik sieht sich die Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich konfrontiert: Rund ein Fünftel der Islam-Lehrer habe Defizite im Demokratieverständnis. In einem Gespräch zwischen Bildungsministerin Claudia Schmied und dem Präsidenten der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich, Anas Schakfeh, wurde ein „Reformpaket“ geschnürt. Aber auch die „inner-islamische“ Debatte geht weiter.

Weltsozialforum 2009: „Gott Markt ist bankrott“ Rund 100.000 Vertreter/-innen von sozialen Bewegungen und NGOs sind zum 9. Weltsozialform im brasilianischen Belem zusammen gekommen um solidarwirtschaftliche Modelle auszuarbeiten und eine weltweite Klima-Allianz zu konstituieren. Ein „ORIENTIERUNG“-Team hat eine junge Menschenrechtsaktivistin aus der Steiermark auf dem Weltsozialforum begleitet.

Charles Darwin – ein „Weltbildzerstörer“ und sein „anderes Vermächtnis“ Vor 200 Jahren – am 12. Februar 1809 - wurde Charles Darwin geboren. Mit seinen Forschungsergebnissen markierte er einen Wendepunkt in der Geschichte der Naturwissenschaft. Doch bis heute stoßen seine Erkenntnisse – nicht zuletzt in Kirchenkreisen – auf Kritik. Der evangelische Theologe Ulrich Körtner und der Biologe Bernd Lötsch im


Gespräch über Charles Darwin.

Katholischer Pfingstgottesdienst 31.05.2009, 09.30 Uhr, ORF 2, Länge: 75‘ 0,9 % national, 66 Tsd., 12 % Kasat-MA Mit Diözesanbischof Paul Iby und Propstpfarrer Martin Korpitsch Der Pfingstsonntag fällt in diesem Jahr mit einem runden Haydn-Gedenktag (200.Todestag) zusammen - der ORF überträgt daher den festlichen Pfingstgottesdienst aus der Haydnkirche in Eisenstadt: die Bergkirche beherbergt das Haydn-Mausoleum, und ist die Kirche, in der Joseph Haydn seine späten Messen selbst zur Aufführung brachte. Religionen der Welt 28.3.2009, 16.55 Uhr, ORF 2, Länge: 5‘ 2,6 % national, 185 Tsd., 18 % Kasat-MA Zum ORF Schwerpunkt „Österreich 2020“: „Zukunft von Religion – Religion der Zukunft?“ Verschwinden oder Renaissance der Religionen? Es sind widersprüchliche Befunde, die aufgrund unterschiedlicher Prämissen und Bemessungskriterien erstellt werden. Anlässlich des ORF-Themenschwerpunkts „Österreich 2020“ wagt Religionen der Welt einen Blick in die Zukunft und fragt bei Vertreter/innen unterschiedlicher Religionen nach.


Was ich glaube – „Fürchte dich nicht“ 18.10.2009, 18.16 Uhr, ORF 2, 4‘ 2,8 % national, 197 Tsd., 12 % Kasat-MA Vorübergehende Ängste, Unsicherheiten, Sorgen und Zweifel kennt jeder. In unserer Gesellschaft jedoch scheint Angst mehr und mehr zu einem ernsthaften Problem zu werden. Immer mehr Menschen leiden zumindest einmal im Leben unter sehr starken und anhaltenden Ängsten. „Fürchte dich nicht“, ist die zentrale Botschaft der Heiligen Schrift der Christ/innen, die heute aktueller denn je scheint. Der weltweit bekannte österreichische Benediktiner, Mystiker und Zen-Meister David Steindl-Rast im Gespräch über Wege, das Leben angst- und furchtlos zu leben.


09z0090