Page 1

Managed Health Care Master of Advanced Studies (MAS) Ausgabe 2019

Building Competence. Crossing Borders.


ÂŤ Das Schweizer Gesundheitswesen ist komplex, es zu durchschauen erfordert viel Fachwissen und ein funktionierendes Netzwerk.Âť

Esther Furrer-Buholzer, Studienleiterin MAS Managed Health Care


MAS Managed Health Care 2019 | 3

Editorial

Getrieben von demografischen und technologischen Entwicklungen, ist das Gesundheitswesen eine der dynamischsten Branchen überhaupt. Damit verbunden sind die steigenden Kosten und ihre Finanzierung ein Dauerthema. Fragen nach einem effizienten Ressourceneinsatz stellen sich auf allen Ebenen.

Egal ob in Spitälern und bei anderen Leistungserbringern wie Krankenkassen, Pharma- oder Medizinaltechnologiefirmen, Behörden oder Verbänden: Überall im Gesundheitswesen sehen sich Berufsleute mit wachsenden Anforderungen konfrontiert. Spezifische Kompetenzen sind nötig, um in diesem komplexen System kompetent agieren zu können. Wir vom Winterthurer Institut für Gesundheitsökonomie (WIG) befassen uns in zahlreichen Projekten der angewandten Forschung und in der Beratung mit aktuellen Themen des schweizerischen Gesundheitswesens. Wir vermitteln Managementwissen, das den speziellen Anforderungen des Gesundheitswesens Rechnung trägt. Unsere Erfahrung und geeignete Methoden geben wir in der Weiterbildung gerne an Sie weiter. Sie erwerben so wissenschaftlich gestütztes Kontextwissen, steigern damit Ihre Handlungskompetenz und entwickeln ein besseres Verständnis für die gegenseitige Abhängigkeit von Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit. Wir versprechen Ihnen also spannende und topaktuelle Inhalte aus der Praxis und einen praxisorientierten Austausch mit interessanten Persönlichkeiten.

lic. iur. Esther Furrer-Buholzer Studienleiterin MAS Managed Health Care

Als erste Business School einer Schweizer Fachhochschule ist die SML seit 2015 von der Association to Advance Collegiate Schools of Business (AACSB) akkreditiert. Weltweit tragen nur etwa fünf Prozent aller Wirtschaftshochschulen das Gütesiegel der wichtigsten Akkreditierungsinstitution für Business Schools.


4 | MAS Managed Health Care 2019

Inhalt

5 GUTE GRÜNDE FÜR EINE WEITER­BILDUNG IM BEREICH MANAGED HEALTH CARE 7

MAS MASTER OF ADVANCED STUDIES

8 Studium 9 Aufbau 10

CAS CERTIFICATES OF ADVANCED STUDIES

12

CAS Gesundheitssysteme und -politik (CAS GS)

13

CAS Gesundheitsökonomie (CAS GÖ)

14 WBK/CAS Evidenzgrundlagen für Gesundheitsökonomie (WBK/CAS EG) 15

CAS Gesundheitsökonomische Evaluationen

und HTA (CAS GEHTA)

16

CAS Management im Gesundheits­wesen

(CAS MG)

17 CAS Unternehmensführung im Gesundheits­wesen (CAS UF) 18 CAS Personalführung im Gesundheitswesen (CAS PF) 19 CAS Koordinierte Versorgung im Gesundheits­wesen (CAS KVGW) 20 INTEGRATIONSMODULE 22 Integrationsmodul Betriebswirtschaftslehre und Finanz-/Rechnungswesen 23

Integrationsmodul Medizin für Nicht­mediziner

24

WISSENSCHAFTLICHE LEITUNGEN

26 ORGANISATORISCHES 27  WINTERTHURER INSTITUT FÜR GESUNDHEITSÖKONOMIE 28 WAS SIE AUCH INTERESSIEREN KÖNNTE 29 PRAXISBEZUG 30 KONTAKT 31

SML IN ZAHLEN


Gute Gründe für eine Weiterbildung im Bereich Managed Health Care

1 2 3 4 5

DAS GESUNDHEITSWESEN ENTWICKELT SICH RASANT Stetig steigende Kosten zwingen Leistungserbringer, Leistungsfinanzierende, Versicherer, Politik und Gesellschaft, neue Formen im Umgang mit diesen Veränderungen zu finden. Die Wirksamkeit, Zweckmässigkeit und Wirtschaftlichkeit von Interventionen und Behandlungen zugunsten der Gesundheit sind stets sicherzustellen. Die damit verbundenen Prozesse sind laufend anzupassen und müssen vermehrt dem internationalen Vergleich standhalten.

PRAXISNAH Die Dozierenden der ZHAW School of Management and Law (SML) sind nicht nur akademisch qualifiziert, sie verfügen auch über viel Berufserfahrung und ein breites Beziehungsnetz. Der Unterricht orientiert sich an der Praxis – Sie lernen während des Studiums vielfältige berufliche Perspektiven der weiteren Kursteilnehmenden schätzen.

MODULARER AUFBAU Die unterschiedlichen Schwerpunkte in den Zertifikatslehrgängen (CAS)­ bieten Ihnen die Möglichkeit, ein massgeschneidertes und je nach persönlichem Schwerpunkt und individuellen Wünschen kompetenzübergreifendes Studienprogramm zusammenzustellen.

OPTIMAL VERNETZT Sie treffen auf einen professionellen Partner und Mitarbeitende aus nam­ haften Unternehmen im Bereich Leistungserbringer, von staatlichen Behörden, Organisationen, Verbänden, Versicherern sowie Pharma- und Medizinaltechnikfirmen. Unser Campus ist optimal ans öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen.

AACSB-AKKREDITIERT Seit Mai 2015 ist die SML als erste Business School einer Schweizer Fachhochschule von AACSB akkreditiert – ein gefragtes Gütesiegel auf dem internationalen Arbeitsmarkt. Die Qualität unseres Angebots wird regelmässig von AACSB überprüft.


« Zusätzlich zur medizinischen Fachexpertise ist für mich die fundierte Auseinandersetzung mit Themen aus Ökonomie, Management und Führung entscheidend, um die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen im praktischen Alltag bewältigen zu können.»

Ueli Peter, Dr. med., Chefarzt Gastroenterologie und Hepatologie, Kantonsspital Winterthur


MAS Master of Advanced Studies Eckdaten Titel

MAS Managed Health Care (MAS MHC)

Grundlagen

Betriebswirtschaftliche Kenntnisse oder medizinische Kenntnisse

CAS nach Schwerpunkten

Individuelle Wahl

Zielgruppe Führungspersonen und Fachkräfte in anspruchsvollen Positionen im Gesundheitswesen –  Ärztinnen und Ärzte –  Apothekerinnen und Apotheker –  Kaderpersonen aus pflegerischen und therapeutischen Berufen –  Personen aus dem Managementbereich von öffentlichen Verwaltungen und aus der Lehre im Gesundheitswesen sowie aus der Pharma­ industrie und der Medizinaltechnik Aufnahmebedingungen Abschluss Hochschulstudium, höhere Fachschule, höhere Berufsprüfung sowie Berufserfahrung Studienbeginn

Idealerweise per Anfang oder Mitte Jahr

Arbeitsaufwand

60 ECTS-Credits (1500 Stunden)

Kosten

CHF 31 200.–

Kompetenzprofil Der MAS in Managed Health Care ist eine wissenschaftlich fundierte, interdisziplinäre und zugleich praxisorientierte, auf das Gesundheitswesen ausgerichtete Fach- und Managementausbildung. Der Abschluss ermöglicht die Horizonterweiterung für im Gesundheitswesen tätige Fach- und Führungskräfte und eröffnet gute Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten. Die Masterabsolventinnen und -absolventen werden befähigt, unter anderem Schlüsselfunktionen in Gesundheitsinstitutionen wahrzunehmen. Die Studien- inhalte entsprechen den Bedürfnissen der Studierenden und sind nach dem aktuellen Stand von ­Forschung und Entwicklung konzipiert.

