Page 1

E s l ar n e r Haus- und Kommunbrauerversammlung 2019 am 19.03.2019, von 20.00 ­ 20.35 h (offizieller Teil)

im "Biererlebnis Kommunbrauhaus"

­ BERICHT ­

Eslarnerin Lis a W. in Endaussc heid bei der Wahl zur Bayerischen Bierkönigin!


Haus­ und Kommunbrauerversammlung 2019 ­ Bericht

1 Die diesjährige Haus- und Kommunbrauerversammlung stand wie immer unter dem Segen des Kommunbraumeisters Georg Zierer sen., der mit seinen über 90 Lebensjahren persönlich anwesend war, obwohl er - so wurde kurz mitgeteilt - kurz vorher noch einige Tage im Krankenhaus hatte verbringen müssen. Es ist sein Herzensanliegen Eslarns Hausbrauwesen im weiteren Fortbestand zu wissen, weshalb ihn seine beiden Söhne Georg jun. (zweiter Bürgermeister) und Hans mittlerweile schon seit einigen Jahren tatkräftig unterstützen.

Karl Ziegler für die Presse anwesend.

Versammlungsleiter, Hausbrauer und erster Bürgermeister Reiner Gäbl erwähnte auch, dass die Marktgemeine Eslarn unter den insgesamt fünf Zoiglorten der Oberpfalz insofern eine Besonderheit darstellt, als sich in Eslarn der Kommunbraumeister (und seine Söhne) um die Abwicklung des Brauvorgangs und alle damit zusammen hängenden Formalitäten kümmern, während in den anderen Orten jede(r) für sich braut, und sich selbst um die Formalitäten wie Steuerabführung und Zollangelegenheiten zu kümmern hat. Die "Oberaufsicht" hat die Marktgemeine Eslarn mit deren geschäftsführenden Beamten VOAR Georg Würfl, der heute ebenfalls anwesend war.

Zahlen zum Braujahr 2018

Insgesamt ca. 30 Personen, auch aus Waidhaus und Schönsee anwesend. Die Brauerinnen liessen sich - so Gäbl - für heute wegen eines Termins für Damengymnastik entschuldigen. Das getrunkene Bier ging an diese Abend auf die Marktgemeine Eslarn.

Für das Medienhaus "Oberpfalz Medien", un die Regionalzeitung "Der neue Tag" war traditionell Karl Ziegler aus Eslarn anwesend. Kein klassischer Verein, sondern eine traditionelle Gemeinschaft. Gäbl betonte, dass die Haus- und Kommunbrauer Eslarns keinen klassischen Verein mit Satzung, Vorstand etc., sondern eine traditionelle Gemeinschaft darstellen.

Von 2014 bis 2018 wurden im Eslarner Kommunbrauhaus durch Georg Zierer sen. und dessen beiden Söhne durchschnittlich 29 - 30 Sud pro Jahr gebraut. Im Jahr 2018 waren es 29 Sud, umgerechnet 858 Hektoliter, wovon 174,4 Hektoliter steuerfrei gebraut wurden. 684,83 Hektoliter mußten versteuert werden, wobei Georg Zierer sen. und dessen Söhne sich auch um die Kommunikation mit Zoll un Finanzamt kümmerten, und **3.384,68 Euro an Biersteuer abführten. Wie Gäbl betonte fanden und finden immer wieder auch Kontrollen statt, welche die Korrektheit der Verwaltung des Braubetriebs durch Georg Zierer sen. & Söhne bestätigen. Interne Aktivitäten im Jahr 2018 Eslarns neuer Auszubildender zum Verwaltungsangestellten, Daniel Biermeier hatte im Jahr 2018 die Idee, am Wettbewerb "Die


Haus­ und Kommunbrauerversammlung 2019 ­ Bericht

2 Goldene Bieridee", ausgeschrieben vom Bayerischen Brauerbund und vom Bayerischen Hotel- un Gaststättenverband teilzunehmen.

denen u.a. auch der Eslarner Zoiglwirt Albert Grießl (Zoiglstum) angehört, bei denen aber auch die Marktgemeinde Eslarn Mitglied ist. Zoigl-Pentaptychon - Es gibt noch mehr.

