Issuu on Google+

Magazin zum Ausbildungs- und Studienbeginn 2013 Angebote für Hauptschüler Realschüler Abiturienten Fachabiturienten Ausgabe August 2012 Januar 2013 Region Rhein-Neckar Rhein-Main

Komm zur Karrieremesse Stuzubi – bald Student oder Azubi » Countdown für Abiturienten und Fachabiturienten

Pack deine Zukunft an

Dein Ausbildungs- und Studienplatz wartet Volle Unis – was tun?

n! 40 e rb 6 und e w eite 2 e b S

Doppelter Abiturjahrgang in Hessen

Früh übt sich

Führungserfahrung in der Ausbildung

Nicht nur für Nerds – Jobs in der IT

Was Computerfachleute können müssen und wo sie arbeiten ++ Gewinnspiel: Musical-Workshops von Stage School ++ Titel 5vor12 RM-RN 2012-2 v06.indd 1

T a TZ bote

JE Ange

b

le Al

06.08.12 15:05


Ihre Chancen – unsere Zukunft Sie suchen nach einem Berufseinstieg, der für Sie Sinn macht und zu Ihnen passt. Sie streben einen abwechslungsreichen Beruf an, der Sie fordert und interessant bleibt – möglichst auch mit internationalem Bezug durch Auslandspraktikum bzw. Auslandssemester oder Projektstudium in einer ausländischen Dependance. Vielfältige Aufgaben, nette Kollegen und anspruchsvolle Kunden, eine spannende Tätigkeit mit Perspektiven. Das gibt es nur dort, wo man die Zukunft im Blick hat. – Soll so Ihr Karrierestart aussehen? Dann verstärken Sie ab dem 01.10.2013 in Bad Homburg unser Team der Auszubildenden und Studenten zur/zum

Die Deutsche Leasing ist der Investi-

Bürokauffrau/mann

leistungsorientiert und leidenschaftlich für

im Bereich Finanzdienstleistung/Leasing

Bachelor of Arts B. A. (m/w) International Business Administration Das qualifiziert Sie für unser Team: – Überdurchschnittlicher Abschluss der Höheren Handelsschule nach Realschulabschluss oder ein gutes (Fach-)Abitur bzw. gutes Abitur für Bachelor of Arts B. A. – Begeisterungsfähigkeit und ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft – Lust am Lernen, dazu Flexibilität, Selbstbewusstsein und Eigeninitiative – Freude an kundenorientierter Kommunikation mit internen und externen Partnern – Leistungswille und -fähigkeit, eine auf 2 Jahre verkürzte Ausbildungszeit bzw. das 3-jährige Studium mit sehr gutem Erfolg abzuschließen – Bereitschaft, sich mit Begeisterung im Azubi-Team/Unternehmen zu engagieren

tionserleichterer für Unternehmen in Deutschland und gehört zur Sparkassen Finanzgruppe, dem größten Finanzverbund der Welt. Sie ist die drittgrößte LeasingGesellschaft Europas und Nummer 1 in Deutschland. Mehr als 2000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 23 Ländern arbeiten Kunden und Partner, insbesondere im Mittelstand. Mehr zur Deutschen Leasing erfahren Sie unter: www.deutsche-leasing.com Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an: Deutsche Leasing Gruppe Bereich Personal Claudia Kreischer Frölingstraße 15-31 61352 Bad Homburg v. d. Höhe Claudia.Kreischer@deutsche-leasing.com Telefon +49 6172 88-1886

Sie werden durch qualifizierte Kollegen im Rahmen eines umfassenden Konzeptes ausgebildet. Speziell auf Sie zugeschnittene zusätzliche Qualifikationsmaßnahmen, wie z. B. Seminare, innerbetrieblicher Unterricht und Prüfungsvorbereitung sind selbstverständlich. Darüber hinaus bieten wir Ihnen eine überdurchschnittliche Ausbildungsvergütung sowie diverse zusätzliche betriebliche Leistungen. Auch die langjährige hohe Übernahmequote der Nachwuchskräfte nach Ausbildungsende ist ein Baustein unseres Erfolges. Wenn Sie Ihre Zukunft im Blick haben, nutzen Sie die sich anschließenden Chancen in einem dynamischen Umfeld, das den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Geben Sie Ihrer Karriere ein Fundament. Wir freuen uns auf Sie!

RM-RN Seite 2.indd 2 deutsche_leasing_2012_2_rm.indd 1

15:18 06.08.12 15:17


Inhalt Region KAR RHEIN-NEC

Angebot | Ausbildung | Studium

» 26 Firmen & Institutionen von A bis Z

Pack deine Zukunft an

» 26 Berufe & Studiengänge von A bis Z

Dein Ausbildungs- und Studienplatz wartet

Dein Ausbildungs- bzw. Studienplatz wartet! Alle Angebote in der Übersicht. Finde deinen Traumjob. In unserem Verzeichnis findest du alle angebotenen Berufsbilder und Studiengänge auf einen Blick.

Region Ain rHein-M

Angebot | Ausbildung | Studium n!

» 40 Firmen & Institutionen von A bis Z

Dein Ausbildungs- bzw. Studienplatz wartet! Alle Angebote in der Übersicht.

» 41 Berufe & Studiengänge von A bis Z

Finde deinen Traumjob. In unserem Verzeichnis findest du alle angebotenen Berufsbilder und Studiengänge auf einen Blick.

JET

ZT

b

be er ew

» 26 & 40 Angebot | Ausbildung | Studium

 Auf der Suche nach dem Traumjob? Dann findest du hier eine große Auswahl an freien Ausbildungs- und Studienplätzen.

ratgeber » 8 Volle Unis – was tun?

RUBRIKEN

Doppelter Abiturjahrgang in Hessen

9 Zeig dich von deiner Schokoladenseite!

Worauf es beim Bewerbungsfoto ankommt

10 Das Bewerbungsanschreiben und der Lebenslauf Welche Punkte sind wichtig: Form und Aufbau

4 Studien- und Berufswahl 2013

Finde jetzt deinen Traumberuf!

» 5 Gewinne einen dreitägigen Work­shop der Stage School Hamburg

Eine Profiausbildung zum Bühnendarsteller erfordert Talent, Leidenschaft und Ausdauer

» 6 Stuzubi – DIE Karrieremesse Berufe & Branchen

Countdown für Abiturienten und Fachabiturienten

31 Impressum von 5vor12 – Zeit zum Bewerben

12 Berufe mit Herz und Verstand Die Pflegebranche boomt und bietet sichere Arbeitsplätze

» 15 Früh übt sich – Führungserfahrung in der Ausbildung

Juniorfirmen: Wenn Azubis eine Abteilung leiten

16 Wenn Studenten und Azubis das Zepter übernehmen … OBI-Marktleiter im Azubimarkt: Peter Kröse war Chef für zwei Wochen

» 18 Nicht nur für Nerds – Jobs in der IT

Was Computerfachleute können müssen und wo sie arbeiten

21 Mit Bits und Bytes auf Du und Du Bei Informatikern der Fachrichtung Systemadministration ist auch Nervenstärke gefragt

22 Gute Karrierechancen im Handel Wer kommunikativ ist und gerne anpackt, ist im Handel goldrichtig

25 Der beste Weg Speditionskaufleute planen Routen, sorgen dafür, dass im Laster kein Platz vergeudet wird und sprechen mit Fahrern aus aller Welt

Gefällt mir! » Titelthemen

Gewinnspiele und wertvolle Tipps rund um das Thema Ausbildung und Studium findest du unter facebook.com/stuzubi

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

RM-RN Inhalt 2012-2 v01.indd 3

3

02.08.12 17:32


Vorwort Dirk Marschall gibt seit 1995 die Karrieremagazine abiQ und 5vor12 – Zeit zum Bewerben heraus und ist Mitveranstalter der Karrieremesse Stuzubi – bald Student oder Azubi.

Studien- und Berufswahl 2013 Finde jetzt deinen Traumberuf! Liebe Schülerin, lieber Schüler,

Mit freundlicher Unterstützung von:

Kultusministerium Hessen

Hochtaunuskreis

Stadt Mainz

Rheingau-Taunus-Kreis

IHK Offenbach am Main

IHK Hanau

das neue Schuljahr hat gerade begonnen – jetzt wird es höchste Zeit, dass du dir Gedanken über deine berufliche Zukunft machst. Die Möglichkeiten sind breit gestreut: ein duales Studium, eine Ausbildung, ein Auslandsjahr oder Freiwilligendienst! Du hast es in der Hand – bei dieser Entscheidung leisten wir dir mit Hintergrundinfos und Service-Tipps wertvolle Unterstützung. In der neuen Ausgabe findest du wieder in ANGEBOT I AUSBILDUNG I STUDIUM viele freie Ausbildungs- und Studienplätze, in BERUFE & BRANCHEN jede Menge Jobporträts und im RATGEBER hilfreiche Bewerbungstipps. Außerdem kannst du einen dreitägigen Musical-Workshop von der Stageschool Hamburg, eine Sprachreise und 500 Euro Bargeld für die Abifeier gewinnen.

Bitte beachte: Beim Eingang deiner Bewerbung und später im Vorstellungsgespräch wird genau geprüft, wo du das Stellenangebot gelesen hast. Nenne bitte 5vor12 – Zeit zum Bewerben als Quelle deiner Bewerbung.

Auf unserer Webseite www.stuzubi.de findest du neben vielen weiteren Angeboten auch Promi-Interviews, Lifestyle-Themen und tolle Gewinnspiele. Unser Tipp: Suche Stuzubi auf Facebook und klicke auf den „gefällt mir“-Button. Die neuesten Nachrichten erscheinen dann immer auf deiner Pinnwand. Den direkten Kontakt mit Unis und Unternehmen gleich persönlich herstellen können Fachabiturienten und Abiturienten am besten auf unserer Karrieremesse Stuzubi – bald Student oder Azubi. Bundesministerin Anette Schavan hat auch wieder für 2012 die Schirmherrschaft übernommen.

IHK Darmstadt

Handwerkskammer Rhein-Main

Wir wünschen dir jetzt viel Spaß beim Lesen und alles Gute für deine berufliche Zukunft. Herzlichst

Hessische Berufsakademie Herausgeber Main-Taunus-Kreis

Main-Kinzig-Kreis

Dezernat für Bildung der Stadt Frankfurt am Main

4

Handwerkskammer Mannheim

Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute

Handwerkskammer der Pfalz

Bundesverband Deutscher Berufsausbilder

Bundeselternrat

Hauptverband des Deutschen Einzelhandels

Landeshauptstadt Wiesbaden

DIE Karrieremesse für Abiturienten und Fachabiturienten

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

RM-RN Vorwort v02.indd 4

01.08.12 12:06


Gewinnspiel Stage School | Rubrik

Bild rechts: Laura Maximiliane Preiss bei der Abschluss-Show der Stage School

Foto: Damon Jah

Gewinne einen dreitägigen Work­shop der Stage School Hamburg

Foto: Damon Jah

Eine Profiausbildung zum Bühnendarsteller erfordert Talent, Leidenschaft und Ausdauer Seit über 25 Jahren werden an der Stage School junge Talente zu Bühnendarstellern ausgebildet. Stars wie Ralf Bauer, Anna Loos und Lucy von den No Angels haben dort ihre Karriere gestartet. Mit etwas Glück könnt ihr einen von fünf Intensiv-Workshops von der Stage School gewinnen! Die 25-jährige Laura Maximiliane Preiss ist auch über einen Workshop an die Hamburger Bühnenfachschule gekommen und sagt euch, was im Showbusiness zählt.

Bühnenausbildung sticht Bauingenieurswesen „Ich habe mein ganzes Leben lang gesungen und war in der Kindertheatergruppe, aber habe mich nie getraut zu sagen, das will ich machen! Ich dachte, ich muss was ‚Richtiges‘, was Solides lernen,“ erzählt sie. Deswegen studierte sie anderthalb Jahre lang Bauingenieurswesen an der TU München. Aber ihre langjährigen Bühnenträume ließen Laura keine Ruhe. Mit 22 nahm sie an einem Workshop der Stage School teil – und hat die Leiterin Anja Launhardt mit ihrem Können so überzeugt, dass ihr diese sogleich einen Vertrag angeboten hat. „Der Workshop war super“, erinnert sich Laura, die jetzt kurz vor ihrem Abschluss steht. Um zu zeigen, was in einem steckt, habe man ganze drei Tage Zeit, schwärmt die 25-Jährige.

Galasängerin, Synchronsprecherin und Schauspielerin Wenn man Laura fragt, wo ihr Schwerpunkt liegt, antwortet sie „Schauspiel“. „Aber wenn

ger geben muss, “ schwärmt Laura. Wer an die man meine Mitschüler und Lehrer fragt, werBühnenschule nach Hamburg will, dem rät sie: den die ohne nachzudenken sagen: „Gesang“, „Man muss ein konkretes Ziel haben und sich lacht sie. Bei vielen Schülern liege der Fokus abheben von der Masse.“ Am wichtigsten sei es ganz klar auf Musical, so Laura, „die kennen aber, für sich zu klären: „Wohin will ich und was dann jedes Lied und jede noch so kleine Rolle kann ich?“ Denn eine gesunde Selbsteinschätder einzelnen Musicals!“ Ihr selbst sei es aber zung sei der beste Weg zum Erfolg, so Laura. sehr wichtig gewesen, während ihres Studiums viele Kontakte im Showbusiness zu knüpfen und vor allem ein breit gefächertes Bühnenprofil aufzubauen: „Ich singe bei Galas, spreche Synchronrollen und Fünf Intensiv-Workshops der Stage School Hamburg spiele wahnsinnig gern bei Musicals im Wert von je 275 Euro zu verlosen! mit. Genauso gerne stelle ich mich aber auch auf eine Schauspielbühne!“ Gewinne einen der bundesweit stattfindenden WorkMusicalschauspieler seien aber leider shops und starte mit etwas Glück deine Bühnenkarriere. in Deutschland als Nicht-Schauspieler Du musst 16 bis 26 Jahre alt sein und solltest in minverpönt, beklagt Laura. „Ganz im Gedestens einer Disziplin (Tanz, Gesang oder Schauspiel) gensatz zu Amerika, da spielt Catherine schon Vorbildung haben. Vor allem Besetzungen für Zeta-Jones auf dem Broadway und ist männliche Rollen werden später im Showbusiness geals Schauspielerin völlig akzeptiert!“ sucht: also Jungs, bewerbt euch!

Das Publikum fest im Griff Im Moment hat Laura viel Stress wegen des Abschlussprojekts. Dort singt sie Stücke aus den Musicals Elisabeth und Rock of Ages. „Man kann nicht groß Party machen in dem Job,“ weiß Laura, „und man wird auch nicht mit Glamour überschüttet, sondern sitzt oft im dunklen Theater und geht nach den Proben raus, wenn es morgens hell wird.“ Trotzdem ist für Laura das Gefühl, wenn sie auf die Bühne geht, durch nichts zu ersetzen. „Ich merke, dass ich das Publikum im Griff habe und spüre, wie die mitgehen! Am Anfang war es pure Aufregung, aber jetzt merke ich sogar, ob ich in einem Auftritt mehr oder weni-

Schreibe eine Mail und dem Betreff „Workshop Stage School“ an stageschool@stuzubi.de. Begründe kurz, warum du den Workshop gewinnen solltest und was du an Erfahrung mitbringst. Bewerbungen bitte mit Foto, Alter, Adresse und Telefonnummer. Bewerbungsschluss ist der 16. November 2012. Mehr Infos zum Gewinnspiel unter www.stuzubi.de/stageschool

Wissenswertes zum Workshop Am ersten Tag findet eine Audition statt, in der sich die Dozenten ein genaues Bild von deinen Kenntnissen in Tanz, Gesang und Schauspiel machen. Der Workshop ist aber kein Zuckerschlecken – du musst dich auf harte Arbeit einstellen! Ganz wichtig: Die Teilnahme am Workshop kann die Aufnahmeprüfung für die dreijährige Profiausbildung ersetzen. Mehr Infos unter www.stageschool.de

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

Rub_Gewinnspiel_Stage School_v04.indd 5

5

01.08.12 12:08


ratgeber | Karrieremesse Stuzubi

Weit über 1.000 Schüler nutzten im vergangenen Jahr das Angebot, sich von über 60 Ausstellern auf der Stuzubi Frankfurt ausführlich beraten zu lassen.

Stuzubi – DIE Karrieremesse Countdown für Abiturienten und Fachabiturienten Wer sich noch nicht entschieden hat, wie es nach dem Abi weitergehen soll, findet auf der Karrieremesse „Stuzubi – bald Student oder Azubi“ alle Infos für seine berufliche Zukunft. Am Samstag, 15. September, stellen Hochschulen, Institutionen und Unternehmen in der GoetheUniversität in Frankfurt von 9 bis 16 Uhr Studiengänge und Ausbildungen speziell für Abiturienten vor. Der Eintritt ist frei.

Einblick und Überblick Im vergangenen Jahr hat auch David Karboth an der Stuzubi teilgenommen. Der 17-Jährige besucht inzwischen die 12. Klasse der Christian-Wirth-Schule in Usingen. Auf der Messe habe sich sein Interesse an technischen und kaufmännischen Berufen bestätigt, erklärt

6

er. Die zahlreichen Infos über verschiedene Ausbildungen und Studiengänge habe er als positiv empfunden. Sie habe „viele neue Studiengänge kennengelernt“ erklärt auch Elisabeth Kollmann, 23, die ihren Abschluss am Wirtschaftsgymnasium Klingerschule in Frankfurt erworben hat.

ihren bisherigen Berufsvorstellungen gewonnen, die ihr bisher gar nicht bekannt gewesen seien.

Hilfreich sei zudem gewesen, dass man Fragen sofort vor Ort klären könne, sagt Michael Jörg (18), Schüler des beruflichen Gymnasiums Brühlwiesenschule bei Hofheim. Auch für ihn stand nach der Messe nach wie vor fest: Es soll ein kaufmännischer Beruf werden. Völlig neue Möglichkeiten haben sich nach der Stuzubi dagegen für Sandra Thiele ergeben. „Meine Fragen wurden beantwortet und ich habe gute Einblicke in verschiedene Branchen erhalten“, berichtet die 19-Jährige, die kürzlich ihr Abitur an der Heinrich-von-Kleist-Schule in Eschborn gemacht hat. Dadurch habe sie Alternativen zu

In wenigen Wochen haben (angehende) Abiturienten und Fachabiturienten wieder die Möglichkeit, auf der Stuzubi Kontakte zu Hochschulen und Unternehmen zu knüpfen und sich aus erster Hand über Ausbildungs- und Studiengänge zu informieren. Mit dabei sind diesmal neben vielen anderen die Goethe-Universität Frankfurt, die auch als Gastgeber fungiert, die Fachhochschule Mainz, die Duale Hochschule RheinlandPfalz und die Duale Hochschule BadenWürttemberg sowie Siemens, die Deutsche Bank und das Zentrum für Informations-

Engagement lohnt sich

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

Rat_Abiturienten dringend gesucht_5vor12_f01.indd 6

06.08.12 15:11


Karrieremesse Stuzubi | ratgeber hr ! 6 U frei 1 t 9 – trit Ein und Informationstechnik. Die vollständige Ausstellerliste ist vier Wochen vor dem Messetermin unter www.stuzubi.de/frankfurt im Internet erhältlich. Übrigens: Wer die Messe besucht, kann allein dadurch schon bei seinem künftigen Arbeitgeber oder seiner Hochschule punkten. Der Grund: Die Veranstaltung findet im Gegensatz zu vielen anderen Schülermessen nicht unter der Woche, sondern grundsätzlich immer an einem Samstag statt. Doch seine Freizeit zu opfern lohnt sich. Chefs und Dozenten wissen nämlich: Schüler, die sich auch am Wochenende um die Planung ihrer beruflichen Zukunft kümmern, nehmen die Sache ernst. „Es waren viele motivierte und interessierte Schüler vor Ort, wir haben ausführliche Gespräche geführt“, resümiert etwa Ursula Trienowitz von der Deutschen Bank, die sich bereits im vergangenen Jahr als Aussteller an der Stuzubi beteiligt hat.

Tipps und Preise Wertvolle Infos und hilfreiche Tipps gibt es außerdem bei einer Vortragsreihe, die den ganzen Tag über dauert und ebenfalls kostenfrei ist. Unser Tipp: Kalkuliere am besten einen ganzen Tag für deinen Messebesuch ein. Am geringsten ist der Andrang am frühen Vormittag und am späten Nachmittag. Um schon vorher Bescheid zu wissen, was dich erwartet, solltest du dich außerdem unbedingt

D ie Karriere -Messe für Abiturienten und Fa ch

abiturie

nten 15.09.2012 >> Fran kfurt >> Goethe-U niversität 22.09.2012 >> Dü sseldorf >> Mitsubis hi Electric Halle 10.11.2012 >> Hamb urg >> Sporthall e Hamburg 24.11.2012 >> Berli n >> Postbahnhof 08.12.2012 >> Hann over >> HCC 2013 auch in Münc hen, Essen, Leipzig und Stuttgart

Medienpartner

Schirmherrschaft

auch mal unter www.stuzubi.de/frankfurt im Internet umschauen. Aktuelles zur Stuzubi findest du übrigens auch laufend auf Facebook – einfach Stuzubi in die Suche eingeben, den Gefällt mir-Button klicken, und schon erscheinen die neuesten Meldungen auf deiner Pinnwand.

www.stuzubi.de und

auf

Den Zuschuss für die Abifeier in Höhe von 500 Euro übergab die Veranstalterin Karola Marschall 2011 an die 12. Jahrgangsstufe der Heinrich-von-Kleist-Schule aus Eschborn. Auch in diesem Jahr finden auf der Messe wieder viele Gewinnspiele statt.

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

Rat_Abiturienten dringend gesucht_5vor12_f01.indd 7

7

03.08.12 09:56


ratgeber | Studium

Volle Unis – was tun? Doppelter Abiturjahrgang in Hessen Die Verkürzung des Gymnasiums von neun auf acht Jahre, geburtenstarke Jahrgänge und die Abschaffung des Wehrund Ersatzdienstes 2011 führen laut dem hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur dazu, dass mehr Abiturienten als je zuvor an die Uni drängen. Der Studienboom ist nicht zuletzt so groß, weil die Lust der Absolventen auf ein Studium an der FH, Hochschule oder Universität ansteigt, so das Ministerium. Was du tun kannst, um im Hörsaal nicht auf der Treppe zu sitzen, erfährst du hier.

Bewerbungen direkt an der Uni oder bei Hochschulstart.de Um einen der begehrten Studienplätze zu ergattern, musst du dich vor allem rechtzeitig bewerben. Bei der bundesweiten Zulassungsbeschränkung mit Numerus Clausus in den Fächern Medizin, Zahnmedizin, Tiermedizin, Pharmazie ist für dich www.hochschulstart.de in Dortmund die richtige Stelle. Allerdings vergibt Hochschulstart.de nur Studienplätze für das erste Fachsemester. Für alle anderen Studiengänge musst du direkt auf der Homepage der Uni nachsehen und deine Bewerbung um einen Studienplatz nach den jeweiligen Anforderungen des Instituts richten. Du hast trotz aller Bemühungen keinen Platz an der Uni oder Hochschule deiner Wahl bekommen? Macht nichts! Wir haben eine ganze

8

Reihe von Vorschlägen, was du anstatt eines Studiums mit deiner Zukunft anfangen kannst oder wie du die Zeit bis zum Studienbeginn sinnvoll überbrücken kannst!

Lieber eine Ausbildung machen? Wenn du zwar Abitur hast, aber keine Lust auf trockene Theorie und lange Gänge voller Bücher an den Bibliotheken, dann solltest du vielleicht lieber eine Berufsausbildung ins Auge fassen. Für Abiturienten gibt es viele interessante Berufe, zum Beispiel der Klassiker Bankkaufmann, aber auch Systeminformatiker oder der Sofa. Nein, das ist kein bequemes Sitzmöbel, sondern die Abkürzung für Sozialversicherungs­fachangestellte. Dr. Brigitte Scheuerle, Geschäftsführerin für den Bereich Aus- und Weiterbildung der IHK Frankfurt am Main, rät: „Wer also vor der Qual der Wahl steht, sich in übervolle Hörsäle zu setzen oder sich für einen eigenen Arbeitsplatz im Ausbildungsbetrieb zu entscheiden, der sollte einfach mal in die Lehrstellenbörsen der IHKs im Internet schauen.“ Scheuerle weiß, dass in Hessen in den nächsten fünf Jahren insgesamt 120.000 Fachkräfte fehlen werden. 80 Prozent dieser Fachkräfte werden in Berufen benötigt, die eine duale Ausbildung voraussetzen, so die IHK-Geschäftsführerin. Unter www.fachkraefte-hessen.de findest du Ausbildungsberufe im gesamten Bundesgebiet.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es! Du willst anderen Menschen helfen und was Sinnvolles tun? Dann mach doch am besten einen der zahlreichen Freiwilligendienste. Ob Freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr, ob Bundesfreiwilligendienst oder Anderer Dienst im Ausland – sicherlich ist auch für dich das Richtige dabei! Ob du als Fußballtrainer im Sportclub hilfst, beim Vogelschutzbund den Spatzenbestand registrierst oder im Seniorenheim Liebesromane vorliest, das kannst du dir aussuchen. In allen Fällen verdienst du ein Taschengeld und bist sozialversichert. Mehr Infos zu den Freiwilligendiensten findest du auf www.stuzubi.de/studium

Up, up and away … Du willst einfach mal weg von zuhause und die Welt sehen? Nach dem Abitur ist genau der Richtige Zeitpunkt dafür und macht sich sogar in deiner Bewerbung später gut. Denn weltoffene Kandidaten, die auch noch eine Fremdsprache auf dem Kasten haben, kommen besser an als Stubenhocker! Für welche Form des Auslandsaufenthalts du dich entscheidest, liegt ganz bei dir: du kannst in den USA als Au Pair arbeiten und dort in einer Familie Kinder betreuen oder auch in Australien Work & Travel machen – deine Möglichkeiten sind grenzenlos. Mehr Infos zum Ausland nach dem Abitur unter www.stuzubi.de/ausland

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

Rat_Studium_Volle Unis_f01.indd 8

03.08.12 11:00


Bewerbungsfoto | ratgeber

Larissa Schmidt wird sich mit diesem Foto für ihre ersten Praktika bewerben – ab kommendem Semester wird sie BWL studieren. Foto: Studioline Photography

Felix Grafs Bewerbungsfoto – freundlich und offen. Foto: Studioline Photography

Zeig dich von deiner Schokoladenseite! Worauf es beim Bewerbungsfoto ankommt Du musst dich demnächst bewerben und hast noch kein Bewerbungsbild? Dann nichts wie rein ins Blitzlichtgewitter! Wir sagen dir, auf was du beim Bewerbungsfoto achten musst. In der letzten Ausgabe unseres Magazins haben wir zusammen mit Studioline Photography und Frisör Klier zehn Bewerbungsshootings ver­lost. Gewonnen hat unter anderem Larissa Schmidt, die wir zu ihrem Shootingtermin begleitet haben. Zuerst aber geht es zu Frisör Klier, dort bekommt Larissa ihr Bewerbungsstyling. Die 20-Jährige bleibt ihrem blonden Bob treu, der im Nacken leicht durchgestuft wird, damit die Haare am Hinterkopf schöner fallen. Friseurin Franzi M., die Larissas Haare schneidet, erklärt: „Wenn man sich bewirbt, sollte für das Foto das Hairstyling modisch schick sein, aber nicht zu konservativ oder zu flippig. Lange Haare würde ich leicht durchstufen und dann zum Foto als Zopf binden.“ Franzis Trendfrisur für den Sommer: „Ein fransiger Kurzhaarschnitt, der fetzig mit Gel gestylt wird. Die Haarfarbe bleibt ganz natürlich, zum Beispiel haselnussbraun mit blonden Strähnchen.“

Im Fotostudio

Felix Graf wollte „keine große Typveränderung“ und wird sein Foto für die Bewerbung um einen Studienplatz für Architektur einsenden, „es ist gang und gäbe, dass man ein Bild beilegt“, erklärt der 21-jährige Abiturient. Nach dem Haarschnitt überlegt er jetzt, öfter zu Frisör Klier zu gehen: „Das war ganz toll geschnitten!“ sagt Felix. Auch er hat sich für ein Foto im Querformat entschieden – das Ergebnis könnt ihr hier sehen.

