Page 1

Heft 1/09 • Feb./März ‘09

M

A

G

A

Z

I

N

Baubiologie in Spas Worauf Sie achten sollten

Eigenmarken im Spa Mit ganz viel Profil

Achtsamkeit schulen! Mehr Qualität in der Spa-Dienstleistung

Die neue Bio-Dekorative Mit Marktübersicht Mineral Make-up

E


23. - 24.04.‘09 · Messegelände Essen Neue Ideen rund um Körper, Geist und Seele.

Frische Konzepte & Anregungen für Ihr Spa- & Wellness-Angebot. Für Fach- und Führungskräfte aus den Branchen Spa, Fitness, Wellness und Medical: Fitness- und Sportstudios, Physiotherapie-Praxen, RehaKliniken und Kurbädern, Thermen, Hotels und Day Spas.

1. Tag: 23. April – Spa und Gesundheit per excellence Im Bereich des 2. Gesundheitsmarktes (Markt der Selbstzahler) prallen Anbieter der traditionellen Wellnessbranchen (v.a. Hotel, Health Club, Therme) mit den Gesundheitsbranchen der klassischen Märkte (v.a. Ärzte, Kliniken, Kurbäder) aufeinander. Dieser Markt ist relativ krisensicher, da er einen echten, nachhaltigen Nutzwert für die Menschen bietet und zudem seit 2000 ein jährliches Wachstum von + 6% aufweist. Wer sind die Treiber des Marktes und welches die Erfolgsfaktoren? Welche Angebote Spa, Wellness, Fitness, Medical sind erfolgreich? Antworten hierzu am ersten Tag.

2. Tag: 24. April – Spa- & Wellness-Software oder Hardware: harte und weiche Faktoren für Ihren Erfolg

Anmeldung unter dem Stichwort FIBO 2009 »Wellness- & Spa-Fachtag« bei spa business verlag · Birgit Wolfhard Heidweg 11 · 73087 Bad Boll Tel. +49(0) 71 64 - 14 71 62 · Fax +49(0) 71 64 - 14 72 15 seminare@spa-business-verlag.de · www.spa-business-verlag.de

SBM 1-2009

Ausstattung, Design und Ambiente, im Betrieb verzahntes Qualitätsmanagement von der Führung bis zum Therapeuten und ein wohlüberlegtes und ausgewogenes Spa-Menue sowie modernes Personalmanagement und zeitgemäße, menschenorientierte Führung – das sind die Key Faktoren in unserem Markt. Die aktuell besten Ideen und Best PracticeModelle stellen wir vor und wollen hierzu Antworten am zweiten Tag vermitteln.


editorial Liebe Leserin, lieber Leser, natürlich kommen wir nicht umhin, die Krise kurz anzusprechen. Nach den täglichen Meldungen in den letzten Monaten wurde klar, dass es einzelne Branchen ganz unterschiedlich stark betrifft. Genaue Aussagen sind jedoch nach wie vor nicht möglich, da sich die Nachrichtenlage ständig ändert. Erst war es die Bankenkrise, jetzt ist es immer mehr die Autokrise, die uns beschäftigt. Vermutlich wäre diese sowieso auf uns zugekommen, denn hier traf im letzten Jahr eine gewaltige Überproduktion auf steigende Energiekosten und es fand ein Umdenken statt, das zu einem veränderten Konsumverhalten führte.

Kosmetik Spa Kabinenbedarf

In den letzten Wochen haben wir zahlreiche Gespräche mit Inhabern und Geschäftsführern von Wellnesshotels und Spas geführt. Sie alle spüren (noch) keine Rückgänge. Möglicherweise liegt es daran, dass das Gut Gesundheit und damit Wellness, Beauty sowie Spa zu wichtig geworden sind. Auch hier hat ein Wertewandel stattgefunden und die Einstellungen der Menschen haben sich verändert. Die guten, alten kaufmännischen Tugenden sind gefragt!

Doch was können wir tun, wenn wir ein Unternehmen auf eine Krise vorbereiten möchten? Im Moment sind die alten kaufmännischen Tugenden wieder gefragt: Eher konservativ und grundsolide, gutes Unternehmertum und gute Mitarbeiterführung – neudeutsch Corporate Social Responsibility – stehen derzeit hoch im Kurs. Viele Familienunternehmen, aber auch angestellte Geschäftsführer arbeiten ganz genau so und sind deswegen erfolgreich. Davon kann man nur lernen: Achten Sie darauf, dass Sie Ihr Umfeld motivieren – Ihre Mitarbeiter wie auch Ihre Geschäftspartner. Und vergessen Sie nicht, dass Sie als Führungskraft ein Vorbild für Mitarbeiter sind – gerade in schwierigen Zeiten. In Kürze: Themen dieser Ausgabe

Achtsamkeitstraining haben wir auf Seite 42 zum Thema gemacht und werden auch auf unseren Wellnessfachtagen während der FIBO 2009 einen Schwerpunkt darauf legen. Das ist ein neues Schulungsangebot für Spa-Therapeuten. Sind diese erst einmal qualifiziert, steigt die Kundenzufriedenheit ablesbar an, denn wir wissen »it's all about relationship«. Ein weiteres Thema, dem wir dieses Mal auch unsere Marktübersicht auf Seite 38 gewidmet haben, ist Mineral Make-up. Es wird aktuell gerne in den Spas nachgefragt und passt ausgezeichnet zu den »gesunden« Beauty-Programmen. Hilfreiche Tipps und Hinweise zur eigenen Spa-Markenplanung können Sie in dieser Ausgabe ab Seite 14 nachlesen. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre,

Ihre Birgit Wolfhard editorial

I

content Iinside

I

horizont I invest I design & technik I world I

Bestellen Sie KOSTENFREI . unseren MORAVAN®Fachkatalog 2009 . unser Schulungsmagazin „HORIZONTE“ Bitte schriftlich mit Gewerbenachweis und genauen Adress- und Kontaktdaten. MORAVAN® Warenhandels GmbH Am Loferfeld 56 D-81249 München Tel.: +49.(0)89.86 49 87-0 Fax: +49.(0)89.86 49 87-18 E-Mail: info@moravan.de Internet: www.moravan.de


content I feb. / märz ‘09

10

inside 6

branchennews

horizont 10

portrait – Hotel Engel Obertal

invest 14 18

22 24 26 28

eigenmarken – Setzen Sie auf Authentizität spa als profit center – Neun Wege zu mehr Umsatz und Gewinn Statements – Spa und Profit Center invest news – Wellness und Wirtschaft erbschaftssteuer – Nicht zu spät ans Vererben denken konsumenten & future – Zielgruppen mit Potenzial

Wellness-Paradies mit Extras Individuelle Gästebetreuung, ein großzügig gestalteter Wellnessbereich und herrliche Natur in aller nächster Nähe besche-

design & technik 30

ren dem 5-Sterne Hotel Engel Obertal im Nordschwarzwald eine hohe Auslastung und zwar das

14

ganze Jahr hindurch. Ein Erfolg,

32 34

bauen & bio – Baubiologische Aspekte beim Bau von Wellnessanlagen warmwasser und energieideen – Energieeinspartechnik hotel am medemufer – Erfolgreich an der Nordseeküste

der sich sehen lassen kann.

world 36 38

Setzen Sie auf Authentizität! Wellness-Kunden verlangen heute, dass man sie über Produkte und Behandlungen aufklärt. Das macht es für sie einfacher, sich zu orientieren. Einer der Gründe, warum immer mehr Spas mit Eigenmarken so erfolgreich sind. Dabei kommt es auch auf das richtige Konzept an.

22

mineral make-up – Mineralpower für die Haut marktübersicht – Mineral Make-up

people 39 40

Newcomer des Jahres – Corinne Barbereau mit comfort zone Stefan Schöllhammmer

personell 42

servicequalitäten – Achtsamkeitstraining für Spa-Mitarbeiter

forum 44

product news

spagat Spa als Profit Center In den Wellnessbereichen der Hotels gibt es ungenutzte Um-

46 46 47 48 49

stellenanzeigen seminare produkte agenda – Wichtige Termine Spa und Wellness contacts – Suchen & Finden

satz-Reser ven, dennoch ist der Re tu r n - o n - I n vestment über

nur

rubriken 3 50

editorial preview – Vorschau / Impressum

höhere

Preise und Auslastung der Zimmer

Feb./März ‘09

zu erreichen. Hohe Investitionskosten zwingen Hoteliers zum Umdenken.

Wirtschaftliches

Titel: Halekulani, Hawaii, USA Facial Expressions

Denken ist jetzt oberstes Gebot.

4

editorial I content

I

inside

I

horizont I invest I design & technik I world I people I personell I forum I spagat


content I feb. / märz ‘09

FÜ R EI N S PA G I BT ES U N G L AU B L I C H V I EL E W Ü N S C H E. W I R H A B EN U N EN D L I C H V I EL E A N T WO RT EN .

Biologisch Bauen Wer heutzutage ein Spa besucht, will sich in jeder Beziehung etwas Gutes tun. Das fängt bei den Treatments an und hört bei der Luftqualität auf. Damit sich Kunden rundum erholen, sollten vor allem beim Bau von Spa-Anlagen auch baubiologische Maßnahmen berücksichtigt werden.

30

Mineralpower für die Haut Mineralische Make-up-Produkte – vom Lidschatten über Rouge bis hin zu Lipgloss – ha-

36

ben eine hohe Deckkraft, lassen sich gut auftragen, mattieren lang anhaltend und sind sehr gut verträglich. Unsere Marktübersicht »Mineral Make-up« informiert über Marken, Produkte und mehr.

42

Seit über 80 Jahren verwirklicht KL AFS SpaTräume. Mit viel Sorgfalt und Hingabe arbeiten wir dabei bis ins kleinste Detail, damit der Umsetzung Ihrer Vorstellungen nichts mehr im Wege steht. Und damit all unsere Anlagen

It's all about relationship

auch nach Jahren halten, was sie versprechen.

Achtsamkeit bezeichnet eine ganz besondere Kraftquelle, von der zunehmend mehr

Überzeugen Sie sich davon in unserem neuen

Spa-Kunden profitieren möchten. Sie wünschen sich im Spa eine achtsame Zuge-

Referenzenkatalog 360°. Jetzt kostenlos be-

wandtheit der Spa-Therapeuten und -Therapeutinnen. Das kann man lernen und zwar

stellen unter Telefon 00800 66 64 55 54 oder

bei einem Achtsamkeitstraining.

auf w w w.klafs.com.

editorial I content

I

inside

I

horizont I invest I design & technik I world I people I personell I forum I spagat


inside I news

Trends und Fachwissen Zum Angebot der Beauty International Düsseldorf vom 20. bis

terschiedliche Vorträge ausgewiesener Spa-Experten anhören.

22. 3. 2009 gehört neben den Präsentationen der mehr als

Veranstalter der Akademie ist die Messe Düsseldorf. Die Mes-

1.000 Aussteller und Marken auch ein vielseitiges Rahmenpro-

se ist von Freitag bis Sonntag, jeweils von 9 bis 18 Uhr geöff-

gramm. So stellen namhafte Referenten in acht Workshops

net. Alle Besucher müssen sich vor dem Erwerb einer Karte als

neueste Entwicklungen und Erkenntnisse aus den verschie-

Fachbesucher legitimieren.

densten Bereichen der Kosmetik vor. Daneben gibt es insge-

Vorabregistrierung und Info: www.beauty.de

samt 110 Präsentationen sowie aktuelle Diskussionsrunden an den Fachtreffpunkten

und

am

Meeting Point. Parallel zur Messe findet zum ersten Mal die Spa Business Akademie statt. Zu den drei S ch w e r p u n k tt h e m e n »Planen, Finanzieren und Bauen«, »Betreiben und Bewirtschaften«

sowie

»Zukunft und Spa« kann man sich täglich drei un-

Zu Gast in Baden-Baden

Fach-Seminare

Die British International Spa

Clarins bietet Instituts-

Association (BISA) führte

und Spa-Partnern Business

Know-how

Anfang Dezember 2008

und

ihre Jahrestagung im Bren-

Clarins Methode Semi-

ner's Park Hotel, Baden-Ba-

nare an. Die Business

den, durch. Neuheiten, Pro-

Know-how Seminare be-

dukte und Therapien wur-

inhalten BWL, Verkauf und Marketing. In den Clarins Methode Seminaren haben Kosmetikerinnen bzw. Spa-Managerinnen die Möglichkeit, ClarinsAnwendungen zu erlernen oder weiterzuentwickeln. Info: www.clarins.com

6

den auf der begleitenden Fachausstellung von Gharieni, Annemarie Börlind, HIS, Macon und Babor vorgestellt. Info: www.spaassociation.org.uk

Wellness-Highlights

Kompetente Unterstützung

Die Broschüre »Sothys Wellness Reisen

Häberlein & Mauerer begleitet ab sofort

08/09« zeigt auf 56 Seiten die schönsten

Susanne Kaufmann bei der Verwirk-

Hotelfarmen, Thermen und Day Spas

lichung ihrer visionären Ideen für ihr ele-

weltweit, die mit Sothys Produkten ar-

gantes, in fünfter Generation familienge-

beiten. Neben abgeschiedenen Inseln

führtes Hotel Post im österreichischen

findet man modernste Spas in Großstäd-

Bezau, für die Susanne Kaufmann Kos-

ten. Die Broschüre ist gratis in allen So-

metiklinie und für das neu eröffnete Su-

thys Instituten sowie online erhältlich.

sanne Kaufmann Spa in Berlin.

Info: www.sothys.de

Info: www.haebmau.de

editorial I content I inside

I

horizont I invest I design & technik I world I people I personell I forum I spagat


inside I news Treffen der Spa-Welt

Gesundheit im Trend!

Das Hospitality Industrie und Spa Forum in Paris

Der anhaltende Wandel der Fitn-

geht in die 2. Auflage: Nach einer erfolgreichen Pre-

ess-

miere mit über 100 Teilnehmern im letzten Jahr tref-

zeigt sich auch auf der diesjährigen

fen sich am 26. 6. 2009 im noblen Hotel Ritz zahl-

FIBO, die 2009 vom 23. bis 26. 4.

reiche Top-Hotels und die Spa-Industrie Europas.

in Essen stattfindet und erstmals

Vladi Kovanic, Millenium Organisation, organisiert

die bisherige Schallmauer von

einen informativen Tag mit vielen Referenten aus

mehr als 500 Ausstellern durchbre-

der internationalen Spa-Welt, die über Themen wie

chen wird. Die FIBO zieht verstärkt

Design, Kennziffern, Personal und Spa-Manage-

Aussteller aus dem Gesundheits-

ment sprechen. Erwartet werden der New Yorker

bereich an. Entsprechend firmiert

Architekt Robert Henry, Anna Bjurstam von Raison

sie jetzt als »Internationale Leit-

und

Gesundheitsbranche

d'Etre aus Schweden, Suki Kalirai von der Spa Bu-

messe für Fitness, Wellness & Gesundheit«. Parallel zur FIBO

siness Association UK und Olivier Petit von Deloitte Frankreich.

finden auch dieses Jahr wieder die Spa- und Wellnessfachtage

Möglichkeiten für den Austausch sind auch gegeben.

statt mit Fachvorträgen zu den Schwerpunkten »Spa und Ge-

Info: contact@parishotspa.com oder

sundheit – par exellence« und »Spa & Wellness – Software oder

vladi.kovanic@millenium-organisation.com

Hardware«. Veranstalter ist der spa business verlag. Eine separate Anmeldung unter seminare@spa-business-verlag.de ist erforderlich.

Lichtdurchflutete Architektur Am 21. 11. 2008 eröffnete im Süden von Spittal an der Drau das

Info: www.fibo.de und www. spa-business-verlag.de

Sport- und Erlebnisbad »drautalperle«, entworfen vom Wiener Büro MHM architects. Das Gebäude

mit

5.600

m2

Fläche wurde in nur 16 Monaten erbaut. Es bietet eine äußerst offene Atmosphäre mit zahlreichen reinen Glasflächen. Info: www.mhm-architects.com

Gäste aus Indien Für seine Abschlussarbeit an der Hochschule Management Cen-

Zurück in die Heimat

ter Innsbruck (MCI) hat der

Pünktlich vor den geschäftigen Weih-

Vorarlberger Thomas Mül-

nachtsfeiertagen begrüßte die Tschug-

ler nachgefragt, was indi-

gen Hotel Group im Tschuggen Grand

sche Gäste an Österreich

Hotel Arosa den neuen Direktor: Domi-

schätzen. Das Ergebnis

nic Bachofen (48), der zuletzt drei Jahre

wurde in einem Buch ver-

lang das namhafte Hotel de Paris in

öffentlicht. Müller arbeitet

Monte Carlo geleitet hat, kehrt in die Schweiz und damit in sei-

seit 2006 als Marketing-

ne Heimat zurück.

und Sales-Manager im 4-Sterne Hotel Dorfpark.

Info: www.tschuggen.ch

Info: www.hotel-dorfpark.at

Jeder Tag ein Tag am Meer Algenkosmetik auf neuem Niveau: Mit dem höchsten Anteil an Wirkstoffen aus dem Meer und nachhaltig angebauten Algen setzt Oceanwell neue Maßstäbe. Pur wie eine erfrischende Brise und belebend wie ein Spaziergang am Meer.

The baltic touch editorial I content I inside

I

Oceanwell auf der Vivaness 2009: Halle 7, Stand 755

horizont I invest I design & technik I world I people I personell I forum I spagat

7


inside I das spa

by Janssen Cosmeceutical – neues Day Spa

I

n einer alten restaurierten Postrelaisstation, nahe zur City Aachen und auch zur Eifel gelegen, eröffnete im April 2008 »Das Spa« des international erfolgreichen Kosmetikunternehmens Janssen Cosmeceutical. Walther Janssen, geschäftsführender Gesellschafter, betreibt hier ein eigenes Day Spa. Janssen Cosmeceutical nutzt so die Synergien mit dem benachbarten Saunadorf, der Roetgen Therme und bietet Kurzurlaubern und Entspannungssuchenden Beautyanwendungen und eine Vielfalt von Massagen – ob für 30 Minuten oder bei einem Aufenthalt von mehreren Tagen, hier kann man sich wunderbar entspannen. Der Kunde wählt zwischen verschiedenen Produkten für Reinigung, Peeling, Massage und Maske – süß schokoladig mit Cocoa, belebend zitronig oder erfrischend wie eine Japanische Teezeremonie mit Green Tea. Diverse Pauschalen beispielsweise kombiniert mit einem Dinner, einem Besuch der Therme, einer Hotelübernachtung und Beauty- und Massageanwendungen stehen auf dem Spa-Menue. Sie können ideal ergänzt werden durch eine Wasserbett- oder Hot Stone-Massage oder der Haarentfernung »Vulkan Bims« und direkt über die Website des Day Spa buchen die Gäste Gutscheine über 30, 50 oder 100 Euro.

