Issuu on Google+


INTRO

INTRO

Liebe Bezugsgruppe, lieber Berghaini, lieber Eigentlichschau-ich-hier-eh-nur-Partypics-an-aber-doch-mal-kurzVorwort-Anleser! Verdächtig nahe am Original habe ich mich von dem Buch „Was wir tun, wenn der Aufzug nicht kommt - Die Welt in

überwiegend lustigen Grafiken“ dazu inspirieren lassen mal das Intro-Textraster zu analysieren. Das ist jetzt zwar ein Bisschen so, wie wenn der dicke Junge auf die Süßigkeiten aufpassen soll, wenn man das selbst macht, aber ein Versuch allemal wert…

26 % Hinweise auf öffentliche Auftritte mit musikalischen und moderativen Unterhaltungselementen inklusive eventueller Showeinlagen. Meint: Wein, Weib & Gesang

3 % Bauch, Beine, Po(sen) - bzw. leserfreundliches Werberahmenprogramm halt

23 % überquellendes Maß an Floskeln und Phrasen

2 % Fälle für Galileo Mystery: Wo war ich eigentlich in der Nacht von Freitag auf Montag?

11 % Geburtstagsgrüße & Danksagungen, immer nett

2 % Schenkelklopfer-PS

10 % Ereignisse im popkulturellen Kontext und die Jugend von heute

1 % charaktervermittelnde Unterschrift des Verfassers

8 % lokale Geschehnisse und Neuerungen aus dem Dunstkreis von Unterhaltungs- und Gastgewerbe mit Relevanzfaktor jenseits der Baumarkteröffnung 6 % kooperatives Verhältnis zur kreativen Rechtschreibung und Freestyle-Interpunktion

1 % WTF?! 0 % lustige Katzenvideos 0 % Farmville

4 % Pracht und Verlockung des Wochenendes 3 % großspurig angekündigter Einblick auf das im Magazin zu Erwartende

PS. Kommt ein Typ mit zwei linken Füßen ins Schuhgeschäft: „Ich hätte gern‘ ein Paar Flop-Flops.“


NEWSFLASH

ANKER

IKF 2012

High-End-Tattoos, sowie alles was das Piercing-Herz begehrt, findet man bei Anker Tattoo & Piercing. Das Studio mit gemütlicher Wohnzimmeratmosphäre liegt an der Mehlwaage 2 in Freiburg, direkt hinter dem Martinstor. Geboten wird nicht nur 100% sterile und saubere Arbeit, sondern auch ein freundliches und professionelles Team. Profitätowierer Tony Anker hat sich auf Customwork, insbesondere auf fein schattierte fotorealistische Portraits sowie Black & Grey spezialisiert, sticht als Allrounder jedoch auch bunte Oldschool/Newschool-Motive, Pin-Ups, Tribals und jeden umsetzbaren Kundenwunsch mit mehr als zehn Jahren Berufserfahrung. > Anker Tattoo & Piercing, An der Mehlwaage 2, 79098 Freiburg, 0176 / 79 22 89 09

Die 24. Internationale Kulturbörse setzt auch in diesem Jahr auf bewährte Programmstrukturen mit Ausstellerbereich (ausgebucht!), Live-Auftritten und reichhaltigem Rahmenprogramm. Erwartet werden über 300 Aussteller, die ihre Services, Ideen und Angebote vorstellen und für den allgemeinen Diskurs zur Verfügung stehen. Zudem bieten rund 180 Live-Auftritte von Musik über Theater bis Kunst erhöhten Unterhaltungswert. Und, im Rahmen von Seminaren, Diskussionen, Workshops und Sonderschauen kann der geneigte Kulturliebhaber selbst aktiv werden. µ www.kulturboerse.de > Mo. 23. - Do. 26. Januar / Messe, Freiburg

TATTOO & PIERCING

INTERNATIONALE KULTURBÖRSE FREIBURG

BOXGALA

Photo: Wende

FREIBURG- GRENZENLOS-FESTIVAL



KABARETT + COMEDY + CHANSON… Das 13. freiburg-grenzenlos-festival bietet dieses Jahr 20 facettenreiche Events von Kabarett, über Comedy und Chanson bis zu Literatur. Als Austragungsorte fungieren zumeist das Freiburger Vorderhaus und das Foyer des SWR-Studios Freiburg, aber auch Ausflüge ins Berghotel Schauinsland und den Schwarzen Adler in Oberbergen sind geplant. Auf der Agenda stehen unter anderem Ohne Rolf, Schattenspringer, Kernölamazonen, High Five Carmela de Feo oder Bernd Kohlhepp. Das Finale bildet der sechste Freiburger Heimatabend im Jazzhaus. Alle Infos zu den Veranstaltungen, sowie Tickets gibt’s via µ www.freiburg-grenzenlos-festival.de > Mo. 23.01. - So. 05.02. / Diverse Locations, Freiburg

ABRAHAM VS. FARIAS Bei der großen Boxgala in Offenburg wird der frühere Mittelgewichtsweltmeister Arthur Abraham in den Ring zurückkehren, um in einem Kampf über zwölf Runden gegen den 23-jährigen Argentinier Pablo Oscar Natalio Farias anzutreten. 32 Siege in 35 Fights besiegelte Abraham mit 26 Knockouts, doch seinen Gegner weiß er dennoch ernst zu nehmen, hat dieser doch bis auf seinen letzten Kampf alle seine Kontrahenten in ihre Schranken verweisen können. Tickets für die Gala gibt es direkt bei der Offenburger Messe oder im Internet via µ www.boxen.com. > Sa. 14. Januar, 18 Uhr / Baden-Arena, Offenburg


MUSEUMSNACHTBASEL KUNST, LITERATUR, MUSIK, FILM, THEATER & KULINARISCHES

Mit 30 Museen und sieben Venues lädt die Museumsnacht Basel zu 175 verschiedenen Programmpunkten und kulinarischen Überraschungen. Die Besucher können sich ihre ganz individuelle Route zusammenstellen, selbst in Aktion treten, indem sie z.B. Roboter aus Elektroschrott bauen, und kostenlos per Shuttlebus, Rheinschiff oder mit einem der Sonderzüge (auch Freiburg) durch die Nacht pilgern. Tickets gibt’s für 17, bzw. 8,50 Euro für Inhaber des Oberrheinischen Museumspasses, und dank der Hilfe von Sponsoren haben Besucher bis 25 Jahre freien Eintritt. µ www.museumsnacht.ch > Fr. 13. Januar, 18 Uhr / Basel (CH)

WIN!

TEILNEHMEN* WOLLEN? MAILTO: WIN@SUBCULTURE.DE!

HAARBAR

WENIGER NORMAL, MEHR KREATIV…

Jeder Mensch hat im Schnitt 120.000 von ihnen. Sie sind Markenzeichen, Sex-Symbol und Ausdruck von Zugehörigkeit. Die Rede ist von den Horn-Fäden auf unseren Köpfen, besser bekannt als „Haare“. Sie wollen gepflegt, gestylt und vor allem richtig Geschnitten werden. Unlängst hat nun die Haarbar am Stadtgarten eröffnet, die als Szene-Friseur mit DJ-Abenden, Kunstaustellungen und allerlei Kreativem für Abwechslung sorgt. Am Samstag, den 28. Januar haben alle Interessierten die Möglichkeit den Salon bei Welcome-Drinks und einer Streetart-Vernissage von Stefanie Jungnickel unverbindlich kennenzulernen. Musikalische Untermalung gibt’s von den plattendrehenden Lokalhelden Mandibula, Chris Veron, Martin Mingres, Ralf Dännart, Tscherno und Mac. Für Festentschlossene oder Spontan-Styler gibt es zudem 10 Euro Rabatt auf alle Schnitte. Geöffnet ist von 10 bis 22 Uhr. DB µ www.haarbar-freiburg.de > HaarBar, Bernhardstraße 5 (am Hotel Stadtgarten), 79098 Freiburg

+++ Das URBAN DEAL GUTSCHEINMAGAZIN, jüngstes Werk aus dem Hause subculture, bietet eine Vielzahl an Gutscheinen im Wert von über 200 Euro für ausgesuchte Lokalitäten und Einrichtungen in Freiburg, die mit Aussicht auf lecker essen, trinken, feiern, tanzen, sporteln und genießen winken. Zudem enthalten sind kurzweilige Beiträge von Fotos und Rätseln, bis hin zu Gags und Nonsens. Weitere Infos und Shop auf www.facebook.com/UrbanDealFreiburg. Wir verlosen 3 x 1 Urban Deal Gutscheinmagazin. +++ Er fingierte seinen eigenen Abstieg, zog sich aus dem Filmgeschäft zurück und wollte Rapper werden. Doch was kaum einer wusste ist, dass bei diesem kontroversen Abgang und den folgenden Monaten stets die Kamera dabei war, um die Doku JOAQUIN PHOENIX: I’M STILL HERE abzulichten und kuriose Momente zwischen Joaquin und seinen irritierten Kollegen zu zeigen. Wir verlosen 3 x 1 DVD. +++ Hübsche Frauen, die zur Musik renommierter French-House-Produzenten wie Daft Punk oder DJ Mehdi tanzen. Das Konzept von VANITY9 mit den Videos von Seb Janiak funktioniert heute noch genauso wie vor zehn Jahren. Denn genau zu diesem Zeitpunkt wurde die DVD veröffentlicht, welche bisher nur als Import zu beziehen war. Nun gibt es die musikalischen Hingucker auch auf dem deutschen Markt inklusive interaktiver Jukebox, Making-Of und 60-seitigem Booklet. Wir verlosen 3 x 1 DVD. *Mit der Teilnahme an unseren Verlosungen erklärst Du Dich mit dem Empfang des kostenlosen wöchentlichen subculture Newsletters Deiner Region einverstanden. Kündigung jederzeit möglich.

JW / TL


NEWSFLASH

THOMAS ANDERS

100 PROZENT ANDERS Mit seiner Autobiografie bietet Thomas Anders einen Einblick hinter die Kulissen von Modern Talking und die ewigen Reibereien zwischen ihm und seinem Partner Dieter Bohlen, mit dem er über 120 Millionen Tonträger verkaufte und somit zu einem der kommerziell erfolgreichsten Sänger des Landes wurde. Doch auch den Lebensweg abseits der Band transportiert Thomas Anders in bisher nie dagewesener Offenheit - vom Rätsel um die NORA-Kette und jene außergewöhnlich unberechenbare Frau, bis hin zu seiner Solokarriere und den Superstar-Status, den er außerhalb der Bundesrepublik immer noch genießt. Zu haben ist das Werk auch als Hörbuch, auf sechs CDs für 19,99 Euro beim Buchdealer des Vertrauens. µ www.sonymusic.de

SNOWZONE

CLUBFEELING IM SCHNEE „Wenn der Berg nicht zum DJ kommt, kommt der DJ halt zum Berg!“ Unter diesem Motto geht die SnowZone für das Jahr 2012 an den Start und macht zum wiederholten Male die Pisten von Les Deux Alpes in den französischen Alpen unsicher. Die Gletscherabfahrten von bis zu 3.600 Metern sorgen auch im Frühjahr für Schneesicherheit und an der Snowbase wird wie jedes Jahr ein veritables LineUp elektronischer Tanzmusik serviert. Auf dem Plan stehen unter anderem Ante Perry, Tube & Berger, Andhim, Frank Sonic, Juliet Sikora, Mahan, Nils König und Shelectric, während das Rahmenprogramm ein großes Snowvolleyball-Turnier und einen Ski & Boardercross Contest vorsieht. Nice-Price-Apartments gibt’s bereits ab 222 Euro und die Deluxe-Variante ab 339 Euro, je inklusive Eventticket und Skipass. µ www.snowzone.net > Sa. 24. - Sa. 31. März / Les Deux Alpes (F)

WINTERWORLD 2012

WIESBADEN WILL’S WISSEN Die WinterWorld expandiert und präsentiert sich so im Jahre 2012 mit einem dritten Mainfloor, auf dem die erwarteten 8.000 Besucher genüsslich zu elektronischem Liedgut raven dürfen. Hierzu nehmen über 20 DJs und Live-Acts ihren Platz auf der Bühne ein, um das internationale Standing der Veranstaltung zu bekräftigen. Mit dabei sind unter anderem Tom Novy, Karotte, Laserkraft 3D, Zombie Nation, Schluck den Druck, Gtronic, Dave Clarke, The Advent, Slam, Torsten Kanzler, Kerstin Eden, Dominik Eulberg, Butch, Amir, Oliver $, Basti Grub und Hanna Hansen. Das Thema Winter wird aufgegriffen von Designern und Technikfirmen, die mit rund 100 Tonnen Equipment für Licht- und Laser-Shows, Videoprojektionen und Deko sorgen. Tickets gibt’s für 26 Euro im Vorverkauf und 32 Euro an der Abendkasse. µ www.winter-world.com > Sa. 21. Januar, 20 Uhr / Rhein-Main-Hallen, Wiesbaden

JW / TL


PARTYPICS


Sven V채th / Borderline


PARTYPICS

Luna City Express / Stinnes

Lexy & K-Paul / Borderline


Gayle San / Stinnes

Santé / JPB

NEUE / AKTUELLE PARTYPICS AUF WWW.SUBCULTURE.DE

10 YEARS JUNGLE CLUB (146 PICS) / CRASH / FREIBURG / 10.12.2011 /////////////////////////////////////////// THE SHINING (34 PICS) / INSIDE / EMMENDINGEN / 10.12.2011 ///////////////////////////////////////////////// THE ADVENT (177 PICS) / STINNES / FREIBURG / 09.12.2011 ////////////////////////////////////////////////////// ELECTRONIC SENSATION (149 PICS) / BORDERLINE 2.0 / BASEL / 03.12.2011 ///////////////////////////////////



…und noch weitere Galerien aus dem Monat Dezember!


