Page 1

• Pratybų sąsiuvinis + CD • Kompaktinė plokštelė (vadovėlio klausymo užduotys) • Mokytojo knyga

Deutsch für Jugendliche

• Vadovėlis

prima B1 Band 5

Vokiečių (antrosios užsienio) kalbos vadovėlio penktiesiems mokymo metams Prima 5 vadovėlio komplektą sudaro:

prima

Deutsch für Jugendliche

Band

5

Friederike Jin Magdalena Michalak Lutz Rohrmann

Ç

ISBN 978-5-430-05652-0

B1


Inhalt

1 2 3

6

10

14

T1

18

4 5 6

22

26

30

T2

34

7 8 9

38

42

46

50

54

58

62

Vorbilder Das lernst du: Biografien verstehen • Über eine Statistik sprechen • Über Vorbilder sprechen • Einen Text über Vorbilder schreiben Grammatik: Verben mit Präpositionen • Fragewörter • sowohl … als auch

Beruf Das lernst du: Über Berufe sprechen • Etwas erklären • Einen Fragebogen beantworten • Über Stärken und Schwächen sprechen Grammatik: Relativsätze (Nominativ und Akkusativ)

Träume und Wünsche Das lernst du: Wünsche äußern • Bedingungen nennen • Über Zukunftspläne sprechen • Alternativen nennen Grammatik: Konjunktiv II: sein/haben, würde-Form, Modalverben • entweder … oder – weder … noch Sprechen üben: Wortakzent und Vokallänge • Schwerpunkt: Sprechen – sich selbst vorstellen • Hören: Ansagen • Schreiben: E-Mail • Lesen: E-Mail (Sprachbausteine) • Lesen – Zeitungsartikel • Portfolio: Text über Lernerfolge und Zukunftspläne

Familie Das lernst du: Familien beschreiben • Begriffe definieren • Über die Rollen in der Familie diskutieren • Eine Grafik verstehen Grammatik: Relativsätze mit Präpositionen • Genitiv Plural

Wohnen Das lernst du: Den eigenen Lieblingsort beschreiben • Sprichwörter über Ordnung verstehen • Einen Leserbrief zum Thema „Aufräumen“ schreiben • Wohnungsanzeigen verstehen • Grammatik: Relativpronomen: was, wo, wie • Infinitiv mit zu

Zukunft Das lernst du: Vorhersagen verstehen/machen • Über zukünftige Entwicklungen sprechen • Ein Brainstorming machen Grammatik: Verb werden + Infinitiv Sprechen üben: interessant sprechen • Sprechen: den Haushalt im Ferienlager planen • Lesen: Sprachbausteine • Lesen: Anzeigen • Schwerpunkt: Hören – Interview • Portfolio: Text zum Thema „Wohnen"

Essen Das lernst du: Bilder beschreiben • Essen bestellen • Sich beschweren • Über den Geschmack von Essen sprechen Grammatik: da(r) + Präpositionen • Superlativ

Gute Besserung! Das lernst du: Einen Termin vereinbaren • Gesundheitsprobleme beschreiben • Ratschläge formulieren • Eine Gebrauchsanweisung verstehen • Den Zweck / das Ziel nennen • Grammatik: Reflexivpronomen im Dativ • Sätze mit damit

Engagement Das lernst du: Meinungen äußern • Texte zum Thema „Engagement“ verstehen • Eine E-Mail beantworten Grammatik: Sätze mit obwohl • wofür – dafür , worüber – darüber …

T3

Sprechen üben: wichtige Informationen betonen • Sprechen: über ein Bild sprechen • Hören: Anrufbeantworter • Lesen: Packungsinformation • Schwerpunkt: Schreiben – Vom Wort zum Text • Portfolio: „Mein Engagement“

10 11 12

Geld verdienen und ausgeben

4

Das lernst du: Über Geldverdienen sprechen • Über Vor- und Nachteile von Nebenjobs sprechen • Etwas reklamieren/umtauschen Grammatik: Zwei Ergänzungen im Satz

Die Politik und ich Das lernst du: Den Zweck von etwas nennen • Meinungen äußern und begründen • Einen Vortrag halten Grammatik: Präteritum • Sätze mit um … zu

... liebt mich ... liebt mich nicht ... Das lernst du: Über Gedichte sprechen • Über Gefühle sprechen • Menschen charakterisieren • Über zeitliche Abläufe sprechen Grammatik: Sätze mit seit, als, bevor


