Page 1

automotive   NEWS Aktuell carrosserie.ch – Der Herbstevent S. 5

Sept. 2016

Sortiment Bremsen: Vergleichstests von Ferodo S. 10

Sortiment Gates: EMD™ -StartStopp-Technologie S. 14

DIE INFORMATIONS-ZEITSCHRIFT DER TECHNOMAG FÜR DIE PROFIS DES AUTOMOBIL-GEWERBES


automotive   NEWS

Inhalt  Ausgabe September 2016

Aktuell Werkstattkonzepte

Infoabende – ein Rückblick 

4

carrosserie.ch

DER Herbstevent

5

Schmiermittel

Oilfinder – erweiterte Suchmöglichkeiten im Webshop

8

Werkstatt-Tipp Fensterheber

Optische Unterschiede – kein Montageproblem! 

18

Sortiment Serviceteile

Beru Drucksensor-Glühkerzen: erweitertes Sortiment

Bremsen

Ferodo: Dem Wettbewerb Meter voraus

10

6

Bremsen

Ferodo: Optimales Nassbremsverhalten

11

Elektrik

Exide – Batterie Premium

12

Elektrik

Exide AGM- und EFB-Batterien

13

Antrieb

Weniger Kraftstoffverbrauch dank Gates

14

Chemie

Teroson Aqua-Sortiment: Wasserbasierender Karosserieschutz

15

Karosserie

SAG und Saint-Gobain – starke Autoglas-Partnerschaft 

17

Beleuchtung

Osram – Spezialisten mit Weitblick

21

Reifen

Pirelli präsentiert den Cinturato Winter

22

Reifen

Semperit – Winterspezialist mit Plus für Schnee und Eis

23

Reifen

Bridgestone – Neuer Sicherheitsstandard: DriveGuard Winter

24

Reifen

Continental – Der neue Continental WinterContact TS 860

26

Reifen

Laufenn i FIT – der Reifen für Kenner

27

Werkstatteinrichtungen

Space 2945: erstklassige Reifenmontiermaschine

28

Werkstatteinrichtungen

SEG IV – fast schon eine Legende

29

Diagnostik

CSC-Kit Radar I & II – Module zur Radar-Justierung

30

4

18 27 22 Van Wezel

Reifen Infoabende – ein Rückblick automotive news

NR 3 I 2016

3


Aktuell I Werkstattkonzepte

Infoabende – ein Rückblick Weit über 60% der carXpert-Partner haben einen der 13 carXpert-Informationsabende besucht, die im Mai/Juni in der ganzen Schweiz organisiert wurden. Vorliegender Bericht gibt einen guten Überblick, was unser pulsierendes Garagennetz bewegt, und welche Vorteile mit der Mitgliedschaft einhergehen.

Hauptthema im Marketingteil war die Kundengewinnung und Kundenpflege. Dazu haben wir Ideen aufgezeigt, über Bewährtes und Gemachtes gesprochen und sind auch auf die Instrumente eingegangen, die wir den Partnern als Unterstützung anbieten können. Wir haben die Bedeutung der Mobi24 Assistance betont, die für uns ein vorzügliches Kundenbindungsmittel darstellt. Die Konditionen, die wir den Partnern für diese Assistance (Unfall- und Pannenhilfe in CH und EU) bieten, können sich sehen lassen und liegen weit über dem, was Standard-Assistance-Systeme von Benzinfirmen und/oder Hausratversicherungen anbieten können. Auch dem Thema Kreditkartenterminals kam eine grössere Bedeutung zu, nicht zuletzt weil ab 2017 eine neue Regelung in Bezug auf das kontaktlose Zahlen mit Kreditkarten in Kraft tritt. Wir haben an die kostengünstige Lösung myPOS von Be-Cash SA erinnert. Danach sind wir nochmals auf die Werkstattrechnungsfinanzierung der MF Group eingegangen, die "Kleinkreditlösungen" bis CHF 5000.– anbietet. Carlos Kuk von Autofaszination stellte seine Kundenbindungslösung "DriverButler" vor, die sich grosser Beliebtheit erfreut. Das Tool ist einfach und kann sofort angewendet werden. Der Präsentationsabend wurde vom TechPool der SAG mit Ausführungen über Klimaanlagen, Klimagase und Desinfektionslösungen für verschmutzte Klimaanlagen abgerundet.

4

automotive news

NR 3 I 2016

Gelungene Infoabende fanden auch bei AutoCoach statt Bereits zum zweiten Mal trafen sich die Auto­ Coach-Partner zu den Info-Anlässen im Mai und Juni. Wir sind sehr zufrieden über die rege Teilnahme. 40% aller Partner fanden sich an den gelungenen Info-Abenden ein, die wir im Tessin und in den Kantonen Waadt, Bern und Glarus organisieren konnten. Eine bessere Lösung müssen wir für die Region Nord-Ost finden – im nächsten Jahr wird auch dieser Punkt optimiert. Bezüglich Marketing sprachen wir darüber, wie man den Kundenempfang verbessern kann, wie sich die Zwischensaisons überbrücken lassen und was man punkto Präsenz im Internet optimieren kann. Weiter ging es um das kontaktlose Bezahlen (NFC) und die entsprechenden Kreditkartenterminals. Wir haben unsere Partner auch daran erinnert, dass sie von Spezialkonditionen profitieren, wenn sie einen der von TechPool organisierten Kurse besuchen, und dass das ClimServiceKonzept für sie kostenlos ist. Nach einer kurzen Pause erklärte ein Vertreter der MF Group im Detail die Abläufe und die Vorteile einer entsprechenden Partnerschaft. In einer Zeit, die von abnehmender Zahlungsmoral geprägt ist, kommt diesem Aspekt eine nicht zu unterschätzende Bedeutung zu – im Extremfall geht es um das Überleben eines Un-

ternehmens. Bei der anschliessenden Präsentation, die von den Partnern mit besonderem Interesse verfolgt wurde, ging der TechPool näher auf die heutigen Beleuchtungssysteme ein (Typ, Bauart, Funktionsweise, Diagnose und Einstellung). Nach dem offiziellen Teil gingen wir jeweils zum vorzüglichen Nachtessen über. Die Kunden haben die Abende sichtlich genossen und sich gefreut, dabei zu sein. Viele Dankesbezeugungen zeigen uns auf, dass wir mit diesen Info-Anlässen für carXpert- und AutoCoach-Partner auf dem richtigen Weg sind.


carrosserie.ch I Aktuell

carrosserie.ch –

DER Herbstevent Am 22./23. Oktober 2016 trifft sich die Carrosseriebranche zum grössten Event des Jahres. Auf dem Areal der Calag Carrosserie Langenthal AG fiebern wiederum Tausende von BesucherInnen aus der ganzen Schweiz mit den Kandidaten der Berufsmeisterschaften mit, besuchen die Fachtagung zu den Themen Bildung, Technik und Schadensteuerung sowie die Fachausstellung mit Dutzenden von namhaften Ausstellern. Berufsmeisterschaften, Fachausstellung, Fachtagung Die Organisatoren fassen das Konzept wie folgt zusammen: "Der zweitägige Event zeigt die Vielseitigkeit und die Innovation von Lieferanten und Dienstleistungsanbietern. Die Aussteller laden ihre Kunden aus der ganzen Schweiz ein. Sie sind bei den Carrosseriebetrieben präsent und beweisen ihr Engagement für die Zukunft der Branche. Die Besucherinnen und Besucher der Fachtagung und der Berufsmeisterschaften haben so die Gelegenheit, an einem Ort rasch und umfassend eine Übersicht über das Produkt- und Dienstleistungsspektrum der Partner-Unternehmen der Branche zu gewinnen."

Auch Technomag ist wieder mit von der Partie Technomag ist überzeugt von der Bedeutung des Events und nimmt auch in diesem Jahr

wieder teil. Zu den Schwerpunkten unseres Auftritts gehören: Diagnose und Einstellung nach der Reparatur sowie Original- und Nachbauteile. In der jüngeren Vergangenheit haben wir unser Produktsortiment insbesondere im Bereich Carrosserie massiv ausgebaut, parallel zur Lancierung unseres Werkstattkonzepts carXpert Carrosserie. Ausserdem ist uns als Ausbildner die Förderung junger Berufsleute wie auch das Angebot an Weiterbildungskursen für gestandene Fachleute besonders wichtig. Technomag stellt auf 45 m2 eine Auswahl seines Angebots aus, welches perfekt auf die Bedürfnisse der Schweizer Carrossiers zugeschnitten ist. Wir freuen uns auf Ihren Besuch anlässlich der Fachmesse carrosserie.ch am 22. und 23. Oktober 2016 in Langenthal.

carXpert Carrosserie –

Das Netz wächst schnell carXpert, das bislang erfolgreichste Werkstattkonzept der Schweiz hat zu Beginn des letzten Jahres eine Ergänzung für die Carrossiers erfahren. Technomag hat für diese wichtige Berufsgruppe ein eigenes Konzept geschaffen, welches den Partnern die Möglichkeit bietet von der hohen Bekanntheit und Werbewirksamkeit des bestehenden Garagenkonzeptes zu profitieren. Heute umfasst das carXpert Carrosserie-Netz bereits an die 40 Partner, und es wächst weiter. Bald werden wir in allen Landesteilen markant präsent sein.

Technomag als Lieferant und Dienstleister für die Fahrzeugbranche führt auch für Carrossiers fast alles im Angebot. Das Programm umfasst Verbrauchsmaterial, Beleuchtung, mechanische und elektrische Komponenten, Klimazubehör, Blechteile bis hin zu Unterstützung, Hotline und Schulungen. Die Vorteile im Detail erörtern wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch. Sind Sie interessiert? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail: (Felix Schwaninger, 031 379 82 13; felix.schwaninger@technomag.ch).

automotive news

NR 3 I 2016

5


Serviceteile I Sortiment

Beru Drucksensor-Glühkerzen:

erweitertes Sortiment Federal-Mogul Motorparts erweitert die Produktpalette seiner Beru Drucksensor-Glühkerzen PSG (Pressure Sensor Glow Plug) für gängige Modelle des Volkswagen-Konzerns.

