Page 1

www.maschinen-technik.net >> 5,20 EUR (8,00 CHF) >> Oktober ´08

Maschinen & Technik

ZKZ 69723

ISSN 1862-2305

Fachzeitschrift für Industrie | Bau | Kommunal

- Anzeige -

Händlerverzeichnisse

Presseinformation

Messerückblick

- New Holland - Manitou - Doosan

- Hatz Niederlassung - Eröffnungsfeier bei Kramer - Neues Sennebogen Werk 2

- IAA Hannover - Steinexpo - Galabau


Wenn Sie Grenzen überschreiten,

dann besser mit einem Partner, der das Terrain kennt. BEYOND THE BOUNDARIES JENSEITS ALLER GRENZEN Jede Maschine hat individuelle Leistungsanforderungen. Aus diesem Grund bietet John Deere gleich drei Tier 3/Stufe III Akonforme Motorenlösungen an – PowerTech M™, PowerTech E™ und PowerTech Plus™ – damit Sie selbst die für Ihre Anwendung beste Kombination aus Leistung, Drehmoment, Kraftstoffverbrauch und Preis auswählen können. Ganz gleich, um welche Herausforderungen es sich handelt: Sie können jederzeit sicher sein, dass Sie den richtigen Motor haben.

John Deere Power Systems Tel: +33 2 38 82 61 19 Fax: +33 2 38 84 62 66 e-mail: jdengine@johndeere.com www.johndeere.com/jdpower

Unser deutscher Haupthändler: DGS Diesel- und Getriebeservice GmbH Tel: 06131 5807-0 Fax: 06131 5807-17 e-mail: tmoritz@dgs-mainz.de www.dgs-mainz.de

X 7521.1 D

Drei Lösungen. Ein Name. PowerTech.


Titelstory Händlerverzeichnis Thema

Wacker Neuson Raddumper setzen Maßstäbe >> Technische Innovation, besondere einfache Bedienbarkeit und hoher Komfort für Anwender schaffen eine hervorragende Positionierung der Wacker Neuson Raddumper am Markt. Wacker Neuson bietet in Bereich der Kompaktbaumaschinen neben Baggern, Kompaktladern und Raupendumpern auch Raddumper an. Die Produktrange, der in England gefertigten Raddumper besteht aus insgesamt 15 Modellen, die von 1 bis 10 Tonnen Nutzlast reichen. Die Raddumper von Wacker Neuson sind mit einem Allrad Antrieb ausgestattet, so werden auch auf schweren und feuchten Böden hervorragende Geländeeigenschaften sowie Traktion gewährleistet. Zusätzlich sorgen die große Bodenfreiheit sowie das Knick-Pendelgelenk für besondere Geländegängigkeit und durch den großen Böschungswinkel hinten und vorne werden auch sehr steile Anfahrten im unwegsamen Terrain erleichtert. In den Klassen 1 – 6 t sorgt der serienmäßig angebotene hydrostatische Fahrantrieb für beispiellose einfache und sichere Bedienung, dadurch wird die Produktivität der Maschinen wesentlich erhöht. Die Geräte zeichnen sich durch ihre besonders einfache Bedien-

4

www.maschinen-technik.net

barkeit aus, die es auch ungeübten Fahrern ermöglicht, die Maschinen in Unwegsamen Gelände erfolgreich einzusetzen. Der wie aus einem Guss gefertigte Stahlbau macht die Maschinen sehr robust, zusätzlich sorgen die verstärkten Seitenteile für besondere Widerstandsfähigkeit. Das schwere Gussheckgewicht schütz im Besonderen den rückwärtigen Bereich. Je nach Modell können die Dumper-Mulden nach vorne, seitlich oder gedreht gekippt werden, das macht die Raddumper für viele unterschiedliche Anwendungsbereiche einsetzbar. Durch die umfangreich angebotenen Optionen, wie z.B. der Asphaltmulde für den Raddumper 3001, die speziell für den Einsatz in Tiefgaragen konzipiert wurde, lassen sich große Arbeitsbereiche sowohl Outdoor wie auch Indoor abdecken.

Über das Unternehmen: Durch die 2007 erfolgt Fusion zwischen der Muttergesellschaft Wacker Construction Equipment AG und der Neuson Kramer Baumaschinen AG entstand ein weltweiter Anbieter von Baugeräten („Light Equipment“) und Kompaktbaumaschinen („Compact Equipment“) – mit über 30 Tochtergesellschaften und über 180 Vertriebs- und Servicestandorten weltweit sowie einem einzigartigen Produktangebot. Alle Produkte des neuen

Unternehmens werden künftig den Markennamen Wacker Neuson tragen. Ausnahmen bilden in Europa die Produkte der Marke Kramer-Allrad sowie der Marke Weidemann, die für die Landwirtschaft als eigene Marke erhalten bleibt und weiter ausgebaut wird. Mit seinem Leistungsangebot orientiert sich das Unternehmen an den „Profi-Anwendern“ aus dem Bauhauptgewerbe, dem Garten- und Landschaftsbau, der Landwirtschaft sowie aus Kommunen sowie Unternehmen aus der Industrie und dem Recyclingbereich. Diesen bietet das Unternehmen mehr als 300 Produktgruppen sowie einen Vermiet-, Ersatzteil- und Reparaturservice.


Händlerverzeichnis Thema

Die Diskussionen dauerten Monate. Doch nach dem Kabinettsbeschluss vom 18. Juni haben Bund und Länder sich nun auf einen Kompromiss zur Erhöhung der Mautgebühren ab 1. Januar 2009 geeinigt. Ein wesentlicher Aspekt der neuen Verordnung ist die Ökologisierung der Maut, die mit einer stärkeren Spreizung der Schadstoffklassen erreicht wird. Die höhere finanzielle Belastung emissionsstarker Fahrzeuge erhöht den Anreiz zum Invest in schadstoffärmere. Es ist politischer Wille, die schweren Nutzfahrzeuge sauberer zu machen. Vieles ist in den vergangenen Wochen in Sachen neue Mauthöheverordnung gesagt worden. Was nun zählt, sind die Fakten. 2,1 Cent pro Mautkilometer zahlen Lkw der Schadstoffklasse EURO III künftig mehr als EURO-IV-Fahrzeuge, die Zustimmung des Bundesrates gilt als sicher. Zur Erinnerung: Der Unterschied im Partikelgrenzwert zwischen den beiden Klassen hat den Faktor 5. Dabei kann aus EURO III, was Ruß-Emissionen und Mauteinstufung betrifft, sehr einfach EURO IV werden: Die Nachrüstung mit Partikelfiltern, die für nahezu schon 90 Prozent aller mautpflichtigen schweren Nutzfahrzeuge in Deutschland zur Verfügung stehen, macht es möglich. Der Aufwand entspricht dem Wechsel eines Schalldämpfers. 2,1 Cent weniger, damit haben sich die Kosten für den Filter bei normalen Fahrleistungen schon nach gut einem Jahr amortisiert. Ab dann wird gespart, sogar 4,1 Cent pro Mautkilometer vom Jahr 2011 an. Die grüne Feinstaubplakette gibt es dazu, eine Garantie für freie Einfahrt in die Umweltzonen auf längere Sicht. Feinstaub gilt in Fachkreisen als einer der gefährlichsten Luftschadstoffe. Er wird auch auf den Autobahnen rund um die Städte produziert. Wer nachrüstet, schont die Umwelt. Und seinen Geldbeutel dazu.

Uwe Israel Geschäftsführer der TWINTEC Technologie GmbH

www.maschinen-technik.net

5


Inhalt >> Titelstory 4

Wacker Neuson Raddumper setzt Maßstäbe

>> Editorial 5

Uwe Israel | Geschäftsführer der TWINTEC Technologie GmbH

>> Inhalte 9

Besucher stürmen auf die Galabau 2008

10

Atlas Weyhausen schnürt Paket für Galabau

12

Liebherr - Kompaktmaschinen

15

Drei neue JCB Kompaktbagger

16

50 Jahre Kompetenz mit Weber MT

18

Mecalac Multifunktionsmaschinen

29

333mal teuflisch gut.

Ammann feiert 10 Jahre 3 Wellen-Technik

30

Imposante Eröffnungsfeier der neuen Produktionshallen

bei Kramer in Pfullendorf

32

Lehnoff Variolock

34

Steinexpo 2008: Glanzvoller Auftritt

45

Maschinenfabrik Liezen


46

Kito Elektrokettenzug

48

Continental CS Easy am Lausitzring

52

Sennebogen: Zeit für Innovaton und Tradition

57

IAA Nutzfahrzeuge

60

Sortimo - MultiRack

61

Castrol Getriebeöle

62

Webasto auf der Überholspur

64

Bridgestone Greatec Mega Drive M709

68

Isuzu N-Serie

70

Hyprid Euro 5

74

Neues Transportkonzept von Müller-Mitteltal

75

Mercedes-Benz Actros

>> Händlerverzeichnisse 17

Manitou

56

JCB

58

Doosan

80

New Holland

Mitglied der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V.

Impressum TB Verlag Fischerstrasse 36 • D-87435 Kempten Tel.: 0831 / 540219-0 • Fax: 0831 / 540219-99 info@maschinen-technik.net www.maschinen-technik.net Geschäfts- und Verlagsleitung: Bernhard Thannheimer Tel.: -11 bernhard.thannheimer@maschinen-technik.net Vertrieb / Bereichsredaktion: Michael Droesse Tel.: -12 michael.droesse@maschinen-technik.net Hans Ruck Tel.: -13 hans.ruck@maschinen-technik.net Thomas Busse Tel.: -15 thomas.busse@maschinen-technik.net Redaktion Stellenmarkt: Tel.: -16 stellenmarkt@maschinen-technik.net Verlagsbüro Nürnberg: Robert Fackler • Tel.: 0911 / 3759888 robert.fackler@maschinen-technik.net Verlagsbüro Gerlingen: Herbert Götz • Tel.: 07156 / 502008 info@maschinen-technik.net Verlagsbüro Schweiz: Simon Hayward • Tel.: 0041 (0) 55 440 6483 info@maschinen-technik.net Layout: Bettina Thannheimer bt@escapedesign.de Redaktion: Uschi Thannheimer Tel.:-16 info@maschinen-technik.net Abo-Servicebüro: Jürgen Kosta juergen.kosta@maschinen-technik.net

>> Maschinenvergleich 19

Minibagger 4 - 5 t.

Telefondienst/Gebrauchtmaschinen: Gertrud Illg pressestelle@maschinen-technik.net Bankverbindung: Sparkasse Allgäu • Kto.: 610533630 • BLZ: 733 500 00 Jahresabo: 60,00 € (12 Ausgaben) Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung. Der Verlag übernimmt keine Haftung für unaufgefordert eingesandte Manuskripte, daher besteht auch kein Anspruch auf Ausfallhornorar. Mit den Autorenhornoraren gehen die Verwertungs-, Nutzungs- und Vervielfältigungsrechte an den Verlag über, insbesondere auch für elektronische Medien (Internet, Datenbanken, CD-ROM)


Thema Presseinformation Händlerverzeichnis

Startschuss für die bauma 2010 >> „Nach der bauma ist vor der bauma“, beschreibt Projektleiter Georg Moller kurz und prägnant seine verantwortungsvolle Tätigkeit im Rahmen des Drei-Jahres-Turnus der Messe. Nach seiner Anfangszeit als technischer Referent bei der Messe München stieg er 1990 in die Projektleitung der Leitmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte ein. Mit seinem Projektteam steckt er bereits jetzt mitten in den Vorbereitungen für die 29. bauma, die vom 19.- 25. April 2010 auf dem Gelände der Neuen Messe München stattfinden wird. Ein Einblick in die Arbeit des Projektteams: Herr Moller, die bauma 2007 war eine Messe der Superlative mit mehr als 540.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche, 3002 Ausstellern aus 49 Ländern und mehr als 500.000 Besuchern aus 191 Ländern. Sie ist damit die weltweit größte Messe der Baumaschinenbranche. Wie nutzen Sie den dreijährigen Turnus um die bauma 2010 vorzubereiten? Moller: „Nach Abschluss der bauma 2007 gingen wir bereits mit dem Fachbeirat der Messe in die strategische Planung der nächsten bauma. Ein Ergebnis dieser Arbeit ist beispielsweise aktuell sichtbar in Form der Ausstellerunterlagen, die wir ab Oktober 2008 versenden werden. Nach dem Rücklauftermin der Unterlagen am 31. März 2009 wird für uns dann die heiße Phase der Aufplanung beginnen: Wir versuchen möglichst vielen Platzierungs- und Flächenwünschen der Aussteller nachzukommen, was erfahrungsgemäß bei einer Buchungssituation wie bei der Vorveranstaltung mit über 3000 Ausstellern viele Abstimmungsprozesse im Team bedeutet. Ab Herbst 2009 wird dann neben dem Projektteam verstärkt auch der technische Ausstellerservice der Messe München eingebunden

8

www.maschinen-technik.net

sein.“ Welche Schnittstellen haben Sie und Ihr Projektteam außerhalb der Messe München? Moller: „Bereits jetzt stellt ein 40-köpfiges Gremium verschiedener interner und externer Institutionen wie Verkehrsbehörden, U-Bahn, S-Bahn oder Polizei die Weichen für eine möglichst reibungslose Anreise der Aussteller und Besucher zur bauma: Wir müssen rund 25.000 Parkplätze für den besucherstarken „bauma-Samstag“ in der Nähe des Messegeländes parat haben, Park-and-ride-Möglichkeiten ausloten sowie die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder PKW vorbereiten. Denn mehr als 500.000 Besucher in nur sieben Messetagen bedeutet für München und das Umland verkehrstechnisch ein Aufkommen wie zu Oktoberfestzeiten. Zudem sind bereits viele Monate vor Messebeginn viele weitere Abteilungen im Hause sowie unsere Auslandsvertretungen eingebunden, um beispielsweise Hotelbuchungen, Delegationsreisen, Besucher- und Journalistenanfragen oder Werbeaktivitäten im Rahmen von internationalen Messen der Branche abzuwickeln.“ Das Produktangebot der bauma hat sich seit der Erstveranstaltung im Jahre 1954 kontinuierlich weiterentwickelt. Die bauma 2007 bot unter den vier großen Fachbereichen „Rund um die Baustelle, Bergbau, Baustoffherstellung und Zulieferer/Dienstleistungen“ das weltweit breiteste Angebot der Branche. Gibt es produktseitig für die bauma 2010 auf diesem hohen Niveau überhaupt noch Entwicklungsmöglichkeiten? Moller: „Sollte der Flächenbedarf nach Anmeldeschluss wieder deutlich höher sein als unser Angebot, werden wir natürlich alles versuchen müssen, um im Rahmen des Flächenangebots des Messegeländes noch etwas Spiel-

raum für die Verbreiterung des Produktangebots zu schaffen. Die bauma bürgt mit einem Anteil von rund 80 Prozent an Stammausstellern für Qualität und Kontinuität im Produktangebot. Sie muss aber gleichzeitig auch ihrem Ruf als Innovationsplattform gerecht werden und darüber hinaus auch Newcomer auf dem Weltmarkt aufnehmen, was in der Vergangenheit stets mit Flächenzuwachs einherging. Wenn man den Bereich Mining zum Beispiel betrachtet, der 2004 erstmals integriert wurde und 2007 durch das bauma Forum erstklassig verstärkt wurde, so werden wir diese Produktsparte weiter stärken. In diesem Zusammenhang werden wir bereits im Vorfeld gezielt auch auf Mining-Messen präsent sein und so unsere Kontakte zu potentiellen Ausstellern, Besuchern, Branchenvertretern, Verbänden und Fachjournalisten intensivieren. Auf diese Weise nehmen wir Impulse für Marktentwicklungen und Trendthemen auf, die zukunftsweisend für die bauma sein können.“ Die bauma 2007 spiegelte den anhaltenden Bauboom in vielen Regionen der Erde wider, was sich vor allem am Anteil von internationalen Fachbesuchern mit 55 Prozent zeigte. Wo sehen Sie noch Steigerungspotential? Moller: „Die bauma hat Fachbesucher aus allen Kontinenten der Erde, mit einem hohen Anteil aus Europa (2007: 123.000). Auch der asiatische Bauboom zeigte sich erfreulicherweise bei der bauma 2007 mit einer Besucherzahl von 16.700. Dank des Partnerlandkonzeptes erreichen wir immer eine hervorragende Resonanz in den Wachstumsmärkten des Baumaschinenmarktes. 2010 wird Indien auf der bauma in den Fokus rücken, wo laut einer Studie der Bundesagentur für Außenwirtschaft bis 2012 insgesamt 500 Milliarden US-Dollar in Infrastrukturprojekte fließen werden. Darüber hinaus richtet sich unsere Besucherwerbung insbesondere auf die osteuropäischen Märkte.“


Händlerverzeichnis Presseinformation Thema

Besucher stürmen auf die GaLaBau 2008 >> Nach vier Tagen stand fest: Zur GaLaBau 2008 kamen mehr Fachbesucher als je zuvor! Mit über 62.000 Besuchern konnte Europas größte Fachmesse für den Garten-, Landschafts-, Sport- und Spielplatzbau erneut um rund 17 Prozent zulegen. „Mit einem Plus von 9.000 Besuchern verzeichnen wir in diesem Jahr den größten Zuwachs in der 30-jährigen Geschichte der GaLaBau“, resümiert Roland Kast, Projektleiter bei der NürnbergMesse. Insgesamt stellten 982 Unternehmen aus dem In- und Ausland vom 17. bis 20. September in elf Messehallen des Nürnberger Geländes aus.

Als ideeller Träger freut sich der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V., Bad Honnef, mit seinem Präsidenten Hanns-Jürgen Redeker an der Spitze, über die ausgesprochen positive Resonanz der Aussteller und Fachbesucher auf die Leitmesse der Branche. „Unsere grünen Träume wurden noch übertroffen. Die GaLaBau-Familie ist in 2008 mit dem Fachteil PLAYGROUND und den ersten Deutschen Golfplatztagen noch größer geworden. Dies ist sehr erfreulich und macht stolz auf die geleistete Arbeit“, so der BGL-Präsident. Er hob hervor: „Von Nürnberg geht eine gemeinsame Botschaft aus: Nach dem Umsatzrenner Privatgarten müssen jetzt auch die Kommunen folgen. Grün schafft Nachhaltigkeit. Es fördert Klima und Umwelt. Es ist wichtig für das Wohlbefinden, die Lebensqualität und die Gesundheit der Menschen.“ Auch Walter Hufnagel, Mitglied der Geschäftsleitung NürnbergMesse, hat allen Grund zur Freude: „Nürnberg ist nun endgültig das Woodstock, sprich das Großereignis des europäischen Grün- und Freiflächenbaus – besser geht’s nicht!“ 

beste Stimmung. Rundum zufrieden mit dem Angebot der Fachmesse waren 97 Prozent der Fachbesucher, wie die Befragungsergebnisse eines unabhängigen Marktforschungsinstitutes zeigen. Die Aussteller freuten sich besonders über die ausgesprochen hohe Qualität des Fachpublikums: Rund 90 Prozent der Fachbesucher sind laut Umfrage an Beschaffungs- und Einkaufsentscheidungen in ihrem Unternehmen beteiligt.  

Gute Stimmung in den Messehallen  Vier Tage lang informierten sich Fachbesucher aus bauausführenden Unternehmen, insbesondere des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus, Landschaftsarchitekten sowie Bauherren aus öffentlicher Hand und Privatwirtschaft über neue Produkte und Trends. In den Messehallen herrschte an allen Tagen

www.maschinen-technik.net

9


Händlerverzeichnis Presseinformation Thema

Atlas Weyhausen schnürte ein Paket für den Galabauer >> Mit dem Modell AW 240 mit 33,6 PS (22,5kW) kam die kleinste der drei Tandemwalzen erstmals nach Nürnberg. Ausgerüstet mit einem Deutz Dieselmotor Typ D 2011 L21 mit hydrostatischem Fahrantrieb gehören weiterhin zur Serienausstattung ein hydrostatischer Vibrationsantrieb mit zwei Frequenzen für beide Bandagen, deren vordere auch einzeln angesteuert werden kann. Als hilfreich erweist sich, dass der Vibrationsantrieb erst zugeschaltet wird, wenn sich die Tandemwalze im Vortrieb beAusgabe: Oktober findet. Damit ist eine gleichmäßige VerErscheinungsdatum: dichtung des Bodens gewährleistet. Der

210-l-Wassertank versorgt die Druckberieselung mit Intervallschaltung und ermöglicht so ein langes Arbeiten am Stück. Eine geringe Bandagenbreite von lediglich 1.000mm und eine Gesamtlänge von 2.670mm lassen einen Einsatz auch im engen Umfeld zu.

Insertionsauftrag

Der AR 35 Super zeigte sich auf der GaLaBau in Agrarausrüstung mit Dunggabel und Traktorbereifung von 31x15.5-15, mit der er eine optimale Bodenhaftung erhält. Durch die +/- 12° Knickpendelung im Hinterwagen wird eine Boden schonende Fahrweise erreicht. Die Gesamtbreite von nur 1.350mm erlaubt das Befahren von Gehwegen und mit dem klappbaren Überrollbügel (1.900mm) kann sich der Fahrer bequem durch schmale und niedrige Durchfahrten in Gärten und Anlagen bewegen. Als Motor weist das Gerät einen Perkins Dieselmotor Typ 403D-15T auf, der über 40PS (29.4kw) verfügt. Ein kraftvoller Hydrostatikantrieb, beeindruckende Hub- und Schubkräfte (1.600 daN resp. 2.300 daN) gepaart mit hoher Reißkraft (2.430 daN) machen aus dem Atlas AR 35 Super einen vielseitig einsetzbaren Radlader. Darüber hinaus ermöglicht das sehr solide, parallel geführte Hubwerk mit geschützter hydraulischer Schnellwechseleinrichtung einen zügigen Austausch aller Anbauwerkzeuge.

FACHZEITSCHRIFT: Maschinen & Technik

Fahrzeuge für den harten Einsatz

Als drittes Gerät, den AR 65 Super mit einer 4-in-1Schaufel. Da dieser auch zur neuen Generation der Atlas Radlader gehört, die im vergangenen Jahr in München vorgestellt wurde, verfügt die Maschine über einen neuen Deutz Dieselmotor vom Typ TD

© werbefactory, 43/2008

Multitask-Geräteträger

Leistungsstark, robust, kompakt – einfach genial!

www.ausa.com AUSA Center S.L.U. Repräsentanzbüro Deutschland Heinrich-Welken-Str. 5 59069 Hamm Tel. 0 23 85 / 92 22 45

(B) 42,5 mm x (H) 135 mm / 1/8 Seite 10Maße: www.maschinen-technik.net Farbe: 4/0-farbig CMYK

2011 L04 (COM 3A) in Verbindung mit einer vollständig überarbeiteten Hydraulikanlage mit Innenzahnradpumpe. Der Allrad - Radlader mit 70 PS (51,3kW) wird hydrostatisch angetrieben, der erste und zweite hydraulische Gang sind unter Last schaltbar, ebenso wie die Vorwärts-/Rückwärtsfahrt. Die robuste und kraftvolle Z - Kinematik verfügt über eine hohe Reißkraft. Eine hydraulische Schnellwechselvorrichtung ist ebenso selbstverständlich wie die automatische Schaufelrückführung in Grabstellung. Einfache Handhabung gepaart mit großer Leistungsfähigkeit machen die Vorteile aller Atlas Maschinen aus, denn auch ungeübte Fahrer sollen innerhalb kürzester Zeit sicher damit umgehen können.


Händlerverzeichnis Presseinformation Thema

Baukompressor „Mobilair 13“

Kerniges Kraftpaket >> Leistungsstark, leicht, geräuscharm, vielseitig einsetzbar und einfach zu transportieren: Das sind die wesentlichen Merkmale des kleinsten Modells „M 13“ des Baukompressorenprogramms „Mobilair“. Drucklufthämmer und -spaten, Luftlanzen, Druckluftbohrmaschinen, -sägen, -schleifmaschinen, -schrauber oder auch Erdraketen betreibt der Baukompressor M13 mit einer Liefermenge von 1,2 m³ Druckluft pro Minute bei 7 bar. Den geräuscharmen und energiesparenden Schraubenkompressor gibt es je nach Bedarf aber auch in einer 10-, 12- und einer 13-bar-Version. Angetrieben wird der M 13 jeweils über einen wartungsarmen Keilriemen von einem luftge-

kühlten Honda-Viertakt-Benzinmotor. Für dessen lange Ausdauer im täglichen Einsatz sorgt ein groß dimensionierter 20-l-Kraftstofftank. Eine kontinuierliche Liefermengenregelung passt die Förderleistung des Kompressors rasch und genau dem jeweiligen Druckluftbedarf an. Das reduziert zusätzlich den Kraftstoffverbrauch der ohnehin sparsamen Anlage. Sie ist mit einer korrosionsfreien, rotationsgesinterten PE-Haube ausgestattet, überraschend leise und entspricht den neuesten Schallemissionsvorschriften gemäß Richtlinie 2000/14/EG. Der garantierte Schallleistungspegel ist < 97 dB (A). Selbst auf sehr kleinen Ladeflächen findet der kompakte Kompressor noch Platz: Er lässt sich leicht mit jedem geschlossenen Lieferwa-

C

2807 11/08

Wenn für bestimmte Einsätze kühle und kondensatfreie Druckluft erforderlich ist, kann der Kompressor zusätzlich mit einem externen Druckluft-Nachkühler ausgerüstet werden. Dieser ist in ein Tragegestell eingebaut und verfügt über fest montierte Leitungen für Druckluft, Kondensatrückführung und elektrischen Strom (12 V Spannung, geliefert vom Kompressor) zum Antrieb des NachkühlerLüfters. Das anfallende Kondensat wird mit Hilfe der heißen Motorabgase verdampft. Auch in der sonstigen Handhabung und bei der Wartung erweist sich der M 13 als ausgesprochen anwenderfreundlich: Ein langer Schubbügel, Räder mit Luftreifen, vier komfortable Hebebügel und eine versenkte Kranöse garantieren einfachsten Transport auf der Baustelle. Dank großem Öffnungswinkel der Karosseriehaube sind außerdem alle Wartungsstellen gut zugänglich.

807 210x95 mm 09.10.2008 11:37 Uhr Seite 1

Die nächste Generation

gen, auf der Pritsche eines Lkw oder Pick-ups mitnehmen. So bleibt die Anhängerkupplung frei für andere Transportzwecke.

M

Y

CM

MY

CY CMY

K

macht Zukunft. BPR 100/80 D : Dreht Köpfe. Extrem hohe Verdichtungsleistung, enormes Steigverhalten und einfache Wartung. Und in Verbindung mit Tip-Control und ECONOMIZER wird die Arbeit zum Kinderspiel. Typisch BOMAG : Best for Compaction. Ausführliche Informationen beim BOMAG Fachhändler oder unter www.bomag.com.

www.maschinen-technik.net

11

B O M A G · H e l l e r w a l d · D - 5 6 1 5 4 B o p p a r d · Te l . 0 6 7 4 2 1 0 0 0 · F a x 0 6 7 4 2 3 0 9 0 · i n f o @ b o m a g . c o m · w w w. b o m a g . c o m


Erdarbeitmaschinen Händlerverzeichnis Thema

Liebherr-Kompaktmaschinen auf der GaLaBau 2008

>> Auf der Fachmesse GaLaBau 2008 präsentierte Liebherr einen aktuellen Querschnitt kompakter Maschinen aus dem umfangreichen Liebherr-Erdbewegungsprogramm. Ausgestellt wurden der Raupenbagger R 313 Litronic, der Mobilbagger A 309 Litronic, der Stereolader L 507Speeder, die Planierraupe PR 714, sowie der Teleskoplader TL 442-13.

Liebherr-Mobilbagger A 309 Litronic Der A 309 Litronic ist das kleinste Gerät aus

dem Programm der Liebherr-Mobilbagger und wird von einem wassergekühlten Vierzylinder-Turbodiesel-Reihenmotor mit 65 kW / 88 PS Leistung angetrieben. Die serienmäßige Ausstattung mit bedarfsorientiertem hydrostatischem Kühlsystem ist auf Kraftstoffersparnis und Reduktion der Schallemission ausgerichtet und arbeitet deshalb nur nach Bedarf. Die Liebherr-Hydraulikzylinder der Arbeitsausrüstung, wie auch die Leitungen sind größtenteils im Stahlbau integriert und somit zuverlässig vor Beschädigungen geschützt. Die großzügige und komfortabel ausgestattete Fahrerkabine des A 309 Litronic ist nach neuesten ergonomischen Erkenntnissen ausgestattet. Die großen Glasflächen der Komfortkabine bieten auch gerade in engen Situationen jederzeit einen sicheren Überblick über die gesamte Baustellensituation. Der Unterwagen des A 309 Litronic ist robust im Aufbau und sorgt auch bei beengten Arbeitsverhältnissen für einen sicheren Stand.

Liebherr-Planierraupe PR 714 Litronic Die im vergangenen Jahr neu vorgestellte PR 714 Litronic ist mit bis zu 14,3 t Dienstgewicht die kompakteste Planierraupe von Liebherr, ihre Antriebsleistung liegt bei 86 kW / 117 PS. Auch in dieser Größenkategorie baut Liebherr auf das bewährte hydrostatische Antriebskonzept, das nicht nur eine hervorragende Leistungsumsetzung gewährleistet sondern auch besonders flexibel ist. In Verbindung mit dem modernen Common-Rail-Dieselmotor und dem elektronischen Motormanagement stellt die Hydrostatik in allen Geschwindigkeitsbereichen und Einsatzsituationen ausreichend Drehmoment- und Leistungsreserven zur Verfügung.

Dieselpartikel für LKWS, Busse und Industriefahrzeuge – Führende Technologien zu attraktiven Preisen Feelpure ist ein Nachrüstsystem, welches mehr als 95 % Rußpartikel von Dieselmotoren eliminiert. Systembeschreibung: • Monolith aus hitzebeständigem Silizium Karbid • Nachrüstbar bei allen EURO o bis EURO IV Motoren Kommunalfahrzeugen sowie Baumaschinen Gabelstaplern und industriellen Anwendungen • Robustes & dauerhaftes Edelstahlgehäuse – niedriger Abgasgegendruck • Regeneriert bereits ab 150 °/180 ° C – ideal für Gabelstapler • Filterüberwachung , Steuerung & Datenaufzeichnung Inklusive • Entspricht den Anforderungen der TRGS 554 – VERT geprüft, Anerkannt für die Londoner Low Emission Zone • Additiv + elektrische Glühkerzen ermöglichen eine sichere Regeneration – Manuelle Regeneration inklusive • Verbrauch 1 ltr. Additiv auf 1000 ltr. Dieselkraftstoff – einfache Wartung einfache Montage

AFT Abgastechnik GmbH Anhalter Quertraße 1a 01983 Großräschen Tel.: 035753 69874 Fax 035753 69875 www.aft-abgastechnik.de info@abgastechnik.de


Händlerverzeichnis Anbaugeräte Thema

SMP präsentiert neuen Swingotilt für spezielle Anwendungen >> Einen neuen Swingotilt präsentiert SMP Parts auf der InnoTrans in Berlin. Der schwedische Spezialist für Baggeranbaugeräte gilt in seinem Bereich als marktführender Anbieter im Gleisbau. Mit seinen Schnellwechslern hält SMP schon seit langem eine dominierende Stellung bei den Zweiwegebaggern. Hier setzte der SMP T 620 Standards. Passend dazu bietet der Hersteller eine fünf Modelle umfassende Baureihe von Schwenkrotatoren, den Swingotilts, an, die für Bagger von 3 bis 28 t Einsatzgewicht konzipiert sind. Davon ist der ST 22 das im Gleisbau das am häufigsten vorhandene Gerät.

Eigengewicht ist bestimmt für Bagger der Größenordnung von 16 bis 23 Tonnen sowie alle Zweiwegebagger. Das P steht bei diesem Modell für einen Powertilt-Motor PTA 10. Dieser Drehmotor ermöglicht einen Schwenkradius von 2 x 67 Grad und vergrößert damit den Schwenkbereich zu jeder Seite um 27 Grad. Dies erlaubt noch steilere Löffelstellungen und somit schnellere Entleerungen, ermöglicht aber auch ganz andere Böschungswinkel beim Planieren. Außerdem kommt der STP 22 ohne die bei den anderen Swingotilits vorhandenen zwei außen liegenden Zylinder aus. Dadurch baut er noch schmaler, was sich als besonders vorteilhaft beim Einsatz in engen Arbeitsbereichen erweist.

Diese Baureihe wird nun um eine neuartige Alternative ergänzt: Der STP 22 mit 840 kg

„Der neue STP 22 stellt eine Alternative für spezielle Einsatzbereiche dar“, sagt Franz

Bellinghausen von der Geschäftsleitung von SMP Parts Deutschland. „Allen Gleisbauunternehmen zur Beruhigung: Den vielfach bewährten ST 22 bekommen Sie natürlich auch weiterhin von uns.“

Qualität im Einsatz. Erfolg auf ganzer Linie. Erfahrung und Einsatz mit Kompetenz von A bis Z: vom Außenvibrator bis zur Zentrifugalpumpe. Höchste Effizienz durch optimierte Bauprozesse für erstklassige Ergebnisse in kürzerer Zeit. Das ist die Zukunft. Dafür steht Wacker Neuson.

Innenvibratoren

Außenvibratoren

Radlader

Aufbruchhämmer

Generatoren

Vibrationsplatten

Radlader

Vibrationsstampfer

www.wackerneuson.com

www.maschinen-technik.net

13


Galabau Händlerverzeichnis Thema

Terex TC75 Nullheck-Raupenbagger >> Der TC75-Bagger von Terex ist ein absoluter Renner. Weltweit sind über 5000 Maschinen im Einsatz. Diese robuste Allroundmaschine glänzt durch hervorragende, uneingeschränkte Arbeits- und Fahrleistungen, Komfort für den Fahrer und eine außerordentliche Vielzahl an Grabwerkzeugen und Anbaugeräten. Immer stärker rückt der Circular-Ausleger ins Blickfeld, der mit dem 7,5-t-Nullheck-Bagger diffizile Arbeiten auf engstem Raum erlaubt. Der Erdbau-Spezialist Alois Schmid ist ein echter „Fan“ des TC75 mit Circularausleger. Der Chef der gleichnamigen Schwäbisch Gmünder Baufirma setzt den Bagger vor allem im Kanal- und Erdbau sowie zum Steineversetzen ein. Er selbst und seine beiden Söhne Michael und Andreas sowie zwei Baggerfahrer sind im Umgang mit dem TC75 „geeicht“. Sie vollführen mit dem Circularausleger richtige Kunststücke. Für Alois Schmid war es daher keine Frage, dass er beim Terex-Händler Rühle in Untermünkheim wieder den neusten TC75 mit Circularausleger bestellte. Sehr oft geht es auf den Baustellen im Raum Gmünd eng zu: „Wenn zwischen den Häusern nur 3,50 m Platz ist und wir einen Graben ziehen müssen, ist der TC75-Nullheck einfach optimal“, betont Alois Schmid. Jüngst musste ein Kanal mitten durch einen Carport gebaggert werden: „Das schaffen Sie nur mit dem Circulararm am Terex TC75!“ Oder: Zum Ausschachten unter einem Balkon streckte der Baggerfahrer kürzlich den Circularausleger ebenerdig aus, krallte den Greifer in den Untergrund und fuhr rückwärts: „Das hat wunderbar funktioniert!“

14

www.maschinen-technik.net

Eine einfache Übung ist es, mit diesem speziellen Ausleger vorsichtig unter einem Vordach zu arbeiten. Mit der Knickmatik kann man auch mit einem Monoausleger extrem nah und parallel an einer Mauer baggern. Mit der Knickmatik, die ein Arbeiten parallel zur Kette über die gesamte Maschinenbreite ermöglicht, ohne die Maschine zu bewegen, werden 810  mm paralleler Seitenversatz nach links bei 73° erreicht; nach rechts sind es bei 55° sogar 950 mm. Mit dem Circularausleger und 600-er Löffel wird bei einer 180°-Drehung ein Hüllkreis von 2775 mm (Monoausleger 3475 mm) beansprucht. In Täferrot, einem kleinen Ort auf der Schwäbischen Alb, war der TC75 dieser Tage auf einem Hanggrundstück im Einsatz. Der Eigentümer vergrößert seinen Freisitz hinter dem Haus. Dafür musste zunächst der Hang abgegraben und mit einer Steinmauer befestigt werden. Hans Ulmer, der seit 10 Jahren für die 1986 gegründete Erdbau Schmid GmbH & Co KG arbeitet, erledigte den Job unter sehr beengten Verhältnissen mit gewohnter Routine. Er ist voll des Lobes über die Wendigkeit und die außerordentlich gute Standsicherheit des TC75 auch bei grenzwertigen Lasten. „Eine zwei Tonnen schwere Palette mit Steinquadern am Circulararm direkt neben der Kette zu verfahren, ist kein Problem“, berichtet der Profi. Sehr gut findet er auch die Anordnung der Zylinder. Sie sitzen Terex-typisch beim Standard-Monoausleger geschützt „im Nacken“ und beim Circular im Nacken und seitlich. Mit einem 400-er Greifer (für den Steinversatz), einem 800-er Tieflöffel und einer Grabenräumschaufel ist der TC75 bei Erdbau Schmid bestens ausgestattet.