8

editorial I content I inside

I

Einladendes Interieur In die Decke sind Lichtspiele eingebaut und in einem kleinen Bistro stehen Kaffee, Tee und eine kleine Sitzecke zur Verfügung. Insgesamt gibt es vier Kabinen im Spa. In den Kabinen ist die Wellnessliege von Gharieni zu finden, die auch mittels abwaschbarer Auflage für Packungen oder Ölmassagen verwendet werden kann. Eine Kabine ist mit dem Aquajet von Trautwein für Wickel und Packungen ausgestattet. In einer andere Kabine ist eine Dusche installiert. Darüber hinaus gibt es einen Paarraum für Duo-Behandlungen und einen kleinen separaten Büroraum für das Spa-Management. Ein weiterer Raum wird multifunktional genutzt und ist mit einem Maniküretisch und einer Make-up Station mit den dekorativen Produkten von Eva Garden ausgestattet. Zwei medizinische Masseure und Bademeister und drei Kosmetikerinnen und Wellnesstherapeutinnen sowie eine fest angestellte Spa-Managerin sind im Spa beschäftigt. Direkter Zugang zur Therme Das Spa ist durch eine Tür direkt mit der Roetgen Therme verbunden. Sauna, Salzwasserpool, Bistrobereich stehen den Day-Spa-Gästen ebenfalls zur Verfügung, auch kann der Spa-Gast die Ruheräume und den Umkleidebereich der Therme mit benutzen. Die Roetgen Therme hat 70.000 Besucher im Jahr, die wiederum das Spa spontan aufsuchen und nach einem Termin fragen können.

horizont I invest I design & technik I world I people I personell I forum I spagat


bdkZXdbbjc^XVi^dch

Schöner, straffer PO statt Schönheits-OP Viele Frauen spielen mit dem Gedanken, sich einer Schönheits-OP zu unterziehen, scheuen aber das Risiko. Sie können Ihren Kunden die gesunde aber hoch wirksame Alternative zur OP bieten! Mit den HYPOXI-Trainern L250 und S120 lässt sich der Umfang am Po ohne Eingriff in wenigen Wochen deutlich reduzieren. Für den sicheren Erfolg sorgen ein moderates Fettverbrennungstraining und die gezielte Aktivierung der Problemzonen. Das Ergebnis: Garantiert zufriedene Kunden! Mehr Infos zu L250 und S120 sowie weiteren HYPOXI-Therapiegeräten unter: www.hypoxi.com

L 250

S 120

HD Comfort

Vacunaut


horizont I hotel engel obertal

Wellness-Paradies mit Extras – 5-Sterne Hotel Engel Obertal im Nordschwarzwald

Individuelle Gästebetreuung, ein großzügig gestalteter Wellnessbereich und herrliche Natur in aller nächster Nähe bescheren dem 5-Sterne Hotel Engel Obertal eine hohe Auslastung und zwar das ganze Jahr hindurch. Ein Erfolg, der sich sehen lassen kann.

D

as 5-Sterne Hotel Engel Obertal befindet sich in dem gleichnamigen heilklimatischen Kurort in der Nähe von Baiersbronn. Es ist bei den Gästen sehr beliebt. Mit über 90 Prozent Auslastung im Jahr ist das Hotel mit 80 Zimmern, fünf davon sind Suiten, überaus erfolgreich. Die Auslastung ist zudem über das ganze Jahr gut verteilt: Von Donnerstag bis Sonntag sind es oftmals 100 Prozent und von Sonntag bis Mittwoch 80 Prozent. Das Haus hat einen hohen Stammgäste-Anteil von fast 70 Prozent. In der Ferienzeit macht auch jüngeres Publikum hier gerne Urlaub. Während es ansonsten eher die Herrschaften 55 plus sind, die sich eine Auszeit gönnen. Saisonal trifft man also ganz unterschiedliche Altersgruppen an. Herbert Möhrle, Inhaber des Hotels Engel Obertal, begründet den großen Erfolg seines Hauses damit, dass sein Hotelbetrieb einfach keinen

10

editorial I content I inside

I horizont I

Stillstand kenne, und dass man das Ohr ganz nah am Gast habe. Der persönliche Gäste-Kontakt spielt hier eine große Rolle. Abends beispielsweise gehen die Chefs gerne von Tisch zu Tisch und unterhalten sich mit den Gästen. Jacqueline Frese ist die junge Hoteldirektorin und die rechte Hand des Inhabers. Sie leitet seit fünf Jahren die Geschicke des Hauses, hat im Hotel Bareiss gelernt und ist nach einem Auslandsaufenthalt zurückgekehrt. Herbert Möhrle und Jacqueline Frese führen auf Augenhöhe und achten darauf, dass in den Beziehungen von Gast zu Mitarbeiter, von Mitarbeiter zu Mitarbeiter sowie von Mitarbeiter zu Hotelchef ein respektvoller Umgang gepflegt wird. Das ist beiden sehr wichtig und prägt die Atmosphäre des Hauses. Das Hotel hat insgesamt 115 Mitarbeiter, davon allein 20 Auszubildende im Hotel- und Gastronomiebereich.

invest I design & technik I world I people I personell I forum I spagat


horizont I hotel engel obertal Kreative Wasserangebote Der Wellnessbereich »Wolke 7«, der im Jahr 2001 neu erbaut wurde, erstreckt sich auf 2.000 m2. Auffallend ist die großzügige Poollandschaft: Es gibt ein Süßwasserbecken, einen Whirlpool sowie Wasserbetten im Relaxbereich, auf denen man mit Kopfhörern ausruhen kann. Ebenfalls neu ist der Innen- und Außenpool mit Salzwasser (eine Mischung aus Schwarzwald-Quellwasser und Himalaya-Salzen). Die Türen können im Sommer weit zur Liegewiese hin geöffnet werden, so dass eine tolle Sommerbadelandschaft entsteht. Auch der Saunabereich bietet reichlich Abwechslung. Vom Aromadampfbad über die Schwitzstube (finnische Sauna), das Edelsteinbad mit Amethyst und ein Laconium (45 Grad Sauna) bis hin zur Solegrotte und Kräuterbad reicht das Angebot. Alles ist in dem für die Region und das Haus typischen Schwarzwälder Stil gehalten. Insgesamt sind acht Mitarbeiterinnen im Spa fest angestellt: eine Spa-Managerin, drei Kosmetikerinnen und vier Physiotherapeuten. Alle Mitarbeiter werden über Stellenanzeigen in der Fachpresse, Empfehlungen oder über die Online-Plattform hotel career.de rekrutiert. Für Behandlungen stehen fünf Kabinen zur Verfügung. Eine davon ist speziell für ayurvedische Massagen vorgesehen. Außerdem gibt es für abreisende Gäste noch einen kleinen Umkleidebereich. Damit diese auch am Tag ihrer Abreise das Spa bequem benützen können.

»Wir hören häufig‚ bei Ihnen sehen wir unser Geld wieder!« Herbert Möhrle

Die Kosmetikmarken Maria Galland, Thalgo, Haslauer und Jeanne Piaubert kommen bei Behandlungen zum Einsatz. In Planung ist dazu noch ein hauseigenes Label. »Der Luxus von heute ist der Standard von morgen.« »Neben Rückenmassagen und Gesichtsbehandlungen hat sich Lomi Lomi in den letzten beiden Jahren zu einem echten Renner entwickelt. Gerne gebucht werden auch Hot Stone und Kräuterstempel. Die Nachfrage nach Schokolade-Treatments ist hingegen rückläufig«, erläutert Jacqueline Frese die beliebtesten Anwendungen bei ihren 5-Sterne-Gästen. Auch die einwöchigen Beauty- und Wellnesswochen wie zum Beispiel die Beauty Vital Woche mit fünf Anwendungen und sieben Übernachtungen mit Halbpension ab 1.278,- Euro kommen gut an. Die Wassergymnastik morgens um 8.00 Uhr wird sehr gerne genutzt. Im Durchschnitt nehmen acht Gäste für eine halbe Stunde daran teil. Und ein echtes Wasserhighlight ist der Wasserzauber im Meerwasser. Das ist ein einmaliges Ton- und Lichterlebnis für die Gäste, die mindestens 15 Minuten schwerelos auf Poolnudeln schweben. Das

Eine großzügige Poollandschaft erfrischt und erfreut die Gäste

editorial I content I inside

I horizont I

invest I design & technik I world I people I personell I forum I spagat

11


horizont I hotel engel obertal merken. Ich denke wir werden eher vom Trend zu mehr Urlaub im Inland profitieren. Das PreisLeistungsverhältnis muss stimmen und es muss finanzierbar bleiben, wenn das beides der Fall ist, bin ich für die Zukunft optimistisch«, so der rührige Hotelinhaber Herbert Möhrle.

Das neue FeinschmeckerRestaurant Andrea-Stube (u.) und die großzügige Ayurveda-Kabine (re.)

12

Schwimmbad wird hierzu illuminiert und ein Naturfilm mit Wasserfällen oder Vulkanausbrüchen an die Schwimmbaddecke projiziert. »Der Wellnessumsatz macht etwas weniger als 10 Prozent vom Gesamtumsatz des Hauses aus, aber wir hätten die Hälfte unserer Gäste nicht, wenn wir Wellness nicht im Angebot hätten, so viel ist sicher. Wir wären dann nicht mehr zukunftsfähig. Der Luxus von heute ist der Standard von morgen und so sehen wir heute in der Hotellerie auf immer breiterem Niveau mehr Qualität. Wichtig ist es, hierbei zu wissen, wo der Weg hingeht«, bekräftigt Herbert Möhrle. »Ich denke, wir müssen die Menschen im Herzen authentisch ansprechen, dann werden sie sich nachhaltig positiv an uns erinnern und kommen gerne wieder.«

Gut besucht von deutschen Gästen Die meisten Gäste kommen aus Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. Einige reisen auch aus den Benelux-Ländern, dem Elsass und der Schweiz an. Eine Anreise von drei bis vier Stunden nehmen die Gäste gerne in Kauf. Die durchschnittliche Dauer des Aufenthalts beträgt vier bis fünf Tage, wobei die Wochenendurlauber diesen Schnitt drücken. Auch den Drei-Wochen-Urlauber gibt es immer noch. Das sind vor allem Rentner und ältere Gäste. Junge Familien machen in der Regel eine Woche Urlaub im Haus. Bei den jüngeren Gästen ist auch festzustellen, dass kaum noch längere Urlaube gebucht werden. Die älteren Gäste sind zudem die aktiveren, die jüngeren, vor allem die Wochenend-Gäste, wollen sich einfach nur entspannen und es kommt vor, dass diese das Hotel und den Wellnessbereich gar nicht mehr verlassen.

Organisierte Marketingaktionen Das Hotel ist Mitglied bei den Wellness Hotels Deutschland und bei den Premium Spa Resorts sowie bei den Wellness Stars von Baden-Württemberg. Alle organisieren unterschiedliche Marketingaktionen. »Bei den Premium Spa Resorts sind 13 österreichische Hotels, zwei polnische und zwei deutsche und ein italienisches Haus vertreten. In der Regel sind es alles 4-Sterne-plus und 5-Sterne Häuser, die vor allem den Marketingschwerpunkt darauf legen auf Luxusmessen vertreten zu sein und sich auch international präsentieren wollen, um neue Gästeklientel aus dem internationalen Bereich anzusprechen«, erläutert Hoteldirektorin Frese. Inserate in den Mercedes-Kundenmagazinen (die der anderen Autohäuser zeigen nicht die gleiche Wirkung) haben ebenfalls einen Marketingeffekt mit direktem Buchungserfolg. »Den Großteil unserer Gäste akquirieren wir privat über direkten Schriftwechsel und telefonische Beratung. Dadurch, dass wir den Individualgast ansprechen, sind wir auch in der Krise stabiler, von der wir aktuell nichts

»Wir wollen Schritt für Schritt wachsen.« Ein neuer Fitnessbereich mit Tagesbereich und Blick auf die umliegenden Berge des Schwarzwaldes ist in Planung. Das Thema Bewegung und körperliche Fitness rückt immer mehr in den Mittelpunkt und wird selbst von Gästen, die eine passive Wohlfühlwellness besonders favorisieren, zunehmend nachgefragt. Neben den Wanderwochen, Nordic Walking- und Wassergymnastik-Angeboten wird nun über ein passendes Konzept nachgedacht. Eine tolle Blockhaus Außensauna mit Abkühlmöglichkeiten soll als weitere Attraktion im Außenbereich geschaffen werden. Ebenfalls geplant ist ein neuer Double-Treatment Raum. Der Wellnessbereich ist jetzt acht Jahre alt und die anderen Investitionen in den Zimmern sowie Restaurants sind abgeschlossen. »Wir wollen Schritt für Schritt wachsen. Die Gäste danken es uns, denn wir hören häufig‚ bei Ihnen sehen wir unser Geld wieder«, erläutert Herbert Möhrle schmunzelnd seine Vorgehensweise, die ihm ein Hotel mit zufriedenen Gästen beschert.

editorial I content I inside

I horizont I

invest I design & technik I world I people I personell I forum I spagat


glaubwürdig rentabel unverwechselbar biokosmetisch erfolgreich renommiert

Ihr starker Partner für eine erfolgreiche Zukunft. Nur für Fachinstitute und SPAs. Gerne informiert Sie Helen Höfler Telefon +49 (0) 80 22 27 98-31

Jetzt spa business magazine abonnieren. Abo-Formulare unter www.spa-business-verlag.de

Besuchen Sie uns auf der BEAUTY INTERNATIONAL 20.–22. MÄRZ 2009

www.gertraudgruber.de

Halle 10, Stand 10 F 39

Nichts ist Theorie. Alles ist Praxis.

Mitmachen, mitmischen, networken!

G R U B E R

Biokosmetik als

Nach vorn zu blicken fällt leicht, wenn man auf eine erfolgreiche Tradition zurückblicken kann:

Wellnesskonzept

Erfolg aus Tradition.


invest I eigenmarken

Setzen Sie auf Authentizität! Eigenmarken im Spa

Wellness-Kunden verlangen zunehmend, dass man ihnen die Wahrheit über Produkte und Behandlungen sagt. Das macht es für sie einfacher, sich im Dschungel der Angebote zu orientieren. Einer der Gründe, warum immer mehr Spas mit Eigenmarken so erfolgreich sind. Dabei kommt es jedoch auch auf das richtige Konzept an. Anna Bjurstam

K

onzepte sollten authentisch, zeitlos, einzigartig und zugleich lokal verankert sein. Gleichzeitig mit den Werten und der Markenphilosophie der Firma, des Hotels sowie der Marke übereinstimmen und leicht verstanden werden. Es ist eine Herausforderung, ein Konzept zu entwickeln, das all diese Kriterien erfüllt und das bis heute noch niemand anderes entwickelt hat. Es hat sich bewährt, sich bei der Entwicklung eines solchen Konzepts folgende drei Fragen zu stellen: Was ist unsere große Leidenschaft? Was können wir am besten? Was treibt unseren wirtschaftlichen Motor an? Wenn die Fragen ehrlich beantwortet werden und die Antworten den oben genannten Kriterien entsprechen, ist der Anfang für

14

editorial I content I inside

I horizont I invest I

die Entwicklung eines erfolgreichen Konzepts gemacht. Dann gilt es die Werte und die Markenphilosophie zu einer konzeptionellen Aussage weiterzuentwickeln und sich davon leiten zu lassen. Entscheidet man sich für eine eigene Marke, ist das Konzept letztendlich auch Teil des Briefings für die jeweiligen Lieferanten der Produkte. Bei der Auswahl des Lieferanten gilt es ebenfalls die Werte und die Markenphilosophie zu berücksichtigen. Ist einer der Werte beispielsweise »Natürlichkeit«, muss man selbstverständlich einen Lieferanten wählen, der natürliche Produkte herstellen kann. Oft erlebt man Produkte, die als »natürlich«, sogar als »bio« beworben werden und dennoch mit toxischen Stoffen design & technik I world I people I personell I forum I spagat


NEU VON WEYERGANS

invest I eigenmarken

WENN

Foto: Beauty International Düsseldorf

versetzt sind. Das ist inakzeptabel und die Konsumenten merken das schnell. Authentizität ist die neue Religion bei der Markenentwicklung. Mit Experten zusammenarbeiten Bei der Entwicklung einer eigenen Marke ist es notwendig, dass man mit Fachleuten zusammenarbeitet. Wenn kein Profi dabei ist, wird die Marke oft nach dem Geschmack einer einzigen Person entwickelt. Das Ergebnis ist ausgesprochen subjektiv und gefällt den meisten Menschen nicht – nur denjenigen, die dieselben Vorlieben haben. Bei »Raison d'Etre« beispielsweise wird jedes Produkt durch mindestens drei Personen getestet. Jeder hat normalerweise ganz unterschiedliche Ansichten über ein Produkt, allerdings mit einer gewissen gemeinsamen Grundlage. Das Ziel ist etwas zu entwickeln, das 70 bis 80 Prozent der Kunden schätzen. Ein Produktsortiment zu kreieren ist sehr schwierig. Es muss die richtige Mischung von Duft, Wirksamkeit und Konsistenz gefunden werden, die allen gefällt. Deswegen ist es äußerst wichtig, Fachleute heranzuziehen, die bei der Entwicklung sowie bei der Bewertung helfen und das Produkt dann sorgfältig an unterschiedlichen Versuchsgruppen ausprobieren, bevor eine endgültige Entscheidung getroffen wird.

Kosten für Fortbildung planen Auch in die Fortbildung der Mitarbeiter im Umgang mit den Eigenmarken muss investiert werden. Normalerweise liegt der Richtwert dafür bei einem Prozent der Einnahmen, hat man aber eine Eigenmarke und muss die Fortbildung selbst organisieren, verdoppeln sich die Kosten auf zwei Prozent. Aus diesem Grund wird in der Regel von der Herstellung einer Eigenmarke abgeraten. Es sei denn, man hat mehr als vier Filialen. Die Entwicklungskosten – vor allem für die Verpackung – sind so hoch, dass eine bestimmte Menge hergestellt werden sollte, um die Investitionskosten wieder herein zu holen. Körperpflege ist weniger aufwändig Die Entwicklung einer eigenen heimischen Gesichtspflegeserie kann preiswert sein, wenn man regionale Produkte oder Zutaten findet, die sich dafür eignen. Oder man stellt Gesichtspflegeserien mit Schokolade, Schlamm oder Wein her. Es gibt Hersteller, die beispielsweise Schlamm in Großverpackungen verkaufen. Man fügt ätherische Öle und Wasser hinzu und hat dann sein eigenes Produkt für die professionelle Anwendung zu geringen Preisen. Eine Gesichtspflegeserie mit einzigartigen Produkten zu schaffen, kostet hingegen wesentlich mehr – zwischen 500,- und 5.000,- Euro für Entwicklung, Test und Zulassungskosten für jedes einzelne Produkt der Serie. Will man etwa zehn Einzelprodukte in einer Serie nutzen (Reinigung, Toner, Maske, Peeling, Feuchtigkeitspflege, Serum, Augencreme etc.), können die Kosten von 5.000,- bis zu 50.000,- Euro betragen. Obwohl es die genannten Möglichkeiten gibt, bleibt es generell schwierig Gesichtspflegeserien ohne beträchtliche Kosten zu entwickeln, während das bei Körperpflegemitteln und Massageölen wesentlich einfacher und auch preiswerter ist.

editorial I content I inside

I horizont I invest I

MEDICAL WELLNESS

DANN

WEYERGANS Seit 25 Jahren sind wir internationaler Marktführer für innovative Behandlungen in Medizin und Kosmetik mit maßgeschneiderten, individuellen Lösungen für SPAs. HOHE RENDITECHANCEN Wir bieten einen Komplettservice von der Kompressionsbehandlung (Body Wrapping) über die mechanische Lymphdrainage bis hin zur Unterdruckwellenbehandlung, ergänzt durch ein exklusives Sortiment von High Care Cosmetics, Kosmezeutica und Nahrungsergänzung. KOMPLETTSERVICE INKL. PERSONALSCHULUNG Infos unter medical-wellness-konzept.de

design & technik I world I people I personell I forum I spagat

15

Weyergans High Care AG D-52355 Düren Tel.: +49-(0)2421-96780 Fax: +49-(0)2421-967820 E-Mail: info@weyergans.de www.weyergans.de


invest I eigenmarken

Foto: Royal Hotel, Italien

Investitions- und Amortisierungsphase In der Regel geht man von einer dreimonatigen Entwicklungszeit für Körperpflegeprodukte und von 12 bis 18 Monaten für Gesichtspflegeprodukte aus. Bei Körperpflegeprodukten kann man bereits nach sechs Monaten die Gewinnzone erreichen, wogegen es bei Gesichtspflegeprodukten sehr schwierig vorauszusagen ist und vom Businessplan abhängt, aber zwei bis drei Jahre sind üblich. Letztendlich hängt es auch von der Menge ab. Es empfiehlt sich einen Investitionsplan mit folgenden Parametern zu erstellen: Entwicklungskosten, Verpackung und Etikettierung, Marketing und Markenbildung. Diese Kosten werden beispielsweise über drei Jahre abgeschrieben. Dazu kommen die tatsächlichen Kosten des Produkts. Darunter fallen zum Beispiel auch die Ausgaben für Produktion und Abfüllung. Hat man dies alles berechnet, legt man den Preis für professionelle Anwendungen und für den Einzelverkauf fest, berechnet die voraussichtlichen Mengen und dann lässt sich erkennen, wann die Investitionen in Eigenmarken wirklich Gewinne abwerfen.

