__MAIN_TEXT__

Page 1

a tt e z a Gi NUMMER 08

Winter 2020/21

WINTERSAISON 11. DEZEMBER 2020 BIS 5. APRIL 2021

REVIVAL WINTER NEU ERLEBEN KRIMISESSIONS SCHÖNE RÄUME www.hotelwalther.ch


REVIVAL

Liebe Gäste, liebe Freunde

n e t r h ä w e B s e d

Wir haben uns alte Werbeplakate von Pontresina an­

Die gefrorenen Seen und gepflegten Eisplätze laden zum

geschaut. Schon vor knapp 100 Jahren war das sympa­

Schlittschuhlaufen ein. Oder wie wäre es mit einer Partie

thische Bergdorf ein beliebtes Ferienziel. Die Plakate

Curling? Dieser Sport wurde übrigens von den Engländern

zeigen die tief verschneite Engadiner Landschaft, den

importiert, worauf im Winter 1883/84 in St. Moritz der

markanten Piz Palü oder sonnenverwöhnte Natur­motive.

­erste Curling Club auf dem Kontinent gegründet wurde.

Sie verherrlichen die Zeit draussen in der gesunden Enga­diner Höhenluft, propagieren Sport und Erholung in

Entdecken Sie diesen Winter von einer ganz neuen Seite.

alpiner Idylle. Heute ist es nicht viel anders. Die g ­ uten

Schenken Sie sich gemeinsame Zeit. Vor dem Kamin­feuer,

alten ­Werte sind zurück. Es ist Zeit für Besinnung. Zeit

bei einem Herz erwärmenden Fondue, bei Glühwein und

sich an Vergangenes zu erinnern und sich davon neu

Weihnachtsgebäck. In unserer aktuellen Giazetta finden

in­spirieren zu lassen. Ein Revival des Bewährten könnte

Sie wieder allerlei Geschichten aus dem Hotel Walther und

man sagen: Achtsamkeit, Sinn, Langsamkeit, Zeit für

Anregungen für traumhafte Winterferien in P ­ ontresina.

sich und seine Lieben: für das was zählt im Leben. Der

Wir sind bereit und tun alles, um Ihnen ­einen sorgen­

Aufbruch in eine neue Zeit ist gleichzeitig ein Blick zurück

freien und behüteten Aufenthalt bei uns zu ermög­

und ein Schritt nach vorne.

lichen. Die Corona Rules finden Sie auf Seite 14. Haben Sie Fragen oder bestimmte Wünsche? Rufen Sie uns ein­

Diesen Winter lassen wir im Hotel Walther Altbewährtes

fach an. Gerne helfen wir Ihnen persönlich weiter.

vermehrt aufleben. Die grosszügigen Räume in unserem familiären Grand Hotel bieten reichlich Platz für ge­

Wir freuen uns, Sie diesen Winter willkommen zu heissen.

nüsslichen Müssiggang, die verschiedenen Restaurants

Bis bald, und sto bain!

kulinarische Abwechslung und das Aqua Viva beste ­Erholung und Entspannung. Auf ausgedehnten Winter­

Herzlich,

spaziergängen, bei einer gemütlichen Schlittenfahrt oder mit Schneeschuhen entdecken Sie die Langsam­ keit und tauchen in die zauberhafte Winterlandschaft des ­Engadins ein. Pontresina ist ein Eldorado für Lang­

Anne-Rose & Thomas Walther

läufer und überhaupt zählt das Oberengadin zu den

mit allen freundlichen Mitarbeitenden

weitläufigsten S ­ kiregionen der Schweizer Alpen.

Änderungen vorbehalten! Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus kann es zu Anpassungen bei den Daten, Angeboten und Leistungen kommen. Gerne informieren wir Sie persönlich über die gegenwärtige Lage unter Telefon +41 81 839 36 36.

2 | Editorial


ShortNEWS

ALPINE KUNST IM MUSEUM ALPIN

Das Museum Alpin in Pontresina steht ganz im Z ­ eichen des Alpinismus und deren Pioniere. Noch bis April 2021 ist die Sonderausstellung «Leben und Wirken der Familie Schocher Pontresina» zu sehen. Die einzelnen Familienmitglieder galten in vielen B ­ ereichen als Pioniere: Bergführer Martin Schocher gelangen über 19 Erst­ besteigungen, unter anderem die des Piz Palü über den Bumillergrat. Sein Sohn Bartholome drehte in den 20er und 30er Jahren viele Filme über die Tier- und Pflanzenwelt des Engadins und über das Volksleben der Schweiz. Dessen Sohn Christian Schocher drehte vielbeachtete Dokumentar- und Spielfilme mit minimalsten Mitteln und führte ­während 45 Jahren das Cinema Rex in Pontresina. Fotograf und Filmer Bartholome Schocher

