Issuu on Google+

Ausgabe 193 | April | 2016

M채nnersache: Tag des Bieres

STADT

KULTUR

EVENTS

Frauenversteher: Michael Nast Gender체bergreifend: der Terminkalender


FREIZEIT

neu erleben! BOWLING | LASERTAG | GAMING RESTAURANT | BAR | LIEFERSERVICE EVENTLOCATION | KINDERGEBURTSTAG | SKY SPORTSBAR

JETZT NEU IN MAINZ! GUTSCHEINE Gutscheincode: STUZ-0001

50%

SPAREN

Bowling Room Mainz Mombacher Straße 76a, 55122 Mainz | Telefon: 06131-30 29 660 | mainz@bowlingroom.com www.bowlingroom.com | www.facebook.com/bowlingroom.mainz

EM 2LIN0G 1RO6OM

GUTSCHEINE

BEATS & BOWL SPECIAL

GUTSCHEINE

Gutscheincode: STUZ-0005

LASERTAG SPECIAL

GUTSCHEINE Gutscheincode: STUZ-0008

IM BO W

v

10.06.-10.0

7.2016

FRÜHSTÜCK SPECIAL

2 FÜR 1 BOWLING

2 FÜR 1 LASERTAG

Zwei Einheiten buchen, nur eine zahlen!

Zwei Slots Lasertag buchen, nur einen zahlen!

Mit mind. vier Personen Frühstück reservieren und eine Einheit Bowling gratis dazu (inkl. Leihschuhe).

Nur Fr & Sa für Beats & Bowl einlösbar. Max. 1 Gutschein p.P. / Bahn einlösbar. Gutschein muss am Counter abgegeben werden und ist nicht kombinierbar mit anderen Aktionen oder Gutscheinen. Keine Barauszahlung. Gültigkeit: 28.03.– 31.05.2016

Max. 1 Gutschein p.P. / Tag einlösbar. Gutschein muss am Counter abgegeben werden und ist nicht kombinierbar mit anderen Aktionen oder Gutscheinen. Keine Barauszahlung. Gültigkeit: 28.03.– 31.05.2016

Max. 1 Gutschein p. Gruppe / Tag einlösbar. Gutschein muss beim Servicemitarbeiter abgegeben werden und ist nicht kombinierbar mit anderen Aktionen oder Gutscheinen. Keine Barauszahlung. Gültigkeit: 28.03.– 31.05.2016

50%

SPAREN

% 0 0 1

SPAREN


INHALT S. 18

S. 6

S. 25

MAGAZIN

KULTUR

TERMINE

SERVICE

4 News

16 News

24 Höhepunkte

42 Carreer-Service

5 Umfrage

17 Gutenbergmuseum

26 Termine

43 Stellenmarkt

18 Nassauischer Kunsverein & Musikmesse

32 Eventerview: Main Concept

44 Campus

34 Szene

45 Rebus & Impressum

41 Kindertermine

46 Der letzte Schrei & Kleinanzeigen

6

Tag des Bieres

10 Fräuleinsche, Gastro-News & Weintage 12

Interview Polizei

13 Crime 14 Lesementoren 15 Syrischer Praktikant

19 Rock ’n’ Pop Youngsters & Aaden 20 Interview Michael Nast 22 Widerstand im Kulturpalast 23 Theater-Tipps & Kino-Knaller

Auf Kurs. Mach Dich auf den Weg zu Deinem Traumjob! konaktiva Die Unternehmenskontaktmesse 10. – 12. Mai 2016 in Darmstadt täglich 09:30 – 16:30 Uhr | Eintritt frei!

www.konaktiva.tu-darmstadt.de


MAGAZIN ie Gewaltfreie Kommunikation (GfK) ist eine von Marshall Rosenberg entwickelte Kommunikations- und Konfliktlösungsmethode. Nach Rosenberg sind wir Westweltler nicht in der Lage, unsere Gefühle und Bedürfnisse klar zu äußern. Das führt oft zu körperlichen Diskussionen. Ein Workshop im Infoladen Wiesbaden (Blücherstraße 46) soll vermitteln,

wie man gewaltfrei kommunizieren kann. Das maximal sechsstündige Seminar steigt am 16. April ab 14 Uhr. Willkommen sind neben Teilnehmern auch Snacks fürs Büffet. Teilnahmegebühr ist auf Spendenbasis, Anmeldung unter infoladen-wi@riseup.net. (inh)

Prokrast your life D

Wahl-o-mat krassomat S

Windpocken galore I

Wird’s eng für Peng? S

ie Mainzer Unimedizin hat eine neue Studie zum Thema Prokrastination, landläufig auch als „Aufschieberitis“ bekannt, veröffentlicht. Das Ergebnis: Menschen, die wichtige Tätigkeiten häufig aufschoben, lebten häufiger ein Single-Dasein, waren vermehrt von Arbeitslosigkeit betroffen, verfügten über ein geringes Einkommen und waren insbesondere unter männlichen Schülern oder Studierenden, ach, ich schreib das am besten morgen fertig. Erstmal Facebook checken. (inh)

n den ersten sieben Wochen des Jahres hat sich die Zahl der Windpockeninfektionen in Mainz im Vergleich zum Vorjahr verachtfacht. Waren es 2015 nur drei Fälle, sind es im Vergleichszeitraum 2016 bereits 24. Die DAK weist auf die hohe Infektionsgefahr hin und rät dringend zum Impfschutz, der für Kinder im Rahmen der Vorsorgeuntersuchungen kostenlos ist. Der Name Windpocken rührt aus der Fähigkeit der Viren, lange in der Luft zu schweben und sich so quasi via Wind zu verbreiten. (cas)

4 STUZ April

atte 716.737 mal wurde vor der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz der Wahl-o-mat genutzt, wie die Landeszentrale für politische Bildung höchst erfreut verkündet. Das ist mehr als doppelt so häufig wie noch vor fünf Jahren. Neben der gestiegenen Wahlbeteiligung noch ein Zeichen dafür, dass das Interesse an Politik wieder zunimmt und die Politikverdrossenheit zumindest vom Nichtwählen hin zum Protestwählen rechter Parteien gewandert ist. Letzteres ist allerdings kein Grund zur Freude. (cas)

timmt das etwa, dass der Peng-Verein, der das alte Rohrlager in der Weisenauer Straße noch nicht mal richtig bezogen hat, dort schon wieder raus muss? Gerüchtekücheweise sollen wohl die Ultras der 05er die Nachmieter sein. Stadtwerkesprecher Michael Theurer dazu: „Das stimmt nicht. Wir befinden uns weiter in konstruktiven Gesprächen mit Peng über eine künftige Nutzung des Rohrlagers.“ (cas)

FOTOS: WIKICOMMONS (L.), UMFRAGE: LEA BERG UND LINDA TRÖPPNER

Maul auf statt aufs Maul D


N

Aluminium und Unpünktlichkeit Frühlingszeit – Allergiezeit: Wir haben Leute gefragt, auf was sie allergisch reagieren.

Louisa, 21 Ich musste im Urlaub Medikamente nehmen und habe mich trotzdem in die Sonne gelegt. Ich bekam einen allergischen Schock, alles hat gejuckt und ich sah aus wie Mr. Krebs. Seitdem kann ich Ibuprofen und andere Medikamente nicht mehr nehmen.

Johanna, 28 & Anke, 36 Auf Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Intoleranz und unfreundliche Busfahrer

Jasmin, 28 Ich reagiere allergisch, wenn jemand sehr jammerlich oder melancholisch wird und sich dabei auch noch ständig wiederholt. Da platzt mir der Geduldskragen.

Andre, 19 Ich bin allergisch gegen frühes Aufstehen.

Wener, 60 Allergisch reagiere ich, wenn die Leute zu sehr um etwas fechten und dabei laut und hysterisch werden.

Doris, 71 Wenn Menschen einen ständig belästigen.

Nils, 22 Ich habe Heuschnupfen. Ansonsten reagiere ich im übertragenen Sinne allergisch auf Leute, die penetrant nerven.

Marisa, 21 Ich bin hauptsächlich allergisch gegen Sachen, die in Kosmetikprodukten sind, zum Beispiel gegen Aluminium. Ich habe sogar einen Allergiepass dabei.

Zum Gebirg anno 1857

Gaststube - Biergarten - Wintergarten

Mittwochs: Schnitzeltag 11 Variatonen jeweils mit Pommes & Salat Fam. Trapp · Große Weißgasse 7 · 55116 Mainz Tel. 06131-6192575 · Fax 06131-6192577 www.zumgebirg.de Di–Sa 17–24 Uhr · So & Mo Ruhetag April STUZ 5


17 Kneipen in Mainz feiern mit uns zusammen den Tag des Bieres. Am und rund um den 23. April, den 500. Geburtstag des Reinheitsgebots, gibt es tolle Specials. Und wer zwischen dem 1. April und 17. Mai alle teilnehmenden Kneipen besucht und alle Stempel auf seiner Bierbackcard hat, wird belohnt – in diesem Jahr mit GUDE, äußerst leckerem Bier aus dem Herzen Europas. Und jetzt auf die Plätze, fertig, Bier!

D

as Bier aus dem Herzen Europas. GUDE BIER ist ein waschechtes Pils mit einer feinen Exportnote. Hell und untergärig, mild bei voller Würze. In Zusammenarbeit mit der Traditionsbrauerei Schmucker entwickelt und nach der einzigartigen GUDE Rezeptur vollendet. Ein kleines Stück Hessen – Jeder Schluck aus Liebe. Zuerst war der Durst. Als dieser nach einem Feierabendbier im Sommer 2011 noch nicht gestillt war, bestellten drei hessische Ureinwohner noch eine Runde. Thema des Abends: Bier. Warum nicht einen eigenen Hopfentrunk brauen, der schmeckt und aussieht, wie man es sich schon immer erträumt hat? Die Frage sollte ab da nicht länger unbeantwortet bleiben. Denn mit dem obligatorischen „Gude“ beim Anstoßen wurde plötzlich alles klar. Die „Gude Idee“ ward geboren. Auf der Suche nach dem entsprechenden Partner für die Umsetzung fiel die Entscheidung auf die Spezialitäten- und Traditionsbrauerei Schmucker. In Zusammenarbeit mit deren mehrfach prämierten Braumeister wurde das Erfolgsrezept von GUDE BIER entwickelt. Schon vor der Bieridee bestand der Wunsch nach Verbreitung eines hessischen Lebensgefühls. Den Erfindern fiel auf, dass „Servus“ und „Moin, Moin“ hierzulande, auch außerhalb der Regionen in denen die Begriffe dialektal verankert sind, wie selbstverständlich erwidert werden. Mit „Gude“ ist das anders, es hinterlässt jenseits von Hessen oft nicht mehr als ein Schulterzucken. Das wollte man ändern und setzte

„Gude“ mit bekannten Grußformeln gleich – „Hello, Hola, Salut, GUDE“. Das erste Shirt-Motiv stand. Inzwischen bietet GUDE Zwirn eine ganze Palette an junger urbaner Mode von der Basecap bis zum Hoodie. Die GUDE-Welt bleibt in Bewegung. Hinzu ka-

men noch der Apfelwein GUDE STOFF und das GUDE HEFEWEIZEN, ein Weizenbier, das man aus der Flasche trinken kann. Wer offenen Auges (für Getränkekarten) durch die Stadt geht, wird GUDE BIER übrigens längst kennen, denn es ist längst in der Gastronomie angekommen.

Tanz ProfessionaliTÄT feeling Best of Mainzer Wein Sa und So 16., 17. April, 14 – 18 Uhr

2015 Weiß-, Roséweine und Secco im Erbacher Hof Verkostung und Verkauf – 14,00 € Eintritt www.diemainzerwinzer.de

6 STUZ April

€ 1,00 ung äßig Erm rlage h Vo durc Anzeige er dies

55118 Mainz · Wallaustrasse 74–78 Tel.: 06131/670834 · mail: info@tanzraum-mainz.de · www.tanzraum-mainz.de


Bierbackcard

STADT

KULTUR

EVENTS

So funktioniert‘s ... BBC C

BB

Bierbackcard ausschneiden

Jede der teilnehmenden Kneipen besuchen und dort etwas trinken (und/oder essen)

Kneipenstempel auf die entsprechenden Bierbackcard-Stempelfelder auf der Rückseite geben lassen (pro Person nur ein Stempel!)

BB C

Bierbackcard mit allen siebzehn Stempeln bis 17.5.16 in die STUZRedaktion bringen.

... und am Ende über eine Kiste GUDE Bier + 2 Flaschen GUDE Weizen. Ist das GUDE alle, gibt es Kneipengutscheine im Wert von je 20 Euro. Garantiert: Jede Bierbackcard mit allen 17 Stempeln gewinnt!

STUZ Kreyßigstraße 19 55118 Mainz

Bierbackcard

GUDE WWW.GUDE-STOFF.DE

BIER BESTE BIER

STADT

KULTUR

ALEXANDER THE GREAT Hintere Bleiche 8 Mainz

BAGATELLE Gartenfeldstraße 22 Mainz

BOGARTS Rheinallee 179 Mainz

DOMSGICKEL Grebenstraße 16 Mainz

EISGRUB Weißliliengasse 1A Mainz

EL BURRO Dominikanerstraße 2 Mainz

FISZBAH Raimundisstraße 13 Mainz

ZUM GEBIRG Große Weißgasse 7 Mainz

GOOD TIME Hintere Bleiche 18a Mainz

HADDOCKS Frauenlobstr. 29a Mainz

JACK INN Feldbergstraße 3-7 Mainz

KULTUR CAFE Zecherweg 5 (Uni Campus) Mainz

NELLY‘S Josefsstraße 5A Mainz

NEUSTADT APOTHEKE Frauenlobplatz 5 Mainz

OMA ELSE Jakobsbergstraße 12 Mainz

SIXTIES Große Langgasse 11 Mainz

ZEITUNGSENTE Neubrunnenstraße 7 Mainz

Meine Kontaktdaten: (Name, Telefon, Mail)

Support your local bars!

EVENTS

Als Gast bekommst du in den teilnehmenden Kneipen einen Stempel auf deine Bierbackcard. Teilnahme ab 18 Jahren, pro Teilnehmer/Kneipe nur ein Stempel! Die Aktion startet am 1. April und endet am 17. Mai. Einen Stempel gibt es natürlich nur gegen Verzehr. Hast du in dieser Zeit von jedem teilnehmenden Lokal einen Stempel eingesammelt, belohnt STUZ dich mit je einer Kiste GUDE Bier sowie 2 Flaschen GUDE Weizen, die nach Einreichung der Bierbackcard bei uns VON DER BESTENMainz-Neustadt, BRAUEREI 2015 GEBRAUT abgeholt werden können: Kreyßigstraße 19 (alte Neustadtapotheke), werktags –11 bis 16 Uhr. Am Besten vorher anrufen: 06131 23 65 70. PRIVAT-BRAUEREI SCHMUCKER (AUSGEZEICHNET VON DER DLG)

April STUZ 7


Bierbackcard

STADT

KULTUR

ALEXANDER THE GREAT Hintere Bleiche 8 Mainz

BAGATELLE Gartenfeldstraße 22 Mainz

BOGARTS Rheinallee 179 Mainz

DOMSGICKEL Grebenstraße 16 Mainz

EISGRUB Weißliliengasse 1A Mainz

EL BURRO Dominikanerstraße 2 Mainz

FISZBAH Raimundisstraße 13 Mainz

ZUM GEBIRG Große Weißgasse 7 Mainz

GOOD TIME Hintere Bleiche 18a Mainz

HADDOCKS Frauenlobstr. 29a Mainz

JACK INN Feldbergstraße 3-7 Mainz

KULTUR CAFE Zecherweg 5 (Uni Campus) Mainz

NELLY‘S Josefsstraße 5A Mainz

NEUSTADT APOTHEKE Frauenlobplatz 5 Mainz

OMA ELSE Jakobsbergstraße 12 Mainz

SIXTIES Große Langgasse 11 Mainz

ZEITUNGSENTE Neubrunnenstraße 7 Mainz

EVENTS

Meine Kontaktdaten: (Name, Telefon, Mail)

Support your local bars! Als Gast bekommst du in den teilnehmenden Kneipen einen Stempel auf deine Bierbackcard. Teilnahme ab 18 Jahren, pro Teilnehmer/Kneipe nur ein Stempel! Die Aktion startet am 1. April und endet am 17. Mai. Einen Stempel gibt es natürlich nur gegen Verzehr. Hast du in dieser Zeit von jedem teilnehmenden Lokal einen Stempel eingesammelt, belohnt STUZ dich mit je einer Kiste GUDE Bier sowie 2 Flaschen GUDE Weizen, die nach Einreichung der Bierbackcard bei uns abgeholt werden können: Kreyßigstraße 19 (alte Neustadtapotheke), Mainz-Neustadt, werktags 11 bis 16 Uhr. Am Besten vorher anrufen: 06131 23 65 70.

So feiern eure Kneipen den Tag des Bieres Alexander The Great (ab 21 Uhr) im April und bis 17. Mai Trink drei, zahl zwei gilt für GUDE Bier Bagatelle (ab 9 Uhr) im April Märzen vom Fass 0,3 l für 2,30 Euro, 0,5 l für 3,40 Euro (solange Vorrat reicht) Bistro Bogarts (ab 12 Uhr) So. 24.4 2 Jever oder Radeberger Pils 0,3 l zum Preis von einem Domsgickel (ab 17 Uhr) 18. bis 24. April Bier-Sammelpass, nach 5 0,4 l Fassbieren gibt’s das 6. Gratis Eisgrub (ab 11.30 Uhr) Sa. 23.4. 1 Maß Eisgrubbräu für 5,90 Euro El Burro (ab 12 Uhr) Sa. 23.4. Trink drei, zahl zwei gilt für SOL

STADT

KULTUR

8 STUZ April

EVENTS

Fiszbah (ab 17 Uhr) Sa. 16.4. Jever 2,00 Euro Mo. 18.4. Heineken 2,50 Euro Di. 19.4. Kerlig Hell 3,50 Euro Mi. 20.4. Kl. Krusovice 2,00 Euro Do. 21.4. Backbone IPA 3,00 Euro Fr. 22.4. Mystique IPA 3,50 Euro Sa. 23.4. Beck’s 2,00 Euro Zum Gebirg (ab 17 Uhr) Sa. 23.4. 0,3 l Bit für 2 Euro 0,5 l Bit für 3 Euro. Good Time (ab 17 Uhr) im April und bis 17. Mai Trink drei, zahl zwei gilt für GUDE Bier Haddocks (ab 17 Uhr) Sa. 23.4. Jever 0,33 l für 2 Euro Jack Inn (ab 16 Uhr, BL-Samstage ab 15 Uhr) Sa. 23.4. Trink drei, zahl zwei gilt für Eulchen vom Fass

Kultur Café (ab 9.30 Uhr) Mi. 20.4. 0,5 l Fassbier für 2 Euro Nelly’s (ab 11 Uhr) Sa. 23.4. Bier Vesper für 4,80 Euro Neustadt Apotheke (ab 10 Uhr) Sa. 23. & So. 24. April 0,3 l Bier und hausgemachter Mexikaner für 2,50 Euro Oma Else (ab 10 Uhr) Sa. 23.4. 1 Maß Bier für 7,50 Euro Sixties (ab 9.30 Uhr) Sa. 23.4. 9.30 Uhr Brauereifrühshoppen 13 - 14.30 Uhr Craft-Beer Massaker Zeitungsente (ab 11 Uhr) im April Weihenstephaner „1516” Jubiläumsbier vom Fass (solange Vorrat reicht)

23. APRIL TAG DES BIERES EIN MASS BIER 7,50

JAKOBSBERGSTR.12, 55116 MAINZ

HAINZ FÜR MAINZ


Zum Gebirg anno 1857

Gaststube - Biergarten - Wintergarten

Zum Gebirg Zum Tag des anno 1857 Bieres am 1. Bundesliga auf 2 TV 23.4. im Gebirg

Gaststube - Biergarten - Wintergarten

neu!

aktion

alle Spiele von Mainz 05, ansonsten Konferenz geöffnet eine halbe Stunde vor Spielbeginn

Mittwochs: Schnitzeltag

11 Variationen jeweils mit Pommes & Salat

0,3 l Bit 2 Euro 0,5 l Bit 3 Euro

Fam. Trapp · Große Weißgasse 7 · 55116 Mainz Tel. 06131-6192575 · Fax 06131-6192577 www.zumgebirg.de Di-So 17-24 Uhr · Mo Ruhetag

Märzen vom Fass 0,3 l für 2,30 € 0,5 l für 3,40 €

Fam. Trapp · Große Weißgasse 7 · 55116 Mainz Tel. 06131-6192575 · Fax 06131-6192577 www.zumgebirg.de Di-Sa 17-24 Uhr · So & Mo Ruhetag

Bagatelle, Gartenfeldstr. 22, Tel.: Mz-61 20 50

Aktion Am 24. April

Wir haben das Original!

Tag des Bieres – 23. April:

Weihenstephaner 1516

ab 9.30 Uhr Brauereifrühschoppen mit Rheinhessen Tapas

13.00 – 14.30 Craft-Beer Massaker

Das Jubiläumsbier zum 500-jährigen Bestehen des Reinheitsgebots aus der „Ältesten Brauerei der Welt“

Alle Craft-Biere 1 Euro günstiger

Craft-Beer Tap-Takeover Live: Tim‘s Department 50 Craft-Biere – 111 Biersorten

Bei uns vom Faß!

Große Langgasse 11 • 55116 Mainz Tel.: 22 05 60 • www.sixties-mainz.de

www.zeitungsente-mainz.de

8 TAGE B!ER... AB 16. APR!L

2 Jever oder Radeberger Pils 0,3l bestellen 1 bezahlen!

MO - DO 18 - 02 UHR FR - SA 18 - 04 UHR ::RAIMUNDISTR. 13::

AM 30. APR!L „TANZ !N DEN MA!“ PARTY MUS!K VON

::DJ P!CCOL!NO FREITAG 22.: Gründer der KUEHN::KUNZ ROSEN stellt persönlich seine Craft Biere vor.

16. 18. 19. 20. 21. 22. 23.

JEVER

2,00 €

HEINEKEN

2,50 €

KERLIG HELL::LAGER

3,50 €

KL. KRUSOVICE

2.00 €

BLACKBONE SPLITTER IPA

3,00 €

MYSTIQUE IPA

3,50 €

BECKS

2,00 €

Special zum Tag deS BiereS SOl

3 für 2

Das Original aus Mexiko Dazu gibt es bei uns die leckersten Burritos des Stadt Dominikanerstraße 2 ·55116 Mainz 06131 2144795 www.facebook.com/ ElBurroMexicanKitchen

Fassbier-Aktion am Mittwoch, 20. April 0,5 Liter für Kucaf-geniale 2 Euro Zecherweg 5 (Uni-Campus)

April STUZ 9


FRÄULEINSCHE!

Erfahrungen einer Kellnerin

Von Felicitas Lutz

O

hne Moos nix los, das gilt vor allem auch beim Feiern. Es lässt sich nun mal schlecht nüchtern hemmungslos herumzappeln, weil einem nach dem zweiten Schnaps schon das Kleingeld ausgeht. Aus diesem Grund sollte man also für einen angemessen ausufernden Abend stets mit gefülltem Portemonnaie das Haus verlassen, oder zumindest so gut aussehen, dass man kein Geld braucht. Was aber beim besten Willen gar nicht geht sind die kackfrechen Freibiergesichter, die ungelogen immer und zu jedem Anlass an der Bar zu finden und von dieser auch sehr schwer weg zu bewegen sind. Es könnte sich ja eine Gelegenheit bieten, sich

spontan zu verbrüdern und einen ausgegeben zu bekommen, oder es springt womöglich nach kurzem Augenkontakt ein Longdrink raus. Solange sich das auf andere Gäste beschränkt, wäre das wenig dramatisch. Doch leider kommt regelmäßig der ein oder andere auf die glänzende Idee, dass der schnellste Weg zu Freisuff über das immer so nett lächelnde Barpersonal führen könnte. Dann wird sich erstmal versuchsweise wichtig gemacht: „Ist der-und-der da? Nein? Meinst du der kommt noch? Wäre schade, wenn wir uns verpassen, haben uns lang nicht gesehn … blablabla.“ Ob Chef, DJ, Stammgast oder sonst irgendwer, dessen Namen er irgendwo aufgeschnappt hat, irgendwas könnte es ja bringen. Funktioniert dies auf unerklärliche Weise nicht, kommt meist Frechheit Nummer eins: „Einen Gin Tonic, aber ne gute Mischung die schmeckt, ja?“ *Zwinker* Dein Kackzwinkern kannst du dir sonstwohin stecken. Um nervigen Diskussionen zu entfliehen, kippt man dann zur Sicherheit einfach mal ne kleine Dreifachdosis ins Glas, und beobachtet genüsslich wie der Großkotz beim ersten Schluck mit aller Kraft versucht das Gesöff unten zu behalten. Ach, süße Genugtuung. Allerdings war das noch nicht alles. Denn mit steigendem Pegel sinkt gleichzeitig das Niveau. Plötzlich, nach mehreren erschnorrten Schnäpsen von umstehenden Barbesuchern, hat KönigKnauser wohl doch noch Geld in seinem Spar-

strumpf gefunden und beschließt, für sich und zwei Mädels die nächste Runde inklusive Kurze zu ordern. „27,50 bitte“, woraufhin erst angefangen wird die Geldbörse aus den Skinny Jeans zu pulen, um dann fünf Minuten unaufhörlich das Kleingeldfach zu durchwälzen. Ich bekomme 22,30 Euro, ein süffisantes Grinsen und abrupt den Rücken gekehrt. „Ehh, entschuldigung, aber da fehlen noch 5,20!“ rufe ich durch den Lärm während ich mich an einen seiner Ärmel klammere. Nachdem ich diesen Satz circa fünfzehnmal wiederholen muss (er „hört mich nicht“), beginnt er missmutig erneut zu kramen, bis seine Begleiterinnen genervt Mitleid haben und mir das Geld hinlegen. Nur schade, dass jetzt das ach so wertvolle Ego unseres Lebemanns angekratzt ist. Mein Fehler. Als ich das Rückgeld schon übergeben habe, knallt er mir noch einen Pfandbecher hin, welchen ich ihm wohl nicht schnell genug mit dem unverdienten Euro vergüte: „Also erst so einen auf genau machen und jetzt meinen Euro unterschlagen! Sowas sieht man ja gern. Ja ja, viel los. Das ist doch pure Absicht. Ne danke, den Euro kannst du jetzt behalten.“ Die letzten Worte höre ich nur noch leise hinter mir verschwinden. Da nämlich wirklich viel los ist, nehme ich mir jetzt mal raus auf Dramaqueens, die mir eine Szene machen, keinen einzigen Fuck zu geben.

ab 19 Uhr können sich die Gäste der Bar jeder Sicht (Hintere Bleiche 29) ihr Menü aus einer komplett veganen Speisekarte zusammenstellen. Tags darauf gibt’s zur Eröffnung der Ausstellung „Lieblinge“ mit Werken von Thilo Weckmüller (Galerie uah!) am 17. April um 17 Uhr Sektempfang mit Live-Musik auch rheinhessische Tapas. +++ Im Café Blumen (Große Bleiche 60) gilt ab April wieder die Getränkesom-

merkarte mit Flappes, Lassis und Shakes. +++ WI-City Essen wie Donald Trump und seine Schützenbrüder: Im Enchilada (Schützenhofstraße 3) steht der April ganz im Zeichen des Texas BBQ. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf Grillspezialitäten und aufregenden Drinks, wie man es sonst nur aus der typischen Südstaatenküche kennt. (dpp)

Ergüsse vor, um dem Rausch Einhalt zu gebieten, gibt es Kulinarisches von allerlei rheinhessischen Spezialitätenständen. Für die gute Stimmung sorgt neben dem Wein zudem ein umfassendes Bühnenprogramm mit Live-Musik, Infoveranstaltungen rund um die Traube und sicher auch der ein oder anderen Weinmajestät. Neu in diesem Jahr ist auch das trendige „Wein-

dorf“ am Platz am Kaisertor, das mit einer gemütlichen Lounge ganz in weiß vor allem auf das junge Publikum setzen will. Mehr Infos gibt es unter www.mainzer-weintage.de. (sfb)

GASTRO NEWS MZ-Neustadt Die Fiszbah (Raimundistraße 13) freut sich, den kleinen süßen Biergarten zu eröffnen. Dazu gibt’s ab April neue Drinks im Angebot: Bombay Saphhire Gin, Monkey 47 und den heißesten Whisky, Lagavulin 16 years old. +++ Auch das Haddocks (Frauenlobstraße 29a) lädt auf seine frisch eröffnete Außenterrasse. +++ MZ-Bleiche Tiere kommen hier nicht auf den Tisch: Beim veganen Menü am 16. April

Wein am Rhein B

ereits zum vierten Mal finden vom 28. April bis 1. Mai wieder die Mainzer Weintage an der Rheinpromenade statt. Hier fachsimpeln internationale Winzer, Önologen und Hobbygenießer bei einem guten Tropfen über das Beste aus dem Jahrgang 2015. Zwischen der TheodorHeuss-Brücke und dem Kaisertor stellen über 80 Weinbauer auf 620 Metern ihre alkoholhaltigen

10 STUZ April


Stadtbibliothek Mainz, Rheinallee 3B

ung ngseröffn Ausstellu n e s hes mit Rhein m: la S y tr e Po chlossS Aula des , ms Mainz gymnasiu tz 1 -Pla Leo-Trepp il, , 27. Apr h c o tw it M r 18.30 Uh 8.00 Uhr, 1 s s Einla ei Eintritt fr d en ß Anschlie der in g n Empfa liothek Stadtbib

29. April bis 24. September 2016

Literaturland Rheinhessen

Die

INFO—TAG HOCHSCHULE MAINZ SAMSTAG 30. APRIL 2016 9 — 13 UHR CAMPUS MAC HD SCH ICH LAU !

TECHNIK | GESTALTUNG | WIRTSCHAFT HOCHSCHULE MAINZ LUCY-HILLEBRAND-STR. 2 | 55128 MAINZ www.hs-mainz.de /hsmainz

HOCHSCHULE MAINZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

April STUZ 11


Kein einziger Grund, nicht Polizist zu werden Ann-Kathrin Richter ist seit sechs Jahren bei der Polizei. Jetzt hat sie gemeinsam mit ihrem Kollegen Henry Haack ihre Erfahrungen in dem Buch „110 Gründe, Polizist zu sein“ festgehalten.

STUZ: Ist das Buch eine PR-Aktion für den Polizeiberuf oder wie ist die Idee entstanden? Ann-Kathrin Richter: Es gibt den Blog polizeistorys.de und nachdem wir dort und in sozialen Netzwerken über den Polizeiberuf berichtet hatten, wurden wir vom Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf angesprochen. Das Buch hat uns die Möglichkeit gegeben, die Erlebnisse auf lustige und spannende Art und Weise zu verpacken. Wir haben natürlich auch Wert darauf gelegt, dass man sich selbst in die Situationen einfühlen und uns als Menschen hinter der Uniform besser kennenlernen kann. Wenn man dann potentielle Kollegen für den Beruf begeistert, ist das natürlich wunderbar. Gibt es eine Geschichte, die Ihnen besonders präsent ist? Natürlich erlebt man sehr viele unterschiedliche Sachen. Die emotionalen bleiben einem natürlich immer im Gedächtnis, aber auch die lustigen. Da war zum Beispiel eine Dame auf der Wache, die angegeben hat, dass der Mond geklaut wurde, weil er in der Nacht nicht zu sehen war. Wir nehmen uns der Sache immer an und versuchen das Bestmögliche zu geben. Wir konnten den Dieb dann festmachen und der Mond war hinterher auch wieder an Ort und Stelle. 12 STUZ April

Und wie gehen Sie mit Geschichten um, die kein glückliches Ende nehmen? Wir haben Ansprechpartner bei der Polizei, die sich um uns bemühen und mit denen wir es nachbereiten können. Wichtig ist es meiner Meinung aber auch, dass man mit seinen Kollegen darüber spricht. Natürlich muss man immer Neutralität wahren, aber es gibt auch immer wieder Sachen, die einen berühren. Die Polizei ist in letzter Zeit auch immer wieder in Kritik geraten. Bei den Vorfällen an Silvester wurde ihr einerseits Unterpräsenz vorgeworfen, und im Fall des belagerten Geflüchtetenbusses in Clausnitz sagten viele, sie hätten überreagiert. Finden Sie die Kritik gerechtfertigt? Ich würde mich jetzt nicht über einen Einsatz äußern, an dem ich nicht beteiligt war. Da dürfen wir gar nichts zu sagen. Allgemein, wenn Fehler passieren, bringt meiner Meinung nach die Schuldzuweisung nichts. Man muss sich an die Dinge dransetzen, sie aufbereiten und daraus lernen. Was ist die größte Herausforderung bei einem Einsatz? Man muss immer neutral bleiben und jedem individuell gerecht werden. Man hat ja nicht immer mit netten Menschen zu tun und da muss man dann auch mit umgehen und trotzdem zusehen, dass man alle gleich behandelt. Es kann auch vorkommen, dass man mal einen Straftä-

ter hat, der Hilfe braucht und die muss man ihm auch gewähren. Das ist sein gutes Recht. Ende des letzten Jahres hat der Beruf durch POL1Z1STENS0HN aka. Jan Böhmermann einen neuen Hype erfahren. Was halten Sie und Ihre Kollegen von dem Lied „Ich hab Polizei“? Im Kollegenkreis ist es natürlich bestens bekannt. Ich fühle mich dadurch jetzt nicht angegriffen. Es ist alles etwas überspitzt dargestellt und so eine Klischeesammlung eines Polizisten. Letztlich muss man es einfach mit ein bisschen Humor betrachten können. Was könnte ein Grund sein, kein Polizist zu werden? Für mich gibt es natürlich keinen Grund. Aber es gibt das bekannte Sprichwort, wo Licht ist, ist auch Schatten. Für viele wird das trotz der vielen Vorteile der Schichtdienst sein. Wie man es dreht und wendet, auf Dauer ist es nicht gesund, nachts zu arbeiten. Das könnte eine Schattenseite sein. Vielleicht auch die zunehmende Respektlosigkeit und Gewaltbereitschaft. Es drückt natürlich so ein bisschen die Attraktivität des Berufes, aber was den Schichtdienst angeht, wusste ich von vornherein, dass man so arbeitet. Man kann sich damit arrangieren. Das ist kein ausschlaggebender Grund, nicht zur Polizei zu gehen.

