Page 1


Sandra Köhnlein

Tanzen im Sitzen 46 Mustertänze

Tectum Verlag


Sämtliche Tipps, Ideen und Hinweise wurden ausgiebig und mit großer Sorgfalt durchdacht und recherchiert. Prüfen Sie vor Ort selbst entsprechend ihrer Situation und wägen Sie ab, welche Anregungen Sie wie und bei welchen Personen umsetzen. Eine Haftung für etwaige Personen- und Sachschäden ist ausgeschlossen. Die Durchführung der Anregungen erfolgt ausschließlich in eigener Verantwortung des Anwenders.

Sandra Köhnlein Tanzen im Sitzen – 46 Mustertänze © Tectum Verlag Marburg, 2016 ISBN 978-3-8288-3730-0 Umschlagabbildung: © Andre Zelck, www.andrezelck.com Der Verlag dankt Peter Möller für die Genehmigung des Abdrucks. Fotografien im Innenteil: Mareike Gill Assistenz: Sabine Borhau, Thomas Wasmer, Caroline Döschner

Druck und Bindung: Totem digital print, Inowrocław, Polen Alle Rechte vorbehalten Besuchen Sie uns im Internet www.tectum-verlag.de

Bibliografische Informationen der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Angaben sind im Internet über http://dnb.ddb.de abrufbar.


5

Inhalt 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18

Grundsätze »Am Rosenmontag bin ich geboren« »An der Nordseeküste« »Aus Böhmen kommt die Musik« »Bunt sind schon die Wälder« »Capri-Fischer« »Dat du min Leevsten büst« »Mit Wunder jezunder« »Molly Malone« »Mountain dew« »Shalom chaverim« »Sugar, Sugar« »Wem Gott will rechte Gunst erweisen« »What shall we do with the drunken sailor« »Bajuschki Baju« »Call me irresponsible« »Der Winter ist vergangen« »Don’t be cruel«

7 11 13 15 17 21 23 25 29 33 37 41 45 49 53 59 63 69


6

Sandra Köhnlein: Tanzen im Sitzen – 46 Mustertänze

19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47

»Geh aus mein Herz« »Heidi« »Hijo de la luna« »Holzschuhtanz« »Ich möcht’ so gern Dave Dudley hör’n« »Jetzt fängt das schöne Frühjahr an« »Küss mich, halt mich, lieb mich« »Le bourgeois gentilhomme – Marche pour la cérémonie Turcs« »Matilda« »Millenium Prayer« »New York, New York« »Por una cabeza« (»Carlos Gardel’s Tango«) »Portsmouth« »Resi, i hol’ di mit mei’m Traktor ab« »River flows in you« »Sirtaki« »Son todas bellas« (»Rot sind die Rosen«) »That’ll be the day« »A Lausbua muass er sei’« »Alle, die mit uns auf Kaperfahrt fahren« »By the rivers of Babylon« »Dancing Queen« »Fang das Licht« »Hände zum Himmel« »Lass die Sonne in dein Herz« »Moskau« »Soy« »Take me home, country roads« »Wenn auch die Jahre vergeh’n«

73 79 83 87 91 95 99 103 107 111 115 119 123 127 129 133 135 141 145 149 155 159 163 169 173 177 183 187 193


pr ob

e

7

1 Grund Grundsätze Grundsätz

Rahmenbedingungen gungen

Le

se

Üben Sie diee Sitztänze oder der Bewegungslieder Bewegungslie vorher vorhe selbst und machen Sie sich gegebenenfalls einen »Spickzettel«. Stell SStellen Sie Getränke bereit. Beim Bewegen zu Musik im Kreis können Sie die Kreismitte im Vorfeld dekorieren. Begegnungsrunden mit kognitiv eingeschränkkorieren. Legen n Sie für Begegnungsrund Demenzkranken Gegenstände bereit, welche mit den ten Menschen en wie Demenz Geg bieten. Planen Sie Musikinhalten alten zu tun haben hab und Gesprächsimpulse G im Sitzen Lockerungsübungen ein, um vor dem Tanzen und Bewegen B Körperteile le aufzuwärmen, aufzuwä wel welche dann in Anspruch genommen werden. Schaffen Sie eine angenehme angenehm Atmosphäre und lassen Sie Raum für Gespräche. Eigne Eignen Sie sich Gesprächstechniken an, um mit Problemen und von negativen Gefühlen G v Teilnehmern umgehen zu können. Geben Sie der einen Rahmen mit einem gemeinsamen Beginn und Begegnungsrunde egnu Abschluss (Ritual). schluss ch (Ritu Spaß ß und Freude an der Bewegung stehen im Mittelpunkt. Jegliche Teilnahme ist freiwillig. Auch das Mitwirken an einzelnen Bewegungsfolgen ist freiwillig sowie das Tragen von Accessoires. Die präzise Ausführung von Bewegungsfolgen ist nicht erforderlich, solange für entsprechende Personen keine Gefahrensituation entsteht. Verletzte, versteifte oder


