Page 1

MUTTERTAGSGOTTESDIENST Stolz sitze ich auf meinem Stuhl und singe beim Lobpreis mit, den die Kindergruppe zusammen mit Jeanine und Beatrice vorbereitet hat. Energievoll singen die Kinder auf der Bühne, um Gott zu loben. „Hosannah“ tönt es – auf Englisch, das haben die Sänger und Sängerinnen (Micha, Isabella, Salome, Corina, Flurina) so durchgesetzt. Dank dem Text und der Übersetzung auf Deutsch, die Nicolo und Tobias für uns projizieren, kann jeder verstehen, worum es geht. Micha gibt den Takt an, Eleonora unterstützt ihn mit ihrer Trommel und Timon begleitet mit dem Hackbrett. Orlando hat sich entschieden, dass er bei so vielen Zuschauern nicht mittrommeln will. Silas sieht das ähnlich. Bei „Es isch Jesus wo mir fiired“ getraut Orlando sich dann – mit Mami im Schlepptau – doch noch auf die Bühne, um zu klatschen.

„Wenn de Sturm tobt“ spielt uns Corina auf der Flöte vor, wir stimmen ein und werden von den Kinder mitgerissen, Gott mit Körpereinsatz zu loben. Auch zu Hause höre ich meine Kinder noch einige Stunden lang „One way, Jesus“ singen – aus vollem Herzen (wir haben auch noch besprochen, was mit „kudlifo“ gemeint ist). Zum Schluss des herzbewegenden Gottesdienstes, bei dem wir Jochebed als Vorbild für ein unerschütterliches Gottvertrauen erleben, werden uns Frauen von strahlenden Kindern Blumen überreicht. Die Männer bekommen - als Trost, weil sie am Muttertag nicht gefeiert werden - ein Schoggistängeli. Die Kinder-Lobpreisgruppe ist ein tolles Projekt, bei dem die Kinder einige Male während des Gottesdienstes mit Beatrice und Jeanine die Lieder geübt haben. Unsere Kinderschar ist durch das gemeinsame Erarbeiten des Lobpreises mehr zusammengewachsen und jeder hat eine Aufgabe gehabt. Ich hoffe, dass dieses Projekt wieder mal stattfindet und danke allen Teilnehmern für den tollen Einsatz! Annika Hassan


Heilsarmee international Generalin Linda Bond Seit einiger Zeit ruft Generalin Linda Bond, Salutisten und Freunde der Heilsarmee dazu auf, sich für 30 Minuten, dem weltumspannenden Gebet der weltweiten Heilsarmee anzuschliessen; und zwar jeweils am Donnerstagmorgen zwischen 5.00 und 8.00 Uhr.

Heilsarmee Schweiz In einem der nächsten Gottesdienste werden wir einen persönlichen Aufruf der Generalin hören, ergänzt mit einem ermutigenden Zeugnis eines Gebetsteilnehmers.

Auch wir haben im Gebetsraum des Korps jeden Donnerstagmorgen von 6.30 - 7.00 Uhr und am Sonntagmorgen um 9.45 Uhr eine Gebetszeit!

Eine Arme: Wir sehen eine von Gott ins Leben gerufene, vom Geist erfüllte Armee für das 21. Jahrhundert. Von unserer Berufung überzeugt gehen wir gemeinsam vorwärts. Ein Auftrag: In dieser Welt von Verletzten, Gebrochenen, Einsamen, Enteigneten, Verlorenen tun wir alles, um sie in Liebe zu erreichen. Eine Botschaft: Die verändernde Botschaft von Jesus, die Freiheit, Frieden und Leben bringt. G

Wir wollen:  unser geistliches Leben vertiefen  Im Gebet eins sein  Leiter entdecken und ausbilden  Unsere finanzielle Unabhängigkeit und Selbstlosigkeit verstärken. den ganzheitlichen Dienst betonen Jugendliche und Kinder erreichen und einbeziehen  Randständigen eine Stimme geben und ihnen dienen  Innovation fördern  

Christus ohne Scham verkünden Unseren Glauben an Veränderung bestätigen  Wirksam evangelisieren und G Jünger nachziehen.  

Durch Jeanine Kappeler sind wir auch mit dem Bildungszentrum verbunden. Ein Besuch dieser Veranstaltung lohnt sich!

Heilsarmee Division Ost Warum nicht mal ein etwas anderes Sola? Mit einem „etwas anderen“ Leiterteam, anders vom Programmablauf, anders vom…? Habe ich deine Lust auf mal was Anderes geweckt, dann freuen wir uns, wenn du Dich (und viele Andere!) anmeldest und eine etwas andere Woche mit uns erlebst. Datum: 13.—19. Juli 2013 Wo: 8712 Stäfa Kosten: 240.- / Kind Rabatt: 25% ab dem 2. Kind Anmeldeschluss: 30 Juni 2013 Leiter: Dani & Christina Bösch Flyer liegen im Korps auf!

New-LetterJuni2  

AugustMartin

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you