Page 111

Zu den Aufgaben gehört auch die Lancierung von Awareness-Kampagnen. Conducting awareness campaigns is a further part of the unit’s remit.

Brigitte Schellinger (rechts) bespricht mit Lynn Moser, einer Mitarbeiterin des Cabin Crew Center, die Besetzung von Schonarbeitsplätzen. Brigitte Schellinger (right) discusses assignments to SWISS’s lighter-duties positions with Lynn Moser of the Cabin Crew Center.

Kranke und Verunfallte schnell reintegrieren

Nach eineinhalb Monaten zu Hause ist unsere gestürzte Flight Attendant ihrer Zwangsferien längst überdrüssig. Sie vermisst ihre Arbeit, den sozialen Kontakt, das Gefühl, gebraucht zu werden. Als nach 60 Tagen das Health Case Management aktiv wird und eine passende temporäre Arbeit innerhalb von SWISS für sie sucht, ist sie erleichtert. «Wir wollen die Mitarbeiter so schnell als möglich reintegrieren und es ihnen ermöglichen, sukzessive wieder Fuss im Arbeitsleben zu fassen», erklärt Michael Uebersax. Für SWISS befasst sich der studierte Theologe mit den weltlichen Aspekten des Himmels: Er leitet das Health Case Management und kümmert sich um das Flugpersonal, das nicht mehr in den Himmel abheben darf. 2010 baute der Basler die Abteilung neu auf, zum Team gehören eine feste Mitarbeiterin, Brigitte Schellinger, und zwei KV-Lernende. Gemeinsam stellen sie die Betreuung der Langzeiterkrankten und Verunfallten sicher, koordinieren die Schonarbeitsplätze und bilden die Schnittstelle zu den involvierten Sozialversicherungen. 2016 erhielt die kleine Abteilung den Zürcher Gesundheitspreis.

Keine Beschäftigungstherapie

Die Flight Attendant mit der verletzten Schulter kann ohne Probleme eine sitzende Arbeit ausführen, das Health Case Management hat für sie eine temporäre Stelle in der Abteilung organisiert, die sich um die Organisation und die Auswertung von Passagierumfragen kümmert. Zu den Aufgaben der Mitarbeitenden an Schonarbeitsplätzen gehören auch das Bearbeiten von Flugrapporten, administrative Arbeiten in der Technik, in der Kommunikation oder im Marketing sowie Archivierungs- und Dokumentationsaufgaben. «Insge-

Swift reintegration

After six weeks at home, our “grounded” flight attendant has had enough of her unexpected work break. She misses her job, her colleagues and being needed. So when, after 60 days of absence, SWISS’s Health Case Management is activated to find her a suitable temporary post within the company, she’s more than relieved. “Our aim is to reintegrate our people as quickly as possible,” explains Michael Uebersax, “and to enable them to gradually return to working life.” A graduate in theology, Michael now concerns himself with the earthier aspects of life: As Head of SWISS Health Case Management, he looks after the flying personnel who are temporarily unable to pursue their activities aloft. Michael, who is a native of Basel, newly established SWISS’s Health Case Management back in 2010 and has been steadily developing it since. The unit today has a four-member team: Michael, his colleague Brigitte Schellinger and two commercial apprentices. And together they provide assistance and advice for SWISS’s long-term absentees through illness or accident, coordinating their reassignment to less demanding temporary duties and liaising with the various social security authorities. The small team even won the Zurich Health Care Award for their activities last year.

Real work

Our flight attendant with the injured shoulder has no problem performing desk work. So Health Case Management has found her a temporary position in the SWISS unit that organises and evaluates passenger surveys. Other such physically less strenuous positions at SWISS include processing flight reports, administrative work in the Technical Division, communications and marketing, and filing and documentation duties. “All in all, we have between 80 and 100

Behind the Scenes

109

Profile for Swiss International Air Lines

SWISS Magazine April 2017 - LONDON  

London - A diverse cup of tea

SWISS Magazine April 2017 - LONDON  

London - A diverse cup of tea

Profile for swiss5