Issuu on Google+

Bahnreisen 2007

AKE-Eisenbahntouristik - Ihr Bahnreiseveranstalter

Exklusive Bahnreisen im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold


Vorwort

Inhaltsverzeichnis

Liebe Gäste, herzlich willkommen im AKE-Reisejahr 2007. Mein Team und ich freuen uns, Ihnen unser aktuelles Bahnreiseprogramm vorstellen zu dürfen, das wir auch für dieses Jahr wieder mit viel Sorgfalt und Liebe zum Detail für Sie zusammengestellt haben. Ein einmaliges Reiseerlebnis in der rollenden Legende TEERheingold, exklusive Reiseträume in den besten Hotels Europas, faszinierende Kultur- und Naturerlebnisse, gelebte Gastlichkeit und das gute Gefühl, dass wir auf der Reise immer für Sie da sind: Ihr Reisevergnügen ist unser Ansporn! Auch im Reisejahr 2007 haben wir viele schöne und interessante Reiseziele für Sie ausgewählt – und natürlich können Sie sich darauf verlassen, dass wir unsere gewohnt hohen Qualitätsansprüche und unser persönliches Engagement wieder zum Maßstab genommen haben: • So ist es einer unserer Qualitätsstandards, dass unsere exklusiven Mehrtagesreisen als 1.-Klasse-Nostalgie-Sonderzugreisen stattfinden. Und ab Anfang 2007 können Sie sogar Zeitzeuge einer ganz besonderen Rückkehr auf die Schienen werden: Ein Aussichtswagen der legendären „Domecars“ wird unseren nostalgischen „Rheingold“ komplettieren. • Bei unseren Stammgästen sind wir schon dafür bekannt, dass wir uns neben unseren altbewährten Reisezielen und „Klassikern“ auch immer wieder bemühen, neue faszinierende Reiseziele für Sie zu finden und uns hier nur die bestmögliche Qualität gut genug ist. Und im Jahr 2007 erwartet Sie mit einem unserer neuen Reiseschwerpunkte – dem Elbflorenz „Dresden“ – ein wirkliches Feuerwerk an kultureller Vielfalt, landschaftlicher Schönheit, perfekter Gastlichkeit und Erstklassigkeit unserer Partnerhotels. • Apropos Partnerhotels: Auch bei der Auswahl unserer Partnerhotels legen wir sehr großen Wert auf Ihre Bedürfnisse und in der Regel genügen nur 4- und 5-Sterne-Häuser oder die besten vor Ort verfügbaren Kategorien unseren Ansprüchen für Ihre Urlaubsqualität. Somit sind auch im Reisejahr 2007 renommierte Hotels verschiedenster namhafter Ketten, wie Travel Charme, Maritim, Renaissance, Steigenberger oder Kempinski wieder unsere Partner. • Selbstverständlich bieten wir Ihnen an jedem Reiseziel auch schöne und abwechslungsreiche Programme vor Ort, in denen Sie in Begleitung versierter und qualifizierter Reiseleiter Land, Leute und Kultur näher kennen lernen können. Aber natürlich planen wir für Sie auch immer genügend freie Zeit ein, damit Sie Ihr Reiseziel auf eigene Faust ganz in Ruhe erleben und erkunden können – es lohnt sich! • Bevor wir Ihnen nun viel Spaß beim Auswählen Ihrer Reisefavoriten wünschen, möchten wir Ihnen noch versichern, dass sich bei all´ unseren Reisen eines nie ändern wird: Persönliche Betreuung steht für uns von Anfang an an erster Stelle! Als inhabergeführtes Unternehmen sind wir auch noch nach den gängigen Bürozeiten für Ihre Fragen, Reservierungs- und Buchungswünsche gerne für Sie da! Und unsere persönliche Reiseleitung begleitet Sie mit Herzlichkeit und Engagement während der gesamten Reise. Wir freuen uns darauf, Sie mit uns auf die Reise zu nehmen! Bei der AKE-Eisenbahntouristik sitzen Sie immer in der 1. Klasse! Ihr

Jörg Petry

2

Allgemeine Informationen Urlaub von Anfang an! Der T Rheingold T Tagesfahrten Dampfzugfahrten AGB

........................... .......................... .......................... ........................... ...........................

Seite 03 Seite 04 - 05 Seite 06 - 07 Seite 08 Seite 35

Reiseprogramm 2007 Februar

Oberhof in Thüringen 07. - 11. Februar Warnemünde (Karneval) 15. - 20. Februar

Seite 09 Seite 10

März

Hamburg 24. März

Seite 06

April

Stresa am Lago Maggiore 05. - 10. April Trier 07. April Dresden 22. - 25. April Berlin 28. April

Seite 11 Seite 08 Seite 12 Seite 06

Mai

Pörtschach am Wörthersee 06. - 13. Mai Boltenhagen an der Ostsee 15. - 20. Mai Klink an der Müritz 15. - 20. Mai Warnemünde an der Ostsee 15. - 20. Mai Wernigerode 25. - 28. Mai Rüdesheim 26. Mai

Seite 13 Seite 14 Seite 15 Seite 16 Seite 17 Seite 08

Juni

Heidelberg 02. Juni Glacier- und Bernina-Express 19. - 24. Juni Luzern, Montreux 19. - 24. Juni

Seite 07 Seite 18 Seite 19

Juli

Berlin 22. - 25. Juli Dresden 22. - 25. Juli Hamburg 26. Juli

Seite 20 Seite 21 Seite 07

Papenburg - Meyerwerft 01. September Pörtschach am Wörthersee 09. - 16. September Salzburger Land - Grossarl 09. - 16. September Binz auf Rügen 23. - 30. September Usedom 23. - 30. September Boltenhagen 23. - 30. September

Seite 08 Seite 22 Seite 23 Seite 24 Seite 25 Seite 26

Berlin 07. - 10. Oktober Dresden 07. - 10. Oktober Wernigerode 25. - 28. Oktober

Seite 27 Seite 28 Seite 29

September Oktober

Dezember Nürnberger Christkindlesmarkt 01. Dezember Salzburg 03. - 07. Dezember Bad Reichenhall 03. - 07. Dezember Oberwiesenthal im Erzgebirge 05. - 09. Dezember Aachen - Weihnachtsmarkt 08. Dezember Erfurt, Leipzig 12. - 16. Dezember Dresden (Silvester) 29. Dezember 07 02. Januar 2008

Seite 07 Seite 30 Seite 31 Seite 32 Seite 08 Seite 33 Seite 34


AKE-Eisenbahntouristik - Urlaub von Anfang an!

1. Reihe v.l.n.r. Ina Neifeld, Nancy Fuchs, Eric Prokoph • 2. Reihe v.l.n.r. Astrid Petry, Anita Petry, Rolf Petry • 3. Reihe v.l.n.r. Jörg Petry, Stefan Schmitz

Liebe Gäste, auch nach Hunderten von Reisen hat sich bei uns immer noch nichts geändert – wir müssen Ihnen ehrlich sagen, wie es ist: Wenn wir dürften, wie wir gerne wollten, würden wir das ganze Jahr über unserer Lieblingsbeschäftigung nachgehen: Nämlich mit Ihnen auf Reisen gehen! Aber, wie das Sprichwort so schön sagt, kommt die Arbeit immer vor dem Vergnügen – und unsere Aufgabe ist es ja schließlich, für Sie die schönsten Reiseziele Europas zu erkunden, die besten Hotels vor Ort zu finden und als Partner zu gewinnen, die faszinierendsten Kulturangebote für Sie zu reservieren, die schönsten Sehenswürdigkeiten auszuwählen und alle Gastgeber davon zu überzeugen, dass wir mit Gästen reisen, die es wert sind, dass jeder einzelne unserer Partner sein Bestes gibt. Und wissen Sie, was wir auch noch ehrlich zugeben müssen – es macht uns einfach Spaß! Dass es bei uns im AKE-Büro dabei manchmal zugeht wie in der Hauptreisezeit am Kölner Bahnhof, bleibt da natürlich nicht aus. Gilt es doch für Sie und Ihr ganz persönliches Reiseerlebnis da zu sein: Während der Chef zum Beispiel gerade mit DB Nostalgiereisen konferiert, ob für die kommende Reise auch,

wie vereinbart, die beste TEE-RheingoldZuggarnitur bereitsteht, telefoniert Eric mit der Wörthersee-Touristik, damit der Wörthersee zur Frühlingsreise im Mai auch schon die richtige Badetemperatur hat. Ina berät gerade gewohnt kompetent und charmant einen Gast über die zusätzlich buchbaren Konzertkarten bei der Reise nach Dresden. Parallel gibt Nancy gerade die aktuelle Buchungsliste an ein Partnerhotel in Binz auf Rügen weiter, damit unser Gast in Zimmer 105 auch, wie gewünscht, ein extra weiches Kissen bekommt, ohne das er nicht gut schlafen kann. Stefan gestaltet, wie immer mit großer Sorgfalt, das Reiseprogramm für die Mehrtagesreise nach Salzburg, damit unsere Gäste vor Ort über den Reiseablauf auch bestens informiert sind. Astrid schaut in der eigenen Mittagspause mal kurz mit Snacks vorbei, damit auch alle fit bleiben. Anita und Rolf sind derweil zu Hause am Packen, da es schon um drei Uhr am nächsten Morgen zum Bahnbetriebswerk in Köln geht, um – ausgeschlafen und liebevoll wie immer - unsere Gäste im Sonderzug TEE-Rheingold an den Lago Maggiore zu begleiten. Aber, keine Sorge, wir haben trotzdem noch genug Zeit für Sie – am liebsten natürlich um Ihre Buchung für eine unserer Reisen entgegenzunehmen. Aber selbstverständlich dürfen Sie uns auch gerne anrufen, wenn Sie Fragen zu unserem

Reiseprogramm haben, Sie Zusatzinformationen zu den einzelnen Reisen wünschen oder Ihnen auch mal etwas auf dem Herzen liegt. Sollte zum Beispiel Ihre Wunschreise nicht bei uns im Programm sein – lassen Sie es uns gerne wissen! Vielleicht haben wir diese Reise in der nächsten Reisesaison schon im Angebot. Wir wünschen Ihnen nun viel Vergnügen beim Stöbern in unserem Reisekatalog und freuen uns darauf, Sie auf einer unserer Reisen persönlich zu begrüßen! Ihr Team der AKE-Eisenbahntouristik

Jörg Petry

Astrid Petry

Rolf Petry

Anita Petry

Eric Prokoph

Nancy Fuchs

Stefan Schmitz

Ina Neifeld

3


TransEuropExpress Rheingold Rollende Legende auf Schienen und Ihr erstklassiger Urlaubszug ! Mit der AKE-Eisenbahntouristik reisen Sie nicht nur bequem und komfortabel, nein unser Zug ist wirklich eine „rollende Legende“ und diese möchten wir Ihnen in den folgenden Zeilen vorstellen: Geschichte des Zuges Der Fernschnellzug Rheingold – Luxuszug der alten Reichsbahn Der Sage nach glänzt aus den Fluten bei Worms das „Rheingold“ herauf. Der verschwundene Schatz stand Pate für einen Zugnamen, dessen Glanz bis heute strahlt – nur weni-

Schon damals exklusiv beworben: Der historische Rheingold der DRG - Zuglauf von 1934

Vom Fernschnellzug zum TransEuropExpress Nach dem Krieg nahm die Deutsche Bundesbahn im Mai 1951 den Verkehr zwischen Holland und der Schweiz wieder auf. Modernisierte Schnellzugwagen bildeten nun das Rückgrat der internationalen Verbindung, die als Fernschnellzug klassifiziert war. Schnell wurde der Wunsch nach neu konstruierten Wagen laut und bereits 1962 gelang der Deutschen Bundesbahn ein Meilenstein in der Eisenbahngeschichte. Der „Rheingold“ bestand jetzt ausschließlich aus Wagen der 1. Klasse, bot erneut ebenso großzügige Platz- wie Komfortverhältnisse und setzte mit einer Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h (später 200 km/h) neue internationale Maßstäbe. Klimatisierte Großraumwagen mit dreh- und verstellbaren Sitzen, große wärmereflektierende Doppelscheiben, Abteilauskleidungen mit Edelholzfurnier – die Wirtschaftswunderära hatte Einzug im Bahnverkehr gehalten. Ab 1965 wurde der Zug zum TransEuropExpress (TEE) klassifiziert. Fortan, bis zu seiner endgültigen Einstellung im Mai 1987, war neben der 1.-Klasse-Fahrkarte auch ein TEE-Zuschlag zu zahlen. Seit 1987 erscheint der „Rheingold“ nun nicht mehr im Kursbuch.

ge Züge erreichten vergleichbaren Ruhm! Zwischen 1928 und 1939 rollte der Rheingold der Deutschen Reichsbahngesellschaft (DRG) auf 819 Kilometern von Hoek van Holland an der Nordsee bis zu den Alpen in das schweizerische Basel und in den Sommermonaten gar weiter bis Luzern am Vierwaldstättersee. Mit einem bis dato nicht TRheingold gekannten Maß an Komfort rthersee nach Pörtschach am Wö 10.-17.September und Bewegungsfreiheitrt zog das bteilka e A Flaggschiff in nur 12 mitStunden Getränken Am Platz bedienen wir Sie seine Bahn zwischen Holland und der Schweiz. Coca Cola, Fanta, Gerolsteiner

Bitburger Pils, Radler, Alkohol

0,50 l

frei

0,33 l

2,50 €

0,33 l

2,50 €

0,20 l

5,00 €

0,02 l

2,00 €

0,04 l

2,50 €

0,04 l

2,50 €

2,50 €

Gilden Kölsch

Piccolo Sekt Feigling Jägermeister, Kümmerling, Schwarze Barbara

Eifel-Spezialitäten Der Aquavit aus der Vulkaneifel; Kümmel und Melisse verbunden mit erlesenen Kräutern machen jeden ihn unverwechselbar; wie Aquavit (sehr) kalt geniessen; 42 % vol.

Waldbeerspezialität aus einer vollendet abgestimmten Komposition von Heidel-, Brom- und Himbeeren, fruchtig; 30 % vol.

4

AKE-Eisenbahntouristik 9/2006

3,00 €

Sprudel

Pott Kaffee

in Eine Vielzahl erlesener Kräuter etzung ausgewogener Zusammens machen ihn zu einem Gaumengenuss. Abgerundet im Geschmack; viel Volumen 50 % vol. Stimmungsvoll, wenn brennend serviert !

Im Barwagen auch in der besonderen „Hebelasche“ erhältlich!

Speisen und Getränke

Reisen und Speisen gehört zusammen. Zu jeder AKE-Reise gibt's eine umfangreiche Speisekarte. Der Speisewagen lädt zum gemütlichen Verweilen ein.

Der T Rheingold von DB Nostalgiereisen Neuanfang als Charterzug Im Jahre 2000 stand eine Ausmusterungswelle für die aus den 60er und 70er Jahren stammenden Fahrzeuge der TEE-Züge an, die zwischenzeitlich in den IC/ECZügen der Deutschen Bahn AG fuhren. Die Verantwortlichen von DB Nostalgiereisen in Frankfurt erkannten die Lage und begannen historisch wertvolle Fahrzeuge und gut erhaltene Exemplare zu konservieren. Darüber hinaus erhielten Wagen und Lokmotiven wieder die typische cremerote Farbgebung der TEE-Ära. Das hohe Publikumsinteresse, auch aus der mit dem TEE-Verkehr aufgewachsenen Generation, bestärkte die mit einem Wiederaufleben eines nostalgischen T Rheingold verbundenen Erwartungen der Initiatoren von DB Nostalgiereisen. Herausgekommen ist seit Ende 2005 eine stattliche Sammlung erstklassiger Fahrzeuge: Lokomotiven Neben der Prototyp-Schnellfahrlok E 03 001 (Höchstgeschwindigkeit 160 Km/h) steht mit der 103 184-8 eine 200 km/h schnelle E-Lok der Baureihe 103 zur Verfügung, die jahrzehntelang hochwertige TEE-Züge durch ganz Deutschland beförderte. In 2007 ist die Aufarbeitung einer weiteren E-Lokomotive der Baureihe 103 vorgesehen.


Sitzwagen Als Sitzwagen stehen vier Großraumwagen der Bauart Apmz 121 (mit jeweils 48 Sitzplätzen) im frischen TEE-Anstrich zur Verfügung sowie seit Sommer/Herbst 2005 nun auch sechs Abteilwagen (mit jeweils 54 Sitzplätzen) der Bauart Avmz 111. Diese wurden in den letzten Wochen und Monaten ebenfalls neu lackiert und stehen für Chartereinsätze der AKE-Eisenbahntouristik bereit. Somit verfügt der Zug über maximal etwa 500 klimatisierte Sitzplätze. Speise- und Barwagen Reisen und Speisen gehört natürlich zusammen! Zwei Speisewagen stehen zur gastronomischen Betreuung bereit. Bereits seit 2002 gehört ein Speisewagen (Bauart ARmh 217) mit 48 Sitzplätzen zum betriebsfähigen Bestand der DB-Nostalgiereisen. Ein Vollspeisewagen Bauart WRmh 132.0, mit 42 Sitzplätzen, konnte im Frühjahr 2005 mit einem sehr gefälligen Neuanstrich in klassischen TEE-Farben folgen. Aus dem „Rheingold“ der Generation 1983 wurde der „Rheingold-Club“-Wagen (WGmh 854) betriebsfähig hergerichtet. Dieser dient als kommunikativer Mittelpunkt der Züge, verfügt er doch über eine große Bar, 24 Sitzplätze in Club-Bestuhlung sowie ein Klavier. Die drei Servicewagen können in nahezu allen europäischen Netzen verkehren und verfügen über insgesamt 114 Sitzplätze. Die Rückkehr der Aussichtswagen Wer einen nostalgischen „Rheingold“-Zug zusammenstellen möchte, muss sich auch der Frage stellen, ob dabei überhaupt auf die legendären Aussichtswagen verzichtet werden kann. Die klare Antwort lautet: Nein ! In den letzten Jahren gab es zahlreiche Bemühungen, diese einzigartigen

Wagen wieder nach Deutschland zurück zu holen. Nach der Ausmusterung bei der Bundesbahn erfolgten Einsätze für zwei Reiseunternehmen, bevor die Wagen Ende der neunziger Jahre nach Schweden verkauft wurden. Bis zum Juni 2003 liefen die markanten Fahrzeuge in den Fernzügen der Tagkompaniet AB (TKAB) zwischen Stockholm und Narvik im planmäßigen Einsatz. Neben der Höhe des Kaufpreises stellten sich die von den Fachleuten kalkulierten Kosten der erforderlichen Aufarbeitung als das Hauptproblem heraus, welches DB Nostalgiereisen nicht allein lösen konnte. Durch eine partnerschaftliche Kooperation von DB Nostalgiereisen mit der AKEEisenbahntouristik und der Vulkan-EifelBahn (VEB) wurde eine Lösung gefunden. Der schließlich im Herbst 2004 erarbeitete Vorschlag einer Finanzierung von Kauf und Aufarbeitung durch die Vulkan-Eifel-Bahn GmbH ebnete dann in verhältnismäßig kurzer Zeit den Weg für die folgenden Schritte. Im März 2005 wurden in Stockholm unter Vermittlung von DB Nostalgiereisen die Vertragspartner TKAB und VEB/AKE über den Erwerb der Wagen AFS 203 – 205 handelseinig. Wagen AFS 203 und 204 sind zur Aufarbeitung vorgesehen, während der AFS 205 als stationäres Museums-Restaurant und technischer Ersatzteilspender dienen soll. Nach der Aufarbeitung sollen die beiden Wagen in den Fahrzeugpark von DB Nostalgiereisen eingestellt und hauptsächlich für Fahrten der AKE-Eisenbahntouristik sowie Partnerunternehmen zur Verfügung gestellt werden. Am 10. Juni 2005 wurden die drei Aussichtswagen von Trelleborg mit einem Fährschiff der Scandlines in den Hafen Rostock überführt. Im Jahre 2006 wurde mit der aufwendigen Aufarbeitung eines Aussichtswagens begonnen. Dabei wird besonderer Wert auf die historische Substanzerhaltung gelegt. Ende Januar 2007 soll der Wagen fertig gestellt sein und sein "Rollout" erfahren.

