Page 1

F00

Siehe, sie wissen, was ich gesagt habe. Als er so redete, schlug einer von den Knechten, die dabeistanden, Jesus ins Gesicht und sprach: Sollst du dem Hohenpriester so antworten? Jesus antwortete: Habe ich übel geredet, so beweise, dass es böse ist; habe ich aber recht geredet, was schlägst du mich? Und Hannas sandte ihn gebunden zu dem Hohenpriester Kaiphas.

Fernbibelkurs Themen: Wer ist Jesus Christus? Was tat er? Wie kann ich Ihn persönlich kennenlernen?

Ich bestelle

Bibelkurs

Das Evangelium nach Johannes Mit hilfreichen Erklärungen zu den einzelnen Abschnitten. Gleich kostenfrei bestellen!

Johannes-Evangelium

Name Straße, Nr. PLZ, Ort Schnell und einfach bestellen. Sie haben das ganze Sortiment auf einen Blick und können jeden Artikel am Bildschirm durchblättern und lesen: bestellen.heukelbach.org

Die Stiftung arbeitet überkonfessionell und distanziert sich von Sekten jeder Art. Sie möchte zum vorurteilsfreien Lesen der Bibel als dem Wort Gottes ermutigen. Diese Publikation ist unverkäuflich. Die Weitergabe erfolgt in Eigenverantwortung der verteilenden Privatperson oder Einrichtung.

Leseprobe Johannes-Evangelium 18,21-24

DENKANSTÖSSE ZU LEBENSFRAGEN

Vorurteil – Fehlurteil?

Bitte ausreichend frankieren

Stiftung Missionswerk Werner Heukelbach

51700 Bergneustadt Deutschland

Heukelbach-Falzflyer-Vorurteil-03.indd 1

14.08.2014 16:56:57

hier Perforierung

hier Perforierung


Verurteilen darf man jemanden erst, wenn alle Beweise gegen ihn sprechen. Das ist gut, denn jeder will fair und gerecht behandelt werden. Doch mit der Bibel ist man durch, bevor man sie durchgelesen hat: Man hat sie in die Glasvitrine menschlicher Urteile gesperrt, ohne auf ihre Aussagen zu hören. Man hat Gerüchten geglaubt und die Bibel gefangengenommen mit Vorurteilen. So hat man ihr den Prozess gemacht und sie eigenwillig kaltgestellt. Für Feierlichkeiten, gelegentliche Zitate und tröstende Worte gebraucht man sie gern – aber was sie uns darüber hinaus zu sagen hat, schlägt man achtlos in den Wind. Wenn wir sie so behandeln – was ist, wenn sie eines Tages gegen uns aussagt?

Leseprobe Johannes-Evangelium 18,19-24 Der Hohepriester befragte nun Jesus über seine Jünger und über seine Lehre. Jesus antwortete ihm: Ich habe frei und offen vor aller Welt geredet. Ich habe allezeit gelehrt in der Synagoge und im Tempel, wo alle Juden zusammenkommen, und habe nichts im Verborgenen geredet. Was fragst du mich? Frage die, die gehört haben, was ich zu ihnen geredet habe.

Siehe, sie wissen, was ich gesagt habe. Als er so redete, schlug einer von den Knechten, die dabeistanden, Jesus ins Gesicht und sprach: Sollst du dem Hohenpriester so antworten? Jesus antwortete: Habe ich übel geredet, so beweise, dass es böse ist; habe ich aber recht geredet, was schlägst du mich? Und Hannas sandte ihn gebunden zu dem Hohenpriester Kaiphas.

»

Eine gründliche Kenntnis der ist mehr

Bibel wert als ein

»

Ein Vorurteil lässt uns nur los, wenn wir es dem Urteil der Wahrheit unterwerfen.

Universitätsstudium.

In der Bibel geht es um den Willen Gottes. Sie spricht von Jesus Christus, der sagt: „Wenn jemand [Gottes] Willen tun will, wird er erkennen, ob diese Lehre von Gott ist oder ob ich aus mir selbst rede“ (Johannes-Evangelium 7,17).