Facial- oder Body-Treatment: Kosten bitte abwägen! Einzelbetrieben empfiehlt es sich, eine bestehende Gesichtspflegeserie zu verwenden und für die Körperpflegemittel entweder den Hersteller der Gesichtspflegeserie damit zu beauftragen, besondere Körperpflegemittel für das jeweilige Spa oder die Kette von Spas zu entwickeln, oder eine Firma, die Handelsmarken herstellt und zur Marke der Gesichtspflegeserie passt, mit der Entwicklung der Körperpflegemittel zu beauftragen. Die Kosten sind in beiden Fällen überschaubar. Wählt man die erste Möglichkeit und lässt einfach etwas mit Zutaten entwickeln, die vor Ort zur Verfügung stehen, halten sich die Kosten in Grenzen. Doch auch wenn man die zweite Möglichkeit wählt, sind die Kosten sehr gering. Am besten ist, man beauftragt den Hersteller damit, dies in die Kosten der Produkte zu integrieren und dabei mit den Kosten innerhalb des Budgets zu bleiben (5 bis 12 % des Preises der Behandlung). Dabei kommt es auch darauf an, wie gut man mit dem Hersteller verhandelt, weil viele die Produktentwicklung zusätzlich zum Preis des Produktes berechnen. Möglicherweise muss man die Entwicklungskosten bezahlen, aber man sollte nicht mehr als 500,- Euro akzeptieren.

16

editorial I content I inside

I horizont I invest I

Naturkosmetik als Eigenmarke Bio- oder Naturmarken wachsen drei Mal so schnell wie der normale Markt für Kosmetikprodukte. Das ist ein eindeutiger Trend. Die Menschen werden sich immer mehr bewusst, was sie auf ihre Haut tun und es gibt Studien, die zeigen, wie gesundheitsschädlich einige der Chemikalien in konventionellen Produkten sind. Kanada ist eines der ersten Länder der Welt, das Bestimmungen über die Chemikalien in den Kosmetikprodukten, die in Kanada verkauft werden, festgelegt hat. In der Vergangenheit hat es ausgereicht, lediglich zu behaupten, dass die Produkte natürlich sind. Heute verlangen Endverbraucher die Zertifizierung durch eine anerkannte Organisation. Allerdings werden immer mehr Organisationen gegründet, bei denen Natur und Bio nicht den gleichen Stellenwert haben und die mehr Chemikalien zulassen. Deswegen empfiehlt es sich anerkannte Organisationen wie Ecocert, BDIH, Soil Association und Natural Product Association zu beauftragen. Völlig unabhängig von der Wahl des Produkts sollte man sich vor der Entscheidung für die Herstellung einer eigenen Spa-Marke genauestens informieren und Kosten wie Nutzen abwägen. Anna Bjurstam führt mit viel Praxiserfahrung und einem Master Degree in Betriebswirtschaft die Geschäfte der internationalen Beratungsagentur Raison d'Etre, die heute weltweit zu den führenden der Branche zählt und in über 30 Ländern mit Erfolg tätig ist. Ihr Ziel ist es, das einzigartige Profil einer jeden Anlage herauszuarbeiten. Kontakt: www.raisondetrespas.com

design & technik I world I people I personell I forum I spagat


wellness Die Nr.1-Messe für Kosmetik-, Nail- und Fuß-Profis The No.1 Trade Fair for Cosmetics, Nail and Foot Professionals

Düsseldorf, 20.–22. März 2009 www.beauty.de Hotline: 0211 / 4560 - 7602

Messe Düsseldorf GmbH Postfach 101006 40001 Düsseldorf Germany Tel. +49(0)211/4560-01 Fax +49(0)211/4560-668 www.messe-duesseldorf.de


invest I spa als profit center

Spa als Profit Center? Neun Wege zu mehr Umsatz und Gewinn im Spa In den Wellnessabteilungen der Hotels gibt es noch ungenutzte Umsatz- und Cash-Flow-Reserven. Dennoch ist der Return-on-Investment nur über höhere Preise und Auslastung der Zimmer zu erreichen. Während amerikanische Spas radikal ergebnisorientiert geplant und entwickelt werden, steht in Österreich die Profilierung der Hotelanlage im Vordergrund. Investitionskosten von 2.500 bis 3.000 Euro pro Quadratmeter zwingen heimische Hoteliers jedoch zum Umdenken – wirtschaftliches Denken ist für Planer und Unternehmer oberstes Gebot. Karin Stefanie Niederer

E

in Spa ist grundsätzlich auf dem Weg zum Erfolg, wenn es klar positioniert und die Größenordnung wirtschaftlich optimiert ist. Profis stellen drei entscheidende Fragen an ein Spa-Konzept: Wo liegt unsere Passion? Worin können wir im Lande am besten sein? Womit können wir Geld verdienen? Neun Wege zu mehr Umsatz und Gewinn im Spa Geht man ins Detail, empfiehlt die Kohl & Partner Tourismusberatung GmbH auf Grund ihrer Erfahrung in der wirtschaftlichen Optimierung von Spas folgende Erfolgsfaktoren: 1. Optimale Spa-Größen und eine genaue MitarbeiterEinsatz-Planung – kein Wettbewerb der Quadratmeter! Profitable Spa-Manager sind besonders gut im Abgleichen und Optimieren der Flächen und Kapazitäten: Verhältnis Betten – Kabinen – Therapeuten – Wellnessflächen.

18

editorial I content I inside

I horizont I invest I

2. »Signature-Treatment«, also eine besondere Behandlung entwickeln – möglichst mit regionalen Wirkstoffen. Sowohl Produkte als auch teils traditionelle oder mit der Region verhaftete Behandlungs-Abläufe und Zeremonien sind nicht nur gut zu vermarkten, sondern sichern auch die Authentizität. 3. Richtige Planung der Spa-Räume – Massageräume liegen mehr im Trend als Wannenbäder und mit Massagen oder Körperpackungen kann man mehr verdienen als mit exotischen Anwendungen wie etwa »Kaiserin Sissy Bädern«. Zusätzlich wichtig: die Aufteilung der Räume – das Verhältnis Massage zu Beauty zu Whirlwannen zu Soft-Pack-Liegen. 4. Gut ausgebildete Mitarbeiter, die zum einen aktiv verkaufen (Produkte und Zusatzbehandlungen), zum anderen mit den Produkten sparsam umgehen. Verschwendung von zu viel Cremes, Ölen etc. kommt sehr oft vor, weil Mitarbeiter sich des Wertes der Waren nicht bewusst sind. Wichtig ist auch die Motivation für einen design & technik I world I people I personell I forum I spagat


besseren Verkauf. Prozentuelle Beteiligung der Mitarbeiter (fünf bis zehn Prozent vom Verkaufspreis) und eine Team-Motivation – zum Beispiel bei Zielerreichung 3-Tages-Aufenthalt in einem tollen Spa-Hotel fürs ganze Team samt Behandlungen – haben sich bewährt. Weiter ist es wichtig, dass die Therapeuten alle Produkte und Behandlungen persönlich testen. 5. Gute Inventurlisten und laufende Inventurkontrolle der Kabinen- und Verkaufsware – mindestens einmal im Monat. Wenn man von einem Produkt zu viel hat, das abzulaufen droht, kann man dieses verstärkt verwenden beziehungsweise im Verkauf promoten. 6. Richtige Produktwahl – viele Marken bieten »Depotverträge« an, in denen viele »Ladenhüter« dabei sind – das muss man unbedingt vorher checken. Andererseits sind einige Marken billiger, dafür aber für den Kunden weniger attraktiv (weil man sie zum Beispiel auch in jedem Drogeriemarkt kaufen kann). 7. Top Marketing/Sales – a) Professionell gestaltete SpaBroschüre mit Stimmung und Information zum Beispiel

editorial I content I inside

I horizont I invest I

Tipps für zu Hause oder für die Nachtruhe. b) Eigenes Spa-Marketing-Budget c) Inhouse Marketing (wird viel zu wenig gemacht) d) Signature Treatments und jährliche Innovationen (neue Behandlungen, Paar-Zeremonien etc.). 8. Guter Spa-Shop – kann ein tolles zusätzliches Profit-Center werden, wenn er gut gemacht wird wie zum Beispiel durch das Anbieten eines kostenlosen Verpackungs-Services 9. Gesamterlebnis inszenieren – Behandlungen müssen zum »Gesamt-Erlebnis«, zur »Gesamt-Inszenierung« werden (vom warmen Welcome-Handtuch und Vitamin-Drink über Kerzen im Raum bis hin zum Nachruhen samt Tipps und Tee im eigenen Nachruhe-Raum) – dann ist der Gast bereit, viel mehr als für »nur« eine Massage oder »nur« eine Gesichtsbehandlung zu zahlen. Dennoch bleibt die Frage, ob ein Spa überhaupt ein Profit-Center werden kann. Die persönlichen Daten-Erhebungen von Kohl & Partner in 75 Wellnesshotels (Durchschnittsgröße 150 Betten) in Österreich hat gezeigt, dass noch erhebliches Umsatz- und Cash-Flow-Potenzial im Spa besteht. Gelingt es, im Spa mit den direkten Spa-Umsätzen (Anwendungen und Produktverkauf) die operativen Kosten zu decken, ist schon ein erster Erfolg erreicht. Die Investitionskosten konnten bisher in keinem untersuchten Wellness-Hotel im Spa zur Gänze verdient werden. Die Investition rechnet sich über höhere Zimmerumsätze und bessere Auslastungswerte. Noch ein Hinweis auf Benchmarks. Beim internationalen Vergleich ist größte Vorsicht geboten! Vergleichswerte aus Deutschland und den USA etwa kommen aus deutlich größeren Hotels, die außerdem nach dem USALI sehr oft Umsatzanteile von Logis auf das Department Spa umbuchen – es werden sozusagen fiktive Eintritte in Sauna und Pool angesetzt. Dadurch erhöht sich natürlich der Spa-Umsatz und eine Rendite wird unter Umständen darstellbar.

Karin Stefanie Niederer ist Beraterin bei der Kohl & Partner Tourismusberatung GmbH. Sie war als Marketing- und Verkaufsleiterin im Hotel & Spa »Der Steirerhof« in Bad Waltersdorf und als interimistische Direktorin bei den Werzer Hotels am Wörthersee tätig. Seit 1997 unterrichtet sie an Tourismusschulen. Kontakt: www.kohl.at

design & technik I world I people I personell I forum I spagat

Foto: Halekulani Hawaii, USA, Rocco Forte The Charles Hotel, München, Royal Palm Hotel, Mauritius, Faena Hotel + Universe, Argentina, La Residence des Cascades, Hurghada, Ägypten

invest I spa als profit center

19


Spa- & Wellness-Fachtage 2009 Mehrwert durch Spa und Wellness In Kooperation mit dem

Powered by

Für Fach- und Führungskräfte aus den Branchen Spa, Fitness, Wellness und Medical: Fitness- und Sportstudios, Physiotherapie-Praxen, Reha-Kliniken und Kurbädern, Thermen, Hotels und Day Spas 1. Tag - 23. April - Spa und Gesundheit: „par excellence“ Im Bereich des 2. Gesundheitsmarktes (Markt der Selbstzahler) prallen Anbieter der traditionellen Wellnessbranchen (v.a. Hotel, Health Club, Therme) mit den Gesundheitsbranchen der klassischen Märkte (v.a. Ärzte, Kliniken, Kurbäder) aufeinander. Dieser Markt ist relativ krisensicher, da er einen echten, nachhaltigen Nutzwert für die Menschen bietet und zudem seit 2000 ein jährliches Wachstum von + 6% aufweist. Wer sind die Treiber des Marktes und welches die Erfolgsfaktoren? Welche Angebote Spa, Wellness, Fitness, Medical sind erfolgreich? Antworten hierzu am ersten Tag.

2. Tag - 24. April - Spa & Wellness – Software oder Hardware: harte und weiche Faktoren für Ihren Erfolg Ausstattung, Design und Ambiente, im Betrieb verzahntes Qualitätsmanagement von der Führung bis zum Therapeuten und ein wohlüberlegtes und ausgewogenes Spa-Menue sowie modernes Personalmanagement und zeitgemäße, menschenorientierte Führung – das sind die Key Faktoren in unserem Markt. Die aktuell besten Ideen und Best Practice- Modelle stellen wir vor und wollen hierzu Antworten am zweiten Tag vermitteln.

Anmeldung! unter dem Stichwort FIBO 2009 Spa- & Wellness-Fachtage bei: spa business verlag · Birgit Wolfhard · Heidweg 11 · 73087 Bad Boll Tel: +49(0)71 64 - 14 71 62 · Fax: +49(0)71 64 - 14 72 15 · seminare@spa-business-verlag.de

FIBO Niederlassung der Reed Exhibitions Deutschland GmbH Völklinger Str. 4 · 40219 Düsseldorf Tel. + 49 (0) 211- 9 0191 - 300 · Fax + 49 (0) 211- 30 75 78 E-Mail: info@fibo.de · Internet: www.fibo.de


Neue Ideen rund um Körper, Geist und Seele. Frische Konzepte & Anregungen für Ihr Spa- und Wellness-Angebot.

Internationale Leitmesse für Fitness, Wellness & Gesundheit 23. - 26. April 2009 · Messegelände Essen

www.fibo.de Partner:

Mit freundlicher Unterstützung durch:


invest I statements

Profit im Spa – auch bei Fitness- und Medical-Angeboten?

sbm hat Hoteldirektoren und Spa-Manager unserer Branche befragt, welche Erlösmöglichkeiten sie neben den Beauty- und Massagetreatments sehen und wie diese vermarktet werden können.

Arkona Spa im Hotel Neptun, Travemünde Wie kann man im Bereich Fitness im Spa Erlöse erzielen? 왘 Bereits bei der Planung dieses Bereiches muss ein Konzept erstellt werden, das verschiedene Aspekte berücksichtigt: die Raumgestaltung mit variablen Bereichen für Geräte, Bewegungs- und Entspannungskurse, ein kostenpflichtiges Angebot, das offensiv in Prospekten und Paketen beworben wird, Betreuung des Fitnessbereichs durch lizensierte Trainer und eine gute Mischung des Gästekreises. Wie vermarkten Sie diese Angebote? 왘 In den Spa-Angeboten werden immer Aktivangebote berücksichtigt und neben Thalasso-, Wellness- und Beautybehandlungen angeboten. Ein guter Mix der Aktivitäten und Angebote von 7 bis 22 Uhr an sieben Tagen in der Woche tragen dazu bei, dass die Gäste unsere Produkte immer ganzjährig erhalten können. Welche neuen Angebote planen Sie aufzunehmen, was werden sie eher streichen? 왘 In unserem Fitnessbereich sind fünf ausgebildete lizensierte Fitnesstrainer fest angestellt. Unsere individuellen Einzeltrainings mit dem Fitnesstrainer und die Vielfalt der Aktivmöglichkeiten sind unsere Stärke und darauf konzentrieren wir uns schon seit einigen Jahren. Ulrike Wehner ist Dipl. Betriebswirtin und Spa-Manager im ARKONA SPA im Hotel Neptun in Rostock-Warnemünde. Seit Juli 2008 Präsidentin des Verbandes Deutscher Thalasso Zentren e.V.

22

editorial I content I inside

I horizont I invest I

Schüle's Gesundheitsresort & Spa, Oberstdorf Welche Erlöse sind im Medical-Bereich neben den »herkömmlichen« Spa-Erlösen denkbar? 왘 Im Prinzip betreiben wir Medical Wellness seit den 60er Jahren, seither steht unseren Gästen ein Arzt mit hotelinterner Praxis zur Verfügung. Erlöse in diesem Bereich sind real existent. Welche Angebote sich »verkaufen« lassen, richtet sich nach diversen Faktoren, so sind beispielsweise im Frühjahr die vitaleren Angebote gefragt, im Herbst suchen die Gäste Ruhe und Entspannung. Welche Marketingmaßnahmen nutzen Sie für die Vermarktung des Medicalbereiches? 왘 Alle Leistungen werden in unseren Werbematerialien berücksichtigt. Neben der Website wird der offene Onlinemarkt immer wichtiger – verstärkt in den Bereichen Gesundheit und Erholung. Auch die Präsenz in den Medien ist von entscheidender Bedeutung. Dem Gast bringen wir das Thema durch Führungen, Veranstaltungen und Arztvorträge näher. Wichtigstes Werbemittel ist die persönliche Empfehlung durch einen Gast. Welche Bereiche im Medical Beauty sind besonders nachgefragt (Check up’s ...) und welche eher weniger, sollten aber dennoch im Angebot eines Hauses stehen? 왘 Wir legen Wert auf eine breite Angebotspalette, die im Sinne von Medical Wellness gestaltet wurde und auf den fünf Säulen Kneipps vital, aktiv, gesund, Natur und Harmonie beruht. Spa- und Wellnessanwendungen zählen hier ebenso dazu wie die Methoden der Naturheilverfahren und Therapieleistungen wie Akupunktur oder Phytotherapie. Die Verbindung aus Kosmetik, Naturheilverfahren und ärztlicher Beratung bietet ein Gesamtpaket und verschafft dem Gast ein attraktives Beauty-Angebot auch unter dem Dach der Medical Wellness. Karl Arno Schüle ist Geschäftsführer des SCHÜLE'S Gesundheitsresort & Spa in Oberstdorf. Das Hotel blickt auf eine über 75-jährige Geschichte zurück und wird heute in dritter Generation geführt.

design & technik I world I people I personell I forum I spagat


invest I statements Clarins Welche zwei Maßnahmen haben sich bei den durch Sie betreuten Spas als besonders lukrativ erwiesen? 왘 Maßnahme 1: Schaffen Sie einen individuellen USP: Ein Thema, das zu Hotel und Umfeld passt und um besondere Behandlungen mit klarem Mehrwert ergänzt wird, zieht die Gäste an. Für unsere Effektbehandlungen mit sofortiger, sichtbarer Wirkung zahlt der Gast gern einen entsprechenden Preis. Maßnahme 2: Bilden Sie Ihre Kosmetikerinnen permanent weiter: Produktverkauf erhöht die Rentabilität eines Spa-Bereichs. Dabei muss allerdings die betriebswirtschaftliche Seite aller Zusammenhänge in die Maßnahmenplanung miteinbezogen werden. Wir haben hierzu spezielle Verkaufs- und Betriebswirtschaftsseminare für Kosmetikerinnen entwickelt, in denen wichtige Verkaufstechniken trainiert und Kosten- und Preiskalkulationen behandelt werden. Mit welcher Maßnahme lassen sich die Ausgaben im Bereich Beauty besonders effektiv reduzieren? 왘 Mit dem Basis-Berichtswesen als Minimalanforderung, um den Spa-Bereich sowohl quantitativ als auch qualitativ

zu steuern. Durch gewisse Anforderungen an Datenerfassung und Vorgaben lassen sich Produktivität und Effektivität steigern sowie Kostenfresser klar identifizieren Welche Vorteile hat ein Spa als Profitcenter gegenüber einem Pachtmodell oder einem komplett in den Betrieb integrierten Spa? 왘 Wirtschaftlichkeit und dauerhafter Markterfolg erfordern ganzheitliches Controlling. Nur so können Probleme schnell erkannt und entsprechende Maßnahmen eingeleitet werden. Eine profitable Angebotsgestaltung oder die Auswertung bestimmter Spa-Kennzahlen sollten selbstverständlich sein. Parallel müssen sich Spa-Bereich und Hotel sowohl preislich als auch thematisch dem Gast als Einheit präsentieren und gleich hohen Qualitätsansprüchen folgen. All diese Voraussetzungen sind ausschließlich bei einem Betrieb in Eigenregie zu erfüllen. Selina Lüft ist seit Oktober 2006 Spa Consultant bei Clarins. Die studierte Betriebswirtschaftlerin betreut und berät alle Clarins Partnerhotels in Deutschland im Rahmen des Clarins Spa Konzepts und dessen Betreuungsmodulen.

