Issuu on Google+

STHbooklet_E7.indd 1

11.10.13 06:04


STHbooklet_E7.indd 3

11.10.13 06:04

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

je stiller du bist,desto mehr kannst du hรถren


STHbooklet_E7.indd 5

11.10.13 06:04

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

man muss nicht die Uhr lesen kรถnnen, um die Zeit zu vergessen


STHbooklet_E7.indd 7

11.10.13 06:05

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

aus dem Herzen sprechen


STHbooklet_E7.indd 9

11.10.13 06:05

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

Ruhe finden, Kraft schรถpfen und Zuversicht gewinnen


STHbooklet_E7.indd 11

11.10.13 06:05

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht


STHbooklet_E7.indd 13

11.10.13 06:05

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

danken f端r alles, was ist


STHbooklet_E7.indd 15

11.10.13 06:06

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

nach den Sternen greifen


STHbooklet_E7.indd 17

11.10.13 06:06

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

weil der Moment z채hlt


STHbooklet_E7.indd 19

11.10.13 06:06

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

je stiller du bist, desto mehr kannst du hรถren


STHbooklet_E7.indd 21

11.10.13 06:06

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

im Einklang mit der Natur


STHbooklet_E7.indd 23

11.10.13 06:07

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

nur wenn man aufw채rts blickt sieht man die Sterne


STHbooklet_E7.indd 25

11.10.13 06:07

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

aus dem Herzen sprechen


STHbooklet_E7.indd 27

11.10.13 06:07

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

je stiller du bist, desto mehr kannst du hรถren


STHbooklet_E7.indd 29

11.10.13 06:07

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

weil der Moment z채hlt


STHbooklet_E7.indd 31

11.10.13 06:08

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

aus dem Herzen sprechen


STHbooklet_E7.indd 33

11.10.13 06:08

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

danken f端r alles, was ist


STHbooklet_E7.indd 35

11.10.13 06:08

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

im Einklang mit der Natur


STHbooklet_E7.indd 37

11.10.13 06:08

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

je stiller du bist, desto mehr kannst du hรถren


STHbooklet_E7.indd 39

11.10.13 06:09

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

man muss nicht die Uhr lesen kรถnnen, um die Zeit zu vergessen


STHbooklet_E7.indd 41

11.10.13 06:09

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

Ruhe finden, Kraft schรถpfen und Zuversicht gewinnen


STHbooklet_E7.indd 43

11.10.13 06:09

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

aus dem Herzen sprechen


STHbooklet_E7.indd 45

11.10.13 06:09

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht


STHbooklet_E7.indd 47

11.10.13 06:10

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

auf die innere Stimme hรถren


STHbooklet_E7.indd 49

11.10.13 06:10

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

danken f端r alles, was ist


STHbooklet_E7.indd 51

11.10.13 06:10

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

man muss nicht die Uhr lesen kรถnnen, um die Zeit zu vergessen


STHbooklet_E7.indd 53

11.10.13 06:10

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

aus dem Herzen sprechen


STHbooklet_E7.indd 55

11.10.13 06:11

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht


STHbooklet_E7.indd 57

11.10.13 06:11

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

weil der Moment z채hlt


STHbooklet_E7.indd 59

11.10.13 06:11

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

man muss nicht die Uhr lesen kรถnnen, um die Zeit zu vergessen


STHbooklet_E7.indd 61

11.10.13 06:11

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht


STHbooklet_E7.indd 63

11.10.13 06:12

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

danken f端r alles, was ist


STHbooklet_E7.indd 65

11.10.13 06:12

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

aus dem Herzen sprechen


STHbooklet_E7.indd 67

11.10.13 06:12

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

im Einklang mit der Natur


STHbooklet_E7.indd 69

11.10.13 06:12

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

je stiller du bist, desto mehr kannst du hรถren


STHbooklet_E7.indd 71

11.10.13 06:13

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

aus dem Herzen sprechen


STHbooklet_E7.indd 73

11.10.13 06:13

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

danken f端r alles, was ist


STHbooklet_E7.indd 75

11.10.13 06:13

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

nach den Sternen greifen


STHbooklet_E7.indd 77

11.10.13 06:13

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

auf die innere Stimme hรถren


STHbooklet_E7.indd 79

11.10.13 06:14

Sterntalerhof schenkt Kindern ein Heute, deren Morgen in den Sternen steht.

