Page 1

Entdecke neue Seiten

04/2011

Händler des Jahres 2011 Deutschland

Entspannte Geschenksuche mit Thalia

Mobiler LesespaĂ&#x; Der neue Oyo, trendige g Accessoires und u nd die OYO App

* Weitere Angaben siehe Impressum.

Ideenvielfalt


MICHAEL BUSCH Geschäftsführer der Thalia-Buchhandlung

Liebe Leserinnen, liebe Leser!

K

ennen Sie das auch: Jedes Jahr nach Weihnachten nehmen Sie sich vor, das nächste Fest ruhiger angehen zu lassen? Nun, Thalia hilft Ihnen dabei, diese guten Vorsätze jetzt in die Tat umzusetzen: Wir haben uns viele tolle Geschenkideen ausgedacht, die Ihnen den Einkaufsstress ersparen. So können Sie zum Beispiel mit unseren Gutschein-Variationen – von der beliebten Thalia-Geschenkkarte bis zu den neuen Angeboten, den Thalia-Bücherboxen und den Thalia-Hotelboxen – Vielfalt verschenken. Damit machen Sie sich ganz nebenbei auch selbst eines der schönsten Geschenke: freie Zeit in der Vorweihnachtszeit! Diese könnten Sie zum Beispiel nutzen, um eines der zahlreichen Kultur-Ereignisse zu erleben, die wir für Sie auf die Beine stellen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch des RTL-Buchevents? Ja, Sie haben richtig gelesen: Die spannenden Literatur-Events, mit denen Thalia gemeinsam mit RTL und Bastei Lübbe durch ganz Deutschland tourt, gehen in die Verlängerung. Oder bescheren Sie sich einfach ein paar gemütliche Stunden zuhause: Ob bei einem Nachmittag mit Spielen oder Games, einem DVD- oder Hörbuch-Abend oder entspannter Zeit mit Musikhören oder Lesen – unsere Experten haben viele tolle neue Angebote aufgestöbert, die Ihnen Inspiration für alle Sinne schenken. Aus einer Quelle der Inspiration können Sie jetzt immer und überall schöpfen. Mit dem neuen Modell des Thalia eReaders OYO stecken Sie Ihre gesamte Bibliothek spielend in die Tasche. Viele zusätzliche Funktionen versprechen noch mehr digitalen Lesespaß. Und für alle, die gerne ihr Smartphone oder Tablet zum Lesen von eBooks verwenden möchten, gibt es jetzt die kostenlose OYO App. Mit diesem Anwendungsprogramm bieten wir Ihnen noch mehr Flexibilität: Nun können Sie sich entscheiden, ob Sie einen speziellen eReader oder ein anderes mobiles Gerät zum Lesen von digitalen Büchern verwenden wollen. Während Sie nun in aller Ruhe die Adventszeit genießen können, feiern wir bei Thalia bereits ein großes Fest: die Wahl zum „Händler des Jahres 2011“. In diesem Jahr haben Sie uns zum Gesamtsieger gewählt – über alle Kategorien und Branchen hinweg! Für das gesamte Thalia-Team ist diese Auszeichnung nicht nur eine großartige Anerkennung seiner Leistungen. Mit der Abstimmung helfen Sie uns auch, noch besser zu werden. Wir sagen von Herzen Danke und wünschen Ihnen ein schönes Weihnachtsfest voller Inspiration und Freude!

Herzlichst, Ihr Michael Busch


Inhalt Weihnachten 66 67 68 69 12 13 14

Modernist Cuisine – Kochtopf oder Zentrifuge? Der BVB – eine kleine Liebeserklärung Über den Wolken – Deutschland aus der Vogelperspektive Schimpfkalender 2012 – So schimpft und flucht der kühle Norden! Wege zum Glück – Finden, was man nicht sucht 80 Kinderlieder – Mitsingen einfach gemacht Warten aufs Fest – Mitmachspaß für die Adventszeit Märchenhaft – Goldesel dringend gesucht Musikfest – Weihnachtslieder mit Noten und Texten Zündende Ideen – Knobeleien für lichte Momente

LiteraTouren 26 28 30 32

LORIOT – Holleri du dödl di … Lebensbeichte – Eine Geschichte aus Deutschland Krimi for kids – Theo Boones neuster Fall Julia Franck und Sarah Kuttner – Nachdenken über die Liebe Loriot – die Wirklichkeit als Quelle der Komik Mitreißend – Genie der Weiblichkeit

Tatort 37

Zwei Tote – Ein Rätsel – Keine Gnade

Reiseziele 40 43

Phantom und Standbild – Ein literarischer Streifzug durch Mannheim Willkommen an Bord – Unvergleichliche Kreuzfahrten

44 46 47

Thalia Menü – Backen mit Leila Lindholm Thalia-Menü Weintipp Unbekannte Weinwelten Sturm der Liebe – Kochen Sie mit!

Ratgeber 48 50 51 52 53 54 55

Was ist ethisch? Diese Entscheidung müssen wir selbst treffen! Erfahrungsbericht – Fernbeziehung Ihr starkes Selbst – Effiziente Strategien Heimweh nach Menschlichkeit – die Tugend der Moderne Chancen zum Glück – Warum Verwirrung unser bester Zustand ist Magersucht als Krankheit – Schlank bis in den Tod 100% Know-how – Bauen Sie Ihren eigenen Ottomotor Der Brockhaus – Wissen für das 21. Jahrhundert

Alle Titel aus diesem Magazin können Sie bequem online bestellen auf www.thalia.de/magazin*

* Die Boxen auf den Seiten 10, 11, 15 und 61 sind nur in den Thalia-Filialen erhältlich.

Essen & Trinken


Zeitzeugen 56 57 58 60 66

Theorie der Multiversen – John Barrow beleuchtet die spektakuläre Vielfalt der Universen Weltweite Proteste – Michael Lewis’ Buch ist Pflichtlektüre für alle denen ihr Geld lieb ist Jung wie nie –Peter Kraus lüftet das Geheimnis seiner Vitalität Eine deutsche Ära – Loki und Helmut Schmidt Friedrich der Große – Der Preußenkönig im Fokus Der Showmaster – Das unglaubliche Leben des Dieter Thomas Heck Der Wettlauf zum Südpol – Helden der Antarktis

Treffpunkt 63 Editorial 10 So wird Weihnachten zum Genuss 13 Diese Fußballsaison wird tierisch gut! 18 Veranstaltungskalender 19 Vorbesteller-Service – Jetzt lesen Sie immer ganz vorne mit! 20 Mit Thalia wird Literatur lebendig 22 Der neue OYO kommt 25 Thalia Bestseller 34 Wir sagen Danke – Händler des Jahres 2011 35 Neue Autoren – Eine unwiderstehliche Geschichte 36 Thalia geht an die Uni 62 Thalia auf Raten – Kreuzworträtsel von Udo Pini 63 Großes Preisrätsel mit TransOcean 64 Mein Lieblingsbild – Christoph Bausenwein über Lawrence Stephen Lowrys Bild „Going To The Match”

Christoph Bausenwein über Lawrence Stephen Lowrys Bild „Going To The Match”


6

THALIA | Weihnachten

Modernist Cuisine

Kochtopf

oder Zentrifuge? Erscheint Ende November 2011

Nathan Myhrvold / Chris Young / Maxime Bilet Modernist Cuisine: Die Revolution der Kochkunst 6 Bände im Schuber, 2440 Seiten, € 399,00 ISBN 978-3-8365-3256-3 Taschen

Wer heute mit Wasserbad, Homogenisatoren oder Hydrokolloiden arbeitet, gehört einer Gruppe von Revolutionären an, die dabei ist, eine Welt aus den Angeln zu heben. Eine Welt, die seit Jahrhunderten als unveränderlich galt: die Welt des Kochens.

E

s besteht kein Zweifel: Die Revolution der Kochkunst hat schon lange begonnen. Und sie trägt einen strengen Namen: Molekularküche! Ähnlich wie die französischen Impressionisten das Dogma des Malens nach der Natur auf den Prüfstand stellten, versucht die „Molekularküche“ die Grenzen der kulinarischen Welt zu sprengen. Experimentierfreudige Küchenchefs – sie stehen für weltbekannte Restaurants wie elBulli, The Fat Duck, Alinea und wd-50 – haben ganze Arbeit geleistet. Das appetitliche Ergebnis: Neuartige Verfahren und kreativ umgesetzte wissenschaftliche Erkenntnisse haben der Welt des Geschmacks eine neue, faszinierende Dimension hinzugewonnen.

Professoren an den Herd? Wie macht man ein Omelett außen leicht und zart, aber innen üppig und cremig? Oder außen wunderbar knusprige und innen luftig leichte Pommes frites – dennoch kross, wie gewünscht? Und warum überwältigt eine von einer Gelkugel aus süß-salzigem Saft umschlossene Muschel durch ihren unglaublichen Geschmack? Die Antwort heißt Modernist Cuisine! So haben Nathan Myhrvold, Chris Young und Maxime Bilet ihr 6-bändiges Porträt der Küche der Zukunft genannt. Zusammen mit einem 20-köpfigen Team haben sie sich in ihrem Cooking Lab an die Arbeit gemacht, um das Kochen neu zu erfinden. Und den Köchen der Zukunft die

Grundlagen ihrer Techniken in Bild und Text zu erklären. Arbeitsschritt für Arbeitsschritt. So schmeckt die Zukunft Ein paar Geheimnisse aus der molekularen „Geheimküche“ seien schon hier verraten: Warum z. B. der Garprozess nicht aufhört, wenn man Lebensmittel mit Eiswasser abschreckt. Warum Kochen schneller geht als Dämpfen. Warum Hitze nicht reduziert wird, obwohl der Grillrost höher gesetzt wird. Und wer weiß schon, warum günstige Töpfe und Pfannen bessere Dienste leisten als teure? Auch für erfahrene Hobbyköche gibt es unendlich viel zu erfahren. Denn die Welt des Geschmacks ist noch lange nicht vollständig entdeckt. Eines aber steht fest. Nach der ausführlichen Lektüre dieses Buches wird man Kochen und Essen in einem völlig neuen Licht betrachten.


Steilvorlagen

Optisches Ereignis

Volltreffer!

Über den Wolken

Der BVB – eine kleine Liebeserklärung

Deutschland aus der Vogelperspektive

E

W

s ist eine Geschichte, die aus vielen Geschichten besteht. Und alle drehen sich nur um den einen. Denn der „Held“, den alle diese Geschichten meinen, hat in der Welt des Fußballsports einen unverwechselbaren Namen: BVB oder – für Fußball- und Sportmuffel – der Ballspielverein Borussia 09 e. V. Dortmund! Promis wie Pop-Star Sasha, die beiden TatortSchauspieler Joe Bausch und Claus Dieter Clausnitzer, ZDF-Reporter Norbert Lehmann, aktuelle Profis wie Roman Weidenfeller, Kevin Großkreutz und Marcel Schmelzer, „Ehemalige“ wie Kalle Riedle, Thomas Kroth und viele, viele Fans haben sich hingesetzt und ein einmaliges Porträt entworfen: EIN Verein – SIEBEN Schalen – FÜNFUNDACHTZIG Geschichten heißt die hinreißende und originelle Liebeserklärung, in der die BVB-Gemeinde ihre ganz persönlichen Erlebnisse berichtet. Darüber, was Borussia für sie bedeutet. Die schönsten und kuriosesten Momente mit ihrem BVB. Ein BVB von innen! Informativ, spannend, komisch und verrückt. Eine literarische Steilvorlage – nicht nur für Fans!

EIN Verein – SIEBEN Schalen – FÜNFUNDACHTZIG Geschichten 108 Seiten, € 14,95 ISBN 978-3-942531-12-2 Blundus Media

er so reist, kann wirklich viel erzählen. Vor allem bei einer Reise, die Herz und Augen öffnet. Gerhard Launer, Fotograf und Pilot aus Leidenschaft, ist für seine Reise im wahrsten Sinne des Wortes „in die Luft gegangen“. Wobei der himmlische Standort „über den Wolken“ eine einzigartige Perspektive ermöglicht. Deutschland - Entdeckung von oben hat Launer sein faszinierendes Deutschland-Porträt genannt. Eine „Lustreise“ für jeden Augenmenschen. Dabei nimmt Launer neben den bekannten Sehenswürdigkeiten auch das unbekannte Deutschland in den präzisen Blick: von West nach Ost, von Süd nach Nord. Konkret – vom Heidelberger Schloss bis zum Elbsandsteingebirge, vom Englischen Garten bis zum Wattenmeer. Entstanden ist ein abwechslungsreiches und überraschendes Mosaik aus der Vogelperspektive. Das Bild eines Landes, dessen geografische und kulturelle Vielfalt im Blick von oben zu einem optischen Ereignis wird. Mit einem Wort: ein Ausflug der besonderen Art. Also einfach einsteigen, mitfliegen und staunen! rb

Gerhard Launer Deutschland - Entdeckung von oben 300 Seiten, € 49,95 ISBN 978-3-89405-903-3 Frederking & Thaler


Schimpfkalender 2012 Wege zum Glück

So schimpft und flucht der kühle Norden!

S

pötter nennen es den „Stuhlgang der Seele“, doch die Fachleute, die „Malediktologen“, wissen es genauer: Schimpfen ist ein wesentlicher Bestandteil aller Kulturen, in denen Sprache einen hohen Stellenwert genießt. Wie im angeblich so maulfaulen Norden. Schiet di wat! – Der norddeutsche Schimpfkalender 2012 ist ein eindrucksvoller und natürlich auch praktisch verwendbarer Beweis für diese These. Und eine ideale Fundgrube für alle LiebhaberInnen kreativer Wortschöpfungen, mit denen sich leichter durchs Leben schimpfen lässt. Vom „Baschkopp“ bis zum „Flunkerbüdel“, vom „Spacken“ bis zum „Büxenschieter“. Insgesamt 26 norddeutsche Schimpfwörter mit Übersetzungshilfe, als Ringbuch im handlichen Format. Dazu ein übersichtliches Kalendarium mit viel Platz für Termine und Notizen. Und ein tolles Extra: Stickerbogen mit Erkenntnissen und Feiertagen zum Einkleben. Auch südlich der Elbe. Bleibt nur noch die (jetzt) wohl überflüssige Frage: Ein norddeutscher Schimpfkalender – muss das sein? „Klei mi an´n Mors!“ – Ja!

Schiet di wat! Der norddeutsche Schimpfkalender 2012 128 Seiten, € 17,95* ISBN 978-3-939716-97-6 Hamburger Abendblatt edition

Finden, was man nicht sucht Die Kunst, glücklich zu sein

G

lücklich sein kann jeder! Falls dieser Satz richtig ist, gibt es nur noch eine kleine Zusatzfrage zu beantworten: wie? Die Philosophie jedenfalls kennt keine eindeutigen Rezepte für den Weg zum eigenen Glück. Für Schopenhauer besteht die Lebenskunst in der Vermeidung von Unlust. Für Nietzsche sind Lust und Unlust nur die zwei Seiten einer Medaille. Wer also viel Lust erstrebt, muss viel Unlust ertragen. Viele Diagnosen, wenig Rezepte. Und doch kann die Beschäftigung mit der Philosophie den Blick öffnen und die (Denk-)Wege aufzeigen, wenigstens die richtigen Fragen zu stellen. Wertvolle Hilfe Denn sein Glück zu verstehen, zu wissen, warum und durch welche Fügung man glücklich ist – so Henry Miller –, das ist mehr als Glückseligkeit. Dabei können die 18 Antworten auf die Frage nach dem Glück, die Siegfried Reusch als Herausgeber zusammengestellt hat, wertvolle Hilfe leisten. Ein anregender philosophischer Streifzug durch das abendländische Denken und eine große Verführung, selbst zu denken. Mit einem Wort (schon) ein kleines Glück …

Siegfried Reusch (Hrsg.) 18 Antworten auf die Frage nach dem Glück 232 Seiten, € 19,90 ISBN 978-3-7776-2143-2 Hirzel

*Unverbindliche Preisempfehlung

For Torfköppe, Ammerkacker un Angever


80 Kinderlieder

Mitmachspaß für die

Musikspaß

Adventszeit

Mitsingen – einfach gemacht Warten aufs Fest

M

itmachen heißt das Zauberwort aller Kinder- und Musikpädagogik. Ein „Zauberwort“, auf das auch Friedhilde Trüün und Andreas Mohr, die Herausgeber des Bandes Kinderlieder, gekonnt gesetzt haben. Denn ihre Auswahl von etwa 80 Liedern und die herrlich frischen Illustrationen von Markus Lefrançois werden jedes Kind spontan zum Mitsingen verführen. Neben Klassikern wie „Spannenlanger Hansel“ und „Heißa Kathreinerle“ finden sich auch moderne Songs wie „Meine Biber haben Fieber“ oder „Der Cowboy Jim aus Texas“. Zu allen Liedern gibt es Noten und Akkorde für die Begleitung mit der Gitarre. Die Texte der Lieder wurden von den Herausgebern für diese Ausgabe sorgfältig neu recherchiert und ediert. Der Clou: eine Mitsing-CD, auf der die Lieder mit Melodieund Begleitinstrumenten schon eingespielt sind. Einfacher und anregender kann man zum Mitsingen und Mitmachen nicht motivieren. Also: „Lasset uns singen …“

Friedhilde Trüün / Andreas Mohr (Hrsg.) Kinderlieder – Mit CD zum Mitsingen 128 Seiten, € 24,90 ISBN 978-3-15-010784-3 Reclam

E

s ist die Zeit des Jahres, in der am meisten gebastelt, gesungen, gespielt und fröhlich gelacht wird: die Vorweihnachtszeit. Klar: Draußen ist es schon kalt und im warmen, gemütlichen Zimmer kann man sich die Wartezeit bis zum großen Fest wunderbar verkürzen. Mein großes WinterWeihnachtsbuch kommt da wie gerufen. Wer weiß denn z. B., wo das Christkind wohnt? Oder warum der Advent „Advent“ heißt? Nach dem kleinen Advents-Quiz gilt es, Tierspuren im Schnee zu lesen und all die leckeren Rezepte für Marzipankartoffeln, Kinderpunsch und Bratäpfel auszuprobieren. Wer lieber Spielen und Basteln will, wird reichlich bedient. Das Highlight: ein integrierter „Mitmachblock“. Das heißt: noch mehr Rätselspaß! Wort- und Silbenrätsel, Labyrinthe, Doodle-Bilder, ein Wunschzettel, eine Geschenkliste und, und, und … In einer Innenklappe ist eine wunderschöne Pop-Up-Krippe versteckt mit passenden Figuren zum Ausstanzen. Zwei Stickerbögen mit fröhlichen Weihnachtsstickern geben Karten, Geschenken und Basteleien den festlichen Schwung. Ein Mitmach-Buch, das keine (Kinder-)Wünsche offenlässt. rb

Stephanie Zysk / Elke Vogel Mein großes Winter-Weihnachtsbuch Mitmach-Spaß für die Adventszeit Buch mit 36 Seiten, Block mit 46 Blättern, 2 Stickerbögen und 10 Krippen-figuren zum Raustrennen, € 14,95 ISBN 978-3-89777-637-1 moses.


Der vorweihnachtliche Einkaufsstress gehört endgültig der Vergangenheit an. Mit unseren Gutschein-Variationen ver­schenken Sie die große Thalia-Vielfalt, vor allem aber: viele schöne Stunden.

S

o wird Weihnachten zum Fest! Egal, ob Sie schon genaue Vorstellungen davon haben, was Sie verschenken wollen, oder ob Sie noch auf der Suche nach einer zündenden Idee sind: In den großen Inspirations-Welten von Thalia werden Sie garantiert fündig, denn bei uns gibt’s Bücher, DVDs, CDs, eBooks, Hörbücher, schöne Schreibwaren und edle Schreibgeräte, Kalender, pfiffige Trendprodukte, Games, Software, Musik, Spiele, Spielwaren und, und, und! Das ist ja alles schön und gut, werden Sie sich jetzt vielleicht denken, aber was hilft

So wird zum mir die größte Vielfalt, wenn ich nicht weiß, was ich daraus wählen soll? Stimmt, sagen wir, wie wäre es daher damit, wenn Sie sich in diesem Jahr die Qual der Wahl einfach schenken? Mit der Thalia-Geschenkkarte ziehen Sie das große Los: Mit einem Guthaben Ihrer Wahl aufgeladen, treffen Sie jeden Geschmack, denn der Empfänger kann aus der nahezu grenzenlosen Vielfalt bei Thalia selbst aussuchen, was ihm am besten gefällt. Klingt gut, aber noch nicht gut genug? Sie haben Sorge, dass so eine kleine Geschenkkarte nicht ihre wahre Größe zwischen den anderen Päckchen unterm Weihnachtsbaum zeigen kann? Sie suchen doch eher ein Geschenk zum Auspacken und Stöbern? Auch hier haben wir jetzt genau das Richtige: die Thalia-Bücherboxen. In der schönen Schachtel finden sich neben der


Weihnachten Genuss Thalia-Geschenkkarte im Wert von 20 oder 25 Euro je nach Thema der Box auch Vorschläge, für was sich das Guthaben einsetzen lässt. So haben wir zum Beispiel der GenießerBuchbox einen Katalog mit 30 tollen Kochbüchern beigelegt. Der Beschenkte kann sich also bereits während der Feiertage einen Vorgeschmack darauf holen, für was er die Geschenkkarte einlösen möchte. Und dem Appetit folgt der Genuss: Das gewünschte Buch lässt sich bequem auf www.thalia.de bestellen und wird kostenlos an die gewünschte Adresse geliefert oder Sie kommen einfach in einer unserer Buchhandlungen vorbei. Und falls der Empfänger doch auf einen anderen Geschmack kommt, bietet ihm selbstverständlich auch die Geschenkkarte aus der Thalia-Buchbox volle Flexibilität: Es

steht ihm vollkommen frei, für was er das Guthaben bei Thalia einlöst. Unsere Buchbox klingt schon nicht schlecht, jedoch suchen Sie eher nach einem Geschenk, das viele gemeinsam verbrachte Stunden verspricht? Wie wäre es dann mit den brandneuen Thalia-Hotelboxen? Mit der Box „Historische Städte für zwei“ verschenken Sie beispielsweise eine Übernachtung für zwei Personen inklusive Frühstück. Zur Wahl stehen mehr als 80 Hotels in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Anregungen, welche Stadt eine Reise wert ist, finden sich ebenso in der Box wie unser exklusiver Thalia-Tipp, der Ihnen den Weg zu kulturellen Highlights in der jeweiligen Stadt weist. Angesichts dieser schönen Aussichten kann das Weihnachtsfest doch gar nicht früh genug kommen, oder?


