Issuu on Google+

Zugestellt durch Post.at

September 2015

Folge 86/2015

Unser Herz schlägt für Eine Gemeindeinformation der

SPÖ Senftenbach

EUCH

!

Reinhold Entholzer

Landeshauptmannstellvertreter

Katharina Braumann Spitzenkandidatin

nd u l e t ier v n n I s da Ö r P ü f S , e t m Eine Stim e Gerechtigkei l a i z o s für

http://fb.com/SpoeBezirkRied

ORTSPÖST | 1


Motiviertes Team der SPÖ Senftenbach Mit einem neuen, sehr motivierten Team präsentiert sich die SPÖ-SENFTENBACH bei der Gemeinderatswahl am 27.September 2015.

(st.vlnr) Josef Berneder, Andrea Lebherz, Alfred Sperl, Franz Reisegger, Bernhard Braumann, Josef Schaurecker, Günter Petershofer, Alois Petershofer, Gerhard Bruckbauer - (vorne) Kerstin Reisegger , Katharina Braumann , Anita Berghammer

Neu vor allem unsere Spitzenkandidatin Katharina Braumann Ich möchte mich bei Dir, Katharina ganz herzlich bedanken, dass Du diese Aufgabe übernommen hast, und Dich immer so sehr für unseren Ort, besonders im kulturellen Bereich engagierst und einsetzt. Bedanken möchte ich mich aber auch sehr herzlich bei zwei neuen Kandidatinnen auf unserer Liste. Nämlich bei Andrea Lebherz, die ja schon in Aurolzmünster als Gemeinderätin aktiv in der Gemeinde mitgewirkt hat, sowie bei Anita Berghammer, die seit einigen Jahren in Senftenbach wohnt und auch sehr engagiert bei den Kinderfreunden Senftenbach mitarbeitet. 2 | ORTSPÖST

Mich freut es ganz besonders, dass sich wiederum so viele zur Verfügung gestellt haben, und sich für unsere Gemeinde Senftenbach interessieren und das Gemeindeleben mitgestalten wollen. Es ist nämlich gar nicht mehr so leicht und selbstverständlich, jemanden zu finden, der sich für Öffentlichkeitsarbeit zum Wohle Katharina Braumann der Bevölkerung einsetzt. Wir wollen somit mit unserem Team auch in Zukunft wieder gute Ideen einbringen, sowie für deren Umsetzung uns bemühen. Fraktionsvorsitzender Franz Reisegger http://ried.spoe.at


Liebe Senftenbacherinnen und Senftenbacher! Als Spitzenkandidatin der SPÖ Senftenbach ist es mir ein großes Bedürfnis, auf Wünsche, Anliegen aber auch Beschwerden der Gemeindebevölkerung einzugehen. Aus diesem Grund führten wir die Aktion „Wo drückt dich der Schuh“ durch und erhielten über 90 Ideen und Verbesserungsvorschläge von unseren Senftenbacher/innen . Besonders die Themen- Straßenbeleuchtung in Siedlungen, Gehsteigerweiterungen und auch Geschwindigkeitskontrollen und Beschränkungen in Siedlungsgebieten sind für viele Bewohner unseres Ortes ein großes Anliegen und daher verbesserungswürdig! Weiters möchte ich mich gerne für junge Familien, aber auch für pflegende Angehörige einsetzen und unterstützen, indem ein Windelcontainer aufgestellt werden soll. Die Mülltonne wird in vielen Familien

Katharina Braumann und Franz Reisegger ohnehin mit Haushaltsmüll voll, beit im Gemeinderat, wenig durchund deshalb schlage ich eine GRA- setzen, hoffen aber, dass wir mit TIS- Entsorgung, wie schon in man- eurer Unterstützung unsere Manchen anderen Gemeinde üblich, für date halten, oder besser ausbauen diesen Problemstoff vor. können. Gemeinsam können wir Leider können wir im Gemeinderat dann intensiv auf eure Anliegen wegen der derzeitigen Mandatsver- eingehen und diese mit Power in teilung, trotz guter Zusammenar- die Realität umsetzen.

