Issuu on Google+

CHAPLIN – BALLETT VON MARIO SCHRÖDER Matthias Foremny

DVD Tyler Galster, Amelia Waller; Gewandhausorchester Leipzig Der kleine Kerl mit Schnurrbart, Melone und Bambusstock ist weltberühmt. Aber wer ist der Mann hinter dieser Figur? Mario Schröder hat sich diese Frage gestellt und „Chaplin“ choreographiert. Der Aufstieg zur Berühmtheit macht Chaplin zu einer Person von öffentlichem Interesse. Der Clown wird politisch. Das Ballett beschreibt Chaplins Leben in Relation zu seiner kreativen Arbeit und zeigt, dass hinter dem lustigen Tramp ein empfindsamer Künstler steckt, der die gesellschaftlichen Umbrüche seiner Zeit mit scharfem Blick beobachtet. Audio

STRAUSS A CAPELLA ACCENTUS/LAURENCE EQUILBEY/LATVIAN RADIO CHOIR (V5194, Naive)

Mo. 4.8. SALOME 21:15

Audio

Fr. 1.8. 21:15

FALSE CONSONANCES OF MELANCHOLY NICOLA MATTEIS/GLI INCOGNITI (ZZT 090802CD, Zig Zag)

MADAMA BUTTERFLY 

Audio

Sa. 2.8. 21:15

SURFERS CHOICE DICK DALE AND HIS DEL-TONES (HooDoo263458, HooDoo)

GLOVE STORY

Tanz, Modern, 38 Min.

„Glove Story“ untersucht den Begriff des persönlichen Freiraums und der allzu häufigen Invasion in diesen. Der Film stellt die Frage: Was sind die psychischen, physischen und sozialen Auswirkungen der Behandlung von Grenzen als wären sie bloße Anregungen? Die Handschuhe sind dabei immer präsent, als eine dünne Schutzlinie, die dem Träger erlaubt, den Raum des anderen unversehrt zu durchdringen. anschl.

THE BEACH BOYS – GOOD TIMIN LIVE AT KNEBWORTH



Konzert Pop, 75 Min.

Der Film zeigt das legendäre Beach Boys Konzert in Knebworth House vom 21. Juni 1980. Es war das letzte Mal, dass die Beach Boys in der ursprünglichen Besetzung – Brian Wilson, Mike Love, Carl Wilson, Dennis Wilson und Alan Jardine – zusammen auf einer britische Bühne standen. Mit 28 UK Top-40 Singles und zahlreichen Hit-Alben zählen die Beach Boys zu den erfolgreichsten Bands der Popgeschichte. „Pet Sounds“ gilt als eines der größten Alben überhaupt, und „Good Vibrations“ wurde von der Zeitschrift Mojo zur besten Single aller Zeiten gewählt. Die Show beinhaltet alle Beach-Boys-Klassiker wie „Fun, Fun, Fun“, „Help Me Rhonda“, „Sloop John B“, „Lady Lynda“, „I Get Around“, „ Surfin ‚USA“, „California Girls“ und natürlich „Good Vibrations“. DVD

Angela Denoke, Alan Held, Kim Begley, Doris Soffel; DVD Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Das Festspielhaus Baden-Baden wartete 2011 mit einer Aufführung von Richard Strauss’ Oper „Salome“ in der Inszenierung von Nikolaus Lehnhoff auf. Auf der Suche nach der eigenen Identität befreit sich Angela Denoke als Salome von allen Zwängen und entledigt sich nach und nach der sieben Schleier, die sie anfänglich verhüllen. Als Salomes Wunsch erfüllt ist, sie den Kopf des Jochanaan (Alan Held) in Händen hält und in ihrer Ekstase nicht davor zurückschreckt, den Leichenkopf zu küssen, wird sie selbst auf Befehl von Herodes (Kim Begley) getötet. Am Pult des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin führt Stefan Soltesz durch die anspruchsvolle Partitur. Audio

Di. 5.8. 21:15

DONAUINSELFEST 2013 LIVE TSCHUSCHENKAPELLE (TNT005CD, Tschuschenton)

FALCO – LIVE AUF DER WIENER DONAUINSEL

Konzert, Pop, 95 Min.

Falco live auf der Wiener Donauinsel im Jahr 1993: Ein besonders eindrucksvoller Auftritt des Falken vor über 100.000 Zuschauern. Der überragenden Stimmung konnten selbst strömender Regen und Gewitter (Blitzeinschlag neben der Bühne bei „Nachtflug“) nichts anhaben. Im Gegenteil, das Unwetter schweißte Band und Publikum in nie zuvor erlebter Weise zusammen. Dieses einzigartige Zeitdokument ist ein MUSS für jeden Falco-Fan. Und so heißt es: „Hello, Vienna calling“, und „alles wartet... auf die Helden von heut’“: „Junge Römer“, „Jeanny“, DVD „Der Kommissar“ u.v.a.