Die neue Glühkerze PSG007 soll modernster Glühkerzentechnologie entsprechen und eine Verbrennungsregelung in Echtzeit ermöglichen. Die Beru PSG misst den zyklisch schnell wechselnden Brennraumdruck im Zylinder und überträgt diese Informationen mit Hilfe einer anwendungsspezifischen elektronischen Schaltung kontinuierlich an die Motorsteuereinheit. Laut dem Unternehmen sind damit Drucksensor-Glühkerzen für die genaue Steuerung der Verbrennungsprozesse von entscheidender Bedeutung und stellen die Einhaltung der aktuellen und zukünftigen Abgasnormen sicher. "Die Angebotserweiterung für den freien Ersatzteilmarkt unterstreicht das Engagement von Federal-Mogul Motorparts, unser Produktportfolio stetig zu verbessern und eine Abdeckung

aller gängigen Fahrzeugmodelle sicherzustellen", betont Bert De Haes, Group ProductManager, Ignition, EMEA, Federal-Mogul Motorparts. "Die Technologieführerschaft im Segment der Glühkerzen stellen wir durch die Entwicklung branchenführender, innovativer Produkte sicher. Auch künftig wird Beru seine Produktpalette erweitern, um den Anforderungen eines stark wachsenden Markts gerecht zu werden." Die in Erstausrüsterqualität gefertigte Glühkerze soll die PSG002 ersetzen und ist für die gängigen Modelle des Volkswagen-Konzerns, darunter der Volkswagen Golf, Sharan und Tiguan, Audi A1, A3 sowie Seat Ibiza und Skoda Octavia erhältlich.

Drucksensor-Glühkerze (PSG) für Dieselmotoren Künftige Emissionsgrenzwerte für Diesel-Fahrzeuge erfordern eine weitere drastische Reduktion der Abgaskomponenten Partikel und Stickoxid.

Da aus heutiger Sicht allein mit den Massnahmen der Verbrennungsabstimmung diese Werte nicht darstellbar sind, wird die aktive Abgasnachbehandlung im Dieselmotor fester Technologiebaustein. Zusätzlich muss durch eine Closed-Loop-Regelung die Verbrennung optimiert werden, um auch die Rohemissionen deutlich zu reduzieren. Die Beru AG hat dazu einen Brennraumdrucksensor (Pressure Sensor Glow Plug - PSG) entwickelt, der in die Glühkerze integriert ist.

Stecker

Schematischer Aufbau der Drucksensor-Glühkerze PSG

Hochstromanchluss Leiterplatte mit ASIC

Dichtung Messmembran Glühkerzen-Körper Glühkerzen-Heizstab

6

automotive news

NR 3 I 2016


Sortiment I Serviceteile

Drucksensor-Glühkerze Die von Beru forcierte Entwicklung der PSG entsteht in enger Kooperation mit Texas Instruments Holland B.V., die für die Konzeption und Umsetzung des zu integrierenden Sensorbauteils zuständig sind.

Mechanischer Aufbau Einen wesentlichen Konzeptpunkt stellt der mechanische Aufbau der Glühkerze dar. Dazu wird der Heizstab, der üblicherweise in den Glühkörper dicht eingepresst ist, beweglich ausgeführt, was in Bezug auf die Abdichtung gegen heisse Brenngase neue Anforderungen stellt. Glührohr und Innenpol sind verlängert und ragen am oberen Ende aus dem Glühkerzenkörper. Dort wird die Messmembrane mit Körper und Glührohr verschweisst. Um die thermische Belastung sicher zu beherrschen, wird ein Heizstab des Beru-Instant-Start-Systems ISS (5) verwendet, der aufgrund der Anordnung von Heiz- und Regelwendel nur in der Spitze glüht. Auch im Hinblick auf künftige Serieneinsätze bietet sich diese Lösung an, da inzwischen alle deutschen Autohersteller Diesel-Aggregate – zumindest optional – mit ISS offerieren. Der Heizstab ist bei der PSG im Glühkerzenkörper elastisch gelagert und überträgt den Druck als Kraft auf eine Membrane. Dadurch befindet sich der eigentliche Drucksensor fern vom Brennraum in einem Bereich deutlich günstigerer Umgebungsbedingungen (siehe Seite 6).

Im Sinne einer ganzheitlichen Systemlösung, die es ermöglicht, auch die PSG wie eine konventionelle Glühkerze sowohl in der Serien- als auch in der späteren Werkstatt-Montage zu verwenden, wurde ein Stecksystem entwickelt. Dabei sind die drei erforderlichen Sensorkontakte konzentrisch um den Hochstromkontakt mit unterschiedlichem Durchmesser auf drei Ebenen angeordnet. Die Abkoppelung des Steckers vom beweglichen Heizstab erfolgt für die Sensorkontakte über Federkontakte und durch die spezielle Ausbildung des Hochstromkontaktes am Innenpol der Glühkerze. Mit einem Aussendurchmesser von nur 16 mm im gesteckten Zustand ist es gelungen, den Sensor im Bauraumbedarf äusserst gering zu halten. Die dargestellte Ausführung erlaubt eine voneinander unabhängige Glüh- und Druckmessfunktion.

Messprinzip Die Druckmessung basiert auf der "Microfused Strain Gage"-Technik (MSG) von TexasInstruments. Sie ermöglicht es, hermetisch dichte, genaue und fehlersichere Sensoren kostengünstig herzustellen. Verwendet werden dazu mikromechanische, monokristalline SiliziumDehnmessstreifen, die als Wheaton’sche Brücke mit einem niedrigschmelzenden Glas auf eine Edelstahlmembran gebondet sind. Diese Technik erlaubt die Verwendung unter den rauen Bedingungen des Motoranbaus. Diese bewährte Methode wird heute für BremsdruckMessung (ESP), Raildruck-Messung (CR),

Kraftstoff-Druck (GDI) und zur Druckmessung im Getriebe verwendet. In der PSG Applikation wird der Druck über die Heizstabfläche in eine Kraft gewandelt und zum Sensorelement übertragen, das so vom heissen Bereich des Brennraumes entkoppelt ist. Die Edelstahlmembran wird durch die Kraft verformt. Mithilfe der Methode der Finiten Elemente (FEM) wurde die Membran hinsichtlich des statischen Verhaltens (Empfindlichkeit und Überdruckfestigkeit), aber auch der dynamischen Eigenschaften optimiert. Zum Beispiel konnte die Eigenfrequenz auf 17 kHz und damit in einen für den Motoranbau unkritischen Bereich verschoben werden. Auch bei thermischen Berechnungen kam die FEM-Methode zur Anwendung. Die grossen Vorteile des piezo-resistiven gegenüber dem piezo-elektrischen Verfahren bestehen in der Möglichkeit, statische Drücke (also auch die "Nulllinie") messen zu können sowie die geringere Drift – insbesondere der Verstärkung – über die Lebensdauer. Quelle www.beru.com

Die Metallmembran als FEM-Modell mit der Wheatstone-Brücke

automotive news

NR 3 I 2016

7


Aktuell I Schmiermittel

Erweiterte Suchmöglichkeiten im Webshop von Technomag Seit vielen Jahren besteht für Benutzer des technomag-shop (shop.technomag.ch) die Möglichkeit durch die Eingabe von Kriterien wie: Fahrzeugtyp (Pkw, Motorrad, Lkw), Aggregat (Motor, Getriebe, Achse), Viskosität, Spezifikationen und Freigaben nach Schmiermitteln zu suchen. Seit einigen Wochen kann der Benutzer Motoren- und Getriebeöle nun auch anhand eines ausgewählten Fahrzeugs suchen. Analog zur Suche von Serviceteilen erfolgt die Identifikation des Fahrzeugs mit Hilfe des Kennzeichens, der Typenscheinnummer oder anhand der Fahrzeugbezeichnung (Marke, Modell, Typ). Der Benutzer kann anschliessend in der Kategorie "Serviceteile" die Produktgruppe "Öl" auswählen und schliesslich den gewünschten Öl-/Schmiermitteltyp auswählen (Motor oder Getriebe). Von nun an findet man im Webshop von Technomag das von ExxonMobil empfohlene Mobil1- und Mobil-Schmiermittel, welches für das gewählte Fahrzeug in Frage

8

automotive news

NR 3 I 2016

kommt; bei mehreren Möglichkeiten sind diese entsprechend aufgeführt. Im Webshop findet man zudem die exakten Füllmengen sowie die Ölwechselintervalle, die vom Hersteller vorgegeben sind. Die Trends geben die Richtung vor: Downsizing, Vereinheitlichung von Turboaggregaten und von Abgasreinigungssystemen sorgen dafür, dass die jeweiligen Motorenöle zu hochtechnischen Produkten werden, welche spezifisch auf bestimmte Modelle und Motorisierungen zugeschnitten sind. Angesichts der zahlreichen verfügbaren Referenzen kann es für den Werkstattfachmann gelegentlich schwierig werden, das exakte Motorenöl ausfindig zu machen.

Unser neues Online-Tool, welches in den technomag-shop integriert wurde, erleichtert die Motorenöl- und Getriebeölsuche massiv und verhindert jegliches Verwechslungsrisiko. Verfügbarkeit heisst die Devise: Unser äusserst effizienter Lieferservice sorgt dafür, dass Ölflaschen (in der Regel erhältlich als 1- oder 5-Liter-Gebinde) innerhalb kürzester Frist ausgeliefert werden.


INNOVATION. HOCHLEISTUNG. SICHERHEIT. INNOVATION. HOCHLEISTUNG. INNOVATION. HOCHLEISTUNG. SICHERHEIT. SICHERHEIT. GESTERN. HEUTE. MORGEN. GESTERN. HEUTE. GESTERN. HEUTE. MORGEN. MORGEN. GESTERN – GESTERN – GESTERN HEUTE –– HEUTE – HEUTE –

bedeutet bei Textar: „Beste Bremstechnologie seit über 100 Jahren“ bedeutet bei Textar: „Beste Bremstechnologie seit über 100 Jahren“ bedeutet Textar: „BesteTextar Bremstechnologie seit über größten 100 Jahren“ gehört diebei Premiummarke zu einem der weltweit Erstausrüster gehört die Premiummarke Textar zu einem der weltweit größten Erstausrüster und bietet der breitesten Programme im Ersatzteilmarkt. gehört die eines Premiummarke Textar zu einem der weltweit größten Erstausrüster und bietet eines der breitesten Programme im Ersatzteilmarkt. bietet eines der breitesten Programme Ersatzteilmarkt. MORGEN – und hat bei Textar bereits heute begonnen. Dennimwir entwickeln schon jetzt optimale MORGEN – hat bei Textar bereits heute begonnen. Denn wir entwickeln schon jetzt optimale für dieheute Fahrzeuge der Zukunft. MORGEN – Bremslösungen hat bei Textar bereits begonnen. Denn wir entwickeln schon jetzt optimale Bremslösungen für die Fahrzeuge der Zukunft. Bremslösungen für die Fahrzeuge der Zukunft.

www.textar.com www.textar.com www.textar.com


Sortiment I Bremsen

Dem Wettbewerb Meter

voraus

Bei einem kürzlich mit dem Ford C-MAX auf der MIRA-Teststrecke durchgeführten Test bewies Ferodo erneut seine Standfestigkeit. Die Tests wurden nach den Anforderungen der sog. Regulation R90 durchgeführt – bei einer Geschwindigkeit von 160 km/h (80% der Höchstgeschwindigkeit) und bei 80 km/h. Bei diesen Tests unterbot Ferodo wesentlich den Bremsweg der Wettbewerber. Bei hohen Geschwindigkeiten oder beim Fahren auf der Autobahn spielt die Bremsleistung eine sehr wichtige Rolle bei der Sicherheit für Fahrzeug und Fahrer. Rechtzeitiges Bremsen verhindert gefährliche Verkehrsunfälle, und der Abstand, der erforderlich ist, um ein Fahrzeug vollständig zum Stopp zu bringen, kann den Unterschied ausmachen. Bei 160 km/h benötigte das Wettbewerbsprodukt mit der besten Leistung 4 Meter mehr als das mit Ferodo ausgestattete Fahrzeug. 4 Meter hören sich nicht nach viel an, dies entspricht aber heute der vollen Länge einer kompakten Limousine. Hier kann ein schwerer Verkehrsunfall verhindert werden. Im Vergleich zwischen Ferodo und dem schlechtesten Wettbewerber im Test stoppen Sie mit Ferodo 22 Meter schneller!

