__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

TRANSITION

STAATS– THEATER KASSEL SPIELZEIT 1 2020 – 21


TRANSITION SPIELZEIT 2020–21 STAATSTHEATER KASSEL PREMIERENÜBERSICHTEN

2

VORWORTE

8

MUSIKTHEATER

12

SCHAUSPIEL

22

TANZTHEATER

37

JUST – JUNGES STAATSTHEATER

43

MITMACH-ANGEBOTE

59

KONZERTE

72

MITARBEITER*INNEN

87

ENSEMBLES IN TRANSITION

129

EXTRAS

179

GASTSPIELE

186

SERVICE

189

IMPRESSUM

200


MUSIKTHEATER PREMIEREN

WIEDERAUFNAHME

LA TRAVIATA

HÄNSEL UND GRETEL

Oper in drei Akten von Giuseppe Verdi

Märchenoper in drei Bildern von Engelbert Humperdinck

19. September 2020 | Opernhaus

22. November 2020 | Opernhaus

LA CENERENTOLA (Aschenputtel) Dramma giocoso in zwei Akten von Gioachino Rossini 10. Oktober 2020 | Opernhaus

DER RING DES NIBELUNGEN Bühnenfestspiel in drei Tagen und einem Vorabend

CARMEN Opéra comique in vier Akten von Georges Bizet

von Richard Wagner

ZYKLUS 1

ZYKLUS 2

DAS RHEINGOLD

5. Mai 2021

31. Mai 2021

NEXT TO NORMAL (Fast normal)

DIE WALKÜRE

9. Mai 2021

1. Juni 2021

Musik von Tom Kitt | Buch und Gesangstexte

SIEGFRIED

13. Mai 2021

3. Juni 2021

von Brian Yorkey | Deutsch von Titus Hoffmann

GÖTTERDÄMMERUNG

16. Mai 2021

5. Juni 2021

12. Dezember 2020 | Opernhaus

16. Januar 2021 | Opernhaus RUSALKA Lyrisches Märchen in drei Akten von Antonín Dvořák 13. Februar 2021 | Opernhaus ALCINA Dramma per musica in drei Akten von Georg Friedrich Händel 27. März 2021 | Opernhaus THE RAPE OF LUCRETIA Oper in zwei Akten von Benjamin Britten 26. Juni 2021 | Opernhaus Uraufführung | Auftragswerk DER WIND IN DEN WEIDEN Kinderoper in zwei Akten von Elena Kats-Chernin Text: Jens Luckwaldt nach dem gleichnamigen Buch von Kenneth Grahame für alle ab 5 Jahren 3. Juli 2021 | Schauspielhaus

4


SCHAUSPIEL PREMIEREN UND URAUFFÜHRUNGEN DER STURM

AKTION BEUYS (UA)

von William Shakespeare | Fassung von Joachim Lux

Ein Joseph Beuys-Parcours durch Werk und Aue zu Kassel –

12. September 2020 | Schauspielhaus

aus Anlass seines 100. Geburtstages 12. Mai 2021 | tif

DER ZERBROCHNE KRUG von Heinrich von Kleist

HERAKLES

18. September 2020 | Schauspielhaus

nach Euripides | Fassung von Johanna Wehner 29. Mai 2021 | Schauspielhaus

z. B. PHILIP SEYMOUR HOFFMAN (DEA) von Rafael Spregelburd | Deutsch von Klaus Laabs

Open-Air Sommertheater

20. September 2020 | tif

DIE UNENDLICHE GESCHICHTE (UA) nach Michael Ende von Thomaspeter Goergen

MEDEA

19. Juni 2021 | Karlsaue

von Euripides | Deutsch von Holger Teschke 10. Oktober 2020 | Schauspielhaus WELCOME TO PARADISE LOST (UA)

GEPLANTE WIEDERAUFNAHMEN

von Falk Richter

MEIN VERWUNDETES HERZ

inspiriert von »Die Konferenz der Vögel« von Farid ud-Din Attar

nach  Martin  Doerry | Fassung  von  Thomas  Bockelmann  und  Michael  Volk

6. November 2020 | tif

23. September 2020 | Schauspielhaus

DER GOLDENE SCHWANZ (UA)

Annette Ramelsberger | Wiebke Ramm | Tanjev Schultz | Rainer Stadler

von Rebekka Kricheldorf nach den Brüdern Grimm

DER NSU PROZESS. DIE PROTOKOLLE

28. November 2020 | Schauspielhaus

Fassung von Janis Knorr und Petra Schiller 2. Oktober 2020 | tif

KASIMIR UND KAROLINE von Ödön von Horváth

MEPHISTO

29. November 2020 | tif

von Thomas Jonigk nach Klaus Mann 17. Oktober 2020 | Schauspielhaus

DORIAN GRAY, HINTER DEN SPIEGELN (UA) von Thomaspeter Goergen nach Oscar Wilde und Lewis Carroll

SCHÖNE BESCHERUNGEN

29. Januar 2021 | tif

von Alan Ayckbourn 3. Dezember 2020 | Schauspielhaus

PENSION SCHÖLLER (UA) in einer Fassung von Thomas Jonigk

MUTTERS COURAGE

– frei nach dem Lustspiel von Wilhelm Jacoby und Carl Laufs

von George Tabori | tif

30. Januar 2021 | Schauspielhaus INTERVENTION P(A)INOCCHIO (UA)

von Rebekka Kricheldorf | tif

Stückentwicklung von Lily Sykes nach Carlo Collodi und Walt Disney 25. März 2021 | tif

5


TANZTHEATER URAUFFÜHRUNGEN DIE ENTFALTUNG Tanztheater: Ein Stück von Johannes Wieland 7. November 2020 | Opernhaus CHOREOGRAFISCHE WERKSTATT Tanztheater: Tänzer*innen des Staatstheaters Kassel stellen sich als Choreograf*innen vor 9. Januar 2021 | tif DRAGONFLY | THEORY OF THEORIES Tanztheater: Ein Stück von Johannes Wieland 10. April 2021 | Schauspielhaus

6


JUST – JUNGES  STAATSTHEATER

LOST IN KASSEL (AT) genreübergreifendes Bürger*innenbühnenprojekt mit Kindern und Jugendlichen aus Kassel für alle ab 10 Jahren

JUST-KONZERTE 1. KINDERKONZERT TATORT KLASSIK: VERZAUBERT! mit Musik aus BILDER EINER AUSSTELLUNG (Modest Mussorgsky) und SCHWANENSEE (Peter I. Tschaikowsky) für alle ab 5 Jahren 28. | 29. Oktober / 1. November 2020 | Schauspielhaus 2. KINDERKONZERT HERGEHÖRT! LUDWIG VAN BEETHOVEN mit Musik von Ludwig van Beethoven für alle ab 8 Jahren

JUST-MUSIKTHEATER

17. | 18. Februar / 5. | 7. | 9. März 2021 | Schauspielhaus

Uraufführung | Auftragswerk

3. KINDERKONZERT

DER WIND IN DEN WEIDEN

NILS HOLGERSSONS WUNDERBARE REISE

Kinderoper in zwei Akten von Elena Kats-Chernin

Musik von Anno Schreier | Libretto von Alexander Jansen

Libretto: Jens Luckwaldt nach dem

nach dem Roman DIE WUNDERBARE REISE DES KLEINEN NILS

gleichnamigen Buch von Kenneth Grahame

HOLGERSSON MIT DEN WILDGÄNSEN von Selma Lagerlöff

für alle ab 5 Jahren

für alle ab 5 Jahren

3. Juli 2021 | Schauspielhaus

27. | 30. Mai 2021 | Opernhaus

siehe Seite 21 JUNGES KONZERT

JUST-SCHAUSPIEL

RING IN CONCERT mit Musik aus DER RING OHNE WORTE

BÄR IM UNIVERSUM (UA)

(Richard Wagner / Lorin Maazel) und Filmmusik

von Dea Loher | für alle ab 5 Jahren

für alle von 12 bis 104 Jahren

13. September 2020 | tif

Premiere: 31. Januar 2021 | Opernhaus

WEIHNACHTSMÄRCHEN DER ZAUBERER VON OZ

GEPLANTE WIEDERAUFNAHMEN

Musical nach Lyman Frank Baum | Musik: Thorsten Drücker

DAS GESETZ DER SCHWERKRAFT

für alle ab 6 Jahren

von Olivier Sylvestre | für alle ab 13 Jahren

18. November 2020 | Opernhaus

23. September 2020 | tif

WAS SOLL DAS?

IASON

eine klangvoll-tänzerische Stückentwicklung von Agnetha Jaunich,

von Kristo Šagor | für alle ab 14 Jahren

Georgy Vysotsky & Martina van Boxen | für Kinder von 6 bis 10 Jahren

25. September 2020 | tif

6. März 2021 | tif-Foyer DIE LEIDEN DES JUNGEN WERTHER SCHULD UND SÜHNE

nach Johann Wolfgang Goethe | für alle ab 14 Jahren

nach Fjodor M. Dostojewskij für alle ab 14 Jahren 14. März 2021 | tif

TIF-FOYER / JUST-UNTERWEGS IM TRAUM SCHWEBEN

MARIE MARNE UND DAS TOR ZUR NACHT (UA)

Stückentwicklung von Thomas Hof | für Kinder von 3 bis 8 Jahren

nach dem Roman von Christoph Werner | Fassung von Ania Michaelis für alle ab 10 Jahren

ERSTE STUNDE

22. Mai 2021 | tif

von Jörg Menke-Peitzmeyer | für alle ab 12 Jahren

7


8

∆ CARMEN


KONZERTE

KINDER- UND JUGENDKONZERTE siehe JUST-Konzerte auf Seite 6

FESTIVAL IM BALLHAUS 1. BALLHAUS-KONZERT

SINFONIEKONZERTE

10. Juni 2021, 19.30 Uhr | Ballhaus, Bergpark Wilhelmshöhe

1. SINFONIEKONZERT

2. BALLHAUS-KONZERT

7. September 2020, 20.00 Uhr | Stadthalle

20. Juni 2021, 19.30 Uhr | Ballhaus, Bergpark Wilhelmshöhe

2. SINFONIEKONZERT

3. BALLHAUS-KONZERT

19. Oktober 2020, 20.00 Uhr | Stadthalle

1. Juli 2021, 19.30 Uhr | Ballhaus, Bergpark Wilhelmshöhe

3. SINFONIEKONZERT | BUSSTAGSKONZERT 18. | 19. November 2020, 20.00 Uhr | Martinskirche

KAMMERKONZERTE

4. SINFONIEKONZERT

1. KAMMERKONZERT

21. Dezember 2020, 20.00 Uhr | Stadthalle

21. September 2020, 19.30 Uhr | Opernfoyer

5. SINFONIEKONZERT

2. KAMMERKONZERT

18. Januar 2021, 20.00 Uhr | Stadthalle

12. Oktober 2020, 19.30 Uhr | Opernfoyer

6. SINFONIEKONZERT

3. KAMMERKONZERT

22. Februar 2021, 20.00 Uhr | Stadthalle

9. November 2020, 19.30 Uhr | Opernfoyer

7. SINFONIEKONZERT | KARFREITAGSKONZERT

4. KAMMERKONZERT

2. April 2021, 20.00 Uhr | Stadthalle

23. November 2020, 19.30 Uhr | Opernfoyer

8. SINFONIEKONZERT

WEIHNACHTSKAMMERKONZERTE

12. Juli 2021, 20.00 Uhr | Stadthalle

MIT DEM CONSORTIUM CASSELANUM 9. | 14. Dezember 2020, 19.30 Uhr | Opernfoyer

SONDERKONZERTE

5. KAMMERKONZERT 11. Januar 2021, 19.30 Uhr | Opernfoyer

FILM IN CONCERT Premiere: 20. September 2020, 19.30 Uhr | Opernhaus

6. KAMMERKONZERT 1. Februar 2021, 19.30 Uhr | Opernfoyer

NEUJAHRSKONZERT 1. | 3. Januar 2021, 18.00 Uhr | Opernhaus

7. KAMMERKONZERT 15. Februar 2021, 19.30 Uhr | Opernfoyer

RING IN CONCERT Premiere: 31. Januar 2021 | Opernhaus

8. KAMMERKONZERT 8. März 2021, 19.30 Uhr | Opernfoyer

20. CLASSIC NIGHT 28. Februar 2021, 20.00 Uhr | Königs-Galerie

9. KAMMERKONZERT 29. März 2021, 19.30 Uhr | Opernfoyer

UNVERGESSEN! Konzerte für junge, alte und vergessliche Ohren

10. KAMMERKONZERT

18. Oktober 2020 / 18. April 2021, 15.00 Uhr | Schauspielfoyer

19. April 2021, 19.30 Uhr | Opernfoyer 11. KAMMERKONZERT 7. Juni 2021, 19.30 Uhr | Opernfoyer

9


VORWORT

THOMAS BOCKELMANN Liebe Freundinnen und Freunde des Theaters, Theater im »Homeoffice« geht nicht. Also warten wir. Während ich dies schreibe, ist ungewiss, wann wir wieder für Sie spielen dürfen. Sehr wahrscheinlich wird es auch noch ungewiss sein, wenn Sie dieses Spielzeitheft in Händen halten. Gewiss aber ist, dass wir wieder für Sie spielen werden. Und Ihr Applaus uns hoffentlich wieder belohnen wird. Die Vorfreude darauf hilft! Und gerade jetzt denke ich an Hölderlin: »Komm! Ins Offene, Freund.« Wie bitte? Wo wir uns notgedrungen ins Private zurückziehen und vor Absperrbändern stehen? »Komm! Ins Offene, Freund«. So beginnt Friedrich Hölderlin, der mehrfach in unserem schönen Bergpark spazieren ging, den unvollendeten »Gang auf dem Lande.« Er fährt fort: »Eng schließt der Himmel uns ein, fast will mir scheinen, es sei, als in der bleiernen Zeit«. Die Leere, das Leblose, und dennoch die Euphorie im Ruf »Komm!« Das Begeisterte, kraftvoll Zugewandte, von einem der zerbrechlichsten Dichter überhaupt! Wir sind alle heute höchst fragil, unsere Verwundbarkeit als Mensch und als Gemeinschaft offenbar. Aber ist sie ein Verhängnis, böses Schicksal, Mangel? Oder ist sie, wie bei Hölderlin, Quelle von Stärke, Empathie, Mut? Ich denke an die Menschen in Schauspiel, Oper, im Tanz – wie fragil deren Präsenz ist, weil nicht digital gebunkert, und wie doch brennend, eben weil so flüchtig wie eine Flamme. Bedingung ein guter Mensch zu sein: die Möglichkeit zerstört zu werden. So deutlich wird Martha Nussbaum, die Philosophin der »Fragilität des Guten«. Es sei die Fähigkeit, gerade unsicheren Dingen zu vertrauen, nicht nur auf mein Wohl, meine Kontrolle, meinen Zorn. Über den Narzissmus der Angst hinauszuwachsen, den Anderen als Person anzuerkennen, nicht nur infantil als Erweiterung meiner Bedürfnisse. Am Theater ist dies der Augenblick der Anverwandlung. Da eine Künstlerin, ein Künstler die Landkarte der Möglichkeiten der Welt entwirft, voller Menschen, in die wir uns einfantasieren: »Da, da, sie sinds«, ruft Hölderlin, »sie haben die Masken abgeworfen, jetzt, jetzt, ruft, dass es helle werde«, in Zeiten der Angst, Tagen des Virus, die lachende und die weinende Maske des Dionysos; das Lachen, in das wir fallen, das Weinen, worein wir uns fallen lassen, um unsere Fassung zurückzugewinnen, wenn Fragilität uns überwältigt. Und so ist unser Spielplan Atlas all dieser Möglichkeiten. Kraft zu schöpfen aus Verwundbarkeit. Zu lachen, zu weinen, nicht sie wegzulügen oder niederzuschreien. Wie bei Eisbär Benny, der mit

10


Huhn Polly auf die Suche nach einem zweiten BÄR IM UNIVERSUM geht. Oder bei KASIMIR UND KAROLINE auf dem gemeinsamen Einsamkeits-Trip in der Kälte der Krise. Bei Aschenputtel, das sich als LA CENERENTOLA beim Buongustaio des Belcanto, Gioachino Rossini, ebenso wenig niederhalten lässt wie in DER GOLDENE SCHWANZ, einer Aschenputtel-Variante der in Kassel wohlbekannten Märchenkämpferin Rebekka Kricheldorf. Was hat die legendäre Kraft des über Kassel thronenden HERAKLES ihm genutzt, wenn ihn am Ende der eigene Zorn vernichtet? Was bringt das Manipulieren, Faken, das Aus-allen-Fenstern-der-Panik-Fallen dem Dorfrichter Adam im ZERBROCHNEN KRUG? Werden wir den Tod wirklich los, wenn wir ihn in Bilder bannen, oder bringt die Schönheit der Kunst gar eine neue Gefahr zur ENTFALTUNG? Die Kunst bot stets Rituale, das Unsichere unserer Existenz einzufangen, Unbegreifbares nicht in Begriffe, sondern in Gesten, Stimmen, Körper, Verse, Klänge zu binden. Von der Antike bis zur Moderne lebt Sakrales, Ursprüngliches, Spielerisches im Theater, das in seiner Wirkung auf ein Publikum weder ausbuchstabiert werden kann noch soll. Es erzählt die Brüchigkeit der Identitäten im Godzilla-GameshowAirport-Aberwitz Z. B. PHILIP SEYMOUR HOFFMAN oder beim an SCHULD UND SÜHNE irre werdenden Mörder Raskolnikow. Von Selbstgefährdung durch die Hingabe an den Fremden, wie sie RUSALKA oder CARMEN riskieren. Sogar vom absolut Unbekannten im Rätselaugenkaleidoskop der Libelle in DRAGONFLY. Liebe Freundinnen und Freunde, mein herzlicher Dank gilt denjenigen, die uns so zahlreich Ihre bereits erworbenen Eintrittskarten gespendet haben. Sie helfen, unsere Künstlerinnen und Künstler nicht im Stich zu lassen, entscheiden sich für Atmen in bleierner Zeit – für die Demokratie des Mitgefühls. Die kommende 17. Spielzeit meiner Intendanz wird auch die letzte sein. ALLEN, die mit auf dieser Reise waren, danke ich SEHR! Es ist und war mir eine Ehrfreude, die Landkarte der Möglichkeiten mit Ihnen und Euch zu durchwandern, entlang der Verwerfungen der Verwundbarkeit, den Blick zum Himmel der Einfühlung und des Anverwandelns. Wie Prospero am Ende von Shakespeares DER STURM nehme ich den Zauberstab, nicht aber um ihn zu zerbrechen, sondern weiterzureichen an Florian Lutz, auf dessen Intendanz ich mich ebenso freue wie auf unsere letzte gemeinsame Spielzeit. So also: Komm! Ins Offene, Freundin, Freund. Herzlichst Ihr Thomas Bockelmann P.S.: Wandel, Transition, Übergänge: Das hat auch die Fotografien unserer Künstlerinnen und Künstler inspiriert. Dieses Heft zeigt sie in den verschiedenen Stadien des Sich-Verwandelns und Verwandelt-Werdens in den Zwischenwelten hinter der Bühne.

11


VORWORT

ANGELA DORN Liebes Theaterpublikum, sehr geehrte Damen und Herren, Theater ist eine politische Kunst, nicht nur, wenn es explizit politische Themen aufgreift, wie im Falle der brisanten Inszenierungen der letzten Spielzeit DER NSU-PROZESS. DIE PROTOKOLLE und MEIN VERWUNDETES HERZ, die beide wiederaufgenommen werden. Theater ist politisch, weil es eine Öffentlichkeit für Themen herstellt, die von Ihnen, geschätztes Publikum, erlebt, durchdacht und kontrovers diskutiert werden – das stärkt unsere Haltung. Und Menschen mit Haltung setzen zivilgesellschaftliche Prozesse in Gang, die ein Gemeinwesen stärken, die uns ermutigen, Demokratie tatsächlich zu leben und unsere Gegenwart und Zukunft zu gestalten. Wir können uns in der Saison des Staatstheaters Kassel 2020–21 im Schauspiel fragen, ob Prosperos Insel in Shakespeares DER STURM eine Utopie darstellt oder postkoloniale Strukturen aufzeigt. Wir müssen beurteilen, wer in einer Missbrauchsgeschichte wie Kleists DER ZERBROCHNE KRUG der eigentliche Täter ist – der Peiniger oder die Gesellschaft, die nichts unternimmt? Im JUST werden wir gemeinsam mit dem jungen Publikum in BÄR IM UNIVERSUM mit den Folgen des Klimawandels und in SCHULD UND SÜHNE mit der Frage nach dem Wert eines Menschenlebens konfrontiert und vom Tanz können wir uns auf die Premiere DIE ENTFALTUNG freuen, die eigentlich schon für die letzte Spielzeit geplant war! Mit der von Publikum und Presse hochgelobten fünften Neuproduktion seit 1960 am Staatstheater Kassel von DER RING DES NIBELUNGEN, sind wir eingeladen, Wagners Epos in seiner Gänze gleich zweimal zu erleben. Erzählt als packende Menschen-Geschichte, die mit dem Raub des Rheingoldes ihren dramatischen Ausgang nimmt bis zum Einsturz einer ganzen Welt. Lassen Sie uns aufmerksam zuschauen und zuhören – dem Theater wie unseren Mitmenschen. Ihre Angela Dorn Hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst

12


VORWORT

CHRISTIAN GESELLE Verehrtes Publikum, liebe Freundinnen und Freunde des Staatstheaters, liebe Bürgerinnen und Bürger, Pablo Picasso hat einmal gesagt: »Kunst wäscht den Staub des Alltags aus der Seele«. Nach den schwierigen Wochen und Monaten der Coronakrise freuen wir uns umso mehr auf eine fulminante letzte Spielzeit unseres langjährigen und im nächsten Jahr ausscheidenden Intendanten Thomas Bockelmann und seines Teams. Es erwarten uns viele Uraufführungen, Adaptionen, aber auch große, bewährte, literarische wie musikalische Stoffe. So werden wir Shakespeares DER STURM, eine Übermalung des Grimm’schen Märchens Aschenputtel in DER GOLDENE SCHWANZ, die Komödie PENSION SCHÖLLER und ein Stück über den in Kassel wohlbekannten Herkules in jeweils zeitgenössischen Interpretationen im Schauspiel erleben. Opernfreunde können sich auf bekannte Titel wie LA TRAVIATA und CARMEN freuen, Musicalfans auf das junge Stück NEXT TO NORMAL. Als Tanz im Opernhaus erwartet uns die aufgeschobene Premiere des Stückes DIE ENTFALTUNG von Johannes Wieland. Ein reichhaltiges und erlesenes Angebot von Konzerten rundet das vielfältige Programm des Staatstheaters ab. Allen 500 Mitarbeitenden des Staatstheaters danke ich herzlich für ihre inspirierende Arbeit, auch für ihr kreatives und mutmachendes Online-Angebot während der Coronakrise. Es hat ein wenig darüber hinweggetröstet, dass wir in dieser Zeit auf viele Musiktheater-, Schauspiel-, Konzert- und Tanztheaterabende verzichten mussten. Allen, die das Theater unterstützen, vor allem der Fördergesellschaft Staatstheater Kassel e.V. und dem Förderverein Bürger pro A gilt ebenfalls mein Dank für ihr ehrenamtliches Engagement, das unsere Stadtgesellschaft bereichert und stärkt. Allen Zuschauerinnen und Zuschauern wünsche ich anregende und genussvolle Theatererlebnisse! Ihr Christian Geselle Oberbürgermeister der Stadt Kassel

13


Pariser Salon | Verzicht | Hingabe

LA TRAVIATA Prinzliches Schloss | Quirligkeit | Mäuse

LA CENERENTOLA  (ASCHENPUTTEL)

Zigarettenfabrik | Freiheit | Stierkampf

CARMEN

Durchschnittsfamilienwohnung | Wahnsinn und Hoffnung | Psychiatercouch

NEXT TO NORMAL (FAST NORMAL)

14


MUSIKTHEATER

Unterwasserlandschaft | Sehnsucht | Irrlicht

RUSALKA

Zauberinsel | Verwandlung | Magie

ALCINA

Rom | Scham und Schuld | Ausweglosigkeit

THE RAPE OF LUCRETIA Natur | Abenteuerlust | Freundschaft

DER WIND  IN DEN WEIDEN

KINDEROPER FÜR ALLE AB 5 JAHREN 15


LA TRAVIATA

OPER IN DREI AKTEN VON GIUSEPPE VERDI TEXT: FRANCESCO MARIA PIAVE NACH »DIE KAMELIENDAME« VON ALEXANDRE DUMAS IN ITALIENISCHER SPRACHE MIT DEUTSCHEN ÜBERTITELN

PREMIERE 19. SEPTEMBER 2020 OPERNHAUS

»Sempre libera – Ewig frei zu sein«, schwört die Pariser Edelkurtisane Violetta Valéry. Für sie zählen nur der Rausch des Augenblicks und die unbedingte Freiheit, bis sie Alfredo Germont und mit ihm die Liebe kennenlernt. Durch diese Begegnung beginnt für sie die Suche nach sich selbst im Labyrinth des Lebens. Violetta entscheidet sich für eine Zukunft an Alfredos Seite, doch ihr Glück endet jäh, als Alfredos

MUSIKALISCHE LEITUNG

Vater die Auflösung der Beziehung verlangt: Die Zukunft seiner

Francesco Angelico

eigenen Familie stehe auf dem Spiel. Schweren Herzens verlässt Violetta Alfredo und kehrt in die Halbwelt zurück, der sie sich entflohen

INSZENIERUNG

glaubte. Verstoßen von Alfredo und von der Tuberkulose gezeichnet,

Bruno Klimek

erwartet sie dort ein bitteres Ende.

BÜHNE

Der 1848 erschienene Roman wie auch das wenig später entstandene

Hermann Feuchter

Schauspiel DIE KAMELIENDAME tragen autobiografische Züge: Ihr Schöpfer Alexandre Dumas (Sohn) hatte selbst in jungen Jahren

KOSTÜME

eine Beziehung zu der bildschönen Pariser Kurtisane Marie Duplessis.

Tanja Liebermann

Ihn führte diese Liaison in die Armut, sie wurde von der Schwindsucht dahingerafft. Als Giuseppe Verdi erstmals mit Dumas’ Werk in

DRAMATURGIE

Berührung kam, war er hingerissen von dem Stoff. Dass es ein Wagnis

Christian Steinbock

war, eine Kurtisane zur Titelheldin zu erklären, war dem Komponisten durchaus bewusst. Doch Verdi besaß stets den Mut, gegen Zensur

CHOR

und Opernkonvention zu verstoßen, wenn er es für nötig erachtete und

Marco Zeiser Celesti

es darum ging, seine Zuschauer*innen emotional tief zu berühren.

16

Pariser Salon | Verzicht | Hingabe


LA CENERENTOLA  (ASCHENPUTTEL)

DRAMMA GIOCOSO IN ZWEI AKTEN VON GIOACHINO ROSSINI TEXT: JACOPO FERRETTI IN ITALIENISCHER SPRACHE MIT DEUTSCHEN ÜBERTITELN

PREMIERE 10. OKTOBER 2020 OPERNHAUS

»Erzähl mir keine Märchen«, so heißt es im Volksmund. Doch die Menschen neigen dazu, Märchen zu erzählen und vor allem zu konsumieren, schließlich sehnen sie sich oft genug mit großer Lust nach dem Unglaublichen, das in solchen Geschichten steckt und urplötzlich wahr wird. »Aschenputtel ist das Märchen par excellence«, schreibt der Wissenschaftler Iring Fetscher, »seine Geschichte

MUSIKALISCHE LEITUNG

ist die unglaubhafteste, die sich denken lässt.« 1817 eroberte das

Alexander Hannemann

Mädchen aus der Asche dank Gioachino Rossini auch die italienische Opernbühne.

INSZENIERUNG Adriana Altaras

Mit LA CENERENTOLA entstand ein wahres Meisterwerk, in dem der Komponist die Sänger*innen zu Höchstleistungen anspornt:

BÜHNE UND KOSTÜME

Die Koloraturen blitzen wie Perlen am Schnürchen, die Ensembles

Yashi

legen ein Tempo an den Tag, dass es einen schwindelt. Und die Story? Die ist so märchenhaft wie witzig, charmant und lehrreich:

DRAMATURGIE

Da wird die arme Angelina, genannt Cenerentola, von ihrem

Christian Steinbock

Stiefvater Don Magnifico und ihren Stiefschwestern Tisbe und Clorinda recht stiefmütterlich behandelt. Selbst als der heiratswütige

CHOR

Prinz Don Ramiro zu einem Ball lädt, um nach einer Prinzessin

Marco Zeiser Celesti

in spe Ausschau zu halten, darf sie nicht mit aufs Schloss, sondern muss weiterhin in der Asche sitzen und arbeiten. Doch noch ist nicht aller Tage Abend: Ein falsches Blaublut, ein falscher Diener und ein paar gute Geister stiften mächtig Verwirrung und sorgen dafür, dass am Ende alle bekommen, was und wen sie verdienen.

Prinzliches Schloss | Quirligkeit | Mäuse

17


CARMEN

OPÉRA COMIQUE IN VIER AKTEN VON GEORGES BIZET TEXT: HENRI MEILHAC UND LUDOVIC HALÉVY  NACH DER NOVELLE VON PROSPER MÉRIMÉE IN FRANZÖSISCHER SPRACHE MIT DEUTSCHEN ÜBERTITELN

PREMIERE 12. DEZEMBER 2020 OPERNHAUS

Was macht sie nur so reizvoll? Ihre Fremdheit, Wildheit, gar Todesbereitschaft? Um diese Frau jedenfalls wird immer wieder aufs Neue gerungen und gekämpft, man liebt oder hasst sie. In ihrer Sinnlichkeit entflammt sie Fantasien, entfacht Träume. Nachts wird sie zur Königin beim Schein der Kerzen in der Taverne, in den Bergen mit den Schmugglern dann zur Geliebten. Doch Freiheit ist ihr

MUSIKALISCHE LEITUNG

unbedingtes Gut, darin verkörpert sie all das, was ängstigt, zugleich

Mario Hartmuth

aber fasziniert und auch provoziert: Sie fügt sich keiner einzigen moralischen Konvention. Diese Frau ist Carmen.

INSZENIERUNG Bernd Mottl

Georges Bizet hat zwar den internationalen Erfolg seiner Titelheldin nicht mehr erlebt, ihre Lebenswelt jedoch für die Opern-Ewigkeit

BÜHNE UND KOSTÜME

verortet. Es ist zum einen die Welt der Zigarettenfabrik, in der nur

Friedrich Eggert

Frauen arbeiten und dabei ausschließlich von Männern bewacht werden. Zum anderen die der Männer, denen Carmen als Freiwild

DRAMATURGIE

gilt. Dabei ist das Einzige, was Carmen tut, sich zu benehmen

Ursula Benzing

wie ein Mann: Sie nimmt sich, was sie möchte.

CHOR

Bizet schafft die klangkoloristischen Bilder ebenso eindeutig wie er

Marco Zeiser Celesti

musikalisch die Tragödie heraufbeschwört. Unerbittlich. Szene für Szene. So konsequent, wie auch Don José in seiner obsessiven Liebe

CANTAMUS-CHOR

zu Carmen an seiner Zerstörung arbeitet. Kein Wunder, dass der

Maria Radzikhovskiy

Stierkämpfer Escamillo als strahlender Sieger dasteht – im Kampf um Carmen. Aber ihre Zeit ist um. Das weiß sie schon in dem Augenblick, als die Schmugglerinnen die Karten legen: Sie zeigen den Tod. Und Carmen damit nichts als die nackte Wahrheit.