So. 10.8. 21:00

EUROPAKONZERT 2013 AUS PRAG

Sir Simon Rattle

Konzert, Klassik, 94 Min.

Ralph Vaughan Williams, Antonín Dvo ák, Ludwig van Beethoven

Do. 7.8. 21:15

CHANSONNETTES, FRISQUETTES, JOLIETTES & GODINETTES DOULCE MEMOIRE/RAISIN DADRE (ZZT339CD, Zig Zag Territoires)

DER BETTELSTUDENT

Operette, Klassik, 148 Min.

Carl Millöcker

Uwe Theimer

Linda Plech, Cornelia Zink, Daniela Kälin, Milko Milev, Mirko Roschkowski, Gert Henning Jensen; Orchester und Chor der Seefestspiele Mörbisch Weil die verarmte polnische Komtesse Laura seine Annäherungsversuche ins Lächerliche gezogen hat, verkuppelt der Befehlshaber der sächsischen Besatzer in Krakau, Oberst Ollendorf, sie aus Rache mit dem Bettelstudenten Symon, den er ihr als reichen polnischen Fürsten vorstellt. Dieser verliebt sich jedoch in die schöne Laura und möchte ihr vor der rasch arrangierten Hochzeit noch reinen Wein über seine wahre Herkunft einschenken. Doch Ollendorf intrigiert weiter... DVD Audio

Fr. 8.8.

WERKE FÜR KLAVIER SOLO • W. A. MOZART WILHELM BACKHAUS (BVE 10148, Belvedere)

DON GIOVANNI

Oper, Klassik, 181 Min.

Franz Welser-Möst

Audio

Sa. 9.8.

Wolfgang Amadeus Mozart

21:00

TRAVEL GUIDE TOWNER/MUTHSPIEL/GRIGORYAN (ECM2130CD, ECM Records)

MARVIN GAYE: GREATEST HITS  LIVE IN AMSTERDAM

Konzert, Pop, 60 Min.

Die Soul-Legende in Bestform: Marvin Gaye in der Jaap Edenhal in Amsterdam – eine Sternstunde seiner ersten Europa-Tour von 1976. Die Show ist einer der wenigen Live-Auftritte von Marvin Gaye, die auf Film festgehalten wurden. Eine Zeitreise in dreiundzwanzig Songs, darunter Klassiker wie „You’re A Wonderful One“, „It Takes Two“ und „Aint No Mountain High Enough“. DVD anschl.

DVD Magdalena Kožená; Berliner Philharmoniker Alljährlich zum 1. Mai geben die Berliner Philharmoniker in einer europäischen Kulturmetropole ihr Europakonzert. Das Orchester pflegt diese Tradition seit 1991 – einerseits, um an die Orchestergründung am 1. Mai 1882 zu erinnern, andererseits, um das gemeinsame europäische Erbe zu zelebrieren. Schauplatz des ersten Europakonzerts war Prag, kurz nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion, womit die Berliner Philharmoniker den politischen und sozialen Umwälzungen und dem nicht zuletzt kulturellen Prozess der Demokratisierung ihre Unterstützung antrugen. Fünf Jahre später, 1996, erklang das Europakonzert erneut in Prag, und auch ein drittes Mal, im Jahre 2013, betonte das Orchester seine enge Verbundenheit mit der tschechischen Hauptstadt. Audio

Simon Keenlyside, Alfred Muff, Eva Mei, Piotr Beczala, Malin Hartelius, DVD Anton Scharinger, Reinhard Mayr, Martina Janková; Orchester der Oper Zürich Don Giovanni, herrlich gesungen von Simon Keenlyside, liebt, verrät und betrügt die Frauen reihenweise. Sein Abenteuer ist die Verführung. Für einen Flirt – und zur Vereitelung der Konsequenzen desselben – schreckt er vor nichts zurück. Ein Charakter, der von Mozart dennoch sympathisch gezeichnet wurde. Mit Schönheiten in Champagnerlaune und allerhand humorvollen Szenen nimmt Regisseur Sven-Eric Bechtolf die Gattungsbezeichnung „dramma giocoso“ wörtlich. Die SängerInnen sind nicht nur musikalisch, sondern auch als Schauspieler gefordert.

Giacomo Puccini

Alexia Voulgaridou, Cristina Damian, Teodor Ilincai, Lauri Vasar; Philharmoniker Hamburg Die Staatsoper Hamburg präsentierte 2012 eine Neuproduktion von Giacomo Puccinis Meisterwerk „Madama Butterfly“. Dem Inszenierungsteam um Regisseur Vincent Boussard, Modedesigner Christian Lacroix und Bühnenbildner Vincent Lemaire gelingt es, die berührende Tragödie der japanischen Geisha Cio-Cio San in einer stilvollen, weltklug durchdachten Aufführung zum Leben zu erwecken, in deren Zentrum die von Alexia Voulgaridou eindrucksvoll interpretierte Titelfigur steht.