Der 54 kW (76 PS) starke Tier III-Dieselmotor liefert für den hydrostatischen Fahrantrieb eine gut angepasste Leistung. Die komplett unabhängige kraftvolle Hydraulik der Arbeitseinrichtung wird über zwei Kreisläufe gesteuert (optional für hydraulische Werkzeuge ein dritter Kreislauf). Eine Load-sensing-Pumpe und die lastunabhängige Durchflussverteilung sorgen für stets gleichbleibend optimale, dynamische Leistung und zeitgleiche Feinsteuerung der Werkzeuge, betont der Terex-Konstrukteur für Midibagger, Kurt Küspert. Die gesamte Palette der Anbaugeräte für den TC75 ist kompatibel mit dem Mobilbagger TW85. Sie reicht beim Direktanbau oder an Schnellwechselsystemen von Tieflöffeln aller Art (mit und ohne Auswerfer), über Schwenklöffel und Grabenräumlöffel, Schalen- und Polygreifer bis zum „Specht“ (Hydraulikhammer) und einem speziell für den USA-Export konzipierten Löffelklemmzahn. Das Fahrwerk kann jeweils in drei verschiedenen Breiten wahlweise mit Stahl- oder Gummiketten sowie mit Stahlketten und vulkanisierten Gummipolstern bestückt werden. Die Sicherheit auf der Baustelle wird durch die erstklassige Sicht gefördert. Der ergonomische Fahrerplatz und der in drei Varianten zur Verfügung stehende Sitz werden von den Fahrern gelobt. Die Wartungsfreundlichkeit des TC75 ist geradezu sprichwörtlich. Seine Wirtschaftlichkeit ist ein dickes Plus.


Händlerverzeichnis Galabau Thema

Drei neue JCB Kompaktbagger auf der Galabau JCB hat sein Kompaktbagger-Programm um den 2-t-Bagger 8020, den 5,3-Tonner 8055 und den 8065 mit 6,5 t Betriebsgewicht erweitert beziehungsweise aktualisiert >> Basierend auf der Technik der erfolgreichen 801-Baureihe von 1,5 bis 1,7 t bietet JCB mit dem 8020 einen überaus leistungsstarken 2-Tonner. Der neue Minibagger besitzt einen sparsamen 14,2-kW-Motor (19 PS). Mit dem verstellbaren Unterwagen erzielt der 8020 eine enorme Standfestigkeit. Der Zweigang-Fahrmotor mit automatischer Kickdown-Funktion wählt je nach Bodenbedingungen selbsttätig den richtigen Gang, was zur Steigerung der Arbeitsgeschwindigkeit führt. Die feinfühlige Servosteuerung optimiert Geschwindigkeit und Präzision und ermöglicht so ein Maximum an Leistung. Die Überladehöhe beträgt 2.772 mm. Damit ist auch das Beladen hochbordiger Lastwagen oder Container möglich. Mit dem geringen Heckschwenkradius von 1.127 mm gehört der 8020 zu den kompaktesten kon-

ventionellen 2-Tonnen-Maschinen auf dem Markt. Auch das Umsetzen von Baustelle zu Baustelle ist problemlos. Der 8020 mit einem Transportgewicht von 1.985 kg kann mit einem Standard-PKW-Anhänger transportiert werden. Der JCB Midibagger 8055 wird als RTS-Version mit geringem Hecküberstand und als ZTSAusführung ohne Hecküberstand angeboten. Besondere Merkmale dieses Kurzheckbaggers sind die enormen Grab- und Losbrechkräfte sowie die große Schütthöhe und die außergewöhnliche Grabtiefe. Angetrieben wird der 8055 von einem 35,9-kW-Motor (48,1 PS), der ihm hohe Kraftreserven verleiht. Das Load-Sensing-System sorgt für eine feinfühlige Umsetzung der Kraft in hydraulische Leistung, die immer an die jeweilige Anforderung angepasst wird und sich so Kraftstoff sparend auswirkt. Mit der elektronischen Drehzahlregelung wird eine weitere Verbrauchsreduktion erzielt. Der 6,5-Tonner 8065 wird von einem 38,1-kWMotor (51,1 PS) angetrieben und beeindruckt durch hohe Hub-, Reiß- und Ausbrechkräfte. Er erreicht eine Grabtiefe von 4.350 Millimetern und eine Überladehöhe von 4.271 Millimetern. Seine kompakte Bauform macht ihn enorm wendig. Die Einsatzfähigkeit auf engen Baustellen wird gestärkt durch seinen Schwenkausleger mit einem Schwenkradius von 60 Grad nach links und 65 Grad nach rechts. Die beiden starken Fahrmotoren ermöglichen eine Geschwindigkeit von 5,3 km/h. Nicht nur im Kabinenkomfort und Raumangebot setzt der 8065 neue Maßstäbe, auch die Sichtverhältnisse, die Bedienerfreundlichkeit und der Wartungszugang sind vorbildlich. Die Wartungspunkte für die tägliche Kontrolle wurden zusammengefasst, so dass die Maschine geringste Stillstandzeiten aufweist.

www.maschinen-technik.net

15


Thema 2008 Galabau Händlerverzeichnis

dichter gelegt und vieles im Unternehmen neu überdacht. Angefangen beim komplett neuen Rüttelplattenprogramm über das neue Logo bis hin zum Wechsel der Farbe von gelb-rot auf blau-silber.

50 Jahre Kompetenz mit Weber MT >> Die Herstellung handgeführter Bodenverdichter ist Kernkompetenz und Erfolgsbasis von Weber MT. Was 1958 mit der Produktion der ersten eigenen Rüttelplatte begann, war der Startschuss zu einem bemerkenswerten Aufstieg: Heute gehört das Unternehmen international zu den Marktführern bei handgeführten Bodenverdichtern. Eine kürzlich in Auftrag gegebene Marktstudie zeigt: Weber MT gilt als eines der innovativsten Unternehmen der Branche. Kunden schätzen darüber hinaus besonders die hohe Qualität und die Wartungsfreundlichkeit der Maschinen. Und das nicht nur in Deutschland. Die zahlreichen Niederlassungen und weltweiten Geschäftsbeziehungen sichern dem mittelständischen Unternehmen einen Exportanteil von rund 62 Prozent. Insgesamt beschäftigt Weber MT 260 Mitarbeiter und verzeichnete im vergangenen Jahr einen Gesamtumsatz von rund 40 Mio. Euro. Weber MT gehört damit – auch international – zu den Marktführern im Segment handgeführter Bodenverdichter. Grundstein der heutigen Weber Maschinentechnik GmbH war der in 1952 von Günther Weber gegründete Baugerätehandel. Die

16

www.maschinen-technik.net

Fertigung einer ersten eigenen, vorlaufenden Vibrationsplatte sechs Jahre später war so erfolgreich, dass das reine Handelsgeschäft 1966 aufgegeben wurde. In den 70er Jahren ermöglichte die Entwicklung der so genannten WEFIX-Schaltung die Produktion besonders leichter Rüttelplatten mit Vor- und Rücklauf. Die Fertigungspalette wurde stetig erweitert. Neben den bereits 1968 entwickelten BetonInnenrüttlern gehörten Beton-Glättmaschinen, Fugenschneidmaschinen, Abziehsysteme und verschiedene Baugeräte wie Plattenschneider und -heber zum Lieferprogramm. 1975 trat mit Dipl.-Volkswirt Wolfgang Weber die zweite Generation in das Unternehmen ein. Weber MT wuchs weiter, gründete Niederlassungen und Tochterfirmen in den USA und Kanada, in Brasilien, Polen, den Niederlanden sowie in Frankreich und avancierte so auch international zu einem bedeutenden Baumaschinen-Hersteller. 1999 übernahm Wolfgang Weber die alleinige Geschäftsführung. Das Hauptaugenmerk wurde wieder auf die handgeführten Bodenver-

Eine ebenfalls in dieser Phase fertig gestellte Testhalle mit entsprechendem Freigelände dient Weber MT als Grundlage der eigenen Produktentwicklung, die bisweilen wissenschaftliches Niveau annimmt. Computersimulationsprogramme, moderne Messinstrumente und eine Hochgeschwindigkeitskamera unterstützen die Forschungs- und Entwicklungsarbeit. Ein Ergebnis ist die COMPATROL®-Technologie – eine Verdichtungskontrolle für handgeführte Bodenverdichter, die auf Wunsch mittlerweile auch mit einem Maschinen- und Service-Management ausgestattet ist. Die Weber MT konzentriert sich auf die eigenen Stärken. Deshalb wird nur das hergestellt, was innerhalb des Kompetenzfeldes liegt. Das Angebot umfasst heute neben dem Schwerpunkt handgeführte Bodenverdichter auch Geräte zur Betonverarbeitung (z. B. BetonInnenrüttler) und Fugenschneidmaschinen.


Händlerverzeichnis Thema

.::. Man .::. Manitou Hald & Grunewald:.GmbH .: Manitou ou ou .::. M it it an an M anitou .::. anitou .::. M M M :. .: :. .: ou ou it it itou .::. Man itou .::. Man itou .::. Man itou .::. Man an ou .::. Man itou .::. Man it M an :. an M .: M :. .: :. ou .: ou Manitou .::. .::. Manit .::. Manitou .::. Man-itStr. Manitou .::. .::. Manitou Manit-ou .::. 14+18 Wilhelm Beckmann 16 Gewerbering 1.::. Manitou Johannes-Kepler-Strasse :. ou .: ou it ou it an ou it an it M .::. Ma an M :. an M .: :. anitou .::. itou .::. M .::. Manitou Manitou .: .::. Manitou anitou :. Manitou anitou .::. M 71083 Herrenberg itou .::. Man M45307 Essen .: 06333 Hettstedt M :. an .: :. ou M .: ou .::. it :. ou it .: an ou it an it M an itou .::. M .::. Manitou anitou .::. itou .::. M itou .::. Man itou .::. Man anitou .::. M ou .::. Man itou .::. Man an it M .::. Ma an M :. an M .: :. ou M .: :. it .: :. ou .: an ou it Manitou .::. Manit itou .::. M ou .::. Man .::. Manitou an ou it it M an ou :. an it M .: M .::. :. an .: :. ou M .: it Tel.: 0201-84 111-0 Tel.: .: 03476-840330 Tel.: .: 07032-2705-0 :. :. Man Manitou .::. Manitou .::. Manitou .::. Manitou .::. Manitou Manitou .::. .::. Manitou :. Manitou .: :. ou .: ou it ou it Ma an ou it :. an it M .: an M :. an M .: :. ou Fax: 0201-84 111-11 Fax: 03476-840355 Fax: 07032-2705-79 .: anitou itou .::. M Manitou .::. Manit Manitou .::. anitou .::. M itou .::. Man Manitou .::. .::. Manitou M .:: :. an .: :. ou M .: ou it :. ou it .: an ou it an it M an ou M eMail: info@hald-grunewald.deanitou .::. ou .::. .::. Manit anit itou .::. M itou .::. Man itou .::. M anitou .::. M ou .::. Man itou .::. Man an it M an M :. an M .: :. M .: :. .: :. ou .: ou it anit www.hald-grunewald.de Manitou .::. Man .::. MWeb: .::. Manitou .::. Manitou .::. Manitou .::. Manitou .::. Manitou .::. Manitou ou .::. Manitou ou it it an an M M :. itou .::. Manitou .: itou .::. Man Manitou .::. itou .::. Man an M :. .: ou it .::. ManSachsenstapler Zwickau GmbH WASMUS Gabelstapler GmbH Wolfgang Wagner Hald GmbH-Fördertechnik

Helmut Reiter GmbH

Version 1

Newtonstraße 2 08060 Zwickau

Gesmolder Straße 112 49324 Melle

Bonhoeffstraße 35 73432 Aalen

Tel.: 0375-2799-0 Fax: 0375-299-11

Tel.: 05422-9448-0 Fax: 05422-9448-48

Tel.: 07367-923890 Fax: 07367-923891

Kirchner + Partner Heben und Fördern GmbH

PFK Group GmbH

EDER GmbH

Otto-Schott-Str. 12 99427 Weimar

Mathias-Brueggen-Str. 61 50829 Köln

Moorweg 5 83104 Tuntenhausen

Tel.: 03643-426347 Fax: 03643-426349

Tel.: 0221-956595-0 Fax: 0221-956595-66

Tel.: 08067-181-25 Fax: 08067-181-780

FRIEDRICH NIEMANN GMBH & CO KG

Domnick + Müller GmbH + Co. KG

BGU Baugeräte-Union GmbH & Co.

Eichkoppelweg 103 24119 Kronshagen

Max-Planck-Straße 11 61381 Friedrichsdorf

Hardtstraße 9 91522 Ansbach-Brodswinden

Tel.: 0431-5404-0 Fax: 0431-5404-147

Tel.: 06172-9566-0 Fax: 06172-74482

Tel.: 0981-96930-10 Fax: 0981-96930-30

itou .::. Man itou .::. Man an M :. .: .::. M ou .::. Manit .::. Manitou .::. Manitou www.maschinen-technik.net .::. Manitou ou ou it it Man an :. an M .: M :. :.Internet. Der Verlag übernimmt keine Verantwortung für Fehler oder Vollständigkeit des Weitere Händler finden Sie.:im itou .: anHändlerauszuges. anitou .::. Manitou anitou .::. M :. Manitou anitou .::. M M .: M .::. :. .: :. ou .: ou it ou it an ou it an it M .::. Man itou .::. itou .::. M itou .::. Man .::. Manitou ou .::. Man itou .::. Man ou .::. Man it Ma an ou it :. an it M .: an M :. an M .: :. ou M .: :. it .: :. ou anitou ::. Man nitou itou .: Manit

17


Erdarbeitmaschinen Händlerverzeichnis Thema

Mecalac Multifunktionsmaschinen und Universalbagger Mecalac bietet derzeit 2 Baureihen an: • Multifunktionsmaschinen (4 Modelle von 7 bis 13 t) • Universalbagger (4 Modelle von 11 bis 16 t)

Multifunktionsmaschinen Mecalac Multifunktionsmaschinen sind wahre Multitalente auf Rädern. Sie sind Mobilbagger, Radlader, Geländestapler und Werkzeug-

träger in einer Maschine. Durch ihren Allradantrieb und die Knicklenkung sind sie außerordentlich wendig und geländegängig. Sämtliche Maschinen haben einen extrem kleinen 360° Hüllkreis. Der Verstellausleger ist serien-

mäßig mit hydraulischem Seitenversatz ausgerüstet. Dadurch können selbst Arbeiten über die Leitplanke hinweg mit bis zu 2,30 m Reichweite ausgeführt werden. Durch die asymmetrisch angeordneten Hubzylinder (Mecalac-Patent) haben alle Maschinen für ihre jeweilige Gewichtsklasse sehr hohe Hubkräfte. Voreingestellte Bedienmodi vereinfachen das Arbeiten für den Bediener. Mit Hilfe des Mecalac-Schnellwechslers können die diversen Anbaugeräte blitzschnell gewechselt werden.

12MSX Die kompakte 9 t-Maschine ist der ideale Partner für den Hoch- und Tiefbau, Straßenbau, GaLaBau und die Kommunalwirtschaft. Der Mecalac 12MSX benötigt für die Drehung des Oberwagens um 360° bei zurückgelegtem Ausleger nur einen Radius von 1,36 m. Sein Motor ist extrem leise und wird deshalb im innerstädtischen Bereich sehr geschätzt. Zur Serienausstattung der Maschine gehören unabhängig voneinander bedienbare Abstütz-pratzen, die einen stabilen Stand bei allen Arbeiten gewährleisten, zum Beispiel beim seitlichem Heben von schweren Lasten. Der 12MSX kann für den Hochbau zusätzlich mit Kranausleger ausgestattet werden.

18

www.maschinen-technik.net


31 KW / 42 PS

Mitsubishi S 402

2,6 / 4,6 km/h

119 L./Min.

4.400 kg

43 PS

YANMAR 4TNV88A-XYB

4 / 2.190 cm³

0,18 m³

36 kN

20 kN

5,92 m

3,66 m

5.340 mm

3.790 mm

400 mm

4,6 km/h

2 x 57 L./Min. + 34 L./Min.

230 bar

53 L.

63 L.

5.000 mm

1.960 mm

2.600 mm

Einsatzgewicht

Leistung

Motor

Zylinder / Hubraum

Tieflöffel

Losbrechkraft

Reisskraft

Max. Reichweite

Max. Grabtiefe

Max. Einstechhöhe

Max. Ausschütthöhe

Fahrwerk

Geschwindigkeit

Foerdermenge L/Min

Betriebsdruck

Kraftstofftank

Hydrauliktank

Transportlänge

Breite

Höhe

Alle Informationen , Daten und Angaben wurden aus technischen Erläuterungen sowie Prospekten und Informationsmaterial der verschiedenen Hersteller oder deren Händler entnommen. Der Verlag übernimmt keine Verantwortung für Fehler oder Versäumnisse. Die kompletten Daten erhalten Sie auf den Internetseiten der Hersteller.

2.550 mm

1.980 mm

5.290 mm

48 L.

72 L.

245 bar

400 mm

3.900 mm

5.480 mm

3,7 m

5,8 m

24,7 kN

44,7 kN

0,06 - 0,28 m³

4 / 2,5 L.

4,8 t.

304 C CR

CX 40 B

Type

Caterpillar

Case

Hersteller

2.600 mm

1.960 mm

5.380 mm

59 L.

70 L.

24,5 Mpa

125 L./Min.

4,5 km/h

400 mm

4.040 mm

5.710 mm

3.660 mm

6.050 mm

21,0 kN

32,1 kN

0,1 - 0,17 m³

4 / 2.189 cm³

Yanmar 4TNV88

29,8 KW / 39,9 PS

4.760 kg

ZAXIS 40 U-2

Hitachi

2.736 mm

1.980 mm

5.170 mm

55 L.

68 L.

250 bar

169 L./Min.

5,5 km/h

400 mm

3.977 mm

5.491 mm

3.725 mm

6.006 mm

26,1 kN

42,2 kN

-

2.216 cm³

Perkins 404-22c

33,1 KW / 45 PS

4.750 kg

8045 ZTS

JCB

2.540 mm

1.960 mm

5.340 mm

44 L.

70 L.

23,5 MPa

121,5 L./Min.

4,8 km/h

400 mm

3.800 mm

5.430 mm

3.400 mm

5.760 mm

3.290 daN

0,14 m³

4 / 2.197 cm³

Kubota V2203-M-EBH-2-N

29,4 KW / 40 PS

4.500 kg

U 45-3 alpha

Kubota

2.569 mm

1.960 mm

4.939 mm

20 L.

60 L.

260 bar

100 L./Min.

5,0 km/h

400 mm

3.824 mm

5.365 mm

3.807 mm

6.181 mm

2.546 daN

3.421 daN

70 - 265 L.

4 / 2.190 cm³

D2.2DCAE2

27,1 KW / 36,3 PS

4.850 kg

EC R 48 C

VOLVO

Baumaschinen Wertfindung - Maschinendaten www.BauOnlineMarket.de

2.600 mm

1.960 mm

5.000 mm

63 L.

53 L.

230 bar

2 x 57 L./Min.

2,8 / 4,6 km/h

400 mm

4.100 mm

5.680 mm

3.660 mm

5.920 mm

20 kN

36 kN

0,09 - 0,18 m³

4 / 2.190 cm³

Yanmar 4TNV88-XYB

32 KW / 44 PS

4.440 kg

E 40.2 SR

New Holland

Maschinenvergleich Minibagger Leistungsklasse 4 - 5 t.


Presseinformation Händlerverzeichnis Thema

Drei Herausforderungen – drei Lösungen Gardemann weitet Angebot an vielen Standorten aus Produktionsbereichen unterliegen immer einer ganz besonderen Schwierigkeit: Der Produktionsablauf darf nicht beeinträchtigt werden. Denn die Kosten einer Unterbrechung wären immens hoch. Doch wie kommt man an hochgelegene Lüftungs- und Heizungskanäle, an Beleuchtungskörper, Glasflächen und anderes. heran, wenn Lagermaterial oder Maschinen den direkten Zugang versperren?

>> Gardemann, bundesdeutscher Marktführer in der Vermietung von Arbeitsbühnen, investiert umfangreich in neue Geräte. „Je mehr Auswahl wir unseren Kunden bieten, desto häufiger und komfortabler können sie ihre Aufträge annehmen und abwickeln“, weiß Marketingleiter Hubert Gardemann. „Viele Gespräche mit Mietern von Arbeitsbühnen haben uns zu ganz bestimmten Käufen bewegt“, berichtet er. Durch den Kauf neuer und zusätzlicher Geräte bietet Gardemann für drei bekannte Herausforderungen passende Lösungen:

Enge Flächen in Innenstädten Die Herausforderung: Das Arbeiten in Innenstädten wird zunehmend problematischer. Es wird immer enger, Parkraum und Freiflächen stehen kaum noch zur Verfügung. Muss deshalb auf den Einsatz einer Arbeitsbühne verzichtet werden? Oder gar auf den Auftrag? Mitnichten. Denn Gardemann bietet gleich mehrere Lösungen - und das über 30 Mal an unterschiedlichen Standorten in Deutschland. Die Lösung heißt Kompakt-Arbeitsbühne. Sie ist klein, wenig und vielseitig. Inkl. Stützen misst sie nur 2,16 Meter in ihrer Arbeitsposition. Damit reicht selbst eine Parklücke zum Arbeiten aus – ein großer Vorteil, gerade in Innenstädten. Noch ein Vorteil der KompaktLkw-Bühne: sie lässt sich zur Freude der Bediener so einfach fahren wie ein Pkw.

Wartung bei laufender Produktion Die Herausforderung: Wartungsarbeiten in

20

www.maschinen-technik.net

Die Lösung heißt batteriebetriebene Gelenkteleskop-Bühne. Die speziellen Bühnen überbrücken Produktionsanlagen mit ihrer Gelenkbauweise. Durch ihren Batterieantrieb sind sie vollkommen umweltfreundlich. Sie sind beweglich und können mit ihrem seitlich schwenkbaren Korbarm selbst um die Ecke arbeiten. Klare Vorteile – klare Investitionsentscheidung: 25 dieser umweltfreundlichen „Produktionshelfer“ sind jetzt bei Gardemann neu im Einsatz.

Arbeiten in und an Gebäuden Die Herausforderung: Gebäudereiniger, Elektriker, Facility Manager oder Handwerker, die inner- und außerhalb von hohen Gebäuden arbeiten, haben es schwer. Manchmal ist es die moderne Architektur, manchmal sind es die eingesetzten Materialien, manchmal sind es schlicht die Zufahrtsmöglichkeiten – diese Herausforderungen machen es nicht leicht, Aufgaben in großen Höhen schnell und sicher zu erledigen. Hier heißt die Lösung kettenbetriebene Arbeitsbühne. Als eines der ersten Unternehmen bietet Gardemann bereits seit 1994 gerade für diese Einsatzzwecke kettenbetriebene Arbeitsbühnen an. Sie haben sich bestens bewährt – sei es bei Baumpflegern für Einsätze in Parkanlagen, sei es wegen ihrer schmalen Abmessungen in Hinterhöfen und Gärten. Besonders geschätzt aber werden diese vielseitigen Arbeitsbühnen wegen ihrer kompakten Abmessungen und ihres geringen Eigengewichtes auch von Handwerkern, die innerhalb von Gebäuden tätig werden. Der großen Nachfrage nach diesen „Vielseitern“ hat Gardemann bei seinen Investitionen

Rechnung getragen: Mit den neu hinzukommenden Bühnen bietet das Unternehmen mehr als 50 Geräte in dieser Bauart an. Und das von der Teleskop- bis zur Gelenkbühne. Damit sind Höhen von 18, 23 und 36 Metern jetzt sicher erreich- und bearbeitbar.

Über Gardemann 1972 im niederrheinischen Alpen gegründet, gehört Gardemann seit 2006 zur englischen Lavendon Group Plc., dem europäischen Marktführer zur Vermietung von Arbeitsbühnen. Seit 2008 ist Gardemann bundesdeutscher Marktführer für den Bereich der Vermietung von Arbeitsbühnen. Die Gruppe hat mehr als 25.000 Geräte im Miet-Angebot. Mit mehr als 120 Mietstationen ist Lavendon Marktführer in Großbritannien, Deutschland, Belgien, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten, Darüber hinaus ist die Gruppe auch Frankreich und Spanien tätig. Gardemann bietet in seinen 43 Mietstationen in Deutschland eine breite Auswahl aus 4.500 Arbeitsbühnen, 300 neue Geräte kamen allein in diesem Jahr dazu. Besonderen Wert legt Gardemann auf die Beratung. Dazu richtete Gardemann das erste deutsche Arbeitsbühnen-Kunden-ServiceCenter ein. Experten beraten bei der optimalen Geräteauswahl und informieren über zusätzliche Service-Leistungen wie Absperrungen und Genehmigungen. Dabei ist es für alle Gardemann-Stationen selbstverständlich, die Geräte pünktlich, sauber und technisch einwandfrei zur Verfügung zu stellen.


Händlerverzeichnis Presseinformation Thema

MAUS Kaltbindemittel-Spritzmaschinen („Spritzmäuse“) für den Strassenbau >> Seit mehr als 50 Jahren steht der Name MAUS, als Begriff für die Verarbeitung von Kaltbindemittel - Bitumenemulsionen, Haftkleber u. ä. Im Werk Philippsburg produziert MAUS auf modernsten Fertigungsanlagen Kaltbindemittel-Spritzmaschinen , „Spritzmäuse“, für den Strassenbau. Die Produktionspalette umfasst sowohl Geräte/Maschinen deren Pumpen händisch angetrieben werden als auch Maschinen deren Pumpen mittels Benzin- oder Dieselmotor angetrieben werden. Der Antrieb des Anbaugerätes für einen Radlader

erfolgt über die vorhandene Hydraulikanlage des Radladers. Neu im Programm, seit der BAUMA 2007, ist die mobile Spritzeinheit „IBC-Master“. Mit diesem „IBC-Master“ ist es möglich direkt aus handelsüblichen 1.000 Liter IBC - Tankpaletten Haftkleber über einen Spritzbalken und oder ein Spritzgestänge direkt anzuspritzen. Zuverlässigkeit ist nirgends wichtiger als im Strassenbau. Deswegen setzt MAUS modernste Computertechnik in der Auftragsbearbeitung ein, unterhält MAUS ein umfangreiches Ersatzteillager und setzt nicht zuletzt

alles daran, dass die benötigten Geräte/Maschinen und Ersatzteile pünktlich beim Kunden sind. Ständige Prüfung unserer Produkte, der enge Kontakt zu den Strassenbauern, bewirken die Qualität die unseren guten Ruf begründet. Ein wichtiger Partner für den Vertrieb von MAUS Kaltbindemittel – Spritzmaschinen ist der qualifizierte Baumaschinen - Fachhandel. Dort erhalten Sie unsere Produkte, werden über Preise unterrichtet und bei speziellen Fragen beraten. - Anzeige -

Kaltbindemittel-Spritzmaschine mehr t i e s Spritzbalken tät Quali 0 Jahren! Transportgeräte als 6 Sonderkonstruktionen

nur für Haf tkleber

nur für Haf tkleber

Typ 50 / 50-00

Typ 90 A / 23-00 mit Benzinmotor Typ 90 A / 28-00 mit Dieselmotor Typ 90 A / 28-ES mit Dieselmotor (E-Start) Maus GmbH • Kaltbindemittel - Spritzmaschinen Röntgenstr. 3 • D-76661 Philippsburg

Typ 89 / 11-00

Typ 85 / 85-00 Anbaugerät für Staplereinrichtungen mit Spritzbalken und Spritzgestänge Telefon: + 49 (0) 72 56 - 42 75 Telefax: + 49 (0) 72 56 - 69 48

Typ 89A / 12-00

Typ 10 / 10-00 IBC-Master Motorisch angetriebene Pumpeneinheit mit Spritzbalken und Spritzgestänge

E-Mail: info@mausgmbh.de Internet: www.mausgmbh.de

www.maschinen-technik.net

21


Kommunaltechnik Händlerverzeichnis Thema

Pluspunkte für Komfort und Umwelt Klasse; das niedrige Vorbeifahrgeräusch von nur 67 dB (A) schont die Umwelt.

rahmen mit integrierter Frontaushebung; ein weit vor der Vorderachse positioniertes Ausgleichsgewicht sichert die Lenkfähigkeit bei Einsatz schwerer Hecklasten und mit abgesenkten Frontanbaugeräten.

... und sparsamer Motor für höchste Umweltansprüche

Intelligente Details für sicheres und entspanntes Arbeiten

Angetrieben wird der Hakotrac 2650

Absperrventile für Front- und Heckanbaugeräte direkt vom Fahrersitz aus bedienbar; kein Aussteigen des Bedieners notwendig. Die Anbaugeräte bleiben bei Fahrbetrieb sicher in ihrer Position arretiert.

Neu: Hakotrac 2650 DA Super Silence >> Vielseitigkeit und kompakte Kraft sind in der Grundstückspflege und im Winterdienst gefragt. Hako bietet auch für diese Bereiche die passende Lösung: vom handgeführten Mehrzweckgerät bis hin zu Mehrzweckmaschinen und Kompakttraktoren für Hausmeister, Dienstleister und Kommunen mit umfassendem Anbaugeräteprogramm.Zur GaLaBau 2008 runden die Hako-Werke ihr Angebot um einen Kompakttraktor mit 19 kW/26 PS ab. Die Merkmale im Überblick:

Der Hakotrac 2650 DA Super Silence ist mit einem Joystick zur Einhand-Bedienung von Anbaugeräten

Geringste Geräuschwerte ... Mit schwingungsentkoppelter Stahlrahmen-Bauweise und optionaler, voll geräuschgekapselter Großraumkabine bietet der Hakotrac 2650 DA einen komfor-

ausgestattet. An diesem Handgriff kann zusätzlich ein zweiter Steuerkreis direkt zugeschaltet werden.

tablen Arbeitsplatz; auch erhältlich mit luftgefedertem Fahrersitz und mit vollständig im Dach integrierter Klimaanlage. Mit nur 80 dB (A) Schalldruckpegel am Fahrerohr gehört der Hakotrac 2650 DA Super Silence zu den leisesten Vertretern seiner

DA von einem sparsamen DreiZylinder-Dieselmotor (19 kW/26 PS) mit geringem spezifischem Verbrauch. Automotive Fahrsteuerung zur Verringerung von Verbrauch und Geräusch bei Transportfahrt und allen Arbeiten, die nicht die maximale Leistung erfordern.

Schnell und stark Mit 3 Fahrstufen ist der Hakotrac 2650 DA je nach Bereifung bis zu 30 km/h schnell; je nach Ausstattung beträgt die Zuladung bis zu 1.000 kg.

Komfortabler Ganzjahreseinsatz Die vollhydraulische Lenkung, der Allradantrieb sowie die Differenzialsperre sorgen bei jedem Einsatz für hohe Wendigkeit und sicheres Vorwärtskommen. Drei Anbauräume ermöglichen vielseitige und wirtschaftliche Nutzung über’s ganze Jahr.

Robust und sicher Stabilität durch durchgehenden Fahrzeug-

22

www.maschinen-technik.net

Für bessere Sicht beim Einsatz mit Frontanbaugeräten ist die StVZO-Beleuchtung vom Traktor aus direkt auf das Kabinendach umschaltbar.


Händlerverzeichnis Verdichtung Thema

Startschuss zum Bau der modernsten Bandagenfabrik der Welt >> Die BOMAG, Weltmarktführer in der Verdichtungstechnik, hat den Startschuss für den Bau der weltweit modernsten Bandagenfabrik ihrer Art gegeben. Damit wird das Stammwerk in Boppard weiter ausgebaut. Auf 11.500 qm sollen in Zukunft Herstellung, Montage und Lackierung aller Bandagen stattfinden. Das Projekt bedeutet eine Investition von rund 24 Mio. Euro und stellt damit die größte Einzelinvestition in der 51-jährigen Geschichte des Unternehmens dar. „Die BOMAG hat in den vergangenen Jahren ein enormes Wachstum verzeichnet. In nur vier Jahren stieg unser Umsatz von 401 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2004 auf 634 Mio. Euro im Jahr 2007. Das ist ein Anstieg von über 50 Prozent,“ so Ralf Junker, Geschäftsleitung Produktion der BOMAG. „Obwohl wir auch Produktionsstätten in Italien, den USA und in China haben, mußte ebenso die Produktion in Boppard entsprechend erhöht werden. Inzwischen sind wir hier an der Grenze unserer Kapazitäten angekommen. Wir müssen erweitern.“

Märkte in Osteuropa, Asien sowie Afrika und dem Mittleren Osten auf weiteres Wachstum ein. Bestandteil der Investition ist die Vergrößerung des Firmenareals durch den Zukauf von 12.000 qm angrenzenden Geländes. Der Baubeginn der neuen Fabrik ist für Anfang 2009, der Produktionsstart für Anfang 2010 geplant. Mit der Fertigstellung 2010 kann die bisherige Gesamtkapazität verdoppelt werden. Auf 11.500 qm entsteht eine eigenständige Fabrik in der Fabrik. Eine Fertigungsinsel, in der kundenauftragsbezogen nach neuesten Erkenntnissen bezüglich Energieeinsparung, Effizienz, Ergonomie und Arbeitsplatzgestaltung gearbeitet werden wird. Hierzu gehören beispielsweise Wärmerückgewinnungssysteme, eine Fotovoltaikanlage zur Stromerzeugung sowie innovative Fertigungstechnologien, Montage unter Reinraumbedingungen und Prozessoptimierungen. Dennoch steht trotz aller Automatisierung der Mensch im Mittelpunkt der neuen Fabrik. Die Fertigung basiert

auf dem Prinzip der Gruppenarbeit und den Grundsätzen einer verstärkten Verantwortung und Entscheidungsfreiheit für jeden einzelnen Mitarbeiter. Da das Material in unmittelbarer Nähe verfügbar sein wird, entstehen kurze Arbeitswege. Unangenehme Arbeiten wie beispielsweise das Waschen oder auch das Spritzlackieren der Bandagen werden durch Roboter ausgeführt. Die zunehmende Automatisierung entlastet somit die Mitarbeiter und führt nicht zu einem Abbau von Arbeitsstellen. Im Gegenteil, in der neuen Fabrik werden einmal, wenn die letzte Ausbaustufe erreicht ist, 160 Mitarbeiter beschäftigt sein. Das sind 50 Arbeitsplätze mehr als heute. Ralf Junker fasst das Projekt so zusammen: „Mit der neuen Fabrik erhöhen wir nicht nur unsere Kapazität und die Qualität unserer Produkte, wir optimieren unsere Kostenstrukturen, steigern die Qualität der Arbeitsplätze und schaffen mehr Flexibilität gegenüber unseren Kunden und unseren Zulieferern. Sie ist ein wichtiger Baustein für unsere Zukunft.“

Auch das Geschäftsjahr 2008 wird das Unternehmen mit einem hervorragenden Ergebnis abschließen. Trotz rückläufigen US-amerikanischen Marktes und sich abkühlenden Konjunktur in Westeuropa stellt sich BOMAG mit der neuen Fabrik aufgrund der boomenden

www.maschinen-technik.net

23


Thema Galabau Händlerverzeichnis

Große Begeisterung für neues LIPCO-Trägerfahrzeug Mit großer Begeisterung wurde das neue LIPCO – Trägerfahrzeug von den GaLaBau-Besuchern aufgenommen >> Kunden und Interessenten gaben ‚durch die Bank’ nur positive Rückmeldungen! Vertreter des GaLaBau-Verbandes, (sie prämieren die Innovationen der GaLaBau) waren beeindruckt und haben zugesagt, die Markteinführung dieser Maschine zu unterstützen! Selbst Mitbewerber konnten nicht leugnen, dass dieses Gerät wohl ‚ein Treffer’ ist! Die Rede ist von einem neuen Profi-Aufsitzgerät namens ‚LIPCO-JR-GT’. Der renommierte badische Hersteller für Anbaugeräte hat ein eigenes Trägerfahrzeug für die Garten- und Landschaftspflege, für den Kommunaldienst und für die Berglandwirtschaft

präsentiert. Hangneigungen von 45° (100 % Gefälle) bearbeitet die Maschine ‚spielend’. Das HERAUSRAGENDE an diesem Gerät aber ist – die Fahrerkabine kann sich der Hang-Neigung anpassen! Der Fahrer sitzt – egal wie steil die Lage ist – aufrecht und stets bequem wie im PKW. Dabei schont er nicht nur sich selbst, sondern auch den Untergrund. Durch die Gewichtsverlagerung der ‚Schwenkkabine’ wird der Schwerpunkt immer optimal der Hangneigung angepasst. Eine großvolumige Bereifung kommt dazu - somit entsteht ein deutlich geringerer Bodendruck im Vergleich zu herkömmlichen Aufsitz-Mähern! Das Video auf dem Messestand zeigte waghalsig steile ‚Hangmanöver’ – der Fahrer saß ‚gerade’ - das Publikum applaudierte! Vorwärts- und Rückwärts-Fahrt- sowie ein Wechsel der Arbeitsrichtung ist bei dieser Maschine ebenfalls möglich. Die Fahrerkabine kann neben der Schrägneigung auch um 90° und 180° gedreht werden. Die Art der Bedienung bleibt dabei unverändert.

