«UN DÊ NO» Willkommen im Boven Suriname

Page 1

«UNDÊNO

«

LBS_magazin-part-1-FINAL_d_A4 07.02.14 11:43 Seite 1

RBTT Bank (Suriname) N.V. Kerkplein / P.O. Box 1836 Paramaribo

total

Boven Suriname

EUR: 024-005-19746932 US: 024-005-19746924 SRD: 024-005-19746916

lokal

WILLKOMMEN in Boven Suriname

WWW.UPPER-SURINAME.COM Je ben uitgenodigt voor meer informatie:

contact@upper-suriname.com President: Jangjanman (S. Frans Dinge), Kosindo/Kajana, 0884 12 73, jangjanman@upper-suriname.com Secretariaat: Wally (Waldie Ajaiso), Tei Wei/Guunsi, 0855 62 78, wally.ajaiso@upper-suriname.com Jolitha Rietfeld, Brokopodo/Paramaribo, 0897 65 82, jolitha.rietfeld@upper-suriname.com

ns, u e h c u s be

E S S E I GEN t tze dami ü t s r e t n &u e die lokal ung Bevölker

Media en informatie: Brigitte Küchler, Saramacca en Zwitserland, brigitte.kuechler@upper-suriname.com

ENTDECKE das BOVEN SURINAME GEBIET Natur des AMAZONAS Regenwaldes KULTUR UND ERBE des Saramaccaan Volkes > Wie komme ich in das Gebiet

Aktivitäten, Karte der Region Published by LBS Foundation of Upper Suriname Lodgeholders

Beschreibung und Info über alle Lodges


LBS_magazin-part-1-FINAL_d_A4 06.02.14 18:10 Seite 2

Willkommen

INHALT 2 Inhalt / Impressum 3 Willkommen 4 Saramaccaner, die Bewohner des Boven Surinamegebietes 5 Sprache 6 Boven Suriname praktisch 7 Was erzählen Reisende 8 Aktivitäten 10 Übersicht Boven Suriname Region 11 12 13 14 15 16 17

18 Factsheet

Impressum © 05.2013, LBS Stichting Lodgeholders Boven Suriname contact@upper-suriname.com / www.upper-suriname.com Text: Fotos:

Maud Fles und Jan Peter Wiersema, NL Brigitte Küchler, SR Yvonne Marty, CH Laura Bosshard, CH Sidney Linker, NL Janjanman Frans Dinge, SR Kwami, SR Maud Fles und Jan Peter Wiersema, NL

Graphicdesign: Nederlandse versie:

Brigitte Küchler, SR Print: unitedprint, NL Oplage: 5000 ex.

Englisch version: 09.2013, online digital only (www.upper-suriname.com) Translation: Umar Nazier, SR Deutsche Version: Übersetzung:

2

Das Goldene Kalebassen-Label Bakaa Boto, Dantabai, Kwaikwai, Lobi Lafu Djamaika, Isadou, Kninipati Tei Wei, Tanluku, Kiiki Banja, Menimi Pasensi, Koto Hati, Botopassie Danpaati, Masiapaati, Pingpe, Apiapaati Kumalu, Tio Boto, Kosindo

01.2014, Print: unitedprint, DE Auflage: 2000 ex. René Bosshard, SR

19 Über die Organisation LBS Stichting Lodgeholders Boven Suriname

20 Lodge-Hopping-Tour


LBS_magazin-part-1-FINAL_d_A4 06.02.14 18:10 Seite 3

n in Boven Suriname

Ursprüngliches Inland

• •

Einfach selbst zu organiseren. Prima selbst zu bereisen per Flugzeug oder Linienboot. Gut eingerichtete lokale Lodges in verschiedenen Preisklassen. Sicher und vertrauenswürdig. Abenteurlich und faszinierend.

Dem Fluss entlang Im Süden des Brokopondo Stausees beginnt das Boven Surinamegebiet. Offiziell ist es Teil des Bezirks Sipaliwini, aber die Saramaccaner haben ein eigenes Verwaltungsssystem: ein «Granman» an der Spitze und ein (Haupt)Kapitän und Basha’s um die Dörfer zu verwalten. Im Boven Surinamegebiet wohnen ungefähr 15.000 Menschen. Der Boven Suriname Fluss windet sich wie eine Schlange durch die grüne Landschaft des Amazonasbeckens. An einigen Stellen stürzt sich der Fluss über Stromschnellen oder Sula’s, und über-

Paramaribo

... oder Sie organisieren die Reise über einen Touroperator oder ein Reisebüro. Die meiste Touroperators bieten auch individuelle Arrangements ins Binnenland an. Das kommt etwas teurer, aber Sie müssen nicht selbst auswählen und anrufen und Sie profitieren von der Erfahrung der Organisation. total lokal Buche die

Lodge­Hopping Tour von LBS:

contact@upper-suriname.com

ME

• • •

Selbst organisieren ... Einen Ausflug ins Binnenland kann man selbst organisieren. Mit Hilfe dieser Broschüre können Sie eine oder mehrere Lodges aussuchen. Die Lodges sind mit dem Flugzeug oder mit Bus und Boot zu erreichen. • Flüge gehen Montags, Mittwochs und Freitags mit Blue Wing Airlines • Jeden Morgen um 8.00 und 8.30 Uhr gehen Busse nach Atjoni. Von dort fahren an einigen Tagen in der Woche die Linienboote nach beinahe allen Bestimmungsorten entlang des Boven Suriname Flusses. • Mit einem Telefon in die jeweilige Lodge kan alles gereglet werden. In dieser Reisebroschüre finden Sie detaillierte Angaben über alle Möglichkeiten.

rf

u

Eine Reise in das unberührte Inland von Surinam ist der Höhepunkt jeder Surinamreise. Im Boven Surinamegebiet können Sie auf unkomplizierte Weise die überwältigende Natur und die faszinierende Marron Kultur erleben.

windet dabei manchmal einen Meter Höhenunterschied. Am Ufer sind Dörfer wo Frauen Wäsche waschen, Kinder schwimmen und die Männer versuchen einen «Anjumara» zu fangen. Die Eisvögel und Grünen Reiher sind dabei keine echten Konkurrenten – die sind mehr hinter kleinen Fischen her.

l NA

Stellen Sie sich vor: Sie befinden Sich mitten Im Urwald an einem wildschäumenden Fluss, wo Frauen in buten Tüchern ihre Wäsche waschen und die Männer mit ihrer Beute vom Fischen zurückkehren. Eine völlig andere Welt, in der die lokale Bevölkerung Niederländisch spricht. Dieses Szenario kann sich nur im unberührten Natur am Boven Suriname zutragen.