Audio

21:00

Oper, Klassik, 137 Min.

Alexander Joel

Johannes Brahms, Arnold Schönberg, Ludwig van Beethoven

Opernhaus Zürich

Bürgermeister und Landeshauptmann von Wien

Richard Strauss

Andrea Kremper

Dr. Michael Häupl

Stefan Soltesz

Oper, Klassik, 102 Min.

Konzert, Klassik, 101 Min.

Mihoko Fujimura; Lucerne Festival Orchestra In memoriam Claudio Abbado, der im Januar 2014 verstarb, erinnern wir uns an die Eröffnung des Lucerne Festival 2013. Es war das Jahr des 75. Geburtstages des Lucerne Festivals, des 10. Geburtstages des Lucerne Festival Orchestra, und Claudio Abbado feierte seinen 80. Geburtstag. Für das Jubiläumskonzert 2013 versammelte Abbado erneut sein handverlesenes Orchester der Solisten, berühmt dafür, „die verrücktesten Dinge zu tun, um die ich sie im Interesse der Komposition bitte: zu fliegen oder durch das Feuer zu gehen.“ Mit der „Tragischen Ouvertüre“ von Brahms, dem Lied der Waldtaube aus Schönbergs „Gurreliedern“ und Beethovens „Eroica“.

Tanz, Modern, 94 Min.

Charles Chaplin, Benjamin Britten, Samuel Barber, John Adams, Richard Wagner, Charles Ives, Kurt Schwertsik

IN MEMORIAM CLAUDIO ABBADO:  ERÖFFNUNGSKONZERT LUCERNE FESTIVAL 2013 Claudio Abbado

Audio

IN MEMORIAM PACO DE LUCÍA  Konzert, Jazz, 63 Min.  Joaquín Rodrigo, Paco de Lucía

DVD Paco de Lucía, José María Banderas, Juan Manuel Cañizares; Orquesta de Cadaqués Gitarrenkunst in Reinkultur: Ungezügeltes Temperament und einzigartige Virtuosität. Der Film dokumentiert die gesamte Bandbreite von Paco de Lucías Repertoire – von Klassik bis Flamenco – in zwei Konzerten aus dem Jahr 1991: als Solist in seiner legendären Interpretation des Concierto de Aranjuez und gemeinsam mit José María Banderas und Juan Manuel Cañizares.

21:00

DER ZAREWITSCH

Di. 12.8.



Sergej Prokofjew

21:00

DREAM LOGIC EIVIND AARSET (ECM 2301, ECM Records)

PRIVATE I'S

Tanz, Modern, 22 Min.

Uri Shafir, Ofir Yudilevitch Der Tanzfilm der israelischen Choreographin Dana Ruttenberg spannt sich entlang der Konstruktion und Dekonstruktion des männlichen Selbst und „des Anderen“. Er untersucht die Grenzen der gängigen Konzepte von Männlichkeit, Kräfte, die auf den männlichen Körper tänzerisch wirken, und nimmt Anleihen aus verschiedenen Kulturen und Seinsweisen. anschl.

GLEN HANSARD PLAYS BALOISE SESSION

Konzert, Pop, 75 Min.

Der Oscar für den besten Song („Falling Down“) machte Glen Hansard (The Frames, The Swell Season) buchstäblich ü 
 ber Nacht weltberühmt. Zwei Jahre lang verbarg er sich vor dem Wirbel der Publicity in der Anonymität von New York, bevor er schließlich zu seinen Wurzeln zurückkehrte. 2012 veröffentlichte der lt. Rolling-Stone-Magazin „irischste aller irischen Sänger“ sein erstes Solo-Album, die Arbeit eines tiefgründigen Poeten, der weiß was er will – und was nicht.

Fredrik Emilson

CARLOS SAURAS FLAMENCO HOY

Diana Vishneva,Vladimir Shklyarov; Mariinsky Theatre Orchestra Leonid Lavrovskys Choreographie zu Sergej Prokofjews „Romeo und Julia“ wurde im Januar 1940 am Sankt Petersburger Mariinsky Theater uraufgeführt und ist seither ein sorgsam gehüteter Schatz des klassisch-romantischen Ballett-Repertoires. Audio

Animation, Klassik, 15 Min.

Alexander Hanson

Marie Alexis, Fredrik Sjöstedt, Claes Janson, Esa Aapro, Krister Kern, Fredrik Hiller; Swedish Radio Symphony Orchestra Die Trickfilmoper von Fredrik Emilson erzählt die Liebesgeschichte von einem Hasen und einem Bären. Beim Blättern in einem alten Fotoalbum verliert sich Bunny in Tagträumen; die Bilder erwachen zum Leben, und die Zeit, die sie mit der Liebe ihres Lebens geteilt hat, erscheint vor ihrem inneren Auge... anschl.

