Page 1

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

24. Januar 2010 ¡ 3. Woche ¡ 21. Jahrgang

Tel. 0 59 21/8 34 90

BERLIN • Busfahrt • 4-Sterne-Hotel • zentrale Lage mit Ăœ/F Fr. 5. 3. – So. 7. 3. 2010 Mo. 5. 4. – Mi. 7. 4. 2010

Do. 13. 5. – So. 16. 5. 2010 (Himmelfahrt) ab

Telefon (0 59 21) 80 01-0

HEUTE SCHAUTAG! 14-18 Uhr

Ohne Beratung, ohne Verkauf!

119.ab139.ab

249.-

www.richters-reisen.de

Ă–ffnungszeiten: .00 - 18.00 Uhr Montag-Freitaag 09 .00 - 20.00 Uhr 09 g rsta Donne .00 - 16.00 Uhr 10 Samstag

Achterort Tel. www.moebel-luebbering.de info@moebel-luebbering.de A h Ach Ac hterort teeror tero rorr t 2 ¡ D-49835 D-4 -49 4983 49 4 498 98 835 35 Wietmarschen-Lohne Wiet Wi etmars etm tm tm mars ars rsc sch chen hen-L en-LLoh LLo ohne ¡ Tel ohne TTe e. 0 5 el. 59 9 0 08/ 8/ 8 / 93 93 45-0 45 4 5-0 0 ¡ www.moeb www.mo www.moebe www ww ww. w.mo oeb bel-llueb ebb bbe bb berin rin ri ng g.d g.d de ¡ e-mail: e-mail ema m a aiil: iinfo@m nfo fo@m

Auf einen Blick

Oldtimer sind seine Leidenschaft Walter Kintzinger aus Fßchtenfeld hat schon als Kind die Sammelleidenschaft gepackt. Seit mehr als 40 Jahren sammelt er alles, was irgendwie mit alten Autos zusammenhängt. Seite 3

*>Ă&#x192;Ă&#x192;Â&#x2021;Ă&#x160;Ă&#x2022;Â&#x2DC;`Ă&#x160; iĂ&#x153;iĂ&#x20AC;LĂ&#x2022;Â&#x2DC;}Ă&#x192;Â&#x2021; vÂ&#x153;Ă&#x152;Â&#x153;Ă&#x192;Ă&#x160; S<A?AL9DU

`Ymhlklj&*1$fgj\`gjf l]d&S( -1 *)U11 ,( +(

â&#x20AC;&#x17E;Junge Narrenâ&#x20AC;&#x153; feiern Karneval in Nordhorn Am 29.Januar ab 20.11 Uhr startet die traditionelle Damensitzung der â&#x20AC;&#x17E;Jungen Narrenâ&#x20AC;&#x153; in der Disco â&#x20AC;&#x17E;Abaccoâ&#x20AC;&#x153; am HĂźsemanns Esch in Nordhorn. FĂźr die Herren steht am 5. Februar ebenfalls im Abacco die Herrensitzung der Saison 2010 auf dem Programm. Seite 3

Neues Buch Ăźber die Grafschaft

0EJSRXEMRI KILXZSR &SVH .Ă&#x2020;LVMKIKMFX 0MROIR:SVWMX^ YRH1ERHEXEF &)60-2 (MI 0MROI MR (IYXWGLPERH WXILX ZSV IMRIQ KI[EPXMKIR 9QFVYGL 4EVXIM GLIJ 3WOEV 0EJSRXEMRI KMFX [IKIR WIMRIV /VIFWIVOVER OYRK HIR &YRHIWZSVWMX^ YRH WIMR &YRHIWXEKQERHEX EYJ (MIW KEF HIV .Ă&#x2020;LVMKI KIW XIVRMR&IVPMRFIOERRX 0EJSRXEMRI [MPP EYJ IMRIQ 4EVXIMXEK 1MXXI 1EM MR 6S WXSGO RMGLX [MIHIV EPW :SVWMX ^IRHIVOERHMHMIVIR%PPIMRMKIV +VYRHWIMWIMRI/VEROLIMXFI XSRXI HIV JV°LIVI 74('LIJ (MI /VIFWSTIVEXMSR WIM IMR y;EVRWGLYWWl KI[IWIR HIR IV RMGLX WS PIMGLX [IKWXIGOIR OÂśRRI ;IV 0EJSRXEMRI REGL JSPKXFPMIF^YRĂ&#x2020;GLWXSJJIR *VEOXMSRWGLIJ +VIKSV +]WM O°RHMKXI ER HMI 0MROI [IVHI RYR^°KMKMLVI*°LVYRKWWTMX^I IVRIYIVR 2EQIR [SPPI IV FMW EYJ [IMXIVIW RMGLX RIRRIR %YGL HMI *VEKI SF IV WIPFWX ^YV:IVJ°KYRKWXILXPMIÂ&#x2014;+]WM

Zu seinem 100-jährigen Bestehen hat der Heimatverein Grafschaft Bentheim ein auĂ&#x;ergewĂśhnliches Buchprojekt verwirklicht. Mit dem Titel â&#x20AC;&#x17E;Die Grafschaft Bentheim. Geschichte und Gegenwart eines Landkreisesâ&#x20AC;&#x153; bringt der 6IKMIVYRKJIMPXEQ Heimatverein ein umfassen- )RIVKMIOSR^ITX des Werk mit rund 1000 Seiten in drei Bänden Ăźber den Land- &)60-2 8VSX^ OSROVIXIV kreis Grafschaft Bentheim %YWWXMIKWTPĂ&#x2020;RI WSPPIR EPPI  heraus. Seite 5 HIYXWGLIR %XSQOVEJX[IVOI

/96>238-)68

;EVRYRKZSV 0MHP/Ă&#x2020;WI

YRFIERX[SVXIX >YV^IMX J°LVX 0EJSRXEMRI HMI 0MROI MR IMRIV (STTIPWTMX^I ^YWEQQIR QMX 0SXLEV &MWO] &MW ZSV [IRM KIR ;SGLIR [EV 0EJSRXEMRI ^YHIQEYGLRIFIR+]WM*VEO XMSRWGLIJMQ&YRHIWXEK3FIW EYGL MR >YOYRJX [MIHIV IMRI (STTIPWTMX^I MR *VEOXMSR YRH 4EVXIM KIFIR [MVH MWX SJJIR >YQ 6°GO^YK 0EJSRXEMRIW WEKXI +]WM HIV :SVWXERH HIV 0MROIR VIWTIOXMIVI HIR )RX WGLPYWW y%FIV IW XYX EYWKI WTVSGLIR [ILl 0EJSRXEMRI FPIMFI IMRI LIVEYWVEKIRHI *M KYV MR HIV 4SPMXMO (IYXWGL PERHW YRH )YVSTEW y(MI 4EV XIM (MI 0MROI LĂ&#x2020;XXI IW SLRI MLRQMXER7MGLIVLIMXKVIR^IR HIV ;ELVWGLIMRPMGLOIMX RMGLX KIKIFIRl WXIPPXI IV JIWX 0E JSRXEMRIFIXSRXIHMI4IVWSREP UYIVIPIRYRHHIVMRRIVTEVXIMPM GLI >[MWX YQ HIR ^YV°GOKI XVIXIRIR+IWGLĂ&#x2020;JXWJ°LVIV(MIX QEV&EVXWGL LEFIOIMRI 6SPPI FIM WIMRIV )RXWGLIMHYRK KI WTMIPX y1IMRI )RXWGLIMHYRK LEXQMXHMIWIQ/SRJPMOXRMGLXW ^YXYRl(IR%YWWGLPEKLĂ&#x2020;XXIR ;),198# 3WOEV 0EJSRXEMRI 4EVXIMGLIJ HIV 0MROIR KEF KIW EPPIMR KIWYRHLIMXPMGLI +V°RHI XIVR WIMRIR 6²GOXVMXX ZSQ &YRHIWZSVWMX^ HIV 0MROIR YRH HMI KIKIFIR 6²GOKEFIWIMRIW&YRHIWXEKWQERHEXWFIOERRX

%PPI%XSQQIMPIVWSPPIR[IMXIVPEYJIR ^YRĂ&#x2020;GLWX [IMXIVPEYJIR (EVEYJ LEFI WMGL HMI &YRHIWVIKMI VYRK FIM IMRIQ 8VIJJIR QMX HIR )RIVKMIZIVWSVKIVR MQ /ER^PIVEQXJIWXKIPIKXFIVMGL XIX y(IV 7TMIKIPl &IXVSJJIR MWX WSQMX EYGL HIV 9VEPX1IM

PIV&MFPMW%HIVREGLHIQVSX KV°RIR%XSQOSRWIRWMQ7SQ QIV ZSQ 2IX^ LĂ&#x2020;XXI KILIR WSPPIR 0EYX HIV LIWWMWGLIR 9Q[IPXQMRMWXIVMR 7MPOI 0EY XIRWGLPĂ&#x2020;KIV OÂśRRXI HEW /VEJX [IVO WSKEV RSGL ^ILR .ELVI

PERK7XVSQPMIJIVR(MI6IKI PYRK WSPP PEYX y7TMIKIPl KIP XIRFMWWMGLHMIWGL[EV^KIPFI 6IKMIVYRK WMGL EYJ IMR RIYIW )RIVKMIOSR^ITX ZIVWXĂ&#x2020;RHMKX LEFI (MIWIW H°VJXI FMW 3OXS FIVZSVPMIKIR

2)'/%67901 ;IKIR -R JIOXMSRWKIJELV LEX HMI ,ER HIPWOIXXI 0MHP ZSV HIQ :IV ^ILVZSR^[IM/Ă&#x2020;WIWSVXIREYW MLVIQ 7SVXMQIRX KI[EVRX&I XVSJJIRMWXHIV,EV^IV/Ă&#x2020;WIHIV 1EVOI 6IMRLEVHWLSJ FIMHIQ MR IMR^IPRIR 4VSFIR IMR IV LÂśLXIV ;IVX ZSR 0MWXIVMIR JIWXKIWXIPPX [YVHI HIV °FIV HIQ ^YPĂ&#x2020;WWMKIR ;IVX PMIKX ;MI HEW 9RXIVRILQIR MR 2I GOEVWYPQ QMXXIMPXI [MVH EY Â&#x2014;IVHIQ HIV &EYIVRLERHOĂ&#x2020;WI QMX )HIPWGLMQQIP 6IMR LEVHWLSJ  ZSVWSVKPMGL ^YV°GO KIVYJIR(EWFIXVMJJXEPPIHIYX WGLIR*MPMEPIR

%GLX)YVS QILV &)60-2%YJ1MPPMSRIR/EW WIRTEXMIRXIR OSQQIR WGLSR FEPH LÂśLIVI /SWXIR ^Y 0EYX y*SGYWl[SPPIRJ°RJ/VEROIR OEWWIRZSRMLVIR:IVWMGLIVXIR >YWEX^FIMXVĂ&#x2020;KI ZSR ^YRĂ&#x2020;GLWX EGLX )YVS QSREXPMGL ZIVPER KIR[IMXIVI/EWWIRWGLPMI Â&#x2014;IR >YWEX^FIMXVĂ&#x2020;KI MR HMIWIQ .ELVRMGLXQILVEYW%RHIVIV WIMXW [SPPIR HIQREGL ^ILR /EWWIR MLVIR 1MXKPMIHIVR J°V HMIWIW .ELV IMRI 4VĂ&#x2020;QMI EYW ^ELPIR WMI VIMGLI ZSR  FMW  )YVS TVS &IMXVEKW^ELPIV YRH .ELV (EW 1EKE^MR FI JVEKXI REGL IMKIRIR %RKEFIR EPPI  KIWIX^PMGLIR :IVWM GLIVIV WS[MI %YJWMGLXWFILÂśV HIRMR&YRHYRH0Ă&#x2020;RHIVR(IV 7TMX^IRZIVFERH HIV +IWIX^PM GLIR /VEROIRZIVWMGLIVYRK VIGLRIX IFIRJEPPW HEQMX HEWW ZMIPI /EWWIR >YWEX^FIMXVĂ&#x2020;KI ZIVPERKIR y(EW [MVH 1MPPMS RIR 1MXKPMIHIV FIXVIJJIRl WEKXI HMI :SVWMX^IRHI (SVMW 4JIMJJIV

Wohin heute? 10.00 bis 18.00 Uhr TrĂśdelmarkt in den Lingener Emslandhallen 15.00 Uhr Tanztee im Bad Bentheimer Kurhaus 17.00 Uhr â&#x20AC;&#x17E;Techtelmechtel un anner Kummemäintenâ&#x20AC;&#x153;, KomĂśdie im ev.-ref. Gemeindehaus am Markt in Nordhorn, präsentiert von der Spielschar der Landjugend Nordhorn 19.30 Uhr â&#x20AC;&#x17E;GeisterkomĂśdieâ&#x20AC;&#x153;, BoulevardstĂźck im Theater der Obergrafschaft in SchĂźttorf

Was? PersÜnliche, KOSTENLOSE Erstberatung fßr alle Hundehalter an jedem ersten und dritten Mittwoch im Monat bei der Tierärztlichen Gemeinschaftspraxis Dr. G. und B. Dirksen Wann? Mittwoch, den 3. Februar 2010 und Mittwoch, den 17. Februar 2010, von 9.00 bis 11.00 Uhr Wo?

Wehrweg 20, 48529 Nordhorn

Dianas Hundeschule Hundetrainerin Diana Rohmann Fon: 01 73 / 8 64 88 55 48527 Nordhorn www.dianas-hundeschule.de

präsentiert das WETTER:

-1 HAARTRĂ&#x201E;UME mit Haarverlängerungen aus 100% Echthaar Telefon: 0 59 21 / 52 81 www.friseur-hopmann.de

-6 Der Himmel ist meist grau. Von Westen zieht Schnee auf.

Wir versichern

anbieterunabhängig. Gemeinsam wählen wir fßr Ihr Anliegen aus ßber 80 Versicherungs-Gesellschaften aus.

Das spart! Zeit, Geld und Nerven.

Gjobo{.Vojpo

Wir versichern anbieterunabhängig.

Nordhorn ¡ LaarstraĂ&#x;e 21 ¡ Fon (0 59 21) 80 60-0 ¡ Emlichheim ¡ Ringer StraĂ&#x;e 7 ¡ Fon (0 59 43) 99 96 10-0 ¡ service@ďŹ nanz-union.de ¡ www.ďŹ nanz-union.de


Lokale Wirtschaft

24. Januar 2010

Bei uns tanken Sie „preiswert“! Die 2. Tankstelle nach der Grenze! 9 p. L. €

Diesel Autogas

p. L. €

Melitta „Auslese“

1.02 0.539

500 g

bei Abnahme von zwölf Paketen

2.05

„Ertanken“ Sie sich eine kostenlose Autowäsche!

Roeleveld-Rolink Denekamp Nordhornsestraat 138 Telefon 00 31 / 5 41 35 13 66

Neuenhauser Straße 100 · 48527 Nordhorn Tel. (0 59 21) 3 69 27 · Fax 99 28 83

Jeden Mittwoch ab 18.00 Uhr Warmes Büfett mit Wildspezialitäten und Fisch Dessert Kinder

Erwachsene

-Wir machen Ihnen

9,– € 4,50 €

Geschmack

Täglich wechselnder Eintopf

Qualität und Frische aus eigener Schlachtung Kasseler Nacken

4.49€ 95 Stück 0. €

mit Knochen, mild gewürzt und geräuchert 1000 g

Schinkenfleischspieß gewürzt, 180 g

Probieren Sie unsere Spar-Produkte aus der Tiefkühltruhe: Eis, Fisch, Torten, Brötchen, Backwaren, Gemüse, Kartoffelprodukte

2.69€ Schinkengyros oder Geschnetzeltes 99 1000 g 3. € Bierschinken und Schinkenwurst 30 Stück 1. € Hähnchenschenkel 89 1000 g 2. € Nackenkotelett

1000 g

schön mager

am Stück, ca. 400 g

Hat auch Ihre Firma einen Tag der offenen Tür oder ein anderes Ereignis geplant? Rufen Sie uns an. Wir präsentieren Sie unseren Leserinnen und Lesern. Telefon: 0 59 21 / 80 01- 8 10

gewürzt oder ungewürzt, gefroren

Frische und Qualität aus eigener Schlachtung und Verarbeitung Unser Meisterbetrieb arbeitet zertifiziert nach DIN EN ISO 9002

/

Registrier-Nr.: IC 249 203 00 zertifiziert durch: ifta-CERT

Wolters Feinkost GmbH im Gewerbegebiet „Neues Land“

S ON

Anz

SZ N TAG

eige

nbla

r tt fü

die

G

EITU

ch rafs

aft

thei

Ben

NG m

Neues Land 8 · 49828 Georgsdorf · Tel. (0 59 46) 91 99 28 · Fax (0 59 46) 91 99 29

Erlenweg 2 · 49744 Geeste-Dalum · Tel.: 0 59 37/71 07

n e e d i h c r O -Schau

HEUTE

Erleben und genießen Sie eine wunderschöne Ausstellung mit

eöffnet.

17 Uhr g von 14 bis

fernöstlichen Kostbarkeiten. Ausstellung täglich von 8 – 18 Uhr geöffnet. Blumen Gels – Spitzenfloristik und erstklassiger Service

Veranstaltungsprogramm - Februar 2010 Workshop für Gründungsinteressierte mit Migrationshintergrund Veranstalter: Migratung GmbH, Hannover Kooperationspartner: Landkreis Grafschaft Bentheim - Der Ausländerbeauftrage Fethi Altuntas 12.02.2010, 14:00 - 21:00 Uhr sowie 13. U. 14.02.2010, je 09:30 - 18:00 Uhr Anmeldeschluss: 02.02.2010 - Teilnehmergebühr: 40,00 Euro

Innovationsfinanzierung und -förderung 23.02.2010, 14:00 - 16:30 Uhr Anmeldeschluss: 15.02.2010 -

Teilnehmergebühr: kostenlos

Ausführliche Informationen zum Ablauf und Inhalt: www.gtz.info Anmeldungen an: E-Mail: info@gtz.info, Fax: 05921 879-150 oder per Briefpost

Enschedestr. 14 · 48529 Nordhorn · Tel. 05921 8790 · Fax: 05921 879150

Seite 2

Friseursalon „Milena“ neu in Nordhorn In der ehemaligen Rosen-Apotheke NORDHORN (ARE). Kürzlich wurde am Stadtring 24 in der ehemaligen Rosen-Apotheke in Nordhorn der Friseursalon „Milena“ eröffnet. Inhaber sind Johann und Maria Schelenberg, der Salon wird von Stephanie Faber-van der Sande geleitet, die eine langjährige berufliche Erfahrung hat und schon an mehreren Friseurmeisterschaften erfolgreich teilgenommen hat. Unterstützt wird sie von der Friseurmeisterin Sonja Przybilski und von Silke Kröner, die ebenfalls Friseurmeisterin ist. Damen, Herren und Kinder erhalten im Friseursalon „Milena“ einen Haarschnitt nach den neuesten Haarmodetrends. Auch Dauerwellen, Hochzeits- und Hochsteckfrisuren werden angeboten. Bei „Milena“ wird sehr viel Wert auf Service gelegt. Waschsessel mit Massagemöglichkeiten

Das Team vom Friseursalon „Milena“ freut sich auf viele Kundinnen und Kunden.

sorgen für das Wohlbefinden der Kundinnen und Kunden. Eine Wartezone mit einem Großbildfernseher lädt zum Entspannen ein. Auch verschiedene Zeitschriften liegen für die Kundinnen und Kun-

den bereit. Kalte und heiße Getränke werden angeboten. Wer mit dem Auto kommt, findet ausreichend Parkplätze vor. Jeden Monat bietet das Team von Lilena spezielle Aktionen an. Der Friseursalon „Milena“

Foto: Arens

ist montags bis freitags von 9 bis 19 Uhr sowie samstags von 8 bis 16 Uhr geöffnet. Kontakt: Friseursalon Milena, Stadtring 24, 48527 Nordhorn, Tel. (0 59 21) 729 55 95. Bitte einen Termin vereinbaren.

DEULA Freren investiert für Qualifizierungsprojekte in Nordhorn Stärkung für logistische Schwerpunktregion NORDHORN. Mit dem „Berufskraftfahrer- und Logistiker-Forum“ eröffnete die DEULA Freren ihre neuen Räumlichkeiten in der Bornestraße 7 in Nordhorn. Der Geschäftsführer der DEULA Freren GmbH, Mathias Kirchhoff, begrüßte zahlreiche Gäste aus Unternehmen der Logistikbranche und aus Fachverbänden, Behörden und Einrichtungen für die Bereiche Bei einem „Berufskraftfahrer- und Logistiker-Forum“ wurden den Gästen am Freitag die vielfältigen Güterverkehr und Logistik. multimedialen Schulungsmöglichkeiten in den neuen Räumen vorgeführt. Foto: Rieger Wie Kirchhoff betonte, gab es neben der Eröffnung und Vorstellung der neuen Räumlichkeiten und des erweiterten Qualifizierungsangebotes am Standort Nordhorn, auch die Bekanntgabe der Förderungszusage von EU-Fördermitteln für die Qualifizierungsmaßnahme „Log.in: Logistik international“ und die Pflege von Kontakten zu Berufskraftfahrer und Logistiker als Anlass für das Forum. Die 1947 gegründete DEULA Freren, „Lehranstalt für Landwirtschaft, Technik, Umwelt“, ist eine anerkannte, gemeinnützige und zertifizierte Bildungseinrichtung mit Schwerpunkten im landwirtschaftlichen und gewerblich-technischen Bereich mit integrierter Fahrschule. Die Stärke der DEULA liegt in der passgenauen Qualifizierung auf Basis technisch gut ausgestatteter Werkhallen mit hohem Praxisbezug und individueller Förderungsmöglichkeiten. Pädagogisch geschulte Ausbilder und Bil-

dungsbegleiter arbeiten eng mit den Teilnehmern im Team projekt- und handlungsorientiert auf die Maßnahmeziele hin. Dadurch werden eine effiziente Qualifizierung, die berufliche Weiterbildung oder die nachhaltige Vermittlung in Arbeit gewährleistet. Von herausragender Bedeutung sind die guten Kontakte zu Betrieben aus der Wirtschaft in der Region. Die DEULA ist bereits seit 1994 in Nordhorn aktiv, allerdings war der bisherige Standort in Nordhorn Hesepe nicht mehr zeitgemäß und nicht anforderungsgerecht. Laut Kirchhoff hat die DEULA für den Umzug und Ausbau 150 000 Euro in den neuen Standort Nordhorn investiert, wobei der Großteil der Arbeiten von Betrieben aus der Region ausgeführt wurden. Am neuen Standort zielen die Angebote auf Berufskraftfahrer, Logistiker und Lagerarbeiter. „Wir bieten für Berufskraft-

Standesamtliche Nachrichten

fahrer weiterhin modulare Qualifizierung und Fortbildung von Führerscheinausbildung (Kl. C, CE, D,DE) über Ladungssicherung, Gefahrgutausbildung, Gabelstaplerfahrausbildung, Lkw-Ladekran, insbesondere auch Weiterbildung und EconomyTraining. Für Logistik und Lager bieten wir jetzt zusätzlich die Lernfelder Güter annehmen und kontrollieren, Güter zum Transport bereitstellen, Güter lagern, Güter im Betrieb transportieren, Güter verladen, EDV Grundlagen, Lagerverwaltungssysteme, bis hin zur Gabelstaplerfahrausbildung und Ausbildung zum Kurier- Express- und Botenfahrer“, so Standortleiter Hans Schodlock. „Wir möchten als Bildungsträger mit diesem erweiterten Angebot einen Beitrag zur Stärkung des hervorragenden Logistikstandortes Grafschaft Bentheim leisten“, so Kirchhoff. Weiterhin gab Kirchhoff die Zusage der NBank zur Förderung von

DEULA-Qualifizierungsprojekten am Standort Nordhorn bekannt. Damit fließen knapp 200 000 Euro an EU-Mitteln aus dem ESF-Topf in die Grafschaft mit dem Ziel, arbeitsuchende Frauen und Männer im ALG-I- oder ALG-II-Bezug aller Altersstufen mit grundsätzlicher Eignung für einen Lager/Logistikarbeitsplatz in den ersten Arbeitsmarkt im Logistikbereich zu integrieren. Der Name des Projektes lautet „Log.in“, abgeleitet von Logistik international. Das Projekt zielt auf berufliche Qualifizierung im Logistikbereich verbunden mit deutsch/ niederländischem Sprach- und Kommunikationstraining und vermittlungsorientierter sozialpädagogischer Begleitung. Das Projekt umfasst 20 Qualifizierungsplätze, die ab dem 1. Februar 2010 für Kunden der Arbeitsagentur und des Grafschafter comebacks zur Verfügung stehen.

Wir führen Artikel der Marken KERASTASE, TIGI + WELLA Veldhauser Str. 61 · Nordhorn ·Tel. 0 59 21/3 52 23 Apotheker-Drees-Str. 1 ·Bad Bentheim · Tel. 0 59 22/62 25

www.friseurteam-elskamp.de

GEBURTEN Nordhorn: René Lacina und Cathelijne Anneloes Maria Grunnekemeijer, Bad Bentheim, Tulpenstraße 14 (Sebastiaan Alexander); Robert Bogdanski und Marta Maria Gebauer-Bogdanski geb. Gebauer, Königstraße 45 (Milena); Chris Norder, Hedwigstraße 36, und Elke Rakers geb. van der Kamp, Wilsum, Rotdornstraße 5 (Elias-Noel); Heinrich Friedrich Timmer und Wanpen Wagener, Brinkstraße 16 (Keira); Ayhan Kurt und Yesim geb. Kurt, Schüttorf, Salzbergener Straße 56 (Mihri-

ban); Michael Safran geb. Ivantschik und Jenny, Rovenkampstraße 5 (Amelie); Jens Breukelman und Melanie

Aus eigener Herstellung!

Warme Daunenbetten

TEN BRINK Neuenhauser Straße 28 Nähe Ring-Center Über 115 Jahre Qualität! Telefon 0 59 21 / 3 48 34

geb. Hessels, Laar, Erlenstraße 3 (Johanna Lea); Jens Koel und Jutta geb. Graskamp, Uelsen, Im Wiesengrund 18 (Simon); Guido Arends und Heidrun

geb. Groene, Laar, Zur Grenze 5 (Jano); Abbas Moussa Ghadban, Wiesenstraße 15, und Jasmin Hintze, Ootmarsumer Weg 10 (Jermaine Gianni); Bashkim Ukaj und Valentina geb. Gavrani, Veldhauser Straße 251 (Mergim); Dmitrij Sergeevic Kemper geb. Mubinov und Nadine, Deegfelder Weg 23 (Luis); Gerhard Scholten und Gabi Bertina geb. Reefmann, Osterwald, Nordhorner Straße 22 (Arne); Jörg Zwafink und Nadine geb. Schippers, Neuenhaus, Escher Straße 39 (Marlie); Carsten Schreyer und Nicole geb. Kruber, Elskamp 2a (Phil); Michael Grünke geb. Quittek und Marion Daniela, Leipziger Straße 112 (Florenti-

ne Fee-Sophie); Jens Helmut Elektromobile Krabbe und Meike Helma geb. Neu & Gebraucht Schrag, Magdeburger Straße 11 (Sina); Matthias Hermann Löbens geb. Schlüter und StefaNordhorn nie, Schutenweg 42 (Nele); 48529 Neuenhauser Str. 52 Marcus Klaus Meier und Sandra geb. Rahe, Neuenhaus, Zur TERBEFÄLLE Hoffbecke 8 (Mona); Andre Heise und Yvonne geb. Stotyn, Quakenbrück, Am Dianenwald Nordhorn: Heinrich Reurik, Kleiner 37 (Till). Ring 1; Elisabeth Wenzel geb. Unrain, Veldhauser Straße 7; Felicitas Marie Fanny von ZüHESCHLIESSUNGEN low, Am Wassergarten 2; Geert Kronemeyer, Oorder Weg 5; Albertus Scholten, Kalle (jetzt Nordhorn: Vechtetalstraße Konrad Stiedl und Christi- Hoogstede), na Thiele, beide Röntgenring 35; Leonhard Onnen, Rosenstraße 62; Karl-Heinz Gustav 22.

S

E

Frantzen, Greifswalder Straße 3; Hermann Karl Manfred Liebig, Schüttorf, Am Stadtesch 20; Gerrit Georg Aldekamp, Van-Delden-Straße 36; HendriTag- und Nachtruf ka Dittmann geb. Snippe, Krokusstraße 2–4; Josef Scho(05921) makers, Laar, Wetteringer Weg 4; Bernhard Koop, Goorstiege 4; Katharina Gröb geb. Egel, Neuenhaus, Königsberger Bentheimer Straße 109; ChrisStraße 19; Adelheid Theresia tel Aldekamp geb. Göllner, Steffens, Frankenwaldstraße Grasdorfer Straße 60. 1a; Ursula von Komorowski, Buschkamp 14; Karl Wilhelm ONNTAGS EITUNG Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim Bollrath, Allensteiner Straße 7; Jennegien Baarlink geb. Vennegeerts, Bachstraße 41; Georg Friedrich Holthuis, Kockstiege 5; Johanna Hendrika Kleine Beerink geb. Beins,

S

34642

Z

Wir setzen Ihre Ideen um!


Lokales

24. Januar 2010

Börse für Kinderkleidung

Treffen des Nordhorner Frauenbündnisses

HESEPE. Am Samstag 6. Februar, findet im Gemeindehaus Hesepe, Tillenberger Weg, eine Kinderkleiderbörse statt. In der Zeit von 9 bis 12 Uhr werden gut erhaltene Kinderkleidung, Erstlingsausstattung und Spielzeug angeboten. Für die Besucher wird ein Stehcafe mit Kaffee und Kuchen aufgebaut. Es sind nur noch wenige Stände verfügbar. Standanmeldungen sind bei Tanja Haase, Tel. (0 59 21) 72 10 12, oder Sandra Menken, Tel. (0 59 21) 17 99 53, möglich. Die Standgebühr beträgt fünf Euro.

Betreuung für Kinder in den Osterferien NORDHORN. Ihre Kinder haben Osterferien, sie aber keinen Urlaub? Was nun, Oma und Opa haben keine Zeit, oder sind nicht vor Ort. Hier schafft die Jugendpflege der Stadt Bad Bentheim Abhilfe. Sie bietet an allen Werktagen in den Osterferien eine Ferienbetreuung für Kinder im Alter von sechs bis einschließlich zehn Jahre an. Die Betreuungszeiten sind von 7.45 bis 13 Uhr. Die Betreuung findet in den Mobilklassen der Grundschule in Bad Bentheim, Marktstraße, statt. Es wird gebastelt, gespielt, gemeinsam etwas unternommen oder in der Turnhalle getobt. Es wird auf jeden Fall keine Langeweile aufkommen. Anmeldungen und entsprechende Informationen werden über die Grundschulen in Bad Bentheim und Gildehaus verteilt. Weitere Anmeldungsunterlagen können von der Homepage der Stadt Bad Bentheim heruntergeladen werden. Für Fragen steht eine Mitarbeiterin vormittags unter Tel. (0 59 22) 73 17 zur Verfügung. Auch per E-mail ist sie erreichbar unter jasniack@stadt-badbentheim.de.

Schützenvereine feiern gemeinsam Winterfest NORDHORN. Neue Wege gehen die beiden Nordhorner Schützenvereine Kloster Frenswegen und Frensdorf. Erstmalig in der Vereinsgeschichte wollen die beiden Vereine ein gemeinsames Winterfest feiern. „Damit soll ein Zeichen gesetzt werden um das Zusammenrücken aller Nordhorner Schützenvereine voran zu treiben“, so der 1. Vorsitzende des SV Frensdorf, Adrian Kohnhorst. Deshalb möchten beide Vereine hier auch ein Zeichen für die Zukunft setzen. „Aufgrund der verstärkten Zusammenarbeit aller Nordhorner Schützenvereine und der besonderen Freundschaft zu den Frensdorfern möchten wir nun mal versuchsweise ein gemeinsames Winterfest feiern, bei denen die Traditionen beider Vereine gewahrt bleiben“, so der 1. Vorsitzende des SV Kloster Frenswegen, Gerhard Paertmann. Es wird wieder eine große Tombola geben und geknobelt wird auch. Zudem werden zahlreiche Gäste von den anderen Nordhorner Schützenvereinen erwartet. Das Winterfest findet am Samstag, 30. Januar, im Saal des Hotel Bonke statt. Einlass ist um 19.30 Uhr. Gäste sind herzlich willkommen.

Seite 3

NORDHORN. Das Nordhorner Frauenbündnis trifft sich am Donnerstag, 28. Januar, um 20 Uhr in der Frauenberatungsstelle. Es geht um die Planung des Internationalen Frauentages am 8. März 2010.

Reisen für Senioren

Gewinnübergabe bei Küchen Wissing. Karin und Markus Wissing (links) von der Firma Küchen Wissing in Gildehaus überreichten am Donnerstag an Beate Hohlfeld aus Nordhorn einen Gutschein im Wert von 1500 Euro für eine Granit-Arbeitsplatte. Die glückliche Gewinnerin hatte den Gutschein beim großen Weihnachts-Preisrätsel der SonntagsZeitung gewonnen. Foto: Rieger

NORDHORN. Das Diakonische Werk der Grafschaft Bentheim teilt mit, dass es noch einige freie Plätze gibt für die Rundreise am 23. August durch Südafrika und am 25. September zur Freizeit auf die griechische Insel Kos. Information und Anmeldung sind beim Diakonischen Werk unter der Telefonnummer (0 59 21) 880 20 möglich.