FOTO: ANDREAS UHLERMANN

Von Lea Berg


CRIME Von leichter Beute und schweren Jungs, oft nicht witzig und häufig zum Schießen: Wir präsentieren die Top-Verbrechen aus dem STUZ-Gebiet.

W

utbürger auf Rädern: In der Biebricher Allee in Wiesbaden beschwert sich ein Radfahrer über den Abstellort eines Rettungswagens, fährt dann wütend ganz dich an diesem vorbei und bleibt hängen. Als einer der Sanitäter ihn zur Rede stellen will, schlägt ihn der Radler ins Gesicht. Gottseidank ist bereits ein Krankenwagen vor Ort.

„Er suchte in seinem alkoholisierten Zustand Streit mit anderen Gästen.“ Überhaupt werden Wiesbadener offenbar schnell ausfallend, auch auf der anderen Rheinseite. Diesmal: ein 31-Jähriger in einem Mainzer Restaurant. „Er suchte in seinem alkoholisierten Zustand Streit mit anderen Gästen.“ Die Polizei vermeldet: „Um einer Deeskalation vor Ort zu vermeiden, wurde der Mann in Gewahrsam genommen und zur Wache verbracht.“ Vermieden werden sollte vermutlich eine Eskalation. Die gab es dann auf der Wache, wo der rabiate Wiesbadener auf Polizisten losging. Rettungssanitäter, Restaurantgäste, Polizisten – das sind noch nicht alle Protagonisten, auf die es aggressive Wiesbadener abgesehen haben. In Kastel hat es ein 25-Jähriger auf Saunaclubgäste und -personal abgesehen. Die Polizei muss kommen, kann den Wüterich aber nicht zum Verlassen des Etablissements bewegen. „Der Wiesbadener versuchte sich seiner Festnahme zu entziehen, konnte jedoch nach einem kurzen Gerangel festgenommen und auf das zweite Polizeirevier gebracht werden.“ Das Böse tobt nicht nur im Saunaclub, sondern auch in „normalen“ Clubs. So zum Beispiel in einem Mainzer Club in der Innenstadt. Dort zockt ein Antanzer gleich mehrere Handys und eine Geldbörse. Eine alerte 19-Jährige liefert den entscheidenden Hinweis, die Polizei nimmt einen 21-jährigen Wiesbadener fest. Der Fairness halber muss gesagt werden, dass Übeltäter nicht immer aus Wiesbaden stammen müssen. Sie können zum Beispiel auch aus Irland sein. Zwei irische Touristen, Vater und

Sohn, ergaunern auf der Autobahnraststätte Medenbach mit einer Mitleidsnummer hohe Geldbeträge. Der 15-jährige Sohn sprach „ein älteres Ehepaar an und schilderte unter Tränen, dass man ihm und seinem Vater das Geld und die Geldkarte für die Heimreise gestohlen habe“. Lüge! Und noch so ein Schwindler: In Taunusstein taucht ein netter Mann auf und bietet zwei Damen hochwertige Topfsets an. Preis: Nur 175 Euro statt 1.500 Euro. „Er gab sich als Unternehmer aus, der zuvor einer benachbarten Firma den Großteil seines Bestandes verkauft habe.“ Und wem, wenn nicht einem Unternehmer mit „einer weißen Limousine mit niederländischen Kennzeichen“, würde man vertrauen?

„Es war jedoch nicht zweifelsfrei festzustellen, woher der szenetypische Geruch kam“ Vielleicht einem Unternehmer, der einem Fahrzeugpapiere und TÜV-Plaketten anbietet – vom LKW gefallen, ohne lästige Überprüfungen und Wartezeiten. Aber dazu kommt es nicht. Das Hessische LKA nimmt ein Duo hoch und stellt 295 Blanko-Fahrzeugpapiersätze, circa 1.500 TÜV-Siegelmarken und circa 400 TÜVPlaketten sicher, versteckt unter anderem in Wasch- und Spülmaschine. Das Diebesgut stammt aus einem Einbruch in die Kfz-Zulassungsstelle Gummersbach. „Eine nicht alltägliche Anzeige wegen des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinfluss beschäftigt derzeit die Polizei in Bischofsheim.“ Was ist geschehen? Ein 44-Jähriger erscheint zu seiner Vernehmung und räumt ein, kürzlich Drogen genommen zu haben. „Die Aussage des Mannes, der aus Mainz stammt, wurde durch einen Drogentest erhärtet. Da er mit einem Auto zur Dienststelle gekommen war, musste er erneut eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und sieht sich mit einer weiteren Anzeige konfrontiert.“

Druffe Leute reiten sich halt manchmal rein. In der Helenenstraße in Wiesbaden riecht es nach Gras, so dass zwei Zivilpolizisten dem Geruch folgen und in einem Hinterhof landen, „es war jedoch nicht zweifelsfrei festzustellen, woher der szenetypische Geruch kam“. Da taucht ein Anwohner auf und fragt, was die beiden im Hof zu suchen haben. „Nun nahmen die Ermittlungen der Beamten eine überraschende Wendung, denn aus der offenstehenden Wohnung kam den Beamten eine derart starke Geruchswolke entgegen, dass sie die weitere Suche nach dem Ursprung einstellen konnten.“ In der Wohnung finden sie 1,8 Kilo Marihuana.

„Nach diesem Zusammenstoß legte er den Vorwärtsgang ein und schob mit zu viel Gas den vor ihm stehenden PKW aus der Parklücke.“ Auch Trinker schießen natürlich Eigentore. In Zornheim fällt einer aus dem Wagen, als er versucht, vor einem Supermarkt zu parken. „Hierbei verletzte sich der Mann am Fuß. Trotzdem stieg er wieder in sein Fahrzeug und fuhr ungebremst rückwärts gegen einen vorbeifahrenden PKW. Nach diesem Zusammenstoß legte er den Vorwärtsgang ein und schob mit zu viel Gas den vor ihm stehenden PKW aus der Parklücke.“ Er muss pusten, hat 1,75 Promille, der Führerschein ist futsch. Den Promillerekord im Crime-Monat März hält allerdings ein Golffahrer, der mit dem zu Schrott gefahrenen Auto auf der B54 erwischt wird: über 1,9 Promille. Der erfahrene Crime-Leser fragt sich jetzt sicher: Diesmal gar nichts aus Rüsselsheim? Doch. Ein 41-Jähriger hilft hier und begeht gleich mehrere Straftaten in Serie. In der S-Bahn belästigt er Frauen, am Bahnhof beschmiert er eine Wand und in mehreren Geschäften klaut er Kleidung und Bücher. Damit kommen wir in dieser Ausgabe mit einer Portion Rüsselsheim hin. (inh)

April STUZ 13


Lesen lernen für Chancengleichheit Achtzig Leselernhelfer des Mentor Mainz e.V. sind für über hundert Kinder in Mainz im Einsatz. Wir haben Carola Hübner und ihren Schützling Mert zu einer ihrer Lesestunden begleitet.

Von Lea Berg

M

ert ist zehn Jahre alt und besucht die vierte Klasse der Dr. Martin-Luther-KingSchule in Mainz. Sein Lieblingsfach ist Sport, trotzdem ist er nicht traurig, dass er dem Unterricht heute für eine Stunde fernbleibt. Während seine Klassenkameraden in der Turnhalle sind, sitzt Mert zusammen mit Carola Hübner in der Schulbibliothek. Da er einige Probleme beim Lesen hatte, meldete ihn seine Lehrerin mit Einverständnis der Eltern bei dem Programm des Mentor Mainz e.V. an. Der gemeinnützige Verein, der aus einem Bundesverband hervorgeht, vernetzt sogenannte Leselernhelfer mit acht verschiedenen Partnerschulen in Mainz. Einer der verantwortlichen Koordinatoren ist Carola Hübner, die seit zwei Jahren für den Verein tätig ist. Ihre Arbeit hat sie damals als Mentorin von Mert begonnen. Einmal in der Woche treffen die beiden sich für eine Stunde zum gemeinsamen Reden, Lesen und Spielen. Am Anfang unterhalten sich die zwei über seine Erlebnisse seit dem letzten Treffen oder was ihn sonst beschäftigt. Heute ist die Klassenfahrt das Thema Nummer eins. Danach wird gelesen. Lockere Atmosphäre, Angst genommen Die Mentoren können auf Bücher der Schulbibliothek oder eigene der Kinder zurückgreifen. Alternativ bietet der Verein auch eine kostenlose Mitgliedschaft in der öffentlichen Bücherei Anna Seghers an und stellt die Kunterbunte Kinderzeitung zur Verfügung, dessen kurze Artikel sich ebenfalls für die Stunde eignen. Mert darf natürlich mitbestimmen, was gelesen wird. Carola betont, dass im Vordergrund stehe, sich individuell auf das Kind einzustellen. So liege die Gestaltung der Stunde ganz in der Verantwortung der Mentoren und lasse viel kreativen Freiraum. Jede Schule bekommt eine Kiste mit Lese-Spielen, die die Freude am Lesen

Carola lies mit Mert wecken sollen. Das freundschaftliche Verhältnis und die lockere Atmosphäre sollen sich positiv auf das Kind auswirken und ihm die Angst nehmen, die es vielleicht im Unterricht erfährt. Hübner weist darauf hin, dass für eine persönliche Beziehung vor allem eine längerfristige Arbeit des Leselernhelfers eine wichtige Voraussetzung sei. Mindestdauer für einen Einsatz sind daher sechs Monate. Achtzig Mentoren stehen momentan für über hundert Kinder zur Verfügung und es befinden sich noch viele weitere Schüler auf der Warteliste. Wie Mert stammen sie meistens aus Familien mit Migrationshintergrund, wobei sich das Angebot nicht ausschließlich an sie richtet. Mentor kann jeder werden, der Spaß am Umgang mit Sprache und Kindern hat Der Verein finanziert sich über Spenden und lebt von dem Engagement der Ehrenamtlichen. Diese sind meistens Studenten, aber auch ältere Menschen im Ruhestand, die Freude an der Arbeit mit Kindern haben. „Man muss allerdings auf keinen Fall ein Lehramtsstudent oder ausgebildeter Pädagoge sein“, so Carola. Der Interessent kann sich selbst einen Stadtteil als Einsatzort aussuchen.

Das Carl-Zuckmayer-Schulzentrum, die Dr. Martin-Luther-King-Schule, Gleisbergschule, Grundschule Lerchenberg, Heinrich-Mumbächer-Schule, Leibnizschule und Maler-BeckerSchule stehen als Grundschulen zur Auswahl. An der weiterführenden Anne-Frank-Realschule plus sind auch nachmittägliche Lesestunden möglich. Ansonsten finden die Treffen zwischen Mentor und Schützling immer am Vormittag statt. Der Erfolg von Mert ist nach zwei Jahren deutlich zu hören und wirkt sich positiv auf den Unterricht aus, wie seine Deutschlehrerin feststellte. Sein Lieblingsbuch ist übrigens Gregs Tagebuch, aus dem er dann vielleicht das nächste Mal wieder lesen darf.

WTF Damit noch mehr Kindern die Chance auf individuelle Hilfe beim Lesenlernen gewährleistet wird, sucht der Verein weitere Mentoren. Anmeldeformular und Infos sind auf der Homepage des Mentor Mainz e.V. zu finden. Auf Wunsch kann am 16. April außerdem eine kostenfreie Grundlagenschulung an der VHS Mainz absolviert werden. Bei weiteren Fragen sind Ansprechpartner per E-Mail: info@mentormainz.de oder Telefon: 06131/2116360 zu erreichen.

ingelheim

Mainzer Straße 26 · 55218 Ingelheim T 06132 - 51 51 540 · F - 51 51 549 natuerlich-ingelheim@gpe-mainz.de

mainz

Josefsstraße 65 · 55118 Mainz T 06131- 61 49 76 · F - 61 63 18 natuerlich@gpe-mainz.de

entdecken · einkaufen · genießen 14 STUZ April

www.bioladen-natuerlich.de

Mo – Fr 8 – 20 Uhr & Sa 8 – 16 Uhr Wir freuen uns auf Sie!


Abdullah und Schreinermeister Eberhard Metzner, während sie so tun als ob sie etwas tun

Ein Praktikum als wichtiger Erfolg Abdullah, kurz Abdul, kommt aus Syrien und absolvierte im vergangen Jahr ein Praktikum als Restaurateur in Mainz. Möglich gemacht haben das Schreinermeister Eberhard Metzner und Ashraf El Weshahy, ein Geflohenennetzwerker der Handwerkskammer Rhein-Main.

or neun Monaten kam er in Trier an. Nachdem er zwei Monate unterwegs von Syrien, über Algerien, Marokko, Spanien und Frankreich, schließlich in Deutschland gelandet ist. Er ist wie so viele vor dem Krieg geflohen, mit dem Wunsch in Sicherheit und Frieden zu leben. Abdul ist 22 Jahre alt und hatte in Damaskus fünf Jahre im Handwerksbetrieb seines Vaters gearbeitet, bevor er nach der Zerstörung seiner Heimat den Entschluss gefasst hat, sich alleine auf die lange Reise nach Europa zu begeben. In Syrien hatte er bereits gelernt, Möbel für Gaststätten oder Wohnungen selbst herzustellen. Das Gestalten und die kreative Arbeit haben ihm dabei am meisten gefallen. Die bürokratischen Hürden und die sogenannte Vorrangregelung machen es für die Geflohenen schwer, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Ohne die Legitimation des Status als Asylsuchender dürfen sie erst nach drei Monaten und dann nur mit Erlaubnis der Behörden in Deutschland arbeiten. Abdul hatte Glück. Nach sechs Monaten wurde er als Schutzsuchender anerkannt und die Handwerkskammer Rhein-Main vermittelte ihm ein Praktikum bei Möbel Metzner in Mainz.

erwerkstatt in der Rheinstraße hergestellt hatte. „Natürlich hatte ich auch Sorgen, als Herr Weshahy mit der Anfrage auf uns zukam“, erzählt der Restaurateur. Metzner war es wichtig, dass ihm die Handwerkskammer in Sachen Organisation und Versicherung zur Seite steht. Alleine hätte er das Praktikum für Abdul nie stemmen können. Seine Tochter erwähnt auch, dass öfters Menschen mit gebrochenem Deutsch persönlich in der Werkstatt vorbeikommen, um nach Arbeit zu fragen. Ein komisches Gefühl habe man, wenn man sie wieder wegschicken muss. Umso erfreulicher war es, dass man Abdul mit Hilfe von Weshahy, der ursprünglich aus Ägypten stammt und dessen Arabisch-Kenntnisse vor allem bei den Botengänge zu Behörden von Vorteil waren, ein Praktikum ermöglichen konnte. Durch die Berichterstattung über die Fluchtsituation war es für Metzner naheliegend, selbst etwas zu tun. Die Nachrichten übermittlen schließlich nur Statistiken und die Menschen blieben anonym. Als Abdul dann Bilder seiner zerstörten Heimat zeigte oder Familie Metzner ihm bei kleinen Übersetzungen von Briefen half, war das Thema plötzlich greifbar nah und die Schutzsuchenden nicht mehr eine bloße Zahl.

Sorgen und komische Gefühle Genauer gesagt war es der Netzwerker Weshahy, der den Kontakt zwischen Abdul und der Schrein-

Ausbildung in Aussicht Die Netzwerkinitiative der Handwerkskammer Rhein-Main existiert seit September des letzten

Von Lea Berg

FOTOS: LEA BERG

V

Jahres. Auch Weshahy war es ein persönliches Anliegen, etwas für Geflohene zu tun. Er lobt außerdem die Betriebe, die durchweg positiv auf seine Anfragen reagieren. 16 Flüchtlinge absolvieren momentan berufsorientierende Praktika in Mainz. Insgesamt sind allerdings weitere 218 auf einer Warteliste registriert. Das Herkunftsland spiele bei der Anfrage keine Rolle. Man müsse fair bleiben, so Weshahy. Die Sprache sei bei der Integrierung der Newcomer in die Betriebe die größte Herausforderung. Während des zweiten Monats des Praktikums ging Abdul vormittags in einen Sprachkurs der Volkshochschule Mainz, lernte Alltagsvokabeln und Grammatik. Nachmittags kamen bei der Arbeit im Betrieb die fachspezifischen Begriffe hinzu. „Abdul lernt sehr schnell“, freut sich Metzner. In Planung ist ein Einstiegsqualifizierungsjahr, bei dem Abdul das sprachliche Niveau für eine Ausbildung erreichen kann, die er voraussichtlich bei Möbel Metzner absolvieren wird. Seine Mutter, die seit einigen Wochen mit Abduls Schwester in Bodenheim lebt, wünscht sich ebenfalls, dass Abdul einen Beruf lernt. Der deutsche Gesellenbrief würde auch in Syrien anerkannt werden und wenn sich Abduls größter Wunsch erfüllt, dass der Krieg aufhört, wären seine dazugewonnenen Kenntnisse eine große Hilfe beim Wiederaufbau seines Heimatlandes.

April STUZ 15


aus aus der Bude und rein in die Wiesbadener Galerien und Museen! Am 16. April zeigt Hessens Hauptstadt von 19 bis 24 Uhr, was sie in Sachen Kunst zu bieten hat – und das for free. Eröffnet wird die diesjährige Kurze Nacht in der AIDS-Hilfe Wiesbaden (Karl-Glässing-Str. 5) mit der Fotoserie „behind the face“. Neben Malerei und Skulpturen, Minimalkine-

tik und Feierei, ist ein Highlight die vielfältige Ausstellung „My castle is your home“ im Nassauischen Kunstverein (S. 18). Wie jedes Jahr gibt es den Oldtimer-Shuttle-Service („Das rollende Museum“), der die Besucher in historischen Fahrzeugen durch Wiesbaden chauffiert. Das üppige Programm findet sich unter www.kurze-nacht.de (cas)

Studis kostenlos ins pad? D

Kinoprogrammpreis D

Buchmesse Rheinland-Pfalz V

KUZ jetzt mit Ulf U

erzeit verhandelt der AStA der Uni Mainz mit dem performance art depot (pad) über ein Eintrittskartenkontingent für Mainzer Studenten. Wenn alles gut geht, können Studenten der JGU schon zum diesjährigen Internationalen Performance Festival, das Ende April startet, gegen Vorlage ihres Studentenausweises kostenlos ins pad. Der Deal ist noch nicht ganz in trockenen Tüchern, aber die Zeichen stehen gut. Wer sicher gehen will, schaut kurz vor Festivalbeginn noch einmal auf www.pad-mainz.de nach. (cas)

om 22. bis zum 24. April findet in der Alten Lokhalle die 3. Buchmesse Rheinland-Pfalz statt. Neben der Präsentation von Kurzgeschichten von Mainzer Schülern gibt es zahlreiche andere Programmpunkte für Kinder: So zum Beispiel die Mitmach-Aktion „Mein Rheinland-Pfalz-Buch“, bei der sich schlaue Kinder auf Spurensuche begeben. Auch für alt und nicht ganz so alt ist von Poetry Slam, über Winzerlesung und Gegenwartsliteratur von Margarete van Marvik allerlei dabei. Musikalisch wird die Buchmesse vom PeterCornelius-Konservatorium unterstützt. (nio)

16 STUZ April

as Land Rheinland-Pfalz schreibt den Kinoprogrammpreis 2016 aus. In den Kategorien herausragendes kulturelles Filmprogramm, Kinderund Jugendfilmprogramm sowie Kurzfilmprogramm werden Preise mit bis zu 10.000 Euro vergeben. Kinos mit hochwertigen Programmangeboten im Jahr 2015 können sich bis zum 1. Mai bewerben. Weitere Infos unter kulturland.rlp.de/service/preise (nio)

lf Glasenhardt, noch Programmacher im Wiesbadener Kulturpalast, wird ab Dezember 2016 neuer KUZ-Programmchef. Er setzte sich gegen rund vierzig Bewerber durch. Die neugeschaffene Mainzer Kulturzentren GmbH, verantwortlich für die Stellenbesetzung, hob seine sehr guten Branchenkenntnisse, die Vernetzung in der Region sowie seine Pläne und Überlegungen für ein neues KUZ-Betriebskonzept hervor. Das KUZ soll gegen Ende 2017 seinen Betrieb in völlig umgebauten Räumen wieder aufnehmen. (msü)

LINKS: JOSHUA REIMAN

Kurze Nacht der Galerien und Museen R


Der Gewinnerentwurf fürs neue Gutenbergmuseum

Neuer Bau für alte Bücher Für die Umgestaltung des Gutenberg-Museums wurde ein europaweiter Architektenwettbewerb ausgerufen. Die Siegermodelle sind nun im Museumsfoyer zu begutachten. Von Sarah Beicht Ein Betonklotz, mitten in der Stadt, dessen graumassive Steinfassade unserem schönen Dom die Aussicht verdirbt. Das soll der erste Preis des Architektenwettbewerbs zur Verschönerung des Gutenberg-Museums sein? Wer die Qualität des Siegers nur nach der Skizze beurteilt, der irrt gewaltig. Das Weltmuseum der Druckkunst ist marode, die Haustechnik völlig veraltet und der 60er-Jahre-Bau ist der Gutenberg-Bibel schon lange nicht mehr würdig. Um dies zu ändern erarbeitete das Führungsteam des Museums zusammen mit einem Stuttgarter Atelier ein Konzept für die Neugestaltung und schrieb einen europaweiten Architektenwettbewerb aus, die museologischen Rahmenbedingungen waren dabei vorgegeben. Im letzten November wurden insgesamt 32 Arbeiten vorgeladen, von denen 12 weiter verfolgt werden konnten. Die drei Preisträger und zwei Anerkennungen sind nun im Foyer des Museums ausgestellt sind. Die Entwürfe könnten unterschiedlicher nicht sein. Eine Jury aus Sach- und Fachpreisrichtern durchforstete die Einreichungen und musste dabei auch Abstriche in Sachen Aussehen machen.

Form Follows Design „In den Jurysitzungen wurde selten über Schönheit diskutiert“, sagt Felix Waechter, einer der Preisgerichtsmitglieder. Denn die Ansprüche waren hoch, in erster Linie musste den Anforderungen des Museumsbetriebs nachgekommen werden. Die antiken Bücher und sensiblen Druckerpressen brauchen viel architektonische Zuwendung, um für den Besucher perfekt in Szene gesetzt zu werden. Somit sei die Glasfassade des zweiten Platzes beispielsweise zwar hübsch anzuschauen, aber eine konservatorische Hölle für die Jahrhunderte alten Seiten. Der erste Platz der Hamburger DFZ-Architekten (siehe Abb.) nun musste aufgrund seiner Optik schon viel Kritik von um Frischluftzufuhr besorgten Bürgern einstecken, doch die Skizze trügt. „Die Durchlässigkeit ist der große Charme des Entwurfs“, so Waechter und in der Tat ist das maßstabsgetreue Modell nicht halb so wuchtig, wie das Computerbild vielleicht vermuten lässt. Auch sei der Leseturm natürlich nicht als Betonklotz gedacht, sondern wäre vielmehr in eine zweischichtige Fassade aus Bronzeblech und Glas gekleidet. Es gibt also noch Hoffnung für das Stadtbild rund um den Dom.

Die Zukunft des Museums „Alle drei Preisträgerentwürfe sind umsetzbar, doch bedürfen natürlich noch individueller Überarbeitung“, sagt Museumsdirektorin Annette Ludwig. Ende April beginnen die Gespräche hierzu mit den Siegerbüros. Der erste Spatenstich ist für 2017 geplant, doch vorher müsse noch die Finanzierung für das Bauprojekt gesichert sein. 5,1 Millionen Euro werden von der Stadt bereitgestellt, was immerhin für den ersten Bauabschnitt langt. „Das Land hält sich bislang aber noch etwas zurück“, so Ludwig. Doch der Architektenwettbewerb sei ein Schritt in die richtige Richtung, da ohne bauliche Sanierung die Schließung des Museums droht. Es sei immer wieder eine Herausforderung in diesem veralteten Bau einen Museumsbetrieb aufrecht zu erhalten. „Das schönste wäre natürlich, wir würden beim Bauen die Mumie von Johannes Gutenberg mit einer beweglichen Letter in der Hand finden“, sagt sie lachend. Aber ein neues Gebäude ist auch schon mal ein guter Anfang. Mehr Infos zu den Umgestaltungsplänen gibt’s unter www.gutenberg.de oder direkt im Foyer des Museums (Liebfrauenplatz 5). April STUZ 17


Hans Op de Beeck, Night Time 2014

Das begehbare Zuhause einer Künstlerin Mitte März eröffnete der Nassauische Kunstverein in Wiesbaden die Ausstellung „My Castle Is Your Home“. Die Künstlerin Helga Schmidhuber zeigt bis zum 1. Mai Werke von Kollegen und Freunden aus ihrer eigenen Sammlung.

Wenn man den ersten Ausstellungsraum des Nassauischen Kunstvereins betritt, befindet man sich direkt im Herzstück von Schmidhubers Installation. Ähnlich einer Petersburger Hängung gleichen die Wände einem geordneten Chaos aus Pop-Art-Drucken, Arbeiten aus Alufolie und Fotomontagen. Am anderen Ende des Raums steht Schmidhubers eigenentworfene Dekoration, schräg gegenüber liegt ein riesiger Schädel eines Flusspferdes. So oder so ähnlich dürfen wir uns das Wohnzimmer der Künstlerin vorstellen, die zum ersten Mal auch als Kuratorin tätig

ist. Auf dem Boden liegt ein bunter Teppich, der die Inschrift „Can You Feel My Heartbeat?“ trägt und, wie sollte es anders sein, ebenfalls ein Kunstobjekt ist. Eine weitere eindrucksvolle Teppicharbeit findet sich ein Stockwerk höher. „Flutlicht“ stammt von Tobias Hantmann und zeigt eine Jesusfigur am Kreuz, die durch das Aufstellen und Niederdrücken des Flors in den Veloursteppich eingeschrieben ist. „Mein Anliegen dieser Ausstellung ist es, möglichst viele meiner Künstlerfreunde unter einem Dach zu vereinen“, erklärt Schmidhuber. Sie kommen aus den verschiedensten Teilen der Welt und so ist auch Joshua Reiman mit seinen Super 8 Fil-

men vertreten, die die Wildnis Amerikas in ein besonderes Format verpacken. Als kleinen Ausblick auf die Kurze Nacht der Galerien und Museen am 16. April, zeigt das NKVextra in einem weiteren Raum den Schwarzweiß-Animationsfilm „Night Time“ des Belgiers Hans Op de Beeck. Ganz sanft ziehen Nebelschwaden, Wolken und Schatten durch das bewegte Bild. Die dargestellte nächtliche Umgebung schafft eine Atmosphäre, in die man gerne eintaucht. Zwischen den Zeichnungen von leeren Landschaften und urbanen Settings sind immer wieder schlafende Gesichter und mysteriöse Gestalten zu sehen, die ebenfalls nie stillstehen.

Musikmesse 2016 T

öftö und Tüdeldu – bei der Musikmesse 2016 darf sich vom 7. bis zum 10. April in der Messehalle Frankfurt jeder Mal an Vibraphon, Gitarre und Tuba wagen. Aber nicht nur das Ausprobieren von Instrumenten steht auf dem Programm der erfolgreichen Messe: Auch elektronisches Equipment wird präsentiert, von DJ-Software und Effektgeräten bis zu Notensatzprogrammen ist alles vertreten. Darüber hinaus gibt’s zahlreiche Liveacts. Unter anderem Al Jarreau, die hr-Bigband und Roger Cicero geben sich die Ehre. Zudem bietet die Veranstaltung noch mehr Services für Händler, Distributoren sowie Industrie. Dieses Jahr ist die Messe erstmals an allen vier Tagen für alle Besuchergruppen geöffnet. (cas)

18 STUZ April

FOTOS: VIDEOSTILL (L.),BENEDICT PRETNAR (R.O.) UND CARSTEN PETER (R.U.)

Von Lea Berg


Andy's Sister in Worms

RNPY-Finale D

er 15. Jugendbandwettbewerb Rock-N-PopYoungsters geht in seine Endrunden. Beim Wettbewerb um die rheinhessischen Jugendbands traten im Februar und März 16 Local Heroes in Bingen, Oppenheim, Saulheim und Worms an. Nach einer kleinen Verschnaufpause für die jeweils Erst- und Zweitplazierten geht es im April ins Halbfinale. Am 8. April spielen Lilli Rubin (Young Rock Pop), Broken Ro (Alternative Rock), Curse of Life (Modern Metal) und Still

not planned (Melodic-Post-Gedöns) in der Festhalle Nieder-Olm um den Einzug ins Finale. Außer Konkurrenz spielen Another Timelapse (Alternative Metal), die Sieger des Jahres 2014. Das zweite Halbfinale findet am 16. April im Haus der Jugend Mainz statt. Stonefall (Nu Metal), Andy’s Sister (Pop-Punk), Chris Rock (Pop Rock, Singer-Songwriter) und The Cold Room (Dark Metal) bieten sich hier die Stirn. Light to the blind, die bereits zweimal im RNPY-Finale

standen, spielen hier zuletzt. Die jeweils beiden Bands, die im Halbfinale am besten bewertet wurden, pogen am 30. April im Jugend- und Kulturzentrum Yellow Ingelheim um den Sieg. Rogue Result, die 2015er Siegerband geben sich hier die Ehre. So oder so winken jedem Finalisten Preisgelder und Gutscheine, der Siegerband zudem zahlreiche Auftrittmöglichkeiten. Mehr Infos unter rock-n-pop-youngsters.de(nio)

„Jedem Lied ein eigenes Gefühl mitgeben“ Am 1. April stellt Aaden sein neues Album „Old Enough“ im Schon Schön in Mainz vor. Im Interview erzählt er uns, warum die Platte nur auf Vinyl erscheint. dio kennengelernt, das Ultraton Studio aus Bingen. Die haben mir die Möglichkeit gegeben, die neue Platte mit Bandmaschine aufzunehmen. Das heißt so wie die Beatles damals aufgenommen haben: Einfach Band an und spielen, um den Moment der Performance einzufangen. Normalerweise setzt man sich ins Studio und spielt Instrument für Instrument ein und dieses Mal war es so, dass man sich auf den Moment konzentrieren und jedem einzelnen Lied, ein eigenes Gefühl mitgeben konnte. Aaden Von Lea Berg Wie unterscheidet sich das neue Album von deinen bisherigen? Mein erstes Album „Karma“ und das zweite Album „Home“ waren mit einer vollen Band instrumentiert. Bei „Home“ hatte ich ein tolles Stu-

Wer kommt alles mit auf Tour? Nur du und deine Gitarre? Auf Tour bin ich mit Mourad Afsa, der mich schon seit längerem begleitet und wir haben ein neues Bandgefüge aufgestellt und ein Konzept mit neuen und alten Songs. Ein bisschen mehr in die Bandrichtung, aber zu zweit. Du hast letztes Jahr neunzig Konzerte gespielt. Was ist dein Geheimrezept für diese Energie?

Guter Kaffee spielt auf jeden Fall eine wichtige Rolle. Aber auch die Lust Musik zu machen. Es gibt eigentlich nichts Schöneres für einen Musiker als live vor einem Publikum zu stehen und die Sachen, die man sich zu Hause in seinem Kämmerlein ausgedacht hat, mit dem Publikum auszuprobieren. Wie kam die Idee zur limitierten Vinylauflage? Von der Bandaufnahme wird direkt die Vinyl geschnitten. Es gibt nichts Digitales und es war uns wichtig, es auch so zu machen. Limitiert eben deswegen, weil es etwas sehr Intimes ist und ich fand den Gedanken schön, dass es nur eine begrenzte Auflage gibt. Das Album heißt „Old Enough“. Alt genug wofür? Ich finde es ganz nett, wenn die Leute sich ihren eigenen Reim darauf machen. Ein Denkanstoß wäre, wie wir das Album produziert haben und auf welchem Medium es jetzt erscheint. April STUZ 19


20 STUZ April


„Frauen haben immer die gleichen Fragen“ Michael Nast dachte eigentlich, er erzähle in seinen Texten Anekdoten eigener Erfahrungen und Gedanken. Bis er herausfand, dass es sich dabei anscheinend um die allgemeine neue deutsche Befindlichkeit handelt und vielleicht auch die der Südkoreaner.

Von Lea Berg STUZ: Wieso bist du so erfolgreich mit dem, was du machst? Michael Nast: Das fing damit an, dass ich im April letztes Jahr für das Online-Magazin „im gegenteil“ den Text „Generation Beziehungsunfähig“ geschrieben habe. Ich dachte der Text ist eine Zustandsbeschreibung für Leuten um die dreißig – Medienberufler und Großstädter. Dann ist es online gegangen und es gab eine extreme Zustimmung. Da ist mir aufgefallen, offensichtlich beschreib ich nicht nur Berlin, sondern eine Haltung, die das ganze Land betrifft und sich auch noch weiter rauszieht. Was war der Anlass zu deinem neuen Buch? Ich hab dadurch, dass der Text so erfolgreich war, mitgekriegt, dass es offensichtlich ein Bedarf an solchen Texten gibt und es die Leute bewegt, etwas in ihrem Leben zu ändern. Bei Gesprächen nach Lesungen im letzten Oktober hat es mich erschreckt, wie schlimm es wirklich ist. Der letzte Text in dem Buch ist die einzige Sache, wo ich auch mal was darüber sage. Nach dem Motto: Leute, ihr könnt euch ändern! Deine Texte wurden auch in französischen Schulheften abgedruckt. Ja, das war ein ideeller Erfolg und was ganz interessant ist: Nach einer Woche der Bucherscheinung kamen schon Anfragen für Übersetzungen. Aus Tschechien gab es eine und aus Südkorea. Das ist ein ganz anderer Kulturkreis und dass die Leute dort Interesse haben, finde ich schon sehr erstaunlich. Also ist das Buch nicht nur Zustandsbeschreibung, sondern auch ein Weckruf? Das passiert eher zwischen den Zeilen. Ich bin kein Ratgeber. Die Leute wollen dich immer gleich einsortieren. Ich bin kein Soziologe oder Psychologe. Ich hab das nicht studiert. Die Entwicklung geht gerade so schnell, dass Soziologen überfordert sind. Es gibt keine Lösungsansätze, weil die Leute nicht einschätzen können, was hier gerade passiert. Du selbst hast aber schon über Lösungsansätze nachgedacht? Was in dem Buch beschrieben wird, ist ja auch Realsatire. Eigentlich zeigen die Szenen letztendlich sehr deutlich, dass das alles Luxusprobleme sind. Wir sind extrem verkopft und ichbezogen. Um das erst mal zu erkennen, müsste man die Perspektive ändern. Wie? Da gibt es dann verschiedene Mittel: Eine Sache für mich wäre zum Beispiel reisen, in andere Kulturen reingehen und sehen, wie die leben oder was sie für ein Glücksempfinden haben.