8

Sandra Köhnlein: Tanzen im Sitzen – 46 Mustertänze

schmerzende Körperteile werden nicht bewegt, weder aktiv noch passiv. es Entwickeln Sie gegebenenfalls für Einzelne Alternativen zu beschrienstrume benen Bewegungsfolgen (Pause, Liedbegleitung mit einem Instrument, Bewegungsausführung mit einem anderen Körperteil …).

e

Musikauswahl

Teilnehmer Material

Entstehung, hung, Musikstil, til, Interpreten, Länge L des Musikstücks ikstücks

pr

Musikstück

ob

Welchen Tanz oder welches Bewegungslied d Sie für Teilnehmer eilnehmer ausw auswäh auswäh-len, hängt neben deren Musikgeschmack k hauptsächlich davon ab, wie alt sie sind und welche Fähigkeiten sie mitbringen. Anhaltspunkte für Ihre Auswahl dazu bieten Ihnen Hinweise eise in den einzelnen nzelnen Kapiteln. Kapiteln

Schwierigkeitsgrad, itsgrad, Sitzform, ggf. Hinweis Hinw auf auszuschließende ließende Teilnehmergruppen Teilnehmergrupp Teilnehm Accessoires, essoires, Handgeräte Handgerä

Reihenfolge bzw. Gliederung ihenfolge von Musikelementen Musikelem Musikele des Musikstücks Musikstüc

Bewegungsewegungsbeschreibung ng

Tanzschritte, Bewegungsfolgen Tanzsc Beweg

Variante

Bewegungsalternativen oder BewegungsvereinfaBewegungsa chungen

Weiterführende Weiterführend Möglichkeiten Möglichkeite

Aktivitäten zum Inhalt des Musikstücks oder zu Aktiv einem übergeordneten Thema ein

Le

se

Musikverlauf rlauf


1 Grundsätze

9

So lesen Sie die Bewegungsbeschreibungen richtig

Soweit nicht anders in den Beschreibungen angegeben, ist die Ausgangsposition folgende: Die Füße sind parallel zueinander platziert und haben einen festen Stand, die Beine bilden einen 90°-Winkel, erdie Hände liegen locker auf den Oberschenkeln auf. end der Ebenso liegen die Hände während er auf den Bewegung zur Musik locker it nicht anderss Oberschenkeln auf, soweit in den Bewegungsbeschreibungen hreibungen angeang angegeben. ers in den BeschreibunBeschreibun hreibunSoweit nicht anders gen angegeben, n, werden Bewegungsfol Bewegungsfol-gen mehrmals wiederholt. mals wiederholt holt.. Passen Sie das Tempo der Bewegungsausführung sausführung an a das Tempo po der Musik ik und die Fähigkeiten Fähig der Bewegungsfolge er Teilnehmer an. Eine Bewegungsfol kann innerhalb halb von einem oder von mehm reren Takten kten ausgeführt werden. w Abb. 1: Ausgangsposition Soweit it nicht anders in den BeschreibunBesc Bewegungsfolgen en angegeben, werden w Bew Grundschlag ausgeführt. Der Grundschlag gen en orientiert orientie am Grun fortlaufende, gleichmäßige Impulse und wird beschreibt schreibt ze zeitlich fort in Musikstücken Musiks oft durch ein Schlaginstrument wiedergegeben. in den Beschreibungen angegeben, werden Soweit weit nicht anders and Bewegungsfolgen parallel zueinander ausgeführt. Parallel beBew Bewegungsfo Bewegungen werden gleichförmig ausgeführt. Wenn ein deutet, Be d Körperteil nach vorne bewegt wird (zum Beispiel ein Arm), dann Körper wird das andere Körperteil gleichzeitig ebenso nach vorne bewegt, wenn ein Körperteil zur rechten Seite bewegt wird, dann wird das andere Körperteil gleichzeitig ebenso zur rechten Seite bewegt,