Walter Kintzinger aus Füchtenfeld sammelt seit über 40 Jahren Oldtimermodelle 870 Modelle in der Vitrine

Förderung und Finanzierung von Innovationen

FÜCHTENFELD (ARE). Walter Kintzinger aus Füchtenfeld hat schon als Kind die Sammelleidenschaft gepackt. Seit mehr als 40 Jahren sammelt er alles, was irgendwie mit alten Autos zusammenhängt. „Erst waren es Bilder, Fotos, Zeitungsartikel und Prospekte, dann fing ich an, Oldtimermodelle zu bauen und zu sammeln“, berichtet er. Inzwischen sind es 870 Oldtimermodelle in den verschiedensten Maßstäben, die er in seinem Haus in Füchtenfeld fein säuberlich in mehreren Vitrinen aufgereiht hat. Zahlreiche Oldtimer wurden aus Modellbausätzen zusammengesetzt. Die meisten Modelle sind aus Kunststoff gefertigt, aber der leidenschaftliche Oldtimerfan sammelte auch Modelle aus Metall, Holz, Glas und Papier. Waren es anfangs noch kleine und kleinste Oldtimermodelle, so entdeckte Walter Kintzinger als Erwachsener seine Leidenschaft für Original-Oldtimer. Er besitzt einen Volkswagen Käfer (Ovali), Baujahr 1957, und einen Volkswagen Bus T 1 (Samba), Baujahr 1966. Den Käfer entdeckte Walter Kintzinger bei einem jungen Tank-

Auch zwei echte Oldtimer besitzt Walter Kintzinger. Auf seinen selbst restaurierten Volkswagen Bus T 1 (Samba) ist er besonders stolz. Foto: Arens

stellenpächter in Ahlhorn, der ihn zum Verkauf anbot. Das war im Oktober 1980, doch die Restaurierung musste der Oldtimerfan aus Zeitmangel abbrechen. 1992 machte sich Kintzinger wieder ans Werk. Tatkräftig unterstützt wurde er von seinem Sohn und am 7. April 1993 bekam der Käfer tatsächlich die erforderliche Plakette vom TÜV. Den Samba-Bus entdeckte Walter Kintzinger an einer Tankstelle in Ampflwang in Österreich, wo er sich aus beruflichen Gründen aufhielt. In der Zeit von

März 1994 bis März 2000 wurde der Bus komplett zerlegt, repariert und wieder neu aufgebaut. Am 15. März 2000 wurde er vom TÜV abgenommen. Mit diesen beiden „Oldies“ nehmen Walter Kintzinger und seine Frau Jutta gern an Oldtimertreffen und Ausfahrten teil. Auch für Hochzeiten stellt Kintzinger seine beiden Oldtimer gern zur Verfügung. Vor einigen Jahren bekam der Oldtimerfreund ein ganz besonderes Geschenk, nämlich eine BMW - R 12, ein Motorrad aus

dem Jahr 1938. Von diesem Modell gibt es nur noch sehr wenige Exemplare, weil sie im 2. Weltkrieg als Militärmotorräder verwendet wurden. Die meisten dieser robusten Gefährte gingen in den Wirren des Krieges verloren. Für den Tüftler ist das Motorrad eine ganz neue Herausforderung. „Die BMW - R 12 wartet noch auf ihre Restaurierung. Das habe ich mir für mein Rentnerdasein vorgenommen“, so Walter Kintzinger.

„Jungen Narren“ feiern Damenund Herrensitzung im Abacco Vorbereitungen laufen auf vollen Touren NORDHORN. Am 29. Januar ab 20.11 Uhr startet die traditionelle Damensitzung der „Jungen Narren“ in der Disco „Abacco“ am Hüsemanns Esch in Nordhorn. Die „Jungen Narren“ sind bestens gerüstet für die bevorstehende Aufgabe. Das Bühnenbild ist vorbereitet, die Tanzgarden trainiert, die auswärtigen Akteure haben die Verträge unterzeichnet, es

Infoveranstaltung im GTZ Nordhorn

kann also los gehen. Neben den Funkenmariechen und Tanzgarden werden auch die „Crazy Dancers“ mit von der Partie sein, wenn es um 20.11 Uhr wieder heißt: Stimmung, Konfetti und gute Laune. Die schon erwähnten eigenen Mitstreiter werden ergänzt durch die Gruppe Lattenschuss (Dirk Kraft und Rudy Cash) aus Wuppertal. Diese Vollblutmusiker verstehen es, das Publikum sofort mitzureißen und in ihr Programm einzubeziehen. Zum Programm gehört auch eine Bauchrednerin. Im Schuh- und Sporthaus Eichstaedt am Gildehauser Weg

können die Damen Eintrittskarten kaufen. Für die Herren steht am 5. Februar ebenfalls im Abacco die Herrensitzung der Saison 2010 auf dem Programm. Auch für die Herren haben die „Jungen Narren“ wieder Akteure der Spitzenklasse engagiert. Es wird ein buntes Programm geben, das keine Wünsche offen lässt. Ab 20.11 Uhr geht es Schlag auf Schlag. Büttreden, Gesang, Bauchredner, und Tanz werden die Herren so richtig in Fahrt bringen. Auch für die Männer hält Wolfgang Eichstaedt Eintrittskarten bereit.

tionsprogramm Mittelstand, ZIM, sowie das Förderprojekt „Mechatronik für KMU“ stellen Andreas Conrads und Andrea Frosch-de Weerd vom NORDHORN. Das Graf- Landkreis Grafschaft Bentschafter TechnologieZen- heim vor. trum bietet am 23. Februar, von 14 bis 16.30 Uhr eine Hans-Peter Nickenig, Informationsveranstaltung I.T.out GmbH, berichtet mit dem Thema „Innovati- über seine Praxiserfahrunonsförderung und –finan- gen mit einem Förderprozierung“ an. gramm. Das Unternehmen Die Veranstaltung richtet ist im Rahmen von ZIM an sich an Unternehmen und einem Forschungsprojekt Existenzgründer, die ein in- zur Entwicklung eines Notnovatives Vorhaben oder fall-Überwachungssystems Technologieprojekt durch- zur schnellen Auffindung führen und sich über Förder- von hilflosen oder hilfsbemöglichkeiten informieren dürftigen Personen beteimöchten. Erläutert werden ligt. Weitere Informationen unterschiedliche Innova- sind im Internet www.gtz. tionsprogramme des Lan- info abrufbar. Die verbinddes Niedersachsen, die nicht liche Anmeldung zu der nur Darlehnsmöglichkeiten kostenlosen Veranstaltung sondern auch Zuschüsse für ist bis zum 15. Februar mögInnovationsprojekte vorse- lich beim Grafschafter hen. Zu dem Themenblock TechnologieZentrum, Enreferiert Thomas Brinks, schedestraße 14 in NordProjektberater der NBank horn, Telefon (0 59 21) Hannover. Das Förderpro- 87 90 oder per E-Mail ingramm Zentrales Innova- fo@gtz.info.

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

RAIFFEISEN-GRILL 49835 Wietmarschen-Lohne · Benzstraße 6 · Tel. 0 59 08 / 91 94 30 · direkt an der B 213

Wählen Sie aus unseren vielfältigen, frisch zubereiteten warmen und kalten Speisen.

Unser Angebot für die Kloatscheeterzeit: Alle Gerichte ab sechs Personen auf Vorbestellung. Lieferung frei Haus innerhalb von Lohne, Wietmarschen, Nordhorn und Lingen ab 100,- €.

für ➥ Grünkohl mit Kasseler Braten und frischer Bratwurst ➥ Spießbraten, dazu Röstkartoffeln/Kartoffelpüree + Salatplatte nur 9,90

}

Unsere Menüs für die Woche vom 25. bis 29. Januar 2010: Montag:

Menü 1: 4,20 €

Hähnchen-Gyros, dazu Zaziki, Krautsalat und Pommes frites Dienstag: Gratinierte Hähnchenpfanne mit Broccoli, dazu Nudeln Mittwoch: Westernpfanne mit Bratkartoffeln, Bohnen und Rinderhacksteak Donnerstag: Hähnchenbrustfilet „Tropical“ mit Fruchtcocktail + Hollandaise überbacken, dazu Reis Freitag: Lasagne mit Hackfleisch und Käse überbacken

Menü 2: 4,90 €

Gebratener Schweinerücken, dazu Pfeffersauce, Salzkartoffeln und Gemüse Schlachtplatte, dazu Speckpüree und Sauerkraut Putenschnitzel mit Buttergemüse und Nudeln in Tomatensauce Gyrosburger – Rindfleisch mit Kraut und Zaziki, dazu Pommes frites Putengeschnetzeltes mit frischen Champignons und Kartoffelkroketten


Lokales

24. Januar 2010

Ein Herz ... für Tiere

0 59 21 / 80 01 - 8 12 13

Goldene Regeln e r im Umgang mit Hunde d n i K n für

3. Regel

Störe keinen Hund beim Fressen! Versuche nie, ihm das Futter wegzunehmen. Für jeden Hund ist das Fressen etwas Wichtiges. Schon der kleine Welpe lernt im Rudel, sich um das Futter zu streiten. Der Hund lernt, dass nur der Rudelführer ihm etwas wegnehmen darf. Jede Störung beim Fressen betrachtet unser Vierbeiner als Angriff auf sein Recht auf Futter und das darf er nicht einfach hinnehmen. Er wird sein Futter verteidigen – und das mit allen Mitteln. Liebe Kinder, wir sehen bei einem Streit mit dem Hund nicht gut aus. Außerdem – so doll ist das Hundefutter nun gerade auch nicht. Also:

Finger weg vom Futternapf!

Dianas Hundeschule Hundetrainerin Diana Rohmann Fon: 01 73 / 8 64 88 55 48527 Nordhorn www.dianas-hundeschule.de

Seite 4

nelle Hilfe h für Sc

I hr Tier... Kleintierpraxis an der Vechte Wehrweg 20 · Nordhorn Telefon 0 59 21/99 47 47

Persönliche Beratung in Dianas Hundeschule GemeinNORDHORN. „Lernen für die macht. Der Clicker ist vielsei- keit Diana Rohmann persön- und 3. Mittwoch im Monat von Tierärztlichen Zukunft“ ist das Motto in Dia- tig einsetzbar. Ab jetzt haben lich ihr Problem mit ihrem 9 bis 11 Uhr können Hundebe- schaftspraxis Dr. G. und B. nas Hundeschule. Die Hunde- alle Hundehalter die Möglich- Hund zu schildern. Jeden 1. sitzer Diana Rohmann in der Dirksen im Wehrweg 20 aufbesitzer lernen gemeinsam mit ihrem Vierbeiner über positive Motivation. Immer größerer Beliebtheit erfreut sich das Einzeltraining mit dem Clicker. Die Hunde lernen durch Erfolg. Viele der Vierbeiner in Dianas Hundeschule wurden bereits über den Clicker trainiert und auch therapiert. Hunde mit Leinenproblemen jeglicher Art lernten sehr schnell, wieviel Spaß doch das Laufen an der Leine

suchen. Start der Beratung ist am 3. Februar und am 17. Februar. Handelt es sich bei dieser Beratung um ein Erstgespräch, ist es kostenlos. Das Erstgespräch dient der ersten Einschätzung der Sachlage sowie Besprechnung des Trainings- bzw. Therapieverlaufes des Vierbeiners. Um Wartezeiten zu umgehen, können sich Interessierte gerne einen Termin geben lassen. Weitere Informationen gibt es unter www.dianas-hundschule. de oder Telefon (01 73) 864 88 55.

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

Kleintiersprechstunde: Mo., Mi., Do., Fr.: 9.00 bis 12.00 Uhr Mo., Di., Do., Fr.: 15.00 bis 19.00 Uhr Termine bitte telefonisch vereinbaren Chiropraktik für Pferde und Hunde Bahnhofstraße 9 · 48465 Schüttorf · Tel.: 0 59 23/99 35 47

HUNDESCHULE und TIERPSYCHOLOGIN Sandra Hanneken Es sind wieder Plätze frei in unseren Hundegruppen von Montag bis Sonntag! Bitte melden Sie sich telefonisch an. Strootweg 12 · 48531 Nordhorn · Telefon: 0 59 21/7 30 42 Mobil: 01 73/2 92 79 57 · E-Mail: sandra@hundepsychologin.com Internet: www.hundepsychologin.com

Dieser Rottweiler-Rüde ist in Neerlage-Isterberg zugelaufen. Wer Hinweise auf seine Herkunft geben kann oder ihm gerne ein neues Zuhause geben möchte, meldet sich beim Tierhof Wilsum, Telefon (0 59 45) 4 47. Foto: privat

Shakira, eine sehr anhängliche, liebenswerte und menschenfreundliche Labrador-Mix Hündin sucht einen tierlieben Menschen, der ihr ein neues Zuhause bieten kann. Sie ist am 20.08.2005 geboren, macht gerne lange Spaziergänge oder Fahrradtouren, hat mit Artgenossen keinerlei Probleme und ist natürlich stubenrein. Sie befindet sich im Moment in der Pflegestelle Denkena,Telefon (0 59 41) 80 84. Foto: privat

stücksbuffett im Mehrgenera- Frühstück im Mehrgeneratiotionenhaus Senfkorn in Em- nenhaus Senfkorn in Emlichlichheim heim 19.30 Uhr Dance Masters - 11 bis 12 Uhr: GedächtnistraiBest Of Irish Dance, im Eure- ning Kurs II für Seniorenim Mehrgenerationenhaus Senfgium in Nordhorn korn in Emlichheim Montag, 25. Januar Dienstag, 26. Januar Mittwoch, 27. Januar Donnerstag, 28. Januar 19 Uhr: Informationsveran10 bis 12 Uhr: Offenes Mal-, Zeichen und Kreativatelier im 10.30 Uhr: Historischer 9 bis 11 Uhr: Offenes Früh- 9 bis 11.30 Uhr: Einfaches staltung mit anschließender Sonntag, 24. Januar 19 Uhr: Jahreshauptversammlung der Nachbarschaft Wasserturm in Freud und Leid, im Schützenhaus zur Blanke

Notzunächst lösung

häufig

japanische Hafenstadt

Fluss durch Gerona (Span.)

Westeuropäerin

Hauptstadt von New Jersey

Vorname der Meysel †

niederländischer Pudding kirchl. Sündenvergebung

kleine Brücken

Strohunterlage

Zuruf an Zugtiere: rechts!

ein Balte

englischer Artikel

Rinderfett

im Großen (franz.) Nachtlager Mutter der Nibelungenkönige

K A T

französisch: dich

P E N D A N T

Teufel in Goethes ‚Faust‘

www.pressetreff.de

O K T R A U T O N S T E K E R R

hohe Spielkarte

gleichmäßig flach

und so weiter (Abk.)

A B R I E R F I E L N I N G T O E A MI N A

mongolisches Nationalgetränk

engl. Männerkurzname

I N F R A

n ietmarsche Lohne + W -0 73 93 / Tel. 0 59 08 ogt.de offe-v www.baust ffe-vogt.de info@bausto

S MF A I L L R O E MP E P H T R E H E E V I T E T C

Gerichtsentscheid

Bergbach

E S T E

n zu hoch? Heizkoste ie zu uns! Kommen S

glatter Stock

Initialen von USFilmstar Cruise

Wirkstoff in der Nahrung

Faultier

S O T H N G R O B E T U T

karges Land am Tropenrand

Insel der griech. Zauberin Circe

Gärstoff

T

Kunst- König förderer von Juda

Frauenkosename

altjapanisches Brettspiel

Fremdwortteil: unterhalb

Abk.: Episode

Gesprächsrunde zum Thema „Suchterkrankung im Schützenhaus der Schützengilde Schüttorf Samstag, 30. Januar 10.30 Uhr: Historischer Stadtrundgang durch Bad Bentheim, Treffpunkt: Erstes Burgtor, Schlossstraße

11 bis 18 Uhr: Trödelmarkt in der Alten Weberei in Nordhorn 19.30 Uhr: Techtelmechtel un anner Kummemäinten, im Hotel Rammelkamp in Nordhorn, Komödie, aufgeführt von der Spielschar der Landjugend Nordhorn

Geschäft in Fahrt bringen Leasing für Selbstständige

ergänzendes Gegenstück

Cousin

arabisch: Sohn

KfzAbgasentgifter (Kw.)

gut trainiert

Überzahl

Gebirge auf Kreta

gleichgültig

kostbares Abendkleid ‚Datenautobahn‘ (engl.)

Spitzname Lincolns

locker

absichtlich stoßen

Tuchdefekt

überall herum

Einstellmarke für Fernrohre

Jagdgewehr

kleiner Rat

Prüfung

Softwarenutzer (engl.)

Rachenmandel

Skilauftechnik Buchformat

dt. Philosoph † 1804

ehem. dt. Profiboxer (Sven) Beiname von Hollywood

V O G A S O F E N I Q U A R T WI N S A WE B F E H L E X I D A E G A L E M M V L A MA E Z E N A I B N T S T A B I U R T E I L U MH E R A A S S P ME P H I S T R E R O B E N E T A L G I N T E R N E

eine Heizung

Mehrgenerationenhaus Senf- Stadtrundgang durch Bad korn in Emlichheim Bentheim, Treffpunkt: Erstes Burgtor, Schlossstraße 20 Uhr: „Verwandte sind auch Menschen“, Theaterstück im 15 bis 17 Uhr: Offenes Cafe Konzert- und Theatersaal in im Mehrgenerationenhaus Nordhorn Senfkorn in Emlichheim

Wir sind der richtige Ansprechpartner für Ihre Werbung!

(rgz-p/rae). Die staatliche Abwrackprämie beim Neuwagenkauf war mit 1,7 Millionen gestellten Anträgen ein großer Erfolg. Nach diesem Programm, das sich an Private richtete, hat die Volkswagen Leasing jetzt mit „Professional Class“ ein speziell auf die Bedürfnisse von Selbstständigen ausgerichtetes Mobilitätsprodukt entwickelt. Mit diesem am Markt bisher einmaligen Aktionsangebot für alle neuen VolkswagenPkw-Modelle profitieren Selbstständige ab sofort von attraktiven Servicemodulen rund um das Geschäftsfahrzeugleasing. Diese sichern Mittelständlern sorgenfreie Mobilität: Erhebliche Preisvorteile weit unter dem allgemeinen Marktniveau und ein deutlich geringerer Verwaltungsaufwand schaffen finanziellen Freiraum. Vom Ölwechsel über Bremsbeläge bis zu unerwarteten Reparaturen wie etwa einem Motor- oder Getriebeschaden: Selbstständige sind finanziell und logistisch auch vor unangenehmen Überra-

Umfangreiche Serviceleistungen machen Leasing für Geschäftsfahrzeuge attraktiv. Foto: djd/Volkswagen

schungen geschützt. Inspektionen und Reparaturen werden fachgerecht in Vertragswerkstätten durchgeführt. Die „LongLife Mobilitätsgarantie“ sorgt für einen Pannenservice rund um die Uhr. Abschleppkosten werden übernommen oder anfallende Kosten für einen Mietwagen verauslagt. Diese Leistungen gibt es zu einem Preisvorteil von bis zu 50 Prozent gegenüber dem Normaltarif. Bei Vielfahrern sind die Reifen schnell verschlissen. Mit dem „Reifen-Clever-Paket“ können Selbstständige ihre

Sommer- und Winterreifen wechseln lassen, wahlweise komplett mit Felgen. Die Kosten im Rahmen dieses Pakets sind 40 Prozent geringer als bei bisherigen Angeboten. Für zusätzlichen Komfort und eine volle Kostenkontrolle sorgt die „Tank & Service Karte Bonus“: Mit ihr erhalten Selbstständige Rabatte bei mehr als 19 000 Tankstellen in Europa. Unter www.volkswagen.de gibt es unter dem Button „Kunden & Service“ weitere Informationen für selbstständige Unternehmer.


Lokales

24. Januar 2010

Seite 5

Workshop für Gründungsinteressierte Im GTZ NORDHORN. Die Migratung GmbH aus Hannover veranstaltet in Kooperation mit dem Ausländerbeauftragten des Landkreises Grafschaft Bentheim, Fethi Altuntas, im Grafschafter TechnologieZentrum einen dreitägigen Workshop für Gründungsinteressierte mit Migrationshintergrund am Freitag, 12. Februar, von 14 bis 21 Uhr sowie am Samstag und

Gero Hüsemann (sitzend Mitte) übergab den Betrag zu gleichen Teilen an Maria Münker (links) vom Verein Freundeskreis Behinderter Grafschaft Bentheim und Monika Engbers (rechts) vom Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Grafschaft Bentheim. Foto: Lindwehr

Landjugend spendet 1500 Euro für guten Zweck Erlös aus Kaffee- und Kuchenverkauf

Gero Hüsemann stellvertretend für die Laienschauspieler den Betrag zu gleichen Teilen an Maria Münker vom Verein Freundeskreis Behinderter Grafschaft Bentheim und Monika Engbers vom Deutschen NORDHORN (HLW). Die Kinderschutzbund KreisverSpielschar der Landjugend band Grafschaft Bentheim. Nordhorn hat nach der brillanIm Jahr ihres 50-jährigen ten Aufführung des heiteren plattdeutschen Lustspiels Bestehens wird die Landju„Techtelmechtel un anner gend das heitere Stück „TechKummemäinten“ im ev.-ref. telmechtel un anner KummeGemeindehaus am Markt den mäinten“ noch am Freitag, 22. Erlös aus dem Kaffee- und Ku- Januar, um 20 Uhr, und Sonnchenverkauf. Nach dem tag, 24. Januar, um 17 Uhr im Schlussapplaus überreichte ev.-ref. Gemeindehaus am

Markt aufführen. Weitere Vorstellungen folgen im Hotel Rammelkamp an der B 213 am Samstag, 30. Januar, um 19.30 Uhr (mit anschließendem Tanz), Sonntag, 31. Januar, Dienstag, 2. Februar, Mittwoch, 3. Februar, und Freitag, 5. Februar, jeweils um 20 Uhr.

Am 27. Januar

in der Stadtbibliothek Nordhorn und endet mit einer Kranzniederlegung im Schwarzen Garten. Der Bürgermeister der Stadt Nordhorn, Meinhard Hüsemann und einer der stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde Dinkelland werden ein Grußwort sprechen. Den Redebeitrag leistet Ben Nyhuis aus Oldenzaal. Er berichtet über das Schicksal einer Jüdin, die Auschwitz überlebt hat. Schülerinnen und Schüler der Gerhart-Hauptmann Realschule gestalten die Veranstaltung mit.

Sonntag, 13. und 14. Februar, jeweils von 9.30 bis 18 Uhr. Die Veranstaltung wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Für Gründer/innen mit Migrationshintergrund erscheint eine Existenzgründung in Deutschland sehr kompliziert, umständlich, formell und schwierig. Dennoch benötigt jede Gründung eine sorgfältige Vorbereitung und jede Förderung oder Finanzierung ei-

nen aussagekräftigen Geschäftsplan. Hier vermitteln die langjährig im Migrationsumfeld tätigen Dozenten/-innen der Migratung GmbH praxisnah anhand von Übungen und Beispielen die Grundlagen der Selbstständigkeit in Deutschland. Ausführliche Informationen zum Schulungsinhalt sind auf den Webseiten unter www. gtz.info zu finden. Die Teilnehmergebühr beträgt 40 Euro. Anmeldungen sind mög-

lich bis zum 2. Februar per EMail info@gtz.info, Fax (05921) 879150 oder direkt beim Grafschafter TechnologieZentrum, Enschedestr. 14, in Nordhorn. Für Rückfragen stehen Nadeszda Runova und Nadeszda Troskina von der Migratung GmbH, Tel. (0511) 5903635 oder Fethi Altuntas vom Landkreis Grafschaft Bentheim, Tel. (05921) 961820, zur Verfügung.

Mobilitätserziehung im Elementarbereich Seminar für Erzieherinnen NORDHORN Die Verkehrswacht Landkreis Grafschaft Bentheim e.V. plant in Zusammenarbeit mit dem Verkehrssicherheitsberater der Polizei in Nordhorn, Edgar Eden, ein Einführungsseminar „Mobilitätserziehung im Elementarbereich“ (Vorschule) am 22. und 23. Februar im Kloster Frenswegen. Dazu wurden 64 Kindergärten und Spielkreise in der Grafschaft angeschrieben. Es sind noch einige Plätze frei.

Die Landjugend sucht noch Spätestens mit der Einschuweitere Nachwuchsspieler/in- lung beginnt für die Kinder der nen. Wer Lust hat, in Nordhorn „Ernst des Lebens“. Im Strawohnt und der plattdeutschen ßenverkehr – mit allen GefahSprache mächtig ist, sollte sich bei Gero Hüsemann, Flurstraße 12, in Nordhorn melden.

ren, aber auch mit allen Möglichkeiten der größeren Mobilität. Von den Erzieherinnen wird erwartet, dass sie die Kinder auf diesen neuen Lebensabschnitt vorbereiten. Die Landesverkehrswacht beginnt in Kooperation mit der örtlichen Verkehrswacht, hier Verkehrswacht Grafschaft Bentheim e.V., den Gemeinde-Unfallversicherungsverbänden sowie der Landesunfallkasse wieder mit der Durchführung einer Seminarreihe zum Thema Mobilitätserziehung im Elementarbereich. Am 22./23. Februar findet in Nordhorn das Einführungsseminar statt, das zur Teilnahme an den folgenden drei Aufbauseminaren Medien, Elternarbeit und Rhythmik berechtigt. Mit diesen Seminaren soll der

Einstieg in das Thema Mobilitätserziehung erleichtert werden, Vorurteile abgebaut(Mobilitätserziehung ist nicht nur langweilige Theorie) und konkrete Hilfen für die tägliche Arbeit angeboten werden. Außerdem werden neue Programme wie zum Beispiel „Move It“ und „Kind und Verkehr“ vorgestellt. Zudem wird ein Überblick über die Aufbauseminare sowie Tipps und Anregungen für die allgemeine Sicherheitserziehung gegeben. Weitere Seminarinhalte sind: Risiken der Kinder im Verkehrsalltag, Möglichkeiten und Grenzen der aktiven Verkehrsteilnahme drei- bis sechsjähriger Kinder, Möglichkeiten der Mobilitätserziehung, Bewusstmachen der

Vielfalt im Straßenverkehr, Angebote zur Mobilitätserziehung im Kindergarten, Einüben von Verhaltensweisen im Straßenverkehr, wie lernen Kinder etc. Seminarbeginn ist jeweils um 9 Uhr, Ende circa um 17 Uhr. Bis auf 7,50 Euro Kostenumlage für Materialien und Ausstattung entstehen den Teilnehmern keine weiteren Seminarkosten. Zum Mittagessen sind die Teilnehmer eingeladen. Den genauen Seminarplan erhalten Interessierte nach der Anmeldung kurz vor Seminarbeginn. Bei Interesse bitte schriftlich anmelden bei: Verkehrswacht Grafschaft Bentheim e.V., Ludwig Ahrend/Edgar Eden, Van-Delden-Straße 1–7.

Heimatverein Grafschaft Bentheim Holocaustgedenktag in Nordhorn veröffentlicht Buch über die Grafschaft NORDHORN. In diesem Jahr jährt sich die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz durch die Rote Armee zum 65. Mal. Im Jahr 1996 wurde dieser Tag auch in Deutschland ein Gedenktag. Er erinnert an alle Opfer des Nationalsozialismus: Juden, Christen, Sinti und Roma, Menschen mit Behinderung, Homosexuelle, politisch Andersdenkende, Kriegsgefangene und Deserteure; an all die Millionen Menschen, die un-

ter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft entrechtet, verfolgt, gequält und ermordet wurden. Am 1. November 2005 erklärte die Generalversammlung der Vereinten Nationen den 27. Januar zum Internationalen Holocaustgedenktag. Auch in diesem Jahr bitten der Arbeitskreis Frieden und die Initiative GeRecht die Bürgerinnen und Bürger Nordhorns und Umgebung, an der Gedenkveranstaltung teilzunehmen. Die Gedenkveranstaltung beginnt um 18.30 Uhr

Konzert mit „Tenöre 4 You“.

Am Mittwoch, 10. Februar, um 20 Uhrgeben die europaweit bekannten und beliebten „Tenöre4you“ in der Alten Kirche am Markt in Nordhorn ein Galakonzert. Kartenvorverkauf: Georgies CD-Laden, VVV Stadtmarketing Nordhorn e.V., Buchhandlung Taube. Eintritt: 14 Euro VVK / 16 Euro AK. Foto: privat

Prunksitzung beim KKV Schüttorf Am 6. Februar SCHÜTTORF. Der diesjährige Prinz Joachim II. (Werner) wird auch in diesem Jahr unter dem Motto „Joachim Werner im Prinzengewand – schreibt Powerlieder am laufenden Band“ einen Karnevalsschlager mit seiner Gruppe PoWer schmettern und das „närrische Volk“ in Stimmung bringen. Am Samstag, 6. Februar, um 19.11 Uhr fällt der Startschuss zu einer abwechslungsreichen Show in der festlich hergerichteten Sporthalle auf dem Süsteresch (neben dem Aqua). Ob Funkenmariechen des KKV,

Büttenredner, junge Tanzgarden, ein Höhepunkt wird wieder auf den anderen folgen. Selbstverständlich gehört auch die weit über Schüttorfs Stadtgrenzen hinaus bekannte Tanzgruppe „Renacimiento“ zum Programm. Für die musikalische Begleitung des Programms und für den anschließenden Tanz zeichnet die Stimmungsband „Team 90“ verantwortlich. Am Samstagabend werden außerdem wieder tolle Preise verlost und die besten Kostüme prämiert. Karten für die Punksitzung gibt es - mit Platzreservierung - im Vorverkauf ab heute um 18.11 Uhr in der

Gaststätte Byknüver, ab Montag bei der SB-Tankstelle Janning – Bahnhofstraße, Schüttorf. Das komplette Programm wird am Sonntagnachmittag, 7. Februar, um 15.11 Uhr in der warmen Halle bei Kaffee/Tee und Kuchen für alle, die am Samstag nicht dabei waren, wiederholt. Schön wäre es, wenn sich alle Karnevalisten am 15. Februar beim Rosenmontagsumzug in Emsbüren wieder treffen würden, an dem der KKV mit seinem festlich geschmückten Umzugswagen, wie schon seit vielen Jahren, wieder teilnehmen wird.

Sparkassenstiftung spendet 135000 Euro BAD BENTHEIM. Zu seinem 100-jährigen Bestehen hat der Heimatverein Grafschaft Bentheim ein außergewöhnliches Buchprojekt verwirklicht. Mit dem Titel „Die Grafschaft Bentheim. Geschichte und Gegenwart eines Landkreises“ bringt der Heimatverein ein umfassendes Werk mit rund 1000 Seiten in drei Bänden über den Landkreis Grafschaft Bentheim heraus. Dieser begeht zudem seinen 125. Jahrestag. Die letzte Beschreibung des Landkreises in Buchform hat es in wesentlich geringerem Umfang vor über 50 Jahren gegeben. Den Spendenscheck über 135 000 Euro überreichte der Stiftungsratsvorsitzende der Grafschafter Sparkassenstiftung, Hubert Winter, an den stellvertretenden Vorsitzenden des Heimatvereins Grafschaft Bentheim, Gerhard Plasger. Hubert Winter betonte: „Seit vielen Jahren ist die Grafschafter Sparkassenstiftung eine tatkräftige Förderin der Heimatpflege. Neben dem Erhalt von historischen Gebäuden spielen die heimischen Kulturtraditionen sowie zahlreiche Buchprojekte eine bedeutende Rolle. Mehr als ein halbes Jahrhundert ist es her, dass eine detaillierte Beschreibung des Landkreises veröffentlicht wurde. Gemeinsam mit dem Stiftungsrat freue ich mich, dass es dem Heimatverein Grafschaft Bentheim mit der zweithöchsten Spende unserer Stiftungsgeschichte gelungen ist, ein so bedeutendes Werk zur Geschichte und Gegenwart unserer Grafschaft zu schaffen.“ Die Aufgabenstellung für das Projekte lautete: Erstellung einer ausführlichen Beschreibung der Grafschaft Bentheim, die fachlich fundiert und verständlich formuliert sowie ansprechend gestaltet und illustriert sein soll. Entstanden ist daraus die bislang aufwändigste und umfangreichste Gesamtdarstellung des Landkreises Grafschaft Bentheim. 39 Autoren befassen sich in 53 Beiträgen mit

Über die Spende und das gelungene Werk freuten sich (von links): Landrat Friedrich Kethorn, stellvertretender Vereinsvorsitzender Gerhard Plasger und Stiftungsratsvorsitzender Hubert Winter. Foto: Arens

vielerlei Themen, die inhaltlich in sieben Abschnitte gegliedert und der Handlichkeit wegen auf drei Bände verteilt wurden. Beschrieben werden die natürlichen Ressourcen, die Geschichte und der Bereich Siedlung und Wohnen. Außerdem g eht es um Verkehr und technische Infrastruktur, Wirtschaft und Gesellschaft. Sieben Ortsporträts und attraktive Aufnahmen des Fotografen André Sobott geben außerdem einen umfassenden Einblick in die kommunale Vielfalt. „Eine aktuelle Darstellung über unseren Landkreis war längst überfällig. Dank des Engagements von Steffen Burkert, vieler Autoren und nicht zuletzt der finanziellen Leistungen meines Vereines, des Landkreises sowie insbesondere der großherzigen Spende der Grafschafter Sparkassenstiftung gewinnen wir einen Überblick, der vielen anderen Arbeiten künftig als Grundlage dienen wird“, erläuterte Gerhard Plasger die Beweggründe, die zu diesem Werk geführt haben. „Die Grafschaft und die hier lebenden Menschen verdienen eine solch herausragende Darstellung unseres Landkreises. Denn diese Grafschaft hat eine eigene, einzigartige Ge-

schichte und hat über die Jahrhunderte ihre Eigenständigkeit und Eigenarten behalten“, freut sich Landrat Friedrich Kethorn über das in Kürze vorliegende dreibändige Buch. „Dann wird sich die Grafschaft noch mehr als ein fester, charakteristischer Begriff in das Bewusstsein der Menschen in und außerhalb unserer Region verankern. Ich spreche allen Beteiligten dieses ansehnlichen Werkes meinen Respekt und der Grafschafter Sparkassenstiftung mein Dank aus. Denn ohne deren großzügige Spende an den Heimatverein gäbe es diese umfassende Publikation nicht.“ Die Initiatoren konnten den Historiker und Redakteur Steffen Burkert als Herausgeber gewinnen. Er entwickelte ein Konzept, um die Arbeit der Autoren, Fotografen und Grafiker zu koordinieren und formte so aus vielen Einzelbeiträgen ein stimmiges Ganzes. Die drei von der Agentur Bartsch & Frauenheim aufwändig gestalteten und bei der Druckerei Hellendoorn in einer Auflage von 1700 Exemplaren gedruckten Bände sind in einem stabilen Schuber zusammengefasst. Dieser enthält zudem eine CD, auf der der gesamte Inhalt gespeichert ist.

