Page 1

e Qualität ohn Grenzen REPUBLIC OF CULTURE | Karlsruhe & Baden-Baden | 144

DEUTSCHLAND 9 € ISBN 978-3-947609-30-7 www.lust-auf-gut.de


DAS FESTIVAL FÜR DIE STARS VON MORGEN.

05.10.2019 – 20.10.2019 WEINGARTNER-MUSIKTAGE.DE

KARTEN GIBT‘S AB JULI 2019. Schreibwaren Holderer, Weingarten | Musikhaus Schlaile, Karlsruhe Alle Reservix-Verkaufsstellen | Online über die Reservix-Links auf www.weingartner-musiktage.de


RoC-Kultur | Einwohner Republic of Culture

Gute MitMacher

Lust auf Gut Karlsruhe & Baden-Baden No. 144

Adam Wieland

Lions Club Karlsruhe-Baden

Schrodin & Wersich

Bauhaus 100

LOFT – Das Designkaufhaus

SK Vermögensverwaltung

Baden-Baden Einkaufsstadt

Löw Breidenbach Möbelbau

smartraum

Bäckerei Lörz

Majolika

solute

Benjamin Bigot

Marandino

Stieler Zahntechnik

C.A.T.S Company

meißburger

Via Apotheke

Cantina Majolika

Metzgerei Glasstetter

Vision

Erasmus

MFMK

visuell GmbH

Festspielhaus Baden-Baden

ModeWagener

Watt’s Brasserie & Bar

Fritz & Felix

New Housing - Tiny House Festival

Weingartner Musiktage Junger Künstler

Füllhorn

nph Kinderhilfe Lateinamerika

Weinkontor im Erbprinz

Hemd’s Up

Porsche Zentrum Karlsruhe

Weissachgrün Projektgesellschaft

Hirsch & Sohn

Portale 50

Zimmermann-Brase + Partner

Isabel Sanchez

Printmedia Solutions

ZKM

La Perla del Gusto

Profi24

Zum Goldenen Anker

L’Adresse

RaceToGo

Licht+Planung

Rossamnn+Partner Architekten

www.lust-auf-gut.de


Wir hören immer wieder: Das Heft ist wirklich sehr schön. Aber … Wir machen nur noch online. Print bringt nichts. Klar, Nullen und Einsen scheinen die Vorherrschaft in Sachen Information und „Werbung“ übernommen zu haben. Aber gerade der digitale Wandel sorgt für eine Renaissance des Analogen. Und wieder machen es uns die „Großen“ vor: Amazon eröffnet Läden, Airbnb publiziert sein eigenes Kundenmagazin und bei Google, Facebook & Co liegen weiterhin Notizbücher neben dem Laptops, My Müsli hat eigene Stores eröffnet und ist in den Regalen vieler Supermärkte zu finden. Reicht online doch nicht alleine? Aber: unser Hirn liebt immer noch die sinnliche Erfahrung! 02


RoC-Kultur | Republic of Culture

Digitale Inhalte entdecken – soooo einfach geht es Mit der AR-App „ADmented“ ist es nun möglich, Print und Online gut miteinander zu verbinden. Na klar, mit einem QR-Code geht das auch jetzt schon. Die AR-App kann aber mehr. Über das Scannen entsprechend markierter Seiten können weitere Informationen zu einem Thema aufgerufen werden, und zwar mehrere. Nach dem Scannen gelangen Sie zu einem Menü, in dem Sie auswählen können, ob Sie die Webseite besuchen möchten oder einen Bilderslider anschauen oder ein Video oder anrufen oder … Probieren Sie es aus. Und die Informationen, die über diese Anbindung erreicht werden können, können auch regelmäßig aktualisiert werden. Damit sind Sie immer auf dem neuesten Stand …

Seiten mit AR-Symbol scannen. Steht immer bei der Adresse.

U CA G

RO

App herunterladen und öffnen.

Videos, Webseiten und mehr entdecken …

TY

Suchen Sie das AR-Symbol

REALI

Das geht ganz einfach. 1. Die AR-App „ADmented“ (Icon s. unten) aus dem App-Store von Apple oder dem Google Play Store herunterladen. 2. App starten, Tutorial lesen. 3. Seiten mit dem AR-Symbol scannen. ENTED M 4. U  nd ganz schnell Interessantes entdecken …

03


Gestaltungs-Kultur | 100 Jahre Bauhaus

04

Dessau-Roßlau Bauhausgebäude (1925–26), Architekt: Walter Gropius; Foto: © Tillmann Franzen, tillmannfranzen.com, © VG Bild-Kunst, Bonn 2018


05


Gestaltungs-Kultur | 100 Jahre Bauhaus

Paul Klee, Postkarte Nr. 4 zur Bauhaus-Ausstellung in Weimar im Sommer 1923; Bauhaus-Archiv Berlin

06

Mitglieder der Bauhauskapelle; Bauhaus-Archiv Berlin

Sitzende mit Bühnenmaske von Oskar Schlemmer im Stahlrohrsessel von Marcel Breuer, um 1926; Bauhaus-Archiv Berlin, © Dr. Stephan Consemüller

Neue Meisterhäuser (Haus Gropius) Dessau, Architekten: Bruno Fioretti Marquez Architekten (2010–2014); Foto: © Tillmann Franzen, tillmannfranzen.com © VG Bild-Kunst, Bonn 2018


100 Jahre Bauhaus. Ein großes Jubiläum mit internationaler Strahlkraft. Mit dem Bauhaus verbinden sich seit 1919 große Ideen und Experimente in Kunst, Architektur, Design und Pädagogik. Hier wirkten bedeutende Lehrer wie Walter Gropius, Ludwig Mies van der Rohe, Paul Klee, Wassily Kandinsky, Oskar Schlemmer, Lyonel Feininger oder Josef und Anni Albers – und machten mit ihrem Werk das Bauhaus schon vor seiner Schließung 1933 zur Legende. Der Anspruch der Bauhäusler, Kunst wie Lebenswelt zu reformieren, hat nicht nur Architekturen und Wohnräume, sondern auch Menschen in ihrem Denken und Handeln nachhaltig verändert. Ihre Idee von einer interdisziplinären Zusammenarbeit aller Künste geht weit über die historische Existenz des Bauhauses hinaus und gibt bis heute wichtige Impulse.

Peter Keler, Kinderwiege/Cradle, 1922, Klassik Stiftung Weimar, © Jan Keler

Das Jubiläumsjahr 2019 bietet eine Vielzahl von Veranstaltungen zu Architektur und Gestaltung, Kunst und Kulturgeschichte, Bildung und Forschung: etwa mit neuen Bauhaus-Museen in Weimar, Dessau und Berlin, mit der Grand Tour der Moderne, die herausragende Orte des Bauhauses und der Moderne in ganz Deutschland zu einem Streifzug durch 100 Jahre Architekturgeschichte verbindet, und vielem mehr. Darüber hinaus zeigen die Bauhaus-Institutionen Ausstellungen mit bislang nie gezeigten Sammlungsschätzen: „Das Bauhaus kommt aus Weimar“ Bauhaus-Museum Weimar: ab 6.4.2019 „original bauhaus“ Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung in Kooperation mit der Berlinischen Galerie, ab 6.9.2019 „Versuchsstätte Bauhaus. Die Sammlung“ Bauhaus Museum Dessau: ab 8.9.2019 Alle weiteren Termine unter bauhaus100.de.

100 Jahre Bauhaus   www.bauhaus100.de

Eberhardt Schrammen, Fünf Handpuppen, um 1923, Dauerleihgabe der Theaterwissenschaftlichen Sammlung der Universität zu Köln an die Klassik Stiftung Weimar

07


Genuss-Kultur | Erasmus

Vorreiter, Querdenker, Modernisierer

08

Fotos: Anika Mester

Vor 100 Jahren wurde das Bauhaus in Weimar gegründet. Viele der Ideen der Bauhäusler haben bis heute Bestand und beeinflussen Design und Architektur. Ideen wie Vorausdenken, neue Wege finden oder Nachhaltigkeit haben inzwischen auch in andere Bereiche unseres Lebens Eingang gefunden. So wird das Konzept Slow food von der Idee „Nose to Tail” getragen. Die Verbindung dieser Idee mit möglichst hoher gastronomischer Qualität findet sich im Erasmus. Die verwendeten Zutaten sind fast zu 100 % biozertifiziert, kommen weitestgehend aus nächstliegender kleinbäuerlicher Landwirtschaft und stehen für eine handwerkliche, diversifizierte Lebensmittelkultur. Das ist die Basis ihrer vom FEINSCHMECKER und vom GUSTO-Führer ausgezeichneten Küche, die erstklassige, moderne und saisonale Gerichte und Menüs, die von der französischen, italienischen und deutschen Küche inspiriert sind, bietet. Mit der Aufnahme in die Vereinigung der „Bio-Spitzenköche“ haben die Gallottis einen Meilenstein in der Geschichte ihres kleinen Familienbetriebes erreicht. Vor 5 Jahren eröffneten die Galottis ihr Restaurant Erasmus im Bauhaus-Ensemble Dammerstock. Ein Vermächnis. Eine Herausforderung. Ein Versprechen.

Erasmus   Restaurant und Laden Slow Food aus Leidenschaft

www.erasmus-karlsruhe.de facebook:erasmusRestaurantUndLaden Instagram:erasmuskarlsruhe Nürnberger Straße 1 76199 Karlsruhe T: +49 (721) 40 24 23 91 Bio-Zertifizierung: DE-ÖKO-006


Architektur-Kultur | Rossmann+Partner

Ideenreichtum, Kreativität, Funktionalität

09

Fotos: © Stephan Baumann www.bild-raum.com

Vor 90 Jahren hat das Bauhaus auch in Karlsruhe Einzug gehalten: 1929 entstanden die ersten Gebäude nach Entwürfen der Bauhaus-Architekten Walter Gropius und Otto Haesler in der Dammerstocksiedlung in Karlsruhe. 45 Jahre danach stand das von Otto Haesler gebaute ehemalige Waschhaus der Siedlung leer. Das denkmalgeschützte Gebäude wurde 1974 von Rossmann + Partner Architekten zu einem Büro umgebaut. Im Obergeschoss entstand ein großzügiger und kommunikativer Raum, der das Planen im Geiste des „Neuen Bauens” ermöglicht. Das Gebäude ist außerdem noch immer der Lieferant der Heizenergie für den Dammerstock und ist nachts das leuchtende Zentrum der Siedlung. Das interdisziplinäre Arbeiten, das im Bauhaus vorgelebt wurde, ist auch für Rossmann + Partner Architekten selbstverständlich und Garant für funktionale und ausgezeichnete Architektur. Unsere Architektur ist immer das Ergebnis der direkten Diskussion mit den Menschen und der Auseinandersetzung mit den Besonderheiten des Ortes.

Rossmann+Partner Architekten www.rossmannundpartner.de Nürnberger Straße 5 76199 Karlsruhe T: +49 (721) 98 88–0


Egon-Eiermann-Allee 12


Design-Kultur | Adam Wieland

Adam Wieland Metallwerkstatt

www.adamwieland.de

U CA G

ENTED

TY

M

REALI

RO

Adam Wieland GmbH & Co. KG Egon-Eiermann-Allee 12 · 76187 Karlsruhe T: +49 (721) 78 25 67 Montag – Freitag: 8 – 17 Uhr


Design-Kultur | Vision

12

Vision   Brillen & Contactlinsen am Ludwigsplatz www.vision-ka.de Waldstraße 61 76133 Karlsruhe T: +49 (721) 92 03 916


Schuh-Kultur | Benjamin Bigot

Wertschätzung. Für Ihren Schritt in die Individualität.

13

Benjamin Bigot   Originelle Maßschuhe

U CA G

REALI

RO

Foto: Mathilde Cornet

ENTED

TY

M

www.originelleschuhe.de Niddastraße 26 . 76229 Karlsruhe . T: +49 (176) 96 82 75 50


Seh-Kultur | Schrodin & Wersich Optik

Arbeitsplatzbrille.

14

Taucherbrille: Holz, Pflanzenfasern, Glas Hergestellt um 1920 in Indonesien Auflage: einzigartig Zu sehen im Weltkulturen Museum in Frankfurt.


Gestern und heute. Schrodin & Wersich Optik www.schrodin.de Luisenstraße 14 76530 Baden-Baden T: +49 (7221) 245 50 15

Taucherbrille: Silikon, Kunststoff, Gläser in individueller Sehstärke Hergestellt 2019 Auflage: einzigartig Gibt es bei Schrodin & Wersich in Baden-Baden. Spezialist für Arbeitsplatzbrillen jeglicher Art


Lust auf was Indivisuelles?