be


10

Sandra Köhnlein: Tanzen im Sitzen – 46 Mustertänze

se

pr

ob

e

wenn ein Körperteil nach oben bewegt wird, dann wird das andeo weiter. w re Körperteil gleichzeitig ebenso nach oben bewegt und so Gegengleich bedeutet, Bewegungen entgegengesetzt auszufü auszufühm) nach vorne ren. Wenn ein Körperteil (zum Beispiel ein Arm) bewegt wird, dann wird das andere Körperteil gleichzeitig nach hinten bewegt. Oder: Wenn ein Körperteil zur rechten Seite ite bebe il gleichzeitig zur linken wegt wird, dann wird das andere Körperteil il nach ach oben bewegt wird, Seite bewegt. Und wenn ein Körperteil eichzeitig nach unten bewegt bew dann wird das andere Körperteil gleichzeitig und so weiter. Eine etappenweise Bewegungg bedeutet, dass Bewegungen nicht nd nach in Teilabschnitten labschnitten aus auszuführen auf einmal sondern nach und ird also durch h kurzes Verhar Verharren in Posi sind. Die Bewegung wird Positieise durch Bewegungspausen ewegungspausen unterbro onen beziehungsweise unterbrochen. rd der Arm erst ein Stück Stü nach oben ge Zum Beispiel wird geführt, in ehalten, wieder der ein Stück weiter weit nach oben ob geführt, der Position gehalten, tion gehalten n und so weiter. weit in der Position nd Bewegungsmotive motive aus de dem Rock’n’R Kicks sind Rock’n’Roll. Das Bein dazu vom Boden abheben, beziehungsweise ausben, waagrecht ausknicken au b strecken, absetzen. recken, wiederr zurückziehen und abs absetz Mit den Füßen wird also gekickt, kt, als ob ein Ball angestoßen angestoße wird. Manche Bewegungsbeschreibung Bewegungsbeschreibungen enthalten Aufzählungen: a) und b). Die beschriebenen Bewegungsfolgen werden dann bes im das heißt, nach Bewegungsfolge a) wird m Wechsel ausgeführt, ausgefü Bewegungsfolge ausgeführt, dann wieder Bewegungsfolge a), ewegungsfolg b) ausge danach Bewegungsfolge nach Bewe Bewegungsfolg b) und so weiter.

Le


o

11

2 »Am m Rosenm Rosenmontag Rosenmonta bin ich geboren« gebo

Musikstück Aus dem Album »SWR4-Schlager-Fastnacht 3 4-Schlager-Fastnacht 3 m 100. Geburtstag)«, 3 Min. (Ernst Neger zum 22 Sek. Teilnehmerr Stirnkreis Schwierigkeitsgrad gkeitsgrad 1 (leicht), (le Stir Material M ein Für jeden Teilnehmer Teil ei Partyhut oder eine Prunkmütz Prunkmütze

Abb. 1: Stirnkreis

sik sikverlauf Musikverlauf Einleitendes endes Instrumentalelement – Refrain (Am Rosenmontag …) – Strophe – Refrain (Am Rosenmontag …) – Strophe – Refrain (Am Rosenmontag …) – Refrain (Am Rosenmontag …)


12

Sandra Köhnlein: Tanzen im Sitzen – 46 Mustertänze

Bewegungsbeschreibung

e

Einleitendes Instrumentalelement und Strophen: rme vor- und ▷ Jeweils die Sitznachbarn an der Hand halten. Die Arme zurückschwingen.

ob

Refrain: d halten. alten. Schunkeln, nach ▷ Jeweils die Sitznachbarn an der Hand rechts beginnen.