STATEMENTS

MEIN 2011 war...

CHRISTOF GERSCH FUNKMESSIAH / SOULSIDE

2011 war für mich ein tolles Jahr mit unterschiedlichsten Einflüssen. Erster eigener Mix, immer mehr externe DJGigs, dann war die letzte Tanzbar mit Make The Girl Dance nach drei Jahren im Kamikaze vor ein paar Wochen ein unvergesslicher Abriss-Rave, ein großartiges ZMF 2011 liegt hinter mir, das Basskonforme Lotterleben mit Björn Peng hat Spaß gemacht und konzerttechnisch war es sehr bunt mit Frittenbude, der Mediengruppe, Jack Beauregard oder den Sexinvaders. Für 2012 stehen schon wieder einige schöne Sachen auf dem Plan!

BERNHARD AMELUNG KEEP IT DEEP 2011 war für mich vor allem das Jahr grundlegender Entscheidungen, wie z.B. die Entscheidung für die Selbständigkeit. In Bezug auf Veranstaltungen bedeutet das zum Beispiel die deutschlandweite Partyreihe Yum Yum aus München nach Freiburg zu holen und die Erkenntnis, dass es nicht immer nur schön und lustig ist, von Veranstaltungen zu leben. Auf der anderen Seite war es aber auch sehr schön zu sehen, dass man die Leute mit guten Konzepten und einer gewissen Detailverliebtheit immer noch erreichen kann. Es hat sich unterm Strich also alles sehr gut angelassen in 2011, aber wirklich gespannt bin ich auf die Umsetzung der für 2012 geplanten Projekte.

ALEXANDER HÄSSLER DER PORNOLADENERBE / TANZBAR

Hohe Ereignisdichte, gefühlsintensive Erfahrungen, privat und beruflich, sowie zahlreiche durchfeierte Nächte in Freiburg, Hamburg und Berlin - das war mein Jahr 2011. Highlights? Die erste Keep It Deep-Nacht im Hamburger Club Uebel&Gefährlich, ein lebendiger, pulsierender HouseUntergrund in Freiburg, junge DJs und Musikenthusiasten wie Kollektiv B, Michael Ellis, Simonis und LA Rokoko, die den Sprung an die Plattenteller der Clubs geschafft haben, Agent Schwiech bei tageins und die Vorfreude auf das Nachtdigital Festival 2012.

ARMIN MOESSINGER SÜDSTAR


2011 war für mich mit vielen Highlights gespickt. Das sensationelle Line-Up der Sea Of Love, das immer wieder lässige ZMF, ein geselliges Weinfest am Münsterplatz, die heiligen katholischen Tage für Freiburg, die kreativen Invasion-Kulturtage, ein nicetime Schlossbergfest und nicht zu vergessen die Plaza Culinaria im November, bei der wir wieder viel Spaß und das ein oder andere Kaltgetränk mit unseren Kunden hatten… und plötzlich war‘s das mit 2011. 2012: wir sind wieder startklar!

2011 war für mich das Jahr der nicen Dances! Zudem habe ich viele neue Leute kennen gelernt und wieder ein bisschen mehr von der Welt gesehen. Zur Erkenntnis gekommen bin ich, dass im Norden Holzfäller-Hemden und Trucker-Caps immer noch der Shit sind! Konzerthighlights waren Mono & Nikitaman im Crash und Tarrus Riley auf dem Summerjam. Bester Dance mit Pow Pow im Zelt bei „13 Jahre Universal D.O.G.“ und die besten Scheiben: Drake - Take Care, Phenomden - Eiland und Vybz Kartel - Kingston Story.

BORISKAUTH

KEVINREINHART

2011 war für mich ein klasse Jahr, turbulent und spannend. Unsere Firma ist mächtig gewachsen - das hieß viele neue Kollegen und eine ganze Menge super Veranstaltungen, für die wir die Tickets verkauft haben. Dabei waren meine persönlichen Highlights die norwegischen Stimmungskanonen von Katzenjammer und die abgedrehte Show von La Brass Banda.

Für mich war das Jahr 2011 ein zwiespältiges, da ich bei den meisten Veranstaltungen den Spirit und das Herzblut vermisst habe. Innovation fehlte… Nur eine Party hat mich wirklich berührt: Löve is…! Auf ein Neues 2012!

RESERVIX

MARIUSBONSE

DON PARRANG / BUSCHWERK BOUNCESYSTEM

CARHARTT / WORK IN PROGRESS

PHILIPPWARTHMANN MC FAVA / JUNGLE CLUB


STATEMENTS

2011 war für mich das Jahr fundamentaler, privater Veränderungen. Nur musikalisch hat sich nichts getan. Außer, dass der Jungle Club die Dekade im Freiburger NachttanzDschungel vollgemacht hat, No Authority das fünfte Album aufgenommen hat und ich nun mit Enea zusammen das Label Beatalistics führe. Uffz, also doch einiges!

MARCOSSWALD KOKO

2011 war für uns ein Jahr, in dem wir es geschafft haben, nicht nur unserem treuen Publikum unvergessliche Partymomente zu bescheren, sondern die Theatergruppe „Koreografen Kollektiv“ zu gewinnen, welche mit „Being Best“ eine Tanzperformance der Superlative absolviert haben! Durch die Förderung der Stadt Freiburg, des Landesverbandes Freier Theater und dem Parabel-Club, konnten wir somit auch diesem Publikum atemberaubende Unterhaltung bieten! Wir freuen uns auf 2012!

DENIZBINAY& ARONLEDERER SINNESTÄUSCHUNG

2011 war für mich ein Jahr der Gegensätze: absolut sichere Künstler haben längst nicht mehr so viele Fans gezogen wie noch vor Jahren, dafür gab es viele positive Überraschungen. Sehr erfreulich war für mich die Entwicklung des Zäpfle Clubs in der Rothaus Arena, der es endlich ermöglicht hat, Künstler wie Clueso oder die Beatsteaks nach Freiburg zu holen. Womit ich schon bei meinem persönlichen Highlight des Jahres bin: den Beatsteaks wünsche ich alles Gute für 2012 und freue mich schon auf Rock am See.

VERENAMETZLER& OLIVERMAYER PARABEL CLUB

Selbstverständlich stand das Jahr 2011 für uns ganz im Zeichen des Alten Stinnes Areals. Wir durften tolle Künstler bei uns begrüßen und mit vielen wunderbaren Menschen exzessive Nächte feiern. Insgesamt freut es uns für Freiburg, dass viele neue Aktivisten in etlichen Clubs kleine und große Veranstaltungsreihen geboren haben. Die ehemalige Techno-Wüste wurde zu einer kunterbunten Bühne für elektronische Musik aller Art. 2012: Wir setzten noch einen drauf!


BOOKMARK

2 1

3

4

1) SEX, LOVE & ROCK‘N‘ROLL 3) MASHUP MUSIK UND GEZIELTE TABUVERLETZUNG Genügte Elvis noch der Hüftschwung um für Empörung zu sorgen, muss man als heutiger Star im Musikzirkus schon bisexuell sein, sich von Madonna küssen oder von Eminem schwängern lassen. Die Mythen und Skandale, Affären und Rosenkriege der Popsternchen gibt es so lang wie den Rock‘n’Roll an sich. Hollow Skai präsentiert mit „Sex, Love & Rock‘n‘Roll“ die Storys hinter den größten Sexsymbolen, erfolgreichsten Ladykillern und schärfsten Bad Girls, sowie eine Vielzahl an Songs über das Thema Nummer 1. Hier erfahren wir warum so viele Musiker androgyn oder schwul sind, warum Popstars so oft mit Pornostars oder Supermodels liiert sind oder warum man über Sex nur auf Englisch singen kann. Im Repertoire finden sich zahlreiche Anekdoten, die durch die Betten von Tom Jones, Mick Jagger, Robbie Williams, Kylie Minogue, Cher und X-tina führen und zugleich erklären, was Rock’n‘Roll eigentlich bedeutet. µ www.hannibal-verlag.de > By Hollow Skai, Hannibal Verlag, 320 Seiten, 14,99 €

2) BIKE ART

DAS VELO ALS AUSDRUCK PERSÖNLICHER LEBENSWEISE UND EINSTELLUNG Als wohl meistgenutztes Transportmittel der Welt, dient es Fortbewegung wie Sport und ist in allen erdenklichen Formen und Farben von günstig bis teuer zu haben. Künstlerische Ansätze etlicher Disziplinen, die sich allesamt dem Fahrrad verschrieben haben, präsentiert Kiriakos Iosifidis in „Bike Art“ und zeigt so auf rund 250 Seiten die Werke von Künstlern, Illustratoren, Malern, Industrie- und Produktdesignern, Fotografen und Organisationen. Diese weisen auf das bunte Spektrum des Zweirades hin und geben in kurzen Texten Einblicke in ihren persönlichen Bezug zum Thema Fahrrad. µ www.publikat.de > By Kiriakos Iosifidis, Publikat Verlag, 256 Seiten, 29,90 €

LOB ODER KOPIE Unter den Kandidaten für das Wort des Jahres 2011 fand man neben „Stresstest“ und „Killersprossen“ auch „guttenbergen“ - pah, als ob der Freiherr ein Patent auf das Kopieren an sich hätte. Im digitalen Zeitalter kopieren wir so oft, dass es fast schon als alltägliche Handlung zu bezeichnen ist. Unklar ist nur der Bezugs- und Bewertungsrahmen dieser Tätigkeit, die Dirk von Gehlen in „Mashup“ als grundlegende Technik lobt, ohne deren kreative Kraft keine Kultur entstehen könne. Denn nicht nur clubbige Mashups bekannter Hits, sondern auch die Klassiker der Popgeschichte referenzierten stets Motive vorheriger Werke und so versucht diese Streitschrift Ordnung in die begriffliche Verwirrung zu bringen und zu unterstreichen wie wichtig die Kopie für unsere Kultur ist. Einen Song zu nehmen, ihn mit dem eigenen Namen zu versehen und obendrein die Quellangabe zu unterlassen fällt dennoch unter den Tatbestand des Betrugs! Hinweis: Dieser Artikel enthält Buchstaben, Worte und Wortkombinationen, welche so auch in der originalen Pressemitteilung des Buchverlages vorkommen. µ www.suhrkamp.de > By Dirk von Gehlen, edition suhrkamp, 233 Seiten, 15 €

4) PAYOFF

EIN RASANTER RADIO-ROMAN Die Protagonistin Sabine arbeitet bei einem privaten Radiosender und moderiert mit ihrem Kollegen Klaus die wichtigste Sendung, die ein Sender haben kann: die Morningshow. Guter Job und ein aufregendes Leben in der Medienwelt lassen ein Bild erahnen, dass bei Sabine alles okay ist. Doch seltsamerweise fühlt es sich für sie ganz und gar nicht so an. Bitterböse, komisch und ein wenig sadistisch erzählt Sabine von den Geschehnissen in der verrückten Welt des Radios, in der sie im Laufe der Zeit so manche Erschütte-


5 6 7

rung durch Gewinnspiele, Media-Analysen, Weihnachtsfeiern und Wochenendmeetings erlebt. Als wäre all dies noch nicht schlimm genug, verliebt sie sich nun ausgerechnet noch in einen recht merkwürdigen Typen… µ www.schwarzkopf-schwarzkopf.de > By Christina Haubold, Schwarzkopf + Schwarzkopf, 224 Seiten, 9,95 €

5)JANDELAY

DIE SOUL-FUNK-BROTHER BIOGRAFIE Ob Eißfeldt, Eizi Eiz, Boba Ffett oder Jan Delay - der als Jan Phillip Eißfeldt geborene Rapper, Sänger und Produzent hat in den letzten 20 Jahren seines Schaffens eine beachtliche Karriere hingelegt. Angefangen im HipHop-Untergrund bahnte er sich mit seiner Crew, den Absoluten Beginnern, den Weg an die Spitze einer Kultur, die Ende der 90er Jahre ihren ersten großen Boom zu verzeichnen hatte. Anders als viele der damaligen Mitstreiter ließ er sich von dem darauffolgenden Fall nicht unterkriegen und erfand sich ständig neu - zuerst als deutscher Reggae-Barde, dann mit jeder Menge Funk im Gepäck und schließlich als Allroundtalent und etablierter deutscher Musiker mit PlatinErfolgen. Was ihn aber wirklich ausmacht ist die Attitude, die er sich stets bewahrt hat und mit der er unangepasst als scharfer Kritiker unseres Gesellschaftssystems und Mahner vor sozialer Kälte agiert. Unbequem, kontrovers, vielschichtig und gerade deshalb so interessant. µ www.heyne.de > By Michael Fuchs-Gamböck & Thorsten Schatz, Heyne Verlag, 224 Seiten, 8,99 €