Fotografie – Druck – Raumdekor

www.feinedrucke.de

visuell GmbH Gewerbering 31 c 76287 Rheinstetten T: +49 (7242) 93 38 30

Gestalten

Ihre Fotos.

Drucken Kaschieren Liefern Montieren


Bild-Kultur | visuell

Unser Metier. www.feinedrucke.de


Naturkost-Kultur | Füllhorn

Füllhorn   Naturkost und Naturwaren

www.fuellhorn-biomarkt.de Prinz-Wilhelm-Straße 8 . 76646 Bruchsal T: +49 (7251) 98 91 20 Erbprinzenstraße 27 . 76133 Karlsruhe T: +49 (721) 91 31 00 Bahnhofstraße 27 . 76356 Weingarten T: +49 (7244) 98 91 - 20

Schwelgen Sie jetzt in sommerlichem Gemüse. Bio – Regional – Geschmackvoll. Dafür steht Füllhorn.


Heilkunde-Kultur | Via Apotheke

Traditionell. Sanfte Therapie. Immer mehr Menschen wünschen sich sanfte Therapien. Homöopathische Mittel, die den nachhaltigen Weg zur Gesundheit unterstützen, befinden sich seit Jahren im Aufschwung. Schüssler-Salze als alternativmedizinische Päparate aus Mineralsalzen sichern einen ausgeglichenen Mineralstoffhaushalt – eine wichtige Grundlage für unsere Gesundheit. Heilpflanzen finden in der Phytotherapie mit ihrer langen Tradition Einsatz bei verschiedenen gesundheitlichen Problemen, z. B. bei Infekten der oberen Atemwege, Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen, Magen-Darmstörungen, Infektionen der Harnwege und bei Hauterkrankungen. Zu allen Fragen der Verträglichkeit und der Arzneimittelsicherheit fragen Sie Ihren Apotheker. Stellen Sie sich vor, Sie möchten dieses Team als Apotheker / Apothekerin oder PTA bei ihren Aufgaben unterstützen, dann kommen Sie doch einfach mal vorbei.

Via Apotheke   www.via-apotheke.com Im Saalbachcenter . Prinz-Wilhelm-Straße 8 . 76646 Bruchsal . T: +49 (7251) 32 15 655 Kanalstraße 39 . 76356 Weingarten . T: +49 (7244) 70 770 Friedrichstraße 27 . 76297 Stutensee-Spöck . T: +49 (7249) 34 97 Berliner Allee 42 . 76297 Stutensee-Friedrichstal . T: +49 (7249) 91 31 390


20

Hélène Grimaud | DG | © Mat Hennek

Thomas Hampson | © Jiyang Chen

Riccardo Chailly | Decca | © Gert Mothes

Musik-Kultur | Festspielhaus

Die Liga der musikalischen Gentlemen In Baden-Baden feiern die Stars der Klassik den Musiksommer

Viele Attribute wurden dem schönen Schwarzwald-Städtchen Baden-Baden angeheftet, doch die „Musikstadt” ist noch ziemlich neu. Seit an der Oos das größte deutsche Opern- und Konzerthaus steht, erwacht die musikalische Geschichte der Stadt. 1998 öffneten sich die Türen zum modernen Musiksaal hinter dem denkmalgeschützten „Fürstenbahnhof”, der noch heute das Entrée in die Welt der Musik darstellt. Hier kamen sie früher an, die Wagners, Paganinis oder Weills, wenn sie in Baden-Baden Urlaub machten, Kollegen trafen oder einfach in Ruhe etwas an ihren Meisterwerken feilen wollten. Auch im Sommer 2019 kommt eine ganz besondere Liga musikalischer Gentlemen und fantastischer Künstlerinnen nach BadenBaden, um das Publikum zu begeistern. Zu den „Gentlemen” muss man den amerikanischen Bariton Thomas Hampson (American Night, Fr., 7. Juni 2019) ebenso zählen wie den großen Plácido Domingo, der am 9. Juli 2019 die Titelpartie in Giuseppe Verdis Oper „Simon Boccanegra” übernehmen wird.

Festspielhaus Baden-Baden   www.festspielhaus.de Beim alten Bahnhof 2 . 76530 Baden-Baden Kartenbestellung: T: +49 (7221) 30 13 101 Mo. bis Fr. 9 bis 18 Uhr Sa. / So. und an Feiertagen 10 bis 14 Uhr

Auch der musikalische Leiter der Mailänder Scala, Riccardo Chailly, lässt es sich nicht nehmen, mit seiner Filarmonica della Scala die legendäre Akustik des Festspielhauses Baden-Baden auszureizen. Er bringt bei seinem Trip über die Alpen Dvořáks Sinfonie Nr. 9 „Aus der Neuen Welt” mit (Sa., 8. Juni 2019). Philippe Herreweghe, der belgische Experte für Alte Musik, leitet am Pfingstmontag, 10. Juni 2019, um 18 Uhr eine Aufführung der „h-Moll-Messe” von Johann Sebastian Bach in BadenBaden, bevor starke Frauen im Baden-Badener Musiksommer übernehmen: Die französische Pianistin Hélène Grimaud gibt einen Klavierabend am Freitag, 14. Juni 2019, um 20 Uhr. Die argentinische Cellistin Sol Gabetta sowie Vilde Frang an der Violine und Bertrand Chamayou am Klavier sind in einem Kammermusikprogramm am Freitag, 28. Juni 2019, um 20 Uhr zu erleben. Die perfekte Balance zwischen Frau und Mann findet das Het Nationale Ballet der Niederlande am 22. und 23. Juni 2019 im Festspielhaus Baden-Baden. Es zeigt unter anderem das „Kleine Requiem“ seines langjährigen Chefchoreographen Hans van Manen, den man ohne Zweifel als den Grandseigneur des europäischen Tanzes bezeichnen darf. Auf nach Baden-Baden! Rüdiger Beermann


Genuss-Kultur | Fritz & Felix

Drink fresh, stay local.

Die Fritz & Felix Bar im lässigen Ambiente setzt auf reizvolle Kontraste. Im Interieur mit dem Charme der ‚Roaring Twenties’. Hinter dem Tresen mit spritzigen Eigenkreationen und der modernen Interpretation beliebter Klassiker.


Genuss-Kultur | Fritz & Felix

Foto: © Lukas Lienhard

22

Foto: © Lukas Lienhard


Fritz & Felix. Authentisch. Ehrlich. Aromatisch.

Baden-Baden hat einen neuen Treffpunkt für Genießer, die es stylish, lässig und immer überraschend mögen. Die Food-Location steht für urbane Lebensart, entspannte Kommunikation und eine ebenso authentische wie originelle Küche. Viele Lieferanten aus der Region begleiten das neue, innovative Restaurantkonzept. Gearbeitet wird ausschließlich mit Produzenten, für die ethische Aspekte eine wichtige Rolle spielen. Küchenchef Sebastian Mattis: „Die Produkte sollen nach dem schmecken, was sie sind. Unser Essen soll Charakter, Seele und eine Geschichte haben.” Mattis setzt dabei auf eine neue Kultur der Beilagen. Ein Mosaik der Köstlichkeiten auf Basis erstklassiger Zutaten wird in der Mitte des Tisches serviert – für Vielfalt am Gaumen, Spaß beim Essen und einen kommunikativen Austausch. Fritz & Felix läutet mit seiner Terrassenöffnung am 5. Mai den bevorstehenden Sommer ein. Die authentische Atmosphäre lädt zu lockeren Gesprächen an den vielfältigen Ständen lokaler Lieferanten ein. Hier treffen neuartige Genusserlebnisse auf einen traumhaften Blick in das Grün der Lichtentaler Allee.

Fritz & Felix Restaurant Küche Bar www.fritzxfelix.com

RO

Sebastian Mattis, Küchenchef Fritz & Felix

REALI

U CA G

ENTED

TY

M

c/o Brenners Park-Hotel & Spa Schillerstraße 4/6 . 76530 Baden-Baden T: +49 (7221) 90 00

23


Jedes Rad


Genuss-Kultur | Bäckerei Lörz

ein Unikat. Bäckerei Lörz   www.baecker-loerz.de Hardtstraße 10 . 76185 Karlsruhe . T: +49 (721) 550172

Brot wird bei Lörz nach alten Hausrezepten und mit viel guter Handwerkskunst gebacken. Genauso wie das Melonenbrot. Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker werden dafür nicht gebraucht. Die Backwaren erhalten den einzigartigen Geschmack und die Haltbarkeit durch Langzeitführung der Teige und den hauseigenen Sauerteig.

Filialen: Rheinstraße 15 . T: +49 (721) 9 52 45-15 Rheinstraße 24 . T: +49 (721) 9 52 45-24 Kaiserallee 65 . T: +49 (721) 9 52 45-65


Gast-Kultur | Portale 50

26

ristorante – bar – lounge

Portale 50  

Portale 50 öffnet Ihnen das Tor zur kreativen Küchenkunst mit kulinarischen Köstlichkeiten. Abends mit überraschenden Gaumenfreuden für den Gourmet, zelebriert von Chefkoch Henrik Westhoff. Tagsüber mit schmackhaften Mittagsmenüs für den großen Hunger und den smarten Geldbeutel. Ein leckerer Cocktail von der Bar vor oder nach dem Essen rundet ein schönes Abendessen ab. Die wunderbar eingerichteten Räume sind bestens geeignet für Feierlichkeiten, Geburtstage, Hochzeiten. Ganz geschickt: Das Parkhaus ist direkt im Haus, unten drunter. Für Fragen rund um festliche Dekorationen und besonderen Blumenschmuck für Hochzeitsplanungen steht Ihnen Frau Sidero mit viel Erfahrung zur Verfügung.

www.portale50.de Erbprinzenstraße 4 – 12 . 76133 Karlsruhe T: +49 (721) 203 98 45


Q

Zahn-Kultur | Stieler Zahntechnik

Qualität zählt.

Stieler Zahntechnik   www.stieler-zahntechnik.de Goethestraße 8 75217 Birkenfeld T: +49 (7231) 48 19 90

27


Genuss-Kultur | La Perla del Gusto

Exklusiv in Deutschland: Zabaglione in BIO-Qualität.

La Perla del Gusto   www.la-perla-del-gusto.de Gartenstraße 3 . 76676 Graben-Neudorf T: +49 (7255) 900 08 61 Öffnungszeiten: Mi.: 14.00 – 18.30 Uhr Do.: 9.00 – 12.00 und 14.00 – 18.30 Uhr und immer gerne nach Vereinbarung. Gewerbliche Anfragen willkommen!

Genießen Sie die Feinschmecker-Creme aus dem Piemont Zabaglione ist ein ganz besonderer Genuss. Die Creme aus Eigelb, Wein und Zucker, die der Legende nach von dem damals in Norditalien lebenden sizilianischen Mönch Pasquale de Baylon erdacht wurde, als er von den Frauen in seiner Umgebung gebeten wurde, den Männern „mehr Leben“ einzuhauchen, gilt heute als eine der feinsten Delikatessen aus dem Piemont. La Perla del Gusto bietet exklusiv in Deutschland eine köstliche Zabaglione in Bio-Qualität an: „Sanbay“ ist Zabaglione in höchster Vollendung, inspiriert von der piemontesischen Kochtradition aus einfachen, natürlichen Zutaten! Aus dem Eigelb der Eier glücklicher

Bio-Freilandhennen, bestem Passito di Sicilia Bio und Bio-Rohrzucker entsteht eine leicht beschwingte Creme, die kalt oder warm serviert ihresgleichen sucht. Entdecken Sie die Welt der besonderen natürlichen Genüsse bei La Perla del Gusto Neben der Bio-Zabaglione von Claudio Olivero finden Sie im Onlineshop www.la-perla-del-gusto.de viele weitere Köstlichkeiten aus ganz verschiedenen Genussregionen – ob Pasta aus dem Marken, Olivenöl aus Ligurien, Antipasti aus Sizilien, Wein und Haselnüsse aus dem Piemont oder Banyuls-Essig aus Südfrankreich – ein wahres Schlaraffenland für Genießer. Schauen Sie einfach einmal rein!