Le

se

pr

Weiterführende Möglichkeiten ▷ Impuls: Verkleidungsgegenstände, Konfetti nstände, Luftschlangen, chlangen, Konfe ▷ Gespräch über Bräuchee an Karnevall / Fasching / Fastnacht Fasching/Fastnacht astn ▷ Scherzfragen stellen ▷ Eine Büttenrede vorlesen oder enthalte enthaltene Reimwörter am a Ende von Zeilen ergänzen gänzen lassen n ▷ Anagramm Weiberfastnacht, Rosenmonm oder Galgenmännchen: nmännchen: Weiberfastnac Weib tag, Aschermittwoch hermittwoch ▷ Witzee erzählen (Teilnehmer, oder Mitarbeiter) Teilnehmer, Angehörige Angeh od ▷ Faschingsfiguren beschreibenden Sätzen erraten, z. B. aschingsfiguren n anhand von beschreiben beschreib Pirat, Prinzessin, zessin, Hexe, Clown, Cowboy, Cowbo Indianer, Polizist, König, Ritter, Nonne, Bauarbeiter, Schlafwandler, Koch onne, Arzt, Zauberer, Bau Baua Faschingsfiguren bzw. ▷ ABC-Spiel: C-Spiel: Faschin bz -verkleidungen ▷ Entsprechendes Gebäck zubereiten oder besorgen, z. B. Krapfen, En ntsprechendes Ge zub Küchle üchle gestalten ▷ Kopfbedeckungen opfbedecku gest ▷ Einee entsp entsprechende Veranstaltung anbieten oder im Fernsehen anschauen (Umzug, Prunksitzung, Komiker …) scha (Umz


pr ob

e

13

3 »Ann der Nordseeküste Nordseeküste« Nordseek

Musikstück Stimmungshit aus den 80er Jahren, hren, Klaus und u Klaus, 3 Min. 39 Sek.

se

Teilnehmerr Schwierigkeitsgrad erigkeitsgrad d 1 (leicht), Stirnkreis

Le

Musikverlauff Strophe – Refrain (An der …) – InstrumentaleleInstrumentalelement ntalelement – Stro Re ment – Strophe Refrain (An rophe – Refrai (An der …) – Instrumentalelement – Strophe – Refrain (An An derr …) 5-mal Bewegungsbeschreibung Bewegungsbesc

Instrumentalelemente: Instrumentalelem rum ▷ Jeweils die Sitznachbarn an der Hand halten. a) Das rechte Bein ausstrecken, so dass die Ferse den Boden berührt – dann wieder auss in die Ausgangsposition zurücksetzen. b) Das linke Bein ausstrecken, so dass die Ferse den Boden berührt – dann wieder in die Ausgangsposition zurücksetzen.


14

Sandra Köhnlein: Tanzen im Sitzen – 46 Mustertänze

Strophen: n nach ▷ Jeweils die Sitznachbarn an der Hand halten. Schunkeln, rechts beginnen.

ob

e

Refrain: ▷ Die Arme in Brusthöhe halten und hin-- und herbewegen wegen (Abb. 2–4). Den Klatschrhythmus jeweils mitklatschen und dazu die Wiegebewegung unterbrechen.

Le

se

pr

Weiterführende Möglichkeiten ▷ Impuls: Bilder vom Meer, Sand, nd, Muscheln n ▷ Gespräch zum Thema Meer: er: Wetter, Salzwasser, lzwasser, Gezeiten, Gezeit Watt, Inseln, Strand, Dünen, Deiche, Tiere, Hane, Pflanzen, Hafenstädte, Hafen Ha sestädte, Flüsse, Schiffe, iffe, Windenergie, ergie, Sagen … ▷ Vorlesen: Text über über ber die versunkene kene Stadt Sta Rungholt, Text T den Schimmelreiter, (stark lreiter, »Derr fliegende Holländer« Hollän (sta gekürzte Fassung), »Der Fischer und seine Frau« … ▷ Gefüllte Kalbsbrust: Nordsee, Heidekraut, Strandflieder, Seehund, ordsee, Heide Stran Trauerente erente ▷ Plattdeutsche heißt der Begriff auf Hochlattdeutsche Wörter erraten (Wie he heiß deutsch?) ▷ Ein plattdeutsches deutsches Lied anhören, z. B. »Dat du min Leevsten büst«, de Alster, an de Elbe, an de Bill«, «, »Dat Paddelb Paddelboot«, »An d »Hamborger … Hamborger Veermaster« Veerm