Vorwort von SPÖ-Bezirksvorsitzendem Fabian Grabner:

Zeit für mehr Sozialdemokratie Wir leben in schwierigen und ungewissen Zeiten. An den Grenzen der EU herrscht Krieg. Kriegsflüchtlinge, Menschen, suchen bei uns Zuflucht und Schutz und sind aber auch bei uns mit Ablehnung konfrontiert.

A

m 27. September stimmen wir aber

Die steigende Zahl der Arbeitslosen stellt

nicht über das Versagen der EU in der

der

Schwarz-Grünen

Zusammenarbeit

Flüchtlingsdebatte ab und auch nicht über

kein gutes Zeugnis aus.

die Bundespolitk. Am 27. September geht

Zu oft wurde an der falschen Stelle gespart

es um die Gemeinden im Bezirk Ried und

und sinnlos Geld für Prestige-Projekte

um unsere Heimat Oberösterreich!

ausgegeben.

Bei der letzten Landtags-Wahl 2009 konnte

Landeshauptmann Pühringer liebäugelt in

die SPÖ nur 24,9% der Stimmen erreichen.

der Zwischenzeit bereits mit einem neuen

Mehr Sozialdemokratie in Oberösterreich

Partner für die nächste Periode.

Ohne soziale Gerechtigkeit kann keine

hätte in der vergangenen Periode die

Schwarz-Blau scheint so gut wie fix zu sein.

Demokratie funktionieren. Kreisky sagte

Wohnbeihilfen-Kürzung

Allein-

Wir können nur hoffen, dass Oberösterreich

einst: „Unter Sozialdemokratie versteht

erzieherInnen durch Landesrat Haim-

nicht dasselbe Schicksal wie Kärnten

man, dass es den arbeitenden Menschen

buchner (FPÖ) aber verhindern können.

erleidet.

besser geht!“

Mehr Sozialdemokratie steht für mehr

Regierungsbeteiligungen zahlt das Land

Sorgen Sie dafür, dass es den arbeitenden

Arbeitsplätze, faire Arbeitsbedingungen

Kärnten und Gesamt-Österreich noch über

Menschen tatsächlich besser geht, mit

und gerechte Löhne.

Generationen hinweg.

Ihrer Stimme für die SPÖ.

http://fb.com/SpoeBezirkRied

für

Fabian Grabner Bezirksvorsitzender SPÖ Ried/I.

Die

Schulden

der

Blauen

ORTSPÖST | 3


Gemeinsam für den Bezirk Ried/I. E

in eingeschworenes Team sind die fünf LandtagskandidatInnen im Bezirk Ried/I.! Gemeinsam kämpfen sie für sichere Arbeitsplätze in der Region und eine gerechte Gesundheitsversorgung. „Es muss im Innviertel die gleiche medizinische Versorgung wie im Zentralraum geben.“ so Martina Reischenböck, die auch Betriebsrätin im Krankenhaus Ried ist. „Wir wollen ein Gesundheitssystem, das nicht vom Geldbörserl abhängig ist!“ sind sich alle fünf einig. Natürlich werden die KandidatInnen auch immer wieder auf die Flüchtlinge angesprochen: „Im Bezirk Ried gibt es viele Menschen, die den Betroffenen helfen. Eine vernünftige Lösung kann jedoch

Die fünf LandtagskandidatInnen der SPÖ im Bezirk Ried: Christin Meingassner, Fabian Grabner, Martina Reischenböck, LAbg. Christian Makor und Petra Mies

nur auf EU-Ebene geschaffen werden!“ berichtet SPÖ Bezirksvorsitzender Fabian Grabner. „Es ist verständlich, dass viele Menschen Angst haben, aber die SPÖ nimmt die Sorgen der Bevölkerung ernst und kämpft um jeden Arbeitsplatz!“ sind

sich Petra Mies und Christin Meingassner einig. „Die SPÖ ist die Partei der arbeitenden Menschen! Daran wird sich nichts ändern, auf uns könnt ihr euch verlassen! Unser Herz schlägt für euch!“ so LAbg. Christian Makor abschließend.

erz H r e Uns schlägt fü

Wahlkampf mal anders!