Alle Informationen zum MAS Managed Health Care finden Sie unter:

 www.zhaw.ch/wig/weiterbildung


8 | MAS Managed Health Care 2019

Studium

Ihre Perspektiven verbessern sich nachhaltig Der MAS in Managed Health Care berücksichtigt die komplexen Bedürfnisse nach Horizonterweiterung und Möglichkeit zur Karriere­ entwicklung von Mitarbeitenden im Gesundheitswesen. AUSGANGSLAGE

ZIELPUBLIKUM

Die tägliche Arbeit erfordert von Führungs- und Fachkräften

Der Studiengang richtet sich an Personen, die Schlüsselrollen in

im Gesundheitswesen fundierte betriebs- und volkswirt-

anspruchsvollen Führungs- und Fachbereichen im Gesund-

schaftliche Beurteilungsfähigkeiten sowie Kommunikations-

heitswesen einnehmen: Ärztinnen und Ärzte, Apothekerinnen

und Führungskompetenzen. Die Fähigkeit, neue Themen in-

und Apotheker, Kaderpersonen aus der Pflege und anderen

haltlich schnell zu erfassen und auf das eigene Arbeitsfeld zu

Berufen des Gesundheitswesens, Personen aus öffentlichen

übertragen, ist für eine erfolgreiche Führungskraft entschei-

Institutionen, aus der Lehre, der Spital- und Heimverwaltung,

dend. Als Absolventin oder Absolvent unseres Studiengangs

aus Kranken- und Unfallversicherungen, der Pharmaindustrie

in Managed Health Care verbessern Sie Ihre Chancen, in

und der Medizinaltechnik. Diese treffen im MAS in Managed

Führungspositionen in allen Bereichen und Branchen des

Health Care auf ein Netzwerk von engagierten Fachkräften des

Gesundheitswesens erfolgreich zu sein.

Gesundheitswesens.

Das Winterthurer Institut für Gesundheitsökonomie (WIG)

MASTERARBEIT

ist ein Kompetenzzentrum für ökonomische Fragen im Be-

Zum Abschluss des Studiengangs erstellen Sie eine Diplom-

reich des Gesundheitswesens. Die Schwerpunkte liegen in

arbeit und erbringen den Nachweis, dass Sie mithilfe einer

den Themenfeldern gesundheitsökonomische Evaluationen,

wissenschaftlich fundierten Arbeit ein praktisches Problem

Health Technology Assessment, Versorgungsforschung, Pa-

umfassend analysieren und lösen können. Der Aufwand für

tientenklassifikationssysteme, Gesundheitspolitik, Strategie-

die Masterarbeit entspricht ca. 300 Stunden (12 ECTS-Cre-

und Prozessoptimierung, Marktanalysen und Integrierte Ver-

dits). Für Studierende ohne Hochschulabschluss (Aufnahme

sorgung.

«sur dossier») ist vor Beginn der Diplomarbeit (und vor einigen CAS) der erfolg­reiche Abschluss des Weiterbildungskur-

MODULARER MAS Der modulare Masterstudiengang besteht aus vier Zertifikatslehrgängen (CAS) und der Masterarbeit. Er vermittelt Ihnen das notwendige Wissen über betriebswirtschaftliche, volkswirtschaftliche und medizinische Belange, um gesundheitspolitische Fragen fundiert und überzeugend zu beantworten. Veränderungsprozesse können unternehmerisch initiiert, umgesetzt und begleitet werden. Weiter ermöglicht er Ihnen, sich persönlich und fachlich weiterzuentwickeln, Ihren Mitarbeitenden neue Impulse zu geben sowie berufsgruppen- und institutionenübergreifendes Denken und Handeln praktisch zu fördern.

ses «Wissenschaft­liches Arbeiten» Pflicht.


MAS Managed Health Care 2019 | 9

Aufbau

Ein massgeschneidertes Studien­programm Der Masterstudiengang kann inhaltlich und zeitlich nach Ihren individuellen Bedürfnissen gestaltet werden. KONZEPT Sie wählen für den MAS aus dem Studienprogramm die

theoretische Konzepte in Form von Referaten und prakti-

gewünschten CAS im Umfang von insgesamt 48 ECTS-­ ­

schen Anwendungen in Fallbeispielen. In Gruppen und ein-

Credits aus. Je nach Vorbildung sind ein oder mehrere Integ­

zeln werden vertiefende Übungen absolviert. Die direkten

rationsmodule zu absolvieren, um das nötige Basiswissen

Kontakte im Netzwerk der berufserfahrenen Mitstudierenden

zu sichern. Die unterschiedlichen Schwerpunkte in den

vervollständigen das Potenzial zur Vernetzung von Wissen

Zertifikatslehrgängen (CAS) bieten Ihnen die Möglichkeit, ­

und Erfahrung. Alle erforderlichen Unterlagen werden zur

ein massgeschneidertes und je nach persönlichem Schwer-

Verfügung gestellt und sind während der Studiendauer auf

punkt und individuellen Bedürfnissen kompetenzübergreifen-

der elektronischen Lernplattform zugänglich.

des Studienprogramm zusammenzustellen. Gerne beraten

UNTERRICHTSSPRACHE

wir Sie bei der Planung Ihres Studiums.

Die Unterrichtssprache ist Deutsch; die Unterlagen so weit

METHODIK

wie möglich ebenfalls. Bedingt durch die weltweite Vernet-

Das Studium folgt dem Prinzip Blended Learning: Kontakt-

zung von Forschung, Beratung und Literatur auf dem Gebiet

studium, selbstständiges Lernen und E-Learning werden

der Gesundheitsökonomie können englischsprachige Unter-

zielgerichtet miteinander verknüpft. Dozierende vermitteln

lagen im Unterricht oder als Vorauslektüre eingesetzt werden.

DER MODULARE WEITERBILDUNGS-MAS Master of Advanced Studies (MAS)

MAS Managed Health Care 48 ECTS-Credits + Masterarbeit (12 ECTS-Credits)

60 ECTS-Credits

CAS nach Wahl

systemisch-gesellschaftlicher Fokus

betrieblich-organisatorischer Fokus

Certificates of Advanced Studies (CAS)

CAS Gesundheitssysteme und -politik

CAS Gesundheitsökonomie

CAS Koordinierte Versorgung im Gesundheitswesen*

CAS Personal­ führung im Gesundheitswesen*

WBK/CAS Evidenzgrundlagen für Gesundheitsökonomie

CAS Gesundheits­ ökonomische Evaluationen und HTA

CAS Unternehmensführung im Gesundheitswesen*

CAS Management im Gesundheits­ wesen*

je 12 ECTS-Credits

Integrations­module

IM Medizin für Nichtmediziner

IM Betriebswirtschaftslehre und Finanz-/ Rechnungswesen

WBK Wissenschaftliches Arbeiten Anwendung

WBK Wissenschaftliches Arbeiten Konzeption

je 6 ECTS-Credits

Wissenschaftliches Arbeiten

* Customized CAS oder Module sind vollumfänglich anrechenbar an das MAS-Studienprogramm.


CAS Certificates of Advanced Studies Eckdaten Titel

CAS Certificate of Advanced Studies

Schwerpunkte systemisch-gesellschaftlich:

–  CAS Gesundheitssysteme und -politik

betrieblich-organisatorisch:

–  CAS Management im Gesundheitswesen –  CAS Unternehmensführung im Gesundheitswesen

–  CAS Gesundheitsökonomie –  WBK/CAS Evidenzgrundlagen für

–  CAS Personalführung im Gesundheits­ wesen

Gesundheitsökonomie –  CAS Gesundheitsökonomische

–  CAS Koordinierte Versorgung im

Evaluationen und HTA

Gesundheitswesen

Aufnahmebedingungen Abschluss Hochschulstudium, höhere Fachschule, höhere Berufsprüfung sowie Berufserfahrung Durchführung jährlich Arbeitsaufwand

12 ECTS-Credits (300 Stunden)

Kosten

CHF 7800.–

Leistungsnachweis

– Vorbereitung auf den Präsenzunterricht mit Selbststudium

– Präsenz mindestens 80% pro Modul

– Je Modul (= 2 x pro CAS) entweder Prüfung (open-book) / Gruppenarbeit inkl. Präsentation / schriftliche Einzelarbeit (Fähigkeitsnachweis zu wissenschafts­ basiertem Arbeiten / Besuch des WBK Wissenschaftliches Arbeiten)

Kompetenzprofil Die CAS können individuell besucht oder im MAS in Managed Health Care frei kombiniert werden, abhängig davon, wo die Studierenden ihre Schwerpunkte setzen wollen. Studierende aus allen Bereichen des Gesundheitswesens tauschen sich während Gruppenarbeiten und bei aktuellen Fallstudien aus. Die Diskussionen und das begleitende Coaching ermöglichen einen verlässlichen Einblick in die gesundheits­ökonomischen Zusammenhänge und erweitern die Handlungskompetenz im Berufsalltag.