Zuglaufschild des T Rheingold in den 80er Jahren

Wunderbare Aussicht aus dem Kanzelwagen

Aufarbeitung: Die Bar wird originalgetreu restauriert

Aufarbeitung: Vorbereitungen für den Original-Anstrich

Luxus pur: Hbf komfortable wunderbare Original DomeCar bei der Ausfahrt aus Köln in den 70erGroßraumwagen, Jahren. Aussicht aus dem Kanzelwagen und gemütliches Verweilen im luxuriösen Speisewagen waren und sind ein Erlebnis im T Rheingold. 5


Tagesfahrten im E Rheingold u Exklusive Sonderzugreisen im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold Kinderfestpreis : B is 4 Ja h re frei! u Bar- und Speisewagen 5-14 Jahre: 29,- € u Sitzplatzreservierung u ca. 6 Std. Aufenthalt u persönliche AKE-Reiseleitung

Samstag, 24. März - Hamburg - Miniaturwunderland und Shoppingtour Die Hansestadt – auch "das Tor zur Welt" genannt – bietet ideale Voraussetzungen für einen abwechslungsreichen Ausflugstag. Fahrplan Hin- und Rückfahrt Bahnhöfe Köln Hbf Leverkusen-Mitte Düsseldorf Hbf Duisburg Hbf Essen Hbf Bochum Hbf Dortmund Hbf Münster Hbf Hamburg Hbf

Speicherstadt Hamburg

Hinfahrt ca. 07:20 ca. 07:40 ca. 08:00 ca. 08:25 ca. 08:45 ca. 09:00 ca. 09:15 ca. 10:00 ca. 12:00

Fahrpreise Rückfahrt ca. 22:15 ca. 22:00 ca. 21:45 ca. 21:30 ca. 21:15 ca. 21:00 ca. 20:50 ca. 20:00 ca. 18:00

1. Kl. Erw. 99,- E

89,- E 69,- €

Zusätzl. buchbar: Miniaturwunderland inkl. Bustransfer Erwachsene: 17,- €, Kinder: 10,- €

Samstag, 28. April - Berlin - Stadtführung und Shoppingtour Gehen Sie auf Entdeckungstour und erleben Sie die wohl gegenwärtig faszinierendste Metropole Europas. Fahrplan Hin- und Rückfahrt

Brandenburger Tor

6

Stand: Dezember 2006; Änderungen vorbehalten!

Fahrpreise

Bahnhöfe

Hinfahrt

Rückfahrt

Köln Hbf Leverkusen-Mitte Düsseldorf Hbf Duisburg Hbf Essen Hbf Bochum Hbf Dortmund Hbf Hamm (Westf) Hbf Berlin Hbf

ca. 06:00 ca. 06:15 ca. 06:30 ca. 06:45 ca. 07:00 ca. 07:15 ca. 07:35 ca. 08:00 ca. 11:45

ca. 23:15 ca. 23:00 ca. 22:45 ca. 22:30 ca. 22:15 ca. 22:05 ca. 21:50 ca. 21:30 ca. 17:45

Zusätzlich buchbar: Stadtrundfahrt ca. 1,5 Std. Erwachsene: 15,- €, Kinder: 10,- €

1. Kl. Erw. 99,- E

89,- E


Samstag, 02. Juni - Heidelberg - Besuch Weltkulturerbe und Stadtführung Mit dem T Rheingold zum Frühling an Rhein und Neckar. Heidelberg ist immer eine Reise wert! Fahrplan Hin- und Rückfahrt Bahnhöfe Wuppertal Hbf Düsseldorf Hbf Leverkusen-Mitte Köln Hbf Bonn Hbf Koblenz Hbf Heidelberg

Hinfahrt ca. 08:00 ca. 08:20 ca. 08:45 ca. 09:00 ca. 09:20 ca. 10:00 ca. 12:15

Fahrpreise Rückfahrt ca. 22:10 ca. 21:50 ca. 21:30 ca. 21:15 ca. 20:50 ca. 20:10 ca. 17:50

1. Kl. Erw. 89,- E 79,- E 69,- €

Zusätzlich buchbar: Stadtrundgang Erwachsene: 5,- €, Kinder frei

Schloss Heidelberg

Donnerstag, 26. Juli - Hamburg Queen Mary II und Shoppingtour Die Hansestadt bietet ideale Voraussetzungen für einen abwechslungsreichen Ausflugstag. Seien Sie live dabei und erleben Sie die Queen Mary 2. Fahrplan Hin- und Rückfahrt Bahnhöfe Bonn Hbf Köln Hbf Leverkusen-Mitte Düsseldorf Hbf Duisburg Hbf Essen Hbf Bochum Hbf Dortmund Hbf Münster Hbf Hamburg Hbf

Hinfahrt ca. 07:00 ca. 07:20 ca. 07:40 ca. 08:00 ca. 08:25 ca. 08:45 ca. 09:00 ca. 09:15 ca. 10:00 ca. 12:00

Fahrpreise Rückfahrt ca. 22:35 ca. 22:15 ca. 22:00 ca. 21:45 ca. 21:30 ca. 21:15 ca. 21:00 ca. 20:50 ca. 20:00 ca. 18:00

1. Kl. Erw. 99,- E

89,- E 69,- €

Zusätzl. buchbar: Hintransfer Landungsbrücken 5,- € Queen Mary 2

Samstag, 01. Dezember - Nürnberger Christkindlesmarkt und Shoppingtour Queen Mary II

Erleben Sie den wohl berühmtesten Weihnachtsmarkt Deutschlands. Im Städtlein aus "Holz und Tuch" präsentieren Ihnen über 200 Händler ein traditionelles Warenangebot. Fahrplan Hin- und Rückfahrt Bahnhöfe Dortmund Hbf Bochum Hbf Essen Hbf Duisburg Hbf Düsseldorf Hbf Leverkusen-Mitte Köln Hbf Bonn Hbf Koblenz Hbf Nürnberg

Hinfahrt ca. 07:00 ca. 07:20 ca. 07:35 ca. 07:50 ca. 08:00 ca. 08:15 ca. 08:30 ca. 09:00 ca. 09:30 ca. 12:30

Fahrpreise Rückfahrt ca. 23:30 ca. 23:10 ca. 22:55 ca. 22:40 ca. 22:30 ca. 22:15 ca. 22:00 ca. 21:30 ca. 21:00 ca. 18:00

1. Kl. Erw. 99,- E

89,- E 79,- € Nürnberger Christkindlesmarkt

7


Dampfzugfahrten - Nostalgie pur

Karsamstag, 07. April - Trier

eis: estpr frei! f r e d Kin Jahre bis 4 Jahre: r e d ,- € Kin r 5-14 se 25 Kinde €, 1. Klas 5,sse 1 2. Kla

Die Dampflokomotive 41 360 ist eine von 366 Lokomotiven der Zweizylinder-Güterzuglok-Baureihe 41, die zwischen 1936 und 1941 gebaut wurden. Sie ist eine von 5 erhaltenen Umbau-41ern mit Ölfeuerung. Der Treib/Kuppelraddurchmesser beträgt 1,6 m, der vordere Laufraddurchmesser 1 m, der hintere Laufraddurchmesser 1,25 m, die Länge über Puffer 23,905 m. Das Gewicht der dienstbereiten Lok beträgt 162,6 t und die Leistung von 1975 PS bringt die Lok auf max. 90 km/h. Die Lokomotive gehört dem Verein Dampftradition Oberhausen. Fahrplan Hin- und Rückfahrt

Trier, die älteste Stadt Deutschlands mit mehr als 2000jähriger Geschichte im "Herzen Europas", erwartet Sie. "Augusta Treverorum" (Trier) hat viel zu bieten: Flanieren sie durch die Altstadt mit den zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten, entlang der Mosel oder erkunden Sie die Baudenkmäler in der Stadt. Sie sind steinerne Zeugen aus der Römer- und Kurfürstenzeit. Sowohl die Porta Nigra, die Kaiserthermen, das Amphitheater, die Barbarathermen, die neuausgegrabenen Viehmarktthermen und die Römerbrücke über der Mosel zeigen uns heute noch die stattlichen Ausmaße einer einst prachtvollen Römerstadt.

Pfingstsamstag, 26. Mai - Rüdesheim "Drosselgasse" Entdecken Sie Rüdesheim am "Vater Rhein" und seine weltbekannten Sehenswürdigkeiten. In Rüdesheim angekommen, erwartet Sie der bekannte "RüdesheimerKaffee" z.B. in der "Drosselgasse", dem Herz der Rüdesheimer Altstadt, Magnet für Besucher aus allen Kontinenten. Live-Kapellen spielen Unterhaltungs-, Blas- und Tanzmusik vom Vormittag bis in die Nacht. Rund um die 144 m lange Drosselgasse treffen Sie gut gelaunte Menschen bei regionalen Gerichten, Rüdesheimer Wein und Musik in den Weinhäusern und Gartenschänken der berühmtesten Gasse der Welt.

Samstag, 01. September - Papenburg Meyer-Werft Die Meyer - Werft ist die größte Binnenwerft Deutschlands und befindet sich in sechster Generation im Besitz der Familie Meyer. Sie zählt zu den modernsten Anlagen im Schiffbau weltweit und fertigt Luxusliner für bekannte Kreuzfahrtlinien, welche mit aufwendigen Manövern über die Ems an die Nordsee gebracht werden. Sehen Sie vor Ort, wie moderner Schiffbau im Emsland funktioniert. Besonders die riesigen Kreuzfahrtschiffe der Luxusklasse und die komplexe Fertigung auf der Werft werden Sie faszinieren. Das Besucherzentrum der Werft erwartet Sie mit vielen Exponaten, Filmen und einer Musterkabine um einem Einblick in den Glamour einer Kreuzfahrt zu erhalten.

Samstag, 08. Dezember - Weihnachtsmarkt in Aachen "Alle Jahre wieder": Der Marktplatz der Kaiserstadt erstrahlt in festlichem Glanz. In der Luft liegt der Duft nach Tannengrün und Bienenwachs. Maronen schmoren im Feuer und Kinder drehen auf einem alten Karussell fröhlich ihre Runden. Viele Händler, Handwerker, Künstler und Gastronomen bieten rund um Dom und Rathaus ihre Waren und kulinarische Köstlichkeiten an. Kuchen, Kerzen und Krippenspiele verlocken dabei ebenso zum Kaufen und Genießen wie natürlich die berühmten Aachener Printen - und nicht nur die ganz Kleinen bekommen dabei vor Staunen leuchtende Augen und rote Bäckchen.

8

Fahrpreise in Euro

Bahnhöfe

Hinfahrt Rückfahrt 1. Kl. Erw. 2. Kl. Erw.

Wanne-Eickel Hbf Gelsenkirchen Hbf Essen Hbf Mülheim/Ruhr Hbf Duisburg Hbf Düsseldorf Hbf Leverkusen-Mitte Köln Hbf Trier Hbf

ca. 07:00 ca. 07:10 ca. 07:20 ca. 07:30 ca. 07:50 ca. 08:10 ca. 08:50 ca. 09:10 ca. 13:00

ca. 23:00 ca. 22:55 ca. 22:40 ca. 22:30 ca. 22:20 ca. 21:50 ca. 21:35 ca. 21:15 ca. 17:30

79,- E

59,- E

69,- E

49,- E

Stadtführung 5,- € pro Person, Kinder frei

Fahrplan Hin- und Rückfahrt

Fahrpreise in Euro

Bahnhöfe

Hinfahrt Rückfahrt 1. Kl. Erw. 2. Kl. Erw.

Wanne-Eickel Hbf Gelsenkirchen Hbf Essen Hbf Mülheim/Ruhr Hbf Duisburg Hbf Düsseldorf Hbf

ca. 07:00 ca. 07:10 ca. 07:20 ca. 07:30 ca. 07:50 ca. 08:10

ca. 22:15 ca. 22:10 ca. 21:55 ca. 21:45 ca. 21:35 ca. 21:05

79,- E

59,- E

Leverkusen-Mitte Köln Hbf Rüdesheim

ca. 08:50 ca. 20:50 ca. 09:10 ca. 20:30 ca. 12:30 ca. 17:30

69,- €

49,- E

Fahrplan Hin- und Rückfahrt

Fahrpreise in Euro

Bahnhöfe

Hinfahrt Rückfahrt 1. Kl. Erw. 2. Kl. Erw.

Köln Hbf Leverkusen-Mitte Düsseldorf Hbf Duisburg Hbf Mülheim/Ruhr Hbf Essen Hbf Gelsenkirchen Hbf Wanne-Eickel Hbf Recklinghausen Papenburg

ca. 07:00 ca. 07:15 ca. 07:30 ca. 07:45 ca. 08:00 ca. 08:30 ca. 08:45 ca. 08:55 ca. 09:10 ca. 12:45

ca. 23:15 ca. 23:00 ca. 22:45 ca. 22:30 ca. 22:15 ca. 21:45 ca. 21:30 ca. 21:15 ca. 21:00 ca. 17:30

79,- E

59,- E

69,- E

49,- E

Besichtigung Meyer-Werft inkl. Bustransfer 15,- € Erwachsene, 10,- € Kinder

Fahrplan Hin- und Rückfahrt

Fahrpreise in Euro

Bahnhöfe

Hinfahrt

Rückfahrt 1. Kl. Erw. 2. Kl. Erw.

Dortmund Hbf Castrop-Rauxel Wanne-Eickel Hbf Gelsenkirchen Hbf Essen Hbf Mülheim/Ruhr Hbf Duisburg Hbf Düsseldorf Hbf Neuss Hbf Aachen Hbf

ca. 08:00 ca. 08:10 ca. 08:20 ca. 08:30 ca. 09:00 ca. 09:30 ca. 09:45 ca. 10:00 ca. 10:15 ca. 12:30

ca. 21:30 ca. 21:20 ca. 21:10 ca. 21:00 ca. 20:30 ca. 20:00 ca. 19:45 ca. 19:30 ca. 19:15 ca. 18:00

69,- E

49,- E

59,- E

39,- E


Oberhof - 07. - 11. Februar 5-tägige Sonderzugreise im t Rheingold

P Leistungen inklusive • An- und Abreise im 1. KlasseSonderzug T Rheingold mit Sitzplatzreservierung, Bar- und Speisewagen nach Erfurt • Stadtführung in Erfurt • Bus-/Gepäcktransfer zum Hotel • 4 Übernachtungen im Treff-Hotel Panorama in Oberhof inkl. Halbpension • Panoramafahrt u.a. nach Lauscha mit Besichtigung einer Glasbläserei • Dampfloksonderfahrt über den Rennsteig mit Glühweinstopp und weiteren Attraktionen • Abendprogramme mit Musik und Tanz • Persönliche AKE-Reiseleitung • Reisepreis-Sicherungsschein

P Preise pro Person Treff-Hotel Panorama Oberhof

Oberhof/Thüringen - das weltberühmte Sportzentrum, höchstgelegene Stadt Thüringens, Höhenluftkurort, unmittelbar am Rennsteig, Trainingsort Deutschlands bester Wintersportler. Für all das steht der staatlich anerkannte Luftkurort Oberhof auf 825 Höhenmetern - ein lohnendes Ziel für Erholungssuchende zu jeder Jahreszeit.

Doppelzimmer Einzelzimmer

449,- € 499,- €

Programm Mittwoch - 07. Februar Anreise im T Rheingold nach Erfurt. Nach der Ankunft am Mittag unternehmen Sie einen geführten Stadtrundgang durch Erfurt. Ihr Gepäck wird in der Zwischenzeit bereits nach Oberhof gebracht. Im Anschluss an die Stadtführung erfolgt der Bustransfer nach Oberhof. Donnerstag - 08. Februar Lernen Sie Oberhof mit seinen zahlreichen Wintersporteinrichtungen bei einer Ortsführung kennen. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Freitag - 09. Februar Heute erwartet Sie eine große Panoramafahrt durch den verschneiten Thüringer Wald. Entlang des Rennsteiges, der schon im Mittelalter als historischer Grenz- und Handelsweg genutzt wurde und heute zu einem der bekanntesten Fernwanderwege Deutschlands zählt, führt uns diese Ausflugsfahrt durch die bezaubernde Winterlandschaft bis zur Glasbläserstadt Lauscha. Der staatlich anerkannte Erholungsort inmitten des südlichen Thüringer Waldes ist allerorts als Wiege des lampengeblasenen Glases anerkannt und kann auf eine

Zustiege

über 400-jährige Tradition zurückblicken. Sie bekommen Gelegenheit, eine der Manufakturen der Glasbläserstadt, die auch als Geburtsstadt des gläsernen Christbaumschmucks gilt, zu besichtigen. Den Besucher erwarten neben einem faszinierenden Einblick in die Welt der Glasbläserkunst auch viele Geschäfte, in denen Kunstglasbläser ihr Handwerk vorführen und ihre Unikate zum Kauf anbieten.

Biathlon in Oberhof

Samstag - 10. Februar „Mit Volldampf über den Rennsteig“ - eine ganz besonders spektakuläre Dampfloksonderfahrt über die mit bis zu 6,3% Steigung steilste Eisenbahnstrecke am Rennsteig, mit Glühweinstopp und weiteren Attraktionen, bieten wir Ihnen am heutigen Tage. Erleben Sie das Winterwunderland Thüringer Wald unter Volldampf! Sonntag - 11. Februar Nach dem Frühstück erfolgt der Bustransfer zum Bahnhof zur Rückreise im T Rheingold zu den Ausgangsbahnhöfen im Ruhrgebiet und Rheinland.

• Köln Hbf • Leverkusen-Mitte • Düsseldorf Hbf • Duisburg Hbf • Essen Hbf • Bochum Hbf • Dortmund Hbf

Winterfreuden

Rennsteigbahn

9


Warnemünde - 15. - 20. Februar (Karneval) 6-tägige Sonderzugreise im t Rheingold

P Leistungen inklusive • An- und Abreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold mit Sitzplatzreservierung, Bar- und Speisewagen nach Warnemünde • 5 Übernachtungen inkl. Halbpension • Bustransfer zum Hotel • Begrüßungscocktail • Ortsführung "Warnemünde zwischen Luv und Lee" • Kaffeetafel im Restaurant "Riva" • Tagesausflug "Hanse, Hafen und WarnowStrom" mit Besichtigung und Stadtführung in Rostock • Tagesausflug "Münster, Meer und Molli" nach Bad Doberan, Heiligendamm und Kühlungsborn mit Mollifahrt • persönliche AKE-Reiseleitung • Reisepreis–Sicherungsschein

P Preise pro Person Yachthafenresidenz Hohe Düne

Warnemünde - einer der schönsten und traditionellen deutschen Badeorte an der Ostseeküste. Dort, wo sich das Wasser des Alten Stroms, der Warnow, und das salzige Wasser der Ostsee verbinden, entwickelte sich bereits zu Beginn des 19. Jahrhunderts das Badewesen für Urlauber.