Barbara Schmid, Fotografin bei Studioline Photography, glättet den Kragen von Larissas Bluse und rückt die Halskette mit dem kleinen goldenen Anhänger in die Mitte. „Drehen Sie sich jetzt bitte nach links und beugen den Oberkörper nach vorn – dabei den Rücken gerade und jetzt … lächeln!“ ruft die Fotografin. Vorher hat sie bei Larissa Puder, rosa Lipgloss und ein dezentes Augen-Makeup aufgetragen. „Es Was ist wichtig beim Bewerbungsbild? ist ganz wichtig, dass man bei • Tu, was der Fotograf dir sagt. Er ist schließlich der Profi! Bewerbungsfotos offen wirkt und • Die innere Einstellung ist wichtig: Denk an was Schöals Frau nicht zu stark geschminkt nes! Lächle leicht oder auch breit und entspann dich. ist“, rät Barbara Schmid. Larissa • Deine Bilder solltest du auf jeden Fall digital auf einer lächelt in die Kamera, dreht sich CD mit nach Hause nehmen – vielleicht musst du dich von links nach rechts und schlägt ja online bewerben! die Augen nach Zuruf auf. Am • Photoshop macht das Bild erst richtig perfekt. Oder Schluss bleiben rund zehn Bilder glaubst du, Topmodels sind im echten Leben wirklich so übrig – keine leichte Aufgabe bei makellos wie auf den Covern der Hochglanzmagazine? der Auswahl. Larissa entscheidet • Im Idealfall kannst du zusammen mit dem Fotograf sich für ein Foto, das ihr sympathidein Bewerbungsbild digital nachbearbeiten. So hast sches Lächeln zur Geltung bringt. du Mitspracherecht, was am Bild verändert wird und Jetzt kann die erste Bewerbung ja was nicht. kommen!

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

Rat_Bewerbungsbild_Schokoladenseite_v04.indd 9

9

01.08.12 12:20


ratgeber | richtig bewerben

Das Bewerbungsanschreiben Im Anschreiben erklärst du, warum du in dieser Firma eine Ausbildung oder ein duales Studium beginnen willst. Unser Beispiel zeigt dir, wie dein Anschreiben formell und inhaltlich aussehen sollte.

nat.Jahr}

Der Beispiel-Text soll dir beim Formulieren deiner Bewerbung hel­ fen. Unter

www.stuzubi.de kannst du die Vor­lage als PDF und Word herun­terladen.

} {Name des Unternehmens Personalabteilung des Ansprechpartners} Herrn oder Frau {Name er} mm snu {Straße und Hau des Unternehmens} {Postleitzahl} {Stadt/Sitz

Nach dem Betreff kommen zwei Leerzeilen. Achte immer auf die korrekte Anrede mit Herr oder Frau und ggf. Dr.

{Dein Wohnort}, {Tag.Mo

hname} {Dein Vorname} {Dein Nac mmer} snu Hau und ße Stra ine {De rt} hno {Wo hl} {Postleitza Telefon: {Nummer} Mobil: {Nummer} esse} E-Mail: {Deine E-Mail Adr

Dein Absender steht am linken Rand oder in der Kopfzeile. Platzierst du ihn links oben, folgen vor der Empfängeradresse vier Leerzeilen. Steht der Absender in der Kopfzeile, sind diese nicht nötig.

dium zur {Art der bildung / Ihr duales Stu Bewerbung auf Ihre Aus en“ erb 2 – Zeit zum Bew Stellenangebot in „5vor1

Die Quelle deiner Bewerbung ist stets anzugeben. Im Bewerbungsgespräch wirst du nochmal danach gefragt. Präge dir also 5vor12 – Zeit zum Bewerben ein.

Sehr geehrter Herr / Sehr

geehrte Frau {Name des

Ausbildung}

Nach der Empfängeradresse kommen vier Leerzeilen.

Ansprechpartners},

3, ber 2012 bis Februar 201 Ausgabe August/Septem erbe ich mich auf dienmagazin „5vor12“, bew t Stu rmi und Hie s. sen ung bild gele Aus im Unternehmens ich mich resse die Anzeige Ihres Auf Ihrer Webseite habe habe ich mit großem Inte {Name der Ausbildung}. zum um du m war diu , Stu nde le Grü i dua die Aus­bildung / das , dass Sie {hier ein bis zwe en informiert und gelesen willst}. Deshalb ehm n ern che Unt ma m Ihr r diu übe Stu eits les ber  / dein dua m Hause ehmen deine Ausbildung {Name des Berufs} in Ihre gerade in diesem Untern  / das duale Studium zum ung bild Aus die en, freu würde ich mich absolvieren zu dürfen. werde ule} in {Ort der Schule} und se der {Name deiner Sch Klas hl}. {Za n. die che ich ma e Derzeit besuch des Schulabschlusses} .Jahr} mein/meinen {Art voraussichtlich im {Monat me der Firma} chiges} Praktikum bei {Na ich ein {Beispiel: zwei-wö fte und eigen­ständig dur en hr lern ulja nen Sch ken m?} ufs} Im {welche Beruf des {Name des Ber den eits ber mir ich hat it} nte kon igke absolvieren. Dort zählen}. {Beispiel einer Tät du dort gemacht hast, auf {hier 2-3 Beispiele, was t. besonders Spaß gemach enamtlich umsetzen deiner Freizeit} schon ehr e ich {hier eine Tätigkeit aus ründung für dein Interess Beg te ech eine In meiner Freizeit durfte r {hie ant wie wichtig / wie interess rnt, gele ei dab e hab und an dieser Ausbildung} ist. r. präch freue ich mich seh einem persönlichen Ges Über eine Einladung zu Mit freundlichen Grüßen erschrift} {Handgeschriebene Unt hname} {Dein Vorname} {Dein Nac gnisse, {Sonstiges} Anlagen: Lebenslauf, Zeu

So kö nnte de in Ansch re i ausse ben he n

Allgemeines: Nach DIN 5008 betragen die Seitenränder 24,1 mm links und 8,1 mm rechts. Als Schriftart solltest du Arial oder Times New Roman verwenden. Schriftgröße: 10 - 12 Punkt. Die Länge des Anschreibens sollte eine DIN A4 Seite nicht überschreiten.

10

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

rat_Richtig bewerben_anschreiben lebenslauf_5vor12_v01.indd 10

01.08.12 12:21


richtig richtig bewerben bewerben | ratgeber

Der Lebenslauf In den Lebenslauf gehören alle wichtigen Daten über dich und Tätigkeiten, die für deinen künftigen Beruf wichtig sind. Als Vorlage kannst du unser Beispiel verwenden und bei den farbigen Feldern deine eigenen Daten eintragen.

Ein Foto musst du nicht mitschicken, du solltest aber.

Foto

Lebenslauf

Name {Dein Vornam e} {Dein Nachna Anschrift me} {Deine Straße und Hausnum mer} {Postleitzahl} {D ein Wohnort} Telefon: {Dein e Telefonnum mer} EMobil: {D eine Handynum mer} -Mail: {Deine E-M ail Adresse} Geburtsdatum Geburtsort {Geburtstag.M onat.Jahr} Staatsangehör {Dein Geburts igkeit ort} Schulbildung  {Deine Nationa lität wie im Pa ss / Ausweis} {Jahr} bis {Jahr }: {Name deine r Grundschule {Ort der Schule} } in Angestrebter Seit {Jahr}: {Nam Schulabschluss e de ine r Schule} in {Ort Praktika {Schulabschlu der Schule} ss} im {Monat. Jahr} {Monat.Jahr}: {Be isp iel: zwei-wöch iges} Praktikum {Name und Ab teilung der Fir bei EDV-Kenntniss ma} e {Monat.Jahr}: {Beispiel: ein 2. Sprachkenntn Pr aktikum} MS-Office, {was isse davon und wie Hobbys gut?} {1. Fremdsprac he } {w ie gu t?}, {2. Fremds Ehrenamtlich {Beispiel: Spor prache} {wie gu e Tätigkeiten t}, {Beispiel: Mu t?} Sonstiges sik} {Beispiel: Nach hilfe}, {Beispiel Berufsziel : Nachbarscha {Beispiel: Ausla ftshilfe} ndsaufenthalt }, {Beispiel: Sprin {Name des Beru greiterpreis} fs}

Die Vorlagen findest du auch auf www.stuzubi.de. Achte aber auch hier darauf, dass du alle Variablen richtig ersetzt und die Sätze und Artikel entsprechend anpasst.

{Dein Wohnort}

, {Tag.Monat.Ja

hr}

{Handgeschrie

bene Unterschr

{Dein Vornam

ift}

e} {Dein Nachna

me}

So kö nnte de in Le b e n s la ausse uf he n

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz von 2006 besagt unter anderem, dass gewisse Daten der Bewerberinnen und Bewerber nicht mehr angegeben werden müssen. So brauchst

du zum Beispiel kein Foto mehr in den Lebenslauf kleben. Viele Personalchefs schätzen aber nach wie vor sehr, wenn sie ein Foto erhalten. Du solltest daher die Anzeige genau durchlesen

und bei Fragen unbedingt Kontakt mit dem Ansprechpartner aufnehmen (als Quelle bitte 5vor12 – Zeit zum Bewerben angeben).

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

rat_Richtig bewerben_anschreiben lebenslauf_5vor12_v01.indd 11

11

01.08.12 12:21


Berufe & Branchen | Pflege

Jetzt bewerben

Wo du genau deine Ausbildung oder dein Studium beginnen kannst, findest du vorne im INHALT unter ANGEBOT I AUSBILDUNG I STUDIUM. Weitere Ange­bote, dazu die ausführlichen Tätigkeitsbeschreibungen und Aufstiegschancen gibt es auf unserem Onlineportal www.stuzubi.de

Berufe mit Herz und Verstand Die Pflegebranche boomt und bietet sichere Arbeitsplätze Nicht immer sind in der Arbeitswelt diejenigen mit den härtesten Ellenbogen die Gewinner. Auch Hilfsbereitschaft zahlt sich aus. Wer sich gern für andere einsetzt, hat in den kommenden Jahren sogar ganz hervorragende Karrierechancen – soziale Berufe sind nämlich groß im Kommen. Besonders gesucht sein werden in naher Zukunft Fachkräfte in der Pflege. Dort gibt es nicht nur sichere, größtenteils vom Staat finanzierte Arbeitsplätze. Die Branche bietet darüber hinaus auch die Möglichkeit, etwas wirklich Sinnvolles zu tun. Interessant ist dieser Bereich übrigens auch für Abiturienten, denn in der Pflege können inzwischen auch immer mehr akademische Abschlüsse erworben werden. Dringend gesucht werden vor allem Fachkräfte in der Altenpflege. Aber auch artverwandte Berufe wie Kranken- oder Kinderpfleger bieten spannende Chancen. Außerdem gibt es in diesem Bereich natürlich auch interessante Studienangebote.

12

Altenpfleger sind gefragt Berechnungen sagen voraus: In Deutschland wird es künftig immer mehr alte Menschen geben. Im Jahr 2050 wird etwa die Hälfte aller Leute, die hier leben, über 60 sein. Die Politik betrachtet diese Entwicklung mit Sorge. Einer der Gründe dafür ist, dass derzeit nicht genügend Fachpersonal zur Verfügung steht, um diese vielen Senioren einmal versorgen zu können, wenn sie allein nicht mehr zurecht kommen. Laut einer Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft in Köln gibt es bereits jetzt in etwa 2,5 Millionen ältere Menschen, die ihren Alltag nicht mehr allein bewältigen können und gepflegt werden müssen. In den kommenden vier Jahrzehnten wird sich diese Zahl auf vier Millionen erhöhen. Das bedeutet: In Zukunft werden auch mehr Altenpfleger gebraucht. Im Moment arbeiten in Deutschland 970.000 Menschen in diesem Beruf – und nur eine von drei freien Stellen kann mit einer ausgebildeten Fachkraft besetzt

werden. Um auch 2050 noch alle Pflegebedürftigen angemessen betreuen zu können, wären der Studie zufolge mehr als zwei Millionen Altenpfleger nötig.

Geduld und Belastbarkeit Wer sich für diese Ausbildung entscheidet, hat deshalb allerbeste Berufschancen und kann mit vielen, interessanten Stellenangeboten rechnen. Allerdings ist nicht jeder für eine Tätigkeit in der Pflege geeignet. Ein Einserschüler muss man zwar nicht unbedingt sein – gefordert sind aber Geduld, Einfühlungsvermögen und Belastbarkeit. Alte Menschen sind nicht immer einfach im Umgang – viele haben ihren eigenen Kopf. Sie davon zu überzeugen, ihre Medikamente zu nehmen oder morgens aufzustehen, erfordert manchmal Mühe. Auch Angst spielt immer wieder eine große Rolle. Viele haben mit dem Umzug ins Alten-

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

BB_Pflege_Berufe mit Herz und Verstand_5vor12_V03.indd 12

01.08.12 12:23


Pflege | Berufe & Branchen

heim und dem Verlust ihrer vertrauten Umgebung Probleme. Zu den Aufgaben des Pflegers gehört es, darauf einzugehen und sie zu beruhigen. Verkraften muss man in diesem Beruf außerdem die Konfrontation mit dem Tod – denn in einem Altenheim kommt es natürlich auch immer wieder vor, dass einer der Bewohner stirbt. Allerdings erhalten die Pfleger in solchen Fällen Unterstützung und bekommen Gelegenheit, die Situation in gemeinsamen Gesprächen zu verarbeiten. Ob man die nötigen Fähigkeiten für diesen Beruf mitbringt, kann man am besten bei einem Praktikum in einem Altenheim feststellen. Wer vertiefte Erfahrungen sammeln will, bevor er sich auf einen Ausbildungsplatz bewirbt, kann im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahrs (FSJ) oder Bundesfreiwilligendienstes testen, ob ihm der soziale Bereich liegt.

Gesundheits- und Krankenpfleger

Heilerziehungspfleger

Als Krankenpfleger hilfst du natürlich in erster Linie kranken Menschen. Du musst ihr Bett machen, sie füttern und waschen. Deshalb solltest du keine allzu große Scheu vor Körperkontakt haben. Außerdem bist du dabei, wenn der Arzt die Patienten untersucht und wirkst unter Umständen sogar bei Operationen mit. Kleinere Behandlungen wie zum Beispiel das Verabreichen einer Spritze führst du selbst durch. Wichtig ist natürlich auch, dass du den Patienten und ihren Angehörigen Mut machen und sie seelisch unterstützen kannst. Verwaltungstätigkeiten wie zum Beispiel das Eintragen von Patientendaten in Listen gehören ebenfalls zu deinen Aufgaben.

Als Heilerziehungspfleger beschäftigst du dich mit Behinderten. Wenn nötig, hilfst du ihnen bei alltäglichen Dingen, zum Beispiel beim Anziehen. Mit zu deiner Arbeit zählen aber auch Freizeitaktivitäten und Gespräche mit den Behinderten. Deine Aufgabe ist es, soweit wie möglich dafür zu sorgen, dass diese Menschen ein normales Leben führen können. Dazu gehört unter anderem, dass du mit ihnen singst, tanzt, malst und bastelst. Gleichzeitig unterstützt du sie dabei, möglichst selbstständig zu leben. Übrigens: Nicht immer wird in dieser Ausbildung ein Gehalt gezahlt.

Hier kannst du als Krankenpfleger arbeiten: • Krankenhäuser • Arztpraxen • Alten- und Pflegeheime • Wohnheime für Behinderte Schulabschluss: Mittlere Reife So viel verdienst du als Krankenpfleger: Ausbildungsgehalt: ca. 700 bis 900 Euro Einstiegsgehalt nach Abschluss: ca. 1.300 bis 1.500 Euro

Du willst Krankenschwester bzw. Krankenpfleger werden, hast aber nur Hauptschulabschluss? Kein Problem. Mit deinem Abschluss kannst du eine einjährige Ausbildung als Krankenpflegehelfer beginnen. Hast du bestanden, kannst du dich anschließend zum Krankenpfleger ausbilden lassen.

Hier kannst du als Heilerziehungspfleger arbeiten: • Wohn- und Pflegeheime für Behinderte Wer diesen Ausbildungsweg wählt, • spezielle hat gute Chancen, am Ende ein FachKrankenhäuser abitur zu bekommen. An vielen Schu• Förderschulen len, die zum Heilerziehungspfleger • Kindergärten ausbilden, kannst du gleichzeitig die • Privathaushalte Fachhochschulreife erwerben, wenn du eine zusätzliche Englischprüfung Schulabschluss: ablegst. Das gilt auch für Hauptschümindestens Mittler. Aber: Als Hauptschüler musst du lere Reife, oft wird zuerst Heilerziehungspflegehelfer zusätzlich eine werden (Ausbildungsdauer ein Jahr) abgeschlossene und kannst erst danach eine AusbilBerufsausbildung dung zum Heilerziehungspfleger beoder Fachhochginnen. schulreife verlangt. So viel verdienst du als Heilerziehungspfleger: Ausbildungs­gehalt: 0 bis ca. 900 Euro Einstiegsgehalt nach Abschluss: ca. 1.800 Euro

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

BB_Pflege_Berufe mit Herz und Verstand_5vor12_V03.indd 13

13

01.08.12 12:23


Berufe & Branchen | Pflege

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger Der Name Kinderkrankenpfleger bzw. Kinderkrankenschwester ist ein bisschen verwirrend. In diesem Beruf kümmerst du dich nämlich auch um gesunde Babys. Du wickelst, fütterst und versorgst sie und beobachtest, ob sie sich richtig entwickeln. Aber natürlich hast du auch mit kranken Kindern und Jugendlichen zu tun. Du bist dabei, wenn der Arzt sie untersucht, verbindest Wunden, verabreichst Medikamente, aber auch das Betten machen gehört zu deinen Aufgaben. Doch vor allem brauchen kranke Kinder Zuwendung: Du musst sie trösten und ihnen Mut zusprechen. Zu tun hast du außerdem mit den Eltern. Auch sie sind mit der Situation oft überfordert. Mit ein paar aufmunternden Worten kannst du ihnen helfen. Manchmal musst du in diesem Beruf aber auch sehr stark sein. Unter Umständen begegnen dir nämlich auch todkranke Kinder. Hier kannst du als Kinderkrankenpfleger arbeiten: • in Kinderkliniken und Krankenhäusern • in Wohnheimen für Kinder • in Arztpraxen Schulabschluss: Mittlere Reife

Übrigens: Die Ausbildung zum Kinderkrankenpfleger hat viele Weiterbildungsmöglichkeiten. Man kann sie sogar mit einem Studium kombinieren. Hauptschüler können den Beruf erlernen, wenn sie eine mindestens zweijährige Berufsausbildung bestanden haben.

 viel verdienst du als So Kinder­krankenpfleger: Ausbildungsgehalt: ca. 800 bis 970 Euro Einstiegsgehalt nach Abschluss: ca. 1.700 Euro

14

Das lernt man In der Ausbildung lernt man, den Gesundheitszustand alter Menschen richtig einzuschätzen und bei Notfällen erste Hilfe zu leisten. Man erfährt, welche typischen Krankheitsbilder es bei Senioren gibt und welche Medikamente sie nehmen müssen. Geübt wird außerdem, wie man ihnen beim Anziehen, Waschen und anderen alltäglichen Verrichtungen hilft. Dazu zählt unter anderem Zähneputzen, Haarekämmen und bei Männern auch das Rasieren. Mit zum Arbeitsalltag gehört auch, gemeinsam mit den alten Menschen ihre Freizeit zu gestalten. Man geht mit ihnen spazieren, sucht im Internet nach Kursangeboten für Senioren und begleitet sie auf Wunsch dorthin, spielt, wenn sie das möchten, vielleicht auch Karten mit ihnen und unterhält sich mit ihnen. Teil der Ausbildung kann unter Umständen auch die Begleitung von Sterbenden sein. Arbeiten können Altenpfleger natürlich in Alten- und Pflegeheimen, Krankenhäusern und sämtlichen anderen Einrichtungen für Senioren. Viele alte Menschen werden aber auch zuhause betreut. Tätig sein kann man mit dieser Ausbildung aber auch bei Beratungsstellen. Im Vordergrund stehen dann nicht Pflege und Betreuung, sondern die Vermittlung von Wissen und Hilfsangeboten für ältere Menschen und deren Angehörige. Nach dem Abschluss gibt es zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten, etwa ein Studium der Fachrichtung Pflegemanagement.

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

BB_Pflege_Berufe mit Herz und Verstand_5vor12_V03.indd 14

01.08.12 12:23


Versicherungskaufleute | Berufe & Branchen

Das Team der Juniorfirma: Philip Tegtmeier, Svenja Veth, Daria Baron, Marleen Müller, Anastasia Krivoslykova, Daniela Kahmann, Marleen Schröder, Janina Renn und Marko Jelic

Jetzt bewerben

Wo du genau deine Ausbildung oder dein Studium beginnen kannst, findest du vorne im INHALT unter ANGEBOT I AUSBILDUNG I STUDIUM. Weitere Ange­bote, dazu die ausführlichen Tätigkeitsbeschreibungen und Aufstiegschancen gibt es auf unserem Onlineportal www.stuzubi.de

Bereits in der Ausbildung leitet Marko Jelic ein 17-köpfiges Team.

Früh übt sich – Führungserfahrung in der Ausbildung Juniorfirmen: Wenn Azubis eine Abteilung leiten Marko Jelic ist gerade einmal 23 Jahre alt und schon Geschäftsführer. Wie das geht? Der angehende Kaufmann für Versicherungen und Finanzen leitet im Rahmen seiner Ausbildung bei Talanx, einem internationalen Konzern für Finanzdienstleistungen, eine Juniorfirma. Dort übernehmen die Azubis Teile des Kundendienstes selbstständig. „Eingeschritten wird nur, wenn etwas nicht stimmt“, sagt Marko. Die Jugendlichen können sich so schon zu Beginn ihres Berufslebens auf verantwortungsvolle Positionen und Führungsaufgaben vorbereiten. Schon nach dem Abitur war Marko klar: „Ich bin mehr der praktische Typ.“ Sein Ziel sei von Anfang an ein Beruf gewesen, bei dem er Gelerntes möglichst schnell in die Tat umsetzen könne, erklärt er. Die Gelegenheit dazu erhielt er früher, als er erwartet hatte: Bereits im dritten Ausbildungsjahr leitet er ein 17-köpfiges Team, bestehend aus Azubis. Gemeinsam organisieren die angehenden Versicherungskaufleute neben der regulären Ausbildung, bei der sie sämtliche Abteilungen des Unternehmens durchlaufen, den Betriebsablauf einer eigenen Abteilung. Sie erstellen Angebote für Kunden und Mitarbeiter,

werten im Rahmen des Controllings aus, wie viele Verträge abgeschlossen wurden, organisieren Veranstaltungen wie etwa Messen und kümmern sich um ihre Praktikanten. Zwar räumt Marko ein: „Wir haben noch keinen Druck, etwas verkaufen zu müssen.“ Auch für Fehlentscheidungen würden die Azubis nicht zur Verantwortung gezogen. Allerdings wickeln die Auszubildenden alle anfallenden Arbeiten selbstständig ab. Das Ergebnis, das sie dabei erwirtschaften, kann sich sehen lassen. „Aus rund einem Viertel der Angebote, die wir erstellen, werden Verträge“, sagt der junge Geschäftsführer stolz. Auch die Beratung der Kunden übernehmen die Auszubildenden selbst. Sie informieren über Haftpflicht- und Unfallversicherungen ebenso wie über Auto- oder Hausratversicherungen. „Das geht bei uns quer Beet durch alle Sparten“, erklärt Marko.

Den richtigen Ton treffen An seine Position als Geschäftsführer der Junior­ firma kam Marko allerdings nicht wie sonst im Arbeitsleben üblich über eine Bewerbung. Viel-

mehr wurde er von seinen Kollegen gewählt. „Eigentlich bin ich ein ganz normaler Azubi“, sagt er bescheiden. Jedoch könne er gut präsentieren: „Deshalb haben sich die anderen für mich entschieden.“ Zum Tragen komme seine Position allerdings nur bei Streitfragen. Dann aber entscheide er, „was gemacht wird“. Inzwischen habe er dadurch einen „eigenen Führungsstil“ entwickelt: „Man muss den richtigen Ton treffen, nicht zu milde und nicht zu scharf.“ Gesorgt haben die Einblicke in komplexe Betriebsabläufe bei Marko außerdem für Realitätssinn. Sich direkt nach der Ausbildung mit einem eigenen Unternehmen selbstständig zu machen, traue er sich noch nicht zu, gibt er zu: „Dafür bräuchte ich auf jeden Fall noch ein paar Jahrzehnte.“ Zunächst einmal wolle er als Angestellter im Innendienst arbeiten. Vorstellen könne er sich außerdem, nach der Ausbildung doch noch zu studieren: „Das wäre dann auf jeden Fall etwas in Richtung BWL.“ Was er in der Juniorfirma gelernt hat, will er allerdings weiterhin anwenden: „Die Tätigkeiten hier haben mir viel gebracht.“ Langfristig strebe er deshalb eine Führungsposition an.

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

BB_Versicherungskaufleute_Früh übt sich_5vor12_V02.indd 15

15

01.08.12 12:26


Berufe & Branchen | Handel

Wenn Studenten und Azubis das Zepter übernehmen … OBI-Marktleiter im Azubimarkt: Peter Kröse war Chef für zwei Wochen Peter Kröse (24) hätte niemals gedacht, welche tollen Karrierechancen der Handel und speziell die Baumarkt-Branche bietet. Erst durch den Vorschlag seiner Mutter war er auf die Idee gekommen, sich nach dem Fachabitur für ein duales Studium bei OBI zu bewerben. Peter Kröse erhielt eine Zusage, durchlief seine Ausbildung mit Höhen und Tiefen und hat nach eigenen Angaben seinen Traumberuf bei OBI gefunden. Zielstrebig war Peter Kröse aus Gotha in Thüringen schon als junger Schüler: Nach der Mittleren Reife und dem Abitur im Jahre 2007 auf dem Gothaer Wirtschaftsgymnasium, absolvierte er flugs noch eine verkürzte Ausbildung zum staatlich-geprüften Kaufmännischen Assistenten, um dann lückenlos ein Praktikum in der freien Wirtschaft zu beginnen. In dieser Zeit erfuhr er von seiner Mutter von einem Studium bei OBI, hat sich beworben und es hat geklappt! Den sich anschließenden Online-Test und das eintägige Vertriebsplanspiel meisterte er mit Bravour und durfte schon im Mai 2008 im badischen Sinzheim sein duales Studium beginnen.

16

OBI unterstützt auch in schweren Zeiten Das duale Studium sollte drei Jahre dauern, davon verbrachte Peter Kröse die eine Hälfte an der Berufsakademie im thüringischen Riesa und die andere Hälfte - für die praktische Ausbildung – im OBI-Markt Sinzheim. Ein Monat lang wurde er von OBI für das Schreiben der Bachelor-Arbeit freigestellt. Besonders prägend war für Peter Kröse natürlich die Zeit im Baumarkt. Die Arbeit bei OBI hatte ihn sehr fasziniert und das Feedback von Kunden, Kollegen und seinem direkten Vorgesetzten war durchweg positiv. Mitten im zweiten Ausbildungsjahr platzte dann die Trennung der damaligen Freundin in sein Leben und es drohte der steile Absturz. So mancher Arbeitgeber hätte Grund genug gehabt, Peter Kröse in dieser Phase zu kündigen. Doch OBI, allen voran sein Chef, hielt zu ihm und gewährte ihm eine zweite Chance. Die wusste Peter Kröse glücklicherweise auch zu nutzen und gab mit Beginn des dritten Ausbildungsjahres wieder richtig Gas. Sein Engagement fiel auf und so wurde seinem großen Wunsch entsprochen:

Im dritten Ausbildungsjahr erhielt er die Chance, Marktleiter im Azubimarkt zu werden!

Investition in die Zukunft Jährlich bietet OBI seinen Studenten und Auszubildenden an, für rund 2 Wochen einen Baumarkt selbstständig zu führen. Die eigentliche Markt-Mannschaft wird beurlaubt und ausschließlich eine kleine Not-Besetzung darf sich dann mit Studenten und Auszubildenden im Alltag beweisen. OBI sieht das Projekt als sinnvolle Investition in die Zukunft. Und für die Berufsstarter ist es ein großer Vertrauensbeweis. Mit Großflächenplakaten, Radiowerbung und Anzeigen in den regionalen Tageszeitungen wird die ungewöhnliche Situation in dem jeweiligen Projekt-Markt angekündigt. Trotzdem gab es in der Bevölkerung rund um Baden-Baden, wo Peter Kröse als Marktleiter eingesetzt wurde, zunächst ein geteiltes Echo. Peter Kröse zeigt dafür Verständnis. Schließlich sind die Kunden ein hohes Niveau im Dienstleistungsbereich gewohnt und trauen einem Azubi nicht gleich zu, das hohe Level zu hal-

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

BB_Handel_Wenn azubis und Studenten das Zepter übernehmen_v05.indd 16

01.08.12 12:27


Handel | Berufe & Branchen

ten. Weit gefehlt! Natürlich hatte Peter Kröse vor dem ersten Arbeitstag als Marktleiter im Azubimarkt nicht geschlafen; schließlich war er für 15 Studenten und 85 Azubis verantwortlich. Parallel schrieb der Student auch noch an seiner Bachelor-Arbeit. Doch als er am 1.8.2011 um 8 Uhr in der Früh den OBI-Baumarkt Sinzheim aufgeschlossen hat, hatte er zwar großen Respekt vor der Aufgabe, war sich seiner Sache aber auch ganz sicher. Seine Zeit als Marktleiter im Azubimarkt absolvierte Peter Kröse mit Bravour. Ab der zweiten Woche hatte Peter Kröse mit seinem Team echte Routine. Nur zwei knifflige Gespräche zum Thema Mitarbeiterführung hatten ihn in dieser Phase noch einmal richtig gefordert. Viel Einfühlungsvermögen und konstruktive Vorschläge waren in der Situation gefordert, doch Peter Kröse löste den Konflikt!