c olo

SUR

I

Suriname Brasilien

Boven Suriname Süsdamerika

3


LBS_magazin-part-1-FINAL_d_A4 06.02.14 18:10 Seite 4

Willkommen in der Upper Surina

Saramaccaner, die Bewohner des Boven Surinamegebietes De Saramaccaner gehören zu den ältesten Marrongemeinschaften in Suriname. Zu Beginn des 18. Jhdt. sind die ersten Sklaven aus den Plantagen geflohen. Um 1750 enstehen die ersten Niederlassungen entlang des Boven Suriname Flusses. Das Friedensabkommen von 1762 mit der Niederländischen Regierung mit Unterstützung der Deutschen Herrnhuter Brüdergemeine gab den Saramaccanern die Möglichkeit ihre Gesellschaft weiter auszubauen. Eine stabiele Gemeinschaft in der Afrikaner, Einheimische und Europäer Platz finden. Die Saramaccaanische Sprache ist entsprechend eine Mischung von niederländischen, portugiesischen und englischen Worten und ihren ursprünglichen afrikanischen Stammessprachen. Im 20.Jhdt. hat der Bau des Afobaka Staudamms (Brokopondostausee) und der Bürgerkrieg zwischen dem Regime Bouterse und dem «Jungle Commando» von Ronnie Brunswijk tiefe Spuren in der Gemeinschaft hinterlassen. Ein Saramaccaaner Dorf Auch die Missionen haben ihre Spuren im Boven Suriname zurückgelassen. Ein Mix van katholischen , protestantischen und nicht christlichen Dörfern ist die Folge. Traditionell sind die Dörfer sowieso!!! Die Dörfer machen einen etwas unordentlichen Eindruck. Aber das täuscht. Die Häuser sind in Gruppen zusammen gebaut. Hölzerne Häuser verziert mit Schnitzereien und oft noch mit einem Strohdach. Ein Familienclan ein «Lo» wohnt meist zusammen in einem «Cluster» von Häusern und Scheunen. Beim Dorfeingang steht das Eingangstor, das «azan pau», gefertigt aus Palmblättern um schlechte Einflüsse abzuhalten. An strategischen Orten stehen Opferplätze für die Ahnen die «faaka pau». Tagsüber ist es ausgestorben in den Dörfern – die Kinder sind in der Schule, die Frauen auf ihren kleine Äckern, den «kostgrondjes» und die Männer sind für Monate an der Arbeit in Paramaribo oder Französisch Guyana. Gegen Abend wird das Dorf lebendig. Es wird gespielt auf dem unentbehrlichen Fussballplatz. Beim Eindunkeln wird der Dorfgenerator angeworfen und der Abend geht weiter mit Musik, Tanz und Essen. 4


LBS_magazin-part-1-FINAL_d_A4 06.02.14 18:10 Seite 5

name Region

Sprache In jedem Dorf oder bei jeder Lodge wirst Du am Morgen die Frage: «I weki no» hören... hier ein paar wichtige saramaccaanische Wörter: Guten Tag Un de nö (gesproken: undeno) Antwort: U de öö (gesproken: udeooo) Guten Morgen I weki no Ja Aai Nein Nono Wie geht es? Un fa a nango? Gut A bunu Vielen Dank Gaantangii fi Mein Name ist... Mi dan ..... Was kostet dies? Andi? Un meni en?

Tropischer Regenwald Ausserhalb der Dörfer beginnt unmittelbar der tropische Regenwald. Dieser nördliche Teil des Amazonasbeckens hat eine einzigartige Biodiversität. Der Surinamische Regenwald hat weltweit die grösste Dichte von Jaguaren. Trotzdem ist die Chance gering, einen der scheuen «tigri» in seiner natürlichen Umgebung anzutreffen, aber mit einem guten Führer und etwas Glück – wer weiss. Affen trifft man sicher. Das Schreien der Brüllaffen hört man Kilometer weit. Gruppen von Spinnenaffen, die «kwatas», schwingen sich durch die Baumkronen. Vögel beobachten ist schwierig im dichten tropischen Regenwald. Überall hört man den charakteristischen Warnschrei des «piha», der Buschpolizei. Am Flussufer hat man bes-

sere Chancen Eisvögel, Tukane und den Gabelschwanzmilan – den «Caracara» zu sehen. Und manchmal kann man weiter im Binnenland die majestätischen HarpyieAdler kreisen sehen. Was zuerst im tropischen Regenwald auffällt ist das Dämmerlicht. Daher gibt es wenig Blumen, denn die brauchen Licht. Aber die Geräusche, die Düfte und all die unendlichen Variationen von Grün bilden eine magische Umgebung. Und die Bäume. Waldriesen. Ein ausgewachsener Kankantri kann 60 Meter hoch werden und hat eine breite Krone. Die Saramaccaner sprechen diesem Baum magische Kräfte zu. Zwischen den niederen Farnen kann man sicher einen kleinen leuchtend blau und gelb gefärbten Pfeilgiftfrosch entdecken oder den Morpho-Falter an einem Bachlauf.

5


LBS_magazin-part-1-FINAL_d_A4 06.02.14 18:10 Seite 6

Boven Suriname prakt wie kommt man dahin

6

Bus und Boot Einen Ausflug nach dem Boven Suriname kann man leicht selbst organisieren. Es ist natürlich praktischer den Transport durch die Logdeholders regeln zu lassen. Sie kennen die guten und zuverlässigen Taxifahrer und sorgen dafür, dass Sie beim Guesthouse oder Hotel abgeholt werden. Noch wichtiger: Er kennt die genauen Abfahrtszeiten der Boote an diesem Tag, den Namen des Bootsmanns und das dieser Sie in Atjoni abholt. Das macht das Reisen noch einfacher und sicherer. Der Ausflug nach Boven Suriname beginnt in der Saramaccastraat in Paramaribo, schräg gegenüber des Jerusalem-Bazar. Dort fahren jeden Morgen zwischen acht und halb neun unzählige Buse, Taxis und grosse Lastwagen («Jumbo’s») nach dem Binnenland. Die Busse kosten 70 SRD, die Jumbo’s sind günstiger (20 SRD). Kommen Sie zeitig an die Saramaccastraat, dann ist ein Sitzplatz sicher. Über den Afobakoweg erreichen Sie nach 2½ Stunden Atjoni, die Abfahrtsstelle der Boote. Von Atjoni gehen ein Anzahl Linienboote ins Binnenland. Es sind grosse Einbäume (korjale) mit ungefähr 20 Sitzplätzen und Stauraum für das Gepäck. Man erkennt sie an der gelb-grünen Farbe. Auf dem Bug steht der Bestimmungsort. Sie legen erst ab wenn auch der letzte Bus aus Paramaribo angekommen ist. Weiter hinten sind für jede Lodge der Bootsverkehr genauer beschrieben. Neben den Linienbooten gibt es eine Auswahl an Taxiboten. Sie fahren eigentlich «auf Abruf» und man weiss vorher nicht genau welche Lodges diesen Tag angelaufen werden. Sie sind etwas teurer man mus mit 1.5-2 Mal mehr rechnen als für ein Linienboot. Dafür sind sie komfortabler und oft ein wenig schneller. Hier gilt vor allem: die Reise über den Lodgeholder regeln – er kennt die Bootsleute und weiss wer an welchem Tag fährt! Die Reise an sich ist schon ein Abenteuer. Das Leben am Fluss, die Mitpassagiere, dieprächtigen Landschaften und das fachliche Können der Bootsleute um durch die Stromschnellen zu navigieren. In Atjoni kann man in drei Restaurants etwas essen, man kann auch etwas für unterwegs mitnehmen. Ein Stück Plastik oder ein Regenponcho sind praktisch im Falle einer Regenschauer. Trinkwasser sollte man unbedingt mitnehmen.


LBS_magazin-part-1-FINAL_d_A4 06.02.14 20:38 Seite 7

ktisch

Was Reisende erzählen: Rob und Conne. Überwältigend. Ein Nachmittag an der Sonne bei einer Stromschnelle. Man kann sich nicht satt sehen; es ist soviel zu bestaunen. Ich laufe etwas mühsam aber jeder will helfen – ohne zu fragen. Das menschliche Mass zählt hier noch. Hier sind die noch integer; mit iherer Umgebung und ihren Mitmenschen...

Beste Reisezeit Das Klima in Boven Suriname ist tropisch mit einer hohem Luftfeuchtigkeit. Die kurze Trockenzeit dauert von Februar bis April; die langen Regenzeit von Mai bis Mitte August; die lange Trockenzeit von Mitte August bis November, gefolgt von einer kurzen Regenzeit im Dezemebr und Januar Die Monate Oktober und Dezember sind am wärmsten mit Tagestemperaturen bis 35°. In der Regenzeit kann die Nachttemperatur bis 18° fallen; kalt für Surinamische Begriffe! Wie in Europa wird es immer schwieriger eine exakte Unterscheidung der Jahreszeiten zu machen; manchmal regnet es viel im November und es ist trocken im April.