6)MODERNEKUNST

SPITZENWERKE DER MODERNEN KUNST UND IHRE GESCHICHTE Vor rund 150 Jahren stellte ein Kreis von Künstlern, die wir heute als Impressionisten kennen, in Paris die etablierte

Kunstwelt auf den Kopf. Mit breitem Pinselstrich malten sie Bilder, die im Vergleich zur Salonmalerei unfertig erschienen, und brachen die Macht der großen Maler, indem sie unabhängige Ausstellungen organisierten. Was folgte war eine Kultur die permanent neue Wege beschritt… Fortan entwickelten sich Symbolismus, Expressionismus, Futurismus, Dada, abstrakte Kunst, erneuter Realismus, Surrealismus, Abstrakter Expressionismus, Pop, Minimal, Conceptual Art und bis heute noch viele weitere. In dem Doppelband „Moderne Kunst“ werden 187 Künstler von 1870 bis 2000 portraitiert, inklusive Originalfotos in ihren Ateliers und Biografien, sowie in 14 Essays Verständnis geschaffen für die bedeutsamsten Bewegungen und die Entwicklung der modernen Kunst. µ www.taschen.com > By Hans W. Holzwarth, Taschen Verlag, 674 S., 39,99 €

7)WILDGERMANY

WIR GEHEN DAHIN, WO ES WEHTUT Mit ungeschönter Ehrlichkeit und aller Härte der Realität geht Manuel Möglich in der zdf_neo-Serie „Wild Germany“ Mythen und Themen auf den Grund, die in Deutschland stattfinden, aber vielen Menschen verborgen bleiben: Hausgemachte Pornos für den Lebensunterhalt, Gewalt als Ritus, Männer mit dem Wunsch nach HIV-Infizierung oder Satanismus. Was oft kurios klingt, existiert wirklich und stellt Phänomene dar, deren Hintergründe hier aktiv beleuchtet werden. Das Buch widmet sich in acht Kapiteln den Themen der Serie, birgt Schilderungen und Interviews, vertieft diese mit umfassenden Informationen und ergänzt sie mit bewegenden Fakten und kontroversen Sichtweisen. Im Einzelnen geht es um Crystal Meth in Oberfranken, Bugchasing, Heavy Metal, Satanismus, Pornografie, islamischen Rap, Bodybuilding und Deutschland im Krieg. µ www.heel-verlag.de > By Hendrik Neubauer & Arnd Rüskamp, Heel Verlag, 144 Seiten, 16,99 € JW / TL


SOUNDCHECK 20.01. MEET ME! @ WALDSEE

JAZZANOVA / UPSIDE DOWN

PHENOMDEN / EILAND

MARSIMOTO / GRÜNER SAMT

MARSIMOTO / GRÜNER SAMT

Rap / Four Music / www.facebook.com/marsimoto „Die grüne Blue Man Group / Der blaue Hulk / Der schwarze Jack Black / Der weiße Barry White.“ Oder einfach Marsimoto: Ein kleines, grünes Alien vom Planeten Green Berlin mit Markenzeichen Heliumstimme und Nahrungsgrundlage Kiff. Marsi ist alles, kann alles und weiß alles. „Wer nie die Wahrheit sagt / braucht auch nicht lügen“, rappt er im Eröffnungsstück von „Grüner Samt“ (HipHop-Connaisseure erkennen die Reminiszenz im Titel). Eben. Mit seinem dritten Album tritt Marsi, der erste Mohikaner, heraus aus Deutschraps Untergrund und dem Schatten eines gewissen Marteria und hievt die Verstrahltheit auf ein ganz neues Level. „Grüner Samt“ ist ein Album für Randgruppen und Unterdrückte: Marsi setzt sich zum Beispiel dafür ein, dass die Indianer ihr Land zurückbekommen, Marsi erzählt von seinem Leben als Zigeuner und mit seinem Kumpel, dem Basketball, Marsi kämpft gegen Alice im WLAN-Land, führt eine Hassliebe mit Absinth, huldigt dem Weed und rappt aus der Sicht eines Wals mit Harpune im Rücken. Und zudem hat Marsi eine Hymne für Uwe. Undundund. Insgesamt rollt sich der Grünberliner hier auf 16 elektroiden Beatgerüsten zwischen Hypnose und Psychose einen Dübel nach dem anderen und lässt dank exzellentem Humor, wahnsinnigen Wortspielen, geschickten Querverweisen und absoluter Absurdität am Ende nur eine Schlussfolgerung zu: Marsi ist der beste Außerirdische der Welt, man sollte unbedingt Kontakt zu ihm aufnehmen. DaWe

JAZZANOVA / UPSIDE DOWN

Sonar Kollektiv / Dance Remixes / www.jazzanova.com Jazzanova gehören für mich zu der Elite der Remixer. Die eigenen Songs überzeugen häufig auch. Das letzte Album „Of All The Things“ orientierte sich sehr an Soul und Disco und war ein schönes Listening-Album. Dessen Songs wurden nun befreundeten Artists zum Remixen gegeben. Darunter sind zu erwartende Namen wie Henrik Schwarz und Amé. Alle Remixer machen ihren Job sehr gut und geben den Songs überwiegend ein deep housiges Gewand. Das wird natürlich auf den Dancefloors weltweit wunderbar funktionieren. Auf Dauer erzeugt das jedoch leider irgendwann leichte Langeweile. Entsprechend fallen die Remixe auf, die mehr wagen wie z.B. Mr. Scruff mit extrem groovigen Broken Beats, die superbe Disco-Bearbeitung von Atjazz oder die jazzige Version von Ye:Solar. In der Download-Version gibt es wohl noch mehr Remixe, die mir jedoch leider nicht vorlagen. Remixer wie Danny Krivit und Mark E machen aber extrem neugierig. DS


CHINESE MAN / RACING WITH THE SUN

BENJAMIN DAMAGE & DOC DANEEKA / THEY! LIVE

PHENOMDEN / EILAND

One Ton / Reggae Helvetica / www.phenomden.ch Grüezi! Mundart löst bei vielen eine Art Trommelfellblockade aus. Unerträglich provinziell!? Doch bei Phenomden sollten sie Lockerungsübungen für die verhärmten Lauscher einlegen: Er hat es drauf! Ohne Wenn und Aber. Wie er sein Schwyzerdeutsch über die feinen Riddims der Basler Scrucialist-Band bettet, sucht seinesgleichen an Lässigkeit. Er presst kein Wort, krampft sich keinen mit irgendeiner seltsamen Kunstsprache ab. Phenomden sprudelt rhythmisch, melodisch oder auch einmal eher oligoton, also singsprecherisch. Old School Foundation Style. Den hat er voll drauf, wie das Album „Style Generator“ bewies, das unter dem Pseudo-Pseudonym „Phendom Melody“ erschien. „Eiland“ pflegt stimmungsmäßig mehr Vielfalt. Roots, Lovers, Reality. Foundation Dancehall ebenfalls. Höchst korrekte Sache, an der auch die Scrucialists nicht unerheblichen Anteil haben. Ihre Riddims vereinen Druck und Luftigkeit, decken das Spektrum von Rocksteady bis New Roots ab. Grundqualität: Erwartungsgemäß beachtlich. Grundstimmung: Nicht zu rootsig, angenehm fröhlich. Grunderwartung für das Freiburg Konzert: Hoch! JS

CHINESE MAN / RACING WITH THE SUN

Chinese Man / Up-, Down- & Querbeat / www.chinesemanrecords.com Junge, was’n Film! Die Kulisse öde Steppe, in der statt Kojoten allerdings Bestien jaulen, deren Heulen an Schalmeien erinnert. Yeah, Bronco, lass die Hufe rauchen! Der Held betritt die Szene, stößt rhythmisch Wörter hervor, während ihn die asiatische Bardame mit trällerndem Stimmbandgeflatter becirct. Ab ins obere Stockwerk, gemeinsam lustvoll einen abjazzen. Damned! Da peitscht ein Echo. Coltsprache. Schräge, schlitzaugige Gesellen wedeln mit den Läufen. Freund oder Feind, Büffelmilch oder Bier? Was die Chinese Man DJs auf ihrem „Racing With The Sun“ abliefern, spottet jeder Kategorisierung. HipHop, Dub, Gospel, Lounge, Ethno, Jazz, Downbeat, Country alles inklusive. OK, bassige Rhythmik steht schon im Vordergrund. Midtempo herrscht vor. Sonst? Hochachtung – ein mehr als versponnenes Wechselbalg, das nie langweilt, immer wieder überrascht und trotz zeitweiligem Befremden durch kreatives Halbchaos besticht. Nur, wohin mit dem irren Soundtrack zu einem fiktiven Western? In die Ohren! Is doch klar… JS

BENJAMIN DAMAGE & DOC DANEEKA / THEY! LIVE

50 Weapons / Detroit Techno-House / www.50weapons.com Damage und Daneeka mögen Techno aus Detroit und anscheinend auch die rohen House Entwürfe von Omar-S und Theo Parrish. Auf jeden Fall klingt es so. Der Titel selbst ist Anleihe an einen alten (und recht mittelmäßigen) HorrorFilm von John Carpenter. Entsprechend ist auch die Titelwahl ausgefallen. Deaf Siren schraubt sich penetrant durch die Knochen bis aufs Mark und bleibt dabei dem alten Loop-Techno treu. Bei No One und Battleships hat man sich Abigail Wyles geladen, driftet aber leider in Ambient-Gefilde ab und das nicht besonders stilvoll. Dennoch passt Wyles mit ihrer Stimme als Kontrast zu dem ansonsten rohen Tönen des Albums, lockert auf und schafft Charakter. Das größte Problem von They! Live ist jedoch die Richtungslosigkeit. Man hat versucht alles mit reinzuquetschen: House, Techno, Ambient und den obligatorischen Vocal-Track für die Damen. Leider bleibt dabei das eigentliche Handwerk auf der Strecke. Das Album wirkt unfertig und vermisst hauptsächlich eines, einen Hit. JM


clubbing / concert / party

JANUAR 2012 DIENSTAG 03. JANUAR ELPI / FREIBURG (22:00 h) DJ MARKUS WHITE RABBIT / FREIBURG (22:00 h / Eintritt frei) DUBWOHNZIMMER mit DJ Selectah Easy T Jam & Flowin Vibes

MITTWOCH 04. JANUAR ELPI / FREIBURG (22:00 h) DJ LOOPIN LOUIE MAM**ITA / FREIBURG (20:00 h / Eintritt frei) FIESTA LATINO TOTAL mit DJ Sonero & Guests

DONNERSTAG 05. JANUAR

ALTES STINNES AREAL / FREIBURG (22:00 h / 8 €) WE ARE FAMILY DJs: Chris Milla, Phuture Traxx, Chris Veron, Mandibula, Martin Mingres, Ralf Dännart, Dimitri Dilano, Tscherno, 41_ fieber, OGE, Kevin Prochotta > Am Tag vor den Heiligen Drei Königen richtet Nitebeat Events ein großes Danke für das Jahr 2011 aus und begrüßt gleichermaßen das neue Jahr mit dickem Paukenschlag und elektronischem Soundtrack. Mit dabei, eine Armada lokaler Helden, welche hinter den Turntables und Controllern das neue Jahr begrüßt. Für einen kostenlosen Shuttlebus ab dem Freiburger Konzerthaus ist ebenso gesorgt. Hallo 2012! HOLLA DIE WALDFEE / FREIBURG (22:00 h) NEUJAHRSEMPFANG DJs: Robert Heart, Daniel S., Mirelli, Johannes Hörr, Seven Saki, Sebisfaction


DONNERSTAG 05. JANUAR CIRCO LOCO / MÜLLHEIM (22:00 h / Eintritt frei) DJ BIG T CODEX / ACHERN (21:00 h / ab 16 Jahren mit Formular / 5 €) WELCOME BACK - PROST NEUJAHR COHIBAR / FREIBURG (22:00 h / Eintritt frei) IBIZA BEATS mit DJ Acoma ELPI / FREIBURG (22:00 h) DR. BOOGALOO MAM**ITA / FREIBURG (21:00 h / Eintritt frei) STUDENTS CITY NIGHT mit DJ Bakerman & Guests NACHTSCHICHT / STEINEN  (22:00 h / Einlass ab 16 Jahren mit Formular) HOUSE PARTY Live: Finger & Kadel; DJ Mike Cain PARABEL / FREIBURG (23:00 h) IT’S PRIMETIME mit DJ Scorpion REITHALLE / OFFENBURG (21:00 h / 5 €) DREIKÖNIGSNACHT DELUXE mit DJ Crazee Pee & Brille U2 / OFFENBURG (22:00 h) WORLD TOP DJ DJ: Frank Lorber (Cocoon) > Immer schön der Reihe nach, und nix überstürzen. Was klingt wie Omas Rat zu allen Lebenslagen, ist das so simple wie geniale Erfolgsrezept von Techno-Altmeister Frank Lorber. Denn statt mit Überschallgeschwindigkeit und kometenhaft in den Elektronik-Olymp aufzusteigen und ebenso schnell wieder zu verglühen, hat sich der Wahl-Frankfurter im Step-by-Step-Modus ein sicheres Fundament geschaffen, das ihm in all den Jahren etliche Releases, Residencies in legendären Clubs wie dem Omen und einen guten Batzen Remixaufträge einbrachte. WALDSEE / FREIBURG (20:00 h / 5 €) BEATS & ÖXLE DJs: Emanuela De Luca (Bag Of Goodies), Till Maragnoli, Rainer Trüby > Im Waldsee trifft das Weingut Kiefer aus Eichstetten auf internationale DJ-Prominenz und das Ganze an einem trinkfreundlichen Donnerstag, denn die Heiligen Drei Könige sorgen für einen im besten Falle pflichtfreien Tag danach. DJ-Veteran Till Maragnoli vom Jazz-Projekt Intuit trifft auf die in Paris lebende Emanuela De Luca, die schon in den 90er Jahren legendäre Jazz-, Soul- und Funk-Partys im Tübinger Jazzkeller veranstaltet und beschallt hat.