nur wenn man aufw채rts blickt sieht man die Sterne


Zum Buch Aus eigener Erfahrung, weiß ich, wie schwierig es ist, mit Krankheit und Anderssein und der Furcht vor gesellschaftlichem Unverständnis konfrontiert zu werden. Daher hoffe ich, dass dieses Buch zu mehr Offenheit der Gesellschaft diesem Anderssein gegenüber beiträgt. Ich widme dieses Buch meiner Tochter Ida und allen Kindern, die eine andere, besondere Ausdrucksform für ihr Leben gewählt haben, sowie deren Eltern. Durch meine Tochter habe ich die Institution Sterntalerhof kennengelernt. Ida verdanke ich, dass ich heute ein bewussteres Leben führe, dass ich vieles ruhiger und gelassener angehe und mich über Kleinigkeiten freuen kann. Die Reise dorthin war nicht einfach, und immer noch muss ich achtsam sein, um das, was wirklich wichtig ist, nicht aus den Augen zu verlieren. Mein Alltag, die Arbeit, der Haushalt, das Anderssein meines Kindes, Therapien und tausend andere Dinge, die es zu erledigen galt, ich hatte aufgehört, mich zu spüren, auf mich zu achten, auf meinen Körper zu hören. Am Sterntalerhof habe ich – wieder – gelernt, wie essentiell wichtig es ist, sich eine Auszeit zu gönnen, mal nichts zu tun oder etwas vollkommen Neues auszuprobieren. Und es ist mir – wieder – klar geworden, dass ich die Verantwortung für mein Leben trage und ich es bin, die darüber entscheidet, in welche Richtung es zukünftig gehen wird, ich aufgefordert bin, mein Leben so zu gestalten, dass es mir und den Menschen um mich herum gutgeht. Aus dieser Erfahrung ist die Idee für dieses Buch entstanden. Es soll den Bekanntheitsgrad des Sterntalerhofes erhöhen und finanzielle Unterstützung bringen. Und allen, die es erwerben – für sich, ihre Familie, Freunde, Bekannte, ihr Unternehmen – und darin blättern, soll es eine kleine Auszeit bescheren. Wie meine Tochter Ida und ich sie in der geschützten Atmosphäre des Sterntalerhofes mit der liebevollen Unterstützung durch das Team und die Arbeit mit den Pferden gefunden haben. Herzliche Grüße, Monika Obermeier, Herausgeberin

STHbooklet_E7.indd 81

11.10.13 06:14


Zum Projekt Der Sterntalerhof ist ein Kinderhospiz für Familien mit schwer-, chronisch bzw. sterbenskranken Kindern. Im Mittelpunkt all unserer Arbeit steht immer das Kind mit seiner besonderen Situation. Um eine ganzheitliche Lebensbegleitung wirksam gewährleisten zu können, beziehen wir immer die gesamte betroffene Familie in unsere Betreuung mit ein. Am Sterntalerhof arbeitet ein inter­ disziplinäres Team aus Therapie und Pädagogik, Psychologie und Seelsorge, kombiniert mit Therapeutischem Reiten und bei Bedarf ergänzt um medizinisch-pflegerisches Knowhow. Dem zugrunde liegt unser CREDO: Es wird eine Familie nie abgewiesen, nur weil sie sich den Aufenthalt nicht leisten kann. Gleichzeitig finanziert der Sterntalerhof seine Arbeit ausschließlich über Spenden und ist damit existenziell auf die Unterstützung der Zivilgesellschaft angewiesen. Vor diesem Hintergrund ist das Projekt von Monika Obermeier doppelt wertvoll: Zum einen ist es ein ideales Medium, um den grundsätzlichen Zugang zu unserem Verständnis von „Kinderhospiz“ wie auch der konkreten Arbeit mit betroffenen Familien zu vermitteln, eine ansonsten große Herausforderung. Zum anderen ist es ein geeignetes Dankeschön-Geschenk für die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter, Partner-Unternehmen etc. Darüber hinaus kann das Postkartenbuch über unsere Plattform „Schenken hilft“ gekauft werden. Im Namen des gesamten Sterntalerhof-Teams bedanke ich mich daher bei Monika Obermeier für ihr Engagement zum Wohle unserer Arbeit! Mag. Harald Jankovits, Sterntalerhof