Denn unser Glücksempfinden ist vorgegeben. Oder jeder ab dem Alter von dreißig, der in diesem System aufgewachsen ist, sollte mal eine Therapie machen. Keine Tiefenpsychoanalyse, sondern ganz naiv gesagt: Bin ich glücklich? Einfach mal ein Gespräch mit einem Professionellen, damit man sich selbst besser kennenlernt. Hat sich das Date-Verhalten von dir generell verändert seitdem du Kolumnen schreibst? Früher war es eher schwieriger eine Frau zu finden, weil du nicht weißt, ob sie an dem Autor Michael Nast interessiert ist oder an dem Menschen. Es wird jetzt für mich noch schwieriger, weil man mich erkennt, aber wir werden sehen. Vorhin haben wir ja auch schon über die sozialen Medien geredet. Denkst du, dass Dating-Apps wie tinder dazu führen, dass die Monogamie komplett ausstirbt? Also die Monogamie, gehen wir mal 300 Jahre zurück: Da wurden ja Ehen aus wirtschaftlichen Interessen geführt und die Männer hatten auch ihre Mätressen oder Geliebte, das war ja auch alles gesellschaftlich akzeptiert. Also letztendlich die große Liebe fürs Leben. Wir haben ja immer diesen Wunsch. Es führt denke ich eher dazu, dass man in Lebensabschnittspartnern denkt. Man hat so eine Lebensphase und einen Partner, der dazu passt. Du hast diesen Wunsch nicht? Mein Ideal ist natürlich, eine Frau zu finden, mit der ich mein Leben lang in Eintracht miteinander Leben und wir Kinder haben. Wenn du mit einer Frau zusammenkommst, darfst du dir nicht die Frage stellen, ob du dich dein Leben lang mit ihr verstehen wirst, sondern ob du dich mit ihr auch noch verstehen wirst, wenn ihr getrennt seid und ein Kind miteinander habt. Da lachen immer alle, aber ein Mitte Fünfzigjähriger würde sagen, er hat Recht. Also ist ein nüchterner Blick angebracht? Natürlich ist man naiv, wenn man jemanden kennenlernt. Da stürz ich mich ja auch rein. Deswegen habe ich ja auch immer so Singlephasen dazwischen. Ich bin so alles oder nichts. Das muss so richtig stimmen. Dann denk ich auch nicht daran, was in fünf Jahren ist. Ich bin auch ehr so ein 100% Mensch und dann frage ich mich, ist dieses Optimum und Perfektion, die unsere Generation so prägt, in Beziehungsdingen wirklich so schlecht? Genau, es gibt ja verschiedene Arten von Perfektion. Die eine ist ja, dass man sozusagen ein Idealbild hat, was so nicht umsetzbar ist und man da abspringt, wenn da irgendwas nicht stimmt. Mit perfektem Partner mein ich eigentlich, dass die Stimmung passt, dass man miteinander lachen kann, dass man sich einfach gut versteht. Und es gibt ja diesen schönen Satz: Niemand ist

perfekt bis man sich in ihn verliebt. Was ist dann das Problem? Das Problem ist, dass die Leute nicht mehr dazu bereit sind, sich aufeinander einzulassen, weil das mit Verletzung verbunden ist. Und da ist dieses Bedarf decken Gesellschaft und dieses Konsumentendenken, weil man ja weiß, man muss nur tinder oder Facebook anmachen und da sieht man ja so viele potentielle Partner. Die Leute schlafen ja auch viel miteinander, es gibt viel unverbindlichen Sex. Es ist halt einfacher, jede Woche mit einer anderen Frau zu schlafen, als sich auf jemanden zu konzentrieren, Ausdauer zu haben und auch Bleibensfähigkeit zu zeigen und auch mal Konflikte zu durchstehen. Wir sind also einfach zu bequem? Genau, und auch zu feige und wir treffen auch keine Entscheidungen mehr. Das ist ja auch die Sache, weil wir diesem Jugendwahn verfallen sind, wir zögern den nächsten Lebensabschnitt immer weiter hinaus. Du hast auch öfters mal die Geschichte von Fight Club als Vergleich herangezogen. Hast du dich auch mal so leer gefühlt und sind die Kolumnen deine Verwirklichung. Bist du angekommen, wo du bist oder ist man das eigentlich nie? Ne, ist man auch nicht. So eine Leere habe ich eigentlich noch nie wirklich so gespürt. Ich war ja Designer, also Art Director und ich konnte ja auch machen, was ich wollte. Das war ja auch eine Erfüllung. Auf freundin.de beantwortest du in Texten sogenannte Männerfragen. Planst du also doch noch ein Ratgeber zu werden? Ich hatte gesagt, ich will schreiben, was ich will und dann haben die dieses Konzept vorgeschlagen. Habe die Fragen als Aufhänger benutzt und bin teils in diese Gesellschaftskritik reingegangen. Durch dieses Buch hatte ich schon dieses Ratgeber-Image-Problem und dann kam diese Männer-erklärer-Nummer. Ich hab jetzt vor drei Wochen angerufen und gesagt, ich möchte nur noch eine reine Michael-Nast-Kolumne. Da schreib ich über das, was mich interessiert. Denn letztendlich haben Frauen auch immer die gleichen Fragen.

WTF Michael Nast liest am 16. April im Bürgerhaus Mainz Finthen.

April STUZ 21


Widerstand – mit Dreck am Stecken Am 29. April feiert das Freie Theater Wiesbaden die Uraufführung von „Widerstand“ im Kulturpalast. Das Stück thematisiert die Situation der Menschen, die sich nach der Machtergreifung Hitlers im Wiesbadener Bergkirchenviertel und dem Nerotal dem passiven Widerstand anschlossen.

as ist der Preis von Widerstand? Hohn? Glorifizierung? 2,50 Mark? In Barbara Hakers (Text und Regie) „Widerstand“ wird das anhand Realhistorie thematisiert. In ihrem Theaterstück geht es um den passiven Widerstand im Wiesbadener Bergkirchenviertel und dem Nerotal. Hierfür arbeitete sich Markus Nett, aktuell Pfarrer der Evangelischen Bergkirche, zehn Jahre lang durch Archive, führte Gespräche mit Zeitzeugen und trug Material zusammen. Daraus entstand die 2014 herausgegebene Dokumentation „Wahrheit und Bekenntnis“ und nun eben das Theaterstück „Widerstand“. Haker lege im Stück den Fokus nicht auf den aktiven Widerstand und große Helden des 20. Juli: „Natürlich fallen auch Namen wie Bonhoeffer und Niemöller, aber eigentlich geht es um einfache, normale Menschen wie mich und dich.“ Diejenigen, die aufgrund ihrer Handlungen mit dem Leben bezahlen mussten, „die konnten danach auch nicht weiterhelfen“. So beispielsweise Hans Buttersack, der den Juden so gut es ging geholfen habe, das am Ende jedoch mit dem Leben bezahlte.

ben. Es gehe ihr dabei nicht um Glorifizierung oder die Präsentation der Helden dieser Zeit. „Ich bin mir sicher, dass jeder Dreck am Stecken hat“, sagt sie. Das Publikum bekommt mit „Widerstand“ zu sehen, wie es in dieser Epoche in Wiesbaden gewesen sein kann. Der Text hält sich an realhistorische Fakten, die künstlerische Freiheit ließe sich Haker bei der Regie jedoch nicht nehmen. Eine authentische Mischung, aus der auch der Zuschauer etwas mitnehmen kann: „Daraus kann man dann ziehen, wie man reagiert hätte. Oder auch wird“, sagt Haker. Sie spielt auf die Wahlen in Hessen, Rheinland-Pfalz und anderswo an: „Das Ding rollt sich komplett wieder auf. Die Rhetorik der AfD erinnert an die Sprüche Hitlers.“ Dabei geht es in „Widerstand“ nicht nur um die Organisation der Kirchen Wiesbadens, die in den 1930er/1940er-Jahren ohne Internet und Mobilfunknetz gut miteinander vernetzt waren: Es geht um Zivilcourage, auch außerhalb der Kirchen. Haker betont das Menschliche im Glauben. Deshalb dürfe auch immer gezweifelt werden. Die Schauspieler Mario Krichbaum, Renate Bahm, Justus Nett und Haker selbst schlüpfen dafür alle in mehrere Rollen.

ellen Ausdruck hat, besonders gut könne er böse und exzentrisch spielen: So finden sich in seiner Biographie Schläger, Streifenbeamter, Pillenverkäufer. Auch Renate Bahm sei vom Ausdruck sehr stark, so Haker. Nach der Frage, was die eindrucksvollste Szene des Stücks sei, muss Haker einen kurzen Moment überlegen, antwortet danach jedoch entschlossen: „Die Gestapo durchsucht regelmäßig das Büro der bekennenden Kirche.“ Den dort sitzenden Frauen werden immer wieder die Schreibmaschinen abgenommen. Das Netzwerk im Hintergrund funktioniert jedoch so gut, dass immer wieder neue Schreibmaschinen nachgeliefert. „Die Gestapo kann so viele Schreibmaschinen in Anspruch nehmen, wie sie will“, resümiert Haker. Schriftlichen Quellen kann man entnehmen, dass es der Gestapo mit der Zeit peinlich wurde, dieses Büro zu durchsuchen. Aber was genau ist nun anders am passiven Widerstand Wiesbadens, wie unterscheidet sich dieser zu anderen Städten? „Ich kenne die Geschichte anderer Städte nicht“, erklärt Haker, „aber ich bin mir sicher, dass es auch in anderen Städten diesen passiven Widerstand gab, sonst hätte das alles nicht so funktioniert“.

Gut vernetzt Haker möchte in „Widerstand“ die Menschen auf der Bühne verkörpern lassen, die es geschafft ha-

Schläger, Streifenbeamter, Pillenverkäufer Krichbaum ist nicht nur bühnenerfahren, er macht auch Film. Haker betont, dass er einen ganz spezi-

Aufführungen: 29. und 30. April sowie 20. und 21. Mai, jeweils um 19.30 Uhr im Kulturpalast Wiesbaden. Anschließend wird zum Gespräch geladen.

Von Nicole Opitz

W

22 STUZ April


Alcina

Improvisationstheater Springmaus

Widerstand (UA)

Oper von Georg Friedrich Händel

Das neue Impro-Programm

Von Barbara Haker

Alcina, die immer nur mit den Männern gespielt hat, verliebt sich in Ruggiero. Sie bindet ihn mit einem Zauber an sich, der ihn seine Verlobte vergessen lässt. Er kann sich allerdings aus ihrem Bann lösen und Alcina geht mit ihrem Zauberreich unter.

Die Springmäuse haben himmelhochjauchzende Frühlingsgefühle und wollen Mainz in ihrer turbulenten Show mit grenzenloser Liebe beglücken. Berühmte Liebespaare geben sich ein Stelldichein: Adam & Eva, Romeo & Julia, bis hin zu Bonnie & Clyde.

Die Wiesbadener Bergkirchengemeinde 1933-1945: Pfarrer, Kirchenvorstand und Gemeindemitglieder wehren sich gegen die Einflussnahme des NS-Regimes und riskieren dafür Leib und Leben.

9. April, Staatstheater Wiesbaden

Der fliegende Holländer Oper von Richard Wagner

Ein Fluch verdammt den Holländer zu ruhelosem Treiben auf dem Meer. Alle sieben Jahre darf er an Land – in der Hoffnung, durch die treue Liebe erlöst zu werden. In Senta, einer Frau aus einem Seefahrerdorf, scheint er seine Retterin zu finden.

16. April, Staatstheater Mainz

Am Sonntag bist Du tot (UA) Nach dem Drehbuch von John Michael McDonagh

Unschuldig und stellvertretend soll ein katholischer Priester für die Taten eines anderen Geistlichen, der einen Mann als Kind jahrelang missbraucht hat, büßen. Der Zuschauer begleitet ihn eine Woche lang bis zu seinem angedrohten Todestag.

30. April, Kulturpalast, Wiesbaden

24. April, unterhaus, Mainz

Anders (UA) Nach dem Roman von Andreas Steinhöfel

An seinem elften Geburtstag hat Felix einen Unfall und fällt ins Koma. Als er nach neun Monaten erwacht und in seine Familie, seine Schule und das kleine Dorf am Fluss zurückkehrt, steht alles Kopf. Felix hat sein Gedächtnis verloren. Er nennt sich von nun an: Anders.

29. April, Staatstheater Mainz

THEATER-TIPPS Barton Fink

21. April, Staatstheater Mainz

Drama, R: Joel & Ethan Coen; USA 1990

Der Drehbuchautor Barton Fink hat eine Schreibblockade. Als er Hilfe in Anspruch nimmt, entdeckt er, dass sich hinter den Quellen seiner Inspiration wahre Abgründe auftun.

Puppenstube Von Lillian Hellman

Das Stück dreht sich um zwei unverheirateten Schwestern, die sich in ihrem provinziellen Leben gut eingerichtet haben. Als ihr Bruder plötzlich mit seiner blutjungen Frau Lily und enormen Geldsummen aus unbekannter Quelle im gemeinsamen Elternhaus auftaucht, bringt er das familiäre Gleichgewicht ins Wanken.

15. April, Caligari Wiesbaden

Spotlight Drama, Thriller, Biopic, R: Thomas McCarthy; USA 2015

23. April, Staatstheater Wiesbaden

KINO-KNALLER Synecdoche, New York

Die dramatische Filmbiografie erzählt, wie Reporter des Boston Globe die systematische Vertuschung sexueller Missbrauchsfälle durch katholische Priester ans Licht brachten. Spotlight wurde bei den diesjährigen Oscars als bester Film ausgezeichnet.

19. April, Filme im Schloss Wiesbaden

Aferim Drama/Historische Fiktion, R: Radu Jude; Rumänien, Bulgarien, Teschische

Tragikomödie, R: Charlie Kaufman; USA 2008

Republik, FR 2015

Der hypochondrische Theaterregisseur Caden Cotard wird vom Pech verfolgt. Er beschließt, dass irgendetwas geschehen muss und stürzt sich in die Arbeit. Zu einem neuen Stück, dessen Geschichte sich zunehmend verschachtelt.

Gendarm Costandin und sein Sohn Ionita durch die Walachei, um ihren Leibeigenen Carfin zu finden. Der Film, der 1835 als absurder Western beginnt, wirft ohne political correctness Fragen nach Akzeptanz in der damaligen wie heutigen Gesellschaft auf.

13. April, Caligari Wiesbaden

25. April, Palatin Mainz

Unter dem Sand Drama, Kriegsfilm, R: Martin Zandvliet; Deutschland, Dänemark 2015

The Lady in the Van Tragikomödie, R: Nicholas Hytner; GB 2015

The True Cost Dokumentarfilm, R: Andrew Morgan; USA 2015

Mai 1945: Eine Gruppe junger Soldaten befindet sich in dänischer Kriegsgefangenschaft und wird vor eine lebensbedrohliche Aufgabe gestellt: Sie sollen einen Nordseestrand von Nazi-Tretminen säubern.

Der Film basiert auf der wahren Geschichte von Alan Bennett, in dessen Auffahrt Miss Shepherd „vorübergehend“ ihren Van parkt und für 15 Jahre wohnen bleibt. Diese Begegnung entwickelt sich zu einer Freundschaft, die das Leben der beiden für immer verändert.

4. April, Capitol Mainz

14. April, CineStar Mainz

26. April, CinéMayence

The True Cost ist eine Geschichte über Mode und ihren wahren Preis. Der Film offenbart die Abgründe der globalen Textilindustrie und zeigt unter anderem die weltweiten Umweltschäden einer überhitzten Wirtschaft.

April STUZ 23


TERMINE Die Sterne 9. April, 21 Uhr, schon schön, Mainz Elf Alben haben Die Sterne nun schon veröffentlicht und trotz Majorverträgen und anderen Hindernissen haben sie es stets geschafft, kompromisslos zu sein. Zuletzt geschah das auf „Flucht in die Flucht“, auf der sie wie am ersten Tag ihrer zwanzigjährigen Bandgeschichte weiterhin Wahrheiten in Richtung Welt hinausrotzen. Zuletzt waren sie Anfang 2014 im schon schön und feierten mit den

Mainzern den dritten Geburtstag des Clubs. Diesmal befinden sie sich auf der Durchreise und nutzen die Gelegenheit im Kulturclub vorbeizuschauen. Neben Hits bringen sie auch besagtes Album „Flucht in die Flucht“ mit, auf dem sie wieder zum von Thomas Wenzel dominierten Bassspiel-Sound zurückkehren. 2x2 STUZ-Gewinner zahlen keinen Eintritt, KW *Zisterne

Nacht der Museen

Patrick Salmen

35.000 Besucher können nicht irren: So viele Leute besuchen etwa Jahr für Jahr das große Museen-Spektakel in Frankfurt und Offenbach. Das Prinzip: Einmal Eintritt zahlen und so in alle Museen und Ausstellungshäuser reinkommen und die Dauer- und Sonderausstellungen bewundern. Dazu gibt es ein opulentes Rahmenprogramm, das die Nacht zum Tag macht. Highlights sind dieses Jahr definitiv die Miró-Ausstellung in der Schirn Kunsthalle, die Baustellenbegehung des Henningerturms und die Benefizauktion im Museum Angewandte Kunst. Wer Musik mag, findet ein ebenso umfangreiches Angebot für die Ohren, von Indian Vibes im Architekturmuseum bis hin zum Landespolizeiorchester im Ledermuseum Offenbach.

Literatur im 50Grad? Jawoll. Der Club bringt jetzt auch nicht-tanzbare Events. Das sind die noch jungen Clubflohmärkte, das ist ein Patrick Salmen, der in Kurzgeschichten und Dialogsequenzen die Widersinnigkeit von Jochen Schweizer-Erlebnisgutscheinen und selbstgebastelten Fotokollagen beschreibt. „Als damals das Glück in der Suppe lag, hab ich eine Gabel benutzt. Aber so ist das − die meisten Humoristen sind Melancholiker. Die meisten Melancholiker sind Menschen. Und die meisten Menschen sind Chinesen.“ Es geht um die Ästhetik der Farbe Beige, die Zukunft des deutschen Eierkochers, kleine Prinzen in Körpern von dicken Truckern, Qualen des Nikotinentzugs und um die alles entscheidende Frage: Wo ist die Nase? Wir schicken zwei Glückskinder auf die Gästeliste, KW *Salmonellen

23. April Frankfurt/Offenbach

24 STUZ April

25. April, 20 Uhr 50Grad, Mainz


WEITERE HÖHEPUNKTE

7. April, 20 Uhr Schlachthof, Wiesbaden

Wolfgang Schorlau 1. April, 20 Uhr, Kulturpalast, Wiesbaden

ASP aus Frankfurt sind eine der Speerspitzen der deutschen Gothic-Bewegung, haben eine beachtliche Fangemeinde auch außerhalb der Schattenwelt und sind sich trotz des Erfolgs immer treu geblieben. Mit „Verfallen – Folge 1: Astoria“, ihrem neuen und neunten Album, kommt die Band im 16. Jahr ihres Bestehens nach Wiesbaden – und 2x2 Glückspilze auf die Gästeliste, KW *ASAP

Krimipreisträger Schorlau liest aus seinem hochbrisanten DenglerKrimi, der vor dem Hintergrund der NSU-Morde spielt. Dazu gibt‘s Saxophonmusik und ein anschließendes Gespräch.

Gebrüder Teichmann Eva - alles für die Frau

8. April, 20 Uhr Frankfurter Hof, Mainz

2. & 3. April, 11 Uhr, Kurhaus, Wiesbaden

Als Söhne eines waschechten Jazzers haben die Jungs die Musik quasi in die Wiege gelegt bekommen. Heute sind die beiden als DJs und Produzenten mit ihrem Label Festplatten Records aus der deutschen Elektroszene nicht mehr wegzudenken. Beim Classic Clash lassen sie Elektro auf Klassik prallen – und es darf getanzt werden!

Der 2-tägige Markt bietet alles wovon Frauen träumen: Beauty, Kosmetik, Friseur, Lifestyle, Fitness, Mode, Accessoires, Trends, Kunst und Familienleben.

Zwei Himmelhunde

Akkordeonale 19. April, 19 Uhr, SWR Foyer, Mainz

15. April, 19.30 Uhr Staatstheater, Mainz

Ob Volksmusik oder Folk, Rock oder Pop, Klassik, Jazz oder Rap: Ohne das Akkordeon geht (fast) nichts mehr. Das internationale Akkordeon-Festival mit seinen internationalen Musikern mischt kräftig mit und stellt die Vielfalt dieses Weltbürgers unter den Instrumenten vor.

Clemens Meyer ist auch empfehlenswert, wenn er nicht gerade Mainzer Stadtschreiber ist. Aber jetzt ist er es und ist hier und präsentiert zusammen mit Claudius Nießen eine multimediale Leseshow. Ein Jahr lang haben sich die beiden durch üble Streifen aus üblen VHS-Archiven geglotzt. Selbsterfahrungsliteratur galore

Idil Baydar

queergelesen

25. & 26. April, 20 Uhr unterhaus, Mainz

22.-24. April, Bar jeder Sicht, Mainz

Zwölf queere Autoren lesen aus ihren Werken. Highlight und Auftakt: Volker Surmanns Kabarettlesung „Mami, warum sind hier nur Männer?“. Programm: www.queer-gelesen.de

Idil Baydar ist Jilet Ayse ist Gerda Grischke und präsentiert nun ihr erstes Kabarett-Solo „Deutschland, wir müssen reden!“ Provokativ hält sie uns den Spiegel vor, spielt mit Klischees, überzeichnet gnadenlos, denn sie hat als hier geborene und vom Umfeld geprägte Berlinerin einiges an Migrationshintergründigkeit zu bieten. Wir verlosen für beide Tage je 2x2 Karten, KW *Baywatch

Literaturland Rheinhessen ab 29. April Wissenschaftliche Stadtbibliothek, Mainz Die Ausstellung zeigt das vielfältige literarische Schaffen aus und über Rheinhessen anhand von Büchern und grafisch gestalteter Zitate. Die Autoren sind mal mehr, mal weniger bekannt. Am 27. April gibt es um 18.30 Uhr den Rheinhessen Poetry Slam im Schlossgymnasium, bei dem vier Slammer Texte berühmter rheinhessischer Autoren und Selbstverfasstes performen. Danach ist Empfang in der Stadtbibliothek.

EINE HEIM AT B E S T E H T I M M ER AUS E I N E R S TA DT UND EINEM F L A C H E N LAND·MEINE S TA D T I S T PARIS-MARAIS UND MEIN F L A C H E S L AND IST RHEINHESSEN G E O R G · K · G L A S E R

E

ASP

Performance Festival ab 29. April, performance art depot, Mainz

Es werden ausgewählte Produktionen deutscher und internationaler Performancekünstler präsentiert, darunter Abast Elastic (Barcelona), CACTUS (London/Ramallah) oder Georg Bütow (Berlin/London).

April STUZ 25


MAINZER KAMMERSPIELE IM APRIL

pRogRamm—apRil 2016

01. april HIP HOP Yo! cat DO 31.03. PREMIERE: FR 01.04. T ERROR SA 02.04. UFT! 20 Uhr Gerichtsdrama KAvon USVERvon A Ferdinand Schirach SO 03.04. KRÜMEL STELLT VOR: 11+16 Uhr PETER UND DER WOLF Klassik für Kinder ab 4 Jahren

DI 05.04. ZEITGEIST: MI 06.04. DIE MAINZ REVUE DO 07.04. 20 Uhr 2000 Jahre Stadtgeschichte - ZEITGEIST singt und lacht

fr

dJ cRYpt (Snowgoons DJ / Stut tgar t) WilSon (Freund-K / Stut tgar t)

Sa 02. april HIP HOP & POPCLASSICS auSSen tophitS innen geSchmack dJ n3ff (Stut tgar t)

06. april 90ER BIS HEUTE liebeVoll

mi

07. april HIP HOP phat cat

do

08. april HIP HOP & TRAP hold the line

fr

09. april HIP HOP, POP & ELECTRO pop eXploSion

Sa

13. april 90ER BIS HEUTE liebeVoll

mi

14. april HIP HOP phat cat vs. dJ SenSaY

do

15. april HIP HOP, DANCEHALL & REGGAE StaRt a fiRe

fr

16. april 90ER BIS HEUTE back in the daYS

Sa

20. april 90ER BIS HEUTE liebeVoll

mi

21. april HIP HOP phat cat

do

fRanz deR (Mainz)

audio tReatS & aiR fuSS one (Ffm)

daVid delane (Heilbronn)

time claSh dJ team (Of fenbach)

FR 08.04. F RAU M ÜLLER SA 09.04. MUSS WEG 20 Uhr Komödie RKAUFT! SVEHübner AULutz von SO 10.04. 11+15 Uhr

KRÜMEL THEATER: HAST DU TÖNE?

Theaterstück für Menschen ab 2 Jahren DI 12.04. NOTRE-DAME DE PARIS MI 13.04. DO 14.04. Ballett von Stéphen 20 Uhr Delattre nach dem Roman von Victor Hugo FR 15.04. ZEITGEIST: L IEBE SA 16.04. Geschichte eines Gefühls 20 Uhr DI 19.04. DER HUNDERTJÄHRIGE, MI 20.04. DER AUS DEM FENSTER DO 21.04. STIEG UND VERSCHWAND 20 Uhr nach dem Roman FT! ERKAUvon USV A Jonas Jonasson FR 22.04. NOTRE-DAME DE PARIS SA 23.04. 20 Uhr Ballett von Stéphen SO 24.04. Delattre nach dem 11+18 Uhr Roman von Victor Hugo DI 26.04. T ERROR MI 27.04. Gerichtsdrama von DO 28.04. 20 Uhr Ferdinand von Schirach FR 29.04. SA 30.04. 20 Uhr

ZEITGEIST: MAINZER GEHEIMNISSE

Die unbekannte KAUFT! AUSVERvon Geschichte Mainz

MAINZER KAMMERSPIELE

Malakoff Passage • Rheinstraße 4 55116 Mainz Telefon 0 61 31 /22 50 02 www.mainzer-kammerspiele.de mail@mainzer-kammerspiele.de

26 STUZ April

dJ monophonic (Mannheim)

audio tReatS presents dJ SenSaY (Ffm)

dJ cin & naSou (Soundsystem Set, Catch a Fire/Stut tgar t)

dJ thiS iS nutS (Stut tgar t)

fRanz deR (Mainz)

audio tReatS & aiR fuSS one (Ffm)

fr 22. april DEUTSCH RAP, HIP HOP, POP & DANCEHALL Schüttel dein Speck acouStic Shock dJ team (Of fenbach)

23. april MASH UP maSh up the oldSchool

Sa

27. april 90ER BIS HEUTE liebeVoll

mi

28. april HIP HOP phat cat

do

29. april TRAP, REGGAE & HIP HOP ReWind it

fr

30. april 2000ER BIS HEUTE tanz 2000+

Sa

dJ beeSt Yle (No Stress Rec.)

dJ monophonic (Mannheim)

audio tReatS & aiR fuSS one (Ffm)

dJ Ringo (Stut tgar t) dJ SupeRioR (Ingolstadt)

SteVe dRopS (Pforzheim)

mi–Sa ab 21 uhR, lange & Schöne getRänke biS 23 uhR füR 4,50 €

emmeRich–JoSef–StR. 13, mainz (nähe SchilleRplatz) t: 0 61 31 –22 56 56

fb.com/Redcatclub Redcat–club.de alle deine Termine


01

01

02

Die Showbühne Mainz wird zehn! Zeit also, die schönsten Szenen, Lieder und Momente in dem Jubiläumsprogramm "Das Beste statt Stuss" zusammenzufassen.

Post-Hardcore, Wave und Post-Punk at their best: The Robocop Kraus aus Nürnberg geben im Schlachthof Wiesbaden Vollgas.

Ed Prosek und seine Band konzertieren im Mainzer schon schön. Enorm starke Songwriterkunst im Stile eines Paul Simon mit Gänsehautgarantie.

KINO & FILM

19:00 CineStar

20:00 Frankfurter Hof

20:30 CineMayence

20:00 unterhaus

LIVE-MUSIK

20:00 Showbühne

»Grill'em all - Bandfestival«, Vorrunde

KLASSIK & OPER

FREITAG 01 MAINZ

PARTY

20:00 unterhaus

»Frank Sauer«, Mit Vollgas in die Sackgasse

20:00 Showbühne

»Das Beste statt Stuss«, Satirische Show

19:00 Pyramide Mainz

20:00 unterhaus

20:00 Schick und Schön

20:00 Kammerspiele

»Chris MIAM«, Deep House, Electro

»Single.Klub - 7«, Strictly 45rpm Vinyl Gold Singles

21:00 Red Cat

»Yo! Cat«, Hip Hop

21:00 Alexander The Great »Hard'n'Heavy«, Dj Kay

21:30 Dorett

»Alma Mater«, Electro, House ft. Bandaban

22:00 Caveau

»90s called«, 90er Pop, Trash & Rock

22:00 Roxy

»Lost in Music«, House, Black

22:00 Star - The Penthouse Club »Stardisco«, Black, House

22:30 50Grad

»Kontrast Musik«, Electronic

23:45 Gebaeude27

»Kalakuta Soul«, Soul, Funk, Boogie, Disco

»Ass-Dur«, Musik-Kabarett

19:30 Schlachthof/Kesselhaus

KLASSIK & OPER

21:00 Schlachthof/ Halle

»Bar Busig #3 - Und jetzt?«, Kantinen-Late-Night

19:30 Staatstheater Großes Haus »Carmina Burana«, Von Carl Orff

KUNST & AUSSTELLUNG

09:00 Akademie der Wissenschaften und der Literatur

»›tierisch menschlich‹ von Carmen Stahlschmidt«, Ausstellung

14:00 Frankfurter Hof

»Fee Fleck«, Anonyme Soldaten

SPORT & GAMING

13:00 WiRTH Trading Card Games »MAGIC The Gathering«

16:00 WiRTH Trading Card Games

20:00 Kulturclub schon schön »Aaden«, Release Tour 2016

BÜHNE

19:30 Staatstheater Kleines Haus

»Moderat«, Electronic

BÜHNE

19:30 Staatstheater Großes Haus »Kaspar Hauser«, Ballett v. Tim Plegge

19:30 Staatstheater Kleines Haus

»Ehejubel«, Teil 3 der Ehe-Trilogie

LITERATUR

»My Castle is your home«

19:30 Hilde Müller Haus

PARTY

22:00 Kulturpalast

»Die Unverheiratete«, von Ewald Palmetshofer

23:00 Das Wohnzimmer

»Neon Tanz Attacke - NeonParty«, 90er, 2000er

»Diskussion: Multyfarm & Apfelkomplott e.V.«

»Ass-Dur«, Akrobatisches MusikKabarett »Das Beste statt Stuss«, Sat. Show

19:00 M8-Club

20:00 Kulturclub schon schön

»Acoustic Lounge mit Ed Prosek & Band«, Konzert

19:30 Staatstheater Großes Haus »Rigoletto«, von Giuseppe Verdi

KUNST & AUSSTELLUNG

21:00 Alexander The Great

21:00 Red Cat

BÜHNE

SPORT & GAMING

»dbrothers - All time favourits«, Hip Hop & House

»Monstergroove«, Konzert; anschließend Classic Rock

»Außen Tophits innen Geschmack«, Hip Hop & Pop Classics

19:30 Staatstheater Kleines Haus

»Dorett Rollercoaster ft. Herr Schmidt & The Jan« Vinyl only

19:30 Staatstheater U17

»High Five«, Black, House

22:00 Roxy

»Showtime«, House, Black, Classics

22:00 Caveau

»Die Rock-WG«

22:30 50Grad

BILDUNG & VORTRÄGE

»Ixcanul - Der Vulkan«, CineLatino/ Guatémala

»Frank Markus Barwasser alias Erwin Pelzig«, Kabarett

14:00 Landesmuseum

11:00 Kunsthaus

14:00 Nassauischer Kunstverein

»Live aus New York: Madama Butterfly«

19:00 Pyramide Mainz

22:00 Baron

»Hans Op de Beeck: Night Time«

»Essen im Dunkeln«

MAINZ

PARTY

»Wolfgang Schorlau: Die Schützende Hand«, Lesung

14:00 Nassauischer Kunstverein

WIESBADEN

SAMSTAG 02

22:00 Star - The Penthouse Club

20:00 Galli Theater

»Benrd Brach«, Zeichnung, Malerei, Objekte

19:00 RealBlind

»Rheinleuchten«, Licht, Musik, Phantasie und Emotion; ab Anbruch der Dunkelheit

»Gatte gegrillt«, Schwarze Komödie

20:00 Kammerspiele

KUNST & AUSSTELLUNG

»Blutspende«

20:00 Burg Klopp

21:30 Dorett

»Magic: The Gathering«, Friday Night Magic

08:00 Transfusionszentrale (Hochhaus Augustusplatz)

BINGEN

SHOWS & FESTE

»Dr. med. Hiob Prätorius«, Komödie

18:00 Kulturpalast

»Plafona now«, Von Sharon Eyal und Gai Behar

19:30 Staatstheater U17

»The Robcop Kraus«, Post-Punk, Post-Hardcore, Wave

»Magic: The Gathering«, NovizenLiga

SONSTIGES

»Grill'em all - Bandfestival«,

»Schrotten!«, Kinodebüt

20:15 Murnau Filmtheater

22:30 Staatstheater Kantine

»Ixcanul - Der Vulkan«, CineLatino/ Guatémala

19:00 M8-Club

20:00 Caligari

LIVE-MUSIK

»Terror«, v. F. von Schirach

18:00 WiRTH Trading Card Games

LIVE-MUSIK

»Anomalisa«, deutsche Fassung

»Heart of a Dog (OmU)«, Schlachthof-Film des Monats

KINO & FILM

20:30 CineMayence

18:00 Caligari

»Latin Party«, Lateinamerikanische Musik, Cocktails und Salsa »The Club«, Black & House

23:00 Kulturclub schon schön

»...But Different«, House, Future House, Garage, UK Broken nBeats

23:45 Gebaeude27

»Kommdisco«, House, Deep House, Tech House

KINO & FILM

13:30 Bürgerhaus Lerchenberg

»Die weltweiten Aktivitäten des Bruno Gröning-Freundeskreises«, Dokumentarfilm in 3 Teilen

