Issuu on Google+

8. TANNER-Hochschulwettbewerb f端r Technische Dokumentation Informationen zur Teilnahme


Inhalt

Unser Industriepartner im 8. TANNER-Hochschulwettbewerb

05

Teilnahmevoraussetzungen und Jury

06

Thema, Mehrwert und Ablauf

07

Ein Wettbewerb mit Geschichte

09

Stimmen zum Wettbewerb

10

Anmeldeformular 11


Wir freuen uns auf Sie und Ihr Team

Wer ist nicht fasziniert beim Anblick eines LEXION, JAGUAR oder CARGOS, also einer der gigantischen Erntemaschinen von CLAAS? Um diese dreht sich der 8. TANNER-Hochschulwettbewerb 2013/14. Mit CLAAS konnten wir erneut einen Global Player gewinnen, bei dem die Technische Dokumentation ein zentraler Faktor für den sicheren Betrieb und professionellen Service der Produkte ist. Um die Zukunft dieser Dokumentation geht es: Wie kann der harte Ernteeinsatz mit der virtuellen Informationswelt verknüpft werden? Weitere Details zur Aufgabenstellung erhalten Sie im Januar 2014. Darüber hinaus bietet Ihnen eine Teilnahme weit mehr: Im Rahmen der Preisverleihung, zu der wir Sie als Teilnehmerin oder Teilnehmer einladen, können Sie Ihre Ergebnisse der WettbewerbsJury vorstellen, Kontakte zu Industrieunternehmen und TANNER knüpfen und so mögliche zukünftige Arbeitgeber ansprechen. Und Sie haben die Gelegenheit, die anderen teilnehmenden Teams kennen zu lernen, fachzusimpeln oder einfach einen interessanten Tag in einer tollen Umgebung zu verbringen. Wir würden uns freuen, wenn Sie die Initiative ergreifen, ein Team bilden und sich zum Wettbewerb anmelden.

Thomas Abele Leiter Technische Dokumentation TANNER AG


Unser Industriepartner im 8. TANNER-Hochschulwettbewerb

Die CLAAS Saulgau GmbH ist eine Produktionsgesellschaft der CLAAS Gruppe und der diesjährige Industriepartner des 8. TANNERHochschulwettbewerbs. Das 1913 gegründete Familienunternehmen CLAAS, das dieses Jahr sein 100-jähriges Bestehen feiert, ist einer der weltweit führenden Hersteller von Landtechnik. Die MähdrescherSparte – angesiedelt im westfälischen Harsewinkel – ist unangefochtener Marktführer in Europa. Weltmarktführer ist CLAAS mit einer weiteren großen Produktgruppe, den selbstfahrenden Feldhäckslern. Auf Spitzenplätzen in weltweiter Agrartechnik liegt das Unternehmen auch mit Traktoren sowie mit landwirtschaftlichen Pressen und GrünlandErntemaschinen. Zur Produktpalette gehört ebenfalls modernste landwirtschaftliche Informationstechnologie. In Bad Saulgau werden Maschinen wie Mähwerke, Wender, Schwader und Ladewagen für die Futterernte sowie Vorsatzgeräte für den JAGUAR Feldhäcksler entwickelt, getestet und gefertigt. Zudem stammt das Herz des JAGUAR – das Häckselaggregat – vom südlichsten CLAAS Produktionsstandort Deutschlands. Neben einer hochmodernen Produktion befindet sich am Standort Bad Saulgau eines der modernsten Testzentren der Welt für Futtererntetechnik sowie das Kompetenzzentrum für Traktor-Implement-Automation der CLAAS Gruppe.

05

Mit der Produktion der vielseitigen Produktpalette, als Vertriebsgesellschaft und mit weiteren Dienstleistungen ist CLAAS in vielen Ländern der Erde präsent. Das Unternehmen verfügt über Produktions- und Vertriebsgesellschaften in Deutschland, England, Frankreich, Italien, Polen, Russland, Spanien, Ungarn, USA, Südamerika, Indien, China und Thailand. Auf diese Weise ist CLAAS immer ganz nah am Kunden – und das auf der ganzen Welt. CLAAS beschäftigt rund 9.000 Mitarbeiter weltweit und erreichte im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von 3,4 Milliarden Euro. Über 77 Prozent des Umsatzes erzielte die Gruppe dabei im Ausland. In der 100-jährigen Unternehmensgeschichte beruhen Stabilität und Unternehmenserfolg auf festen und klaren Überzeugungen und Grundwerten. Zu ihnen zählen Leistungsbereitschaft und Innovationsstreben, aber auch partnerschaftliche Zusammenarbeit und Bodenhaftung. Alle Unternehmensaktivitäten sind strategisch auf den Ausbau und die Weiterentwicklung der führenden Positionen bei Technologie, Qualität und Kundennutzen ausgerichtet. Die CLAAS Saulgau GmbH hat eine Aufgabe gestellt, die den Hochschulwettbewerb zu einer attraktiven und spannenden Herausforderung machen wird.

