Page 1

– Magazin –


– Magazin –

REVIVAL DER

ACHTZIGER Von Neonfarben bis Grafik-Prints: Eine Hommage an die stilprägenden 1980er Jahre

© veto

Jetzt entdecken


© WGSN

In dieser Ausgabe ›› Seite 02

DER MODETREND Revival der 80er-Jahre

›› Seite 06

UNTER DER LUPE Shirt von Manon Baptiste

›› Seite 07

Stilikonen Ein Star im Wandel der Zeit

›› Seite 09

LIVING Erfindungen der 80er

›› Seite 10

STYLINGBERATUNG Die Beauty-Trends beim Nagellack

›› Seite 14

UNSERE LABELS ZERRES – der Hosen-Spezialist

›› Seite 17

IHRE MEINUNG Persönliche Styling-Tipps


Der Modetrend

Revival der

80er-Jahre Früher oder später kommt jede Mode wieder! Diese Saison feiern die Designer eine Hommage an das stilprägende Jahrzehnt der 1980er

Die neue Welle Je verrückter, desto besser! Das fröhliche Farb- und Mustermixen war in den Achtzigern inspiriert von der Graffiti-Kunst. Shirts mit grafischen Mustern wurden damals zum absoluten Must-have und sind auch heute wieder gern gesehen – zum Beispiel beim französischen Label FA Concept.

© WGSN

1


2

Die Ikone Die unumstrittene Queen des Pops Madonna machte den Look aus neonfarbenen Leggings, ­Graffiti-Prints und breiten Schulterpolstern zum Trend – und prägte damit die Mode eines ganzen Jahrzehnts.

3

Jetzt zum Trend ››

© WGSN

Wie Sie den Look heute tragen:

Cocktailkleider Es war die Dekade der glamourösen Abendgarderobe. In schimmernden Cocktailkleidern tanzte frau durch die Nacht und träumte von einer Welt der Reichen und Schönen. Amerikanische Serien machten Opulenz und Luxus-Look auf der ganzen Welt zum Trend. Kein Wunder, dass wir uns über dieses Comeback besonders freuen! Beim Anblick des glänzenden Abendkleides der Modefirma Weise können wir den nächsten festlichen Anlass kaum erwarten!

© gettyimages

Der Modetrend


© gettyimages, WGSN (2)

4

Der Modetrend

5

Die Welt in Pastell Kultserien wie Miami Vice oder ­Magnum tauchten die Welt der Achtziger in bunten Zuckerguss. Auch heute noch elegant, feminin und modisch: der Pastell-Look der unvergesslichen Golden Girls!

Jetzt zum Trend ››

Urknall Nichts für graue Mäuschen! Im Sommer 2013 leuchten die Farben besonders intensiv. Gestalten Sie diesen Sommer Ihr eigenes Feuerwerk mit den intensiven Farben von Pink bis Limette, die vor drei Jahrzehnten tonangebend waren.

Jetzt zum Trend ››


Jetzt zur Marke ››


Flashback Die Achtziger lassen grüßen! Die Temperaturen werden milder und die Kleidung somit farbenfroher. Das Label Manon Baptiste hat mit diesem Oberteil einen wahren Blickfang aus hochwertigen Materialien geschaffen, der uns in die Achtzigerjahre zurückversetzt! Der graue Tencelstoff schimmert leicht im Sonnenlicht, während der Neonanteil aus hautfreundlicher Baumwolle gekonnt Akzente setzt – vor 30 Jahren der letzte Schrei, heute wieder genauso beliebt!

Jetzt ansehen ››

Unter der Lupe


Heather Locklear

Im Wandel der Zeit 1988 Rockabilly Schnürboots, enger Bleistiftrock und schwarze Bikerjacke – i­nspiriert von ihrem damaligen Ehemann und Rock­ musiker Tommy Lee, lag die Blondine im Alter von 27 Jahren mit ihrem rockigen Style voll im Trend.

Die US-amerikanische Schauspielerin und Produ­ zentin bewies auch schon in den Achtzigern den richtigen Riecher für Trends: Ihr Bikerlook ist diese Saison wieder sehr angesagt. Heute strahlt die mittlerweile 51-Jährige auf den roten Teppichen viel Eleganz aus, hat jedoch von ihrem Stilbewusstsein kein Stück verloren!

Jetzt zum Look ››

© gettyimages (2)

Stilikonen

Heute Trendig-chic Die Kombination aus fließendem Wasserfallshirt, schmaler Lederhose und schwarzen Stiefeln ver­ bindet klassische Eleganz und Trendgespür.


Jetzt zur Marke ››


Die schönsten Nebensachen der Welt …

Living

BORN IN THE EIGHTIES Video killed the radio star … und die Achtziger brachten noch eine Reihe weiterer bahnbrechender Änderungen mit sich!