EUCH!

SPÖ Bezirksvorsitzender Fabian Grabner, Landes hauptmann-Stellvertreter Entholzer und SPÖ Klubob Reinhold mann Christian Makor sin d auch musikalisch ein gut Bei den Herzlich Rot Verans es Team! taltungen im Sommer, die in Mühlheim am Inn, Waldz Aurolzmünster stattfanden, ell und ließen sie es sich nicht neh men und stimmten gemein den Red Roosters ein paar roc sam mit kige Nummern an!

27. September, eine Stimme für das INNVIERTEL und SOZIA

6 | ORTSPÖST 4 | ORTSPÖST

http://ried.spoe.at


ür

Oberösterreich ist mehr als nur Linz! R einhold Entholzer und Christian Makor. Zwei Menschen aus der ländlichen Region kämpfen in Linz für die arbeitenden Menschen in unserem Bundesland!

,,

Oberösterreich hat viel zu bieten und leistet viel, darum können wir uns faire Arbeitsbedingungen und eine gerechte Entlohnung auch leisten! LH-Stv. Reinhold Entholzer

„Politikern wird oft vorgeworfen, dass sie den Bezug zur Lebensrealität der Menschen verlieren und gar nicht mehr wissen, welche Sorgen und Ängste in der Bevölkerung eigentlich bestehen. Durch unser Engagement in der Region und unseren Heimatgemeinden Steegen und Schildorn sind wir aber nahe an den Menschen.“ so Christian Makor. Das Gefälle, besonders im Gesundheitsbereich, zwischen Zentralraum und den Regionen muss beseitigt werden. im Innviertel Menschen haben dieselbe medizinische Versorgung und dieselbe Lebensqualität wie die Menschen in Linz verdient!

,,

Arbeitsplätze sichern und Gesundheitsversorgung ausbauen, das sind meine Hauptziele für das Innviertel! LAbg. Christian Makor

Arschbombencontests der JG Ried

B

ei tropischen Temperaturen fanden dieses Jahr die Arschbombencontests der Jungen Generation im Bezirk Ried/I. statt. Zahlreiche TeilnehmerInnen überzeugten beim Sprung ins kühle Nass mit Saltos und vielen anderen Figuren.

Alle Altersgrenzen waren vertreten. Die jüngsten mit Schwimmflügerl und gerade mal 4 Jahre alt sprangen dabei genauso mutig wie der älteste Teilnehmer mit 78 Jahren.

!

Die glücklichen Gewinner am Badesee

Pramet!

ALE GERECHTIGKEIT, SPÖ http://fb.com/SpoeBezirkRied

Großer Andrang beim Sprung ins küh

le Nass!

ORTSPÖST | 7 ORTSPÖST | 5


Ferienpass 2015 Auch heuer war der Ferienpass der Kinderfreunde-Ortsgruppe Senftenbach wieder ein voller Erfolg! Bei den vielen unterschiedlichen Aktionen, wie „Wartehäuschen bemalen“, „Open – air Kino“, „Pack dein Zelt ein“, „vom Schaf zur Wolle“ und „kochen mit unseren Omis“ freuten wir uns jedes Mal über zahlreiche Kinder aus Senftenbach, St. Ulrich und Wippenham. So konnten in den Ferien lustige und abwechslungsreiche Veranstaltungen geboten werden und die Langeweile hatte keinen Platz! Das Team der Kinderfreunde freute sich über den großartigen Besuch

von insgesamt über 88 Kinder die wir betreuen durften! Leider musste die Aktion „Bleib am Ball“ mit der Sportunion Senftenbach wegen Regen abgesagt werden. Das große Interesse und die zahlreiche Nachfrage an den verschiedenen Angeboten in den Ferien bestätigt uns immer wieder, wie beliebt und wertgeschätzt unser Ferienpass ist und bei den Kindern, Jugendlichen und Eltern ankommt. Danke an alle, die durch ihr Mitwirken, den Ferienpass 2015 wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis machten!