Audio

Fr. 15.8. 21:00

Tanz, Modern, 90 Min.

Chano Domínguez

Nani Paños, Rafael Estévez, Patricia Guerrero Filmemacher Carlos Saura hat die heranwachsende Generation von Flamenco-Künstlern versammelt, um eine außergewöhnliche Show auf die Beine zu stellen. „Flamenco Hoy“ ist eine traumhafte Reise über die gesamte spanische Halbinsel, von Malaga nach Granada, von Madrid nach Sevilla – Ausdruck der ungeheuren Vitalität des Flamenco.

L APPARTENENZA PIPPO POLLINA (JHR084CD, JH Records)

TOSCA

Paolo Carignani

21:00

anschl.

Do. 14. 8. LOVE AND WAR 21:00

Sa. 16.8.

CROONERS VARIOUS ARTISTS (NS 91735CD, Naive, CD 1)

SAMMY DAVIS JR. – LIVE IN GERMANY

Giacomo Puccini

Emily Magee, Jonas Kaufmann, Thomas Hampson; Orchester der Oper Zürich Giacomo Puccinis populärste Oper als opulentes Sängerfest mit interessanten Akzenten in der Besetzung und reizvollen Täuschungsmanövern in der Inszenierung. Der dramatische Polit-Thriller über Machtmissbrauch, Liebe und todesmutige Leidenschaft wird in der Produktion von Regisseur Robert Carsen mit höchster musikalischer und darstellerischer Intensität dargeboten. Eine Aufzeichnung aus dem Opernhaus Zürich aus dem Jahr 2009. DVD

Audio

So. 17.8. 21:00

BEETHOVEN SONATEN OP. 26, 27 + 28 • LUDWIG VAN BEETHOVEN ANDRÁS SCHIFF (ECM New Series 1944CD, ECM Records)

MARISS JANSONS DIRIGIERT BEETHOVEN Mariss Jansons

Konzert, Klassik, 124 Min.

Ludwig van Beethoven

DVD Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Live aufgenommen in Tokios prächtiger Suntory Hall im Jahr 2012, bezeugt dieser von der Musikwelt mit Spannung erwartete Zyklus von Beethovens Sinfonien Jansons neues Verständnis der Werke, das sich in einem strafferen, forscheren Tempo und einer atemberaubenden Energie widerspiegelt. Jansons ist sich der Bedeutung der historischen Aufführungspraxis bewusst und integriert sie in seine Interpretation, ohne dabei der romantischen Stimmung der Werke etwas von ihrer überwältigenden Wirkung zu nehmen. BELLVER RAMSCH & ROSEN (LR14040CD, Lotus Records)

Mo. 18.8. GLORIA ESTEFAN PLAYS BALOISE SESSION 21:00



Süd und Nord, beides ist Amerika; welch unterschiedliche Nachbarn, die ohne einander nicht können, gesellschaftlich wie kulturell. Gloria Estefan kam aus dem Süden, aus Kuba, und suchte den American Dream in Miami. Zusammen mit ihrem Mann und Produzenten Emilio verschmilzt sie kubanische Salsa-Rhythmen mit amerikanischen Discobeats zu einem neuen Sound. Audio

21:00

www.cardcomplete.com

Konzert, Jazz, 51 Min.

Frank Sinatra begann seine musikalische Karriere in der Swing-Ära und hatte als Solokünstler enormen Erfolg. Bis heute rangieren seine Aufnahmen ganz oben in den ewigen Bestsellerlisten. Mit seiner Musik, seinem Charme und seinem besonderen Talent zum Entertainer berührte er Millionen von Fans. „Frank Sinatra – A Man and his Music“ ist der Titel einer jeweils knapp einstündigen TV-Show-
Serie der NBC Studios, deren erste Sendung am 24. November 1965 anlässlich des 50. Geburtstags von Frank Sinatra ausgestrahlt wurde. Als einzigartiges Dokument der Musikgeschichte zeigt das diesjährige Filmfestival drei Episoden der Show. DVD

Audio Oper, Klassik, 125 Min.

FRANK SINATRA – A MAN AND HIS MUSIC FEATURING ELLA FITZGERALD AND ANTONIO CARLOS JOBIM

Konzert, Pop, 90 Min.

SIX SONATAS FOR VIOLIN AND PIANO • J. S. BACH KEITH JARRETT/MICHELLE MAKARSKI (CD 1, ECM 2230/31CD, ECM Records )

Di. 19.8. LA BAYADÈRE

KONTAKTLOS BEZAHLEN UND ZEIT SPAREN

Konzert Jazz, 70 Min.