Hektik vor der Pressekonferenz Echter Stress kam dann nur noch zum Ende des Projekts auf. Der Presse sollte von dem Erfolg der OBI-Studenten und -Azubis berichtet werden. Dazu galt es neben der normalen Arbeit auch noch eine Bühne mit Blumenschmuck zu organisieren, Einladungen und Präsentationen vorzubereiten, die es dann auch noch vor der

Geschäftsführung und der Presse vorzutragen Der direkte Draht für galt. Die Logistik, die dahinter steckte, hatte alBewerber len noch einmal alles abverlangt. Unterm Strich konnte der Sinzheimer Marktleiter seinen junAnsprechpartnerin für das duale Studium gen Schützlingen auf die Schulter klopfen – al„Bachelor of Arts – Handel“ bei OBI ist Carina len voran Peter Kröse, der ihn in der Position Schmieja (Tel. 02196-761641, e-Mail: carina. des Marktleiters vorbildlich vertreten hatte. schmieja@obi.de). Für das duale Studium in der Unmittelbar nach dem dualen Studium überZentrale „Bachelor of Science - Wirtschaftsinfornahm Peter Kröse die Position der Bereichsmatik“ und „Bachelor of Engineering - Informaleitung Wohnen im Markt Heilbronn, der mit tionstechnik“ ist Linda Wiechert zuständig (OBI 10.000 Quadratmetern zu einem der größten in Group Holding SE & Co. KGaA, HR Headquarters, Deutschland zählt. Seit Februar 2012 beweist Tel. 02196 - 76 2453, linda.wiechert@obi.de) . der Thüringer, dass er großes Talent hat: 15 Sortimentswechsel in drei Wochen und ähnliche Bewerbungsbeginn: September 2012 Herausforderungen, hat er für seinen Bereich Bewerbungsende: offen schon gemeistert. Neben diesen logistischen Themen sind es viele weitere große Aufgaben, wie zum Beispiel die Mitarbeiterführung, die Peter Kröse täglich Jetzt bewerben erwarten. Und genau diese Vielfalt ist es, die ihn nach Wo du genau deine Ausbildung oder dein Studium wie vor in den Bann zieht beginnen kannst, findest du vorne im INHALT und zu Höchstleistungen unter ANGEBOT I AUSBILDUNG I STUDIUM. Weitere antreibt! Ange­bote, dazu die ausführlichen Tätigkeitsbeschreibungen und Aufstiegschancen gibt es auf unserem Onlineportal www.stuzubi.de

Spitzenteam mit der Bereitschaft, alles zu geben: der OBI-Nachwuchs managte den Azubimarkt mit Erfolg!

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

BB_Handel_Wenn azubis und Studenten das Zepter übernehmen_v05.indd 17

17

01.08.12 12:27


Berufe & Branchen | Informatik

Nicht nur für Nerds – Jobs in der IT Was Computerfachleute können müssen und wo sie arbeiten Die Zeiten, in denen in der Computerbranche vorwiegend Freaks anzutreffen waren, die im stillen Kämmerlein vor sich hin brüten, sind längst vorbei. Gesucht werden in der Informations-und Telekommunikationstechnik (kurz: IT) Leute, die eine Ahnung von Hard- und Software haben, aber auch gut mit Menschen umgehen können. Denn das schlaueste Programm bringt überhaupt nichts, wenn es niemanden gibt, der den Kunden und Kollegen die Funktionen erklärt. Du gehörst zu den Experten, die ihren Eltern und Freunden regelmäßig helfen müssen, wenn der Rechner streikt? Du hast deinen Computer schon mal aufgeschraubt, ohne ihn kaputt zu machen und tauscht dich gern im Chat über die neueste Software aus – oder hast dich vielleicht selber schon mal im Programmieren versucht? Dann sollte dei­ne berufliche Richtung klar sein: Am besten, du gehst in die IT-Branche. Dort ist eine ganze Industrie damit beschäftigt, Softwarepro­gramme zu schreiben oder zu aktualisieren, Pro­ grammierfehler zu beheben oder Anwender zu beraten. Klar, dass

18

sich dadurch viele berufliche Chancen ergeben. Denn egal, ob du den Kühlschrank aufmachst, den Zünd­schlüssel in deinem Auto umdrehst, eine SMS verschickst oder MP3s hörst: In fast allen alltägli­chen Gebrauchsgegenständen, technischen Ge­räten und Maschinen steckt heute IT.

tik ebenso wie die Nutzerschnittstellenprogrammierung, den Operator und ERP-Organisator, den Serviceingenieur, Kundenbetreuer oder den Web-Designer.

Informatik an der Uni

Das kannst du machen! Die Optimierung dieser Geräte voranzutreiben und sicherzustellen, dass sie auch deinen Alltag erleichtern, ist grob gesagt die Aufgabe der IT-Industrie. Es gibt daher eine ganze Reihe anspruchsvoller Aufgaben, die mit Informations- und Telekommunikationstechnik zusammenhängen. Der Gesamtbereich IT, Datenverarbeitung, Computer ist in fünf Berufsfelder unterteilt. Da gibt es Berufe in der Hard- und Softwareentwicklung, Berufe in der IT-Administration, in der IT-Koordination, in der IT-Kundenbetreuung und ganz allgemein Berufe rund ums Internet. Unter den rund 140 Berufen gibt es die Assistenz Informa-

Den Einstieg in diese Berufe schafft man entweder über eine Ausbildung oder ein Studium. Die Regelstudienzeit beträgt beim Bachelor/Master aus den Fächern der Informatik meistens sechs bis acht Semester, Praxissemester inklusive. Angeboten werden Studiengänge dieser Richtung sowohl an der Universität, als auch an der Fachhochschule (FH), möglich ist aber natürlich auch ein duales Studium. Die typischen Lerninhalte sind Logik, Algorithmen, Datenstrukturen, Computertechnik und ganz vorne die Mathematik, wobei die Schwerpunkte variieren können und das Studium an einer Fachhochschule meist praxisorientierter ist als an einer Universität. Zuerst lernst du die Teilgebiete Theoretische oder Technische Informatik kennen sowie

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

BB_Informatik_Von wegen Nerds - Jobs in der IT_5vor12_V02.indd 18

01.08.12 12:27


Informatik | Berufe & Branchen

Programmiersprachen und die Geschichte der Hard- und Software-Entwicklung. Neben logischem Denken spielt auch die Kreativität eine große Rolle. Das Wissen wird nicht nur in Vorlesungen vermittelt, sondern durch den Besuch von zusätzlichen Lerngruppen (Tutorien) vertieft und in Gemeinschaftsprojekten deiner Hochschule direkt angewendet. Später setzt du dann Schwerpunkte, zum Beispiel im Bereich Künstliche Intelligenz oder Virtuelle Realität. Bei der Wahl solltest du gleich bedenken, welches Berufsfeld für dich später in Frage kommt. Hast du deinen Abschluss in der Tasche, kannst du vom Entwickler bis hin zum Projektleiter auf vielen Ebenen in IT-Firmen arbeiten. Neben dem reinen Programmieren sind auch die Unternehmensberatung, Multi-Media oder die Forschung mögliche Tätigkeitsfelder. Aufgrund dieser Vielfalt werden heute oft Nebenfächer wie BWL, Ingenieurswesen oder auch Psychologie in ein Informatikstudium integriert. Das bekannteste Beispiel für eine erfolgreiche Fächerkombination: Wirtschaftsinformatik.

Doch für den Berufseinstieg reichen Fachkenntnisse allein nicht aus. Teamfähigkeit steht ganz oben auf der Liste der gewünschten Zusatzqualifikationen, da du als Informatiker meist in Projektarbeit eingebunden bist. Auch Englischkenntnisse sind unverzichtbar, schließlich ist das die allgemein verbindliche Programmsprache.

Praxisbezug von Anfang an Wer von Anfang an sehen will, wie das theoretische Wissen in der Praxis angewendet wird, fährt am besten mit einer Ausbildung. Schüler mit Abitur können diese natürlich anschließend durch ein Studium vertiefen. Ausbildungsrich-

tungen im Bereich Informatik gibt es unzählig viele. Wir wollen dir vier davon vorstellen, die sozusagen den Kern der Sache bilden: • der Fachinformatiker (Anwendungsentwicklung) ist auf Planung, Erstellung, Anpassung und Wartung von Software spezialisiert, • der Fachinformatiker (Systemintegration) vernetzt, wartet und administriert Systeme, • der IT-Systemkaufmann arbeitet in den Gebieten Einkauf, Vertrieb und Beratung, • der Informatikkaufmann übernimmt die Abstimmung zwischen Technikern und Kunden. Die Ausbildung zu jedem dieser Berufe findet im dualen System statt, also der Kombination aus praktischem Erfahrungsammeln im Betrieb und theoretischer Wissensvermittlung

Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Fachinformatiker Systemintegration

Das ist die klassische Ausbildung zum Programmierer: Du lernst, wie man Software entwickelt. Das kann ein Computerprogramm zum Pflegen von Webseiten, eine Software für das Erstellen von Abrechnungen und vieles mehr sein. Der Kunde teilt dir mit, was er mit dieser Software machen will. Du schreibst dann das Programm dazu und testest, ob alles funktioniert. Außerdem musst du unter Umständen ein Handbuch dazu verfassen und dem Kunden in einer Schulung beibringen, wie er deine Software bedienen muss. Um diese Aufgaben erfüllen zu können, musst du dich stetig weiterbilden, neue Programmiersprachen lernen und den Markt beobachten – ein spannender und anspruchsvoller Beruf.

Als Fachinformatiker Systemintegration bist du Spezialist für Netzwerke. Du vernetzt die verschiedenen PCs eines Büros miteinander. Zuständig bist du aber auch für den Anschluss von Druckern und Faxgeräten. Kurz: Du stattest die Arbeitsplätze in Büros mit der passenden Technik aus. Du richtest sie ein und testest, ob alles funktioniert. Mit zu deinen Aufgaben gehört, den Kunden zu beraten, welche Hard- und Software für seine Firma am besten ist. Außerdem musst du den Mitarbeitern zeigen, wie Geräte und Software funktionieren und zum Teil auch Bedienungsanleitungen schreiben. Wenn Server, Rechner oder Drucker streiken, musst du dafür sorgen, dass wieder alles geht.

Wo arbeitest du? in den Büros von Unternehmen aller Wirtschaftszweige, vorwiegend aber in IT-Unternehmen. Es kann sein, dass du zu verschiedenen Kunden geschickt wirst und dein Arbeitsort häufig wechselt.

Wo arbeitest du? im Büro eines IT-Unternehmens, häufig aber auch vor Ort bei den verschiedenen Kunden deiner Firma

Was musst du können? • am besten, du kannst schon ein bisschen programmieren • ganz wichtig: logisches Denkvermögen • Du musst dich mündlich und schriftlich gut ausdrücken können. • Dein Englisch muss ausreichen, um die Fachliteratur zu verstehen. Schulabschluss: meistens mindestens Real­schulabschluss Ausbildungsdauer: 3 Jahre Wie viel verdienst du? Ausbildungsgehalt: ca. 650 bis 900 Euro Einstiegsgehalt nach Abschluss: ca. 1.800 bis 2.200 Euro

Was musst du können? • Du musst dich mit Hard- und Software auskennen. • Du musst dich mündlich und schriftlich gut ausdrücken können. • Dein Englisch muss ausreichen, um die Fachliteratur zu verstehen. Schulabschluss: meistens mindestens Realschulabschluss Ausbildungsdauer: 3 Jahre Wie viel verdienst du? Ausbildungsgehalt: ca. 650 bis 900 Euro Einstiegsgehalt nach Abschluss: ca. 1.700 bis 2.000 Euro

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

BB_Informatik_Von wegen Nerds - Jobs in der IT_5vor12_V02.indd 19

19

01.08.12 12:28


Berufe & Branchen | Informatik

an der Berufsschule. Grundvoraussetzungen sind immer Interesse am Fach und soziale Kompetenz. Anders gesagt: Du brauchst eine Vorliebe für mathematische Themen und Freude am Umgang mit Menschen. Der stille Bastler und Schrauber ist eine Fantasiegestalt. Im wahren Leben musst du zwar auch abstrakt und systematisch denken, dich aber gleichzeitig sehr konkret ausdrücken können. Die Menschen, die deine Softwarelösungen anwenden, wollen schließlich von dir lernen, wie das geht. In der Ausbildung lernst du zunächst die allen IT-Berufen gemeinsamen sogenannten Kernqualifikationen:

• alles über Hardware und deren Jetzt bewerben Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten, Wo du genau deine Ausbildung oder dein Studium • alles über Programmieren, beginnen kannst, findest du vorne im INHALT Konfigurieren (Einstellen der unter ANGEBOT I AUSBILDUNG I STUDIUM. Weitere Hardwareteile), Integrieren (mit Ange­bote, dazu die ausführlichen TätigkeitsbeschreiVorhandenem verknüpfen) bungen und Aufstiegschancen gibt es auf unserem oder Analysieren (z.B. FehlerOnlineportal www.stuzubi.de suchen) und Pflegen von Systemlösungen sowie rechtliche Hintergründe, Dazu kommen dann noch Zusatzqualifikatio• alles über Geschäftsprozesse von der Benen für die jeweilige Fachrichtung. Welche das schaffung bis zur Wirtschaftlichkeit, von der genau sind, in welchen Bereichen du arbeiten Kundenbeziehung bis zur kaufmännischen kannst und wie deine VerdienstmöglichkeiKontrolle, ten aussehen, findest du in unseren Berufsbe• sowie alles rund um Arbeitsrecht, -schutz, schreibungen. -organisation und -techniken.

IT-Systemkaufmann

Informatikkaufmann

Als IT-Systemkaufmann musst du technisch und kaufmännisch fit sein. Du verkaufst Kunden Computersysteme – du musst dich also im Hard- und Softwaremarkt auskennen. Im Rahmen eines Angebots teilst du dem Kunden mit, was die Neuanschaffung kostet, schließt einen Vertrag mit ihm ab und überprüfst, ob die Leistung auch bezahlt wird. Wenn der Kunde Fragen zu Produkten hat, musst du ihm telefonisch oder per E-Mail helfen. Außerdem kann es zu deinen Aufgaben gehören, Computer- und Telefonanlagen einzurichten. Wenn du im Support arbeitest – also hauptsächlich Kundenanfragen beantwortest – hast du unter Umständen Spät- und Wochenenddienste.

Informatikkaufleute erstellen Konzepte, wie das Arbeiten in einem Betrieb durch eine geeignete Software effektiver gemacht werden kann. Du definierst, was genau ein Computerprogramm leisten muss. Anschließend bist du an der Entwicklung des Programms beteiligt: Du prüfst laufend, ob alles funktioniert, dokumentierst die Fehler und veranlasst, dass sie behoben werden. Ebenso kann es zu deinen Aufgaben gehören, eine bestehende Software zu verbessern. Wenn neue Hardware angeschafft werden muss, vergleichst du Preise und sorgst dafür, dass die Geräte geliefert werden.

Wo arbeitest du? in den Büros sowie bei den Kunden von • EDV-Beratungsfirmen • IT-Unternehmen Was musst du können? • Du musst dich mündlich und schriftlich gut ausdrücken können. • Verhandlungssicheres Auftreten ist wichtig. • Du musst kaufmännisches und technisches Verständnis mitbringen. • Bei Kundenbesuchen ist ein gepflegtes Äußeres wichtig. Schulabschluss: meistens mindestens Realschulabschluss Ausbildungsdauer: 3 Jahre Wie viel verdienst du? Ausbildungsgehalt: ca. 750 bis 900 Euro Einstiegsgehalt nach Abschluss: ca. 2.000 bis 2.500 Euro

20

Wo arbeitest du? in IT-Abteilungen von Unternehmen aller Wirtschaftszweige oder ITFirmen, aber auch in Institutionen wie zum Beispiel Krankenhäusern Was musst du können? • Du musst dich mündlich und schriftlich gut ausdrücken können. • Verhandlungssicheres Auftreten ist wichtig. • Du musst kaufmännisches und technisches Verständnis mitbringen. • Bei Kundenbesuchen ist ein gepflegtes Äußeres wichtig. Schulabschluss: meistens mindestens Realschulabschluss Ausbildungsdauer: 3 Jahre Wie viel verdienst du? Ausbildungsgehalt: ca. 650 bis 900 Euro Einstiegsgehalt nach Abschluss: ca. 1.800 bis 2.500 Euro

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

BB_Informatik_Von wegen Nerds - Jobs in der IT_5vor12_V02.indd 20

01.08.12 12:28


FACHINFORMATIKER | BERUFE & BRANCHEN

Jetzt bewerben Wo du genau deine Ausbildung oder dein Studium beginnen kannst, findest du vorne im INHALT unter ANGEBOT I AUSBILDUNG I STUDIUM. Weitere Angebote, dazu die ausführlichen Tätigkeitsbeschreibungen und Aufstiegschancen gibt es auf unserem Onlineportal www.stuzubi.de

Hier laufen die Netzwerke zusammen: Daniel vor dem Verteiler-Schrank bei LichtBlick.

Mit Bits und Bytes auf Du und Du Bei Informatikern der Fachrichtung Systemadministration ist auch Nervenstärke gefragt LichtBlick ist Deutschlands größter unabhängiger Energieversorger – Daniel Schmidt (23) macht dort eine Ausbildung zum Fachinformatiker Systemadministration. Er pflegt das IT-Netzwerk der Firma und behält den Überblick über Datenbanken, installiert Betriebssysteme neu und bekämpft Computerviren. Aber Fachinformatiker sitzen nicht nur im stillen Kämmerlein, sondern arbeiten auch viel mit Menschen zusammen. Daniel macht es besonders viel Freude, den Mitarbeitern des Energieanbieters bei ihren kleinen und großen Computerproblemen zu helfen.

Computer-AG und schuleigene Solaranlage In der Computer-AG der Schule stellte sich heraus, dass Daniel ein gutes Händchen für Computer besitzt. Im Gymnasium hat der heute 23-Jährige auch den ersten Kontakt zu seiner künftigen Firma geknüpft: „Wir haben eine Solaranlage auf dem Dach der Schule betrieben und ein Energieberater von LichtBlick hat uns damals beraten“, erzählt er. Nach der elften Klasse und mit dem erweiterten Realschulabschluss in der Tasche bewarb sich Daniel dann bei dem Energieversorger um einen Ausbildungsplatz als Informatiker. Schon die gute Atmosphäre beim Einstellungstag begeisterte ihn. „Man musste Aufgaben im Team meistern und kleine Präsentationen halten, das hat sehr viel Spaß gemacht!“ Heute ist er im zweiten Lehrjahr und sorgt dafür, dass das Netzwerk der Firma wie am Schnürchen läuft. „In der Netzwerkinformatik

werden Rechner installiert, dafür braucht man ein gutes technisches Verständnis des Systems, aber das kann man lernen,“ erklärt er.

Super-GAU in der IT: Virus im System Toll an seinem Beruf findet Daniel, dass man immer etwas lernen kann, da es ständig Neuerungen im IT-Bereich gibt. Außerdem schätzt er, dass er viel mit Menschen zusammenarbeitet. In dem Unternehmen ist er für die betriebsinterne IT zuständig und unterstützt die Kollegen bei PC-Problemen: „Das beginnt etwa bei einem Dokument, das jemand nicht ausdrucken kann und endet bei einer E-Mail, die sich nicht öffnen lässt.“ Allerdings warten auch stressigere Herausforderungen auf Daniel. Vor kurzem habe ein Virus das firmeninterne Computersystem infiziert. „Das ist dann natürlich ein Notfall“, erinnert sich Daniel „aber meistens bleibe ich ganz ruhig und gehe streng analytisch vor: „Woher kommt der Virus? Was muss ich tun, um die Sicherheitslücke zu schließen?“ Hier suche er zuerst nach dem befallenen Computer und sichere ihn, indem er ihn vom Gesamtsystem trennt, um keine weiteren Schäden zu riskieren. „Man braucht in dem Beruf starke Nerven,“ weiß Daniel.

Projektarbeit in der Berufsschule

technologie, IT-Systeme und Anwendungsentwicklung auf dem Stundenplan, in denen er auch Einblick ins Programmieren erfährt. Für seine Ausbildung im Betrieb bringe ihm der Unterricht zwar als Hintergrundwissen etwas, aber „der Unterricht ist sehr allgemein gehalten und manchmal schon etwas veraltet,“ kritisiert der 23-Jährige. Gut findet Daniel allerdings, dass beim Projektunterricht in der Berufsschule die Azubis reale Szenarien aus den Betrieben nachstellen müssen. „Wir haben die Firma einer Klassenkameradin ausgesucht, die ein Büro komplett mit IT ausstatten musste, die Verkabelung legen und die Standorte der Rechner bestimmen.“ Am Ende ist die Berufsschulklasse auf dieselbe Lösung wie die IT-Firma gekommen, erzählt Daniel und lacht.

Studium der Wirtschaftsinformatik „Die Überlegung, noch zu studieren, ist bei mir auf jeden Fall da“, so Daniel. Er könne sich als Fach allerdings eher Wirtschaftsinformatik als allgemeine Informatik vorstellen: „Die reine Informatik hat viel mit Mathematik zu tun, mich würde eher Wirtschaftsinformatik interessieren, da hat man mehr Bezug zum Berufsleben.“ Jetzt wolle er sich aber erst einmal auf sein letztes Ausbildungsjahr konzentrieren. Denn die Chancen, dass er von LichtBlick übernommen wird, stehen gut.

In der Berufsschule steht für Daniel vor allem fächerspezifischer Unterricht, wie Netzwerk-

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

BB_Fachinformatiker_Mit Bits und Bytes auf Du und Du_v02 RECHTS.indd 21

21

06.08.12 15:21


Berufe & Branchen | Handel

Tugba bei ihrer preisgekrönten Aktion im Rahmen des Azubi-Wettbewerbs von Kaufland.

Gute Karrierechancen im Handel Wer kommunikativ ist und gerne anpackt, ist im Handel goldrichtig Tugba Kara (19) hat einen Hauptschulabschluss, Isabelle Heim (24) das Abitur und Michael Müller (28) bereits ein abgeschlossenes Studium. Auf den ersten Blick haben die drei nicht viel gemeinsam, aber tatsächlich streben sie alle eine Karriere im Handel an: Ob eine Ausbildung zur Verkäuferin, zur Kauffrau im Einzelhandel oder das Studium BWL-Handel – bei Kaufland und auch in anderen Handelsbetrieben gibt es viele Möglichkeiten, die Karriereleiter nach oben zu klettern. Tugba, Isabelle und Michael erzählen uns, in welcher Position sie sich später sehen.

Von der Verkäuferin zur Abteilungsleiterin Tugba Kara ist eine ehrgeizige junge Frau. Vor zwei Jahren hat sie mit ihrer Ausbildung zur Verkäuferin angefangen. Jetzt hat sie bald ihren Berufsabschluss in der Tasche und obendrein noch die Mittlere Reife, weil sie in der Berufsschule mit guten Noten glänzte. Nun will Tugba noch ein drittes Ausbildungsjahr machen, in dem sie sich zur Kauffrau im Einzelhandel qualifiziert. Auch danach ist für sie noch lange nicht Schluss. Denn Tugba will weiter aufsteigen: „Ich möchte gern Abteilungsleiterin werden. Innerhalb eines Jahres reise ich von Markt zu Markt und bekomme Aufgaben übertragen, in denen ich mich beweisen muss.“ Zum Beispiel muss Tugba dann ganz eigenständig Bestellungen für eine ganze Abteilung koordinieren.

22

Nicht im stillen Kämmerlein arbeiten Bereits während des Praktikums bei Kaufland habe sie gemerkt, dass es ihr am meisten Spaß mache, mit Kunden umzugehen. „Ware einräumen und Arbeit im stillen Kämmerlein war nicht mein Ding“, gibt Tugba zu. Am liebsten arbeitet sie daher in den Frischeabteilungen, wo Fleisch, Wurst und Käse verkauft werden. „Man muss schauen, dass alles schön sauber ist und appetitlich aussieht, oft richten wir auch Häppchen für die Kunden an“, berichtet sie aus ihrem Alltag. Allerdings musste sie den Kundenkontakt erst lernen, denn die 19-Jährige ist eher der schüchterne Typ und dabei sei es wichtig, beim Verkaufen zu überzeugen. In der Berufsschule habe Tugba gelernt, wie man verärgerte Kunden besänftigen kann. „Man sollte ruhig bleiben und lächeln. Die meisten Kunden sind zuerst zwar genervt, aber bedanken sich nach einer guten Beratung“, weiß die angehende Verkäuferin. Außerdem steht neben kaufmännischen Fächern wie Bilanzrechnung und Buchführung auch Business-Englisch auf dem Stundenplan. „Aber damit habe ich keine Probleme, das Fach habe ich schon in der Hauptschule gern gemocht.“

Die Beste unter 380 Azubis Vor kurzem hat Tugba sogar bei einem internen Azubi-Wettbewerb einen Preis gewonnen. Sie hat für ihr Projekt neben dem normalen Verkauf einen zusätzlichen Tisch

mit Bierkäse aufgebaut und die Verkaufszahlen beobachtet, die in nur sechs Wochen in die Höhe geschnellt sind: Tugba konnte einen Umsatz von rund 6.000 Euro mehr als im regulären Verkauf verzeichnen! Unter 380 Teilnehmer im Wettbewerb wurden die zehn besten Azubis ausgezeichnet und durften bei der Preisverleihung ihr Projekt präsentieren: „Ich war so nervös, dass ich fast geheult hätte! Aber jetzt wird mir dafür die mündliche Prüfung leichter fallen!“ Überhaupt macht Tugba ihr Job dann besonderen Spaß, wenn man ihr Verantwortung überträgt. „Als meine Chefin im Urlaub war, habe ich sie vollständig vertreten und musste mich um die ganze Abteilung ‚Frische‘ kümmern.“ Dazu gehört Bestellungen aufgeben, Etikettieren und die Ware dekorativ anrichten.

Anpacken statt grauer Theorie Isabelle Heim hat zwar Abi gemacht, mag aber keine trockene Theorie büffeln. Deswegen ist sie nach ihrer Ausbildung zur Krankenschwester und nach ihrem Abitur an der Berufsoberschule auch nicht an die Universität gegangen. „Erst war der Plan, dass ich studiere, aber da ich ungern in die Schule gegangen bin, kam das für mich nicht in Frage“, erklärt sie. Neben der Schule hat Isabelle bei Kaufland auf 400-EuroBasis gearbeitet. Ihr Chef sprach sie dann eines Tages an, ob sie sich vorstellen könne, im Abiturientenprogramm mitzumachen. Inzwischen ist Isabelle im ersten Lehrjahr. Nach dreijähriger Ausbildung kann sie dann gleich zwei Abschlüs-

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

BB_Handel_Gute Chancen im Handel_v04.indd 22

01.08.12 12:33


Handel | Berufe & Branchen

se vorweisen: eine Berufsausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel und den Handelsfachwirt. Allerdings muss Isabelle nicht in die reguläre Berufsschule gehen, sondern lernt in der Handelsakademie in München alles über Marketing, Handelsbetriebslehre und Markenpräsentation. Da die betriebliche Ausbildung im Abiturientenprogramm aber um die Hälfte verkürzt ist, wird in den Theorieblöcken, die dreimal im Jahr für zwei Wochen stattfinden, ein höheres Tempo angeschlagen: „Meine Kollegin macht die Ausbildung in der Regelzeit und lernt in einer Woche, was wir an der Akademie in einer Stunde durchnehmen,“ bringt es Isabelle auf den Punkt.

Dienstleister: bitte recht freundlich! Natürlich komme es manchmal vor, dass Kunden ungeduldig sind, so Isabelle. Mit der Zeit

habe sie damit umgehen gelernt, auch wenn es sie anfangs oft sprachlos gemacht habe. Schön, dass es dann immer jemanden unter den Kollegen gibt, mit dem man darüber reden kann. Im Arbeitsalltag sitzt Isabelle kaum im Büro, sondern ist viel auf der Verkaufsfläche unterwegs. Und wenn es gilt, Regale einzuräumen und gerade keine Aushilfe da ist, packt die 24-Jährige sofort mit an. In zwei Jahren ist Isabelle mit ihrer Ausbildung fertig und möchte dann gerne einen Job mit Führungsfunktion übernehmen. „Ich will nicht zu hoch hinaus, denn als verantwortlicher Verkaufsleiter hat man weniger Freizeit. Am liebsten hätte ich eine kleinere Führungsposition wie zum Beispiel den Abteilungsleiter inne“, hofft Isabelle. Übung hat sie in der Mitarbeiterführung bereits. Denn bei Spätdiensten am Samstag muss sie bis zu sechs Mitarbeiter koordinieren. „Hier gilt es, Arbeit zu delegieren, die man nicht selbst machen kann, dazu zählt dann auch mal Müll rausbringen.“ Mit den Arbeitskollegen von

Kaufmann im Groß- und Außenhandel der Fachrichtung Außenhandel

früher gehe das sehr gut, sagt Isabelle. Unter Gleichaltrigen müsse man einfach einen deutlichen Ton anschlagen und nicht nur nett bitten.