Das Team der Kinderfreunde freut sich jetzt schon auf den Ferienpass 2016!

Jubiläumsjahr 2015 „10 Jahre Kindervolkstanzgruppe Senftenbach/ Wippenham“ Die Kinder der KVTG Senftenbach/ Wippenham befinden sich in Feierlaune und genießen das Jubiläumsjahr 2015 in vollen Zügen. Nach einem grandiosen und sehr gut besuchten Jubiläumsfest am 4. Juni fand von 1.- 3. September der gemeinsame Ausflug nach St. Johann im Pongau statt. Als Belohnung für intensive Probenarbeit und den Zeitaufwand für viele Auftritte gönnten wir uns 3 tolle Tage in den Bergen. Aber die Zeit bleibt nicht stehenbereits im Herbst stehen wieder einige Auftritte vor der Tür, z.B.: der Musikheurige in St. Martin, das Oktoberfest im Pflegeheim in Ried im Innkreis,... Im Namen der Kinder bedanke ich mich für den zahlreichen Besuch bei unserem Fest. Auch den Eltern gebührt ein „Herzliches Dankeschön“, es ist nicht selbstverständlich, dass die Kinder immer pünktlich und verlässlich bei Proben und Auftritten dabei sind. Im Verband 6 | ORTSPÖST

Innviertel ist die KVTG Senftenbach/ Wippenham die größte Tanzgruppe und verfügt über einen hervorragenden Ruf weit über die Landes-

grenzen hinaus - darauf können wir Senftenbacherinnen und Senftenbacher alle sehr stolz sein! http://ried.spoe.at


„Roter Matchball“ bringt Sieg gegen Gurten Ib Ein von der SPÖ-Senftenbach gespendeter Matchball brachte den Senftenbacher Fußballern unter Neotrainer Gerald Reisegger Glück und Motivation für das Spiel gegen das lb Team der Union Gurten. Sie schafften vor vielen begeisterten Zusehern den ersten Sieg in der neuen Saison.

10-jähriges Bestandsjubiläum der Damenbewerbsgruppe FF Senftenbach Als im Jahr 2005 E-HBI Lechner Josef die Damengruppe gegründet hat glaubten nicht viele das dieses Jubiläum zustande kommen würde. Somit sind sie jetzt die einzige Gruppe in ganz Oberösterreich, die es geschafft hat, 10 Jahre ununterbrochen an den verschiedenen Abschnitts/Bezirks.- und Landesbewerben teilzunehmen. Mit großartigen Erfolgen wurde dies auch im Jahr 2015 wieder unter Beweis gestellt, wo beim Kuppelbewerb des Bezirkes Ried i. I. in der Allgemeinen Wertung

(Herren) in Silber der hervorragende 3. Rang erreicht wurde. Mit dem Bezirksgesamtsieg in Bronze & Silber sowie einem 6.

Rang in Bronze beim Landesbewerb in Hirschbach wurde ein erfolgreiches Jubiläumsjahr beendet. Dazu Herzliche Gratulation.

Impressum/Offenlegung gemäß §§ 24, 25 MedienG: Medieninhaber und Herausgeber: SPÖ Senftenbach, Dobl 10, 4973 Senftenbach; Internet: www.ried.spoe.at / Für den Inhalt verantwortlich: Bernhard Braumann und Kerstin Reisegger; Fotos: SPÖ Senftenbach; Druck: SPÖ Bezirksorganisation Ried, Bahnhofstraße 53, 4910 Ried im Innkreis

http://fb.com/SpoeBezirkRied

ORTSPÖST | 7


Motiviertes Team der SPÖ Senftenbach

1 Katharina Braumann

2 Franz Reisegger

3 Josef Schaurecker

4 Anita Berghammer

6 Günter Petershofer

8 Bernhard Braumann 8 | ORTSPÖST

5 Gerhard Bruckbauer

7 Kerstin Reisegger

9 Andrea Lebherz

10 Alfred Sperl

11 Alois Petershofer

12 Josef Berneder

http://ried.spoe.at


OrtSPÖst Senftenbach September 2015