Sänger war er bereits im vierten Lebensjahr. Mit ein klein wenig Hilfe seines Freundes Frank Sinatra wurde er der erste schwarze Entertainer in Las Vegas. Als Mitglied des berühmten Rat Pack landete er Welthits wie „Candy Man“ oder „Mr. Bojangles“. Keep swinging mit dem späten Sammy Davis Jr.: Der Film präsentiert seinen legendären Deutschland-Auftritt im Casino Hohensyburg im Jahre 1985. DVD

EURIPIDES MEDEA ELENI KARAINDROU (ECM2376, ECM Records)

Tanz, Klassik, 150 Min.

Valery Gergiev

Franz Lehár

Tiberius Simu, Alexandra Reinprecht, Harald Serafin; Orchester und Chor der Seefestspiele Mörbisch Regisseur Peter Lund nutzt alle Möglichkeiten der riesigen Bühne und bebildert das Stück in russischer Pracht, sodass im Paradies der Operette auf der Seebühne im Neusiedler See neben einem Feldlager und dem Kreml sogar das berühmte Bernsteinzimmer Platz findet. DVD Audio

Audio

Operette, Klassik, 150 Min.

Wolfdieter Maurer

TOUMANI & SIDIKI TOUMANI + SIDIKI DIABATÉ (WCD087CD, World Circuit)

Mo. 11.8. ROMEO UND JULIA 21:00

Mi. 13.8.

HANDEL IN THE PLAYHOUSE • G.F. HÄNDEL L AVVENTURA LONDON (ONCD 014, Harmonia Mundi)

Dominik Pluess

Ich wünsche allen Besucherinnen und Besuchern wunderschöne Sommerabende auf dem Wiener Rathausplatz mit viel Kulturgenuss und dem Team des Freiluftfestivals eine große Portion Wetterglück.

anschl.

21:15

MARCO POLO KYRIAKOS KALAITZIDIS (MIT MARIA FARANTOURI) (WV479092, World Village)

Pavel Sorokin

Tanz, Klassik, 120 Min.

Ludwig Minkus

Svetlana Zakharova, Vladislav Lantratov, Andrey Sitnikov, Maria Alexandrova, Alexey Loparevich; Bolshoi Theatre Orchestra Marius Petipas Choreographie für „La Bayadère“ wurde 1877 in St. Petersburg uraufgeführt. In einer monumentalen Produktion entstand auf der Bühne die opulente Bildwelt eines geheimnisvollen Indien als Hintergrund der unmöglichen Liebe zwischen der Tempeltänzerin Nikiya und dem Krieger Solor. 1991 hat Yuri Grigorowitsch für das BolschoiTheater eine neue Fassung erarbeitet. Damir Yusupov

Sie sehen – das Angebot ist vielfältig, und auch in diesem Jahr ist garantiert wieder für jeden Geschmack etwas dabei.

Für den einen ist es nur ein gewöhnlicher Tortilla-Chip, doch für Patrick, der in Boris Seewalds emotionsgeladenem Kurzfilm seine Geschichte erzählt, gab ein Tortilla-Chip den Impuls zu einem intensiven Moment der Freiheit, der in ihm die Entdeckung seiner selbst auslöste. Mit intensivem, ausgelassenem Tanz und magischer Leidenschaft teilt er seine Eingebung und lädt jeden dazu ein mitzumachen, sogar seine Mutter.

Mi. 6.8.

Audio

Suzanne Schwiertz

So wie bereits im vergangenen Jahr können Sie sich außerdem auf moderne Highlights mit nationalen und internationalen Größen wie Falco, Glen Hansard oder Eric Clapton freuen. Und auf die jungen Gäste wartet u.a. Walt Disneys zauberhaftes „Fantasia“. Abgerundet wird das Programm von aufstrebenden Stars der Jazzszene beim sonntäglichen Jazzfrühschoppen am Rathausplatz, der den Gästen in bewährter Weise wieder eine kulinarische Weltreise bietet.

Tanz, Modern, 7 Min.

KLARINETTENQUINTETT KV 581 • W. A. MOZART JÖRG WIDMANN/ARCANTO QUARTETT (HMC902168, Harmonia Mundi)

ORF Ali Schafler

Anlässlich ihrer runden Geburtstage stehen in diesem Jahr u.a. die Komponisten Christoph Willibald Gluck und Richard Strauss mit einigen ihrer bedeutendsten Werke im Rampenlicht des Festivals. Neben internationalen Opernstars wie Anna Netrebko, Nina Stemme, Jonas Kaufmann, Bejun Mehta, Regula Mühlemann oder Magdalena Kožená werden auch heuer klassisches Ballett aus den größten Opernhäusern der Welt sowie zeitgenössischer Tanz gezeigt. In memoriam Claudio Abbado und Paco de Lucía werden besondere Abende gestaltet.