Das Fahrzeug mit einem ‚Briggs+Stratton 4-Takt-Motor’ (22 PS) erlaubt auch bei Mähgeschwindigkeiten von über 12 km/h eine einfache und sichere Fahrt. Die Maschine ist in wirklich schwierigstem Terrain geeignet und kann durch die gute Rundumsicht auch bei schwer zu umfahrenden Hindernissen exakt und effektiv arbeiten. Es können alle gängigen LIPCO-Anbaugeräte aus dem Einachser und Kleintraktoren-Programm (für Bodenbearbeitung, Wildkrautentfernung, Tennenplatzpflege, Wegebau, Grünlandpflege, Winterdienst und Forstwirtschaft) an das LIPCO-JR-GT angebaut werden. Durch die Panzerlenkung und die Arbeitsbreite von 1,20 m ist ein minimaler Wendekreis und ein ‚Durchkommen’ auch an schmalen Stellen gewährleistet.

Gerne steht LIPCO für weitere Informationen zur Verfügung. Ein Anruf im Unternehmen in Sasbach genügt (07841 / 60 68 – 0). Eine unverbindliche Vorführung der Maschine ist jederzeit möglich!

LIPCO GmbH Land- und Kommunaltechnik Am Fuchsgraben 5 b, D-77880 Sasbach Tel.: 0049 / 7841 / 60 68 – 0 Fax: 0049 / 7841 / 60 68 – 10 Internet: www.lipco.com e-mail: mail@lipco.com

24

www.maschinen-technik.net

- Anzeige -


Presseinformation Thema

Limpar >> Das 1996 gegründete Unternehmen aus dem niedersächsischen Rehden fertigt nicht nur Axial- und Radialkehrmaschinen in den Arbeitsbreiten von 70-120 cm, sondern auch Anbaukehrmaschinen für Einachser und Rasentraktoren, sowie Mähantriebe, Balkenmäher, Vertikutierer, Schneeräumschilder für den Winterdienst und Spezialgeräte. Die Maschinen können größtenteils wahlweise mit Akku oder mit modernen, leistungsstarken Verbrennungs-motoren von Honda oder Briggs & Stratton bestück werden. Abgerundet wird das um-fangreiche Produktsortiment durch ein breitgefächertes Zubehörprogramm, das Kunststoff- Kehrgutbehälter ebenso umfasst wie Wassersprühreinrichtungen, Schneeschilder oder Schneeketten. Die robusten und leistungsstarken Axial- und Radialkehrmaschinen sind für den Ganz-jah-

Die Limpar 82 Pro ist eine leistungsstarke Kehrmaschine speziell für den Wintereinsatz. Scheibenbürsten mit dem großen Bürstendurchmesser von 450 mm, die ausgewogene Gewichtsverteilung und Handlichkeit, die gute Traktion und die drei Fahrstufen sorgen auch bei höheren Schneelagen für ein gründliches Ergebnis. Limpar 102/122 – die universelle Ganzjahresmaschine wird dort eingesetzt, wo man eine leistungsstarke und zuverlässige Maschine für die vielfältigsten Aufgaben benötigt. Sei es zum Reinigen größerer Flächen, Straßenbau, Sarnierung, Gehwegreinigung, Landwirtschaft, Winterdienst etc. Durch die variable Fahr- und Bürstengeschwindigkeit in jeweils 5 Stufen passt sich die Maschine allen Gegebenheiten an. In Verbindung mit dem 360 Grad Wendefreilauf und der ausgewogenen Gewichtsverteilung ist ein hoher Komfort gewährleistet.

reseinsatz von gepflasterten Flächen, Gehwegen, Parkplätzen und Einfahrten konzipiert. Die motorisierten „Kehrbesen“ aus Rehden sind leicht bedienbar, überaus robust und zeichnen sich durch eine leichte Handhabung und ausgewogene Gewichtsverteilung aus. Die unter dem Markennamen „ Limpar“ firmierenden Geräte – der Vertrieb der Maschinen erfolgt ausschließlich über den Fachhandel- kehren selbst unter rauhesten Einsatzbedingungen und eignen sich auch für die Reinigung von größeren Flächen. Zentrale Bürsten- und Lenkerhöhenverstellung, Sicherheitsschaltung, variable Fahr- und Bürstengeschwindigkeiten, großer Bürstendurchmesser, 360 Grad Wendefreilauf gewähren eine hohen Komfort während des ganzjährigen Einsatzes. Die erst kürzlich vorgestellte Limpar 67 ist ein preiswertes Einsteigermodell auf hohem Qualitätsniveau und insbesondere für den Privatmann gedacht.

- Anzeige -

Die Lösung für EU 3a ( TIER III )

VERT-geprüfte DPF-Systeme für ■ Motoren von 1 – > 1000 KW ■ Baumaschinen, Bergbaumaschinen ■ Kommunalfahrzeuge ■ Gabelstapler ■ Pumpen ■ Stationäre Dieselaggregate ■ Erst- und Nachrüstung

Neue Technologie Mit Herstellergarantie Produktion und Vertrieb europaweit

*OHNSON-ATTHEY'MB( Otto-Volger-Str. 9b · D-65843 Sulzbach/Ts. Tel. +49 6196-703813 · Fax +49 6196-72450 www.jmcatalysts.com E-Mail WERTHP@matthey.com


Presseinformation Händlerverzeichnis Thema

Besuch bei der HATZ-Niederlassung Ost im Raum Leipzig: Kundennähe hat für Motorenhersteller HATZ oberste Priorität >> Mit 14 werkseigenen Niederlassungen ist HATZ an den wichtigsten Brennpunkten in der Welt vertreten. In Deutschland gibt es nach einer erfolgreichen Umstrukturierung derzeit drei eigene Anlaufstellen für Kunden; ergänzt durch zahlreiche Vertragswerkstätten und Händler. Für die neuen Bundesländer ist die Niederlassung Ost in Wiedemar, unmittelbar an der A9 nördlich von Leipzig gelegen, erste Wahl. Seit Gründung der HATZ-Niederlassung Ost im März/April 1994 wurde mit dem Aufbau einer Vertriebs-, Service- und Dienstleistungsstruktur in den neuen Bundesländern begonnen. Das Verkaufsgebiet umfasst Sach-

www.maschinen-technik.net

Für Endkunden mit eigener Reparaturwerkstätte hält die Niederlassung Ost einen großen Stock an wichtigen Reparatur- und Verschleißteilen bereit. Alle anderen Teile kommen per Dienstleister über Nacht aus Ruhstorf und werden von hier aus an den Kunden weiter versandt.

sen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Berlin und Brandenburg. Herr Dipl.-Ing. (FH) Michael Bau als Niederlassungsleiter ist zuständig für die Betreuung und für die Erschließung neuer Ressourcen auf dem Gebiet von OEMs, Händlern und Endkunden. „Der Standort Wiedemar ist besonders durch die unmittelbare Autobahnanbindung, durch die Nähe zum Flughafen und zur Großstadt Leipzig ideal“, so Michael Bau. HATZ war damals einer der Ersten im neu erschlossenen Industriegebiet. Insgesamt gesehen hat sich die Infrastruktur im Einzugsbereich Leipzig durch die Ansiedelung von großen Automobilherstellern und ihren Zulieferbetrieben sowie durch den Ausbau des interkontinentalen Flughafen Leipzig-Halle mit seinen Frachtdienstleistern und durch die internationalen Messen sehr gut entwickelt.

Enge Abstimmung mit Stammwerk und Vertragswerkstätten

Wichtiger Erfolgsfaktor: Kurze Lieferzeiten

Die HATZ-Niederlassung Ost ist rund 3.000 Quadratmeter groß und verfügt neben dem Verwaltungstrakt über einen modernen Schulungsraum, eine Werkstätte mit Motorenprüfständen sowie ein umfangreiches Motoren- und Ersatzteillager. Für Notfälle auf der Baustelle steht ein gut ausgestattetes Servicefahrzeug bereit. Zum Thema Kundenphilosophie abschließend noch ein Satz des Niederlassungsleiters: „Für uns sind alle Kunden gleich wertvoll – egal ob sie einen Motor oder ein Ersatzteil kaufen.“

„Uns fehlt in den neuen Bundesländern die mittelständische Industrie, die hier mit Antriebsmotoren ausgestattete Produkte entwikkelt und produziert. Viele Motoren, die wir verkaufen, gehen in den Export. Unsere OEMs sind eher auf kleine Stückzahlen ausgerichtet, wobei jeder Kunde seine eigene Modifikation erwartet. Speziell dafür, aber auch für Endkunden, sind wir so organisiert, dass wir mit möglichst geringem Aufwand den Kernmotor

28

auf die jeweils kundenspezifischen Applikationen anpassen können. Das verschafft uns den bewussten Vorsprung und sichert in vielen Fällen das Nachfolgegeschäft.“

Angesprochen auf die Zusammenarbeit mit dem HATZ-Stammwerk, verteilt Michael Bau gute Noten: „Wir sind direkt mit dem Werk verbunden und haben unmittelbaren Zugriff auf sämtliche für uns relevanten Unterlagen und Informationen. Die Betreuung seitens des Stammwerks ist umfassend und gut. Ab Leipzig-Wiedemar sind wir für 12 autorisierte Vertragswerkstätten verantwortlich, die ebenfalls eine schnelle und kompetente Hilfestellung mit einer entsprechenden Verfügbarkeit unseres kompletten Lieferprogrammes erwarten. Deshalb müssen meine derzeit vier Mitarbeiter auch überall einsetzbar sein. Permanente Qualifikation und Unterweisung sind unabdingbar, um diesen Standard zu halten.“


Händlerverzeichnis Galabau Thema

333mal teuflisch gut: Die Limited Edition Ammann feiert 10 Jahre 3-Wellen-Technik auf der GaLaBau >> 333 Rüttelplatten des Typs AVH 6030 in schwarz-roter Sonderlackierung und zu einem absoluten Sonderpreis: Mit dieser Dankeschön-Aktion feierte die Ammann-Verdichtung in Nürnberg das 10-jährige Jubiläum seiner bahnbrechenden „3-Wellen-Technik“. Aber auch sonst war auf dem Gemeinschaftsstand von Ammann Yanmar in Halle 7 für die zahlreichen Fachbesucher so einiges geboten. Der Querschnitt durch das umfangreiche Stampfer- und Plattenangebot für den GaLaBau fand ebenso reges Interesse wie die breite Palette an Minibaggern und Dumpern von Ammann und Ammann Yanmar. Aber auch Grabenwalzen und Anbauverdichter von Ammann-Rammax verzeichneten starken Besucherandrang.

„3 Wellen – teuflisch gut!“ – so lautet die Überschrift der breit angelegten AmmannKampagne. „Teuflisch gut“ war übrigens auch die Idee, interessierten Standbesuchern einen Trolley mit einem werbewirksam bedruckten Behälter auszuhändigen. Wer auf einer Messe Kataloge, Magazine und Prospekte sammelt, weiß ein solches Gefährt zu schätzen. Mit einer Palette von rund 20 Rüttelplatten bestätigte Ammann einmal mehr seine Spitzenposition in diesem Segment. Neben reversierbaren Platten der schweren Reihe waren vor allem auch kleinere Schleppschwinger gefragt. Ergänzt durch Zubehör wie z. B. Vulkollanplatten für den Einbau von Betonsteinpflaster oder Berieselungsanlagen für Asphaltausbesserungen sind diese Baugrößen gefragte Helfer im Garten- und Landschaftsbau. Nachdem die GaLaBau inzwischen auch im klassischen Baubereich mehr und mehr Be-

sucher zählt, nutzte Ammann-Rammax die Fachmesse, neben Anbauverdichtern und Grabenwalzen eine völlig neu entwickelte Maschine zu präsentieren. „RX 1510-CI VIPER“ steht für die erste Rammax-Grabenwalze seit dem Start im Jahre 1971 mit Knicklenkung. Wie eine Schlange bewegt sich die mit Stollenbandagen ausgestattete Maschine durch das Gelände. Ein speziell entwickeltes Pendelknickgelenk sorgt für einen permanenten Bodenkontakt aller vier Bandagen. Die notwendige Verdichtungspower wird nicht über ein Verdichtungsschwert, sondern mittels eines neuartigen SCT-Systems (Straight Compaction Technology) in den Boden eingeleitet. Dabei stehen die vier Unwuchtwellen um 90 Grad verdreht in Fahrrichtung. Laut Hersteller wird dadurch eine gleichmäßige Verteilung der Zentrifugalkräfte auf alle vier Bandagen erreicht. Weitere Highlights wie die automatische Reinigung durch interne Bandagenabstreifer und die Wahl zwischen zwei Steuersystemen (Kabel oder Infrarotfernsteuerung) ergänzen das VIPER-Konzept. Wer ab und an das Aufladen der Akkus der Fernbedienung über Nacht vergaß, wird eine weitere Neuheit begrüßen: Der IR-Sender der RX 1510-CI VIPER ist mit robusten Solarzellen ausgerüstet und holt sich seinen Strom umweltbewusst während der Arbeit. PS: Die Sonderaktion mit der Limited Edition der Rüttelplatte AVH 6030 läuft zwar noch bis 30. November. Das Kontingent ist aber bereits jetzt weitgehend verkauft.

www.maschinen-technik.net

29


Händlerverzeichnis Presseinformation Thema

Imposante Eröffnungsfeier der neuen Produktionshallen bei Kramer in Pfullendorf >> Nach 2 Tagen der offenen Tür und vier Abendveranstaltungen ziehen die KramerWerke eine äußerst positive Bilanz. Auftakt zu den Feierlichkeiten anläßlich der Eröffnungsfeier der Kramer-Werke GmbH bildete das Mitarbeiterfest am Mittwoch, an dem über 90% der Belegschaft teilnahm. Am Donnerstag überzeugten sich vormittags Investoren des Wacker Neuson Konzerns von der Leistungsfähigkeit des Radladerherstellers, direkt im Anschluß fand eine Pressekonferenz für die internationale Fachpresse statt. Unter dem Motto 80-50-1 präsentierte Karl Friedrich Hauri, Geschäftsführer des Unternehmens, die geschichtliche Entwicklung von Kramer von der Gründung im Jahre 1925 bis zum Umzug nach Pfullendorf im Jahre 2008. Die 80 steht hierbei für die über 80 jährige Historie, die 50 für genau 50 Jahre Kramer Radlader und

30

www.maschinen-technik.net

die 1 für den Start in eine neue Ära mit dem Bezug des Werkes in Pfullendorf. Dr.-Ing. Georg Sick, Vorstandsvorsitzender von Wacker Neuson, gab einen Überblick über die Angebotsvielfalt des Wacker Neuson Konzerns und das Potential des neuen Unternehmens. Im Anschluß an die Pressekonferenz wurden bereits über 100 geladene Gäste begrüßt und zeitgleich mit den über 60 Journalisten durch die neuen Produktionshallen geführt. Dann wurden die Kompaktbaumaschinen im Einsatz demonstriert. Abschließend beeindruckten die Red Bull Motocrossfahrer durch spektakuläre Sprünge, bevor das Abendprogramm im Schauraum, dem architektonischen Herzstück des Verwaltungsgebäudes begann. Nach der Ansprache von Karl Friedrich Hauri und Dr.-Ing. Georg Sick folgte eine Rede des Aufsichtsratsvorsitzenden des Wacker

Neuson Konzerns, Hans Neunteufel. Dieser bezeichnete Kramer als Perle des Konzerns und ließ die Zeit seit der Fusion mit Neuson im Jahre 2001 Revue passieren. Sehr harte Zeiten habe das Unternehmen hinter sich und so freute sich Hans Neunteufel sehr, daß das neue Kramer Werk durch die jahrelange Mitarbeit der gesamten Belegschaft so imposant eröffnet werden konnte. Anschließend bedankte sich Bürgermeister Thomas Kugler für die Ansiedlung der Kramer Werke in Pfullendorf und für die immer faire und freundschaftliche Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung. Am Freitag und Samstag fand dann jeweils von 10 bis 17 Uhr ein Tag der offenen Tür statt. Bereits ab 9 Uhr füllten sich die Parkflächen und Besucherströme füllten das Fest-


Händlerverzeichnis Presseinformation Thema

gelände. Neben Führungen der Produktionshallen wurden auch hier die Radlader und Teleskopen von Kramer Allrad, sowie ausgewählte Produkte der Marke Wacker Neuson im Demogelände vorgeführt. Abschluß jeder Demonstration war die Mountain Bike Trial Show des Weltmeisters Thomas Oehler, der sich in beeindruckender Art und Weise über die Maschinen bewegte. Zudem waren die Red Bull Motocross Fahrer ein absoluter Publikumsmagnet. Vier Mal täglich führten sie atemberaubende Sprünge vor und begeisterten so die Besucher. Im Festzelt spielten verschiedene Musikvereine aus der Region. Bayrische Köstlichkeiten wie Ochs am Spieß oder Krautschupfnudeln sorgten für ein stets gefülltes Zelt. An verschiedenen Infopavillons konnten sich die Besucher über die Kramer Produkte, die Ersatzteilversorgung für diese, Finanzierungs-

möglichkeiten oder eine Karriere bei Kramer informieren. Auszubildende verkauften außerdem Werbemittel, wie Radlader- und Teleskopenmodelle. Abendveranstaltungen für Händler, Lieferanten und Kunden am Freitag und Samstag Abend rundeten die Feierlichkeiten ab und boten allen Geschäftspartnern und Interessenten ein interessantes Programm. „Wir blicken mit großem Stolz auf eine extrem erfolgreiche Woche zurück, die alle Rekorde gebrochen hat. Die beiden Tage der offenen Tür am Freitag und Samstag wurden von 15.000 – 20.000 Besuchern als Möglichkeit genutzt, die Kramer-Werke in Pfullendorf und unseren neuen Konzern kennenzulernen. Das Feedback unserer ca. 1.300 geladenen Geschäftspartner und Gäste war exzellent und die Güte der Organisation des Events wurde besonders hervorgehoben. Von vielen Industriefachleuten, mit denen wir während dieser

Tage gesprochen haben, wurde uns bestätigt, dass wir mit dem neuen Werk in Pfullendorf eine der gegenwärtig modernsten Fertigungsstätten für Baumaschinen geschaffen haben“, so Martin Buyle, Geschäftsführer der KramerWerke GmbH.

www.maschinen-technik.net

31


Thema Galabau Händlerverzeichnis

Viele neue Möglichkeiten? Kennen Sie die neuen Möglichkeiten, die Ihnen Arbeitsbühnen heute bieten? Möglichkeiten, die Ihnen Zeit, Geld und Nerven sparen? Fragen Sie doch einfach einmal einen unserer Spezialisten. Bei Gardemann haben Sie die Wahl unter 4.500 Arbeitsbühnen. Eine unserer 43 Mietstationen ist auch in Ihrer Nähe. Und kompetente Beratung sowie zuvorkommender Service werden bei uns groß geschrieben. Möchten Sie über die neuen Einsatzmög lichkeiten informiert werden? Dann schicken Sie eine Mail oder rufen Sie uns einfach an. Und schon können Sie sagen: Gardemann gefragt. Erledigt. Haken dran.

Gardemann Arbeitsbühnen GmbH Weseler Str. 3a 46519 Alpen freecall 0800 3227 227 info@gardemann.de www.gardemann.de

32

www.maschinen-technik.net

ARD-08-254 AZ Baumzeitung 90x180_LIT.indd 1

Den Bagger effizienter machen Schnellwechsler plus Hydraulikkupplung Anbaugeräte schnell, umweltfreundlich und mit Lehnhoff Variolock und Lehmatic wechseln >> Die romantische Iller fließt beschaulich durch das Allgäuer Städtchen Kempten. Doch die Iller ist nicht nur ein schön anzuschauendes Flüsschen, sondern auch Antrieb für ein Wasserkraftwerk. Seit 1950 war hier eines in Betrieb, das jedoch vor etlichen Jahren seinen Dienst einstellte. Nun lässt das Allgäuer Überland Werk (AÜW) ein neues bauen. Den Auftrag hierfür erhielt die Firma Xaver Lutzenberger GmbH aus Pfaffenhausen. Vor 77 Jahren gegründet, beschäftigt sie zurzeit etwa 400 Mitarbeiter und ist ein in dritter Generation geführtes Familienunternehmen. Spezialisiert auf Straßen-, Erd-, Wasserleitungs- und Tunnelbau sowie Brücken-, Ingenieur- und Schlüsselfertigbau bringt die Firma Lutzenberger viel Erfahrung für den Bau solcher Anlagen mit. Erster Schritt zur Errichtung des neuen Kraftwerkes war im November 2007 der Abbruch des alten, nur noch mit seinen Gebäuden und Fundamenten stehenden Kraftwerkes. Zum Einsatz kamen hier zwei schwere Raupenbagger, die mit einem Hydraulikhammer, einer Anbaufräse und verschiedenen Löffeln ausgerüstet waren. Es galt, das aus Beton gegossene Fundament Stück für Stück aufzubrechen und abzuräumen.

Mehrere Anbaugeräte schnell wechseln Bei der Durchführung dieser Maßnahme zeigte sich, dass oftmals im schnellen Wechsel mit Hydraulikhammer und -fräse gearbeitet werden musste. Seit vielen Jahren sind bei der Firma Lutzenberger Lehnhoff Anbaugeräte im Einsatz. Speziell das Lehmatic Schnellwechselsystem hat dem Unternehmen bereits langjährig beste Dienste erwiesen. Seit etwa einem Jahr wird nun die Mediendurchführung Variolock genutzt. Diese Variolock in Verbindung mit dem Lehmatic Schnellwechsler ermöglicht das Wechseln von hydraulischen Anbaugeräten innerhalb von Sekunden, inklusive des Verbindens der Hydraulik des Anbaugeräts - und dies ohne Ölverluste. Und wie der MTA-Leiter Alfred Sirch vor Ort sagte, hat man mittlerweile die Erfahrung gemacht, dass dies auch dauerhaft so funktioniert.

14.10.2008 17:08:10 Uh


Händlerverzeichnis Galabau Thema

Breiteste Modellpalette an Multifunktionsradladern

>> MultiOne Deutschland präsentierte auf der Galabau 2008 die größte Modellpalette an Multifunktionsradladern. 20 verschiedene Modelle mit über 70 verschiedenen Anbaugeräten werden am deutschen Markt angeboten. Die Modellpalette reicht von 350kg bis zu 2800kg Einsatzgewicht und einer Hubhöhe von über 3,5m. Durch die enorme Zusatzhydraulik können die MultiOne Multifunktionsradlader als optimale Geräteträger eingesetzt werden; somit kann die Auslastung der Lader durch leistungsfähige Zusatzgeräte enorm erhöht werden. Über 70 Zusatzgeräte sind für alle Baubereiche, wie Kommunal, Galabau, Abbruch und Sanierung erhältlich. Das Sortiment reicht vom Mäher mit Schnittgutaufnahme bis hin zur Kaltfräse. Bereits bei der mittleren Baureihe wird eine Hubhöhe von 2,95m erreicht. Auch eine Parallelführung der Arbeitsgeräte ist ohne Hubkrafteinbuße möglich. Das knickgelenkte Antriebskonzept mit vier Radnabenantrieben, serienmäßiger Differentialsperre und generell hydraulisch vorgesteuerten Fahrpedalen gewährleisten eine feinfühlige Bedienung, hohe Schubleistung zu jeder Zeit und eine außergewöhnliche Standsicherheit. Darüber hinaus sind die Geräte der GT-Serie mit dem einzigartigen „Swing Lock“ System

ausgestattet, das höchste Geländegängigkeit und höchste Stabilität verbindet.

Serie mit dem integrierten Kabinenpaket ein sicheres und komfortables Arbeiten.

Die neue MultiOne M Serie sorgte für Begeisterung und positive Resonanz bei den Besuchern der Galabau 2008.

Die Besucher konnten die MultiOne Palette auch im Außengelände „Erdbewegung“ selber testen und sich von der enormen Standsicherheit der Maschinen am Hang überzeugen. Weiter wurde die außerordentliche Leistungsfähigkeit der Zusatzhydraulik in Verbindung mit hydraulischen Anbaugeräten der Maschinen demonstriert. Gleichzeitig war die Galabau 2008 auch ein guter Stimmungsbarometer. Zahlreiche Gespräche mit unseren Kunden bestätigten wieder einmal die hohe Flexibilität, optimale Unterstützung im Verkauf und den unschlagbaren Service durch die Hesse Maschinen und Gerätevertriebs GmbH.

In Nürnberg präsentierte die Hesse Maschinen und Gerätevertriebs GmbH erstmalig die „neue Generation von MultiOne Multifunktionsradladern“ dem deutschen Markt. Die Besucher waren von dem hervorragenden Design und Leistung der neuen Modelle M 20 D und M 23 B hoch begeistert. Durch die kompakte Bauweise und den hydrostatischen Fahrantrieb bieten die neuen Geräte der M Serie optimale Voraussetzungen für wendiges und bequemes Arbeiten unter engsten Bedingungen. Das niedrige Eigengewicht von 750 kg garantiert einen einfachen Transport und eine sehr geringe Bodenbelastung. Somit sind die neuen MultiOne Modelle M 20 D und M 23 B besonders geeignet für Grundstücks- und Grünflächenpflege, Garten- und Landschaftsbau, Pferdebetriebe und Landwirtschaft.

Weitere Informationen zu den MultiOne Ladern erhalten sie unter www.MultiOne.de. - Anzeige -

Bei der Entwicklung der neuen Lader standen als Hauptziele Faktoren wie noch höhere Leistungsfähigkeit, absolute Standsicherheit und ergonomische Arbeitsbedingungen im Vordergrund. Demzufolge bietet die neue SL 800

www.maschinen-technik.net

33


Thema Presseinformation Händlerverzeichnis

steinexpo 2008: Glanzvoller Auftritt und Zuspruch von allen Seiten >> Die führenden Baumaschinenhersteller, Anbieter von Aufbereitungstechnik, Zusatzausrüster und Dienstleister sind sich einig: Die 7. Steinbruchs-Demonstrationsmesse steinexpo 2008 vom 3. bis 6. September war ein Erfolg! Annähernd 250 Aussteller im Steinbruch Niederofleiden freuten sich über erfolgreiche Gespräche mit versierten Fachbesuchern. Diese wiederum lobten die Vollständigkeit in der Abbildung kompletter Prozesse, wie sie diese Messe zuletzt 1996 zu bieten hatte. Der Anstieg in der Gesamtbeteiligung bei Ausstellern und Marken um rund 16 % und der Besucher um 35 % (absolut: 43.280) gegenüber 2005 sind ein verdientes Ergebnis der erfolgreichen konzeptionellen Arbeit der Veranstalter. Das diesjährige Messegelände des Steinbruchs Nieder-Ofleiden bot auf einer Gesamtfläche von ca. 200.000  m² eine große Show. Damit haben sich die belegten Flächen auf der steinexpo 2008 gegenüber dem Jahr 2005 um ca. 35 % erhöht. Erstmals seit 1996 wurden wieder alle Ebenen des Steinbruchs für das Messegeschehen in Anspruch genommen. Etwa 120.000  m² (brutto) waren dabei reine Demonstrationsflächen. Zum Vergleich: Bei der an sich erfolgreichen steinexpo 2005 waren für die Demonstration ganze 70.000 m² belegt. Action pur in der Gemeinschaftsdemo der Baumaschinenhersteller auf Fläche C oder auch individuell auf B zog scharenweise Besucher an. Hart her ging es bei den Aufbereitern auf den Flächen A und D. Brech- und Siebprozesse zur Aufbereitung von Basalthaufwerk, Bauschutt, Asphalt und Bodenaushub lieferten lebendige Resultate für die interessierten Fachbesucher. Leicht steigende Besucherzahlen gegenüber der steinexpo 2005, bei der 32.200 Personen gezählt wurden, waren vom Veranstalter anvisiert. Am Ende schloss die Messe mit 43.280 Besuchern und damit einer Steigerung um 35 % ab. Das entspricht noch nicht dem Spitzenwert von 1996, wo rund 46.000 Besucher kamen, zeigt aber die stetig gewachsene Akzeptanz der steinexpo im Markt. Besonders überraschte der Messesamstag mit einer Besucherbeteiligung von ca. 14.710. Dieser Wert mag an einem Tag, der auch und besonders

34

www.maschinen-technik.net

Interessenten aus der Region offensteht, vielleicht nicht überraschen. Was allerdings die Aussteller freute, war der extrem hohe Fachbesucheranteil selbst noch an diesem letzten Messetag. Roh- und Baustoffunternehmen aus der gesamten Republik hatten für ihre leitenden Mitarbeiter und viele Baumaschinenführer Busse gechartert und nutzten den Samstag für den Messebesuch ohne eigenen Produktionsausfall. Die hohe Zufriedenheit der Anbieter zeigt sich bereits jetzt in der noch laufenden Auswertung der Aussteller-Fragebögen. Gelobt wird insbesondere der hohe Fachbesucheranteil von rund 90  %. Auch die Aussteller in den Pavillons zeigten sich rundum mit der diesjährigen Resonanz zufrieden.

Gewünschte Internationalität bestätigt Durch die Ausdehnung der OsteuropaSchwerpunktregionen auch auf Südosteuropa ist der internationale Besucher-Zuspruch gegenüber den vergangenen Veranstaltungen spürbar gewachsen. Durch vielfältige Maßnahmen der Veranstalter und der fachlich-ideellen Trägerverbände, allen voran des VDMA Fachverbandes Bau- und Baustoffmaschinen sowie des Internationalen Gesteinsverbandes UEPG, ist der Bekanntheitsgrad der steinexpo international gewachsen.

Roh- und Baustoffbranche tickt anders als die Bauwirtschaft Ja, es ist tatsächlich so: Die Bauwirtschaft beginnt wieder zu klagen. Die Delle im Aufschwung spüren auch die Baumaschinenhersteller im Serienmaschinengeschäft bereits. Allerdings sind Roh- und Baustoffbereich inklusive Baustoffrecyclingbranche hier um einiges anders zu bewerten. „Diese Spezialbranche tickt ein ganzes Stück anders – da geht noch einiges. In diesem Punkt hat die steinexpo unser Bild vom gegenwärtigen Marktverhalten deutlich korrigiert.“ – rückte im Gespräch ein Aussteller die Generalmeinung zurecht. Der anhaltende Investitionstrend spiegelt sich auch in der Meinung fast aller anderen Aussteller wider: Kaum einer kehrte mit leeren Händen von der Messe zurück. Gelobt wurden vielfach das hohe Niveau der Fachbesucher, die konkrete Nachfrage und der erstaunlich hohe Neukundenkontakt. Dabei zeigt sich im Investitionsverhalten der Branche durchaus ein Wandel.


FIT IM NATURSTEIN- UND RECYCLINGGESCHÄFT

www.mfl.at

Die Praxis beweist, dass es sich lohnt ein MFL Produkt zu haben ...

Maschinenfabrik Liezen und Gießerei GesmbH Werkstraße 5 ∙ A-8940 Liezen ∙ Tel. +43 (0)36 12/2 70-300 ∙ Fax +43 (0)36 12/2 70-207 ∙ E-Mail: aufbereitungstechnik@mfl.at


Thema Presseinformation Händlerverzeichnis

Der Lieferscheinservice für Transportbeton >> ELSE 08 belebt den Dienstleistungsgedanken in der Transportbetonbranche und verarbeitet digitale Dokumente. Der Standard für digitale Lieferscheindaten ist gesetzt. Diese Neuigkeit nahmen Transportbetonhersteller auf der Tagung Praxis Transportbeton in Magdeburg mit Spannung auf, als Stefan Dams von der Roba Transportbeton GmbH die elektronische Lieferschein-Entwicklung ELSE 08 des Bundesverbandes Transportbeton BTB in Magdeburg vorstellte. Gemeinsam mit dem Entwicklungspartner PRAXIS Software AG entwarf der Verband das Lieferscheinportal www.lieferscheinservice.de. Ziel dieses besonderen Projektes ist die papierlose Lieferscheinabwicklung für Frischbeton.

Ein Standard für digitale Lieferscheine Wo Vorschriften leiten und lenken, summieren sich Kosten. Mitarbeiter, die Papiere und Lieferscheine abheften und Zahlen abtippen, können mehr. Das meint auch der Bundesverband Transportbeton und stellte den digitalen Standard zur Lieferscheinübergabe vor. Wie

36

www.maschinen-technik.net

Unternehmen damit mehr Aufträge gewinnen, erläutert Jens-Uwe Wirth, Entwicklungsleiter der elektronischen Lieferschein-Entwicklung 2008 in der PRAXIS Software AG: „Digitaler Datenaustausch gehört in vielen Branchen heute schon zum Standard. Diesen Service heute nicht mehr anzubieten, kann zum Ausschlusskriterium bei der Lieferantensuche des Kunden werden. Mit ELSE 08 bringen wir einen Standard auf den Weg, der das Lieferscheinwesen für Transportbeton vereinheitlicht und digitalisiert.“

Ein Service mit vielen Vorteilen Lieferscheine werden heute vom Fahrer des Fahrmischers persönlich unterschrieben und teilweise mit Daten ergänzt. Diese Lieferscheine werden anschließend an die zentrale Verwaltung des Bauunternehmens übergeben. Daran ändert sich vorerst nichts. Parallel dazu sollen aber digitale Daten den Besitzer wechseln. Diesen Service verlangen heute nur Großkunden. Die Vorteile wiegen aber so schwer, dass bald die gesamte Bauwirtschaft folgen wird. Für diesen Augenblick

will der BTB mit seinen Mitgliedern gerüstet sein. Jedes Mitglied kann teilnehmen und seine Lieferscheine digital versenden. Aus der Dosiersteuerung kommen die notwendigen Informationen. Die Anlage exportiert diese Daten in ein lesbares Format. Alle Informationen werden am Lieferscheinportal gesammelt und für die automatische Weitergabe an den einzelnen Kunden vorbereitet. Mit einem Knopfdruck fügt der Empfänger dann seine Lieferscheine in die Software ein und sieht bspw. sein Leistungsverzeichnis mit wenig Aufwand.

Innovative Lösung für den Mittelstand Damit der papierlose Informationsaustausch funktioniert, müssen zuverlässige Technologien im Hintergrund arbeiten. Dafür tragen die Entwickler der PRAXIS Software AG die Verantwortung. In einem Team aus drei Softwarespezialisten wird täglich am Optimum des Services gearbeitet. Dass diese Aufgabe nicht ganz einfach ist, die Software aber trotzdem an der technologische Spitze der Softwareentwicklung steht, beweist der Sieg beim Innovationspreis 2008 der Initiative Mittelstand. Ein halbes Jahr vor Magdeburg stellte das Team der PRAXIS Software AG den Lieferscheinservice auf der CeBIT in Hannover vor. Die Lösung begeisterte schon dort die Besucher und gewann den Preis für das Bundesland Thüringen. Ausgezeichnet wurde die besondere Konstruktion des Systems als service-orientierte Architektur (SOA). In dieser Bauart verteilen sich die einzelnen Programmteile in einem Netzwerk, sind besonders ausfallsicher und verarbeiten höhere Datenmengen, als konventionelle Programme. Mit dieser Technik im Hintergrund verarbeiten die Systeme anfangs 200.000 Lieferscheine. In Zukunft wird der Lieferscheinservice aber locker mit dem Lieferscheinvolumen der gesamten Transportbetonindustrie fertig, was Jens-Uwe Wirth im Gespräch bestätigte.