»PaSh Friday«, Old School

»Stadtrundgang und Ausstellungsbesuch«

13:00 WiRTH Trading Card Games »MAGIC The Gathering«

»Verbrennungen«, Von Wajdi Mouawad

13:00 WiRTH Trading Card Games

»Ramstein Airbase: Game of Drones«, von Jan-Christoph Gockel

SONSTIGES

20:00 Kammerspiele

»Terror«, v. F.d von Schirach

20:00 unterhaus

»Frank Sauer«, Mit Vollgas in die Sackgasse

EVA

»Yu-Gi-Oh!«, YGO! Raider League

08:00 Transfusionszentrale (Hochhaus Augustusplatz) »Blutspende«

15:00 Proviant-Magazin

»Der Kästrich«, Führung

Der Markt für Mode - Textilien - Schmuck Dekoration - Kosmetik Fitness - Wellness Kulinarisches

alles für die

FRAU eva-allesfuerdiefrau.de

2.+3.04. Sa + So | 11 - 18 h

Kurhaus Wiesbaden

SCHLACHTHOF WIESBADEN MURNAUSTR.1 65189 WIESBADEN

01.03. DI 02.03. MI 03.03. DO 05.03. SA

SA., 02.04.16

05.03. SA

TRENCH TOWN Roots Reggae Dancehall

MI., 06.04.16

LOW FLYING DUCKS

PSEUDO SLANG TEMPLE OF FREE SOUNDS

SA., 16.04.16

13.03. SO 16.03. MI 16.03. MI 17.03. DO 17.03. DO 18.03. FR 18.03. FR

GANG STARR FOUNDATION

AFU-RA, BIG SHUG

jeru the damaja SA., 23.04.16

KOMMDISCO TECHNO DELUXE

19.03. SA 21.03. MO 22.03. DI 22.03. DI 23.03. MI 26.03. SA 29.03. DI 30.03. MI

FR., 06.05.16

30.03. MI

A-F-R-o & MR.GREEN

01.04. FR

RA RUGGED MAN

Fr., 10.06.16

meeting of styles VVK, DATEN, DETAILS

www.Kontext-wiesbaden.de

auch auf www.proudy.de

08.03. DI

TOGETHER FEST FEAT. GORILLA BISCUITS / MODERN LIFE IS WAR / TOUCHE AMORE / U.A. THE JON SPENCER BLUES EXPLOSION FRANK CARTER & THE RATTLESNAKES / STORMBEIST FLOHMARKT - OPEN AIR ONLY! LET‘S GO QUEER! SECRETS OF THE MOON / DODHEIMSGARD / THULCANDRA / OUR SURVIVAL DEPENDS ON US BOY HURTS / SPECIAL GUEST: TÜSN UP IN SMOKE VOL. VII: STONED JESUS / MARS RED SKY / BELZEBONG MONSTER MAGNET / SCORPION CHILD GO GO BERLIN JORIS KNIETIEF IN BEATS TALCO / SPECIAL GUEST: THE PROSECUTION YUPPICIDE / HUMAN TOUCH AUSVERKAUFT! - K.I.Z FABER (WALHALLA SPIEGELSAAL) TURBOSTAAT 11. WIESBADENER OSTERFEUERFEST DER TOD - „MEIN LEBEN ALS TOD“ WHERE THE WILD WORDS ARE. THE WOODEN MACHINE FEAT. BEN HERMANSKI / GHOST OF A CHANCE / TIM‘S DEPARTEMENT (WALHALLA SPIEGELSAAL)

01.04. FR 02.04. SA 02.04. SA 05.04. DI

THE ROBOCOP KRAUS MODERAT PAROV STELAR (JAHRHUNDERTHALLE HÖCHST) BARONESS ISOLATION BERLIN / DER RINGER

Unser komplettes Programm findet ihr im Internet unter

schlachthof-wiesbaden.de April STUZ 27


Staatstheater Mainz

April Do 31.3. – Mi, 6.4. 20.30 CineLatino / Guatémala

Ixcanul – Der Vulkan

Spielfilm von Jayro Bustamente Guatémala 2015, spanOmU Do 7. – Mi 13. 20.30 Film français

Tous les chats sont gris (Alle Katzen sind grau)

Spielfilm von Savina Dellicour B/F 2014, frzOmU

Grimm. Ein deutsches Märchen Theaterprojekt von Jan-Christoph Gockel und David Schliesing mit Schauspielern und Puppen von Michael Pietsch am 28. März, 6. und 30. April im Kleinen Haus

Do 14. – Di 19. 20.30 Neues deutsches Kino

Das Wetter in geschlossenen Räumen

Spielfilm von Isabelle Stever mit Maria Furtwängler, D 2015

Mi 20. 19.30 Premiere / Medienszene Mainz

Wir schalten zurück nach Mainz

Kurzfilm von Andreas Fitza, D 2016

anschl. Diskussion

Do 21. – Mo, 25. 20.30 Familiensaga

Iraqi Odyssey

Filmessay von Samir CH/Irak/D 2015, arabOmU

am Fr 22. anschl. Diskussion

Di 26. 19.30 Thema „Preis der Mode“

The True Cost

Dokumentarfilm von Andrew Morgan, USA 2015, englOmU

anschl. Diskussion

Mi, 27. 20.30 Zur Ausstellung: Legalisierter Raub

Menschliches Versagen

Dokumentarfilm von Michael Verhoeven, D 2008

anschl. Diskussion mit Michael Verhoeven

Do 28. – Mi, 4.5. 20.30 Alternative Gesellschaftsentwürfe

Projekt A

Doku von Marcel Seehuber & Moritz Springer, D/ES/GR/CH 2015 Ciné Mayence im Institut français Schillerstraße 1 1, 55116 Mainz Eintritt: 5 € (4 € ermäßigt) Zuschlag bei Sonderveranstaltungen Telefon (0 61 31) 22 83 68 Reservierung: kino@cinemayence.de

www.staatstheatermainz.com 28 STUZ April


06

Gernot Voltz ist Herr Heuser vom Finanzamt. Im Mainzer unterhaus fordert er die Anerkennung des Deutschen Steuersystems zum Weltkulturerbe. 19:00 RealBlind

»Essen im Dunkeln«

WIESBADEN

PARTY

23:00 Kontext

»Trench Town Rock«, Roots, Reggae, Dancehall mit EPG, Free Roots Sound und Pamojah

23:00 Das Wohnzimmer »Beste Leben«, Dance

»Anomalisa«, deutsche Fassung

LIVE-MUSIK

20:00 Schlachthof/ Halle

»Baroness«, Progressive Rock, Sludge

20:00 Kunsthaus

»Zwitschermaschine mit Grummelapparat«

19:00 Leibniz-Institut für Europäische Geschichte

»Roma an den Rändern Europas«, Vortrag innerhalb der IEG-Reihe

»Die Geschichte des Botanisches Gartens«, Sonntagsführung

19:00 DGB-Haus

»Spanien nach der Wahl«, Vortrag und Diskussion

»Küken schlüpfen live«, Öffentliche Führung

SPORT & GAMING

16:00 WiRTH Trading Card Games

WIESBADEN

»Pokémon«, TCG- und VideospielTurnier

PARTY

22:00 Park Café

20:00 Caligari

Martin Kohlstedts entführt die Zuhörer beim Klavierkonzert im Mainzer Schon Schön in eine ferne Galaxie. 2x2 Gewinner sparen den Eintritt, KW *Kohlsuppe.

14:00 Naturhistorisches Museum

KINO & FILM

»Trading Germans«, Agententhriller und kunstvoller Dokumentarfilm zugleich

Der Spielfilme „Tout les chats sont gris“ läuft bis zum 13. April im CinéMayence, Mainz. Ein Privatdetektiv wird von seiner Tochter beauftragt, ihren Vater zu besuchen.

SONSTIGES

20:00 Das Wohnzimmer

17:30 Caligari

07

11:00 Botanischer Garten der Universität Mainz

23:00 Kreativfabrik Wiesbaden

»Rhythm'n'Soul Conspiracy #3«, Rock & Roll, Soul

07

SONSTIGES

»Salsambo«, Salsa, Latin, Live Tanzkurs

08:00 Transfusionszentrale (Hochhaus Augustusplatz) »Blutspende«

»Friday Nights - No Type«, DJ Boulevard Bou & Guests

WIESBADEN

22:00 Kulturpalast

KINO & FILM

»Neon Tanz Attacke«, Party

23:00 Kulturpalast

18:15 Schloss Biebrich

KINO & FILM

20:30 Schloss Biebrich

»Brooklyn«, Originalversion mit Untertiteln

»Raw Jams«

18:00 Caligari

»Der Wert des Menschen«, Sozialdrama

18:00 Caligari

»Renoir ? Verehrt und verachtet«, Exhibition on Screen

»Brooklyn«, OV mit Untertiteln

20:00 Kammerspiele

»Gatte gegrillt«, Schwarze Komödie

20:00 Velvets Theater

»Die Zauberflöte«, Oper v. Mozart

20:00 Staatstheater Studio

»Das Leben in Fragen und Ausrufen«, v. Anton Tschechow

20:00 Galli Theater

19:30 Wartburg

»Sechs Jahre - Der Abschied von meiner Schwester«, n. Charlotte Link

20:00 Staatstheater Studio

»Non(n)sens«, Musical Comedy

17:00 Staatstheater Großes Haus

19:30 Staatstheater Großes Haus

11:00 Kunsthaus

KUNST & AUSSTELLUNG

11:00 Nassauischer Kunstverein

KLASSIK & OPER

»Madame Butterfly«, v. Giacomo Puccini

11:00 Kunsthaus

»Benrd Brach«, Zeichnung, Malerei, Objekte

»My Castle is your home«

11:00 Museum Wiesbaden

11:00 Nassauischer Kunstverein »My Castle is your home«

11:30 Kunsthaus

»Klassische Moderne«, Führung

15:00 Museum Wiesbaden

»Hans Op de Beeck: Night Time«

15:00 Museum Wiesbaden 15:00 Museum Wiesbaden

»Jäger und Sammler - Vom Ende einer Kultur«, Führung »Bernd Brach - Künstlerführung«, Zeichnung, Malerei, Objekte

11:00 Kurhaus

»Eva – alles für die Frau« Mode, Textilien, Schmuck und mehr

OPPENHEIM

SONSTIGES

17:00 Weingut Dr. Dahlem

»Eröffnungsweinprobe zum Winzerausschank am Marktplatz«

UNDENHEIM

SONSTIGES

19:30 Weingut Junghof

»Krimi-Essen«, Hochzeit auf Stanford Hall

NIERSTEIN

LIVE-MUSIK

20:30 Altes E-Werk

» Highlights of Rock mit Mallet«

BINGEN

SHOWS & FESTE

20:00 Burg Klopp

»Rheinleuchten« ab Anbruch der Dunkelheit

SONNTAG 03

MAINZ

KINO & FILM

20:30 CineMayence

»Ixcanul - Der Vulkan«, CineLatino/ Guatémala

LIVE-MUSIK

19:00 ZMO

»Rostov-Kosakenchor«, gregorianische und russische Lieder

20:00 Hafeneck

»Hanna Fearns und P. Crawford«

BÜHNE

19:30 Staatstheater Kleines Haus »No Love No Fear«, Szenischer Liederabend

KUNST & AUSSTELLUNG

11:00 Landesmuseum

»Mainz - Ein Blick, viele Ansichten«, Themenführung

auch auf www.proudy.de

RÜSSELSHEIM

LIVE-MUSIK

20:00 Das Rind

»Ali Neander trifft Eric Plandé«, Jazzcafé

OPPENHEIM

SONSTIGES

17:00 Weingut Dr. Dahlem

MAINZ

PARTY

23:59 Kulturclub schon schön

»DJ M.A.T.«, HipHop, House, Pop

11:00 Staatstheater Kleines Haus

»Der Junge mit der Goldhose«, n. Max Lundgren

Für’s Leben gerne Blut spenden transfusionszentralemainz.de

9-12.30 Uhr & 14-18 Uhr

Dr. Horst Schmidt-Kliniken

(im Peter-Jäger-Zentrum) SONSTIGES

10:00 Dr. Horst Schmidt Klinik

BAD KREUZNACH

20:00 PK Parkhotel Kurhaus »Die Nacht der Musicals«, Musicalgala mit Stars der Musicalszene

DIENSTAG 05

MAINZ

»Der Schwarze Kunst Abend«, Gothic, Darkwave, Industrial »The Kids are alright!«, Indie, Gin & Tonic!

20:30 CineMayence

SONSTIGES

LIVE-MUSIK

»Alte Meister«, Führung

18:30 Museum Wiesbaden

»Force of Will«, Junior Ruler League »Force of Will«, Store Ruler Challenge

08:00 Transfusionszentrale (Hochhaus Augustusplatz) »Blutspende«

18:00 Caligari

19:30 Staatstheater Studio

20:00 Caligari

SONSTIGES

»Schauspielforum zu 'Hedda Gabler'«

»Bollywood Film«, Ki & Ka

»Alle Katzen sind grau«, Film francais

20:00 Kulturclub schon schön

»Martin Kohlstedt«, Klavierkonzert

WIESBADEN

»'Ferngesteuert', Thomas Bayrle, 'Mao und die Gymnasiasten', 1965«, Kunst u. Religion

KINO & FILM

»Anomalisa«, englische Originalfassung mit Untertiteln »Anomalisa«, englische Originalfassung mit Untertiteln

7. – 10. 4. 2016

KINO & FILM

19:30 Schlachthof/Kesselhaus

»Die Arier«, Dokumentarfilm mit anschließender Diskussion

20:00 Kontext

It’s my tune.

WORMS

19:00 Lincoln Theater

MITTWOCH 06

MAINZ

PARTY

21:00 Alexander The Great

»Rock & Metal Made in Germany«, Dj Kay & Dj Kunst

LIVE-MUSIK

»Neck Deep // Creeper // WSTR«, Pop-Punk »Temple Of Free Sounds And Beats«, Open Stage mit Low Flying Ducks, Pseudo Slang

musikmesse.com 62708_MM_spez_STUZ_33x33 • C ISO 39 • CMYK • mr: 16.03.2016

DU: 16.03.2016 Inland

21:00 Dorett

»Geile Zeiten – 90er Party«, Psycho-Jones

22:00 50Grad

»Liebevoll«, 90er bis heute

»#nnh nur noch hits«, best of Caveau »Studentsgroove«, Best of Different Styles

»Tuesday I'm in Love mit VVeber«, RnR, Soul, Wave

KINO & FILM

20:30 CineMayence

»Ixcanul - Der Vulkan«, CineLatino/ Guatémala

LIVE-MUSIK

22:00 Kulturclub schon schön

»Bombay«, Show your TeethTour 2016

BÜHNE

»Chako Habekost: Der Palatinator«, Kabarett »Improvisationstheater Springmaus«, Helden gesucht

20:00 Kammerspiele

»Zeitgeist - Die Mainz Revue«, 2000 Jahre Stadtgeschichte »Jens Neutag«, Das DeutschlandSyndrom

12:30 Landesmuseum

»Kunst in der Mittagspause«, Kurzführung

BILDUNG & VORTRÄGE

18:00 Landesmuseum

21:00 Schick und Schön

18:00 Naturhistorisches Museum

»Klein aber Schick: Esquinas De

»Phat Cat«, Hip Hop

19:30 CineStar

»DJ Showroom - 2Hip2Hop«, Oldschool Hip Hop, Southern Music

»OV Sneak«, Überraschungsfilm vor Bundesstart in der Originalversion

LIVE-MUSIK

MAINZ

PARTY

18:00 WiRTH Trading Card Games

22:00 Caveau

KUNST & AUSSTELLUNG

23:00 CineStar

»So leicht, so schwer....«, Vernissage

»Benrd Brach«, Zeichnung, Malerei, Objekte

»TNT - Toxic Tuesday!«, Riotdisco mit Psycho-Jones

»Ixcanul - Der Vulkan«, CineLatino/ Guatémala »CineSneak«, Überraschungsfilm vor Bundesstart

»My Castle is your home«

DONNERSTAG 07

16:00 WiRTH Trading Card Games

21:00 Red Cat

20:00 Schick und Schön

»Kunsthistorische Begutachtung«, Publikumsberatung

KUNST & AUSSTELLUNG

11:00 Kunsthaus

PARTY

20:00 unterhaus

23:00 CineStar

20:00 Kurhaus

»My Castle is your home«

»CineSneak«, Überraschungsfilm vor Bundesstart

20:30 CineMayence

»All the silent put your hands up«

18:00 Museum Wiesbaden

20:00 unterhaus

20:00 CineStar

»Mutter Courage und ihre Kinder«, v. Bertolt Brecht

14:00 Nassauischer Kunstverein

»AlleWeltKino: Terra Vermehlha / Birdwatchers« »Birdwatchers (OmU)«

BÜHNE

»Hans Op de Beeck: Night Time«

19:00 SWR Funkhaus

19:30 Palatin

20:00 Schlachthof/Kesselhaus

14:00 Nassauischer Kunstverein

KINO & FILM

19:30 Palatin

»Hans Op de Beeck: Night Time«

KINO & FILM

23:59 Kulturclub schon schön

MONTAG 04

14:00 Nassauischer Kunstverein

SPORT & GAMING

BODENHEIM

»Kunst im Dorfbüro!«, Lucia Brauburger

»Zeichnen in der Stadt«, Spaziergang m. Skizzenbuch

14:00 Landesmuseum

»Feuerlandindianer - Die Sammlung Gusinde«, Naturpause

»Jan Garbarek Group feat. Trilok Gurtu«

WIESBADEN

BÜHNE

21:30 Dorett

16:00 Metternicher Hof

14:00 Nassauischer Kunstverein

»Sekt and the City – Teil 2«, The Cat Pack

21:00 Dorett

»7 Winzer - 7 Weine - 7 Köstlichkeiten«

KUNST & AUSSTELLUNG

KUNST & AUSSTELLUNG

»Bernd Brach«, Zeichnung, Malerei, Objekte

»Entlang der Loire zum Atlantik«, Filmbericht

BÜHNE

»Eva – alles für die Frau« Mode, Textilien, Schmuck und mehr

12:15 Museum Wiesbaden

19:30 Rathaus

MESSE & MÄRKTE

11:00 Kurhaus

20:00 unterhaus

KLASSIK & OPER

»Blutspende«

11:00 Schlachthof/ Wasserturm

»Flohmarkt - Open Air Only«, Am Wasserturm

11:00 Kunsthaus

»Gernot Voltz«, Versteuerst du noch oder lebst du schon?

08:00 Transfusionszentrale (Hochhaus Augustusplatz)

19:00 Bellevue-Saal

»Tannhäuser Tor, Phase 2«, Vernissage

20:00 unterhaus

21:00 Alexander The Great

»Blutspende«, Hauptgebäude, Konferenzraum 00D302/303; bis 18 Uhr, Pause 12.30-14 Uhr

MESSE & MÄRKTE

»Die Clownin erwacht«, Komödie von Johannes Galli

»Gentherapie - gibt es Fortschritte?«

»Auf den Spuren der Jäger und Sammler«, Führung

»Thomas Bayrle - Seniorenfeier«

KUNST & AUSSTELLUNG

19:15 Universitätsmedizin

»Benrd Brach«, Zeichnung, Malerei, Objekte

11:00 Nassauischer Kunstverein

»Zeitgeist - Die Mainz Revue«, 2000 Jahre Stadtgeschichte

21:45 Staatstheater Kleines Haus

»Boris Godunow«

11:00 Nassauischer Kunstverein

»Kaspar Hauser«, Ballett

20:00 Galli Theater

20:00 Kammerspiele

21:00 Red Cat

KUNST & AUSSTELLUNG

»Hans Op de Beeck: Night Time«

»Hedda Gabler«, v. Henrik Ibsen

BILDUNG & VORTRÄGE

KLASSIK & OPER

»Im Zwischenreich«, Theater aus einer anderen Welt

19:30 Staatstheater Großes Haus

»Grimm. Ein deutsches Märchen«, Theaterprojekt

19:30 Staatstheater Kleines Haus

SONSTIGES

»Mit Gernhardt & mit Busch, der Komik einen Tusch«, Lesung von Andrea Wolf & Hartmut Volle

19:30 Staatstheater Kleines Haus

»Nathan der Weise«, Von Gotthold Ephraim Lessing

BÜHNE

18:00 Velvets Theater

19:30 Staatstheater Kleines Haus

»Monty Python's Spamalot«, Musical

19:30 Abgeordnetenhaus

»Kuhn Fu«, Montagsjazz

BÜHNE

»Für Garderobe keine Haftung«, Die Impro-Show »Kaspar«, v. Peter Handke

»Biennale Kostprobe«, Kuratorengespräch & Vorschau

19:30 Staatstheater Großes Haus

»Isolation Berlin // Der Ringer«, Berliner Schule // Protopop

21:00 Kulturclub schon schön 19:30 Staatstheater Kleines Haus

19:30 Staatstheater Kleines Haus

BÜHNE

BÜHNE

18:45 Staatstheater Foyer Großes Haus

14:00 Landesmuseum

18:00 Caligari

19:30 Wartburg

»Jazz am Mittwoch«

LIVE-MUSIK

Nuez«

BÜHNE

»Renoir ? Verehrt und verachtet«, Exhibition on Screen

LIVE-MUSIK

21:30 Kulturcafé

»Mainz als Ganzes und Mainz im Detail«

22:00 Star - The Penthouse Club »Yeah!«, Hip Hop, R'n'B, House

23:00 Kulturclub schon schön »Kunterbunter mit Johnny GGoLow« all styles no borders

KINO & FILM

19:45 CineStar

»Vorpremiere: „How to be Single“«

20:30 CineMayence

»Ixcanul - Der Vulkan«, CineLatino/ Guatémala

»Streifzüge durch Fossilienstellen im Raum Weilburg/Lahn«

April STUZ 29


WI

MZ

2016

Summer in the Cities

LUDOVICO EINAUDI

& ENSEMBLE FR

90er Pop, Rock & Trash

Sa

ROCK-WG

Mi

06. 04.

#nnh NUR NOCH HITS

Fr

LIVE

† Do., 26.05. – 19 h – Messepark Mainz 19 Uhr

02. 04.

† Mo., 18.07. – 20 h – WI Kurhaus – Bowling-Green

FRANK TURNER

† Sa., 28.05. – 20 h – Messepark Mainz

08. 04.

& THE SLEEPING SOULS

GLEN HANSARD

† Mi., 20.07. – 19 h – Zitadelle Mainz

90er Pop, Rock & Trash

Bandsupporter Contest Viertelfinale West ab 20 Uhr, anschließend:

ROCK JUKEBOX Sa

ROCK-WG

Mi

13. 04.

#nnh NUR NOCH HITS

Fr

SHOUT IT OUT!!!

† So., 03.07. – 19 h – Open Air, Domplatz

15. 04.

OMARA PORTUONDO & DIEGO EL CIGALA

Sa

ROCK-WG

Mi

20. 04.

#nnh NUR NOCH HITS

Fr

THE RIOT SHOW

Sa

ROCK-WG

Mi

27. 04.

#nnh NUR NOCH HITS

Fr

INDIEMANIA

Sa

TANZ IN DEN MAI

† Fr., 01.07. – 19 h – Volkspark Mainz

OPERNNACHT AM DOM

09. 04.

† Fr., 22.07. – 19.30 h – Zitadelle Mainz

16. 04. † Sa., 23.07. – 19 h – Zitadelle Mainz

† Mi., 06.07. – 20 h – Frankfurter Hof

AVISHAI COHEN Trio

22. 04.

† Fr., 29.07. – 19 h – Volkspark Mainz

23. 04.

† Fr., 08.07. – 19 h – Zitadelle Mainz

MARK

FORSTER

† So., 31.07. – 19 h – WI Kurhaus - Bowling-Green

& SPECIAL GUEST

30. 04.

† Sa., 09.07. – 19 h – Zitadelle Mainz † Di., 09.08. – 19 h – Zitadelle Mainz

† Mo., 11.07. – 20 h – Wiesbaden Kurhaus

† Sa., 20.08. – 19.30 h – Open Air Burgkirche Ingelheim

Tickets & Infos: www.frankfurter-hof-mainz.de 30 STUZ April

VITTORIO GRIGOLO

DIANA DAMRAU

FESTLICHE OPERN GALA mit THOMAS HAMPSON

feat. Nigel Hopkins

29. 04.

Alles was rockt!

Reggea, Dancehall, HipHop

PROUDY.de Dein Eventkalender

Alles was rockt!

Hardcore, Screamo

Alles was rockt!

Indie & Alternative

Die Rock WG im Waldmeisterrausch

BEGINN 22 Uhr Sofern nicht anders angegeben! FOTO: THOMAS MAYER (LIBERG)

TARKAN Open Air

rkauft ausve

90S CALLED

01. 04.

APRIL 2016

† Sa., 16.07. – 20 h – Schlosspark WI-Biebrich

Schillerstraße 11 • 55116 Mainz Rückseite Institut français

www.caveau.de alle deine Termine


09

10

PROGRAMM APRIL ’16 FR 01.04. / KALAKUTA SOUL GUY DERMOSESSIAN Soul, Funk, Disco, Boogie, Rhythm

David Delane kommt ins Red Cat, Mainz. Es gibt Hiphop auf die Glocken.

Das Freie Theater ZWÖLFplusEINS gastiert mit „Ophelia geht nicht ins Kloster“ in der Johanneskirche Bingen. Hamlet diente als Vorlage zum Stück. LIVE-MUSIK

20:30 M8-Club

20:00 Rudersport 1888

»Mayence Acoustique: Vicky Genfan«, Folk, Funk, Jazz & Weltmusik

»Absolutely sweet Marie«, Jazz, Berlin

BÜHNE

21:00 Schlachthof/ Halle

»Pension Schöller«, Schwank von Carl Laufs und Wilhelm Jacoby

21:00 Alte Schmelze

»Sekt and the City – Teil 2«, The Cat Pack

BÜHNE

»Pentagram // Mondo Drag«, Doom Metal, Hard Rock

19:30 Staatstheater Kleines Haus

»Lange Jazznacht«, Downbeatclub & A Love Electric

20:00 unterhaus

20:00 Kammerspiele

19:30 Staatstheater Kleines Haus

»Zeitgeist - Die Mainz Revue«, 2000 Jahre Stadtgeschichte

»Die Känguru-Chroniken«

»Kai Magnus Sting«, Die hohe Kunst der Weltrettung

20:00 Staatstheater Studio

»Non(n)sens«, Musical Comedy

KLASSIK & OPER

20:00 Kammerspiele

»Albert Schönberger«, OrgelKonzert

23:00 Kulturclub schon schön

»Salut Salon Ein Karneval der Tiere und andere Phantasien«

23:00 Caveau

20:20 Lönneberga

23:45 Gebaeude27

KUNST & AUSSTELLUNG

KINO & FILM

20:00 Frankfurter Hof LITERATUR

»WohnzimmerBühne«, Lesung mit Juliane Käppler

»PockRop«, Elektropop & Gitarrenrock

»Die Rock Jukebox«, Ihr wünscht, wir legen es auf »Anjunadeep«, House, Deep House, Tech House

12:30 Landesmuseum

20:30 CineMayence

BILDUNG & VORTRÄGE

22:30 CineStar

»Hilfe und Heilung auf geistigem Weg durch die Lehre B. Grönings«

20:00 Frankfurter Hof

»Kunst in der Mittagspause«, Kurzführung

19:00 Bürgerhaus Lerchenberg SPORT & GAMING

16:00 WiRTH Trading Card Games

»Yu-Gi-Oh!«, YGO! Rookie League

SONSTIGES

08:00 Transfusionszentrale (Hochhaus Augustusplatz) »Blutspende«

WIESBADEN

»Alle Katzen sind grau«, Film francais »Filmspecial«, Ip Man 3

LIVE-MUSIK

»Classic Clash III.«, DJs: Gebrüder Teichmann

20:00 Caveau

»Bandsupporter CONTEST«, Viertelfinale West

21:00 Red Cat

»Hold the Line: David DeLane«, Hip Hop & Trap

21:00 Alexander The Great

LIVE-MUSIK

»Dragonsfire + Purify«, anschließend Wild Side

»Gorguts // Psycroptic // Dysrhythmia // Nero di Marte«, Death Metal Konzert

19:30 Staatstheater Kleines Haus

19:30 Schlachthof/Kesselhaus 20:00 Schlachthof/ Halle

»ASP«, Gothic Novel Rock

22:00 Das Wohnzimmer

»Live Jam Session«, Wohnzimmer Band & Friends

BÜHNE

19:30 Wartburg

BÜHNE

»Pension Schöller«, Schwank von Carl Laufs und Wilhelm Jacoby

19:30 Meenzer Rhoiadel Auktionshaus Schnappenberger

»Die drei Wingertsknorze«, MundArt-Theater

20:00 unterhaus

»Kai Magnus Sting«, Die hohe Kunst der Weltrettung

»Frühlings Erwachen«, Musical

20:00 Kammerspiele

»Hedda Gabler«, v. Henrik Ibsen

20:00 unterhaus

19:30 Staatstheater Kleines Haus KUNST & AUSSTELLUNG

11:00 Kunsthaus

»Benrd Brach«, Zeichnung, Malerei, Objekte

14:00 Nassauischer Kunstverein

»Hans Op de Beeck: Night Time«

14:00 Nassauischer Kunstverein »My Castle is your home«

18:00 Museum Wiesbaden

»Jagen und Sammeln in Afrika«, Führung

BILDUNG & VORTRÄGE

19:00 Frauen Museum

»Der kultivierte Schimpanse.«, Vortrag von Prof.Dr. Volker Sommer

SONSTIGES

18:45 Staatstheater Foyer Großes Haus

»Biennale Kostprobe zu 'Imitation of Life'«, Kuratorengespräch & Gastspielvorschau

RÜSSELSHEIM

BÜHNE

20:00 Das Rind

»Theatre du pain - Das Tamtam der Leidenschaften«, Dada

INGELHEIM AM RHEIN

LITERATUR

19:00 Wasems Kloster Engelthal »Das falsche Kind«, Lesung

FREITAG 08

»Frau Müller muss weg«, Komödie

»Gerd Knebel (Badesalz)«, Wörld of Drecksäck

20:00 Showbühne

»Das Beste statt Stuss«, Satirische Show

KUNST & AUSSTELLUNG

19:00 ZMO

»Bilder des Künstlerehepaares Gugenheimer«, Vernissage

MESSE & MÄRKTE

11:00 Rathaus

»1. Inklusionsmesse RheinlandPfalz«, Inklusion - Gewusst wie!

»Gatte gegrillt«, Schwarze Komödie

20:00 Galli Theater

»Mann, stress mich nich'!«, Einblicke in eine lebendige Frauen WG

20:00 Kreativfabrik Wiesbaden

»Für Garderobe keine Haftung«, Impro, Alleskannpassieren

Tech House, Techno, Minimal

»Hans Op de Beeck: Night Time« »My Castle is your home«

RÜSSELSHEIM

LIVE-MUSIK

SA 16.04. / PLAY!

»Kristoffer Gildenlöw Band & seven steps to the green door«, Prog, Rock

CORRADO BUCCI, SOLIDM

20:30 Das Rind

SAMSTAG 09

MAINZ

PARTY

FR 22.04. / PRESSURE TRAXX

21:00 Alexander The Great

EINZELKIND, ANDY KOLWES

»Pop Explosion«, Hip Hop, Pop & Electro »Depeche Mode vs. 80's«, DJ Kunst & Jacky Night

21:30 Dorett

»Roll over Dorett ft. Martin McFly«, RnR, RnB, Soul, Garage, Exotica / Vinyl only

22:00 Star - The Penthouse Club »High Five«, Black, House

»Stardisco«, Black, House

22:00 Roxy

»Lost in Music«, House, Black

22:30 50Grad

»The Vibe - 100� Drum'n'Bass«, Electronic

auch auf www.proudy.de

Tech House, Techno, Minimal

SA 23.04. / PLAY!

22:00 Roxy

IAN POOLEY

22:00 Caveau

House, Deep House, Tech House

»Showtime«, House, Black, Classics »Die Rock-WG«

22:00 Baron

»FlowMotion«, Metal trifft auf HipHop und Drum’n’Bass auf Alternative

22:30 50Grad

»Victory«, Black & House

23:00 Kulturclub schon schön »The Goodlife«, HipHop, Rap

23:45 Gebaeude27

»Klamauk«, House, Disco

23:59 Kulturclub schon schön

»Magic: The Gathering«, NovizenLiga

KINO & FILM

FR 29.04. / MIDAS TOUCH BENE, TOMMI, JOH. FRÜHAUF House, Techno, Rhythm

»Grooving City mit Tim Eder & Bulu b2b«, House & Techno

18:00 WiRTH Trading Card Games

SA 30.04. / WELL! WELL!

