Issuu on Google+

Stadtmagazin AUSGABE 2 | APRIL | MAI | JUNI 2013

Carsten Höfer

gebrauchte männer lieben besser

Drei Tage Maifest auf dem Marktplatz

Zehntscheune wird zur Kunstgalerie

Café do Brasil hat eröffnet


Neue Ansprüche. Der Audi Q5. Er will überzeugen statt überreden. Er ist effizient, ohne auf Fahrspaß zu verzichten. Er ist sportlich, ohne unvernünftig zu sein. In ihm vereinen sich sinnvolle Technologien mit traditionellen Qualitäten wie Intelligenz, Komfort und Kraft. Erleben Sie mit dem Audi Q51) eine progressive Art der Fortbewegung.

Unser attraktives Angebot für Sie: z.B. Audi Q5 2.0 TDI quattro S tronic®2) 130 kW (177 PS), Brillantschwarz, Navigation plus, Xenon plus, S line Sportpaket, Sitzheizung, Einparkhilfe plus und Rückfahrkamera, Komfortklimaautomatik, Aluminium Felgen 20" (7-Doppelspeichen), Bluetooth®-Autotelefon, elektr. Gepäckraumklappe, Anhängevorrichtung, Leder u.v.m.

UPE3): € 59.921,Preis inkl. MwSt. und Überführungskosten.

Unser Hauspreis: € 51.990,Preis inkl. MwSt. und Überführungskosten.

Abgebildete Sonderausstattungen sind im Angebot nicht unbedingt berücksichtigt. Alle Angaben basieren auf den Merkmalen des deutschen Marktes. 1) Kraftstoffverbrauch l/100 km: kombiniert 8,5 – 5,3; CO2-Emission g/km: kombiniert 199 – 139. 2) Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 7,1; außerorts 5,5; kombiniert 6,1; CO2-Emission g/km: kombiniert 159; Effizienzklasse B. 3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.

Sofort lieferbar.

www.autohaus-soelter.de Autohaus Sölter Schaumburg GmbH & Co. KG

Vornhäger Straße 61, 31655 Stadthagen, Tel. 05721 8020–60, Fax 05721 8020–69


Die Skulptur (links) stammt von Frieder Korff, das Mädchenmotiv von Marina Reis. Das abstrakte Bild hat Jutta Wildhagen gemalt: Die Ausstellung zeigt Werke verschiedener Künstler.

Zehntscheune als Kunstgalerie E

ine Gruppe Schaumburger Künstler hat sich zusammengefunden, um in der Zehntscheune Kunstwerke unterschiedlicher Art auszustellen. Ein Ziel dieser Ausstellung ist es, in dem historischen Gebäude dauerhaft eine Galerie zu installieren und es damit in den Blickpunkt des öffentlichen Interesses zu rücken, erklärt Malerin Jutta Wildhagen, die zu den Künstlern gehört, die an der Ausstellung beteiligt sind. Ihr Wunsch ist es, angemessene Ausstellungsräume in der Kreisstadt zu schaffen. Die Zehntscheune habe für sie einen „maroden Charme“, der gut zur Kunst passe. Außer Wildhagen stellen unter anderem Frieder Korff (Glaskunst), Uwe Kreuzkamp (Malerei) und Martina Reis (Malerei und Pappmaché) ihre Werke aus. Es soll eine bunte Mischung unterschiedlicher Stilrichtungen werden – von Malerei bis Skulptur, von Realismus bis Expressionismus. Die Vernissage ist am Sonntag, 2. Juni, um 11 Uhr. Die Ausstellung endet am Sonntag, 23. Juni, und ist zu folgenden Zeiten geöffnet: donnerstags und freitags von 15 bis 18 Uhr sowie Sonnabends und sonntags von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

STADThAGEN Stadtmagazin

3


Ein Stück Brasilien in Stadthagen

E

weiß, was in einem südamerikanischen Café nicht fehlen darf. Als Fotografin hat sie bereits diverse südamerikanische Motive in Szene gesetzt. Ihre Werke zieren die Wände im Café. Der Innenraum ist in Lounge-Ecken aufgeteilt.

in brasilianisches Kleinod liegt seit Kurzem an der Vornhäger Straße. Im ehemaligen VW-Autohaus Bolte verwandelten Dutzende Handwerker in den vergangenen Monaten den ehemaligen Schauraum in ein Café mit südamerikanischem Flair. Frank Hanisch, Inhaber der gleichnamigen Bäckerei, eröffnete dort am 20. März sein Café do Brasil. In zweiter Generation leitet er den Familienbetrieb mit 17 Bäckereien und zwei Cafés. In Stadthagen begibt sich der Bäckermeister und Geschäftsmann auf neues Terrain. Sein Konzept: Bäckereigeschäft und Café miteinander verknüpfen – und das alles in brasilianischem Ambiente. In dem Café gibt es nicht nur Brötchen, Brot, Kuchen und Co. zum Mitnehmen und vor Ort zum Essen,

Das Café do Brasil hat im ehemaligen VW-Autohaus an der Vornhäger Straße eröffnet.

sondern auch warme Gerichte und verschiedene Getränke. Für das richtige Flair ist Renata Bello-De Godoy verantwortlich. Die Ehefrau von Frank Hanisch stammt aus Brasilien und

Die Speisekarte für warme Gerichte reicht von Flammkuchen, Wok-Kreationen, Überbackenem bis Coxinhas, gefüllte Teigtaschen aus Südamerika. Die Öffnungszeiten bieten sich auch für After-Work-Treffen an. Das Café do Brasil hat montags bis freitags von 6 bis 20 Uhr, samstags von 6 bis 18 Uhr und sonntags von 7.30 bis 17 Uhr geöffnet. Das Team von Frank Hanisch baut außerdem jeden Sonntag ein Frühstücksbuffet auf.

