Page 1

Club-Zeitschrift Nr. 37 zur Golfsaison 2017/2018 für Mitglieder, Partner, Gäste und Freunde.

TEE

Golf-Club Freudenstadt e.V. Gegründet 1929. Einer der ältesten Clubs und eine der schönsten Golfanlagen in Baden-Württemberg.

N E WS

1. Mannschaft g e i t s f u A a g i l s e L and t h g i l h g i H z t a l p f Gol 8 Herrenabschlag 1 Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

1


S o fa I s a n k a v o n Wa l t e r K n o l l , S t o f f i m H i n t e rg r u n d C ro q u i s d e Ti g r e v o n H e r m è s , L e u c h t e M u l t i L i t e v o n G u b i , E s s t i s c h M a n t a v o n R i m a d e s i o , S t o f f i m Vo r d e rg r u n d , Co u r b e t t e s v o n H e r m è s

ES GIBT DESIGN ZUM SITZEN UND LIEGEN. UND SOLCHES ZUM NIEDERKNIEN.

Internationales Top-Design trifft auf exzellente Einrichtungsberatung – willkommen bei architare. Wohnen. Office. Objekt. Standort Stuttgart . Fleiner Möbel by architare . Stresemannstraße 1 . Killesberghöhe . Telefon +49 (0)711 - 63500. Standort Nagold . architare barbara benz einrichten . Vordere Kernenstraße 2 . Telefon +49 (0)7452 - 8475080. Mehr unter architare.de RZ_architare-WK_SP_180x260_09-2017.indd 1

2

06.09.17 17:28

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


unseres Pros Peter Dworak sehr positiv weiterentwickelt. Wir waren erneut auf der CMT-Golfmesse verLiebe Golferinnen, liebe Golfer, treten, um die Bekanntheit unseres war es nicht wieder eine großarti- Clubs zu fördern und zu unterstützen. Facebook, Anzeigen in Tageszeitungen ge Golfsaison 2017? Gibt es eine grösowie Beilagen komplettierten die ßere Freude als mit Gleichgesinnten, Freunden oder Gästen eine Runde auf Öffentlichkeitsarbeit. So kann ich Ihnen nicht ohne unserem Golfplatz zu drehen oder sich Stolz mitteilen, dass wir zum im sportlichen Wettstreit bei einem Turnier zu messen - ein Par zu spielen Saisonende 2017 über 600 Mitglieder haben. Das sollte man auch vor dem oder sogar ein Birdie!? Der Golfclub Hintergrund sehen, dass viele Clubs Freudenstadt - unser Golfplatz ist einen starken Mitgliederrückgang einfach einzigartig – ein Unikat. verzeichnen. Dieses Unikat bilden wir alle Deshalb gilt auch an dieser Stelle - unsere spielfreudigen, golfbegeisunseren neuen Clubmitgliedern ein terten Mitglieder, unser engagiertes, freundliches Sekretariat, unsere stets "Herzliches Willkommen". motivierte PGA-Golfschule, unsere UMFANGREICHE BAUMASSNAHMEN genussreiche Gastronomie, unsere 2017 wurde vieles neu angelegt fleißigen Greenkeeper und natürlich und verbessert. So kam am Grün unser wunderbarer Golfplatz. von Bahn 3 ein langer Bunker hinzu, Lassen Sie uns auch weiterhin der verhindert, dass die langen Bälle dieses Kleinod pflegen und schützen, ins Biotop rollen. Außerdem wurden es mit Respekt und Achtung behanAbschläge an den Bahnen 6, 8 und 11 deln, so wie wir es auch im Miteinneu angelegt. Der Herrenabschlag an ander in unserem Clubleben halten. Tee 18 wurde dank unseres großzüDann werden wir unseren Golfclub gigen Sponsors Frank Hehl komplett - unser Unikat - in eine weiterhin neu gestaltet und bildet als letzte großartige Zukunft bringen. Bahn einer Runde noch einmal ein VORWORT DER PRÄSIDENTIN:

ERFREULICHER MITGLIEDER-ZUWACHS

Unsere Mitglieder-Entwicklung hat sich aufgrund der vielfältigen Werbemaßnahmen, den Volkshochschulkursen sowie auch der Angebote

Vorstand Finanzen Peter Küchler

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

besonderes Highlight. Unsere größte Investition war der Bau der Gerätehalle. Nun kann unser Maschinenpark endlich, von Witterungseinflüssen verschont, dort untergebracht werden. Gleichzeitig

Vorstand Platzwart Dr. Ulrich Schanbacher

Vorstand Clubpräsidentin Gisela Gaiser

wurde auch das „Scorekartenvergleichsplätzchen“ geschaffen, in dem jetzt wettergeschützt die RundenErgebnisse verglichen werden. ES GILT VIELEN ZU DANKEN

Vor allen Dingen und ganz herzlich den großzügigen Sponsoren und Spendern des Jahres 2017! Diese Beträge werden sinnvoll und überlegt verwendet, so dass sie eine Bereicherung für uns alle und unseren Club bedeuten. Wir werden auch im Jahr 2018 wieder für Sie einen interessanten Turnierkalender erarbeiten und würden uns sehr über eine rege Wettspiel-Teilnahme freuen. Das vorliegende „TEE“ zeigt Ihnen einen Querschnitt durch die zahlreichen Clubaktivitäten des Jahres und erinnert an die vielen Erfolge und glücklichen Momente, die das Jahr 2017 geprägt haben. Ich bedanke mich insbesondere bei meinen Vorstandskollegen, unserem Manager Karsten Pollak und dem Team im Sekretariat für die gute Zusammenarbeit. Allen Mitgliedern und Gästen wünsche ich ein gutes, glückliches Jahr 2018 und eine schöne, erfolgreiche Golfsaison. Herzlichst Ihre Gisela Gaiser

Vorstand Vizepräsident Gerhard Grebe

Vorstand Spielführer Richard Liebe

3


reunde , Deutschff l o G e b e freut sich in i er L , ll a B kleinem Beliebtheit.

it er größerer oße Sport m Region imm is auf den Golf, der gr r re se n u s in Naturerlebn er s d a n D so : e b m u d r a ortart land un natürlich w chsvolle Sp u en r sp iss n w a r ie le ensfreuigartig. D Sie als Spie tur und Leb ens ist einz a re N G , d ik n n u s ch Fairway ügen , Te ltung, der richtige Ha isches Vergn r ie le d ie n sp re t ö n verei Spiel geh oment. folgreichen es aue Treffm en g de . Zum er er d at sein eigen d h n u er d g n je u d w n reudenandere u perfekte Sch ist wie der Anlage in F e tz h la ic p rl lf er o h G re z höKein ers für unse es Golferher d d n je t so e ss b lä lt d arme un und sehr Flair. Das gi latz hat Ch che Bahnen p li lf n o h G ä r rk se a n p l wie stadt. U indernisse , klassen . Ega h gs er n ss u a st W ei . L olfer aller her schlagen arten auf G w s ein ü r G e ird hier zu w gepflegt e d n u R e t – jed s spander Score is lingen eine sk u A m u 9“ Z is. das „Loch 1 ir nem Erlebn w en n n ö lftages k Küche nenden Go t bei feiner n h ö w er V . len chwarznur empfeh nsere tolle S u f u a ck li elnen und mit B an die einz m n n a k , ft asha nt Revue p waldlandsc n a p ts en ls ochma Abschläge n . t w ie sieren lassen r is m u ss ta d u o T e in e o lf Für g e p fl e g te G e in e t is dt tf a k F re u d e n st a e r S ta n d o r g ti h ic w mmt a n la g e e in e r G a st k o h c li tz sä u z d ie id y lto r . M a n c h t, w e il e r d a st n e d u e k tu r n a c h F re o ll e A r c h it sv h c u r sp n a d ie fa m il iä li sc h e u n d d n u s e tz c h - P la h ä tz e n des 18-Lo lf c lu b z u sc o G im re d ie hä e sh a lb a n re A tm o sp d t il g b o L großes er und w e iß . E in G is e la G a is n ti n e d si ä D ie Pr d e s C lu b s. se r S te ll e m iu d si ä r te n P und d e m g e sa m c h e n S ta d t is w z it e b r a d . Und Z u sa m m e n ervorragen h t r ie n o n k ti n n e n S ie G o lf c lu b fu d e r F re u n 2018 kö o is sa lf d e n P re is o , G r r e ie d n r in tu auch e s G o lf euen . g e m e in sa m 2 9. J u li , fr in m e a f s u u a m h c is r si äste , ou und liebe G d e n st a d t T er d e li g it eM nende Ihnen , lieb Saison span e st ch ä n uäntchen ir für die as gewisse Q wünschen w d re ie n r u gegnungen , für T ressante Be te Golfrunden in le ie v natürlich Glück und Club . tz und im la P em d f au ald Julian Ossw meister Oberbürger

4

use Michael Kra irektor Tourismusd

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


CLUBZEITSCHRIFT NR. 34 ZUR GOLFSAISON 2014/2015

Inhalt

CLUBZE IT S CHRIF T NR. 37 ZUR GO L F S AIS O N 2017/2018

Vorwort der Präsidentin ..................................................3 Grußwort der Stadt Freudenstadt .....................................4 Gäste-Golf: alle Infos ................................................ 6, 8 Die Zauberer vom Ziegelwäldle - der Platzwart berichtet .10, 12 Finanzen. Vom Wollen und Können ............................... 14 9-Loch, Off. Freitag, Matchplay, facebook ....................... 16 Hotel Bareiss Trophy .................................................... 18 Berghütte Lauterbad GolfCup ........................................ 21 Wir danken unseren Sponsoren ......................................... 22 Turniere im Golf-Club 2017 ...................................... 23-25 Golf-Paten und Vierer-Clubmeisterschaft ............................ 26 Wir gratulieren den Jubilaren ....................................... 28 Herren-Mannschaft ................................................ 30, 32 Herren-Mannschaft AK 50 ............................................. 34 Damen-Mannschaft AK 50 ........................................ 36,38 Herrengolf ............................................................ 40-41 Damengolf ................................................................. 42 Seniorengolf .............................................................. 44 SBR-Runde für Herren AK 50 ......................................... 46 Herren-Mannschaft AK 65 ............................................. 48 Jugendgolf ............................................................ 50-51 Driving-Range ............................................................ 52 Märchenhaft - Herren-Tee 18 ....................................... 54-55 Clubmeisterschaften ............................................... 56-59 Lucky33 - das Turnier für Jugendliche bis 18 ...................... 60 Liga-Spiel Termine, Platzregeln, Gedenken ..................... 62 Golfschnuppern und VHS-Platzreifekurs ......................... 64 Training: Ganz schön schräg... ................................ 66-67 Golfreisen-Programm der Golfschule ............................... 68 Golf-Etikette - kein alter Hut ....................................... 70 Mitarbeiter-Abschluss, CMT-Auftritt ................................... 72 Etikette: Divots, Biotope, Kleidung ................................... 73 Bau und Richtfest Gerätehalle ..................................... 74-75 25 Jahre Super-Senioren ............................................. 76 Auszeichnung für TEE, Neu: Wandkalender, Zeckengefahr ...... 76 10-jähr. Jubiläum für Pro und Manager, Aquamotec.............. 77 Golfkurse in Freudenstadt ............................................. 79 Handicap-Tabelle, Neumitglieder, Fördermitglieder ....... 80-81 Impressum ................................................................. 82

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

Danke an unsere Inserenten: AHG Freudenstadt . . ............................ 31 Allianz Simon Bähr ............................. 43 Alpirsbacher Klosterbräu ..................... 7 Architare Barbara Benz . . ...................... 2 Architekt Vögele .. ............................... 39 Battenschlag Textilien ........................ 39 Café Pause ....................................... 53 erfi E. Fischer Arbeitsplatzsysteme ..... 47 Fahrner Academy ............................... 53 Fahrschule Günther ............................ 49 Formtec Kunststoffe . . ......................... 45 Freudenstadt Tourismus .. ..................... 9 Gaiser-Rolladen ................................. 43 Galerie Schanbacher .. .......................... 7 Golfclub Restaurant . . ......................... 15 Haas au vin . . ...................................... 63 Handwerker 5er-Team ........................ 33 Haug-Group ..........................................83 Haug + Schöttle Fenster .................... 71 Hotel Bareiss ..................................... 19 Hotel Engel ........................................ 27 Hotel Grüner Wald .............................. 65 Hotel Lauterbad ................................. 20 Hotel Traube-Tonbach . . ....................... 29 Immobilien Imbro ................................ 37 Kläger Haustechnik ............................ 59 Klumpp Innenausbau .. ............................77 Kreissparkasse Freudenstadt .............. 17 K-Uni Profile ..................................... 65 Lavita Hübsch ................................... 63 Massage Rolf Weber ........................... 63 Messe Stuttgart ....................................35 Mode Beauty Hinker . . ..........................84 Mode Uli Gwinner ............................... 15 Pizzeria Il Pianeta .............................. 78 ProOptik ............................................ 49 RA Schrön, Trommsdorf, Beckert ......... 82 Restaurant da Michele ........................ 53 Schmid Group . . ....................................... 47 Schreinerei Ade .. ................................... 37 Schwarzwaldcenter ............................ 45 Sparkassenversicherung FDS .............. 49 Stadtwerke FDS ................................. 13 STB Nußkern & Forster . . ..................... 71 Umhofer Sanitär . . ................................ 61 Volksbank Horb-Freudenstadt ............. 11 VUD Medien J. Walther . . ....................... 9 Wiesimmo ............................................. 78 WP STB Wössner Weis & Kollegen . . .... 69 Zanocco GmbH .. .................................. 69 Zimmerei Schleh ................................ 61

5


Gäste-Infos WARUM DENN IN DIE FERNE SCHWEIFEN, SIEH DAS GUTE LIEGT SO NAH. HERZLICH WILLKOMMEN.

Multikulti ist in aller Munde. Auch im Schwarzwald. Hier wird seit Jahrzehnten Kultur, Sport und Tourismus perfekt kombiniert: Wandern, Wellness, Rad fahren, gut Essen und Trinken und natürlich auch genussvoll Golfen. All diese Dinge und noch vieles mehr bietet Ihnen das Tourismus-Juwel „Freudenstadt-Baiersbronn“. Durch die Zusammenarbeit mit unseren Partnerhotels sowie den Tourismusverbänden Freudenstadt und Baiersbronn wartet ein attraktives Angebot an Golfspiel- und Golfprobiermöglichkeiten auf Sie. Gäste unserer Partnerhotels und Inhaber einer Konus-Gästekarte profitieren dabei vom Nachlass auf das Greenfee. Und wenn Sie im Urlaub an Ihrem Handicap arbeiten möchten, könnte eine Golfwoche mit Intensivtraining in unserer Golfschule ideal für Sie sein. Golfneugierige können im Schnupperkurs Erfahrung sammeln oder Sie wählen den Kompaktkurs zur Platzerlaubnis (PE)! Gerne informiert Sie das Clubsekretariat (s. S. 79). PLUS-PUNKTE FÜR FREUDENSTADT Wer seine Golfziele plant, hat klare Vorstellungen. Gäste, die sich für Freudenstadt entschieden haben, waren von diesen Fakten begeistert: n gutes Preis-Leistungs Verhältnis n keine Startzeiten n parkähnliche Anlage n ruhig und gepflegt n sportlich reizvoll n Top-Gastronomie Bilden Sie sich Ihr eigenes Urteil. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir 6

in golferischer wie gastlicher Hinsicht Ihren Ansprüchen gerecht werden. LAUFEN ODER FAHREN? Jeder hat seine Präferenzen. Kommt mit oder ohne Trolley. Oder liebt den Komfort mit dem E-Cart. Sechs E-Carts stehen bereit, aber auch E-Trolleys können Sie mieten. Zieh-Trolleys gibt es reichlich, die anderen sollten Sie sich vorreservieren. Preise siehe Info-Kasten Seite 8. GÜNSTIGE GÄSTE-TAGE Wenn Sie aus einem Partner-Club kommen, informiert Sie die PartnerClub-Liste (Club-Website, Sekreteriat) über die Ermäßigungen und Spielzeiten. Allen anderen Gästen, denen wir hier schon „Herzlich Willkommen“ sagen, möchten wir diese Tagesempfehlungen geben: Montags: nach stark bespieltem Wochenende meist schwacher Besuch. Ideal, wenn Sie in Ruhe eine Runde spielen wollen (Gastro geschlossen). Dienstags: am frühen Vormittag oder nach ca. 14 Uhr starten. Ab 12:00 Uhr haben Damen oder Senioren (wechselnd) ihren Golftag. Oder Sie melden sich am Montag an, Gäste sind willkommen. Mittwochs: meist ein guter Tag,

da nur selten Turniere stattfinden. Donnerstags: am frühen Vormittag oder nach ca. 15 Uhr starten, da ab 12:30 Uhr die Herrengolfer des Clubs ausschwärmen. Auch zum Herrengolf-Turnier können sich Gäste am Donnerstag bis 10:00 Uhr anmelden. Freitags: ein guter Tag zum Spielen. Wenn Turniere stattfinden, dann meist erst am Nachmittag. Gäste sind bei den Turnieren willkommen. Wochenende: Sa. oder So. oftmals Turnierbetrieb, jedoch ist es meist problemlos möglich, vor oder nach den Turnieren eine Golfrunde zu spielen. Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


SCHANBACHER

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2015

7


Bitte vorher im Sekretariat oder im Internet/Platzbelegung die Spielmöglichkeiten erfragen/nachlesen. Oder zum Turnier anmelden! Details im Sekretariat. BESONDERHEITEN: Mit seiner bald 90-jährigen Geschichte ist der Golf-Club Freudenstadt keine Anlage vom Reißbrett. Sondern eine naturgegebene Verwirklichung der Möglichkeiten. Nicht alle Lauf- und Fahrwege sind selbsterklärend, aber gut beschildert. So von der Bahn zwei zum Tee drei, vom Loch neun am Clubhaus vorbei zum Tee zehn, oder von der 16 kommend zur 17. Bei vielen unvergesslich: Bahn 11 „über den Zaun“. Sie spielen dort über einen öffentlichen Weg ins Tal, um von dort im hinteren Waldeck das Loch 11 zu treffen. Das bleibt in Erinnerung, wetten?

GOLFEN MIT AMPEL? Warum nicht? Viele Golfer kennen das vom nicht einsehbaren Spiel über Kuppen oder Hügel. In Freudenstadt zeigt die Ampel: „Halt, der Flight von der neun hat Vorfahrt.“ Dazu drücken Sie am neunten Grün den Schalter, mit dem die Ampel am Clubhaus auf Rot springt, Sie putten nun Loch 9 in aller Ruhe zu Ende und gehen dann am Clubhaus vorbei zum zehnten Abschlag. TIPP: Die Ampel steht 15 min. auf Rot und stoppt „HalbrundenEinsteiger“. Wer von Loch 9 kommt, wartet nicht bei Rot, sondern geht „vorfahrtberechtigt“ zum Tee 10. TERRASSE. CLUBHAUS. LOCH 19. Nehmen Sie sich Zeit. Ob duschen, umziehen oder nicht - die Erholungs-Genießerpause mit freundlicher Betreuung durch unsere Club-Gastronomie haben Sie sich doch redlich verdient. Vielleicht muss ein Birdie gefeiert oder ein Ballverlust „ertränkt“ werden, der Magen ruft nach Nachschub und wenn Sie dann erst die Speisekarte durchblättern, läuft Ihnen ohnehin das Wasser im Bei vielen unvergesslich: Bahn 11 „über den Zaun“. Sie Munde zusammen. Wir wünschen spielen dort über einen öffentlichen Weg ins Tal, um von genussvollen Aufenthalt. dort im hinteren Waldeck das Loch 11 zu treffen. 8

Kontakt: Golf-Club Freudenstadt e.V. Ziegelwäldle 3 72250 Freudenstadt Club-Manager Karsten Pollak Sekretariat: Iris Berg und Jule Glavurdic Tel. (0 74 41) 30 60 Fax (0 74 41) 23 65 info@golfclub-freudenstadt.de Saison: April bis Oktober Sekretariat 9 bis 18 Uhr Preise (Änderungen vorbehalten): Greenfee Mo - Fr € 60,Sa/So/Feiertage € 75,Keine Startzeiten. Siehe auch "Platzbelegung" im Internet Evlt. Nachfrage wg. Turnieren oder Platzarbeiten etc. Range-Fee € 10,-, Rangebälle (Korb 32 Bälle) € 2,als Token im Sekretariat Miet-Service (Änderg. vorbeh.): Ziehtrolleys € 4,E-Trolleys € 10,E-Carts € 25,- (bitte reservieren) Hunde: erlaubt, bitte anleinen. Clubrestaurant: Oskar Buchwald, Gabi Zorn Tel. (0 74 41) 8 34 16 Geöffnet: Di - So. Golfschule: Head-Pro Peter Dworak Tel. 0152-53680762 www.golfschule-dworak.de Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


29.07.2018

Das Magazin 2018 mit neuen Reisetipps für Schwarzwald und Elsass ab März in Ihrem Club oder jetzt per Mail gratis anfordern: info@vud.com · 72250 Freudenstadt · www.vud.com Golf Schwarzwald 180x120 mm_linie.indd 1 Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

03.11.17 13:36

9


Die Zauberer vom Ziegelwäldle. WIR HATTEN UNS EHRGEIZIGE ZIELE GESTECKT: Von Platzwart Ulrich Schanbacher

Liebe Golferinnen, liebe Golfer, wussten Sie, dass unsere Anlage zu den 10 ältesten Golfanlagen in Deutschland gehört? Im Jahr 1929 wurde unser Golfplatz als 9-LochAnlage von dem legendären deutschen Golfarchiteken Bernhard von Limburger (Limi) erbaut, dessen Handschrift auch auf unserem heutigen Platz noch zu erkennen ist. Die damalige 9-LochAnlage ist auch jetzt noch größtenteils in der damaligen Form in die jetzige 18-Loch-Anlage integriert. Für dieses Jahr hatten wir uns ehrgeizige Ziele gesetzt. Zum einen

Alle Infos zur neuen Gerätehalle siehe Seite 74.

mit dem Bau unserer neuen Gerätehalle, zum anderen mit Verbesserungsmaßnahmen am Platz. Die Gerätehalle ist zwischenzeitlich praktischer und unverzichtbarer Anteil für unser Greenkeeping. So sind unsere wertvollen Maschinen nun sicher und gut untergebracht. Mein Dank gilt unserem Vizepräsidenten Gerhard Grebe, der mir die Aufgabe für die Aufsicht dieser Baumaßnahme abgenommen hat und uns mit seinem Fachwissen eine große Hilfe war (Bericht auf Seite 74). Übrigens: die Kosten für die Gerätehalle blieben in dem vorgesehenen Finanzrahmen. Auch die Baumaßnahmen am Platz fügen sich bereits in unsere Golfanlage ein, als ob sie schon immer da gewesen wären. Die Umbauten an 10

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


Meine Bank.

menschlich und kompetent

Ihre Ziele und Wünsche im Mittelpunkt Profitieren Sie von dem, was uns auszeichnet. Bei unserer Genossenschaftlichen Beratung stehen Sie im Mittelpunkt. Wir unterstützen Sie in allen Angelegenheiten und bieten Ihnen das notwendige Know-how für Ihr Vorhaben. Dabei beraten wir Sie immer individuell und partnerschaftlich und finden die passende Lösung. Sprechen Sie uns einfach an.

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018 www.vobahf.de

11


unserer Bahn drei zur Verbesserung der Situation um das Grün waren mit umfangreichen Aufschüttungen verbunden. Sie konnten aber bis zum Saisonbeginn erfolgreich abgeschlossen werden. Die steile Böschung ist nun beseitigt und dadurch, dass wir den Weg zweieinhalb Meter höher legen konnten, haben wir zusätzlich die Fläche zum Anlegen eines lang gestreckten Bunkers gewonnen. Unsere zweite große Baumaßnahme betrifft den Herrenabschlag sechs. Die Abschlagsfläche wurde um 1,5 m angehoben und auf das Dreifache vergrößert. So haben wir nun auch hier eine attraktive Situation geschaffen.

NEUES HIGHLIGHT: HERRENABSCHLAG 18.

Durch eine großzügige Spende unseres Mitglieds Frank Hehl konnten wir zusätzlich den Umbau des Herrenabschlags 18 verwirklichen. Die Bahn bietet nun für jede Jahreszeit einen schönen Blickfang und bleibt so jedem Golfer unvergesslich (s. Titelfoto und Bericht Seite 30). Den vorgesehenen Bunker im Fairwaybereich 18 haben wir bis zum Frühjahr 2018 zurückgestellt. Im Vordergrund unserer Anstrengungen liegt natürlich die Pflege unserer Spielflächen. Dabei legen wir großen Wert auf naturnahe, ökologisch verträgliche Pflege. Unsere Anlage ist zwischenzeitlich allen Witterungsverhältnissen gewachsen,

sodass sie auch in diesem Jahr wieder extreme Nässe- und Trockenperioden problemlos überstanden hat. Der Zustand der Fairways und Grüns konnte auch in dieser Saison nochmals deutlich verbessert werden. Wir sind stolz darauf, bei der Aktion “Golf und Natur“ mit der Goldprämierung ausgezeichnet zu sein. Diese Qualifikation haben nur wenige Clubs in Deutschland. Hierzu beigetragen haben unsere vielfältigen Biotope, die eine wunderbare Bereicherung für unseren Platz darstellen und die das Spiel zu einem Naturerlebnis machen. NACH 10 JAHREN FOLGT EIN WECHSEL.