Music to watch Der Sender MTV, ab 1981 in den USA auf Sendung, war ab 1987 auch in Europa zu sehen.

Nimmersatt Das Arcade- und Videospiel „Pac-Man“ wurde im Juli 1980 in Japan veröffent­ licht. Es ist einfach und deshalb so beliebt: Die Spielfigur muss Punkte in einem Labyrinth fressen, während sie von Gespenstern verfolgt wird.

Jahrzehnt der Gegensätze Anfang der 1980er-Jahre verbreitete sich der Punk über die ganze Welt und auch der Begriff des Yuppies kam zum ersten Mal auf. Politisch links ausgerichtete Punks auf der einen Seite, konservative Geschäftsleute auf der anderen – gegensätzlicher geht es kaum!

Music to go 1979 kam der erste Walkman von Sony auf den Markt. In den Achtzigerjahren entwickelte er sich schnell zum wichtigen Status­ symbol unter Jugendlichen und wurde Sinnbild für eine neue Lebensform. credits ►

Technologie für Zuhause Am 12. August 1981 kam der erste Computer von IBM auf den Markt, der für Privatkunden hergestellt war. Statt Festplatte hatte er lediglich ein oder zwei Diskettenlaufwerke. Es war der Beginn einer Entwicklung, die Erfindungen wie Onlineshoppen möglich gemacht hat.


© WGSN

Stylingberatung

Alles im Lack Der liebste Luxus der Frauen in neuen Farben und Strukturen. Es gibt Farben, die bleiben, ein Comeback erleben und ­wiederum andere, die in neuen Kombinationen aufeinandertreffen. Wir verraten Ihnen hier, wie Sie mit Ihren Nägeln einen farblichen Volltreffer landen können.


© WGSN (7)

STYLINGberatung

Glanzleistung Edles Bronze, glitzerndes Silber oder schimmerndes Gold zaubern einen glamourösen Look Medaillenverdächtig! Magische Metallic-Töne zieren im Frühjahr und Sommer besonders extravagant unsere Nägel. Ob helle oder dunkle Nuancen, Glanz-Mikro-­Pigmente im Lack sorgen für ein poliertes, lang anhal­tendes Finish. Wenn Ihnen die metallischen Effekte nicht stark genug sind, können Sie nach dem Trocknen der ersten Schicht eine weitere auflegen.

Der passende Look

Nagellack in Metallic-Tönen verleiht ­casual Outfits eine Extraportion Glamour. ­Tragen Sie den Lack zum Beispiel zu einer rokkigen (Leder-)jacke, Boots, einer langen Tunika oder Bluse und schmalen Jeans. Zu eleganteren Anlässen lässt sich der Metallic-Trend am besten mit schwarzem Blazer, Bleistiftrock und hohen Schuhen kombinieren.

Metallic v.l.n.r.: RIMMEL LONDON Metal Rush „God save the Queen“, NARS S­ himmer Nail ­Polish „Space Odyssey“, NARS ­Shimmer Nail ­Polish „Desperado“, Sonia Kashuk Nail C ­ olour „Dime a Dozen“, ­ROCOCO Nail Apparel „Gold Leaf L­ acquer“, China Glaze Nail Lacquer „­ Ray-Diant“


STYLINGberatung

Zarte Momente © persona, WGSN (6)

Zeigen Sie Ihre samtweiche Seite! Zarte Farben auf den Nägeln wollen diese Saison ausgeführt werden. Der sanfte Gegentrend zum knalligen Colour-Blocking: dezente Pastelltöne! Die Farbskala reicht von zartem Rosa über blasses Lila bis hin zu frischer Minze – willkommen im Bonbonladen! Damit die zuckrigen Nuancen auch richtig zur Geltung kommen, tragen Sie zwei bis drei Lackschichten auf und lassen Sie diese im Anschluss gut trocknen. Als glänzender Abschluss dann noch einen klaren Überlack dünn in drei Längsstrichen aufpinseln und schon erstrahlen Ihre Fingernägel in sommerlichen Farben. Pastellfarben passen schlichtweg zu jedem Anlass: ob mit edler Robe, Sommerkleid oder einfach mit der Lieblingsjeans kombiniert – mit den pudrigen Nuancen liegen Sie immer richtig! Sind Sie ein Fan von NeonFarben? Dann wählen Sie zum leuchtenden Schal oder Rock unaufdringliche Pastelle wie Beige, Nude oder Apricot. Mintgrüne oder eisblaue Nägel hingegen kommen im Zusammenspiel mit Bordeaux im Outfit perfekt zum Vorschein.