Inhalt 66

70

74

78

82

86

90

94

98

102

106

110

114

118

T4

Sprechen: verständlich sprechen / was tun, wenn man ein Wort nicht findet • Schwerpunkt: Sprechen – eine Präsentation vorbereiten • Hören: Gespräche • Lesen: Sprachbaussteine • Lesen – Anzeigentexte • Schreiben: Brief • Portfolio: Sich in der Politik engagieren

13 14 15

Planet Erde

T5

Sprechtraining: vorschlagen und reagieren • Sprechen: gemeinsam eine Aufgabe lösen • Hören: Ansagen aus dem Radio • Schwerpunkt: Lesen – Zeitschriftenartikel • Schreiben: Brief • Portfolio: „Meine schönste Reise“

16 17 18

Spaß haben

T6

Sprechtraining: Bausteine zum Sprechen • Sprechen: Gespräch über ein Thema • Schwerpunkt: Hörstrategien • Hören: Aussagen zu einem Thema • Schreiben: Leserbrief • Lesen: Überschriften Texten zuordnen • Portfolio: Freizeit von Jugendlichen

19 20 21 22

Berufsleben

T7

Sprechen üben: deutlich sprechen • Sprechen: fragen und antworten • Hören: Aussagen verstehen • Lesen: E-Mails verstehen • Schwerpunkt: Schreiben – Bewerbungsschreiben • Portfolio: Erinnerungen an die Schulzeit

Das lernst du: Überraschung/Zweifel äußern • Über Umweltprobleme sprechen • Einen Sachtext verstehen Grammatik: Indirekte Fragesätze (Wiederholung) • Präposition wegen + Genitiv

Schönheit Das lernst du: Personen beschreiben • Meinungen begründen • Beim Kleidungskauf beraten Grammatik: Adjektivdeklination (Wiederholung) • derselbe, dasselbe, dieselbe …

Reisen Das lernst du: Über Reisepläne sprechen • Reiseangebote auswählen • Einen Beitrag in einem Internetforum schreiben Grammatik: Präpositionen mit Genitiv: außerhalb, innerhalb, während • Partizip I als Attribut

Das lernst du: Über Extremsport sprechen • Jemanden überzeugen • Einen Brief schreiben • Eine Grafik verstehen Grammatik: Indirekte Frage mit ob

Technik Das lernst du: Fähigkeiten von Robotern beschreiben • Einen Text über die Geschichte der Roboter verstehen • Eine Diskussion führen • Einen Leserbrief schreiben • Grammatik: Passiv • Das Verb lassen

Dreimal Deutsch Das lernst du: Über typische Dinge in D, A, CH sprechen • Einige Dialektwörter verstehen • Über Vorurteile sprechen • Über Sprachen und ihre Verbreitung sprechen • Ein Referat vorbereiten • Grammatik: miteinander, füreinander, übereinander

Das lernst du: Stellenanzeigen verstehen • Über Qualifikationen für eine Stelle sprechen • Über Erwartungen an eine Stelle sprechen • Eine Bewerbung schreiben • Grammatik: Adjektivdeklination ohne Artikel

Mach keinen Stress! Das lernst du: Über Konflikte sprechen • Streitgespräche führen • Einen Text über Mediation verstehen • Über Mediation diskutieren Grammatik: einer, eins, eine, keiner … • Je …, desto …

Mauer – Grenze – Grünes Band Das lernst du: Über geschichtliche Ereignisse sprechen • Über Abläufe in der Vergangenheit sprechen • Ereignisse vergleichen Grammatik: Plusquamperfekt, Sätze mit nachdem

Tod im Grünen Band Das lernst du: Einen Krimi lesen

Anhang 122

Unregelmäßige Verben 122 • Verben mit Präpositionen 125 • Deine Wörter 128 • Redemittel 141

5


11

Die Politik und ich A

B

Lernziele

★ Den Zweck von etwas nennen ★ Meinungen äußern und begründen ★ Einen Vortrag halten

1

C

Zeitungsnotizen a Sieh die Fotos und Texte an. Was passt zusammen? b Internationale Wörter in den Texten: Welche kennst du vom Englischen oder von deiner Muttersprache? Staat: engl. state – Programm: engl. programme – Reform: engl. … c In den Texten findest du Wörter mit „Bund-”. Finde heraus, was das bedeutet. d Was sagen die Texte? Schreibt die Antworten und vergleicht in der Klasse. Text 1: Warum waren die Schüler in Berlin? Was soll sich ändern? Was hält die Rednerin von Politikern? Text 2: Was ist in den letzten vier Wochen passiert? Wie sieht es für junge Leute aus? Was fordert die Opposition? e Gibt es diese Probleme auch bei euch? Was ist ähnlich? Was ist anders?

58


11

Die Politik und ich 2

Über die Vergangenheit schreiben a Suche die Präteritumsformen zu diesen Infinitiven auf Seite 58. einladen • steigen • nennen • sagen • fallen • fordern • ablehnen • kommen • betonen b Ordne die Formen nach regelmäßig und unregelmäßig und ergänze das „Denk nach“.

Denk nach Präteritum: regelmäßige Verben ich/er/es/sie/man sag…e du sagtest* wir/sie/Sie sag…en ihr sagtet* * Diese Formen braucht man fast nie.

c Ergänze die Sätze mit Verben aus 2a. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7.

3

Die Preise für Benzin … im letzten Jahr um 25 %. Die Bundeskanzlerin … diese Tatsache „katastrophal“ für die deutsche Wirtschaft. Ein Sprecher der Opposition … mehr Aktivität von der Regierung. Der Finanzminister … die Forderungen der Opposition … Nur wenige Journalisten … zur Pressekonferenz der Bildungsministerin. Der Bundespräsident … letzte Woche alle Journalisten zum großen Pressefest … Die Sprecherin von WIWOB …: „Die Regierung muss handeln und nicht nur reden!“

Wozu mache ich das? a Suche die Sätze mit um … zu auf Seite 58 und ergänze das „Denk nach“.

Denk nach 1. 2. 3. 4.

Die Präsidentin sprach mit der Presse, Die Opposition fordert staatliche Programme, 20.000 Schüler kamen nach Berlin, Die Politiker sprechen über die Bildungsreform,

WOZU? um über … um die … um gegen … um Wählerstimmen

zu informieren. zu reduzieren. … …

b Schreib Sätze mit um … zu. Es gibt mehrere Möglichkeiten. 1. 2. 3. 4. 5. 6.

Ich engagiere mich politisch, Jugendliche müssten mehr tun, Viele junge Leute arbeiten in der Kirche mit, Du musst mehr Zeitung lesen, Ich mache jeden Abend Sport, Mein Freund arbeitet im Supermarkt,

a) b) c) d) e) f)

etwas verändern. etwas für die Gesellschaft tun. dich informieren. die Politik mitgestalten. Geld verdienen. fit bleiben.

litisch, um Ich engagiere michgepo ten. al st die Politik mitzu

59


11

Die Politik und ich Die Grünen fordern weiter das Wahlrecht ab 16. Der Grünenpolitiker Kai Gehring betonte, dass das Wahlrecht ab 16 ein klares Zeichen dafür wäre, dass die Jugend ernst genommen wird und im Staat mitentscheiden kann. Der Bundestag hat den Antrag der Grünen zwar wieder abgelehnt, aber die Partei will das Thema weiter in der Öffentlichkeit diskutieren. Die demo-

4

kratische Erziehung muss schon im Kindergarten beginnen, sagte Gehring. Um die Jugend für Politik zu interessieren, muss das Thema auch in Schulen und Jugendzentren mehr Gewicht bekommen. Um die Demokratie zu stärken, sollten Jugendliche mehr wirkliche Mitspracherechte haben und deshalb auch bei Wahlen mitmachen dürfen.

Eine politische Forderung a Lies den Text oben. Welche Überschriften passen?

Wahlrecht für alle Wahlrecht für Jugendliche Grüne fordern Wahlrecht ab 16 Deutscher Bundestag beschließt Wahlrecht ab 16

CD 38–41

b

Lies 1–4. Was steht im Text und was nicht?

1. 2. 3. 4.

Es gibt so viele uninformierte Erwachsene, deshalb sollten auch die Jugendlichen wählen. Wenn Jugendliche früher wählen dürfen, fühlen sie sich akzeptiert. Demokratie muss man schon so früh wie möglich lernen. Eigentlich sollte das Wahlrecht schon im Kindergarten beginnen.

c Vier Jugendliche sagen ihre Meinung. Wer ist für ein Wahlrecht für Jugendliche und wer ist dagegen?