20:30 CineMayence

SONSTIGES

LIVE-MUSIK

ALEX BARCK (JAZZANOVA), SOULPARLOR

»Magic: The Gathering«, Friday Night Magic

08:00 Transfusionszentrale (Hochhaus Augustusplatz) »Blutspende«

14:30 Naturhistorisches Museum

»Alle Katzen sind grau«, Film francais

20:30 Kulturclub schon schön »Die Sterne«, Konzert

BÜHNE

»Macht und Ohnmacht«, Kooperationen im Tierreich

19:30 Staatstheater Großes Haus

»Essen im Dunkeln«, mit großem oder kleinem Menü

19:30 Staatstheater Kleines Haus

19:00 RealBlind

19:30 Villa Vinum

»Schokolade küsst Wein«,Weinprobe

WIESBADEN

PARTY

»4 (UA)«, von Guy Weizman und Roni Haver »Die Ratten«, Tragikomödie von Gerhart Hauptmann

19:30 Meenzer Rhoiadel Auktionshaus Schnappenberger

»Die drei Wingertsknorze«, MundArt-Theater

23:00 Schlachthof/Kesselhaus

22:00 Star - The Penthouse Club

House, Deep House, Rhythm

21:00 Red Cat

»Joe Whitney's Vision Beat«, DJ meets Iive

»Warm ins Wochenende«, m. DJ Liquid Cosmo

House, Deep House, Disco

14:00 Nassauischer Kunstverein

»Benrd Brach«, Zeichnung, Malerei, Objekte

20:00 Kammerspiele

21:15 Kulturcafé

ROMAN RAUCH, TILMAN, ED.ARCADE

14:00 Nassauischer Kunstverein

SPORT & GAMING

16:00 WiRTH Trading Card Games

SA 09.04. / KLAMAUK

ROBIN STERN & FELIX KLUGE, DIEGO AMEDEO & PABLO DUAN, KLAESER & KARRENBERG

KUNST & AUSSTELLUNG

11:00 Kunsthaus

22:00 Park Café

»Egon Forever«

DOM DONNELY, MATTHIAS VOGT Deep House, Tech House

FR 15.04. / RHYTHM CONTACT

22:00 Kulturpalast

20:00 Dorett

FR 08.04. / ANJUNA DEEP

»Boris Godunow«

PARTY

19:00 Pyramide Mainz

House, Deep House, Techno

KLASSIK & OPER

19:30 Staatstheater Großes Haus

20:00 Frankfurter Hof

MAINZ

CLAUS FUSSEK, PAUL MASSOW, HANS OLO

»Kaspar«, v. Peter Handke

19:30 Wartburg

20:00 unterhaus

19:30 St. Stephan

SA 02.04. / KOMMDISCO

»Bare Knuckles - Trap-Party«

»Frau Müller muss weg«, Komödie

20:00 unterhaus

23:00 Das Wohnzimmer

»Juicy«, Hip Hop is the Shit Party

20:00 unterhaus

KINO & FILM

20:00 Showbühne

»Vergiss mein nicht! – Eternal Sunshine of the Spotless Mind«, englische Originalfassung mit Untertiteln

LITERATUR

10:30 Institut Francais

»Zauberhaftes Albanien«, Filmstadt Wiesbaden

13:00 WiRTH Trading Card Games

17:30 Caligari

20:00 Caligari

JEDEN MITTWOCH

EINTRITT FREI

SOULDAMNFRESH & GUESTS Soul, Funk, Disco, Boogie, Rhythm

»Männerabend«, Kabarett

»Friday Nights - No Type«, DJ Big Baller

»PaSh Friday«, Old School

House, Deep House, Tech House

»Kai Magnus Sting«, Die hohe Kunst der Weltrettung »Henning Venske«, Es war mir ein Vergnügen! »Das Beste statt Stuss«, Satirische Show »Lesekreis«, Autor David Foenkinos

SPORT & GAMING

RHEINALLEE 88 55120 MAINZ HTTP://WWW. GEBAEUDE27.COM

»Yu-Gi-Oh!«, YGO! Raider League

April STUZ 31


EVENTERVIEW

09

12

Die Münchner Hip Hop-Crew Main Concept sind mit ihrem neuen Album „Hier Und Jetzt“ auf Tour und gastieren am 14. April im Schlachthof Wiesbaden. Wir haben vorab mit David P. über die neue Platte gesprochen. Eine komödiantische Lesung der Gebrüder Google im künstlerhaus43. SONSTIGES

08:00 Transfusionszentrale (Hochhaus Augustusplatz) »Blutspende«

WIESBADEN

PARTY

Seid ihr mit einem Konzept an die Platte gegangen oder einem Thema, das sich durch das gesamte Album zieht?

Main Concept gibt es jetzt ein Vierteljahrhundert. Was ist der größte Unterschied zwischen eurer ersten Tour und der diesjährigen?

Prinzipiell das im Hier und Jetzt verankert zu sein. Das ist das, was zählt, aber auch eine Lebensaufgabe. Keiner kann das von sich behaupten, ansonsten wären wir alle Zen-Meister und wir würden die Probleme, die wir so gesellschaftlich haben, nicht haben. Der rote Faden und Kern des Albums ist letztendlich das Intro „Ich selbst“. Da geht es mir darum, dass man nicht die Welt verändern kann, sondern nur sich selbst. Da man aber Teil der Welt ist, verändert man auch automatisch ein Stück die Welt. Das heißt, es sind keine Schuldzuweisungen gefragt, sondern Lösungen.

Unsere erste Tour haben wir im Jahre 1994 gemacht. Zusammen mit den Beginnern, die damals noch die Absoluten Beginner hießen und mit Mc Rene und DJ Mirko. Da waren wir also noch Kinder, 16 bis 17 Jahre alt. Alles war etwas improvisiert, also nicht die Auftritte, sondern eher die Rahmenbedingungen. Das waren teilweise Freizeitheime, aber auch schon größere Hallen oder Clubs. Was uns anbelangt, ist alles beim Alten. Die Show wird natürlich immer besser, immer tighter und anspruchsvoller im Gegensatz zu früher, als wir nur rumgehüpft sind.

Wie würdest du den Sound eures neuen Albums beschreiben? Seid ihr eurem Stil treu geblieben?

KLASSIK & OPER

19:30 Staatstheater Großes Haus »Premiere: Alcina«, v. Händel

KUNST & AUSSTELLUNG

11:00 Nassauischer Kunstverein 11:00 Nassauischer Kunstverein

23:00 Das Wohnzimmer

15:00 Museum Wiesbaden

»Ü 30 deluxe«, Party, House, Charts »4 Jahre Senior«

»K!D's Birthday Party«, Mash up & Party Vibes

»Nathan der Weise«, Von Gotthold Ephraim Lessing

»Benrd Brach«, Zeichnung, Malerei, Objekte

22:00 Kulturpalast

»Filmspecial«, Ip Man 3

BÜHNE

14:00 Staatstheater Kleines Haus

11:00 Kunsthaus

21:00 Alte Schmelze

22:00 CineStar

18:00 Meenzer Rhoiadel Auktionshaus Schnappenberger

»Die drei Wingertsknorze«, MundArt-Theater

»Hans Op de Beeck: Night Time«

19:00 Frankfurter Hof

»My Castle is your home«

»LALELU a cappella-comedy«, Jubiläumsprogramm

»Aus dem Neunzehnten - Von Schadow bis Schuch«, Führung

KLASSIK & OPER

KINO & FILM

16:15 Frauen Museum

19:30 Staatstheater Großes Haus

»Adaption – Der Orchideendieb«, englische OV mit Untertiteln

BILDUNG & VORTRÄGE

11:00 Landesmuseum

17:30 Caligari

LIVE-MUSIK

12:00 Frauen Museum

»Loser Youth + Orängättäng«, Punkrock

14:30 Frauen Museum

19:30 Staatstheater Kleines Haus

SONSTIGES

21:00 Sabot - Die Kulturkneipe BÜHNE

»Zwei hoffnungslos verdorbene Schurken«, Musical

19:30 Theater im Pariser Hof

»Dagmar Bormann: Der Ring des Nibelungen«, Die Playmobil-Show

20:00 Staatstheater Studio

»Ich - Marilyn«, Von & mit Chris Pichler

20:00 Kammerspiele

»Gatte gegrillt«, Schwarze Komödie

20:00 Velvets Theater »Der kleine Prinz«

20:00 Wartburg

»Sängerkrieg auf der Wartburg«, Alle gegen Alle-Slam

20:00 Galli Theater

»Mann, stress mich nich'!«, Einblicke in eine lebendige Frauen WG

20:00 Künstlerhaus 43

»Die H. war braten die Kinder nach Hause«, Komödiantische Lesung

»Rigoletto«, von Giuseppe Verdi

»Renovación - Arbeiten der Künstlerin LaBGC«, Führung

KUNST & AUSSTELLUNG »Mainz - Ein Blick, viele Ansichten«, Führung

»Isis ist nicht ISIS«, Vortrag von Vera Zingsem »Der Gott im 9. Monat«, Vortrag von Gabriele Uhlmann

12:00 Asyl des müden Europäers

»Utopie mit Hammer und Nagel«, Möbelbau-Workshop

NIERSTEIN

Auf Kurs. 10. — 12. Mai 2016 in Darmstadt

LIVE-MUSIK

20:30 Altes E-Werk

»A Tribute to Michael Jackson mit Black or White«

SONNTAG 10

Studenten treffen Unternehmen

MAINZ

KINO & FILM

17:00 CineStar

»Bolshoi Ballett live«, Don Quixote

20:30 CineMayence

»Alle Katzen sind grau«, Film francais

konaktiva TU Darmstadt

KURZE NACHT Museen Galerien der

Sa + 16. April inWiesbaden 2016 a b 19 Uhr

www.kurze-nacht.de

32 STUZ April

Eine Veranstaltung der IG Wiesbadener Galerien und der Stadt Wiesbaden

Gestaltung: Birgit Luxenburger

Gefördert von:

alle deine Termine

FOTOS: PEWEE FLOMOKU (CINEMAYENCE), WIKICOMMONS/THE PHOTOGRAPHER (FRAUENBÜNDNIS)

Was wir machen, nenne ich mal klassischen Hip Hop und wir sind unserem Sound treu geblieben oder der Art und Weise, wie wir Musik machen. Vieles erinnert an eine typische Main Concept-Platte, aber wir haben uns natürlich auch musikalisch und textlich weiterentwickelt.

Ihr habt auf dem Album einige Features mit alten Bekannten, wie Blumentopf oder Jan Delay. Wie kam es zu der Zusammenarbeit? Das sind alte Kumpels und alle die da mitmachen, sind auch wirklich Freunde. Das sind keine Features, die arrangiert sind. Da hieß es nicht: "Wir müssen jetzt mit dem und dem ein Feature machen für die Verkaufszahlen." Uns war es wichtig, dass unsere Wegbegleiter und Freunde mit auf dieser Platte sind.

Von Lea Berg

Wichtiger denn je: Selim Özdogan schreibt und liest über Migration, Integration, Identität zwischen Deutschland und Türkei. Ernsthaft aber humorvoll. Im Rind, Rüsselsheim


15

13

April PROGRAMM

2016

- > So., 03.04.

ILDIKO VON KÜRTHY liest

- > Di., 05.04. – Kurhaus Wiesbaden

JAN GARBAREK GROUP feat. Trilok Gurtu

- > Fr., 08.04. Schorsch Kamerun liest im Mainzer Kulturclub schon schön.

Das ZEITGEIST-Ensemble kramt mit „Die Mainz-Revue“ bei den Kammerspielen in über 2.000 Jahren Stadtgeschichte und bringt dabei kulturelle Kleinode ans Tageslicht.. »Der ideale Ehemann«, Schauspiel

KLASSIK & OPER

transfusionszentralemainz.de

9-12.30 Uhr & 14-18 Uhr

Dr. Horst Schmidt-Kliniken

(im Peter-Jäger-Zentrum) BILDUNG & VORTRÄGE

16:30 Staatstheater Glashaus

»Theatertalk mit Malin Nagel und Henner Momann«

SONSTIGES

11:00 Botanischer Garten der Universität Mainz »Ist es jetzt Frühling?«, Sonntagsführung

WIESBADEN

KINO & FILM

19:30 Theater im Pariser Hof »Tatort im Theater«

20:00 Caligari

»Synecdoche, New York«, englische Originalfassung mit Untertiteln

LIVE-MUSIK

19:30 Walhalla Spiegelsaal

»The Lake Poets«, Indie, Singer/ Songwriter

20:00 Kurhaus

»8. Meisterkonzert Wiesbaden Arcadi Volodos«, Klavierabend

BÜHNE

18:00 Velvets Theater

»Momo«, nach Michael Ende

19:30 Wartburg

»Our House«, Musical

19:30 Staatstheater Großes Haus »Kaspar Hauser«, Ballett

15:00 Staatstheater Foyer Großes Haus

- > Sa., 09.04.

Fr 01/04 NEON TANZ ATTACKE

mit Felix Theissen & Roland Baisch

»Musik über Musik«, Internationale Ensemble Modern Akademie

Party Einlass 22.00 Uhr AK 5,00 €/Studis 4,00 €

11:00 Kunsthaus

Sa 02/04 RAW JAMS

KUNST & AUSSTELLUNG »Benrd Brach«, Zeichnung, Malerei, Objekte

Party Einlass 23.00 Uhr AK 5,00 €

11:00 Nassauischer Kunstverein

Fr 08/04 BARE KNUCKLES

»Hans Op de Beeck: Night Time«

11:00 Museum Wiesbaden

»Ästhetik der Natur«, Führung

Party Einlass 22.00 Uhr AK 5,00 €

»My Castle is your home«

Sa 09/04 4 JAHRE SENSOR

11:00 Nassauischer Kunstverein 15:00 Museum Wiesbaden

Party Einlass 22.00 Uhr AK 5,00 €

»Alexej von Jawlensky«, Führung

BILDUNG & VORTRÄGE

Sa 16/04 6 JAHRE EXTRAORDINARY

14:30 Kurhaus

»Maifestspiele & Biennale«

SONSTIGES

11:00 Staatstheater Theaterwerkstatt

»Backstage für alle«, Familienführung hinter den Kulissen

15:00 Kreativfabrik Wiesbaden »Krealectrics«, Workshop

RÜSSELSHEIM

LIVE-MUSIK

20:00 Das Rind

»Thomas Bachmann Group«, Jazzcafé

BINGEN

BÜHNE

19:30 Ev. Johanneskirche

»Ophelia geht nicht ins Kloster und wo ist eigentlich Frau Polonius?«

MONTAG 11

MAINZ

PARTY

23:59 Kulturclub schon schön

»DJ M.A.T.«, HipHop, House, Pop

KINO & FILM

19:30 CineStar

»Bollywood Film«, Ki & Ka

20:00 CineStar

»CineSneak«, Überraschungsfilm vor Bundesstart

20:30 CineMayence

»Alle Katzen sind grau«, Film francais

23:00 CineStar

»CineSneak«, Überraschungsfilm vor Bundesstart

LIVE-MUSIK

19:00 Peter-CorneliusKonservatorium

»Antrittskonzert des Kammermusikensembles 2016«

20:00 Frankfurter Hof »Lura«

DJs: GEBRÜDER TEICHMANN

Fr 01/04 WOLFGANG SCHORLAU – DIE SCHÜTZENDE HAND Lesung Einlass 18.00 Uhr AK 12,00 €/VVK 10,00 € + Geb.

19:30 Staatstheater Kleines Haus

Für’s Leben gerne Blut spenden

CLASSIC CLASH III

Party Einlass 23.00 Uhr AK 5,00 €/Studis 3,00 €

Fr 22/04 FRANKFURTER KLASSE YOU TUBE NIGHT Comedy Einlass 19.00 Uhr AK 23,00 €/VVK 17,00 € + Geb.

Sa 23/04 ROADRAGE + THE EARWIX

Konzert Einlass 19.00 Uhr AK 6,00 €

Sa 23/04 VOODOO CIRCUS

Party Einlass 23.00 Uhr AK 6,00 €

Di 26/04 GO EAST ABSCHLUSSPARTY PROJECT THREE (Live) + I CAN‘T DANCE (DJ) Party Einlass 23.00 Uhr AK 5,00 €

Fr 29/04 WIDERSTAND

Theater Einlass 19.00 Uhr AK 22,00 €/VVK 18,00 € + Geb.

Fr 29/04 INDIE.ANER KOLLEKTIV Indie-Party Einlass 23.00 Uhr AK 5,00 €

Sa 30/04 WIDERSTAND

Theater Einlass 19.00 Uhr AK 22,00 €/VVK 18,00 € + Geb.

Zukunftsmusik Fr 06/05 So 08/05

DREIMILLIONEN + LAX DIAMOND + THE MUNITORS KARL LARSSON (Last Days Of April) + GARRETT KLAHN (Texas Is The Reason)

Do 19/05

OLIVER USCHMANN »Krallen rein«

Di 24/05

VÅNNA INGET + Support

Fr 03/06

IMRAN AYATA »RUHM UND RUIN«

Do 09/06

BEN REDELINGS »Onken Olsen und das große Spiel

Do 09/06

BEN REDELINGS »Saisonrückblick«

Sa 22/10

WLADIMIR KAMINER »Mama was tun? Von guten Ratschlägen und anderen Verhängnissen.« + Russendisko

MÄNNERABEND

- > So., 10.04.

LALELU

- > Mo., 11.04.

LURA – Heranca !“

- > Mi., 13.04.

JOHANN KÖNIG liest

- > Do., 14.04.

NATACHA ATLAS

- > Fr., 15.04.

SILJE NERGAARD

Support: Kleingartenanlage

- > Sa., 16.04.

ILKAY AKKAYA

- > Di., 19.04.

Die Legende: DONOVAN solo

- > Di., 19.04. - 18.30 h - Ausstellung

DIE RHEINLAND-PFALZCARICADE

Unser Land wird 70 – eine Erfolgsgeschichte Eine Ausstellung mit 70 Karikaturen. - > Do., 21.04.

MARK GILLESPIE

- > Fr., 22.04.

SWR2 Internationale Pianisten

BERTRAND CHAMAYOU

- > Sa., 23.04.

SEBASTIAN REICH & AMANDA

- > So., 24.04. – 17 Uhr

Theater auf Tour – ab 5 Jahren „DIE WILDEN KERLE“ - > Mo., 25.04.

M3 = „Orient trifft Okzident

mit Mathematik und Musik“

- > Di., 26.04.

POETRYSLAM Mainz

- > Do., 28.04.

BASTIAN PASTEWKA liest

Saalgasse 36 | 65183 Wiesbaden www.kulturpalast-wiesbaden.de

Kartenvorverkauf

über www.kulturpalast-wiesbaden.de (unter dem Link »Online-Karten kaufen«) + bei allen bekannten Vorverkaufsstellen + telefonisch unter 0180 - 50 40 300 (24 h/7 Tage – 0,12 €/Minute)

- > Fr., 29.04.

A Capella: MAYBEBOP

- > Sa., 30.04.

SERDAR SOMUNCU & BAND

Tickets & Infos: www.frankfurter-hof-mainz.de

auch auf www.proudy.de

April STUZ 33


SZENE PARTYS | CLUBS | EVENTS

HOUSE

HIP-HOP

Ü30

Deluxe!

DJ Crypt

Anjunadeep

Tanzen und feiern zu mixed party tunes, House, Charts und Dance-Classics, dazu ein satter Flirtfaktor: das ist Ü30 deluxe. Nightlife für Erwachsene im altehrwürdigen Ambiente. Mit von der Partie: Eddi Brockmann und DJ Favour sowie diverse Specials wie friendly door, Taxitaler und Cocktailbar.

Crypt ist eine absolut erfahrene Partysau und weiß daher immer, was er auch dem müdesten Publikum um die Ohren hauen muss, um es zum Kochen zu bringen. Sein Style erstreckt sich von Hip Hop über Funk & Soul zu allem, was wie 'ne Bombe einschlägt. Das ergibt, kombiniert mit Scratches auf höchstem Niveau, ein Soundangebot erster Güte. Mit dabei: Wilson

Dom Donnelly ist Labelmanager und A&R bei Anjunadeep aus London, einem der derzeit heißesten Elektroniklabels weltweit. Anjunadeep signte jüngst Matthias Vogt (Bild) und releaste seine EP Seven Summits. Durch seine musikalische Allround-Tätigkeit ist der Sound des studierten Jazzpianisten stets sehr ausgeklügelt – einfach super deep.

Yo! Cat 1. April, 21. Uhr Red Cat, Mainz

Anjunadeep: Matthias Vogt & Dom Donnelly 8. April, 23.45 Uhr Gebaeude 27, Mainz

Ü30 deluxe 9. April, 21 Uhr Alte Schmelze, Wiesbaden

INDIE

REGGAE

Gangstas

Extra, nicht ordinär

Shine ya Light HiFi ist jetzt regelmäßig im Q-Kaff! Dub, Roots und Steppers präsentiert auf dem Shine ya Light hi power soundsystem. Dieses Mal ist mit Simjah Warriors aus Trier zum ersten Mal eine anderere sound crew zu Gast, natürlich auch mit eigener Anlage! Mehr Bass im Reggae!

Gleich drei absolute Rap-Größen aus USA mischen Wiesbaden auf: Jeru The Damaja (Bild), Afu-Ra und Bis Shug. Die Eastcoast-Rapper gehören dem losen Kollektiv Gang Starr Foundation an, das auf die Legenden MC Guru und DJ Premier zurückgeht. Die drei touren erstmals gemeinsam durch Europa.

Indie bis die Ohren bluten! Extraordinary, Wiesbadens Indie-Party schlechthin, feiert den 6. Geburtstag. Frisch eingeschult laufen von Art Brut bis Yeah Yeah Yeahs, von Franz Ferdinand bis Frittenbude, von den Kings of Leon bis zu den Queens of the Stoneage jede Menge geile Tracks.

aufgeBASSt! 9. April, 22 Uhr Kulturcafé, Mainz

Gang Starr Foundation 16. April, 21 Uhr (Doors), 0.30 Show Kontext, Wiesbaden

aufgeBASSt!

34 STUZ April

6 Jahre Extraordinary 16. April, 23 Uhr Kulturpalast, Wiesbaden


TANZ IN DEN MAI | 30. April

Ska in den Mai Mitten aus London kommt Ska- und Reggaelegende King Hammond aka Nick Welsh, einer der umtriebigsten Protagonisten der Szene. Begleiten wird ihn die Band Offbeat. Dazu on stage: The Talks, die Senkrechtstarter der Szene. Anschließend DJs bis in die Puppen. Wir verlosen 2x2 Tickets! KW *Hammel Tanz in den Mai! 21 Uhr Reduit, Mainz-Kastel

Liebeshonig Was fließt so schön klebrig und ist total süß? Der Psycho Jones, der traditionell im Bluepoint Keller in den Mai tanzen lässt: 50er bis heute quer durch die Genres serviert von Psycho und Nero Mutaria. Dazu Liebeshonig-Shots, Blumenketten, Süßes, Telespiele und und und … Wir verlosen 2x2 Gästelistenplätze, KW *Honigkuchenpferd Maitanz.Klub.Liebeshonig.Ultra 22 Uhr Bluepoint Keller, Mainz

90er in den Mai Emma England & Readymix Dave haben einen Koffer voll Musik aus der Dekade der Boygroups, Baywatch, Plastikschnullis, Grunge-Haare, palmenartigen Zöpfe, weiten Hosen, bauchfreien Oberteile. Was musikalisch damals abging, weiß jeder … Also freut euch auf einen epischen Tanzabend von Pop, Hip Hop, RnB, Eurodance bis DJ Bobo. Neunziger-Outfits welcome! 90s Baby 22 Uhr schon schön, Mainz

Zwei Welten … nämlich Black und House drehen sich im 50 Grad heißen Sonnensystem in der Bleiche. Für die knackigen Sounds und damit einen schweißtreibenden Tanz in den Mai sorgen Kool DJ GQ (Travolta/Frankfurt, im Bild) und Resident Pascal Rueck. Both Worlds 22.30 Uhr 50 Grad, Mainz

Sportlerparty Die erste Party in der neuen Halle 45 aka alte Phönixhalle. Ein 5.000-Quadratmeterfloor, beschallt vom No Q-Allstar-DJ-Team Sportlerparty goes BIG 22 Uhr Halle 45, Mainz

Hanz kann’s! Die Krea feiert den 121. Tag des gregorianischen Kalenders mit Wilson, DJ Tarrare (Raw Jams), Sandro Luca (Zwölfzoll) und Paul Massow (Kommdisco). Gibt also ordentlich House- und Partymucke auf die Ohren. Blumen gibt’s allerdings keine. Hanz in den Mai 23 Uhr Kreativfabrik, Wiesbaden

April STUZ 35


14

16

16

16

Natacha Atlas hat sich mit Clubsounds einen Namen gemacht. Heute schlägt sie jazzigere Töne an, zu hören im Frankfurter Hof, Mainz.

Die Galerie Mainzer Kunst veranstaltet anlässlich der Ausstellung „Mainz - Farben einer Stadt!" eine Vernissage. Gezeigt werden die Freiluftmalereien von André Krigar.

Gangstarap mit Jeru The Damaja gibt’s im Kontext, Wiesbaden.

Die alevitische Sängerin Ilkkay Akkayas konzertiert im Frankfurter Hof, Mainz.

»Klein aber Schick: Colours«

21:00 Kulturclub schon schön »Ladezone«, Montagsjazz

BÜHNE

LIVE-MUSIK

14:00 Nassauischer Kunstverein

15:00 Museum Wiesbaden

»Kakkmaddafakka // Special Guest: Satellite Stories«, Indie

14:00 Nassauischer Kunstverein

18:00 Museum Wiesbaden

20:00 Schlachthof/ Halle

KUNST & AUSSTELLUNG

19:00 unterhaus

11:00 Kunsthaus

SONSTIGES

14:00 Nassauischer Kunstverein

»Herbert Bonewitz«, Was ein Theater!

08:00 Transfusionszentrale (Hochhaus Augustusplatz) »Blutspende«

WIESBADEN

PARTY

22:00 Kulturpalast »Party«

LIVE-MUSIK

19:30 Schlachthof/Kesselhaus »Mo'Blow«, Jazz, Funk

19:30 Schlachthof/Kesselhaus

»Kristofer Aström«, Indie, Singer/ Songwriter

»Benrd Brach«, Zeichnung, Malerei, Objekte

»Hans Op de Beeck: Night Time«

14:00 Nassauischer Kunstverein »My Castle is your home«

18:00 Museum Wiesbaden

»Mythen der Konzeptkunst«, Führung

BILDUNG & VORTRÄGE

18:00 Museum Wiesbaden

Dr. Horst Schmidt-Kliniken

(im Peter-Jäger-Zentrum)

20:00 Das Rind

»Bill Evans Band«, Jazz

DONNERSTAG 14 MAINZ

PARTY

19:00 Villa Vinum

»After Work Party«, zu Gast das Weingut Wittmann

PARTY

21:00 Alexander The Great

»Mittelalter Rock«, Dj Kunst & Dj Kay

21:00 Dorett

»Geile Zeiten – 90er Party«, Psycho-Jones

»Yeah!«, Hip Hop, R'n'B, House

»#nnh nur noch hits«, best of Caveau

22:00 50Grad

»Studentsgroove«, Best of Different Styles

»Blutspende«, Hauptgebäude, Konferenzraum 00D302/303; bis 18 Uhr, Pause 12.30-14 Uhr

23:00 Kulturclub schon schön

MAINZ

20:30 CineMayence

»Kunterbunter mit Andreas Mrogenda«, Funky Shit

KINO & FILM

»Alle Katzen sind grau«, Film francais

LIVE-MUSIK

»TNT - Toxic Tuesday!«, mit Psycho-Jones

21:30 Kulturcafé

»DJ Showroom - Technocafé«, Elektro/ Techno

20:00 Kammerspiele

21:00 Dorett

23:59 Kulturclub schon schön

»Tuesday I'm in Love mit VVeber«, RnR, Soul, Wave

KINO & FILM

20:30 CineMayence

»Alle Katzen sind grau«, Film francais

22:30 CineStar

»Filmspecial«, Ip Man 3

LIVE-MUSIK

21:00 Kulturclub schon schön »Talkative«, US, Psychedelic, Noise, Punk

BÜHNE

20:00 Kammerspiele

»Notre-Dame de Paris«, Ballett nach Victor Hugo

KLASSIK & OPER

19:00 Hochschule für Musik

»Il barbiere di Siviglia«, Oper

LITERATUR

19:30 Buchhandlung Erlesenes & Büchergilde »Man muss draußen stehen man darf nicht dazugehören«, Texte v. Kurt Tucholsky

KUNST & AUSSTELLUNG

12:30 Landesmuseum

»Kunst in der Mittagspause«, Kurzführung

18:00 Landesmuseum

»Mainz + Eins«, Führung

BILDUNG & VORTRÄGE

18:00 Uni-ReWi

»SWR UniTalk mit Anne Will«, Medien als Welterklärer?

SPORT & GAMING

16:00 WiRTH Trading Card Games

»Pokémon«, TCG- und VideospielTurnier

SONSTIGES

08:00 Transfusionszentrale (Hochhaus Augustusplatz) »Blutspende«

18:00 Staatstheater Foyer Großes Haus »Einblick "Der fliegende Holländer"«

WIESBADEN

KINO & FILM

19:30 Schlachthof/Kesselhaus »La Buena Vida«, Doku über Kohlebau

36 STUZ April

»Jazz am Mittwoch«

BÜHNE

»Notre-Dame de Paris«, Ballett nach Victor Hugo

LITERATUR

18:30 Steinhöfelschule

»Der Jude mit dem Hakenkreuz. Meine deutsche Familie«, Lesung Lorenz S. Beckhardt

20:00 Frankfurter Hof

»Johann König«, Lese-Show

21:00 Kulturclub schon schön

»Schorsch Kamerun: Die Jugend ist die schönste Zeit des Lebens«, Lesung mit Musik

SPORT & GAMING

16:00 WiRTH Trading Card Games »Force of Will«, Junior Ruler League

18:00 WiRTH Trading Card Games »Force of Will«, Store Ruler Challenge

SONSTIGES

08:00 Transfusionszentrale (Hochhaus Augustusplatz) »Blutspende«

WIESBADEN

KINO & FILM

17:30 Caligari

22:00 Roxy

»Bollywood Film«, FAN mit Shah Rukh Khan

22:30 50Grad

»Das Wetter in geschlossenen Räumen«, Neues deutsches Kino / Parallelwelt Entwicklungshilfe

»Ganz schön Anders!«, mit DJ Miss Günnie T. & der Drag Invasion

20:00 CineStar

20:30 CineMayence LIVE-MUSIK

»Natcha Atlas«, Jazz

»WohnzimmerBühne«, SingerSongwriter: Domingo & David Anders

20:30 M8-Club

»Mayence Acoustique: Giovanni Palombo«, Fingerstyle/ Jazz

BÜHNE

20:00 Galli Theater

»Der Schmetterling«, Tanztheaterstück

KLASSIK & OPER

20:00 Kurhaus

»7. Sinfoniekonzert«

LITERATUR

19:30 Villa Clementine

»Ich liebe das Meer wie meine Seele«, Autorenlesung Karsten Eichner

23:45 Gebaeude27

»Rhythm Contact«, Tech House, Techno, Minimal

»Being John Malkovich«, deutsche Fassung

KLASSIK & OPER

19:30 Hochschule für Musik

»Il barbiere di Siviglia«, Oper Gioachino Rossini; Premiere

KUNST & AUSSTELLUNG

12:30 Landesmuseum

»Kunst in der Mittagspause«, Kurzführung

BILDUNG & VORTRÄGE

10:30 Landesmuseum

»Das Mainzer Schloss - Glanz und Elend einer kurfürstlichen Residenz«, Kolloquium

SPORT & GAMING

16:00 WiRTH Trading Card Games

»Yu-Gi-Oh!«, YGO! Rookie League

SONSTIGES

LIVE-MUSIK

»Main Concept // Digitalluc«, Rap, Hip Hop »Live Jam Session«, Wohnzimmer Band & Friends

BÜHNE

11:00 Staatstheater Studio

»Nathans Kinder«, v. Ulrich Hub

19:30 Staatstheater Kleines Haus »Geächtet«, Von Ayad Akhtar

»Die Thriller Pfeifen / Soliloquy / Rami Hattab«, Heimatmelodien #17

BÜHNE

19:30 Staatstheater Kleines Haus »Kaspar«, v. Peter Handke

19:30 Theater im Pariser Hof

»Gut gegen Nordwind«, n. Daniel Glattauer

20:00 unterhaus

»Baron Münchhausen«, Schauspiel

20:00 unterhaus

»Kabarett der rote Stuhl«, StehGreif-Kabarett

20:00 Showbühne

»Die Männerschule«, Komödie

KLASSIK & OPER

20:00 Kammerspiele

20:00 Künstlerhaus 43

20:00 Künstlerhaus 43

»Baron Münchhausen«, Schausp.

LITERATUR

»Start a Fire«, Dj Cin & Nasou

21:00 Nelly´s Frühstückslust

»Sommer Crowd Stereo«, Singer/ Songwriter

11:00 Kunsthaus

14:00 Nassauischer Kunstverein

»Hans Op de Beeck: Night Time«

14:00 Nassauischer Kunstverein »My Castle is your home«

BILDUNG & VORTRÄGE

BÜHNE

19:30 Hilde Müller Haus

»No Love No Fear«, Szenischer Liederabend

20:00 Hilde Müller Haus

»Die drei Wingertsknorze«, Mund-Art-Theater

KINO & FILM

19:30 Staatstheater Kleines Haus 19:30 Meenzer Rhoiadel Auktionshaus Schnappenberger 20:00 unterhaus

»Politische Rhetorik«, Themenabend

»Politische Rhetorik«, Vortrag

RÜSSELSHEIM

20:30 Das Rind

»Zärtlichkeiten mit Freunden«, Rico Rohs & Ines Fleiwa Quartett

»Yallah! Underground«, Dokumentarfilm, Farid Elsam

»Zeitgeist: Liebe - Geschichte eines Gefühls«, Revue

LIVE-MUSIK

20:00 Kammerspiele 20:00 unterhaus

»Martin Zingsheim«, kopfkino

NIERSTEIN

20:30 Altes E-Werk

»Cross Over Rock´n´Roll mit Nuwanda«

SAMSTAG 16

MAINZ

PARTY

Für’s Leben gerne Blut spenden transfusionszentralemainz.de

8.30-12.30 Uhr im Mainzer

Rathaus

(Jockel-Fuchs-Platz)

19:00 Pyramide Mainz

»Ü40 Party«, DJ Chappi aka Klingt Gut

21:00 Red Cat

»Back in the days«, 90er bis heute

21:30 Dorett

»Offbeatterrorist.Kuddelmuddel ft. Janeck«, Global Beats etc.

22:00 Star - The Penthouse Club »High Five«, Black, House

20:00 Showbühne

22:00 Roxy

LITERATUR

22:00 Caveau

»Reiz ist geil Reloaded - Hirn kost' extra«, Satirische Show

18:00 Leibniz-Institut für Europäische Geschichte

»Nur die Frau des Kaisers? Kaiserinnen in der Frühen Neuzeit«, Buchvorstellung

KLASSIK & OPER

»Showtime«, House, Black, Classics »Die Rock-WG«

22:30 50Grad

»Zärtlichkeiten mit Freunden«, Rico Rohs & Ines Fleiwa Quartett »Wilfried Schmickler«, Das Letzte!

»Reiz ist geil Reloaded - Hirn kost' extra«, Satirische Show

19:30 Rheingoldhalle

»Star mit Leidenschaft«, 7. Mainzer Meisterkonzert

»MAINZ - Farben einer Stadt!«, Vernissage

MESSE & MÄRKTE

07:00 Rheinpromenade

»Mainzer Krempelmarkt«, Am Rheinufer - zwischen Kaisertor und Rotem Tor.