Yachthafenresidenz Hohe Düne Doppelzimmer 699,- € Einzelzimmer 849,- € Aufpreis Seeblick: Blick auf den Neuen Strom und Warnemünde 100,- €

Programm Donnerstag - 15. Februar Anreise im T Rheingold nach Rostock-Warnemünde, Bustransfer zum Hotel. Check-In in der Yachthafenresidenz Hohe Düne, dem in 2006 neu erbauten erstklassigen Haus in Warnemünde. Begrüßungscocktail und Rundgang in der Yachthafenresidenz. Freitag - 16. Februar Ortsführung "Warnemünde zwischen Luv und Lee". Das attraktive Seebad Warnemünde liegt wie ein Schiff zwischen den Seewinden und hat eine dem Wind zugekehrte und eine vom Wind abgekehrte Seite (Luv und Lee). Während unseres Rundganges erfahren Sie alles Wissenswerte über Warnemünde aus Vergangenheit und Gegenwart. Am Nachmittag laden wir Sie zur Kaffeetafel im Restaurant "Riva" ein. Dort haben Sie einen wunderbaren Blick auf den Neuen Strom und die Skyline von Warnemünde. Samstag - 17. Februar "Hanse, Hafen und Warnow-Strom" Heute steht ein Tagesausflug in die Hansestadt Rostock auf dem Programm. Per Fähre geht es von der Hohen Düne durch den Warnow-Strom nach Rostock. Während eines Stadtrundganges sehen Sie stolze Bürgerhäuser, Kirchen und Stadtbefestigungsanlagen, die von der

Zustiege 10

Macht und dem Reichtum vergangener Zeiten künden. Nach der Stadtführung verbleibt noch genug Zeit für einen Bummel durch die Stadt, bevor es mit dem Bus zurück zur Hohen Düne geht. Sonntag - 18. Februar Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Montag - 19. Februar "Münster, Meer und Molli" Von Warnemünde fahren wir in die 15 km entfernte Kreisstadt Bad Doberan. Sie besichtigen das zwischen 1294 und 1368 erbaute gotische Münster mit seinen wertvollen Kunstschätzen. Mit dem Molli, einer unter Denkmalschutz stehenden Schmalspurbahn, fahren Sie im historischen Dampfzug entlang der längsten Lindenallee Europas nach Heiligendamm. Es folgt eine Besichtigung von Heiligendamm, der "weißen Stadt am Meer". Weiter geht die Reise nach Kühlungsborn, dem größten Seebad Mecklenburgs und nach einem kurzem Aufenthalt am Nachmittag zurück nach Warnemünde.

Leuchtturm und Teepott

Altstadt

Dienstag - 20. Februar Nach dem Frühstück Rückreise im T Rheingold zu den Ausgangsbahnhöfen im Ruhrgebiet und Rheinland.

• Koblenz Hbf • Bonn Hbf • Köln Hbf • Leverkusen-Mitte • Düsseldorf Hbf • Duisburg Hbf • Essen Hbf • Bochum Hbf • Dortmund Hbf • Hamm (Westf) Hbf • Münster Hbf

Hafen Warnemünde


Lago Maggiore - 05. - 10. April (Ostern) 6-tägige Sonderzugreise im t Rheingold

P Leistungen inklusive • An- und Abreise im 1. KlasseSonderzug T Rheingold mit Sitzplatzreservierung, Bar- und Speisewagen nach Domodossola • Bustransfers Domodossola/Stresa • 5 Übernachtungen inkl. Halbpension im Grand Hotel Bristol in Stresa • Ausflug mit der "Centovalli-Bahn" von Domodossola nach Locarno • Stadtführung in Locarno • Ausflug zum Lago d‘Orta • Schiffsausflug zu den "Borromäischen Inseln" • deutschsprachige Reiseleitung • persönliche AKE-Reiseleitung • Reisepreis-Sicherungsschein

P Preise pro Person 4****Grand Hotel Bristol in Stresa Frühlingserwachen! Ostern am Lago Maggiore - Die Gegend um den Lago Maggiore ist mit ihren historischen Villen von antikem Zauber, ihren in kleinen Buchten mit Sandstränden gelegenen Dörfern und den großartigen, zeitlosen Borromäo-Inseln eine unverzichtbare Station für Liebhaber des gehobenen Tourismus. Eine Entdeckungsreise mit Kunst, Geschichte, aber auch Natur und gastronomischer Tradition erwartet Sie.

Doppelzimmer 899,- € Einzelzimmer 1.099,- €

Aufpreis Seeblick: 100,- €

Programm Donnerstag – 05. April Anreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold zunächst bis Basel, über Olten, entlang des Thuner See´s über die Lötschbergstrecke nach Brig und von dort durch den Simplon-Tunnel nach Domodossola. Dort erwarten Sie Reisebusse zum Transfer in das „Grand-Hotel-Bristol“ nach Stresa. Ankunft am späten Nachmittag.

Locarno und die Rückfahrt entlang des Lago Maggiore runden diesen Tag ab.

Karfreitag – 06. April Schiffsausflug zu den „Borromäischen Inseln“. Bewundern Sie die unschätzbaren Kunstwerke im Barockschloss und die eindrucksvolle Gartenkulisse der blühenden und verzierten Terrassen auf der Isola Bella. Auf der Isola Madre, der größten der Inseln, erwartet Sie neben dem Palast ein Garten mit seltenen exotischen Pflanzen und Blumen, in dem Pfauen, Papageien und Fasane aller Art in völliger Freiheit leben. Die Eindrücke, die Sie hier gewinnen, werden in unvergesslicher Erinnerung bleiben.

Ostermontag – 09. April Am Hang des Mottarone liegt eingebettet der Lago d‘Orta mit dem bekannten Kloster auf der San Giulio. Sie können den Sacro Monte (Heiliger Berg) besuchen, "einen der bezauberndsten Plätze der Welt" (Nietzsche) in einem Naturpark unter Buchen. Die Kirche St. Nicolao ist von 20 Kapellen umgeben, mit deren Bau 1591 begonnen wurde und in denen 376 Terrakotta-Figuren das Leben des Heiligen Franz von Assisi darstellen. Dem Ort vorgelagert liegt die Insel San Giulio mit der mittelalterlichen dreischiffigen Basilika des Klosters. Sie haben die Möglichkeit, mit der Fähre von Orta zur Insel zu fahren, um das Kloster zu besichtigen. Die Rückfahrt von Orta führt über Gozzano nach Arona und von dort entlang des Lago Maggiore zurück nach Stresa.

Samstag – 07. April Heute erwartet Sie ein besonderer Höhepunkt: Eine Reise durch Nostalgie und Romantik, entlang tiefer Schluchten und Felsspalten mit silber glänzenden Wasserfällen, über bunte Wiesen und gewagte Brücken, durch Rebgelände und Kastanienwälder. In 2 1/2-stündiger Fahrt zwischen Domodossola und Locarno fahren Sie mit der berühmten „CentovalliBahn“ zunächst durch das Valle Vigezzo und dann durch die malerischen „hundert Täler“, welche der Bahn ihren Namen gaben. Eine Stadtführung in

Zustiege

Ostersonntag – 08. April Den heutigen Tag können Sie ganz individuell nach Ihren Vorstellungen und Wünschen gestalten. Tipps erhalten Sie gerne an der Hotelrezeption oder von der Reiseleitung.

Isola Bella

Grand Hotel Bristol

Dienstag – 10. April Nach einem ausgiebigen Frühstück nehmen Sie Abschied vom Lago Maggiore und fahren mit dem Bus nach Domodossola, wo Sie bereits der 1. KlasseSonderzug T Rheingold zur Rückfahrt erwartet.

• Münster Hbf • Dortmund Hbf • Bochum Hbf • Essen Hbf • Duisburg Hbf • Düsseldorf Hbf • Leverkusen-Mitte • Köln Hbf • Bonn Hbf • Koblenz Hbf • Mainz Hbf • Mannheim Hbf

Blick auf den Lago Maggiore

11


Dresden - 22. - 25. April 4-tägige Sonderzugreise im t Rheingold

P Leistungen inklusive • An- und Abreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold mit Sitzplatzreservierung, Bar- und Speisewagen nach Dresden • 3 Übernachtungen mit Frühstück • Transfer zum gebuchten Hotel • Geführter Stadtrundgang • Dampferfahrt mit der „Weißen Flotte“ auf der Elbe • Besichtigung Frauenkirche • Besichtigung der Schatzkammer im Grünen Gewölbe • Persönliche AKE-Reiseleitung • Reisepreis-Sicherungsschein

P Preise pro Person 4****Maritim Hotel Dresden Doppelzimmer 599,- € Einzelzimmer 699,- €

Dresden – Entdecken Sie auf dieser Reise die Schönheiten der Residenzstadt Dresden, dem „Elbflorenz“ oder „Venedig“ des Ostens, wie die florierende Stadt an der Elbe auch vielfach genannt wird. Der Zwinger mit seinen prächtigen Bauten, die berühmte Frauenkirche, die Semperoper und das Grüne Gewölbe sind nur einige der Sehenswürdigkeiten Dresdens, die Sie auf dieser Reise besuchen können.

Programm 1. Tag: Anreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold nach Dresden. Nach der Ankunft erfolgt der Bustransfer zu den Hotels. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. 2. oder 3. Tag: Stadtführung, “Frauenkirche“, “Grünes Gewölbe“ und Dampfschifffahrt Nach dem Frühstück beginnt am Morgen die historische Stadtführung. Sie sehen u. a.: den Zwinger, die Gemäldegalerie, die Semperoper, die Katholische Hofkirche, das Residenzschloss, das Taschenbergpalais, den Fürstenzug, den Stallhof, die Frauenkirche, die Kunstakademie und die Brühlsche Terrasse. Ab dem Mittag bieten wir Ihnen zwei ganz besondere Highlights an: Für die beiden Hauptattraktionen Dresdens haben wir exklusive Karten für Sie reserviert! Im vergangenen Jahr öffnete das „Historische Grüne Gewölbe“ im Erdgeschoss des Schlosses erstmals wieder seine Pforten. In diesen Räumlichkeiten realisierte August der Starke von 1723 bis 1730 seine Vision vom barocken Gesamtkunstwerk als Ausdruck von Reichtum und absolutistischer Macht. Im Einklang mit der festlichen Architektur präsentieren sich etwa 3000 Kunstwerke. Den Höhepunkt des Rundgangs bildet das berühmte Juwelenzimmer. Ein weiterer Höhepunkt ist der Besuch der Frauenkirche. Sie gilt als eines der architektonisch reizvollsten Kirchengebäude Europas. Der größte Sandsteinbau der Welt verfügt zugleich über die größte steinerne Kirchenkuppel nördlich der Alpen. Die Frauenkirche

Zustiege 12

4****Steigenberger Hotel de Saxe (direkt gegenüber der Frauenkirche) Doppelzimmer 649,- € Einzelzimmer 849,- € 5*****Kempinski Taschenbergpalais Doppelzimmer 749,- € Einzelzimmer 1.049,- €

wurde von 1726 bis 1743 erbaut und während der Luftangriffe auf Dresden im Zweiten Weltkrieg in der Nacht vom 13. zum 14. Februar 1945 schwer beschädigt und stürzte am Morgen des 15. Februar ausgebrannt in sich zusammen. Nach der Wende begann 1994 der Wiederaufbau in historischer Bauart, den Fördervereine und Spender aus aller Welt finanzieren halfen. Pünktlich zum 800-jährigen Stadtjubiläum wurde Dresdens Wahrzeichen fertig gestellt. Sie erhalten bevorzugten Eintritt und eine Filmvorführung im Besucherzentrum. Wegen der besonders großen Nachfrage dieser beliebten Sehenswürdigkeiten werden die Teilnehmer in Gruppen aufgeteilt, welche die Programmpunkte jeweils am 2. oder 3. Tag wechselseitig besuchen. Am späten Nachmittag des 3. Tages startet die “Sächsische Dampfschifffahrt“ zu einer Stadtrundfahrt zu Wasser. Sie fahren ab Dresden Richtung Blasewitz und wieder zurück. Lassen Sie sich vom nostalgischen Charme der Raddampfer verzaubern und erleben Sie die Elbschlösser, die ehemaligen Elbdörfer Blasewitz und Boschwitz und natürlich das “Blaue Wunder“. Nach der Rückkunft am Terrassenufer steht Ihnen der Rest des Abends zur freien Verfügung.

Frauenkirche in Dresden

4. Tag: Nach dem Frühstück erfolgt der Bustransfer zurück zum Bahnhof. Dort erwartet Sie unser 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold zur Heimreise zu Ihren Ausstiegsbahnhöfen.

• Bonn Hbf • Köln Hbf • Leverkusen-Mitte • Düsseldorf Hbf • Duisburg Hbf • Essen Hbf • Bochum Hbf • Dortmund Hbf • Hamm (Westf) Hbf

Semperoper


Pörtschach am Wörthersee - 06. - 13. Mai 8-tägige Sonderzugreise im t Rheingold

P Leistungen inklusive • An- und Abreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold mit Sitzplatzreservierung, Bar- und Speisewagen nach Pörtschach • Gepäcktransfer zu den Hotels in Pörtschach • 7 Übernachtungen im gebuchten 4-SterneHotel mit Halbpension • Kostenlose Nutzung der Hoteleinrichtungen, insbesondere der hoteleigenen Badestrände direkt am Wörthersee • Ortsführung durch Pörtschach • Tagesausflug Klagenfurt und St. Veit a. d. Glan • Halbtagesausflug nach Velden • Schifffahrt über den Wörthersee • Tagesausflug entlang der Kärntner Seen • diverse Abendveranstaltungen • persönliche AKE–Reiseleitung • Reisepreis–Sicherungsschein

P Preise pro Person 4****Seehotel Werzer Wallerwirt Doppelzimmer 849,- € Einzelzimmer 949,- €

Paradiesische Urlaubstage am Ufer des glasklaren Wörthersees - Im Süden Österreichs, dort wo es die klarsten Seen, die prächtigsten Berge, die unberührteste Natur und eine kulinarisch wertvolle Küche gibt, werden Lebensqualität und Urlaubsfreude neu definiert. Hier liegt der Wörthersee auf 450 m Seehöhe.

4****Werzer's Hotel Resort Doppelzimmer 949,- € Einzelzimmer 999,- € 4****Parkhotel Doppelzimmer Einzelzimmer

949,- € 999,- €

Programm Sonntag - 6. Mai Anreise im T Rheingold nach Pörtschach am Wörthersee. Ihr Gepäck wird zu den Hotels transferiert. Montag - 7. Mai Lernen Sie Ihre Gastgebergemeinde bei einem geführten Spaziergang kennen und lassen Sie sich vom Charme des Wörthersees verzaubern. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Am Abend erwartet Sie der "Kärntner Liederabend". Dienstag - 8. Mai Heute erleben Sie einen Tagesausflug nach Klagenfurt und St. Veit an der Glan. Mittwoch - 9. Mai Halbtagesausflug nach Velden. Nehmen Sie an einem gemütlichen Stadtspaziergang durch den durch das „Schloß am Wörthersee“ bekannten Ort teil oder nutzen Sie die vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten. Der Rest des Tages steht Ihnen wieder zur freien Verfügung. Donnerstag - 10. Mai Tagesausflug Kärntner Seen. Von Pörtschach aus fahren Sie zum Faaker See und von dort ins Gailtal. Vorbei am Pressegger See gelangen Sie

Zustiege

nach Hermagor und schließlich an den Weißensee nach Techendorf. Nach einem Aufenthalt setzen Sie die Fahrt durch das Drautal nach Spittal a.d. Drau fort. Hier ist ein längerer Aufenthalt mit Mittagspause vorgesehen. Entlang des Millstätter Sees und des Gegendtals gelangen Sie zum Stift Ossiach am gleichnamigen See. Von dort Rückfahrt nach Pörtschach, wo wir spätnachmittags wieder eintreffen werden. Freitag - 11. Mai Schifffahrt auf dem Wörthersee. Zunächst geht es zum malerisch-romantischen Maria Wörth. In der Wallfahrtskirche begrüßt Sie der Pfarrer zu einem kleinen Kirchenkonzert (Orgel und Sopransolistin). Bei der weiteren Schifffahrt vorbei an Reifnitz, Klagenfurt und Krumpendorf können Sie die Landschaft rund um den See bewundern, bevor Sie wieder in Pörtschach „anlanden“.

Blick auf Pörtschach

Werzer's Hotel Resort

Samstag - 12. Mai Der letzte Tag in Pörtschach steht Ihnen zur freien Verfügung. Sonntag - 13. Mai Rückreise im T Ausgangsbahnhöfen.

Rheingold

• Münster Hbf • Dortmund Hbf • Bochum Hbf • Essen Hbf • Duisburg Hbf • Düsseldorf Hbf • Leverkusen-Mitte • Köln Hbf • Bonn Hbf • Koblenz Hbf • Mainz Hbf • Mannheim Hbf

zu

den

Blumenpromenade in Pörtschach

13


Boltenhagen - 15. - 20. Mai 6-tägige Sonderzugreise im t Rheingold

P Leistungen inklusive • An- und Abreise im 1. KlasseSonderzug T Rheingold inkl. Sitzplatzreservierung, Bar- und Speisewagen nach Schwerin • Transfer zum Hotel in Boltenhagen • 5 Übernachtungen im 4****Hotel „Großherzog von Mecklenburg“ mit Halbpension • Stadtführung in Schwerin • Tagesausflug nach Wismar mit Stadtführung • Tagesausflug nach Bad Doberan, Kühlungsborn und Heiligendamm mit Mollifahrt • persönliche AKE–Reiseleitung • Reisepreis–Sicherungsschein

Preise pro Person

Das Seeheilbad Boltenhagen ist das drittälteste Ostseebad Deutschlands und bietet Ihnen die Vorteile eines Kurortes inmitten einer naturbelassenen Landschaft. Schon seit dem Jahre 1803 wird hier auf die heilende Kraft der Natur und besonders des Meeres vertraut. Und in unmittelbarer Nähe finden Sie traditionsreiche Hansestädte und weitere Seebäder.

4****Hotel Großherzog von Mecklenburg Doppelzimmer 699,- € Einzelzimmer 769,- €

Programm Dienstag – 15. Mai Anreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold nach Schwerin. Lernen Sie die Schönheiten und Sehenswürdigkeiten der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns bei einem geführten Stadtrundgang kennen. Im Anschluss bleibt noch Zeit für einen Altstadtbummel, bevor die Transferbusse bereitstehen, die Sie direkt zu Ihrem Urlaubs-Hotel in Boltenhagen bringen. Ankunft wird am späten Nachmittag sein. Mittwoch – 16. Mai Die Hansestadt Wismar wartet heute darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Eine Stadtführung stimmt Sie zunächst auf all die interessanten Sehenswürdigkeiten, Bau- und Kulturdenkmäler, die restaurierten alten Bürgerhäuser, den wunderschönen Marktplatz u.v.m. ein. So können Sie sich vom einzigartigen Flair dieser Stadt überzeugen und haben dann noch genügend Zeit, Ihre Eindrücke selbst zu vertiefen.