PLAKATSAMMLUNG PONTRESINA

SO LONG, GODY ZELLER Ihm gehört die Bartheke. Kaum jemand kennt die Labels der Nacht besser als der langjährige Chef de Bar «Gody». Prickelnd? Klassisch? Eiskalt serviert? Der smarte Youngtimer ist seit 1980 für legendäre Apéros bekannt und dafür, den Geschmack seiner Gäste aus dem Handgelenk zu treffen. Nun tritt Gody Zeller in den Ruhe­ stand und wechselt von der Bar ins Kinder­ zimmer, wo er seine Enkel als umsorgender Grossvater betreut. Weiter verfeinert er seine Hobbys und wird die Pisten und Trails rocken. Was uns freut: «Gody» wird auch nach über 40 Jahren die Bar-Crew bei Bedarf tatkräftig unterstützen. Ein herzliches Dankeschön, Gody Zeller, für die jahrzehntelange Zusammen­arbeit und die besten Wünsche für einen unbeschwerten Winter – mit der Familie und bei den zahlreichen Hobbys. Der Muntermacher für zuhause, empfohlen von unserem Barman:

GODY FOREVER In ein Tumbler-Glas fülle man … Gin, Tonic Water, Eiswürfel. Zum Schluss mit nach Belieben gesüssten Ristretto aufgiessen. Finish mit wenig Limettenzeste. Viva!

Sie sind teils schon fast 100-jährig, haben jedoch noch nichts von ihrer Faszination verloren: die historischen Pontresiner Werbeplakate. Motive wie der b ­ ekannte «Skifahrer» von Herbert Matter aus dem Jahre 1936 oder Carl Moos’ «Bergsteiger vor Piz ­Bernina» von 1928 machen sich immer noch gut an den Wohnzimmerwänden und sind bei Nostalgie-Fans sehr beliebt. Erhältlich sind sie im Online Shop von Pontresina Tourismus. www.pontresina.ch

STEINBOCK NEU ERFUNDEN Auf kommende Wintersaison wird das Erdgeschoss im Hotel Steinbock komplett renoviert. Wie bei der Neugestaltung des ­Hotel Walther im Jahre 2017 können wir bei der Umsetzung auf die kreativen Ideen des Interior Design Studios von Virginia ­Maissen zurückgreifen. Die farbigen Skizzen und Moodboards wurden im Herbst mit Schlaghammer, Bohrer und Pinselstrichen in die Tat umgesetzt. Spannendes hält Einzug in die ehrenwerten Gemäuer. Dabei bleibt die Seele des ältesten Pontresiner Gast­ hauses stets präsent, die Materialien werden mit viel Bedacht und mit Rücksicht auf unsere Geschichte und auf die Region ­ausgewählt. Wer uns kennt, weiss dass wir unsere Wurzeln lieben und doch immer mit der Zeit gehen. Steinbock bleibt Steinbock – nur offener, … schöner und wird ab dem 4. Dezember auch Sie mit seinem frischen, zeitgemässen Auftritt begeistern. www.hotelsteinbock.ch

Short News | 3


WINTER ERLEBEN – IM SCHNEEPARADIES PONTRESINA WINTER IN SLOW-MOTION Denkt man an Winter und an das Engadin, so sind Aktivitäten wie Skifahren oder Langlaufen nicht weit entfernt. Winter geht hier aber auch anders: langsam, stressfrei und entschleu­ nigend. Schon vor über 100 Jahren hat man in Pontresina die Ruhe der Natur, die Kraft der Sonne und das zeitlose Nichts­ tun für sich entdeckt, wie die Werbeplakate von damals z ­ eigen.

4 | Winter erleben


SONNE TANKEN Auf unserer Terrasse

WINTERWANDERN Wandern auf die sanfte Art

oder draussen in der Natur Wann haben Sie sich das letzte Mal im Winter in die Sonne gelegt? Schon eine Weile her? Dann empfehlen wir Ihnen wärmstens, das nachzuholen. Im Engadin ist

Beim Winterwandern geht man auf Tuchfühlung mit der

die Sonneneinstrahlung im Winter sehr stark und nimmt

Natur. Der Schnee schluckt alle störenden Nebengeräu­

durch die Schneereflektion sogar noch zu. Mit der rich­tigen

sche und zurück bleibt das beruhigende Knirschen unter

Sonnencrème, einem Gläschen WALTHER-Francia­corta

den Füssen. Ab dem Bahnhof Morteratsch ist man in

und einem feinen Bündnerplättli lässt es sich auf ­unserer

ca. 50 Minuten via Gletscherweg bei der Gletscherzunge

Terrasse ab Ende Februar bestens sonnenbaden. Das ist

des drittgrössten Gletschers der Ostalpen. Wieder zu­

nicht nur gut für den Vitamin D Haushalt, sondern auch

rück beim Bahnhof kann man sich gleich nebenan im

fürs Gemüt. Kennen Sie die Pontresiner S ­ onnenterrasse

Landgasthof Morteratsch bei einer heissen Schoggi oder

stühlen und «Crast’ota» mit Panoramaaussicht, Liege­

mit einer feinen Gerstensuppe stärken.

Fleecedecken?

www.morteratsch.ch | T +41 81 842 63 13

SCHNEESCHUHLAUFEN Bei Tag oder bei Nacht ein einmaliges Erlebnis Mit Schneeschuhen an den Füssen durch frisch ver­ schneite Wälder stapfen, abseits vom Rummel und der Zivilisation – Pontresina bietet viele abwechslungs­ reiche Schneeschuh-Routen. Wir empfehlen eine geführte Vollmond Schneeschuhwanderung auf Muottas Muragl, denn das Panorama vom bekanntesten Aussichtsberg des Engadins ist auch nachts absolut sehenswert.