Abb. 2

Abb. 3

Abb. 4


pr ob e

15

4 »Aus Aus Böhm Böhmen kommt mmt die M Musik Musik«

se

Musikstück Volkstümliches Musikstück, u.. a. gesungen von v Gitti und un Erika oder Marianne und Michael mer Teilnehmer Schwierigkeitsgrad hwierigkeitsgrad ad 1 (leicht), Sitzform beliebig beli

Le

Musikverlauf auf – Strophe – Refrain (Aus Böhmen …) – Einleitendes des Instrumentalelement Instrument Strophe – Refrain (Aus (A Böhmen Böhme …) – Refrain (Aus Böhmen …)

Bewegungsbeschreibung Bewegungsbesc

leiten Instru Einleitendes Instrumentalelement: ▷ Mit den Händen jeweils die eigene Hüfte umfassen. Strophen: ▷ Weiterhin die Hüfte umfassen. a) Die rechte Hand zuerst zur Seite wegbewegen, in der Endposition ist der rechte Arm angewinkelt und bildet ein »V«, die Handfläche zeigt dabei nach oben – dann


16

Sandra Köhnlein: Tanzen im Sitzen – 46 Mustertänze

e

wieder zurück zur Ausgangsposition bewegen. b) Die linke ke Hand zuerst zur Seite wegbewegen, in der Endposition ist derr linke Arm A igt dabei nach angewinkelt und bildet ein »V«, die Handfläche zeigt oben – dann wieder zurück zur Ausgangsposition on bewegen.

ob

Refrain: ▷ Weiterhin die Hüfte umfassen. Die Fersen ersen n gegengleich, also im Wechsel, anheben.

Le

se

pr

Weiterführende Möglichkeiten ▷ Impuls: Landkarte oder Globus lobus ▷ Gespräch über den eigenen enen Herkunftsort ftsort und die Bedeutung Be vvon Heimat: Was kennzeichnet Personen, Dinge Dinge, Geichnet Heimat? at? Welche Person rüche, Geschmackserlebnisse kserlebnisse oder der Orte stehen damit in Verbindung? Wie wichtig Teilnehmer heute chtig ist Heimat? mat? Wo fühlen sich s Teilne heimisch? …, Herkunftsort ftsort und Heimatort Heima auf der Landkarte oder einem nem Globus anzeigen zeigen ▷ Alltagsbegriffe oder Sprachen nennen gsbegriffe in n verschiedenen Dialekten Di o ▷ Dinge Landstrich nge dem Herkunftsland kunftsland oder dem entsprechenden ents e zuordnen, z.B B.. Lebkuchen – Nürnber Nürnberg, Frauenkirche – Dresden, z. B Schnitzel – Wien, Porzellan – Meißen, Kuckucksuhr – SchwarzMei Meiß wald, Bratwurst d, Knödel – Bayern, Bay Bratwu – Thüringen, Pizza – Italien, Käse – Frankreich, Sombrero – Mexiko, äse – Schweiz, Eiffelturm E Cowboy owboy – USA USA, Samba – Brasilien ▷ Heimatlieder: eimatlieder »Nun ade, ad du mein lieb’ Heimatland«, »Es steht eine Mühle Tal«, »Bergisches Heimatlied«, »Mein hle im Schwarzwälder Schwarzw Ravensburg im Schwabenland« … – Teilnehmer zum Vortragen aven S von Liedern aus a deren Heimat motivieren ▷ Meditation Meditation oder Andacht zum Thema Heimat und Wurzeln ▷ Rezepte aus der Heimat sammeln und daraus ein Kochbuch erstellen stell – Speisen im Rahmen eines Projekts zubereiten


pr ob

e

17

5 »Bunt sind nd schon on die Wä Wälder Wälder« Musikstück Volkslied aus dem em 18. Jahrhundert ndert

Le

se

Material Jeder Teilnehmer hält in jeder Hand einen Gymnasen Bänderringg oder ein Gymnas Gymna tikband ikband mit Stab > Bänder cca. 40 cm lang. Teilnehmerr Schwierigkeitsgrad 1 (leicht), Schwierigkeitsgra (leich SitzPlatz form beliebig beliebig, ausreichend ausreich Teilnehmern zwischen Teilnehmer Te

Abb. 5: Gymnastikband mit Stab Abb. 6: Bänderring


18

Sandra Köhnlein: Tanzen im Sitzen – 46 Mustertänze

Text

e

ige tönt und Flöte Geige dröte bei der Abendröte ndesglanz. und im Mondesglanz. Junge Winzerinn Winzerinnen nken und beginnen winken hen Erntetanz. Ernt frohen

pr

Wie die volle Traube aus dem Rebenlaube purpurfarbig strahlt! Am Geländer reifen Pfirsiche, mit Streifen rot und weiß bemalt.