18

Zigarettenfabrik | Freiheit | Stierkampf


NEXT TO NORMAL  (FAST NORMAL)

MUSIK VON TOM KITT BUCH UND GESANGSTEXTE VON BRIAN YORKEY Deutsch von Titus Hoffmann Original-Broadwayproduktion von David Stone, James L. Nederlander,  Barbara Whitman, Patrick Catullo und Second Stage Theatre Die Übertragung des Aufführungsrechtes erfolgt in Übereinkunft mit  MUSIC THEATRE INTERNATIONAL (EUROPE) LTD, London. Bühnenvertrieb in Deutschland: MUSIK UND BÜHNE Verlagsgesellschaft mbH, Wiesbaden.

PREMIERE 16. JANUAR 2021 OPERNHAUS

Was ist schon normal? Und wer entscheidet darüber? NEXT TO NORMAL erzählt einfühlsam die Geschichte einer »fast normalen« vierköpfigen Familie – scheinbar durchschnittlich, typisch, gewöhnlich, konventionell. Erst bei näherer Betrachtung fallen die Auswirkungen auf, die die psychische Krankheit der Mutter Diana Goodman auf das ganze Familienleben hat: Ehemann

MUSIKALISCHE LEITUNG

Dan versucht die Familie zusammenzuhalten, Tochter Natalie sucht

Donato Deliano

in der Schule perfekt vorbereitet die Aufmerksamkeit, die sie zu Hause vermisst, und rutscht doch in die Drogen- und Medikamenten-

INSZENIERUNG

abhängigkeit ab. Und Sohn Gabe? Auch bei ihm scheint manches

Philipp Rosendahl

nicht ganz »normal« zu laufen. Die extremen Schwankungen von Dianas Gefühlswelt, die ihre bipolare

BÜHNE UND KOSTÜME

Störung mit sich bringt, Trauer und Verlust, der Konflikt zwischen

Brigitte Schima

Moral und so mancher psychiatrischen Behandlungsmethode machen das Werk thematisch so komplex: Seine Sujets sind von den Autoren

CHOREOGRAFISCHE MITARBEIT

als dichtes Geschehen angelegt, das samt seinen mitreißenden Songs

Constantin Hochkeppel

in einem hochemotionalen Bühnenwerk gipfelt. In diesem Sinne brachte es die New York Times auch schon einmal begeistert auf den

DRAMATURGIE

Punkt: NEXT TO NORMAL sei mehr als ein »Feel-Good-Musical –

Julia Hagen und Christian Steinbock

es ist ein Feel-Everything-Musical!« Das Rock-Musical feierte 2009 am Broadway seine fulminante Premiere und gewann zahlreiche Preise, unter anderem drei Tony Awards und sogar den Pulitzer Preis – eine für ein Musical ganz besondere Auszeichnung.

Durchschnittsfamilienwohnung | Wahnsinn und Hoffnung | Psychiatercouch

19


NACHGEHOLTE PREMIERE AUS DER SPIELZEIT 2019–20

RUSALKA

LYRISCHES MÄRCHEN IN DREI AKTEN VON ANTONÍN DVOŘÁK TEXT: JAROSLAV KVAPIL IN TSCHECHISCHER SPRACHE MIT DEUTSCHEN ÜBERTITELN

PREMIERE 13. FEBRUAR 2021 OPERNHAUS

»Liebe ist alles, darum hat für den, der liebt, alles aufgehört, an und für sich eine Bedeutung zu haben, und hat nur Bedeutung durch die Auslegung, welche die Liebe ihm gibt«, schrieb der Philosoph Sören Kierkegaard. Die Liebe der Wassernixe Rusalka ist groß, ihr Leid noch größer, ihre Sehnsucht unermesslich. Denn die flüchtige Begegnung mit einem Prinzen gerät für sie zur

MUSIKALISCHE LEITUNG

Liebe auf den ersten Blick. Und so sehnt sich Rusalka nach

Francesco Angelico

einem sterblichen Leben, um dem Geliebten folgen zu können. Der Übertritt von der Geisterwelt in die der Menschen wird ihr

INSZENIERUNG UND BÜHNE

zwar gewährt, doch sind harte Bedingungen daran geknüpft:

Thaddeus Strassberger

Eine lautet, dass ihr Mund für alle Zeiten verschlossen bleiben muss, ihre Stimme für das menschliche Ohr nicht vernehmbar sein darf.

KOSTÜME

So erkaltet rasch die Zuneigung des Prinzen und die verzweifelte

Giuseppe Palella

Rusalka muss in den See zurückkehren, dem sie entstammt, wohlwissend, dass nun eine weitere Bedingung grausame Realität

DRAMATURGIE

werden wird: Sie muss dem Prinzen den Tod bringen.

Christian Steinbock

Dvořáks lyrisches Märchen – uraufgeführt 1901 am Nationaltheater CHOR

Prag – zählt weltweit zu den beliebtesten Werken des tschechischen

Marco Zeiser Celesti

Repertoires: Fabelwesen treffen auf Menschen, unstillbare Sehnsüchte auf grausame Ängste, süße Träume auf bittere Wahrheiten. Dazu schuf der Komponist, in Anlehnung an das Musikdrama Richard Wagners und die slawische Folklore, eine klangfarbenreiche Musik, in der Rusalkas zart-anrührendes LIED AN DEN MOND nur einen der vielen Höhepunkte bildet.

20

Unterwasserlandschaft | Sehnsucht | Irrlicht


ALCINA

DRAMMA PER MUSICA IN DREI AKTEN VON GEORG FRIEDRICH HÄNDEL TEXT: UNBEKANNTER BEARBEITER  NACH DEM LIBRETTO VON ANTONIO FANZAGLIA IN ITALIENISCHER SPRACHE MIT DEUTSCHEN ÜBERTITELN

PREMIERE 27. MÄRZ 2021 OPERNHAUS

Die englische Malerin Mary Granville, die das Vertrauen des großen Meisters genoss, hielt in einem Brief über eine ALCINA-Probe 1735 fest: »Während Mr. Händel seinen Part spielte, kam er mir unwillkürlich wie ein Zauberer inmitten seiner eigenen Zauberwelt vor.« Genau dorthin nimmt uns der kosmopolitische Komponist mit,

MUSIKALISCHE LEITUNG

in eine Welt des Wunderbaren. Und da klingt es verführerisch,

Jörg Halubek

eifersüchtig, rasend, furios. Nicht zuletzt liegen ALCINAS Quellen in Ariosts Gesängen über den ORLANDO FURIOSO, den rasenden

INSZENIERUNG

Roland. Alle sind hier wie von Sinnen, ausgestattet mit dem barocken

Markus Bothe

Feuer Händels, der sämtliche Emotionen seiner liebesgebeutelten Menschen in ein schillerndes Arien-Kaleidoskop übersetzt hat. Eben

BÜHNE

der geheimnisvollen Frau Alcina widmet Händel seine Oper, die

Robert Schweer

magische Kräfte ihr Eigen nennt und die sie immer da wirken lässt, wo es um die Liebe geht. Und damit ist sie nicht alleine. In

KOSTÜME

barock-typischer Manier verlieben und entlieben sich hier alle nach

Charlotte Werkmeister

Belieben, vor allem die Frauen spielen in diesen komplizierten amourösen Verwicklungen ihre Rolle oder wie Bradamante ihren Mann:

DRAMATURGIE

Ihr ist der geliebte Ruggiero abhanden gekommen und in Alcinas

Ursula Benzing

Händen gelandet, so macht Bradamante sich als Mann verkleidet auf, ihn zurückzuholen. Doch dazu muss sie auf Alcinas Zauberinsel.

CHOR

Dort aber gehen eigenartige Dinge vor sich: Alcina nämlich verwandelt

Marco Zeiser Celesti

ihre ausrangierten Liebhaber kurzerhand und lässt sie als Tiere oder Pflanzen wieder auferstehen oder verdonnert sie gar zu Gestein.

Zauberinsel | Verwandlung | Magie

21


NACHGEHOLTE PREMIERE AUS DER SPIELZEIT 2019–20

THE RAPE OF LUCRETIA OPER IN ZWEI AKTEN VON BENJAMIN BRITTEN TEXT: RONALD DUNCAN NACH DEM SCHAUSPIEL VON ANDRÉ OBEY IN ENGLISCHER SPRACHE MIT DEUTSCHEN ÜBERTITELN

PREMIERE 26. JUNI 2021 OPERNHAUS

In ihrem Feldlager debattieren der etruskische Prinz Tarquinius und die römischen Generäle Collatinus und Junius über die Treue und Loyalität ihrer Frauen. Scheinbar kann den Ansprüchen der Männer nur Lucretia, die Frau des Collatinus, standhalten, was die beiden anderen missgünstig stimmt. So reist Tarquinius nach Rom, um Lucretia auf die Probe zu stellen.

MUSIKALISCHE LEITUNG

Unter einem Vorwand bittet er um Gastfreundschaft im Hause

Mario Hartmuth

Collatinus’ und nutzt diese schamlos aus: Der Versuch, Lucretia zu verführen, mündet in einer grausamen Vergewaltigung. Am

INSZENIERUNG,

nächsten Morgen berichtet die Geschändete von den schrecklichen

BÜHNE UND KOSTÜME

Geschehnissen der Nacht, doch alle Beschwichti­gungs­versuche

Aniara Amos

ihres Gemahls gehen ins Leere. Verzweifelt sieht Lucretia nur einen letzten Ausweg, ihre Ehre zu retten.

VIDEO Thomas Zipf

Benjamin Britten stand laut seiner Familie in einer langen Tradition bedeu­tender Komponisten und so sprach diese häufig von den vier Bs:

DRAMATURGIE

Gemeint waren damit Bach, Beethoven, Brahms und – Britten. Nach

Maria Kuhn und Christian Steinbock

THE TURN OF THE SCREW gelangt mit der 1946 uraufgeführten Oper THE RAPE OF LUCRETIA ein weiteres Kammerwerk aus der Feder des Engländers auf die Kasseler Opernbühne, das Reminiszenzen an den Frühbarock erkennen lässt – vor allem an Brittens großes Vorbild, seinen Landsmann Henry Purcell.

22

Rom | Scham und Schuld | Ausweglosigkeit


NACHGEHOLTE URAUFFÜHRUNG AUS DER SPIELZEIT 2019–20

DER WIND  IN DEN WEIDEN

KINDEROPER IN ZWEI AKTEN VON ELENA KATS-CHERNIN TEXT: JENS LUCKWALDT NACH DEM GLEICHNAMIGEN BUCH VON KENNETH GRAHAME AUFTRAGSKOMPOSITION FÜR DAS STAATSTHEATER KASSEL FÜR ALLE AB 5 JAHREN

PREMIERE 3. JULI 2021 SCHAUSPIELHAUS

Was für eine Freude, wie die Musik von Elena Kats-Chernin da hüpft, schier galoppiert, wenn es heißt: »All das Scheuern, Staub abklopfen, Rubbeln, Schrubbeln, Socken stopfen«. Doch dem Maulwurf reicht’s – genug geputzt, nichts wie raus aus dem Bau! Und schon trifft er auf die ideenreiche Ratte, die da weiß: »Wenn alles sprießt und keimt, dann ist der Fluss mein Freund.« Wozu braucht

MUSIKALISCHE LEITUNG

man ein bestimmtes Ziel, folgt man doch einfach dem Gefühl. Das

Alexander Hannemann

sieht der ent­deckungsfreudige Kröterich ähnlich, den zieht es in die weite Welt: »Gerade­aus in die Ferne«, in Städte, Länder, wo er

INSZENIERUNG

niemals war. Und zwar: je schnel­ler, umso besser. Und deshalb muss

Sonja Trebes

nun auch ein Auto her! Doch selbst der schüchterne Dachs wagt da zu warnen: Pfoten

BÜHNE

weg! Weil noch jedesmal, wenn der Kröterich sich auf ein Gefährt

Nanette Zimmermann

geschwungen hatte, ein Unfall seine Fahrt beendete. Und weil Freunde tun, was Freunde tun müssen, sperren sie ihn jetzt zu seinem

KOSTÜME

eigenen Schutze kurzerhand auf Krötenhall ein. Aber er wäre

Anna Kusmenko

ja nicht der gescheite Kröterich, wüsste er nicht zu ent­kommen. Kaum hört er ein Auto, ist er ruckzuck draußen und hinterm

DRAMATURGIE

Steuer. Und dann passiert, was immer passiert: Es kracht. Die Folge?

Ursula Benzing

Der Kröterich landet im Gefängnis. Und nun? Ein Plan muss her!

EINSTUDIERUNG

Jens Luckwaldt, Dichter des liebevoll-charmanten Opern-Librettos,

CANTAMUS-KINDERCHOR

erspürt in DER WIND IN DEN WEIDEN das Wesen von Natur und

Maria Radzikhovskiy

Mensch. In der Kompo­nistin Elena Kats-Chernin hat er eine kongeniale Partnerin gefunden. Ihrer beider Opern-Version der vierfüßigen Gentlemen feiert in Kassel ihre Uraufführung. Humorvoll, warm­herzig und voller Poesie für Menschen jeden Alters, vor allem für Kinder.

Natur | Abenteuerlust | Freundschaft

23


Zauberstab | Rache | Gnade

DER STURM Gericht | Verstrickung | Scherben

DER ZERBROCHNE KRUG In my mind | Wer? Wer?? | Weihnachten im November

z.B. PHILIP SEYMOUR HOFFMAN (DEA) Glück | Unglück | Rache

MEDEA

Fly for Future | Absturz ins All | WTF simurgh??

WELCOME TO PARADISE LOST (UA) Oktoberfest | Sehnsucht | Zeppelin

KASIMIR UND KAROLINE Freiheit | Glück | Showdown

DER GOLDENE SCHWANZ (UA)

24


SCHAUSPIEL Mirror, Mirror Universe | Viral Gaslight | White Rabbit Dracula

DORIAN GRAY, HINTER DEN SPIEGELN (UA) Beherbergungsbetrieb | Exzentrik | Irrenhaus

PENSION SCHÖLLER (UA) Puppen of Pulp | Dark disney | Die Fee ist Blau

P(A)INOCCHIO (UA) Soziale Plastik | 7.000 | Fettkönig

AKTION BEUYS (UA) Gewaltfuror | Frieden, wie? | Übergänge und Scheitern

HERAKLES

Fabelwesen überall | Machtkampf | Fantasie und Lüge

DIE UNENDLICHE  GESCHICHTE (UA)

25


SPIELZEITERÖFFNUNG

DER STURM VON WILLIAM SHAKESPEARE FASSUNG VON JOACHIM LUX

PREMIERE 12. SEPTEMBER 2020 SCHAUSPIELHAUS

Der Wissenschaftler Prospero, der sich als Herzog von Mailand statt zu regieren eher dem Studium und den Künsten hingegeben hat, wurde von seinem Bruder entmachtet, mit seiner kleinen Tochter Miranda auf See ausgesetzt und auf eine Insel gespült. Wie viele von Shakespeares magischen Landschaften changierend zwischen Tropenhölle und Paradies (die Kolonialisierungsgeschichte Europas mit den Berichten

INSZENIERUNG

und Schätzen aus fernen Ländern wirkt hier in die Literatur hinein),

Thomas Bockelmann

ist das Eiland den Neuankömmlingen Experimentierfeld und Spielwiese, ein Ort, an dem der Mensch fernab der Zivilisation ganz

BÜHNE

von vorne beginnen kann: Macht und Ohnmacht des menschlichen

Sabine Böing

Verstandes im Kräftemessen mit der Natur, deren Teil er doch ist – hier sind alle großen Themen Shakespeares (und die der Renaissance)

KOSTÜME

noch einmal versammelt. Mit Hilfe zweier Wesen, einem poetischen

Ulrike Obermüller

Monster namens Caliban, Sohn einer alten Insel-Hexe, und dem Luftgeist Ariel, gelingt es Prospero eines Tages, einen Sturm zu

MUSIK

beschwören, der alle seine Feinde – seinen verräterischen Bruder samt

Jens Kilz

Verbündeten – als Schiffbrüchige in seine Gewalt bringt. Miranda, die noch nicht viel von der Welt jenseits der Insel und somit noch

DRAMATURGIE

nicht viele Männer gesehen hat, verliebt sich in einen der Gestrandeten:

Michael Volk

Ferdinand, Prinz von Neapel. Wenn Prospero auf seine Rache verzichtete, wäre die Inselromanze ein erster Schritt für eine allgemeine Aussöhnung … Shakespeares letztes Stück ist in seiner poetischen, lebensprallen Verspieltheit, seiner Welterkundungslust, seiner Rohheit und zarten Melancholie auch ein Vermächtnis und ein Abschied des wohl größten unter den Theaterdichter*innen.

26

Zauberstab | Rache | Gnade


DER ZERBROCHNE KRUG VON HEINRICH VON KLEIST

PREMIERE 18. SEPTEMBER 2020 SCHAUSPIELHAUS

»Und sieht mich an. Zwei abgemessne Minuten starr mich an.« – Eve, DER ZERBROCHNE KRUG Adam, Richter in Huisum, einem fiktiven Dorf bei Utrecht, ist nicht in bester Verfassung: Wunden auf dem Kopf und im Gesicht, der Fuß verletzt, die Perücke abhanden. Adam will beim Aufstehen

INSZENIERUNG

aus dem Bett gefallen sein. Zwar klingt die Geschichte merkwürdig,

Markus Dietz

doch für detaillierte Nachforschungen bleibt keine Zeit. Es ist Gerichtstag und darüber hinaus hat sich Gerichtsrat Walter ange-

BÜHNE UND KOSTÜME

kündigt, der eine (nicht mehr ganz) geheime Inspektion

Mayke Hegger

durchführen will. Vor Gericht stehen sich die Familien Rull und Tümpel gegenüber, Corpus Delicti ist ein Krug, der am gestrigen

DRAMATURGIE

Abend bei Marthe Rulls Tochter Eve zu Bruch gegangen ist.

Petra Schiller

Nun fordert die Mutter Schadensersatz vom Bräutigam Ruprecht, er sei’s gewesen, als er sich unerlaubt in Eves Kammer schlich. Dieser aber leugnet standhaft und möchte die Verlobung mit Eve lösen, da er einen anderen Mann in Eves Kammer ertappt habe, der den Krug zerbrach. Adam indes setzt alles daran, mehr Dunkel als Licht in den Fall zu bringen, verstrickt sich dabei aber selbst immer mehr im Netz der Wörter. Die Einzige, die etwas zur Aufklärung beitragen könnte, schweigt sich über das nächtliche Ereignis aus. Was geschah in den »abgemessnen zwei Minuten«, in denen Adam Eves Hände hielt und schwieg? DER ZERBROCHNE KRUG ist die »witzigste, geistreichste, überraschendste Komödie in deutscher Sprache« (Peter Michalzik). Kleist analysiert aber auch Machtstrukturen, deren Missbrauch und Erhalt – wenn Eve endlich zu sprechen beginnt.

Gericht | Verstrickung | Scherben

27


DEUTSCHSPRACHIGE ERSTAUFFÜHRUNG

z.B. PHILIP SEYMOUR HOFFMAN VON RAFAEL SPREGELBURD IN DER DEUTSCHEN ÜBERSETZUNG VON KLAUS LAABS

PREMIERE 20. SEPTEMBER 2020 TIF

Ein japanischer Teenager, der in einer Gameshow alles über seinen Lieblingsschauspieler beantworten kann, sogar die Farbe dessen Slips … jetzt, im Augenblick der Show. Sodann ein Schauspieler, der zur Identitäts-Therapie muss, weil er zwar arbeitslos ist, zugleich dauernd für Philip Seymour Hoffman gehalten wird. Und zu guter Letzt kein Geringerer als eben der legendäre Philip Seymour Hoffman,

INSZENIERUNG

der von einer Produktionsfirma ein überaus seltsames Angebot

Wilke Weermann

erhält … Willkommen im magischen Realismus. Drei Handlungsstränge, in denen die Zeit nicht linear verläuft, Kausalitäten

BÜHNE UND KOSTÜME

höchst subjektiv sind, das Wunderbare alltäglich, das Alltägliche

Paula Wellmann

dagegen wunderbar. In Südamerika, bei Jorge Luis Borges etwa oder Gabriel García Márquez, floriert dieses Genre, in dem du

VIDEO

die Geschichte schreibst und die Geschichte dich: Transitions in

Christian Neuberger

eine Dritte Realität, die Zone zwischen dem echten Wirklichen und dem fiktiven Realen. In diesem Sinne zaubert (oder realisiert)

MUSIK

der argentinische Schauspieler, Regisseur und Autor Rafael

Constantin John

Spregelburd dieses Tableau absurder, zärtlicher, existentialistischer und verrückter Szenen um einen animierten Flughafen, den

DRAMATURGIE

hungrigen Godzilla, ein Haus aus Papier, den Prototyp der Kartoffel

Thomaspeter Goergen

und: Weihnachten im November! Und natürlich auch »zum Beispiel« – Philip Seymour Hoffman …

28

in my mind | Wer? Wer?? | Weihnachten im November


NACHGEHOLTE PREMIERE AUS DER SPIELZEIT 2019–20

MEDEA

VON EURIPIDES | DEUTSCH VON HOLGER TESCHKE

PREMIERE 10. OKTOBER 2020 SCHAUSPIELHAUS

Die Kolcher, aus Ägypten stammend und von dunkler Hautfarbe, siedelten südlich des Kaukasus an der Ostküste des Schwarzen Meeres. Ihr König Aietes soll einen Garten mit Heil- und Giftpflanzen besessen haben und auch sonst der Zauberkünste mächtig gewesen sein. Seine Tochter Medea verriet ihn aber ungeachtet seiner Macht. Sie hatte sich in Jason verliebt, der nach Kolchis gekommen war,

INSZENIERUNG

um das berühmte Goldene Vlies zu rauben. Die Flucht mit der Beute

Johanna Wehner

gelingt dank der schnellen »Argo«, Jason bringt Medea in seine Heimat Korinth und heiratet sie. Als Euripides 431 v. Chr. seine

BÜHNE

Ver­sion der Argonautensage schreibt, beginnt er in dem Augenblick,

Benjamin Schönecker

da Kreon, König von Korinth, Medea und ihre zwei kleinen Kinder in die Verban­nung schicken will – Jason hatte sich in Kreons Tochter

KOSTÜME

Glauke verliebt. Vielleicht erscheint die zauberkundige Fremde

Miriam Draxl

den Griech*innen in dieser Si­tua­tion als Gefahr? Jason sucht Medea seine Heirat mit der Königstochter als Aufstiegsmöglichkeit für ihre

MUSIK

Kinder darzustellen. Zum Schein geht sie, die Geflohene und

Ole Schmidt

Heimatlose, darauf ein und lässt sich heimlich vom König von Athen Asyl versprechen. Dann schreitet sie zur Tat. Und ihre Rache fällt

DRAMATURGIE

maßlos aus.

Michael Volk

Unzählige weitere Bearbeitungen des Stoffes sind inzwischen entstanden und alle entzünden ihre Fantasie an der Frage: Wie kann eine Frau ihre ei­genen Kinder töten? Was gibt es Dunkles in uns Menschen, welcher Ort unseres Inneren beherbergt solche Grausamkeit? Dabei bleibt die Ironie der Geschichte, dass Euripides mutmaßlich gerade diese Ungeheuerlichkeit dem alten Mythos hinzugefügt hat. Vorversionen berichteten nämlich, dass Medea zwar die Königstochter vergiftet habe, die beiden Kinder dann aber vom griechischen Mob zur Vergeltung gesteinigt wurden. Glück | Unglück | Rache

29


NACHGEHOLTE URAUFFÜHRUNG AUS DER SPIELZEIT 2019–20

WELCOME TO  PARADISE LOST

VON FALK RICHTER INSPIRIERT VON »DIE KONFERENZ DER VÖGEL«  VON FARID UD-DIN ATTAR

PREMIERE 6. NOVEMBER 2020 TIF

Extinction Rebellion! Tausende Vögel steigen auf, unseren Planeten zu retten, vor dem Feuer, der Gier, vor uns. Der Himmel brennt schwarz vom Kapital, doch die tapferen Vögel geben nicht auf: Falk Richter entfesselt den Aufschrei eines großen und verzweifelten Schwarms, lässt ihn aufsteigen aus den Seiten eines uralten orientalischen Buches, der KONFERENZ DER VÖGEL. Vor tausend Jahren ahnten

INSZENIERUNG

die Vögel schon einmal, wir Menschen rissen die Welt zur Hölle;

Gustav Rueb

so suchten sie bis ans Ende der Welt nach einem König, einer Königin und Retter*innen. Heute fliegen Rotkehlchen, Eulen, Dohlen,

BÜHNE UND KOSTÜME

Kolibris über Wachstumshype, Tankersklav*innen, salzgewordene

Isabell Heinke und Daniel Roskamp

Korallen, Elendsgeflüchtete, Steueroasen, Amazonasfeuer, Ein-Euro- T-Shirts, erstickte Meere und bis auf die Knochen

VIDEO

abgenagte Gletscher: fünf Vögel, fünf Frauen, fünf Stimmen, eine

Frieder Weiss

Klage: Mant.iq at-t.air, Fly for Future!

CHOREOGRAFIE Mona Kloos DRAMATURGIE Thomaspeter Goergen

30

Fly for Future | Absturz ins All | WTF simurgh??


URAUFFÜHRUNG

DER GOLDENE SCHWANZ EINE ASCHENPUTTEL-VARIANTE NACH DEN BRÜDERN GRIMM VON REBEKKA KRICHELDORF

PREMIERE 28. NOVEMBER 2020 SCHAUSPIELHAUS

Es war einmal, vor langer, langer Zeit, da verkauften Frauen ihre Körper. Da bezeichneten wütende amerikanische Feministinnen die Ehe als Prostitution auf Zeit. Da schrieben russische Autorinnen Ratgeber mit Titeln wie Wie date ich einen Millionär? Da zerschlugen koreanische Youtuberinnen vor laufender Kamera aus Protest gegen den Schönheitswahn ihre Kosmetika mit Hämmern. In dieser düsteren,

INSZENIERUNG

grauen Zeit also begab es sich, dass ein alleinerziehender Dad auf

Schirin Khodadadian

eine alleinerziehende Mom traf. Drei Mädchen wurden in die PatchworkFamilie eingebracht: Moms Töchter, zwei fleißig in die Kapitalanlage

BÜHNE

Körper investierende Teenies, und Dads Tochter, das handwerklich

Daniel Roskamp

begabte, maximale Autonomie anstrebende Aschenputtel.

KOSTÜME

Mom, die so bitter am eigenen Leibe erfahren musste, was passiert,

Ulrike Obermüller

wenn man die Marktgesetze außer Acht lässt, trichtert ihrem Nachwuchs ein, aus dem Geschlechter-Deal Schönheit und Jugend

MUSIK

gegen Status und Geld das Maximum rauszuschlagen. Eine gute

Katrin Vellrath

Partie muss her. Und sie naht in Gestalt eines Prinzen – Schauspieler auf Promo-Tour für seinen neuesten Film. Der muss geangelt werden,

DRAMATURGIE

mit allen Mitteln!

Michael Volk

Aber wie es meistens so geht mit den Lebensplänen – sie gehen schief. Und am Ende haben wir ein heilloses Durcheinander. Aschenputtel, die das niemals wollte, ist verliebt, die einst so innig verbundenen Schwestern bekriegen sich aufs Blut und ein Prinz emanzipiert sich von seiner Geschlechterrolle. Die Interessenskonflikte spitzen sich auf allen Ebenen zu, bis es zum unvermeidlichen Finale kommt: Liebesglück für die einen, Selbstamputation für die anderen.

Freiheit | Glück | Showdown

31


KASIMIR UND KAROLINE VON ÖDÖN VON HORVÁTH

PREMIERE 29. NOVEMBER 2020 TIF

»Vielleicht sind wir zu schwer füreinander – « – Karoline, KASIMIR UND KAROLINE Eigentlich wollte Karoline nur ein wenig Spaß haben und sich auf dem Oktoberfest amüsieren, doch ihrem Freund Kasimir ist so gar nicht nach Karussell und Kirmes zumute. Er ist gerade arbeitslos

INSZENIERUNG

geworden und sieht sich mit bisher ungekannten Ängsten konfrontiert.

Janis Knorr

Während sich Karoline am Zeppelin erfreut, ist Kasimir frustriert: Er will mehr vom Leben und weiß, dass seine Zukunft nichts davon

BÜHNE UND KOSTÜME

bereit hält. Die Liebe bleibt auf der Strecke und beide erleben

Ariella Karatolou

inmitten des Wiesn-Spektakels, dass die Menschen doch nichts weiter als »wilde Tiere« sind. Und am Ende, wenn sich die Sehnsüchte

MUSIK UND GERÄUSCHE

nicht erfüllt haben, »kehrt man zurück mit gebrochenen Flügeln

Thorsten Drücker

und das Leben geht weiter, als wär man nie dabei gewesen –«. Wie sehr sind wir ökonomischen Gesetzen unterworfen? Kann eine

DRAMATURGIE

Wirtschaftskrise zu einer Beziehungskrise führen? Wie kann

Petra Schiller

Intimität in einer kapitalistischen Welt bestehen? Und wie viel Kasimir, Karoline oder Kalkulation steckt in jedem von uns? Ödön von Horváth selbst schrieb einmal, das Thema seines Volksstückes sei »die Liebe und die Zeit«, und ein anderes Mal: »die Liebe in unserer schlechten Zeit«. Tatsächlich verfasste Horváth sein sozialkritisches Drama 1932 und beschreibt damit die Endphase der Weimarer Republik – an Aktualität hat das Stück seitdem jedoch nichts eingebüßt, sodass es seit den 70er Jahren eine Hochkonjunktur an den Theatern erlebt.