Genuss-Kultur | Weinkontor im Erbprinz

Im Erbprinz Weinkontor direkt im Erbprinz gilt es, eine erlesene Auswahl an Weinen ausgewählter badischer Winzer zu entdecken. Sommelier und Gastgeber Bruno E. Craveiro steht Ihnen im Erbprinz Weinkontor mit kompetentem Fachwissen zur Seite – ganz gleich, ob Sie Wein für Ihren eigenen Weinkeller suchen oder auf der Suche nach einem exklusiven Präsent sind. BRUNO´s WeinWorkshops 2019 Die Weinworkshops werden von einem saisonalen Drei-GangMenü begleitet. Über neun Weine werden in besonderer Art und Weise halbblind verkostet, getrunken und erläutert. Gemeinsam mit Sommelier Bruno E. Craveiro sitzen Sie gemütlich im Erbprinz zusammen und verkosten und erleben Weine auch im Hinblick auf die Herstellung und die besonderen Stilistiken der verschiedenen Winzer. Die Termine 21. Mai 2019: Die neuen 2018er: Sommer, Sonne & Grillsaison 4. Juni 2019: Deutschland meets Spanien 15. Oktober 2019: Deutschland meets Frankreich 12. November 2019: Meine Highlights 2019 19. November 2019: Meine Highlights 2019 Im Weinkontor sind auch individuelle Weinproben möglich. In kleiner Runde trifft man sich direkt im Erbprinz Weinkontor und verkostet verschiedene Weine. Dazu werden kleine, feine Snacks aus der Küche gereicht.

Weinkontor im Erbprinz   www.erbprinz-weinkontor.de Rheinstraße 1 . 76275 Ettlingen T: +49 (7243) 322– 644 Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 12 – 18 Uhr und nach Vereinbarung. Reservierung: T: +49 (7243) 322– 0

29


Gesundheits-Kultur | Profi24

Marzipan, Honig und Karamell Krokant, Nougat und Schoko Blaubeere, Mohn und Lakritz …

30

… das sind Töne aus der Farbpalette moderner medizinischer Kompressionsstrümpfe. Medizinische Wirksamkeit und schönes Aussehen passen so perfekt zueinander. Eine transparente, glatte Feinstrumpfoptik mit zartem Glanz und samtigem Griff macht moderne Kompressionsstrümpfe zu stilvollen Begleitern auch für modebewusste Frauen. Spezielle Kompressionsfäden erleichtern das Anziehen und modernste Funktionsgarne sorgen für ein natürliches Gleichgewicht der Haut. Im modernen Lymph- und Venenkompetenzzentrum im Gartencarré bietet Profi24 seinen Kunden die einzigartige Innovation im Kompressionsstrumpfbereich: den digitalen 3D-Scan. Mit der berührungs­losen Messtechnik, dem Infrarot-Tiefensensor, werden Füße und Beine bis zur Hüfte in nur zehn Sekunden vermessen. Für den perfekten Sitz der Kompressionsstrümpfe. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die speziell in der Beratung bei Venen-, Lymph- und Lipödemen ausgebildet sind, zeigen für jeden Anlass und jedes Problem die individuell passende Kompressionsversorgung.


Profi24   www.profi24-ka.de Profi24 Sanitätshaus und Lymph- und Venenkompetenzzentrum Gartenstraße 71 . 76135 Karlsruhe . T: +49 (721) 13 20 30 20 . info@profi24-ka.de

RO

Fotos: Ofa Bamberg (www.ofa.de)

REALI

U CA G

ENTED

TY

M


Mode-Kultur | ModeWagener


Hello Summer! Hello ModeWagener! Ihr Mode-Hotspot in Baden-Baden

ModeWagener www.wagener.de

ENTED

REALI

U CA G

M

TY

RO

Lange StraĂ&#x;e 25 + 44 76530 Baden-Baden T: +49 (7221) 303 90


Technik-Kultur | smartraum

Nicht zu bremsen: Smarthome-Lösungen.

„Wir hören und sehen uns: Team smartraum freut sich auf Sie und den neuen Samsung 8K-QLED-Fernseher.“


LAG: Das Smarthome rückt immer weiter in den Fokus der Anwender und wird vielfach diskutiert. Wo sehen Sie die Schwerpunkte der Entwicklung? Pascal Angst (PA) von smartraum: Im intelligenten Zuhause! Denn das intelligente Zuhause bringt Annehmlichkeiten mit sich, an die man sich sehr schnell gewöhnen wird. Ob Licht, Heizung, Rollläden oder Entertaiment – es lässt sich einfach alles bequem mit dem Tablet oder Smartphone steuern. Des Weiteren macht die Sprachsteuerung den herkömmlichen Steuerungssystemen Konkurrenz. Wenn man mit den neuesten Smarthome-Trends geht, wird aus dem derzeitigen Hype der persönlichen Sprachassistenten ein Dauerbrenner werden. In der Sprachsteuerung liegt ein enormes Entwicklungspotenzial, das noch längst nicht ausgeschöpft ist. Wo bisher mit Hardware gesteuert wurde, reicht nun eine Sprachanweisung aus, um Geräte ein- und auszuschalten oder festgelegte Szenarien abzurufen. Und nicht nur das – intelligente Sprachassistenten lernen stetig dazu. Sie analysieren dank künstlicher Intelligenz den Kontext, in dem der Nutzer bestimmte Anweisungen gibt. So stellen sich Sprachassistenten immer mehr auf das individuelle Verhaltensprofil jedes Nutzers ein und setzen Befehle noch zuverlässiger um. Unter anderem geht es bei den Smarthome-Trends auch um die Sicherheit, die im Fokus steht. Also das Heim lückenlos zu überwachen und vor Eindringlingen zu schützen. Sind die Bewohner außer Haus, hat die Systemsoftware alles im Blick. Dank smarter Kameraüberwachung kommt es zur automatischen Warnung per Smartphone, wenn Unbefugte das Haus betreten. Das Schöne an diesen smarten Produkten ist, dass es für den Einsatz dieser Technik keinen großen Umbau braucht. LAG: In den letzten Jahren hatte sich ja bei der TV-Technik einiges getan. Wie geht es hier weiter? PA: Der Fokus der Hersteller liegt in der Weiterentwicklung brillanter Bilddarstellung mit OLED- und 8K-QLED-Technik sowie auf Geräten mit noch größerer Bild-Diagonale und noch smarteren Bediengrundlagen. Inzwischen sind Fernseher mit Diagonalen von 55 Zoll und 65 Zoll schon fast normal. Daher kommen Loewe und Samsung hier mit noch größeren Geräten auf den Markt. Die Möglichkeit, mit diesen Geräten verknüpfte Internet-Inhalte wie Amazon Video, YouTube und Netflix zu empfangen, sichert ihnen den Standort im Wohnzimmer, auch bei der jungen Generation, da sie keine weiteren Endgeräte außer diesen smarten TVs mehr brauchen.

LAG: Musik kann man sich ja aus dem täglichen Leben nicht mehr wegdenken. Die Streaming-Portale bieten ein unglaublich breites Spektrum an Genres an, sodass jeder auf seine Kosten kommt. Auch andere Institutionen schlafen nicht: So gibt es auch von der Berliner Philharmonie ein Online-Abo. PA: Ja, es tut sich sehr viel auf dem Markt, die Technik im Haus ändert sich. Musik kann und muss nicht mehr nur dort gehört werden, wo die Geräte stehen. Dank vernetzter W-LAN Audiogeräte wird der Klang in allen Räumen des Zuhauses ohne lästige Verkabelung abgespielt. Die Seele jedes Multiroom-Systems ist unter anderem seine App, mit ihr steuert man ganz einfach die im W-Lan eingebundenen Geräte an. So lassen sich die Lautsprecher ganz einfach gruppieren und Sie hören im ganzen Haus Ihr Lieblingslied oder Sie steuern sie einzeln an und jeder hört in seinem Bereich seine eigene Musik. Egal ob Apple Music, Spotify oder Deezer: alle Musik der Welt in allen Räumen. Die Entwicklung bei den Lautsprechern geht noch weiter in Richtung „Unsichtbarkeit”: integrierte W-LAN Lautsprecher in der Decke oder der Wand für perfektes und puristisches Design. Mit dieser Entwicklung holt man sich das Kino nach Hause. LAG: Wie kommt man nun am besten mit dieser Vielfalt klar? PA: Gute Beratung ist das A und O. Dafür muss man sich Zeit nehmen und dafür sind mein Team und ich da! Wir zeigen Lösungen auf und besprechen, was sinnvoll ist und was Sie benötigen und was nicht. Auf 450 qm Erlebnisfläche zeigen wir passend zu den aktuellen Smarthome-Trends alles rund um das hochwertige, vernetzte Zuhause. Exklusive Smart-TVs von Loewe und Samsung, einfach zu bedienende Apple-Produkte, vernetzte Multiroom-Audioanlagen von Sonos sowie das Smart-Home-System, frei nach dem Motto „No gimmicks, real smart homes“.

smartraum   www.smartraum.de Karlstraße 23 76133 Karlsruhe T: +49 (721) 276 66 50

35


Hotel-Kultur | Zum Goldenen Anker

Erdbeer-Rhabarber-Parfait 200 g Rhabarber 100 g Erdbeeren ½ Zitrone ½ Vanilleschote 100 g Zucker 2 Eigelb (M) 1 Prise Salz 200 ml Sahne Rhabarber waschen, schälen, in 1 cm breite Stücke schneiden. Erdbeeren waschen, den Strunk entfernen und vierteln. Beide Früchte mit 50 g Zucker und Zitronensaft zugedeckt bei mittlerer Hitze 7 bis 8 Minuten köcheln lassen. Danach in einer Schüssel abkühlen lassen. 1 Vanilleschote halbieren, das Mark herauskratzen. Die halbe Schote und das Mark mit 50 ml Wasser und 50 g Zucker 1 Minute aufkochen lassen. Vanilleschote entfernen.

36

2 Eigelb mit 1 Prise Salz und dem Vanillesirup in einer Metallschüssel über einem warmen Wasserbad dickflüssig-cremig aufschlagen. Im Anschluss in Eiswasser kalt schlagen. Sahne steifschlagen. Das erkaltete Rhabarber-Erdbeer-Kompott zur Eimasse geben und die geschlagene Sahne unterheben. In Förmchen abfüllen und in der Tiefkühltruhe durchfrieren lassen. Oder zum Goldenen Anker spazieren und dort die Lust auf ein fruchtig-frisches Dessert stillen.

Zum Goldenen Anker   www.hotel-anker-eggenstein.de Hauptstraße 16–20 . 76344 Eggenstein-Leopoldshafen . T: +49 (721) 70 60 29


Mode-Kultur | L‘ Adresse

House of Lifestyle … für Ihre persönliche und individuelle Beratung!

Sportive Mode im Premiumsegment!

L’Adresse   Collections & Accessoires Damenmode www.ladresse.de Nicole Kern Ludwig-Wilhelm-Straße 22 76530 Baden-Baden Parkplätze im Hof T: +49 (7221) 970 81 83

37


Beratungs-Kultur | SK Vermögensverwaltung

Nachhaltigkeit in der SK Vermögensverwaltung Sandra Seebach, geschäftsführende Gesellschafterin, und Jochen Sölter, Geschäftsführer, im Interview. LUST AUF GUT (LAG): Welche Bedeutung hat das Thema Nachhaltigkeit in Ihrem Unternehmen?

38

Sandra Seebach: Bei der SK Vermögensverwaltung, unserem Familienunternehmen in der zweiten Generation, ist dies schon seit der Gründung vor nahezu 37 Jahren ein Thema. Wir können sicher und mit Stolz von einer nachhaltigen Entwicklung sprechen. Viele Kunden und Mitarbeiter sind schon Jahrzehnte mit an Bord. Das langfristige Miteinander steht absolut im Vordergrund – sowohl auf Kunden- als auch auf Mitarbeiterebene. Vertrauen, Verantwortung, Transparenz, Integrität und Weitblick bilden die Basis für diese erfolgreiche, nachhaltige Entwicklung. LAG: Welche Rolle spielt Nachhaltigkeit in der Vermögensverwaltung? Jochen Sölter: Die Einbeziehung von Nachhaltigkeitsfaktoren in das operative Geschäft kann bei Unternehmen langfristig zu größerem Wachstumspotenzial führen. Wer nachhaltig wirtschaftet, ist weniger anfällig für operative Risiken. Die sogenannten ESG-Kriterien helfen, die richtigen Unternehmen zu selektieren – dabei reicht das Spektrum von Umweltfaktoren (Environment) über gesellschaftliche Themen (Social) bis hin zur Unternehmensführung (Governance). LAG: Was sind die Aspekte bei der Umsetzung der Nachhaltigkeit in der Vermögensanlage?