„Mit Kreativität und einer hohen Sachkenntnis lösten die Teams die Aufgabenstellungen der vergangenen Hochschulwettbewerbe – das hat uns sehr begeistert. Daher sind wir schon gespannt, welche Antworten die Teams auf unsere Aufgabenstellung parat haben werden.“ Bruno Sontheimer Jurymitglied 2013/14 CLAAS Saulgau GmbH


06

Teilnahmevoraussetzungen und Jury

Wer kann teilnehmen?

Mitglieder der Jury 2012/13:

Zur Teilnahme am TANNER-Hochschulwettbewerb ist eingeladen, wer an einer Hochschule im deutschsprachigen Raum in einem Studiengang aus dem Umfeld der Technischen Dokumentation bzw. Redaktion eingeschrieben ist.

„„ Dr. Jutta Nübel Tognum AG

Die Teilnehmer/innen melden sich in Teams aus zwei bis vier Studierenden zum Wettbewerb an. Die Teammitglieder müssen dabei weder denselben Studiengang belegen noch von derselben Hochschule kommen.

„„ Robin Franke Franke Coffee Systems

„„ Sonja Völkl Krones AG

„„ Kurt Frech KaVo Dental GmbH „„ Martin Kuhn HILTI Entwicklungsgesellschaft mbH

Die Jury

Aufgabensteller beim TANNER-Hochschulwettbewerb ist immer ein Unternehmen mit einer konkreten Problemstellung aus der betrieblichen Praxis. Aus diesem Grund setzt sich die Jury konsequent aus Industrie-Experten zusammen – plus einem Mitarbeiter von TANNER.

„„ Jerome Leicht Bosch Thermotechnik GmbH „„ Markus Schamall Gebr. Märklin & Cie. GmbH „„ Hansrudolf Steinhauer ALSTOM (Schweiz) AG „„ Uwe Peschka TANNER AG

2010/11

2011/12


Thema, Mehrwert und Ablauf

Was es zu gewinnen gibt

Teilnehmer/innen am TANNER-Hochschulwettbewerb profitieren in mehrfacher Hinsicht: 99 Sie können Ihre Kompetenzen und Qualifikationen anhand einer realen Aufgabenstellung eines Unternehmens unter Beweis stellen. 99 Sie knüpfen wertvolle Kontakte zu namhaften Unternehmen. 99 Sie erhalten mit der Teilnahmeurkunde eine außergewöhnliche Referenz zur Ergänzung Ihrer Bewerbungsunterlagen. 99 Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer laden wir schon heute zur Preisverleihung ein. Die Kosten für Ihre An- und Rückreise sowie Übernachtung übernehmen wir.

07

Ablauf und Termine 31. Dezember 2013 Anmeldeschluss 7. Januar 2014 Versand der Aufgabenstellung Januar – März 2014 Bearbeitungszeitraum 31. März 2014 Einsendeschluss Mai 2014 Jurysitzung, Präsentation & Preisverleihung

Ausblick Thema

99 ALLE Teams erhalten als Anerkennung und Dank für ihre Teilnahme (Geld-) Preise, die vom jeweiligen Industriepartner und TANNER gestiftet werden.

Mobile Endgeräte und Mehrwert-Information

2009/10

Trailervideo zum 8. TANNER-Hochschulwettbwerb: youtube.com/TANNERdoku

Der 8. TANNER-Hochschulwettbewerb steht unter dem Thema


Ein Wettbewerb mit Geschichte

2006 „Erstellen Sie eine Kurzanleitung für ein mobiles Navigationssystem.“ 2007/08 „Erstellen Sie eine nonverbale Kurzanleitung für das Setzen eines HILTI-Durchsteckankers.“ 2008/09 „Entwickeln Sie ein Konzept für den Umgang mit Sprachenvielfalt in Märklin-Betriebsanleitungen und setzen Sie dieses für drei konkrete Aufgaben um.“ 2009/10 „Entwickeln Sie eine nutzerfreundliche OnlineDarstellung und Druckversion der ‚Nützlichen Reisetipps’ aus den Dethleffs-Betriebsanleitungen.“ 2010/11 „Entwickeln Sie eine einfach zu bedienende Benutzeroberfläche für den Touchscreen einer neuen Kaffeemaschine.“ 2011/12 „Entwickeln Sie eine Kundenumfrage, in deren Fokus die Betriebsanleitung steht, und bereiten Sie deren Durchführung vor.“ 2012/13 „Entwickeln Sie eine Musterdokumentation für ein Scheibenventil. Die hohe redaktionelle Qualität sowie die Reduktion des Papierverbrauchs spielen dabei eine wichtige Rolle.“

2008/09 2007/08

09


Stimmen zum Wettbewerb

Was unsere Wettbewerbs-Einreichung ausgezeichnet gemacht hat und von den anderen abgehoben hat, war der Blick über den Tellerrand hinaus. Wir haben uns gefragt, welche besonderen Impulse oder Anregungen wir einreichen können.