1. Preis bei "Goldener Bieridee" Die Marktgemeine Eslarn errang den 1. Preis, und konnte diesen in München aus den Händen von Dr. Ebert, dem Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Brauerbundes entgegen nehmen. Zweimaliger Besuch von Heimat- un Finanzminister Füracker sowie Bayerischer Bierkönigin in Eslarn. Da alle TeilnehmerInnen zugleich bei der Wahl der Bayerischen Bierkönigin teilnehmen konnten, tat man dies auch, und konnte 2018 Johanna Sailer als nahezu "alte Bekannte" sowohl zur Grundsteinlegung für den Zoigl-Brunnen aka "Zoigl-Pentaptychon" am 30. Juni durch den Bayerischen Heimat- und Finanzminister Albert Füracker (CSU), sowie nochmals mit dem Heimat- und Finanzminister zum Barthlmarkt 2018 am 26.08.2018 in Eslarn begrüssen.

Zu den in allen fünf Zoigl-Orten der Nordoberpfalz durch den Verein "Bohemé" aus Aberg spendierten "Zoigl-Brunnen" auf Basis einen Granit-Zoiglstern-Sockels mit jeweils individueller Bronze-Plastik des Amberger Künstlers Harald Bäumler wir es künftig auch noch eine Themen-Prospekt, sowie einen verbindenden Rad- und Wanderweg geben. Ähnlich wie für JakobswegPilgerInnen ist auch an ein Stempelbüchlein gedacht, welches man in jedem der Orte persönlich anwesend mit einem Stempelabdruck füllen lassen kann. Realisiert wurden die "Zoigl-Brunnen" mit Mitteln des Vereins Bohemé, unterstützt von namhaften Firmen der Region, darunter auch WITRON Parkstein und IGZ aus Falkenberg. Dies zu 40%, die restlichen 60% kamen aus dem EU-Förderprogramm LEADER.

Finanzielle Übersicht 2018 "Zoigl" ist bayerisches und deutsches Immaterielles Kulturerbe (UNESCO) Gäbl bedauerte, dass man für "Zoigl" noch keine Markeneintragung bei Europäischen Patent- und Markenamt errungen habe, doch seit 2018 ist "Zoigl" sowohl in der bayerischen wie auch deutschen UNESCOListe für das sog. "Immaterielle Kulturerbe" eingetragen. Diese "Sieg" erreichte man zusammen mit den "Echten Kommunbrauern",

Es konnte 2018 Kesselgeld in Höhe von *5.800.-- Euro (von 2016 - 2017: *6.000.-Euro) an Einnahmen verbucht werden. Dem standen Ausgaben in Höhe von *5.503,76 Euro gegenüber. Rechtlich erlaubt wurde für das Hausbrauwesen bei der Marktgemeinde Eslarn ein extra "Verrechnungskonto 'Zoigl'" angelegt. Auf diesem befinden sich zurzeit *3.925,24


Haus­ und Kommunbrauerversammlung 2019 ­ Bericht

3 Euro.

vorstellen, und Waren feilbieten.

Ausblick für das Jahr 2019.

Gegen 20.25 Uhr war das Referat von Bürgermeister Gäbl beendet, und Georg Zierer jun. nahm an Stelle seines Vaters die Gelegenheit wahr auf eine Meldung von Braumengen bis spätestens Mitte April, für die weitere Brausaison bis Mitte November hinzuweisen. Es müssen Sude geplant werden, so dass Kleinmengen nicht ohne weiteres endlos hinzugefügt werden können.