Mit szenischen Darstellungen vermitteln die Gästeführer Stadthäger Historie.

gäste führungen

Auf den Spuren der Geschichte

D

ie Stadt der Weserrenaissance und einstige Hochburg der Hexenverfolgung hat in diesem Jahr eine ganz besondere Form der Gästeführung zu bieten. Von dem Schauspielerischen Talent der Gästeführer können sich Einheimische und Touristen zum Beispiel bei der für den 21. April geplanten szenischen Führung über Wilhelm Busch und Stadthagen überzeugen. Unter dem Motto „stets finden Überraschungen statt, da, wo man‘s nicht erwartet hat“, werden an bestimmten Schauplätzen kleine Inszenierungen aus der Zeit um das 19. Jahrhundert darstellt. Ein Schauplatz ist der Brauerei-Ausschank in dem Busch mit seinem Freund, dem Likörfabrikanten August Meyer, 4 Stadtmagazin STADThAGEN

regelmäßig zu Gast gewesen sein soll. Außerdem steht am 5. Mai eine weitere szenische Führung mit dem Namen „Eine Starke Frau im 18. Jahrhundert“ auf dem Programm. Dabei wird das Leben von Johanne Sophie, Gräfin zu Schaumburg-Lippe, behandelt, die vor etwa 300 Jahren im Stadthäger Schloss lebte. Gästeführungen mit Blickpunkt auf die „Hexenverfolgung“ und der obligatorische „Nachtwächterrundgang“ werden bis in den Dezember hinein regelmäßig wiederholt Wer möchte, hat auch dieses Jahr wieder Gelegenheit, den Geheimnissen der Stadthäger Altstadt bei einer nächtlichen Erkundungstour auf die Spur zu kommen.


Stadthagen mit allen fünf Sinnen erleben

T

eleskop, Klangschale, Flüsterrohre: Der „Pfad der Sinne“ in Stadthagen trägt seinen Namen zu Recht. Doch welche Stationen gehören alle dazu, wo sind sie zu finden, und was kann man dort überhaupt machen? Ein neuer Flyer der Stadt soll einmal einen genauen Blick auf die – in Schaumburg einzigartige – Innenstadt-Attraktion werfen und deren Eigenheiten kindgerecht erklären. „Natürlich können und sollen auch Erwachsene diese Stationen für sich entdecken“ und den Pfad mit allen Sinnen erleben, erklärt Rüdiger Scheibe, Vorsitzender des Arbeitskreises Freizeit und Zusammenleben. Ab Mai wird der Flyer unter anderem am Stadthäger i-Punkt und dem Museum Amtspforte ausliegen. Zum „Pfad der Sinne“ gehören: die Murmelbahn vor dem Museum, die Klangschale und der Wasserstrudel auf der Obernstraße, das „Ohr“ bei St. Martini, das Teleskop vor der Sparkasse, die Flüsterrohre auf dem Marktplatz sowie der Kräutergarten vor der Klosterkirche.

Stadthagen jetzt auch für Android

»

Stadthagen erleben“, den mobilen Einkaufs- und Stadtführer der Schaumburger Nachrichten und der Stadtverwaltung Stadthagen, gibt es ab sofort auch für Android-Smartphones. Damit können nun auch Nutzer von Googles mobilem Betriebssystem die schönsten Plätze in Stadthagen erkunden und erhalten gleichzeitig auch noch Infos zu Gaststätten, Parkmöglichkeiten und vielen weiteren interessanten Orten in der Stadt der Weserrenaissance. Für iPhone und iPad ist „Stadthagen erleben“ bereits ein voller Erfolg: 529 mal wurde die App bereits heruntergeladen, und auch die neue Android-Variante kommt bereits auf 112 Downloads. Zusätzlich zu den Infos für Besucher bietet „Stadthagen erleben“ zahlreiche Zusatzfunktionen wie das Abrufen aktueller Angebote und Aktionen. Bei der Nutzung haben Anwender die Möglichkeit, auf der Startseite fünf unterschiedliche Menüpunkte anzuwählen, hinter denen sich weitere Details und Wissenswertes über die Stadt verbergen. Außerdem ist in der App auch ein Stadtplan hinterlegt.

Das Hören wird an drei Stationen zum Erlebnis.

LANGE SAUNANACHT „Tanz in den Mai“

Freitag

17.05.

Mit unserer beliebten Saunanacht kommen Sie unbeschwert in die blühende Jahreszeit. Unter dem Motto „Tanz in den Mai“ erleben Sie bei stündlichen Aufgüssen und einem vielfältigem Gastronomieangebot entspannt das Frühlingserwachen.

2013

bis 1 Uhr

Ab 22 Uhr steht Ihnen dann unser ganzes Erlebnisbad textilfrei zur Verfügung Mit freundlicher Unterstützung von

Und nicht vergessen...

FAMILIENTAG IM TROPICANA jeden Dienstag Familieneintritt zum vergünstigten Preis inkl. großem Wasserspielzeug Tropicana Stadthagen * tropicana@stadthagen.de * Tel.: 05721 9738-0

STADThAGEN Stadtmagazin

5


„Tropicana“ zum günstigen Sommertarif

S

paß, Sport und ganz viel Erholung im Freizeitbad „Tropicana“: Das wird auch in diesem Jahr zum günstigen Sommertarif angeboten. Diese rabattierten Eintrittspreise gelten während der Monate Juni bis August. Damit können Besucher einen ganzen Tag lang karibisches „Tropicana“-Flair genießen. Preisbeispiele: Ein Jugendlicher bis zu 16 Jahren kann für 2,90 Euro einen Tag lang die gesamte Anlage nutzen. Durch Familien-Tageskarten und die „Tropicana“Geldwertkarte kann das Freizeitvergnügen nochmals billiger werden.

Gebrauchte Männer lieben besser

C

arsten Höfer, geboren in Essen, hat in Münster Deutsch, Sport und Philosophie für das Lehramt studiert – nach dem ersten Staatsexamen jedoch die Reißleine gezogen und sich dem Kabarett und der Schauspielerei zugewandt, zur Freude vieler begeisterter Fans. Für etliche Kleinkunstpreise ist der „Frauenversteher“ und „Tagesabschlussgefährte“ bereits nominiert worden. In der „Alten Polizei“ stellt Carsten Höfer am Sonnabend, 13. April, um 20 Uhr seine neues Programm „Secondhand Mann –Gebrauchte Männer lieben besser“ vor.

