Page 1

D eu t s ch | N °4 6

MÄ RZ 201 9

DENK E R


sist e rMAG 4 6

Die Skulptur

Rodin

A U G U S T E R O D I N P A R I S 1 8 4 0 - 1 9 1 7 M E U D O N D E R D E N K E R 1 8 8 1 - 8 3 (Vergrößerung 1903) Gips; Höhe: 183,5 cm; Breite: 97 cm; Tiefe: 148 cm Skulpturensammlung, Inv. Nr. abg. zv 2627

S ta at l i c h e k u n s t s a m m l u n g d r e s d e n


DENKER

L i e b e s i s t e r M AG L e ser/i n nen, Denken und Durchboxen sind die zwei Gegensätze, die sich in Ausgabe 46 des sisterMAG vereinen – und es ist auch der Antagonismus, der sich im Titelkunstwerk widerspiegelt. Rodins Plastik »Der Denker« stellt den Schöpfer der göttlichen Komödie Dante Alighieri dar. Modell stand aber der muskulöse französische Preisboxer und Ringer Jean Baud, der absolut kein Intellektueller war. Wer mehr über die spannende Entstehungsgeschichte zu Rodins Hauptwerk wissen möchte, kann in unser Interview mit dem Albertinum Dresden schauen, wo eine Monumentalkopie der Plastik beheimatet ist.

wendet und nie wiedergefunden. So ist nur zu hoffen, dass diese Version des Denkers, welche Dantes »Himmel und Hölle« tatsächlich erfahren hat, nun irgendwo in Ruhe über das Tun und Schicksal der Menschen nachsinnen kann. Mehr über die spannende und vielschichtige Person Rodins findet ihr in den Artikeln von Robert Eberhardt zur Beziehung Rodin und Rilkes und Michael Neubauers Annährung an Rodins unbekannte Muse Gwen Johns. Als bekennender Anglophiler hätte der Franzose Rodin höchstwahrscheinlich auch die umfassende Werkschau seines Landsmannes Christian Dior, dem »Designer der Träume« besucht. Thea, Toni und sisterMAG Fashion Director (&Mama) Evi haben die Ausstellung kurz nach Eröffnung angeschaut und für Euch ihre Eindrücke mitgebracht. Wer danach Lust auf einen Kurztrip nach London hat, sollte einen Blick ins Feature »Digital Ladies Travel – London in 1,5 Tagen« werfen, in dem wir die

Eine weitere Kopie des »Denkers« in Originalgröße stand bis zum Einsturz des Nordturms am 11. September in der Sammlung Cantor Fitzgerald im World Trade Center. Wie durch ein Wunder blieb die Plastik des »über den Sinn des Ganzen nachdenkenden Menschen« so gut wie unversehrt, wurde jedoch danach ent-

3

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


besten Tipps für einen gelungenen Aufenthalt an der Themse zusammengefasst haben. Für das Coverbild von Ausgabe 46 haben wir uns die Unterstützung eines weiteren Denkers versichert und unser Model Rae Tilly in Zwiesprache mit Sokrates treten lassen. Wer mehr über Rae, eine richtige »Durchboxerin«, erfahren möchte, schaut in unserer Behind-the-Scenes Vorstellung vorbei. Durchboxen ist auch das Stichwort, mit dem Sophia Schillik für ihren Bericht über Boxen als Frauensport auf uns zugekommen ist. Sie hat im vergangenen Jahr die Leidenschaft für diesen lange Zeit als rein-männlich betrachteten Sport entdeckt und erklärt uns, warum er genau das richtige für beide Geschlechter ist und wie man am besten damit startet. Starten und durchhalten ist auch Thema der 30-tägigen Challenge, die sisterMAG im März 2019 gemeinsam mit Partner Alpro startet. Hier soll es jedoch nicht darum gehen, zu verzichten und zu fasten, sondern sich mit dem eigenen Konsum von Zucker ausei-

nanderzusetzen. Natürlich dürfen in einem sisterMAG auch die kulinarischen Höhepunkte nicht fehlen! Roberta Dall’Alba zeigt in ihrem Feature »1 Teig – 3 Rezepte« wieder einmal, wie vielseitig Hefeteig sein kann. Und während dieser sich Zeit lässt und hoffentlich auf die doppelte Größe wächst, bleibt uns Zeit zum Denken und Sinnen. Andererseits haben wir gemeinsam mit unserem Partner TEFAL ausführlich die TEFAL ActiFry getestet und denken darüber nach: „Kann Frittieren gesund sein?“. Wer noch keine eigene Heißluft-Fritteuse für gesünderes Frittieren besitzt, der meldet sich schnell für unseren Newsletter an. Dort werden wird es in den kommenden Wochen ein spannendes Gewinnspiel dazu geben. Nun möchten wir Euch viel Spaß beim Lesen, Stöbern und Genießen der Ausgabe wünschen und freuen uns wie immer auf Euer Feedback auf Social Media oder per eMail.

Toni & das sisterMAG Team


DENKER

5

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


INHALTVERZEICHNIS S I S T E R M A G # 4 6 03 08 10

248

EDITORIAL KONTRIBUTOREN­V ERZEICHNIS COVERMODEL PORTRAIT IMPRESSUM

– DE N KE R – SEITE 16 – DAS JAHR 1880

16

DAS JAHR 1880 Das Jahr der Entstehung unserer Skulptur in Politik, Wirtschaft, Gesellschaft & Kultur

22

INTERVIEW MIT ASTRID NIELSEN VOM ALBERTINUM DRESDEN Wer war Auguste Rodin und was ist charakteristisch für sein Werk?

30

DIE KÜNSTLERISCHE GIGANTENBEZIEHUNG RODIN – RILKE Die Freundschaft als Paradigma für ambivalente Beziehungen zwischen Künstlern

SEITE 66 – FOOD FOR THOUGHT: TEFAL ACTIFRY SEITE 30 – RODIN & RILKE

38 54

1 TEIG – 3 REZEPTE Wenn der Hefeteig geht, bleibt Zeit zum Denken TISCH DES MONATS Tischdekoration inspiriert von der schlichten Eleganz von Rodins Denker

66

FOOD FOR THOUGHT: DIE TEFAL

106

DIGITAL LADIES TRAVEL: 1,5

ACTIFRY Gesund frittieren – geht das?

TAGE LONDON Museumsbesuch im V&A und was man rundherum erleben kann


112

SKULPTEUR WEIBLICHER TRÄUME Die Ausstellung rund um Christian Diors Schaffen gastiert in London – wie man reinkommt und was es zu sehen gibt!

138

RODINS MUSE: GWEN JOHN

146

DIE NEUN KREISE DER HÖLLE Wie sich Dante die Unterwelt vorstellte

156

IN DER KÜRZE LIEGT DIE WÜRZE Wie WhatsApp, Twitter & Instagram unsere Sprache verändern

164

SEITE 54 – TISCH DES MONATS

174

SEITE 38 – 1 TEIG, 3 REZEPTE

182

204

INTERVIEW MIT DER BILDHAUERIN EMILY YOUNG Eine der wichtigsten Bildhauerinnen der Neuzeit im Gespräch mit sisterMAG

– DURCH BOX E N – STOP THINKING! Warum Routine der Schlüssel zur Kreativität ist WIR SPAREN AM ZUCKER, NICHT AM SPASS Die Alpro 30-Tage-Challenge für einen bewussteren Umgang mit Zucker DIE BERUFUNG – FILMVORSTELLUNG Ruth Bader Ginsburgs revolutionäre Geschichte als Film

208

DAS VORBILD: RUTH BADER

216

MÄNNLICHE KOMMUNIKATIONSMUS-

226 236

GINSBURG Eine kurze Biographie

TER DURCHSCHAUEN & NUTZEN GIRLFIGHT – WENN FRAUEN BOXEN Weibliche Boxerinnen: Wir gehen dem Phänomen auf die Spur MUSKELN IN DER KUNST Fein, faserig, fulminant


KONTRIBUTOREN S I S T E R M A G # 4 6

Text Barbara Eichhammer

the-little-wedding-corner.de Dr. Johanna Disselhoff

drjohannadisselhoff.de Robert Eberhardt

roberteberhardt.com Marlen Gruner

marlengruner.com Alex Kords

kords.net Dr. Michael Neubauer Sophia Schillik

sophiaschillik.com

foto & Video Saskia Bauermeister

ohhedwig.com Hürriyet Bulan

botanic-art.de Claudia Gödke

@claudiagoedke Jaclyn Locke

jaclynlocke.com Jules Villbrandt

FOOD Roberta Dall' Alba

@healthylittlecravings Dilekerei

@dilekerei Claudia Gödke

@claudiagoedke Lukas Grossmann

@foodstyling.lukasgrossmann

herzundblut.com Cris Santos

cristophersantos.com sisterMAG Team

Maren Schwarz

@maren_schwarz Elisabeth Stursberg

@lizziemariees Dr. Kathrin Vergin

@kathrinvergin sisterMAG Team

lektorat Ira Häussler Christian Naethler

@iamvolta Alex Kords

kords.net Amie McCracken

amiemccracken.com Michael Neubauer sisterMAG Team

übersetzung Alex Kords

kords.net Ira Häussler Christian Naethler

@iamvolta sisterMAG Team


Evi Neubauer

pinterest.com/evin Hürriyet Bulan

botanic-art.de sisterMAG Team

Hair & Makeup Laetitia Lemak

laetitialemak.com Melanie Merle

M ÄRZ 2019 D ENKER

@make.up_by.mel Anna Kürner

@anna.kuerner.makeuphair

Deutsch | N°46

Styling

MODEL Rae Tilly

@raetilly Roxana Strasser

@roxisecke Kimberly Devlin-Mania

@die.kim

Patricia & Stefan Kaiser

@the.kaisers Kate Devlin

@kates-diary Valerie Husemann

@valerie.husemann

DAS COVER FOTOS Cristopher Santos

MODEL Rae Tilly

OUTFIT PAR T NER DES HEFTS Unsere Partner-Features erkennt ihr am Logo oben auf der Seite. Wir danken unserem Partner alpro und Tefal sehr herzlich, denn ohne ihn wäre diese Ausgabe nicht möglich!

Evi Neubauer

MAKE-UP Anna Kürner


U N S E R

PORTRAIT C O V E R M O D E L

S I S T E R M A G

# 4 6

R A E T I L LY @ R A E T I L LY

Ansässig in Berlin und London, möchte das Multitalent Rae Tilly politische und soziale Veränderungen über die sozialen Medien erreichen. Rae wurde in Seoul / Südkorea geboren und im Alter von 4 Monaten von einer jüdisch-amerikanischen Familie adoptiert. Sie ist in Amerika aufgewachsen, wo sie ihren CollegeAbschluss in Geschichte, Politik und Bildende Kunst an einem College in Upstate New York gemacht hat. Nach ihrem Abschluss zog Rae nach Berlin, wo sie ihren Master in Deutsch machte und begann, als Freelancerin zu arbeiten. SISTER-MAG.COM

10


DENKER

Y E OJA-M AG.CO M

Rae kombiniert ihre Leidenschaft für Bildende Kunst und Politik auch in ihrem Online-Magazin YEOJA Mag – eine Plattform, die intersektionellen Feminismus durch Subkultur, Kunst, Mode, Schönheit und Gesundheit aufgreift. Diversity hat Rae nutzt ihre Kreativität für ihre

für Rae schon immer eine sehr gro-

Arbeit als Art Director, Produzentin

ße und persönliche Rolle gespielt.

und Fotografin und erstellt visuelle

Aufgewachsen in einer Zeit, in der

Inhalte für Marken, Publikationen

es kein vielfältiges Spektrum an

und persönliche Projekte. Darüber

»Gesichtern« in Machtpositionen,

hinaus teilt Rae ihren Stil und ihre

in Politik, in Hollywood oder auf den

Erlebnisse auf Instagram auf @rae-

Titelseiten von Magazinen zu sehen

tilly und arbeitet mit Marken zusam-

gab, war es Rae ein persönliches

men, um außergewöhnliche Inhalte

Bedürfnis, das YEOJA Mag zu grün-

für Social Media zu erstellen.

den.

11

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


DOWNLOADS

exklusiv im nächsten Newsletter

BIRNEN-FETA FOCACCIA

HIMBEER KARDAMOM BRÖTCHEN

HASELNUSS BABKA

CAKE TOPPER

KARAMELISIERTE HÄHNCHENKEULE

SAMOSAS

SCHOKOLADEN BROWNIE

KOKOS HAPPEN

ALPRO CHAI LATTE

ALPRO CASHEW LATTE

MEDITERRANES GEMÜSE

VIDEOS TEFAL GOURMET KOKOS HAPPEN

TEFAL SAMOSAS

TEFAL MIT ROXANA

TISCHKALENDER DIY


DENKER

B L E I B I N KO N TA K T !

FOLGT UNS!

Folge unseren Geschichten und t채glichen Neuigkeiten aus dem sisterMAG-B체ro einfach 체ber Instagram! Du findest Inhalte aus dem Magazin, viele Behind-The-Scenes und Snapshots unserer Kontributoren. Zudem nat체rlich Gewinnspiele, Einladungen und andere exklusive Aktionen auf Instagram unter @SISTER_MAG.

13

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


SISTER-MAG.COM

16

D A S

J A H R

D E R

E N T S T E H U N G

U N S E R E S

K U N S T W E R K E S

Das jahr 1880

E IN E ZE IT RE ISE


DENKER

T E X T

&

R E C H E R C H E :

EL IS ABET H ST U R SB ER G

Was passierte in jenem Jahr, in dem unser Titelkunstwerk entstand? Was waren wichtige Neuigkeiten, was beschäftigte die Menschen in ihrem Alltag? In der Serie »Das Jahr X« möchten wir diese Fragen beantworten und die Jahreszahl mit Leben füllen. Dafür schauen wir uns verschiedene Bereiche an: Politik und Geschichte ebenso wie Kunst, Meteorologie und die öffentliche Sphäre. Wir rekonstruieren den historischen Kontext des Werkes und zeigen die kleinen und großen Zusammenhänge auf. In dieser Ausgabe: Das Jahr 1880.

I N

D E R

Bildenden Kunst I

A U S

Biografien In München wird am 8. Februar Franz Marc geboren. Wenig später, am 6. Mai in Aschaffenburg, Ernst Ludwig Kirchner. Beide Künstler sind heute integraler Bestandteil der europäischen bildenden Kunst der Moderne und verkörpern meisterhaft den deutschen Expressionismus. Auch im organisatorischen Sinn werden beide Künstler wegweisend: Kirchner gehört zu den Mitgründern der Künstlergruppe »Die Brücke«, Marc zu den Mitgründern des »Blauen Reiters«. Noch ist die Malerei aber in der Hand der etablierten Meister des 19. Jahrhunderts. Zum Beispiel Arnold Böcklin, der, in der Tradition des Symbolismus stehend, sehr an mythischen Referen-

17

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


zen und dem magischen Potenzial seiner Szenen interessiert ist und gerade die erste Version der »Toteninsel« vollendet. Vier weitere folgen, wovon vor allem der dritten eine ereignisreiche Geschichte bevorsteht: Zunächst im Besitz wechselnder Galeristen und Sammler, während des 2. Weltkriegs in Adolf Hitlers Neuer Reichskanzlei ausgestellt, anschließend Jahrzehnte lang verschollen – ist sie seit 1980 im Besitz der Alten Nationalgalerie in Berlin. I N

D E R

Bildenden Kunst II In der Bildhauerei beherrscht Auguste Rodin das Feld. Das Revolutionäre seiner Werke: Authentizität, Unmittelbarkeit und

I N

D E R

Wirtschaft & Gesellschaft

SISTER-MAG.COM

Natürlichkeit. Rodin strebt eine »Allansichtigkeit« und den Ausdruck realer menschlicher Emotionen an. Als er in den Jahren 1875/76 durch Italien gereist war, hatte er sich auf Antike und Renaissance zurückbesonnen und bezieht daraus Inspirationen für die Moderne. Er erhält vom französischen Staat den Auftrag für das »Höllentor«. Obwohl das Projekt nicht wie geplant, und schon gar nicht innerhalb von drei Jahren zustande kommt, wird die Darstellung verschiedenster Figuren aus Dantes »Göttlicher Komödie« zu einer zentralen Inspirationsund Schaffensquelle. Nachdem »Der Kuss« vollendet ist, beginnt Rodin in jenem Jahr mit der Arbeit an »Der Denker«.

Das Königreich Italien, unter Umberto I. zu einer außenpolitischen Großmacht aufgestiegen, leidet unter einer Wirtschaftskrise, die insbesondere den Süden trifft. Die Arbeitslosigkeit steigt. Die wirtschaftlichen Schwierig18


DENKER

1880

Fra n z M a rc

keiten wirken sich unmittelbar auf das Leben der Menschen aus und führen zu gesellschaftlichen und politischen Verschiebungen. Zwei einflussreiche Gruppen formieren sich: Während die Sozialisten vor allem politisch aktiv werden, organisieren sich die Katholiken in nicht-politischen, aber nicht weniger einflussreichen Initiativen. I N

D E R

wissenschaft & öffentlichkeit Thomas Alva Edison ist nicht nur wissenschaftlich, sondern auch unternehmerisch aktiv: Nachdem er erst im Januar eine verbesserte Version seiner Glühlampe pa-

Auguste R odi n

tentieren ließ, unterstützt er im Sommer 1880 die Gründung des Magazins Science. Die Unternehmung scheint aber nicht recht anzulaufen: zwar hat Science bald mehrere hundert Abonnenten, wird aber einfach nicht rentabel. Edison zieht sich deshalb bald zurück und das Magazin, nach nur zwei Jahren vorerst eingestellt, wird sich erst unter dem übernächsten Eigentümer zu dem entwickeln, was es heute ist: Eine wissenschaftliche Publikation, in der zu publizieren in den Naturwissenschaften einem Ritterschlag gleicht.

19

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


I N

D E R

geschichte & politik

A . La v e ra n

I N

Der französische Staat ist auch auf Tahiti aktiv: König Pomaré V. wird am 29. Juni zur Abdankung gezwungen, und die Insel dem Überseegebiet Französisch-Polynesien eingegliedert. Es ist zudem die Zeit, in der Europa seine Faszination für Tahiti entdeckt – nur elf Jahre später wird Rodins Landsmann, der Maler Paul Gauguin, seine erste Reise in das Inselparadies antreten. Doch auch innenpolitisch verändern sich die bestehenden Verhältnisse: Ähnlich wie in Italien erhalten in Frankreich die Sozialisten zunehmend Auftrieb. Im Herbst machen sie die Bewegung mit der Gründung der Sozialistischen Partei Frankreichs offiziell.

D E R

politik & Architektur

K ölner Do m

SISTER-MAG.COM

Wir schreiben den 15. Oktober 1880 und der Kölner Dom ist nach einer Bauzeit von insgesamt mehr als 600 Jahren offiziell fertiggestellt! Die beiden 157 Metern hohen Türme machen ihn für den Moment gar zum höchsten Bauwerk der Welt. Die Feier 20


DENKER

ist politisch hoch aufgeladen und wird kontrovers diskutiert, denn das Deutsche Kaiserreich befindet sich in einem Kulturkampf mit dem Papst: Im Juli erst war das sogenannte »Brotkorbgesetz«, eine der Ideen Otto von Bismarck, I N

um die widerständigen katholischen Institutionen einzuhegen und ihren Einfluss zu beschneiden, im Zuge einer vorsichtigen Annäherung faktisch aufgehoben worden.

D E R

Medizin & forschung

I N

D E R

Natur

Zwar müssen sich Reisende auf Tahiti darum nicht sorgen, für viele andere Weltgegenden ist die Entdeckung jedoch von ungeheurer Tragweite: Der Malariaerreger Plasmodium falciparum ist identifiziert. Ob der französische Militärarzt Charles Louis Alphonse Laveran weiß, was ihm da im November 1880 gelungen ist? Er bestätigt den Zusammenhang zwischen den Erregern und Malaria mittels weiterer Forschung in den darauffolgenden Jahren und kann seine Fachkollegen schließlich überzeugen. Die breite Öffentlichkeit wird seine Verdienste spätestens im Jahr 1907 zur Kenntnis nehmen, als Alphonse Laveran den Nobelpreis für Medizin erhält.

Verbrächte Arnold Böcklin jene Jahre nicht in Florenz, sondern in seiner Geburtsstadt Basel, so hätte er im Dezember ein Kunstwerk der Natur gleich vor der Haustür: Wo sonst zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz der Bodensee liegt, erstreckt sich im Winter des Jahres 1880 eine riesige Eisfläche. Damit der See vollständig zufriert, müssen zahlreiche Voraussetzungen[1] zusammenkommen: ein kalter Sommer, anhaltende Ostwinde und kalte Wetterlagen im Herbst und Winter, was naturgemäß nicht oft passiert. [1]

21

https://bit.ly/2Ucgiqi

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


W E R K ? S E I N F Ü R C H A R A K T E R I S T I S C H I S T W A S

R O D I N A U G U S T E W A R W E R

E IN IN T E RVIE W

Albertinum Dresden

U N D

S ta at l i c h e k u n s t s a m m l u n g d r e s d e n A U G U S T E R O D I N P A R I S 1 8 4 0 - 1 9 1 7 M E U D O N D E R D E N K E R 1 8 8 1 - 8 3 (Vergrößerung 1903) Foto: Werner Lieberknecht Gips; Höhe: 183,5 cm; Breite: 97 cm; Tiefe: 148 cm Skulpturensammlung, Inv. Nr. abg. zv 2627

SISTER-MAG.COM

22


DENKER

Ein Gespräch mit der Konservatorin und Rodin-Expertin Astrid Nielsen

Mit dem berühmten »Denker« von Auguste Rodin (1840 – 1917), dem Titelkunstwerk I N T E R V I E W :

dieser sisterMAG Ausgabe,

CARO L IN KRA L A PP

befinden wir uns an der Schwelle vom 19. zum 20. Jahrhundert und der Entstehung moderner Bildhauerei und Plastik. In einem Gespräch mit der Konservatorin und Rodin-Expertin Astrid Nielsen vom Albertinum in Dresden, das einige Skulpturen Rodins in seinem Besitz hat, könnt ihr mehr über das Schaffen von Rodin und den »Denker« erfahren. Von moderner Kunst in Spanien machen wir in dieser sisterMAG Ausgabe in der Kunstgeschichte zeitlich einen kleinen Sprung nach hinten, zurück zur Schwelle vom 19. zum 20. Jahrhundert, und nehmen den Begründer der modernen 23

Bildhauerei und Plastik einmal genauer ins Visier: AUGUSTE RODIN (1840 – 1917). Ein neues Medium birgt auch immer neue interessante Erkenntnisse und Entwicklungen in der Kunst in sich. Die Skulpturensammlung im Albertinum in Dresden besitzt zahlreiche Arbeiten des französischen Bildhauers, darunter auch eine Fassung des berühmten »DENKERS« - das Titelkunstwerk der neuen Ausgabe. Die Konservatorin und Rodin-Expertin des Hauses ASTRID NIELSEN hat sich für euch Leserinnen und Leser die Zeit genommen, ein paar Fragen zu Rodins künstlerischem Werk zu beantworten… SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Wer war Auguste Rodin und was ist charakteristisch für sein künstlerisches Werk? AUGUSTE RODIN (1840–1917)

war DER Bildhauer des ausgehenden 19. Jahrhunderts an der Schwelle zur Moderne des 20. Jahrhunderts. Der Künstler hat die Skulptur eines ganzen Jahrhunderts in einer Weise geprägt, wie sie mit der Wirkung Michelangelos für die Kunst der Hochrenaissance vergleichbar ist. Bis ins Alter von 40 Jahren hatte er es allerdings schwer, mit seiner neuen Kunst zu reüssieren. Erst der Staatsauftrag 1880 für das »HÖLLENTOR« , das als Portal eines neuen Kunstgewerbemuseums in Paris entstehen sollte, brachte die Wende zum Welterfolg.

das Höllentor Dieses »HÖLLENTOR« war ein gewaltiges work in progress, aus dem der Künstler immer wieder Werke entnahm, sie ver-

SISTER-MAG.COM

änderte, vergrößerte, zusammenfügte oder trennte und als einzelne Figuren ausstellte. RAINER MARIA RILKE , der eine Zeit lang Rodins Sekretär war, bezeichnete das Werk als einen »STEINBRUCH DER IDEEN« . Dieses Vorgehen ist charakteristisch für Rodins damals revolutionäre Kunst und seine Arbeitsweise. Der Künstler schuf zunächst einen szenischen Zusammenhang, aus dem er Teile entnahm und diese zum autonomen Kunstwerk erhob und damit den ursprünglichen Erzählzusammenhang ausblendete. Mit ihrer Loslösung weisen die Figuren keine Verbindungen mehr zum ursprünglichen thematischen Zusammenhang auf. Dadurch wird deutlich, dass es nicht al-

24


DENKER

Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Foto: Klut - außenansicht des Albertinums von der Brühlschen Terrasse

lein die Entwicklung des Torsos als eigenständiges Werk und das Interesse am Unfertigen waren, was Rodin zum Wegbereiter der modernen Skulptur machte. Hinzu kam die damit verbundene inhaltliche Offenheit und Mehrdeutigkeit sowie der Ausdruck von Emotionen und Subjektivität. Staatliche Kunstsammlungen Dresden Foto: Werner Lieberknecht Auguste Rodin Der Denker 1881-83 (Vergrößerung 1903) Gips; Höhe: 183,5 cm; Breite: 97 cm; Tiefe: 148 cm Skulpturensammlung, Inv. Nr. abg. zv 2627

25

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Albertinum. Kunst von der Romantik bis zur Gegenwart Skulpturenhalle: August Rodin, Der Denker. Mittig: Thomas Scheibitz, Ruine, 2010. Foto: David Brandt (2010) © Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Wer war »Der Denker«? In thematischer Anlehnung an DANTE ALIGHIERIS (1265–1321) »GÖTTLICHE KOMÖDIE« entwarf Rodin das »HÖLLENTOR« , mit dessen Ausführung er 1880 beauftragt worden war. Gedacht war das Werk als Eingangsportal für ein neues Kunstgewerbemuseum in Paris. In den Gesängen der »HÖLLE« berichtet

SISTER-MAG.COM

Dante von der Welt der Toten, die für ihre Sünden büßen müssen, und Rodin setzte dazu seine Visionen in Szene. Viele von Rodins Skulpturen sind aus dem Zusammenhang dieses figurenreichen Großprojekts entwickelt, so entstammt auch der »DENKER« aus diesem Zusammenhang. Ursprünglich war der »DENKER« als Verkörperung Dantes

26


DENKER

Wie viele weitere Fassungen gibt es vom »Denker« und wo befinden sie sich?

rühmtesten in der Geschichte der modernen Skulptur.