Die Innovation von Haslauer: Kurland® Permanent Contour ® P

(Europat.)

ontour® Anwendung

Erfolgreich mit Stempelmassagen Das neue patentierte Permanent Contour ® Behandlungsgerät (Europat.) von Haslauer bietet Ihnen die optimale Voraussetzung für erfolgreiche Stempelanwendungen.

JETZT: BESONDERS GÜNSTIGES EINSTIEGSPAKET

Ihre Vorteile auf einen Blick: › Optimale, gleichmäßige Temperatur für bessere Behandlungsergebnisse und begeisterte Kunden. › Während der Behandlung keine Unterbrechung durch Stempelwechsel. › Pro Behandlung nur ein Stempel notwendig. Geringer Wareneinsatz bei hoher Gewinnspanne. › Hoher Wirkstoffausstoß durch Dauerbedampfung. › Attraktive Einsatzmöglichkeiten (Therapie, Entspannung, Beauty) durch vielfältige Stempelauswahl (Kräuter, Salz, Moor, Fango, Algen, Trester, Bier, Weizenkleie).

Bei einer Abnahme von 300 Permanent Contour ® Stempeln Permanent Stempel und 3 Liter Permanent Contour ® Spezialöl erhalten Sie das tragbare Permanent Contour ® Behandlungsgerät(Europat.) GRATIS dazu! Richten Sie Ihre Anfrage an +49 (0) 86 54/48 87-22 oder Kurlanhorizont editorial I content I inside design & technik I world I people I personell I forum I spagat I d ® I invest I info@haslauer-gmbh.de Contour®

Permanent Contour ® Behandlungsgerät tragbar

AKTIO N

23 www.haslauer.info


invest I news Das Internet ist die Nummer Eins Mittlerweile verwenden 64 % der Gäste das Internet für die Urlaubsplanung. Vorteile wie Schnelligkeit, Aktualität und Bequemlichkeit sind nur einige der vielen Gründe, warum sich das Internet zunehmender Beliebtheit erfreut. Bereits 2006 hat es das Telefon überholt. Der Anteil der Online-Anfragen lag damals bei 50 % – der aktuelle Wert liegt bei 64 %. Deutlich gestiegen ist auch die Anzahl der Anfragen über das Internet. Durchschnittlich bekommt jedes Hotel pro Monat 400 Anfragen über das Internet. Das entspricht etwa 13 Anfragen pro Tag und pro Betrieb. Auch die Buchungsquote (Online Booking Systeme und E-Mail) konnte sich im Vergleich zum Vorjahr deutlich auf 32 % verbessern, 2007 lag der Wert bei 23 %. Quelle: Aktuelle Ergebnisse der 8. Internet-Umfrage von Kohl & Partner unter 350 Hotels in D, A und I.

Deutsche Vorsicht zahlt sich aus! Deutsche Unternehmen sind viel besser gegen Kreditklemme und Wirtschaftsflaute gerüstet als ihre Konkurrenz in Frankreich, in Spanien und in den Vereinigten Staaten. Dies gelte im Hinblick auf ihre Verschuldung und ihre Gewinnmargen, schreibt die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ). Laut FAZ erzielen deutsche Unternehmen eine höhere Rendite mit deutlich weniger Fremdkapital als ihre Wettbewerber in den angelsächsischen Ländern, in Frankreich und in Spanien. Deutsche Firmen hätten ihre Verschuldung in den letzten Jahren auf 160 Prozent ihrer Wertschöpfung reduziert. Der EU-Durchschnitt liege bei 240 Prozent.

Mehr Tourismuswerbung Österreich will Millionen für Tourismus-Werbung ausgeben, vor allem in Deutschland. In der Praxis bedeutet das: Deutsche Urlauber werden auch 2009 verlockende Angebote für Urlaub in Österreich erhalten. Das verschärft den Wettbewerb. Quelle: hospitality inside

Aus der Krise lernen »Das Materielle verliert an Bedeutung. Ich habe selbst er-

24

Kühler Sand für Luxusurlauber

lebt, wie Menschen, die sich in einer großen Stress- und

Weil in Dubai im Sommer der Sand bis zu

sind, weil der Druck von ihnen abfällt. Von einem Frank-

50 Grad heiß wird, will ein im Bau be-

furter Banker habe ich den Kommentar gehört, der Spuk,

findliches Hotel seinen Strand

das Rattenrennen sei vorbei, der Wahnsinn zwei Häuser

extra

abzubezahlen, jedes Jahr 20 % Rendite hinzukriegen. Und

kühlen.

Karrieresituation befanden, jetzt regelrecht erleichtert

Luxus-Gäste

schätzen es, schmerzfrei über

ja, es gibt auch Entlastung vom Zwang, zu immer neuem

den Sand zu gehen. Laut Um-

materiellen Wohlstand. Wir müssen unseren Wohlstands-

weltschützer

begriff ändern – in Richtung auf die qualitativen Elemente

sorgen

solche

Kühlorgien für eine Beschleunigung

des Lebens.«

der Erderwärmung.

Auszug aus dem Interview mit Matthias Horx in der

Quelle: NWZ Göppingen

NWZ Göppingen

editorial I content I inside

I horizont I invest I

design & technik I world I people I personell I forum I spagat


Die ultimative

Entspannung Die universelle Wellnessliege fĂźr nahezu jede Anwendung, egal ob fĂźr Gesicht, KĂśrper, FĂźĂ&#x;e oder einfach zur traumhaft komfortablen Entspannung. GenieĂ&#x;en Sie die harmonische Symbiose von Wasser, Wärme, Licht, Musik und sanfter Massage vereint in diesem AlleskĂśnner. Von der ayurvedischen Behandlung bis hin zur einfachen Massage, diese vollelektrische Entspannungsliege bietet Ihnen alle Optionen. Ăœberzeugen Sie sich selbst und fragen Sie nach unseren Referenzen!

by

www.gharieni.de

:LUVWHOOHQDXV =HUWLÂż]LHUWHV 4XDOLWlWVPDQDJHPHQW

 6WDQG+ +DOOH+

*KDULHQL*PE+‡*XWHQEHUJVWU‡0RHUV 7HO‡)D[ LQIR#JKDULHQLGH‡ZZZJKDULHQLGH

Winner of Beauty Forum Readers´ Choice 2007/2008 Einzige prämierte Behandlungsliege: Gharieni MLW Amphibia

Beauty Forum Award 2006/2007

Gewinner im Marktsegment apparative Kosmetik Serviceeigenschaften

',1(1,62 ',1(1,62

IÂ U(QWZLFNOXQJ 3URGXNWLRQ XQG9HUWULHE

0LWJOLHGGHV


invest I erben und steuern

Nicht zu spät ans Vererben denken! – Neuerungen und Konsequenzen der neuen Erbschaftsteuerreform

Nach langen politischen Auseinandersetzungen ist das Gesetz zur Reform des Erbschaftsteuer- und Schenkungsgesetzes am 1. Januar 2009 in Kraft getreten. Welche Auswirkungen haben diese teils sehr gravierenden Änderungen für Hoteliers oder Thermeneigentümer? Warum sollte man nach neuer Gesetzeslage das Vererben lieber von langer Hand planen als Gestaltungsmöglichkeiten verspielen? Hendrik Angerer

D

er neue Tarif stellt die »direkte Verwandtschaftslinie« besser: Beispielsweise verheiratete Paare, Kinder, Stiefkinder und Enkel zahlen im Erbfall unveränderte Steuersätze (zwischen 7 und 30 %), dafür sind Tarifgrenzen wie persönliche Freibeträge gestiegen. In den Steuerklassen II und III startet der neue Steuersatz dagegen sofort bei 30 % (bislang 12 % bzw.17 %). Was zu einer deutlichen Verschärfung führt, da die Sätze durch die Annäherung an die Verkehrswerte für alle Vermögensarten auf eine stark verbreiterte Bemessungsgrundlage zugreifen. So müssen unverheiratete Lebenspartner, Eltern, Geschwister, Cousins, Cousinen, Neffen oder Nichten künftig wesentlich höhere Steuern auf unentgeltlich erworbenes Vermögen einplanen. Ansatz des Betriebsvermögens mit Verkehrswert Die bitterste Pille für alle, die einen Betrieb erben, ist der neue Ansatz des Betriebsvermögens mit dem Verkehrswert

26

editorial I content I inside

I horizont I invest I

– statt wie früher dem steuerlichen Bilanzwert. In eine Bewertung müssen jetzt auch stille Reserven und Firmenwert einbezogen werden, was meist zu einer starken Erhöhung führt. Steuerbefreiungen sind von so genannten »Wohlverhaltensregeln« bei der Betriebsfortführung abhängig. Unternehmer dürfen dabei wählen, ob sie das begünstigte Vermögen zu 85 % nach einer Haltefrist von sieben Jahren (Grundmodell, siehe Kasten) oder nach zehn Jahren zu 100 % (Optionsmodell, siehe Kasten) steuerfrei stellen wollen. Diese Wahl ist unwiderruflich und kann nicht nachträglich geändert werden. Im Rahmen einer Betriebsübernahme stellt sich die Frage, welches Modell vorteilhafter ist. Allgemein gültige Tipps greifen hier jedoch zu kurz. Vielmehr muss anhand persönlicher Ziele und Konstellationen des Betriebsübernehmers individuell entschieden werden. Aber auch Standortfaktoren, Ausrichtung des Betriebs, Investitions- und Zukunftsaussichten spielen dabei eine wichtige Rolle. Eine design & technik I world I people I personell I forum I spagat


invest I erben und steuern genaue Analyse und Planung des Einzelfalls ist Voraussetzung für eine nachhaltig erfolgreiche Entscheidung. Bewertung von privaten Immobilien Grundlegend neu geregelt wurde die Bewertung von Immobilien, die wie bei der Bewertung von Betriebsvermögen vorrangig mit dem Verkehrswert angesetzt werden. Lediglich bei Grundstücken, die zu Wohnzwecken vermietet werden, wird ein Abschlag von 10 % vom jeweiligen Verkehrswert gewährt. Das selbst bewohnte Haus bleibt auch im Erbfall unabhängig vom Wert steuerfrei, wenn es an den Ehegatten oder eingetragenen Lebenspartner geht und der Nachfolger anschließend noch mindestens zehn Jahre darin wohnt. Das Gleiche gilt für Kinder – hier mit der Beschränkung auf eine Fläche von 200 m2. In Härtefällen und auf Antrag soll es eine zinslose Steuerstundung bis zu zehn Jahren bei Mietimmobilien sowie Eigennutzung geben.

kunft des Betriebs oft schwer verlässlich auf sieben oder zehn Jahre kalkulieren. Muss der Erbe aber Mitarbeiter entlassen oder Betriebsteile veräußern, dann lebt die ursprünglich nicht erhobene Erbschaftsteuer teilweise wieder auf und das zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt. Deshalb sollte man sich lange vor dem Erbfall genauestens informieren und sich gegebenenfalls professionelle Unterstützung holen. Steuerbefreiung bei Betriebsfortführung Grundmodell 7-Jahresfrist: 85 % des begünstigten Betriebsvermögens bleibt steuerfrei, wenn das Unternehmen sieben Jahre fortgeführt wird. Die Steuer auf die verbleibenden 15 % des Betriebsvermögens muss sofort bezahlt werden. Die Lohnsumme darf am Ende des gesamten Zeitraums nicht unter 650 % der Ausgangssumme gesunken sein. Optionsmodell 10-Jahresfrist: Auf Antrag bleiben 100 % des begünstigten Betriebsvermögens steuerfrei, wenn das Unternehmen zehn Jahre fortgeführt wird. Die Lohnsumme darf am Ende des gesamten Zeitraums nicht unter 1.000 % der Ausgangssumme gesunken sein. Es ist durchaus möglich, innerhalb der Frist Arbeitnehmer zu entlassen, wenn später wieder vermehrt eingestellt und die

Individuelle Beratung ist unumgänglich Die neuen Lösungen versuchen Arbeitsplätze zu erhalten und das Geld über längere Zeit im Betrieb zu halten, ohne dass es von der Nachfolge-Generation für private Zwecke verbraucht wird. Was dabei entstanden ist, sind leider komplexe, hoch bürokratische Regelungen - für den Laien kaum überschaubar. Genauestens zu hinterfragen sind zum Beispiel die neuen »Privilegien« für Betriebsvermögen: Sie werden nur gewährt, wenn das Unternehmen über Jahre fortgeführt wird und sich die Lohnsumme in etwa auf dem Niveau vor der Übergabe bewegt. Doch gerade im stets der Wandlung unterworfenen Hotelmarkt lässt sich zum Zeitpunkt der Übergabe die wirtschaftliche Zu-

NEU

fehlende Lohnsumme nachträglich »aufgefüllt« wird. Bei Betrieben mit bis zu zehn Mitarbeitern wird diese Regelung nicht angewendet.

Hendrik Angerer, Diplom-Kaufmann und Steuerberater, verfügt über langjährige Berufserfahrung und ist Inhaber einer Steuerkanzlei in Augsburg. In Bürogemeinschaft setzt er auf Synergien mit erfahrenen Rechtsanwälten. Er berät Kunden aus Hotellerie und Sport. Kontakt: www.steuerkanzlei-in-augsburg.de

IONTO-SONO LDM

Die neue Dimension des Ultraschalls LDM = Lokale Dynamische Mikromassage mit 3+10 MHz oder 1+3 MHZ Endlich Behandlungserfolge im Bereich Anti-Aging, Akne und Bodyshaping.

editorial I content I inside

I horizont I invest I

design & technik I world I people I IONTO-COMED personell I forum GmbH I spagat

27

Durlacher Allee 109 . 76137 Karlsruhe

0721 9770-888 . Fax 0721 9770-890 sales@ionto.de . www.ionto.de


invest I konsumenten und zukunft

LOHAS – eine Zielgruppe mit

Potenzial

Eine neue Konsumentengruppe ist in den Fokus von Marktforschern und Marketingexperten gerückt: Die LOHAS, die einen »Lifestyle of Health and Sustainability« mehr oder weniger konsequent pflegen, sind heutzutage in aller Munde. Maren Stieler

Ü

bersetzt bedeutet LOHAS die »Ausrichtung der Lebensweise auf Gesundheit und Nachhaltigkeit«. Die Experten des Hamburger Zukunftsinstituts sehen in den LOHAS die am stärksten wachsende Konsumentengruppe. Immer mehr Menschen führen einen Lebensstil nach den Grundsätzen der LOHAS. In der Wahl von Produkten und Dienstleistungen haben sie vor allem Gesundheit, Nachhaltigkeit, gesunden Genuss, Entschleunigung, Work-LifeBalance und Selbstverwirklichung im Blick. Gesundheit darf kosten Rund 240 Milliarden Euro werden jährlich im so genannten ersten Gesundheitsmarkt in Deutschland ausgegeben, der noch zu einem großen Teil von den Krankenversicherungen getragen wird. Zusätzlich entfallen noch einmal Ausgaben in Höhe von etwa 60 Milliarden Euro auf den zweiten Gesundheitsmarkt, so das Marktforschungsinstitut von Roland Berger in einer Studie zum zweiten Gesundheitsmarkt von 2007. Dieser umfasst Konsumbereiche mit Gesundheitsbezug wie Fitness, (Medical-)Wellness, Gesundheitstourismus, Bio-Lebensmittel oder Functional Food. Tendenz steigend.

28

editorial I content I inside

I horizont I invest I

Bewusste Konsumenten Zu der auf sich selbst gerichteten Gesundheitsorientierung kommt die Nachhaltigkeit – der zweite zentrale Punkt in der Definition der LOHAS-Philosophie. LOHAS legen großen Wert auf ein angenehmes, gesundes Leben im Einklang mit der Natur sowie den sozialen Standards und richten ihr Handeln nach Möglichkeit darauf aus, dass es langfristig positive Auswirkungen auf sie selbst und die Umwelt hat. Die Qualität von Produkten und Dienstleistungen wird deswegen insbesondere unter diesen Gesichtspunkten beurteilt. Die Anhänger dieses Lebensstils nehmen ungeachtet demografischer Vorbedingungen in allen Altersgruppen oder sozialen Schichten zu und stellen einen wachsenden sowie lukrativen Konsummarkt dar. Für das »gute Gefühl«, mit ihrer Konsumentscheidung positiven Einfluss auf die Produktionsbedingungen und die Auswahl der Rohstoffe zu nehmen, geben immer mehr Menschen auch etwas mehr aus – sofern sie selbst über die entsprechenden Mittel verfügen. Chancen im Wellness-Tourismus Hotel-Gäste, denen individuelle und moralische Werte sehr wichtig sind, richten ihre Aufmerksamkeit natürlich auch stark auf das eigene Wohlbefinden. Sie pflegen ihren Körper (mit Wellness, Sauna, Sport und Fitness, Ernährung und Gesundheit), trainieren den Geist (Ausbildung, Wissen, Information und Kom-

design & technik I world I people I personell I forum I spagat


invest I konsumenten und zukunft

Qualität und Markenprodukte sind dabei keine Umsatzgarantie mehr. Die reine Produkt-Qualität reicht längst nicht aus, um die Marke oder den Hersteller zu wechseln. Wer stellt wo und unter welchen Bedingungen das Produkt her? Und was wird indirekt mit diesem Kauf unterstützt? Öko-Purismus kann aber auch teuer werden, wenn die Anwendung zu kompliziert oder vom Ergebnis nicht überzeugend ist. Besonders interessant ist die Tatsache, dass der Lebensstil der LOHAS keinen Verzicht auf Luxus impliziert. Ganz im Gegenteil diese Zielgruppe, der oft Besserverdienenden, ist meist kaufkräftig und besonders konsumfreudig.

munikation) und pflegen zugleich ganz besonders ihre Seele. Die Antwort auf diese Bedürfnisse sind großzügige SpaBereiche, in denen Gebäude und Innenausstattung nach baubiologischen Auflagen gestaltet sind (Lehmputz an den Wänden, Stoffe aus ökologisch einwandfreien Webereien, Vollholzmöbel) und Spa-Treatments, die ein »gesundes Wohlgefühl« versprechen. Neue Qualitäten sind gefordert Eine sinnliche Atmosphäre, natürliche Materialien bei der Einrichtung oder authentische Spa-Angebote, die sich durch einen regionalen Bezug auszeichnen, sind ein ganz klar erkennbarer Trend. Recycelbare Materialien sollten eingesetzt werden, wo es sinnvoll ist. Zu den wirtschaftlich wichtigen Aspekten gehören auch Themen wie Energieeffizienz, Müllvermeidung und soziales Engagement.

editorial I content I inside

I horizont I invest I

Die richtige Ansprache entscheidet So offen, wie sich LOHAS gegenüber neuen und traditionellen Wellness-Anwendungen zeigen, so fortschrittlich sind sie auch in ihrem Kommunikationsverhalten. Doch nur wer es schafft, die individuellen Bedürfnisse dieser Kundengruppe typgerecht anzusprechen und ein entsprechendes Spa-Konzept zu entwickeln, kann diese stetig anwachsende und kaufkräftige Kundengruppe für sich gewinnen. Nur Gutes zu tun allein reicht nicht, man muss es vielschichtig kommunizieren und in die Marketingstrategie des Unternehmens konsequent integrieren. Dabei ist die Darstellung im Internet, das Leitmedium dieser Gruppe, genauso wichtig wie die richtige Kundenansprache durch geschultes Personal vor Ort. Als Grundmaxime gilt, dass es sich bei den LOHAS um eine überdurchschnittlich gut informierte Zielgruppe handelt, die ihren hohen Anspruch an die Wirkung und Qualität von Produkten auch in den Marketingversprechen eines Hotels oder Spa-Anbieters zum Maßstab hat. Sorgfältige Argumentationen in der Pressearbeit, die Vermittlung von Kernwerten in allen Marketingbotschaften und stilvolle Präsentation sind dabei Schlüsselfaktoren auf dem Weg zum Erfolg.