TERMINE FREITAG 06. JANUAR CIRCO LOCO / MÜLLHEIM (22:00 h / Eintritt frei) DJ TWIST ONE INSIDE / EMMENDINGEN  (20:00 h / Kombiticket: 19 € / Tagesticket Freitag: 14 € / Tagesticket Samstag: 12 €) 48 STUNDEN ALARM DJs: Alfred Heinrichs (Heinrichs & Hirtenfellner, Supdub Rec.), Kerstin Eden (LevelNONZero Rec.), Martin Books (Supdub Rec.), Acoma feat. Marcelinho, Chris Veron, Miss Torn vs. Go, Sascha Ciccopiedi, Stephane, Sascha Barth, Eazy M., Tom Cerrox, Isabelle Gaultiér, Martin Mingres, Tox, Mikuma, Frieder Pilz, Padawahn, Bambula, Jakob Dudek, Delicious, Twin Freakz, Crew La Boom, Reni D, Kevin Prochotta, Crucial, Brezel & Lauge, Maskime, José Recuredo, 41_Fieber, Andibar, Dirty Sanchez, Chris_Resort, Arturlicious > Das Jahr ist noch jung und lässt massig Platz für neue Feiererfahrungen. Der Startschuss im Emmendinger Inside fällt heute, mit einem besonders umfangreichen Exemplar, einer 48 Stunden Nonstop-Party. Für dieses Vorhaben reist Alfred Heinrichs, bekannt vom Duo Heinrichs & Hirtenfellner, an um für galoppierende Bässe zu sorgen. Der Labelhead von Imprints wie Supdub, Moonplay oder Dantze bedient seit 1997 seine Klientel mit einem vielfältigen Spektrum an Sounds, welche er mit Liebe zum Detail arrangiert. Mit dabei sind sein Labelkollege Martin Books, der mit seiner „Nikita EP“ 2010 große Erfolge feierte, und Kerstin Eden, welche regelmäßig das Frankfurter U60311 sowie etliche Clubs der Republik unter Druckbeschallung nimmt. Support gibt es während der Dauerparty von über 30 DJs aus dem Dreiländereck.

BORDERLINE / BASEL (22:00 h / Eintritt frei) WE ARE FAMILY VS. FENOMENS BIRTHDAY DJs: Fenomen, Bangla Dash vs. Mr Pong, Marcos del Sol, Masterphil, Dr. Gonzo, Miss Tagada, Südley, Spiess'n'Schiffer, Marco Gee, Vully CHALET / KENZINGEN (21:00 h) WELCOME 2012 mit DJ Loony Tunes CODEX / ACHERN (22:00 h / ab 16 Jahren mit Formular) TWO AND A HALF KING DJs: Vision Factory, Rocchound, Adriano Milano COHIBAR / FREIBURG (22:00 h / Eintritt frei) ELECTRIC BEATS mit DJ M. Gion DAS SCHIFF / BASEL (23:00 h / Eintritt frei) BLISS DJs: Danielson & Norbert, Deep Bros, Ed Luis, Tanzsubstanz ELPI / FREIBURG (22:00 h) DJ PHIL WEBSTER JACKSON POLLOCK BAR / FREIBURG SUBCULTURE BONUSTRACKS > Elektronisches mit Bass - von und mit der Phongemeinschaft aka Oxa „the mad gardener“ lis & Thorsten „never been to ibiza“ Leucht. MAM**ITA / FREIBURG (22:00 h / Eintritt frei) FRIDAY NIGHT FEVER NACHTSCHICHT / STEINEN (22:00 h) DIE FRIENDS4FRIENDS-PARTY NACHTWERK / LAHR (22:00 h / 3 €) NIMM 2 PARTY mit DJ Mash PARABEL / FREIBURG (22:00 h / 5 €) FUSION OF SOUNDZ DJs: Delusion, Clockshock, Marave, Ben Guaya, O.G.E (Hardstyle, Hardcore & Hardtechno) TACHELES / FREIBURG (23:00 h / Eintritt frei) CLUB DANEBEN mit DJ Dieter Disco  (HipHop, Country, Rock-A-Billy) THEODOR NOISE CLUB / ACHERN (22:00 h) BEATS 4 FREAKS & BASS IN YOUR FACE U2 / OFFENBURG (22:00 h) DISCO INVADERS mit DJ And One (House, R’n’B & HipHop) ZOUTI CLUB / UMKIRCH (22:00 h) BLACKBEATZ mit DJ T

SAMSTAG 07. JANUAR BIG 7 CLUB / FREIBURG  (22:00 h / Frauen: bis 23:00 h: Eintritt frei) DISCO NIGHT

> hier blockeranzeige borderline rother


SAMSTAG 07. JANUAR

DAS SCHIFF / BASEL (22:00 h) BASSSHIP DJs: Koan Sound (Owsla, UK), Adam F (Breakbeat Kaos), Fat Ugly Bitch, Dubnium, Frontline, Presscode, Physicalz, Cheers n’Jones, Just-Us > Unterstützung auf dem Schiff erhält Koan Sound (in Vertretung für Doctor P) von niemand geringerem als Top-Produzent Adam F, der weltweite Chart-Erfolge mit LL Cool J, Redman oder M.O.P. sein eigen nennen darf und sich nie ganz auf eine Musikrichtung beschränkt. Es ist vielmehr das lebendige Zusammenspiel von Drum'n'Bass, Funk, HipHop und Elektro, welches sein Schaffen so einzigartig macht. ELPI / FREIBURG (22:00 h) HANK THE DJ FRANZISKANER KELLER / FREIBURG (23:00 h / 5 €) RAP ATTACK mit DJ C-Jay JACKSON POLLOCK BAR / FREIBURG BARCELONA NIGHT 2 DJ: Florian Gasperini > Der junge Franzose Florian Gasperini hat sich in den 15 Jahren seiner Discjockey-Karriere zu einer Instanz des Nachtlebens in Barcelona hochgearbeitet und bedient mittlerweile weltweit Clubs und Events mit frischer elektronischer Tonkost. 2006 beschallte er zudem die Geburtstagsparty von Hugh Heffner und auch auf Ibiza setzt er mit zwei wöchentlichen Residencies regelmäßig seine Duftmarke. JOS FRITZ CAFÉ / FREIBURG (21:30 h) FUNKY SWINGBEATS

BORDERLINE / BASEL (22:00 h) ELECTRONIC SENSATION Live: Anthony Rother (Datapunk); DJs: Marcos del Sol, Eleminal, Paul Dakboog, Dominik Auderset, Luis Rodrigues, Liquid Decks, Toy-o, Philm-X, Unikat DJ-Team, Chicco Lts > „Sex With The Machines“ hieß Anthonys erste EP, die 1997 noch auf Kanzleramt erschien. Der Titel beschrieb treffend, was der Frankfurter mit seinen Maschinen im Studio macht: Er schiebt nicht nur am Computer Balken hin und her, sondern entlockt in beinahe schon intimer Akribie den Synthies, Beatmaschinen und Samplern Töne, die einzigartig sind. Zuerst mit Elektro Ruhm und Ehre erlangt, widmete er sich später der 4/4-Bassdrum und bespielt heutzutage mit seinen Live-Sets die Clubs der Welt, sowie die wichtigsten Festivals für elektronische Musik.

KLUB KAMIKAZE / FREIBURG (23:00 h / 5 €) PIECES OF THE CITY DJs: Dios, Bobskat & Sonzaman (Deep- & TechHouse) MAM**ITA / FREIBURG  (21:00 h / bis 22:00 h: Eintritt frei / ab 22:00 h: 5 €) LATIN HEAT - SALSA BEAT NACHTWERK / LAHR (22:00 h / 5 €) WODKA ENERGY PARTY mit DJ Uwe Carsten & Chris Vegas NORDSTERN / BASEL (23:00 h) SECRET SOCIETY DJs: Reboot (Cadenza), Andrea Oliva, Reas PARABEL / FREIBURG (23:00 h) LOLLIPOP mit DJ Scorpion

CHALET / KENZINGEN (21:00 h) APRES-SKI-PARTY mit DJ Axel F

SWAMP / FREIBURG (21:00 h / VVK: 7 € + Gebühr / AK: 9 €) LIVE: 206 (Post-Punk, Indie, New Wave)

CIRCO LOCO / MÜLLHEIM (22:00 h / Eintritt frei) DJ: LUCI

TACHELES / FREIBURG (23:00 h / Eintritt frei) CLUB DANEBEN DJ: Killamanati (HipHop, Funk, House, Elektro)

CODEX / ACHERN (21:00 h) KICK OFF - 100% PURE CLUBSOUND mit DJ Jeff FX COHIBAR / FREIBURG (22:00 h / Eintritt frei) DJ: DAVE LEON DER CLUB / OFFENBURG (22:00 h) ELECTRONIC CIRCUS DJs: Stefan Schneider (livebeats.com), Sascha Barth, Smilla, Adriano Russo

THEODOR NOISE CLUB / ACHERN (22:00 h) THE PINSTRIPES STAIR-SET-BATTLE AFTERPARTY ZOUTI CLUB / UMKIRCH (22:00 h) ALLROUNDMUSIC mit DJ T


TERMINE SONNTAG 08. JANUAR MAM**ITA / FREIBURG (20:00 h / 3 €) SALSA DOMINGO

DIENSTAG 10. JANUAR ELPI / FREIBURG (22:00 h) DJ MARKUS

MITTWOCH 11. JANUAR ELPI / FREIBURG (22:00 h) DJ LOOPIN LOUIE MAM**ITA / FREIBURG (20:00 h / Eintritt frei) FIESTA LATINO TOTAL mit DJ Sonero & Guests

DONNERSTAG 12. JANUAR CODEX / ACHERN (21:00 h) FEIERABEND ELPI / FREIBURG (22:00 h) DR. BOOGALOO MAM**ITA / FREIBURG (21:00 h / Eintritt frei) STUDENTS CITY NIGHT mit DJ Bakerman & Gästen PARABEL / FREIBURG (23:00 h) IT’S PRIMETIME mit DJ Scorpion WHITE RABBIT / FREIBURG HASENBAU GOES 80S mit den Hasen-Allstar-DJs

FREITAG 13. JANUAR AUDITORIUM DER JRS / FREIBURG (18:00 h / Eintritt frei) SCHOOLJAM - REGIOFINALE Live: Attension Blackout, So Kachando, The Deadnotes, We Exist, Goodbye Emma!, Lingulistig, The Mixed Version, No Problem (Indie, Rock, HipHop, Punk) CHALET / KENZINGEN (21:00 h) NIGHTCLUBBING mit DJ Royal CIRCO LOCO / MÜLLHEIM (22:00 h / Eintritt frei) DJ ANDY DELUXE CODEX / ACHERN (22:00 h) 1, 2, 3 - VORBEI COHIBAR / FREIBURG (22:00 h / Eintritt frei) MORE HOUSE BEATS mit DJ Tritlix DAS SCHIFF / BASEL (23:00 h / 10 CHF) IN MEMORY OF… TONY WHITE ELPI / FREIBURG (22:00 h) DJ PHIL WEBSTER FRANZISKANER KELLER / FREIBURG IDANCE - FACHSCHAFTSPARTY ID & EZW

BORDERLINE / BASEL (22:00 h) ITALIAN WEEKEND - PART 1 DJs: Stefano Noferini (Toolroom), Danielson & Norbetto, Miss Flora, Mario Ferrini, Tony Garcia, Traibsand, Mike Fatal & Nika Nikita, Sergio Grini, Groovebrotherz > Der italienische DJ, Labelgründer und Producer Stefano Noferini bespielt als Protagonist der internationalen Dance-Music-Szene die Clubs der Welt, hostet eine Radioshow, die global Anklang findet, und hat viele House-Music-Hits unter seinen Fittichen. In den letzten Monaten hat er sich mit seinem Sound wieder auf seine Wurzeln rückbesonnen und die Tribaleinflüsse der Vergangenheit wiederentdeckt. JACKSON POLLOCK BAR / FREIBURG VWLER PARTY DRIFTER’S CLUB / FREIBURG (23:00 h) SOMEBODY SCREAM DJs: Redshape (Delsin, Styrax Leaves) & Shaddy > Seit einigen Jahren schon spukt ein Mysterium durch die internationalen Clubs. Es ist ein Mann mit roter Maske, von dem keiner so genau weiß wer sich dahinter verbirgt, nur, dass dieser Typ für ausgezeichnete zeitgenössische Clubmusik steht. Redshape ist sein Name und er tritt vornehmlich als Produzent exzellenter House- und Techno-Tracks sowie als Live-Act in Erscheinung. Sein Sound ist stark beeinflusst vom Detroit Techno und so war und ist es naheliegend, dass ihm in erster Linie von dem niederländischen Label „Delsin“ eine musikalische Heimat geboten wurde. Mittlerweile führt er mit „Present“ auch sein eigenes Imprint und kann auf einen beeindruckenden Veröffentlichungskatalog zurückblicken, welcher ihn auch zum gefragten Remixer machte.