Sicherheit Dieser Test basiert auf einer Geschwindigkeit von 160 km/h. Im Interesse Ihrer Sicherheit empfiehlt Ferodo jedoch, dass Sie die gesetzlichen Geschwindigkeitsgrenzen stets einhalten.

Im Stadtverkehr mit seinem täglichen Stopand-Go ist die Fähigkeit schnell und wirksam aus langsameren Geschwindigkeiten anzuhalten genauso wichtig wie bei höheren Geschwindigkeiten. Bei 80 km/h liegt Ferodo auch wieder vor den Wettbewerbsprodukten. Der Unterschied mit Ferodo Bremsbelägen macht im Vergleich zu Belägen der Wettbewerber 2 bis 4 Meter aus. Für ultimative Sicherheit, Bremsleistung und Bremskraft entscheiden Sie sich für die Bremsbeläge von Ferodo in OE-Qualität.

10

automotive news

NR 3 I 2016

Testparameter • Dieser Test wurde gemäss dem Zulassungsverkehr der Regulation R90 von Federal-MogulIngenieuren auf der unabhängigen MIRA-Teststrecke durchgeführt. • Der Test entspricht den Zulassungsanforderungen für Ersatzbremsbeläge, Regulation R90. • Das Fahrzeug wird von 80% der Höchstgeschwindigkeit (in diesem Fall 160 km/h für Ford C-MAX) abgebremst. • Das Fahrzeug ist voll beladen (max. zulässiges Gesamtgewicht).

• Abgebremst wurde mit eingelegtem Gang. • Die Achse, die nicht getestet wurde (in diesem Fall die Hinterachse), ist mit OES-Belägen und Bremsscheiben ausgerüstet und eingefahren.


Bremsen I Sortiment

Nassbremsverhalten:

unser Versprechen auf dem Prüfstand Bei Nässe wird es gefährlich. Zum einen bietet die Fahrbahn weniger Haftung, zum anderen lässt die Bremswirkung nach. Jetzt können nur hochwertige Bremsbeläge gewährleisten, dass die maximale Verzögerungswirkung erhalten bleibt.

Ausführliche Tests belegen unser Versprechen Wir führen regelmässig Vergleichstests zwischen Ferodo und anderen Marken durch. Die Tests zielen auf verschiedene Kriterien wie Trockenbremsweg, Nassbremsverhalten, Notbremsung, wie reagiert die Handbremse? Ganz wichtig auch: das Geräuschverhalten, das Pedalgefühl und die Haltbarkeit. Die Ergebnisse unterstreichen mit harten Daten das Versprechen "You’re in control", das wir Ihnen und Ihren Kunden geben. Überzeugen Sie sich von den hervorragenden Resultaten in allen unseren Tests auf www.ferodo.com.

Nassbremsverhalten zeigt deutlich die Leistungsfähigkeit Für jeden Testdurchgang wurden realistische und gleiche Bedingungen geschaffen, indem sowohl die Bremsscheibe direkt als auch die Fahrbahn mit Wasser besprüht wurden. Jedes Produkt wurde in 6 Bremsungen von 80 km/h auf 0 km/h getestet.

Nassbremsvergleichstest mit Ferodo Da insbesondere Nässe erschwerte Bedingungen schafft, haben wir einen Test zum Vergleich des Nassbremsverhaltens von Ferodo-Bremsbelägen mit mehreren Wettbewerbsprodukten unterschiedlicher Qualitäten eingeführt.

Die Ergebnisse Die Ergebnisse bestätigen die überlegene Qualität von Ferodo: Dieser Belag zeigt die kleinste Reibwertreduzierung und die höchste Stabilität unter nassen Bedingungen. Sein ausgezeichnetes Nassbremsverhalten bedeutet ein Plus an Fahrsicherheit bei Regen und Schlechtwetter. Testparameter • Ferodo-Bremsbeläge FDB4319 in OE-Qualität im Vergleich mit 7 Wettbewerbsprodukten. • Durchführung und Validierung des Tests durch die unabhängige britische Prüfstelle MIRA. • Bremsbeläge und Bremsscheiben sind eingefahren. • Strassenoberfläche und Bremsscheibe mit Wasser besprüht. • Reibwert im Nassen: 6 Bremsungen von 80 km/h auf 0 km/h. • Fahrzeug: Ford C-Max, Vorderachse.

automotive news

NR 3 I 2016

11


Sortiment I Elektrik

Mit Extraleistung in die Wintersaison Mehr Startleistung, mehr Ladetempo. Exide bietet mit der «Premium» eine besonders hochwertige Batterie, die mit 30% Extra-Leistung punktet und einen bis zu 1,5x schnelleren Ladevorgang bietet. Der «Boost» kommt nicht von ungefähr.

Ein Batterieausfall ist laut Pannenstatistik vom ADAC weiterhin die häufigste Ursache für eine Autopanne. Die Carbon Boost-Lösung von Exide sorgt dafür, dass dieses Risiko deutlich vermindert wird, da das schnellere Aufladen einen optimalen Ladezustand der Batterie sicherstellt.

Der Carbon Boost-Effekt Während der Entladung bilden sich nicht leitfähige Bleisulfate, die zunehmend die Oberfläche der negativen Platten bedecken und diese von den Elektrolyten isolieren. In Folge wird wesentlich mehr Energie zum Aufladen der Batterie benötigt, um zunächst die Sulfate wieder aufzulösen, was die Effizienz deutlich mindert. Exides Premium Batterie mit Carbon Boost bietet durch ihr spezielles Karbonadditiv mit vergrösserter Oberfläche eine überlegene Leitfähigkeit und löst so die Sulfate wesentlich schneller auf.

Die Exide Premium hat eine deutlich verbesserte Stromaufnahme gegenüber StandardBatterien und lädt so bis zu 1,5x schneller auf. Wer häufig Kurzstrecken fährt, profitiert vom rassigeren Arbeitstempo. Aber auch Fahrzeuge mit vielen elektrischen Verbrauchen riskieren weniger oft eine Autopanne. Die Premium bietet eine hohe Abdeckung (rund 90%) und erfüllt alle Anforderungen der Erstausrüstung. Auch sie verfügt über die neue 3DX-GitterTechnologie. Exide hat sein komplettes Batteriesortiment mit der neu entwickelten 3DX-Gitter-Technologie updatet und bringt seine «Energiepakete» auf den nächsten Level.

Die verstärkte, diamantförmige 3D-Gitterkonstruktion sorgt dafür, dass die aktive Masse an den Gittern haftet und so eine bessere elektrische Leistung ermöglicht. Vorteile: • Lange Lebensdauer bei hoher zyklischer Beanspruchung. • Verbesserte elektrische Leitfähigkeit für höhere Leistungsabgabe. • Sonderlegierung für maximale Lebensdauer und Leistung. • Hohe Widerstandsfähigkeit gegen Vibration und Korrosion. • Umweltfreundliche Produktion durch Energieeinsparungen. • Konstant hohe Qualität durch vollautomatischen Herstellungsprozess.

Die Bedeutung von jederzeit verfügbarer Information Exide hat ein ausgeklügeltes, im Markt einzigartiges Informationssystem entwickelt, welches die Batteriedaten übersichtlich und unkompliziert zur Verfügung stellt: • Über das Etiketten-Layout mit Produktspezifikationen. • Über den QR-Code, der zur individuellen Microsite für jeden Batterietyp führt. Verkaufsfördernde Informationen erscheinen auf der jeweiligen Website. Exide beweist mit den diesjährigen Neuerungen, dass das Firmencredo konsequent umgesetzt wird: voller Energie auf dem Weg in die Zukunft. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an Ihre Technomag-Filiale.

12

automotive news

NR 3 I 2016


Elektrik I Sortiment

Start-Stop AGM Das Original Exide entwickelte 2004 die erste AGM-Batterie für die Start-Stop-Anwendung. Der Hersteller entwickelte die Technologie ständig weiter; mit jeder neuen Generation wurden Effizienz und Leistung deutlich gesteigert. Exide hat massiv in moderne Fertigungsanlagen investiert und ist einer der weltweit führenden Lieferanten von AGM-Batterien. Der Hersteller ist in der Lage, die strengen Anforderungen der Automobilhersteller in der Erstausrüstung zu erfüllen und kann dadurch auch dem Ersatzteilmarkt Sicherheit bezüglich der Qualität seiner Produkte bieten.

Die AGM-Batterien von Exide bestehen aus hochwertigen Komponenten und Materialien, wie z.B. Separatoren aus Glasvlies mit sehr grosser Oberfläche, fortschrittlichen BleiZinn-Legierungen und einem einzigartigen Karbonadditiv in der aktiven Masse. Sie sind ideal geeignet für Fahrzeuge mit Start-Stop

und/oder regenerativem Bremssystem. Diese neueste Generation von AGM-Batterien unterstützt auch die sogenannte «Segelfunktion» und andere intelligente Bordnetzfunktionen zum Kraftstoffsparen.

Positive Platte: Gitter mit Rahmen sowie High-Tech-Legierung. Der G ­ lasvlies-Separator mit hoher ­Kapillarwirkung verhindert die ­Säureschichtung bei maximaler E­ lektrolytmenge.

Start-Stop EFB Immer einen Schritt voraus 2008 erfand Exide die erste EFB-Batterie, um europäische Automobilhersteller darin zu unterstützen, den Kraftstoffverbrauch und die Emissionen für kleine bis mittelgrosse Autos zu reduzieren. Die angewandte Technologie gilt als modernste in der Branche, weil Exide hohe Investitionen in Forschung und Entwicklung tätigt und ihre Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit führenden Automobil­herstellern nutzt.