Für eine Recherche lassen sich dadurch einfach über einen Computer passende Textstellen ausfindig machen. Die digitale Fassung bietet die Möglichkeit, den Inhalt der gewichtigen Bände mit Texten, Fotos und Diagrammen zum Beispiel für den Schulunterricht zu nutzen. In seinem Vorwort schreibt Steffen Burkert: „Denn das war das Ziel der Arbeit: dass dieses Buch genutzt wird. Es soll sich zum Schmökern ebenso eignen wie zum gezielten Nachschlagen. Es soll Zusammenhänge verständlich erklären und Leser neugierig machen auf Themen, die ihnen bislang fremd waren und die es wert sind, nach der Lektüre weiter vertieft zu werden. Es soll ein ansprechendes Buch sein, an dessen Gestaltung und Bebilderung man sich erfreuen kann und dessen Karten, Grafiken und Tabellen wesentliche Informationen auf einen Blick zusammenfassen. Es soll die interessante Vielfalt der Grafschaft Bentheim deutlich machen – und es soll gerne auch die Verbundenheit der Grafschafter mit ihrer traditionsreichen und für die Zukunft gut aufgestellten Heimat stärken.“


Sport

24. Januar 2010

6SFFIRFIWGLIROXWMGLWIPFWX

8%&)00)2 &YRHIWPMKE *6)-8%+ 7'*VIMFYVK:J&7XYXXKEVX



+)78)62 ;IVHIV&VIQIR&E]1°RGLIR :J0&SGLYQ7GLEPOI 1EMR^,ERRSZIV *'2°VRFIVK)MRXV*VEROJYVX ,IVXLE&7'&SV1¶RGLIRKP &SV(SVXQYRH,EQFYVKIV7:

     

,)98) :J0;SPJWFYVK*'/¶PR ,SJJIRLIMQ0IZIVOYWIR  &E]IVR1²RGLIR  &E]0IZIVOYWIR  *'7GLEPOI  &SV(SVXQYRH  ,EQFYVKIV7:  ;IVHIV&VIQIR  )MRXV*VEROJYVX  1EMR^  ,SJJIRLIMQ :J0;SPJWFYVK :J&7XYXXKEVX &SV1¸RGLIRKP :J0&SGLYQ *'/¸PR 7'*VIMFYVK ,ERRSZIV *'2²VRFIVK ,IVXLE&7'

                 

 

                 

                 

2â',78)74-)0)  7TMIPXEK *VIMXEK  .ERYEV ,EQFYVKIV 7:  :J0 ;SPJWFYVK  9LV  7EQWXEK  .ERYEV &SVYWWME 1¸RGLIRKPEHFEGL  ;IVHIV &VIQIR )MRXVEGLX*VEROJYVX*'/¸PR,IVXLE &7'&IVPMR:J0&SGLYQ&E]IVR1²R GLIR*7:1EMR^,ERRSZIV *' 2²VRFIVK EPPI  9LV  7GLEPOI    ,SJJIRLIMQ  9LV  7SRRXEK.ERYEV:J&7XYXXKEVX &SVYWWME (SVXQYRH  9LV  &E]IV 0IZIVOYWIR7'*VIMFYVK 9LV 

&YRHIWPMKE *6)-8%+ *7:*VEROJYVX+VIYXLIV*°VXL 1°RGLIR,ERWE6SWXSGO *SVX(°WWIPHSVJ9RMSR&IVPMR

  

+)78)62 *'7X4EYPM%PIQ%EGLIR /EMWIVWPEYXIVR6;%LPIR

 

,)98) 6;3FIVLEYWIR*'%YKWFYVK %VQ&MIPIJIPH8Y7/SFPIR^ /EVPWVYLIV7'7'4EHIVFSVR

  

136+)2 )RIVKMI'SXXFYW17:(YMWFYVK



 *'/EMWIVWP  *'7X4EYPM  *SVX(²WWIPHSVJ  *'%YKWFYVK  %VQ&MIPIJIPH  17:(YMWFYVK  9RMSR&IVPMR  1²RGLIR  %PIQ%EGLIR +VIYXLIV*²VXL 7'4EHIVFSVR /EVPWVYLIV7' )RIVKMI'SXXFYW ,ERWE6SWXSGO 6;3FIVLEYWIR 8Y7/SFPIR^ *7:*VEROJYVX 6;%LPIR

                 

Seite 6

                 

                 

2â',78)74-)0)  7TMIPXEK *VIMXEK  .ERYEV 7T:KK +VIYXLIV *²VXL  )RIVKMI 'SXX FYW8Y7/SFPIR^*SVXYRE(²WWIPHSVJ 17:(YMWFYVK*'7X4EYPM EPPI 9LV  7EQWXEK  .ERYEV ,ERWE 6SWXSGO*'9RMSR&IVPMR*'%YKW FYVK  %VQMRME &MIPIJIPH FIMHI  9LV 7SRRXEK.ERYEV7'4EHIV FSVR*7:*VEROJYVX6SX;IMWW%LPIR 6SX;IM— 3FIVLEYWIR /EVPWVYLIV 7'  87:  1²RGLIR EPPI  9LV  1SRXEK  *IFVYEV %PIQERRME %E GLIR*'/EMWIVWPEYXIVR 9LV 

8VEYQXSVVIXXIX &E]IVR7MIK MR&VIQIR

&6)1)2(ERO+IFYVXWXEKW OMRH %VNIR 6SFFIR MWX 6I OSVHQIMWXIV &E]IVR 1°RGLIR ERHMI8EFIPPIRWTMX^IHIV*Y— FEPP&YRHIWPMKEKIWX°VQX(IV 2MIHIVPÆRHIVIV^MIPXIFIMQ   MQ 2SVH7°H7GLPEKIV FIM;IVHIV&VIQIRHIR7MIK XVIJJIV YRH WSVKXI WS J°V HIR EGLXIR 4JPMGLXWTMIPIVJSPK HIV &E]IVRMR7IVMI(MI1°RGLI RIV WGLSFIR WMGL ^YQMRHIWX J°V KYX  7XYRHIR EYJ HIR IVWXIR 6ERK HIW /PEWWIQIRXW ZSV,IYXIOERR&E]IV0IZIV OYWIR HYVGL IMRIR )VJSPK FIM ,SJJIRLIMQNIHSGL[MI HIV HMI 7TMX^I HIV 8EFIPPI °FIVRILQIR (MI WIMX WIGLW 4YROXWTMIPIR WMIKPSWIR &VIQIV KIVEXIR HYVGL HMI 2MIHIVPEKI KIKIR HMI &E]IVR HIV[IMP MQQIV [IMXIVMRHMI/VMWIYRHZIVPMI VIR HMI ERKIWXVIFXI 5YEPMJMOE XMSRJ°VHEWMRXIVREXMSREPI+I WGLÆJX ^YRILQIRH EYW HIR %YKIR-RHIV&YRHIWPMKEKEF IW J°V HMI ,ERWIEXIR RYR WGLSR ZMIV 2MIHIVPEKIR REGL IMRERHIV :SV  >YWGLEYIVR MQ EYWZIVOEYJXIR ;IWIVWXEHMSR KMRKIR HMI 4PEX^LIVVIR HYVGL HEWWIGLWXI7EMWSRXSVZSR%E VSR ,YRX MR *°LVYRK   (SGL 8LSQEW 1°PPIV 

YRH -ZMGE 3PMG   HVILXIR HMI 4EVXMI RSGL ZSV HIV 4EYWI ^Y +YRWXIR HIV +ÆWXI 2EGL HIQHYVGL,YKS%PQIMHE   OSRRXIR HMI 1°RGLIRIV HYVGL 6SFFIR RSGL IMRQEP ERX[SVXIR   (MI &E]IVR HMI MR HIV 7XEVXJSVQEXMSR IV[EVXYRKWKI

1EKIVOSWX MR2°VRFIVK 2Ì62&)6+ (IV  *' 2°VRFIVK LEX HIR IVLSJJXIR &IJVIMYRKWWGLPEK MQ %F WXMIKWOEQTJ HIV *Y—FEPP&YR HIWPMKE ZIVTEWWX (IV 8EFIP PIRZSVPIX^XI OEQ KIKIR )MR XVEGLX*VEROJYVX^YLEYWIRMGLX °FIVIMRQEKIVIW  LM REYW YRH [EVXIX WIMX RYRQILV WIGLW 7TMIPIR EYJ IMRIR 7MIK (MI *VEROJYVXIV FPMIFIR HEKI KIR EYGL MR HIV WIGLWXIR 4EV XMIMR*SPKIYRFIWMIKXYRHJIW XMKXIR MLVIR 4PEX^ MQ 1MXXIP JIPH 'LVMWXMER )MKPIV FVEGLXI HIR*'2MRHIV1MRYXI MR *°LVYRK YRH FIIRHIXI QMX HMIWIQ 8VIJJIV EYGL HMI 8SV JPEYXI HIV *VEROIR *°V HEW 8IEQ ZSR 8VEMRIV (MIXIV ,I GOMRK HIV WIMRI ,IMQTVIQMI VIKEF[EVIWREGLJ°RJ7TMI PIRSLRI8SVHIVIVWXI8VIJJIV WIMX 1MRYXIR:SV  >YWGLEYIVR KIPERK HIR ,IW WIRMRIMRIQWGL[EGLIR7TMIP EFIVRSGLZSVHIV4EYWIHYVGL &IRNEQMR/¶LPIVHIVZIVHMIR XI%YWKPIMGL  

7IWXEOWWTÆXIV%YWKPIMGL ÆVKIVXWXEVOI7GLEPOIV &SGLYQWGLEJJX MQOPIMRIR(IVF] &3',917GLEPOILEXMQ OPIMRIR 6IZMIVHIVF] FIMQ :J0 &SGLYQ IMRIR :SV WTVYRK ZIVWTMIPX YRH HIR 7TVYRK ER HMI 8EFIPPIRWTMX^I HIV *Y—FEPP&YRHIWPMKE ZIV TEWWX (MI /¶RMKWFPEYIR QYWWXIRWMGLEQ)RHIQMXIM RIQ    ^YJVMIHIR KI FIR 7XERMWPEZ 7IWXEO IV^MIPXI MRHIV2EGLWTMIP^IMXHIR%YW KPIMGL &MW ^YV  1MRYXI LEXXI 7GLEPOI RSGL [MI HIV WMGLIVI 7MIKIV EYWKIWILIR :MGIRXI 7ERGLI^ LEXXI FIVIMXW MR HIV J°RJXIR 1MRYXI HMI *°LVYRK IV^MIPX 7GLSR ZSV HIV 4EYWI WSVKXI /IZMR /YVER]M 

QMX WIMRIQ ^ILRXIR 7EMWSRXSV J°V OPEVI :IVLÆPXRMWWI &IMHI 8VIJJIV FIVIMXIXI HIV WXEVOI

.IJJIVWSR *EVJER ZSV :ELMH ,EWLIQMER ZIVO°V^XI   IV^MIPXIHEWIVWXI7GLEPOIV+I KIRXSVREGL 1MRYXIR YRH PIMXIXIHMI%YJLSPNEKHIMR 2EGL ZMIV 7MIKIR MR *SPKI SLRI +IKIRXVIJJIV [EVIR HMI /¶RMKWFPEYIR FIMQ 2EGLFEVR ZSV>YWGLEYIVRHEZSR IX[E  7GLEPOIV ZSR &IKMRR ER QMX FVIMXIV &VYWX EYJKIXVIXIRYRHIV[MWGLXIRIM RIR &PMX^WXEVX 'LVMWXSTL 1S VMX^ YRH *EVJER LIFIPXIR QMX IMRIQ WGLRIPPIR %RKVMJJ HMI OSQTPIXXI PMROI %F[ILVWIMXI HIV &SGLYQIV EYW 2EGL *EV JERW *PEGLTEWW WGLSF :MGIRXI 7ERGLI^ HIR &EPP EYW OYV^IV (MWXER^ IMR *EVJER FIVIMXIXI HERREYGL/YVER]MWZSV 7GLEPOI LEXXI [IMXIV HMI FIWWIVIR 'LERGIR -R HIV  1MRYXI WGLIMXIVXI /YVER]M ER 8SV[EVX 4LMPMTT ,IIV[EKIR (EWWSPPXIWMGLVÆGLIR

(MI&E]IVRJMRKIR WMGL EFIV WGLRIPP [MIHIV YRH °FIV RELQIR IVRIYX HEW /SQQERHS -R HIV  1MRYXI FVEGLXI IMRI KI PYRKIRI &EPPWXEJ JIXXI°FIVHIRPMR OIR *P°KIP HIR %YWKPIMGL 1°PPIV ZIV[IVXIXI IMRI ,IVIMRKEFI ZSR &EWXMER 7GL[IMR WXIMKIV ^YQ  &IJP°KIPX ZSQ WIGLWXIR7EMWSRXSV HIW =SYRKWXIVW HVÆRKXIR HMI 1°RGLIRIV MQ %RWGLPYWW EYJ HMI *°LVYRK 2EGL HIQ 1EVMS +S QI^  YRH 

YRH 6SFFIR 

KYXI 'LERGIR RMGLX ZIV[IVXIXIR QEGLXI IW 3PMG FIWWIV YRH FI WSVKXI &E]IVRW    2EGL HIQ 7IMXIR [IGLWIP QYWWXI &E]IVR7GLPYWW QERR .¶VK &YXX QMX 1EKIR(EVQ 4VSFPIQIR MR HIV /EFMRI FPIMFIR 2%',7)-2)17MIKXSVWX²VQXI%VNIR6SFFIR^YV8VEMRIVFEROrYRHHSVX[EVHIV&E]IVR'SEGLZSV*VIYHI ;MVOPMGL KITV°JX WGLSREYJHIQ,SWIRFSHIRKIPERHIX [YVHI HIV IMRKI [IGLWIPXI 1MGLEIP 6IRWMRK QƗ EYJ HIRREGL QSREXIPER HIV WGLIMXIVXI ER WIMRIQ  EYJ MLVIR KVMTTIOVEROIR 7X°V EFIV^YRÆGLWXRMGLX(MI1°R KIV :IVPIX^YRKWTEYWI [MIHIV +IFYVXWXEK EFIV EQ %Y—IR QIVWXEV 'PEYHMS 4M^EVVS ZIV GLIRIV LÆXXIR HYVGL 6SFFIR KIRIWIRIR*VERGO6MFIV]ZIV TJSWXIR 2YV ^[IM 1MRYXIR ^MGLXIRQYWWXIRMLVIIVWXIKY   YRH +SQI^   LMRKI ^MGLXIXIR IVWTMIPXIR WMGL WTÆXIV KVÆXWGLXI &VIQIRW %Y XI1¶KPMGLOIMXIR^YV*°LVYRK KIR JV°L J°V OPEVI :IVLÆPXRMW WGLSR MR HIV %RJERKWTLEWI —IRZIVXIMHMKIV 'PIQIRW *VMX^ 2EGLIMRIVWGL¶RIR/SQFMRE WI WSVKIRO¶RRIR7XEXXHIWWIR IMR'LERGIRTPYW&IVIMXWREGL HIR &EPP YRJVIM[MPPMK MR HIR XMSR HYVGLW 1MXXIPJIPH WIX^XI WGLEJJXI %PQIMHE QMX IMRIQ HVIM 1MRYXIR QEVWGLMIVXI 0EYJZSR&E]IVR7X°VQIV-ZM 1EVOS1EVMRWIMRIR2EXMSREP WILIRW[IVXIR 8VIJJIV HIR 6SFFIR REGL WGL¶RIQ 4EWW GE 3PMG (SGL EYGL /VSEXMIRW QERRWGLEJXWOSPPIKIR ,YRX MR %YWKPIMGL (SGL 6SFFIR ZSR 1EVO ZER &SQQIP EPPIMR *Y—FEPPIVHIW.ELVIWXVEJRMGLX 7^IRI YRH HIV 3JJIRWMZEPP QEGLXIQMXIMRIQ7YTIV*VIM EYJ ;IVHIV &VIQIRW /IITIV MRW 8SV 7XEXXHIWWIR RYX^XIR VSYRHIV XVEJ QMX IMRIQ [YGL WXS— HIR &E]IVR7MIK RSGL TIVJIOX 8MQ;MIWI^Y(IV2MIHIVPÆR HMI +EWXKIFIV HMI OYV^JVMWXMK XMKIR7GLYWWMRHIR;MROIP

*977&%00

%PPIWOPEVQMX ZER2MWXIPVSS]# ,%1&96+ 8SVNÆKIV 6YYH ZER 2MWXIPVSS] WSPP QSVKIR FIMQ ,EQFYVKIV 7: IMRXVIJ JIR 2EGL °FIVIMRWXMQQIRHIR 1IHMIRFIVMGLXIR LEX HIV  .ELVIEPXI2MIHIVPÆRHIVFIVIMXW HIR+IWYRHLIMXWGLIGOFIWXER HIR HIR ,7:%V^X 2MOSPEN 0MRI[MXWGLEQ*VIMXEKMR1E HVMH ZSVKIRSQQIR LEX (IV 7X°VQIV ZSQ WTERMWGLIR 6I OSVHQIMWXIV 6IEP 1EHVMH WSPP FIMQ &YRHIWPMKMWXIR IMRIR PIMWXYRKWFI^SKIRIR :IVXVEK FMW7EMWSRIRHIQMX3TXMSREYJ :IVPÆRKIVYRK FMW  IVLEP XIR (IV ,7: LEX HMI %RKE FIRRSGLRMGLXFIWXÆXMKX6IEP 1EHVMH MWX ERKIFPMGL FIVIMX EYJIMRI%FP¶WI^YZIV^MGLXIR HEHIV:IVXVEKHIWILIQEPMKIR y;IPXXSVNÆKIVWl SLRILMR MQ 7SQQIV IRHIX ,IYXI %FIRH WSPPHIV2MIHIVPÆRHIVMQ6EL QIR HIV 4EVXMI ZSR 6IEP KI KIR HIR *' 1EPEKE ZIVEF WGLMIHIX[IVHIR

6EJMRLE^Y ;SPJWFYVK# +)07)2/-6',)2 (IV &VEWMPMERIV 6EJMRLE ZSQ *' 7GLEPOI  WXILX REGL -RJSV QEXMSRIR ZSR y&MPHHIl OYV^ ZSV IMRIQ ;IGLWIP ^YQ :J0 ;SPJWFYVK (IV 6IGLXWZIVXIM HMKIV WSPP ERKIFPMGL VYRH  1MPPMSRIR )YVS %FP¶WI OSW XIRy;MVWMRHMR+IWTVÆGLIR EFIVIWKMFXRSGLOIMRIR:SPP ^YKl WEKXI ;SPJWFYVKW 4VIW WIWTVIGLIV +IVH :SWW 7GLEP OI'SEGL*IPM\1EKEXLQIMR XI HEKIKIR FIM y0MKE 8SXEPl y(EMWXKEVOIMR;ELVLIMXWKI LEPXHVMRl

%YGL7PSQOEFVMRKXRMGLXWr 7XEVOIV&:& 7GL°VVPIPÆWWX 1EMR^NYFIPR

1%-2> )VJSPKPSWIW 'SQI FEGO ZSR 1MVOS 7PSQOE  8EKI REGL WIMRIV )RXPEWWYRK FIM 7GLEPOI  YRXIVPEK HIV .ÆLVMKI MR WIMRIQ IVWXIR 7TMIP EPW RIYIV 8VEMRIV ZSR %FWXMIKWOERHMHEX ,ERRSZIV  FIM%YJWXIMKIV *7:1EMR^     YRH QYWWXI FIM WIMRIV 6°GOOILV EYJ HMI &°L RIHIV*Y—FEPP&YRHIWPMKEHE QMXKPIMGL[MIHIVIMRIR6°GO WGLPEK LMRRILQIR ;ÆLVIRH HMI 1EMR^IV ZSV LIMQMWGLIV /YPMWWI MR HMIWIV 7EMWSR [IM XIVYRKIWGLPEKIRFPIMFIR[EV IW J°V HMI 2MIHIVWEGLWIR WIMX HIQ 7IPFWXQSVH ZSR 6SFIVX )ROIFIVIMXWHEWEGLXI7TMIPMR 7IVMISLRI7MIK :SV  >YWGLEYIVR MQ EYWZIVOEYJXIR&VYGL[IKWXEHM SR WSVKXI 2EGL[YGLWWX°VQIV %RHVI 7GL°VVPI J°V HEW ZIV HMIRXI  HIV +EWXKIFIV   (IV PIX^XNÆLVMKI HIYXWGLI

ZSR :SVKÆRKIV %R HVIEW &IVKQERR ZSR 7PSQOEEYJZMIV4SWM XMSRIR ZIVÆRHIVXIR ,ERRSZIVERIVR [EV HMI :IVYRWMGLIVYRK [IKIR HIV WIMX 1MXXI 2SZIQFIV ERHEYIVR HIR 2IKEXMZWIVMI HIYXPMGL ER^YQIVOIR &MW EYJ IMRIR *VIM WXS— ZSR %VRSPH &VYKKMRO  LEXXIR HMI +ÆWXI MQ IVWXIR %FWGLRMXX OIMRI RIR RIRW[IVXIR 8SVGLER GIR 1EMR^ IVWTMIPXI WMGL HEKIKIR r ERKI XVMIFIR ZSQ WXEVOIR RIY^YKERK.ER7MQEO r ^ELPVIMGLI KYXI 1-/) ,%2/) PMROW  ZIVTEWWXI TIV 1¶KPMGLOIMXIR )VWX REGL IMRIV KYXIR /STJHIR%YWKPIMGLJ²V,ERRSZIV 7XYRHI 7TMIP^IMX OEQ %.YKIRHQIMWXIV PMI— HEFIM EYGL  ^Y 3JJIRWMZEOXMSRIR ,ERRSZIVW 0MROWZIVXIMHMKIV 7SZIVJILPXIHIV7IOYRHIR^Y 7XIZIR'LIVYRHYPSWXILIRYRH ZSV IMRKI[IGLWIPXI )\2EXMS IV^MIPXI QMX IMRIQ *PEGL REPWX°VQIV 1MOI ,EROI TIV WGLYWWWIMRHVMXXIW7EMWSRXSV /STJORETTHEW*7:8SVYRH (IR REGL HIV )RXPEWWYRK HIR%YWKPIMGL  

&IVPMRIV%YJLSPNEKH ZIVPMIVXER8IQTSr (VSFR]LÆPX +PEHFEGLIV7XVEJWXS— &)60-2(MI%YJLSPNEKHZSR ,IVXLE &7' MWX FIVIMXW EQ ^[IMXIR 6°GOVYRHIRWTMIPXEK MRW 7XSGOIR KIVEXIR 2YV IMRI ;SGLI REGL HIQ IYTLSVM WGLIR 7MIK FIM ,ERRSZIV  QYWWXI WMGL HEW 8EFIPPIR WGLPYWWPMGLX KIKIR &SVYWWME 1¶RGLIRKPEHFEGL QMX IMRIQ  FIKR°KIR :SV EPPIQ HIV EYWKITVÆKXI ,IMQOSQTPI\ KIJÆLVHIX ,IVXLEW 1MWWMSR /PEWWIRIVLEPX 7IMX J°RJIMR LEPF1SREXIR[EVXIRHMI&IV PMRIV RYR WGLSR EYJ IMRIR &YRHIWPMKEWMIK MQ 3P]QTME WXEHMSR(MI&SVYWWMEHEKIKIR FILEYTXIXI MQ  &YRHIWPM ,)68,%'3%', *VMIHLIPQ KEWTMIP ZSR 8VEMRIV 1MGLEIP *YROIP [EV KEV RMGLX FIKIMW *VSRX^IGO HEW >[¶PJ4YROXI XIVX [EW WIMRI &IVPMRIV KIW 4SPWXIVEYJHMI&IVPMRIV -RHIV1MRYXIFI[ELVXI XIVRFSXIR

HIV °FIVVEKIRHI 8SVL°XIV .E VSWPEZ (VSFR] HIR ,EYTX WXEHX'PYF ZSV IMRIQ 6°GO WXERH(IV8WGLIGLIZIVIMXIPXI IVWX IMRIR *SYPIPJQIXIV ZSR .YER %VERKS YRH TEVMIVXI HERREYGLRSGLHIWWIR2EGL WGLYWW >YZSV LEXXI 2EXMSREP WTMIPIV %VRI *VMIHVMGL HIR +PEHFEGLIV 7X°VQIV 6SFIVXS 'SPEYXXM MQ 7XVEJVEYQ ^Y *EPP KIFVEGLX 8VSX^ IMWMKIV 8IQTIVEXYVIR YQ1MRYW^ILR+VEHWXV¶QXIR  *ERW MRW 3P]QTMEWXE HMSR YQ HMI WIPFWXIVRERRXIR y%YJLSPNÆKIVl ZSR ,IVXLE ^Y YRXIVWX°X^IR (MI &IVPMRIV ^IMKXIRNIHSGL^YRÆGLWX[IRMK )V[ÆVQIRHIW2EGL HIQ7IM XIR[IGLWIP IVL¶LXIR HMI ,EYWLIVVIR ^[EV HIR (VYGO HSGL HMI +PEHFEGLIV ZIVXIM HMKXIR QMX KYXIQ 7XIPPYRKW WTMIP YRH EKKVIWWMZIV >[IM OEQTJJ°LVYRK

°FIVLSPX,7: :EPHI^IV^MIPX HIR7MIKXVIJJIV

QMX IMRIQ *VIMWXS— EYW  1IXIVRHIVHEW(SVXQYRHIV 8SV RYV ORETT ZIVJILPXI 2EGL VYRH  1MRYXIR ZIV (368192( 1MX IMRIV PIKXI WMGL HEW 7TMIPKIWGLI +PER^:SVWXIPPYRK LEX HMI LIR MQQIV QILV MR HMI (SVXQYRHIV &SVYWWME MLVI ,ÆPJXI HIV ,EQFYVKIV IW )VJSPKWWIVMI JSVXKIWIX^X YRH JILPXI HIR &SVYWWIR NIHSGL MLVIR 4PEX^ MR HIR )YVSTE ER^°RHIRHIR-HIIRYRHHIV GYT6ÆRKIR HIV &YRHIWPM R¶XMKIR4SVXMSR+P°GOFIMQ KE8EFIPPI KIJIWXMKX (EW 8SVWGLYWW (MI +ÆWXI OE :IVJSPKIV(YIPP KIKIR HIR QIR RYV RSGL ^Y )RXPEW ,EQFYVKIV 7: KI[ERRIR XYRKWERKVMJJIR /EYQ MR HMI ;IWXJEPIR ZIVHMIRX QMX 7^IRI WIX^IR OSRRXI WMGL    YRH FPMIFIR EYGL HIV )\(SVXQYRHIV 1PEHIR HEW ^[¶PJXI 7TMIP MR *SPKI 4IXVMG HIV IMRIMRLEPF .ELVI YRFIWMIKX(YVGLHIRWIGLW REGL WIMRIQ °FIVVEWGLIR XIR (VIMIV MR 7IVMI V°GOXI HIR ;IGLWIP ER HMI ;EXIV HIV&:&ZSVHMI,ERWIEXIR OERXZSRHIR&:&*ERWFIM EYJ4PEX^ZMIV NIHIQ &EPP 2IPWSR :EP OSRXEOX EYW HI^ FIWMIKIPXI KITJMJJIR QMX WIMRIQ [YVHI 2EGL HVMXXIR 7EM IMRIQ (MW WSRXVIJJIV MR XER^WGLYWW HIV  1MRY ZSR 7ZIR XI HIR ZIV &IRHIV ZIV HMIRXIR )V JILPXI EYGL JSPK (MI 2IPWSR :EP 1ERRWGLEJX HI^ HEW ZSR 8VEMRIV ,7:+ILÆY .°VKIR /PSTT WI (IV (SVX MWX HEQMX WIMX QYRHIV *°L RYRQILV  VYRKWXVIJJIV 1MRYXIR MQ PEK MR HIV 2)0732:%0()>XVEJ^YQ 0YJX YRH JMIP LIMQMWGLIR 7XEHMSR SLRI J²VHIR&:& WGLPMI—PMGL MR +IKIRXSV HIV  1M (MI IVWXIR %O^IRXI MR IM RYXI EPW :EPHI^ ,7:8SV RIV OEQTJFIXSRXIR 4EVXMI L°XIV *VERO 6SWX REGL IM WIX^XIR HMI +EWXKIFIV RIQ 7GLRMX^IV ZSR %SKS 7GLSRMRHIV^[IMXIR1MRY QMX IMRIQ TVÆ^MWIR 7GLYWW XI IVPIFXIR HMI ,7:*ERW ZSR HIV 7XVEJVEYQKVIR^I YRXIV HIR  >YWGLEY °FIV[ERH >[IM 1MRYXIR IVR MR HIV EYWZIVOEYJXIR WTÆXIV LEXXI /IZMR +VS— %VIREIMRI7GLVIGOWIOYRHI OVIYX^ TIV :SPPI]WGLYWW WS EPW &:&8SVNÆKIV 0YGEW KEVHEWEYJHIQ*Y— &EVVMSWIMRI*PEROIZSR.E 2EGL HIQ ;IGLWIP ZIV OYF &PEW^G^]OS[WOM ZIV WYGLXI HIV ,7: %RKVMJJW TEWWXI HVYGO EYJ^YFEYIR JERH NI &IMHI8IEQWWYGLXIRZSR HSGLOEYQ0°GOIR%YJHIV &IKMRR ER HIR ;IK MR HMI +IKIRWIMXI WTMIPXIR WMGL 3JJIRWMZI HMI KIJÆLVPMGLI QMXYRXIVFVMWERXI7^IRIRMQ VIR %OXMSRIR MRW^IRMIVXIR YRH EQ7XVEJVEYQHIV ,ER NIHSGL HMI ;IWXJEPIR *°V WIEXIR EF 4IGL LEXXI HIV HIR IVWXIR 8SVWGLYWW HIV %VKIRXMRMIV &EVVMSW HIV IV ,ERWIEXIR WSVKXI 2EXMSREP RIYX HEW 8SV RYV YQ >IRXM WTMIPIV 4MSXV 8VSGLS[WOM QIXIVZIVJILPXI


Sport

24. Januar 2010

+VYTTI% /VSEXMIR6YWWPERH 2SV[IKIR9OVEMRI    

/63%8-)2 2SV[IKIR 6YWWPERH 9OVEMRI

        

   

   

+VYTTI& ÓWXIVVIMGL7IVFMIR (ÇRIQEVO-WPERH    

(â2)1%6/ Ó78)66)-', -70%2( 7IVFMIR

        

      

   

Seite 7

:IP]O]ZIVPMIVX /EQTJKIKIR HIR/VIFW ,ERHFEPPIVWXMVFX MQ%PXIVZSR RYV.ELVIR

,%1&96+-QZIVKERKIRIR 1ÆV^ WGLMIR IW RSGL IMRQEP 8IEQW MR :)67%0-)2 WXILIR MR HIV WS EPW WIM EPPIW MR 3VHRYRK ,EYTXVYRHI  >YWGLEYIV IVLSFIR WMGL MR HIV ,EQFYVKIV %VIRE ,EYTXVYRHI+VYTTI-- LIYXI ZSR MLVIR 7MX^IR YRH LMIPXIR (IYXWGLPERH*VEROVIMGL 9LV 7GLMPHIV QMX WIMRIV 8VMOSX 7PS[IRMIR8WGLIGLMIR 9LV 4SPIR7TERMIR 9LV RYQQIVylMRHMI,¶LIEPW  7TERMIR    3PIK :IP]O] IRHPMGL EPW  4SPIR    ,ERHFEPPWTMIPIVMRHIV,ERWI  *VEROVIMGL    WXEHX ^Y FI[YRHIVR [EV :MIV  7PS[IRMIR     (IYXWGLPERH    1MRYXIR WTMIPXI IV J°V HIR  8WGLIGLMIR    ,7: KIKIR HIR 8,; /MIP YRH RYVWIMROELPIV/STJPMI— (IV+VYTTIRIVWXIYRH^[IMXIIVVIMGLIR IVELRIR[IPGLWGLQIV^LEJXIR ;IK :IP]O] HEQEPW FIVIMXW HEW,EPFJMREPI LMRXIVWMGLLEXXI (VIMQEP KIL¶VXI HIV MRHMZM HYIPPZMIPPIMGLXFIWXIHIYXWGLI 8)22-7 6°GOVEYQWTMIPIV HIV PIX^XIR .ELVIHEREGLRSGL^YQ/EHIV HIV,EQFYVKIV(VIMQEPHYVJ XIIVWMGLMQ/VIMWHIV1ERR WGLEJX RSGL IMRQEP EPW ,ERH FEPPIV J°LPIR HERR QYWWXI IV IRHK°PXMK OETMXYPMIVIR (IV ,EYXOVIFW WGL[ÆGLXI HIR KI F°VXMKIR 9OVEMRIV WS HEWW IV 1)0&3962)8SQQ],EEW RMGLX QILV YQ 4YROXI WSR MWX EPW PIX^XIV HIYXWGLIV 8IR RMWTVSJM FIM HIR %YWXVEPMER 3TIR MR 1IPFSYVRI EYWKI WGLMIHIR (IV .ÆLVMKI YR XIVPEK MR HIV HVMXXIR 6YRHI ZSR 4VSFPIQIR QMX WIMRIQ VIGLXIR/RMIYRHHIQ6°GOIR :IP]O]W8SHHVÆRKX FILMRHIVX FIMQ IVWXIR +VERH 7PEQ8YVRMIV HIW .ELVIW HIQ )1MR,MRXIVKVYRH ER ^ILR KIWIX^XIR *VER^SWIR .S;MPJVMIH 8WSRKE QMX  -227&69'/%YJHEW,SGL (EQMXLEXOIMRIV KIJ°LP HIW IVWXIR )17MIKW HIV YVWTV°RKPMGL  KIWXEVXI HIV HIYXWGLIR ,ERHFEPPIV MR XIR(IYXWGLIRHEW%GLXIPJMRE ÒWXIVVIMGL JSPKXI HIV WGL[IVI 7GLSGO (MI 2EGLVMGLX ZSQ PIIVVIMGLX y(EW MWX REX°VPMGL IRXXÆY 8SH HIW )\2EXMSREPWTMIPIVW WGLIRH âVKIVPMGL HEWW MGL 3PIK :IP]O] HVÆRKXI EQ 8EK HIR ZMIVXIR 7EX^ RMGLX KI[MR ZSV HIQ IVWXIR ,EYTXVYRHIR RIROSRRXIlWEKXI,EEWy[IV WTMIP KIKIR *VEROVIMGL EPPIW [IM— [EW HERR TEWWMIVX [Æ 7TSVXPMGLIMRHIR,MRXIVKVYRH y1ER LEX KILSJJX HEWW IW VIl7GLPMI—PMGLLEX8WSRKEMR WIMRIVKIWEQXIR/EVVMIVIRSGL IMR ;YRHIV KMFX %FIV [IRR RMIJ°RJ7ÆX^IWTMIPIRQ°WWIR QER HERR QMX HIV 6IEPMXÆX &IM IMRIV *°LVYRK WGLPYK OSRJVSRXMIVX [MVH MWX HEW IMR ,EEW ^YQ 7EX^KI[MRR EYJ 7GLSGO ;MV LEFIR 3PIK EPW OEWWMIVXI EFIV IX[EW YRKP°GO XSPPIR7TSVXWQERRYRHKVS—IR PMGL HEW 6IFVIEO %RWGLPMI /ÆQTJIVMR )VMRRIVYRKl WEK —IRH WTMIPXI 8WSRKE [MI EYJ XI &YRHIWXVEMRIV ,IMRIV KIHVILX TVEOXMWGL JILPIVPSW &VERHHIVHMIXVEYVMKI1MXXIM YRH KI[ERR EQ )RHI ^ILR PYRKIFIRWS[MIWIMRI7TMIPIV 4YROXI MR *SPKI 2EGL  KIWXIVR 1SVKIR FIMQ *V°L 7XYRHIR RYX^XI IV WIMRIR IVW WX°GO MQ 8IEQLSXIP IVLEPXIR XIR1EXGLFEPP 7GLSR REGL HIQ ^[IMXIR 7EX^LEXXIWMGL,EEWZSQ4L] WMSXLIVETIYXIR FILERHIPR PEW WIR Q°WWIR %YJ HIQ &EYGL PEK IV ZSV WIMRIV 7TMIPIVFERO *977&%00 YRH [YVHI IMRKIWGLQMIVX YRH KIORIXIX y(E [EV IMR WXI 0MKE  GLIRHIV 7GLQIV^ YRH MGL 'EVP>IMWW.IRE7ERHLEYWIR OSRRXI QIMR VIGLXIW &IMR  *'-RKSPWXEHX     RMGLX VMGLXMK FIPEWXIR (EW  :J03WREFV²GO   /MGO3JJIRFEGL    QYWW MGL NIX^X HIJMRMXMZ YRXIV   )V^KIFMVKI%YI    WYGLIR PEWWIRl IV^ÆLPXI ,EEW  7ERHLEYWIR     ERWGLPMI—IRH 0IMGLXI 4VSFPI  *',IMHIRLIMQ      QI QMX HIQ /RMI LEXXI IV  6;)VJYVX  )&VEYRWGL[    WGLSR ZSV HIQ 7XEVX MR %YWX  ;&YVKLEYWIR    VEPMIR .6IKIRWFYVK   