Flinke Träger springen, gen, und die Mädchen singen, alles jubelt froh! Bunte Bänder schweben hweben hen en Reben R zwischen hohen auf dem Hut von Stroh.

ob

Bunt sind schon die Wälder, gelb die Stoppelfelder, und der Herbst beginnt. Rote Blätter fallen, graue Nebel wallen, kühler weht der Wind.

bung Bewegungsbeschreibung

Le

se

hon die Wälder, der, Bunt sind schon it der rechten Hand 2-mal vor dem Oberkörper O ▷ Mit eine liegende Acht (∞) beschreiben. lder, gelbb die Stoppelfelder, ▷ Mit der linken Hand Han 2-mal vor vo dem Oberkörper eine liegende Acht beschreiben. cht (∞) beschreib und der Herbst beginnt. beginnt zurückschwingen. ▷ Diee Arme Arme vorvo und zur Rote Blätter fallen fallen, ▷ Mit it de der rechten Hand 2-mal vor dem Oberkörper eine liegende Acht Ach (∞) beschreiben. besc wallen, graue ue Nebel Ne wallen ▷ Mit der linken Hand 2-mal vor dem Oberkörper eine liegende Acht Ach (∞) beschreiben. kühler weht der Wind. ▷ Die Arme vor- und zurückschwingen.


5 »Bunt sind schon die Wälder«

19

Bei den anderen Strophen genauso vorgehen: hw ▷ 2-mal liegende Acht rechts, 2-mal liegende Acht links, Schwingen, Schwing 2-mal liegende Acht rechts, 2-mal liegende Acht links, Schwingen.

Le

se

pr

ob

e

Weiterführende Möglichkeiten ▷ Impuls: getrocknete Blätter, Herbstfrüchte, Herbstblumen ▷ Gespräch zum Thema Herbst: Farben, Pflanzen, flanzen, Wetter, Tiere, Feiertage, Speisen, Freizeitgestaltung, Arbeiten, eiten, Vorräte, … ▷ Herbstgedichte vorlesen ▷ Bauernregeln zum Thema Herbstt sammeln oder ergänze ergänzen ▷ Herbstquiz ▷ Wörter mit Herbst, Regen oder Wind sammeln mmeln ▷ Gegenstände durch Ertasten z. B B.. mit Kast asten benennen nen z.B Kastanien, BuchBuc eckern, Eicheln, Walnüssen, alnüssen, Äpfeln, pfeln, Birnen, Kartoffeln, Kar eeinem Stück Schaffell, Gänsefedern änsefedern ▷ Memory mit aufgeklebten getrockneten Blättern Blä ▷ Bewegungsübungen ohne eine sübungen mit Regenschirmen (> Schirme Schir Verletzungsgefahr oder mit Igelbällen ungsgefahr darstellende stellende Schirmspitze) Schi o ▷ Gestalten Kartoffeldrucks oder von mit alten eines Windrades, eines Kartoffeld getrockneten etrockneten Blättern ättern verzierten Karte Karten ▷ Legen eines Naturmaterialien zu meditativer Musik es Mandalas mit Naturmater ▷ Kürbissuppe ppe zubereiten


Tectum Leseprobe, Sandra Köhnlein, Tanzen im Sitzen – 46 Mustertänze  

Tectum Verlag, Leseprobe: Sandra Köhnlein, Tanzen im Sitzen – 46 Mustertänze. ISBN 978-3-8288-3730-0

Tectum Leseprobe, Sandra Köhnlein, Tanzen im Sitzen – 46 Mustertänze  

Tectum Verlag, Leseprobe: Sandra Köhnlein, Tanzen im Sitzen – 46 Mustertänze. ISBN 978-3-8288-3730-0

Advertisement