Positive Platte: 3DX-Gitter und fortschrittliche Glasvlies-Halterung fixieren die aktive Masse

Die EFB-Batterie der neuesten Generation bietet eine deutlich verbesserte Ladefähigkeit und Zyklenfestigkeit und als Folge einschneidender Innovationen bei der Blei-Legierung und dem einzigartigen Karbonadditiv. Die EFB-Batterien von Exide ermöglichen die Start-Stop-Funktion, regenerative Bremssysteme und andere kraftstoffsparende Anwendungen.

automotive news

NR 3 I 2016

13


Sortiment I Antrieb

Gates trägt zur Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs bei Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs um bis zu 10 % mit der EMD™-StartStopp-Technologie mit Riemenantrieb.

Neue doppelte Halterungstechnologie für Spannrollen für Starter-Generatoren mit Riemenantrieb. Mit dem elektromechanischen Antriebssystem (EMD) von Gates, kann bei Starter-Generatorensystemen der hochentwickelte Riemenantrieb für einen reibungslosen und nahezu geräuschlosen Anlassvorgang verwendet werden. Diese Start-Stopp-Technologie mit Riemenantrieb, die ebenfalls für MikroHybride und Mild-Hybride geeignet ist, wird dazu beitragen, das Ziel der EU-Verordnungen zur Verminderung des CO2-Ausstosses auf 95 g pro Kilometer im Jahr 2020 zu erreichen. Gates bietet Micro-V®-Riemen mit hoher Lasttragfähigkeit sowie zahlreiche Spannrollen, die zusammen als Gates EMD™-Technologie für hohe Leistungsfähigkeit in ein anspruchsvolles Stopp-Start-System eingebaut werden können.

14

automotive news

NR 3 I 2016

Die EMD™-Technologie mit Riemenantrieb von Gates ermöglicht folgende Funktionen: • Start-Stopp • Boostmodus • Abschaltmodus • Wiedergewinnung von Bremsenergie

Gates hat über zehn Jahre Erfahrung im Bereich der Start-Stopp-Technologie mit Riemenantrieb. Die ersten Komponenten wurden im Jahr 2004 zusammen mit PSA gefertigt. Die EMD™-Technologie von Gates wurde ebenfalls mit General Motors und MercedesBenz in die Serienproduktion übertragen.


Sortiment I Chemie

Teroson Aqua-Sortiment – Wasser­ basierender Karosserieschutz Gebrauchtwagen benötigen einen zusätzlichen Korrosionsschutz. Mit der Einführung des Teroson Aqua-Sortiments bietet Henkel einen effizienten Karosserieschutz.

Die wasserbasierenden Produkte von Henkel Teroson tragen zu einer längeren Lebensdauer bei und dadurch auch zum Werterhalt des Fahrzeugs. Sie bieten ausgezeichneten Schutz

Unterbodenschutz: Teroson WT R2000 Aqua • Sehr hoher Feststoffgehalt - hervorragende Abriebfestigkeit. Ideal geeignet für die Nachbildung der meisten OEM-Strukturen als Langzeit-Unterbodenschutz. Das Produkt ist überlackierbar, VOCfrei, hat keinen Lösungsmittelgeruch und ist OEM-spezifiziert. Es hat eine hervorragende Abriebfestigkeit und sorgt für eine Dämpfung von Vibrationsgeräuschen. Das Produkt bleibt selbst bei Kälte leicht flexibel, hat keine Rissbildung und ist gut geeignet, um grosse Oberflächen zu beschichten. Zur Verarbeitung empfiehlt sich eine Teroson Standard-UBS-Pistole (Art.-Nr. 1585815).

vor Korrosion, Steinschlag und Unterbodenschädigungen, sind VOC-frei, verfügen über hervorragende Korrosions- und Abriebfestigkeit, decken ein breites Strukturspektrum ab

Steinschlagschutz: Teroson WT S3000 Aqua • Ideal für die Nachbildung der verschiedensten OEM-Strukturen an z.B.: Stossfängern, Schwellern, Seitenteilen und am Fahrzeugboden. • Mit allen herkömmlichen Lacken nach Durch­ trocknung überlackierbar. Das Produkt zeichnet sich durch hervorragende Abriebfestigkeit aus, ist VOC-frei, hat keinen Lösungsmittelgeruch und ist OEM-spezifiziert. Es gewährleistet eine wirksame Dämpfung von Vibrationsgeräuschen. Die helle Variante ist mit Wasserlack mischbar (max. 30%). Das Produkt hat keine Rissbildung. Zur Verarbeitung empfiehlt sich eine Teroson Standard-UBS-Pistole (Art.-Nr. 1585815).

und gewährleisten die Nachbildung von OEMStrukturen. Mit drei Produkten deckt Henkel alle exponierten Bereiche ab.

Hohlraumversiegelung: Teroson WT 450 Aqua • Kompletter Schutz für alle Hohlräume. • Integrierter Rostschutzinhibitor. Die hohe Kriechfähigkeit sichert langanhaltenden Schutz aller Hohlräume selbst bei niedrigen Temperaturen zu. Das Produkt ist leicht zu verarbeiten. Es ist VOC-frei und hat keinen unangenehmen Geruch. Zur Verarbeitung empfiehlt sich eine Teroson Hohlraum-Schutzpistole (Art.-Nr. 1589354). Wenn Sie zusätzliche Informationen über die Produkte von Henkel Teroson erhalten möchten, wenden Sie sich bitte an Ihre TechnomagFiliale.

automotive news

NR 3 I 2016

15


16

automotive news

NR 3 I 2016


Karosserie I Sortiment

SAG und Saint-Gobain – eine starke Partnerschaft im Bereich Autoglas Mit seiner Erfahrung und Innovationsfähigkeit entwickelt, produziert und vertreibt Saint-Gobain innovative Baustoffe sowie Hochleistungsmaterialien. Saint-Gobain ist in 66 Ländern vertreten und beschäftigt mehr als 170'000 Mitarbeiter. Innovation, Nachhaltigkeit und Komfort sind die drei Säulen der Saint-Gobain-Strategie

Saint-Gobain Sekurit ist seit über 80 Jahren einer der führenden Hersteller im Bereich der Automobilverglasung. Über Jahrzehnte hinweg hat Saint-Gobain Sekurit regelmässig Technologien zur Marktreife entwickelt, welche die Automobilherstellung vereinfacht.

Profis verbauen Autoglas von Saint-Gobain Sekurit. Wenn Sie mehr über Saint-Gobain erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an Ihre Technomag-Filiale.

Autofahrern und ihren Mitreisenden bieten die Innovationen nicht nur ein optimales Fahrgefühl, sondern auch mehr Komfort und Sicherheit. Aus diesem Grund wird jedes zweite europäische Auto mit Saint-Gobain-Verglasung ausgestattet. Das Ersatzteilgeschäft für Autoglas liegt in der Verantwortung von Saint-Gobain Autover. Im rheinländischen Kerpen - in der Nähe von Köln - ist die Zentrale angesiedelt, von der aus alle Aktivitäten in Deutschland und der Schweiz koordiniert werden.

Die professionelle Scheibenreparatur steht Ihnen offen Auch ein scheinbar unbedeutender Steinschlag in der Frontscheibe kann sich zu einem irreparablen Riss ausweiten, sollte der Fahrzeughalter auf eine Reparatur verzichten. Ein teurer Scheibenwechsel lässt sich oft vermeiden – Teroson bietet die adäquate Lösung: das Teroson Scheibenreparatur-Set für Werkstätten, die ihrer Kundschaft auch diesen zusätzlichen Service anbieten wollen. Das Glas-Reparatur-Set 1233745 von Henkel/Teroson umfasst alles, was Sie benötigen. (Bitte verlangen Sie eine kostenlose Demonstration durch den Lieferanten).

Sparen, aber nicht auf Kosten der Qualität Autofahrer und Versicherungsgesellschaften bestehen auf eine kostengünstige Behebung eines Schadens, trotzdem darf sich dies nicht negativ auf die Qualität der Reparatur auswirken. Technologische Kompetenz und Zuverlässigkeit sind untrennbar mit der starken Marke Teroson verbunden. Darauf können Sie bauen.

Teile an, die für das fachmännische Ersetzen von Fahrzeugscheiben nötig sind. Mit Windschutzscheiben von Saint-Gobain, Scheibenklebstoffen und Dichtmassen von Teroson und Sika sowie erstklassigen Werkzeugen von Facom haben Sie alles, was es braucht, um auch diesen Teilbereich erfolgreich auszubauen.

Und sollte die Scheibe nicht mehr zu retten sein, steht Ihnen auch die nächste Stufe im Autoglasbereich offen: Technomag bietet alle

Sollten Sie interessiert sein an diesem lukrativen Zusatzgeschäft wenden Sie sich bitte an Ihre Technomag-Filiale

automotive news

NR 3 I 2016

17


Werkstatt-Tipp I Fensterheber

Optische Unterschiede –

kein Montageproblem! Häufig werden Fensterheber wegen des optischen Unterschieds direkt nach dem Auspacken beanstandet, obwohl sie sich mithilfe der Montageanleitung problemlos montieren lassen.

Trotz teilweise optischer Unterschiede passen die Fensterheber von Van Wezel problemlos für die zugeordneten Fahrzeuge. Wichtig ist dabei, stets die beiliegende Montageanleitung zu befolgen. Produkte von Van Wezel sind OEkompatibel und gelten als 100% passgenau.

Umfangreiches Programm Van Wezel führt mittlerweile rund 1000 Referenzen im Angebot, und deckt mit diesem umfassenden Programm an elektrischen und manuellen Fensterhebern die wichtigsten Fahrzeuge der europäischen und asiatischen Hersteller ab. Selbstverständlich sind alle am Markt verwendeten Technologien vertreten. Dies beinhaltet das Kabelsystem für ältere Fahrzeugmodelle, bis hin zu modernen doppelt geführten Seilzugsystemen, die ein im Fensterhebermotor integriertes Steuergerät mit vollem OE-Funktionsumfang besitzen. Neu im Programm sind Fensterheber, die auf dem Grundträger vormontiert sind; diese ermöglichen ein Tauschen des Fensterhebers in deutlich kürzerer Zeit, da der Heber nicht erst vom Grundträger demontiert und anschliessend wieder aufmontiert werden muss.