Anna-Lena Scheller (17)

Ivo Ballhaus (15)

Felicitas Riester (22)

Hüsein Yanarsönmez (16)

d Hör noch einmal und notiere die Argumente. Viele Jugendliche Viele Erwachsene Jugendliche unter 16/12 … Kinder

60

haben (nicht) genug Erfahrung, um zu wählen. wissen nichts / auch etwas / genug über Politik. haben keine Ahnung von Politik. wissen auch nicht weniger als die meisten Erwachsenen. wissen noch nicht, was sie wählen. würden doch nur wie ihre Eltern wählen. würden vielleicht radikale Parteien wählen.

Felicitas Es stimmt nicht, dass …


11

Die Politik und ich 5

Deine Meinung: Wahlrecht für Kinder nder und Jugendliche Lies den Beispieltext und schreib einen Text nach diesem Modell.

1. EINLEITUNG

2. DAFÜR

3. DAGEGEN

4. SCHLUSS: MEINE MEINUNG

6

rt man über das S t einigen Jahren diskuchtie Sei Wa W hlrecht für Jugendli e. echt ab 16, weil sie VViele sind für das Wahlr schon genauso m meinen, dass Jugendlichwie emimit 16 t 18. mitbestimmen können en. Sie sagen, dass E sind aber auch viele dag geg Es ist, um eine eigene m n mit 16 noch zu junhaben ma . politische Meinung zu ube, dass der Unterschied I bin dafür, weil ich gla Ich groß ist. Jugendliche z ischen 16 und 18 nicdhtoftsosin zw d sie auch nicht w llen mitgestalten un viele Erwachsene. wo schlechter informier t als

Das DACH-Quiz Jede/r schreibt drei Quizfragen zu D, A, CH und zu seinem/ihrem Land (und die Antworten dazu). Sammelt die Fragen auf Karten und spielt in der Klasse.

1. Wie heißt das deutsche Parlament? a) Reichstag b) Feiertag c) Bundestag

2. Was ist ein österreichisches Bundesland? a) Burgenland b) Disneyland c) Bayern

3. Welches Land ist kein Nachbar von der Schweiz? a) Österreich b) Schweden c) Frankreich

Projekt – Deutschland, Österreich und die Schweiz Bereitet Vorträge über die drei Länder vor. Die Fragen helfen. Wählt einige aus. Wer führt die Regierung? Wie heißen die Parlamente? Wie heißt das höchste Staatsamt? Wer ist zurzeit an der Regierung? Wer ist in der Opposition? Wie sind die Länder gegliedert? Wie heißen die wichtigsten Parteien? Ab welchem Alter darf man wählen? Wie alt ist das jüngste Parlamentsmitglied? …

D

A

CH

Deutschland D De eut utsc scchl hl hlan Österreich Öste Ös terr rrrei eicch SSchweiz c weeizz ch Informationen f zur Landeskunde im Internet. Suchwort: deutschland.de, oesterreich.com, ch.ch

61


Training 7 1

Sprechen üben: deutlich sprechen a Sieh die Bilder genau an. Wer spricht wahrscheinlich verständlicher? Warum?

b Leise und deutlich sprechen – Die Flüsterpost – Ein Schüler / Eine Schülerin schreibt einen Satz auf einen Zettel. – Dann flüstert er/sie den Satz dem/der Nächsten ins Ohr. – Ihr müsst ganz leise sprechen, damit die anderen es nicht hören können, aber auch ganz deutlich, damit der/die Nächste den Satz versteht. – Ihr dürft jedes Wort nur einmal sprechen. – Der/Die Letzte in der Reihe sagt das, was er/sie verstanden hat, laut. Ist es dasselbe wie am Anfang?

CD 47

c Hört den Dialog und sprecht ihn zu dritt. d Laut sprechen – Stellt euch in drei Ecken im Raum und sprecht den Dialog laut.

Hallo, Lisa, kommt ihr mit ins Kino?