Ich bin nun seit 10 Jahren ehrenamtlich als Platzwart tätig und werde, wie vorgesehen, mit Ablauf der Saison 2017 mein Amt als Platzwart abgeben. Ich habe diese Aufgabe gerne gemacht. Mich für eine möglichst optimale Pflege des Platzes und hier und da auch für bauliche Verbesserungen am Platz einzusetzen, wurde für mich eine schöne und wichtige Erfahrung, die einen wesentlichen Teil in meinem Leben einnahm. Mein Dank gilt dem GreenkeeperTeam, sowie den mit meiner Tätigkeit verbundenen verschiedenen Vorständen und ihre kooperative Zusammenarbeit. Auch den Club-Mitgliedern gilt mein Dank für die Unterstützung und das großzügige Sponsoring, wodurch erst so manche Verbesserungs-Maßnahme am Platz möglich war. Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Freude am Golfspiel auf unserer ungewöhnlich schönen, interessanten und abwechslungsreichen Golfanlage!

Herrenabschlag sechs. Die Abschlagsfläche wurde um 1,5 m angehoben und auf das Dreifache vergrößert.

Herrenabschlag sechs. Die Abschlagsfläche wurde um 1,5 m angehoben und auf das Dreifache vergrößert.

Ihr Ulrich Schanbacher

Info Platzwart:

Neuanlage mit Rollrasen Damen-Tee 6

Neuanlage mit Rollrasen Herren-Tee 11

12

Neuanlage mit Rollrasen Herren- und Damen-Tee 8

Neuanlage mit Rollrasen Herren- und Damen-Tee 8

Verantwortlich im Clubvorstand (seit 2005): Dr. Ulrich Schanbacher, HCP 10,4 Telefon: 07441/1853 E-Mail: artinternational@t-online.de Mitarbeiter: Headgreenkeeper Kalli Förderer und weitere 4 Greenkeeper Platzgröße: 47 ha Spielbahnenlänge: Herren 5.636 m; CR 70,4; Slope 133; Par 71 Damen 4.962 m; CR 72,3; Slope 127; Par 71 Auszeichnung: Gold-Medaille „Golf und Natur“ Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

13


© Gerd Altmann - pixelio.de

Investitionen wurden erfreulich gesteigert. Von Peter Küchler, Finanzen

FINANZEN Im Tee 2016/2017 hatten wir uns mit der Zielsetzung „unser Golfclub soll seinen Mitgliedern und Gästen künftig ein wunderschönes Golfspiel ermöglichen“ vorgenommen, den Club und insbesondere den Platz noch attraktiver zu gestalten. Wir wollten ausreichend Geld in der Kasse haben: mit Hilfe von Spenden, für die der Vorstand herzlich Danke sagt. Mit der „Unterstützung durch das Finanzamt“ in Form einer Umsatzsteuerrückzahlung. Und mit gestiegenen Einnahmen durch höhere Mitgliedsbeiträge sowie der Erhöhung der Greenfees. So ist es uns gelungen, die angestrebte Steigerung der Investitionen von ca. 50 Tsd. € auf 150 Tsd. € nicht nur zu bewältigen sondern darüber hinaus auf fast 180 Tsd. € zu steigern. Bei Betrachtung des Gesamtvolumens Investitionen und investitionsnahe Instandhaltungen/-setzungen war die Erhöhung mit 150 Tsd.€ noch eindrucksvoller. Und dies alles ohne Aufnahme eines zusätzlichen Kredites.

14

Für unseren kleinen Golfclub mit den im Vergleich zu anderen relativ geringen Mitgliedszahlen ist dies eine tolle Leistung, aber sie ist nicht jedes Jahr wiederholbar. Allen, die entweder durch ihre Spende oder aber durch den sparsamen Umgang mit unseren Ressourcen dabei geholfen haben, möchte ich danken. 2018 wird sicher ein Jahr werden, in dem wir an die bereits getroffenen Maßnahmen anknüpfen und darauf aufbauen werden. So haben wir vor, bei weiterer positiver Entwicklung der Mitgliederzahl, der Spendeneingänge und der Greenfee-Einnahmen weitere Grüns und Abschläge zu sanieren. Erfreulich ist, dass wir im Oktober 2017 erstmals seit 2004 die 600-er Marke bei den Mitgliederzahlen übertroffen haben und den Altersdurchschnitt gegenüber 2016 um 1 Jahr auf 54 Jahre senken konnten; leider ist wie jedes Jahr zum Jahresende aber mit einigen Austritten zu rechnen.

Wie ihr seht, fangen unsere eingeleiteten Maßnahmen an zu greifen und wenn wir alle den eingeschlagenen Weg weitergehen, wird unser Club und unser Platz so attraktiv für unsere Mitglieder und Gäste bleiben, dass wir dann in 2019 voller Freude unser 90-jähriges Jubiläum feiern können.

Info Finanzen:

verantwortlich im Clubvorstand seit 2015 Peter Küchler, HCP -22,8 Telefon: 07031-728040 Mail: peter.kuechler@steuerbuero-kuechler.de

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

15


Auch in der Golfsaison 2017 erfreuten sich die 9-Loch-Turniere großer Beliebtheit. Gerade für Spieler, die noch am Anfang ihrer Golfkarriere stehen oder für Spieler, die wenig Zeit haben, sind diese Turniere eine willkommene Ge-

legenheit, in einem überschaubaren Zeitrahmen am vorgabenwirksamen Wettspielbetrieb teilzunehmen. Erneut haben wir eine große Anzahl dieser Turniere in unseren Wettspielkalender aufgenommen. Bewährt hat sich die "after work-

9-Loch und Offener Freitag

Jahres-Matchplay sponsored by Allianz Simon Bähr Auch in der Golfsaison 2017 wurde in unserem Club ein internes Matchplay ausgespielt. Clubmitglied Simon Bähr erklärte sich erneut in diesem Jahr bereit, das Matchplay zu sponsern. So stellte er mit 2 GreenfeeGutscheinen für den GC St. Leon-Rot hochwertige Preise für den Sieger zur Verfügung. Das K.O.-System mit Tannenbaum-Struktur bei der Meldeliste sorgt jedes Jahr für ungewohnte Paarungen, spannende LochspielDuelle und verblüffende Ergebnisse, wenn jemand mit guter Tagesform eine Top-Runde spielt. So gab es interessante Partien und auch das ein oder andere Überraschungs-Ergebnis. Das Lochspiel hat eben seine ganz eigenen Gesetze. Das Finale bestritten Jonathan Nestler, der sich im Halbfinale gegen Clubmeister Timm Kemme durchset16

zen konnte, und Rafael Frey. Dank einer starken Leistung und sicherlich auch der etwas höheren Vorgabe konnte sich Rafael Frey schlussendlich den Sieg im diesjährigen Matchplay sichern. Dem Gewinner gratulieren wir ganz herzlich und sagen vielen Dank an den Sponsor Simon Bähr.

Turnierserie" von Mercedes Benz. Auch in 2018 werden wir an dieser Turnierserie teilnehmen. Der Turnierstart bei den after work Turnieren ist immer so spät gelegt, dass auch Berufstätige nach Feierabend mitspielen können. Die Siegerpreise werden bei dieser Serie den Clubs kostenlos zur Verfügung gestellt, außerdem kann man als Spieler durch eine Registrierung an der Serie durch das Sammeln von Ranglistenpunkten oder der Teilnahme an verschiedenen Verlosungen attraktive Preise gewinnen. Ein zusätzliches Plus für den Club: höhere Greenfeeeinnahmen durch die Teilnahme von zusätzlichen Gastspielern. Eine gute Alternative oder zusätzliche Möglichkeit für alle, die auch gerne mehr als 9-Loch und nur um das Handicap spielen möchten, bieten die Offenen Freitage. Auch hier wird die Startzeit so spät wie möglich gelegt, sodass Berufstätige an einem Freitagnachmittag nach der Arbeit noch an den Start gehen können. Bei den insgesamt 20 gespielten 9-Loch-Turnieren und Offenen Freitagen haben 397 Golferinnen und Golfer mitgespielt, was einer durchschnittlichen Turnierbeteiligung von knapp 20 Teilnehmern entspricht.

Mit facebook jede Woche neue Kontakte knüpfen Seit 29. Juli 2015 gibt es die facebook-Seite "GC Freudenstadt e.V.". Eine "Firmenseite", die immer öffentlich ist, aber auch Werbung, Statistik und mehr bietet. Die regelmäßigen Bild-/TextBeiträge erfreuen sich wachsendem Interesse. Wir erhalten Aufmerksamkeit und Zuspruch für unsere Golfanlage und können immer kostenlos Club, Events und sonstiges bekannt machen. Hier einige Top-Beiträge mit Anzahl der erreichten Personen 2017: Golf-Erlebnistag, 2.400 Berghütte Lauterbad 4.600 Freudenstadt Tourismus 3.500 Clubmeisterschaften 3.300 Straßenbau am Club 4.200 Das waren die meistgelesenen Beiträge, andere liegen zwischen 50 und 800 erreichten Personen. Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


Dabeisein ist einfach.

Seit 1929 steht der Golfclub Freudenstadt e.V. mit seiner 18-Loch-Anlage in reizvoller Schwarzwaldlandschaft für „GolfFreuden“ auf hohem Niveau in und um Freudenstadt. Beim Golf wie bei Finanzgeschäften gilt: der Erfolg stellt sich durch Routine ein. Durch Entscheidungen mit Selbstvertrauen und ohne Zweifel am Gelingen. Da sind Sie beim Golfclub Freudenstadt genau richtig und bei Ihrem persönlichen Berater der Kreissparkasse Freudenstadt vor Ort.

Wenn’s um Geld geht

www.ksk-fds.de

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

s Kreissparkasse Freudenstadt 17


51 Teilnehmer gingen bei wunderschönem Sommerwetter bei der 25. Bareiss-Trophy an den Start. Nach der Begrüßung durch Gastgeber Hannes Bareiss und Clubpräsidentin Gisela Gaiser wurden die Spielerinnen und Spieler mit einem Kanonenstart auf die Runde geschickt. Der Golfplatz präsentierte sich in einem hervorragenden Zustand und auf die Teilnehmer warteten an den drei Verpflegungsstationen allerlei Köstlichkeiten aus der Küche des Hotel Bareiss. Trotz einer kurzen Gewitterunterbrechung kamen alle wohlbehalten und bestens gelaunt ins Clubhaus zurück. 1. Brutto Damen: Gisela Gaiser, GC Freudenstadt (16 Brutto) 1. Brutto Herren: Alexander Gaiser (GC FDS / 26 Brutto) Die begehrte Bareiss-Trophy für das beste Tagesnetto sicherte sich Jörg Höhne mit hervorragenden 48 Nettopunkten. Außerdem gab es beim diesjährigen Turnier mit einem Holein-One ein Novum in der nun 25-fachen Turnierserie. Das seltene Kunststück gelang Daniel Fischer an Bahn 17. Die Wertung der Hotelgäste gewann Ellen Drücker (27 Brutto) bei den Damen und Klaus Krämer mit 21 Brutto. Weitere Nettosieger waren Jean-Pierre Roche, Ruth Kidder, Hans-Gerd Höckendorf, Ruth Wagner und Anne-Marie Dierick. Hannes Bareiss ehrte die sportlichen Leistungen auf der Clubhaus-Terrasse und nach der Siegerehrung machten sich die Teilnehmer auf den Weg zur Wanderhütte Sattelei, wo ein köstliches Grillbuffet auf sie wartete und einen schönen Abschluss des Tages bildete. 18

25. Bareiss-Trophy

Bitte vormerken: 26. Bareiss-Trophy Fr. 6. Juli 2018 mit Abschlussabend im neuen Forellenhof Buhlbach

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


706 m

»Die schönste Wanderhütte – Schwarzwälder Gastfreundschaft in Perfektion«*

*SÜDWESTPRESSE

STILVOLLE HÜTTENGASTRONOMIE GENIESSEN, LIEBENSWERTE GASTLICHKEIT ERLEBEN UND GEMÜTLICH FEIERN. WIR FREUEN UNS AUF SIE! TÄGLICH VON 11–17 UHR | SONNTAGS VON 11–21.30 UHR 19 Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018 HOTEL BAREISS. DAS RESORT IM SCHWARZWALD. 72270 Baiersbronn-Mitteltal | Telefon +49 7442 47 0 | www.bareiss.com/sattelei


Wellness

wir machen Lust am Leben Hotel Lauterbad GmbH Fam Heinzelmann u.Schillinger Amselweg 5 72250 Freudenstadt-Lauterbad im Schwarzwald Tel: +49 (0)7441-860170 FAX: +49 (0)7441-8601710 info@lauterbad-wellnesshotel.de

Stüble

´

Tradition trifft Moderne - Die BERGHÜTTE Lauterbad. Täglich offen ab 11 Uhr. Abends auch buchbar für Ihre private Feier.

Wellness-Resort auf über 1.800 qm mit Edelstahl-Außenpool (16 x 5 m) und einem Bewegungspark mit 14 technogymFitnessgeräten auf 180 qm. Verleih von Mountainbikes, Treckingräder und hochwertigen Marken-E-Bikes - alles gratis. 42 Zimmer und 55 Ruheliegen in drei unterschiedlichen Relax-Räumen. Beauty-Treatments; Produkte von thalgo und comfort-zone. Platz 1 unter den Wellnesshotels in D (Spa & Beauty) n-tv/2017 und RELAX-Guide. Direkt in Nachbarschaft zum 18-Loch-GC Freudenstadt ICH BIN MAL WEG (für 3 NäCHtE...) inklusive Gourmet-Menüs und 2 Verwöhn-Behandlungen (Kosmetik/Massage) und Mittags-Lightlunch-Buffet, ab 492 € pP im DZ (Stand: 2018). Für unsere Golfer ist auch das Greenfee um 20€ reduziert und jeder Golfer bekommt einen NIKE Power Distance long Hotel-Logo-Golfball. Save the date: 23. Juni 2018 3. Berghütte Lauterbad- GolfTurnier

mehr Information unter www.lauterbad-wellnesshotel.de www.berghuette-lauterbad.de www.zollernblick-lauterbad.de

20

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


2. BergHütte Lauterbad Golf Cup

Zum zweiten Mal wurde bei herrlichem Sommerwetter der Berghütte Lauterbad Golf Cup ausgetragen. Nach der Begrüßung durch Gastgeber Steffen Schillinger wurden die Teilnehmer um 10:30 Uhr mit einem Kanonenstart auf eine sportliche und kulinarische Runde geschickt. Für das leibliche Wohl auf der Runde sorgte das Team von Steffen Schillinger und der Clubgastronomie. Auf die Sieger warteten hochwertige Sachpreise in Form von Gutscheinen. Das beste Bruttoergebnis erzielte Edith Schmelzle bei den Damen (14 Stableford-Punkte) vor Ursula Fortenbacher (10). Bei den Herren war Joachim Zoll siegreich (24), den zweiten Platz belegte

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

Timo Schuler (23). Die Nettosieger waren: Klasse A (bis Hcp. -19,5), Dr. Frohmut Helmes (33), Klasse B (Hcp. -19,6 bis -27,5): Margarita Richter (34), Klasse C: Dominik Zanocco (42). Die Sonderwertung an Bahn 11 „Nearest to the Hirsch“ gewann bei den Damen Christel Fischer mit 2,32 m und bei den Herren Ulrich Klingler mit 3,18 m. Das Highlight folgte dann abends auf der Berghütte Lauterbad. Nach dem Empfang auf der Aussichtsterrasse mit wunderschönem Weitblick, krönten ein köstliches Salat- und Grillbuffet und die stimmungsvolle musikalische Umrahmung mit Peter Haißt und Herbert Schillinger am Akkordeon den 2. Berghütte Lauterbad Golf Cup.

21


Wir danken unseren Sponsoren:

22

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


Turniere 2017 Der Wettspielkalender 2017 hatte wieder viele attraktive Turniere im Angebot. Da wir in dieser Saison von größeren Wetterkapriolen weitestgehend verschont geblieben sind, konnten nahezu alle Turniere gespielt werden. Lediglich zwei Turniere konnten nicht ausgetragen werden. Bei den 35 offiziellen Clubturnieren (ohne Spielkreise Damen, Herren, Senioren und ohne Verbandswettspiele) nahmen insgesamt 1.487 Golferinnen und Golfer teil, davon 1.364 Mitglieder und 123 Gäste. Dies bedeutet eine durchschnittliche Turnierbeteiligung von etwas über 42 Teilnehmern und somit bewegen wir uns auf dem Niveau des Vorjahres. Ein ganz herzliches Dankeschön an unsere Turniersponsoren und an alle fleißigen Turnierspieler!

Volksbank VR-Golf Cup: 31. Mai Einzel nach Stableford 36 Teilnehmer Monatspreis zu Gunsten der Deutschen Kinderkrebshilfe: 30. April Einzel Zählspiel Klasse A und B, Einzel nach Stableford Klasse C, 27 Teilnehmer Spendensumme: 2.065 Euro

1. Brutto He.: Timm Kemme (80) 1. Brutto Da.: Heidy Burkhardt (95) 1. Netto A: Oliver Hermann (71) 2. Netto A: Tobias Kranz (77) 1. Netto B: Gerhard Grebe (70) 2. Netto B: Edith Schmelzle (76) 1. Netto C: Dominik Zanocco (49 [57]) 2. Netto C: Stefan Weber (47 [53])

ANGOLFEN: 23. April Scramble, Stableford 52 Teilnehmer

1. Brutto: Timm Kemme, Margarita Richter, Bruno Bioulac, Timo Schuler (41) 2. Brutto: Oliver Hermann, Matthias Rauter, Sabine Zanocco, Constanze Rauter (38) Monatspreis sponsored 1. Netto: Gerhard Grebe, Bernd by architare: 21. Mai, Staudenmaier, Eberhard Armbruster, Einzel Zählspiel Klasse A und B, Einzel nach Stableford Klasse C Daniel Zanocco (56) 51 Teilnehmer 2. Netto: Stefan Burkhardt, 1. Brutto He.: Timm Kemme (70) Bernhard Steiner, Anne Kielwein, 2. Brutto He.: Richard Liebe (78) Eva Burkhardt (53) 1. Brutto Da.: Hannah Frey (GC Domäne Niederreutin / 86) 2. Brutto Da.: Pia Schlichtenmaier (GC Schönbuch / 86) 1. Netto A: Lena Butz (72) 2. Netto A: Matthias Hofmann (73) 3. Netto A: Siegfried Mitzel (76) 1. Netto B: Cornelia Hoffmann (70) 2. Netto B: Dr. Thomas Käser (75) 3. Netto B: Daniel Czinczoll (76) 1. Netto C: Joachim Volz (38) 2. Netto C: Wolfgang Preuninger (GC Domäne Niederreutin / 35) 3. Netto C: Birgit Mattes (34 [36]) Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

1. Brutto He.: Joachim Rothfuß (31) 1. Brutto Da.: Gisela Gaiser (19) 1. Netto A: Josef Schnattinger (GC Heilbronn-Hohenlohe / 37) 2. Netto A: Ottmar Hoffmann (35) 3. Netto A: Jonas Zolg (GC Hofgut Scheibenhardt / 30) 1. Netto B: Markus Schettler (GC Soufflenheim Baden-Baden / 37) 2. Netto B: Michael Lock (GC Sigmaringen / 33) 3. Netto B: Gerhard Grebe (30) 1. Netto C: Frank Rothfuß (GC Sigmaringen / 39) 2. Netto C: Thomas Umhofer (34) 3. Netto C: Stefan Lohmiller (GC Schloss Weitenburg / 33) Nearest to the Pin He.: Frank Rothfuß (GC Sigmaringen / 4,80 m) Nearest to the Pin Da.: Bertl Brender (GC Schloss Langenstein / 12,97 m) Longest Drive He.: Manfred Walter Longest Drive Da.: Gisela Gaiser

23


Turniere 2017 Gastro-Cup: 04. Juni Scramble, Stableford 92 Teilnehmer

1. Brutto: Britta Hermann, Oliver Hermann, Matthias Rauter, Constanze Rauter (39) 5. Brutto: Joachim Hehr, Christa Eberhardt, Sabine Zanocco, Erwin Dingler (33) 9. Brutto: Antje Bessey-Klingler, Monika Kranz, Dieter Klein, Geert Lansloot (30) 11. Brutto: Claus Hanselmann, Joachim Volz, Jutta Volz, Gabriele Schenk (29). Nearest to the Pin Bahn 5: Bernhard Steiner (7,50 m) Nearest to the Pin Bahn 8: Peter Stoll (0,39 m) Nearest to the Pin Bahn 12: Alexander Gaiser (4,54 m) Nearest to the Pin Bahn 15: Edith Schmelzle (9,92 m) Nearest to the Pin Bahn 17: Dieter Klein (2,80 m) Longest Drive He.: Oliver Hermann Longest Drive Da.: Marion Butz

Early Bird: 25. Juni Einzel nach Stableford 22 Teilnehmer

1. Brutto He.: Timo Schuler (20) 1. Brutto Da.: Anja Chini (25) 1. Netto A: Heidy Burkhardt (36) 2. Netto A: Edith Schmelzle (34) 1. Netto B: Stefan Weber (37) 2. Netto B: Bernhard Schenk (35)

Monatspreis sponsored by Alpirsbacher Klosterbräu: 16. Juli Einzel Zählspiel Klasse A und B, Einzel nach Stableford Klasse C 52 Teilnehmer

1. Brutto He.: Timo Schuler (80) 2. Brutto He.: Oliver Hermann (84) 1. Brutto Da.: Antje Bessey-Klingler (92) 2. Brutto Da.: Erika Klein (97) 1. Netto A: Ottmar Hoffmann (70) 2. Netto A: Stefan Burkhardt (71) 1. Netto B: Daniel Czinczoll (69) 2. Netto B: Rainer Sturm (70) 1. Netto C: Dirk Taube (42 [50]) 2. Netto C: Thomas Heiberger (VcG / 41) Nearest to the Fass: Rainer Sturm (1,42 m)

Preis des Golf-Club: 01. Juli Einzel nach Stableford 56 Teilnehmer

Monatspreis sponsored by Allianz Simon Bähr: 24. Juni Einzel Zählspiel Klasse A und B, Einzel nach Stableford Klasse C 38 Teilnehmer

1. Brutto He.: Richard Liebe (79) 2. Brutto He.: Lukas Kocheise (82) 1. Brutto Da.: Lena Butz (85) 2. Brutto Da.: Heidy Burkhardt (93) 1. Netto A: Hans-Peter Kübler (73) 2. Netto A: Dr. Jörg Lewek (Stuttgarter GC Solitude / 73) 1. Netto B: Timo Schuler (66) 2. Netto B: Dr. Roman Husz (71) 1. Netto C: Daniel Zanocco (45) 2. Netto C: Rafael Frey (39) 3. Netto C: Claus Hanselmann (39) Nearest to the Bär: Jürgen Primsch (GC Kallin, 1,96) Longest Drive He.: Oliver Hermann Longest Drive Da.: Sabine Zanocco 24

1. Brutto He.: Frank Hehl (25) 2. Brutto He.: Hans-Peter Kübler (24) 1. Brutto Da.: Dörthe Hartenstein (17) 2. Brutto Da.: Monika Peter (17) 1. Netto A: Siegfried Mitzel (36) 2. Netto A: Oliver Hermann (33) 1. Netto B: Daniel Czinczoll (35) 2. Netto B: Adolf Meintel (35) 1. Netto C: Anette Kübler (34) 2. Netto C: Jörg Höhne (34) Nearest to the Pin He.: Peter Weigelt (3,29 m) Nearest to the Pin Da.: Christel Fischer (1,56 m) Longest Drive He.: Hans-Peter Kübler Longest Drive Da.: Anette Kübler Nearest to the Pin “zweiter Schlag” He.: Daniel Zanocco (3,48 m) Nearest to the Pin “zweiter Schlag” Da.: Dörthe Hartenstein (12,46 m)

Offener Freitag sponsored by Porsche Zentrum Pforzheim: 21. Juli, Einzel nach Stableford 25 Teilnehmer

1. Brutto He.: Timm Kemme (32) 1. Brutto Da.: Julia Kaftan (20) 1. Netto A: Erik Husz (38) 2. Netto A: Matthias Hofmann (38) 1. Netto B: Michael Dieterle (42) 2. Netto B: Jonathan Nestler (37) 1. Netto C: Benedikt Büker (44) 2. Netto C: Günther Züfle (41)

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


Preis der Freudenstadt Tourismus: 30. Juli, Einzel nach Stableford 38 Teilnehmer

1. Brutto He.: Marco Ludescher (27) 1. Brutto Da.: Antje Bessey-Klingler (15) 1. Netto A: Frank Bayh (38) 2. Netto A: Oliver Hermann (36) 3. Netto A: Matthias Hofmann (35) 1. Netto B: Timo Schuler (38) 2. Netto B: Rainer Sturm (35) 3. Netto B: Dr. Andreas Kielwein (33) 1. Netto C: Daniel Czinczoll (40) 2. Netto C: Ingo Günter (37) 3. Netto C: Dr. Peter Harscher (36) Nearest to the Pin He.: Daniel Czinczoll (0,89 m) Nearest to the Pin Da.: Diane Michaud (GC Waldkirch / 5,69 m) Longest Drive He.: Hans-Peter Kübler Longest Drive Da.: Julia Kaftan