Händlerverzeichnis Steinexpo Thema

Neues und Bewährtes auf der Steinexpo 2008 >> Schon vor Betreten des Messegeländes wurden die Besucher der diesjährigen Steinexpo in Homberg / Nieder-Ofleiden (Deutschland) daran erinnert, dass sie auf dem Weg zu einer Demo-Messe waren. Das unermüdliche Surren der Anlagen, die sich vor der Kulisse Europas größten Basaltsteinbruchs im praxisnahen Einsatz beweisen durften, war nicht nur von Weitem hörbar, sondern weckte bei den Messegästen die Vorfreude auf spannende Life-Demos - und dies in einem der wohl schönsten Steinbrüche der Welt. Der Österreichische Recyclinganlagenhersteller „Rockster Recycler“ nahm die Steinexpo 2008 zum Anlass einen Querschnitt seiner Kompaktanlagenserie im Einsatz in Asphalt und Bauschutt zu zeigen und machte dabei nicht nur in Punkto Performance sondern auch Endkornqualität eine gute Figur. Das Auffinden des Rockster Messestandes war diesmal wohl so einfach wie noch nie. Schon von Weitem wurden die eintreffenden Besucher vom zähnefletschenden Rockster T-Rex begrüßt, der auf riesigen Werbeflächen für Aufsehen sorgte und auf das innovative Ausstellungsprogramm einstimmte: Gezeigt wurde ein 25 Tonnen Prallbrecher R900 mit Siebbox, der auf der Messe im Einsatz in Asphalt und Bauschutt zu sehen war. Bei Aufgabegrößen von bis zu 700 mm schaffte der leistungsstarke Brecher den schwierigen Spagat zwischen hoher Durchsatzleistung

und optimaler Endkornqualität. Die Siebbox ermöglichte zusätzlich die exakte Definition des Endkorns auf 0/32 und dies bei einem Überkornanteil von weniger als 5%. Selbst besonders neugierige Gäste kamen auf ihre Kosten: so wurden zwischen den Demos immer wieder Heck- und Seitentüren der vollhydraulischen Anlage geöffnet um auch das Innenleben der Maschine genauestens inspizieren zu können. Neben dem R900 war auch der kompakteste Prallbrecher der Rockster Serie, die 19,5-Tonnen Anlage R700TR vor Ort und überzeugte insbesondere jene Besucher, die trotz geringem Materialaufkommen nicht auf Recycling und Aufbereitung verzichten möchten. Aufgrund ihrer Kompaktheit oftmals unterschätzt, wartete die Anlage mit Features auf, die normalerweise in dieser Gewichtsklasse selten zu finden sind, wie der üppige Aufgabebunker von über 3.4 m³, das integrierte Seitenband mit Umschaltschurre sowie das höhenverstellbare Hauptaustrageband.

auch verschiedener technischen Raffinessen wie die selbstspannenden Gurte oder der besonders verbrauchsarme Motor. Insgesamt war die Steinexpo ein voller Erfolg für Rockster, nicht zuletzt durch den hohen Anteil an Fachpublikum und die Möglichkeit, die Anlagen in authentischen Anwendungen zeigen zu können. „Der Democharakter der Steinexpo ist für uns wohl einer der größten Anreize, diese Messe als Fixpunkt zu sehen,“ meint Rockster Geschäftsführer Wolfgang Kormann. „Der Kunde hat dabei die Gelegenheit, die Anlagen einmal nicht nur in punkto Design, sondern insbesondere hinsichtlich Leistung und Endkornqualität zu beurteilen. Faktoren, die in der Branche letztendlich entscheidend sind.“ Auch das „geschäftliche Resümee“ war beachtlich: während die Siebanlage RDS 3000 direkt auf der Messe verkauft und an einen Endkunden in Südosteuropa überstellt wurde, gingen auf der Steinexpo gleich mehrere Bestellungen für die Anlagen R900 und R700 ein. Die Maschinen werden in den nächsten Wochen unter anderem an Kunden aus Deutschland, Griechenland und Lettland ausgeliefert.

Abgerundet wurde das Programm durch eine Neuvorstellung: Die 10,5-Tonne „leichte“ raupenmobile Siebanlage RDS 3000 mit einer Siebfläche von knapp 3 qm, welche die Rockster Produktpalette erst seit Kurzem ergänzt, war eines der Highlights im Messeprogramm und stieß auf überraschend große Resonanz, nicht nur aufgrund ihrer Kompaktheit sondern

Immer wieder spannend: der Blick ins Innere der vollhydraulischen Rockster Anlagen

Der Rockster Prallbrecher R900 mit Siebbox überzeugte in Asphalt und Bauschutt

www.maschinen-technik.net

37


Steinexpo

Weber auf der Steinexpo

>> Die Steinexpo - eine ganz besondere Plattform für die Weber Aufbereitungsanlagen GmbH, hat man sich doch vor 3 Jahren hier zum ersten Mal öffentlich vorgestellt. Zwischenzeitlich hat sich das Unternehmen mit Sitz im Süddeutschen Raum sehr erfolgreich am Markt etabliert und betreut einen stetig angestiegenen Kundenstamm. Bei durchwachsenen Wetterverhältnissen präsentierte sich das Team der Weber Aufbereitungsanlagen GmbH auf der Steinexpo u. a. zusammen mit dem Brecher-und Siebmaschinenhersteller Metso Minerals. „Auf unserem Stand wurde eine sehr große Auswahl an Metso-Anlagen gezeigt und vorgeführt. Großes Interesse entstand am neuen Kegelbrecher Metso LT 200HP, der durch seine große Flexibilität punktete“, so Geschäfts-

38

www.maschinen-technik.net

führer Harald Weber. Ob als 2te Brechstufe oder als Nachbrecher im Feinbereich, für den Metso LT 200HP alles kein Problem. Ein weiteres Highlight war der ebenfalls neue Backenbrecher Metso LT 116. Mit einem Gewicht von 48 Tonnen und einer Einlauföffnung von 1200mm x 800mm schließt er genau die Lücke zwischen den Metso-Anlagen LT 106 mit 1100mm x 700mm und dem Metso LT 125 mit 1250mm x 950mm Einlauföffnung. Die Weber Aufbereitungsanlagen GmbH war als Vertriebspartner auch auf den Ständen Ihrer Hersteller Terex Finlay, Kormann Rockster Recycler und Neuenhauser Superscreener vertreten. So konnten sich die zahlreichen Besucher hier weiter über die modernsten Anlagen im Bereich Brech- und Siebtechnik umfassend informieren. Ob bei Terex Finlay über die neue 4-Fraktionen-Flachdeck-

Siebanlage F984 oder bei Rockster über den neu überarbeiteten R900 mit Nachsieb und Überkornrückführung, überall haben sich die vielfältig interessierten Besucher mit dem Weber-Team über die neuesten Produkte am Markt ausgetauscht. So auch bei der Sternsiebanlage Superscreener der Firma Neuenhauser. Viele Kunden waren begeistert von den Möglichkeiten dieser speziellen Siebtechnik, mit der z. B. nicht nur Grünabfälle, Biomasse oder Häckselgut, sondern auch Aushubmaterial, Bauschutt und konterminierte Böden, die ansonsten teuer entsorgt oder verkippt werden müssen, aufbereitet werden können und auf Baustellen wieder flexibel zum Einbau zu verwenden sind. Rund 400 potenzielle Kunden konnten auf den Weber-Ständen begrüßt und beraten werden. Das Gesamtinteresse war sehr groß und es konnten noch auf der Messe zwei Maschinen verkauft werden. So ging beispielsweise die Schwerlastsiebmaschine Finlay 883 direkt von Niederofleiden zu einem Kunden in den Bayerischen Wald. Der neue Kegelbrecher LT200HP bekam bei einer anschließenden Vorführ-Tour die Möglichkeit, sich als optimaler Nachbrecher zu beweisen und konnte sogar mehrfach verkauft werden. „Nach diesem großen Erfolg auf der Steinexpo wird die Weber Aufbereitungsanlagen GmbH sicherlich auch in drei Jahren wieder mit dabei sein“ so der Geschäftsführer Harald Weber.


Weber Aufbereitungsanlagen GmbH

– Brechanlagen – Siebanlagen – Waschanlagen – Ersatz- und Verschleißteile – Servicearbeiten – Gebrauchtmaschinen – MIETPARK – Finanzierung und Mietkauf

Weber Aufbereitungsanlagen GmbH · Olgishofer Straße 19 · D-86498 Kettershausen Tel. +49 (0)83 33 / 92 55-00 · Fax +49 (0)83 33 / 92 55-19 · info@weber-aufbereitungsanlagen.de

www.weber-aufbereitungsanlagen.de


Thema Motorentechnik Händlerverzeichnis

Perkins erweitert die Produktpalette und die langjährige Erfahrung mit Einbauten neben einem weltweiten Netzwerk zur Produktunterstützung verleihen Perkins die Fähigkeit, die Kundenerwartungen sogar zu übertreffen“, sagt Allister Dennis, Produkt Marketing Manager.

>> Perkins Engines stellt sich den Emissionsanforderungen durch den Gesetzgeber für die EPA Tier 4 Interim/EU Stufe IIIB und EPA Tier 4 Final/EU Stufe IV mit der Vorstellung einer neuen Baureihe sauberer und kompakter Dieselmotoren. Diese Baureihe verändert die Perkins Produktpalette grundlegend. Die Stärke und Leistungsfähigkeit der bisherigen Produkte wird auf eine Antriebslösung für die jeweiligen Kundenanforderungen zugeschnitten. Bezeichnenderweise kann Perkins den Kunden mit den neuen Modellen eine höhere Leistungsdichte und Kompaktheit anbieten und so deren konkreten Anforderungen für alle Anwendungen erfüllen. An der Spitze dieser Produktpalette steht die völlig neue 1200 Serie, durch welche Perkins das Produktangebot für die EPA Tier 4 Interim/EU Stufe IIIB auf bis zu 243 kW erweitern wird. Die ersten Motoren mit 7 Liter Hubraum werden im Jahr 2011 eingeführt, gefolgt von 6,6 und 4,4 Liter Motoren. „In Kooperation mit unseren Kunden, wie schon bei den Motoren der EPA Tier 3 / EU Stufe IIIA, ist es uns bei dieser neuen Reihe ebenso möglich, mittels gemeinsam gestalteter Konstruktionsabläufe einen optimalen Motor zu entwickeln, der die EPA Tier 4 Interim/EU Stufe IIIB und die EPA Tier 4 Final/EU Stufe IV Anforderungen erfüllen wird. Umfangreiches technologisches Know-how, gemeinschaftliche Konstruktionsprozesse

40

www.maschinen-technik.net

“So wie die Industrie in großen Schritten in Richtung einer Ära mit geringen bzw. keinen Emissionen marschiert, so muss der Motorenhersteller passende Lösungen anbieten“, fügt Allister hinzu. „Die Reduzierung des Partikelausstoßes (PM) um 90% und der Stickoxide (NOx) um bis zu 50% über die derzeit geltenden EPA Tier 3/EU Stufe IIIA Grenzwerte hinaus ist geradezu eine Herausforderung. Um dies zu erreichen, wird der zusätzliche Einsatz eines Abgasnachbehandlungssystems eine der wesentlichsten Änderungen sein. Es wird weitgehend erwartet, dass dies durch eine Kombination eines Dieseloxidationskatalysators und eines Dieselpartikelfilters erreicht wird.“ Die EPA Tier 4 Final/EU Stufe IV erfordert bedeutende architektonische Änderungen des Bauraums. Perkins arbeitet daran, OEM’s maßgeschneiderte Emissions-

lösungen durch eine Kombination von Technologien in Abhängigkeit des Leistungsspektrums anzubieten. “Wir haben ohnehin einige der kompaktesten Motoren, was den Einbauraum betrifft, auf dem Markt. Dieses Erbe werden wir wirksam und kompetent einsetzen, so dass wir bei Erreichen der EPA Tier 4 Final/EU Stufe IV über eine Produktpalette kompakter Motoren verfügen, welche eine erhöhte Leistungsdichte, eine verbesserte Flexibilität, eine bessere Kraftstoffeffizienz und, auch mit Hilfe der Zusammenarbeit mit unseren Kunden, eine erstklassige Einbaulösung bietet“, fährt Allister fort. Den EPA Tier 4 Final/EU Stufe IV Anforderungen zu genügen endet nicht mit sauberem Abgas allein. „Die Vorschriften dehnen sich auf Tests während des Maschineneinsatzes und die Onboard-Fehlerdiagnose aus. Je komplexer das Produkt wird, umso wichtiger wird es, ein hoch entwickeltes und technisch ausgeklügeltes Netzwerk zur Produktunterstützung zu besitzen. Grund genug für Perkins, die Arbeit mit unseren Händlern weiterzuführen, um das kompetenteste und überzeugendste Händlernetzwerk zur Produktunterstützung weltweit zu entwickeln“, erklärt er abschließend. Weitere Informationen unter: www.perkins.de


www.stehr.com

Stehr-Staubfrei oder Baustopp?? Stehr löst das Problem!!

Stehr-Verdichterrad

Stehr-Plattenverdichter SBV 55 H 4 - der breiteste auf dem Markt

Beim Neubau der Autobahn A4 Richtung Dresden wurde der Boden direkt an der vorhandenen Fahrspur verbessert und wieder eingebaut. Es erfolgte eine Bodenverbesserung mit hydraulischem Bindemittel. Durch die enorme Staubentwicklung beim Streuen des Bindemittels ereigneten sich in der Nähe von Chemnitz einige, teils schwere Unfälle. Deshalb kam es zur Forderung, dass Bindemittel staubfrei in den Boden einzuarbeiten. Jetzt waren die Spezialisten der sächsischen Fa. Meier Bodenstabilisierung und des hessischen Spezialmaschinenherstellers Stehr gefragt. Da die Fa. Meier schon einige Stehr-Fräsen zur vollsten Zufriedenheit einsetzt, wurde nun zusätzlich in eine Kombination Fräse-Streuer SBF 24-6 staubfrei investiert. Auftraggeber und das Autobahnamt konnten sehr schnell überzeugt werden, dass dies die einzige Möglichkeit war, Bindemittel ohne die verkehrsgefährdende Staubentwicklung in den Boden einzumischen.

Stehr-Rohrgrabenverdichter

Stehr-Anbauverdichter

Stehr-Anhängegrader

Stehr-Anhängeschürfkübel

Stehr-Gravel Road Finisher

Die neuen Stehr-Bodenstabilisierungsfräsen SBF 24 sind so konstruiert, dass sie sich jederzeit zu einer Kombination Streuer-Fräse staubfrei zusammenfügen lassen. Ein von Stehr entwickelter Bordcomputer sorgt dafür, dass die Streumenge oder die Wasserzugabe exakt genau aufgebracht wird. Die Streumengendosierung erfolgt über eine hydraulische angetriebene Zellenradschleuse.

Stehr-Planierschild

Ein neuer Wechselhafter für die Verschleißwerkzeuge: Stehr-Recycler

Stehr-Bodenstabilisierungsfräse

Stehr-Abschiebewagen

Unsere Ideen für Ihren Erfolg! Stehr Baumaschinen GmbH

Stehr-Kanaldeckelfräse

Am Johannesgarten 5 • D-36318 Schwalmtal Telefon +49 (0) 66 30 / 9 18 44-0 • Telefax -99 • info@stehr.com • www.stehr.com


Presseinformation Händlerverzeichnis Thema

PacLease mit neuer Internetpräsenz Überarbeitung waren: Umsetzung des Markenauftritts, Darstellung der kundengerechten Produktlösungen und eine übersichtliche Strukturierung des Contents. In der aktuellen Fassung benötigt der Besucher nicht mehr als drei Mausklicks, um die gewünschten Inhalte zu finden.

>> Die neue Website besticht durch eine klare, strukturierte und individuelle Optik. Ziele der

Auch das Media-Center wurde dabei überarbeitet. Klare Strukturen mit einer eigenen Bilddatenbank für die Presse und weitere nützliche Informationen für den Besucher sind hier übersichtlich hinterlegt. Bei der Konzeption wurde ein barrierearmer Seitenaufbau berücksichtigt. In der nächsten Ausbaustufe wird es eine Version für mobile Endgeräte geben. In naher Zukunft wird Pac Lease das derzeitige inhaltliche Angebot mit weiteren Dienstleistungen, die speziell für Berufskraftfahrer zugeschnitten sind, erweitern. Der Kontaktbereich ermöglicht es, dass die Besucher schnell und einfach Ihre Fragen und auch Anregungen zu PacLease senden können oder über die Call-Back Funktion kostenfrei von dem gewünschten Gesprächspartner zurückgerufen werden.

Der neue Auftritt wurde in sehr kurzer Zeit von Standorte, Öffnungszeiten und Ansprechpareiner darauf spezialisierten Agentur nach den 2070157_Anzeige 30.10.2007 11:24 Uhr Seite 2 tner sind jetzt auf einen Klick zu finden. Ein Vorgaben von PacLease realisiert.

Perkins�Motoren,�Komponenten�und�Service�aus�einer�Hand.

Gegen Antriebslosigkeit: 0�180-5�07�37�54�67*

*�0,14€ pro�angefangener�Minute

Screenshot.jpg: frisch renoviert mit vielen neuen Details: die neue Website von PacLease.

Neben den Informationen über PacLease und die umfangreichen Servicedienstleistungen des Unternehmens wurde der allgemeine Informationsbereich in den Vordergrund gestellt. Durch die Unterteilung in Branchen-News, PacLease-News und Top-Downloads findet der Besucher schnell die gewünschten Informationen

Routenplaner zu den Niederlassungen rundet das Angebot ab.

Alles klar mit der Hydraulik? Suffel – Ihr Partner für Service und Vertrieb.

Schneller, preiswerter, zuverlässiger Service für: � Hydraulik � Pumpen � Ölmotoren verschiedenster Hersteller

www.bu-power-systems.de IBBENBÜREN�/�MAGDEBURG�/�KLEINOSTHEIM�/�MÖSSINGEN�/�PEISSENBERG

42

www.maschinen-technik.net

Fördertechnik

Suffel Fördertechnik GmbH & Co. KG Hydraulikservice Limesstraße 11 63741 Aschaffenburg Ansprechpartner: Michael Seidel Tel. 06021 8645-13 Fax 06021 8645-24 E-Mail: hydraulik@suffel.com

www.hydraulik.suffel.com


Für die Rohrverlegung ist der Rohrleger mit einer Rohrdrückeinheit ausgerüstet. Durch den Hydraulikzylinder wird das Rohr nach vorne gedrückt und mit dem bereits verlegten Rohr zusammengefügt.

Händlerverzeichnis Presseinformation Thema

Technische Daten:

Der Rohrleger RL – 16 für den sicheren Rohrtransport und die Der Rohrleger RL - 1 professionelle Rohrverlegung und die prof Tragfähigkeit max. 2.000 kg Rohrnennweite: 400 - 800 mm Rohrlänge max. 2.500 mm Schubweg: 500 mm Schubkraft max: 16 t Gewicht max. 850 kg

RL-16 ohne Hydraulikaggregat, ohne Rohrdrückeinheit

Sonderausführungen auf Anfrage.

>> Der hydraulische Rohrleger ist zum Transport und zur Verlegung von Rohren bis zu einem Gewicht von 3.000 kg konzipiert. Aufgenommen wird der Rohrleger über eine Adapterplatte und das Schnellwechselsystem des Baggers.

129

Die hydraulische Ansteuerung kann über den Bagger (Hydraulik-Schnellwechselkupplung) oder wahlweise mit dem eigenen 12 V – Hydraulikaggregat erfolgen. Zur schnellen Rohraufnahme und zum exakten Ausrichten des Rohres im Rohrgraben ist der Rohrleger mit einem Schwenkzylinder ausgestattet, der es ermöglicht das Rohr horizontal um +/-30° zu drehen.

Rohrleger

129 Rohrleger Änderungen vorbehalten.

Beim Transport wird das Rohr mit der hydraulischen Klemmvorrichtung gegen Abrutschen gesichert. Für die Rohrverlegung kann der Rohrleger mit einer Rohrdrückeinheit ausgerüstet werden. Durch den Hydraulikzylinder wird das Rohr nach vorne gedrückt und mit dem bereits verlegten Rohr zusammengefügt. Technische Daten: Tragfähigkeit max. Rohrnennweite: Rohrlänge max. Schubweg: Schubkraft max. Gewicht max.

3.000 kg 300 – 1.000 mm 2.500 mm 300 mm 3t 650 kg

Sonderausführungen auf Anfrage. - Anzeige -

WIMAG GmbH • Brückenstr. 5 • 63785 Obernburg Tel. 06022.6847-0 • Fax 06022.6847-50 • gressbach@wimag.de • www.wimag.de

Schutzrechte angemeldet.

Schutzrechte angemeldet.

Automatische Aufnahme des Rohrlegers über Horizontales Schwenken um +/-15° des Baggers

matische Aufnahme des Rohrlegers über Schnellwechselsystem ellwechselsystem des Baggers

Zusätzliche Rohrsicherung gegen

Horizontales Schwenken um +/-15° www.maschinen-technik.net 43 Zusätzliche Rohrsicherung gegen

Der Verle konz Aufg das Die (Hyd eigen Zur s Rohr Schw horiz Beim Klem Für Rohr wird verle

RL-16 ohne R


Thema Steinexpo Händlerverzeichnis 2008

Der westfälische Maschinenbauer Haver & Boecker investiert in Sachsen

>> Innovationen, neue Arbeitsplätze, Investitionen und Aufträge für den sächsischen Maschinenbau – diese konkreten Ziele verfolgt der aus dem westfälischen Oelde stammende Maschinenbauer Haver & Boecker mit der Gründung einer Tochter­gesellschaft in Meißen. Das erläuterte der Geschäftsführende Gesellschafter Dr. Rein­­hold Festge am 5. September in Meißen bei der Vorstellung des im letzten Jahr eröffneten Engineeringbüros. Vor zahlreichen Gästen aus der Politik – allen voran Sachsens Staatsminister der Finanzen, Prof. Dr. Georg Unland – , der Technischen Universität Bergakademie Freiberg, verschiedenen Instituten, Verbänden, Kunden und Mitarbeitern der Werke Oelde und Münster und dem Team in Meißen berichtete Dr. Festge in der historischen Al­brechts­­­burg von den Hintergründen für das Engagement in der sächsischen Region und von den zukünftigen Planungen für die HAVER ENIGNEERING GmbH, Meißen (HEM).

Das Team von HAVER ENGINEERING Meißen vor seinem Bürogebäude in der Poststraße 1 in Meißen gemeinsam mit dem Geschäftsführenden Gesellschafter von HAVER & BOECKER, Dr. Reinhold Festge (v. l. Sandra Weyrauch, Dr. Reinhold Festge, Susanne Trülzsch, Steffen Silge, Ulrich Tscheschner)

Familiäre Bindungen führten das mittelständische Familienunternehmen nach Sachsen. Dr. Festges Onkel kam in den 30er Jahren als Arzt nach Meißen, heiratete und wurde dort sesshaft. Der dadurch vorhandene Immobilienbesitz wird nun als Räumlichkeiten für die junge Tochtergesellschaft genutzt. In Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Bergakademie Freiberg soll nun auf der Basis wissenschaftlicher Erkennt­nisse das Lieferprogramm von Haver & Boecker in dem Bereich Aufbereitungs­technik um zukunftsweisende Premiumprodukte erweitert werden. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Umwelttechnik. Zurzeit arbeitet in dem Büro in der Poststraße ein Team von vier Personen mit zusätzlicher Unterstützung des Fachmanns Dr. Joachim Schmidt. Schon im nächsten Jahr soll sich

PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software- Entwicklung AG

die Anzahl der Mitarbeiter verfünffachen. Insgesamt 3 Mio. Euro wird das Stammhaus in Oelde für das Gesamtprojekt einschließlich Prototypenbau zur Ver­fügung stellen. Entwickelt werden soll in partnerschaftlicher Zusammenarbeit von HAVER ENGINEERING Meißen und der TU Bergakademie Freiberg, gefertigt werden bei sächsischen Maschinenbauern. HEM soll dann die Marktumsetzung der Neuent­wicklungen unterstützen und vorantreiben. Klar, dass Sachsens Staatsminister der Finanzen, Prof. Dr. Georg Unland, dessen Herz als ehemaligem Rektor der Technischen Universität Bergakademie Freiberg der Aufbe­ reitungstechnik gehört - diese positiven Meldungen für die Region mit großer Freude aufnahm, wie er in seiner Ansprache deutlich machte.

Radladerwaage XR4309 - Kreditlimit im Radlader überwachen - über WLAN/UMTS mit Zentrale verbunden - seit Jahren erfolgreich im Einsatz - keine Nacharbeit von Lieferscheinen - Kassenmodul - auftragsbezogene Verwiegung

PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software- Entwicklung AG

Lange Straße 35 | 99869 Pferdingsleben | fon: 036258 566 0 | fax: 036258 566 40 44 www.maschinen-technik.net www.praxis-kurier.de/wiegetechnologie | info@praxis-edv.de

- Eingabe von Abfallschlüsselnummern - Kubikmeter-Erfassung beim Eingang nichtverwiegbarer Artikel


Händlerverzeichnis SteinexpoThema 2008

Steinexpo 2008

Erfolgreicher Messeauftritt der Maschinenfabrik Liezen

den in Deutschland, Österreich und Holland im Einsatz sein werden.

>> Die Maschinenfabrik Liezen und Gießerei Ges.m.b.H. setzt bei ihren Brechern auf Mobilität, Leistung und Wirtschaftlichkeit und spezialisiert sich hierbei besonders auf die Bedürfnisse des flexiblen, mittelständigen Unternehmers in der Bau- und Aufbereitungsbranche. Auch in diesem Jahr konnte man die MFL wieder unter den mehr als 200 Ausstellern der steinexpo im Basaltsteinbruch im nordhessischen Nieder-Ofleiden finden. Mit im Gepäck hatte man die beiden raupenmobilen Anlagen mit Prallbrecher R-CI 100-130/TV und R-CI 100-100/T. Beide Anlagen überzeugen nicht

nur durch ihre hohe Mobilität und Leistung, sondern auch durch ihre hohe Wirtschaftlichkeit, die durch das dieselelektrisch betriebene System und die spezielle Anlagenkonzeption erreicht wird. Die Entscheidung, gerade diese beiden Anlagen aus dem umfangreichen Portfolio der MFL auf der Messe auszustellen, sollte sich als goldrichtig erweisen. Es hat sich wieder einmal bewahrheitet, dass die steinexpo eine Messe für Entscheider ist, denn entschieden wurde sich am Stand der MFL, und zwar gleich für mehrere mobile Anlagen aus der Aufbereitungs­technik, die in Zukunft bei Kun-

Die Investoren und Anlagenführer, aber auch interessierte Besucher und die Fachpresse zeigten sich beeindruckt von den beiden raupenmobilen Anlagen und schätzten die freundliche und offene Atmosphäre am Stand der MFL. Statt der andernorts üblichen großen werbewirksamen Effekte wurde hier das Hauptaugenmerk bei der Planung des Messeauftritts auf Fachkompetenz des Messeteams und Qualität gelegt. Und wie der Erfolg der Messe zeigt: Qualität setzt sich durch! Wir möchten an dieser Stelle die großartige Leistung der Messeleitung nicht vergessen, die durch ihren unermüdlichen Einsatz den Erfolg aller Aussteller erst ermöglicht hat.

www.maschinen-technik.net

45


Presseinformation

Kito-Elektrokettenzug ER2 macht Furore Funktionalität und innere Werte dominieren als Doppelhakenelektrokettenzug und die Variante mit besonders niedriger Bauhöhe. Der ER2 wird aufgrund seiner einfachen Handhabung in fast allen Branchen eingesetzt, so z. B. in der Papierindustrie, in Werften, Gießereibetrieben sowie auf Großbaustellen.

Vorteile für den Kunden, die überzeugen

>> Die Kito Europe GmbH mit Sitz in Düsseldorf ist seit 2006 auf dem deutschen Markt mit einer umfangreichen Produktpalette vertreten. Das Ziel des Unternehmens besteht darin, seinen Bekanntheitsgrad am Markt zu erhöhen und die Vorzüge seiner Produkte herauszustellen.

Kito hat bei der Entwicklung des ER2 den Schwerpunkt auf Funktionalität gelegt. Das bedeutet, dass der Zug auch ohne besondere äußerliche Schnörkel, robust und solide gebaut, mit der richtungsweisenden Frequenzumrichter-Technologie oder 24-V-Schützsteuerung seine Aufgaben problemlos erfüllen kann. Ein weiterer Vorteil für den Kunden ist die hohe Fertigungstiefe, die dem Kunden ein hohes Maß an Sicherheit bietet. Denn weit über 90 % aller verbauten Teile stammen aus eigener Produktion. Ein wichtiger Bestandteil der Fertigungstiefe ist die Lastkette, die sich erheblich vom Mitbewerber unterscheidet. Denn Kito ist der einzige Hersteller weltweit, der seine Lastkette vernickelt. Vorteil ist, dass es bei diesem Verfahren nicht zu einer Wasserstoffversprödung kommt, weil die Nickeloberfläche für Wasserstoffmoleküle durchlässig ist. Aufgrund seiner besonderen Eigenschaften ist Nickel für viele Anwendungen besonders gut als Oberflächenvergütung geeignet. Nickel ist bekanntlich beständig gegen salzhaltige Luft, Wasser, verdünnte Säuren und die meisten Laugen. Hingegen kann es bei verzinkten Ketten leicht zu einer Wasserstoffversprödung kommen, was letztendlich zum Bruch der Kette führen kann.

Seit Kurzem ist Kito mit dem Elektrokettenzug ER2 auf dem Markt. Das Hebezeug zeichnet sich besonders durch seine hohe Bandbreite aus, die dem Kunden viel Entscheidungsspielraum bietet. Denn Tragfähigkeiten von 125 kg bis zu 20 t decken ein hohes Einsatzspektrum ab. Die Vielfalt, von der Hakenversion über das Rollfahrwerk bis zu 5 t und der Einsatz eines Haspelfahrwerkes bzw. Elektrofahrwerkes bis zu 20 t geben dem Produkt die Auszeichnung eines Universalhebezeuges. Dies unterstreichen auch die Sonderlösungen

Die Anzahl der Lastkettentaschen wurde erhöht, was dazu führte, dass der Polygoneffekt deutlich verringert wurde. Weiterhin konnten aufgrund der kleineren Teilung der Lastkette die Kräfte innerhalb des Lastritzels deutlich verringert werden, sodass die Standzeit der Lastkette um nahezu 50 % erhöht wurde. Daher ist das Einsatzspektrum des Elektrokettenzuges unübertroffen. Denn auch in Betrieben, in denen mit aggressiven Medien umgegangen werden muss, hat dieser Zug aufgrund seiner Vorteile Bestand. Auch der

46

www.maschinen-technik.net

Steuerschalter Schutzklasse IP 65 ist ein hauseigenes Produkt, wobei der Schwerpunkt auf der Handhabung und Ergonomie liegt. Des Weiteren kann der ER2 auch mit einer Funkfernsteuerung geliefert werden. Als Option bietet Kito ein duales Bremssystem, eine elektronische Überlastsicherung mit akustischem Überlastsignal und ein Phasenfolgerelais (nur für 24 V-Schützsteuerung) an.

Im Detail liegen die Besonderheiten Im Innenleben des ER2 wurde eine hochleistungselektromagnetische Bremse eingesetzt. Diese Bremse ist nahezu wartungsfrei. Denn erst nach zwei Millionen Bremsspielen muss der Bremsspalt überprüft werden. Kito gewährt auf diese Komponente zehn Jahre Garantie. Bei den Modellen mit zwei Hubgeschwindigkeiten wird standardmäßig der Frequenzumrichter eingesetzt. Dieser zeichnet sich aus durch leichte Bedienung und Wartung, sodass kein Zusatzgerät oder Laptop benötigt wird. Auch sind spezielle Schulungen überflüssig. Über ein Bedientableau können die wichtigsten Funktionen parametriert wer-


Händlerverzeichnis Presseinformation Thema Hoch hinaus Der Elektrokettenzug mit besonders niedriger Bauhöhe ist ein Modell, das auf ein Minimum an Bauhöhe reduziert ist. Es wurde speziell für den Einsatz in Gebäuden mit niedriger Deckenhöhe konstruiert. Es eignet sich ebenso dort, wo große Hubhöhen erforderlich sind.

Fazit Der ER2 setzt Maßstäbe für alle Branchen. Kito, einer der Größten in der Hebetechnik, hat sich mit dieser Entwicklung in Szene gesetzt. Auch weiterhin ist es das Ziel des Unternehmens, die bewährte Produktphilosophie weiterzuverfolgen. Dabei kommt es in erster Linie darauf an, Produkte zu entwickeln, die dem Kundennutzen Rechnung tragen. Kito sieht hier noch einiges an Entwicklungspotenzial, das es gilt, in Zukunft kundengerecht umzusetzen. Produktentwicklung und Knowhow sind dabei Erfahrungswerte, die dazu beitragen, gegenüber dem Kunden mit der entsprechenden Beratungskompetenz jegliche notwendige Hilfestellung zu leisten.

den. Zusätzlich werden die abgelaufenen Betriebsstunden und Lastspiele, die bei den Arbeitsprozessen anfallen, im Display angezeigt. Dies ist besonders für die jährliche Überprüfung nach UVV sehr hilfreich. Daher verkauft Kito auch keine Ersatzteilkits. Denn selbst nach einer Nutzungsdauer von zehn Jahren, wenn das Gerät gemäß UVV generalüberholt wird, werden nur die Teile ausgewechselt, die benannt werden. Dadurch können die Kosten für die Generalüberholung gering gehalten werden. Der ER2 erreicht die FEM-Gruppierung 2m bzw. M5 ISO mit einer Einschaltdauer bis zu 60 % ED. Aufgrund dieser Leistungsstärke können Hubhöhen mit 150 m realisiert werden. Die nächsthöheren Einstufungen sind 3m bzw. 4m. Zwischenstufen sind lt. FEM-Bestimmungen nicht relevant. Der ER2 verfügt über einen 4-poligen Hochleistungsmotor mit verbesserter Ventilatorkühlung und geringerer Geräuschemission. Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass das Getriebe ohne Entlüftungsschraube auskommt. Somit ist ein Ölverlust nahezu ausgeschlossen.

Doppelhakenelektrozug, der seines gleichen sucht Auch hier ist der Funktionalitätsgedanke klar

erkennbar. Denn diese Elektrokettenzug-Variante mit Einzelmotor ist besonders geeignet für die exakte Einhaltung der Waagerechten oder wenn simultanes Anheben und Absenken erforderlich ist. Der Zug ist mit einem Doppelkettenritzel ausgestattet, weshalb die Kette immer synchron läuft. Damit hat der Kunde einen Kettenzug gespart, denn üblicherweise wird diese Anwendung mit zwei synchron laufenden Zügen bewerkstelligt. Durch diese technische Anordnung besitzt Kito ein Alleinstellungsmerkmal sowohl in technischer als auch preislicher Hinsicht. Der Doppelhakenelektrozug zeichnet sich in erster Linie für den Transport von Langgütern aus und ist auch dafür konzipiert worden, um explizit auf Kundenwünsche eingehen zu können. Kito bietet standardmäßig Hakenabstände von 1 bis 4 m an, längere Abstände auf Anfrage. Das Prozedere: Der Kunde gibt ein Hakenmaß vor, wonach Kito die entsprechende Traverse fertigt. Der Kunde bekommt das Gerät, das er auch tatsächlich braucht.

50 Dynamischer 80 Bauträger 50T 80T Ob Hoch-, Tief- oder Straßenbau: Die Kramer Lader sind fürs Bauen gemacht. Aus Allradlenkung und ungeteiltem Rahmen resultieren: - Hervorragende Standsicherheit. - Eine einzige hohe Nutzlast. - Hohe Stabilität für vielfältigste Anbaugeräte und sichere Straßenfahrt. - Enorme Wendigkeit.

MEHR INFOS UNTER: 00 800 90 20 90 20

www.kramer.de

www.maschinen-technik.net

47


Sieger Continental CSEasy am Lausitzring Beim Reifentest „Energieverbrauch“ bis zu 12,8 Prozent spar­samer >> Oktober 2008. Mit einem durch DEKRA zertifizierten Versuchsaufbau konnte die besondere Wirtschaft­lichkeit des Continental CSEasy SC20 aufgrund seines niedrigen Rollwiderstands nachgewiesen werden. Der

48

www.maschinen-technik.net

Test ging über 2 Tage fand unter den Augen von Fachjournalisten statt. Das Ergebnis beim Reifentest „Energieverbrauch“ fiel für den Premium-Hersteller Con-

tinental positiv aus: Gegenüber den Wettbewerbern erwies sich der CSEasy SC20 als 3,7 bis 12,8 Prozent sparsamer. „Dank des niedrigeren Rollwiderstands las­sen sich bei einem Stapler mit 6000 Betriebsstunden pro Jahr


zwischen 257 und 900 Euro pro Jahr sparen“, erläutert Hans-Jürgen Sauerwald, verantwortlicher Versuchsleiter bei Conti­nental im Geschäftsbereich Industriereifen, die wirtschaftliche Bedeutung aus dem Versuchsergebnis für den betrieblichen Alltag. Am 4. und 5. September trafen sich im Energieland – so die Ei­gendarstellung des vom Kohlen-Tagebergbau geprägten Land­kreises Elbe-Elster zwischen Berlin und Dresden – Versuchsin­genieure von DEKRA und Conti-

nental begleitet von einer Gruppe Fachjournalisten. Neben dem Continental CSEasy SC20 standen noch folgende sechs Vollreifen auf dem Prüfstand: Bergougnan Elite XP, Solideal Mag­num, Watts Premia, Marangoni Eltor 5, Gumasol Softy NP80 und Trelleborg Rota VP15. Die Testreifen der Größe 225/75 – 10 (23 x 9 – 10) auf der Last­achse und 180/70 – 8 (18 x 7 – 8) auf der Lenkachse waren an einem Elektrostapler Still RX60-25 montiert. Den korrekten

Ver­suchsaufbau verifizierte die DEKRA. Gemessen wurde der Energieaufwand für eine definierte, mit Lichtschranken mar­ kierte Strecke. Dabei waren vorgegebene Durchschnittsge­schwindigkeiten einzuhalten. Die Definition für diese Strecke von 30 Metern Länge gibt die Richtlinie 2198 nach VDI Stan­ dard vor. Ermittelt wurde der Durchschnittswert aus mehreren Durchgängen eines Fahrzyklus mit gerader Messstrecke sowie Rangier- und Hebeaufgaben.