32

Oktoberfest | Sehnsucht | Zeppelin


URAUFFÜHRUNG

DORIAN GRAY,  HINTER DEN SPIEGELN VON THOMASPETER GOERGEN NACH OSCAR WILDE UND LEWIS CARROLL

PREMIERE 29. JANUAR 2021 TIF

Ein junger Mann, ein junges Mädchen. Er begegnet dem makellosen Porträt der eigenen Schönheit. Sie blickt durch den Spiegel in eine andere Welt. Er wird ein Monster. Sie trifft auf welche. Dorian Gray und Alice. Ihre Schöpfer haben tief in Fragen von Wirklichkeit und Fantasie labyrinthische Geheimgänge zwischen beiden gegraben. Beide haben, lange vor den endlosen Labyrinthen des

INSZENIERUNG

Cyberspace, erste wirkliche Metaphern – einen dunklen Helden

Alexander Nerlich

und eine kindliche Heldin – des Virtuellen geschaffen. Dorian, der unsterblich wird, indem er sich in ein Bild verwandelt; Alice,

CHOREOGRAFIE

die auf der anderen Seite des Spiegels in den Hyperraum des

Cecilia Wretemark

Schwarzen Königs eintritt – wer von beiden träumt nun wen? Und falls sie aufwacht, oder er, wer von beiden wird verschwinden,

DRAMATURGIE

so wie Dorian verschwindet, als er sein Porträt zerstört? Was passiert,

Thomaspeter Goergen

wenn der ästhetische Vampir Dorian in den Spiegel von Alice blickt – wird er Spiegelschnaken sehen und Goggelmogel oder sich selbst – als hässlichen Jabberwock? Der »mirror that mirrors soul«, wie es in Wildes THE CRITIC AS ARTIST heißt, hängt er in Alices Wohnung an jenem Novembernachmittag, da sie »through the looking glass« spaziert? Dorian und Alice, Bruder und Schwester, Teufel und Engel unseres Jahrtausends der Simulation und Künstlichkeit, der Fakes und der Spiegelfechterei …

mirror, mirror universe | Viral gaslight | white Rabbit Dracula

33


URAUFFÜHRUNG

PENSION SCHÖLLER

IN EINER FASSUNG VON THOMAS JONIGK – FREI NACH DEM LUSTSPIEL VON WILHELM JACOBY UND CARL LAUFS

PREMIERE 30. JANUAR 2021 SCHAUSPIELHAUS

»Ja, Schönner. Ich sagte doch Schönner: mit ›N‹ wie Nudwig.« – Eugen Rümpel, PENSION SCHÖLLER Alfred Klapproth braucht Geld. In Aussicht gestellt wird es ihm von seinem Onkel, dem Gutsbesitzer Philipp Klapproth – allerdings nicht ohne Gegenleistung. Der Onkel ist extra nach Berlin gereist,

INSZENIERUNG

um an der Soirée einer Nervenheilanstalt teilzunehmen – und

Thomas Jonigk

einmal »echte Irre« zu erleben. Dem Neffen fehlen allerdings die entsprechenden Kontakte und so erklärt er prompt die Pension

BÜHNE UND KOSTÜME

Schöller samt ihrer exzentrischen Gäste zur Irrenanstalt mit

Ric Schachtebeck

zugehörigen Patient*innen. Sehr zur Freude des Onkels, der amüsiert sich nämlich prächtig und taucht voyeuristisch in den allgemeinen

MUSIK

Irrsinn ein. Mit fatalen Folgen: Nach seiner Abreise stehen plötzlich

Mathis Nitschke

alle vermeintlich Irren vor dessen Haus! Und der Wahnsinn erreicht in einem hysterischen Verwechslungstreiben seinen verrückten

DRAMATURGIE

Höhepunkt – denn: »sich für völlig normal zu halten, ist die mildeste

Petra Schiller

Form des Verrücktseins« ... Die Uraufführung von PENSION SCHÖLLER fand 1890 in Berlin statt, wurde mehrfach verfilmt und sorgt seither regelmäßig für Tränen im Theater, natürlich vor Lachen. Thomas Jonigk unterzieht das Stück einer grundsätzlichen Bearbeitung und verfrachtet das vermeintlich harmlose Lustspiel in unsere bundesrepublikanische Realität, in der die Grenzen zwischen Wahn, Groteske, Alptraum und politischem Alltag oft nicht mehr zu ziehen sind.

34

Beherbergungsbetrieb | Exzentrik | Irrenhaus


URAUFFÜHRUNG

P(A)INOCCHIO STÜCKENTWICKLUNG VON LILY SYKES  NACH CARLO COLLODI UND WALT DISNEY

PREMIERE 25. MÄRZ 2021 TIF

Pinocchio lag im Bettchen, ein Stern lachte am Himmel, neben ihm, auf dem Kissen, die Grille mit dem Zylinderhütchen, Jiminy Cricket, ach, alles ist so wunderbar, ja und Träume werden wahr … Aber da erschrickt Pinocchio, denn auf seiner Brust hockt ein Ding aus rohem Holz, ein hässlicher Harlekin … Jiminy will noch mit dem Regenschirm den Nachtmahr verscheuchen, doch da hat der plötzlich einen Hammer

INSZENIERUNG

und zack: wird die tapfere Grille zerquetscht! Und Pinocchio, als er

Lily Sykes

schreiend erwacht, hat zum ersten Mal den eigentlichen Jungen aus Holz gesehen, den älteren, verleugneten, den das Disney-Meisterwerk

DRAMATURGIE

in die Schatten drängte – denn zur zuckersüßen, infantilen Disney-Welt

Thomaspeter Goergen

passt nicht die Erkenntnis von Collodi: Kinder sind Sadist*innen und alle Sadist*innen sind ewige Kinder ... Und das will Pinocchio werden: ein Kind, ein echter Junge, ein wahrer Mensch, während wir versuchen, Pinocchios zu werden, weg von den natürlichen Körpern zu den perfekteren, künstlichen, upgegradeten – von Marionetten zu Models zu Mannequins. Aber was wird am Ende sein, wenn der Zauber der Blauen Fee umgekehrt worden ist? Werden wir so bezaubernd und lieblich, wie Disney es sich ausmalte? Glauben wir das im Ernst? Dann mal los. When you wish upon a star, Makes no difference who you are, Anything your heart desires, Will come to you. Viel Glück damit. Wir werden es brauchen.

Puppen of Pulp | dark Disney | Die Fee ist blau

35


NACHGEHOLTE URAUFFÜHRUNG AUS DER SPIELZEIT 2019–20

AKTION BEUYS

EIN JOSEPH BEUYS-PARCOURS DURCH WERK UND AUE ZU KASSEL – AUS ANLASS SEINES 100. GEBURTSTAGES

PREMIERE 12. MAI 2021 TIF

Joseph Beuys gilt vielen als der Künstler des 20. Jahrhunderts mit der größten Sendestärke. Seine Großraum-Skulpturen, seine performativen und politischen Aktionen und seine Texte prägen Menschen noch heute. Unser Beuys-Parcours führt als ca. vierstündige Wanderung von der Kunsthochschule über verschiedene Stationen in der Karlsaue in das Fridericianum

GESAMTLEITUNG

und beschäftigt sich mit Themen, die für Beuys wesentlich waren

Stephan Müller

– Kunst, Natur, Geld, Politik und Tod. Szenische und performative Darstellungen wechseln sich mit Audiowalks ab und sorgen so

BERATUNG

für unterschiedliche Begegnungen mit den Werken und Spuren

Johannes Stüttgen

Beuys’ und lassen die Zuschauer*innen auch Autor*innen wie Henning Christiansen, Johann Wolfgang Goethe, Petra Kelly,

FILM / BILD

Novalis, Caroline Tisdale u. a. entdecken.

Sophie Lux

Im Eintrittspreis inbegriffen sind ein Getränk und eine Suppe. RÄUME Siegfried E. Mayer

Im Zusammenhang mit AKTION BEUYS findet in Kooperation mit der Organisation Plant-for-the-Planet eine Baumspendenaktion

KOSTÜME

statt. Machen Sie mit und werden Sie Baumspender*in!

Carla Caminati

Auf der Website www.trilliontreecampaign.org oder in der entsprechenden App Plant-for-the-Planet finden Sie die

MUSIKALISCHE EINSTUDIERUNG

»Aktion Beuys«. Draufklicken und pro Baum 1,00 Euro

Thorsten Drücker

bezahlen – anonym oder namentlich. Der Baumzähler zeigt Ihnen stets an, wie viele Bäume aktuell gespendet wurden!

DRAMATURGIE Petra Schiller PROJEKTLEITUNG Tim Wittkop

36

Soziale Plastik | 7.000 | Fettkönig


HERAKLES

NACH EURIPIDES FASSUNG VON JOHANNA WEHNER

PREMIERE 29. MAI 2021 SCHAUSPIELHAUS

Gewalt ist ein Tabu. Allerdings haben sich in den verschiedenen Zivilisationsprozessen, die die Menschheit durchlaufen hat, sowohl die Grenzen immer wieder verändert, die dieses Tabu konstituieren, als auch die Rituale des Übergangs von der legitimen Gewalt in den Frieden. Der Krieger oder Soldat soll, ja, muss töten. Wieder zu Hause, soll, muss er dieses Verhalten indes schleunigst wieder

INSZENIERUNG

ablegen. Dass das mitunter schwierig sein könnte, davon hatte

Johanna Wehner

die Antike noch ein genaues Gespür: Ein selten gespieltes Stück von Euripides zeigt, dass solch ein Übergang, der rite de passage,

BÜHNE

auch misslingen kann. Herakles ist nach der letzten seiner zwölf

Benjamin Schönecker

Heldentaten, einem persönlichen Kriegszug, der außerordentliche Kraft, Geschicklichkeit und Entschlossenheit (Pazifist*innen

DRAMATURGIE

würden sagen: Brutalität) erforderte, verschollen. Zu Hause in

Michael Volk

Theben hat ein Tyrann, Lykos, die Macht übernommen und will Herakles’ Frau und seine beiden Söhne, stumme Zeug*innen seines Unrechts, töten lassen. Als die drei sich festlich geschmückt zu ihrem letzten Gang aufmachen, kehrt Herakles zurück. In rasender Wut tötet der Kriegsheimkehrer den herbeieilenden Lykos und preist die glückliche Rettung seiner Familie. Oh, hätte doch in diesem Augenblick die Geschichte ein Ende genommen! Im nächsten Moment nämlich, von seinem eigenen Furor (heute würden wir sagen: Adrenalinspiegel) übermannt, tötet er auch seine Söhne und seine Frau. Er hat sie wohl für die Ziegenböcke gehalten, die er zum Dank und als letztes Opfer den Göttern darbringen wollte – um dann endlich in den wohlverdienten Friedensmodus zu gelangen.

Gewaltfuror | Frieden, wie? | Übergänge und Scheitern

37


OPEN-AIR SOMMERTHEATER | URAUFFÜHRUNG

DIE UNENDLICHE GESCHICHTE NACH MICHAEL ENDE VON THOMASPETER GOERGEN

PREMIERE 19. JUNI 2021 KARLSAUE

»Tu was du willst« – wie verlockend! Bastian will schön sein, stark sein, mutig sein. Als er den kreativen Selbstentwurf wagt und so in das unendliche Reich Phantásiens eintaucht, gelingt es ihm sogar, die rätselhafte Krankheit zu heilen, die nicht nur das Land, sondern auch die Kindliche Kaiserin heimgesucht hat: Bastian besiegt das Nichts. Er wächst über sich hinaus und lässt sich selbst zum Herrscher

INSZENIERUNG

über Phantásien krönen. Aus einem unscheinbaren, unzufriedenen

Philipp Rosendahl

Jungen wird ein echter Held, der Eigenbrötler verwandelt sich in einen Machtmenschen. Was bleibt ihm da noch zu wünschen übrig?

BÜHNE

Auch wir wünschen uns hin und wieder einen Bastian oder wünschen

Daniel Roskamp

gar, selbst einer zu sein. Jemand, der uns die Sinnerzählungen und Mythen wieder gibt, um die wir uns seit der Moderne beraubt

KOSTÜME

sehen und ohne die wir uns seltsam nackt fühlen, kalter Ratio

Brigitte Schima

und Effizienz ausgesetzt. Doch wo verläuft die Linie zwischen Fantasie und Lüge? Wer weiß, vielleicht können wir diesem Nichts unser

MUSIK

eigenes Phantásien gegenüberstellen: das Theater als Anders-Welt,

Thorsten Drücker

die zwar mit der sogenannten realen Welt umgeht, aber doch immer wieder durch die schöpferische Kraft der Kreation, den Mut zur

DRAMATURGIE

Utopie in unsere Wirklichkeit hineinwirkt, die Grenzen verschwimmen

Julia Hagen

lässt. Das Staatstheater Kassel plant DIE UNENDLICHE GESCHICHTE als Abschluss einer langjährigen Intendanz. Nicht unter einem Dach, sondern unter dem Himmel, als Sommerfestspiel, als Ende der Spielzeit 2020–21 und vieler gemeinsamer, gern erinnerter Spielzeiten; als Theater, das genau das sein will: eine unendliche Geschichte – für eine Sommernacht.

38

Fabelwesen überall | Machtkampf | Fantasie und Lüge


TANZTHEATER

Disaster Epos | World Press Photo Award | Ein Bild, Ein Tod?

DIE ENTFALTUNG

Junge Choreograf*innen | Dances from Tomorrow | Songs of Carbon

CHOREOGRAFISCHE  WERKSTATT Dreißigtausend Augen | Weltformel | fractal mind

DRAGONFLY |  THEORY OF  THEORIES

39


NACHGEHOLTE URAUFFÜHRUNG AUS DER SPIELZEIT 2019–20

DIE ENTFALTUNG

TANZTHEATER: EIN STÜCK VON JOHANNES WIELAND

PREMIERE 7. NOVEMBER 2020 OPERNHAUS

Schöpfung, Urstoff, das Häuten, das Tor zur Nacht, der Tanz davor. Die Gesichtslosen, Protoplasmischen, die Vergessenen in der DNA jeder Spezies. Schattenmalerei, Höhlenmalerei, Fotografie, Einfrieren des Körpers im Bild: Einbruch des Todes, der erste Tod, das allererste Bild, die erste Göttin, in deren Tempel der Tod als Schönheit verehrt wird. World Press Photo Award for Thanatos!

INSZENIERUNG UND CHOREOGRAFIE

Von GILGAMESCH bis BLADERUNNER – wie stark ist die

Johannes Wieland

Moderne kontaminiert von Riten der Vergangenheit? Was, wenn das Archaische – wie ein Alien, wie ein Virus – machtvoll zurückkehrt in

BÜHNE

unsere desinfizierte Zivilisation? Wie sehr nutzen wir Bilder um

Matthieu Götz

Gewalt zu ertragen, in Schönheit zu bannen, aber wie sehr inspirieren jene Bilder dann zu neuer Gewalt? Und womit bewaffnen wir uns,

KOSTÜME

um uns zu entfalten – und ist Entfaltung ein anderes Wort für Erlösung

Stefanie Krimmel

oder für Apokalypse?

SOUNDDESIGN

Creation, primordial matter, the skinning, the gate into night, a dance

Donato Deliano

before. Faceless, protoplasmic, forgotten in every species’ DNA. Shadow paintings, cave paintings, photography, a body cryonically

DRAMATURGIE

preserved into a picture: death irrupting, the first Death, the very

Thomaspeter Goergen

first image, the first Goddess in whose temple Death is worshipped

Lauren Rae Mace

as beauty. World Press Photo Award for Thanatos! From GILGAMESH to BLADERUNNER – how much do rites of the past contaminate modern times? What happens when the archaic – like an alien, like a virus – powerfully returns into our disinfected civilization? How much do we use images to make violence endurable and beautiful, and how much new violence is evoked by these images? Which weapons do we use to unfold ourselves; and is unfolding finally another term for salvation – or for apocalypse?

40

Disaster Epos | World Press Photo Award | Ein Bild, Ein Tod?


URAUFFÜHRUNG

CHOREOGRAFISCHE WERKSTATT

TANZTHEATER: TÄNZER*INNEN DES STAATSTHEATERS KASSEL STELLEN SICH ALS CHOREOGRAF*INNEN VOR

PREMIERE 9. JANUAR 2021 TIF

Die CHOREOGRAFISCHE WERKSTATT bietet den Tänzer*innen des Ensembles eine experimentelle Plattform, auf der sie sich mit selbst entwickelten Arbeiten und völlig unterschiedlichen Ideen und Tanzstilen präsentieren können.

CHOREOGRAFIE UND TANZ Tänzer*innen des Staatstheaters Kassel

Junge Choreograf*innen | Dances from Tomorrow | Songs of Carbon

41


URAUFFÜHRUNG

DRAGONFLY |  THEORY OF THEORIES

TANZTHEATER: EIN STÜCK VON JOHANNES WIELAND

PREMIERE 10. APRIL 2021 SCHAUSPIELHAUS

Das Ich aufgebrochen im fraktalen Blick der Libelle. Ihr Flügelschlag vibriert in einer verlorenen Sprache, die es neu zu lernen gilt. Auf dem polierten Jaspis des riesigen Auges spiegelt sich das Antlitz des Anderen als ein Rätsel, das dich wachhält. Ein Auge, das in dreißigtausend einzelne zerfällt, ein Universum, das in Milliarden Welten zerfällt, eine Natur, die in Billionen Gesetze zerfällt – Gesetze

INSZENIERUNG UND CHOREOGRAFIE

der Physik und der Magie, der Berechnung, der Beschwörung, der

Johannes Wieland

Moderne und der Barbarei, Gesetze, die den Kosmos in Formeln gießen und den Flug der Träume leiten: das Ich als Wurzel aus Imagination

BÜHNE

und Arithmetik. Das Du als Gravitationskraft eines Weltalls, in dem

Matthieu Götz

Du nicht alleine sein musst. Eine Galaxis, durchstreift vom Planetenschatten gigantischer, wunderschöner und fleischfressender

KOSTÜME

Insekten … Was ist deine Theorie dazu, die dir erlaubt, auf ihnen

Stefanie Krimmel

zu fliegen – oder ihnen zum Opfer zu fallen?

DRAMATURGIE

The Ego broken up in the fractal gaze of a dragonfly. The beating of

Lauren Rae Mace

its wings vibrating in a lost language that needs to be learned anew. The polished jasper of the giant eye mirrors the face of the other: a puzzle keeping you awake. An eye disintegrating into thirtythousand single ones, a universe disintegrating into billions of worlds, a nature disintegrating into trillions of laws – laws of physics and magic, of reckoning, of conjuring, of modernism and barbarism; laws which cast the cosmos into formulas, guiding the flight of dreams: the Ego as the square root of imagination and arithmetics. The You as the gravitational force of a universe, where You do not have to be alone. A galaxy roamed by the planetary shadow of gigantic, beautiful and carnivorous insects ... What is your theory allowing you to fly on them – or fall victim to them?

42

Dreißigtausend Augen | Weltformel | fractal mind


www.lopomedia.de www.lopomedia.de www.lopomedia.de

www.lopomedia.de www.lop www.lopomedia.de CITYRACK CITYRACK FLYERVERTEILUNG FLYERVERTEILUNG

CITYRACK CITYRACK FLYERVERTEILUNG CITYRACK FLYERVERTEILUNG CITYRACK

CITYRACK

FLYERVERTEILUNG

FLYERVERTEILUNG

FLYERVERTEILUNG

LOKUS POKUS LOKUS POKUS DIE A3 TOILETTEN-WERBUNG

DIE A3 TOILETTEN-WERBUNG POKUS LOKUS POKUS

TTEN-WERBUNG DIE A3 TOILETTEN-WERBUNG

LOKUS POKUS DIE A3 TOILETTEN-WERBUNG LOKUS POKUS DIE A3 TOILETTEN-WERBUNG LOKUS POKUS DIE A3 TOILETTEN-WERBUNG

RACK REGIORACK

N SYSTEMGESTÜTZT DISTRIBUTION SYSTEMGESTÜTZT

DRUCK DRUCK ALLES, WAS GEHT ALLES, WAS GEHT DRUCK

DRUCK

LOKUS POKUS

ALLES, WAS GEHT

DIE A3 TOILETTEN-WERBUNG

ALLES, WAS GEHT

DRUCK VERTEILUNG DISTRIBUTION IN DIE REGION VERTEILUNG VERTEILU DISTRIBUTION IN DIE REGION

VERTEILUNG IN DIE REGION ALLES, WAS GEHT VERTEILUNG DISTRIBUTION DISTRIBUTION IN DIE REGION DRUCK DRUCK

ALLES, WAS GEHT

Göttingen

Schwalm-Eder

REGIORACK

DISTRIBUTION SYSTEMGESTÜTZT WaldeckWerra-Meißner

Frankenberg

Gießen Göttingen

Fulda

ALLES, WAS GEHT

Göttingen Schwalm-Eder Fulda Gießen

Schw

VERTEILUNG DISTRIBUTION IN DIE REGION Göttingen Schwalm-Eder Fulda Gießen VERTEILUNG DISTRIBUTION IN DIE REGIONGießen Göttingen Schwalm-Eder Fulda VERTEILUNG DISTRIBUTION IN DIE REGION HersfeldRotenburg

MarburgWerra-Meißner Biedenkopf

WaldeckHersfeldMarburgWerra-Meißner Frankenberg Rotenburg Biedenkopf

Wa Fran

Göttingen Fulda Gießen REGIORACK - IN DIE GESAM NSchwalm-Eder NREGIO TE REGIO GESAM GE DIE EN DIE IN IN UNG UNG WERBUNG WERB IHRE IHRETEWERB EN EN IHRE BRING BRING BRING WIR WIR REGIORACK DISTRIBUTION SYSTEMGESTÜTZT WaldeckHersfeldMarburgGöttingen Schwalm-Eder Fulda Gießen EN! EN! GIESSBIS GIESS BIS GIESSVON Werra-Meißner NGEN NGEN BIS GÖTTI GÖTTI VON VON GÖTTINGEN DISTRIBUTION SYSTEMGESTÜTZT Frankenberg Rotenburg Biedenkopf WaldeckHersfeldMarburg-

a

Werra-Meißner

Frankenberg

Rotenburg

Biedenkopf

Schwalm-Eder Fulda Gießen REGIORACK GmbH LoPo DISTRIBUTION Media GmbH •SYSTEMGESTÜTZT • Goethestraße Goethestraße LoPo30Media • 34119 GmbH Kassel • Goethestraße • 0561 739 30 3044•Waldeck34119 33 •Kassel 34119 • 0561 739 44 33 HersfeldMarburgREGIORACK Werra-Meißner Frankenberg Rotenburg Biedenkopf DISTRIBUTION SYSTEMGESTÜTZT WaldeckHersfeldMarburgREGIORACK Werra-Meißner Frankenberg Rotenburg Biedenkopf Göttingen

Kas

DISTRIBUTION SYSTEMGESTÜTZT -ION EE REG AMT GES DIE IN G BUN WER E IHR N NGE BRI WIR ION REG AMT GES DIE IN G BUN WER E WIR BRINGEN IHR GIES GEN TIN GÖT VON AMT!!E REGION GESSEN IN DIE SEN GIES BIS GENG BIS WIR BRINGEN TINBUN GÖTWER VONIHRE Werra-Meißner

WaldeckFrankenberg

HersfeldRotenburg

MarburgBiedenkopf

AMT GES IN DIE ! E REGION BUN SEN WER GIES IHREGÖT ENG BIS TING WIR BRINGENVON AMT GES IN DIE ! E REGION - 43 BUN SEN WER GIES IHREGÖT ENG BIS TING WIR BRINGENVON LoPo Media GmbH • Goethestraße 30 34119 739 44 33 SEN! •• 0561 GIESKassel EN•• BIS LoPo Media GmbH • Goethestraße 30 34119 Kassel 0561 739 44 33 VON GÖTTING


TICKETS AB 12 € Dein Ticket erhältst du hier: MT-Geschäftsstelle Mühlenstraße 14 34212 Melsungen Tel. 05661 9260-0

44

Fan Point Kassel Friedrichsplatz 8 34117 Kassel Tel. 0561 12823

Sporthaus Lohfelden Hauptstraße 49 34253 Lohfelden Tel. 0561 512771

Oder auch online unter mt-melsungen.de/tickets Weltklasse-Handball live in Kassel!

DIE HANDBALL BUNDESLIGA LIVE IN KASSEL ERLEBEN


JUST – JUNGES STAATS-  THEATER

45


KINOS

HERZ UND VERSTAND MIT

FI LM L A D E

N

GOE T HEST R . 31 W W W.F IL M L A D EN .D E  0561.707 6 4 22

OSHOF N I I K AHN E

D B BAILM KULTU.BRALIKIN.7O1S0. 550 WW

W

0

561

NOE K ARLSSTR. 4 I K R N A I , UN T ER

OPHEOF VOM DSOECPKTE4MBER ENAIRKINO IM B IS /O P JUN I A DEN . DE VO N L M . FIL WWW

G LO R I A K I

NO

atelier capra

FR IED R IC H -E B ER T-S T R . 3 W W W.G LO R IA K IN O.D E  0561.76 6 79 5 0

46


JUST-MUSIKTHEATER

Natur | Abenteuerlust | Freundschaft

DER WIND  IN DEN WEIDEN

KINDEROPER FÜR ALLE AB 5 JAHREN >>> siehe Seite 21 (Musiktheater)

47


48

∆ MARIE MARNE UND DAS TOR ZUR NACHT


JUST-SCHAUSPIEL artenberaubend | Klimatraurigkeit | herzzerschmelzend

BÄR IM UNIVERSUM (UA) FÜR ALLE AB 5 JAHREN

knallbunt | Empowering | solidaritätsfeiernd

DER ZAUBERER VON OZ MUSICAL FÜR ALLE AB 6 JAHREN

Zwischen Stühlen | Bewegende Begegnung | Melodica

WAS SOLL DAS? (UA) FÜR KINDER VON 6 BIS 10 JAHREN Dark Pop | Krankheit | Axt

SCHULD UND SÜHNE FÜR ALLE AB 14 JAHREN

wachtraumig | Mutanfall | Fantasiebeflügelt

MARIE MARNE UND DAS TOR ZUR NACHT (UA) FÜR ALLE AB 10 JAHREN

Soli-Demo | Eindruck braucht Ausdruck | YouthYouthYouth

LOST IN KASSEL (AT) FÜR ALLE AB 10 JAHREN

49


URAUFFÜHRUNG

BÄR IM UNIVERSUM VON DEA LOHER FÜR ALLE AB 5 JAHREN

PREMIERE 13. SEPTEMBER 2020 TIF

Eisbär Benny (mit weichem B!) ist nicht nur die Scholle und damit seine Heimat unterm Hintern weggeschmolzen, er ist auch noch der allerletzte seiner Art – im ganzen Universum. Wenn das mal nicht zum Heulen ist. Um sich selbst vor dem Aussterben zu bewahren, begibt er sich auf die Suche nach einem Eisbärmädchen und trifft Polly (mit Doppel-L!). Polly ist zwar genau wie Benny auch weiß

INSZENIERUNG

und flauschig, aber leider kein Eisbär, sondern ein Huhn. Während

Martina van Boxen

sich Benny und Polly fragen, ob aus Eiern auch kleine Hühnerbärchen und Bärenhühnchen schlüpfen können, melden sich jede

BÜHNE

Menge Tiere auf Bennys Kontaktanzeige. Sie fliehen vor Buschfeuer

Michael Habelitz

und Wilderei, Fangnetzen und schwimmenden Müllbergen, manche haben eine Vorliebe für elektronische Musik und sie alle

KOSTÜME

fürchten sich vor dem Aussterben. Doch mit wem soll man sich

Esther van de Pas

paaren, wenn man der Letzte seiner Art ist? Wer weist einem den komplizierten Weg durch Artensterben, Plastikmeere und Waldbrände? Und welcher Stern ist eigentlich der hellste am Himmel?

MUSIK Olaf Pyras

Dea Lohers erstes Kinderstück erzählt einfühlsam und augenDRAMATURGIE

zwinkernd von den Unwägbarkeiten unserer Zeit, vom Sichverlieben

Julia Hagen

und Sichverpassen, von Freundschaft und vor allem von Hoffnung. Martina van Boxen, FAUST-Preisträgerin und seit 2019 Leiterin des JUST – Junges Staatstheater Kassel, wird mit dieser Uraufführung unser Programm für junges Publikum eröffnen.

50

artenberaubend | Klimatraurigkeit | herzzerschmelzend


WEIHNACHTSMÄRCHEN

DER ZAUBERER VON OZ MUSICAL NACH LYMAN FRANK BAUM | MUSIK: THORSTEN DRÜCKER FÜR ALLE AB 6 JAHREN

PREMIERE 18. NOVEMBER 2020 OPERNHAUS

Dorothy hat kein Zuhause mehr: Ein heftiger Wirbelsturm hat sie aus ihrer Heimat, dem grauen Kansas, in das quietschbunte Oz katapultiert und obwohl es hier viel abenteuerlicher ist, vermisst sie ihre Heimat. Die Vogelscheuche hat keinen Verstand: nur Stroh im Kopf, behauptet sie und wehe, ein Streichhölzchen kommt zu nahe. Als die beiden auch noch den Blechmann ohne Herz und den Löwen

INSZENIERUNG

ohne Mut treffen, tun sich die vier zusammen, um den großen Zauberer

Martina van Boxen

von Oz um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg über die gelbgepflasterte Straße, durch Mohnfelder und die Smaragdenstadt begegnen sie

BÜHNE

nicht nur bösen und guten Hexen, sondern finden auch heraus, wer

Michael Habelitz

hier eigentlich der herzlose, feige Dummkopf ist. Ein musikalisches Märchen zum Dahinschmelzen!

KOSTÜME Esther van de Pas

Das Team aus Regisseurin Martina van Boxen, Musiker Thorsten Drücker, Bühnenbildner Michael Habelitz und Kostümbildnerin

KOMPOSITION UND

Esther van de Pas lässt nach CINDERELLA mit DER ZAUBERER VON

MUSIKALISCHE LEITUNG

OZ bereits das zweite Weihnachtsmärchen für das JUST – Junges

Thorsten Drücker

Staatstheater Kassel lebendig werden.

DRAMATURGIE

Einige Vorstellungen von DER ZAUBERER VON OZ bieten wir auch

Julia Hagen

mit Übersetzung in DGS-Gebärdensprache an. Aktuelle Informationen hierzu finden Sie in unseren Monatsspielplänen und auf unserer Website www.staatstheater-kassel.de.

knallbunt | Empowering | solidaritätsfeiernd

51


NACHGEHOLTE URAUFFÜHRUNG AUS DER SPIELZEIT 2019–20

WAS SOLL DAS?

KLANGVOLL-TÄNZERISCHE STÜCKENTWICKLUNG AUS DEM KOFFER FÜR KINDER VON 6 BIS 10 JAHREN  AUCH FÜR DAS KLASSENZIMMER BUCHBAR

PREMIERE 6. MÄRZ 2021 TIF-FOYER  JUST-UNTERWEGS

Zwei ulkige Gestalten tauchen da im Raum auf. Urplötzlich sind sie da, mit viel Gepäck und einem Strahlen im Gesicht. Kennen wir uns? ER: klingt. SIE: springt. SIE tanzt, ER klopft. ER braust, SIE saust! SIE lacht, ER kracht!

INSZENIERUNG

ER rollt – doch SIE schmollt.

Martina van Boxen

Und jetzt?

CHOREOGRAFIE

Gemeinsam mit Martina van Boxen, begeben sich Agnetha Jaunich

Agnetha Jaunich

und Georgy Vysotksy auf die Suche. In einem fortlaufenden Prozess aus Herumspinnen, Drauflosmusizieren, Impulstanzen und

MUSIK

Freudemachen wurden die im Staatstheater entwickelten Szenen

Georgy Vysotsky

direkt im Klassenzimmer mit dem jungen Publikum ausprobiert: die Rückmeldungen, Ideen und Fantasien der Schulkinder nehmen

AUSSTATTUNG

die Künstler*innen in ihren Koffern wieder zurück ins Theater, um

Angela Roudaut

weiter Auszuprobieren. So entstand eine kleine feine Stückentwicklung voll bewegendem Klang und musischem Tanz über die Begegnung

DRAMATURGIE

zweier sehr unterschiedlicher Wesen. Sind es Clowns? Woher kommen

Julia Hagen

sie? Woher kennen sie sich? Klar ist: er musiziert und sie tanzt. Die unterschiedlichen Sprachen hindern die beiden aber nicht daran, miteinander zu lachen, zu streiten und zu spielen!