Maren Stieler berät mit ihrer Consultingfirma Hotel & Spa Marketing individuell geführte Hotelbetriebe bei der Optimierung sämtlicher Vermarktungsprozesse von der Analyse der Vertriebswege bis zur Ausarbeitung und Implementierung einer effizienten Marketingstrategie. Kontakt: www.stieler-marketing.de

design & technik I world I people I personell I forum I spagat

29


design & technik I bauen & bio in spas

Bauen & Bio Baubiologische Aspekte beim Bau von Wellnessanlagen Wer ein Spa besucht, will sich in jeder Beziehung etwas Gutes tun. Das fängt bei den Treatments an und hört bei der Luftqualität auf. Damit sich Kunden rundum erholen, sollten vor allem beim Spa-Bau auch baubiologische Maßnahmen berücksichtigt werden.

I

n Zeiten des Klimawandels müsste es eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein, beim Neubau von Spa-Anlagen die bestverfügbare Technik zu verwenden. Dazu gehört, den Bau aus einem möglichst hohem Anteil an nachwachsenden Rohstoffen zu errichten. Eine mit nachwachsenden Rohstoffen wie Holzhobelspänen, Holzweichfasern, Flachs oder Hanf isolierte Holzständerkonstruktion in 1,5-Liter Bauweise sichert hohen thermischen Komfort für die Besucher und niedrige Heizkosten für die Betreiber. In solchen Konstruktionen werden große Mengen an CO2 gespeichert und für einen sehr langen Zeitraum dem Klimakreislauf entzogen. Solche Anlagen wirken äußerst klimaschonend, was in den neuesten Gebäude-Zertifizierungen bereits berücksichtigt wird. Elektrische Wechselfelder vermeiden Um den Spa-Besuchern ein Maximum an Erholung zu bieten, sollte die Elektroinstallation in geschirmter Qua-

30

editorial I content I inside

lität ausgeführt werden. Hintergrund ist, dass jedes Elektrokabel eine Quelle von niederfrequenten elektrischen Wechselfeldern ist, die die Regenerationsphase des Menschen – normalerweise im Schlafbereich – unnötig belasten. Elektrische Wechselfelder gelten häufig als Ursache vielfältiger Erkrankungen und Befindlichkeitsstörungen wie Schlafstörungen oder Kopfschmerzen. Damit dies vermieden wird, verwendet man spezielle Kabel, bei denen die einzelnen Kabellitzen von einem elektrisch leitfähigen Schirmmaterial umhüllt werden, bevor die eigentliche Kabelummantelung den Abschluss bildet. Auf die Installation von jeglichen Wireless-Techniken in den Erholungsbereichen verzichtet man besser ganz. Schließlich möchten sich die Gäste erholen und sich nicht durch permanent sendende Hochfrequenzeinheiten wie W-LAN, Bluetooth oder DECT-Schnurlostelefone die Gesundheit ruinieren. Mittlerweile gibt es viele seriöse Studien von hochrangigen Wissenschaftlern, deren Ergebnisse

I horizont I invest I design & technik I

world I people I personell I forum I spagat

Fotos: Calistoga Ranch, USA

Karlheinz Müller


design & technik I bauen & bio in spas anraten, beim Umgang mit Hochfrequenz vorsichtiger zu sein. Hochfrequenz in gepulster Form steht in dringendem Verdacht Krebs, Schlaganfall, Parkinson, Alzheimer, Demenz und andere Gehirnschäden zu verursachen. Alkalische Naturoberflächen Es hat sich als günstig erwiesen, die Wandoberflächen möglichst glatt zu gestalten. Glatt verputzte bzw. beschichtete Oberflächen neigen weniger stark zu Verschmutzungen als stark profilierte Putzoberflächen. Aufgrund der höheren Luftfeuchtigkeit in Spa-Anlagen sollten Kalkfarben oder echte Silikatfarben ohne Kunstharzanteil als Deckbeschichtung verwendet werden. Zum einen erzeugen solche Materialien eine hohe Oberflächenalkalität, welche automatisch pilzhemmend wirkt. Zum anderen erhält man sich damit eine gute Luftionisation, weil alkalische Naturoberflächen im Vergleich zu Kunstharzdispersionsfarben keinerlei Oberflächenelektrostatikeffekte erzeugen. Im Bodenbereich ist die Verwendung von alkalischen Oberflächen wie beispielsweise Solnhofener Platten günstig, wenn sie nicht mit Kunstharzdispersionen versiegelt werden. Heizen mit positiver Energiebilanz Für die Energiebilanz ist es wichtig, dass die Energieversorgung möglichst umweltfreundlich gestaltet wird. Lösungen mit Hackschnitzeln oder Pelletts als Brennstoff sind schon seit Jahren in vielen Anlagen erfolgreich im Einsatz. Für die Betreiber stellen solche Biomasseheizungen eine langfristig preisstabile, günstige Lösung dar. Bei den aufgeklärten Kunden wiederum erzeugt das Wissen um eine lokale Brennstoffversorgung, weitgehend CO2-neutral und unabhängig von irgendwelchen Öl- und Gasbaronen, ein gutes Gefühl bei der Benutzung solcher Freizeiteinrichtungen. Gute Luftqualität Alle Wellnesseinrichtungen sind davon abhängig, dass den Kunden dauerhaft eine wirklich gute Luftqualität geboten wird. Häufig greift man im Bereich der Lüftungsinstallation auf ungeeignete Materialien und Techniken zurück. Zusätz-

editorial I content I inside

lich verschlechtern lange Wartungs- und Reinigungsintervalle schleichend die Luftqualität, was dann optisch durch deutliche Verschmutzungen der Abluftventile mit schwarzen (Pilz)Flecken sogar für Kunden sichtbar wird. Empfehlenswert sind metallische Rohroberflächen und kurze Leitungsführungen mit komfortablen Reinigungsmöglichkeiten durch viele Revisionsöffnungen. Die Rohroberflächen müssen möglichst glatt ausgeführt werden. Auf jegliche Einbauten und sonstigen Kabelinstallationen im Rohrinneren verzichten, um eine ungestörte Reinigung aller Rohrbereiche sicherzustellen. Auch abluftseitig sollte ein effektives Filtersystem eingesetzt werden, so lässt sich der Eintrag an Staub, Partikeln und Pilzsporen minimieren. Die jährliche Wartung und Reinigung regelt man am besten über einen Wartungsvertrag mit einer spezialisierten Reinigungsfirma. Die Qualität der Arbeiten dokumentiert eine Hygiene-Inspektion, bei der Luft- und Abklatschproben durchgeführt werden. So können Spa-Gäste nicht nur gut, sondern dazu noch äußerst gesund durchatmen. Karlheinz Müller, Dipl. Ing. (FH) Holztechnik und Baubiologe, berät seit 1991 Firmen und Privatpersonen im baubiologischen Bereich. Schimmelsanierungen, Abschirmmaßnahmen im Hoch- und Niederfrequenzbereich sowie Baubegleitung für Allergiker und MCS-Patienten sind seine weiteren Geschäftsfelder. Kontakt: www.baufritz.de

I horizont I invest I design & technik I

world I people I personell I forum I spagat

31


design & technik I warmwasser und energieideen

Energieeinspartechnik in Spas und Bädern

Foto: The Scotsman Hotel, Edinburgh, UK

Trotz steigender Energiekosten nicht auf Luxus verzichten

Spas, Thermen und Schwimmbäder gehören zum attraktiven Mittelpunkt jeder anspruchsvollen Hoteloder Wellnesseinrichtung. Moderne Technik ermöglicht ein Betreiben trotz ständig steigender Unterhaltsund Energiekosten.

Arne Kruft

Was kosten Spas und Schwimmbäder wirklich? Spas, Thermen und Schwimmbäder steigern die Lebensqualität. Kernpunkt eines Spas sind Schwimmbäder und Wasserspiele. Für die ansprechende Atmosphäre sind außer Lichtgestaltung und Architektur Temperatur und Raumluftfeuchte verantwortlich, für die i.d.R. enorm viel Energie nötig ist: Der durchschnittliche Wärmebedarf eines Schwimmbades pro m2 und Jahr liegt bei ca. 250 Liter Öl. Die besten 25 % aller

32

editorial I content I inside

Schwimmbäder verbrauchen ca. 100 Liter/m2 – für ein Wohnhaus rechnet man im Schnitt nur 20 Liter und für Passivhäuser nur 1,5 bis 2 Liter! Deshalb sind alle Einrichtungen, die Warmwasser benötigen, richtige Energiefresser, denn nicht nur der Wärme-, auch der Stromverbrauch ist 3- bis 4-mal höher als bei Wohngebäuden; der Wasserverbrauch liegt gar 860-mal so hoch mit durchschnittlichen 26.000 m3/m2a.

I horizont I invest I design & technik I

world I people I personell I forum I spagat


design & technik I warmwasser und energieideen

Unterschiedliche Einsparmöglichkeiten Beim Energieverbrauch sind daher offensichtlich große Einsparpotenziale vorhanden. Doch wo geht die ganze Energie hin? Fast die Hälfte (45,9 %) fließt in die Schwimmbadbeheizung, wovon rund 1/3 über die Verdunstung an der Wasser-

oberfläche regelrecht in die Luft geht. Eine erste einfache Lösung: Bei kleinen Schwimmbädern reduziert eine Abdeckung die Verluste auf wirtschaftliche Weise. Um die restlichen Verluste in den Griff zu bekommen, ist entweder eine oft aufwändige Wärmedämmung nötig oder/und man sucht nach einer wirkungsvolleren Entfeuchtung der Schwimmbadluft. Welche Maßnahmen angebracht sind, ist im Einzelfall zu entscheiden und hängt z. B. vom baulichen Zustand des Schwimmbades, der Effizienz der eingesetzten Geräte (z. B. Sauna, Pumpen etc.) und vom Dämmstandard des Gebäudes ab. Bei Verlusten durch die Lüftung eines Schwimmbades mit einfacher Zu- und Abluftanlage ohne Wärmerückgewinnung kann man in etwa von folgenden Einsparpotenzialen ausgehen, wobei hier noch zwischen einer normalen Nutzung und einem speziellen Fall unterschieden wird, bei dem das Bad nur 1 bis 2 Stunden pro Tag genutzt wird: Die 2. Variante war hier die wirtschaftlichste Lösung. Ob sich aufwändigere Technik rechnet (3.-5.), hängt von der editorial I content I inside

Nutzung ab. So lohnt sich bei längerer Nutzungszeit oder bei Wasserspielen wie Whirlpool oder Wasserrutschen meist ein hoch effizientes Gerät. Ist die Modernisierung des Schwimmbades schwierig und damit wenig wirtschaftlich, sollte man die Energieerzeugung optimieren: Wärme aus Biomasse kostet bei den großen Energiemengen, die ein Schwimmbad braucht, oft die Hälfte pro Wärmeeinheit. Moderne Holzpelletsheizungen z. B. verbrennen vollautomatisch microprozessorgesteuert die kleinen Pellets inzwischen so effizient wie eine herkömmliche Ölheizung. Auch Sonnenwärme, die über einen Kollektor etwa auf dem Dach Heizungswasser erwärmt, rechnet sich hier wesentlich besser als bei einem normalen Wohnhaus, denn bei einem Schwimmbad wird im Gegensatz zu einem Wohngebäude auch im Sommer die Wärme gebraucht. Gute Dämmung ist wichtig Längerfristig als das Optimieren der Anlagentechnik wirkt die bessere Dämmung des Gebäudes. Das gute alte Ziegelmauerwerk ist oft 5- bis 10-mal schlechter als heute übliche Konstruktionen. Fenster sind heute immerhin noch bis zu 4-mal so gut. Insgesamt kann man so bei einem durchschnittlichen Gebäude 50-80 % der Wärmeverluste über die Gebäudehülle einsparen. Während bei kleinen Schwimmbädern aufwändige Steuerungstechnik häufig kontraproduktiv ist, da der Kunde sie oft nicht richtig bedienen kann und Parameter des Öfteren falsch eingestellt sind, steckt in großen Schwimmbädern in einer optimalen Steuerung oft ein sehr kosteneffizient zu erschließendes Verbesserungspotenzial. Bei größeren Schwimmbädern können in der Regel alle Teile der Anlage wesentlich verbessert werden: Pumpen, Schwallwasserbehälter oder die Wärmerückgewinnung aus dem Abwasser. Letztendlich ist einer der wichtigsten Aspekte bei der Optimierung des Schwimmbades, dass die Maßnahmen zur Effizienzsteigerung in Rahmen eines stimmigen architektonischen Gesamtkonzepts umgesetzt werden. Dabei spielen z. B. die Ausführung von Details oder die Lichtgestaltung eine wesentliche Rolle. Das erfordert nicht nur ein Beherrschen der technischen Möglichkeiten, sondern eine integrative Betrachtung von Kosten, Mensch und Architektur. Arne Kruft hat an der Bauhaus-Universität Weimar und der TU-Graz Architektur studiert. Er arbeitet deutschlandweit als Architekt und staatlich anerkannter Energieberater. Seit 2007 ist er unter anderem Dozent an der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin. www.ekg-kruft.de

I horizont I invest I design & technik I

world I people I personell I forum I spagat

33


design & technik I hotel am medemufer

Hotel Am MedemUfer – Wellness und Familienspass an der ostfriesischen Nordseeküste

Wellnessfreunde und Familien wissen die Vorzüge des Hotels AmMedemUfer zu schätzen. Nur drei Kilometer vom Nordseestrand entfernt, im bekannten Seebad Otterndorf gelegen, bietet das inhabergeführte Hotel seinen Gästen insgesamt 38 Zimmer – darunter Doppelzimmer, 7 Suiten und zwei großzügige Familienzimmer. »Die Wintergäste des Hotels sind mehr die Wellnessgäste, im Sommer sind es mehr die traditionellen Ferienurlauber«, erklärt Hoteldirektor Dirk Beneke.

I

m Sommer kommen die Gäste aus ganz Deutschland ins Hotel Am MedemUfer. Von November bis März nehmen die Gäste Anfahrtszeiten von drei bis vier Autostunden in Kauf, um bei einem Wellnesswochenende im Hotel neu Kraft zu tanken. Wellness - Hotel und Therme kooperieren vor Ort Das Hotel Am MedemUfer kooperiert mit der Therme vor Ort. In der nahe gelegenen Sole-Therme befindet sich der Wellnessbereich des Hotels, »Miomare« genannt. Eigentümerin der öffentlichen Sole-Therme ist die Stadt, den Wellness- und Spabereich mit 110 Quadratmetern hat der Hotelier von ihr gepachtet. Das Hotel führt einen perso-

34

editorial I content I inside

nenbezogenen Obolus an die Stadt ab. Das Hotel Am MedemUfer stellt die Mitarbeiter an, ist für die Erarbeitung der Arrangements zuständig und deren Vermarktung – der Hotelgast kann wählen, ob er Arrangement oder nur Übernachtung und Frühstück buchen möchte. Die Therme verfügt über vier Saunen, ein Dampfbad und ein 25-Meter Schwimmbecken mit zahlreichen Wasserattraktionen im Außen- und Innenbereich und einen Kinderbereich mit Warmwasserpool. Der Wellnessbereich »Miomare« ist im Bereich der Sauna angesiedelt. Hier stehen den Gästen mehrere Behandlungsräume zur Verfügung: ein Raum mit einer Duowanne und beheizbaren Massageliegen für zwei Personen, zwei Kabinen mit Schneckenduschen für

I horizont I invest I design & technik I

world I people I personell I forum I spagat


design & technik I hotel am medemufer Peelings, Packungen und Körperbehandlungen sowie ein Behandlungsraum für reine Gesichtsbehandlungen und kosmetische Anwendungen. Außerdem gibt es hier eine Lobby mit Rezeption und Strandkorb sowie ein kleines Wartezimmer, das auch als Relaxzone genutzt werden kann. Damit die Hotelgäste bequem auch im Bademantel in die Therme gelangen können, plant der rührige Hotelier, künftig seine Gäste mit einem kleinen Elekrtocaddy zu transportieren. Planung und Ausbau des Wellnessbereichs Erwin Hofer Innenarchitekt und Inhaber der Firma Objekteinrichtung Hofer, hat den Wellnessbreich geplant und ausgeführt, es wurde komplett entkernt, umgebaut und modernisiert. Vor dem Umbau gab es zwei Kabinen, die ein Physiotherapeut genutzt hat. Erwin Hofer orientierte sich bei seinen Planungen an den Hotelmaßstäben: Da das Hotel im mediterranen Stil gehalten ist, findet sich das Farbkonzept aus erdfarbenen Naturtöne sowie sandfarbenen und roten Tönen auch im Wellnessbereich wieder. Erwin Hofer hatte bereits neun Jahre zuvor zusammen mit der Hoteliersfamilie das Hotel neu aufgebaut. Bis heute wurden mehrere Erweiterungen und auch der Umbau des Wellnessbereichs gemeinsam mit der Objekteinrichtung Erwin Hofer in Reinbek bei Hamburg realisiert.

Zubuchungen besser erfüllt werden können. Der Hotelgast möchte seine Wünsche schnell erfüllt sehen, auch witterungsbedingt. Über das jetzige System sei man wesentlich flexibler als zuvor über Lösungen des Drittanbieters, so Dirk Beneke. Die Arrangements aus zwei Übernachtungen und einer Anwendung laufen besonders gut. 60 Prozent Massagen und 40 Prozent Gesichtsbehandlungen werden aktuell gebucht. 75 Prozent aller Wellness-Gäste sind weiblich. In der Regel sind es Pärchen und Individualgäste im Alter von 35 bis 65 Jahren, die die Arrangements des Hotels Am MedemUfer zu schätzen wissen. »Wir vermarkten größtenteils auf dem direkten Weg – zum Beispiel über Mailings, die wir zweimal im Jahr rausschicken. Sie sind das erfolgreichste Werbemedium für uns. An unsere Stammkunden schicken wir unseren Hausprospekt mit ca 3.500 Aussendungen. Die Winter- und Sommergäste werden wie die Geschäftsreisenden etwas anders angesprochen. Zudem haben wir Verträge mit TUI, Dertour und kooperieren mit einigen Internetanbietern sowie mit dem Hotel- und Buchungsportal hrs. Auch setzen wir bei der Werbung auf die Suchmaschine ‘google’«, erläutert Dirk Beneke sein Marketingkonzept. Ein Konzept, das aufgeht – 2008 lag die Auslastung des Hotels Am MedemUfer bei 81 Prozent.