Märchenhaft

Goldesel

dringend gesucht Wecker Märchenwald Rotkäppchen EAN 4033477611079 € 9,95* moses. Spieluhr Märchenwald Dornröschen EAN 4033477611475 € 6,95* moses.

Spardose Märchenwald EAN 4033477611185 € 6,95* moses. Entspannte Geschenksuche auf www.thalia.de/weihnachten

Es ist eine mächtige Zauberformel. Denn sie macht uns alle mühelos wieder zu Kindern: Es war einmal …

S

eit Jahrhunderten werden sie gehört, gelesen und geliebt: Märchenerzählungen. Und sie haben bis heute nichts von ihrer Faszination eingebüßt. Höchste Zeit also, dass all die wunderschönen Prinzessinnen, bösen Hexen, mehr oder minder lustigen Zwerge, edlen Ritter und stolzen Prinzen ihren Einzug ins mosesProgramm halten. Lauter märchenhafte Produkte für Groß und Klein, für besondere Anlässe und für jeden Tag. Zum Verschenken oder um sich selbst eine kleine Freude zu machen. Willkommen also in unserem Märchenwald. Verzauberung ist garantiert. Doch bitte, die Brotkrumen nicht vergessen! Hänsel und Gretel können ein Lied davon singen. Ein Wald voller „Schätze“ Es sind harte Zeiten. Doch man sollte nicht sofort verzweifeln, wenn gerade kein Goldesel zur Stelle ist. Denn gegen chronischen Geldmangel gibt es ein bestens bewährtes Mittel: die Spardose Märchenwald. Mit dieser schön gestalteten Dose wird das

Sparen märchenhaft leicht. Schloss und Schlüssel sind natürlich inklusive. Hat man so sein Konto wieder auf Vordermann gebracht, kann man sich ganz entspannt zurücklehnen und von zwei Primaballerinen verzaubern lassen. Auf der Spieluhr Märchenwald tanzt nämlich Schneewittchen mit den Zwergen zur Melodie von „Cant´t smile without you“ von The Carpenters. Der andere Auftritt gehört Dornröschen, die zur Melodie “La vie en rose“ von Edith Piaf ihr Können zeigt. Eine märchenhafte Spieluhr und ein wunderbares Geschenk, das man am liebsten selbst behalten würde. Es war die Lerche … Die Prinzen und Prinzessinnen der Märchenzeit kannten ihn natürlich noch nicht. Sie ließen sich lieber vom Gesang der Vögel wecken. Doch für moderne Märchen-Helden ist er unentbehrlich geworden: der Wecker Märchenwald. Der märchenhafte Start in den Alltag ist so garantiert. Die zauberhafte Nebenwirkung – mit den fröhlichen Märchen-Weckern macht das frühe Aufstehen richtig Spaß. Fast wie im Märchen …


Musikfest Weihnachtslieder mit Noten und Texten

F

ür die schönste Zeit des Jahres hat sich Detlev Jöcker ein besonderes Geschenk ausgedacht: Seine schönsten Weihnachtslieder – Klassik, 14 der schönsten und beliebtesten Advents- und Weihnachtslieder! Komplett neu produziert! Für die klangliche Umsetzung sorgen die Duisburger Philharmoniker und ihr Kinderchor, der Menschenkinderchor und natürlich Detlev Jöcker selbst. Mit seinem neuen Weihnachtsalbum möchte er dem originellen Anspruch gerecht werden, den traditionellen Weihnachtsliedern einen „klassischen Touch“ zu geben. Das Ergebnis hat es in sich: ein harmonischer Zusammenklang von Alt und Neu, von festlicher Vertrautheit und ungeahnter klanglicher Frische! Viele Lieder sind auch in der reinen Instrumentalfassung auf der CD gespeichert. So können die Advents- und Weihnachtslieder im Kindergarten, in der Schule und im Weihnachtsgottesdienst gesungen werden. Mit klassischer Orchesterbegleitung! Man hat sein Orchester sozusagen immer dabei.

Diese Fußballsaison wird tierisch gut! Wenn sich ein Buchstaben-Tiger und eine Fußball-Biene zusammentun, kann nur eines dabei herauskommen: jede Menge Spaß. Thalias lesende Großkatze Thalino und das BVB-KidsClub-Maskottchen Biene EMMA haben sich viele aufregende Aktionen einfallen lassen, um mit allen kleinen und großen Fußballfans die laufende Bundesliga-Saison zu feiern.

S

eit Thalia und der BVB KidsClub vor einigen Monaten eine Kooperation geschlossen haben, sind Thalino und Biene EMMA unzertrennlich. Die beiden tierischen Freunde haben viele Gemeinsamkeiten: Sie sind neugierig, verspielt, unternehmungslustig und immer für einen lustigen Streich zu haben. Vor allem aber: Beide lesen für ihr Leben gern und lieben Fußball. Abwechselnd besuchen sich die beiden Freunde nun im Signal Iduna Park und den Thalia-Buchhandlungen in Dortmund, um mit ihren Fans zu feiern, zu spielen und zu lesen. Dabei bekommen sie auch prominente Unterstützung: Profis von Borussia Dortmund schauen regelmäßig für Lese- und Autogrammstunden vorbei.

Übrigens: Sämtliche Noten und Texte sind im ausführlichen Booklet enthalten. Ein wunderbares Weihnachtsgeschenk für uns alle! rb

*Unverbindliche Preisempfehlung

Thalino und Biene EMMA haben sich viele tolle Späße ausgedacht:

Detlev Jöcker Seine schönsten Weihnachtslieder – Klassik CD, € 13,90* ISBN 978-3-89516-278-7 Menschenkinder

Alle Spiele, Termine und Aktionen des KidsClub sowie das Minibuch über die beiden tierischen Freunde gibt’s auf www.thalia. de/bvbkidsclub. Dort erfahrt ihr auch, wann und wo ihr die beiden im Stadion sowie die BVB-Profis in der Dortmunder Buchhandlung treffen könnt.


THALIA | Weihnachten LiteraTouren

Zündende Ideen! Knobeleien für lichte Momente

M

an braucht eigentlich nicht besonders viel, um sich – Freunde und Familie sind natürlich auch eingeladen – ein spannendes und kreatives Knobel-Vergnügen zu gönnen. Zunächst eine nicht zu große Box, 50 „rätselhafte“ Karten und eine gut gefüllte Schachtel Streichhölzer. Das genügt fürs Erste. Und schon können die schönsten und spannendsten Kopfabenteuer beginnen. Ob man noch Anfänger ist oder bereits ein mit allen Wassern gewaschenes Rätselgenie: Streichholzrätsel heißt das verlockende Angebot für coole Köpfe ab 12 Jahren. Für geistige Hochspannung und beste Unterhaltung ist reichlich gesorgt. Gut gedacht ist halb gelöst Wie macht man z. B. aus einem weihnachtlich strahlenden Streichholz-Stern zehn

nüchterne Dreiecke? Oder wie bringt man ein störrisches Zündholzhuhn dazu, doch bitte von links nach rechts zu schauen und nicht umgekehrt? Und wie treibt man mathematischen Gleichungen die Ungleichheit aus, wenn man bei der Lösung immer nur ein einziges Streichholz umstellen darf? So viele spannende Fragen, so viele faszinierende Lösungen! Die 50 kniffligen Rätsel folgen ganz nebenbei einem heimlichen Lehrplan. Denn was könnte Denkvermögen, Vorstellungskraft und Kombinationsfähigkeit besser auf Vordermann bringen als dieses zündende Rätselpaket? Eine wunderbare Gelegenheit, sein Licht leuchten zu lassen … rb

Anke Küpper Streichholzrätsel Box mit 50 Karten, eine Schachtel Streichhölzer, € 9,95* EAN 4033477040299 moses. Ab 12 Jahren

*Unverbindliche Preisempfehlung

14


© shutterstock / andel‘s Hotel Berlin

* Diese Prddukte sind in fast allen Thalia Filialen erhältlich!

*


Veranstaltungskalender Stadt

Ort

Datum

Veranstaltung

Augsburg

Thalia-Buchhandlung

30. November 2011 20.00 Uhr

Lisa Fitz liest aus “Der lange Weg zum Ungehorsam”

Berlin

literature live für kids im BABYLON

4. Dezember 2011 16.00 Uhr

Katharina Thalbach liest aus “Alfons Zitterbacke – Geschichten eines Pechvogels”

literatur live im BABYLON Rosa-Luxemburg-Str. 30

5. Dezember 2011 20.00 Uhr

Dieter Moor liest aus “Was wir nicht haben, brauchen Sie nicht”

Bielefeld

Thalia-Buchhandlung

23. November 2011 20.15 Uhr

Kerstin Gier liest aus “Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner”

Dorsten

Thalia-Buchhandlung

1. Dezember 2011 20.00 Uhr

Joachim Friedrich liest aus “Merlin Cooper in den Fängen des Bösen”

Dortmund

Thalia-Buchhandlung

17. Januar 2012 20.00 Uhr

Eva Mattes liest aus “Wir können nicht alle wie Berta sein”

Dresden

Thalia-Buchhandlung HAUS DES BUCHES

29. November 2011 20.15 Uhr

Ulrich Kienzle liest aus “Abschied von 1001 Nacht – Ein Versuch, die Araber zu verstehen”

Karlsruhe

Thalia-Buchhandlung im Meidingersaal

29. November 2011 20.00 Uhr

Petra Busch liest aus “Mein wirst du bleiben”

Kassel

Thalia-Buchhandlung

29. November 2011 20.15 Uhr

Ulla Hahn liest aus ihrem neuen Gedichtband “Wiederworte”

Mannheim

Thalia-Buchhandlung

23. November 2011 20.30 Uhr

Sven Kuntze liest aus “Altern wie ein Gentleman”

Rostock

Universitätsbuchhandlung Thalia

22. November 2011 20.00 Uhr

Cathrin Bürger und Manfred Gorr lesen aus “Alte Liebe” von Elke Heidenreich und Bernd Schroeder

Ulm

Buchhandlung Gondrom

25. Januar 2012 20.15 Uhr

Silvia Stolzenburg liest aus “Die Heilerin des Sultans”

Wittenberg

Thalia-Buchhandlung im Luther-Hotel

21. November 2011 19.30 Uhr

Sarah Lark liest aus “Im Schatten des Kauribaums”

Wolfsburg

Thalia-Buchhandlung im Theater Wolfsburg

20. November 2011 19.30 Uhr

Lesung mit Sigrid Damm

Veranstaltungen in Ihrer Nähe finden Sie unter www.thalia.de/veranstaltungen


THALIA | Aktuell

Jetzt lesen Sie immer ganz vorne mit! Mit Thalia verpassen Sie keine Neuerscheinungen mehr. Wie das möglich ist? Ganz einfach: Mit unserem neuen Vorbesteller-Service behalten Sie die Erscheinungstermine der schönsten Lese-Highlights immer im Blick.

I

hr Schlüssel zur großen Welt der ThaliaVorbesteller lautet schlicht und einfach: www.thalia.de/vorbesteller. Auf dieser Seite präsentieren unsere Buch-Experten jene Neuerscheinungen, die Sie sich in den kommenden Wochen nicht entgehen lassen sollten. Das Warten bis zum Erscheinungstermin versüßen wir Ihnen mit Leseproben, Hintergrundinformationen sowie Wissenswertem zu Werk und Autor. Aber es kommt noch besser: Sie können schon heute Ihr Lieblingsbuch von morgen vorbestellen und sich dann entspannt zurücklehnen. Als Thalia-Vorbesteller haben Sie die Gewissheit, dass Sie direkt loslesen können – wir liefern Ihnen den druckfrischen Lesestoff an Ihre Wunschadresse und das kostenfrei! Nachfolgend eine Auswahl für gemütliche Stunden während der kalten Jahreszeit. Weitere Empfehlungen finden Sie im Internet unter www.thalia.de/vorbesteller 23. Januar 2012

Stephen King Der Anschlag ISBN 978-3-453-26754-1 Heyne, € 26,99 Stephen King schreibt die amerikanische Geschichte neu: Am 22. November 1963 fielen im texanischen Dallas drei Schüsse. John F. Kennedy starb und die Welt veränderte sich für immer. Wenn man das Geschehene ungeschehen machen könnte – wären die Folgen es wert? Jake Epping kann in die Vergangenheit zurückkehren und will den Anschlag verhindern. Aber je näher er seinem Ziel kommt, umso vehementer wehrt sich die Vergangenheit gegen jede Änderung.

03. Dezember 2011

Charlotte Link Der Beobachter ISBN 978-3-442-36726-9 Blanvalet, € 9,99 Fesselnd, abgründig, raffiniert: Der Beobachter verfolgt das Leben wildfremder Frauen, träumt sich an ihre Seite, in ihren Alltag, identifiziert sich mit ihnen und will alles von ihnen wissen. Gleichzeitig schreckt eine Mordserie die Menschen in London auf. Die Opfer: alleinstehende Frauen, die auf eine rachsüchtige, sadistische Weise umgebracht werden. Die Polizei sucht einen Psychopathen, einen Mann, der Frauen hasst.

24. Januar 2012

Patrick Rothfuss Die Furcht der Weisen Teil 2 – Die Königsmörder-Chronik Zweiter Tag ISBN 978-3-608-93926-2 Klett-Cotta, € 22,95

01. Februar 2012

Jussi Adler-Olsen Das Alphabethaus ISBN 978-3-423-24894-5 dtv premium, € 15,90

16. Dezember 2011

Rick Riordan Die Kane-Chroniken, Band 1 – Die rote Pyramide ISBN 978-3-551-5558-78 Carlsen, € 18,90 Der Besuch des British Museum ist mehr als ein seltsamer Familienausflug an Heiligabend. Der berühmte Ägyptologe Dr. Julius Kane will seinen Kindern Sadie und Carter gar keine verstaubten Sarkophage zeigen – er plant nichts weniger, als den ägyptischen Gott Osiris zu beschwören. Doch das geht schief, und er wird entführt. Um ihn zu befreien, müssen es Sadie und Carter mit der gesamten ägyptischen Götterwelt aufnehmen.

Fantastische Fortsetzung: Im Feenreich begegnet Kvothe der betörenden Felurian, die ihn mit ihrer märchenhaften Schönheit fast willenlos macht. Sein Weg führt ihn zu den stillen Kriegern der Adem, von denen er die hohe Kunst des Lethani erlernt und das Schwert Saicere verliehen bekommt. Doch auf der Reise zurück wartet entsetzliches Unheil auf ihn.

Der Gänsehaut-Experte Jussi Adler-Olsen schlägt wieder zu. Seine Zutaten für einen nervenaufreibenden Krimi sind dieses Mal: Der Absturz zweier britischer Piloten hinter den feindlichen Linien, ein Krankenhaus, in dem psychisch Kranke als Versuchskaninchen für Psychopharmaka dienen und die dramatische Suche eines Mannes nach seinem Freund, den er 30 Jahre zuvor im Stich gelassen hat.

19


20

THALIA | Aktuell LiteraTouren

Mit Thalia wird Literatur lebendig

Margot Käßmann hält eine Signierstunde

In Eissteelen waren Bücher eingefroren

Dieter Nuhr präsentiert sein neues Buch

Können Sie einfach nicht genug bekommen? Dann geht es Ihnen wie uns: Spannende Angebotsvielfalt, kompetente und persönliche Beratung, gemütliche Läden und Rund-um-dieUhr-Service reichen uns einfach nicht. Wir wollen Ihnen Inspiration für alle Sinne schenken. Deshalb geben wir guten Geschichten einzigartige Bühnen – auch in Ihrer Nähe.

dem diesjährigen Gastland Island einen eiskalten Auftritt. Die Werke von Islands bekanntestem Schriftsteller Arnaldur Indridason, darunter die aktuelle Neuerscheinung „Abgründe“, wurden in imposanten Eisstelen eingefroren. Diese ungewöhnlichen Skulpturen fanden ihren prominenten Platz in den Thalia-Buchhandlungen. Innerhalb von 24 Stunden schmolz das Eis langsam ab und gab nach und nach die Bücher frei.

M

Europas größtem Literaturfestival zu schenken. Nacherleben können Sie die Erlebnisse unserer rasenden Reporter auf www.skizzenbuch.thalia.de. Und wenn Sie ohnehin schon im Internet sind, empfehlen wir Ihnen einen Abstecher auf www. facebook.com/thalia.de. Hier erfahren Sie immer als erstes, was in der großen ThaliaWelt momentan so alles los ist. Eine Buchinszenierung der ganz anderen Art haben die Thalia-Teams in Bonn, Dortmund, Bremen, Hamburg, Dresden, Mannheim, Krefeld und Augsburg gefeiert. Anlässlich der Frankfurter Buchmesse bereiteten sie gemeinsam mit dem Bastei Lübbe Verlag

Und wenn Sie nicht persönlich vorbeikommen können, bringen wir die Events einfach zu Ihnen nach Hause: So sind unsere Thalia-Buchhändlerreporter zum Beispiel bei der lit.COLOGNE im Einsatz, um Ihnen spannende Einblicke und Eindrücke von

Historisches Leseevent im Kellergewölbe.

it Thalia erleben Sie Literatur hautnah und von wahrlich neuen Seiten. Ob in einer Thalia-Buchhandlung, in Kooperation mit Kinos und Theatern wie dem renommierten Thalia Theater in Hamburg, auf Schiffen und in Straßenbahnen, im Fußballstadion, im Internet, mit Autorenwettbewerben und literarischen Konzerten oder auf FestivalBühnen wie der lit.COLOGNE und dem Märchenfestival in Neukirchen-Vluyn – wir wollen gute Geschichten mit Ihnen feiern und geben Literatur große und kleine und immer wieder neue, überraschende Bühnen.

Neben klassischen Autorenlesungen, Podiumsdiskussionen und Signierstunden bekommen bei uns auch völlig neue Literaturformate ihren Auftritt. Jeder, der


THALIA | Aktuell

Faszinierende Lesung mit Rebecca Gablé

schon einmal zu Gast bei einem RTL-Buchevent war, wird das nur allzu gern bestätigen. Gemeinsam mit RTL und Bastei Lübbe inszenieren wir aktuelle Bestseller in einer Mischung aus Lesung, Theater und Show – immer anders, immer überraschend. So erlebten die Besucher unter anderem, wie sich Cody McFaydens Psychothriller „Das Böse in uns“ in eine atemberaubende Stuntshow verwandelte und der Historienroman von Ricarda Jordan „Der Eid der Kreuzritterin“ bei einem mittelalterlichen Mahl gefeiert wurde. Bei einigen dieser unvergesslichen LiteraturInszenierungen kommen die Besucher auch immer wieder in den Genuss, die Autoren persönlich zu erleben. So wählte zum Beispiel kein geringerer als Ken Follett das RTL-Buchevent in Berlin, um die Deutschlandpremiere von „Sturz der Titanen“ zu feiern. Angesichts dieser hochkarätigen Gäste ist es nicht verwunderlich, dass die RTL-Buchevents schnell eine eingeschworene Fangemeinde gefunden haben, die der Tour

Bud Spencer präsentiert sein aktuelles Buch

durch zahlreiche deutsche Großstädte treu folgte.

Kapitel ihrer beliebten Historien­romane aufschlagen.

Für alle, die bereits Fan der RTL-Buchevents sind und für jene, die es noch werden wollen, kommt diese Nachricht wie gerufen: Aufgrund des großen Erfolgs erleben diese Literatur-Events jetzt eine Neuauflage. Zum Auftakt der neuen Saison gab sich keine geringere als Rebecca Gablé die Ehre. Im passenden Ambiente, den mittelalterlichen Gemäuern der Zitadelle Spandau in Berlin, las die Expertin für Ritterromane aus ihrem neuesten Historienroman „Der dunkle Thron“.

Weiter geht es mit dem RTL-Buchevent im März 2012. Welche Romane, Orte und Autoren dann eine faszinierende Verbindung eingehen werden, erfahren Sie wie immer als erstes auf www.facebook.com/thalia.de. Lese- und Hörproben, Interviews und Hintergrundinformationen sowie Videos vom jüngsten RTL-Buchevent finden Sie auch auf www.thalia.de/rtl. Eintrittskarten können Sie sich auf www.jollydays.de sichern.

Krimifreunden wird dieser Termin ein vorgezogenes Weihnachtsfest bescheren: Am 2. Dezember leiht Lars Kepler seinem Kriminalkommissar Joona Linna die Stimme, damit er in seinem jüngsten Fall „Paganinis Fluch“ ermitteln kann. Mitte Dezember geht es weiter im Programm der Literatur-Tournee mit der Müttermafia-Kennerin Kerstin Gier. Auch das neue Jahr startet vielversprechend: Am 20. Januar wird Sarah Lark ein neues Ken Follett im Gespräch mit Wolfram Kons

Sie suchen noch ein Weihnachtsgeschenk, mit dem Sie unvergessliche Momente verschenken? Wie wäre es mit Eintrittskarten zu einem der spannenden Literaturevents von Thalia? Alle Themen und Termine in ganz Deutschland finden Sie in unserem Veranstaltungskalender auf www.thalia.de/veranstaltungen oder fragen Sie Ihre Buchhändlerinnen und Buchhändler nach Events in Ihrer Stadt. Brandheiße Aktion bei der Buchvorstellung zu Cody McFayden

21


22

THALIA | Aktuell LiteraTouren

Höchste Zeit für Weihnachten! Zum Glück ist bald Weihnachten. Damit haben Sie den perfekten Anlass, sich und anderen Lesefreunden ein besonderes Geschenk zu machen, denn bald kommt der neue OYO. Die nächste Generation des Thalia- eReaders macht digitales Lesen zum Genuss und ist mit vielen zusätzlichen, spannenden Funktionen ausgestattet.