SPORT & GAMING

13:00 WiRTH Trading Card Games »Yu-Gi-Oh!«, YGO! Raider League

SONSTIGES

08:00 Transfusionszentrale (Hochhaus Augustusplatz) »Blutspende«

WIESBADEN

PARTY

19:00 Museum Wiesbaden

»Kurze Nacht der Galerien & Museen - Party!«, Soul, Funk, 60ies, 70ies Party

22:00 Schlachthof/ Halle

»80-90-00«, 80er, 90er und 00er Party

23:00 Das Wohnzimmer »Beste Leben«, Dance

23:00 Kreativfabrik Wiesbaden »Dub-A-Rama«, Dancehall

KINO & FILM

20:00 Caligari

»Mittwoch 04:45«, griechische Originalfassung mit Untertiteln

LIVE-MUSIK

19:00 Lutherkirche

»Vincero & Friends«, CharityKonzert zugunsten der ZWERG NASE-Stiftung

23:59 Kontext

»Gang Starr Foundation«, Live aus den USA: Jeru The Damaja, Afu-Ra, Big Shug

BÜHNE

19:30 Staatstheater Großes Haus

»Klamauk "too fast for love" mit Iron Curtis«, House, Deep House

19:30 Theater im Pariser Hof

»Corrado Bucci & Solidm«, Tech House, Techno, Minimal

20:00 Velvets Theater

SPORT & GAMING

KINO & FILM

16:00 WiRTH Trading Card Games

19:00 CineStar

18:00 WiRTH Trading Card Games

20:30 CineMayence

»Magic: The Gathering«, Friday Night Magic

11:00 Galerie Mainzer Kunst

»Vinyl Players«, feat. Andy Düx & Dillmannski

KUNST & AUSSTELLUNG

»Magic: The Gathering«, NovizenLiga

»Il barbiere di Siviglia«, Oper Gioachino Rossini

19:30 Staatstheater Kleines Haus

23:45 Gebaeude27

»DeePee - Herrenrasse«, Vernissage

»Der fliegende Holländer«, Oper von Richard Wagner

»Turning Tables«, Black & House

23:00 Baron

20:00 Walpodenakademie

»My Castle is your home«

»Zeitgeist: Liebe - Geschichte eines Gefühls«, Revue

KUNST & AUSSTELLUNG

»Die Vorstadtheiligen«, Autorenlesung Lidia Amejko

19:30 Staatstheater Großes Haus

14:00 Nassauischer Kunstverein

»Nathan der Weise«, Von Gotthold Ephraim Lessing

20:00 Kammerspiele

23:00 Kulturclub schon schön

»Hans Op de Beeck: Night Time«

»Die drei Wingertsknorze«, Mund-Art-Theater

19:30 Staatstheater Kleines Haus

»Ulrike Neradt & Best Age: Eh ich mich uffreech, is mirs lieber egal«

»Zwei Himmelhunde - Irre Filme, die man besser liest«, Leseshow

»Benrd Brach«, Zeichnung, Malerei, Objekte

»Die Agonie und die Ekstase des Steve Jobs«, nach Mike Daisey

19:30 Meenzer Rhoiadel Auktionshaus Schnappenberger

»Benrd Brach«, Zeichnung, Malerei, Objekte

»Stoner, Doom & Punk«, mit Wasted Lights, Laserblast und The Wiring

KUNST & AUSSTELLUNG

14:00 Nassauischer Kunstverein

19:30 Staatstheater U17

19:30 Hochschule für Musik

20:00 Staatstheater Studio

»Alcina«, v. Händel

»Ophelia geht nicht ins Kloster und wo ist eigentlich Frau Polonius?«

KUNST & AUSSTELLUNG

19:30 Staatstheater Glashaus

»Das Leben in Fragen und Ausrufen«, v. Anton Tschechow

19:30 Heiligkreuz-Kirche

»Silje Nergaard, Support: Kleingartenanlage«, Release Tour

KINO & FILM

»Nomaden des Himmels – Sutak«, kirgisische Originalfassung mit Untertiteln

»Youloosie // Johann // Kaja Ky«, Pop // Electro // Singer/Songriter

»Nero Bluesband«, anschließend Ernst's Nighttrain

19:30 Staatstheater Großes Haus

WIESBADEN

20:00 Caligari

»Jazz Initiative Mainz: RuppertJung-Schiffelholz«, Organic Jazz

19:30 Villa Clementine

»Blutspende«

»Mittwoch 04:45«, deutsche Fassung

»The Chap«, The Show must Go-Tour 2016

20:30 M8-Club

LIVE-MUSIK

08:00 Transfusionszentrale (Hochhaus Augustusplatz)

17:30 Caligari

LIVE-MUSIK

20:00 Galli Theater

21:00 Red Cat

»Notre-Dame de Paris«, Ballett nach Victor Hugo

»Ilkkay Akkayas«

20:00 Kulturclub schon schön

BÜHNE

KINO & FILM

»Zweites Kleines Kurzfilmfestival Rhein-Main« »Das Wetter in geschlossenen Räumen«, Neues deutsches Kino / Parallelwelt Entwicklungshilfe

»Mainzer Meisterkonzerte«, Star mit Leidenschaft

20:00 Frankfurter Hof

17:30 Caligari

20:00 Staatstheater Studio

20:30 CineMayence

»Preisträgerkonzert Villa Musica«

19:30 Rheingoldhalle

21:00 Alexander The Great

KINO & FILM

20:00 Capitol

20:00 Kammerspiele

»Benrd Brach«, Zeichnung, Malerei, Objekte »Friedrich VordembergeGildewardt«, Kunstpause

23:30 Kulturclub schon schön

20:00 M8-Club

»Zärtlichkeiten mit Freunden«, Rico Rohs und das Ines Fleiwa Quartett

11:00 Kunsthaus

12:15 Museum Wiesbaden

»Storytelling«, Electronic

20:00 unterhaus

KUNST & AUSSTELLUNG

11:00 Kunsthaus

»Lost in Music«, House, Black

20:00 Frankfurter Hof

»Ingo Oschmann«, Wort, Satz und Sieg!

22:00 Das Wohnzimmer

»Kaspar Hauser«, Ballett

»Shout It out!!!«, Reggea, Dancehall, HipHop

20:00 unterhaus

»Valley Uprising«, Bergwelten im Film

19:30 Staatstheater Großes Haus

»Stardisco«, Black, House

KINO & FILM

20:00 Schlachthof/Kesselhaus

BÜHNE

»Sanatorium Disco Squad«, Rezeptfreie House & Technotherapie

22:00 Caveau

»Alarmstufe Magenta mit Lukas Flieger & Arend Isnt«

»Synecdoche, New York«, deutsche Fassung

20:00 Caligari

»Hard'n'Heavy«, Dj Kay

23:00 Kulturclub schon schön

22:00 Caveau

»Liebevoll«, 90er bis heute

21:00 Alexander The Great

LIVE-MUSIK

19:00 Villa Musica

»Schicht im Schacht«, TechnoParty mit Fraktalfabrik

21:00 Kreativfabrik Wiesbaden

»Sarah Kuttner: 180 Grad meer«, Lesung

PARTY

»DJ Deseo«, Black, Ibiza House, Electro, Classics

23:00 Kontext

22:00 Star - The Penthouse Club

21:00 Alexander The Great

20:20 Lönneberga

20:00 Schick und Schön

19:00 Pyramide Mainz

»PaSh Friday«, Old School

»Der Schwarze Kunst Abend«, Gothic, Darkwave, Industrial

LITERATUR

20:00 Das Rind

20:00 Frankfurter Hof

DIENSTAG 12

MAINZ

PARTY

23:00 Das Wohnzimmer

21:30 Dorett

22:00 Star - The Penthouse Club

SONSTIGES

FREITAG 15

WIESBADEN

PARTY

»The Kids are alright!«, Indie, Gin & Tonic!

21:00 Red Cat

10:00 Dr. Horst Schmidt Klinik

»Ein Leben zwischen Russland und Amerika.«, Vortrag mit kulinarischer Reise durch drei Länder

»Blutspende«, Erfurter Zimmer, bis 12.30 Uhr

RÜSSELSHEIM

»Phat Cat«, Hip Hop

21:00 Dorett

LITERATUR

20:00 Schlachthof/ Halle

BILDUNG & VORTRÄGE

19:00 Frauen Museum

»Blutspende«

08:30 Rathaus

19:30 Schlachthof/Kesselhaus

MAINZ

transfusionszentralemainz.de

RÜSSELSHEIM

LIVE-MUSIK

»Was steckt in einem Präparat?«, Führung

SONSTIGES

08:00 Transfusionszentrale (Hochhaus Augustusplatz)

21:00 Red Cat

MITTWOCH 13

9-12.30 Uhr & 14-18 Uhr

»My Castle is your home«

»Thomas Bayrle - Seniorenfeier«

»Prinz Maximilian zu Wied und das Schicksal eines Indianers am Rhein«

»Wieso Heimat, ich wohne zur Miete«, Lesung von Selim Özdogan

Für’s Leben gerne Blut spenden

»Hans Op de Beeck: Night Time«

»Roberto Devereux«, Live aus New York »Das Wetter in geschlossenen Räumen«, Neues deutsches Kino / Parallelwelt Entwicklungshilfe

»Zwei hoffnungslos verdorbene Schurken«, Musical »Kaspar Hauser«, Ballett

»Vollmund: Wir Männer ...sind schon die Liebe wert« »Grenzen- Los«, Autobiografische Revue

20:00 Kammerspiele

»Gut gegen Nordwind«r

20:00 Galli Theater

»Die Männerschule«, Komödie

LITERATUR

16:00 Wartburg

»Lese-Marathon: Die Satanischen Verse«, v. Salman Rushdie

alle deine Termine

FOTOS: ANTJE KROEGER (PLOT), ELIAS (DUMAY)

21:00 Schick und Schön


19

20

21

Harmonica und Psych-Pop haben The Rhythm Junks aus UK im Koffer. Sie packen ihren Sound im Kulturclub schon schön, Mainz, aus.

Eure Mütter haben heute Abend was zu tun, nämlich auftreten im Frankfurter Hof zu Mainz. Comedy unter dem Titel „Ohne Scheiß, Schoko-Eis!“

In den Siebziger Jahren war der Irak ein blühendes, fortschrittliches Land. Der Film „Iraqi Odyssey“ zeigt die Geschichte einer irakischen Familie im CinéMayence, Mainz.

BÜHNE

20:00 Frankfurter Hof

MEGA-Ü30

Party

SA 16.04.2016 Festhalle Nieder-Olm www.festhalle-nieder-olm.de KUNST & AUSSTELLUNG

11:00 Kunsthaus

»Benrd Brach«, Zeichnung, Malerei, Objekte

11:00 Nassauischer Kunstverein

»Hans Op de Beeck: Night Time«

11:00 Nassauischer Kunstverein »My Castle is your home«

15:00 Museum Wiesbaden

»Klassische Moderne«, Führung

»Das VollPlaybackTheater interpretiert: Die drei ??? und der Phantomsee«

20:00 Kammerspiele

19:30 Hochschule für Musik

20:00 unterhaus

KUNST & AUSSTELLUNG

20:00 unterhaus

»Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand«, n. Jonas Jonasson

KLASSIK & OPER

»Jochen Malmsheimer«, Wenn Worte reden könnten

»Il barbiere di Siviglia«, Oper Gioachino Rossini

»Deutsche Kabarettmeisterschaft 2015/2016«, Friedemann Weise vs. Stefan Leonhardsberger

11:00 Landesmuseum

»Mainz - Ein Blick, viele Ansichten«, Themenführung

KLASSIK & OPER

17:00 Bar Jeder Sicht

»Lieblinge«, Vernissage Thilo Weckmüller

19:30 Staatstheater Großes Haus

15:00 Naturhistorisches Museum

19:00 Erbacher Hof

»Perelà«, Von Pascal Dusapin

LITERATUR

BILDUNG & VORTRÄGE

»"...war da mal ein Loch?" Das Ozonloch - eine spannende und immer noch aktuelle Geschichte«, Astronomische Arbeitsgemeinschaft

»Alles zum Thema Veilchen«, Sonntagsführung

WIESBADEN

23:00 CineStar

»CineSneak«, Überraschungsfilm vor Bundesstart

23:00 CineStar

PARTY

»OV Sneak«, Überraschungsfilm vor Bundesstart in der Originalversion

»Friday Nights - No Type«, DJ Boulevard Bou & Guests

21:00 Schick und Schön

22:00 Park Café

23:00 Kulturpalast

»See-Conference #11«, Konferenz mit Vorträgen zur Visualisierung von Information

KINO & FILM

21:00 Kulturclub schon schön

»Nomaden des Himmels – Sutak«, deutsche Fassung

19:00 Staatstheater Großes Haus

14:00 Infoladen Wiesbaden

»Workshop zur Gewaltfreien Kommunikation«, EinsteigerSeminar

SONSTIGES

21:45 Staatstheater Foyer Großes Haus »Salón Tango«

NIERSTEIN

LIVE-MUSIK

20:30 Altes E-Werk

»Peter Maffay Fakeband«

NIEDER-OLM

PARTY

21:00 Festhalle

»Mega Ü30-Party«

»6 Jahre Etraordinary«, Party

18:00 Caligari

19:30 Theater im Pariser Hof »Tatort im Theater«

20:00 Caligari

BÜHNE

16:00 Velvets Theater

»Die Zauberlampe«, heiterpantomimisches Stück

18:15 Schloss Biebrich

»Spotlight«, Originalversion mit Untertiteln

20:30 Schloss Biebrich

»Spotlight«, Originalversion mit Untertiteln

LIVE-MUSIK

21:00 Kreativfabrik Wiesbaden

12:30 Landesmuseum

14:00 Nassauischer Kunstverein

»Kunst in der Mittagspause«, Kurzführung

18:00 Landesmuseum

»Mainz - Ein Blick, viele Ansichten«, Führung

»Mother's Cake«, Rock’n’Roll

KUNST & AUSSTELLUNG

»Hans Op de Beeck: Night Time«

14:00 Nassauischer Kunstverein »My Castle is your home«

20:00 Schlachthof/Kesselhaus

»Milde Sorte«, Vier-Gang Menü

RÜSSELSHEIM

LIVE-MUSIK

20:30 Theater

»Robert Landfermann Quintett«

MITTWOCH 20

MAINZ

PARTY

21:00 Alexander The Great

»Rock & Metal Made in Germany«, Dj Kay & Dj Kunst

»Zahl und Klang: Leibniz und Newton und die Anfänge der Infinitesimalrechnung«

BILDUNG & VORTRÄGE

»The Lytics // One love Crew«, Hip Hop

WIESBADEN

KINO & FILM

»Kulturrevolution, Thomas Bayrle -Seniorenfeier«, Artafter Work

SONSTIGES

»Compass«, Montagsjazz

11:30 Alte Schmelze

»Musikbrunch«, mit Vucciria

»Blutspende«

»Aus dem Neunzehnten - Von Schadow bis Schuch«, Führung

19:00 Museum Wiesbaden

BÜHNE

20:00 unterhaus

19:30 Schlachthof/Kesselhaus

SONSTIGES

08:00 Transfusionszentrale (Hochhaus Augustusplatz)

»Jäger und Sammler«, 60+

»Klein aber Schick: Die Thriller Pfeifen«

»Chamissos Schatten«, Alaska und die aleutischen Inseln, Kapitel 1

LIVE-MUSIK

18:00 Museum Wiesbaden

LIVE-MUSIK

BILDUNG & VORTRÄGE

11:00 Schlachthof/ Halle

15:00 Museum Wiesbaden

»Pokémon«, TCG- und VideospielTurnier

»Literarische Soirée«, Adelbert von Chamisso: Peter Schlemihls wundersame Geschichte

KUNST & AUSSTELLUNG

SONSTIGES

11:00 Botanischer Garten der Universität Mainz

SPORT & GAMING

16:00 WiRTH Trading Card Games

»Jochen Malmsheimer«, Wenn Worte reden könnten

19:00 Staatstheater Großes Haus »Physik im Theater: Zahl und Klang«, Mainzer Institut für Theoretische Physik

SONSTIGES

08:00 Transfusionszentrale (Hochhaus Augustusplatz) »Blutspende«

16:00 Staatstheater Kleines Haus »Eine Familie - August: Osage County«, Von Tracy Letts

18:00 Wartburg

»Flucht nach vorn«, Bürgerprojekt

19:00 Kreativfabrik Wiesbaden

»Skriptlos glücklich: Tatort Fabrik«, Krimi

20:00 Das Wohnzimmer

»Comed Bash«, Stand up Comedy live

KLASSIK & OPER

11:00 Staatstheater Foyer Großes Haus »6. Kammerkonzert«

19:30 Staatstheater Großes Haus »Alcina«, v. Händel

www.bowlingroom.com

SONNTAG 17 MAINZ

KUNST & AUSSTELLUNG

19:30 Staatstheater Kleines Haus

11:00 Museum Wiesbaden

SONSTIGES

»Benrd Brach«, Zeichnung, Malerei, Objekte

»Hans Op de Beeck: Night Time«

»Jäger und Sammler - Vom Ende einer Kultur«, Führung

15:00 Museum Wiesbaden

»Bollywood Film«, FAN mit Shah Rukh Khan

20:30 CineMayence

»Das Wetter in geschlossenen Räumen«, Neues deutsches Kino / Parallelwelt Entwicklungshilfe

LIVE-MUSIK

10:00 Nelly´s Frühstückslust

»Jazzfrühstück«, mit Hörgenuss

11:00 Staatstheater Foyer Großes Haus »Sonntagsmatinee«

BÜHNE

14:00 Staatstheater Großes Haus »Monty Python's Spamalot«, Musical, Eric Idle & John Du Prez

18:00 Meenzer Rhoiadel Auktionshaus Schnappenberger

»My Castle is your home«

»Thomas Bayrle - Seniorenfeier«, Führung

RÜSSELSHEIM

LIVE-MUSIK

20:00 Das Rind

»Soundwichmaker«, Jazzcafé

BINGEN AM RHEIN

MONTAG 18

MAINZ

PARTY

23:59 Kulturclub schon schön

DIENSTAG 19

MAINZ

PARTY

20:00 Schick und Schön

»TNT - Toxic Tuesday!«, Indielectropunkwaveriotdisco mit Psycho-Jones

»DJ M.A.T.«, HipHop, House, Pop

»DJ Showroom - All Killer no Filler«, The Jan

»Tuesday I'm in Love mit Fakir & Sassi«, Indie, Rock, Pop

KINO & FILM

20:30 CineMayence

»Das Wetter in geschlossenen Räumen«, Neues deutsches Kino / Parallelwelt Entwicklungshilfe

LIVE-MUSIK

KINO & FILM

19:00 SWR Funkhaus

»Bollywood Film«, FAN mit Shah Rukh Khan

20:00 Frankfurter Hof

»HOM - das Schweigen der Männer«, Uraufführung

20:30 CineMayence

auch auf www.proudy.de

»Blutspende«, Hauptgebäude, Konferenzraum 00D302/303; bis 18 Uhr, Pause 12.30-14 Uhr

23:59 Kulturclub schon schön

20:00 CineStar

»Der Prozess«, Nach Motiven von Franz Kafka

10:00 Dr. Horst Schmidt Klinik

21:30 Dorett

»Ophelia geht nicht ins Kloster und wo ist eigentlich Frau Polonius?«

19:30 Staatstheater Kleines Haus

»Hedda Gabler«, v. Henrik Ibsen

»Colours of Gospel«, spritziges stimmgewaltiges Konzert

19:30 CineStar

19:30 Staatstheater Glashaus

»Muncie Girls«, Punk Rock

BÜHNE

LIVE-MUSIK

19:30 Evangelische Christuskirche

»Die drei Wingertsknorze«, Mund-Art-Theater

19:30 Heiligkreuz-Kirche

WIESBADEN

LIVE-MUSIK

11:00 Nassauischer Kunstverein

»Basis im Club«, Basis Praise Gottesdienst

17:00 CineStar

Dr. Horst Schmidt-Kliniken

(im Peter-Jäger-Zentrum)

20:00 Schlachthof/Kesselhaus

11:00 Nassauischer Kunstverein

KINO & FILM

transfusionszentralemainz.de

9-12.30 Uhr & 14-18 Uhr

11:00 Kunsthaus

PARTY

18:30 Kulturclub schon schön

Für’s Leben gerne Blut spenden

»Akkordeonale 2016 - Intern. Akkordeon-Festival« »Donovan Solo«, Pop, Folk

»CineSneak«, Überraschungsfilm vor Bundesstart

20:30 Hochschule für Musik

»Das Wetter in geschlossenen Räumen«, Neues deutsches Kino / Parallelwelt Entwicklungshilfe

22:00 Kulturclub schon schön

»Konzert im Rahmen der Bachelorprüfung: Jazz-Schlagzeug« »The Rhythm Junks«, BE, Harmonica, PsychPop

April STUZ 37


23

24

28

Der Thrash Metal-Tag in der Kreativfabrik Wiesbaden. Das Lineup kann sich sehen lassen: Purify, Godslave, Eradicator und Entorx.

Satire im Doppelpack: Matthias Egersdörfer und Martin Puntigam bringen derbes Kabarett mit hinterfotzigem Bashin und Tiefenwirkung ins unterhaus, Mainz.

Kurzgeschichtenschreiber Sven Heuchert liest im Mainzer Café Lönneberga. Nach einer Zeit in Köln lebt er inzwischen wieder in der rheinländischen Provinz.

21:00 Dorett

»Geile Zeiten – 90er Party«, Psycho-Jones

21:00 Red Cat

»Liebevoll«, 90er bis heute

22:00 Star - The Penthouse Club »Yeah!«, Hip Hop, R'n'B, House

22:00 Caveau

LIVE-MUSIK

18:30 Peter-CorneliusKonservatorium

»Musikschulkonzert der Fachgruppe Gesang und Chor«

20:00 Frankfurter Hof

»Mark Gillespie & Band«, Circle of Life-Tour

»#nnh nur noch hits«, best of Caveau

20:00 Lomo

»Studentsgroove«, Best of Different Styles

»WohnzimmerBühne«, SingerSongwriterin: Safteyville

»Daniel Stelter Trio«, Jazz

20:00 Staatstheater Großes Haus »7. Sinfoniekonzert«

BÜHNE

19:30 Staatstheater Kleines Haus »Am Sonntag bist du tot«, nach John Michael McDonagh

19:30 Meenzer Rhoiadel Auktionshaus Schnappenberger »Die drei Wingertsknorze«, Mund-Art-Theater

KINO & FILM

KLASSIK & OPER

19:30 Staatstheater Großes Haus

LIVE-MUSIK

16:30 Haus an der Marktkirche

15:00 Kreativfabrik Wiesbaden

»7. Arbeitsphase des Mainzer Saxophonorchesters«

KUNST & AUSSTELLUNG

16:00 Staatstheater Kleines Haus

»Iraqi Odyssey«, Filmreihe Flüchtlingsursachen

09:30 Peter-CorneliusKonservatorium

»Alcina«, v. Händel

LITERATUR

»Daughters and Sons of GASTARBEITERS«, Lesung

18:30 M8-Club

11:00 Nassauischer Kunstverein

»Emergenza 2016 - Semifinale«

20:00 Staatstheater Großes Haus

11:00 Nassauischer Kunstverein

20:30 Alexander The Great

»7. Sinfoniekonzert«

15:00 Museum Wiesbaden

»Hans Op de Beeck: Night Time«

22:00 50Grad

20:20 Lönneberga

19:30 M8-Club

23:00 Kulturclub schon schön

20:30 M8-Club

20:00 unterhaus

BÜHNE

20:00 Kammerspiele

»Am Sonntag bist du tot«, nach John Michael McDonagh

20:00 unterhaus

»Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand«, n. Jonas Jonasson

20:00 Showbühne

»Die Macht der Wilden Frau«, Wanderung

»die Echse - Michael Hatzius«, ECHSTASY

20:00 Kammerspiele

»Notre-Dame de Paris«, Ballett nach Victor Hugo

LIVE-MUSIK

»Kunterbunter mit Andreas Mrogenda«, Funky HipHopMashupBreakbeatShit

KINO & FILM

19:30 CineMayence

»Medienszene Mainz«, Film und Diskussion

LIVE-MUSIK

21:00 Kulturclub schon schön

»Parra for Cuva & Senoy«, Darwis Album Tour

21:30 Kulturcafé

»Jazz am Mittwoch«

BÜHNE

20:00 Kammerspiele

»Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand«, n. Jonas Jonasson

20:00 Frankfurter Hof

»Eure Mütter: Ohne Scheiß, Schoko-Eis!«, Comedy

20:00 unterhaus

»Jochen Malmsheimer«, Wenn Worte reden könnten

20:00 unterhaus

»Robert Griess«, Ich glaub, es hackt!

LITERATUR

11:00 Hugendubel

»Interaktive Lesung«, zum Welttag des Buches in der Kinderwelt

18:00 Institut Francais

»Logbuch Deutsch«, Buchvorst. von R. Kaehlbrandt.

KUNST & AUSSTELLUNG

14:00 Landesmuseum

»Zeichnen in der Stadt«, Spaziergang m. Skizzenbuch

BILDUNG & VORTRÄGE

18:00 Uni-Alte Mensa »Stress im Alltag«

19:15 Universitätsmedizin »Suizid - Warum?«

»Mayence Acoustique: Sons in a Small Room«, Open Stage

19:30 Staatstheater Kleines Haus 20:00 Kammerspiele 20:00 unterhaus

KUNST & AUSSTELLUNG

»Nachhaltige Finanzwirtschaft in Europa«, Vortrag

SPORT & GAMING

16:00 WiRTH Trading Card Games

»Yu-Gi-Oh!«, YGO! Rookie League

SONSTIGES

08:00 Transfusionszentrale (Hochhaus Augustusplatz) »Blutspende«

19:00 RealBlind

»Whiskeyverkostung - Reise um die Welt«

WIESBADEN

LIVE-MUSIK

19:30 Schlachthof/Kesselhaus »Mantar«, Metal Doom Punk

20:00 Kulturclub Biebrich

»Chris Kramer«, Entertainer

22:00 Das Wohnzimmer

»Live Jam Session«, Wohnzimmer Band & Friends

KLASSIK & OPER

»Force of Will«, Junior Ruler League

14:00 Nassauischer Kunstverein

»Force of Will«, Store Ruler Challenge

SONSTIGES

08:00 Transfusionszentrale (Hochhaus Augustusplatz) »Blutspende«

WIESBADEN

LIVE-MUSIK

20:00 Schlachthof/Kesselhaus

»Charity Children«, Indie, Folk

20:00 Kurhaus

»9. Meisterkonzert Wiesbaden Stuttgarter Kammerorchester«

BÜHNE

18:30 Staatstheater Foyer Großes Haus »Kostprobe zu 'Die Soldaten '«

19:30 Staatstheater Kleines Haus »Dr. med. Hiob Prätorius«, Komödie

20:00 Galli Theater

»Die Körpersprache Show«

KUNST & AUSSTELLUNG

12:15 Museum Wiesbaden

»Alcina«, v. Händel

KUNST & AUSSTELLUNG

LIVE-MUSIK

20:00 Das Rind

»Rantanplan«, Skapunk

FREITAG 22

MAINZ

PARTY

19:00 Pyramide Mainz »Freitagnacht Party«

21:00 Red Cat

»Schüttel dein' Speck«, Deutsch Rap, Hip Hop, Pop & Dancehall

21:00 Alexander The Great »All in Mix«, Dj Kay

21:15 Kulturcafé

»Warm ins Wochenende«, m. DJ Pat Green und SugarBros »Stardisco«, Black, House

»Die Riot Show«, Hardcore, Screamo

»Nachtstrom«, Gothic, Darkwave, Industrial, EBM, New Wave, Electro »The Goodlife«, HipHop, Rap

KINO & FILM

20:30 CineMayence

»Iraqi Odyssey«, Filmreihe Flüchtlingsursachen

38 STUZ April

»PaSh Friday«, Old School

LIVE-MUSIK

19:00 Kulturpalast

BÜHNE

17:00 Staatstheater U17

»Zu(sammen)kunft«, Werkschau

19:30 Meenzer Rhoiadel Auktionshaus Schnappenberger »Die drei Wingertsknorze«, Mund-Art-Theater

20:00 Kammerspiele

»Notre-Dame de Paris«, Ballett

20:00 Appel Happel

»Mo gugge«, Begge Peder

20:00 Frankfurter Hof

»Sebastian Reich & Amanda«, Comedy

20:00 unterhaus

»Thomas Reis«, Endlich 50!

20:00 Showbühne

»Reiz ist geil Reloaded - Hirn kost' extra«, Satirische Show

20:00 unterhaus

»Erwin Grosche«, Der Abstandhalter

»Frankfurter Klasse You Tube Night«, Comedy

22:30 Staatstheater U17

»Xavier Rudd«, Reggae, Singer/ Songwriter, Worldbeats

MESSE & MÄRKTE

20:00 Schlachthof/ Halle

»Two Days in Hell«, Metalkonzert »Kaspar«, v. Peter Handke

»Der Findling«, Schauspiel

20:00 Kammerspiele

»Gut gegen Nordwind«, n. Daniel Glattauer

20:00 Galli Theater »Froggy«, Musical

20:00 Künstlerhaus 43

»Baron Münchhausen«, Schausp.

LITERATUR

10:30 Villa Clementine

»Die Quersumme von Liebe«, Autorenlesung Katrin Zipse

KUNST & AUSSTELLUNG

14:00 Nassauischer Kunstverein

»Hans Op de Beeck: Night Time«

14:00 Nassauischer Kunstverein »My Castle is your home«

SAMSTAG 23

MAINZ

PARTY

»Zu(sammen)kunft«, Werkschau

07:00 Rheinpromenade

»Mainzer Krempelmarkt« zwischen Kaisertor und Rotem Tor

BILDUNG & VORTRÄGE

10:00 Uni- Institut für Molekulare Biologie »Relativitätstheorie«

SPORT & GAMING

13:00 WiRTH Trading Card Games »Yu-Gi-Oh!«, YGO! Raider League

SONSTIGES

08:00 Transfusionszentrale (Hochhaus Augustusplatz)

WIESBADEN

23:00 Das Wohnzimmer »Beste Leben«, Dance

23:00 Kulturpalast LIVE-MUSIK

23:00 Kulturclub schon schön

22:00 Star - The Penthouse Club

»Pressure Traxx«, Tech House, Techno, Minimal

20:00 Capitol

»Ocean Film Tour«

21:30 CineMayence

»Iraqi Odysse«, Filmreihe Flüchtlingsursachen

LIVE-MUSIK

18:00 Peter-CorneliusKonservatorium

»7. Arbeitsphase des Mainzer Saxophonorchesters«

»Mash up the Oldschool«, Mash up »High Five«, Black, House

22:00 Roxy

»Showtime«, House, Black, Classics

22:00 Caveau

»Die Rock-WG«

22:00 Baron

»Hair Metal Ballroom«

22:30 50Grad

»Ready to Rock«, Black & House

23:45 Gebaeude27

SONNTAG 24

MAINZ

KINO & FILM

20:00 Palatin

»Life is a Trumpet (OmenglU)«, goEast-Filmfestival

20:30 CineMayence

»Voodoo Circus«, Party

19:00 Kulturpalast

»Roadrage & The Earwix«, Konzert

20:00 Schlachthof/ Halle

»Wolfmother«, Rock, Psychedelic Rock

21:00 Kreativfabrik Wiesbaden »Two Days in Hell - Day 2«, Metalkonzert

BÜHNE

19:30 Staatstheater Kleines Haus »Premiere: Puppenstube«, v. Lillian Hellman

20:00 Galli Theater »Froggy«, Musical

»Iraqi Odyssey«, Filmreihe Flüchtlingsursachen

»My Castle is your home« »Korallen«, Führung

»Thomas Bayrle - Seniorenfeier«, Führung

RÜSSELSHEIM

LIVE-MUSIK

20:00 Das Rind

»Fräulein Pugh«, Jazzcafé

BODENHEIM

KUNST & AUSSTELLUNG

16:00 Metternicher Hof

»Kunst im Dorfbüro!«, Lucia Brauburger

MONTAG 25

MAINZ

PARTY

»7. Arbeitsphase des Mainzer Saxophonorchesters«

18:00 Peter-CorneliusKonservatorium »Abschlusskonzert des Saxophonorchesters«

BÜHNE

»DJ M.A.T.«, HipHop, House, Pop

KINO & FILM

»Aferim (OmenglU)«, goEastFilmfestival

20:00 CineStar

»CineSneak«, Überraschungsfilm vor Bundesstart

11:00 Kammerspiele

»Notre-Dame de Paris«, Ballett

18:00 Kammerspiele

»Notre-Dame de Paris«, Ballett nach Victor Hugo

18:00 Meenzer Rhoiadel Auktionshaus Schnappenberger »Die drei Wingertsknorze«, Mund-Art-Theater

18:00 Staatstheater Großes Haus »Night of the Profs: «, Kurzvorträge: Profs erzählen Geschichten aus der Geschichte.

»Am Sonntag bist du tot«, nach John Michael McDonagh »Matthias Egersdörfer & Martin Puntigam«, Erlösung

KUNST & AUSSTELLUNG

11:00 Landesmuseum

»Mainz - Ein Blick, viele Ansichten«, Führung

11:00 Evangelische Philippusgemeinde Bretzenheim BILDUNG & VORTRÄGE

»Night of the Profs«, Varieté historique

SONSTIGES

10:00 Druckladen

20:30 CineMayence

»Iraqi Odyssey«, Filmreihe Flüchtlingsursachen

23:00 CineStar

»CineSneak«, Überraschungsfilm vor Bundesstart

LIVE-MUSIK

19:00 St. Bonifaz

»mainzer orgel komplet«, Agata Bloniarz

»Klassischer Bleisatz«, Workshop

19:00 St. Bonifaz

»Tag der offenen Tür«

20:00 Frankfurter Hof

10:00 Buddhistisches Zentrum 11:00 Botanischer Garten der Universität Mainz

»Orgelkonzert«

»Mhoch3 Orient trifft Okzident mit Mathematik und Musik«

»Unkräuter - Evolution mit dem Menschen«, Sonntagsführung

21:00 Schick und Schön

WIESBADEN

21:00 Kulturclub schon schön

PARTY

22:00 Park Café

»Urban Beats«, mit Special Guest Kevin Lyttle

KINO & FILM

19:30 Theater im Pariser Hof

»Tapetenwechsel mit DJ Flatline & Danbwoy«, Drum'n'Bass, Bass Music, Electro

20:00 Künstlerhaus 43

17:00 St. Kilian Kostheim

»Frauenlogik für Anfänger - 2.0«, musikalisches Kabarett

»Hans Op de Beeck: Night Time«

11:00 Nassauischer Kunstverein

20:00 Palatin

09:30 Peter-CorneliusKonservatorium

20:00 Kammerspiele

23:59 Kulturclub schon schön

»Boris Godunow«

KUNST & AUSSTELLUNG

11:00 Nassauischer Kunstverein

23:59 Kulturclub schon schön

»Ian Pooley«, House, Deep House, Tech House

»Gut gegen Nordwind«, n. Daniel Glattauer

17:00 Staatstheater Großes Haus

LIVE-MUSIK

18:00 Staatstheater Kleines Haus

21:00 Red Cat

»80s Baby! The Music is geil!«, Party

»Highlights of Rock mit Mission Possible«

23:00 Kontext

22:30 50Grad

»Dj Chappi aka Klingt Gut«, Mixed all in my disco-hits

NIERSTEIN

LIVE-MUSIK

20:30 Altes E-Werk

»Bilde aus aller Welt - Brigitte Zander«, Vernissage

»Kommdisco«, Techno-Party

»One Night Band«, ImprotheaterKonzert

KLASSIK & OPER

15:00 Museum Wiesbaden

23:00 Schlachthof/Kesselhaus

»Bastard Rocks«, Ekstase, Musik und Kammerflimmern

»Mein Mann - und tschüss!«, Komödie von Johannes Galli

»Stammheim - a tribute to Rammstein« geilste RammsteinTributeband, Anm. d. Red.