52

Zwischen Stühlen | Bewegende Begegnung | Melodica


SCHULD UND SÜHNE NACH FJODOR MICHAILOWITSCH DOSTOJEWSKIJ FÜR ALLE AB 14 JAHREN

PREMIERE 14. MÄRZ 2021 TIF

»Ich habe doch nur eine Laus umgebracht, eine unnütze, widerwärtige, bösartige Laus.« – Rodion Romanowitsch Raskolnikow, SCHULD UND SÜHNE Rodion Romanowitsch Raskolnikow ist besessen von der Theorie, dass sich die Menschen in zwei Kategorien einteilen lassen:

INSZENIERUNG

die »Gewöhnlichen« und die »Ungewöhnlichen«. Die unnütze, passive

Sebastian Schug

Masse und einige wenige Führungspersönlichkeiten, die fähig sind, die Menschheit voran zu bringen. Letztere hätten das Recht,

MUSIK

die anderen als Material für ihre Ideen und Vorhaben zu benutzen

Johannes Winde

und somit eben auch das Recht zu töten, »lebensunwertes Leben« zu vernichten, um »lebenswertes« zu erhalten und zu fördern.

DRAMATURGIE

Raskolnikow testet seine Theorie im realen Leben, um zu sehen, ob er

Petra Schiller

selbst zur Kategorie der Ungewöhnlichen gehören kann: Er ermordet eine Pfandleiherin, die »nicht besser ist als eine Laus«. Allerdings kommt deren Schwester zufällig zum Tatort hinzu, Raskolnikow tötet auch sie – ein Kollateralschaden. Durch mehrere glückliche Zufälle gelingt ihm die Flucht, doch Raskolnikow sieht sich nun mit einem Problem konfrontiert, das er in seinen bisherigen, rein rationalen Planungen nicht berücksichtigt hatte: mit seiner eigenen Psyche ... Dostojewskij hat in einer der größten Kriminalgeschichten der Weltliteratur einen Charakter beschrieben, der – orientierungslos in einer aufregenden und von Leidenschaften zerrissenen Welt – eine gefährliche Ideologie entwickelt, die auch gegenwärtig wieder vermehrt ihre faulen Früchte hervorbringt.

Dark Pop | Krankheit | Axt

53


URAUFFÜHRUNG

MARIE MARNE UND  DAS TOR ZUR NACHT NACH DEM ROMAN VON CHRISTOPH WERNER FASSUNG VON ANIA MICHAELIS FÜR ALLE AB 10 JAHREN

PREMIERE 22. MAI 2021 TIF

Augenringe? Schlafmangel? Schlappheit? »Nie wieder müde« – das verspricht die Firma ALL DAY INDUSTRIES (kurz: ADI) und verkauft bis zu 30 Tage Wachheit am Stück an alle, die es sich leisten können. Und wer will schon die kostbare Zeit der Nacht verschwenden, wenn man stattdessen Träume wahr machen kann? Lieber noch etwas länger auf der Party bleiben, lieber ein bisschen mehr arbeiten

INSZENIERUNG

und ein bisschen mehr Geld verdienen, lieber noch die Welt verändern!

Ania Michaelis

Maries Vater jedoch verfällt eines Tages nach einer ADI-Sitzung in eine apathische Trance und erkennt nicht einmal mehr seine eigene

BÜHNE UND KOSTÜME

Tochter. Nur sie könne ihn retten, so verspricht der geheimnisvolle

Ulrike Obermüller

Mr. Phisto Marie, die sich schließlich auf eine gefährliche Reise in das Reich zwischen Traum und Realität begibt. Doch sie ahnt nicht, dass sie mit ihrem Rettungsversuch eine globale Katastrophe auslöst.

VIDEO Conny Klar

Ania Michaelis war von 2011 bis 2015 Oberspielleiterin des theater MUSIK

junge generation in Dresden, aktuell arbeitet sie viel mit dem

Matthias Bernhold

AGORA Theater zusammen. In der Spielzeit 2020–21 wird sie für das JUST – Junges Staatstheater Kassel den Roman MARIE

DRAMATURGIE

MARNE UND DAS TOR ZUR NACHT von Christoph Werner in

Julia Hagen

einer eigenen Bearbeitung auf die Bühne bringen.

54

wachtraumig | Mutanfall | Fantasiebeflügelt


BÜRGER*INNENBÜHNENPROJEKT (IN PLANUNG)

LOST IN KASSEL (AT) FÜR ALLE AB 10 JAHREN

Genreübergreifendes Bürger*innenbühnenprojekt mit Kindern und Jugendlichen aus Kassel im Alter von 6 bis 18 Jahren In Kooperation mit dem Museum für Sepulkralkultur und dem Kulturzentrum Schlachthof. VERLIEREN: etwas plötzlich nicht mehr besitzen oder bei sich haben, den Vorgang erleiden, dass einem etwas, das man gehabt hat, genommen wird, durch eigene Schuld oder ungünstige Umstände; etwas nicht behalten können, jemand ist gestorben und daher nicht mehr bei einem ... KÜNSTLERISCHE LEITUNG

Unser Leben ist geprägt von Verlusten: der Verlust von geliebten

Martina van Boxen

Menschen, von Zielen und Träumen, von Eigentum, von einem Zuhause, einer gewohnten Umgebung, von Zeit, von Sicherheit

KÜNSTLERISCHE MITARBEIT

und Selbstbewusstsein. Manchmal hinterlässt das ein Vakuum

Sabine Koller

in unserem Leben, das wir zu füllen versuchen. Verluste können aus der Bahn schleudern und den Zugang zur Gesellschaft,

DRAMATURGIE

den Wiederanschluss an die sozialen Kontakte erschweren.

Julia Hagen

Jede*r von uns trägt eine Verlusterfahrung in sich. Gemeinsam mit professionellen Künstler*innen aus den Bereichen Tanz, Musik, Theater und Medien werden sich Kinder und Jugendliche aus Kassel, die bislang wenig mit Kunst und Kultur in Berührung kamen, spielerisch, tänzerisch, musikalisch und medial mit dem Thema Verlust auseinandersetzen, Fragen stellen und eigene Erfahrungen dazu künstlerisch verarbeiten und umsetzen. Das Projekt wird an verschiedenen Orten im Stadtraum zur Aufführung kommen. Es wird außerdem von einem Dokumentationsteam, ebenfalls bestehend aus Kindern und Jugendlichen aus Kassel, begleitet, das seine Ergebnisse wiederum in selbst entwickelten Präsentationsformen über einen längeren Zeitraum hinweg an für das Projekt relevanten Orten ausstellen wird.

Soli-Demo | eindruck braucht Ausdruck | Youthyouthyouth

55


56

∆ DER ZAUBERER VON OZ


JUST-KONZERTE TATORT KLASSIK:  VERZAUBERT! FÜR ALLE AB 5 JAHREN

HERGEHÖRT!  LUDWIG VAN BEETHOVEN FÜR ALLE AB 8 JAHREN

NILS HOLGERSSONS WUNDERBARE REISE FÜR ALLE AB 5 JAHREN

RING IN CONCERT  FÜR ALLE VON 12 BIS 104 JAHREN

57


1. KINDERKONZERT

2. KINDERKONZERT

TATORT KLASSIK: VERZAUBERT!

HERGEHÖRT! LUDWIG VAN BEETHOVEN

Mit Musik aus »Bilder einer Ausstellung« (Modest Mussorgsky) und

Mit Musik von Ludwig van Beethoven

»Schwanensee« (Peter I. Tschaikowsky)

für alle ab 8 Jahren

für alle ab 5 Jahren Ta-ta-ta-taaaaaa! So beginnt eines der berühmtesten Werke Ludwig Auch diese Spielzeit geht es bei TATORT KLASSIK um

van Beethovens – auch bekannt als schwerhöriger Komponist, der oft

Entdeckergeschichten rund um die Musik und unser Orchester.

ziemlich schlecht gelaunt war. Aber was ist dran an den Geschichten?!

Gespenster, Hexen und tanzende Skelette gibt es gar nicht.

Dem gehen wir zusammen mit dem Staatsorchester Kassel auf

Das weiß doch jeder! Trotzdem existieren unzählige Geschichten

den Grund, genauso wie der Frage, warum seine Musik nach über

über unheimliche Gestalten und zauberhafte Wesen. Viele

200 Jahren immer noch begeistern kann!

Komponist*innen haben solche Geschichten in Töne verwandelt. Wie klingt es, wenn das Orchester eine Hexe spielt oder Grusel-

LUDWIG VAN BEETHOVEN N.N.

stimmung heraufbeschwört? Begleitet uns auf eine Reise in die

KONZEPT UND MODERATION Laura Wikert

Zauberwelt!

DIRIGENT Mario Hartmuth

KONZEPT UND MODERATION Laura Wikert

Mittwoch, 17. Februar 2021

DIRIGENT Alexander Hannemann

9.15 und 11.00 Uhr Schauspielhaus

Mittwoch, 28. Oktober 2020 9.15 und 11.00 Uhr

Donnerstag, 18. Februar 2021

Schauspielhaus

9.15 und 11.00 Uhr Schauspielhaus

Donnerstag, 29. Oktober 2020 9.15 und 11.00 Uhr

Freitag, 5. März 2021

Schauspielhaus

9.15 und 11.00 Uhr Schauspielhaus

Sonntag, 1. November 2020 15.00 und 16.45 Uhr

Sonntag, 7. März 2021

Schauspielhaus

15.00 und 16.45 Uhr Schauspielhaus Dienstag, 9. März 2021 9.15 und 11.00 Uhr Schauspielhaus

58


3. KINDERKONZERT

JUNGES KONZERT

NILS HOLGERSSONS WUNDERBARE REISE

RING IN CONCERT

Musik von Anno Schreier

Mit Musik aus »Der Ring ohne Worte« (Richard Wagner / Lorin Maazel)

Libretto von Alexander Jansen

und Filmmusik

Nach dem Roman DIE WUNDERBARE REISE DES KLEINEN NILS

für alle von 12 bis 104 Jahren

HOLGERSSON MIT DEN WILDGÄNSEN von Selma Lagerlöff für alle ab 5 Jahren

Richard Wagners Opernzyklus DER RING DES NIBELUNGEN ist ein Monumentalwerk: 16 Stunden Gesamtdauer, riesiges Orchester,

Nils Holgersson ist ein frecher Junge, der gerne mal seine Familie

stimmgewaltige Sänger*innen, ein fast unüberschaubarer Erzähl-

ärgert – noch lieber aber die Tiere auf dem Bauernhof. Doch eines

Kosmos. Bei RING IN CONCERT wagen wir Tollkühnes: Wir schrumpfen

Tages wird alles anders: Nils wird in einen Winzling verwandelt

den RING auf die Quintessenz und riskieren den Vergleich zur

und plötzlich sprechen Gänse, Ratten und der Fuchs mit ihm.

Filmmusik. Denn Richard Wagner und John Williams haben mehr

Ein tierisches, musikalisches Abenteuer in einer riesenhaften Welt

gemeinsam als man vermuten könnte!

beginnt!

Für Ungeduldige, Neugierige und alle, die noch nicht genug vom Kasseler RING haben. Vorwissen? Unnötig!

MODERATION Laura Wikert DIRIGENT Alexander Hannemann

KONZEPT UND MODERATION Laura Wikert

CANTAMUS Kinderchor

DIRIGENT Mario Hartmuth

EINSTUDIERUNG Maria Radzikhovskiy

Sonntag, 31. Januar 2021 Donnerstag, 27. Mai 2021

19.30 Uhr

9.15 und 11.00 Uhr

Opernhaus

Opernhaus Sonntag, 30. Mai 2021 15.00 Uhr Opernhaus

59


Quelle der Erholung

60


MITMACH-ANGEBOTE

61


CLUBS In unseren Clubs laden wir Menschen unterschiedlichen Alters dazu ein, sich auf der Bühne kreativ auszuprobieren. Unter fachkundiger Leitung unserer Theater- und Tanztheaterpädagoginnen sowie Ensemblemitglieder können Interessierte über mehrere Monate ihr künstlerisches Potential entdecken und weiterentwickeln. Die Ergeb-nisse der gemeinsamen Arbeit werden schließlich im tif präsentiert.

DIE CLUBS STARTEN AB MITTE / ENDE SEPTEMBER 2020

TANZCLUB

Die genauen Probentermine der einzelnen Clubs werden

selbst einmal auf der Bühne stehen? In den Trainingseinheiten

im Juni 2020 auf der Website des Staatstheaters Kassel

erweitern wir unser Repertoire, machen uns fit für die Bühne und

unter www.staatstheater-kassel.de angekündigt.

entwickeln gemeinsam unser Tanztheaterstück.

CLUB 3 generationsübergreifend ab 14 Jahren Du bist tanzbegeistert, bringst schon Erfahrungen mit und möchtest

Montags, 18.30 bis 21.30 Uhr, ab Januar 2021

Anmeldungen unter Angabe von Name, Kontakt und Alter

LEITUNG Agnetha Jaunich, Tanztheaterpädagogin

ab dem 1. Juli 2020 per Mail an: theaterpaedagogik@staatstheater-kassel.de

SCHAUSPIEL- & MUSIKCLUB

Die Teilnahmegebühr pro Club beträgt 50 Euro.

CLUB 4 generationsübergreifend ab 16 Jahren

Club-Teilnehmer*innen können pro Spielzeit fünf Vorstellungen

Wir gehen auf die Suche und sammeln Wörter, Texte, Klänge,

des Staatstheaters Kassel kostenlos besuchen.

Melodien, Lieder: Wir fangen Geräusche und Begegnungen spielerisch ein und entwickeln daraus gemeinsam ein Stück.

SCHAUSPIELSPEZIALCLUB

Dienstags, 17.30 bis 20.00 Uhr LEITUNG Sabine Koller, Theaterpädagogin

CLUB 1 für Kinder von 10 bis 12 Jahren

Dieser Club läuft in Anbindung an unser Bürger*innenbühnenprojekt LOST IN KASSEL [AT] (Siehe Seite 53)

SCHAUSPIELCLUB MIT SANDRO ŠUTALO

Dienstags, 15.00 bis 17.00 Uhr

CLUB 5 für Jugendliche und junge Erwachsene von 16 bis 21 Jahren

LEITUNG Sabine Koller, Theaterpädagogin

Aus klassischen und modernen Monologen, Dialogen sowie kleinen Szenen entwickeln wir eine szenische Stückcollage.

SCHAUSPIELCLUB

CLUB 2 für Jugendliche von 13 bis 15 Jahren Aus einer dramatischen Vorlage und Texten, die wir mitbringen, selbst schreiben und erzählen, entsteht ein gemeinsam entwickeltes Theaterstück. Mittwochs, 16.30 bis 19.00 Uhr LEITUNG Norina Kindermann, Theaterpädagogin

62

Montags, 16.00 bis 17.30 Uhr LEITUNG Norina Kindermann, Theaterpädagogin

Sandro Šutalo, Schauspieler


WORKSHOPS CLOWN – DIE KUNST DES SCHEITERNS (IN PLANUNG) EINE ENTDECKUNGSREISE UND HANDWERKSZEUG FÜR KÖRPERTHEATER / KOMIK für alle ab 16 Jahren, mit oder ohne Bühnenerfahrung In diesem intensiven Workshop erforschen die Teilnehmer*innen Scheitern als kreatives Potenzial, öffnen sich für überraschende, clowneske Reaktionen und lernen wesentliche Spielprinzipien kennen. Der Perspektivwechsel mit der roten Nase lädt zu Spielfreude und neuen Freiheiten ein. Jede Persönlichkeit gibt ihrem

FERIEN-WORKSHOPS

Clown die ganz eigene Färbung. Im Mittelpunkt steht das Ausprobieren. Vielfältige Übungen, z.B. für Achtsamkeit und

HERBSTFERIEN 2020

Timing, unterstützen das Entdecken von Momenten voller

Schauspiel-Workshop für Kinder von 6 bis 9 Jahren

Imagination und Fantasie.

12. bis 16. Oktober 2020

Freitag, 23. April bis Sonntag, 25. April 2021

LEITUNG Norina Kindermann, Theaterpädagogin

LEITUNG Susanne Carl, (Masken-)Künstlerin

ANMELDUNG erforderlich bis 1. März 2021 per Mail an OSTERFERIEN 2021

theaterpaedagogik@staatstheater-kassel.de, maximal 12 Teilnehmende

Tanz-Workshop für Kinder ab 9 Jahren

KURSGEBÜHR 85,00 Euro (ermäßigt 50,00 Euro)

12. bis 16. April 2021 LEITUNG Agnetha Jaunich, Tanztheaterpädagogin

JUST PERFECT (IN PLANUNG)

STIMME, KLANG UND KÖRPER KURS 1 Grundlagen | für alle ab 18 Jahren

Stimme und Selbstpräsentation sind in vielen Berufsfeldern sehr

MODEFOTOGRAFIE MIT MODELS, MASKEN UND THEATER

wichtig. Bei Vorträgen oder im Unterricht spielen Körperhaltung

für alle ab 16 Jahren, mit oder ohne Bühnenerfahrung

und Präsenz eine große Rolle. Spielerisch und praktisch nähern wir

Ein Theaterprojekt mit inszenierter Fotografie und performativem

uns diesem Thema über einen Zeitraum von fünf Wochen.

Shooting: Jede*r Teilnehmende wird zum Model in einem

November 2020

speziellen Kleidungsstück aus unserem Kostümfundus, das up to

ANMELDUNG bis 15. Oktober 2020

date für ein Foto inszeniert wird. Darauf bereiten Übungen zu Körperwahrnehmung, zum Ausdruck und für die Darstellung von

KURS 2

Posing-Klischees vor. Die Models werden von Susanne Carl gestaltete

Mit dem Gesagten das Gemeinte wirkungsvoll ausdrücken zu können

Charaktermasken tragen und können aus zahlreichen Perücken

ist in Rede- und Gesprächssituation von großer Wichtigkeit. Welche

ihr Wunschhaar auswählen. Die Masken laden zu einem humorvollen

Ausdrucks- und Gestaltungsmittel der Stimme und des Sprechens wie

Perspektivwechsel auf das eigene Selbstbild ein, schützen und

und wann wirken, erarbeiten wir in verschiedenen Übungssequenzen.

befreien zugleich.

Februar 2021

Freitag, 28. August bis Sonntag, 30. August

ANMELDUNG: bis 15. Januar 2021

Wirkungsvoll Sprechen | für alle ab 18 Jahren

(öffentliches Fotoshooting im Rahmen des Theaterfestes) LEITUNG Susanne Carl, (Masken-)Künstlerin

LEITUNG Maren Klingebiel, Sprecherzieherin

ANMELDUNG erforderlich bis 15. August 2020 per Mail an

KURSGEBÜHR jeweils 85,00 Euro (ermäßigt 50,00 Euro)

theaterpaedagogik@staatstheater-kassel.de, maximal 12 Teilnehmende

ANMELDUNG per Mail an theaterpaedagogik@staatstheater-kassel.de

KURSGEBÜHR 85,00 Euro (ermäßigt 50,00 Euro)

Beide Kurse können unabhängig voneinander besucht werden.

63


FORTLAUFENDE  ANGEBOTE TERMINE UND ANMELDUNG Die genauen Termine, Kosten und Anmeldemodalitäten der fortlaufenden Angebote sowie der Workshops entnehmen Sie bitte unserer Website www.staatstheater-kassel.de und / oder dem Monatsspielplan. Kontaktieren Sie uns gerne! In Absprache gestalten wir unsere Vermittlungsformate barrierefrei.

SCHAUSPIEL

KONZERT

THEATERWERKSTATT

LAUSCHER AUF! Kurze Abenteuer mit Musik

generationsübergreifend für alle ab 14 Jahren

für Kinder von 4 bis 6 Jahren

Einmal im Monat treffen wir uns, um uns praktisch und ein bisschen

Bei LAUSCHER AUF! gibt es für die Jüngsten einiges zu erleben.

theoretisch mit der Welt des Theaters zu beschäftigen. Jedes

Beim Besuch im Orchesterprobensaal dürfen alle auf Sitzkissen ganz

Treffen ist dabei einem eigenen Thema gewidmet, wie Schauspiel,

nah an das Geschehen rücken. Zusammen mit unseren Musiker*innen

Dramaturgie, Regie und vielem anderen mehr, zu dem Expert*innen

aus verschiedenen Instrumentengruppen erzählen wir spannende

des Staatstheaters Einblicke in das jeweilige Arbeitsfeld geben.

Geschichten zum Mitmachen.

Keine regelmäßige Teilnahme erforderlich.

MIT Laura Wikert, Konzertpädagogin | Musiker*innen des

LEITUNG Norina Kindermann, Theaterpädagogin

Staatsorchester Kassel

THEATERPÄDAGOGISCHE GRUNDLAGEN

ORCHESTER-RALLYE

für Studierende und Auszubildende

für Kinder von 8 bis 12 Jahren

Wir vermitteln spielerisch verschiedene Methoden der Theater-

Das Staatstheater ist ein wahres Labyrinth. Auf einer Schnitzeljagd

pädagogik und erläutern ihre Verwendung im sozialen Kontext.

auf Pfaden, die das Publikum sonst nicht zu sehen bekommt, gilt es,

Dieser Workshop richtet sich vor allem an Studierende der Sozialen

viele musikalische Rätsel zu lösen und die Musiker*innen des Staats-

Arbeit, Sozialpädagogik und des Lehramts sowie Erzieher*innen

orchesters zu finden. An gut versteckten Stationen stellen sie ihre

in Ausbildung.

Instrumente vor. Zum Abschluss gibt es ein kleines Konzert für alle! MIT Laura Wikert, Konzertpädagogin | Musiker*innen des

ERZÄHLWERKSTATT generationsübergreifend für alle ab 18 Jahren Unsere Geschichte – ein Netz aus vielen Geschichten, ob erlebt, erzählt, gehört, gesehen, gefunden. Wir sind Zuhörer*innen und Erzähler*innen. Wir folgen unserem eigenen roten Faden. Vielleicht ist der nicht immer gerade – aber er bringt uns auf jeden Fall zur nächsten Geschichte! Dieses Angebot findet einmal monatlich an wechselnden Orten außerhalb des Theaters statt. Keine regelmäßige Teilnahme erforderlich. LEITUNG Sabine Koller, Theaterpädagogin

64

Staatsorchester Kassel


MUSIKTHEATER

TANZTHEATER

KINDER- UND JUGENDCHOR CANTAMUS

OFFENES TRAINING

Rund 80 Mitglieder des Kinder- und Jugendchores CANTAMUS

Zum Zuschauen! Regelmäßig bietet das Tanztheater bei seinem

des Staatstheaters Kassel singen und spielen gemeinsam mit

Offenen Training außergewöhnliche Einblicke in den Trainingsalltag

professionellen Sänger*innen auf den Bühnen von Opernhaus und

und die Probenarbeiten.

Schauspielhaus.

TREFFPUNKT Bühneneingang Staatstheater Kassel oder TuP – Technik- und Probenzentrum des Staatstheaters Kassel,

Die Kinder und Jugendlichen im Alter von 7 bis 18 Jahren wirken bei

Vor dem Osterholz 12, 34123 Kassel (KVG-HS »Am Osterholz«)

verschiedenen Produktionen und Veranstaltungen des Staatstheaters

LEITUNG Victor Rottier, Trainings- und Probenleiter

mit. So erleben sie die spannende Opernwelt von Aufführungen:

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl!

Bei verschiedenen Opern, wie CARMEN oder HÄNSEL UND GRETEL,

ANMELDUNG unter Tel.: 0561.1094-125 oder

als Wiesel bei der Uraufführung der Kinderoper DER WIND IN DEN

dramaturgie@staatstheater-kassel.de

WEIDEN oder bei Konzerten und den Theaterfesten mitzusingen, bereitet den jungen Sänger*innen und ihren Zuhörer*innen größte

TANZ MIT!

Freude. Auch eigene Stücke stehen für den CANTAMUS-Chor auf

TANZ MIT! lädt alle Tanzbegeisterten zu einem gemeinsamen

dem Spielplan. Im Rahmen der Theater-Jugendorchester-Projekte

Tanztraining ein und richtet sich an alle, die den Zeitgenössischen

präsentierten sie bisher das Musical TOM SAWYER von Jonathan

Tanz selbst erleben und ausprobieren möchten. In leicht

Elkus, die Oper für junge Menschen ELOISE von Karl Jenkins und

eingängigen choreografischen Abfolgen und angeleiteten

die Kinderoper BRUNDIBÁR von Hans Krása.

Improvisationen können Sie schnell in die Bewegungsvielfalt des zeitgenössischen Tanzes eintauchen.

Musikalische Grundkenntnisse und musikalische Begabung,

TREFFPUNKT Bühneneingang Staatstheater Kassel oder

Stimmsicherheit, Lust am Theaterspielen sowie eine hohe

TuP – Technik- und Probenzentrum des Staatstheaters Kassel,

Konzentrationsfähigkeit und Belastbarkeit sind Voraussetzungen,

Vor dem Osterholz 12, 34123 Kassel (KVG-HS »Am Osterholz«)

welche die CANTAMUS-Sänger*innen mitbringen. Ein Vorsingen

ANMELDUNG unter Tel.: 0561.1094-222

ist erforderlich, um in den Chor aufgenommen zu werden.

Die Teilnahme kostet 2,50 Euro

Der Chor probt regelmäßig zweimal pro Woche, etwa drei bis vier Wochen vor der Premiere kommen weitere szenische und musikalische Proben hinzu, in denen die CANTAMUS-Sänger*innen nicht nur musikalisch gefördert, sondern auch auf ihre Mitwirkung bei den

FÜHRUNGEN

Bühnenproduktionen vorbereitet werden, damit erhöht sich auch der Zeitaufwand. Je nach Spielplan wechseln sich größere Partien

EINBLICKE FÜR KINDER

mit Kurzauftritten ab. Dabei singen die Mitwirkenden nicht nur

Einmal monatlich bieten wir für Kinder ab 6 Jahren die

auf Deutsch, sondern auch auf Englisch, Französisch und Italienisch.

EINBLICKE-Führung an – eine Stunde, ganz ohne Eltern.

Jeder Auftritt von CANTAMUS ist ein besonderes Erlebnis für den Chor – und für das Publikum.

EIN-BLICK HINTER DIE KULISSEN

Die Künstlerische Leiterin des Kinder- und Jugendchores CANTAMUS

In Kombination mit einem Vorstellungsbesuch bieten

ist Maria Radzikhovskiy.

wir Gruppenführungen – wahlweise auch mit oder ohne Vor- oder Nachbereitungsworkshop – an.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: Heike Josephs, Persönliche Assistentin des Generalmusikdirektors

FÜHRUNGEN IN ANDEREN SPRACHEN

Tel.: 0561.1094-119 / Mail: heike.josephs@staatstheater-kassel.de

Auf Anfrage bieten wir auch Führungen in nicht-deutscher

oder an Maria Radzikhovskiy

Sprache an.

Mail: maria.radzikhovskiy@staatstheater-kassel.de

65


∆ BÄR IM UNIVERSUM

66


THEATER UND SCHULE UNSERE VERMITTLUNGSANGEBOTE

JUST-UNTERWEGS THEATER IM KINDERGARTEN  UND KLASSENZIMMER

67


THEATER  UND SCHULE Die Musiktheater-, Theater-, Tanztheater- und Konzertpädagog*innen

PROBENBESUCHE

des Staatstheaters kooperieren mit zahlreichen Schulen und

Für Kindergärten und Schulklassen bieten wir die Möglichkeit eines

bildenden Institutionen in Kassel und der Region.

Probenbesuchs inklusive einer entsprechenden Vorbereitung an.

ANGEBOTE ALLER SPARTEN

PREMIERENKLASSEN Eine Schulklasse begleitet den Entstehungsprozess einer

KOOPERATIONSSCHULEN

Inszenierung. Dies umfasst den Einblick in den Probenstart, einen

Unsere Kooperationsschulen haben den Anspruch, dass alle

Vorbereitungsworkshop, eine Theaterführung, einen Probenbesuch

Schüler*innen mindestens einmal im Jahr das Staatstheater Kassel

und den Vorstellungsbesuch.

besuchen. Sobald der Spielplan für die neue Spielzeit steht, planen wir gemeinsam mit den Lehrkräften den Besuch der für die

PÄDAGOG*INNENFORTBILDUNGEN

Jahrgangsstufen passenden Produktionen, sowie die theater-,

Für alle musiktheater-, theater- und tanztheaterbegeisterten

musiktheater-, tanztheater- und konzertpädagogische Betreuung

Pädagog*innen bieten wir in regelmäßigen Abständen Fortbildungen

rund um den Vorstellungsbesuch.

zu verschiedenen Aspekten der jeweiligen Sparten an.

STUFENPATENSCHAFTEN

PHYSIKUNTERRICHT AUF DER OPERNBÜHNE

An Ihrer Schule besteht Interesse, Kooperationsschule zu werden?

Das Theater als außerschulischer Lernort bietet auf Anfrage mehr-

Eine Kooperation kann über eine Stufenpatenschaft langsam

mals im Schuljahr die Möglichkeit, physikalische Gegebenheiten

beginnen – einzelne Jahrgänge oder Klassenverbände starten mit

und deren Anwendungen im Theater auf experimentelle Weise zu

einem möglichst regelmäßigen Austausch mit dem Staatstheater,

entdecken und mit den Gewerken direkt in Austausch zu treten.

sodass die innerschulische Infrastruktur zur Organisation einer

Empfohlen für alle Schulformen ab Jahrgangsstufe 7.

Kooperation langsam getestet und ausgebaut werden kann. KONFERENZBESUCHE ZUR BERATUNG

SCHAUSPIEL-ANGEBOTE

Auf Wunsch stellen wir Ihnen individuell auf Ihrer Fach-

WORKSHOPS MIT PROBENBESUCH

und Gesamtkonferenz den aktuellen Spielplan sowie unsere

Für ausgewählte Inszenierungen bieten wir spezielle Workshops

pädagogischen Angebote vor.

für Pädagog*innen an, in denen im Gespräch und mit ggf. spielpraktischen Elementen Interessierte mehr über die Hintergründe

MATERIALMAPPEN FÜR LEHRER*INNEN

der Inszenierung erfahren. Hier können Sie Fragen stellen und

Zu den meisten Inszenierungen sowie zu Konzerten für junges

alles Wissenswerte herausfinden. Wir geben Ihnen Anregungen,

Publikum erstellen wir Materialmappen, welche wir Ihnen auf

wie Sie selbst einen Vorstellungsbesuch mit Ihren Schüler*innen

Anfrage kostenfrei digital oder in Papierform zusenden. Dadurch

vor- oder nachbereiten können. Im Anschluss besteht die Möglichkeit

ist eine anregende Vor- oder Nachbereitung der Produktionen

gemeinsam eine Endprobe der jeweiligen Inszenierung zu besuchen.

durch ergänzende Impulse unsererseits im Unterricht möglich. LEBENDIGES PROGRAMMHEFT PRAKTISCHE VOR- UND NACHBEREITUNGEN

Sie haben Lust gemeinsam mit Ihrer Klasse die Einführung für

Im Zusammenhang mit einem Vorstellungs- oder Konzertbesuch

eine Produktion zu übernehmen und spielerisch zu gestalten?

kommen wir, je nach Absprache, zu Ihnen in den Unterricht oder

Wir begleiten Ihren Probenprozess und koordinieren einen Termin

Sie zu uns, um den Besuch der Schüler*innen im Staatstheater

mit Ihnen.

spielerisch vor- oder nachzubereiten. Auf Anfrage auch in englischer Sprache.