FREITAG 13. JANUAR KGB / FREIBURG DON‘T BELIEVE THE HYPE VS. SOUND GEORGEN > Die Jungs aus dem Kultur-Bahnhof in St. Georgen, Le Hac und Hazelot, treffen auf die HipHop-Heads der „Don't Believe The Hype!“-Reihe und kredenzen eine explosive Mischung aus HipHop, Funk, Breakz, Dubstep, BoomBap und BigBeat.

TACHELES / FREIBURG (23:00 h / Eintritt frei) CLUB DANEBEN DJ: Killamanati (HipHop, Funk, House, Elektro) THEODOR NOISE CLUB / ACHERN (22:00 h) Ä NIGHT MIT DJ SCHMIDTEL U2 / OFFENBURG (22:00 h) DISCO INVADERS mit DJ And One (House, R’n’B & HipHop)

KLUB KAMIKAZE / FREIBURG (5 € / mit Verkleidung: 4 €) GABIS TANZPALAST PRÄSENTIERT: DIE GROSSE I LOVE 80ER & 90ER BAD-TASTE-SHOW mit DJ Modern & MC Talking

UMARE / FREIBURG BLOW MY MIND DJs: Wizzy, Menjay, Lil Ray, 2Small

LA LAITERIE / STRASSBURG (23:00 h / 18 €) JUNGLE JUICE EXPORTED Live: Dirtyphonics; DJs: Koan Sound, Xilent, Lucid

ZOUTI CLUB / UMKIRCH (22:00 h) BLACKBEATZ mit DJ T

MAM**ITA / FREIBURG (23:00 h) FRIDAY FRENZY DJs: Luku (OneDraw) & Nightliva (Braveyard) MENSABAR / FREIBURG (21:00 h) LIVE: KONRAD KÜCHENMEISTER (Beatbox-Sounds) NACHTSCHICHT / STEINEN (22:00 h) DIE FRIENDS4FRIENDS-PARTY NACHTWERK / LAHR (22:00 h / 4 €) BAD FRIDAY mit DJ Uwe Carsten PARABEL / FREIBURG (23:00 h) FRIGAY NIGHT mit DJ FICKtion


TERMINE SAMSTAG 14. JANUAR BIG 7 CLUB / FREIBURG  (22:00 h / Frauen: bis 23:00 h: Eintritt frei) WHISKY NIGHT BORDERLINE / BASEL (22:00 h) ITALIAN WEEKEND - PART 2 DJs: Dandi E Ugo (Italo Business), Angy Kore (1605), Everstone, Don Dario, Tiefenrausch, Lampenfieber, Steve DGree, Azzuro vs. Phaze-Phil, Dom, Toy-o, Philm-X, Smu > Dandi E Ugo sind als Gründer und Inhaber des Labels „Italo Business“, welches auch eine Booking-Agentur umfasst, kein unbeschriebenes Blatt. Ihre Tracks werden von weltweit renommierten DJs unter die Nadeln gepackt und auch das Spektrum an Remixen, das während ihrer nun sechsjährigen Laufbahn entstanden ist, sucht seinesgleichen. Zudem gastiert mit Angy Kore ein weiterer Exportschlager Italiens, der allein mit seinem Track „Techno Killer“ wochenlang auf Platz 2 der Beatport-Charts verweilte. CHALET / KENZINGEN (21:00 h) SCHLAGER PARTY-NACHT mit DJ Loony CIRCO LOCO / MÜLLHEIM (22:00 h / Eintritt frei) DJ: ROYAL CODEX / ACHERN (22:00 h) CLEVER & SMART mit DJ Adriano Milano, Tom & Eiskratzer COHIBAR / FREIBURG (22:00 h / Eintritt frei) TONSPORT mit original Thorsten Leucht DJ DAS SCHIFF / BASEL (22:30 h / 25 CHF) MAKE THE GIRL DANCE Acts/DJs: Make The Girl Dance, Device, Dave Gin Tonic, Rotze & Voll > Angefangen hat der riesige Erfolg von Make The Girl Dance im Herbst 2009, als sie mit frischem Elektro und drei nackten Models in den Straßen von Paris auf sich aufmerksam machten. So wurde „Baby Baby Baby“ ein Welthit. Natürlich waren DJ Greg Kozo und vor allem der TV Moderator Pierre Mathieu schon vorher Landesweit bekannt, aber dieses gekonnt provokativ inszenierte Video brachte den internationalen Durchbruch. DRIFTER’S CLUB / FREIBURG (23:00 h) KLANGTHERAPIE DJs: Tom Clark (Highgrade Records), Klangtherapeut, Oxalis, Ralf Dännart > In der Stadt, die in letzter Zeit vielleicht etwas zu häufig als die Hauptstadt des Techno bezeichnet wurde, ist Tom Clark ein Ureinwohner. Unbeeindruckt vom Hype, ist sein Label Highgrade Records nicht nur wichtiger Teil der Berliner Erfolgsgeschichte, sondern steht auch für den neuen, frischen Sound der Stadt. So wundert es auch nicht, dass Toms Produktionen und DJ-Sets seit einer ganzen Dekade auf den Tanzflächen der Welt explodieren. Denn der Mann, dessen Karriere einst auf Schulpartys mit Kassettenrekorder und Plattenspieler begann, bespielt heute die Clubs USA bis nach Down Under. ELPI / FREIBURG (22:00 h) DJ HANK THE DJ

JACKSON POLLOCK BAR / FREIBURG (23:00 h) SOUNDJUWELEN mit DJ Romano Alfieri (Break New Soil) > Romano Alfieri, geboren 1982 in Pisa und seinerzeit Resident-Artist des dortigen legendären Reflex-Clubs, ist der Kopf der größten toskanischen Dance-Events. Er hatte während unzähliger Partys bereits die Möglichkeit mit etlichen Größen der internationalen Szene hinter den Decks zu stehen. Seit 2009 ist er auf Gregor Treshers Label Break New Soil vertreten, wo er auch seine letzte EP „Moved To Love“ veröffentlichte, die zu einem der größten Dancefloor-Kracher der Wintersaison 2009/2010 avancierte. Seine Sets gestaltet der Italiener von funky House bis hin zu technoiden Grooves. E-WERK / FREIBURG (23:00 h) CHEZ DJs: Manaré (YounGunz), Leon Vynehall (Well Rounded Records), Mehmet Aslan (Zaber Riders) > Runde zwei von „Chez“ wird direkt aus der Pariser Talentschmiede „Young Gunz“ von Manaré angeführt, der nicht selten als Schweizer Taschenmesser für funktionierende Clubnächte bezeichnet wird. Mit gerademal 20 Jahren kann er nach dem Release seiner Debüt-EP „Speak Easy“, welche es in die Dance-Rotation von BBC Radio 1 schaffte, auf Auftritte in hochkarätigen Szeneclubs auf so gut wie jedem Kontinent zurückblicken. Stilistisch bewegt er sich zwischen UK-Garage, 2-Step, Post-Dubstep, Chicago House, Detroit Techno, HipHop und Ghetto-Tech. MAM**ITA / FREIBURG  (21:00 h / bis 22:00 h: Eintritt frei / ab 22:00 h: 5 €) LATIN HEAT - SALSA BEAT


SAMSTAG 14. JANUAR JAZZHAUS / FREIBURG (23:00 h / 7 €) YUM YUM PARTY DJs: Max Mauser, Funkmessiah > Die Eventserie Yum Yum startet ins neue Jahr und praktiziert erneut die erprobte Stilmixtur aus Soul, HipHop, Rock, Reggae und elektronischem Liedgut. Zudem gibt es hier stets exklusive Goodies wie Mix-CDs und Gadgets abzugreifen, während sich Yum-Yum-München-Scheffboss Max Mauser gemeinsam mit Funkmessiah um den Dancefloor kümmert. NACHTWERK / LAHR (22:00 h / 5 €) JACK MUSS WEG - FLASCHENPOST FINALE DJs: Mash & Chris Vegas NORDSTERN / BASEL (23:00 H) PAZZOIDE DJs: Sossa, René (Circoloco), Gianni Callipari

MONTAG 16. JANUAR MENSABAR / FREIBURG (20:30 h / Eintritt frei) VIDEOSLAM > Beim regelmäßigen Video Slam präsentieren junge Filmemacher ihre Werke vor Publikum und Jury, um deren Beurteilung zu erfahren.

DIENSTAG 17. JANUAR ELPI / FREIBURG (22:00 h) DJ MARKUS WHITE RABBIT / FREIBURG (22:00 h / Eintritt frei) DUBWOHNZIMMER mit DJ Selectah Easy T Jam & Mr. Tailor

MITTWOCH 18. JANUAR

PARABEL / FREIBURG (23:00 h) CREAM CARAMEL mit DJ Stylex

ELPI / FREIBURG (22:00 h) DJ: LOOPIN LOUIE

RUEFETTO / FREIBURG (22:00 h / 5 €) REBEAT FUNK NIGHT - JAMES BROWN TRIBUTE PART VI > Um dem Godfather of Soul, nicht zuletzt wegen seiner tragenden Rolle für das Funk-Genre, Tribut zu zollen, präsentieren die Macher der Rebeat Funk Night ein weiteres Mal die rauen Perlen des James Brown und seiner Weggefährten von den Funky Divas über Maceo Parker bis hin zu Bobby Bird.

MAM**ITA / FREIBURG (20:00 h / Eintritt frei) FIESTA LATINO TOTAL mit DJ Sonero & Guests

SKYLINE / GENGENBACH (21:00 h) DURSTLÖSCHER DJs: Angy Kore (1605), Worakls (W-mgmt), Phuture Traxx, Smilla, Crew La Boom, Jakob Dudek, Janni Salpingidis > Angy Kore gehört mittlerweile der Speerspitze internationaler Techno-Produzenten an und durfte sich unter anderem auf Umeks Label 1605, aber auch Italo Business oder Naked Lunch verewigen. Vor allem sein Track „Techno Killer“ sorgte für Furore in der internationalen Tanzgemeinde. Des Weiteren absolviert das vielerorts gelobte französische Nachwuchstalent Worakls bei der Durstlöscher-Party seine DeutschlandPremiere. TACHELES / FREIBURG (23:00 h / Eintritt frei) CLUB DANEBEN DJ: Killamanati (HipHop, Funk, House, Elektro) THEODOR NOISE CLUB / ACHERN (22:00 h) RABAUKENDISCO mit DJ Higgy & PS73 ZOUTI CLUB / UMKIRCH (22:00 h) ALLROUNDMUSIC mit DJ T

SONNTAG 15. JANUAR MAM**ITA / FREIBURG (20:00 h / 3 €) SALSA DOMINGO

MENSABAR / FREIBURG (20:30 h / 5 € / Studenten: 3 €) SLAM SUPREME > Regelmäßige Lese- und Kleinkunstbühne für Slammer, Literaten, Musiker und Dichter.