118

▶ ▶ ▶ ▶ ▶ ▶ ▶ ▶ ▶

Hallo, Lisa, kommt ihr mit ins Kino? Hallo, Alex, tut mir leid, ich habe keine Zeit. Ich muss auch noch für Geschichte lernen, aber dann ... Prima, sollen wir zusammen lernen? Ja, da mache ich auch mit, kommt ihr zu ... Wir können bei mir lernen. Oder ihr kommt beide zu mir, Simon kommt auch. Simon kommt auch? Einverstanden. Ich komme auch.


Training 7 2

Sprechen: fragen und antworten a Fragt und antwortet in der Klasse. Thema: Ferien und Reisen – Wo warst du im letzten Urlaub? Erzähle. – Was machst du in den Ferien? Beschreibe einen typischen Ferientag. – Wohin fährst du in den nächsten Ferien? Erzähle. – Was machst du da? – Wo machst am liebsten Urlaub: am Meer, in der Stadt oder in den Bergen? Warum? b Gruppenphase 1: Jede Gruppe wählt ein Thema (1–6) und formuliert fünf Fragen, zu denen man etwas länger sprechen kann. 1. 2. 3. 4. 5. 6.

Freizeit (Film, Bücher, Musik, Hobbys …) Familie (Geschwister, Großeltern, Haushalt, Familienfeste …) Umwelt (Energiesparen, Mülltrennung, Projekte, Engagement …) Schule (Tagesablauf, Freunde, Lieblingsfach, Projekte, Prüfungen …) Computer (Internet, Spiele, Hausaufgaben, Kurse …) Kleidung/Mode (Einkaufen, Markenartikel, Aussehen …)

er die Kannst du etwaseüb n, sa letzen drei Film stge ? die du gesehen ha

Vergleicht die Situation in Litauen mit der Situation in Deutschland.

c Gruppenphase 2: Bildet neue Gruppen. Jede/r vertritt das eigene Thema aus der Gruppenphase 1 und stellt jedem Mitglied von der neuen Gruppe eine Frage. Das Mitglied der neuen Gruppe beantwortet die Frage.

3

Hören

CD 48–52

Was möchtest du nach der Schule machen? Die Schüler der Abschlussklasse unterhalten sich darüber, was sie nach der Schule machen möchten. Du hörst gleich fünf kurze Aussagen von Schülern. Lies zuerst die Liste mit den verschiedenen Plänen (A–H). Du hast dafür 30 Sekunden Zeit. Notiere beim Hören zu jedem Namen den richtigen Buchstaben (A–H). Einige Buchstaben bleiben übrig. Du hörst die Aussagen einmal. Zuerst hörst du ein Beispiel, Lukas berichtet. Lukas hat die Nummer 0. Die Lösung ist Z. Z A B C D E F G H

Eine Europareise machen Eine Ausbildung beginnen Sofort ein Studium beginnen Ein Praktikum machen Mit Freunden eine Reise machen Ausruhen Jobben In eine andere Stadt umziehen Als Au-pair arbeiten

Aufgabe

Name

0

Lukas

1

Sabrina

2

Mezut

3

Lira

4

Jakob

Buchstabe

Lukas: Z

119


Deine Wörter Deine Wörter Diese Wortliste enthält den Lernwortschatz von prima B1, nach Einheiten aufgebaut und innerhalb der Einheiten alphabetisch geordnet. Hinter jedem Wort stehen die Seitenzahl und die Nummer der Übung, wo das Wort zum ersten Mal vorkommt. Bei Nomen sind der Artikel und der Plural angegeben. Bei Nomen, die man im Plural nicht oder nur selten verwendet, steht „nur Sg.“. Nomen mit der Angabe „nur Pl.“ verwendet man nicht oder nur selten im Singular. Bei unregelmäßigen Verben stehen neben dem Infinitiv auch die 3. Person Sg. Präsens, die 3. Person Sg. Präteritum und die 3. Person Sg. Perfekt. Trennbare Präfixe sind kursiv markiert. Ein • und ein _ unter dem Wort zeigt den Wortakzent: a = kurzer Vokal, a = langer Vokal. Die alphabetische Gesamtliste mit dem kompletten Wortschatz des Lehrwerks Prima (Bände 1–5) findest du im Internet unter www.cornelsen.de.