7GLQIV^IR YRH8WSRKE WXSTTIR,EEW

HIVR IMR^MK YQ HEW 0IFIR OÆQTJIRQYWWXI-RHIV2EGLX ^Y KIWXIVR LEX 3PIK :IP]O] HIR /EQTJ RYR ZIVPSVIR MQ %PXIV ZSR  .ELVIR WXEVF IV MQ /VIMWI WIMRIV *EQMPMI MR WIMRIV ,IMQEX 9OVEMRI MR /MI[ )V LMRXIVPÆWWX )LIJVEY /EXEV]RE YRH HIR WIGLWNÆLVM KIR7SLR2MOMXE (MI ZIVKERKIRIR 1SREXI FIVIMXW LEXXI WMGL :IP]O] MR WIMRI ,IMQEX ^YV°GOKI^SKIR YRH WIMRI /SPPIKIR ELRXIR HEWWIW[SLPIMR%FWGLMIHJ°V MQQIV WIMR [°VHI y;MV [YWWXIR HEWW IV [SLP RMGLX QILV^YV°GOOSQQIR[MVH)V [EV EYGL RYV RSGL WGL[IV ^Y IVVIMGLIR HE IV OIMRI /VEJX QILV ^YQ 8IPIJSRMIVIR LEX XIlWEKXI4EWGEP,IRW8IEQ OSPPIKIFIMQ,7:YRHMRHIV 2EXMSREPQERRWGLEJX *°V HMI [EV :IP]O] MQ .ERYEV  MQ %YJXEOXWTMIP HIV )1 MR 2SV[IKIR KIKIR ;IM—VYWW PERH PIX^XQEPW EYJKIPEYJIR 2EGL [IRMKIR 1MRYXIR IVPMXX IV IMRIR /VIY^FERHVMWW r HIR ^[IMXIRWIMRIV/EVVMIVI%YGL EPW WMGL HMI (IYXWGLIR HYVGL HMI KSPHIRI ,IMQ;1  JIMIVXIR WE— :IP]O] RYV EPW WXMPPIV &ISFEGLXIV EQ 7TMIP JIPHVERH ;IKIR IMRIV *Y—

8)0)+6%11

'YGLIHSQMRMIVX /-8>&Ì,)0 (MHMIV 'YGLI LEX WMGL EPW IVWXIV 7OM6IRR PÆYJIV WIMX EGLX .ELVIR HEW y(SYFPIl EYJ HIV PIKIRHÆVIR y7XVIMJl KIWMGLIVX (IV 7GL[IM^IV EQ *VIMXEK FIVIMXW 7YTIV+7MIKIV MQ ¶WXIVVIM GLMWGLIR 7OM1IOOE /MX^F° LIP HSQMRMIVXI HMI /SROYV VIR^ EYGL MR HIV XVEHMXMSRWVIM GLIR %FJELVX >[IMXIV [YVHI °FIVVEWGLIRH HIV 7PS[IRI %RHVIN 7TSVR 7XITLER /ITT PIV )FMRKIR  WX°V^XI FPMIF EFIVYRZIVPIX^X

6MIWGL>[IMXI '368-2% (%14)>>3 8VSX^ IMRIV HIYXPMGLIR 0IMW XYRKWWXIMKIVYRKLEX7OM6IRR PÆYJIVMR 1EVME 6MIWGL IMRIR [IMXIVIR 7MIK ZSR 0MRHWI] :SRR RMGLX ZIVLMRHIVR O¶R RIR ;ÆLVIRH MLVI )V^VMZEPMR FIM HIV %FJELVX MQ MXEPMIRM WGLIR 'SVXMRE Hk%QTI^^S ML VIR EGLXIR 7EMWSRWMIK JIMIVXI JYLVHMI4EVXIROMVGLIRIVMRMQ 30)+:)0=/=XVYK1EPHEW8VMOSXHIVHIYXWGLIR,ERHFEPP2EXMSREPQERRWGLEJXMRHIV2EGLX QIVLMREYJHIR^[IMXIR6ERK ^YKIWXIVRZIVWXEVFHIVIVWX.ÇLVMKI

ZIVPIX^YRK OEQ HIV JV°LIVI 4VSJM ZSR 8YWIQ )WWIR YRH HIR 6LIMR2IGOEV 0¶[IR ^Y OIMRIQ)MRWEX^MQ8YVRMIV %Q  .ERYEV  LEXXI HIV KIF°VXMKI 9OVEMRIV WIMR IVWXIW ZSR  0ÆRHIVWTMIPIR J°V HIR (IYXWGLIR ,ERHFEPP &YRH (,&  EFWSPZMIVX /YV^ HEREGLWTMIPXIIVFIMHIV;1 MR 8YRIWMIR (E LEXXI IV FI VIMXW HMI IVWXI ,EYXOVIFW(M

EKRSWI ¶JJIRXPMGL KIQEGLX  LEXXIR âV^XI FIM:IP]O] IMR QEPMKRIW 1IPERSQ HMEK RSWXM^MIVX YRH STIVEXMZ IRX JIVRX y7GLSR MR 8YRIWMIR QYWWXI IV WMGL MQQIV [MIHIV WTVMX^IR PEWWIR YRH QEP TEY WMIVIR %FIV IRXWGLIMHIRH [EV [MI IV FIM EPP HIR 6°GO WGLPÆKIR MQQIV KIOÆQTJX LEXlIVMRRIVXWMGL&YRHIWXVEM RIV ,IMRIV &VERH -Q 1ÆV^

(,&8IEQYRXIV7GLSGO

9RXIVLEGLMRK 'EVP>IMWW.IRE 7:;ILIR; ;IVHIV&VIQIR-- &SV(SVXQYRH-- :J&7XYXXKEVX-- (]R(VIWHIR &E]1²RGLIR-- ,SPWXIMR/MIP ;YTTIVXEP

         

         

         

LEXXI ;S EQ %FIRH ^YZSV RSGL HIV )MR^YK MRW *IPH HIV FIWXIR ^[¶PJ 1ERRWGLEJXIR HYVGL HEW  KIKIR 7GL[IHIR KIJIMIVX [YVHI LIVVWGLXI EYJ IMRQEP FIHV° GOIRHI7XMPPIy9RWIVI+IHER OIR WMRH FIM 3PIKW *EQMPMI 7IMR 8SH MWX IMR KVS—IV :IV PYWX J°V YRW EPPIl IVOPÆVXI (,&4VÆWMHIRX 9PVMGL 7XVSQ FEGL -Q +IHIROIR ER :IP] O]HIVMQ%PXIVZSR.ELVIR IMRIQ/VIFWPIMHIRIVPEK[MVH HEW HIYXWGLI 8IEQ LIYXI MR HIV 4EVXMI KIKIR HIR 3P]Q TMEWMIKIV YRH ;IPXQIMWXIV  9LVPMZI MR HIV %6(

QMX8VEYIVJPSVWTMIPIR (IV 1ERRWGLEJX JMIP IW WMGLXPMGL WGL[IV HMI +IHER OIR EYJ HMI FIZSVWXILIRHI %YJKEFI^YPIROIRy-GLLEFI FIMQ *V°LWX°GO RMGLX QILV [MVOPMGL RSGL IMRIR &MWWIR LIVYRXIVFIOSQQIR 9RH HEW

KMRK HIR ERHIVIR EYGL WS 7IPFWX HMI HMI RMGLX QMX MLQ ^YWEQQIR KIWTMIPX LEFIR WMRH XSXEP XVEYVMKl FIVMGLXIXI /ETMXÆR 1MGLEIP /VEYW y)V [EVYRWIV*VIYRH;MV[IVHIR ZIVWYGLIR HIR /STJ JVIM ^Y FIOSQQIR YRH EYGL J°V MLR ^YWTMIPIRl (IRR HMI (,&%YW[ELP QYWW KIKIR *VEROVIMGL EPPI /VÆJXI QSFMPMWMIVIR YQ MQ (YIPP QMX HIQ 8MXIPJEZSVMXIR RMGLXYRXIV^YKILIRy;MVWMRH MRHIV,EYTXVYRHIRYVHIV%Y —IRWIMXIV EFIV [MVH [IVHIR YRW HIR ZIVQIMRXPMGL +VS—IR RMGLXOEQTJPSWKIWGLPEKIRKI FIRl IVOPÆVXI &VERH )MRI %FWEKI HIV 4EVXMI REGL HIQ 8SHZSR:IP]O]WIMOIMR8LI QE KI[IWIR IVOPÆVXI &VERH y)W MWX TVS^IRXMK VMGLXMK ,IMRIV HEWWIWMRWIMRIQ7MRRI[ÆVI &92()786%-2)6 NIX^XHEW8YVRMIVSVHIRXPMGL^Y &VERH OÇQTJXI QMX HIR 8VÇ RIRREGLHIQIVZSQ8SHZSR )RHI^YWTMIPIRl 3PIK:IP]O]IVJELVIRLEXXI

>)-8)2r;)-8)2r6)7908%8) %YJKEFI &EKLHEXMW 2MGSPEW %PQEKVS 7TERMIR2V    %PINERHVS *EPPE /S PYQFMIR  (EQIR )MR^IP  6YRHI 7IVIRE ;MPPMEQW 97%2V 'EVPE7YEVI^2E ZEVVS 7TERMIR2V 'EVSPM RI ;S^RMEGOM (ÇRIQEVO2V    7LE LEV4IIV -WVEIP2V :IRYW ;MPPMEQW 97%2V 'EWI](IPPEGUYE %YWXVEPMIR      ;MOXSVME %WEVIROE ;IM—VYWWPERH2V 8EXLME RE+EVFMR -XEPMIR ;IVE7[S REVI[E 6YWWPERH2V +MWIPE(YPOS %VKIRXMRMIR *VERGIWGE7GLME ZSRI -XEPMIR2V    %KRMIW^OE 6EH [ERWOE 4SPIR2V     7E QERXLE7XSWYV %YWXVEPMIR2V %P FIVXE &VMERXM -XEPMIR    0M 2E 'LMRE2V    (ERMIPE ,ERXYGLSZE 7PS[EOIM2V 

&%7/)8&%00

2&% 3VPERHS 1EKMG  7EGVEQIRXS 4VIQMIV0IEKYI7TMIPXEK1ER /MRKW4LMPEHIPTLMEIVW(EP GLIWXIV9RMXIH,YPP'MX]   PEW1EZIVMGOW8SVSRXS6ETXSVW 1MP[EYOII &YGOW  ;EWLMRKXSR 8)22-7 ;M^EVHW  1MEQM ,IEX  %XPERXE %YWXVEPMER 3TIR MR 1IPFSYVRI  ,E[OW  'LEVPSXXI &SFGEXW  7TMIPXEK,IVVIR)MR^IP6YRHI &SWXSR 'IPXMGW  4SVXPERH 8VEMP &PE^IVW .S;MPJVMIH8WSRKE *VEROVIMGL2V  R:(IXVSMX4MWXSRW-RHMERE4E 8SQQ] ,EEW 7EVEWSXE97%2V  GIVW1IQTLMW+VM^^PMIW3OPE     6SKIV *IHIVIV LSQE 'MX] 8LYRHIV  1MRRIWSXE 7GL[IM^2V %PFIVX1SRXERIW 7TE 8MQFIV[SPZIW  2I[ 3VPIERW ,SVRIXW RMIR2V      2SZEO (NS  2I[ =SVO /RMGOW  0SW %RKIPIW OSZMG 7IVFMIR2V    (IRMW -WXSQMR 0EOIVW  7ER %RXSRMS 7TYVW  9WFIOMWXER 2MOSPEM(E[ ,SYWXSR6SGOIXW+SPHIR7XE ]HIROS 6YWWPERH2V .YER1SREGS XI ;EVVMSVW  2I[ .IVWI] 2IXW  %VKIRXMRMIR2V  *IV 4LSIRM\7YRW'LMGEKS&YPPW RERHS :IVHEWGS 7TERMIR2V    7XI 7/-%04-2 JER /SYFIO ÓWXIVVIMGL    %YJKEFI ()6 6Í'/)2 WGLQIV^XI HE /SYFIO0YOEW^/SFSX 4SPIR 1MGLEIP FVEGLXI EYGL IMRI &ILERH .YWGLRM 6YWWPERH2V   OEQTJPSW ;IPXGYT HIV 1ÇRRIV MR /MX^F²LIP PYRK RMGLX HMI IVLSJJXI &IWWI 0PI]XSR ,I[MXX %YWXVEPMIR2V    ÓWXIVVIMGL  %FJELVX  (MHMIV 'YGLI 7GL[IM^   1MRYXIR  1EVGSW &EKLHEXMW >]TIVR     VYRKFIM8SQQ],EEW

%RHVIN 7TSVR 7PS[IRMIR   7IOYR HIR ^YV²GO  ;IVRIV ,IIP -XEPMIR

  1EVMS 7GLIMFIV ÓWXIVVIMGL

%OWIP0YRH7ZMRHEP 2SV[IKIR

  ,ERW +VYKKIV ÓWXIVVIMGL

  -ZMGE /SWXIPMG /VSEXMIR   (MHMIV(IJEKS 7GL[IM^ &S HI1MPPIV 97% 2EXOS>VRGMG (MQ /VSEXMIR     %RHVIEW 7XVSHP 4EVXIROMVGLIR    EYWKI WGLMIHIR7XITLER/ITTPIV )FMRKIR  7XERH MQ +IWEQX;IPXGYT REGL ZSR;IXXFI[IVFIR 'EVPS .EROE 7GL[IM^   4YROXI  &IRNE QMR 6EMGL ÓWXIVVIMGL    'YGLI 7ZMRHEP ;IPXGYT HIV *VEYIR MR 'SVXMRE Hk%QTI^^S-XEPMIR  %FJELVX  0MRHWI] :SRR 97%   1MRYXIR  1EVME 6MIWGL 4EVXIROMVGLIR   7IOYRHIR ^YV²GO  %RNE 4ÇVWSR 7GL[IHIR YRH2EHME/EQIV 7GL[IM^

NI   *EFMIRRI 7YXIV 7GL[IM^

YRH -RKVMH .EGUYIQSH *VEROVIMGL  NI   *VÇR^M %YJHIRFPEXXIR   .YPME 1ERGYWS 97%    %YVIPMI 6IZMPPIX   (ERMIPI 1IVMKLIXXM -XEPMIR     +MRE 7XIGLIVX 3FIVWXHSVJ  7XERHMQ+IWEQX[IPXGYT REGL ZSR  ;IXXFI[IVFIR   :SRR 1EVME6MIWGL/EXLVMR >IXXIP ÓWXIVVIMGL 4ÇVWSR

7/-236(-7', 7OMWTVMRKIRMR>EOSTERI;IPXGYT )RHWXERH REGL ^[IM 7TV²RKIR  +VIKSV 7GLPMIVIR^EYIV ÓWXIVVIMGL

 4YROXI  1IXIV   7MQSR %QQERR 7GL[IM^   7GLER^IRVIOSVH   8LS QEW 1SVKIRWXIVR      %HEQ 1EP]W^ 4SPIR      %RHVIEW /SJPIV 

   (EZMH >EYRIV FIMHI ÓWXIVVIMGL      %RHIVW .EGSFWIR 2SV[IKIR    ;SPJKERK0SMX^P ÓWXIV VIMGL      .ERRI %LSRIR *MRRPERH       .EOYF .ERHE 8WGLIGLMIR

     1MGLEIP 9LVQERR 6EWXF²GLP     %RHVIEW;ERO 3FIVLSJ

      7IZIVMR *VIYRH 6EWXF²GLP       4EWGEP &SHQIV 1I—WXIXXIR

     +ISVK 7TÇXL 3FIVWXHSVJ     7XERHMQ+IWEQX[IPXGYT REGL ZSR 7TVMRKIR %QQERR 4YROXI7GLPMIVIR^EYIV1SV KIRWXIVR   /SJPIV   0SMX^P %LSRIR

&-%8,032 ;IPXGYT MR %RXLSP^  OQ 1ÇR RIV  %VRH 4IMJJIV 'PEWYXLEP>IPPIV JIPH   1MRYXIR 7XVEJVYRHIR REGL7GLMI—JILPIVR(SQMRMO0ERHIV XMRKIV ÓWXIVVIMGL   1MRYXIR ^Y V²GO  'LVMWXSTL 7XITLER 3FIVLSJ

%RXSR7GLMTYPMR 6YWWPERH

  (ERMIP 1IWSXMXMWGL ÓWXIV VIMGL    1EVXMR *SYVGEHI    :MRGIRX (IJVEWRI FIMHI *VEROVIMGL *VSHI%RHVIWIR 2SV[IKIR    7MQSR )HIV ÓWXIVVIMGL %RHVIEW&MVR FEGLIV 7GLPIGLMRK 1M GLEIP 6¸WGL %PXIRFIVK    %PI\ERHIV;SPJ 3FIVLSJ  7XERH MQ +IWEQX[IPXGYT REGL  ZSR6IRRIR.I[KIRM9WXNYKS[ 6YWWPERH 4YROXI7MQSR*SYV GEHI *VEROVIMGL    8MQ &YVOI 97% 

 QYWWXI WMGL 3PIK :IP] O] HERR IMRIV IVRIYXIR ,EYX OVIFWSTIVEXMSR YRXIV^MILIR )MR .ELV WTÆXIV OEQ HEW 'S QIFEGO FIMQ ,7: :IP]O] WEKXIHEQEPW y)W FIWXILXMQ QIV HEW 6MWMOS HEWW HMI /VEROLIMX [MIHIV EYWFVMGLXl -R HIV OSQQIRHIR ;SGLI WSPPIVMRWIMRIV,IMQEXFIMKI WIX^X[IVHIR

4JIMJJIV °FIVVEWGLX %28,30> %VRH 4IMJJIV LEX MQ ZSVPIX^XIR 6IRRIR ZSV 3P]QTME HIR &ERR KIFVSGLIR YRH HIR HIYX WGLIR &MEXLPSR1ÆRRIVR °FIVVEWGLIRH HIR IVWXIR 7EMWSRWMIK FIWGLIVX (IV .ÆLVMKI WX°VQXI MR %RXLSP^ ^YQ ^[IMXIR ;IPXGYT7MIK WIMRIV /EV VMIVI 'LVMWXSTL 7XITLER EPW 7TVMRX(VMXXIV OSQ TPIXXMIVXI HEW FIWXI HIYX WGLI 6IWYPXEX MQ 3P]Q TME[MRXIV y-GL LEXXI LIY XI JV°L KEV RMGLX WS IMR KYXIW+IJ°LPlWEKXI4IMJ JIV &YRHIWXVEMRIV *VERO 9PPVMGL [EV FIKIMWXIVX y(EWMWXEYGLJ°VQMGLIM RIÌFIVVEWGLYRKHEWWHMI FIMHIR KER^ ZSVR EROSQ QIR (EW MWX IMR KYXIW 3QIRJ°V3P]QTMEl

)ZMFP°LXEYJ 6=&-27/ )ZM 7EGLIRFE GLIV7XILPILEXHIRHIYXWGLIR 7OMPERKPÆYJIVMRRIR QMX 4PEX^ ^[IM MQ OQ.EKHVIRRIR ZSR6]FMRWOHIRIVWXIR;IPX GYT4SHIWXTPEX^ HIV 7EMWSR FIWGLIVX (MI 7XEJJIP3P]Q TMEWMIKIVMR ZSR  PEK FIM IMWMKIR 8IQTIVEXYVIR RYV  7IOYRHIRLMRXIV7MIKIVMR.YW X]RE/S[EPG^]O&IMHIR,IV VIRFIPIKXI6IRI7SQQIVJIPHX °FIV  OQ IMRIR KYXIR ZMIV XIR 4PEX^ )WWMIKXI HIV 6YWWI %VXIQ7GLQYVOS

/SWXRIVWMIKX 8%00-22 'EVSPMRE /SWXRIV EYW -XEPMIR LEX FIM HIR )MW OYRWXPEYJ)YVSTEQIMWXIV WGLEJXIR MR 8EPPMRR HMI +SPH QIHEMPPI KI[SRRIR (MI 7°H XMVSPIVMRWMIKXIZSV8MXIPZIVXIM HMKIVMR 0EYVE 0ITMWX¶ EYW *MRRPERH (MI HIYXWGLI 1IMW XIVMR7EVEL,IGOIREYW1ERR LIMQFIPIKXIHIR4PEX^

%HPIVWX°V^IREF >%/34%2)-R%F[IWIRLIMX ZSR1EVXMR7GLQMXXLEFIRHMI HIYXWGLIR 7OMWTVMRKIV FIMQ ;IPXGYTMR>EOSTERIIMRIRX XÆYWGLIRHIW)VKIFRMWEFKIPMI JIVX 1MGLEIP 9LVQERR OEQ KIWXIVR EPW FIWXIV HIV (7: %HPIV EYJ HIR  4PEX^ )W WMIKXIHIVÒWXIVVIMGLIV+VIKSV 7GLPMIVIR^EYIV KER^ ORETT ZSV HIQ 7GL[IM^IV 7MQSR %QQERR

((67TVMRXIVMRPÆWWX 6IOSVHWXVIMGLIR +IWMRI8IXXIRFSVR KMFX(STMRK^Y ,%1&96+ (MI ILIQEPMKI ;IPXOPEWWIWTVMRXIVMR +IWMRI 8IXXIRFSVR LEX WMGL ZSQ (IYXWGLIR0IMGLXEXLPIXMO:IV FERH (0:  EYW HIR 6IOSVH PMWXIR WXVIMGLIR PEWWIR [IMP HMI >IMXIR QMX HIV ,MPJI ZSR (STMRKQMXXIPR IV^MIPX [SVHIR WIMIRy1MVMWXFI[YWWXKI[SV HIR HEWW MGL J°V MQQIV HSVX WXILIR FPIMFI [IRR MGL RMGLX EOXMZ [IVHIl WEKXI 8IXXIR FSVR HIQ 2EGLVMGLXIRQEKE ^MRy(IV7TMIKIPlyMVKIRH[MI [ÆVI MGL EPWS QMXZIVERX[SVX PMGL HEJ°V [IRR NYRKI %XLPI XMRRIR HSTIR [IMP WMI QSXM ZMIVX WMRH HMIWIR 6IOSVH ^Y FVIGLIRl 9RXIV MLVIQ 1ÆHGLIRRE QIR +IWMRI ;EPXLIV LEXXI WMI MQ .YRM  QMX HIV \Q7XEJJIP HIV ((6 IM RIR ;IPXVIOSVH IV^MIPX &IMQ (0:[MVHHMIWI>IMXRSGLMQ QIV EPW HIYXWGLIV 6IOSVH KI J°LVX y1MV MWX OPEV HEWW MGL RYR J°V QERGLI IMR 2IWXFI WGLQYX^IV FMR HIV MLRIR HMI )VMRRIVYRK OETYXX QEGLX %FIV MGL QYWWXI IW XYR *°V

QMGLlWEKXI8IXXIRFSVR (IV :IVFERH OEQ MR^[M WGLIR MLVIV &MXXI REGL (IV (0: LEXXI %RJERK 1EM  FIWGLPSWWIR HMI HIYXWGLIR 6IOSVHPMWXIR FIM^YFILEPXIR (MI6IOSVHLEPXIV[YVHIREFIV ZSQ (0:4VÆWMHMYQ EYJKI JSVHIVXWMGLMRHIR/EQTJKI KIR (STMRK IMR^YVIMLIR YRH HMI 7XVIMGLYRK MLVIV 6IOSVHI ^YFIERXVEKIR[IRRHMIWIEYJ HIV %R[IRHYRK ZSR (STMRK FIVYLIR +IWMRI 8IXXIRFSVR OVMXMWMIVX HMI,EPXYRKZMIPIV%XLPIXMRRIR YRH 8VEMRIV HIV ILIQEPMKIR ((6 HMI (STMRK FMW LIYXI EFWXVIMXIR SHIV ZIVLEVQPSWIR y7MI PIFIR MR HIV :IVKERKIR LIMX YRH ^IQIRXMIVIR WMI HE QMXl 1MX 8IXXIRFSVR MR IMRIV 7XEJJIP WXERHIR HEQEPW EYGL 7EFMRI &YWGL HMI FMW LIYXI HIR HIYXWGLIR 6IOSVH °FIV Q,°VHIRLÆPXYRH1EVM XE /SGL HMI ;IPXVIOSVHPIVMR °FIVQ 8IXXIRFSVR FIVMGLXIX HEWW WMI ZSR MLVIQ 8VEMRIV EPW .ÆLVMKI MR HIV :SVFIVIM XYRK EYJ HMI 3P]QTMWGLIR 7TMIPI  MR 1SWOEY IVWX QEPWEREFSPI7XIVSMHIFIOSQ QIRLEFI


Lokalsport

24. Januar 2010 Ihr Wunsch: AQUA-FITNESS bei Kneipp (erster Abend = Schnupperabend) • Montag, 25.01.2010 Kurs 1: 18.00-19.00 Uhr · Kurs 2: 19.00-20.00 Uhr • Präventionsübungsleiterin Petra Damhuis • Bad Kloster Bardel

• Dienstag, 26.01.2010 Kurs 1: 18.00-19.00 Uhr · Kurs 2: 19.00-20.00 Uhr • Präventionsübungsleiterin Swenja Berning • Bad Kloster Bardel

Nur für Männer • Montag, 25.01.2010 20.00 - 21.00 Uhr • Gymnastiklehrerin Eva Verstegge • Bad Kloster Bardel

• Dienstag, 26.01.2010 Kurs 3: 20.00-21.00 Uhr • Gymnastiklehrerin Gundel Heying • Bad Kloster Bardel

Die Gebühr beträgt für eine Einheit für Mitglieder 4,00 Euro, Nichtmitglieder 5,50 Euro. Kneipp-Qualitätssiegel-Kurse sind zuschussfähig – sprechen Sie mit Ihrer Krankenkasse.

Gronau, Epe und Umgebung e.V. www.kneippverein-gronau.de

Werden Sie Mitglied bei Kneipp für nur 2,60 Euro im Monat!

Unsere Büroadresse: Walther-Thiemann-Haus, Alfred-Dragsta-Platz 1 · Clubraum, 1. OG, Gronau Öffnungszeiten: Mittwochs 14.00 - 18.00 Uhr · Donnerstags 9.00 - 12.00 Uhr Ihre Ansprechpartnerin: Vorstandsreferentin Gaby Kreplin mail: kreplin-kneipp@gmx.de · Tel. 0 25 62/8 19 87 50 Weitere Informationen im Internet unter www.kneippverein-gronau.de. Anmeldungen nimmt die IKK unter der Telefonnummer 0 25 62 / 9 36 10 entgegen.

Massiver Mitgliederzuwachs bei Vorwärts Nordhorn Jetzt rund 2700 Mitglieder NORDHORN. Der 1.Vorsitzende des SV Vorwärts Nordhorn, Gerhard Snieders, konnte im Rahmen des traditionellen Neujahrsempfangs am Sonntag im Jugendhaus Stadtflur/Oorde rund 100 Mitglieder sowie eine Abordnung von DOS Denekamp begrüßen. Snieders bedankte sich in seiner Begrüßung für die tatkräftige Unterstützung bei der Bewältigung der vielen ehrenamtlichen Aufgaben im Verein und für das von DOS Denekamp als Gastgeschenk mitgebrachte Midwinterhorn. In seiner Ansprache ließ der Vorsitzende das abgelaufene Jahr Revue passieren und gab ei-

Neues Kneipp-Halbjahresprogramm im Bethesda-Seniorenzentrum Gronau Senioren haben gut Lachen GRONAU (CN). „Die positiven Aspekte des Älterwerdens“ lautet das Motto des neuen Gemeinschaftsprogramms von Bethesda Seniorenzentrum und Kneipp-Verein Gronau. Wer im Zusammenhang mit dem Alter eher an Unbillen, Gebrechen und Einsamkeit denkt, wird beim Blick in das Veranstaltungsangebot der nunmehr 13 Jahre währenden Kooperation eines Besseren belehrt. „Wir haben einen Schwerpunkt auf das Thema Wellness gelegt“, erläutert Babette Stückrath vom Bethesda Altenheim, „und das nicht nur, weil es in ist, sondern weil wir es im letzten Halbjahr angeboten haben und es sehr gut angekommen ist.“ Naturkosmetik, Massagen, Heilkräuteranwendungen und ganzheitliche Entspannungstechniken gehören ebenso zum Programm wie Rückenschule, Sitztanz und

Gedächtnistraining. Und wem das noch nicht positiv genug ist, dürfte spätestens nach dem Besuch der Auftaktveranstaltung gut gelaunt nach Hause gehen. Die Lachtrainerin Veronica Spogis führt nämlich am Mittwoch, 27. Januar, in die Technik des Lach-Yoga ein. „Wie ein Lächeln das Älterwerden verzaubert“ lautet der Titel der einstündigen Veranstaltung, die um 15.30 Uhr im Bethesda beginnt. Dass Lachen gesund ist, ist unbestritten. Aber Lachen als Übung oder gar Therapie? Tatsächlich gilt inzwischen als medizinisch erwiesen: Lachen hilft nicht nur bei Stressabbau und seelischen Problemen – es hält die Gefäße geschmeidig, hat positive Auswirkungen auf den Blutfluss und stärkt das Immunsystem. Und: Lachen kann jeder jederzeit, auch wenn ihm vielleicht spontan zunächst nicht danach ist. Wie das geht, zeigt die Münsteranerin Spogis. Nach der Auftaktveranstaltung geht es im gewohnten wöchentlichen Rhythmus mit bewährten An-

Seite 8

geboten wie Sitztanz (Inge Damaske), Sitzgymnastik (Elfriede Bialdiga), Gedächtnistraining (Margot Hoogstoel) und Gutes für den Rücken (Irmgard Helling) und ganzheitlicher Entspannung (Birgit Verbunt) weiter. Mechthild Heidenreich bietet wieder Massagen und ein WellnessProgramm.

nen Ausblick für das Jahr 2010. Der Verein wächst kontinuierlich. In den letzten drei Jahren sind rund 500 Mitglieder hinzugekommen und der Verein vom Immenweg betreut jetzt ca. 2700 Mitglieder. Zwar musste die Kegelabteilung wegen Mangels an Mitgliedern aufgelöst werden, in der Jahreshauptversammlung am 26. Februar 2010 wird die Boule-Abteilung aber neu in die Vereinssatzung aufgenommen. Allein die Tennisabteilung ist inzwischen auf rund 450 Mitglieder angewachsen und auch die Gymnastikabteilung wird ständig größer. Die aktuellen Kurse im Bereich Ernährung und Bewegung, die von Fred Meierkord angeboten werden, sind zurzeit komplett ausgebucht. Der kostenlose

„Bauchspeckweg-Kurs“ ist verbunden mit einem Spendenaufruf zugunsten der Deutschen Krebshilfe. Steigendes Interesse findet auch der Lauftreff unter der Leitung von Gertrud Eersink und Heike Elfert sowie die Nutzung der 2009 angeschafften 13 Indoor-Biking-Räder. Wegen noch nicht gesicherter Finanzierung ist der Umbau des Hauptplatzes in einen Kunstrasenplatz zunächst zurückgestellt worden. Die ständig steigenden Mitgliederzahlen im Bereich das Hallensports haben zu der Überlegung geführt, eine eigene, kostengünstige Gymnastikhalle auf dem Vereinsgelände zu bauen. Die vereinseigene Gymnastikhalle oberhalb der Umkleidekabinen reicht nicht mehr aus, um allen Wünschen

gerecht zu werden. Die Tennisanlage soll um einen Platz erweitert werden. Zudem ist geplant, hier ein Tennisbeachfeld zu erstellen. Höhepunkte des abgelaufenen Jahres waren die Ehrung der Gymnastikabteilung unter Leitung von Anke Moorweßel, die mit dem Projekt „Gymnastik für Frauen aus aller Welt“ mit dem Stern des Sports von der Grafschafter Volksbank ausgezeichnet wurde und am 2. Februar an der Preisverleihung durch Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin teilnimmt. Das 90-jährige Bestehen wurde im Juni letzten Jahres mit einer Sportwoche gefeiert. Steigende Kosten machten 2009 eine moderate Beitragserhöhung erforderlich. Weiterhin unbesetzt ist die Abteilungsleitung

CELLE. Die Monate November und Dezember waren geprägt von ausgefallenen Turnieren in Hannover, Aachen und Düsseldorf; die „Schweinegrippe“ ging um. In Sankt Augustin konnten Sluiter/Stroetker am 28. November wenigstens an einem Standardturnier teinehmen, hier erreichten sie einen 2. Platz. In Celle ergab sich am Samstag, 16. Januar, für das Nordhorner Tanzpaar endlich wieder die Gelegenheit, in Celle bei einem StandardBreitensportturnier Punkte zu sammeln. Außer den Nordhornern traten weitere sieben Paare aus Celle, Wolfenbüttel, Melle, Wolfsburg, Nienburg und Bergen in den Standardtänzen an. Das Nordhorner Paar erreichte souverän die AFinalrunde. Hier wurde im Gegensatz zu sonstigen Breitensportturnieren offen (mit Wertungstafeln) gewertet. Der

Abschließend bedankte sich der Vorsitzende bei den Sponsoren des Vereins, ohne deren Unterstützung viele Aktivitäten nicht zu realisieren wären.