20:00 unterhaus

PARTY

»Mord mi(t) Aussicht«, Kleinkunst

11:00 Museum Wiesbaden

19:30 Staatstheater Kleines Haus

»Unbekannte Theaterwege«, Öffentliche Führung

»Die kleine Meerjungfrau Rusalka«, Liebesdrama

19:00 Künstlerhaus 43

LIVE-MUSIK

20:30 Das Rind

»Klassischer Bleisatz«, Workshop

14:30 Staatstheater Foyer Großes Haus

»Buddenbrooks«, Von Thomas Mann

18:00 Velvets Theater

20:30 Schlachthof/Kesselhaus

»Blutspende«

10:00 Druckladen

19:00 Pyramide Mainz

»Lost in Music«, House, Black

KINO & FILM

23:00 Kulturclub schon schön

WIESBADEN

PARTY

23:00 Das Wohnzimmer

20:00 Staatstheater Studio

21:00 Dorett

»The Kids are alright!«, Indie, Gin & Tonic!

»Blutspende«

RÜSSELSHEIM

21:00 Red Cat

21:00 Alexander The Great

08:00 Transfusionszentrale (Hochhaus Augustusplatz)

19:30 Staatstheater Kleines Haus

23:45 Gebaeude27

»Phat Cat«, Hip Hop

SONSTIGES

»Koralen«, Führung

»Electric Glitter«, Electronic pres. by Let's go queer!

»SÖF«

»Magic: The Gathering«, Friday Night Magic

BÜHNE

22:00 Roxy

21:00 Uni Campus

18:00 WiRTH Trading Card Games

21:00 Kreativfabrik Wiesbaden

»My Castle is your home«

MAINZ

»Magic: The Gathering«, NovizenLiga

»My Castle is your home«

22:00 Caveau

PARTY

SPORT & GAMING

16:00 WiRTH Trading Card Games

18:00 Museum Wiesbaden

»Hans Op de Beeck: Night Time«

DONNERSTAG 21

»Macht und Ohnmacht Roxelane und der Sultan«, Führung u. Gespräch

»Figurentheater Kania: Piratengeschichten«, Kindertheater

12:00 Nerotal

RÜSSELSHEIM

www.bowlingroom.com

»Passione zu 'Die Soldaten'«, m. Elke Heidenreich

20:00 Galli Theater

»Love Machine + Deaf Proof + Zupermoon«, Spacedelic Odyssey

14:30 Landesmuseum

14:00 Nassauischer Kunstverein

»Louis Eysen«, Kunstpause

14:00 Nassauischer Kunstverein

»Ausgewählte Werke von Arthur Aeschbacher«, Vernissage

SONSTIGES

11:00 Staatstheater Foyer Großes Haus

12:00 Asyl des müden Europäers

20:30 Jazzkeller

»Vladimir Feltsman«, SWR 2 Internationale Pianisten

10:00 Institut Francais

»Highlights des Hauses«, Führung

HOFHEIM

KLASSIK & OPER

»Hans Op de Beeck: Night Time«

22:00 Star - The Penthouse Club

14:00 Nassauischer Kunstverein

»Reiz ist geil Reloaded - Hirn kost' extra«, Satirische Show

KUNST & AUSSTELLUNG

»My Castle is your home«

»Utopie mit Hammer und Nagel«, Möbelbau-Workshop

»Erwin Grosche«, Der Abstandhalter

BILDUNG & VORTRÄGE

18:00 Landeszentrale für politische Bildung

»Live on Stage Wild Roses + Amity Dessertrock mit Serkan«, Jazz

»Notre-Dame de Paris«, Ballett

20:00 Frankfurter Hof

»Kunst in der Mittagspause«, Kurzführung

19:30 Staatstheater Großes Haus

18:00 WiRTH Trading Card Games

»die Echse - Michael Hatzius«, ECHSTASY

12:30 Landesmuseum

SPORT & GAMING

16:00 WiRTH Trading Card Games

»Meenzer Mundart "blau katz" und Just Fun«

BÜHNE

20:30 CineMayence

»Tatort im Theater«

LIVE-MUSIK

»Klein aber Schick:Vincent Von Flieger« »Gegenmutter + Session«, Montagsjazz

BÜHNE

19:30 Staatstheater Glashaus »HOM - das Schweigen der Männer«, Uraufführung

20:00 unterhaus

»Idil Baydar«, Deutschland, wir müssen reden!

»Pomp and Circumstances«, Orgelkonzert

alle deine Termine


Mit Vertrag im Preis gespart Top-Angebot mit dem Huawei P8 Lite

MagentaMobil mit Smartphone

€ 199,-

Preis ohne Vertrag

S 150,- €**

Telefon Flat in alle Netze

12,7 cm 5" HD IPS

SMS Flat in alle Netze Internet Flat mit bis zu 150 MBit/s LTE-Geschwindigkeit 500 MB Highspeed-Volumen Doppeltes Volumen und maximale Surfgeschwindigkeit im ersten Monat inklusive

nur

39,95 €*mtl.

Dual-SIM

2 SIM-Karten parallel in einem Gerät nutzen

LTE-Dual-SIM Smartphone Huawei P8 Lite 1,2 GHz Octa-Core-Prozessor · 16 GB Speicher (erweiterbar durch microSDKarte um bis zu 128 GB) · 13 Megapixel Haupt- und 5 Megapixel Frontkamera · Speicherkartenslot kann entweder für MicroSD-Speicherkarte oder eine 2. SIMKarte (Nano-SIM) genutzt werden · Android 5.0 Lollipop + Emotion UI 3.1. 1343365 schwarz 1343366 weiß

*Monatlicher Grundpreis 29,95 € (ohne Handy), 39,95 € (mit Handy) und 49,95 € (mit Top-Handy). Bereitstellungspreis 29,95 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Im monatlichen Grundpreis sind eine Telefon- und eine SMS-Flatrate in alle dt. Netze enthalten. Ab einem Datenvolumen von 500 MB wird die Bandbreite im jeweiligen Monat auf max. 64 KBit/s (Download) und 16 KBit/s (Upload) beschränkt. 468_MagentaMobil_S_Smartphone_Stoerer.indd 14.08.15 1 11:59 Ein Angebot von: Telekom Deutschland GmbH, Landgrabenweg 151, 53227 Bonn. Ein Angebot der Conrad Electronic SE. Angebot gültig bis 16.04.2016 nur in der Filiale Mainz und nur solange Vorrat reicht. Keine Mitnahmegarantie. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Verkaufspreise inkl. Mwst. Angebotspreise können vom Online-Shop abweichen. Die AGBs finden Sie unter conrad.de und in Ihrer Filiale. **Die Geschenkkarte im Wert von 150,- € erhalten Sie bei Abschluss des beschriebenen Magenta Mobil S Vertrages im Zeitraum vom 23.03. bis 16.04.16 in Ihrer Filiale Mainz. Vertragspartner für die Geschenkkarte ist Conrad Electronic SE, Klaus-Conrad-Straße 1, 92240 Hirschau. Keine Bar- oder Teilauszahlung möglich, nur in teilnehmenden Filialen und nur solange der Vorrat reicht.

Filiale Mainz

Binger Straße 14-16 55122 Mainz Mo. - Sa. 9.30 - 19.30 Uhr auch auf www.proudy.de

Kompetente Beratung und 700.000 Technikideen auf conrad.de April STUZ 39


29

29

29

Das aus Barcelona stammende Kollektiv „Abast Elàstic“ eröffnet mit „A.U.R.A.“ das Internationale Performance Festival im Performance Art Depot in Mainz.

Raus aus dem Elfenbeinturm zur Elefantenrunde der Klugwisser und Besserscheißer im Schlachthof, Wiesbaden: der Science Slam steigt!

In Rüsselsheim, wo das Rind nicht grast, sondern Konzerte veranstaltet, treten Phrasenmäher auf. Wir verlosen 2x2 Gästelistenplätze und CDs, KW *Määääh

SPORT & GAMING

16:00 WiRTH Trading Card Games

»Pokémon«, TCG- und VideospielTurnier

SONSTIGES

Für’s Leben gerne Blut spenden transfusionszentralemainz.de

9-12.30 Uhr & 14-18 Uhr

Dr. Horst Schmidt-Kliniken

(im Peter-Jäger-Zentrum) LITERATUR

19:00 50Grad

»Patrick Salmen - Genau betrachtet sind Menschen auch nur Leute«, Poetry Slam/ Geschichtenerzähler

SONSTIGES

08:00 Transfusionszentrale (Hochhaus Augustusplatz) »Blutspende«

WIESBADEN

LIVE-MUSIK

20:00 Schlachthof/Kesselhaus

»Foxing // Yellowknife«, Indie Rock, Post Rock

SONSTIGES

10:00 Dr. Horst Schmidt Klinik

»Blutspende«, Hauptgebäude, Konferenzraum 00D302/303; bis 18 Uhr, Pause 12.30-14 Uhr

DIENSTAG 26

MAINZ

08:00 Transfusionszentrale (Hochhaus Augustusplatz) »Blutspende«

09:00 Polizeipräsidium

»Blutspende«, bis 15 Uhr

WIESBADEN

PARTY

23:00 Kulturpalast

»Project Three (live) & I can't dance DJ«, Party

LIVE-MUSIK

19:00 Schlachthof/ Halle

»Progression Tour ft. Bury Tomorrow«, + Blessthefall + Any Given Day + Vitja

19:30 Kunsthaus

»Improvisohrium - offene Bühne für improvisierte Musik«, Open Stage mit Instrument und/ oder Stimme

KLASSIK & OPER

19:30 Staatstheater Foyer Großes Haus

»Einführung mit Musik zu 'Der fliegende Holländer'«, Maifestspiele

KUNST & AUSSTELLUNG

14:00 Nassauischer Kunstverein

»Hans Op de Beeck: Night Time«

14:00 Nassauischer Kunstverein »My Castle is your home«

20:00 Schick und Schön

»TNT - Toxic Tuesday!«, mit PsychoJones

21:30 Dorett

»DJ Showroom - Skalicks«, Ska, Skinhead-Reggae, Funk

23:59 Kulturclub schon schön

»Tuesday I'm in Love mit Fakir & Sassi«, Indie, Rock, Pop

KINO & FILM

19:30 CineMayence

»The True Cost«, Thema „Preis der Mode“

20:00 Nelly´s Frühstückslust

08:00 Transfusionszentrale (Hochhaus Augustusplatz) »Blutspende«

08:30 Uni-Alte Mensa

»Blutspende«, linke Aula, bis 14 Uhr

WIESBADEN

LIVE-MUSIK

20:00 Schlachthof/Kesselhaus

»Bukahara«, Folk, Gypsy, World Pop

BÜHNE

19:30 Staatstheater Kleines Haus

»Puppenstube«, v. Lillian Hellman

20:00 Schlachthof/ Halle

»Where the wild Words are.«, Poetry Slam

20:00 Galli Theater

»Die Geisterstunde«

KLASSIK & OPER

19:30 Staatstheater Großes Haus »Alcina«, v. Händel

KUNST & AUSSTELLUNG

12:15 Museum Wiesbaden

»Bayrles Mao«, Kunstpause

14:00 Nassauischer Kunstverein

»Hans Op de Beeck: Night Time«

14:00 Nassauischer Kunstverein »My Castle is your home«

SONSTIGES

MAINZ

»Klassische Moderne«, Führung

»Eröffnungsfeier der Gemüse Gärten«, Saisoneröffnung bei meine ernte

MITTWOCH 27

MAINZ

PARTY

21:00 Alexander The Great

»Mittelalter Rock«, Dj Kunst & Dj Kay

21:00 Dorett

»Geile Zeiten – 90er Party«, Psycho-Jones

21:00 Red Cat

10:00 Hochschule für Musik

22:00 Caveau

»Vexations - das längste Musikstück der Musikgeschichte«

SONSTIGES

DONNERSTAG 28

»Filmabend«, drei Kurzfilme

LIVE-MUSIK

»Force of Will«, Store Ruler Challenge

18:00 Museum Wiesbaden

18:00 Scholzenhof Nordenstadt

PARTY

18:00 WiRTH Trading Card Games

»Liebevoll«, 90er bis heute

»#nnh nur noch hits«, best of Caveau

PARTY

21:00 Red Cat

»Phat Cat«, Hip Hop

21:00 Alexander The Great

»Der Schwarze Kunst Abend«, Gothic, Darkwave, Industrial

21:00 Dorett

»The Kids are alright!«, Indie, Gin & Tonic!

23:00 Kulturclub schon schön

»Alarmstufe Magenta mit Floke, Enno & Roman Docter«, DetroitHouse, DeepHouse, Techno

KINO & FILM

19:00 Capitol

»Studentische Kurzfilme aus Mainz und von den internationalen Partnerschulen«

20:30 CineMayence

19:00 Hochschule für Musik

22:00 50Grad

»Projekt A«, Alternative Gesellschaftsentwürfe / Dokumentarfilm

22:00 Kulturclub schon schön

22:00 Star - The Penthouse Club

12:30 Hochschule für Musik

»Gedenkkonzert«, für Prof. Dr. Ludwig Striegel »The End Men«, US, Blues, Garage, Rock

BÜHNE

20:00 Kammerspiele

»Terror«, v. Ferdinand von Schirach

20:00 unterhaus

»Idil Baydar«, Deutschland, wir müssen reden!

20:00 unterhaus

»Roland Baisch«, Der Graue Star

20:00 Zitadelle

»Einen Mainzer Heimatabend«, Poesie, Vorträge und Diashow zum Thema Heimat + Kulinarisches

KLASSIK & OPER

19:30 Staatstheater Großes Haus »Der fliegende Holländer«, Oper von Richard Wagner

LITERATUR

20:00 Frankfurter Hof »Poetry Slam«

KUNST & AUSSTELLUNG

12:30 Landesmuseum

»Kunst in der Mittagspause«, Kurzführung

»Studentsgroove«, Best of Different Styles »Yeah!«, Hip Hop, R'n'B, House

23:00 Kulturclub schon schön »Kunterbunter mit Andreas Mrogenda«, Funky HipHopMashupBreakbeatShit

KINO & FILM

20:30 CineMayence

»Menschliches Versagen«, Legalisierter Raub / Filme zur Ausstellung

LIVE-MUSIK

18:30 Peter-CorneliusKonservatorium

»Klassenvorspiel Trompete«, Manuel Hilleke

20:00 unterhaus

»Georg Nussbaumer & Richard Wester feat. Peter Pichl«, Something Special

21:30 Kulturcafé

»Jazz am Mittwoch«

BÜHNE

19:30 Staatstheater Großes Haus »Monty Python's Spamalot«, Musical von Eric Idle und John Du Prez

BILDUNG & VORTRÄGE

20:00 Kammerspiele

»Mainz als Ganzes und Mainz im Detail«, Topographie in Zeitschnitten - das digitale Mainzer Häuserbuch

20:00 unterhaus

18:00 Landesmuseum

18:15 Uni-Philosophicum

»Griechenland im 1. Weltkrieg«

18:30 Naturhistorisches Museum »Amphibien - Botschafter der Artenvielfalt am Oberrhein«

»Terror«, v. Ferdinand von Schirach »Roland Baisch«, Der Graue Star

SHOWS & FESTE

21:00 Caveau

»AStA-Sommerfest 2016 Vorfreude-Party #1«, Elektro-Edition

SPORT & GAMING

16:00 WiRTH Trading Card Games

»Force of Will«, Junior Ruler League

LIVE-MUSIK

transfusionszentralemainz.de

Polizeipräsidium (Valenciaplatz)

40 STUZ April

MESSE & MÄRKTE

16:00 Rheinufer

»Mainzer Weintage«

SPORT & GAMING

16:00 WiRTH Trading Card Games

»Yu-Gi-Oh!«, YGO! Rookie League

SONSTIGES

08:00 Transfusionszentrale (Hochhaus Augustusplatz) »Blutspende«

WIESBADEN

KINO & FILM

20:00 Caligari

»Der Schamane und die Schlange ? Eine Reise auf dem Amazonas«, mehrsprachige Originalfassung mit Untertiteln

20:30 M8-Club

»4 (UA)«, von Guy Weizman und Roni Haver

19:30 Staatstheater Kleines Haus »Am Sonntag bist du tot«, nach dem Drehbuch von John Michael McDonagh

19:30 Meenzer Rhoiadel Auktionshaus Schnappenberger

»Uff de eebsch Seid«, Mund-ArtTheater

20:00 Kammerspiele

»Zeitgeist: Mainzer Geheimnisse«, Revue

»Reiz ist geil Reloaded - Hirn kost' extra«, Satirische Show »Fatih Çevikkollu«, EmFatih

19:30 Hochschule Mainz Holzstraße

BÜHNE

KUNST & AUSSTELLUNG

»Poetry Slam«, Kleinkunst

LITERATUR

»Martin Walker "Germany 2064"«, Autor im Gespräch

10:00 Stadtbibliothek

»Literaturland Rheinhessen - Die Schau«, Bücher und grafisch gestaltete Zitate

LITERATUR

19:00 Goldschmiede Tanja Roolfs

»Gelassenheit - Über eine andere Haltung zur Welt«, Autorenlesung Thomas Strässle

13:00 Hochschule Mainz Holzstraße

14:00 Nassauischer Kunstverein

MESSE & MÄRKTE

19:30 Villa Clementine

KUNST & AUSSTELLUNG

»Zukunft: Denken und Gestalten 2016«, Designforum

15:00 Rheinufer

»My Castle is your home«

SPORT & GAMING

18:00 Museum Wiesbaden

»Vogelflug - Von leisen Eulen und schnellen Falken«, Führung

FREITAG 29

MAINZ

PARTY

19:00 Pyramide Mainz

»Birthday Party«, DJ Deseo - Black / Ibiza House / Electro / Classics

21:00 Red Cat

»Rewind it!«, Dj Ringo & Dj Superior

»Mainzer Weintage«

08:00 Transfusionszentrale (Hochhaus Augustusplatz) »Blutspende«

WIESBADEN

PARTY

22:00 Park Café

»Friday Nights - No Type«, DJ Big Baller

23:00 Das Wohnzimmer

22:00 Caveau

»Stardisco«, Black, House

23:00 Kulturpalast

»PaSh Friday«, Old School

21:00 Kreativfabrik Wiesbaden

»Zahl und Klang«, Vortrag + Musik

20:00 unterhaus

»Terror«, v. Ferdinand von Schirach

20:00 unterhaus

30.04.16 EHEM. PHOENIX-HALLE VVK: ::ASPHALTINSTRUMENTE::, STUD. SPORTAUSSCHUSS & BASE LOUNGE +BAR Eintritt ab 18 Jahren. Keine Einlassgarantie. Es gelten die AGB des Veranstalters.

22:30 50Grad

20:00 Schlachthof/ Halle

»pro:c-dur«, Timm Beckmann & Tobias Janssen

»6. Wiesbadener Science Slam«

20:00 Kammerspiele 22:00 Roxy

»Lost in Music«, House, Black

22:30 50Grad

»Connection«, Electronic

»Miss Geschicke«, Kabarett

20:00 Galli Theater

»Mein Mann - und tschüss!«, Komödie von Johannes Galli

14:00 Nassauischer Kunstverein

KINO & FILM

14:00 Nassauischer Kunstverein

»Andris Nelsons«, Live

LIVE-MUSIK

KUNST & AUSSTELLUNG

»Hans Op de Beeck: Night Time« »My Castle is your home«

BILDUNG & VORTRÄGE

18:30 Schlachthof/Kesselhaus

19:30 Hochschule für Musik

Für’s Leben gerne Blut spenden

12:30 Landesmuseum

20:00 Frankfurter Hof

LIVE-MUSIK

transfusionszentralemainz.de

BILDUNG & VORTRÄGE

»Konzertexamen: Alexey Egorov«, Gesang »MaybeBop«, A capella

20:30 M8-Club

»Jazz mit JIM: Oliver Kraus & Band«, Live Jazz

»90s Baby - Die epische neunziger Megahit Safari«, Tanz in den Mai

23:45 Gebaeude27

»Well! Well!«, House, Deep House, Tech House

KINO & FILM

19:00 CineStar

»Elektra«, Live aus New York

LIVE-MUSIK

19:00 Landesmuseum

23:45 Gebaeude27 19:30 CineStar

»Both Worlds«, Black & House

23:00 Kulturclub schon schön

»Alcina«, v. Händel

19:30 Staatstheater Großes Haus

»Midas Touch«, House, Deep House, Tech House

»Maitanz.Klub.Liebeshonig.Ultra«, Psycho Jones & Nero Mutiara

KLASSIK & OPER

23:00 Kulturclub schon schön »Blockparty«, HipHop, Rap, Freestyle

»Tanz in den Mai Sportlerparty«, NO Q Allstar DJs

16:00 Peter-CorneliusKonservatorium

»Brasilien: Naturparadies am Scheideweg«, Multivisionsvortrag

»Girls Day 2016«, MädchenZukunftstag

TANZ IN DEN MAI

19:00 Kulturpalast »Widerstand«, 19:30 Staatstheater Kleines Haus

»Tilman Birr: Welthits auf Hessisch«

KLASSIK & OPER

09:00 Hochschule Mainz Campus

SPORTLER PARTY

22:00 Bluepoint-Keller

»WohnzimmerBühne«, Lesung mit Sven Heuchert

8.30-14.00 Uhr Uni Mainz Alte Mensa (linke Aula)

G

»Hängerbänd / The Swipes«, Punk, Rock’n’Roll

19:30 Theater im Pariser Hof

20:00 unterhaus

»Kunst in der Mittagspause«, Kurzführung

G DIE ERSTE

22:00 Halle 45

»Puppenstube«, v. Lillian Hellman

»Bastian Pastewka«, Midlife Cowboy

KUNST & AUSSTELLUNG

»Riddim Baron - Reggugee Charity Party«, Reggae, Dancehall & Bassmusic

»David Helbock Trio«, Klaviertrio aus Wien

BÜHNE

»Fatih Çevikkollu«, EmFatih

20:00 Kammerspiele

20:00 Frankfurter Hof

»Tanz in den Mai«, Die Rock WG im Waldmeisterrausch

22:00 Baron

»Jazz & Latin Night«, Latin Night Bar mit Claudia Carbo

BÜHNE

»Abend rund um den Hermann Schmidt Verlag«

»Showtime«, House, Black, Classics

22:00 Caveau

»Indie.Aner Kollektiv«, Indie-Party

19:30 Hochschule für Musik

19:00 Buchhandlung Erlesenes & Büchergilde

»High Five«, Black, House

22:00 Roxy

LIVE-MUSIK

20:00 Rudersport 1888

»"O ewiges Feuer" – Himmelfahrt und Heiliger Geist Konzert«

22:00 Star - The Penthouse Club

»Magic: The Gathering«, Friday Night Magic

»Kassettendeck«, Bender & Schillinger, lùisa und Dj Chappi

LITERATUR

»April exit Soultrain ft. Whocrs & VVeber«, Funk, Soul, Hiphop, Disco, Halligalli

SONSTIGES

22:00 Star - The Penthouse Club

21:30 Gebaeude27

19:30 St. Bonifaz

»Tanz 2000+«, 2000er bis heute

21:00 Dorett

»Magic: The Gathering«, NovizenLiga

20:00 Künstlerhaus 43

»Der fliegende Holländer«, Oper von Richard Wagner

»18 Jahre - HafeneckGeburtstagsparty«

18:00 WiRTH Trading Card Games

»Mayence Acoustique: Silver Lining«, Folk-Pop Duo

19:30 Staatstheater Großes Haus

»Tanz in den Mai«, All in Party

16:00 WiRTH Trading Card Games

»Metal Massacre«, mit Serkan

»Indiemania«, Indie & Alternative

PARTY

»New Indian Godz«, Vernissage

BILDUNG & VORTRÄGE

»Hans Op de Beeck: Night Time«

14:00 Nassauischer Kunstverein

SAMSTAG 30

MAINZ

21:00 Red Cat

»Ulrike Neradt & Klaus Brantzen & Jürgen Streck«, Spötterdämmerung

22:00 Das Wohnzimmer

20:00 Künstlerhaus 43

»Conny Baum Live-Musik Saisoneröffnung Rathofkapelle«

20:00 Showbühne

»MordArt-Tatort Mainz«, Das Improtheater "Für Garderobe keine Haftung"

»Geächtet«, Von Ayad Akhtar

18:00 Weingut Dr. Dahlem

20:00 Hafeneck

»Road to Groezrock: SNFU // Venera // Siberian Meat Grinder«, Punk

19:30 Staatstheater Kleines Haus

OPPENHEIM

LIVE-MUSIK

20:00 unterhaus

20:00 Kreativfabrik Wiesbaden

»Live Jam Session«, Wohnzimmer Band & Friends

»Phrasenmäher«, Wir wären dann so weit - Akustiktour 2016

19:00 Pyramide Mainz

»Internationales Performance Festival 2016«, Performances

20:15 Hugendubel

»Open Stage«, Jammen, Rumprobieren

20:30 Das Rind

20:00 PAD

20:00 unterhaus

»Klassenvorspiel Klavier«, Susanne Ottersbach

18:00 Peter-CorneliusKonservatorium

BÜHNE

19:30 Staatstheater Großes Haus

LIVE-MUSIK

19:30 Schlachthof/Kesselhaus

21:00 Alexander The Great

»Bastian Pastewka liest MidlifeCowboy von Chris Geletneky«

9-15 Uhr im Mainzer

»Leben zwischen Markt, WirKultur und Sozialen Innovationen«, Podiumsdiskussion

»Jazzforum - Steffen Weber Quartett«

20:20 Lönneberga Für’s Leben gerne Blut spenden

18:30 Landeszentrale für politische Bildung

RÜSSELSHEIM

16:00 Landungsplatz

»Historischer Fährbetrieb auf der Willy Schneider«, mit Live-Musik

»Klassenvorspiel Gitarre«, Ute Koch »Händel in Rom«

20:00 Staatstheater Großes Haus »20 Jahre Sinfonietta Mainz und Michael Millard«, Festkonzert mit Grieg und Mahler

21:00 Alexander The Great

»Bleach«, im Anschluss Ernst's Nighttrain + Ladies Night

BÜHNE

19:30 Staatstheater Kleines Haus

»Grimm. Ein deutsches Märchen«, Theaterprojekt

19:30 Meenzer Rhoiadel Auktionshaus Schnappenberger

»Uff de eebsch Seid«, Mund-ArtTheater

21:00 Nelly´s Frühstückslust

»René Moreno«, sonnige Melodien

alle deine Termine


FÜR KINDER & ELTERN

30

12

Die Hochschule Mainz veranstaltet einen Info- und Beratungstag, an dem sich Interessierte über das Bachelor- und Masterstudienangebot informieren können.

Der dickste Pinguin vom Pol sucht ein Ziel für seinen Sommerurlaub. Zuschauer ab vier Jahren können ihn im Staatstheater Mainz dabei helfen.

20:00 unterhaus

»Ulrike Neradt & Klaus Brantzen & Jürgen Streck«, Spötterdämmerung

20:00 Frankfurter Hof

»Serdar Somuncu & Band«, Sexy Revolution & the politics

20:00 Kammerspiele

»Zeitgeist: Mainzer Geheimnisse«, Revue

20:00 unterhaus

LIVE-MUSIK

16:00 Landungsplatz

»Historischer Fährbetrieb auf der Willy Schneider«, mit Live-Musik

NIERSTEIN

LIVE-MUSIK

20:30 Altes E-Werk

»A Tribute to Metallica mit Tallica«

FREITAG 01 MAINZ

11:00 Landesmuseum

»Zeichnen in der Stadt «, Ferienprogramm

»Internationales Performance Festival 2016«, Performances

KUNST & AUSSTELLUNG

10:00 Stadtbibliothek

»Literaturland Rheinhessen - Die Schau«, Bücher und grafisch gestaltete Zitate

BILDUNG & VORTRÄGE

09:30 Hochschule Mainz Holzstraße

»Zukunft: Denken und Gestalten 2016«, Designforum

MESSE & MÄRKTE

14:00 Rheinufer

»Mainzer Weintage«

SPORT & GAMING

13:00 WiRTH Trading Card Games »Yu-Gi-Oh!«, YGO! Raider League

SONSTIGES

08:00 Transfusionszentrale (Hochhaus Augustusplatz) »Blutspende«

09:00 Hochschule Mainz Campus »Info-Tag Hochschule Mainz«, Mach dich schlau!

WIESBADEN

PARTY

19:00 Kulturpalast

»Widerstand«, Party

21:00 Reduit

Ein Wind weht von Süd und zieht mich hinaus auf See! Mein Kind, sei nicht traurig, tut auch der Abschied weh. Mein Herz geht an Bord und fort muß die Reise gehn. Dein Schmerz wird vergehn und schön wird das Wiedersehn! Mich trägt die Sehnsucht fort in die blaue Ferne. Unter mir Meer und über mir Nacht und Sterne. Vor mir die Welt, so treibt mich der Wind des Lebens, wein' nicht, mein Kind, die Tränen, sie sind vergebens.

»Tanz in den Mai!«

22:00 Park Café

»Tanz in den Mai«, DJ Nasty & Doppel Desi

23:00 Das Wohnzimmer

»Komm Tanz mit mir - Welcome May 2016«, Wohnzimmer DJ Team

23:00 Kreativfabrik Wiesbaden »Hanz in den Mai«, House

KINO & FILM

20:00 Caligari

»Mamma Mia!«, Sing in den Mai

LIVE-MUSIK

19:30 Schlachthof/Kesselhaus

»Chefket // 3Plusss«, Rap // Urban Soul

20:00 Kulturclub Biebrich

»Tanz in den Mai mit Absinto Orkestra«, Balkan Musik

20:00 Walhalla Theater

»Poesie und Musik«, DeutschPersischer Abend mit Band "4Tak"

BÜHNE

19:30 Staatstheater Kleines Haus »Hedda Gabler«, v. Henrik Ibsen

20:00 Staatstheater Studio

»Non(n)sens«, Musical Comedy

20:00 Kammerspiele

»Miss Geschicke«, Kabarett

20:00 Velvets Theater »Der kleine Prinz«

20:00 Galli Theater

»Mein Mann - und tschüss!«, Komödie von Johannes Galli

20:00 Künstlerhaus 43

» "Generation Y" mit Matthias Ningel«, Klavierkabarettistisches Programm

KLASSIK & OPER

18:30 Staatstheater Foyer Großes Haus

»Feierliche Eröffnung der Internationalen Maifestspiele 2016«

19:30 Staatstheater Großes Haus

»Premiere: Die Soldaten«, v. Bernd Alois Zimmermann

KUNST & AUSSTELLUNG

11:00 Nassauischer Kunstverein

»Hans Op de Beeck: Night Time«

15:00 Museum Wiesbaden

»Künstlerinnen im Museum Wiesbaden«, Führung

BISCHOFSHEIM

LIVE-MUSIK

20:00 Bürgerhaus

»Mit der URBAN CLUB BAND in den Mai!«

RÜSSELSHEIM

PARTY

20:00 Landungsplatz

»Tanz in den Mai«, 80er, 90er und aktuelle Hits auf dem "Robert Stolz"

auch auf www.proudy.de

La Paloma ohe einmal muß es vorbei sein! Nur Erinn'rung an Stunden der Liebe bleibt noch an Land zurück. Seemannsbraut ist die See, und nur ihr kann ich treu sein. Wenn der Sturmwind sein Lied singt, dann winkt mir der Großen Freiheit Glück! Wie blau ist das Meer, wie groß kann der Himmel sein! Ich schau' hoch vom Mastkorb weit in die Welt hinein. Nach vorn geht mein Blick, zurück darf kein Seemann schau'n. Cap Horn liegt auf Lee, jetzt heißt es auf Gott vertrau'n. Seemann, gib acht! Denn strahlt auch als Gruß des Friedens, hell in der Nacht das leuchtende Kreuz des Südens, schroff ist das Riff und schnell geht ein Schiff zugrunde. Früh oder spät schlägt jedem von uns die Stunde. La Paloma ohe einmal wird es vorbei sein! Einmal holt uns die See, und das Meer gibt keinen von uns zurück. Seemannsbraut ist die See, und nur ihr kann ich treu sein. Wenn der Sturmwind sein Lied singt, dann winkt mir der Großen Freiheit Glück! La Paloma ohe! La Paloma ohe!

»The Frog Prince «, Märchentheater auf Englisch

16:00 Galli Theater

15:00 Festplatz Ochsenwiese

SAMSTAG 02

WIESBADEN

11:00 Museum Wiesbaden

»Museumwerkstatt für Kinder«, Zeichnerisch-malerische Arbeiten zu den Expressionisten

16:00 Galli Theater

»Aladdin & die Wunderlampe«, Märchentheater

SONNTAG 03

MAINZ

11:00 Kammerspiele

»Krümel stellt vor: Peter und der Wolf«, Musikalisches Märchen

11:00 unterhaus

»Humphrey, der Bananendetektiv«, Ein spannendes Figurentheaterstück mit extra viel Vitamin C!