Reinoud, Yvonne, Annet und Jan. Wir haben schon viel von Surinam gesehen. Boven Suriname ist völlig anders. Eine Verkettung von Erlebnissen. Soviel Kontraste und Varianten. Mit jedem Atemzug die Saramaccaanische Kultur einatmen. Wunderbar, das Leben am Fluss, zu sehen, wie stark der Zusammenhalt der Gemeinschaft ist – und dass man ein bisschen daran teilnehmen darf…..

Fliegen Die nationale Fluggesellschaft Blue Wing Airlines bietet drei Mal wöchentlich (Montag, Mittwoch und Freitag) einen Retourflug an nach dem Boven Suriname vom Flugplatzg Zorg en Hoop am Doekhieweg 3 in Paramaribo. Das Flugzeug startet im Prinzip um 11 Uhr, Verspätungen kommen vor. Eine Stunde vor dem Start sollte man am Flughafen sein. Die Maschine fliegt bis Kajana, und macht nach Bedarf Zwischenstopps in Laduani, Botopassi und Djumu.

Tim, Joyce, Chantal en Natasja. Ruhe. Entspannung. Freundlichkeit. Einmal nichts müssen. Gestern sind wir duch den tropischen Regenwald gewandert. Natur pur. Faszinierend was die Menschen hier alles mit den Pflanzen und dem Wald tun. Und auch herrlich nach der Wanderung in einer Stromschnelle zu schwimmen und auf den Felsen einfach nichts zu tun….

Kombinationen und «Lodge-hoppen» Hinflug und zurück mit dem Boot ist natürlich auch möglich. Wer genügend Zeit hat, kann auch mit dem Linienboot von Lodge zu Lodge «riverhoppen».

total

contact@upper-suriname.com

rf

u

Buche die

Lodge­Hopping Tour von LBS:

l NA

ME

lokal c olo

SUR

I

Christian. Ich bin Möbelschreiner in Deutschland. Das ist schon mein viertes Mal im Boven Suriname. Ich bin vor allem wegen des tropischen Regenwaldes hier. All die vielen Baumarten, das prächtige Holz. Und all die Geräusche. Die Brüllaffen oder ein wegfliegender Vogel. Das ist entspannend. Darüberhinaus kann ich hier problemlos mit meinem Rucksack herumreisen. Jeder will helfen, man hat schnell Kontakt zu den Menschen….. 7


LBS_magazin-part-1-FINAL_d_A4 06.02.14 18:10 Seite 8

algemeine infos Gesundheit Gemäss der WHO-Karte sind einigeTeile des Binnenlands noch «Malariagebiet». Im Boven Suriname wurde die letzte offizielle Ansteckung mit Malaria im Jahre 2005 registriert. Konsultieren Sie die Webseite der WHO oder einen Gesundheitsdienst in Paramaribo. In beinahe jedem grösseren Dorf gibt es eine Krankenstation der Medizinischen Mission. Sie 24 Stunden erste Gesundheitsversorgung bieten. In den Lodges gibt es gefiltertes Fluss- oder Regenwasser; geeignet, um zu waschen oder zu duschen aber nicht als Trinkwasser. In allen Logdes ist Trinwasser erhältlich.

Telefon und Internet Nahezu das ganze Gebiet ist mit GSM abgedeckt. Bei Telesur und Digicel können Sie SIM-Karten und in jedem Supermarkt Prepaidkarten kaufen – um zu telefonieren oder über 2G-Netzwerk das Internet zu nutzen. Meist kann man auch mit einem niederländischen oder anderen ausländischen Telefonabo telefonieren; allerdings ist das einiges teurer. Elektrizität Nahezu alle Lodges beziehen Strom aus einem eigenen oder dem Dorf-Generator. Meist ist er am Abend für einige Stunden in Betrieb. Einige haben Sonnenenergiepanele installiert, so dass die ganze Nacht Licht zur Verfügung steht.

8


LBS_magazin-part-1-FINAL_d_A4 06.02.14 18:10 Seite 9

Aktivitäten Relaxen Nicht ist herrlicher als am späten Nachmittag auf der Veranda vor der Hütte zu sitzen und das Dorfleben an sich vorbeiziehen zu lassen. Die Geräusche des Dorfes und des nahen Urwaldes auf sich einwirken lassen. Ein bisschen träumen mit einer Tasse Kaffee oder einem kalten Parbo-Bierchen. Kinder die sich neugierig näheren. Frauen die mit Wäsche auf dem Kopf zum Fluss gehen. Der Eisvogel der im Fluss auf Fischfang geht. Das ist das «grosse Nichtstun» . Hiken im tropischen Regenwald Die meisten Lodges bieten die Möglichkeit an mit einem lokalen Führer eine Wanderung durch den tropischen Regenwald zu machen. Die Wege sind mit der Machete freigehauen. Sie machen Bekanntschaft mit der einzigartigen Flora und Fauna des tropischen Regenwaldes. Der Führer weist sie auf die verschiedenen Waldriesen, einen Pfeilgiftfrosch am Wegesrand, den Ruf der «Waldpolizei» oder ein weghuschendes Agouti. Natürlicher «Jacuzzi» Der Boven Suriname Fluss ist ein Quellfluss. Hunderte von kleinener Flüssen und Bächen speisen des Fluss. Das Gefälle ist recht gross und das Flussbett felsig. An vielen Orten ergiesst sich das Wasser über Stromschnellen, den «Sula’s». Bei vielen dieser «Sula’s» sind Strudel und Rutschen enstanden; natürliche Jaccuzzi und Massage-Duschen. Mit dem Korjal (Kanu) dahin fahren, im Jaccuzzi schwimmen und sich dann ohne Motor flussabwärts treiben lassen. Erlebnisse im Dorf Alle Lodges bieten die Möglichkeit ein Saramccaner-Dorf kennen zu lernen. Mit einem lokalen Führer spazieren Sie durch das Dorf, Der weiss von den Opferplätzen für die Ahnen, weist auf die glänzend geputzen Täpfe und Pfannen und das Haus des Kapitäns – vieleicht gewährt er sogar eine «Audienz». Jedes Dorf hat seine eigene Schiffswerft, wo aus dem Basralokus-Baum die Korjale durch hacken, hobeln und ausbrennen gefertigt werden – Alles von Hand! Der Besuch eines «Kostgrondjes» ist selbstverständlich. – traditionelle kleine Äcker auf denen die Frauen lange Bohnen, Reis, Tajerblad und andere Gemüse anbauen. Noch einen Blick auf das Fussballfeld und die Schule und man hat einen guten Eindruck vom Leben in einem Saramacaner Dorf. Aktivitäten mit den Dorfbewohnern Fragen Sie Ihren Lodgeholder ob er einen kleinen Kurs arrangieren kann für Holz-Schnitzen oder Kalebassen dekorieren. Oder einer der Frauen auf dem «Kostgrondje» mithelfen. Zusammen Kassav-