Kloatscheeten hat in Hardingen Tradition Seit 40 Jahren

Am 2. Januar um 13 Uhr treffen sich die Unentwegten auf dem Hof Egbers an der Uelsener Straße. Danach ziehen Jung und Alt los. Voraussetzung ist lediglich Hardingen als Wohnort. Unter den Teilnehmern findet man natürlich auch Leute, die gerade erst zugezogen sind.

HARDINGEN (KHR) Kloatscheeten ist in der Grafschaft ja ein echter Volkssport. Überall sieht man jetzt wieder die Gruppen ihrem geliebten Hobby nachgehen. Eine große Tradition hat dieses Vergnügen in Hardingen. Seit nunAls „Zielwasser“ diente lanmehr 40 Jahren wird in der ge Zeit ein echtes Grafschafter Niedergrafschafter Gemeinde Getränk, nämlich Pannender Kloat geschoben. borgscher Kloarer. Gegen den Der in Veldhausen geborene Hunger unterwegs waren Jan Egbers ist der „Vater“ die- Mettwürste und ein Stück Käser traditionellen Veranstal- se angesagt. Ab den 80er Jahtung in Hardingen. 1970 wa- ren kamen weitere alkoholiren acht Männer am Start. In- sche Getränke und natürlich zwischen sind es bis zu 30 Bier dazu. Inzwischen 35 Mal Männer, die sich bei Wind und war der Gasthof Nyhuis in HeWetter auf den Weg machen. singen Endstation. Nach dem

Zum Abschluss gibt es am Mittwoch, 30. Juni, einen Nachmittag mit Heimat- und Volksliedern zum Mitsingen, der nach längerer Pause wieder in Kooperation mit der Musikschule Gronau gestaltet wird. Alle Veranstaltungen finden jeweils mittwochs ab 15.30 Uhr in den Räumen des Bethesda-Altenheims statt und sind für alle interessierten Senioren in Gronau und der Grafschaft zugänglich. Programmhefte mit Details zu den einzelnen Terminen liegen an den bekannten Stellen aus. Der Eintritt ist frei. Information und Kontakt bei Babette ITTERBECK (KHR) Seit Stückrath, Tel. (0 25 62) 71 92 mehr als einem halben Jahr190. hundert sorgen die Aktiven des MSC Niedergrafschaft für Meistertitel und imponierende Siege. Dieses war auch in der Saison 2009 nicht anders. Den vielen erfolgreichen Kapiteln wurde ein weiteres hinzugefügt. In den Anfangsjahren waren es in der Hauptsache die Enduristen, die als Solofahrer oder bei den Gespannen für Furore sorgten, doch inzwischen sind auch die Moto-Cross-Fahrer, Supermoto-Spezialisten und Straßenrennfahrer auf den Siegerpodesten in ganz Deutschland zu finden. 2005 holten sich Frank Vrielmann/Gebhard Vlim den ersten DM-Titel bei den Gespannen. Nach viel Pech in den letzten Jahren gelang dem schnellen Duo 2009 der erneute Titelgewinn. Beim Endlauf in Kempenich/ Eifel konnten sie sich nach spannenden Finish gegen ihre härtesten Konkurrenten Klenk/Winter aus München durchsetzen und ein weiteres erfolgreiches Kapitel im Endurosport schreiben. Die norddeutsche Enduromeisterschaft Das Tanzpaar Yvonne Sluiter/Hans-Jörg Stroetker erwischte einen wurde erstmals auch in einer guten Start in die Saison 2010. Foto: privat Klasse für absolute Neueinsteiger ausgeschrieben. Hier Quickstep brachte von allen einmal die Zwei. Mit diesem gingen mit Frank Centen und drei Wertungsrichtern Platz 1 sicheren Sieg kann die TSG Jörn Veenaas zwei Piloten des für Sluiter/Stroetker, im Tango Nordhorn als Einstieg in die MSC an den Start. Und sie und im Langsamen Walzer je- Saison 2010 hoch zufrieden sorgten für einen Doppelsieg der Niedergrafschafter. Frank weils zweimal die Eins und sein.

Mannschaft um Schreiber Jan Egbers gewann. Die Korrektheit der Ergebnisse wagte natürlich niemand anzuzweifeln, da dieses zu einem Punktverlust führte. Nach dem diesjährigen Kloatscheeten hat Jan Egbers allerdings das Amt des Schreibers an seinen Nachbarn Jörg Klostermann überIn diesem Jubiläumsjahr geben. wurde auf dem TransportwaDie Gemeinde Hardingen ist gen ein Holzkohlegrill montiert, und manches „arme also nicht nur bekannt durch Würstchen“ wurde gegrillt den mehrmaligen deutschen Jörg und mit Heißhunger verzehrt. Auto-Cross-Meister Klostermann von der RenngeAber auch der Sport kam in 40 Jahren nicht zu spät, und es meinschaft Itterbeck, sondern spielten immer zwei bis drei auch durch seine fidele und Mannschaften gegeneinander. schlagkräftige KloatscheeterNatürlich war es reiner Zufall Truppe und dieses soll auch (was sonst?), dass immer die noch recht lange so bleiben. Absolvieren der fünf Kilometer langen Strecke munden der vorbestellte Grünkohl zusammen mit Mettwurst ganz ausgezeichnet. In den ersten Jahren wurde der Rückweg auf Schusters Rappen angetreten, deshalb waren die Teilnehmer bei der Heimkehr wieder so ziemlich nüchtern.

MSC Niedergrafschaft weiter auf Erfolgskurs Gute Platzierungen im Jahr 2009

stellten KTM holte sich Andre van Almelo den Gesamtsieg. Zu diesen Meistertiteln und hervorragenden Platzierungen kamen ja noch die starken Leistungen des international erfolgreichen Moto-CrossAsses Lars Oldekamp und der Supermoto-Cracks Manolito Welink und Andre Plogmann sowie die starke Leistung des MSC-Vorsitzenden Johann Küer als Straßenrennfahrer beim Bremerhavener Fischereihafen-Rennen (die SonntagsZeitung berichtete).

Turniersieg für die Tanzsportgemeinschaft Nordhorn Sluiter/Stroetker in Celle erfolgreich

im Bereich der Fußballseniorenabteilung. Für 2010 sollten sich alle Mitglieder folgende Termine vormerken: 26. Februar um 19.30 Uhr Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen des Vorstandes im Jugendhaus, 1. Mai ab 10 Uhr traditioneller Familientag auf dem Vereinsgelände, 6. Juni Anschippern, 20. Juni ab 11 Uhr Mitarbeiterfest, 31. Juli Kinderkirmes, 14. August Jubilarfest, 28. August Triathlon, 5. September RTF Radtouristiktour, 18. September Oktoberfest, 9. Oktober Weinfest.

Andre van Almelo aus Itterbeck wurde im letzten Jahr Niedersachsenmeister im Moto Cross. Foto: privat

Centen konnte dabei in allen Rennen punkten und holte sich den Meistertitel. Jörn Veenaas konnte aus beruflichen Gründen nicht bei allen Läufen starten, stand aber viermal ganz oben auf dem Siegerpodest und wurde Vizemeister. Auch die Senioren des MSC Niedergrafschaft boten wieder einmal ganz starke Leistungen. Johann Küer belegte Platz 4 vor Gebhard Nykamp. Volker Schütte belegte Platz 9, dabei war er lediglich bei fünf Rennen dabei. Andreas Lehmkuhl und Frank Knollenborg kamen in der Klasse 1 auf die starken Ränge 3 und 5. Mit den Fahrern Jörn Veenaas, Frank Centen, Johann Küer, Gebhard Nykamp, Andreas Lehmkuhl, Frank Knollenborg und Volker Schütte schickte der MSC zwei ganz starke Mannschaften in das Rennen um die

Mannschaftsmeisterschaft im Rahmen der norddeutschen ADAC Motorrad-Geländemeisterschaft. Die 1. Mannschaft schaffte dabei die Vizemeisterschaft hinter dem MC Albersdorf. Dabei verhinderte lediglich ein Streichergebnis der Niedergrafschafter den Meistertitel. Die 2. Mannschaft holte sich einen glänzenden dritten Platz. Doch nicht nur die MSC-Enduristen feierten großartige Erfolge, auch im Moto Cross spielten sie die „erste Geige“. Andre van Almelo aus Itterbeck sicherte sich nach 24 spannenden Läufen unter 39 Startern den Titel des Niedersachsenmeisters. Die Entscheidung fiel erst im letzten Lauf in Syke zwischen van Almelo und seinem hartnäckigen Rivalen Lars Springer. Auf der von Vater Alwin perfekt einge-

Besuchen Sie unsere neu gestaltete Ausstellung mit den Küchentrends 2010!

Küchen ganz persönlich.

Neben dem Eröffnungsrennen zur deutschen Enduromeisterschaft (Uelsener Geländefahrt) veranstaltete der MSC Niedergrafschaft Ende Oktober auch das 3. Niedergrafschafter Enduro-Cross in Itterbeck. 130 Teilnehmer gingen in zwei Läufen an den Start. Bei den Solofahrern siegte Lars Oldekamp souverän. Unter 81 Startern belegte Andre van Almelo Platz 4. Bei den Quads überzeugte der Nordhorner Holger Ekkel als Dritter. Das Teamrennen ging an Lars Oldekamp/Reiner Determann. Vierte wurden Andre van Almelo/Nico Grüner. Die Erfolge der MSC-Fahrer sind besonders bemerkenswert, da die Trainingsmöglichkeiten für die Aktiven einfach katastrophal sind. Wie MSC-Vorsitzender Johann Küer berichtete, müssen die Fahrer nach Emmen in den Niederlanden, Borger, Münster und teilweise sogar nach Schleswig-Holstein reisen. Da ist es schon erstaunlich, dass so viele Aktive trotzdem ihrem geliebten Sport treu geblieben sind.

t von Ausgezeichne

HNEN: SCHÖNER WO eutschland”

tudio in D „Top-Küchens

von 13.00 bis 18.00 Uhr

Bosinks Kamp 2 · 48531 Nordhorn (bei McDonald’s) Tel. 0 59 21/ 8 19 03-0 E-Mail: ardland@kuechen.de

*Keine Beratung, kein Verkauf

www.ardland.kuechen.de

Sonntags Schautag*


Lokalsport/Anzeige

24. Januar 2010

Seite 9

Immobilien Neuenhaus

Online-Nr.

7038122

Neuenhaus

Geräumiges Einfamilienhaus Baujahr Wfl. Zimmer Grdst. Kaufpreis

1967 160 m2 6 882 m2 189 000,00€

Online-Nr.

7037299

Emlichheim

Gepflegter Bungalow Baujahr Wfl. Zimmer Grdst. Kaufpreis

2007 ca. 102 m 2 3 636 m2 198 000,00€

Online-Nr.

7034511

NOH-Blanke

Online-Nr.

7037432

Baujahr Wfl. Zimmer Grdst. Kaufpreis

Online-Nr.

Online-Nr.

7038536

NOH – Nähe Vechtesee

7038363

1980 110 m2 4 687 m2 145 000,00€

Online-Nr.

7035411

Online-Nr.

7037844

Schüttorf

1952 126 m2 7 675 m² 89 000,00€

Kerstin Buhl Telefon 0 59 23/96 49-69

Online-Nr.

7016696

Interessante Erdgeschosswohnung Baujahr Wfl. Zimmer Kaufpreis

2008 ca. 82 m 2 3 120 000,00€

Kerstin Buhl Telefon 0 59 23/96 49 69

Rad- und Fußwanderungen für 2010 VELDHAUSEN. Unter dem Motto „ Der SV Veldhausen 07 will Dir auch weiterhin den Alltagstrott versüßen ob mit dem Fahrrad oder mit den Füßen!“ hat die Wanderabteilung des SV Veldhausen 07 auch für das Jahr 2010 wieder ein abwechslungsreiches Wanderund Radwanderprogramm aufgestellt. Es beginnt am Samstag, 30. Januar, mit Bernhard Egbers im Raum Getelo/Hesingen. Am Mittwoch, 3. März, organisieren Bartels und Semlow eine Abendwanderung ab 19 Uhr vom Kaiserplatz. Auch am Mittwoch, 24. März, ist eine Kurzwanderung mit Georg van den Berg in Itterbeck und am Samstag, 27. März, eine Wanderung mit Gerda und Johann Bartels im Raum Lingen vorgesehen. Eine HalbtagesRadwanderung mit Steven Hindriks und Karl Heinz Klein wird am Samstag, 17. April, angeboten. Für Abwechslung sorgt am 21. April eine kleine Radwanderung über Bimolten und Frenswegen. Weiter geht es am Donnerstag, 13. Mai (Himmelfahrtstag), mit einer Tagesradwanderung, geführt

von Helga und Werner Willms in den Raum Twist. Durch die Denne geht eine Kurzwanderung mit Gerda und Johann Bartels am 19. Mai. Die erste Abendradwanderung ist für Samstag, 29. Mai, ab Bad Bentheim mit einer Einkehr vorgesehen. Ein Fahrradtransport wird angeboten, eine Anmeldung dafür aber erforderlich. Eine gemeinsame Fahrradtour mit Kaffee und Kuchen im Grünen wird am 26. Juni durchgeführt. Am Montag, 5. Juli, gibt es wieder eine Wattwanderung für den Ferienpass der Samtgemeinde Neuenhaus beim Fischerdorf Neßmersiel für Kinder ab sechs Jahre mit Begleitperson. Die nächste Kurzwanderung mit Minni Goller ist am 21. Juli in Uelsen. Am Samstag, 24. Juli, findet mit Minni und Achim Goller eine Radwanderung in den Bereich Lage und Brecklenkamp statt. Es folgt am Mittwoch,18. August, eine kleine Radwanderung mit Ingrid und Lothar Rücker. Eine Abendradwanderung, geführt von Ingrid und Lothar Rücker, mit Einkehr zum Bookwaiten-Janhinnerk-Essen ist für Samstag, 28. August, vorgesehen Am 4. September organisiert der HSV Hoogstede den Kreiswandertag, an dem sich der SV Veldhausen beteiligt. Eine Kurz-

wanderung ins Moor mit Bookwaiten-Janhinnerk-Essen ist für Mittwoch, 20. Oktober, vorgesehen. Mit Christel und Gerold Hoesmann geht es am Samstag, 30. Oktober, zu den Bergvennen weiter. Der gemeinsame Abend in der Vorweihnachtszeit am Freitag, 26. November, im Gemeindehaus der reformierten Kirche und die Wanderung am 2.Weihnachtstag runden das Programm ab. Zu allen Veranstaltungen sind auch Nichtmitglieder eingeladen. Teilnehmen kann jeder, der Freude am Wandern hat, etwas für die Bewegung und die Gesundheit tun will und die Geselligkeit liebt. Genauere Informationen zu sämtlichen Wanderungen können aus dem Wanderplan und zu den einzelnen Terminen der lokalen Presse entnommen werden. Informationen und Wanderpläne sind auch beim Wanderwart Alfred Semlow, Tel. (0 59 41) 83 81 erhältlich. Hier muss auch die Anmeldung für die Wattwanderung und den Fahrradtransport erfolgen. Wanderpläne sind auch im Internet unter www.svveldhausen.de und dem Link „Wandern“ zu finden. Wanderpläne gibt es auch bei den KrankengymnastikPraxen Balders und Verkerk sowie bei der Kreissparkasse und Volksbank in Veldhausen.

NOH – Nähe Euregio-Klinik

Online-Nr.

7032576

Komfortables Einfamilienhaus

1964 ca. 140 m 2 4 ca. 493 m 2 145 000,00€ Hermann Vos Telefon 0 59 21/1 72-2 06

Baujahr Wfl. Zimmer Grdst. Kaufpreis

Online-Nr.

7035716

Baujahr Wfl. Zimmer Grdst. Kaufpreis

NOH-Blumensiedlung

7012419

1932 ca. 100 m 2 3 ca. 60 m² 331 m2 118 000,00€ Hermann Vos Telefon 0 59 21/1 72-2 06

Bad Bentheim-Gildehaus

Einfamilienhaus Baujahr Wfl. Zimmer Grdst. Kaufpreis

7036153

Baujahr Wfl. Zimmer Nutzfl. Grdst. Kaufpreis

1948 125 m2 5 601 m2 85 000,00€

Online-Nr.

Online-Nr.

Reihenhaus

Andreas Bührs Telefon 05921/1 72-2 05

Samern

1998 157 m2 4 565 m² 219 000,00€

Andreas Bührs Telefon 05921/1 72-2 05

Große Doppelhaushälfte

1985 ca. 200 m 2 8 ca. 1216 m 2 195 000,00€

Hans-Gert Metten Telefon 0 59 23/96-49-61

Online-Nr.

7033228

Gepfl. EFH mit Garage 1980 ca. 118 m 2 5 ca. 680 m 2 149 000,00€ Kerstin Buhl Telefon 0 59 23/96 49-69 Baujahr Wfl. Zimmer Grdst. Kaufpreis

Immobilienmesse am 30. Januar 2010 von 10.00 bis 16.00 Uhr in unserer Geschäftsstelle Emlichheim. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wir machen den Weg frei.

SV Veldhausen veröffentlicht einen neuen Wanderplan

7030910

Geräumiges Einfamilienhaus

Nordhorn-Neuberlin

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. www.grafschafter-volksbank.de

Online-Nr.

1964 ca. 106 m 2 6 ca. 595 m 2 126 000,00€ Hans Dykhuis Telefon 0 59 43/8 07-86

Baujahr Wfl. Zimmer Grdst. Kaufpreis

1960 176 m2 6 476 m2 119 000,00€ Andreas Bührs Telefon 0 59 21/1 72-2 05

Geräumiges Einfamilienhaus Baujahr Wfl. Zimmer Grdst. Kaufpreis

Baujahr Wfl. Zimmer Grdst. Kaufpreis

Baujahr Wfl. Zimmer Grdst. Kaufpreis

Andreas Bührs Telefon 0 59 21/1 72-2 05

Schüttorf

1986 ca. 120 m 2 5 ca. 688 m 2 138 000,00€ Hans Dykhuis Telefon 0 59 43/8 07-86

Solides Zweifamilienhaus

1956 135 m2 5 314 m2 118 000,00€

7034203

Baujahr Wfl. Zimmer Grdst. Kaufpreis

1937 1962 120 m2 7 711 m2 139 000,00€ Andreas Bührs Telefon 05921/1 72-2 05

Interessantes Halbhaus

Online-Nr.

1995 106,5 m2 4 278 m2 114 000,00€ Holger Lüchies Telefon 0 59 41/93 52-28

Baujahr Anbau Wfl. Zimmer Grdst. Kaufpreis

NOH-Blanke

Emlichheim

Gepflegtes Einfamilienhaus

Gepfl. Einfamilienhaus

1956 ca. 152 m 2 6 711 m2 179 000,00€

7044198

Einfamilienhaus in ruhiger Lage

Johannes Dykhuis Telefon 0 59 43/8 07-86

Andreas Bührs Telefon 0 59 21/1 72-2 05

NOH-Blanke

Online-Nr.

Neuwertige Doppelhaushälfte

Baujahr Wfl. Zimmer Grdst. Kaufpreis

Ökohaus mit Charme Baujahr Wfl. Zimmer Grdst. Kaufpreis

Emlichheim

Gepflegtes Einfamilienhaus

Johannes Dykhuis Telefon 0 59 43/8 07-86

NOH – Nähe ehem. MKH

7038473

Baujahr Wfl. Zimmer Grdst. Kaufpreis

Holger Lüchies Telefon 0 59 41/93 52-28

Emlichheim

Online-Nr.

Grafschafter Volksbank eG

FF Georgsdorf gewinnt Wanderpokal GEORGSDORF. Zum dritten Mal hintereinander gewann am Samstag, 16. Januar, die Gruppe der Ortsfeuerwehr Georgsdorf (Foto) das Hallenfußballturnier der Grafschafter Feuerwehren und kann deshalb den Wanderpokal behalten. Georgsdorf setzte im Finale mit 4:0 gegen die Mannschaft aus Schüttorf durch. Foto: privat

Erfolgreiche Sportabzeichenaktion beim SV Olympia Uelsen 225 Abzeichen UELSEN. Der SV Olympia Uelsen bietet ein breit gefächertes Sportangebot für Jung und Alt, das von den Uelsenern gut angenommen wird. Lediglich die Nachfrage nach der Sportabzeichenabnahme stellte sich bei den über 1200 Mitgliedern lange Zeit nicht. 1971 wurden letztmalig beim SV Olympia Uelsen diese Abzeichen verliehen. Damals blieb man mit 97 Ehrungen knapp unter der Hundertermarke. Als dann die ersten Planungen für das 100-jährige Jubiläum des Niedergrafschafter Traditionsverein begannen

genommen. Im Gesamtergebnis gab es 242 erfolgreiche Abnahmen, von denen für die Wertung des Deutschen Olympischen Sportbundes jedoch nur die 225 Vereinsmitglieder von Olympia einfließen; das bedeutet bundesweit Rang 12. Besonders stark vertreten war die Fußballabteilung des Vereins, aus der insgesamt 120 Spieler das Sportabzeichen erDas Angebot stieß auf große rangen. Begeisterung bei den VereinsErwähnenswert aus dem Jumitgliedern. Bis zum 29. Dezember 2009 wurden durch die gendbereich ist die Beteilidrei Prüfer Gerburg Wüppen, gung der D III, die mit 16 JuRichard Landwehr und Geb- gendlichen erfolgreich war, hard van Wieren an insgesamt und aus dem Seniorenbereich 30 Terminen die sportlichen die Teilnahme des KreisligaLeistungen von Sportlern aus herbstmeisters, der mit dem allen Sparten des Vereins ab- kompletten Kader die sportliund man sich auch über die Durchführung diverser Sportveranstaltungen in 2009 unterhielt, wurde recht bald die Idee geboren, dieses besondere Ereignis zum Anlass zu nehmen, für jedes Jahr des Bestehens ein Sportabzeichen zu erlangen und damit auch dem Anspruch eines Breitensportvereins gerecht zu werden.

chen Prüfungen bestand. Erfreulich war auch das Interesse vieler Familien, die sich gemeinsam an der Aktion beteiligten, sodass insgesamt 18 Familien mit mindestens drei Personen die Prüfungen bestanden. Am erfolgreichsten schnitt dabei die Familie Reurik mit fünf Mitgliedern ab, gefolgt von den Familien Doktors, Grobbe, Grote-Wiegerink, Kohlmann, Nagel und Wieloch mit jeweils vier Mitgliedern. Mit drei Personen schafften die Familien Egbers, Hagmann, Jacobs, Klever, Krüger, Kuite, Maathuis, Meyer, Stiepel, Völkering und Wigger die sportlichen Anforderungen.


Anzeige/Lokales

24. Januar 2010

Seite 10

E I S N E M U RĂ&#x201E; ! R E E L S N U

GemĂźtlicher Nachmittag fĂźr Senioren

www.hammer-heimtex.de

Schaummatratze, abnehmbarer und waschbarer Bezug, HĂśhe 14 cm.

149.je

GRASDORF. Der SSC Grasdorf lädt am Dienstag, 2. Februar, um 14.30 Uhr zu einem Seniorennachmittag im Vereinsheim Haus Barkemeyer ein. Eingeladen sind alle Grasdorfer ab 65 Jahre, natßrlich auch Nichtmitglieder. Um Anmeldung wird bis zum 25. Januar bei Liesel Reurik, Tel. (0 59 41) 83 30, gebeten.

Frottierserie â&#x20AC;&#x17E;Sennaâ&#x20AC;&#x153;, 100% Baumwolle, verschiedene Farben, in uni oder mit passenden Streifen. Duschtuch, ca. 70x140 cm

99.99.-

Gottesdienst fĂźr Kinder aller Konfessionen NORDHORN. Der Kindergottesdienstes der Martin-Luther-Gemeinde in Nordhorn im Gemeindehaus der KlarastraĂ&#x;e startet wieder. Herzlich willkommen sind sonntags von 11 bis 12 Uhr Kinder aller Konfessionen von ca. drei bis zehn Jahren. Es werden Geschichten von Gott erzählt, Spiele gespielt, gebastelt und gesungen. Nähere Informationen bei Alexandra Balke, Tel. (0 59 21) 739 96.

7.- 4.-

AUCH IN XXL ERHĂ&#x201E;LTLICH!

Preisgleich in den GrĂśĂ&#x;en 90x190, 90x200 und 100x200 cm erhältlich.

ca. 140x200 cm

AuĂ&#x;erdem erhalten Sie bei uns viele Matratzen in SondergrĂśĂ&#x;en.

269.-

179.-

Handtuch, ca. 50x100 cm

3.

50

je

2.2.-

Grßnkohlessen bei Stähle

... weil ich schĂśner wohnen will! ... weil ich schĂśner wohnen will! HS3a_10

sparen

54_HAM_341156_HS3a_10_317x243,5.indd 1 Prozessfarbe CyanProzessfarbe MagentaProzessfarbe GelbProzessfarbe Schwarz

14.01.2010 16:12:55 Uhr

Wetterbericht DAS WETTER AM SONNTAG

()673228%+7/6-1-

1025

10

10

WEITERE AUSSICHTEN

Ă&#x152;&)6*Ă&#x152;,6)27-)()28â8)6

0ÂśWYRK HIV ZIVKERKIRIR ;SGLI %PW ILIQEPMKIV 1EVMRI JYROIV FILIVVWGLXI +VIIR HEW 1SVWIEPTLE FIX -RHIQ IV WGLIMRFEV YRVYLMK QMX HIQ >IMKI JMRKIVEYJHMI8MWGLTPEXXI XVSQQIPXI WGLMGOXI IV HMI EYW 1SVWI^IMGLIR r PERKIR YRH OYV^IR 8Âś RIR SHIV %FWXĂ&#x2020;RHIR r FIWXILIRHI1MXXIMPYRKER WIMRI&IWYGLIVMR

Moskau

London

-1°

40 10 Warschau

Berlin

Paris

-5°

-7°

Budapest

1025

MO

Bukarest

Madrid

Berlin Brocken Dresden Frankfurt Freiburg Hamburg Hannover KĂśln MĂźnchen Rostock SaarbrĂźcken Zugspitze

st. bew. -8° Schnee -6° wolkig -7° Schnee -1° Schn.reg. 2° Schnee -7° Schnee -3° Schn.reg. 2° st. bew. 1° bedeckt -9° Schn.reg. 2° wolkig -9°

11:30 03:55

Dienstag

08:19 17:00

12:16 05:10

DI

MI

Mittwoch

08:18 17:02

13:20 06:14

4

5° 10°

10° 15°

15° 20°

5

10 0° 5°

BAUERNREGEL Wirft der Maulwurf im Januar, dauert der Winter bis Mai sogar.

Bremerhaven

-6°

20° 25°

Leer 25° 30°

30° 35°

ßber 35°

Oldenburg

DEUTSCHLAND HEUTE

08:20 16:58

Wilhelmshaven

101

Tunis -5° 0°

Montag

20

Athen

-10° -5°

10:57 02:36

-3°

Istanbul

-15° -10°

Mond

08:22 16:56

-9°

1025

unter -15°

Sonne Sonntag

1030

Rom

Kanarische Inseln

SONNE / MOND

-2°

1035

Prag

1030

0

WEÂ&#x2014; WIMX %RJERK .YPM MQ +IJĂ&#x2020;RKRMW[IKIRHIW)MR FVYGLW MR IMRI +SPH WGLQMIHI[IVOWXEXX FIM HIQJ°VIMRILEPFI1MPPMSR 4JYRH +SPH KIWXSLPIR [SVHIR[EV y-GL QYWW -LRIR IX[EW KIWXILIRl WEKXI 'LIPWIE EPW'EVXIVWMGLKIWIX^XLEX XI y(IV )MRFVYGL J°V HIR QIMR 7SLR ,EVV] HIV^IMX WMX^X HIR LEFI MGL FIKER KIR ,EVV] LEX HMI 7GLYPH EYJ WMGL KIRSQQIR [IMP IV RMGLX [SPPXI HEWW MGL QIMRI PIX^XIR ;SGLIR MQ +IJĂ&#x2020;RKRMWZIVFVMRKIl 'EVXIV [EV IVWXEYRX y(MI -RHM^MIR WTVEGLIR EFIV IMRHIYXMK KIKIR ,EV V]l QIMRXI IV y7S[IMX MGL QMGL IVMRRIVI MWX MR HIV2EGLXZSQEYJHIR .YRMIMR)MRFVIGLIVFIM /IRWMRKXSR .I[IPPIVW IMR KIWXMIKIR YRH LEX HVIM &EVVIR 6SLKSPH QMXKILIR PEWWIR%YJHIQ6EWIRZSV HIQ +IFĂ&#x2020;YHI JERH QER 7GLYLEFHV°GOI HMI MHIR XMWGL [EVIR QMX HIR %F HV°GOIR HIV 7GLYLI -LVIW 7SLRIW %YJ HMI 7TYV KI OSQQIR MWX QER ,EVV] [IMP IV ZSV HIQ )MRFVYGL ZSR HIV :MHIS°FIV[E GLYRK HIW 0EHIRW KIJMPQX [YVHI 3JJIRFEV [EV IV HSVX YQ HMI FIWXI +IPI KIRLIMX J°V HIR )MRFVYGL EYW^YWTĂ&#x2020;LIRl 0IWXIV 'LIPWIE PĂ&#x2020;GLIPXI WGL[EGL y.E HEVYQ LEXXI MGL ,EVV] KIFIXIRl WEKXI IV y,EVV] KEF QMV HERR HIR 8MTT HYVGL HEW *IRW XIV ^Y HIR ;EWGLVĂ&#x2020;YQIR MQ IVWXIR 7XSGO IMR^YWXIM KIR)VLEXHSVXSFIREYGL HEW7IMPHITSRMIVXERHIQ MGL HERR LSGLKIOPIXXIVX FMRl y0IWXIVl WEKXI 'EVXIV y)W MWX ILVIR[IVX ZSR -L RIRHMI7GLYPHJ°V,EVV]W )MRFVYGL EYJ WMGL ^Y RIL QIR HEQMX -LV .YRKI JVIM OSQQX %FIV IW MWX KER^ OPEVHEWW7MIP°KIRl ;EW [EV 'EVXIV EYJKI JEPPIR#

Am Montag bleibt es erneut grau, es muss aber nur noch selten mit etwas Schneegriesel gerechnet werden. Der Wind schwächt sich zudem ab. AnschlieĂ&#x;end wird es freundlicher, am Dienstag und Mittwoch lockert die Wolkendecke auch mal auf. Die Temperaturen bleiben im Frostbereich.

Helsinki Stockholm

102

-

05

10

Von Westen her nähern sich Tiefausläufer und sorgen in weiten Teilen Mitteleuropas fßr Regen und Schnee. Im Osten bleibt es dagegen noch bis zum Abend trocken. In Italien ist es aufgrund eines Hochdruckgebietes weitgehend freundlich, sonst sind im Mittelmeerraum zahlreiche Regenwolken unterwegs.

10 1015 20

)MRKYXIV :EXIV RWTIOXSV 'EVXIV FIXVEX HEW /VEROIRLEYW MR HIQ 0IWXIV 'LIPWIE PEK (IV +EYRIV XSHOVERO MLQ FPMIFIR RYV RSGL [I RMKI 8EKI (SOXSV 7[ER WSR [EV 0IWXIVW %V^X YRH EPW IV 'EVXIV IRXHIGOXI [MROXIIVHIR-RWTIOXSV^Y WMGL y0IWXIV WGLPMIÂ&#x2014;X QMX HIQ 0IFIR EF &IWSRHIVW QMX WIMRIQ 7SLR [MPP IV WMGLEYWWÂśLRIRl 'EVXIV [EV ZIV[YRHIVX y,EVV]LEXMLRHSGLLIVKI FVEGLXl y.El QIMRXI HIV %V^X y)RHI .YRM XEYGLXI ,EVV] QMX WIMRIQ :EXIV LMIV MR HIV %QFYPER^ EYJ [IMP 0IWXIV 'LIPWIE 7GLQIV^IR MQ VIGLXIR %VQ LEXXI &IM HIV 9RXIVWYGLYRK WXIPPXI WMGL HERR LIVEYW HEWW IV WMGL HIR %VQ [SLP WGLSR IMRI ;SGLI ZSVLIV KIFVS GLIR YRH HMI 7GLQIV^IR MKRSVMIVX LEXXI &IM HIR [IMXIVIR 9RXIVWYGLYRKIR WXIPPXIR [MV HERR PIMHIV JIWX HEWW 0IWXIV YRLIMPFEV OVERO MWX YRH MLQ OEYQ RSGL >IMX FPIMFX 8VE KMWGLl y)W MWX RIXX HEWW 7MI WMGL YQ QMGL O°QQIVRl WEKXI 0IWXIV WGL[EGL EPW 'EVXIVMRHEW/VEROIR^MQ QIVOEQ 'EVXIV LEXXI 0IWXIV MQ 0EYJI HIV PIX^XIR .ELVI QILVIVI1EPIZIVLEJXIX)V [EV IMR +EYRIV HIV EPXIR 7GLYPI 7IMR 7SLR ,EVV]

NORDHORN. Die Bßrgerhilfe e.V. lädt alle Interessierten am 9. Februar zum traditionellen Grßnkohlessen in das Hotel Stähle in Suddendorf ein. Auf Wunsch kann bei Kaffee und Kuchen weiter geschlemmt werden. Abfahrt aus Nordhorn ist um 11.15 Uhr, die Rßckfahrt ist fßr 17 Uhr geplant. Anmeldungen und weitere Informationen unter Tel. (0 59 21) 1 20 08.