68


MUSIKTHEATER-ANGEBOTE MUSIKTHEATER-WORKSHOPS Was ist eine Oper? Wie erzählt Musik Geschichten? Wie entsteht das Musiktheater? Opern erzählen Geschichten, die zeitlos sind. Sie handeln von Liebe, Coming of Age, Konflikten und Versöhnung, Traum und Realität, Tod und Hoffnung, Zauber- und Fantasiewelten: Immer geht es darum, was uns Menschen bewegt und beschäftigt. In den Musiktheater-Workshops nehmen Kinder und Jugendliche an

TANZTHEATER-ANGEBOTE

unterschiedlichen Aktionen und praktischen Übungen teil. Über ihre Erlebnisse lernen sie den Inhalt, die Charaktere und die Musik der

KLASSE TANZ (Premierenklasse)

Oper kennen und werden dadurch auf den Opernbesuch vorbereitet.

Eine Schulklasse kann den Entstehungsprozess einer Tanztheater-

Das Angebot umfasst folgende Bühnenwerke:

Produktion verfolgen. Dies beinhaltet zwei Tanztheater-Workshops in der Schule, eine Führung im Theater, einen Probenbesuch

LA TRAVIATA

und den Besuch einer Vorstellung. Angeboten wird dieses Format für

Oper in drei Akten von Giuseppe Verdi

alle Tanztheater-Inszenierungen, ausgenommen der Choreografischen

in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Werkstatt.

ab 19. September 2020 | Opernhaus | für alle ab 14 Jahren Erst ihre Liebe zu Alfredo erweckt in der Kurtisane Violetta Valéry

TANZ IST KLASSE (Impulsworkshops)

den Wunsch, mit ihrer aufreibenden Lebensweise zu brechen und ein

Unsere Tanztheaterpädagogin kommt in die Schule und beant-

neues Leben zu beginnen – was jedoch schicksalhaft vereitelt wird.

wortet in einem Workshop alle Fragen rund um Tanzarten, Bewegungsqualitäten, was zeitgenössischer Bühnentanz überhaupt

LA CENERENTOLA (Aschenputtel)

ist und hilft bei der Inszenierung eines eigenen Tanztheater-Stückes.

Dramma giocoso in zwei Akten von Gioachino Rossini in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

TANZWOCHE (Mitgestaltung von Projektwochen)

ab 10. Oktober 2020 | Opernhaus | für alle ab 8 Jahren

Unsere Tanztheaterpädagogin hilft bei der Gestaltung einer Projekt-

Märchenhaft, witzig und charmant, so erzählt Rossini die

woche, bei der es um das Kreieren einer Choreografie oder die

Geschichte von Aschenputtel. Ihre Sehnsucht nach Glück löst sich

intensive Auseinandersetzung mit zeitgenössischem Tanz geht.

mit einem Traumprinzen ein: Es ist Liebe auf den ersten Blick!

TANZ TO GO (Stückvor- und -nachbereitende Workshops)

HÄNSEL UND GRETEL

Im Zusammenhang mit einem Besuch einer unserer Tanztheater-

Märchenoper in drei Bildern von Engelbert Humperdinck

Produktionen werden in einem tänzerischen Workshop alle

ab 22. November 2020 | Opernhaus | für alle ab 6 Jahren

offenen Fragen zu dem Stück ganz praktisch beantwortet.

Mit dieser weltberühmten Geschichte erleben wir einen Märchenzauber mit glücklichem Ausgang: Ein Klassiker

KONZERT-ANGEBOTE

der Opernliteratur für Jung und Alt.

ORCHESTERPATENSCHAFTEN

CARMEN

Musiker*innen des Staatsorchesters übernehmen, unterstützt

Opéra comique in vier Akten von Georges Bizet

von unserer Konzertpädagogin, jeweils für ein bis zwei Jahre die

in französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Patenschaft für eine Klasse einer Grund- oder weiterführenden

ab 12. Dezember 2020 | Opernhaus | für alle ab 15 Jahren

Schule und ermöglichen so ganz besondere Einblicke in die Arbeit

Für Carmen ist die Liebe wie ein wilder Vogel. Ihre unbändige Lebens-

des Orchesters und den Alltag als Musiker*in.

lust, Bizets atemberaubende Rhythmen und Spaniens Glut erweisen sich als gefährlicher Mix: Don José tötet die Frau, die er liebt.

INSTRUMENTENVORSTELLUNG Sind Trompeten aus echtem Gold gemacht? Kann man mit

Uraufführung DER WIND IN DEN WEIDEN

Kontrabässen Kerzen ausblasen? Und wie viel wiegt eine Harfe?

Kinderoper in zwei Akten nach dem Buch von Kenneth Grahame

Diese und viele andere Fragen beantworten die Musiker*innen

Musik: Elena Kats-Chernin | Text: Jens Luckwaldt

des Staatsorchesters bei Instrumentenvorstellungen in Schulen

ab 3. Juli 2021 | Schauspielhaus | für alle ab 5 Jahren

und Kindergärten.

Gleich mehrere vierbeinige Gentlemen nehmen uns auf humorvolle, warmherzige und poetische Weise mit auf ihre Abenteuer, die uns übers Wasser, durch Wald und Flur, sodann nach Krötenhall führen, und einmal sogar ins Gefängnis. Zu DER WIND IN DEN WEIDEN wird außerdem eine Opern-Werkstatt für die ganze Familie angeboten. Siehe Seite 182.

69


JUST-  UNTERWEGS THEATER IM KINDERGARTEN UND KLASSENZIMMER

SIE KÖNNEN NICHT ZU UNS KOMMEN? MACHT NICHTS, WIR KOMMEN ZU IHNEN!

FÜR KINDERGÄRTEN UND GRUNDSCHULEN

IM TRAUM SCHWEBEN

Theater im Klassenzimmer oder im Kindergarten ist Theater

von Thomas Hof

an einem authentischen Ort, der sich durch Theater in einen

für Kinder von 3 bis 8 Jahren

magischen Ort verwandelt. Fiktion und Realität lassen sich

Eine zarte Geschichte mit Musik und wenig Sprache über

nicht voneinander trennen. Die Darsteller*innen sprechen und

den Mut, Unbekanntes zu entdecken und Bekanntes zu befragen:

spielen ganz direkt zu den Kindern oder Jugendlichen und

Kann man Meeresrieseln malen? Was wiegt ein Traum? Wie

erfahren vollkommen unvermittelt ihre Reaktionen, mit denen

funkeldunkelt man im Hellen? Für Alleswissenwoller*innen und

sie umgehen müssen. So bleibt jede Vorstellung ein Wagnis

Nochstaunenkönner*innen.

und unberechenbar. Die Stücke haben eine Spieldauer von 30 bis 45 Minuten und werden im Anschluss pädagogisch nachbereitet.

FÜR GRUNDSCHULEN

WAS SOLL DAS?

Ihre Anfrage für eine individuelle Buchung

klangvoll-tänzerische Stückentwicklung aus dem Koffer

richten Sie bitte direkt an unsere Theaterpädagoginnen

von Agnetha Jaunich, Georgy Vysotsky & Martina van Boxen

Norina Kindermann und Sabine Koller.

für Kinder von 6 bis 10 Jahren

Tel.: 0561.1094-400

Zwei ulkige Gestalten tauchen da im Raum auf. Urplötzlich sind

Mail: theaterpaedagogik@staatstheater-kassel.de

sie da, mit viel Gepäck und einem Strahlen im Gesicht. Kennen wir uns? ER klingt. SIE springt. SIE tanzt, ER klopft. ER braust, SIE saust! SIE lacht, ER kracht! ER rollt – doch SIE schmollt. Und jetzt?

FÜR WEITERFÜHRENDE SCHULEN

ERSTE STUNDE von Jörg Menke-Peitzmeyer für alle ab 12 Jahren Ein neuer Schüler kommt in die Klasse und macht ein ungewöhnliches Angebot: »Okay, bringen wir’s hinter uns. Ich gebe euch fünf Minuten. Fünf Minuten, in denen könnt ihr mit mir machen, was ihr wollt«. Es folgt ein packender, gruppendynamischer Monolog zum Thema Mobbing, der es in sich hat. Und der einen eine Unterrichtsstunde lang nicht loslässt.

70


#gönndir >>> TAKE5-ABO <<< Unser neues Flexi-Abo  für junge Erwachsene Fünf  Vorstellungen  für nur  25 Euro! Nähere Informationen findet ihr auf unserer Website www.staatstheater-kassel.de

71


JUST-KONTAKTE Sie möchten eines unserer Angebote wahrnehmen, haben noch Fragen oder Vorschläge? Oder Sie möchten unsere JUST-Unterwegs-Produktionen buchen? Dann rufen Sie uns gerne an oder senden Sie eine Mail an:

LEITUNG JUST – JUNGES STAATSTHEATER KASSEL Martina van Boxen Tel.: 0561.1094-400 Mail: theaterpaedagogik@staatstheater-kassel.de

SCHAUSPIEL Norina Kindermann und Sabine Koller Tel.: 0561.1094-400 Mail: theaterpaedagogik@staatstheater-kassel.de

KONZERT Laura Wikert Tel.: 0561.1094-257 Mail: laura.wikert@staatstheater-kassel.de

MUSIKTHEATER Maria Radzikhovskiy Tel.: 0152.24 74 97 01 Mail: maria.radzikhovskiy@staatstheater-kassel.de

TANZTHEATER Agnetha Jaunich Tel.: 0151.68 48 28 30 Mail: agnetha.jaunich@staatstheater-kassel.de

DRAMATURGIE Julia Hagen Tel.: 0561.1094-125 Mail: julia.hagen@staatstheater-kassel.de

72


WIR SCHMIEDEN DEN RING: SCHMIEDEN SIE MIT! RING-ZYKLEN 2021 ZYKLUS I Mi.

05.05.2021

19.30

DAS RHEINGOLD

So.

09.05.2021

17.00

DIE WALKÜRE

Do.

13.05.2021

17.00

SIEGFRIED

So.

16.05.2021

16.00

GÖTTERDÄMMERUNG

ZYKLUS II Mo.

31.05.2021

19.30

DAS RHEINGOLD

Di.

01.06.2021

17.00

DIE WALKÜRE

Do.

03.06.2021

17.00

SIEGFRIED

Sa.

05.06.2021

16.00

GÖTTERDÄMMERUNG

DER VORVERKAUF FÜR DIE BEIDEN RING-ZYKLEN HAT BEREITS BEGONNEN.

73


SINFONIE-  KONZERTE FILM  IN CONCERT NEUJAHRS-  KONZERT 74

RING IN CONCERT


KONZERTE ALLE INFORMATIONEN ZU KONZERTEN FÜR  UNSER JUNGES PUBLIKUM FINDEN SICH AUF DEN SEITEN 56 UND 57 (BEI DEN JUST-SEITEN).

20. CLASSIC NIGHT UNVERGESSEN! FESTIVAL IM BALLHAUS KAMMER-  KONZERTE

75


1. SINFONIEKONZERT

FRANZ SCHUBERT SINFONIE NR. 7 h-MOLL »UNVOLLENDETE« ANTON WEBERN 6 STÜCKE FÜR ORCHESTER OP. 6 ANTON WEBERN 5 STÜCKE FÜR ORCHESTER OP. 10 JOHANNES BRAHMS KONZERT FÜR KLAVIER UND ORCHESTER NR. 1 d-MOLL OP. 15

MONTAG 7. SEPTEMBER 2020 20.00 UHR STADTHALLE

»Brahms wollte etwas ausdrücken, was man mit Worten wohl doch nicht umschreiben kann«, sagte Gerhard Oppitz 2019 in einem Interview über die Klavierkonzerte von Johannes Brahms. Der international gefeierte Brahms-Interpret und Klaviersolist wird gemeinsam mit Francesco Angelico und dem Staatsorchester das 1. Klavierkonzert d-Moll des Hamburger Komponisten zu Gehör bringen. Anton Webern beschwört in seinen Stücken für Orchester op. 6

SOLIST

und op. 10 seine eigene Welt herauf. In knapp 15 Minuten reduziert

Gerhard Oppitz, Klavier

er die Musik auf das Wesentliche und erschafft eine intensive Emotionalität, die bis dahin ihresgleichen suchte. Kaum zu glauben,

DIRIGENT

dass Anton Webern und Franz Schubert ihre so unnachahmlichen

Francesco Angelico

Werke mit gerade einmal Mitte Zwanzig schrieben. Schubert, der zeit seines Lebens kränkelte und unter Geldsorgen litt, erlebte eine Aufführung seiner 1822 begonnenen Unvollendeten nicht mehr. Sie wurde erst 37 Jahre nach Schuberts Tod in Wien uraufgeführt und gehört seitdem zu den populärsten Werken der Musikgeschichte.

76


2. SINFONIEKONZERT ARNOLD SCHÖNBERG VERKLÄRTE NACHT OP. 4 JOHANNES BRAHMS KLAVIERQUARTETT g-MOLL OP. 25, GESETZT FÜR ORCHESTER VON ARNOLD SCHÖNBERG

MONTAG 19. OKTOBER 2020 20.00 UHR STADTHALLE

»Er faßt sie um die starken Hüften, ihr Atem mischt sich in den Lüften, zwei Menschen gehn durch hohe, helle Nacht«, so lässt der Dichter Richard Dehmel sein Gedicht VERKLÄRTE NACHT ausklingen. 1899 beginnt der Mittzwanziger Arnold Schönberg mit der Vertonung des Dehmelschen Gedichtes zu einem Streichsextett. Das in der tonalen Schaffensphase entstandene Werk ist stark von Richard Wagner und Johannes Brahms beeinflusst. Der Komponist arbeitete das ursprüngliche Sextett Jahre später zu einer Sinfonischen Dichtung

DIRIGENT

für Streichorchester um.

Antonio Méndez

Arnold Schönbergs Orchesterfassung von Brahms Klavierquartett in g-Moll entstand in seinem amerikanischen Exil auf Anregung des Dirigenten Otto Klemperer, der immer auf der Suche nach neuen Werken für sein Orchester war. Das amerikanische Publikum mochte virtuose Orchesterstücke, galt allerdings als sehr konservativ, hier boten sich Bearbeitungen geradezu an. Schönberg liebte das Brahms’sche Klavierquartett sehr und wollte es durch seine Bearbeitung einem breiten Publikum bekannt machen: »Ich hatte nur den Klang auf das Orchester zu übertragen, und nichts sonst habe ich getan.« Unser spanischer Gastdirigent Antonio Méndez ist einer der gefragtesten Dirigent*innen seiner Generation.

77


3. SINFONIEKONZERT BUSSTAGSKONZERT

SAMUEL BARBER ADAGIO WOLFGANG AMADEUS MOZART GROSSE MESSE c-MOLL KV 427

MITTWOCH 18. NOVEMBER 2020 20.00 UHR MARTINSKIRCHE

»So schön wie er können wir heute nicht mehr schreiben«, hat Johannes Brahms über Wolfgang Amadeus Mozart gesagt. Die in unserem traditionellen Bußtagskonzert erklingende Große Messe c-Moll gilt als das bedeutendste Werk zwischen Bachs h-Moll-Messe und Beethovens Missa solemnis. Nachdem Mozart aus dem Dienst des Salzburger Fürsterzbischofs ausgeschieden war, hatte er nicht mehr viel Kirchenmusik im Sinn, er komponierte

DONNERSTAG 19. NOVEMBER 2020 20.00 UHR MARTINSKIRCHE

Opern, Sinfonien und Instrumentalmusik. Die (unvollendete) Messe haben wir der Heirat mit Constanze Weber zu verdanken. Am 17. August 1782 schrieb er, dass er »in seinem Herzen versprochen [hat], wenn er sie als seine Frau nach Salzburg brächte, dort eine neukomponierte Messe zur Aufführung« zu bringen. In dieser Messe hat Mozart sein Innerstes nach außen gekehrt. Die Dankbarkeit und der Glaube an Gott, der alles »anordnet, und folglich auch dieses gefüget hat«, sowie die Liebe zu seiner Frau hat Musik ermöglicht,

SOLIST*INNEN

die bis heute einzigartig geblieben ist.

Elizabeth Bailey, Sopran

Samuel Barber wurde 1936 bei einem Studienaufenthalt am

Vero Miller, Mezzosopran

Wolfgangsee im Salzkammergut zu seinem Adagio für

Younggi Moses Do, Tenor

Streicher inspiriert. Bis heute ist die Faszination seines Adagios

Marc-Olivier Oetterli, Bass

ungebrochen; es zählt zu Barbers populärsten Werken.

CANTIAMO Chöre der Universität Kassel (EINSTUDIERUNG Andreas Cessak) DIRIGENT Francesco Angelico

78


4. SINFONIEKONZERT

FRIEDRICH GOLDMANN ESSAY 3 MAX REGER VIER TONDICHTUNGEN NACH ARNOLD BÖCKLIN OP. 128 ROBERT SCHUMANN SINFONIE NR. 4 d-MOLL OP. 120

MONTAG 21. DEZEMBER 2020 20.00 UHR STADTHALLE

Peter Gülke zählt seit mehreren Jahrzehnten zu den bedeutendsten deutschen Dirigent*innen und Musikwissenschaftler*innen überhaupt. Seine Bücher gehören zur Standardliteratur, auch ist der 1935 in Weimar geborene Dirigent bei der Förderung und Ausbildung junger Dirigent*innen bis heute stark engagiert. Bei seinem Konzert mit dem Staatsorchester hat er neben der 4. Sinfonie von Robert Schumann zwei Komponisten im Gepäck, die in der internationalen Musikszene eher selten anzutreffen sind: Max Reger und Friedrich Goldmann.

DIRIGENT

Der 1941 in Siegmar-Schönau geborene Goldmann zählte zu den

Peter Gülke

führenden Komponist*innen der damaligen DDR und hinterließ einen umfangreichen Werkkatalog. 1971 komponierte er sein drittes Essay für Orchester. Einen »Ausflug in das Gebiet der Programmmusik« nannte der Oberpfälzer Max Reger seine Böcklin-Tondichtungen einmal. Dem 1913 entstandenen Werk legte der Komponist vier der berühmtesten Gemälde des Schweizer Malers zugrunde, unter anderem DER GEIGENDE EREMIT und DIE TOTENINSEL.

79


5. SINFONIEKONZERT

LILI BOULANGER D’UN SOIR TRISTE THOMAS ADÈS THREE-PIECE SUITE FROM »POWDER HER FACE« HECTOR BERLIOZ SYMPHONIE FANTASTIQUE OP. 14

MONTAG  18. JANUAR 2021  20.00 UHR  STADTHALLE

Die musikalisch hochbegabte Lili Boulanger war die Schwester der renommierten Kompositionslehrerin Nadia Boulanger. Mit gerade einmal 19 Jahren gewann sie als erste Frau den wichtigen Kompositionspreis Prix du Rome. Für die damalige Musikwelt eine Sensation! Wenige Wochen vor ihrem sehr frühen Tod konnte sie noch ihr Orchesterstück D’un soir triste (Von einem traurigen Abend) vollenden. Thomas Adès gehört zu den populärsten Komponist*innen der

DIRIGENT

Gegenwart. Seine Werke stehen regelmäßig auf den Konzert-

Mario Hartmuth

programmen aller großen Orchester weltweit. Adès Tonsprache zeichnet sich durch eine unheimliche Farbigkeit und Rhythmik aus. In der Suite aus seiner Oper POWDER HER FACE finden sich neben Walzer- auch schräge Tangoklänge. Hector Berlioz’ drogengeschwängerte Symphonie fantastique gilt als Ursprung der romantischen Programmmusik. In diesen Episoden aus dem Leben eines Künstlers beschreibt der Komponist in fünf abwechslungsreichen Sätzen das Ringen eines verliebten Mannes um eine Frau, die seine Gefühle nicht erwidert. Von der leidenschaftlichen Träumerei über die Landszene bis hin zum Gang auf den Richtplatz gelingt es Berlioz, einen großangelegten Spannungsbogen aufzubauen, der im Dies irae des finalen Hexensabbats kulminiert.

80


6. SINFONIEKONZERT

MAURICE RAVEL SUITE NR. 2 AUS »DAPHNIS ET CHLOÉ« HANS ABRAHAMSEN KONZERT FÜR HORN UND ORCHESTER WOLFGANG AMADEUS MOZART KONZERT FÜR HORN UND ORCHESTER NR. 3 ES-DUR KV 447 RICHARD STRAUSS SUITE AUS »DER ROSENKAVALIER«

MONTAG 22. FEBRUAR 2021 20.00 UHR STADTHALLE

Das Horn gehört zu einem der beliebtesten Instrumente des Orchesters. Zahlreiche Komponist*innen bedachten es mit grandiosen Solopassagen und Solokonzerten. In unserem 6. Sinfoniekonzert wird der Solo-Hornist der Berliner Philharmoniker Stefan Dohr gleich zwei davon zu Gehör bringen: das 3. Hornkonzert von Wolfgang Amadeus Mozart und das für ihn geschriebene fantastische Hornkonzert des dänischen Komponisten Hans Abrahamsen

SOLIST

(Uraufführung Januar 2020).

Stefan Dohr, Horn

Eingerahmt werden beide Werke mit populären Konzert-Suiten aus Bühnenwerken. Maurice Ravel komponierte seine

DIRIGENT

symphonie chorégraphique DAPHNIS ET CHLOÉ für die

Francesco Angelico

berühmten Ballets Russes in Paris. Die Suite aus DER ROSENKAVALIER von Richard Strauss ist ein virtuoser Ritt durch seine berühmteste Oper und eine Liebeserklärung an den Wiener Walzer.

81


7. SINFONIEKONZERT KARFREITAGSKONZERT

ALBAN BERG 3 ORCHESTERSTÜCKE OP. 6 PETER I. TSCHAIKOWSKY SINFONIE NR. 6 h-MOLL OP. 74 »PATHÉTIQUE«

FREITAG 2. APRIL 2021 20.00 UHR STADTHALLE

»Ich habe übergroße Lust, eine grandiose Sinfonie zu schreiben, die den Schlussstein meines Schaffens bilden soll«, schreibt Tschaikowsky 1890. Bis der Komponist schließlich seine letzte Sinfonie verfassen sollte, dauerte es allerdings noch drei Jahre. Kurz nach der Uraufführung stirbt Tschaikowsky an Cholera, ob vorsätzlich herbeigeführt, wird immer im Dunkeln bleiben. »Ich liebe es, wie ich nie zuvor eines meiner musikalischen Produkte geliebt habe«, sagte er über seine sechste Sinfonie.

DIRIGENT

Etwas Grandioses wollte auch Alban Berg komponieren, allerdings

Francesco Angelico

nicht am Ende, sondern am Anfang seiner Karriere. Auch sein Lehrer Arnold Schönberg war unzufrieden mit dem bisherigen kompositorischen Schaffen seines Schützlings und verlangte endlich einen großen Wurf. Dieser gelang Alban Berg mit der Komposition seiner 3 Orchesterstücke op. 6, die er seinem Lehrer zum 40. Geburtstag »in unermesslicher Dankbarkeit und Liebe« schenkte und weiter dazu bemerkte: »Ich habe mich ja wirklich bemüht, mein Bestes zu geben …«

82


8. SINFONIEKONZERT GUSTAV MAHLER KINDERTOTENLIEDER RICHARD STRAUSS EINE ALPENSINFONIE OP. 64

MONTAG 12. JULI 2021 20.00 UHR STADTHALLE

Im Gedenken an seine »beiden liebsten und schönsten Kinder« verfasste der Dichter Friedrich Rückert 428 Gedichte, die er KINDERTOTENLIEDER nannte. Gustav Mahler schätzte die Poesie des 1788 geborenen Dichters sehr, vertonte er doch mehrere Gedichte von ihm. Für seine Kindertotenlieder wählte Mahler fünf Gedichte aus. Es entstand ein melancholisch-inniger Liedzyklus, in dem Hoffnung und Liebe das letzte Wort haben. Richard Strauss war ein begeisterter Bergwanderer und Spaziergänger.

SOLISTIN

Von seinem Haus in Garmisch hatte er einen grandiosen Blick

Ulrike Schneider, Mezzosopran

auf die bayerischen Alpen. Als 15-Jähriger hat er sich einmal bei seinen Bergabenteuern verstiegen und musste hautnah ein

DIRIGENT

eindrucksvolles Gewitter miterleben – am nächsten Tag fantasierte

Mario Hartmuth

er bereits darüber auf dem Klavier. In seiner Alpensinfonie, die er in 100 Tagen zu Papier brachte, ist alles dabei, was Bergsteiger*innen fasziniert: Wasserfälle, Almen mit Kühen, gefahrvolle Gletscher, Murmeltiere, Gewitter und Sturm und natürlich: das beglückende und befriedigende Gefühl auf dem Gipfel.

83


Welche Spuren hinterlassen wir? Seit 90 Jahren sind wir in Richtung Zukunft unterwegs. Wir wissen, dass wir an den Spuren, die wir dabei hinterlassen, gemessen werden. Wenig Spuren Seit 2007 haben unsere Kunden fast 8 Millionen Tonnen CO2 eingespart.

/swkassel sw-kassel.de

84

Viele Wege Wir machen unsere Kunden zu Akteuren der Energiewende.


SONDERKONZERTE FILM IN CONCERT

RING IN CONCERT

Mit Musik aus JURASSIC PARK, STAR TREK, DAS BOOT,

Mit Musik aus DER RING OHNE WORTE (Richard Wagner /

GLADIATOR, MISSION IMPOSSIBLE u. v. m.

Lorin Maazel) und Filmmusik | für alle von 12 bis 104 Jahren

PREMIERE Sonntag, 20. September 2020, 19.30 Uhr | Opernhaus

PREMIERE Sonntag, 31. Januar 2021, 19.30 Uhr | Opernhaus

Sie sind eine gute Kasseler Tradition: die Filmmusik-Konzerte mit

Richard Wagners Opernzyklus DER RING DES NIBELUNGEN ist

dem Staatsorchester Kassel. In dieser Spielzeit erklingen frei nach

ein Monumentalwerk: 16 Stunden Gesamtdauer, riesiges Orchester,

dem Motto »Nur das Beste ist gerade gut genug« die populärsten und

stimmgewaltige Sänger*innen, ein fast unüberschaubarer Erzähl-

bekanntesten Filmmusiktitel quer durch alle Filmgenres, von John

Kosmos. Bei RING IN CONCERT wagen wir Tollkühnes: Wir schrumpfen

Williams über Klaus Doldinger bis Hans Zimmer. Also: Musik ab!

den RING auf die Quintessenz und riskieren den Vergleich zur Filmmusik. Denn Richard Wagner und John Williams haben mehr

BÜHNE UND KOSTÜME Sibylle Pfeiffer

gemeinsam als man vermuten könnte!

MODERATION Enrique Keil

Für Ungeduldige, Neugierige und alle, die noch nicht genug vom

SOLISTIN Inna Kalinina, Mezzosopran

Kasseler RING haben. Vorwissen? Unnötig!

DIRIGENT Alexander Hannemann KONZEPT UND MODERATION Laura Wikert

NEUJAHRSKONZERT 25 JAHRE BÜRGER PRO A

DIRIGENT Mario Hartmuth

20. CLASSIC NIGHT

Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125

Sonntag, 28. Februar 2021, 20.00 Uhr | Königs-Galerie

Freitag, 1. Januar 2021, 18.00 Uhr | Opernhaus

Alle Jahre wieder folgt das Staatsorchester einer schönen Tradition

Sonntag, 3. Januar 2021, 18.00 Uhr | Opernhaus

und ist zu Gast in der Königs-Galerie, dem »Konzertsaal« im Herzen

2020 feiert Ludwig van Beethoven seinen 250. Geburtstag. Das

der Kasseler Innenstadt.

Staatsorchester Kassel, der Opern- und Extrachor, ein namhaftes Solist*innenquartett und GMD Francesco Angelico feiern als

MIT Mitgliedern des Opernensembles des

Ausrufezeichen dieses Jubeljahres und anlässlich des 25-jährigen

Staatstheaters Kassel

Jubiläums des Orchester-Fördervereins Bürger pro A e.V. den großen

MODERATION Tobias Geismann

Komponisten mit seiner 9. Sinfonie. »Freude schöner Götterfunken«

DIRIGENT Francesco Angelico

dichtete Friedrich Schiller 1785 in seiner Ode an die Freude. Bis heute hat Beethovens opus magnum nichts von seiner Frische und Kernaussage verloren: »Alle Menschen werden Brüder.«

UNVERGESSEN! Konzerte für junge, alte und vergessliche Ohren

SOLIST*INNEN Iulia Maria Dan, Sopran

Sonntag, 18. Oktober 2020, 15.00 Uhr | Schauspielfoyer

Ulrike Schneider, Mezzosopran

Sonntag, 18. April 2021, 15.00 Uhr | Schauspielfoyer

Linard Vrielink, Tenor

Mit demenzieller Veränderung gerät die Welt ins Wanken – doch ganz

Krešimir Stražanac, Bass

oft bleibt gerade Musik vertraut und erreicht verschüttete Gefühle

Opern- und Extrachor des Staatstheaters Kassel

und Erinnerungen. Kammermusikensembles des Staatsorchesters

EINSTUDIERUNG Marco Zeiser Celesti

Kassel laden Menschen mit Demenz, ihre Familien und Begleiter*innen

DIRIGENT Francesco Angelico

zu einem besonderen gemeinsamen Konzertbesuch ein. Jenseits des Alltags eröffnet sich eine Möglichkeit der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Ein Konzert für alle Sinne! DAUER ca. eine Stunde, anschließend Kaffee und Kuchen EINLASS jeweils 30 Minuten vor Beginn MIT Kammermusikensembles des Staatsorchesters Kassel und Mitgliedern der Orchesterakademie KONZEPT UND MODERATION Laura Wikert

85


FESTIVAL IM BALLHAUS

»MICH DEUCHT, DIE MUSIK MÜSSE VORNEHMLICH DAS HERZ RÜHREN …« – CARL PHILIPP EMANUEL BACH

1. BALLHAUS-KONZERT

Die Idee des Festivals im Ballhaus geht auf GMD Francesco Angelico

Donnerstag, 10. Juni 2021, 19.30 Uhr

zurück, der sich jede Spielzeit mit drei Konzerten an diesem

Ballhaus, Bergpark Wilhelmshöhe

intimen Ort einem musikalischen Thema intensiv widmen möchte.

DIRIGENT Francesco Angelico

Das Format der Konzerte ist offen: Kleinere Besetzungen, Kammermusik oder auch solistische Werke finden hier Raum

2. BALLHAUS-KONZERT Sonntag, 20. Juni 2021, 19.30 Uhr Ballhaus, Bergpark Wilhelmshöhe DIRIGENT Francesco Angelico

3. BALLHAUS-KONZERT Donnerstag, 1. Juli 2021, 19.30 Uhr Ballhaus, Bergpark Wilhelmshöhe DIRIGENT Francesco Angelico

86

neben klassischer Orchesterliteratur.