VÖGEL FÜTTERN Im Taiswald Der Taiswald in Pontresina verbreitet eine unglaubliche Ruhe. Man tritt ein und taucht gleichzeitig ab in eine stille, zeitlose Welt, die nur von den Geräuschen der Natur und deren Bewohner unterbrochen wird – und davon gibt es einige. Vor allem Vögel fühlen sich im Taiswald richtig wohl und zeigen überhaupt keine Scheu vor Menschen. Es gibt dort mehrere Futterstellen. Wenn Sie sich ruhig hinstellen, mit ausgestrecktem Arm, dann kommen die kleinen Piepmatze angeflogen und fressen Ihnen ­direkt aus der Hand. Ein E ­ rlebnis mit grossem Jö-Faktor.

Dauer: ca. 1 ½ Stunden Preis: CHF 95 Inklusive: Schneeschuhe und Stöcke, Tee für unterwegs Exklusive: Berg- und Talfahrt Muottas Muragl Buchen: www.bergsteiger-pontresina.ch T +41 81 842 82 82

SCHLITTSCHUHLAUFEN Auf dem Eisweg Madulain

In Madulain läuft man nicht auf einem gewöhnlichen Eisfeld Schlittschuh, sondern auf einem ca. 1 km langen Eisweg. Dieser führt durch eine herrliche Auenlandschaft entlang des Inn-Ufers mit Blick auf den historischen Dorf­ kern von Madulain. Gleich nebenan ist die River Ranch Lounge, wo es hausgemachte Kuchen und Getränke gibt. Bei guter Witterung kann man von 19 bis 21 Uhr auch bei Mondschein Schlittschuhlaufen. Der Eintritt zum Eisweg ist frei, die Schlittschuhe müssen mitgebracht werden. www.madulain.ch | T +41 81 854 24 77

|5


WELLNESS FÜRS AUGE: DIE SCHLAFGEMÄCHER IM HOTEL WALTHER. FÜR JEDEN GAST UND JEDEN ANSPRUCH GENAU DAS RICHTIGE! Von rustikal und gemütlich bis grosszügig wohnlich: im Hotel Walther hat es für alle Vorlieben und jedes Bedürfnis den passenden Rückzugsort! Alle 70 Einzel- und Doppelzimmer, Juniorsuiten und Suiten sind individuel ­eingerichtet und mit A­ rven-, Lärchen- oder Kirschbaumholz versehen. Einige verfügen weiter über Balkon oder Terrasse, Bidet, Badewanne oder ­separate Dusche. Somit können unsere Gäste auch innerhalb der jeweiligen Kategorie ein Zimmer ­entsprechend ihren Wünschen wählen. AB CHF 320 inkl. Frühstück

Doppelzimmer Standard «Opal»

AB CHF 430 inkl. Frühstück

Doppelzimmer Deluxe «Serpentine»

6 | Wellness fürs Auge

Doppelzimmer Deluxe


AB CHF 390 inkl. Frühstück

Doppelzimmer «Superior»

Doppelzimmer «Superior»

Suite AB CHF 510 inkl. Frühstück

Juniorsuite

Suite

AB CHF 630 inkl. Frühstück

Dynamic Pricing im Hotel Walther

Suite

Juniorsuite

Unsere Zimmerpreise werden «dynamisch» berechnet. Entsprechend variieren die Raten je nach Saison und Belegungssituation. Die aktuellen Tagespreise finden Sie auf unserer Webseite. Dort wählen Sie Zimmer, Buchungs-­  periode, individuelle Zusatzleis-­ tungen und erhalten so Ihren Tarif. Auf www.hotelwalther.ch garantieren wir Ihnen die besten ­ verfügbaren Zimmerpreise. Übrigens: Unsere neuen AGBs ­ bieten Ihnen maximale Flexibilität und Planungssicherheit. Gerne beraten wir Sie persönlich. Rufen Sie uns einfach an!

AB CHF 160 inkl. Frühstück

T +41 81 839 36 36 www.hotelwalther.ch Einzelzimmer Deluxe

|7


NERVENKITZEL IM HOTEL WALTHER Die nächste Wintersaison im Walther steht Krimis mit Ihrem Smartphone im Zimmer, in ganz im Zeichen des Kriminalhörspiels! Da in der Hotel Lobby, im Aqua Viva, im Restaurant, der m ­ omentanen Situation weder Lesungen der Bar oder beim Langlaufen mitverfolgen. noch Theater­aufführungen stattfinden, haben Mit gebührendem Abstand aber trotzdem im­ wir uns auf das gute alte Hörspiel zurückbe­ mer mitten im Geschehen. Hörspiele waren in sonnen und eine ganze Reihe unterhaltsamer der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg bis zum und spannender Kriminal­geschichten ausge­ Durchbruch des Fernsehens hoch im Kurs. Sie graben. Hörspiele bringen uns eine Welt voller lieferten Zeugnisse aus vergangenen Tagen, Geschichten in die Küche, den Salon oder ins aktuelle Bilder und Zukunftsvisionen. Fantas­ Auto … bei uns im Hotel Walther können Sie die tisches Kino im Kopf – bis heute!