TERMINE DONNERSTAG 19. JANUAR

CODEX / ACHERN (21:00 h) FEIERABEND ELPI / FREIBURG (22:00 h) DR. BOOGALOO MAM**ITA / FREIBURG (21:00 h / Eintritt frei) STUDENTS CITY NIGHT mit DJ Bakerman & Guests PARABEL / FREIBURG (23:00 h) IT’S PRIMETIME mit DJ Scorpion THE GREAT RÄNG TENG TENG / FREIBURG (21:00 h / 8 €) LIVE: KING AUTOMATIC (1-Mann-Rock-N-Roll)

FREITAG 20. JANUAR ALTES STINNES AREAL / FREIBURG (22:00 h / bis 23:00 h: 10 € / ab 23:00 h: 12 €) MAREK HEMMAN DJs: Marek Hemmann (Freude am Tanzen), Chris Milla, Chris Veron, Eazy M., Mandibula, Ralf Dännart, Martin Mingres, Valentin Paul, Ray Hoffman, SUBJKTS > Nachdem Marek Hemman Anfang der 90er Jahre der klanglichen Bandbreite seiner Gitarre entwuchs, entdeckte er Sampler und Synthesizer für sich und fing an die Welt mit neuen Tönen, Klängen und Geräuschen zu verzieren. Ermutigt von seinen damaligen WG-Mitbewohnern absolvierte er einige Jahre später seinen ersten Live-Gig und präsentierte das, was man fortan als den spezifischen Hemmann-Sound bezeichnen sollte. Tiefe Bässe treffen auf Stimmfragmente, Shaker und Percussion tragen den Rhythmus - funky Minimaltechno mit vielen Freiräumen für andere musikalische Elemente. Für den bequemen Transport sorgt ein kostenloser Shuttlebus ab dem Freiburger Konzerthaus. Wir verlosen 3 x 1 Gästelistenplatz. Sende eine E-Mail mit dem Betreff „Freude am Tanzen“ an win@subculture.de. BORDERLINE / BASEL (22:00 h / Dresscode: Black / ab 18 Jahren) NEW DARK NATION DJs: The Crow, Destiny, Rob, Die genialen Tanten (Gothic, Wave & Elektro) CHALET / KENZINGEN (21:00 h) CITY BEATS mit DJ Loony Tunes CIRCO LOCO / MÜLLHEIM (22:00 h / Eintritt frei) DJ: TOMMY CODEX / ACHERN (22:00 h / VVK: 5 € / AK: 7 €) ABI-PARTY DJs: Rocchound, MatricK, Tom, Johnny F

DRIFTER’S CLUB / FREIBURG (23:00 h) (T)RAUMAKUSTIK Live: Südpunkt; DJs: Shelectric COHIBAR / FREIBURG (22:00 h / Eintritt frei) IBIZA BEATS mit DJ Acoma DAS SCHIFF / BASEL (23:00 h / Eintritt frei) BLISS DJs: Steve Cole, Deep Bros, Francesco Ballato, French Connection ELPI / FREIBURG (22:00 h) DJ PHIL WEBSTER HINTERHOF BAR / BASEL (22:00 h) TRAXX UP DJs: Efdemin (Naif), Tama Sumo (OstGut Ton), Ed Luis, Morard, Giomar JACKSON POLLOCK BAR / FREIBURG (23:00 h) JPB SOUNDBOUTIQUE KASERNE / BASEL (21:30 h / 20 CHF) HIPHOP STRIKES BACK TO THE REAL THING Live: Pac Div; DJs: Philister, Tray KLUB KAMIKAZE / FREIBURG GERMANISTEN-PARTY - TRASH MEETS HOCHKULTUR > „Zwei Seelen wohnen, ach, in meiner Brust: Goethe und Scooter!“ Die Fachschaft Germanistik zettelt einen unromantischen Tanzabend bei 90er-Jahre-Techno an. MAM**ITA / FREIBURG (22:00 h / Eintritt frei) FRIDAY NIGHT FEVER


FREITAG 20. JANUAR KGB / FREIBURG (23:00 h / 5 €) BAMBULE DJs: MoERockZ, Funkmessiah > Was waren das noch für Zeiten, als die Reimemonster ein Liebeslied von sich gaben, das Fenster noch zum Hof geöffnet war, Blumentöpfe auf Safari gingen und A-n-n-a noch von hinten wie von vorne war? Als die Leude mit Rückenwind und der Hand am Herz „Nordisch By Nature“ sangen. Keine Frage, die Beginner und Co. haben mit ihren Platten Ende der 90er Jahre ein neues Zeitalter deutscher Musikkultur eingeläutet und nun zollt man im KGB der goldenen Ära des deutschen HipHop Tribut, indem man die Songs von früher wieder aufleben lässt, abgerundet mit deutschem Reggae und US-Boombap-Rap. MENSABAR / FREIBURG (22:00 h) HISTO-FETE NACHTSCHICHT / STEINEN (22:00 h) DIE FRIENDS4FRIENDS-PARTY NACHTWERK / LAHR (22:00 h / 5 €) UNSCHLAGBAR mit DJ Mash NORDSTERN / BASEL (23:00 h) CA CLAQUE DJs: Schlachthofbronx (Man Recordings), Goldfinger Brothers & Bongo Kids PARABEL / FREIBURG (23:00 h) JUST FRIDAY mit DJ Nigthrider RUEFETTO / FREIBURG (23:00 h / 5 €) URBAN BALKAN DISKO > Unter der Flagge von schweißgebadeten Nächten und glücklichen Tanzgemütern geht 2012 die neue Veranstaltungsreihe „Urban Balkan Disko“ an den Start, um künftig regelmäßig mit bunter musikalischer Vielfalt aufzuwarten. Gespielt werden sowohl aktuelle Remixe aus Balkan Beats, Elektroswing oder Cumbia World Ska, als auch Klassiker der Balkan-Musik von Künstlern wie Goran Bregovic. TACHELES / FREIBURG (23:00 h / Eintritt frei) CLUB DANEBEN mit DJ Chester (Tanzbares aller Art) THEODOR NOISE CLUB / ACHERN (22:00 h) NOISE CORE DISCO mit DJ Titan U2 / OFFENBURG (22:00 h) DISCO INVADERS mit DJ And One (House, R’n’B & HipHop) WALDSEE / FREIBURG (21:00 h / 7 €) PHENOMDEN Live: Phenomden; DJs: Buschwerk Bouncesystem (Reggae) > Der Züricher Reggaesänger Phenomden singt schweizerdeutsche Songs in jamaikanischem Style. Dabei bewegt sich sein Songwriting thematisch zwischen zwei Welten: dem Umfeld in der Schweiz und Erlebnissen auf Reisen. Nach unzähligen Gigs und Verdiensten für kulturelles Schaffen in der Schweiz, legt er nun sein viertes Album „Eiland“ vor. Gehuldigt wird hiermit der Quelle seiner Inspiration, Jamaika, wo er über ein Jahr lebte um die Musik und Kultur der Karibikinsel zu studieren.

WHITE RABBIT / FREIBURG (22:00 h) MUSIK MIT BUMMS DJs: Feewalu & Maciste > Einmal im Jahr widmet man sich getreu dem Motto „Musik mit Bumms“ einer Zeit, in der die Luft noch sauber und der Sex schmutzig war. Soll heißen: im Weißen Hasen paaren sich Sounds der Rubriken Techno, Progressive-House und Acid mit dem Gütesiegel Oldschool. Hinter den Decks agieren die reanimierten Veteranen Feewalu und Maciste. ZOUTI CLUB / UMKIRCH (22:00 h) BLACKBEATZ mit DJ T

SAMSTAG 21. JANUAR BIG 7 CLUB / FREIBURG (22:00 h) BEST RUSSIAN PARTY Live: Nelubov Project BORDERLINE / BASEL (22:00 h) NOCHES CON SOL Acts/DJs: Kaiserdisco (Drumcode), Fred Licci, Marcos del Sol, Ed Luis, Paul Dakboog, Oliver Aden & Luis Cruz, Tom-H, Grobi, Sandro S, Junksound (live), DJ Tox, Pasqua Jumaira, Andrew the Grand > Was im Jahr 2008 von den Hamburger Produzenten Frederik Berger und Patrick Buck als Spaßprojekt mit einem Remix für Phunklarique & Pierce geplant war, gilt als Geburtsstunde einer grandiosen Karriere für Kaiserdisco, welche noch lange nicht zu Ende scheint und nach wie vor die Tanzbeine der Partygemeinde in Bewegung hält.


TERMINE SAMSTAG 21. JANUAR

NACHTSCHICHT / STEINEN (22:00 h) BIRTHDAY PARTY JANUAR mit DJ Steve XLS

CHALET / KENZINGEN (21:00 h) DANCING IN THE CITY mit DJ Loony

NACHTWERK / LAHR (22:00 h / 4 €) BACK TO THE ROOTS mit DJ Heinz Ketchup

CIRCO LOCO / MÜLLHEIM (22:00 h / 4 €) DJ KENTUCKY (Space Ibiza)

NORDSTERN / BASEL (23:00 h) CITYFOX DJs: Guido Schneider (Pokerflat), Dejan, Gianni Callipari

CODEX / ACHERN (22:00 h) POPP-NACHT COHIBAR / FREIBURG (22:00 h / Eintritt frei) MORE HOUSE BEATS mit DJ Deepkins DAS SCHIFF / BASEL (23:00 h / 20 CHF) WRONG ATTITUDE SHOWCASE DJs: Chemistry Village, Morard, Dominic, Alain Szerdahelyi, Garcon (Elektronische Tanzmusik) ELPI / FREIBURG (22:00 h) DJ HANK THE DJ FAME / ZIMMERN BEI ROTTWEIL IN BED WITH SPACE FRANZISKANER KELLER / FREIBURG (23:00 h / 5 €) DIGITAL DUB JAM DJs: Treason, Rusty, Captain Climax, C-Jay JACKSON POLLOCK BAR / FREIBURG (23:00 h) RUEDE HAGELSTEIN DJ: Ruede Hagelstein (Souvenir) > Anfangs hauptsächlich im Rahmen kleiner Berliner Events an den Plattenspielern, hört man den Namen Ruede Hagelstein seit 2004 auch außerhalb der Hauptstadt immer öfter. 2005 gelang ihm schließlich, dank seiner Produktionen, der Sprung in die Plattenkisten international bekannter DJs. Dann die große Ehre: Väth packte den schrägen Disco-Track „Wave“ schließlich auf seine „The Sound Of The Sixth Season“Compilation… JOS FRITZ CAFÉ / FREIBURG (23:00 h) EARDRUM mit DJ Kefian KGB / FREIBURG (23:00 h / 5 €) KOSMO DISKO DJs: Der Pornoladenerbe, Valentin Paul, Da Vinci, Uncut > Die Kosmonauten landen ein weiteres Mal im KGB und beamen gewohnt interstellare Tunes zwischen Elektro, Nu-Rave, Dubstep und Techno in den Keller. KLUB KAMIKAZE / FREIBURG (6 €) QPARKSMASTERSPARTY - SKI- & SNOWBOARDPARTY DJs: The Mustache Bros. > Nachdem die QParks-Tour den Snow-Park am Feldberg zerlegt hat, pilgern FreestyleFans und Feierwütige in die Freiburger Altstadt, um das Kamikaze zu rocken. Die bärtigen Mustache Bros. kredenzen mit fettem Sound eine bassgetränkte Tanzfläche und zusätzlich sorgt das Partyduo Fabi und Flo Duhse für Goodies und gute Laune. MAM**ITA / FREIBURG  (21:00 h / bis 22:00 h: Eintritt frei / ab 22:00 h: 5 €) LATIN HEAT - SALSA BEAT

PARABEL / FREIBURG (23:00 h) BOOTY NIGHT mit den DJs Shayo Twins SCHOELLMANNS / OFFENBURG (22:00 h / 6 €) WE DON‘T NEED NO HYPE DJs: Stylewarz & Slonesta > Die Party ohne großen Schnickschnack, die sich hauptsächlich auf guten Non-Mainstream-Sound spezialisiert hat, geht in die dritte Runde. Zu Gast ist einer der HipHop-DJ-Veteranen schlechthin: DJ Stylewarz! Der Hamburger machte schon sehr früh mit der Band No Remorze von sich reden und begleitete den kompletten Weg des deutschen HipHop indem er nicht nur für renommierte Künstler wie Torch, Such A Surge, Ferris MC oder Harris und Sido hinter den Tellern stand, sondern mit „The Cut“ den ersten HipHop-DJ-Longplayer zimmerte, der ohne dicke Finanzspritze in die Top100 schoss. TACHELES / FREIBURG (23:00 h / Eintritt frei) CLUB DANEBEN  DJ: Phil Webster (Alternative, Rock, Reggae, Funk) THEODOR NOISE CLUB / ACHERN (22:00 h) GLANZLICHTER & KERRÄÄNG DJs: Chris Suttano, Stephane, Sascha Ciccopiedi, Roxy, Betty Fox U2 / OFFENBURG (23:00 h / 10 €) WORLD TOP DJ DJs: Super Flu (Monaberry, Sunset Handjob), CK & Stereo Spring > Willkommen in einer Welt, in der knusprig gebackene Bassdrums den Ton angeben, in der Momratzn zu zwickenden HiHats zucken und dir Sprechblasen sympathische Bässe zuwinken! Willkommen zu Feliks Thielemann und Mathias Schwarz - sie nennen sich Super Flu! UNIVERSAL D.O.G. / LAHR (VVK: 19 € + Gebühr / VIP: 55 €) THE YEAR OF THE DOG Live: DMX (Ruff Ryders); DJs: Razè & Awax > Der Dark Man X ist zurück! Nach längerer MusikbusinessAbstinenz, während der er sich erst als Schauspieler in Filmen wie „Exit Wounds“ oder „Romeo Must Die“ etablierte und schließlich mehrfach hinter schwedische Gardinen wanderte, ist er jetzt wieder ein freier Mann und auf dem direkten Weg seinen Posten erneut einzunehmen. Bereits mit seinem Debüt „It's Dark And Hell Is Hot“ schaffte DMX 1998 einen kometenhaften Aufstieg, den er mit weiteren Top-5-Alben ausbaute und seiner Crew Ruff Ryders mit Künstlern wie Eve, Swizz Beats oder The LOX massiven Aufwind verschaffte. Nun ist er auf offizieller „Rebirth Tour“ um zu zeigen, dass er immer noch weiß wie der Hund zu bellen hat. WHITE RABBIT / FREIBURG (23:00 h) DEEP STATION mit DJ Kowski & Ricordo ZOUTI CLUB / UMKIRCH (22:00 h) ALLROUNDMUSIC mit DJ T


SONNTAG 22. JANUAR

FREITAG 27. JANUAR

MAM**ITA / FREIBURG (20:00 h / 3 €) SALSA DOMINGO

DIENSTAG 24. JANUAR ELPI / FREIBURG (22:00 h) DJ MARKUS MESSEHALLE/ROTHAUSARENA / FREIBURG (20:30 h / 8/6 €) 3. FREIBURG POETRY SLAM > Im Rahmen der Kulturbörse findet der 3. Freiburger Poetry Slam statt. Moderieren wird Roland Zipfel, entscheiden das Publikum.