Am 23. April 2019 findet, am Dienstag nach Ostern, wieder der "Tag des Bieres" statt. Federführend wird die Vorbereitung durch Georg Zierer sen. bestritten. Es wird jedoch gebeten sich für Hilfsdienste wie Gläserwaschen und Ausschenken, sowie Brauerinnen mit gebackenen Kuchen einzubringen. Begangen wir der Tag am späten Nachmittag so gegen 17.00 Uhr. Als Musikkapelle wurde "Blech 5" verpflichtet. Am 17.08.2019 werden Eslarns Hausbrauer wieer am Bierfest der Brauerei Chodovar, in Chodova Plana (Tschechien) teilnehmen. Der Brauereieigentümer Jiri Plevka betreibt dort ein exquisites Bierrefugium, das er zusammen mit seinem, gegenüber dem Eslarner Braumeister Zierer sen. nur vier Jahre jüngeren Vater über die letzten 30 Jahre aufgebaut hatte. Man wird an diesem Tag mit einem Bus von Eslarns aus starten, und mit einer Sonderfahrt der Tschechischen Eisenbahnen von Belá nad Radbouzov aus nach Chodova Plana fahren. Gegen ca. 20.00 Uhr wird man von dort zurückkehren. Am letzten Sonntag im August findet wie seit einigen Jahren wieder der "Barthlmarkt" in Esarn statt. Vereine werden - so Gäbl - die Möglichkeit haben mit dem Angebot von Speisen und Getränken Geld zu verdienen. Es werden auch wieder jede Menge Fieranten anwesend sein, sowie traditionelle Handwerksberufe wie Korbflechter deren Handwerk

Besondere Ehrung möglich. Nächste Bayerische Bierkönigin aus Eslarn? Vielleicht wissen viele unserer LeserInnen noch nicht, dass die Tochter eines Eslarner Kommunbrauers, Lisa W. bereits in den Endausscheid zur Wahl der Bayerischen Bierkönigin gelangt ist. Die Wahl wird irgendwann im Mai 2019, sowohl durch eine Jury, wie auch PräsenzwählerInnen und ein Online-Voting stattfinden. Drücken Sie die Daumen, und beachten Sie die Hinweise in den bayerischen Medien. [x]

. Alle Angaben trotz bestmöglicher Recherche . ohne Gewähr für Richtigkeit oder Vollständig­ keit. Bildquellen: pixabay.com, Liz.: CCO

.


IMPRESSUM/ IMPRINT Eine SONDERVERÖFFENTLICHUNG VON DEEZ. ISSN: 2366­4908 "DEEZ ­ Die Erste Eslarner Zeitung" erscheint regelmässig monatlich, und wird herausgegeben von Theresia M. Zach, Ludwig­Müller­Strasse 2, D­92693 Eslarn. Die Redaktion erreichen Sie über die vorgenannte Postanschrift, sowie per Telefon: + 49(0)163 709 30 31, Telefax: +49 (0)9653 40 70 001, oder email: oikos­sms@office.eu.org. Leserbriefe nehmen wir ebenfalls gerne unter vorbezeichneten Kontaktmöglichkeiten entgegen. Wir behalten uns jedoch vor, diese vor einem Abdruck zu prüfen, und bei einem Verstoß gegen unser mission statement "Projekt gegen Antisemitismus, Rassismus, Extremismus und Fremdenfeindlichkeit" abzulehnen. V.i.S.d.P.: (Verantw. Redakteur): Michael W. Zach ­ Erreichbar über vorgenannte Anschrift bzw. die genannten Kontaktmöglichkeiten.

Profile for OIKOS™- News & Media

Haus- und Kommunbrauerversammlung 2019 - Bericht  

Haus- und Kommunbrauerversammlung 2019 - Bericht vom Tage, 19.03.2019.

Haus- und Kommunbrauerversammlung 2019 - Bericht  

Haus- und Kommunbrauerversammlung 2019 - Bericht vom Tage, 19.03.2019.

Profile for smde
Advertisement