Duales Studium BWL - Handel Michael Müller hat schon ein Studium hinter sich. Der 28-Jährige studierte Dolmetschen und Übersetzen und wusste nach seinem Studium nicht so genau, was er damit machen will. „Ich habe während meines Studiums bei Kaufland gejobbt und dabei einen guten Eindruck von dem Unternehmen bekommen“, erzählt er. Deswegen sagte er auch sofort Ja, als ihm sein Hausleiter ein duales Studium anbot. Wie bei Isabelle und Tugba wird auch Michaels duales Studium vergütet. Das Thema Handel finde er höchst lebendig. „Man hat jeden Tag mit den verschiedensten Leuten zu tun, mit Kunden und Mitarbeitern“,

Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk

Du bedienst die Kunden an der Theke und erklärst ihnen auf Anfrage, wie die Lebensmittel in deinem Geschäft hergestellt wurden und Du sorgst dafür, dass die Waren vom Hersteller zu den Geschäften komwelche Zutaten drin sind. Du dekorierst die Auslage. Du bestellst Wamen. Das Besondere daran: Hersteller und Geschäfte sind in verschiederen und kontrollierst, ob die Menge der gelieferten Waren stimmt. nen Ländern. Du wählst die beste Route aus, kümmerst dich um die richDu hältst den Verkaufsraum sauber. tige Lagerung der Produkte (du suchst zum Beispiel nach einer Lagerhalle mit ausreichend Platz für die Lieferung. Bei verderblichen WaWo arbeitest du? Verkäufer und Handelsassistent ren musst du auch auf die richtige Temperatur überall da, wo es etwas zu essen gibt, achten). In der Ausbildung lernst du viel über zum Beispiel in Eine Art Vorstufe für die Ausbildung zum Einzelinternationales Handelsrecht und Zölle. Du • Bäckereien handelskaufmann ist die Ausbildung zum Versprichst oft mit deinen Geschäftspartnern am • Konditoreien käufer. Die Ausbildung ist einfacher und dauert Telefon und schreibst viele E-Mails. • Fleischereien nur zwei Jahre, aber du verdienst anschließend • Restaurants auch weniger. Hast du die Ausbildung zum • Catering-Unternehmen Wo arbeitest du? Verkäufer erfolgreich abgeschlossen, kannst • in den Büros von Unternehmen du meistens ein drittes Lehrjahr anhängen und Was musst du können? Kaufmann im Einzelhandel werden. • höflich und freundlich sein Was musst du können? • sauber und hygienisch arbeiten • organisieren Hast du eine Ausbildung zum Kaufmann im • dich für Ernährung interessieren • Fremdsprachen (mindestens Englisch) Einzelhandel oder zum Großhandelskaufmann • höflich und freundlich sein erfolgreich absolviert, kannst du dich zum Han• rechnen und Preise vergleichen Schulabschluss: mindestens Hauptschuldelsassistenten weiterbilden. Dabei wirst du • mit Geschäftspartnern verhandeln abschluss auf mittlere und höhere Führungsaufgaben in • fehlerfrei schreiben Ausbildungsdauer: 3 Jahre, Realschüler Handelsunternehmen vorbereitet. Wer Abitur können oft verkürzen hat, kann die Ausbildung zum HandelsassisAusbildungsgehalt: ca. 395 bis 560 Euro Schulabschluss: Hauptschulabschluss, tenten sofort beginnen. Einstiegsgehalt nach Abschluss: ca. 1.400 meistens wird aber Mittlere Reife verlangt bis 2.000 Euro Ausbildungsdauer: 3 Jahre Nur für Schüler mit Hochschulreife ist die AusAusbildungsgehalt: ca. 600 bis 800 Euro bildung zum Handelsfachwirt, die ebenfalls für Einstiegsgehalt nach Abschluss: ca. 1.800 Führungspositionen im Handel qualifiziert. bis 2.100 Euro

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

BB_Handel_Gute Chancen im Handel_v04.indd 23

23

06.08.12 15:26


Berufe & Branchen | Handel

Kaufland ab. Eine der beiden 20-seitigen Projektarbeiten, die Michael einreichen musste, trug den Titel: „Über das Warenwirtschaftssystem bei Kaufland“. Der Schwerpunkt der Arbeit lag bei der Autodisposition, also bei der automatischen Nachbestellung der Waren. Michael erklärt die Hintergründe: „Wenn der Bestand im Computersystem unterschritten wird, bestellt es automatisch nach.“ Seine Bachelorarbeit wird 60 Seiten umfassen, dafür wird er aber freigestellt und darf sich volle sechs Wochen auf seine wissenschaftliche Arbeit konzentrieren.

Für Michael Müller ist klar, dass er seine Karriere im Handel machen wird.

so Michael. In einem dreimonatigen Rhythmus wechseln sich Theorie- und Praxisphasen im dualen Studium ab. Am Bildungscampus in Heilbronn lernt Michael alles über VWL, BWL und Mikroökonomie – zusammen mit seinen Kommilitonen wohnt er in einem Studentenwohnheim und schwärmt von der guten Atmosphäre. „Man ist den ganzen Tag im Kurs und auch in der Freizeit zusammen, da gibt es keine Konkurrenz!“ Seine schriftlichen Arbeiten an der Hochschule spricht Michael mit seinem Vorgesetzten bei

Karriereziel: Chef von 100 Mitarbeitern

Wenn du dich wie Michael, Isabelle und Tugba auch für den Handel begeistern kannst, dann informiere dich in deiner Region. Gute Mitarbeiter, die kompetent beraten, das Sortiment im Blick und immer ein Lächeln auf den Lippen haben, werden im Handel immer gesucht!

Im Abiturientenprogramm macht Isabelle Heim eine Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel kombiniert mit der Fortbildung zum Handelsfachwirt.

Sein Karriereweg liegt klar vor Michael: „Ich werde zuerst Abteilungsleiter für einen Teil des Marktes werden, das ist eine Stufe unter dem Hausleiter, der alles im Blick hat.“ Danach will Michael in die Revision. Das bedeutet, er fährt durch verschiedene Märkte in Deutschland und kontrolliert, ob bestimmte Grundsätze von den dortigen Mitarbeitern eingehalten werden. Danach kann er sich vorstellen, als Hausleiter zu arbeiten. „Jedes Haus von Kaufland hat einen Chef, welcher rund 100 Mitarbeiter führt“, erklärt er. Der Umgang mit Menschen interessiert den 28-Jährigen besonders, aber auch anderes reizt ihn: „Man muss seinen vorgegebenen Um-

Industriekaufmann

Immobilienkaufmann

Du verhandelst mit Lieferanten über Mengen und Preise. Du suchst nach kostengünstigen Anbietern für Material. Du handelst Verträge mit Kunden aus und arbeitest an Werbekampagnen mit. Du erstellst Gehaltsabrechnungen. Du ermittelst, wie viel Personal für einen bestimmten Auftrag nötig ist. Kurz: Du bist das Bindeglied zwischen Verwaltung und Fabrik.

In diesem Beruf beschäftigst du dich mit allem, was mit der Vermietung, dem Verkauf und der Verwaltung von Häusern und Wohnungen zu tun hat. Interessenten zeigst du die Immobilien. Du lernst, wie man berechnet, zu welchem Preis ein Haus oder eine Wohnung vermietet werden, kalkulierst Nebenkosten und bist an der Organisation von Bauvorhaben beteiligt. Oft bist du auch Ansprechpartner für die Mieter. Das Schöne an dem Job: Man sitzt nicht nur im Büro.

Wo arbeitest du? • in den Büros von Unternehmen Was musst du können? • Rechnungswesen und Buchhaltung • Mathe und Englisch • rechnen und Preise vergleichen • mit Geschäftspartnern verhandeln • souverän auftreten und ein gepflegtes Äußeres haben • fehlerfrei schreiben Schulabschluss: Hauptschulabschluss, meistens wird aber Mittlere Reife verlangt Ausbildungsdauer: 3 Jahre Ausbildungsgehalt: ca. 690 bis 840 Euro Einstiegsgehalt nach Abschluss: ca. 1.800 bis 2.100 Euro

24

satz erreichen. Das ist eine große Herausforderung für mich, aber man wird im Studium gut darauf vorbereitet.“

Wo arbeitest du? • Bauunternehmen • Immobilienabteilungen von Banken und Versicherungen • Maklerbüros Was musst du können? • Rechnungswesen und Buchhaltung • Mathe und Deutsch • rechnen und Preise vergleichen • fehlerfrei schreiben • mit Geschäftspartnern verhandeln Schulabschluss: meistens wird Mittlere Reife oder Abitur verlangt Ausbildungsdauer: 3 Jahre Ausbildungsgehalt: ca. 700 bis 950 Euro Einstiegsgehalt nach Abschluss: ca. 1.900 bis 2.450 Euro

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

BB_Handel_Gute Chancen im Handel_v04.indd 24

01.08.12 12:33


Speditionskaufmann | Berufe & Branchen

Zuständig ist Philipp Welling unter anderem dafür, die Beladung von Lastwagen so zu planen, dass kein Platz verschwendet und das Gewicht optimal verteilt wird.

Der beste Weg Speditionskaufleute planen Routen, sorgen dafür, dass im Laster kein Platz vergeudet wird und sprechen mit Fahrern aus aller Welt Der Arbeitsplatz von Philipp Welling ist zwar im Büro – bei seiner Tätigkeit geht es aber um Orte auf dem gesamten Globus, oder vielmehr darum, wie Waren dorthin gelangen. Bei seiner Ausbildung zum Speditionskaufmann beim Logistikunternehmen Pfenning in Viernheim bei Mannheim trifft der 20-Jährige Fahrer aus Osteuropa, handelt mit Kunden Preise aus und legt fest, welche Güter wo auf der Ladefläche platziert werden. Was ihm am besten an seiner Arbeit gefällt? Die Eigenständigkeit: „Ich kann selbstständig arbeiten und eigene Entscheidungen treffen“, erklärt der 20-Jährige.

wofür ausgibt. Alle drei Monate wechselt er die Abteilung. In der Disposition etwa hat er den Kunden am Telefon die Dienstleistung seines Unternehmens, nämlich Waren zu transportieren, verkauft. „Von all meinen Aufgaben war das bis jetzt das Komplexeste, aber auch Interessanteste“, schwärmt er. Der Grund: Philipp durfte probeweise selbstständig mit den Kunden verhandeln.

Reden „mit Händen und Füßen“

Doch wie findet man unter den zahlreichen, kaufmännischen Ausbildungsrichtungen die passende? Philipp hat das Problem pragmatisch gelöst und bewarb sich für unterschiedliche Berufe, etwa als Bürokaufmann und als Kaufmann im Groß- und Außenhandel. Für die Ausbildung zum Speditionskaufmann erhielt er eine Zusage.

Spannend findet er außerdem den Kontakt zu den Lastwagenfahrern. Hier kommt Philipp seine Begabung für Fremdsprachen zugute: „Schon in der Schule war ich gut in Englisch.“ Nun kann er diese Fähigkeit im Arbeitsalltag im Gespräch mit den Kollegen anwenden. Viele der Männer, die in diesem Unternehmensbereich hinter dem Steuer dafür sorgen, dass die Ladung sicher ankommt, stammen nämlich aus Polen, Tschechien oder der Ukraine. „Sie erzählen gern von ihren Touren“, verrät Philipp. Oft seien die Berichte sehr lustig und skurril. Jedoch räumt er ein: „Man muss aufpassen, dass man sich nicht verplaudert, sonst dauert alles zu lang.“ Allerdings gebe es auch in Ausnahmefällen Fahrer, die der englischen Sprache nicht mächtig seien: „Manche können es gar nicht, andere nur ein paar Brocken.“ Auch hier weiß Philipp sich zu helfen. Entweder redet er „mit Händen und Füßen“, oder er malt das, was er mitteilen will, einfach auf.

„Wie interessant der Beruf ist, habe ich erst richtig gemerkt, als ich angefangen habe“, berichtet der Azubi. Derzeit arbeitet er im Controlling. Das bedeutet: Er hilft mit, Informationen darüber zu beschaffen, wie viel Geld das Unternehmen

Noch nicht im Einsatz war Philipp bei der Planung der Strecken. Speditionskaufleute müssen nämlich entscheiden, welche Route die günstigste ist. Grundkenntnisse in Erdkunde sind dafür von Vorteil. „Zumindest sollte man

Als Philipp vor rund zwei Jahren seine Mittlere Reife abgeschlossen hat, ging es ihm wie vielen Schülern: Er wusste zwar, in welche Richtung er gehen wollte. Sich auf einen bestimmten Beruf festzulegen, fiel ihm aber gar nicht so leicht. „Klar war damals nur, dass ich ins Büro wollte“, erzählt er. Herausgefunden hatte er das über mehrere Praktika – eines davon absolvierte er im Lager, ein weiteres als Elektriker und vier am Schreibtisch: „So habe ich gemerkt, was mir am besten liegt.“

wissen, wo die Metropolen liegen“, sagt der Azubi. Jeden kleinen Ort zu kennen sei aber nicht nötig: „Das macht der Computer.“

Ein bisschen wie Tetris Zuständig ist er außerdem dafür, dass der Lastwagen richtig beladen wird. Selbst Hand anlegen muss er zwar nicht. Aber er entscheidet, welche Waren wo auf der Ladefläche platziert werden. Eine Rolle spiele dabei die Verteilung des Gewichts, erklärt er. Außerdem dürfe kein Stauraum verschwendet werden: „Das ist fast ein bisschen wie Tetris spielen.“ Gefragt sei räumliches Vorstellungsvermögen. Wie man die Beladung von Lastern plant und organisiert, lernt er an der Berufsschule, die er alle drei Monate für vier bis sechs Wochen besucht. Thema im Unterricht ist zum Beispiel außerdem, wer bei einer Beschädigung oder Diebstahl der Ware haftet: „Dazu müssen wir uns auch mit Gesetzestexten befassen.“ Anfangs sei es für ihn nicht ganz einfach gewesen, sich in die Stoffgebiete einzuarbeiten, „das war alles neu für mich.“ Inzwischen komme er jedoch gut im Unterricht mit. Auch seine Noten können sich sehen lassen: Er steht zwischen zwei und drei. Noch besser sieht seine Bewertung im Praktischen aus. Für seine Arbeitsergebnisse erhält Philipp nämlich von den Vorgesetzten Noten. „Meine Beurteilungen bewegen sich immer zwischen gut und sehr gut“, freut er sich. Deshalb sei er guter Hoffnung, dass er nach seinem Abschluss von seiner Firma übernommen werde: „Das fände ich optimal.“

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

bb_speditionskaufmann_der beste weg_5vor12_RECHTS_f01.indd 25

25

01.08.12 12:35


ANGEBOT | AUSBILDUNG | STUDIUM

Jetzt Bewerben!

Region

Rhein-N

eckar

Firmen und Institutionen

Studiengänge von A-Z

Rhein-Neckar

Rhein-Neckar

38 Amtsgericht Heidelberg 38 Amtsgericht Mannheim

38 Oberlandesgericht Karlsruhe

B.A. » Bachelor of Arts B.Eng. » Bachelor of Engineering B.Sc. » Bachelor of Science

31 Business Schoolgames

29 OBI GmbH & Co. Deutschland KG

28 Deutsches Krebsforschungszentrum

35 PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT

B.A. (Bank)

30 EF Sprachreisen

30 PFEIFFER & MAY Mannheim KG

B.A. (BWL - Handel)

34 pfennig Logistik GmbH

B.A. (Handel)

31 Heidelberger Volksbank eG 37 Kaufland 32 Klinikum der Stadt Ludwigshafen gGbmH 33 Lidl Personaldienstleistung GmbH & Co. KG 35 Mannheimer Akademie für soziale Berufe

32 Sprungbrett. Die Ludwigs­hafener Messe für Ausbildung, Studium und Weiterbildung 39 Stadtwerke Frankenthal GmbH 39 Stuzubi - Die Stellenbörse 39 VRN Verkehrsverbund Rhein-Neckar

Für die Region Rhein-Main siehe Übersicht ab Seite 40

B 31 Heidelberger Volksbank eG

37 Kaufland

29 OBI GmbH & Co. Deutschland KG

B.A. (Industrie) 28 Deutsches Krebsforschungszentrum

B.A. (Öffentliche Wirtschaft) 39 Stadtwerke Frankenthal GmbH

B.A. (Öffentliche Wirtschaft Versorgungswirtschaft) 35 PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT

B.Eng. (Energiewirtschaft) 39 Stadtwerke Frankenthal GmbH

B.Eng. (Informationstechnik) 29 OBI GmbH & Co. Deutschland KG

B.Sc. (Arbeitssicherheit) 28 Deutsches Krebsforschungszentrum

B.Sc. (Wirtschaftsinformatik) 29 OBI GmbH & Co. Deutschland KG

26

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

RM-RN Firmen- und Berufeverzeichnis v02.indd 26

02.08.12 17:58


AUSBILDUNG | STUDIUM | ANGEBOT

Jetzt Bewerben!

Berufe von A-Z

Fachlagerist/in

Rhein-Neckar

33 Lidl Personaldienstleistung GmbH & Co. KG 34 pfennig Logistik GmbH

A

Fachmann/frau für Systemgastronomie

Anlagenmechaniker/in 39 Stadtwerke Frankenthal GmbH

B Bankkaufmann/frau 31 Heidelberger Volksbank eG

Biologielaborant/in 28 Deutsches Krebsforschungszentrum

Bürokaufmann/frau 28 Deutsches Krebsforschungszentrum 37 Kaufland 33 Lidl Personaldienstleistung GmbH & Co. KG

E

Kaufmann/frau im Groß- und Außenhandel 37 Kaufland 30 PFEIFFER & MAY Mannheim KG

Kinderpfleger/in

37 Kaufland

35 Mannheimer Akademie für soziale Berufe

Finanzassistent/in

M

31 Heidelberger Volksbank eG

Fleischer/in

Mediengestalter/in für Digital und Print

37 Kaufland

37 Kaufland

G

Medienkaufmann/frau für Digital und Print

Gesundheits- und Krankenpfleger/in 32 Klinikum der Stadt Ludwigshafen gGmbH

I Immobilienkaufmann/frau 37 Kaufland

37 Kaufland

Medizinische/r Fachangestellte/r 32 Klinikum der Stadt Ludwigshafen gGmbH

Medizinisch-technische/r Laboratoriums- und Radiologieassistent/in 32 Klinikum der Stadt Ludwigshafen gGmbH

Elektroniker/in

Industriekaufmann/frau

35 PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT 39 Stadtwerke Frankenthal GmbH

37 Kaufland 35 PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT 39 Stadtwerke Frankenthal GmbH

O

35 Mannheimer Akademie für soziale Berufe

J

32 Klinikum der Stadt Ludwigshafen gGmbH

F

S

Fachangestellte/r für Bäderbetriebe

38 Amtsgericht Heidelberg 38 Amtsgericht Mannheim

Justizfachwirt/in

39 Stadtwerke Frankenthal GmbH

39 Stadtwerke Frankenthal GmbH

38 Oberlandesgericht Karlsruhe

Fachinformatiker/in

K

Erzieher/in

28 Deutsches Krebsforschungszentrum 37 Kaufland 32 Klinikum der Stadt Ludwigshafen gGmbH

Fachkraft für Lagerlogistik 37 Kaufland 33 Lidl Personaldienstleistung GmbH & Co. KG 34 pfennig Logistik GmbH

Fachkraft für Lebensmitteltechnik 37 Kaufland

Justizfachangestellte/r

Kaufmann/frau für Speditionsund Logistikdienstleistungen

RM-RN Firmen- und Berufeverzeichnis v02.indd 27

Sport- und Fitnesskaufmann/frau

T Tierpfleger/in 28 Deutsches Krebsforschungszentrum

37 Kaufland 34 pfennig Logistik GmbH

V

Kaufmann/frau im Einzelhandel

37 Kaufland 33 Lidl Personaldienstleistung GmbH & Co. KG

37 Kaufland 33 Lidl Personaldienstleistung GmbH & Co. KG

Kaufmann/frau im Gesundheitswesen 32 Klinikum der Stadt Ludwigshafen gGmbH



Operationstechnische/r Assistent/in (OTA)

Verkäufer/in

Z Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r 32 Klinikum der Stadt Ludwigshafen gGmbH

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

27

02.08.12 17:58


ANGEBOT | AUSBILDUNG | STUDIUM

Rhein-Neckar

Deutsches Krebsforschungszentrum Aus- und Weiterbildung Im Neuenheimer Feld 280 69120 Heidelberg http://www.dkfz.de

AusBildung wird Forschung Ausbildungsbeginn: September 2013

• Biologielaborant/in

Bewirb dich jetzt!

• Tierpfleger/in, Forschung und Klinik • Bürokauffrau/mann • Fachinformatiker/in, Anwendungsentwicklung/Systemintegration • Bachelor of Arts (DHBW), Industrie • Bachelor of Science (DHBW), Arbeitssicherheit

anzeige2013_querformat_190x128mm_22.05.12.indd 1

10.07.12 16:00

Biologielaborant - mitten im Leben Kaum etwas ist so spannend wie die Vielfalt der Natur. Doch wie funktioniert das Leben in Pflanzen, Tieren und Menschen genau? Wie entstehen Krankheiten wie Krebs und wie kann man sie behandeln oder verhindern? Im Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) gehen Biologielaborantinnen und Biologielaboranten diesen Fragen täglich aufs Neue nach. Dabei untersuchen sie Zellen, Gewebe, genetisches Material und arbeiten auch mit Versuchstieren. Mit den verschiedensten Analyseverfahren sind sie den Zusammenhängen in Organismen auf der Spur und unterstützen so die Wissenschaftler bei ihrer Arbeit. Wer im Deutschen Krebsforschungszentrum eine Ausbildung zum Biologielaborant beginnt, lernt modernste Verfahren, Techniken und Geräte kennen, weiß schnell, dass „Western Blot“ nicht die Fortsetzung von „Bonanza“ ist und kann mit Begriffen wie „Polymerase-Chain-Reaction“ und „Restriktionsenzym“ etwas anfangen. Eingebunden in ein kleines Team planen die Auszubildenden bald selbstständig Versuche, führen sie durch, dokumentieren die Ergebnisse und werten sie aus. Über die gesamte Ausbildungszeit hinweg werden sie außerdem mit theoretischem und praktischem Unterricht und vielen Seminaren für Ihren Traumjob so richtig fit gemacht. Bei sehr guten Leistungen sind sogar Auslandsaufenthalte während der Ausbildung möglich.

Firmentext-Bio_18.01.11.indd 1

28

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

RM-RN Seite 28-39.indd 28

Allen Wissenshungrigen öffnet der Beruf darüber hinaus zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten. Grundvoraussetzung für die Ausbildung zum Biologielaboranten oder zur Biologielaborantin sind Interesse und gute Noten in Biologie. Weil der genauere Blick auf das Leben aber ohne die anderen naturwissenschaftlichen Disziplinen nicht möglich ist, dürfen angehende Biologielaboranten und -laborantinnen auch keine Angst vor Chemie, Physik und Mathe haben. Außerdem gehört ein bisschen Verständnis für Technik dazu sowie gute Englischkenntnisse, denn im Deutschen Krebsforschungszentrum arbeiten Kollegen und Kolleginnen aus aller Welt. Zurzeit zählen wir 120 junge Menschen als unsere Auszubildenden. Das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) ist die größte biomedizinische Forschungseinrichtung in Deutschland und Mitglied in der HelmholtzGemeinschaft deutscher Forschungszentren. Über 2.000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, davon 850 Wissenschaftler, erforschen die Mechanismen der Krebsentstehung und arbeiten an der Erfassung von Krebsrisikofaktoren. Daneben klären die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Krebsinformationsdienstes (KID) Betroffene, Angehörige und interessierte Bürger über die Volkskrankheit Krebs auf. Das Zentrum wird zu 90 Prozent vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und zu 10 Prozent vom Land Baden-Württemberg finanziert.

18.01.2011 08:54:14

Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40 | Jetzt bewerben

02.08.12 17:39


AUSBILDUNG | STUDIUM | ANGEBOT

Rhein-Neckar

Unternehmensportrait Unternehmen:

OBI GmbH & Co. Deutschland KG

Anschrift:

Albert-Einstein-Straße 7-9 42929 Wermelskirchen

Ansprechpartner:

Carina Schmieja HR Germany carina.schmieja@obi.de

Telefon:

02196 / 76-1641

Telefax:

02196 / 76-48 1641

Internet:

www.obi.de/jobs

Branche:

Handel, DIY

Hauptsitz:

Wermelskirchen

Unternehmen:

Vorausgehen statt folgen. Das ist der Anspruch von OBI. Immer wieder neue Wege zu beschreiten, ist unser Erfolgsrezept. In Deutschland sind wir damit bereits die Nr. 1 unter den Bau- und Heimwerkermärkten geworden. In Europa gehören wir zur Spitze. Heimwerker in 13 europäischen Ländern finden in über 570 OBI Märkten genau das, was sie suchen. Qualität, Auswahl, Rat und Tat. Dafür ziehen jeden Tag über 42.000 engagierte Mitarbeiter gemeinsam an einem Strang. Dazu bietet OBI beste Aufstiegschancen, internationale Perspektiven und intensive Weiterbildungsprogramme. Betriebswirtschaftslehre, Fachrichtung Handel/Wirtschaftsinformatik/Informationstechnik

Gesuchte Fachrichtungen:

Einstellungen: Ausbildungsstätten: Kooperierende Hochschulen: Auswahlverfahren:

Einstiegsmöglichkeiten:

ca. 50 bundesweite Märkte, Zentrale in Wermelskirchen Berlin, Eisenach, Heidenheim, Lörrach, Mannheim Unterlagenselektion, Bearbeitung des Online Tests, Durchführung eines Vertriebsplanspiels Als Bachelor of Arts bietet OBI nach dem dualen Studium Führungspositionen im Vertrieb. Unsere Nachwuchskräfte werden als Bereichsleiter Wohnen, Bauen, Technik oder Kasse/Service eingesetzt. Ein Direkteinstieg ist abhängig vom Bedarf in nahezu allen Bereichen möglich. Danach haben Sie weitere Aufstiegsmöglichkeiten über die Position des Marktleiters bis hin zur Position des Vertriebsleiters. Als Bachelor of Engineering oder Science stehen Ihnen diverse Expertenlaufbahnen in unserer IT zur Auswahl.

Markus Sierant, OBI Group Holding

3 aufregende Jahre. Eine starke Perspektive. Studieren und Geld verdienen. Wo gibt es denn so was? Starten Sie Ihre berufliche Karriere mit dem dualen Studium bei Deutschlands führender Marke im Bau- und Heimwerkerbereich. Mit der Perspektive und Arbeitsplatzsicherheit eines großen Unternehmens. Wir suchen engagierte, pragmatische Menschen, die sich begeistern, Herausforderungen annehmen und daran wachsen.

Wir bieten Ihnen folgende duale Studiengänge an:

Duales Studium In den OBI Märkten (bundesweit):

Bachelor of Arts „Fachrichtung Handel“ (m/w) In der OBI Zentrale (Wermelskirchen):

Bachelor of Engineering „Informationstechnik“ (m/w) Bachelor of Science „Wirtschaftsinformatik“ (m/w) Ihre Vorteile: vergütetes Studium; Übernahme der Verwaltungsgebühren sowie Fahrtkosten zur Hochschule; Erstattung der Bücherkosten; fester Ausbilder und Ansprechpartner; begleitende Seminare; Vorbereitung und Einarbeitung in Ihre Zielposition; nach dem Studium vielseitige Perspektiven bei OBI

www.obi.de/jobs Begeistert? Dann bewerben Sie sich jetzt direkt online unter www.obi.de/jobs! Fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte alle Unterlagen bei, die uns ein klares Bild über Ihre bisherige Entwicklung verschaffen. OBI steht auf dem 2. Platz der „Top Arbeitgeber 2012“ in Deutschland. Und dies bedeutet für die Mitarbeiter: Beste Voraussetzungen für eine Top-Karriere bei OBI!

Jetzt bewerben | Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40

RM-RN Seite 28-39.indd 29

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

29

02.08.12 17:39


ANGEBOT | AUSBILDUNG | STUDIUM AUSBILDUNG MIT ZUKUNFT

Rhein-Neckar AUSBILDUNG MIT ZUKUNFT

Wir sind ein modernes, mittelständisches Unternehmen der Sanitär- und Haustechnikbranche. Wasser, Wärme, Klima und Elektro gehören zu unseren Betätigungsfeldern. Als führender Großhändler im Südwesten Deutschlands überzeugen wir mit qualitativ hochwertigen Produkten, gezielter Beratung und enger Zusammenarbeit mit dem Fachhandwerk.

Als Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel stehen Ihnen viele Türen offen. Als Mitarbeiter eines erfolgreichen Unternehmens schaffen Sie sich eine solide Basis für Ihre Zukunft und profitieren von dem professionellen Know-How Ihrer Ausbildungsbetreuer. Als Auszubildende werden Sie von Anfang an ernst genommen und lernen, selbständig und eigenverantwortlich zu arbeiten.

Wir bilden aus: •

Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel

In der Ausbildungszeit warten jeden Tag neue interessante Aufgaben und Herausforderungen.

Unser Angebot: Es erwarten Sie eine qualifizierte und praxisnahe Ausbildung, interessante und abwechslungsreiche Arbeitsgebiete sowie nette Kollegen in einem angenehmen Arbeitsumfeld bei einem innovativen Unternehmen.