Freitag – 18. Mai Der heutige Ganztagesausflug führt Sie über Bad Doberan nach Kühlungsborn. Zunächst besuchen Sie in Bad Doberan die „Perle der norddeutschen Backsteingotik“ – das berühmte Münster. Mit der Bäderbahn „Molli“, der beliebten und bereits seit 1886 im Betrieb befindlichen Kleinbahn, reisen Sie dann von Bad Doberan zum Ostseebad Kühlungsborn. Nach einem längeren Aufenthalt erwartet Sie der Bus und bringt Sie nach Heiligendamm, der „Weißen Stadt am Meer“, die nun nach jahrelanger Restaurierung wieder im hellen Glanz erstrahlt. Rückkunft in Boltenhagen gegen Abend.

Rapsblüte an der Steilküste

Samstag – 19. Mai Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sonntag – 20. Mai Nach dem Frühstück Bustransfer nach Schwerin. Von dort aus reisen Sie mit dem 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold zurück zu Ihrem Heimatbahnhof.

Seehotel Großherzog von Mecklenburg

Donnerstag – 17. Mai (Christi Himmelfahrt) Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Zustiege 14

• Bonn Hbf • Köln Hbf • Leverkusen-Mitte • Düsseldorf Hbf • Duisburg Hbf • Essen Hbf • Bochum Hbf • Dortmund Hbf • Hamm (Westf) Hbf

Schweriner Schloss


Klink an der Müritz - 15. - 20. Mai 6-tägige Sonderzugreise im t Rheingold

P Leistungen inklusive • An- und Abreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold inkl. Sitzplatzreservierung, Bar- und Speisewagen nach Schwerin • Transfer zum Hotel und zurück • 5 Übernachtungen im 4****Schlosshotel Klink inkl. Halbpension • Stadtrundgang Schwerin • Tagesausflug nach Waren (Ortsführung), Röbel (Marienkirche, Nikolaikirche, Friedenseiche) und der Inselstadt Malchow (Klosterkirche, Drehbrücke) • Schifffahrt über die Müritz • Tagesausflug nach Neubrandenburg, Neustrelitz und in den Müritz-Nationalpark • persönliche AKE – Reiseleitung • Reisepreis–Sicherungsschein

P Preise pro Person 4****Schlosshotel Klink - Orangerie Schlosshotel Klink Müritzsee - Im Mai, wenn der Raps blüht, verwandelt sich die Landschaft Mecklenburg-Vorpommerns in ein riesiges, gelbes Blütenmeer. Die mehr als 2.000 glasklaren Seen der Mecklenburgischen Seenplatte, verbunden durch beschauliche Flüsse und verträumte Kanäle, bilden einen wundervollen Kontrast dazu. Ihr Reiseziel Klink liegt an einem der schönsten Abschnitte des Müritzsee – dem größten Binnensee Deutschlands.

Landseite Doppelzimmer 759,- € Einzelzimmer 899,- € Seeseite Doppelzimmer 809,- € Einzelzimmer 949,- €

Programm Dienstag – 15. Mai Anreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold nach Schwerin. Lernen Sie die Schönheiten und Sehenswürdigkeiten der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns bei einem geführten Stadtrundgang kennen. Im Anschluss bleibt noch Zeit für einen Altstadtbummel, bevor die Transferbusse bereitstehen, die Sie direkt zu Ihrem Urlaubs-Hotel in Klink bringen. Ankunft wird am späten Nachmittag sein. Mittwoch – 16. Mai Nach der ersten Nacht an der Müritz und einem ausgiebigem Frühstück starten Sie zu einem Tagesausflug, der Sie zunächst nach Waren - Kreisstadt und bekanntester Ort im Müritzgebiet - führt. Sie lernen die historische Altstadt bei einer Ortsführung kennen, bevor es nach Röbel weitergeht. Von dort aus fahren Sie nach einem längeren Aufenthalt weiter über Malchow, vorbei an der berühmten Drehbrücke, der Golf- und Ferienanlage Fleesensee wieder zurück ins Schlosshotel Klink. Donnerstag – 17. Mai Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Freitag – 18. Mai Heute erwartet Sie ein besonderer Ausflug. Zunächst

Zustiege

bringt Sie der Bus von Ihrem Hotel nach Waren. Hier können sie eigene Erkundungen durchführen und die Eindrücke der Stadtführung vom Mittwoch vertiefen. Nach dem Mittag starten Sie dann vom Schiffsanleger in Waren (Steinmole) zu einer ca. dreistündigen Schiffsrundfahrt über Deutschlands größten Binnensee, die Müritz. Die Fahrt endet am Schiffsanleger in Klink, von wo aus Sie nach einem kurzen Spaziergang das Schlosshotel Klink erreichen. Samstag – 19. Mai Ein Höhepunkt erwartet Sie mit dem heutigen Ganztagesausflug. Sie machen einen Abstecher zu den Fischadlern im Müritz-Nationalpark, weiter geht es nach Neubrandenburg und von dort nach einem kurzen Aufenthalt in die Barockstadt Neustrelitz. Sie besichtigen die Orangerie, den Schlosspark und den Hafen. Weiter geht es zum Gutshaus Friedrichsfelde. Dort erwartet Sie die Storchenbeobachtungsstelle und ein Findlingsgarten. Auf Wunsch können Sie eine Kaffeepause einlegen, bevor Sie der Bus wieder zurück zum Schlosshotel Klink bringt.

Hafen in Waren

Mecklenburgische Seenplatte

Sonntag – 20. Mai Nach dem Frühstück Bustransfer nach Schwerin. Dort wartet der 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold zur Rückfahrt zu Ihren Heimatbahnhöfen.

• Bonn Hbf • Köln Hbf • Leverkusen-Mitte • Düsseldorf Hbf • Duisburg Hbf • Essen Hbf • Bochum Hbf • Dortmund Hbf • Hamm (Westf) Hbf

Schlosshotel Klink

15


Warnemünde - 15. - 20. Mai 6-tägige Sonderzugreise im t Rheingold

P Leistungen inklusive • An- und Abreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold mit Sitzplatzreservierung, Bar- und Speisewagen nach Warnemünde • Bustransfer zum Hotel • 5 Übernachtungen inkl. Halbpension • Ortsführung "Warnemünde zwischen Luv und Lee" • Tagesausflug "Hanse, Hafen und WarnowStrom" mit Besichtigung und Stadtführung in Rostock • Tagesausflug "Münster, Meer und Molli" nach Bad Doberan, Heiligendamm und Kühlungsborn mit Mollifahrt • persönliche AKE-Reiseleitung • Reisepreis–Sicherungsschein

P Preise pro Person Yachthafenresidenz Hohe Düne

Warnemünde – Das ehemalige Fischerdorf Warnemünde ist heute ein modernes Ostseebad. Das staatlich anerkannte Seebad hat seinen Gästen nicht nur im Wonnemonat Mai Vieles zu bieten: Den Hafen „Alter Strom“ mit seinen Fischkuttern, liebevoll sanierte historische Häuser und eine kilometerlange Promenade, kleine Boutiquen, gemütliche Restaurants und maritime Kneipen.

Doppelzimmer Einzelzimmer

Aufpreis Seeblick: Blick auf den Neuen Strom und Warnemünde 100,- €

Programm Dienstag - 15. Mai Anreise im T Rheingold nach Rostock-Warnemünde. Bustransfer zum Hotel. Check-In in der Yachthafenresidenz Hohe Düne, dem in 2006 neu erbauten erstklassigen Haus in Warnemünde. Am Nachmittag steht ein Rundgang in der Yachthafenresidenz Hohe Düne auf dem Programm.

Macht und dem Reichtum vergangener Zeiten künden. Nach der Stadtführung verbleibt noch genug Zeit für einen Bummel durch die Stadt, bevor es mit dem Bus zurück zur Hohen Düne geht.

Mittwoch - 16. Mai Ortsführung "Warnemünde zwischen Luv und Lee". Das attraktive Seebad Warnemünde liegt wie ein Schiff zwischen den Seewinden und hat eine dem Wind zugekehrte und eine vom Wind abgekehrte Seite (Luv und Lee). Während unseres Rundganges erfahren Sie alles Wissenswerte über Warnemünde aus Vergangenheit und Gegenwart. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung und kann für individuelle Unternehmungen im Ostseebad Warnemünde genutzt werden.

Samstag - 19. Mai "Münster, Meer und Molli" Von Warnemünde fahren wir in die 15 km entfernte Kreisstadt Bad Doberan. Sie besichtigen das zwischen 1294 und 1368 erbaute gotische Münster mit seinen wertvollen Kunstschätzen. Mit dem Molli, einer unter Denkmalschutz stehenden Schmalspurbahn, fahren Sie im historischen Dampfzug entlang der längsten Lindenallee Europas nach Heiligendamm. Es folgt eine Besichtigung von Heiligendamm, der "weißen Stadt am Meer". Weiter geht die Reise nach Kühlungsborn, dem größten Seebad Mecklenburgs. Nach einem kurzen Aufenthalt am Nachmittag erfolgt die Rückreise nach Warnemünde.

Donnerstag - 17. Mai "Hanse, Hafen und Warnow-Strom" Heute steht ein Tagesausflug in die Hansestadt Rostock auf dem Programm. Per Fähre geht es von der Hohen Düne durch den Warnow-Strom nach Rostock. Während eines Stadtrundganges sehen Sie stolze Bürgerhäuser, Kirchen und Stadtbefestigungsanlagen, die von der

Zustiege 16

Freitag - 18. Mai Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Sommer am Strand

Yachthafenresidenz Hohe Düne

Sonntag - 20. Mai Nach dem Frühstück erfolgt die Rückreise im T Rheingold zu den Ausgangsbahnhöfen im Ruhrgebiet und Rheinland.

• Bonn Hbf • Köln Hbf • Leverkusen-Mitte • Düsseldorf Hbf • Duisburg Hbf • Essen Hbf • Bochum Hbf • Dortmund Hbf • Hamm (Westf) Hbf

849,- € 999,- €

Restaurant "New Port"


Wernigerode - 25. - 28. Mai (Pfingsten) 4-tägige Sonderzugreise im t Rheingold

P Leistungen inklusive • An- und Abreise im 1. KlasseSonderzug T Rheingold mit Sitzplatzreservierung, Bar- und Speisewagen nach Wernigerode • Transfer zu den Hotels • 3 Übernachtungen mit Halbpension • Stadtführung in Wernigerode • Dampfzugfahrt mit der HarzerSchmalspurbahn auf den Brocken • persönliche AKE–Reiseleitung • Reisepreis–Sicherungsschein

P Preise pro Person 4****HKK Hotel Wernigerode (ehemals Treff-Hotel) Doppelzimmer Einzelzimmer

Wernigerode: faszinierend, vielfältig und abwechslungsreich - Seit Jahrzehnten übt die "Bunte Stadt am Harz" mit ihren restaurierten und gepflegten Fachwerkhäusern eine magische Anziehungskraft auf alle Harzreisenden aus.

499,- € 549,- €

4****Superior Travel Charme Hotel Gothisches Haus Doppelzimmer Einzelzimmer

599,- € 699,- €

Programm Freitag - 25. Mai Anreise im T Rheingold nach Wernigerode. Bustransfer zu den Hotels. Samstag - 26. Mai Heute steht ein geführter Stadtrundgang durch Wernigerode auf dem Programm. Die „bunte Stadt am Harz“, wie sie schon von Hermann Löns so treffend bezeichnet wurde, ist ein Schmuckstück mit besonderen Reizen: In einzigartiger Vielfalt und Faszination präsentieren sich hier alte Baukunst und prachtvolle Fachwerkhäuser den Besuchern, das älteste von ihnen schon seit 1400. Nicht weniger kurios sind das „Kleinste Haus“, heute als Museum zugängig, oder das „Schiefe Haus“. Neben diesen Kleinoden werden sie auch das Wernigeroder Rathaus – eine Perle mittelalterlicher Baukunst, den Wohltäterbrunnen, die Klintgasse und noch viele weitere Attraktionen der liebenswerten Stadt kennen lernen. Der Rest des Tages steht Ihnen anschließend zur freien Verfügung. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch des Wernigeroder Schlosses mit Führung oder einem Spaziergang durch den Lustgarten mit Palmenhaus und Orangerie?

Zustiege

Sonntag - 27. Mai „Mit Volldampf auf den Brocken“ – am heutigen Tag bieten wir Ihnen eine spektakuläre Dampflokfahrt mit der Schmalspurbahn auf den höchsten Berg Norddeutschlands. Bis zur Wende wurde der Brocken für umfangreiche Überwachungs- und Spionagezwecke genutzt, heute ist er einer der touristischen Attraktionen für alle Harzbesucher. Der auch als „Blocksberg“ bekannte Brocken - der Sage nach treffen sich hier in der Walpurgisnacht die Hexen – bietet an klaren, sonnigen Tagen einen wunderbaren Blick auf den Harz. Ein Erlebnis der besonderen Art findet man auf dem Brocken-Plateau im "Brocken-Garten" mit der typischen Flora und Fauna des Berges sowie Hochgebirgspflanzen aus den Regionen der Welt. Auch ein Besuch des Brockenhauses, das eine Ausstellung zur Geschichte und Natur des Berges zeigt, lohnt sich.

Schloss Wernigerode

Hotel Gothisches Haus

Montag - 28. Mai Nach dem Frühstück Bustransfer zum Bahnhof und Rückreise im T Rheingold zu den Ausgangsbahnhöfen an Ruhr und Rhein.

• Köln Hbf • Leverkusen-Mitte • Düsseldorf Hbf • Duisburg Hbf • Essen Hbf • Bochum Hbf • Dortmund Hbf • Hamm (Westf) Hbf • Soest

Zimmerbeispiel Gothisches Haus

17


Glacier- und Bernina-Express - 19. - 24. Juni 6-tägige Sonderzugreise im t Rheingold

P Leistungen inklusive • An- und Abreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold mit Sitzplatzreservierung, Bar- und Speisewagen bis/ab den im Text beschriebenen Umsteigebahnhöfen Innerhalb der Schweiz erfolgen die Anschlussfahrten mit Regelzügen 2. Klasse (1. Klasse gegen Aufpreis) • Gepäcktransfers zu den jeweiligen Hotels • 5 Übernachtungen inkl. Halbpension • Fahrt in Panoramawagen des BerninaExpress von Davos nach Tirano 2. Klasse (1. Klasse gegen Aufpreis) • Fahrt in Panoramawagen des GlacierExpress von Davos nach Zermatt 2. Klasse (1. Klasse gegen Aufpreis) • persönliche AKE–Reiseleitung • Reisepreis–Sicherungsschein Wir haben folgende Hotels für Sie reserviert: Davos: Hotel Sunstar-Park, Morosani Hotels Schweizerhof und Posthotel

Zwei einzigartige Schweizer-Eisenbahn-Abenteuer erwarten Sie: Der Bernina-Express aus den Regionen des Ewigen Eises im Engadin hinunter nach Italien mit seinem mediterranen Charme bis zur Endstation Tirano - der Glacier-Express auf seiner Fahrt über 290 Brücken und durch 91 Tunnel, mitten durch die Schweizer Hochalpen bis Zermatt mit dem berühmten Matterhorn – ein unvergessliches Erlebnis!

Dienstag – 19. Juni Anreise im T Rheingold aus dem Ruhrgebiet und Rheinland über Basel, entlang des Zürich- und des Walensees nach Landquart. Hier erfolgt der Umstieg in einen Schnellzug nach Davos (Aufgrund des Wechsels von Normalspur auf Schmalspur notwendig). Ihr Gepäck wird derweil nach Davos in die gebuchten Hotels transferiert. Nach der Ankunft in Davos Spaziergang zu den gebuchten Hotels Mittwoch – 20. Juni Heute fahren Sie mit dem Bernina-Express von Davos nach Tirano in Italien. In einem faszinierenden System von Brücken und Tunneln überwindet der Zug extreme Höhenunterschiede, vorbei an der Gletscherwelt des Piz Bernina und Piz Palü. Erleben Sie atemberaubende Talfahrten zu den südlichen Alpentälern Bergell und Veltin. Nach der Ankunft in Tirano genießen Sie italienisches Ambiente bei Ihrem Aufenthalt, bevor es zurückgeht in die Gletscherregion und nach Davos. Donnerstag – 21. Juni Den heutigen Tag können Sie ganz nach Ihrem Belieben gestalten, um Davos und die Umgebung näher kennen zu lernen. Freitag – 22. Juni Ein faszinierendes Bahnerlebnis erwartet Sie heute: Die Fahrt mit dem Glacier-Express führt Sie durch

18

P Preise pro Person Doppelzimmer Einzelzimmer

Programm

Zustiege

Zermatt: Hotel Butterfly, Hotel Alex und Hotel Alpenhof.

das Domleschg in die unwegsame Rheinschlucht, entlang des jungen Rheins zu dessen Quellgebiet am Oberalppass (2033m) und durch das Urserental und den Furkatunnel ins obere Rhonetal, das Sie in Visp Richtung Zermatt wieder verlassen. Während der Fahrt bekommen Sie ein Mittagessen - falls gebucht - am Platz serviert. Nach der Ankunft Gepäcktransfer und Spaziergang zu Ihren Hotels.

Aufpreise: Zugfahrten innerhalb der Schweiz 1. Klasse im Bernina- und GlacierExpress sowie Anschlusszüge: 100,- € Mittagessen im Glacier-Express 27,- € Fahrt zum Gornergrat 25,- €

Samstag – 23. Juni Erleben Sie diesen Tag im idyllischen Bergdorf am Fuße des Matterhorns. Pferdekutschen und Elektromobile sind hier die einzigen Verkehrsmittel. Fakultativ fahren Sie mit der Zahnradbahn zum Gornergrat (3130m) in 45 Minuten steil aufwärts auf den Aussichtspunkt, von dem man einen wundervollen Blick auf das Matterhorn und weitere 4000er hat. Die Rückfahrt kann individuell angetreten und an allen Stationen unterbrochen werden. Empfehlenswert wäre z.B. eine Wanderung ab Riffelalp zurück nach Zermatt. Sonntag – 24. Juni Nach dem Frühstück Gepäcktransfer und Spaziergang zum Bahnhof. Die Rückreise erfolgt zunächst bis Brig mit der Matterhorn-Gotthard-Bahn. Hier steigen Sie dann wieder in den exklusiven 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold, nehmen Ihre reservierten Plätze der Hinfahrt ein und fahren entspannt zu Ihren Ausstiegsbahnhöfen.

• Dortmund Hbf • Bochum Hbf • Essen Hbf • Duisburg Hbf • Düsseldorf Hbf • Leverkusen-Mitte • Köln Hbf • Bonn Hbf • Koblenz Hbf • Mainz Hbf • Mannheim Hbf

999,- € 1.099,- €

Matterhorn

Bernina-Express


Luzern, Montreux - 19. - 24. Juni 6-tägige Sonderzugreise im t Rheingold

P Leistungen inklusive • An- und Abreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold mit Sitzplatzreservierung, Bar- und Speisewagen nach Schlieren • Bustransfer zu den Hotels in Luzern • 5 Übernachtungen mit Halbpension • Schifffahrt Luzern - Vitznau und zurück • Fahrt mit der Rigi-Bahn Vitznau - Rigi Kulm und zurück • Stadtführung Luzern • Fahrt mit der GoldenPassLine von Luzern nach Montreux • Fahrt mit dem Murmeltierzug auf den Rochers-de-Naye • persönliche AKE–Reiseleitung • Reisepreis–Sicherungsschein Wir haben folgende Hotels für Sie reserviert: Luzern: 4****Superior Hotel Montana, 5*****Schweizerhof Montreux: 4****BestWestern Eurotel Riviera

Eine exklusive Sommer-Reise in die Schweiz erwartet Sie! Genießen Sie drei Tage lang das milde Klima am Vierwaldstätter See, bevor wir Sie über eine der schönsten Bahnstrecken von Luzern über Interlaken, Thun und Gstaad, vorbei an 8 Seen und über 3 Alpenpässe nach Montreux, der Perle der Schweizer Riviera, bringen.