Sandra Seebach: Die Herausforderung besteht darin, dass sich ein „Mehr“ an Nachhaltigkeit nicht zu Lasten der Performance auswirkt. Folglich müssen neben den ESG-Kriterien in jedem Fall auch performancerelevante Faktoren in den Auswahlprozess einbezogen werden. Das Research eines externen und spezialisierten Anbieters wird uns dabei unterstützen. LAG: Wird es bei der SK künftig nur noch auf Nachhaltigkeit ausgelegte Anlagestrategien geben? Jochen Sölter: Ganz klar nein. Es gibt in unserem Kundenkreis sehr unterschiedliche Anforderungen und Wünsche bei der Geldanlage. Bei institutionellen Investoren, wie z. B. Stiftungen, steht das Thema Nachhaltigkeit stark im Fokus. Unsere Flexibilität und Individualität bei der Portfoliosteuerung werden von unseren Kunden sehr geschätzt. Letztlich entscheiden die Anleger, inwieweit die Nachhaltigkeitsstrategie bei ihrer Investition zum Tragen kommt. LAG: Sind nachhaltige Geldanlagen nur ein Trend oder wird uns das Thema langfristig begleiten? Sandra Seebach: Bis zum Ende der 90er Jahre war ethisches Investieren eher eine Nische. Das wachsende Bewusstsein für die globalen Herausforderungen, wie z. B. den Klimawandel, Armutsbekämpfung oder die weltweite Wasserversorgung, beeinflusst inzwischen nicht nur die Verbraucher, sondern auch immer mehr die Anleger. Nachhaltiges, wertorientiertes Investieren wird langfristig zunehmend an Bedeutung gewinnen.


Die Geschäftsführung der SK Vermögensverwaltung (v.l.n.r.): Rüdiger Fischer, Sandra Seebach und Jochen Sölter

SK Vermögensverwaltung   www.sk-karlsruhe.de SK Vermögensverwaltung GmbH Kaiserallee 12A . 76133 Karlsruhe . T: +49 (721) 98 56 50


Seh-Kultur | meißburger

Die Gesundheit der Augen. Immer im Fokus.*

* Für gutes Gucken. Schauen. Lugen. Mustern. Beobachten. Betrachten. Blicken. Kieken. Beaugapfeln. Beäugen. Linsen. Erspähen. Luchsen … Foto: Samuel Mindermann


meißburger   Präzision für Auge und Ohr www.meissburger.de Augenoptik: Karlstraße 41 . 76133 Karlsruhe . T: +49 (721) 470 48 216 Augenoptik und Hörakustik: Pfinztalstraße 38 . 76227 Karlsruhe . T: +49 (721) 943 943


Automobil-Kultur | Porsche Zentrum Karlsruhe

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km): kombiniert 9,4–9,3; CO2-Emissionen kombiniert 215–212 g/km


Heute. Unverwechselbares Design, atemberaubende Performance und zukunftsweisende Ideen … Das Cayenne Coupé 43

REALI

U CA G

ENTED

TY

M

Porsche Zentrum Karlsruhe  www.porsche-karlsruhe.de Schenkenburgstraße 1 . 76135 Karlsruhe . T: +49 (721) 12 01–911

RO


Automobil-Kultur | Porsche Zentrum Karlsruhe

‌ und einen Wimpernschlag weiter in der Zukunft ‌ Unverwechselbares Design, atemberaubende Performance und zukunftsweisende Ideen. 44

Der Taycan.


REALI

U CA G

ENTED

TY

M

Porsche Zentrum Karlsruhe  www.porsche-karlsruhe.de Schenkenburgstraße 1 . 76135 Karlsruhe . T: +49 (721) 12 01–911

RO


Ausstellungs-Kultur | ZKM

46

Effekt, „Kugelkabinett“, 1965, Styroporkugeln, fluoreszierende Farbe, Licht und Schwarzlicht, elektronische Lichtsteuerung © ZKM | Karlsruhe, Foto: Felix Grünschloß


47


Ausstellungs-Kultur | ZKM

Refik Anadol, „Infinity Room“, 2015, 4-Kanal Video- und Soundinstallation, 12’’ © Foto: Refik Anadol

ZKM: Ein Zentrum mit Blick in die Zukunft 2019 feiert das ZKM | Karlsruhe sein 30-jähriges Bestehen. Das ZKM wurde 1989 gegründet, um Zukunft der Künste und Medien unter einem Dach, in einem sogenannten „Zentrum“ zu verhandeln. Seit 30 Jahren prägt das ZKM inzwischen das Bild der Gegenwart und gestaltet Zukunft. 2019 feiert das ZKM nicht nur 30 Jahre, sondern auch Zukunft.


30 Jahre ZKM | Karlsruhe, 2019, © ZKM | Karlsruhe, Foto: Felix Grünschloß

ZKM  

Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe www.zkm.de Lorenzstraße 19 76135 Karlsruhe T: +49 (721) 810 00

Highlights aus der Sammlung

Spiegel-, Licht- und Schattenwelten

Im Jubiläumsjahr zeigt das ZKM als einen Höhepunkt seine

In der Ausstellung „Negativer Raum. Skulptur und Installation

weltweit renommierte Sammlung. In der Ausstellung

im 20. / 21. Jahrhundert“ werden die BesucherInnen beein-

„Writing the History of the Future“ werden zahlreiche Werke

druckende großformatige und überraschend filigrane Werke

präsentiert, die nicht nur die Identität des ZKM prägen,

entdecken: Spiegel, die die Umgebung auf den Kopf stellen,

sondern die inzwischen als Besucherlieblinge aus dem Kultur-

hängende und virtuelle Installationen, Kunstwerke, die luftig

leben Karlsruhes nicht mehr wegzudenken sind.

und licht sind und nicht mehr voll und schwer. Betreten Sie Spiegel- und Lichtwelten und erleben Sie die Kunst der

Writing the History of the Future. Die Sammlung des ZKM,

Skulptur neu.

ab 23.02.2019 Negativer Raum Skulptur und Installation im 20. / 21. Jahrhundert, 06.04.2019–11.08.2019

49


RoC-Kultur | LUST AUF GUT Preview

Das quicklebendige


Netzwerk der MitMacher Lust auf Gut – mehr als nur ein Magazin, vielmehr ein Empfehlungsnetzwerk und eine Internetplattform! Und gute Begegnungen im entspannten Rahmen sind auch drin. Einfach melden. Martin Fritz Marketing Kommunikation Ahaweg 6–8, 76131 Karlsruhe T: +49 (721) 13086-0 www.fritz-marketing.de www.lust-auf-gut.de


Einkaufs-Kultur | Baden-Baden Innenstadt

52

ANTORA Selection Damenmode axthelm küchenCreationen Badische Beamtenbank Badische Neueste Nachrichten Badisches Tagblatt Bäder- und Kurverwaltung Bär Manufaktur für Bequemschuhe Baumgärtner & Ratti Juwelier und Goldschmiede Belle Epoque Hotel Böckeler’s Café Café König Casino Baden-Baden Der Kleine Prinz Hotel Eiscafé Capri Gita Snyders Mode & Präsente Hartwig Möller Damenmode Höll Papeterie Inka Lederwaren + No. 8 ISSI – Schmuck Jäger & Benzinger Uhrmacherkunst Jack Wolfskin Sport-Funktionsbekleidung Kreuz-Apotheke Kreuzpassage Le Bistro Restaurant Le Jardin de France Medici Gastronomie MODEWAGENER Pädagogium Rizzi WineBistro & Restaurant Rabolt Schlafkultur Scheyder Herrenbekleidung Schrodin & Wersich Optik Schürrer-Fleischer Immobilien Schwarzwaldmädels Geschenkeladen Sparkasse Baden-Baden Gaggenau TANDEM TRANSIT Damen- und Herrenmode Thoma Degenhardt Juweliere Trumm Herrenmoden United Legend Boutique Vickermann & Stoya Maßschuhe Volksbank Baden-Baden Rastatt Wackenhut Mercedes Benz WAGENER GALERIE Willy Stix Kunst & Antiquitäten Wohlfühlladen Mode Wellness Kosmetik


Mit Passion. Baden-Baden Einkaufsstadt   Für anspruchsvolle Menschen

www.baden-baden-innenstadt.de

RO

The good-good life.

REALI

U CA G

ENTED

TY

M

53


Automobil-Kultur | RaceToGo

Autohandel. Transparent. Fair. Punktgenau. Revolutionär anders. Wie ein wirklich rundum sicheres Auto finden? Weshalb fehlen immer wieder wichtige Informationen beim Kauf? Weshalb machen viele Menschen schlechte Erfahrungen? Warum fallen Folgekosten nach dem Kauf eines Gebrauchtwagens an? Wieso sind Garantieleistungen so kompliziert und es gibt immer eine Ausnahme? Meike und Tom Gob beantworten mit RaceToGo.de viele dieser Fragen. Ihr Konzept ‚Sorglos und Transparent‘ für fairen Autohandel hat Sicherheit und Freude beim Autokauf zum Ziel: - Suche nach dem Wunschfahrzeug entsprechend Ihren individuellen Anforderungen - Vollständiges Lackprotokoll zur Vermeidung verdeckter Unfallschäden - Elektronische Bestätigung der Kilometer-Echtheit - Speziell entwickeltes, geprüftes 180-Punkte-Check-Protokoll - 100 % Vollgarantie für mindestens ein Jahr Die Suche nach dem „Wunschfahrzeug“ können Sie bequem vom Arbeitsplatz oder Sofa aus anstoßen oder direkt persönlich besprechen. Egal ob Neuwagen, EU-Reimport, Jahreswagen oder Gebrauchtwagen, durch das Leistungsportfolio von Meike und Tom Gob wird immer das richtige Fahrzeug zu den Anforderungen gefunden und angeboten. Gerne kümmern sich die beiden auch europaweit um die Lieferung direkt bis vor die Haustür. Noch mehr Gutes? Gerne! Leasing und Finanzierung müssen vom Kunden her gedacht werden! Deshalb gehören die Konditionen, die die beiden zu diesen Themen anbieten, zu den günstigsten in Deutschland. Für die gute Kundenzufriedenheit. Neugierig geworden? Lassen Sie sich das Konzept näher erläutern und tauschen sich mit Meike und Tom Gob aus. Gerne werden Ihre Anforderungen aufgenommen und die individuelle Suche gestartet. So sind ungetrübtem Fahrspaß keine Grenzen gesetzt!

RaceToGo Transparenter Autohandel  www.RaceToGo.de Wiesenstraße 12 76337 Waldbronn T: +49 (7243) 514 37 17 M: +49 (157) 74 99 07 45


Mode-Design-Kultur | Isabel Sanchez

Nachhaltig: Alter Pelz. Ganz modern. Viele Jahre war Isabel Sanchez in unterschiedlichen Bereichen der Modewelt unterwegs, bevor sie in Karlsruhe ihr Atelier aufgebaut hat. Pelze und Leder sind für sie Materialien, die Verwöhnpotenzial in sich bergen, mit denen sie besonders gerne arbeitet. Für ihren eigenwilligen und anspruchsvollen Umgang damit und für die jungen Designs ist sie auch weit über Karlsruhes Grenzen hinaus bekannt. Ihre Philosophie basiert auf der harmonischen und engen Zusammenarbeit mit den Kundinnen und Kunden. Ideen und Wünsche beider Seiten finden sich in den Entwürfen wieder. Das Entstehen des Kleidungsstücks durch die einzelnen Fertigungsschritte können die Kunden mitverfolgen und in der offenen Werkstatt den ganzen Umfang der verschiedenen Kürschner- und Schneiderdisziplinen hautnah erleben.

Isabel Sanchez   Mode-Design für Pelz & Leder www.isabel-sanchez.de Gartenstraße 16a 76133 Karlsruhe T: +49 (721) 46 71 51 06

55


Bau-Kultur | Hirsch & Sohn

56

* Das Holzfachzentrum Hirsch & Sohn hat über 70 Jahre Erfahrung mit diesem außergewöhnlichen Naturstoff. In der Ausstellung präsentieren Hirsch & Sohn viele Ideen und Ausführungen zu den Themen Boden, Terrasse, Türen sowie Wand und Decke. Gut für die Ideenfindung aller Besucher.

Foto: Samuel Mindermann


Holz* – genau richtig. Für draußen. Für drinnen. Für den Boden. Für ein Möbel. Für ein Haus. Für viele Pläne. Für viele Ideen.