Alle Informationen zu den einzelnen CAS finden Sie auch unter:

 www.zhaw.ch/wig/weiterbildung


« Als Quereinsteiger in die Branche ist mir die Vernetzung mit medizinischen und betriebswirtschaftlichen Fachpersonen sehr wichtig. Der MAS-Studiengang ermöglicht einen kreativen Austausch zu interdisziplinären Themen mit anderen Unternehmen und bietet einen fruchtbaren Boden für künftige Kooperationen.»

George Wang, M.A. HSG, Mitglied der Geschäftsleitung, Leiter zentrale Dienste bei ACAMED Ärztezentren


12 | MAS Managed Health Care 2019

CAS Gesundheitssysteme und -politik (CAS GS) Lernen Sie die Chancen von Gesundheitssystemen kennen Europaweit stimmt man darin überein, dass allen Bürgerinnen und Bürgern, unabhängig von ihrer Zahlungsfähigkeit, Zugang zu medizinisch notwendigen Leistungen garantiert werden soll.

Der CAS Gesundheitssysteme und -politik behandelt syste-

ZIELGRUPPE

misch vergleichend Akteure, institutionelle Verantwortung,

Der Zertifikatslehrgang richtet sich an Personen, die am

Versorgung, Outcome, Finanzströme, politische Einflüsse und

Schweizer Gesundheitssystem und an den Best Practices an-

staatliche Regulierungen sowie E-Health-Strategieansätze.

derer Länder interessiert sind und sich einer Makroperspektive

Während der Studienreise werden gesundheitspolitische

öffnen wollen, die ihnen hilft, die eigenen alltäglichen Heraus-

Konzepte ausgewählter europäischer Länder erforscht. In

forderungen in einen grösseren Zusammenhang einzuordnen.

­Europa bestehen sehr unterschiedliche Gesundheitssysteme. So verfügen Grossbritannien und Skandinavien über steuer­

ABSCHLUSS

finanzierte, andere Länder jedoch über sozialversicherungs­

«Certificate of Advanced Studies in Gesundheitssysteme

finanzierte Systeme. Überall existieren Mischformen aus plan-

und -politik» (12 ECTS-Credits). Der CAS-Abschluss als

und marktwirtschaftlichen Elementen, allerdings in ganz

Bestandteil des MAS in Managed Health Care wird schriftlich

unterschiedlicher Ausprägung. Der Fokus besteht darin, ­

bestätigt.

das Schweizer Gesundheitssystem vor dem internationalen Hinter­grund kritisch zu analysieren und im Vergleich mit ande-

WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG

ren Ländern zu bewerten.

Matthias Maurer, lic. oec. HSG, Stv. Leiter Winterthurer Institut für Gesundheitsökonomie

NUTZEN Sie erarbeiten die Vor- und Nachteile einzelner Organisationsformen und setzen sich kritisch mit dem schweizerischen System auseinander. Dabei werden politische und rechtliche Grundsätze, unterschiedliche Sozialversicherungssysteme, Bildung und Forschung sowie Finanzströme beleuchtet. Aufgrund der gewonnenen Erkenntnisse sind Sie in der Lage, Verbesserungsvorschläge auf betrieblicher und politischer Ebene zu konzipieren. Während der Studienreise sind Sie in eine Projektarbeit involviert und lernen das ausländische Gesundheitssystem vor Ort präziser kennen und beurteilen.

Lernziele Beurteilen des Schweizer Gesundheitssystems und Bestimmen der Handlungsfelder, Identifizieren des Zusammenwirkens der verschiedenen Akteure, Bewerten der Optionen nach unterschiedlichen Kriterien, Begründen des Einflusses der Politik und der staatlichen Regulierung.


MAS Managed Health Care 2019 | 13

CAS Gesundheitsökonomie (CAS GÖ)

Ihr ökonomisches Denken im Gesundheitswesen Einerseits ist die Gesundheit unser höchstes Gut, andererseits ist die Belastung durch die Finanzierung der Gesundheitsleistungen sowohl für private als auch öffentliche Haushalte enorm.

Der CAS Gesundheitsökonomie lehrt die Grundkonzepte der

ZIELGRUPPE

Volkswirtschaftslehre, zeigt die Entwicklung der Gesundheits-

Der Zertifikatslehrgang richtet sich an Personen, die an ge-

kosten und der weiteren, gesamtwirtschaftlichen Grössen

sundheitsökonomischen Prozessen beteiligt sind oder sich

auf. Er erklärt die Wechselbeziehung zwischen Angebot und

für ökonomische Vorgänge im Gesundheitswesen interessie-

Nachfrage von Gesundheitsgütern und Versicherungsleistun-

ren und diese besser verstehen möchten.

gen sowie die Möglichkeiten zur Regulierung in den Gesundheitsmärkten. Leistungsfinanzierung im ambulanten und

ABSCHLUSS

­stationären Bereich, Ökonomie der Leistungserbringer, Be-

«Certificate of Advanced Studies in Gesundheitsökonomie»

darfsplanung im Spitalbereich, Versicherungsökonomie sowie

(12 ECTS-Credits). Der CAS-Abschluss als Bestandteil des

Grundsatzfragen bei der Umsetzung von gesundheitsöko­

MAS in Managed Health Care wird schriftlich bestätigt.

nomischen Modellen sind weitere wichtige Kerngebiete. Die ­Gesundheitsökonomie der Schweiz reguliert die Beziehungen

WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG

im gesundheitsökonomischen Dreieck der Leistungserbringer

Simon Wieser, Prof. Dr. oec. publ., Leiter Winterthurer

im ambulanten und stationären Bereich, der Versicherer und

Institut für Gesundheitsökonomie

Versicherten.

NUTZEN Sie erarbeiten das gesundheitsökonomische Grundwissen und vertiefen anschliessend Erkenntnisse zu den Interaktionen in den Gesundheitsmärkten. Insbesondere lernen Sie, ökonomische Instrumente, Methoden und Prinzipien auf das Gesundheitswesen zu übertragen. Die Analyse des Gesundheitswesens erfolgt auf Basis wirtschaftswissenschaftlicher Theorien.

Lernziele Verstehen gesamtwirtschaftlicher Grössen und ökonomischer Herausforderungen im Gesundheitswesen, Einstufen der Zielkonflikte von Entscheidungsträgern im gesundheitsökonomischen Dreieck, Identifizieren der Besonderheiten in den einzelnen Gesundheitsmärkten, Ziehen von Konklusionen im Zusammenhang mit aktuellen Kernthemen der Kosten- und Mengenentwicklung.


14 | MAS Managed Health Care 2019

WBK/CAS Evidenzgrundlagen für Gesundheitsökonomie (WBK/CAS EG) Wirksamkeit ganzheitlich analysieren Ohne vertieftes Verständnis für die Konzepte der Wirksamkeitsmessung reduziert sich Gesundheitsökonomie auf reine Kostenbetrachtungen. Es bedarf deshalb des kritischen Blicks auf die Daten zum Patientennutzen. Im WBK/CAS Evidenzgrundlagen für Gesundheitsökonomie

ABSCHLUSS

werden wissenschaftliche Daten zur Wirksamkeit medizini-

WBK-Attest der Teilnahme (6 ECTS-Credits) oder «Certificate

scher Ver­fahren kritisch hinterfragt («Evidence-based Health

of Advanced Studies in Evidenzgrundlagen für Gesundheits-

Care»). Was keinen Patientennutzen aufweist, kann nicht wirt-

ökonomie» (12 ECTS-Credits). Der CAS-Abschluss als

schaftlich sein. Die im WBK Evidenzgrundlagen für Gesund-

Bestandteil des MAS in Managed Health Care wird schriftlich

heitsökonomie (= Modul 1) gelehrten Methoden bilden eine

bestätigt.

wichtige Grundlage für das Verständnis der Themen im CAS Vom SIWF/FMH anerkannte Fortbildungs­

Gesundheitsökonomische Evaluationen und HTA.

veranstaltung (12 FMH-Credits je Modul).