MITTWOCH 25. JANUAR ELPI / FREIBURG (22:00 h) DJ LOOPIN LOUIE MAM**ITA / FREIBURG (20:00 h / Eintritt frei) FIESTA LATINO TOTAL mit DJ Sonero & Guests MENSABAR / FREIBURG (20:30 h) LIEDGUT - DER ACOUSTIC SLAM

DONNERSTAG 26. JANUAR CAFÉ ATLANTIK / FREIBURG (20:00 h / 5 €) SLAM POETRY > Unter der Moderation von Sebastian 23, seines Zeichens Slam Vize-Weltmeister 2008, wird im Café Atlantik monatlich geslammt was das Zeug hält. Wortakrobaten können sich bis 19.45 Uhr an der Kasse anmelden. CODEX / ACHERN (21:00 h) FEIERABEND ELPI / FREIBURG (22:00 h) DR. BOOGALOO LA LAITERIE / STRASSBURG (20:00 h / 20 €) LIVE: VNV NATION & Torso (Elektro-Pop) MAM**ITA / FREIBURG (21:00 h / Eintritt frei) STUDENTS CITY NIGHT mit DJ Bakerman & Gästen PARABEL / FREIBURG (23:00 h) IT’S PRIMETIME mit DJ Scorpion

BORDERLINE / BASEL (22:00 h) JUNKSOUND DJs: Cari Lekebusch (Hybrid Productions), TonTon, Baschgi Schuub, Dominik Auderset, Edelstahl, Mary C Jane, Marcel Warren aka DJ Simple, Jan Hovind > Cari Lekebusch entzückte im Borderline Club schon des Öfteren mit seinen groovenden Techno-Sets. Der charmante Schwede ist stets gut gelaunt, und das überträgt sich auch auf sein Publikum. Sein Hybrid-Label, welches bereits seit 18 Jahren existiert und sich Ende der 90er zur Designfirma weiterentwickelt hat, gehört auch heute noch zu den Top-Adressen für elektronische Musik. ART CAFE / FREIBURG (21:00 h) THE RETURN OF THE RAMAZZOTTI BAR DJs: Mirelli & Guest (House Classics) CHALET / KENZINGEN (21:00 h) NIGHTCLUBBING mit DJ Royal CIRCO LOCO / MÜLLHEIM (22:00 h / Eintritt frei) DJ: LUCI CODEX / ACHERN (22:00 h) FLASHLIGHT NIGHT DJs: Adriano Milano, Rocchound, Tom, Johnny F COHIBAR / FREIBURG (22:00 h / Eintritt frei) ELECTRIC BEATS mit DJ M Gion DRIFTER’S CLUB / FREIBURG (23:00 h) BIONIC BEAT CLUB mit DJ Loco & Radiation King


TERMINE FREITAG 27. JANUAR ELPI / FREIBURG (22:00 h) DJ: PHIL WEBSTER LA LAITERIE / STRASSBURG (15 €) LIVE: ZIGGI RECADO (Reggae) MAM**ITA / FREIBURG (22:00 h / Eintritt frei) FRIDAY NIGHT FEVER JAZZHAUS / FREIBURG (23:00 h / 10 € / Studenten: 7 €) O(H)RBITAL MEETS HARRY KLEIN DJs: Julietta, ppF (Harry Klein), Hendrik Vogel (Nugath) > Inspiriert von Produzenten wie Moodyman und Maurizio entdeckte Julietta Anfang der 90er Jahre die ersten House-Partys für sich und begann auf eigene Faust nach elektronischer Musik zu forschen. Auf Zwischenstopp beim Radio moderierte sie eine der ersten süddeutschen Sendungen mit Fokus auf elektronisches Tongut und bekam schon bald Residencies und internationale Bookings, bei denen sie House und Techno in allen Facetten auslebte. Ihr Harry-Klein-Kollege ppF ist seit frühster Kindheit geprägt von Musik aller Gattungen und ein Virtuose an den Turntables. Mittlerweile hauptsächlich als Booker für Harry Klein tätig, lässt er sich dennoch ungern von den Decks reißen und sorgt so allerorts für tanzbarste Tracks. Support gibt's vom Karlsruher Nugath-Aktivisten Hendrik Vogel. Wir verlosen 3 x 1 Gästelistenplatz. Sende eine E-Mail mit dem Betreff „Harry Kleiner“ an win@subculture.de.

KGB / FREIBURG (23:00 h / 5 €) HEAVY? BIRTHDAY NO. 4 DJs: Audite (Boundless Beats), JSN (Break Out), Enea, Netto, MC Fava > Heavy? wie die Zeit rennt! Zack, steht schon der vierte Geburtstag der euphorischen Drum'n'Bass-Tanzparty an, bei dem man sich auf das Relevanteste zurückbesinnt - die Musik. Diesbezüglich konnten zwei Meister ihres Faches für das Jubiläum gewonnen werden. Audite und JSN aus dem fernen Leipzig sind seit Jahren für eine Fülle an hochqualitativen Events verantwortlich. JSN war bereits Mitglied der kultigen Kuba-Crew und dealte mit Platten in hiesigen Recordshops. Seine Sets zeichnen sich durch sein breites Spektrum aus, was wiederum ein Indiz für seinen Allround-Background ist. Audite wird deutschlandweit als einer der facettenreichsten Drum'n'Bass-DJs gehandelt und ist der Kopf hinter dem Konzept Boundless Beatz, welches erfolgreich in der Distillery Leipzig residiert. Wir verlosen 3 x 1 Gästelistenplatz. Sende eine E-Mail mit dem Betreff „Heavy B-Day“ an win@subculture.de. NACHTSCHICHT / STEINEN (22:00 h) DIE FRIENDS4FRIENDS-PARTY NORDSTERN / BASEL (23:00 h) KERRI CHANDLER DJs: Kerri Chandler (Simplycoolmusic), Le Roi (GetPhysical), Junior B, Ray Jones PARABEL / FREIBURG (23:00 h) BLACK FRIDAY… I LOVE HIPHOP FRIDAY! mit DJ Freddy Cut


FREITAG 27. JANUAR JACKSON POLLOCK BAR / FREIBURG (23:00 h) BAR25 NACHT mit DJ Dirty Doering (Bar25) > Geboren in Leipzig, wuchs Velten Doering alias Dirty Doering im Schwarzwald auf, bevor er mit 19 Jahren seiner Passion folgte und als DJ nach Berlin zog, wo er in der Club- und Untergrundszene schnell von sich reden machte. So bespielte er fortan Clubs wie Bar25, Tresor, Watergate, Bachstelzen oder die Rote Sonne und auch Festivals wie Fusion, Melt! und Sonar. Auf seinem eigenen Label „Rauschenbach Music“ veröffentlicht er zudem Eigenkompositionen und betätigt sich als Remixer für Künstler wie Housemeister, Oliver Koletzki, Chilly Gonzales und Nicone. RUEFETTO / FREIBURG (23:00 h / 6 €) DAS WUMMERN DJs: My-T, Treason, Captain Climax, Rusty, Martin Sax, Kollektiv B, The Garderobenjunge TACHELES / FREIBURG (23:00 h / Eintritt frei) CLUB DANEBEN mit DJ Chester (Tanzbares aller Art) THEODOR NOISE CLUB / ACHERN (22:00 h) FREAKY FRIDAY mit DJ Mola & Friends U2 / OFFENBURG (22:00 h) DISCO INVADERS mit DJ And One (House, R’n’B & HipHop) WHITE RABBIT / FREIBURG (23:00 h) DEEJAKE HURRICANES SOUNDOPERATION DJ: Deejake Hurricane ZOUTI CLUB / UMKIRCH (22:00 h) BLACKBEATZ mit DJ T

SAMSTAG 28. JANUAR BIG 7 CLUB / FREIBURG (22:00 h) GEBURTSTAGSPARTY BORDERLINE / BASEL (22:00 h / VVK: 29 CHF + Gebühr) HARDCORE ITALY - THE SWISS INVASION Live: Mad Dog, Art Of Fighters; DJs: The Stunned Guys, Anime, Nico e Tetta, Alien T, JNS, Apathy, DMS vs. Devran, Core Kracker, EXECUTE, Desastmasta, Audiofreak, Full Steam, Niob aka Darkknight, The One Man Army, Little Budda > Das Eventlabel „Hardcore Italy“ kommt nach zahlreichen Veranstaltungen in Italien, Holland und Deutschland in die Deutschschweiz und kredenzt der helvetischen HardcoreSzene ein Programm mit extravagantem Line-Up und aufwertenden Show-Elementen. CHALET / KENZINGEN (21:00 h) GRUPPEN-6 BIRTHDAY-PARTY mit DJ Axel F CIRCO LOCO / MÜLLHEIM (22:00 h / Eintritt frei) DJ GRANDFATHER CODEX / ACHERN (22:00 h) BUCHSTABEN BINGO mit DJ MatricK, Rocky & Eiskratzer COHIBAR / FREIBURG (22:00 h / Eintritt frei) KLANG SAFARI mit DJ Chris Veron DAS SCHIFF / BASEL (22:30 h / 25 CHF) NOIZ DJs: Super Flu (Monaberry), Danielson & Norbertto, Gin Tonic Soundsystem, Oliver Aden & Luis Cruz, Simon Lemont & Weibelino, Deepwave vs. Spiess'n'Schiffer, Valentin Jahn > Super Flu, alias Feliks Thielemann und Mathias Schwarz aus Halle an der Saale, sind nicht nur mit erfolgreichen Veröffentlichungen auf KarateKlub, Traum Schallplatten und Herzblut gesegnet, sondern betreiben seit 2009 auch ihr eigenes Label Monaberry, auf dem sie funktionalen KonsensTechHouse produzieren. Wer die vergangenen Jahre nicht in einem Erdloch verbracht hat, der wird ihnen bereits mehrfach auf der Tanzfläche begegnet sein. DRIFTER’S CLUB / FREIBURG (23:00 h) MIN2MAX - B-DAY EDITION DJs: Miss Flora, Mandibula, Ralf Dännart, Tscherno, Martin Mingres > Seit vielen Jahren fungiert Martin Mingres in Freiburg regelmäßig als Plattendirigent der elektronischen Szene. Seinen mittlerweile 30. Geburtstag feiert er gemeinsam mit Gästen, Zunftkollegen und Wegbegleitern im prädestinierten Stammladen, der auch seine Eventserie Min2Max beherbergt: dem Drifter's Club. ELPI / FREIBURG (22:00 h) HANK THE DJ FRANZISKANER KELLER / FREIBURG (23:00 h / 5 €) 90ER DANCE NIGHT mit DJ Anditheke JACKSON POLLOCK BAR / FREIBURG SCULPTURES mit DJ Acoma JOS FRITZ CAFÉ / FREIBURG (22:00 h) MOSTEN PARTY mit DJ Bogdan


TERMINE SAMSTAG 28. JANUAR KASERNE / BASEL (23:00 h / 15 CHF) ANTZ IN THE PANTZ DJs: Lack Of Afro, Pun & Rainer KGB / FREIBURG (22:00 h) DJ 5TER TON DJs: 5ter Ton (Massive Töne), AndiTablez, Sirob, SuperSonic > Bereits im Alter von 15 Jahren begab sich DJ 5ter Ton hinter die Plattenteller und machte fortan die deutsche Rapszene unsicher. Mit den Massiven Tönen trug er maßgeblich dazu bei in den 90er Jahren Rap zu etablieren und tourte mit der Klasse von 94/95, Fettes Brot, MC Rene & Spax, Der Tobi & Das Bo, F.A.B., Main Concept oder Afrob durch die Lande, während er in all den Jahren auch auf den Alben seiner Stammcrew ordentlich Senf beimischte. KUPPEL / BASEL (21:30 h / VVK: 15 CHF / AK: 18 CHF) DUBSCRIBE Live: Bulldogs; DJs: Dublic Enemy, Dorincourt, Tr3lux, The Architects LA LAITERIE / STRASSBURG (23:00 h / 18 €) CABARET FREAKS DJs: Food, Missil, Mr. Magnetix, Martien, Da Mozz, Bogan, Bulma, Dint Jan, Pink Vador Anakine MAM**ITA / FREIBURG  (21:00 h / bis 22:00 h: Eintritt frei / ab 22:00 h: 5 €) LATIN HEAT - SALSA BEAT NACHTSCHICHT / STEINEN (22:00 h) EIS.DE NACHT 2012 NACHTWERK / LAHR (22:00 h / 4 €) B-DAY mit DJ Uwe Carsten NORDSTERN / BASEL (23:00 h) TRAFFIC DJs: Onur Özer (Vakant, Cocoon), Andrea Oliva, Oliver K PARABEL / FREIBURG (22:30 h) LOVERS CLUB mit DJ B-Dog TACHELES / FREIBURG (23:00 h / Eintritt frei) CLUB DANEBEN DJ: Killamanati (HipHop, Funk, House, Elektro) THEODOR NOISE CLUB / ACHERN (22:00 h) A-TOWN FINEST RIDDIMS mit dem Hi-Fiyah Soundsystem