KAMMERKONZERTE 1. KAMMERKONZERT

6. KAMMERKONZERT

All about the Bass

Trio Erato

Montag, 21. September 2020, 19.30 Uhr

Montag, 1. Februar 2021, 19.30 Uhr

Opernfoyer

Opernfoyer

2. KAMMERKONZERT

7. KAMMERKONZERT

»Man hört vier vernünftige Leute sich unterhalten ... «

Flöte plus

Montag, 12. Oktober 2020, 19.30 Uhr

Montag, 15. Februar 2021, 19.30 Uhr

Opernfoyer

Opernfoyer

3. KAMMERKONZERT

8. KAMMERKONZERT

Beethovens geheime Schätze

Jibiri Jazz Trio

Montag, 9. November 2020, 19.30 Uhr

Montag, 8. März 2021, 19.30 Uhr

Opernfoyer

Opernfoyer

4. KAMMERKONZERT

9. KAMMERKONZERT

Kreutzersonate

Mendelssohn-Oktett

Montag, 23. November 2020, 19.30 Uhr

Montag, 29. März 2021, 19.30 Uhr

Opernfoyer

Opernfoyer

WEIHNACHTSKAMMERKONZERTE  MIT DEM CONSORTIUM CASSELANUM

10. KAMMERKONZERT

Mein Herz ist bereit

Montag, 19. April 2021, 19.30 Uhr

MIT Stefan Adam, Bariton

Opernfoyer

Sounds of Change

Mittwoch, 9. Dezember 2020, 19.30 Uhr Montag, 14. Dezember 2020, 19.30 Uhr Opernfoyer

11. KAMMERKONZERT Casseler Bläserey

5. KAMMERKONZERT

Montag, 7. Juni 2021, 19.30 Uhr Opernfoyer

Kassel Opera Brass Montag, 11. Januar 2021, 19.30 Uhr Opernfoyer

87


Tep pic hdr uck Alu rah me n Ban ner Fah nen Foli en Leu cht kas ten Dec ken hän ger Ge rüs tne tz Sch mu tzfa ng

DRUCKSTADT textile Anwendugen

Acr ylg las Rol lup s Disp lay s We gw eise r Ziel lau ftep pic h Tren nwa nd Bau zau nba nne r Bea chflag s

88


MITARBEITER*INNEN

89


THEATERLEITUNG UND DIREKTION Thomas Bockelmann, Sandra Bock, Simone Batz, Andrea Petzsche, Dr. Frank Depenheuer

90


KÜNSTLERISCHES BETRIEBSBÜRO Anne Beyer, Florian B. Reiter, Sabine Wendenburg, Mari-Ann Vogelsang

91


DRAMATURGIE SCHAUSPIEL Julia Hagen, Michael Volk, Petra Schiller, Thomaspeter Goergen

92


PRESSE- UND ร–FFENTLICHKEITSARBEIT Marina Sturm, Svenja L. Schrรถder, Susanne Umscheid, Corinna Kondermann, Georg Reinhardt, Nils Klinger, Celina Schwertner, Tina Jung, Vera Hofmann, Juliane Clobes

93


DIRIGENTEN UND ORCHESTERDIREKTION Francesco Angelico, Alexander Hannemann, Heike Josephs, Anne Breitenberger, Laura Wikert, Mario Hartmuth, Tobias Geismann

94


INSPIZIENZ Heiko Schmelz, Isolde Noll, Finn Jäger, Susanne Bien

95


SOUFFLAGE Cornelia Orphal, Camilla Colonna, Brita Weinschenk, Ingrid Frøseth

96


LEITUNG TANZTHEATER Agnetha Jaunich, Johannes Wieland, Victor Rottier, Lauren Rae Mace, Inga Scheuvens

97


JUST â&#x20AC;&#x201C; JUNGES STAATSTHEATER Julia Hagen, Agnetha Jaunich, Norina Kindermann, Sabine Koller, Martina van Boxen, Petra Schiller, Maria Radzhikovskiy, Laura Wikert

98


TECHNISCHE DIREKTION Harald Gunkel, Georg Zingsem, Mario Schomberg

99


BÜHNENTECHNIK OPERNHAUS Hintere Reihe: Andreas Lang, Thomas Mohr, Dirk Komitsch, Bernd Gebauer, Michael Schomberg, Dietmar Thomas, Raphael Reichmann, Stefan Allmeroth, Markus Fuchtler, Holger Bartholomay, Thomas Schwanz, Johannes Asselborn Vordere Reihe: Benjamin Becker, Franco Alescio, Sven Jäger, Mehmet Karaahmet, Thomas Bohne,

100

Heiko Schröder, Sascha Brede


BÜHNENTECHNIK SCHAUSPIELHAUS Hintere Reihe: Jörn Schneider, Jonas Schuchardt, Carolin Gindl (Beleuchtung), Stefan Freund, Ronja Tegethoff, Knut Sadlo, Kai Lukas Vordere Reihe: Andy Hofmann, Sophia Lux, Robert Dühr

101


BÜHNENTECHNIK TIF Dirk Thorbrügge, Torsten Knetsch, Janis Jaunich, Oliver Freese, Sebastian Stäber Nicht abgebildet: Dominik Malolepszy, Frank van Akoleyen

102


TRANSPORT Detlev Panow, Jรถrg Ziegler, Dennis Beumler

103


DEKORATION Oliver Willi Lefeber-Brede, Christoph Tekautschitz, Sophia Lux, Joachim Heinmรถller, Thomas Knoth

104


SCHREINEREI UND SCHLOSSEREI Holger Schmidt, Sascha Feist, Frank Protz, Maria Lohrmann, Benjamin Bernhardt, Ralf Meise, Burkhard Lange, Janik Zypries, Hilmar Nöding, René Simon, Marcel Kistner, Bernd Umbach, Heiko Schmidt

105


TONTECHNIK Karl-Walter Heyer, Syria Gulino, Ulrike Wentzkat, SalomĂŠ Rodriguez Cabaleiro, Sven Krause, Jan Schuhmann, Jens Philip Kilz

106


REQUISITE Dominik Hellwig, Anne Schulz, Jens Rรถmer, Armin Wertz, Victoria Seute-Schramm, Anne-Caroline Schaumburg

107


MALSAAL André Koch, Thomas Melzer, Gabriela Wolf, Cecilia Guillén Schlippe, Birgit Schnur, Dagmar Blum (Fundus), Fatma Aksöz

108


DAMENSCHNEIDEREI UND MODISTINNEN Doris Eidenmüller, Christa Semmler-Hujer, Iris Klinnert, Annette Gress, Carmen Köhler, Katharina Lorenz, Nadine Uphoff, Angelica Bulla, Ingrid Gröteke, Birgit Henrich, Sonja Huther, Franziska Hesse

109


HERRENSCHNEIDEREI Michael Lehmann, Ulrike Hartmann, Kim Wiedelbach, Tanja EisenbeiĂ&#x;, Madita-Tabea Bergmann, Nadine Seibert, Harald Backhaus, Petra Zill, Heike Kahl-Dung, Cengiz Teker

110


ANKLEIDERINNEN Kerstin Neunes, Andrea Daube, Susanne Schaaf-Hanisch, Annika Marawski, Carola Meise, Annegrit Lรถper, Michelle Drolshagen, Anneli Wieder

111


MASKE Jonas Dittmar, Yvonne Kirsch, Friederike Knüppel, Simone Hauser, Lilly Albishausen, Lea Schönfeld, Anja Schweinehagen, Cennet Korkmaz, Susann Füllhase, Sarah Manier, Helga Hurler, Kathrin Geske, Rebecca Hahn, Lena Umbach, Liane Buske, Stella Gade, Sabine Stüß, Monika Köhler, Antje Reichelt, Konstantin Melchger

112


PERSONALABTEILUNG Katja Vorreiter, Tomasz Szokalksi, Marina Lambrecht, Sarah Kloppmann, Carolin GeiĂ&#x;ler, Nadja Kunst, Johannes Kern (Bibliothek), Johanna Schulze, Birgit Knobel

113


ABOBĂ&#x153;RO Lisa Kraemer, Renate Gebert, Markus Hellwig

114


KASSE Frank Ludewig, Andrea Büthe, Katrin Schäfer, Andreas Godlinski

115


SCHWERBEHINDERTENVERTRETUNG Dirk Eberhardt

116


117

â&#x2C6;&#x2020; DIE UNENDLICHE GESCHICHTE


118 STAATSORCHESTER KASSEL


119

OPERNCHOR DES STAATSTHEATERS KASSEL


EXTRACHOR Sabine Halberstadt, Kornelia Lucas, Claire Bénard, Edith Dippel-Sucher, Julia Döpfer, Anja Dürrschmid, Jutta Gerling-Haist, Julia Hellwig, Irina Kesler, Andrea Knobloch, Michaela Krusche, Chie Nagai-Weitzel, Anja Quathamer, Sophia Schuhmann, Renate Schumann, Martina Thoneick, Rita van Uffelen, Lothar Rohde,

120

Peter Konrad, Klaus Kreuter, Helmut Lackner, Friedrich Luncke, Helmut Schöne, Martin Wrobel


121

â&#x2C6;&#x2020; NEXT TO NORMAL (FAST NORMAL)


THEATERLEITUNG INTENDANZ

Corinna Kondermann MITARBEITERIN

Ric Schachtebeck*

Thomas Bockelmann INTENDANT UND

PRESSE / SOCIAL MEDIA BEAUFTRAGTE

Brigitte Schima*

SCHAUSPIELDIREKTOR

Vera Hofmann MITARBEITERIN PRESSE

Benjamin Schönecker*

Michael Volk PERSÖNLICHER REFERENT DES

Nils Klinger FOTOGRAF

Robert Schweer*

INTENDANTEN UND CHEFDRAMATURG

Marina Sturm FOTOGRAFIN

Thaddeus Strassberger*

Andrea Petzsche ASSISTENTIN DES INTENDANTEN

Georg Reinhardt LEITENDER GRAFIKER

Esther van de Pas*

Tina Jung

Christl Wein*

DIREKTION

Susanne Umscheid MITARBEITERINNEN GRAFIK

Frieder Weiss* VIDEO

Dr. Frank Depenheuer GESCHÄFTSFÜHRENDER

N.N. BFD PRESSE- UND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT

Paula Wellmann* Charlotte Werkmeister*

DIREKTOR UND STELLVERTRETER DES INTENDANTEN

Simone Batz DIREKTIONSASSISTENTIN KÜNSTLERISCHES BETRIEBSBÜRO

KOORDINATION GASTSPIELE

Isabel Wiesner

Lauren Rae Mace LEITERIN

David Worm* VIDEO

Inga Scheuvens

Yashi*

Sabine Wendenburg KÜNSTLERISCHE

Nanette Zimmermann*

BETRIEBSDIREKTORIN UND CHEFDISPONENTIN

AUSSTATTUNG

Florian B. Reiter LEITER DES KÜNSTLERISCHEN

Daniel Roskamp AUSSTATTUNGSLEITER

BETRIEBSBÜROS

Ulrike Obermüller LEITENDE KOSTÜMBILDNERIN

Anne Beyer

Thomas Zipf* VIDEO AUSSTATTUNGSASSISTENZ Sibylle Pfeiffer LEITENDE AUSSTATTUNGSASSISTENTIN

Mari-Ann Vogelsang MITARBEITERINNEN DES

BÜHNE UND KOSTÜME

Isabell Heinke

KÜNSTLERISCHEN BETRIEBSBÜROS

Aniara Amos*

Ariella Karatolou

Sabine Böing*

Isabel Wiesner

DRAMATURGIE

Henrike Bromber*

N.N.

Michael Volk CHEFDRAMATURG

Carla Caminati*

N.N.

Dr. Ursula Benzing OPERNDIREKTORIN

Miriam Draxl*

UND LEITENDE DRAMATURGIN MUSIKTHEATER

Friedrich Eggert*

Christian Steinbock DRAMATURG MUSIKTHEATER

Martina Feldmann*

Maria Kuhn ASSISTENTIN DRAMATURGIE

Hermann Feuchter*

MUSIKTHEATER

Matthieu Götz*

Thomaspeter Goergen DRAMATURG SCHAUSPIEL

Michael Habelitz*

UND TANZTHEATER

Mayke Hegger*

Petra Schiller DRAMATURGIN SCHAUSPIEL

Isabell Heinke

Julia Hagen DRAMATURGIN JUST

Behrooz Karamidze* VIDEO

Lauren Rae Mace LEITENDE DRAMATURGIN

Ariella Karatolou

TANZTHEATER UND LEITERIN KOORDINATION

Conny Klar* VIDEO

GASTSPIELE

Anna Kusmenko*

Inga Scheuvens ASSISTENTIN DRAMATURGIE

Stefanie Krimmel*

TANZTHEATER UND GASTSPIELBETREUUNG

Tanja Liebermann*

Tobias Geismann ORCHESTERMANAGER UND

Sophie Lux* VIDEO

DRAMATURG KONZERTE

Siegfried E. Mayer*

Anne Breitenberger MITARBEITERIN

Ines Nadler*

ORCHESTERBÜRO UND DRAMATURGIN KONZERTE

Christian Neuberger* VIDEO Katrin Nicklas* VIDEO / ANIMATION

ÖFFENTLICHKEITSARBEIT

Ulrike Obermüller

Svenja L. Schröder LEITERIN DER PRESSE-

Giuseppe Palella*

UND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT

Sibylle Pfeiffer

Juliane Clobes PRESSEREFERENTIN / SOCIAL MEDIA

Thomas Richter-Forgách*

BEAUFTRAGTE

Daniel Roskamp Angela Roudaut*

122


MUSIKTHEATER Francesco Angelico GENERALMUSIKDIREKTOR

INSPIZIENZ

Kelly Cae Hogan

Dr. Ursula Benzing OPERNDIREKTORIN UND

Tabea Götting

Martin Iliev

LEITENDE DRAMATURGIN

Finn Jäger

Inna Kalinina

Christian Steinbock DRAMATURG

Heiko Schmelz

Bjarni Thor Kristinsson

Maria Kuhn ASSISTENTIN DRAMATURGIE

Tabea Zimmermann

Detlef Leistenschneider

Moritz Noll BFD MUSIKTHEATER

Giordano Lucà SOUFFLAGE

Susan Maclean

GASTDIRIGENTEN

Ingrid Frøseth

Aurora Magrí TÄNZERIN

Jörg Halubek

Brita Weinschenk

Stephen Milling

DIRIGENTEN UND MUSIKALISCHE

STATISTERIELEITUNG

Zoltán Nyári

EINSTUDIERUNG

Klaus Strube

Lothar Odinius

Markus Nieminen

Mario Hartmuth 1. KAPELLMEISTER UND

Rahel Ohm SCHAUSPIELERIN

STELLVERTRETER DES GENERALMUSIKDIREKTORS

ENSEMBLE DAMEN

Dean Power

Alexander Hannemann KOORDINIERTER

Elizabeth Bailey

Edna Prochnik

1. KAPELLMEISTER UND SOLOREPETITOR

Jaclyn Bermudez

Marina Prudenskaya

Marco Zeiser Celesti CHORDIREKTOR

Maren Engelhardt

Timothy Roller

Giulia Glennon STUDIENLEITERIN

Lin Lin Fan

Richard Samek

Donato Deliano TANZ- UND SOLOREPETITOR

Marta Herman

Barbara Senator

Deniola Kuraja SOLOREPETITORIN

Vero Miller

Egils Silins

MIT DIRIGIERVERPFLICHTUNG

Ulrike Schneider

Yorck Felix Speer

Paul Lugger SOLOREPETITOR

Ani Yorentz

Nadja Stefanoff

Serena Stella SOLOREPETITORIN

Anna Thorén

N. N. SOLOREPETITOR*IN

ENSEMBLE HERREN

Dalia Velandia TÄNZERIN

Maria Radzikhovskiy MUSIKTHEATERPÄDAGOGIN

Bassem Alkhouri

Milan van Waardenburg

UND LEITERIN KINDER- UND JUGENDCHOR CANTAMUS

Younggi Moses Do

Henrik Wager

Daniel Holzhauser

Nancy Weißbach

REGIE

Daniel Jenz

Aniara Amos*

Marc-Olivier Oetterli

OPERNCHOR DAMEN

Adriana Altaras*

Cozmin Sime

Catherina Paz Cartes Alarcon

Markus Bothe*

Hansung Yoo

Ann-Christin Förste

Markus Dietz*

Hee Saup Yoon

Joanna Kalinowska

Elmar Gehlen*

Sabina Kuznetsova

Bruno Klimek*

OPERNSTUDIO

Anja Lang

Bernd Mottl*

Lena Langenbacher

Doris Neidig

Philipp Rosendahl*

Hyun-Jung Oh

Thaddeus Strassberger*

GÄSTE

Tae Ozaki

Sonja Trebes*

Arnold Bezuyen

Elisabeth Rogers

Vlada Borovko

Sabine Roppel

CHOREOGRAFISCHE MITARBEIT

Milen Bozhkov

Jeanette Schäfer

Constantin Hochkeppel*

Geani Brad

Angelika Schumann

Katarina Bradić

Anna Sorokina

REGIEASSISTENZ

Hannah Ruth Breuker TÄNZERIN

Sabina Stancheva

Raffael Hinterhäuser

Judith Caspari

Panagiota Tasiopoulou

Lieselotte Reich

Thomas Gazheli

Clare Tucker

Michael Gniffke

Daniela Vega

Andrew Harris

N.N.

Michael Hauenstein

123


OPERNCHOR HERREN

Renate Schumann

Kazuna Seida

Christian Backhaus

Vera Senkovskaja

Bernadette Schrietter

Samuel Bak

Martina Thoneick

Susanne Jablonski

Manfred Bettenhäuser

Rita van Uffelen

Julia Schleicher

Michael Boley

Annika Kounts

Wieslaw Chodziakiewicz

EXTRACHOR HERREN

Giulia Sardi

Hakan Ciftcioglu

Lothar Rohde SPRECHER DES EXTRACHORES

Julia Lorenz PRAKTIKANTIN

Dong-Kun Kim

Ivan Bielka

Tomoka Yamagata PRAKTIKANTIN

Jae-Wan Kim

Bent Duddek

Seong-Ho Kim

Heinrich Füser

2. VIOLINEN

Michal Kuzma

Minje Jang

Dimitrios Papanikolau* STIMMFÜHRER

Ji Hyung Lee

Peter Konrad

N.N. STIMMFÜHRER*IN

Henning Leiner

Klaus Kreuter

Elvan Schumann STELLVERTR. STIMMFÜHRERIN

Xiangh Alexander Liu

Helmut Lackner

Katja Geismann VORSPIELERIN

Sebastian Meder

Friedrich Luncke

Jürgen Klein

Bernhard Modes

Ingo Schmudlach

Manfred Dyka

Dae-Ju Na

Helmut Schöne

Eva Lorant

Szczepan Nowak

Martin Wrobel

Günther Thomas

Illyeol Park

Helmut Simon

Klaus Rothkegel

CANTAMUS-CHOR

Julia Rogozia-Keil

Lars Rühl

Maria Radzikhovskiy LEITERIN

Alexander Grotov

Ovidiu Weinschenk

Eleonora Piraga PRAKTIKANTIN

Hyunseung You

ORCHESTER

Nils Zeuner

Francesco Angelico GENERALMUSIKDIREKTOR

N.N.

Ádám Fischer EHRENDIRIGENT

BRATSCHEN

Mario Hartmuth 1. KAPELLMEISTER UND

Paul Wiederin SOLO

EXTRACHOR DAMEN

STELLVERTRETER DES GENERALMUSIKDIREKTORS

Ulrike Ladurner STELLVERTR. SOLO

Sabine Halberstadt

Alexander Hannemann KOORDINIERTER

Daniela Döhler-Schottstädt VORSPIELERIN

Kornelia Lucas SPRECHERINNEN DES EXTRACHORES

1. KAPELLMEISTER UND SOLOREPETITOR

Joachim Schwarz VORSPIELER

Claire Bénard

Tobias Geismann ORCHESTERMANAGER

Iris Spranger

Edith Dippel-Sucher

UND DRAMATURG KONZERTE

Skerza Singer

Julia Döpfer

Anne Breitenberger MITARBEITERIN

Antje Schmidt

Anja Dürrschmid

ORCHESTERBÜRO UND DRAMATURGIN KONZERTE

Natsumi Echigo

Jutta Gerling-Haist

Heike Josephs PERSÖNLICHE ASSISTENTIN DES GMD

Andrea Roldán Cativa PRAKTIKANTIN

Rebecca Göb

Laura Wikert KONZERTPÄDAGOGIN

Miryam Veggi PRAKTIKANTIN

Julia Hellwig

N.N. BFD KONZERTPÄDAGOGIK

Elke Heyn

N.N. PRAKTIKANT*IN

VIOLONCELLI

Michiko Hotta-Katzmann

1. VIOLINEN

Nico Treutler SOLO

Irina Kesler

Razvan Hamza 1. KONZERTMEISTER

N.N. STELLVERTR. SOLO

Andrea Knobloch

Katalin Hercegh KOORDINIERTE

Manfred Schumann VORSPIELER

Michaela Krusche

1. KONZERTMEISTERIN

Cornelius Schmaderer

Christa Müller-Drilling

Leonidha Qose** KOORDINIERTER

Dorothea Brenner

Chie Nagai-Weitzel

1. KONZERTMEISTER

Katarina Malzew

Mascha Neumann

Dieter Fellmann 2. KONZERTMEISTER

Thomas Walter**

Natasa Pandazieva

Lucian Rosu VORSPIELER

N.N. PRAKTIKANT*IN

Anja Quathamer

Istvan Gabor

N.N. PRAKTIKANT*IN

Susanne Rückborn

Holger Schlingmann

Sophia Schuhmann

Susanne Berendes

124


SCHAUSPIEL KONTRABÄSSE

Eberhard Kübler

Thomas Bockelmann SCHAUSPIELDIREKTOR

Jan Harborth SOLO

Valentin Hammerl

Michael Volk CHEFDRAMATURG

Kerstin Lück-Matern STELLVERTR. SOLO

Thomaspeter Goergen DRAMATURG

Wolfgang Dreier VORSPIELER

POSAUNEN

Petra Schiller DRAMATURGIN

Tom Bruhn

Christoph Baader SOLO (BIS 31.08.2020)

Julia Hagen DRAMATURGIN JUST

Philipp-Daniel Singer

Philipp Schum SOLO (AB 01.09.2020)

N.N. PRAKTIKANT*IN

Olaf Schade STELLVERTR. SOLO

REGIE

Ulrich Ladurner

Thomas Bockelmann

Christoph Schrietter

Markus Dietz*

HARFEN Caroline Klute SOLO N.N. PRAKTIKANT*IN

Thomas Jonigk* TUBA

Schirin Khodadadian*

Ralf Schlecker

Janis Knorr

FLÖTEN

Stephan Müller*

N.N. SOLO

PAUKE UND SCHLAGWERK

Alexander Nerlich*

Diego Aceña Moreno STELLVERTR. SOLO

Bernhard Betzl SOLO PAUKE

Philipp Rosendahl*

Ullrich Pühn

Sebastian Preller STELLVERTR. SOLO PAUKE

Gustav Rueb*

Irmgard Toepper-Dieckhues

Rüdiger Pawassar SOLO SCHLAGWERK

Lily Sykes*

Gabriel Robles SOLO SCHLAGWERK

Wilke Weermann*

N.N. PRAKTIKANT*IN

Johanna Wehner*

Ute Liebich STELLVERTR. SOLO

ORCHESTERWARTE

REGIEASSISTENZ

Peter Schröder

Heiko Hanisch

Janis Knorr

Christian Voß

Gülüstan S˛ahin

Yorick Tortochaux

Drago Sandor

Tim Wittkop

OBOEN Sabine Nobis SOLO

KLARINETTEN Darío Mariño Varela SOLO

INSPIZIENZ

Sabine Neher STELLVERTR. SOLO

Susanne Bien

Martin Rau

Isolde Noll

Alfred Wurm SOUFFLAGE FAGOTTE

Camilla Colonna

Patrick Liebich SOLO

Sabine Knierim

Klaus-Dieter Ammerbach STELLVERTR. SOLO

Cornelia Orphal

Kumiko Maruyama Holger Wittig

SPRECHERZIEHUNG Maren Klingebiel*

HÖRNER Hana Hockauf SOLO

STATISTERIELEITUNG

Joachim Pfannschmidt STELLVERTR. SOLO

Klaus Strube

Markus Brenner Michael Hintze

ENSEMBLE DAMEN

Susanne Lorenz

Meret Engelhardt

Jannik Neß

Eva-Maria Keller

Isabel Martínez García PRAKTIKANTIN

Amelie Kriss-Heinrich

N.N. PRAKTIKANT*IN

Alexandra Lukas Christina Thiessen

TROMPETEN

Christina Weiser

Max Westermann SOLO

Rahel Weiss

Frank Severin 1. KOORD. SOLO

125


TANZTHEATER

JUNGES STAATSTHEATER

ENSEMBLE HERREN

Johannes Wieland TANZDIREKTOR

Martina van Boxen LEITERIN

Hagen Bähr

Lauren Rae Mace LEITENDE DRAMATURGIN

Agnetha Jaunich TANZTHEATERPÄDAGOGIN

Marius Bistritzky

UND COMPANY-MANAGEMENT

Norina Kindermann THEATERPÄDAGOGIN

Tim Czerwonatis

Thomaspeter Goergen DRAMATURG

Sabine Koller THEATERPÄDAGOGIN

Enrique Keil

Inga Schevens DRAMATURGIEASSISTENZ

Maria Radzikhovskiy MUSIKTHEATERPÄDAGOGIN

Aljoscha Langel

UND COMPANY-MANAGEMENT

UND LEITERIN KINDER- UND JUGENDCHOR CANTAMUS

Stephan Schäfer

Victor Rottier PROBEN- UND TRAININGSLEITER

Laura Wikert KONZERTPÄDAGOGIN

Artur Spannagel

Donato Deliano TANZTHEATERKORREPETITOR

N.N. BFD THEATERPÄDAGOGIK

Uwe Steinbruch

UND SOUNDEDITOR

N.N. BFD KONZERTPÄDAGOGIK

Sandro Šutalo

Agnetha Jaunich TANZTHEATERPÄDAGOGIN

Lukas Umlauft Jürgen Wink

REGIE CHOREOGRAFIE

Martina van Boxen

Johannes Wieland

Thomas Hof*

GÄSTE

Janis Knorr

Judith Florence Ehrhardt

ENSEMBLE

Ania Michaelis*

Henrike Hahn

Alison Monique Adnet

Philipp Rosendahl*

Bernd Hölscher

Chihiro Araki

Kristo Šagor*

Michaela Klamminger

Chris-Pascal Englund Braun

Sebastian Schug*

Konstantin Marsch

Jordan Gigout

Sigrun Schneider-Kaethner

Dafni Krazoudi

DRAMATURGIE

Cecilia Wretemark CHOREOGRAFIE

Safet Mistele

Julia Hagen

Alessia Ruffolo

Petra Schiller

SCHAUSPIELMUSIK

Shafiki Sseggayi (ELTERNZEIT)

Thorsten Drücker*

Olha Mykolayivna Stetsyuk

Constantin John*

CHOREOGRAFIE Agnetha Jaunich

Jens Philipp Kilz

GÄSTE

Mathis Nitschke*

Gotaute Kalmatavičiüte

Ole Schmidt*

Jefta Tanate

GÄSTE

Heiko Schnurpel*

Cecilia Wretemark

Thomas Hof

Katrin Vellrath*

N.N.

Miriam Kohler

.

.

N.N.

Lucas Lentes Janek Vogler Georgy Vysotsky SCHAUSPIELMUSIK Matthias Bernhold* Thorsten Drücker* Sebastian Katzer* Manuel Loos* Olaf Pyras* Janek Vogler* Georgy Vysotsky* Johannes Winde*

126


TECHNIK UND WERKSTÄTTEN TECHNISCHE DIREKTION

Joachim Kogel THEATERMEISTER

Oliver Willi Lefeber-Brede DEKORATEUR

Georg Zingsem TECHNISCHER DIREKTOR

Stefan Freund SEITENMEISTER

Sophia Lux AUSZUBILDENDE

Mario Schomberg TECHNISCHER LEITER UND

Heiko Vogt SCHNÜRMEISTER

STELLVERTR. TECHNISCHER DIREKTOR

Jörn Schneider VORARBEITER

SCHREINEREI

Harald Gunkel LEITER DER WERKSTÄTTEN

David Gräbe

Burkhard Lange SCHREINERMEISTER

N. N. PRODUKTIONSASSISTENT*IN WERKSTÄTTEN

Thomas Lampe

UND LEITER DER SCHREINEREI

Annette Gunkel ASSISTENTIN DES TECHNISCHEN

Robin Lierse

Holger Schmidt VORARBEITER

DIREKTORS

Kai Lukas

Dirk Armbröster

Steven Pittich

Benjamin Bernhardt

BÜHNENTECHNIK OPERNHAUS

Knut Sadlo

Sascha Feist

Andreas Lang THEATEROBERMEISTER

Nico Salzmann

Ralf Meise

Arndt Meyer

Yvonne Seidenschwanz

Heiko Schmidt

Lutz Priebe THEATERMEISTER

Rüdiger Sennhenn

René Simon

Stefan Allmeroth

Lena Tiemeyer BÜHNENTECHNIKER*INNEN

Bernd Umbach SCHREINER

Thomas Frese

Maria Lohrmann AUSZUBILDENDE

Robert Lange

TECHNIK IM TIF

Michael Schomberg SEITENMEISTER

Dirk Thorbrügge TECHNISCHER LEITER UND

SCHLOSSEREI

Dietmar Thomas SCHNÜRMEISTER

BELEUCHTUNGSMEISTER

Hilmar Nöding SCHLOSSERMEISTER

Franco Alescio HÄNGEMEISTER

Sebastian Stäber TECHNISCHER LEITER UND

UND LEITER DER SCHLOSSEREI

Dirk Komitsch VERSENKUNGSMEISTER

BÜHNENMEISTER

Janik Zypries VORARBEITER

Johannes Asselborn

Frank van Akoleyen

Wolfgang Dittmar

Holger Bartholmey

Oliver Freese

Marcel Kistner

Benjamin Becker

Torsten Knetsch

Frank Protz SCHLOSSER

Thomas Bohne

Dominik Malolepszy VERANSTALTUNGSTECHNIKER

Arfang Faye AUSZUBILDENDER

Sascha Brede

PROBEBÜHNENTECHNIK

BELEUCHTUNGS­ABTEILUNG

Jürgen Brenner

Frank Hofmann MEISTER FÜR

Albert Geisel LEITER DES BELEUCHTUNGSWESENS

Ignacy Dolata

VERANSTALTUNGSTECHNIK

Marc Brede

Dirk Eberhardt

BELEUCHTUNG OPERNHAUS

Marcus Fuchtler

AUSZUBILDENDE ZUR FACHKRAFT FÜR

Albert Geisel

Bernd Gebauer

VERANSTALTUNGSTECHNIK

Christian Franzen

Thomas Haesler

Syria Gulino

Stefanie Dühr BELEUCHTUNGSMEISTER*INNEN

Sven Jäger

Steven Schnell

Frank Kösterke

Mehmet Karaahmet

Ronja Tegethoff

Wasilis Papanikolau

Stefan Knabe

N.N.

Michael Wolfram STELLWERKSBELEUCHTER

Jonas Melzer

Frank Zmrhal VORARBEITER

Thomas Mohr

TRANSPORT

Sönke Baller

Raphael Reichmann

Detlev Panow VORARBEITER TRANSPORT

Sven Bastigkeit

Uwe Rühl

Dennis Beumler

Lars Kruse

Oliver Schramm

Jörg Ziegler

Ulf Lauterbach

Heiko Schröder

N.N.

Henry Stowasser

Thomas Schwanz

N.N.