S

chon bald macht digitales Lesen noch mehr Spaß: Dank größerem Speicher, höherem Bildschirmkontrast und erweiterter Akkulaufzeit lädt der neue OYO dazu ein, länger und bequemer zu lesen. Mehr Übersicht können Sie in Ihre umfangreiche Bibliothek für die Tasche – allein der interne Speicher des OYO fasst immerhin bis zu

2.000 eBooks – künftig mit eigenen Ordnern bringen. Diese Ordner lassen sich nach persönlichen Vorlieben strukturieren. Auch die verbesserte Startseiten-Navigation verspricht noch mehr Orientierung in Ihrer digitalen Bücherwelt. Den neuen OYO haben wir mit zahlreichen zusätzlichen Funktionen ausgestattet, die den Komfort des digitalen Lesens weiter erhöhen. Wenn Sie zum Beispiel künftig etwas in einem eBook lesen, über das Sie mehr erfahren wollen, ist die Antwort nur noch einen Fingerstreich entfernt: Mit der OYO Wörterbuch- und Lexikonfunktion aus dem Langenscheidt-Wörterbuch und dem „Neuen Wissen.de Lexikon“ sowie der Anbindung an die freie Internet-Enzyklopädie

Wikipedia haben Sie im Handumdrehen die gewünschten Informationen auf dem Bildschirm. Der Austausch über ein gutes Buch ist oft ebenso schön wie die Lektüre selbst. Auch hierfür ist der neue OYO der richtige Partner. Mit der Anbindung an Facebook können Sie Ihre eBook-Tipps direkt vom OYO aus mit Ihren Freunden teilen. Auch in den beliebten Buchhändlertipps der Thalia-Experten können Sie unterwegs stöbern. Außerdem ist der neue eReader mit einer Empfehlungsfunktion ausgestattet, die Sie laufend mit Lesetipps versorgt.

Vorhang auf für den neuen Lese-Star! Großer Auftritt für einen kleinen Star: Bevor sich der neue OYO der Öffentlichkeit präsentierte, hieß es für ihn: auf zum Fotoshooting. In Hamburg setzten wir den neuen eReader von Thalia ins rechte Licht. Neben dem Team rund um den bekannten Mode- und Werbefotografen Kai Müllenhoff waren auch drei Fotomodels im Einsatz, um den OYO von seinen Schokoladenseiten zu präsentieren.

Es ist angerichtet: Beim fotogenen Frühstück durfte auch unser Lesegerät für digitale Bücher Platz nehmen.

Jäger und Sammler: Fotograf Kai Müllenhoff ließ den neuen eReader von Thalia keinen Moment lang aus den Augen.

Der Visagist legte den Pinsel an, damit unsere Fotomodels neben dem OYO nicht verblassen.


THALIA | Aktuell

Der OYO ist ein Freund für alle Leselagen – ob im Park, in der Bahn oder am Strand. Im Fotostudio stand jedoch zunächst die Arbeit an...

....erst nach der Bildbearbeitung kam dann Urlaubsstimmung auf.

Im Wohnzimmer wurden gemütliche Stunden mit dem neuen OYO geprobt.

Klein, handlich, elegant und kinderleicht zu bedienen: Der neue OYO bietet Lesevergnügen für alle Sinne, jederzeit und überall. Das steckt in Ihrem neuen eReader: Kleiner Riese Mit nur 260 Gramm ist der neue OYO ein handlicher Begleiter und mit seinen kompakten Maßen kleiner als ein gängiges Taschenbuch. Längere Laufzeit Der neue Akku mit einer Größe von 2.200 mAh und der Energiesparmodus ermöglichen längeres Lesen. Größerer Speicher Der interne Speicher wurde auf 4 GB verdoppelt – somit finden bis zu 2.000 eBooks Platz auf Ihrem OYO. Beliebig verlängern lässt sich das digitale Bücherregal mit externen Speicherkarten. Gute Reaktion Die erhöhte Prozessorleistung mit nun 533 MHz sorgt für eine schnellere Reaktion des Lesegeräts und bietet mehr Komfort beim Blättern und Navigieren. Besserer Bildschirm Für ein optimiertes Leseerlebnis wurde der Kontrast von 1:6 auf 1:11 verbessert. Gelesen wird weiterhin auf einem spiegelungsarmen 6-Zoll-Display mit SiPixTouchscreen mit einer Auflösung von 800x600 Pixel sowie 16 Graustufen. Mehr eBooks Der Thalia eBook-Shop wächst und wächst: Aktuell bieten wir rund 300.000 digitale Bücher, mehr als 100.000 davon in deutscher Sprache. Diese können Sie per WLAN schnell und einfach auf Ihren OYO laden.

Schneller schlauer Begriffe sofort beim Lesen nachschlagen: mit der OYO Wörterbuchund Lexikon-Funktion steht Ihnen das Langenscheidt-Wörterbuch (Englisch-Deutsch), das „Neue wissen.de Lexikon“ sowie die freie Internet-Enzyklopädie Wikipedia in jedem Buch zur Verfügung. Mehr Übersicht Eine veränderte Startseiten-Navigation sowie die Möglichkeit zur Erstellung eigener Ordnerstrukturen bringen noch mehr Übersicht in die große Bibliothek für die Tasche. Buchtipps im Blick Die neue Empfehlungsfunktion bringt ThaliaLesetipps direkt auf den OYO. Dank FacebookAnbindung können Sie Ihre Leseempfehlungen direkt mit Ihren Freunden teilen. Schicker Schutz Mit vielfältigen Accessoires – von edlen Lederetuis, über pfiffige Neoprenhüllen bis hin zu eleganten Stoffeinbänden – können Sie Ihren Thalia-eReader auch äußerlich individuell gestalten. Neue trendige Muster, Materialien und Farben erweitern die Garderobe Ihres OYO. Ihr Weg zum neuen OYO Den neuen OYO wird es überall bei Thalia geben: in jeder unserer Buchhandlungen und auf www.thalia.de. Mehr als 5.000 OYO-Berater sind persönlich für Sie da. Sprechen Sie einfach Ihre ThaliaBuchhändlerinnen und Buchhändler in Deutschland, Österreich und der Schweiz an oder besuchen Sie unseren Online-Shop.

23


24

THALIA | Aktuell LiteraTouren

Grenzenloser Lesespaß mit der OYO App eBooks machen das Lesen leicht. Jetzt setzen wir noch eins oben drauf: Mit unserer neuen kostenlosen OYO App öffnen wir die große Welt des digitalen Lesens auch für Smartphones und Tablets. Ihnen schenkt das noch mehr Flexibilität: Künftig haben Sie die freie Wahl, ob Sie eBooks auf einem speziellen eReader, wie dem Thalia OYO lesen oder dafür ein anderes mobiles Gerät nutzen wollen.

U

nsere eBooks bieten wir seit jeher in offenen Formaten an. Das bedeutet für Sie, dass Sie sich mit dem Einkauf im Thalia eBook-Shop – der eines der größten Angebote an digitalen Büchern im deutschsprachigen Raum bietet – nicht auf ein spezielles Lesegerät festlegen. Sie können den OYO, den leistungsstarken eReader von Thalia, dafür verwenden, müssen es aber nicht. Die neue OYO App macht Sie jetzt noch unabhängiger: Mit dem kostenlosen Anwendungsprogramm können Sie eBooks auch auf vielen Smartphones und Tablets lesen. Zum Auftakt bieten wir die Applikation für mobile Geräte mit dem Android-Betriebssystem an. Eine Erweiterung für weitere beliebte Betriebssysteme wie beispielsweise iOS von Apple ist in Planung. Konzept und Android Know-how für die initiale Entwicklung der OYO App brachte freiheit.com als langjähriger Software-Partner der Thalia-Gruppe ein. Bei uns bekommen Sie den Lesestoff und Sie entscheiden, wann, wo und wie Sie diesen abrufen. Wir nennen das Smart Reading. Schlau sind dabei nicht nur die Wahlfreiheit des Lesegeräts sowie der freie Zugang zu unserem großen eBook-Shop. Schlau ist auch, dass Sie auf die bewährte und beliebte Beratung unseres kompetenten Experten-Teams sowie den starken ThaliaService nicht verzichten müssen. Über die OYO App können Sie mobil auf den Thalia eBook-Shop zugreifen und dort in den

fundierten Tipps unserer rund 5.000 Buchhändlerinnen und Buchhändler stöbern. Mit der neuen Empfehlungsfunktion erhalten Sie außerdem Lesetipps direkt auf Ihr Smartphone oder Tablet. Die klugen Köpfe, die hinter diesem neuen Angebot stecken, gehören zu dem Team von textunes. Der eBook-Spezialist textunes, der seit diesem Sommer zur Thalia-Familie gehört, ist einer der führenden Anbieter von plattformübergreifenden eBook-Apps und bietet Nutzern mit Community- und Social ReadingFunktionen die Möglichkeit zum Austausch. Thalia und textunes ergänzen sich perfekt. Auch das Berliner Unternehmen hat das Ziel, immer und überall aktuelle Literatur zugänglich zu machen und auch diejenigen für das digitale Lesen zu begeistern, die noch wenig oder keine Erfahrung damit haben. Aber am besten probieren Sie es einfach selbst aus und entdecken mit Thalia den grenzenlosen Spaß des digitalen Lesens.

Die neue kostenlose OYO App von Thalia für viele Smartphones und Tablets bekommen Sie auf www.thalia.de/oyo. Dort haben wir auch weitere Informationen zur neuen OYO App von Thalia für Sie zusammengestellt.


Thalia-Bestseller Top 15 – Belletristik

1

Top 15 – Sachbuch

Dora Heldt Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt

1

Charlotte Roche Schoßgebete

2

Eugen Ruge In Zeiten des abnehmenden Lichts

3

Walter Moers Das Labyrinth der träumenden Bücher Knaus, € 24,99

4

S. J. Watson Ich. Darf. Nicht. Schlafen

5

dtv, € 14,90

2

Scherz, € 18,95

Piper, € 1699

3

5

Jussi Adler-Olsen Erlösung

6

Sebastian Fitzek Der Augenjäger

7

Umberto Eco Der Friedhof in Prag

8

Jussi Adler-Olsen Schändung

9

11

Jonas Jonasson Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand Carl`s book, € 14,99

10

Jo Nesbø Die Larve

11

Rebecca Gablé Der dunkle Thron

12

Ferdinand von Schirach Der Fall Collini

13

Iny Lorentz Töchter der Sünde

14

Bernhard Hennen Drachenelfen

15

Heinrich Wille Ein Mord, der keiner sein durfte Rotpunktverlag, € 24,-

Henry A. Kissinger China C. Bertelsmann, € 26,-

Joachim Gauck Winter im Sommer – Frühling im Herbst Pantheon, € 14,99

Droemer, € 19,99

15

Joachim Käppner Berthold Beitz Berlin, € 19,90

Piper, € 16,99

14

Hannelore Elsner Im Überschwang

Kiepenheuer&Witsch, € 19,99

Ehrenwirth, € 24,99

13

Walter Kohl Leben oder gelebt werden Integral, € 18,99

Ullstein, € 21,99

12

Thilo Sarrazin Deutschland schafft sich ab DVA, € 22,99

dtv, € 14,90

10

Corinne Hofmann Afrika, meine Passion A1 Verlag, € 22,95

Hanser, € 26,-

9

Carlo Pedersoli Bud Spencer Schwarzkopf+Schwarzkopf, € 19,95

Droemer, € 19,99

8

Max Otte Stoppt das Euro-Desaster! Ullstein, € 3,99

dtv, € 14,90

7

Heribert Schwan Die Frau an seiner Seite Heyne, € 19,99

Scherz, € 14,95

6

Joachim Fuchsberger Altwerden ist nichts für Feiglinge Gütersloher Verlagshaus, € 19,99

Rowohlt, € 19,95

4

Gaby Köster Ein Schnupfen hätte auch gereicht

Natascha Kampusch 3096 Tage List, € 19,95

Heyne, € 17,99

Alle Bestseller – täglich neu! www.thalia.de/bestseller

Helmut Schmidt / Fritz Stern Unser Jahrhundert Pantheon, € 14,99


26

THALIA | LiteraTouren

LORIOT

Holleri du dödl di …

… und andere Beweise für einen existierenden deutschen Humor

Sie: Es kann dir doch ganz egal sein, ob das Ei zufällig viereinhalb Minuten kocht ... Hauptsache, es kocht viereinhalb Minuten! Er: Ich hätte nur gern ein weiches Ei und nicht ein zufällig weiches Ei! Es ist mir egal, wie lange es kocht!

D

as ganze Drama der zwischenmenschlichen Beziehungen und der Sprache! Alles ist willkürlich, und eine Garantie für das Verstehen kann es niemals geben. Loriot war ein Meister der Selbstverständlichkeiten. Der ganz normale Wahnsinn des Ehealltags, wunderbare Missverständnisse, das zahlreiche Vorkommen von Absichtlich-nicht-Verstandenem – so spielerisch und leichtzüngig hat nur der Freiherr von Bülow sie formuliert. Wer behauptet, sich dieser Feinheiten der zwischenmenschlichen Kommunikation noch nie bedient zu haben, der frage seinen Partner. Das Männchen mit der Knubbelnase flaniert gut gelaunt durch Leben und Kultur, liefert sich zum Brüllen komische, höchst subtile Dialoge mit Herrn Müller-Lüdenscheidt (ihn treffen Sie in der Badewanne), Doktor Klöbner (ihn auch) oder Frau Hoppenstedt. In Das Frühstücksei trifft der Fan auf Bekannte und der Neuling fragt sich, wie er so lange ohne diese Weisheit auskommen konnte. Man kann sich selbst nicht ernst genug nehmen, das hat uns Loriot mit auf den Weg gegeben – oder ist es das Gegenteil? Ob Theaterbesuch, Fische (der Walfisch als Haustier), der Frühlingseinzug, die Gleichberechtigung – es gibt wohl kein Thema, zu dem Loriot nichts eingefallen ist. Im Vorwort zu Das große Loriot Buch schreibt er: „ … Ich fühlte nach diesen Erfahrungen die innere Verpflichtung, dem Menschen von heute ein Nachschlagewerk in die Hand zu geben, das ihm auch in kritischen Situationen korrektes Verhalten ermöglicht. Im Laufe von zwölf Jahren entstand unter ständiger Kontrolle durch anerkannte Wissenschaftler, unter denen sich auch ein namhafter Sprengmeister sowie

zwei katholische und evangelische Hals-Nasen-Ohren-Ärzte befinden, ein Ratgeber-Zyklus, der nahezu allen Anforderungen gerecht wird, die das tägliche Leben stellt …“ Die Überfülle des Bildmaterials erlaubt beglückende Einblicke in die Welt des menschlichen Strebens nach Vollkommenheit. Sie sehen schon: ein Buch, das wirklich in keinem Haushalt fehlen darf! „Das Mikrophon ist jetzt an, Herr von Bülow. Wussten Sie, dass so ein Gerät bis zu zwölf Stunden aufnehmen kann?“ – Loriot: „Dann halte ich jetzt einfach den Mund.“ Auch in diesem Interview mit dem etwas unglücklichen Einstieg sagte Loriot dann doch noch etwas, und sogar etwas mehr. Die besten Gespräche von Loriot sind nun zum ersten Mal in einem Buch versammelt. Ganz gleich, wie die Fragen lauten, ob ernst oder unfreiwillig komisch, enigmatisch oder klar

Loriot Das Frühstücksei 288 Seiten, € 19,90 ISBN 978-3-257-02081-6 Diogenes

– immer antwortet Loriot in seiner unnachahmlichen Art und Weise. Er spricht über seine „preußische Hemmungslosigkeit“, seine bedingungslose Begeisterung für Wagner, über Ödipussi, seinen ersten Spielfilm, über seine Kindheit, die Möpse, Ehe, Liebe, Politik … über das ganze Leben eben. Und stets blitzen sein Humor, seine Selbstironie, sein feiner Blick auf die Menschen durch. Bitte sagen Sie jetzt nichts ist eine Sammlung der besten Gespräche aus vier Jahrzehnten. Eine amüsante Leküre! il »Loriot gehört so selbstverständlich zum heiteren leibseelischen Haushalt unserer Nation, dass man sich kaum klarmacht, was für ein Wunder er ist. Seit Wilhelm Busch hat es in Deutschland keinen ›Humoristen‹ gegeben. Ja, Loriot ist ein Jahrhundertereignis der zeichnerischen, schriftstellerischen, zugleich auch noch mimisch-theatralischen Präzision.« Focus

Das große Loriot Buch – Gesammelte Geschichten in Wort und Bild 600 Seiten, € 19,90 ISBN 978-3-257-02068-7 Diogenes

Loriot Bitte sagen Sie jetzt nichts Gespräche 256 Seiten, € 21,90 ISBN 978-3-257-06787-3 Diogenes


28

THALIA | LiteraTouren

Beeindruckend

Lebensbeichte Eine Geschichte aus Deutschland

A

ls junger Student lernt der IchErzähler den Bauunternehmer Kuno Stolle kennen. Stolle gibt ihm einen Job, und bald wird er ein enger Mitarbeiter des wortkargen Unternehmers, der ihn auf seine ganz eigene Art auf das Leben vorbereitet. Mehr und mehr betraut Stolle ihn mit Aufträgen, die ein gewisses Fingerspitzengefühl erfordern. Eines Tages soll er für ihn eine große Geldsumme in die Schweiz transportieren. Unterwegs erfährt er, dass Stolle bei einem Sturz von einem Gerüst tödlich verunglückt ist … Eine ungewöhnliche, tragische Geschichte nimmt ihren Lauf.

Wie beschreibt sich ein Leben? Was erklärt sich in ihm? Wie reagiert ein Mann, der gedemütigt wurde? Axel C. macht Karriere. Er ist Opportunist und ein Blender. Nach vielen Jahren kehrt er an den Ort seiner Demütigung zurück. Er will Frieden finden. Doch er macht eine bittere Erfahrung. Es gibt keinen Frieden. Gerold Coldewey legt mit Der Tod und auch das Leben einen Roman vor, der in Deutschland spielt, aber auch in jedem anderen Land spielen könnte. Axel C. ist kein Einzelfall. Eine Geschichte über menschliche Schwächen, Täuschungen und Enttäuschungen, wie das Leben sie schreibt. .

Gerold Coldewey Der Tod und auch das Leben 192 Seiten, € 9,80 ISBN 978-3-89950-635-8 edition fischer

Spannend

Krimi for kids Theo Boones neuester Fall

M

itten in der Nacht werden die Boones von einem Anruf aus dem Schlaf gerissen – April Finnemore, Theos beste Freundin, ist spurlos verschwunden! Und Theo war offenbar der Letzte, der mit ihr gesprochen hat. Noch in derselben Nacht wird er von der Polizei verhört. Obwohl sich Theo eigentlich nichts Spannenderes vorstellen kann, als in seiner verschlafenen Heimatstadt Verbrecher zu jagen, ist diesmal alles anders: Die Sorge um April bringt ihn fast um den Verstand. Und die Polizei hat offenbar nichts Besseres zu tun, als ihn und seine Klassenkameraden mit sinnlosen Befragungen von ihrer Mission abzuhalten. Schließlich muss er April finden, und zwar so schnell wie möglich! Gemein-

sam mit seinen Freunden organisiert Theo Suchtrupps, die systematisch das Stadtgebiet durchkämmen. Doch dann taucht ein zwielichtiger Verwandter der Finnemores wie aus dem Nichts auf. Hat er etwas mit Aprils Verschwinden zu tun? In John Grishams Theo Boone und das verschwundene Mädchen steht Theo vor der bislang größten Herausforderung seiner jungen Karriere. Theo Boone, Anwaltssohn mit ausgeprägtem Sinn für Recht und Gerechtigkeit, ist erst dreizehn Jahre alt. Aber das hält ihn nicht davon ab, die schwierigsten Kriminalfälle zu lösen und die Strafprozesse live vor Gericht zu verfolgen. Ansonsten gehört Theos Leidenschaft seinem Hund Judge. il

John Grisham Theo Boone und das verschwundene Mädchen 256 Seiten, € 14,99 ISBN 978-3-453-26730-5 Heyne fliegt


30

THALIA | LiteraTouren

Julia Franck und Sarah Kuttner

Nachdenken

über die Liebe

Vom Erwachsenwerden. Und von der Schutzlosigkeit der Gefühle im sozialistischen Deutschland

W

ann ist denn alles nur so kompliziert geworden?“ Diese Frage ist die Kernfrage, die sich viele Paare stellen an der Schwelle zwischen erster Verliebtheit und Liebe. In ihrem ernsthaften und klugen Roman Wachstumsschmerz kreist Sarah Kuttner um sie, mal sehnsüchtig, mal lustig, stets aber glaubwürdig. Ihre beiden Helden heißen Luise und Flo. Weil sie finden, dass es Zeit sei, erwachsen zu werden, ziehen sie in eine gemeinsame Wohnung. Anfangs ist dies noch aufregend, doch nach kurzer Zeit beschleicht Luise das Gefühl, nur erwachsen zu spielen. Außerdem bekommt sie Angst, die zahllosen Möglichkeiten des Lebens zu verpassen. Wie kann man der Liebe vertrauen, wenn man nicht einmal sich selber traut? Wie konnte die Zeit so schnell vergehen? Und was fängt man mit den nächsten zwei Dritteln des Lebens an, die da noch kommen?

Wie Kuttner lebt auch Julia Franck in Berlin, wo sie 1970 geboren wurde. Und auch sie wurde bereits für ihr letztes Werk „Die Mittagsfrau“ von der Kritik gefeiert. So schrieb beispielweise Der Spiegel: „Wie Julia Franck emotionale Tiefengeschichten und Wechselwirkungen minutiös verwebt, ist großartig.“ Künstlerin und Kommunistin Nach dem internationalen Erfolg von ˝Die Mittagsfrau “ erzählt Julia Franck in ihrem großen neuen Roman eine ergreifende Familiengeschichte im Deutschland der 50er und 60er Jahre.

Ostberlin, Ende der 50er Jahre. Die Geschwister Ella und Thomas wachsen auf sich allein gestellt im Haus der Bildhauerin Käthe auf. Sie sind einander Liebe und Gedächtnis, Rücken an Rücken loten sie ihr Erwachsenwerden aus. Ihre Unschuld und das Leben selbst stehen dabei auf dem Spiel. Käthe, eine kraftvolle und schroffe Frau, hat sich für das kommunistische Deutschland entschieden. Leidenschaftlich vertritt sie die Erfindung einer neuen Gesellschaft, doch ihr Einsatz fordert Tribut. Im Schatten scheinbarer Liberalität setzen Kälte und Gewalt Ella zu. Während sie mal in Krankheit flieht und mal trotzig aufbegehrt, versucht Thomas sich zu fügen, doch nur schwer erträgt er die Erniedrigungen und flüchtet in die unglückliche Liebe zu Marie. Bild einer Epoche Julia Franck zeichnet das Bild einer Epoche, die die Frage nach Aufrichtigkeit neu stellt. Sie erzählt von großer Liebe ohne Rückhalt und einer Utopie mit tragischem Ausgang – eine Familiengeschichte, die zum Gesellschaftsroman wird. ste

Literarischer Volltreffer Bereits mit „Mängelexemplar“ landete Kuttner, Jahrgang 1979, die als schlagfertige MTV- und VIVA-Moderatorin bekannt wurde, einen literarischen Volltreffer. Auch dieses Buch ist gelungen, schafft es doch die ideale Verbindung zwischen Unterhaltung und Tiefgang.