Wir als Unternehmen bieten darüber hinaus ein „Plus“ an Möglichkeiten, damit die Ausbildung auch zum Abenteuer wird. Hierzu zählen unter anderem zwei Erlebnistage zu Beginn der Ausbildung, um ein gegenseitiges Kennenlernen zu ermöglichen sowie über die Strukturen des Unternehmens und der Ausbildung zu erfahren.

Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen für das Ausbildungsjahr 2013. Diese senden Sie bitte zu Händen von Frau Olivia Körner. Gerne auch per Email: olivia.koerner@pum.de. Einsendeschluss ist der 31.01.2013.

Des Weiteren finden wöchentliche firmeninterne Schulungen in Lerngruppen statt. Ein Ausbildungspass ermöglicht, dass alle Auszubildenden einen Einblick in die relevanten Bereiche des Unternehmens während der Ausbildung bekommen. Obendrein werden persönliches Engagement nebst gute Noten in der Schule am Ende der Ausbildung mit unserem RolfRummel-Preis belohnt. Es handelt sich dabei um ein zweckgebundenes Preisgeld für eine Weiterqualifizierung – zum Beispiel für Sprachkurse oder einen neuen Computer.

PFEIFFER & MAY Mannheim KG Langlachweg 20 68229 Mannheim Tel. 0621 4835-0 www.pfeiffer-may.de

Unser Unternehmen hat zum Ziel, unsere Auszubildenden nach der Ausbildung zu übernehmen. Die Übernahme hängt selbstverständlich sowohl von der persönlichen Leistung als auch von der Begeisterung für die Arbeit jedes Einzelnen ab. Nach der Ausbildung ist natürlich nicht Schluss, sondern ab dann geht es erst richtig los. Die Mitarbeiter werden durch ein internes Weiterbildungsprogramm in ihrer beruflichen Weiterentwicklung gefördert.

31.01.2012 7:15:17 Uhr LY2_Anz_Azubi_Text.indd EF Internationale Sprachschulen

LY2_Anz_Azubi.indd 1

Ausbildung bei PFEIFFER & MAY

1

Uni?

Mitmachen und eine Sprachreise gewinnen!

31.01.2012 7:14:09 Uhr

Beantworte unsere Quizfrage und gewinne mit etwas Glück eine 2-wöchige Sprachreise nach Großbritannien oder eines von zehn Langenscheidt Power Dictionaries English!

Nimm jetzt teil auf: www.ef.com/quiz

y t e i r a “isV the spice of fe!” li

h Highool Sc ear? Y

Au ? Pair

Be ru f?

wendung?

e englische Rede

es Was bedeutet di

s Leben! verschönern da a) Viele Gewürze ! ns be Le Würze des b) Vielfalt ist die n! be Le s da c) Vanille versüßt

13207_ef_multiquiz_anz_5vor12_190x128_quer_bl.indd 1

30

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

RM-RN Seite 28-39.indd 30

and? Ausl 23.07.12 10:49

Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40 | Jetzt bewerben

02.08.12 17:39


AUSBILDUNG | STUDIUM | ANGEBOT

Rhein-Neckar

Karriereplan Ausbildung 2013 Wohin soll Ihre Reise gehen? IMPRESSUM

Bankkaufmann/frau

Das Ausbildungs- und Studien-Magazin erscheint kostenlos im Februar/März und August/September eines Jahres und richtet sich sowohl an männliche als auch weibliche Schulabgänger. Der besseren Lesbarkeit wegen wird teilweise auf die zusätzliche Anführung der weiblichen Endungen verzichtet. Herausgeber DIMA Werbe- und Verlags GmbH Am Finkenschlag 1 85757 Karlsfeld bei München Tel. 08131 90748-0 Fax 08131 90748-7700 Internet: www.stuzubi.de E-Mail: info@dimaverlag.de Geschäftsführer: Dirk Marschall

Finanzassistent/in

Assistenz der Geschäftsleitung Katharina Tietze Satz und Reproduktionen Delliwood Werbeagentur GmbH Inninger Straße 1, 82229 Seefeld/HDF Internet: www.delliwood.de Druck Bechtle Druck & Service Esslingen Zeppelinstr. 116, 73730 Esslingen Internet: www.bechtle-online.de

Heidelberger Volksbank

Redaktion Julia Stark (verantwortlich), Andrea Hoffmann-Topp, Veronika Kerschbaum Bildnachweise Fotolia, iStockphoto

Anzeigen Dirk Marschall (verantwortlich), Kamil Andrle, Stefano Gregorio, Constanze Fiedler, Eva Hagmaier, Markus Machhammer, Karola Marschall, Michael Urban, Thomas Völkl

www.stuzubi.de / Konzept, Gestaltung und Realisation: 3-point concepts GmbH, Reichenberger Str. 124, 10999 Berlin

Bachelor of Arts (DHBW)

Über die Aufnahme in Onlinedienste und Internet entscheidet der Verlag.

0,5

DH

Fin a s a n zsis te n t

Au s in bild Jah un ren g

/in Ba n m kka an u f B a n/ f r a c of helo u Ar r ts (

BW

)

Öffentlichkeitsarbeit Arne Langer (verantwortlich), Annika Baumbach, Renate Kalwa, Anika Wüstner

Verantwortlich für den Inhalt gemäß § 10 Absatz 3 MDStV Marschall, Dirk; Kaufmann; 100 %; München. Das Urheberrecht bleibt vorbehalten. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers wieder. Für eingesandte Texte, Bilder und Dateien kann keine Gewähr übernommen werden. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlages. Gedruckt auf chlorfrei gebleichtem, recyclingfähigem Papier.

1

1,5

2

2,5

3

3,5

4

Wir bilden aus zum/zur Das ist Peter*. Er ist 15, der beste Schüler seiner Klasse und auf der Suche nach seinem Traumjob. Wird sich Peter auch bei Ihnen bewerben?

Bankkaufmann/frau Finanzassistent/in Bachelor of Arts (DHBW)

Eine Karriere die sich rechnet

Peter ist einer von mehr als 200.000 Schülern, die jedes Jahr durch die Business Schoolgames spielerisch Persönlichkeits- und Wirtschaftskompetenzen erwerben und dabei Arbeitgeber und deren Berufe kennenlernen. Wäre ihr Unternehmen Partner der Business Schoolgames würde sich Peter wahrscheinlich auch bei Ihnen bewerben. Gerade im Hinblick auf die Verschärfung des Wettbewerbes – beim „Kampf“ um die besten Nachwuchskräfte –  können Sie sich mit einer Teilnahme an den Business Schoolgames einen Wettbewerbsvorsprung verschaffen.

Sind Sie interessiert? Dann sprechen Sie mit uns über Ihre Zukunft bei der Heidelberger Volksbank. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung !

Haben wir Sie neugierig gemacht? Gerne zeigen wir Ihnen, wie Sie ihr Employer Branding für die Zielgruppe Schüler optimieren können.

www.heidelberger-volksbank.de

Lernspiel Praxisprojekte

Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bitte an: Heidelberger Volksbank eG, Personalabteilung Kurfürstenanlage 8, 69115 Heidelberg oder per E-Mail an: birgit.boehli@heidelberger-volksbank.de

Lehrmaterial Berufsbilder

Praktika

AllE wEItErEn InformAtIonEn fIndEn SIE untEr www.ScHoolGAmES.dE

*Name aus Datenschutzgründen geändert

Jetzt bewerben | Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40

RM-RN Seite 28-39.indd 31

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

31

02.08.12 17:39


ANGEBOT | AUSBILDUNG | STUDIUM

Rhein-Neckar

Wir bilden aus!

Bewerben Sie sich jetzt!

Bewerben Sie sich am Klinikum Ludwigshafen und werden Teil des KliLu Teams.

ausbildung@klilu.de

Mehr Infos: www.klilu.de/jobs Vertrauen schenken. Kompetenzen geben.

Wir bilden Sie aus als • • • • • • •

Fachinformatiker/in Systemintegration Gesundheits- und Krankenpfleger/in Kaufmann/frau im Gesundheitswesen Medizinische/r Fachangestellte/r Medizinisch-technische/r Laboratoriums- und Radiologieassistent/in Operationstechnische/r Assistent/in Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r

Die Ludwigshafener Messe für Ausbildung, Studium & Weiterbildung

14./15. September 2012 9-17 Uhr

Friedrich-Ebert-Halle • Ludwigshafen am Rhein Hotline: 0621/ 690 95 44 • www.sprungbrett-lu.de

32

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

RM-RN Seite 28-39.indd 32

Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40 | Jetzt bewerben

02.08.12 17:39


Rhein-Neckar

AUSBILDUNG | STUDIUM | ANGEBOT

Ausbildung bei Lidl lohnt sich. Abwechslung pur: Bei Lidl zu arbeiten bedeu­ tet Vielfalt. Zu Ihrem Aufgabenspektrum gehören u.a. Kundenkontakt, Verwaltungstätigkeiten, das Warengeschäft, Kassiertätigkeiten sowie die Ab­ wicklung logistischer Abläufe.

Optimale Betreuung: Vom ersten Tag an werden Sie von erfahrenen Ausbildern begleitet. Um Sie optimal auf Ihre zukünftigen Tätigkeiten vorzu­ bereiten, nehmen Sie an Schulungen, Seminaren und Projekten teil.

Teamwork geht vor: Bei uns sind Sie Teil eines starken Teams, das Sie immer unterstützt. Und Fairness wird bei uns großgeschrieben.

Verantwortung übernehmen: Bei uns übernehmen Sie schon früh verantwortungsvolle Aufgaben.

Attraktive Vergütung: Gute Leistung wird bei uns gut bezahlt. Sie erhalten eine übertarif­ liche Vergütung. Vertrieb: 1. Jahr 750 €, 2. Jahr 850 €, 3. Jahr 1.050 €; Logistik / Büro: 1. Jahr 700 €, 2. Jahr 800 €, 3. Jahr 900 € (Stand: Juni 2012).

gt „Mein Weg fän bei Lidl an.“

Tolle Perspektiven: Bei persönlicher Eignung und guter Abschlussprüfung haben Sie beispielsweise im Verkauf gute Aufstiegschancen zum Stell­ vertretenden Filialverantwortlichen (w/m) oder Filialverantwortlichen (w/m). Außerdem stehen Ihnen Weiterqualifizierungsmöglichkeiten z.B. zum Handelsfachwirt (w/m) offen.

Bewerben Sie sich jetzt um einen Ausbildungsplatz in einer unserer Filialen als • Verkäufer (w/m) • Kaufmann (w/m) im Einzelhandel sowie in einer unserer Regionalgesellschaften als • Fachlagerist (w/m) • Fachkraft (w/m) für Lagerlogistik • Bürokaufmann (w/m)

Bitte bewerben Sie sich bevorzugt über unser Formular auf www.karriere-bei-lidl.de/ausbildung Richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse und der Referenznummer an: Lidl Personaldienstleistung GmbH & Co. KG Abteilung Recruiting Ref.­Nr. 29801208462 Rötelstraße 30 · 74172 Neckarsulm bewerbung@lidl.de

In der Ausbildung übernehmen Sie bei uns schon früh verantwortungsvolle Auf­ gaben. Zum Beispiel haben Auszubilden­ de zum Kaufmann (w/m) im Einzelhan­ del die Möglichkeit, bereits während ihrer Ausbildung für zwei Wochen gemeinsam mit anderen Auszubildenden das kom­ plette Tagesgeschäft einer unserer Filia­ len zu leiten – von der Warenbestellung über die Personalplanung bis zum Kas­ senabschluss. Bei persönlicher Eignung und guter Abschlussprüfung haben unse­ re Auszubildenden (w/m) gute Aufstiegs­ chancen zum Filialverantwortlichen (w/m) oder Abteilungsleiter (w/m).

verantwortlicher (w/m) für rund 15 Mit­ arbeiter zuständig. Und Sie haben bei uns ausgezeichnete Entwicklungsmög­ lichkeiten, z.B. zum Verkaufsleiter (w/m). Es erwartet Sie ein spannender Mix aus praktischer Ausbildung, anspruchsvol­ len Seminar­Blöcken und kompeten­ ter Betreuung. Dabei vermitteln wir Ih­ nen nicht nur Fachwissen, sondern legen auch Wert auf Ihre persönliche Entwick­ lung. Denn als zukünftige Führungskraft bei Lidl sind Sie immer auch Vorbild für Ihre Mitarbeiter.

Wir führen das Bewerbungsverfahren im Auftrag unserer Regionalgesellschaften durch. Daher leiten wir Ihre Bewerbung an die für Sie zuständige Regionalgesell­ schaft weiter.

Willkommen im Team ! Lidl zählt zu den führenden Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel in Deutsch­ land. Hier sorgen 37 rechtlich selbständi­ ge Regionalgesellschaften mit über 3.300 Filialen und mehr als 65.000 Mitarbei­ tern für die Zufriedenheit der Kunden. Was eine Ausbildung bei Lidl so einzigartig macht? Es sind die Menschen, die bei uns arbeiten. Jeder bei Lidl ist Teil eines star­ ken Teams, das fest zusammenhält. Und es sind die vielen Möglichkeiten, die der Einzelhandel bietet. Bei Lidl warten jeden Tag spannende Herausforderungen. Zu­ packende und mitdenkende Menschen be­ kommen bei uns eine fundierte Ausbildung mit intensiver Betreuung durch erfahrene Ausbildungsleiter und Ausbildungsleiterin­ nen. Damit gewährleisten wir ein qualita­ tiv hohes Ausbildungsniveau.

Mit Abitur können Sie direkt durch­ starten: Im Abiturientenprogramm er­ werben Sie bei uns in drei Jahren drei Abschlüsse und sind danach als Filial­

AUSBILDUNG BEI LIDL

Jetzt bewerben | Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40

RM-RN Seite 28-39.indd 33

Weitere Informationen und das Online­ Bewerbungsformular finden Sie auf www.karriere-bei-lidl.de.

Lidl lohnt sich. Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

33

02.08.12 17:39


ANGEBOT | AUSBILDUNG | STUDIUM PF_Anz_Stelle_Lager_190x128_1a 20.07.2011 17:40 Uhr Seite Filialversorgung

Frischelogistik

Rhein-Neckar

1

Transportmanagement

Lagermanagement

Value Added Services

FÜR IHRE KARRIERE HABEN WIR EINIGES AUF LAGER! Steigen Sie 2013 als Azubi bei uns ein. www.pfenning-logistics.com PF_Anz_Stelle_Lager_190x128_2a

20.07.2011

17:39 Uhr

Seite 1

Wir vermitteln Ihnen folgende Ausbildungsinhalte: Fachlagerist (m/w) - Kenntnis der Verpackungsmaterialien und -mittel - Annehmen, Lagern, Kommissionieren, Verpacken von Sendungen - Verpacken nach Versandvorschriften, Etikettieren und Signieren - Zusammenstellen von Lieferungen - Führen von Lager- und Versandhilfsaufzeichnungen

Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung (m/w) Logistikassistent (m/w) - Koordination der gesamten Lieferkette - Erstellung von Angeboten - Planung kundenindividueller Abläufe in Lagerung und Transport - Kontrolle und Bearbeitung von Eingangsrechnungen - Kommunikation intern und extern

Fachkraft für Lagerlogistik (m/w) - Betriebliche Organisation und Kommunikation - Planung und Organisation von logistischen Prozessen - Annehmen, Lagern, Kommissionieren, Verpacken von Sendungen - Versandabwicklung von Gütern - Arbeits- und Umweltschutz

Anforderungen - Mindestens Mittlere Reife - Gute Noten in Deutsch und Mathematik - Organisationsfreude - Kontaktfreudigkeit - Flexibilität und Durchsetzungsvermögen

Anforderungen - Guter Haupt- oder Realschulabschluss - Interesse an EDV - Körperliche Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft, Lernfähigkeit

Wer wir sind: Spannung, Vielfalt, Herausforderung – das alles erwartet Sie in der Logistikwelt von pfenning logistics. Sie starten bei einem der führenden Logistikunternehmen aus der Rhein-Neckar-Region. Mit 1.850 Mitarbeitern an 40 Standorten bundesweit und im Ausland sind wir ein wachsendes Unternehmen in einem zukunftsträchtigen Marktumfeld.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung an: pfenning Logistik GmbH | Ausbildungswesen | Lilienthalstraße 8-10 68519 Viernheim | ausbildung@pfenning-logistics.com | Tel: 06204 / 7003 - 170

34

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

RM-RN Seite 28-39.indd 34

Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40 | Jetzt bewerben

02.08.12 17:39


AUSBILDUNG | STUDIUM | ANGEBOT

Rhein-Neckar

Entscheiden Sie sich für eine Ausbildung mit Zukunft. Zurzeit sind über 60 Auszubildende bei den Pfalzwerken und ihren Beteiligungsgesellschaften beschäftigt. Das Spektrum der angebotenen Berufe reicht vom Elektroniker für Betriebstechnik bis hin zum Industriekaufmann oder Bachelor of Arts.

100 Jahre

WIR BIETEN VIELE WEGE, UM NACH OBEN ZU KOMMEN. Was entsteht, wenn frische Ideen und langjährige Erfahrung zusammenkommen? Eine ausgezeichnete Ausbildung, die Sie nach oben bringt. Bewerben Sie sich für 2013 als: • Elektroniker/-in für Betriebstechnik • Industriekaufmann/-kauffrau • Bachelor-Studiengänge, z. B. „Öffentliche Wirtschaft – Versorgungswirtschaft“ Einfach Ausbildungsbroschüre telefonisch anfordern unter 06237 935-340 oder gleich Bewerbung schicken an: PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT, BildungsZentrum Maxdorf, Voltastraße 3, 67133 Maxdorf

Wesentlicher Bestandteil des innovativen Ausbildungsprogramms bei den Pfalzwerken ist die Juniorfirma: Die Juniorfirma wurde im März 2005 im Bildungs Zentrum Maxdorf gegründet und soll vor allem die Handlungskompetenz der jungen Leute stärken. Diese Firma ist praktisch ein Kleinunternehmen im Großunternehmen und wie ein selbständiges Unternehmen organisiert. Azubis des ersten und zweiten Ausbildungsjahres sind bis zu einem Jahr ausschließlich dort tätig. Die Juniorunternehmer entwickeln die Geschäftsfelder weiter, betreuen gemeinsame Projekte - von der Planung über die Kalkulation bis hin zur Abrechnung - und erstellen auch Halbjahres- und Jahresberichte. Dabei lernen die Auszubildenden bereichsübergreifend zu arbeiten, Verantwortung zu übernehmen sowie unternehmerisch zu denken und zu handeln. Teamgeist und Kompetenz werden ebenso gefördert wie Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten. Die Juniorfirma bietet ihre Dienstleistungen den Pfalzwerken und ihren Beteiligungsgesellschaften an und leistet damit einen echten Beitrag zum Unternehmenserfolg.

Voll im Leben, voll die Zukunft!

pfa12112_Az_Azubi_93x128.indd 1

13.07.12 16:10

Infos zur Ausbildung: www.mannheimer-akademie.de Tamara, 17

Hier gibt's was zu sehen!

Ausbildung zur Erzieherin

Michael, 26 Ausbildung zum Kinderpfleger

Samantha, 21 Ausbildung zur Erzieherin

Träger der Mannheimer Akademie für soziale Berufe

Jetzt bewerben | Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40

RM-RN Seite 28-39.indd 35

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

35

02.08.12 17:39


ANGEBOT | AUSBILDUNG | STUDIUM

Rhein-Neckar

Ausbildung oder Studium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Als Kauffrau/-mann im Einzelhandel oder als Verkäuferin/Verkäufer kannst Du bei uns eine umfangreiche Ausbildung in verschiedenen Abteilungen und Bereichen einer Filiale absolvieren. Außerdem bieten wir Dir als (Fach-)Abiturient das Abiturientenprogramm. Hierbei kombinierst Du die Ausbildung zur/m Kauffrau/ -mann im Einzelhandel mit der Fortbildung zum Handelsfachwirt (w/m). Auf Grundlage Deines ganz individuellen Ausbildungsplans wirst Du in die einzelnen Bereiche eingearbeitet und lernst dort alle relevanten Prozesse kennen. Multimediale Lernprogramme vermitteln Dir das erforderliche Wissen in Bezug auf Waren- und Verkaufskunde, Warenwirtschaft und Kundenservice. Du wirst von Anfang an in das Team integriert und arbeitest an Projekten und Aktionen mit. Regelmäßige Azubitreffen sind bei uns fest etabliert und fördern den Austausch zwischen den Auszubildenden. Nach Abschluss der Ausbildung kannst Du bei uns als Fach- oder Führungskraft in einer unserer Filialen Verantwortung übernehmen. Das Duale Studium zum Bachelor of Arts – BWL Handel ermöglicht Dir eine Karriere im Doppelpack: In einem dreijährigen Studium mit wechselnden Theorieund Praxisphasen studierst Du am Campus Heilbronn

(Duale Hochschule Baden-Württemberg). Die praktische Ausbildung findet in einer unserer Filialen statt, die sich in der Nähe Deines Wohnortes befindet. Dort durchläufst Du verschiedene Ausbildungsabschnitte, in denen wir Dich auf Deinen Einstieg als Führungskraft vorbereiten. Du arbeitest im Tagesgeschäft mit und bist für bestimmte Projektthemen verantwortlich. Struktur, Aufgaben und Arbeitsabläufe der relevanten Bereiche im Unternehmen werden Dir so transparent. Nach Abschluss des Studiums bieten wir Dir einen schnellen Aufstieg in verantwortungsvolle Vertriebspositionen.

Fach- und Führungskräfte aus den eigenen Reihen zu entwickeln – das ist unsere Stärke. So ist es nicht verwunderlich, dass viele unserer derzeitigen Führungskräfte mit einer Ausbildung oder einem Dualen Studium bei Kaufland gestartet sind. Gerade im Handel, einer Branche, in der Verantwortungsbewusstsein und Flexibilität wichtig sind, gibt es hervorragende Möglichkeiten, sich weiter zu entwickeln. Wenn Du gerne einmal Verantwortung für einen eigenen Bereich übernehmen und Kaufland bei seinem stetigen Wachstum unterstützen möchtest, dann bist Du bei uns genau richtig!

ojekt Unser großes Ausbildungs pr erhalten bei uns eine praxisnahe Auszubildende und Studenten n, Anspruch im Rahmen von Projekte Ausbildung. Wir setzen diesen sin die Tat um. So findet beispiel Wet tbewerben und Workshops jekt en Filialen unser Ausbildungspro weise jedes Jahr in ausgewählt t. „Azubis führen einen Markt“ stat für vier Wochen eine unserer ei Unsere Azubis übernehmen dab antwortlich. Sämtliche MarktFilialen und leiten diese eigenver mit Auszubildenden besetzt: positionen werden ausschließlich eneingang, das Kassenbüro von der Hausleitung über den War zur Kundeninformation. und alle Verkaufsbereiche bis hin te. Vertrauen in seine Nachwuchskräf Das zeigt: Kaufland setzt großes Verantwortung ermöglicht unseren Die frühzeitige Übernahme von ihrer in die Vielfalt und Verantwortung Auszubildenden tiefere Einblicke ber übergeben wir von Juni bis Okto zukünftigen Tätigkeiten. Auch 2012 auf er Azubis und freuen uns wied neun Filialen in die Hände unserer piele. nen, Verkostungen und Gewinns außergewöhnliche Sonderaktio

36

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

RM-RN Seite 28-39.indd 36

Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40 | Jetzt bewerben

02.08.12 17:39


Rhein-Neckar

AUSBILDUNG | STUDIUM | ANGEBOT

weil ich bei Kaufland eine echte Zukunftsperspektive habe!

Und wie geht es nach der Schule für Dich weiter? Unsere Ausbildungsberufe für Dich: • Bürokauffrau/-mann • Fachfrau/-mann für Systemgastronomie • Fachkraft für Lebensmitteltechnik (w/m) • Fachinformatiker (w/m) • Fachkraft für Lagerlogistik (w/m) • Fleischer (w/m) • Immobilienkauffrau/-mann • Industriekauffrau/-mann • Kauffrau/-mann im Einzelhandel • Kauffrau/-mann im Groß- und Außenhandel • Kauffrau/-mann für Spedition und Logistikdienstleistung • Mediengestalter Digital und Print (w/m) • Medienkauffrau/-mann Digital und Print • Verkäufer (w/m) Auf Dich warten spannende und herausfordernde Aufgaben und Projekte. Dabei steht Dir Dein Ausbilder mit Rat und Tat zur Seite, denn die Förderung Deiner Entwicklung liegt uns am Herzen.

Kaufland ist ein attraktives Filialunternehmen im Lebensmittelhandel. Lerne uns als dynamischen und engagierten Arbeitgeber kennen. Eine Ausbildung bei Kaufland ist der ideale Start ins Berufsleben. Wir setzen heute und in Zukunft auf Fach- und Führungskräfte aus den eigenen Reihen.

Oder ist ein Studium an der Dualen Hochschule zum Bachelor of Arts oder Bachelor of Science für Dich interessant? Bei uns kannst Du zwischen verschiedenen Studiengängen wählen. Startklar? Dann nichts wie los. Wir freuen uns auf Deine Online-Bewerbung. Weitere Infos findest Du auf unserer Internetseite.

jobs.kaufland.de

Jetzt bewerben | Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40

RM-RN Seite 28-39.indd 37

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

37

02.08.12 17:39


ANGEBOT | AUSBILDUNG | STUDIUM

Rhein-Neckar

Bei der JUSTIZ gibt es keine langweiligen Jobs! Justizfachwirte und Justizfachangestellte sind in den verschie­ denen Abteilungen bei Gerichten, Staats­ anwaltschaften und Notariaten tätig. Dies sind überwiegend die Bereiche Zivil­ und Strafprozess, Ehe­ und Familiensachen, Insol­ venzen, Grundbuch, Nachlass, Vormundschaft und Betreu­ ung. Dort erledigen sie sämtliche anfallenden Bürotätigkei­ ten und sind hierbei u. a. auch für die Führung der Akten, Berechnung und Überwachung von Fristen, Erteilung von Auskünften sowie Aufnahme von Erklärungen und Anträ­ gen zuständig. Sie sind Ansprechpartner für ratsuchen­ de Bürgerinnen und Bürger und berücksichtigen deren besondere Situation und Interessen. Sie arbeiten unmittel­ bar im Team mit Richtern, Rechtspflegern, Staatsanwälten und Notaren zusammen. Bei der Ausbildung werden ein hohes Maß an Verantwortungsbereitschaft und die Fähig­ keit zu selbstständigem Handeln gefordert. Wer zur Justiz kommt, erlebt Ausbildung für die Praxis.

Justizfachangestellte

Voraussetzung: Realschul­ oder gleichwertiger Bildungsabschluss oder guter Hauptschulabschluss

Justizfachwirt

Voraussetzung: Realschul­ oder gleichwertiger Bildungsabschluss oder guter Hauptschulabschluss und Nachweis über Prüfung in einem verwandten Beruf; Staatsangehörigkeit eines EU­ Mitgliedstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum

Die Justiz lockt … Ihre Bewerbungsunterlagen (eigenhändig geschriebener Lebenslauf, Einwilligungserklärung der gesetzlichen Vertreter, Schulzeugnisse der letzten beiden Jahre bzw. sämtliche Schulabschlusszeugnisse, Zeugnisse über etwaige Beschäftigungen und Prüfungen seit der Schulentlassung, aktuelles Lichtbild)

für Justizfachangestellte

für Justizfachwirte

richten Sie bitte an das

richten Sie bitte direkt an das

Amtsgericht Mannheim ­ Ausbildungszentrum ­ 68149 Mannheim

Amtsgericht Heidelberg Kurfürstenanlage 21 69111 Heidelberg

Oberlandesgericht Karlsruhe Hoffstraße 10 76133 Karlsruhe

Tel. 0621 292­2203 / 1298 Fax 0621 292­1794

Tel. 06221 59­1404 / 1302 Fax 06221 59­2256

Ansprechpartner Herr Grötzinger Tel. 0721 926­6284

Stroh@agmannheim.justiz.bwl.de Hoppner@agmannheim.justiz.bwl.de

Ullrich@agheidelberg.justiz.bwl.de Putz@agheidelberg.justiz.bwl.de

Ansprechpartnerin Frau Wien Tel. 0721 926­6151

www.Amtsgericht­Mannheim.de

www.Amtsgericht­Heidelberg.de

www.olg­karlsruhe.de

oder an das für Ihren Wohnsitz zuständige Amtsgericht

38

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

RM-RN Seite 28-39.indd 38

Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40 | Jetzt bewerben

02.08.12 17:39


AUSBILDUNG | STUDIUM | ANGEBOT

Rhein-Neckar

Unsere Ausbildung Bachelor of Arts (öffentliche Wirtschaft) Bachelor of Engineering (Energiewirtschaft) Industriekaufmann/frau Elektroniker/in für Betriebstechnik Anlagenmechaniker/in Fachangestellte/r Bäderbetriebe Sport- und Fitnesskaufmann/frau Motivierten, leistungsbereiten und lernwilligen jungen Menschen bieten wir eine umfassende, fundierte und zukunftsorientierte Ausbildung mit vielen Extras. Bewerbung online unter www.stw-frankenthal.de , Rubrik Karriere. Bei Fragen: Martin Arbeiter, Tel.: 06233 602-257

Basketball

Ho

Disco

lid ay Park

Du kannst dir die Finger blutig klicken …

Klettern

Deine Unabhängigkeitserklärung. Faulenzen

Schwimmbad Abschlussball

Hitzefrei

Tanzschule

se

u Pa

Grüne Wiese

Turnhalle

Schwänzen

Shoppen

Skaten

e oß Gr

-Tickt! et MAXch X was du wills

Tarif 1/2012 Freunde

Mach do t. Euro im Mona Für nur 36,10

Ferien

w w w.vrn.de

… oder gleich auf stuzubi.de gehen: Ausbildung | Studium | Stellenbörse

Jetzt bewerben | Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40

15118_Linienanzeigen_MAXXTicket_4C_93x128.indd 1

RM-RN Seite 28-39.indd 39

03.07.12 16:12

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

39

02.08.12 17:39


ANGEBOT | AUSBILDUNG | STUDIUM

Jetzt Bewerben!