Theodore Roosevelt (1858–1919), 26. Präsident der USA

eie kostenfr ! seitig die Bitte um lichkeit beachten g ö m ll Beste

Mein Lesezeichen für das Johannes-Evangelium heukelbach.org

Heukelbach-Falzflyer-Vorurteil-03.indd 2

14.08.2014 16:57:02


Verurteilen darf man jemanden erst, wenn alle Beweise gegen ihn sprechen. Das ist gut, denn jeder will fair und gerecht behandelt werden. Doch mit der Bibel ist man durch, bevor man sie durchgelesen hat: Man hat sie in die Glasvitrine menschlicher Urteile gesperrt, ohne auf ihre Aussagen zu hören. Man hat Gerüchten geglaubt und die Bibel gefangengenommen mit Vorurteilen. So hat man ihr den Prozess gemacht und sie eigenwillig kaltgestellt. Für Feierlichkeiten, gelegentliche Zitate und tröstende Worte gebraucht man sie gern – aber was sie uns darüber hinaus zu sagen hat, schlägt man achtlos in den Wind. Wenn wir sie so behandeln – was ist, wenn sie eines Tages gegen uns aussagt?

Leseprobe Johannes-Evangelium 18,19-24 Der Hohepriester befragte nun Jesus über seine Jünger und über seine Lehre. Jesus antwortete ihm: Ich habe frei und offen vor aller Welt geredet. Ich habe allezeit gelehrt in der Synagoge und im Tempel, wo alle Juden zusammenkommen, und habe nichts im Verborgenen geredet. Was fragst du mich? Frage die, die gehört haben, was ich zu ihnen geredet habe.

Siehe, sie wissen, was ich gesagt habe. Als er so redete, schlug einer von den Knechten, die dabeistanden, Jesus ins Gesicht und sprach: Sollst du dem Hohenpriester so antworten? Jesus antwortete: Habe ich übel geredet, so beweise, dass es böse ist; habe ich aber recht geredet, was schlägst du mich? Und Hannas sandte ihn gebunden zu dem Hohenpriester Kaiphas.

»

Eine gründliche Kenntnis der ist mehr

Bibel wert als ein

»

Ein Vorurteil lässt uns nur los, wenn wir es dem Urteil der Wahrheit unterwerfen.

Universitätsstudium.

In der Bibel geht es um den Willen Gottes. Sie spricht von Jesus Christus, der sagt: „Wenn jemand [Gottes] Willen tun will, wird er erkennen, ob diese Lehre von Gott ist oder ob ich aus mir selbst rede“ (Johannes-Evangelium 7,17).

Theodore Roosevelt (1858–1919), 26. Präsident der USA

eie kostenfr ! seitig die Bitte um lichkeit beachten g ö m ll Beste

Mein Lesezeichen für das Johannes-Evangelium heukelbach.org

Heukelbach-Falzflyer-Vorurteil-03.indd 2

14.08.2014 16:57:02


Verurteilen darf man jemanden erst, wenn alle Beweise gegen ihn sprechen. Das ist gut, denn jeder will fair und gerecht behandelt werden. Doch mit der Bibel ist man durch, bevor man sie durchgelesen hat: Man hat sie in die Glasvitrine menschlicher Urteile gesperrt, ohne auf ihre Aussagen zu hören. Man hat Gerüchten geglaubt und die Bibel gefangengenommen mit Vorurteilen. So hat man ihr den Prozess gemacht und sie eigenwillig kaltgestellt. Für Feierlichkeiten, gelegentliche Zitate und tröstende Worte gebraucht man sie gern – aber was sie uns darüber hinaus zu sagen hat, schlägt man achtlos in den Wind. Wenn wir sie so behandeln – was ist, wenn sie eines Tages gegen uns aussagt?

Leseprobe Johannes-Evangelium 18,19-24 Der Hohepriester befragte nun Jesus über seine Jünger und über seine Lehre. Jesus antwortete ihm: Ich habe frei und offen vor aller Welt geredet. Ich habe allezeit gelehrt in der Synagoge und im Tempel, wo alle Juden zusammenkommen, und habe nichts im Verborgenen geredet. Was fragst du mich? Frage die, die gehört haben, was ich zu ihnen geredet habe.

Siehe, sie wissen, was ich gesagt habe. Als er so redete, schlug einer von den Knechten, die dabeistanden, Jesus ins Gesicht und sprach: Sollst du dem Hohenpriester so antworten? Jesus antwortete: Habe ich übel geredet, so beweise, dass es böse ist; habe ich aber recht geredet, was schlägst du mich? Und Hannas sandte ihn gebunden zu dem Hohenpriester Kaiphas.

»

Eine gründliche Kenntnis der ist mehr

Bibel wert als ein

»

Ein Vorurteil lässt uns nur los, wenn wir es dem Urteil der Wahrheit unterwerfen.