Wie ist die kolossale Skulptur von Rodin in den Besitz Ihrer Sammlung gekommen?

Weltweit existieren über 25 kolossale Ausführungen in Gips und Bronze, u.a. in Paris, New York, Kopenhagen, Cleveland, Detroit oder Bielefeld.

Die Gipsfassung im Albertinum ist nach der »GROSSEN KUNSTAUSSTELLUNG« 1904 in Dresden vom Künstler selbst erworben worden und es gelang GEORG TREU , dem damaligen Direktor der Skulpturensammlung, den Dresdner Bankier FRITZ EMIL GÜNTHER als Financier für dieses bedeutende Werk zu gewinnen.

geschaffen worden und sollte in zentraler Position über den figurenreichen Szenen des Höllengeschehens thronen, zu Beginn trug das Werk auch den Titel »DER DICHTER« . Wie in anderen Fällen auch, stellte Rodin die Figur aus ihrem Zusammenhang herausgelöst aus und vergrößerte es sie gar um das Dreifache. Heute ist der »DENKER« das bekannteste Werk Rodins und eines der be-

Was kann man sich im Albertinum Dresden neben der Skulpturensammlung noch ansehen? Im Albertinum erwartet den Besucher die Kunst von der Romantik bis zur Gegenwart, Malerei von CASPAR DAVID FRIEDRICH bis GERHARD RICHTER sowie Skulptur von Rodin bis ins 21. Jahrhundert – die Sammlungen im Albertinum besitzen weltweit einen bedeutenden Ruf.

27

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


A U G U S T E R O D I N P A R I S 1 8 4 0 - 1 9 1 7 M E U D O N D E R D E N K E R 1 8 8 1 - 8 3 (Vergrößerung 1903) Gips; Höhe: 183,5 cm; Breite: 97 cm; Tiefe: 148 cm Skulpturensammlung, Inv. Nr. abg. zv 2627

S ta at l i c h e k u n s t s a m m l u n g d r e s d e n SISTER-MAG.COM

28


DENKER

Kurzbiographie

Astrid Nielsen M.A. Konservatorin

Studierte Kunstgeschichte, Romanistik und Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. 1996

Sonderausstellung

Ab 2. März ist die neue Sonderausstellung zu sehen: »Kandinsky, Mondrian, Lissitzky und die abstraktkonstruktive Avantgarde in Dresden 1919–1932«

Erlangung des Magister Artium mit einer Arbeit zur Architektur und Skulptur des Wiener Jugendstils 1999 Seit 1999 für die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden tätig. 2012 Seit 2012 Konservatorin der Skulpturensammlung 2006 Sie realisierte 2006 u.a. die Ausstellung »VOR 100 JAHREN. RODIN IN DEUTSCHLAND«

Zahlreiche Publikationen und Vorträge zur Skulptur des 19. Und 20. Jahrhunderts vorgelegt 29

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


SISTER-MAG.COM

Rodin - Rilke

D IE KÃœN ST L E RISCH E GIGA N T E N BE ZIE H UN G

R RO DIN

30


DENKER

»Man muss arbeiten, nichts als arbeiten und Geduld haben«

R R I LK E

31

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


TEXT: ROBERT EBERHARDT

Di e F reund s chaf t z w i schen Rod i n und Ril k e s teh t paradigmatisch für eine ambivale nt e Beziehun g z w eier großer Künstl er, d ie vo n e i ner emotionalen An nähe r ung aus gehen d zu eine r engen Zus am menarb e i t und s chl ieß li ch zu r E ntf remd ung f ühr t e . Die künstlerischen Resultate der Zusammenarbeit stehen fernab der persönlichen Ebene und geben einen beeindruckenden Einblick in das Schaffen und Seelenleben dieser beiden KunstHeroen des 20. Jahrhunderts.

SISTER-MAG.COM

R I L KE Mit 25 Jahren traf der Dichter RAINER MARIA RILKE (18751926) am 1. September 1902 in Paris erstmals auf den weltbekannten, 61-jährigen AUGUSTE RODIN (1840-1917). Rilke schrieb damals an einem Buch über den französischen Bildhauer, das er zu Jahresende 1902 fertigstellte. 1905 kehrte Rilke nach Paris zurück. Er zog in Rodins Anwesen in Meudon vor den Toren der Hauptstadt und wurde sein Sekretär. Rilke fungierte als Ansprechperson für Enthusiasten aus Deutschland, hielt Kontakt zu Verlagen und Zeitschriften, dien-

32


DENKER

te als Sachverständiger für alle möglichen Anfragen zum Werk und Leben Rodins, unternahm Vortragsreisen über den Bildhauer und verkündete dessen Ruhm.

S TEFAN ZWEI G ( 1881 - 1 9 3 2 )

STEFAN ZWEIG

(1881-1932), österreichischer Schriftsteller, beschrieb später das Zusammenkommen der beiden und das Ansinnen des jungen Dichters, der künstlerisch ja nicht mit hartem Stein, sondern mit luftigen Worten zu wirken beabsichtigte, wie folgt: »Jene Schickung, die man Zufall nennt, hatte Rilke nach Paris getrieben, dort war er Sekretär Rodins geworden und lebte in jenem weiten hallenden

RO DIN Saal draußen in Meudon, wo weiß und rein die Werke standen, ein steinerner Wald und doch eines abgesondert von dem andern durch die Leere des Raums und die innere Endgütigkeit ihrer Konturen. Dort sah er den Meister, den alten, mit seiner abteilenden Kraft, und es reizte ihn mächtig, wie er zu sein und seinerseits im lyrischen Material ebenso streng und abschließend wie jener im Plastischen irdische Bildnisse zu formen, im gläsern gewichtlosen Element des Verses die Härte des Umrisses zu erzwingen wie jener in marmorn wuchtender Materie des erdgebundenen Steins.«

33

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Für Ril k e war die Zei t be i Rodin eine S ch u le de s S ehens – er v erfolg te d etail l ier t d i e W e rk ents tehung, ab er a uch den Vertr i eb, das Eingebunde nsei n d es Meis ters i n d i e Par is er S tadtgesellsc haf t und den Ku n stmark t.

SISTER-MAG.COM

Die Zusammenarbeit zeitigt sich gerade in der Nachbetrachtung als ein klassisches Meister-Schüler-Verhältnis, bei dem der Jüngere in seiner kreativen Entwicklung entscheidend geprägt wird. Doch schon ein Jahr später, 1906 , lösten beide die Zusammenarbeit abrupt auf und schieden nicht als Freunde. Danach kam es immer wieder zu Begegnungen, Rilke wohnte gar zeitweise im Hotel Biron, seit 1908 Rodins Pariser Stadtpalais, dem heutigen MUSÉE RODIN , doch zu einer wirklichen Annäherung kam es nicht mehr, der Bruch war definitiv. 34


DENKER

2001 wurden die Briefe der

beiden Künstler in einer deutschen Ausgabe herausgebracht. Vor allem sind es Briefe RILKES , denn RODIN nutzte die schriftliche Mitteilung eher für den Informationsaustausch, hingegen der Schriftsteller qua Berufung Seelentiefe und kunsttheoretische Überlegungen in seinen Briefen ausformulierte. Wir erfahren in dem

Briefwechsel daher vor allem etwas über das Befinden und die Weltsicht des jungen Dichters Rilke, der den Altmeister zu Anfang geradezu vergötterte. Rilke hielt freilich auch viele Reflexionen und Aussprüche des Maître fest; »Ja, man muss arbeiten, nichts als arbeiten und Geduld haben.« oder »Der Künstler muss zum Urtext Gottes zurückkehren.«

R i l ke zi ti e r t Rodi n

»Ja, man muss arbeiten, nichts als arbeiten und Geduld haben.«

In seinen ersten Briefen an Rodin im Sommer 1902 schreibt Rilke noch ehrerbietend: »ICH SAGE IHNEN NOCHMALS INNIGEN DANK FÜR IHREN GUTEN BRIEF, UND ICH GRÜSSE SIE, ERLAUCHTER MEISTER, MIT

ALL

MEINER

BEWUN-

DERUNG«. Doch in den Brie-

fen sind auch die schrittweise »ENTZAUBERUNG« und die emotionalen Konfliktlinien nachzulesen, denn nach und

nach zerfiel das idealisierte Bild des Skulpteurs, der aus festem Stein so sinnlich, ansprechende, anthropomorphe Bildwerke schuf und doch eine sehr reale Seite hatte. RILKES ästhetizistische Vorstellung des Künstlers als enthobenes Genie, als Seher, geradezu eine menschliche Verbindung aus Geist und Materie, war mit den Realitäten nicht deckungsgleich.

35

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Denn Rodin war ein großer Künstler – doch natürlich auch ein Mensch mit einem recht normalen Alltag. Nach getaner Arbeit verhielt er sich wie jeder andere Pariser Mann: er ging aus, hielt sich Mätressen, hatte mitunter Langeweile. Der »MYTHOS RODIN« zerfiel für den träumerischen Dichter. Rodin war augenscheinlich doch kein in kosmischen Sphären schwebender Himmelsgänger, sondern ein grandioser Handwerker. Außerdem war zunächst angedacht, dass Rilke dem Meister zwei Stunden seiner täglichen Arbeitszeit widmen sollte. Doch dies reichte bei Weitem nicht aus. Rilke war überfordert, vor allem, weil er das Französische nicht perfekt beherrschte und die Korrespondenz fast den gesamten Tag kostete. Einem banalen Ärger rund um ein simples Missverständnis folgte schließlich die harsche SISTER-MAG.COM

RODIN,ZWEITER VON LINKS, 1904

Kündigung durch Rodin - mit sofortiger Wirkung. Rilke, sich im Unrecht sehend, setzte seine Vorträge über Rodin dennoch zunächst fort. Auch vieles andere unterschied die beiden Ausnahmeerscheinungen: So fest Rodin an die Stadt PARIS gebunden war, so unstet und vagabundierend sollte Rilke sein Lebtag lang bleiben: stets zu Gast bei Freunden und in Grandhotels absteigend mäanderte er durch Europa, hielt sich zumeist an beschaulichen oder exquisiten Orten auf und machte die Wanderschaft zu seinem künstlerischem Prinzip. Die letzten fünf Jahre seines Le-

36


DENKER

Eine Schwierige beziehung

ben verbrachte er in totaler Abgeschiedenheit in einem Steinturm im Schweizer Kanton WALLIS , wo er 1926 an Leukämie starb.

In der Beziehung von Rodin und Rilke zeigt sich beispielhaft das zeitweise Bündnis zweier Künstler, wie es sich so oft darstellt: ein intensives Austarieren von NÄHE und DISTANZ , glühende Verehrung und herbe Enttäuschung, alles geformt und gewandelt zur Kunst in diesem Fall zu den größten Gedichten des Jahrhunderts und zu ikonischen Bildwer-

ken, die heute weltweit Kult und höchste Preise erzielen. Wer sich dieser besonderen Künstlerbeziehung widmen möchte, dem sei der herausgegebene Briefwechsel empfohlen (mit vielen Zusatzinformationen), der tief in die Gedanken und die Wechselbeziehung dieser beiden Künstler hineinführt. Am besten liest man diese philologische Meisterleistung im wunderbaren Garten des MUSÉE RODINS in Paris - mit Blick auf frisches Kastaniengrün und den hübschen Kalkstein dieses Hôtel particulier, in dem Rodin zwischen 1908 und 1917 lebte. Wer ein wenig mehr Zeit beim nächsten Paris-Besuch hat, der kann ebenso das MUSÉE RODIN in Meudon entdecken. Hier starb der Bildhauer 1917 (und liegt unter der Skulptur »DER DENKER« im Garten begraben). 1895 hatte er dieses Anwesen gekauft, um neben dem Studio in Paris einen idyllischen Rückzugsort zu haben.

37

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


W E N N DE R H E FE T E IG GE H T, DE N KE ICH .

1 Teig – 3 Rezepte

DER TEIG

01 BRÖTCHEN

02 BABKA

S XX

S XX

0 3 F O CAC C I A

SISTER-MAG.COM

S XX

38

S XX

No. 46


DENKER

WENN DER HEFETEIG GEHT, denkt Roberta nach. Inspiriert vom Ansatz, sich Zeit zum Denken und Kreativsein z u l a s s e n , m ö c h t e n w i r d i e s e s Fe a t u r e i n der Ausgabe zum Thema Denken präsentie ren. Für mehr Zeit während des Backens.

REZEPTE & FOTOS R O B E R TA D A L L ' A L B A healthylittlecravings.com

39

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Der Z U TAT E N 87 g Mandeldrink (warm) 12

g frische Hefe

1

TL Honig

65 g Apfelmus (Raumtemperatur) 2 7 0 g D i n ke l m e h l a u s ko n t r o l l i e r t biologischem Anbau plus extra Mehl zum bestäuben 32

g Extra virgin OlivenĂśl

1

E L Wa s s e r (Raumtemperatur)

2 0 g B r a u n e r Z u c ke r 7

SISTER-MAG.COM

40

g Salz


DENKER

A N L E I T U N G Dieser Teig kann mit oder ohne einen feststehenden Mixer zubereitet werden. Ich benutze meine Brotbackmaschine um den Teig zu kneten, es funktioniert aber auch gut von Hand. Mit einem Standmixer/ Brotbackmaschine

Schritt 1 Mandeldrink, frische Hefe und Honig kombinieren und die Hefe schmelzen lassen. Die Maschine auf niedrigster Stufe starten (bei der Brotbackmaschine die ‘Teig’-Einstellung verwenden). Schritt 2 Apfelmus dazugeben und nach und nach das Mehl einsieben. Schritt 3 Öl und Wasser langsam dazu gießen und warten bis alles vollständig untergemischt ist. Schritt 4 Braunen Zucker und Salz dazugeben und für 15 Minuten kneten lassen bis ein schön gleichmäßiger und leicht klebriger Teig entsteht. Schritt 5 Teig in eine Schüssel geben und abdecken, an einem warmen Ort für 1,5 bis 2 Stunden, oder bis er sich in der Größe verdoppelt hat, gehen lassen.

41

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


F Ü L L U N G 25

g B r a u n e r Z u c ke r

1

TL Gemahlener Kardamom

145 g Himbeermarmelade 3 0 g Fr i s c h e H i m b e e r e n

SISTER-MAG.COM

42

Eigelb + einige Tr o p f e n M a n d e l m i l c h zum Einpinseln


DENKER

Himbeer A N L E I T U N G Schritt 1

METHODE OFEN

Den Grundteig wie oben beschrieben zubereiten. Schritt 2

S ERV I N G

Auf einer bemehlten Oberfläche den Teig zu einem Rechteck von 30 x 40 cm ausrollen.

16 KLEINE BRÖTCHEN

Schritt 3 Die Himbeermarmelade gleichmäßig verteilen und einige frische Himbeeren platzieren – leicht zusammendrücken, damit sie flacher sind.

DOWNLOAD

Schritt 4

REZEPT

Kardamom und Zucker vermischen und über die Marmelade streuen. Schritt 5 Den Teig längs zwei oder drei Mal falten. Am Ende sollte wieder ein Rechteck geformt sein. Schritt 6 Mit einem Pizzaschneider 16 Streifen Teig abschneiden (an der langen Seite des Rechtecks beginnen). Schritt 7 Einen Streifen nehmen und ihn einige Male eindrehen. Dann in einen ‚Knoten‘ rollen, bei dem beide Enden sicher eingesteckt sind, damit sie sich beim Backen nicht lösen.

43

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


B R Ö T C H E N

Schritt 8 Die Knoten mit viel Abstand auf einem Backblech platzieren und bedeckt an einem warmen Ort für 30 Minuten gehen lassen. Schritt 9 Den Ofen auf 200°C vorheizen. Schritt 10 Nach 30 Minuten die Himbeer-Kardamom-Brötchen mit der Ei-Milch Mischung einpinseln und für 15 Minuten backen. Schritt 11 Immer wieder überprüfen, um die Brötchen nicht zu verbrennen (jeder Ofen ist anders). Schritt 12 Abkühlen lassen und sofort essen oder einfrieren.

B O N

SISTER-MAG.COM

A P P É T I T !

44


REZEPT HERUNTERLADEN

DENKER

45

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


02 Haselnuss

METHODE

S ERV I N G

DOWNLOAD

OFEN

10 X 22 CM RECHTECKFORM

REZEPT

SISTER-MAG.COM

46


DENKER

A N L E I T U N G Schritt 1 Den Grundteig wie oben beschrieben zubereiten. Schritt 2

F Ü L L U N G

Während der Teig geht, die Haselnuss-Füllung vorbereiten: Haselnüsse, Schokolade und Kakaopulver in einem Mixer zerkleinern bis die Mischung schön cremig ist (hierfür braucht man einen ordentlich starken Mixer, normale Haushaltsgeräte sind mit Nüssen oft überfordert). Für eine Weile in den Kühlschrank stellen, damit die Mischung etwas härter wird.

120 g Haselnüsse 15

g dunkle S c h o ko l a d e

1

EL ungesüßtes Kakaopulver

30

g gemahlene Haselnüsse zum Bestreuen

Schritt 3 Auf einer bemehlten Oberfläche den Teig zu einem Rechteck von 30 x 40 cm ausrollen. Schritt 4 ¾ der Haselnuss-Füllung* verteilen und dabei einen Streifen Teig außen herum frei lassen.

*Die restliche Schoko-Haselnuss Mischung kann man auf Brot essen oder zum Beispiel über Haferbrei geben.

47

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


B A B K A Schritt 5 Von unten an der langen Seite den Teig aufrollen, bis eine fest gerollte Teigrolle entsteht, bei der das offene Ende unter der Rolle liegt. Schritt 6 Die Babka für 20/30 Minuten ins Gefrierfach legen (überprüfen, dass die Teigrolle nicht wirklich gefriert). Schritt 7 Die Teigrolle mit einem Brotmesser längs aufschneiden. Schritt 8 Die beiden Stränge jetzt übereinander falten, sodass ein Zopf entsteht. Schritt 9 Die Enden zusammendrücken, damit sie versiegelt sind. Schritt 10 Eine 10 x 22 cm (ungefähr 8 x 4 inches) Rechteck-Form mit Backpapier auslegen (wenn die Form aus Silikon oder sogar Papier ist, kann man das Backpapier weglassen). SISTER-MAG.COM

48


DENKER

Schritt 11 Die Babka in die Form setzen und für 2 Stunden gehen lassen. Schritt 12 Den Ofen auf 180°C vorheizen. Schritt 14 Die Babka mit Eigelb einpinseln, gehackte Haselnüsse drüber streuen und für 30-35 Minuten backen. Schritt 14 Abkühlen lassen, dann erst aus der Form nehmen. Sofort essen oder einfrieren. A P P É T I T !

REZEPT HERUNTERLADEN

B O N

49

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Z U TAT E N 1

kleine Wil liams-Birne

1

k l e i n e Ro t e Zw i e b e l

1 / 2 E L P i n i e n ke r n e 2 0 - 3 0 g Fe t a K ä s e

SISTER-MAG.COM

50

Fr i s c h e r Ro s m a r i n nach Bedarf

Extra virgin Olivenöl, zum Einpinseln

Honig, zum Servieren (optional)


DENKER

03 Birnen-Feta

A N L E I T U N G METHOD OFEN

Schritt 1 Den Grundteig wie oben beschrieben zubereiten. Schritt 2 Eine 26 cm runde Form mit Öl fetten.

S ERV I N G 2-3 GÄSTE 26CM RUNDE FORM

Schritt 3 Wenn der Teig sich in der Größe verdoppelt hat, sofort in die Form geben und mit den Händen ausdrücken, sodass er die Form gleichmäßig ausfüllt. Schritt 4

DOWNLOAD REZEPT

Birne und Zwiebel in sehr dünne Scheiben schneiden (2 mm dick), den Teig gleichmäßig mit den Scheiben belegen. Schritt 5 Den Käse, die Pinienkerne und Rosmarin darüber streuen. Schritt 6 Mit Frischhaltefolie abdecken und für 1 Stunde gehen lassen.

51

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


SISTER-MAG.COM

52


DENKER

F O C A C C I A

Schritt 7 Den Ofen auf 180° C vorheizen. Schritt 8 Nach dem Gehen, die ‘cornicione’ (äußeren Rand) mit Olivenöl einpinseln. Schritt 9 Für 30-35 Minuten backen. Schritt 10 Mit etwas Honig servieren (optional)

A P P É T I T !

REZEPT HERUNTERLADEN

B O N

53

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Produktion SOPHIA WERNER THERESA BAIER Fotos

Y O U R S E L F F O R T I M E

TISCH DES MONATS

RO DIN S DE N KE R

HÃœRRIYET BULAN SOPHIA WERNER

SISTER-MAG.COM

54


DENKER

Der Denker Schlichte Eleganz Der Table of the Month steht ganz im Zeichen unserer Ausgabe des Denkers von AUGUSTE RODIN . Der berühmte Künstler inspi-

rierte uns zu diesem minimalistischen, in hellen Tönen gehaltenen Tisch, der zur Abwechslung nur für eine Person gedacht ist.

55

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Der Denker

Ein Hauch von Fruehling In Weiß, Grau und Grün Helle Töne in Grau und Beigenuancen bilden das Farbkonzept des Table of the Months und erzeugen somit eine kühle, aber dennoch gemütliche Atmosphäre. Farbenfrohe Blumenarrangements lockern die Stimmung zusätzlich auf und sorgen für ein frühlingshaftes Finish. SISTER-MAG.COM

56


DENKER

Au guste Ro d in :

» M a l e r e i , S k u l p t u r , L i t e r at u r , M u s i k stehen einander viel näher, als man im a l l g e m e i n e n g l a u b t. S i e D r ü c k e n a l l e G e f ü h l e d e r M e n s c h l i c h e n S e e l e d e r N at u r gegenüber aus.«

57

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


SISTER-MAG.COM

58

Weisse Buesten

Der Denker

von Botanic Art

Schoene Blumen


59

von Rahaus

Samtsessel

Marmortisch

von Zara Home

Leinenvorhaenge

DENKER

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Assymmetrie Skandinavisches Design Die Teekanne der Serie ECLIPSE von Bolia ist ein echter Blickfang.