Region

Rhein-

Main

Firmen und Institutionen Rhein-Main

» 48 ALTE LEIPZIGER 64 Bauhaus GmbH & Co. KG

63 GDA Wohnstift Neustadt an der Weinstraße

58 Biotest AG

62 Helaba Landesbank Hessen-Thüringen

» 45 Bundeswehr -

Karriereberatung

66 IG METALL

66 IKK classic

61 Business Schoolgames

» 57 DekaBank

65 Deutsche Rentenversicherung Hessen

» 65 DÖHLER GROUP » 58 EF Sprachreisen 62Frankfurter Sparkasse

52 Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH

55 Radeberger Gruppe KG

61 Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau

65 Sparkasse Langen-Seligenstadt

68 Stuzubi Die Karrieremesse

61 Stuzubi Jetzt facebook-Fan werden

städtischen Kinderzentren.

45 Deutsche Rentenversicherung Hessen

51 Pluspunkte sammeln + Chancen erhöhen + Weitere Angebote

» 50 R+V Versicherung AG

» 44 Kita Frankfurt Die

2 Deutsche Leasing Gruppe

63 GDA Wohnstift Frankfurt am Zoo

49 Lidl Personaldienst­ leistung GmbH & Co. KG 55 Mainzer Verkehrsgesellschaft mbH

60 Merz Group Services GmbH

» 51 Oberlandesgericht Frankfurt am Main

67 OBI GmbH & Co. Deutschland KG

59 Fresenius SE & Co. KGaA

63 SV SparkassenVersicherung

» 47 Syna GmbH 53 Talanx Service AG 54 Thomas Cook AG

» auch Aussteller auf der

Stuzubi Frankfurt 2012

Für die Region Rhein-Neckar siehe Übersicht ab Seite 26

40

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

RM-RN Firmen- und Berufeverzeichnis v02.indd 40

02.08.12 17:57


AUSBILDUNG | STUDIUM | ANGEBOT

Jetzt Bewerben! 

Studiengänge von A-Z Rhein-Main

B.Eng. (Elektrotechnik) 55 Mainzer Verkehrsgesellschaft mbH

B.Eng. (Informationstechnik) B.A. » B.Eng. » B.Sc. » LL.B. » M.A. » M.Eng. » M.Sc. »

Bachelor of Arts Bachelor of Engineering Bachelor of Science Bachelor of Laws Master of Arts Master of Engineering Master of Science

Berufe von A-Z Rhein-Main

67 OBI GmbH & Co. Deutschland KG

B.Eng. (Maschinenbau)

Altenpfleger/in

59 Fresenius SE & Co. KGaA

63 GDA Wohnstift Frankfurt am Zoo 63 GDA Wohnstift Neustadt an der Weinstraße

B.Sc. (verschiedene Richtungen) 65 Sparkasse Langen-Seligenstadt

B.Sc. (Banking and Finance)

a

Anlagenmechaniker/in

62 Helaba Landesbank Hessen-Thüringen

63 GDA Wohnstift Frankfurt am Zoo 63 GDA Wohnstift Neustadt an der Weinstraße

59 Fresenius SE & Co. KGaA 60 Merz Group Services GmbH

B.Sc. (Insurance and Finance)

B.A. (Bank)

B.Sc. (International Management for Business Information Technology)

b

B.A. (Accounting and Controlling)

62 Frankfurter Sparkasse

B.A. (BWL - Accounting und Controlling) 54 Thomas Cook AG

53 Talanx Service AG

59 Fresenius SE & Co. KGaA

B.Sc. (Wirtschaftsinformatik)

54 Thomas Cook AG

48 ALTE LEIPZIGER 57 DeKaBank 59 Fresenius SE & Co. KGaA 60 Merz Group Services GmbH 67 OBI GmbH & Co. Deutschland KG 54 Thomas Cook AG

B.A. (BWL - Versicherung)

B.A. (BWL - Handel) 64 Bauhaus GmbH & Co. KG

B.A. (BWL - Tourismus)

48 ALTE LEIPZIGER

B.A. (Handel)

D

Diplom-Rechtspfleger/in (FH)

67 OBI GmbH & Co. Deutschland KG

51 Oberlandesgericht Frankfurt am Main

B.A. (Health Care Management)

59 Fresenius SE & Co. KGaA

B.A. (Industrie) 65 DÖHLER GROUP

B.A. (Insurance and Finance)

L

LL.B. (Sozialverwaltung Rentenversicherung) 45 Deutsche Rentenversicherung Hessen

Bankkaufmann/frau 48 ALTE LEIPZIGER 62 Frankfurter Sparkasse 62 Helaba Landesbank Hessen-Thüringen 66 Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau 65 Sparkasse Langen-Seligenstadt

Jetzt bewerben

» Auf www.stuzubi.de sind zu den Angeboten alle Tätigkeitsbeschreibungen und Aufstiegsmöglichkeiten hinterlegt. » Die Angebote der anderen Regionen findest du auch unter www.stuzubi.de. » Keine Ausgabe mehr verpassen! Nutze hierfür das kostenlose Bestellformular in www.stuzubi.de!

Berufskraftfahrer/in 55 Mainzer Verkehrsgesellschaft mbH 52 Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH

50 R+V Versicherung AG

B.A. (International Business)

M.A. (Verschiedene Richtungen)

Biologielaborant/in

59 Fresenius SE & Co. KGaA

45 Bundeswehr - Karriereberatung

B.A. (International Business Administration)

M.Eng. (Verschiedene Richtungen) 45 Bundeswehr - Karriereberatung

58 Biotest AG 59 Fresenius SE & Co. KGaA 52 Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH

M.Sc. (Verschiedene Richtungen)

Brauer/in / Mälzer/in

45 Bundeswehr - Karriereberatung

55 Radeberger Gruppe KG

2 Deutsche Leasing Gruppe 60 Merz Group Services GmbH

B.A. (Spedition, Transport und Logistik)

M

B

59 Fresenius SE & Co. KGaA

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

RM-RN Firmen- und Berufeverzeichnis v02.indd 41

41

02.08.12 17:57


ANGEBOT | AUSBILDUNG | STUDIUM

Berufe von A-Z Rhein-Main Bürokaufmann/frau 45 Bundeswehr - Karriereberatung 2 Deutsche Leasing Gruppe 49 Lidl Personaldienstleistung GmbH & Co. KG

C Chemielaborant/in 59 Fresenius SE & Co. KGaA 60 Merz Group Services GmbH 52 Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH

Chemikant/in 58 Biotest AG 52 Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH

E

Region

MA RHEIN-

F

Fachlagerist/in

Fachinformatiker/in 48 45 59 62 52 50 47 54

ALTE LEIPZIGER Bundeswehr - Karriereberatung Fresenius SE & Co. KGaA Helaba Landesbank Hessen-Thüringen Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH R+V Versicherung AG Syna GmbH Thomas Cook AG

Fachkraft für Lagerlogistik 64 45 65 59 49

Bauhaus GmbH & Co. KG Bundeswehr - Karriereberatung DÖHLER GROUP Fresenius SE & Co. KGaA Lidl Personaldienstleistung GmbH & Co. KG 52 Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH

Eisenbahner/in im Betriebsdienst 52 Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH

Elektroniker/in 58 45 59 63 63

Biotest AG Bundeswehr - Karriereberatung Fresenius SE & Co. KGaA GDA Wohnstift Frankfurt am Zoo GDA Wohnstift Neustadt an der Weinstraße 55 Mainzer Verkehrsgesellschaft mbH 52 Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH 47 Syna GmbH

Erzieher/in 44 Kita Frankfurt Die städtischen Kinderzentren.

42

JETZT BEWERBEN!

IN

49 Lidl Personaldienstleistung GmbH & Co. KG 52 Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH

Feinwerkmechaniker/in 45 Bundeswehr - Karriereberatung

Fluggerätemechaniker/in 45 Bundeswehr - Karriereberatung

Fremdsprachenkorrespondent/in 52 Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH

G Gesundheits- und Krankenpfleger/in 45 Bundeswehr - Karriereberatung 59 Fresenius SE & Co. KGaA

H Handelsassistent/in

Jetzt bewerben » Auf www.stuzubi.de sind zu den Angeboten alle Tätigkeitsbeschreibungen und Aufstiegsmöglichkeiten hinterlegt. » Die Angebote der anderen Regionen findest du auch unter www.stuzubi.de. » Keine Ausgabe mehr verpassen! Nutze hierfür das kostenlose Bestellformular in www.stuzubi.de!

64 Bauhaus GmbH & Co. KG

Hauswirtschafter/in 63 GDA Wohnstift Frankfurt am Zoo 63 GDA Wohnstift Neustadt an der Weinstraße

I Industriekaufmann/frau

65 DÖHLER GROUP 59 Fresenius SE & Co. KGaA

DÖHLER GROUP Fresenius SE & Co. KGaA Merz Group Services GmbH Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH 55 Radeberger Gruppe KG 47 Syna GmbH

Fachkraft im Gastgewerbe

Industriemechaniker/in

63 GDA Wohnstift Frankfurt am Zoo 63 GDA Wohnstift Neustadt an der Weinstraße

58 Biotest AG 59 Fresenius SE & Co. KGaA 52 Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH

Fachkraft für Lebensmitteltechnik

65 59 60 52

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

RM-RN Firmen- und Berufeverzeichnis v02.indd 42

06.08.12 15:13


AUSBILDUNG | STUDIUM | ANGEBOT

Jetzt Bewerben! 

Informatikkaufmann/frau

Kaufmann/frau im Einzelhandel

Produktionsfachkraft Chemie

59 Fresenius SE & Co. KGaA 52 Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH

64 Bauhaus GmbH & Co. KG 49 Lidl Personaldienstleistung GmbH & Co. KG

59 Fresenius SE & Co. KGaA

Investmentfondskaufmann/frau

Kaufmann/frau im Gesundheitswesen

Restaurantfachmann/frau

57 DekaBank

IT-System-Elektroniker/in 45 Bundeswehr - Karriereberatung

J

Justizfachangestellte/r 51 Oberlandesgericht Frankfurt am Main

Justizfachwirt/in

63 GDA Wohnstift Frankfurt am Zoo 63 GDA Wohnstift Neustadt an der Weinstraße 

Koch/Köchin

45 Bundeswehr - Karriereberatung 63 GDA Wohnstift Frankfurt am Zoo 63 GDA Wohnstift Neustadt an der Weinstraße 66 IG METALL

51 Oberlandesgericht Frankfurt am Main

Konstruktionsmechaniker/in

Kraftfahrzeug-Mechatroniker/in

K

Kaufmann/frau für Bürokommunikation 64 Bauhaus GmbH & Co. KG 57 DekaBank 59 Fresenius SE & Co. KGaA 66 IG METALL 52 Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH 47 Syna GmbH

Kaufmann/frau für Büromanagement 58 Biotest AG

Kaufmann/frau für Speditions- und Logistikdienstleistungen 59 Fresenius SE & Co. KGaA 52 Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH

Kaufmann/frau für Versicherungen und Finanzen 48 ALTE LEIPZIGER 50 R+V Versicherung AG 63 SV SparkassenVersicherung 53 Talanx Service AG

45 Bundeswehr - Karriereberatung

45 Bundeswehr - Karriereberatung 55 Mainzer Verkehrsgesellschaft mbH

M

Maschinen- und Anlagenführer/in 60 Merz Group Services GmbH

Mechatroniker/in 45 Bundeswehr - Karriereberatung 59 Fresenius SE & Co. KGaA 52 Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH

P

Pharmakant/in

R

63 GDA Wohnstift Frankfurt am Zoo 63 GDA Wohnstift Neustadt an der Weinstraße

Rettungsassistent/in 45 Bundeswehr - Karriereberatung

S

Soldat/in (verschiedene Laufbahnen) 45 Bundeswehr - Karriereberatung

Sozialversicherungs­ fachangestellte/r 65 Deutsche Rentenversicherung Hessen

T

Technische/r Produktdesigner/in 59 Fresenius SE & Co. KGaA

Tourismuskaufmann/frau 54 Thomas Cook AG

V

Verkäufer/in 64 Bauhaus GmbH & Co. KG 49 Lidl Personaldienstleistung GmbH & Co. KG

59 Fresenius SE & Co. KGaA 60 Merz Group Services GmbH 52 Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH

Verwaltungsfachangestellte/r

Physiklaborant/in

Zerspanungsmechaniker/in

52 Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH

52 Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH

45 Bundeswehr - Karriereberatung

Z

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

RM-RN Firmen- und Berufeverzeichnis v02.indd 43

43

06.08.12 15:12


ANGEBOT | AUSBILDUNG | STUDIUM

Rhein-Main

         

    

      

      

  

     

                       

kita frank furt

44

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

RM-RN Seite 44-68.indd 44

Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40 | Jetzt bewerben

03.08.12 10:07


AUSBILDUNG | STUDIUM | ANGEBOT

Rhein-Main

Mit Schwung in die Zukunft! Wir sind einer der größten Regionalträger der gesetzlichen Rentenversicherung und suchen Dich! Zum 1. September 2013 bilden wir aus zum:

> Bachelor of Laws (Sozialverwaltung - Rentenversicherung)

Hessen

Weitere Details zu den Ausbildungszweigen und dem Bewerbungsverfahren findest Du unter: www.deutsche-rentenversicherung-hessen.de oder direkte Bewerbung an: Deutsche Rentenversicherung Hessen, Referat Berufliche Bildung, Städelstr. 28, 60596 Frankfurt am Main

Sie wollen einen Beruf, der mehr bietet? Wir bieten: vielfältige Berufsbilder und interessante Tätigkeiten zivil anerkannte Berufsausbildung bis zur Meisterebene oder Studium bis zum Master zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten Karriere in einem Team mit gegenseitiger Achtung

Sind Sie interessiert? Ausführliche Informationen gibt es unter:

www.bundeswehr-karriere.de Karriere-Hotline: 0800/ 9 80 08 80 (bundesweit kostenfrei)

Bewerbungen von Frauen sind erwünscht. Sie werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Jetzt bewerben | Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40

RM-RN Seite 44-68.indd 45

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

45

03.08.12 10:07


ANGEBOT | AUSBILDUNG | STUDIUM

Rhein-Main

Süwag schafft Perspektive für junge Menschen in der Energiebranche Die Süwag Energie AG ist ein Erfolgsmodell. In langer Tradition versorgen wir mit unserer Netztochter Syna GmbH rund 1,9 Millionen Bürgerinnen und Bürger in Teilen der Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen, Baden-Württemberg und Bayern mit umweltfreundlicher Energie. Genau davon profitieren unsere Kunden. Denn unseren Grundsätzen grüner, kommunaler, an den Bürgern orientiert und mit ihnen im Dialog bleiben wir treu. Und auf uns als Arbeitgeber kann man sich verlassen. Wir schaffen nicht nur zukunftsfähige Arbeitsplätze, sondern bilden über unseren Bedarf hinaus aus. Auch nach der Ausbildung bieten wir Euch die Chance, Euren beruflichen Erfolg für die Zukunft unseres Unternehmens einzusetzen. Hunderte Fachleute in Technik und Verwaltung haben ihr Wissen und Können bei uns im eigenen Haus erworben und sind heute das Rückgrat unseres Unternehmens. Insgesamt arbeiten rund 1800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie über 100 Auszubildende für uns und unsere Tochtergesellschaften in den einzelnen Bereichen der Strom- und Erdgasversorgung, Wasserver- und Abwasserentsorgung sowie energienahen Dienstleistungen. Mit unserer traditionell dezentralen Struktur verfügen wir über das besondere Know-how für maßgeschneiderte regionale Lösungen – und diesen Vorsprung werden wir weiter ausbauen. Wir haben schon viel erreicht und noch mindestens genauso viel vor. Lernt uns kennen und begleitet uns auf unserem Weg! Wir bieten Euch eine abwechslungsreiche Berufsausbildung in einem zukunftsorientierten und von der IHK ausgezeichneten Unternehmen. Weitere Informationen findet Ihr unter www.suewag-macht-karierre.de

46

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

RM-RN Seite 44-68.indd 46

Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40 | Jetzt bewerben

03.08.12 10:07


Rhein-Main

AUSBILDUNG | STUDIUM | ANGEBOT

Jetzt bewerben | Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40

RM-RN Seite 44-68.indd 47

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

47

03.08.12 10:07


ANGEBOT | AUSBILDUNG | STUDIUM

Rhein-Main

gung häfti r , c s e sb hlus a kla Ansc lich? N tungen! mög te n L e is u be i g

Der erste Schritt in ein neues Leben. Bei uns sind Sie genau richtig. Suchen Sie einen Ausbildungsplatz in einer sicheren Branche mit Zukunft? Interessieren Sie sich für Versicherungen und Finanzdienstleistungen? Wenn ja, und wenn Sie außerdem Leistungswillen, Wissensdurst und Teamgeist mitbringen, dann sind Sie bei der ALTE LEIPZIGER genau richtig.

Die ALTE LEIPZIGER bildet aus (Ausbildungsbeginn 1. August 2013): n Kaufmann/-frau

für Versicherungen und Finanzen

nBachelor

of Arts m/w

Studiengang BWL-Versicherung, Schwerpunkt Innendienst. DHBW Mannheim. Studiengang BWL-Versicherung, Schwerpunkt Vetrieb. DHBW Heidenheim. Voraussetzung Abitur oder Fachhochschulreife und DHBW-Test.

Fachrichtung Versicherung (Innendienst). Voraussetzung Realschulabschluss oder Abitur.

n Fachinformatiker/in Fachrichtung Anwendungsentwicklung oder Systemintegration. Voraussetzung Realschulabschluss oder Abitur.

n Bankkaufmann/-frau

nBachelor

of Science m/w

Studiengang Wirtschaftsinformatik. DHBW Mannheim. Voraussetzung Abitur oder Fachhochschulreife und DHBW-Test.

Voraussetzung Abitur.

Nach erfolgreichem Abschluss fördern wir Ihre weitere berufliche Entwicklung. Zeigen Sie uns, wer Sie sind und warum gerade Sie für uns die richtige Wahl sind! Rufen Sie einfach an oder schreiben Sie uns.

ALTE LEIPZIGER · Aus- und Weiterbildung Alte Leipziger-Platz 1 · 61440 Oberursel Telefon 06171 66-3707 · ausbildung@alte-leipziger.de

www.alte-leipziger.de/ausbildung

Willkommen bei der ALTE LEIPZIGER.

Eine Top-Adresse unter den deutschen Versicherungsunternehmen. Wir binden unsere Azubis vom ersten Tag an ein und fördern die fachliche und persönliche Entwicklung jedes Einzelnen. Unternehmen mit langer Tradition – eine gesunde Basis für eine gute Ausbildung.

Die ALTE LEIPZIGER

Der ALTE LEIPZIGER – HALLESCHE Konzern zählt zu den bedeutenden deutschen Versicherungs- und Finanzdienstleistungskonzernen und hält ein breites Produktportfolio sowohl für den privaten als auch gewerblichen Bereich bereit. Dabei wird Kundenorientierung bei uns groß geschrieben. Zahlreiche Spitzenplätze in unabhängigen Leistungsvergleichen beweisen eine hervorragende Produkt- und Servicequalität.

Ihre Ausbildung ist für uns eine Investition in die Zukunft. Denn wir bilden für den eigenen Bedarf aus und bieten eine Anschlussbeschäftigung an. Daher unterstützen wir Sie auf Ihrem Weg zur Abschlussprüfung mit begleitenden Seminaren, modernen Lernmitteln (Web-based Training) und gezielter Prüfungsvorbereitung sowie überbetrieblichen Veranstaltungen. Darüber hinaus führen wir Seminare zu den Themen Teamentwicklung, Kommunikation und Umgangsformen durch. Die

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

RM-RN Seite 44-68.indd 48

Über 175 Jahre Erfahrung gepaart mit modernen und innovativen Produkten in der Lebens- und Sachversicherung machen uns zu einen attraktiven Arbeitgeber. Nicht umsonst zählen wir zu den größten Versicherungsunternehmen in Deutschland. Die Standorte der ALTE LEIPZIGER In Oberursel, nur 20 Kilometer von Frankfurt am Main entfernt, arbeiten fast 1.750 Mitarbeiter/-innen. Zusätzlich sind wir deutschlandweit mit zahlreichen Vertriebsstandorten vertreten.

Wir machen Sie fit für einen guten Abschluss!

48

Mitarbeit in Projekten, das Kennenlernen von verschiedenen Abteilungen und ein möglicher Einsatz im Vertrieb – wir gestalten Ihre Ausbildung abwechslungsreich.

Fragen zur Ausbildung beantwortet Ihnen Harald Steidl unter Telefon 06171 66-3707 oder per E-Mail (ausbildung@alte-leipziger.de). ALTE LEIPZIGER Aus- und Weiterbildung Alte Leipziger-Platz 1 · 61440 Oberursel

Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40 | Jetzt bewerben

03.08.12 10:07


Rhein-Main

AUSBILDUNG | STUDIUM | ANGEBOT

Ausbildung bei Lidl lohnt sich. Abwechslung pur: Bei Lidl zu arbeiten bedeu­ tet Vielfalt. Zu Ihrem Aufgabenspektrum gehören u.a. Kundenkontakt, Verwaltungstätigkeiten, das Warengeschäft, Kassiertätigkeiten sowie die Ab­ wicklung logistischer Abläufe.

Optimale Betreuung: Vom ersten Tag an werden Sie von erfahrenen Ausbildern begleitet. Um Sie optimal auf Ihre zukünftigen Tätigkeiten vorzu­ bereiten, nehmen Sie an Schulungen, Seminaren und Projekten teil.

Teamwork geht vor: Bei uns sind Sie Teil eines starken Teams, das Sie immer unterstützt. Und Fairness wird bei uns großgeschrieben.

Verantwortung übernehmen: Bei uns übernehmen Sie schon früh verantwortungsvolle Aufgaben.

Attraktive Vergütung: Gute Leistung wird bei uns gut bezahlt. Sie erhalten eine übertarif­ liche Vergütung. Vertrieb: 1. Jahr 750 €, 2. Jahr 850 €, 3. Jahr 1.050 €; Logistik / Büro: 1. Jahr 700 €, 2. Jahr 800 €, 3. Jahr 900 € (Stand: Juni 2012).

gt „Mein Weg fän bei Lidl an.“

Tolle Perspektiven: Bei persönlicher Eignung und guter Abschlussprüfung haben Sie beispielsweise im Verkauf gute Aufstiegschancen zum Stell­ vertretenden Filialverantwortlichen (w/m) oder Filialverantwortlichen (w/m). Außerdem stehen Ihnen Weiterqualifizierungsmöglichkeiten z.B. zum Handelsfachwirt (w/m) offen.

Bewerben Sie sich jetzt um einen Ausbildungsplatz in einer unserer Filialen als • Verkäufer (w/m) • Kaufmann (w/m) im Einzelhandel sowie in einer unserer Regionalgesellschaften als • Fachlagerist (w/m) • Fachkraft (w/m) für Lagerlogistik • Bürokaufmann (w/m)

Bitte bewerben Sie sich bevorzugt über unser Formular auf www.karriere-bei-lidl.de/ausbildung Richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse und der Referenznummer an: Lidl Personaldienstleistung GmbH & Co. KG Abteilung Recruiting Ref.­Nr. 29801208462 Rötelstraße 30 · 74172 Neckarsulm bewerbung@lidl.de

In der Ausbildung übernehmen Sie bei uns schon früh verantwortungsvolle Auf­ gaben. Zum Beispiel haben Auszubilden­ de zum Kaufmann (w/m) im Einzelhan­ del die Möglichkeit, bereits während ihrer Ausbildung für zwei Wochen gemeinsam mit anderen Auszubildenden das kom­ plette Tagesgeschäft einer unserer Filia­ len zu leiten – von der Warenbestellung über die Personalplanung bis zum Kas­ senabschluss. Bei persönlicher Eignung und guter Abschlussprüfung haben unse­ re Auszubildenden (w/m) gute Aufstiegs­ chancen zum Filialverantwortlichen (w/m) oder Abteilungsleiter (w/m).

verantwortlicher (w/m) für rund 15 Mit­ arbeiter zuständig. Und Sie haben bei uns ausgezeichnete Entwicklungsmög­ lichkeiten, z.B. zum Verkaufsleiter (w/m). Es erwartet Sie ein spannender Mix aus praktischer Ausbildung, anspruchsvol­ len Seminar­Blöcken und kompeten­ ter Betreuung. Dabei vermitteln wir Ih­ nen nicht nur Fachwissen, sondern legen auch Wert auf Ihre persönliche Entwick­ lung. Denn als zukünftige Führungskraft bei Lidl sind Sie immer auch Vorbild für Ihre Mitarbeiter.

Wir führen das Bewerbungsverfahren im Auftrag unserer Regionalgesellschaften durch. Daher leiten wir Ihre Bewerbung an die für Sie zuständige Regionalgesell­ schaft weiter.

Willkommen im Team ! Lidl zählt zu den führenden Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel in Deutsch­ land. Hier sorgen 37 rechtlich selbständi­ ge Regionalgesellschaften mit über 3.300 Filialen und mehr als 65.000 Mitarbei­ tern für die Zufriedenheit der Kunden. Was eine Ausbildung bei Lidl so einzigartig macht? Es sind die Menschen, die bei uns arbeiten. Jeder bei Lidl ist Teil eines star­ ken Teams, das fest zusammenhält. Und es sind die vielen Möglichkeiten, die der Einzelhandel bietet. Bei Lidl warten jeden Tag spannende Herausforderungen. Zu­ packende und mitdenkende Menschen be­ kommen bei uns eine fundierte Ausbildung mit intensiver Betreuung durch erfahrene Ausbildungsleiter und Ausbildungsleiterin­ nen. Damit gewährleisten wir ein qualita­ tiv hohes Ausbildungsniveau.

Mit Abitur können Sie direkt durch­ starten: Im Abiturientenprogramm er­ werben Sie bei uns in drei Jahren drei Abschlüsse und sind danach als Filial­

AUSBILDUNG BEI LIDL

Jetzt bewerben | Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40

RM-RN Seite 44-68.indd 49

Weitere Informationen und das Online­ Bewerbungsformular finden Sie auf www.karriere-bei-lidl.de.

Lidl lohnt sich. Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

49

03.08.12 10:07


ANGEBOT | AUSBILDUNG | STUDIUM

Rhein-Main

Willkommen im Team! Die R+V Versicherung zählt mit mehr als 7 Millionen Kunden und über 11 Milliarden Euro Beitragseinnahmen zu den führenden Versicherern in Deutschland. Grundlage für diesen Erfolg ist das Marketing- und Vertriebskonzept in der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken. Nutzen Sie Ihre Chance und starten Sie mit uns Ihre Ausbildung oder Ihr Duales Studium als

Kaufmann für Versicherungen und Finanzen (m/w)

Fachinformatiker Fachrichtung Anwendungsentwicklung (m/w)

Bachelor in Insurance and Finance (m/w)

Interessiert? Dann bewerben Sie sich direkt online unter www.jobs.ruv.de.

Die wichtigsten Informationen über unsere Ausbildungsgänge und Ihre Entwicklungsmöglichkeiten finden Sie unter www.jobs.ruv.de.

R+V Versicherung AG Recruiting Center Telefon: 06 11 / 5 33 - 52 10 www.jobs.ruv.de

Für Fragen steht Ihnen unser Recruiting-Center gerne zur Verfügung!

R+V – Willkommen in Ihrer Zukunft! Was ist Ihnen für Ihre Zukunft besonders wichtig? Eine abwechslungsreiche Tätigkeit? Die Möglichkeit, sich in verschiedene Richtungen weiterentwickeln zu können? Oder steht der Wunsch nach einem sicheren Arbeitsplatz im Mittelpunkt? Gut, dass Sie sich zwischen Ihren Wünschen nicht entscheiden müssen, denn mit einer Ausbildung oder einem Studium bei R+V stehen Ihnen alle Wege offen. „Die Zukunft gehört den Ausbildungsmodellen, die Theorie und Praxis miteinander verbinden. Das ist zwar anstrengend, bereitet aber hervorragend auf das Berufsleben vor und erhöht meine Chancen.“ Tim, Student im Ausbildungsintegrierten Studium zum Bachelor of Insurance and Finance

Der Mensch im Mittelpunkt Für uns als Versicherungsunternehmen sind nicht Maschinen oder Patente, sondern die Menschen mit Ihrem Engagement, KnowHow und der Freude an der Arbeit das alles entscheidende Unternehmenskapital. Ein Kapital, das wir pflegen und weiterentwickeln: Mit Wertschätzung. Mit vielfältigen Weiterbildungsangeboten. Mit einer Arbeitsatmosphäre, in der sich Talente entfalten und Innovationen entwickeln lassen.

