__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

SYMPHATISCHES SLALOMWELTCUPGIRL EINE DER BESTEN WELTWEIT TRAINIERT IM ENGADIN

WENDY HOLDENER – SWISS TECHNIKSTAR ÜBER DIE ANGST IM SLALOM „EINZUFÄDELN“ FOTO: SWISS-SKI | TEXT/INTERVIEW: BLUES

WENDY HOLDENERS TOP-RESULTATE IM LETZTEN WINTER WELTCUP: - Slalom:

3. Rang in Kühtai (AUT) 4. Rang in Flachau (AUT) - Team-Event: 1. Rang in Meribel (FRA) 4. Rang in Vail (USA) EUROPACUP: - Riesenslalom: 1. Rang in Zell am See (AUT)

Im Frühjahr 2015 besuchte Wendy Holdener den Ski Racing Club Suvretta. Die ambitionierten Kids freuten sich über den „Star der Stangen“. Wendy favorisiert das Slalomfahren. Ihr Ziel ist es, eine zweite starke Disziplin aufzubauen. Das BLUES Team interviewte sie: Was bedeutet es für dein Training eine zweite Disziplin zu lancieren – mehr und härteres Training? Mehr und härter trainieren – das wird schwierig, da wir ein sehr hohes Niveau haben. Ich werde mehr Zeit

FOTO: SUSANNE RAABE

in den Riesenslalom investieren und sicher mit viel Fleiss daran arbeiten, dass es dieses Jahr noch besser klappt. Die Erfahrungen vom letzten Jahr werden mir dabei sicher helfen.

Einer deiner Trainingsorte ist St. Moritz – welche Vorteile bietet dir das Engadin? Die Infrastruktur ist sehr gut und das Höhentraining wichtig. Zudem motiviert es sehr, wenn man ein Training auf der Weltcupstrecke absolvieren kann – im nächsten Weltcuprennen kann man davon profitieren. Wen betrachtest du als stärkste Konkurrentin? Da wir einen Einzelsport betreiben ist mehr oder weniger jede Athletin eine Konkurrentin. Doch Mikaela Shiffrin ist momentan sicher die stärkste Slalomfahrerin.

Wendy mit den Kids des Ski Racing Club BLUES MAGAZIN 18


ENGLISH TEXT

How do you keep your mental strength? From time to time I meet with a sportpsychologist. It does help me, but I’m not dependent on it until now. In general, good training sessions make me feel the most confident. Also, I feel great mentally when I’m talking to my family on the phone. Would you like to ski on the men’s track like Lindsey Vonn or is that out of question in slalom? In slalom we often have the same slopes like the men. Sometimes men’s slopes would be kind of cool as well. However, I still have to learn a number of things in a steep terrain, which is why I’m also glad that we don’t copy the guys in everything they’re doing.

What’s the most important thing that needs to be conveyed to the kids in the Ski Racing Club? The kids shouldn‘t lose the joy of skiing. Variation is important, so going for a deep snow session or doing moguls is a great idea. Otherwise they might lose the motivation of fighting in this sport.

Could you imagine yourself training kids at a later stage in your life? I honestly don’t know what the future holds for me. Let’s wait and see what happens.

SUVRETTA SNOWSPORTS SCHOOL FÖRDERT ENGADINER NACHWUCHS Andrea Rade aus Celerina: Der symphatische Siebzehnjährige trainiert im Regionalen Leistungszentrum Alpin Oberengadin. Seit letzten Winter nimmt er an FIS-Rennen teil. Er musste sich an neues Material und veränderte FIS-Rennbedingungen anpassen. „Dies war im Gegensatz zur Umstellung von Schule auf Lehre einfach“, meint der Junior. „Den Sport einzubeziehen ist nun schwieriger.“ Wenn er nicht auf der Piste trainiert, findet man ihn in Pontresina bei Gruber Sport, wo er sich ausbilden lässt. Sein sportliches Ziel für diesen Winter ist es natürlich, besser zu werden, Fehler zu reduzieren und somit FIS-Punkte zu minimieren. Andrea Rade beim FIS Rennen

BLUES MAGAZIN 19

Profile for Suvretta Sports St. Moritz

Blog 21 Wendy Holdener  

Blogspo(r)t #21 Wendy Holdener

Blog 21 Wendy Holdener  

Blogspo(r)t #21 Wendy Holdener

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded