Issuu on Google+

11.4.2005

10:02 Uhr

Seite 2

Printed in Switzerland, 03.05

gfg_basisbroschüre_2005.qxd

Bereit für die Zukunft Nach einer Ausbildung an der GFG Gastgewerblichen Fachschule Graubünden hast du die Wahl. Deine Fähigkeiten und Talente werden in der Branche gefragt sein und als Allrounder wirst du sie in vielen Bereichen einsetzen können. Zum Beispiel in der Gästebetreuung, im Personalwesen, in der Küche, in der Administration oder an der Reception. In einem kleineren Betrieb kann es sogar sein, dass du als Betriebsassistentin/assistent oder Aide du Patron überall Verantwortung übernehmen wirst. Der Lehrabschluss an der GFG Gastgewerblichen Fachschule Graubünden beinhaltet zwei Fähigkeitszeugnisse. Nebst dem kantonal anerkannten Allrounderabschluss Hotel- und Gastrofachfrau/-fachmann ist in der Lehrabschlussprüfung auch der Abschluss Gastronomiefachassistentin/assistent mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis integriert. Vielleicht möchtest du aber gleich nach deiner Ausbildung auch noch einen KV-Abschluss machen? Dies ist mit einem zusätzlichen Jahr Ausbildung an unserer Handels- und Touristikschule möglich. Oder möchtest du im Hotelbereich vorwärtskommen? Dann steht dir die Ausbildung an einer Hotelfachschule offen, wo du das Diplom Hôtelière-Restauratrice / Hôtelier-Restaurateur erlangen kannst. Viele Möglichkeiten und Chancen sind also für dich da. Jetzt musst du sie nur noch anpacken! Wir pflegen einen intensiven Kontakt mit Verbänden und vielen Exponenten der Hotellerie und der Gastronomie. Die Schule ist so in der Lage, ihr Ausbildungsprogramm immer auf dem neuesten Stand zu halten. Das im April 2001 erlangte ISO (International Standard Organisation) Zertifikat

Berufsbildung > Hotel- und Gastrofachfrau/-fachmann mit integriertem eidg. Fähigkeitsausweis

9001:2000 unterstützt uns in unserer Bestrebung, die Qualität unserer Leistungen permanent zu messen und ständig den Anforderungen anzupassen.

GFG Gastgewerbliche Fachschule Graubünden

SSTH Schweizerische Schule für Touristik und Hotellerie AG Berufsbildung, Abteilung GFG Gastgewerbliche Fachschule Graubünden Comercialstrasse 19, Postfach, CH-7007 Chur, Tel. +41 (0)81 255 12 22, Fax +41 (0)81 255 12 19, www.ssth.ch, gfg@ssth.ch


gfg_basisbroschüre_2005.qxd

11.4.2005

9:59 Uhr

Seite 2

> Die praxisbezogene Ausbildung macht mir Spass! <

Wo Kopf und Herz gebraucht werden GFG Gastgewerbliche Fachschule Graubünden

Die Hotel- und Gastrofachleute von der GFG Gastgewerblichen

Du bist eine aufgestellte und offene Person, die sich im Kontakt mit

Fachschule Graubünden haben darum eine Zukunft, in der viele

den verschiedensten Menschen wohlfühlt. Du bist offen für Neues

spannende Karrieren möglich werden.

und willst dich dafür auch mit viel Energie und Mut engagieren. Da-

Willst du den grossen Schritt wagen?

bei ist für dich wichtig, dass gleichzeitig natürlich auch viel Spass sein muss und immer etwas laufen soll.

Von der Reise durch die Welt der Hotels

Wenn du jetzt auch noch an einer Laufbahn interessiert bist, bei

Wenn sich Menschen entschliessen, auswärts zu übernachten und zu

der dein Kopf und Herz ebenso gebraucht werden wie deine Hände,

essen, dann wird in einem Hotel oder Restaurant ein Team in Bewe-

dann heissen wir dich in der faszinierenden Welt der Hotellerie

gung gesetzt, das über viele Kenntnisse und Stärken verfügen muss.

und Gastronomie herzlich willkommen!

Als Auszubildende oder Auszubildender an der GFG Gastgewerblichen Fachschule Graubünden wirst du diese Welt kennenlernen und in

Die Grundausbildung, die alles ermöglicht

zwei Praktika in einem Hotel auch «live» erleben.

Bei der GFG Gastgewerblichen Fachschule Graubünden kannst du durchstarten, deine Horizonte erweitern und auf eine starke Zukunft

Welcher Wein passt zu einer Lammschulter? Wie funktioniert ein

bauen.

elektronisches Reservationssystem? Welche Reinigungsmittel schonen die Umwelt? Wie rechnet man mit der Kreditkarte ab? Wann

Gepflegte Umgangsformen und eine dem Beruf angepasste Kleidung

beginnt die Saison für Austern? Wie organisiert man ein Geschäfts-

sind bei uns selbstverständlich. Vorteilhaft, aber nicht Bedingung,

bankett und gleichzeitig noch den 80sten vom Grosi? Wer denkt an

ist ein vor dem Eintritt absolvierter Fremdsprachenaufenthalt (Au-

die frischen Blumen für die Eingangshalle? Was darf die Pauschal-

pair, Sozialpraktikum).

woche kosten? Wie kann man online eine Reservation vornehmen?

Wir bieten eine Ausbildung an, bei der du das ganze Spektrum im

Du siehst: Im Hotel warten viele Herausforderungen auf dich. Lang-

Hotel- und Gastronomiegeschäft in Theorie und Praxis umfassend

weilig wird es dir also bestimmt nie, denn jeden Tag werden neue

kennenlernst. Nach drei Jahren wirst du wissen, was es braucht, um

Aufgaben auf dich warten.

die erfolgreiche Gastgeberin oder der erfolgreiche Gastgeber zu sein.


gfg_basisbroschüre_2005.qxd

11.4.2005

9:59 Uhr

Seite 2

> Die praxisbezogene Ausbildung macht mir Spass! <

Wo Kopf und Herz gebraucht werden GFG Gastgewerbliche Fachschule Graubünden

Die Hotel- und Gastrofachleute von der GFG Gastgewerblichen

Du bist eine aufgestellte und offene Person, die sich im Kontakt mit

Fachschule Graubünden haben darum eine Zukunft, in der viele

den verschiedensten Menschen wohlfühlt. Du bist offen für Neues

spannende Karrieren möglich werden.

und willst dich dafür auch mit viel Energie und Mut engagieren. Da-

Willst du den grossen Schritt wagen?

bei ist für dich wichtig, dass gleichzeitig natürlich auch viel Spass sein muss und immer etwas laufen soll.

Von der Reise durch die Welt der Hotels

Wenn du jetzt auch noch an einer Laufbahn interessiert bist, bei

Wenn sich Menschen entschliessen, auswärts zu übernachten und zu

der dein Kopf und Herz ebenso gebraucht werden wie deine Hände,

essen, dann wird in einem Hotel oder Restaurant ein Team in Bewe-

dann heissen wir dich in der faszinierenden Welt der Hotellerie

gung gesetzt, das über viele Kenntnisse und Stärken verfügen muss.

und Gastronomie herzlich willkommen!

Als Auszubildende oder Auszubildender an der GFG Gastgewerblichen Fachschule Graubünden wirst du diese Welt kennenlernen und in

Die Grundausbildung, die alles ermöglicht

zwei Praktika in einem Hotel auch «live» erleben.

Bei der GFG Gastgewerblichen Fachschule Graubünden kannst du durchstarten, deine Horizonte erweitern und auf eine starke Zukunft

Welcher Wein passt zu einer Lammschulter? Wie funktioniert ein

bauen.

elektronisches Reservationssystem? Welche Reinigungsmittel schonen die Umwelt? Wie rechnet man mit der Kreditkarte ab? Wann

Gepflegte Umgangsformen und eine dem Beruf angepasste Kleidung

beginnt die Saison für Austern? Wie organisiert man ein Geschäfts-

sind bei uns selbstverständlich. Vorteilhaft, aber nicht Bedingung,

bankett und gleichzeitig noch den 80sten vom Grosi? Wer denkt an

ist ein vor dem Eintritt absolvierter Fremdsprachenaufenthalt (Au-

die frischen Blumen für die Eingangshalle? Was darf die Pauschal-

pair, Sozialpraktikum).

woche kosten? Wie kann man online eine Reservation vornehmen?

Wir bieten eine Ausbildung an, bei der du das ganze Spektrum im

Du siehst: Im Hotel warten viele Herausforderungen auf dich. Lang-

Hotel- und Gastronomiegeschäft in Theorie und Praxis umfassend

weilig wird es dir also bestimmt nie, denn jeden Tag werden neue

kennenlernst. Nach drei Jahren wirst du wissen, was es braucht, um

Aufgaben auf dich warten.

die erfolgreiche Gastgeberin oder der erfolgreiche Gastgeber zu sein.


11.4.2005

10:02 Uhr

Seite 2

Printed in Switzerland, 03.05

gfg_basisbroschüre_2005.qxd

Bereit für die Zukunft Nach einer Ausbildung an der GFG Gastgewerblichen Fachschule Graubünden hast du die Wahl. Deine Fähigkeiten und Talente werden in der Branche gefragt sein und als Allrounder wirst du sie in vielen Bereichen einsetzen können. Zum Beispiel in der Gästebetreuung, im Personalwesen, in der Küche, in der Administration oder an der Reception. In einem kleineren Betrieb kann es sogar sein, dass du als Betriebsassistentin/assistent oder Aide du Patron überall Verantwortung übernehmen wirst. Der Lehrabschluss an der GFG Gastgewerblichen Fachschule Graubünden beinhaltet zwei Fähigkeitszeugnisse. Nebst dem kantonal anerkannten Allrounderabschluss Hotel- und Gastrofachfrau/-fachmann ist in der Lehrabschlussprüfung auch der Abschluss Gastronomiefachassistentin/assistent mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis integriert. Vielleicht möchtest du aber gleich nach deiner Ausbildung auch noch einen KV-Abschluss machen? Dies ist mit einem zusätzlichen Jahr Ausbildung an unserer Handels- und Touristikschule möglich. Oder möchtest du im Hotelbereich vorwärtskommen? Dann steht dir die Ausbildung an einer Hotelfachschule offen, wo du das Diplom Hôtelière-Restauratrice / Hôtelier-Restaurateur erlangen kannst. Viele Möglichkeiten und Chancen sind also für dich da. Jetzt musst du sie nur noch anpacken! Wir pflegen einen intensiven Kontakt mit Verbänden und vielen Exponenten der Hotellerie und der Gastronomie. Die Schule ist so in der Lage, ihr Ausbildungsprogramm immer auf dem neuesten Stand zu halten. Das im April 2001 erlangte ISO (International Standard Organisation) Zertifikat

Berufsbildung > Hotel- und Gastrofachfrau/-fachmann mit integriertem eidg. Fähigkeitsausweis

9001:2000 unterstützt uns in unserer Bestrebung, die Qualität unserer Leistungen permanent zu messen und ständig den Anforderungen anzupassen.

GFG Gastgewerbliche Fachschule Graubünden

SSTH Schweizerische Schule für Touristik und Hotellerie AG Berufsbildung, Abteilung GFG Gastgewerbliche Fachschule Graubünden Comercialstrasse 19, Postfach, CH-7007 Chur, Tel. +41 (0)81 255 12 22, Fax +41 (0)81 255 12 19, www.ssth.ch, gfg@ssth.ch


Swiss School of Tourism and Hospitality, Basic GFG