Peter Weinrich BELEUCHTER*INNEN

Michael Wicke N.N. BÜHNENTECHNIKER*INNEN

DEKORATIONSABTEILUNG Christoph Tekautschitz RAUMAUSSTATTERMEISTER

BÜHNENTECHNIK SCHAUSPIELHAUS

UND LEITER DER DEKORATIONSABTEILUNG

Robert Dühr

Joachim Heinmöller SPANNMEISTER

Andy Hofmann

Thomas Knoth VORARBEITER

127


BELEUCHTUNG SCHAUSPIELHAUS

Michael Lehmann HERRENSCHNEIDERMEISTER UND

SCHNEIDEREI IM ANKLEIDEDIENST TIF

Oskar Bosman

LEITER DER HERRENSCHNEIDERWERKSTATT

Kerstin Neunes

Brigitta Hüttmann BELEUCHTUNGSMEISTER*INNEN

DAMENSCHNEIDEREI

SCHUHMACHEREI

Tristan Lentzen

Franziska Hesse VORARBEITERIN

Evelyn Allmeroth SCHUHMACHERMEISTERIN

Andreas Löbermann STELLWERKSBELEUCHTER

Annette Brill

UND LEITERIN DER SCHUHMACHEREI

Matthias Theimer VORARBEITER

Angelica Bulla

Josie Martin

Roman Dubanowski

Annette Gress

Dominik Wendel SCHUHMACHER*INNEN

Carolin Gindl

Ingrid Gröteke

Vivienne Richter BELEUCHTER*INNEN

Birgit Henrich

FUNDUS

Iris Klinnert

Dagmar Blum

Christian Franzen

TONTECHNIK

Katharina Lorenz

Karl-Walter Heyer LEITER DER TONABTEILUNG

Claudia Rothert

WÄSCHEREI

UND TONMEISTER

Christa Semmler-Hujer

Susanne Schlegel

Sven Krause STELLV. LEITER DER TONABTEILUNG

Nadine Uphoff SCHNEIDERINNEN

Jens Philipp Kilz

Paulina Schulze

MASKE

Salomé Rodriguez Cabaleiro

Rebecca Hausner AUSZUBILDENDE

Helga Hurler CHEFMASKENBILDNERIN

Jan Schuhmann Ulrike Wentzkat TONTECHNIKER*INNEN REQUISITE

Stella Gade MODISTINNEN

Antje Reichelt STELLVERTR.

Doris Eidenmüller

CHEFMASKENBILDNERINNEN

Carmen Köhler

Lilly Albishausen

Anne Schulz LEITERIN DER REQUISITENABTEILUNG

Liane Buske

Victoria Seute-Schramm REQUISITEURIN UND

HERRENSCHNEIDEREI

Susann Füllhase

STELLV. LEITERIN DER REQUISITENABTEILUNG

N.N. VORARBEITER*IN

Kathrin Geske

Andreas Lange RÜSTMEISTER, WAFFENMEISTER

Harald Backhaus

Rebecca Hahn

UND REQUISITEUR

Tanja Eisenbeiß

Simone Hauser

Dominik Hellwig

Ulrike Hartmann

Yvonne Kirsch

Jens Römer

Heike Kahl-Dung

Friederike Knüppel

Anne-Caroline Schaumburg

Nadine Seibert

Monika Köhler

Armin Wertz REQUISITEUR*INNEN

Cengiz Teker

Sarah Manier

Kim Wiedelbach

Konstantin Melchger

MALSAAL

Lucas Zenke

Philine Rabea Reimann

Fatma Aksöz VORSTAND DES MALSAALES

Petra Zill SCHNEIDER*INNEN

Anja Schweinehagen

Gabriela Wolf ERSTE THEATERMALERIN

Madita-Tabea Bergmann

Sabine Stüß

Thomas Melzer STELLVERTR. MALSAALVORSTAND

Kira Niedereichholz AUSZUBILDENDE

Lena Umbach MASKENBILDNER*INNEN

Cecilia Guillén Schlippe

Lea Schönfeld

Roald Kaiser THEATERMALER*INNEN

SCHNEIDEREI IM ANKLEIDEDIENST OPER

André Koch

Carola Meise VORARBEITERIN

Birgit Schnur THEATERPLASTIKER*INNEN

Andrea Daube

Till Redeker

Kristina Kovacs

Lea Gajewski AUSZUBILDENDE THEATERMALER*INNEN

Annegrit Löper Annika Marawski

KOSTÜMABTEILUNG

Susanne Schaaf-Hanisch

Magali Gerberon LEITER*IN DER KOSTÜMABTEILUNG

Anneli Wieder

Isabel Wiesner ASSISTENTIN DER KOSTÜMABTEILUNG Barbara Lehmann FUNDUS- UND

SCHNEIDEREI IM ANKLEIDEDIENST

GARDEROBENVERWALTUNG

SCHAUSPIEL

Sonja Huther GEWANDMEISTERIN UND LEITERIN

Judith Berens

DER DAMENSCHNEIDERWERKSTATT

Michelle Drolshagen

128

Jonas Dittmar AUSZUBILDENDE


VERWALTUNG BETRIEBSFEUERWEHR

DIREKTION

Ulrich Grill STELLVERTRETER DES ABTEILUNGSLEITERS

Uwe Rühl LEITER DER BETRIEBSFEUERWEHR

Dr. Frank Depenheuer GESCHÄFTSFÜHRENDER

UND EDV-LEITER

Oliver Schramm STELLV. LEITER DER

DIREKTOR UND STELLVERTRETER DES INTENDANTEN

Stefan Weimar PERSÖNLICHER REFERENT UND

BETRIEBSFEUERWEHR

Simone Batz DIREKTIONSASSISTENTIN

SACHBEARBEITER DES ABTEILUNGSLEITERS

Thomas Schwanz GRUPPENFÜHRER UND

N.N. ABTEILUNGSLEITER*IN II UND

GERÄTEWART

STELLVERTRETER*IN DES GESCHÄFTSFÜHRENDEN

II/2: EXTERNES RECHNUNGSWESEN

Stefan Weimar GRUPPENFÜHRER

DIREKTORS

Margarete Heerdt

Sven Bastigkeit

Sandra Bock PERSONALLEITERIN UND STELLV.

Metin Öztürk

Dennis Beumler

DES GESCHÄFTSFÜHRENDEN DIREKTORS

Petra Täschner

Christian Bierwirth

IN PERSONELLEN ANGELEGENHEITEN

Uwe Buchenau

II/4: SICHERHEITS-, BAU- UND

Nicolas Don

CONTROLLING

LIEGENSCHAFTS-MANAGEMENT

Bernd Gebauer

Till Weiss

Robert Ouvrier SICHERHEITSINGENIEUR

Andy Hofmann

Christian Bierwirth BAUINGENIEUR

Ingo Langner

ABTEILUNG I:

Michael Roß LEITER HAUS- UND BETRIEBSTECHNIK

Carola Meise

PERSONALABTEILUNG

Jessica Siebert STELLV. LEITERIN HAUS- UND

Arndt Meyer

Sandra Bock

BETRIEBSTECHNIK

Heiko Schröder

PERSONALLEITERIN UND STELLVERTRETERIN

Isabell Meiler SACHBEARBEITERIN

Matthias Theimer

DES GESCHÄFTSFÜHRENDEN DIREKTORS

Nicolas Don

Bernd Umbach

IN PERSONELLEN ANGELEGENHEITEN

Alexander Erich

Sarah Kloppmann MITARBEITERIN DER

Ingo Jost MASCHINISTEN

PERSONALLEITERIN

Guido Horn

Christine Dey

Ingo Langner HAUSTECHNIKER

Birgit Knobel

Axel Holzapfel KOMMUNIKATIONSTECHNIKER

Nadja Kunst

Uwe Buchenau HAUSINSPEKTOR

Marina Lambrecht

Jürgen Böttcher

Katja Vorreiter MITARBEITERINNEN

Wilfried Kuntze HAUSWART

Johanna Schulze

Robin Krause AUSZUBILDENDER

Celina Stützer AUSZUBILDENDE II/5: ZAHLSTELLE LOHN UND GEHALT

Antje Riedel

Tomasz Szokalski LEITER LOHN UND GEHALT UND PERSONALCONTROLLING

II/6: ABOBÜRO UND THEATERKASSE

Cornelia Beindorf

Markus Hellwig KOMMISSARISCHER LEITER

Carolin Geißler

Renate Gebert STELLVERTRETENDE LEITERIN Andrea Büthe

BIBLIOTHEK

Andreas Godlinski

Johannes Kern

Lisa Kraemer

Heike Josephs

Frank Ludewig Christina Rudolph

DATENSCHUTZ-BEAUFTRAGTER

Katrin Schäfer

Diego Selling

Manfred Schmidt

ABTEILUNG II: FINANZEN, EDV UND

II/7: ZENTRAL-REGISTRATUR UND ARCHIV

ALLGEMEINE VERWALTUNG

Nicole Schwarzenau

N.N. ABTEILUNGSLEITER*IN II UND

Malin Schulta

STELLVERTRETER*IN DES GESCHÄFTSFÜHRENDEN DIREKTORS

129


EHRENMITGLIEDER II/8: PFORTE

WEITERES ABENDPERSONAL

Rudolf Ducke † EHEMALIGER CHORDIREKTOR

Stefan Marth

Anna Maria Benzing

Josef Ellmauer † EHEMALIGER OPERNSÄNGER

Zbigniew Przadka

Eva-Sophie Blum

Karl-Heinz Keil † EHEMALIGER DIREKTOR

Angela Staude

Renate Brandau-Ellhof

Hans Krollmann † STAATSMINISTER A. D. UND

Ralf Stern

Monika Daher

EHEMALIGER VORSITZENDER VON BÜRGER PRO A

Sophia Dobers

Karl-Heinz Mauthe † EHE­MALIGER SCHAUSPIELER

PERSONALRAT

Christine Helwig-Benner

Adolf Müller † EHEMALIGER TECHN. DIREKTOR

Sebastian Meder VORSITZENDER

Monique Herzig

Dr. Hans Joachim Schaefer † EHEMALIGER

Katja Geismann STELLVERTRETERIN

Erika Mayrer

CHEFDRAMATURG

Sven Bastigkeit STELLVERTRETER

Erika Müller

Ann-Christin Förste

Anita Müller

Ingrid Gröteke

Birgit Muschik

Enrique Keil

Gisela Nitsche-Hutsch

Annegrit Löper

Nicole Pomplun

Frank Ludewig

Laura Schäfer

Manfred Schumann

Melanie Schneider Dr. Julia Scholz

JUGEND- UND

Angela Stowasser

AUSZUBILDENDEN-VERTRETUNG

Nadine Zaun

Syria Gulino VORSITZENDE Dominik Hellwig SCHWERBEHINDERTENVERTRAUENSPERSON Dirk Eberhardt VERTRETER Frank Ludewig VERTRETER GLEICHSTELLUNGS-BEAUFTRAGTE Evelyn Allmeroth Angelica Bulla STELLVERTRETERIN ABENDPERSONAL OPERNHAUS Marion Burghardt OBERLOGENSCHLIESSERIN Irene Brede Nizama Hadziahmetovič ABENDPERSONAL SCHAUSPIELHAUS Christina Gradtke OBERLOGENSCHLIESSERIN Astrid Nolting Renate Voss ABENDPERSONAL TIF Frank Bischoff Martin Thon

130

* als Gast / ** Zeitvertrag


ENSEMBLESâ&#x20AC;&#x2030; IN TRANSITION

131


BASSEM ALKHOURI TENOR 132


ELIZABETH BAILEY SOPRAN 133


JACLYN BERMUDEZ SOPRAN 134


YOUNGGI MOSES DO TENOR 135


MAREN ENGELHARDT MEZZOSOPRAN 136


LIN LIN FAN SOPRAN 137


MARTA HERMAN MEZZOSOPRAN 138


DANIEL HOLZHAUSER BARITON 139


DANIEL JENZ TENOR 140


LENA LANGENBACHER SOPRAN OPERNSTUDIO 141


VERO MILLER MEZZOSOPRAN 142


MARC-OLIVIER OETTERLI BASS-BARITON 143


ULRIKE SCHNEIDER MEZZOSOPRAN 144


COZMIN SIME BARITON 145


HANSUNG YOO BARITON 146


HEE SAUP YOON BASS 147


ANI YORENTZ SOPRAN 148


FRANCESCO ANGELICO GENERALMUSIKDIREKTOR 149


MARIO HARTMUTH 1. KAPELLMEISTER UND STELLVERTRETER DES GENERALMUSIKDIREKTORS 150


ALEXANDER HANNEMANN KOORDINIERTER 1. KAPELLMEISTERâ&#x20AC;&#x2030; UND SOLOREPETITOR 151


HAGEN BÃ&#x201E;HR SCHAUSPIELER 152


MARIUS BISTRITZKY SCHAUSPIELER 153


TIM CZERWONATIS SCHAUSPIELER 154


MERET ENGELHARDT SCHAUSPIELERIN 155


ENRIQUE KEIL SCHAUSPIELER 156


EVA-MARIA KELLER SCHAUSPIELERIN 157


AMELIE KRISS-HEINRICH SCHAUSPIELERIN 158


ALJOSCHA LANGEL SCHAUSPIELER 159


ALEXANDRA LUKAS SCHAUSPIELERIN 160


STEPHAN SCHÃ&#x201E;FER SCHAUSPIELER 161


ARTUR SPANNAGEL SCHAUSPIELER 162


UWE STEINBRUCH SCHAUSPIELER 163


SANDRO Å UTALO SCHAUSPIELER 164


CHRISTINA THIESSEN SCHAUSPIELERIN 165


LUKAS UMLAUFT SCHAUSPIELER 166


CHRISTINA WEISER SCHAUSPIELERIN 167


RAHEL WEISS SCHAUSPIELERIN 168


JÜRGEN WINK SCHAUSPIELER 169


170

â&#x2C6;&#x2020; DER STURM


THOMAS BOCKELMANN INTENDANT UND SCHAUSPIELDIREKTOR 171


ALISON MONIQUE ADNET TÃ&#x201E;NZERIN 172


CHIHIRO ARAKI TÃ&#x201E;NZERIN 173


CHRIS-PASCAL ENGLUND BRAUN TÃ&#x201E;NZER 174


JORDAN GIGOUT TÃ&#x201E;NZER 175


DAFNI KRAZOUDI TÃ&#x201E;NZERIN 176


SAFET MISTELE TÃ&#x201E;NZER 177


ALESSIA RUFFOLO TÃ&#x201E;NZERIN 178


SHAFIKI SSEGGAYI TÃ&#x201E;NZER 179


OLHA MYKOLAYIVNA STETSYUK TÃ&#x201E;NZERIN 180


EXTRAS ALLE SPARTEN MUSIKTHEATER EXTRAS SCHAUSPIEL EXTRAS TANZTHEATER EXTRAS KONZERT EXTRAS GASTSPIELE

181


182


ALLE SPARTEN KOSTPROBE!

Kurz vor der Premiere laden wir Sie zu Kostproben ein; dort können Sie Sänger*innen, Tänzer*innen, Choreograf*innen, Schauspieler*innen,

VORSTELLUNGEN MIT GEBÄRDENSPRACHENDOLMETSCHER*IN

Dirigent*innen, Regisseur*innen und Dramaturg*innen bei der

Ausgewählte Inszenierungen werden in DGS-Gebärdensprache

Probenarbeit erleben. Nach einer Einführung präsentieren wir Ihnen

simultan übersetzt. Die Termine werden im Monatsspielplan und

Ausschnitte aus der Produktion.

auf der Website www.staatstheater-kassel.de bekannt gegeben.

EINFÜHRUNGEN

DAS JUST STELLT VOR

Vor Beginn jeder Vorstellung im Opern- und im Schauspielhaus,

Das JUST – Junges Staatstheater-Team stellt den aktuellen Monats-

außer bei JUST-Produktionen, sowie in der Stadthalle findet im

spielplan und die dazugehörigen Angebote spielerisch vor. Dabei liegt

Foyer eine dramaturgische Einführung statt: Opernführer – live! /

der Schwerpunkt jeweils auf einer anderen Sparte mit der Möglichkeit

Schauspielführer – live! / Tanzführer – live! / Konzertführer– live!

im Anschluss eine Probe oder Vorstellung zu besuchen.

(nur bei Sinfoniekonzerten).

Erster Termin: 11. September 2020, 17 Uhr | tif-Foyer

DAS JUST STELLT VOR – DIE NEUE SPIELZEIT

NACHGESPRÄCHE Gibt es Fragen zur Inszenierung? Möchten Sie sich im Gespräch mit den

EINBLICKE – FÜHRUNGEN FÜR ERWACHSENE

Regisseur*innen und/oder den Schauspieler*innen bzw. Sänger*innen

Hinter jeder Inszenierung steht monatelange Arbeit und Vorbereitung

zum Stück austauschen? Möchten Sie das Thema in einem Gruppen-

in den verschiedensten Gewerken des Theaters. Wir laden ein, einen

gespräch noch näher beleuchten? In regelmäßigen Abständen und auf

Blick hinter die Kulissen zu werfen und herauszufinden, wie der Theater-

Anfrage bieten wir Nach- und Inszenierungsgespräche an.

zauber gemacht wird und wer hinter der Bühne daran beteiligt ist.

RESONANZBODEN Die beliebte Reihe der Fördergesellschaft Staatstheater Kassel e.V. wird auch in der kommenden Spielzeit fortgesetzt. Künstler*innen und Mitarbeiter*innen aus verschiedenen Abteilungen des Staatstheaters stellen sich Ihnen im Gespräch mit Monika Gerke-Heine, Dr. Christiana

Mehr Informationen unter 0561.1094-222

www.staatstheater-kassel.de

FÜHRUNGEN FÜR GRUPPEN AB 10 PERSONEN

Nobach, Joachim Neher, Hansgeorg Kling und Wilfried Sommer von

Ein Blick hinter die Kulissen kann lehrreich sein und Spaß machen:

der Fördergesellschaft vor.

Was macht eine Maskenbildnerin? Was versteckt sich im Schnürboden

SPÄTSCHICHT

des Staatstheaters? Viele Fragen, die Sie schon immer mal stellen wollten, werden im Rahmen unserer Führungen beantwortet.

Dürfen wir Sie überraschen? Jede SPÄTSCHICHT ist absolut einmalig –

Anmeldungen und Informationen über das

zusätzlich zum laufenden Programm und oft innerhalb kürzester

Abobüro unter Tel.: 0561.1094-333

Vorbereitungszeit zaubern Mitarbeiter*innen des Staatstheaters Kassel einmal im Monat ganz eigene kleine Kreationen zu später Stunde ins tif-Foyer. Es wird experimentell! Ob es sich dabei um ein trashiges Live-Hörspiel, einen virtuosen Liederabend, eine tagespolitische

ALLES THEATER! – VOLKSHOCHSCHULKURSE

Debatte oder etwas ganz anderes handelt, veröffentlichen wir jeweils

Rund um den Monatsspielplan stellen die Dramaturg*innen des

vorher auf unserer Website und im Monatsspielplan.

Staatstheaters Konzepte, Ideen und Hintergründe zu ausgewählten

INSPIRIERT! THEATER IM GOTTESDIENST

Aufführungen vor. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm der Volkshochschule Region Kassel.

Die Predigtreihe in der Martinskirche zu ausgewählten Inszenierungen

Volkshochschulkurse ab September 2020

des Staatstheaters soll auch in der neuen Spielzeit fortgesetzt werden.

Informationen: 0561.1003-0

Pfarrer Dr. Willi Temme und Pfarrer Karl Waldeck oder die Dramaturgie des Staatstheaters geben Ihnen gerne weitere Informationen:

KOOPERATIONEN

Mail: st.martin@ekkw.de / waldeck.lka@ekkw.de

Das Staatstheater Kassel freut sich über die Medienpartnerschaft mit

Mail: dramaturgie@staatstheater-kassel.de

hr2-Kultur sowie über den regen Austausch mit Kasseler Institutionen. So bestehen Kooperationen u. a. mit der Universität Kassel, der Kunsthochschule Kassel und der Evangelischen Akademie Hofgeismar. Rufen Sie an und lassen Sie sich mit den Ansprechpartner*innen verbinden. ∆

Spartensekretariat: 0561.1094-125

183


MUSIKTHEATER OPERNSTUDIO 2020–21

CARMEN von Georges Bizet

Seit Beginn der Spielzeit 2011–12 hat das Staatstheater Kassel,

OPERNMATINEE Sonntag, 29. November 2020, 11.00 Uhr

wie andere größere Opernhäuser in Deutschland auch, ein Opernstudio.

KOSTPROBE! Dienstag, 8. Dezember 2020, 18.45 Uhr

Das Studio bietet jungen Sänger*innen die Gelegenheit, das

MODERATION Dr. Ursula Benzing

künstlerische Bühnenleben durch das Mitwirken bei möglichst

Opernfoyer

unterschiedlichen Produktionen hautnah kennenzulernen. NEXT TO NORMAL (Fast normal)

OPERNFÜHRER – LIVE!

Musik von TOM KITT | Buch und Gesangstexte von BRIAN YORKEY OPERNSOIREE Dienstag, 15. Dezember 2020, 19.00 Uhr

Eine halbe Stunde vor jeder Opernaufführung stellen Operndirektorin

KOSTPROBE! Dienstag, 12. Januar 2021, 18.45 Uhr

und Dramaturgin Dr. Ursula Benzing, Dramaturg Christian Steinbock

MODERATION Julia Hagen | Christian Steinbock

oder Maria Kuhn, Assistentin der Operndramaturgie, das jeweilige

Opernfoyer

Stück und die Inszenierung im Foyer des Opernhauses vor. RUSALKA von Antonín Dvořák

NACHGEFRAGT – PUBLIKUMSGESPRÄCHE

OPERNMATINEE Sonntag, 31. Januar 2021, 11.00 Uhr KOSTPROBE! Montag, 8. Februar 2021, 18.45 Uhr

Oper ereignet sich immer da, wo Menschen sind: Das lebendige

MODERATION Christian Steinbock

Operngeschehen wird von uns und Ihnen, unserem Publikum,

Opernfoyer

bestritten. So wird das Opernfoyer im Anschluss an Vorstellungen zum Ort, an dem wir mit Ihnen in den direkten Dialog über eben

ALCINA von Georg Friedrich Händel

Erlebtes, Gehörtes und Gesehenes treten wollen: Wir laden Sie

BAROCK-WORKSHOP I+II 4. März, 18 Uhr | 9. März 2021, 18.30 Uhr

ein, nachzufragen und nachzuhaken. Termine entnehmen Sie jeweils

OPERNMATINEE Sonntag, 14. März 2021, 11.00 Uhr

dem Monatsspielplan.

KOSTPROBE! Montag, 22. März 2021, 18.45 Uhr MODERATION Dr. Ursula Benzing

EINFÜHRUNGSVERANSTALTUNGEN 2020–21

Opernfoyer

Ob Matineen, Soireen, ein Operncafé oder auch Kostproben, die

KOSTPROBE! Dienstag, 22. Juni 2021, 18.45 Uhr

den Besuch einer Bühnenorchesterprobe ermöglichen: In den

MODERATION Christian Steinbock

Einführungsveranstaltungen zu Neuproduktionen des Musiktheaters

Opernfoyer

THE RAPE OF LUCRETIA von Benjamin Britten

im Staatstheater Kassel erwarten Sie abwechslungsreiche Programme. Dabei stimmen wir Sie auf die jeweils neue Produktion ein mit

Uraufführung DER WIND IN DEN WEIDEN

hintergründigen Informationen zu den Komponist*innen und ihrer

Kinderoper von Elena Kats-Chernin und Jens Luckwaldt

Musik, Entstehungs- und Rezeptionsgeschichte der Werke

nach dem Buch von Kenneth Grahame

sowie Inszenierungsvorhaben. Neben musikalischen Beiträgen

OPERN-WERKSTATT für die ganze Familie und für Kinder zum Mitmachen

von Solist*innen des Opernensembles und Musiker*innen des

Jedes Uraufführungsprojekt erzählt seine eigene Geschichte. Von der

Staatsorchesters laden wir stets auch interessante Gesprächs-

Wahl des Stoffes über die Suche nach Komponist*innen, dem Weg vom

partner*innen ein.

ersten Ton bis zum fertigen Notenbild und dem Finden von Antworten auf Fragen wie: »Welches Instrument spielt mit und wer singt hier was?«

LA TRAVIATA von Giuseppe Verdi

Dienstag, 8. Juni 2021, 17.00 Uhr | Montag, 21. Juni 2021, 17.00 Uhr

OPERNCAFE Samstag, 5. September 2020, 15.00 Uhr

TEILNEHMER*INNENZAHL BEGRENZT

KOSTPROBE! Samstag, 12. September 2020, 18.45 Uhr

MODERATION Dr. Ursula Benzing

MODERATION Christian Steinbock

Opernfoyer

Opernfoyer THE RAPE OF LUCRETIA und DER WIND IN DEN WEIDEN LA CENERENTOLA (Aschenputtel) von Gioachino Rossini

OPERNBRUNCH-MATINEE Sonntag, 20. Juni 2021, 11.00 Uhr

OPERNSOIREE Sonntag, 27. September 2020, 19.00 Uhr

MATINEE Eintritt frei

KOSTPROBE! Dienstag, 6. Oktober 2020, 18.45 Uhr

BRUNCH 20 Euro

MODERATION Christian Steinbock

MODERATION Dr. Ursula Benzing | Christian Steinbock

Opernfoyer

Opernfoyer

184


KINDER- UND JUGENDCHOR CANTAMUS – JEDER AUFTRITT IST EIN BESONDERES ERLEBNIS! KINDER- UND JUGENDCHOR CANTAMUS

Der Kinder- und Jugendchor CANTAMUS ist in der Spielzeit 2020–21

Rund 80 Mitglieder des Kinder- und Jugendchores CANTAMUS

zu erleben in CARMEN, HÄNSEL UND GRETEL, bei der Uraufführung

des Staatstheaters Kassel singen und spielen gemeinsam mit

der Kinderoper DER WIND IN DEN WEIDEN und mit Vorstellungen

professionellen Sänger*innen auf den Bühnen von Opernhaus und

eines eigenen Formates:

Schauspielhaus. »… UND DER REGEN RINNT« Die Kinder und Jugendlichen im Alter von 7 bis 18 Jahren wirken bei

Eine literarisch-musikalische Erzählung über das Ghetto Theresienstadt

verschiedenen Produktionen und Veranstaltungen des Staatstheaters

IDEE Jugendchor CANTAMUS | KONZEPT UND SZENARIO Clara Neher,

mit. So erleben sie die spannende Opernwelt von Aufführungen:

Sophie Geismann, Emma Töppler, Maria Radzikhovskiy, Elena Padva

Bei verschiedenen Opern, wie CARMEN oder HÄNSEL UND GRETEL, als Wiesel bei der Uraufführung der Kinderoper DER WIND IN DEN

Sara Nussbaum, Ilse Weber, Helga Weissová und Greta Klingsberg

WEIDEN oder bei Konzerten und den Theaterfesten mitzusingen,

fahren zusammen in einem imaginären Zug und unterhalten sich

bereitet den jungen Sänger*innen und ihren Zuhörer*innen größte

über die Vergangenheit und die Zukunft. Alle vier waren während des

Freude. Auch eigene Stücke stehen für den CANTAMUS-Chor auf

zweiten Weltkrieges im Ghetto Theresienstadt. Wir wissen nicht, ob

dem Spielplan. Im Rahmen der Theater-Jugendorchester-Projekte

sie einander gekannt haben. Doch jetzt verflechten sich ihre Schicksale

präsentierten sie bisher das Musical TOM SAWYER von Jonathan

in einer literarisch-musikalischen Erzählung.

Elkus, die Oper für junge Menschen ELOISE von Karl Jenkins und die Kinderoper BRUNDIBÁR von Hans Krása.

TERMINE 28. September 2020 | 9. Oktober 2020 | 22. Januar 2021 | 8. März 2021

Musikalische Grundkenntnisse und musikalische Begabung,

jeweils 19.00 Uhr | Opernfoyer

Stimmsicherheit, Lust am Theaterspielen sowie eine hohe Konzentrationsfähigkeit und Belastbarkeit sind Voraussetzungen,

In Kooperation mit dem Sara Nussbaum Zentrum

welche die CANTAMUS-Sänger*innen mitbringen. Ein Vorsingen

für jüdisches Leben Kassel

ist erforderlich, um in den Chor aufgenommen zu werden. Der Chor probt regelmäßig zweimal pro Woche, etwa drei bis vier Wochen vor der Premiere kommen weitere szenische und musikalische Proben hinzu, in denen die CANTAMUS-Sänger*innen nicht nur musikalisch gefördert, sondern auch auf ihre Mitwirkung bei den Bühnenproduktionen vorbereitet werden, damit erhöht sich auch der Zeitaufwand. Je nach Spielplan wechseln sich größere Partien mit Kurzauftritten ab. Dabei singen die Mitwirkenden nicht nur auf Deutsch, sondern auch auf Englisch, Französisch und Italienisch. Jeder Auftritt von CANTAMUS ist ein besonderes Erlebnis für den Chor – und für das Publikum. Die Künstlerische Leiterin des Kinder- und Jugendchores CANTAMUS ist Maria Radzikhovskiy. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: Heike Josephs, Persönliche Assistentin des Generalmusikdirektors Tel.: 0561.1094-119 / Mail: heike.josephs@staatstheater-kassel.de oder an Maria Radzikhovskiy Mail: maria.radzikhovskiy@staatstheater-kassel.de

185


SCHAUSPIEL KONZERT SCHAUSPIELFÜHRER – LIVE!

KONZERTFÜHRER – LIVE!

Eine halbe Stunde vor Vorstellungen im Schauspielhaus stellen die

Vor jedem Sinfoniekonzert findet um 19.15 Uhr in einem Saal der

Dramaturg*innen Julia Hagen, Petra Schiller, Thomaspeter Goergen

Stadt­halle eine Einführung zum jeweiligen Konzertprogramm statt.

und Michael Volk das Stück und die Inszenierung im Foyer vor.

TANZTHEATER TANZFÜHRER – LIVE! DRAMATURGISCHE EINDRÜCKE

ORCHESTERAKADEMIE Der gemeinnützige Verein Orchesterakademie des Staats­orchesters Kassel am Staats­theater Kassel e.V. unterstützt junge Mu­siker*innen, die bereits ein Hoch­schul­studium absolviert haben oder kurz vor Abschluss des Musikstudiums stehen und ergänzt damit deren Berufsausbildung. Darüber hinaus unterstützt die Or­­ches­terakademie die konzertpäda­gogischen Aktivitäten des Staats­theaters Kassel, insbesondere durch die Förderung der Stelle einer Konzert­pädagogin – eine Stelle, die durch das Engagement der Orchesterakademie in der Spiel­zeit 2007–08 überhaupt erst geschaffen werden konnte.

Eine halbe Stunde vor Beginn jeder Vorstellung des Tanztheaters

Damit leistet sie einen wert­vollen Beitrag, Kindern und Jugend­lichen

stellt die Tanztheaterdramaturgie im Foyer des Schauspielhauses bzw.

Erfahrungen mit Klang und Musik zu ermöglichen und Instrumente

Opernhauses die Konzepte und Ideen des jeweiligen Tanztheater­

kennenzulernen. Gefördert wird die Orchesterakademie durch das

stückes vor.

Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst und das Kulturamt der Stadt Kassel sowie den Verein Bürger pro A e. V.