Eine runde Sache

Die Geschirrkombination aus Grau und Weiß wird ergänzt von glänzendem Besteck.

SISTER-MAG.COM

60


DENKER

Der Denker

Schlichte Eleganz trifft auf Florale Kunst Ein strenger Blick Auf FORM und STRUKTUR haben wir uns bei diesem Tisch besonders konzentriert. Nicht nur die wiederkehrenden, asymmetrischen Formen in Sessel und skandinavisch angehauchtem Geschirr greifen dies auf. Auch die Vorhänge aus Leinen, die

fellartige Decke an der Sessellehne und der strukturierte Teppich mit besonderer Haptik unterstreichen den zeitlosen Stil. Haptiken aller Art schätzte auch der Künstler Rodin sehr. Lasst euch von ihm inspirieren!

61

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Pastellfarben

Pampasgras

Gruen und Weiss

Verspieltheit

Ästhetik

Eleganz

Das opulente, frühlingshafte Blumenarrangement steht im Kontrast zu der restlichen Kulisse.

Das Pampasgras passt perfekt in die schlichte und elegante Atmosphäre.

Die Teekanne im skandinavischen Design kommt auf dem runden Tisch besonders gut zur Geltung.

SISTER-MAG.COM

62


DENKER

Rodi n ü b e r Natur

»Die Kunst ist weiter nichts als das S t u d i u m d e r N at u r . D i e s e s S t u d i u m h at d i e A n t i k e u n d d i e G o t i k s o g r o ß g e m a c h t. D i e N at u r i s t a l l e s . W i r e r f i n den, wir schaffen gar nichts.«

63

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


ek a C e r unse s l a e r e h r e p p o T ! D A O L N DOW

SISTER-MAG.COM

Ein echter

Zwei Stockwerke

Blütenzauber

To r t e n t r a u m

Ein besonderes Blumenensemble wurde von @botanicart für uns gezaubert.

Was darf bei dem Tisch des Monats natürlich nicht fehlen? Eine einzigartige Torte von @dilekerei!

64


DENKER

Ro d in li ebte Ku nst:

»Sind Sie nun ü b e r z e u g t, d a ß die Kunst eine Art Religion ist?«

65

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


G E S U N D

F R I T T I E R E N

-

G E H T

D A S ?

tefal actifry

FO O D FE AT URE

ANZEIGE

Foto: Claudia Gรถdke

SISTER-MAG.COM

66


Produ kt i on : L aura Fre nze l Franziska Winte r l i n g Fotos : Cl aud ia Göd ke Jacklyn L ocke L ale Tüt üncübas i S top-Mot i on s : L ale Tüt üncübas i

67

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


So lecker Pommes und Co auch sind – sie kommen doch allzu oft mit schlechtem Gewissen auf unseren Teller. Schließlich wissen wir, dass frittierte Gerichte nicht gerade die gesündesten sind. Aber warum ist das eigentlich so? Was passiert mit unserem Essen, wenn wir es frittieren und gibt es gesündere Alternativen? Diese Fragen haben wir uns gestellt, als wir gemeinsam

mit unserem Partner Tefal die ACTIFRY GENIUS Heißluftfritteuse getestet haben – eine Art von Fritteuse, die mit deutlich weniger oder sogar ganz ohne Öl auskommt. Auf den folgenden Seiten lest ihr alles über unsere Erfahrungen mit der ACTIFRY , unsere liebsten Rezepte und spannende Fakten rund ums Frittieren!

T EFA L A C T IF R Y

SISTER-MAG.COM

68

tefal actifry GENIUS

ANZEIGE


Von LUNCH REZEPTEN bis SNACKS gegen das Nachmittagstief – auch im sisterMAG Office kam die TEFAL ACTIFRY GENIUS fleißig zum Einsatz! Und neben den typischen Pommes haben wir vor allem festgestellt, wie vielseitig das Gerät ist – daher hier vier Rezeptlieblinge aus der Redaktion!

Ubrigens

Ka r a m e l l i s i e r t e Hä h n c h e n ke u l e n

S a m os a s

Rezepte

G a nz v ie le we ite re Re z e p te , Tip p s und I nsp ira t io ne n find e t ihr in d e r A c ti Fr y A pp – d ie ihr kostenter l ad en kö nnt !

Sc h oko-B r owni es

Kokos-Go ur me t Ha p p e n

los hi er her u n-

ActiFry App

69

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


mit Ziegenkase,, Rucola und Samosas getrockneten Tomaten

ANZEIGE

SISTER-MAG.COM

70


ZUTATEN

3

Frühlingsrollenblätter

Ziegenkäse

19 M I N .

6

getrocknete Tomaten

Eine Handvoll Rucola

6

Fo to : L ale Tü t ü n c ü basi

90 g

MODUS 4

1.

Schneidet die Frühlingsrollenblätter in 6 Streifen. Gebt je ein Stück des Ziegenkäses und eine getrocknete Tomate auf jeden Streifen, bedeckt ihn mit Rucola und faltet ihn zu einer Samosa, wobei ihr den Rucola nach und nach in die Teigtasche schiebt. Wiederholt diesen Schritt.

2.

Stellt sicher, dass die Enden des Teigstreifens einander gut überlappen, damit sich die Samosas beim Garen nicht öffnen.

3.

Gebt die Samosas in die ACTIFRY und schließt den Deckel.

4.

Befolgt die angegebene Garzeit. MODUS 4 – Teigrollen, Dauer: 19 MIN .

71

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


o SchokBrownies

ANZEIGE

HIER ZUM

DOWNLOAD

SISTER-MAG.COM

72


ZUTATEN 300 g

45 MIN.

MODUS 9

Schokolade

Rohrzucker, fein gehackt 300 g

sehr weiche, gesalzene Butter 270 g 5

Eier

1

Eigelb

6 PERS.

Mehl, fein gemahlen 150 g 210 g

Walnüsse

1.

Schmelzt die Schokolade (in der Mikrowelle oder im Wasserbad). Gebt die Butter hinzu und vermischt beides (wenn die Butter nicht ganz schmilzt, erhitzt die Masse vorsichtig).

2.

Gebt die Eier, die Eigelbe und ein paar Tropfen Essig hinzu und vermischt alles. Gebt den Rohrzucker zu und rührt weiter.

3.

Gebt das gesiebte Mehl zu. Umrühren. Nun die Walnüsse hinzugeben.

4.

Nehmt das Rührelement aus der Schüssel. Schneidet aus einem Blatt Backpapier einen Kreis mit 29 cm Durchmesser aus. Schneidet die Mitte kreuzförmig ein. Legt das Backpapier in die ACTIFRYSCHÜSSEL . Gießt den Kuchenteig hinein. Den Deckel schließen.

5.

Befolgt die angegebene Garzeit. MODUS: 9 – DESSERTS , Dauer: 45 MIN .

6.

Stürzt den Kuchen auf einen großen runden Teller. Abkühlen lassen. Warm oder kalt genießen. 73

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


amellisierte KarHähnchenkeulen

ANZEIGE

HIER ZUM

DOWNLOAD

SISTER-MAG.COM

74


Karamellisierte

Hähnchenkeulen MIT HONIG UND INGWER

ZUTATEN

MODUS 6

12

Hähnchenkeulen

1,5

3

ActiFry-Löffel Honig

1,5

9 cl

Sojasauce

25 MIN.

6

Zwiebeln, fein gehackt

ActiFry-Löffel Ingwer fein gehackt

1.

In einem Gefäß vermischt ihr den Honig mit der Sojasauce, der gehackten Zwiebel und dem Ingwer.

2.

Bepinselt die Keulen mit dieser Sauce und lasst sie 1 Stunde ruhen.

3.

Befolgt

4.

Abschmecken und genießen.

die angegebene Garzeit. MODUS 6 – Hähnchen, Dauer: 25 MIN .

75

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


ANZEIGE

Kokos Gourmet

Foto: Lale Tütüncübasi

HAPPEN

ZUTATEN 190g

Kokos

150g

Zucker

MODUS 3

45 MIN.

1,5

gestrichene Teelöffel Backpulver

300g Mehl

7,5 cl

Kokosmilch

7,5 cl

Milch

3

Eier

Der Saft einer halben Zitrone (oder ActiFry-Löffel Weißweinessig)

SISTER-MAG.COM

6

76

Salz und Pfeffer


1.

Gebt alle Zutaten in eine Schüssel und vermengt sie gut mit einer Gabel oder einem Holzlöffel. Ihr solltet einen dicken, elastischen Teig erhalten.

2.

Pinselt die ActiFry-Schüssel mit Öl ein.

3.

Befolgt die angegebene Vorheizzeit. Modus: MANUELL , Dauer 5 MIN ., Temp.: 220°C

4.

Formt kleine Nocken à 25-30 g mithilfe von 2 Dessertlöffeln. Legt 14 Happen nach und nach in die ACTIFRY-SCHÜSSEL und achtet dabei darauf, dass um jeden Happen etwas Platz ist. Schließt jetzt den Deckel.

5.

Befolgt die angegebene Garzeit. 3 – Frittierte Snacks, Dauer: 12 MIN.

6.

Nehmt die Happen aus der Schüssel und wiederholt den Vorgang so oft, bis der gesamte Teig aufgebraucht ist. Formt kleine Nocken mithilfe von 2 Dessertlöffeln. Legt sie in die ActiFry-Schüssel und achtet dabei darauf, dass um jeden Happen etwas Platz ist. Schließt den Deckel.

7.

Befolgt die angegebene Garzeit. MODUS: 3 – Frittierte Snacks, Dauer: 16 MIN .

77

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


ANZEIGE

Frittieren

SISTER-MAG.COM

78

Fo to: Lale Tütüncübasi

und Gesund


WAS I ST D ENN N U N EI G EN T LICH SO U N G ESU N D AM F R I T T I ER E N UN D WER D EN P O MMES U N D CO I N DE R H EI SSLU F T F R I T T EU SE WI R K L ICH GE SÜN DE R? Das haben wir Ernährungsexpertin DR. KATHRIN VERGIN im Interview gefragt und sie hat uns Rede und Antwort gestanden und so einiges über das Frittieren erklärt!

es n a r er it ed m es t r h u Ger Gemüse HIER ZUM

INFO BOX

Foto: Jac k ly n L o c ke

DOWNLOAD

Die TEFAL ACTIFRY frittiert eure Rezepte nicht nur mit wesentlich weniger Öl - dank des automatischen Rührarms könnt ihr auch auf das manuelle Umrühren verzichten und euch entspannt auf ein leckeres Essen freuen. 79

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Foto: L ale Tüt üncüb as i

ANZEIGE

E r zähl e uns et was ü b er D i ch se lbs t - wer bi st D u u n d wi e i st de in Bezug zu e r nähr u n g ? Das Thema Ernährung hat mich schon seit meiner Jungendzeit begleitet. Das Thema Gewicht war immer Teil meines Alltags und hat mich schon damals viel beschäftigt. Durch meine Forschungsarbeit und Promotion in der onkologischen Chemie habe ich mich immer mehr mit dem Thema „ESSVERHALTEN“ und den passenden Mustern dazu befasst. Ich wollte her-

SISTER-MAG.COM

ausfinden, welchen Einfluss unsere Ernährung auf bestimmte Stoffwechselprozesse hat und wie sich dies z.B. auf die Zellveränderung auswirkt. Hinzu kamen dann weitere 4 Jahre als Laborleitung in einem Lebensmittellabor, wo ich Inhaltsstoffe und Zusatzstoffe untersucht habe und dabei auch wieder bestimmte Inhaltstoffe diesen Mustern zuordnen konnte. So schloss sich für mich ein erster Kreis.

Wi e ka m e s da zu, da ss Du E rn äh u ngsbe rat e rin ge w o rde n bist ? Durch meine eigene Geschichte kam ich zur Ernährungsberatung. Vor einigen Jahren wog ich selbst noch knappe 18 kg mehr und wollte endlich einen Ansatz finden, der nachhaltig auch ohne Diäten funktioniert. Ich kombinierte so die in meiner Forschung erkannten Muster mit fachlichen Hintergründen

80


und mit dem Thema Emotionen. So entstand der heutige Ansatz, mit dem ich Menschen helfe, ihr „EMOTIONALES ESSVERHALTEN“ in den Griff zu bekommen und ohne Hungern oder Diät endlich schlank zu sein. Das Thema „EMOTIONALES ESSEN“ wurde zu meinem Kernthema. Hinzu kam meine Leidenschaft für den Triathlon, den ich nun seit fast 5 Jahren auf der IRONMAN-DISTANZ (3,8km Schwimmen, 180km Radfahren und 42km Laufen) ausübe und so perfekt mit der Ernährung kombinieren kann. Mit meinem COACHING unterstütze ich so Sportler und Athleten dabei, ihre Ernährung für ihren nächsten Wettkampf perfekt zu optimieren und so mehr Leistung zu erzielen und neue Bestzeiten zu erreichen. Damit arbeite ich nun seit fast 10 Jahre auf diesem Gebiet und

Vie l e Ge sch macksst o ffe kö n n e n sich n ur in Fe t t gut a ufl ö se n un d so ih r A ro ma vo l l e n t fa lt e n .

freue mich immer, wenn ich Menschen im Bereich Ernährung, Gewicht oder Gesundheit helfen kann, ein neues Lebensgefühl zu erreichen.

Was pa ssie rt mit de m Kö rpe r b ei de r A ufn a h me vo n Fe t t ? Schauen wir uns das Thema »FRITTIEREN« an: Pommes, Fisch oder ein leckeres Gebäck? Wir lieben diese Speisen und essen sie mit Genuss. Das liegt mitunter am eingesetzten Fett. Generell braucht unser Körper Fett. Es ist wichtig für den Körper, denn es liefert essenzielle Fettsäuren, die unser Organismus nicht selbst herstellen kann. Unsere Gehirnfunktion würde ebenfalls nicht mehr richtig funktionieren, wenn wir kein Fett zufüh-

81

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Fotos : L ale Tüt üncüb as i

ANZEIGE

ren würden. Fett ist zudem ein Geschmacksträger. Viele Geschmacksstoffe können sich nur in Fett gut auflösen und so ihr Aroma voll entfalten. Fehlt das Fett, sind die Geschmacksstoffe zwar noch da, das Ergebnis jedoch eher fad. Fett an sich schmeckt uns erstmal gar nicht, denn erst die freien Fettsäuren entwickeln auf der Zunge den Geschmack. Auslöser sind freie Fettsäuren, die

Das Ung es und e am Fr i t t i er en b e ste ht darin, das s si ch F et t e i n Tr ans f ette verwand eln, i n d e ne n die F etts äuren an d er s gebunden s in d.

SISTER-MAG.COM

im Mund mithilfe von bestimmten Enzymen, sogenannten Lipasen, aus den Nahrungsfetten gespalten werden. Erst die freien Fettsäuren werden von bestimmten Rezeptoren im Mund erkannt.

Welc h e Un t e rsch ie de be st e h e n zwi sch e n h e rkö mml ich e m Fritt i er e n un d Frit t ie re n mit e in e r H ei ß l uft frit t e use ? Gerade in den letzten Jahren legen Menschen immer mehr Wert auf Ihre Ernährung. Bio und Öko sind uns wichtiger als je zuvor und wir legen wieder mehr Wert auf regionale und saisonale Produkte. Wer also regionale Produkte wie Kartoffeln in Bio Qualität und den Geschmack leckerer Pommes kombinieren will, der bekommt mit der ACTIFRY eine tolle Alternative geboten. Eine solche HEISSLUFT-FRITTEUSE schafft es sozusagen, das Beste aus zwei Welten miteinander zu verbinden und mit ei-

82


nem fettfreien, aber dennoch knusprigen, Genuss die perfekten Pommes zu liefern. Das Geheimnis ist die Verwendung von HEISSER LUFT . Diese gart das Essen schonend und vor allem fettfrei. Hinzu kommen Vorteile wie weniger unangenehme Gerüche oder keine Gefahr durch heißes Frittier-Fett. Wer dennoch nicht auf den spezifischen Geschmack von frittiertem Fett verzichten will, hat die Möglichkeiten, optional ein paar Tropfen gesundes Öl hinzuzugeben. Auf diese Weise erhalten die Speisen eine zusätzliche aromatische Note. Dabei sollte man dann auf hochwertige Fette, wie Olivenöl, setzen.

W i e s chl ägt s ic h d i ese Zu b er eitung auf d ie Nä hr wer t e d er G er i chte nieder? Ein Beispiel: 100 Gramm Tiefkühl-Pommes enthalten 320 KALORIEN . Zum Vergleich: 100 Gramm rohe Kartoffeln nur 80 ! Tiefgefrorene Pommes, die im Backofen zubereitet werden,

enthalten zwar weniger Fett als frittierte Pommes, sie werden aber oft nicht so knusprig, weil die Hitze zunächst das Eis schmelzen muss. Eine Alternative für die Zubereitung von Tiefkühl-Pommes ist dann die Heißluft-Fritteuse: Sie kommt ohne zusätzliches Öl aus und entzieht den Pommes sogar etwas Fett. Insgesamt haben Pommes aus der Heißluft-Fritteuse dann fast 80% WENIGER KALORIEN als die Pommes aus der klassischen Fritteuse. Neben den klassischen Pommes lassen sich aber auch Gerichte wie Gemüse durch schonendes Garen zubereiten. Es ist damit die schonendste Art, Gemüse zuzubereiten. In der Actifry gibt es keinen direkten Kontakt des Gemüses mit

83

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


ANZEIGE

dem klassischen Wasserbad. So bleiben Eigengeschmack, Form, Farbe sowie die meisten Vitamine und Nährstoffe erhalten. Vor allem Brokkoli und Blumenkohl eignen sich für diese Garmethode. Dämpfen hat noch einen weiteren, entscheidenden Vorteil: Da kein Fett verwendet wird, spart man auch hier wieder Kalorien.

W e lche Vorteil e b i et en Hei ßluftf ritteus en? Fassen wir also nochmal alle Aspekte zusammen, lassen sich Vorteile wie eine einfache Handhabung oder gar ein geringer Zeitaufwand für z.B. die Reinigung (Tausch des Fetts bei einer klassischen Fritteuse) erkennen. Die Zubereitungsmöglichkeiten sind bei einer Heißluftfritteuse weitaus größer, als bei einer klassischen Fritteuse. Alle Waren, die in einer Fettfritteuse zubereitet werden können, können auch in einer Heißluftfritteuse gegart werden. Umgekehrt ist dies nicht zwingend der Fall. Zudem ist das Frittieren

SISTER-MAG.COM

ohne Fett bei einer geringeren Temperatur nicht nur gut für die Vitamine und Nährstoffe, sondern spart auch viele Kalorien. Dazu kommt der Schutz vor der Aufnahme von Transfetten oder Acrylamid. Seit meiner Jugend bin ich ein bekennender Pommes-Fan und kann sicherlich auf eine umfassende Erfahrung im Geschmackstest zurückgreifen. Diese Pommes aus der Tefal Actyfry schmecken wirklich gut und sind gerade für mich als Coach eine super Alternative. Sie liefern Genuss „OHNE DAS EMOTIONALE SCHLECHTE GEWISSEN“!

Was ist De in Fa zit zur Act iFry ? Ja, besser frittieren geht! Selbstgemachte Pommes aus frischen Kartoffeln werden in der Heißluftfritteuse bei minimaler Fettzugabe goldbraun und kross – damit spart man gegenüber einer herkömmlichen Fritteuse, bei der Fritten im Öl schwimmend ausgebacken werden, bis zu 80 Prozent Fett. Im direkten Vergleich zwi-

84


N

S

E

P

L

-

G E W I N

W

W

I

N

G

-

G E

E

E L

I N N S P

I

I

Du willst die TEFAL ActiFRY gewinnen? Dann schau hier vorbei für unser GEWINNSPIEL N

I E L S P

-

schen einer Heißluftfritteuse und einer klassischen Fritteuse kann festgehalten werden, dass eine Heißluftfritteuse die Nahrung wesentlich gesünder und schonender zubereitet. Ein schönes Gerät, was man auch aus Sicht eines ERNÄHRUNGSCOACHES empfehlen kann.

100 Gramm Ti e fkühl- P ommes e n thalten 320 Kal orien. Zum V e rgl eich: 100 G ramm rohe Kar tof f el n nur 8 0 ! 85

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


ANZEIGE

Lieblingsrezepte für jeden Typ - VON STÄNDIG UNTERWEGS BIS ZUR FAMILIE

Die TEFAL ACTIFRY GENIUS haben wir nicht alleine getestet – sondern während eines Events bei uns im Studio und einer Produktion am Bodensee auch gemeinsam mit Influencern die Rezepte ausprobiert. Dabei haben wir über ihre ganz unterschiedlichen Bedürfnisse und Herausforderungen für die ACTIFRY GENIUS REZEPTE gesprochen – ob sie sich ein schnelles Gericht on the go vor dem nächsten Job wünschen, eine Mahlzeit, die der ganzen Familie schmeckt oder ein leckeres, veganes Gericht – das sind ihre liebsten Rezepte!

SISTER-MAG.COM

86

Fotos: Lale Tütüncübasi

Influencer Interviews+Lieblingsrezepte


P O M MES ZU B ER EI T U NG MIT D ER ACT I F RY - EI N ECH T E R F R I T T I ER K LASSI K E R!

TIPP

P r ob ie r t je nach Rezept d o ch au ch m al unters chiedl iche Ö le au s! 87

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Fo to s: Ja c kly n L o c ke

ANZEIGE

Roxana SPORTBEGEISTERT UND VIEL UNTERWEGS

SISTER-MAG.COM

88


Bolognese Sauce MIT ROXANA

ZUTATEN

6

3

ActiFry-Löffel Olivenöl

80 ml

Rotwein

2

kleine Zwiebeln

Eine Handvoll Tomaten

800 g Rinderhack (5 % Fett)

800 ml

passierte Tomaten

Salz, Pfeffer

3

Karotten

2

Zucchini

1.

Das Öl in die ActiFry geben.

2.

Abdeckhaube schließen. Modus: MANUELL , Dauer 1 MIN ., Temp.: 220°C

3.

8 MIN.

MODUS MANUELL

Zwiebel klein hacken und in die ActiFry hinzufügen.

4.

Abdeckhaube schließen. Befolgt die angegebene Garzeit. Modus: MANUELL , Dauer 4 MIN ., Temp.: 220°C

5.

Das Hackfleisch hinzugeben und würzen. Abdeckhaube schließen. Befolgt die an-

89

gegebene Garzeit. Modus: MANUELL , Dauer 8 MIN ., Temp.: 220°C 6.

Zwischendurch: Deckel öffnen und die Fleischstücke trennen.

7.

Mit dem Rotwein ablöschen. Das Gemüse und die passierten Tomaten hinzufügen. Befolgt die angegebene Garzeit. Modus: MANUELL, Dauer 30 MIN. , Temp.: 220°C

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


ANZEIGE

STELL DICH DOCH EINMAL KURZ SELBST VOR: WER BIST DU UND WAS MACHST DU?

Roxana

UND DIE ACTIFRY

Hallo, ich bin Roxi von @roxisecke, bin 28 Jahre alt und wohne am schönen Bodensee. Seit mittlerweile über vier Jahren gebe ich online Tipps und Tricks über gesunde Ernährung und Training. Mein Ziel war es gesun-

SISTER-MAG.COM

90


Fo to s: Ja c kly n L o c ke WAS IST DIR BEIM ESSEN ZUBEREITEN BESONDERS WICHTIG?

de Ernährung cool und modern zu machen und jedem zu zeigen, wie einfach das geht! Eine ausgewogene Ernährung heißt nicht auf alles zu verzichten! Es heißt lediglich, bewusst zu essen und das zeige ich auf meinen Social Media Plattformen.