WALTHER KRIMI-SESSIONS Um unsere Krimi-Sessions zu einem richtigen Happening zu machen, haben wir uns einiges einfallen lassen. So gibt es zu jedem Krimi einen kleinen Wettbewerb, wo auch jene Walther Gäste teilnehmen können, die gerade keine Ferien im Engadin verbringen. Unser speziell komponiertes Kriminalmenu sorgt für spannende Abwechslung im Gaumen, eine mörderische Cocktailkarte ist gespickt mit klassischen Drinks und kleinen Snacks aus der Kriminalgeschichte und in der Smoker’s Lounge sind eine kleine Kriminalbibliothek und ein Pokertisch eingerichtet.

SO FUNKTIONIERT’S Die kuratierten Walther-Krimis werden zum angekündigten Zeitpunkt auf dem eigens eingerichteten S ­ potify-Profil frei geschaltet. Erreichbar ist der K ­ anal über unsere Webseite unter www.hotelwalther.ch/­k rimi-sessions oder über unsere Social-Media-­K anäle. In der Lobby wird das Hörspiel jeweils live abgespielt.

8 | Walther Krimi-Sessions


DER WETTBEWERB

SIDE DISHES

Bis 12 Stunden nach der Aufschaltung des aktuellen Krimis können Sie am Wettbewerb teilnehmen. Klicken Sie dafür einfach die entsprechenden Antworten an und senden Sie uns das Formular. Dieses ist während dem festgelegten Zeitraum ebenfalls auf www.hotelwalther.ch/krimi-­sessions frei geschaltet. Unter den richtigen Einsendungen werden die Gewinner ausgelost.

MESSERSCHARF Das Angus Fassone Rindsfilet in der «La Trattoria»

1. PREIS: Ein Krimi-Midweek Special für 2 Personen im Hotel Walther (1 Übernachtung von Mittwoch – Donnerstag oder Donnerstag – Freitag) 2. & 3. PREIS: Je ein Krimi-Dinner für 2 Personen im Jugendstilsaal 4. & 5. PREIS: Je ein Walther Krimi-Flachmann

HALSBRECHERISCH Eine Schlittelfahrt von Muottas Muragl VERFÜHRERISCH Die Cocktailkarte zum Abschied unseres lang jährigen Chef de Bar Gody NERVENAUFREIBEND Täglich spielt unser Pianist den Kriminaltango in der Hotelbar PIKANT Unser «Chili con Carne» täglich serviert von 12.00 – 22.30 Uhr EISKALT Servieren wir den WALTHER-Francia­corta

DAS PROGRAMM

Mittwoch, 16. Dezember 2020 um 21 Uhr

Mittwoch, 20. Januar 2021 um 21 Uhr

Mittwoch, 17. Februar 2021 um 21 Uhr

Mittwoch, 17. März 2021 um 21 Uhr

DICKIE DICK DICKENS von Rolf & Alexandra Becker

PSYCHOTROP von Tom Peuckert

KITTY von Henry Slesar

PAUL COX von Rolf & Alexandra Becker

20er Jahre, Chicago. Dickie Dick Dickens, gelernter Taschendieb und gefährlichster Mann, den Chicago je hervorbrachte. Seine Abenteuer drehen sich um seinen ungewollten Aufstieg vom ehrlichen Taschendieb zum Gangster­b oss von Chicago.

Zwei Tote nach psychotherapeutischen Sitzungen. Todesursache: eine Überdosis der bewusstseinsverändernden Droge MDMC. Der behandelnde Arzt weist natürlich jegliche Schuld von sich. Kriminalkommissar Christian Wonder glaubt aber nicht an einen Unfall.

Zerkratzte Opfer mit durch­ gebissenen Kehlen geben Ermittlern in New York Rätsel auf. Unter Verdacht: Zwei Schwestern, die eigentlich gar keine richtigen Schwestern sind. Und Katzen. Viele Katzen.

Paul Cox ist ein Gelegenheits­ detektiv. Überall, wo er auftaucht, steckt er schon mitten drin – meist im Schlamassel. Und irgendwie legt er sich dabei selbst immer noch grössere Steine in den Weg – auch diesmal wieder.

|9


1/ LAZE AROUND IM GRAND HOTEL

10 KLEINE FREUDEN IM UND RUND UM DAS HOTEL WALTHER

ENTDECKUNG DER LANGSAMKEIT

Die gesamte Belle Etage mit Lobby und ­Jungendstil Restaurant ist wie geschaffen, um sich den Tag genüsslich um die Ohren zu schlagen. Sorgfältig ausgewählte Coffee Table Books liegen bereit, die verführerische Loungekarte, WALTHER-Franciacorta, eine feine Tee- und K ­ uchenauswahl versüssen den Aufenthalt.

2/ FREE W-LAN … im ganzen Haus. So bleiben Sie jeder­zeit connected, können Ihre aufregendsten #walthermoments posten, an Ihrem Roman weiterschreiben oder die letzten Pendenzen erledigen.

3/ DAS WALTHER JUBILÄUMSBUCH Zusammengetragen zum 100-Jahre–Jubiläum im 2007 bietet es spannende Einblicke in die bewegte Hotel- und F ­ amiliengeschichte. Mittlerweile ist das Haus bereits 113 Jahre alt – und frischer denn je.

4/ POOL TIME SPLASH Die Nutzung des Aqua Viva mit Spa, Wellness und Pool ist kostenfrei. Wie wäre es mit einer wohltuenden Massage oder Behandlung?