P Preise pro Person

Doppelzimmer 1.099,- € Einzelzimmer 1.399,- €

Programm Dienstag – 19. Juni Mit dem komfortablen 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold reisen Sie zunächst über Basel nach Schlieren. Dort erwarten Sie Reisebusse zum Transfer in die gebuchten Hotels nach Luzern. Nach dem Einchecken steht Ihnen der Rest des Nachmittages zur freien Verfügung. Mittwoch – 20. Juni Heute erwartet Sie ein besonderer Höhepunkt: Ein Ausflug auf die Rigi – die Königin der Berge. Ab dem Anleger in Luzern fahren Sie zuerst mit dem Schiff nach Vitznau. Direkt beim Schiffsanleger befindet sich die Talstation der Rigi-Zahnradbahn. Nach 30minütiger Fahrt erreichen Sie Rigi-Kulm. Vom Gipfel können Sie bei guter Sicht einen atemberaubenden 360-Grad-Panoramablick auf die Alpen, auf 13 Seen und über das gesamte Schweizer Mittelland bis nach Deutschland und Frankreich genießen. Donnerstag – 21. Juni Die lokalen Reiseleiter erwarten Sie im Foyer Ihres Hotels zu einem zweistündigen Rundgang durch die Altstadt von Luzern. Die Seepromenade, die Kapellbrücke mit den phantastischen Giebelgemälden, die schönen alten Gassen mit buntbemalten Häusern, die Marktplätze, zahlreiche Museen und Kirchen und die Aussicht auf die beiden Berggiganten Pilatus und Rigi - unvergessliche Eindrücke erwarten Sie. Nach dem geführten Stadtrundgang steht Ihnen der Rest des Tages zur Vertiefung der gewonnenen Eindrücke zur freien Verfügung.

Zustiege

Freitag – 22. Juni Ein weiterer Höhepunkt steht heute auf dem Programm. Ein einmaliges Erlebnis, das Ihnen unvergesslich bleiben wird. Erleben Sie bei der Fahrt mit dem GoldenPass von Luzern nach Montreux eine herrliche Panoramasicht auf die 4000er Alpen, vorbei an 8 Seen und bei der spektakulären Überwindung von 3 Alpenpässen. Sie reisen auf der legendären "GoldenPassLine" und können Ihren Gefühlen der Faszination freien Lauf lassen. Nach der Ankunft in Montreux und dem Einchecken im Hotel steht Ihnen der Rest des Tages für erste Erkundungen am Ufer des Genfer Sees zur freien Verfügung. Samstag – 23. Juni Im Bahnhof Montreux wartet der "Train des Mamottes" (Murmeltierzug) zu einer Fahrt mit der Zahnradbahn auf den 2042 m Rochers-de-Naye. Der Hausberg von Montreux bietet eine wunderbare Aussicht auf Eiger, Mönch und Jungfrau sowie auf das Mont-Blanc Massiv und natürlich über den kompletten Genfer See. Zum Verweilen lädt ein Panoramarestaurant und der Murmeltierpark mit seinen drolligen Bewohnern ein.

Kapellbrücke in Luzern

4****Superior Hotel Montana in Luzern

Sonntag – 24. Juni Nach dem Frühstück Transfer zum Bahnhof Montreux. Dort nehmen Sie Ihre reservierten Plätze im T Rheingold ein und fahren entspannt zu Ihren Ausstiegsbahnhöfen.

• Dortmund Hbf • Bochum Hbf • Essen Hbf • Duisburg Hbf • Düsseldorf Hbf • Leverkusen-Mitte • Köln Hbf • Bonn Hbf • Koblenz Hbf • Mainz Hbf • Mannheim Hbf

Chateau Chillion Montreux

19


Berlin - 22. - 25. Juli 4-tägige Sonderzugreise im t Rheingold

P Leistungen inklusive • An- und Abreise im 1. KlasseSonderzug T Rheingold mit Sitzplatzreservierung, Bar- und Speisewagen nach Berlin Hbf • 3 Übernachtungen mit Frühstück im 4****Maritim Hotel Berlin • große „Big Berlin“-Rundfahrt vorbei an allen bekannten Sehenswürdigkeiten in Berlin • Ausflug nach Potsdam mit Besichtigung des Kronguts Bornstedt, Führung Schloss & Park Sanssouci und Schifffahrt über den Wannsee • persönliche AKE-Reiseleitung • Reisepreis-Sicherungsschein

P Preise pro Person Berlin - Entdecken Sie die wohl gegenwärtig faszinierendste Metropole Europas. Sie bietet für jeden etwas: das Wahrzeichen der Stadt, das Brandenburger Tor, der Reichstag, die schönste Chaussee „Unter den Linden“ und das Nikolaiviertel zählen zu den beliebtesten Touristikattraktionen Berlins.

4****Maritim Hotel Berlin

Doppelzimmer 559,- € Einzelzimmer 659,- €

Programm Sonntag - 22. Juli Anreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold nach Berlin Hbf. Bustransfer zum 4****Maritim Hotel Berlin. Nach dem Einchecken steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung. Montag - 23. Juli Heute erwartet Sie die große „Big Berlin“–Rundfahrt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt: Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, Europa Center, Bauhausarchiv, Neue Nationalgalerie, Philharmonie, Potsdamer Platz / Sony-Center, Jüdisches Museum, Gendarmenmarkt, Alexanderplatz, Nikolaiviertel, Berliner Rathaus, Fernsehturm, Berliner Dom, Zeughaus, Staatsoper, Unter den Linden, Brandenburger Tor, Reichstag, Regierungsviertel, Bundeskanzleramt, Tiergarten, Schloss Bellevue, Siegessäule, Schloss Charlottenburg, Olympia-Stadion, Funkturm, ICC, Kurfürstendamm.

Wannsee, Besichtigung des Krongut Bornstedt und Führung im Schloss & Park Sanssouci. Am Vormittag unternehmen Sie zunächst eine Schifffahrt über den Wannsee und fahren anschließend in das „Italienische Dörfchen“, wie der ehemalige Landsitz der preußischen Krone, welcher seit dem Jahr 2002 wieder in seinem historischen Glanz erstrahlt, noch genannt wird. In diesem aufwendig restaurierten Bauensemble befindet sich u. a. ein intaktes Hofbrauhaus, in dem Sie die seit 1689 bestehende Tradition des Brauens und Brennens erleben können. In der BrandenburgManufaktur wird alte Handwerkskunst lebendig. Sie können Hut- und Putzmachern, Zinngießern, Webern, Keramikern und Kerzenmachern über die Schulter schauen, wenn sie in traditioneller Form ihre Waren herstellen und verkaufen. Anschließend folgt die Führung durch das Schloss Sanssouci mit Spaziergang durch den prachtvollen Schlosspark, bevor es am späten Nachmittag wieder zurück zu Ihrem Hotel nach Berlin-Mitte geht.

Reichstag Berlin

Potsdamer Platz

Dauer der Rundfahrt ca. 3 Stunden. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Dienstag - 24. Juli Tagesausflug nach Potsdam mit Schifffahrt über den

Zustiege 20

Mittwoch - 25. Juli Nach dem Frühstück Bustransfer zum Hauptbahnhof. Von dort aus reisen Sie mit dem 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold zurück zu Ihren Heimatbahnhöfen an Rhein und Ruhr.

• Bonn Hbf • Köln Hbf • Leverkusen-Mitte • Düsseldorf Hbf • Duisburg Hbf • Essen Hbf • Bochum Hbf • Dortmund Hbf • Hamm (Westf) Hbf

Schloss Charlottenburg


Dresden - 22. - 25. Juli 4-tägige Sonderzugreise im t Rheingold

P Leistungen inklusive • An- und Abreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold mit Sitzplatzreservierung, Bar- und Speisewagen nach Dresden • 3 Übernachtungen mit Frühstück • Transfer zum gebuchten Hotel • Geführter Stadtrundgang • Dampferfahrt mit der „Weißen Flotte“ auf der Elbe • Besichtigung Frauenkirche • Besichtigung der Schatzkammer im Grünen Gewölbe • Persönliche AKE-Reiseleitung • Reisepreis-Sicherungsschein

P Preise pro Person 4****Maritim Hotel Dresden Doppelzimmer 599,- € Einzelzimmer 699,- €

Dresden – Entdecken Sie auf dieser Reise die Schönheiten der Residenzstadt Dresden, dem „Elbflorenz“ oder „Venedig“ des Ostens, wie die florierende Stadt an der Elbe auch vielfach genannt wird. Der Zwinger mit seinen prächtigen Bauten, die berühmte Frauenkirche, die Semperoper und das Grüne Gewölbe sind nur einige der Sehenswürdigkeiten Dresdens, die Sie auf dieser Reise besuchen können.

Programm 1. Tag: Anreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold nach Dresden. Nach der Ankunft erfolgt der Bustransfer zu den Hotels. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. 2. oder 3. Tag: Stadtführung, “Frauenkirche“, “Grünes Gewölbe“ und Dampfschifffahrt Nach dem Frühstück beginnt am Morgen die historische Stadtführung. Sie sehen u. a.: den Zwinger, die Gemäldegalerie, die Semperoper, die Katholische Hofkirche, das Residenzschloss, das Taschenbergpalais, den Fürstenzug, den Stallhof, die Frauenkirche, die Kunstakademie und die Brühlsche Terrasse. Ab dem Mittag bieten wir Ihnen zwei ganz besondere Highlights an: Für die beiden Hauptattraktionen Dresdens haben wir exklusive Karten für Sie reserviert! Im vergangenen Jahr öffnete das „Historische Grüne Gewölbe“ im Erdgeschoss des Schlosses erstmals wieder seine Pforten. In diesen Räumlichkeiten realisierte August der Starke von 1723 bis 1730 seine Vision vom barocken Gesamtkunstwerk als Ausdruck von Reichtum und absolutistischer Macht. Im Einklang mit der festlichen Architektur präsentieren sich etwa 3000 Kunstwerke. Den Höhepunkt des Rundgangs bildet das berühmte Juwelenzimmer. Ein weiterer Höhepunkt ist der Besuch der Frauenkirche. Sie gilt als eines der architektonisch reizvollsten Kirchengebäude Europas. Der größte Sandsteinbau der Welt verfügt zugleich über die größte steinerne Kirchenkuppel nördlich der Alpen. Die Frauenkirche

Zustiege

wurde von 1726 bis 1743 erbaut und während der Luftangriffe auf Dresden im Zweiten Weltkrieg in der Nacht vom 13. zum 14. Februar 1945 schwer beschädigt und stürzte am Morgen des 15. Februar ausgebrannt in sich zusammen. Nach der Wende begann 1994 der Wiederaufbau in historischer Bauart, den Fördervereine und Spender aus aller Welt finanzieren halfen. Pünktlich zum 800-jährigen Stadtjubiläum wurde Dresdens Wahrzeichen fertig gestellt. Sie erhalten bevorzugten Eintritt und eine Filmvorführung im Besucherzentrum.

4****Steigenberger Hotel de Saxe (direkt gegenüber der Frauenkirche) Doppelzimmer 649,- € Einzelzimmer 849,- € 5*****Kempinski Taschenbergpalais Doppelzimmer 749,- € Einzelzimmer 1.049,- €

Semperoper

Wegen der besonders großen Nachfrage dieser beliebten Sehenswürdigkeiten werden die Teilnehmer in Gruppen aufgeteilt, welche die Programmpunkte jeweils am 2. oder 3. Tag wechselseitig besuchen. Am späten Nachmittag des 3. Tages startet die “Sächsische Dampfschifffahrt“ zu einer Stadtrundfahrt zu Wasser. Sie fahren ab Dresden Richtung Blasewitz und wieder zurück. Lassen Sie sich vom nostalgischen Charme der Raddampfer verzaubern und erleben Sie die Elbschlösser, die ehemaligen Elbdörfer Blasewitz und Boschwitz und natürlich das “Blaue Wunder“. Nach der Rückkunft am Terrassenufer steht Ihnen der Rest des Abends zur freien Verfügung.

Steigenberger Hotel de Saxe

4. Tag: Nach dem Frühstück erfolgt der Bustransfer zurück zum Bahnhof. Dort erwartet Sie unser 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold zur Heimreise zu Ihren Ausstiegsbahnhöfen.

• Bonn Hbf • Köln Hbf • Leverkusen-Mitte • Düsseldorf Hbf • Duisburg Hbf • Essen Hbf • Bochum Hbf • Dortmund Hbf • Hamm (Westf) Hbf

Zimmerbeispiel

21


Pörtschach am Wörthersee - 09. - 16. September 8-tägige Sonderzugreise im t Rheingold

P Leistungen inklusive • An- und Abreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold mit Sitzplatzreservierung, Bar- und Speisewagen nach Pörtschach • Gepäcktransfer zu den Hotels in Pörtschach • 7 Übernachtungen im gebuchten 4-SterneHotel mit Halbpension • Kostenlose Nutzung der Hoteleinrichtungen, insbesondere der hoteleigenen Badestrände direkt am Wörthersee • Ortsführung durch Pörtschach • Tagesausflug Klagenfurt und St. Veit a. d. Glan • Halbtagesausflug nach Velden • Schifffahrt über den Wörthersee • Tagesausflug entlang der Kärntner Seen • diverse Abendveranstaltungen • persönliche AKE–Reiseleitung • Reisepreis–Sicherungsschein

P Preise pro Person 4****Seehotel Werzer Wallerwirt Doppelzimmer 849,- € Einzelzimmer 949,- €

Paradiesische Urlaubstage am Ufer des glasklaren Wörthersees - Im Süden Österreichs, dort wo es die klarsten Seen, die prächtigsten Berge, die unberührteste Natur und eine kulinarisch wertvolle Küche gibt, werden Lebensqualität und Urlaubsfreude neu definiert. Hier liegt der Wörthersee auf 450 m Seehöhe.

4****Werzer's Hotel Resort Doppelzimmer 949,- € Einzelzimmer 999,- € 4****Parkhotel Doppelzimmer Einzelzimmer

Programm Sonntag - 09. September Anreise im T Rheingold nach Pörtschach am Wörthersee. Ihr Gepäck wird zu den Hotels transferiert. Montag - 10. September Lernen Sie Ihre Gastgebergemeinde bei einem geführten Spaziergang kennen und lassen Sie sich vom Charme des Wörthersees verzaubern. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Am Abend erwartet Sie der "Kärntner Liederabend". Dienstag - 11. September Heute erleben Sie einen Tagesausflug nach Klagenfurt und St. Veit an der Glan. Mittwoch - 12. September Halbtagesausflug nach Velden. Nehmen Sie an einem gemütlichen Stadtspaziergang durch den durch das „Schloß am Wörthersee“ bekannten Ort teil oder nutzen Sie die vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten. Der Rest des Tages steht Ihnen wieder zur freien Verfügung. Donnerstag - 13. September Tagesausflug Kärntner Seen. Von Pörtschach aus fahren Sie zum Faaker See und von dort ins Gailtal. Vorbei am Pressegger See gelangen Sie

Zustiege 22

nach Hermagor und schließlich an den Weißensee nach Techendorf. Nach einem Aufenthalt setzen Sie die Fahrt durch das Drautal nach Spittal a.d. Drau fort. Hier ist ein längerer Aufenthalt mit Mittagspause vorgesehen. Entlang des Millstätter Sees und des Gegendtals gelangen Sie zum Stift Ossiach am gleichnamigen See. Von dort Rückfahrt nach Pörtschach, wo wir spätnachmittags wieder eintreffen werden. Freitag - 14. September Schifffahrt auf dem Wörthersee. Zunächst geht es zum malerisch-romantischen Maria Wörth. In der Wallfahrtskirche begrüßt Sie der Pfarrer zu einem kleinen Kirchenkonzert (Orgel und Sopransolistin). Bei der weiteren Schifffahrt vorbei an Reifnitz, Klagenfurt und Krumpendorf können Sie die Landschaft rund um den See bewundern, bevor Sie wieder in Pörtschach „anlanden“.

Maria Wörth

Parkhotel

Samstag - 15. September Der letzte Tag in Pörtschach steht Ihnen zur freien Verfügung. Sonntag - 16. September Rückreise im T Rheingold Ausgangsbahnhöfen.

• Münster Hbf • Dortmund Hbf • Bochum Hbf • Essen Hbf • Duisburg Hbf • Düsseldorf Hbf • Leverkusen-Mitte • Köln Hbf • Bonn Hbf • Koblenz Hbf • Mainz Hbf • Mannheim Hbf

zu

den

Werzer's Bad

949,- € 999,- €


Grossarl im Salzburger Land - 09. - 16. September 8-tägige Sonderzugreise im t Rheingold

P Leistungen inklusive • An- und Abreise im 1. KlasseSonderzug T Rheingold mit Sitzplatzreservierung, Bar- und Speisewagen nach Bischofshofen • Bustransfer zum Hotel • 7 Übernachtungen im 4****Hotel Auhof in Grossarl mit Halbpension • Ortsführung „Ins Land eini schaun“ • Tagesausflug nach Salzburg mit Stadtführung • Fahrt mit dem Bimmelzug in den Nationalpark Hohe Tauern • Tagesausflug ins Salzkammergut – 4-Seenrundfahrt • persönliche AKE–Reiseleitung • Reisepreis–Sicherungsschein

P Preise pro Person Urlaub im Grossarltal: ein Erlebnis zu jeder Jahreszeit - Die Natur spüren und durchatmen - das Grossarltal ist Ruhe, Natur, Erholung, Gemütlichkeit und ein Stück Heimat. Bereits bei der Anreise ins „Tal der Almen“ werden die Besucher in den Bann dieser Region gezogen. Verschont vom Durchgangsverkehr findet man hier noch jene Ruhe und Beschaulichkeit, die einen Urlaub zum besonderen Erlebnis werden läßt.

4****Hotel Auhof: Doppelzimmer Einzelzimmer

799,- € 899,- €

Programm Sonntag – 09. September Anreise im T Rheingold über Salzburg nach Bischofshofen. Von dort erfolgt der Bustransfer zum Hotel in Grossarl. Ankunft am späten Nachmittag. Montag – 10. September Bei einer Ortsführung unter dem Motto „Ins Land eini schaun“ lernen Sie Grossarl näher kennen. Die Ortsführer zeigen Ihnen die schönsten Plätze, erklären Rundwege und erzählen von Land und Leuten sowie dem Brauchtum. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Dienstag – 11. September Ein Ganztagesausflug in die Landeshauptstadt Salzburg steht heute an. Zunächst werden Ihnen die schönsten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten durch versierte Stadtführer näher gebracht. Die Altstadt von Salzburg auf beiden Seiten der Salzach besticht durch unzählige Prunkbauten und Kirchen. Erleben Sie das besondere Flair der Geburtsstadt Mozarts mit ihrer vielfältigen Kultur, entstanden in vielen wechselvollen Jahren der Geschichte. Der Nachmittag kann von Ihnen nach freiem Ermessen gestaltet werden, bevor es wieder nach Grossarl zurück geht. Mittwoch – 12. September Mit dem hoteleigenen Bimmelzug fahren Sie in

Zustiege

den Nationalpark Hohe Tauern beim Talschluß in Hüttschlag. Hier können Sie in frischer Gebirgsluft spazieren, bevor Sie beim Talwirt einkehren und das Talmuseum besichtigen. Danach kehren Sie zum Hotel zurück. Donnerstag – 13. September Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Fakultativ bieten wir bei günstiger Witterung eine geführte Wanderung zur Maurachalm mit Einkehr und Hüttenzauber an.