Dass die Produkte, die ich kaufe regional sind und möglichst Bio bzw. Demeter Qualität haben, da ich der Meinung bin, dass chemische Stoffe unseren Körper zerstören, Krankheiten hervorrufen und depressiv machen. Ebenso ist es mir sehr wichtig, dass die Zubereitung schonend ist und die Vitamine sowie Mineralstoffe beim kochen erhalten bleiben. Und auch, dass ich wenig Arbeit und wenig zu spülen habe. 91

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


ANZEIGE

WELCHE HERAUSFORDERUNGEN H A S T D U I M TÄ G L I C H E N LEBEN HINSICHTLICH DES KOCHENS - GERADE IN BEZUG AUF EINE GESUNDE UND TROTZDEM ABWECHSLUNGSREICHE ERNÄHRUNG?

Ich liebe es gut zu essen, weshalb ich einen großen Fokus auf den Geschmack lege. Ich verzichte grundsätzlich auf Fertigprodukte, da sie Inhaltsstoffe haben, die nicht gut für unseren Körper sind und mir jedes Mal davon schlecht wird. Aus diesem Grund muss ich immer mehr Recherche bei der Zubereitung betreiben, aber es lohnt sich! Mir macht es sehr viel Freude, verschiedene Rezepte auszuprobieren und kreativ zu werden. Ich versuche zum Beispiel viele Rezepte, welche eigentlich nicht gesund wären umzuwandeln, sodass sie es sind. Das verrückte ist, dass das nicht einmal so schwer ist; viele Menschen jedoch durch Faulheit erst gar nicht damit anfangen möchten. Ich bin allerdings der Überzeugung, dass

SISTER-MAG.COM

es nichts Wichtigeres gibt als unseren Körper ausgewogen zu ernähren, da wir nur dieses Leben haben und auch unsere Mitmenschen glücklich sind, wenn wir fröhlich, ausgeglichen und gesund sind!

92


WIE HILFT DIR DIE T E FA L A CT I F R Y H I E R B E I ?

Ich liebe Pommes, vor allem Süßkartoffel Pommes und die Tefal ActiFry hilft mir Pommes zuzubereiten, die für eine ausgewogenen Ernährung sind. Ich füge lediglich 2 Löffel Olivenöl hinzu und sie werden knusprig braun und unfassbar lecker. Außerdem muss ich nicht mehr mein ganzes Backblech spülen, sondern kann die Schüssel der ActiFry einfach in meine Spülmaschine geben und habe keine Arbeit damit. Auch für andere Gerichte wie Bolognese muss ich nicht ständig daneben stehen, sondern dank des integrierten Rührarms macht das die Maschine von selbst und ich kann nebenher den Haushalt schmeissen oder eine Runde joggen gehen.

WAS IST DEIN LIEBLINGSGERICHT?

Wie oben beschrieben liebe ich Süßkartoffel Pommes mit einem leckeren Rinderfilet und einem bunt gemischten Salat! Das ist das momentan mein absolutes Lieblingsessen. Dicht gefolgt von Penne Bolognese. Außerdem liebe ich Brownies. Brownies kann man wohl ebenfalls mit der ActiFry zaubern! Diese in einer gesunden Variante zuzubereiten ist mein nächster Step mit der Tefal ActiFry.

93

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


VEGANE ERNÄHRUNG

Valerie

Fo to : L ale Tü t ü n c ü b as i

ANZEIGE

SISTER-MAG.COM

94


Aprikosenkompott

mit Ahornsirupe l b m u r C il s u m er p s Knu MIT VALERIE 8 MIN.

MODUS 9

6

ZUTATEN 1,5

1.

2.

Dosen Aprikosen, gezuckert (475 g Dosen)

100g

Haferflocken

6

ActiFry-Löffel Ahornsirup

3

ActiFry-Löffel Kokosöl

Mischt die Haferflocken und den Ahornsirup mit der Hälfte des Kokosöls. Lasst die Aprikosen abtropfen. Gebt das Müsli auf die Stielseite und die Aprikosen auf die

95

gegenüberliegende Seite der Schüssel. Beträufelt die Aprikosen mit dem restlichen Kokosöl. 3.

Befolgt die angegebene Garzeit. MODUS: 9 – Desserts, Dauer: 18 MIN .

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


ANZEIGE

STELL DICH DOCH EINMAL KURZ SELBST VOR: WER BIST DU UND WAS MACHST DU?

Valerie

UND DIE ACTIFRY

SISTER-MAG.COM

96

Foto : J a c k lyn Lo c ke

Ich bin Valerie, 26 Jahre und wohne in Berlin. Ich bin Achtsamkeitstrainerin und teile auf Instagram alles rund um ein bewusstes Leben, gesunde Ernährung und Selbstliebe. In meiner Freizeit liebe ich es leckere vegane Rezepte zu kreieren, Sport zu machen und zu reisen.


habe ich immer gerne etwas eingefroren oder Rezepte parat, die nicht lange brauchen und nicht zu viel Abwasch verbrauchen, sodass ich auch den Rest meiner Mittagspause genießen kann ohne Küchenchaos. WAS IST DIR BEIM ESSEN ZUBEREITEN BESONDERS WICHTIG?

W I E H I L F T D I R D I E T E FA L ACTIFRY HIERBEI?

Bei der Zubereitung ist mir besonders wichtig, woher meine Lebensmittel kommen. Ich versuche möglichst in Bioqualität einzukaufen und viel frisch vom Markt zu holen. WELCHE HERAUSFORDERUNGEN S I E H S T D U I M TÄ G L I C H E N LEBEN HINSICHTLICH DES KOCHENS - GERADE IN BEZUG AUF EINE GESUNDE, VEGAN ERNÄHRUNG?

Während ich am Wochenende super gerne viel Zeit in der Küche verbringe, muss es bei mir unter der Woche einfach etwas schneller gehen. Das klappt natürlich nicht immer, da es auch Vorbereitung und ,,Mealprepping’’ braucht. Wenn ich alleine bin, lohnt es sich dann oft nicht für eine Portion zu kochen, deswegen

Was ich an der Tefal ActiFry besonders toll finde, ist, dass ich für kleine Portionen nicht extra den Ofen anmachen muss. Es ist einfach zeiteffizienter und dadurch, dass es nur ein Behältnis ist, geht es natürlich auch viel schneller. Praktisch ist auch der Rührarm, da ich somit gar nicht in der Küche sein muss, sondern während das Gerät das Gericht zubereitet, etwas anderes machen kann. Und auch ganz wichtig: kein Geruch vom Anbraten in der Küche und keine Ölspritzer :-). WAS IST DEIN LIEBLINGSGERICHT MIT D E R T E FA L A CT I F R Y BISHER?

Mein absolutes Lieblingsgericht ist auf jeden Fall der Frucht Crumble und natürlich die knusprigen Pommes.

97

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


ANZEIGE

Foto: L ale Tütüncüb as i

The Kaisers KOCHEN MIT DER FAMILIE

S T E L LT E U C H D O C H EINMAL KURZ SELBST VOR: WER SEID IHR UND WAS MACHT IHR?

Samosas

a l o c u R e, s a k en g ie Z it m en t a m o T en et n k c o r et g und HIER DAS

REZEPT

SISTER-MAG.COM

98

Wir sind Patricia und Stefan und erzählen auf unserem Blog »The Kaisers« alles, was eine junge Familie mit Kleinkind bewegt. Dabei spielen gerade die Themen, Essen und Essensvorbereitung mit Kind eine große Rolle.


WAS IST EUCH BEIM ESSEN ZUBEREITEN BESONDERS WICHTIG?

Fo to : Ja c kly n L o c ke

Wir verarbeiten nur frische Zutaten und achten dabei auf die Qualität dieser. Natürlich muss der Geschmack dabei auch stimmen. WELCHE HERAUSFORDERUNGEN S E H T I H R I M TÄ G L I C H E N LEBEN HINSICHTLICH DES KOCHENS - GERADE IN BEZUG AUF EINE GESUNDE UND TROTZDEM ABWECHSLUNGSREICHE ERNÄHRUNG FÜR DIE G A N Z E FA M I L I E ?

Mit Kind muss es auch manchmal schnell gehen und mit wenigen Handgriffen und den perfekten Küchenhelfern gestaltet sich das oft einfacher. Gerade in stressigen Situation greifen wir ja im Allgemeinen oft zu Fast Food und da ist es sehr wichtig sich vorzubereiten. Ein Wochenessensplan ist dabei ein Muss, sowie das Vorkochen. Nicht immer müssen jeden Tag

3 verschiedene Mahlzeiten gekocht werden. Lieber ein wenig mehr kochen und dann am nächsten Tag noch etwas übrig haben. So spart man sich schon mindestens 1x das Kochen. WIE HILFT EUCH DIE T E FA L A CT I F R Y H I E R B E I ?

Die Tefal ActiFry wird von uns oft immer vorher bestückt und bereitet nebenbei das Essen vor, während wir andere Dinge erledigen können. Mit dem großen Fassungsvermögen von über 1,2 Kilogramm und 1,7 Kilogramm bei der XL Version kann ich so viel Essen vorbereiten, dass es auch noch für den nächsten Tag reicht. WAS IST EUER LIEBLINGSGERICHT?

Wir lieben die AhornsirupThymian-Karotten. Ein perfekter Snack, dessen Rezept man in der kostenlosen ActiFry App findet. Selbst Patricia, die gekochte Karotten eigentlich überhaupt nicht mag, liebt sie.

99

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


ANZEIGE

SISTER-MAG.COM

100


Hausgemachtes

Granola M I T K AT E

Z U TAT E N

MODUS 9

6

7

ActiFry-Löffel Ahornsirup (ca. 150 ml)

Mandelblättchen (oder andere Nüsse)

1

ActiFry-Löffel Öl

1/2

ActiFry-Löffel Zimt

getrocknete Cranberrys (oder andere Trocken früchte)

1/2

225 g 75 g

Haferflocken

8 MIN.

ungesalzene Pekannüsse

75 g

ActiFry-Löffel Vanilleextrakt

75 g

1.

Vermischt in einer Schüssel die Haferflocken mit dem Zimt, dem Öl, dem Vanilleextrakt und dem Ahornsirup, bis alle Haferflocken gut ummantelt sind.

2.

Gebt die Masse auf der Lüfterseite in die ACTIFRYSCHÜSSEL . Streut die Walnüsse darauf und dann die Mandelblättchen. Schließt den Deckel.

3.

Befolgt die angegebene Garzeit. MODUS: 9 – DESSERTS , Dauer: 13 MIN . 101

4.

Gebt die Cranberrys nach dem Garen zur Mischung (die Cranberrys sollten nicht kochen), und verteilt diese dann auf einem großen, mit Folie oder Backpapier bedeckten Backblech oder einem großen Teller. Lasst das Granola abkühlen, bevor ihr es in ein luftdicht verschlossenes Einweckglas gebt und vor Sonnenstrahlung geschützt lagert.

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


ANZEIGE

Fo to s: Ja c klyn Loc ke

Kate

Foto: Lale Tütüncübasi

ALS FLUGBEGLEITERIN IMMER UNTERWEGS

SISTER-MAG.COM

102


WELCHE HERAUSFORDERUNGEN H A S T D U I M TÄ G L I C H E N LEBEN HINSICHTLICH DES KOCHENS - GERADE MIT EINEM JOB, BEI DEM DU VIEL UNTERWEGS BIST?

STELL DICH DOCH EINMAL KURZ SELBST VOR: WER BIST DU UND WAS MACHST DU?

Mein Name ist Kate, ich bin 22 Jahre alt und lebe seit kurzem in meiner ersten eigenen Wohnung in Köln. Dort lebe ich mit meiner treusten Begleiterin, meiner Hündin Timba. Mein Beruf als Flugbegleiterin lässt mich die Welt entdecken. Was auch mein größtes Hobby ist - das Reisen.

Durch meinen Job kommt es häufig vor, dass ich zu unregelmäßigen Zeiten essen muss. Oft komme ich erst sehr spät abends nach Hause und dann muss das Abendessen schnell, einfach und gesund sein. Die ActiFry nimmt mir dann viel Arbeit ab, da man außer der Vorbereitung nichts mehr tun muss und ich in der Zwischenzeit viele Dinge erledigen kann.

WAS IST DIR BEIM ESSEN ZUBEREITEN BESONDERS WICHTIG?

WAS IST DEIN LIEBLINGSGERICHT AUS D E R T E FA L A CT I F R Y ?

Wichtig ist mir, dass die Zubereitung meines Essens so schnell, einfach und gesund wie möglich ist. Durch meine Gewichtsabnahme von 17kg im letzten Jahr, ist es mir besonders wichtig, fettarm zu kochen.

Mein absolutes Lieblingsgericht sind (natürlich) die Pommes, aber auch das selbstgemachte Granola gehört zu meinen absoluten Favoriten und darf bei meinem Frühstück nicht mehr fehlen.

103

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


ANZEIGE

Kim

@DIE.KIM

SISTER-MAG.COM

104


WELCHE HERAUSFORDERUNGEN H A S T D U I M TÄ G L I C H E N LEBEN HINSICHTLICH DES KOCHENS - GERADE AUCH, WENN DU FÜR DEINE KINDER KOCHST?

Meine tägliche Herausforderung beim Kochen für eine 5-köpfige Familie ist es, dass das Essen auch wirklich allen schmeckt und nicht einer der Kinder das Essen gar nicht mag.

STELL DICH DOCH EINMAL KURZ SELBST VOR: WER BIST DU UND WAS MACHST DU?

Ich heiße Kim, bin 27 Jahre alt und wohne mit meinem Mann und meinen 3 Kindern in Köln. Wir erwarten unser viertes Kind. WAS IST DIR BEIM ESSEN ZUBEREITEN BESONDERS WICHTIG?

Besonders wichtig beim Essen zubereiten ist mir, dass ich nicht dauerhaft neben dem Herd stehen muss, sondern gleichzeitig noch die Kinder beschäftigen oder andere Dinge im Haushalt machen kann.

W I E H I L F T D I R D I E T E FA L ACTIFRY HIERBEI?

Die ActiFry hilft mir beim Kochen, da ich hier nicht dauerhaft danebenstehen muss und es auch noch gesund zubereitet wird. WAS IST DEIN LIEBLINGSGERICHT?

Mein Lieblingsgericht ist verschiedenes Gemüse mit der ActiFry, die Kinder lieben den Klassiker Pommes und Schnitzel.

105

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


SISTER-MAG.COM

106

©Victoria and Albert Museum, London

S I S T E R M A G

R E I S E

S E R I E

1,5 Tage London

DIGITA L L A DIE S T RAVE L


DENKER

107

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Digital Ladies Travel sisterMag Reise Serie

Manchmal erzeugt eine Ausstellung so viel Spannung und Aufregung, dass Menschen aus der ganzen Welt hinpilgern. In den letzten Jahren hat dies die Christian Dior Ausstellung, zunächst in Paris unter dem Namen »Christian Dior, Couturier du Rêve«, jetzt in London mit »Christian Dior, Designer of Dreams« geschafft. Dass Modeschöpfer Christian Dior London und Großbritannien außergewöhnlich schätzte, ist für uns der Grund die sisterMAG Leserinnen in dieser Ausgabe in die englische Hauptstadt zu entführen. »Es gibt kein anderes Land auf der Welt, neben meinem Heimatland, dessen Lebensart ich so sehr schätze« sagte Dior einmal über Großbritannien. Wer also mit einem kleinen Köfferchen nach London reist, um die Ausstellung zu besichtigen (einen ausführlichen Bericht findet ihr auf Seite xxx), kann auf den nächsten Seiten einen Guide für eineinhalb Tage London finden! Dabei sind einige Klassiker aber auch ein paar Geheimtipps, die es sich lohnt zu besuchen. Die Reisetipps sind zusammengetragen von sisterMAG Gründerinnen Toni & Thea, die gemeinsam mit Mutter Evi die Dior-Ausstellung besuchten. T E X T

&

F O T O S :

T HEA NEU B AU E R

SISTER-MAG.COM

108


DENKER

Helló

Ankunft in Großbrit annien

PADDINGTON STATION Unser Flug landet am späten Mittag in London. Grenzkontrolle und Abfertigung am Flughafen hält jeden Touristen der britischen Hauptstadt auf und so sollte man mindestens 2-3 Stunden (!) in die Innenstadt einplanen. Ein weiterer Tipp: Auch wenn man als Europäer den Reisepass zur Einreise (noch) nicht braucht, sollte man ihn mitnehmen. Dank elektronischem Reisepass (das kleine Zeichen markiert einen biometrischen Reisepass) und elektronischer Kontrolle verkürzt sich die die Grenzkontrolle um mind. 30-40 Minuten. Bereits am Flughafen begrüßen einen Costa, Nero und Prêt-a-manger als typische britische Ketten und ein erster Coffee-to-go versüßt die Reise in die Innenstadt.

109

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


English Tea Time

Wir beginnen unsere Tour in London am späten Nachmittag mit einer britischen Institution: einer echten English Tea Time. Vor allem der Nachmittagstee wird häufig zelebriert und es gibt (eigentlich) viele Regeln, die eingehalten werden sollten.

• BROWN'S HOTEL

Man trinkt starken, schwarzen Tee (z.B. Earl Grey), der häufig durch Milch milder gemacht wird. Jedoch entbrennt schon hier der erste Streit: Ob zuerst die Milch eingeschenkt (Milk-in-first = Mif) oder der Tee als erstes in die Tasse gehört (Tea-infirst = Tif), ist eine jahrhunderte alte

ne traditionell-englische vikto-

Streitfrage. Dazu werden in vielen Londoner Etablissements verschiedene Kleinigkeiten (z.B. Gurkensandwich, Früchtebrot etc.) auf Etageren gereicht.

SISTER-MAG.COM

110

Eine Recherche der Top10 Tea Time Destinationen in London zeigt das Brown's Hotel, welches bereits 1837 gegründet wurde. Es ist bekannt für seirianische Kultiviertheit, welche mit modernen Design-Elementen verbunden wird. Neben dem Tee-Salon ist auch die Bar einen Besuch wert!

BROWN'S HOTEL


DENKER

Old Bond Street

PEONIES

Wer auf den Spuren Diors wandelt, kann auf der Old Bond Street die Moderne der Luxusdesigner bestaunen. Es gibt jedoch nicht nur die wunderschönen Schaufenster-Dekorationen von Louis Vuitton und Co. zu bewundern, sondern auch die eine oder andere architektonische Besonderheit. Ein Highlight ist zum Beispiel »The Royal Arcade«, die 1879 gebaut wurde und damit Londons älteste, zu Shopping-Zwecken gebaute Passage ist. Mit Satteldach, reich verzierten Stuck-Bögen, geschwungenen Glasfenstern und ionischen Säulen hat sich diese Passage in den vergangenen 138 Jahren kaum verändert. Alle ursprünglichen Elemente sind erhalten geblieben und machen sie somit zu einer der sehenswertesten viktorianischen Arcades bzw. Passagen. Insbesondere nach Sonnenuntergang lohnt es sich, hindurch zu schlendern und die Illumination zu genießen.

A TREAT FOR HOME

@charbonnel1875

111

Eine Dose bei »Charbonnel et Walker« kaufen. Die Firma gibt es bereits seit 1875, als der damalige Prinz of Wales, Edward VII. zwei Damen – Virginie Eugenie Lévy, geb. Charbonnel & Minnie Walker ermutigt, eine eigene »Konditorei & Bonbon-Herstellung« zu beginnen. SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Vormittag im Museum Ob Tate Modern, The British Museum oder eben das Victoria & Albert Museum – London bietet für kulturell Interessierte eine Fülle an Ausstellungen und Museen. In vielen Institutionen ist der Eintritt sogar kostenlos und man muss nur für die Sonderausstellungen Eintritt bezahlen. Solltet ihr einen Besuch im V&A planen – persönlich ist dies unser Lieblingsmuseum in London – bieten sich folgen-

Installation der Ausstellung – ©Victoria and Albert Museum, London

de Tipps an:

CHRISTIAN DIOR – DESIGNER OF DREAMS Wer noch bis 14. Juli 2019 die Ausstellung rund um Christian Dior besuchen möchte, kann online kaum mehr Tickets ergattern. Es lohnt sich daher, früh da zu sein und sich bereits ein- bis eineinhalb Stunden vor Museumsöffnung in die Schlange einzureihen. Weiterer Tipp: Die Ausstellung ist für Mitglieder des Museums (V&A Membership) kostenlos. SISTER-MAG.COM

112


DENKER

GAIL'S Um die Wartezeit zu verkürzen, benötigt ihr erst einmal eine Stärkung und Kaffee. Zum Glück öffnen einige Coffee Shops rund um die Station »South Kensington« bereits früh ihre Türen. Besonders lecker: die Backwaren und ein Flat White bei GAIL's direkt an der Station! Die Kette gibt es auch noch an anderen Stellen in der Stadt. Im kleinen Eckladen 45 Thurloe St. ist aber eh kein Platz zum Sitzen ;)!

113

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


HËR

Sophie / sisterMAG HAT GETESTET!

H EA DP

HON E

Super bequeme, sehr leichte Bluetooth Stereo Kopfhörer mit gutem Sound und sehr langer Akku-Laufzeit.

Beim Warten

Um die Wartezeit etwas angenehmer zu gestalten, gibt es verschiedene Methoden: Wir empfehlen Lektüre auf den Stufen des V&A, die Gesellschaft einer guten Freundin oder verschiedene Hörformate! Die Podcasts und Bücher könnt ihr natürlich auch zu Hause wunderbar genießen. Wir haben sowohl Lektüre und Hörvergnügen rund um Dior zusammengestellt, aber auch ein paar Podcast-Folgen, die uns einfach erstaunt/überrascht/begeistert haben ;)! Viel Spaß damit!

SISTER-MAG.COM

Roman »Ein Kleid von Dior« von Paul Gallico

Autobiographie: »Dior und ich«

Podcast »Business of Fashion« mit

Maria Grazia Chiuri über ihre weibliche Perspektive für das Haus Dior (engl.)

114

Bezaubernde Geschichte über eine Londoner Putzfrau, deren größter Wunsch ein Kleid von Dior ist.

Podcast »This American Life«

Folge 654 »The Feather Heist«: Ein Flötist bricht ins Britische Museum ein und stiehlt mehr als eine Million Dollar an antiken Vögeln. Warum und was danach passiert.


DENKER

Roman »I'll Drink to That« von Betty Halbreich with Rebecca Paley

Podcast »ADAY Gründerin Nina Faulhaber« Episode 21 im sisterMAG Radio Podcast

Betty Halbreich erzählt aus ihrem langen Leben als Personal Shopper für Bergdorf Goodman.

Podcast »Glossy« Glossy ist ein wöchentliches Format, welches den Einfluss von Technologie auf die Mode- und Luxusindustrie untersucht.

Roman »Gods and Kings: The Rise and Fall of Alexander McQueen and John Galliano« von Dana Thomas

NICHT VERPASSEN Beim Hinausgehen aus dem V&A sollte man nicht den Haupteingang nutzen, sondern die Atmosphäre und ruhige Eleganz des Vorplatzes auf der Exhibition Road genießen. Auch ein kleines Café lädt hier zum Stopp ein.

Roman »Tales from the Back Row« von Amy Odell Sammlung per­ sönlicher Essays über eine junge Frau, die in der Modebranche tätig ist

AUSSERDEM: der Museumsshop und der Innenhof des V&A sind einen Besuch wert!

115

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Schönster Lunch Spot An jeder zweiten Ecke kann man in London ein wunderschönes Restaurant, Café oder einen Concept ­Store entdecken. Wir machen uns auf den Weg nach Marylebone und genießen einen kleinen Snack im Sourced Market auf der Wigmore Street. Seit 2007 gibt es »Sourced Market« mit mittlerweile 4 Locations in London. Das Konzept: regionale, britische Produkte. Die Idee: Farmer's Markets mitten in die Stadt zu bringen!

SOURCED MARKET MARYLEBONE

SISTER-MAG.COM

116


DENKER

VV ROULEAUX

HINKOMMEN Um möglichst viel von London zu entdecken, nutzen wir Bus statt U-Bahn und fahren mit Linie 74 vom V&A bis George Street. Von dort sind es nur 8-10 Minuten zu unserem nächsten Ziel: VV Rouleaux.

Bänder & Federn

VV Rouleaux ist ein modernes

Kurzwarengeschäft

im

Herzen von London. Egal ob man Bänder, Garnituren oder Feder benötigt, hier ist man an der richtigen Stelle. Auch Workshops zum Herstellen von Stoffblumen oder Fascinators werden angeboten. Ein Besuch ist der Laden allein schon aufgrund der Deko und der wunderschönen Farbenpracht wert.

117

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


t ee tr S h ig H er d f u a g ta Ein Nachmit MARYLEBONE HIGH STREET Nach einem ausführlichen Museumsbesuch und leckerem Snack ist nun Zeit, die High Streets der britischen Hauptstadt zu genießen. Es ist fast egal, welche man sich aussucht. Beinahe jeder District kann mit einer niedlichen Hauptstraße voller Geschäfte – Ketten und Independent – aufwarten. Marylebone ist seit dem 17. Jahrhundert ein beliebter Stadtteil in London, wie der Katalog berühmter Einwohner (damals wie heute) belegt. Weniger touristisch als die weltbekannte Oxford Street kann man auf der Marylebone High Street ruhiger und eleganter an Geschäften entlangschlendern. Vom Kurzwarengeschäft VV Rouleaux ist es nur ein Steinwurf zur High Street, sodass man am südlichen Ende beginnt und entlang vieler Geschäfte bis zum nördlichen Ende an der Marylebone Road läuft. SISTER-MAG.COM

118


DENKER

Der wohl schönste Buchladen Londons befindet sich auf der Marylebone Street: Daunts Books ist ein wunderschöner edwardianischer Laden mit einem eleganten, dreistöckigen Hinterzimmer mit Eichenbalkon, Wintergartendecke und Glasfenstern. Damals wie heute ist es bei Daunts Books üblich, die Bücher hauptsächlich nach Ländern zu ordnen, unabhängig von der Art des Buches, ob Belletristik oder Sachliteratur, Biografie, Geschichte, Reiseführer oder Roman. So wird das Suchen nach der richtigen Literatur

fast

zum

Fernweh-

Erlebnis!

DAUNTS BOOKS

119

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Bestes Dinner

SISTER-MAG.COM

So richtig britisch und klassisch geht es im »Prince Regent« zu. Hier finden wir zwischen Rugby-Begeisterten einen Tisch und bestellen ganz traditionell »Fish & Chips«. Der frittierte Fisch zerfällt fast auf der Gabel und neben Pommes fehlen natürlich auch nicht die Tartare Sauce, Mushy Peas (Erbsenpüree) und der Zitronenschnitz. Wirklich zu empfehlen!

120


Zum Shoppen • FISCHER'S

DENKER

Weitere Stopps und Highlights, die man nicht verpassen sollte

Inspiriert vom österreichischen Kaffeehaus ist das »Fischers« der perfekte Grund, um sich chic zu machen! Ein Café-Restaurant mit 100 Sitzplätzen, welches schon Frühstückswilligen offen steht und bis nachts Getränke und komplette Gerichte serviert. Interessant: Das Fischers trägt die Handschrift der Restaurant-Schwergewichte Chris Corbin & Jeremy King, die 2003 durch die Wiedereröffnung des Wolseley Schlagzeilen machten.

FISCHERS CONRAN SHOP

• THE CONRAN SHOP Ein altes Stallgebäude dient dem Conran Shop als Zuhause. Im Inneren findet man eine eklektische Mischung aus Haushaltswaren, Möbeln, Beleuchtung, Textilien und Kunst. Designklassiker und innovatives Design von heute werden hier Hand in Hand präsentiert. Das Herzstück findet man allerdings im obersten Stockwerk mit dem »Ultimate Conran Apartment«.

• THE GARDEN OF REST

121

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Die letzten Stunden Wer am Sonntag den Rückflug plant, muss leider auch hier wieder genug Zeit für die Fahrt und Sicherheitskontrollen an den Londoner Flughäfen kalkulieren. Wer von Gatwick den Nachhauseweg antritt, kann aber vielleicht noch ein kleines Highlight vor dem Rückflug erleben. Nur 10 Minuten Laufweg von Victoria Station (hier fährt der Gatwick Express ab) befindet sich das über Landesgrenzen hinweg bekannte Café »Peggy Porschen«. Die deutsche Konditorin und Bäckerin erlangte Berühmtheit, da selbst Stars wie Gwyneth Paltrow oder Stella McCartney hier ihre Torten und Kekse bestellen. Das in Rosa gehaltene Eckcafé auf der Elizabeth Street ist daher fast immer komplett besetzt und ohne Reservierung reiht man sich in lange Schlangen ein. Und doch: Das Café macht sonntags bereits um 8 Uhr morgens auf und ist herrlich leer. Nur vereinzelte Gäste und Anwohner finden den Weg in den rosa Traum. Uns bleibt genug Zeit, um ein Stück Torte und einen Cappuccino zu genießen und glücklich in den Zug zu steigen.

• PEGGY PORSCHEN

SISTER-MAG.COM

122


DENKER

123

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Elizabeth Street Das Café Peggy Porschen befindet sich auf einer wunderschönen Straße namens »Elizabeth Street« und wer hier noch einige Minuten oder Stunden verbringen kann, sollte dies auf jeden Fall einplanen! Als Verbindung zwischen dem Eaton Square und der verkehrsberuhigten Buckingham Palace Road bietet sie beinahe ein dörfliches A­­ mbiente mit einer handverlesenen Auswahl an Geschäften, ­Restaurants & ­Cafés. Während Peggy Porschen und Dominique Ansel weltweit für süße Kreationen bekannt sind, kann das Geschäft von Catherine Muller das gleiche im Bereich Floristik von sich behaupten. Bräute können im Juweliergeschäft von Jenny Packham fündig werden und der weltberühmte Hutdesigner Philip Treacy hat sein Boutique-Geschäft ebenfalls in der Elizabeth Street.

SISTER-MAG.COM

PEPA & CO

124


DENKER

SUMMERILL & BISHOP

JO LOVES

125

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


SISTER-MAG.COM

126


DENKER

127

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


SISTER-MAG.COM

128

D E S I G N E R

O F

D R E A M S

Christian Dior

E IN E A USST E L L UN G DE R T RÄ UME


Ma r i a Gra zi a C hiuri fo r VO GUE U K

»Fashion is not an image, it’s an experience, and the exhibition is a beautiful experience.«

LOOK 34 - 2007

LOOK 19 - 2010

DENKER

Dior 129

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


r io D

Es gibt Ausstellungen, die will man sehen und es gibt solche, die muss man sehen. »CHRISTIAN

DIOR:

DESIGNER

OF

DREAMS« im Londoner V&A

Museum gehört eindeutig in die zweite Kategorie. Noch einmal deutlich erweitert gegenüber der Ursprungsausstellung 2017 im Le Musée des Arts Décoratifs in Paris, hat die V&A Kuratorin für Modern Textiles and Fashion Oriole Cullen eine der größten und (Instagram-) fotogensten Ausstellungen aller Zeiten zusammengestellt.

Der Rundgang startet vor einer Nachbildung der legendären Avenue Montaigne Dior Boutique Fassade mit einem der berühmtesten Christian Dior Designs, dem »BAR ENSEMBLE« aus der Corolle Kollektion. Christian Diors Haute Couture Debüt 1947 war wie ein Wirbelsturm, der die Tür weit aufstieß für die Mode der Nachkriegswelt. Das Zeitalter der Stoffrationierung und Gasmasken war vorbei, es wurde Zeit fürs Träumen.

ÜB ER 500 A­ US S T ELLU NGSST Ü CK E, DAVON 200 COUT U R E K LEI D ER UND 157 S TÜCK E, D I E N O CH N I E I N EINEM MUS EUM AU SGEST ELLT W O RDEN S IND, VER ZAU B ER N D EN B E S UCHER. DARU N T ER F I N D EN SI CH A UCH VIEL E ACCESSO I R ES, M O D EFOT OGRAF IEN, PAR F U M S, M AK EU P, I LLUS TRATIONEN U ND MAGAZI NE A US ÜBER 70 JAHR EN D I O R . SISTER-MAG.COM

130

7 4 9 1


7

ROMANES QUE - 1950

131

É V E N TA I L S D E V O S H A S A R D S - 2 0 1 8

#DIORDESIGNEROFDREAMS

DENKER

#DIORDESIGNEROFDREAMS

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


New look Die Bedeutung von Christian Diors »NEW LOOK« – wie der neue Stil schon bald genannt wurde – kann nicht überschätzt werden. In Großbritannien hatte das Board of Trade so große Angst vor dem Einfluss Christian Diors auf die Mode, dass es die Redakteure der Modemagazine dazu aufrief, die 1947er Kollektion zu verreißen. Jedoch ließen sich die nach neuem Flair und Glamour dürstenden Frauen der Nachkriegszeit das Träumen nicht verbieten und so wurde Diors »NEW LOOK« mit seinen runden Schultern, weiten Röcken, schmalen Taillen und Metern an Stoff das Maß aller Dinge.

C hristia n Dio r

»There is no other country in the world, besides my own, whose w ay o f l i f e I l i k e s o m u c h . I l o v e English traditions, English politeness, English architecture. I even love English cooking«

SISTER-MAG.COM

132

D


DENKER

Die V&A Ausstellung zeigt »THE DIOR LINE« von 1947 bis 1957 mit vielen berühmten Beispielen, wie das rote Debüt-Kleid von Emma Tennant oder Princess Margarets Kleid zum 21. Geburtstag. Insgesamt setzt die Ausstellung einen besonderen Schwerpunkt auf Christian Diors enge Beziehung zu Großbritannien.

Dior Line BARNABÉ SUIT - 1949

Nach seinem frühen Tod 1957 führten 6 Nachfolger das Erbe Christian Diors fort. YVES SAINT LAURENT , MARC BOHAN , GIANFRANCO FERRÉ , JOHN GALLIANO , RAF SIMONS und die derzeitige Designerin MARIA GRAZIA CHIURI hat Christian Dior immer wieder referenziert und reinterpretiert. Die Ausstellung vollzieht diese Einflüsse nach und zeigt den Impact Diors auf seine Nachfolger.

133

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Aber nicht nur die einzelnen Epochen des Hauses Diors, die auch immer die veränderten wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bedingungen wiederspiegeln, stellt die Ausstellung dar, sie vertieft auch Dior-Schwerpunkte wie Reisen, Garten und der Ballsaal. Ein besonderes Kunstwerk ist dabei der »Garten«-Saal. Dior-Kreationen, bestickt mit unzähligen kleinen Blumen erstrahlen vor der durch WANDA BARCELONA erstellten Papierblumen-Installation aus

200 Princess Margaret-Rosen, 5.000 Clematis, 1.400 Glyzinien und 4.000 Maiglöckchen. Im »Ballsaal« stehen die Abendroben aller 7 Designer in farblich abgestimmten Gruppen – und zeigen so, dass derselbe kreative Geist alle Couturiers beseelt hat und beseelt.

W E R VO RA B E IN E N E IN DRUCK E RH A LT E N MÖ CH T E , SCH A UT E IN MA L DIE VIE L E N IN STAGRA M-BIL DE R UN T E R DE N H A SH TAGS A N . #DIORDESIGNEROFDREAMS # VA M U S E U M @ VA M U S E U M

SISTER-MAG.COM

134


J A PA N L O O K 6 4 - 2 0 1 7

DENKER

Die Ausstellung führt durch alle Epochen des Modehauses: Von Entwürfen von Christian Dior selbst (rotes Ensemble rechts) bishin zu neuen Entwürfen von Chiuri (2017, oben)

ACHTUNG, die Ausstellung ist eigentlich ausverkauft. Bitte schaut auch in unser »Digital Ladies Travel – 1,5 Tage London« Feature für Tipps, wie der Besuch gelingt. É C A R L AT E - 1 9 5 5

135

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Christian Dior

D E S IG N ER O F DR E AMS b i s 1 4 . 0 7. 2 0 1 9 VICT ORIA A N D A LBERT MUSEUM The Sainsbury Gallery Cromwell Rd Knightsbridge London SW7 2RL, UK

TÄGLICH: 10.00 – 17.45

FREITAG: 10:00 – 22.00

WEBSITE HERE

SISTER-MAG.COM

136


DENKER

137

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


R O D I N F Ü R

DIE MUSE

GWEN JOHN

s e l f p o r tra i t , Gwe n Jo h n , 1 9 0 0 SISTER-MAG.COM

138


DENKER

1897 Arra n ge me n t i n G ray, Po r tra i t o f t h e Ar t i st ( S e l f p o r tra i t ) ( 1 8 7 2 ) , Ja m e s Mc Ne i l l W h i st l e r

gründete der amerikanische Maler JAMES MCNEILL WHISTLER die INTERNATIONALE SOCIETY OF SCULPTORS, PAINTERS UND GRAVERS in London.

1903 verstarb er. Zur Eröffnung einer großen Whistler-Werkschau 1905 in London wurde beschlossen, ihn durch ein Denkmal zu verewigen. Als Künstler dafür fiel die Wahl auf AUGUSTE RODIN , der nicht nur Mitglied sondern seit 1903 Präsident der o.g. Society war. Rodin hatte um das Jahr 1900 international den Durchbruch geschafft. Sein Ansehen er-

TEXT: MICHAEL NEUBAUER

laubte ihm, nicht nur gewagte erotische Szenen darzustellen, was in Paris in dieser Zeit durchaus beliebt war, sondern er revolutionierte die Bildhauerkunst, indem er auch fragmentarische Figuren, Torsi, Beine, Hände etc. als autonome Kunstwerke schuf.

139

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


s e l f p o r tra i t , Gwe n Jo h n

Einfach eine getreue Abbildung James McNeill Whistler zu erschaffen, war ihm zu banal. Er verfolgte das Ziel, Whistlers Ideen, seine Intuitionen, seine Kunst auszudrücken und nicht seine äußere Erscheinung. Er dachte an die »Muse«, die Whistler inspiriert und getrieben hat. Ein graziles, ausdrucksstarkes, wohl geformtes weibliches Modell schwebte ihm vor und das stand vor der Tür: GWENDOLEN MARY JOHN , genannt GWEN JOHN – eine junge walisische Malerin.

Gwen Gwen wurde 1876 in dem kleinen Ort Haverfordwest im Süden von Wales geboren. Als sie acht war, zog die Familie nach Tenby an die walisische Küste. Eine raue Küstenlandschaft, wilde, steile Ufer und ein landwirtSISTER-MAG.COM

schaftlich geprägtes, wenig besiedeltes Land vermittelten ein Gefühl der Freiheit und der Liebe zur Natur. Schon frühzeitig zog sie mit ihrem zwei Jahre jüngeren Bruder Auguste mit Zeichenblatt und Stift durchs Land. Beide malten mit großer Freude. Eine private Schulbildung vermittelte nur wenig – gutes damenhaftes Benehmen und immerhin die französische Sprache. Beiden, Gwen und Auguste war es vergönnt, für 3 Jahre an der Londoner »SLADE SCHOOL OF ART« das künstlerische Handwerk eines Malers zu erlernen.

140


DENKER

Ro d i n p a r Fe l i x Na d a r, 1 8 9 3

Erstmalig brachte Gwen ein Studienaufenthalt beim amerikanischen Maler JAMES MCNEILL WHISTLER 1898 mit Paris in Berührung. Bei ihm erwarb sie das Gefühl für Farben, für Tönungen, Farbabstufungen. Eine erste Ausstellung in London folgte. Eigentlich mit dem Ziel Rom endete die

folgende Wanderschaft, die sie mit ihrer Freundin DORELIA MCNEILL , eine der späteren Frauen ihres Bruders Auguste, begonnen hatte, bereits in Toulouse. 1904 zog es beide nach Paris. RODIN war der strahlende Stern am Pariser Künstlerhimmel. Natürlich suchte sie seine Nähe, zielstrebig, ehrgeizig wie sie war und sei es als Modell. Sofort war sie von seiner Güte, seiner menschlichen Wärme, seiner kraftvollen Persönlichkeit überwältigt. Sie zog sich aus und er, der 63-jährige, bewunderte ihren sportlichen, schlanken, fraulichen Körper. Sie verliebte sich leidenschaftlich in ihn und er sah

141

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Aus » Die Muse d es Bild ha uers« vo n Alexa n d ra Laviz z a ri (S.131):

»O mein Meister, es gibt keinen Mann wie Sie auf d e r W e lt, S i e s i n d d i e Schönheit meines Lebens! Sie kümmern sich um meine Bedürfnisse, das ist so gütig von Ihnen, aber wenn i c h h u n g e r t e o d e r k a lt h ät t e , w ä r e m e i n e S e e l e noch die zufriedenste und glücklichste auf Erden, … weil ich Sie liebe, mein Meister, aber meine Liebe zu Ihnen ist das Schönste, was Sie mir geben.«

sie als das perfekte Modell für seine MUSE . Ihr körperliches Verlangen zu ihm kannte bald keine Grenzen mehr. Sie liebten sich auf dem Boden seines Ateliers oder in ihrem gemieteten Zimmer. Bald konnte sie an nichts Anderes mehr denken. In Stunden der Einsamkeit flossen hunderte kleine Briefe an Rodins Adresse. Sie malte immer weniger. Quälende Stunden, derer sie sich des Versagens anklagte, wechselten mit schlaflosen Nächten, in denen sie sich träumerisch mit ihrem »MEISTER« auseinandersetzte. Freunde, Verwandte, ihr Bruder, ja selbst Rodin, versuchten sie von ihrer Liebessucht abzubringen. Er verweigerte sich, verkehrte mit anderen Frauen, nichts half. Sie passte ihn ab, begleitete ihn zum Bahnhof, verbrachte Nächte in seinem Garten in MEUDON , aß wenig, vernachlässigte sich. SISTER-MAG.COM

Obwohl seine Liebe zu ihr verblasste, behielt Rodin bis zu seinem Tode 1917 eine tiefe freundschaftliche Zuneigung zu Gwen. Eine rege Korrespondenz verband sie bis zum Schluss, die ihr Hilfe und Halt gaben. Dieses Vertrauen half ihr auch, wieder an eigene Arbeiten zu denken. Sie musste sich anfangs regelrecht zwingen, Pinsel und Farbe in die Hand zu nehmen.

142


DENKER

s e l f p o r tra i t , Gwe n Jo h n, 1 9 02

143

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Zu RAINER MARIA RILKE , dem zeitweiligen Sekretärs Rodins, hielt sie Freundschaft, wechselte mit ihm Briefe und Meinungen bis zu dessen Tod 1926 . Auch er hatte versuchte ihr das wechselhafte, für sie oft enttäuschende Verhalten Rodins zu erklären (Quelle s.o. S. 183):

D o re l i a Mc Ne i l l , 1 9 0 3

Gwe n Jo h n

R.M. R il ke z u Gwen Jo hn s

Nicht nur Rodin, auch andere Künstler, Cezanne u n d va n G o g h z u m B e i s p i e l , haben ihr Leben der Kunst geschenkt und von i h r n i e e t w a s e r w a r t e t. Kompromisse in der Kunst sind nicht möglich, geht man sie ein, so geschieht es s t e t s a u f K o s t e n d e r K u n s t. Die »MUSE« zu Ehren JAMES MACNEILL WHISTLER ist nie völlig vollendet worden. Ganz im Sinne Rodins sind die Arme nur teilweise angelegt, sie steht auf einem Bein, das andere ist angehoben und abgespreizt und erklimmt mit diesem »DEN BERG DES RUHMS« .

SISTER-MAG.COM

144


C at c le a n i n g It s e l f

DENKER

Der leicht gebeugte Oberkörper hat aber nie die Themse am Chelsea Embankment gesehen. Die Whistler-Muse war ein solcher Schock für die Society, dass sie die Arbeit aufgab. Sie steht heute vor dem MUSEE RODIN in Paris. Noch zu Lebzeiten Rodins wurde Gwens Arbeit durch eine neue Bekanntschaft gefördert. 1909 hatte ein New Yorker Rechtsanwalt in London bereits verkaufte Bilder von ihr gesehen und bewundert. Er bot ihr an, alle Bilder, die sie bereit war zu verkaufen, zu erwerben. Insgesamt 20 Gemälde und nahezu 100 Zeichnungen überquerten den Atlantik. Sie bezog eine kleine bescheidene Wohnung in Meudon, immer noch war ihr die Nähe zu Rodin heilig. Das Modellsitzen war nicht mehr nötig, sogar ein kleines eigenes Haus war später ihr eigen. Zurückgezogen, bescheiden und streng mit sich selbst, dem äußeren Leben abgewandt, vertiefte sie sich in den katholischen Glauben. Immer auf der Suche nach einem Menschen, dem sie ihre

Zuneigung, ihre Liebe schenken konnte, glaubte sie in den letzten Jahren diesen in ihrer Nachbarin der russischen Emigrantin VERA OUMANCOFF gefunden zu haben. Aber auch diese ertrug die Umklammerung nicht. Sie hielt Gwen fern, Liebesgaben, kleine Zeichnungen, Briefe erbrachten keinen Widerhall. Nach kurzer Krankheit auf einer Reise (Flucht?) ans Meer verstarb Gwen 63-jährig in Dieppe. GWEN JOHNS Themen in der

Malerei waren vornehmlich Porträts ihr vertrauter Menschen, Stillleben, Selbstbildnisse und Katzen, meist kleinformatig. Viele ihrer Bilder behielt sie selbst, merkantile Interessen waren ihr völlig fremd.

145

muse

Gwe n Jo h n

Mehr Infos zu Rodins anderer berühmter Muse CAMILLE CLAUDEL findet ihr in unserem Artikel in SISTERMAG 28

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


SISTER-MAG.COM

146

W I E

S I C H

D A N T E

D I E

U N T E R W E L T

dante

DIE N E UN KRE ISE DE R H Ö L L E

V O R S T E L L T E


DENKER

147

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Text: ALEXANDER KORDS

»D ER DENK ER« WAR U R SP R Ü N G LI CH ALS T E IL E IN E R RIES IGEN S KUL P T U R VO R GESEH EN , D I E DAS T O R ZUR HÖL L E DARS TE LLT. DAF Ü R O R I EN T I ER T E SICH A UGUST E ROD IN AN DEN M O T I V EN AU S D ER »GÖ T T LICH E N KOMÖD IE« VON DANT E ALI G HI ER I . FALLS IH R E UCH N ICH T MEHR AN EUREN LI T ER AT U R U N T ER R I CHT ERIN N E RN KÖNNT, HABEN WI R MAL ZU SAMMENGEFAS ST, W IE SICH DANTE D IE HÖL LE VO R G EST ELLT H AT.

In so gut wie jeder Religion existiert das Konzept, dass dem Mensch nach seinem Tod entweder das ewige Himmelreich winkt oder die Hölle droht – je nachdem, wie gut oder schlecht er sein irdisches Leben geführt hat. Ob es beide Orte tatsächlich gibt, lässt sich natürlich nicht beweisen. Dennoch regen sie die Vorstellungskraft der Menschen von jeher an. Ein sehr lebendiges und bis heute präsentes Bild von der Hölle zeichnete etwa der italienische Philosoph Dante Alighieri in seinem Hauptwerk »GÖTTLICHE ­K OMÖDIE« . Insgesamt 13 Jah-

SISTER-MAG.COM

re, nämlich von 1307 bis 1320 , schrieb Dante an dem Buch, zahllose Künstler aus sämtlichen Bereichen – von der Literatur über die Musik bis hin zu Comics und Videospielen – befassten sich seither mit seinem Inhalt. Auch der Bildhauer AUGUSTE RODIN widmete der »GÖTTLICHEN KOMÖDIE« einen Großteil seines künstlerischen Lebens. Sein berühmter »DENKER« war nur eine von 180 Figuren, aus denen seine monumentale Skulptur »DAS HÖLLENTOR« bestand. Wie aber sah sie aus, die Hölle, die Dante in seiner »Commedia« entworfen hat?

148


DENKER

DAN T E: I NF ER NO W O O D C U T

A U S

V E N E Z I A N I S C H E N

D E R

" G Ö T T L I C H E N

149

E I N E R

A U S G A B E

K O M Ö D I E "

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


er t to in E D I CHTER HI L F T Die Hauptfigur in Dantes »GÖTTLICHER KOMÖDIE« ist Dante selbst, ein Dichter, der mit 35 Jahren in der Mitte seines Lebens an-, zugleich aber auch vom rechten Pfad abgekommen ist. Auf dem Weg zum Berg der Tugend irrt er durch einen dunklen Wald und wird von wilden Tieren bedroht. Zu seiner Erleichterung trifft er rechtzeitig auf den römischen Dichter VERGIL . Dass der zu dieser Zeit schon mehr als 1.300 Jahre tot ist, irritiert Dante nicht weiter – auch nicht, dass Vergil ihm rät, einen Umweg durch die Hölle zu nehmen. Und so machen sich die beiden Männer auf zum Höllentor, das Rodin viele Jahrhunderte später in Form einer Skulptur gestalten sollte.

SISTER-MAG.COM

150

i er i gh i l A Dante


DENKER

e g i m r ö f er t Trich HÖLLE

Dantes Vorstellung zufolge sah die Hölle aus wie ein riesiger Trichter, der entstanden ist, als der gefallene Engel LUZIFER mit voller Wucht auf die Erde prallte. Auf der Südhalbkugel, die in Dantes Weltbild komplett von Wasser bedeckt war, erhob sich durch Luzifers Aufprall der Läuterungsberg – der Ort also,

an dem die Seelen, die nicht unmittelbar für den Einzug in den Himmel bestimmt waren, reingewaschen wurden. Dort spielt der zweite Teil der »GÖTTLICHEN KOMÖDIE« , während der dritte und letzte Abschnitt Dante ins Paradies führt. Doch erst einmal gilt es für Dante und Vergil, die Hölle zu überstehen.

Den TRICHTER müssen wir uns wie ein Amphitheater vorstellen, der aus insgesamt zehn Terrassen besteht – der Vorhölle sowie den neun Höllenkreisen. Je tiefer in die Erde es geht, desto kleiner werden die Kreise und desto brutaler werden die Strafen, die die »Bewohner« erleiden müssen. In der Vorhölle zum Beispiel irren die wertlosen Menschen umher, die weder im Himmel

noch in der Hölle gewünscht sind und permanent von Wespen und Hornissen gepiesackt werden. Von der tatsächlichen Hölle wird dieser Ort durch den Fluss Acheron getrennt. Den darf Dante als noch lebender Mensch eigentlich gar nicht überqueren, aber Vergil überredet den Fährmann Charon, die Überfahrt dennoch zu übernehmen.

, er f e ti Je DESTO BÖSER

151

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


MinRoICsHTET Der erste Kreis der Hölle ist der LIMBUS , also der Bereich, in dem all die schmoren müssen, die ohne Schuld Schuld auf sich geladen haben. Ein bisschen verwirrend, oder? Gemeint sind damit vor allem Heiden sowie Kinder, die vor ihrer Taufe verstorben sind. Ab dem zweiten Kreis geht dann die Hölle so richtig los. Am Anfang steht der unterweltliche Richter MINOS , der bei DANTE zum Dämon geworden ist und alle Neuankömmlinge in den passenden Höllenkreis schickt. Dafür schlingt er seinen Schwanz um seinen Körper; je mehr Umdrehungen er macht, desto tiefer nach unten muss der Sünder. Wollüstige Seelen landen beispielsweise im dritten Kreis, geizige im vierten. Ab dem siebten Kreis sind die wirklich bösen Menschen zu finden: Gewalttäter, Selbstmörder, Gotteslästerer, Betrüger, Diebe und Verräter.

SISTER-MAG.COM

Sämtliche Kreise sind übrigens mit allerhand Figuren aus der griechisch-römischen Mythologie und der Zeitgeschichte besetzt. So begegnen DANTE und VERGIL etwa ODYSSEUS , der für seinen Verrat an Troja bestraft wird, und Francesca da Rimini. Die lebte zur gleichen Zeit wie Dante und wurde von ihrem Ehemann GIOVANNI MALATESTA umgebracht, weil sie ein Verhältnis mit dessen Bruder Paolo hatte.

152

Minos é or D v a Gust


DENKER

é or D v a ust G - Inferno

153

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


he et o G st b SelWA R BEEI NDRUCKT Im neunten und letzten Kreis der Hölle hat Dante die Verräter verortet. Sie sind bis zum Hals im See Cocytus festgefroren und müssen in dieser unvorteilhaften Position ihr ewiges Dasein fristen. Eine Szene im letzten Höllenkreis hat niemand Geringeren als Johann Wolfgang von GOETHE tief beeindruckt. Als »DAS HÖCHSTE,

samt seinen Söhnen und Enkeln in einen Turm sperren und dort verhungern lassen. Dort, so die Deutung von Dantes Versen, hat sich Ugolino von den Körpern seiner verhungerten Nachfahren ernährt, um selbst noch eine Weile zu überleben.

WAS DIE DICHTKUNST HERVORGEBRACHT HAT« , bezeich-

nete Goethe die Beschreibung dessen, was dem Adligen Ugolino della Gherardesca widerfuhr. Gefangen im ewigen Eis, nagt er immerfort den Schädel eines anderen Mannes an. Dieser stellt sich als der Erzbischof Ruggieri heraus, der UGOLINO zu Lebzeiten Schlimmes angetan hatte. Der Kirchenmann hatte den Adligen nämlich mit-

SISTER-MAG.COM

154

é or D v a ust G


DENKER

ell F m A N AC H UNTEN Nicht weit von der gruseligen Szenerie mit Ugolino und Ruggieri entfernt treffen DANTE und VERGIL schließlich auf den Höllenfürsten höchstpersönlich: LUZIFER , der drei Gesichter hat und ebenfalls im Eis steckt. Mit jedem seiner Mäuler kaut er auf einem Verräter herum: Links und rechts sind das BRUTUS und CASSIUS , die Mörder von Caesar, in der Mitte der Verräter schlechthin – Judas. Um endlich der Hölle zu entkommen, klettern Dante und Vergil am Fell von Luzi-

fer nach unten. Delikaterweise stellen seine Genitalien den exakten Mittelpunkt der Erde dar, von dort an kommen die beiden Höllenwanderer letztlich zum Fuße des Läuterungsbergs, den sie im weiteren Verlauf der »GÖTTLICHEN KOMÖDIE« besteigen.

155

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


SISTER-MAG.COM

156

In der Kürze liegt die Würze!

W H AT SA PP, T W IT T E R, IN STAGRA M


DENKER

T E X T :

M AR LEN G R U NER

Die »Göttliche Komödie« von Dante Alighieri dreht sich um wohl überlegte Verse von vor 700 Jahren. Im Vergleich dazu scheint die Sprache bei WhatsApp, Twitter und Instagram viel kürzer und einfacher zu sein. Laut Linguisten ist das Fluch und Segen zugleich.

Wenn wir in sozialen Netzwerken unterwegs sind, tauchen wir in eine andere Welt ein und sprechen eine andere, verkürzte Sprache. Diese folgt eigenen Regeln, die einige Experten kritisch und andere durchaus positiv sehen.

In der Kürze liegt die Würze. Das trifft vor allem auf WhatsApp-, Twitter- und Instagram-Texte bzw. -Nachrichten zu – und liegt vor allem am Tempo. Denn im digitalen Zeitalter, in dem durch verschiedenste Kanäle massenhaft Infos auf uns einprasseln, müssen wir nicht nur für uns herausfiltern, welche wir benötigen und welche nicht, son-

157

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


dern auch schnell sein. Folglich kommunizieren wir binnen kürzester Zeit in wenigen Zeichen möglichst viel Inhalt. Das Mittel zum Zweck sind deshalb Abkürzungen und Auslassungen. Das können etwa Buchstabenkombinationen sein. Dabei lässt sich zwischen englischen Kurzversionen wie LOL (Laughing out loud), YOLO (You only live once) oder TBT (Throwback Thursday) und deutschen Raffungen wie HDL (Hab dich lieb) oder HDGDL (Hab dich ganz doll lieb) unterscheiden. Die gewählte Sprache ist vom Gesprächspartner abhängig, mit dem man kommuniziert. So wird einer Mutter vermutlich eher ein HDL als ein YOLO per WhatsApp geschickt.

SISTER-MAG.COM

Auch im Bereich der Emotionen lässt sich die Sprache bei WhatsApp und Co. verknappen. Statt in einem Satz oder auch nur einem Nebensatz zu erklären, wie es dem Schreiber gerade geht, was er sich wünscht oder worüber er sich ärgert, tippt er einfach ein Wort, gekoppelt an einen Hashtag oder eingeklammert in Sternchen, um einem Gefühl Nachdruck zu verleihen. *Seufz* oder #Ächz kann dann zum Beispiel für eine Anstren158


DENKER

gung stehen, *Knutscher* oder #Drücker kann zeigen, dass der Sender dem Empfänger einen Kuss senden möchte. Auf diese Weise wird Sprache inszeniert und erinnert durch ihre Symbolik ein wenig an Sprechblasen aus Comics.

2011 Emotionen. Wie in einem Bilderrätsel lassen sich ganze Geschichten in einer Reihe von Emojis erzählen. Ihr Vorteil: Da sie bildhaft sind, lassen sie sich innerhalb einer Nachricht schneller mit dem Auge erfassen.

Noch kürzer geht es mit einem Emoticon. Der Begriff setzt sich aus »Emotion« und »Icon« zusammen und kombiniert demnach Gefühl und Symbol. In Social-Media-Texten bzw. -Nachrichten wird das mithilfe von Zeichenkombinationen ausgedrückt. Dabei werden etwa Doppelpunkte und Klammern zu lachenden Gesichtern zusammengesetzt. Der Fantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt :). Aus Japan stammt die Weiterentwicklung dessen – Kaomoji genannt – mit aufwendigen Kreationen wie ¯\_(ツ)_/ und die beliebten Emojis. Diese Bildmotive symbolisieren seit

Laut deutscher Rechtschreibung werden ja eigentlich auch Zahlen bis einschließlich zwölf ausgeschrieben. Eigentlich! Denn häufig werden sie, bedingt durch Zeichenbegrenzungen auf Social-Media-Plattformen wie Twitter, von Wörtern zu Ziffern. Ein Tastendruck genügt, und statt »zwei« steht im Text »2«. Sogar Worte werden auf diese Weise kreativ verknappt: »N8!« steht dann für »Gute Nacht« oder »m1« für »meins«.

159

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


einer »ökonomischen Produktionsstrategie«.(1) »Lust auf Party?« oder nur »Party machen?« kann es dann heißen. Freunde werden zu ihrer Motivation für eine Sporteinheit mit »Später Sport?« befragt. Dabei stehe eher die Interaktion als der Inhalt im Vordergrund, meinen Experten. Als »interaktionsorientierte Schreibhaltung« be-

Immer häufiger werden auch Artikel oder Pronomen weggelassen, der Satz wird dann zum Fragment, zur sogenannten Ellipse. Der Inhalt erschließt sich auch ohne diese »Füllwörter«, da das Wichtigste ja bereits enthalten ist. Prof. Dr. Michael Beißwenger von der Universität Duisburg-Essen spricht in diesem Zusammenhang von

SISTER-MAG.COM

160


DENKER

»Einen Punkt machen heißt: Mich nervt der Gesprächsverlauf, ich will das Thema hiermit beenden. Diese Verwendungsweise ist hochsprachlich weder erfasst noch vorgesehen« P R O F. D R . J A N N I S A N D R O U T S O P O U L O S

ter und schreibt sprichwörtlich ohne Punkt und Komma. Das erschwert es dem Leser, den Sinn der Wortwüste zu entziffern, scheint aber der Schnelligkeit des Schreib- und Informationsflusses geschuldet zu sein. Der Schlusspunkt nimmt für Forscher dabei eine Sonderstellung ein. Sie vermuten, dass das Setzen weniger eine grammatikalische Bedeutung, sondern vielmehr eine Signalwirkung habe und für Aggression oder Überdruss stehe. »Einen Punkt machen heißt: Mich nervt der Gesprächsverlauf, ich will das Thema hiermit beenden. Diese Verwendungsweise ist hochsprachlich weder erfasst noch vorgesehen«, erklärt Prof. Dr. Jannis Androutsopoulos von der Universität Hamburg.(1)

schreibt Sprachwissenschaftlerin Angelika Storrer(1) dieses Phänomen. Und dann gibt es da noch Trendbegriffe, die sich in unsere Sprache je nach Alter und gesellschaftlicher Gruppierung einschleichen. Sie fassen in gehypten Begriffen Dinge, Einheiten oder Gruppen zusammen und verkürzen sie auf ein einziges Wort. Gern werden hierfür Anglizismen verwendet. Dann werden etwa Sarah, Julia und Anna aus dem Freundeskreis zur »Squad«. Unüblich ist eine solche Benennung allerdings nicht. Bereits früher gab es Trendbegriffe wie etwa »Clique« für Strukturen wie den Freundeskreis. Manch einer wird in seiner Kommunikation noch reduzier-

[1]

161

https://bit.ly/2BIvMes SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Mit Blick auf all diese Auslassungen und Abkürzungen stellt sich schließlich die Frage: Ist diese neue, verkürzte Sprache, die wir in den sozialen Netzwerken nutzen, gut oder schlecht? Nun, Sprachforscher stehen diesen Verkürzungen und Ersetzungen oft kritisch gegenüber. Sie würden gerade junge Menschen ansprechen, die mit diesen Medien aufwachsen und

sie regelmäßig sowie häufig nutzen, jedoch seien deren eigene Sprache und eine gewisse Sicherheit im Umgang damit noch nicht genügend ausgeprägt.(2) Die Sprache verrohe. Hans Zehetmair, früherer Chef des Rats für deutsche Rechtschreibung, hatte in diesem Zusammenhang von einer »Recycling-Sprache« gesprochen.(3)

»Indem man spontan reagiert, ist man teilweise auch kreativ« HANS ZEHETMAIR

SISTER-MAG.COM

162

[2]

https://bit.ly/2K8OXUf

[3]

https://bit.ly/2BNIOHL


DENKER

Er monierte zudem: »Einer SMS mangelt es an Gefühl und Herzlichkeit.«(3) Durch sie könne nicht dieselbe Emotion vermittelt werden wie im Gespräch. Die Kommunikationswissenschaft unterscheidet in diesem Zusammenhang zwischen verbaler und nonverbaler Kommunikation. Während sich die verbale Komponente um den reinen Text dreht, fügt die nonverbale Kommunikation nicht-textliche Komponenten hinzu. Das können Gestiken, Mimiken und die Stimme des Sprechenden sein. Die fehlen allerdings bei einer WhatsApp oder einem Tweet. Jedoch können diese nonverbalen Kommunikationselemente durch Emoticons und Emojis kompensiert werden. Insofern kann die Netzsprache durchaus als kreative Ergänzung zur Sprache gesehen werden. »Indem man spontan reagiert, ist

man teilweise auch kreativ«, meint dazu Peter Schlobinski, Vorsitzender der Gesellschaft für deutsche Sprache. (4) Zudem können Nutzer sozialer Netzwerke sehr wohl unterschieden, in welchem Kommunikationsmedium sie sich befinden und wer der Empfänger ist, meinen Experten. Entsprechend passen sie sich bzw. ihre Kommunikation an. »Wenn ich bei WhatsApp etwas schreibe oder bei Facebook, dann schreibe ich natürlich anders, als wenn ich ein Essay schreibe oder einen Brief an den Präsidenten. Das heißt also, wir haben unterschiedliche Sprachregister. Wenn ein relativ lockerer Stil gepflegt wird, schreiben wir auch entsprechend lockerer«, erklärt Schlobinski. (4) Damit ist klar: In der Kürze kann durchaus sprachliche Würze liegen! [4]

163

https://bit.ly/2AyHVC7 SISTERMAG 46 | 03 / 2019


SISTER-MAG.COM

164

E I N E

D E R

W I C H T I G S T E N

B I L D H A U E R I N N E N

D E R

N E U Z E I T

b i l d h a u e r i n E m i ly Yo u n g

IN T E RVIE W MIT DE R


DENKER

AU CH I M 2 1 . J AHR H U ND ER T GIBT E S SPA N N E N DE KÜ N ST LER I SCH E P O SI T I O N EN IN DE R BIL DH A UE RE I, D IE D EN EI N F LU SS VO N R O D I N IN SICH T RAGE N , W IE Z.B. D I E D ER I N LO ND O N GEBO RE N E N E MILY YO UN G (*19 5 1 ) , D I E EI NST D I E M U SE VO N PIN K FL OY D WA R UN D MIT T LER WEI LE MI T I HR EN AR B E IT E N IN Ö FFE N T L ICH E N U N D P R I VAT EN KU N ST SAMML UN GE N W E LT W E IT

Von der Financial Times wurde sie zu den führenden britischen Bildhauern gezählt. Sie lebt derzeit alleine in einem Kloster in der Toskana, wo sie ihre bizarren und aufregenden Projekte realisiert. Aktuell arbeitet sie intensiv an ihrem neuesten Projekt »WEEPING GUARDIANS« (dt.: »Weinende Wächter«), bei dem sie 12 Tonnen schwere 165

Skulpturen kreiert, die auf dem Meeresboden der Toskana abgesenkt werden sollen, um damit das Ausbreiten illegaler Schleppnetze entlang der Küste zu verhindern. Kunst als politisches Statement also. In dieser Ausgabe vom sisterMAG erzählt uns Emily mehr über ihre künstlerische Arbeit und ihren spannenden Werdegang.

SISTERMAG 46 | 03 / 2019

Ü BER SKULP T URE

V ER T R ET EN IST.


Emily Young Liebe Emily, erzähle uns gerne etwas über deine Karriere. Wie bist du zur Kunst gekommen?

SISTER-MAG.COM

Ich komme aus einer Familie von Autoren und Künstlern. Mein Onkel PETER SCOTT hat Tiere gemalt und war Naturschützer. Er hat sein Leben damit verbracht, Vögel in der Wildnis zu beobachten und zu malen. Meine Großmutter war eine erfolgreiche Bildhauerin, die im Paris der frühen 1900er mit Rodin zusammengearbeitet hat – genau wie er hat auch sie hauptsächlich mit Bronze gearbeitet. 166


DENKER

Was verbindest du mit Auguste Rodin? Unglaubliche figurative Zeichentechnik, eine leichte Hand bei der Modellierung, ein wahrheitsgemäßes Auge und eine wilde Energie, die all diese Eigenschaften verbindet und eine neue, ehrliche Art und Weise der Darstellung von Menschen hervorgebracht hat – das hat ihn zu dem erfolgreichen Künstler gemacht, der er war.

Veltha Wie würdest du deinen eigenen Stil beschreiben? Wie arbeitest du künstlerisch? In den 1980ern in London habe ich von der Malerei zur Bildhauerei gewechselt, weil ich das Gefühl hatte, dass Stein das Medium war, das zu meiner Energie gepasst hat. Ich musste dann herausfinden, was genau passieren würde, wenn ich mich mit dem Stein auseinandersetze. Ich habe herausgefunden, dass das Material so 167

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


ter ist als die Menschheit selber, schien eine mächtige Anordnung zu sein, um zu zeigen, wie die Schönheit eines jeden Steins die volle Schönheit und das Mysterium seiner Entstehung zeigt. Die Praktik ist jetzt mein Lebensinhalt, meine Bemühung, den Bedürfnissen des Planeten und der Biosphäre gerecht zu werden. Ich weiß, dass meine Steinarbeiten in der Zukunft bestehen werden und in der Zukunft, wenn wir lange vergessen sind, noch als kleines Protokoll dienen könnten. Ein Teil der Konversation zwischen Mensch und Planet, die in eine komplett unbekannte Zukunft läuft.

starr, so unerbittlich und so wunderbar unbeeindruckt von meiner Mühe, es zu verändern, war – der einzige Weg nach vorne war, dem Stein besser zu zuhören und zu beobachten, wo das hinführt. Daraus entstand die Idee, als Diener der Stille des Steins zu fungieren; seiner unendlichen Antik-heit. Die Geschichte seines Ursprungs ist auch die Geschichte der Entstehung von Leben auf der Erde, die Geschichte der Entstehung dieses Planeten, des SonnensysDer Stein ist unser Vorfahre: wir sind tems, der GalaKinder des Steins. Für eine Sekunde xie, des Univerkönnen wir tiefe Zeit berühren; tiefen sums. Meine Raum, der uns an die Geschichte unEinladung zu s e r e s P l a n e t e n e r i n n e r t, u n s e r e r w i n etwas, das äl-

z i g e n , b l a u e n H e i m at.

SISTER-MAG.COM

168


DENKER

Persipne

169

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


So schaffe ich den menschlichen Kopf und weibliche Torsos (abstrahiert), und Mond- und Sonnenscheiben. Die Köpfe sind oft voller buddhistischer Stille und laden zu einer durchdachten und reflektierten Beobachtung ein. Nur eine Sekunde an diesem Verständnis des menschlichen Lebens teilzuhaben, das seit 200.000 Jahren existiert, oder der Länge des Universums mit 14.7 Billionen Jahren, mit 17 Billionen Jahren Zukunft vor sich – das bringt hoffentlich Demut und Ehrfurcht mit sich.

SISTER-MAG.COM

170


DENKER

Ich stelle mir vor, dass meine Arbeiten die Verkörperung eines Bewusstseins ist, in dem wir echte Diener unseres Planeten sind; ihre Bewacher anstelle ihrer Zerstörer. So, als ob sie ein Tempel ist und wir ihre Anbeter. Für mich würde das Sinn in jegliches menschliche Leben bringen und all die ehren, die den Planeten mit uns teilen.

Letztendlich habe ich also keinen genauen Stil; ich möchte nur zeigen, dass Kunst nicht mehr als neutraler Raum von Ideen und formellen Vorstellungen gesehen werden kann: sie kann jetzt sofort in die Köpfe der Menschen eindringen und den Geist nähren, den wir heute brauchen, um unserem Planeten zu helfen. Das ist das unverschämte Jetzt.

Wo und wann werden deine Arbeiten in nächster Zeit ausgestellt Museo del Tartuca, Siena. Tuscany Italy.

25. Mai Offen für 6 Wochen. 22 neue Steinskulpturen.

Bowman Sculpture 6 Duke street St. James’s London SW1Y 6BN

Mitte Juni für 6 Wochen. 12 neue Bronzen, vom Stein abgegossen.

171

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


SISTER-MAG.COM

W A R U M R O U T I N E D E R S C H L Ü S S E L Z U R K R E A T I V I T Ä T I S T

Stop Thinking!

T E X T :

MAREN SCHWARZ

174


DENKER

Warum Routine der Schlüssel zur Kreativität ist

So manch einer sagt, dass Routine tödlich sei. Doch ist sie das wirklich, oder ist Routine vielmehr der Schlüssel zu Kreativität? Wer immer wieder dieselben Abläufe hat und sein Gedankenpotenzial nicht für Alltägliches verschwendet, der hat in seiner übrigen Zeit mehr Kapazität für kreative Ideen. Ein Plädoyer für feste Strukturen.

175

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Als freie Journalistin ist es für mich überlebensnotwendig, Routinen zu haben und meinen Alltag zu strukturieren. Gleichzeitig ist es aber in meinen Beruf auch extrem wichtig, kreativ zu sein, neue Themen zu entwickeln, Artikel zu pitchen und immer einen neuen Dreh für Geschichten zu finden. Eines Tages stellte ich mir deshalb die Frage: Wie kann ich Routinen und Kreativität zusammenbringen? Dass Routinen und Kreativität gut zusammenpassen, ist keine neue Erkenntnis. Unzählige Wissenschaftler haben sich dieser Frage schon gewidmet. Hauptsächlich aus dem Grund, dass sie der Ursache oder dem Geheimnis kreativer Talente wie Albert Einstein oder Franz Kafka nachgehen wollten. Das Ergebnis all dieser Studien: Fast jedes Genie war nicht nur wahnsinnig kreativ, sondern hatte auch tägliche Routinen. SISTER-MAG.COM

Egal ob Frühaufsteher oder Langschläfer: Hauptsache

konstant!

https://www.thisiscolossal.com/2015/01/the-daily-routines-offamous-creative-people/

Diese Grafik zeigt, dass all diese berühmten kreativen Menschen feste Routinen im Alltag hatten. Was klar zu erkennen ist: Es spielt keine Rolle, ob man früh aufsteht, nur auswärts isst oder ein Mittagsschläfchen macht. Die Hauptsache ist, dass die Routinen konstant eingehalten werden. Und das aus gutem Grund! 176


DENKER

Darum sind Routinen so wichtig für die

Kreativität

Die Erklärung dafür, warum Routinen der Schlüssel zu Kreativität sind, ist relativ einfach. Der ehemalige US-Präsident Barack Obama pflegt als eine seiner vielen Routinen beispielsweise, nur graue oder blaue Anzüge im Schrank zu haben. Dem US-Magazin Vanity Fair sagte er 2012 diesbezüglich: B a ra c k O b a ma

»I don´t want to make decisions about w h at I ' m e at i n g o r w e a r i n g . B e c a u s e I h av e t o o m a n y o t h e r d e c i s i o n s t o m a k e . «

Sprich: Obama hat keine Zeit, sich jeden Tag aufs Neue damit auseinanderzusetzen, was er anzieht oder isst. Er minimiert damit die Komplexität kleiner Entscheidungen, um mehr Gedankenpotenzial für wirklich wichtige Dinge zu haben. Routinen helfen Menschen also, mit dem kontinuierlichen Ansturm an Entscheidungen klar-

zukommen, indem sie uns einige einfache Entscheidungen abnehmen. Wer jeden Tag zu einer ähnlichen Zeit aufsteht und seinen Alltag mit weiteren darauffolgenden Routinen gestaltet, wird mehr Zeit und Gedanken übrig haben, um kreativ zu sein. So helfen Routinen paradoxerweise dabei, das kreative Potenzial voll auszuschöpfen.