NUTZEN Sie lernen gesundheitswissenschaftliche Konzepte und Metho-

WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG

dik (Studiendesigns, Interventions- und Be­obachtungsstudien)

Klaus Eichler, Prof. Dr. med., MPH, Leiter Bereich Ver­

kennen: Wie wirksam ist eine bestimmte Intervention? Informa-

sorgungsforschung, Winterthurer Institut für Gesundheits-

tionen dazu werden in gesundheitsökonomischen Studien mit

ökonomie

Kostendaten verknüpft. Durch die Basismethoden der Biostatistik und der angewandten Datenanalyse erlangen Sie Sicherheit in der Beurteilung von Studieninformationen und bei der datenbasierten Argumentation. Weiter werden ethische, praktische und soziale Implikationen für die Forschung integriert. Die erworbene Methodenkompetenz kann zur Erstellung einer Masterarbeit direkt eingesetzt werden. Sie werden wissenschaftliche Daten analysieren und interpretieren, publizierte Zahlen, Grafiken und Ergebnisse im richtigen Kontext anwenden.

ZIELGRUPPE Der Weiterbildungslehrgang richtet sich an Personen aus Berufsgruppen und Organisationen im Gesundheitswesen, die wissenschaftlich fundierte, fachlich gestützte Entscheidungen treffen müssen.

Lernziele Konzepte wissenschaftlichen Denkens deuten und anwenden, Basismethoden der Bio­ statistik verstehen, publizierte Datenana­ lysen interpretieren, ethische und soziale Implikationen erforschen, relevante Forschungsansätze aus der Versorgungsforschung darstellen, Patientennutzen und ­Lebensqualität messen und beurteilen.


MAS Managed Health Care 2019 | 15

CAS Gesundheitsökonomische Evaluationen und HTA (CAS GEHTA) Gesundheitsökonomische Aspekte evaluieren und bewerten Der Gesundheitsmarkt entwickelt sich rasant weiter – neue Medikamente, Diagnose- und Behandlungsmethoden, medizinische Technologien oder Verfahren sollten den Patientinnen und Patienten möglichst rasch zur Verfügung gestellt werden können. Im CAS Gesundheitsökonomische Evaluationen und HTA

ten. Der Besuch des WBK Evidenzgrundlagen für Gesund-

werden unterschiedliche medizinische Leistungen oder der

heitsökonomie oder das entsprechende Vorwissen wird vor-

Nutzen von Interventionen unter Anwendung gesundheits-

ausgesetzt.

ökonomischer Evalua­ tionstechniken gezielt beurteilt. Das Krankenversicherungsgesetz (KVG) besagt, dass Leistungen

ABSCHLUSS

von der obligatorischen Grundversicherung nur übernommen

«Certificate of Advanced Studies in Gesundheitsökonomi-

werden dürfen, wenn sie wirksam, zweckmässig und wirt-

schen Evaluationen und HTA» (12 ECTS-Credits). Der CAS-­

schaftlich sind (WZW-Kriterien). Kombiniert mit dem Druck

Abschluss als Bestandteil des MAS in Managed Health Care

der stetig steigenden Gesundheitskosten wird die systemati-

wird schriftlich bestätigt.

sche Bewertung von Innovationen im Gesundheitswesen immer notwendiger. Sogenannte Health Technology Assess-

Vom SIWF/FMH anerkannte Fortbildungs­

ments (HTA) bilden dabei wichtige Entscheidungsgrundlagen.

veranstaltung (12 FMH-Credits je Modul).

NUTZEN

WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG

Sie lernen, den Patientennutzen und die Lebensqualität ge-

Renato Mattli, MSc ETH, MAS BA, Leiter Bereich HTA und

zielt zu messen und zu beurteilen. Dabei werden die auf

gesundheitsökonomische Evaluationen, Winterthurer Institut

Wirksamkeit fokussierten Erkenntnisse ausgebaut und es

für Gesundheitsökonomie

werden mittels gesundheitsökonomischer Evaluationstech­ niken (Cost-Effectiveness-Analysen, QALY, Modelling, CostBenefit-Analysen, Cost-of-Illness-Studien u.a.) vertiefende Analysen durchgeführt. Ökonomische Auswirkungen werden anhand aktueller Praxisbeispiele unter Einhaltung der Vorgaben des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) aus verschiedenen Pers­pektiven begutachtet, unter anderem aus Sicht der Pharma­industrie und der Versicherungen.

ZIELGRUPPE Der Zertifikatslehrgang richtet sich sowohl an Personen aus dem Gesundheitswesen, die gesundheitsökonomische Evalu­a­tionen durchführen oder nutzen, als auch an Personen, die sich für ökonomische Zusammenhänge im Gesund­ heits­wesen interessieren und diese besser verstehen möch-

Lernziele Geeignete gesundheitsökonomische Literatur finden, den ökonomischen Nutzen von Interven­ tionen bewerten, gesundheitsökonomische Evaluationstechniken und Konzepte verstehen und anwenden, ethische und ökonomische Herausforderungen im Zusammenhang mit HTA kennen.


16 | MAS Managed Health Care 2019

CAS Management im Gesundheits­ wesen (CAS MG) Schlüssel zu Managementgrundlagen im Gesundheitsumfeld Personen mit Führungs- und Managementaufgaben können die für die Tätigkeit im Gesundheitswesen und im Austausch mit Exponenten des Schweizer Gesundheitswesens notwendigen ökonomischen Grundlagen erwerben und verstehen. Der CAS Management im Gesundheitswesen setzt den Fo-

Der CAS kombiniert betriebswirtschaftliche Grundkonzepte

kus auf das Verständnis der ökonomischen Denkweise im

des Integrationsmoduls Betriebswirtschaftslehre und Finanz-/

medizinischen Umfeld und verschafft die Grundlagen für

Rechnungswesen sowie Managementgrundlagen aus dem

­aufbauende betriebswirtschaftliche Fragestellungen im Ge-

CAS Unternehmensführung im Gesundheitswesen.

sundheitswesen. Strategisches Management, Governance und Unternehmensführungsprozesse, Prozessmanagement,

ABSCHLUSS

Marketinggrundlagen für das Gesundheitswesen, Innovation

«Certificate of Advanced Studies in Management im Gesund-

und Geschäftsmodellierung sind Kernaspekte, die in der Pra-

heitswesen» (12 ECTS-Credits). Der CAS-Abschluss als

xis schnell an Bedeutung gewonnen haben.

Bestandteil des MAS in Managed Health Care wird schriftlich bestätigt.

Bei knapper werdenden Ressourcen sind Forderungen nach effizienter Leistungserbringung im Gesundheitswesen ent-

WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG

scheidend, es sind Leistungs- und Qualitätsvorgaben zu

Alfred Angerer, Prof. Dr. oec. HSG, Leiter Bereich Ma-

beachten sowie Zeit- und Umsatzvorgaben einzuhalten. Die

nagement im Gesundheitswesen, Winterthurer Institut für

verantwortlichen Führungskräfte – auch ausserhalb der typi-

Gesundheitsökonomie

schen betriebswirtschaftlichen Unternehmensbereiche von Gesundheitsinstitutionen – müssen sich diesen Fragen stellen.

NUTZEN Sie erwerben Grundwissen und betrachten Patientinnen und Patienten sowie die medizinische Leistungserbringung aus einer ökonomischen Perspektive und werden dazu in die finanzielle Führung eingeführt. Sie lernen und üben, wie Strategien entwickelt und implementiert, Prozesse analysiert und verbessert, Produkte und Dienstleistungen vermarktet oder Entscheidungen kommuniziert werden. Im Austausch mit den übrigen Teilnehmenden reflektieren Sie die Erkenntnisse.

ZIELGRUPPE Der Zertifikatslehrgang richtet sich an Personen mit (künftigen) Führungsaufgaben aus sämtlichen Berufsgruppen im Gesundheitswesen, speziell diejenigen, die sich bisher eher wenig mit betriebswirtschaftlichen Fragen auseinandergesetzt haben.

Lernziele Übertragen der Denkstrukturen der Be­ triebswirtschaftslehre

auf

spezifische

Fragen im Gesundheitswesen, Projekte managen, Anwenden der betriebswirt­ schaft­lichen Grundlagen und Instrumente, Herleiten strategischer Entscheide und Optimieren von Prozessen, Nutzen der Marketinginstrumente


MAS Managed Health Care 2019 | 17

CAS Unternehmensführung im Gesundheitswesen (CAS UF) Knappe Ressourcen erfordern betriebliches Wissen Personen im Gesundheitswesen mit Führungsaufgaben müssen sich unabhängig von ihren Kernkompetenzen zunehmend mit Prozessen und Managementaufgaben auseinandersetzen.