2. Greenkeeper-Cup: 05. August 2er Scramble, Stableford 72 Teilnehmer

1. Brutto: Timm Kemme, Lukas Kocheise (44) 1. Netto: Matthias Mattes, Birgit Mattes (51) 5. Netto: Dr. Andreas Kielwein, Anne Kielwein (49) 13. Netto: Erik Husz, Dr. Roman Husz (44) Nearest to the Greenkeeper: Joachim Rothfuß (0,98 m)

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

Monatspreis Oktober: 15. Oktober Einzel Zählspiel Klasse A und B, Einzel nach Stableford Klasse C 40 Teilnehmer

Monatspreis sponsored by ahg Freudenstadt: 12. August Einzel Zählspiel Klasse A und B, Einzel nach Stableford Klasse C 39 Teilnehmer

1. Brutto He.: Erik Husz (80) 2. Brutto He.: Timo Schuler (90) 1. Brutto Da.: Heidy Burkhardt (99) 2. Brutto Da.: Erika Klein (104) 1. Netto A: Wolfgang Kruck (74) 2. Netto A: Hans-Peter Ruhl (80) 1. Netto B: Ingo Günter (70) 2. Netto B: Daniel Czinczoll (71) 1. Netto C: Wolfgang Sillak (46 [47]) 2. Netto C: Marcel Volz (39) 3. Netto C: Albert Vögele (37) Nearest to the Pin: Stefan Burkhardt (4,76 m)

1. Brutto He.: Bernd Frick (GC Alpirsbach / 84) 2. Brutto He.: Erik Husz (84) 1. Brutto Da.: Edith Schmelzle (98) 2. Brutto Da.: Cornelia Hoffmann (98) 1. Netto A: Hans-Peter Kübler (73) 2. Netto A: Oliver Hermann (76) 1. Netto B: Erika Klein (77) 2. Netto B: Gabriele Walter (78) 1. Netto C: Birgit Mattes (42 [44]) 2. Netto C: Maximilian Müller (39)

Martinsgans: 28. Oktober Scramble, Stableford 56 Teilnehmer Monatspreis sponsored by Hinker: 16. September Einzel Zählspiel Klasse A und B, Einzel nach Stableford Klasse C 43 Teilnehmer

1. Brutto He.: Timm Kemme (79) 2. Brutto He.: Tobias Kranz (82) 1. Brutto Da.: Edith Schmelzle (92) 2. Brutto Da.: Julia Kaftan (94) 1. Netto A: Erik Husz (74) 2. Netto A: Matthias Hofmann (75) 1. Netto B: Wolfgang Kruck (75) 2. Netto B: Rainer Sturm (77) 1. Netto C: Maximilian Müller (36 [41]) 2. Netto C: Marcel Volz (35)

1. Brutto: Frank Bayh, Ursula Rothfuß, Anne Kielwein, Hans Pollak (35) 2. Brutto: Gisela Gaiser, Daniel Czinczoll, Julia Czinczoll, Ulrike Gwinner (34) 1. Netto: Timo Schuler, Dominik Zanocco, Birgit Mattes, Vincent Fetscher (64) 2. Netto: Dr. Roman Husz, Katrin Allmendinger, Armin Kienzle, Katja Fischer (58) Nearest to the Pin He.: Klaus Rempp (10,80 m) Nearest to the Pin Da.: Anne Kielwein (2,26 m) Longest Drive He.: Frank Bayh Longest Drive Da.: Dörthe Hartenstein

25


Auch Schwalben sind im Golf-Club heimisch

Golf-Paten: Gute Idee. Schwache Nachfrage

Schwalben sind Flugkünstler, die sich fliegend in der Luft von Insekten ernähren. Und die uns auch über die Wetterlage Auskunft geben (hochfliegend = gutes Wetter, niedrig = schlecht). Waren sie früher in Kuhställen zuhause, suchen sie heute andere schwer zugängliche Nistplätze. Unser Gastschwalbenpaar brütete in der Markierungsmaschine der Greenkeeper, obwohl die Tür jeden Abend verschlossen wird.

In der vergangenen Saison haben wir erstmals offiziell die Unterstützung von Golf-Paten angeboten. Auf Nachfrage im Sekretariat wurden Jung- oder Neugolfer mit passenden "Golfpaten" bekannt gemacht. Hintergrund: Eine Privat- oder Turnier-Runde mit einem GolfPaten soll den Einstieg in Club und Platz leichter machen. Ob knifflige Regelfragen, korrektes Verhalten auf der Runde, alles rund um die Etikette - ein Golf-Pate ist der ideale Vermittler. Interessiert? Hier sind die sechs Golf-Paten: • Gerhard Grebe • Ulrich Schanbacher • Wolfgang Mäder • Wolfgang Kruck • Joachim Rothfuß • Ottmar Hoffmann Alle freuen sich, mit Ihnen eine Golf-Runde zu drehen und Ihre Fragen zu beantworten und viele praktische Tipps zu geben.

und Lukas Kocheise über ihren ersten Dr. Roman und Erik Husz sowie Clubmeistertitel im Klassischen Tobias Kranz und Oliver Hermann. Vierer-Clubmeisterschaften Vierer freuen. Das Team mit Timo Am 2. Tag konnten sich Kemme Schuler und Stefan Burkhardt konnte und Kocheise steigern und spielten Nachholtermin Oktober sich dank einer guten 85er Runde eine 80er Runde. (1. Tag 88 Schläge) am Ende den Titel Die am Vortag zweitplatzierten Teams mit Husz/Husz und Kranz/Her- des Vize-Clubmeisters im Klassischen 2017 mussten aufgrund einer Ter- mann mussten in der Finalrunde mit Vierer sichern. minüberschneidung die ClubmeisterDen Nettosieg gewannen Max 93 bzw. 95 Schlägen deutliche Rückschaften im Klassischen Vierer verlegt schläge hinnehmen. Stuber und Lukas Schenk mit insgewerden und konnten erst am 22./23. samt 142 Nettoschlägen (65, 77). So konnten sich Timm Kemme Oktober ausgetragen werden. Trotz fast winterlichen Wetterprognosen gingen 46 Spielerinnen und Spieler in 23 Teams an den Start. Am Ende präsentierte sich das Wetter am Samstag überwiegend von seiner besseren Seite, lediglich der Sonntag war mit deutlich kühleren Temperaturen und zeitweise Regen nicht ganz so angenehm. An beiden Tagen wurde ein Klassischer Vierer Zählspiel über 18-Loch gespielt. Bei diesem 2er Teamspiel ist immer nur 1 Ball im Spiel, den die beiden Partner abwechselnd schlagen. Nach dem 1. Tag konnte sich das Favoritenteam mit Timm Kemme und Lukas Kocheise Stefan Burkhardt Timo Schuler Timm Kemme Max Stuber Lukas Kocheise trotz einer nicht ganz so guten 82er Runde an die Spitze setzen. Dahinter folgten mit jeweils zwei Schlägen Rückstand die Teams mit 26

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


Lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen in unserer „Andrea-Stube“. Seien Sie herzlich willkommen, wir freuen uns auf Sie.

Hotel Engel Obertal · 72270 Baiersbronn-Obertal · www.engel-obertal.de Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

27


Wir gratulieren unseren Jubilaren Der Vorstand und alle Clubgolfer/innen ehren und danken diesen Clubmitgliedern für langjährige Mitgliedschaft: Für 50 Jahre Mitgliedschaft im Golf-Club Freudenstadt wurde 2017 Dr. Hans Engels geehrt. Herzlichen Glückwunsch. Die Liste der 25 Jahre-Jubilare wird jetzt immer länger. 2017 waren es 22 Golfer/innen, die gefeiert wurden. Hier die Liste aller Jubilare:

28

50 Jahre: Dr. Engels, Hans 25 Jahre: Braun, Doris Braun, Helmut Fischer, Christel Fischer, Hans-Peter Fortenbacher, Michael Fortenbacher, Ursula Franz, Rudi Haase, Regina Haase, Walter Hauser, Martine Francoise Hauser, Reinhard Hoferer, Albert Hoferer, Inge Nicklas, Helga Selzer, Hans-Joachim Selzer, Sabine Sommer, Reinhard Dr. Unterberg, Heiner Weigelt, Peter Weinmar, Annemarie Weinmar, Gerhard Wesle, Marc

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


EIN LUXUS

zwischen Wald und Wonne. In der Traube Tonbach ist alles auf Ihr Wohlbefinden abgestimmt. Die 153 großzügigen Zimmer und Suiten sind exklusiv und liebevoll ausgestattet. Im topmodernen SPA können Sie sich erstklassig verwöhnen lassen. Und wenn Sie nach dem Wandern oder Golfen Lust auf kulinarische Highlights haben, warten gleich vier feine Restaurants auf Ihre Wünsche, allen voran Harald Wohlfahrts berühmte Schwarzwaldstube.

HOTEL TRAUBE TONBACH since 1789 – Familie Finkbeiner KG Tonbachstraße 237 72270 Baiersbronn im Schwarzwald Telefon +49 (0) 74 42/4 92-0 Telefax +49 (0)29 74 42/4 92-6 92 Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018 Reservierung: +49 (0) 74 42/4 92-6 22 reservations@traube-tonbach.de info@traube-tonbach.de Facebook: Hotel Traube Tonbach – Baiersbronn www.traube-tonbach.de www.shop-traube-tonbach.de


Erste Mannschaft Großartiger Erfolg mit dem Aufstieg in die Landesliga. Von Hans-Peter Kübler

2017 steht für ein sehr erfolgreiches Jahr unseres Teams, für sehr viel Spannung, Spaß und einer sehr guten Kameradschaft. Etwas Glück hatten wir mit der Zusammenstellung der Teams in unserer DGL-Gruppenliga. Mit diesen Mannschaften kämpften wir um die beiden Aufstiegsspiele in die Landesliga: • GC Ortenau • GC Birkenhof • GC Baden-Baden • Verein jugendlicher Golfer Königsfeld Ziel vor Saisonbeginn war Platz zwei, der zur Aufstiegsrunde in die Landesliga berechtigen würde. ERSTES SPIEL - ERSTER SIEG.

Unser erstes Spiel fand bei regnerischem Wetter im Golfclub Ortenau statt und etwas überraschend gewannen wir deutlich vor den favorisierten Königsfeldern und holten uns die ersten fünf Punkte der Liga. Dieses deutliche Zeichen war beste Motivation: wir wollen definitiv in das Aufstiegsspiel kommen! Es folgten nicht so ganz starke Auswärtsspiele in Birkenhof und Baden-Baden. Nun war klar, wir müssen beim Heimspiel punkten. Am 23.07. stand FDS im Mittelpunkt und dank einer tollen Mannschaftsleistung gewannen wir auch diesen Spieltag und Platz zwei war uns nicht mehr zu nehmen. Bereits einen Spieltag vor Schluss. 30

BWMM beim GC Haghof: Regnerischer Start auf Bahn 1.

Am Ende belegten wir mit deutlichem Abstand zu Platz drei, den zweiten Platz und konnten mit den jungen Golfern aus Königsfeld am 27.08. die Aufstiegsrunde beim GC GlashofenNeusass bestreiten. GEGEN 13 STARKE TEAMS UM DEN AUFSTIEG

13 Teams qualifizierten sich für diese Aufstiegsrunde, wobei die ersten sieben Mannschaften direkt in die

Landesliga aufsteigen. Extrem starke Konkurrenz u.a. St. Leon-Rot 2 und Heddesheim 2, die mit Ihrem Bundesliganachwuchs antraten, wartete auf uns. Kleines Beispiel: ein Spieler aus St. Leon-Rot 2 kam mit einem HCP von +3,9 nach Glashofen-Neusass! Am Ende konnte es wohl nicht spannender sein…. Ein Schlag Vorsprung vor dem Achtplatzierten reich-

BWMM beim GC Haghof: Bahn 17 - ein kurzes Par 4, gut mit dem Driver zu erreichen. Aber es warten auch zwei Wasserhindernisse...

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


ahg

ahg www.bmw-ahg.de

Freude am Fahren

www.bmw-ahg.de

Freude am Fahren

IHR PARTNER IHR PARTNER BEIM SPORT. BEIM SPORT.

Präzision und Konzentration sind wichtige Tugenden beim Golf. Disziplin und Ehrgeiz gehören dazu, wenn man Bestleistungen bringen will. Das ist im Sport genauso wie im Autohaus. Wir setzen uns mit Präzision und Konzentration sind wichtige Tugenden beim Golf. und viel Sportsgeist für Ihre Autowünsche ein. Mit Technik, Fairness Disziplin EhrgeizMannschaft. gehören dazu, wenn man Bestleistungen bringen einer gutund trainierten Ohne Handicap und ganz getreu will. Das ist im Sport genauso wie im Autohaus. Wir setzen uns mit unserem Motto: viel Sportsgeist für Ihre Autowünsche ein. Mit Technik, Fairness und einer gut trainierten Mannschaft. Ohne Handicap und ganz getreu IHR VERTRAUEN VERDIENEN – JEDEN TAG! unserem Motto:

IHR VERTRAUEN VERDIENEN – JEDEN TAG!

Autohandelsgesellschaft mbH

FREUDENSTADT

Autohandelsgesellschaft mbH Gutenbergstraße 2 | 72250 Freudenstadt Tel. 0 74 41/91 62-0

FREUDENSTADT

Kraftstoffverbrauch der BMWGutenbergstraße 4er Cabrio 2Modelle | 72250 Freudenstadt Tel. 0 74 41/91 62-0 komb. 8,4 – 4,8 l/100 km; CO₂-Emission komb. 195 –127 g/km Kraftstoffverbrauch der BMW 4er Cabrio Modelle komb. 8,4 – 4,8 l/100 km; CO₂-Emission komb. 195 –127 g/km

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018 ahg_FDS_BMW_Anz_Golf_A4_rz.indd 1

Ihr Vertrauen verdienen – jeden Tag!

2.000 Angebote auf einen Klick: Ihr Vertrauen verdienen – jeden Tag!

www.bmw-ahg.de 2.000 Angebote auf einen Klick:

www.bmw-ahg.de 31

12.10.16 12:35


te uns, um in die Landesliga aufzusteigen!! Der 9. hatte wiederum einen Schlag Rückstand auf den 8. Und der 10. einen Schlag Rückstand auf den 9. Platz… also mehr als spannend und knapp! ENDE GUT. ALLES GUT. AUFSTIEG!!

Landesliga wir kommen!! Ein Riesenerfolg für uns und natürlich war die Freude groß!! Am 07.10. und 08.10.2017 stand das nächste Highlight an: Die BadenWürttembergischen-Mannschaftsmeisterschaften beim GC Haghof. Immer ein Highlight für uns, weil wir drei Tage zusammen sein können und am letzten Tag das Lochwettspiel über Sieg und Niederlage, über Aufstieg oder Klassenerhalt entscheidet.

drei Schläge Unterschied. So mussten wir die Abstiegsrunde gegen den GC Königsfeld spielen. Nun wurde es doppelt spannend. Fand der Spieltag überhaupt satt? Es hatte in der Nacht auf Sonntag wieder geregnet und der Platz wurde immer unbespielbarer. Zum Anderen natürlich, schaffen wir es gegen Königsfeld zu gewinnen und die Klasse zu halten? Glücklicherweise wurde gespielt und das Lochwettspiel, Mann gegen Mann, Loch um Loch, konnte stattfinden.

KAMPF BIS ZUM LETZTEN LOCH.

Die Proberunde am Freitag war total verregnet und der Platz drohte förmlich abzusaufen … Am ersten Spieltag, Samstag, 07.10., wurde im Zählspiel entschieden, welche vier Mannschaften in die Aufstiegsrunde kommen und welche vier Mannschaften gegen den Abstieg spielen. Gespielt werden vier Einzel sowie drei klassische Vierer. Diesmal waren wir nicht vom Glück verfolgt und zwischen Platz 3 und 7 waren es lediglich

Lukas Kocheise auf dem Weg zum wichtigen Putt bei den BWMM im GC Haghof, Bahn 18.

So sieht Kameradschaft aus. Nach der eigenen Runde an Bahn 18 warten und die nachfolgenden Teamspieler moralisch unterstützen und die Daumen drücken.

Vize-Clubmeister Marco Ludescher im Einzel. Jeder Schlag zählt. Hier bei den BWMM im GC Haghof, Bahn 18.

Enorm spannend und teilweise erst mit dem letzten Schlag wurden die Partien beendet und wir gewannen dann doch am Ende deutlich gegen Königsfeld mit 5,5 : 1,5. So blieben wir in der Liga und hatten erneut großen Anlass zur Freude. 2017 standen folgende Spieler im Kader: Timm Kemme Marco Ludescher Lukas Kocheise Frank Bayh Erik Husz Max Wenzelburger Tobias Kranz Matthias Hofmann Michael Schulze Stefan Burkhardt Timo Schuler Oiver Hermann Hans-Peter Kübler Alexander Gaiser Jonathan Nestler Ingo Günter

Timo Schuler, Timm Kemme, Matthias Hofmann und Erik Husz drücken an Grün 18 die Daumen.

Hcp 3,1 Hcp 4,4 Hcp 5,2 Hcp 9,3 Hcp 9,3 Hcp 9,1 Hcp 10,2 Hcp 11,1 Hcp 12,1 Hcp 13,7 Hcp 11,2 Hcp 10,2 Hcp 10,2 Hcp 10,6 Hcp 12,5 Hcp 18,2

An dieser Stelle bedanken wir uns für die Unterstützung durch die Vorstandschaft, durch das Sekretariat und bei unserem Coach Peter Dworak. Ziel für 2018 ist ganz klar die Klasse der Landesliga zu halten und bei den BWMM aufzusteigen. Sportliche Grüße und allzeit ein schönes Spiel wünscht Hans-Peter Kübler Captain 1. Clubmannschaft

Info 1. Mannschaft:

Bei der Sportlerehrung des Württembergischen Sportbundes, Abt. Landkreis Freudenstadt, wurde im November 2017 unsere Erste Mannschaft für ihren Aufstieg in die Landesliga geehrt. Schön, wenn auch mal Golfer dabei sind.

32

Captain seit 2015: Hans-Peter Kübler, HCP -10,2 Tel. 07452.88789 41, mobil 0170.8998055 E-Mail: hans-peter.kuebler @gmx.de 5 Spiele DGL und 1 Spiel BWMM (s. S. 62) Startberechtigt: Herren AK 0ffen Mannschaft: 8/10 Spieler plus 2 Ersatzspieler Meldeschluss: 3 Tage vor Spieltermin Mannschaftstraining: 8 Termine à 2 Std.

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

33


Herren AK 50

BWGV Herren AK 50, 3. Liga Gruppe E. Von Joachim Rothfuß

Gutach: Nachdem wir wußten, was auf uns zukommt, war hier eine Steigerung zu erkennen, die sich aber unwesentlich im Ergebnis wiederspiegelte: vierter Platz von fünf. In Summe aber immer noch Tabellenletzter.

Was sind die brennensten Fragen, die sich nach einem Aufstieg stellen? Zum Beispiel diese: Wo und gegen wen müssen wir spielen? Wie stark sind die anderen Mannschaften? Wie ist die eigene Spielstärke? Wie werden wir uns in der höheren Liga behaupten? DIE SAISON GAB INTERESSANTE ANWORTEN: Hier sind sie, aber der Reihe nach. Urloffen: Ein sehr durchwachsener Start im ersten Spiel. Bei allen waren Aufregung und Anspannung größer als sonst. Das Resultat: letzter Platz mit 18 Schlägen Rückstand auf den Vorletzten. Die Stimmung im Clubhaus - entsprechend geknickt.

Freudenstadt: Hier mussten wir Punkte holen. Unsere professionelle Vorbereitung und die Platzkenntnis galt es auszunutzen. Unterstützt durch Caddies aus der ersten Mannschaft, sowie Clubmitgliedern als Vorcaddie waren wir bestens gerüstet. Die Mannschaft lieferte auf allen Positionen eine phänomenale Leistung ab, was uns vom letzten Platz im Gesamtergebnis nun auf den 3. Platz katapultierte.

Wir können gut mithalten und der gute Mittelfeldplatz hat noch Luft nach oben. Wenn alle Spieler in der neuen Saison mitziehen wie bisher, freue ich mich auf die neue Runde. Ein Ausflug zum GC Johannestal und GC Karlshäuser Hof mit einer Übernachtung und bester Verpflegung in der Villa Hammerschmiede, durch Wolfgang Mäder bestens organisiert, rundete die Saison ab.

Spielerkader: Andreas Kielwein, Oliver Hermann, Michael Schulze, Baden-Baden: Dieser Platz gilt Markus Bantle,Ottmar Hoffmann, bei vielen Spielern als nicht einfach. Richard Liebe, Frank Hehl, Joachim Kurz, aber tricky. Wir konnten uns Hehr, Matthias Gekeler, Stefan aber behaupten und verteidigten unseren 3. Platz in der Tabelle. Burkhardt, Hans Frey, Joachim Zoll, Baden-Hills: Nun galt es diesen Wolfgang Mäder und Joachim Rothfuß. dritten Platz zu verteidigen. Wir hatten 27 Schläge Vorsprung auf Urloffen und 38 Schläge auf BadenHills. Wie erwartet siegte BadenHills klar und verbesserte sich auf Platz vier (Nichtabstieg). Wir verteidigten Platz drei.

Mannschaft

Urloffen

Gutach

FDS

Bad.Baden

Baden Hills

Total

Baden-Baden

87

78,5

78

54,5

88,5

386,5

Gutach

90

70,5

99

64,5

80,5

404,5

Freudenstadt

108

111,5

62

86,5

91,5

459,5

Baden Hills

82

108,5

130

85,5

61,5

467,5

Urloffen

90

113,5

106

85,5

115,5

510,5

34

FAZIT ERSTMALS IN LIGA DREI:

Bilder oben: Trainingsauftakt im April 2017, gemeinsam mit den Herren AK 65. Links: Endtabelle auf der Basis Zählspiel-Schläge über CR. Jeweils 5 von 6 Ergebnissen pro Team.

Info Herren AK 50:

Mannschaftscaptain seit 2017: Joachim Rothfuß, HCP 8,6 Telefon: 07443-173143, 0170-1540436 E-Mail: joachim.rothfuss @jr-industrievertretung.de Termine: 5 Ligaspiele Termine Seite 62 Startberechtigt: Herren AK 50 des GC FDS (Jahrgang 68 und älter) Team-HCP bis -96 Spielart: Einzel Zählspiel Mannschaftsstärke: 6 (die besten fünf Ergebnisse werden gewertet) Vorspiel n. Absprache ermäßigt Greenfee Ligaspiel mit kostenfreier Bewirtung Mannschaftstraining: 8 Termine à 2 Std. Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


Willkommen bei der Nummer 1 18. - 21. Jan. 2018 | Messe Stuttgart täglich 10 - 18 uhr | www.cmt-golf.de

Ihre erste Golfrunde des Jahres starten Sie bequem auf Deutschlands größter und schönster Golfmesse ihrer Art. Neben zahlreichen Spiel- und Trainingsmöglichkeiten erwarten Sie schöne Golfdestinationen, neues Equipment, Golfmode, Insidertipps, attraktive Gewinnspiele und prominente Gäste aus der Golfwelt. Herzlich willkommen in der neuen großen Messehalle! Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

Vorteilscoupon

4,- Euro Ermässigung

Bei Einlösung dieses Coupons erhalten Sie einen einmaligen Preisnachlass von 4,- € auf die Erwachsenen-, Ermäßigten- oder Familientageskarte zur Golf- & WellnessReisen 2018. Der Coupon kann ausschließlich online unter messe-stuttgart.de/ vorverkauf eingelöst werden. Bitte klicken Sie auf das Logo der Messe Golf- & WellnessReisen und geben Sie dann den Vorteilscode tee ein! 35 Der Coupon ist nicht mit einer anderen Ermäßigung kombinierbar. Für bereits gekaufte Eintrittskarten gibt es keine Rückerstattung.


Traditionell starteten wir in die neue Saison 2017. Unser Ziel war es, den eingeschlagenen Weg in der zweiten Liga fortzusetzen, jedoch war uns bewusst, dass es eine schwere Aufgabe wird, uns hier zu halten. Zumal wir mit unserer Spielstärke auf dem Papier deutlich weniger gut aufgestellt waren als unsere Gegnerinnen.

Die Damen AK 50 beim GC Schönbuch (erstes Ligaspiel): Heidy Burkhardt, Monika Peter, Marion Butz, Anja Chini, Dörthe Hartenstein, Antje Bessey-Klingler, Cornelia Hoffmann.

KÄLTE UND SCHNEE STOPPT TRAINING Nachdem wir die ersten zwei Trainingseinheiten bei unserem Pro Peter wegen Kälteeinbruch und Schnee absagen mussten, stand schon das erste Ligaspiel Ende April in Schönbuch auf dem Programm. Der Platz war zwar eben, hatte aber doch seine Schwierigkeiten, und ohne Training gleich zum Ligaspiel! Nach dem ersten Spieltag in Schönbuch hatten wir den vierten Platz belegt mit 501 Schlägen. Es gewannen die Damen von Niederreutin mit 462 Schlägen. Immerhin sind wir nicht Letzter geworden.