Wellnessangebot und Mitarbeiter Die bandbreite des Spa-Menüs reicht von Kräuterstempel- und Hot Stone-Massage bis hin zu den klassischen Massagen, die vom Physiotherapeuten ausgeführt werden – Teilkörper-, Ganzkörper- und auch Aromamassagen zählen hierzu. Bäder und Packungen wie Meeresschlick mit »La Mer« sind ebenfalls im Programm zu finden und auch das Ayurveda Angebot ist sehr beliebt. Die Gesichtspflege ist klassisch komponiert und für die Damen und auch den Herren ausgelegt. Eine fest angestellte Kosmetikerin und ein fest angestellter Physiotherapeut sowie zwei freie Kosmetikerinnen und zwei freie Physiotherapeutinnen stellen das Mitarbeiterteam. Über freie Mitarbeiter ist eine gewisse Flexibilität möglich, denn es kommt häufig vor, dass samstags alle »ran« müssen. Sehr stark frequentierte Zeiten sind beispielsweise Weihnachten und Silvester. Im Januar findet das Hauptgeschäft eher am Wochenende statt und ab Februar, März geht es dann wieder richtig los. Erfahrung und Marketing Die Übernahme des Wellnessbetriebes im November 2008 ist von Erfolg gekrönt – dies wird schon jetzt deutlich. Das Hotel Am MedemUfer wird deutlich besser gebucht, da die spontanen

editorial I content I inside

I horizont I invest I design & technik I

world I people I personell I forum I spagat

35


world I mineral make-up

Mineralpower für die Haut Natur statt Chemie Mineralische Make-up-Produkte - vom Lidschatten über Rouge bis hin zu Lipgloss - haben eine hohe Deckkraft, lassen sich gut auftragen und mattieren die Haut lang anhaltend, ohne auszutrocknen. Und sie sind sehr gut verträglich. Michael Weise

36

Altes Wissen in neuem Gewand Schon die alten Ägypter schätzten die Vorteile fein gemahlener Gesteine und Quarze und setzten sie gezielt für ihre Schönheit ein. Jetzt haben Kosmetikhersteller das antike Wissen neu definiert und preisen ihre Produkte auf Mineralienbasis als »Zauberpulver« an. Ob Clinique, Isadora, Revlon oder Catrice: Mineralkosmetik ist auf dem Vormarsch. Bei uns als Innovation gefeiert, erfreut sich in den USA schon lange wachsender Beliebtheit. Die Kosmetikpionierin Jane Iredale stellte bereits 1994 ihre gleichnamige Makeup-Serie vor, die auf hautfreundlichen Mineralien basiert. Sie begann ihre Karriere in Hollywoods Filmindustrie und wusste daher wohl um die Sorgen der Schauspieler, die ihre Haut durch wiederholtes Auftragen schweren Make-ups aufs Äußerste strapazieren.

kenden Filtern nicht in die Haut eindringen. Sie legen sich wie ein unsichtbarer Schutzmantel auf die Hautoberfläche und weisen die ankommenden UV-A- und UV-B-Strahlen durch Reflexion ab. So bieten sie einen natürlichen, zuverlässigen Rundumschutz für die sensible Haut. Darüber hinaus wirken beide Mineralien entzündungshemmend und beruhigend. Dermatologen und plastische Chirurgen empfehlen deshalb mineralische Make-ups auch bei Pigmentstörungen, Rosacea, Akne, Neurodermitis, bei Narben oder nach chirurgischen Eingriffen. Je nach Hersteller unterscheiden sich die weiteren Inhaltsstoffe wie etwa Eisenoxid, Seidenweiß, Wismut, Tonerde oder Reispuder und damit auch die Deckkraft der einzelnen Produkte sowie das Finish. Einige sind besonders matt, andere verleihen einen stärkeren Glanz. Auch der Lichtschutzfaktor variiert je nach Hersteller.

Natürliche Inhaltsstoffe mit Lichtschutzfaktor Mineral-Make-up verzichtet i. d. R. im Unterschied zu herkömmlichen Kosmetika auf vieles, was die Haut belasten könnte: chemische Konservierungsstoffe, Duft- und chemische Farbstoffe. Hauptbestandteile sind mikronisierte Mineralien: Titaniumdioxid und Zinkoxid, zwei natürliche Lichtschutzfilter, die im Gegensatz zu chemisch wir-

Hohe Deckkraft Allen Marken gemeinsam ist, dass Mineral-Make-up weder die Haut belastet noch die Poren verstopft. Die feinen Partikel haften auf der Haut und setzen sich nicht in Vertiefungen ab. Mineral-Make-up hat eine pudrige Konsistenz und zeichnet sich – dank Titaniumdioxid – durch hohe Deckkraft aus. Man spürt es auf der Haut nicht und es

editorial I content I inside

I horizont I invest I design & technik I world I

people I personell I forum I spagat


world I mineral make-up Für hochauflösende Kameratechnik Mineralkosmetik ist nicht nur eine hautfreundliche Alternative zum konventionellen Make-up, sie ist auch das Make-up der Zukunft. Denn mit der hoch auflösenden Kameratechnik (High Definition Television = HDTV) bricht ein neues Zeitalter für die Arbeit von Visagisten und Maskenbildnern an. HDTV stellt maximale Anforderungen an das Schminken: durch höhere Bildauflösung, schärfere Konturen, brillantere Farben. Selbst kleinste Hautunreinheiten kann das Kameraauge fortan spielend einfangen. Mit Mineralkosmetik ist nicht nur für das perfekte Styling gesorgt, sondern gleichzeitig etwas für die Hautpflege von Menschen vor der Kamera getan.

Was sind Titandioxid und Zinkoxid? Titandioxid wird aus schwarzem Ilmenit (»Titaneisenerz«) gewonnen und hat die höchste Deckkraft aller Weißpigmente. Bisherigen Untersuchungen zufolge ist es völlig ungiftig und wird daher auch als Lebensmittelzusatzstoff in Zahnpasta und Hustenbonbons verwendet. Da seine Partikel Licht reflektieren, dient es zudem als mechanischer, sofort wirksamer Sonnenschutzfilter mit UV-A- und UV-B-Schutz. Zinkoxid wird aus Rotzinkerzen gewonnen und wurde lange vor allem als weißes Farbmittel verwendet. Dank seiner antiseptischen Wirkung findet es sich aber auch in vielen Präparaten zur Haut- und Wundbehandlung. Außerdem reflektiert es wie Titandioxid das Licht und dient daher in Sonnenschutzmitteln als mineralischer Filter.

wirkt transparent. Wie Flüssig-Make-up kaschiert es Unebenheiten und eignet sich zum Abdecken von Rötungen. Besonders empfindliche oder unreine Haut profitiert von den Mineralien. Die Lichtreflektion beschert der Haut einen schönen »Weichzeichnereffekt«. Der Teint wirkt insgesamt ebenmäßiger, strahlender und leuchtender. Anwendungstipps Damit die Foundation möglichst natürlich wirkt, sollte zum Auftragen ein Pinsel mit dichten, leicht abgerundeten Haaren benutzt werden. Der Kabuki-Pinsel garantiert gleichmäßiges Aufnehmen der Farbpigmente. Die Feuchtigkeitspflege sollte bereits gut in die Haut eingezogen sein. Foundation äußerst sparsam verwenden. Bei sehr

trockener Haut den Puder mit Feuchtigkeitsspray oder einer Tagespflege mischen. Gegen Augenschatten etwas Mineralpuder in die Augencreme geben. Alle Produkte können feucht oder trocken angewendet werden. Tipp für Lidschatten: Trocken aufgepinselt wirkt er dezent, feucht aufgetragen sehr farbintensiv. Zum Abschminken ist kein spezieller Reiniger nötig. Michael Weise, Geschäftsführer der PRAgentur Weise Kommunikation, verfügt über ein breit gefächertes Know-how in Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mit einer ausgewiesenen Expertise in den Bereichen Lifestyle, Beauty und Tourismus. www.weise-kommunikation.de

® Equipment for Professionals www.beautek.de Brilon GERMANY editorial I content I inside

I horizont I invest I design & technik I world I

people I personell I forum I spagat

37


world I marktübersicht mineral make-up

Marktübersicht: Mineral Make-up Dr. Grandel GmbH

+49 (0) 241/ 5 29 61 09 justine.gaetcke@ babor.de www.babor.de

+49 (0) 30 / 88 55 12 22 info@careconcept.com

+49 (0) 8 21 / 3 20 21 43 institute@arabesquemakeup.de www.arabesquemakeup.de

3

4

3

Es werden mineralische Pigmente verwendet, d.h. die Farben sind mineralischen Ursprungs

Titanium Dioxid, Zinkoxid, Mica, Boronnitride, Eisenoxid

Welche Zertifizierungen/ Prüfsiegel? Produkte Grundierungen: Welche Darreichungsformen und Farbnuancen?

./.

FDA-zertifiziert

Mineral Powder Foundation und Mineral Bronzing Pearls in zwei Nuancen. Die goldenen Perlen bestehen zu 100 % aus reinen Mineralien

Arabesque Mineral Foundation - sanfte, pudrige Textur auf Mineralstoffbasis in 4 Farbtönen (Puder in Puderdose)

Benötigte Hilfsmittel (Pinsel, Schwämme)

Kabuki Pinsel

Liquid Minerals und Loose Powder in 18, Pressed Powder in 24, Blush in 18 Farben, Transparentpuder, 2 in Absence Oil Control Primer, 7 Bräunungspuder, 2 Sonnenpuder, 15 Concealer Große Auswahl an Pinseln aus Naturhaar, Flocked Sponge

Mindestabnahmemenge

3-er Sortierung

Keine Mindestabnahme

4-er Sortierung bei Erstbe- ./. stellung

Lipcolours, -liner, -gloss, mehr als 50 Farben auf mineralischer Basis

./.

./.

BABOR Cosmetics

Ansprechpartner Straße PLZ und Ort

Justine Gaetcke Neuenhofstr. 180 D-52078 Aachen

Telefon email www MINERAL MAKE UP Preissegment: von 1=niedrig bis 4=hoch Welche mineralischen Inhaltsstoffe?

Produkte Lippen-Make-up: Welche Art (Liphafter, Lip- ./. penstifte, Lipliner, Lippgloss) Farbpalette

www.careconcept.com

Arabesque-Verkaufsteam Pfladergasse 7 - 13 D-86150 Augsburg

Boßlerweg 2 D-73087 Bad Boll / Eckwälden +49 (0) 71 64 / 93 01 81 info@dr.hauschka.de

Linde Eckstein GmbH + Co. KG Martina Hormess Flurstr. 27a - 35 D-90522 Oberasbach

Living Nature Birgit Corall Edelweißstr. 31 D-84032 Landshut

Marie-Christine Dr. Martus GmbH Karl Ernst Diefenbach Dachauer Str. 50 D-80335 München

+49 (0) 9 11 / 9 69 21 44 +49 (0) 8 71 / 9 66 85 16 info@eckstein-kosmetik.de info@living-nature.de

+49 (0) 89 / 2 78 02 02 info@marie-christine.de

www.dr.hauschka .de

www.eckstein-kosmetik.de www.living-nature.de

www.marie-christine.de

./.

2-3

2-3

2

Eisenoxide, Kaolin und TalZink, Magnesium, Titanium Kieselerde, weißer Ton, und weiteren Mineralien Glimmer, Eisenoxide, Ultra- kum marin, Berliner Blau nicht mineralische Besonderheiten: Seide, Heilpflanzenauszüge Eigene Qualitätsstandards ./. BdIH- zertifiziert

Halloysite Tonerde, Zinkoxids, Titanium Dioxid, Eisenoxide

Kaolin, Mica, Magnesium silikathydrat, Magnesium stearate, Aluminium starch octenylsuccinate

BDIH Zertifizierung

./.

Make up Transparent und Make up Perfect (deckend) jeweils in den Farben ivory, pastel, sand, caramel, dark tan und terra. Transparentpuder kompakt

6 Foundation, 3 Concealer, 3 getönte Tagescreme, 3 Kom-paktpuder und 1 Bronzing Powder, die sich als Make-up einarbeiten lassen, 2 Rouge

Seidig schimmernder Mineral Puder compact in 2 Farben, glamour und pastel, Mineral Puder Rouge in der Farbe brocade, jeweils 4er- Sortierung mit Testern

Kompaktpuder mit beiliegendem Applikator. Make up bei Bedarf mit Schwämmchen 1 Stck

Foundation- und Concea- Puderpinsel, lerpinsel, Lippenpinsel, ein- im Display enthalten ziehbarer Puderpinsel

Translucent Make-up 4 Farben, Translucent Face Powder loose und compact, Bronzing Powder, Concealer 3 Farben, Rouge 3 Farben

Profipinsel - Kabuki-Pinsel Pinsel aus Naturhaar aus Ziegenhaar

Nach Wunsch

./.

Lipliner 5 Farben, Lipstick ./. 8 Farbtöne, Lipstick Novum 4 Farbtöne viel Pflege und einen transparenten Farbschimmer, Lip Gloss 2 Farben Verleiht einen schimmernden Glanz ./. ./.

10 Lippenstifte, 6 Lipgloss, Seidig schimmernder Lippenstift in 3 Farben, 3 Lipliner papaya, chocolate und granat, jeweils 4er- Sortierung mit Testern

Nach Wunsch

./.

Kajal Eyeliner 5 Farbtöne, Eyeshadow 9 Farben, 1 Eyeshadowpalette mit 4 Farben, Mascara 3 Farben mit Heilpflanzenauszügen, Volumen Mascara 3 Farben, Eyeliner liquid 2 Farben ./.

./.

3 Augenkonturenstifte, 2 Volumenmascara, 2 Conditioning Mascara, 5 Lidschattensets zum trocken und nass auftragen geeignet

Silk eye shadow mineral in zwei Farben, amazonas und sahara, jeweils 4erSortierung mit Testern

./.

./.

Applikator ist inklusive

./.

./.

Nach Wunsch

./.

Make-up Schulungen, 5-stündig, 140,- € in München und Hamburg

Auf Anfrage unter: Tel. 089-2780202

2 Displayständer komplett mit Testern, Poster, Schminkpässe, Kataloge, Pinselsets für den VK, Leerverpackung

BEAUTY MINERAL Display, Weitere Displays und Tester erhältlich

Mindestabnahmemenge Produkte Augen-Make-up Welche Art (Eyeliner, Kajal, Wimperntusche, Lidschatten, Augenbrauenstifte, Farbpalette)

./.

Keine Mindestabnahme

Minerals Eye Shadow in zwei Nuancen; Der leichte, seidige Lidschatten besteht zu über 70 % aus reinen Mineralien und ist daher extrem hautverträglich

Zubehör (Schwämmchen, Pinsel) Mindestabnahmemenge Services Schulungen (Inhalte, Dauer, Preise, Ort)

./. 3-er Sortierung

Mineralischer Lidschatten ./. in mehr als 20 Farben, Eyeliner in 4, Kajal in 5 Farben, Longest Lash und Lengthening Mascara mit Algenextrakten, 24 Karat Gold Dust in 9 Farben, Browgels und Eyebrow Kit Große Auswahl an Natur- ./. haarpinseln ./. Keine Mindestabnahme

Regelmäßige Schulungen im Trainingscenter in den BABOR Headquarters

Verschiedene ausführliche Seminare und Workshops in Berlin

Hotelseminare, Seminare in unserem Seminarzentrum, jährlich wechselndes Seminarprogramm

Diverse Displays und Working-Paletten mit allen Farben des Sortiments, Colour Charts, Salonbroschüren, Poster, Prospekte, Saisonangebote 1.000,- € Erstauftrag Bonus nach Umsatz

Display inkl. Tester, Anzeigen

Weiterbildung zur ./. Dr.Hauschka Naturkosmetikerin im Hause Wala Dauer insgesamt 7 Tage, Kosten 850,- € zzgl. MwSt. ./. Diplays, Tester, Flyer und Plakate

./. ./.

./. ./.

./. 12+1

Keiner Keine

Kein Depotzwang ./.

Nach individueller Absprache

./.

./.

30 Monate

Nach Absprache

Nach Absprache

Laufende Werbe- und VKF- Display und Poster Unterstützung (Diplays, Tester, Flyer, Plakate

./. Mindestumsatz pro Jahr ./. Boni bei erreichten Umsätzen ./. Konditionen: Rücknahme der Produkte/Garantiedauer

38

Wala Heilmittel GmbH

Care Concept GmbH Jane Iredale Achim Wessolowski Grolmanstr. 27/28 D-10623 Berlin

Firma

editorial I content I inside

I horizont I invest I design & technik I world I

people I personell I forum I spagat


people I newcomer 2008

[ Auf Erfolgskurs! ] comfort zone – Newcomer des Jahres 2008

Seit gut einem Jahr vertreibt Corinne Barbereau, Geschäftsführerin der L'esprit de beauté GmbH, Karlsruhe, die Spa-Marke comfort zone in Deutschland und Österreich mit tollem Erfolg.

sbm: Was ist das Erfolgsgeheimnis von comfort zone? Liegt es an dem besonderen Spa-Konzept oder an den Produkten, dass die Marke so gut ankommt? Barbereau: Der Erfolg von comfort zone wird durch verschiedene Faktoren bestimmt. Dazu gehört beispielsweise die Ganzheitlichkeit der Marke: Alles ist aufeinander abgestimmt, es gibt kein Produkt, das aus dem Rahmen fällt. Auch das Spa-Gefühl wird durch Düfte und Rituale zusätzlich abgerundet. Aus Marketingsicht ist die Brand absolut perfekt. Als ich zum ersten Mal die Marke gesehen habe, bin ich vor Begeisterung innerlich gesprungen! Ich fand die Verpackung und das Design richtig toll. Das Besondere daran ist das zeitlose elegante, italienische Design sowie die geschmackvoll ausgewählten Tiegel und Spender. Reduktion bestimmt das comfort zone-Design. Auch die Möbelserie, die die Marke den Spas anbietet, passt wunderbar dazu. sbm: Welches Profil hat comfort zone – klassisch, Nische, Bio oder Medical? Wie sehen die Erlebniswelten aus, die vermittelt werden? Barbereau: comfort zone ist klassisch-modern und dadurch auch eine Nischenmarke. Mit comfort zone reist der Spa-Gast entweder in ferne Länder, zum Beispiel mit den Aromasoul-Riten, oder er bleibt ganz auf dem »Boden« und lässt seine momentane Hautsituation die Behandlung bestimmen. Wichtig ist bei comfort zone nicht nur das editorial I content I inside

Erleben, sondern auch die Effektivität und der Wiedererkennungswert der Behandlungen, ganz egal wo man ein comfort zone-Treatment bucht. sbm: Wie sieht der typische Endverbraucher dieser Marke aus? Barbereau: Der comfort zone-Kunde ist offen, Mitte 30 oder älter, fühlt sich jung, reist viel, ist anspruchsvoll und führt ein abwechslungsreiches Leben. Er liebt ästhetische Dinge und verzichtet lieber zugunsten des guten Geschmacks. Im Spa erwartet er eine Kombination aus ergebnisorientierter Behandlung eingebettet in ein ganzheitliches Konzept, das alle Sinne anregt. sbm: Was kann die Spa-Branche von den Instituten lernen und umgekehrt? Barbereau: Die Spa-Branche lernt vom Institutsbusiness, dass Behandlungen effektiv sein müssen, da der Gast ansonsten nicht wieder kommt beziehungsweise keine gute Mundpropaganda macht. Die Spa-Branche braucht ihrerseits mehr Rituale und Standards, die zudem im gesamten Team nicht nur bei einer Person oder der Spa-Leitung verankert sein müssen. In einem Kosmetikinstitut steht die Effektivität der Behandlungen im Vordergrund, aber auch der Mensch – nämlich die Kosmetikerin. Sie ist die Vertraute. Institute können wiederum in Bezug auf Service einiges aus dem Spa lernen.

I horizont I invest I design & technik I world I people I

personell I forum I spagat

39


people I stefan schöllhammer

Stefan Schöllhammer, Geschäftsführer der Klafs GmbH & Co. KG

Seit über 15 Jahren lenkt Stefan Schöllhammer äußerst erfolgreich die Geschicke der Klafs GmbH & Co. KG, internationaler Marktführer im Bau von Spa- und Wellnessanlagen. Im Interview mit spa business magazine erläutert er die Veränderungen im Spa-Bereich und zeigt die neuesten Entwicklungen der Branche auf.

»Spa-Anlagen werden deutlich größer« sbm: Wie unterscheiden sich heutige Wellnessanlagen von jenen, die vor fünf oder zehn Jahren entstanden sind? Schöllhammer: In den Neunzigern war der klassische Wellnessbereich mit Pool, Sauna und Dampfbad vorherrschend. Treatments und Beauty waren wenigen Luxushotels vorbehalten und der Begriff »Spa« war vor zehn Jahren in Mitteleuropa kaum bekannt. In den Spas dieser Zeit stand das Wohlfühlen im Vordergrund. Heute geht es immer mehr auch um die Gesundheit. Prävention und Rehabilitation sind neue Angebote in den Spa-Anlagen, die für zusätzlichen Raum- und Flächenbedarf sorgen und deutlich höhere Ansprüche an die Qualifikation der Mitarbeiter stellen.