Hirsch & Sohn   Holzhandel GmbH

www.holzhirsch.de Leichtsandstraße 5 . 76287 Rheinstetten / Forchheim T: +49 (721) 51 68 - 0

57


Sozial-Kultur | nph Kinderhilfe Lateinamerika

58


Was bedeutet Freude für unsere Kinder: die tiefe Zufriedenheit, die sie bei uns spüren, und die Zuversicht, mit der sie in die Zukunft schauen. Padre William Wasson, Gründervater von nph

„Mein größter Wunsch ist, das Unglück von Kindern in Glück zu verwandeln.“ Mit dieser Motivation gründete Padre William Wasson 1954 in Mexiko das internationale, christliche Kinderhilfswerk nph. Die Abkürzung nph steht für nuestros pequeños hermanos und bedeutet „unsere kleinen Brüder und Schwestern“. Im Mittelpunkt der Arbeit von nph steht das einzelne Kind mit seinen Bedürfnissen und Fähigkeiten – in neun Ländern Lateinamerikas und der Karibik. Auf dem Fundament christlicher Werte schafft die Hilfsorganisation einen familiären Rahmen, in dem jedes Kind glücklich aufwachsen und sich umfassend bilden kann. Die schulischen, medizinischen und ökologischen Programme sind nachhaltig angelegt und beziehen die Menschen partnerschaftlich mit ein. Ein tragfähiges Netzwerk vor Ort ermöglicht es, auch in Krisensituationen schnell und kompetent Hilfe zu leisten.  nph Kinderhilfe Lateinamerika e. V. ist seit 1985 deutscher Teil der weltweiten nph-Familie und hat seinen Sitz in Karlsruhe. „Werden Sie Teil dieser Familie und begleiten Sie unsere Kinder. Wie, das erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch mit uns oder Sie informieren sich auf unserer Homepage. Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen.“

nph Kinderhilfe Lateinamerika www.nph-kinderhilfe.org Tullastraße 66 76131 Karlsruhe T: +49 (721) 35 440-0

59


Lobende Worte bewegen. Vordenken, mitdenken, nachdenken und schaffen sind und bleiben gute Arbeit. Querdenken hilft ebenfalls. Das erfordert Sehvermögen. Stehvermögen. Durchhaltevermögen. Urteilsvermögen. Wie es schon Kurt Weidemann forderte. Dann setzt sich Qualität durch. Und wir alle kennen das. Als Entwerfer, als Handwerker, als Einzelhändler, als Manufakteur … als Dienstleister. Der Weg vom Wollen zum Können – und letztendlich zum Erfolg – ist steinig und lang. Wir Macher von LUST AUF GUT kennen das. Wir wollen Sie als Leser und als Mitmacher ermutigen, gegen alle Widerstände zu kämpfen. Glauben Sie an Ihre Idee. Treten Sie ein für das Gute und gut Gemachte. Mit LUST AUF GUT haben wir ein Medium, ein Forum und ein Sprachrohr geschaffen. Für all die, die ihre persönliche Zukunft und ihre Stadt weiter entwickeln wollen. Diese MitMacher und Einwohner der RoC Republic of Culture gilt es, auf das Schild zu heben und zu loben. Unser Ziel ist es, das quicklebendige Netzwerke des GUTEN immer weiter auszubauen. Gegen die gesichtslosen Massenprodukte. Für eine Kultur der Qualität und Achtsamkeit. Lob ! Ein vergleichbares Printmagazin für Marken und Macher gibt es nicht in Deutschland.


Beratungs-Kultur | Martin Fritz Marketing Kommunikation

RO

MFMK

REALI

U CA G

ENTED

TY

M

Martin Fritz Marketing Kommunikation www.fritz-marketing.de.de Ahaweg 6–8, Majolika, 76131 Karlsruhe, T: +49 (721) 130 860 Kurfürstendamm 194, Haus Cumberland, 10707 Berlin, T: +49 (172) 74 30 773

Als Marketing- und Kommunikationsagentur in Karlsruhe und in Berlin entstehen seit 1990 bei uns individuelle, langfristige und ganzheitliche Lösungen. Aufrichtig und ehrlich. Für alle Medien. Auch für die sozialen Medien. Für alle Bereiche der Unternehmenskommunikation – intern und extern. Klare Worte. Klare Strategie. Mit dem klaren Ziel: Menschen gewinnen.

61


Einzelhandel und Online-Shopping als

Solute ENTED

U CA G

M

RO Bernd Vermaaten, Geschäftsführer

TY

Zeppelinstraße 15 76185 Karlsruhe T: +49 (721) 86 956-0

REALI

Foto: © solute GmbH, Bruno Kelzer

www.solute.de


Online-Kultur | Solute

Hybrid-Lösung verstehen und gestalten. Die Digitalisierung stellt den Einzelhandel vor Herausforderungen. Die Verkaufszahlen der Online-Shops steigen, der Umsatz der Ladengeschäfte sinkt. Doch der Einzelhandel ist unverzichtbar. Bietet er gegenüber dem E-Commerce doch ein einzigartiges Einkaufserlebnis: Waren zum Anfassen, zum Anprobieren und zum Mitnehmen. Das Ladengeschäft mit dem Online-Shop, offline mit online, zu verknüpfen – auch diese Chance bietet die Digitalisierung. Um als Einzelhändler diesen Schritt in die digitale Welt zu meistern, ist die solute GmbH der richtige Ansprechpartner. Neben qualitativen Produkten, einer hohen Reichweite und einem exzellenten Service sind Inhalte in Form von Texten und Bildern, Warenwirtschaftssysteme für qualitative Daten, eine funktionierende Logistik sowie Kundenservices das A und O des modernen digitalen Einzelhandels. Oftmals sind dafür Investitionen in Hardware, Software, Research und Datenveredelung notwendig. Hierbei berät die solute nicht nur, sondern setzt Lösungen, wie unter anderem Whitelabel-Shops mit Logistikabwicklungen, um. Getreu dem Motto „solution? solute!“, schafft das Unternehmen für jede digitale Herausforderung die perfekte Lösung. Für die erfolgreiche Reichweitengenerierung mithilfe von GoogleShopping-Anzeigen – den sogenannten Product Listing Ads, kurz PLA – für die Listung in Shopping- und Preisvergleichsportalen, wie shopping.de und billiger.de, sowie bei Partnern, wie Check24, 1&1 und T-Online, greift die solute auf umfangreiche Expertise zurück. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen mit friends communication über einen Spezialisten im Dialogmarketing mit einer eigenen SaaS-Lösung (www.friends-mail.de). Ebenfalls für Einzelhändler interessant: Produkte aus dem Geschäft auf Marktplätzen wie Amazon und Ebay zu platzieren. Dafür besitzt die solute nicht nur umfangreiches Know-how. Sie stellt auch Markt- und Analysedaten bereit. Die solute wird weiterhin die Zukunft des Online-Shoppings gestalten. Auch für den Einzelhandel.

Dr. Thilo Gans, Geschäftsführer

63


Beratungs-Kultur | Zimmermann-Brase + Partner

Hautnah dabei und vor Ort sein. Die Zusammenhänge verstehen. Gut begleiten und beraten.

Foto: Samuel Mindermann


„Es fasziniert uns, wenn Menschen die Verantwortung für die Selbstständigkeit und Mitarbeiter auf sich nehmen und ihren Weg gehen“, erzählen Martina Zimmermann-Brase und Yvonne Frank. Gemeinsam mit ihrem Kanzlei-Team begleiten sie immer wieder und gerne „expandierende“ Unternehmen auf ihrem Weg. Steuerliche und finanztechnische Aspekte sind in jeder Phase des Unternehmens ein wichtiges, nicht zu unterschätzendes Thema. Die Beratung der Kanzlei gibt kompetente Hinweise, hilft dabei, die Vor- und Nachteile verschiedener Unternehmensformen besonders aus steuerlicher Sicht gegeneinander abzuwägen und bereitet relevante Unterlagen für Finanzierungsfragen vor. So sind Unternehmer rund um die Steuerfragen gut vorbereitet.

Zimmermann-Brase + Partner   Steuerberatungsgesellschaft

www.zimmermann-brase-partner.de Wöschbacher Straße 31 / Eingang West . 76327 Pfinztal Gürrichstraße 15 . 76149 Karlsruhe Neureut T: +49 (721) 46 59 20


Handwerks-Kultur | Lรถw Breidenbach Mรถbelbau

66

Mรถbelbau aus Leidenschaft


67

Löw Breidenbach Möbelbau   www.lb-mb.de Industriestraße 5 76477 Elchesheim-Illingen T: +49 (7245) 860 87-02


Handwerks-Kultur | Lรถw Breidenbach Mรถbelbau

68


69

Entwurf, Planung und Montage – alles aus einer Hand. Nach dieser Devise arbeiten Benjamin Löw und Thorsten Breidenbach für ihre Kunden. Dafür bringen die beiden eine ganze Menge Know-how mit: Benjamin Löw hat neben dem Schreinermeister auch noch ein Studium im Bereich Holztechnik absolviert. Seine Arbeiten wurden bei verschiedenen Wettbewerben ausgezeichnet. Thorsten Breidenbach ist ebenfalls Schreinermeister und hat ein Jahrzehnt Berufserfahrung im exklusiven Innenausbau gesammelt. Da ist man mit seinem Projekt in guten Händen.

Löw Breidenbach Möbelbau   U CA G

ENTED

REALI

RO

Industriestraße 5 76477 Elchesheim-Illingen T: +49 (7245) 860 87-02

M

TY

www.lb-mb.de


Gast-Kultur | Cantina Majolika

Schon an den ersten Sonnentagen

70

Foto © paulgärtner.com

Sonnensegeln ganz wunderbar Die unvergleichliche Terrasse der Cantina Majolika ist einer der schönsten Orte in Karlsruhe, um schon ganz früh im Jahr draußen zu sitzen und zu speisen. Mitten im Karlsruher Hardtwald, gleich hinter der Mauer des Schlossgartens gelegen, genießt man den Blick auf Palmen und auf Kunstwerke der Karlsruher Majolika. Ob zum schnellen, frischen Mittagstisch oder zum ausgedehnten Abendessen mit ausgewählten Weinen – das Restaurant setzt auf Authentizität, Qualität und echtes Handwerk. Das Küchenteam zeigt sich in den Speisen frech und innovativ. Orientiert sich aber auch an traditionellen Zubereitungsarten. Bekommen Sie Lust, einmal dort zu feiern? Auch gut, die Location öffnet auch exklusiv für Ihre geschlossene Gesellschaft.


im Frühling kann man hier unter

71

die Seele baumeln lassen. Cantina Majolika   www.cantinamajolika.de Ahaweg 6-8 76131 Karlsruhe T: +49 (721) 161 14 92


Bald zum herrlich Wohnen schön …

Entlang des reizvollen Bachlaufs der Weissach beginnt das neue Bau-

Das benachbarte städtische Edith-Stein-Gymnasium, eine Bushalte-

vorhaben „Im Weissachgrün“, das in der Melanchthonstadt Bretten

stelle und günstige Einkaufsmöglichkeiten sowie Sportanlagen,

Wohnraum für über 60 Familien schaffen wird. Auf dem ehemaligen

Hallenbad und Freizeiteinrichtungen zählen zu den weiteren wich-

Gelände des Brettener Baumarktes der Firma Loos wird eine moderne

tigen Infrastrukturelementen in Objektnähe.

Wohnanlage mit sechs Mehrfamilienhäusern und zwei Tiefgaragen entstehen. Die Planer haben großen Wert auf eine energiegünstige

Zur Realisierung des Vorhabens hat die bisherige Eigentümerfamilie

und solide Massivbauweise mit überwiegend barrierearmen Zugän-

Loos die Weissachgrün Projektgesellschaft zusammen mit dem

gen und Aufzügen gelegt. Die Grundrissplanungen sehen behagliche,

Eggensteiner Wohnungsunternehmen Köhler & Meinzer gegründet.

lichtdurchflutete Wohnräume und wichtige Komfortmerkmale vor,

Beide Firmen sind Familienunternehmen in zweiter Generation und

z. B. Fußbodenheizung, schnelle Multimedia-Anschlüsse, großzügige

in der Region Karlsruhe verwurzelt.

Freisitze mit ein oder zwei Balkonen pro Wohnung oder Gartensondernutzungsrechte für die Erdgeschosswohnungen.

In den Verkauf gehen 2-Zimmer-, 3-Zimmer- und 4-Zimmer-Wohnungen in vielfältigen Größen und Grundrissvariationen, die die heutigen

Die schöne Wohnlage des Vorhabens zeichnet sich auch durch eine

Anforderungen von Familien, Paaren und Singles gleichermaßen er-

sehr gute Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr und an

füllen können. Der erste Bau- und Verkaufsabschnitt startet mit etwa

die örtliche Infrastruktur aus. Das Areal ist nur 10 Gehminuten von der

30 Eigentumswohnungen. Persönliche Beratung bietet die Weissach-

Brettener Altstadt entfernt und liegt unmittelbar an einer KVV-Halte-

grün Projektgesellschaft im Verkaufsbüro vor Ort oder in der Köhler

stelle mit Stadtbahnverbindungen nach Karlsruhe und nach Heilbronn.

& Meinzer-Musterwohnung in Eggenstein an.