Der CAS Unternehmensführung im Gesundheitswesen setzt

ZIELGRUPPE

den Fokus auf strategisches Management, Governance und

Der Zertifikatslehrgang richtet sich an Personen mit (künfti-

Unternehmensführungsprozesse, Prozessmanagement, Mar­-

gen) Führungsaufgaben und/oder Budgetverantwortung aus

ketinggrundlagen für das Gesundheitswesen, Innovation und

sämtlichen Berufsgruppen im Gesundheitswesen.

Geschäftsmodellierung. Unterstützend sind Kenntnisse im Bereich Finanz-/Betriebsbuchhaltung, Kennzahlen zu Liqui-

ABSCHLUSS

dität und Vermögen, Budgetierung, Investitionsrechnung,

«Certificate of Advanced Studies in Unternehmensführung im

Kostenträgerrechnung und Controlling unabdingbar.

Gesundheitswesen» (12 ECTS-Credits). Der CAS-Abschluss als B ­ estandteil des MAS in Managed Health Care wird schrift-

Bei knapper werdenden Ressourcen sind Forderungen nach

lich bestätigt.

effizienter Leistungserbringung im Gesundheitswesen unüberhörbar. Zudem sind Leistungs- und Qualitätsvorgaben

WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG

zu beachten, Zeit- und Umsatzvorgaben einzuhalten, Kosten­

Alfred Angerer, Prof. Dr. oec. HSG, Leiter Bereich Ma-

einsparungen zu realisieren und Controllinginstrumente zu

nagement im Gesundheitswesen, Winterthurer Institut für

implementieren. Die verantwortlichen Führungskräfte müs-

Gesundheitsökonomie

sen mit dieser Entwicklung Schritt halten, auch ausserhalb der typischen betriebswirtschaftlichen Unternehmensbereiche von Gesundheitsinstitutionen.

NUTZEN Sie lernen und üben, wie Strategien entwickelt und implementiert, Prozesse analysiert und verbessert, Organisationen aufgebaut, Produkte und Dienstleistungen vermarktet sowie Entscheidungen kommuniziert werden. Im Austausch mit den übrigen Teilnehmenden reflektieren Sie die Erkenntnisse. Sie erarbeiten sich die Grundlagen der Finanz- und Betriebsbuchhaltung und des Controllings mit Blick auf die Besonderheiten des Gesundheitswesens.

Lernziele Anwenden

der

betriebswirtschaftlichen

Grundlagen und Instrumente, Herleiten strategischer Entscheide und Optimieren von Prozessen, Nutzen der Marketing­ instrumente, Mitgestalten der finanziellen Führung, Interpretieren der finanziellen Situation anhand von Controllinginstrumenten und Kennzahlen.


18 | MAS Managed Health Care 2019

CAS Personalführung im Gesundheits­wesen (CAS PF) Entwickeln Sie Ihre Führungskompetenz Das Gesundheits- und Sozialwesen ist ein personalintensives und heterogenes Berufsfeld. Es arbeiten unterschiedlichste Berufsgruppen und Nationalitäten zusammen. Entsprechend ­ anspruchsvoll ist es, die Instrumente der Führung und des ­ ­Human-Resource-Managements zu beherrschen. Der CAS Personalführung im Gesundheitswesen eröffnet

ZIELGRUPPE

eine betriebswirtschaftliche Sicht auf das Personalmanage-

Der Zertifikatslehrgang richtet sich an Personen aus ver-

ment und setzt den Fokus auf Führung, Personalbeschaf-

schiedenen Berufsgruppen und Organisationen im Gesund-

fung, Kompetenzmanagement, Konfliktsituationen, Change-,

heitswesen, die (künftig) Führungs- und/oder Fachverant-

Stress- und Ressourcenmanagement. Individuelle Wertvor-

wortung tragen.

stellungsmodelle, Entwicklung des Selbstmanagements, konkrete Gesprächs- und Mitarbeiterführung, Selbstreflexion

ABSCHLUSS

und kollegiales Coaching stehen dabei im Vordergrund. Im

«Certificate of Advanced Studies in Personalführung im

Führungsalltag ist es unabdingbar, die berufsspezifischen

­Gesundheitswesen» (12 ECTS-Credits). Der CAS-Abschluss

und kulturbedingten Charakteristika und Möglichkeiten zu

als Bestandteil des MAS in Managed Health Care wird schrift-

kennen. Auf diese Weise kann trotz komplexer Strukturen

lich bestätigt.

und mit knappen Personalressourcen optimale Effizienz erreicht werden.

WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG Esther Furrer-Buholzer, lic. iur., Studienleiterin MAS Ma-

NUTZEN

naged Health Care, Winterthurer Institut für Gesundheits-

Fundierte Kenntnisse der Kernprozesse des Personalma-

ökonomie

nagements – von der Rekrutierung bis zum Austritt – stehen im Zentrum. Sie befassen sich mit arbeitsrechtlichen Grundlagen und mit Fragen zum Change-, Stress- und Ressourcenmanagement und qualifizieren sich für den praktischen Führungsalltag im Gesundheitswesen, um in anspruchs­ vollen Situationen angemessen zu reagieren und geeignete Lösungen zu finden. Ihre Führungsfähigkeiten reflektieren Sie nachhaltig. Dabei vertiefen Sie Ihre Kenntnisse in situativer Gesprächsführung und Konfliktmanagement mittels praktischer Übungen. Sie lernen, mit herausfordernden Situationen bewusst umzugehen.

Lernziele Erarbeiten von Führungsgrundlagen, Unterscheiden und wirkungsvolles Einsetzen der Personalführungsinstrumente, Identifizieren der Wertmodelle, Erkennen der Prinzipien des Selbstmanagements, bewusster Umgang mit Bedürfnissen, Einstellungen und Haltungen.


MAS Managed Health Care 2019 | 19

CAS Koordinierte Versorgung im Gesundheitswesen (CAS KVGW) Werden Sie Expertin/Experte der Integrierten Versorgung Das Gesundheitswesen steht vor grossen Herausforderungen: der Mangel an Hausärztinnen und -ärzten sowie Pflegepersonal, der technische Fortschritt und vor allem die demografische Entwicklung mit immer älteren Personen. Entsprechend gilt es, mit innovativen Modellen darauf zu reagieren. Der CAS Koordinierte Versorgung im Gesundheitswesen

ABSCHLUSS

setzt den Fokus auf die medizinische und ökonomische Be-

«Certificate of Advanced Studies in Koordinierter Versorgung

rechtigungsgrundlage, die Teilbereiche der Integrierten Ver-

im Gesundheitswesen» (12 ECTS-Credits). Dieses Zertifikat

sorgung, Netzwerkmanagement, E-Health/Patientendossier

wird an den MAS in Managed Health Care angerechnet.

sowie betriebliche Aspekte der Integrierten Versorgung. Der Ruf nach einer besseren Koordination entlang der Patienten-

Vom SIWF/FMH anerkannte Fortbildungs­

pfade wird laut. Nicht zuletzt hat sich der Bundesrat in seiner

veranstaltung (12 FMH-Credits je Modul).

gesundheitspolitischen Strategie «Gesundheit 2020» zum Ziel gesetzt, die Koordination und Integration in der Gesund-

WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG

heitsversorgung voranzutreiben.

Florian Liberatore, PD Dr. rer. pol., Stv. Leiter und Projektleiter im Bereich Management im Gesundheitswesen, Win-

NUTZEN

terthurer Institut für Gesundheitsökonomie

Sie erarbeiten sich das Grundwissen der Integrierten Versorgung. Dabei wird besonders einer Frage nachgegangen: ­Warum braucht es Integrierte Versorgung? Neben der Einführung und Vertiefung der Teilbereiche Managed Care, Disease Management und Case Management werden die Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches Projekt der Integrierten Versorgung definiert. Weiter werden konkrete ­ Instrumente für das Umsetzen von koordinierten Versorgungsprojekten vermittelt, vom Netzwerkmanagement über das Management komplexer Systeme bis hin zu betriebswirtschaftlichen Instrumenten.

Lernziele

ZIELGRUPPE

Unterscheiden der Teilbereiche Managed

Der Zertifikatslehrgang richtet sich an Personen aus dem Gesundheitswesen, die an Prozessen der Integrierten Versorgung beteiligt oder davon betroffen sind.

Care, Disease Management und Case Management, ­

Ableiten

innovativer

Ver­

sorgungsmodelle für die eigene Praxis, Entwicklung eines geeigneten Netzwerk­ ­ managements, Analyse der Erfolgsaussichten im E-Health-Bereich.