abrot backen. Er weiss sicher jemand den Sie begleiten können. Nächtliches Kaiman Abenteuer Nach dem Abendessen gehen Sie mit dem Führer und Bootsmann auf Abenteuer. Sie kennen die Plätze wo die Kaimane zu finden sind. Mit einem starken Scheinwerfer spüren sie sie auf; meist sind es Brillenkaimane, manchmal auch andere Arten. Tanz und Trommeln Eine Anzahl Lodges bieten die Möglichkeit einem Tanz- und Trommel Spektakel beizuwohnen. Der «Seketi» Tanz ist ein aufpeitschender Gruppentanz für die Frauen des Dorfes. Afrikanische Einflüsse sind hier noch deutlich zu spüren. Die Männer begleiten den Tanz mit Schlaginstrumenten und Trommeln. Jungle Trekkings Durch einige Lodges werden ein-, zwei,oder mehrtägige Jungle trekkings durch den tropischen Regenwald angeboten. Sie übernachten in einem Bushcamp in einer Hängematte mit Moskitonetz. Eine einzigartige Erfahrung das AmazonasGebiet «von innen heraus» kennen zu lernen. Manchmal ein Weg auf einen Granitberg, über ein paar Sula’s dem Fluss entlang und wieder in den Dschungel hinein. Abenteurlich, aber immer verantwortungsvoll und sicher. Marron-Museum In Pikinslee ist vor kurzem auf Initiative einiger Holzschnitzer ein Marron-Museum eröffnet worden. Ein einzigartiger Einblick in Kultur, Kunstgewerbe und das tägliche Leben in einem Marron-Dorf. Einige Lodges bieten einen Besuch dieses prächtigen Museums an.

9


LBS_magazin-part-1-FINAL_d_A4 06.02.14 18:11 Seite 10

De Lodges

lokal ME

gen wie Sport- oder Barbecueplatz, usw. Andere sind klein und persönlicher, manchmal abgelegen und ruhig auf einer Insel gelegen, manchmal am total Rand eines Saramaccaner Dorfes... Buche die

c olo

SUR

I

Danpaati 15

Koto Hati 13

N

Pasensi 12

Menimi 11

14 Hotel Boto Pasie

9 Tan Luku

Kiiki Banja 10

Tei Wei 8

Djamaika 5

6 Isadou 7 Kininipaati

Lobi Lafu 4 Dantabai 2 3 Kwaikwai

contact@upper-suriname.com

Bakaaboto 1

rf

u

Lodge­Hopping Tour von LBS:

l NA

Die Lodges Es sind heute 23 Lodges «aktiv» im Boven Suriname. Wir haben 18 von ihnen beschrieben und klassifiziert. Nicht inbegriffen die Lodges, die nur über einen Touroperator zu buchen sind, und diejenen die nicht den Qualitätsanforderungen der Stiftung Lodgehouders Boven Suriname genügen: Schlafgelegenheit in Betten, Toiletten, Mahlzeiten und ein touristisches Paket von Exkursionen und Aktivitäten. Es gibt Lodges in allen Arten und Grössen. Die einen sind ausgerichtet auf grössere Gruppen von 100-125 Schlafplätzen; oft mit Einrichtun-

0

10

20

30

40

10 Richtung Stausee *Sula = Stromschnelle

Ferulassi Sula* Djemongo Sula* Info-Center Jaw Jaw Sula* WWF-Naturpfad/Trekking Sula* Polizeiposten «Lespeki» Seifenproduktion/Massagen Bakaboto Sula* Flugfeld Laduani/Medizinischer Posten

Marron Museum Holzschnitzerei Wanderweg

Flugfeld Botopa Medizinischer Poste


LBS_magazin-part-1-FINAL_d_A4 06.02.14 20:41 Seite 11

Was sie alle haben: • Unterkunft mit Betten in grösseren oder kleineren Hütten oder Zimmern. • Dusche und Toiletten (privat oder gemeinsam) • Eine Küche, wo auf Bestellung gekocht wird und/oder die Gelegenheit selber zu kochen • Am Fluss gelegen, mit Bootsanschluss (Schwimmwesten) und Schwimmgelegenheit • Telefonisch erreichbar, Sanitätsposten in der Nähe. • Ein umfangreiches Paket an Aktivitäten und Exkursionen : Was man überall angeboten bekommt ist «hiken» im tropischen Regenwald, ein «Sula»-Ausflug mit natülichem Jacuzzi, Erlebniswanderungen im Dorf, ein nächtliches Kaiman Abenteuer und eine Aufführung mit Tanz und Trommeln.

Das Label «Die goldene Kalebasse» Zusätzlich zur Beschreibung sind die Lodges klassifiziert nach dem von 1 bis 5 reichenden «goldenen Kalebassen»-Label:

Glücklicherweise unterscheiden sich die Lodges wesentlich voneinander. So gilt es das zu wählen, was man vorzieht Im März 2013 wurden alle Lodges besucht, fotografiert und beschrieben. Von Nord nach Süd, von Danta Bai beinahe am Brokopondo Stausee bis Kosindo weit im Binnenland am Gran Rio. Hier können Sie sehen wo alle Lodges liegen:

Aber über wie viele Kalebassen eine Lodge verfügt: Sie werden immer begeisterten und freundlichen Besitzern begegnen. Im allgemeinen sind die Einrichtungen einfach, mit einem vernünftiges Mass an Komfort. Aber was besonders auffällig ist, ist die Gastfreundschaft und die Herzlichkeit, die Ihnen begegnet. Und das macht in Boven Suriname so besonders.

1 Kalebasse: einfache Lodge mit elementarer Einrichtung. 2 Kalebassen: Standard Lodge mit basis Einrichtung. 3 Kalebassen: komfortaglere Lodge mit zusätzlicher Einrichtung. 4 Kalebassen: komfortaglere Lodge mit viel zusätzlicher Einrichtung in besserer Qualität. 5 Kalebassen: luxurieuse Lodge mit hohem Qualitätsniveau.

Erklärung der Pictogramme bei der Beschreibung der Lodges

x x x

Anzahl Betten total Anzahl Hängemattenplätze Zeit auf der Strasse

x

Fahrzeit mit dem Boot

x

Flugzeit Preise

21 Kosindo

20 Kumalu

Apiapaati 19

Pingpe 18

17 Tio Boto

Danpaati 15

16 Masia Paati

x

Anzahl Hütten

50

60

70

80

90km 11

topasi osten

Masiakiiki Sula*

Sula* Ananasberg Wanderweg Medizinischer Posten

Flugfeld Djumu Tapawatra Sula*

Flugfeld Kajana > Richtung Awaradan Okobergi Wanderweg Sula*, Sentiadan Sula* Grandan Sula* und Wanderweg Residenz des Hauptkapitäns der Saramaccaners/Polizeiposten


LBS_magazin-part-2-FINAL_d-ohne_A4 06.02.14 18:41 Seite 12

Bakaaboto

Nicht Klassifiziert

1

1

4

Bakaaboto liegt südlich vom Brokopondo-Stausee, im Bezirk Sipaliwini. Die Lodge ist auf dem Landweg erreichbar. Einige grosse Gruppenunterkünfte mit Küche und einige kleinere Unterkünfte. Viele surinamische Familien kommen mit ihrem eigenen Wagen und lebensmitteln hierher. Gut geeignet für grössere Gruppen.

2 3

atjoni

Walter Sané Kastiel Johan

2 5

Tel. +597 8800157 Tel. +597 582 107

w.san@cq-link.sr

Dantabai Danta Bai, «Das Rauschen der Stromschnelle», ist auf Gruppen ausgerichtet. Es ist eine grosse Lodge mit fünf Unterkünften für 10 - 15 Personen und sechs kleineren Hütten. In in mehreren Küchen kann man selbst kochen, auf Anfrage werden auch Mahlzeiten angeboten. Danta Bai liegt am Fluss, aber man kann es auf dem Landweg erreichen. Speziell sind die Raft-Möglichkeiten, so können Sie mit einer Gruppe abenteuerlich einige Sula’s überwinden. Die Menschen von Danta Bai sind gut ausgebildet! Eine Bar, wo man ein Bier oder einen Softdrink bekommen kann und abends oft ein Lagerfeuer brennt komplettieren das Angebot!