Bau-Kultur | Weissachgrün

REALI

U CA G

ENTED

TY

M

RO

Weissachgrün Projektgesellschaft

www.weissachgruen.de Junkersring 14 76344 Eggenstein-Leopoldshafen T: +49 (721) 78 39 70

Die Köpfe der Weissachgrün Projektgesellschaft für das Bauvorhaben in Bretten: (v. l.) Tanja Loos, Gerold Köhler, Uli Meinzer, Achim Loos


Messe-Kultur | Loft

Foto: Petricor

Individualisten und Stilbewusste finden auf der LOFT – Das Designkaufhaus neue Lieblingsstücke aus den Bereichen Wohnen, Accessoires, Mode und Lifestyle. Die LOFT ist bereits zum fünften Mal Treffpunkt für Design-Professionals, Gestalter, Labels und Hochschulen, die ihre Produkte in der Aktionshalle und im Besucherumlauf präsentieren. Im Atrium des Messegeländes findet parallel zur LOFT das zweite NEW HOUSING – Tiny House Festival statt. Das Treffen der Tiny-House-Community gibt einen Einblick in den alternativen Wohntrend.

LOFT   Das Designkaufhaus

Das Kaufhaus für einzigartiges Design

24. bis 26. Mai 2019 www.loft-designkaufhaus.de Messe Karlsruhe Messeallee 1 76287 Rheinstetten T: +49 (721) 3720 5126 info@messe-karlsruhe.de

ENTED

REALI

U CA G

M

TY

RO

74

Foto: KMK / Jürgen Rösner

Foto: flix

Wer seinen Kleiderschrank mit ausgefallener Mode erneuern oder stylische Accessoires und Möbel entdecken möchte, wird auf der LOFT fündig. Die Aussteller zeigen moderne Gestaltung und innovatives Design, fernab von Stangenware. So auch das junge Label Petricor aus Heidelberg. Das spanische Wort Petricor bedeutet übersetzt „Der Geruch von Regen im Sommer“. Solche wunderbaren Kleinigkeiten des Lebens möchte die Designerin Janina König mit ihren handgefertigten Taschen würdigen. Das Highlight ihrer Kollektion ist die Festivaltasche, die sich auf verschiedene Arten tragen lässt. Auch Designideen, bei denen insbesondere der praktische Nutzen im Vordergrund steht, finden auf der LOFT ihren Platz. Den Gestaltungsleitspruch „form follows function” entdeckt man bei den „mobile solutions” von flix. Zusammengepackt und transportbereit sind die flix Moving Kitchen (eine mobile Küche), das flix Buffet-System und der flix Libero (mobiler Kicker) besonders praktisch. Aufgebaut und einsatzbereit entfalten sie ihre ganze ästhetische Funktionalität, weshalb die flix-Lösungen nicht nur von Profikickern, Köchen und Hoteliers geschätzt werden, sondern auch von Design-Liebhabern.

Events und Lounges für designaffine Individualisten Die LOFT ist dafür bekannt, dass sie nicht nur eine ganze Reihe innovativer Designs präsentiert, sondern auch mit Events und Lounges für eine ausgelassene Stimmung sorgt. Am ersten Messetag (Freitag, 24. Mai) lädt die LOFT erstmals zum „After-Work-Shopping” ein. Die Messe hat an diesem Tag von 12 Uhr bis 21 Uhr geöffnet und bietet ein entspanntes Einkaufserlebnis nach Feierabend.


Foto: Mirko Mielke

Fotos: KMK / Martin Wagenhan

Messe-Kultur | New Housing

75

Gemeinsam mit der LOFT findet das NEW HOUSING – Tiny House Festival zum zweiten Mal in Karlsruhe statt. Tiny-House-Besitzer und -Hersteller, Architekten, Handwerker und Selbstbauer sowie Interessierte können sich zu diesem alternativen Wohntrend austauschen und unterschiedliche Tiny Houses besichtigen sowie bestellen.

Neuzugänge mit spannenden Ansätzen Die NEW HOUSING begrüßt dieses Jahr einige Neuaussteller, unter anderem die Firma „TechTinyHouse” aus Stuttgart. Mit ihrem Ansatz, Tiny Houses nach Ingenieursart zu fertigen, hebt sie sich von anderen Herstellern ab. Ebenfalls ein Highlight des Tiny House Festivals wird das von Van-Bo Le Mentzel entworfene Tiny House „Wohnmaschine” sein – eine Miniatur des Werkstattflügels vom Dessauer Bauhausgebäude. Die „Wohnmaschine” ist Teil des Projekts „Spinning Triangles” von SAVVY Contemporary und in Zusammenarbeit mit der Tinyhouse University entstanden. Passend zum diesjährigen 100-jährigen Jubiläum hinterfragt das Projekt kritisch das Vermächtnis des Bauhauses und geht der Frage nach: „Wie wollen wir in Zukunft leben?”

Vorträge und Workshops Das Tiny House Festival zieht dieses Jahr ins Atrium der Messe und verbreitet mit der Tiny House Bar sowie Foodtrucks Festivalstimmung auf dem Communitytreffen. Im Innenhof des Messegeländes finden bis zu zwanzig Tiny Houses sowie weitere Aussteller wie Dienstleister und Vereine der Tiny-House-Bewegung Platz. Das passende Vortragsprogramm auf der Konferenzebene der Messe bietet Tiny-House-Besitzern oder denen, die es noch werden wollen, viel Wissenswertes rund um die kleinen Häuser auf Rädern. In verschiedenen Workshops beraten Experten interessierte Besucher in kleinen Gruppen ganz ausführlich und geben hilfreiche Tipps. Wer schon vorab einen Eindruck gewinnen möchte, kann sich auf den neu gestalteten Websites der Messen vorab über das Angebot informieren und sich im Online-Ticketshop schon einmal Tagestickets sichern. Öffnungszeiten: Freitag, 24. Mai: 11 – 21 Uhr; Samstag, 25. Mai: 11 – 19 Uhr; Sonntag, 26. Mai: 11 – 19 Uhr

NEW HOUSING   Tiny House Festival

24. bis 26. Mai 2019 www.new-housing.de Messe Karlsruhe Messeallee 1 76287 Rheinstetten T: +49 (721) 3720 5126 info@messe-karlsruhe.de


Mode-Kultur | Hemd’s Up

Hemd’s Up   Upcycling. Anziehend. Anders. www.hemds-up.de Hradekerstraße 11a . 16761 Hennigsdorf T: +49 (3302) 49 45 850. M: +49 (171) 22 57 651 LOFT Stand F.55

Upcyclingmode. Salonfähig.

Foto: www.der-gottwald.de

Mode ist ihre Leidenschaft. Nachhaltigkeit ihre Einstellung. Exklusiv das Produkt. Hemd’s Up haucht hochwertiger, aussortierter Herrenbekleidung ein zweites Leben ein. Defekte Textilien aus Einzelhandel und Industrie und Aussortiertes aus Privathaushalten sind der wertvolle „Rohstoff“. Daraus entstehen neue, salonfähige Damen- und Kindermode sowie Accessoires. Sandra Schimmele, Kopf und Herz von Hemd‘s Up, steht mit ihrer Philosophie für: „Nachhaltigkeit“ – Bänder, Borten etc. kommen vorrangig aus Überhängen. „Made in Germany“ – Produziert wird ausschließlich in Deutschland. „Einzigartigkeit“ – Jedes gefertigte Stück ist ein Unikat. „Fairness und Transparenz“ – In den Produkten stecken Werte und Verantwortung. „Fähigkeiten fördern“ – Produziert wird auch mit Behindertenwerkstätten. „Erinnerungen erhalten“ – Kleidungsstücke aus der Familie neu gestalten.


Gast-Kultur | Watt’s Brasserie & Bar

Mit Hagen Wetzel, dem neuen Mann im Watt’s, findet die Brasserie in Ettlingen wieder zurück zu ihren Ursprüngen: typische Gerichte aus regionalen Produkten in einem urig gemütlichen Ambiente.

Lust auf Gut: Herr Wetzel, wie können Sie Ihre neue Wirkungsstätte, das Watt’s in Ettlingen, beschreiben? Hagen Wetzel: Wir im Watt’s bieten unseren Gästen eine einzigartige Atmosphäre, die sich für das lockere Geschäftsessen, aber auch den romantischen Abend mit dem Partner anbietet. Dafür eignen sich unser Wintergarten, das Kaminzimmer oder auch die klassische Bar. Ganz zu schweigen vom schönsten Biergarten im Albtal. Übrigens kann man das Watt’s auch als Caterer buchen, für die Hochzeit, das Firmenevent oder auch klein bei sich zuhause. Lust auf Gut: Ihre Speisenauswahl liest sich ja auch recht spannend. Wohin geht denn die kulinarische Reise? 77

Hagen Wetzel: Auf unserer Karte finden Sie klassisch-regionale Gerichte wie den Zwiebelrostbraten vom heimischen Rind, aber eben auch Rezepte aus speziellen Regionen Frankreichs oder Italiens. Was immer wieder als „mediterrane“ Küche bezeichnet wird, meinen wir damit aber nicht, denn zur Herkunft dieser Zutaten haben wir einen persönlichen Bezug. Lust auf Gut: Das klingt nach einem schlüssigen Konzept. Gibt es noch einen schönen Tipp für diesen Sommer? Hagen Wetzel: Ab Mai bieten wir unseren Gästen donnerstags bei schönem Wetter im Biergarten spezielle BBQ-Angebote von unserem Livegrill. Dazu ein kühles Glas Rosé – was gibt es Schöneres? Es lohnt sich, vorbeizuschauen.

Watt’s Brasserie & Bar www.watts.de Pforzheimer Straße 67 . 76275 Ettlingen . T: +49 (7243) 714 20 00


Mode-Kultur | Marandino

Mode. Leidenschaft.

78

Marandino   www.mymarandino.de instagram.com/marandino_shops Waldstraße 38 76133 Karlsruhe T: +49 (721) 120 38 55


Design-Kultur | Vision

79

Vision   Brillen & Contactlinsen am Ludwigsplatz www.vision-ka.de Waldstraße 61 76133 Karlsruhe T: +49 (721) 920 39 16


Magazin-Kultur | Bauart

GUTes im Schwarzwald L E B E N U N D A R C H I T E K T U R I M S C H WA R Z WA L D | 2 0 1 7 - 2 0 1 8

AUFBRUCH I N N O VAT I V E ARCHITEKTUR IM S C H WA R Z WA L D

WAGNIS BAUPROJEKTE, D I E S I C H WA S TRAUEN

SPEKTAKEL S C H WA R Z WA L D TRADITION NEU INTERPRETIERT

HERZENSSACHE

9 783944 549149

ISBN 978-3-944549-14-9

VON KUNST UND R E S TA U R I E R U N G

Schwerpunkt Baukultur Schwarzwald B A U A R T 1 Schwarzwald | 2017-2018 | Deutschland: 8,40 EURO

Bauart Magazin für Architektur, Baukultur und Leben im Schwarzwald Liegt der Schwarzwald nicht seit Jahren im Dornröschenschlaf? Lange nichts Neues mehr gehört von da. Das gehört der Vergangenheit an. Im Schwarzwald tut sich so einiges. Und nicht nur in der Metropole Freiburg …

Bauart gibt gerne Einblicke in das lebendige Architektur- und Kulturgeschehen in der „vergessenen“ Region. Die Ausgaben 2017-2018 und 2019 können Sie bestellen auf: www.bauart-online.de Die nächste Ausgabe erscheint im November 2019. Wieder gut gestaltet von Martin Fritz Marketing Kommunikation.


Keramik-Kultur | Majolika

keramischer. 3d-druck. ZUKUNFTSKERAMIK In den futuristischen Vasen der Karlsruher Keramikmanufaktur Majolika blühen Blumen erst richtig auf. Die Exemplare der Kollektionen #Surface und #Skin kommen aus dem 3-D-Drucker und tragen das Handwerk ins Digitale.

Majolika   Keramik Manufaktur Karlsruhe www.majolika-karlsruhe.com Ahaweg 6-8 76131 Karlsruhe T: +49 (721) 912 37 70

Keramik Kunst Design


Bau-Kultur | Immobilien Throm

Teamplayer.

Seit mehr als 55 Jahren hat Immobilien Throm in Karlsruhe einen festen Platz als loyaler Partner immer dann, wenn es um Kauf, Verkauf oder Vermietung von Immobilien geht. Das freut die beiden. Loyalität und Offenheit prägen auch die engen Kontakte zu Eigentümern, Mietern, Handwerkern, Servicefirmen und Behörden. Verkäufer und Käufer von Immobilien in Karlsruhe verlassen sich auf die fundierte Sachkunde und Beratung, die stets aktuellen Marktkenntnisse sowie die diskrete Abwicklung und den umfangreichen Service dieses Traditionsunternehmens. Immobilien Throm verwaltet eine stattliche Anzahl von Wohnund Geschäftshäusern und verfügt über beste Referenzen.