Weitere Informationen und Tabellen zum Test finden Sie auf unserer Webseite unter: www.maschinen-technik.net

www.maschinen-technik.net

49


Thema Steinexpo Händlerverzeichnis 2008

Seine Kraft räumt auch Granitberge Für eine neue Straßenführung musste der New Holland Raupenbagger E385B über 50.000 m3 Granit räumen >> Für Motorradfahrer war die alte Streckenführung der Staatsstraße 2132 südlich Frauenau, zwischen Regensburg und Passau im Bayerischen Wald gelegen, eine interessante, kurvenreiche Berg- und Talfahrt. Für den Alltagsverkehr war sie jedoch nicht das Wahre. Nun begann im April 2008 der Ausbau eines 2,6 km langen Teils dieser Strecke. Den Auftrag führt die Firma Karl Bau aus Innernzell im Bayerischen Wald aus. Sie ist Teil der Karl Gruppe, die in den Bereichen Bau, Energie, Industrie und Immobilien aktiv ist. Wenn die Baumaßnahme abgeschlossen ist, wird eine zweispurige, 6,5 m breite und angenehm zu befahrene Strecke entstanden sein. Das Höhenprofil ist dann nivelliert, so dass deutliche Höhenunterschiede im Straßenverlauf nicht mehr vorhanden sein werden. Auch die zahlreichen Kurven wird es nicht mehr geben. Also insgesamt ungefährlicher und angenehmer zu befahren. Um dies zu erreichen, mussten zunächst 140.000 m3 Erdreich bewegt werden. Inklusive 50.000 m3 Granit. (Granit ist das härteste Gestein der Welt. Es hat nach der Mohs-Skala eine mineralische Härte von etwa 7. Im Vergleich hierzu sei Kalk mit dem Härtegrad 2 und Diamant mit 10 genannt.) Diese Granitmassen lagen unter anderem in zwei Einschnitten mit 15 - 18 m Tiefe, die von der neuen Streckenführung durchfahren werden. Durch Lockerungssprengungen vorbereitet, kofferte der New Holland E385B in kürzester Zeit das Material aus. Der Aushub, der anschließend noch zerkleinert wurde, bildete dann das Füllmaterial für die Talabschnitte,

50

www.maschinen-technik.net

um die Niveauunterschiede im Straßenprofil auszugleichen.

C.P.B. steigert die Produktivität Auch um dieses schwierige Material abzuräumen, war hohe ausdauernde Maschinenkraft nötig. Die bietet der New Holland Raupenbagger E385B reichlich. Der 38 t-Bagger wird von einem TIER 3A Motor mit 209/284 kW/PS angetrieben. Ausgerüstet mit einem Tieflöffel, hat er diese Arbeiten sehr zügig erledigt. Der E385B kann mit Löffelstielen von 2.150 - 4.150 mm ausgerüstet werden. Tieflöffel gibt es mit einer Schnittbreite von 850 - 1.830 mm, die von 0,73 - 2,20 m3 (nach ISO 7451) Löffelinhalt aufnehmen können. Besonders wichtig bei diesem Teil des Einsatzes waren die Arbeitskräfte, die der Bagger entfalten kann. Dabei muss von einer neuen und überlegenen New Holland Technik gesprochen werden. Das Kürzel hierfür heißt C.P.B. - ein technisches Merkmal, das es dem Betreiber ermöglicht, bei besonders rauen Arbeitsbedingungen dauerhaft mehr Kraft einzusetzen. Continious Power Boost (C.P.B) ist ein Leistungsmerkmal des New Holland E385B, das den Hydraulikdruck auf 37,8 Mpa steigert. Immer dann, wenn gefordert, kann dieser Modus genutzt werden und dies auch dauerhaft. Die Losbrechkraft beträgt daN 22.000 und die Reißkraft daN 22.500. Mit C.P.B. erhöht sie sich auf daN 24.000 bzw. 25.000. Eine Produktivitätssteigerung, die sich auch wirtschaftlich positiv bemerkbar macht.

Einfache und dadurch schnelle Wartung Der New Holland Raupenbagger war wie beschrieben in freier Natur, im waldigen Gelände im Einsatz. Auch in solch schwierigen Arbeitssituationen mit stark schwankenden Temperaturen, Regen, viel Staub usw., zeigt sich die praxisorientiert durchdachte Konstruktion des E385B als wirklich vorteilhaft. Motoröl-, Kraftstofffilter und Wasserabscheider liegen nebeneinander angeordnet und vom Boden aus gut erreichbar und sind somit einfach zu warten. Die Verschleißpunkte zum Abschmieren sind ebenfalls einfach vom Boden aus erreichbar - wobei eine Zentralschmieranlage auf Wunsch geliefert werden kann. Zur schönen Natur des Bayerischen Waldes passen die exzellenten Emissionswerte des TIER 3A Motors. Trotz der hohen Leistung bleibt die Abluft mit: CO = 0,5 - HC = 0,08 - NOx = 3,45 - Partikel = 0,07 (jeweils bezogen auf g/ kWh) unter den geforderten Grenzen. Dieser Aspekt gewinnt immer mehr an Bedeutung und New Holland gehört mit seinen Motoren der B-Serie mit niedrigen Verbrauchswerten und Emissionen zu den Spitzenreitern der Branche. Die komplette Rundumbetreuung in Bayern (Beratung, Vertrieb, Service, Reparatur, Sonderausrüstungen) leistet der New Holland Händler EMB Baumaschinen GmbH mit Hauptsitz in Neukirchen v.W. Mit sieben Niederlassungen bzw. Partnerbetrieben, einer großen Flotte von Servicefahrzeugen und exzellent geschulten Mitarbeitern ist EMB der New Holland Händler in Bayern. New Holland Construction ist ein global agierender Baumaschinen-Fulliner. Er ist ein Tochterunternehmen der Fiat-Gruppe und in der CNH-Holding mit der Marke Case administrativ verbunden. In New Holland Construction sind die Erfahrung und das Wissen seiner Vorgänger - O&K, Fiat Kobelco, New Holland Construction und Fiatallis - in einer innovativen Marke vereint. New Holland wird von mehr als 700 Händlern an über 2.000 Standorten in mehr als 100 Ländern weltweit vertreten. In Deutschland ist New Holland Construction an 35 Standorten präsent. Mit Produktion, Handel, Kundendienst, Miete und Finanzierung von Baumaschinen hat New Holland Construction im Jahr 2007 in Europa einen Umsatz von € 650 Mio. erzielt.


Händlerverzeichnis Presseinformation Thema

Pionier im LST-Mietpark: 830 Raupe D-Serie Abbruchbagger von Sennebogen Durch die hochfahrbare und neigbare Kabine hat der Baggerfahrer eine bessere Übersicht über die Baustelle und sitzt näher am Anbaugerät. Auch das geringe Gewicht des Auslegers ist vorteilhaft, da eine höhere Traglast bei den Anbaugeräten möglich ist. Erstmalig vorgestellt wurde der Abbruchbagger auf der Fachausstellung des Deutschen Abbruchverband e.V. in der Allianz-Arena in München.

LST Group

>> Der Wegbereiter im Bereich Abbruchbagger, die 830 Raupe D-Serie von Sennebogen Green Line, kann ab sofort direkt aus dem LSTMietpark heraus für anspruchsvolle Dauereinsätze auf den Baustellen angemietet werden. Der neue Raupenbagger im LST-Design ist als Schlüsselmaschine insbesondere für Abbruchunternehmen mit Aktivitäten in Schrott, Umschlag und Recycling geeignet. Gemeinsam mit dem Bagger wird auch der Maschinenfahrer von LST gestellt, um die Großmaschine im Team mit den Anbaugeräten produktiv und effizient auf der Baustelle einsetzen zu können. Mit der Wahl des Abbruchbaggers setzt die LST hohe Maßstäbe in Sachen Qualität, Servicefreundlichkeit und robuste Bauweise. 809 210x95_4C.fh11 09.10.2008 11:51 Uhr Seite 1

Die LST Group ist einer der führenden Hersteller von Anbaugeräten für Abbruch, Bau, Abbau und Recycling. Durch eine starke Vertriebs- und Serviceorganisation mit eigenen Mietparks und umfassenden Dienstleistungen hat die LST Group eine zentrale Marktposition im nationalen und internationalen Vertrieb hochwertiger Abbruch- und Recyclinggeräte etabliert. Sowohl durch das weltweite Netz von Fachhändlern, als auch durch die leistungsstarken Vertriebspartnerschaften innerhalb Deutschlands ist die LST ein zuverlässiger Partner mit individueller Beratung und weltweitem Kundendienst. Neben ihrem Stammsitz in Herrsching nahe München verfügt das Unternehmen über Service- und

2809 11/08

C

M

Y

CM

MY

Vertriebsniederlassungen unter anderem in München, Zwickau, Berlin, Hamburg, Freiburg, Dresden, Salzgitter, Winterberg, Passau und Wien. 2008 sollen weitere Niederlassungen in Deutschland, Polen und Ungarn entstehen. CY CMY

K

Nie waren sie so wertvoll wie heute. Neue Standards für alle Walzenzüge. Ab sofort serienmäßig: BOMAG E VIB-Meter ( BEM). Die einzigartige Technologie zur kontinuierlichen Ermittlung und Anzeige der dynamischen Bodensteifigkeit. Und: Klimaanlage für kühlen Kopf an heißen Tagen. Extras sind unser Standard. Typisch BOMAG : Best for Compaction. Ausführliche Informationen bei der BOMAG Niederlassung in Ihrer Nähe.

www.maschinen-technik.net

51

BOMAG · Hellerwald · D-56 154 Boppard · Tel. 06742 1000 · Fax 06742 3090 · info@bomag.com · www.bomag.com


Händlerverzeichnis Thema

Neues SENNEBOGEN WERK 2 – Zeit für Innovationen und Tradition >> Anfang 2007 wurde im Rahmen einer Pressekonferenz der Firmengruppe SENNEBOGEN bekannt gegeben, im Industriegebiet Straubinger Hafen ein neues Montagewerk für Großmaschinen mit einem Verwaltungsgebäude modernster Konzeption. Jetzt ist es soweit – das neue SENNEBOGEN Werk 2 ist in Betrieb und die neue Heimat von ca. 350 Mitarbeitern aus den Bereichen Produktion, Entwicklung, Konstruktion und Verwaltung. Die Investitionssumme beläuft sich auf ca. 30 Millionen Euro.

52

www.maschinen-technik.net

Durch die weltweit steigende Nachfrage nach großen Umschlag- und Hebegeräten ist dieser Neubau ein wichtiger strategischer Schritt und ein weiterer Meilenstein in der über 55jährigen Firmengeschichte des Straubinger Familienunternehmens. „In Zukunft werden wir noch schneller und flexibler auf die Wünsche und Anforderungen unserer Kunden und Partner reagieren können“, so Erich Sennebogen. Optimierte Prozessabläufe von der Warenanlieferung bis zum Versand der Maschinen sorgen für mehr Planungssicherheit und kürzere

Durchlauf- und Lieferzeiten. Die trimodale Anbindung von WERK 2 bietet alle logistischen Voraussetzungen für den weltweiten Transport der Maschinen via Straße, Schiene oder Wasser. Auf ca. 125.000 m² Gesamtfläche wurden durch großzügige Freiflächen und einer ca. 15.000 m² großen Montagehalle exzellente Bedingungen für die Produktion und den Aufbau und Test der Maschinen mit bis zu 300 Tonnen Eigengewicht geschaffen. Dank der


Händlerverzeichnis Thema vorausschauenden Planung sind zukünftige Erweiterungen bis 200.000 m² Grundstücksfläche möglich. Modernste Kommunikations-, Büro- und Sozialräume für Mitarbeiter und Gäste auf 5.000 m² schaffen ein attraktives Arbeitsumfeld. „Wir schaffen die kommunikativen Voraussetzungen für hervorragende Gemeinschaftsleistungen durch kurze Wege und optimierte Prozesse zwischen den Abteilungen und bringen damit die Knowhow-Träger noch näher zusammen“, schildert der Geschäftsführer das neu strukturierte Arbeitsumfeld. Das neue Werk 2 steht für modernste Arbeitsbedingungen eingebettet in eine landschaftlich reizvolle Umgebung. Das klare Bekenntnis zum Standort Deutschland / Bayern ist für SENNEBOGEN eine strategische Entscheidung, um auch in Zukunft mit erfahrenen und hoch qualifizierten Mitarbeitern innovative Produkte von höchster Qualität zu entwickeln und zu produzieren. Des Weiteren werden durch diese Standortwahl Synergien mit den anderen Standorten in Bayern genutzt und das Netzwerk mit unseren wichtigen Partner weiter gestärkt. Der Standort in Straubing/Hebbelstraße, Werk 1, bleibt weiterhin der Hauptsitz der Unternehmensgruppe mit zentralen Verwaltungsbereichen. Die Produktion der Sennebogen-Trägergeräte, das Servicecenter für die weltweite Ersatzteilversorgung und der Kundendienst bleiben ebenfalls in der Hebbelstraße. Der Stahlbau, insbesondere für große Schweißkonstruktionen, wird weiter ausgebaut. Zudem sind im Werk 1 umfangreiche Baumaßnahmen und Investitionen geplant. So wird das Ersatzteillager baulich auf die doppelte Fläche erweitert, um auch zukünftig die erstklassige Ersatzteilverfügbarkeit zu ga-

rantieren. Das Werk 1 bleibt auch zukünftig ein wichtiger Standort in unserem Firmenverbund. Das im Jahr 1952 von Erich Sennebogen sen. gegründete Unternehmen hat sich vom Hersteller landwirtschaftlicher Maschinen zum Global Player in den Bereichen Materialumschlag, Krantechnik und Spezialmaschinen entwickelt. Insgesamt produzierte SENNEBOGEN bis heute über 30.000 Maschinen für

den weltweiten Einsatz. Die Produkte werden mit eigenen Vertriebsgesellschaften oder Vertriebspartnern auf allen Kontinenten der Erde verkauft und betreut. Sennebogen verfügt mit der Fertigstellung von Werk 2 nun über 4 Produktionswerke, drei davon in Deutschland und ein Werk in Ungarn. Insgesamt erwirtschaften ca. 1.000 engagierte und motivierte Mitarbeiter einen Umsatz von ca. 360 Millionen Euro.

www.maschinen-technik.net

53


Thema Presseinformation Händlerverzeichnis

Einsatz als Sprühfertiger oder konventioneller Straßenfertiger, der SUPER 1800-2 mit SprayJet Modul technische Gebiete angeboten. Erweitert man den konventionellen Fertiger um das SprayJet Modul erhält man einen hochmodernen Sprühfertiger, der das Aufsprühen von Bitumenemulsionen sowie das Einbauen der Asphalt-Deckschicht nahezu zeitgleich in einem Arbeitsgang ermöglicht.

>> Das VÖGELE Maschinenkonzept basiert auf einem Standardfertiger SUPER 1800-2, der mit geringen Modifikationen und in Kombination mit einem neuentwickelten Sprühmodul als Sprühfertiger eingesetzt werden kann. Hinter der Konzeptidee steht die wirtschaftliche Betrachtung, da im Vergleich zu anderen Systemen, der Fertiger mit nur geringem zeitlichen Aufwand jederzeit in einen Standardfertiger umgerüstet und für normale Straßenbaumaßnahmen eingesetzt werden kann. Ausgestattet ist der Fertiger mit einem Perkins Dieselmotor, Typ 1106D-E66TA und einer Nennleistung von 129,6 kW bei 2.000 U/min.

Einsatzbereiche des SUPER 1800-2 mit SprayJet Modul Der Raupenfertiger SUPER 1800-2 wird über die Standardversion hinaus in unterschiedlichen Versionen für spezielle anwendungs-

54

www.maschinen-technik.net

Mit dem SUPER 1800-2 mit SprayJet Modul bietet VÖGELE einen Sprühfertiger an, der ideal für den Heißeinbau von Dünnschichten auf Versiegelung (DSH-V) ist. Aber auch für nicht spezialisierte Straßenbauunternehmen ist dieser Fertiger überall da eine wirtschaftliche und saubere Alternative, wo vorgesprüht und anschließend direkt eingebaut werden soll. Dies hat den Vorteil, wenn es keine Aufträge für den Einsatz mit dem SprayJet Sprühmodul gibt, kann der Betreiber den SUPER 1800-2 für normale Straßenbaumaßnahmen verwenden, wodurch der Auslastungsgrad erheblich vergrößert wird.

Das SprayJet Modul – mit ErgoPlus® alles im Griff Das SprayJet Modul besteht im Wesentlichen aus einem großen, beheizbaren Emulsionstank mit bis zu 2.000 Liter Fassungsvermögen und 5 präzise steuerbaren Sprühbalken, die vorne, seitlich und hinter dem Raupenfahrwerk des SUPER 1800-2 platziert werden.

Über eine elektronische Steuerung kann die Sprühmenge genau dosiert werden, so dass nicht mehr Emulsion versprüht wird wie unbedingt nötig. Dies spart Emulsion, reduziert Sprühnebel auf ein Minimum und schont somit Mensch und Umwelt. Die Handhabung des SprayJet Moduls ist, gemäß dem ErgoPlus® Bedienkonzept der Strich 2-Fertiger, äußerst einfach zu verstehen und mit einer sprachneutralen Symbolik ausgestattet. Nachdem die gewünschte Dosierung eingestellt ist, muss sich der Bediener um nichts mehr kümmern, denn Sprühdruck und Sprühmenge passen sich automatisch an Einbaugeschwindigkeit und Einbaubreite an.

Ausziehbohle AB 500-2 sorgt für perfekte Einbauqualität Als Einbaubohle steht für den SUPER 18002 mit SprayJet Modul die hochmoderne Ausziehbohle vom Typ AB 500-2 zur Verfügung. Mit ihr lassen sich Arbeitsbreiten bis 5,0 m erzielen. Die AB 500-2 ist erhältlich in den Versionen TV (Tamper und Vibration) sowie in der Hochverdichtungsversion TP1 (Tamper und eine Pressleiste). Wie alle VÖGELE Bohlen ist auch die AB 500-2 mit einer sehr effektiven elektrischen Bohlenheizung ausgestattet. An den beiden ErgoPlus® Bohlen-Bedienkonsolen lassen sich alle wichtigen Daten abrufen und dank einer leicht verständlichen und eindeutigen Symbolik schnell einstellen.


Bessere Wirkung bei Aktivkohlefiltern blasen statt saugen

3CHUTZBELĂ FTUNGSANLAGEN %NTSTAUBUNGSANLAGEN !TEMDRUCKLUFTANLAGEN 2UÂ&#x201D;FILTER$IESELPARTIKELFILTER +LIMAANLAGEN

Händlerverzeichnis Thema

,UFTZUM!TMEN

>> Saubere Kabinenluft ist fßr Baumaschinenfahrer, die in der Sanierung arbeiten, ein Muss. Es erspart ihnen das lästige Tragen von Atemschutzmasken und garantiert ihnen freie Beweglichkeit und Rundumsicht. Dabei gilt jedoch: Eine Abnahme der BG-Bau nach BGI 581 allein sagt noch nichts ßber die Schutzwirkung einer Anlage aus. Geprßft wird nur die sichere Handhabung und nicht die tatsächliche Atemschutzwirkung.

Das sichere Prinzip: Blasen statt saugen Wenn die kontaminierte Luft durch das Aktivkohlefilter gedrĂźckt wird, wie bei SEKA-Anlagen, ist das im Gegensatz zu saugenden Anlagen wesentlich sicherer. Der Nachteil bei saugenden Anlagen: Bedingt durch den entstehenden Unterdruck wird mehr Luftfeuchtigkeit abgeschieden und somit das Aktivkohlefilter schneller mit Wasserdampf gesättigt. Die von Wasserdampf gesättigte Aktivkohle kann dann keine anderen Schadstoffe mehr aufnehmen. Das Aktivkohlefilter muss Ăśfters gewechselt werden, wenn es seine sichere Schutzwirkung aufrechterhalten soll! Bei saugenden Anlagen besteht zudem die Gefahr, Schadstoffe hinter den Filtern durch eventuell nicht einwandfrei dichtende Anlagenteile (z.B. Deckel, VerschlĂźsse, offene LĂścher durch herausgefallene Schrauben oder Nieten etc.) anzusaugen und mit der bereits gereinigten Atemluft zu vermischen. Dieses Sicherheitsmanko besteht bei drĂźckenden Anlagen nicht, da ja nur gereinigte Luft von innen nach auĂ&#x;en treten kann.

3CHUTZBELĂ FTUNGSANLAGE FĂ R"AUMASCHINEN $ERSTARKE4YPFĂ RFRISCHEUNDREINE,UFT

3"!



Ohne Umluftfilteranlage eine Attrappe Allein die Zufuhr gereinigter Luft durch die SchutzbelĂźftungsanlage reicht nicht aus, um die bereits in die Kabine eingeschleppten schadstoffhaltigen Partikel (Stäube, Bakterien, Pilzsporen etc.) in einem vertretbaren Zeitraum zu entfernen. Nur die Kombination einer SchutzbelĂźftungsanlage mit einer hochwertigen Umluftfilteranlage gewährleistet eine ausreichende Schutzwirkung fĂźr den Fahrer. Je grĂśĂ&#x;er die Kabinenluft-Umwälzrate umso hĂśher die Schutzwirkung!

Fazit: Eine SchutzbelĂźftungsanlage ohne vernĂźnftig dimensionierte Umluftfilterung ist eine Attrappe! Experten fĂźr Atemschutz auf Nutzfahrzeugen Wir haben uns schon seit Ăźber 20 Jahren auf die Herstellung von Atemschutzanlagen fĂźr Nutzfahrzeuge spezialisiert und verfĂźgen Ăźber einen breiten Erfahrungsschatz. Die WISMUT GmbH in Ronneburg mit der weltweit grĂśĂ&#x;ten Baumaschinenflotte im Sanierungseinsatz betreibt ihre Maschinen ausschlieĂ&#x;lich mit SEKA-Anlagen! SEKA schwĂśrt dabei auf die blasende Technologie und argumentiert, dass nur die Vorlage einer TBG-Bescheinigung als alleiniges Qualitätsmerkmal nicht ausreicht.

SEKA hat sich seine Atemschutzanlage durch internationale Patente sichern lassen.

$AS7IRKPRINZIPBLASENSTATTSAUGEN $IE&ILTERWIRKUNGDER!KTIVKOHLEWIRDDURCHUNSERDRĂ CKENDES 'EBLĂ&#x2039;SEENORMGESTEIGERT 0RĂ&#x2039;MIERTES0RODUKT MADEIN'ERMANY53 UND%5 PATENTIERT $IE3"!VON3%+!IN+Ă RZE GERINGE"ETRIEBSKOSTEN HOHE&ILTERSTANDZEITEN KLEINUNDKOMPAKT Ă BERALLEINSETZBAR LEICHTZUREINIGEN 3CHNELLWECHSELEINRICHTUNG %DELSTAHLGEHĂ&#x2039;USE BĂ RSTENLOSESVOLLGEKAPSELTES(OCHDRUCKGEBLĂ&#x2039;SE WARTUNGSFREIER:YKLONlLTER GROÂ&#x201D;E&ILTERAUSWAHLFĂ RJEDEN%INSATZ

7ENNEINE&ILTERANLAGENICHTMEHRAUSREICHT ERHALTEN3IEBEIUNS AUCH BAR !TEMDRUCKLUFTANLAGEN!UF7UNSCHAUCHZUR-IETE 3%+!3CHUTZBELĂ FTUNG'MB(\)M(Ă&#x161;GERA $ ,ANDAU 4ELEFON       \4ELEFAX        % -AILINFO SCHUTZBELUEFTUNGDE

www.maschinen-technik.net

55


Vertriebspartner JCB

Esslinger Straße 17 . 73037 Göppingen Tel. 0 7161/67 31-0 . Fax 0 71 61/6731-50 w w w. s t a u f e n - b a u m a s c h i n e n . d e

Der Verlag übernimmt keine Verantwortung für Fehler oder Vollständigkeit des Händlerauszuges. Weitere Händler finden Sie im Internet.

:. JCB :. JCB .: .::. .: B C J :. JCB JCB .::. :. JCB .: JCB .::. .: . : B .: C J .::. JCB B . C :. J B .:: . JCB .:GmbH : C J .: B . C : B J OTEMA Grimma GmbH ABt Anlagen- u. Jürgen Torner C .: . J : .::. :. JCB B .: :. JCB .: .::. JCB .::. JCB CB .: B .::. JC CB .::. JCB .::. C B J C Baumaschinentechnik GmbH . J : . .: : CB .::. J .::. JCB B .::. J . JCB .: .::. JCB CB .::. J JCB .::. .::. JCB B .::. JC JCB .::. JCB .:: .::. JCB J C B . J B : C . C J : .: J . .: . : B : B :. B .::. :. JCB .: B .::. JC August-Bebel-Straße :. JCB .: Meesmannstrasse B .::. J32C . JCB .: Dorfstrasse B .::. JC JCB19 :. JCB .: 21 .::. JCB .::. JC CB .::. JC .::c. JCB .: B .::. JC JCB .::. JCB .:: C B J C . J : :. . .: J : .: B . C .: B . : B J : 04668 Grimma 44807 Bochum 03253 Hennersdorf C .: B . .: J : C B B .::. JC :. J .::. CB .: .::. JCB .::. JTel.: B .::. JC JCB JCB .::. :. JCB .: .::. JCB Tel.: 03437-99590 B C . C .: J : B J ::. JCB Tel.:.:0234-901390 . C .: B . : 035322-2637 J : C .: B . J .: : C CB :. .::. JCB .::. JCB JCB .::. :. JCB .: CB .::. J035322-34194 CB .::. J Fax: 03437-763105 0234-9013913 .::. JCB JCB .::. :. JCB .: .::. JCB .::. JCB CBFax: CB .::. J . JFax: . J .: B : . C B .::. : .: B J C .: . : B .: .:: Mail: torner.gmbh@t-online.de B .::. JC JCB JCB :. JC .::. J Mail: otema@t-online.de B C . C .: J : B J . C .: B . .::. JCB Mail:.:info@abt-baumaschinen.de : J : C .: B . J .: : C J B .::. JCB JCB :. JCB .::. :. JCB .: JCB .::. B .::. JC www.otema.de JCB .::. Web: www.abt-baumaschinen.de JCB .::. :. JCB .: .::. JCB .::. JCB CBWeb: . .: B .::. JC CB .::. JCB .::. : C B .::. .: B J C . J : . .: B .::. JC JCB JCB :. J .::. J B .:: C . C .: J : B J . C .: B . .::. JCB : J : C .: B . J .: : C . J B .::. JCB JCB .:: JCB .::. :. JCB .: JCB .::. B .::. JC JCB .::. :. JCB .: .::. JCB .::. JCB CB .::. JCB .::. .: B .::. JC CB .::. JCB .::. C B .::. B J C . J : . .: J B B .::. JC JCB JCB .::. J B .:: C . C J : B J . C .: . : J : .: B . .: B .::. JC CB .::. JCB .::. : C B :. JCB J JCB .::. CB .::. J . JCB .::. JCB .: .::. JCB .::. JC :. JCB .: .: JCB .::. Odenwälder Baumaschinen GmbH JCB .::. : Baumaschinen ROTH +. SÖHNEL CB .::. J Hamburger B J .: B .: : C . C B .::. J : .: B J . C . : B J : C .: B . .: J : JC B B .::. JC JCB .::. Baumaschinen CGmbH CB .: A. Necker J :. JCB B J . C .: . : J : GmbH .: B . .: B .::. JC CB .::. JCB .::. : C B J .: B C JC :. .::. B :. J CB .::. J JCB .::. JCB .: .::. JCB B .::. JC CB .::. JCB .::. J C . B J : C . .: J : . JCB .: . .: B : . C CB .::. .:: CB .: :. JCB B .::. J CB .::. J Str. .::. JKurt-Schumacher-Straße CB .::.47J . JCB CB .:Hamburger .::. JCB J :. JC23 B J . C .: B . : J : C .: 58-60 Chaussee B . J .: : C . CB .::. J Weinheimer B J : .: B . .: B .::. JC JCB .::. JCB .:: JCB .::Brokenlande :. JCBMörlenbach .::. JCB B .::. JC 35418 B .::. JC J :. JCB .: 69509 .::. JCB B .::. JC CB .::. JCB .::. 24623 :. C C J B J CB .::. . C . : J : CB .:Buseck-Trohe .: . .: : CB .::. Tel.: CB .::. J . JCB CB .: .::. J J :. JCB B J . C .: B . : J : C .: B . J Tel.: 04327-99220 .: : 06408-2021 C . CB .::. J Tel.:J06209-7180 B J : .: B .:: B JC B .: .::. JC CB .::. .::. C :. JFax: .::. JCB B .::. JC CB .::. JCB Fax: JCB .::. C .: . B J : C B . .: J : C 06209-718100 04327-992222 06408-4863 . J .: B : ::. JCB Fax: .: . C J J CB .:: JCB .::. :. JCB .: .::. Mail: JCB :. CB .::. J JCB .::. JCB .: .::. JCB JCB .::. B J . C B . : J : C .: . J .: : info@rstrohe.de . B : .: B JCB .::. C .: :. .::. JCB B JC .::. J .::. JCB :. JCB .: .::. JCB B .::. JC CB .::. JCBWeb: JCB .::. C .: . B J : C B . .: J : C . J .: www.rstrohe.de B : . C .::. JCB J : .: B J JCB .::. :. B B .: . JC JCB .::. :. JCB .: B .::. JC CB .::. JCB .::. C .: B .::. JC JCB .::. JCB .:: J C B . J : C . J : .: JCB .::. . .: .::. JCB .:: :. J JCB :. .::. JCB .::. JCB :. JCB .: B :. JCB .: .::. JCB .::. JCB CB .::. JCB .::. C .: .: J B . B : C C .::. JCB J .: J JCB .::. :. B B .J JCB .::. :. JCB .: B .::. JC CB .::. JCB .::. C .: B .::. JC JCB .::. JCB .:: B J C B . J : C . J : .: JCB .::. . .: CB B .::. JC :. .::. J JCB .:: .::. JCB .::. JCGmbH CB .::. J JCB .::. JCB .::.LDH-Langenau BForschner . JCB .: B J : C . C B . J .: : J : C . .: . J : .: B : Bauund STAUFEN Baumaschinen Ländliche . C .: B : .: B J C .: B J B :. B .::. JC CB .::. JCB .::. .::. JCB B .::. JC CB .::. JCB .::. JCDienstleistungs:. JCB .: .::. JCBGmbH C . B J : C . .: J : . J und Handelsg. mbH .: B : . C . JCB .: Industriemaschinen J : .: .::. B .: JCB .::. J JCB :. JCB C . B . J : .: B : C . C .: J : .: B J . C .: B . : B J : C C .: B .::. B .J JC .::. B .: B .::. J .::. JCB B .::. JC JCB .::. JCB .:: .::. JCB B .::. JC CB .::. JCB .::. C C B J B J C . C . J : J : . .: . .: : : .: JCB :. CB .J :11 Straße Am Bahnhof CB .:17 :. JCB Industriestrasse .::. J .::. JCB JCB .::. CB .::.10J . JCB .::. JCB .: .::. JEsslinger B . J :. JCB .: B : C . C .: : .: J .: B . B : C C B J .::. B JC .:: B .: 89081 Ulm Göppingen 09618 Brand-Erbisdorf B .::. B .::. J .:A :U.M AJSCC HBI N E N B B .::. JC JCB 73037 . JC .::. JCB B .::. JC CB .::. JCB .::. : C C B J .: B J C . C . J : J : . .: . .: : B : . JC :. J Tel.: 07161-67310 Tel.: 037322-8780 CB .: :. JCB ::. JCB Tel.:.:0731-140440 JCB .::. :. JCB .: CB .::Service . J·Vermietung· :. JCB .: CB .::. J . JCB .::Verkauf :. JCB .: B 0731-1404422 :. JFax: JCB .::. :. JCB .: .::. JCB .:Fax: CFax: .: . J .: : . .::. B : .: B : C C .: B 07161-673150 037322-2275 J .: B J C . C B . J C .::. B .:: . JCB JCB .::. J B .:: : C . C B J : .: B J C . C .: . J : B J : . C .: B . .: : J : C .: .: Mail: ldh_langenau.einert@gmx.de JCB :. CB :. J .::. JCB Mail:.:info@forschner-baumaschinen.de .::. JCB .::. JCB JCB .::. CB .::. J . JCB .::. JCB .: .::. Mail: Binfo@staufen-baumaschinen.de . J :. JCB .: B : C . C J : .: J .: B . B : C C B J .: J : .::. B JC Web: www.ldh-langenau.de .: B www.forschner-baumaschinen.de JCB .::. Web: JCB .::. .::. JCB B .::. JC JCBWeb: .::. JCB B .::. JC CB .::. JCB .::. :.www.staufen-baumaschinen.de C C B J .: B J C . C . J : J : . .: . .: : : .: B .: B . JCB JC :. J .::. .::. JCB .::. JCB B .::. JC JCB .::. JCB .:: JCB .::. :. JCB .: .::. JCB B C . C .: J : B J . C .: B . : J : C .: B . J .: : C J .: B :. CB B .::. JCB .::. .::. JCB B .::. JC CB .::. JCB .::. CB .::. J . JCB .::. JCB .: .::. JCB .::. JC C J B J . C . : J : .: . .: : B J .: B B . JCB JC .:: B B .::. JC CB .::. JCB .::. B .::. JC JCB .::. JCB .:: .::. JCB B .::. JC CB .::. JCB .::. C C J B J . C . : J : .: . J .: : . .::. CB :. J Norbert Graaf .::. Trebbin und CB .: JCB .:: G + :V. Bau.::. JCB .::. JCB .::. JBaumaschinen :. JCBeG CB .::. J . JCAGT CBund B J :. JCB .: .: B J C . C .: J : B J . .: B . .: : : C .: B J .: B B . JCB .:: B .::. :. JC B .::. JC Industrieservice B .::. JC JCB .::. JCB .:: JCB .:GmbH :. JCB GmbH .::. JCB B .::. JC CNutzfahrzeuge C . C .: J : B J . C .: B . : J : C .: B . J .: : . : .: :. CB CB B .::. :. J . JCB .: .::. JCB CB .::. J . JCB .::. JCB .: .::. JCB .::. JC CB .::. J JCB .::. JCB .: J B J . C . : J : .: . .: : B .: B : C B . JCB JC .: Trebbiner Straße B B .::. JC19 CB .::. J Atzendorfer B .::. JC19 JCB .::. JCB .:: JC7B .::. :.Str. .::. JCB B .::. JC CBotterstieg C . C .: J : B J . C .: B . : J : C .: B . J .: : . B . J : CB B .::. :. 23611 Bad.: .:: Klein Schulzendorf Staßfurt Schwartau :. JCB .: .::. JCB .::. JC 14959 :. JCB .: 39418 CB .::. J JCB .::. JCB .: B .::. JC JCB .::. JCB B J C C . J B J : . C . .: : J : .: B . .: B : C C 03925-96230 033731-89-0 JCB .::. J B .::. . JCB Tel.: 0451-281602 JCB .::. :. JCB .: Tel.: CB .::. J Tel.:JC JCB .::. .::. JCB B .::. JC JCB .::. JCB .:: .::. 033731-89-156 JCB .::. :. JCB .: .::. JCB Fax: CB 0451-284595 . J :. 03925-962319 .: : . .: B .::. : .: B C .: B Fax: Fax: . B J : C C B . J .: ::. B .::. JC JCB JCB :. JC .::. J B .:: JCB C . C .: . J : B J : . C .: B . .: : J : C .: B . J .: B : C . C : J JCB jcb@agt-eg.de ulf.gothe@t-online.de .::. J .::. JCB Mail: graaf-baumaschinen@t-online.de JCB .::. :. JCB .: Mail: :. JCB .: JCB .::. Mail: JCB .::. .::. JCB .::. www.agt-eg.de .::. JCB JCB .::. :. JCB .: .::. JCBWeb: CB www.graaf-baumaschinen.de . J :. JCB .: .: B : . C .: B .::. : .: B J C .: B . Web: B J : C C B . J .: .::. B .::. JC JCB JCB :. JC .::. J B .:: JCB C . C .: . J : B J : . C .: B . .: : J : C .: B . J .: B : C . C B . : J .::. JCB :. JCB .: CB .::. J B .::. JC JCB .::. JCB .:: :. JCB .: JCB .::. .::. JCB CB .::. J . JCB .::. JCB .: .::. JCB .::. JC .::. . J :. JCB .: B : . C .: B : .: J C .: B . J B : C . C B J .: : J : .::. JCB :. JC .::. B .: JCB CB .: . C .: . J : B J : . C .: B . .: : J : C .: B . J .: B : C . C B . J : .: J CB .: JC :. .:: JCB B JCB .::. CB .::. J JCB .::. JCB .: .::. JCB .::. JCB B .::. JC CB .::. JCB .::. J C B . B J : C C . J .: J : . .::. . : .: B : . .: CB BSCHONER-Baumaschinen . JC GmbH :. JCB .:: KARL ROTHER :. J Sternberg.:Baumaschinen GmbH :. JCB .: .::. JCB .::. JCB CB CB .::. J JCB .::. JCB .: .: B .::. JC JCB .::. JCB .:: B J C B . J : C . J .: : . B . : .: B :. .:: J B :. & Co. B .: . JC .::. JC . JCB .: JCBKG :. JCB .: .::. JCB B .::. JC CGmbH . C .: B .::. JC JCB .::. JCB .:: : B J C C .: B . J J : C . B . J : .: : . .: .: CB .::. CB .:: B . :. J .::. JCB CB .::. J . JCB CB .::. J JCB .::. JCB .: .::. JCB B .::. JC JCB .::. JCB .:: J B J . C B . : J : C .: . J .: : . B : .: B : C . B :. B .: 2 . JCDüsseldorfer:.Str. B .:- :193 JC183 CB62.::. J . JCB .::. JCB .: .::. JStr. B .::. JC Teterower :. JCB .: Siemensstraße . C .: B .::. JC JCB .::. JCB .:: : J C .: B . J : C . B J : .: : C . .: J : .: CB B JCB :. :. Jördenstorf Teningen - Nimburg Köln (Mülheim) C79331 B .:51063 .::. JCB CB .::. J JCB .::. JCB .: 17168 JCB .::. B J CB .::. J . JCB .::. JCB .: .::. JCB .::. JC . C . : J : .: . .: : B .: B C C 0221-964570 .::. JCB : 07663-2649 CB Tel.: 039977-30286:. J .::. B . JTel.: .:Tel.: .::. JCB ::. JCB CB .::. J JCB .::. JCB .: .::. JCB B .::. JC JCB .::. JCB .:: B J C C B . J J : C . . J : .: : . .: : .: B B 07663-2687 :. CFax: Fax: 0221-9645724 B .: JCB .::. JC JCB .::. Fax::.039977-30109 CB .::. J . JCB .::. JCB .: .::. JCB .::. JC JCB .::. .::. JCB JCB .::. .: miete@sternberg-baumaschinen.de B . C : B J : C .: B . .: Mail: J : C B . J .: B : C J B .::. JC JCB .::. :. JCB .: JCB .::. B .::. JC Web: www.sternberg-baumaschinen.de JCB .::. :. JCB .: .: B .::. JC CB .::. JCB .::. C B J C . J : . JCB .::. .: :. J B .:: JCB C .: . J : B . .: : C J .: B . C B .::. J JCB .:: B .::. JC JCB .::. B .::. JC C J . : JCB .::. .: B B .::. JC B .::. JC