40

editorial I content I inside

sbm: Sie haben im Laufe der Jahre zahlreiche Anlagen gebaut. Können Sie uns zwei davon beschreiben, die heute besonders erfolgreich sind? Schöllhammer: Im Tschuggen Grand Hotel in Arosa durften wir die Vorstellungen von Stararchitekt Mario Botta zu einem perfekten Spa mit verwirklichen. Ich bin von dem Ergebnis begeistert: Nur ganz wenige Anlagen in Europa schaffen es wie die Bergoase, nicht nur eine besondere Atmosphäre zu kreieren und mit grandioser Architektur zu glänzen, sondern außerdem noch ein hochwertiges, sehr vielfältiges Angebot zu liefern. Dazu ist es eines der ganz wenigen Spas, in denen auch an Kinder gedacht wurde. Sie lieben die Bergoase mit ihrer tollen Poollandschaft,

I horizont I invest I design & technik I world I people I

personell I forum I spagat


people I stefan schöllhammer ersten Tage zeigte. Friedrichsruhe ist sicher das diesjährige Spa-Highlight in Deutschland. Wer sich für Spas interessiert, sollte das Spa des Dolder Grand Hotels in Zürich besuchen. Obwohl erst im April 2008 eröffnet, ist es heute fast schon legendär. Top-Teams von Norman Foster und United Designer sowie die Spa-Beraterin Sepielli haben uns hier wirklich herausgefordert. Der 4.000 m2 große Wellness-Bereich setzt dafür in allen Bereichen neue Maßstäbe. Über drei Jahre haben wir gebraucht, um die Ideen umzusetzen: Pool, Men's und Lady's Spa, 19 Behandlungsräume, zwei sehr luxuriöse Spa-Suiten, Sauna und Dampfduschen in den LuxusSuiten und -Zimmern bieten Entspannung pur! Exquisit, erlesen, mit japanischen Einflüssen, ich finde dieses Spa sehr innovativ.

ohne dass die Erwachsenen es nachteilig zu spüren bekommen. Etwas länger zurück liegt unser Auftrag vom Hotel Krallerhof in Österreich. Ich spreche ihn deswegen an, weil er exemplarisch zeigt, wie man mit einer Spa-Investition sein Erscheinungsbild in kurzer Zeit verändern, damit neue Zielgruppen erreichen und sich besser positionieren kann. Allerdings wurde dort sehr eindrucksvoll gebaut und nicht nur »gekleckert«. Sonst wäre dieser Erfolg sicher nicht möglich gewesen. sbm: Gibt es Anlagen, die besonders anspruchsvoll waren und ein zukunftsfähiges Konzept erwarten lassen? Schöllhammer: Viel Spaß hat uns dieses Jahr die Ausstattung des neuen Badetempels im luxuriösen Wald- und Schlosshotel Friedrichsruhe gemacht. Das Team um Spa-Beraterin Rizzato und Innenarchitektin Szilagyi hat hier ganze Arbeit geleistet. Das Spa ist richtungsweisend konzipiert, gleichzeitig ausgesprochen gefühlvoll und großzügig inszeniert. Und bietet endlich auch einmal genügend Liegen und Rückzugsmöglichkeiten. Der Clou liegt zudem in der Flexibilität der Aufteilung und Wandelbarkeit der Räume. Ebenfalls sehr interessant ist das vielseitige Betreiberkonzept: Hotel- und Tagesgäste, Mitgliedschaften, Medical Wellness, Beauty und Kosmetik dürften hier für den betriebswirtschaftlichen Erfolg sorgen, wie der große Zuspruch der editorial I content I inside

sbm: Welches sind die aktuellen Trends und Anforderungen in der Wellnesshardware hinsichtlich Fläche, Baumaterialien etc.? Schöllhammer: Spa-Anlagen werden deutlich größer. Einerseits, weil die Angebote in den Spas zunehmen, andererseits weil die Räume großzügiger dimensioniert werden. Das klassische Schwimmbad wird immer mehr zum Therapie-Pool, der Aquagym und Unterwassermassagen zulässt oder mittels Licht und Klang zur Entspannung beiträgt. Den Sauna- und Dampfbad-Bereich trennt man entweder komplett nach Geschlechtern oder richtet mindestens jedoch eine separate Saunaabteilung für Frauen ein. Die Anzahl der Behandlungsräume steigt, hier wird verstärkt auf eine flexible Nutzungsmöglichkeit der Räume geachtet. Separate Spa-Suiten für Gäste, die mehr Privatsphäre wünschen, sind stark im Trend. Und kein gutes Spa kann heute auf ein professionelles Fitness- und Bewegungsstudio verzichten. Der Ergometer im Hinterzimmer gehört der Vergangenheit an. »Medical Wellness« nimmt ebenfalls zu. Immer öfter werden Räume zur fachärztlichen Begleitung der Wellnessprogramme in die Spas integriert. In Mitteleuropa und Skandinavien ist zudem Nachhaltigkeit und Ökologie ein wichtiges Thema. Natürliche, schadstofffreie Materialien und Energiespartechniken sind in diesen Regionen stark gefragt. In anderen Ländern wächst dieses Bewusstsein erst noch. Stefan Schöllhammer ist seit 1991 Geschäftsführer der Klafs GmbH & Co. KG mit Sitz in Schwäbisch Hall und Tochtergesellschaften in Österreich, der Schweiz und Polen. Klafs ist internationaler Marktführer für Sauna & Spa und verfügt über ein internationales Partnernetz in über 40 Ländern. Kontakt: www.klafs.com

I horizont I invest I design & technik I world I people I

personell I forum I spagat

41


Foto: Hotel Ritz, Paris, Frankreich

personell I servicequalitäten

»It's all about relationship« James Swank (Körpertherapeut und Achtsamkeitslehrer)

»Achtsamkeit« bezeichnet eine ganz besondere Kraftquelle, von der zunehmend mehr Spa-Kunden profitieren möchten. Sie wünschen sich im Spa- und Wellnessbereich eine achtsame Zugewandtheit der SpaTherapeutinnen und -Therapeuten Martin Böttcher

42

editorial I content I inside

I horizont I invest I design & technik I world I people I personell I

forum I spagat


personell I servicequalitäten

Achtsamkeit im Spa- und Wellnessbereich Achtsamkeit bedeutet weder Übervorsichtigkeit noch besondere Sanftheit im Umgang mit Personen und Gegenständen. Sie ist nichts Meditatives und auch nicht auf eine Therapiemaßnahme für Stressgeplagte zu reduzieren. Achtsamkeit bedeutet »ganz da zu sein, wo man gerade ist« – ohne in gewohnten Denk- und Reaktionsmustern verhaftet zu sein. In der Praxis ist es die Beziehung zu sich selbst, die alle anderen Beziehungen beeinflusst. An oberster Stelle steht dabei die aufmerksame Hinwendung zum eigenen Erleben. Die innere Haltung des Behandelnden spielt eine große Rolle für das Geschehen zwischen ihm und dem Klienten. Wenn Sie als Therapeut in sich ruhen und eine positive, lebensbejahende Einstellung haben, können Sie auf Ihren Kunden eingehen, ohne das, was er Ihnen entgegenbringt, abzuwehren oder zu beurteilen. Ihr Gegenüber spürt das als Einladung, einfach er selbst zu sein. Und das tut jedem Menschen gut. Qualitätsverbesserung durch Achtsamkeit Der heutige anspruchsvolle Spa-Kunde wählt bewusst gut ausgebildete, aufmerksame Fachkräfte. Doch wodurch hebt sich eine exzellente von einer guten Behandlung ab?! Speziell Frauen schätzen es, wenn ihr Therapeut »erspüren« kann, was sie wünschen. Vermag er ohne Nachfragen die »richtigen« Stellen zu finden, schafft das eine große Vertrauensbasis. Die Klientin fühlt sich gesehen. Männer wollen durch die Anwendung zuerst einmal etwas erreichen, sind aber dann oft positiv überrascht, wenn sie zusätzlich einen zweckfreien Raum erfahren können, der echtes Entspannen ermöglicht. editorial I content I inside

Achtsamkeit lässt sich trainieren Es gibt viele Wege, um Achtsamkeit zu entwickeln. Sobald die grundlegenden Prinzipien der Verbindung von Körper und Geist verstanden sind, lässt sich innerhalb kurzer Zeit ein spürbares Ergebnis erzielen. Dem geübten Anwender genügen wenige Atemzüge, um sich zu zentrieren! Ein Achtsamkeitstraining für Spa-Mitarbeiter sollte fundiertes Wissen und praktikable Techniken vermitteln, vor allem aber zum eigenständigen Üben anregen. Denn: Achtsamkeit ist keine Technik! Deshalb ist es wichtig, dass die Fortbildung über mehrere Etappen stattfindet. Es werden bei unseren Schulungen folgende Bereiche geschult: Körperwahrnehmung und Körperhaltung, Wahrnehmung und Kommunikation, Meditation, Klarheit in Behandlung und Anwendung, Achtsamkeit in Routinehandlungen, Kundenorientierung, einfache Achtsamkeitsübungen für Gäste, Umgang mit schwierigen Kunden und die Bedeutung der inneren Haltung, »Psychohygiene« und Umgang mit schwierigen Gefühlen, Selbst- und Stressmanagement, Pausengestaltung. Foto: Capri Palace Hotel & Spa, Anacapri, Italien

Was ist Achtsamkeit überhaupt?! Achtsamkeit ist mehr innere Haltung als kognitive Leistung. Sie meint nicht Sanftheit und ist weniger Konzentration als vielmehr intensive Präsenz von Moment zu Moment. Im Buddhismus gilt sie als der Schlüssel zum Erkennen der Wirklichkeit. Diese intensivierende Form der Wahrnehmung wirkt vitalisierend und einladend. Für körperliche Kontakte wie etwa eine Wellnessbehandlung heißt das: Die Fähigkeit, immer wieder aufs Neue »auf verschiedenen Kanälen« wahrzunehmen, entscheidet über die Qualität des Kontakts. Der Mensch in seiner Gesamtheit ist einbezogen. Seit das aus dem Buddhismus stammende Prinzip Achtsamkeit Anfang der 1960er Jahre in die damals entstandene humanistische Psychotherapie aufgenommen wurde, entwickelt sich Achtsamkeit auch im Westen zu einer Schlüsselqualifikation in Therapie und Stressminderungsprogrammen sowie in den verschiedenen Formen von Körperarbeit und -behandlungen. Untersuchungen beweisen: Achtsamkeit führt zu mehr Feingefühl und Offenheit für Erfahrungen – und Patienten fühlten sich deutlich wohler, wenn ihr Therapeut meditierte!

Setzen Sie neue Maßstäbe durch Achtsamkeit: Das Achtsamkeitstraining . schafft Räume zum Wohlfühlen . schult die Fähigkeit, Entspannung zu vermitteln und selbst zu erlangen . optimiert Gelassenheit und Klarheit . harmonisiert zwischenmenschliche Beziehungen . verbessert die Qualität von Therapie und Behandlung . erhöht die Motivation und Freude an der Tätigkeit . steigert Gesundheit und Lebensfreude . dient der Burnout-Prophylaxe: 70 % weniger Energieverlust durch Achtsamkeit! . erhöht die Kundenzufriedenheit.

Martin Böttcher, Dipl.-Sportwissenschaftler, Heilpraktiker für achtsamkeitsbasierte KörperPsychoTherapie. Ausbildungen in tiefenpsychologisch fundierten körper- und psychotherapeutischen Verfahren, Tai Chi und Qi Gong. Eigenes Achtsamkeitstraining seit 1996. Praxistätigkeit im Gesundheitszentrum des MeridianSpa Hamburg-Wandsbek, Kurse und Seminare zu den Themen Achtsamkeitsentwicklung, Entspannung und Selfmanagement. Kontakt: www.koepergeistundmehr.de Tel. 0151 - 11 66 32 90

I horizont I invest I design & technik I people I personell I

forum I spagat

43


forum I produkte Für strahlende Haut sea mineral glow aus der Serie essie spa ist eine Mischung aus fein gemahlenen Meeres-Mineralien und reinen ätherischen Ölen aus Lavendel, Zitrone und Kamille, welche die Haut weich und schimmernd machen. Ein hoher Gehalt an Antioxidationsmitteln trägt zur sanften Entgiftung der Haut bei. Diese wirkt gepflegt und strahlend. Nicht

Hingucker

nur für die Füße geeignet, son-

Ein Blickfang für Pool, Sauna oder den Wintergarten ist diese er-

dern auch an Händen und Kör-

gonomisch geformte Wellnessliege BT RO 26 KaoriTek von

per anwendbar.

Beautek. Sie besteht aus hochwertigem, feuchtigkeits- und hit-

Info: www.essie.at

zeresistentem Okumé Holz. Ganz ohne Schrauben und metallische Halterungen hält die Liege auch hohen Belastungen stand. Die abnehmbare Auflage und das Kissen sind wasserabweisend. Passend zur Liege gibt's einen exklusiven Beistellwagen. Info: www.beautek.de

Natürliches Make-up Die neuen Marie Christine Beauty Minerals – Puder Rouge, Silk Eye Shadow und Compact Puder – zeichnen sich durch eine einfache Anwendung, einer makellosen Anpassung und guter Farbbrillanz aus. Es gibt keinen Maskeneffekt, kein Verstopfen der Poren.

Beste Wirkstoffe

Die Produkte haben eine hohe Verträglichkeit,

Die Serie Skintech prolabo by Gilbrice wurde speziell für die

auch bei sensibler und unreiner Haut. Sie sind tal-

Kosmetikkabine in Spas, 5-Sterne Hotels, Top-Kosmetikin-

kumfrei, parfumfrei und ohne chemische Inhaltsstoffe.

stituten und Parfümerien entwickelt. Alle Produkte garan-

Info: www.marie-christine.de

tieren sofort sichtbare Ergebnisse. Die prolabo Salon Linie (Kabinenware) besteht aus Gesichtsreinigung, Masken, Ge-

Neue Herrenpflege

sichtspflegecremes und -seren, Augenpflege, Handpflege

Jetzt gibt es die hochwertigen Pflege-

und Körperprodukten wie Öle, Körpergele und Duschpro-

produkte von Malu Wilz auch speziell

dukte.

für den Mann: Malu Wilz Men bietet

Info: www.skintech.info

dem anspruchsvollen Herrn maßgeschneiderte Lösungen für die tägliche Gesichtspflege mit schnell einziehenden, nicht fettenden Texturen. Die innovativen Wirkkonzepte sorgen für über-

Gegen tiefe Falten

zeugende Resultate, sogar bei sichtbarem Stress und beanspruchter Haut.

Die Pflegelinie Les Correc-

Info: www.malu-wilz-beaute.de

trices von Payot wirkt gegen die ersten Zeichen der

44

Hautalterung. Fünf Refe-

Pflege aus dem Meer

renzen mit drei unter-

Die von Meeresbiologen entwickelten Produkte von

schiedlichen Texturen, un-

Oceanwell sind nicht nur besonders leicht in der Anwen-

ter anderem dem Dermo-

dung sondern sorgen wegen des hohen Algen-Wirkstoffan-

Aktiv-Komplex, der von der

teils auch für ein völlig neues Kosmetik-Erlebnis: pur wie

Hightechforschung über

eine erfrischende Brise und natürlich belebend wie ein Kurz-

die Langlebigkeitsgene der

urlaub an der See. Oceanwell

Haut inspiriert wurde, wirken nicht nur gegen oberflächliche,

ist weltweit die einzige Natur-

sondern auch gegen tiefe Falten. Ergänzt wurde die Serie durch

kosmetik, die nachhaltig kulti-

einen Auffüller zum Glätten tiefer Falten.

vierte Algen verwendet.

Info: www.payot.de

Info: www.oceanwell.de

editorial I content I inside

I horizont I invest I design & technik I people I personell I forum I

spagat


forum I produkte Pflege-Schutzhandschuh

Feuerwerk der Farben

Der Schweizer Spezialist

Jean D'Arcel zeigt mit dem neuen

Valmont präsentiert eine

Make-up

neue

Handpflegeserie:

2009 Mut zur Farbe mit Nagellack

Das Serum Hand Sublima-

in Koralle, Fuchsia oder Heidelbeer-

ting Complex bekämpft

Mousse. Lip Gloss in Purpur-Pink

Hautalterungserscheinun-

oder Cherrytomate kombiniert mit

gen und wirkt vorbeugend

Lippenstift in Himbeer oder Oran-

gegen

für

Frühjahr/Sommer

Pigmentflecken.

ge. Die Augenpartie wird mit einem

Die Creme Hand Nouris-

Braunviolett, unterstützt von zar-

hing Concentrate aktiviert

tem Zitronengelb, dezent akzentu-

die Zellregeneration, zieht

iert. Magentafarbenes Puderrouge

rasch ein und hinterlässt

vollendet das Kunstwerk.

keine fettigen Rückstän-

Info: www.jda.de

de. Wie bei einem unsichtbaren Handschuh werden die Hände vor äußeren Stressfaktoren geschützt. Info: www.valmont.de

Haare ade! Die dauerhafte Haarentfernung aus der Tube ist für alle Haar- und Hautfarben geeignet. Epilar System besteht aus zwei Gelen, die das körpereigene Enzym Trypsin beinhal-

Lustvoll liegen

ten. Es wird unmittelbar

Mit der neuen Linie anschmiegsamer Ruheflächen für Spa-Be-

nach der professionellen

reiche hat Weise & Partner eine Produktserie mit haptischem

Epilation in die Haut ein-

Lustgewinn konzipiert: weich geformte Oberflächen, fließend,

massiert. Nachdem das

wie aus der Welt des Wassers erschaffen. Lounger one wird

Trypsin die Wachstumszelle am Boden des Follikels erreicht

elektrisch beheizt und ist in sieben verschiedenen Glasuren er-

hat, wird es mit dem zweiten Gel aktiviert und zersetzt sie

hältlich vom warmen Cacao oder Sandstein über kühles Graphit

vollständig.

bis hin zum zarten Alabaster matt.

Info: www.epilar.ag

Info: www.weiseundpartner.de

Soforteffekt

Für ein schönes Dekolleté

Die Dr. med. Christine Schram-

Die neue Arganöl-Maske aus

mek Forschung setzt mit zwei

der Premiumlinie Symphonie

neuen Produkten auf belegba-

von Gertraud Gruber verbes-

re Effekte: Bioactive Amino Lift

sert das Mikrorelief der zarten

ist eine Pre-Aging Linie beste-

Haut am Dekolleté. Restruktu-

hend aus Triple Action Concen-

rierende,

trate mit Soforteffekt und Cre-

pflanzliche Östrogene stimulie-

me. Das hochdosierte Konzen-

ren den Zellstoffwechsel. Ar-

trat strafft sofort sichtbar und

ganöl mit Vitamin E schützt vor

spürbar. Unmittelbar nach dem

freien Radikalen. Die Maske ist

Auftragen gewinnt die Haut an

ohne PEGs, mineralöl- und

Spannkraft, Festigkeit und Wi-

paraffinfrei sowie ohne Konser-

derstandskraft. Zudem wird die

vierungsmittel, Duft- und Farb-

Faltenbildung bekämpft.

stoffe.

Info: www.schrammek.de

Info: www.gertraudgruber.de

editorial I content I inside

I horizont I invest I design & technik I people I personell I forum I

zellstabilisierende

spagat

45


Stellen- und Betreibergesuche Betreiber für ein einzigartiges Medical Wellness- & Gesundheitszentrum in Cuxhaven gesucht Sie suchen eine Chance für eine erfolgreiche Existenzgründung an einem zukunftsorientierten Standort für ein Medical Wellness Zentrum im Nordseeheilbad Cuxhaven?