5/ RAVIOLI TRATTORIA Der Trattoria Klassiker mit Spinat-­ Ricotta-Füllung an Salbeibutter. Dazu farbenfroh südliches Dekor und ein Glas Hauswein. La vita è bella!

10 | Entdeckung der Langsamkeit

6/ CHORIZO-FUMET Nur ein Gaumenkitzler aus der Walther-Rezeptsammlung. Weitere unter www.hotelwalther.ch

7/ WALTHER WUNDER-BAR Unter der faszinierenden Lichtinstallation von Künstler Rolf Sachs mixt unsere Barcrew einen zauberhaften Abend in Ihr Glas. Die schlanke «Kubanerin» wartet in der Smoker’s Lounge gegenüber.

8/ KÄSEHIMMEL Muss sein! Ein Gletscherfondue in der Gondolezza – dem urigsten Schmelztiegel weit und breit.

9/ SCHLEMMERKARUSSELL Im Rahmen der Halbpension entdecken Sie eines der vielen spannenden Pontresiner Restaurants.

10/ VIA MAISTRA Alpine Vielfalt auf der Pontresiner Flaniermeile! Entlang der Haupt­ strasse reihen sich Shops, Galerien, Restaurants und Bars wie Perlen aneinander.


WALTHER i a ls spe c MIDWEEK SKI SPECIAL Unsere Empfehlung für eine entspannte Auszeit auf und neben der Piste. Ein Mix aus Skifahren und genussvollem Müssiggang – Erholung in der Engadiner Bergwelt und im

LOIPEN PACKAGE

grosszügigen WALTHER-Wohlfühl-Ambiente.

Bei uns im Hotel Walther heisst das: Langlauf, Wellness

4 Nächte im Doppelzimmer «Standard»

und Kulinarik. Eine Zauberformel für beste Erholung zur

ab CHF 857 pro Person, buchbar von Sonntag bis Freitag

Winterzeit. Langlaufen in der schönen Engadiner Land­ schaft fördert Fitness und Gesundheit. Als Ergänzung

Gültig:

­geniessen Sie Wellness und abwechslungsreiche Kulinarik

13. bis 18. Dezember 2020 und 3. Januar bis 5. April 2021

in entspannter Atmosphäre. Die Langlaufkurse werden vom professionellen lokalen Anbieter Fähndrich Sport Pontresina durchgeführt. In kleinen Gruppen werden An­

Im Preis inbegriffen: • 4 Übernachtungen in der gewünschten Kategorie

fänger wie Fortgeschrittene individuell in der gewünschten

• Ausgewogenes Frühstück vom Buffet

Technik gefördert – klassisch oder skating. Die passende

• Ein Willkommensapéro in der Hotelbar

Ausrüstung kann zum Spezialpreis gemietet werden.

• Ein Gletscher Fondue- & Racletteplausch in der GONDOLEZZA (3-Gänge-Menu ohne Getränke)

3 Nächte im Doppelzimmer ab CHF 810 pro Person 6 Nächte im Doppelzimmer ab CHF 1’565 pro Person Im Preis inbegriffen: • Gewählte Anzahl Übernachtungen inkl. Frühstück • Walther-Culinarium (Abendessen wahlweise im Grand Restaurant, in der La Trattoria, in Lobby & Bar, im Arvenstübli Colani oder in der Gondolezza)

• 2 Tages Skipass (88 Pisten und 58 Bergbahn-Anlagen in Engadin St. Moritz garantieren perfekte Skisporttage) • Eine Winter «Community Maske»  f ür Ihren Schutz und Komfort • die WALTHER-Inklusivleistungen • ÖV im Oberengadin (Engadin Bus + Rhätische Bahn) • MwSt. und Service, exklusiv Kurtaxe

• Langlaufkurs täglich gemäss Programm, exkl. Loipenpass • ÖV im Oberengadin, Service und Gebühren, exklusive Kurtaxe.

GUTSCHEINE SCHENKEN SIE ZEIT, GENUSS UND ENTSPANNUNG! Mit unseren Walther-Gutscheinen überraschen Sie Ihre Liebsten mit einer wohltuenden Auszeit, hausgemachter Pasta in der «La Trattoria», einer Massage, Blumen oder Champagner. Mit einem Wertgutschein können sich die ­B eschenkten ihr Wunscherlebnis selbst aussuchen. Be­ stellen Sie bequem und unkompliziert übers Internet mit print@home. Schenken macht Freude!

Walther Specials| 11


REGIONALE PRODUKTE

WEIL QUALITÄT BEI UNS AN ERSTER STELLE STEHT Regionalität wird bei uns gross geschrieben, dies aus gutem Grund: weil wir wissen, wo unsere Produkte herkommen, mit w ­ ieviel S ­ orgfalt und Leidenschaft sie herge­ stellt werden und weil wir die H ­ ersteller teils schon seit Jahrzehnten persönlich kennen. Ob Brot, K ­ äseplättli oder Schmuck, im WALTHER b ­ ekommen die Gäste nur das Beste, was die Region zu bieten hat.