6 Stadtmagazin STADThAGEN

Das „Tropicana“ mit seinem bei Sommersonne und blauem Himmel zu öffnenden „Cabrio-Dach“ hat Attraktionen für jeden Geschmack, egal ob Strudelbecken, Riesenrutsche, Strömungskanal, Sport- oder Thermalsolebecken. Erneut ist auch das Außengelände im Sommertarif inbegriffen: Auf 1600 Quadratmeter Sandfläche ist eine mit Strandhafer und tausend Wildrosen bepflanzte Dünenlandschaft entstanden. 1500 Kubikmeter Sand wurden dafür herbeigeschafft. Zahlreiche Liegen und einige Strandkörbe zieren das Bild. Hinter der Düne öffnen sich 5000 Quadratmeter Liegewiese mit Schatten spendenden Bäumen, Kinderspielgeräten und zwei Beach-Volleyballfeldern. „Eine solche Außengestaltung eines Bades gibt es weit und breit nicht noch einmal“, bekundet „Tropicana“-Chef Helmut Kirchhöfer. Alle Infos zum Sommertarif, Öffnungszeiten und mehr unter www.tropicana-stadthagen.de


6. Niedersächsisches Big Band Meeting

I

n der Kreisstadt wird gejazzt, vom 29. bis 31. Mai. Zum sechsten Mal laden das Ratsgymnasium und der VDS-Niedersachsen zum „Niedersächsischen Big Band Meeting“ in die Kreisstadt ein. Für viele jazzbegeisterte Jugendliche hat diese Veranstaltung inzwischen Kultcharakter. Idee ist es, jugendliche Musikerinnen und Musiker aus verschiedenen Schulen zusammenzubringen und außerdem eine Brücke zur professionellen Musik zu schlagen. Das gemeinsame Eröffnungskonzert in der Aula des RGS beginnt um 11.30 Uhr am Mittwoch, 29. Mai. Nach Sessions und Workshops und einem Konzert mit der NDR Big Band können sich Stadtbesucher freuen: Die Bands verabschieden sich am Freitag, 31. Mai, ab 14 Uhr mit einem gemeinsames Abschlusskonzert auf dem historischen Marktplatz. Erwartet werden Big Bands aus Clenze, Duderstadt und Hamburg, aus Hannover, Oldenburg, Osnabrück, Peine, Syke und Stadthagen. Unterstützt wird das Big Band Meeting vom Land Niedersachsen, dem Landesmusikrat Niedersachsen und der Sparkasse Schaumburg.

Ganz schön viel Musik: Die Big Band des Ratsgymnasiums erwartet gleichgesinnte Ensembles in Stadthagen.

Rock und Pop auf der Brauerei

Steam und Razzle Dazzle rocken den Brauereihof.

E

in bewährtes Doppelpack unterhält bei der beliebten Open-AirParty „Rock und Pop auf der Brauerei“ am Sonnabend, 1. Juni ab 19 Uhr auf dem Hof der Schaumburger Privatbrauerei: die ultimative Top-40-Band Steam und die Rock’n’Roller par excellence Razzle Dazzle. Musik gibt es bis 1 Uhr nachts; bis 2

Uhr ist der Ausschank geöffnet. Der Eintritt ist frei. Dem Motto, ihrem Publikum eine Mischung aus brandaktuellen Chart-Hits und Kultsongs der 1960-er bis 1990-er Jahre zu präsentieren, ist Steam seit mehr als 17 Jahren treu – und das jeweils äußerst dicht am Original und mit exzellentem Livesound. Razzle Dazzle lassen die legendären

1950-er und 1960-er Jahre mit Größen wie Elvis und Fats Domino, Chuck Berry und Buddy Holly aufleben. Musik aus der „Guten Alten Zeit“, originalgetreu geboten und in eine grandiose Bühnenshow verpackt, präsentieren die sechs Rock’n’Roller seit 1991 in ganz Norddeutschland.


Der Mai ist gekommen Ü

ber dem Marktplatz flattern bunte Bänder vom grünen Kranz – ein untrügliches Signal für das Maifest von Freitag, 24. Mai bis Sonntag, 26. Mai, initiiert vom Feinkosthaus Tietz und der Sparkasse Schaumburg, von Betten Meier, dem BMW-Autohaus Becker-Tiemann und den Schaumburger Nachrichten. Zum 19. Mal stellt das Maifestteam die dreitägige Veranstaltung auf die Beine – mit inzwischen beliebten und erwarteten Attraktionen vom Spargelschälen des Köcheclubs Schaumburg über Spielangebote, Sportvorführungen und Livemusik bis zur Ziehung des Hauptgewinns einer großen Tombola. Am Sonntag, 26. Mai ab 14 Uhr tragen strahlende Gewinner ihre wertvollen Preise von der Bühne. Der Hauptgewinner nimmt die Schlüssel für ein nagelneues Auto in Empfang. Tänzer und Musik finden beim Maifest begeisterte Zuschauer – andere Akteure genießen Fahrkomfort auf zwei Rädern beim Harley-Treffen.

Da rollt was in die Stadt Bereits zum sechsten Mal bietet das Maifest den Rahmen für ein Harleytreffen am Sonnabend, 25. Mai. Mehr als 100 schwere Maschinen aller Fabrikate rollen gegen 11 Uhr in die Stadt. Die Fahrer treffen sich in der abgesperrten Fußgängerzone der Obernstraße. Nach einer gemeinsamen geführten Tour durch das schöne Schaumbuger Land – Start ist 12.30 Uhr - versammeln sich alle Fahrer und ihre „heißen Öfen“ ab 15.30 Uhr wieder auf dem Stadthäger Marktplatz. Hier gibt es nicht nur für Motorradfahrer bis gegen 18 Uhr Musik von der Nienstädter Rockband „Planet Caravan“.

IMPRESSUM

Stadtmagazin

Herausgeber: Stadt Bückeburg, Stadt Stadthagen | Redaktion: Uwe Graells (verantwortlich) Am Markt 12-14, 31655 Stadthagen | Anzeigen: Arne Frank, Dirk Dreier (verantwortlich) | Redaktionelle Mitarbeit: Stefan Rothe, Tina Bonfert, Martina Koch, Verena Insinger, Sven Buchenau, Kirsten Elschner, Kathrin Klette, Axel Wagner, Vera Skamira | Fotos: Roger Grabowski, Vera Skamira, Michael Werk, Agenturen, fotolia.com, iStockphoto, privat | Produktion: Schaumburger Nachrichten, Vera Elze

8 Stadtmagazin Stadthagen


A

ufgewachsen in einem Neubaugebiet in Dresden ist der Schauspieler und Kabarettist Uwe Steimle neben vielen anderen Rollen seinem Publikum besonders als vorlauter Hauptkommissar Jens Hinrichs aus der TV-Krimireihe Polizeiruf 110 bekannt. Steimles schauspielerisches Können überzeugt die Kritiker. 2003 erhielt der Dresdner mit dem Salzburger Stier einen der renommiertesten Kabarettpreise im deutschsprachigen Raum. Zwei Jahre später erfolgte mit der Verleihung des AdolfGrimme-Preises die Anerkennung im TV-Bereich. Im Edgar Reitz-Epos „Heimat 3“ (2004) spielte Steimle übrigens vor neun Jahren die Ost-Hauptrolle Gunnar.