Integrationsmodule

Eckdaten Schwerpunkte Wirtschaft

–  Integrationsmodul Betriebswirtschaftslehre und Finanz-/ Rechnungswesen

Medizin

–  Integrationsmodul Medizin für Nichtmediziner Durchführung jährlich Arbeitsaufwand

6 ECTS-Credits (150 Stunden)

Kosten

CHF 3900.–

Kompetenzprofil Die Integrationsmodule unterstützen den (Quer-)Einstieg in die multidisziplinären Weiterbildungen in­ Managed Health Care. Sie helfen den Studierenden, je nach individuellem Vorwissen, die notwendigen Grundlagen für ein Basisverständnis in betriebswirtschaftlicher oder medizinischer Hinsicht zu schaffen. Die Angebote können auch als selbstständige Weiterbildungen auf Hochschulniveau besucht werden und befähigen, gegenüber Kundinnen und Kunden, Geschäftspartnerinnen und -partnern sowie Kolleginnen und Kollegen kompetent und vertrauenswürdig aufzutreten und zu argumentieren.

Alle Informationen zu den Integrationsmodulen finden Sie unter:

 www.zhaw.ch/wig/weiterbildung


« Auch im Gesundheitswesen ist die wirtschaftliche Sicht nicht mehr wegzudenken. Die Analyse komplexer Einflussfaktoren mit den entsprechenden Tools bietet die Basis für Diskussionen und Entscheidungen.»

Katja Sautter-Kirch, M.A., CIIA, MAS MHC, Leiterin Bereich Finanzen, Stadtspital Waid, Zürich


22 | MAS Managed Health Care 2019

Integrationsmodul Betriebswirtschaftslehre und Finanz-/ Rechnungswesen Ihr Zugang zur ökonomischen Denkweise In diesem Modul wird medizinischen Berufsgruppen ein Basis­ wissen in Betriebswirtschaftslehre, Finanz- und Rechnungswesen vermittelt.

Das Integrationsmodul Betriebswirtschaftslehre und Finanz-/

ABSCHLUSS

Rechnungswesen erschliesst die ökonomische Denkweise

Attest der Teilnahme (6 ECTS-Credits). Das Integrations­

und verschafft die Grundlagen für aufbauende, betriebswirt-

modul als Bestandteil des MAS in Managed Health Care wird

schaftliche Fragestellungen im Gesundheitswesen.

schriftlich bestätigt.

Betriebswirtschaftliches Denken und Verständnis hinsichtlich

WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG

Erlös-, Kostenträger- und Leistungsmanagement haben

Florian Liberatore, PD Dr. rer. pol., Stv. Leiter und Projekt-

längst in Gesundheitseinrichtungen Einzug gehalten. Grund-

leiter im Bereich Management im Gesundheitswesen, Win-

lagen und Tools des Managements, der Finanz- und Be-

terthurer Institut für Gesundheitsökonomie

triebsbuchhaltung und des Projektmanagements erleichtern diesen Challenge.

NUTZEN Sie erwerben Grundwissen und betrachten die Patientinnen und Patienten und die medizinischen Leistungen unter Anwendung von marktorientierten Methoden und Konzepten aus einer ökonomischen Perspektive. Die Einführung in die finanzielle Führung ermöglicht eine eigene Einschätzung der Geschäftsvorgänge und des Jahresabschlusses.

ZIELGRUPPE Das Integrationsmodul richtet sich an Personen ohne betriebswirtschaftliches Vorwissen aus dem Gesundheits­ wesen, die im Managementbereich tätig sind und sich ein Grundverständnis der Ökonomie erarbeiten möchten. Das Modul empfiehlt sich ausserdem als Vorbereitung auf den CAS in Unternehmensführung im Gesundheitswesen und den CAS in Koordinierter Versorgung im Gesundheits­ wesen.

Lernziele Übertragen der Grundlagen und Denkstrukturen der Betriebswirtschaftslehre auf spezifische Fragen im Gesundheitswesen, Nachvollziehen der Geschäftsvorgänge und Analysieren von Bilanz, Erfolgsrechnung sowie Spezialvorgängen im Rechnungswesen, Projekte managen von der Strategie bis zur Umsetzung.


MAS Managed Health Care 2019 | 23

Integrationsmodul Medizin für Nicht­mediziner Ihr Zugang zur medizinischen Denkweise In diesem Modul wird medizinfremden Berufsgruppen ein Grundverständnis für medizinisches Wissen vermittelt.

Das Integrationsmodul Medizin für Nichtmediziner ermöglicht

ABSCHLUSS

einen vertieften Einblick in die medizinische Denkweise.

Attest der Teilnahme (6 ECTS-Credits). Das Integrations­

­Neben dem Grundwissen zu Anatomie, Physiologie, Medika-

modul als Bestandteil des MAS in Managed Health Care wird

mentenlehre, Terminologie und Krankheitslehre (rheuma­

schriftlich bestätigt.

tische Erkrankungen, Gefässerkrankungen, Unfälle/Ver­­let­zun­ gen, Entzündungen/Infekte, Tumore/Krebs und Psychiatrie)

WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG

wird Ihnen die medizinisch-wissenschaftliche und diagnosti-

Fabio Knöfler, MA in Health Sciences, Wissenschaftlicher

sche Denkweise nähergebracht, die für den Umgang mit

Mitarbeiter und Projektleiter im Bereich der Versorgungs­

Fragen im Gesundheitsbereich entscheidend ist. Im Modul

forschung, Winter­thurer Institut für Gesundheitsökonomie

referieren Ärztinnen und Ärzte sowie weitere Expertinnen und Experten über ihr jeweiliges Fachgebiet. Das interdisziplinäre Denken wird gefördert und lässt Sie in Gesprächen oder ­Verhandlungen mit Ansprechpartnern im Gesundheitswesen kompetenter agieren, was zur Stärkung des gegenseitigen Vertrauens beiträgt.

NUTZEN Sie erwerben medizinisches Grundwissen und lernen die medizinische Betrachtungsweise und medizinische Ent­ scheidungskonzepte verstehen. Sie werden befähigt, als ­medizinfremde Fachperson Fakten im Berufsalltag präziser einzuschätzen und lösungsorientiert damit umzugehen.

ZIELGRUPPE Das Integrationsmodul richtet sich an Personen ohne medizinisches Vorwissen aus dem Gesundheitswesen, die im ­Managementbereich tätig sind und sich ein medizinisches Grundverständnis erarbeiten möchten. Das Modul empfiehlt sich ausserdem als Vorbereitung auf den WBK/CAS Evidenzgrundlagen für Gesundheitsökonomie und den CAS Gesundheitsökonomische Evaluationen und HTA.

Lernziele Verstehen des Aufbaus und der Organfunktionen

des

menschlichen

Körpers,

­Erfassen und Übertragen der medizinischen Terminologie, Aufzeigen wichtiger Krankheitsbilder,

sich

ein

Urteil

zu

den

wichtigsten Terminologien / Medikamentenklassen bilden, Ableiten der Denkstruktur der medizinischen Leistungserbringer.


24 | MAS Managed Health Care 2019

Wissenschaftliche Leitungen

ALFRED ANGERER 1

FABIO KNÖFLER 4

MATTHIAS MAURER 7

Prof. Dr. oec. HSG, Leiter Bereich Ma-

MA in Health Sciences, Wissenschaft­

lic. oec. HSG, MHA, Leiter Bereich Bil-

nagement im Gesundheitswesen, Ge-

licher Mitarbeiter und Projektleiter im

dung & Gesundheitspolitik, Stv. Leiter

samtverantwortung für Projekte zur

Bereich

Versorgungsforschung.

des Winter­thurer Instituts für Gesund-

Managementberatung von Unterneh-

Schwerpunkte: Gesundheitspolitik, Hä-

heitsökonomie (WIG), Verantwortung für

men und Organisationen im Gesund-

mato-Onkologie und Innere Medizin,

die Aus- und Weiterbildung im WIG so-

heitsbereich. Schwerpunkte: Manage-

Aus- und Weiterbildung Gesundheits-

wie für Dienstleistungen für Dritte, Pro-

ment im Gesundheitswesen, Prozess-

berufe.

jekte in Gesundheitspolitik. Schwer-

der

und Projektmanagement, Lean Ma-

punkte: Governance im Gesundheits-

FLORIAN LIBERATORE 5

wesen (Fokus auf Gesundheitssysteme

PD Dr. rer. pol., Stv. Leiter und Projekt-

und -politik), strategisches Manage-

KLAUS EICHLER 2

leiter im Bereich Management im Ge-

ment, Unternehmensführungsprozesse,

Prof. Dr. med., MPH, Leiter Bereich

sundheitswesen. Schwerpunkte: Koor-

Corporate Governance.