18

automotive news

NR 3 I 2016

Die Komfortfunktion Fensterheber mit einer Komfortfunktion fahren nach einmaligem Antippen des Schalters in der Tür automatisch hoch bzw. runter. Diese Funktion ist in nahezu jedem aktuellen Fahrzeug verbaut. Ob ein defekter Fensterheber über eine Komfortfunktion verfügt, lässt sich am einfachsten über den Anschlussstecker herausfinden (ohne Komfortfunktion: 2 Anschlüsse / mit Komfortfunktion: 6 bis 15 Anschlüsse). Bei älteren Fahrzeugen können auch Motoren mit zwei Anschlüssen über eine Komfortfunktion verfügen, dies ist aber die Ausnahme. Fensterheber ohne Motor sind in der Regel für beide Versionen verwendbar, da die Komfortfunktion vom Motor abhängig ist.

Inbetriebnahme Moderne Fensterheber müssen bei der Inbetriebnahme angelernt, bzw. initialisiert werden. Dies ist notwendig, um die obere und untere Endlage abzuspeichern. Bei einigen Fahrzeugen ist es notwendig, den Fehlerspeicher des Motorsteuergerätes zu löschen, weil sonst ein erfolgreiches Anlernen nicht möglich ist. Für einen reibungslosen Betrieb sollte immer darauf geachtet werden, dass die Führungsschienen und Dichtungen sauber und leichtgängig sind. Wenn Sie mehr über das Angebot an Fensterhebern der Marke Van Wezel erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an Ihre TechnomagFiliale.


Fensterheber I Werkstatt-Tipp Der Austausch und das Anlernen eines Fensterhebers erfordern bestimmte Kenntnisse und eine strukturierte Vorgehensweise. Folgende Schritte müssen ausgeführt werden:

01

09

01. Der Mechaniker demontiert die Türverkleidung der Fahrzeugtür. 02. Hierfür löst er die zwei unteren Torxschrauben der Verkleidung und baut die Griffblende des Türgriffes ab. Nach der Entfernung der Blende kann der Mechaniker die zwei grossen Torxschrauben des Türgriffs lösen, welche die Türverkleidung am Rahmen halten. 03. Mit einem Plastikkeil hebelt der Mechaniker vorsichtig die Türverkleidung ab, die mit mehreren Clips am Rahmen befestigt ist. 04. Bevor er die Türverkleidung ganz entfernen kann, muss der Mechaniker noch das Kabel für die elektrische Spiegelverstellung lösen, das Kabel für den elektrischen Fensterheber, das Kabel für die LED-Wegfahrsperre (oder Alarmanlage, falls vorhanden) sowie den Bautenzug für den Türgriff. 05. Für das Lösen der Schrauben an der Hebeschiene muss der Anwender die Gummistopfen aus dem Türrahmen entfernen und die Scheibe soweit herunterfahren, bis die Schrauben in den Sichtlöchern des Türrahmens sichtbar werden. 06. Nach diesem Schritt kann der Werkstattprofi die Scheibe aus der Hebeschiene herausziehen. Anschliessend befestigt er sie mit zum Beispiel Kreppband am Türrahmen, damit sie während des Austauschs des Fensterhebers nicht in den unteren Türrahmen rutscht und beschädigt wird. 07. Um den Fensterheber mit Grundträger zu demontieren, entfernt der Mechaniker die elektrische Verbindung zum Motor des Fensterhebers. Danach löst er die Schrauben des Grundträgers und der Führung des Seilzugsystems. 08. Jetzt kann der Fachmann den Fensterheber mit Grundträger aus dem Türrahmen entnehmen. 09. Nach der Entfernung demontiert der Mechaniker den Elektromotor des Fensterhebers vom alten Grundträger und befestigt ihn auf den neuen Grundträger.

02

03

04

05

06

10

11

12

13

14

07

15

08

16

10. Um frühzeitigen Verschleiss und Korrosion zu verhindern, fettet der Profi den Seilzug und die Führung des Fensterhebers ein. 11. Nach diesem Schritt kann der Mechaniker den Fensterheber mit Grundträger wieder in den Türrahmen einbauen. Dazu schraubt er den Grundträger und die Führung wieder am Rahmen fest. 12. Anschliessend muss der Fachmann die Hebeschiene je nach Lage hoch oder runter fahren, um die Schrauben der Hebeschiene zu lösen. Diese müssen durch die Sichtlöcher des Türrahmens zu sehen sein. 13. Sind die Schrauben gelöst, kann der Mechaniker das Kreppband von der Fensterscheibe lösen und diese hinunter in die Hebeschiene drücken. Hierbei muss der Mechaniker darauf achten, dass die Scheibe richtig in der Aufnahme platziert ist. Die Scheibe darf nicht verspannt oder verkantet sein. 14. Jetzt kann der Fachmann die Schrauben von der Hebeschiene des Fensterhebers festschrauben und die Sichtlöcher des Türrahmens mit Gummistopfen abdichten. Dann befestigt er den Stecker an dem Motor des Fensterhebers. 15. Bevor er die Türverkleidung montieren kann, muss der Mechaniker noch das Kabel für die elektrische Spiegelverstellung befestigen, das Kabel für den elektrischen Fensterheber, das Kabel für die LED-Wegfahrsperre (oder Alarmanlage – falls vorhanden) sowie den Bautenzug für den Türgriff. 16. Abschliessend kann der Mechaniker die Türverkleidung wieder einbauen. Dazu hängt er sie erst vorsichtig am oberen Türrahmen ein und befestigt sie mit Hilfe der Clipse im Rahmen. Anschliessend schraubt er die Torxschrauben wieder in die Verkleidung, um diese so am Türrahmen zu befestigen. Zum Schluss montiert der Profi die Griffblende für den Türgriff. Nach dem Anlernen überprüft der Mitarbeiter die Funktion des Fensterhebers. Quelle: AMZ "Auto Motor Zubehör" www.amz.de, Ausgabe 2015

automotive news

NR 3 I 2016

19


www.osram.de/automobil

Als weltweiter Innovationsführer steht OSRAM für intelligente Beleuchtung und ein lückenloses, top-aktuelles Technologieangebot. Von flexiblen und energiesparenden HID- und Halogenprodukten bis hin zu modernen LED-Lösungen für heute und die Zukunft – OSRAM bietet Automobilbeleuchtung der Spitzenklasse aus einer Hand. Chef de file mondial en matière d’innovation, OSRAM propose des solutions d’éclairage intelligentes dans toutes les technologies de pointe. Qu’il s’agisse d’offres flexibles et efficaces sur le plan énergétique de lampes à décharge à haute intensité et d’éclairages halogènes, ou encore de systèmes LED modernes à même de satisfaire aux besoins actuels et futurs, OSRAM fournit une gamme complète de prestations dans le segment de l’éclairage automobile. OSRAM è un leader globale dell’innovazione che offre soluzioni di illuminazione intelligenti con tutte le ultime tecnologie. Lampade a scarica ad alta intensità e alogene flessibili ed efficienti, ma anche moderne soluzioni LED per affrontare le sfide odierne e del futuro: OSRAM è il partner completo per le soluzioni di illuminazione automotive.

Light is OSRAM 20

automotive news

NR 3 I 2016

AM_T_118 OSRAM AG, Postfach 2179, 8401 Winterthur, www.osram.ch

Licht ist Bewegung La lumière est mouvement La luce è movimento


Beleuchtung I Sortiment

Spezialisten mit Weitblick. Der Osram Geschäftsbereich Specialty Lighting (SP) entwickelt, produziert und vertreibt Lampen und Systeme für diverse Branchen und Spezialanwendungen. Besonderes Augenmerk liegt auf der Automobilindustrie, dem Entertainment-Sektor sowie medizinischen und industriellen Einsatzfeldern.

Weltmarktführer bei Automobilbeleuchtung Geschäftsfeld Automobilbeleuchtung (AM). Hier erarbeitet Osram überzeugende Lichtlösungen, individuell zugeschnitten auf Kunde und Anwendungsgebiet; im ErstausrüstungsGeschäft für Automobilhersteller und -zulieferer und im Ersatzgeschäft für Unternehmen aus dem Bereich Aftermarket. Der erste NachrüstVollscheinwerfer von Osram, der «LEDriving XENARC» für den Audi A4 der Baujahre 2004 bis 2008, ergänzt 2015 das AM-Portfolio um eine wichtige Komponente. Auch im OEM-Bereich setzt Osram regelmässig technologische Meilensteine: Gemeinsam mit BMW und Audi wurden 2014 die weltweit ersten Serienautos mit Laserlicht auf die Strasse gebracht.

senbeleuchtung setzen die LEDdriving FOG PL und das LEDambient Kit oder die LEDambient Türeinstiegsleiste. Für Vielfahrer ist die langlebige Comfort-Produktlinie Ultra Life genau das Richtige, mit dreimal längerer Lebensdauer im Vergleich zu Standard-Halogenlampen. Das Sortiment der vielfach bewährten Original-Autolampen von Osram, die mit verlässlicher und hochwertiger Erstausrüster-Qualität punkten, umfasst Halogen-, Xenon und Signallampen sowie praktische Ersatzlampenboxen. Wenn Sie mehr über Osram erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an Ihre TechnomagFiliale.

Verfügbarkeit Technomag führt für fast alle Marken und Modelle Beleuchtungsteile: n Originalscheinwerfer n Tagfahrlichter n Glühlampen n Blinker n Nebelscheinwerfer n Schlussleuchten n Nebelschlussleuchten n Kennzeichenleuchten n Positionslichter n Universalbeleuchtungsteile n Lichteinstellgeräte

OLED Eine weitere revolutionäre Technologie sind Organische Leuchtdioden (OLED). Sie beanspruchen besonders wenig Raum und eröffnen Autodesignern damit einen bislang ungeahnten Gestaltungspielraum. In der Heckleuchte des Showcars «BMW M4 Concept Iconic Lights» waren weltweit erstmals OLED verbaut. 2016 werden sie erstmals in zwei Serienfahrzeugen von Premiumherstellern zu finden sein.

Massgeschneidertes Produktportfolio Im AM-Bereich bietet Osram ein breites Portfolio, egal ob das Augenmerk auf Performance, Design, Comfort oder Orginal-Autolampen mit verlässlicher Erstausrüsterqualität liegt. Performance steht bei Osram für Lichtpower. Mehr Licht auf die Strasse bringen Scheinwerferlampen und Nebelscheinwerfer mit fortschrittlicher Xenon- und Halogentechnologie, wie die Xenarc Nicht Breaker Unlimited, Night Breaker Unlimited, Silverstar und LEDriving F1. Optische Highlights bei der Innen- und Aus-

automotive news

NR 3 I 2016

21


Sortiment I Reifen

Pirelli präsentiert den

Cinturato Winter Der Winterreifen für Stadtautos und kompakte SUV bietet den Komfort von Sommerreifen und reduziert die Geräuschemission um 6 Dezibel.