Steimles neues Kabarettprogramm ist eine brandaktuelle Bestandaufnahme von 20 Jahren „komischer“ Einheit. Steimle legt sich an und eckt an, ist unbequem und bleibt authentisch. Nicht Brettl, sondern echte Bretter werden hier gebohrt. Die köstlichen neuen Szenen mit Herrn Zieschong und Frau Bähnert und Steimles zuweilen fast konspirativen Theorien sind es allemal wert, landauf landab Eingang in die Gehörgänge zu finden. Am Sonnabend, 25. Mai, um 20 Uhr gastiert Uwe Steimle auf Einladung der GEW in der Aula des Ratsgymnasiums.

Eine Unbeziehung

B

eide wurden im Jahr 1813 geboren, beide zählen zu den Opern-Giganten ihrer Zeit. Mit einem Vortrag zum 200. Geburtstag der Komponisten Richard Wagner und Giuseppe Verdi beendet der Verein Kultur am Sonnabend, 13. April, um 18.00 Uhr im Kaminsaal des Stadthäger Schlosses seine Saison. Der Stadthäger Jurist und Honorarprofessor im Bereich der Musik Peter Apel, der sich privat seit seinen Jugendjahren mit der Musikwissenschaft und hier

speziell mit der Oper beschäftigt, zeigt auf, warum Persönlichkeit und musikalisches Werk von Wagner und Verdi so wenig miteinander vergleichbar sind und warum ihre im Grundsatz so unterschiedlichen Musikansätze bis zum heutigen Tag in den Opernhäusern der ganzen Welt nebeneinander den Spielplan bestimmen. Mit ausgewählten musikalischen Beispielen beider Komponisten schafft der Referent einen unterstützenden Zugang zum Thema. Im Anschluss lädt Kultur Stadthagen zum Abschlusses der Saison 2012/2013 zu einem kleinen geselligen Empfang ein. Stadthagen Stadtmagazin 9


Ich lebe gern in Stadthagen... ... weil, ich hier aufgewachsen bin und mich zu Hause am Waldrand im Ortsteil Wendthagen-Ehlen sehr wohl fühle. Die schönste Stelle in der Stadt ist für mich... ...der Marktplatz. Man trifft hier immer Freunde und Bekannte. Am meisten freue ich mich jedes Jahr auf.... ...das Schützenfest, weil ich da als Musiker mittendrin bin. Besonders gern bin ich .... ....im Bückeberg unterwegs. Von der „Jagdlinie“ aus hat man einen tollen Blick ins Schaumburger Land. Als Naherholungsgebiet in der Umgebung nutze ich gern... ...auch den südlichen Kreis. Ein tolles Ausflugziel sind Schaumburg und Paschenburg.

Michael Koller (26)

Bürobedarfsartikel Von A wie Anspitzer bis Z wie Zeichenblock. Rund 300 qm Verkaufsfläche in unserem Büromagazin. 10000 Produkte ständig am Lager und mehr als 17000 Produkte im Sortiment. 24-Stunden-Lieferservice und vieles mehr.

w buer ww.bue owelt ro brun welt s.de

Bürotechnik Drucker, Kopierer, Faxgeräte und andere Bürotechnik. Auf Wunsch mit Wartungsvertrag. Eigene Fachwerkstatt. Mobiler Kundenservice.

Büromöbel Partner aller führenden Hersteller von Büromöbel. Liefer- und Montageservice. Bürostuhl-Outlet mit Preisvorteilen bis zu 50 Prozent.

Kompetenz rund ums Büro seit 1881

Büroplanung Vom Home-Office bis zum Großraumbüro, Konferenz-, Schulungs- und Besucherzimmer: kompetente Planung für funktionelles und ergonomische Arbeiten. J.C.C. Bruns Bürocentrum Trippeldamm 20 . 32429 Minden Telefon (05 71) 8 82 75 . Fax (05 71) 88 23 04 www.bueroweltbruns.de . info@bueroweltburns.de

10 Stadtmagazin STADThAGEN


Zu Tisch und Krug im gleichen Schritt: Ihr Domizil erreichen die Jungen Bürger am Mittwoch im Stadtpark.

„Und kommt der Frühling in das Tal ... ...

grüß mir die Lore noch einmal!“ Das Lied von der Förstertochter fehlt mit Sicherheit nicht, wenn die Musikkapellen aufspielen. Tausende Stadthäger freuen sich auf fünf erlebnisreiche fröhliche Feiertage, auf das Historische Schützenfest von Mittwoch, 19. Juni, bis Sonntag, 23. Juni. Das mehr als 600 Jahre alte Fest lebt mit seinen Traditionen und scheut dabei Änderungen nicht. Der Festball – es spielt die Band „Let´s Dance“ - ist von Freitag auf Sonnabend verlegt und um einen Programmpunkt reduziert. Die Schützen-

Proklamation findet nun am Sonnabend um 21 Uhr im Bereich des Landsberg’schen Hofes statt. Zuvor geben die „Bückeburger Jäger“ und der Spielmannszug Ahnsen wie gewohnt um 20 Uhr ein Platzkonzert auf der Obernstraße. Um 22 Uhr beginnt im Landsberg´schen Hof der feierliche Zapfenstreich. Das Schützenfest startet am Mittwoch um 18 Uhr mit dem Konzert der „Beustertaler Musikanten“ im Stadtgarten, wo sich die Jungen Bürger treffen und feiern. Auf dem Marktplatz unterhalten am Abend Livebands mit verschiedenen Musikgenres von Blas-, über Tanzmusik bis zum Jazz.