»Ein Meisterstück.« Der Spiegel über „Die Mittagsfrau“ Sarah Kuttner Wachstumsschmerz 288 Seiten, € 16,99 ISBN 978-3-10-042206-4 Fischer

Julia Franck Rücken an Rücken 384 Seiten, € 19,95 ISBN 978-3-10-022605-1 S. Fischer


LORIOT

Mitreißend

Verneigung

Klassiker

Die Wirklichkeit als Quelle der Komik

Genie der Weiblichkeit

K

ünstler, homo politicus, genialer Beobachter und ein Meister der Verwandlung – das ist der „Kosmos Loriot“! Zahlreiche Wegbegleiter würdigen das Lebenswerk Vicco von Bülows, der so wunderbar die menschliche Seele gespiegelt und wie kein Zweiter den intelligenten, feinsinnigen und minimalistischen Humor in Deutschlands Wohnzimmer katapultiert hat. Loriot. Ach was! Peter Paul Kubitz, Gerlinde Waz, Dietmar Schönherr, Klaus Staeck u.a. ehren und beschreiben in ihren Texten den „homo universalis“, sein Genie und seinen Witz. Texte, die sich mit Loriots einzigartigen Zeichnungen beschäftigen, Kommentare zu seinen Bildschirmsketchen, die Generationen zum Lachen brachten (und bis heute damit reüssieren) sowie allerlei Erinnerungen und Wertschätzungen des sympathischen Schauspielers, der mit minimalen Mitteln maximale Wirkung zu erzielen vermochte. Eine Reisebeschreibung durch das Leben eines ungewöhnlichen Menschen, dessen Geist und Esprit ein halbes Jahrhundert den kulturellen Alltag hierzulande bereichert haben.

Loriot. Ach was! 176 Seiten, € 29,80 ISBN 978-3-7757-3284-0 Hatje Cantz

S

chwanger und ohne einen Penny in der Tasche findet sich die 16-jährige Amber St. Clare auf den Straßen Londons wieder. Es ist die Zeit der Restauration, England im 17. Jahrhundert. Karl II. ist an der Macht, und London erlebt zahlreiche Veränderungen. All ihren Verstand, ihre Schönheit und ihre Unerschrockenheit setzt die junge Amber ein, um sich aus ihrer misslichen Lage zu befreien und an einen der höchsten Plätze überhaupt zu gelangen: Ihr Ziel ist es, die erste Geliebte des englischen Königs zu werden! Atemlos verfolgen wir also den Aufstieg dieser wagemutigen Kämpferin und Liebenden durch Bürgerkrieg, Pest und den Großen Brand in London. Kathleen Winsor schrieb Amber vor rund siebzig Jahren. Das Buch wurde damals in Amerika von den Bostoner Behörden wegen Obszönität und Anstößigkeit als „Betthüpfer-Roman“ verboten. Neugierig geworden? Nein, um freizügigen Sex geht es hier nicht, es ist die nonchalante Grundhaltung seiner Heldin, die den Roman so lesenwert macht! il

Kathleen Winsor Amber 790 Seiten, € 12,90 ISBN 978-3-293-20535-2 Unionsverlag


THALIA | Aktuell LiteraTouren

Wir sagen Danke! Die Kunden haben gesprochen: Thalia ist ihr „Händler des Jahres 2011“. In diesem Jahr haben wir nicht nur das dritte Mal in Folge den ersten Platz in der Kategorie „Bücher und Zeitschriften“ belegt, sondern wurden von rund 50.000 Konsumenten zum Gesamtsieger gewählt – über alle Kategorien und Branchen hinweg! Für dieses sensationelle Ergebnis wollen wir uns herzlich bedanken! Im Gespräch mit dem Thalia Magazin erklärt Thalia-Geschäftsführer Michael Busch, warum dieser Preis so wertvoll ist.

W

as bedeutet die Auszeichnung „Händler des Jahres“ für Thalia? Michael Busch: Die Wahl zum Händler des Jahres ist für uns eine der wichtigsten Auszeichnungen, die wir überhaupt bekommen können. Über diesen Preis stimmen nur die Konsumenten ab, also unsere Kunden. Wir

bekommen dadurch direkte Rückmeldung zu unserer Arbeit. Das ist sehr wichtig für uns, um zu sehen, was unseren Kunden an Thalia gefällt und wo wir noch besser werden können. Außerdem ist der Preis ein schönes Lob für unser gesamtes Team: Mehr als 5.000 Thalia-Buchhändlerinnen und Buchhändler in Deutschland, Österreich und der Schweiz setzen sich jeden Tag dafür ein, unseren Kunden besondere Einkaufserlebnisse zu schenken. Und was gefällt den Konsumenten besonders gut an Thalia? Michael Busch: Die Umfrage-Teilnehmer haben uns vor allem für unser umfangreiches Sortiment, unseren hervorragenden Service und unsere hohe Beratungsqualität ausgezeichnet. Damit ist die Auszeichnung auch eine tolle Bestätigung dafür, dass wir uns für die richtigen Ziele einsetzen und unsere kompetente Beratung und unser exzellenter Service bei unseren Kunden nachhaltig wahrgenommen werden!

Wie sehen diese Ziele denn aus? Michael Busch: Kurz gesagt: Wir wollen für unsere Kunden ein Ort der Inspiration sein. Und da wir alle aus unserem persönlichen Erleben wissen, wie individuell die Quellen der Inspiration sind, bedeutet das für uns Qualität, Service und Vielfalt – Vielfalt in den Angeboten, aber auch Vielfalt der Orte, wo man Thalia treffen kann. Deshalb gibt es Thalia vor Ort als Buchhandlung, rund um die Uhr als Online-Shop, auf unserem eReader OYO und als neue eReading-App für Smartphones und Tablets sowie als Veranstalter und Sponsor von großen und kleinen kulturellen Events. Immer ist uns dabei die persönliche Begegnung wichtig. Thalia – das sind mehr als 5.000 Experten, die mit ihrer Kompetenz und ihrer Leidenschaft unsere Angebote unverwechselbar machen. Das wollen wir überall und jederzeit für unsere Kunden erlebbar machen.

Gesamtsieger 2011 Wir sagen Danke!

Hädndler es Jahres

2011 Deutschland

O-Ton Buchhändler Ein tolles Kompliment

Inga Pokora ist Buchhändlerin bei Thalia in Frankfurt. Warum die 31-Jährige besonders stolz darauf ist, dass Thalia zum „Händler des Jahres 2011“ gewählt wurde, lesen Sie hier: „Als Buchhändlerin schlägt mein Herz nicht nur für gute Geschichten, sondern auch für meine Kunden. Es ist ein tolles Gefühl, mit meiner persönlichen Beratung Menschen Freude schenken zu können. Dafür engagiere ich mich jeden Tag mit viel Herzblut und mache mich auch selbst ständig schlauer – schließlich gehört zu einer guten Beratung eine große Portion Fachwissen. Als ich hörte, dass Thalia zum ‚Händler des Jahres 2011’ gewählt worden ist, habe ich mich wahnsinnig darüber gefreut. Ich verstehe das als ein ganz großes Kompliment! Es zeigt doch, dass unsere Kunden unser Engagement sehen und schätzen. Darauf bin ich stolz. Die Auszeichnung ist eine schöne Bestätigung für unsere Arbeit und auch ein echter Ansporn – für meine Kollegen und mich steht das nächste Ziel auf jeden Fall schon fest: Wir wollen ‚Händler des Jahres 2012’ werden!“

*mehr Informationen auf www.haendlerdesjahres.de

34


THALIA | Aktuell

Eine unwiderstehliche

Geschichte

NEUE AUTOREN

, eren-Wolters Birgitt Schw s Krefeld au n ri le d hän Thalia-Buch

„‚Irgendwann werden wir uns alles erzählen’ ist genau das richtige Buch, um an den kürzer werdenden Tagen den Sommer noch einmal ein paar Stunden zurückzuholen“, schwärmt Birgitt Schweren-

Daniela Krien

Fragt man Birgitt SchwerenWolters, Thalia-Buchhändlerin in Krefeld, nach ihrem aktuellen Lieblingsbuch, muss sie nicht lange überlegen: „Irgendwann werden wir uns alles erzählen“ hat alles, was es zu einer durchwachten Lesenacht braucht. Grund genug, der Autorin Daniela Krien für ihren Debütroman die begehrte Experten-Empfehlung „neuer Autor“ zu geben.

A

uf die spannende wie dramatische Geschichte einer ersten Liebe, die Daniela Krien in ihrem Debütroman erzählt, ist Birgitt SchwerenWolters bei ihrer Arbeit im Experten-Team „neue Autoren“ bei Thalia gestoßen. Kleine und große Verlage versorgen diese Buchhändlerinnen und Buchhändler mit Werken von Schriftstellern, die im gewählten Genre noch kein Buch veröffentlicht haben. Gewinnt ein eingereichtes Manuskript die Experten für sich, feiert es seine publikumswirksame Premiere überall bei Thalia – in jeder Buchhandlung und im Online-Shop.

den „Brüdern Karamasow“, als in die Schule zu gehen. Auf dem Nachbarhof lebt der 40-jährige Henner allein. Die Leute aus dem Dorf sind argwöhnisch: Eine Tragik, die mit seiner Vergangenheit zu tun hat, umgibt ihn. Zugleich ist er ein Mann, dessen charismatische Ausstrahlung Eifersucht erregt. Ein zufälliger Blick eines Tages, eine zufällige Berührung an einem anderen lösen in Maria eine Sehnsucht aus, die fremd und übermächtig ist und sie in Henners Haus und in seine Arme treibt.

Irgendwann werden wir uns alles erzählen

Roman 240 Seiten, € 18,00 GRAF VERLAG

Wolters. Ort des Geschehens ist ein Bauerndorf nahe der deutsch-deutschen Grenze im Sommer 1990. In diesen heißen und herrlichen Tagen entspinnt sich eine Liebesgeschichte von archaischer Wucht, die Zeitgeschehen und Existentielles auf zwingende Weise miteinander verschränkt. Die 36-jährige Daniela Krien, die mit ihrem Mann und ihren beiden kleinen Töchtern in Leipzig lebt, erzählt in ihrem Buch von Maria, die mit Johannes auf dem Hof seiner Eltern wohnt. Die fast 17-Jährige ist zart und verträumt, verkriecht sich lieber mit

Die sommerlichen Weizenfelder, die vom Heu und den Mückenstichen juckenden Beine, das Summen des Kühlschranks in der Küche: Eine allgegenwärtige Sinnlichkeit beherrscht „Irgendwann werden wir uns alles erzählen“. Dieser intensive Text lässt eine ländliche, ebenso schöne wie düstere Welt entstehen und entwickelt einen Sog, der bis zum dramatischen Ende alles mit sich reißt. „Fangen Sie mit dem Lesen nur an, wenn Sie keine wichtigen Termine haben – denn die werden Sie garantiert verpassen. Die Geschichte von Maria und Henner kann man einfach nicht aus den Händen legen“, empfiehlt Birgitt Schweren-Wolters lachend.

Mehr über die „neuen Autoren“ bei Thalia erfahren Sie auch auf www.thalia.de/neueautoren. Dort stellen unsere Experten ihre aktuellen Highlights vor – Leseprobe und weitere Informationen zu den Autoren inklusive.

35


Thalia geht an die Uni Thalia setzt auf Ausbildung. Nachdem wir bereits seit einiger Zeit die Ausbildungsquote in unserem Unternehmen kontinuierlich erhöhen, engagieren wir uns jetzt auch in der Förderung von Studenten mit einem Stipendium. Seit neuestem mit dem Thalia-Masterstipendium an der Zeppelin Universität Friedrichshafen, das wir zum Wintersemester 2011/2012 erstmals vergeben haben und mit dem wir vielversprechende Studierende unterstützen möchten.

Thalia als führender Buchhändler im deutschsprachigen Raum begleitet bei der optimalen Verknüpfung von Theorie und Praxis und die ZU erhält einen Beitrag zur Stipendienkultur der Universität,“ erläutert Tim Göbel, Vizepräsident der Zeppelin

A

nfang September trafen richtig gute Nachrichten bei Jennifer Eurich ein: Im Rennen um das begehrte Thalia-Masterstipendium hat sie sich gegen zahlreiche Mitbewerber erfolgreich durchgesetzt. Nun kann die 24-Jährige mit dem Master-Studium in Kommunikationsund Medienwissenschaften an der Zeppelin Universität Friedrichshafen (ZU) beginnen.

Außenansicht und Mensa der Universität

Thalia unterstützt die Studentin aber nicht nur bei den Studiengebühren. „Natürlich ist es für mich eine große Unterstützung, dass Thalia mich finanziell unterstützt“, erklärt Jennifer Eurich und fügt hinzu: „Das besonders Reizvolle an dem Stipendium ist für mich jedoch, dass ich in den kommenden zwei Jahren intensive Einblicke in die Praxis bei Thalia bekommen werde.“ Möglich wird das, da im Mittelpunkt des Stipendiums ein studienbegleitendes Forschungsprojekt steht, für das die angehende Wissenschaftlerin und Thalia eng zusammenarbeiten. Das neue Förderprogramm für NachwuchsAkademiker ist ein Gewinn für alle Beteiligten: „Ein geförderter Studierender erhält eine Befreiung von den Studiengebühren,

Universität Friedrichshafen, die Vorteile der Kooperation. Auch Dr. Gerlinde Leichtfried, Direktorin Unternehmensentwicklung bei Thalia, ist überzeugt vom Erfolg des Modells: „Es freut uns, mit dieser Kooperation jungen Menschen die Chance geben zu können, ein Masterstudium zu absolvieren. Mit der Zeppelin Universität haben wir den idealen universitären Partner gefunden, um uns als Lernförderer auch im akademischen Bereich zu engagieren.“

Thalia bildet aus! Mehr Informationen über die Ausbildungsmöglichkeiten bei Thalia erfahren Sie auf www.thalia.de/ausbildung.


Tatort Berlin

Zwei Tote – ein Rätsel –

keine Gnade

Wolfram Fleischhauer ist ein exzellenter Thrillerautor, der obendrein noch etwas von Kunst versteht

V

on der Gier auf allen Ebenen handle sein Roman, sagt Wolfram Fleischhauer über sein neuestes Werk Torso: Die ganzen Bankenskandale der letzten Jahre ähnelten sich, und die gegenwärtige Finanzkrise sei „ja nur der vorläufige Höhepunkt dieses Irrsinns. Das ganze System ist am Durchdrehen.“ Doch zunächst deutet für Fleischhauers Ermittler, Hauptkommissar Martin Zollanger, nichts darauf hin, dass das so merkwürdige wie ekelerregende Arrangement, das er am Tatort vorfindet, etwas mit Geld oder Banken zu tun haben könnte: In den Torso der Ermordeten wurde ein Gewindestab hineingerammt. Auf diese Halterung wurde ein Ziegenkopf gespießt. Der Torso der Frau ist gehüllt in ein mittelalterliches Tuch. Der bizarre Fund liegt in einem Plattenbau in Berlin-Lichtenberg.

Selbstmord oder Mord? Während Zollanger versucht, Antworten zu finden, wartet die junge Streetworkerin Elin Hilger auf dem Präsidium umsonst auf ihn. Sie ist überzeugt, dass ihr Bruder, den man erhängt im Wald auffand, keineswegs Selbstmord begangen hat, sondern ermordet wurde. Denn kurz vor seinem Tod hatte er schreckliche Angst. Doch Elin weiß nicht vor wem. Und warum sollte ein ganz normaler IT-Spezialist einem solchen Verbrechen zum Opfer fallen? Noch ahnt niemand, dass die beiden Rätsel eng verknüpft sind … Das Wandgemälde von Assisi Den Anstoß für seinen fesselnden Thriller bekam Fleischhauer, Jahrgang 1961, übrigens in der Basilika von Assisi, beim Anblick einer Wandmalerei von Pietro Lorenzetti. Es ist eine Kreuzigungsszene. ste

Tierkadaver im Szeneclub Doch Zollanger bleibt nicht viel Zeit, sich den Kopf über die Bedeutung dieser seltsamen Begegnung mit dem Tod zu zerbrechen, denn wenig später ruft man ihn in einen Szeneclub. Auch hier wurde ein Tierkadaver mit einer menschlichen Leiche kombiniert, dieses Mal allerdings ein Lamm. Für die Ermittler stellt sich dies alles als höchst rätselhaft dar: Welche Ziele verfolgt der Mörder? Ist er ein Psychopath? Der Anhänger einer Voodoo-Religion? Oder gar ein verrückter Künstler? Weshalb macht er sich solche Mühe mit der Inszenierung seiner Opfer?

Wolfram Fleischhauer

wurde 1961 in Karlsruhe geboren. Bei Droemer erschienen seine vier Romane über die Künste (Die Purpurlinie, Die Frau mit den Regenhänden, Drei Minuten mit der Wirklichkeit, Das Buch, in dem die Welt verschwand). „Torso“ ist Wolfram Fleischhauers erster literarischer Thriller, in dem aktuelle Themen im Vordergrund stehen.

Wolfram Fleischhauer Torso 432 Seiten, € 19,99 ISBN 978-3-426-19853-7 eBook, € 17,99 ISBN 978-3-426-41114-8 Droemer


THALIA | Reiseziele

Literarischer Spaziergang

Phantom und

Foto © Christina Bleier

40

Standbild

Dirk Heißerer Autor und „Wegweiser” des literarischen Spaziergangs im Thalia Magazin

Garten des Grand Hotels Villa Castagnola

Schillerplatz

Wasserturm im Rosengarten

Ein literarischer Streifzug durch Mannheim

M

annheim – das sind die Planken, die Breite Straße und der Wasserturm“ – der gute Rat vor der Erkundung der heute mit 307.500 Einwohnern zweitgrößten Stadt Baden-Württembergs trifft mit seinen Koordinaten als Orientierungshilfe auf die historische Altstadt im Kern tatsächlich zu, auch wenn man besser das barocke kurpfälzische Schloss zum Ausgangspunkt wählen sollte. Von hier aus wird eine seit vier Jahrhunderten gleich gebliebene, in 144 Quadrate aufgeteilte und mit Buchstaben und Hausnummern ‚literierte‘ Stadtanlage zwischen Neckar und Rhein gezählt, in der man sich wie bei einem Fächer links von der Breiten (oder Kurfürsten-) Straße von A bis K und rechts von L bis U

so orientieren kann, dass man nach kurzer Eingewöhnung nicht recht verstehen kann, warum man es andernorts nicht ebenso hält (und die Literierung etwa in Augsburg wieder abgeschafft hat). Haben wir doch damit eben genau dasjenige „freundliche Mannheim, das gleich und heiter gebaut ist“, wie Goethe die Stadt im dritten Gesang (Die Bürger) seines Langgedichts „Hermann und Dorothea“ (1797) bezeichnet. Kurfürst Friedrich IV. von der Pfalz gab dem 766 als „Mannenheim“ gegründeten Ort im Jahr 1606 das Stadtrecht und das Schachbrettmuster für die Zukunft mit. Knapp 60 Jahre, von 1720 bis 1778, war Mannheim nach Heidelberg Residenz der Kurfürsten von

der Pfalz, bevor Kurfürst Karl Theodor weiter nach München zog. In der kurzen Phase zwischen dem Abzug des Kurfürsten und dem Beginn der Französischen Revolution war Mannheim im Januar 1782 Schauplatz eines einzigartigen literarischen Debüts, das wie kein zweites den Übergang von der feudalen zur bürgerlichen Gesellschaft markiert – es ist die Uraufführung des Dramas „Die Räuber“ des damals 22-jährigen württembergischen Landflüchtlings Friedrich Schiller. Theaterrasen „Das Theater glich einem Irrenhaus, rollende Augen, geballte Fäuste, heisere Aufschreie im Zuschauerraum. Fremde Menschen fielen einander schluchzend in die Arme, Frauen


THALIA | Reiseziele

wankten, einer Ohnmacht wirken konnte, und der nahe, zur Türe. Es war eine Zeit danach lassen sich allgemeine Auflösung wie vor Ort an mehreren im Chaos, aus dessen NeStellen finden. Allen beln eine neue Schöpfung voran im Museum Zeughervorbricht.“ Der Bericht haus der Reiss-Engeleines angeblichen Augenhorn-Museen (REM), wo und Ohrenzeugen der neben einer Erstausgabe Uraufführung von Schillers der „Räuber“ und dem Erstling „Die Räuber“ ist ersten und einzigen Gaststätte Zwischenakt am Schillerplatz Reiss-Engelhorn-Museum viel zitiert worden; doch Heft der von Schiller Vitrine „Die Räuber” mit Dolch und Pistole mit guten Gründen wird herausgegebenen die Authentizität dieser Zeitschrift „Rheinische Zeilen in dem leider Thalia“ als besondere vergriffenen, nur noch in Restexemplaren vor originellen Namen „Zwischenakt“ (für Pause) Kostbarkeiten drei Soufflierbücher von Ort erhältlichen, Standardwerk „SchillerZeit erinnert. Hier wurden nacheinander in einer Schiller-Stücken gezeigt werden. Die damals in Mannheim“ (Philipp von Zabern Verlag, Reihe die drei Standbilder von Schiller (1862), in Mannheim gespielten Fassungen von „Die 2005) bezweifelt. Aber noch Thomas Mann, Dalberg (1864) und Iffland (1866) aufgestellt, Räuber“ (1781/82), „Kabale und Liebe“ (1784) der in seiner Schiller-Rede 1955 ebenfalls die wovon nur noch das Schiller-Denkmal am und „Dom Karlos, Infant von Spanien“ (1787) Chaos-Stelle anführt, folgert daraus, was mit alten Ort übrig geblieben ist. Der Bombenlassen sich damit wortwörtlich rekonstruiedem Mannheimer Publikum damals beispielkrieg zerstörte 1943 das alte Nationaltheater ren. Aus den schwebend aufgeschlagenen haft geschehen ist: „Es wurde zum Schiller(der Neubau befindet sich heute außerhalb Seiten hört man es geradezu heraus, was Publikum, wie noch ein jedes es geworden ist des Altstadtrings an der Goethestraße) und die Souffleuse einst halblaut mitlas und den vor seinen Stücken.“ das Iffland-Denkmal, das Denkmal des IntenDarstellern auf der Bühne zuraunte, wenn danten Dalberg, findet sich heute nach zwei sie tatsächlich einmal im Redefluss stecken Am Schillerplatz angekommen, bedarf Versetzungen auf dem Platz N 2 wieder, vor bleiben sollten. es allerdings kundiger Hilfe der Expertin seinem einstigen Wohnhaus, wo heute die Besonders stolz ist man in Mannheim auf Liselotte Homering, um sich hier, in B 3, das Kinderbuch- und vor allem die bedeutende das im Schillerjahr 2005 eröffnete Museeinstige, nach Plänen Lorenz Quaglios 1775 Musikbuchabteilung der Stadtbibliothek um Schillerhaus. Zwar lässt sich nur auf errichtete Nationaltheater vorzustellen, wo untergebracht sind. Dazu passt gut, dass eine Umwegen und mit viel gutem Willen eine der Intendant Dalberg mit den „Räubern“ ein Gedenktafel am Schloss verkündet, Mozart historische Sicherheit für diese Bezeichnung gut gehendes Ritterstück auf die Bühne zu sei dort im Rittersaal am 6. November 1777 gewinnen, aber in Mannheim hat man aus bringen gedachte, das der neue Mannheiaufgetreten, begleitet von der Mannheimer dieser Not geradezu eine Tugend gemacht. mer Schauspielstar August Wilhelm Iffland als Hofmusik, die als „Mannheimer Schule“ oder Das alte und verwinkelte Haus soll einst Franz Moor zu der besagten Wirkung brachVor-Klassik Musikgeschichte machte. dem Baumeister Anton Hölzel und seiner te. Hier also, wo sich jetzt eine grüne Wiese Frau Anna gehört haben, bei denen Schillers erstreckt und Mütter ihre Kinderwägen schie- Phantom Schiller I Fluchthelfer Andreas Streicher wohnte; Anna ben, hier stand einst das Nationaltheater, an Spuren der vier Jahre, in denen Schiller als Hölzel wiederum unterstützte Schiller damals das noch die historische Gaststätte mit dem Dramaturg am Mannheimer Theater bis 1785 tatkräftig, und so wird das Haus kurzerhand