B

Händlerverzeichnis Presseinformation Thema

IAA Nutzfahrzeuge mit neuem Besucherrekord • Wissmann zieht positive Schluss-Bilanz mit Bestmarken – Aussteller zufrieden • Steigerung der Transporteffizienz und Klimaschutz waren Leitthemen >> „Diese IAA ist die bislang erfolgreichste Nutzfahrzeugmesse. Sie hat in allen ‚Disziplinen’ neue Maßstäbe gesetzt und unsere Erwartungen mehr als erfüllt. Sie hat sich als weltweit wichtigste Leitmesse für Mobilität, Transport und Logistik stärker denn je positioniert und ihre Spitzenstellung weiter ausgebaut. Sie ist das Schaufenster für die innovative Leistungsfähigkeit unserer Branche“, betonte Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), auf der IAA-Abschlusspressekonferenz in Hannover.

sen Skepsis nach Hannover. Die Stimmung hat sich allerdings von Tag zu Tag verbessert. Wir wissen, dass wir gesamtwirtschaftlich raueren Zeiten entgegen gehen. Für die Nutzfahrzeugbranche aber haben wir hier in Hannover von den Ausstellern nicht nur Moll gehört, sondern auch viel Dur.“

„Mit fast 300.000 Gästen aus 110 Ländern hat diese IAA alle bisherigen IAA Nutzfahrzeuge übertroffen und eine neue Rekordmarke gesetzt. Gegenüber der IAA vor zwei Jahren, die bislang die erfolgreichste war, konnten wir noch einmal um rund 33.000 Besucher oder gut 12 Prozent zulegen. Diese IAA hatte mehr Aussteller, mehr Weltpremieren und mehr Fläche als jede andere zuvor“, sagte Wissmann. Und sie ist noch internationaler geworden: Unternehmen aus 48 Ländern präsentierten ihre Innovationen (2006: 45), darunter 258 Weltpremieren. Von den 2.084 Ausstellern (plus 34 Prozent) insgesamt kamen 1.188 aus dem Ausland, das sind 52 Prozent mehr als vor zwei Jahren. 275.000 Quadratmeter beträgt die Ausstellungsfläche (plus 10 Prozent).

Wissmann betonte: „Diese IAA ist eine IAA der Innovationen. Sie hat gezeigt: Die Nutzfahrzeugindustrie ist führend in der Umwelttechnologie. Hier auf der IAA war zum ersten Mal auf breiter Front erkennbar: Das Nutzfahrzeug öffnet sich den alternativen Antrieben, zum Beispiel mit Hybridantrieb bei Stadtbussen und Transportern im CityVerkehr.“ Beim schweren Lkw werde der Clean Diesel allerdings seine führende Position beibehalten. Im Mittelpunkt standen die Anstrengungen für Nachhaltigkeit im Verkehr und damit auch für den Klimaschutz. Bei Herstellern und Zulieferern, bei Lkw, Transportern und Bussen, aber auch bei den Herstellern von Anhängern und Aufbauten ging es um Steigerung der Transporteffizienz, um Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs und damit der CO2-Emissionen. Seit Anfang der 90-er Jahre sind im Straßengüterverkehr die CO2-Emissionen pro Tonnenkilometer um ein Drittel gesenkt worden, bis zum Jahr 2020 sei, so Wissmann, eine weitere Reduktion um ein Fünftel durchaus realistisch.

Zur Stimmung auf der IAA sagte Wissmann: „Angesichts der aktuellen konjunkturellen Entwicklung, die durch eine Normalisierung nach vier Boomjahren charakterisiert ist, kamen viele Unternehmen anfangs mit einer gewis-

„Schon heute erfüllen – noch vor dem verbindlichen Inkrafttreten – in Deutschland bereits über drei Viertel aller neu zugelassenen Lkw über 12 t die anspruchsvolle Abgasstufe Euro V, beim Bestand ist es rund ein Fünftel. Wir

kommen also schneller voran, als der Gesetzgeber vorschreibt“, unterstrich Wissmann. Mit der in wenigen Jahren verbindlichen Abgasstufe Euro VI werden die Emissionen des Nutzfahrzeuges für Stickoxide gegenüber 1990 sogar um bis zu 97 Prozent sinken. „Diese Industrie hat ihre Hausaufgaben gemacht. Was wir jetzt brauchen, sind nachhaltige Investitionen in den Erhalt und Ausbau unserer Verkehrsinfrastruktur, die mit dem gestiegenen Transportaufkommen keineswegs Schritt hält. Moderne Motoren sind das Eine, staufreie Straßen sind das Andere. Die Politik ist aufgefordert, die bestehende Finanzierungslücke für Infrastrukturmaßnahmen rasch und dauerhaft zu schließen“, betonte der VDA-Präsident.

Matthias Wissmann, Präsident VDA bei der Abschlußpressekonferenz.

www.maschinen-technik.net

57


Manske Baumaschinen GmbH

Industriestr. 30 + 32 67269 Grünstadt Tel.: 06359 / 89070 Fax: 06359 / 890739 Mail: info@steinbock-baumaschinen.de

Spenglerstr. 7 23556 Lübeck Tel: 0451 / 87974-0 Fax: 0451 / 87974-74 Mail: vertrieb@manske-baumaschinen.de Net: www.manske-baumaschinen.de

Werner Seemann GmbH & Co. KG

BVG Baumaschinen GmbH

EBAG Elbe Baumaschinen GmbH & Co. KG

Im Gewerbegebiet 20 A 26842 Ostrhauderfehn Tel: 0 49 52 / 94 74-0 Fax: 0 49 52 / 94 74-40 Mail: verkauf@atlas-seemann.de Net: www.atlas-seemann.de

Am Niedertor 1 99100 Dachwig Tel.: 036206 / 2606-90 Fax: 036206 / 2606-92 Mail: bvg.baumaschinen@t-online.de

An der Sülze 17 39179 Barleben / Magdeburg Tel.: 039203 / 8986-0 Fax: 039203 / 8986-9 Mail: info@ebag-baumaschinen.de Net: www.ebag-baumaschinen.de

Michels GmbH & Co. KG Bau- und Industriemaschinen

BAU - Süddeutsche Baumaschinen Handels GmbH

BML Baumaschinen AG

Max-Planck-Str. 40-42 47608 Geldern Tel: 02831 / 131-0 Fax: 02831 / 131-215 Mail: info@michels-online.de Net: www.michels-online.de

Dieselstraße 9 87437 Kempten Tel.: 0831 / 575350 SÜDDEUTSCHE BAUMASCHINEN HANDELS-GMBH Fax: 0831 / 5706635 Mail: ulm@bau-baumaschinen.de Net: www.bau-baumaschinen.de

Siemensstr. 1 75203 Königsbach - Stein Tel.: 07232 / 3040-0 Fax: 07232 / 3040-40 Mail: info@bml-ag.de Net: www.bml-ag.de

Mann + Magar GmbH Baugeräte / Baumaschinen

hgb Baumaschinen GmbH

COBAU Baumaschinen- Vermietung GmbH

Zum Wiesenhof 62 66663 Merzig Tel.: 06861 / 9302-0 Fax: 06861 / 9302-45 Mail: info@mann-magar.de Net: www.mann-magar.de

Daimlerstrasse 10 63110 Rodgau Tel.:  06106 / 6006 77 Fax.: 06106 / 6006 88 Mail: info@doosan-rhein-main.de Net: www.doosan-rhein-main.de

Inselallee 8 01723 Kesselsdorf Tel: 035204 / 6678-0 Fax: 035204 / 6678-1

Schmidt-Elsner GmbH

Agro Haider Baumaschinen - Gebiet Bayern

Ziesmann Baugeräte GmbH

Wiesendamm 25 13597 Berlin Tel: 030 / 30005-0 Fax: 030 / 30005-222 Mail: se@schmidt-elsner.com Net: www.schmidt-elsner.com

Ettenkofen 18 84152 Mengkofen Tel: 08733 / 9285-0 Fax: 08733 / 9285-25 Mail: marketing@agro-haider.de Net: www.agro-haider.de

Gewerbering 14 04860 Torgau Tel: 03421 / 7249-0 Fax: 03421 / 7249-17 Mail: info@ziesmann.de

Doosan Infracore Europe, Zweigniederlassung Deutschland Heinrich-von-Stephan-Str. 2 • 40764 Langenfeld • Tel.: 02173 / 20352-13 • Fax: 02173 / 20352-19

Der Verlag übernimmt keine Verantwortung für Fehler oder Vollständigkeit des Händlerauszuges. Weitere Händler finden Sie im Internet.

Gebr. Steinbock Baumaschinen GmbH


Händlerverzeichnis Thema IAA

Die Kipper-Baureihe hat für fast alle Anwendungen das passende Modell im Programm • S.KI LIGHT 24m³ Aluminium-Kastenmulde ab 4.800 kg Eigengewicht • S.KI SOLID äußerst robust • M.KI – die wirtschaftliche Lösung für den Motorwagenaufbau

S.KI LIGHT – Fliegengewicht mit Bärenstärke Mit dem Sattelkipper-Modell S.KI LIGHT präsentiert Schmitz Cargobull ein gleichermaßen robustes, wie auch nutzlastoptimiertes Modell. Das Geheimnis des S.KI LIGHT als Trendsetter liegt in einer Kombination aus gewichtsoptimiertem und dennoch langlebigem Stahl-Chassis, plus einer leichten Aluminium-Kastenmulde. Üblicherweise setzen Fahrzeughersteller bei Leichtkippern auf eine Vollaluminium-Konstruktion. Die hat zwei entscheidende Nachteile: Ein Alu-Rahmen lässt sich nur schlecht und damit teuer reparieren. Außerdem ist Alu als Werkstoff deutlich teurer als Stahl – die Gesamtwirtschaftlichkeit des Fahrzeugs wird schlechter! Bei Schmitz Cargobull kommt Aluminium nur dort zum Einsatz, wo es auch sinnvoll ist. Die Trailerspezialisten im Werk Gotha, in dem die erfolgreiche S.KI - Familie entsteht und kontinuierlich weiterentwickelt wird, setzt hier auf ein Stahlchassis. Dieses ist deutlich stabiler und langlebiger als seine Leichtmetall-Pendants. Optimierungen durch moderne Konstruktionsmethoden, Tests auf dem werkseigenen Prüfstand für Kippstabilität wie auch die langjährige Erfahrungen der Konstrukteure in Gotha haben eine kleine Sensation möglich gemacht: Das Stahlchassis kann mit seinen Vorteilen in der

Gewichtsbilanz mit dem Aluminium-Rahmen gleichziehen! Während Alurahmen bei vielen Wettbewerbern in geringen Stückzahlen entstehen, baut Schmitz Cargobull den S.KI LIGHT in industrieller Fertigung mit garantiert gleichbleibend hohem Qualitätsniveau, zu marktgerechten Preisen. Erfahrungsgemäß glänzt ein Kipper mit Stahlchassis nach einigen Jahren mit einem höheren Restwert. Zur hervorragenden Nutzlast, wie auch der hohen Rentabilität trägt eine Aluminium-Kastenmulde bei, die in den entscheidenden Bereichen verstärkt ist. Auf Grund umfassender Prüfstandsversuche ist SCB in der Lage, mittels FEM -Berechnung ausgezeichnete Werte in Leichtbau und Stabilität zu erreichen.

S.KI SOLID – Stabil muss nicht schwer sein Der S.KI SOLID spielt im Programm von Schmitz Cargobull die Rolle des Rocky Balboa: Er geht nie K.O.! Dennoch bleibt er ein durchtrainierter Sportler mit bestem BodyMass-Index! Das Rückgrat des äußerst robusten Sattelkippers, dem keine Ladung zu schwer und aufreibend ist, bildet das bewährte Stahlchassis. Bei der Stahlrundmulde Typ 7.2 wurde der Lieferumfang an wählbaren Wand- und Bodenstärken erweitert. Mit 4,0 Millimeter starkem Boden und 3,2 Millimeter starken Seitenwänden kann ein Leergewicht ab 5.700kg erreicht werden. Damit schneidet die SR 7.2 im Vergleich zur Alu-Kastenmulde mit Stahlverschleißboden in punkto Kosten und Verschleißverhalten sehr gut ab! Der Einsatz von hochwertigem Stahl der Güte HB 450 sorgt für hohe Verschleißresistenz, selbst bei sehr abrasiven Materialien. Der S.KI SOLID rechnet sich immer dann, wenn abrasives Ladegut häufig gekippt wird. Falls das Ladegut Extremanforderungen stellt, bietet Schmitz Cargobull neben der Standardbodenstärke

von 5mm eine Stahlrundmulde mit 8 mm Boden und 5 mm Seitenwand an. Zusammen mit einer hydraulischen Rückwandklappe ist auch das Kippen von schwerem Abbruch kein Problem.

Kippstabil, variabel, stetig modellgepflegt Dank industrieller Fertigung, unter Einsatz von Schmitz Cargobull-Systemprofilen, können die S.KI-Modelle problemlos an viele Kundenwünsche angepasst werden. Trotz ihres Leichtbaus sind die Sattelkipper voll geländetauglich. Das verwindungssteife Chassis mit optimierten Torsionsquerträgern gewährleistet in jedem Fall sicheren Stand. Im Rahmen der ständigen Modellpflege verfügt die aktuelle Aluminium-Kastenmulde für Baustelleneinsatz über einen gerundeten Untergurt. Der sorgt für einen besseren Materialabgang, weil sich die Eigenschaften zum Anbacken verringern. Der Trailer ist schneller wieder einsatzbereit. Als weiteres Alleinstellungsmerkmal verfügt das Werk Gotha über einen eigenen Kippprüfstand, der eine Optimierung der Konstruktionen, hin zu hoher und vorbildlicher Kippstabilität erlaubt. Die Variantenvielfalt der S.KI KippsattelBaureihe ermöglicht die problemlose Anpassung an die Bedürfnisse vieler Exportmärkte. Beispiel hierfür ist der S.KI 24 SL06 3 AT 9.6 für den skandinavischen Markt. Er ist für den Einsatz hinter 3-Achs-Sattelzugmaschinen konzipiert. Seine Domäne ist der Transport von Sand und Kies, leichtem Aushub oder Mischgut. Die Aluminium-Kastenmulde mit gerundetem Untergurt ist für Ladevolumen von 30, 33 oder 37m³ verfügbar und mit einer innen liegende Pendelklappe mit Schütte ausgestattet.

www.maschinen-technik.net

59


Thema IAA Händlerverzeichnis

Ganz schön vielseitig, das neue Sortimo MultiRack! und Weise herausgezogen und rückenschonend beladen werden können. Bis zu 120 kg belastbar, schaffen die Tableaus rasch übersichtliche Ordnung im Kleintransporter. Eingefasst durch einen Aluminiumrand sind sie extrem schlagfest. Der Belag ist kratzfest beschichtet und genoppt, damit nichts verrutschen kann. Schmutzunempfindlich und reinigungsfreundlich ist das MultiRack obendrein. Der Aluminiumrand und die Kunststoffecken schützen zudem vor Verletzungen.

MultiRack – eine variable Idee

lichen Material dar. Es geht nicht nur sehr effizient mit dem Laderaum eines Transporters um, da es mehrere Ebenen bietet, es schafft sogar (Frei)Raum im Laderaum durch die komplette Entnahme der variabel verstellbaren Tableaus. Wahrlich eine Klasse für sich das neue MultiRack! Die Sortimo Regalsysteme bekommen Zuwachs. Das neue MultiRack ist ein variables Regalsystem, das leicht einzubauen ist und aus jedem Kleintransporter ein Nutzfahrzeug mit mehreren Ebenen macht.

MultiRack – eine tragfähige Idee >> Das neue Regalsystem MultiRack stellt eine perfekte Lösung für den übersichtlichen Transport von Waren oder anderem empfind-

Das MultiRack besteht aus einem robusten Trägersystem, in das bis zu drei Tableaus (1093 x 1093 mm) passen, die auf leichte Art

Das neue MultiRack zeigt sich schon beim Beladen erfindungsreich! Der Clou ist: Die Tableaus sind je nach Höhe des Ladegutes variabel verstellbar! Durch diese Variabilität wird spürbar die Ladekapazität vergrößert und der Frachtraum ist bis in den letzten Winkel ausgelastet. Bei Bedarf können die Tableaus des MultiRack auch komplett entnommen werden und der gesamte Frachtraum steht zur Verfügung. Mit dem neuen MultiRack hat Sortimo ein variables Regalsystem konzipiert, das für folgende Branchen prädestiniert ist: Catering, Partyservice, Essen auf Rädern, Gärtnereien, Floristen und Baumschulen sowie Malerbetriebe, Paketdienste und Pharma-Arzneilieferanten. Lieferbar ist dieses vielseitige Regalsystem zum Preis von 1.195.- Euro für den Citroen Berlingo, Citroen Nemo, Fiat Professional Doblo, Fiat Professional Scudo L1 und L2, Hyundai H1, Mercedes Benz Vito, Opel Combo, Opel Vivaro, Peugeot Bipper, Peugeot Partner, Renault Kangoo, Renault Trafic, Volkswagen Caddy, Volkswagen Caddy Maxi und den Volkswagen T5.

Bohr- absolut wendig

EuroTier 2008

- keine Flurschäden - Bohrtiefe bis zu 60 m

Halle 25 Stand 25 B09

- für den Brunnenausbau bis 4 ½“ - Trac ist multifunktional einsetzbar

60

www.maschinen-technik.net

w w w . t u c h e l . c o m · i n f o @ t u c h e l . c o m · Te l . · + 4 9 ( 0 ) 5 9 7 1 / 9 6 7 5 - 0

Maschinen Technik

www.maschinen- & technik.net


Händlerverzeichnis Thema IAA

Castrol Getriebeöle aus der Global Core Range >> Damit die weltweite Verfügbarkeit der Produkte auch weiterhin gewährleistet ist, hat die BP eine globale Produktreihe, die so genannte Global Core Range (GCR), erarbeitet. Das Ziel des neuen Kernprogramms ist es, Produkte anzubieten, die auf Kundenanforderungen zugeschnitten und global verfügbar sind. In der heutigen Situation der steigenden Rohstoffe und der begrenzten Verfügbarkeit der Rohstoffe kann so die gewohnten Leistungen inkl. Qualität und Service sichergestellt werden. Ein weiterer Vorteil der Fokussierung auf dieses Kernprogramm ist die Entwicklung von innovativen Produkten. Neben der Global Core Range sind Regional bzw. Nischenprodukte im Einsatz. Diese sind je nach Region unterschiedlich, um so auf die jeweiligen Unterschiede und individuellen Bedürfnisse eingehen zu können.

Heute: Getriebeöle Getriebe sind Maschinenelemente zur Wandlung und Übersetzung von Drehbewegung, Drehrichtung, Energie, Kräften und Momenten. Die Getriebe werden nach Bauart bzw. nach Bauform der Zahnräder unterschieden und benannt. Die häufigsten Bauarten sind Stirnrad-, Planeten-, Kegelrad- und

SicherheitsFunkfernsteuerungen...

Schneckenradgetriebe mit Gerad-, Schräg-, Pfeil- und Hypoid-Verzahnung. Die Kenntnisse der Bauformen, Komponenten und Funktionsweise sind hilfreich, um verstehen zu können, welcher Schmierstoff die Energieübertragung, Leistung und Lebensdauer steigert und Verluste verringert. Schmierstoffe aus der Global Core Range haben für jeden Getriebetyp das passende Öl. Zusammen mit führenden Herstellern von Getrieben werden die Öle aus modernsten Rohstoffen entwickelt und umfangreich getestet – sowohl unter Laborbedingungen als auch in der Praxis unter schwierigsten Bedingungen. Zu unterscheiden sind folgende Castrol Produktreihen:

Getriebeöle auf Mineralölbasis: – Castrol Alpha SP Reihe – Castrol Molub-Alloy Reihe – Castrol Optigear BM Reihe – Castrol Tribol 1100 Reihe

Synthetische Getriebeöle auf Polyalphaolefin-(PAO)-Basis: – Castrol Alphasyn T Reihe – Castrol Alphasyn EP Reihe – Castrol Optigear Synthetic X Reihe

Kostenlose Sofort-Info!

Synthetische Getriebeöle auf Polyglykol-(PG)-Basis: – Castrol Alphasyn PG Reihe – Castrol Tribol 800 Reihe Durch die besonderen Eigenschaften der Castrol Getriebeöle aus der Global Core Range entstehen eindeutige Vorteile. Durch den hervorragenden Schutz vor Micropittings und Graufleckigkeit sowie vor Korrosion und Verschleiß verlängert sich die Lebensdauer der Getriebe. Ein hohes Lasttragevermögen erzielt eine optimale Getriebeleistung und schützt so vor Verschleiß. Zusätzlich verlängert sich die Lebensdauer durch die sehr gute Oxidationsbeständigkeit, was wiederum zu einer Verlängerung der Wartungsintervalle und Senkung der Wartungskosten führt. Insgesamt werden Verbrauch und entsprechende Entsorgungskosten reduziert. Weiterhin wird durch einen geringeren Energiebedarf und niedrigere Betriebstemperaturen die Produktivität gesteigert.

Deutschland

• • • •

... no limits of application!

350kg – 3.000kg Einsatzgewicht bis 3,5m Hubhöhe bis 2.000kg Kipplast über 70 Anbaugeräte

• Wirtschaftlichkeit die sich auszahlt • Effizienz beim Arbeiten • Leistung die zählt ProEltec GmbH Enschedestraße 14 D-48529 Nordhorn

Industrie-Funkfernsteuerungen w w w. p r o e l t e c . d e

Tel. 05921/879-280 Fax 05921/879-281 info@proeltec.de

Hesse GmbH 89415 Lauingen Tel. 09072/3567 info@hessemaschinen.de

www.MultiOne.de

www.maschinen-technik.net

61


IAA Händlerverzeichnis Thema

Webasto auf der Überholspur Bestes Kunden- und Partner Feedback auf der IAA >> Unter dem Motto „Professionals on the move“ hat Webasto auf der diesjährigen IAA einem interessierten Fachpublikum wirtschaftliche und umweltschonende Lösungen für Nutzfahrzeuge präsentiert. Bei der Entwicklung der Produkte standen die Themen Senkung des Kraftstoffverbrauchs und des CO2-Ausstoßes im Vordergrund. So auch bei der Produktneuheit, der Park & Cool Standklimaanlage, die erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Die leistungsstarke, elektrisch betriebene Kompressor-Lösung erzeugt während der Standzeiten ein Klima in der Fahrerkabine, wie man es von einer Fahrklimaanlage gewöhnt ist. Durch den Betrieb unabhängig vom Motor vermeidet Park & Cool den Motorleerlauf. Das spart Kraftstoff und senkt den Ausstoß von Schadstoffen und CO2. Erst vor kurzem wurde Webasto in den USA mit dem „Anti-Idling Systems Technology Innovation Leadership of the Year Award 2008“ für seine Kältespeicherlösung BlueCool Truck ausgezeichnet. Das zeigt eindrücklich, dass Webasto umweltschonende Technologien entwickelt. „Auch aus dem Bereich Heizen haben wir auf der IAA Weiterentwicklungen gezeigt“, so Philip van Ast. „Mit Thermo Pro 50 und Ther-

62

www.maschinen-technik.net

mo Pro 90 übernehmen wir die Technologieführerschaft in dieser Produktgruppe der Wasserheizgeräte. Die Auslegung auf den Dauerheizbetrieb und 5.000 Stunden Lebensdauer entsprechen den hohen Anforderungen des Markts für Investitionsgüter. Und mit der Tauglichkeit für Biokraftstoffe verstärkt Webasto sein Engagement für Umweltschutz und die Senkung des CO2-Ausstoßes. Darüber hinaus hatten wir auch noch unsere weiterentwickelten Luftheizgeräte Air Top Evo 3500 und Air Top Evo 5500 im Gepäck. Auch in der Nutzfahr-

zeugindustrie sind die Themen Senkung des Kraftstoffverbrauchs und des CO2-Ausstoßes große Herausforderungen für die Zulieferer. Große Einsparungen sind bekanntermaßen das Ergebnis umfangreicher Detailarbeit. Aus diesem Grund haben wir aerodynamische Lösungen für ein aktives Kühlluftmanagement entwickelt. Das Prinzip basiert dabei auf einer intelligenten Führung der Luftströme im Kühlmodul des Fahrzeugs. Entwickelt wurde dieses Konzept gemeinsam mit unserer Tochtergesellschaft


Händlerverzeichnis IAA Thema HS Genion. Dabei setzen unsere Ingenieure motorisch betriebene Lamellenabdeckungen vor den einzelnen Kühlern ein. Diese können, je nach Kühlluftbedarf und Außentemperatur, stufenlos ihren Öffnungsgrad verändern. In der Praxis gelangt somit weniger Luft durch das Kühlmodul und den Motorraum, als ohne das aktive Kühlluftmanagement. Das erzeugt weniger Luftwiderstand, was wiederum den Kraftstoffverbrauch und in der Folge den Ausstoß von Schadstoffen und CO2 reduziert.“

Philip van Ast zieht folgende Bilanz: „Wir haben auf der IAA hervorragendes Feedback von unseren Kunden und Partnern für unsere Produkte bekommen. Wie erwartet zog unsere Park & Cool die meiste Aufmerksamkeit auf sich. Und zwar die des Fachpublikums und der Presse. Das zeigt uns, dass wir interessante und gute Lösungen produzieren – und dafür steht der Name Webasto.“

Innovationen für Transporteffizienz – MAN Nutzfahrzeuge auf der 62. IAA 2008 in Hannover >> Sauber und sparsam ohne AdBlue® – Die neuen MAN Motoren mit AGR-Technologie für Euro 5 und EEV Bühne frei für die neuen MAN TGL und MAN TGM – Elegantes Design innen und außen, neue Komfort- und Sicherheitsausstattungen, EEV-Motoren ohne AdBlue® Weltmeister in Wirtschaftlichkeit – der neue MAN TGX EcoLion • Große Leistung, kleine Kosten – MAN TeleMatics bietet neue Funktionen zu günstigen Tarifen • Familie mit Profil – MAN Busse in neuer, einheitlicher Optik • Reisen ohne Reue – NEOPLAN PremiumReisebusse in EEV Abgasqualität • Hybrid von MAN – Alternative Antriebe für Stadtbusse und Verteiler-Lkw. Das Streben nach mehr Effizienz beim Transport von Menschen und Gütern auf der Straße kennzeichnet den Auftritt von MAN Nutzfahrzeuge auf der 62. Internationalen Automobilausstellung IAA 2008. Mit einer Vielzahl von Weltpremieren und ihrem internationalen Gesamtangebot an leichten, mittelschweren

und schweren Lkw, Stadt- und Reisebussen, Motoren und Dienstleistungen. Die MAN-Produktpalette reicht vom effizienten 7,5-Tonner bis zur hochmodernen Schwerlastzugmaschine mit bis zu 250 Tonnen zulässigem Zuggesamtgewicht, vom Stadtbus bis zum Luxus-Reisebus, von innovativen Common Rail-Dieselmotoren bis zu komplexen Hybridantrieben für Omnibusse und Verteiler-Lkw. Mit der Einführung neuer Euro 5-Motoren für alle Fahrzeugbaureihen, die ohne den zusätzlichen Betriebsstoff AdBlue® auskommen, schlägt MAN Nutzfahrzeuge ein neues Kapitel in der Dieselmotoren-Entwicklung auf. Und MAN setzt noch eins drauf: Viele Motoren erfüllen den noch anspruchsvolleren EEV-Standard (= Enhanced Environmentally Friendly Vehicles).

Motoren für Euro 5 und EEV ohne AdBlue® Auf der IAA 2008 in Hannover zeigt MAN Nutzfahrzeuge erstmals die komplette Range der

neuen Euro 5- und EEV-Motoren. Die MANMotoren basieren auf den hochmodernen Baureihen D08 Common Rail, D20 CR und D26 CR. Im Fokus der neuen Motorengeneration steht die hochmoderne, Lambda-geregelte Technologie der Abgasrückführung (AGR). In Verbindung mit dem Common-Rail-System der 3. Generation, zweistufiger Aufladung sowie Zwischen- und Hauptladeluftkühlung und weiteren verbrennungstechnischen Verbesserungen können die neuen Motoren die strenge Euro 5-Abgasnorm sowie in den meisten Fällen den freiwilligen EEV-Standard einhalten, ohne auf eine aufwändige Abgasnachbehandlung mittels SCR-Technologie angewiesen zu sein. Diese Technologie stellt auch sicher, dass die bekannt niedrigen Kraftstoffverbrauchswerte der MAN Motoren mit AGR auch bei Euro 5 erreicht werden. Der Vorteil für den Kunden: Er tankt nur Diesel, die vorgeschriebene Abgasqualität wird ohne AdBlue® erreicht. Daneben spart sich der Betreiber den Bauraum für die SCR-Abgasnachbehandlung sowie das Systemgewicht.

www.maschinen-technik.net

63


Thema IAA Händlerverzeichnis

Der neue Bridgestone Greatec Mega Drive M709 Die zweite Generation des Einzelreifens bietet zusätzliche Vorteile im Straßeneinsatz bereifung ermöglicht eine höhere Zuladung und reduziert dadurch die Kosten des Betreibers pro transportierter Tonne. Ebenso wird die ungefederte Masse der Reifen reduziert, was zu einer Verbesserung der Dynamik und des Handlings führt. Die geringere Reifenwartung ist ein zweiter Kostenvorteil von Einzelreifen: zeitaufwändiges Reifendrehen ist nicht notwendig, die Wartung des Luftdrucks ist ohne einen inneren Zwillings-Reifen einfacher und es sind weniger Karkassen zu lagern, zu verwalten, Profile nachzuschneiden oder rundzuerneuern.

>> Die revolutionären Greatec Einzelreifen ersetzen die traditionelle Zwillingsbereifung auf den Antriebsachsen der Lkw. Die größten Vorteile für den Betreiber bestehen in der Kosteneffizienz durch Gewichtsreduzierung, einer höheren Ladekapazität sowie einer geringeren Reifenwartung bei größerer Sicherheit in der Anwendung. Der auf der IAA 2008 in Hannover vorgestellte neue Greatec M709 bietet zusätzliche Vorteile in den Bereichen Nässeverhalten, Handling und Nutzungsdauer. Die Greatec Mega Drive-Einzelbereifung, entwickelt im Zuge der Konzentration von Bridgestone auf Premium-Produkte, die den Nutzern einen höheren Mehrwert verschaffen, wurde entworfen und konstruiert, um die herkömmliche Zwillingsbereifung in der Größe 315/70R22.5 zu ersetzen. Die Greatec Niederquerschnittsreifen bieten vergleichbare Leistungen wie Bridgestone Antriebsachsreifen im Zwillingsbetrieb mit weiteren, entscheidenden Vorteilen hinsichtlich Kosteneffizienz und Sicherheit bei der Nutzung.

Höhere Kosteneffizienz Das geringere Gewicht eines Greatec Einzelreifens gegenüber dem Gewicht der Zwillings-

64

www.maschinen-technik.net

Die Kosteneffizienz des Greatec wird zudem durch einen geringeren Rollwiderstand erhöht, was außerdem zu einem niedrigeren CO2-Ausstoß und Kraftstoffverbrauch führt. Der Rollwiderstand ergibt sich aus der Hitzeerzeugung aufgrund der Reifenverformung - denn zwei Greatec Reifen verformen sich weniger als vier Standardreifen.

Größere Sicherheit Die größere Sicherheit in der Anwendung ist einer der wesentlichen Vorteile bei Einzelreifen, da sie zusammen mit einem LuftdruckKontrollsystem (Tyre Pressure Monitoring System - TPMS) montiert werden müssen. Dies ermöglicht dem Fahrer, den Luftdruck der Reifen in Echtzeit zu prüfen, da er Warnmeldungen bei zu niedrigem Luftdruck in den Reifen erhält. Auf diese Weise kann er sofort korrigierende Maßnahmen ergreifen und das Risiko einer Panne während der Fahrt wird reduziert. Mit dem TPMS ist es auch einfacher, den optimalen Luftdruck aufrechtzuerhalten, was dank des geringeren Spritverbrauchs, weniger Emissionen und der längeren Lebensdauer des Reifens finanzielle und umweltschonende Vorteile mit sich bringt. Der Greatec bietet aber auch den Herstellern von Nutzfahrzeugen Vorteile. Aufgrund der geringeren Breite ermöglichen die Einzelreifen mehr Platz zwischen den Rädern, so dass die Hersteller mehr Freiheit im Design und die Möglichkeit erhalten, für ein besseres

Handling des Fahrzeugs die Spurweite der Antriebsachse zu vergrößern.

Der neue Greatec M709 bietet ein verbessertes Nässeverhalten und Nutzungsdauer Der neue Greatec M709 ist die zweite Generation der Einzelreifen für Antriebsachsen, entwickelt auf der Grundlage neuester Laufflächen- und Konstruktionstechnologien von Bridgestone. Durch eine erhöhte Anzahl von Profilblöcken erhöht sich auch die Anzahl an Kantenelementen und Laufflächenlamellen. Auf diese Weise werden Nässeverhalten und Traktion des Reifens optimiert. Das Handling verbessert sich, da ein präziseres Bremsen, Kurvenverhalten und Manövrieren ermöglicht wird. Das Design der Lauffläche des neuen Greatec M709 mit einem Profilblock in Diamantform reduziert die umlaufende Blockbewegung und erhöht den Widerstand gegen ungleichmäßigen Sägezahnabrieb. Die Lebensdauer des Reifens wurde mithilfe einer neuen Laufflächenmischung sowie durch Einsatz der neuesten Waved-Belt-Technologie von Bridgestone erhöht, die für eine bessere Bodendruckverteilung auf der Straße sorgt und damit ebenfalls dazu beiträgt, Nutzungsdauer und Haltbarkeit der Karkasse zu verbessern. Der neue Greatec M709 wurde von MercedesBenz bereits als Option für die Erstausrüstung des neuen Actros ab Juli 2008 freigegeben.