Hu nt e

70% Bis zu

BREMEN Rotenburg

REGIONALWETTER Der Himmel bleibt grau. Von Westen fällt vor allem am Nachmittag Schnee oder Regen. Die Temperaturen liegen zwischen minus 6 und minus 1 Grad.

-2°

Delmenhorst Wildeshausen Syke

Achim We ser Bassum

-3°

Twistringen Diepholz

Verden Alle

r

Sulingen Nienburg

WETTERLEXIKON

BIOWETTER

Treibeis: Das auf FlĂźssen und dem Meer treibende Eis. Es gelangt mit den kalten MeeresstrĂśmungen aus polaren Zonen bis in niedere Breiten.

Bei Personen mit niedrigen Blutdruckwerten kommt es zu Kopfschmerzen und Schwindel. Vorbelastete Menschen mßssen auch mit Migräneattacken rechnen.

DĂźmmer

Nordhorn

-1° -4° Osnabrßck

S ONNTAGS Z EITUNG

IHR HOROSKOP FĂ&#x153;R HEUTE

Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

Widder 21.3.-20.4. Entspannen Sie sich mal wieder! Sofern Sie wichtige Vorhaben angepeilt hatten, sollten Sie sie auf einen gßnstigeren Zeitpunkt verschieben. Allgemein plätschert es derzeit nur so dahin. Doch eine Besserung ist in Sicht!

Krebs 22.6.-22.7. Warum bloĂ&#x; wollen Sie jetzt noch unbedingt alles schaffen? Immer schĂśn der Reihe nach vorzugehen, und dabei das Wichtigste zuerst zu erledigen, ist doch viel klĂźger! Einiges an EinfĂźhlungsvermĂśgen gegenĂźber Ihrem Partner ist anzuraten.

Waage 24.9.-23.10. Besser wäre es, wenn Sie sich etwas mehr zusammenreiĂ&#x;en kĂśnnten. Denn es ist kaum zu leugnen, dass Ihr aufmĂźpfiges Verhalten lediglich Ă&#x201E;rger und Probleme fĂźr Sie mit sich bringt. Zeigen Sie statt dessen einfach, wie charmant Sie sind!

Steinbock 22.12.-20.1. Jede Ihrer Arbeiten ist gleichbedeutend mit Erfolg. Davon jedoch dßrfen Sie sich nicht blenden lassen; selten läuft etwas automatisch! Durch einen Zufall entdecken Sie, dass Ihnen jemand mehr Sympathie entgegenbringt, als Sie geahnt haben.

Stier 21.4.-20.5. Bereiten Sie sich jetzt sorgfältig auf bevorstehende Termine vor. Wenn Sie dann nicht ßberstßrzt handeln, ist Ihnen der jeweilige Erfolg so gut wie sicher. Durch das schriftliche Festhalten von Vereinbarungen kÜnnen Sie Missverständnisse vermeiden.

LĂśwe 23.7.-23.8. Lassen Sie sich nicht in eine Ecke hineindrängen, in die Sie wirklich nicht gehĂśren! Bei allem verständlichen Wunsch nach Harmonie: jetzt mĂźssen Sie sich wehren. Lassen Sie sich auĂ&#x;erdem nicht auf Angebote ein, die zum Flop werden kĂśnnten.

Skorpion 24.10.-22.11. In einer heute stattfindenden Diskussion sollten Sie sich davor hßten, undiplomatisch zu sein. Ihr Gegenßber kÜnnte ausgesprochen heftig reagieren. Zudem sitzt er am längeren Hebel! Und: ein Sparkurs wßrde Ihrem Geldbeutel guttun.

Wassermann 21.1.-20.2. Nach MĂśglichkeit sollten Sie heute nicht zuviel erwarten. Ihre Enttäuschung ist dann auch nicht so groĂ&#x;, wenn das eine oder andere nicht so klappen sollte. Finger weg von riskanten Einkäufen! Verlassen Sie sich auf Ihren gesunden Verstand.

Zwillinge 21.5.-21.6. Bleiben Sie ruhig und gelassen, falls Ihr Partner Ihnen heute eine Szene macht. Frßher oder später wird er seinen Irrtum garantiert erkennen. Im Beruf ist bald ein positiver Trend auszumachen, und Sie fallen die Karriereleiter hinauf!

Jungfrau 24.8.-23.9. Sie haben sich in den vergangenen Tagen allzu sehr auf Ihre Arbeit und auf Ihren Beruf konzentriert. Dadurch ist es nun hĂśchste Zeit, das Privatleben mal wieder in den Vordergrund zu rĂźcken. Ihre Familie dĂźrfte es dankbar zur Kenntnis nehmen.

Schßtze 23.11.-21.12. Sie träumen nicht nur von Ihrem Glßck, Sie tun auch etwas dafßr. Und das ist gut so. Weiter in dieser Form! Beruflich mßssen Sie bald sehr auf Draht sein, weil man Ihnen sonst einen Vorteil vor der Nase wegschnappen kÜnnte.

Fische 21.2.-20.3. Nicht alles läuft nach Wunsch. Leider! Halten Sie die Augen offen, damit Ihnen nicht Ihre Felle davonschwimmen, wie man so sagt. Auch, was das Finanzielle betrifft, ist Vorsicht angesagt. Mit Ihrem Partner verleben Sie schÜne Stunden.

Erscheint wÜchentlich sonntags in der Grafschaft Bentheim. Verteilung in Haushalte und Betriebe kostenlos. Verbreitete Auflage: 49 196. Herausgeber: Grenzland-Woche Verlags- und Werbegesellschaft mbH, Coesfelder Hof 2, Tel. 0 59 21/80 01-0, Fax: 0 59 21/80 01-820, 48527 Nordhorn. Geschäftsfßhrung: J. Wegmann. Anzeigenleiter: Mario Fischer, Tel. 0 59 21/80 01-810. Anzeigenberater: Lars Rieger, Tel. 05921/8001-817, Heike Laube, Tel. 05921/8001-814. Fax fßr Anzeigen 0 59 21/ 80 01-820. Lokalredaktion: Ralf Arens, Tel. 0 59 21 / 80 01-812, Fax: 0 59 21/80 01- 820. Vertrieb: GZN-, GZU-, GZO-Vertriebs-GmbH, Tel.: 0 59 21/707-500. Gßltige Anzeigenpreisliste: Nr. 10 vom 1. 1. 2009. Anzeigenannahmeschluss: Freitags, 10.00 Uhr. Satz: SonntagsZeitung, Druck: Grafschafter Nachrichten GmbH & Co. KG. VerÜffentlichung der von der SonntagsZeitung getexteten und gestalteten Anzeigen und von redaktionellen Beiträgen und Fotos nur nach schriftlicher Genehmigung des Verlages. Fßr unverlangte Fotos usw. besteht keine Haftung. Alle Nachrichten werden nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr, verÜffentlicht. Fßr Druckfehler ßbernimmt der Verlag keine Haftung.


Immobilienmarkt

24. Januar 2010

Seite 11

Die Sonntagsimmobilie EPI Elbert + Poll Immobilien GmbH

TOP-ANGEBO T!

Neuenhauser StraĂ&#x;e 74 â&#x20AC;&#x201C; 76 ¡ 48527 Nordhorn

Telefon: 0 59 21 / 82 60-0 Telefax: 0 59 21 / 82 60 40 E-Mail: immobilien@elbert-poll.de www.elbert-poll.de

Moderne Neubau-Eigentumswohnung mit Fahrstuhl

Penthouse mit groĂ&#x;er SĂźd-Dachterrasse

Nordhorn-Bookholt Wohnfläche: ca. 83 m² Zimmer: 3 Zimmer Baujahr: 2009 Objekt-Nummer 1630 Kaufpreis: 161 000.â&#x20AC;&#x201C; â&#x201A;Ź

Nordhorn-Deegfeld Wohnfläche: ca. 100 m² Zimmer: 3 Zimmer Baujahr: 1979 Objekt-Nummer 1652 Kaufpreis: 159 000.â&#x20AC;&#x201C; â&#x201A;Ź

Modernes Reiheneckhaus mit Carport

GroĂ&#x;zĂźgige Doppelhaushälfte

Nordhorn-Blanke Wohnfläche: ca. 96 m² GrundstĂźck: 252 m² Baujahr: 1997 Objekt-Nummer 1604 Kaufpreis: 143 000.â&#x20AC;&#x201C; â&#x201A;Ź

Nordhorn-Blanke Wohnfläche: ca. 136 m² GrundstĂźck: ca. 374 m² Baujahr: 1957 (Anbau â&#x20AC;&#x2DC;91) Objekt-Nummer 1496 Kaufpreis: 125 000.â&#x20AC;&#x201C; â&#x201A;Ź

Weitere Immobilienangebote unter www.elbert-poll.de

ACHTUNG, HAUSVERKĂ&#x201E;UFER! Wir bieten Ihre Immobilie

PROVISIONSFREI fĂźr den Käufer an! Dadurch erhĂśhen sich die Verkaufschancen erheblich:  Potentielle Käufer schauen zuerst nach provisionsfreien Objekten;  durch die geringen Kaufnebenkosten wird eine Finanzierung besser darstellbar;  durch unsere persĂśnliche Beratung und VerkaufsunterstĂźtzung werden wir schneller und besser einen Käufer fĂźr Ihre Immobilie finden. Jeder Käufervorteil ist zugleich Vorteil fĂźr den Verkäufer! Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Fair â&#x20AC;&#x201C; Transparent â&#x20AC;&#x201C; Kompetent Beate Haget-Windau hme Kontaktaufna henende Eibenweg 12 auch am Woc 48531 Nordhorn Tel. +49 (0) 59 21/7 29 22 68 Fax +49 (0) 59 21/ 7 29 22 67 Mobil 01 75/2 08 46 92 E-Mail: haget@haget-immobilien.de www.haget-immobilien.de

Neuenhaus-Osterwald

WINDAU TerrassenĂźberdachungen

Viele verschiedene AusfĂźhrungen, pflegeleicht und metallicfarben. â&#x17E;Ł Besuchen Sie unsere Ausstellung!

Tel. 0 59 21/ 3 87 77 ¡ 48527 Nordhorn

www.windau-metallbau.de

Nordhorn-Nähe Marienkrankenhaus, freist. Wohnhaus mit Garage, gepflegter Zustand, viel Platz zur freien Entfaltung (ca. 130 m² Wfl.), groĂ&#x;e Ăźberdachte Terrasse, schĂśnes SĂźdgrundstĂźck (679 m²), Kaufpreis: 115.000,- â&#x201A;Ź. www.kamphorst.de, ę&#x2021;´ 05921-83500

Nordhorn-Stadtflur

IMMOBILIENANGEBOTE 2-Familienhaus gĂźnstig von privat zu verkaufen.ę&#x2021;´ 05923-995545

EMS-MAKLER na klar! Schnäppchen! DHH in NOHBlumensiedlung, 4 Zimmer, Wfl. ca. 100 m², Grdst. ca. 750 m², Kaufpreis 99.000,- â&#x201A;Ź + 5,95% Maklercourtage inkl. MwSt. Ansprechpartner Herr Trßßn, ę&#x2021;´ 016096835219r

Extravagantes EFH in Wietmarschen, in ruhiger, zentraler Lage, mit Garten, Carport u. Geräteraum. EG: geräumige EBK, groĂ&#x;es Wohn- Esszimmer m. Schwedenofen, HWR, Abstellr., Gäste-WC u. BĂźro. OG: 3 Schlafzimmer, gr. Bad, Heizungsraum, TeilfuĂ&#x;bodenheizung, Bj. 1997, 625 m² Grundstk., Wfl. 145 m². KP 165000,- â&#x201A;Ź von Privat zu verkaufen. ę&#x2021;´ 0172-2891456, ab 18 Uhr.

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim

... hier ist Ihre Anzeige immer gut platziert!

IMMOBILIENGESUCHE ****Belohnung! ****

Emlichheim

FĂźr Natur- und Tierfreunde: 2 Zimmer, KĂźche, Bad, 60 Bungalow mit Carport und m², ab 1.3.2010 zu vermieNebengebäude! 1022 m² ten. ę&#x2021;´ 05943-1893 Grdst., weiter Blick Ăźber Wiesen und Felder, ca. 100 m² Nachmieter gesucht ebenerdige Wohnfläche, auf- NOH, citynah, 2 Zimmer, wendige AuĂ&#x;enanlagen. Balkon, Keller, KM 240,- â&#x201A;Ź + Kaufpreis: 130.000,â&#x201A;Ź. NK, ab sofort. ę&#x2021;´ 0162www.kamphorst.de, ę&#x2021;´ 7342747 05921-83500

Wohnhaus mit Carport, offen und hell gestaltet (ca. 240 m² Wfl.), hochwertig ausgestattet, 2 groĂ&#x;e Studios im OG, toll fĂźr Freiberufler! Kaufpreis 230.000,â&#x201A;Ź. www.kamphorst.de, ę&#x2021;´ 05921-83500

27. + 28. Februar

11 - 17 Uhr

IMMOBILIENFRĂ&#x153;HLING

AUDI Showroom Grafschafter Autozentrale Heinrich KrĂźp Bentheimer StraĂ&#x;e 243 ¡ 48529 Nordhorn

Nordhorn

Begehrte Lage â&#x20AC;&#x201C; ebenerdiges Wohnen mĂśglich Eckdaten: Lage: Bereich Ootmarsumer Weg GrundstĂźck: 500 m² Wohnfläche: 160 m²

Badezimmer, Gäste-WC; DG: Flur, Badezimmer, 3-4 Schlafzimmer, Abstellraum, Keller: 3 Räume, Garage

Aufteilung: EG: Diele, KĂźche, Wohn-Esszimmer mit Kaminecke, Elternschlafzimmer,

Allgemeines: Die Immobilie wurde in beliebter Wohnlage auf einem SĂźdgrundstĂźck

erstellt. Die Ăźberdachte Terrasse und der nicht einsehbare Garten mit Pavillon laden zu geselligen Stunden mit Freunden ein. Ă&#x153;berlegen Sie nicht lange, vereinbaren Sie noch heute einen Besichtigungstermin! Kaufpreis: 198 000,â&#x20AC;&#x201C; â&#x201A;Ź

Tel. 0 59 21/88 22 0 (auch am Wochenende)

Neuenhaus 3 ZKB 60 m², 1. OG, KM 300,- â&#x201A;Ź + NK. Sautkins Immobilien ę&#x2021;´ 05921-784627

Neuenhaus

Oberwohnung im EFH

NOH-Deegfeld, ca. 80 m², gepflegte Dachgeschoss- mit Dachausbau, Balkon, Wohnung, 2 Zimmer, groĂ&#x;es langfristig zu vermieten. ę&#x2021;´ oder 0176Bad (Dusche/Wanne), Ein- 05921-38630 baukĂźche, Abstellraum, ca. 29261075 60 m², Pkw-Stellplatz, sofort frei, Miete 315,- â&#x201A;Ź + NK + Quendorf Kaution. ę&#x2021;´ 0160-97074786 Wohnen in freier Natur - bei Bedarf mit Pferd! 3-ZimmerWohnung, ca. 100 m² Wfl., NOH, Brinkstr., 3 ZKB, 3. OG und 1. OG, Balkon, sofort frei, 1. OG, Dachterrasca. 100 m², 450,- â&#x201A;Ź KM + se, Miete 420,- â&#x201A;Ź zzgl. NK. 200,- â&#x201A;Ź NK, ab sofort. www.kamphorst.de, ę&#x2021;´ 05921-83500 ę&#x2021;´ 0176-27588643

Nordhorn-Nähe City 3-Zimmer-Wohnung, 1. OG, ca. 72 m² Wfl., sofort frei, zentrale, ruhige Lage, Balkon, Pkw-StellplatzmĂśglichkeit. Miete 350,- â&#x201A;Ź zzgl. NK. www.kamphorst.de, ę&#x2021;´ 05921-83500

SChicke 3 ZKB in SchĂźttorf, mit groĂ&#x;zĂźgigem Balkon mit herrlicher Aussicht, Wfl. 80 m², Laminat, Abstellraum, extra Waschkeller, KM 420,- â&#x201A;Ź + Geb.! www.Euregio-Immobili en.eu, ę&#x2021;´ 05923-96330

FĂźr Kunden aus Holland, dem Ruhrgebiet und dem Emsland dringend ImmobiliSuche Nachmieter en aller Art gesucht, auch Ge3-Zi.-Wohnung in NOH NOH, 3 ZKB, Balkon, Keller, werbe und Miete. Bitte alles Innenstadtnähe, ca. 60 m², KM 275,- â&#x201A;Ź + NK + Kaution, ERMIETUNGEN anbieten. FĂźr den Anbieter im 2 OG, mit EBK, Bad/WC, ab sofort. ę&#x2021;´ 0162-7342747 100% kostenfrei! EMS-MAK- 2 ZKB in Nordhorn Flur, Keller, Garage u. TroLER Na klar!, H. Trßßn, mit Balkon, Laminat, Stadt- ckenboden, ab 1.4. fĂźr KM Zentral, mitten in ę&#x2021;´ 0160-96835219 mitte, fĂźr 350,- â&#x201A;Ź KM + NK, 330,- â&#x201A;Ź + NK, zu vermieten. SchĂźttorf, modern u. kompl. ę&#x2021;´ 0152-05268045 sofort zu vermieten. ę&#x2021;´ 0173renovierte Wohnung, ca. FĂźr niederl. Kunden 8336228 100 m² Wfl., 3 ZKB + HWR, suchen wir Immobilien in Bad Benth.-Am Bahnhof Laminat und Tapete neu, Nordhorn/Umgebung in al- 2-Zimmer-Wohnung 3-Zi.-Wohn., sofort frei, EG, Bad neu, KM 495,- â&#x201A;Ź + Geb.!, len Preisklassen. KĂźche, Bad, Loggia, ca. 50 ca. 67 m² Wfl., Gartenmitbe- frei ab sofort, www.Euregiowww.europa-makler.de, m² Wfl., Carport, Dachbo- nutzung, Pkw-StellplatzmĂśg- Immobilien.eu ę&#x2021;´ 05923ę&#x2021;´ 05921-784430 dennutzung, ab 1.4.10 in lichkeit. Miete 310,- â&#x201A;Ź zzgl. 96330 Suddendorf zu vermieten. NK. www.kamphorst.de, ę&#x2021;´ SchĂźttorf Warmmiete nach Vereinba- 05921-83500 Zimmervermietung EFH mit ca. 130 m² Wfl. in rung. ę&#x2021;´ 05923-5507 Nordhorn, Veldhausen, fĂźr ruhiger, zentrumsnaher Lage Garage in Nordhorn SchĂźler, Monteure, Singles zu kaufen gesucht. ę&#x2021;´ 0162- 3 ZKB 90 m² Nähe Ootmarsumer Weg, zu oder Harz IV-Empfänger, mit moderner EBK ohne Bal8209933 vermieten. ę&#x2021;´ 0160- Parkplätze am Haus, ab 230,kon, zentral, 2. OG, WM 98342653 â&#x201A;Ź KM + NK, frei ab sofort 600,- â&#x201A;Ź.Sautkins Immobilien oder nach Absprache. ę&#x2021;´ 05921-784627 ę&#x2021;´ 0172-6279420 Bezahlbarer Luxus 2-Neubau-DHH in SchĂźttorf Ă&#x201E;USER 3 ZKB NOH-Blanke mit Garage, 75 m² EG mit zu vermieten, 4-ZKB, 110 m² NOH, schĂśnes EFH Balkon, KM 410,- â&#x201A;Ź. Sautkins Wfl., FuĂ&#x;bodenhzg., Dusche mit Garten in der Margueri- Immobilien ę&#x2021;´ 05921-784627 u. Badew., sehr gerin. NeERMIETUNGEN benk. aufgr. hoher Wärmetenstr. 25, 3 Zimmer, EBK, GEWERBLICH dämmung, Terrasse, Garten, WaschkĂźche, Gartenhäus- 3 ZKB, Bad Bentheim chen und Ăźberdachte Terras- 80 m², EG, EBK, Balkon, Pkw- Carp. m. Geräter., usw., frei se, von privat, fĂźr 129.000,- Stellplatz, Kellerraum, 425,- ab 1.5.10, KM 650,- â&#x201A;Ź + Gewerbliche Räume â&#x201A;Ź, frei nach Vereinbarung. â&#x201A;Ź + NK, ab Mitte Februar zu Geb.!, www.Euregio-Immmo in Nordhorn, GIP zu vermievermieten. ę&#x2021;´ 0160-96069809 bilien.eu, ę&#x2021;´ 05923-96330 ten. ę&#x2021;´ 0162-5690204 ę&#x2021;´ 0151-21242251

V

H

V

JahnstraĂ&#x;e 15 48529 Nordhorn Fax 0 59 21/ 88 22 10 info@limburg-immobilien.eu www.limburg-immobilien.eu

www.nordbau-nordhorn.de www.olb.de

Immer einen Schritt voraus

HIER ZU HAUSE.

Wilhelm Hermsen

Hoher Wohnwert zum kleinen Preis Reihenendhaus in SchĂźttorf. Dieses 1978 erbaute Wohnhaus mit 115 m² Wohnfläche und 612 m² nicht einsehbarem GrundstĂźck bietet Ihnen Ăźber zwei Geschosse eine zweckmäĂ&#x;ige Raumaufteilung, Teilkeller, die Heizung von 2002, zwei Garagen und EinbaukĂźche, die im KP von 123 000 â&#x201A;Ź enthalten sind. Wilhelm Hermsen, Tel. ab Mo. (0 59 23) 90 34 10.

Repräsentatives EFH in SchĂźttorf Dieses stilvolle groĂ&#x;e Einfamilienhaus wurde 1978 erbaut. Ca. 230 m² Wohnfläche bieten Ihnen u. a. eine groĂ&#x;zĂźgige Raumaufteilung, FuĂ&#x;bodenheizung, Kaminofen, drei Bäder, Sauna mit Duschanlage u. v. m. Das nicht einsehbare ca. 1200 m² groĂ&#x;e GrundstĂźck ist liebevoll angelegt. KP 279 000 â&#x201A;Ź. Wilhelm Hermsen, Tel. ab Mo. (0 59 23) 90 34 10.

Viel Platz in SchĂźttorf Das 1957 erstellte und 1984 angebaute Einfamilienhaus Ăźberzeugt mit einer Wohnfläche von 184 m². SchĂśn angelegter 617 m² gr. Garten. Auch als Mehr-Generationenhaus nutzbar. KP 139 000 â&#x201A;Ź. Wilhelm Hermsen, Tel. ab Mo. (0 59 23) 90 34 10.

Der ideale Einstieg! Einfamilienhaus in SchĂźttorf Dieses 1963 erstellte Einfamilienhaus bietet auf 116 m² Wohnfläche und 581 m² GrundstĂźck ausreichend Platz fĂźr die junge Familie. Kurzfristige Ă&#x153;bernahme ist mĂśglich. KP nur 109 000 â&#x201A;Ź. Wilhelm Hermsen, Tel. ab Mo. (0 59 23) 90 34 10.

Nordhorn â&#x20AC;&#x201C; stadtnaher Neubau 2-Zi.-Appartment im 1. und 2. OG. Gute und ruhige Lage, Wohnfläche ca. 39 m², fertig 2010, Kellerraum, Fahrstuhl und Balkon. KP 83 300 â&#x201A;Ź. Jochen Lemmen, Tel. ab Mo. (0 59 21) 83 01 60.

Neubau Nordhorn Stadtnahe Lage, ruhig gelegen, 3-Zi.-Wohnung, Fahrstuhl, Kellerraum, Balkon. Ca. 76 m² Wohnfläche. Fertig 2010. Gute Ausstattung. KP 159 900 â&#x201A;Ź. Jochen Lemmen, Tel. ab Mo. (0 59 21) 83 01 60.

www.nordbau-nordhorn.de

Kleinanzeigenmarkt HANDWERKER/DIENSTLEISTUNGEN Buscher & Ennen Zimmerei GmbH

Grafschafter Garten u.

Baderneuerung alles aus einer Hand. Schleper & LĂźbbers GmbH & Co. KG, AhornstraĂ&#x;e 2, Nordhorn, ę&#x2021;´ 05921-83440

Zimmerei Hesselink Carports, TerrassenĂźberdachungen, DachstĂźhle, Dachgauben. ę&#x2021;´ 05944-599461

Nachträgliche Einblasdämmung schĂźtzt Sie vor Kälte, hohen Energiekosten und Schimmelpilzbefall. GETIFIX Doijen Sanierungen GmbH, ę&#x2021;´ 05921-7818833

Probleme mit PC, Internet, Telefon? Reparatur vor Ort! Schnell & gĂźngstig! Fa. KES+S Nordhorn, ę&#x2021;´ 01721482376

(%):%.-)4(/,: in bH-Qualität

PELLETS BRIKETTS

Landschaftsbau, Ăźbernehme Zimmerei Hesselink Pflaster- und Holzarbeiten, Rohrbruchbeseitigung Baumkletterer Holzrahmenbau als AusbauGartenarbeiten rund um´s inkl. aller Nebenarbeiten. Heiko Wiggers Problem- haus. Energetisches Konzept, Pellets KaminĂśfen Haus + Hausmeisterservice. verschiedene Sorten baumfällung. ę&#x2021;´ 05946- Beantragung der KfW-FĂśrder- Ihr Partner vor Ort. Schleper Schleper & LĂźbbers GmbH & Udo Meyer ę&#x2021;´ 05921-12221 Co. KG, AhornstraĂ&#x;e 2, & LĂźbbers GmbH & Co. KG, 311324 o. 0174-2567080 mittel, Energieausweis. oder 0174-8666554 Tel. (0 59 21) 99 27 37 AhornstraĂ&#x;e 2, Nordhorn, Nordhorn, ę&#x2021;´ 05921-83440 ę&#x2021;´ 05944-599461 z.B. â&#x20AC;&#x17E;KNACKHOLZÂŽâ&#x20AC;? Dachdecker- und Bauę&#x2021;´ 05921-83440 (Buche, unter 20% RestBuscher & Ennen Zimmerei GmbH Ihr DachBuscher & Ennen Zimmerei GmbH klempnerarbeiten. Achtung Bauherren! feuchte, RAL-zertiďŹ ziert) Pipe Focus deckermeister Heiko Weerts. Heizungserneuerung Alt- und Neubauverfliesung zum garantierten Festpreis. Grafschaft Bentheim â&#x20AC;&#x201C; Ihre Dachsanierung ę&#x2021;´ 05921-7276935 kostengĂźnstig, auch kleinere Schleper & LĂźbbers GmbH & Experten fĂźr EntwässerungsGEZOGENÂŹ zum Festpreis Reparaturen! Das Fliesenzum Festpreis u)7NIRDÂŹSUINSTDRIÂŹUEGMEBIETÂŹ Co. KG, AhornstraĂ&#x;e 2, anlagen. www.pipefocusDachrinnenarbeiten mit energetischem Konzept! team. Nutzen Sie unsere 30DAMMhÂŹ Dachdeckermeister Willi Nordhorn, ę&#x2021;´ 05921-83440 grafschaft-bentheim.com, !MÂŹ"AHN Tel. (0 59 21) 99 27 37 jährige Erfahrung. ę&#x2021;´ 05921Ă&#x2039;NDEÂŹ EL Ratz ę&#x2021;´ 05921-330700 oder ÂŹ' ę&#x2021;´ 05921-8506500 oder 0172Tel. (0 59 21) 99 27 37 VORÂŹDEM Z 32279 oder 0172-4753939 EIMERÂŹ(OL 0174-9303903 5884130 VONÂŹ"ENTH TerrassenĂźberdachung Kleinschmidt Bauund Carports in Stahl, Edelund Dienstleistung GmbH Buscher & Ennen Zimmerei GmbH Meisterbetrieb. Wir fĂźhren Buscher & Ennen Zimmerei GmbH stahl und Alu: www.windaumetallbau.de ę&#x2021;´ 05921/38777 jegliche Art von Maurer- und Velux-Dachflächenfenster Betonarbeiten aus, natĂźrlich Malen, streichen, inkl. Innenfutter von Meisterhand zu Preisen )HRÂŹ!BHOLMARKTÂŹINÂŹ"ADÂŹ"ENTHEIM tapezieren und FuĂ&#x;bodennach EnEV 2009 die bezahlbar sind. Rufen Sie zum Festpreis! )NDUSTRIEGEBIETÂŹ!MÂŹ"AHNDAMMÂŹ verlegung aller Art alles 4ELÂŹ  ÂŹ   an: ę&#x2021;´ 05921-35386 oder Tel. (0 59 21) 99 27 37 Tel. (0 59 21) 99 27 37 aus einer Hand! Abrechnung WWWBENTHEIMER ENERGIEHOLZCOM 0172-9785655 Ihr Profi fĂźr erfolgt ohne MwSt. ę&#x2021;´ Gerne liefern wir auch Lederprobleme? Solaranlage 05921-8148909 direkt zu Ihnen nach Haus! Altbaumodernisierung Kommen Sie zu uns, wir ha- Buscher & Ennen Zimmerei GmbH fĂźr Brauchwasser oder heiâ&#x20AC;˘ Fachmännische Energieberatung vor Ort ben die LĂśsung. Lederservice zungsunterstĂźtzend. Bera+ Interieur KĂśrner (Meister- TerrassenĂźberdachungen tung, Planung und AusfĂźhâ&#x20AC;˘ Ă&#x2013;kologisches Dämmen â&#x20AC;˘ Energieausweise ... Infos zum fachbetrieb), Emlichheim, Schleper & LĂźbbers â&#x20AC;˘ Dachausbau inkl. erforderlicher Baugenehmigungen mit VS-Glas zum Festpreis rung. ę&#x2021;´ 05943-7114, GmbH & Co. KG, AhornstraNulltarif! Anzeigenblatt fĂźr die Grafschaft Bentheim www.raumausstattungĂ&#x;e 2, Nordhorn, ę&#x2021;´ 05921Tel. 0 59 44/59 94 61 â&#x20AC;˘ E-Mail: martin_go@web.de Tel. (0 59 21) 99 27 37 koerner.de 83440

Carportanlagen mit allen Nebenarbeiten zum Festpreis!

KAMINHOLZ

Wintergärten

Holzrahmenbau

S ONNTAGS Z EITUNG


Die junge Seite

24. Januar 2010

Seite 12

Olli Schulz im Alten Schlachthof in Lingen

Der Sonntags-Fratz SonntagsZeitung verlost Karten

wieder von Höhen und Tiefen im Leben. Mit dem fröhlichbeschwingten Song „Mach den Bibo“ schaffte Olli Schulz auch erstmals den Sprung in die deutschen Top 30 Singlecharts. Nicht ganz unschuldig war dabei sicherlich die Teilnahme an Stefan Raabs Bundesvision Song Contest, bei dem Olli im Februar 2009 den „Bibo-Song“ mit einem eigenen Tanz performte und einen sensationellen fünften Platz belegen konnte.

Grafschafter Kinderfotos

LINGEN. Einlass zu der Veranstaltung am Samstag, 30. Januar, im Alten Schlachthof in Lingen ist ab 20 Uhr. Die SonntagsZeitung verlost drei Eintrittskarten. Wer gewinnen will, sollte bis zum 27. Januar eine Postkarte mit dem Stichwort „Olli Schulz“ an die SonntagsZeitung, Coesfelder Hof 2, 48527 Nordhorn schicken. Bitte die Telefonummer nicht vergessen, denn die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt. Karten gibt es auch im Vorverkauf für zwölf Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Kettcar-Frontmann Marcus Wiebusch verhalf Olli Schulz dazu, sein Hobby zum Beruf zu machen und bot ihm an, auf seinem Label Grand Hotel van Cleef eine Platte herauszubringen. Der Singer/Songwriter mit dem Allerweltsnamen ließ sich nicht lange bitten und nahm 2003 das Album „Brichst du mir das Herz, dann brech ich dir die Beine“ zu-

Hallo, ich heiße Jesse Rotter und wohne mit meinen Eltern in Münster. Opa und Oma wohnen in Uelsen. Ich habe meiner Oma auf ihrer Geburtstagsfeier ein Bild gemalt. Wer seine/n Süße/n als Sonntags-Fratz in der SonntagsZeitung sehen will, schickt ein Foto an die SonntagsZeitung, Coesfelder Hof 2, 48527 Nordhorn, oder mailt ein Foto (jpg oder tif) an redaktion@sonntagszeitung-grafschaft.de. Die Fotos liegen vier Wochen zur Abholung bereit. Eingesandte Fotos können leider nicht zurückgeschickt werden. Foto: Rotter

Sprachreisen nach Poole Neues Angebot der Sparkasse NORDHORN. Seit vielen Jahrzehnten fördert die Kreissparkasse Grafschaft Bentheim zu Nordhorn Kinder und Jugendliche auf zahlreichen Gebieten. Jetzt erweitert die Sparkassen-Jugendförderung ihr Angebot: Ab sofort stehen über das auf Sprachreisen spezialisierte Unternehmen „albion language tours“ Sprachreisen nach Poole an der englischen Südküste für 14- bis 18-jährige Jugendliche zur Verfügung. Das selbstständige Seebad Poole mit dem weltgrößten Naturhafen liegt an der beliebten Küste Südenglands, zwischen Bournemouth und der

Olli Schulz hat sich in der deutschen Indie-Szene einen Namen gemacht. Foto: privat

sammen mit Max Schröder auf. Mit seinem musikalischen Partner Max nahm Schulz noch zwei weitere Alben auf und erspielte sich mit seinen witzigen und melancholischen Songs rasch eine Fangemein-

de in der deutschen Indie-Szene. Im März 2009 erschien mit „Es brennt so schön“ die erste Soloplatte von Olli Schulz. Mit Gitarre und eingängigen Melodien erzählt Olli Schulz auch in seinem neuesten Werk

Jugendfreizeit in Schweden Vom 16. bis 25. Juli

vom 16. bis 25. Juli 2010 für Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren eine Freizeit in Mittelschweden an. Die UnNEUENHAUS. Die evange- terkunft bietet einen hauseilisch-reformierte Kirchen- genen Badesee und eine kleigemeinde Neuenhaus bietet ne Sporthalle. Es werden vie-

le Aktivitäten angeboten, unter anderem Tagesfahrten nach Stockholm oder Linköping. Anmeldungen und weitere Informationen gibt es bei André Gosselink, Tel. (0 59 41) 81 96.