KÄSESPEZIALITÄTEN SENNEREI PONTRESINA Seit über 35 Jahren werden im Sennereibetrieb in Pontresina mit grosser Leidenschaft Milch- und Käseprodukte hergestellt – ­i nsgesamt stehen 300 nationale und internationale Käsesorten im Sortiment. Die Basis ist nur beste Kuh-, Schaf- und Geissenmilch aus tiergerechter Haltung. Bekannt ist die Sennerei vor allem für ihre Glescher-Mutschli, die jeden Sommer in der Alp-Schaukäserei Morteratsch hergestellt werden oder für das Gletscherfondue. Bei uns haben die leckeren Käsekreationen auf dem Käsewagen und in der Gondolezza schon lange einen festen Platz gefunden. www.sennerei-pontresina.ch

12 | Regionale Produkte


PUSCHLAVER RINGBROT BÄCKEREI KOCHENDÖRFER PONTRESINA

HOLZSCHNITZEREIEN ROMINGER HOLZMANUFAKTUR PONTRESINA

Seit über 100 Jahren steht der Name Kochendörfer für Tradition und hochwertigen Genuss. Seit 1896 werden dort verschie­ denste Brote, Gebäck, Torten und andere Köstlichkeiten auf traditionelle Weise und ohne jegliche Backzusatzmittel her­ gestellt – so auch das Puschlaver Ringbrot. Der Ring gibt dem typischen Brot aus dem Valposchiavo die spezielle Form und der Anis den besonderen Geschmack. Die Teigmischung besteht aus Roggenmehl, Halbweissmehl und ein wenig Sauerteig.

Der Name Rominger Holzmanufaktur ist bekannt für seine Möbel und Accessoires. Das Holz stammt aus den Wäldern rund um Pontresina, und die Produkte werden in der hauseigenen Schreinerei gefertigt – traditionelle Engadiner E ­ lemente stehen mit zeitgemässen Funk­tionen und Formen in Einklang. Sind Ihnen die Holzschnitzereien in unserer Hotelbar schon aufgefallen? Diese stammen aus der Hand der Rominger Holz­ manufaktur.

www.albris.ch

www.rominger.ch

HEUBLUMENSALSIZ METZGEREI PLINIO SAMEDAN

SOGLIO-PRODUKTE APOTHEKE ROSEG PONTRESINA

Die Produkte der Metzgerei Plinio stammen von Engadiner Angus Rindern, die den Sommer auf der Alp verbringen und sich im Winter im Freilaufstall aufhalten. Man hat die Wahl zwischen unzähligen Salsiz und Brühwürsten und anderen luftgetrockneten oder geräucherten Leckereien. Im Walther können Sie am Frühstücksbuffet den bekannten ­Heublumensalsiz geniessen, in der «La Trattoria» die Tagliata vom Black Angus Fassone Rind mit rosa Salz, Rucola, Datterini-­ Tomaten, Parmigiano Reggiano und Kartoffeln aus dem Ofen.

Die Haut- und Körperpflegeprodukte von SOGLIO für aktive, naturverbundene Menschen sind genau das richtige für unsere Gäste. Vom Bartöl über das Fussbad bis zum Lippen-Balsam oder der Handcrème für kalte Wintertage – die Produkte aus dem Bergell vermitteln ein besonderes Wohlbefinden. SOGLIO-Produkte bestehen ausschliesslich aus natürlichen Ölen, Kräutern, Blüten, Geissbutter, Schafmolke und Kastanien. Aber auch rein vegane P ­ rodukte stehen im Sortiment.

www.plinio.ch

www.soglio-produkte.com

SCHMUCKKREATIONEN BY DOLCEPERLA ST. MORITZ & POSCHIAVO Seit 2008 entstehen im Atelier von dolceperla im historischen Dorfkern von Poschiavo exklusive Schmuckstücke. Die Ins­ piration für diese individuellen Kreationen stammen aus dem Valposchiavo, wo die Schätze der Natur zur Erholung einladen und architektonische Meisterwerke die Strassen der malerischen Dörfer schmücken. Der Schmuck wird mit viel Leidenschaft und handwerklicher Präzision individuell entworfen. www.dolceperla.ch

| 13


CORONA RULES UNBEKÜMMERTE FERIEN IM HOTEL WALTHER IN ZEITEN VON CORONA Auch wenn man sich inzwischen an ein Leben mit dem C ­ orona-Virus gewöhnt hat, haben ­G esundheit und Sicherheit noch immer höchste Priorität – selbstverständlich auch bei uns im ­Hotel Walther. Damit wir gemeinsam einen unvergesslichen und gesunden Winter ­verbringen können, haben wir verschiedene Schutzmassnahmen getroffen. Uns liegt ein gesundes Miteinander am Herzen, deshalb sind die Einhaltung der behörd­ lichen Schutzkonzepte und unserer eigenen Massnahmen unumgänglich – sowohl für uns als ­Gastgeber wie auch für Sie als Gast.

WAS WIR VON IHNEN ERWARTEN

WAS SIE VON UNS ERWARTEN DÜRFEN

• Bitte halten Sie sich an die Verhaltensregeln des Bundes

• Genügend Platz in unseren grosszügigen Räumlichkeiten

(Abstand, Handhygiene, Maskenpflicht).

und verschiedenen Restaurants.

• Verständnis und Geduld, wenn es mal zu kurzen Warte-

• An mehreren Orten im Hotel stehen Handdesinfektions­-

zeiten kommen kann (beim Check-in, beim Essen, im

mittel bereit.

Spa-Bereich oder beim Benutzen des Fahrstuhls).

• Flächen, Türgriffe und Treppengeländer werden täglich ­

• Bitte halten Sie sich an die vereinbarten Zeiten (Essen,

mehrmals gereinigt.

Spa-Behandlungen, etc.).

• Ihr Zimmer wird zweimal täglich gereinigt. Hinsichtlich

• Einhaltung der ausgeschilderten beschränkten Personen-

der verstärkten hygienischen Anforderungen wurden

zahlangaben (Spa-Bereich, Fahrstuhl).

unsere Mitarbeitenden speziell geschult. • Am Frühstücksbuffet stehen Ihnen Einweghandschuhe zur

• Bitte melden Sie sich an der Réception, wenn Sie während

Verfügung. Auf Wunsch servieren wir Ihnen Ihre Auswahl

Ihres Aufenthalts Covid-Symptome feststellen. Wir werden

direkt an den Tisch.

Sie unverzüglich bei unserem Vertrauensarzt anmelden.

• Um eine «Rush hour» während dem Abendessen zu vermeiden, haben wir in unseren Restaurants zwei Servicezeiten eingeführt. • Am Walther-Kiosk an der Réception können Sie ­ Gesichtsmasken kaufen. • Wir stehen in engem Kontakt mit unserem Vertrauensarzt und den Covid-Verantwortlichen der Gemeinde.

MASKENPFLICHT In der ganzen Schweiz gilt in Zügen, Berg- und Seilbahnen, im Bus, im Tram, auf dem Schiff, im Flug­ zeug und im Pferdeomnibus, in Museen, in Restaurants, Einkaufszentren und weiteren öffentlichen Gebäuden eine Maskenpflicht. Auch in den Aussenbereichen von Einrichtungen und Betrieben wie Läden, Veranstaltungsorten, Restaurants und Bars oder in belebten Fussgängerbereichen muss eine Maske getragen werden – also überall dort, wo der erforderliche Abstand im öffentlichen Raum nicht eingehalten werden kann. Ausgenommen sind Kinder unter 12 Jahren.

Hände waschen

Gruppen­ veranstaltungen meiden

14 | Corona Rules

Abstand halten

Hände desinfizieren

Maske tragen

In Ellbogen niesen

Achtung bei Fieber

Sich informieren

Angaben ohne Gewähr, Stand Drucklegung. Bitte berücksichtigen Sie die jeweils aktuell geltenden ­Vorschriften. Gerne informieren wir Sie persön­ lich über die gegenwärtige Lage unter Telefon +41 81 839 36 36.


BUCHTIPPS

ENGADINER LITERATUR FÜR KALTE WINTERABENDE Zum Winter gehören würzig duftende Heissgetränke, verschneite ­Landschaften, ein knisterndes Kaminfeuer und ein gutes Buch. Das Engadin bietet eine vielseitige Auswahl spannender und ­unterhaltsamer Werke. Wir haben für Sie sieben Buchtipps zusammen­gestellt. Gian Maria Calonder Engadiner Bescherung – Ein Mord für Massimo Capaul; Band 4 der Engadin-Krimireihe (Oktober 2020) ISBN:978-3-311-12523-5 / Kampa Verlag Kaum tritt Polizeidebütant Massimo Capaul den Dienst bei der Gemeindepolizei St. Moritz an, bricht das Chaos aus: Ladendiebstahl, der Tod einer Milliardärin und ein kleines Mädchen, das behauptet, seine Tochter zu sein – und das alles an Heiligabend. Eine schöne Bescherung!

Bibi Vaplan Und die Farben der Worte ISBN: 978-3-7296-0929-7 / Zytglogge Verlag Die erste Buchpublikation mit literarischen Texten der Musikerin Bibi Vaplan – in ihrer Muttersprache Romanisch und auch in deutscher Übersetzung. Kein Wort ist zu viel, Fragen dürfen Fragen bleiben, manchmal gibt es Antworten. Die kleinen Erzäh­ lungen rufen innere Bilder ab, sind poetisch, klar und gewitzt.

Marcella Maier Das grüne Seidentuch ISBN: 978-3-492-25131-0 / Piper Verlag Anfang des 19. Jahrhunderts im Bergell: Die jung verwitwete Alma führt mit der kleinen Lisabetta ein hartes Leben. Als junge Frau will Lisabetta ein solches Leben nicht führen, weshalb sie ins Engadin geht, das zu jener Zeit vom Tourismus entdeckt wird. Doch auch sie wird nach wenigen glücklichen Jahren ihre Familie allein versorgen müssen. In dieser authentischen und ergreifenden Familiensaga erzählt die St. Moritzerin Marcella Maier das bewegte Leben ihrer eigenen Vorfahren.

Romana Ganzoni Tod in Genua ISBN: 978-3-85869-843-8 / Rotpunktverlag Paul und Nina. Weil sie beide dasselbe Buch lasen, waren sie im Rondell der Universität gleich Feuer und Flamme. Der Mathestudent nahm die angehende Opernsängerin mit nach Genua. Dort blicken sie bald in einen Abgrund, der weder mit Tom Ford noch mit Chanel zuzuschütten ist. Für «Tod in Genua» wurde die Engadiner Autorin Romana Ganzoni mit dem Bündner Literaturpreis 2020 ausgezeichnet.