Der neue Pirelli Winterreifen für den Ersatzmarkt wurde für Pkw der Mittelklasse entwickelt, die von ihren Fahrern intensiv genutzt werden. Dazu zählen typischerweise die Autos von Pendlern oder Firmenfahrzeuge. Das ausgeklügelte Laufflächenprofil des Reifens trägt entscheidend dazu bei, Schnee aufzunehmen und ins Profilinnere zu leiten, um durch den Kontakt Schnee auf Schnee maximale Stabilität und Bodenhaftung beim Bremsen zu gewährleisten. Sicherheit und Performance bilden die zwei Schwerpunkte des Cinturato Winter. Dass er diese Eigenschaften besitzt, bewies der Reifen bei Tests unter extremen Bedingungen auf isländischen Gletschern – das ist gut zu wissen, selbst wenn der Reifen im täglichen Einsatz auf europäischen Strassen und Autobahnen unter weniger dramatischen Umständen gefahren wird. Auf den verschneiten und glatten Fahrbahnoberflächen traten die verbesserten technischen Charakteristiken des neuen Winterreifens von Pirelli hervor.

Der Reifen, der mit dem Fahrer kommuniziert Das Thema Sicherheit stand bei der Entwicklung des neuen Produkts ganz oben. Das zeigt sich bereits beim Blick auf die Lauffläche des Cinturato Winter. Dort steht auf einigen Blöcken NOW SNOW. Sobald das Profil soweit abgefahren ist, dass seine Leistungsfähigkeit auf Schnee in den kritischen Bereich kommt, ist auch das W nicht mehr vorhanden. Auf der Lauffläche steht nun NO SNOW. Der neue Winterreifen von Pirelli ist also der erste Reifen, der mit den Fahrern kommuniziert und ihnen

22

automotive news

signalisiert, wann das Profil soweit abgefahren ist, dass es riskant wird, damit auf verschneiten Strassen zu fahren.

Multiaktive 4D-LamellenTechnologie Mit dem Profilmuster und der Struktur des Cinturato Winter betritt Pirelli Neuland. Beide Komponenten wurden mit der Vorgabe entwickelt, unter sämtlichen Winterbedingungen optimale Sicherheit und Zuverlässigkeit zu bieten. Dabei konzentrierten sich Ingenieure von Pirelli insbesondere auf das Verkürzen der Bremswege. Das Ziel wurde mit Hilfe der Multiaktiven 4D-Lamellen-Technologie erreicht. Sie besteht aus richtungsgebundenen Lamellen, deren Form je nach den Anforderungen der aktuellen Fahrsituation variiert.

Der EntwässerungsBeschleuniger Der neue Cinturato Winter hat ein in doppelter Hinsicht massgeschneidertes Laufflächen-Design: Zum einen durch die spezielle Anordnung der Blöcke, zum anderen durch das pfeilähnliche Layout. Diese Kombination trägt entscheidend dazu bei, dass das Wasser schneller durch die Rillen abläuft. Diese bilden längslaufende Kanäle, welche die Aufstandsfläche wirkungsvoll entwässern und dadurch das Aquaplaning-Risiko reduzieren.

Handling und Komfort: Maximale Leistung für den Cinturato Winter Die Aufstandsfläche des neuen Reifens ist flexibler als die des Referenzreifens, insbesondere im Schulterbereich. Zu dieser Eigenschaft tragen Längsrillen bei, die in gewisser Weise wie ein Reissverschluss funktionieren. Diese speziellen Rillen ermöglichen es dem Reifen, die Kontaktfläche mit der Fahrbahn zu maximieren und sich den Anforderungen von verschneiten oder vereisten Fahrbahnoberflächen anzupassen. Die erhöhte Flexibilität führt zudem zu einer besseren Verteilung der Kräfte, die auf die Aufstandsfläche wirken. Das trägt dazu bei, die Haltbarkeit des Reifens zu erhöhen. Im Vergleich zum Referenzreifen konnte die Laufleistung um zehn Prozent gesteigert werden. Mit dem neuen Reifen visiert Pirelli ein breites Marktsegment an, dessen Spektrum von Stadtautos bis zu den kompakten SUVs mit Rädergrössen bis 17 Zoll reicht. Der neue Winterreifen ist in den Grössen von 14 bis 17 Zoll verfügbar. Jetzt in Ihrer TechnomagFiliale.

NR 3 I 2016


Reifen I Sortiment

Semperit – Winterspezialist mit

Plus für Schnee und Eis Alle Modelle von Semperit bieten getreu dem Motto "alpenbewährt" vor allem auf Schnee und Eis höchste Sicherheitsreserve.

Master-Grip 2 – Der Schneeprofi Der Master-Grip 2 hält noch mehr Sicherheit auf verschneiten Strecken für Pkw mit Felgenabmessungen zwischen 13 und 15“ bereit. Mit seiner besonders hohen Lamellendichte und seinen breiten Nuten zwischen den Profilblöcken der Reifenschulter bildet er eine sehr hohe Zahl von Griffkanten für höchste Haftung auf Schnee und Eis aus. Durch seine ausgewogene Aufstandsfläche der Profilblöcke wirkt der Reifen dem beim Eisbremsen entstehenden Mikro-Aquaplaning entgegen und ermöglicht so kürzere Bremswege auf vereisten Passagen. Das präzise Handling auf nasser und trockener Fahrbahn wird durch die kompakten Profilblöcke unterstützt, bei Regenfahrten wird das Wasser gut durch die breiten Profilnuten zur Seite hin abgeleitet. Für die Wintersaison stehen Grössen zwischen 13 bis 15“ zur Verfügung und die Freigaben gehen bis zu 190 km/h.

Speed-Grip 2 – Der Winterathlet Der Speed-Grip 2 für Fahrzeuge der oberen Mittelklasse, Oberklasse und SUV besticht durch hohe Schneeperformance und gute Aquaplaningeigenschaften. Besonders hervorzuheben sind die sehr guten Bremsleistungen auf Schnee und Eis. Verantwortlich dafür zeichnet im Wesentlichen die innovative Funktionstrennung zwischen Profilmitte und Reifenschulter in Verbindung mit einer hohen Zahl von Griffkanten, die zu einer besseren Verzahnung auf Schnee führt. Ein weiteres technisches Highlight ist die DreiPhasen-Hochleistungsmischung. Sie gewährleistet eine Niveauverschiebung des bestehenden Zielkonflikts zwischen Schnee- und Trockengriff. Die anpassungsfähige Gummimischung bleibt bei tiefen Temperaturen flexibel und bietet bei steigenden Temperaturen zunehmende Steifigkeit. Der verringerte Rollwiderstand bietet zudem einen reduzierten Kraftstoffverbrauch. Erhältlich von 15 bis 19“ für Pkw und SUV mit Geschwindigkeitsfreigaben bis 240 km/h.

Der Van-Grip 2: Robuste und sichere Winterbereifung Für Vans und Transporter, die auf verschneiten Strecken sicher unterwegs sein sollen, hat Semperit den Van-Grip 2 im Angebot. Sein laufrichtungsgebundenes Profil bietet sehr sichere Fahreigenschaften auf verschneiter und nasser Fahrbahn, auch bei höheren Lasten. Die breiten Profilrillen leiten Schneematsch und Wasser schnell zur Seite ab und verbessern so das Aquaplaningverhalten. Für den kraftstoffsparenden Betrieb setzt Semperit auf eine Reifenmischung mit niedrigem Rollwiderstand. Der Winterspezialist für Vans und Transporter wird für Felgen zwischen 14“ und 16“ produziert. Die Tragfähigkeiten gehen bis zu 1450 kg je Reifen (10 PR), die Reifenbreiten liegen zwischen 165 und 235 Millimetern. Semperit schneidet bei den jährlichen Vergleichstests, welche vom TCS durchgeführt werden, stets sehr gut ab. Auch der MasterGrip 2 und der Speed-Grip 2 erreichten ein sattes "empfehlenswert". Wenn Sie mehr über Semperit erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an Ihre TechnomagFiliale.

automotive news

NR 3 I 2016

23


Sortiment I Reifen

Neuer Sicherheitsstandard:

DriveGuard Winter Bridgestone DriveGuard bietet Fahrern von nahezu allen Autos, die mit einem Reifendruckkontrollsystem (RDKS) ausgerüstet sind, ein unwiderstehliches Sicherheitspaket aus Notlaufeigenschaften und bester Nasshaftung sowie hervorragendem Handling auf trockener und nasser Fahrbahn.

Das weltweit führende Unternehmen der Reifen- und Gummibranche konnte die dem DriveGuard zugrundeliegende Technologie jetzt auf einen Winterreifen übertragen und kann Fahrern somit auch unter winterlichen Bedingungen dieselbe Sicherheit und Mobilität bieten. Jake Rønsholt, Managing Director der Consumer Business Unit von Bridgestone Europe, erklärt: «DriveGuard ändert die Spielregeln und bietet Fahrern, deren Autos mit RDKS ausgestattet sind, noch mehr Sicherheit. Doch Verbraucher in vielen Gegenden Europas wünschen sich diese Mobilität und Sicherheit auch in den kälteren und dunkleren Monaten. Dafür ist DriveGuard Winter die perfekte Lösung.»

Weitere 80 km bei 80 km/h – garantiert auch im Winter mobil Wie die Sommerversion zeichnet sich auch Bridgestone DriveGuard Winter durch neue verstärkte Seitenwände, eine besonders hitze­ beständige Karkasse sowie die von Bridge­ stone selbst entwickelten Hightech-Kühlrippen (Cooling Fins) aus, die die Erhitzung bei Druckabfall verringern. Fahrer von nahezu allen mit RDKS ausgerüsteten Autos können damit nach einer Reifenpanne noch maximal 80 km bei einer Geschwindigkeit von bis zu 80 km/h sicher weiterfahren – schnell und lange genug, um

die winterliche Reise bis zu einer günstig gelegenen Werkstatt fortzusetzen.

Herausragender Grip bei Nässe So wie Bridgestone DriveGuard Sommer bietet auch der neue DriveGuard Winterreifen ein umfassendes Sicherheitspaket. So zeigt der Reifen nicht nur hervorragende Leistungen bei Schnee und Eis, sondern auch beste Bremsergebnisse auf nasser Strasse in diesem Segment. Die Lauffläche wurde auf der Basis des ausgezeichneten und innovativen Blizzak LM001 entwickelt. Seine abgerundeten Blockkanten und hornartig geformten Rillen transportieren Wasser und Schneematsch schnell aus der Kontaktfläche ab. In Verbindung mit der fortschrittlichen Nano-Pro-Technologie in der Gummimischung bietet der DriveGuard Winter so eine hervorragende Nasshaftung (Kategorie B in EU-Reifenkennzeichnung). Untersuchungen auf dem Wintertestgelände von Bridgestone Europa im schwedischen Vidsel haben gezeigt, dass Fahrer auch bei Schnee und Eis zuverlässig und präzise die Kontrolle über ihr Fahrzeug behalten. Das Lamellendesign und die schrägen Profilrillen gewährleisten ausserordentliche Traktion und hervorragendes Handling selbst auf gefrorenen Oberflächen.

Verfügbarkeit Verstärkte Seitenwände und eine hitzebeständige Karkasse sowie die von Bridgestone entwickelten HightechKühlrippen (Cooling Fins) verringern bei Erhitzung den Druckabfall.

24

automotive news

NR 3 I 2016

Der Bridgestone DriveGuard Winter ist in zehn Grössen in der 45er bis 65er-Serie für 15" bis 17" Felgen bei Technomag ab Filiale verfügbar und passt damit auf die meisten mit RDKS ausgerüsteten Fahrzeuge.


DIE NÄCHSTE REIFENPANNE KOMMT BESTIMMT! FAHREN SIE SORGLOS WEITER!

BIS ZU 80 KM WEIT MIT BIS ZU 80 KM/H

LA PROCHAINE PANNE DE PNEUS NE VA PAS TARDER! ROULEZ ENCORE SANS SOUCIS!

80 KM AVEC JUSQU‘A 80 KM/H

ALLA PROSSIMA FORATURA! CONTINUATE TRANQUILLAMENTE PER LA VOSTRA STRADA!

FINO A 80 KM CON UNA VELOCITÀ FINO A 80 KM/H

NEU

NOUVEAU • NUOVO

Sicherheit

Komfort

Sécurité • Sicurezza

Confort • Comfort

Hervorragende Kontrolle

Für alle PKW mit RDKS

Excellente maniabilité Massimo controllo

Pour toutes les voitures avec TPMS Per tutte le vetture con TPMS

Bridgestone Schweiz AG www.driveguard.com


Sortiment I Reifen

Der neue Continental

WinterContact TS 860 Der neue Pkw-Winterreifen mit noch kürzerem Bremsweg und noch besserem Handling ist ab Herbst 2016 im Handel.

Mit dem WinterContact TS 860 bringt Continental einen neuen Winterspezialisten für Fahrzeuge der Kompakt- und Mittelklasse auf den Markt. Der neue Reifen bringt vor allem bei der Sicherheit Fortschritte mit: Beim Bremsen auf nasskalter Strasse toppt er den erfolgreichen Vorgänger ContiWinterContact TS 850 um fünf Prozent, bremst auf Eis vier Prozent kürzer und ist auch beim Schnee-Handling, der Traktion auf Schnee sowie im Komfort besser. Laufleistung und Rollwiderstand liegen auf dem gleichen Niveau wie beim erfolgreichen Vorgängermodell.

Ersatz für den erfolgreichsten Winterreifen Der für Einsätze in Mittel- und Westeuropa konzipierte Premium-Winterreifen wird zum Herbst 2016 im Handel verfügbar sein. Vom

26

automotive news

NR 3 I 2016

Start an werden zunächst 36 Artikel in 21 Dimensionen für Felgen zwischen 14 und 17 Zoll Durchmesser verfügbar sein, mindestens weitere 20 Versionen sind für das Jahr 2017 geplant. Beim EU-Reifenlabel erreicht der neue Continental-Winterreifen die Werte C für Roll­widerstand und B für Nassgriff. Der Winterpneu für Fahrzeuge der Kompakt- und Mittelklasse ersetzt da mit sukzessive den äusserst erfolgreichen ContiWinterContact TS 850.

Dieser hatte während der letzten vier Jahre insgesamt 47 Testsiege bei Produktvergleichen der europäischen Fachpresse, Automobilclubs und Verbraucherorganisationen eingefahren und war damit der bislang erfolgreichste Continental-Winterreifen. Wenn Sie mehr über Continental erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an Ihre Technomag-Filiale.


Reifen I Sortiment

Laufenn i FIT –

der Reifen für Kenner

Der i FIT-Reifen von Laufenn bietet Automobilisten optimierte Bremsleistung und Traktion auf verschneiten und nassen Strassen. Haftung auf nasser und verschneiter Fahrbahn Das lamellierte Profil der Lauffläche besteht aus einer speziell für die Wintermonate entwickelten Gummimischung, die für erstklassige Leistungen auf nasser und verschneiter Fahrbahn sorgt. Die breiten seitlichen Rillen bieten eine erstklassige Seitenhaftung. Dadurch, dass sie auf nasser Fahrbahn das Regenwasser effizient abfliessen lassen, verhindern sie die Aquaplaning-Gefahr. Der Einsatz einer neuen Gummimischung mit weiter verbesserten Leistungen bietet eine optimale Haftfähigkeit und damit eine sicherere Fahrt bei niedrigen Temperaturen.

Traktion auf Schnee und Eis Das lamellierte Profil in Krallenform verbessert die Traktion auf verschneiter Strasse, dank der besonderen Kantenform der Lamellen. Zur Leistungssteigerung in den Kurven tragen Aussparungen bei, welche in Form von versetzten Rillen angelegt sind. Die 3DLamellen garantieren eine optimale Leistung in den Wintermonaten sowie eine verbesserte Stabilität und damit eine Verminderung der Blockbewegungen auf nasser und verschneiter Fahrbahn.

Sicherheit und Ausdauer Die neuartige Struktur der Klammern verbessert die Brems- und Lenkleistung auf verschneiter und vereister Fahrbahn, besonders dann, wenn

eine gefährliche Rutschpartie droht. Im Vergleich mit herkömmlichen Standardreifen wird der Druck der Lauffläche gleichmässiger verteilt; dafür sorgt die um 5% ausgedehnte Aufstandsfläche des Winterreifens i FIT; und davon profitieren die Bremsleistungen, die auf nasser wie auch auf verschneiter Fahrbahn verbessert werden. Die Flankenfestigkeit und der Reifenwulst führen zu einem direkteren Ansprechverhalten und gleichzeitig zu einer besseren Kräfteverteilung in der Kurve. Die Optimierung des Reifenprofils konnte durch eine am Rechner generierte Simulation erreicht werden, und mit ihr eine Verbesserung der Bremsleistungen und der Verschleiss­festigkeit; nicht zuletzt durch eine gleichmässigere Kräfteverteilung auf der Aufstandsfläche. Laufenn zeichnet sich durch eine hochwertigere Reifenqualität aus. Diese ist bereits in der Entwicklungs- wie auch in der Produktionsphase erkennbar. Höchste Kundenzufriedenheit und optimale Sicherheitsleistungen gehören definitiv zu den obersten Prioritäten. Um diese Ziele zu erreichen werden Reifen von Laufenn auf HightechAnlagen strengen Qualitätstests unterzogen. Das Winterreifensortiment von Laufenn ist ab sofort in Ihrer Technomag-Filiale verfügbar.

automotive news

NR 3 I 2016

27


Sortiment I Werkstatteinrichtungen

Erstklassige Reifenmontiermaschine

"2945" von Space

Die automatische Reifenmontiermaschine GA2945ITD.26 zum Montieren und Demontieren von allen Pkw-Reifen von 12 bis 26 Zoll Felgendurchmesser und einer Felgenbreite bis 15 Zoll hat sich durchgesetzt.

Diese ergonomische Reifenmontiermaschine überzeugt durch innovative Elemente, die das Bearbeiten, insbesondere von extrem Niederquerschnitts- (UHP-) oder selbsttragenden (RFT-) Reifen, erheblich erleichtert und beschleunigt. Die Mittelzentrierung sorgt für absolut felgenschonendes und schnelles Spannen jeglicher Felgentypen. Das Abdrücken des Reifens wird mittels einer Abdrückrolle mit automatischer Seitenversetzung oder einer seitlichen Abdrückerschaufel vollzogen. Die bewährte Auto-TouchMontagevorrichtung dringt zwischen Felge und Reifenwulst ein, stützt sich gegen die Felge und hebt den Wulst mit minimalem Zug aus dem Wulstbett. Sie besteht aus Kunststoff, wodurch Felgenschäden vermieden werden. Die Variante GA2945ITD.26S verfügt zudem über einen drehenden pneumatischen Wulstniederhalterarm, eine effiziente Reifenfüllvorrichtung mit Fusspedal-Betätigung sowie einen pneumatischen Radheber.

Alle technischen Eigenschaften auf einen Blick • Diese Reifenmontiermaschine vereint die Vorteile einer Standard-Ausstattung mit jenen einer vollautomatischen Lösung, erlaubt die Montage und die Demontage von anspruchsvollen Reifen ohne dafür auf einen Hebel zurückgreifen zu müssen – und dies in aller Sicherheit. • Bietet komfortables Arbeiten während jeden auszuführenden Arbeitsschritts.

28

automotive news

NR 3 I 2016

• Die zentrale Spannvorrichtung sorgt für ein extrem schnelles Zentrieren jeglicher Felgentypen und eignet sich auch für umgekehrte Felgen. • Elektromotor mit Invertertechnologie neuster Generation: Steuerung der Drehgesch­ windigkeit durch Pedaldruck. • Das Abdrücken des Reifens wird mittels einer Abdrückrolle mit automatischer Seitenversetzung oder einer Abdrückerschaufel vollzogen. • Die "Memory"-Funktion dient zum Speichern der Position des Felgenrands, damit das Werkzeug durch Pedaldruck an der richtigen Position erneut eingesetzt werden kann. • Reifenfüllvorrichtung für Tubeless-Reifen. • Im Lieferumfang: Wartungsset (Öler und Filter), pedalgesteuerte Reifenfüllvorrichtung mit Manometer und Druckventil, Schnellspannsystem, Radscheibenschutzvorrichtung, 28”-Wulstkette mit Zugvorrichtung. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an Ihre TechnomagFiliale.


Sortiment I Werkstatteinrichtungen

SEG IV – fast schon eine Legende Präzisionsscheinwerfer haben ein Recht auf Präzisionseinstellgeräte. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, finden Werkstätten bei Hella Gutmann Solutions ausschliesslich Scheinwerfereinstellgeräte, die den hohen Erwartungen gerecht werden und perfekt auf den harten Werkstattalltag abgestimmt sind.

Dank der neuen Skalierung auf dem Prüfschirm des SEG IV lassen sich alle aktuellen Scheinwerfersysteme wie Halogenscheinwerfer, Xenonscheinwerfer, LED-Scheinwerfer und Systeme mit Fernlichtassistenten (vertikale Hell-Dunkel-Grenze) überprüfen und präzise einstellen. Durch die robuste Säule mit einem Einstellbereich von 250 mm bis 1,450 mm können nicht nur Pkw, Lkw und Motorräder schnell und komfortabel eingestellt werden, sondern auch Fahrzeuge, bei denen die Scheinwerfer über einer Höhe von 1,20 m verbaut sind, wie zum Beispiel landwirtschaftliche Maschinen und Kommunalfahrzeuge.