Damen AK 50

BWGV-Zweite Liga, Gruppe C: Starke Liga und starke Gegnerinnen. Von Astrid Schindele-Bauer

Im Mai folgte das Spiel beim GC Niederreutin. Die Mannschaftsaufstellung war schwierig. Großes Dankeschön an Sabine Hoschka und Dörthe Hartenstein, die die letzten Lücken füllten. Wir waren ja ohnehin vom Handicap die „Schwächsten“ und wenn man dann noch in Unterzahl antreten muss ... Die Damen AK 50 vor dem Heimspiel: Monika Peter, Antje Klingler-Bessey, Dörthe Hartenstein, Gisela Gaiser, Cornelia Hoffmann, Christine Kirschenmann, Dagmar Hermes, Heidy Burkhardt,

UNSER TEAM RÜCKT VOR ... Alle Damen spielten großartig, unsere Monika Peter hat sogar eine 91er Runde gespielt. Wir haben mit 473 Schlägen an diesem Tag den dritten Platz belegt. Und waren somit an vierter Stelle noch vor Johannesthal. Beim dritten Spiel im Juni in Freudenstadt hatten wir gehofft, den Heimvorteil

ausnützen zu können. Leider waren die anderen Teams einfach besser, sodass wir mit 500 Schlägen vom vierten auf den letzten Platz abrutschten. Der guten Stimmung beim Essen tat dies kein Abbruch. Dabei sein ist wichtig, wir werden weiter unser Bestes geben. Es folgte unser viertes Spiel in Johannesthal, aber bereits in der Proberunde hatten wir Bedenken, es dieses Mal zu schaffen, um noch Plätze aufzuholen. So kam es wie befürchtet - wir blieben mit 483 Schlägen an letzter Stelle. Gratulation an unsere Anja, sie hat an diesem Tag eine 86er Runde gespielt. WENN DER RÜCKEN ZWICKT... Letztes Spiel in Badenweiler, sechs Damen waren gemeldet. Ein Dankeschön an Anneliese, die uns unterstützt hat. Angetreten sind wir dann mit vier Damen, Rosi und ich mußten kurzfristig wegen Rückenproblemen absagen. „Glückwunsch“ an Monika, sie hat den Nettosieg gewonnen. Aber es kam leider wie befürchtet: der

Nettosieg von Monika Peter in Chalampé/GC Badenweiler.

36

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


Wir realisieren Immobilien mit Weitblick für Sie. Informieren Sie sich jetzt über die aktuellen Projekte „Rappenpark“ in Freudenstadt und „Rosenpark“ in Baiersbronn. Mehr Informationen auf www.imbro.de oder unter Tel.: 07441. 8 94 94 94 Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

37

www.adhoc-kommunikation.de

WIR SCHAFFEN PLATZ FÜR IHRE ZUKUNFT.


Gruppentraining der Ligaspielerinnen: Pro Peter Dworak, Monika Peter, Astrid Schindele-Bauer, Heidy Burkhardt.

Rückstand war nicht aufzuholen, wir sind Letzter geworden. Es zeigte sich der große Unterschied der Handicaps unserer Freudenstädter Spielerinnen zu den anderen Clubs. Immerhin sind wir stolz, dass wir zwei Jahre in der zweiten Liga mitgespielt haben. AM PRO HAT ES NICHT GELEGEN. Ein Dankeschön an unseren Pro Peter, der uns mit viel Freude und Einsatz durch unsere Trainingseinheiten führte. Zum Jahresabschluss verwöhnten uns Gabi und Oskar mit köstlicher Entenbrust. Es war ein unvergesslicher Abend mit netten Gesprächen. Gisela Gaiser, unsere Präsidentin, hat sich bereit erklärt, für nächstes Jahr noch einen zweitägigen Ausflug zu organisieren. Ganz herzlichen Dank schon mal, liebe Gisela. Da wir nicht genug Spielerinnen für die nächste Saison haben, macht es keinen Sinn, eine Damen-Mannschaft AK 50 für 2018 zu melden. EUER CAPTAIN SAGT ADE: Für mich heißt es jetzt Abschied zu nehmen, leider konnte ich unsere Mitspielerinnen spielerisch die ganze Saison nicht unterstützen, da ich Probleme mit meiner Schulter hatte. Trotz allem hat es mir viel Freude und Spaß gemacht, unsere AK 50 Damen die letzen zwei Jahre als Captain zu begleiten. Ganz herzlichen Dank an all unsere Spielerinnen und Ersatzspielerinnen für Euer Engagement, Euren Einsatz und Eure Treue. Für die Zukunft wünsche ich mir einen Zuwachs an Mannschaftsspielerinnen, sodass wir in zwei oder drei Jahren den Wiedereinstieg in die Liga schaffen und den Fortbestand unserer Damenmannschaft sichern. Eure Astrid Schindele-Bauer

38

Letztes offizielles Gruppenfoto beim Abschlussabend. V.l.n.r.: Astrid Schindele-Bauer, Gisela Gaiser, Monika Peter, Anne Weinmar, Dörthe Hartenstein, Marion Butz, Uschi Fortenbacher, Cornelia Hoffmann, Anneliese Hartwig, Anja Chini. Vorne: Christine Kirschenmann, PRO Peter Dworak, Antje Bessey-Klingler.

SPIELER-KADER UND EINSÄTZE Cornelia Hoffmann

5

Monika Peter

5

Heidy Burkhardt

3

Anja Chini

3

Dörthe Hartenstein

3

Marion Butz

2

Antje Bessey-Klingler

2

Christine Kirschenmann

1

Sabine Hoschka

1

Uschi Fortenbacher

1

Gisela Gaiser

1

Anneliese Hartwig

1

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


Ihr kompetenter Partner für speziell auf Ihr Unternehmen abgestimmte

Textilien Arbeitskleidung Werbeartikel

Stuttgarter Str. 106 73230 Kirchheim-Teck Tel. 07021 48 84 996 Wielandstraße 18 72280 Dornstetten Tel. 0170 2431679

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

info@battenschlag.de · www.battenschlag.de

39


Herrengolf

40

Wenn die Herrengolfer am Start sind, ist es Donnerstag und in der Regel schönes Wetter. Von Rainer Sturm

Das wahre Potential der Freudenstädter Herrengolfer wird immer dann sichtbar, wenn ein Ausflug auf dem Programm steht. Da wollen fast alle dabei sein. Und das ist schön so. Denn die Gemeinschaft passt und genießt in harmonischer Atmosphäre die wöchentlichen Herrengolfrunden. Dass wir (ohnehin fast alle Senioren) gemeinsam älter werden und manches Zipperlein für Startausfälle sorgt, ist nicht zu ändern. Doch die Freude am Sport, an der Bewegung und am Miteinander hält uns frisch und lebensfroh. Beim 11. Freundschafts-Cup mit den Herren vom GC Domäne Niederreutin und vom GC Königsfeld (Gastgeber) traten leider nur 14 Herren aus Freudenstadt an und belegten bei schwierigen Wetter- und Platzbedingungen nach Bondorf und der Heimmannschaft den dritten Platz. 2018 sind wir Gastgeber und sollten einiges wieder gutmachen. DIE HERRENGOLF-HIGHLIGHTS: DREI TAGESAUSFLÜGE UND DER DREITÄGIGE JAHRESAUSFLUG Für fast alle waren die Tagesausflüge in der Saison 2017 golferisches Neuland: Im Juni zur Golfoase Pfullinger Hof (Nähe Heilbronn), im Juli zum GC Reutlingen-Sonnenbühl und im September zum GC Bad Herrenalb (9-Loch). Alle interessant und

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


lehrreich - aber vom Jahresausflug klar getoppt. JAHRESAUSFLUG BAD WÖRISHOFEN Bei der Hinfahrt spielten wir zunächst den GC Memmingen bevor wir unser Hotel "Tanneck" in Bad Wörishofen bezogen. Am zweiten Tag grüßte die Barockkirche von Ottobeuren hinüber zum Allgäuer Golfund Landclub, während der GC Bad Wörishofen als wohl schönste Anlage dieses Ausflugs den (sehr heißen) Schlußpunkt setzte. Die damit jedes Jahr verbundene Herrengolf-Open 2017 sah diesmal diese Netto-Sieger: 1. Jonathan Nestler, 34/38/31 = 103 2. Rainer Sturm, 32/33/29 = 94 3. Dieter Stöhr, 33/32/27 = 92 Wiederkehrend wie seit 2015 haben sich zwei andere Golf-Events verankert: Bei der Schwarzwald-Baar-RegioSeniorenrunde (SBR) spielen wir einmal monatlich und jeweils montags vorgabenwirksam auf sechs verschiedenen Plätzen (s. Seite 46). Event Nr. 2 - der GenerationenCup im Ryder-Cup-Modus fiel durch Terminengpässe ersatzlos aus. TEILNAHME-NIVEAU STABIL Der „Herrengolf-Donnerstag“ ist weitgehend teilnahmestabil. Ins-

gesamt blieb es bei ca. 17 Golfern im Schnitt (29 Turniertage mit 492 Herren). „Stamm-Herren“ mit den meisten Teilnahmen waren Dieter Stöhr, Hans-Peter Ruhl, Gerhard Grebe und Rainer Sturm - alle mit jeweils 23 Starts. ECLECTIC-WERTUNG 2017

Der Herrengolf-Meldeschluss wird nach Mehrheitsbeschluss im Sommer beibehalten, ab September - den Fernfahrern zuliebe - auf den Vortag, 16 Uhr vorverlegt. Dann können die SMS-Flight-Nachrichten noch am Vorabend verschickt werden. Der Turnierplan für 2018 folgt Mitte März.

Zum Saisonende kamen für die Jahres-Eclectic-Wertung wetterbedingt nur 8 Turniere in die Auswertung (ohne Team-, Lochwett- und Auswärts-Spiele).

Euer Mens Captain Rainer Sturm

BRUTTO-WERTUNG (KLEINER WANDERPOKAL)

Wolfgang Mäder Rainer Sturm Dieter Stöhr

32 Brutto 32 Brutto 32 Brutto

NETTO-WERTUNG (GROSSER WANDERPOKAL)

Eberhard Armbruster 56 Netto Sturm/Stöhr/Züfle 53 Netto Manfred Walter 51 Netto NEU FÜR DIE GOLFSAISON 2018: Aufatmen zur Nachfolge des diesjährigen "Reiseministers" Johannes Fox: Gerhard Grebe hat sich bereit erklärt das Amt nach 2-jähriger Pause wieder wie gewohnt zu übernehmen. Danke an beide für dieses Engagement.

Info Herrengolf:

Mens Captain (seit 2011): Rainer Sturm, HCP 18,3 Telefon: 07443-240 99 81, 0172-2583285 E-Mail: rainer@sturmwerbung.de Termin: jeden Donnerstag Start: April-Aug.13:30 Uhr, Sept-Okt. 12:30 Uhr Meldeschluss bis August: Do. 10 Uhr, ab September Vortag 16 Uhr (Clubhaus, Tel., web) Spielart und Wertung: gem. Ausschreibung wechselnd, siehe Jahresplan (web + Tafel) Startgeld: Jahresgebühr 30 €, od. 5 €/Einzelteilnahme, plus 5 € (wenn vorgabenwirksam) Teilnehmer zwischen 15 und 25 Herren Gäste willkommen. Gebühr für Gäste: Greenfee + 10 € Startgeld

Dritter Ausflugstag: GC Bad Wörishofen

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

41


Damengolf JEDEN ZWEITEN DIENSTAG IM MONAT:

RÜCKBLICK AUF DIE SAISON 2017. VON ÜNSAL HENNE-STURM

Schon wieder ist eine Golf-Saison zu Ende. 2017 waren die DamengolfDienstage vom Wettergott nicht verwöhnt. Mehr Regen- als Sonnentage. Trotzdem haben wir versucht, das Beste daraus zu machen. Da es keine Nachfolgerin für Dagmar Hermes und mich gab, habe ich dieses Jahr das Damengolf kommissarisch begleitet und die Aufgaben etwas verteilt. Den DamengolfJahresausflug hat Dörthe Hartenstein organisiert. Der Zweitagesausflug mit einer Übernachtung ging zum Bad Waldsee-Golf-Resort. Der offene und großzügige "New Course" mit seinen spektakulären Löchern um den See verlockte ebenso wie der „Old Course“ mit altem Baumbestand und sanften Hügeln. Leider war unser Golfgenuss durch

Ausflug zum Golf-Resort Bad Waldsee

sehr viel Regen getrübt. Hatten wir letztes Jahr nicht das gleiche Pech? Aber - es war wieder eine kleine Ausflugsgruppe und es war trotz allem ein schöner Ausflug mit gutem Essen und viel Harmonie. Nochmals Danke an Dörthe für ihre Mühe. Im Mai waren wir vom GC Ortenau zum Freundschafts-Rückspiel eingeladen. War es die weite Anfahrt? War es der (bergziegenähnliche) Platz? Die Meldeliste enthielt nur drei Namen, sodass wir die Einladung leider absagen mussten. Im Juli waren die Damen vom GC Weitenburg zu Gast in Freudenstadt und Dagmar Hermes hat das Freundschaftsspiel organisiert und begleitet. Wie von allen bestätigt wurde, war es ein voll gelungener Golftag. So wollen wir weiter machen.

Eure Ünsal.

Info Damengolf:

Sieger beim Freundschaftsspiel mit GC Weitenburg

Abschlussabend

42

So - nun kommt der für mich wichtigste Punkt: Wir haben einen neuen Ladies-Captain - Heidy Burkhardt. Ich bin sehr froh, dass wir sie überreden konnten. Sie ist jung, dynamisch, sportlich. Ich freue mich sehr und wünsche allen eine schöne Damengolf-Saison für 2018. Bleibt alle gesund und fit, ich sage "Tschüss".

Ladies Captain (NEU ab 2018): Heidy Burkhardt, HCP 18,6 Telefon: 0170 5345143 E-Mail: heidyb@web.de Termin: jeden 2. + 4. Dienstag im Monat Start: 13:00 bis 15:00 Uhr Meldeschluss: am Tag vor dem Wettspiel um 15:00 Uhr (Clubhaus, Tel., web) Spielart und Wertung: gem. Ausschreibung wechselnd, siehe Jahresplan (web + Tafel) Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


Gemeinsam mehr erleben. In unserem Golf-Club Freudenstadt trifft man immer nette Leute und teilt gemeinsame Interessen. Wenn Sie einmal fachlichen Rat benötigen, sind wir gerne für Sie da. "Partner & Versicherer des Golfclubs"

Bähr & Krenz OHG Generalvertretung der Allianz Straßburger Straße 12 72250 Freudenstadt

Liebe Golf-Freunde, auch 2018 werden wir wieder einen Allianz-Golf-Cup veranstalten.

simon.baehr@allianz.de www.baehr-krenz-allianz.de Tel. 0 74 41.13 03

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

43


2017 war eine normale Saison, wenn man von den Wetterkapriolen einmal absieht. Bei allen Turnieren war die Teilnehmerzahl erfreulich hoch, ein Zeichen für die Attraktivität unseres Spielkreises. Aber auch dies gehört zur Chronik: Wir haben vor wenigen Wochen einen lieben Freund verloren. Rudi Fürst gehörte zum Kern unserer Truppe und er hinterlässt eine Lücke, die nicht so schnell zu füllen ist. Zwei wichtige Termine seien hervorgehoben: Die Freundschaftsturniere mit den Senioren der Clubs von Hechingen und Schönbuch auf unserem Platz. Beide Begegnungen haben wir Freudenstädter gewonnen. Und das lag nicht nur am Heimvorteil, sondern auch an den guten Einzelergebnissen, die in der Summe einen eindeutigen Vorsprung ergaben. In der nächsten Saison folgen dann die Gegenbesuche. Wir arbeiten daran, die Siegesserie fortzusetzen. Übrigens, unser Treffen mit beiden Clubs nähert sich der Grenze von 30 Begegnungen, eine stolze Reihe.

Seniorengolf NACH 14 JAHREN FOLGT EIN JAHR DER ÜBERGABE: Von Manfred Haag.

Anfang Mai wurde der achtzigste Geburtstag unseres Seniorencaptains gefeiert. Er wurde von ‚seinen’ Senioren reich beschenkt und hat sich dann mit einer Einladung zum ‚Captainsdinner’ bedankt. Für die kommende Saison 2018 wird bei den Senioren ein Stabwechsel vollzogen. Nach dann 14 Jahren wird der Captain zusammen mit Hans-Peter

Ruhl die Spielgruppe führen und organisieren, mit dem Ziel, ab 2019 alles wieder in einer Hand zu vereinigen. Hans-Peter Ruhl führt dann die Senioren – wir alle wünschen ihm viel Erfolg und ein weiteres Wachstum einer aktiven Gruppe in unserem Club. Um dieses Wachstum zu fördern, rufen wir alle neuen Mitglieder auf, sofern sie altersmäßig dazugehören, mit uns in die neue Saison zu starten. Ab April sind an jedem ersten und dritten Dienstag im Monat die Senioren dran. Siegerehrung und gemeinsames Abendessen sind Tradition und beste Gelegenheit, sich näher kennen zu lernen. Und dann gibt es noch den Stammtisch während der Wintermonate. Am ersten Dienstag ab November bis März treffen wir uns im ‚Stüble’ im Hotel Lauterbad. An alle ein herzliches Willkommen. Euer Captain Manfred Haag

Gruppenfoto vor dem Freundschaftsturnier mit den Seniorengolfern vom GC Hechingen am 30. Mai 2017.

Info Seniorengolf:

Senioren-Captain: Manfred Haag, Hcp. -31,4 Tel: (0 74 43) 3190 E-Mail: manfred.haag@online.de Termine:1. 3. (und evtl 5.) Dienstag im Monat Start: 13:00 Uhr (ab September 12:30 Uhr) Gäste herzlich willkommen Anmeldung: jeweils Montag, bis 17:00 Uhr Weitere Info: Schwarzes Brett - Senioren 44

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


Innovative Vakuumverformung und Polyurethanverarbeitung

Wir wünschen Ihnen allzeit schönes Spiel in Bestform.

FORMTEC Kunststoffe GmbH & Co. KG

FORMTEC Kunststofftechnik GmbH

FORMTEC PUR-Verarbeitungs-GmbH 72280 Dornstetten / Schwarzwald 36391 Sinntal-Altengronau Tel. 0 74 43 - 96 69-0 www.formtec-kunststoffe.de

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

Tel. 0 66 65 - 918 09-0 www.formtec-kunststoffe.de

45


SBR-Senioren-Runde SCHWARZWALD-BAAR-REGIO: Sechs Turnier-Events auf herrlichen Schwarzwald-Golfanlagen. Viel Sport und Spaß für wenig Geld. Im Mai im GC Breis gau- Euro papa

Im Juni im GC Guta ch.

46

Gröbernhof

Ø brutto

17

21

16

-

21

12

17

Sturm

12

15

12

10

14

12

13

Weigelt

17

(11)

(10)

14

19

16

15

Stöhr

-

13

(9)

-

(10)

9

10

Walter

-

15

(5)

6

(10)

(4)

8

FDS

Breisgau

Sahner

Gutach

Königsfeld

of.

Leider konnten wir nur beim Heimspiel mit 13 Senioren antreten. Und gewinnen. Alle anderen Spieltage war Spieler-Mangel. Danke an die Stammspieler, aber auch an alle "Lückenfüller". Vielleicht wird unser Kader für 2018 größer. Übrigens: auch zum Wohle unseres eigenen Golf-Clubs, der im August an einem Montag 62 Golfer empfing und der Gastro einen Extra-Umsatz bescherte (Danke für die Bereitschaft, für die SBR-Runde am Montag zu bewirten). Für 2018 wird die Turnierserie fortgesetzt. Ich vertraue auf unsere Stammspieler und hoffe auf einige neue Gesichter. Denn nur wer auch auf fremden Plätzen seine Leistung abruft, hat die Chance, sein Handicap, seine Nervenstärke und sein Spielpotential zu verbessern. Baden Hills

Im Sept emb er im GC Gröb ernh

RÜCKBLICK ZUR SAISON 2017:

Name/Club

Im Herbst 2014 wurden wir eingeladen und inzwischen haben wir drei Wettkampf-Jahre gemeistert. 2017 wurden wir Dritter im TeamBrutto und Vierter im Team-Netto. Zu der SBR-Runde (SchwarzwaldBaar-Regio) gehören: Golf & Country-Club Königsfeld, Golfclub Gütermann-Gutach, Golfclub Baden-Hills, Golfclub Breisgau (Europapark) Golfclub Gröbernhof Golf-Club Freudenstadt. Hier die Regularien, gleichzeitig als Einladung an alle Herren AK 50: n Teilnehmer sind nur Herren AK 50 mit HCP bis -25,0 n Meldegebühr/Startgeld beträgt 45,00 Euro für Greenfee, Rundenverpflegung, Siegerpreise und gemeinsames Abendessen. n Eine Proberunde kann zum halben Greenfee gespielt werden. n Die Spielform ist Einzel nach Stableford, vorgabenwirksam. n Spieltag ist generell Montag, mit Kanonenstart um ca. 11 Uhr. n Die genannten Golfclubs treten mit max. 13 Teilnehmern an, davon kommen die besten sieben Ergebnisse in die Teamwertung. n Der Tenor der Spieltage ist vorwiegend sportlich mit gemütlichem Beisammensein. Ideal durch Kanonenstart und gemeinsamem Essen mit anschließender Siegerehrung.

rk

Kruck

13

14

14

10

13

14

13

Klein

(8)

-

(2)

5

-

-

5

Ruhl

(7)

13

-

-

(8)

10

10

Meintel

(4)

(7)

14

-

(9)

5

8

Zoll

20

21

19

22

19

-

20

Mitzel

13

-

13

-

(12)

-

13

Pfeifle

10

-

-

-

-

-

10

Fox

-

-

-

-

-

(2)

2

Hoffmann

-

-

11

-

(13)

-

12

Frey

-

-

-

16

14

-

15

Wiechert

-

-

-

-

16

-

16

Spieler

10

9

11

7

13

9

Die Teilnahme zu jedem Spieltag wird separat ausgehängt. Es gibt keine feste Mannschaft und keine Pflicht, alle Termine zu spielen. Weitere Infos beim Regio-FDSSpielführer Rainer Sturm. Kontaktdaten siehe Kasten Seite 41. Euer SBR-Captain Rainer Die Montags-Turnier-Termine: 23.04.2018 14.05.2018 11.06.2018 09.07.2018 13.08.2018 17.09.2018

GC GC GC GC GC GC

Breisgau Baden-Hills Gutach Königsfeld Freudenstadt Gröbernhof

Im Augu st im GC Freu dens tadt

Im Juli im GC Königs feld.

Im Juli im GC Königsfeld.

Im Apri l im GC Bade n-Hi lls.

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


elneos® five – Das innovative Gerätesystem! • Regelnetzgeräte und Digitalmultimeter • Leistungs- und Energiemessgeräte • Funktions- und Signal-Arbiträrgeneratoren

elneos® connect – Das technische Arbeitsplatzsystem! • Modulare und erweiterbare Aluminiumfußprofile • Absolut unterbrechungsfreie Medienführung • Indikationslicht und intelligente Arbeitsplatzbeleuchtung erfi Ernst Fischer GmbH+Co.KG Alte Poststraße 8 • 72250 Freudenstadt • Phone +49 7441- 9144 - 0 • erfi @ erfi.de • www.erfi.de

Innovationen für die Welt von Morgen!

Electronics

Photovoltaics

Automation

Energy Systems

Die SCHMID Group begegnet einem täglich. Seien es Smartphones, Solarmodule oder moderne Energiespeicher. SCHMID beherrscht Prozesse, die in den verschiedensten Branchen gebraucht werden, und baut perfekt darauf ausgerichtete Anlagen und Automationssysteme.

www.schmid-group.com

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

47


Diet er Stöh r, Rain er Sturm Pete r Weig elt

LIGAFINALE GC BADEN-BADEN AM 27.7.2017: Nach Schlechtwetterperiode Glück gehabt und trocken durchgekommen. Horst Kilian hatte einen Lauf und brachte mit 84 Schlägen

Tabellen-Endstand: 5 von 6 Ergebnissen, Zählspiel, Schläge über CR Mannschaft / Spieltag

11.05.

01.06.

22.06.

13.07.

27.07.

Total

KA-Scheibenhardt

84.0

112.5

98.5

125.0

98.5

518.5

Baden-Hills

112.0

100.5

93.5

124.0

95.5

525.5

Baden-Baden

129.0

100.5

111.5

124.0

91.5

556.5

Pforzheim II

135.0

103.5

116.5

140.0

128.5

623.5

Freudenstadt

150.0

129.5

146.5

133.0

119.5

678.5

48

Ø brutto

Thomas Käser

GC FREUDENSTADT AM 13.7.2017: Endlich Heimspiel und bessere Karten gegen HCP-überlegene Gegner. Thomas Käser war erstmals dabei, Horst Kilian hat ausgesetzt. Wetter optimal, nicht zu warm, Platz top. Ergebnis auch: In der Einzelwertung belegten wir die ersten drei Plätze. Im Team den vorletzten Platz, nur 9 Punkte hinter Platz 1. Das war super.

Baden-Baden

Hans -Jörg Pfeif le

GC BADEN-HILLS AM 22. 6. 2017.: Hitzerekord-Phase ergab StartzeitUmstellung auf 8:00 Uhr an Tee 1 und Tee 10. Das war sinnvoll, denn um 13:30 Uhr herrschten ca. 36 Grad. Sehr gute Wasserversorgung auf der Runde. Ergebnis im Team schwach, als Netto-Einzel stellten wir den Sieger. Half aber nichts – Abstand zum Vorletzten (PF) betrug sogar 30 Punkte.