6 laduani/Gunzi 7

Durwin Lugaard & Jurgen Jaarden Tel. +597 8871121

100

11

www.dantabai.com info@dantabai.com

6 Hütten 4-6 Personen 5 Gruppenhäuser 2x10, 12, 15, 16 Pers.

+/-3h Auf der Strasse von Paramaribo Öffentlicher Bus

Botopasi

3

Kwaikwai Gastfreundschaft wird in Kwai Kwai gross geschrieben. Der liebenswürdige Eigentümer Jackie hat eine sehr überlegte und ausgewogene Sicht auf den Tourismus im Boven Suriname: «Wir müssen zusammen stärker werden». Die Lodge ist geeignet für kleinere Gruppen wie individuell Reisende. Gelegen auf einer grossen Insel mit einem schönen Wanderweg durch den Regenwald, den man ohne Führer begehen kann. Jackie geht gerne mit Ihnen fischen auf dem Fluss oder in der Mündung in den Brokopondo Stausee. Es stehen Netze und Angelruten zur Verfügung. Eine Bar gibt es nicht. Bier und Soft sind auf Absprache erhältlich Stanley «Jackie»» Joonha & Valentino Tamkant Tel. +597 8164420 / 8562187 www.suriname-vakantiereis.nl/kwai-kwai-eiland

55

8 Hütten 4-6 Personen 1 Gruppenhaus 15 pers. 21/2 h +/--20m Auf der Strasse von Paramaribo Öffentlicher Bus mit eigenem Boot hin und zurück

Djoemoe

4

9

lobi lafu

Die Formel von Lobi Lafu ist völlig anders als bei den anderen Lodges. «Natur, Survival und Abenteuer» sind die Kernbegriffe. Das enthusiastische und dynamische Team von Lobi Lafu begleitet eine Scala von Aktivitäten: hiken, Wildwasserfahren, geocashing, eine Dschungelseilbahn, abseilen, Riesenschaukel usw. Sicherheit und ein nachhaltiger Umgang mit Mensch und Natur sind sehr wichtig. Sie bieten Programme auf Mass. Wählen Sie was und mit wem: mit Freunden, mit dem Geschäft oder individuell. Alles in Allem erfrischende Ergänzung zu den bestehenden Angeboten der Lodges im Boven Suriname.

Kajana

Faanja Erwien: tel.8515312 e-mail adres: erwinvaandja@hotmail.com Abooni Alobi: tel.8639012

6

20

6 1

12

6 Hütten 2-4 Personen

2 /2 h Auf der Strasse von Paramaribo Öffentlicher Bus


LBS_magazin-part-2-FINAL_d-ohne_A4 06.02.14 18:41 Seite 13

5

Djamaika

Ein grosser Komplex, mit verschiedenen Arten von Unterkünften: ein paar traditionelle Hütten mit separatem Bad und ein grosses hotelartiges Gebäude mit Zimmern mit eigenem Bad/Toilette. Sie können wählen: Mehr Atmossphäre oder mehr Komfort. Zum selben Preis. Alles ist sauber und gut ausgeführt, hier und da vermisst man etwas Atmossphäre und Charakter. Ein echter Familienbetrieb, ergänzt durch Bruder und Schwester Dono und Yvonne. Der Vater ist sowohl Bauunternehmer als auch Kapitän des katholischen Dorfes JawJaw. Und das liegt um die Ecke…… Yvonne Vonkel & Dono Etto Tel. +597 8636172 / 8811331

20

60

7

21/2 h

6

1

/2 h

4 Hütten 4 Pers., Hotel mit 12 Zimmer, 2 Häuser mit 6 Zimmer / 20 Hängematten Öffentlicher Bus täglich ein Linienboot

isadou

Andre und Celientje sind seit mehr als 20 jahren touristisch aktiv im Boven Suriname. «Ihr» Isadou ist ein grosser Ort, wo rund 100 Gäste übernachten können. Sei es in einer Hütte mit oder ohne Bad, sei es in einem grossen Gruppenhaus. Eine Anzahl Küchen/Aufenhaltsräume runden das Ganze ab. Auf einer Insel gelegen kann man herrlich schwimmen auch bei den kleineren und grösseren Stromschnellen. Die gewaltige zentrale Wiese lädt ein zum Spielen; Fuss-, Volley- oder Schlagball. Abends ein Bierchen am Lagerfeuer und Barbecue. Eher ausgerichtet auf kleine und grössere Gruppen weniger für IndividualReisende. Andre Kaise en Celientje Adipi Tel. +597 8703344 / 8979454 www.isadou.com

110 21/2 h

7

20 Hütten für 4 Personen 2 Gruppenhäuser für 30 Gäste

22 1

/2 h

Öffentlicher Bus Mit eigenem Boot

Kininipaati

Auf einer schönen Insel mit eigenem Bach und einer Sula hat Nelson Tiapoe 2010 seine Lodge begonnen. Aufgewachsen in Sint Maarten, nun aber wieder zurück zu seinen «roots»: Das Gebiet wo seine Vorfahren gelebt haben. Sie können übernachten in einem grossen Familienhaus mit 3 Zimmern, einem 6-Personenhaus am Bach oder in einem Zimmer in der Hütte. Manche mit eigener Dusche/Toilette, machmal mit einem Gemeinschftsbad. Geeignet für kleine Gruppen und Individual-Reisende. Ein gemütlicher Esssaal mit Aussicht über den Fluss. Bier muss man selbst mitnehmen, im Kühlschrank ist aber immer Platz. Nelson Tiapoe Tel. +597 8859355 / 7132592

www.knini-island.com tiapoe@hotmail.com

30 21/2 h

4 1

/2 h

2 x Hütte 6 für Personen, 1 Hütte mit 2x4 Pers.-Zimmer, 1 Familienhaus 10 Pers. Öffentlicher Bus Mit eigenem Boot

13


LBS_magazin-part-2-FINAL_d-ohne_A4 06.02.14 18:41 Seite 14

1

8

4

tei Wei Es heisst etwas klettern um vom Landungssteg den «Berg» von Tei Wei zu erreichen. Aber was für eine Aussicht über Fluss und Wald, wenn man einmal oben angekommen ist. Eine ungezwungene Atmoshäre und aufmerksame Mitarbeiter zeichnen diese Lodge aus. «Wally» Ajaiso, prominentes Parlamentsmitglied, ist der Eigentümer der Lodge. Am Wochenende kann man ihn schon mal antreffen. In Gunsi, dem traditionellen Dorf neben der Lodge hat der WWF einen Naturpfad angelegt der Kilometer weit in den Urwald führt. Man kann ihn allein begehen oder in Gesellschaft von Kwami, dem Verwalter, eine 2-tägige Dschungeltour unternehmen. In Tei Wei haben die Hütten kein Bad/Toilette, aber ein Nachttopf steht zur Verfügung....

2 3

atjoni

5

Dennis «Kwami» Sinei Tel. +597 8561452 / 8556278 wally.58@hotmail.com

6 laduani/Gunzi 7

20

55

21/2 h

1h

17

8 9 9 10

17 Hütten 2/3/4 Personen 20 Hängemattenplätze Öffentlicher Bus täglich ein Linienboot Mo/Mi/Fr Flub bis Laduani

tang luku Telson Lugard, «Mbe», ist zusammen mit seiner Frau, Sohn und Tochter der sympathische Eigentümer dieser Lodge. Tang Luku bedeutet «bleib schauen» und tatsächlich ist viel zu sehen. Es ist höchst spannend auf der Terrasse der Hütte zu sitzen und die Boote auf der möchtigen Stromschnelle beim manövrieren gegen den Strom zu beobachten. Tang Luku ist eine einfache Lodge, die da und dort noch verbesserungsfähig ist. Freundlichkeit ist Trumpf. Wenn Sie mit einer Gruppe da sind wird Sohn Sap gerne ein Fussballspiel organisieren ...