Wir können anderen Studierenden den Hochschulwettbewerb sehr gut empfehlen. Es ist eine schöne Möglichkeit, außerhalb des normalen Hochschulalltags an Projekten zu arbeiten, erworbenes Wissen anzuwenden und dabei ein bisschen Praxisluft zu schnuppern.

Felix Bauer, Andreas Hagenlocher, Heike Hellmich Hochschule Karlsruhe, Gesamtsieger 2012/13 und 2010/11

Alexander Hoffmann, Michael Müllers, Stephan Semren Hochschule für angewandte Wissenschaften München, 3. Platz 2012/13

Wir hatten natürlich Schweiß und Blut in den TANNER-Hochschulwettbewerb investiert und unser Bestes gegeben. Wir konnten bei der Präsentation vor der Jury auf die wichtigsten Punkte eingehen und hervorheben, was uns wichtig war und gleichzeitig auf den Kundennutzen eingehen. Die Interaktion mit der Jury hat uns sehr gut gefallen. Martina Gebhardt, Tom Jetters, Cornelia Schmid, Helmine Schnell Hochschule Aalen, 2. Platz 2012/13 Besonders spannend war, dass wir uns in ein neues Thema eingearbeitet haben. Um ein uns zufriedenstellendes Ergebnis abliefern zu können, mussten wir zudem viele Parameter im Auge behalten – die Arbeit in der Gruppe hat dabei sehr geholfen. Henning Franke, Stefan Knorr, Felicitas Krupka Hochschule Chemnitz, Gesamtsieger 2011/12

Unsere Motivation bestand darin, Erfahrungen zu sammeln, uns mit anderen Hochschulen/ Universitäten auszutauschen und mit einem gewissen Maß an Ehrgeiz ein gutes Ergebnis abzuliefern. Die Aufgabenstellung war auf den ersten Blick relativ simpel, wurde aber – je mehr man sich einarbeitete – komplexer, aufwendiger und interessanter. Alexander Ickert, Manuel Behrendt, Stephen Hube Hochschule Karlsruhe, Teilnehmer 2011/12 Hut ab vor allen Studenten, die sich dem TANNER-Hochschulwettbewerb stellen. Sie bringen unglaublich viel Potenzial für die Zukunft, denn die Zeit ist nicht stehen geblieben. Die Studenten öffnen uns die Augen für klassische Problemstellungen, bei denen wir betriebsblind geworden sind. Robin Franke Franke Coffee Systems GmbH, Industriepartner 2010/11 & Jurymitglied 2012/13

„Alle Teams hatten innovative Ideen und kreative Lösungsvorschläge. Die Ergebnisse des Wettbewerbs sind allesamt auf einem qualitativ sehr hohen Niveau, was sicher ein Hinweis auf die gute Ausbildung der Studierenden ist.“ 2006

10

Helge Vester Dethleffs GmbH & Co. KG


Anmeldeformular

11

Ja, wir nehmen als Team am 8. TANNER-Hochschulwettbewerb teil und möchten, dass Sie uns hierzu Informationen per E-Mail senden.*

Team-Leiter(in) – Name, Vorname

2. Team-Mitglied – Name, Vorname

E-Mail

E-Mail

Telefon

Telefon

Name der Hochschule, Studiengang

Name der Hochschule, Studiengang

3. Team-Mitglied – Name, Vorname

4. Team-Mitglied – Name, Vorname

E-Mail

E-Mail

Telefon

Telefon

Name der Hochschule, Studiengang

Name der Hochschule, Studiengang

*

Ihre personenbezogenen Daten gemäß Bundesdatenschutzgesetz werden für die im Zusammenhang mit Ihrer Teilnahme am TANNER-Hochschulwettbewerb erforderlichen Zwecke gespeichert und verarbeitet. Bei Einverständnis mit der Zusendung von Informationen von TANNER erfolgt die Speicherung der personenbezogenen Daten. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Senden Sie hierzu bitte eine E-Mail an datenschutz@tanner.de.

Anmeldungen sind möglich per Fax per E-Mail per Telefon per Post

+49 8382 272-900 info@tanner.de +49 8382 272-320 TANNER AG Kemptener Straße 99 D-88131 Lindau (B)

Alle Bilder, Videos und ein Archiv mit Impressionen der ehemaligen TANNERHochschulwettbewerbe finden Sie hier:

www.tanner.de/hochschulwettbewerb


TANNER AG Kemptener StraĂ&#x;e 99 D-88131 Lindau (B) Tel. +49 8382 272-320 Fax +49 8382 272-900 info@tanner.de www.tanner.de


8. TANNER-Hochschulwettbewerb | Informationen