Blick auf Grossarl mit Talschluss

Freitag – 14. September Die heutige 4-Seen-Rundfahrt (Tagesausflug) führt Sie ins Salzkammergut. Zunächst fahren Sie durch das Lammertal, über Bad Ischl geht es weiter zum bekannten Wolfgangsee. Nach einem Aufenthalt dort Weiterfahrt über Hallein salzachaufwärts zurück ins Grossarltal. Samstag – 15. September Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Wolfgangsee

Sonntag – 16. September Nach dem Frühstück Bustransfer nach Bischofshofen. Von dort aus reisen Sie mit dem 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold zurück zu Ihren Heimatbahnhöfen an Rhein und Ruhr.

• Münster Hbf • Dortmund Hbf • Bochum Hbf • Essen Hbf • Duisburg Hbf • Düsseldorf Hbf • Leverkusen-Mitte • Köln Hbf • Bonn Hbf • Koblenz Hbf • Mainz Hbf • Mannheim Hbf

4****Hotel Auhof

23


Binz auf Rügen - 23. - 30. September 8-tägige Sonderzugreise im t Rheingold

P Leistungen inklusive • An- und Abreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold mit Sitzplatzreservierung, Bar- und Speisewagen nach Binz auf Rügen • 7 Übernachtungen inkl. Halbpension • Gepäcktransfer zu den Hotels (Arkona und Rugard), Bustransfer zum Hotel (Grand Hotel Binz und Kurhaus) • Ortsführung durch Binz • Vierstündige Schiffsrundfahrt zum Kap Arkona • Tagesausflug zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Insel Rügen • Tagesausflug zur autofreien Insel Hiddensee mit einer Führung • Dampfsonderzugfahrt "Rasender Roland" • persönliche AKE-Reiseleitung • Reisepreis–Sicherungsschein

P Preise pro Person

Rügen – Deutschlands größte Insel ist ein Naturparadies der Extraklasse: flache Sandstrände und steile Hochufer, zerklüftete Bodden und dunkle Buchenwälder, stille Seen und weite Felder präsentieren sich dem geneigten Besucher. Rügens schönstes Seebad und einst das mondänste Deutschlands ist Binz mit seinen prachtvollen Villen - das „Nizza des Ostens“, wie es in den Zwanziger Jahren auch genannt wurde.

Programm Sonntag - 23. September Anreise im T Rheingold nach Binz auf Rügen. Im Hotel angekommen steht Ihnen nach dem Bezug der Zimmer der Rest des Tages zur freien Verfügung. Verschaffen Sie sich einen ersten Überblick und spazieren Sie entlang der unmittelbar an den Hotels gelegenen Strandpromenade. Montag - 24. September Morgens Erkundung von Binz mit örtlichem Reiseleiter. Am Mittag vierstündige Schiffs-Rundfahrt mit der MS Cap Arkona ab der Seebrücke Binz. Die Fahrt führt entlang der Binzer Bucht, vorbei an Prora und Sassnitz zu den berühmten Kreidefelsen und zum Kap Arkona. Dienstag - 25. September Große Inselrundfahrt mit Reiseleitung zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Insel u. a. in das klassizistische Putbus mit kurzer Stadtbesichtigung, weiter über Bergen, Prora und Mukran nach Sassnitz. Den Königsstuhl, die Kreidefelsen, Kap Arkona und das Fischerdorf Vitt erleben Sie ebenso. Mittwoch - 26. September Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Zustiege 24

Donnerstag - 27. September Ausflug zur autofreien Insel Hiddensee: Bustransfer zum Hafen von Schaprode, von dort per Schiff weiter nach Vitte. Es folgt eine geführte Besichtigung der Insel Hiddensee mit ihren vielfältigen Schönheiten, der unberührten Natur und etlichen Sehenswürdigkeiten. Freitag - 28. September Heute steht ein weiteres touristisches Highlight auf dem Programm: Die Dampfbahn "Rasender Roland" lockt mit Nostalgie. Im historischen Sonderzug reisen Sie entlang der Ostseebäder Baabe und Sellin nach Göhren, dort Spaziergang und Aufenthalt zur Mittagszeit. Rückreise mit Zwischenstopp in Sellin und Besichtigung der bekannten Seebrücke. Samstag - 29. September Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Fakultativ besteht die Möglichkeit an einem Halbtagesausflug in die Hansestadt Stralsund mit Stadtführung und Hafenrundfahrt teilzunehmen.

4****Hotel Arkona / Rugard Doppelzimmer 949,- € Einzelzimmer 1.099,- € Aufpreis Seeblick: 70,- € 5*****Grand Hotel Binz (eh. Kempinski) Doppelzimmer 1.049,- € Einzelzimmer 1.249,- € Aufpreis Seeblick: 70,- € 5*****Hotel Kurhaus Binz Doppelzimmer 1.249,- € Einzelzimmer 1.499,- € Aufpreis Seeblick DZ: 105,- € Aufpreis Seeblick EZ: 350,- € Aufpreis: Ausflug nach Stralsund 35,- €

Kurhaus Binz

Sonntag - 30. September Nach dem Frühstück erfolgt die Rückreise im T Rheingold zu den Ausgangsbahnhöfen im Ruhrgebiet und Rheinland.

• Bonn Hbf • Köln Hbf • Leverkusen-Mitte • Düsseldorf Hbf • Duisburg Hbf • Essen Hbf • Bochum Hbf • Dortmund Hbf • Hamm (Westf) Hbf • Münster Hbf

Zimmerbeispiel Kurhaus Binz


Usedom - 23. - 30. September 8-tägige Sonderzugreise im t Rheingold

P Leistungen inklusive • An- und Abreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold mit Sitzplatzreservierung, Bar- und Speisewagen • Transfer zu den gebuchten Hotels • 7 Übernachtungen inkl. Halbpension in ausgesuchten 4****Sterne-Hotels • Führung in Bansin bzw. Heringsdorf • Große Inselrundfahrten mit örtl. Reiseleitung • Tagesausflug (Schifffahrt) zum Seebad Misdroy auf der Insel Wollin/Polen • persönliche AKE-Reiseleitung • Reisepreis-Sicherungsschein

P Preise pro Person 4****Hotel zur Post Bansin Doppelzimmer 899,- € 4****Maritim Hotel Kaiserhof Doppelzimmer 999,- € Einzelzimmer 1.199,- € 4****Superior Hotel Strandidyll

Usedom - ist die Badeinsel par excellence und die zweitgrößte Insel Deutschlands. Ihre Außenküste ziert ein gut 40 km langer Strand der Extraklasse. Bis zu 70 m breit und flach zur Ostsee abfallend ist er ein Paradies für Sonnenanbeter, Strandläufer und Wasserratten. Entdecken Sie außerdem eine unberührte Landschaft, die noch seltene Pflanzen beherbergt und über der majestätisch der Seeadler kreist.

4****Strandhotel Bansin Doppelzimmer 999,- € Einzelzimmer 1.199,- € 4****Superior Hotel Strandidyll Doppelzimmer 1.099,- € Einzelzimmer 1.399,- €

Programm Sonntag – 23. September Anreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold an die Ostsee. Bustransfer zu den Hotels in der Gemeinde Kaiserbäder (Ostseebad Heringsdorf und Bansin). Montag – 24. September Geführter Spaziergang in Heringsdorf bzw. Bansin ab den Hotels entlang der „Kaisermeile“ auf der Strandpromenade mit einem Ortschronisten zum Kennenlernen Ihres Urlaubsdomizils. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Dienstag – 25. September Rundfahrt mit Reiseleitung in den nördlichen Teil der Insel. Lernen Sie heute die Seebäder Karlshagen, Trassenheide, Zinnowitz und Koserow (mit seinen Salzhütten) kennen. Fahren Sie durch die wunderschöne Lindenallee nach Krummin (Klosterruine und sehenswerte Kirche) und weiter nach Wolgast, dem Brückenpfeiler zwischen Usedom und dem Festland. Rückkehr zu den Hotels am späten Nachmittag. Mittwoch – 26. September Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Besuchen Sie z.B. den Nachbarort Swinemünde, bequem mit Schiff oder per Bahn und Bus zu erreichen. Donnerstag – 27. September Heute lernen Sie den südlichen Teil der Insel kennen.

Zustiege

Vorbei am Schloß Pudagla, Neppermin, dem Balmer See und Mellenthin mit dem Wasserschloß fahren wir nach Usedom, der Stadt, die der Insel ihren Namen gab. Weiter geht es über Karnin - mit den Resten der Eisenbahnhub-Brücke mitten im Peenestrom - nach Kamminke, dem Fischeridyll am Stettiner Haff. Ihre Urlaubshotels werden Sie wieder am späten Nachmittag erreichen. Freitag – 28. September Es erwartet Sie heute ein besonderer Ausflug. Starten Sie ab den Seebrücken Bansin und Heringsdorf zu einem Schiffsausflug in das polnische Misdroy (Miedzyzdroje). Diese kleine Stadt ist die unbestrittene “Königin“ der polnischen Insel Wollin. Mit ihren ca. 6.000 Einwohnern zählt sie jährlich mehr als eine halbe Millionen Besucher und Urlauber. Die Rückkehr wird am späten Nachmittag sein. Samstag – 29. September Der Tag steht Ihnen wieder zur freien Verfügung. Für alle Interessierten wäre ein Besuch in Peenemünde, der Wiege der Raumfahrt, zu empfehlen.

Konzert-Pavillion Heringsdorf

Seebrücke Mysdroy

Sonntag – 30. September Nach dem Frühstück erfolgt zunächst der Bustransfer zum Bahnhof. Dort erwartet Sie der 1. KlasseSonderzug T Rheingold, der Sie in bequemer Fahrt zu Ihren Ausgangsbahnhöfen bringt.

• Bonn Hbf • Köln Hbf • Leverkusen-Mitte • Düsseldorf Hbf • Duisburg Hbf • Essen Hbf • Bochum Hbf • Dortmund Hbf • Hamm (Westf) Hbf • Münster Hbf

Seebrücke Ahlbeck

25


Boltenhagen - 23. - 30. September 8-tägige Sonderzugreise im t Rheingold

P Leistungen inklusive • An- und Abreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold inkl. Sitzplatzreservierung, Bar- und Speiswagen • Transfers zum Hotel • 7 Übernachtungen im 4****Hotel „Großherzog von Mecklenburg“ mit Halbpension • Stadtführung in Schwerin • Ortsführung in Boltenhagen • Tagesausflug nach Wismar mit Stadführung • Tagesausflug nach Bad Doberan, Kühlungsborn und Heiligendamm mit Mollifahrt • Tagesausflug nach Timmendorfer Strand mit Besuch im Aquarium "Sea-Life" • persönliche AKE-Reiseleitung • Reisepreis-Sicherungsschein

P Preise pro Person Im Ostseebad Boltenhagen spüren Sie es vom ersten Augenblick an: Hier weht eine herrliche Urlaubsbrise. Ein durch und durch gesundes Klima und gepflegte Strände werden ergänzt vom neu gestalteten Ortskern mit seinen Cafés, Restaurants und Ladengeschäften. Boltenhagen liegt an einem der schönsten Küstenstreifen der Ostsee. Freuen Sie sich auf Ihren Urlaub!

4****Hotel Großherzog von Mecklenburg

Doppelzimmer 899,- € Einzelzimmer 999,- €

Programm Sonntag – 23. September Anreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold nach Schwerin. Lernen Sie die Schönheiten und Sehenswürdigkeiten der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns bei einem geführten Stadtrundgang kennen. Bustransfer zu Ihrem Urlaubs-Hotel in Boltenhagen. Ankunft am späten Nachmittag.

Bäderbahn „Molli“, der beliebten und bereits seit 1886 im Betrieb befindlichen Kleinbahn, reisen Sie dann von Bad Doberan zum Ostseebad Kühlungsborn. Nach einem längeren Aufenthalt erwartet Sie der Bus und bringt Sie nach Heiligendamm, der „Weißen Stadt am Meer“, die nun nach jahrelanger Restaurierung wieder im hellen Glanz erstrahlt. Rückkunft in Boltenhagen gegen Abend.

Montag – 24. September Nach der ersten Nacht an der Ostsee und einem ausgiebigem Frühstück können Sie bei einer Ortsführung die Schönheiten des Ostseebades kennen lernen. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Freitag – 28. September Halbtagesausflug mit dem Schiff ab der Seebrücke Boltenhagen ins Ostseeheilbad Timmendorfer Strand, indem Sie zunächst dem begehbaren Aqarium „Sea Life“ mit der Seepferdchen-Aufzuchtstation einen Besuch abstatten. Spazieren Sie anschließend noch durch das bekannte Seebad, bevor das Schiff zur Rückkehr nach Boltenhagen wieder ablegt.

Dienstag – 25. September Die Hansestadt Wismar wartet heute darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Eine Stadtführung stimmt Sie zunächst auf all die interessanten Sehenswürdigkeiten, Bau- und Kulturdenkmäler, die restaurierten alten Bürgerhäuser, den wunderschönen Marktplatz u.v.m. ein. So können Sie sich vom einzigartigen Flair dieser Stadt überzeugen und haben dann noch genügend Zeit, Ihre Eindrücke selbst zu vertiefen. Mittwoch – 26. September Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Donnerstag – 27. September Der heutige Ganztagesausflug führt Sie über Bad Doberan nach Kühlungsborn. Zunächst besuchen wir in Bad Doberan die „Perle der norddeutschen Backsteingotik“ – das berühmte Münster. Mit der

Zustiege 26

Samstag – 29. September Heute haben Sie wieder den ganzen Tag zur freien Verfügung. Bummeln Sie durch das gemütliche Boltenhagen mit seinen Plätzen und Lokalitäten. Oder Sie machen im Nachbarort Klütz dem größten Barockschloß des Landes, Schloß Bothmer, Ihre Aufwartung und stärken sich anschließend in der Klützer Mühle (Bockwindmühle), bevor Sie den Heimweg nach Boltenhagen antreten.

Alter Hafen in Wismar

Hotel Großherzog von Mecklenburg

Sonntag – 30. September Nach dem Frühstück Bustransfer nach Schwerin. Von dort aus reisen Sie mit dem 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold zurück zu Ihrem Heimatbahnhof.

• Bonn Hbf • Köln Hbf • Leverkusen-Mitte • Düsseldorf Hbf • Duisburg Hbf • Essen Hbf • Bochum Hbf • Dortmund Hbf • Hamm (Westf) Hbf • Münster Hbf

Dampfsonderzug Molli


Berlin - 07. - 10. Oktober 4-tägige Sonderzugreise im t Rheingold

P Leistungen inklusive • An- und Abreise im 1. KlasseSonderzug T Rheingold mit Sitzplatzreservierung, Bar- und Speisewagen nach Berlin Hbf • 3 Übernachtungen mit Frühstück im 4****Maritim Hotel Berlin • große „Big Berlin“-Rundfahrt vorbei an allen bekannten Sehenswürdigkeiten in Berlin • Ausflug nach Potsdam mit Besichtigung des Kronguts Bornstedt, Führung Schloss & Park Sanssouci und Schifffahrt über den Wannsee • persönliche AKE-Reiseleitung • Reisepreis-Sicherungsschein

P Preise pro Person Berlin - Entdecken Sie die wohl gegenwärtig faszinierendste Metropole Europas. Sie bietet für jeden etwas: das Wahrzeichen der Stadt, das Brandenburger Tor, der Reichstag, die schönste Chaussee „Unter den Linden“ und das Nikolaiviertel zählen zu den beliebtesten Touristikattraktionen Berlins.

4****Maritim Hotel Berlin

Doppelzimmer 559,- € Einzelzimmer 659,- €

Programm Sonntag - 07. Oktober Anreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold nach Berlin Hbf. Bustransfer zum 4****Maritim Hotel Berlin. Nach dem Einchecken steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung. Montag - 08. Oktober Heute erwartet Sie die große „Big Berlin“–Rundfahrt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt: Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, Europa Center, Bauhausarchiv, Neue Nationalgalerie, Philharmonie, Potsdamer Platz / Sony-Center, Jüdisches Museum, Gendarmenmarkt, Alexanderplatz, Nikolaiviertel, Berliner Rathaus, Fernsehturm, Berliner Dom, Zeughaus, Staatsoper, Unter den Linden, Brandenburger Tor, Reichstag, Regierungsviertel, Bundeskanzleramt, Tiergarten, Schloss Bellevue, Siegessäule, Schloss Charlottenburg, Olympia-Stadion, Funkturm, ICC, Kurfürstendamm.

Wannsee, Besichtigung des Krongut Bornstedt und Führung im Schloss & Park Sanssouci. Am Vormittag unternehmen Sie zunächst eine Schifffahrt über den Wannsee und fahren anschließend in das „Italienische Dörfchen“, wie der ehemalige Landsitz der preußischen Krone, welcher seit dem Jahr 2002 wieder in seinem historischen Glanz erstrahlt, noch genannt wird. In diesem aufwendig restaurierten Bauensemble befindet sich u. a. ein intaktes Hofbrauhaus, in dem Sie die seit 1689 bestehende Tradition des Brauens und Brennens erleben können. In der BrandenburgManufaktur wird alte Handwerkskunst lebendig. Sie können Hut- und Putzmachern, Zinngießern, Webern, Keramikern und Kerzenmachern über die Schulter schauen, wenn sie in traditioneller Form ihre Waren herstellen und verkaufen. Anschließend folgt die Führung durch das Schloss Sanssouci mit Spaziergang durch den prachtvollen Schlosspark, bevor es am späten Nachmittag wieder zurück zu Ihrem Hotel nach Berlin-Mitte geht.

Brandenburger Tor

Maritim Hotel: Charme der "Goldenen 20er"

Dauer der Rundfahrt ca. 3 Stunden. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Dienstag - 09. Oktober Tagesausflug nach Potsdam mit Schifffahrt über den

Zustiege

Mittwoch - 10. Oktober Nach dem Frühstück Bustransfer zum Hauptbahnhof. Von dort aus reisen Sie mit dem 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold zurück zu Ihren Heimatbahnhöfen an Rhein und Ruhr.

• Bonn Hbf • Köln Hbf • Leverkusen-Mitte • Düsseldorf Hbf • Duisburg Hbf • Essen Hbf • Bochum Hbf • Dortmund Hbf • Hamm (Westf) Hbf

Gendarmenmarkt

27


Dresden - 07. - 10. Oktober 4-tägige Sonderzugreise im t Rheingold

P Leistungen inklusive • An- und Abreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold mit Sitzplatzreservierung, Bar- und Speisewagen nach Dresden • 3 Übernachtungen mit Frühstück • Transfer zum gebuchten Hotel • Geführter Stadtrundgang • Dampferfahrt mit der „Weißen Flotte“ auf der Elbe • Besichtigung Frauenkirche • Besichtigung der Schatzkammer im Grünen Gewölbe • Persönliche AKE-Reiseleitung • Reisepreis-Sicherungsschein

P Preise pro Person 4****Maritim Hotel Dresden Doppelzimmer 599,- € Einzelzimmer 699,- €

Dresden – Entdecken Sie auf dieser Reise die Schönheiten der Residenzstadt Dresden, dem „Elbflorenz“ oder „Venedig“ des Ostens, wie die florierende Stadt an der Elbe auch vielfach genannt wird. Der Zwinger mit seinen prächtigen Bauten, die berühmte Frauenkirche, die Semperoper und das Grüne Gewölbe sind nur einige der Sehenswürdigkeiten Dresdens, die Sie auf dieser Reise besuchen können.