Immobilien Throm

Dieter und Oliver Throm Immobilienmakler, Hausverwalter, Sachverständige www.throm.de Karlstraße 142, 76137 Karlsruhe, T: +49 (721) 98 13 30


Genuss-Kultur | Metzgerei Glasstetter

Gutes aus der Heimat!

Metzgerei Glasstetter   Fleisch- und Wurstspezialitäten www.metzgerei-glasstetter.de Brunnenstraße 2, 76316 Malsch, T: +49 (7204) 223


RoC-Kultur | LUST AUF GUT Magazine

Das GUTe lebt eben lang. Oder doch so: Lang lebe das GUTe?

84

Alle Ausgaben von LUST AUF GUT gibt es immer auf www.lust-auf-gut.de zum Blättern und zum lustvoll GutMacher entdecken. Und zum Einfach-mal-über-den-Tellerrand-gucken.

Wie dem auch sei: Wir schätzen und loben das GUTe!

Frankfurt Nr. 124

Freiburg Nr. 125

Berlin Nr. 126

Heidelberg Nr. 127

Schwetzingen Nr. 128

Luzern Nr. 129

Karlsruhe & Baden-Baden Nr. 130

Ulm Nr. 131

Augsburg Nr. 132

Lörrach Nr. 133

Würzburg Nr. 134

Freiburg Nr. 135

Stuttgart Nr. 136

Frankfurt Nr. 137

SchwarzwaldBaar-Heuberg Nr. 138

Mannheim Nr. 139

Berlin Nr. 140

Basel & Dreiländereck Nr. 141

Potsdam Nr. 142

Würzburg Nr. 143


Print-Kultur | printmedia solutions

printmedia solutions Rhein-Neckar

www.printmedia-solutions.de Weinheimer StraĂ&#x;e 62 68309 Mannheim T: +49 621 181956 0 info@printmedia-solutions.de

Inzwischen gibt es 144 LUST AUF GUT Magazine. Eine Menge davon haben wir produziert: termintreu, farbgenau und zu einem GUTEN Preis. Auf Wunsch mit Einlagerung, Einzelversand, Sonderfarben etc.


Netzwerk-Kultur | C.A.T.S Company

86

Urban-Network / Urban-Cloud Mit neuen Konzepten die Zukunft des lokalen Einzelhandels erfolgreich neu gestalten Städte und Ballungszentren sind mehr denn je, der Lebensraum der Zukunft.

im Jahr, entweder über das Smartphone oder bequem von zu Hause aus auf

Bis zum Jahr 2050, so die Einschätzung der Vereinten Nationen, leben fast

dem Sofa über das Internet zu bestellen, war einfach für viele zu verlockend.

70 Prozent der Weltbevölkerung im urbanisierten Lebensraum. In Deutschland sind es aktuell über 73,8 Prozent der Gesamtbevölkerung, die in den

Das hat auch ein junges Start-up aus Karlsruhe erkannt und sich jetzt daran

Städten und Ballungszentren leben. Vom Run auf die Städte profitieren aber

gemacht, den urbanen Raum digital neu zu definieren. So entsteht zwischen

nicht alle und während sich Vermieter aufgrund erhöhter Nachfrage nach

der realen Welt des bunten und regen Treibens von Handel in den Laden-

Wohnraum über steigende Mieten freuen und Unternehmen zufrieden sind,

geschäften, auf den Straßen und Gassen und dem klassischen Onlinehandel

leichter Mitarbeiter zu finden, klagt der Einzelhandel über zurückgehende

im Internet eine zwischengelagerte dritte Ebene, die den stationären, lokalen

Umsätze. Verrückte Welt, sollte man meinen. Doch was sind die Hintergrün-

Handel mobil macht. Mit der Plattform von C.A.T.S – das steht für Content,

de dieser gegenläufigen Tendenz? Welche Konzepte gibt es, diesen Trend zu

Advertising, Technik und Service – hat es der Einzelhändler in Zukunft in

durchbrechen?

der Hand, seine Geschäfte auf allen Kanälen, also im Omni-Channel, zu betreiben. C.A.T.S spricht hier vom hybriden Kauf. Der Kunde allein ent-

Die Zukunft hat bereits begonnen

scheidet, ob er direkt im Ladengeschäft kauft und die Ware gleich mitnimmt,

Der lokale, stationäre Einzelhandel hat zu lange an alten Konzepten festge-

ob er sich die Ware nach Hause bringen lässt oder ob er gleich bequem von

halten und zu spät die Zeichen der Veränderung durch die Digitalisierung

zu Hause aus lokal einkauft und die Ware geliefert bekommt.

erkannt. Spätestens mit der flächendeckenden Verbreitung der Smartphones in allen Bevölkerungsschichten und dem breiten Ausbau mobiler Datennetze

Mit C.A.T.S Company den urbanen Raum neu definieren

ist auch der Einzelhandel flügge und damit mobil geworden. Unterneh-

Das Gesamtkonzept hierzu besteht im Grunde aus insgesamt vier Baustei-

men wie Amazon, Ebay und Alibaba haben den Wandel der Zeit frühzeitig

nen: dem mobilen Marktplatz mit den Digi-Shops, dem Urban-Network mit

erkannt und die Kunden mit ihren Dienstleistungen dort abgeholt, wo sie am

der Urban-Cloud, der Digitalwährung mit dem DigiCoin und dem zentralen

empfänglichsten waren, nämlich beim Komfort und der Bequemlichkeit.

Warehouse als Drehscheibe für den lokalen mobilen Kauf, den zentralen

Waren an jedem Ort und zu jeder Zeit, und das 24 Stunden an 365 Tagen

Wareneingang mit zentralem Warenbestand und dem lokalen Lieferservice.


Zusammen mit starken Partnern und unter Umständen einer Zuschussför-

Erfassung aller für den lokalen Wirtschaftsraum relevanten Daten und deren

derung aus dem KfW-Sonderförderprogramm „Modellprojekte Smart Cities:

Aufbereitung lassen sich künftig Werbekampagnen wesentlich effizienter

Stadtentwicklung und Digitalisierung“ (die KfW stellt dafür insgesamt

und zielgerichteter fahren. Mit den neuen digitalen Möglichkeiten wird es

750 Mio. Euro zur Verfügung) soll nun in den nächsten Monaten dieses

auch möglich sein, Kunden individuell entsprechend ihrem Kaufverhalten

ehrgeizige Projekt umgesetzt werden. Für die Plattform des mobilen Markt-

und dem Kaufinteresse anzusprechen, und dies völlig DSGVO-konform.

platzes in Karlsruhe werden derzeit Gespräche mit den Stadtwerken zur Zu-

Zusätzliche Services wie die Lieferung frei Haus noch am Tag der Bestellung

sammenführung auf www.meinka.de geführt. Im nächsten Schritt ist an die

werden den lokalen Handel weiter stärken und ihm neue Kraft verleihen.

Digitalisierung der teilnehmenden Shops gedacht, die von C.A.T.S Company übernommen wird. Für die hierfür entstehenden Kosten werden spezielle

Die Kunden profitieren nun auch auf lokaler Ebene von einem quasi gren-

Förderprogramme für den Einzelhandel gemeinsam mit den teilnehmenden

zenlosen Einkaufserlebnis. Dabei stehen ihnen mehrere Möglichkeiten offen:

Händlern beantragt. Das Urban-Network nutzt zunächst vorhandene Infra-

zum einen bequem von Zuhause auf Computer, Tablet oder Smartphone

struktur in der Stadt. Die C.A.T.S Company ergänzt dies in naher Zukunft

einfach die Onlinebestellung aufgeben, die im zentralen Warehouse aufläuft,

um wesentlich leistungsfähigere und schnellere neue Datenanbindungstech-

dort direkt verarbeitet wird und unmittelbar den Versand direkt nach Hause

niken. Der gesamte Datenverkehr läuft dann in einer geschützten Cloud ab.

auslöst. Das gleiche Ergebnis erzielt der Kunde auch, wenn er sich noch im

Beim Aufbau der Technik wird auf den ebenfalls gegen jeden Zugriff abgesi-

Ladengeschäft dazu entschließt, sich über den mobilen Einkauf über das

cherten Servern bei der C.A.T.S Company eine KI (künstliche Intelligenz) mit

Smartphone die Ware doch lieber nach Hause liefern zu lassen, anstatt sie

speziellen Algorithmen zur Datenaufbereitung und -veredelung entwickelt.

direkt mitzunehmen. Besonders angenehm ist dieser Service bei den Weih-

Die hieraus gewonnenen Informationen können dann wieder von Handel zur

nachtseinkäufen. Wer kennt sie nicht, die lästigen zig Tüten, die man mit

besseren Planung z. B. von Einkäufen, der Bevorratung, dee Personaleinsat-

sich mitschleift, wenn man durch die Stadt hetzt, um noch alle Einkäufe vor

zes und vielem anderen genutzt werden.

dem Fest zu erledigen? Das könnte mit C.A.T.S-Network bald Vergangenheit sein. Und verdienen kann sich der Kunde auch noch etwas, nämlich indem er

Die lokale Währung ist digital

sich kurze Werbefilme lokaler Händler anschaut und dafür DigiCoins gut-

Ein wesentliches Element wird die Einführung einer Digitalwährung sein,

geschrieben bekommt. Da wären wir auch schon beim Zahlungsmittel. Mit

mit der künftig alle Einkäufe abgewickelt werden können. Hierzu erhält

der digitalen Währung sind die Kunden grenzenlos frei. Alles lässt sich damit

der Kunde ein spezielles Kundenkonto, über das er seine DigiCoins ähnlich

bezahlen und Rabattgutscheine werden direkt dem Konto gutgeschrieben.

dem bereits bestehenden PayPal aufladen kann. Alle Rabatte, Preisnachlässe, Gutschriften und Gutscheine können dann direkt darüber verrechnet

Auch die Bürger und die Kommune profitieren von einer solchen alles über-

werden. Und auch Geschenkgutscheine können so künftig ganz einfach an

greifenden Plattform. Soziale Netzwerke lassen sich ebenso abbilden wie

die oder den Liebsten gutgeschrieben werden. Der große Vorteil: Sie können

Fahrgemeinschaften, Nachbarschaftshilfe, die Organisation von Straßen- oder

Ihre gutgeschriebenen DigiCoins überall im Stadtgebiet bei jedem teilneh-

Stadtteilfesten bis hin zu Bürgerbeteiligungsprozessen in der Stadtpolitik.

menden Händler einsetzen. Für den Händler gibt es selbstverständlich auch

Städte und Gemeinden haben künftig auch die Möglichkeit, z.B. ehrenamt-

ein spezielles Händlerkonto, auf dem er seine DigiCoins wieder in Euro

liche Tätigkeiten mit DigiCoins zu entlohnen, die dann direkt im lokalen

rückumtauschen kann.

Handel eingesetzt werden. So hat die Kommune auch ein Steuerungsinstrument in der Hand.

Poolen und sharen, schlanker Handel mit viel Service Abgerundet wird das Gesamtkonzept durch ein zentrales Warehouse, das für

Karlsruhe, ein Stück weit smarter

alle angeschlossenen Händler den zentralen Wareneingang und die zentrale

Es ist unschwer erkennbar, dass dieses System eine Vielzahl von Möglichkeiten

Bevorratung der Warenbestände für den mobilen Verkauf vornimmt. Durch

bietet, die sukzessive ausgebaut werden können. Diethelm Rumpel von der

dieses „Pooling von Dienstleistungen und Sharing von Kosten“ entstehen für

Kontaktstelle bei der Wirtschaftsförderung der Stadt Karlsruhe betreut das

die Einzelhändler enorme Vorteile. Diese können am mobilen bzw. Online-

Start-up von Beginn an und ist davon überzeugt, dass hier etwas heranreift,

Handel teilnehmen und so unabhängig von Ladenöffnungszeiten zusätzliche

das unsere Städte ein Stückchen weit smarter machen wird.