Händlerverzeichnis Thema IAA

Parker Hannifin erweitert die erfolgreiche Baureihe der Elektrozylinder >> Parker Hannifin Europa erweitert seine ET-Zylinderfamilie um das besonders kompakte Kraftpaket ETV32. Der neue Elektrohubzylinder ETV32 bietet alle bekannten Vorteile. Dazu gehört insbesondere die flexible Möglichkeit des Motoranbaus, wie parallel, gegenparallel oder auch direkt. Parker bietet seinen Kunden eine große Auswahl an unterschiedlichen Motorflanschen an. Damit können die meisten Motoren einfach an den Zylinder angebaut werden. Parker bietet aber auch eine vollständig funktionsgeprüfte Plug & Play Lösung mit Motoren und Antriebsreglern. Um Anschluss an die verschiedensten Applikationen zu schaffen, stehen dem Anwender zudem eine besonders große Auswahl an Befestigungsmöglichkeiten bzw. Kolbenstangenenden zur Verfügung. Bei insgesamt sehr kurzen Gesamtabmessungen können die Zylinder der ET-Familie im Vergleich zu anderen Produkten deutlich größere Nutzhübe erreichen. Darüber hinaus überzeugt insbesondere der ETV32 durch seine deutlich verlängerte Lebensdauer und sehr hohe Betriebsicherheit. Alle ET-Zylinder und natürlich auch das jüngste Familienmitglied ETV32 bieten sowohl in technischer als auch in preislicher Hinsicht eine attraktive Lösung zu konventionellen pneumatischen und hydraulischen Antriebssystemen.

www.maschinen-technik.net

65


Thema Presseinformation Händlerverzeichnis

Hebezeuge mit Feingefühl teure Fracht bei N3 in Thüringen Arnstadt hochqualifizierte Fachkräfte die Betreuung der modernen Trent-Triebwerke für die Airbus-Langstreckenflugzeuge A330, A340 und A380 übernehmen. Der erste Spatenstich erfolge am 9. Februar 2006 und nach nur einem Jahr Bauzeit war der hochmoderne Instandhaltungsbetrieb mit seiner 25.000 m2 großen Halle und dem aktuell weltweit größten Triebwerksprüfstand bezugsfertig. Insgesamt investierten die Unternehmen 100 Millionen Euro. Am 5. April 2007 nahm N3 seine Arbeit auf.

Nur das Beste ist gut genug

>> Die Lufthansa Technik AG ist der Weltmarktführer bei der Wartung, Überholung und Reparatur von Flugzeugen, ihren Triebwerken und Komponenten. Dabei betreut das Unternehmen nicht nur die Flotte der Lufthansa, insgesamt zählte die Lufthansa Technik AG 2006 über 580 Airline-Kunden. Rolls-Royce ist ein weltweit führender Anbieter von Antriebssystemen zur Nutzung an Land, zu Wasser und in der Luft. Die Tochter Rolls-Royce Deutschland ist an zwei Standorten vertreten: Dahlewitz bei Berlin und Oberursel bei Frankfurt am Main. Im Februar 2003 gründeten die beiden Global Player der Luftfahrttechnik ihr Joint Venture ›N3 Engine Overhaul GmbH & Co. KG‹. Das Ziel: Ab April 2007 sollten im thüringischen

66

www.maschinen-technik.net

Nicht nur die N3-Mitarbeiter zeigen sich auf der Höhe der Zeit – das ganze Werk sprüht förmlich vor Kompetenz und Know-How. Beim Bau und der Ausstattung orientierte sich N3 an bestehenden Werken in Singapur, Hongkong und Derby. Experten der Lufthansa Technik AG optimierten das Layout der Werkshalle. Die drei Werksgebäude – Verwaltung, Werkshalle und Prüfstand – wurden nach modernsten architektonischen und produktionstechnischen Konzepten geplant und errichtet. Die Kompetenz zeigt sich auch in der Ausrüstung von N3. Modernste Krananlagen mit Traglasten zwischen 500 und 12.500 kg transportieren die wertvollen Triebwerke und deren Einzelteile an jeden gewünschten Ort. Die gesamte Kran-Grundausrüstung, welche im Zusammenhang mit dem Bauwerk von der leitenden Baufirma Max Bögl ausgeschrieben worden war, stammt von STAHL CraneSystems. Insgesamt installierten die Monteure 30 Krane von STAHL CraneSystems, davon 9 Einträger-Brückenkrane sowie 21 Einträger-Hänge-

krane. Alle Krane sind mit Frequenzumrichter gesteuerten Antrieben ausgestattet, um die empfindlichen Triebwerksteile sehr langsam und relativ pendelfrei bewegen zu können. Zum Einsatz kommen Seilzüge der Serien SHF 30 bis SHF 60, einige der Hubwerke wurden speziell ohne Hakenlastwanderung ausgeführt. Nach der Anlieferung der Triebwerke bei N3 wird der Motor auf einem Demontagestand platziert. Vor Beginn der Arbeiten erfolgt eine gründliche Eingangsprüfung inklusive einer Endoskopieuntersuchung, um mögliche verdeckte Beschädigungen festzustellen. Die Demontage: Zuerst entfernen Spezialisten die nicht-modularen Teile, wie z. B. Rohrleitungen und das ›Modul 31‹ (Fan und Fancase), bevor das Triebwerk mit dem Kran in die vertikale Position gebracht und in seine weiteren fünf Module zerlegt wird. Bei der vertikalen Positionierung der Triebwerke für die Montage und Demontage wird die Schwerkraft genutzt. Dies ermöglicht die maximale Effi zienz bei der Triebwerksüberholung. Die einzelnen Module werden in die Modulzerlegungszellen transportiert und dort weiter demontiert. Besonders bei der Drehung der Triebwerke machen sich die Krane mit zwei Katzen und separaten Meisterschaltern für die einzelnen Hubwerke des Krans bezahlt. Sie ermöglichen eine ruckfreie und feinfühlige Drehung, sodass keine Beschädigungen der Triebwerke eintreten können. Auf Wunsch des Bauherren verfügen alle der 30 Krane über solche Funkfernsteuerungen mit Meisterschalter. Ein Jahr ist seit der erfolgreichen Inbetriebnahme der Anlage bereits vergangen. Alle 30 Krane arbeiten problemlos und zur vollsten Zufriedenheit von N3.


Händlerverzeichnis Presseinformation Thema

Solartürme zur Energiegewinnung Antriebstechnik auf den Spuren der Sonne >> NORD Getriebebau NORD lieferte an die Rodenäs GmbH für den dortigen Solarpark über 700 Universalschneckengetriebe der Baureihe SI, die für die Ausrichtung von Solarkollektoren zur Sonne eingesetzt werden. Die Philosophie von Rodenäs ist es den Industrie-Standort zu stärken. Gleichwohl war die Antriebs-Konzeption für den Betreiber ausschlaggebend, sich für NORD als Lieferanten zu entscheiden. Außerdem ist NORD bereits seit Jahren sehr erfolgreich als Lieferant von antriebstechnischen Komponenten auf dem Gebiet der Solartechnik tätig. Mit dem Projekt “Rodenäs” setzt NORD sein Bestreben fort einen kontinuierlichen Beitrag in die regenerative Energie zu leisten.

Solarpark bestimmt Zukunftsdenken Im Bürgersolarpark Rodenäs entstand mit 702 nachgeführten Solartürmen und einer Leistung von 2 MWp eine der größten Freilandanlagen. Die Solarpanel, sie haben eine Fläche von je 16 m², werden dabei über elektrische NORD-Antrieb alle 15 Minuten um 4 Grad der Sonne nachgeführt. Die Anlage erzielt eine um 25 bis 30% höhere Leistung im Vergleich zu festinstallierten, nicht nachgeführten Anlagen. Die gewonnene Energie wird in einen Wechselrichter gespeist, in dem der aus den Sonnenzellen gewonnene Gleichstrom in sinusförmigen Wechselstrom umgewandelt wird. Dieser wird dann in das Netz des Anbieters zurückgespeist.

Entscheidung für Solartechnik Die Endlichkeit der fossilen Brennstoffe und die damit verbundene Energieknappheit in den kommenden Jahrzehnten zwingen dazu alternative Energien, etwa die Solarenergie zu nutzen und weiter auszubauen. Dabei wäre es einfach zu behaupten, dass Deutschland führend in der Solartechnik ist. Deutschland verfügt nicht über überdurchschnittliche Sonneneinstrahlungen, was nicht zuletzt auf die geographische Lage zurückzuführen ist. Daher sind Unternehmen gefordert überaus effiziente Solarzellen zu entwickeln. In Kombination mit speziellen Befestigungstechniken und den entsprechenden leistungsfähigen Antrieben entstehen Solartürme zur Energiegewinnung.

Die Anlage läuft rund um die Uhr. Die Steuerung hat die Daten von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang gespeichert und diese, bezogen auf die gesamte Jahreszeit, werden Tag für Tag umgerechnet. Mit Sonnenaufgang steht der Turm im Osten und folgt dann der Sonne bis zum Sonnenuntergang. Anschließend fährt er in seine Ausgangsposition zurück. Die Solartürme bestehen aus zwei Hälften, der Ständer und der darüber liegende Hülse, von der die Module getragen werden. Hülse und Module werden über das Getriebe, in Verbindung mit einem Kettenantrieb, direkt angetrieben. Das Getriebe erhält dabei von der Steuerung, in einem gewissen Zeitabstand, einen Impuls sodass der Motor den oberen Teil des Turmes nachführt. An-

schließend schaltet der Motor wieder ab. Ein Solarelement benötigt eine Fläche von 28 m², dies macht deutlich, welche hohen Kräfte, besonders bei starkem Wind, auf den Antrieb wirken.

Alles dreht sich um die Antriebstechnik Zur Ausrichtung der einzelnen Solarkollektoren sind über 700 NORD-Universalschnekkengetriebe der Baureihe SI im Einsatz. Dabei handelt es sich um eine Doppelschnecke der Größe 63/31 - es sind zwei hintereinander geschaltete Schneckengetriebe. Besonders beim Anfahren des Getriebes entstehen extrem hohe Radialbe-lastungen an der Abtriebswellenlagerung. Die kompakte Bauweise der NORD-Blockgehäusegetriebe in Verbindung mit der sicher dimensionierten Abtriebswellenlagerung ist den Spitzenbelastungen problemlos gewachsen. Durch die kompakte Blockgehäuse-Bauweise und universelle Einbaumöglichkeiten konnten die Antriebe optimal in die vorgegebene Struktur der Solartürme integriert werden. Die wirtschaftliche Fertigung und optimale Montage des modularen Systems der Schneckengetriebe mit Aluminiumgehäuse war ein weiterer Entscheidungsgrund und macht die Antriebe auch unter einem bestehenden Kostendruck für den Anwender interessant. Die Antriebe haben einen doppelten Korrosionsschutz. Zum einen das sehr korrosionsbeständige AluminiumGehäuse. Zum anderen wurde dies zum noch besseren Schutz vor dem rauhen NordseeKlima zusätzlich mit einem speziellen Lack versiegelt.

www.maschinen-technik.net

67


Thema IAA Händlerverzeichnis

Neuauflage Isuzu N-Serie: Sechste Generation des Leicht-Lkw debütiert auf der 62. IAA Nutzfahrzeuge 2008 in Hannover • Deutschlandpremiere auf der 62. IAA Nutzfahrzeuge 2008 in Hannover • Markanter Auftritt mit neuem Außen- und Innendesign • Einzel- und Doppelkabiner in zwei unterschiedlichen Breiten • Zusätzliche Varianten erweitern Modellangebot auf 18 Ausführungen >> Mit der sechsten Modellgeneration der Leicht-Lkw-Baureihe „N-Serie“ stärkt Isuzu, einer der größten Nutzfahrzeug- und Dieselspezialisten weltweit, seine Position auf dem europäischen Nutzfahrzeugmarkt. Ein vollständig neues Außen- und Interieurdesign verbindet einen markanten Auftritt mit mustergültiger Funktionalität, Qualität und Sicherheit. Die Kabinengestaltung ist nicht nur auf optimale Raumausnutzung ausgelegt, sondern bietet mit gerundeten Kanten und Übergängen auch aerodynamische Vorteile, die sich positiv auf Kraftstoffverbrauch und Wirtschaftlichkeit auswirken. Mit zusätzlichen Varianten erhöht sich die Modellvielfalt der N-Serie von bisher zehn auf 18 mögliche Kombinationen aus Gewichtsklas-

sen, Radständen, Aufbautypen und Motoren. So offeriert das Karosserieprogramm neben einer Kabinen-Breitversion (2.040 mm), deren nochmals vergrößerter Innenraum eine Spitzenposition im Segment leichter Nutzfahrzeuge markiert, nun auch eine schmalere „Standard“-Ausführung, die sich mit 1.815 Millimetern Außenbreite vor allem für den Einsatz in städtischer Umgebung eignet. Weitere Neuzugänge im Modellprogramm sind eine 3,5-Tonnen-Version mit schmaler Standardkabine sowie gewicht-, kraftstoffund kostensparender Hinterachs-Einzelbereifung und 1.525 Kilogramm FahrgestellTragfähigkeit sowie ein Doppelkabiner in der Kategorie bis 6,2 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht. Geprüft wird derzeit, eine Version mit Allradantrieb in der Klasse bis 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht anzubieten. Da zudem jede Modellvariante bei Bedarf in einer Rechtslenkerausführung zur Verfügung steht, ist die neue N-Serie auch für spezielle kommunale Dienste gut gerüstet. Mit dem exzellenten Preis-Leistungs-Verhältnis wurde ein traditionelles Produktmerkmal der Baureihe weiter optimiert. Dazu gehört eine reichhaltige Serienausstattung, die neben einer neu gestalteten Kabine mit wertigen

68

www.maschinen-technik.net

und robusten Materialien eine Vielzahl praktischer und komfortabler Detaillösungen für den Arbeitsalltag bietet – zum Beispiel elektrische Fensterheber vorn und hinten (Doppelkabine), eine Zentralverriegelung sowie griffgerecht platzierte Ablagen, Staufächer und Halterungen. Das ab Werk installierte Sicherheitsequipment umfasst unter anderem Frontairbags, Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer (Fahrer- und Beifahrer), ein Knie-Prallpolster auf der Fahrerseite, Nebelscheinwerfer sowie großflächige, elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel. Das Antriebsprogramm bilden zwei zugkräftige, wirtschaftliche und umweltschonende Common-Rail-Turbodieseltriebwerke der modernen Isuzu „D-Core“-Motorengeneration, die beide den Regularien der Euro 4-Abgasnorm entsprechen und somit den Zugang in städtische Umweltzonen ermöglichen: Je nach Modell und Gewichtsklasse kommt eine 110 kW/150 PS/375 Nm starke 3,0-Liter-Ausführung oder eine 5,2-Liter-Version mit 140 kW/190 PS/510 Nm zum Einsatz. Mit weiteren IAA-Exponaten demonstriert Isuzu die klassenübergreifende Nutzfahrzeugkompetenz und Zukunftsorientierung des Unternehmens: Zu sehen sind unter anderem eine Hybridvariante der neuen N-Serie mit einer Kombination aus Diesel- und Elektroantrieb sowie Vertreter der mittleren Lkw-Baureihe „F-Serie“ in den Kategorien bis 12 beziehungsweise 18 t zulässigem Gesamtgewicht.


Händlerverzeichnis Thema IAA

FORD Auf der IAA NUTZFAHRZEUGE 2008

Die Schwerlastvarianten FT 350 HD und FT 460 >> Der Ford Transit kann auch in zwei Schwerlastvarianten (jeweils Heckantrieb) mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3.500 Kilogramm (FT 350 HD; HD = Heavy Duty) oder sogar 4.600 Kilogramm (FT 460) bestellt werden. Die Nutzlast steigt damit beim FT 460 auf maximal 2,7 Tonnen (bislang maximal 2,4 Tonnen bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 4.250 Kilogramm = Ford Transit FT 430-Fahrgestell mit Einzelkabine).

die beiden Schwerlast-Derivate zur Auswahl: Der 2,4-Liter-4-Zylinder leistet 103 kW/140 PS, der 5-Zylinder mit 3,2 Liter Hubraum entwickelt 147 kW/200 PS. Die Kraftübertragung übernehmen jeweils 6-Gang-Handschaltgetriebe. Flexible Einsatzmöglichkeiten: Mit den beiden SchwerlastVarianten FT 350 HD und FT 460 weitet Ford die Einsatzmöglichkeiten des Transit deutlich aus. Sie eignen sich zum Beispiel besonders gut als Krankenwagen oder für

den Polizei-Einsatz, im kommunalen Dienst oder als Reparatur- und Werkstattfahrzeug. Außerdem haben zahlreiche KarosseriebauSpezialunternehmen diese Varianten aufgrund ihrer besonders hohen Nutzlasten als Basisfahrzeuge für eigene Branchenlösungen ins Programm genommen.

Der Ford Transit FT 460 ersetzt die 430er-Varianten. Einzige Ausnahme ist der Ford Transit Bus FT 430 EL (17-Sitzer), der weiter im Programm bleibt. Die beiden neuen Schwerlastvarianten sind wahlweise als Großraum-Kastenwagen und als Pritsche/Fahrgestell mit Einzeloder Doppelkabine. verfügbar (Radstände: M und EL). Sowohl der Ford Transit FT 350 HD als auch der Ford Transit FT 460 dürfen Anhänger mit einem Gewicht von bis zu drei Tonnen an den Haken nehmen, solange das Gesamt-Zuggewicht 6,5 Tonnen nicht überschreitet. Fahrwerk: Für die zuverlässige und standfeste Verzögerung sorgen größer dimensionierte Bremssättel an der Hinterachse und eine noch leistungsfähigere Handbremse. Das Fahrwerk wurde mit neuen Kennlinien für die Stoßdämpfer (Vorder-/Hinterachse) sowie mit einer stärkeren Hinterachsfederung auf die erhöhten Nutzlasten angepasst. Motoren: Als Antrieb stehen zwei moderne TDCi-Dieselmotoren für M+T_mcfe_135x170.indd 1

29.08.2008 16:43:13 Uhr

www.maschinen-technik.net

69


Thema IAA Händlerverzeichnis

Neues Fahrzeugprogramm auf der IAA vorgestellt >> Das neue Fahrzeugprogramm war das Kernstück des Standes von Volvo Trucks bilden. Der allgemeinen Öffentlichkeit wurde erstmalig außerhalb Schwedens die Gelegenheit geboten, die neuen Fahrzeugmodelle von außen und innen zu begutachten. Bei dem neuen Fahrzeugprogramm hat Volvo Trucks den Schwerpunkt auf die Optimierung der Fahrerumgebung und die Einführung fortschrittlicher Sicherheits-Assistenzsysteme gelegt. Zudem können sich die Besucher selbst ein Bild von dem ersten in der Praxis eingesetzten schweren Entsorgungsfahrzeug mit Hybridantrieb und vielen weiteren bahnbrechenden Innovationen machen.

Neue Volvo FM-Sattelzugmaschine mit 11-Liter-Motor Um den speziellen Bedürfnissen von Einsatzbereichen wie Schüttgut- und Tanktransporten entgegenzukommen, bei denen das Gewicht eine entscheidende Rolle spielt, führt Volvo einen neuen 11-Liter-Motor für die Volvo FM 4x2- und 6x2-Sattelzugmaschinen ein. Der neue D11B-Motor, der ebenfalls ausgestellt wird, ist ca. 140  kg leichter als der größere D13-Motor. Er ermöglicht eine höhere Nutzlast und ist dennoch leistungsfähig und sparsam im Verbrauch. Der Volvo FM mit 11-LiterMotor ist mit dem I-Shift-Getriebe ausgestattet und zeichnet sich durch eine überarbeitete Fahrerumgebung in einem einzigartigen LXLFahrerhaus aus.

Neues I-Sync-Getriebe für sanfte Gangwechsel im Stadtverkehr Für den Stadt- und Regionalgüterverkehr bietet Volvo jetzt das I-Sync-Getriebe an, ein modernes Automatikgetriebe für den VerteilerLkw Volvo FL. Durch das weitgehende Entfal-

70

www.maschinen-technik.net

len manueller Schaltvorgänge macht diese Lösung das Fahren in dichtem Verkehr viel angenehmer und komfortabler. Zudem kann sich der Fahrer besser auf das hektische Verkehrsgeschehen im Stadtverkehr konzentrieren. Auch das I-Sync-Getriebe wird auf dem Stand ausgestellt.

Innovationen bei der Sicherheit Besuchern des Stands von Volvo wird auch die Möglichkeit geboten, sich über die neuen und fortschrittlichen Sicherheits-Assistenzsysteme zu informieren, wie beispielsweise das in der Branche neue Fahrerwarnsystem, das mit einer Kamera die Fahrtrichtung des Fahrzeugs im Verhältnis zu den Fahrbahnmarkierungen überwacht. Werden unregelmäßige Fahrmuster erkannt, warnt das System den Fahrer. Zu den weiteren Sicherheitssystemen gehören sensorgesteuerte Scheibenwischer, Abbiegelicht und die Spurwechselunterstützung, bei der ein Radar zur Erkennung von Fahrzeugen im toten Winkel auf der Beifahrerseite genutzt wird. Ein weiteres Sicherheitssystem von Volvo ist das elektronische Stabilitätsprogramm ESP, das ein Schleudern oder Umstürzen des Fahrzeugs vermeiden hilft. Dazu überwachen Sensoren ständig den Fahrzustand und das ESP regelt automatisch die Bremskräfte, um die Fahrstabilität des Lkw wiederherzustellen. Das ESP-Angebot wurde erweitert und umfasst jetzt auch 6x2-Fahrzeuge mit Anhänger sowie Lastzüge mit mehreren Anhängern/Aufliegern.

Eine sauberere Zukunft – heute Im Jahr 2006 hat Volvo Trucks seine ParallelHybridtechnologie vorgestellt, eine Revolution für den leisen, sauberen und sparsamen

Fahrzeugbetrieb. Bei dieser Technologie wird ein Diesel- mit einem Elektromotor kombiniert, und die Batterien werden durch die beim Bremsen zurückgewonnene Energie geladen. Im vergangenen April hat Volvo zwei Erprobungs-Entsorgungsfahrzeuge mit Hybridantrieb an zwei Entsorgungsunternehmen in Schweden geliefert, um sie im täglichen Praxiseinsatz zu testen. Dies sind die weltweit ersten in der Praxis eingesetzten schweren Entsorgungsfahrzeuge mit Hybridantrieb, und eines der Fahrzeuge wird auf dem Volvo Stand ausgestellt. Schon im Jahr 2009 wird Volvo mit der Fertigung des Volvo FE Hybrid für den städtischen Verteilerverkehr sowie für die Abfallentsorgung beginnen. Dieses Fahrzeug wurde konzipiert, um eine Senkung des Kohlendioxidausstoßes um 15-20 Prozent und einen fast lautlosen Betrieb beim Fahren mit Elektromotor zu realisieren. Durch den Einsatz einer zweiten Batterie, die den Abfallverdichter speist, können Kraftstoffverbrauch und somit Kohlendioxidemissionen sogar um bis zu 30 Prozent gesenkt werden.


KOMPETENT – ZUVERLÄSSIG – POLYTEC

Polyurethan Formteile und Beschichtungen – wir bringen Kunststoff in Form

Mischhülse

www.eigenart.co.at

Händlerverzeichnis Branchenführer Thema

Förderschnecke

Siebsterne

Kontaktieren Sie uns: Österreich, Süddeutschland und Schweiz: Reinhard Kirchmeir Tel: +43-7243-53451-917 Nord- und Mitteldeutschland: Thomas Bergermann Tel: +49-234-89368-20

POLYTEC ELASTOFORM GMBH & CO KG Kiesstrasse 12 / A–4614 Marchtrenk Tel: +43-7243-53451 office@polytec-elastoform.com

POLYTEC THELEN GMBH Am Vorort 27 / D–44894 Bochum Tel: +49-234-89368-0 office@polytec-thelen.com

www.polytec-industrial.com

Efj_cWb[h Aehhei_ediiY^kjp _dI[h_[0

SCHWERLAST ANHÄNGER

:_[JWkY^XWZ\[k[h# l[hp_daj[dHWcf[d Z[i>kcXWkhJ_[\# bWZ[h#:h[^iY^[c[bi$

Made in Germany 08_10_10_ANZ_Image_185x90mm_ms.i1 1

C[hY[Z[ih_d]'È.,),.=[hij^e\[dÈ<ed!*/.('(*/(/ <ed!*/.('(*/(/ # &È<Wn!*/.('(*/(/#'&&Èmmm$^kcXWkh$YecÈ_d\e6^kcXWkh$Yec 07.10.2008 14:00:07 Uhr

www.maschinen-technik.net

71


Händlerverzeichnis Thema Presseinformation

Robuster Allrounder >> Der HIAB XS 211 – die neue Kran-Mittelklasse – ist ein kompakter Ladekran für den Lastbereich von 19 bis 21 Metertonnen. Dank des XS-Kran-Baukasten-Systems eignet sich dieser Kran für umfangreiche Arbeiten. Der HIAB XS 211-Ladekran ist für eine breite Palette von Anwendungen im mittelschweren mobilen Ladungsumschlag geeignet. Mit einer maximalen Stützweite von sieben Metern lässt er sich problemlos auf einen DreiachsLkw aufbauen – eine 4-Punkt-Abstützung wird nicht benötigt. Als Besonderheit bietet dieses Modell wahlweise zwei Armsysteme, einschließlich der X-Technologie (EP und E wie auch beim HIAB XS 244) sowie bis zu acht hydraulische Ausschübe. Für den HIAB XS 211 stehen die Seilwinden JIB 45X und JIB 70X zur Wahl. Mit diesen Winden lässt sich die Reichweite des Krans erheblich vergrößern. Zudem eignet sich der XS 211 auch für Baggerarbeiten. Die Hub- und Knickarmzylinder wurden bei diesem Kran für eine hohe Beschleunigung der Ladezyklen und eine hohe Produktivität optimiert. Der HIAB XS 211 kann wahlweise mit den manuellen Steuerungen Duo und Pro sowie mit den Fernsteuerungen HiDuo und HiPro geordert

72

www.maschinen-technik.net

werden. Dieser Kran ist sehr erfolgreich in den Markt gestartet und trifft schon jetzt auf ein breites Anwenderspektrum. Der stärkste Kran von HIAB Der HIAB XS 1055 ist der stärkste Kran in der Produktpalette von HIAB. Bei dem norddeutschen Unternehmen Krantransporte Heinrich oHG hat sich dieses Gerät bestens bewährt. Dieses Kraftpaket unter den Kranen hat gleich einen ordentlichen Start hingelegt. Bereits im ersten Monat nach Verkaufsstart in Deutschland wurden vier dieser Großkrane verkauft, drei davon wurden bereits an ihre Kunden ausgeliefert. Im Frühjahr 2008 setzte das von Bent Bischoff und Markus Pankau geleitete Transportunternehmen Heinrich oHG aus Großsolt in Schleswig-Holstein erstmals einen HIAB XS 1055 auf einem MAN TGA 35.400 erfolgreich ein. Eine sechs Tonnen schwere Trafostation stellte die Feuertaufe für das Kraftpaket dar.

Reichweite und Flexibilität sind die Hauptmerkmale dieses Krans. Der HIAB XS 1055 ist mit bis zu zehn hydraulischen Ausschüben erhältlich und kann bei einer Reichweite von rund 24 Metern noch 2,5 Tonnen an den Haken nehmen. Mit der hydraulischen Seilwinde 145X-5 ist dieser Kran in der Lage, schwer zugängliche Lasten zu heben. Dabei hat er bei einer Reichweite von 29 Metern eine Hubkapazität von 1.240 Kilogramm. Der HIAB XS 1055 wird mit der Steuerung HiPro geliefert, das eines der fortschrittlichsten Systeme auf dem Markt darstellt. Es beinhaltet die Fernsteuerung CombiDrive2, die Kranintelligenz SPACE 5000 und das Steuerventil 91. Die Krankapazität wird durch die automatische Geschwindigkeitskontrolle (ASC) erhöht. Ein seidenweicher Betrieb und hohe Produktivität wird durch die Ölmengenverteilung (PDF) gewährleistet.


Händlerverzeichnis Presseinformation Thema

Rationelle Sinkkastenreinigung mit dem Liftmaster >> Unter dem Hauptaspekt der Arbeitserleichterung wird mit dem Liftmaster die rationelle Sinkkastenreinigung durchgeführt. Dabei ist es egal, ob in einem Stadtteil überwiegend Nasssinkkästen mit einem bis zu zwei Meter tiefliegendem Schlammraum oder Trockensinkkästen mit einem Schlammeimer gereinigt werden müssen. Die gesamte Reinigung wird vom Liftmaster automatisch durchgeführt. Der Fahrer muß dazu das Trägerfahrzeug nur noch am Deckel platzieren und dann mit dem Joystick den Reinigungszyklus aktivieren. Der Deckel wird dann automatisch mit Sensoren gesucht und mit einem Magnetsystem angehoben und weggeschwenkt. Ein Spritzschutz fährt über den Deckel und lässt wirksam einige Rotationsdüsen mit einem Wasserdruck von bis zu 150 bar den oberen Bereich des Sinkkastens reinigen. Danach senkt sich ablaufgesteuert der Saugschlauch in den Schlammraum und saugt die gesammelten Rückstände wie Äste, Blätter, Rollsplitt und ähnliches auf. Mit steuerbaren Wasserdüsen wird die Reinigung bei Bedarf sehr effektiv unterstützt. Eine Kamera überwacht den Vorgang und liefert aussagekräftige Bilder über den Reinigungsfortschritt ins Fahrerhaus. Nach Abschluss der Reinigungsarbeiten wird der Deckel vollautomatisch abgelegt und der nächste Deckel kann angefahren werden. Sollte der Fahrer mit dem Reinigungsergebnis nicht zufrieden sein, so kann er den automa-

tischen Reinigungsvorgang unterbrechen und manuell die notwendigen Korrekturen durchführen. In den nächsten Monaten werden durch diese Maßnahme die Verkehrsflächen vor Überflutung bei starken Niederschlägen geschützt. Die Unfallgefahr durch Aquaplaning wird herabgesetzt und Fußgänger können die Straßen – ohne einen „Nassen“ zu bekommen – gefahrlos überqueren. Der Vorteil für den Betreiber des Liftmasters liegt vor allem im reduzierten Personaleinsatz und generiert einen großen Betriebskostenvorteil. Nutzer dieser Technologie bestätigen, dass sich über einen Zeitraum von vier Jahren die Anschaffung des Systems bei Teilnutzung rechnen lässt. Unter Teilnutzung versteht sich eine Nutzung von etwa 100 Tagen per anno, während der verbleibenden Tage kann der Liftmaster als konventionelles Saugfahrzeug genutzt werden. Andere Betreiber haben sich für ein Wechselsystem entschieden. Hier wird durch Aufbauwechsel das Fahrzeug zum Winterdienst eingesetzt. Welche Variante für den jeweiligen Einsatzfall die attraktivste ist, kann durch unsere Fachberater schnell ermittelt werden.

Vorbei sind die Zeiten der Rückenschmerzen und teuren Ausfallzeiten. Der eklatante Krankenstand der Mitarbeiter bei der konventionellen Sinkkastenreinigung muß hier nicht weiter erhellt werden. Aus dem Anheben der schweren Roste und der Arbeit hinter den konventionellen Fahrzeugen im fließenden Verkehr resultieren immer wieder lange Krankenstände. Die Reduzierung der Krankenstände legt die Anschaffung eines Liftmasters für jeden verantwortungsvollen Arbeitgeber nahe.

MÜLLER Umwelttechnik GmbH & Co. KG Julius-Müller-Straße 3 Dipl.-Ing. Dirk Herzog 32816 Schieder-Schwalenberg - Anzeige -

Wenn das für und wider einer solchen Investition in den Fachausschüssen der Städte diskutiert wird, kommen auch schnell weitere Vorteile dieser innovativen Technik auf den Tisch.

www.maschinen-technik.net

73


Thema IAA Händlerverzeichnis

Verbesserungen am DAF CF und XF105 für 2009: Noch mehr Komfort, Effizienz und Sicherheit • Noch mehr Komfort und eine markantere Note: - Neue Polsterung und Farbgebung - Neue Sitze - Armaturentafel für XF105 Super Space Cab mit zwei Farbtönen • Noch höhere Effizienz durch verbesserten Antriebsstrang - Neues 12-Gang-Schaltgetriebe - Neuer, kompakter Intarder - Noch mehr Auswahl bei den Hinterachsuntersetzungen • Größere AdBlue-Tanks • Noch mehr Komfort und Sicherheit - Adaptiver Tempomat (ACC) - Auffahrwarnsystem (Front Collision Warning) >> Auf der IAA  2008 gab es eine Vorschau auf Verbesserungen, die ab Juni  2009 für die beliebten Baureihen CF und XF105 zur Verfügung stehen. Zusätzlich wurde der Antriebsstrang mit einem neuen 12-GangSchaltgetriebe, einem noch kompakteren Intarder und noch mehr Auswahl bei den Hinterachsuntersetzungen weiter verbessert. Als aufpreispflichtige Sonderausstattung werden für die Modelle CF und XF105 ein adaptiver Tempomat (ACC) und Auffahrwarnsystem (Front Collision Warning) angeboten. DAF hatte die Produktion des XF105, seines neuen Flaggschiffs für schwere internationale Transporte, 2006 aufgenommen. Mit einem überarbeiteten Außendesign, einer völlig neuen Innenausstattung, einer neuen Fahrgestellkonstruktion und einem neuen 12,9-Liter-Motor PACCAR MX, der sowohl in der Euro 4- als auch in der Euro 5-Ausführung erhältlich ist und bis zu 375  kW/510  PS lei-

74

www.maschinen-technik.net

stet, setzt der XF105 in punkto Qualität, Effizienz und Transportleistung sowie hinsichtlich Innenraumgestaltung, Komfort, Ergonomie und Fahreigenschaften neue Maßstäbe. Nicht ohne Grund wurde der XF105 zum „International Truck of the Year 2007“ gekürt.

Weiter verbesserter Antriebsstrang Die Modelle der Baureihen CF und XF105 für 2009 sind mit einem weiter verbesserten Antriebsstrang - leistungsfähigen und effizienten 9,2-Liter-Motor PACCAR PR für den CF75 und dem 12,9-Liter-Motor PACCAR MX für den CF85 und den XF105 -ausgestattet. Da die PACCAR-Motoren ein hohes Drehmoment über einen breiten Drehzahlbereich liefern, sind weniger Gänge erforderlich. Durch die Einführung eines neuen 12-GangSchaltgetriebes (ZF Ecosplit) muss der Fahrer weniger häufig schalten, was mehr Komfort

und Effizienz bedeutet. Das neue 12-GangGetriebe wird serienmäßig eingebaut und ist zudem bis zu 30  kg leichter als das aktuelle 16-Gang-Getriebe. Zusätzlich kann ein neuer, sehr kompakter Intarder mit Edelstahlkühlern geliefert werden. Damit steht eine Leistung von 500 kW (CF85 und XF105) bei noch kürzerer Reaktionszeit zur Verfügung. Um den Antriebsstrang noch besser an die konkreten Einsatz- und Fahrbedingungen anpassen zu können, ist die Auswahl bei den Hinterachsuntersetzungen weiter verbessert worden. Bisher war eine Untersetzung von 2,69:1 die schnellste von DAF lieferbare Untersetzung. Jetzt ist eine Untersetzung von 2,53:1 die schnellste Version. Das ist besonders für Low-Deck-Lastzüge interessant, um mit niedrigeren Drehzahlen einen möglichst günstigen Kraftstoffverbrauch erzielen zu können. Zusätzlich wird eine Version mit einer Untersetzung von 2,80:1 in die Baureihe aufgenommen.

Adaptiver Tempomat und Auffahrwarnsystem (Forward Collision Warning) Ab Juni 2009 werden die Fahrzeuge der Baureihen CF und XF105 mit adaptivem Tempomaten und Auffahrwarnsystem als Zusatzausstattung erhältlich sein.