STHbooklet_E7.indd 82

11.10.13 06:14


Der Sterntalerhof Der Sterntalerhof hat es sich als unabhängiger, gemeinnütziger mildtätiger Verein zur Aufgabe gemacht, Familien mit schwerkranken Kindern psycho­sozial umfassend und ganzheitlich zu stabilisieren und zurück in einen normalen Alltag zu begleiten. Die Einrichtung hat sich innerhalb eines Jahrzehnts von einer idealistischen Idee zu einer professionellen Organisation entwickelt. Aus der Zivilgesellschaft heraus wird der Sterntalerhof von einem Netzwerk engagierter Menschen und Unternehmen getragen. Deren einmaliger oder kontinuierlicher Einsatz von zeitlichen, finanziellen, materiellen und Knowhow-­Ressourcen ermöglicht es mittlerweile, einen professionellen Betrieb mit 15 hauptamtlichen MitarbeiterInnen zu führen. Darüber hinaus gewährleisten 15 nebenamtliche MitarbeiterInnen und 20 Ehrenamtliche die Aufrechterhaltung der Infrastruktur und damit die operative Arbeit. Dadurch ist es möglich, dass jährlich weit über 100 Kinder mit ihren Familienangehörigen betreut werden können. Die Mission am Sterntalerhof lautet: Kindern und ihren Familien ein Heute zu schenken, deren Morgen in den Sternen steht. „In unserer Grundhaltung orientieren wir uns an einer humanistischen und systemischen Sichtweise, in der wir unsere Aufmerksamkeit auf die Stärkung innerfamiliärer Kraftquellen und des Selbstwertes jedes Einzelnen richten. Unsere Arbeit ist ressourcenorientiert und möchte jedem Familienmitglied die Möglichkeit geben, das eigene Selbst zu stärken und neue Perspektiven zu finden. Denn Lebensqualität wird entscheidend davon beeinflusst, wie die Familie mit der Ausnahmesituation umgeht. Trotz Krankheit, Behinderung und Lebensbegrenzung will ein erfülltes Leben gelebt werden.“ Die Angebote des Sterntalerhofs: Stationäre Betreuung Die ganzheitliche Lebensbegleitung von Familien am Sterntalerhof umfasst die Bereiche Klinische und Gesundheitspsychologie, Heilpädagogik, Therapeutisches Reiten und tiergestützte Interventionen, Kunst­- und Musiktherapie, Ausdrucks­- und Tanzpädagogik, Seelsorge und Sozialarbeit; erforderlichenfalls selbstverständlich im Rahmen palliativmedizinischer Betreuung. Es stehen drei barrierefreie Wohneinheiten zur Verfügung, die von Familien jeweils zwischen einer und drei Wochen genutzt werden können (im Bedarfsfall auch darüber hinaus). Eingebettet in die südburgenländische Landschaft bietet der Sterntalerhof viele stärkende Erlebnis-­und Erholungsmöglichkeiten. Durch die Natur, die Tiere, flexible und vielseitige Unterstützungsangebote eines überschaubaren

STHbooklet_E7.indd 83

11.10.13 06:14


Teams, das Erleben von Normalität und Alltag in einer Gemeinschaft und durch den Austausch mit anderen Familien ist es möglich, auf viele der körperlichen, geistigen­, psycho­sozialen und spirituellen Bedürfnisse sowohl des kranken Kindes als auch seiner Eltern und Geschwister einzugehen. Neben der Absprache mit behandelnden ÄrztInnen sowie einem medizinisch­-pflegerischen Pool vor Ort, steht die pädagogisch-­therapeutische und psychosoziale Arbeit im Mittelpunkt, ergänzt um Physiotherapie und Massage. Geschwisterwochen Neben der regulären Begleitung von Familien finden am Sterntalerhof auch Geschwisterwochen statt, in denen nur die Geschwister von schwer­-, chronisch kranken oder verstorbenen Kindern im Mittelpunkt stehen und eine Woche am Sterntalerhof verbringen. Die Gruppe stellt ein wertvolles Erfahrungsfeld dar, welche zahlreiche Heilfaktoren beinhaltet. Der Austausch und Aktivitäten mit Gleichgesinnten, das Gefühl, nicht alleine zu sein, fördert die soziale Verbundenheit. Ängste, Trauer, Probleme und Lebensgeschichten können geteilt und miteinander getragen werden. Mobile Versorgung Als komplementäre Ergänzung zur stationären Betreuung am Sterntalerhof gibt es die mobile Versorgung betroffener Familien zuhause. Die Aufgabe besteht in der unmittelbaren Erbringung direkter Versorgungsleistungen durch eine diplomierte Sozialarbeiterin je nach individuellem Bedarf. Parallel entsteht ein Partner­-Netzwerk mit ehrenamtlichen Familien-­Begleitern und ambulanten TherapeutInnen, die für die Familien vor Ort bei ihnen zuhause im Einsatz sind. 
 Ambulante Begleitung 
 Das ambulante Angebot besteht aus zwei Bereichen: In der ambulanten Arbeit kommt das Kind ein Mal pro Woche für eine Einheit auf den Sterntalerhof, um über einen längeren Zeitraum therapeutisch begleitet zu werden; für Familien von weiter weg gibt es dieses Angebot auch konzentriert über eine Woche lang täglich. Begleitung verwaister Familien: hier können Familien mit minderjährigem/n Kind/ern, in denen ein Elternteil oder Kind verstorben ist, mithilfe bestehender Angebote interdisziplinär begleitet, unterstützt und stabilisiert werden. Alle zwei Wochen findet ein Gruppensetting statt. Eine wichtige Säule der therapeutischen Arbeit am Sterntalerhof sei hervorgehoben: Das Therapeutische Reiten Bei dieser ganzheitlichen Therapieform kann wortwörtliches Getragensein erlebt werden. Pferde richten uns nicht nur äußerlich körperlich, sondern auch innerlich seelisch auf, sie bringen uns durch ihre Bewegung ins Gleichgewicht. Sie sind feinfühlige, nicht wertende soziale Wesen und bieten vielfältige Möglichkeiten an: Sie lassen sich beobachten, berühren, pflegen, füttern, reiten;