MOMENTUM

Boris Seewald

Das Film Festival auf dem Wiener Rathausplatz macht in einzigartiger Atmosphäre die kulturelle Vielfalt und Offenheit unserer Stadt erlebbar. Mit großer Freude darf ich Sie heuer wieder dazu einladen, Kunst, Kultur und Top-Kulinarik auf besondere Weise zu erleben.

21:15

Audio

Flamenco Futuro

So. 3.8.

SYMPHONY NO. 1 “LOW” • PHILIP GLASS SINFONIEORCHESTER BASEL/DENNIS RUSSELL DAVIES (OMM0095CD, Orange Mountain Music)

Monika Rittershaus

Audio

wordpress

Liebe Besucherinnen und Besucher, liebe Gäste!


Václav Luks

Oper, Klassik, 82 Min.

Christoph Willibald Gluck

DVD Bejun Mehta, Eva Liebau, Regula Mühlemann; Collegium 1704
 Zum 300. Geburtstag von Gluck im Jahr 2014 wurde sein bahnbrechendes Musiktheaterstück „Orfeo ed Euridice“ im barocken Schlosstheater in Český Krumlov auf einzigartige Weise umgesetzt. Die Opernaufzeichnung ist mehr Spielfilm denn filmische Opernaufnahme. Ondřej Havelkas Verfilmung basiert auf dem Kontrast zweier Welten: Zum einen die Welt eines illusionären Barocktheaters mit seiner vollständig erhaltenen Bühnentechnik, seinen Kostümen und Requisiten. Zum anderen die innere Welt, in der ein zeitloser Kampf zwischen Liebe und von Schuld geplagtem Gewissen tobt. Audio

SUNRISE KETIL BJØRNSTAD (ECM 2336, ECM Records)

Do. 21.8. FANTASIA

Leopold Stokowski

Johann Sebastian Bach, Pjotr Iljitsch Tschaikowsky, Igor Strawinsky, Ludwig van Beethoven, Modest Mussorgsky, Franz Schubert

Disney

20:45

Animation, Klassik, 125 Min.

So. 24.8. GORAN BREGOVIĆ WEDDING AND  20:30

FUNERAL BAND PLAYS AVO SESSION 

20:30

Fr. 22.8. 20:45

ZAZ PLAYS BALOISE SESSION

Sa. 23.8. CARMINA BURANA 20:45

Sir Simon Rattle

Beschreibung siehe Mo. 4.8. ROAD 66 • ADAMS, EVANS, BARBER SHANI DILUKA (MIR 239, Mirare)

Fr. 29.8.

LA FANCIULLA DEL WEST

Ludwig van Beethoven, Carl Orff, Georg Friedrich Händel DVD

EuroArts

Sally Matthews, Lawrence Brownlee, Christian Gerhaher; Berliner Philharmoniker, Rundfunkchor Berlin, Knaben des Staats- und Domchors Berlin Eines der besten Orchester der Welt begrüßt das neue Jahr mit einem freudvollen Musikfest. In der Gala aus Berlin 2004 zeigen sich Sir Simon Rattle und die Berliner Philharmoniker als musikalische Naturgewalt und bescheren ein atemberaubendes Konzerterlebnis mit Beethovens jubelnder „Leonoren-Ouvertüre Nr. 3“ und Carl Orffs dramatischen Liedern für Solisten, Chor und Orchester, den „Carmina Burana“.

Während andere Banken längst den Rollbalken heruntergelassen haben ....

Oper, Klassik, 139 Min.

Franz Welser-Möst

Giacomo Puccini

Willk o in un mmen sere m Po Rath p-Up am ausp l Bank at z – mit o mat, Grat Gewi is-W-L AN , nnsp iel et c.!

Brett Morris

Tanz, Klassik, 105 Min.

Pjotr Iljitsch Tschaikowsky

New Adventures

Hannah Vassallo, Dominic North, Christopher Marney, Adam Maskell Mit „Dornröschen“ vollendet der Choreograph Matthew Bourne seine TschaikowskyTrilogie. Er hat die Handlung ins Jahr 1890 verlegt, in eine Zeit also, in der Feen und Vampire die Fantasie beflügelten, und das Märchen über das Mädchen, das hundert Jahre schlafen muss, in eine romantische Schauererzählung für alle Altersgruppen verwandelt. DVD

…. sind wir beim Film Festival für Sie da.

Sa. 30.8. STREETPARADE

(ab 17:00 Uhr)

20:30

Di. 26.8. DON GIOVANNI 20:30

Franz Welser-Möst

Oper, Klassik, 181 Min.