Händlerverzeichnis Thema IAA

Mercedes-Benz Actros: Der Stern strahlt hell wie nie zuvor • Meilenstein: Erste Lkw-Baureihe mit serienmäßiger Automatik • Innovative Technik erhöht die Wirtschaftlichkeit • Economy-Packs Basic und Classic erhöhen Wirtschaftlichkeit • Komfort-Pakete Basic, Classic und Top steigern Attraktivität • Versicherungen belohnen Sicherheits-Pakete mit Beitragsrabatt

Motoren in neun Leistungsklassen: Wirtschaftlich, umweltverträglich Im neuen Actros kommt die ausgereifte Motorenpalette OM 501 LA und OM 502 LA in Euro 4/5 zum Einsatz. Das Angebot umfasst sechs 11,9 l V6-Motoren von 235 kW (320 PS) bis 350 kW (476 PS) und drei 15,9 l V8-Triebwerke von 375 kW (510 PS) bis 440 kW (598 PS). Die Triebwerke haben sich mit ihrer besonders wirtschaft­lichen und umweltfreundlichen BlueTec-Technologie in über 200 000 Nutzfahrzeugen bewährt.

Active Brake Assist leitet bei Gefahr eine Vollbremsung ein

>> Konsequent wirtschaftlich, komfortabel, sicher und umweltverträglich ist die dritte Generation des Mercedes-Benz Actros an den Start gegangen. Ein frisches, zugleich kraftvolles Design steigert zusätzlich die Attraktivität. Dieser Stern strahlt hell wie nie zuvor.

Meilenstein: Erste Lkw-Baureihe mit serienmäßiger Automatik Im neuen Actros kommt das Mercedes PowerShift 2 Getriebe in weiterent­wickel­ter Form serienmäßig zum Einsatz. So wartet es mit integrierter Neigungs­senso­rik sowie optimierter Schaltstrategie auf. Eine verfeinerte Sensorik führt zu einem weicheren und trotzdem spürbar schnelleren Wechsel der Übersetzungs­stufen. Jegliche Anfahrschwingung wird bereits im Ansatz erkannt und verhindert. Durch den verbesserten Schaltkomfort der Anti-Ruckel-Regelung werden die Nick- und Wankbewegungen des Fahrerhauses weitgehend reduziert. Beim „Rangier-Modus“ wurde der gesamte Prozess von Drehmomentaufund -abbau nachhaltig überarbeitet. Die neuen Mercedes PowerShift 2-Getriebe sind Direktgang-Getriebe (Ausnahme 6x4). Die Direktganggetriebe zeichnen sich durch einen deutlich besseren Wirkungs­grad aus und reduzieren den Kraftstoffverbrauch.

Innovative Technik erhöht die Wirtschaftlichkeit Noch wirtschaftlicher ist der neue Actros durch die neue, ab Ende 2008 verfüg­bare serienmäßige Batteriestatusanzeige. Oberstes Gebot für die Mercedes-Benz Ingenieure war beim neuen Actros die weitere Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs. Durch eine Vielzahl von Einzel­ maßnahmen wurde dies erreicht. Beispielsweise wirkt sich positiv auf den Kraftstoffverbrauch die Druckluftsteuerung E-APU (Electronic Air Processing Unit) aus. Hierbei wird der Bevorratungsdruck in den Bremskreisläufen erhöht und eine zusätzliche Druck­bevorratung beim Bremsen erzeugt. Der Luftpresser arbeitet im neuen Actros bevorzugt nur im Schubbetrieb, vor allem bei Berg­abfahrt. Auch eine neue Regelung der Kühlmittelpumpe spart: Sie läuft im Teillastbetrieb mit verringerter Drehzahl und weniger Leistungsaufnahme. Die Einführung erfolgt im Jahr 2009. Allein diese Maßnahme senkt den Treibstoff­verbrauch um 0,7 Prozent. Zusammen mit der E-APU sinkt der Verbrauch um ein Prozent.

Als erster und bislang einziger Serien-Lkw ist der neue Actros auf Wunsch mit dem Active Brake Assist ausgestattet. Er basiert auf der Telligent-Abstands­regelung und leitet bei der akuten Gefahr eines Auffahrunfalls auf voraus­­fahrende Fahrzeuge selbstständig eine Vollbremsung ein. Weitere optionale Sicherheitssysteme unterstützen den Fahrer: Der Telligent-Spurassistent warnt vor einem drohenden Abkommen von seiner Fahrspur durch ein akustisches Signal. Die Telligent-Stabilitätsregelung ist ein aktives Fahr­sicherheits-System, das die Schleudergefahr von Sattelzügen reduziert. Situations­gerechte Fahrzeugdämpfung bietet die Telligent-Wankregelung.

Becker & Hüser GmbH Reparatur und Konfektionierung von Kabel, Leitungen und LWL. Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 • Selbst schwierigste Reparaturaufgaben lohnen sich immer für den Kunden. • Der Komplettaustausch einer defekten Leitung ist um ein vielfaches teurer!

Steinheide 11 • D 47665 Sonsbeck Tel: +49 28 38 / 9 17 88 • Fax: +49 28 38 / 9 17 90 Homepage: www.kabelreparatur.eu Email: info@kabelreparatur.eu Im Störfall: 00 49 28 38 / 9 17 88 | 24 Stundenservice

www.maschinen-technik.net

75


Thema Presseinformation Händlerverzeichnis

Nissan Cabstar: Für die Zukunft bereit Cabstar Hybrid

>> Dank seiner Zuverlässigkeit, Wirtschaftlichkeit und Robustheit besitzt der Nissan Cabstar unter europäischen Kunden einen tadellosen Ruf. Zwei wichtige Produktneuerungen untermauern auf der diesjährigen IAA In Hannover die starke Position des kompakten Nutzfahrzeugs: ein neues automatisiertes Schaltgetriebe und ein weiter verbesserter Hybrid-Prototyp. „Der Cabstar ist auf dem europäischen LCVMarkt ein tragendes Element der NissanWachstumsstrategie“, sagt Andy Palmer, Corporate Vice President der Nissan Motor Co. Ltd. und Leiter des LCV-Geschäfts. „Mit den hier präsentierten technischen Neuerungen werden wir die Messlatte bei den leichten Nutzfahrzeugen ein Stück weiter anheben.“

Der Nissan Cabstar Hybrid Prototyp ist eine Weiterentwicklung der vor zwei Jahren auf der IAA in Hannover präsentierten Studie. Den durchweg positiven Reaktionen auf das umweltschonende Modell folgend, intensivierten die Nissan-Produktplaner die Entwicklung des Cabstar Hybrid, dem hier in Europa einhellig großes Potenzial bescheinigt wird. Das Ergebnis ist ein neuer Prototyp, der bereits sehr nahe an das mögliche Serienmodell heranreicht. Nissans Kooperationspartner im Bereich der Hybrid-Technologie ist ZF. Das Unternehmen entwickelte einen klassischen ParallelHybrid-Antriebsstrang, der einen kraftvollen Elektromotor mit einem konventionellen Verbrennungstriebwerk samt dazugehöriger Kontrolleinheiten kombiniert. Die leistungsstarke Lithium-Ionen-Batterie liefert Automotive Energy Supply Corporation AESC, das Gemeinschaftsunternehmen der Nissan Motor Company CO., Ltd., und der NEC Corporation, das sich auf die Entwicklung, die Produktion und die Vermarktung fortschrittlicher LithiumIonen-Batterien konzentriert.

Im Wandel liegt die Kraft

>> Es sind nicht immer die großen Dinge, die das Leben leichter machen. Oft sind es Kleinigkeiten, die, wenn sie oft angefragt und dann doch nicht umgesetzt werden, zu viel Verdruss und Unmut führen. Anders bei Ringfeder: Hier hört man immer gut zu, wenn der Kunde etwas anmerkt, setzt das Gehörte um und verbessert so immer wieder die eigenen Produkte. Die neuen 40 mm Kupplungen sind untereinander voll kompatibel, d. h. alle Komponenten der verschiedenen 40 mm Kupplungen sind untereinander austauschbar. Ebenso einfach entstehen aus den Grundtypen 4040

76

www.maschinen-technik.net

und 4045 durch Austausch der Abschlussdeckel die Versionen mit pneumatischer Fernbedienung (AM). Natürlich müssen dann auch entsprechende Leitungen und Schalter eingebaut werden. Aber dies ist meist mit viel weniger Aufwand verbunden, als sich das so mancher Lkw-Besitzer vorstellt. Das Baukastenprinzip beschleunigt jegliche Servicearbeiten, weil die Ersatzteilbeschaffung schneller läuft, und auch das Nach- und/oder

Basismotor ist der bekannte 3,0-Liter-Common-Rail-Diesel (ZD30) mit 110 kW/150 PS. In Verbindung mit dem Sechsgang Schaltgetriebe senkt der neue Antriebsstrang nicht nur den Kraftstoffverbrauch und damit die Abgaswerte erheblich, sondern steigert insbesondere im dichten Stadtverkehr den Komfort und die Bedienerfreundlichkeit für den Fahrer. Abhängig vom Fahrstil und von der Verkehrssituation schätzt Nissan die erzielbaren Verbrauchseinsparungen auf bis zu 30 Prozent.

Cabstar mit automatisiertem Schaltgetriebe Ganz nach dem Geschmack der Cabstar-Kunden ist das neue automatisierte Schaltgetriebe. Damit ist neben den bekannten manuellen Fünfgang- und Sechsganggetrieben erstmals im Cabstar eine automatische Schaltung verfügbar. Wie das Hybrid-System wurde auch die neue Schaltung vom Getriebespezialisten ZF entwickelt. Sie baut auf dem bekannten Sechsganggetriebe auf und ermöglicht im Vergleich zu den beiden manuellen Getrieben Kraftstoffeinsparungen von bis zu fünf Prozent.

Aufrüsten ist wesentlich einfacher geworden. Egal für welches System die Entscheidung fällt – ob Normalausführung mit oder ohne automatische Entriegelung oder die stoßgedämpfte Variante – in den neuen 40 mm Kupplungen sind sowohl die Lagerstellen als auch die Arretierung des Kuppelkörpers wesentlich verbessert worden. Erhöhte Sicherheit und längere Lebensdauer sind die Folgen. Die Zustandsanzeige im Fahrerhaus für die automatische Entriegelung ist jetzt wie bei den 50 mm Kupplungen ohne Justierung durch einen einfachen Klick-Sensor nachrüstbar.

Auf einen Blick: • Volle Kompatibilität zur laufenden Serie • Rotierender Kuppelbolzen verlängert die Haltbarkeit • Optimierung der Einzelteile (Baukastensystem) • Einfacher Umbau der Grundtypen in pneumatische Fernbetätigung durch Tausch des Abschlussdeckels • Einhandbedienung durch automatische Betätigung der zweiten unabhängigen Sicherung • Optimierung der Lagerstellen und der Arretierung des Kuppelkörpers • Schnelle und einfache Austauschbarkeit der Handhebelstellung von rechts auf links • Neuer Sensor für Fernanzeige, Ausführung als Klick-Sensor, Justierung nicht mehr erforderlich


Händlerverzeichnis Presseinformation Thema

Wenn Baumaschinen auf Reisen gehen:

Müller-Mitteltal stellt neues Transportkonzept vor

groß dimensionierte UVV-Zurrringe sowie Zurrbügel schräg im IPE-Außenrahmen dienen zur Ladungssicherung. Wirtschaftlichkeit und Sicherheit sind aber auch beim Transport gefragt. Müller-Mitteltal stattet den TS 4 RM deshalb mit 2 Starrachsen und mit 2 Nachlauflenkachsen aus. Eine Kombination, die hinsichtlich Anschaffung und Unterhalt/Wartung gegenüber einer hydraulischen Zwangslenkung viele Vorteile mitbringt. Ebenfalls serienmäßig beim TS 4 RM: Der bewährte Fahrstabilisator RSS.

„…hängt Qualität an!“ ist kein Slogan, sondern Selbstverpflichtung

>> Der Transport schwerer Baumaschinen scheitert oft weniger am Gewicht als an den Abmessungen des Transportgutes. Der Anhänger-Spezialist Müller-Mitteltal präsentierte deshalb auf der diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge in Hannover ein neues Transportkonzept für schwere Radlader, Kettenbagger und andere großvolumige Maschinen. Vorgestellt wurde ein Überfahr-Tieflade-Auflieger mit 4 Achsen und einer maximal möglichen Nutzlast von 36,2 to bei 17,5 to Sattellast. Schweres Gerät bleibt bei Straßen- und Tiefbaumaßnahmen selten für einen längeren Zeitraum ungenutzt stehen. Dies gilt für den eigenen Maschinenpark ebenso wie für angemietete Baumaschinen. Ein wirtschaftlicher Transport ist aber nur dann realisierbar, wenn die Transportmittel optimal darauf abgestimmt sind. Müller-Mitteltal hat sich in jüngster Vergangenheit gerade auf diesem Sektor ganz besonders engagiert und sein in vielen Jahrzehnten erworbenes Know-how eingebracht. Nicht nur die beiden Tieflade-Auflieger und -Anhänger TS 3 RM und T 4 RM stehen für eine neue Transportära. Anlässlich der 62. IAA Nutzfahrzeuge in Hannover sorgte vor allem der neue TS 4 RM mit seinem geringen Eigengewicht von 11,7 to für reges Interesse der Fachbesucher.

tung einer Gesamthöhe von 4,0 Metern große Radlader bis zu 3, 5 Meter Höhe problemlos transportiert werden. Andererseits kann der Kunde in Verbindung mit den ausziehbaren Abdeckungen innerhalb kürzester Zeit eine durchgängige stabile Ladefläche herstellen, die selbst für einen Kettenbagger des Typs Cat 330 mit über 30 to Maschinengewicht die geeignete Basis bietet. Die Gesamtladefläche des neuen TS 4 RM von über 9,7 Meter hält aber auch für Straßenfertiger, für große Kaltfräsen oder für schwere Walzen genug Platz bereit.

Wirtschaftlichkeit und Sicherheit fahren immer mit Typisch für Anhänger aus dem Mitteltal ist die große Rampenvielfalt, die für jedes Einsatzgebiet die optimale Überfahrbarkeit in Verbindung mit einem extrem flachen Auffahrwinkel ermöglicht. Die Ladehöhe beträgt bei abgedeckten Radmulden lediglich 800 Millimeter bei einer Bereifung von 205/65R 17,5. Auch beim Thema „Verzurren“ achtet der Hersteller auf hohe Sicherheit. Im Holzboden versenkte,

Hohe Qualität und Funktionalität, ein günstiges Preis-/Leistungsverhältnis und eine lange Nutzungsdauer sind die wichtigsten Anschaffungskriterien für einen Anhänger. Müller-Mitteltal achtet deshalb vom Produktionsbeginn weg auf hochbelastbare Baugruppen. So sind die Haupt- und Außenrahmen ausnahmslos aus Doppel-T-Profilen gefertigt. Ergänzt wird dieses Fundament durch eine spezielle Rahmenkonstruktion mit einer vierfachen Längsprofilierung und einer äußerst engen Anordnung der durchgesteckten Querträger. Holz ist nicht gleich Holz! Gerade im Schwarzwald versteht man davon eine ganze Menge. Die ausgesuchten Nadelholzplanken für den Boden der Tiefladeplattform mit einer Dicke von 60 Millimeter bzw. von 50 Millimeter bei der Sattelplattform sind Garanten für einen geringen Verschleiß und hohe Punktlasten. Für eine lange Lebensdauer bei zugleich ansprechender Optik werden bei Müller-Mitteltal alle Stahlteile stahlkorngestrahlt. Die weitere Behandlung mit 2K-Zinkphosphat High-Solid Grundierfüller und 2K-High-Solid Acryl-Decklack trägt zusätzlich zum Werterhalt bei. Beide Materialien sind von ihrem Aufbau her umweltschonend und lösemittelarm. Über 1.200 Produktionseinheiten pro Jahr bestätigen das Vertrauen der Kunden in Qualität, Funktionalität und Langlebigkeit.

Im Fokus: Die variable Ladefläche Die Bezeichnung „RM“ steht bei Müller-Mitteltal für „Radmulde“. Der TS 4 RM ist deshalb z. B. ideal für den Transport großer Radlader geeignet. Mit dem TS 4 RM können unter Einhal-

www.maschinen-technik.net

77


Marco Island / Florida Immobilien, Investments im Sunshine State

Nutzen Sie die Gelegenheit eines starken Euros und fast 35 %

Parken Sie Ihr Boot hinterm Haus!

günstigere Immobilienpreise wie vor 3 Jahren um eine Traum/

sprachigen Real Estate Broker und Makler.

Einfamilienhaus ca. 220 qm am Wasserweg mit Zugang zum Golf von Mexiko. 3 Schlafzimmer, Büro, 2 Bäder, Sauna, Swimmingpool und Bootslift. Vermietung für bis zu 5 Jahre möglich; $ 3,000 monatlich.

Das exklusive und sichere Marco Island ist die größte Insel der

Ferienimmobilie auf Marco Island in Florida inmitten eines Naturschutzgebietes im Golf von Mexiko zu erwerben. Entweder als Investment oder als zukünftiges Urlaubsziel oder sogar als Altersruhesitz. Hierzu beraten Sie gerne unsere deutsch-

KP $ 1.495.000,- 3 Jahre "lease back"

10.000 Inseln und liegt im Golf von Mexico. Zwei Brücken verbinden das traumhafte Marco Island mit dem Festland. Dort erwartet Sie ein ca. 10 km langer aus feinem, weißem Sand bestehender,

South Seas Tower

bend, sind ein ganzjähriges Urlaubsparadies mit Sonnengarantie.

Eigentumswohnung direkt am Strand. Für Eigennutzung und mit ausgezeichnetem Vermietungspotential bei Nichtnutzung. „Ferienclubanlage mit Tennis, Pool und Bootsanlegeplätze. 2 Schlafzimmer, 2 Bäder, ca. 102 qm Wohnfläche

Des Weiteren erwarten Sie ein lebendiges Entertainment, Attrak-

KP $ 535.000,-

tionen, schicke Boutiquen, zahlreiche Restaurants, eine Vielzahl

www.tours.rexmi.com/ sst3-404/b.pdf

stets gepflegter Traumstrand. Marco Island ist eine tropische Insel mit luxuriösen Immobilien, weißen Stränden, warmes Meer und jeden Tag Sonnenschein. Die Golfküste und natürlich Marco-Island, einzigartig und atemberau-

von Freizeitmöglichkeiten wie Hochseeangeln, Tauchen, Wellenreiten, Wasserski, Jetski, Segeln, Surfen, Baden, Golf, Tennis und vieles mehr. Marco Island ist einfach zu erreichen, fliegen Sie nach Miami, Fort Lauderdale oder nach Fort Myers. Mit Ihrem Mietwagen erreichen Sie Marco Island schnell und bequem. Der Geheimtipp für Investoren. Nutzen Sie mit Ihrem starken Euro den schwachen Dollarkurs. Eine Alternative für Ihre Geldanlage zum unsicheren Aktienmarkt.

„Courtyard Towers“

Eigentumswohnung mit direktem Zugang zum Golf von Mexiko 5 Gehminuten zum Strand 3 Schlafzimmer, 3,5 Bäder, Pool, Clubhaus, ca. 210 qm Wohnfl.

KP $ 645.000,-

www.picasaweb. google.com/srhauber/ CourtyardTowers302#


Einfamilienhaus Einfamilienhaus mit indirektem Zugang zum Golf 3 Schlafzimmer, 2 Bäder, Pool, Bootslift, ca. 187 qm Wohnfläche

KP $ 698.000,www.tours.rexmi.com/ balboa.pdf

Einfamilienhaus Einfamilienhaus mit direktem Zugang zum Golf von Mexiko 3 Schlafzimmer, 3,5 Bäder, Pool, Bootdock und Lift, ca. 313 qm Wohnfläche

KP $ 2.495.000,-

www.tours.rexmi.com/ 1432FirwoodCt\b.pdf

„Vera Cruz“ Luxuriöse Appartments von 300 - 900 qm mit privatem Strandzugang, Kino, Gesellschaftsräume, Fitness, Sauna, Gästesuites und vieles mehr...

ab $ 1.695.000,www.tours.rexmi.com/ Veracruz906/default.htm

Unsere Objektstandorte: • Fort Myers • Naples • Marco Island • Fort Lauderdale • Miami

Wir helfen Ihnen auch gerne bei... • Steuerfragen • Visaangelegenheiten • Finanazierungen • Verwaltung

Investmentmöglichkeiten in Florida und Colorado: • Einfamilienhauser • Eigentumswohnungen • Grundstücke • Gewerbeobjekte

„Mirage on the Gulf“ Eigentumswohnung direkt am Golf von Mexiko 4 Schlafzimmer, 3,5 Bäder, 334qm Wohnfläche

„Gewerbeobjekt“

KP $ 1.350.000,-

www.tours.rexmi.com/ MiragePHE/b.pdf

Traumhafte Lage in Bonita Beach, direkt an der Bay, wenige Gehminuten zum Strand. Gewerbliche Nutzung als kleines Motel, Büro, Wassersportvermietungen. Geeignet für ein Investoren Visa E2 um in den USA zu arbeiten und zu leben. Kann auch gemietet werden, Finanzierung kann besorgt werden.

KP $ 1.695.000,-

Als Staatlich lizenzierter Realtor-Broker in Florida haben wir Zugriff und können Sie beim Kauf auf alle im Markt verkäuflichen Immobilien betreuen. Unsere Leistung ist Provisionsfrei. Wir betreuen Sie bei der Auswahl des richtigen Objektes für Sie bis hin zur Abwicklung (Eigentumsübertragung und Eintrag ins Grundbuch) Interessiert? Dann senden Sie uns einfach eine kurze E-Mail.

Ihre Ansprechpartner:

Roland Hauber

Melanie Kleine

Lic. Broker Realtor - MBA Tel.: +1 239-285-3700 Mail: rh@rexfl.com

Realtor Tel.: Mail:

+1 239-293-9712 mk@rexfl.com

www.rexfl.com

„Wir sprechen deutsch!“

- Anzeige -


Händlerverzeichnis Thema

BAUMASCHINEN VON NEW HOLLAND HERBERS BAUMASCHINEN GMBH & CO.KG 28844 Weyhe Mittelwendung 15 a Telefon: +49 (0) 4203 4387-0 Fax: +49 (0) 4203 4387-23 E-Mail: weyhe@herbers-baumaschinen.de 49811 Lingen Am Sender 11 Telefon: +49 (0) 591 90 11 90 - 0 Fax: +49 (0) 591 90 11 90 - 23 E-Mail: lingen@herbers-baumaschinen.de http://www.herbers-baumaschinen.de

CNH BAUMASCHINEN GMBH Niederlassung West 59423 Unna Industriepark Ost 29 Otto-Hahn-Str. 31 Telefon: +49 (0) 2303 91890 Fax: +49 (0) 2303 918971 50933 Köln Widdersdorfer Strasse 256 Telefon: +49 (0) 221 498790 Fax: +49 (0) 221 4987925 56626 Andernach Orensteinstr. 6 Telefon: +49 (0) 2632 20080 Fax: +49 (0) 2632 200820 E-Mail: werner.gassen@cnh.com http://construction.newholland.com KIPPHARDT GMBH 47057 Duisburg Koloniestr. 52 - 56 Telefon: + 49 (0)203 37 80 8-0 Fax: + 49 (0)203 37 80 8-88 E-Mail: info@kipphardt.de http://www.kipphardt.de

KOHRMANN BAUMASCHINEN GMBH 77815 Bühl Rittgrabenstr. 1 Telefon: +49 (0)7223 98610 Fax: +49 (0)7223 27835 66386 St. Ingbert Zu den Pottaschwiesen 12 Telefon: +49 (0)6894 / 16 944-0 Fax: +49 (0)6894 / 16 944-20 79424 - Auggen Am Bärenacker 4 - 6 Telefon: +49 (0)7631 / 70066 - 0 Fax: +49 (0)7631 / 700 66 - 6 E-Mail: Kohrmann-baumaschinen@t-online.de http://www.kohrmann-baumaschinen.de

O&K HAMBURG GMBH 22113 Hamburg Werner-Siemens-Str. 89 Telefon: +49 (0) 40 63 66 44 - 0 Fax: +49 (0) 40 63 66 44-44 E-Mail: info@ouk-hamburg.de http://www.ouk-hamburg.de PAUL KUHN GMBH 33415 Verl Leinenweg 10 Telefon: +49 (0) 5246 92 03 - 0 Fax: +49 (0) 5246 92 03 - 20 E-Mail: bu.kuhn@paul-kuhn.de http://www.paul-kuhn.de

EMB BAUMASCHINEN GMBH 94154 Neukirchen v.W. Gewerbepark 1 Telefon: +49 (0) 8504 91200 Fax: +49 (0) 8504 9120-20 E-Mail: info@emb-baumaschinen.de 86343 Königsbrunn Lindberghstr. 16 Telefon: +49 (0) 8231 34939-0 Fax: +49 (0) 8231 34939-20 E-Mail: menhart@emb-baumaschinen.de 85570 Markt Schwaben Im Wiegenfeld 3 Telefon: +49 (0) 8121 25380 Fax: +49 (0) 8121 253820 E-Mail: ellinger@emb-baumaschinen.de 91058 Erlangen Am Pestalozziring 10 Telefon: +49 (0) 9131 68 77 90 Fax: +49 (0) 9131 68 77 920 E-Mail: ippisch@emb-baumaschinen.de http://www.emb-baumaschinen.de

BÖHRER BAUMASCHINEN GMBH & CO.KG 73230 Kirchheim/Teck Stuttgarter Str. 83 Telefon: +49 (0)7021 7244 0 Fax: +49 (0)7021 7244 29 E-Mail: matthias.meiser@bbwa.de 64584 Biebesheim Lise-Meitner-Str.4 Telefon: +49 (0) 6258 90520-0 Fax: +49 (0) 6282 9212-29 E-Mail: guenther.braun@bbwa.de 74731 Walldürn Buchener Str. 22 Telefon: +49 (0) 6282 9212 0 Fax: +49 (0) 6282 9212 55 E-Mail: kuno.boehrer@bbwa.de http://www.bbwa.de

HKL BAUMASCHINEN GMBH 18184 Rostock-Roggentin Ahornring 2 Telefon: +49 (0) 38204 6170 Fax: +49 (0) 38204 61750 E-Mail: Norbert.Effner@HKL-Baumaschinen.de 17033 Neubrandenburg Wulkenseienerstr 14 Telefon: +49 (0) 395 560 55 0 Fax: +49 (0) 395 560 55027 E-Mail: Norbert.Effner@HKL-Baumaschinen.de 19061Schwerin Rud. -Diesel-Str.10 Telefon: +49 (0) 385 645320 Fax: +49 (0) 385 6453212 E-Mail: Norbert.Effner@HKL-Baumaschinen.de 23970 Wismar Gewerbehof 7 Telefon: +49 (0)3841 72820 Fax: +49 (0)3841 728282 E-Mail: Norbert.Effner@HKL-Baumaschinen.de 18437 Stralsund Werner von Siemens Str 9 Telefon: +49 (0)3841 47020 Fax: +49 (0)3841 470244 E-Mail: Norbert.Effner@HKL-Baumaschinen.de 30952 Hannover Lägenfeldstr 32 Telefon: +49 (0)511 438 58 0 Fax: +49 (0)511 438 58 11 E-Mail: Dirk.Bahrenthien@HKL-Baumaschinen.de 39116 Magdeburg Gewerbepark Ottersleben Werner-v-Siemens-Ring 6 Telefon: +49 (0) 391 6364100 Fax: +49 (0) 391 6364111 E-Mail: Dirk.Bahrenthien@HKL-Baumaschinen.de 33719 Bielefeld Bunzlauer Straße 13 Telefon: +49 (0) 521 209833 Fax: +49 (0) 521 2704746 E-Mail: Dirk.Bahrenthien@HKL-Baumaschinen.de 38112 Braunschweig Gewerbegebiet Hansestraße - Benzstraße 5 Telefon: +49 (0) 531 21084-0 Fax: +49 (0) 531 21084-10 E-Mail: Dirk.Bahrenthien@HKL-Baumaschinen.de 37154 Northeim Stadtweg 23 Telefon: +49 (0) 5551 9826-0 Fax: +49 (0) 5551 9826-11 E-Mail: Dirk.Bahrenthien@HKL-Baumaschinen.de HKL Center Kassel 34266 Niestetal Gewerbegebiet Mündener Straße Bettenhäuser Straße 46 Telefon: +49 (0) 561 95238-0 Fax: +49 (0) 561 95238-11 E-Mail: Dirk.Bahrenthien@HKL-Baumaschinen.de 33106 Paderborn Am Atlaswerk 18 Telefon: +49 (0) 5251 7750-3 Fax: +49 (0) 5251 7750-40 E-Mail: Dirk.Bahrenthien@HKL-Baumaschinen.de http://www.HKL-Baumaschinen.de


Händlerverzeichnis Thema

- ÜBER 40 MAL IN DEUTSCHLAND F.R.B. BAUMASCHINEN GMBH 12099 Berlin Sachsenhauser Str. 12 Telefon: + 49 (0)30 755 109 - 526 Fax: +49 (0)30 755 109 - 529 15517 Fürstenwalde James-Watt-Str.2 Telefon: + 49 (0)30 755 109 - 526 Fax: +49 (0)30 755 109 - 529 14776 Brandenburg Am Piperfenn 6 Telefon: + 49 (0)30 755 109 - 526 Fax: + 49 (0)30 755 109 - 529 03099 Kolkwitz-Krieschow An der B 115 Nr.3 Telefon: + 49 (0)30 755 109 - 526 Fax: +49 (0)30 755 109 - 529 16816 Neuruppin Friedrich-Bückling-Str.5 Telefon: + 49 (0)30 755109 - 526 Fax: +49 (0)30 755109 - 529 E-Mail: vertrieb@frb-baumaschinen.de http://www.frb-baumaschinen.de KARI BAUMASCHINEN GMBH 09350 Lichtenstein / Sachsen Prinz-Heinrich-Straße 73 Telefon: +49 (0)37204-6660 Fax: +49 (0)37204 66615 E-Mail: kari@baumaschinen-kari.de http://www.baumaschinen-kari.de Niederlassung Gotha / Thüringen 99867 Gotha Schlegelstrasse 49 Telefon: +49 (0) 3621 71530 Fax: +49 (0) 3621 715320 E-Mail: service@baumschinen-kari.de Niederlassung Weimar / Thüringen 99438 Weimar / Thüringen Zum Gewerbepark 4 Telefon: +49 (0) 3643 415660 Fax: +49 (0) 3643 415666 E-Mail: kari@baumaschinen-kari.de http://www.baumaschinen-kari.de SK Baumaschinen Niederlassung Dresden 01097 Dresden Gothaer Straße 11 Telefon: +49 (0) 351 81126710 Fax: +49 (0) 351 81126715 E-Mail: info@sk-baumaschinen.de http://www.sk-baumaschinen.de TECKLENBORG BAUMASCHINEN GMBH 04703 Bockelwitz, OT Polkenberg Leisniger Straße 2E Telefon: +49 (0) 34321 65610 Fax: +49 (0)34321 65615 E-Mail: Tecklenborg-baumaschinen@tecport.de

HKL BAUMASCHINEN

Kiel

HKL BAUMASCHINEN HKL BAUMASCHINEN HKL BAUMASCHINEN

Hamburg Bremen

Schwerin

O&K HAMBURG HERBERS BAUMASCHINEN F.R.B. BAUMASCHINEN

HERBERS BAUMASCHINEN

Berlin

Hannover

HKL BAUMASCHINEN Magdeburg

KIPPHARDT Duisburg

Dortmund

Essen Düsseldorf Köln Bonn

CNH BAUMASCHINEN CNH BAUMASCHINEN

Potsdam

F.R.B. BAUMASCHINEN

HKL BAUMASCHINEN PAUL KUHN HKL BAUMASCHINEN F.R.B. BAUMASCHINEN HKL BAUMASCHINEN Leipzig TECKLENBORG BAUMASCHINEN Dresden

Erfurt

KARI BAUMASCHINEN

SK BAUMASCHINEN

CNH BAUMASCHINEN Wiesbaden

Frankfurt

Mainz

KOHRMANN BÖHRER BAUMASCHINEN BAUMASCHINEN

EMB BAUMASCHINEN Nürnberg

Saarbrücken

BÖHRER BAUMASCHINEN Stuttgart

KOHRMANN BAUMASCHINEN BÖHRER BAUMASCHINEN

KOHRMANN BAUMASCHINEN

- UND IMMER IN IHRER NÄHE !

EMB BAUMASCHINEN EMB BAUMASCHINEN München

EMB BAUMASCHINEN


Thema Presseinformation Händlerverzeichnis

Von Hochleistungslüftern über dynamische Kompaktmotoren bis hin zu Systemen der KFZ-Elektronikkühlung

Smarte Lösungen vom Lüfter bis zum Aktuator

hem Druckniveau bis 600 Pa bereit, so verbessert die neue S-Force-Generation in Radialgebläsebauweise (Bild 1) diese Bestmarke noch einmal auf bis zu 900 Pa. Auch höchste Anforderungen an den Förderdruck sind so problemlos zu erfüllen. Klein aber fein gilt auch für Antriebslösungen in der Automatisierung und erst recht für solche in mobilen Geräten. Für diese Einsatzfälle zeigt der Antriebsspezialist auf der Messe eine breite Palette entsprechend ausgelegter Antriebe. Vom robusten, BCI-Bürstenmotor bis zum dynamischen, elektronisch kommutierten ECI-Innenläufermotor reicht das Spektrum der Innenläuftermotoren. Bei den Außenläufermotoren bieten die elektronisch kommutierten Variodrive Compact-Motoren

Bild 1: S-Force-DC-Radiallüfter der neuen Generation

>> Egal ob im industriellen oder im automobilen Umfeld: Moderne Technik setzt auf eine immer effizientere Ausnutzung des vorhandenen Bauraums. Dieser Anforderung müssen sich alle eingesetzten Komponenten unterordnen. Durch die hohe Packungsdichte entstehen jedoch neue Herausforderungen. Kompakte Antriebe oder Lüfter mit deutlich

Bild 2: Elektronisch kommutierter Kompaktmotor für jeden Einsatzfall

gesteigerter Leistung werden benötigt, um unter den erschwerten Bedingungen die optimal angepasste Lösung zu bieten. Kompakte Geräte bedeuten hohe Bauteildichte. Hohe Bauteildichte wiederum erzeugt mehr Abwärme bei gleichzeitig erhöhtem Kühlluftwiderstand. Die neuen S-Force Lüfter von ebm-papst St. Georgen wurden speziell auf diese Anforderungen hin ausgelegt. Sie sind mit bis zu 1400 Pa Druckerhöhung die derzeit leistungsfähigsten Kompaktlüfter ihrer Klasse. Stellen sie schon in der Version als Axiallüfter eine große Fördermenge bei ho-

Bild 3: Dem Arbeitsumfeld angepasst, Automotiv-Lösungen für Kühlung und Antrieb.

82

www.maschinen-technik.net

ein kompaktes Antriebssystem mit integrierter Elektronik für anspruchsvolle Drehzahl-Regelaufgaben bei sehr gutem Gleichlauf und Drehmoment. (Bild 2). Die Sparte Automotiv zeigt ausgewählte Beispiele für Lüftungs- und Antriebslösungen im Kfz. Hochleistungskühlung für leistungsstarke Elektronik wie z.B. im LED-Scheinwerfer, sehr lauf­ruhige Kühllösungen für Infotainmentkühlung und neue verbesserte Sensorgebläse für die Fahrgast­raum-Klimatisierung im Innenraum sind nur einige Beispiele. Für robuste Aktuatorik im Außenbereich liefert die Aktivlenkung mit hochdynamischem ECI-Motor ein typisches Beispiel. Auch Getriebe-Aktuatoren und Lösungen für dezentrale elektrische Pumpenantriebe sind auf dem Messestand zu sehen.


Spezialisten Individuell auf Sie zugeschnitten! MTM · 10/08 · SE

... hängt Qualität an!

Karl-Müller-Str. 18 - 42 · 72270 Baiersbronn-Mitteltal, Germany Fon ++49 (0) 74 42 / 4 96-0 · Fax ++49 (0) 74 42 / 4 96-32 www.mueller-mitteltal.de · info@mueller-mitteltal.de


TWINTEC

RUSSFILTER www.twintec.de Die Pioniere der Emissions-Reduktion.

Elf namhafte Automobil-Hersteller haben sich für TWINTEC als Technologie-Partner bei der Rußfilter-Nachrüstung entschieden. TWINTEC steht für Alltagstauglichkeit, Langlebigkeit und Erstausrüster-Qualität. Alltagstauglichkeit und Dauerlauf-Qualität sind auch bei der Nachrüstung leichter, mittelschwerer und schwerer Nutzfahrzeuge von entscheidender Bedeutung. TWINTEC-Rußfilter garantieren dauerhaft optimale Leistung, reinigen sich kontinuierlich selbst und vermeiden Werkstatt-Aufenthalte. Sie punkten mit erstklassigen Testergebnissen, einer Null-Fehlerquote und bieten bei der kommenden neuen Maut-Verordnung für Kostenrechner zudem starke ökonomische Anreize.


Maschinen&Technik | Oktober 2008  

Fachzeitschrift für Industrie-, Bau- und Kommunalmaschinen

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you