Versorgungsforschung. Schwerpunkte:

dinierte Versorgung im Gesundheits­

Versorgungsforschung, Evaluation von

wesen, Qualitätsmanagement, Key Ac-

SIMON WIESER 8

Disease-Management-Programmen,

count Management, Patientenverhal-

Prof. Dr. oec. publ., Leiter Winterthurer

Evidence-based Medicine.

ten, Wirtschaftlichkeits-/Marktanalysen.

Institut für Gesundheitsökonomie (WIG).

ESTHER FURRER-BUHOLZER 3

RENATO MATTLI 6

gesundheitsökonomische Evaluatio­nen,

lic. iur., Studienleiterin MAS Managed

MSc ETH, MAS BA, Leiter Bereich HTA

Entwicklung

Health Care. Schwerpunkte: Manage-

und gesundheitsökonomische Evalua­

rifsysteme.

ment bei Supportfunktionen, Internatio-

tionen. Schwerpunkte: Gesundheits­

nal HR und Development, Organisation

ökonomische Evaluationen und HTA,

und Methoden, Recht, versicherungs-

Krankheitskostenstudien, Tarifsysteme.

nagement.

Schwer­punkte: Gesundheitsökonomie, leistungsorientierter

und betriebswirtschaftliches Management.

« Steigende Kosten und ihre Finanzierung sind im Gesundheitswesen ein Dauerthema.»

Matthias Maurer, Stv. Leiter Winterthurer Institut für Gesundheitsökonomie

Ta-


MAS Managed Health Care 2019 | 25

1

2

3

4

5

6

7

8


26 | MAS Managed Health Care 2019

Organisatorisches

Melden Sie sich frühzeitig an Die Studienplätze werden nach Reihenfolge des Eingangs der vollständigen Bewerbungsunterlagen vergeben.

AUFNAHMEBEDINGUNGEN

KOSTEN

Zugelassen sind Absolventinnen und Absolventen von Fach-

Die Studienkosten für den MAS werden in Teilbeträgen erhoben.

hochschulen oder Universitäten mit mindestens drei Jahren

MAS

CHF 31 200.–

Berufserfahrung. Berufsleute ohne Hochschulabschluss

CAS

CHF 7 800.–

können aufgenommen werden, sofern sie über mindestens

CAS Gesundheitssysteme und -politik

CHF 8 800.–

fünf Jahre Berufserfahrung und entsprechende Weiterbil-

(ausserhalb und bei Abbruch MAS)

dungsausweise (höhere Fachschule oder höhere Fachprü-

Integrationsmodul

CHF 3 900.–

fung mit eidgenössischem Fachausweis/Diplom) verfügen. Nach Anmeldung findet ein persönliches Gespräch in Win-

Unterrichtsunterlagen, Literatur, Unterrichtsbücher sowie

terthur statt. Über die definitive Zulassung entscheidet die

Ge­bühren für Prüfungen, Leistungsnachweise und Diplomar-

Studienleitung.

beit sind inbe­griffen. Bei externen Seminaren sind die Übernachtungen eingeschlossen (Preiserhöhungen vorbehalten).

ANMELDUNG

Zusätzliche Kosten können entstehen bei der Prüfung von

Anmeldungen (Masterstudiengang, einzelne CAS, Integrati-

Gesuchen oder bei Abmeldungen/Umbuchungen.

onsmodule) bitte online.

 www.zhaw.ch/wig/weiterbildung

TEILNAHMEBEDINGUNGEN UNTERRICHTSORT

Die allgemeinen Teilnahmebedingungen für Weiterbildungs-

Der Unterricht findet (mit Ausnahme von Exkursion, Seminar

veranstaltungen an der ZHAW School of Management and

oder Studienreise) in den Räumlichkeiten der ZHAW School

Law finden Sie unter:

 www.zhaw.ch/sml/atb-wb.

of Management and Law in Winterthur statt, zwei Gehminuten vom Bahnhof Winterthur entfernt.

STUDIENBEGINN UND DAUER Das Studium wird nach Bedarf mit dem Besuch von Integrationsmodulen begonnen. Je nach Vorwissen kann der Eintritt in einen Zertifikatslehrgang direkt erfolgen. Ein CAS besteht in der Regel aus 14 Präsenztagen auf ca. 5 Monate, ein In­ tegrationsmodul aus 7 Präsenztagen auf 2 bis 3 Monate ­verteilt. Je nach Intensität dauert das Masterstudium 2 bis 5 Jahre und kann berufsbegleitend neben einer Vollzeit­ beschäftigung absolviert werden.

UNTERRICHTSZEITEN Unterrichtszeiten sind in der Regel 8.15 – 17.15 Uhr bzw. samstags bis 13.00 Uhr, blockweise Do. – Sa. oder Fr. – Sa.

Alumni MAS MHC – auch im Studium Der Alumni-Verein bietet eine Plattform zum Austausch zwischen aktiven und ehemaligen Studierenden und Dozierenden und fördert die Vernetzung zwischen Fach- und Führungskräften im Gesundheitswesen.

 www.alumni-zhaw.ch


MAS Managed Health Care 2019 | 27

Winterthurer Institut für Gesundheits­ökonomie Über uns Das Winterthurer Institut für Gesundheitsökonomie (WIG) ist ein Kompetenzzentrum für gesundheitsökonomische Forschung, Management im Gesundheitswesen und Versorgungsforschung.

Die wissenschaftlichen Leitungen und Kursleitungen sind Expertinnen und Experten und stellen sicher, dass die Weiterbildungsprogramme Ihre berufliche Entwicklung optimal fördern. Dies wird erreicht durch kontinuierlich adaptierte und abgestimmte Inhalte in den verschiedenen Fachgebieten, hoch qualifizierte Dozierende, die Aktualität und Professiona-

Netzwerk Gesundheitsökonomie Winterthur

lität garantieren, den Einbezug der Kenntnisse und Erfahrun-

Das Netzwerk hat vor bald 20 Jahren das

gen der Teilnehmenden, Unterlagen zur Vor- und Nachbe­

Winterthurer Institut für Gesundheitsöko­

reitung des Unterrichts, eine elektronische Lehr- und

nomie geschaffen. Das Netzwerk besteht

Lernplattform sowie eine individuelle Betreuung.

weiter und bildet die Basis für zahlreiche Vernetzungsprojekte im Alltag – ein Beitrag

Mit innovativen Projekten und Studien zu aktuellen gesund-

zu Qualität und Wirtschaftlichkeit der Ge-

heitsökonomischen Fragen fördert das Institut den Wissens­

sundheitsversorgung.

transfer zwischen Wissenschaft und Praxis. Zu Aktualitäten und ökonomischer Einschätzung des Gesundheitswesens

Gesundheitsökonomie

kann der Blog «Gesundheitsökonomie@ZHAW» abonniert

Sinne wird vom Verein «Netzwerk Gesund-

werden.

 blog.zhaw.ch/gesundheitsoekonomie

im

umfassenden

heitsökonomie Winterthur» gefördert. Es verbindet Personen, Firmen und Institutio-

Zugleich fliessen Erkenntnisse aus Forschung und Projekten

nen, die im Gesundheitswesen als Mei-

zurück in die W ­ eiterbildung. Sie profitieren von einem ausge-

nungsbildner und Entscheidungsträger tätig

wiesenen ­ wissenschaftlichen Methodenspektrum in den

sind.

­Bereichen ­Datenerhebung, Evidence Assessment, gesundheitsökonomische Analysen und Modellierungen sowie be-

Weitere Informationen und Mitgliederliste:

triebs- und volkswirtschaftliche Konzeptentwicklungen. Eine

 www.zhaw.ch/wig/netzwerk-ngw

Vielzahl von namhaften Auftraggebern, staatlichen Behörden und Verbänden bauen ebenfalls auf das WIG als einen professio­ nellen Partner für anwendungsorientierte Forschungs- und ­Entwicklungsprojekte. www.zhaw.ch/wig


28 | MAS Managed Health Care 2019

Was Sie auch interessieren könnte

Vielfältige Möglichkeiten – Ihre Wahl Unser breites Angebot an Weiterbildungen im Gesundheitsbereich erlaubt Ihnen, spezifische Kompetenzen zu erwerben oder Praktiken aus dem Berufsalltag zu hinterfragen und theoretisch zu untermauern.