Tore • Türen • Zargen • Antriebe

ie en S Spar bis zu jetzt

Tor mit Antrieb

30%

* Uvp. ohne Aufmaß und Montage für die Aktionsgrößen (RenoMatic: 2375/2500x2125 mm). **im Vergleich zu einem LPU Tor mit gleichem Tormotiv u.-oberfläche.

Maschstraße 15 31683 Obernkirchen OT Vehlen (an der B65) Tel: 0 57 24 / 40 57

www.element-garagen.de

Stadthagen Stadtmagazin 11


Wandern, wo die Saurier stapften

G

utes Wetter ist „bestellt“, und mit eventueller Morgenkühle können Wanderer prima umgehen. Für Sonntag, 5. Mai, lädt der Verkehrsverein Wendthagen-Ehlen zum 29. Schaumburger Wander- und Walkingtag ein. Auf drei Strecken zur Wahl – acht, 13 oder 19 Kilometer - geht es durch den Bückeberg. Die Streckenführung ist in diesem Jahr geändert.

Alle drei Routen führen am „Bremsschacht 7“ und an den Dinosaurierfährten am Steinbruch vorbei. Unterwegs erwartet die Wanderer wie in den vergangenen Jahren zwei Versorgungsstände, ein Infostand des Kreisforstamtes, und am Fürstenbrunnen ist das DRK mit einer Aktion vertreten. Start ist am Sonntagmorgen um 9 Uhr bis 11 Uhr am Feuerwehrgerätehaus

hohe Sprünge, elegante Dressuren

in Wendthagen am Schaumburger Weg. Wer möchte, kann sich dort vor dem Start bereits mit Kaffee und Kuchen stärken. Die letzten Wanderer werden gegen 15 Uhr zurückerwartet. Den Ankömmlingen wehen der Duft von knuspriger Bratwurst und musikalische Klänge entgegen. Und für alle angemeldeten Wanderer gibt es eine Medaille.

H

ohe Sprünge und elegante Dressuren, ein malerischer Parcours und gute Bewirtung: Im baumumstandenen HeinerSchoof-Stadion an der Schachtstraße wird von Freitag, 10. Mai, bis Sonntag, 12. Mai, zum 17. Mal „Reitsport à la carte“ serviert. Schirmherr des beliebten und längst überregional bekannten Turniers ist in diesem Jahr Axel Milkau, der Präsident des Pferdesportverbandes Hannover und Initiator des Weltranglistenturnier „Löwen Classics“ in Braunschweig. Die Stadthäger Veranstaltung ist unter anderem Qualifikationsturnier für die „E.ON Westfalen Weser Trophy“. Besonders spannend wird es am Sonntagnachmittag. Der „Große Preis von Stadthagen“ bietet mit dem „S** Springen mit Stechen“ einen besonders anspruchsvollen Wettbewerb.

12 Stadtmagazin STADThAGEN

„Reitsport à la carte“ endet traditionell am Sonntag gegen 18 Uhr mit dem spektakulären „Jump, Drive and Drive“, bei dem Reiter und Pferd, Geländewagen und Kutsche über den Parcours inklusive durch einen Teich jagen.


Pflanzentage und British Weekend D

as Frühjahr weckt die Lebensgeister. Da rücken Garten und Terrasse in den Blickpunkt - und die Pflanzentage auf dem Rittergut Remeringhausen. Am Sonnabend, 27. und Sonntag, 28. April, findet der Besucher in der reizvollen Umgebung der alten Gutsanlage ein vielfältiges Angebot an Pflanzen, hochwertigem Gartengerät für den Hobby- aber auch für den Profigärtner. Außerdem stehen Experten für Gartenplanungen und Fragen zur Verfügung. Außerdem lockt eine große Auswahl an Köstlichkeiten für Augen und Gaumen. An den Pflanzentagen ist das Rittergut von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Britische Lebensart in Ton und Mode sowie Florales und Gerät für den Garten erwarten die Gäste auf dem Rittergut Remeringhausen.

Zu einer Hommage an britische Lebens- und Gartenkultur, zu einem British Weekend, lädt die Familie von Schöning für Sonnabend, 8. und Sonntag, 9. Juni ein. Die Weekend-Gäste erleben unter anderem britische Sportarten und eine „Schauschlepp“ der Böhmer Harrier Meute, Pipes and Drums und Stepp-Tanz. An beiden Tag finden außerdem spannende Highland-Games mit Steinstoßen und Baumwerfen statt. Aussteller bieten landestypischer Produkte, und auch die Gastronomie gibt sich „very british“.

Wenn seltsame Gestalten die Planken polieren

M

it dem Open-Air-Programm „Fiskuß“, mit Spiel und Kleinkunst im Schlosspark rund ums Renaissanceschloss, holt die „Alte Polizei“ gemeinsam mit Vereinen den Sommer in die Stadt – am Sonntag, 16. Juni, ab 15 Uhr. Dann heißt es, entspannt durch den Park bummeln, Kleinkunst und Comedy, Artistik, Spiel und Musik entdecken und genießen.

Das Artisten-Duo Gordon Wilson und Craig Weston feiert beherzt den „Tag des Zimmermanns“.

Mit dabei sind in diesem Jahr „The Primitives“. Das Artisten-Duo Gordon Wilson und Craig Weston, Absolventen der “Ecole Internationale du Theatre

Mime Mouvement” von Jacques Lecoq in Paris, präsentiert ein amüsantes Programm namens „Timber“ (Bauholz). Es ist der „Tag des Zimmermanns“, und um dieses jährliche Ereignis zu feiern, polieren zwei seltsame Gestalten ihre Werkzeuge und greifen beherzt nach den Holzplanken. Wilson und Weston unterhalten ihre Zuschauer mit der Schönheit ihres Handwerks. „Timber“, das sind 40 Minuten voll Testosteron und Melodien, Ungeschicklichkeit und Anmut, eine burleske Poesie mit Holzsplittern.

Stadthagen Stadtmagazin 13


Service

Stadtverwaltung

Kirche/Mausoleum

Stadthagen

Verwaltungsgebäude Rathauspassage 1 31655 Stadthagen Tel.: 05721 / 782-0 E-Mail: stadtverwaltung@ stadthagen.de www.stadthagen.de Sprechzeiten der Verwaltung Mo. – Fr.

8 – 12.30 Uhr

Am Kirchhof 3 31655 Stadthagen Tel.: 05721 - 780711 E-Mail: oberpfarrestadthagen@t-online.de Öffnungszeiten 1. November – 31. März Mo geschlossen Di. – Fr. 13 – 17 Uhr Sa. 10 – 14 Uhr So. 13 – 17 Uhr

Wiederkehrende Veranstaltungen 1. Samstag im Monat | 8 bis 16 Uhr Flohmarkt auf dem Festplatz und in der Festhalle 1. Samstag im Monat | 11 Uhr Musik zur Marktzeit in der St. Martini – Kirche

zusätzlich Do. durchgehend bis

18.30 Uhr

Standesamt zusätzlich Do.

16 – 18 Uhr

1. April – 31. Oktober Mo geschlossen Di. – Fr. 10 – 17 Uhr Sa. 10 – 14 Uhr So. 13 – 17 Uhr

Gleichstellungsbeauftragte Mo. – Fr.

8.30 – 12.30 Uhr

und nach Vereinbarung

Tourist-Information / I- Punkt Am Markt 1 31655 Stadthagen Tel.: 05721 / 925065 E-Mail: touristinfo@ stadthagen.de www.stadthagen.de

Stadtbücherei Obernstraße 44 31655 Stadthagen Tel.: 05721 / 928170 E-Mail: stadtbuecherei@ stadthagen.de Öffnungszeiten Mo. geschlossen Di. 8.30 – 18 Uhr Mi. 8.30 – 12.30 Uhr Do. 8.30 – 19 Uhr Fr. 8.30 – 17 Uhr Sa 9.30 – 12.30 Uhr

Öffnungszeiten 1. März bis 31. Oktober Mo. , Di. , Do. , Fr.

9 – 17 Uhr

Mi

9 – 13 Uhr

Sa

10 – 13 Uhr

1. November bis 29. Februar Mo., Di., Mi., Do., Fr. 9 – 13 Uhr Sa

10 – 13 Uhr

Museum Amtspforte Obernstraße 32 a

Tropicana Jahnstr. 2 31655 Stadthagen Tel.: 05721 – 9738-0 E-Mail: tropicana@ stadthagen.de Öffnungszeiten Mo. 13 – 22 Uhr Di., Do. 6.30 – 22 Uhr Mi., Fr. 8 – 22 Uhr Sa., So. 9 – 22 Uhr

Freitag, 3. Mai | 19 Uhr Nachtwächterrundgang „Licht aus – Lampe an!“

Sonntag, 19. Mai | 14 Uhr Stadtführung durch die historische Altstadt Freitag, 24. Mai | 22 Uhr Eine Altstadt bei Nacht weist Geheimnisse auf! Samstag, 8. Juni | 14 Uhr Hexenverfolgung Jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag | 8 bis 13 Uhr Wochenmarkt auf dem Marktplatz

Sonntag, 16. Juni | 14 Uhr Stadtführung durch die historische Altstadt Freitag, 28. Juni | 16 Uhr Kennen Sie Stadthagen?

Gästeführungen Treff: i-Punkt, Am Markt 1 Sonntag, 7. April | 14 Uhr Entdeckungsreise durch die Stadtgeschichte für Familien Freitag, 12. April | 9 Uhr Nachtwächterrundgang „ Licht aus – Lampe an! “

Kartenvorverkauf Schaumburger Nachrichten Geschäftsstelle Am Markt 31655 Stadthagen Tel.: 0 57 21 / 80 92 26

Herausragende Veranstaltungen im III. Quartal 2013 in Stadthagen 12.07. bis 14.07. Fest der Sinne 9.08. bis 11.8. Romantic Garden 30.08. Gerhard – Jaster – Lauf 30.08.

31655 Stadthagen

Lichterfest

Tel.: 05721 – 924900

Familienzentrum

E-Mail: museum@stadthagen.de Öffnungszeiten Mo.

geschlossen

Di. – Fr.

10 – 12 Uhr 15 – 17 Uhr

Sa. u. So.

Samstag, 27. April | 14 Uhr Bergbau und Industrie damals und heute

Sonntag, 5. Mai | 15 Uhr NEU! szenische Führung

und nach Vereinbarung Einwohnermeldeamt

Sonntag, 21. April | 14 Uhr Stadtführung durch die historische Altstadt

15 – 17 Uhr

Bahnhofstr. 27 31655 Stadthagen Tel.: 05721 – 8901011 E-Mail: familienzentrum@ stadthagen.de Öffnungszeiten Mo. – Fr. 9 – 12 Uhr

31.08. und 01.09. Tage der Weserrenaissance 05.09. bis 08.09. Deutscher Jugendfeuerwehrtag 14.09. Pflastertrubel 15.09. Autoschau

14 Stadtmagazin STADThAGEN


Veranstaltungshöhepunkte

Bückeburg | Stadthagen

April | Mai | Juni

Weitere Veranstaltungstipps auf: www.bueckeburg.de | www.stadthagen.de | www.leben31.de

April

Dienstag, 2. April

19.30 Frizz Feick & Charmante Begleitung Nachtausgabe: „Woanders & Hier“, Volksbank, Bückeburg Donnerstag, 4. April

17.00 Sesamstraße Original Figuren, original Stimmen und zusätzlich LIVE Dialoge und viel Musik, Festhalle, Stadthagen 19.30 Musiktreff Hofcafé „Peetzen 10”, Bückeburg Sonnabend, 6. April

20.00 Bubblegum & Brillanten Schaumburger Bühne, Gymnasium Adolfinum, Bückeburg Sonntag, 7. April

14.00 - 18.00 Verkaufsoffener Sonntag Innenstadt, Bückeburg Donnerstag, 11. April

19.00 Dämmershoppen Live Musik mit Latin Affair und Freunden, „La Piazzetta”, Stadthagen Sonnabend, 13. April

Sonnabend, 27. April Sonnabend und Sonntag, 27. und 28. April Pflanzentage Rittergut Remeringhausen

20.30 Cliff & the Shadows Tribute Band Still Rock`n Roll, Altes Forsthaus, Bückeburg 18.00 Eine Unbeziehung Kaminsaal-Vortrag zum 200. Geburtstag der Komponisten Richard Wagner und Giuseppe Verdi mit Peter Apel., Schloss, Stadthagen Sonntag, 14. April

18.00 Anja RitterbuschQuartett Jazz vom Feinsten, Schloss Baum, Bückeburg

Sonntag, 28. April

11.00 - 17.00 Woman Messe für die Frau, Palais, Herminenstraße, Bückeburg Dienstag, 30. April

18.00 Maibaum-Aufstellen

20.00 Stefan Johansson Finding Home-Musik, „Alte Polizei”, Stadthagen Freitag, 26. April

20.00 Wigalf Droste

Innenstadt, Bückeburg

19.00 Dämmershoppen Live Musik mit Latin Affair und Freunden, „La Piazzetta”, Stadthagen 20.00 Mäkkbäss 13 Junge Schauspieltruppe Adolfinum – Justa, Innenhof Schloss Bückeburg

Freitag bis Sonntag, 10. bis 12. Mai Reitsport à la carte in Stadthagen

Mai

Mittwoch, 1. Mai

ab 10.30 Die 22. Maiklänge Spielmannszug und Schalmeienkapelle MeinsenWarber, Festplatz vor dem Feuerwehrhaus in Warber Donnerstag, 2. Mai

Donnerstag, 16. Mai

10.00 Krengelfest

19.30 Musiktreff Hofcafé „Peetzen 10”, Bückeburg Sonnabend, 4. Mai

10.00 Spiel und Spaß am Wochenmarktbrunnen Marktplatz, Stadthagen Sonntag, 5. Mai

Satirische Lesung, „Alte Polizei”, Stadthagen

17.00 Festkonzert der Hochschule für Musik Detmold zum Bachfest 2013 Stadtkirche Bückeburg

Freitag, 10. Mai

18.00 Stefan Johansson Finding Home – Songs vom Unterwegssein, Schloss Baum, Bückeburg

Donnerstag, 25. April

14.00 - 18.00 Verkaufsoffener Sonntag Innenstadt, Bückeburg

11.00 - 18.00 Familientag Buntes Programm auf dem Marktplatz, „La Piazzetta”, Stadthagen

10.00 - 16.00 Schaumburger Tourismusbörse Publikumstag, Schlossremise, Bückeburg

19.00 Göttinger Symphonie Orchester Leitung: Christoph-Mathias Mueller-Solist: Lawrence Power, Viola, Rathaussaal, Bückeburg

Wendthagen-Ehlen

Donnerstag, 9. Mai

Sonntag, 21. April

Alle Angaben ohne Gewähr.

20.00 Carsten Höfer

Secondhand Mann – Gebrauchte Männer lieben besser, „Alte Polizei”, Stadthagen

Freitag, 17. Mai

9.00 - 11.00 29. Schaumburger Wanderund Walkingtag Feuerwehrgerätehaus

Innenstadt, Bückeburg.

19.30 Pfingstmusiknacht 10 Jahre Kern – Orgel, St.-Martini-Kirche, Stadthagen

>>> Fortsetzung auf Seite 18

Das gemeinsame Stadtmagazin für Stadthagen und Bückeburg soll Lesern das Kulturangebot näherbringen und über wichtige Ereignisse informieren. Um die Veranstaltungshöhepunkte beider Städte berücksichtigen zu können, ist eine Gesamtauflistung aller Termine nicht möglich.

STADTHAGEN | Bückeburg BÜCKEBURG Stadtmagazin STADTMAGAZIN 15


In Bückeburg können Einheimische und Touristen bereits seit drei Jahren Pedelecs im Verleihsystem „Movelo“ leihen. In der Ausleihe vom 1. April bis 30. September sind zwei 26-ZollRäder vom Typ „Flyer“ des Schweizer Herstellers BikeTec. Die Ausleih-Gebühr beträgt pro Tag und Fahrrad 20 Euro. Der Halbtagestarif beträgt zehn Euro. Die Räder können täglich von 8.30 Uhr bis 22 Uhr im Restaurant „Hofapotheke“ am Marktplatz 5 ausgeliehen und auch reserviert werden.

Leih-Station: Hofapotheke Bückeburg Marktplatz 5, 31675 Bückeburg 0 57 22 / 8 10 99 88 Hofapotheke-bueckeburg@web.de www.hofapotheke-bueckeburg.de

Olaf Boegner und Wirtschaftsförderin Bettina Remmert sind startklar zur Ausfahrt.

Die Stadthäger Tourismusinformation startet in diesem Frühjahr erstmals mit dem Verleihangebot für E-Bikes. Über die Tourismusregion Hannover ist Stadthagen in ein Verleihkonzept mit dem Anbieter „Movelo“ eingebunden. Die Räder vom Typ „Swiss Flyer“ können zu den Öffnungszeiten des „i-Punkts“, montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr und sonnabends von 9 bis 13 Uhr, ausgeliehen beziehungs-

Ausleihen, aufsitzen Leichter treten mit E-Bikes

Mangelnde kondition braucht heute niemanden mehr vom radfahren und dem erkunden von Natur und Landschaften abhalten. Mit dem e-Bike erlebt das Fahrradfahren eine neue Dimension. Mit eigener kraft und unterstützt  durch elektrischen Antrieb können weite Wege und steile Bergstraßen spielend bewältigt werden. 16 Stadtmagazin BückeBurg | STADTHAgeN

O

laf Boegner, Leiter des Schaumburger Land Tourismusmarketing e.V., hat ein Pedelec getestet und ist begeistert. Die rund 40 Kilometer lange Fürstenroute von Steinhude bis Bückeburg ist ohne Tritt-Unterstützung eine beachtliche Tagestour, und der Anstieg in Bergkirchen bringt den untrainierten Fahrer eines normalen Fahrrads ins Schnaufen. Mit dem Pedelec war das für Boegner kein Problem. Wohlgemerkt, von allein fährt das Fahrrad nicht bergauf. Aber ein eingebauter Elektromotor gibt in verschiedenen Stufen Unterstützung. Dann „hat man permanent das Gefühl, dass jemand schiebt“, beschreibt Olaf Boegner. Auch starke Stei-


Ob weite Strecken entlang am Mittellandkanal auf der Fürstenroute von Bückeburg bis zum Sonnenuntergang am Steinhuder Meer - oder kräftig bergauf zu den Saurierfährten im Obernkirchener Steinbruch: Mit dem E-Bike erschließt sich das Schaumburger Land ganz entspannt.

Die i-Punkt-Mitarbeiterinnen Jutta Möller und Jana Hägermann präsentieren die schicken „Swiss Flyer“. weise abgegeben werden. Die Leihgebühr beträgt 20 Euro pro Tag.

Leih-Station: Touristinformation Stadthagen „i-Punkt“ Am Markt 1, 31655 Stadthagen; 0 57 21 / 92 50 65 oder 92 60 70 E-Mail: touristinfo@stadthagen.de www.stadthagen.de

und los... gungen sind mit der willkommenen „Schubkraft“ leicht zu bewältigen. Entsprechend kürzer ist allerdings die Akku-Leistungsdauer. Bei schwacher Unter-

„ein gefühl, als wenn jemand schiebt“ stützung reicht die Akku-Leistung etwa 80 Kilometer. Auf laufend stärkster Stufe ist nach 40 Kilometern Schluss. Dann muss das Ziel oder die nächste Ladestation erreicht sein.

Olaf Boegner ist die Strecke „gemütlich gefahren“, war inklusive Schutzsuche vor Regenschauern und Pausen vier Stunden unterwegs. Seine erste Tour mit dem E-Bike empfand er als angenehm. Technische Hürden habe es nicht gegeben. Das Fahren mit dem E-Bike sei „sofort umsetzbar“. Privat besitzt Boegner noch kein Fahrrad mit elektrischer Trethilfe. Es stehe aber auf der Anschaffungsliste. Boegner kann sich vorstellen, unter anderem die hügelige Strecke von Rinteln nach Bückeburg zur Arbeit mit dem E-Bike zu absolvieren. Boegner: „Dann komme ich nicht verschwitzt und ausgepowert ins Büro.“

STADTHAgeN | BückeBurg Stadtmagazin

17


Veranstaltungshöhepunkte

Bückeburg | Stadthagen

April | Mai | Juni

Weitere Veranstaltungstipps auf: www.bueckeburg.de | www.stadthagen.de | www.leben31.de

Donnerstag, 23. Mai

20.00 Halcyon Days – Prologue Spannende und abwechslungsreiche Eigenkompositionen, „Alte Polizei”, Stadthagen Freitag, 24. Mai

Bands, Ratsgymnasium, Stadthagen Donnerstag, 30. Mai Donnerstag bis Sonntag, 30. Mai bis 2. Juni täglich 10.00 - 19.00 Uhr

Sonnabend, 8. Juni Sonnabend und Sonntag, 8. und 9. Juni täglich ab 10 Uhr British Weekend Rittergut Remeringhausen

11.00 Harley-Treffen

Schlosspark, Stadthagen Mittwoch, 19. Juni

20.00 6. Niedersächsische Big Band Meeting „Body & Soul“ und die NDR Big Band, Ratsgymnasium, Stadthagen Freitag, 31. Mai

14.00 6. Niedersächsische Big Band Meeting Big Band Konzerte auf dem Marktpatz, Stadthagen

Innenstadt, Stadthagen

15.30 Landsommer 2013 – Gästeführung Weserbergland Mit dem Fahrrad um das alte Bückeburg. Treffpunkt vor der Tourist-Information, Innenstadt, Bückeburg 20.00 Uwe Steimle Authentisch „Ein Stück weit”, Ratsgymnasium, Stadthagen

Juni

Sonnabend, 1. Juni

19.30 Rock & Pop Open- air-Brauereihof, Schaumburger Privatbrauerei, Stadthagen ab 21.00 Funky Castle

18.00 Kozma Orkestar Paukenschläge treffen den Schaumburger Wald, Schloss Baum, Bückeburg Mittwoch, 29. Mai

11.30 6. Niedersächsische Big Band Meeting Konzert aller zehn Big

20.00 Clown Comedy Komplott Auch wir können anders, Schloss Baum, Bückeburg

9.00 - 17.00 23. SMC Jugend Kart Slalom Stadthäger Motor Club e.V. im ADAC, Parkplatz Gewerbepark, Gubenerstr 1, Stadthagen Dienstag, 11. Juni

Sonntag, 2. Juni

14.00 - 18.00 Verkaufsoffener Sonntag Innenstadt, Bückeburg Donnerstag, 6. Juni

19.30 Musiktreff Hofcafé „Peetzen 10”, Bückeburg

18 Stadtmagazin STADTMAGAZIN Bückeburg BÜCKEBURG || STADTHAGEN STADTHAGEN 18

Sonntag, 23. Juni

20.00 Bubblegum & Brillanten

19.00 Shakespeare-Theater im Schloss American Drama Group, Innenhof, Schloss Bückeburg Donnerstag, 13. Juni

19.00 Dämmershoppen „La Piazzetta”, Stadthagen

Freitag, 14. Juni

Schloss Bückeburg

Mittwoch bis Sonntag, 19. und 23. Juni Schützenfest in Stadthagen

Sonntag, 9. Juni

19.00 Großes Sommerkonzert Aula des Ratsgymnasiums, Ratsgymnasium, Stadthagen

Sonntag, 26. Mai

14.00 - 18.00 Verkaufsoffener Sonntag Innenstadt, Stadthagen

15.00 fiskuß – Spiel & Kleinkunst im Schlosspark

Landpartie Schloss Bückeburg

Freitag bis Sonntag, 24. bis 26. Mai Maifest Stadthagen, Innenstadt

Sonnabend, 25. Mai

Sonntag, 16. Juni

15.30 Landsommer 2013 – Gästeführung Weserbergland Mit dem Fahrrad um das alte Bückeburg. Treffpunkt vor der Tourist-Information, Innenstadt, Bückeburg Sonnabend, 15. Juni

16.00 Kinderchormusical „ Himmelschlüssel “ – Ein Musical zu den Weltreligionen, St.-Martini-Kirche, Stadthagen

Schaumburger Bühne, Gymnasium Adolfinum, Bückeburg Freitag, 28. Juni Freitag und Sonnabend 28. und 29. Juni

Open Air Party im Minchen, Bückeburg Freitag, 28. Juni

20.30 Großes Sommertheater auf der Naturbühne Das Notwendige und das Überflüssige von Johann Nestroy, mit der Compagnie Charivari, Schloss Baum, Bückeburg

Alle Angaben ohne Gewähr.


Stadtmagazin Stadthagen