Cuxhaven

Hierfür steht Ihnen ein Konzept mit hohem Marktdifferenzierungspotenzial und Alleinstellungsmerkmal zur Verfügung. Das Projekt wird vom Europäischen Wellness Institut (EWI®) als nachhaltiges und zukunftsträchtiges Vorhaben empfohlen. Nähere Informationen und das Projektgutachten erhalten Sie bei Herrn Philipp Staats, Telefon: +49 (0) 69-130 25 86-0

Beautyräume zu vermieten Ort:

63450 Hanau / Heinrich Fischer Bad

Ab:

sofort

Ausstattung:

75m2, 4 Behandlungsräume, 1 Solariumraum, Großer Empfang, Sozialbereich. In den Räumen ist noch kein Mobiliar vorhanden, diese können vom Pächter selbst nach seinen Wünschen frei gestaltet und eingerichtet werden.

Ansprechpartner: Stadtwerke Hanau GmbH Leipzigerstr. 17 63450 Hanau Paul Koser Mobil 0160/7873973 paul.koser@stadtwerke-hanau.de Das Heinrich Fischer Bad 1958 eröffnet, wurde in den letzen 12 Monaten zu einem modernen Sauna- und Wellnessbetrieb umgebaut. Unter anderem erwartet unsere Gäste, 3 Schwitzkabinen, 1 Dampfbad sowie einen Bereich der nur für Frauen ausgewiesen ist. Der Wellnessbereich ist von dem Beautybereich direkt, über einen eigenen Aufgang erreichbar. Weiterhin befinden sich in unserem Haus eine gehobene Gastronomie, sowie ein Friseur. Diese Bereiche sind ebenfalls in unmittelbarer Nähe.

Fachkräftemangel? Auf der Suche nach neuen Herausforderungen? Eine Anzeige in unserem Stellenmarkt ist günstiger als Sie denken! Tel.: +49(0) 71 64-14 71 62 | claudia@spa-business-verlag.de

Sollten Sie Interesse an einem eigenen Beautybereich und dessen Aufbau haben, so würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen.

www.spa-business-verlag.de Seminare

Achtsamkeitstraining Martin Boettcher

www.koerpergeistundmehr.de

46

Thai-Faszination für Ihre Gäste Authentische Spa-Trainings: Thaimassage, Thai-Fußmassage, Aromaölmassage, Kräuterstempel

Seminaranzeige

Nuad Thai Akademie, Nicole Wetzler Telefon: 089-18926795 oder info@nuad-thai.de · www.nuad-thai.de

inklusive Satzkosten kostet 120,- Euro pro Ausgabe

Diese


Seminare Qualifikation WellnesspraktikerIn 2008 Fachlehrgang für Berufsanfänger und Fortgeschrittene, die im Wellness- und Hotelbereich kreativ tätig werden möchten. Unsere jahrzehntelange Erfahrung in der Herstellung von Kosmetik- und Wellness-Produkten sowie in der Schulung von Wellnessspezialisten garantiert Ihnen eine optimale Ausbildung in Theorie und Praxis. Ihre neu erworbenen Befähigungen können Sie sofort in kompetente, einfühlsame Anwendungen umsetzen.

Traumberufe mit unglaublichem Potenzial:

Block I

27. Apr. 2009 Breuß Rücken-Wohlfühlmassage 28. Apr. 2009 Reflexzonenmassage der Füsse 29. Apr. 2009 Lymphdrainage Gesicht, Hals… 30. Apr. 2009 Klangmassage mit Klangschalen

Wellness-Practioner AdK® Spa-Manager AdK® Kosmetik-Visagistin Med. Fußpflege

1. + 2. Mai 2009

Ayurveda-Massage: „Abhyanga“

Block II 25.+26.Mai 2009 LOMI LOMI-Massage 27.+28.Mai 2009 Gesichtspflege klassisch

www.beatrix-strobl-cosmetic.de

Praxisbezogen – berufsbegleitend – zertifiziert

29. Mai 2009

Aroma-Öl- + EdelsteinMassage

30. Mai 2009

VINO, Hot-Stone-Massage

Kursgebühr für 12 Kurstage Ihrer Wahl ...........................................................€ 1350,Alle Kurstage sind auch einzeln buchbar, jeder Tag ........................................€ 159,-

Die Kurstage beginnen um 9.00 Uhr und enden jeweils gegen 17.00/18.00 Uhr. In allen Preisen sind enthalten 19% Mehrwertsteuer, hochwertigste Pflegeprodukte, ausführliches Arbeitsskript, Mittagessen, Getränke, Pausensnacks. Info:

Fordern Sie Ihre kostenlose Info-Mappe an: 040-5550 3700

Beatrix Strobl Cosmetic GmbH, Klosterhöfe 6, 79206 Breisach Tel.: 07664-59901, Fax: 07664-4871, beatrixstrobl@gmx.de

www.akademie-der-kosmetik.de

www.spa-business-verlag.de

Produkte

ANZEIGEN SCHLUSS für die nächste Ausgabe spa business magazine ist 06.03.2009 www.spa-business-verlag.de

47


spagat I agenda Deutschland

Datum

vivaness / biofach

19. bis 22. Februar 2009

Ort

Veranstalter

Messezentrum Nürnberg

Nürnberg Messe GmbH Projektleitung Udo Funke D-90471 Nürnberg Tel. +49(0) 9 11 - 86 06-0 udo.funke@nuernbergmesse.de www.vivaness.de

ITB

11. bis 15. März 2009

Berlin

Messe Berlin GmbH Messedamm 22 D-14055 Berlin Tel. +49 (0)30 - 3038-2275 und -2266 www.itb-berlin.de itb@messe-berlin.de

Beauty International mit Spa Business Academy

20. bis 23. März 2009

Messegelände Düsseldorf

Messe Düsseldorf GmbH D- 40474 Düsseldorf Tel. +49 (0) 2 11 - 45 60 01 winklerh@messe-duesseldorf.de www.beauty-international.de

FIBO 2009 Internationale Leitmesse für Fitness und Wellness mit Wellness-Fachtagen, organisiert & veranstaltet: vom spa business verlag

23. bis 26. April 2009

Messegelände Essen

Reed Exhibition Deutschland GmbH Projektleitung FIBO Olaf Tomscheit D-40219 Düsseldorf Tel. +49 (0) 2 11 - 901 91 0 otomscheit@reedexpo.de www.fibo.de

Bad Homburg

Wellness Institut GmbH Kaiser-Friedrich-Promenade 83 D-61348 Bad Homburg Tel. +49 (0) 6172 - 495 47 0 info@wellness-institut.com www.wellness-institut.com

Hotel Sana, Lissabon

Millenium Organisation F-75014 Paris Tel. + 33 (0)1 43 21 05 69 Fax + 33 (0)1 43 21 04 60

6. Internationaler Spa- und Wellnesskongress 2009

06. bis 09. Mai 2009

International Aquallia Spa Forum, Lissabon, 2009

16. bis 17. April 2009

vladi.kovanic@millenium-organisation.com

Cosmoprof Bologna World of Spa Event

beautyworld Middle East

03. bis 06. April 2009

07. bis 09. Juni 2009

Bologna, the Fairground District

SoGeCos - Società Gestione Cosmoprof Via Filargo, 38 20143 Milan - Italy Tel. +39 02 796420 sogecos@cosmoprof.it

Dubai World Trade Centre

Epoc Messe Frankfurt GmbH

Wellness & Spa

Paris-HotSPA

European Spa Exhibition European Spa Summit

(Dubai Branch) P.O. Box 26761 Dubai, United Arab Emirates Susan Amin Show Manager Telefon: +971 4 3380 102 susan.amin@uae.messefrankfurt.com 26. Juni 2009

13. bis 15. September 2009

Hotel Ritz, Paris

Millenium Organisation F-75014 Paris Tel. + 33 (0)1 43 21 05 69 Fax + 33 (0)1 43 21 04 60 vladi.kovanic@millenium-organisation.com

Paris, Porte de Versailles

ITEC Sophie Dudicourt, Director 55 rue Pierre Charron, F-75008 Paris Tel.: +33 (1) 44 69 95 61 Fax : +33 (1) 44 69 95 68 www.beyondbeautyparis.com

Aktuelle Termine, Seminare, Spa-Messen und Wellnesskonferenzen, Stellenangebote, spa business magazine als E-Paper und vieles mehr auch unter www.spa-business-verlag.de Da die Veranstaltungen auch kurzfristig abgesagt werden, ohne dass die Redaktion davon informiert wird, empfehlen wir Ihnen: Erkundigen Sie sich vor Reiseantritt direkt bei den Veranstaltern. Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Gewähr.

48

editorial I content I inside

I horizont I invest I design & technik I people I personell I forum I spagat


spagat I contacts

Suchen & Finden

Fotos von links nach rechts: Sothys, Haslauer GmbH, Tourismus Service Westerland GmbH, Die übergossene Alm

Adressen für die Spa- und Wellnessbranche

Hotellerie

Wellness/Kosmetik

Fitness

Sauna, Bäder, Pool

Deutscher Hotel- und Gaststättenverband e. V. (DEHOGA) Am Weidendamm 1 A D-10117 Berlin Tel. +49 (0) 30-7 2 6 25 20 Fax +49 (0) 30-72 62 52 42 info@dehoga.de www.dehoga.de

International Spa- and Wellness Association e.V. Back Office Montabaur Wilhelm-Mangels-Str. 22 D-56410 Montabaur Fon +49 (0) 2602-999 88-75 Fax +49 (0) 2602-999 88-67 info@iswa.de

Deutscher Sportstudio Verband e.V. (DSSV) Bremer Str. 201b D-21073 Hamburg Tel. +49 (0) 40-7 66 24 00 Fax +49 (0) 40-7 65 12 23 dssv@dssv.de www.dssv.de

Bundesfachverband öffentl. Bäder e.V. Alfredstr. 73 D-45130 Essen +49 (0) 2 01- 8 79 69-0 +49 (0) 2 01 - 8 79 69-20 info@boeb.de www.baederportal.com

Hotelverband Deutschland (IHA) Am Weidendamm 1a D-10117 Berlin Tel. +49 (0) 30-5 90 09 96 90 Fax +49 (0) 30-5 90 09 96 99 office@hotelverband.de www.hotelverband.de

Deutscher Medical Wellness Verband e.V. Twin-Towers-Berlin Fanny-Zobel-Str. 9 D-12435 Berlin Tel. +49 (0) 30-81 87 33 10 Fax +49 (0) 30-81 87 33 49 kontakt@dmwv.de www.dmwv.de

Deutscher Industrieverband für Fitness und Wellness e.V. (DIFW) Völklinger Str. 4 D-40219 Düsseldorf Tel. +49 (0) 2 11-90 19 11 31 Fax +49 (0) 2 11-90 19 11 27 info@difw.de www.difw.com

Deutscher Sauna-Bund e.V. Kavalleriestr. 9 D-33602 Bielefeld Telefon +49 (0) 5 21-9 66 79-0 Telefax +49 (0) 5 21-9 66 79-19 info@sauna-bund.de www.sauna-bund.de

Ausbildung

Qualitätsmanagement

Consulting

Europäisches Wellness Institut (EWI ) Europäisches Wellness Institut (EWI ) Kompetenzzentrum Aus- & Weiterbildung unabhängige Konzeptgutachten, Staatlich geprüft und zugelassen: neutrale Qualitätsüberprüfungen SPA & Wellness-Trainer und Manager; (Mystery Checks), Vorträge, InforWellness-Berater (IHK) weitere mationen, Kommunikation & PR Tel. +49 (0) 69-130 25 86-0, Fax -29 Tel. +49 (0) 69-130 25 86-0, Fax -29 www.wellness-institut.com www.wellness-institut-com ®

IST-Studieninstitut Staatl. zugelassener Fernunterricht, z.B. - Wellnesstraining - Wellness- und Spamanagement Neue Weiterbildungen ab April: - Ayurvedischer Gesundheitsberater - Wellnessmassagen D-40227 Düsseldorf Tel. +49(0)211-86668-0; Fax: -30 info@ist.de, www.ist.de

medi wellness Akademie für Wellness u. Gesundheit GmbH & Co. KG

staatl. anerk. Ergänzungsschule, für WellnessTrainer u. WellnessPractitioner

Vogelsanger Str. 80, D-50823 Köln Tel. +49 (0) 2 21-94 40 09 49 info@medi-wellness.de www.medi-wellness.de

editorial I content I inside

®

Wellness planen und bauen Klafs Saunabau GmbH & Co. KG Erich-Klafs-Straße 1-3 74523 Schwäbisch Hall Tel.: +49 (0)791 501 - 0 Fax: +49 (0)791 501 - 248 www.klafs.de

devine wellness-anlagenbau gmbh Salurnerstr. 22 A-6330 Kufstein Tel: +43.5372.6912-130 Fax: +43.5372.6912-139 office@devine.at www.devine.at

aktiv consult Jörg Hidding Strategische Beratung, Business Developement, Projektentwicklung für die Fitness-, Wellness- und Spa-Branche Bergweg 5, D-64380 Roßdorf Tel. +49 (0) 61 54 - 66 75 65 jh@aktiv-consult.de www.aktiv-consult.de

hotel consult Hildegard Dorn-Petersen Professionelle Beratung WellnessHotellerie, Konzeptentwicklung, Standortanalysen, Profitsteigerung Tel. +49 (0) 86 24 - 48 06 hdp@hotel-consult.de www.hotel-consult.de

Clemens Consulting Strategisches Hotel-/Spamarketing Strategische Mediaplanung, Databasemanagement, Konzeption, Projektmanagement, Budgetoptimierung Tel: 0049 (0)561-70165-26, Fax -11 info@clemens-consulting.com www.clemens-consulting.com

spa business verlag Birgit Wolfhard Heidweg 11 D-73087 Bad Boll Tel. +49 (0) 71 64-14 72 16 Fax +49 (0) 71 64-14 72 15 mail@spa-business-verlag.de

Europäisches Wellness Institut (EWI®) Abteilung Consulting Strategische und Operative Beratung, Machbarkeitsstudien/Konzeptoptimierung Management von Spa-Anlagen Tel. +49 (0) 69-130 25 86-0, Fax -29 www.wellness-institut.com

Sylvia Glückert WellConsult Beratung und Konzeptentwicklung von Spa- und Wellnessanlagen Wessobrunner Str. 24, D-81377 München Tel. +49 (0) 89-74 16 07 78 info@well-consult.de www.well-consult.de

Spa & Wellness Full Service

Pools

Haslauer GmbH Konzept und Planung Wellness & Spa Einrichtungen Kurland Produkte und Ausbildung Kirchenwegstraße 5 D-83404 Mitterfelden/Ainring Tel. +49 (0) 8654 4887-22, Fax -55 info@haslauer-gmbh.de www.haslauer.info

RivieraPool Fertigschwimmbad GmbH Klöcknerstraße 2 D-49744 Geeste-Dalum Tel: +49 5937 - 66 0 Fax: +49 5937 - 8541 email: info@pools.de http://www.pools.de

I horizont I invest I design & technik I people I personell I forum I spagat

49


spagat I preview

Vorschau

Foto: Haslauer

Foto: La Residence des Cascades, Hurghada, Ägypten

Die nächste Ausgabe »spa business magazine« erscheint am 06. April 2009

design & technik Wasseranwendungen für kleinere Spas Spa – sanus per aquam – heißt gesund durch Wasser und lässt sich als Konzept auch bei wenig Platz umsetzen: mit Schneckendusche, Vichy-Dusche, Paarwannen, kleinem Whirlpool, Floating – mehr dazu in der kommenden Ausgabe.

world

invest

Kräuterstempel in vielen Varianten

Dekorative Kosmetik im Spa

Kräuterstempelmassagen haben sich neben klassi-

Welche Aktionen bieten sich für die Integration deko-

schen Massagen sowie Lomi Lomi und Hot Stone in

rativer Kosmetik in unseren Spas an: Sollen wir sie als

der Spa-Landschaft etabliert und sind sehr beliebt.

»Goodie« verwenden oder als eigenständiges Ange-

Mit Salz-, Ingwer- oder Moorfüllung lassen sie sich

bot aufbauen? Wie unterscheiden sich die Ansätze in

unseren Spa-Programmen flexibel anpassen.

Resort Spas und in Day- und City Spas?

IMPRESSUM spa business magazine

7. Jahrgang 2009 Erscheinungsweise in 2008: 6 x jährlich

Redaktionsassistenz: Johanna Wolfhard, Claudia Schulle

Verlag und Herausgeber: spa business verlag · Birgit Wolfhard Heidweg 11 D-73087 Bad Boll mail@spa-business-verlag.de Tel. +49 (0) 71 64 – 14 71 61 Fax +49 (0) 71 64 – 14 72 15

Gestaltung/Satz: Arun Edgar Gill, Bruchsal

Bankverbindung: Volksbank Göppingen BLZ 610 605 00 Konto 4 85 38 60 03 Wir sind Mitglied im: VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger Redaktion: Birgit Wolfhard (verantw.) Jutta Kautny, Dr. Gabriele Schweickhardt

Anzeigen: Birgit Wolfhard & Johanna Wolfhard Autoren: Hendrik Angerer, Martin Böttcher, Anna Bjurstam, Arne Kruft, Karlheinz Müller, Karin Stefanie Niederer, Maren Stieler, Michael Weise Anzeigenpreisliste: Gültig ist die Preisliste Nr. 7 / 2009 Vertrieb: Nur im Abonnement erhältlich Abonnement: Abonnement-Bestellung direkt beim Verlag.

Bezugspreise: (inkl. MwSt. und Porto) Jahresabonnement Inland: 65 € Jahresabonnement EU: 74 € Jahresabonnement Welt: 80 € Druck: C. Maurer Druck und Verlag GmbH & Co. KG, Geislingen an der Steige Die in dieser Zeitschrift veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere das der Übersetzung in andere Sprachen, sind vorbehalten. Nachdrucke oder Reproduktionen in irgendeiner Form – auch auszugsweise – sind nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages gestattet. Artikel stellen die Meinung des Autors dar. Ein Anrecht zur Veröffentlichung besteht nicht. Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Haftung übernommen. Die Redaktion behält es sich vor, Leserbriefe oder andere Beiträge auch gekürzt zu veröffentlichen oder zu zitieren.


• • • • • • •

Sport- und Regenerationsmassage Sensitive Touch – Entspannungsmassage Wellbeing Shiatsu® Thai-Yoga-Massage Entspannungstrainer 108 Zen Gymnastik Dynamic Qi-Gong®

• • • • • •

Grundlagen der Ernährung Ernährungs-Coach Fitnesstrainer Physio-Fitnesstrainer Intensive Yoga Pilates

Alle Kurse und Informationen: www.safs-beta.de Ausbildungs-Programm

2009

Ausbildung: Fitness Wellness Personal-Training Ernährung

Ja, senden Sie mir den Katalog 2009! Name, Vorname

Group-Training Indoor Cycling Body & Mind Duales Studium: Experte für Fitness & Gesundheit Bachelor of Arts Staatl. gepr. Betriebswirt Gepr. Betriebswirt Wirtschaftsfachwirt (IHK)

Qualität, Syste m & Kompeten z für Ihre Karr iere!

Straße, Nr.

PLZ/Ort

Telefon

Mobil

Fax

E-Mail

Johanna-Kirchner-Str. 2a · 65239 Hochheim/Main Tel. 06146/6066-0 · Fax 06146/6066-10

www.safs-beta.de


PREMIUM SPA

gewinnt den BEAUTY FORUM Award 2008

Luxuriöse Außergewöhnliche Innovative Unkomplizierte Komfortable Qualifiziertes

SPA SPA SPA SPA SPA SPA

Signature Behandlungen Suiten Menüs Verwöhnrituale Arrangements Consulting

Kundennahe SPA orientierte Weiterbildung

www.phyris-spa.de PHYRIS Premium Spa im Vertrieb der DR. GRANDEL GmbH 86041 Augsburg Service: 0800 0749747

HALLE 10 / STAND 10 H 43 Wir freuen uns auf Sie!

Profitieren auch Sie vom Er folgskonzept der Gewinner!

spa business magazine Ausgabe 1 / 2009  

Informationen & Hintergründe für die Entscheider der Wellnessbranche

Advertisement