Acht neue Mitglieder bei der Jugendfeuerwehr Nordhorn

Jurassic Coast. Die Schüler sind bei dieser Sprachreise zu zweit bei einer Gastfamilie untergebracht (auf Wunsch auch Einzelunterbringung). Hier beginnt das Sprachtraining ganz zwanglos schon am Frühstückstisch. Fortgesetzt wird der rein englischsprachige Unterricht durch einheimische Lehrer. Nach einem Einstufungstest zu Beginn werden die Schüler in Kleingruppen zu maximal 15 Schülern je Lehrer eingeteilt. Ein individuelles Abschlusszertifikat winkt als verdiente Betätigung für die persönliche Leistung. Nachmittags wird den Schülerinnen und Schülern ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm am Strand oder in der City der 138.000-Einwohnerstadt geboten. „London Speci-

al“ nennt sich der Ausflug in die britische Weltstadt, inklusive einer Übernachtung und dem Besuch eines natürlich englischsprachigen Musicals. Im Rahmen eines Informatigendlichen fest. Ebenso blickonsabends „with tea and sandte er auf einige Ereignisse des wiches“ im Sparkassen-Beraletzten Jahres zurück, unter antungszentrum konnten sich am derem die Schiffsfahrt auf dem 12. Januar zahlreiche Eltern Ijsselmeer, einen Besuch im und Schüler ausführlich über NORDHORN. Kürzlich fand Freizeitpark oder die Abnahdie angebotenen Reisen er- die alljährliche Jahreshaupt- me der Jugendflamme 2 und versammlung der Jugendfeu- der Leistungsspange. Die Jukundigen. erwehr der Freiwilligen Feuer- gendfeuerwehr konnte acht wehr Nordhorn statt. neue Mitglieder aufnehmen: Thorsten Geppert, der geschäftsführende Inhaber der Der Einladung von Ortsju- Leon Böttick, Zohra Briki, Ni„albion language tours“ aus gendwartHelmut van Wieren klas Eberhard, Dennis Fühner, Paderborn, vermittelte ein- folgten fast alle Jugendlichen Florian Gosling, Tom Schütdrucksvolle Impressionen der Wehr und einige Funkti- maat, Dominik van der Kamp über den Sprachurlaub. Inter- onsträger der aktiven Einsatz- undJan-Hendrik Veltmaat. Aunet www.out-of-limits- abteilung. Van Wieren stellte ßerden wurde ein neuer Besprachreisen.de, www.albi- eine außerordentlich hohe treuer ins Team eingeführt. on.de, www.poole.gov.uk, Dienstbeteiligung bei den Ju- Florian Kühlmann wird die Juhttp://de.wikipedia.org/wiki/ Poole.

zunehmend wichtiger, sich mit einem guten Abschlusszeugnis zu bewerben. Aus diesem Grund bietet die Schülerhilfe einen kostenlosen Analysetag an. Hier wird anhand von Aufgaben in den Hauptfächern Mathe und Englisch der jeweilige Leistungsstand der Schüler und Schülerinnen festgestellt.

und Schülern statt. Durch diese frühzeitige Analyse des Kenntnisstandes der Schüler bleibt genug Zeit, um entsprechend zu reagieren und eventuell Prüfungsvorbereitungs- BAD BENTHEIM. 4059,5 Stunden ergaben die Aktivitäkurse zu belegen. ten der Jugendfeuerwehr Bad Anmeldungen für den kos- Bentheim im Jahr 2009. Diese tenlosen Analysetag werden gliedern sich in 2730,5 Stunab sofort in der Schülerhilfe den feuerwehrtechnische AusNordhorn, Hauptstraße 10, bildung, 871 Stunden Jugendzwischen 15 und 17.30 Uhr arbeit, 123,5 Stunden Üben entgegengenommen. Natür- für den Bundeswettbewerb, lich steht das Schülerhilfeteam 240 Stunden für den Walibi auch für alle weiteren Infor- Park Besuch, 44 Stunden für Jugendfeuerwehrausmationen und Fragen persön- die schusssitzungen und 50 allgelich oder unter der Telefonmeine Stunden. Durchschnittnummer (0 59 21) 1 94 18 zur lich hat jedes JugendfeuerVerfügung. wehrmitglied 203 Stunden Dienst betrieben. Die Betreuer leisteten 2138 Stunden.

Hohe Dienstbeteiligung

gendarbeit der Wehr nun unterstützen. Als nächster Tagesordnungspunkt standen die Wahlen auf dem Programm. Zu Gruppenführern wurden Robin Stapperfend und Lukas Venneklaas, zum Schriftführer Jan Eberhard und als Kassenprüfer Nicholas Kaß und Marvin Vischer gewählt. Als letztes wurden drei Beisitzer zum Jugendausschuss gewählt. Kevin Besenhardt, Max Greiser und Jonathan Busch wurden Beisitzer im Jugendausschuss.

Mit seiner grandiosen Mischung aus melancholischen und unsinnigen Liedern und einer Menge Geschichten ist Olli Schulz nun wieder live unterwegs und lässt dabei wahre Entertainer-Qualitäten hervorblitzen. Im Vorgramm gibt es diesmal eine echte Sensation, denn erstmals wird der Film „Bibi is Back“ öffentlich zu sehen sein. Bei der 40-minütigen Dokumentation handelt es sich um das skandalträchtige Reunion Konzert der Bibi McBenson Band (u.a. mit Nagel von Muff Potter und Dennis Becker von Tomte!) aus dem Jahre 2006.

Der Vechtehof in den Zeugnisferien NORDHORN. In den Zeugnisferien von Samstag, 30. Januar, bis Dienstag, 2. Februar, ist die Vechtehoffamilie des Plattproater Kring e.V. von 11 bis 17 Uhr mit einem winterlichen Programm zu Gast am Historischen Vechtehof. Es werden Wintergeschichten gelesen und interessierte Kinder können Freundschaftsbändchen mit einer „Strickliesel“ erstellen, oder Seile drehen. Besucher, die Appetit auf etwas Besonderes aus der alten Zeit haben, kommen ebenfalls auf ihre Kosten. Auf der alten Kochmaschine werden Wurstebrot und Leberbrot vom Bunten Bentheimer Schwein gebraten, extra hergestellt von der Nordhorner Fleischerei Friemann. Auf selbst gebackenem Vechtehofbrot und mit Apfelmus gereicht, eine echte Köstlichkeit! Dazu ein Tässchen Kaffee oder heiße Schokolade und der Rundgang durch den Familienzoo kann weitergehen.

Johannes Herrmann ist Jugendfeuerwehrmann Analysetag bei der Schülerhilfe des Jahres in Bad Bentheim Kostenloses Angebot NORDHORN Das Jahr hat zwar gerade erst begonnen, doch rücken die anstehenden Abschlussprüfungen an den allgemeinbildenden Schulen schnell näher. Oft stellt sich gerade in den wenigen Monaten davor die wichtige Frage: Wo sind noch Lerndefizite? In welchen Bereichen muss noch gearbeitet werden, um die Prüfungen mit einem gutem Ergebnis zu bestehen? Denn gerade auf dem heutigen Arbeitsmarkt wird es

In einem 90 Minuten dauernden Test werden Fachwissen und Lernstrategie geprüft. Der Test richtet sich an alle Schulformen. Nach der Auswertung findet dann ein ausführliches, individuelles Beratungsgespräch mit den Eltern

Jugendfeuerwehr zog Jahresbilanz

Konzert mit den Bollock Brothers Am 30. Januar im Komplex

Bollock Brothers, der Mix aus Punk und Kabarett, flirten schon seit Jahren mit verdrehten Rock- und Dance Grooves und haben in dieser Zeit eine SCHÜTTORF. Am 30. Januar ganze Stange wahrer Hymnen veranstaltet „Zikadumda“, die auf die Welt losgelassen. Konzertinitiative des UJZ Komplex in Schüttorf, ein Nun sind sie zurück und haKonzert mit der grandiosen ben ein Album im Gepäck, das englischen Punkrock Band ein ganz heißer Anwärter auf „The Bollock Brothers“ und das Album ihrer Karriere ist. der Support Band Boysox. „The Last Will & Testament" Einlass wird ab 20 Uhr ge- ist der perfekte Soundtrack für währt. den laufenden Sommer. Vor Eine der erfolgreichsten bri- zwei Jahren starb ganz plötztischen Bands des letzten Vier- lich eines der Gründungsmitteljahrhunderts ist zurück! The glieder der Bollock Brothers,

Big Mark Humphrey. Die Band war betroffen, schwor sich aber, Mark zu Ehren ein neues Album aufzunehmen. Der Tod des Kollegen funktionierte als plötzliche Inspiration für Sänger Jock McDonald, so dass die Bollock Brothers gar nicht lange brauchten, um sich im belgischen Studio häuslich einzurichten. Last Will & Testament ist so viel mehr als nur ein Tribut an Big Mark. Jock McDonald erlebt den zweiten Frühling, singt wie ein jugendlicher Krawallmacher mit ganzem Herzen.

Das berichtete Jugendfeuerwehrwart Stefan Freiherr bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung. Die Jugendfeuerwehr hat zurzeit 16 aktive Mitglieder, darunter zwei Mädchen. Neben feuerwehrtechnischen Dingen wie zum Beispiel Schläuche rollen, Kuppeln und Sprechfunk wurden auch andere Aktionen der allgemeinen Jugendarbeit wie z. B. der Besuch bei der Bundespolizei und andere Dinge unternommen. Besonderheiten waren im Jahr 2009 die Fahrt zum Freizeitpark Walibi World in den Niederlanden

Unser Foto zeigt in der hinteren Reihe von links Michelle Trebbe, Marcel Teichert, Jugendfeuerwehrwart Stefan Freiherr, stellvertretender Jugendfeuerwehrwart Markus Dolansky, Stadtjugendfeuerwehrwart Berthold Leusmann; in der mittleren Reihe von links Tobias Zwafing, Johannes Hermann Tim Hermann, Till Kemper, Marc Bekius; in der vorderen Reihe Guliano Pothoff. Foto: Loh

und das gemeinsame Weihnachtsfest mit der Ortsfeuerwehr, dem Spielmannszug und den Eltern. Aber auch beim Tag der Sauberen Landschaft und beim Osterfeuer wirkte man mit. Die Stadt Bad Bentheim bekam Unterstützung bei Aufräummaßnahmen der Schlüters Kuhle. Beim Bundeswettbewerb auf Kreisebene in Gildehaus belegte die Jugendfeuerwehr den ersten

Platz. Beim Bezirksentscheid in Wildeshausen erreichte die Gruppe den 26. Platz unter 42 Teilnehmern. Nach der Entlastung des Kassierers wurde Johannes Hermann zum Jugendfeuerwehrmann des Jahres geehrt. Gewählt wurden Marcel Teichert zum Kassenprüfer, Tobias Zwafing zum Jugendsprecher und Michelle Trebbe zur Schriftführerin. Als neue Mitglieder wurden Till Kem-

per, Marc Bekius, Tim Hermann und Guliano Pothoff in die Jugendfeuerwehr Bad Bentheim aufgenommen. Stadtbrandmeister Günter Lindemann, Stadtjugendfeuerwehrwart Berthold Leusmann und Ortsbrandmeister Wilfried Baltruschat lobten den großen Einsatz der Jugendfeuerwehrmitglieder und wünschten für das Jahr 2010 alles Gute.


GruĂ&#x;anzeigen

24. Januar 2010

Seite 13

Mit einer

Ihren Liebsten eine Freude machen! 30 - Kirsten Liebe Mama & Oma Gertrud! Auf einige Jahre blickst du nun zurĂźck, auf manche Sorgen, manches GlĂźck. Man muss es einmal deutlich sagen: hast viel geschafft in all den Jahren! Bist immer da, wenn man dich braucht und jung geblieben bist du auch! Bleib wie du bist, treibâ&#x20AC;&#x2122;s nicht so doll, dann machst du auch die 100 voll. Alle guten GlĂźckwĂźnsche fĂźr dich zum 60. Geburtstag wĂźnschen dir deine Kinder und Enkelkinder!

REBEKKA,

30 30

30

unser Sonnenschein, wird morgen 30 Jahre sein. Mit Sven und Phil hat sie ihr GlĂźck gefunden, zusammen verbringen sie schĂśne Stunden. In Greding geht sie nun ein und aus, doch die Grafschaft bleibt immer ihr Zuhausâ&#x20AC;&#x2122;. Im Februar kommst du wieder heim, dann strĂśmt der Sekt von ganz allein. Du fehlst uns sehr, wir lieben dich, deine Mädels grĂźĂ&#x;en dich!

30

30

Deine Freunde: Tim, Cathrin & Dirk,Tanja & Henning, Yvonne & Gerrit, Bianca & JĂźrgen, Denise & Vallter, Susana & AndrĂŠ, Julia & Mark, Maren & Sascha, Melissa, Brina, Kozet, Bianka, Anja & Volker, Silke & Marcel, Mariana & Dennis, Sandra & Sebastian, Martina & Lars,Vanessa & Michael

Ă&#x;ig,

e wirst Du drei Matthias, heut fleiĂ&#x;ig.

Alles Liebe nachträglich zum Geburtstag wßnscht Dir Dein Stammtisch

arbeitest immer Osterwald Der Umzug von lt. lässt dich nicht ka rn ein schÜnes Hast Dir in Nordho ld. ba n Heim geschaffen ute einen schÜne he s, un n ue fre ir W n. rbringe Tag mit Dir zu ve

â&#x20AC;&#x17E;Der Schein trĂźgtâ&#x20AC;&#x153; (PS: Klinke putzen nicht vergessen!!)

Ăźnsche! Herzliche GlĂźckw Mama, Eckhard und Christian

Mani, unser FuĂ&#x;ballstar, wird am Montag 30 Jahr. Momentan kannst du leider nur hinken, trotzdem kĂśnnen wir mit dir noch einen trinken. Diane ist seit Jahren deine groĂ&#x;e Liebe, manchmal fehlt dir dennoch ein Satz gehĂśriger Hiebe. Träumen tust du von â&#x20AC;&#x2DC;ner Weide voller Rinder, laut Diane tunâ&#x20AC;&#x2122;s auch ein paar Kinder. Haltâ&#x20AC;&#x2122; dich am Samstag um 16.00 Uhr bereit, warme Kleidung wäre gescheit. Dein Stammtisch ShockOut

Liebe Vanessa!

Ab heute darfst du selbst entscheiden, was mĂśchte ich tun, was lass ich bleiben? Mit deinem Auto â&#x20AC;&#x17E;Luise Xâ&#x20AC;&#x153; wĂźnschen wir dir allzeit â&#x20AC;&#x17E;Gute Fahrtâ&#x20AC;&#x153;. Und bist du mal in Not und brauchst Hilfe, denk an zu Hause, wir sind immer fĂźr dich da.

.

18 Alles Liebe und Gute zum a und Mischa Juli a, Pap ma, Ma dir en wĂźnsch

Herzlichen GlĂźckwunsch zum

35. Hochzeitstag

1975

2010

Frauke,

unsere Sabbelschnauze, hat Freitag die 30 vollgemacht und im Sommer steigt die Fete, dass es kracht. Im Altenheim bist du meist zu Hause, doch wartet Andreas schon auf dich in deiner Pause. e Zusammengezogen seid ihr vor kurzer Zeit, teilt ein d trotz deiner Putzwut GlĂźck und Zufriedenheit! e, ut nde Langer Rede kurzer Sinn, am Freitag war G u s schon der ein oder andere Kurze drin. lle re

A

wĂźnschen euch: Heidrun und Hartmut, Gina und Frank, Hilke und Holger, Mama Hilda und Papa Harm!

F

Fernsehprogramm *V²LTVSKVEQQ (MI7IRHYRKQMXHIV1EYW 8EKIWWGLEY 7TSVXWGLEYPMZI 9E6IRRVSHIPR)1)MR WMX^IV,IVVIR0EYJGE (EQIR6MIWIRWPEPSQ GE,IVVIR7PEPSQ 0EYJGE2SVH /SQF8IEQWTVMRKIRGE 6IRRVSHIPR)1)MR WMX^IV,IVVIR 8EKIWWGLEY 4VIWWIGPYF0MZI 7TSVXWGLEYPMZI 9E&MEXLPSROQ:IVJSP KYRK(EQIRGE,IV VIR7PEPSQ0EYJGE

*V²LTVSKVEQQ LIYXI WSRRXEKW8:J²VW0IFIR 9E7GL[IVTYROX,MPJIJ²V NYRKI*EQMPMIREOXYIPP1MPM XĂ&#x2021;VWIIPWSVKIMR%JKLERMWXER )ZERKIPMWGLIV+SXXIWHMIRWX ;IXXIRHEWW# 7TMIPYRH7TEÂ&#x2014;QMX8LSQEW +SXXWGLEPOYRH1MGLIPPI ,YR^MOIV LIYXI FPMGOTYROX >(*YQ[IPX ;IMÂ&#x2014;FPEYI;MRXIVKI WGLMGLXIR 7IMXIRWTV²RKI)MRJEWX ERWXĂ&#x2021;RHMKIV/IVP

*V²LTVSKVEQQ )MRJEGLKIRMEP 1EVMS0ER^E 2SVHQEKE^MR ,EQFYVK.SYVREP 7GLPIW[MK,SPWXIMR1EKE^MR FYXIRYRFMRRIR1EKE^MR 2MIHIVWEGLWIRHEW 1EKE^MR 4YTTIRNYRKWHIV*EPP,EEV QERR :IVKIWWIRI/EXEWXVSTLIR %YJ0IFIRYRH8SH1IWWI NIX ,IMQEXKIWGLMGLXIR -RXIVREXMSREPIW>MVOYW JIWXMZEP1SRXI'EVPS ,¸LITYROXIHIV+EPE

(EQIR6MIWIRWPEPSQ 0EYJGE2SVH /SQFMREXMSR\OQ 0ERKPEYJGE&MEXLPSR ;IPXGYTOQ:IVJSP KYRK,6GE7OMPERK PEYJ8IEQ7TVMRX(%,6 GE,ERHFEPP)1 ,EYTXVYRHI&SF)1:MI VIVFSFYRH0EYJ HE^[8EKIW WGLEY &IVMGLXEYW&IVPMR )MR4PEX^ERHIV7SRRI 0MRHIRWXVEÂ&#x2014;I ;IPXWTMIKIP %YWPERHWOSVVIWTSRHIRXIR FIVMGLXIR

;MRRIXSYYRH7LEXXIVLERH MQ8EPHIV8SXIR %FIRXIYIVJMPQ(-=9 1MX4MIVVI&VMGI0I\&EVOIV /EVMR(SV6MO&EXXEKPME LIYXI ,EPPS1V4VIWMHIRX *MPQOSQ¸HMI97% 1MX1MGLEIP(SYKPEW%R RIXXI&IRMRK1EVXMR7LIIR 101SRE0MWE *VEYIRNSYVREP ,EMXMREGLHIQ&IFIR >[MWGLIR,SJJRYRKYRH:IV ^[IMJPYRK LIYXI;IXXIV &IVPMRHMVIOX 8IVVE<

(EW0IFIR ,IMVEXWWGL[MRHIPZIVPMIFX ZIVPSFXYRHEFKI^SGOX 0MIF XIYIV %RXMUYMXĂ&#x2021;XIRWLS[ 1SH%RR/EXVMR7GLV¸HIV 4SPIXXSW/SGLWGLYPI +VYRHOYVW/Ă&#x2021;WI &MRKS(MI9Q[IPXPSXXIVMI 3WXWII6ITSVX 8LIQIR1MXHIV&IVKIR FELR^YWOERHMREZMWGLIR ;MRXIVEFIRXIYIVR)MWOPIX XIVRMR+IMPS7GLRIIFEPP WGLPEGLXEPW7TSVXMR*MRR PERH;SPJWNEKHMR7GL[IHIR (%7 2(60Ă&#x2021;RHIVQEKE^MRI

8EKIWWGLEY 8EXSVX,MPJPSW /VMQM( 1MX1E\MQMPPMER&V²GORIV +VIKSV;IFIV0EPI=EZEW ,EVXQYX:SPPI %RRI;MPP 8EPO0MZI 8EKIWXLIQIR;IXXIV XXXXMXIPXLIWIRXIQTIVE QIRXI /YPXYVQEKE^MR 1IMRFIWXIV*VIYRH *MPQOSQ¸HMI* 1MX(ERMIP%YXIYMP(ER] &SSR.YPMI+E]IX.YPMI (YVERH 8EKIWWGLEY )MRMKI8EKIQMXQMV 8VEKMOSQ¸HMI* 1MX(ERMIP%YXIYMP7ERHVMRI &SRREMVI(ERMIPPI(EVVMIY\ .IER4MIVVI1EVMIPPI %RRI;MPP XXXXMXIPXLIWIRXIQTIVE QIRXI

-RKE0MRHWXV¸Q1IMRJEP WGLIV:IVPSFXIV 0MIFIWHVEQE( 1MX.YPME7XMRWLSJJ(MIXVMGL 1EXXEYWGL6EPJ&EYIV ,IMOOS(IYXWGLQERR LIYXINSYVREP;IXXIV -RWTIGXSV&EVREF]0IM GLIRPIFIRPĂ&#x2021;RKIV /VMQM+& 1MX.SLR2IXXPIW(ERMIP 'EWI].ERI;]QEVO >(*,MWXSV] 8LIQE7TMX^IPMRHIV7]RE KSKI(MI((6YRHHMI .YHIR LIYXI REGLXWXYHMS y(IV1IRWGLMWXIMRI*ILP OSRWXVYOXMSRl:SPOIV 4ER^IVMQ+IWTVĂ&#x2021;GLQMX %RWIPQ/MIJIV 0IWGLW/SWQSW ;IKIEYWHIV*MRWXIVRMW )YVSTEMQ1MXXIPEPXIV LIYXI

8EKIWWGLEY (IV<<03WXJVMIWI 8VMTREGL1EPPSVGEYRH6S QERXMO(MRRIVEYJHIQ ,EROIRLSJ >[IM3WXJVMIWIRQMX,IV^ YRH,EQQIV ,SJMR2SX 7TSVXGPYF 9E*YÂ&#x2014;FEPP&DPMKE&VIQIR &E]IVR1EMR^,ERRSZIV (SVXQYRH,7:;SPJWFYVK /¸PR,SJJIRLIMQ0IZIV OYWIR2IYIWZSQ7:&² HIPWF²XXIP I\XVE 7EXMVIQEKE^MR +IXE[E] %GXMSRXLVMPPIV97% 1MX%PIG&EPH[MR/MQ&E WMRKIV1MGLEIP1EHWIR .EQIW;SSHW 2(68EPO7LS[ 8EKIWWGLEYZSV.ELVIR 0MIF XIYIV (EW0IFIR

 6EYQWGLMJJ )RXIVTVMWI  >IMGLIRXVMGOWIVMIR  8LI'LIIXEL+MVPW3RI[SVPH /SQ¸HMI 97%   &PEGO7LIIT7GL[EV^IW7GLEJ QMX [IMÂ&#x2014;IV ;IWXI /SQ¸HMI 97%   >[IM YRXIV :SPPHEQTJ %GXMSROSQ¸HMI 97%   2I[W  0MXXPI2MOMXE%KIRXIRJMPQ97%

/EVEXI/MH--)RX WGLIMHYRK MR 3OMRE[E %G XMSRJMPQ 97%   1IMR 6IZMIV  %FIRXIYIV 0IFIR *EWXJSSH QEHI MR +IV QER]  / 1EKE^MR 9E 8IYIVGSRXVEFMPPMK/EQTJHIR /MPSW  HIV *MXRIWWWXYHMS8IWX  2MKLXUYM^  (MVX] ;SVO/SQ¸HMI'(297%D

 ;MPHIW ;SLR^MQQIV  7²HHIYXWGLI >IMXYRK 8:  &&' )\OPYWMZ ,IMVEXIR J²V%RJĂ&#x2021;RKIV7TMIKIP8: 7TIGMEP (IV /VMIK HIV (IYX WGLIR  ,MXPIV KIKIR HMI ;IPX   XPK (SOYQIRXEXMSR  +SSHF]I (IYXWGLPERH (MI %YW[ERHIVIV  EYJ YRHHEZSR1IMR%YWPERHWXE

y8%8368l y,MPJPSWl  WXILIR HMI 7EEVFV²GOIV /SQQMWWEVI ZSV IMRIQ %FKVYRH EYW +I [EPXYRH1SFFMRKYRXIV7GL² PIVR %6(9LV

(MI'EQTIV %PPIW%X^I 2MOSPE 6MXEW;IPX 4EYP4ER^IVPMZI ,IMQEXEFIRH(IPY\I<<0 )MRXSPPIV/Ă&#x2021;JIV *ERXEW]OSQ¸HMI97% 1MX(IER.SRIW1MGLIPI 0II(EZMH8SQPMRWSR&YHH] ,EGOIXX 'MRH]EYW1EV^ELR (MI NYRKIR;MPHIR 'SQIH]( (IYXWGLPERHWYGLXHIR 7YTIVWXEV(EW1EKE^MR 1SHIVEXMSR2MRE1SKLEH HEQ

/SQQMWWEV6I\ ;IGOYT 8LIQE>Y,EYWIMWXIWEQ WGL¸RWXIR7SKILX;SLP J²LP;SLRIR 9E;SLR^MQQIV8LIEXIV 1¸FIP8VIRHW(IOS /EQMRI +Ă&#x2021;WXI.YHMXL1MPFIVK (IWMK RIVMR 6MGO1YPPMKER -RRIR EVGLMXIOX

(EW1EOMRKSJ +IRMEPHERIFIR(MI'SQI H]%VIRE 'PIZIV(MI7LS[HMI;MW WIRWGLEJJX 1IRWGL1EVOYW 0EH]OVEGLIV

,S[-1IX=SYV1SXLIV 1EPGSPQQMXXIRHVMR 7GVYFW(MI%RJĂ&#x2021;RKIV 'MRI8MTTy%7IVMSYW1ERl %GI:IRXYVE)MRXMIVMWGLIV (IXIOXMZ %GXMSROSQ¸HMI97% 1MX.MQ'EVVI] %GI:IRXYVE.IX^X[MVHW [MPH %GXMSROSQ¸HMI97% 1MX.MQ'EVVI]-ER1G2IMGI (MI)MWTVMR^IR /SQ¸HMI97% 1MX;MPP*IVVIPP.SR,IHIV ;IVRIV+IOSX^X[MVH WTĂ&#x2021;XIV %RMQEXMSRWJMPQ(

y-2+% 0-2(786Ă&#x201C;1 r 1IMR JEPWGLIV :IVPSFXIVl >[MWGLIR 2MRE .YPME7XMRWLSJJ YRH,SF F]FEYIV .SREW 6EPJ &EYIV

JYROXIW >(*9LV

(IYXWGLPERHWYGLXHIR 7YTIVWXEV ,MKLPMKLXWHIV'EWXMRKW .YV](MIXIV&SLPIR2MRE)M GLMRKIV:SPOIV2IYQ²PPIV 1SHIVEXMSR1EVGS7GLVI]P 6EGLHIV6IWXEYVERXXIWXIV (SOY7SETQMX'LVMWXMER 6EGL( y%PXIW&VEYLEYWlMR 1EVFYVK &EYIVWYGLX*VEY 0MIFIEYJHIQ0ERHI HE^[GE680&MFIPGPMT )\GPYWMZ;IIOIRH  680EOXYIPP;IIOIRH 2EGLVMGLXIR7TSVX;IXXIV 9Q^YKMRIMRRIYIW0IFIR

4EWXI[OE >EGO'SQIH]REGL1EÂ&#x2014; 7IGLWIVTEGO +ERKWXIV+EYRIVYRH +ERSZIR6SX (MIHVIMWXIR(VIM(MI'S QIH];+ *SVVIWX+YQT 8VEKMOSQ¸HMI97% (IVQMXIMRIQWILVQEKIVIR -5EYWKIWXEXXIXI*SVVIWX +YQT 8SQ,EROW IV^Ă&#x2021;LPX JVIQHIR1IRWGLIRERIMRIV &YWLEPXIWXIPPIWGLIMRFEVZ¸P PMKIQSXMSRWPSWWIMRIEYJVI KIRHI0IFIRWKIWGLMGLXI (IV;IRHPIV'PER (SOY7SET(

,EVXI.YRKW /SQ¸HMI( 1MX8SFMEW7GLIROI%\IP 7XIMR0YMWI,IPQ 0IKIRHSJXLI7IIOIV(EW 7GL[IVXHIV;ELVLIMX (MI;Ă&#x2021;PHIVHIW7GLVIGOIRW 7XEV;EVW8LI'PSRI;EVW (IV(IWIVXIYV 2I[WXMQI (MI7MQTWSRW &YXPIVFIM&YVRW (MI7MQTWSRW ;IVIVJERH-XGL]YRH 7GVEXGL]# +EPMPIS 9E0Y\YWFEY4ERMOVSSQ &IRMQQGLIGOIMROEYJIR

y%28%6'8-'% r +IJERKIR MQ )MWl )MR %FIRXIYIVHVEQE QMX EGLXTVEGLXZSPPIR,YWOMIWYRH WGL¸RIR&MPHIVREYWHIQI[M KIR)MW 4VS9LV

4SWIMHSR /EXEWXVSTLIRXLVMPPIV 97% (MIy4SWIMHSRlMWXIMRKI [EPXMKIWYRHYRWMROFEVIW 4EWWEKMIVWGLMJJ(IV7TEÂ&#x2014;ER &SVHJMRHIXIMRNĂ&#x2021;LIW)RHI EPWIMRIKI[EPXMKI;IPPIHEW 7GLMJJXVMJJXYRHHIR(EQTJIV HYVGLOIRXIVX 7TMIKIP8:1EKE^MR *VMWIYVXEYWGL >[IM7EPSRW^[IM;IPXIR *EW^MREXMSR0IFIR :SR1EMR^REGL9KERHE )MRI7XYHIRXMRLMPJXSFHEGL PSWIR7XVEÂ&#x2014;IROMRHIVR 4SWIMHSR /EXEWXVSTLIRXLVMPPIV 97% 1MX.SWL0YGEW/YVX6YWWIPP .EGMRHE&EVVIXX6MGLEVH (VI]JYWW)QQ]6SWWYQ 1ÂżE1EIWXVS )\GPYWMZ;IIOIRH 1MXXIRMQ0IFIR

7EX2EGLVMGLXIR 2EZ]'-7 *MKLX'PYF)MRI4EVX]EQ 0EKIVJIYIVJMRHIXIMRNĂ&#x2021;LIW )RHIEPWHIVNĂ&#x2021;LVMKI 4IXX]3JJMGIV+VIK'SPPMRW EYWHIQ+IF²WGLXSVOIPX YRHXSX^YWEQQIRFVMGLX 7IMRI:IVPIX^YRKIRHIYXIR EYJIMRIFVYXEPI7GLPĂ&#x2021;KIVIM LMR 'VMQMREP1MRHW &PMRHI%YKIR 78%67 WXSVMIW 1EKE^MRQMX:IVIRE;VMIHX 4PERIXSTME ;MWWIRWGLEJXWQEKE^MR 7XYRHIR 4MWXIQMX7GLYWW(IV'LM VYVK[EVXIXWGLSR 2I[W 7XSVMIW 7SKIWILIR 5YM^2MKLX 2EZ]'-7 'VMQMREP1MRHW /SQQMWWEV6I\

%RXEVGXMGE+IJERKIRMQ )MW %FIRXIYIVJMPQ97% 1MX4EYP;EPOIV&VYGI +VIIR[SSH1SSR &PSSHKSSH 1ERRYRXIV*IYIV %GXMSR97%+&1)< 'VIEW] (IR^IP;EWLMRKXSR  IMR)\7SPHEX[MVHZSRIM RIQ+IWGLĂ&#x2021;JXWQERREPW 0IMF[Ă&#x2021;GLXIVJ²VWIMRI8SGL XIV4MXE (EOSXE*ERRMRK IR KEKMIVX%PWQERWMIHIRRSGL IRXJ²LVXWXEVXIX'VIEW]IM RIR6EGLIJIPH^YKHYVGLHMI 9RXIV[IPX 8LI=EVHW-Q,MRXIVLSJ HIV1EGLX (VEQE97% 1MX1EVO;ELPFIVK.SEUYMR 4LSIRM\'LEVPM^I8LIVSR 1ERRYRXIV*IYIV %GXMSR97%+&1)< 1MX(IR^IP;EWLMRKXSR 1EVG%RXLSR]

KIFYGL7GLRIPPIVEPWHMI 4SPM^IMIVPEYFXEYXSQS FMP  ;SLRIR REGL ;YRWGL(EW,EYW(MI /²GLIRGLIJW  4VSQM /S GLEVIRE  4VSQMRIRX 7²HHIYXWGLI >IMXYRK 8:%YJ1IWWIVW7GLRIMHI 6MZEPIREQ%FKVYRH8LVMPPIV 97%1MX%,STOMRW

1EQQYX*EQMPMIROSQ¸ HMI 97%   .YWX :MWM XMRK  1MX :SPPKEW MR HMI >Y OYRJX *ERXEW]OSQ¸HMI *97%   8VMGO 1] 8VYGO  (EW %8IEQ  <*EGXSV (EW 9RJEWWFEVI  (IV 8V¸HIPXVYTT  (EW +IPHPMIKXMQ/IPPIV+VMT  (EW 1SXSVQEKE^MR 

7GLEYHMGLWGLPEY,IYXIy&I ,ETT]  +P²GO MWX TPERFEVl  ;IPX HIV ;YRHIV 9E ,IRHVMOW 8VMGOW  &MK &VSXLIV2I[W(MI ZMIV *IHIVR %FIRXIYIV +& 97%  1MX ,IEXL 0IHKIV 0E[ 3VHIV2I[=SVO  %YXSTWMI  2I[W 0E[ 3VHIV2I[=SVO

 (MI 7IRHYRK QMX HIV 1EYW  6SXOĂ&#x2021;TTGLIR 1Ă&#x2021;VGLIR ((6   7MQWEPE+VMQQ&IWXSJ *SVXWIX^YRK JSPKX  (MI (SOY 7XEVO(SFV]RME HIVO²LRI6IGOI>IMGLIRXVMGO 697   +EVJMIPH  &IWX SJ  'PEWWMG 'EVXSSR (MI ,]HVSREYXIR

0¸[IR^ELR1EVZM,Ă&#x2021;Q QIV  .ERI YRH HIV (VE GLI  &IWX SJ  *VEROPMR  ,IMHM  &EPM  9RWIV 7ERHQĂ&#x2021;RRGLIR  .MQ /RSTJ  TYV  PSKS ;MPPM[MPPDW [MWWIR :SR%FMW>1EQEMWX YRQ¸KPMGL  &IVREVH &VEZS&IVRH


Kleinanzeigenmarkt

24. Januar 2010

Fleisch- und Wurstmaxe

Kloatscheeterparty

Hauptstraße 36 • Lathen Tel. 0 59 33-86 86 Industriestraße 19 • Twist Tel. 0 59 36-9 23 77 53

Kartenlegerin in NOH auch Pendeln und Heilsteinberatung. Weit über 30 Jahre Erfahrung. Termine nach Vereinbarung. ꇴ 059216709

Samstag, 20.02.