Botopasi

Telson «Mbe» Lugard Tel. +597 402617 / 8596968 www.tanglukuecoresort.com info@tanglukuecoresort.com

11 12

32

13 21/2 h

1h

14

10

8 x 2 pers.hutje, 1 x 6 persoonshut, 1 x 10 persoons familieverblijf Öffentlicher Bus täglich ein Linienboot Mo/Mi/Fr Flub bis Laduani

Kiiki Banja

Niet GeKlassificeerD

10

Mitten im Dorf Nieuw Aurora liegt der Durchgangsort Kiki Banja. 5 Zimmer im Haupthaus und noch 2 Häuschen. Gemeinschftsbad, selber kochen. Kein richtiger Touristenort aber ein guter Ort, wenn man sich in Nieuw Aurora aufhält. Rita Anistent Tel. + 597 8888146

Djoemoe

11

Menimi Es wirkt wie ein Feriendorf. Viele Häuser mit mehreren Zimmern, Ein Fussballplatz, Bäckerei, kleiner Zoo, Skulpturengarten, Gemüsegarten, ein kleiner Laden usw. Verwalter «Mandje» hat mit Frau und Kindern das Dorf nach der Überschwemmung 2006 wieder aufgebaut. Es ist gross. Gelegen auf einer Halbinsel bietet es 140 Gästen ein Bett. In Zimmern in zweistöckigen Häusern meist mit eigenen Bad/WC. In mehreren Küchen/Aufenthaltsräumen kann man selbst kochen oder sich von der Familie von Mandje etwas zubereiten lassen. Sie werden sehen; Mandje hat alles bestens im Griff: alles ist gut organisiert. Geeignet für kleinere und grössere Gesellschaften.

Kajana

Pije «Mandje» Abauna Tel. +597 8884134 / 7222880 www.menimi-ecoresort-suriname.com menimimandje@gmail.com

140 21/2 h

14

1h

Verschillende 2-verdiepingshuizen voor 4 – 20 Personen Öffentlicher Bus täglich ein Linienboot Mo/Mi/Fr Flub bis Laduani


LBS_magazin-part-2-FINAL_d-ohne_A4 06.02.14 18:41 Seite 15

12

Pasensi

Passensi ist untrennbar verbunden mit dem Marron-Museum van Pikinslee. Pasensi ist aufgebaut worden durch die Künstler und Holzschnitzer, die später die Initiative für das Museum ergriffen haben. Es ist ein unkompliziertes Familienhaus geworden, mit ein paar Zimmern und draussen ein paar Hütten. Die Dorfbewohner kommen gerne auf ein Schwätzchen auf die Veranda und wenn man fragt mag man gern mitgehen zum Fischen mit den Männern oder um in einem «Kostgrondje» zu helfen. Man kann leicht selbst etwas unternehmen. Ein Rundgang durch das Dorf oder auf einem gut bezeichneten Pfad bis Botopasi und zurück. Und nicht vergessen in eines der Holzschnitzer-Atelier reinzuschauen. Beim Marron-Museum ist WiFi-spot……. Kens Libbart Tel. +597 7124404 www.marronmuseum.com

13

20

60

21/2 h

1h

5

3x 2-pers.kamer in huis, 4 Hütten 4-6 Personen Öffentlicher Bus täglich ein Linienboot Mo/Mi/Fr Flub bis Botopasi

Koto hati

Koto Hati bedeutet «Ruhe in deinem Herzen». Herr Petrusi, der Verwalter des Ortes probiert, dies auf seine Gäste zu übertragen. Es ist eine einfache Lodge, mit 4 Hütten und einem grösseren Haus mit einfachen Einrichtungen. Sie liegt neben dem Dorf. Das Eingangstor liegt gleich um die Ecke. Die Schulkinder und Dorfbewohner kommen gerne mal neugierig vorbeischauen ,wenn neue Gäste kommen. Herr Petrusi ist nicht nur Eigentümer der Lodge sondern auch Kapitän des Dorfes und Vorsteher der Kirche ( Volle Evangelie gemeente). Er ist ein Geschichtenerzähler. Am letzten Abend des Aufenthalts organisiert er einen «Tori»-Abend, einen Erzählabend. Sie können entscheiden was Sie hören wollen. Die Kinder tanzen und singen Lieder beim Lagerfeuer – für Ruhe in deinem Herzen.. R. M. Petrusi Tel. +597 8782879

14

12

24

21/2 h

2h

5

4 Hütten voor 4Personen, 1x 8-persoon huis Öffentlicher Bus täglich ein Linienboot Mo/Mi/Fr Flub bis Botopasi

hotel Botopassie

Heidi Eduards und die Niederländerin Corry Vonk sind der Motor hinter dem Hotel Botopassie. Am Fluss gelegen in einer prächtigen Landschaft ist es der richtige Ort, um zur Ruhe zu kommen. Als Gast hat man wenig Mühe sich wie zu Hause zu fühlen: die Umgebung, die schönen SitzPlätze, die guten Einrichtungen und die Aufmerksamkeit mit der Sie bedacht werden. Wie ein warmes Bad! Natürlich kann man auch allerei unternehmen und Ausflüge machen. Aber was Botopassie wirklich ausmacht: Es ist ein Ort, um zu Ruhe zur kommen. Heidi Eduards en Corry Vonk Tel. +597 8659702 www.botopasi.com corry-vonk@hotmail.com

20

32

21/2 h

21/2 h

7

9 x 2-pers.kamer in huis, 6 Hütten 2-3 Personen Öffentlicher Bus täglich ein Linienboot Mo/Mi/Fr Flub bis Botopasi

15


LBS_magazin-part-2-FINAL_d-ohne_A4 06.02.14 18:41 Seite 16

1

15

4

Danpaati

Danpaati besteht seit 1999, und ist geplant als nachhaltiger touristischer Ort. Die Einkünfte werden eingesetzt um eine Anzahl (Gesundheits)-Projekte in den umliegenden Dörfern zu finanzieren. Danpaati ist ein luxuriöses und sehr komfortables Resort mit einer traditionellen saramaccanischen Ausstrahlung. Gelegen auf einer Insel mit viel Grün und schönen Plätzen um zu sitzen, etwas zu trinken oder ein Buch zu lesen. Die Leitung liegt in den Händen eines engagierten niederländischen Ehepaars. Respekt vor der Natur, Kultur und der Dorfgemeinschaft haben sie sich auf die Fahne geschrieben. Als Besonderheit wird eine traditionelle Massage angeboten; Sie können auch einen Tag in einem Gesundheitsprojekt mitarbeiten.

2 3

atjoni

5

Alexander Cals en Noëlle van Gasselt Tel. +597 471113 / 8109727

6

www.danpaati.net lodge@danpaati.net

laduani/Gunzi 7

34 21/2 h

10 x 2-pers.hut, 3 x 3 persoonshut,

14 1 x 5 persoonshut

Öffentlicher Bus täglich ein Linienboot bis Manlobi Mo/Mi/Fr Flug bis Djumu

2h

8

Masiapaati

Nicht Klassifiziert

9 16

Ein «basic» Hängemattencamp in der Mitte des Boven Suriname-Gebiets. Der Verwalter spricht keine Fremdsprachen. Toilette, Küche um selber zu kochen. Waschen im Fluss. Für die echten «die-hards».