Universitätsstudium.

In der Bibel geht es um den Willen Gottes. Sie spricht von Jesus Christus, der sagt: „Wenn jemand [Gottes] Willen tun will, wird er erkennen, ob diese Lehre von Gott ist oder ob ich aus mir selbst rede“ (Johannes-Evangelium 7,17).

Theodore Roosevelt (1858–1919), 26. Präsident der USA

eie kostenfr ! seitig die Bitte um lichkeit beachten g ö m ll Beste

Mein Lesezeichen für das Johannes-Evangelium heukelbach.org

Heukelbach-Falzflyer-Vorurteil-03.indd 2

14.08.2014 16:57:02


F00

Siehe, sie wissen, was ich gesagt habe. Als er so redete, schlug einer von den Knechten, die dabeistanden, Jesus ins Gesicht und sprach: Sollst du dem Hohenpriester so antworten? Jesus antwortete: Habe ich übel geredet, so beweise, dass es böse ist; habe ich aber recht geredet, was schlägst du mich? Und Hannas sandte ihn gebunden zu dem Hohenpriester Kaiphas.

Fernbibelkurs Themen: Wer ist Jesus Christus? Was tat er? Wie kann ich Ihn persönlich kennenlernen?

Ich bestelle

Bibelkurs

Das Evangelium nach Johannes Mit hilfreichen Erklärungen zu den einzelnen Abschnitten. Gleich kostenfrei bestellen!

Johannes-Evangelium

Name Straße, Nr. PLZ, Ort Schnell und einfach bestellen. Sie haben das ganze Sortiment auf einen Blick und können jeden Artikel am Bildschirm durchblättern und lesen: bestellen.heukelbach.org

Die Stiftung arbeitet überkonfessionell und distanziert sich von Sekten jeder Art. Sie möchte zum vorurteilsfreien Lesen der Bibel als dem Wort Gottes ermutigen. Diese Publikation ist unverkäuflich. Die Weitergabe erfolgt in Eigenverantwortung der verteilenden Privatperson oder Einrichtung.

Leseprobe Johannes-Evangelium 18,21-24

DENKANSTÖSSE ZU LEBENSFRAGEN

Vorurteil – Fehlurteil?

Bitte ausreichend frankieren

Stiftung Missionswerk Werner Heukelbach

51700 Bergneustadt Deutschland

Heukelbach-Falzflyer-Vorurteil-03.indd 1

14.08.2014 16:56:57

hier Perforierung

hier Perforierung


F00

Siehe, sie wissen, was ich gesagt habe. Als er so redete, schlug einer von den Knechten, die dabeistanden, Jesus ins Gesicht und sprach: Sollst du dem Hohenpriester so antworten? Jesus antwortete: Habe ich übel geredet, so beweise, dass es böse ist; habe ich aber recht geredet, was schlägst du mich? Und Hannas sandte ihn gebunden zu dem Hohenpriester Kaiphas.

Fernbibelkurs Themen: Wer ist Jesus Christus? Was tat er? Wie kann ich Ihn persönlich kennenlernen?

Ich bestelle

Bibelkurs

Das Evangelium nach Johannes Mit hilfreichen Erklärungen zu den einzelnen Abschnitten. Gleich kostenfrei bestellen!

Johannes-Evangelium

Name Straße, Nr. PLZ, Ort Schnell und einfach bestellen. Sie haben das ganze Sortiment auf einen Blick und können jeden Artikel am Bildschirm durchblättern und lesen: bestellen.heukelbach.org

Die Stiftung arbeitet überkonfessionell und distanziert sich von Sekten jeder Art. Sie möchte zum vorurteilsfreien Lesen der Bibel als dem Wort Gottes ermutigen. Diese Publikation ist unverkäuflich. Die Weitergabe erfolgt in Eigenverantwortung der verteilenden Privatperson oder Einrichtung.

Leseprobe Johannes-Evangelium 18,21-24

DENKANSTÖSSE ZU LEBENSFRAGEN

Vorurteil – Fehlurteil?

Bitte ausreichend frankieren

Stiftung Missionswerk Werner Heukelbach

51700 Bergneustadt Deutschland

Heukelbach-Falzflyer-Vorurteil-03.indd 1

14.08.2014 16:56:57

hier Perforierung

hier Perforierung

Vorurteil - Fehlurteil?  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you