Freudenstadt

Sieg fried Mitz el, Hors t Kilia n

EBENSO ERFREULICH: unser Jahresausflug. Vom 7.-9. August trafen wir uns in Bad Waldsee und spielten mit viel Wetterglück den Old und New Course sowie auf dem Rückweg den GC Ravensburg. Die von Wolfgang Kruck perfekt vorbereiteten Spieltage (Startlisten/Scorekarten/Auswertung) ergaben in der 3-Tages-Wertung den geteilten Bruttosieg von Rainer Sturm und Bernd Rentschler, der auch das Netto gewann.

Baden-Hills

GC PFORZHEIM AM 1.6.2017: Erneut viel Wetterglück mit Sonne und 25 Grad. Nicht einfach bei dem hügeligen Gelände. Diesmal waren Rainer Sahner und Horst Kilian mit an Bord, aber nicht in Bestform. Es sieht so aus, dass wir mit den anderen Clubmannschaften (und deren besseren Handicaps) nicht mithalten können. In Scheibenhardt hatten wir 15 Punkte Rückstand auf den Vorletzten, in Pforzheim waren es 17 Punkte. Ob wir das verbessern können?

DER VERGLEICH ZUM VORJAHR: 2016 hatten wir nach ebenfalls fünf Spieltagen 609,5 Schläge über CR. 2017 dagegen 678,5 Schläge über CR. Auch Senioren werden älter. Da ist es ein Lichtblick, wenn für 2018 zwei bis drei Verstärkungen bereit stehen.

Pforzheim

Hors t Kilia n, Wolf gang Kruc k, Diet er Stöh r

GC HOFGUT SCHEIBENHARDT AM 11.5.: Ligastart mit traumhaftem Sommerwetter. Mit Rainer Sahner und Horst Kilian fehlen zwei gute Mitspieler. Wir hatten vom HCP die deutlich schwächste Mannschaft und belegten, da viele noch nicht in Bestform waren, den letzten Platz.

unser bestes Ergebnis. Alle anderen dicht dabei. So kamen wir erneut vor Pforzheim II auf Platz vier. Fazit: Gegen Saisonende wurden wir besser, konnten aber Scheibenhardt und Baden-Hills nicht wettmachen. So blieben wir als Team auf dem fünften und letzten Platz in der 3. Liga. Um den Aufstieg spielt Scheibenhardt.

Scheibenhardt

Wolf gang Kruc k

Von Rainer Sturm

Spieler/Spielort

Herren AK 65

BWGV Herren AK 65, 3. Liga Gruppe E: Nur beim Heimspiel top.

Weigelt

101

98

107

94

91

98,2

Sahner

-

96

-

97

86

93,0

Mitzel

95

105

102

97

87

97,2

Kruck

102

90

102

102

95

98,2

Kilian

-

106

100

-

84

96,6

Pfeifle

110

-

-

-

-

110

Stöhr

117

-

106

-

-

111,5

Sturm

102

98

89

95

92

95,2

Käser

-

-

-

104

-

104

Info Herren AK 65:

Mannschaftscaptain seit 2016: Rainer Sturm, HCP 18,3 Telefon: 07443-2409981, 01722583285 E-Mail: rainer@sturmwerbung.de Termine: 5 Ligaspiele Termine Seite 62 Startberechtigt: Herren AK 65 des GC FDS (Jahrgang 53 und älter) Team-HCP bis -108 Spielart: Einzel Zählspiel, vgw Mannschaftsstärke: 6 (die besten fünf Ergebnisse werden gewertet) Vorspiel n. Absprache ermäßigt Greenfee Ligaspiel mit kostenfreier Bewirtung Mannschaftstraining: 8 Termine à 2 Std. Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


Führerscheinausbildung aller Klassen Berufskraftfahrer - Weiterbildungen

LERNEN BY JAMES: James ist seit 1978 Fahrlehrer und hat seit 1984 seine Fahrschule in Alpirsbach. Seit 1994 ist er Mitglied im Ausbildungsteam für Fahrlehrerweiterbildung im Bereich LKW und seit 2008 im Team Profitraining im LKW Werk Wörth. Weitere Infos finden Sie auf unserer Website: www.fahrschule-james.de

Fahrschule Jürgen Günther Friedrich-Widmann-Straße 11 72275 Alpirsbach

Fon 0 74 44 - 17 88 Fax 0 74 44 - 48 88

GmbH

I U N S: NEU BE aftfahrer Berufskr nigte beschleu n alifikatio Grundqu

info@fahrschule-james.de www.fahrschule-james.de

Günstiger als die Konkurrenz erlaubt! 137 x pro optik und bestimmt auch in Ihrer Nähe: Freudenstadt, Marktplatz 7, Tel. 0 74 41 / 53 69 96 Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

49


Spiel ... Spass ... Golf

Golf Jugendarbeit 2017 von Peter Dworak

Und wieder macht es mir sehr viel Freude, auf die Jugendarbeit der Saison 2017 zurückzublicken. Vor allem eine ganze Reihe von "Kleinen", das heißt Kinder zwischen 6 und 9 Jahren, fanden den Weg in unseren Club, um mit dem Golfspielen zu beginnen. Die Betonung liegt hier eindeutig auf spielen. Mit Jonas Baer, Flavio Bühler, Jonathan Haug, Ida Ruoff und Alex Zaher traten fünf neue, junge Golfspieler dem Club bei. So vergrößerten sich unsere Trainingsgruppen in sehr erfreulicher Weise. Neben der bisherigen Dienstagsgruppe etablierten wir eine zusätzlich Gruppe am Freitagnachmittag, um die Vielzahl der Bambinis in der Basis zu betreuen. Neben den golferischen Kernthemen, legten wir bei der Gestaltung der Trainingseinheiten viel Wert auf spielerische Elemente wie Hockey, Frisbee, Fußball und Wurfspiele. Wie schon im Vorjahr unterstützte mich unser C-Trainer

50

"Joggel" Rothfuß bei der Arbeit mit den Kindergruppen. Herzlichen Dank für die hervorragende Arbeit, lieber Joggel. Zwei Gruppen trafen sich samstags von 10:30 bis 11:30 Uhr und von 11:30 bis 13:00 Uhr. Die erste, einstündige Gruppe, bestand vornehmlich aus Kindern und Jugendlichen mit Platzreife und aus den etwas älteren Einsteigern. Zur zweiten Trainingseinheit kamen die stärkeren Spieler wie Lena Butz, Timm Kemme, Ingo Günter, Heiko Nübel, Silas Fischer und Maurice Hellstern. Über alle Gruppen betrachtet, nahmen insgesamt 26 Kinder und Jugendliche am Training teil. ZWEI SPIELER MIT TOLLER ENTWICKLUNG. Beide haben dieses Jahr den Sprung von der Jugend zum aktiven Sport vollzogen. Ingo Günter, der sich erst im Herbst 2015 von Platzreife auf HCP 26 verbesserte und nach dieser

Saison auf HCP 18 steht und unser Timm Kemme, der inzwischen unsere sportliche Spitze darstellt und mit überragenden Leistungen der Herrenmannschaft zu sportlichem Erfolg verholfen hat. Sein Ziel, die Herren-Clubmeisterschaften zu gewinnen, erreichte er souverän, gekrönt von einer "LevelPar"-Runde im Zählspiel. Sein aktuelles Handicap ist -3,0. GOLFEN WIE DIE GROSSEN Absolut bewährt hat sich der im vorletzten Jahr eingeführte Spielabend auf der Golfanlage. So konnten 14-tägig mittwochabends von 17:00 bis 19:00 Uhr alle Kinder und Jugendlichen, mit oder ohne Platzreife, das Spiel auf dem Platz kennenlernen und genießen. Vor allem diese Abende gaben uns die Gelegenheit, praktische Platzreifen realistisch abzunehmen. Ich möchte mich ausdrücklich bei den vielen Elternteilen bedanken, die mich bei der Spielbegleitung unter-

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


Spiel ... Spass ... Golf Golf Jugendarbeit 2017 von Peter Dworak

stützten. So konnten wir einige neue Platzreifespieler auf den Platz schicken. Natürlich haben alle Newcomer ausführlich Regelunterricht erhalten und sind mit den Abläufen auf dem Platz vertraut. SOMMERCAMP AUF HOHEM NIVEAU STABIL. Unser Sommercamp, das anfangs der Sommerferien, vom 10. bis 12. August stattfand, hat sich, was die Teilnehmerzahl angeht, auf hohem Niveau stabilisiert. Nachdem bis vor zwei Jahren das Camp teilnehmertechnisch eher schwächelte, nahmen 2017 wieder 14 Jugendliche teil. So musste neben mir noch "Joggel" alle Tage ran und wir boten allen drei Tage lang eine tolle Mischung aus Training und Spiel. Oskar und Gabi sorgten für den fröhlichen gemeinsamen Mittagstisch und ein Abschlussturnier in mehreren Klassen bildete den Abschluss dieses sehr erfreulichen dreitägigen Events. GOLF UND SCHULE - PRIMA KOMBINIERT. Wie jedes Jahr gab es verschiedene Kooperationsformate mit Schulen der Umgebung. Das Keppler-Gymnasium organisierte wieder Golf-Erfahrungs-Tage für seine Abiturienten. Lehrer Sauer zeigte sich wie immer seitens der Schule als souveräner Betreuer. Besten Dank an ihn. Auch die Hartranft-Schule setzte ihre Tradition von Golf-Schnuppertagen für ihre Schüler fort. Betreut von Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

Günter Braun besuchten uns zwei Gruppen an zwei Tagen, um das Spiel und unsere Anlage kennen zu lernen. Wie immer war es ein großes Vergnügen, gemeinsam mit Günter, die Kinder anzuleiten, die großes Engagement zeigten und viel Spaß hatten. WETTSPIEL-FINALE Den alljährlichen Saisonabschluss bildete ein Wettspiel in zwei Gruppen: vorgabenwirksames Spiel nach Stableford über 9 Loch ab Platzreife und vorgabenwirksames Spiel nach Stableford über 9 Loch vom Kindertee für Spieler ohne PR, um hierbei die Platzreife zu erlangen. JUGEND-ABSCHLUSS 9-LOCH

NETTO

Samuel van Loo

45

Robin Rack

44

Vanessa Rack

37

Wir sind stolz darauf, dass insgesamt 17 Kinder und Jugendliche teilnahmen. Mit 37 Nettopunkten belegte Vanessa Rack bei den "Großen" den 3. Platz. Robin Rack musste sich um einen Nettopunkt dem Sieger Samuel van Loo geschlagen geben. Sie erzielten großartige 44 bzw. 45 Nettopunkte.

Mit Erik, Jonas, Bela und Ferdinand erspielten sich bei den "Kleinen" vier Kinder die Platzreife. Zur Siegerehrung und zum gemeinsamen Essen trafen sich alle Teilnehmer, Eltern und Betreuer im Clubrestaurant bei Gabi und Oskar. Auf Einladung des Clubs gab es kindgerechte Leckereien. Herzlichst Euer Peter

Info Jugendgolf:

Jugendwart: Peter Dworak, Diplom-Golflehrer Handy: 0152-53680762 Email: peter.dworak@web.de Training: Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren von April bis Oktober Camps: Pfingst- und Sommerferien auf Anfrage Turniere: ab Mai Kosten: keine, im Clubbeitrag enthalten 51


Driving-Range Ernst Fischer (erfi), einer unserer ältesten aktiven Golfer, früher Handballer, weiß, was Aufwärmen bedeutet. Auch mit über 90 Jahren geht er auf die Driving Range, um sich in Schwung und Form zu bringen.

Gehören Sie auch zu den Ungeduldigen, die gar nicht schnell genug "auf die Runde" gehen können? Kann man verstehen. Aber wenn Sie regelmäßig den ersten Abschlag nach rechts in die Bäume verziehen, den Ball toppen oder sonst einen "Mulligan" erzielen - dann könnte vorheriges "Warmschlagen" auf der Driving Range bestimmt Abhilfe schaffen. AUFWÄRMEN MACHT FITTER. UND JE ÄLTER - DESTO WICHTIGER. Die zwei Euro für einen Korb mit 32 Rangebällen sind gut investiert. Beginnen Sie mit Dehn- und Streckübungen. Danach kurze, mittlere und lange Eisenschläge. Stimmt der Schwung? Fliegt der Ball so, wie Sie wollen? Treffen Sie den Sweet Spot exakt? ACHTUNG BEI LANGEN ABSCHLÄGEN: Alle Longhitter dürfen nur die Schläger einsetzen, die nicht über den Schutzzaun fliegen. Sie gefährden sonst Golfer, die am Grün 8 putten oder auf Bahn 9 spielen. BEI FEHLSCHLÄGEN TRAINERSTUNDE Eine Gefahr für intensiv trainierende Golfer (Beginner wie Fortgeschrittene) ist die Einstellung, je mehr Körbe ich schlage, desto schneller korrigiere ich meine Fehler.

Andreas Kielwein

52

Das ist aber selten der Fall. Denn nur der Pro kann Ihnen durch seine Erfahrung oder die technische Kamera-Ausrüstung sagen und demonstrieren, was Sie gerade falsch machen. Wo der Fehler liegt. Warum Sie slicen oder hooken. Und worauf Sie beim weiteren Training achten bzw. was Sie korrigieren sollten. Also: zementieren Sie nicht die alten Fehler, sondern holen Sie sich regelmäßig Experten-Rat und Sie werden viel schneller dorthin kommen, wo Ihr Ziel für die laufende Saison ist. Viel Glück.

Karsten Pollak Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


Erst die „Drivers– License“ mit der Fahrner ACADEMY... ...und dann mit dem „Driver“ abschlagen!

Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie: Fahrner ACADEMY GmbH

ANz Langholz FDS Golf:Layout 1

22.10.2012

14:41 Uhr

07443 – 96 76 687

07443 – 96 76 66 22

info@fahrneracademy.com

Seite 2

Das Original: In einer edlen Holz-Geschenkverpackung.

Mehrfach DLG – prämiert*:

Freudenstädter Langholz®.

Das Schwarzwald-Genuß-Souvenir!

*Prämiert 2008/2011 mit der Goldmedaille des DLG. Ein wahrhaft köstlicher Genuß aus weißem Nougat mit frisch gerösteten Haselnüssen und Kakao umhüllt. Handgemacht und in Freudenstadt hergestellt.

Marktplatz 65 72250 Freudenstadt fon: 07441/85606 www.cafepause.de www.suesses-online.com

Genießen Sie…

unsere italienischen Spezialitäten auch auf der Sommerterrasse!

Genießen Sie unsere italienischen Spezialitäten. Buon appetito... Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

Ristorante e Pizzeria Marktplatz 15 72250 Freudenstadt Tel. 07441-2064

Im diesem Ambiente. Oder auf der Sonnenterrasse. Buon appetito. 53


Die Fakten: • 21 Tonnen einheimische Mauersteine, Felsenstufen und Granitsteine eingebaut (Herkunft Steinbruch Raumünzach) • 62 Tonnen Sand / Schotter / Splitt eingebracht, lehmige Erde abgemagert und Weg erneuert • 820 Stück Gräser, Stauden und Rosen gepflanzt Idee, Gestaltung und Pflege: Frank Hehl, Jahrgang 1965, Clubmitglied seit 13.6.1996, HCP 7,9

54

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


Märchenhaft - Herren-Tee 18

Es war einmal ... so fangen Märchen an, oder? Dieses wurde tatsächlich wahr. Es ging so: Ein begeisterter Golfer, der oft seine Runden drehte und seinen Golfplatz über alle Maßen liebte, stellte seinem armen Golfplatz eines Tages die Frage: "Möchtest Du auch einmal einen richtig schönen, blumenreichen, blühenden Abschlag haben, um den Dich alle anderen Golfplätze beneiden?" "Ja, schon. Aber unsere Kasse gibt das leider nicht her..." "Und wenn ich dafür mal ganz tief in meinen Spendentopf greife und einen guten Gartenbaubetrieb hole, der Dich so richtig aufhübscht?" "Das würdest Du machen? Und es würde es uns nichts kosten?" "Genau. Ich würde sogar zwei Jahre lang selbst dafür sorgen, dass die Anlage immer unkrautfrei und schön gepflegt aussieht." "Das wäre ja wirklich märchenhaft. Und warum machst Du das?" "Ganz einfach, weil ich hier auf der Anlage soviel Freude habe, die Natur ebenso genieße wie meine Golfrunden, weil ich hier viele Freunde gefunden habe und Golfen als Freizeitsport für mich einfach das Größte ist. Na ja, da dachte ich, man kann ja auch mal zurück geben, wenn man soviel Gutes bekommt, oder?"

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

55


Clubmeisterschaften EINZELWETTBEWERBE 1. - 3. SEPTEMBER 2017

Heidy Burkhardt

Frank Hehl

Lukas Kocheise

Alissa Kotlinski

Klaus Kotlinski Hans-Peter Ruhl Dr.Roman Husz

Julia Kaftan

Edith Schmelzle

Erik Husz

Erik Husz Matthias Hofmann

Stefan Burkhardt Oliver Hermann

Alexander Gaiser

Wolfgang Kruck

Moritz Baumer

Timo Schuler

Brigitte Grebe

Ünsal Henne-Sturm

Antje Bessey-Klingler

Anneliese Hartwig

Wolfgang Mäder Ottmar Hoffmann Dr. Andreas Kielwein

Astrid Schindele-Bauer

Peter Burkhardt Hans Frey

56

Elisabeth Gekeler

Joachim Rothfuß

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

Gerhard Braun


Clubmeisterschaften EINZELWETTBEWERBE 1. - 3. SEPTEMBER 2017

Peter Weigelt Uli Klingler

Wolfgang Mäder Stefan Burkhardt Michael Dieterle

Dr. Matthias Gekeler

Frank Weis

Markus Bantle

Hans Frey

Alexander Gaiser Tobias Kranz Hans-Peter Kübler

Julia Kaftan Anneliese Hartwig Edith Schmelzle Monika Peter

Siegfried Mitzel

Alissa Kotlinski Frank Hehl

Lukas Kocheise

Joachim Rothfuß

Timm Robin Kemme

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

Von Freitag, 01. bis Sonntag, 03. September wurden die Clubmeisterschaften 2017 ausgetragen. In der Damen- und Herrenwertung wurden an 3 Tagen jeweils 18-Loch gespielt, die Damen und Herren der AK 50 und AK 65 spielten am Samstag und Sonntag jeweils 18-Loch. Das Wetter zeigte sich trotz schlechter Vorhersagen überwiegend von seiner besseren Seite, lediglich am Samstag bekamen die Spielerinnen und Spieler etwas Regen ab. Der Golfplatz wurde von den Greenkeepern bestens präpariert und bot optimale Spielbedingungen. MIT PAR-RUNDE IN FÜHRUNG.

In der Herrenwertung lag Timm Kemme nach einer hervorragenden PAR-Runde nach dem ersten Tag bereits mit neun Schlägen vor dem Zweitplatzierten Tobias Kranz. Serienmeister Lukas Kocheise lag nach der ersten Runde zehn Schläge hinter Kemme und Titelverteidiger Marco Ludescher hatte einen Rückstand von bereits 13 Schlägen. Ganz eng ging es dagegen nach Tag eins bei den Damen zu. Edith Schmelzle führte mit 94 Schlägen vor Julia Kaftan und Titelverteidigerin Alissa Marie Kotlinski (beide 95). Die AK 50 Wertung der Herren führte nach der Samstagsrunde Joachim Rothfuß nach einer 83er Runde mit 57


Marco Ludescher

einem Schlag Vorsprung vor Oliver Hermann und drei Schlägen vor Titelverteidiger Frank Hehl an. Bei der AK 50 der Damen ging Antje BesseyKlingler mit einem komfortablen Vorsprung von sechs Schlägen auf Astrid Schindele-Bauer in die Finalrunde. Die Wertung AK 65 der Herren führte nach der ersten Runde Wolfgang Kruck mit 91 Schlägen und einem Vorsprung von 8 Schlägen auf Siegfried Mitzel an. Bei den AK 65 der Damen ging Monika Peter mit nur einem Schlag Vorsprung auf Edith Schmelzle in die Schlussrunde. SPANNENDER KAMPF UM PLATZ ZWEI.

Timm Robin Kemme

In der Herrenwertung konnte Timm Robin Kemme am zweiten Tag mit einer 74er Runde seinen Vorsprung weiter ausbauen. Titelverteidiger Marco Ludescher konnte sich mit einer starken 75er Runde zwar deutlich steigern, lag vor dem Schlusstag mit insgesamt 14 Schlägen Rückstand auf Kemme trotzdem fast uneinholbar zurück. Lukas Kocheise komplettierte den führenden Flight für den Sonntag. Sein Rückstand auf Timm Kemme betrug 15 Schläge, spannend schien hier also nur noch der Kampf um den Titel des Vize-Clubmeisters zu werden. TIMO SCHULER - SENSATIONELLER NEWCOMER.

Besonders erwähnenswert ist die zweite Runde von Timo Schuler. Vor knapp einem Jahr hatte er seine Platzreife abgelegt, verbesserte dann sein Handicap in kurzer Zeit sehr deutlich und avancierte vor wenigen Wochen zum Mannschaftsspieler. Zwar konnte er in den Titelkampf nicht eingreifen, spielte aber mit 78 Schlägen die drittbeste Runde am zweiten Tag und konnte sein Handicap nochmals auf nun -11,2 verbessern. Bei den Damen konnte Edith Schmelzle ihren knappen Vorsprung nicht behaupten und wurde von Julia Kaftan und Alissa Marie Kotlinski auf den dritten Platz verdrängt. Kaftan ging mit einem hauchdünnen Vorsprung von einem Schlag vor Kotlinski in die Finalrunde. Trotz einer eher durchwachsenen Schlussrunde mit 80 Schlägen ließ Timm Kemme am Finaltag nichts mehr anbrennen und sicherte sich nach einer, über alle Tage betrachteten sehr starken Leistung, seinen ersten Titel als Clubmeister. Marco 58

Ludescher spielte mit 77 Schlägen die beste Schlussrunde und konnte sich nach seinem letztjährigen Titelgewinn am Ende doch über den Titel des Vize-Clubmeisters freuen. Bei den Damen gewann Julia Kaftan mit einer 87er Runde deutlich den Titel vor Alissa Marie Kotlinski, die eine 97 spielte. In der Wertung AK 50 Damen gewann Antje Bessey-Klingler souverän den Titel mit 14 Schlägen Vorsprung auf Heidy Burkhardt. HARTER KAMPF BEI DEN SENIOREN.

Sehr eng verlief die Entscheidung bei den AK 50 Herren. Am Ende musste sich der nach Runde eins führende Joachim Rothfuß mit zwei Schlägen Rückstand auf Oliver Hermann geschlagen geben. Oliver Oliver Hermann

Hermann freute sich, nachdem er im vergangenen Jahr noch das Stechen um den Titel gegen Frank Hehl verloren hatte, über seinen Titelgewinn. Den Titel AK 65 Herren sicherte sich Wolfgang Kruck mit einem Vorsprung von sechs Schlägen auf Ulrich Klingler. Wolfgang Kruck Bei den AK 65 Damen musste dagegen ein Stechen die Entscheidung bringen. Mit 208 Schlägen nach zwei Runden lagen Monika Peter und Edith Schmelzle gleichauf. Edith Schmelzle setzte sich am 1. Extra-Loch durch und sicherte sich somit den Titel Clubmeisterin AK 65 Damen. Der Titel in der AK 30 ging an Vize-Clubmeister Marco Ludescher, Vize-Clubmeister in dieser Wertung wurde Matthias Hofmann. Die Nettowertung gewann ebenfalls Marco Ludescher.

9-LOCH-CLUBMEISTERSCHAFTEN.

Für Spieler mit einem Handicap zwischen -26,5 und -54 bot sich auch in diesem Jahr die Möglichkeit, an den 9-Loch-Clubmeisterschaften teilzunehmen. Am Samstag wurden die Bahnen 1-9 und am Sonntag die Bahnen 10-18 gespielt. Den Titel sicherte sich Daniel Schenk mit insgesamt 15 Bruttopunkten, der Vize-Titel ging an Joachim Volz (9). Die Nettowertung gewann Constanze Rauter mit hervorragenden 42 Nettopunkten.