■■ Einheit 1 ■■ die Anerkennung, nur Sg. 7/2a AIDS, nur Sg. 9/5a die Stelle, -n 9/4b · an erster Stelle 9/4b die Apartheid, nur Sg. 9/5a

bestbezahlt 7/2a beachten 9/5d bekämpfen 9/5a bekannt 7/2a die Boxerin, -nen 7/2a das Bündnis, -se 7/2a das Bürgerkind, -er 7/2a die Designerin, -nen 7/2a sich durchsetzen gegen 7/2a eigen- 7/2a die Eiscreme, nur Sg. 7/2a das Engagement, nur Sg. 7/2a der Erfolg, e 7/2a die Erfolgsgeschichte, -n 7/2a der/die Erwachsene, -n 7/2a der Fan, -s 7/2a das Gefängnis, -se 9/5a hintereinander 7/2a die Hoffnungslosigkeit, nur Sg. 7/2a immerhin 7/2a intolerant 8/3c das Idol, -e 7/2a der Kampf, "-e 7/2a" kämpfen für/gegen 7/2a die Konkurrenz, die, nur Sg. 7/2a

128

pripažinimas, (į)vertinimas AIDS vieta, padėtis · pirmoje vietoje apártheidas (1948–1990 m. PAR valstybinė rasinės diskriminacijos ir segregacijos (atskyrimo) politika) daugiausia uždirbantis kreipti dėmesį, paisyti, laikytis kovoti žinomas, garsus, žymus boksininkė sąjunga vaikas, kilęs iš viduriniojo visuomenės sluoksnio šeimos dizainerė išsikovoti pripažinimą, prasimušti savo, savas, nuosavas ledai į(si)traukimas, aktyvus dalyvavimas sėkmė sėkmės istorija suaugusysis, -ioji sirgalius, aistruolis kalėjimas vienas po kito, iš eilės beviltiškumas vis dėlto, visgi netolerantiškas, nepakantus dievaitis kova kovoti (dėl; su) konkurencija, varžymasis

sich kümmern um 8/3c das Model, -s 7/2a der Moderator, Moderatoren 7/2a mutig 8/4a der Nobelpreis, -e 6/1d plötzlich 7/2a populär 7/2a der Rassismus, nur Sg. 9/5a das Selbstvertrauen, nur Sg. 7/2a seitdem 7/2a schwärmen (für/von) 7/2a der Sieg, -e 8/3c das Straßenkind, -er 7/2a tot 6/1d der TV-Zuschauer, - 7/2a überraschend 7/2d überrascht 7/2d das Vorbild, -er 6/Einstieg der Vorurteil, -e 7/2a die Wahl, die, -en 7/2a der Zeitungsartikel, - 7/2a

rūpintis (kuo) modelis, manekenė laidų vedėjas drąsus, narsus Nobelio premija staiga populiarus rasizmas pasitikėjimas savimi nuo tada žavėtis (kuo), svajoti (apie ką) pergalė gatvės vaikas miręs, negyvas televizijos žiūrovas netikėtas, stebinantis nustebino idealas, sektinas pavyzdys išankstinė nuostata (neigiama) rinkimai laikraščio straipsnis

■■ Einheit 2 ■■ das Altenheim, -e 10/1b die Altenpflege, nur Sg. 11/2a der/die Altenpfleger/in, -/-nen 11/2a der Anwalt, "-e 10/1b die Anwältin, -nen 10/1b die Anwaltskanzlei, -en 11/2a das Arbeitsleben, nur Sg. 13/5a die Architektur, -en 11/2a bauen 10/1b bedienen 10/1b

senelių namai senelių slauga (priežiūra) senelių slaugytojas, -a advokatas advokatė advokatų kontora darbinė veikla architektūra statyti patarnauti, aptarnauti