Programm 1. Tag: Anreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold nach Dresden. Nach der Ankunft erfolgt der Bustransfer zu den Hotels. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. 2. oder 3. Tag: Stadtführung, “Frauenkirche“, “Grünes Gewölbe“ und Dampfschifffahrt Nach dem Frühstück beginnt am Morgen die historische Stadtführung. Sie sehen u. a.: den Zwinger, die Gemäldegalerie, die Semperoper, die Katholische Hofkirche, das Residenzschloss, das Taschenbergpalais, den Fürstenzug, den Stallhof, die Frauenkirche, die Kunstakademie und die Brühlsche Terrasse. Ab dem Mittag bieten wir Ihnen zwei ganz besondere Highlights an: Für die beiden Hauptattraktionen Dresdens haben wir exklusive Karten für Sie reserviert! Im vergangenen Jahr öffnete das „Historische Grüne Gewölbe“ im Erdgeschoss des Schlosses erstmals wieder seine Pforten. In diesen Räumlichkeiten realisierte August der Starke von 1723 bis 1730 seine Vision vom barocken Gesamtkunstwerk als Ausdruck von Reichtum und absolutistischer Macht. Im Einklang mit der festlichen Architektur präsentieren sich etwa 3000 Kunstwerke. Den Höhepunkt des Rundgangs bildet das berühmte Juwelenzimmer. Ein weiterer Höhepunkt ist der Besuch der Frauenkirche. Sie gilt als eines der architektonisch reizvollsten Kirchengebäude Europas. Der größte Sandsteinbau der Welt verfügt zugleich über die größte steinerne Kirchenkuppel nördlich der Alpen. Die Frauenkirche

Zustiege 28

wurde von 1726 bis 1743 erbaut und während der Luftangriffe auf Dresden im Zweiten Weltkrieg in der Nacht vom 13. zum 14. Februar 1945 schwer beschädigt und stürzte am Morgen des 15. Februar ausgebrannt in sich zusammen. Nach der Wende begann 1994 der Wiederaufbau in historischer Bauart, den Fördervereine und Spender aus aller Welt finanzieren halfen. Pünktlich zum 800-jährigen Stadtjubiläum wurde Dresdens Wahrzeichen fertig gestellt. Sie erhalten bevorzugten Eintritt und eine Filmvorführung im Besucherzentrum.

4****Steigenberger Hotel de Saxe (direkt gegenüber der Frauenkirche) Doppelzimmer 649,- € Einzelzimmer 849,- € 5*****Kempinski Taschenbergpalais Doppelzimmer 749,- € Einzelzimmer 1.049,- €

Elbsilhouette

Wegen der besonders großen Nachfrage dieser beliebten Sehenswürdigkeiten werden die Teilnehmer in Gruppen aufgeteilt, welche die Programmpunkte jeweils am 2. oder 3. Tag wechselseitig besuchen. Am späten Nachmittag des 3. Tages startet die “Sächsische Dampfschifffahrt“ zu einer Stadtrundfahrt zu Wasser. Sie fahren ab Dresden Richtung Blasewitz und wieder zurück. Lassen Sie sich vom nostalgischen Charme der Raddampfer verzaubern und erleben Sie die Elbschlösser, die ehemaligen Elbdörfer Blasewitz und Boschwitz und natürlich das “Blaue Wunder“. Nach der Rückkunft am Terrassenufer steht Ihnen der Rest des Abends zur freien Verfügung.

Maritim Hotel Dresden

4. Tag: Nach dem Frühstück erfolgt der Bustransfer zurück zum Bahnhof. Dort erwartet Sie unser 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold zur Heimreise zu Ihren Ausstiegsbahnhöfen.

• Bonn Hbf • Köln Hbf • Leverkusen-Mitte • Düsseldorf Hbf • Duisburg Hbf • Essen Hbf • Bochum Hbf • Dortmund Hbf • Hamm (Westf) Hbf

Zimmerbeispiel


Wernigerode - 25. - 28. Oktober 4-tägige Sonderzugreise im t Rheingold

P Leistungen inklusive • An- und Abreise im 1. KlasseSonderzug T Rheingold mit Sitzplatzreservierung, Bar- und Speisewagen nach Wernigerode • Transfer zu den Hotels • 3 Übernachtungen mit Halbpension • Stadtführung in Wernigerode • Dampfzugfahrt mit der HarzerSchmalspurbahn auf den Brocken • persönliche AKE–Reiseleitung • Reisepreis–Sicherungsschein

P Preise pro Person 4****HKK Hotel Wernigerode (ehemals Treff-Hotel) Doppelzimmer Einzelzimmer

Wernigerode: faszinierend, vielfältig und abwechslungsreich - Seit Jahrzehnten übt die "Bunte Stadt am Harz" mit ihren restaurierten und gepflegten Fachwerkhäusern eine magische Anziehungskraft auf alle Harzreisenden aus.

499,- € 549,- €

4****Superior Travel Charme Hotel Gothisches Haus Doppelzimmer Einzelzimmer

599,- € 699,- €

Programm Donnerstag - 25. Oktober Anreise im T Rheingold nach Wernigerode. Bustransfer zu den Hotels. Freitag - 26. Oktober Heute steht ein geführter Stadtrundgang durch Wernigerode auf dem Programm. Die „bunte Stadt am Harz“, wie sie schon von Hermann Löns so treffend bezeichnet wurde, ist ein Schmuckstück mit besonderen Reizen: In einzigartiger Vielfalt und Faszination präsentieren sich hier alte Baukunst und prachtvolle Fachwerkhäuser den Besuchern, das älteste von ihnen schon seit 1400. Nicht weniger kurios sind das „Kleinste Haus“, heute als Museum zugängig, oder das „Schiefe Haus“. Neben diesen Kleinoden werden sie auch das Wernigeroder Rathaus – eine Perle mittelalterlicher Baukunst, den Wohltäterbrunnen, die Klintgasse und noch viele weitere Attraktionen der liebenswerten Stadt kennen lernen. Der Rest des Tages steht Ihnen anschließend zur freien Verfügung. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch des Wernigeroder Schlosses mit Führung oder einem Spaziergang durch den Lustgarten mit Palmenhaus und Orangerie?

Zustiege

Samstag - 27. Oktober „Mit Volldampf auf den Brocken“ – am heutigen Tag bieten wir Ihnen eine spektakuläre Dampflokfahrt mit der Schmalspurbahn auf den höchsten Berg Norddeutschlands. Bis zur Wende wurde der Brocken für umfangreiche Überwachungs- und Spionagezwecke genutzt, heute ist er einer der touristischen Attraktionen für alle Harzbesucher. Der auch als „Blocksberg“ bekannte Brocken - der Sage nach treffen sich hier in der Walpurgisnacht die Hexen – bietet an klaren, sonnigen Tagen einen wunderbaren Blick auf den Harz. Ein Erlebnis der besonderen Art findet man auf dem Brocken-Plateau im "Brocken-Garten" mit der typischen Flora und Fauna des Berges sowie Hochgebirgspflanzen aus den Regionen der Welt. Auch ein Besuch des Brockenhauses, das eine Ausstellung zur Geschichte und Natur des Berges zeigt, lohnt sich.

Brockenbahn

HKK Hotel Wernigerode

Sonntag - 28. Oktober Nach dem Frühstück Bustransfer zum Bahnhof und Rückreise im T Rheingold zu den Ausgangsbahnhöfen an Ruhr und Rhein.

• Köln Hbf • Leverkusen-Mitte • Düsseldorf Hbf • Duisburg Hbf • Essen Hbf • Bochum Hbf • Dortmund Hbf • Hamm (Westf) Hbf • Soest

Brocken

29


Salzburg - 03. - 07. Dezember 5-tägige Sonderzugreise im t Rheingold

P Leistungen inklusive • An- und Abreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold mit Sitzplatzreservierung, Bar- und Speisewagen • 4 Übernachtungen inkl. Halbpension • Gepäcktransfer Bahnhof-Hotel-Bahnhof • "Salzburger-Abend-Buffet" mit Auftritt der "Salzburger-Ruperti-Perchten" • Stadtrundgang „Salzburg einmal anders“ • Weihnachtsbuffet "Alpenländischer-Advent" • Halb-Tagesausflug zur „Stille-Nacht-HeiligeNacht-Kapelle“ in Oberndorf und „GruberMuseum und -Schule“ in Arnsdorf • persönliche AKE–Reiseleitung • Reisepreis-Sicherungsschein

P Preise pro Person 4****Hotel Europa Doppelzimmer Einzelzimmer Die Adventzeit ist in Salzburg etwas ganz Besonderes - Kaum eine andere Stadt erstrahlt in einem solchen Lichterglanz und bietet so viel festliche Eleganz. Gepaart mit den unzähligen Sehenswürdigkeiten insbesondere aus der Zeit des Barock und der Spätrenaissance, ergibt sich diese unverwechselbare Atmosphäre. Atemberaubende Erlebnisstadt mit grandioser Kulisse und faszinierende Einkaufsstadt, eingebettet in eine liebliche Landschaft, in der es noch wirklich gelebtes Brauchtum gibt!

649,- € 749,- €

4****Renaissance Salzburg Hotel: Doppelzimmer 699,- € Einzelzimmer 849,- € Zusatzprogramm: Konzert auf der Festung Hohensalzburg

Programm Montag – 03. Dezember Anreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold nach Salzburg. Nach der Ankunft im Laufe des Nachmittags erfolgt der Transfer zu den Hotels in Salzburg. Nach dem Bezug der Zimmer steht Ihnen die restliche Zeit bis zum Abendessen zur freien Verfügung.

Lied erstmals vorgetragen wurde. Weiterfahrt nach Arnsdorf mit Besichtigung des Franz-Xaver-GruberMuseums und der Schule, in der der Schöpfer des weltbekannten Liedes tätig war. Ein Besuch in der Wallfahrtskirche rundet den Aufenthalt ab, bevor es nach Salzburg zurückgeht.

Dienstag – 04. Dezember Die Stadtführung „Salzburg einmal anders“ bringt Ihnen die schönsten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten näher. Die Altstadt von Salzburg, auf beiden Seiten der Salzach, mit dem besondern Flair der Geschichte, der vielfältigen Kultur, den Prunkbauten und Kirchen, verleiht dem Besucher eine unnachahmliche Atmosphäre, besonders in der Advent- und Weihnachtszeit. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung und kann zum Besuch der zahlreichen Weihnachtsmärkte in der Stadt genutzt werden. Lassen Sie sich vom vorweihnachtlichen Zauber verführen bei einem Bummel durch die festlich geschmückte Mozartstadt. Am Abend großes Motto-Buffet "Salzburger-Abend" mit Auftritt der "Salzburger-Ruperti-Perchten".

Donnerstag – 06. Dezember Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung und kann ausgiebig für Weihnachtseinkäufe im schönen Salzburg genutzt werden. "Alpenländischer-Advent" - unter diesem Motto erwartet Sie das weihnachtliche Buffet am Abend.

Mittwoch – 05. Dezember Ein Halbtagesausflug nach Oberndorf steht heute auf dem Programm. Sie besichtigen die "Stille-NachtHeilige-Nacht-Kapelle", in der das gleichnamige

Zustiege 30

Freitag – 07. Dezember Nach dem Frühstück Transfer zum Bahnhof. Mit dem komfortablen 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold fahren Sie zurück durch den Chiemgau über München, Ulm, Stuttgart, Mainz und das Rheintal zu Ihren Ausgangsbahnhöfen im Rheinland und Ruhrgebiet.

Christkindlmarkt auf dem Domplatz

Adventzauber an Schloss Hellbrunn

Fakultativ bieten wir Ihnen an einem Abend ein klassisches Konzert auf der Festung Hohensalzburg an. Zum Katalogdruck stand das Programm leider noch nicht fest. Sobald uns weitere Informationen und Preise vorliegen, werden wie Sie darüber informieren.

• Münster Hbf • Dortmund Hbf • Bochum Hbf • Essen Hbf • Duisburg Hbf • Düsseldorf Hbf • Leverkusen-Mitte • Köln Hbf • Bonn Hbf • Koblenz Hbf • Mainz Hbf • Mannheim Hbf

Renaissance Salzburg Hotel


Bad Reichenhall - 03. - 07. Dezember 5-tägige Sonderzugreise im t Rheingold

P Leistungen inklusive • An- und Abreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold mit Sitzplatzreservierung, Bar- und Speisewagen • 4 Übernachtungen im 4****Hotel Residenz Bavaria mit Halbpension • Tagesausflug in die Mozartstadt Salzburg mit Stadtführung • Großer Tagesausflug „Berchtesgadener Land“ nach Berchtesgaden, zum Königssee mit Schifffahrt nach St. Bartholomä (bei guter Witterung); in die Ramsau und zum Hintersee • persönliche AKE–Reiseleitung • Reisepreis–Sicherungsschein

P Preise pro Person 4****Residenz Bavaria

Bad Reichenhall – das berühmte Salz kennt jeder, aber kennen Sie auch die bezaubernde historische Stadt, eingebettet in eine grandiose Bergwelt? Entfliehen Sie dem Vorweihnachtstrubel und genießen Sie fünf Tage die unberührte Natur und herrliche Landschaft der Bayerischen Alpen.

Doppelzimmer Einzelzimmer

599,- € 649,- €

Programm Montag – 03. Dezember Anreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold bis Freilassing. Von dort Bustransfer zum Hotel in Bad Reichenhall. Ankunft am Nachmittag. Nach dem Einchecken im Hotel können Sie sich einen ersten Überblick über Ihr Reiseziel verschaffen. Dienstag – 04. Dezember Besuch der Mozartstadt Salzburg. Bei einer Stadtführung lernen Sie die schönsten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen. Anschließend bleibt Ihnen genügend Zeit, die im festlichen Glanz geschmückte Stadt mit den zahlreichen Weihnachtsmärkten zu erkunden. Auf beiden Seiten der Salzach besticht die Altstadt durch unzählige Prunkbauten und Kirchen. Lassen Sie sich vom besonderen Flair Salzburgs verzaubern. Gerade in der Vorweihnachtszeit wird es ein unvergessliches Erlebnis.

Zustiege

Mittwoch – 05. Dezember Der heutige Ausflug führt Sie durch das zauberhafte Berchtesgadener Land. Sie besuchen Berchtesgaden, den Königssee mit Schifffahrt nach St. Bartholomä (wenn es die Witterung erlaubt) und die Ramsau mit dem Hintersee, bevor es am späten Nachmittag wieder zum Hotel zurück geht.

Blick auf Ramsau

Donnerstag – 06. Dezember Heute steht der Tag zu Ihrer freien Verfügung. Bad Reichenhall bietet Ihnen eine Vielzahl an Möglichkeiten, den Tag zu genießen. Oder lassen Sie sich im Wellnessbereich des Hotels verwöhnen. St. Bartholomä Freitag – 07. Dezember Der Transferbus bringt Sie nach Freilassing, wo Sie wieder Ihre reservierten Plätze im 1. KlasseSonderzug T Rheingold zur Rückfahrt zu den Einsteigebahnhöfen einnehmen.

• Münster Hbf • Dortmund Hbf • Bochum Hbf • Essen Hbf • Duisburg Hbf • Düsseldorf Hbf • Leverkusen-Mitte • Köln Hbf • Bonn Hbf • Koblenz Hbf • Mainz Hbf • Mannheim Hbf

Schlittenerlebnis im Bayerischen Winter

31


Oberwiesenthal - 12. - 16. Dezember 5-tägige Sonderzugreise im t Rheingold

P Leistungen inklusive

• An- und Abreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold mit Sitzplatzreservierung, Bar- und Speisewagen • Bustransfers zu den Hotels • 4 Übernachtungen inkl. Halbpension • Stadtführung durch Oberwiesenthal • Fahrt mit der Seilschwebebahn auf den Fichtelberg • Tagesausflug nach Seiffen mit Besuch einer Spielzeugmanufaktur, der berühmten Rundkirche sowie des Weihnachtsmarktes • Dampfzugfahrt mit der Fichtelbergbahn von Oberwiesenthal nach Cranzahl • Besuch des Weihnachtsmarktes in Annaberg Buchholz und "Lichterlfahrt" • persönliche AKE-Reiseleitung • Reisepreis–Sicherungsschein

P Preise pro Person 4****Best Western Hotel Birkenhof Doppelzimmer 549,- € Einzelzimmer 649,- €

Programm

"Weihnachtsland Erzgebirge" – keine andere Region erstrahlt mehr im vorweihnachtlichen Glanz als das Erzgebirge. In jedem Fenster stehen die bekannten Schwibbögen und verbreiten Adventsstimmung. Für die meisten steht von Anfang an fest, was als Souvenir das Erzgebirge verlassen soll: Eine Figur für die Weihnachtszeit. Die Auswahl an Lichterengeln, Schwibbögen, Pyramiden, Nussknackern und Räuchermännchen ist riesengroß.

Mittwoch - 12. Dezember Anreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold nach Chemnitz. Nach der Ankunft erfolgt der Bustransfer zu den Hotels in Oberwiesenthal.

Seiffen. Besuch einer Spielzeugmanufaktur, der berühmten Rundkirche und des Weihnachtsmarktes mit Einkaufsmöglichkeiten von Erzgebirgischer Volkskunst in den zahlreichen Fachgeschäften.

Donnerstag - 13. Dezember Ortsführung durch Oberwiesenthal und anschließende Fahrt auf den Fichtelberg (1214 m), den höchsten Berg im deutschen Teil des Erzgebirges. Von der 1924 eröffneten Talstation startet die Seilbahn und überwindet auf 1.175 m Länge einen Höhenunterschied von 305 m. Die Fahrzeit beträgt sechs Minuten. Die Seilbahn ist wichtigstes Verkehrsmittel zum Fichtelberg und die älteste ihrer Art in Deutschland. Auf dem Gipfel erwartet Sie das Fichtelberghaus mit einem 31 Meter hohen Aussichtsturm und Restaurant. Bei klarem Wetter hat man einen herrlichen Blick bis zum Böhmischen Mittelgebirge, zum Fichtelgebirge, zum Riesengebirge und zum Böhmerwald. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

Samstag - 15. Dezember Fahrt in einem Dampfsonderzug der Fichtelbergbahn von Oberwiesenthal nach Cranzahl. Die Fichtelbergbahn schnauft gemächlich ihre 17,4 km, bis sie nach einer Fahrzeit von ca. 1 Stunde ihr Ziel erreicht hat. Mit ihrer Spurweite von 750 mm überwindet sie auf ihrem Weg einen Höhenunterschied von 238 m. Anschließend geht es weiter in die Bergmannsstadt Annaberg-Buchholz. Dort besuchen Sie die bekannte St. Annen-Kirche und den Weihnachtsmarkt. Den Abschluss des Tages bildet eine "Lichterlfahrt" durch das weihnachtlich glänzende Erzgebirge.