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


Kläger Haustechnik - NO LIMIT! BAD& HEIZUNG · SOLAR · KLIMA · LÜFTUNG

Marie-Curie-Strasse 5 D-72250 Freudenstadt Tel.: +49(0)7441 7820 www.klaeger-haustechnik.de Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

mail@klaeger-haustechnik.de 59


Lucky 33 - das Turnier für Golfer bis 18 Jahre. 16 „glückliche“ Kinder und Jugendliche starteten am 8. Juli auf der Freudenstädter Golfanlage beim Lucky 33 Turnier. Clubmitglied Simon Bähr mit seiner Allianz Generalvertretung war es gelungen, dieses großartige Event nach Freudenstadt zu holen. Lucky 33 ist ein Turnierformat des Golf Club St. Leon-Rot für junge Golfer bis maximal 18 Jahre, das die Chancen junger Talente auf eine Zukunft im Golfsport erhöhen soll. Die Teilnehmerzahl ist auf max. 33 Kinder und Jugendliche begrenzt, daher der Name „Lucky 33“. Auch wenn in Freudenstadt diese Zahl nicht erreicht wurde, war das Turnier für alle ein unvergessliches Event. Bereits vor dem Start gab es tolle Startgeschenke, wie Poloshirts, Caps, Bag-Tags, Ballmarker und Golfbälle. Neben den Freudenstädter Golfern Timm Robin Kemme und Ingo Günter spielten weitere 14 Jungen und Mädchen aus den Golfclubs Hechingen-Hohenzollern, Domäne Niederreutin, Pforzheim, Schönbuch und Stuttgart Solitude mit. Bei bestem Wetter wurde ab 10 Uhr gestartet. Der erste Flight schaffte es noch trocken und ohne Unterbre-

Lucky 33 - Finale in St. Leon-Rot Zum Final-Wochenende ein gutes Statement des Club-Geschäftsführers: " Lucky33 ist eine grandiose Erfolgsgeschichte, die unsere Erwartungen übertroffen hat." Der Grund dafür ist offensichtlich: "Mit Lucky 33 bekommen junge Golfer bis Handicap -45 eine fast einzigartige Möglichkeit, an einem hochprofessionell durchgeführten Jugendturnier teilzunehmen und sich mit Gleichaltrigen zu messen«, sagt Eicko Schulz-Hanßen, Geschäftsführer des Golf Club St. Leon-Rot. Und er fügt an: "Wenn man sieht, wie groß die Begeisterung der jungen Menschen bei diesen Turnieren und erst recht beim Finale bei uns im Club ist, ist es keine Frage, dass wir Lucky 33 auch in den kommenden Jahren fortführen möchten." 60

chung ins Clubhaus zurück. Für die anderen Flights sorgte ein Gewitter für eine kurzzeitige Spielunterbrechung. Doch auch die konnte der Stimmung nichts anhaben, was Selfie und Videos aus der Blitzschutzhütte dokumentierten. Die sportlichen Ergebnisse waren beachtlich. Über ein Golfbag als Preis konnten sich die besten drei Jungen und die besten drei Mädchen der Nettowertung freuen. Die Nettosieger qualifizierten sich zudem für das Finale vom 30. 9. bis 1. 10. im GC St. Leon-Rot. Insgesamt qualifizierten sich 112 Jungen und Mädchen aus den vorangegangenen 36 Clubturnieren. FDSSieger Timm Robin Kemme startete mit 67 anderen Jungen, von denen 11 Teilnehmer mit einem einstelligen HCP antraten. Mit 34 Bruttopunkten wäre er geteilter Sieger, aber hier ging es nur um die Nettowertung. Dabei belegte er mit 38 Nettopunkten einen hervorragenden achten Platz. Herzlichen Glückwunsch

Die besten Nettoergebnisse erzielten "unser" Timm Robin Kemme mit einer starken PAR-Runde und 40 Nettopunkten, bei den Mädchen siegte Linda Litges vom GC HechingenHohenzollern mit hervorragenden 45 Nettopunkten.

Stolzes Erinnerungsfoto mit SAP-Gründer und Sport-Mäzen Dietmar Hopp, Allianz-Partner Simon Bähr und FDS-Top-Golfer Timm Robin Kemme.

Foto: Ellen Klose Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


Ob Neubau oder Altbau: mit uns sind Sie immer am Ball

Barrierefreie Badgestaltung Badsanierung aus einer Hand Öl- und Gasheizungen Solarenergie und Wärmepumpen Lüftungstechnik Flaschnerarbeiten Blechbearbeitung Flachdachabdichtung Kundendienst

Martin-Luther-Str.10 72250 Freudenstadt Telefon 07 441 / 22 7 4 Mobil 0172 6375798 Fax 07441 / 8 75 61 umhofer.sanitaer@t-online.de

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

61


Kurz & knapp:

Platzregeln muss man kennen.

AUSGRENZEN (REGEL 27-1) Sa. 10. März 2018

MANNSCHAFTS-TERMINE 2018 Die vom Verband festgelegten Wettspiel-Termine für die Golfsaison 2018 liegen vor. Bitte an alle Mannschaftsspieler/ innen: tragt die Termine gleich in eure Kalender ein, damit ihr Urlaubsplanungen, Reisen, Treffen etc. entsprechend abstimmen könnt.

HERREN BWMM Herren 2018 6. Liga 13.-14.10.

GC Königsfeld

Kramski DGL Herren 2018 Landesliga Mitte 7 13. 05.

GC Urloffen

27. 05.

GC Bad Rappenau

24. 06.

GR Heitlinger GmbH

22. 07.

GC Pforzheim

05.08.

GC Freudenstadt

BWGV-Liga AK 50 Herren 2018 3. Liga, Gruppe E 28.04.

GC Europa-Park Breisgau 2

02.06.

GC Freudenstadt

16.06.

GC Baden-Baden

14.07.

GC Gütermann Gutach

08.09.

GC Baden Hills 2

BWGV-Liga AK 65 Herren 2018 4. Liga, Gruppe C 10.05.

GC Urloffen

07.06.

GC Hofgut Scheibenhardt 2

12.07.

GC Altrhein

26.07.

GC Gröbernhof

06.09.

GC Freudenstadt

62

Ferner gilt als Ausgrenze die platzwärtige Kante der Asphaltstraße hinter dem Grün 7 und des befestigten Weges links der Bahn 18. Ein Ball jenseits des Zaunes hinter Grün 8 und entlang der Bahn 9 (Driving Range) ist Aus. Der Zaun ist zwar Aus-Grenze, gilt lt. Platzregel aber als unbewegliches Hemmnis (Free Drop). Es kommt ab und zu vor, dass ein Ball an der 7 zu lang ist. Dieser ist nur im Aus, wenn er auf der geteerten Straße liegen bleibt. Ist der Ball auf dem „Gelände“, z. B. auf der Bahn 8 oder 9, so darf er straffrei gespielt werden. Dies gilt auch für einen Ball der auf der 10 gespielt wird und auf der 3 liegt.

BIOTOPE (BETRETEN VERBOTEN) Liegt der Ball außerhalb des Biotops, aber der Spieler müsste Standposition im Biotop beziehen, so muss (straflos) Erleichterung analog zu Regel 25-1 genommen werden. Das Betreten der Biotope ist untersagt! Hier findet man öfters Fußspuren, dies ist nicht gestattet, die Biotope

sind keine Sache des Golfes sondern des Gesetzgebers. Das Betreten eines Biotops zieht keine Golfstrafe nach sich, es kann aber vom Golfclub eine Spiel-Sperre verhängt und vom Gesetzgeber eine Anzeige erstattet werden. Dies gilt auch für Nichtgolfer.

WASSERHINDERNISSE (REGEL 26) Alle Brücken, die Wasserhindernisse überspannen, befinden sich innerhalb des Wasserhindernisses. Berührt ein Ball eine Brücke, obwohl dies außerhalb der Pfosten ist, so ist der Ball trotzdem im Wasserhindernis, es gibt keine Erleichterung.

SCHNELLER SPIELEN JETZT NEU: DGV EMPFHIELT "READY GOLF". Bestehen Sie im Zählspiel (inkl. Stableford) nicht mehr auf Ihre Ehre am Abschlag oder der üblichen Spielfolge „am weitesten weg von der Fahne zuerst“, wenn ein Mitspieler schon vor Ihnen spielbereit ist. Verständigen Sie sich mit Ihrer Spielergruppe auf „Ready Golf“, solange niemand gefährdet oder gestört wird.

Wir trauern um unsere Club-Mitglieder Lottelore Schmitt Judith Meier Annegret Bechtle Ulrich Hoschka Hans-Dieter Powiersky Rudolf Fürst.

Sie waren sympathische, und geschätzte Mitglieder unserer großen Golfer-Familie. wir werden Sie vermissen. Unser Mitgefühl gilt Ihren angehörigen.

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

Sa. 201


4. 17

rgleich: e V m e d je i e b s Ihr As

u

•l'••

Mobile

Massage

Rolf Weber

Mobile Behandlungen im Wellness- und klassischen Massagebereich. Bei Ihnen zu Hause, in Ihrem Hotel oder Ihrer Firma. Abrechnung über Privatrezept möglich.

Staatlich geprüfter Masseur und med. Bademeister Mobil: 0160 884 55 16 · www.mobile-massage-fds.de

Was uns auszeichnet ist die große Auswahl persönlich ausgewählter Weine von familiär geführten Weingütern aus allen Regionen Frankreichs, sowie Grand Cru und Grand Cru classée Châteaux aus Bordeaux. Ergänzt wird unser Genießersortiment durch Champagner, 40 Jahrgänge Armagnac, Gin, Rum aus der Karibik, französische Spezialitäten, Gewürze von Sternekoch Ingo Holland und vieles mehr. Z. B. eine Weinprobe nach Kostenlos: Ihren Wünschen für Sie und Ihre Freunde. Weinprobe Sprechen Sie mit uns! jeden Samstag Entdecken Sie bei uns Frankreich 11 - 16 Uhr mit viel Liebe!

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

März

63


Großes Golf-Interesse 2016 konnte der Deutsche Golfverband mit 0,5 Prozent das größte Wachstum im Bereich organisierter Golfspieler in Deutschland seit 2012 verzeichnen. So waren 643.158 Menschen in deutschen Golfclubs aktiv. STABILES WACHSTUM IN FREUDENSTADT Erfreulich ist, dass nach wie vor ein Wachstum zu verzeichnen ist, allerdings ist die Zahl der Menschen, die den Golfsport aufgeben, mit rund 50.000 pro Jahr auch sehr hoch. Deshalb ist es für die Golfclubs umso wichtiger, neue Mitglieder zu werben, um die Austritte auszugleichen oder eine Steigerung der Mitgliederzahlen zu erreichen. In Freudenstadt ist seit einigen Jahren eine positive Mitgliederentwicklung erkennbar, auch wenn die Zuwachsraten gering sind. Experten sind der Meinung, dass alle Golfclubs, die zuletzt ihre Mitgliederzahlen auf konstantem Niveau hielten, erfolgreich gearbeitet haben. Es gibt viele Golfclubs, die in den vergangenen Jahren, zum Teil massiv, Mitglieder verloren haben und keinen Ausgleich schafften. VHS-KOOPERATION BEWÄHRT SICH Was bei uns weiterhin hervorragend funktioniert, ist der Platzreifekurs in Kooperation mit der Kreisvolkshochschule Freudenstadt.

64

In dieser Saison hatten wir erneut in beiden Kursen eine große Beteiligung. Der Frühjahrskurs toppte mit 25 Teilnehmern alle Kurse zuvor und auch der 2. Kurs war mit 13 Teilnehmern gut gebucht. Hinzu kamen weitere Golfinteressierte, die die Platzreife in individuellen Kursen absolviert haben. GOLF-SCHNUPPERN LOHNT SICH Auch die im Rahmen der DGVWerbekampagne angebotenen Schnupperkurse für 19 Euro wurden sehr gut angenommen und einige der Teilnehmer haben im Anschluss einen weiterführenden Kurs gebucht. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an unseren Head-PRO Peter Dworak und unseren C-Trainer Joachim Rothfuß für deren großartiges Engagement und ihre freundliche Art, den „Neuen“ das Golfen zu lehren. Ebenfalls ein großes Dankeschön an unsere Golf-Paten und alle anderen Mitglieder, die sich um die Neugolfer kümmern und ihnen beim Einstieg in den Golfsport und der Integration in unseren Club helfen. Die im Rahmen der DGV-Kampagne angebotene Aktion „Gemeinsam Golfen“ wurde dagegen kaum in An-

spruch genommen. Bei dieser Aktion kann ein Mitglied nach Absprache mit dem Sekretariat einen Nichtgolfer einmalig über 9 Loch auf die Runde mitnehmen. So kann er seine ersten Schläge auf dem Platz machen. Ziel der Aktion ist es, einem Nichtgolfer naturnah die Faszination Golf auf dem Golfplatz und nicht nur auf der Driving Range zu vermitteln. Ob die Aktion auch in 2018 fortgeführt wird, ist noch nicht bekannt. Bei Interesse kontaktieren Sie bitte das Clubsekretariat. Ganz erfreulich ist auch, dass viele der PR-Absolventen inzwischen unserem Golf-Club beigetreten sind und wir heißen alle Neumitglieder an dieser Stelle herzlich willkommen. Unseren „Neuen“ möchten wir dazu das Angebot der Golf-Patenschaft ans Herz legen. Mit unseren Paten stehen Ihnen freundliche, kompetente Mitglieder zur Seite, die den Einstieg in den Golfsport und unseren Golf-Club erleichtern (s.S. 26) Schließlich bitten wir alle Mitglieder, Verwandte und Bekannte, die noch nicht Golf spielen, auf unseren Golfsport aufmerksam zu machen. Die zahlreichen Einstiegsangebote und unsere beliebte Golfschule Peter Dworak bieten optimale Voraussetzungen, um Golf unverbindlich und mit viel Spass kennen zu lernen. Gerne informiert Sie das Team des Sekretariats über alle Angebote.

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

65


"Ganz schön schräg..." Bergab: Gewicht deutlich stärker auf dem linken Bein.

Bergauf: Gewicht deutlich stärker auf dem rechten Bein.

1

Bergauf: zurück gestellter linker Fuß

2

3

Bergauf: zurück gestellter linker Fuß

Der Ball liegt tiefer als der Stand

4

5

6

Der Ball liegt höher als der Stand

Bergab-Chip, mehr Roll, evtl. mehr Loft im Schläger wählen

7 66

8

9 Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


Es ist schon schwer genug, vom Fairway den Golfball kontrolliert aufs Grün zu spielen. Noch viel anspruchsvoller ist es, aus einer Schräglage heraus das Ziel zu treffen. Fette, dünne, mit der Hacke oder der Spitze getroffene Bälle nehmen zu. In der Ansprechposition gilt es, Körperwinkel und -achsen, Abstand, Ballposition, Ausrichtung und Schlägerblatt-Stellung anzupassen. Die „links-rechts“- Gewichtsverteilung fühlt sich hangauf- bzw. hangabwärts völlig ungewohnt an. Der Ballflug unterscheidet sich erheblich von der Erwartung. Muten Sie sich keine zu langen Schläger zu, wenn die Entfernung des Ziels dies nicht erfordert. Sind Sie gezwungen einen Transportschlag aus einer Schräglage zu schlagen, so verzichten Sie auf ein paar Meter, um mit dem kürzeren Schläger den Ballkontakt solider zu gestalten. Was im Einzelfall wichtig ist, zeigen diese vier Basisschräglagen. Die Begriffe links und rechts bei den Richtungsabweichungen beziehen sich auf das Spiel eines Rechtshänders. DER BALL LIEGT HÖHER ALS DER STAND (BILD 6).

Auffällig ist der große Abstand des Standes zum Ball, dagegen ist die Strecke Ball-Schultern kürzer. Der Schaft des Schlägers steht flacher, was zu einer flacheren Schwungebene führt. Um sich an diese Schwungebene zu gewöhnen, machen Sie mehrere Probeschwünge. So finden Sie die ungewohnte Ebene und den Kontaktpunkt mit dem Boden. Kurzes Greifen hilft (Achtung: dadurch verringert sich die Flugweite – Schlägerwahl). Gegenüber der Horizontalen steht das Schlägerblatt mit der Spitze nach oben geneigt, was bedeutet, dass die Schlägerblattneigung in eine Linksverkantung (geschlossene Blattstellung) übergeht. Dies führt beim Ballflug zu einem Kurvenverhalten nach links. Um dies auszugleichen, sollten Sie sich beim Ansprechen des Balles (Stand, Ballposition, Schlägerblatt neutral) nach rechts ausrichten. Was Annäherungsschläge, wie Chip und Pitch, anbelangt, müssen Sie vor allem die "Linkswirkung" beachten. Merke: Je stärker die Schräglage, desto stärker die Anpassung von Schwungebene und Zielkorrektur.

DER BALL LIEGT TIEFER ALS DER STAND (BILD 5).

Beim Stand über dem Ball ist alles umgekehrt. Der Abstand ist klein, der Schlägerschaft steht steil. Die Schwungebene wird ungewohnt steil. Sie stehen tief am Ball (viel Kniewinkel) und greifen normal lang. Erfühlen Sie wiederum die steile Ebene und den Kontaktpunkt am Boden mit mehreren Probeschwüngen und achten Sie darauf, die tiefe Standposition im Schwung zu halten. Gegenüber der Horizontalen steht das Schlägerblatt nun mit der Spitze nach unten geneigt. Das erzeugt eine Rechtsverkantung (offene Blattstellung) des Schlägers. Das Kurvenverhalten des Golfballs zeigt nach rechts, sodass ein Standausgleich nach links erfolgen sollte. Analog ergibt sich bei der Annäherung eine "Rechtswirkung", die Sie berücksichtigen müssen. Merke: Bei Schräglagen immer mehrere Probeschwünge und Achsen sowie Körperwinkel halten. Generell defensiver schwingen (Schlägerwahl anpassen).

Dieser flachere Ballflug wirkt sich drastisch bei Pitch und Chip aus. Die Abwärtslage erhöht sowohl Flugweite, als auch die Ausrolllänge des Pitches. Dies erfordert eine defensivere Ausführung dieser hohen Annäherung. Beim Chippen (Bild 9) erhöht sich vor allem die Ausrolllänge des Balls. Dies wird man mit Dosierung und Schlägerwahl korrigieren. Mehr Loft im Schläger verkürzt die Rollphase. Merke: Hangneigung mit der Körperachse annehmen, Balllage zum hinteren Fuß und Standkorrektur (Zielausrichtung) nach links. „BERGAUF“ LAGE (BILD 2).

Die wichtigste Anpassung ist die Neigung der Körperachse rechtwinklig zum Boden. Dadurch fühlt man eine stärkere Belastung rechts (beim Rechtshänder). Derart nach rechts hängend ausbalanciert, ist es schwierig, im Schwung durch den Ball die Gewichtsverlagerung nach links und damit die Drehung in ein natürliches Finish zu realisieren. Ein zurückgestellter linker Fuß (Bild 3-4), „BERGAB“ LAGE (BILD 1). ohne Verdrehung der Schulterlinie im Bergab und bergauf passen die Setup, hilft die Rotation ins Finish zu gewohnten Schwungebenen und die schaffen. Abstände sowie Körperwinkel in Die Ballposition bleibt neutral. der Ansprechposition. Was in der Die Anpassung an die GeländesteiBergab-Hanglage nicht passt, ist der gung ergibt eine stärker geneigte Schwungradius des Schlägerkopfs Schlagfläche und einen höheren, kürzum Boden und damit das Treffmoment. Dies ist der Fall, wenn man die zeren Ballflug. Deshalb die Schlägerwahl anpassen. vertikale Achse des Körpers gewohnt Ebenso ist eine Stand- und Ziellotrecht lässt. So ist beim Abschwung korrektur nach rechts notwendig. Die zum Ball der Hang im Weg und man wird weit vor dem Ball Bodenkontakt Schlagfläche schließt bergauf früher, da die Drehung aufs vordere Bein ins bekommen (fett treffen), oder aber, Finish nur spät und unvollkommen wenn der Schlägerkopf höher anmöglich ist. schwingt, wird der Ball dünn getrofDie Aufwärtslage führt bei Chip fen oder gar getoppt. und Pitch zu höherem, kürzeren BallDie wichtigste Anpassung ist flug und kürzerem Ausrollen. Spielen deshalb, die Neigung der Körperachse Sie den Pitch länger und dichter an dem Hang anzugleichen. Das heißt, der Körper wird so weit die Fahne. Beim Chip müssen Sie bei gleicher Schlägerwahl die Flugphase nach links geneigt (beim Rechtshänvergrößern oder mit weniger Schläder), bis Boden und Körperachse einen rechten Winkel bilden. Sie spüren gerloft die Rollphase anpassen. Merke: Hangneigung mit der Körperdas Gewicht deutlich stärker auf dem achse annehmen, Balllage neutral, vordelinken Bein (Bild 1). ren Fuß nach hinten und Standkorrektur Zusätzlich sollte die Ballpositi(Zielausrichtung) nach rechts. on näher zum rechten Fuß sein (1 In diesem Sinne: kommt gut Balldurchmesser). So ergibt sich mehr durch die "Schrägen" und immer dicht Sicherheit „Ball-Boden“ zu treffen und an den Stock. nicht „Boden-Ball“, also fett. Euer Coach Peter Diese Maßnahmen verändern den Ballflug erheblich. Durch die veränderte Ballposition ist die Startrichtung des Balls mehr nach rechts, durch den hangwärts geneigten Körper wird die Schlagflächenneigung (Loft) reduziert und es ergibt sich ein flacherer Ballflug. T el.: 0 1 52 -536 80 7 6 2 www.g o lfs c h u le-dwo r a k . d e

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

67


Golfreisen 2018 Winterpause? Nicht für meine PGA-Golfschule. Das Programm bietet wieder bewährte und neue Ziele im Golfreise-Kalender 2017/18. Im November und Dezember habe ich schon ein höchst kurzweiliges "Insel-Hopping" erlebt. Mit meiner Familie verbrachte ich die Herbstferien auf Mallorca, um richtig zu entspannen und mehrmals auf Alcanada mit Luis und Luca zu trainieren und zu spielen. Kurz darauf bot wieder Mallorca die Kulisse für eine Golfrundreise auf verschiedenen Plätzen im Norden und Osten der Insel. Unser Hotel "Viva Golf" in Puerto Alcudia war hierfür die Ausgangsposition. Als herausragenden Platz muss man Alcanada erwähnen, dessen technische Qualität und Ausblicke aufs Mittelmeer beeindrucken. Das Sheraton Salobre Golf Ressort, im Süden Gran Canarias, ist inzwischen zu einem meiner Lieblingsziele geworden. Die Kombination aus Hotelqualität, Gastronomie, Service, den zwei 18-Loch-Plätzen mit der Übungsanlage und der Lage auf der Insel überzeugt total. Bereits im Sommer stand die 11er-Gruppe fest, die ich Anfang Dezember begleitete. DAS TOURISTISCHE GOLFREISE-HIGHLIGHT IN 2018 IST THAILAND VOM 25.01. BIS 05.02.

Es erwartet uns eine unvergessliche Kombination aus Golf, Sightseeing, Beach und asiatischer Kulinarik. Unser Hotel in Hua Hin bietet uns den perfekten Ausgangspunkt, um sieben mal Golf zu spielen auf fünf verschiedenen Plätzen. Mit Black Mountain und Banjan spielen wir je zweimal 68

Weltklasse-Plätze, zusätzlich 3 weitere Golfplätze, sodass wir insgesamt an 7 Tagen Golf spielen. Ich freue mich auf die asiatische Küche und die serviceorientierte, natürliche Freundlichkeit der Thailänder. Auf dieser Reise begleitet uns HansPeter Kübler. Er ist Thailand-Kenner und Captain unserer FDS-Herrenmannschaft. Andalusien, Lissabon und Algarve sind klassische Spiel- und Trainingsreisen mit täglichem Trainingsworkshop und optimal als Vorbereitung auf die kommende Golfsaison. Sotogrande, vom 21. bis 28. Februar, steht unter dem Motto: "Golf und Tapas". Neben dreimaligem Abendessen im Hotel Almenara werden wir abends nach "La Linea de la Conception", der spanischen Grenzstadt zu Gibraltar fahren, um dort in einer Tapas-Bar, das andalusische, abendliche Leben zu genießen. Golf spielen wir auf den Golfplätzen Almenara mit 27-Loch und Alcaidesa mit zwei mal 18-Loch. Praia D'El Rey, vom 11. bis 18. März, bietet uns drei atemberaubende Golfplätze an der portugiesischen Atlantikküste. Das "Praia D'El Rey Marriott Golf & Beach Ressort*****", nordwestlich von Lissabon, verdient das Prädikat "Weltklasse". Wir spielen drei mal den Hausplatz Praia D'El Rey, zwei mal Royal Obidos und ein

mal West Cliffs. Alle Plätze bieten majestätische Ausblicke auf den Atlantik und versprechen Spielern jeden Niveaus ein abwechslungsreiches Golferlebnis. Auch hier haben wir beste Voraussetzungen für unser tägliches Training. Außerdem verspreche ich Euch kurzweilige Abende, wenn wir in

Peniche oder Obidos die authentische abendliche Atmosphäre erleben. DER KLASSIKER IN DER WOCHE VOR OSTERN

In der Woche vor Ostern, vom 24. bis 31. März, sind wir im Robinson Club Quinta da Ria, der durch seine Lage am Atlantik, durch seine sensationelle Verpflegung und durch die zwei hochwertigen Golfplätze, besticht. Ein Klassiker in meinem Reiseprogramm. Ich hoffe, Euch den Mund wässrig genug gemacht zu haben. Bitte mailt mich an (peter.dworak@web.de) oder telefoniert mit mir (0152-53680762), falls Ihr eine ausführliche Ausschreibung mit Anmeldeformular braucht oder Fragen habt. Für eine eigenständige Gruppe ab sechs Personen kann ich Euch auch eine individuelle Woche organisieren und begleiten. Euer Coach Peter Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


WÖSSNER WEIS & KOLLEGEN 

Wirtschaftsprüfer  Steuerberater

Moosstr. 13  72250 Freudenstadt  Tel. (0 74 41) 91 00-50 Siemensstraße 3  71149 Bondorf  Tel. (0 74 57) 94 88-0 zentrale@woessner-weis.de  www.woessner-weis.de

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

69


Golf-Etikette ist kein alter Hut. WORAUF SIE GANZ BESONDERS ACHTEN SOLLTEN:

Erste Frage auf dem Grün: Wo ist das Grün beschädigt? Ob eigene oder fremde Pitchmarke - greifen Sie gleich zur Pitchgabel. Aber: beim Loch anheben werden Graswurzeln ausgerissen.