Deine Wörter beraten, berät, beriet, patarti, konsultuoti hat beraten 10/1b die Berufsberatung, -en 13/5d konsultacija renkantis specialybę; karjeros planavimas erforschen 11/2a ištirti, ištyrinėti die Forscherin, -nen 11/2a tyrinėtoja die Forschung, -en 10/1b tyrimas der Fragebogen, - 13/4 klausimynas früher 11/2a anksčiau die Gärtnerin, -nen 11/2a sodininkė das Gebäude, - 10/1b pastatas das Gerät, -e 13/5a prietaisas, aparatas · gut bezahlt 11/2a · gerai mokamas · gut gelaunt 13/5a · gerai nusiteikęs, geros nuotaikos die Hand, "-e 11/2a ranka (plaštaka) · mit den Händen · dirbti rankomis arbeiten 11/2a der Haushalt, -e 13/5a namų ūkis installieren 13/5a įdiegti das Institut, -e 11/2a institutas interviewen 13/5c imti interviu der Jurist, -en 11/2a teisininkas kreativ sein 10/1b būti kūrybingam der Kunde, -n 10/1b klientas liebst- 13/5a mėgstamiausias, -ia das Musikinstrument, -e muzikos instrumentas 13/5a nahe 12/3b arti, netoli nähen 13/5a siūti pflanzen 10/1b sodinti pflegen 10/1b prižiūrėti, slaugyti, globoti, rūpintis der Rechtsanwalt, "-e 11/2a advokatas renovieren 10/1b atnaujinti selbständig arbeiten 11/a dirbti savarankiškai schneiden, schneidet, kirpti schnitt, hat geschnitten 13/5a der Schulabschluss, "-e 13/5a mokyklos baigimas die Stärke, -n 13/5 stiprumas; čia stiprioji vieta das Studium, Studien 12/3c studijos umgehen (mit etwas/ elgtis (su kuo), bendrauti jemandem), geht um, (su kuo) ging um, ist umgegangen 13/5d untersuchen 10/1b (iš)tirti, (iš)analizuoti; apžiūrėti verschreiben, verschreibt, prirašyti (vaistų); paskirti verschrieb, hat (gydymą) verschrieben 10/1b der Vertrag, "-e 10/1b sutartis vertreten, vertritt, vertrat, atstovauti hat vertreten 10/1b

das Weltall, nur Sg. 11/2a die Wissenschaft, -en 10/1b der Wissenschaftler, 11/2a die Wissenschaftlerin, -nen 11/2a

visata mokslas mokslininkas mokslininkė

■■ Einheit 3 ■■ aufhängen, hängt auf, hing auf, hat aufgehängt 17/Projekt darum 16/4a denken (an), denkt, dachte, hat gedacht 16/4a deswegen 16/4a der Doktor, Doktoren 17/Projekt entweder … oder 17/5a das Geschichtsbuch, "-er 17/5a ich bin mir sicher 16/4a irgendwann 16/4a intelligent 14/1a die Karriere, -en 16/4a · Karriere machen 16/4a das Klassenposter, - 14/1a der Klassenraum, "-e 17/Projekt sich konzentrieren (auf) 3/16 das Lyzeum, Lyzeen 16/4a die Medizin, nur Sg. 15/3a mitfahren, fährt mit, fuhr mit, ist mitgefahren 15/2b das Modell, -e 16/4a der Pilot, -en 15/3a die Pilotin, -nen 15/3a die Präsentation, -en 17/Projekt der Psychologe, -n 16/4a die Psychologin, -nen 16/4a die Psychologie, nur Sg. 16/4a sicher sein 16/4a der Sohn, "-e, 16/4a sowohl … als auch 16/4a tauchen 14/1a die Tochter, "- 16/4a die Weltreise, -n 15/2b das Wichtigste, nur Sg. 16/4a die Wirklichkeit, nur Sg. 16/4a die Zukunftsreise, -n 17/5a

pakabinti

čia todėl galvoti (apie ką) todėl daktaras (mokslo laipsnis) arba …, arba istorijos knyga esu tikras (įsitikinęs) kada nors protingas karjera · daryti karjerą klasės plakatas klasė, kabinetas sutelkti dėmesį (į ką) licėjus medicina važiuoti kartu modelis, pavyzdys lakūnas lakūnė pristatymas psichologas psichologė psichologija būti tikram (įsitikinusiam) sūnus ir…, ir nardyti duktė kelionė aplink pasaulį svarbiausia tikrovė, realybė kelionė į ateitį

129


• Pratybų sąsiuvinis + CD • Kompaktinė plokštelė (vadovėlio klausymo užduotys) • Mokytojo knyga

Deutsch für Jugendliche

• Vadovėlis

prima B1 Band 5

Vokiečių (antrosios užsienio) kalbos vadovėlio penktiesiems mokymo metams Prima 5 vadovėlio komplektą sudaro:

prima

Deutsch für Jugendliche

Band

5

Friederike Jin Magdalena Michalak Lutz Rohrmann

Ç

ISBN 978-5-430-05652-0

B1

Prima 5  

Vokiecu kalbos vadovelis

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you