10

Mikhael Abonik Tel. + 597 8184142

Botopasi

11

17

12

tio Boto Eine einfache Lodge mit einer freundlichen Austrahlung. Verwalter Thomas Poeketti ist gleichzeitig Lehrer an der katholischen Unterstufe. Im Fluss bei der Lodge liegt ein kanadisches Kanu mit dem die Gäste ein Stück des Flusses mit dem Paddel erkunden können. Oder Sie können in einem prächtigen Blumen-Garten einen Tee trinken. Kurz und bündig: Ideal für Gäste, die sich nicht viel aus Komfort machen.

13

14

Thomas Paeketti Tel. +597 8144717 15 16

6

12

21/2 h

3h

5

6 Hütten 2 Personen

17 Öffentlicher Bus täglich ein Linienboot Mo/Mi/Fr Flug bis Djumu

18 19 18

Djoemoe

20

Pingpe

Eine typische Saramaccaanische Lodge; gemütlich und ungezwungen. Grosse Hütten mit einfachen Materialien gebaut. Ein Pluspunkt ist, dass Pingpe eine Einheit bildet mit dem Dorf am anderen Flussufer. Der Verwalter und ausgebildete Führer Chapeau weiss ausgezeichnet einen Einblick ins Dorfleben zu vermitteln; so dass Sie sich für ein paar Tage als Teil des Dorfes fühlen. Es entsteht ein echter Kontakt, offen von Mensch zu Mensch. In Pingpe kann man auch eine mehrtägige Dschungel-Wanderung unternehmen, ein «Back-to-Basic»-Erlebnis. Man übernachtet dann im Urwald.

21 Kajana

Kenpris «Chapeau» Siesa Tel. +597 8768014/8121050 www.jungleresortpingpe.com info@jungleresortpingpe.com

17 21/2 h

16

3h

4

4 Hütten mit 3-5 Betten Öffentlicher Bus täglich ein Linienboot Mo/Mi/Fr Flug bis Djumu


LBS_magazin-part-2-FINAL_d-ohne_A4 06.02.14 18:42 Seite 17

19

apiapaati

Einfache Logde, die schon 20 Jahre besteht. Eine der ersten Lodges in der Region. Sympathisches Verwalterehepaar das mit Herz bei der Sache ist. Sie sprechen kaum Fremdsprachen aber tun ihr Bestes um sich verständlich zu machen. Und manchmal ist Sprache nicht so wichtig um sich zu verstehen. Vor Allem für Abnteurer denen einfachste Einrichtungen genügen und die das Einfache suchen. Träumend auf einer Bank sitzen und dem Eisvogel zuschauen der im FLuss nach eine Fisch taucht...

Saifa Pikintjo Tel. +597 8151756 / 8948661 www.fredecotours.com fredecotours@hotmail.com Marcel Tel. +597 866 40 30

Estabrielstr. 18 /Paramaribo marcel.chandoesing@gmail.com

20

8

14

21/2 h

3h

4

4 Hütten met 3-4 bedden Öffentlicher Bus täglich ein Linienboot Mo/Mi/Fr Flug bis Djumu

Kumalu

Das älteste Resort, wieder hergestellt, auf einer Insel, an einer «sula», mit verschiedenen Typen von Unterkünften: Hängematten-Plätze, Gruppenunterkünfte, 2-Personen-Häuschen mit eigenem Bad/Toilette. Was Kumalu unterscheidet ist der Gebrauch authentischer Materialien, die ökologische Betriebsführung und die herrlichen Holzschnitzereien, mit denen die Unterkünfte dekoriert sind. Kumalu bietet in Sachen Aktivitäten ein Standardpaket ohne Besonderheiten. Der ideale Ort für Ruhesuchende die eine angenehme und geschmackvolle Umgebung bevorzugen.

Giovanni Panze Tel. +597 8867059 / 473332 www.kumalu-dreamisland.com info@kumalu-dreamisland.com

21

12

39

21/2 h

3h

10

5 Hütten 2 pers., 3 Hütten 4 pers., 1 hutje 5 pers., 1 familiehuis 12 pers. Öffentlicher Bus täglich ein Linienboot Mo/Mi/Fr Flug bis Djumu

Kosindo

Jedermann kennt Frans «Jangjanman» Dinge in Boven Suriname. Er hat begonnen als Erbauer und Verwalter von METS/Awaradam und ist nun Eigentümer der komfortablen und vor Kurzem erneuerten Kosindo River Lodge. Kosindo liegt weit im Süden, am Rande des traditionellen Saramaccaaner Dorf Kajana. Auf der Veranda sitzend sehen Sie wie die Frauen am Fluss ihre Wäsche machen und die Kinder kommen langs um ein Liedchen mit Ihnen zu singen. In Kosindo geschieht zur Zeit einiges. Ein einzigartiger Ort um Einblick zu bekommen in die Dynamik eines traditionellen Saramaccaaner Dorfes. Dazu kommen eine Anzahl schöne Natur-Exkursionen und ein Dschungel-Camp weiter oben bei Sentiadam. Frans «Jangjanman» Dinge Tel. +597 8841273 / 8932230 www.surinamelodge.nl kosindoriverlodge@gmail.com

14 21/2 h

6-8 h

6

5 Hütten 2 Personen 1 Familienunterkunft 3-4 Personen Öffentlicher Bus Mi/Sa Linienboot nach Kajana Mo/Mi/Fr Flug bis Kajana

17


LBS_magazin-part-2-FINAL_d-ohne_A4 06.02.14 18:42 Seite 18

factsheet Menimi

9

11 12 13 14 15 17 18 19 20 21

Kosindo

Tanluku

8

Kumalu

Tei Wei

7

Apiapaati

Kninipati

6

Pingpe

Isadou

5

Tio Boto

Djamaika

4

Danpaati

Lobi Lafu

3

Koto Hati

Kwaikwai

2

Pasensi

Dantabai

Botopassie

Factsheet Alles nochmal auf einen Blick. In dieser Tabelle sind alle Kern-Daten für jede Lodge zusammengestellt. Praktisch um zu vergleichen und eine Wahl zu treffen. Eine Anmerkung: Ein Haken bei einer Einrichtung bedeutet, dass alle Hütten darüber verfügen.

Anzahl Kalebassen

Erreichbarkeit Per (Linien) Boot Per Flugzeug Ganz über die Strasse Liegung Bei einem Dorf Auf einer Insel Auf dem Festland Bei einer Stromschnelle Einrichtung Hütten/Zimmer Eigene Toilette Eigene Dusche Eigenes Waschbecken Moskitonetz Elektrizität am Abend Elektrizität ganze Nacht Stecker Eigene Terrasse/Veranda Relax Fauteuils Relax Hängematten Eigenheiten der Lodge Restaurant Bar (Kalte Getränke) Lounge/Gemeinsame Terrasse Gelegenheid zelf koken Angelegte Schwimmmöglichkeit Wellness Centrum Wandermöglichkeit auf eigene Faust WiFi Englisch sprechend Gratis Trinkwasser Qualität der Einrichtungen Basis Niveau Genügend Gut Ausgezeichnet Angebotene Aktivitäten Tages-Aktivitäten Mehrtägige Trekkings Sicherheit Erste Hilfe geschultes Personal Erste Hilfe-Kit Gesundheitsposten Schwimmvesten in den Booten

4 4

4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4

4

4 4 4

4 4 4 4

4 4 4

4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4

4 4 4 4 4

4 4 4 4 4 4 4 4 4

4 4 4 4 4 4 4 4 4

4 4 4 4 4

4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4

4

4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4

4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4

4

4 4 4 4 4

4 4 4

4 4 4 4 4

4 4 4 4

4

4 4 4 4 4 4

4 4 4

4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4

4 4 4 4

4

4 4 4

4 4 4

4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4

4 4 4 4 4 4 4 4

4 4 4 4

4 4 4 4

4 4 4 4 4 4 4 4 4 4

4 4 4 4

Stand: April 2013 / Für die Richtigkeit/Vollständigkeit dieser Angaben übernimmt LBS keine Verantwortung