Umsätze generieren, ohne dass sie dafür Personal (Bestellannahme und -abwicklung, Versand, Retouren und Reklamationen) abstellen und zusätzliches Equipment zur Verfügung stellen müssen. Das zentrale Warehouse wird so zum „Point of Sale“ für den lokalen und mobilen Kauf. Und selbstverständlich werden von diesem Punkt aus auch die Lieferungen an den Kunden vorgenommen, und das weitestgehend am Tag der Bestellung. Den Nutzen haben alle Worin besteht der besondere Nutzen für die einzelnen Akteure eines solchen Systems? Zwei Gruppen werden ganz besonders profitieren. Zum einen sind dies die Händler, die sich mit dem mobilen bzw. online Handel zusätzliche Umsatzquellen außerhalb der üblichen Ladenöffnungszeiten erschließen können, und dies, ohne dabei den Personaleinsatz oder die Kosten in die Höhe zu treiben. Durch die zentrale Oberfläche des C.A.T.SNetworks wird die lokale Sichtbarkeit nachhaltig gesteigert, was für mehr Aufmerksamkeit und somit auch für mehr Umsatz sorgt. Durch die zentrale

C.A.T.S Company   www.cats-company.net Pfinztalstraße 90 . 76227 Karlsruhe . T: +49 (1590) 185 36 70

87


RoC-Kultur | LUST AUF GUT Magazine

Zum Mit-Freuen. LUST AUF GUT-Bilanz seit 2010. Berlin München

Baden-Baden Karlsruhe

Freiburg

Aschaffenburg

2013

2012

Frankfurt

2011

2010

88

Düsseldorf

2014

Stuttgart

Mainz Wiesbaden

Hanau

Fulda

Mannheim Schwarzwald

Würzburg


Lörrach

Ulm Schwetzingen

Heidelberg

Augsburg

Hannover

2018

2017

Stand 1. Mai 2019 623 FürSprecher im Internet 191 GutMacher im Internet 143 Magazine 143 Previews 70 Culture-News 34 Städte und Regionen 21 Special-Ausgaben 8 Filme und „sprechende Postkarten“ 7 Messe-Kooperationen 6 Pocket-Ausgaben 1 inter_nationale Ausgabe (A–CH–D) 1 LUST AUF GUT conceptstore

Potsdam Wien

Basel

Allgäu

Ludwigshafen

2016

Offenburg

2015

Bodensee Luzern

Köln

Oberschwaben

Offenbach

2019

Hamburg

89


Sozial-Kultur | Lions Club Karlsruhe-Baden

90

Die Stimme einer jungen Dozentin, Studentin im Fach Pädagogik am KIT, über SCHEFF: „SCHEFF ist ein tolles Projekt, da vieles gefördert wird, was in den üblichen ca. 20 Schulstunden pro Woche zu kurz kommt. Nach Bedarf wurde mal Deutsch, mal Mathematik unterrichtet. Es wurden Arbeitsblätter zum Thema Arbeit und Beruf verwendet, was zu Gesprächen über verschiedene Berufe und Qualifikationsmöglichkeiten führte. Die Schüler sind insgesamt motiviert, was ihre Bildung und Qualifikation in Deutschland angeht. Die Zertifikate wurden positiv aufgenommen. Jedem ein Zertifikat in Aussicht zu stellen, halte ich für eine gute Idee, da es einen Anreiz zur regelmäßigen Teilnahme darstellt.“


Chancen mit Bildung wachsen lassen Wie lassen sich junge Geflüchtete aus Eritrea, Gambia oder

gibt es Jugendliche, die kaum eine Schule besuchen konnten.

Zentralafrika und MigrantInnen aus Mazedonien, Rumänien

Diese müssen sich erst Lernstrategien erschließen, haben even-

oder der Türkei schnell und wirkungsvoll in die deutsche

tuell gravierende Probleme beim Lesen und Schreiben, da sie

Gesellschaft integrieren? Wichtige Schlüssel dazu sind Sprach-

sich das lateinische Alphabet nebenher selbst aneignen sollen,

kompetenz und Ausbildungsfähigkeit. Beides bedeutet Teilha-

und verfügen kaum über die Grundrechenarten. Mathematik

be an der Mehrheitsgesellschaft und die Möglichkeit zu einem

ist im Hauptschulabschluss jedoch eines der Kernfächer und

selbstbestimmten Leben. Hier setzt das Projekt SCHEFF – Schul-

mit der hier erworbenen Note begeben sich die AbsolventInnen

ergänzende Förderung für junge Flüchtlinge sowie Migranten

auf Ausbildungsplatzsuche. Gerade viele junge Männer möchten

aus Südosteuropa – der Stadt Karlsruhe an, getragen vom Büro

in eine technische Richtung gehen, wofür solide Mathematik-

für Integration mit finanzieller Unterstützung vom Europäi-

kenntnisse Voraussetzung sind. Deshalb beinhaltet das

schen Sozialfonds und dem Lions Club Karlsruhe-Baden.

Unterstützungsangebot von SCHEFF neben gezieltem Spracherwerb auch eine Förderung in Mathematik.

Das Projekt SCHEFF richtet sich an besonders motivierte junge Flüchtlinge und MigrantInnen, die eine berufliche Schule in

Dem Thema Orientierung auf dem deutschen Ausbildungs-

Karlsruhe besuchen, wobei viele jedoch weit von der Ausbil-

und Arbeitsmarkt kommt ebenfalls große Bedeutung zu, denn

dungsfähigkeit entfernt sind. Ihnen fehlen die notwendigen

diese Maßnahmen sollen dazu führen, dass die TeilnehmerInnen

Deutschkenntnisse, vielen auch die Grundlagen in Mathematik

schon eine Idee entwickeln, in welchem Bereich sie ein

sowie ein deutscher Schulabschluss. Des Weiteren müssen sie

Praktikum absolvieren möchten. Dies erleichtert den Jugendli-

sich mit völlig neuen Gepflogenheiten in einem noch recht

chen den Einstieg in eine passende Berufsausbildung.

unbekannten Umfeld vertraut machen. Dies gilt nicht zuletzt für das Schlüsselthema Berufsorientierung. So ergibt sich ein

Um den vielfältigen Bedürfnissen der TeilnehmerInnen gerecht

gesellschaftliches Paradoxon: Drohendem Fachkräftemangel

werden zu können, bedarf es einer individuellen Unterstützung,

und einem guten Ausbildungsplatzangebot steht die erfolglose

die nur in möglichst homogenen Kleingruppen umzusetzen ist.

Suche zahlreicher Jugendlicher nach Ausbildungsplätzen

Deshalb werden die bis zu 52 jungen Menschen, für die es

gegenüber.

Plätze gibt, in Einheiten von bis zu vier TeilnehmerInnen über 44 Wochen im Kalenderjahr mit 2 x 2 Unterrichtsstunden

Um die jungen Zugewanderten fit für die Ausbildung zu machen,

pro Woche gefördert, um einen deutschen Schulabschluss zu

müssen Fördermaßnahmen direkt an den Ursachen für das

erwerben und ausbildungsfähig zu werden. Auch kann in

Missverhältnis ansetzen. Zum einen ist das auf die Tatsache

manchen Fällen Einzelunterricht erteilt werden. Bleibt zu

zurückzuführen, dass manche SchülerInnen erst im Laufe des

hoffen, dass diese Form der gezielten Förderung in Karlsruhe

Schuljahres in die internationalen Klassen kommen. Das

verstetigt wird und in Zukunft noch mehr jungen Flüchtlingen

Hauptproblem aber bleibt die extreme Heterogenität in diesen

und MigrantInnen angeboten werden kann.

Klassen bei teilweise mehr als 20 SchülerInnen. Die Vorbildung, die diese jungen Menschen mitbringen, könnte unterschiedlicher nicht sein. Manche haben in ihren Heimatländern eine solide Schulbildung erworben, an die sie gut anknüpfen können. Sie sind lernerfahren, auch im Fremdsprachenerwerb, und sind mit dem lateinischen Alphabet vertraut. Daneben

Lions Club Karlsruhe-Baden   www.lions.de/web/karlsruhe-baden

91


RoC-Kultur | LUST-AUF-GUT-EDEL

LUST-AUF-GUT-EDEL Es ist doch eine geniale Wortschöpfung. Und wohl nur im Deutschen aus zwei Adjektiven zu machen. Oder war es „bauernschlau”? In diesem Fall eher „winzerschlau”? GUT und EDEL. Für die Traube Gutedel im Markgräflerland. Einfach genial. Das passt doch zu LUST AUF GUT. Also darauf ein Gläschen LUST-AUF-GUT-EDEL.


LUST-AUF-GUT-EDEL vom Weingut Hermann Dörflinger Mühlenstraße 7, 79379 Müllheim T: +49 (7631) 22 07 www.weingut-doerflinger.de


RoC-Kultur | FürsprecherInnen

Unsere Fürsprecherinnen und Fürsprecher wissen, wo es in Karlsruhe und Baden-Baden Gutes gibt. 13 x GUTES 14 x GUTES

Romy Ries Concept Store Inhaberin Mehr unter www.lust-auf-gut.de Britta Loos | Klinik am Stadtgarten Mehr unter www.lust-auf-gut.de

10 x GUTES 94

21 x GUTES

Yvonne Hohner | contemp | rent Mehr unter www. lust-auf-gut.de

14 x GUTES

Peter Wieland Adam Wieland Metallwerkstatt Mehr unter www.lust-auf-gut.de

Winfried Rebel Rebel | Räume mit Charakter Mehr unter www.lust-auf-gut.de

9 x GUTES

14 x GUTES

13 x GUTES

Friederich Weber | ecco Mehr unter www.lust-auf-gut.de

9 x GUTES 6 x GUTES Guntram Fahrner Weinhändler und Sommelier Mehr unter www.lust-auf-gut.de

Frank Wersich | Augenoptikermeister, Optometrist (HWK) und Brillenliebhaber Mehr unter www.lust-auf-gut.de

Gabi Schwebe | Weinliebhaberin Mehr unter www.lust-auf-gut.de Hans-Günther Lohr | Betten-Ritter Mehr unter www.lust-auf-gut.de


18 x GUTES

19 x GUTES

40 x GUTES

Ute Hartmann contact to design Mehr unter www.lust-auf-gut.de

Claudia Schuhmacher-Fritz RoC-Botschafterin Karlsruhe & Baden-Baden Mehr unter www.lust-auf-gut.de

Martin Fritz Agenturchef, Vernetzer und Spürnase Mehr unter www.lust-auf-gut.de

15 x GUTES

17 x GUTES

Fatih Yetgin Lichtplaner Mehr unter www.lust-auf-gut.de

Barbara Hess Galerie Hess Mehr unter www.lust-auf-gut.de

22 x GUTES

Cornelia Rothweiler Galeristin Mehr unter www.lust-auf-gut.de

11 x GUTES

95

17 x GUTES

12 x GUTES Dr. Joachim Dodenhöft Facharzt für HNO-Chirurgie Mehr unter www.lust-auf-gut.de

Curt-Heinrich Baron von Papius |

11 x GUTES

Life‘s Finest Mehr unter www.lust-auf-gut.de Susanne Theisen Innen.Aussen.Raum Mehr unter www.lust-auf-gut.de

Dr. Simone Reiß | Zahnärztin Mehr unter www.lust-auf-gut.de

Impressum

11 x GUTES

Corinna Pape | Ettli Mehr unter www.lust-auf-gut.de

RoC-Botschaft Karlsruhe & Baden-Baden: Martin Fritz Marketing Kommunikation GmbH, agentur@mfmk.de, www.fritz-marketing.de Herausgeber: RoC Frankfurt, www.lust-auf-gut.de Konzept, Idee: Thomas Feicht Grafik: Gute Gestalter der Martin Fritz Marketing Kommunikation GmbH Druck: Print Media Solutions, Mannheim I Litho: CNL media, Ettlingen Auflage: 10.000 | Erscheinungstermin: Mai 2019

www.lust auf gut.de

Rechte, Nutzung und Copyrights: Martin Fritz Marketing Kommunikation GmbH, Karlsruhe. Republic of Culture ist ein eingetragenes Markenzeichen der Republic of Culture Internet & Marketing UG. Auszug und Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung. Für die Beiträge der Teilnehmer liegt jegliche Verantwortung beim Teilnehmer selbst. Der Herausgeber übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt oder eventuelle Urheberrechtsverletzungen.


Licht + Planung   www.licht-und-planung.de Waldstraße 17, 76133 Karlsruhe, T: +49 (721) 47 04 47 02

INGENIEURBÜRO . LICHTPLANUNG . ELEKTROPLANUNG BERATUNG . PLANUNG . AUSFÜHRUNG . FÜR PRIVAT & GEWERBE SHOWROOM . LEUCHTEN . VERKAUF SONDERLEUCHTEN . ENTWICKLUNG . PRODUKTION


DrauĂ&#x;en gut.


www.lust-auf-gut.de

Profile for Softloop GmbH

LUST AUF GUT Magazin | Karlsruhe & Baden-Baden Nr. 144  

Republic of Culture, Karlsruhe & Baden-Baden, Magazin Nr. 144, Qualität ohne Grenzen

LUST AUF GUT Magazin | Karlsruhe & Baden-Baden Nr. 144  

Republic of Culture, Karlsruhe & Baden-Baden, Magazin Nr. 144, Qualität ohne Grenzen

Profile for softloop