Das Soufflierbuch der Uraufführung von Schillers Drama Die Räuber vom 13. Januar 1782. (c) rem. Foto Jean Christen

41


THALIA | Reiseziele

Fotos © Dirk Heißerer

42

Museum Schillerhaus

Gedenkstein für Anna Hölzel im Schlosspark

Schillerdenkmal (1862)

eben mit Friedrich Schiller selbst in Verbindung gebracht. In den leeren Zimmern wartet eine multimediale Inszenierung auf die Besucher, für die der mehr als halbstündige Verbleib in der ersten literarischen Gedenkstätte Mannheims zum nachhaltigen Erlebnis werden soll.

aus dem Bewusstsein verschwunden wäre. Etwas schwerer tut man sich dagegen in Mannheim mit einem konkret vorhandenen Denkmal, das auf Nachfrage weder im Schlossmuseum noch im Museum Schillerhaus bekannt war. Nur im REM wusste man, wer es wissen müsste, und dann war alles ganz einfach. Steht der rote, vom „Kunstgewerbe Verein Pfalzgau“ im „Stadtjubiläumsjahr 1907“ [!] errichtete Sandstein doch im Schlosspark vor der Mensa und erfreut den aufmerksamen Spaziergänger mit der treuherzigen Inschrift: „Zur Erinnerung / an Schillers Mannheimer Zeit / ANNA HOLZEL [!] / der Retterin des Dichters aus / schwerer Bedrängniss“. Von hier aus lässt sich dann trefflich mit dem Fahrrad die „Schillerroute“ erkunden, die von Mannheim über die legendäre, von Joy Fleming, einer der berühmteren Töchter Mannheims, besungene „Brick‘“ hinüber nach Ludwigshafen geht. Dort befindet sich in Oggersheim ein weiteres, allerdings ungleich authentischeres und 1895 vom bayerischen Ex-König Ludwig I. mit einer Plakette geadeltes Schillerhaus, das dem Dichter vom 10. Oktober bis zum 30. November 1782 als Fluchtort und als Schreibort des „Fiesko“ (Umarbeitung) und „Kabale und Liebe“ (Entwürfe) diente.

„Literaturregion Rhein-Neckar“ sogar kostenlos als PDF-Datei zum Downloaden zur Verfügung steht (www.literaturland-bw.de). Auf diese Weise lässt sich in nah und fern noch mancherlei erkunden. Wieder zurück in Mannheim, kann man einen modernen Autor beinahe zeitlos in der Kunsthalle besuchen: Es ist der Dichter Max HerrmannNeiße, dargestellt auf einem Ölgemälde aus dem Jahr 1925 des Berliner Malers George Grosz, einem herausragenden Vertreter der sogenannten ‚Neuen Sachlichkeit‘, die einen Sammlungsschwerpunkt der Mannheimer Kunsthalle bildet. Allerdings wird das Bild während der Generalsanierung des Jugendstilgebäudes von Hermann Billing aus dem Jahr 1907 erst ab 2013 wieder zu sehen sein. Dirk Heißerer

Phantom Schiller II Ob mit dem Fahrrad (das in Mannheim erfunden wurde) oder zu Fuß – zu den beiden anderen Orten, an denen Schiller-Spuren gesichert werden, ist es vom Schillerplatz aus nicht weit. Gleich gegenüber erinnern am Neubau von A 2,5 eine bronzene Texttafel sowie eine durchsichtige „Stadtpunkte“-Tafel (mit Bild und Text) an den politischen Mord vom 23. März 1819, als dort der Dramatiker und russische Staatsrat August von Kotzebue von dem Theologiestudenten Carl Ludwig Sand aus Jena erstochen wurde. Die Tat eröffnete die Konflikte des sogenannten „Vormärz“ zwischen reaktionären und demokratischen Kräften; der Student Sand wurde für seine Tat zum Tod verurteilt und vor der Stadt beim heutigen Wasserturm 1820 enthauptet. Dass genau gegenüber der Kotzebue-Sand-Tafel im Haus des Restaurants „Leib & Seele“ einst der Schauspieler Iffland gewohnt hat, ist allerdings nur Expertenwissen, eine entsprechende „Stadtpunkte“-Tafel wäre hier ebenfalls wünschenswert. Etwas entfernt davon erinnert eine Tafel am Haus L 2,1 in amusischem Ambiente an das einstige Hubertushaus als Wohnort (1783) Schillers, das ohne die Tafel wohl endgültig

Ausblicke Überhaupt ist die Region Rhein-Neckar gerade in literarischer Sicht sehr gut erschlossen. Die Literarische Gesellschaft Karlsruhe und der ADAC haben bereits vier Literaturführer herausgebracht, von denen der Führer

Literaturtipps: Helmuth Bischoff Mannheim 120 Seiten, 47 Abb., 1 herausnehmbare Faltkarte mit Index, € 7,95 ISBN 978-3-7701-6517-9 Dumont direkt Fred Oberhauser / Axel Kahrs Literarischer Führer Deutschland 1470 Seiten, € 48,ISBN 978-3-458-17415-8 Insel Verlag Claudia Pilling / Diana Schilling / Mirjam Springer Friedrich Schiller 160 Seiten, € 8,95 ISBN 978-3-499-50600-0 Rowohlt Monographie


Willkommen an Bord

Unvergleichliche

Kreuzfahrten

Mit TransOcean wird Ihr ganz persönlicher Urlaubstraum wahr

G

anz gleich, ob Sie über die Weltmeere oder auf den schönsten europäischen Flüssen reisen möchten – TransOcean schreibt Individualität groß und erfüllt Ihre ganz persönlichen Urlaubswünsche. Fernab vom Massentourismus verwöhnt der Bremer Reiseveranstalter seine Gäste mit ausgesuchten Kreuzfahrten und Flussreisen.

Mit der ASTOR reisen Sie zum Fjordland und damit zu einer der schönsten Landschaften der Welt. Weiter geht es zu den imposanten Lofoten und zum spektakulären Nordkap. Sie besuchen Hammerfest, die nördlichste Stadt der Welt, und erleben auf dieser Reise nicht nur atemberaubende Naturschauspiele, sondern auch interessante Kultur und Geschichte.

Genießen Sie den Inselzauber im Indischen Ozean. Folgen Sie an der Küste Südafrikas dem Ruf der Wildnis. Entdecken Sie Norwegens Naturwunder oder verbringen Sie romantische Tage auf Rhein & Mosel. Alle Routen sind optimal geplant und warten mit ganz besonderen Highlights auf.

Auf dem Sonnendeck der BELVEDERE entdecken Sie die Donau von ihrer schönsten Seite. Von Passau bis nach Budapest zeigt sich der zweitgrößte Fluss Europas in landschaftlicher Vielfalt, mit vielfältigen Panoramen und faszinierenden Städten. Oder zieht es Sie zur malerischen Mosel und zum romantischen Rhein? Auf diesen beiden Flüssen, die Deutschland, Frankreich und die Schweiz verbinden, ist die BELLEVUE unterwegs. Für welche Destination Sie sich auch entscheiden, TransOcean bietet von Anfang bis Ende Ihrer Reise perfekten Service, ein exklusives Ambiente und einmalige Wohlfühlatmosphäre. www.transocean.de md

Traumhafte Impressionen Kommen Sie mit an Deck der ASTOR! Das kleine, familiäre Kreuzfahrtschiff besticht mit Eleganz, hohem Komfort und einem vielseitigen Angebot hinsichtlich Gastronomie und Freizeit. Lehnen Sie sich entspannt zurück und lassen Sie sich vom TransOcean-Team verwöhnen.


44

THALIA | Essen Zeitzeugen & Trinken

Thalia-Menü

Kuchen, Brownies, Waffeln, Eis, Brot, Pizza und Pasta

Backen mit Leila Lindholm

D

„Als ich klein war, hielt ich mich gerne in der Küche auf. Besonders das Backen hatte es mir angetan. Es war für mich wie Zauberei, wenn sich Mehl, Hefe, Eier und Zucker in köstliche Backwaren verwandelten. Neben Süßem gab es auch oft Pizza und selbstgemachtes Brot.“ Leila Lindholm

as neue Kochbuch von Leila Lindholm zeigt in rund 200 Rezepten für jede Jahreszeit und jeden Anlass, wie sich spezielle Brote, Pizza, Kuchen, Torten, Brownies und auch Pasta ganz einfach selbst herstellen lassen. Die Kapitel tragen fantasievolle Namen wie »Say Cheesecake«, »Brownies and Blondies« oder »I scream icecream«. Leila präsentiert hier Grundrezepte, die sich durch alternative Zutaten zu immer weiteren neuen Gerichten verwandeln lassen. Dazu verrät sie

viele Tipps und Kniffe – sowohl für erfahrene »Backhasen« als auch für Back-Neulinge.

Vorspeise: Pasta-Bonbons mit Kürbisfüllung

Gabel verquirlen. Nach und nach das Mehl mit der Gabel unter die Eier rühren. 3. Den Teig mit bemehlten Händen etwa 10 Minuten kneten, bis er glatt, formbar und elastisch ist. 4. Den Teig in Frischhaltefolie eingeschlagen mindestens 30 Minuten kühl stellen. 5. Den Teig vierteln; den nicht sofort verwendeten Teig wieder in Frischhaltefolie wickeln und kühl stellen. Das verbliebene Teigstück mit den Fingern flach drücken und zuerst mit dem größten Walzenabstand durch die Nudelmaschine drehen. Nach und nach die Dicke verringern und den Teig durch die Maschine drehen, bis die dünnste Stufe erreicht ist. 6. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. 7. Den Kürbis samt der Schale in Spalten schneiden, mit Olivenöl

beträufeln und salzen. Im Ofen etwa 45 Minuten sehr weich schmoren. 8. Den Kürbis abkühlen lassen, das Fruchtfleisch von der Schale lösen und mit einer Gabel zerdrücken. Mit dem Ricotta verrühren und mit Salz, Pfeffer und Trüffelöl würzen. 9. Den Pastateig in Rechtecke von 10 x 15 cm Seitenlänge schneiden. Etwas Füllung in die Mitte jedes Rechtecks geben, den Teig rund um die Füllung mit Wasser bestreichen und von der Längsseite her aufrollen. Die Enden so verzwirbeln, dass Bonbons entstehen. So fortfahren bis der gesamte Teig aufgebraucht ist. 10. Die Teigwaren in gut gesalzenem kochendem Wasser etwa 3 Minuten al dente (bissfest) garen.

Pastateig 350 g Hartweizenmehl, 4 Eier, Hartweizenmehl zum Bemehlen Füllung für 30 Ravioli ½ Butternut-Kürbis, Olivenöl, Meersalz, 250 g Ricotta, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, ein paar Tropfen Trüffelöl SO WIRD’S GEMACHT 1. Das Hartweizenmehl auf die Arbeitsfläche geben und in die Mitte eine Mulde drücken. 2. Die Eier in die Mulde geben und mit einer

Noch ein Stück besticht durch die hohe Qualität der Fotografie und die liebevolle Gestaltung. Das Buch hat das Potenzial, das Lieblingsback- und -kochbuch vieler zu werden. Entdecken Sie die ganze Welt des Kochens und Genießens: www.thalia.de/kochen


THALIA | Essen & Trinken

Hauptgericht: Birnenpizza mit Stilton Pizzateig ERGIBT 4 GROSSE PIZZEN 15 g frische Hefe, 300 ml lauwarmes Wasser, 2 TL Zucker, 1 TL Meersalz, 2 EL Olivenöl, 70 g Hartweizenmehl, 300–400 g Weizenmehl ERGIBT 8 KLEINE PIZZEN 1 Rezeptmenge Pizzateig, 250 g Ricotta, 4 große Birnen, 300 g Stilton, 50 g Walnüsse SO WIRD’S GEMACHT 1. Die Hefe in die Rührschüssel der Küchenmaschine bröckeln, das Wasser hinzufügen und die Hefe darin auflösen. Zucker, Meersalz und Olivenöl darunterrühren. 2. Nach und

Nachspeise: Mascarponekuchen mit Feigen ERGIBT 1 KUCHEN Keksboden 200 g Vollkorn-Butterkekse, 100 g schwedische Pfefferkuchen (bei Ikea erhältlich), 125 g Butter Belag 500 g Mascarpone, 250 g Quark (10% Fett), 80 g Zucker, 40 g Speisestärke, 100 ml Rahm 1 Vanillestange, 1 Limette abgeriebene Schale, 3 Eier Garnitur 400 g Crème fraîche, 12 frische Feigen oder Beeren zum Garnieren SO WIRD’S GEMACHT 1. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. 2. Kekse und Pfefferkuchen im Mixer fein zerbröseln oder in einen Gefrierbeutel füllen und mit dem Teigroller zerdrücken. 3. Die Butter schmelzen und mit den Keksbröseln vermischen. 4. Die Keksmischung auf dem Boden einer Kuchen- oder Springform (26 cm Durchmesser) verteilen und gut andrücken. 5. Den Teigboden in der Mitte des vorgeheizten Ofens etwa 10 Minuten vorbacken, herausnehmen und abkühlen lassen. 6. Für die Füllung Mascarpone und Quark glatt rühren. 7. Zucker, Speisestärke, Rahm, das ausgekratzte Vanillemark und die abgeriebene Limettenschale darunterrühren. 8. Zuletzt 2 ganze Eier und 1 Eigelb unter die

nach Hartweizenmehl und etwas Weizenmehl hinzufügen und 10 Minuten zu einem elastischen Teig kneten. 3. Mit Weizenmehl bestäuben und in der Schüssel mit einem Küchentuch bedeckt etwa 45 Minuten auf das Doppelte aufgehen lassen. 4. Den Backofen auf 250 Grad vorheizen. 5. Den Teig vierteln und auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. 6. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. 7. Die Birnen entkernen und in dünne Scheiben schneiden. 8. Den Teig achteln, dünn ausrollen und mit Ricotta bestreichen. Die Birnen darauf verteilen. Mit dem in Scheiben geschnittenen Käse belegen. 9. Die Walnüsse grob hacken und darüberstreuen. 10. In der Mitte des vorgeheizten Ofens 5–10 Minuten backen.

Käsemasse rühren. 9. Die Käsemasse auf den Keksboden geben und glatt streichen. In der Mitte des vorgeheizten Ofens etwa 1 Stunde goldgelb backen. 10. Den Ofen abschalten und den Kuchen noch etwa 30 Minuten im ausgeschalteten Ofen stehen lassen. 11. Herausnehmen, abkühlen lassen und im Kühlschrank vollständig durchkühlen. 12. Die Crème fraîche mit dem Handrührgerät wie Rahm locker aufschlagen. Auf dem kalten Kuchen verstreichen und mit frischen Feigen oder Beeren garnieren.

Leila Lindholm, Schwedin mit marokkanischen Wurzeln, ist eine der beliebtesten Fernsehköchinnen Schwedens. 1999 wurde sie zur besten Köchin Schwedens und 2004 zum besten TV-Koch des Jahres gewählt, 2009 erhielt sie die Silbermedaille der Gastronomischen Akademie. Sie hat bisher vier Kochbücher herausgebracht, drei davon auf Deutsch im AT Verlag. Ihre Bücher erhielten sowohl national als auch international zahlreiche Preise und wurden in viele Sprachen übersetzt. www.leila.se

Leila Lindholm Noch ein Stück Kuchen, Brownies, Waffeln, Eis, Brot, Pizza und Pasta 224 Seiten, € 24,90 ISBN 978-3-0380-0584-1 AT Verlag

45


46

THALIA | Essen & Trinken

Thalia-Menü

Weintipp

Weine zum Thalia-Menü Vorspeise Pasta-Bonbons mit Kürbisfüllung Zu diesem Spätherbstgericht mit seiner leicht süßlich schmeckenden Kürbisfüllung würde sogar ein halbtrockener Wein passen. Ich empfehle einen trockenen, aber leicht aromatischen Weißwein aus dem italienischen Soave-Gebiet: 2010 San Vincenzo, Roberto Anselmi Preis: € 8,45 Bezug: www.lacantinaitaliana.de Hauptspeise Birnenpizza mit Stilton Der salzige Edelschimmelkäse mildert die Süße der Birnen. Man könnte durchaus einen trockenen Wein dazu trinken, etwa einen Pinot Blanc, der selbst schon ein leichtes Birnenaroma besitzt: 2010 Pinot Blanc Réserve, Lucien Albrecht Preis: € 6,45 Bezug: www.karstadt.de Nachspeise Mascarponekuchen mit Feigen Die Süße des Desserts darf nicht durch einen süßen Wein gedoppelt werden. Hier ist ein milder, fruchtiger Riesling angezeigt mit schöner, verträglicher Säure, etwa wie der des jungen Tobias Knewitz aus Appenheim in Rheinhessen: 2010 Riesling feinherb, Weingut Knewitz Preis: € 5,Bezug: www.weingut-knewitz.de

Entdecken Sie die ganze Welt des Kochens und Genießens: www.thalia.de/kochen

Unbekannte

V

Weinwelten

or ein paar Monaten wäre ich fast zu den Kapverdischen Inseln aufgebrochen. Die liegen im Atlantik knapp 600 Kilometer vor Westafrika. Also weit genug weg von Schreibtisch, PC und Telefon. Es gibt in diesem Inselstaat viele Palmen, tolle Strände, türkisblaues Wasser und einsame Berglandschaften mit wilden Orchideen. Keine Reben. Dachte ich zumindest. Also genau das Richtige, um den Kopf frei zu kriegen von der täglichen Beschäftigung mit den Rebensäften. Doch dann las ich in einer Zeitung, dass die Einwohner der Kapverden nicht auf ihre Strände und ihre Orchideen stolz sind, sondern auf den Cha-Wein, der auf der Insel Fogo gekeltert werde. Und dass es diesen als Weiß-, Rosé- und Rotwein gäbe. Damit war die Reise gecancelt. Ein weinfreies Plätzchen auf dem Erdball zu finden, ist inzwischen nicht ganz einfach, seit auch Länder wie die Republik Kongo, der Libanon, Israel, Indien dem Lockruf des Weins erlegen sind. Mexiko versucht schon seit langem, mit der Nebbiolo-Traube einen Baroloähnlichen Wein zu erzeugen. Kanada macht sich mit Eisweinen und Rieslingen vom Nachschub aus Deutschland unabhängig. Brasilien ist von seinen eigenen Cabernet Sauvignons entzückt. Uruguay liebt seinen Tannat. In Thailand bauen clevere Geschäftsleute Reben statt Bambus an. Und China ist bereits das viertgrößte Weinland der Erde. Selbst auf Usedom und in der Uckermark wird neuerdings versucht Trauben zur Reife zu bringen. Und Sylt, dieses sturmumbrauste Eiland in der Nordsee, ist plötzlich auch stolz auf seine Reben am Rande des Wattenmeers. Übrigens bin ich am Ende in Italien gelandet. Da verfolgt einen der Wein zwar auf Schritt und Tritt. Aber er ist von berechenbarer Qualität. Außerdem pflegen die Italiener eine Weinkultur wie kein anderes Volk der Welt: Selbst in vielen einfachen Trattorien wird er aus hochstieligen, dünnwandigen Gläsern serviert, kommt richtig temperiert an den Tisch, und im Zweifelsfall erklärt der Kellner noch wortreich, warum er gut zu dem jeweiligen Gericht passt. In Italien kann die Erde beben oder ein Staatsbankrott bevorstehen – Heere von Hausfrauen, Küchenchefs und Sommeliers werden weiter

laut darüber nachdenken, ob eine Pasta mit Ei besser ist als eine Pasta ohne Ei, und welcher Wein am besten zu Spaghetti all’arrabiata oder einem Risotto Milanese passt. Wenn in einem Brunello di Montalcino falsche Traubensorten gefunden werden, verdrängt diese Nachricht sogar die Debatte über die Eskapaden des Ministerpräsidenten, die normalerweise auf der ersten Seite der Tageszeitungen breitgewalzt werden. Vielleicht ist der Cha-Wein auf den Kapverden ebenfalls gut. Aber die Operette zum Wein liefert nur Italien. Weinwelt Italien Schon einmal in Italien gewesen zu sein, ist übrigens keine Ausrede, nicht noch einmal dorthin zu fahren. Am besten, um den Wein kennenzulernen. Nicht nur den Chianti classico, den Barolo, den Brunello, sondern auch die zahlreichen namenlosen Weine, die das Resultat der Leidenschaften und Verrücktheiten der Italiener sind. Wein ist der Schlüssel zum Land. Allerdings werden Sie, liebe Leser, einen Helfer brauchen. Der, den ich Ihnen empfehle, ist fast 400 Seiten dick, wiegt nahezu zwei Kilo und heißt Italiens Weinwelten. Schauen Sie doch mal rein, bevor Sie in den Kongo oder auf die Jens Priewe Kapverden entschwinden.