Pastell v.l.n.r.: Sally Hansen Diamond Strength Nail „Fairy Tale Ivory“, nails inc. LONDON Notting Hill Carnival Polish, Max Factor Glossfinity Nail Polish „Desert Sand“, Priti NYC Polish „Dusty Miller“, essie Nail Polish „A Crewed Interest“, RIMMEL LONDON Lycra Pro Colour Memory Nail Polish „312 Ultra Violet“


Jetzt zur Marke ››


unsere labels

zerres Eine deutsche Modefirma mit einer Passion: die perfekte Silhouette Jede Frau, unabhängig von Alter, Kleidergröße und Körper­ form weiß, wie schwierig die Suche nach der perfekten Hose ist. Entweder ist das ausgesuchte Modell zu lang oder zu kurz, zu hoch oder zu tief geschnitten, mal sitzt es schlecht an den Oberschenkeln oder am Po. Umso wichtiger ist die sorgfältige Wahl des Herstellers, denn die hohe Kunst der Beinbekleidung ist nicht jedermanns Handwerk. Seit 1919 dreht sich in der Modefirma ZERRES alles um ­eines: die Hose. Täglich feilen in der deutschen Zentrale etwa hundert Hosenspezialisten an höchster Qualität und perfekter Passform. Erfahren Sie mehr über die Marke, ihre Arbeitsprozesse und die aktuelle Kollektion!


unsere labels

Im Namen der Hose Seit fast 100 Jahren produziert ZERRES Hosenmode, die die Entwicklung der Zeit versteht Der Hosen-Hersteller produziert seine Kollektionen in ausländischen Produktionsstätten, die exklusiv für ZERRES arbeiten. Die Partnerwebereien sitzen in Italien, Frankreich und Deutschland und liefern die hochwertigen Qualitäten, die kennzeichnend für die ZERRESHosen sind. Als Hosenspezialist mit Leidenschaft und Liebe zum Detail ist es das Ziel des Labels, aktuelle Hosenmode auf den Markt zu bringen, die mit der Zeit geht. Wandel, Innovation und Zeitgeist spiegeln sich deshalb in allen Kollektionen wider.

Die Designs der Marke richten sich an selbstbewusste Frauen, die sich modisch präsentieren möchten, ohne exzentrisch zu wirken. Die ZERRES-Frau fühlt sich in ihrer Hose wohl und gut gekleidet. Sie befindet sich mitten im Leben, hat einen modischen Anspruch und hohe Erwartungen an Qualität und Passform.


unsere labels

Frühjahr/Sommer 2013 Die warmen Monate machen Lust auf Farbe und haben schnitttechnisch einiges zu bieten

Farben Die neuen Modelle zeigen sich in dieser Saison in zarten Pastelltönen wie Aprikose, Zitronengelb und Mint. Bootcut jeans „Greta“

Gerade ­geschnittenes Modell „Cora“

Schnitte Jeans als klassische 5-Pocket-Modelle bleiben auch im Sommer das Topthema und eignen sich für jede Figur. Leicht ausgestellte Bootcut-Jeans sind ideal für Frauen mit kräftigeren Oberschenkeln. Bei einer etwas breiteren Körpermitte dagegen betonen gerade geschnittene Röhren die Beine und lenken die Blicke weg vom Bauch.

Materialien Nicht nur Blue Jeans, sondern auch farbiges Denim in Super-StretchQualität sind die Highlights der Kollektion.

Jetzt zur Marke ››


Ihre Meinung

Neu im navabi-Briefkasten

Styling-Tipps nach Maß Unsere Kundin Marion wünscht sich eine Modeberatung: „Ihr neues Magazin ... überhaupt die Magazine sind super! Ich würde mich sehr über einen persönlichen Tipp von Ihnen freuen! Ich bin klein, nur 159 cm groß, und habe eine große ­Oberweite. Oben herum trage ich Kleidergröße 50/52 und unten herum Größe 46. Was kann ich am besten tragen?“

V-Ausschnitte sind bei einer großen Oberweite ideal, da sie den Oberkörper optisch strecken.

Liebe Marion, Sie sprechen drei Körpermerkmale an, die bei Ihrer Kleiderwahl entscheidend sind: Sie haben eine kleine Statur, eine ­große Oberweite und eine Silhouette, die wir dem V-Typ ­zuordnen. Von daher passen diese Artikel am besten zu Ihnen: Kleider sollten nicht unter dem Knie enden. Wickeloptiken schmeicheln Ihrer Silhouette besonders.

Helfen Sie uns zu verstehen und nachzuvollziehen was Ihre Wünsche, Ihre Hoffnungen und Ihre Erwartungen sind, um Ihnen mit Mode die Extra-Portion Lebensfreude vermitteln zu können.

An der Umfrage teilnehmen ›› Hoch geschnittene Bleistiftröcke sind nicht nur vorteilhaft für kleine Frauen, sie betonen auch Ihren schmaleren Unterkörper!

Für kleine Frauen haben wir Hosen in Kurzgrößen im Sortiment!

Navabi Revival  

Navabi Revival Apr 2013

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you