177

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


So hat es immerhin schon Albert gemacht

Einstein

Der berühmte Albert Einstein, der unter anderem die Relativitätstheorie aufgestellt hat, arbeitete während seiner Forschungszeit als technischer Experte am Berner Patentamt. Klingt erst mal komisch und irgendwie wie eine permanente Unterforderung dieses genialen Gehirns. Und das war es auch, aber genau diese doch sehr monotone Arbeit ließ ihm Zeit für seine wissenschaftliche Forschungsarbeit. Albert Einstein war davon überzeugt, dass eben Ruhe und Eintönigkeit eine gute Voraussetzung für geistige Leistung sei. Im Jahr 1933 sagte er zu diesem Thema:

SISTER-MAG.COM

178


DENKER

»Als ich einige Wochen allein auf dem Lande lebte, bemerkte ich, wie stimulierend ein ruhiges und eintöniges Leben auf die K r e at i v i tät w i r k t. S e l b s t i n der modernen Gesellschaft g i b t e s Tät i g k e i t e n , d i e d a s Alleinsein voraussetzen und keine großen physischen oder geistigen Anstrengungen erfordern […]. Könnte man f ü r s o l c h e Tät i g k e i t e n n i c h t junge Leute anstellen, die über wissenschaftliche Probleme, v o r a l l e m m at h e m at i s c h e r u n d p h i l o s o p h i s c h e r A r t, n a c h d e n k e n wollen?« Al b e r t E i nstein

179

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Und auch Charles Darwin hatte seine festen

Routinen

Genau wie Einstein hielt auch Naturforscher Charles Darwin tägliche Routinen ein, um seine Kreativität zu steigern. Zugegebenermaßen: Er hatte sehr viele Routinen, die er in 24 Stunden u n terge bra c h t hat.

7 Uhr

lunch

Zeitung

So sah vermutlich ein ganz normaler Tag im Leben von aus:

Charles Darwin

Nachdem Darwin bis ca. sieben Uhr geschlafen hat, machte der Forscher erst einmal einen Spaziergang mit anschließendem Frühstück. Danach widmete er sich sehr konzentriert seiner Arbeit. Das heißt: Keinerlei Ablenkungen waren erlaubt. Erst wenn er damit fertig war, öffnete er seine Post, las sie, aber beantwortete sie noch nicht. Danach widmete er sich wieder der Arbeit, bevor er den Hund ausführte und dann SISTER-MAG.COM

Spaziergang

Hund

Mittagsschlaf

Nachtruhe

zum Lunch ging. Nach dem Essen war es Zeit, die Zeitung zu lesen und die morgens geöffneten Briefe zu beantworten oder neue zu schreiben. Zwischen 14 und 15 Uhr wurde ein Mittagsschläfchen gehalten, gefolgt von einem Spaziergang und den Erledigungen von, wie er sagte, »Krimskrams«. Danach war es Zeit für die schönen Dinge des Lebens: Lesen, Nachmittagstee und Backgammon. Im Anschluss bewegte er

180


DENKER

Doch das Wichtigste ist wohl doch, Routinen von Zeit zu Zeit auf ihre Sinnhaftigkeit zu überprüfen

Fürhstück

arbeit

arbei t

post

S pa z i er ga ng

Le se n

Routinen

sollten von Zeit zu Zeit überdacht werden

a r b e it

kri m skram s

Zei t für schöne di nge

sich zurück in den Arbeitsbereich und las vor dem Zubettgehen noch Wissenschaftsbücher und Fachliteratur. Die ersten zwei Stunden im Bett verbrachte der Naturforscher dann damit, nachzudenken und Probleme zu lösen. Darauf folgte die Nachtruhe, in der er es pflegte, ca. sieben Stunden zu schlafen. Und dann den nächsten Tag wieder mit seinen Routinen zu beginnen.

Und so mache ich es jetzt auch: Ich schlafe bis neun Uhr, lese eine Stunde im Bett die Nachrichten und beantworte erste Mails, nehme mir dann mindestens eine Stunde Zeit für mein Frühstück und setzte mich dann an meinen Schreibtisch. Um 16 Uhr mache ich eine Kaffeepause inklusive Spaziergang. Bis 19 Uhr sitze ich dann wieder am Schreibtisch. Danach ist Zeit für Freunde, Abendessen kochen oder ein Glas Wein. Doch das Wichtigste ist wohl doch, Routinen von Zeit zu Zeit auf ihre Sinnhaftigkeit zu überprüfen. Denn: Wenn Routinen zu exzessiv gelebt werden, können sie wie ein Gefängnis sein, aus dem man nicht ausbrechen, frei und kreativ sein kann.

181

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


ANZEIGE

#wirsparenamzuckernichtamspaß SISTER-MAG.COM

182


e g a T 0 3

CHALLENGE

W I R S PA R E N A M Z U C K E R , N I C H T A M S P A ß !

183

Foto: Lale Tütüncübasi

Tatsache ist: Eine stark zuckerhaltige Ernährung ist schlecht für die Gesundheit. Wie aber finde ich eine gute Balance, die zu mir und in meinen Alltag passt? In der Challenge zeigen Alpro und wir Euch wie. SISTERMAG 46 | 03 / 2019


ANZEIGE

ALP R O RU F T ZU R C H A L L E N G E AUF U ND W I R MAC H EN MI T ! Zucker. Heute höre ich dieses Wort und es ruft sofort zwiespältige Gefühle hervor. Denn ganz so unbedarft und leichtsinnig wie früher gehe ich – und geht ihr – bestimmt mit diesem Thema nicht mehr um. Es ist eine Herausforderung, sich dem Thema »Zucker« und wieviel konsumiere ich davon eigentlich im Alltag wieder und wieder zu stellen. Genau deshalb freue ich mich, dass wir gemeinsam mit unserem langjährigen Partner Alpro eine 30-tägige Challenge entwickelt haben, an welcher auch das sisterMAG Team teilnimmt. Das eigene Verhältnis zu Zucker und Süßstoffen erforschen, lernen und Rituale überdenken und ändern – das ist das Ziel der vorliegenden Challenge. Auf den sisterMAG Social Media Kanälen könnt ihr dem sisterMAG Team folSISTER-MAG.COM

TEXT: THEA NEUBAUER

gen. Einfach @sister_mag auf Instagram und sister.magazin auf Facebook folgen. Eure eigenen Erfahrungen und Erlebnisse könnt ihr unter dem Hashtag #wirsparenamzuckernichtamspaß teilen und von anderen Teilnehmern lesen. Einige Bloggerinnen, die an der Challenge ebenfalls teilnehmen, könnt ihr ab Seite 200 sehen. Doch der erste Schritt ist es, das Programm herunterzuladen. Du findest es auf alpro.com. Die Alpro 30 Tage Challenge Wir sparen am Zucker, nicht am Spaß! ist ein Kompass zur eigenen Zuckerbilanz. Ziel der Challenge ist es, in 30 Tagen ein besseres 184


Warum 30 Tage?

Gefühl im Umgang mit Zucker zu bekommen und die eigene Balance (wieder)zufinden. Es gibt keinen Grund, Zucker generell zu verteufeln. Wichtig ist eine gesunde Balance und ein bewusster Konsum. Zucker ist in der heutigen Zeit vor allem deshalb so problematisch, weil viele Menschen sich nicht bewusst sind, wieviel Zucker sie wirklich zu sich nehmen. Für einen gesunden Umgang mit Zucker ist wichtig, dass man seine eigenen Zuckerfallen kennt (es ist nicht unbedingt das Stück Kuchen) und bewusst entscheidet, an welchen Stellen man Zucker weglassen kann und wo man selbst nicht darauf verzichten mag. Ihr werdet erstaunt sein, wo die echten Zuckerbomben im Alltag versteckt sind! Anhand täglicher Challenges zeigen wir dir, wie du deinen Tag ganz leicht zuckerbewusst gestaltest ohne auf Genuss verzichten zu müssen. 185

Gewohnheiten gehören zu unserem Leben. Häufig haben wir unsere Gewohnheiten – und dazu gehören auch Essgewohnheiten – über Jahre hinweg entwickelt. Sie zu ändern oder abzustreifen fällt dabei gar nicht so leicht. Um eine neue Routine zu etablieren, benötigst du etwa 30 bis 60 Tage.

30

Lies dir auch unseren Artikel in diese Ausgabe »Stop Thinking« über die Power von routine durch. Denn vorhandene Routinen zu durchbrechen und neue Gewohnheiten zu pflegen, ist Ziel der Alpro Challenge.

Tage

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Foto: Jules Villbrandt

ANZEIGE

WISSEN RUND UM ZUCKER

Wissen rund um

Zucker schmeckt nicht nur verlockend süß, er ist auch ein wichtiger Treibstoff, damit der Körper funktioniert – wir brauchen ihn zum Laufen, Atmen oder Denken. Unsere Gehirnzellen allein benötigen bereits rund 140 Gramm Glukose am Tag. Das ist jetzt allerdings kein Freifahrtschein für maßlos viel Schokolade, Limonade und Co., denn den nötigen Treibstoff kann unser Körper aus Lebensmitteln wie Vollkornbrot, Nudeln oder Kartoffeln herstellen. Diese enthalten langkettige Kohlenhydrate, welche erst zu einzelnen Glukosemolekülen abgebaut werden müssen – das führt dazu, dass sie besser

SISTER-MAG.COM

186

Zucker

sättigen und länger vorhalten. Glukose, Laktose, Saccharose ... Es gibt viele verschiedene Arten von Zucker. Einige sind von Natur aus in Nahrungsmitteln enthalten, wie Milchzucker (Laktose) in Milch oder Fruktose in Obst. Andere Zuckerarten werden Lebensmitteln oft hinzugefügt, zum Beispiel in Form von Haushaltszucker oder Sirup. Alle Zuckerarten, ganz gleich, ob von Natur aus in Lebensmitteln vorkommend oder hinzugefügt, bestehen aus den gleichen Bausteinen - entweder als einzelne Zuckermoleküle (sog. Monosaccharide wie Glukose, Fruktose und Galaktose) oder zwei Zuckermole-


30

Tage

küle zusammen (Disaccharide wie Saccharose, Laktose und Maltose). Unserem Körper ist es egal, ob ein Zucker von Natur aus enthalten oder zugefügt ist: Alle aufgenommenen Zuckerarten werden im Körper auf ähnliche Weise verstoffwechselt und liefern die gleiche Menge an Kalorien: 1 g Zucker = 4 kcal.

Foto: Jules Villbrandt

Entscheidend für die Zuckerund Kalorienaufnahme ist also der Gesamtzuckergehalt eines Produkts.

187

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


ANZEIGE

FAKT: Der Körper verarbeitet Zucker immer auf die gleiche Weise, egal ob NATÜRLICH cker u Z r e d n e m vorkom nig o H , n e t k u d o r Aus Milchp eln wie t it m s n e b e L oder in Obst d n u e s ü m e G

ZUGESETZTE

R Zucker

Aus natürlich vorkommend en Quellen gewo nnen und wäh rend der Lebensm ittelzubereitun g /-produktion h inzugefügt

1 g Zucker = 4 kcal

Sieh dir deshalb immer die Gesamtzuckermenge eines Lebensmittels an und wähle nährstoffreiche Produkte.

Dem Zucker

auf der Spur

Schokolade, Kuchen, Limonaden & Co. sind die Zuckerfallen, an die wir alle wahrscheinlich als erstes denken. Was viele nicht ahnen: vor allem die „versteckten“ Zucker in Fertigprodukten, Fruchtjoghurts oder Salatdressing lassen unsere Zuckerbilanz in die

SISTER-MAG.COM

Höhe schnellen. Zucker ist ein Geschmacksträger, der insbesondere bei Fertigprodukten zum verlockenden Geschmack beiträgt – so hat die fertige Nudelsauce häufig deutlich mehr Zucker, als wir in eine selbstgekochte Sauce tun würden. Aber auch vermeintlich gesunde Leb-

188


Foto: Claudia Gödke

ensmittel wie Müslis mit Trockenfrüchten oder Fruchtsäfte enthalten zum Beispiel von Natur aus viel Zucker.

EIN KURZER CHECK DER NÄHRWERTTABELLE Zucker als Zutat in Lebensmitteln hat viele Namen: Neben dem eindeutigen „Zucker“, sind das zum Beispiel auch Zutaten wie Saccharose, Dextrose, Invertzuckersirup, Süßmolkenpulver oder Gerstenmalzextrakt. Das kann verwirrend sein und liefert dir auch keine Aussage darüber, wieviel Zucker denn tatsächlich im Produkt enthalten ist. Ein Blick auf die Nährwerttabelle hilft, den wahren Zuckergehalt von Produkten zu erkennen: Unter dem Punkt „Kohlenhydrate – davon Zucker“ ist angegeben, wieviel Zucker pro 100 ml oder pro 100 g enthalten sind.

Diese findest du auf der Außenseite jeder Packung! Durchschnittliche Nährwerte pro 100 g Energie Fett

257 kJ / 61 kcal 2,0 g

davon • gesättigte Fettsäuren

0,4 g

Kohlenhydrate davon

5,8 g

• Zucker

5,6 g

Ballaststoffe

1,0 g

Eiweiß

3,7 g

Salz Vitamine • D Mineralstoffe • Calcium

189

FESTE NAHRUNGSMITTEL Hoher Zuckergehalt > 22,5g/100g

Medium

0,22 g

Geringer Zuckergehalt

0,75 µg

≤ 5g/100g

120 mg

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


ANZEIGE

Was ist eigentlich mit alternativen Süßungsmitteln? Süßstoffe wie Aspartam, Saccharin oder Stevia haben gegenüber Zucker vor allem den Vorteil, dass sie keine Kalorien enthalten und ihr glykämischer Index gegen null geht. Zu der Wirkung von Süßstoffen auf den Stoffwechsel gibt es unterschiedliche Meinungen. Zuckeraustauschstoffe aus Zuckeralkoholen haben weniger Kalorien als Zucker und gelten als unbedenklich, können aber in größeren Mengen abführend wirken. Am Ende gilt: kein Süßungsmittel ist „gesund“ und sie alle sollten nur in Maßen genossen werden.

Foto: Saskia Bauermeister

Warum du auf deinen Zuckerkonsum achten solltest!

SISTER-MAG.COM

Dass zu viel Zucker den Zähnen schaden kann, wissen meistens schon kleine Kinder. Es sind jedoch nicht nur die offensichtlichen Zucker in Naschereien, vor allem durch Säfte, Saucen und Fertigprodukte nehmen wir tag190


Dazu schauen wir uns an, was im Körper passiert, wenn wir Zucker essen: Der Blutzuckerspiegel steigt und als Reaktion darauf schüttet die Bauchspeicheldrüse das Hormon Insulin aus, das den Zucker als Energiespender in die Zellen transportiert. Isst du mehr Zucker als nötig, lagert dein Körper diesen Überschuss in den Zellen ein. Sind auch diese Polster voll, so wird Zucker in Fettpolster an Po, Bauch, Hüften oder in der Leber umgewandelt. Übergewicht und sogar eine Fettleber können die Folge sein. Eine stark zuckerhaltige Ernährung fördert die Entste-

hung von Typ-2-Diabetes. Wenn über Jahre hinweg zu viel Zucker und Kalorien aufgenommen werden, kombiniert mit einem ungesunden Lebensstil aus z.B. wenig Bewegung, einseitiger Ernährung und Stress, kann passieren, dass dieses System zusammenbricht und der Zucker nicht mehr richtig in die Zellen transportiert wird. Dadurch bleibt der Blutzuckerspiegel erhöht und kann Blutgefäße und Nerven schädigen.

191

Foto: Jules Villbrandt

täglich viel Zucker zu uns, ohne uns dessen bewusst zu sein. In zu großen Mengen genossen kann Zucker in der Tat gefährlich sein.

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Foto: Claudia Gรถdke

W I E V I E L Z U C K E R P R O TAG I ST O K ?

ANZEIGE

SISTER-MAG.COM

192


Wie viel Zucker

Im Rahmen einer gesunden Ernährung empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE), auf eine ausgewogene Gewichtung der Hauptnährstoffe zu achten: Der Nährstoffbedarf sollte etwa zu 15% durch Eiweiß, zu 30% durch Fett und zu 55% durch Kohlenhydrate, vorrangig langkettige Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten und Kartoffeln, gedeckt werden. Wer sich ausgewogen ernährt und sich genügend bewegt, kann Süßes in Maßen mit gutem Gewissen genießen. Wieviel Zucker darf ich also guten Gewissens täglich zu mir nehmen? Die empfohlene Referenzmenge für Zucker liegt bei 90 g pro Tag insgesamt – also die Gesamtmenge an Zucker, gleichgültig, ob zugesetzter oder von Natur aus enthaltener Zucker.

pro Tag ist ok?

90g

pro Tag

4 Portionen zuckerhaltigen Lebensmitteln pro Tag

Dieser Referenzwert entspricht dem Bedarf einer Frau mittlerer Körpergröße bei durchschnittlicher körperlicher Tätigkeit. Die empfohlene Tagesmenge ist abhängig von verschiedenen Faktoren wie Alter und körperlicher Belastung. Generell ist die Empfehlung, neben den Hauptmahlzeiten höchstens vier Portionen an zuckerhaltigen Lebensmitteln oder Getränken pro Tag zu sich zu nehmen.

193

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


ANZEIGE

Foto: Jules Villbrandt

WOCHE 1

WO C H E 1

Wie starten wir in die 30Tage Challenge? Wer seinen Zuckerkonsum in eine gute Balance bringen möchte, sollte sich zuerst bewusst werden, wie viel Zucker denn überhaupt am Tag verzehrt werden und worin der Zucker steckt. Nur so kann der eigene Zuckerkonsum bewusst gestaltet werden. Deswegen beginnen wir die Challenge ganz sanft mit einer ersten Selbsteinschätzung. Hier findet ihr heraus, wo ihr steht und welche Gewohnheiten ihr habt. Dabei gilt vor allem in den ersten Tagen: Seid ehrlich zu euch selbst! Anhand eines Ernährungstagebuch legt ihr in der ersten Woche den Grundstein, SISTER-MAG.COM

um Schritt für Schritt an euren Gewohnheiten zu arbeiten und nachhaltig eine gute Zuckerbalance zu erreichen. Die wichtigste Veränderung findet dadurch in euren Köpfen statt. Denn Zucker und eure Zuckerfallen zu verstehen ist das wichtigste Ziel dieser ersten Tage.

194


Foto: Lale Tütüncübasi

Foto: Claudia Gödke

WO CHE 2 Die erste Woche ist geschafft! Jetzt geht es darum dran zu bleiben und etwas Gutes für dieZuckerbalance zu tun!

195

WO C H E 2

In der zweiten Woche geht es darum herauszufinden, welches eure persönlichen Zuckerfallen sind und noch gezielter daran zu arbeiten. Hierfür stehen euch Tipps und Rezepte zu zuckerarmen Alternativen bereit. Habt Geduld mit euch! Gewohnheiten zu ändern braucht Zeit, insbesondere anfangs gilt: Durchhaltevermögen. Es lohnt sich! SISTERMAG 46 | 03 / 2019


ANZEIGE

WO CHE 3 Bei einigen können sich hier bereits die ersten positiven Auswirkungen deiner 30 Tage Challenge bemerkbar machen. Vielleicht fühlt ihr euch fitter und vitaler, während der Jieper auf Süßes sich immer seltener meldet?

SISTER-MAG.COM

196

Foto: Claudia Gödke

WO C H E 3

Super! Diese Veränderungen der letzten Wochen möchten wir in Woche 3 zunehmend zu neuen Gewohnheiten machen.


WO CHE 4

-

D O

W

N

R

E

D

O

W

N L O A D

-

F

Mach mi t !

WO C H E 4

-

Download

F R E

E

HIER GEHT'S ZUM

A D

E

O

D O W N L O

A

D

E E F R

L

Mit ein bisschen Planung ist es leichter, eine ausgewogene Zuckerbalance über den Tag und die Woche hinweg zu halten - vom Meal Planning für die Woche, über deine Einkaufsliste, bis hin zu vorab Überlegungen, was ihr unterwegs guten Gewissens genießen könnt. Die 30 Tage Challenge hat euch bis hierhin wertvolle Tipps gegeben und ihr habt eure bisherigen Gewohnheiten dabei einmal auf den Kopf gestellt und euch neue Gewohnheiten angeeignet. In der letzten Woche widmen wir uns vor allem dem bewussten Essen und konzentrieren uns noch einmal ganz auf uns selbst!

Foto: Claudia Gödke

Es geht in die letzte Woche! An diesem Punkt habt ihr nun schon seit drei Wochen etwas für eure gute Zuckerbalance getan. Ihr habt eure Gewohnheiten und persönlichen Zuckerfallen hinterfragt und die Vorräte aufgeräumt.

Wir treffen uns unter dem Hashtag: #wirsparenamzuckernichtamspaß SISTERMAG 46 | 03 / 2019 197


Würziger Chai L at te Z U T A T E N

1 l Alpro Sojadrink Original oder Alpro Sojadrink Ungesüßt 10 ganze grüne Kardamomkapseln, leicht zerdrückt 5 Nelken Etwas Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

2 Zimtstangen 5 cm frischer Ingwer, in Scheiben geschnitten 1 Vanilleschote 3 Teebeutel, schwarzer Tee

Z U B E R E I T U N G

1. Vanilleschote längs halbieren und das Mark mit einem Messer herauskratzen. 850 ml Sojadrink Original in einen kleinen Topf gießen und Kardamom, Nelken, Zimt, Ingwerscheiben und Vanillemark hinzufügen. Für etwa 15 Minuten bei mittlerer Hitze erwärmen. Teebeutel in der Mischung für 3 Minuten kochen lassen. Teebeutel anschließend herausnehmen. 2. Die restlichen 150 ml Sojadrink Original in einem ­zweiten kleinen Topf zum Kochen bringen. Aufschäumen, bis er eine cremige Konsistenz erhält. 3. Tee durch ein feinmaschiges Sieb in einen Becher füllen. Den Tee mit dem aufgeschäumten Sojadrink Original krönen. Ganz nach Geschmack mit etwas Zimtpulver oder gemahlenem schwarzen Pfeffer servieren.

891

SISTER-MAG.COM

198

Foto: Alpro

ANZEIGE


1 l Alpro Cashewdrink Original 240 ml Espresso

w e h s a C r e ig m Cre L at te

Nach Belieben für das Topping: Ingwerpulver, Zimtpulver und Kardamompulver

G L U T E N F R E I

L A K T O S E F R E I

Z U B E R E I T U N G

1. Vier doppelte Espressos (je ca. 60 ml) frisch zubereiten. 2. Cashewdrink Original erhitzen und aufschäumen. 3. Jeweils einen doppelten Espresso in ein Glas gießen und 250 ml aufgeschäumten Cashewdrink Original hinzufügen. 4. Für eine orientalische Geschmacksnote - garniere den Schaum mit Ingwer, Zimt und Kardamom. 5. Zurücklehnen und genießen!

199

SISTERMAG 46 | 03 / 2019

Foto: Alpro

Z U T A T E N


Foto: Saskia Bauermeister

A L P R O C H A L L E N G E O - TÖ N E

ANZEIGE

An ton ia @

Was erhoffst du dir von der Challenge?