Scorekarten-Aufschrieb erst nach Verlassen des Grüns und auf dem Weg zum nächsten Abschlag. Auf jeden Fall so, dass NachfolgeFlights das verlassene Grün anspielen können.

Sandbunker einebnen. Verlassen Sie den Bunker so, wie Sie ihn selbst vorfinden wollen. Sauber geharkt und die Harke in den Bunker gelegt.

Schlagvorbereitung verkürzen. Schlägerwahl, Handschuh, Entfernung - alles schon auf dem Weg zum Ball erledigen, um dann zügig zu schlagen. Hier wird immer noch zuviel Zeit verschwendet und es kommt zu lästigen Wartezeiten. Wenn möglich: Spielt "Ready Golf" wie es der DGV empfiehlt. Siehe Seite 62.

Markierungspfosten richtig ablegen. Alle Pfosten (Entfernung, Wasserhindernis, Biotop) haben Einsteckhülsen im Boden. Wenn Sie den Pfosten herausziehen, legen Sie ihn mit dem Fuß direkt an der Einsteckhülse ab. Rausziehen und lässig wegwerfen ist dumm und kostet Zeit, weil oft das Einsteckloch länger gesucht werden muss.

Ballflug der Flightpartner verfolgen. Wenn alle zuschauen, werden verzogene Bälle auch gemeinsam schneller gefunden. Bitte keine Alleingänge dem eigenen Flight weit voraus. Wer nur auf seinen eigenen Ball achtet, verhält sich unfair gegenüber den Mitspielern.

Provisorischen Ball spielen. Nicht jeder Abschlag landet dort, wo er sollte. Könnte es schwierig sein, ihn zu finden, spielen Sie unbedingt gleich einen "provisorischen Ball". Denn wenn Sie den ersten Ball nicht finden, müssen Sie zurück zum Abschlag. Bei Lochspiel oder Stableford können Sie das Loch aufgeben, beim Zählspiel müssen Sie auf jeden Fall erneut zum Abschlag.

Richtiger: Rings um die Vertiefung die Ränder von außen nach innen drücken und anschließend mit dem Putter glätten.

Abstand vom Lochrand halten. Da jeder einlochen und den Ball auch entnehmen muss, wird die Lochumgebung extrem belastet. Folge: auch gute Putts biegen am Loch plötzlich ab, weil hier kaum sichtbare Vertiefungen entstanden. Deshalb: mind. 20 cm Abstand vom Loch.

Trolleys und Bags richtig abstellen. Nämlich dort, wo der kürzeste Weg zum nächsten Abschlag ist. Nur so machen Sie schnellstmöglich das Grün für die Nachfolger frei (z.B. Grün 3, 4, 5, 7, 11, 13 etc.)

70

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


Lust auf neue Fenster? Nußkern und Forster Partnerschaft mbB Steuerberatungsgesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Landhausstraße 55 72250 Freudenstadt Fon: +49 (0) 7441 919535 - 0 Fax: +49 (0) 7441 919535 - 90 Mail: info@nusskern-forster.de

Energiesparen. Wärme- und Lärmschutz. Schöner Wohnen rundum. Erleben Sie Perfektion mit Qualitätsprofilen von Kömmerling, die Nr. 1 in Europa. Wir beziehen direkt vom Hersteller und bieten alles aus einer Hand: • Aufmaß • Herstellung • Einbau • Service Haug + Schöttle GmbH Kunststoff-Fensterbau Robert-Bosch-Str. 1 72202 Nagold-Wolfsberg Tel. 07452 / 84 05-0 Fax 07452 / 84 05-10 Mail: haug-schoettle@t-online.de Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

Wir behalten den Durchblick

71


Vorstand und Mitarbeiter feiern Abschluss Am 18. Oktober 2017 war zwar noch nicht Saisonende, doch wie in jedem Jahr wollten die Vorstände gemeinsam mit den hauptamtlichen Mitarbeitern die Golfsaison mit einem gemeinsamen Abschluss ausklingen lassen.

Volltreffer beim CMT-Auftritt Alle Jahre wieder. Golf-Lust holen im Januar. Natürlich auf der CMT-Golfmesse in Stuttgart am Flughafen. Unser Golf-Club betreibt wie immer aktive Öffentlichkeitsarbeit und ist Ansprechpartner für Golf-

72

Und dieser begann … natürlich mit einer zünftigen Golfrunde. Zwar nur über 9-Loch, aber nicht alle sind ja aktive Golfer und ständig im Training. Aber: alle hatten viel Spaß im jährlichen internen Wettstreit anzutreten. Bei schönstem Herbstwetter starteten die insgesamt 8 Teilnehmer in 2 Vierer-Flights. Erwartungsgemäß konnte sich Sportwart Richard Liebe mit 15 Stableford-Punkten den Sieg in

der Bruttowertung sichern. Mit 16 Stableford-Punkten gewann Nobbi Wagner nach Computerstechen den Nettopreis vor Gerhard Grebe. Im Anschluss wurde die Runde um diejenigen erweitert, die nicht am Turnier mitspielen konnten und alle genossen ein tolles Menü unserer Clubgastronomie bei bester Stimmung.

Interessierte, Verbände, Firmen, Kooperationen und Aktivitäten. Und natürlich sind alle Clubmitglieder jederzeit gern gesehene Gäste. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich über alle Golf-Neuheiten, Reiseziele, Golfkleidung, Schuhe und mehr zu informieren. Der Termin: Donnerstag, 18. Jan. bis Sonntag 21. Jan. 2018. Für Nachlass bei den Eintrittskarten Nutzen Sie den Vorteilscoupon in diesem Heft auf Seite 35.

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


Golfplatz als Wohlfühl-Oase. Auch für Nattern. Sie wissen ja sicher, dass unser Golfplatz zu den wenigen prämiierten Golfclubs in Deutschland gehört, die im Rahmen des Programms "Golf und Natur" mit Gold ausgezeichnet wurden. Eine Auszeichnung, der wir Jahr für Jahr immer wieder gerecht werden wollen. Dass wir damit wohl richtig liegen, konnte ich im Sommer auf Bahn 18 neben dem Teich entdecken. Denn wer lag da im Gras und hatte einen Fischfang im Maul? Eine (ungiftige)

Ringelnatter, die ihren Fang aus dem Gewässer verspeisen wollte. Bei Wikipedia kann man dazu nachlesen: Die Ringelnatter (Natrix natrix) ist eine Schlangenart aus der Familie der Nattern (Colubridae). Sie ist mit mehreren Unterarten in großen Teilen Europas und Asiens verbreitet und kommt reliktartig in Teilen von Nordafrika vor. Die Art lebt meist in der Nähe von Gewässern und ernährt sich überwiegend von Amphibien. Wie die anderen (in Mitteleuropa heimischen) Arten der Nattern ist die Ringelnatter für Menschen vollkommen ungefährlich.

Etikette: Divots und Biotope Jeder Golfspieler muss die von ihm verursachten Schäden beheben. Ganz wichtig: Herausgeschlagene Divots müssen sofort zurückgelegt und fest angetreten werden. Nur dann können sie wieder anwachsen.

Biotope sind mit roten Pfählen UND einer grünen Kappe gekennzeichnet. Der damit abgegrenzte Bereich darf auf keinen Fall betreten werden (Bahnen 3, 10, 11, 12).

Markenbotschafter für den Golf-Club Freudenstadt Ob auf dem heimischen Golfplatz oder auf Golfanlagen im In- und Ausland: Wenn Sie Golfkleidung mit unserem Clublogo tragen, werden Sie auch zum Markenbotschafter für unseren Golf-Club. Nicht selten wird so aus die-

sem Marken-Bekenntnis ein erster Gesprächsanfang, Gedankenaustausch und Golf-Talk auf der Runde oder beim anschließenden Getränk. Im ProShop finden Sie zahlreiche Artikel mit unserem Clublogo. Von der Pitschgabel über Golf-Bälle, Golf-Handschuhe, Polos, Pullundern, Caps oder Sonnenhüte. Unsere Mannschaften treten immer einheitlich auf, was besonders auswärts stets guten Eindruck macht.

Etikette: korrekte Golfkleidung! Unser Wunsch für alle Damen: Kein rückenfreies Oberteil Keine Spaghetti-Träger-Teile Keine ärmellosen Polos Keine knappen Shorts Bermudas und Golfröcke erlaubt Keine Trainingshosen Unser Wunsch an alle Herren: Keine ärmellosen Polos Keine T-shirts Keine Blue Jeans Bermudas (bis ca. Knie) erlaubt Jeansstoffe in anderen Farben ja Keine Trainingshosen

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

73


Statt vereinigter Hüttenwerke, die in manchen Bereichen geradezu baufällig und vor Einsturz abgesichert werden mussten, wurde im letzten Jahr das Projekt 2017 "Gerätehalle" realisiert. Unser Clubmitglied Ernst Schleh (Zimmerei Schleh in Baiersbronn) sowie sein Zimmermeister Andreas Günter haben die Planung erstellt und nach erfolgter Baugenehmigung ging es ans Werk. Wobei weder die Arbeit der Greenkeeper noch der normale Golfbetrieb irgendwie gestört wurde. Staunend verfolgten wir das professionelle Vorgehen, die profunde Handwerksarbeit und die zügige Fertigstellung. Und dann gab es auch noch ein tolles Richtfest, bei dem nicht nur die Zimmerleute geehrt wurden, sondern auch den Spendern im Club und dem umsichtigen Bauleiter, Gerhard Grebe, gedankt wurde. Schön, dass beim späteren GreenkeeperCup auch unser Ehrenmitglied Gerold Fischer dabei war und ebenfalls viele lobende Worte für die neue, werterhaltende Gerätehalle parat hatte. Vor Speis und Trank gab es aber auch die faszinierende Richtfest-Zeremonie mit einem Richtspruch, der kaum ein Ende nehmen wollte. Hier die ersten Passagen, den kompletten Text kann jeder auf der Club-Homepage unter Aktuell/Nachrichten/ Richtfest nachlesen.

74

Grundfläche ca. 200 m² Wandflächen ca. 150 m² Leimholz ca. 7 m³ Konstruktionsvollholz ca. 10 m³ Aushub ca. 150 m³ Beton 50 m³ Armiereisen 1,5 t Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018 Pflastersteine 40 t


Richtspruch Golf-Club Freudenstadt Greenkeeperhalle, 27. April 2017 Mit Gunst und Verlaub! Ich seh Euch alle vollzählig beisammen, so fang ich denn an in Gottes Namen und schwenke meinen alten Hut und sprech den Zimmererspruch so gut, wie ich es kann – und sollt' ich fehlen, so braucht Ihr es anderen nicht erzählen! Das Haus ist gerichtet, die Arbeit getan wohlauf denn, Herr Meister, Gesellen, heran! Gießt mir ins Glas den funkelnden Wein der Bauherrschaft zu Ehren getrunken muss sein! Grad neben dem Loch 18 hier erstand von meisterlich geübter Hand der Bau, drauf jetzt die Tanne sprießt und festlich mit den Wimpeln grüßt. In Freudenstadts schönster Lage ist gut Golfspielen hier – keine Frage. Wenn ich zu Euch herunter blicke und dieses Werk ins Licht jetzt rücke so tu ich das, weil unser Stand der schönste ist im ganzen Land. Seht her, wie unser Richtbaum prangt am Bau, den wir vollendet durch Gottes Gnad, ihm sei gedankt ist prächtig dieser Bau beendet. Ihm sei gedankt, dass ich so stolz auf diesem Platz hier steh zu preisen unsern Baustoff Holz auf dieses Daches Höh. Mir hat's zwar kein Kopfzerbrechen gemacht, doch den Meistern Günter und Finkbeiner noch jetzt der Schädel kracht. Von dem vielen Denken und Zählen und Messen, Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

das Bauholz und die Bretter nicht zu vergessen! Dabei hat's gar nicht so lange gedauert nachdem hier gegraben, gezimmert, gemauert, da schlugen wir schon den Dachstuhl auf, und heute flattert das Bäumchen drauf! Fest steht der Bau, ganz nach dem Plan der ehrsame Bauherr seh' ihn nur an. Ob er wohl steht in Senkel und Blei, ob alle Fenster und Örtchen dabei, ob überall die Löcher und Zapfen wie sich's gehört zusammenschnapfen. Oh je, wir haben uns müssen plagen, Balken zu schleppen und Sparren zu tragen! Das Knarren will uns von dem Bohren bis zu dieser Stunde nicht aus den Ohren. Im Kreuze haben wir's noch vom Sägen, und tu ich alles recht erwägen, so bleibt uns das Wasser von dem Schwitzen unser Lebtag wohl im Kittel sitzen. Jetzt steht der Bau fest in Riegel und Pfosten, das wird die Bauherrschaft ein Trinkgeld kosten. Ein guter Trunk wär nicht zuviel, dazu der Schmaus das rechte Ziel. Sollt aber nichts uns beschieden sein, stürzt dieser Bau bald wieder ein. Doch erst wenn ich hinunter bin, sonst hätt der Einsturz keinen Sinn! Vizepräsident Grebe ließ nicht mit sich spaßen, drum muss er heut auch Haare lassen. Was ihm hoffentlich doch so schwer nicht fällt, wenn er auch immer betont, der Club sei verarmt und habe kein Geld. (Fortsetzung s. Club-HP) 75


"Das Großartige am Golfen ist, dass selbst die schlechten Tage wunderschön sind." Diesem Leitspruch folgt der Freundeskreis der Super-Senioren seit jetzt 25 Jahren. Aus einer Feierlaune bei einem 70er-Geburtstag wurde als Kontra zur Liga-Neugründung der "Jung-Senioren" der Spielkreis zu "Super-Senioren" erklärt. Initiatoren waren Otto Roth, Ernst Schmitt, Franz Fuchs und Eugen Abele. "Präsident" wurde der Sponsor des Wanderpreises, Otto Roth, "Spielführer" Ernst Schmitt und "Schatzmeister" Eugen Abele. Bei den Jahressiegern von 1992 bis 2016 war Eugen Abele sieben Mal erfolgreich, Thea Eppe und Ernst Schmitt je zwei Mal. Alle weiteren waren je einmal siegreich.

Das Gruppentreffen hat 14-tägig einen festen Platz und wird im Sommer durch Golfreisen, im Winter durch Kulturreisen ergänzt. Wobei der Stammtisch immer die gleiche Wichtigkeit hat, wie die Golfrunde. Und weil die Gespräche immer interessanter und länger werden, hat man seit einiger Zeit die Golfrunden auf neun Loch reduziert. Der Folge-Wanderpokal für die nächsten 25 Jahre, so Ernst Schmitt, gestiftet von Irma und Ernst Fischer, steht schon für den Gewinner bereit.

Bernd Ziegler 92

Reinhard Sommer 91

Ernst Fischer 91

Ernst Schmitt 93

Unsere Vorbilder sind die vier über 90-jährigen, die teilweise noch mit Holz 1 am Tee stehen. Sie sind der lebende Beweis, wie gesund Golf und Geselligkeit sind. Unser "Spielführer" Ernst Schmitt ist der Diamant in unserer Runde. Sein Golftag in Freudenstadt beginnt mit der Anfahrt von Pforz-

heim (80 km), Erstellen der Startliste, Funktion als Starter, dann die eigene 9-Loch-Runde mit Zieh-Trolley, dann die Siegerehrung mit Preisverteilung, gefolgt von fröhlichen Stammtischgesprächen und anschließender Heimfahrt nach Pforzheim (80 km). Welch einzigartige Leistung. Und km-mäßig kommen dabei seit Beginn der Mitgliedschaft wohl drei Erdumrundungen an gefahrenen Kilometern zusammen. Respekt!!

Clubzeitschrift TEE erhält Auszeichnung

NEU: Jahres-Wandkalender von unserem Golfplatz

Zeckengefahr im Landkreis Freudenstadt

Seit 10 Jahren bewerten die Bayerischen-Medien-Golfer Deutschlands beste Clubzeitschriften. Nach mehrfacher Einsendung unserer Zeitschrift erhielten wir 2017 zwar keinen Siegerpreis aber eine Auszeichnung mit Urkunde beim Wettbewerb "Deutschlands beste Golfclubzeitschriften 2017". Schöner Ansporn für weiterhin gute, interessante Jahres-Magazine.

Täglich Golf-Lust? Erstmals bieten wir allen Interessierten einen Bild-Wandkalender im DIN A 3-Format, quer, an. 12 Monatsblätter zeigen unsere Anlage mit tollen sommerlichen Motiven. Rainer Sturm hat sein Bildarchiv ausgewertet und uns prächtige Ansichten geliefert. Preis 10 Euro, ab sofort im Sekretariat.

Wer immer nur auf dem Fairway bleibt, hat kaum Probleme. Aber man hilft ja auch suchen. Wer in der heißen Jahreszeit viel nackte Haut bietet, sollte acht geben. Wald- und Wiesengebiete in BadenWürttemberg gelten als Risikogebiet. 2017 wurden im Landkreis Freudenstadt drei FSME-Fälle bekannt.

76

GROSSARTIGE VORBILDER

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


Organisation und Steuerung weitgehend fehlerfrei eingespielt sind - dort 10 Jahre dabei: bleibt der Erfolg nicht aus. Club-Pro und Club-Manager Deshalb freuen sich Vorstand und Clubmitglieder, dass unser Clubmanager Karsten Pollak und unser PGADas Sprichwort heißt ja nicht umPro Peter Dworak zur Mitgliederversonst: "Never change a winning team". sammlung 2017 für ihr 10-jähriges Und wir alle wissen, wie erfreulich Jubiläum geehrt werden konnten. es ist, wenn wichtige Positionen über Danke für euer Engagement und eine längere Zeit von gleichen, engaeuer Verständnis mit manchmal nicht gierten Personen bekleidet werden. ganz einfachen Situationen, RegelfraOb Mannschaftssport oder Clubgen, Sonder- und Extrawünschen. gemeinschaft - wo Lehre, Schulung,

Aquamotec: Wer weiß warum?? Seit 2012 schwimmt dieses "Wasserhäuschen" auf der Dr. RuisingerSeeanlage (Bahnen 11 und 12). Aber sind Sinn und Zweck bekannt? Stehende oder schwach fließende Gewässer haben das Problem der Veralgung, wenn untere Wasserschichten wenig Sauerstoff bekommen. Die Umwälzanlage löst das Problem. VIEL GELD GESPART Während früher der Pumpenstrom 1.200 Euro jährlich kostete, sorgte die neue, moderne AquamotecAnlage für die Verbrauchsreduzierung auf ca. 150 Euro. Heute, sechs Jahre später, ist der untere See sauber, während der obere See veralgt ist und 2018 ausgebaggert werden wuss. Oder gibt es einen Sponsor, der uns für eine moderne Umwälzanlage auch hier "unter die Arme greift"?

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

77


Immobilien im RHEIN-MAIN-GEBIET Wiesbaden, Frankfurt, Mainz

• • • •

Kaufen Verkaufen Vermietung Verwaltung von Eigentum

WIESIMMO GmbH Danziger Strasse 102 65191 Wiesbaden www.wiesimmo.de Tel: +49 (0) 611 36 05 96 44 Fax: +49 (0) 611 36 05 96 46 Mobil: +49 (0) 173 310 46 88

78

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


W

enn Sie den Golfsport näher kennen lernen wollen, bietet Ihnen der GolfClub Freudenstadt mit der PGA Golfschule von Dipl. Golflehrer Peter Dworak (PGA of Germany) interessante Kursangebote. Für Beginner ebenso wie für Könner. Was bedeutet PGA Golfschule im Golf-Club Freudenstadt e.V.? Die Mitglieder der PGA of Germany bieten Golfunterricht auf höchstem Niveau. Seit Beginn der Saison 2009 haben Golfclubs und Golfschulen die Möglichkeit, als offiziell anerkannte PGA Golfschule auch nach außen zu signalisieren, dass Golf-Einsteiger ebenso wie Fortgeschrittene und Spitzenspieler auf der Golfanlage nach den anerkannt modernsten Methoden durch bestens geschulte PGA Professionals unterrichtet werden.

Golfkurse 2018 Außerdem im Programm: Intensivkurse, Individualunterrricht, Workshops „kurzes Spiel“, „SAM Putt Lab“ und „Runter mit dem Score“. Mehr Infos dazu im Sekretariat oder im Internet unter www.golfclub-freudenstadt.de oder www.golfschule-dworak.de

Im Golf-Club Freudenstadt garantiert die Golfschule unter der Leitung von Head-Professional Peter Dworak (fully qualified Golfprofessional G 1) Training auf höchstem Niveau. Kurz: wo das Gütesiegel PGA Golfschule prangt, finden Sie Qualität „Made in Germany“. Golf-Erlebnis 2018 Sind Sie interessiert, die "Faszination Golf" kennen zu lernen? Dann laden wir Sie herzlich zum Golf-Erlebnis auf unsere Golfanlage ein. Ihr Golf-Erlebnis beinhaltet einen 2-stündigen Schnupperkurs in einer Gruppe ab 6 Personen. Anschließend laden wir Sie zu Kaffee und Kuchen in unser Clubhaus ein. Leistungen: Der Kurs vermittelt die Grundtechniken des Golfspiels (Putt, Chip, Pitch und voller Schwung) sowie allgemeine Erklärungen und Demonstrationen zum Golfsport. Zum Abschluss des Kurses wartet ein kleiner PuttWettbewerb auf Sie. Die Leihausrüstung wird für den Kurs zur Verfügung gestellt. Wichtig: wetterfeste Kleidung und Sport- oder Wanderschuhe. Preis pro Person: ...................................... € 19,-Termine: 1 bis 2 mal im Monat. Termine im Sekretariat oder auf www.golfclub-freudenstadt.de Schnupperkurse 2018 Kursinhalte: Erklärungen und Demonstration zum Golfsport. Einführung in die Grundtechniken des Spiels: Putt, Chip, Pitch und voller Schwung. Kleiner Puttwettbewerb als Abschluss. Leistungen: Kurs, Benutzung der Übungsanlage, Übungsbälle, Leihausrüstung, Einstiegs-Präsent. Preise: 2 Stunden / 2-3 Pers. pro Person........... € 65,-2,5 Stunden / 4-6 Pers. pro Person...... € 45,-größere Gruppen auf Anfrage Termine: Ab zwei Personen kann der Kurs individuell gebucht werden. Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

Einsteigerpaket Saison 2018 mit garantierter PE Mit dieser Aktion haben wir ein ideales Instrument für den Einstieg in den Golfsport geschaffen. Golfunterricht, Nutzung der Übungsanlage, Leihschläger, Regelunterricht, praktische und theoretische Platzreifeprüfung nach DGV-Richtlinien (DGV-Platzreife). Leistungen: n Berechtigung zur Nutzung der gesamten Übungsanlage bis zur Erlangung unserer intern gültigen Platzerlaubnis, höchstens jedoch 3 Monate. n Nach Absolvieren des Individualunterrichts, der praktischen Platzreifeprüfung über 9 Loch, dem Besuch zweier Regelabende und der Theorieprüfung erhalten Sie die Platzerlaubnis auf unserem 18-Loch-Platz. Werden die Prüfungskriterien der DGV Platzreife erreicht, erhalten Sie die DGV-Platzreife. n Individualunterricht (16 mal 30 Minuten) in der Golfschule, davon entfallen 5 Einheiten auf die praktische Platzreifeprüfung nach den Richtlinien des DGV. n Übungsbälle während der Unterrichtseinheiten. n Regelunterricht in Theorie und Praxis inklusive Theorieprüfung nach den Richtlinien von DGV und VcG. n Leihschläger innerhalb der 3 Monate. n Einschlägige Literatur „Golfregeln in Frage und Antwort“ und „Golf-Leitfaden“. n Einstiegs-Präsent. Preis: ............................................... € 499,00

Platzreifekurs-VHS 2018 Kursinhalte: Erklärungen und greich: Demonstration zum Golfsport. Beliebt & erfol in Platzreifekurs Einführung und Vertiefung der ion mit VHS at er op Ko Grundtechniken des Spiels: Putt, Chip, Pitch, Bunkerspiel und voller Schwung. Regelkunde in Theorie und Praxis. Vorbereitung auf die zertifizierte Platzreife nach DGV-Richtlinien (Deutscher Golfverband). Praktische und theoretische Prüfung. Kurse nur durch PGA-Professionals unter der Leitung von Diplom-Golfprofessional (G1) Peter Dworak. Sollte am Ende des Kurses das Ziel, die Erlangung der DGVPlatzreife, nicht erreicht werden, erhält der Kursteilnehmer auf Grund seiner umfassenden Ausbildung automatisch eine interne Platzreife. Leistungen: Kurs, Teilnahme am Regelunterricht, unbegrenzte Benutzung der Übungsanlage, Prüfungsgebühren, Übungsbälle während des Kurses inklusive, außerhalb des Kurses exklusive, Leihausrüstung in und außerhalb des Kurses. Preise: 15 Stunden Golfunterricht, 4 Stunden Regelunterricht, 4 Stunden Prüfung pro Person ..............................€ 199,00 Gruppengröße: 6 bis 10 Teilnehmer, Mindestalter 16 Jahre Termine siehe Kurs-Flyer bzw. auf Anfrage Kurstage sind jeweils donnerstags, ab 17:30 Uhr