Wolfgang Amadeus Mozart

Beschreibung siehe Fr. 8.8. Audio

DVD

SURFERS CHOICE DICK DALE AND HIS DEL-TONES (HooDoo263458, HooDoo)

Mi. 27.8. GLOVE STORY

Tanz, Modern, 38 Min.

20:30

Beschreibung siehe Sa. 2.8. anschl.

THE BEACH BOYS – GOOD TIMIN LIVE AT KNEBWORTH

Beschreibung siehe Sa. 2.8.



Konzert Pop, 75 Min.

DVD

2014

Wiener Rathausplatz

BETWEEN THE LIGHTS LEVIN (MRE038CD, material records)

So. 31.8. ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA LIVE – 

WERKE FÜR KLAVIER SOLO • W. A. MOZART WILHELM BACKHAUS (BVE 10148, Belvedere)

Als Sponsor des Film Festivals laden wir Sie nicht nur zum Besuch des beliebten Sommerkinos vor dem Wiener Rathaus ein. Sondern freuen uns auch, wenn Sie in unserem Pop-Up am Rathausplatz vorbeischauen! www.bankaustria.at

Wiens größter Jugendevent im Szene- und Partybereich – der VIENNA SUMMER BREAK – sorgt für den perfekten Sommer-Ausklang im Herzen Wiens. Mit den richtigen Beats in den Ohren tanzt man zum SUMMERBREAK STREETFESTIVAL auf den Rathausplatz, wo man sich bei herrlichem Open-Air-Feeling vor beeindruckender Kulisse den feinsten DJ-Klängen hingeben kann. Alle Infos unter: www.viennasummerbreak.at Audio

Audio Konzert, Klassik, 89 Min.

www.wien-event.at

DVD

Audio

Giuseppe Verdi

CELLO CONCERTO • EDWARD ELGAR J.G. QUEYRAS/BBC SYMPHONY ORCHESTRA (HMC 902148, Harmonia Mundi)

Richard Strauss

THE SEASONS (TSCHAIKOWSKY ARR.) GRIGORYAN BROTHERS (MRE041CD, material records)

Oper, Klassik, 130 Min.

Renato Palumbo

Oper, Klassik, 102 Min.

Stefan Soltesz

Konzert, Pop, 75 Min.

Patrizia Ciofi, Gianluca Terranova, Claudio Sgura; Orchestra e Coro del Teatro La Fenice Regisseur Robert Carsen hat Verdis Diktum, „La Traviata“ behandle die Gesellschaft der Gegenwart, ernst genommen und eine aktualisierende Inszenierung des Opernklassikers geschaffen. Unter der Leitung von Renato Palumbo ergänzt eine spielfreudige Besetzung brillanter SängerInnen die Aufführung zu einem musiktheatralischen Gesamterlebnis, das auch genießen kann, wer eher einen konservativen Inszenierungsstil bevorzugt. Audio

20:30

Nina Stemme, Jonas Kaufmann, Thomasz Konieczny; Orchester der Wiener Staatsoper Inspiriert von David Belascos Schauspiel „The Girl of the Golden West“ komponierte Puccini seine Version einer dramatischen Dreiecksgeschichte zur Zeit des kalifornischen Goldrauschs. Die Uraufführung wurde 1910 an der New Yorker Met gefeiert. In der Inszenierung von Marco Arturo Marelli stand „La Fanciulla del West“ als erste Premiere der Saison 2013 auf dem Spielplan der Wiener Staatsoper.

CONCERTI GROSSI • ARCANGELO CORELLI AMANDINE BEYER/GLI INCOGNITI (ZZT 327CD, Zig Zag Territoires)

LA TRAVIATA

Do. 28.8. SALOME

20:30

Mo. 25.8. MATTHEW BOURNES DORNRÖSCHEN

Audio

STRAUSS A CAPELLA ACCENTUS/LAURENCE EQUILBEY/LATVIAN RADIO CHOIR (V5194, Naive)

Als Straßenmusikerin auf dem Montmartre von Paris lernte ZAZ die Kunst, mit dem Publikumsgeschmack zu flirten und sich dabei treu zu bleiben. Mit Nonchalance, der richtigen Mischung aus Sprödigkeit und Charme und mit einer mitreißenden Bühnenpräsenz verleiht sie der Seele des französischen Chanson neuen Ausdruck und neue Relevanz. Audio

Philadelphia Orchestra Walt Disney schuf mit „Fantasia“ im Jahr 1940 eine einzigartige Komposition aus Bild und Musik. Zu den schönsten Werken großer Komponisten entstehen fantastische Gemälde: Kaskaden von Schneeflocken, tanzende Glockenblumen, fliegende Pferde von atemberaubender Schönheit, die erstaunlich leichtfüßigen Nilpferde mit dem lustigsten Ballett aller Zeiten und natürlich als Höhepunkt Micky, der in seiner Paraderolle als Zauberlehrling versucht, die „zauberhaft“ fleißigen Besen zu bändigen. DVD

Konzert, Pop, 75 Min.