Rosetta Loy Schokolade bei Hanselmann ISBN: 978-3-492-55037-6 / Piper Taschenbuch In einer Villa in den Engadiner Bergen spielt sich während des Zweiten Weltkriegs ein Familiendrama ab. Die schönen Halb­ schwestern Isabella und Margot lieben beide denselben Mann, den charismatischen jüdi­ schen Wissenschaftler Arturo. Schon bald entwickelt sich eine Tragödie mit tödlichem Ausgang. Ein meisterhafter Roman der ita­ lienischen Bestsellerautorin Rosetta Loy.

Gian Bundi, Texte / Giovanni Giacometti, Illustrationen Engadiner Märchen ISBN: 978-3-907067-46-8 / Montebella Verlag «Das Wildmännlein», «Die drei Hunde», «Der Bär und der Fuchs», «Die drei Hexen», «Der Drache im schwarzen Walde», «Tredeschin», «Die Bettler von La Punt» – sieben Märchen, die Teil des Engadiner Kulturguts sind. Mit Illustrationen des ­bekannten Künstlers Giovanni Giacometti. Seit Jahrzehnten ein Klassiker der roma­ nischen Literatur.

Silvio Margadant, Marcella Maier, Michael Lütscher St. Moritz. Eine aussergewöhnliche Geschichte ISBN: 978-3-9524798-7-2 / Gammeter Die faszinierende und wohl auch etwas verrückte Geschichte von St. Moritz neu verfasst. Mit vielen Details zur ausserge­ wöhnlichen Entstehung des Weltkurortes und zahlreichen Illustrationen und histo­ rischen Fotos.

Engadiner Literatur | 15


Die Barbara heisst bei uns

Barbla. Diese babinella

Abà!? bedeutet ach was!?,

(Klatschbase) sorgt immer wieder für heilloses Durcheinander (üna babilonia) … und das Schreck­ gespenst heisst übrigens baubau.

agüz spitzig-scharf und alv heisst weiss. Die Tante ist auf romanisch auch eine Ente – ün’anda nämlich!

Diavel

heisst Teufel – ün bun diavel ist aber ein anständiger Kerl. Dies sorgt immer wieder für Gerede (il discurröz).

Il esan der Esel, passend dazu die Eselin, l’ esna.

Il gnieu das Nest –

Il hom – der Mann,

Il gnieu d’zitschels, das Vogelnest.

il homatsch – der kräftige Mann, il homet – der unansehnliche, il homin – der kleine und il homum – der grosse Mann. La hutscha – die untüchtige Hausfrau

Jü! … so bringt man das Pferd zum Stehen. Sonst wäre da nur noch die Hyazinthe (la jacinta).

das Holz. So wichtig: gibt’s in beiden Geschlechtern. Dann wäre da noch il larsch die Lärche sowie der Ort il lö.

La naiv der Schnee. Ün tatsch naiv viel Schnee.

da quist ­capatüsli sun ruottas. Die Hosen dieses komischen Kauzes sind kaputt.

Fö wie Feuer, il fazöl das Taschentuch.

Insü e ingiò, rauf und runter geht’s in den Bergen wie im Leben.

Il kicker … der Hahn; dieser macht nämlich kickerikj!

ROMANISCH VON A-Z

Die romanische Sprache ist anders. Manchmal tönt sie ganz vertraut, manchmal unverständlich, kurlig oder gar exotisch. Im Oberengadin heisst das rätoromanische Idiom ­Rumantsch Puter. Hier einige unserer liebsten Wörter von A – Z. Gute Unterhaltung!

Il lain – la laina …

Las chotschas

Il quint.

Pitschen das ist klein,

Die Rechnung bitte.

pittin winzig klein. Der piculin ist der kleine Finger und der piplunz ein Plaggeist.

Magari bun … ziemlich gut oder des Guten zu viel massa bger.

Over heisst Eier legen. Diese sind in der Regel oval (ovel). Ün ovel ist hingegen ein Bächlein und kommt von ova (Wasser).

Il rispli, ün risot, il riöz. Der Bleistift, ein Risotto, das Gelächter.

Ün tschütsch.

Viva! Zum Wohl natürlich. La vacha die Kuh, la veglia die alte!

Western, whisky, walkman. Sonst nichts!

Uejla! Unser liebster Gruss. Sonst gibt es unter dem U nichts (ünguotta).

Xenofob. Fremdenfeindlich.

Collect moments – not things! Folgen Sie uns auf Instagram und posten Ihre Lieblingsmomente im Bergwinter auf #walthermoments

Wintersaison vom 11. Dezember 2020 bis 05. April 2021. Hotel Walther · Via Maistra 215 · CH-7504 Pontresina · Telefon +41 81 839 36 36 · www.hotelwalther.ch Also part of the Walther family: Gondolezza & Hotel Steinbock, Pontresina · www.hotelsteinbock.ch

Il zurplin. Das Streichholz.

www.spotwerbung.ch

So nennt man den Schnuller. Tschütscher wenn das Baby daran lutscht. Il tschütscha­ puolvra natürlich der Staubsauger.

Wir lieben sie die s und sch und s-ch. Zum Beispiel il scharschügl, das abgebrannte vom Kerzendocht … ein armer Wicht daher ün pover scharschügl.

Profile for SPOT St. Moritz

Walther WInter 20/21  

Walther WInter 20/21  

Profile for spot