Steffen Maus Italiens Weinwelten 384 Seiten, € 35,00 ISBN 978-3-942051-18-7 Gebrüder Kornmayer


Sturm der Liebe

Kochen Sie mit!

Die Stars verraten ihre Lieblingsrezepte und manche Geheimnisse …

S

eit September 2005 verfolgen jeden Tag bis zu drei Millionen ZuschauerInnen in der ARD und im ORF „Sturm der Liebe“ – die Saga um das Fünf-Sterne-Hotel Fürstenhof in Süddeutschland. Inzwischen sind etwa 1400 Folgen der beliebten Telenovela ausgestrahlt worden – Geschichten über Leidenschaften, familiäre Schicksale und nicht zuletzt über die Kunst und Künstler einer exquisiten Hotelküche. Die treuen Fans lieben und leiden also nicht nur mit, sie genießen auch Gaumenfreuden vom Feinsten. Nun dürfen sie sich auf etwas ganz Besonderes freuen: Die Stars der Serie verraten ihre Lieblingsrezepte und erzählen dazu Geschichten aus ihrem privaten Leben: wie es zu den Rezepten kam, was sie mögen, welche Geschicke und Missgeschicke ihnen in der Küche passiert sind und welchen Stellenwert das Kochen und Essen für sie einnimmt.. Gerichte und Geschichten Das Sturm der Liebe Kochbuch ist ein opulent aufgemachter Leckerbissen: es enthält tolle Rezepte, spannende Anekdoten und fantastische Fotos der Gerichte und der Stars. Natalie Alison – Rosalie Engel – präsentiert Küche made in L. A., denn dort besuchte sie die Schauspielschule. Erich Altenkopf – Dr. Michael Niederbühl – zaubert slowenische Impressionen auf den Tisch und erinnert sich an seine wunderbaren Sommerferien auf dem Hof seiner Großmutter. Andreas Borcherding – Götz Zastrow – hat seine

Liebe zu Griechenland nicht nur in puncto Essen entdeckt, sie ging mitten ins Herz: 1988 heiratete er eine griechische Kollegin. Die Rezepte aller 19 Stars sind superlecker und äußerst vielfältig: Sie reichen von leicht nachzukochender Hausmannskost über regionale Spezialitäten bis hin zu raffinierten Gerichten. Hier weht der Sturm der Liebe durch den Magen! md

Stefanie Oestreich (Hrsg.) Das Sturm der Liebe Kochbuch 160 Seiten, € 19,90 ISBN 978-3-89533-744-4 Verlag Die Werkstatt


48

THALIA | Ratgeber

Was ist ethisch?

Diese Entscheidung müssen wir selbst treffen!

W

as ist die richtige Entscheidung? Diese Frage stellen wir uns auch im Beruf täglich. Warum? Weil wir uns anständig verhalten wollen, denn schließlich geht es oft nicht nur um Sachfragen, sondern auch um Ethik und Moral. Und schon befinden wir uns in einem Dilemma: Denn was heißt richtig oder anständig ganz konkret? Darf ich einen befreundeten Kollegen über seine bevorstehende Entlassung informieren, wenn ich davon in einem vertraulichen Gespräch erfahren habe? Wie verhalte ich mich, wenn es ein Vorgesetzter im Gespräch mit einem Kunden mit der Wahrheit nicht allzu genau nimmt? Dieses Buch hilft mit Beispielen aus dem Alltag, damit wir in schwierigen Situationen selbstbestimmt mit gutem Gewissen entscheiden können.

gutem Gewissen auf unserem Karriereweg vorankommen. So blühen Mitarbeiter auf! Das eigene Unternehmen mit neuen Augen sehen, als Garten, den es zu hegen und zu pflegen gilt – das ist das ungewöhnliche Projekt dieses Ratgebers. Gärten sind besondere Orte. Sie stehen für Schönheit, Entspanntheit, Lebensfreundlichkeit. Sie sind Natur, aber gestaltete Natur. Für ihre Gestaltung und Pflege zuständig ist der Gärtner. Der kreative Manager handelt wie der Gärtner und aktiviert im Unternehmen das, was heute in der Wirtschaftswelt und im Management vielfach vermisst wird: Erdverbundenheit, Zugewandtheit und eine langfristige Perspektive. Mitarbeiter und auch Kunden werden den Unterschied spüren und diese neue Vielfalt der Unternehmenskultur schätzen.

Thomas Wilhelm analysiert Probleme des ethischen Entscheidens im Beruf klar und verständlich anhand von 50 Alltagssituationen. Er erklärt die Struktur von Entscheidungssituationen und entwickelt praktische Leitlinien frei von dogmatischer Missionierung oder wissenschaftlicher Spiegelfechterei, die uns beim Finden der richtigen Entscheidung helfen. So können wir Schritt für Schritt herausfinden, was wir selbst ethisch vertreten können und wollen.

Matthias Nöllke nutzt in seinem Buch das Sinnbild des Gartens und wählt das Konzept der Managementbionik, um das lebende System Unternehmen zu begreifen. Mitarbeiterführung, Innovation, Nachhaltigkeit, Konkurrenz und Kooperation - diese Themen werden neu erschlossen für eine Führungskultur, die über die nächste Ernte hinausweist und maßvoll gerade auch mit menschlichen Ressourcen umgeht.

Das Buch unterstützt durch kreative Denkanstöße unsere eigene Meinungsbildung. Thomas Wilhelm hilft, sich vom Druck anderer zu befreien und selbst zu entscheiden, nach welchen ethischen Maßstäben wir handeln wollen, damit wir selbstbewusst und mit

Der Autor nimmt uns mit auf eine abwechslungsreiche, inspirierende Wanderung durch sieben verschiedene Gärten vom Hausgarten über den Klostergarten bis hin zum GuerillaGardening. Abgerundet wird jedes Kapitel durch ein Gartengespräch mit führenden

Thomas Wilhelm Wieviel Gewissen darf´s denn sein? 200 Seiten, € 19,90 ISBN 978-3-648-01980-1 Haufe

Matthias Nöllke In den Gärten des Managements 192 Seiten, € 19,80 ISBN 978-3-648-01946-7 Haufe

Managementexperten, die über ihr Konzept einer lebendigen Führungskultur sprechen – unter anderem mit Sabine Asgodom, Prof. Gunter Dueck, Prof. Dieter Frey und Prof. Oliver Gassmann. Schritt für Schritt mehr Lebensqualität! Dieses innovative Buch nimmt uns mit in ein neues Leben, auf einen neuen Weg zu größerer Lebensfreude, der uns in nur fünf Wochen mehr Gesundheit, Erfolg und Lebensqualität bringt. Schritt für Schritt, einfach und vor allem auf Dauer. Matthias Herzog hilft uns, alles miteinander in Einklang zu bringen: Job, Sport und Freizeit. Er zeigt uns, wie wir alle Facetten des Alltags genießen können und so einfach mehr vom Leben haben. Herzogs Tipps eröffnen uns neue Möglichkeiten, um auch durch kleine Verhaltensänderungen wieder mehr Energie und Vitalität zu entwickeln. Er hilft uns, neue Freude am Lernen und an der Bewegung zu finden. Kleine wirkungsvolle Übungen unterstützen uns bei der Entspannung und Checklisten und Ratschläge geben Impulse für eine bessere Ernährung oder die Integration von Freizeitaktivitäten in unseren Alltag. Der Autor drangsaliert uns nicht mit Trainingsprogrammen, sondern hilft uns, unsere eigene Situation einzuschätzen und selbst herauszufinden, was wir in unserem Leben ändern können. Denn unsere Motivation ist der Schlüssel. So macht er unseren Kopf frei für neue Gedanken, neue Aktivitäten und für ein neues Lebensgefühl mit mehr Spaß und Motivation für alle Lebensbereiche.

Matthias Herzog Hauptgewinn Lebensqualität 256 Seiten, € 19,80 ISBN 978-3-648-01796-8 Haufe


Erfahrungsbericht

Einfach leben

Fernbeziehung

Ihr starkes Selbst

Eine Chance!

Effiziente Strategien

G

V

ehören auch Sie – wie übrigens fast jedes achte Paar in Deutschland – zu den Menschen, die eine Fernbeziehung führen? Meistens sind berufliche Gründe dafür verantwortlich, dass ein Paar oder die Familie für eine Zeit lang räumlich getrennt lebt. Diese Situation kann für alle eine große emotionale Herausforderung darstellen, aber sie kann auch zu einer sehr positiven Veränderung des Paar- oder Familiensystems führen. Wer vor der Entscheidung zu einer Fernbeziehung steht oder schon in einer solchen Beziehung lebt, sollte „Du, Schatz …“ unbedingt lesen. Katja von Eysmondt erzählt hier ganz konkret von ihren eigenen Erfahrungen, sie beschreibt die Gefühle bei Abschied, Trennung und Wiedersehen sowie die alltäglichen Schwierigkeiten. Es sind die praktischen Beispiele und zahlreichen Tipps, die dieses Buch so lebendig machen. Im Nachwort gibt der Experte Dr. Peter Wendl noch zusätzliche Orientierungshilfen zum Gelingen einer Fernbeziehung.

Katja von Eysmondt „Du, Schatz …“ 176 Seiten, € 14,95 ISBN 978-3-8319-0444-0 Ellert & Richter

iele Menschen plagt ihr geringes Selbstwertgefühl: „Davon könnte ich mehr gebrauchen“ – diese Aussage hört Stefanie Stahl sehr häufig. Und die Psychotherapeutin weiß aus langer Praxis, wie maßgeblich das Selbstwertgefühl unsere Zufriedenheit mitbestimmt. Ob Harmoniesucht, Perfektionismus, die Schwierigkeit, Entscheidungen zu treffen, oder das Gefühl, von anderen missverstanden zu werden, all das sind Begleiterscheinungen eines geringen Selbstwertgefühls. Sollten auch Sie sich darin wiedererkennen, finden Sie sich nicht damit ab. Leben kann auch einfach sein! zeigt Ihnen, wie Sie mit Ihrer Unsicherheit Schluss machen. Sie erfahren genau, was das geringe Selbstwertgefühl in Ihnen bewirkt, und lernen dann, gezielt Veränderungen herbeizuführen. Mit einfachen, aber äußerst effizienten Strategien erkennen und stärken Sie Ihren Selbstwert. Und das lohnt sich, denn wer sich selbst akzeptieren kann, lebt einfach glücklicher. md

Stefanie Stahl Leben kann auch einfach sein! 240 Seiten, € 14,95 ISBN 978-3-8319-0443-3 Ellert & Richter


Heimweh nach Menschlichkeit

Die Tugend der Moderne Warum Respekt für uns so wichtig ist

D

ie Hausfrau von nebenan will es, und die Ghettokids in den Banlieues und in Kreuzberg wollen es. Die Armen in den Ramschläden wollen es und die Hungrigen in der Schlange vor den Tafeln auch. Der Erwerbslose inmitten seiner erwerbstätigen Nachbarn will es und auch der Zugewanderte bei der Wohnungssuche: Respekt.

* Unverbindliche Preisempfehlung

Mehr Menschlichkeit Für Renan Demirkan ist Respekt das Siegel der Humanität, ein ethischer Imperativ. Respekt ist ein Versprechen für den Frieden und Ausdruck unseres Heimwehs nach Menschlichkeit. In ihrem bewegenden Buch Respekt stellt sich die bekannte Schauspielerin, Autorin und Vordenkerin zentralen Fragen unserer Gesellschaft: Wie wollen wir mit uns umgehen, wie wollen wir mit Fremden umgehen?

Sie erzählt davon, was ihr Respekt und andere Werte wie Ehrlichkeit, Gerechtigkeit oder Toleranz bedeuten – von ihrer Kindheit an. Renan Demirkans eigenes Leben war sehr stark von der Suche nach Respekt geprägt. Kein anderes Wort hat sie in ihrer geistigen, emotionalen und politischen Entwicklung so stark beeinflusst wie dieses. Zugleich war „Respekt“ für sie aber nie nur ein Wort, sondern immer auch etwas Tiefes im Menschen, das bis in seine Seele reicht. Und so zeigt sie mit großem Engagement auch den Mangel an Respekt in unserer Gesellschaft wie auch in anderen Ländern auf, sei es das Wegsperren von alten Menschen in Altersheime, die Folterung kritischer Künstler in China oder die Zerstörung der Lebensräume der Ärmsten durch rücksichtslose Ölkonzerne. Was uns verbindet Dem universellen Bedürfnis nach Respekt nachzukommen ist das, was uns in jeder Verschiedenheit verbindet – ungeachtet unserer Herkunft oder unserer Hautfarbe, unseres Geldbeutels oder Alters. So betont Renan Demirkan ganz besonders das Verbindende zwischen uns Menschen in ihrem engagierten Plädoyer. md

Renan Demirkan Respekt 160 Seiten, € 16,95 ISBN 978-3-451-30458-3 als Audio-CD, € 14,95* ISBN 978-3-451-31974-7 HERDER


52

THALIA | Ratgeber

Ratgeber

Chancen zum Glück Warum Verwirrung unser bester Zustand ist

K

ennen Sie das? Es gibt Menschen, denen scheint alles zuzufliegen – Schönheit, Gesundheit, Intelligenz, Charme, wirtschaftliche Unabhängigkeit, Stil, Selbstbewusstsein … die Liste ist lang! Und dann gibt es die anderen, die stets auf der Suche sind, nein, nicht nach Vollkommenheit, aber zumindest danach, was die anderen schon gefunden haben. Scheinbar jedenfalls. Und wenn sie es dann ebenfalls gefunden haben, sind sie immer noch nicht zufrieden, sondern suchen wieder etwas Neues. Warum manche ihr Leben lang Chancen suchen und andere sie täglich nutzen, zeigt Hermann Scherer, einer der bekanntesten Coachs, in seinem Buch Glückskinder. Der Fisch springt nicht an den Haken, und das Reh läuft nicht

vor die Flinte. Genauso will auch die Chance gejagt sein. Glückskinder wissen das. Statt duldsam abzuwarten, dass ihnen alles Gute einfach in den Schoß fällt, setzen sie ihre Chancenintelligenz ein: Dahinter verbirgt sich die Fähigkeit, Chancen zu erkennen und sie zu nutzen – und zwar nicht irgendwelche, sondern die richtigen! Klingt banal? Warum sind wir dann nicht alle längst Glückskinder?! Alles eine Sache der Perspektive Es ist so eine Sache mit der Wahrnehmung: Da gibt es Menschen, die nicht nur materiell erfolgreich sind, sondern auch in anderen Bereichen des Lebens: Sie erleben wunderbare Momente, reisen zu den aufregendsten Orten der Welt, lernen spannende und interessante

Menschen kennen, zählen herzliche, kluge, liebe Menschen zu ihren Freunden, werden geliebt und sind fähig, Liebe zu schenken – und sind dennoch unzufrieden. Von solchen Menschen erzählt der Autor ebenso wie von denen, die weniger privilegiert sind, an denen man sich ein Beispiel nehmen kann, weil sie wissen, wie das Glück aussieht. Planen lässt sich nichts Scherer rät uns, nichts im Leben zu planen. Nach seiner Meinung ersetzt Planung lediglich Zufall durch Irrtum, weil es im Leben immer anders kommt, als man denkt. Glückskinder haben nicht die bessere Methode oder den besseren Plan. Jeder kann glücklich werden, der die Fähigkeit herausbildet, seine Chancen im Leben zu erkennen und zu nutzen. Und wie Sie das hinkriegen, das beschreibt er sehr kurzweilig und überzeugend in diesem Buch. Also, nutzen Sie die Chance! Lassen Sie sich auf ihn ein: Hermann Scherer berührt Sie, rüttelt Sie wach und begeistert Sie! Werden Sie zum Glückskind!

Hermann Scherer Glückskinder 237 Seiten, € 19,99 ISBN 978-3-593-39349-0 eBook, € 16,99 ISBN 978-3-593-41168-2 Campus


Lebensbekenntnis

„Meine erste Liebe war

die Magersucht“

Der Bericht eines Stars, der Mut macht

J

ahrelang hatte Portia de Rossi einen Feind. Jeden Tag aufs Neue kämpfte sie gegen ihn an. Allein sein Anblick ließ sie erschaudern. Doch je mehr sie gegen ihn vorging, desto schlechter ging es ihr. Denn der Feind, der der Schauspielerin das Leben zur Hölle machte, war sie selbst, war ihr eigener Körper. Portia de Rossi, vielen bekannt als Anwältin in der TV-Serie „Ally McBeal“, litt viele Jahre an Magersucht. Nach außen hin war dem Hollywood-Star nichts anzumerken. Sie war blond, schlank, schön, glamourös und erfolgreich. Portia de Rossi wurde in Australien geboren und ist eine bekannte Hollywoodschauspielerin. Ihre berühmteste Rolle war die der Anwältin Nelle Porter in der Kultserie Ally McBeal. Sie lebt mit der Moderatorin Ellen DeGeneres, in Los Angeles, mit der sie seit 2008 verheiratet ist.

»Ich habe mich nicht dafür entschieden, magersüchtig zu werden. Es hat sich eingeschlichen, indem es sich als gesunde Ernährung getarnt hat. So dünn wie möglich zu sein, war eine Möglichkeit, den Job als Schauspielerin einfacher zu machen … « Portia de Rossi

Kurz: Sie funktionierte. Hinter der makellosen Fassade führte sie einen erbitterten Kampf gegen die Kalorien. Sie wog nur noch 38 Kilogramm, als sie am Set einer HollywoodProduktion zusammenbrach. Mit außergewöhnlicher Intensität und Offenheit beschreibt Portia de Rossi ihren Zwang zur Perfektion und wie sie glaubte, nur durch das Abnehmen Macht und Kontrolle über ihr Leben haben zu können. Ein fataler Trugschluss, der sie fast das Leben gekostet hätte. Nur mithilfe ihrer Familie und Freunde gelang es ihr schließlich, sich selbst zu akzeptieren und ihre Magersucht zu überwinden. Eine zugleich erschreckende und hoffnungsvolle Geschichte von Angst, Obsession und Selbsthass. Der ehrliche Bericht eines Stars und Appell an alle, die auf Kriegsfuß mit sich oder ihrem Körper stehen.

Portia de Rossi Das schwere Los der Leichtigkeit Vom Kampf mit dem eigenen Körper 332 Seiten, € 19,99 ISBN 978-3-86882-238-0 mvg Verlag


54

THALIA | Ratgeber

100% Know-how

Geniales Lernpaket Bauen Sie Ihren eigenen Ottomotor

W

er Technik wirklich verstehen will, der gelangt in der reinen Theorie bald zu einer Grenze. Denn die einzelnen Prozesse wollen in der praktischen Umsetzung anschaulich erfahren werden. Hier ist „Learning by doing“ die Methode der Wahl, wie die genialen Lernpakete des Franzis Verlags beweisen. Vorbildgetreues Modell So können Sie mit dem Lernpaket Verbrennungsmotoren verstehen und anwenden die Funktion des Ottomotors direkt am Modell erleben. Es enthält einen Modellbau-

satz mit über 100 Bauteilen, elektrischem Antriebsmotor, Starterbox und Zündverteiler, die alle voll funktionstüchtig sind. Schritt für Schritt bauen Sie nun Ihren eigenen Vierzylinder-Motor, das erforderliche Werkzeug ist im Paket mit dabei. Eine genaue Anleitung finden Sie im umfangreichen Begleitbuch, das auch noch viel Wissenswertes zum Motor und zahlreiche Abbildungen enthält. Schon beim Zusammenfügen der Einzelteile erschließt sich das Funktionsprinzip des Motors. Und wenn Sie Ihren Motor fertig gebaut haben, was übrigens in etwa 2,5 Stunden

leicht gelingt, können Sie ihn eingehend ausprobieren: Sie können den Zündzeitpunkt der Zündkerzen einstellen, den Motor „starten“, den Wirkungsgrad des Vierzylinders kennen lernen, das Prinzip der direkt einspritzenden und turbogeladenen Motoren und vieles andere mehr verstehen. Experimentierfreude Darüber hinaus gibt Ihnen das Lernpaket sogar die Möglichkeit, Ihr Modell mit zusätzlichen Komponenten zu erweitern und eigene Experimente durchzuführen. Inspiration dafür liefert das Begleitbuch – von zusätzlichen Varianten der Stromversorgung über die Regelung der Drehzahl mit einem elektronischen Spannungsregler bis zur Illumination durch LEDs, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Die Bauteile für die Aufbauten sind ausführlich beschrieben. Für die Schaltungen eignet sich ein Steckbrett, mit dem Sie ohne zu löten oder zu schrauben die Schaltungen aufbauen und durch Umstecken oder Austausch einzelner Komponenten mit dem Schaltungsaufbau experimentieren können.

Forschergeist Betätigen Sie sich auch als Forscher und entwickeln Sie Ihr Modell weiter! Denn klar ist, dass der Ottomotor nur durch intensive Forschung und WeiterentwickLernpaket lung eine Zukunft hat. Seine Verbrennungsmotoren Erfindung geht übrigens auf verstehen und anwenden Nikolaus August Otto zurück, Modellbausatz mit der den nach ihm benannten Begleitbuch, € 79,95 Motor 1876 patentieren ließ. ISBN 978-3-645-65080-9 In unserer heutigen Zeit ist Franzis die ökologische Frage stark in den Vordergrund gerückt, und angesichts dessen wird die Umweltverträglichkeit von Motoren mit fossilen Brennstoffen immer wichtiger. Auch diesem Thema widmet sich das Begleitbuch, das Beispiele und Möglichkeiten für zukünftige Entwicklungen aufzeigt. Sei es fürs Studium, den Beruf oder einfach als Hobby, dieses anschauliche Lernpaket ist die ideale Kombination von praktischem und theoretischem Wissen.


THALIA | Ratgeber

Der Brockhaus

Wissen für

das 21. Jahrhundert

Ein völlig neuer Zugang zur Bildung

D

as Wissen in unserer Welt wandelt sich stetig, und was gestern noch galt, kann schon heute wieder infrage gestellt sein. Welches Wissen ist für uns also wichtig? Und was bedeutet uns Bildung heute? „Einseitige Bildung ist keine Bildung“ – befand einst Johann Wolfgang von Goethe, und ganz ähnlich versteht es auch der Der Brockhaus Bildung21: Er definiert „Bildung“ für unser Jahrhundert neu und eröffnet uns zu allen wichtigen Sachgebieten einen Zugang, indem er nicht einfach die wichtigsten Fakten präsentiert, sondern Grundlagen und Fragestellungen erklärt. In den Artikeln geht es um die zentralen Themen bildungsrelevanter Sachgebiete. Dadurch entwickelt sich

ein Grundverständnis und darüber hinaus die Einsicht in vielgestaltige Zusammenhänge zwischen den einzelnen Fachbereichen. Naturwissenschaft und Technik stehen in diesem Band gleichwertig neben Geistes-, Human- und Sozialwissenschaften. Zusätzlich werden noch unterschiedliche Aspekte der praktischen Bildung beleuchtet. Maßgebend und innovativ Der Brockhaus Bildung21 wurde eigens neu entwickelt, um interessierten Lesern – auch jüngeren Menschen – einen fundierten Einblick in das aktuelle Wissen unserer Zeit zu geben. Fiktive Gespräche zwischen bedeutenden Persönlichkeiten wie Isaac Newton

Der Brockhaus Bildung21 576 Seiten, € 49,95 ISBN 978-3-577-09056-8 F.A. Brockhaus

und Denis Diderot schaffen anschauliche Verbindungen zwischen den Sachgebieten und sind dazu spannend zu lesen. Einen Blick in die Zukunft werfen Sonderseiten über wegweisende Forschungsvorhaben – die „Laborberichte“ zum Beispiel oder ein Artikel über das weltweit größte Teilchenforschungszentrum Cern und die Zukunft der Physik. Einzelne wichtige Themenschwerpunkte erfahren besondere Aufmerksamkeit und werden auf Extraseiten vertieft oder auch überblicksartig dargestellt, wie etwa die historischen Epochen. Dabei ist es den Autoren hervorragend gelungen, auch kompliziertere Sachverhalte verständlich zu md präsentieren.

»Es ist ein Beweis hoher Bildung, die größten Dinge auf die einfachste Art zu sagen.« Ralph Waldo Emerson

Der große Brockhaus in einem Band 1.176 Seiten, € 49,95 ISBN 978-3-577-09055-1 F.A. Brockhaus

55


56

THALIA | Zeitzeugen

Theorie der Multiversen

Mal bucklig, mal flach John Barrow beleuchtet die spektakuläre Vielfalt der Universen

A

llein schon sein Heimat-Universum war für den Menschen jahrhundertelang so unbegreiflich, dass der Gedanke an andere Welten unvorstellbar war. Erst die moderne Physik mit der Theorie der Multiversen schuf die Voraussetzung, andere Universen zu beschreiben. Ein Hochkaräter seines Fachs Mit John Barrow zeigt uns in Das Buch der Universen ein ausgesuchter Experte die bislang entdeckten Lösungen für Albert Einsteins Universumsgleichung: rotierende und unberechenbare, sich aufblähende und schrumpfende, heiße und kalte, bucklige

und flache Universen und solche mit Loch. Universen voller Leben – und Universen, die plötzlich aufhören zu existieren. Barrows Werk ist eine spektakuläre Reise in die fantastischen Welten der modernen Kosmologie – und an die Grenzen unseres eigenen Vorstellungsvermögens. Der Autor selbst ist ein Hochkaräter seines Fachs. Denn Barrow, Jahrgang 1952, ist Physiker und Kosmologe. Neben seiner Tätigkeit als Professor für Mathematik und Geometrie sowie als Leiter des Millennium Mathematics Project an der Universität Cambridge hat er mehrere Bestseller veröffentlicht. Es ist zu erwarten, dass auch dieses neue – und auch für Laien sehr

John D. Barrow Das Buch der Universen 360 Seiten, € 24,99 ISBN 978-3-593-39337-1 eBook, € 20,99 ISBN 978-3-593-41155-2 Campus gut verständliche – Werk eine sehr große Leserzahl begeistern wird.

Finanzchaos

Weltweite Proteste Michael Lewis’ Buch ist Pflichtlektüre für alle, denen ihr Geld lieb ist

A

n diesem Punkt kicherte ich nervös.“ So beschreibt Michael Lewis seine Reaktion, die er auf eine skurrile Handlung des HedgefondsManagers Kyle Bass folgen ließ. Dieser hatte ihm seinerzeit erklärt, weshalb nach der Finanzkrise von 2008 demnächst eine neue drohe. Dann öffnete Bass „seine Schreibtischschublade, förderte schwungvoll einen schweren Goldbarren zutage und ließ ihn auf die Tischplatte fallen.“ Das nächste Mal, als Lewis Bass besuchte, hatte der Geldexperte 20 Millionen US-amerikanische 5-CentMünzen gekauft – wegen ihres werthaltigen Nickelanteils: „Er zog ein Foto von seinen Nickeln hervor. Da waren sie, aufgetürmt auf riesigen Holzpaletten in einem Tresorraum.“

»Michael Lewis setzt Maßstäbe.« Manager Magazin

So anschaulich wie Lewis von Finanzdingen schreibt, beherrschen es weltweit nur ganz wenige. Und er stellt die richtigen Fragen. In Boomerang – Europas harte Landung heißt dies ganz konkret: Wie konnte es geschehen, dass Island zur Investmentbank wurde? Wie konnten griechische Mönche ihr Land ruinieren? Wie konnte die irische Schuldenblase entstehen? Lewis nimmt seine Leser mit auf eine leider unglaubliche Reise

Michael Lewis Boomerang Europas harte Landung 248 Seiten, € 24,99 978-3-593-39471-8 Campus

durch die Welt im Finanzchaos. Er deckt auf, wie leicht verfügbares Geld, aberwitzige Tricks und Mangel an Kontrolle Europa an den Rand des Abgrunds trieben – und warum Deutschland nun zum Zahlmeister wird.


THALIA | Zeitzeugen

Geld und Leben

Jung wie nie Ist es der Rock ’n’ Roll? Peter Kraus lüftet das Geheimnis seiner Vitalität

D

iese eine Frage muss Peter Kraus immer wieder beantworten: Wie schaffen Sie es, nach so vielen Jahren immer noch so vital und beweglich zu sein? Künstler, die so lange im Geschäft sind wie Kraus, gibt es nämlich eigentlich gar nicht. Seine Karriere dauert nun schon über 50 Jahre an und viele sehen in ihm immer noch den jungen Musiker, der Mitte der 50er Jahre den Rock ’n’ Roll nach Deutschland brachte. 72 ist Kraus mittlerweile – und begibt sich nun für seine Leser auf die Suche nach einer Antwort auf die berechtigte Frage nach seiner beachtlichen

Fitness, seinem jugendlichen Aussehen, seinem noch immer jungenhaften Charisma. Für immer jung – Das Geheimnis meines Lebens heißt sein Buch. Witzig und anekdotenreich Mitreißend erzählt der Rock ’n’ Roll-Star von seiner Kindheit, seiner Jugend, seiner Karriere. Hautnah erlebt man Kraus nicht nur wegen der ehrlichen Art, sondern auch, weil er viele Bilder aus seiner bewegten Vita zeigt: auf Tournee, im Studio, zu Hause. Das Buch macht aber auch deutlich, dass, wer jung bleiben will, etwas dafür tun muss. Was, das

Peter Kraus Für immer jung Das Geheimnis meines Lebens 176 Seiten, € 14,99 ISBN 978-3-517-08732-0 Südwest verrät Kraus – allerdings nicht in trockener Ratgeberform, sondern witzig und anhand vieler schöner Anekdoten. Eine Lektüre, erfrischend wie ein Rock’n’Roll-Song.

Eine deutsche Ära

Loki und Helmut Schmidt Weltpolitik mit Bodenstand – die einfühlsame Biographie eines Ehepaars

B

ereits als Zehnjährige hatten sie gemeinsam Kirschen um die Wette gegessen. Später waren sie ganz oben in der Weltpolitik zuhause, doch ihre Wurzeln vergaßen sie nie. Wo auch immer Loki und Helmut Schmidt Erfolge feierten, immer blieb ihnen ihre Heimatstadt ans Herz gewachsen. Daheim in Hamburg-Langenhorn wurde Weltpolitik gemacht. Mehr als 92 Jahre umfassen ein einmaliges Leben – aber auch eine große Liebe, die im Herbst 2010 durch den Tod Loki Schmidts ein irdisches Ende fand. Eine tiefe Liebe Mit Betonung auf die Heimatstadt der Schmidts schildert Jens Meyer-Odewald,

der seit 1989 Redakteur des Hamburger Abendblatts ist, in Helmut und Hannelore Schmidt so feinfühlig wie lebendig die Eckpfeiler einer deutschen Ära. Dabei geholfen haben ihm nicht nur persönliche Gespräche und Besuche zu Hause, sondern auch Kontakte zu mehr als zwei Dutzend Zeitzeugen in aller Welt. Das lesenswerte Buch zeigt zahlreiche bislang nicht veröffentlichte Fotos und überrascht mit noch nie gesehenen Dokumenten aus dem Leben des geschätzten Alt-Bundeskanzlers und seiner beliebten Frau. All dies fügt sich zusammen zu einem schlüssigen Bild und zu einer fesselnden Reportage über ein faszinierendes Paar, das Geschichte schrieb – und noch immer schreibt. ste

Jens Meyer-Odewald Helmut und Hannelore Schmidt Ein Leben 224 Seiten, € 34,95 ISBN 978-3-939716-98-3 Hamburger Abendblatt edition

57


58

THALIA | Zeitzeugen

Der Preußenkönig im Fokus

Friedrich der Große Am 24. Januar 1712 würde er 300 Jahre alt werden. Die interessantesten Neuerscheinungen zum Geburtstag Friedrichs II.

S

ein Vater Friedrich Wilhelm I. war noch der „Soldatenkönig“ gewesen, ein sparsamer und fleißiger Bürokrat, der eine schlagkräftige Armee aufbaute, die er nur einmal einsetzte. Doch bereits mit seinen ersten Entscheidungen nach Regierungsantritt am 31. Mai 1740 zeigte der Sohn, Friedrich II., dass er ein anderes Preußen wollte. Der Hohenzoller verbot die Folter, setzte ein menschlicheres Strafrecht durch, lockerte die Zensur und sorgte dafür, dass die Kirche toleranter mit Minderheiten umging. Wirtschaftspolitisch ging er gegen die Teuerung vor – Brot sollte für alle Menschen erschwinglich sein. Er pflegte Kontakte zu den bedeutenden Philosophen und Naturwissenschaftlern der Zeit und rief sie nach Berlin, um sich mit ihnen zu beraten. Die französischen Nachbarn bezeichneten den Alten Fritz als „Roi philosophe“. Friedrich der Große aber war auch ein Feldherr. Unter seiner Ägide, er regierte bis 1786, erweiterten sich die preußischen Gebiete von 120.000 Quadratkilometern auf nahezu 195.000 Quadratkilometer. Im kommenden Jahr jährt sich der Geburtstag Friedrichs des Großen zum 300. Mal. Aus diesem Anlass erscheinen einige spannende Bücher über den bedeutenden Monarchen. Wie war er als Ehemann? Einen beinahe spielerischen Zugang zum Thema findet Frank Pergande mit seinem Buch Die 50 wichtigsten Fragen: Friedrich der Große. Ein halbes Hundert Fragen und Antworten beleuchten den Werdegang Preußens: Von grundlegenden Fragen wie „Wie kam Preußen zu seinem Namen?“ oder „Was wollten die Hohenzollern in Bran-

denburg?“ über witzige „War Friedrich der Große groß?“ und „Wie war es um Friedrichs Qualitäten als Ehemann bestellt?“ bis hin zu ernsten machtpolitischen – „Trägt Friedrich Schuld am Siebenjährigen Krieg?“ – spannt Pergande einen spannenden historischen Bogen. Der Autor, ein Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, fragt unterhaltsam und antwortet anekdotenhaft. Zudem liefert er viele aussagekräftige Abbildungen, Karten und Originaldokumente, die sein Buch zu einer humorvollen und erhellenden Lektüre machen. Als Ehemann, dies sei hier schon verraten, war Friedrich übrigens alles andere als groß. Lediglich in seiner Zeit als Kronprinz lebte er mit seiner Frau Elisabeth Christine zusammen. Als er König wurde, verbannte er sie auf Schloss Schönhausen. Aus dem Vollen geschöpft Dass Friedrich II. seine Zeit dennoch sinnvoll nutzte, dafür ist das von Ulrike-Christine Sander herausgegebene Buch Friedrich

Frank Pergande Die 50 wichtigsten Fragen: Friedrich der Große 144 Seiten, € 17,95 ISBN 978-3-7658-1831-8 Bucher

Ulrike-Christine Sander (Hrsg.) Friedrich der Große Ausgewählte Schriften 688 Seiten, € 12,00 ISBN 978-3-596-90370-2 Fischer Taschenbuch


THALIA | Zeitzeugen der Große – Ausgewählte Schriften ein lesenswerter Beweis. Ihr Lesebuch breitet das gesamte Spektrum der Schriften Friedrichs aus und entführt dabei zugleich in eine der faszinierendsten Epochen der deutschen Geschichte. Für ihre sehr gut getroffene Auswahl konnte Sander, die an der Universität Göttingen tätig ist, aus dem Vollen schöpfen: Denn geprägt vom Rationalismus der französischen Aufklärung hat Friedrich der Große ein gewaltiges Werk hinterlassen, das vom Gelegenheitsgedicht über die militärstrategische Abhandlung bis hin zum beeindruckenden Briefwechsel mit Voltaire reicht. In dieser Sammlung ausgewählter Schriften begegnen wir u. a. Texten wie „Antimachiavell“ und „Über die deutsche Literatur“ und verstehen dank ihnen, weshalb Friedrich in so vielen Rollen respektiert wurde: als Staatsmann ebenso wie als Musiker, Philosoph, Pädagoge, Lyriker und Essayist.

»Ein Heldenleben.« Leopold Ranke Wie aber sahen andere historische Persönlichkeiten den vielseitig talentierten König? Um diese spannende Frage kreisen die Texte, die Matthias Siedenschnur-Sander für das von ihm besorgte Werk Vom Alten Fritz – Ein Lesebuch über Friedrich den Großen gesammelt hat.

Matthias Siedenschnur-Sander (Hrsg.) Vom Alten Fritz Ein Lesebuch über Friedrich den Großen 320 Seiten, € 9,00 ISBN 978-3-596-90384-9 Fischer Taschenbuch

War er tatsächlich bereits zu Lebzeiten ein Mythos? Hoffnungsvollen Zeitgenossen erschien Friedrich als aufgeklärter Philosophenkönig. Der Historiker Leopold von Ranke bescheinigte ihm ein „Heldenleben“. Die Nationalsozialisten verklärten ihn zum genialen Militärstrategen. Neuere Biographien hingegen betonen das Widersprüchliche und Dilettantische seiner Person. Herausgeber Siedenschnur-Sander hat die schönsten und wichtigsten Texte der Weltliteratur über Friedrich den Großen versammelt und bietet ein vielstimmiges Porträt aus unterschiedlichsten Perspektiven. Er wurde instrumentalisiert Aber auch zwei frisch gedruckte Biographien beleuchten die Persönlichkeit Friedrichs II.: Für den Band Friedrich der Große ist der promovierte Historiker und Journalist Tillmann Bendikowski in das Leben des Monarchen eingetaucht. Bendikowski ist ein gesuchter Experte. Als Leiter der Medienagentur Geschichte in Hamburg verfasst er Beiträge für Printmedien und Hörfunk und betreut die wissenschaftliche Realisierung von Forschungsprojekten und historischen Ausstellungen. In seinem neuen Buch entfaltet er die fesselnde Lebensgeschichte eines Multitalents, ohne dabei außer Acht zu lassen, dass es in der Person Friedrichs II. gehörige Widersprüche gibt. Ein weiterer

Tillmann Bendikowski Friedrich der Große 336 Seiten, € 19,99 ISBN 978-3-570-01131-7 C. Bertelsmann

Schwerpunkt seiner gelungenen und flüssig zu lesenden Darstellung ist die Außenwahrnehmung des Königs – und seine Instrumentalisierung – durch die Jahrhunderte deutscher Geschichte. Der Herrscher als Mensch Den etwas ungewöhnlich wirkenden Titel Der Große. Friedrich II. von Preußen wählte Jürgen Luh für sein Buch zum 300. Geburtstag des Herrschers. Der promovierte Geschichtswissenschaftler ist in der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten BerlinBrandenburg zuständig für Wissenschaft und Forschung. Er hat bereits zur Geschichte des Heiligen Römischen Reichs, Preußens und zur Militärgeschichte publiziert. Zum Autor eines Buchs über Friedrich II. prädestiniert ihn aber vor allem auch, dass er das Großprojekt „Friedrich 300“ in Potsdam mit zahlreichen Veranstaltungen, Ausstellungen und Konferenzen im kommenden Jahr organisiert. Luh zeichnet ein neues Bild des Preußenkönigs. Manch lieb gewordene Vorstellung wirft er dabei über Bord. Gleichzeitig lässt er ein einfühlsames Porträt des Menschen Friedrich vor unseren Augen entstehen. So begegnet uns in diesem Buch kein Held, sondern ein faszinierender Herrscher des 18. Jahrhunderts. ste

Jürgen Luh Der Große Friedrich II. von Preußen 288 Seiten, € 19,99 ISBN 978-3-88680-984-4 Siedler

59


60

THALIA | Zeitzeugen

Biographie

Der Showmaster Jeder kennt ihn aus dem Fernsehen. Aber wer ist Dieter Thomas Heck wirklich? Das Buch von Peter Lanz erzählt das unglaubliche Leben des Moderators. Im Gespräch mit dem Thalia Magazin verrät Heck, wie er zweimal nur knapp dem Tod entkam, und lüftet das Geheimnis seiner Herkunft. Thalia Magazin: Herr Heck, wenn man Ihre Biographie liest, hat man den Eindruck, dass der Job des Showmasters lebensgefährlich ist? HECK: Bei einer Tournee, 1972, hatte ich nicht nur eine Bombendrohung bekommen, sondern drei oder vier pro Abend. Die Sicherungstruppe Bonn hatte damals sogar einen Beamten zu meinem Schutz abgestellt. Zum Glück geschah nichts. Ein paar Jahre später, bei einem Auftritt im Congress Center in Hamburg, war das dann allerdings anders. Thalia Magazin: Trachtete man tatsächlich nach Ihrem Leben? HECK: Was da geschah, hat sich tief in mein Gedächtnis eingebrannt: Ich gehe nach vorn. Hände strecken sich mir entgegen. Überall Blumen. Man hat auf der Bühne durch die Scheinwerfer, die einen blenden, höchstens drei oder vier Reihen im Blick. Aber als ich aus den Scheinwerferkegeln heraus bin, kann ich für Augenblicke mehr sehen. Eine alte Frau streckt mir beide Hände entgegen. In der rechten Hand halte ich das Mikrofon. Während ich der alten Dame meine linke Hand entgegenstrecke, schaue ich in den Gang. Ein junger Mann mit langen Haaren, weißen Jeans und einer weißen Jeansjacke kommt heran. Er trägt einen riesengroßen Blumenstrauß. Plötzlich durchzuckt es mich. Thalia Magazin: Weshalb? HECK: Wenn man so oft auf der Bühne gestanden hat, kennt man seine Fans. Und dieser junge Kerl gehörte sicher nicht dazu. Da blitzte etwas zwischen den Blumen auf – eine große hellgrüne Spritze! Mit voller Wucht schleudere ich dem Kerl mein Mikrofon ins Gesicht, er prallt zurück, stößt einen Schrei aus, der Blumenstrauß und die

Spritze fallen ihm aus der Hand. Als er sich danach bückt, gleitet ein Schatten an mir vorbei: Mein Fahrer stürzt sich auf ihn und befördert ihn mit ein paar Tritten zur Saalwand hinüber. Dabei fällt dem Kerl noch ein Messer aus der Jackentasche. Bei der Polizei leugnete er nie seine Mordabsichten. Er sagte, die Tarotkarten hätten ihm befohlen, Heck umzubringen. Thalia Magazin: Das war aber nicht das erste Mal, dass Sie dem Tod knapp entkamen? HECK: Ich war in Hamburg im Krieg als Kind allein im Keller verschüttet worden. Ich sah meine Mutter durch einen Spalt im Geröll: "Bin ich jetzt tot?" – "Nein", antwortete meine Mutter, "du lebst. Und es wird alles gut." Ich hörte, wie draußen Männer versuchten, sich zu mir durchzugraben. Und schnappte Gesprächsfetzen auf: Ein Mann aus der Nachbarschaft war nach der Bombardierung aus dem Haus gestürzt. Eine Brandbombe hatte ihn getroffen, er war bei lebendigem Leib verschmort.

Dieter Thomas Heck Seine sonore Stimme ist sein Markenzeichen, sein Name auf immer mit der ZDF-Hitparade verbunden, die er von 1969 bis 1984 präsentierte. Doch Dieter Thomas Heck, geboren 1937 in Flensburg, konnte noch viel mehr. Neben seiner Tätigkeit als Moderator vieler Fernsehsendungen war er auch als Schauspieler und Sänger erfolgreich und wurde im Laufe seines Lebens zur Kultfigur. In Peter Lanz’ Buch erklärt er erstmals einem großen Publikum, dass sein Abschied vom ZDF lange nicht so einvernehmlich vonstattenging, wie es wirkte.

HECK: Bei uns daheim wurde nie vom Fürsten Ysenburg und Büdingen gesprochen. Wenn ich von Oma Berta etwas über den fehlenden Opa erfahren wollte, ließ sie nur durchblicken, dass er gestorben sei. Sie sagte mir nie, wer mein Großvater wirklich war. Das erfuhr ich erst viel später bei einem Gespräch mit meinem Vater. Er schloss damals mit den Worten: "Ich habe meinen Vater immer geliebt. Und wenn es vielleicht auch unbegreiflich erscheinen mag, ich denke, ich habe verstanden, warum er so handeln musste, wie er handelte."

Thalia Magazin: Durch dieses traumatische Erlebnis hatten Sie zu stottern begonnen. HECK: Ja. Erst ganz allmählich lernte ich wieder: Wenn ich mich auf die richtige Betonung konzentrierte, vergaß ich das Stottern. Für mich war diese Erfahrung ungeheuer wichtig. Ich wusste jetzt: Jedem Menschen ist fast alles möglich, wenn er es wirklich will. Thalia Magazin: Eigentlich sind Sie nicht Dieter Thomas Heck und auch nicht, wie Ihr richtiger Name lautet, Carl-Dieter Heckscher, sondern ein Nachkomme des Fürsten von Ysenburg und Büdingen. Ihr Vater ist dessen illegitimer Sohn.

Peter Lanz Dieter Thomas Heck 256 Seiten, € 19,95 ISBN 978-3-8419-0101-9 Edel


62

THALIA | auf Raten

Buchstäblich

1

Rätseln

10

Lassen Sie sich um die Ecke locken und testen Sie Ihren High-Q auf Belesenheit und Wortwitz. In den markierten Feldern ergibt sich ein Satz des britischen Essayisten Logan Pearsall Smith, der den Unterschied zwischen Sein und Lektüre pointiert.

D

er Spruch aus Heft 3/2011 war ein russisches Sprichwort: „DIE BUECHER SIND OFT KLUEGER ALS IHRE LESER“

Waagerecht: 1 Unbestimmt ’ne ganze Menge, Menschen nämlich 7 Ließ Muttern balladesk bei Otto Ernst ausrichten, ’s sei Uwe! (Vorn.) 10 Vom Winde weiter unverwehbar, die legendäre Mrs. Butler (geb.) 11 Scharfe Sache oder: Wo er gehobelt wird, da gefällt er zum Bavariabier! 12 Unterm gewissen ging’s rund bei Hesse, auf ihm kommen heute noch Hessen weiter 13 Nie new – ja, und nu? Manchmal eleganter Timer, manchmal eher voll im Eimer! 14 Womit Segler auf dem Kiel kehrt machen, einfach zum Brüllen! 15 Buch- und Gedichtartikel, der Roman und die Novelle haben was grundlegend Anderes 16 Schon für Calderón de la Barca ein dramatischer Traum – und während man auf seine Träume wartet, widerfährt es einem… 17 Wo uns Westerwelle amtlich steht und auf Reisen geht 20 Schick nabelfrei, und das als Erste… 22 Was Bestsellerautoren die Bestsellerliste am liebsten wollen (int.) 25 Und hier bei den Finnen fin’nen sie Apple so gar nicht lecker 28 Vielmehr viel mehr als viel, damit auch das Ende des Sonderfalles 29 Jene eigene Welt, die Russen friedlich zwischen 2 Buchdeckeln beschreiben 30 Bestwahl für alle, die bei Farben beileibe nicht groß rumtönen 31 Wie verschüttete Limo oder eben: Als Adam grub und Eva spann, / als man Latein sprach – also wann? 32 Hat für uns halt die Auslandskundigsten im Inland (Abk.)

2

3

4

6

13 15

17

9

16 18

23

19 24

25

20 26

29

30

31

34

8

14

28

32

7

11

12

22

5

21 27

33 35

33 Legendärlabel auf Hit-LPs für deutsche Grammophone 34 Geschwisterliebestrunken bei Nabokov, fing was mit Van an – von allen Seiten gleichermaßen 35 Bitte hinschreiben: buchstäblich kurzweiligste Form von Selen! Senkrecht: 1 Sind so manche Personalentscheidungen von gebildeteren Krimiautoren 2 Und ist der Krimi noch so konstruiert – letztlich gibt es ja ein …! 3 Nichts, das ein Spanier wüsste – alles klar? (span.) 4 Ist ein angesäuerter Brite mit einem – was mit X, mit mas zur US-Weihnacht 5 Genschman von Haus aus, außer liberal, mal ganz ohne Bollidick 6 Darf’n zölibatärer Papst schon mal küssen, im Überdenken, da kommt man schon drauf… 7 Wo Seele einst verletzt ward, hat ein Roman viel von ihr zu erzählen, ist quasi’n Stückchen Seelenarbeit 8 Erst die, dann Drehbuch… 9 Touristischste Kreisreiterstadt, ecco! 15 Sie wahrt Distanz, das aber enthebt ihr ganz 18 Ausgang, der Touris spanisch vorkommt und daherkommt als Dalias Verdrehtheit… 19 Wer schreibt, der bleibt – und macht sich en France quasi so was 21 Das, das ist es, was das Testosteron

mit Machomacht ausmacht 23 Kommt es in sozialkritischeren Romanen zu Wort und Wörtern, geht es im Spielenden doch fast unter… 24 War von der Tüllrock’n’-Rolle als Impressionist – alles paletti? 26 Kann Abnehmern ja niemand abnehmen, aber der Verlust schmerzt nie 27 Das dubainahe Kleinst- und Ärmstemirat, blieb von Allah unbeölt 28 Erlebten ihr ganz anderes, ihr triumphalstes Waterloo – alter Schwede! 31 Inselchen, wie’s ’n Greifswalder in der Pommerschen Bucht sucht – und findet… Auflösung dieser „Buchstäblichkeit“ in der nächsten Ausgabe, in Nr. 1/2012 UDO PINI formulierte schon 1970 aus kryptologischer Lust und mit anglophiler Wortverspieltheit für das ZEIT-Magazin die ersten deutschen Kreuzworträtsel „Um die Ecke gedacht“


Großes Preisrätsel Willkommen an Bord! TransOcean heißt die Gewinner des Preisrätsels an Bord modernster Kreuzfahrtschiffe willkommen. Genießen Sie einmalige Wohlfühlatmosphäre, freuen Sie sich auf einzigartige Reiseerlebnisse auf den Meeren der Welt und den schönsten Flüssen Europas. Wir wünschen Ihnen viel Glück!

www.transocean.de

Die Suche nach dem Lösungswort wird Ihnen erleichtert, wenn Sie die Seite 43 aufmerksam lesen.

1. 2. 3. 4. 5.

Rhein und Mosel verbinden drei europäische Länder – eines davon ist gefragt. 7. Buchstabe ins 2. Kästchen An Deck welchen Kreuzfahrtschiffes bewundern Sie die Naturschönheiten Norwegens? 1. Buchstabe ins 4. Kästchen An welchem Fluss liegt die Loreley? 5. Buchstabe ins 5. Kästchen Wie heißt der zweitgrößte Strom unseres Kontinents? 2. Buchstabe ins 1. Kästchen Auf welchem TransOcean-Schiff bereisen Sie Rhein & Mosel? 2. Buchstabe ins 3. Kästchen

Lösungswort: 1

2

3

4

5

1. Preis:

2. Preis:

3. Preis:

Eine Hochseekreuzfahrt für 2 Personen mit der MS/ASTOR vom 24.05.-08.06.2012 nach Norwegen/Nordkap/Barentssee in einer Außenkabine auf dem Bootsdeck inkl. Vollpension an Bord im Gesamtwert von € 9.700,- (Reise TO-17261).

Eine Flussreise „Donau erleben“ auf der MS/BELVEDERE für 2 Personen vom 07.07.-14.07.2012 in einer Außenkabine mit französischem Balkon auf dem Rheindeck inkl. Vollpension an Bord im Gesamtwert von € 2.998,(Reise TO-30212).

Eine Flussreise „Rhein&Mosel erleben“ auf der TC/BELLEVUE für 2 Personen vom 29.08.05.09.2012 in einer Außenkabine mit französischem Balkon auf dem Donaudeck inkl. Vollpension an Bord im Gesamtwert von € 2.898,(Reise TO-39221).

4. Preis:

Smartbox "Königliche Schlossträume" im Wert von € 279,-

5. Preis:

Smartbox "Kulinarische Genüsse & Süße Träume" im Wert von € 199,-

6. - 20. Preis: Je ein Exemplar des Buchs Ozeane. Die große Bildenzyklopädie mit über 2000 farbigen Abbildungen, Fotos, Illustrationen und Karten aus dem Verlag Dorling Kindersley im Wert von € 49,95.

Nutzen Sie einfach die Gewinnspielkarte hinten am Umschlag des Magazins und tragen Sie dort das Lösungswort ein. Einsendeschluss ist der 30. Januar 2012. Gewinnspiel auch unter www.thalia.de/magazin Teilnahmeberechtigt sind alle Personen über 18 Jahre. Mitarbeiter der beteiligten Unternehmen und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Die Reisen sind nur nach Verfügbarkeit der Kabinen einlösbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die Gewinne sind nicht übertragbar und nicht in bar auszahlbar.


64

THALIA | Mein Lieblingsbild

Going To The Match, 1953, Öl, 71 x 91,5 cm, L. S. Lowry (1887 - 1976) © Estate of LS Lowry

Spielbesuch Christoph Bausenwein über Lawrence Stephen Lowrys Bild „Going To The Match”

D

er deutsche Bundestrainer Jogi Löw weiß, wie wichtig die Fans für das Fußballspiel sind. Sowohl bei der EM 2008 wie bei der WM 2010 hat er seinen Spielern vor besonders wichtigen Begegnungen Filme von den Fanmeilen in Deutschland gezeigt, „um zu demonstrieren, wie viel Emotionen und Begeisterung der Fußball und sie zu Hause verursachen“. Die Führung der Nationalmannschaft ist auch bekannt dafür, ihren Schützlingen abseits des Platzes ein Kulturprogramm anzubieten, etwa bei einem Aufenthalt in Berlin den

Besuch großer Museen. In der Galerie „The Lowry” in Salford, Greater Manchester, kann man beides zusammen haben. Dort hängt nämlich, als Dauerleihgabe des englischen Fußballverbandes, das wohl berühmteste Fußballgemälde überhaupt: Lawrence Stephen Lowrys „Going To The Match“. Ich selbst wurde auf das Bild, das heute als Reproduktion über meinem Schreibtisch hängt, erstmals in den 1980er Jahren aufmerksam. In einem Klassiker der Fußball-Literatur, Desmond Morris’„Das Spiel“ (engl. „The

Soccer Tribe“), ist es auf Seite 25 abgedruckt. „Der soziale Hintergrund aus der Frühzeit des Fußballs mit Horden von Fabrikarbeitern, die in ihr örtliches Stadion strömen, wird von L.S. Lowrys Gemälde ‚Spielbesuch’ vollendet eingefangen“, heißt es in der Bildunterschrift. Auch der berühmte englische Fußballspieler Jack Charlton, Weltmeister 1966, hat sich auf ähnliche Weise geäußert. „So war es in den Tagen meiner Jugend: Hölzerne Tribünen ohne Dach, Dreck unter den Füßen, fürchterliche Bedingungen auf den Toiletten. Es erinnert mich daran, wie es vor Jahren auch


THALIA | Mein Lieblingsbild

Christoph Bausenwein Geboren 1959 in Nürnberg, seit der Kindheit Fan des legendären „Club“. Studium der Geschichte und Philosophie in Erlangen und Frankfurt/M. Tätigkeiten als Journalist, Autor und Lektor sowie in der Redaktion und Konzeption von Ausstellungen zum Thema Fußball (u.a. „Kult um den Ball“, Roemer & Pelizaeus- Museum Hildesheim 2006); daneben Betreuung und Herstellung von Biografien (www.meinememoiren.de). Gründungsmitglied der Deutschen Akademie für Fußballkultur (2004).

bei Newcastle United war. Alle erscheinen erst 15 Minuten vor dem Anpfiff, man sieht seinen Onkel Billy oder einen Schulkameraden in der Menge ... es ist so eine Menge drin in dem Bild, es ist einfach großartig.“ Lowry, der in seinem langen Leben (1887-

Lawrence Stephen Lowry Geboren 1887 in Manchester, gestorben 1976 in Mottram. Der englische Künstler, der den Großteil seines Lebens in der Stadt Salford verbracht hat, stellte in seinen Gemälden vor allem Szenen aus dem Leben in den industriellen Gegenden Nordenglands in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts dar. Seine Bilder sind meist in Grautönen gehalten und werden von einer Vielzahl von „Streichholzmännchen“ bevölkert. Das Lowry Centre in Salford beherbergt die größte Sammlung seiner insgesamt über 1.000 Werke, von denen einige für Millionenbeträge versteigert worden sind.

Christoph Bausenwein gilt mit inzwischen mehr als einem Dutzend Publikationen als einer der profiliertesten deutschen Sachbuchautoren im Bereich Fußball. Von der Kritik viel gelobt wurden unter anderem die im Verlag Die Werkstatt erschienenen Bücher „Geheimnis Fußball“ (1998, 2006) und „Das Prinzip Uli Hoeneß“ (6. aktualisierte Auflage 2011). Im Kinderbuchbereich war insbesondere das seit 2002 regelmäßig neu aufgelegte „Was ist Was – Fußballbuch“ (Tessloff-Verlag) erfolgreich.

1976) über tausend Gemälde geschaffen hat, malte das Bild 1953 als Teilnehmer eines von der englischen „Football Association“ (F.A.) ausgeschriebenen Wettbewerbs („Football and the Fine Arts“). Als Thema war vorgegeben, die im Sujet Fußball liegenden Möglichkeiten künstlerisch auszuloten. Das Gemälde Lowrys – vorerst „Football Ground“ genannt – gewann den ersten Preis. Zunächst in die Hände eines privaten Sammlers geraten, wurde das Gemälde im Jahr 1999 von der F.A. bei Sotheby’s für 1.926.500 Pfund ersteigert. Das war damals der Rekordpreis für ein modernes Kunstwerk. Die Vorlage des Gemäldes war der alte „Ground“ der Bolton Wanderers, der Burnden Park. Sein fußballbegeisterter Schöpfer, der nur wenige Meilen vom Stadion entfernt wohnte und es als junger Mann häufig besuchte, beabsichtigte gleichwohl keine bloße Abbildung der Wirklichkeit. Im Bild mischt sich Realität mit Fantasie. Die Fabriken, Häuser und Straßen rund um das Stadion herum sind symbolisch gestaltet, um die im Zentrum der künstlerischen Absicht stehende „Vision“ besser ausdrücken zu können. Lowry wollte keinen konkreten Spielbesuch abbilden, sondern quasi die „Essenz“ aller Spielbesuche. Diese „Essenz“ besteht aus mehr als nur der Darstellung, wie es „damals“ war. Als ich das Bild zum ersten Mal sah, faszinierte mich sofort, auf welch mitreißende Weise die Anziehungskraft eines Fußballspiels – der auch ich als Dauerkartenbesitzer beim 1. FC Nürnberg bis heute hoffnungslos unterworfen bin – in dem Gemälde zum Ausdruck gebracht ist.

Lowrys anonyme „Streichholzmännchen“, die das Markenzeichen seines Stils sind, werden geradezu unwiderstehlich aus den Häusern und Fabriken heraus- und in das Stadion hineingezogen – ganz so, als seien sie der Wirkung eines Magneten ausgesetzt. Könnte man die Faszination, die vom Spiel mit dem runden Ball ausgeht, besser in Szene setzen? Gordon Talyor, der das Gemälde einst als Geschäftsführer der F.A. gekauft hat, spürte etwas ganz Ähnliches. Lowry sei es gelungen, meinte er, den erregenden Moment vor dem Anpfiff, in dem einem das Adrenalin ins Blut schießt, auf die Leinwand zu zaubern. Vielleicht sollte Jogi Löw, zur Befeuerung seiner Jungs, vor dem nächsten Spiel gegen Spanien mal eine Reproduktion dieses Gemäldes mit in die Kabine nehmen. Christoph Bausenwein

Christoph Bausenwein Joachim Löw und sein Traum vom perfekten Spiel 352 Seiten, € 24,90 ISBN 978-3-89533-813-7 Verlag Die Werkstatt

Nie spielte eine deutsche Nationalmannschaft so atemberaubend schönen Fußball wie unter Joachim Löw. Was steckt hinter diesem Erfolg? Christoph Bausenwein beschreibt die Geschichte eines Mannes, der als Spieler wie als Trainer beharrlich den Schlüssel zum perfekten Spiel suchte.

65


66

THALIA | Zeitzeugen

100. Jubiläum – Der Wettlauf zum Südpol

Helden der Antarktis

Wir erinnern uns an Scott und Amundsen, die Helden von einst. Und wir folgen mit Markus Lanz und Hermann Maier zwei heutigen Abenteurern ins ewige Eis

I

m November 1911 verließen Robert F. Scott und vier Begleiter ihr Basislager in der Antarktis, um als erste Menschen überhaupt im Wettlauf mit einer norwegischen Expedition den Südpol zu erreichen. Als sie am 17. Januar 1912 endlich am Ziel eintrafen, mussten sie feststellen, dass das norwegische Team um Roald Amundsen schon da gewesen war. Tief enttäuscht kehrten die Männer um. Doch das Schicksal sollte noch eine Steigerung der Tragödie für die Helden bereithalten: Völlig entkräftet starben Scott und seine Mannschaft auf dem Rückweg, nur 20 Kilometer von dem Lebensmittel- und Brennstofflager entfernt, das sie hätte retten können.

»Hätten wir überlebt, hätte ich eine Geschichte zu erzählen gehabt ... die das Herz jedes Engländers gerührt hätte.« Anhand zahlreicher Originalquellen wie das später bei dem Toten gefundenen Tagebuch von Scott, schildert Diana Preston in ihrer fesselnden Erzählung In den eisigen Tod

die gescheiterte Expedition, die zu den großen Tragödien in der Geschichte der Entdeckungen zählt. Ein zutiefst ergreifendes Leseerlebnis, über das „Die Welt“ zu Recht und mit einem Seufzer schrieb: „Welch wunderbare Weihnachtslektüre.“

Diana H. Preston In den eiseigen Tod 352 Seiten, € 22,99 ISBN 978-3-421-04454-9 eBook, € 18,99 ISBN 978-3-641-05689-6 DVA

Eine Erinnerungs-Expedition Auch der Historiker und ZDF-Moderator Guido Knopp widmet sich in einem Buch dem Wettrennen ins ewige Eis. Allerdings schlägt sein Der Wettlauf zum Südpol eine gewitzte Brücke in die Gegenwart: Zum 100. Jubiläum des Wettkampfs zwischen Amundsen und Scott brachen nämlich zwei Teams aus Deutschland und Österreich auf, um sich auf den Spuren ihrer legendären Vorläufer diesem weltweit einmaligen Abenteuer zu stellen. Hermann Maier am Südpol Man mag es kaum glauben, aber das deutsche Team ging unter Leitung des Moderators Markus Lanz an den Start, das österreichische unter der von der Ski-Legende Hermann Maier. 15 Tage bei bis zu minus 40 Grad, in bis zu 3500 Metern Höhe und bei Windgeschwindigkeiten bis 200 km/h; täglich 30 Kilometer auf Skiern mit einem 50-Kilo-Schlitten im Schlepptau. Knopps Buch zu diesem waghalsigen Unternehmen verbindet Historie mit Aktualität und erzählt packend und bilderreich sowohl von dem historischen als auch von dem modernen Wettlauf. Fein ausgewählte Auszüge aus den Tagebüchern der Teilnehmer und zahlreiche Fotos zeigen, welch Herausforderung die Expedition zum Südpol einst und auch heute noch darstellt: einen Kraftakt, der tödlich enden kann. ste

Guido Knopp Der Wettlauf zum Südpol 336 Seiten, € 22,99 ISBN 978-3-570-10078-3 eBook, € 18,99 ISBN 978-3-641-05510-3 C. Bertelsmann


IMPRESSUM Herausgeber Thalia Holding GmbH Kabeler Str. 4 58099 Hagen

Seitenweise Vorteile auf www.thalia.de Für alle ZukunftsLeser Die Welt der eBooks auch für Ihren OYO-Reader.

Versandkostenfrei Jetzt im Thalia-Online-Shop Bücher bestellen und versandkostenfrei liefern lassen

Buchhändler-Tipps Lese-Tipps von Ihrem Buchhändler – in jeder Thalia-Buchhandlung und im Online-Shop

Bücher live erleben Lesungen und andere Veranstaltungen in Ihrer Thalia-Buchhandlung finden

Vielfalt schenken Thalia-Geschenkkarte kaufen, einlösen und wieder aufladen – online oder in Ihrer Buchhandlung

Einfach umtauschen Bücher online bestellen und auch in Ihrer Buchhandlung umtauschen

Werden Sie Fan von Thalia.de Auch in der Community Facebook ist Thalia.de mit Buchtipps, Aktionen und Infos für Sie da. Werden Sie jetzt Fan unter www.facebook.de/thalia.de

Ansprechpartner für Verlage Thalia Holding GmbH Saskia Bosse s.bosse@thalia.de Projektleitung Thalia Saskia Bosse Projektkoordination Thalia Daniela Hohlweg d.hohlweg@thalia.de Verlag Buchwerbung der Neun GmbH Goethestraße 43 80336 München info @ bwd9.de Redaktion und Chef vom Dienst Thomas Kniffler tkniffler@bwd9.de Redaktionelle Mitarbeit Dr. Martina Darga (md), Ingola Lammers (il), Robert Bloch (rb), Jo Stein (ste) Projektkoordination Buchwerbung der Neun Michael Grimm, mgrimm@bwd9.de Artwork Matthias Schwert Druck Stark Druck GmbH + Co. KG Im Altgefäll 9 75181 Pforzheim Redaktions- und Angebotsstand Oktober 2011 Erscheinungsweise Viermal jährlich Alle in diesem Magazin genannten Produktnamen sind Markenzeichen der jeweiligen Hersteller. Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten. Preise ohne Gewähr. Alle CD-ROM-, Software- und Hörbuch-Preise sind unverbindlich. Kein Teil des Magazins darf ohne schriftliche Genehmigung des Herausgebers gespeichert, vervielfältigt oder nachgedruckt werden. Das Thalia Magazin gibt es exklusiv in den Filialen der Thalia-Buchhandlung, Erich Könnecke GmbH & Co. KG, Hamburg, und der Universitätsbuchhandlung Thalia, Hagen, und wird dem interessierten Publikum kostenlos zur Verfügung gestellt. Die verwendeten Abbildungen entstammen den vorgestellten Produkten. Das Copyright liegt bei den jeweiligen Verlagen. * Zur vorderen Umschlagseite: Konsumentenbefragung von 48.000 Verbrauchern. Durchgeführt von Q&A Research & Consultancy im Zeitraum vom 07.02.2011 bis 08.05.2011. Ausgezeichnet wurden 21 Unternehmen in 24 Kategorien sowie ein Gesamtsieger.

Stöbern. Entdecken. Bestellen: www.thalia.de

Preiskorrektur: Das Hörbuch Abgründe von Arnaldur Indridason kostet nicht, wie auf Seite 9 im Thalia-Magazin 3/2011 angeben, € 10,99 sondern € 13,99. Wir bitten, das Versehen zu entschuldigen.


Thalia Magazin 04/2011  

Ideenvielfalt: Entspannte Geschenksuche mit Thalia Mobiler Lesespaß: Der neue OYO, trendige Accessoires und die OYO App

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you