18

Über die Kalebasse Der Kalebassen-Baum (Crescentia cujete) gehört zurTrompetenbaum Familie. Dieser Baum stammt aus der Karibik und Mittelamerika, und wird bis 10 m hoch. Die harte Schale wird weitherum für Schnitzereien verwendet, z. B. zur Herstellung Schalen, Löffel und Musikinstrumenten.

total

lokal

Die Bedeutung des Logos der Stiftung «Lodgeholder Boven Suriname LBS» Das Logo besteht aus zwei Teilen: Der Hintergrund ist eine Zeichnung einer (verzierten) Kalebass-Schale und bedeutet, daß alle Zutaten, die hineigegeben werden zu einem gemeinsamen Ganzen fliessen. Jeder gibt nach seinem Ermessen und profitiert so vom gemeinsamen Ganzen. Mit anderen Worten, jeder trägt zur Qualitätsverbesserung von allen bei, sei es in Ausbildung, Training, Ausbau usw. Der zweite Teil ist der Flusswie er aus den zwei Quellflüssen die bei Tapawatra zusammenfliesst und im Norden in den Stausee mündet, darüber der Begriff «total lokal», weil so viel möglich bei allen Aktivitäten die lokale Bevölkerung mit interiert sein soll. 2014, nach 7 Jahren, wird das Logo zusammengefasst in eine modernere, frischere Version.

total

lokal

Über die Autoren. Maud Fles und Jan Peter Wiersema haben im 2012 und 2013 gut vier Monate am Boven Suriname verbracht. Maud, ursprünglich aus dem Gesundheits- und Bildungssektor, arbeitete in Holland in Management und Beratung. Jan Peter war Consultant und arbeitete vor allem für grosse Bauunternehmen. 2006 haben die beiden «das Ruder umgeworfen» und managen von April bis November ein Villa-Hotel in den Vogesen: «Villa Moncoeur», zu besuchen auf: www.villamoncoeur.nl. In den Wintermonaten reisen sie um die Welt und machen Gebrauch von ihren Erfahrungen in FreiwilligenEinsätzen. So haben sie auf Anfrage der Stiftung Lodgeholder Boven-Suriname LBS unterstützt und daraus ist dieses Magazin entstanden. Mit viel Freude und Leidenschaft haben sie im April 2013 diesen Job erfüllt.


lBs «rundum sorglos»

LBS_magazin-part-2-FINAL_d-ohne_A4 06.02.14 18:42 Seite 19

speziell

Wollen Sie ein

Stiftung Lodgeholders Boven Suriname LBS Die Organisation

Alle Ferienorte sind organisiert in der übergreifenden Stiftung um die Entwicklung eines nachhaltigen Tourismus zu fördern. Diese Unterstützung ist darauf ausgerichtet, das natürliche und kulturelle Erbgut für die Gemeinschaften am Boven Suriname Fluss zu erhalten. Die Idee von LBS entstand 2006. Das Inland wurde in dieser Zeit von schweren Überschwemmungen heimgesucht. Ermutigt von der damaligen Ministerin für Verkehr, Kommunikation und Tourismus Alice Amafo haben die Initianten Frans Dinge und Waldi Ajaiso, unterstützt unter andern von Hugo Jabini und Brigitte Küchler die Stiftung gegründet. Eine Zusammenarbeitsorganisation aller Lodgeholders im Gebiet. Bei LBS geht in erster Linie darum die Probleme anzupacken mit denen alle touristischen Betriebe zu kämpfen haben. Genau so wichtig die Zusammenarbeit zu fördern und die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Durch das Bündeln der touristischen Betriebe im Boven Suriname Gebiet durch LBS ist ein Gesprächspartner für Behörden, finanzielle Organe, Investoren, Untersuchungs- und Bildungsorgane entstanden. Die einzelnen Lodgeholders haben erkannt, dass die Betriebe zu klein sind um die vielen Probleme des Sektors effektiv anzupacken. Diese Zusammenarbeit hat den Nutzen für alle bereits bewiesen. Einige konkrete Ergebnisse sind eine operationelle Webseite, ein Fotobuch und Promotionsmaterial wie z.B. T-Shirts, Poster und Banner. Die vorliegende Reisebroschüre ist die jüngste und erfolgreichste Initiative! LBS gibt der Devise «Das Ganze ist mehr als die Summe der Teile» aktiv Inhalt. Dieser Leitsatz umschreibt eine Situation in der der Effekt einer Zusammenarbeit grösser ist als das, was jeder Einzelne allein hätte erreichen können.

In diesem Rahmen hat LBS die Lodge-Hopping Tour entwickelt. Die Stiftung basiert auf freiwilliger Arbeit und hat keine eigenen Mittel. Mit der Lodge-Hopping Tour unterstützen Sie auch die Arbeit von LBS!

total lokal

Paket? Dann Buchen Sie unsere Lodge-Hopping Tour ! Atme die saubere Luft des unberührten

Amazonas-

Regenwaldes. Werde Teil unserer einzigartigen Westafrikanischen Kultur.

Abenteurlich und sicher reisen durch diese letzte unbekannte Destination.

> > > > > > > > > > > > > > > >

zum Beispiel: 6 Tage von Paramaribo und zurück sich um nichts kümmern zu müssen in verschiedenen Lodges übernachten Flug der Tukane am frühen Morgen einfach nur den Moment geniessen den frischen Fahrtwind im Gesicht Geschichten aus der Marron-Kultur den Geschmack von Kassavabrot das Rauschen der Stromschnellen die belebende Luft des Regenwaldes die umarmende Wärme tief einatmen das Pfeifen des Vogels (Buschpolizei) ein Lied vorgesungen zum Abschied lokale Menschen unterstützen ... ie, st «Wus en S nland unzählige Eindrücke ne dass das Bine eine der und noch viel mehr von Surinam ns” ist

atio “lost destinnely planet? Lo s äs gem frontier” Eine “final un g!»? m tim Bes t, (Lonely Plane Juli 2012)

> lodge­hopping Für mehr Informationen: contact@upper-suriname.com (auch in Deutsch)

www.upper­suriname.com

19


LBS_magazin-part-2-FINAL_d-ohne_A4 07.02.14 11:45 Seite 20

Eine Reise durch Surinam ist eine Reise rund um die Welt, eine Reise durch die Zeit, ein Platz für Menschen, die noch träumen können. Behutsam die Welt entdecken und bereisen. Wir möchten Sie verführen, die ausgetretenen Reisewege zu verlassen und auf alternativen Touren die Welt zu erkunden. Reisen – nicht «gereist werden» –, heisst unsere Devise. In Surinam, vom Tourismus noch weitgehend verschont, können wir Ihnen eine Vielfalt von Möglichkeiten anbieten. Entdecken Sie mit uns das Land, die Menschen und die verschiedenen Kulturen.

Weitere Highlights: individuelle Rundreisen und Soft Adventure. Rufen Sie uns an!

Erleben Sie es!

Buchen Sie bei uns und profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung.

S.T.O. Suriname Travel Lengnauerstrasse 4 CH 5423 Freienwil

T + 41 56 222 9978 F + 41 56 222 3477 www.suriname.ch info@suriname.ch

Mitglied der Schweizer Reisegarantie / Kundengeldabsicherung

© Foto: Brigitte Küchler 2011

das unbekannte Südamerika