79


Stammvorgaben

28

Dr. Peter Harscher

34

Philipp Wenzelburger 24

Michael Hammerschmidt 28

Bernhard Schenk

34

Johann Wurmdobler

24

Liisa Hiljanen-Ohlhaber

28

Christian Schmid

34

Ünsal Henne-Sturm

24,1

Monika Möhrle

28

Rita Holzwarth

34,1

20,4

Erika Klein

24,1

Stefan Weber

28

Peter Burkhardt

34,5

20,4

Andreas Fischer

24,2

Matthias Wolff

28

Ernst Schleh

34,5

16,4

Börries-Ulrich Holzwarth 20,4

Vanessa Wagner

24,3

Sabine Zanocco

28,2

Peter Merz

34,7

S t a nd No v emb er 2 0 1 7

Timm Robin Kemme

Richard Liebe

3,1 4,5

Tillmann Schmelzle Ulrich Klingler

16,2 16,3

Julian Braun

Brigitte Grebe

Rudolf Schlotter

24

Charlotte Fischer

Marco Ludescher

4,5

Wolfgang Kruck

Lukas Kocheise

5,2

Dr. Roman Husz

16,6

Mario Craca

20,5

Michael Mössmer

24,4

Kurt Nöcker

28,5

Marc Autuori

35

Frank Hehl

7,9

Rolf Fischer

16,8

Ernst Schmitt

20,5

Herbert Möhrle

24,5

Thomas Fink

28,7

Christian Gronauer

35

Joachim Rothfuß

8,9

Peter Halm

16,8

Gerhard Grebe

20,6

Hildegard Thierer

24,5

Christel Fischer

28,7

Traudl Klaus

35

Max Wenzelburger

9,1

Annemarie Weinmar

16,9

Adolf Meintel

20,6

Roland Frey

24,6

Regina Haase

28,7

Anette Kübler

35

Frank Bayh

9,3

Werner Kirschenmann

17

Jürgen Walther

20,6

Klaus Kotlinski

24,6

Irmgard Trautz

28,7

Dirk Taube

35

Erik Husz

9,4

Siegfried Mitzel

17

Andreas Eberhardt

20,7

Siegfried Widmann

24,7

Heiner Finkbeiner

28,9

Dagmar Goldammer

35,5

Anja Chini

9,6

Ursula Fortenbacher

17,1

Helmut Mündler

20,7

Anne Kielwein

24,8

Sybille Luther

28,9

Susanne von Saucken 35,5

Hans-Peter Kübler

9,6

Regine Schlott

17,1

Michael Ruoff

20,9

Dr. Christian Buchner

25

Hanns-Friedrich Kettenbaum

29

Lothar Sauter

35,5

Gerold Fischer

10

Michael Dieterle

17,2

Eberhard Armbruster 21

Dr. Hinrich Hartwig

25,1

Dr. Oliver Meier

29

Wolfgang Sillak

35,5

Sebastian Lisges

10

Dörthe Hartenstein

17,2

Katrin Allmendinger

21,1

Andrea Herrmann

25,1

Marcel Volz

29

Margot Wagner

35,6

Alexander Gaiser

10,3

Hansjörg Pfeifle

17,2

Daniel Czinczoll

21,2

Nils Thiele

25,1

Dr. Jana Dvorak-Lansloot 29,1

Birgit Bioulac-Woide

35,7

Tobias Kranz

10,3

Dieter Stöhr

17,2

Holger Theurer

21,2

Margarita Richter

25,2

Elfriede Stangl

29,2

Ingeburg Merz

35,7

Oliver Hermann

10,4

Astrid Schindele-Bauer

17,3

Rolf Eberhardt

21,3

Monika Kranz

25,3

Andreas Dümmler

29,5

Jana Bischof

35,9

Dr. Rainer Sahner

10,4

Yurdaer Cesur-Brünz

17,4

Sabrina Haier

21,4

Barbara Benz

25,5

Gunvor Andersson

29,8

Christel Mohr-Helmes 35,9

Dr. Ulrich Schanbacher

10,5

Hans Kummer

17,5

Christiane Schad

21,4

Jörn-Oliver Kläger

25,5

Günther Züfle

29,8

Jutta Dieterle

36

Joachim Hehr

10,7

Dagmar Hermes

17,7

Maxime Hoffmann

21,5

Ursula Stöhr

25,5

Hans-Jürgen Müller

29,9

Moritz Dieterle

36

Axel Pfeffer

10,7

Cornelia Hoffmann

17,7

Hans Jörg Schmelzle

21,6

Barbara Kummer

25,8

Hannelore Kunz

30

Erwin Dingler

36

Carl Hornung

10,9

Moritz Baumer

17,8

Helmut Bechtle

21,8

Julia Czinczoll

25,9

Carola Hornung

30,1

Irma Fischer

36

Matthias Hofmann

11,1

Bernd Rentschler

17,8

Frank Derricks

21,8

Eberhard Kappler

25,9

Helga Nicklas

30,1

Volker Henne

36

Timo Schuler

11,4

Dr. Thomas Käser

17,9

Frank Büsching

21,9

Thomas Klaus

25,9

Georg Bauer

30,2

Dr.med. Olga Klais

36

Julia Kaftan

11,7

Renate Fischer-Preschle 18

Christoph Schmid

22,1

Frank Weis

25,9

Jana Breuer

30,2

Heiko Pathe

36

Markus Bantle

11,9

Dr. Matthias Gekeler

18

Dr. Jochen Bahnmüller 22,2

Klaus Peter Frey

26,2

Gaby Lutz

30,3

Dieter Vetter

36

Ottmar Hoffmann

11,9

Brent Schanbacher

18

Hermann Haier

22,2

Martine Hauser

26,3

Cornelia Bechtold-Grafe

30,4

Christine Vogler

36

Sabine Hoschka

12

Gerhard Weinmar

18,2

Karin Mäder

22,2

Dr. Hans-Jörg Holzwarth

26,3

Rainer Dürkes

30,4

Claus-Dieter Wetzel

36

Hans Frey

12,1

Christine Kirschenmann

18,3

Andrea Armbruster

22,4

Dieter Klein

26,3

Joachim Volz

30,5

Gabriele Zorn

36

Dr. Hans-Peter Knaus

12,1

Reinhard Schad

18,3

Markus Beilharz

22,4

Reinhard Sommer

26,4

Nicola Staudenmaier

30,6

Peter Derricks

37

Sabine Selzer

12,3

Rainer Sturm

18,3

Daniel Fischer

22,4

Benedikt Büker

26,5

Inge Hoferer

30,7

Ingeborg Edel

37

Michael Schulze

12,5

Johannes Fetscher

18,4

Oskar W. Buchwald

22,5

Jürgen Burkhard

26,5

Dr. Edit Schanbacher

30,7

Frank Fahrner

37

Gerlinde Wiechert

12,5

Roland Fischer

18,4

Dr. Heide Ries

22,7

Christa Eberhardt

26,5

Christian Felchle

30,9

Corvin Gronauer

37

Jonathan Nestler

12,7

Alexander Dümmler

18,5

Frank Heinzelmann

22,8

Lily Qin-Mössmer

26,5

Dieter Hoffmann

30,9

Aaron Staneker

38

Dirk Brünz

12,8

Ernst Husz

18,5

Joachim Butz

22,9

Barbara Stroh

26,5

Matthias Gaiser

31

Simon Bähr

39

Rosemarie Bähr

12,9

18,6

Bernhard Steiner

22,9

Hartmut Theurer

26,5

Rainer Kranz

31,1

Birgit Mattes

39

Felix Schlott

12,9

23

Elisabeth Gekeler

26,6

Vera Haueisen

31,2

Erwin Schaible

39

Joachim Wiechert

13,1

23,1

Renate Agster

26,8

Rolf Baering

31,3

Philipp Bregenzer

40

23,1

Rafael Frey

26,9

Hannes Bareiss

31,3

Sabine Homeier

40

23,1

Ursula Halm

26,9

Manfred Haag

31,4

Horst Klais

40

23,2

Ulrike Gwinner

27

Uwe Ade

31,5

Alexander Rack

40

23,2

Daniel Schenk

27

Gerhard Braun

31,5

Sarah Gekeler

41

23,2

Dominik Zanocco

27

Hannelore Derricks

31,6

Doris Günther

41

23,3

Wolfgang Kuhnle

27,2

Martina Frey

31,7

Ehrentraud Käser

41

31,8

Armin Kienzle

41

Joachim Zoll Stefan Burkhardt Gisela Gaiser Wolfgang Mäder Walter Nübel

13,2 13,9 14,1 14,3 14,5

Alissa Marie Kotlinski 14,6

Anneliese Hartwig

Hans-Joachim Selzer 18,6 Hans-Peter Ruhl Reinhard Hauser Gertraud Mündler Dr. Dieter Bombel

18,8 18,9 18,9 19

Michael Fortenbacher 19 Margit Gröbe Andrea Bukenberger

19 19,1

Bernd Staudenmaier Klaus Bukenberger Hans-Peter Fischer Helmut Rauch Thea Eppe Carl Christian Gaiser Gerd Jekel Josef Fröhlich

Heidy Burkhardt

19,1

Sonja Kilian

23,3

Dr. Jiri Breuer

27,3

Kurt Klumpp

Antje Bessey-Klingler 14,8

Rudi Franz

19,2

Walter Haase

23,4

Heinrich Edel

27,3

Said Zaher

31,8

Renate Küchler

41

Peter Weigelt

14,8

Dr. Frohmut Helmes

19,3

Peter Küchler

23,4

Erika Klumpp

27,3

Karin Battenschlag

32

Jan-Philipp Link

41

Gerhard Haller

14,9

Manfred Walter

19,3

Ferdinand Obermayr

23,4

Dr.med. Sieglinde Kotlinski

27,4

Anna Fröhlich-Vikor

32

Tobias Haug

42

Horst Kilian

14,9

Alexander Schuhmacher

19,4

Jürgen Staneker

23,4

Eva Geiger-Steiner

27,5

Ilke Michaela Kettenbaum

32

Stefan Hettich

42

Bernd Ziegler

15,1

Hermann Trautz

19,4

Annette Bombel

23,5

Claus Hanselmann

27,5

Daniel Kramer

32,1

Rolf Lachenmann

42

Stefanie Haier

15,2

Ursula Gottowy

19,5

Werner Ackermann

23,6

Thomas Umhofer

27,5

Dr. Gunter Gronauer

32,7

Elsbeth Moritz

42

Wolfgang Hermes

15,2

Matthias Rauter

19,5

Albert Hoferer

23,6

Daniel Zanocco

27,5

Dr. Inge Gronauer

32,7

Maximilian Müller

42

Edith Schmelzle

15,2

Rolf Ullrich Hartenstein

19,7

Eberhard Lutz

23,6

Manfred Bukenberger 27,6

Brigitte Wendling

33

Constanze Rauter

42

Margit Burkhard

15,4

Michael Wirth

19,8

Gabriele Walter

23,6

Helmut Braun

27,8

Jörg Höhne

33,5

Ulrike Skala

42

Dr. Andreas Kielwein

15,4

Ingo Günter

19,9

Hermine Hartmann

23,7

Ernst Fischer

27,8

Albert Vögele

33,5

Lucas Staudenmaier

42

Dr. Axel Maurer

15,6

Hedi Oest

19,9

Dr. Jürgen Oberle

23,7

Matthias Mattes

27,9

Bruno Bioulac

33,7

Fabian Bombel

43

Marion Butz

15,7

Ursula Rothfuß

19,9

Johannes Fox

23,9

Helmut Stangl

27,9

Maria Andersson

33,9

Dominik Kaltenbach

43

Heino Baumer

15,9

Hans Ohlhaber

20

Manfred Pfeffer

23,9

Christian Epple

28

Stefani Fink

34

Dr. Stephan Krüger

43

Monika Peter

16,2

Karin Faißt

20,2

Peter Gißmann

24

Sebastian Finkbeiner

28

Christiane Günther-Kienzle

34

Lutz Oberle

43

Wilhelm Kalmbach

80

14,7

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


Hasko Schumacher

43

Gretel Hornberger

54

Alexander Göhring

PR

Dr. Astrid Blank

44

Herbert Igel

54

Petra Haag

PR

Passive und fördernde Mitglieder

Neumitglieder 2017 und 2018

Hans-Peter Kurz Renate Lehmann

Mitglieder mit Hcp-Führung in einem anderen Club

Christiane Fischer

44

Benjamin Janse van Rensburg

54

Mladen Hatz

PR

Traudl Baumer

Jonas Baer

Sebastian Lisges

Dr. Eva Reudelhuber

44

Sabine Kappler

54

Jonathan Haug

PR

Heiderose Buck

Isabelle Beeharry

Philipp Melitz

Diethart Goldammer

45

Sandro Kappler

54

Ramona Haug

PR

Otto Buck

Malte Bohe

Moritz Mornhinweg

Jonas Baer

Gaby Hörsch

45

Dr. Bertil Kluthe

54

Eric Heinert

PR

Brunhilde Bühler

Steffen Bohe

René Neumann

Gudrun Baum

Hans-Peter Kurz

45

Michaela Kranz

54

Maurice Hellstern

PR

Dr. Susanne Colsman

Lauren Boisseau

Ferdinand Obermayr

Flavio Bühler

Gerhard Braun

Monika Möhrle

45

Reinhard Kronbiegel

54

Ute Heusel

PR

Dr. Hans Engels

Brigitte Ohagen

Lena Butz

Lena Oberle

45

Annette Krug

54

Dr. Manuela Jorzik

PR

Luzadiela Fernandez

Heike Braun

Reiner Ohagen

Dr. Walter Rosenberger

45

Geert Lansloot

54

Martina Keck-Anger

PR

Helmut Gimbel

Julius Braun

Hans Pollak

Marion Dölker

Gabriele Schenk

45

David Maurer

54

Michael Klumpp

PR

Juliane Hehl

Karl Braun

Maik Pötschke

Uwe Schneider

45

Wulf Meier

54

Petra Klumpp

PR

Karin Henne

Silvia Braun

Constanze Rauter

Peter Stoll

45

Prof. Dr. Ralf Metzler

54

Astrid Koch

PR

Chris Hermann

Philipp Bregenzer

Elisa-Sophie Rempp

Dr. Thomas Engels

Stephan Fischer

46

Fritz Morlok

54

Sigrid Kronbiegel

PR

Marianne Hettich

Barbara Büchner

Klaus Rempp

Adolf Essig

Rita Frey

46

Heiko Nübel

54

Jürgen Krug

PR

Ursula Holzwarth

Flavio Bühler

Helko Roth

Bernd Felsch

Ebru Heim

46

Timo Nübel

54

Carsten Krummel

PR

Ingrid Hornberger-Hiller

Eva Burkhardt

Ida Ruoff

Sophia Finkbeiner

Achim Homeier

46

Hannu Ohlhaber

54

Renate Lehmann

PR

Saskia Klima

Felix Burkhardt

Brent Schanbacher

Helmut Gimbel

Noah Pietag

46

Janika Pathe

54

Philipp Melitz

PR

Christine Knaus

Peter Burkhardt

Wolfgang Schmid

Stefanie Renz

46

Matthias Preskar

54

Hans Pollak

PR

Dieter Kohm

Moritz Dieterle

Cornelia Schneider

Ruth Gräber-Blattert

Fabian von Saucken

46

Moritz Rauter

54

Maik Pötschke

PR

Dr. Rainer Kolzer

Bärbel Dingler-Meißner

Jana Schneider

Samuel van Loo

46

Klaus Richter

54

Elisa-Sophie Rempp

PR

Katalin Lang

Adolf Essig

Matthias Schneider

Ingo Wertek

46

Gisela Rosenberger

54

Klaus Rempp

PR

Marlene Lardi

Markus Essig

Michael Schneider

Stefanie Wirth

46

Manfred Ruoff

54

Max Ruoff

PR

Hermann Leckebusch

Yvonne Essig

Frieder Schuler

Lewi Hermann

Robin Rack

47

Annette Schaufler

54

Felix Schaufler

PR

Traugott Lieb

Frank Fahrner

Timo Schuler

Paul Michael Kaufmann

Dr. Walter Dölker Dr. Hans Engels

Uwe Häberle Dominique Hehr Fee Hermann

Bernhard Förderer

48

Stefan Schaufler

54

Lukas Schenk

PR

Dr. Eberhard Müll

Valentin Fetscher

Nora Schulze

Herbert Kemmer

Dr. Franz-Josef Hacker

48

Friedrich Schlott

54

Steffen Schillinger

PR

Dr. Dorothee Müller-Müll

Vincent Fetscher

Tom Schweigert

Andreas Kiebler

Jutta Volz

48

Hans-Peter Schmid

54

Wolfgang Schmid

PR

Dr. Beatrix Oberle

Ulrich Finkbeiner

Peter Stoll

Daniele Lardi

Eva Burkhardt

49

Petra Schneider

54

Cornelia Schneider

PR

Joachim Rastetter

Katja Fischer

Max Stuber

49

Corinna Schoch

54

Jana Schneider

PR

Christoph Riethmüller

Sabine Fischer

Sven Mäder

Frank Gonser

Dirk Taube

Dr. Jürgen Schulze-Tollert

50

Sebastian Schüle

54

Matthias Schneider

PR

Isabella Riethmüller

Stephan Fischer

Thomas Umhofer

Dora Kugler-Wolff

51

Patrick Speiser

54

Michael Schneider

PR

Carl-Joachim Schaefer

Karin Förderer

Albert Vögele

Marlon Ohlhaber

51

Ursula Staneker

54

Frieder Schuler

PR

Nora Sinn

Barbara Gauß

Christine Wacker

Helko Roth

Vanessa Rack

51

Moritz Mornhinweg Julius Rauter

Monika Steder

54

Nora Schulze

PR

Werner Sinn

Dieter Gauß

Stefan Weber

Günter Stecher

John-Paul Wackenhut 51

Frank Tinnefeld

54

Tom Schweigert

PR

Dr. Heiner Unterberg

Alexander Göhring

Brigitte Wendling

Erich Unger

Katja Fischer

52

Beate Türk

54

Max Stuber

PR

Siegfried Wagner

Frank Gonser

Peter Wendling

Peter Wendling

Peter Branstner

53

Jennifer van Loo

54

Jonas vanLoo

PR

Ralf-Peter Walter

Heidrun Günter

Alfons Wenneker

Sabine Fischer

53

Hanspeter Verfürden

54

Stefan vonHausen

PR

Dr. Jörg Weidenbach

Petra Haag

Gerlinde Wiechert

Jürgen Weyrich

Doris Hemmerle-Lemke

53

Juliane Votteler

54

Christine Wacker

PR

Marc Wesle

Leonard Hacker

Joachim Wiechert

Dr. Luba Husz

53

Manfred Wagner

54

Bela Walter

PR

Margarete Westermann

Stefanie Haier

Alex Zaher

Julien Autuori

54

Waltraud Wagner

54

Max Walter

PR

Jürgen Weyrich

Said Zaher

Renate Baering

54

Alfons Wenneker

54

Florian Zeitschel

PR

Nicole Wich

Michael Hammerschmidt

Benedikt Becht

54

Andrea Wertek

54

Ruben Eistetter

---

Peter Wirth

Mladen Hatz

Florian Zeitschel

Brigitte Binder

54

Marion Wolf

54

Joyce-Joelle Gottowy ---

Helmut Zwissler

Jonathan Haug

Doris Braun

54

Mehmet Yilmaz

54

Dennis Klaphecke

---

Ramona Haug

Julius Braun

54

Isabelle Beeharry

PR

Susanne Krummel

---

Tobias Haug

Felix Burkhardt

54

Malte Bohe

PR

AliciaMarie Meier

---

Fee Hermann

Herbert Decker

54

Steffen Bohe

PR

MalinSophie Meier

---

Lewi Hermann

Philipp Eisele

54

Lauren Boisseau

PR

Emily Möhrle

---

Christof Heusel

Christine Fetscher

54

Heike Braun

PR

René Neumann

---

Ute Heusel

Valentin Fetscher

54

Karl Braun

PR

Brigitte Ohagen

---

Yannick Hoffmann

Vincent Fetscher

54

Silvia Braun

PR

Reiner Ohagen

---

Achim Homeier

Silas Fischer

54

Barbara Büchner

PR

Maximilian Porstein

---

Sabine Homeier

Ines Gaiser

54

Bärbel Dingler-Meißner

PR

Ida Ruoff

---

Dr. Manuela Jorzik

Dieter Gauß

54

Luca Dworak

PR

Tanja Staneker

---

Martina Keck-Anger

Gabriele Gerhardt-Finkbeiner

54

Luis Dworak

PR

Herbert Türk

---

Andreas Kiebler

Heidrun Günter

54

Markus Essig

PR

Nils Walter

---

Michael Klumpp

Leonard Hacker

54

Yvonne Essig

PR

Alex Zaher

---

Petra Klumpp

Dr. Dieter Hehl

54

Pablo Fahrner

PR

Astrid Koch

Janine Hehl

54

Ulrich Finkbeiner

PR

Sigrid Kronbiegel

Andrea Hellstern

54

Ferdinand Fischer

PR

Jürgen Krug

Christof Heusel

54

Karin Förderer

PR

Carsten Krummel

Yannick Hoffmann

54

Barbara Gauß

PR

Susanne Krummel

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

Thomas Zink

Dominik Zanocco

Alle Neumitglieder begrüßen wir mit einem „Herzlich Willkommen“ in unserer Clubgemeinschaft. Ein genauso herzliches Dankeschön gilt unseren passiven und fördernden Mitgliedern.

81


R E C H T S A N W A LT S K A N Z L E I SCHRÖN TROMMSDORFF BECKERT

MICHAEL TROMMSDORFF Fachanwalt für Familienrecht Erbrecht Mediation Inkasso

HANS-BERND BECKERT

Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Arbeitsrecht Handels- und Gesellschaftsrecht Makler- und Immobilienrecht Speditions- und Transportrecht

MICHAEL DOLL

Fachanwalt für Strafrecht und Verkehrsrecht Vertrags- und Kaufrecht Miet- und Wohneigentümerrecht Internetrecht

SCHULSTRASSE 23 72250 FREUDENSTADT TELEFON 07441 91810 FAX 07441 918171 E-MAIL info@rechtsanwaelte-freudenstadt.de www.rechtsanwaelte-freudenstadt.de

Der Golf-Club Freudenstadt hat auch ein Herz für Golfers Hunde

Gast beim Senioren-Freundschaftsspiel

Impressum Herausgeber: Golf-Club Freudenstadt e.V. Ziegelwäldle 3, 72250 Freudenstadt Club-Manager: Karsten Pollak Sekretariat: Iris Berg und Jule Glavurdic Tel. (0 74 41) 30 60, Fax 23 65 info@golfclub-freudenstadt.de www.golfclub-freudenstadt.de

82

Liebe Hundehalter, Ihr vierbeiniger Freund darf Sie gerne auf der Runde begleiten, er sollte aber angeleint sein. Ideal wäre es, wenn Sie vor der Runde abseits "Gassi gehen" (viell. nach längerer Anfahrt) und sicher haben Sie auch einen oder mehrere "Beutel" dabei, wenn Ihr Liebling dann doch mal "muss". Für Hunde, die im Auto bleiben, haben wir schattige Parkplätze reserviert und auf der Clubhaus-Terrasse stellen wir gerne einen reichlichen Wasser-Napf bereit. Vorstand Präsidentin: Gisela Gaiser Vizepräsident: Gerhard Grebe Schatzmeister: Peter Küchler Sportwart: Richard Liebe Platzwart: Dr. Ulrich Schanbacher Mitwirkende dieser Ausgabe: gesamter Vorstand, Club-Sekretariat, alle Abteilungsleiter, Peter Dworak (Pro), Anzeigen: Gerhard Grebe Fotos: Hotels (Bareiss), und GC-Mitglieder

Luxi von Dr. Krüger

Paul von HaPe Kübler

Redaktion, Layout, Druckvorlage: Rainer Sturm, Text und Bild, Waldachtal E-Mail: info@sturmwerbung.de, Tel. 07443-240 99 81, www.stormpic.de Die Clubzeitschrift TEE erscheint einmal jährlich im Dezember für die Folge-Saison. Druckauflage: 2.000, Verteilung: kostenlos an Mitglieder, Hotels, Tourismus FDS und Baiersbronn, Firmen, CMT-Messe Stuttgart und alle Golf-Gäste und -Interessenten. Druckerei: Conzelmann, Albstadt Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018


G ES CH M I E DE T I N FRE U DE N S TAD T

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

83

ein Unternehmen der Haug Group GmbH www.haug - gr o up. de


84

Clubzeitschrift GC Freudenstadt 2018

Profile for Rainer Sturm

Golf-Club Freudenstadt Magazin TEE 2018  

Die Golfsaison 2017/18 mit vielen Bildern und Berichten von Golfturnieren, Clubmeisterschaft, Mannschaften und Spielgemeinschaften. Termine...

Golf-Club Freudenstadt Magazin TEE 2018  

Die Golfsaison 2017/18 mit vielen Bildern und Berichten von Golfturnieren, Clubmeisterschaft, Mannschaften und Spielgemeinschaften. Termine...

Profile for stormpic
Advertisement