50

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

RM-RN Seite 44-68.indd 50

„Mir gefällt die Arbeitsatmosphäre sehr gut. Das Verhältnis unter uns Auszubildenden war von Anfang an sehr positiv und auch die Kollegen in den Fachabteilungen und der Personalentwicklung haben uns gut aufgenommen und sind sehr hilfsbereit.“ Christopher, Auszubildender zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen

Zukunft aus Tradition R+V ist mit rund 13.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in ganz Deutschland nicht nur eines der größten, sondern auch eines der traditionsreichsten Versicherungsunternehmen des Landes. Das genossenschaftliche Prinzip der FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken prägt R+V seit über 150 Jahren: Die Gemeinschaft trägt, fördert und fordert jeden Einzelnen – zum Wohle des Ganzen. Werden Sie Teil dieser Gemeinschaft! „Man wird vom ersten Tag an als Kollege akzeptiert und im täglichen produktiven Geschäft eingesetzt. Und das ist bei R+V so vielfältig und kreativ, dass ein Arbeitsleben wohl kaum ausreicht, um alles kennenzulernen.“ Daniel, hat erfolgreich seine Ausbildung zum Fachinformatiker abgeschlossen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter www.jobs.ruv.de

Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40 | Jetzt bewerben

03.08.12 10:07


Rhein-Main

AUSBILDUNG | STUDIUM | ANGEBOT

Oberlandesgericht Frankfurt am Main

Ausbildung in der hessischen Justiz – Mit Sicherheit in die Zukunft

Mit Sicherheit in die Zukunft

Die hessische Justiz bietet attraktive und zukunftssichere Berufe und Aus­ bildungsmöglichkeiten.

Die hessische Justiz bietet zum 1. September 2013 Ausbildungs­ plätze zur/zum

Rechtspfleger/innen (gehobene Beamtenlaufbahn mit Diplom­Abschluss), Justizfachwirte (mittlere Beamtenlaufbahn) und Justizfachangestellte sind bei Gerichten und Staatsanwaltschaften tätig und nehmen dort ver­ antwortungsvolle Aufgaben wahr.

• Diplom-Rechtspfleger/in (FH) – gehobene Beamtenlaufbahn

(Ausbildungsdauer: 3 Jahre, Voraussetzung: deutsche Staats­ angehörigkeit, Abitur oder Fachhochschulreife, Höchstalter 35, in Einzelfällen 40 Jahre)

• Justizfachwirt/in - mittlere Beamtenlaufbahn

(Ausbildungsdauer: 2 Jahre, Voraussetzung: deutsche oder Staats­ angehörigkeit eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union, mind. mittlerer Bildungsabschluss, Höchstalter 35, in Einzelfällen 40 Jahre)

• Justizfachangestellten

(Ausbildungsdauer: 3 Jahre, Voraussetzung: mind. Haupt­ oder Realschulabschluss)

Bewerbungen für die Ausbildung zur/zum Diplom-Rechtspfleger/in (FH) und zur/zum Justizfachwirt/in übersenden Sie bitte mit Ihrem Lebenslauf und einer Kopie/Abschrift Ihres letzten Schulzeugnisses bis 31. Oktober 2012 an: Herrn Präsidenten des Oberlandesgerichts, 60256 Frankfurt a. M. Falls Sie sich für die Ausbildung zur/zum Justizfachangestellten bewerben möchten, wenden Sie sich bitte unmittelbar an ein Aus­ bildungsamtsgericht in der Nähe Ihres Wohnortes (im Rhein­Main­ Gebiet z.B. in Darmstadt, Frankfurt und Wiesbaden). Weitere Infos: Tel. 069/1367­8976, ­6183 oder ­8904 Internet: www.olg­frankfurt.justiz.hessen.de E-Mail: ausbildung@olg.justiz.hessen.de

Rechtspfleger/innen (dreijähriges duales Studium) sind Fachjuristen, die in den ihnen gesetzlich zugewiesenen Aufgabenbereichen eigenverant­ wortlich gerichtliche Entscheidungen treffen, z.B. bei der Zwangsverstei­ gerung von Immobilien oder der Erteilung von Erbscheinen. Sie sind bei ihren Entscheidungen sachlich unabhängig, d.h. ­ wie Richter ­ nur an das Gesetz gebunden. Justizfachwirte (zweijährige Ausbildung) und Justizfachangestellte (dreijährige Ausbildung mit Berufsschulunterricht) sind in den sogenannten Service­Einheiten der Gerichte und Staatsanwaltschaften zentrale Anlauf­ stelle für den rechtsuchenden Bürger. Sie wickeln den Geschäftsverkehr mit den Verfahrensbeteiligten ab und wirken neben den Staatsanwäl­ ten, Richtern und Rechtspflegern in vielfältiger Weise am geordneten Verfahrensablauf mit, z. B. bei der Ladung von Verfahrensbeteiligten und Zeugen zu Sitzungen und Verhandlungen oder als Protokoll­ führer in Strafverhandlungen. Wenn Sie Interesse an einer qualifizierten Ausbildung, einer verantwortungsvollen, vielseitigen und zukunftssicheren Tätigkeit bei attraktiver Bezahlung und guten Aufstiegs­ und Weiterbildungs­ möglichkeiten haben, bewerben Sie sich!

+ + PlusPunkte sammeln + +

+ + ChanCen erhöhen + +

Bitte gib als Quelle der Bewerbung die 5vor12 – Zeit zum Bewerben an, weil alle Unternehmen und Institutionen darauf Wert legen!

Keine Ausgabe mehr verpassen! Einfach Anmeldeformular auf www.stuzubi.de ausfüllen und abschicken. Die nächste Ausgabe bekommst du dann kostenlos und vor allen anderen.

Alle Bewerbungstipps findest du vorn im INHALT und auf unseren RATGEBER-Seiten.

+ + Weitere angebote + + Auf www.stuzubi.de findest du weitere Ausbildungs- und Studienplätze. r Uh i! 16 t fre 9 – trit Ein

Die Karriere -Messe für Abitu rienten und Fachabiturienten

15.09.2012 >> Frankfurt >> Goethe -Universität 22.09.2012 >> Düsseldorf >> Mitsub ishi Electric Halle 10.11.2012 >> Hamburg >> Sporth alle Hamburg 24.11.2012 >> Berlin >> Postbahnhof 08.12.2012 >> Hannover >> HCC 2013 auch in München, Essen, Leipzig

Medienpartner

Jetzt bewerben | Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40

RM-RN Seite 44-68.indd 51

Schirmherrschaft

und Stuttgart

www.stuzubi.de und auf

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

51

03.08.12 10:07


ANGEBOT | AUSBILDUNG | STUDIUM

Rhein-Main

10 10gute guteGründe Gründefür füreine eine Ausbildung Ausbildungbei beiProvadis: Provadis:  Kompetenz:  Kompetenz: AlsAls Hessens Hessens größtes größtes Ausbildungsunternehmen Ausbildungsunternehmen bilden bilden wirwir mitmit unseren unseren Partnerunternehmen Partnerunternehmen in über in über 40 40 Berufen Berufen derzeit derzeit circa circa 1.500 1.500 Auszu Auszu bildende bildende aus.aus.

Bewerben BewerbenSie Siesich sichauf aufeinen einen von von400 400Top-Ausbildungsplätzen Top-Ausbildungsplätzen

 Partnerunternehmen:  Partnerunternehmen:Unsere UnserePartnerunternehmen Partnerunternehmenim im Industriepark Industriepark Höchst Höchst undund in in derder Region Region sindsind international international ausgerichtet ausgerichtet undund in den in den Branchen Branchen Pharmazie, Pharmazie, Chemie Chemie undund Dienstleistungen Dienstleistungen sehr sehr erfolgreich. erfolgreich. In In deren deren Auftrag Auftrag qualifi­ qualifi­ zieren zieren wirwir jährlich jährlich 400400 neue neue Auszubildende Auszubildende zu zu zukünftigen zukünftigen Mitarbeitern. Mitarbeitern.

beibei Hessens Hessens größtem größtem Ausbildungsunternehmen Ausbildungsunternehmen

 Q ualität: Q ualität: Modernste Modernste Ausbildungseinrichtungen Ausbildungseinrichtungen in in Werk­ Werk­ stätten, stätten, Laboratorien, Laboratorien, Technika, Technika, Seminar­ Seminar­ undund PC­Räumen, PC­Räumen, rund rund 60 60 qualifizierte qualifizierte Vollzeit­Ausbilder Vollzeit­Ausbilder sowie sowie aktuelle aktuelle Inhalte Inhalte derder einzelnen einzelnen Berufsbilder Berufsbilder sichern sichern die die hohe hohe Qualität Qualität derder Ausbildung. Ausbildung.  Spaßfaktor:  Spaßfaktor: Zu Zu Ausbildungsbeginn Ausbildungsbeginn veranstaltet veranstaltet Provadis Provadis eineeine große große Azubi­Welcome­Party Azubi­Welcome­Party undund während während derder Ausbildung Ausbildung sorgen sorgen Bildungs­ Bildungs­ undund Erlebnis Erlebnis aufenthalte aufenthalte sowie sowie verschiedene verschiedene Exkur Exkur sionen sionen für für Abwechslung. Abwechslung.  T eamorientierung: Teamorientierung:In Ineinem einemkleinen kleinenAusbildungsteam Ausbildungsteam werden werden zusätzlich zusätzlich zur zur Berufsschule Berufsschule Lehrgänge, Lehrgänge, EDV­Kurse, EDV­Kurse, Fachunterrichte, Fachunterrichte, Sprach Sprach kurse kurse undund Prüfungsvorbereitungen Prüfungsvorbereitungen durchgeführt. durchgeführt.

Berufe Berufe mit mit Zukunft Zukunft     

 Finanzielle  Finanzielle Leistungen: Leistungen: Rund Rund 800,­ 800,­ Euro Euro monatliche monatliche Ausbildungs Ausbildungs ­ ­ vergütung vergütung im im 1. Jahr, 1. Jahr, ein ein 13.13. Monatsgehalt, Monatsgehalt, Zuschüsse Zuschüsse zumzum Mittagessen Mittagessen undund zur zur privaten privaten Alters Alters vorsorge, vorsorge, sowie sowie weitere weitere Zulagen Zulagen sorgen sorgen für für Sicherheit Sicherheit schon schon während während derder Ausbildung. Ausbildung.  V erkürzung: Verkürzung:Durch Durchgute guteLeistungen Leistungenkann kannman mandie die Ausbildungszeit Ausbildungszeitumumein einhalbes halbesJahr Jahrverkürzen verkürzenundund die die Abschlussprüfung Abschlussprüfung vorziehen. vorziehen. Abiturienten Abiturienten bekommen bekommen zusätzlich zusätzlich aufgrund aufgrund Ihres Ihres Schulab Schulab schlusses schlusses ein ein halbes halbes Jahr Jahr angerechnet angerechnet (außer (außer bei bei IT­Berufen). IT­Berufen).  Studiengänge:  Studiengänge: Besonders Besonders leistungsstarke leistungsstarke Fachabiturienten Fachabiturienten oder oder Abiturienten Abiturienten können können ihreihre Ausbildung Ausbildung mitmit einem einem dualen dualen Bachelor­Studium Bachelor­Studium an an derder Provadis Provadis School School of of International International Management Management & Technology & Technology kombinieren kombinieren undund somit somit ihreihre beruf­ beruf­ lichen lichen Entwicklungschancen Entwicklungschancen erhöhen. erhöhen.  Vermittlungschancen:  Vermittlungschancen: DieDie Vermittlungschancen Vermittlungschancen nach nach derder Ausbildung Ausbildung sindsind aufgrund aufgrund derder engen engen Partnerschaft Partnerschaft mitmit Top­ Top­ Unternehmen Unternehmen derder Region Region gut.gut.  W eiterbildungsangebote: W eiterbildungsangebote: Vielfältige Vielfältige Angebote Angebote an an Seminaren, Seminaren, Trainings Trainings undund Workshops Workshops sorgen sorgen dafür, dafür, dass dass man man sichsich auch auch nach nach derder Ausbildung Ausbildung weiterentwickelt. weiterentwickelt. Auch Auch berufliche berufliche Qualifi Qualifi zierungen zierungen zumzum Meister, Meister, Techniker Techniker oder oder Fach Fach kauf kauf mann mann werden werden angeboten. angeboten.

Chemielaborant/-in*  Chemielaborant/-in* Biologielaborant/-in*  Biologielaborant/-in* Physiklaborant/-in  Physiklaborant/-in Chemikant/-in  Chemikant/-in Pharmakant/-in  Pharmakant/-in  Mechatroniker/-in  Mechatroniker/-in  Elektroniker/-in  Elektroniker/-in für für Automatisierungstechnik Automatisierungstechnik  Elektroniker/-in  Elektroniker/-in für für Betriebstechnik Betriebstechnik  Industriemechaniker/-in  Industriemechaniker/-in  Eisenbahner/-in  Eisenbahner/-in im im Betriebsdienst Betriebsdienst  Zerspanungsmechaniker/-in  Zerspanungsmechaniker/-in  Mechatroniker/-in  Mechatroniker/-in für für Kältetechnik Kältetechnik  Berufskraftfahrer/-in  Berufskraftfahrer/-in

Fremdsprachenkorrespondent/-in*  Fremdsprachenkorrespondent/-in* Kaufmann/-frau  Kaufmann/-frau für für Bürokommunikation Bürokommunikation Industriekaufmann/-frau*  Industriekaufmann/-frau* Kaufmann/-frau  Kaufmann/-frau für für Spedition Spedition undund Logistikdienstleistungen Logistikdienstleistungen mritmit ba erni errba nibi om *Kom *Kbi  Fachkraft  Fachkraft für für Lagerlogistik Lagerlogistik ! m! miu ud St Stiuud en en al al m du nedu eineeim  Fachlagerist/-in  Fachlagerist/-in    

 Fachinformatiker/-in*  Fachinformatiker/-in*  Informatikkaufmann/-frau*  Informatikkaufmann/-frau* Weitere Weitere Informationen Informationen erhalten erhalten SieSie unter: unter: Provadis Provadis Partner Partner für für Bildung Bildung undund Beratung Beratung GmbH GmbH Personalcenter; Personalcenter; Industriepark Industriepark Höchst; Höchst; 65926 65926 Frankfurt Frankfurt / M./ M.

Infoline: Infoline: +49 +49 6969 305-35 305-35 4949 Fax: Fax: +49 +49 6969 305-26 305-26 513 513 E-Mail: E-Mail:ausbildung@provadis.de ausbildung@provadis.de Internet: Internet: www.provadis.de www.provadis.de Provadis Provadis – Ein– Unternehmen Ein Unternehmen der Infraserv der Infraserv Höchst Höchst Gruppe Gruppe

52

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

RM-RN Seite 44-68.indd 52

Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40 | Jetzt bewerben

03.08.12 10:07


Rhein-Main

AUSBILDUNG | STUDIUM | ANGEBOT

Talanxieren Sie Ihren Berufseinstieg. Der Talanx-Konzern, zu dem auch die HDI-Gerling Versicherungen gehören, ist die drittgrößte Versicherungsgruppe in Deutschland und arbeitet international als Mehrmarkenanbieter sehr erfolgreich in der Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche. Starten Sie mit uns in eine abwechslungsreiche, kunden- und zukunftsorientierte Ausbildung! In unserer Niederlassung in Mainz suchen wir für den Ausbildungsbeginn Sommer 2013

Auszubildende zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen (m/w) Bachelor of Science in Insurance and Finance (m/w) Gute Gründe für eine Ausbildung bei der Talanx Service AG: • Hohe Ausbildungsvergütung • Viel Abwechslung, da wir nahezu alle Sparten anbieten • Wachsendes Unternehmen • Gute Übernahmechancen • Gute Weiterbildungsmöglichkeiten

Ihre Qualifikationen: • Sie haben das Abitur, die Fachhochschulreife oder einen vergleichbaren Schulabschluss • Sie sind engagiert, lernbereit und arbeiten gerne im Team • Sie haben Spaß im Umgang mit Menschen und besitzen eine gute Portion Selbstbewusstsein

Haben wir Sie neugierig gemacht? Dann machen Sie uns neugierig! Wir freuen uns über die Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen an die

Talanx Service AG, Niederlassung Mainz, Ausbildung, Frau Jolanthe Becker, Hegelstraße 61, 55122 Mainz, jolanthe.becker@talanx.com. Weitere Informationen erhalten Sie unter der Tel.: 0 61 31/3 88-108.

karriere.talanx.de

Talanxieren Sie Ihren Berufseinstieg.

Warum Talanx? Ein vielseitiges Unternehmen Der Talanx-Konzern ist mit Prämieneinnahmen von über 23 Mrd. € für 2011 die drittgrößte deutsche und elftgrößte europäische Versicherungsgruppe. Talanx arbeitet als internationaler Mehrmarkenanbieter in der Versicherungsund Finanzdienstleistungsbranche. Zu den Marken zählen HDI, HDI-Gerling, Hannover Rück als einer der weltweit führenden Rückversicherer, Targo Versicherungen, PB Versicherungen, Neue Leben und der Finanzdienstleister AmpegaGerling. Der Konzern mit Sitz in Hannover ist in 150 Ländern aktiv. Als zuverlässiger Partner der Industrie sind die HDI-Gerling Versicherungen der führende Industrieversicherer Deutschlands. Aber auch für Privatpersonen wird exzellenter Versicherungsschutz geboten. Kunden und Experten bewerten die HDI-Gerling Versicherungen bei Preis und Leistung als ausgezeichnet. Praxisorientierung vor Ort Bei uns wird direkt am Arbeitsplatz gelernt, egal ob in einer unserer 15 großen Standorte im Innendienst (u.a. Köln, Mainz, Stuttgart) oder in einer unserer 34

Gebietsdirektionen (u.a. Frankfurt, Freiburg, Gießen, Mainz, Mannheim, München, Nürnberg, Stuttgart) im Außendienst (gewünschten Ausbildungsstandort bitte in der Bewerbung angeben!). Natürlich finden auch bei uns regelmäßige Schulungen statt, aber lange Theoriephasen ohne praktischen Bezug gibt es nicht. Mehrspartenausbildung Wir bieten unseren Kunden alle Sparten an (Ausnahme: Krankenversicherung): Von der privaten Kraftfahrtversicherung bis zur Absicherung eines Großkonzerns. Somit ist Abwechslung garantiert. Ausgezeichnete Projektarbeiten Abhängig von der Auszubildendenanzahl in den einzelnen Standorten finden regelmäßig Projektarbeiten statt. Viermal (2005, 2006, 2008 und 2010) haben wir dafür bereits einen InnoWard, den Bildungspreis der deutschen Versicherungswirtschaft, gewonnen! In der Zentrale in Hannover betreuen die Auszubildenden zusätzlich eine eigene Juniorfirma.

karriere.talanx.de

Jetzt bewerben | Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40

RM-RN Seite 44-68.indd 53

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

53

03.08.12 10:07


ANGEBOT | AUSBILDUNG | STUDIUM

Rhein-Main

hen c a m n f i a b e c h Urlau ön n e n k um e z b Si u a l d r e er n U

od

B

f u r e

Ausbildung bei der Thomas Cook AG Bei der Thomas Cook AG in Oberursel: Duale Studiengänge Bachelor of Arts, BWL mit Schwerpunkt Tourismus Bachelor of Arts, BWL mit Schwerpunkt Accounting & Controlling Bachelor of Science, Wirtschaftsinformatik Ausbildungsberufe Tourismuskaufmann/-frau, Reiseveranstaltung Fachinformatiker/innen, Anwendungsentwicklung Bei Öger Tours in Hamburg: Tourismuskaufmann/-frau, Reiseveranstaltung In unseren Thomas Cook Reisebüros an verschiedenen Standorten: Tourismuskaufmann/-frau, Touristik Reisevermittlung www.thomascook.info

Wir bieten eine qualifizierte Ausbildung auf hohem Niveau mit vielen Extras (abhängig vom Ausbildungsgang): • Hausinterne Seminare und Sprachkurse • Abteilungsübergreifende Projekte • Einsätze am Flughafen • Auslandssemester • Auslandsaufenthalt • Reiseleiterpraktikum, Inforeise Wir machen Ihnen die Entscheidung leicht, denn wir bieten auch im Berufsleben viel versprechende Aussichten. Die Thomas Cook AG, mit Sitz in Oberursel bei Frankfurt, ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Thomas Cook Group plc, London. Die Thomas Cook AG bündelt sämtliche touristischen Aktivitäten der Gruppe in Deutschland, Österreich und in der Schweiz; sie deckt den gesamten Bereich touristischer Leistungen für verschiedene Zielgruppen ab. Mit den Reiseveranstaltern Neckermann Reisen,

Thomas Cook, Bucher Last Minute, Öger Tours und Air Marin sowie der Fluggesellschaft Condor ist die Thomas Cook AG im deutschen Markt aktiv und vermittelt ihren Kunden ein perfektes Urlaubserlebnis. Wir erwarten von unseren Auszubildenden einen sehr guten Realschulabschluss oder ein sehr gutes (Fach-) Abitur, Aufgeschlossenheit, Verantwortungsgefühl, sehr gute Umgangsformen und sprachliches Ausdrucksvermögen sowie Interesse an der Tourismusbranche und dem jeweiligen Ausbildungsberuf. Alle Infos über unsere Ausbildungsgänge, die Ausbildungsstandorte, die Bewerbungsfristen sowie den Zugang zur Online-Bewerbung finden Sie unter www.thomascook.info

www.thomascook.info

54

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

RM-RN Seite 44-68.indd 54

Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40 | Jetzt bewerben

03.08.12 10:07


AUSBILDUNG | STUDIUM | ANGEBOT

Rhein-Main

Die Radeberger Gruppe gehört zu den größten Brauereigruppen in Deutschland. Nationale Marken wie Radebeger Pilsner, Clausthaler, Schöfferhofer Weizen, Jever und Selters sowie regionale und lokale Marken stehen für unsere Kompetenz. Da versteht es sich, dass wir Ihnen eine Top Ausbildung bieten - Ihr Engagement, Ihre Begeisterungsfähigkeit und Ihren Teamgeist natürlich vorausgesetzt. Wählen Sie Ihren Ausbildungsberuf nach Ihren Fähigkeiten und Neigungen. Ob Sie sich für die kaufmännische oder die naturwissenschaftliche Ausbildung entscheiden - wir machen Sie fit für Ihren Erfolg! Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung.

IndustrieKaufmann/-frau 2 Jahre · Abschluss Abitur/Fachhochschulreife

Brauer/Mälzer (m/w) 3 Jahre · Abschluss Abitur/Fachhochschulreife, Real- oder Hauptschulabschluss

Radeberger Gruppe KG · Personalabteilung Darmstädter Landstraße 185 · 60598 Frankfurt/Main www.radeberger-gruppe.de eMail: b.huellinghoff@radeberger-gruppe.de

Ausbildungs

beginn August 2013

Ausbildung bei der MVG macht das Azubi-Leben schee! Über die Mainzer Verkehrsgesellschaft Wer sind wir? Wir sind der führende Mobilitätsanbieter in der Region Mainz und ein kundenorientiertes, leistungsfähiges und innovatives Dienstleis­ tungsunternehmen, das durch seinen kommunalen Eigentümer in der Region verwurzelt ist. Unsere Kernkompetenz ist der wirtschaftliche und umwelt­ schonende Betrieb des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in der Region Mainz. Wir bieten unseren Kunden innovative und individuelle Mobilitätslösungen aus einer Hand an – so haben wir 2012 z.B. das Fahrrad­ vermietsystem MVGmeinRad erfolgreich in Betrieb genommen. Wir betreiben ein aktives Qualitätsmanagement, das die Aspekte Sicherheits­, Gesundheits­ und Umweltmanagement mit einschließt. Wir fördern und schulen unsere Mitarbeiter und arbeiten vertrauensvoll mit dem Betriebsrat zusammen. Wieviele Kunden haben wir? An einem Schulwerktag befördert die MVG ca. 170.000 Fahrgäste und legt ca. 30.000 Kilometer zurück, das sind im Jahr mehr als 49 Millionen Fahrgäste. Was machen wir außer ÖPNV? Wir sorgen für die Instandhaltung des eigenen Fuhrparks, von Fahrzeugflotten externer und stadtnaher Gesellschaften sowie der betriebseigenen Infrastrukturanlagen (z.B. Fahrleitungs­, Gleis­ und Signal­ anlagen, Haltestellen).

MAINZIGARTIG MOBIL

Powerstart nach MVG-Art Die MVG mobilisiert Mainz mit bis zu 170.000 Fahrgästen und 30.000 Kilometern am Tag. Mach eine mainzigartige Ausbildung als:

• Berufskraftfahrer/in • Kfz-Mechatroniker/in • Elektroniker/in für Betriebstechnik Bewirb dich jetzt!

NEU!

t ihr Ab sofort könn ein r fü ch au euch

m Duales Stuwderiu ben. bei der MVG be Mehr unter: al vg-mainz.de/du m w. ww

In deiner Bewerbung erwarten wir: Anschreiben, Lebenslauf und Schulzeugnisse

Mehr unter: www.mvg-mainz.de/azubi

Über die Ausbildung bei der MVG Die Dauer der Ausbildung beträgt je nach Ausbildungsberuf 3–3,5 Jahre. Voraussetzung für eine Bewerbung bei der MVG ist ein guter Realschul­ abschluss oder ein sehr guter Hauptschulabschluss. Mehr unter: www.mvg-mainz.de/azubi NEU! Ab sofort könnt ihr euch für ein Duales Studium bei der MVG bewer­ ben. Ein Duales Studium ist eine Kooperation zwischen Universität, Firma und Student. Es verbindet die wissenschaftliche Lehre der Hochschule mit der Praxiserfahrung während – und im Anschluss – der Ausbildung in einem Betrieb. Mehr unter: www.mvg-mainz.de/dual MVG_Ausb2013-PR_93x128.indd 1

Mainzer Verkehrsgesellschaft mbH Personalreferat Mozartstraße 8, 55118 Mainz Telefon: (0 61 31) 12 77 77 personal@mvg-mainz.de -mainz.de www.mvg

17.07.12 MVG_Ausb2013-AZ_93x128.indd 14:16 1

Jetzt bewerben | Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40

RM-RN Seite 44-68.indd 55

17.07.12 14:15

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

55

03.08.12 10:07


ANGEBOT | AUSBILDUNG | STUDIUM

Rhein-Main

Ausbildung bei der DekaBank. Gemeinsam Zukunft gestalten.

Die DekaBank ist der zentrale Asset Manager (Vermögensverwalter) der SparkassenFinanzgruppe, des größten und führenden Finanzverbunds in Deutschland. Ihr Anspruch ist, erste Wahl für Sparkassen, Landesbanken und andere Verbundpartner zu sein und jedem Kunden das richtige Produkt anzubieten. Um diesem Anspruch täglich neu gerecht zu werden, arbeiten konzernweit rund 3.900 Menschen an Ideen und Produkten für die Kunden.

den Wertpapierhandel kennen. Die Wirtschaftsinformatiker arbeiten in Projekten der verschiedenen Abteilungen des DekaBank-Konzerns mit und erhalten dadurch einen tiefen Einblick in die IT-Welt eines Finanzdienstleistungsunternehmens. Die persönliche Entwicklung der Auszubildenden wird durch selbstständiges Arbeiten und immer neue Herausforderungen in den Ausbildungsabteilungen und in

Leistungen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik bzw. Informatik haben. Für das duale Studium ist darüber hinaus ein laufendes oder bestandenes Auswahlverfahren der Frankfurt School Voraussetzung. Wichtig sind außerdem Spaß an neuen Aufgaben, Teamgeist und Kommunikationsfähigkeit sowie Eigeninitiative, Engagement, Flexibilität und Lernbereitschaft. Bewerben sollte man sich möglichst schon ein Jahr vor Ausbildungsbeginn, etwa ab August. Für 2013 sucht die DekaBank fünf Kaufleute für Bürokommunikation, zehn Investmentfondskaufleute und vier Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik. Die DekaBank fördert Potenziale junger Mitarbeiter für eine gemeinsame Zukunft. Daher konnte die DekaBank bisher fast allen Auszubildenden ein Übernahmeangebot machen. Anschließend entscheiden individuelle Stärken und Anforderungen im Job über die persönliche Entwicklung. Dabei unterstützt die DekaBank mit fachspezifischen Qualifizierungen, wie beispielsweise mit dem Studium zum/zur Investmentfachwirt/-in oder einem Stipendium der Eberle-Butschkau-Stiftung.