UNIVERSAL D.O.G. / LAHR  (22:00 h / bis 23:00 h: 10 € / ab 23:00 h: 12 €) DREHMOMENT DJs: Chris Liebing, Tommy Four Seven (CLR), Smilla, Phuture Traxx, Sascha Ciccopiedi, Adriano Russo, Chris Milla, From The Crypt, Ayhasca > Die Veranstaltung Drehmoment soll 2012 regelmäßig im Lahrer Universal D.O.G. durchstarten und internationale TopActs zu fairen Preisen auf die Bühne bringen. Den Anfang machen Chris Liebing und sein CLR-Schützling Tommy Four Seven. Während Chris seit Jahren vormacht wie man den stetigen musikalischen Wandel für sich nutzt und dennoch elektronische Sounds mit Härte an den Mann bringt, agiert Tommy Four Seven gleichermaßen als DJ, Produzent und Sounddesigner mit technoiden Vorlieben auf kreativem Höchstniveau. Abgerundet wird die Nacht von etlichen Local-Heroes sowie einer Laserund Lichtshow von Cobra Lightning aus der Schweiz. WALDSEE / FREIBURG (22:00 h / bis 23:00 h: 7 € / ab 23:00 h: 10 € / Studenten: 7 €) 16 JAHRE ROOT DOWN DJs: Axel Boman (Pampa Records), Rainer Trüby > Alter Schwede! Jetzt gibt es das Traditionsevent Root Down auch schon seit 16 Jahren da oben im Wald am See. Musikalisch ist man allerdings nicht in die Jahre gekommen, allenfalls in Ehren gereift, und so wird das Jubiläum dann auch nach allen Regeln der Kunst zelebriert. Mit Axel Boman aus Stockholm beehrt dann nämlich ein junger Schwede den Root-DownJahrestag. Seit 1992 steht er bereits an den Turntables und hat inzwischen eine umfangreiche Diskographie mit eigenen Produktionen und Remixen vorzuweisen. Sein tatsächlicher Durchbruch kam aber im Jahre 2010, als DJ Koze mit seinem Pampa Records Label auf ihn aufmerksam wurde und „Purple Drank“ veröffentlichte. Happy Birthday!


SAMSTAG 28. JANUAR WHITE RABBIT / FREIBURG (22:00 h / 5 €) NEUJAHRSKONZERT & VINYL RELEASE Live: The Uplifters & Block Ice Horn Section, Tom's Gard; DJs: Easy T Jam (Reggae, Dub, Singer/Songwriter) ZOUTI CLUB / UMKIRCH (22:00 h) ALLROUNDMUSIC mit DJ T

SONNTAG 29. JANUAR MAM**ITA / FREIBURG (20:00 h / 3 €) SALSA DOMINGO

MONTAG 30. JANUAR NACHTSCHICHT / FREIBURG (22:00 h / Studenten: Eintritt frei) SCHLAGERSCHICHT mit DJ Steve WALDSEE / FREIBURG (22:00 h / Eintritt frei) TAGEINS mit DJ Agent Schwiech

DIENSTAG 31. JANUAR AGAR / FREIBURG (23:00 h / 4 € / Studenten: Eintritt frei) STUDENTS DAY mit DJ B-Dog ELPI / FREIBURG (22:00 h) DJ MARKUS JAZZHAUS / FREIBURG (20:00 h / VVK: 14 € + Gebühr / AK: 17 €) LIVE: MOHAMMAD REZA MORTAZAVI (Worldmusic) KLUB KAMIKAZE / FREIBURG (23:00 h / 2 €) SUICIDE TUESDAY mit DJ Rusty & Kollektiv B WHITE RABBIT / FREIBURG (22:00 h / Eintritt frei) DUBWOHNZIMMER mit DJ Selectah Easy T Jam & Sheriff Limbo

MITTWOCH 01. FEBRUAR ELPI / FREIBURG (22:00 h) DJ LOOPIN LOUIE KLUB KAMIKAZE / FREIBURG (23:00 h / 3 €) REBEL MUSIC mit DJ Flowin Vibes & Gast MAM**ITA / FREIBURG (20:00 h / Eintritt frei) FIESTA LATINO TOTAL mit DJ Sonero & Guests WALDSEE / FREIBURG (21:00 h / Eintritt frei) MOVE TO GROOVE DJs: Mensa, Conny, JoVibe, Adam oder Jimmy

IMPRESSUM Verlag subculture GmbH & Co. KG Zähringer Straße 13b D 79108 Freiburg Fon

0761 / 55 73 78 - 20 // Fax - 88

Mail

info@subculture.de

Web

www.subculture.de

Redaktion & Anzeigenleitung

Thorsten Leucht TL (V.i.s.d.P.) leucht@subculture.de // -22

Satz und Layout

Anke Huber huber@subculture.de // -23

Auflage

20.000

Vertrieb

www.pro-paganda.de

Belichtung & Druck Druckerei Furtwängler REDAKTIONSSCHLUSS FÜR DIE FEBRUARAUSGABE IST AM 20. JANUAR 2012. SUBCULTURE #190 ERSCHEINT ANFANG FEBRUAR 2012. Mitarbeiter dieser Ausgabe Melanie Allgaier MA, Maximilian Arndt MaAr, Ralf Barth RB, Sascha Barth SB, Simon Baumann (partypics), Denis Biermann (partypics), Deniz Binay DB, Marius Bonse MB, citystuff.de (partypics), Oliver Czapek OC, Marco Düver MD, Stephan Elsemann SE, Christian Gimbel CG, Harry Glombik (Vertrieb), Peter Hagen PH, Christian Haugg CH, Alexander Hässler AlHe, Anke Huber (partypics), Christian Koch CK, Christian Kopsch ChrKo, Matthias Krämer MK, Björn Längin (partypics), Aron Lederer (partypics), Jan Lepold JL, Jakob Maragnoli JM, Martin Mingres MM, Claus Müller CM, Niklas Niessner (partypics), Manuel Pasque MP, Dirk Schäfer DS, Jürgen Schickinger JS, Daniel Schmidt DaSch, Christian Schöndorf CS, René Schwarz RS, Sebastian Stang SS, stockholmpure.com (partypics), Ralph Thieme RT, Philipp Warthmann PW, Daniel Weber DaWe, Robert Wehrle RW, Oliver Weiß OW, Michael Welk MW, Dennis Wiesch DW, Johannes Windisch JW. subculture erscheint monatlich in Freiburg, Koblenz-Bonn-Köln, Rhein-MainNeckar, Schwarzwald-Baar-Bodensee, Stuttgart, Ulm/Neu-Ulm & mit einer Gesamtauflage von 105.000 Stück.

FIND US @ issuu.com/subculturemagazine BE OUR FAN @ facebook.de/subculturemagazine subculture ist Träger der Initiative ‚Vertrauen statt Kontrolle’ (VsK) und unterliegt keiner Auflagenkon-trolle. Über 400 garantierte Auslagestellen sprechen jedoch für sich. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung. Alle Angaben ohne Gewähr! Keine Haftung für unverlangt eingesandtes Bild- / Textmaterial. Die Texte unserer freien Mitarbeiter geben die Meinungen der Autoren wieder, nicht aber unbedingt die des Herausgebers bzw. der Redaktion.


TERMINE FREITAG 03. FEBRUAR DRIFTER’S CLUB / FREIBURG (23:00 h) DÄNNARTS DECKS - RALF DÄNNARTS B-DAY DJs: Martin Mingres, Eazy M., Chris Veron, Ralf Dännart INSIDE / EMMENDINGEN (23:00 h) THE BLUE ROOM DJs: De Hessejung (Sound Of Techno), Mikuma, Kevin Prochotta, Moritz Mannßhardt, Crucial (The Blue Room) KGB / FREIBURG (22:00 h) 1 JAHR KGB - BLACK FOREST BREAKS FESTIVAL DJs: Lebrosk, Funk Messiah, Evil Needle, Loco, Munkey Boy, Uncut, Illu > Vom 3. bis zum  4. 2. feiert der KGB Klub sein einjähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wird das Black Forest Breaks Festival ins Leben gerufen, bei dem an zwei Tagen mit Pauken und Trompeten gefeiert werden soll. KLUB KAMIKAZE / FREIBURG (23:00 h / 6 €) 4 JAHRE DIGITAL DUB JAM Live: Bulldogs; DJs: Rusty, Treason, Captain Climax, C-Jay > Die monatliche Dubstep-Nacht Digital Dub Jam feiert ihr vierjähriges Bestehen und lädt zum Tanz mit allen Geburtstagsgästen. Hierzu reisen auch die Berliner Bulldogs an, welche als 2-Mann-Live-Drum-Scratch-Armee gelten. Mit dieser wilden Live-Abrissbirne zelebrieren mittlerweile Bassheads aus ganz Europa, und so tingeln die beiden von Gig zu Gig und Festival zu Festival. 2011 releasten sie zudem ihr Album „Top Tiers“, das auf OAKS Rekordz erschien.

SAMSTAG 04. FEBRUAR KGB / FREIBURG (22:00 h) 1 JAHR KGB - BLACK FOREST BREAKS FESTIVAL DJs: Kormac, Quincy Jointz, Phonk Ribery, Funkenstein, Rentmeister, Tekx Be, Sirob KLUB KAMIKAZE / FREIBURG (6 €) NEON RAVE Live: Hantise; DJs: Radiation King, Eloquence, Strethoskop > Nach längerer Abstinenz wird es Mal wieder Zeit für eine Neon Rave. Aus diesem Anlass präsentiert sich ein fresher neuer Act aus Frankreich, welcher auf den Namen Hantise hört und treibenden Elektro-Rave durch die Speaker schickt. Zur Seite steht ihnen der Freiburger Chuck-Norris-Fanclub in Form von Eloquence, Radiation King und Nachwuchs-Plattenschrauber Strethoskop.


CHARTS SÜDPUNKT µ www.soundcloud.com/s-dpunkt Next Gig > 20.01. Drifter’s Club / Frbg. 01. Dansor ft. Saskia Laroo / Feeling 02. Arjuna Schiks / Waterkristallen 03. Joris Delacroix / She 04. Bahlzack / Life On Fire EP 05. Silence Slam / Devoted (Sergio Fernandez Rmx) 06. Larry Baaaam! / Power Of Cocain 07. Jaxson & David Keno / Going Home 08. ZDS ft. Spoeck / We Should Bang (Aka Aka Rmx)

> Gonna make you sweat: Südpunkt aka Syntec & Farid Zakari - one to watch in 2012! DJ MAURO

HANK THE DJ

09. Lützenkirchen / Kensas City Shuffle (Wehbba Rmx) 10. Nick Curly / Sun City

SEBALICIOUS

µ facebook.com/deejaymauro.it Next Gig > 14.01. Umare / Freiburg

µ soundcloud.com/hank-the-dj Next Gig > 13.01. Räng Teng / Frbg.

µ www.sebalicious.de Next Gig > 13.01. Parabel / Freiburg

01. Big Sean / Dance (Ass) 02. Sean Paul / She Doesn't Mind 03. Naughty By Nature ft. Joe /  Perfect Party 04. T-Pain ft. Lil Wayne / Bang Bang Pow Pow 05. Rick Ross / I Love My Bitches 06. Bodybangers / One More Time 07. LMFAO / Sexy And I Know It 08. Chuckie / What Happens In Vegas 09. Sean Finn / Let You Go 10. Redd ft. Akon & Snoop Dogg /  I'm Day Dreaming

01. Patsy Cline / Gotta Love Of  Rhythm In My Soul 02. Hank Williams Sr. / Settin' The Woods On Fire 03. The Chimes / Cry Cry Baby 04. Eartha Kitt / I Want To Be Evil 05. The Dukes / Ooh Bop She Bop 06. Carlo & The Secrets / Pony Party 07. Bob Wills / Sittin' On Top Of The World 08. Waylon Jennings / Don't Think  Twice 09. Richard Berry / Yama Yama  Pretty Mama 10. Red Foley & Ernest Tubb /  Hillbilly Fever

01. Avicii / Levels 02. R.I.O. / Turn This Club Around 03. Taio Cruz / Hangover 04. Finger & Kadel / Wahnsinn 05. Michael Mind / Rio De Janeiro 06. Serani / No Games 07. Sean Paul / Got 2 Luv U 08. Nadia Ali, Alex Kenji, Starkillers /  Pressure (Alesso Rmx) 09. Swedish House Mafia /  Save The World 10. Fritz Kalkbrenner / We



subculture-januar-2012