SEG IV

Bei immer mehr Fahrzeugen kommen Fernlichtassistenten zum Einsatz. Je nach Hersteller müssen diese gesondert überprüft, eingestellt bzw. bewertet werden. Durch den neuen Prüfschirm ist das mit vielen SEG-Modellen problemlos möglich. Die vertikale Skalierung des Prüfschirms ist in 0,2°-Schritten angegeben, erlaubt aber das Ablesen der Werte in 0,1°-Schritten. Dadurch kann zum Beispiel beim aktuellen Audi-A8LED-Scheinwerfer das Matrix-Beam-Fernlicht ausgewertet werden. Der abgelesene Korrekturwert wird anschliessend via Diagnosegerät an das Steuergerät übermittelt. So liefert das SEG IV den entscheidenden Erfolgsfaktor für ein perfektes Einstellergebnis bei Scheinwerfern, die nicht mehr mechanisch eingestellt werden können. Der Prüfschirm der SEG IV-Geräte eignet sich für alle Lichtverteilungen wie Abblend-, Fern- und Nebellicht sowie für die der unterschiedlichen Fernlichtassistenten. SEG IV ist in den Varianten DLLX (mit Libelle/Exzenterachse zur Neigungsverstellung, Laservisier und Kompatibilität mit CSC-Tool) und DL (ohne Libelle/Exzenterachse zur Neigungsverstellung, mit Breitbandvisier und ohne Kompatibilität mit CSCTool) erhältlich.

SEG Economy

SEG Economy – grosse Leistung bereits in der Basisversion Scheinwerfereinstellen gehört nicht für jede Garage zum Hauptgeschäft, trotzdem ist beste Qualität zum fairen Preis gefragt – ohne dabei auf grundlegende Leistungsmerkmale verzichten zu müssen. SEG Economy ist in diesem Falle das optimale Gerät. Das robuste Scheinwerfereinstellgerät überzeugt durch einfache Manövrierbarkeit und einen sicheren Stand. Dank zweier feststehender Säulen kann der Optikkasten komfortabel geführt und vor dem Fahrzeug in Stellung gebracht werden. Ein Breitbandvisier dient der leichteren Ausrichtung zur Längsachse. Blendwerte und Mindestbeleuchtungsstärke können mit Hilfe des digitalen Luxmeters schnell und einfach ermittelt werden. Wenn Sie mehr über die Präzisionseinstellgeräte der SEG-Reihe erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an Ihre Technomag-Filiale.

automotive news

NR 3 I 2016

29


Sortiment I Diagnostik

Module zur Radar-Justierung: CSC-Kit Radar I & II Der Einsatz von Fahrerassistenzsystemen nimmt kontinuierlich zu. Zur exakten Kalibrierung leistet das Komplettsystem CSC-Tool von Hella Gutmann unverzichtbare Dienste. Für die Radar-Justierung von Fahrerassistenzsystemen führt Technomag die CSC-Kits Radar I und II von HGS im Sortiment. Mit dem Basis-Modul Kit I erhält der Anwender einen Laseraufsatz mit Skalierung sowie eine Winkelverstellplatte zur Justierung von Fahrzeugen deren Radarköpfe mit Messspiegel ausgestattet sind (VAG, BMW). Für Radarköpfe ohne Messspiegel (z.B. Mercedes) wird zusätzlich zum CSC-Kit I das Adapter-Kit II benötigt (bestehend aus einem Koffer mit Zentrierringen für unterschiedliche Fahrzeugtypen, Einstellwerkzeug usw.). Im Zusammenspiel mit Ihrem mega macs-Diagnosegerät können Sie sich darauf verlassen, Ihre Kundschaft mit einem perfekt eingestellten Fahrzeug zurück in den Alltagsverkehr zu führen.

FAQs Wann muss ein Radarsensor neu justiert/kalibriert werden? • Nach dem Ersetzen bzw. Aus- oder Einbau des Radarsensors. • Nach der Änderung des Fahrzeugniveaus an der Vorder- oder Hinterachse. • Nach vermuteter Gewalteinwirkung auf den Sensor. • Wenn das Steuergerät überschrittene Toleranzen des Messfeldes erkennt. • Nachdem der Anprallträger gelöst wurde. Warum ist von Justieren und Kalibrieren die Rede? Viele Radarsensoren können nach dem Vorbild der Scheinwerfereinstellung über zwei Schrauben vertikal und horizontal verstellt werden. Dann handelt es sich um eine reine Justierung. Allerdings muss die neue Stellung abschliessend im Steuergerät angelernt und das Fahrerassistenzsystem (FAS) somit kalibriert werden. Andere Radarsensoren verfügen über keine mechanische Verstellmöglichkeit.

30

automotive news

NR 3 I 2016

Wird vom System ein Fehler festgestellt, muss das Messfeld neu ermittelt und rechnerisch im Steuergerät kompensiert werden. Dann handelt es sich um eine reine Kalibrierung.

Radar I enthält die essentielle Winkelverstellplatte und einen Laseraufsatz. Das CSC-Kit Radar II (Koffer) bietet einen Spezialadapter für die Justierung von Mercedes-Radarsensoren.

Wie ist ein Radarsensor zu erkennen? Nicht bei allen Radarsensoren ist die typische Wölbung zu sehen. Je nach Zulieferer handelt es sich oft nur um ein schwarzes rechteckiges Kunststoffgehäuse. Der mega macs gibt die genaue Position im Fahrzeug an.

Warum wird für manche Radarjustierungen ein Laseraufsatz benötigt? Bei diesen Systemen veranlasst das Steuergerät die Messfeldermittlung nicht durch das eigene Radarsignal. Dies ist durch den Fahrzeughersteller und die Programmierung der Systemsteuerung vorgegeben. Zur Messfeldbestimmung wird der Laseraufsatz magnetisch an der Winkelverstellplatte des CSC-Tools befestigt und der Laserstrahl auf den im Radarsensor integrierten Spiegel gerichtet. Dieser reflektiert den Strahl auf die Skalierung des Laseraufsatzes. Der Radarsensor wird via Schrauben so justiert, dass der Laserpunkt auf einen definierten, vom mega macs angegebenen Punkt der Skalierung trifft.

Gibt es verschiedene Arbeitsweisen? Grundsätzlich wird via Radarsignal die Entfernung zu einem Objekt gemessen. Doch je nach definierter Messentfernung kommen als «Transportmittel» Trägersignale mit unterschiedlichen Frequenzen zum Einsatz. Für Mittelbereichsradar bis ca. 250 m wird 76,5 GHz verwendet. Welche Werkstattausrüstung wird für die Justierung/Kalibrierung benötigt? Voraussetzung sind ein Diagnosegerät wie mega macs PC, mega macs 42 SE, mega macs 56 oder mega macs 66, dessen Software das radarbasierte FAS im entsprechenden Fahrzeug unterstützt, und das CSC-Tool mit der Zusatzausstattung für Radarsensoren-Justierung. Letztere ist optional erhältlich. Das CSC-Kit

Wenn Sie mehr über die neuen CSC-Kits I & II erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an Ihren Aussendienstmitarbeiter.


Hauptlieferanten I Sortiment

automotive news

NR 3 I 2016

31


zuverlässig · kompetent · schnell

www.technomag.ch Technomag AG Knonauerstrasse 54 6330 Cham

Verkaufsstellen Altendorf Churerstrasse 42, 8852 Altendorf Tel. 055 451 94 10, Fax 055 451 94 11

Giubiasco Viale Stazione 19, 6512 Giubiasco Tel. 091 850 92 10, Fax 091 850 92 11

Schlieren Unterrohrstrasse 3, 8952 Schlieren Tel. 044 849 71 10, Fax 044 849 71 11

Barbengo Via Cantonale 22, 6917 Barbengo Tel. 091 807 89 10, Fax 091 807 89 11

Hunzenschwil Neulandweg 1, 5502 Hunzenschwil Tel. 062 206 25 10, Fax 062 206 25 11

Sion Chemin Saint-Hubert, 1951 Sion Tel. 027 617 28 10, Fax 027 617 28 11

Bern Fischermättelistrasse 6, 3000 Bern 5 Tel. 031 379 84 10, Fax 031 379 84 11

Ittigen Schermenwaldstr. 5, 3063 Ittigen Tel. 031 917 15 10, Fax 031 917 15 11

St. Gallen Lerchentalstrasse 27, 9016 St. Gallen Tel. 071 282 99 10, Fax 071 282 99 11

Birsfelden Sternenfeldstr.17, 4127 Birsfelden Tel. 061 315 66 10, Fax 061 315 66 11

Kriens Dattenmattstrasse 16b, 6010 Kriens Tel. 041 317 54 10, Fax 041 317 54 11

Thun Bierigutstrasse 12, 3608 Thun Tel. 033 334 98 10, Fax 033 334 98 11

Brügg Wasserstrasse 7, 2555 Brügg Tel. 032 366 90 10, Fax 032 366 90 11

Langenthal Dennliweg 27, 4900 Langenthal Tel. 062 916 26 10, Fax 062 916 26 11

Uster Augros AG, Kreuzstrasse 6, 8610 Uster Tel. 044 934 51 10, Fax 044 934 51 11

Chur Felsenaustrasse 5, 7007 Chur Tel. 081 286 79 10, Fax 081 286 79 11

Lausanne Av. de Provence 12, 1007 Lausanne Tel. 021 619 76 10, Fax 021 619 76 11

Vernier Chemin de Delay 42, 1214 Vernier Tel. 022 306 65 10, Fax 022 306 65 11

Etagnières Rte de Lausanne 20, 1033 Cheseaux Tel. 021 861 86 10, Fax 021 861 86 11

Niederbipp Fenchackerweg 3, 4707 Niederbipp Tel. 062 926 77 10, Fax 062 926 77 11

Winterthur Sandgrubenstr. 5, 8409 Winterthur Tel. 052 244 59 10, Fax 052 244 59 11

Gams Karmaad 3, 9473 Gams Tel. 081 354 14 10, Fax 081 354 14 11

Nyon Champ-Colin 20, 1260 Nyon Tel. 022 363 63 10, Fax 022 363 63 11

Genève Ch. de la Gravière 4, 1227 Genève Tel. 022 827 88 10, Fax 022 827 88 11

Romont Route de Raboud 8, 1680 Romont Tel. 026 651 70 10, Fax 026 651 70 11

Auto news 4 2016 de  

Kundenmagazin Automotive News Ausgabe September 2016

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you