Angebote gültig vom 25. bis 30. Januar 2010

Das Frischeparadies – hier wird Geld gespart!

Bierbeißer

4,99 luftgetrocknet oder mild geräuchert 1000 g 5,99 Dicke Rippe vollfleischig 1000 g 1,99 Kasseler Rippe mild geräuchert 1000 g 2,39 Geräucherter Bauch oder 1000 g 4,49 Kohl-Pinkelwurst Schinkenbraten, Gyros, 1000 g 3,29 Gulasch oder Rollbraten Backschinken bratfertig 1000 g 3,29 Snirtje-Braten oder Mini-Haxen gewürzt 1000 g 3,99 Schweine-Lachs- oder 1000 g 3,99 Kasseler Lachs-Braten Kasseler Nacken goldgelb geräuchert 1000 g 2,99 mild geräuchert

1000 g

Bauernschinken

besonders fleischig

3,49 Hähnchen-Schnitzel mariniert 1000 g 3,99 HähnchenFiletpfanne mariniert

1000 g

bratfertig mariniert 1000 g gefroren, gewürzt Beutel 2500 g

Samstag, 06.02.

Kloatscheeterparty

Samstag, 13.02.

Grafschafter Partyservice. Partyservice vom Kleinen Sandhookhaus. Wir freuen uns über Ihre Reservierung. ꇴ 05921-32946, www.grafschafter-partyser vice.de

Bis 40 % Rabatt !!!! für Kinderwagen- und -autositze. Kim's Kinderparadies, Hamburger Str. 1, NOH, ꇴ 05921-712919. Öffnungszeiten von Mo. bis Fr. von 9 bis 18 Uhr durchgehend, Sa. von 9 bis 13 Uhr t.de stoffe-vog www.bau 59 08 /93 73 -0 Tel. 0

Lohne + hen Wietmarsc

2,99

u. Tresor für 100,- und 160,€ zu verkaufen. ꇴ 059036615

Tel. (05921) 723988 u. 990801

3,99

Essen und Disco Alte Weberei Nordhorn Tel. (05921) 723988 u. 990801

Lohne + hen Wietmarsc

t.de stoffe-vog www.bau 59 08 /93 73 -0 Tel. 0

Kaminofen „Ester“ 6,5 kW

1799.- €

2599.- €

t.de stoffe-vog www.bau 59 08 /93 73 -0 Tel. 0

„Koko Xtra“ 6 kW

2989.- € Boßeln-Kloatscheeter

Solange der Vorrat reicht, Irrtümer vorbehalten.

Pelletofen

Malerarbeiten von

Fachfrau: Tapezieren, Anstriche, Teppich, Laminat etc. Rigipsarbeiten. H.F.S. ꇴ 05921-2717 oder 01629188016

Nehme aktuelle

Calimax „Bellina“

Neue Polster?

Laufband

Wir filmen Hochzeiten

zu verkaufen, mechanisch, 60,- €. ꇴ 05921-18953

sowie Anlässe aller Art. Wir kopieren Super 8 und jedes andere Format auf Video oder DVD. Video Film-Service, ꇴ 05924-1601

Kloatscheeterparty

Samstag, 27.02.

TIERMARKT ANGEBOTE

Essen und Disco Alte Weberei Nordhorn Tel. (05921) 723988 u. 990801

Nordhorner Weinkontor: Montag und Dienstag Weinprobe nach Absprache. ꇴ 05921-7205707

Altdeutsch. Schäferhund Spaß Jiggertwist, Schnapsglas Rüde, 17 Monate alt, sehr 2 cl. am Band mit SchraubHaus der Stoffe wachsam und stubenrein. Ist verschluss. Immer dabei! eiStoffe und Kurzwaren in mit Kindern aufgewachsen, ne saubere Sache, jedes Jahr großer Auswahl. Nordhorn, kennt Grundkommandos. verwendbar! auch für KarneDenekamper Straße 87-89 Umständehalber in gute Hänvalumzug geeignet a 2,98 € de abzugeben. ꇴ 0171ꇴ 05936-919699 3468602

8.30 Uhr – 18.00 Uhr 8.00 Uhr – 13.00 Uhr

Brautmode in Kommission gesucht. Brautstudio S. Möller, ꇴ 0591-67686

VERMISCHTES

Sofort Bargeld – Ankauf/Verkauf – für Gold und Silber (auch defekt), Zahngold, Münzen, Perlen usw. Sofortige Barauszahlung!

Kommen sie zu uns! Raum- 5 kW, ausstattung und Interieur sehr geräuscharm Neue Gardinen? Schmuckgeschäft Knott Körner (Meisterfachbetrieb), ARTEN ANDWIRT Kommen Sie zu uns! RaumHauptstr. 32 – Nordhorn Emlichheim, ꇴ 05943-7114, SofaCompany ausstattung und Interieur SCHAFT NGEBOTE Tel. 0 59 21 / 97 94 35 www.raumausstattungGroße Möbel für den kleinen Körner (Meisterfachbetrieb), koerner.de Mann, preiswert und güns- Emlichheim, ꇴ 05943-7114, Altbaueinblasdämmung Baumstumpen entfernen tig. Gildehauser Weg 75, www.raumausstattungund preiswert. Sie wollen Ihr Haus dämmen schnell t.de NOH koerner.de stoffe-vog www.bau 59 08 /93 73 -0 und möchten Qualität und ꇴ 0163-4822522 Lohne + 0 l. Te hen Sicherheit! Ökologische Wietmarsc Dämmstoffe zu fairen PreiONNTAGS EITUNG sen! www.daemm-king.de Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim Fa. Kaßner, ꇴ 05921-5518

G

artys p r e t e e h c s t Kloa i Alte Webere Nordhorn

Kaminofen „Tetral“

1899.- €

0801 723988 u. 99 Tel. (05921)

Wohnzimmer

Mittwoch: Schnitzeltag

Kompl. Wohn- Esszimmereinrichtung zu verkaufen. SofaCompany Wohnzimmerschrank und Si- Ecksofas ab 500,- €, echte Ledeboard in Buche, Esstisch dergarnituren, ab 650,- €. Gil1,40 m (ausziehbar auf 2,20 dehauser Weg 75, NOH m) + 8 Stühle, Couchgarnitur (Stoff passend zu den Stühlen) und Couchtisch. ꇴ 0173-2447307

alle Schnitzelgerichte 6,90 €. Bierhäusl, Bayrische Stube, Ochsenstr. 1, ꇴ 05921784311 oder 0163-2300014 www.bierhaeusl.de

Nordhorner Weinkontor Große Auswahl an exklusiven Weinen, Feinkost aus unserem Weinkeller. Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Kleinen Sandhookhaus, Nordhorn, Sandhook 34, Mi.Fr. 14-18 Uhr, Sa. 10-13 Uhr

für 6 Personen, Farbe: Obergine, wie neu, 200,- €. ꇴ 05941-988883 Gebr. Winterreifen für Opel Corsa C, sehr gut Whisky-Single Malt gut erhalten, Größe: 175/ mit Tiefpreisgarantie. Wein- 65R 14 82T, auf Stahlfelge, handlung Korgitta, NOH. ca. 2 Jahre alt. VB 170,- €. Preisliste auf www.korgitta.de ꇴ 0172-9982246

mit Natursteinverkleidung, 7 kW

Lohne + hen Wietmarsc

7 kW

Sitzbankecke Kaminofen „Antuco“

Metallbett, weiß, Gr. 1,40 x 2,00 m, incl. Lattenrost und hochwertiger Matratze und 2 Kleiderschränke zu verkaufen. Preis Vhs., ꇴ 01738956053

3,99

Öffnungszeiten Twist:

A/B-Waffenschrank

Essen und Disco Alte Weberei Nordhorn

Neuwertiges Ecksofa

Jetzt neu im Internet:

mit Jäckchen, Gr. 146, und Schuhe, 20,- €, Kommunionanzug, 5-teilig, Gr. 140, 20,€. ꇴ 05936-6014

Kloatscheeterparty

3,99

www.fleisch-und-wurstmaxe.de

Di. – Fr. Sa.

Kaminofen

in grau, 2,25 x 2,25 m, mit Spiegel günstig abzugeben. ꇴ 0176-61760809

Hähnchen-Keulen

Kommunionkleid

VERKÄUFE

1000 g

AUSTRO FLAMM

Kleiderschrank

Hähnchen-Pfanne

Rinder-Suppenfleisch Rippe, Brust, Beinscheibe, Ochsenschwanz

Tel. (05921) 723988 u. 990801

1000 g

t.de stoffe-vog www.bau 59 08 /93 73 -0 Tel. 0

Lohne + hen Wietmarsc

Essen und Disco Alte Weberei Nordhorn

Rinder-hohe-Rippe

Seite 14

Die neuen

-Tapeten

sind bei uns eingetroffen! ● Farben ● Tapeten ● Fußböden ● Malerarbeiten ● Fußboden-Verlegung Nordhorn-Blanke · Otto-Hahn-Straße 12 · Tel. 0 59 21/72 11 85

/L A

S

Autsch Beulen, Kratzer, Lack-Reparatur, abgerissene Halterungen, Stoßstangen-KunststoffReparatur, Lampen-GehäuseReparatur. www.firstwheel.de ꇴ 05941-989843

Z

Sie wollen eine Kleinanzeige aufgeben?

Sie haben folgende Möglichkeiten: – Persönlich: Nordhorn: • GN-Lesershop in der Buchhandlung Viola Taube Grafschafter Partyin der Hauptstraße 51 service. Partyservice vom • GN – Coesfelder Hof 2 Kleinen Sandhookhaus. Wir freuen uns über Ihre Reser- – Telefonisch: vierung. ꇴ 05921-32946, unter Tel. 0 59 21/80 01-0 www.grafschafter-partyser – Per Fax: vice.de unter 0 59 21/80 01-8 20 oder 0 59 21/1 51 66 GWM Hewado ...!! Gebrauchtwarenmarkt West- – Per E-Mail: falenstr. 13, NOH-Blanke (bei Big Box), täglich neue stark reduzierte Artikel. Jeden 1. Sonntag im Monat Schautag von 14-17 Uhr. ꇴ 05921-3045490

Montag: Haxentag 6,- € inkl. Beilagen. Bierhäusl, Bayrische Stube, Ochsenstr. 1, ꇴ 05921-784311 oder 0163-2300014 www.bierhaeusl.de

anzeigen@sonntagszeitung-grafschaft.de

Wir benötigen folgende Angaben von Ihnen: • Gewünschter Erscheinungstag • Vor- und Nachname • Adresse • Bankverbindung

Anzeigenannahmeschluss: freitags 10.00 Uhr

Stellenmarkt STELLENANGEBOTE

S ONNTAGS Z EITUNG

Wir suchen für sofort

Maler (m/w)

Für unser ständig expandierendes Unternehmen in der Lebensmittelbranche suchen wir

Führerschein und eigener Pkw sind zwingend erforderlich.

Verkaufsfahrer m/w zur Festanstellung

Engagierten und serviceorientierten Mitarbeitern mit Interesse am Fahrverkauf bieten wir: • eine gründliche Einarbeitung; • ein garantiertes Festgehalt; • attraktive Prämien und Provisionen; • sozialversicherungsrechtliche Absicherung. Rufen Sie uns an:

Telefon 0 59 06 / 93 38 00

Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

Mitarbeiter (m/w) gesucht! Lookenstraße 28 49808 Lingen Telefon 05 91 / 7 10 01 - 0

Mitarbeiter gesucht!

auf 400-€-Basis, Teilzeit/Vollzeit. Erfahrung im Service und Thekenbereich, gerne mit Fachausbildung. Telefon 0 59 21/ 8 10 07 24

S

Krankentransporte Klassen TELLENGESUCHE sucht Mitarbeiter zu sofort. Halbtags. Personenbeförde- Mann, rungsschein erforderlich. Be- mit Führerschein Kl. II, Erwerbungen bitte unter Kran- fahrung in Glasreinigung, in Stellung kentransporte Klassen, Neu- ungekündigter enhauser Str. 98a, 48527 sucht neue Herausforderung. Nordhorn, ꇴ 05921- ꇴ 0157-74427390 7122296

Junge Frau (35)

Sie suchen einen Nebenjob? Wir bieten einen attraktiven Nebenverdienst als

Zusteller/in der

S ONNTAGS Z EITUNG im Bereich

•Bad Bentheim

(Bereiche Schürkamp, Nordring, Am Böckler, Paulinenweg und Felsenstiege)

•Gildehaus (Bereich Heuteresch) •Schüttorf (Bereich Am Schottbrink)

sucht Vollzeitbeschäftigung in der IT-Branche oder im Kfm-Bereich! Kenntnisse in beiden Branchen vorhanden! ꇴ 0174-2418889

Ob Ausbildungsplatz, Teilzeitjob oder Vollzeitstelle, unsere

JOBOFFENSIVE ist die Plattform für Ihr Stellenangebot! Telefon: 0 59 21 / 80 01- 0 Fax: 0 59 21 / 80 01 - 8 20 Internet: www.sonntagszeitunggrafschaft.de

Wir brauchen Verstärkung! Zum Ausbau unserer bewährten Geschäftsstelle in Nordhorn suchen wir

2 kaufmännische Mitarbeiter/innen Wir erwarten: • abgeschlossene Berufsausbildung • freundliches und aufgeschlossenes Wesen • angemessenes Erscheinungsbild • Lernbereitschaft • Erfahrung und Freude am Umgang mit Menschen Wir bieten: • eine abwechslungsreiche interessante Tätigkeit • ein erstklassiges Einkommen mit flexibler Arbeitszeit • qualifizierte Aus- und Weiterbildung mit Abschluss • Aufstiegsmöglichkeiten nach Ihren persönlichen Perspektiven Falls Sie eine neue berufliche Perspektive suchen, bewerben Sie sich schriftlich oder per Mail. Ihr Ansprechpartner: Margaretha Meyn Mo. – Fr. von 9.00 – 17.00 Uhr • Tel. 0 59 21/ 7294 93 Mail: margaretha.meyn@ge-vas.com

GeVaS Schilfstraße 6 48529 Nordhorn

S ONNTAGS Z EITUNG Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

– Eintrittsalter ab 18 Jahre –

Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Tel. 0 59 21/80 01-8 18 (Martina Leupen) Tel. 0 59 21/7 07-5 11 (Michael Frehe) oder klicken Sie www.sonntagszeitung-grafschaft.de/de/jobs.html

gzn Vertriebs-GmbH

48527 Nordhorn · Coesfelder Hof 2 48504 Nordhorn · Postfach 14 49

-

... denn sonntags hat man Zeit zum Lesen.


Kleinanzeigenmarkt

24. Januar 2010

WINTER

SCHLUSS VERKAUF -5 red

0%

uzie

UNTERRICHT ANGEBOTE Jetzt anmelden!

Tag der offenen Tür Sa., 30. Januar, 10 - 14 Uhr Studienkreis Nordhorn, Hauptstr. 2 0 59 21/44 12 • Rufen Sie uns an: Mo-Sa 8-20 Uhr Einfach gute Noten

Lehrerin erteilt Nachhilfe in Deutsch, Kl. 510, und Englisch Kl. 5-8. ꇴ 05921-35204

Profi-Nachhilfe zu Hause. Individuell, effektiv, nachhaltig. Passgenaue Angebote. Studienkreis Nordhorn, Hauptstr. 2, ꇴ 059214412, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

Tag der offenen Tür

HEIRATEN/

BEKANNTSCHAFTEN Michaela, 46 J., lange blonde Haare, natürlich, schlank, lieb, mit viel Herzenswärme und strahlend wie der Sonnenschein. Ich mag ein gemütliches Zuhause, Musik, Sport – aber du fehlst mir bei allem! Dein Aussehen und Beruf sind nicht so wichtig, ich möchte nur mit dir glücklich sein. Liebe und Vertrauen sind für mich das Wichtigste – für dich auch? Dann melde dich mit CH.-Nr. Original-Kundenfoto (107/123550) über: Hand in Hand GmbH, 0251/9284044, tägl.10-21h + Sa/So oder eMail: Michaela@handinhand-pv.de

rt!

hl an

swa e Au

e

Mod r e t in

/W

E

st Herb

%

Witwe, 65, 165, schlk., vital, gepflegt, warmherzig, Naturliebhaberin, alleinstehend, Pkw. Fortuna PV Emsbüren, ꇴ 05903-7795 Tanja, 28 J., lange blonde Haare, schlanke Figur, zärtlich und anschmiegsam, absolut zuverlässig, treu, ehrlich, liebevoll, zärtlich. Ich wünsche mir einen ganz „normalen Mann“, der auch gerne kuschelt, Streicheleinheiten mag, gerne Späße macht, aber trotzdem immer zu seinem Wort steht, der sich eine feste Partnerin wünscht. Melde dich ganz einfach noch heute mit CH.Original-Kundenfoto Nr. (107/120694) über: Hand in Hand GmbH, 0251/9284044, tägl.10-21h + Sa/So oder eMail: Tanja@handinhand-pv.de

Kavalier mit Herz

Witwer, sehr gut aussehend, gepflegte Erscheinung, humorvoll + vital, mit dem Herz am rechten Fleck, finanziell gut situiert. Ich, Rolf, 75 J., bin vom Alter her bereits im Herbst des Lebens, fühle mich aber im Herzen wesentlich jünger. Können Sie sich eine Partnerschaft mit e. fröhlichen Kavalier vorstellen? Zu meinen Vorlieben gehören Reisen, Spaziergänge, Tanzen, ich bin mobil, möchte wieder e. liebenswerte Partnerin an meiner Seite haben, Glück, Liebe u. Zweisamkeit noch viele Jahre erleben, die Dame meines Herzens verwöhnen u. glücklich machen. Melden Sie sich mit CH.-Nr. (107/S125017) über: Hand in Hand GmbH,

re

r

Monika 64 J., alleinstehend, eine liebevolle, freundliche Frau mit Humor u. ehrlichem Wesen. Ich bin finanz. unabhängig, habe ein Auto. Wo ist der Mann, mit dem ich den Tag beginnen u. gemeinsame Stunden zu zweit erleben kann? Für diesen Weg brauchte es etwas Mut - für Ihren Anruf auch, aber vielleicht sind wir dann morgen schon nicht mehr alleine. Rufen Sie an mit CH.-Nr. Original-Kundenfoto (107/S128250) über:

S ONNTAGS Z EITUNG

Haus Nr. 5

Der Sonntag ist ein guter Werbetag!

Dagmara Lilly

Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim

Hand in Hand GmbH 0251/9284044, tägl. 10-21 h, +Sa./So.

Soll ich morgen zu Ihnen kommen? Irene, 72J, Altenpflegerin, Witwe, wesentl. jünger wirkend und auffallend hübsch, schlank. Ich will nicht glauben, dass ich für immer alleine bleiben soll. Ich wünsche mir noch mal einen lb. Mann, der es ehrlich mit mir meint, den ich umsorgen kann. Zu meinen Hobbies zählen die Natur, Kochen, Ausflüge ins Grüne (habe einen eigenen PKW), Musik und Spazierengehen. Rufen Sie an mit CH.-Nr. (107/S129517) über: Hand in Hand GmbH, Tel.: 0251/9284044, tägl. 1021h, + Sa/So

Aktuelles am Sonntagmorgen!

Coesfelder Hof 2 48527 Nordhorn Telefon 0 59 21/80 01-0 Fax 0 59 21/80 01-8 20

CLUBS

Witwe, sportlich 1,72 m, Nichtraucher, sucht Anschluß an (Camper-) Wohnmobilfahrer ab 60+ J. 쾷 004/1261 Sonntagszeitung NOH

Neu • Neu • Neu

Sonntag bis Donnerstag

Mit der Fußballbundesliga und den wichtigsten Sportereignissen aus aller Welt. Mit lokalen Berichten aus der Grafschaft Bentheim, dem Kleinanzeigen- und Automarkt sowie den neuesten Angeboten vom Immobilienmarkt.

KONTAKTECKE

S ONNTAGS Z EITUNG

Treue – du auch? Ich mag Sport, Musik, Spaziergänge, möchte bis ans Lebensende glücklich sein. Melde dich mit Original-Kundenfoto CH.-Nr.(107/106778) über: Hand in Hand GmbH, 0251/9284044, tägl.1021h + Sa/So oder eMail: Alexandra@handinhand-

AUCH HIER! bei... 48529 NORDHORN, Hagenstr. 14

V

Fordern Sie uns.

% 0 -5duziert!

% 0 ! t 5 r e - eduzi % iesig ine r

am Samstag, 30.1.2010, von 10-14 Uhr. 30,- € Rabatt bei dirkekter Anmeldung. NachTel.: 0251/9284044, tägl. 10-21h, + Sa/So hilfe in allen Fächern, Nachhilfestudio Lernzirkel, Er, 46, 1,75 m groß Bentheimer Str. 17, NOH, sucht sie mit ernsten Absich- Sie, Anfang 50 ꇴ 05921-8196751 ten. ꇴ 0152-28325949 sucht netten, humorvollen ERANSTALTUNGEN Partner, ± 50. 쾷 4/1267 SonntagsZeitung Nordhorn. Grafschafter Partyservice. Partyservice vom Alexandra, 37 J., super nett + fröhlich, lange HaaKleinen Sandhookhaus. Wir re, wunderschöne sanfte, blaue Augen, schlanke Figur. freuen uns über Ihre ReserAnzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim Schade, dass wir uns noch vierung. ꇴ 05921-32946, immer nicht kennen gelernt haben. Ich wünsche mir www.grafschafter-partyser eine Partnerschaft mit ganz viel Harmonie, Liebe, fröhliSatz, Layout und Gestaltung Ihrer Anzeigen vice.de chem Lachen, Ehrlichkeit +

direkt bei uns im Verlagsbüro.

Seite 15

Milla Freitag und Samstag Gina

Nordhorn-Klausheide

0 59 21/ 7 29 67 51

www.hausnummer5.de Von Montag bis Sonntag von 11 Uhr bis 24 Uhr geöffnet, Freitag und Samstag von 11 Uhr bis 3 Uhr. Montag

Badespaß mit heißen Mädchen Mittwoch

Rufen Sie uns an. Unsere Anzeigenberater informieren Sie gern.

COMPUTER/EDV/ ZUBEHÖR

DessousParty Für nur 100.- €

Alles inklusive Essen, trinken, Spaß haben, so oft du willst und kannst!

Telefon (0 59 21) 80 01-0 Fax (0 59 21) 80 01-820

Witwe, 61 J. nett, einfühlsam, humorvoll, sucht Ihn für gemeinsame Freizeitgestaltung. 쾷 4/1268 SonntagsZeitung Nordhorn.

Jetzt neu:

Denise · Paula Diana · Ramona Telefon 0 46 91/99 21 64 www.haifisch-club.com

Automarkt LACKSCHADEN-CENTER

... wenn der Lack ab ist!

SUZUKI

LUDWIG DOVE HYDRAULIKSCHLAUCH-SERVICE

ng Anfertiguach Maß n

Autolackierereien Nordhorn – Schüttorf – Uelsen. Stoßstange beschädigt? Teillackierung ab 79,- € ꇴ (0 59 21) 59 76

Lingener Str. 100 · 48531 NOH · Tel. 7 12 94 30

n : e vo ce i hn r en g v r o u m r n i t h e n ra igu en rfa rS ule pa se eit häd irve e e s n n r b e c a s U e n • B acks trep Au kier lge • e L ar c la •F Sm Ab einem Auftragswert von 200 Euro gibt es eine Fahrzeugaufbereitung GRATIS.

BMW

KFZ-GESUCHE Audi, VW, Opel

Professioneller Service für BMW-Fahrzeuge 콯 0 59 21/8 50 64 76

MERCEDES 200 E Gasanlage

Z

NISSAN

KFZ-ANGEBOTE Sportschalldämpfer günstig in Ihrer Nähe. ꇴ 05924-785967. info@napautoteile.com, www.nap-autoteile.com

Vermietung von Alter Gronau Alter Postweg Postweg 156 156 ·· 48599 48599 Gronau Tel: 0 25Tel.: 62/30 8162/7 Fax: 18 0 25 0 25 3062/30 83 www.auto-effing.com

OPEL

ANHÄNGER Anhängerverleih H. List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen, ꇴ 0594293940

Humbaur-Anhänger

Omega 113.000 km, 136 PS, Benziner, AHK, Klima, SD, Bj. 96, 3900,- €. ꇴ 0172-6279420

M

48599 AlterPostweg Postweg156 156 48599 Gronau Gronau · Alter Tel: 0 25 62-7 Tel.: 62-7118 8330 16 www.auto-effing.com · www.auto-effing.com

Völker & Peters GmbH 48465 Isterberg · Am Südhang 7 Tel.: 0 59 22/22 27 · www.voelker-peters.de

Gabelstaplern. H. List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen, ꇴ 05942-93940

CAMPING/WOHNWAGEN/REISEMOBILE Große Auswahl!!! Neue und gebrauchte Reisemobile

Hausmesse 30. und 31. 1. 2010

Dulle Mobile GmbH Tel.: 0 59 35 / 99 95 90 An der A31 · Abfahrt 20/Wesuwe www.dulle-mobile.de

Skoda Oktavia Kombi Ambiente 1.9 TDI

77 kW (105 PS), EZ 26. 6. 2009, 11000 km, anthrazitmet., Servo, ZV m. Fb., Alufelgen, Lederlenkrad, 8x Airbag, ABS, Radio/CD, Climatronic, Tempomat, Bordcomputer, Regensensor, Parkingsystem hinten, Nebellampen, el. Spiegel, el. Fh., Innenspiegel automatisch abblendbar, LAD Unser Preis: € 18 950.44 kW (60 PS) oder 51 kW (70 PS), 4-tür. Neuwagen, schwarzmet., silbermet., Klima, el. Fh., Radio/CD, Servo, ZV m. Fb., el. Fh. vorn, el. Spiegel, 6x Airbag, Sitzhöhen vorne, ESP Unser Preis: ab € 13 800.-

Seat Ibiza Neues Modell 1.4 l

63 kW (86 PS), EZ 6/09, 7500 km, graumet., Servo, ZV m. Fb., Airbags, Radio/CD, Klimaanlage, Color, el. Fh., el. Spiegel, geteilte Rückbank Unser Preis: € 12 400.-

Skoda Fabia Kombi Cool Edition 1.2 l

51 kW (70 PS), EZ 3/09, 22 000 km, graumet., Servo, ZV, Airbags, Klima, el. Fh., Color, LAD, Radio/CD, Sitzhöhen, Reling, Außentemperaturanzeige, geteilte Rückbank Unser Preis: € 11 900.Skoda Oktavia Kombi 1.9 TDI 77 kW (105 PS), EZ 7/07, 63 500 km, schwarzmet., Servo, ZV m. Fb., ABS, Airbags, Radio/CR, Klimaanlage, el. Fh., el. Spiegel, Nebelscheinwerfer Unser Preis: € 11 500.-

Mercedes E-Klasse 211 Elegance 2.2 CDI

Kratzer oder Delle? Morgens gebracht – bis abends gemacht. Wir reparieren Ihre Lackschäden. Dekra zertifiziert! Colorworks Smartrepairzentrum Nordhorn, Lingener Str. 116 ꇴ 059217139588, www.colorworksnordhorn.de

103 kW (140 PS), DPF, EZ 5/09, 30 000 km, schwarzmet., Servo, ZV m. Fb., 10x Airbag, ABS, ESP, 17-Zoll-Alufelgen, Klimaautomatik, Radio/CD, Navigation, Colorverglasung, el. Fh., el. Spiegel, Parkingsystem, Mittelarmlehne, Warnanlage, Kurvenlicht, 6-Gang-Sportsitze, Bordcomputer, Fahrersitz el. einstellbar, Winterreifen, Vorführwagen Unser Preis: € 25 900.-

3x VW Polo neues Modell 1,2 l

/ZWEI-

f. Gewerbe u. Freizeit. VerOTORRÄDER kauf - Service - Ersatzteile. H. RÄDER List, Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Uelsen, ꇴ 05942- Anhänger-Verleih 93940 Motorrad-Transport. www.biketrailer24.de

KFZ-S

136 PS, 180.000 km, Automa- Vito Bus, 8-Sitzer tik, 4x Airbag, 6900,- €. für Kegelfahrten, Betriebsausflüge, Messebesuche usw., ꇴ 0172-6279420 Komfortbestuhlung, Klimaanlage, zu vermieten. H. List, ONNTAGS EITUNG Robert-Bosch-Str. 7, 49843 Anzeigenblatt für die Grafschaft Bentheim Uelsen. ꇴ 05942-939413 Fax 939444, www.unimoglist.de

S

VW Passat CC Neues Modell 2.0 TDI

Japaner, Pkw und Lkw aller Pkw-Anhänger aller Art Art gesucht. ꇴ 0152- Ersatzteile, große Auswahl, Finanzierung möglich, sonn06078558 tags Schautag. Anhänger-DoHole alte browolski, Neuenhaus, ꇴ fahrtüchtige Pkw's für 50,- €, 05941-5037 für nicht fahrtüchtige Pkw's geben wir 20,- €. ꇴ 0031541229529 ERVICE

AUTOVERMIETUNG

g Lea un im et sin g er v tu o A ACHTUNG: SKODA-YETI-GELÄNDEWAGEN IM VORLAUF!

Die

richtigen Gebrauchten finden Sie in der

S ON N TAG S Z E IT U NG Anzeigenblatt f ür die Grafscha ft Bentheim

90 kW (120 PS), EZ 7/03, 100 000 km, silbermet., Servo, ZV m. Fb., Airbags, el. Fh., el. Spiegel, Radio/CD, Klimaanlage, Alufelgen, Winterreifen auf Alufelgen, Color, Parkingsystem, AHK abnehmbar, Wurzelholz u.v.m., scheckheftgepflegt, Topzustand Unser Preis: € 13 900.-

Opel Zafira Executive 2.2 l Diesel

92 kW (125 PS), EZ 3/04, 104 500 km, 7-Sitzer, blaumet., Servo, ZV m. Fb., ABS, ESP, 10x Airbag, Radio/CD, el. Fh., el. Spiegel, Alufelgen, Einparkhilfe hinten, Klimaautomatik, Tempomat, Bordcomputer, Multifunktionslenkrad, Sitzheizung, Reling, Sportsitze, Nebelscheinwerfer, 7-Sitzer, Freisprechanlage u.v.m. Unser Preis: € 9 500.-

VW Golf IV Comfortline 4-tür. 1.4 l

55 kW (75 PS), EZ 1/00, 153 000 km, schwarzmet., Servo, ZV m. Fb., Airbags, ABS, Radio/CD, Climatronic, Alufelgen, AHK, el. Fh., el. Spiegel, Colorverglasung, Mittelarmlehne Unser Preis: € 4 500.-

Volvo V 40 1.9 Diesel

85 kW (115 PS), EZ 6/01, 118 000 km, graumet., Servo, ZV m. Fb., Klima, Radio/CD, Airbags, ABS, Alufelgen, Winterreifen auf Felge, Tempomat, el. Fh., Nebelscheinwerfer, Sportsitze, el. Spiegel, Sitzhöhen vorne, Color Preis: € 6 950.-

Wir haben wieder für Sie eingekauft. Audi, VW, Skoda, Seat u. v. m.! Suchen ständig gute Gebrauchtwagen für die Inzahlungnahme! Leasing und Top-Finanzierungsangebote sowie Versicherung im Hause. Ihr Fachmann für EU-Fahrzeuge! MeisterKfz Autohaus haft -Ve rsic Jansen+Wolters GmbH her Industriestraße 19 · 49828 NEUENHAUS-Veldhausen ung Tel. (0 59 41) 68 66 · www.autohaus-jundw.de

Fin an zie run g

CARCOLOR


im WS V

V S W im ab 9 Uhr geht’s los! KINDERJACKE „Otti“

KINDERDOPPELJACKE Farben pink und rotbraun

39.95*

SKIJACKE

10.00 €

€ €

39.95*

79.95*

10.

00

95*

249.

99.00

19.95*

9.99

DAMEN- UND HERREN-FLEECE „Susi“ und „Sam“

49.00

ETIREL Winterhandschuhe

MÄDCHENJACKE Farbe lila

wasserdicht durch Aquamax-Membrane

ADIDASTREKKINGSCHUHE „Flint TR GTX MID M“

34.95*

99.95*

19.95

39 95*

19.95

FLEECEHANDSCHUHE mit Windstopper

• Wasserabweisendes Split Suede Leder • Wasserdichte Konstruktion mit gewachsten Nähten

60.00 SKISOCKEN 2er-Pack €

ADIDASTREKKINGSCHUHE „Flint TR GTX LOW M“ €

94.95*

60.00

19.95*

12.95 €

• Wasserabweisendes Leder • Wasserdichte Konstruktion mit gewachsten Nähten

SALOMON HERREN TRAIL RUNNING-SCHUH „Breeze GTX Men“ kontrollierter Halt durch spezielle ChassisKonstruktion, stabile, griffige Contagripaußensohle, bequemer Einstieg, atmungsaktiv und wasserdicht durch GORE-TEX

129.95*

89.95

ENERGETICS Kurzhantelset

*Auslaufmodell

nicht in allen Größen vorrätig. Beim durchgestrichenen Preis handelt es sich um die frühere unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.

24.90*

19.95

4SonntagsZeitung_24.01.2010  

SonntagsZeitung vom 24.01.2010

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you