DIPLOMA OF ADVANCED STUDIES (DAS) KOORDINIERTE VERSORGUNG & RECHT IM GESUNDHEITSWESEN

gleitende Masterstudiengang kann neben einer Vollzeittätig-

Innovative, qualitätssichernde sowie wirtschaftlich nachhal-

zwei CAS mit dem Fokus Health Care und zwei CAS mit dem

tige Lösungsansätze für koordinierende Leistungserbringung

Fokus Marketing aus. Als Absolventin oder Absolvent des

im Gesundheitswesen müssen gefunden werden. Unter sol-

Masterstudiengangs verbessern Sie Ihre Chancen in Füh-

chen Voraussetzungen steigen die Anforderungen an Fach-

rungspositionen im erweiterten Gesundheitsmarkt. Sie erhal-

und Führungskräfte. Sie haben im rasch wachsenden und

ten nach erfolgreichem Abschluss der Masterarbeit den Titel

kostenintensiven Gesundheitsbereich einen grossen Bedarf,

«Master of Advanced Studies in Health Care & Marketing»

sich in strukturellen, rechtlichen und wirtschaftlichen Belan-

(60 ECTS-Credits).

keit besucht werden und wird individuell inhaltlich und zeitlich flexibel geplant. Sie wählen aus dem Studienprogramm je

 www.zhaw.ch/sml/mas-hcma

gen des Netzwerks Arbeitgeber/Arbeitnehmer – Leistungserbringer – Versicherer kompetent zu bewegen. Falls Ihre tägliche Arbeit in den genannten Disziplinen neue und verlässliche Beurteilungsfähigkeiten erfordert, besuchen Sie den obligatorischen CAS Koordinierte Versorgung im Gesundheitswesen kombiniert mit einem CAS beim Zentrum für Sozialrecht (ZSR). Mit der Diplomarbeit erreichen Sie das

Customized CAS

«Diploma of Advanced Studies in Koordinierter Versorgung & Recht im Gesundheitswesen» (30 ECTS-Credits).  www.zhaw.ch/wig/das-kvgwr

MASTER OF ADVANCED STUDIES (MAS) HEALTH CARE & MARKETING Die tägliche Arbeit erfordert von Führungs- und Fachkräften mit Kunden- und Marktgebietsverantwortung im Gesundheitswesen oft fundiertes betriebswirtschaftliches Wissen sowie Marketing-, Kommunikations- und Führungskompetenzen. Das strukturelle und sozialpolitische Umfeld zu kennen, die wichtigsten Marktakteure, deren Rollen und Interessen sowie die Eigenheiten des Gesundheitsmarkts zu verstehen und auf das eigene Arbeitsfeld zu übertragen, kann für eine erfolgreiche Führungskraft entscheidend sein. Der berufsbe-

MASSGESCHNEIDERT FÜR UNTERNEHMEN IM GESUNDHEITSWESEN Das Winterthurer Institut für Gesundheitsökonomie bietet ausgewählten Unternehmen im Gesundheitswesen die Möglichkeit, Mitarbeiterförderung auf Hochschul­ niveau zu betreiben. In Zusammenarbeit mit dem Institut werden CAS konzipiert und durchgeführt, welche die speziellen Bedürf­ nisse und die Eigenheiten der Unternehmen berücksichtigen.

 www.zhaw.ch/wig/weiterbildung


MAS Managed Health Care 2019 | 29

Praxisbezug

Bilden Sie sich praxisnah und berufsbegleitend weiter An der ZHAW School of Management and Law (SML) wird Praxisorientierung gelebt. Das gilt für die Leistungsbereiche Forschung und Beratung, aber auch für die Studien- und Weiterbildungs­ angebote, die konsequent auf die Anforderungen der Praxis ausgerichtet sind.

BUILDING COMPETENCE. CROSSING BORDERS.

> 500 Praxisprojekte seit 2010

Als Teil einer Fachhochschule ist die SML der angewandten Forschung verpflichtet. Die Bedürfnisse der Praxis bestimmen die Zielrichtung. Unsere Institute, Zentren und Fachstellen entwickeln in Zusammenarbeit mit privaten und öffentlichen Organisationen innovative und wissenschaftlich fundierte Lösungsansätze für aktuelle Herausforderungen in Wirtschaft und Verwaltung. Treu unserem Leitsatz «Building Competence. Crossing Borders.» folgend, bündeln wir nicht nur unser eigenes Know-how, sondern überschreiten auch geografische und fachliche Grenzen, wenn es der Auftrag erfordert. Dabei greifen wir auf die Kompetenzen anderer Departemente der ZHAW, unserer Praxispartner sowie von über 160 Partnerhochschulen weltweit zurück. Die in der Forschung gewonnenen Erkenntnisse zeichnen sich durch hohe Praxisrelevanz aus und sind rasch umsetzbar. Sie fliessen konsequent in unsere Lehrund Beratungstätigkeiten mit ein. Dies erlaubt es den Dozierenden, reale Praxisfälle im Unterricht zu behandeln und interessante Aufgabenstellungen abzuleiten. So können die Teilnehmenden unserer Weiterbildungen realistische Fallbeispiele unter Anwendung der erlernten Theorien bearbeiten. Oft lassen sich die so gewonnenen Erkenntnisse auch im eigenen Unternehmen umsetzen. Um alle Leistungsbereiche bedienen zu können, legt die SML bei der Rekrutierung der Dozierenden neben der akademischen Laufbahn grossen Wert auf langjährige Fach- und Führungserfahrung. Das breite Beziehungsnetz, das die Dozierenden mitbringen, kommt auch Teilnehmenden in der Weiterbildung zugute. Zudem werden zu unseren Weiterbildungen nur Personen zugelassen, welche die jeweils nötigen beruflichen und persönlichen Qualifikationen mitbringen. Damit ist ein Erfahrungstausch auf hohem Niveau garantiert und die Teilnehmenden profitieren auch gegenseitig von ihrem Know-how. Viele Kontakte, die an der SML geknüpft werden, werden auch Jahre nach dem Abschluss noch rege gepflegt. Sei dies geschäftlich, privat oder in einer der zahlreichen Alumni-Vereinigungen.


30 | MAS Managed Health Care 2019

Kontakt

STUDIENLEITUNG lic. iur. Esther Furrer-Buholzer MAS Managed Health Care ZHAW School of Management and Law Winterthurer Institut für Gesundheitsökonomie Gertrudstrasse 15 Postfach 8401 Winterthur Telefon +41 58 934 76 49 esther.furrer@zhaw.ch

ADMINISTRATION UND ANMELDUNG ZHAW School of Management and Law Customer Service Weiterbildung Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Theaterstrasse 15b Postfach 8401 Winterthur Telefon +41 58 934 79 79 info-weiterbildung.sml@zhaw.ch  www.zhaw.ch/sml

Jetzt anmelden! Weitere Informationen zu unseren Angeboten sowie die Daten der Infoveranstaltungen finden Sie hier:  www.zhaw.ch/wig/weiterbildung


MAS Managed Health Care 2019 | 31

SML in Zahlen

Unser Profil für Ihren Erfolg Die 1968 gegründete ZHAW School of Management and Law (SML) zählt zu den führenden Business Schools der Schweiz. Unsere Weiterbildungsprogramme sind im Markt bekannt und haben unter Fachleuten ein gutes Image.

4

6

> 130

Bachelorstudiengänge (BSc)

Masterstudiengänge (MSc)

5 Vertiefungsrichtungen

3 Vertiefungsrichtungen

Weiterbildungsangebote

> 1800

> 7500

> 19 000

Weiterbildungsteilnehmende

Studierende in der

jährlich

Aus- und Weiterbildung

Absolventinnen und Absolventen seit 1968

DAS 

MAS / IEMBA 

Männer 50%

223

179

45

42

46

32

32

154

205

38

203

210

348

553

662

686

954

CAS 

GESCHLECHTERVERTEILUNG

1089

WEITERBILDUNGSABSOLVENTINNEN UND -ABSOLVENTEN

2012

2013

2014

2015

2016

2017

50% Frauen


Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

School of Management and Law St.-Georgen-Platz 2 Postfach 8401 Winterthur Schweiz

Stand: August 2018 / Irrtum und Änderungen vorbehalten / Auflage 300

Klimaneutrale Drucksache / myclimate.org / No. 01-18-279454

www.zhaw.ch/sml

MAS Managed Health Care  
MAS Managed Health Care