14:00 Landesmuseum »Familiensonntag«

15:00 Naturhistorisches Museum »Hahn«, Für Senioren und Enkel

16:00 Kammerspiele

»Hänsel & Gretel «, Märchentheater

SONNTAG 10

MAINZ

11:00 Naturhistorisches Museum »Siebenschläfer«, Vorlesestunde

11:00 unterhaus

»Vertrixt nochmal!«, Witziges Zauberspektakel von und mit Frieder Fizz

15:00 Kammerspiele

»Krümel Theater: Hast du Töne?«

11:00 Staatstheater U17

»Superhero«, Von Anthony McCarten. Ab 12 J.

DIENSTAG 05

DIENSTAG 12

MAINZ

»Siebenschläfer«, Vorlesestunde

»Die kleine Traummischerin «, Figurentheater

WIESBADEN

»Deportation Cast «, Von Björn Bicker

WIESBADEN

MITTWOCH 13

MAINZ

10:00 Staatstheater U17

»Gold «, von Leonard Evers

»Gold «, von Leonard Evers

»Siebenschläfer«, Vorlesestunde

16:00 Naturhistorisches Museum »Knax erforscht die Natur«, Geschichten aus dem Wilden Wald

GINSHEIM-GUSTAVSB.

15:00 Festplatz Ochsenwiese

»Conni und die Burg der Vampire «, Figurentheater

FREITAG 15

MAINZ

11:00 Staatstheater U17

»Siebenschläfer«, Vorlesestunde

WIESBADEN

11:00 Staatstheater Studio

»Die Wanze «, Insektenkrimi

FREITAG 08

WIESBADEN

16:30 Café WellRitz »Vater-Kind-Treff«

DIENSTAG 26

MAINZ

10:00 Staatstheater Großes Haus »Unendliche Nacht (UA)«, Tanzkrimi von Alessandra Corti

16:00 Naturhistorisches Museum

»Hexe Hillary geht in die Oper«, v. Peter Lund

16:00 Galli Theater

»Rumpelstilzchen «, Märchentheater

GINSHEIM-GUSTAVSB.

»Die kleine Traummischerin «, Figurentheater »Die kleine Traummischerin «, Figurentheater

DIENSTAG 19

MAINZ

12:00 Staatstheater Großes Haus

»Katers Kuchen «, Ab 3 Jahren.

DONNERSTAG 07 MAINZ

»Hans im Glück «, Märchentheater

»Die Bremer Stadtmusikanten «, Märchentheater

15:00 Staatstheater Studio

11:00 Staatstheater Großes Haus

15:00 Naturhistorisches Museum

»Der verborgene Schatz«, Für Kinder ab 6 Jahren

16:00 Galli Theater

12:00 Staatstheater Großes Haus

10:00 Staatstheater Großes Haus

»Katers Kuchen «, Ab 3 Jahren.

11:00 Staatstheater Studio

»Die Wanze «, Insektenkrimi

»Aladdin & die Wunderlampe«, Märchentheater

15:00 Staatstheater Studio

»Offenes Atelier für Kinder und Familien«, Jäger und Sammler

10:00 Staatstheater Studio

15:00 Naturhistorisches Museum

»Gold «, von Leonard Evers

11:00 Galli Theater

»Unendliche Nacht (UA)«, Tanzkrimi von Alessandra Corti

»Siebenschläfer«, Vorlesestunde

DONNERSTAG 28 MAINZ

15:00 Naturhistorisches Museum »Siebenschläfer«, Vorlesestunde

17:00 Staatstheater Orchestersaal

10:00 Staatstheater U17

11:00 Staatstheater Glashaus

»Natur unter die Lupe genommen – Gips und Kalkstein, Stalaktiten und Sandrosen«

14:00 Festplatz Ochsenwiese

19:30 Staatstheater Glashaus

MAINZ

»Zirkus - Workshop«

11:00 Museum Wiesbaden

»Die kleine Traummischerin «, Figurentheater für Kinder ab 2 J.

16:00 Naturhistorisches Museum

10:00 Staatstheater U17

WIESBADEN

10:00 Staatstheater Studio

FREITAG 29

MAINZ

MITTWOCH 06

»Die wilden Kerle «, Theater auf Tour

11:00 Festplatz Ochsenwiese

»Gold «, von Leonard Evers

»Deportation Cast «, Von Björn Bicker

»Ratchet and Clank 3D«, Vorpremiere

»Der dickste Pinguin vom Pol«, Von Ulrich Hub, ab 4 J.

DONNERSTAG 14

»Siebenschläfer«, Vorlesestunde

WIESBADEN

15:00 Staatstheater Studio

MAINZ

10:00 Staatstheater U17

»Die kleine Hexe «, Musical für Kinder ab 3 J.

»Hänsel & Gretel «, Märchentheater

16:00 Galli Theater

16:00 Bürgerhaus Finthen

MAINZ

11:00 Musical-Academy Dance & Arts

11:00 Galli Theater

15:00 Staatstheater Kleines Haus

MONTAG 04

»Humphrey, der Bananendetektiv«, Ein spannendes Figurentheaterstück mit extra viel Vitamin C!

»Rumpelstilzchen «, Märchentheater

11:00 Galli Theater

16:00 Naturhistorisches Museum

»Aladdin & die Wunderlampe«, Märchentheater

»Kunst gucken«, Kinderführung

11:00 Museum Wiesbaden

11:00 Galli Theater

16:00 Galli Theater

MAINZ

WIESBADEN

16:00 Bürgerhaus Finthen

»Der Junge mit der Goldhose «, n. Max Lundgren

SONNTAG 17

11:00 unterhaus

»Kunst gucken«, Kinderführung

»Superhero«, Von Anthony McCarten. Ab 12 J. »Dornröschen«, Märchentheater

»Die kleine Traummischerin «, Figurentheater

11:00 Landesmuseum

10:00 Staatstheater Orchestersaal

WIESBADEN

GINSHEIM-GUSTAVSB.

11:00 Landesmuseum

»Krümel stellt vor: Peter und der Wolf«, Musikalisches Märchen

19:30 Staatstheater U17

»Hexe Hillary geht in die Oper«, v. Peter Lund

11:00 Kammerspiele

»Krümel Theater: Hast du Töne?«

»Humphrey, der Bananendetektiv«, Ein spannendes Figurentheaterstück mit extra viel Vitamin C!

17:00 Frankfurter Hof

16:00 Galli Theater

»Museumwerkstatt für Kinder«, Ledersäckchen herstellenn

»Kunst gucken«, Kinderführung

11:00 unterhaus

15:00 CineStar

16:30 Café WellRitz

WIESBADEN

11:00 Landesmuseum

16:00 Staatstheater Studio »Rumpelstilzchen «, Märchentheater

»Vater-Kind-Treff«

DEIN TERMIN IST NICHT DABEI? DAS MUSS NICHT SEIN. Termine einfach bis zum 18. des Vormonats an info@proudy.de schicken.

14:00 Landesmuseum

14:00 Galli Theater

11:00 Museum Wiesbaden

»Die Bremer Stadtmusikanten «, Märchentheater

20:00 PAD

»Die Olchis«

»Museumswerkstatt für Kinder«, Stilleben malen

16:00 Galli Theater

»Serdar Somuncu & Band«, Sexy Revolution & the politics »Reiz ist geil Reloaded - Hirn kost' extra«, Satirische Show

12:00 Hugendubel

WIESBADEN

11:00 Museum Wiesbaden

»Offenes Atelier - die Mitmachwerkstatt«, Collagen auf Leinwand

WIESBADEN

»Hexe Hillary geht in die Oper«, v. Peter Lund

20:00 Showbühne

MAINZ

Nicht nur für Mädchen: Das Bilderbuchtheater zeigt im Bürgerhaus Mainz-Finthen das liebevoll inszenierte Stück „Die kleine Traummischerin“.

11:00 Staatstheater Studio

»Richard Rogler«, Tour 2016 – Freiheit aushalten!

20:00 Frankfurter Hof

SAMSTAG 09

12

»Unendliche Nacht (UA)«, Tanzkrimi von Alessandra Corti »Unendliche Nacht (UA)«, Tanzkrimi von Alessandra Corti

16:00 Naturhistorisches Museum »Siebenschläfer«, Vorlesestunde

MITTWOCH 20

MAINZ

11:00 Staatstheater Großes Haus »Unendliche Nacht (UA)«, Tanzkrimi von Alessandra Corti

DONNERSTAG 21 MAINZ

15:00 Naturhistorisches Museum »Siebenschläfer«, Vorlesestunde

FREITAG 22

WIESBADEN

16:30 Café WellRitz

»Vater-Kind-Treff«

SAMSTAG 23

WIESBADEN

»Unendliche Nacht (UA)«, Tanzkrimi von Alessandra Corti

11:00 Museum Wiesbaden

»Spinnerling «, V. Simon van der Geest, ab 8 J.

14:00 Galli Theater

GINSHEIM-GUSTAVSB.

15:00 Festplatz Ochsenwiese

»Conni und die Burg der Vampire «, Figurentheater

WIESBADEN

16:30 Café WellRitz

»Vater-Kind-Treff«

SAMSTAG 16

MAINZ

14:00 Musical-Academy Dance & Arts

»Die kleine Hexe «, Musical für Kinder ab 3 J.

»Museumswerkstatt für Kinder«, Experimentelles Arbeiten zu Installationen »The Princess and the Pea «, Märchentheater auf Englisch

15:00 Staatstheater Studio »Zirkus - Workshop«

16:00 Staatstheater Studio

»Der verborgene Schatz«, Für Kinder ab 6 Jahren

16:00 Galli Theater

»Hans im Glück «, Märchentheater

SONNTAG 24

MAINZ

11:00 Villa Musica

»Feuer, Wasser, Erde, Luft «, Ensemble Cponfettissimo, für Kinder ab 4 J.

MAINZ

»4. Kinderkonzert: Romeo und Julia «, ab 8 Jahren

18:00 Staatstheater U17

»Anders (UA)«, nach dem Roman von Andreas Steinhöfel, ab 11 J.

WIESBADEN

16:30 Café WellRitz

»Vater-Kind-Treff«

SAMSTAG 30

MAINZ

11:00 Staatstheater Orchestersaal »4. Kinderkonzert: Romeo und Julia «, ab 8 Jahren

WIESBADEN

11:00 Museum Wiesbaden

»Museumwerkstatt für Kinder«, Schneller, höher, weiter

16:00 Galli Theater

»König Drosselbart«, Märchentheater

ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE

ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE

ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE

April STUZ 41

ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE ENTE


SERVICE Let’s talk about EZ Der Career Service der Uni Mainz talkt im Mai über das Berufsfeld Internationale Entwicklungszusammenarbeit. Vorab spricht Dr. Regine Mehl, Leiterin des Postgraduierten-Programms am Deutschen Institut für Entwicklungspolitik, über das Berufsfeld. Von Rosanna Götz, Career Service der JGU Was verstehen Sie unter dem Berufsfeld Internationale Entwicklungszusammenarbeit (EZ)? Die internationale EZ bezieht sich begrifflich nur auf die staatliche Handlungsebene. Ich plädiere für den auch im Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik (DIE) gebräuchlichen Begriff „globale EZ“, der wesentlich integrierender angelegt ist und zivilgesellschaftliche Aktivitäten berücksichtigt. Der Begriff enthält vor allem den Aspekt des „Agierens auf Augenhöhe“, da Nord wie Süd sich „entwickeln“ müssen, um globalen und auch regionalen Herausforderungen wirksam begegnen zu können. Die globale EZ umfasst alle Politikbereiche, die die Eckkomponenten des menschlichen Lebens und Zusammenlebens berühren. Welche besonderen Aufgaben und Herausforderungen gibt es Ihrer Meinung nach in der globalen EZ? Angesichts massiver Zerfallsdynamiken vieler noch kürzlich sehr geläufiger Ordnungsmuster gibt es zum globalen Agieren keine Alternative mehr. Das hat nicht zuletzt im Rahmen des Pariser Klimaabkommens und der Agenda 2030 selbst die Staatenwelt verstanden – wenn auch womöglich zu spät. Klima, Kriege, das auf Wachstum ausgerichtete kapitalistische Wirtschaftssystem und der immer krasser werdende Gegensatz zwischen unvorstellbarem Reichtum samt Überfluss auf der einen und der exponentiell steigenden Armut auf der anderen Seite sind die vier größten Herausforderungen, aus denen sich alle anderen ableiten lassen.

42 STUZApril

Welche Kompetenzen und Kenntnisse (sowohl persönlich als auch formal) sollten Interessierte für dieses Berufsfeld aufweisen? Soweit es sich um die Steuerungsebene der biund multilateralen EZ handelt, müssen Interessierte fachlich breit aufgestellt, mental extrem flexibel und mutig sein und sich auch zutrauen in schwierigen Ländern arbeiten zu können. Sie müssen die Klaviatur der sozialen Medien und das Multitasking beherrschen. Sie müssen ziemlich stressresistent sein, gut delegieren können, aber auch das Team anhören, Probleme wahrnehmen und möglicherweise im Team lösen können. Welche Fachrichtungen sind üblicherweise in diesem Berufsfeld vertreten? Gibt es auch die Möglichkeit eines Quereinstiegs? Alle Sozialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Geographie und Regionalwissenschaften. Quereinstiege in die Steuerungsebene sind schwierig, gehen aber gut, wenn man eine eher naturwissenschaftlich-technische Ausbildung hatte: Hier kann man über Engagement Global in die TZ (Technische Zusammenarbeit) – oder mit anderem Hintergrund in die EZ-Bildungsarbeit einsteigen. Ist ein Praktikum im Ausland bei einer internationalen Organisation oder bei NGOs ein Muss-Kriterium bzw. kann dieses als Sprungbrett angesehen werden? Wie sieht es mit ehrenamtlichen Engagements aus, sind diese unverzichtbar? Ja, vor allem sollten diese Praktika im Globalen Süden absolviert worden sein – bei fast allen Organisationen der EZ und der politischen Steue-

rungsebenen ist das ein Muss-Kriterium. Ehrenamtlichkeit ist eine tolle Ergänzung des beruflichen Engagements – das eine schließt das andere nicht aus. Haben Sie Tipps für Studierende, die sich für die Internationale Entwicklungszusammenarbeit interessieren? Einschlägige Masterstudiengänge studieren (z.B. „Global Development“); Praktika im Globalen Süden; danach Fortbildungsprogramm wie im DIE, bei SLE (Humboldt-Uni), NADEL (Zürich) oder dem Mercator-Programm. So wird der Einstieg in den Beruf vorbereitet und durch besondere Beziehungen zu den beruflichen Abnehmern Türen geöffnet.

Wann & Wo Talkrunde „Internationale Entwicklungszusammenarbeit“ mit Dr. Regine Mehl (Leiterin des Postgraduierten-Programms des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik), Stefan Sengstmann (Abteilungsleiter Fachberatung und Qualitätssicherung von World Vision Deutschland), Jacob Birkenhäger (1. Vorsitzender, Masifunde Bildungsförderung) und Henriette Geiger (Referatsleiterin, Europäische Kommission – Entwicklungskoordinierung Lateinamerika und karibischer Raum). Moderation: Dr. Frank Wittig (SWR) 23. Mai, 16.30 Uhr Alte Mensa (Linke Aula), Campus Mainz


E

Stellenmarkt

TURNUS MEDIA | VERLAG

STADT

KULTUR

EVENTS

HAINZ FÜR MAINZ

Verteiler gesucht (m/w)! Gebiet Wiesbaden und Mainz. Führerschein und Auto von Vorteil. Ca. 5-10 Stunden monatlich. Dann melde dich doch mit einer kurzen Bewerbung, gerne auch mit bereits verfassten Texten: Turnus Media Verlag, Kreyßigstraße 19, 55118 Mainz oder per Mail: ms@stuz.de (Michael Süss)

TURNUS MEDIA | VERLAG

STADT

KULTUR

EVENTS

HAINZ FÜR MAINZ

Wir suchen freie Journalisten für unsere Bereiche Kultur und Magazin. Hast du (m/w) Interesse im beliebtesten Magazin der Region zu schreiben? Du hast (zumindest) Grundkenntnisse im Umgang mit dem Verfassen von journalistischen Texten, keine Angst Fragen zu stellen, recherchieren ist für dich mehr als googeln oder Wiki und das aktive Mitgestalten in STUZ und anderen Produkten unseres Hauses lässt dein Herz höher schlagen? Du kennst dich in Mainz, Wiesbaden und Umgebung aus? Dann melde dich doch mit einer kurzen Bewerbung, gerne auch mit bereits verfassten Texten: Turnus Media Verlag, Kreyßigstraße 19, 55118 Mainz oder per Mail: ib@stuz.de (Ingo Bartsch)

Praktikanten gesucht

TURNUS

Eines gibt es in unserem kleinen Verlag nicht: Langeweile, Monotonie, Unterforderung, Zeitungssterben. Denn bei uns findet das Abenteuer Medienwelt auf engstem Raum statt: Redaktion, Layout, STADT KULTUR EVENTS Marketing, Distribution - ihr bekommt alles mit und seid überall mit von der Partie. Neben dem FÜR MAINZ bekannten jungen Stadtmagazin STUZ verlegen wir den Cityguide HAINZ FÜR MAINZ und sind verantwortlich für das frische Termineportal www.proudy.de. Daher beträgt die Mindestdauer eines Praktikums 8 Wochen – darunter geht nicht, ausgenommen Schülerpraktika. Wir brauchen keinen frisierten Lebenslauf und kein schwülstiges Anschreiben. Bewerbungen bitte auf das nötigste reduzieren (Kurzlebenslauf mit Lichtbild, formloses Anschreiben, ein paar Sätze zur Motivation und, sofern vorhanden, Arbeitsproben aus vorangegangenen Praktika/Jobs/Engagements) und an: ib@stuz.de (Ingo Bartsch) MEDIA | VERLAG

HAINZ

aghmai 162424o

copy2000

GROSSFORMAT Scans /plots

Dotzheimer Str.102 65197 Wiesbaden

Sonderpreise für Studenten der Hochschule Rhein Main

Ab 100S/W Ausdrucken

Je 0,05€

A2 Plots 3,50€ / 5,40€ A1 plots 5,90€ / 7,90€ A0 plots 8,90€ / 11,90€

öffnungszeit Mo-fr. 8.30°° 13.30°° 14.30°°18.30°° Sa. 10.00°°15.00°°

Tel:0611/9446991/2 fax:0611/9446993 Sommer: Sa. E-Mail:copy2000@freenet.de

10.00°° 14.00°°

- Thementag     

23. April 2016, 10 –17 Uhr 6 Workshops 3 Favoriten Themen wie bodyART®, Mobility-Workout und Faszien-Pilates Teilnahme ab 49,50 €

Anmeldung & Beratung

Bildungswerk Sport, Rheinallee 1, 55116 Mainz Fon (06131) 2814 369, Mail@BildungswerkSport.de

April STUZ 43


Führ‘ mich, Chef! Das Programm unternehmensWert: Mensch hilft kleinen Unternehmen, Beschäftigte zu motivieren.

V

iele kleine und mittelständische Unternehmen brauchen lange, um qualifiziertes Personal zu finden. Umso wichtiger ist es für sie, ihre Fachkräfte bei der Stange zu halten. Auch das ist nicht einfach. Denn Fakt ist, dass vor allem junge Mitarbeiter vielfältige Wünsche in Bezug auf die Arbeit mitbringen: Der Job soll Spaß machen, Wertschätzung und Wachstumschancen bieten und genügend Raum für das Privatleben lassen. „Wie soll das gehen?“, fragt sich der eine oder andere Arbeitgeber. Vor allem in kleinen und mittelständischen Unternehmen sind Ressourcen häufig knapp und es steht keine große Personalabteilung mit umfangreichem Know-How zur Verfügung. Eine externe Beratung könnte hier Abhilfe schaffen, aber schon die Auswahl des Beraters stellt eine große He-

rausforderung dar. Auch die Kosten sind sehr hoch. Damit guter Rat nicht teuer wird, gibt es jetzt das Förderprogramm unternehmensWert:Mensch. Finanziert durch das BMAS und den ESF hilft es kleinen und mittelständischen Unternehmen mit weniger als 250 Beschäftigten, Konzepte zu entwickeln und umzusetzen. Konzepte, die zeigen, wie Arbeitskräfte besser motiviert werden können. Es geht dabei um Themen, wie Führung, Organisation, Mitarbeiterentwicklung, Gleichberechtigung, Gesundheit. Zehn Beratungstage kann ein Unternehmen bei den für das Programm autorisierten Beratern in Anspruch nehmen. Die Kosten werden je nach Unternehmensgröße bis zu 80 Prozent gefördert. Neugierig geworden? Überprüfen Sie auf der Internetseite des Programms www.unternehmens-

wert-mensch.de, ob Ihr Unternehmen die Teilnahmekriterien erfüllt. Auf der Seite finden Sie auch weitere Informationen und spannende Projektberichte.

Kontakt Hochschule Mainz Hochschulzentrum für Weiterbildung Telefon: 06131/628-7357 uwm@hs-mainz.de Johannes Gutenberg Universität Mainz Zentrum für Wissenschaftliche Weiterbildung Telefon: 06131/39-26191 uwm@zww.uni-mainz.de

Info-Tag an der Hochschule Mainz

„Mach Dich schlau“ – unter diesem Motto veranstaltet die Hochschule Mainz am 30. April von 9 bis 13 Uhr einen Info- und Beratungstag.

S

chüler, Eltern, Lehrer und Studierende können sich über das breit gefächerte Bachelorund Masterstudienangebot informieren. Das Spektrum der Veranstaltung reicht von Schnuppervorlesungen und Vorträgen über Beratungsgespräche bis hin zu einer Pecha-Kucha-Präsentation der Gestaltungsfächer. Die Studiengänge Kommunikationsdesign, Mediendesign und Innenarchitektur bieten Mappenberatungen an. Studierende aus dem Fachbereich Wirtschaft

berichten von ihren Auslandsaufenthalten. Architekten, Bauingenieure und Geoinformatiker zeigen ausgewählte Projekte und Forschungsarbeiten. Das Studienangebot der Hochschule Mainz gliedert sich auf in die drei Fachbereiche Technik, Gestaltung und Wirtschaft mit insgesamt 16 Bachelor- und 21 Masterstudiengängen. Weitere Informationen unter kennenlernen.hs-mainz.de

Für ’s Leben gerne Blut spenden Wir informieren Sie gerne! Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Transfusionszentrale Hochhaus Augustusplatz, Geb. 905, 55101 Mainz · Tel.: 06131 17–3216 oder –3217 Öffnungszeiten: Mo., Mi., Fr. 8.00 – 16.00 Uhr, Di. und Do. 8.00 –18.00 Uhr, Sa. 8.00 – 11.00 Uhr www.transfusionszentralemainz.de

Unser Wissen für Ihre Gesundheit

44 STUZApril


IMPRESSUM Herausgeber STUZ e.V., Verein zur Förderung der studentischen Kommunikation, Kultur und Kunst Telefon: (0 61 31) 23 65 70 oder 32 996 12 Telefax: (0 61 31) 23 65 35 E-Mail: info@stuz.de Internet: www.stuz.de

Der Letzte Schrei: Michael Süss Illustrationen: Nikolas Hönig (Wahl-o-mat, Rebus) Kalender: Lara Bornheimer, Albertine Thumm, Vanessa Zörrer Layout: Moritz Arndt Titel: Nikolas Hönig

Gesamtauflage: 40.500 Verteilung STUZ erscheint monatlich an über 3.200 Orten in Mainz, Wiesbaden, Darmstadt, Rüsselsheim, Ingelheim, Bingen, Bad Kreuznach, Oppenheim, Nieder-Olm, Taunusstein, Rheingau und Rheinhessen sowie an allen Unis und Fachhochschulen im Verbreitungsgebiet.

STUZ erscheint im Turnus Media Verlag, Inh.: Michael Süss Kreyßigstraße 19, 55118 Mainz Telefon: (0 61 31) 32 996 10 E-Mail: ms@stuz.de Büro Wiesbaden: Oranienstraße 13, 65185 Wiesbaden Redaktionsleitung: Ingo Bartsch (V.i.S.d.P.), Nicole Opitz

weitere Redaktionsmitglieder: Sebastian Arnold, Michael Bernartz, Lea Berg, Felicitas Lutz, Tobias Siebert, Linda Tröppner

Anzeigenleitung Michael Süss Telefon: 06131 32996 10 Mobil: 0173 3189181 E-Mail: anzeigen@stuz.de Mediaberatung: Marc Bracht Abo: Zwölf Ausgaben (plus zweimal Hainz für Mainz) für nur 29,99 Euro, Abschluss jederzeit: abo@stuz.de oder telefonisch unter

weitere Mitarbeiter: Sarah Beicht, Lea Biskup, Rosanna Götz, Verena Hein, Calpo Salmrohr, Druck: Westdeutsche Verlags- und Druckerei GmbH, Mörfelden-Walldorf

(0 61 31) 32 996-10 Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

WOLLT IHR MITMACHEN? Wir suchen immer Studis und Lernbegierige, die interessiert sind, an unserem Magazin mitzuarbeiten. Auch Praktika sind möglich. Bitte formlose Bewerbung per Mail an Ingo Bartsch, ib@stuz.de.

April STUZ 45


Sauna Park

BIETE Mountainbike 26 Zoll und Damenrad wegen Umzug zu verkaufen 01577/ 2638058

LERNEN UND MUSIK Trau dich, mach Musik! Wir, die home-music-teachers führen eine Musikschule mit neuem Konzept. Wir bieten zu fairen Preisen Instrumentalunterricht bei dir in den eigenen vier Wänden in Mainz, Wiesbaden und Umgebung. Unser Team besteht aus Lehrern mit Musikstudium die sich gut auf dich einstellen können. Musik ist unsere große Liebe, was wir dir gerne mit einer kostenlosen Probestunde zeigen. 06131/6069909 Professioneller Musiker mit langjähriger Unterrichtserfahrung erteilt Unterricht in Saxophon, Querflöte, Klavier, Improvisation und Harmonielehre. (Kostenlose Probestunde) MZ/ 593275 Mobil: 0176/ 32778360 Du hast Lust Gitarre zu lernen? Berufsmusiker mit langer Unterrichtserfahrung unterrichtet Akustik und E-Gitarre; Jazz, Blues, Funk, Rock und Pop. Lerne ganz nach Deinem Bedarf, ob Anfänger oder Fortgeschrittener, für das Spiel in einer Band oder für den Hausgebrauch. Nähere Infos unter: www.frank-willems.de oder 0162/ 8685974 Junger gemischter Chor sucht junge Leute die Lust haben mit uns moderne Songs zu singen. 0151/ 64604167 Männerchor mit abwechslungsreicher Literatur sucht neue Sänger. 0611/ 500181 Das ENSEMBLE CHORDIAL will deine STIMME! Anspruch - Abwechslung – Stimmbildung, weltliche & geistliche Musik. Wir proben derzeit für unser Sommerkonzert. Ein Schwerpunkt des Konzerts liegt dabei auf fantasievollen Werken über die Natur in der Klangsprache der Romantik. Wir freuen uns über Verstärkung durch erfahrene Chorsänger, derzeit besonders im Bass und Sopran. Probe: Freitag, 18-20 Uhr od. Dienstag, 19:45-21:45 Uhr, ESG (Am Gonsenheimer Spieß 1, Mainz) E-Mail: kontakt@ensemble-chordial.de Holen Sie sich das Lagerfeuer in Ihr Wohnzimmer! Gitarrist spielt auf Ihrer Party schöne bis skurrile Songs zum Zuhören und Mitmachen.0162/ 8685974 Lust auf Singen? Diplom-Gesangspädagogin erteilt Stimmbildung für Anfänger und Fortgeschrittene. Klassik, Musical, Pop. Infos unter „annette-kempen.de“ oder MZ/ 6227565. Gitarrist sucht andere Musiker für Gipsyswing. jaklausjacob@web.de, 0170/ 9383521

MIX Fahrrad Börse: Samstag 16. April, direkt am HBF Wiesbaden und So. 17. April in der Alten Ziegelei Main- Bretzenheim ADFC Mainz- Wiesbaden. Austausch, Kodieren und Ersatzteile auch möglich. Keine Gebühr. Anbieter ab 9.30 Uhr. Info:

Oase der Ruhe und Entspannung

Ruhekissen Er schnarchte so laut, dass sie ihm Nacht für Nacht das Kissen ins Gesicht drückte. Bis er atemlos dann röchelnd, schluckend, gurgelnd erwachte, sich kurz aufrichtete, aber sofort wieder in den Schlaf, also ins Schnarchen zurückfiel und die Apnoen wieder kamen. Tagsüber schaute sie sich andere Männer an, ob die auch schnarchen, so wie ihrer, so heftig? Es zermürbte sie, noch schlimmer aber war seine Reaktion über ihren Vorschlag getrennt zu schlafen. Schmollend am Tage, schnarchend in der Nacht, das ist doch keine Lösung. Es kam wie es kommen musste. Sie suchte sich andere Männer, traf sich mit ihnen am Nachmittag, am frühen Abend bald auch unter Ausreden die halbe Nacht. Viele, fast die meisten, verfielen in Schnarchen, keiner jedoch so wie ihr Mann, aber alle ein wenig. Eine große Zahl Männer bedeutete auch ausreichend Abwechslung, keine Langeweile, denn ein jeder Mann bemüht sich doch am Anfang. Dass die Toyboys der

Behzadamol@t-online.de Tel : 015788301808 Lockeres Tischtennis spielen? Suche Leute zum lockeren Tischtennis spielen auf öffentlichen Platten in Mainz, Wiesbaden und Umgebung bei schönem Wetter. Bin kein Profi sondern möchte gerne einfach mal wieder spielen. Freue mich auf Eure Nachricht. Bitte Mail an urs33@t-online.de oder SMS an 015789522886 Suche Menschen zum Reiki-Austausch und biete Reiki-Behandlungen gegen Spende: Bettina (1.Grad), 06131-682284 o. ginger.be@web.de

KONTAKT Hallo, der momentan unausgelastete männliche Teil eines aufgeschlossenen Paares (35) sucht nach netten Kontakten, ausdrücklich nicht nur um sich über Gott und die Welt zu unterhalten. Experimentierbereitschaft ist vorhanden. Gerne darf sich bei Sympathie auch eine längere Affäre entwickeln. Wenn ihr eine Frau oder ein Paar auf der Suche nach Abenteuer seid, meldet euch! seitensprung-mz@

LOSBUDE

Beziehungsblues gleich überkam gefiel ihr. Sie konnte sich unter Geschrei und aufgesetzten Gefühlen der Verletzung schnell aus der Affäre ziehen. Oft gab es in irgendeiner Form, auch Entschädigungsgeschenke, Männer kaufen sich auch nachträglich noch aus konstruierter Schuld frei. So ging es, bis sie Frank traf. Frank oder Franky wie man ihn eher nennen sollte, half ihr das zu vollenden, was sie immer probte, Nacht für Nacht. Nur diesmal drückte der hereingeschlichene Franky das Kissen auf sie. Lange, beide zusammen, und lang genug. Erstaunlich, wie schnell ein Todeskampf zu Ende geht und wie willfährig Ärzte Bescheinigungen ausstellen. Doch, so ist es liebe Frauen, schnarchte Franky auch!

Frühlingsaktion

für Studenten: 10,00 € (Tagespreis) Gegen Vorlage des Gutscheins, gültig bis 30.04.2016

Parkstraße 21 • Wiesbaden • 06 11/30 55 14 • www.park-sauna.de

Kostenlose private Kleinanzeigen: Anzeigenannahme per Fax an 06131 236535 oder E-Mail an kleinis@stuz.de Einsendeschluss für April­22.04.2016

gmx.de Du bist gerade zufällig hier drauf gestoßen? Aktiver Mittvierziger, sportlich, junggeblieben, kulturinteressiert, groß, sucht eine sie zum quatschen, lachen und vielleicht verlieben. Ich beiße nicht, zumindest am Anfang! Würde mich freuen von dir zu hören: handle.with.care@ gmx.net Heisser Skorpion und sinnliche Waage (41 und 31, beide schlank) suchen tabulose Frau für zärtliche Stunden. fremde-haut@gmx.de Paar (42, 48) sucht Frau, gerne auch junge Frau zwecks gemeinsamen Unternehmungen, bei gefallen auch mehr. Bitte mit kurzen Interessen melden, gerne auch mit Bild! rosaprosa@ gmx.net

SERVICE Textkorrektur, Lektorat, wissenschaftliche Beratung, Schreiben: Freundliche Frau Doktor (Germanistik) hilft mit Rat und Tat zuverlässig weiter. MZ/ 839827 oder info@sprachcoach.net

Noch mehr Kleinanzeigen aufgeben und lesen: www.stuz.de

EVENTS Die Sterne 9.4., schon schön, Mainz 2x2 Gästelistenplätze, S. 24 Patrick Salmen 25.4., 50 Grad, Mainz 2x2 Gästelistenplätze, S. 24 Idil Baydar 25. & 26.4., unterhaus, Mainz 2x2 Gästelistenplätze, S. 24 ASP 7.4., Schlachthof, Wiesbaden 2x2 Gästelistenplätze, S. 25 Martin Kohlstedt 7.4., schon schön, Mainz 2x2 Karten, S. 29 Tanz in den Mai 30.4., Reduit, Mainz-Kastel 2x2 Tickets, S. 35

46 STUZApril

Maitanz.Klub.Liebeshonig.Ultra 30.4., Bluepoint Keller, Mainz 2x2 Tickets, S. 35 Phrasenmäher 29.4., Das Rind, Rüsselsheim 2x2 Tickets & CDs, S. 40 So gewinnt man: Schreibt eine Mail mit euren Kontakt­ daten und dem Kennwort im Betreff an losbude@stuz.de Achtung: Pro Teilnehmer maximal drei Ein­sendungen – wer mehr schickt, gewinnt nix! Wer mehrfach an einer Verlosung teilnimmt, gewinnt auch nix.

!

Werkstatt@alleAutos.org www.alleAutos.org


April STUZ 47


Frankfurt am Main 7. – 10. 4. 2016

Vier Tage voller Musik! Tauchen Sie ein in die Welt der Musik und freuen Sie sich auf musikalische Themenwelten voller Instrumente und Equipment, Konzerte, Events, Workshops und Aussteller aus aller Welt. Vor allem aber genießen Sie erstklassige Musikvielfalt! 2016 erwartet Sie erstmals das Musikmesse Festival: Erleben Sie die Musik – Open-Air auf dem Messegelände und abends nach Messeschluss bei zahlreichen Live-Acts und Events verteilt über ganz Frankfurt. musikmesse.com

It’s my tune.


E-Paper April 2016