STHbooklet_E7.indd 84

11.10.13 06:14


sie haben ein feines Gespür für menschliche Befindlichkeiten und sind absolut authentisch in ihrem Verhalten. Durch das Erleben eigener Leistungen oder das Bewältigen von Aufgaben rund um das Pferd, werden schnell Erfolgserlebnisse erfahren, die das Vertrauen in sich selbst und eigene Fähigkeiten bestärken. Mit Unterstützung der Tiere kann durch Bewegung, Spiel, Spaß und Freude hohe Lebensqualität und Selbstwertstärkung erreicht werden. Geschichte des Sterntalerhofs 1999: Hinter dem Tiroler Peter Kai liegen 20 Jahre als Seelsorger an Krankenhäusern wie dem St. Anna Kinderspital und dem AKH in Wien. Hinter der Voltigiertrainerin Regina Heimhilcher liegt die traurige Geschichte von Isabella, einem Mädchen aus ihrer Trainingsgruppe, das an einem Gehirntumor erkrankt und stirbt. Isabellas Schicksal bringt Peter Kai und Regina Heimhilcher zusammen. Mit ihrem Ersparten kaufen die beiden einen kleinen Bauernhof im Südburgenland und beginnen mit ihrer Aufbauarbeit. 2004: Harald Jankovits lernt das engagierte Duo kennen und erlebt deren Erschöpfung und wirtschaftliche Sorge als potenzielle Bedrohung für das Projekt. Ehrenamtlich beginnt er sich für den Sterntalerhof einzusetzen, um gemeinsam dieses Sozialprojekt von einer Privatinitiative zu einer nachhaltigen Organisation zu entwickeln. 2007: Schritt für Schritt gehen sie daran, ein interdisziplinäres Team aufzubauen. Harald Jankovits, mittlerweile Geschäftsführer des Sterntalerhofs: “Die wirkliche Herausforderung lag darin, in allen Bereichen professionelle Strukturen zu etablieren und gleichzeitig unsere persönliche und herzliche Atmosphäre zu bewahren.” 2010: 08. März: Die erste Familie bezieht das neue Familien-Haus in der neuen Anlage in Loipersdorf-Kitzladen. Mit Hilfe vieler Unternehmen war es möglich geworden, nach einem Jahrzehnt fachlicher Aufbauarbeit endlich auch eine professionelle räumliche Infrastruktur zu errichten. Mit einem interdisziplinären Team, das auf höchstem fachlichen und menschlichen Niveau arbeitet, und den professionellen organisatorischen Strukturen wird eine Vision Wirklichkeit. 2012: Sowohl therapeutisches Knowhow, als auch die Infrastruktur werden neu strukturiert, mit dem Ziel betroffenen Kindern aus der Region Hilfe zukommen lassen zu können. Die ambulante Begleitung kommt als weiterer Schwerpunkt hinzu. 2013: Im Laufe der Jahre wird die Erfahrung gemacht, dass es nach dem wertvollen “Auftanken” am Sterntalerhof eine Unterstützung für die Familien braucht, wenn sie wieder nach Hause zurückkehren. Mit Jänner dieses Jahres konnte die mobile Versorgung am Sterntalerhof etabliert werden. Ob es sich um die Weiterführung der Reittherapie für das kranke Kind oder eine Familienassistenz für die Mutter zu Hause handelt, es kann nun organisiert und angeboten werden, was gebraucht wird.