OFFENES TRAINING Zum Zuschauen! Regelmäßig bietet das Tanztheater bei einem Offenen Training außergewöhnliche Einblicke in den Trainingsalltag und die Probenarbeiten. ∆

Maximal 15 Personen | Anmeldung: 0561.1094-125

TANZ MIT! In eingängigen choreografischen Abfolgen und Improvisationen tauchen Tanzbegeisterte bei diesem gemeinsamen Training schnell in die Bewegungsvielfalt des zeitge­nössischen Tanzes ein. ∆

Karten an der Theaterkasse für 2,50 Euro

OFFENE PROBE Das Tanztheater bietet die Möglichkeit zum Probenbesuch, um einen Einblick in den Probenalltag und den Entstehungsprozess eines Tanz­theaterstücks zu geben. Begleitet von der Tanztheaterdramaturgie.

INNENSICHTEN Verbringen Sie einen Tag mit uns im Tanztheater! Sie bekommen Einblicke in das Training, die Proben und haben die Möglichkeit, begleitet von der Tanztheaterdramaturgie, die Choreograf*innen zu treffen und Fragen zu stellen. ∆

186

Anmeldungen unter: 0561.1094-198

Orchesterbüro: 0561.1094-258

Mail: orchesterakademie@staatstheater-kassel.de


KLIMASCHUTZ UND STADTENTWICKLUNG  IN KASSEL EINE KOOPERATION DES STAATSTHEATERS KASSEL MIT SCIENTISTS FOR FUTURE (S4F) KASSEL

Die menschengemachte Veränderung des Erdklimas zu begrenzen ist

UNSERE THEMEN

womöglich die größte Herausforderung, die uns allen bevorsteht.

HANDELN IN DER KLIMAKRISE

Bisher wirken sich die Konsequenzen augenscheinlich vor allem auf

Was ist zu tun? Bis wann und von wem?

die Ärmeren dieser Welt aus. Wir in Europa verbrauchen weiterhin zu viel vom gemeinsamen CO²-Budget und nutzen jährlich das

Vielfache der in diesem Zeitraum nachwachsenden Ressourcen der

ÖKOLOGISCHER FUSSABDRUCK IN KASSEL Was hat welchen Anteil an Treibhausgas-Emissionen?

Erde. Die Rechnung werden – neben den Schwächeren – unsere Kinder und Enkel bezahlen. Veränderung muss also sein – die Frage

ETHIK, WÜRDE, MORAL

ist nur »by design« oder »by desaster«?

Verantwortung der Einzelnen, der Politik und der Gesellschaft

Zusammen mit den Expert*innen von Scientists for Future Kassel

WACHSTUM: WAS IST DER ANTEIL UNSERES

möchten wir in einer Veranstaltungsreihe an fünf Terminen in

WIRTSCHAFTSSYSTEMS, KAPITALISMUS, AM KLIMAWANDEL?

dieser Spielzeit den Fragen nachgehen, was wir konkret und in welcher

Wie sehen alternative sozialökologische Wirtschaftsmodelle inner-

Reihenfolge tun können, um die nötigen Veränderungsprozesse in

und außerhalb des Systems aus?

Kassel politisch und persönlich zu gestalten. POLITIK: GERECHTIGKEIT UND ENERGIEARMUT IN DEUTSCHLAND Daneben sind auch weitere Termine dieser Gesprächsreihe mit

UND DER WELT

möglichen Partner*innen wie der Universität Kassel und dem Kino Cinestar geplant.

HANDELN UND VERANTWORTUNG VON EINZELNEN UND IN GEMEINSCHAFTEN Teilhabemöglichkeiten auf verschiedenen Ebenen – welche Möglichkeiten und Projekte gibt es in Kassel? KÖNNEN THEATER UND KUNST EINE ROLLE IM KLIMAWANDEL SPIELEN?

TERMINE Die genauen Termine entnehmen Sie bitte unseren Monatsspielplänen oder unserer Website www.staatstheater-kassel.de

187


GASTSPIELE

OPERNHAUS

Erleben Sie hochkarätige Gastspiele am Staatstheater Kassel –

Miracles – Symphonic Gospel

von Klaus Doldinger, Die Prinzen, Salut Salon und Ulrich Tukur &

GET UP!

Die Rhythmus Boys über die American Drama Group bis hin zu

Landesgospelchor, Orchester & Band

Axel Hacke, der beliebten Reihe JAZZ IM TIF und vielen mehr.

Sonntag, 6. September 2020

Sie finden hier die Termine, die uns bei Redaktionsschluss

MOTHERHOOD I Weltpremiere des neuen Albums

vorlagen. Das sind aber nicht alle Gastspiele der Spielzeit 2020–21.

KLAUS DOLDINGER’S PASSPORT feat. CHINA MOSES

Laufend kommen weitere hinzu.

Ersatztermin für 12. Kasseler JazzFrühling | Eröffnungskonzert Theaterstübchen geht fremd vom 13. März 2020

Der Vorverkauf beginnt jeweils frühzeitig.

Sonntag, 13. September 2020

Wir informieren Sie auf unserer Website, über unsere

Das neue Programm

Monatsspielpläne und in unserem Newsletter, den Sie

BODY & SOUL DANCE ACADEMY

unter www.staatstheater-kassel.de abonnieren können.

Sonntag, 25. Oktober 2020 Sonntag, 28. Februar 2021 DIE PRINZEN THEATERTOUR 2020 Ersatztermin für 5. April 2020 Montag, 26. Oktober 2020 Das neue Programm der BALLETTSCHULE HO Samstag, 31. Oktober 2020 25. BENEFIZKONZERT DES KURATORIUMS AKTION FÜR BEHINDERTE MENSCHEN REGION KASSEL E. V. mit dem Heeresmusikkorps Kassel Sonntag. 1. November 2020 LIEBE, JAZZ UND ÜBERMUT 25 Jahre Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys Freitag, 8. Januar 2021 SCHWANENSEE Ballett von Peter I. Tschaikowsky Bolschoi Staatsballett Belarus Freitag, 15. Januar 2021 DER NUSSKNACKER Ballett von Peter I. Tschaikowsky zum 20jährigen Jubiläum der Ballettschule Dushevin’s Sonntag, 21. Februar 2021 13. KASSELER JAZZFRÜHLING Freitag, 12. März 2021 SALUT SALON – DIE MAGIE DER TRÄUME LIVE 2021 Montag, 5. April 2021

188


FAMILIENKONZERT: 50 JAHRE MUSIKSCHULKONGRESS

Axel Hacke liest und erzählt aus seinem aktuellen Buch

»Junge Philharmonie Nordhessen in Concert«

WOZU WIR DA SIND: WALTER WEMUTS HANDREICHUNGEN

Sonntag, 25. April 2021

FÜR EIN GELUNGENES LEBEN sowie aus DAS KOLUMNISTISCHE MANIFEST: DAS BESTE AUS 1001 KOLUMNEN

TANZMOMENTE 14

Donnerstag, 5. November 2020

50jähriges Jubiläum der Ballettschule Doutreval Ersatztermin für 16. Mai 2020

THEATERSTÜBCHEN GEHT FREMD: MARTIN TINGVALL

Samstag, 23. März 2021

Samstag, 14. November 2020

SOMMERKONZERT DES POLIZEICHOR KASSEL 1985 E.V

Max Mutzke & Marialy Pacheco

Samstag, 10. Juli 2021

DUETS Nachholtermin des Kultursommer Nordhessen Sonntag, 22. November 2020

OPERNFOYER

A CHRISTMAS CAROL

Literarischer Herbst veranstaltet vom Literaturhaus Nordhessen:

von Charles Dickens American Drama Group | in englischer Sprache

DIE VERWANDELTEN

Montag, 7. Dezember 2020

Thomas Brussig liest aus seinem hochkomischen Gesellschaftsroman Dienstag, 22. September 2020

WEIHNACHTSGESCHICHTE mit Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl

POWER

Freitag, 11. Dezember 2020

Verena Güntners fantastischer Roman Dienstag, 27. Oktober 2020

Ute Lemper & Band RENDEZVOUS MIT MARLENE

WENN DIE CHINESEN RÜGEN KAUFEN, DANN DENKT AN MICH

Nachholtermin des Kultursommer Nordhessen

Friedrich Christian Delius liest aus seinem neuen Roman

Donnerstag, 17. Dezember 2020

Dienstag, 3. November 2020 HR-BIGBAND Samstag, 13. Februar 2021

SCHAUSPIELHAUS CARMEN

TIF – THEATER IM FRIDERICIANUM

Ballett mit Musik von Georges Bizet Ballettschule Dushevin’s

JAZZ IM TIF

Samstag, 19. September 2020

Markus Stockhausen, Trompete | Ferenc Snétberger, Gitarre Sonntag, 6. September 2020

JAN PLEWKA SINGT TON STEINE SCHERBEN UND RIO REISER II Wann, Wenn Nicht Jetzt | Neues Programm

28. JAZZFEST KASSEL

Es spielt DIE SCHWARZ-ROTE HEILSARMEE

Mittwoch, 28. Oktober 2020

Donnerstag, 1. Oktober 2020 JAZZ IM TIF LE MARIAGE DE FIGARO

Masha Bijlsma Band »For the Love of Abby«

von Pierre Augustin Caron de Beaumarchais

Samstag, 21. November 2020

American Drama Group | in französischer Sprache Mittwoch, 21. Oktober 2020

LEARNING FEMINISM FROM RWANDA Flinn Works

28. JAZZFEST KASSEL

Dienstag, 24. November 2020 | Mittwoch, 25. November 2020

Freitag, 30. Oktober 2020

189


Nicht deine Party? Nicht schlimm! www.frizz-kassel.de

Mit 190

weiĂ&#x;t du immer, wo was geht.


SERVICE

KARTEN PREISE ABONNEMENTS ANREISE SITZPLÃ&#x201E;NE

191


KARTEN

KARTENTELEFON: 0561.1094-222 www.staatstheater-kassel.de THEATERKASSE IM OPERNHAUS

THEATER-CARD

Staatstheater Kassel | Friedrichsplatz 15 | 34117 Kassel

Mit der Theater-Card für 75,00 Euro erhalten Sie ein Jahr lang

Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr

Theaterkarten zum halben Preis in den Preisgruppen I – IV

Samstag 10.00 bis 15.00 Uhr

(außer für Premieren, Gastspiele oder Sonderveranstaltungen).

Tel.: 0561.1094-222 | www.staatstheater-kassel.de

KARTENRESERVIERUNGEN Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr, Samstag 10.00 bis 15.00 Uhr

PRESSEKARTEN bitte über das Pressereferat bestellen: Tel.: 0561.1094-111 / -102 | Mail: presse@staatstheater-kassel.de

Tel.: 0561.1094-222 | Mail: karten@staatstheater-kassel.de

ONLINE-TICKETS erhalten Sie unter www.staatstheater-kassel.de

DIE FÖRDERGESELLSCHAFT STAATS­T HEATER KASSEL E.V. fördert an ausgewählten Terminen den Theaterbesuch für

Der

KARTENVORVERKAUF beginnt in der Regel zwei

Monate vor der Vorstellung am datumsgleichen Tag. Abonnent*innen

Schüler*innen, Aus­zubildende, Student*innen, Lehramts­ anwärter*innen, Jugendliche, Geflüchtete und ALG-Empfänger*innen: Die preisreduzierten Karten für Schauspiel, Konzert, Oper, Musical

sowie Theater-Card-Inhaber*innen haben die Möglichkeit, bereits

und Tanz gibt es eine Stunde vor Vor­stellungsbeginn (Preis: 3 Euro)

zwei Tage vor diesem Termin Karten zu erwerben. Der freie Verkauf für

im Foyer des Opern- bzw. Schauspielhauses.

Silvester und Weihnachten beginnt im Oktober 2020. Der Vorverkauf für die RING-Zyklen hat bereits begonnen.

BESTELLTE KARTEN müssen innerhalb von 10 Tagen bezahlt werden.

192

SOMMERPAUSE Das Abobüro und die Theaterkasse bleiben vom 6. Juli 2020 bis einschließlich 24. August 2020 geschlossen.


PREISE OPERNHAUS KASSENPREIS

SONDERPREIS

normal | ermäßigt

Preise A

Preise B

Premiere

Kategorie I

42,00 | 26,00* Euro

68,00 Euro

60,00 Euro

61,00 Euro

Kategorie II

32,00 | 20,00* Euro

59,00 Euro

53,00 Euro

51,00 Euro

Kategorie III

26,00 | 16,00* Euro

50,00 Euro

40,00 Euro

38,00 Euro

Kategorie IV

18,00 | 10,00* Euro

41,00 Euro

31,00 Euro

27,00 Euro

Kategorie V

11,00 Euro

34,00 Euro

25,00 Euro

19,00 Euro

SCHAUSPIELHAUS KASSENPREIS

SONDERPREIS

Premiere

normal | ermäßigt

Preise A

30,00 Euro

Kategorie I

30,00 | 18,00* Euro

44,00 Euro

23,00 Euro

Kategorie II

23,00 | 14,00* Euro

39,00 Euro

19,00 Euro

Kategorie III

19,00 | 11,00* Euro

34,00 Euro

16,00 Euro

Kategorie IV

16,00 | 9,00* Euro

25,00 Euro

9,00 Euro

Kategorie V

9,00 Euro

18,00 Euro

TIF – THEATER IM FRIDERICIANUM Schauspiel

15,00 | 9,00* Euro

JUST – Junges Staatstheater

11,00 | 6,50* Euro

KONZERTE

Sitzpläne mit Kategorien I–V finden Sie auf den

Seiten 194–195

Die Preise für die Sonderveranstaltungen entnehmen

Sie bitte unserem Monatsspielplan.

Sinfoniekonzerte

KASSENPREIS

Kategorie I

38,00 | 23,00* Euro

Kategorie II

32,00 | 19,00* Euro

Ca. 40 % Ermäßigung im freien Verkauf erhalten Schüler*innen,

Kategorie III

26,00 | 16,00* Euro

Studenten*innen und Auszubildende bis zum voll­endeten

Kategorie IV

20,00 | 12,00* Euro

30. Lebensjahr, Leistungsempfänger*innen nach SGB II, III

Kategorie V

18,00 | 10,00* Euro

und XII, Wohngeld­em­pfän­ger*­innen, Schwerbehinderte und

Kategorie VI

10,00 Euro

Bundesfreiwilligendienstleistende. Gruppen mit mindestens

Ballhauskonzerte

23,00 | 14,00* Euro

Kinderkonzerte

6,00 | 3,00* Euro

* Ermäßigungen:

25 Personen erhalten um 10 % ermäßigte Karten. Bei Pre­mieren, Gastspielen und Sondervorstellungen gibt es keine Ermäßi­gungen. Ca. 15 % Ermäßigung be­kom­men Stammsitz-Abonnent*innen beim Erwerb von Eintrittskarten außer­halb des Abos (ausge­nom­men Premieren, Gast­spiele und Vorstellungen, die keine Ermäßigung

GRUPPENPREISE FÜR SCHULKLASSEN

zulassen). Mit dem Kauf einer Eintrittskarte erklären sich Kund*innen mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Staats­theaters einverstanden. Diese können an der Theaterkasse, im Abobüro

tif

5,50 Euro / Person

sowie auf unserer Website unter AGB eingesehen werden.

Schauspielhaus

7,00 Euro / Person

Student*innen der Universität Kassel erhalten durch ihr

Opernhaus

7,00 Euro / Person

(ausgenommen Tanztheater, Musical und Weihnachtsmärchen)

Kulturticket freien Eintritt (ausgenommen Premieren, Gastspiele, Sonderveranstaltungen).

193


ABONNEMENTS ABOBÜRO www.staatstheater-kassel.de

PROFITIEREN SIE VON DEN VORTEILEN EINES ABOS UND SPAREN SIE  BIS ZU 40% DES KASSENPREISES.

ÖFFNUNGSZEITEN

Ausführliche Informationen zu unseren Abos finden Sie in unserer

Dienstag bis Freitag 10.00 bis 13.00 Uhr

Abo-Broschüre, die Ihnen auch als Download auf unserer Website

und 16.30 bis 18.00 Uhr, Samstag 10.00 bis 13.00 Uhr

zur Verfügung steht.

Tel.: 0561.1094-333 | Fax: 0561.1094-5182 Mail: abobuero@staatstheater-kassel.de

Adresse: Staatstheater Kassel | Friedrichsplatz 15 | 34117 Kassel

MUSIKTHEATER-ABO PREISGRUPPE

I

II

III

IV

PREMIEREN-ABO

329,00

280,00

210,00

147,00

MI / FR /SA-ABO

161,00

133,00

101,50

77,00

SONNTAGNACHMITTAG-ABO

115,00

95,00

72,50

55,00

SCHAUSPIEL-ABO PREISGRUPPE

TIF-ABO I

II

III

IV

PREMIEREN-ABO

161,00

129,50

101,50

80,50

MI / FR /SA-ABO

115,50

94,50

77,00

66,50

SONNTAGNACHMITTAG-ABO

82,50

67,50

55,00

47,50

6 VORSTELLUNGEN

KONZERTE-ABO PREISGRUPPE

THEATERBUS-ABO PREISGRUPPE

I

II

III

MUSIKTHEATER

195,00

175,00

152,00

SCHAUSPIEL

162,50

147,50

135,00

BUS OHNE ABO

80,00

PREISGRUPPE

I

II

III

IV

DI- BIS SO-ABO

197,50

162,50

127,50

102,50

54,00

I

II

III

IV

V

8 SINFONIEKONZERTE

244,00

212,00

164,00

128,00

112,00

3 BALLHAUSKONZERTE

54,00

JUGENDTHEATERRING 5 VORSTELLUNGEN

25,00

MISCH-ABO TAKE5-ABO 5 VORSTELLUNGEN

25,00

SCHNUPPER-ABO

VARIO-ABO PREISGRUPPE

I

II

III

IV + V

PREISGRUPPE

I

II

III

IV + V

MUSIKTHEATER

402,00

303,00

240,00

171,00

MUSIKTHEATER

115,00

95,00

72,50

55,00

SCHAUSPIEL

288,00

222,00

180,00

150,00

SCHAUSPIEL

82,50

67,50

55,00

47,50

MISCH

345,00

262,00

210,00

160,50

MISCH

102,00

84,00

65,50

52,00

194


ANREISE MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN 

MIT DEM AUTO

AB ICE-BAHNHOF WILHELMSHÖHE

KOSTENPFLICHTIGE PARKMÖGLICHKEITEN

Nehmen Sie die Tram 1 Richtung: Vellmar, Tram 3 Richtung:

Parkhaus am Friedrichsplatz

Ihrings­häuser Straße oder Tram 4 Richtung: Hessisch Lichtenau.

Parkplatz vor dem Regierungspräsidium

Fahren Sie bis zur Haltestelle Friedrichsplatz – ca. 11 bis 13 Minuten. Beim Ausstieg sehen Sie rechts das Staatstheater. Sie erreichen es nach Überqueren des Friedrichsplatzes und des Steinwegs in ca. zwei Minuten. AB KASSEL HAUPTBAHNHOF (KULTURBAHNHOF) Fahren Sie mit den Linien RT1 oder RT4 Richtung: Holländische Straße bis zur Haltestelle Friedrichsplatz. Beim Ausstieg sehen Sie rechts das Staatstheater. Sie erreichen es nach Überqueren des Friedrichsplatzes und des Steinwegs in ca. zwei Minuten. Sie können das Staatstheater ab Kassel Hauptbahnhof aber auch in ca. zehn Minuten zu Fuß erreichen. Folgen Sie ab Bahnhofsvorplatz geradeaus der Kurfürstenstraße, über­queren Sie den Scheidemannplatz an der Ampel und gehen weiter geradeaus die Treppen­straße hinunter. Am Ende der Treppenstraße sehen Sie das Staatstheater und nach Überqueren des Friedrichsplatzes und des Steinwegs erreichen Sie es in ca. zwei Minuten.

195


OPERNHAUS

LOG E g o r ie 2 IV Kate

LOG ego E 3 rie V Kat

196 ORCHESTERSESSEL 1. – 5. REIHE Kategorie I

1. PARKETT 6. – 14. REIHE Kategorie II

2. PARKETT 15. – 19. REIHE Kategorie III

K

1 G E III L O orie eg at

rechts

MITTELLOGE Reihe 1 – 3: Kategorie II Reihe 4 – 6: Kategorie III

BÜHNE

BÜHNE

PARTERRELOGE K a t e g o r ie II • R e i h e 2 – 3 : K a t e g o r i e I II R ei h e 1 :

links

FRE M Kate D E N L O g o r ie GE II

ORCHESTERSESSEL 1. – 5. REIHE Kategorie I

1. PARKETT 6. – 14. REIHE Kategorie II

2. PARKETT 15. – 19. REIHE Kategorie III

I

LOG ego E 4 rie V

1 e II i G E or L O teg a K 3 V GE L O gorie e Kat

Kat

E 2 L O G o r ie IV g Kate

E 4 L O G o r ie V g Kate


197

links

SPerrSitz 1. – 5. reihe Kategorie I

SPerrSitz 1. – 5. reihe Kategorie I

BÜHNE

2. Park et t 6. – 11. reihe Kategorie II

2. Park et t 6. – 11. reihe Kategorie II

BÜHNE

2. Park et t 12. – 16. reihe Kategorie III

2. Park et t 12. – 16. reihe Kategorie III

rechts

3. Park et t 1 7. – 1 8 . r e i h e Kategorie IV

4. Park et t 19. reihe Kategorie V

3. Park et t 1 7. – 1 8 . r e i h e Kategorie IV

4. Park et t 19. reihe Kategorie V

SCHAUSPIELHAUS


UNTERSTÜTZUNG UND AUSZEICHNUNGEN BÜRGER PRO A

KULTURPUNKT BESUCHERVEREINIGUNG

Ein hervorragendes Orchester ist eine unverzichtbare Voraussetzung

Das Abo für alle Theater! Mit dem Theater-Abo vom KULTURpunkt

für die künstlerische Konkurrenzfähigkeit des Staatstheaters

kommen Sie besonders flexibel und günstig in das Staatstheater

Kassel. Gemeinsam haben wir die Sicherung des A-Status dieses

und weitere Kasseler Theater. Ihre individuellen Vorlieben bei der

Orchesters erreicht – so kann qualifizierter Nachwuchs gewonnen

Stück- und Terminauswahl werden berücksichtigt und Sie sehen

werden, so kann ein anspruchsvolles Publikum mit einem

nur, was Sie wollen, wann Sie wollen! KULTURpunkt ist ein Projekt

lebendigen Programm angesprochen werden. Besonders setzen

der gemeinnützigen VolksBühne Kassel e.V. Zusätzlich unterstützt

wir uns ein für konzertpädagogische Initiativen, z.B. fördern wir

der KULTURpunkt das Staatstheater Kassel und die Kasseler Kunst-

den Austausch mit Schulen. Immer mehr Menschen in Kassel

und Kulturszene durch die Verleihung zweier Preise.

und Umgebung nehmen das Staats­orchester Kassel als »ihren« Klangkörper wahr. Für all dies steht Bürger pro A. Wir laden

KULTURPUNKT-PREIS

Sie herzlich ein, Mitglied zu werden.

Seit 2007 verleiht der KULTURpunkt mit Unterstützung der

Weitere Informationen:

Städtischen Werke AG den mit 1.000,00 Euro dotierten KULTURpunkt-

Dr. Wendelin Göbel  |  Bärenreiter-Verlag

Preis an Sänger*innen und Schauspieler*innen des Staatstheaters

Heinrich-Schütz-Allee 35 – 37  |  34131 Kassel

Kassel. Der Preis würdigt das Wirken zeitgenössischer Künstler*innen

Tel.: 0561.3105-130

und wird zweimal im Jahr vergeben. Die jeweiligen Preisträger*innen

Mail: kontakt@buerger-pro-a.de

werden von den Mitgliedern des Vereins und der Kasseler Bevölkerung

www.buerger-pro-a.de

gewählt. Zu den Preisträger*innen zählen Caroline Dietrich (2020), Michaela Klamminger und Jaclyn Bermudez (2019), Hansung Yoo und Aljoscha Langel (2018), Tobias Hächler und Uwe Steinbruch (2017), Lin Lin Fan und Christina Weiser (2016) und Marian Pop und Bernd Hölscher (2015). ANNELIESE HARTLEB-KULTURPUNKT-PREIS Der KULTURpunkt hat einen Preis für ein künstlerisches Lebenswerk geschaffen, den Anneliese Hartleb-KULTURpunkt-Preis. Ausgezeichnet wird damit eine Persönlichkeit, die langfristig in der darstellenden Kunst, im orchestralen, solistischen und tänzerischen Bereich die Kultur in Kassel angeregt, weiterentwickelt und bereichert hat. Benannt ist die Auszeichnung nach Anneliese Hartleb, der Ehrenvorsitzenden des VolksBühne Kassel e.V.. Seit 2016 ist die Auszeichnung mit Unterstützung der Kasseler Sparkasse mit 1.000,00 Euro dotiert. Am Staatstheater Kassel erhielt Eva-Maria Keller (Schauspielerin) diese Auszeichnung im Jahr 2014.

198



Sie erreichen uns unter: Tel.: 0561.14895

Friedrich-Ebert-Str. 42  |  34117 Kassel  

Weitere Infos auch unter www.kulturpunkt.de


FÖRDER­GESELLSCHAFT  STAATSTHEATER KASSEL E. V.

IRMA JANSA GESANGSPREIS

Unsere Mitglieder tragen durch ihre Spenden dazu bei, dass unserer

sind Marie-Luise Dreßen und Maren Engelhardt (2019), Hansung Yoo,

Region am Staatstheater Kunst und Kultur auf hohem Niveau geboten

Elizabeth Bailey und Daniel Jenz (2018), Hee Saup Yoon und Ulrike

werden kann. Durch unsere jährliche Förderung werden zusätzliche

Schneider (2017) und Ani Yorentz (2016).

Mit dem Irma Jansa Gesangspreis ehrt die Irma Jansa-Gesangsstiftung Sänger*innen des Staatstheaters Kassel. Bisherige Preisträger*innen

qualitative Spielräume geschaffen, die es beispielsweise ermöglichen, besondere Kostüm- oder Bühnenbildausstattungen zu realisieren

Gestiftet wurde der mit 4000 Euro pro Jahr dotierte Preis von

und vereinzelt Autor*innen, Regisseur*innen, Solist*innen und

Dipl.-Math. Harald Jansa, der damit das Leben seiner Mutter ehrt.

Darsteller*innen von außerhalb als Gäste zu engagieren. Außerdem bieten wir die Möglichkeit, in unserer Veranstaltungsreihe Resonanz-boden auch außerhalb der Vorstellungen mit dem Staatstheater ins Gespräch zu kommen. Ein Schwerpunkt der Arbeit besteht seit 2008 in der finanziellen Förderung von Jugendkarten und seit 2014 in der Förderung von Karten für Menschen mit geringem Einkommen und Geflüchtete an bestimmten Vorstellungsterminen. Werden Sie Mitglied! Helfen Sie zu helfen! Weitere Informationen: Bernhard Striegel c/o Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15  |  34117 Kassel  |  Tel.: 0561.71299-31 Mail: info@fg-staatstheater-kassel.de  |  www.fg-staatstheater-kassel.de Zudem vergibt die Fördergesellschaft seit 2005 jährlich an zwei Ensemblemitglieder aus den Sparten Musiktheater, Schauspiel oder Tanztheater einen Nachwuchspreis. Der Preis soll besonders herausragende Leistungen von Nachwuchskünstler*innen würdigen und damit einen »Sonderapplaus« der Fördergesellschaft darstellen. Die Preisträger*innen sollen nicht älter als 30 Jahre sein (Sänger*innen nicht älter als 33 Jahre) und zum Zeitpunkt der Preisverleihung, voraussichtlich auch während der kommenden Spielzeit, noch dem Ensemble angehören. Daneben kann ein Sonderpreis vergeben werden. Zu den Preisträger*innen gehören Marta Herman (2019), Jaclyn Bermudez (2018), Hagen Bähr und .

.

Shafiki Sseggayi (2017), Hansung Yoo und Gotaute Kalmatavičiüte (2016) und Artur Spannagel (2015). Sonderpreise erhielten Philipp Rosendahl (2016), Ingrid Frøseth (2010), das Tanzensemble (2006) und Andreas Wolf (2005).

199


DEN ENTDECKERGEIST HABEN SIE VON IHREN ELTERN.

DIE SPANNENDEN ORTE DAZU FÖRDERN WIR.

Rückenwind ist einfach. Wenn man gemeinsam neue Welten erkunden kann.

www.rueckenwind-fuer-unsere-region.de


â&#x2C6;&#x2020; LA CENERENTOLA


IMPRESSUM HERAUSGEBER  Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15 D–34117 Kassel www.staatstheater-kassel.de Tel.: 0561.1094-0

INTENDANT

GESCHÄFTSFÜHRENDER DIREKTOR

Thomas Bockelmann

Dr. Frank Depenheuer

ENDREDAKTION

TEXTE KONZEPT / GESTALTUNG

Svenja L. Schröder

Dramaturgie

Georg Reinhardt, Tina Jung (Mitarbeit), Susanne Umscheid (Mitarbeit)

FOTOGRAFIE Nils Klinger (Bassem Alkhouri, Elizabeth Bailey, Jaclyn Bermudez, Younggi Moses Do, Maren Engelhardt, Lin Lin Fan, Daniel Holzhauser, Lena Langenbacher, Vero Miller, Marc-Olivier Oetterli, Cozmin Sime, Hee Saup Yoon, Ani Yorentz, Francesco Angelico, Mario Hartmuth, Hagen Bähr, Marius Bistritzky, Meret Engelhardt, Enrique Keil, Eva-Maria Keller, Amelie Kriss-Heinrich, Aljoscha Langel, Stephan Schäfer, Uwe Steinbruch, Sandro Šutalo, Rahel Weiss, Thomas Bockelmann, Chris-Pascal Englund Braun, Safet Mistele, Shafiki Sseggayi, Olha Mykolayivna Stetsyuk; Abteilungsfoto Theaterleitung; Opernchor: Szenenfoto CANDIDE)

Giancarlo Pradelli (Staatsorchester Kassel im Jahr 2018) Marina Sturm (Marta Herman, Daniel Jenz, Ulrike Schneider, Hansung Yoo, Alexander Hannemann, Tim Czerwonatis, Alexandra Lukas, Artur Spannagel, Christina Thiessen, Lukas Umlauft, Christina Weiser, Jürgen Wink, Alison Monique Adnet, Chihiro Araki, Jordan Gigout, Alessia Ruffulo; alle Abteilungsfotos, ausgenommen Theaterleitung und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit; Cover: Artur Spannagel)

Privat (Extrachor, Abteilungsfoto: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) Beschriftung der Abteilungsfotos, außer anders angegeben, v.l.o.n.r.u.

DRUCK Boxan, Kassel

REDAKTIONSSCHLUSS 16. April 2020 | Änderungen vorbehalten

202


»Du wirst mir fehlen. Unsere Spieler waren Geister alle und zerfließen nun zu Luft, zu dünner Luft; und wie dies ins Nichts gebaute Trugbild, werden einst wolkenhohe Türme, Paläste, stille Kirchen, ja der große Erdball selbst, mit allem, was auf ihm Wohnung nahm, vergehn, und wie dies wesenlose Schauspiel zerfließen, verschwinden ohne Spur. Wir sind aus solchem Stoff aus dem man Träume macht; und unser kleines Leben umschließt ein Schlaf.« 204

aus »Der Sturm«, William Shakespeare

Profile for Staatstheater Kassel

Spielzeitheft 2020-21  

Spielzeitheft 2020-21  

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded