Page 1

Hier sind wir zu Hause...

Lindhorst Ein Magazin der Schaumburger Nachrichten | Sonnabend, 22. September 2012


Elf Beispiele für die Vielfalt dieser Region Sehr geehrte Leserinnen und Leser. Die Samtgemeinde Lindhorst besteht nicht nur aus den vier Mitgliedgemeinden Beckedorf, Heuerßen, Lindhorst und Lüdersfeld sowie aus zahlreichen Vereinen in den einzelnen Orten. Zuallererst prägen die insgesamt rund 8000 Einwohner das

Leben und das Geschehen in dieser Region mitten im Schaumburger Land. Einige von ihnen lernen Sie in dieser SN-Verlagsbeilage kennen. Unter dem Motto „Lindhorst – Hier sind wir zu Hause“ haben wir exemplarisch elf Einwohner aus der gesamten Samtgemeinde gebeten, uns jeweils zwölf persönliche

Fragen zu beantworten. Ob jung, ob alt, ob Frau, ob Mann: Was diese elf interessanten Persönlichkeiten geäußert haben, lesen Sie in diesem Magazin. Und wenn Sie jemanden kennen, den wir Ihrer Meinung nach in der nächsten Ausgabe von „Lindhorst – Hier sind wir zu Hause“ vorstellen sollten, dann ge-

ben Sie uns bitte einfach einen entsprechenden Hinweis: entweder telefonisch unter der Nummer (0 57 21) 80 92 62 oder per Mail an sn-buhre@madsack.de. Themenanregungen bezüglich unserer täglichen Lindhorst-Berichterstattung in den Schaumburger Nachrichten sind selbstverständlich ebenfalls willkommen.hb

Fußball, Pfeifen und Familie Martin Sczeponik aus Beckedorf mag Ebbe und Flut und möchte gerne mal Uli Hoeneß treffen Zwölf Fragen an Martin Sczeponik. Der 51-Jährige ist Platzwart beim Beckedorfer SV und auch als FußballSchiedsrichter aktiv.

Wo verbringen Sie am liebsten Ihren Urlaub? An der Nordsee – sowohl auf dem Festland als auch auf einer der Inseln. Diese Region ist relativ schnell erreichbar. Ich mag die Möglichkeiten, die man durch den Wechsel von Ebbe und Flut hat: Wattwandern und Schwimmen.

Ich lebe gern hier, weil… … ich hier geboren bin und meine Freunde und Bekannten hier leben.

Welches Hobby macht Ihnen am meisten Spaß? Ich bin gerne FußballSchiedsrichter. Einerseits bleibe ich nah am Fußballgeschehen, andererseits habe ich bei jedem Spiel mit 22 verschiedenen Spielertypen zu tun. Das macht einfach Spaß.

Mein Lieblingsplatz in der Samtgemeinde Lindhorst ist… … der Sportplatz in Beckedorf. Hier ist es am schönsten, weil… … ich dort bisher einen großen Teil meines Lebens verbracht habe. Ich bin mit sechs Jahren in den Beckedorfer SV eingetreten und habe ab diesem Zeitpunkt Fußball in den unterschiedlichen Jugend- und Herrenmannschaften gespielt. Nun verbringe ich dort viel Zeit als Platzwart. Wen möchten Sie gern einmal persönlich kennenlernen? Uli Hoeneß vom FC Bayern München – wegen seiner sozialen Einstellung.

Wie sieht Ihr perfektes Martin Sczeponik ist nicht nur auf dem Fußballplatz in Beckedorf anWochenende aus? zutreffen, sondern auch auf dem Tennisgelände. Foto: rg Erstmal Frühstück im Bett, dann ein Heimspiel von HanWas fehlt Ihnen Welches war der bislang nover 96 mit einem Sieg, und in Ihrer Umgebung? schönste Tag in Ihrem dann Grillen mit der Familie. Im Grunde genommen gar Leben? Warum gerade nichts. Autobahn, Bahnhof, dieser? Welche Beiträge in der Großstadt und mein LiebDas war der 16. Februar lingsverein Hannover 96 sind Tageszeitung gefallen 1988 – die Geburt unserer Ihnen am besten? Welche in unmittelbarer Umgebung. Tochter Hanna. Seite lesen Sie zuerst? Die Sportberichte und den In welchen Vereinen Worüber ärgern Wirtschaftsteil mit den Börsind Sie Mitglied? Sie sich am meisten? Im Beckedorfer SV (Fußball / senkursen lese ich normalerÜber Unzuverlässigkeit Tennis) und bei Hannover 96. weise zuerst. und Unpünktlichkeit.

PARTYSERVICE · FLEISCHEREI – Qualität und Frische durch eigene Schlachtung – 31698 Lindhorst · Bahnhofstraße 11 · 05725/7461

Garten- und Landschaftsbau · Baumschule

Berliner Str. 1 · 31698 Lindhorst

Tel. 0 57 25 - 2 77 · Fax 83 43 e.mail Gaertnerei.Fischer@t-online.de


Hier sind wir zu Hause…

Ein Leben für Sport und Bewegung Iris Fischer aus Lindhorst engagiert sich auf vielfache Weise im TuS Jahn Lindhorst Zwölf Fragen an Iris Fischer. Die 49-Jährige engagiert sich als Jugendleiterin, Turn- und Sportwartin sowie auch als Übungsleiterin für Einrad und Jazz-Dance im TuS Jahn Lindhorst. Sie ist verheiratet und Mutter von zwei Kindern. Ich lebe gern hier, weil… … die Menschen freundlich und offen sind. Mein Lieblingsplatz in der Samtgemeinde Lindhorst ist… … die Lindhorster Turnhalle – nicht der Sportplatz, da ich Heuschnupfen habe – mit ihrem eigenen Geruch. Und damit meine ich nicht den Schweißgeruch! Hier ist es am schönsten, weil… … mir die Arbeit mit Kindern Spaß macht und mich zu neuen Ideen inspiriert. Wen möchten Sie gern einmal persönlich kennenlernen? Ich finde, Bundeskanzlerin Angela Merkel ist eine interessante Persönlichkeit, die zielstrebig ihren Weg geht. Es ist sicher faszinierend, sich mit ihr auszutauschen. Welches war der bislang schönste Tag in Ihrem Leben? Warum gerade dieser? Als ich nach der Geburt meine Kinder das erste Mal in den Armen halten durfte. Worüber ärgern Sie sich am meisten? Über Unzuverlässigkeit.

Iris Fischer würde sich gerne mal mit Bundeskanzlerin Angela Merkel austauschen. Was fehlt Ihnen in Ihrer Umgebung? Sinnvolle Angebote für Jugendliche: zum Beispiel ein Jugendtreff mit aktuellen und interessanten Angeboten. In welchen Vereinen sind Sie Mitglied? Im TuS Jahn Lindhorst. Wo verbringen Sie am liebsten Ihren Urlaub? An der Ostsee auf der Insel Fehmarn. Dort scheint meistens die Sonne, und das Wasser ist immer da.

Kappe Wir sind für Sie da:

Foto: rg

Ich kann mich dort so richtig entspannen.

Sonne, relaxen, keine Termine, kein Telefon.

Welches Hobby macht Ihnen am meisten Spaß? Jazz-Dance. Ballett mache ich, seit ich vier Jahre alt war. Ich besuche seit fünf Jahren einen Kurs an der Staatsoper in Hannover. Das ist eine andere Welt: die Künstler, die Bühne, die multikulturelle Art. Das möchte ich nicht so schnell aufgeben.

Welche Beiträge in der Tageszeitung gefallen Ihnen am besten? Welche Seite lesen Sie zuerst? Normalerweise lese ich zuerst die Seite 1, dann den Schaumburger Teil mit Lindhorst. Am Wochenende gefällt mir das Foto „Kennen Sie Schaumburg“ gut. Gemeinsam mit meiner Tochter suche ich dann den Ort – sie im Internet, ich durch die Angaben in der Zeitung.

Wie sieht Ihr perfektes Wochenende aus?

Ihr Reisepartner in Schaumburg:

Wir lieben Lebensmittel

Täglich von 8 – 21 Uhr • Gewerbestr. 6 • Lindhorst Montag – Freitag 7 – 20 Uhr • Samstag 7 – 18 Uhr Bahnhofstr. 39 · Lindhorst

Omnibusverkehre GmbH

Bückeburg Tel. 05722 - 10 06 Fax 10 08 Lindhorst Tel. 05725 - 66 18 Fax 72 29


Familie, Restaurant und Motorrad Benjamin Dageför hat in Lindhorst seinen privaten und beruflichen Lebenstraum realisiert Zwölf Fragen an Benjamin Dageför. Der 30-Jährige ist Inhaber des Ristorante il Porto in Lindhorst. Ich lebe gern hier, weil… … ich hier Familie und Beruf perfekt kombinieren kann. Lindhorst hat alles zu bieten, was man dafür braucht. Mein Lieblingsplatz in der Samtgemeinde Lindhorst ist… Ich habe keinen bestimmten Lieblingsplatz, aber am liebsten bin ich zu Hause bei meiner Tochter und im Restaurant. Hier ist es am schönsten, weil… … ich hier meinen Lebenstraum realisiert habe. Wen möchten Sie gern einmal persönlich kennenlernen? Den aus seiner RTL-Sendung bekannten Koch und Restaurant-Tester Christian Rach. Weil er beruflich mein Vorbild ist und mir bestimmt noch gute Ratschläge geben kann. Welches war der bislang schönste Tag in Ihrem Leben? Warum gerade dieser? Der 12. Dezember 2010. An diesem Tag wurde meine Tochter geboren. Worüber ärgern Sie sich am meisten? Über die enorm steigenden Energiekosten – Strom, Öl

Sein eigenes Restaurant gehört zu den Lieblingsplätzen von Benjamin Dageför. und Benzin – die es einem immer schwieriger machen, seinen privaten Lebensstandard und die Preise im Restaurant zu halten. Was fehlt Ihnen in Ihrer Umgebung? Eine Kinderbetreuung für Kleinkinder ab zwei Jahre sowie eine FlüssiggasTankstelle. In welchen Vereinen sind Sie Mitglied? Im Nabu und dem ASB.

Welches Hobby macht Ihnen am meisten Spaß? Motorrad fahren. Das Fahrgefühl, die Geschwindigkeit und dass man einfach mal raus kommt…

Wie sieht Ihr perfektes Wochenende aus? Mit meiner Familie etwas unternehmen und abends ein volles Restaurant ohne Stress. Welche Beiträge in der Tageszeitung gefallen Ihnen am besten? Welche Seite lesen Sie zuerst? Berichte über Lindhorst und die deutsche Wirtschaft. Zuerst lese ich meist die Seiten über den Landkreis und dann die Lindhorster Seite.

Rottmann N Wilkening-Napieralla

Zahnarztpraxis Dr. Thomas Dietrich Bahnhofstr. 29 · 31698 Lindhorst E-Mail: Dr.Thomas.Dietrich@Telemed.de www.dr-thomas-dietrich.de Best of Langhorst

Wo verbringen Sie am liebsten Ihren Urlaub? Da ich durch mein Restaurant nur sehr wenig Urlaub mache, am liebsten in einem ruhigen Wellnes-Hotel, wo ich einfach mal abschalten kann. Das muss nicht in einem bestimmten Land sein.

Foto: rg

Tel. 05725-5087 Fax 05725-5020

INFORMATIONS er für Ihr Par tnIDEO SAT TECHNIK V ITV - HIF chnik l-Te d Digita

un

TEUTEBERG GmbH

Gewerbestr. 1a • 31698 Lindhorst • Tel. 05725/5744 • Fax 05725/6626

Joachim Rottmann Rechtsanwalt, Notar Anja Wilkening-Napieralla Rechtsanwältin

Bahnhofstraße 3 31698 Lindhorst Telefon (0 57 25) 91 40 30 Telefax (0 57 25) 91 41 42

Heinrich Matthias GmbH Ihr Partner für moderne Holzund Kunststoff-Bauelemente Vornhagen 33 31702 Lüdersfeld Tel. (0 57 21) 29 21 Fax (0 57 21) 7 50 48


Hier sind wir zu Hause…

Über den Fußball zur Liebe Andreas Topp aus Lüdersfeld vermisst im Schaumburger Land die Nordseeluft In welchen Vereinen sind Sie Mitglied? In der Feuerwehr Lüdersfeld, im TuS Lüdersfeld und im Schweden-Club Schaumburg.

Zwölf Fragen an Andreas Topp. Der 56-Jährige ist engagiertes Mitglied des TuS Lüdersfeld und kann sich ein Leben ohne Fußball nicht mehr vorstellen.

Wo verbringen Sie am liebsten Ihren Urlaub? In Nordfriesland. Diese Region habe durch eine offene Badekur kennengelernt.

Ich lebe gern hier, weil… … ich über den Fußball in Lüdersfeld meine große Liebe gefunden habe. Meine Lieblingsplätze in der Samtgemeinde Lindhorst sind… … mein Garten und der Lüdersfelder Sportplatz. Hier ist es am schönsten, weil… … ich dort relaxen und viele Freunde treffen kann. Wen möchten Sie gern einmal persönlich kennenlernen? Unseren Altkanzler Helmut Schmidt sowie Mirko Slomka, den derzeitigen Trainer von Hannover 96. Welches war der bislang schönste Tag in Ihrem Leben? Warum gerade dieser?

Welches Hobby macht Ihnen am meisten Spaß? Der Fußball: Grillen in der AWD-Arena bei den Roten. Dieses grenzenlose Feeling live miterleben zu dürfen. Wie sieht Ihr perfektes Wochenende aus? Einen Heim- oder Auswärtssieg von Hannover 96 miterleben und das Familienleben Andreas Topp mag seinen Garten und Hannover 96. Foto: rg pflegen. Über Unpünktlichkeit im Der schönste Tag war mein Berufsleben und über Lügen Hochzeitstag am 16. April Welche Beiträge in der Tageszeitung gefallen im Allgemeinen. 1981. Das Leben ohne VerIhnen am besten? Welche antwortung war hiermit Seite lesen Sie zuerst? Was fehlt Ihnen beendet. Ohne Sportteil geht es in Ihrer Umgebung? nicht. Zuerst kommt aber Nordseeluft, die mir Worüber ärgern Sie die Titelseite dran. um die Nase weht. sich am meisten?

Impressum Lindhorst – Hier sind wir zu Hause Eine Verlagsbeilage der Schaumburger Nachrichten Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Am Markt 12-14, 31655 Stadthagen Redaktion: Uwe Graells (verantwortlich), Holger Buhre, Roger Grabowski Produktion/Layout: Holger Buhre | Titelgestaltung: Vera Elze Anzeigen: Arne Frank (verantwortlich) | Druck: CWN Hameln

Beratung • Montage • Verkauf • Rollläden für Neubau und nachträglichen Einbau • Rollladenkästen • Motore und Steuerungselektronik • Garagen-Rolltore • Markisen • Jalousien • Rollos • Lamellenvorhänge • Haustüren • Fenstersysteme

Hattendorf & Oltrogge GmbH

Ute Langhanki

§§

Steuerberaterin & Rechtsanwältin Fachanwältin für Steuerrecht

• Steuerliche Beratung von Arbeitnehmern, Rentnern, Selbstständigen & Gewerbetreibenden

• Anwaltliche Schwerpunkte: Steuerrecht, Steuerstrafrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Gesellschaftsrecht

Am Holzplatz, 31698 Lindhorst Am Holzplatz · 31698 Lindhorst An der Tiefenriede 17 Tel. (0 57 25) 9 40 70 30173 Fax (0 57Hannover 25) 9 40 74 Tel.: (0511) 51 06 40 64 www.h-o-gmbh.de www.hattendorf-oltrogge.de E-Mail: hattendorf@t-online.de E-Mail: hattendorf@t-online.de

Kanzleisitz: Im Dorfe 5 · 31700 Heuerssen O.T. Kobbensen Tel.: 0 57 25 / 70 12 87 · Fax: 0 57 25 / 70 14 50 Termine nach Vereinbarung info@rechtsberatung-langhanki.de www.rechtsberatung-langhanki.de


Mit dem Wohnwagen ans Meer Andrea Köbbe aus Beckedorf ärgert sich, wenn Menschen übereinander statt miteinander reden Zwölf Fragen an Andrea Köbbe. Die 46-Jährige ist Organistin in der Evangelisch-lutherischen Godehardi-Kirchengemeinde Beckedorf. Ich lebe gern hier, weil… … ich mich hier wohl fühle und auch viele freundliche Menschen kenne. Mein Lieblingsplatz in der Samtgemeinde Lindhorst ist… … meine Gartenterrasse mit Blick über unseren Garten und die Felder und Wiesen bis nach Lindhorst. Hier ist es am schönsten, weil… … es ruhiger ist als an der leider viel befahrenen und lauten Hauptstraße. Wen möchten Sie gern einmal persönlich kennenlernen? Niemanden bestimmtes. Das ergibt sich auch oft von selbst. Welches war der bislang schönste Tag in Ihrem Leben? Warum gerade dieser? Auf diese Frage könnte ich nicht antworten, ohne zu philosophieren. Es hätte dann sicher mit Liebe, Ehe und Familie zu tun. Worüber ärgern Sie sich am meisten?

Andrea Köbbe erfreut sich jeden Tag aufs Neue an ihrer Tätigkeit als Kirchenmusikerin. Wenn Menschen mehr übereinander als miteinander reden. Und darüber, dass viele Fahrzeuge auf der Hauptstraße zu schnell fahren. Das nervt. Was fehlt Ihnen in Ihrer Umgebung? Ich denke, da bin ich wunschlos glücklich. In welchen Vereinen sind Sie Mitglied? Ich bin im Beckedorfer Sportverein und im Verband Evangelischer

Kirchenmusiker/innen Deutschlands. Wo verbringen Sie am liebsten Ihren Urlaub? Wir fahren mit unserem Wohnwagen in Urlaub, meistens nach Frankreich. Aber auch in England oder Österreich sind wir gerne mal. Am liebsten sind wir am Meer oder am See mit Gebirge in der Nähe. Welches Hobby

macht Ihnen am meisten Spaß? Ich liebe Musik, und deshalb erfreut mich meine Tätigkeit als Kirchenmusikerin jeden Tag aufs Neue. Ich lerne immer noch Neues dazu, und es wird nie langweilig. Wie sieht Ihr perfektes Wochenende aus? Orgelspielen beim gut besuchten Beckedorfer Sonntagsgottesdienst mit schwungvollen Liedern – und nachmittags

Foto: rg

Kaffee und selbst gebackenen Kuchen mit meiner Familie genießen. Welche Beiträge in der Tageszeitung gefallen Ihnen am besten? Welche Seite lesen Sie zuerst? Zuerst werfe ich einen Blick auf die Titelseite, dann lese ich den Lokalteil für Stadthagen, Lindhorst und Beckedorf. Den Sportteil lasse ich jedoch immer aus.

E-mail: info@apotheke-lindhorst.de


Hier sind wir zu Hause…

Alles nah und gut erreichbar Birgit Gerland ist fasziniert von Schöttlingens Idylle / Ohne Garten und Blumen ginge es nicht Fensterbank mit irgendwelchen Aussaaten, die ich unbedingt ausprobieren muss. Zusammen mit meinem Lebensgefährten bin ich in die Bonsai-Gestaltung und -Aufzucht eingestiegen. Das ist auch super-spannend. Im Winter wird getöpfert. Außerdem backe und koche ich gern.

Zwölf Fragen an Birgit Gerland. Die 54-Jährige ist die Standesbeamtin der Samtgemeinde Lindhorst. Ich lebe gern hier, weil… Ich wohne seit meiner Geburt in Bad Nenndorf. Aber Lindhorst ist toll, weil ich hier auf kurzen Wegen ganz viel erledigen kann (gerne auch in meiner Mittagspause): Einkauf, Apotheke, Post, Reinigung, Tanken, Bank, lecker Eis essen, Freibad, Solarium, etc. Mein Lieblingsplatz in der Samtgemeinde Lindhorst ist… Als ich den Ortsteil Schöttlingen zum ersten Mal besucht habe, fand ich es dort wahnsinnnig idyllisch. Fast unglaublich, dass es so einen Ort noch gibt. Hier ist es am schönsten, weil… … es einfach unglaublich idyllisch ist. Wen möchten Sie gern einmal persönlich kennenlernen? Schwierige Frage – aber ich glaube, Wilhelm Busch hätte ich gerne kennengelernt. Ich mag seine bis heute lebensbeschreibenden Verse. Auch seine

Wie sieht Ihr perfektes Wochenende aus? Am Samstag wird der Rucksack gepackt und mit dem Fahrrad ums Steinhuder Meer geraBirgit Gerland mag die Gedanken zur Eheschließung von Wilhelm Busch. Foto: rg delt. Zur Belohnung gibt es dann abends im Wo verbringen Reinhard Mey: „Ich Gedanken zur EheRestaurant „L‘Eckerglaub‘, es war ein gutes Sie am liebsten schließung kommen chen“ Currywurst Jahr.“ immer gut an. Ihren Urlaub? oder Schnitzel und ein Reisen sind bei mir frischgezapftes Landeher selten – ich geWelches war der bis- Worüber ärgern Sie bier. Und am Sonntagnieße gern meinen sich am meisten? lang schönste Tag in morgen geht es ab in Garten und die nähere Über Faulheit, Lügen, Ihrem Leben? WarUmgebung. Aber nach die Landgrafentherme: Ignoranz, Arroganz um gerade dieser? Kreta und nach Frank- Sauna satt. Den Abund SelbstbeweihGanz klassisch natürschluss des Wochenenreich möchte ich gern räucherung. lich die Geburtstage des bildet der „Tatort“ noch mal reisen. Diese meiner beiden Söhne im Fernsehen. Ziele faszinieren mich Was fehlt Ihnen Stephan und Florian, durch ihre Landschafdenn Kinder sind etwas in Ihrer Umgebung? Welche Beiträge in Hier sind Wald, Felder, ten und durch die LeWunderbares. Aber in bensart der Menschen. der Tageszeitung Wiesen, Steinhuder Bezug auf Lindhorst gefallen Ihnen am Meer, Deister, Süntel auch der Tag, an dem besten? Welche Seite und Hannover. Alles ist Welches Hobby ich meine Arbeit nach lesen Sie zuerst? nah und gut erreichbar. macht Ihnen am der Familienpause bei Das erste Lächeln des Was will ich mehr? der Samtgemeinde meisten Spaß? Mein Garten und mei- Tages erscheint in meiAllerdings vermisse Lindhorst beginnen nem Gesicht beim Stune Blumen sind mein ich manchmal einen durfte: Das war der Hobby. Man ist nie fer- dium von „Rabenau“. 1. Juni 1990. Jedes Jahr Drogeriemarkt. tig. Ständig ändert sich Gelesen wird alles Intezu Silvester stelle ich die Natur, und ich kann ressante – beginnend In welchen Vereinen für mich übrigens fest, von Seite 1 bis zur letzkreativ gestalten. Ab sind Sie Mitglied? welcher Tag des verten Seite. Außerdem In keinem – dazu fehlte Januar stehen bei mir gangenen Jahres der bin ich Sudoku-Fan. Anzuchtkästen auf der schönste war. Frei nach mir immer die Zeit.

Wir backen mit

Freitag Schnitzeltag jedes Schnitzel € 8,20 Demnächst: frisches Zungenragout

Ihr Team von der 12 Vornhagen eld sf 31702 Lüder / 7 50 60 21 Telefon 0 57rug@t-online.de vornhaeger-k gerkrug.de ae www.vornh

Inh. Elke Bertram

www.sn-online.de

31699 Beckedorf, Westerntor 1, Tel. 05725/1524


Elfte HeineGeneration auf dem Hof Gunnar Heine aus Lüdersfeld baut mit Freude sein eigenes Obst und Gemüse an Schweinen absieht. Aber die sieht man ja nicht, die riecht man nur.

Zwölf Fragen an Gunnar Heine. Der 47-Jährige ist Chef der Lüdersfelder Trachtengruppe „De Häger Ringelschotschen“. Ich lebe gern hier, weil… … ich die Ruhe auf dem Dorf liebe, weil man fast alle Leute kennt und ich mittlerweile die elfte Generation auf unserer Hofstelle bin, die Heine heißt. Mein Lieblingsplatz in der Samtgemeinde Lindhorst ist… … rund um unsere kleine Johanniskapelle in Lüdersfeld und in meinem Garten. Hier ist es am schönsten, weil… … die Kapelle ein Kleinod in unserer Region ist. Außerdem liebe ich Blumen und baue mit Freude mein eigenes Gemüse und Obst an. Wen möchten Sie gern einmal persönlich kennenlernen? Alexander zu Schaumburg-Lippe, weil ich gern mal eine private Führung duch das Bückeburger Schloss machen würde – auch durch die Räume, die sonst der Öffentlichkeit verborgen bleiben.

In welchen Vereinen sind Sie Mitglied? Bei den Häger Ringelschotschen – obwohl wir ja gar kein Verein sind, sondern nur eine lose Verbindung. Außerdem bin ich in der Trachtengruppe Lindhorst, in der Lüdersfelder Feuerwehr (passiv), im Förderverein des Kindergartens Lüdersfeld und im Förderkreis der Kirchengemeinde Probsthagen.

ziehungsweise ausbessern, weil ich von den Materialien, Farben und Mustern fasziniert bin. Zum dritten interessiert mich Geschichte – insbesondere die Schaumburg-Lippische und meine Familengeschichte, weil meine Familie seit Jahrhunderten hier lebt und sie sicherlich auch Lüdersfeld mit gegründet hat. „Aff un tau Platt kürn“ liegt mir ebenfalls am Herzen.

Wie sieht Ihr perfektes Wochenende aus? Mit meinem Sohn zusammen aufstehen, unsere Hühner, Enten Wo verbringen Sie am und Gänse füttern, dann liebsten Ihren Urlaub? zusammen augiebig frühstücken. Eventuell Ich fahre selten in ein Gottesdienstbesuch, Urlaub. Früher habe vielleicht dann noch ich viele Fahrten mit der Lindhorster Trach- eine kleine Fahradtour machen, mit meinem tengruppe gemacht: innerhalb Deutschlands Sohn spielen, gut essen Die Leidenschaft für Trachten wurde Hannes von seiund die Seele baumeln und ins europäische nem Vater Gunnar Heine in die Wiege gelegt. Foto: rg lassen. Ausland. Das war immer sehr spannend, Worüber ärgern Sie Welches war der Welche Beiträge in weil man viele Mensich am meisten? bislang schönste der Tageszeitung schen kennengelernt Über Intoleranz und Tag in Ihrem Leben? hat. gefallen Ihnen am Warum gerade dieser? das ewige Stöhnen, besten? Welche Seite Obwohl ich geschieden dass es „allen doch lesen Sie zuerst? Welches Hobby so schlecht geht“. bin, würde ich immer Ich lese am liebsten den macht Ihnen am wieder sagen: mein Regionalteil, damit ich Hochzeitstag. Weil meisten Spaß? Was fehlt Ihnen in Bescheid weiß, was in Einmal ist es die GarIhrer Umgebung? alle Freunde und Verunserer Region los ist. tenarbeit, weil ich an Kühe (kleiner Scherz). wandten sich so sehr Am Samstag find ich der frischen Luft bin Ich finde es aber wirkfür uns engagiert und und ich es als Ausgleich den „7.Tag“ ganz interlich schade, dass es nur gefreut haben. Ebenso essant. Den Rest der zu meinem Bürojob noch sehr wenig Vieh schön war außerdem brauche, dann Trachten Zeitung blättere ich eiauf den Dörfern gibt, die Geburt meines sammeln und nähen be- gentlich nur so durch. wenn man mal von Sohnes Hannes.

Fintzel Siebdruck Werbung Lindhorst

☎ 0 57 25 / 13 23

FAHRZEUGE SCHILDER AUFKLEBER T-SHIRTS

TEXTILPFLEGE SCHUBERT WÄSCHEREI · CHEM. REINIGUNG Feldstraße 14 Tel. 05725/1522

15 Tel. 05725/8586 31698 LINDHORST Bahnhofstraße

– IHR PARTNER FÜR PERFEKTE TEXTILPFLEGE –


Hier sind wir zu Hause…

Die Lieblingsseite erscheint dienstags Anne Riemenschneider mag die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten der Lüdersfelder Kapelle Zwölf Fragen an Anne Riemenschneider. Die 57-Jährige ist Pastorin der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Probsthagen (Lüdersfeld, Niedernholz, Habichhorst, Vornhagen). Ich lebe gern hier, weil… … mir Land und Leute ans Herz gewachsen sind. Mein Lieblingsplatz in der Samtgemeinde Lindhorst ist… … an der Lüdersfelder Kapelle. Hier ist es am schönsten, weil… … sie idyllisch liegt, alt ist und wunderschön renoviert wurde. Sie bietet nun Raum zur vielfältigen Nutzung: Mal stehen die Stühle in Reihen zum Gottesdienst, mal im Kreis zur Meditation, mal an Tischen zu Gesprächen. Wen möchten Sie gern einmal persönlich kennenlernen?

Das Glücksgefühl hört nicht auf. Worüber ärgern Sie sich am meisten? Wenn sich Menschen das Leben schwer machen: zum Beispiel durch Intoleranz.

macht Ihnen am meisten Spaß? Singen und Trommeln. Beides erlebe ich als sehr gemeinschaftsstiftend.

Wie sieht Ihr perfektes Wochenende aus? Zunächst einmal einen fröhlichen Gottesdienst Was fehlt Ihnen in feiern, dann miteinanIhrer Umgebung? der vor der Kirchentür Ich bedaure es, dass es reden, Zeit zum Lesen keine kleinen Tantehaben, nachmittags ein Emma-Läden mehr Konzert genießen (zum gibt, in denen man das Nötigste bekommt – Beispiel im Kloster Loccum) und abends den sowohl an Nahrung als auch an Informationen. „Tatort“ sehen. Welche Beiträge in der Tageszeitung gefallen Ihnen am besten? Welche Seite lesen Sie zuerst? An und in der Lüdersfelder Kapelle gefällt es Anne Wo verbringen Sie am Meine absolute LiebRiemenschneider besonders gut. Foto: rg liebsten Ihren Urlaub? lingsseite erscheint dienstags: Das sind die Am Wasser. Ich habe Zur Zeit denke ich viel bislang schönste Tag Fotos der neugeborenen in Wilhelmshaven eine in Ihrem Leben? an Bettina Wulff. Ich Warum gerade dieser? glückliche Kindheit ver- Kinder. Besonders freue würde ihr gern sagen, bracht. So zieht es mich ich mich, wenn eines Da muss ich Ihnen vier dass es immer eine immer wieder ans Meer: aus unserer Gemeinde Daten nennen: die GeChance auf einen dabei ist oder ich die Elwährend der kühleren burtstage unserer vier Neuanfang gibt – tern mal getraut habe – Jahreszeit ans MittelKinder. Es war jeweils selbst, wenn man zum Beispiel während meer. unglaublich überwältisich verrannt hat. meiner achtjährigen Bügend und beglückend. ckeburger Zeit. Welches Hobby Und das Schönste ist: Welches war der In welchen Vereinen sind Sie Mitglied? In der Feuerwehr Probsthagen.


See und Meer prägen sein Leben Eckhard Genz aus Heuerßen ist Naturliebhaber und hat bereits alle Kontinente betreten Zwölf Fragen an Eckhard Genz. Der 67-Jährige ist Vorsitzender des Fördervereins Dorfgemeinschaft HeuerßenKobbensen. Ich lebe gerne hier, weil… … ich hier sehr viel Natur um mich herum habe und weil eine dörfliche Gemeinde so ein Stückchen Vertrautheit vermittelt und man Kontakt zu Mitmenschen bekommt, mit denen man sich in einer Gemeinschaft wohlfühlt. Mein Lieblingsplatz in der Samtgemeinde Lindhorst ist… … neben unserem Garten die Schutzhütte des Fördervereins geworden. Dort finde ich Ruhe oder freue mich bei Veranstaltungen mit Alt und Jung über das Leben mit und in der Natur. Hier ist am schönsten, weil… … ich die Natur liebe und nicht mehr den ständigen Trubel einer großen Stadt mit gestressten Menschen spüre, die immer noch nach dem „Mehr“ streben. Wen möchten Sie gern einmal persönlich kennenlernen? Ich würde gerne einmal ein Gespräch mit dem Dalai Lama führen – und über seine Einstel-

lung zu dieser Welt reden, in der wir permanent eingeredet bekommen, was wir alles unbedingt haben müssen, weil wir sonst nicht am Leben teilnehmen können. Welches war der bislang schönste Tag in Ihrem Leben? Warum gerade dieser? Es wäre zu einfach zu sagen, dass es den schönsten Tag in meinem Leben gab. Es gab viele schöne und emotionale Tage, die ich nicht einzeln bewerten möchte. Egal, ob es der Tag nach dem „Abreiten“ eines Hurricans in der Karibik war oder das Bild des Vulkans Fuji bei der Abreise aus Japan oder einfach Familienglück mit Enkelkindern, ein gelungenes Fest im Dorf und Teil einer Gemeinschaft zu sein. Worüber ärgern Sie sich am meisten? Am meisten ärgere ich mich über Bundespolitiker, die mit meinen gezahlten Steuergeldern umgehen, als gehöre es ihnen. Minister, die beim Amtsantritt einen „Mein“-Eid schwören, immer alles für das Wohl des Volkes zu tun. Die maßlose Selbstüberschätzung von Topmamagern hinsichtlich ihrer persönlichen Wertigkeit ärgert mich ebenfalls.

dass sie heute wieder gut zu mir ist. Welches Hobby macht Ihnen am meisten Spaß? Am liebsten verbringe ich meine Zeit im Garten und freue mich, wenn es mir gelingt, aus einem Kern einer Apfelsine, die ich zu Weihnachten verspeist habe, ein kleines Bäumchen zu ziehen. Es ist faszinierend, mediterrane Pflanzen im Garten zu haben und zu staunen, wie groß sie werden. Eckhard Genz verbringt viel Zeit in seinem Garten – Wie sieht Ihr perfekund staunt über das Wachstum mediterraner Pflanzen, tes Wochenende aus? die er selbst zieht. Foto: rg Mein Wochenende ist ideal, wenn ich bei schöge ich am liebsten am Was fehlt Ihnen in nem Wetter eine FreiMeer. Hierfür gibt es Ihrer Umgebung? luftveranstaltung besumehrere Gründe. ZuIm Dorf fehlt mir ein chen kann, die ich vielnächst einmal bin ich Kaufladen (vielleicht unmittelbarer Nähe zur leicht auch ohne Auto, mit einem kleinen nur mit dem Fahrrad Ostsee aufgewachsen. Café), der alten Menoder zu Fuß, erreichen schen, die nicht mehr so Zweitens bin ich zehn kann. Bingo im NDR ist mobil sind, Gelegenheit Jahre mit der Handelsmarine zur See gefahren ein Muss, wenn es nicht gibt sich selbst versornoch Wichtigeres gibt. gen zu können. Ein sol- und habe alle Meere Danach in der Abendund Kontinente einmal cher Ort wäre auch ein betreten und Kontakt zu sonne ein Bad im Pool, Treffpunkt für einen wenn die Wassertempederen Menschen geKlönschnack. ratur noch erträglich ist. habt. Bin ich am Meer, dann In welchen Vereinen kann ich weit schauen – Welche Beiträge in sind Sie Mitglied? Ich bin im Förderverein und in Gedanken auch der Tageszeitung gefallen Ihnen am Dorfgemeinschaft Heu- hinter den Horizont, besten? Welche Seite erßen e.V., dann bin ich weil ich schon einmal passives Mitglied in der dort war. Das Rauschen lesen Sie zuerst? In den SN ist die WirtFreiwilligen Feuerwehr der Wellen, wenn sie Heuerßen und engagie- sich am Strand brechen, schaftsseite das Hauptre mich ein wenig in der erinnert mich daran, wie thema für mich – und dann natürlich Kommuklein und hilflos wir Kommunalpolitik. Menschen in der Natur nales um unsere Gemeinde herum. Die Wo verbringen Sie am sind, wenn sie einmal Zeitung beginne ich liebsten Ihren Urlaub? ihre Macht zeigt. Und mit der Titelseite. Meinen Urlaub verbrin- dann freue ich mich,


Hier sind wir zu Hause…

Der Traum von Australien bleibt Georg Hötzel ist als Zugezogener aus Hannover in Lindhorst längst heimisch geworden Zwölf Fragen an Georg Hötzel. Der 76-Jährige ist Kassen- und Pressewart im MGV und Gemischten Chor Lindhorst. Ich lebe gern hier, weil… … ich in Lindhorst heimisch geworden bin und gute Freunde gefunden habe. Am 30. September 1977 bin ich mit meiner Frau und einer Tochter nach Lindhorst in ein Eigenheim gezogen. Wir wohnten bis dahin in Hannover und wollten gerne auf dem Lande leben. Mein Lieblingsplatz in der Samtgemeinde Lindhorst ist… … das Schwimmbad. Hier gehen meine Frau und ich jeden Morgen schwimmen. Wenn es die Temperatur zulässt, dann schwimmen wir zügig 45 Minuten oder länger. Hier ist es am schönsten, weil… … ich meinem Lieblingssport nachgehen kann. Unter anderem fahre ich gern Fahrrad – jetzt E-Bike – oder boule gern. In unserer Gemeinde gibt es alle Einrichtungen, in denen man sich wohlfühlen kann. Wen möchten Sie gern einmal persönlich kennenlernen? Unseren Bundespräsidenten Joachim Gauck. Welches war der bislang schönste Tag in Ihrem Leben? Warum gerade dieser? Unser Umzug nach Lindhorst. Weil wir auf dem Land leben wollten. Und ich habe

Georg Hötzel ist Experte für Beitragsangelegenheiten – zunächst im TuS Jahn Lindhorst, aktuell im MGV und Gemischten Chor. Foto: rg es nie bereut. Die Geburt unserer zwei Enkel war ebenfalls sehr schön. Worüber ärgern Sie sich am meisten? Ich vermeide, wenn es geht, alle Ärgernisse. Was fehlt Ihnen in Ihrer Umgebung? Hier im Ort ist alles vorhanden. In welchen Vereinen sind Sie Mitglied? Im TuS Jahn Lindhorst: Hier war ich zehn Jahre lang Beitrags- und Mitgliedswart. Im MGV und Gemischten Chor Lindhorst bin ich Kassen- und Pressewart und für Beitragsangelegenheiten zuständig. Zudem bin ich Mit-

BOCKELMANN Gartenzubehör Spielwaren Haushaltswaren Postagentur mit Postbank, Fax Eisenwaren & Copyshop Werkzeug Geburtstagskisten

Heinrich Bockelmann GmbH Inh. G. Werz Bahnhofstraße 27 31698 Lindhorst Telefon 0 57 25 / 91 31 26

Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 8.30 – 12.30 Uhr und 15.00 – 18.00 Uhr Sa.: 8.30 – 13.00 Uhr

glied der Feuerwehr und im Heimatverein. Wo verbringen Sie am liebsten Ihren Urlaub? Zurzeit am liebsten in Oberstdorf – zum Ski-Langlauf und wandern. Die Kanaren und Mallorca sind zum Baden ideal. Wir reisen gern und viel. Auf allen Kontinenten waren wir bereits. Nur Australien fehlt uns noch. Wenn nur der lange Flug dorthin nicht wäre…. Welches Hobby macht Ihnen am meisten Spaß? Immer noch das Reisen. Und der Ski-Langlauf. Das Gleiten auf den Brettern in der frischen Luft. Fahrradfahren mit dem E-Bike – das geht fast mühelos. Auch die Verwal-

tung des MGV und Gemischten Chores Lindhorst macht viel Spaß. Wie sieht Ihr perfektes Wochenende aus? Zuschauen beim Fußball. Hier im TuS Jahn Lindhorst spielen unsere Enkelin und unser Enkel. Welche Beiträge in der Tageszeitung gefallen Ihnen am besten? Welche Seite lesen Sie zuerst? Mir gefällt der Regionalteil in den SN gut. Den lese ich eigentlich immer zuerst – besonders die Berichte aus Lindhorst: zum Beispiel über den MGV und Gemischten Chor. Auch der politische Teil auf Seite 2 und 3 interessiert mich sehr.

PROBST HEIZUNG · SANITÄR · SOLAR

Holger Probst Obernhagen 19a · 31702 Lüdersfeld Telefon (0 57 25) 91 36 00 Fax (0 57 25) 91 36 01


Aktiv am Dorfleben beteiligt Fußballfan Lena Friedrichsmeier ist die einzige Frau in der Ortsfeuerwehr Ottensen meinen Freunden an der Nordsee, weil ich gerne in der See schwimme, aber auch viel Spaß an einer Wattwanderung habe. Außerdem liebe ich es, am Strand in einem Strandkorb zu liegen und die frische Seeluft zu genießen.

Zwölf Fragen an Lena Friedrichsmeier. Die 20-Jährige ist engagiertes Mitglied der Feuerwehr Ottensen. Ich lebe gern hier, weil… … ich hier meine Kindheit verbracht und meine Freunde habe. Mir gefällt sehr, dass trotz der ländlichen Lage alles sehr leicht und schnell zu erreichen ist. Mein Lieblingsplatz in der Samtgemeinde Lindhorst ist… … der Ottenser Wald, in dem ich oft mit meinem Hund spazieren gehe. Dort habe ich auch früher viel Zeit mit meinen Freundinnen beim Hütten bauen und Versteckspielen verbracht. Hier ist es am schönsten, weil… … man während eines gemütlichen Spaziergangs den Alltagsstress hinter sich lassen kann und einfach mal Zeit für sich hat. Wen möchten Sie gern einmal persönlich kennenlernen? Ich würde gerne einmal den Musiker Farin Urlaub von der Band „Die Ärzte“ kennenlernen. Seine Texte und Musik begleiten mich schon

Welches Hobby macht Ihnen am meisten Spaß? In diesem Interview ist es ja nicht schwer zu erkennen, dass ich mit viel Freude und Spaß in der Feuerwehr aktiv bin. Und so kann ich auch diese Frage nur so beantworten. Mir gibt es ein gutes Gefühl, mich persönlich an unserem Dorfleben zu beteiligen. Lena Friedrichsmeier ist mit zehn Jahren in die Jugendfeuerwehr eingetreten und Wie sieht Ihr perfekverrichtet dort heute als aktive Feuerwehrfrau ehrenamtlichen Dienst. Foto: rg tes Wochenende aus? Ein perfektes WochenIn welchen Vereinen kunft noch geben wird, sehr lange. Ich habe ende für mich ist es, der es verdient hat, von sind Sie Mitglied? schon viele Konzerte Ich bin seit meinem 16. wenn ich die Zeit mit mir als mein schönster besucht, aber ihn noch nie persönlich getroffen. Tag genannt zu werden. Lebensjahr aktives Mit- meinen Freunden bei glied der Ortsfeuerwehr einem gemütlichen DVD- oder BowlingOttensen. In der JuWorüber ärgern Sie Welches war der Abend verbringen kann. gendfeuerwehr war ich sich am meisten? bislang schönste Tag Über all die Menschen, seit meinem zehnten in Ihrem Leben? Welche Beiträge in Warum gerade dieser? die ihre eigene Meinung Lebensjahr. In dieser Für mich hat jeder Tag nicht vertreten können. Zeit habe ich meine der Tageszeitung Freude an der Arbeit in gefallen Ihnen am etwas Besonderes, und Was fehlt Ihnen in Ih- der Feuerwehr entdeckt. besten? Welche Seite ich bin der Meinung, lesen Sie zuerst? dass man die Kleinigkei- rer Umgebung? In Ottensen ein Ort, ten im Leben schätzen Wo verbringen Sie am In der Tageszeitung lese liebsten Ihren Urlaub? ich zuerst den Sportteil, sollte. Ich hoffe einfach, an dem man sich auch Meinen Urlaub verbrin- weil ich begeisterter Fan dass es diesen einzigarti- abends mit seinen von Hannover 96 bin. ge ich am liebsten mit Freunden treffen kann. gen Tag in meiner Zu-

Volksbank in Schaumburg www.vb-is.de Geschäftsstelle Lindhorst · Bahnhofstraße 30 Telefon 05723 7918-6600 · Fax 05723 7918-6601

Elektro-Stürck KG Elektroinstallationen - Heizsysteme Elektrogeräte - Beleuchtungskörper

Bahnhofstr. 13 · 31698 Lindhorst Telefon (0 57 25) 2 09

Glück-AufApotheke Bahnhofstr. 19 • 31698 Lindhorst • Tel. (0 57 25) 3 53

Lindhorst Magazin  

Hier sind wir zu Hause. Ein Magazin der Schaumburger Nachrichten.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you