Freitag - 14. Dezember Tagesausflug in das

Zustiege 32

Spielzeugmacherdorf

4****Ringhotel Panorama Doppelzimmer 549,- € Einzelzimmer 649,- € 4****Rathaus Hotels Doppelzimmer 549,- € Einzelzimmer 649,- €

Weihnachtspyramide in Oberwiesenthal

Winterwunderland auf dem Fichtelberg

Sonntag - 16. Dezember Nach dem Frühstück erfolgt der Bustransfer zurück zum Bahnhof in Chemnitz. Dort erwartet Sie unser 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold zur Heimreise zu Ihren Ausstiegsbahnhöfen.

• Köln Hbf • Leverkusen-Mitte • Düsseldorf Hbf • Duisburg Hbf • Essen Hbf • Bochum Hbf • Dortmund Hbf • Soest

Berghaus Fichtelberg


Erfurt, Leipzig - 12. - 16. Dezember 5-tägige Sonderzugreise im t Rheingold

P Leistungen inklusive • An- und Abreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold mit Sitzplatzreservierung, Bar- und Speisewagen. • Gepäcktransfers • 4 Übernachtungen mit Frühstück • Bustransfer Erfurt - Weimar - Leipzig • Stadtführungen in Erfurt, Weimar und Leipzig • Abendessen in Leipzig im "Auerbachskeller" • persönliche AKE Reiseleitung • Reisepreis–Sicherungsschein

P Preise pro Person 4****Hotel Mercure Erfurt und 4****Park Hotel Leipzig

Eine Adventreise der besonderen Art zu einigen der schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland: Erleben Sie die den unvergleichlichen Flair dieser besonderen Weihnachtsmärkte in den historischen Altstädten von Erfurt, Weimar und Leipzig.

Doppelzimmer 599,- € Einzelzimmer 699,- €

Aufpreise: Weihnachtsoratorium in der Thomaskirche in Leipzig Konzert mit Max Raabe und dem Palast Orchester in der Alten Oper Erfurt

Programm Mittwoch – 12. Dezember Anreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold bis Erfurt. Transfer zum 4****Hotel Mercure in der Altstadt von Erfurt.

am spätem Nachmittag zu Ihrem Hotel nach Leipzig bringt. Am Abend laden wir Sie in den berühmten „Auerbachskeller“ in der Mädlerpassage zu einem Abendessen ein.

Donnerstag – 13. Dezember Bei einer 2-stündigen Stadtführung lernen Sie die Sehenswürdigkeiten der thüringischen Landeshauptstadt mit einem der am besten erhaltenen mittelalterlichen Stadtkerne Deutschlands kennen. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Sie haben noch genügend Zeit, den traditionellen Weihnachtsmarkt zu besuchen. Fakultativ am Abend: Max Raabe und das Palast Orchester in der alten Oper Erfurt. Lassen Sie sich von Hits der 20er und 30er Jahre begeistern. Die Kartenpreise standen bei Katalogdruck noch nicht fest.

Samstag – 15. Dezember Heute erwartet Sie das weihnachtliche Leipzig mit einer Stadtführung zu den schönsten Plätzen und Sehenswürdigkeiten. Im Anschluss können Sie sich dann ganz individuell vom Flair eines der größten und schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands verzaubern lassen. Fakultativ ist am Abend der Besuch einer Aufführung des Weihnachtsoratoriums mit dem Gewandhaus-Orchester und dem Thomanerchor in der Thomaskirche geplant. Bei Erstellung des Kataloges standen die Daten des Spielplanes noch nicht fest. Im Laufe des Jahres werden wir alle Interessenten über die Einzelheiten gerne informieren. Die Karten können dann über uns bezogen werden, da wir Kontingente in verschiedenen Preisstufen reservieren lassen.

Freitag – 14. Dezember Nach dem Frühstück erfolgt der Bustransfer von Erfurt nach Leipzig mit Zwischenstopp in der Kulturstadt Weimar. Bei einer Stadtführung lernen Sie die Schönheiten der Weimarer Klassik kennen, die bereits Goethe und Schiller in die spätere Gründungsstadt der ersten freien Republik lockte. Im Anschluss haben Sie noch genügend Zeit, den romantischen Weihnachtsmarkt von Weimar zu besuchen, bevor Sie der Bus

Zustiege

Weihnachtsmarkt Erfurt

Weihnachtsmarkt Weimar

Sonntag – 16. Dezember Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Bahnhof. Unser komfortabler 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold erwartet Sie zur Heimreise zu Ihren Ausstiegsbahnhöfen.

• Köln Hbf • Leverkusen-Mitte • Düsseldorf Hbf • Duisburg Hbf • Essen Hbf • Bochum Hbf • Dortmund Hbf • Soest

Thomaskirche in Leipzig

33


Silvester in Dresden - 29. Dezember 2007 - 02. Januar 2008 5-tägige Sonderzugreise im t Rheingold

P Leistungen inklusive • An- und Abreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold mit Sitzplatzreservierung, Bar- und Speisewagen nach Dresden • 4 Übernachtungen mit Halbpension • Transfer zum Hotel • Geführter Stadtrundgang • Besichtigung Frauenkirche • Besichtigung der Schatzkammer im Grünen Gewölbe • Silvestergala im 4****Maritim Hotel Dresden - Welcome Drink im Saalfoyer - Teilnahme am Büffet mit vielfältigen Spezialitäten - Live-Musik zum Tanzen - anspruchsvolles Unterhaltungsprogramm - exklusiver Zugang zum "neuen Dach Dresdens" auf welcher Sie Dresdens Feuerwerk bewundern können - Tischgetränke bis Mitternacht • Persönliche AKE-Reiseleitung • Reisepreis-Sicherungsschein

P Preise pro Person Dresden – Erleben Sie den Jahreswechsel ganz im Glanze der Schönheiten der Residenzstadt Dresden, dem „Elbflorenz“ oder „Venedig“ des Ostens, wie die florierende Stadt an der Elbe auch vielfach genannt wird. Der Zwinger mit seinen prächtigen Bauten, die berühmte Frauenkirche, die Semperoper und das Grüne Gewölbe sind nur einige der Sehenswürdigkeiten Dresdens, die Sie auf unserer Silvesterreise 2007 besuchen können.

4****Maritim Hotel Dresden Doppelzimmer 899,- € Einzelzimmer 1.019,- €

Aufpreis Suite 160,- €

Programm Samstag - 29. Dezember Anreise im 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold nach Dresden. Nach der Ankunft erfolgt der Bustransfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Sonntag - 30. Dezember Nach dem Frühstück beginnt am Morgen die historische Stadtführung. Sie sehen u. a.: den Zwinger, die Gemäldegalerie, die Semperoper, die Katholische Hofkirche, das Residenzschloss, das Taschenbergpalais, den Fürstenzug, den Stallhof, die Frauenkirche, die Kunstakademie und die Brühlsche Terrasse. Besuch der Frauenkirche Sie gilt als eines der architektonisch reizvollsten Kirchengebäude Europas. Der größte Sandsteinbau der Welt verfügt zugleich über die größte steinerne Kirchenkuppel nördlich der Alpen. Die Frauenkirche wurde von 1726 bis 1743 erbaut und während der Luftangriffe auf Dresden im Zweiten Weltkrieg in der Nacht vom 13. zum 14. Februar 1945 schwer beschädigt und stürzte am Morgen des 15. Februar ausgebrannt in sich zusammen. Nach der Wende begann 1994 der Wiederaufbau in historischer Bauart, den Fördervereine und Spender aus aller Welt finanzieren halfen. Pünktlich zum 800 jährigen Stadtjubiläum wurde Dresdens Wahrzeichen fertig gestellt. Sie erhalten bevorzugten Eintritt und eine Filmvorführung im Besucherzentrum.

Zustiege 34

Montag - 31. Dezember Besichtigung Historisches Grünes Gewölbe Im vergangenen Jahr öffnete das „Historische Grüne Gewölbe“ im Erdgeschoss des Schlosses erstmals wieder seine Pforten. In diesen Räumlichkeiten realisierte August der Starke von 1723 bis 1730 seine Vision vom barocken Gesamtkunstwerk als Ausdruck von Reichtum und absolutistischer Macht. Im Einklang mit der festlichen Architektur präsentieren sich Ihnen etwa 3000 Kunstwerke. Den Höhepunkt des Rundgangs bildet das berühmte Juwelenzimmer. Silvesterabend Erleben Sie eine glanzvolle Shownacht mit Entertainment in den Räumen des festlich geschmückten Internationalen Congress Center Dresden (gehört zum Maritim Hotel) mit Blick auf die atemberaubende barocke Silhouette der Stadt. Das große Feuerwerk. Sie erleben das große Feuerwerk vom Dach des Congress Center und können dort auch Ihr eigenes Feuerwerk zünden. Es erwartet Sie ein ausgewähltes Showprogramm mit verschiedenen Künstlern und Live-Musik. Die abwechslungsreichen Büffets lassen keine Wünschen offen.

Frauenkirche in Dresden

Dienstag - 01. Januar Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung Mittwoch - 02. Januar Nach dem Frühstück erfolgt der Bustransfer zurück zum Bahnhof. Dort erwartet Sie unser 1. Klasse-Sonderzug T Rheingold zur Heimreise.

• Bonn Hbf • Köln Hbf • Leverkusen-Mitte • Düsseldorf Hbf • Duisburg Hbf • Essen Hbf • Bochum Hbf • Dortmund Hbf • Hamm (Westf) Hbf

Semperoper


Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Art der Reise Die AKE-Eisenbahntouristik - Jörg Petry - nachfolgend kurz AKE genannt, führt eisenbahn-geschichtlich und kulturell interessante Sonderfahrten durch. Des weiteren veranstaltet der AKE Mehrtagespauschal-Reisen, in dem er neben der Beförderung in Zügen weitere Reiseleistungen zu einem Reisepaket verbindet. Soweit der AKE Leistungen Dritter vermittelt, gelten deren Geschäftsbedingungen. 2. Abschluss des Reisevertrages Mit der Anmeldung bietet der Anmelder dem AKE den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Die Anmeldung kann schriftlich, mündlich oder fernmündlich vorgenommen werden. Sie erfolgt durch den Anmelder auch für alle in der Anmeldung mitaufgeführten Teilnehmer. Für deren Zahlungsverpflichtungen steht der Anmelder genauso ein wie für seine eigene Zahlungsverpflichtung. Mit der Anmeldung werden die Allgemeinen Reise- und Geschäftsbedingungen des AKE als verbindlich anerkannt. Der Reisevertrag kommt mit der Annahme durch den AKE zustande. Bei Mehrtagesfahrten erhält der Anmelder grundsätzlich eine schriftliche Buchungsbestätigung. In allen anderen Fällen kann die Bestätigung fallweise schriftlich, mündlich oder fernmündlich erfolgen. Sie erfolgt jedoch spätestens mit der Zustellung der gewünschten Fahrkarten. Der AKE behält sich vor, den Abschluss eines Reisevertrages aus Gründen, die in der Person des Anmelders liegen, ohne Begründung abzulehnen. 3. Bezahlung, Versand der Reiseunterlagen und Sicherung der Anzahlung und Kundengelder Mit Erhalt der Reisebestätigung und Aushändigung des Sicherungsscheines werden 20 % des Reisepreises als Anzahlung, spätestens jedoch nach 10 Tagen fällig. Bei Tagesfahrten entfällt die Anzahlung und die bestellten Tickets sind sofort, bzw. bis spätestens 10 Tage nach der Anmeldung zu bezahlen. Die Restzahlung wird 30 Tage vor Reiseantritt fällig. Die bestellten Fahrkarten und Reiseunterlagen werden nach Begleichung des Gesamtreisepreises ca. 8-10 Tage vor der Abreise verschickt. Der Versand von Reiseunterlagen erfolgt auf dem Postweg. Mit Anmeldung lt. Ziffer 2 sind die Reiseteilnehmer nach § 651 k BGB gegen lnsolvenz/ Konkurs von Reiseveranstaltern gesichert. Der dafür vom Gesetzgeber vorgeschriebene Sicherungsschein wird bei Mehrtagesreisen mit der Buchungsbestätigung zugestellt. 4. Leistungen Welche Leistungen vertraglich vereinbart sind, ergibt sich aus den Leistungsbeschreibungen in den Prospekten des AKE. Abweichungen und Änderungen einzelner Leistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsabschluß notwendig werden und nicht vom AKE wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind gestattet, soweit diese nicht erheblich sind und den objektiven Zweck oder Charakter der Reise beeinträchtigen. Der AKE ist verpflichtet, den Anmelder über Leistungsänderungen und -abweichungen so früh wie möglich zu informieren.

5. Preisänderungen Der AKE behält sich vor, die ausgeschriebenen und mit der Buchung bestätigten Preise im Falle der Erhöhung von Beförderungskosten, oder Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Steuern und Gebühren oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse, in dem Umfang zu ändern, wie sich deren Erhöhung pro Person bzw. Sitzplatz auf den Reisepreis auswirkt. Preiserhöhungen sind dem Reisenden unverzüglich, spätestens jedoch 21 Tage vor Reisebeginn mitzuteilen. Preiserhöhungen nach diesem Zeitpunkt sind nicht mehr zulässig. Bei Preiserhöhungen um mehr als 5 %, ist der Teilnehmer berechtigt vom Reisevertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn der AKE in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Teilnehmer anzubieten. Der Kunde muss nach bekannt werden der Preiserhöhungen seine vorgenannten Rechte unverzüglich geltend machen.

9. Haftung des AKE Der AKE haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für a) die gewissenhafte Reisevorbereitung; b) die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger; c) die Richtigkeit der Beschreibung aller in den Prospekten angegebenen Reiseleistungen, sofern der AKE nicht gemäß Ziffer 4 o. 5 vor Vertragsabschluß eine Änderung der Prospektangaben erklärt hat; d) die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Reiseleitung. Der AKE ist für Handlungen im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen unentgeltlich vermittelt werden (z.B. Ausflüge, Sonderveranstaltungen etc.) und die in der Reisebeschreibung oder sonst ausdrücklich entsprechend gekennzeichnet sind, nicht verantwortlich. Die Berichtigung von Druckfehlern oder offensichtlichen Rechenfehlern in den Angebotsunterlagen bleibt vorbehalten.

6. Triebfahrzeuge und Wagen Der AKE ist bemüht, die Triebfahrzeuge und Wagen im Rahmen seiner Ankündigungen für die Sonderzüge einzusetzen. Fallen angekündigte Triebfahrzeuge und/oder Wagen aus, bemüht sich der AKE um Ersatzfahrzeuge. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

10. Mitwirkungspflicht Der Reiseteilnehmer ist verpflichtet, bei aufgetretenen Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Der Reisende ist insbesondere verpflichtet, seine Beanstandung unverzüglich der zuständigen Reiseleitung zur Kenntnis zu geben. Diese ist 7. Rücktritt von der Reise durch den Teilnehmer beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist. Der Teilnehmer kann jederzeit vor Reisebeginn von Unterlässt der Reisende schuldhaft einen Mangel anzuzeider Reise zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang der gen, so tritt ein Anspruch auf Minderung nicht ein. Rücktrittserklärung beim AKE. Dem Teilnehmer wird empfohlen, den Rücktritt schriftlich zu erklären. Bei einer 11. Verspätungen oder Ausfall eines Sonderzuges Stornierung bis zum 45. Tag vor Reisebeginn werden 15 Der AKE garantiert nicht für die pünktliche Durchführung % des Reisepreises berechnet. Ab 44. bis 30. Tag sind der Sonderzüge. Ebenso besteht keine Gewährleistung 25%, ab 29. bis 22. Tag vor Reisebeginn 35%, ab 21. bis für die Sicherstellung von Anschlusszügen. 8 .Tag vor Reisebeginn 60%, ab dem 7. bis 4. Tag vor Schadenersatzansprüche sind ausgeschlossen. Bei Ausfall Reisebeginn 80% und ab dem 3. Tag vor Reisebeginn 95% eines angekündigten Sonderzuges werden gezahldes Gesamtpreises zu zahlen. Sofern der Rücktritt erst te Fahrgelder gegen Rückgabe der Fahrkarten erstatunmittelbar vor Reiseantritt erfolgt, kann der pauscha- tet. Weitergehende Schadenersatzansprüche, auch für lierte Ersatzbetrag bis zu 95 % der Reisekosten betragen, Folgeschäden, sind ausgeschlossen. wenn der AKE von seinen Leistungslieferanten keinerlei Rückerstattung erhält und eine Besetzung der frei gewor- 12. Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften denen Plätze nicht möglich ist. Der Anmelder ist für die Einhaltung von Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften selbst verantwort8. Rücktritt und Kündigung durch den AKE lich. Dies gilt gleichermaßen für die in seiner Anmeldung Der AKE kann bis 10 Tage vor Reisebeginn bei Nichterreichen mit aufgeführten Teilnehmer. Alle Nachteile, die aus der einer Mindestanzahl an Teilnehmern vom Reisevertrag Nichtbeachtung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu zurücktreten. Der AKE verpflichtet sich in diesem Fall, seinen Lasten. die Teilnehmer unverzüglich von der Nichtdurchführung der Reise zu informieren und den gezahlten Reisepreis in 13. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen voller Höhe zu erstatten. Ohne Einhaltung einer Frist kann Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des der AKE nach Beginn der Sonderfahrt kündigen, wenn Reisevertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten der Teilnehmer die Durchführung der Reise ungeachtet Reisevertrages zur Folge. einer Abmahnung durch den AKE nachhaltig stört oder wenn er sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, 14. Gerichtsstand dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt Gerichtsstand ist Daun/Eifel beziehungsweise Trier. ist. Kündigt der AKE, so behält er den Anspruch auf den vollen Reisepreis. Schadenersatzansprüche sind ausge- 15. Photo-Copyrights schlossen. Ohne Einhaltung einer Frist kann der AKE eben- Nur durch ausdrückliche Genehmigung des AKE. falls kündigen bei Fällen höherer Gewalt, Streik, Unruhen, Naturkatastrophen, Epidemien, hoheitlicher Anordnungen Stand: November 2006 oder grundlegender politischer Veränderungen.

Bildnachweis (sofern nicht direkt an den Bildern vermerkt): Archiv AKE-Eisenbahntouristik, Claus Rethorn, Matthias Müller, Dirk Schönfeld, Peter Rappold, Gerd Koths, Hamburg Tourismus, Dresden Werbung & Tourismus, DB Nostalgie, Tourismus Marketing Berchtesgadener Land, Tourismuszentrale Rügen, Tourismus Region Grossarltal, Zentralschweiz Tourismus, Archiv der genannten Hotels, Heidelberg Tourismus, Berlin Touristinformation & freie Fotografen, Trier Tourismus, Rüdesheim.de, Meyerwerft, Aachen Tourismus, Hansestadt Rostock, Boltenhagen Tourismus & Marketing, Weimar Werbung und Tourismus GmbH, Rhätische Bahn, Ringo Team, Salzburg Werbung & Tourismus, Privatarchive.

Reisesicherheit GLEICH MITBUCHEN Zum Beispiel unser 4-Sterne-Bahn-Paket inkl. Reise-Rücktritt-, Reise-Kranken-, Reisegepäck- und Notfall-Versicherung

Schon ab

14,– EUR

pro Person

W I R B E R AT E N S I E G E R N E . AZ 003 11.05

35


Auf ein Wiedersehen bei einer unserer Reisen ...

AKE-Eisenbahntouristik AKE-Eisenbahntouristik - Jรถrg Petry Kasselburger Weg 16 54568 Gerolstein

Telefon: 0 65 91 / 949 987 0 Telefax: 0 65 91 / 949 987 09

www.ake-eisenbahntouristik.de info@ake-eisenbahntouristik.de


AKE-Reisekatalog 2007