STHbooklet_E7.indd 85

11.10.13 06:14


Danke … meiner geliebten Tochter Ida, durch die ich den Sterntalerhof kennenlernen durfte. … dem Geschäftsführer des Sterntalerhofs, Harald Jankovits, sowie Lisa Graschopf und ihrem hervorragenden, engagierten Team für ihre Unterstützung und vor allem für ihre Geduld, wissend, dass die zeitlichen Ressourcen am Hof immer knapp sind. Ganz besonders danke ich Peter Kai dafür, dass er diese Einrichtung zum Leben erweckt und aufgebaut hat und mir während unserer Aufenthalte in zahlreichen persönlichen Gesprächen unterstützend zur Seite gestanden ist. Die geschützte Atmosphäre am Sterntalerhof hat es mir erstmals ermöglicht, meine Ängste zu überwinden und auf ein Pferd zu steigen und zu reiten. … allen Familien, die sich vertrauensvoll bereit erklärt haben, in besonders persönlichen und intimen Situationen fotografiert zu werden. Ich danke Paul Kranzler für seine einfühlsame fotografische Umsetzung und Alexander Rendi für seine Ideen und Gestaltung. … meinen Freundinnen Andrea Überbacher-Kloiber, Karin Stanger-Herok und Brigitta Lattner für ihre Begleitung, ihre hilfreichen Inputs und das Lektorat. Mein herzlicher Dank gilt darüber hinaus allen, die an diesem Projekt beteiligt waren, hier aber nicht einzeln namentlich genannt werden können. … vor allem auch den Geldgebern und Unterstützern, die großzügig die Realisierung des Buches ermöglicht haben. Wenn auch Sie den Sterntalerhof unterstützen möchten, können Sie das Buch unter www.sterntalerhof.at/schenken/ bestellen, für Ihre Familie, Freunde und Bekannte, Ihr Unternehmen. Monika Obermeier, Herausgeberin

STHbooklet_E7.indd 86

11.10.13 06:14


Der Fotograf Der österreichische Fotograf Paul Kranzler hat in den vergangenen zwei Jahren mehrere Tage am Sterntalerhof verbracht. Meine Wahl fiel auf ihn wegen seiner starken und direkten Bildsprache und seiner ihm eigenen Art und Weise, über die Kamera zu kommunizieren. Die Aufgabenstellung an den Fotokünstler lautete, innerhalb seines künstlerischen Selbstverständnisses die besondere Atmosphäre dort einzufangen. Paul Kranzler Geboren 1979 in Linz, lebt und arbeitet in Linz & Leipzig. Künstlerische Medien: Fotografie, Fotoinstallation, Video Paul Kranzler begann mit Fotografie in der Medienwerkstatt Heidelberg, studierte an der Kunst­ universität Linz und absolvierte ein Meisterschülerstudium bei Prof. Joachim Brohm an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Während des Grundstudiums war Paul Kranzler Assistent des Fotografen Nick Waplington in London. Zahlreiche Preise und Stipendien, u.a. 2004 Dazed & Confused Recreation Award, 2008 Talentförderungsprämie für Bildende Kunst des Landes OÖ, 2013 Outstanding Artist Award für künstlerische Fotografie des BMUKK. In einer Vielzahl von Ausstellungen im In-und Ausland vertreten, sowie in namhaften Sammlungen. Informationen zu seinen bisherigen Publikationen und Veröffentlichungen finden Sie auf www.paulkranzler.com

STHbooklet_E7.indd 87

11.10.13 06:14


Unser Spendenkonto Ärztebank AG IBAN AT11 1813 0802 5454 0001 BIC BWFBATW1

Impressum Herausgeberin und Redaktion: Monika Obermeier, www.anikahandelt.com Texte: Harald Jankovits, Sterntalerhof, www.sterntalerhof.at, Monika Obermeier Fotografie: Paul Kranzler, www.paulkranzler.com Lektorat: Andrea Überbacher, Brigitta Lattner, Karin Stanger-Herok Publikationskonzept, Grafik: Alexander Rendi, www.rendi.at Lithografie: Pixelstorm, www.pixelstorm.at Druck: Remaprint, www.remaprint.at © 2013 Sterntalerhof, die Autoren und der Fotograf Mit freundlicher Unterstützung von

STHbooklet_E7.indd 88

11.10.13 06:14


Postkarten-Booklet