Seit 1994 bildet die DekaBank Kaufleute für Bürokommunikation und seit 2003 Investmentfondskaufleute aus. Ab 2013 wird zusätzlich das dreieinhalbjährige duale Studium der Frankfurt School in der Fachrichtung Wirtschaftsinformatik angeboten. Die DekaBank bietet eine vielfältige und abwechslungsreiche Ausbildung mit guten Förder- und Lernmöglichkeiten und eine familiäre Atmosphäre in einem modernen Unternehmen. Jeder Auszubildende durchläuft eine spannende Praxis: die Kaufleute für Bürokommunikation etwa werden in den Abteilungen Personal, Marketing, Medienproduktion, Rechnungswesen und Einkauf eingesetzt. Die Investmentfondskaufleute lernen unter anderem das Depotgeschäft, die Fondsbuchhaltung und -verwaltung, die Volkswirtschaftliche Abteilung und

Azubi-Projekten gefördert. Zudem finden nach einer einwöchigen Einführungsveranstaltung im August während der gesamten Ausbildung verschiedene ausbildungsbegleitende Seminare, wie Sozialkompetenztrainings und Sprachkurse, statt. Viele Extras gibt es on Top: Ein günstiges Ticket für Bus und Bahn, kostenloses Mittagessen und vermögenswirksame Leistungen. Nicht zu vergessen die Highlights während der Ausbildung: Ein BerlinSeminar für die Kaufleute für Bürokommunikation, für die Investmentfondskaufleute ein Collegeaufenthalt in London und das Auslandssemester für die Wirtschaftsinformatik-Studenten. Wer sich bei der DekaBank bewirbt, sollte ein gutes (Fach-)Abitur oder eine sehr gute Mittlere Reife sowie sehr gute bis gute

1

56

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

RM-RN Seite 44-68.indd 56

DekaBank Deutsche Girozentrale Nachwuchsförderung Mainzer Landstraße 16 60325 Frankfurt am Main www.dekabank.de/ausbildung Ansprechpartner: Kerstin Gachet: (0 69) 71 47 - 52 04 Rebecca Joppich: (0 69) 71 47 - 53 37 Wolfgang Meyer: (0 69) 71 47 - 63 25

27.07.2012 12:09:59

Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40 | Jetzt bewerben

03.08.12 10:07


AUSBILDUNG | STUDIUM | ANGEBOT

Rhein-Main

Erleben, was uns ausmacht.

In meiner Ausbildung will ich eigenverantwortlich arbeiten und kreativ sein. Franziska B., Auszubildende

Wenn du es willst. DekaBank.

Wir sind der zentrale Asset Manager der SparkassenFinanzgruppe, des weltweit größten Finanzverbunds. Als Schulabgänger erwarten Sie bei uns eine erstklassige Ausbildung und eine Fülle ausgezeichneter beruflicher Perspektiven. Sie haben die Wahl zwischen folgenden Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten:

‡ Investmentfondskaufmann /-frau ‡ Kaufmann/-frau für Bürokommunikation ‡ Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik (Frankfurt School of Finance & Management) Der beste Zeitpunkt ist immer jetzt. Gleich informieren und bewerben. www.dekabank.de/ausbildung

1

Jetzt bewerben | Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40

RM-RN Seite 44-68.indd 57

20.07.2012 15:10:37

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

57

03.08.12 10:07


ANGEBOT | AUSBILDUNG | STUDIUM

Rhein-Main

Berufsausbildung mit Zukunft. Biotest ist ein führendes internationales Unternehmen mit richtungweisender Forschung und innovativen Produkten auf dem Gebiet der Therapie. Starten Sie Ihre Ausbildung am 01.09.2013 zur/zum

– Biologielaborantin/Biologielaboranten – Chemikantin/Chemikanten – Elektronikerin/Elektroniker Betriebstechnik – Industriemechanikerin/Industriemechaniker – Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement mit guten Weiterbildungsmöglichkeiten bei uns in Dreieich. Wir bieten vielseitige Berufseinstiege in einer zukunftsorientierten Branche. Überzeugen Sie uns durch einen guten Schulabschluss. Engagement, Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein gehören zu Ihren Stärken. Lernen Sie uns kennen im Internet unter www.biotest.de. Weitere Informationen zu den einzelnen Berufen finden Sie unter Karriere/Ausbildung. Senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen, vorzugsweise per E-Mail, an: ausbildung@biotest.de Biotest AG · Personal + Recht · Christina Konzelmann · Landsteinerstraße 3 · 63303 Dreieich

EF Internationale Sprachschulen

Uni?

Mitmachen und eine Sprachreise gewinnen! Beantworte unsere Quizfrage und gewinne mit etwas Glück eine 2-wöchige Sprachreise nach Großbritannien oder eines von zehn Langenscheidt Power Dictionaries English!

Nimm jetzt teil auf: www.ef.com/quiz

y t e i r a “isV the spice of fe!” li

h Highool Sc ear? Y

Au ? Pair

Be ru f?

wendung?

e englische Rede

es Was bedeutet di

s Leben! verschönern da a) Viele Gewürze ! ns be Le Würze des b) Vielfalt ist die n! be Le s da c) Vanille versüßt

13207_ef_multiquiz_anz_5vor12_190x128_quer_bl.indd 1

58

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

RM-RN Seite 44-68.indd 58

and? Ausl 23.07.12 10:49

Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40 | Jetzt bewerben

03.08.12 10:07


AUSBILDUNG | STUDIUM | ANGEBOT

Rhein-Main

KARRIERE

Wachsen Sie an neuen Aufgaben Fresenius ist ein weltweit tätiger Gesundheitskonzern mit Produkten und Dienstleistungen für die Dialyse, das Krankenhaus und die ambulante medizinische Versorgung von Patienten. Starten Sie an einem unserer Standorte mit einer Ausbildung oder einem dualen Studium! Bad Homburg: • Bachelor of Arts – Accounting & Controlling • Bachelor of Arts – Health Care Management • Bachelor of Arts – International Business • Bachelor of Arts – Spedition, Transport und Logistik • Bachelor of Science – International Management for Business Information Technology • Bachelor of Science – Wirtschaftsinformatik • Elektroniker für Gebäude- und Infrastruktursysteme • Fachinformatiker, Systemintegration oder Anwendungsentwicklung • Fachkraft für Lebensmitteltechnik • Industriekaufmann • Informatikkaufmann • Kaufmann für Bürokommunikation

Friedberg: • Bachelor of Engineering – Maschinenbau • Biologielaborant • Chemielaborant • Fachkraft für Lagerlogistik • Industriemechaniker • Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung • Mechatroniker • Pharmakant • Produktionsfachkraft Chemie • Technischer Produktdesigner

Bad Schwalbach / Idstein: • Gesundheits- und Krankenpfleger

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wurde für alle Berufe die männliche Schreibweise verwendet.

Jetzt bewerben | Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40

RM-RN Seite 44-68.indd 59

Mehr Infos gibt’s hier… Besuchen Sie uns online » karriere.fresenius.de Sie finden uns auf Facebook » facebook.com/freseniuskarriere Kontakt: Tel +49 6172 608-5571 ausbildung@fresenius.com

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

59

03.08.12 10:07


ANGEBOT | AUSBILDUNG | STUDIUM

Rhein-Main

Entdecken Sie die Erfolgsformel Merz. Die Welt von Merz ist weit mehr als die Summe ihrer Teile. Denn wo Spaß an tollen Leistungen auf gute Stimmung und jede Menge Teamgeist trifft, sind wir in unserem Element. Und das zeigt Wirkung: Unsere Einstellung hat uns zu einem der führenden Healthcare-Unternehmen gemacht. Unsere Leidenschaft zu einem Top-Ausbilder. Entdecken Sie interessante Menschen, spannende Aufgaben und eine sichere Zukunft – und engagieren Sie sich für die Gesundheit von morgen: im Team von Merz! Für unsere verschiedenen Standorte suchen wir engagierte Auszubildende:

Standort Frankfurt am Main:

» Industriekaufmann/-frau

» Bachelor of Arts (B. A.) (m/w)

Voraussetzung: Abitur/Fachabitur, Dauer: 2 Jahre

Studiengang Accounting und Controlling Voraussetzung: Abitur, Dauer: 3 Jahre

» Bachelor of Arts (B. A.) (m/w)

» Bachelor of Science (B. Sc.) (m/w)

Studiengang International Business Administration Voraussetzung: Abitur, Dauer: 3 Jahre

Studiengang Wirtschaftsinformatik Voraussetzung: Abitur, Dauer: 3 Jahre

Standort Dessau:

» Chemielaborant (m/w)

» Pharmakant (m/w)

Voraussetzung: mittlere Reife, Dauer: 3,5 Jahre Ausbildung im Verbund mit IDT Biologika

Voraussetzung: mittlere Reife, Dauer: 3,5 Jahre Ausbildung im Verbund mit IDT Biologika

Standort Reinheim:

» Pharmakant (m/w)

» Maschinen- und Anlagenführer (m/w)

Voraussetzung: mittlere Reife, Dauer: 3,5 Jahre Ausbildung im Verbund mit BASF Ludwigshafen

Voraussetzung: Hauptschulabschluss, Dauer: 2 Jahre

Interessiert? Besuchen Sie uns auf www.merz.de unter „Karriere“. Dort finden Sie unter dem Punkt „Schüler“ weitere Informationen.

We care.

Our research for your health.

60

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

RM-RN Seite 44-68.indd 60

Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40 | Jetzt bewerben

03.08.12 10:07


AUSBILDUNG | STUDIUM | ANGEBOT

Rhein-Main

Das ist Peter*. Er ist 15, der beste Schüler seiner Klasse und auf der Suche nach seinem Traumjob. Wird sich Peter auch bei Ihnen bewerben?

Peter ist einer von mehr als 200.000 Schülern, die jedes Jahr durch die Business Schoolgames spielerisch Persönlichkeits- und Wirtschaftskompetenzen erwerben und dabei Arbeitgeber und deren Berufe kennenlernen. Wäre ihr Unternehmen Partner der Business Schoolgames würde sich Peter wahrscheinlich auch bei Ihnen bewerben. Gerade im Hinblick auf die Verschärfung des Wettbewerbes – beim „Kampf“ um die besten Nachwuchskräfte –  können Sie sich mit einer Teilnahme an den Business Schoolgames einen Wettbewerbsvorsprung verschaffen. Haben wir Sie neugierig gemacht? Gerne zeigen wir Ihnen, wie Sie ihr Employer Branding für die Zielgruppe Schüler optimieren können. Lernspiel Praxisprojekte

Lehrmaterial Berufsbilder

Praktika

AllE wEItErEn InformAtIonEn fIndEn SIE untEr www.ScHoolGAmES.dE

*Name aus Datenschutzgründen geändert

Jetzt Fan werden!

rben: Jetzt online bewe nburg .de/spk-aschaffe in kec ch www.mein-

Die Rolle Ihres Lebens! Erfolgreich als Bankkaufmann / -frau bei der Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau. Sie wollen raus ins Leben, hohe berufliche Kompetenzen erreichen und sich top Weiterbildungsmöglichkeiten sichern? Sie haben Spaß am Umgang mit Menschen, sind engagiert, wirtschaftlich interessiert und beenden Ihre Schulausbildung mit Abitur oder mittlerer Reife? Prima – worauf warten Sie noch?

Bewerben Sie sich bei uns um einen Ausbildungsplatz als Bankkaufmann / -frau zum 1. September 2013 und starten Sie Ihre Karriere in einem Team von ca. 25 Azubis pro Ausbildungsjahr!

Viele tolle Gewinnspiele und interessante News zur Studien- und Berufswahl auf facebook.com/stuzubi

Wir bieten Ihnen intensive Unterstützung, praxisorientierte Ausbildung, Schulungen, Trainings und noch so einiges mehr! Und jetzt – bewerben Sie sich einfach und schnell: www.mein-check-in.de/spk-aschaffenburg oder auf www.spk-aschaffenburg.de

 Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau

facebook.com/stuzubi

Fragen? Aber gerne! Frau Susanne Dittmeier Telefon 06021 397-670

Jetzt bewerben | Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40

RM-RN Seite 44-68.indd 61

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

61

03.08.12 10:07


ANGEBOT | AUSBILDUNG | STUDIUM

62

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

RM-RN Seite 44-68.indd 62

Rhein-Main

Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40 | Jetzt bewerben

03.08.12 10:07


AUSBILDUNG | STUDIUM | ANGEBOT

Rhein-Main

293.12.1704_5vor12_93x128_293.12_5vor12_93x128 31.07.12 13:56 Seite 1

Wir suchen dich ...

Die GDA: mehr als nur ein Job! Wir denken, dass es für die Arbeit mit älteren Menschen „echte Typen“ mit sozialer Kompetenz und Charakter braucht. Wenn dir die Arbeit mit Älteren viel Freude bereitet, ist die GDA bestens für eine Berufsausbildung geeignet. Zurzeit sind bei der GDA rund 80 Auszubildende beschäftigt, und zwar in diesen Ausbildungsberufen: Altenpfleger/in, Koch/ Köchin, Hauswirtschafter/-in, Restaurantfachmann/frau bzw. Fachkraft im Gastgewerbe, Kauffrau/-mann im Gesundheitswesen, Anlagemechaniker/-in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Elektroniker/-in für Gebäude- und Infrastruktursysteme.

... für Jobs mit Charakter! Die Gemeinschaft Deutsche Altenhilfe (GDA) ist ein führender Betreiber von Seniorenwohnanlagen in Deutschland und seit 40 Jahren erfolgreich tätig.

Die GDA gibt ihren Auszubildenden viele Anreize: der „Auszubildenden-Tag“ lädt zum gegenseitigen Kennenlernen ein, wochentäglich gibt es kostenfreie Verpflegung sowie anteilige Erstattungen von ÖPNV-Ausgaben und Aufwendungen für schulische Fachliteratur. Und: Ab Sommer 2012 werden die „Besten Auszubildenden“ des Abschlussjahres mit Prämien (Dienstwagen für maximal ein Jahr, ein Abo fürs Fitnessstudio und ein Geldpreis) ausgezeichnet.

Die GDA bildet in verschiedenen Berufsfeldern aus, wie z.B.: ■ Altenpfleger/in ■ Hauswirtschafter/in ■ Koch/Köchin Nach der Schulzeit kannst du auch bei der GDA ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder einen Freiwilligendienst (BFD) absolvieren. Weitere Informationen unter www.gda.de oder direkt bei: GDA Wohnstift Frankfurt am Zoo Waldschmidtstraße 6 · 60316 Frankfurt am Main Telefon 069 40585-0 GDA Wohnstift Neustadt an der Weinstraße Haardter Straße 6 · 67433 Neustadt/Weinstraße Telefon 06321 37-0

www.gda.de

10x in Deutschland

Beste Aussichten. Mit einer Ausbildung bei der SV. Wir bilden aus an unseren Standorten und in unseren regionalen Geschäftsstellen zum

Kaufmann (m/w) für Versicherungen und Finanzen (Fachrichtung Versicherung) Wir erwarten Eigeninitiative und Engagement. Dafür bieten wir als einer Wir erwarten: Eigeninitiative und Engagement. Dafür bieten wir als einer der größten regionalen Versicherer die besten Voraussetzungen für Ihre berufliche Zukunft. der größten regionalen Versicherer die besten Voraussetzungen für Ihre Wir bieten: Eine 2½ bis 3 Jahre dauernde fundierte wie praxisnahe Ausbildung. Im Innen- und vor allem im Außendienst lernen Sie berufliche Zukunft. alle wichtigen Bereiche der Versicherungswirtschaft kennen. Nach dem Motto „Learning by doing“ werden Sie voll in die Arbeitsabläufe integriert und übernehmen – selbstständig oder im Team – erste Aufgaben Interessiert? Dann wenden Sie sich bitte an die SV SparkassenVersicherung:

Wir bilden aus: zum Für den Standort Wiesbaden:

SV SparkassenVersicherung - Abteilung PW4 -, Herrn Stefan Börner, Bahnhofstraße 69, 65185 Wiesbaden Telefon: 0611 178-48399, E-Mail: stefan.boerner@sparkassenversicherung.de

kaufmann (m/W) für versicherungen und finanzen

Oder bewerben Sie sich direkt bei unseren Außendienst-Geschäftsstellen Weitere Infos: www.sv-berufseinteiger.de

(Fachrichtung Versicherung) Jetzt bewerben | Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

in 2½ bis 3 Jahren erhalten Sie eine ebenso fundierte wie praxisnahe AusRM-RN Seite 44-68.indd 63 bildung. Im Innen- und vor allem im Außendienst lernen Sie alle wichtigen

63

03.08.12 10:07


ANGEBOT | AUSBILDUNG | STUDIUM

Rhein-Main

Wir suchen Azubis und Studenten für 2013 Verkäufer/-in Fachlagerist /-in Fachkraft für Lagerlogistik Kaufmann/-frau im Einzelhandel Duales Studium BWL-Handel Bitte sende uns deine Bewerbungsunterlagen nach Möglichkeit per E-Mail. z. Hd. der Geschäftsleitung, Hanauer Landstraße 517–543, 60386 Frankfurt, gl.nl589@bauhaus-ag.de

Erst mal „reinschnuppern“ Natürlich sind wir der Meinung, dass eine Ausbildung bei uns genau das Richtige ist. Aber woher willst du wissen, ob das auch für dich zutrifft? Ganz einfach: Probier es aus! Tages-/Wochenpraktikum – Einfach ein paar Tage reinschnuppern und unser gutes Betriebsklima kennen lernen.

Schülerpraktikum – Kommt mit eurer Klasse und eurem Lehrer vorbei und lasst euch gemeinsam beraten und informieren.

Mit uns kannst du was anfangen!

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Karriere in einem unserer Fachcentren zu beginnen – welchen Abschluss bringst du mit? Hauptschul-/Realschul- oder vergleichbarer Abschluss Du kannst z.B. eine 2-jährige Ausbildung als Verkäufer/in oder eine 3-jährige Ausbildung zur Kauffrau bzw. zum Kaufmann im Einzelhandel starten.

Was wir bieten:

➜ Hohe Übernahmechancen und gute Aufstiegsmöglichkeiten nach deiner Ausbildung ➜ Mögliche Verkürzung der Ausbildungszeit bei überdurchschnittlicher Leistung ➜ Weiterbildung: • Innerbetriebliche und warenkundliche Seminare in unseren Schulungszentren ➜ Intensive Betreuung während der Ausbildung ➜ Flexible Freizeitregelung ➜ Außerordentliche Vergütung: • Leistungsgerechtes Gehalt • Weihnachtsgeld + Urlaubsgeld • Vermögenswirksame Leistungen

64

5vor12 – Bitte als Quelle bei der Bewerbung angeben!

RM-RN Seite 44-68.indd 64

Abitur Dir bietet sich z.B. die Möglichkeit, eine Ausbildung zum/zur Handelsassistenten/-in oder ein DHBW Studium zu machen – gute Aufstiegschancen inklusive.

• Personalrabatt • Fahrgeldzuschuss • Prämien für überdurchschnittlichen Ausbildungsabschluss

Was wir erwarten:

Freundliches, offenes und positives Wesen Spaß am Umgang mit Kunden Flexibilität und Freude an Teamarbeit Bereitschaft zu hohem Einsatz und kontinuierlicher Fortbildung ➜ Interesse am Konzept und Sortiment ➜ Gepflegtes Erscheinungsbild ➜ ➜ ➜ ➜

Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40 | Jetzt bewerben

03.08.12 10:07


AUSBILDUNG | STUDIUM | ANGEBOT

RHEIN-MAIN

BEI UNS SCHMECKT DIE ZUKUNFT!

Wir bieten Dir tolle Ausbildungsmöglichkeiten zum/zur: • Fachkraft für Lebensmitteltechnik • Fachkraft für Lagerlogistik • Industriekaufmann/-frau

Weitere Infos erhältst Du unter www.doehler.de/karriere Fragen beantworten wir Dir gerne unter 06151-306 1562 oder 06151-306 1301 Bring your ideas to life.

• Bachelor of Arts (Fachrichtung Industrie)

DOE206824_120723_Doehler_stellenanzeige_93x55mm.indd 1

24.07.12 14:40

+ + Weitere Angebote + + Auf www.stuzubi.de findest du weitere Ausbildungsund Studienplätze. r Uh i! 6 fre – 1 tt 9 tri n Ei

Frankfurt 15.09.2012 >> Düsseldorf 22.09.2012 >> Hamburg 10.11.2012 >> Berlin >> 12 24.11.20 Hannover 08.12.2012 >>

ig und Stuttgart

hen, Essen, Leipz

2013 auch in Münc

Medienpartner

Schirmherrschaf

t

e und auf

www.stuzubi.d

Mit Schwung in die Zukunft! Wir sind einer der größten Regionalträger der gesetzlichen Rentenversicherung und suchen Dich! Zum 1. August 2013 bieten wir:

> Ausbildungsplätze zur / zum Sozialversicherungsfachangestellten

Hessen

Weitere Details zu den Ausbildungszweigen und dem Bewerbungsverfahren findest Du unter: www.deutsche-rentenversicherung-hessen.de oder direkte Bewerbung an: Deutsche Rentenversicherung Hessen, Referat Berufliche Bildung, Städelstr. 28, 60596 Frankfurt am Main

Jetzt bewerben | Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40

RM-RN Seite 44-68.indd 65

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

65

06.08.12 15:15


ANGEBOT | AUSBILDUNG | STUDIUM

Wir bieten eine qualifizierte Ausbildung als

• Kauffrau/ Kaufmann für Bürokommunikation • Köchin/ Koch in unserer Vorstandsverwaltung in Frankfurt am Main und unseren Bildungsstätten an. I I I I

Hast du Spaß an abwechslungsreichen Aufgaben? Bist du teamfähig, zuverlässig und kreativ? Hast du mindestens einen qualifizierten Hauptschulabschluss? Bist Du zuverlässig, lernbereit und zeitlich flexibel?

Dann informiere dich über unsere Ausbildung und unsere Bewerbungsfristen unter: www.igmetall.de oder bei unserem Ausbildungsleiter Herrn Lutz Steiner Telefon: 069-6693 2451, Email: Lutz.Steiner@igmetall.de.

Rhein-Main

Die IG Metall ist die größte Einzelgewerkschaft in der Bundesrepublik Deutschland und ebenfalls die größte organisierte Arbeitnehmervertretung weltweit. Mit unseren rund 2,3 Millionen Mitgliedern setzen wir uns für faire Arbeitsbedingungen und eine gerechte Gesellschaft ein! Wir vertreten die Interessen unserer Mitglieder in den Branchen Metall-Elektro, Stahl, Textil-Bekleidung, Holz-Kunststoff und der Informations- und Kommunikationstechnologiebranche. Unseren Auszubildenden bieten wir hevorragende Ausbildungsbedingungen. Neben der betrieblichen Ausbildung un dem Besuch der Berufsschule sind hausinterne Schulungen und die Teilnahme an IG Metall-Seminaren sowie dass kennenlernen anderer Standorte und Einrichtungen, feste Bestandteile der Ausbildung. Damit stehen wir für eine qualitativ hochwertige und Interessante Ausbildung, mit einer garantierten Übernahme nach erfolgreichem Abschluss! Neben der Ausbildung zur Kauffrau/ zum Kaufmann für Bürokommunikation bietet die IG Metall bundesweit noch weitere Ausbildungsplätze in verschiedenen Ausbildungsberufen an. Weitere Informationen zu den verschiedenen Ausbildungsberufen erhältst du bei unserem Ausbildungsleiter Herrn Lutz Steiner. Telefon: 069-6693 2451, Email: Lutz.Steiner@igmetall.de.

Gibt es eine Krankenkasse, die mir bei der Lehrstellensuche hilft?

Auch 20 Zusat 13: Kein zbeitr ag

Die Antwort liegt nah: Finde deinen perfekten Berufsstart mit Azubibörse, Bewerbertraining und Berufsstarterpaket der IKK classic. Weitere Informationen unter unserer kostenlosen IKK-Servicehotline: 0800 455 1111. Oder auf www.ikk-classic.de

66 5vor12 – Bitte alsclassic Quelle –bei der Bewerbung angeben! Übersicht Rhein-Neckar 14023-00-015 – ikk CD Anpassung – Motiv Azubi suche – Format: 190 x ab 128Seite mm26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40 | Jetzt bewerben – SaSp – 4c – 19.07.2012 – jw – OF, 5 vor 12 Ausbildungsmagazin RM-RN Seite 44-68.indd 66

03.08.12 10:07


AUSBILDUNG | STUDIUM | ANGEBOT

Rhein-Main

Unternehmensportrait Unternehmen:

OBI GmbH & Co. Deutschland KG

Anschrift:

Albert-Einstein-Straße 7-9 42929 Wermelskirchen

Ansprechpartner:

Carina Schmieja HR Germany carina.schmieja@obi.de

Telefon:

02196 / 76-1641

Telefax:

02196 / 76-48 1641

Internet:

www.obi.de/jobs

Branche:

Handel, DIY

Hauptsitz:

Wermelskirchen

Unternehmen:

Vorausgehen statt folgen. Das ist der Anspruch von OBI. Immer wieder neue Wege zu beschreiten, ist unser Erfolgsrezept. In Deutschland sind wir damit bereits die Nr. 1 unter den Bau- und Heimwerkermärkten geworden. In Europa gehören wir zur Spitze. Heimwerker in 13 europäischen Ländern finden in über 570 OBI Märkten genau das, was sie suchen. Qualität, Auswahl, Rat und Tat. Dafür ziehen jeden Tag über 42.000 engagierte Mitarbeiter gemeinsam an einem Strang. Dazu bietet OBI beste Aufstiegschancen, internationale Perspektiven und intensive Weiterbildungsprogramme. Betriebswirtschaftslehre, Fachrichtung Handel/Wirtschaftsinformatik/Informationstechnik

Gesuchte Fachrichtungen:

Einstellungen: Ausbildungsstätten: Kooperierende Hochschulen: Auswahlverfahren:

Einstiegsmöglichkeiten:

ca. 50 bundesweite Märkte, Zentrale in Wermelskirchen Berlin, Eisenach, Heidenheim, Lörrach, Mannheim Unterlagenselektion, Bearbeitung des Online Tests, Durchführung eines Vertriebsplanspiels Als Bachelor of Arts bietet OBI nach dem dualen Studium Führungspositionen im Vertrieb. Unsere Nachwuchskräfte werden als Bereichsleiter Wohnen, Bauen, Technik oder Kasse/Service eingesetzt. Ein Direkteinstieg ist abhängig vom Bedarf in nahezu allen Bereichen möglich. Danach haben Sie weitere Aufstiegsmöglichkeiten über die Position des Marktleiters bis hin zur Position des Vertriebsleiters. Als Bachelor of Engineering oder Science stehen Ihnen diverse Expertenlaufbahnen in unserer IT zur Auswahl.

Markus Sierant, OBI Group Holding

3 aufregende Jahre. Eine starke Perspektive. Studieren und Geld verdienen. Wo gibt es denn so was? Starten Sie Ihre berufliche Karriere mit dem dualen Studium bei Deutschlands führender Marke im Bau- und Heimwerkerbereich. Mit der Perspektive und Arbeitsplatzsicherheit eines großen Unternehmens. Wir suchen engagierte, pragmatische Menschen, die sich begeistern, Herausforderungen annehmen und daran wachsen.

Wir bieten Ihnen folgende duale Studiengänge an:

Duales Studium In den OBI Märkten (bundesweit):

Bachelor of Arts „Fachrichtung Handel“ (m/w) In der OBI Zentrale (Wermelskirchen):

Bachelor of Engineering „Informationstechnik“ (m/w) Bachelor of Science „Wirtschaftsinformatik“ (m/w) Ihre Vorteile: vergütetes Studium; Übernahme der Verwaltungsgebühren sowie Fahrtkosten zur Hochschule; Erstattung der Bücherkosten; fester Ausbilder und Ansprechpartner; begleitende Seminare; Vorbereitung und Einarbeitung in Ihre Zielposition; nach dem Studium vielseitige Perspektiven bei OBI

www.obi.de/jobs Begeistert? Dann bewerben Sie sich jetzt direkt online unter www.obi.de/jobs! Fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte alle Unterlagen bei, die uns ein klares Bild über Ihre bisherige Entwicklung verschaffen. OBI steht auf dem 2. Platz der „Top Arbeitgeber 2012“ in Deutschland. Und dies bedeutet für die Mitarbeiter: Beste Voraussetzungen für eine Top-Karriere bei OBI!

Jetzt bewerben | Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main ab Seite 40

RM-RN Seite 44-68.indd 67

Weitere Angebote unter www.stuzubi.de

67

03.08.12 10:07


ANGEBOT r | AUSBILDUNG | STUDIUM

Rhein-Main

h i! U 6 fre 1 t 9 – trit Ein

Die Karriere-Messe für Abiturienten und Fachabiturienten 15.09.2012 22.09.2012 10.11.2012 24.11.2012 08.12.2012

>> >> >> >> >>

Frankfurt Düsseldorf Hamburg Berlin Hannover

>> >> >> >> >>

Goethe-Universität Mitsubishi Electric Halle Sporthalle Hamburg Postbahnhof HCC

2013 auch in München, Essen, Leipzig und Stuttgart

68 Medienpartner 5vor12 – Bitte als Quelle beiSchirmherrschaft der Bewerbung angeben! RM-RN Seite 44-68.indd 68

Übersicht Rhein-Neckar ab Seite 26 | Übersicht Rhein-Main und ab Seite 40 | Jetzt bewerben www.stuzubi.de auf

03.08.12 10:07


5vor12 für Rhein-Main und Rhein-Nekar