Weltruhm erlangte Goran Bregović mit unverwechselbaren Soundtracks zu den Filmen des Emir Kusturica. Mit seiner Wedding and Funeral Band zelebriert er das musikalische Vermächtnis des Balkan mit der grenzenlosen Verve gelebter Weltmusik. Mit beiden Beinen auf dem Boden der Balkan Beats, den Kopf im 21. Jahrhundert – so tanzt seine Musik im Turbospeed durch den Stilmix der Traditionen und feiert, mit virtuosem Blech, vertrackten Polyphonien und verhexten Streichern, eine Lebenslust, die ansteckend ist. anschl.

Audio

ORF Milenko Badzic

ORFEO ED EURIDICE

EASTERN MOON RISING BORIS KOVAC & LA CAMPANELLA (TUG1076CD, Riverboat Records)

THE EARLY YEARS

Konzert, Pop, 110 Min.

Electric Light Orchestra

DVD Jeff Lynne, Bev Bevan, Richard Tandy, Michael D'Albuquerque, Mik Kaminski, Hugh McDowell, Mike Edwards 2010 war der 40. Geburtstag des Electric Light Orchestra (ELO). ELO wurde 1970 von Jeff Lynne und Roy Wood aus der Band The Move gebildet. Roy Wood zog bald weiter, um Wizzard zu formieren, und Jeff Lynne führte ELO in den 70er und 80er Jahren von einem Verkaufsschlager zum nächsten. Weltweit wurden über 50 Millionen Alben verkauft. Der Film kombiniert mehrere Live-Aufnahmen zu einem umfassenden Porträt der Gruppe in den kreativen Momenten jener künstlerisch aufregenden Zeit, kurz bevor ELO zu den Weltstars wurden, die Ende der 1970er Jahre Stadien füllten. In vielerlei Hinsicht ist dies die faszinierendste Phase in der Karriere der Band, nicht zuletzt weil sie ständig experimentierten. GAB Archive

20:45

Audio

Eagle Entertainment

Mi. 20.8.

L'EURIDICE • GIULIO CACCINI CONCERTO ITALIANO/ALESSANDRINI (OP30552, Opus 111 Naive)

Dominik Pluess

Audio

Vor dem Hauptprogramm stimmen täglich Audiovorführungen auf den Abend ein. Programmänderungen vorbehalten. Täglich abends bei Schönwetter. Eintritt frei. Präsentation: Marion Vera Forster Telefonservice: 4000-8100 • www.wien-event.at Films shown daily (weather permitting). Entrance free. For information, phone: 4000-8100 • www.wien-event.at DVD

Vorführung auch auf DVD erhältlich

FRÜHSCHOPPEN – jeden Sonntag (Eintritt frei)

Auch dieses Jahr finden wieder die beliebten Jazzfrühschoppen im Rahmen des Film Festivals statt. Jeden Sonntag von 12 – 14 Uhr begeistern dabei unterschiedlichste JazzkünstlerInnen mit ihren Live-Acts die BesucherInnen am Rathausplatz. ★ ELBJAZZ-FRÜHSHOPPEN (3. August) ★ TURNAROUND (10. August) ★ VIENNA JAZZ SERENADERS (17. August) ★ RIVERSIDE STOMPERS (31. August)

Das Musikprogramm zur Einstimmung auf die Filme am Rathausplatz gibt 02.06.2014 es auf Compact Disc. Sämtliche Titel sind auf www.lotusrecords.at detailliert aufgelistet und bestellbar.

105x205_Anzeige_Filmfestival_Rathausplatz_PopUpFiliale.indd 1

Wir danken den Firmen IMZ – Internationales Musik + Medienzentrum Jazzfest Wien Lotus Records www.lotusrecords.at die durch ihre Großzügigkeit zum Programm des Film Festivals beigetragen haben.

09:39:33

1. – 31. August 89.9 | 95.3

89.9 | 95.3

19.00 Uhr, OrF 2

Durch Betreten des Veranstaltungsgeländes erklären sich die BesucherInnen mit der Haus- und Platzordnung des Veranstalters einverstanden; abrufbar im Internet unter www.wien-event.at

www.viennajazz.org

Medieninhaber und Herausgeber/Gestaltung/Für den Inhalt verantwortlich: stadt wien marketing gmbh; IMZ. Titelfoto: Chaplin – Ballett von Mario Schröder: Foto © Ida Zenna Druck: AV+Astoria Druckzentrum 06/14 Gedruckt auf ökologischem Druckpapier aus der Mustermappe von „ÖkoKauf Wien“.

19.00 Uhr, OrF 2


Film Festival am Rathausplatz 2014 Programm August