M U T A U S B R U E C H E

Warum machst du die Challenge mit? Ich liebe Challenges und ich mag es einfach immer gerne, mich selbst herauszufordern und über mich hinauszuwachsen. Als ich gefragt wurde, ob ich bei der 30 Tage Challenge dabei sein möchte, habe ich gar nicht lange überlegt sondern wusste sofort, dass das genau das Richtige für mich ist! Da ich ja generell auch eine kleine Naschkatze bin, wird mir die Challenge vermutlich am Anfang nicht allzu leicht fallen aber das ist genau das, was ich brauche und ich freue mich schon sehr! SISTER-MAG.COM

200

Ich denke wir werden ganz viele spannende Aspekte rund um das Thema „Zucker“ lernen und da ich mich davor noch nie allzu viel damit beschäftigt habe, werde ich bestimmt ganz neue Erfahrungen machen, die ich nicht so schnell vergessen werde. Ich erwarte mir aber gleichzeitig auch Spaß dabei, denn der soll ja auch im Vordergrund stehen und bin einfach gespannt was mich so erwartet!


E V A B U R K O W S K Y

Meine Erwartungen an die Challenge, und warum ich teilnehme Das Leben genießen. Ein Leben in Balance. Was das für mich bedeutet? Glücklich, zufrieden, ausgeglichen; lebendig zu sein. Ohne Verzichte, mit viel Genuss, Spaß und Energie am und im Leben. 201

Foto: Claudia Gödke

Foto: Claudia Gödke @

E va

Allerdings kann zu extremer Verzicht langfristig auch ungesund, unglücklich und unentspannt machen. Daher möchte ich bewusst Produkte mit wenig Zucker genießen und mich an neue Rezepte wagen. Allerdings möchte ich unterwegs entspannter sein, das heißt, entweder mit Alpro die Liebe des Meal-Preps auffrischen, und gleichzeitig aber auch, bewusst einkaufen, und auf einen geringeren Zuckergehalt achten. Alles in Maßen, alles in Balance; being the happiest version of myself. Denn wer sich selbst etwas Gutes tut, wird von innen nach außen strahlen. Eine Challenge, die vielmehr eine Lebenseinstellung ist, und die schönen Seiten des Lebens und Genießens, mit nur wenig Zucker, darstellt. SISTERMAG 46 | 03 / 2019


A L P R O C H A L L E N G E O - TÖ N E

ANZEIGE

Was erhoffst du dir von der Challenge?

M I C H E L L E S P R

Warum machst du die Challenge mit? Die letzten zwei Monate verbrachte ich in London und habe dort sehr viel genascht. Ich habe mir fest vorgenommen, meinen Zucker Konsum in Deutschland wieder zu reduzieren, da man sich mit einer gesünderen Ernährung einfach fitter und energiegeladener fühlt. Aus diesem Grund ist die Challenge die perfekte Herausforderung und motiviert ebenso, gemeinsam mit anderen Leuten durchzuhalten.

SISTER-MAG.COM

202

Foto: Saskia Bauermeister

@

Michelle

Weniger verlangen auf zuckerhaltige Produkte und somit auch weniger Heißhunger. Ansonsten erhoffe ich mir, dass ich viele neue Inspirationen entdecke und auch andere Leute im Umfeld damit anstecken kann. Natürlich hoffe ich auch, dass mein Körper sich während der Challenge positiv verändert (vor allem für die ein – zwei überflüssigen Pfunde ist eine zuckerreduzierte Zeit mehr als perfekt).


-

D O

W

N

E

-

Download

F R E

R

E

E

HIER GEHT'S ZUM

A D

D O W N L O

O

D

O

W

N L O A D

-

F

Mach mi t !

Wir treffen uns unter dem Hashtag:

#wirsparenamzuckernichtamspaß

30

Tage

203

Foto: Alpro

Foto: Lale Tütüncübasi

Foto: Alpro

L

A

D

E E F R

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


SISTER-MAG.COM

204

R U T H

B A D E R

G I N S B U R G S

R E V O L U T I O N Ä R E

G E S C H I C H T E

A L S

Ihr Kampf für Gerechtigkeit«

DIE BE RUFUN G –

F I L M


DENKER

D I E

B E R U F U N G

-

ihr Kampf für Gerechtigkeit« RUTH BADER GI N SB U R G S R E VOL UTIONÄRE G ESCH I CH T E AL S F ILM Am 7. MÄRZ startet in den deutschen Kinos ein Film, der die Geschichte einer ganz besonderen Frau erzählt. sisterMAG durfte bereits vorab einen Blick auf das Biopic »DIE BERUFUNG – IHR KAMPF FÜR GERECHTIGKEIT« werfen.

205

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


DIE GE SCH IC H T E

D ER F I LM » D I E B ER U F UN G« H A N DE LT VO N R U T H B AD ER GI NSBURG, H E UT E 8 5 J AHR E A LT. Sie ist eine von drei Richterinnen am Obersten Gerichtshof der USA – und schon längst als Ikone der Frauenrechtsbewegung berühmt. Die Leinwandadaption würdigt ihre frühen Karrierejahre und erzählt vom emanzipatorischen Kampf einer Frau, die an Gerechtigkeit glaubte und mit einem bahnbrechenden Fall vor das US-Gericht zog.

Im temporeichen Schlagabtausch mit anscheinend unbelehrbaren Justizvertretern bewies Ginsburg während ihrer Karriere Scharfsinn und Geisteswitz – und inspiriert damit Menschen bis heute. Dass Diskriminierung auch andersherum geschieht, zeigt ihr der Fall von Charles Moritz: Er pflegt seine kranke Mutter aufopferungsvoll und bekommt aufgrund seines Geschlechtes in den USA trotzdem keinen üblichen Steuernachlass. Ruth nimmt sich dieses Falls an – und zieht mit leidenschaftlichem Ehrgeiz vor Gericht, um für Gleichberechtigung von Frauen und Männern zu kämpfen.

MIT F EL ICIT Y J O N ES

SISTER-MAG.COM

206


DENKER

Für diejenigen, die sich schon einmal auf den Film einstimmen wollen, haben wir vorgesorgt: Unsere Autorin Barbara Eichhammer hat sich das Leben der amerikanischen Richterin ganz genau angesehen – auf der nächsten Seite findet ihr ein Porträt über die Richterin mit Heldenstatus.

BEWE G EN D U ND L EHRREI CH – DAS IS T DER F I LM » D I E BERUFU N G « VO N REGIS S EU R I N MI M I L EDER, D I E AU CH SCH O N BEI »DEEP I MPACT « U ND »DAS GL Ü CKSP R I NZI P « AUF D EM R EG I EST U HL S ASS.

L UST A UF E IN E N KIN O BE SUCH ? SI S T E RMAG VE RL O ST ZUM FIL MSTA RT VO N »DIE BE RUFUN G« E IN FA N PA KE T MIT ZW E I KIN O FRE IKA RT E N UN D E IN E M T O T E BAG ZUM FIL M. MIT MACH E N IST GA N Z E IN FACH !

KI N OK ARTEN GE WINNEN!

Folgt sisterMAG einfach auf Instagram Schaut zwischen dem 15. UND 25. MÄRZ auf unserem Kanal vorbei – KOMMENTIERT das Kinobild und nehmt automatisch an der Verlosung teil! WIR DRÜCKEN EUCH DIE DAUMEN! 207

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


SISTER-MAG.COM

208

E I N E

K U R Z E

B I O G R A F I E

Ruth Bader Ginsburg

DA S VO RBIL D


Text: BARBARA EICHHAMMER

Ru th B a de r Gi ns b urg

E I N E

Women belong in all places where decisions are being made

K U R Z E

B I O G R A F I E

DENKER

»THE NOTORIOUS RBG« - so

wird Ruth Bader Ginsburg mittlerweile von ihren Fans liebevoll genannt. Die oberste Bundesrichterin ist mit ihren 85 Jahren, der markanten Brille und dem weißen Spitzenkragen zur Kultfigur eines liberalen Amerikas avanciert. Ihr unerschütterlicher Kampf für Frauen- und Minderheitenrechte scheint die kulturelle Imagination der USA zu beflügeln. In Zeiten von #METOO ist ihre liberale Mentalität gefragter denn je. Egal ob als Superheldin, Biopic oder auch Actionfigur – ihre Beliebtheit zeigt ungeahntes kommerzielles Potential.

209

Wie kam es aber dazu, dass eine kleine A n w ä lt i n z u r w e lt w e i t e n Ikone wurde? Eine kurze Biografie.

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Die femin istisc he Iko n e G lo ria Stein em üb er Ruth Ba d er G in sb urg

Kampf für Frauen »The closest thing to a superhero I know«

1 9 6 0 E R -

RUTH BADER GINSBURG wur-

de am 15. März 1933 in Brooklyn als Tochter von russisch-jüdischen Immigranten geboren. Sie kämpfte sich aus dem Arbeiterviertel nach oben und studierte als eine von nur neun Frauen unter mehr als 500 Männern Jura an der Eliteuniversität HARVARD sowie an der COLUMBIA Law. Dort war sie selbst nicht vor Vorurteilen gegenüber Frauen am Arbeitsplatz gefeit: obwohl sie ihr Studium als Jahrgangsbeste

SISTER-MAG.COM

7 0 E R

abschloss, bekam Ginsburg erst einmal kein einziges Stellenangebot. Ihre Karriere als Juristin begann sie 1960 mit Rechtsfällen gegen GENDER-DISKRIMINIERUNG . Ginsburg war dabei keine feministische Aktivistin im klassischen Sinne, die bei Demonstrationen auf den Straßen für Frauenrechte protestierte. Als RECHTSANWÄLTIN setzte sie sich für die Gleichberechtigung vielmehr in den Gerichtssälen ein. Sie vertrat in über 300 Fällen für die AME-

210


DENKER

rechte RICAN CIVIL LIBERTIES UNION (ACLU) Frauen, die wegen

ihres Geschlechts benachteiligt wurden; Frauen, die etwa ihre Stelle verloren, weil sie schwanger waren. Dabei ging sie meist sehr strategisch vor und wählte bewusst auch Fälle von Männerbenachteiligung aus. Zwischen 1973 und 1975 vertrat sie vor dem Supreme Court SECHS FÄLLE FÜR DIE GLEICHBEHANDLUNG

DER

Arbeitswelt erging es ihr aber kaum besser als ihren Klientinnen: Als eine von nicht mal 20 Juraprofessorinnen des Landes verdiente sie weniger als ihre männlichen Kollegen. Die Erklärung des Dekans: Sie hätte schließlich einen Ehemann, der finanziell für sie sorgte. Als sie mit ihrem Sohn James schwanger wurde, versteckte sie lange Zeit ihre Schwangerschaft.

GESCHLECHTER , von denen

sie fünf gewann. In der realen

211

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Supreme Court Richterin ab 1993

Präsident JIMMY CARTER ernannte sie 1980 zur Richterin am U.S. Court of Appeals in Washington D.C. Im Jahre 1993 berief der demokratische Präsident BILL CLINTON sie an den Obersten Gerichtshof: »Sie hat dafür gekämpft, dass es den Ehefrauen und Müttern, Schwestern und Töchtern in diesem Land besser geht«, fasste Clinton in seiner Rede ihr Wirken zusammen. RUTH BADER GINSBURG war nach der Republikanerin SANDRA DAY O’CONNOR die zweite Frau und erste Jüdin, die Supreme Court Richterin wurde. Bekannt wurde sie für ihre offenherzigen Aussagen, aber auch für ihren logischen Pragmatismus: Nicht erst seit sie Präsident Donald Trump einen »faker« nannte, ist ihre Aufrichtigkeit legendär. Gins-

SISTER-MAG.COM

burg ist eine Verfechterin des Rechts auf Abtreibung und setzt sich für die gleichgeschlechtliche Eheschließung ein. Die Gleichbehandlung von Frauen und Minderheiten ist ihr Hauptanliegen. Über sich selbst sagte Ginsburg, dass sie nicht die liberalste Richterin sei. Sondern jemand, der den Kompromiss suche.

212

C lin to n

» S i e h at d a f ü r g e k ä m p f t, d a s s es den Ehefrauen und Müttern, Schwestern und Töchtern in diesem Land besser geht«


DENKER

2013: »I dissent« Ruth Bader Ginsburg, in 1993 2013 stellte einen Wendepunkt

in der öffentlichen Wahrnehmung dar: die Mehrheit der Supreme Court Richter hatte die Gesetze zum Schutz schwarzer Wähler im Fall Shelby County vs. Holder für mittlerweile unnötig befunden. RUTH BADER GINSBURG erklärte ihren Dissens mit feurigen Worten: »Das Wahlrechtsgesetz abzuschaffen, weil es zu gut funktioniere, sei in etwa so, als würde man mitten in einem Regensturm den Regenschirm wegwerfen, weil man nicht nass wird« (dt. Übersetzung). Ihre tiefe Empörung über die Gerichtsentscheidung verbreitete sich viral im Internet. Für ihre vernichtende Aufrichtigkeit wurde sie auf YouTube & Co gefeiert. In New York gründete die 24-jährige Jurastudentin Shana Knizhnik in Anspielung auf den Rap-

»No truth without Ruth!«

per Notorious BIG den Blog »NOTORIOUS RBG« . Der Blog erlangte innerhalb der ersten Woche die Aufmerksamkeit der nationalen Medien.

213

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


RGB: eine kulturelle

ikone

RUTH BADER GINSBURG avan-

cierte damit über Nacht zur populärkulturellen Ikone. Die Generation der Millennials verehrte die 85-jährige Bundesrichterin plötzlich wie eine Art Popstar. Der Slogan »NO TRUTH WITHOUT RUTH« verkauft sich massenhaft auf Tassen und Taschen. »I DISSENT« und »THE NOTORIOUS RBG« werden zum Fashion Statement auf T-Shirts (welche Ginsburg übrigens selbst gern kauft und verschenkt). Diese Souvenirs stilisieren Ginsburg zu DER POLITISCHEN IKONE eines liberalen Amerikas. RBG ist längst eine weltweite Marke geworden, mit der sich eine ganze Generation junger Liberaler identifiziert. Die Produkte haben eine starke gruppenbildende Funktion. Wer ein RBG T-Shirt trägt, stellt seine liberale Gesinnung trendbewusst zur Schau. Dabei wirken solche Souvenirs aus kulturwisSISTER-MAG.COM

senschaftlicher Sicht ähnlich wie religiöse Reliquien und ermöglichen es ihren Käufern, am Mythos RBG teilzuhaben. In der zeitgenössischen Populärkultur wird Ginsburg mit Hilfe von mythischen Narrativen zur Superheldin erhoben: Im Hollywoodfilm DEADPOOL 2 (2018) erwägt Deadpool sie als Mitglied seiner X-Force aufzunehmen, einem Team von Superhelden. Tatsächlich gibt es Ginsburg mittlerweile als Actionfigur samt Spitzenkragen und RICHTERHAMMER . Apropos Spitzenkragen: Ihre FASHION OUTFITS sind inzwischen ebenfalls Kult. Zu ihren Richterroben im französischen Stil trägt sie ein Jabot, einen Umlegekragen. Gerne wählt sie dafür weiße Spitze, aber auch bunte Muster. Wenn sie einen Dissens bekannt gibt, wählt sie ihr berühmtes »DISSENT JABOT« aus schwarzem Samt und Edelsteinen.

214


DENKER

215

filmempfehlung !

2019

Am 21. DEZEMBER 2018 musste Ruth Bader Ginsburg wegen einer Lungenkrebserkrankung operiert werden, was zu einer riesigen Welle der Anteilnahme in den sozialen Medien führte. Heute ist sie 85 Jahre alt und denkt nicht daran, ihren Posten als Oberste Bundesrichterin aufzugeben. Insbesondere auch deshalb, weil ihre Stelle von Donald Trump mit einem konservativen Richter neu besetzt würde. Selten verfilmt Hollywood das Leben einer noch lebenden Persönlichkeit, außer sie hat schon zu Lebzeiten den Status einer Kultfigur erreicht: So erobert RBG jetzt in einem Biopic auch Hollywood. Die Filmbiografie über die Bundesrichterin Die Berufung – Ihr Kampf für Gerechtigkeit von Mimi Leder ist daher eine GROSSE EMPFEHLUNG !

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


SISTER-MAG.COM

216

D U R S C H A U E N

&

N U T Z E N

Männliche Kommunikationsmuster

A RBE IT SW E LT & KA RRIE RE


DENKER

e h c i l n n ä M Kommunikationsmuster DURCHSCHAUEN &

s t r at e g i s c h FÜR DIE EIGENE KARRIERE NUTZEN

TEXT: DR. JOHANNA DISSELHOFF

217

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


REDEN IS T MACHT – wer das Wort hat und die meiste Redezeit beansprucht, dominiert im Meeting und bleibt den Vorgesetzten im Kopf. Frauen und Männer nutzen oft ganz UNTERSCHIEDLICHE KOMMUNIKATIONSSTRATEGIEN im Job. Während Frauen in Gesprächsrunden oft abwarten, bis sich die Gelegenheit ergibt, das Wort zu ergreifen, reden Männer oft einfach drauf los. Gerade, wenn Du in einem Umfeld mit einer eher männlich geprägten Kommunikationskultur arbeitest, dann kann es Dich und Deine Karriere enorm pushen, wenn Du bestimmte männliche Kommunikationsmuster gezielt für Dich nutzt. Wir haben dafür 5 STRATEGIEN für Dich zusammengestellt.

SISTER-MAG.COM

218


DENKER

Strategie 1

VORTRAG STATT DIALOG Statt einfach zu sagen, was man sagen will, halte zunächst einen kleinen Vortrag! Du nimmst deutlich mehr Redezeit ein, als eigentlich nötig wäre und nutzt die Chance, den anderen TeilnehmerInnen im Kopf zu bleiben.

WIE DU DIESE STRATEGIE FÜR DICH NUTZEN KANNST: Im Meeting setzt Du diese Strategie für Dich ein, indem Du bei einem Thema, das Du vorstellen möchtest, nicht gleich offene Fragen stellst, sondern zunächst in Ruhe alle bisherigen Fakten zu deinem Projekt erläuterst und erzählst. So nimmst Du mehr Redezeit ein, informierst Deine KollegInnen und Vorgesetzten über Deine Arbeit und kannst anschließend Deine Fragen stellen. 219

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Strategie 2 UNTERBRECHEN STATT AUSREDEN LASSEN Andere ausreden lassen, bedeutet, sie ernst zu nehmen und ihnen auf Augenhöhe zu begegnen. Gerade das missachten aber einige KollegInnen oder Vorgesetzte. Sie nutzen den umgekehrten

Effekt für sich. Denn wer andere unterbricht, ihnen ins Wort fällt, der zeigt implizit, dass er sich selbst für wichtiger hält, den anderen nicht ernst nimmt oder die Idee des anderen nicht gut findet.

WIE DU DIESE STRATEGIE FÜR DICH NUTZEN KANNST:

Diese Strategie solltest Du natürlich nicht eins zu eins übernehmen, aber in bestimmten Situationen kann sie hilfreich sein. Beispielsweise kannst Du diese Strategie einsetzen, wenn sich ein Kollege oder eine Kollegin in ein Thema verrennt und mit ihrem Monolog nicht fertig wird. Dann hilft es , einfach mal reinzureden und dem Thema eine neue Wendung zu geben. Dafür sind Dir mit Sicherheit auch die anderen Meeting-TeilnehmerInnen dankbar. SISTER-MAG.COM

220


DENKER

Strategie 3 GLEICHZEITIG REDEN Diese Strategie ist der pure Machtkampf. Du willst etwas zu einem Thema sagen, aber der oder die andere hört einfach nicht auf zu reden und spricht parallel zu Dir. Auch hier ist die implizite Botschaft klar: Keiner will nachgeben und jeder hält seine Infos für wichtiger.

WIE DU DIESE STRATEGIE FÜR DICH NUTZEN KANNST:

Diese Strategie kannst Du in zwei Varianten für Dich einsetzen. Du probierst einerseits einfach aus, was passiert, wenn Du beharrlich weiter redest, sobald Dich jemand unterbrechen will. Andererseits kannst Du natürlich auch selbst jemand anderen

unterbrechen und parallel zu ihm reden. Auch mit dieser Strategie verschaffst Du Dir Gehör. Diese Variante solltest Du aber eher vorsichtig nutzen und erst mal austesten, wie Deine KollegInnen und Vorgesetzten darauf reagieren.

221

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Strategie 4 WAS GIBT ES DA ZU LACHEN? KLARE NONVERBALE KOMMUNIKATION Wir Frauen neigen oft zu einem unnötig höflichen Verhalten im beruflichen Umfeld. Gerade in Meetings oder Kritikgesprächen kann unser nonverbal-höfliches Verhalten völlig falsch gedeutet werden. Dazu gehört zum Beispiel, dass wir sehr oft ein soziales Lächeln nutzen oder unterstützend Nicken. In Besprechungen oder Kritikgesprächen kann das aber als Zustimmung oder gar als mangelnde Konfliktfähigkeit oder

schlimmstenfalls als Belächeln der Situation gewertet werden. Und genau diesen Eindruck willst Du sicher nicht erzeugen. Männer verhalten sich im Vergleich dazu oft ganz anders. Sie lächeln in Besprechungen deutlich weniger und nicken nicht so oft. Sie halten sich mit sozialen, zwischenmenschlichen Signalen zurück und beziehen sich rein auf die Sach- und Inhaltsebene des Gesprächs.

WIE DU DIESE STRATEGIE FÜR DICH NUTZEN KANNST:

Versuch in Meetings und beruflichen Gesprächen auf der Sachebene zu bleiben und Dir einen ernsten, interessierten Blick anzugewöhnen. In anderen beruflichen Kontexten kannst Du natürlich gerne Deine freundliche Art beibehalten, denn das ist eine absolute Stärke von uns Frauen. Du solltest nur lernen, diese Stärke gezielt einzusetzen. SISTER-MAG.COM

222


DENKER

Strategie 5

WIE DU DIESE STRATEGIE FÜR DICH NUTZEN KANNST:

Diese Strategie kann Dir einen enormen Karriereschub geben, wenn Du sie richtig für Dich nutzt. Im ersten Schritt solltest Du Dir daher dringend über Deine eigenen beruflichen Ziele klar werden. Also frag Dich: Was will ich erreichen? Wie will ich arbeiten? Wo will ich in 5 Jahren sein? Welche Schritte möchte ich gehen? Was ist dafür notwendig? Finde Deinen beruflichen Fokus.

KLARE INHALTLICHE AUSRICHTUNG AUF DIE EIGENEN ZIELE Männern wird im Arbeitskontext gerne vorgeworfen, dass sie egoistisch seien und nur an der eigenen Karriere arbeiten würden. Beispielsweise wählen sie Projekte und zusätzliches Engagement oft ganz klar nach dem Nutzen aus, den sie beruflich daraus ziehen können. Das wirkt dann auf Andere egoistisch und unkollegial. Allerdings steckt dahinter meist etwas ganz anderes: nämlich die klare Fokussierung auf die eigenen Ziele. Und das kann für die eigene Karriere enorm wichtig sein.

Dann kannst Du anfangen, Deine beruflichen Projekte und zusätzlichen Engagements darauf auszurichten. Suche Dir also in Projekten die Aufgaben heraus, die strategisch zu Deinen Zielen passen. Mit dieser Strategie trittst Du nach und nach deutlicher auf und entwickelst ein klares Profil. 223

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


MIT DIESEN 5 STRATEGIEN VERSCHAFFST DU DIR BERUFLICH GEHÖR, DEINE LEISTUNGEN WERDEN ENDLICH SICHTBARER. Gerade wenn Du in einem Umfeld arbeitest, das eine eher männlich geprägte Kommunikationskultur verfolgt, helfen Dir diese Strategien, Deine Ziele zu erreichen.

SISTER-MAG.COM

224


DENKER

Podcast

M I T D R . J O HANN A D I SS E L H O FF

WENN DU MEHR DARÜBER ERFAHREN MÖCHTEST, WIE DU SICHTBAR WIRST MIT DEINER LEISTUNG UND BERUFLICH DURCHSTARTEST, DANN ABONNIERE MEINEN PODCAST »WEIBLICH ERFOLGREICH«

»WEIBLICH ERFOLGREICH« ist der Podcast für

Frauen, die ihre Karriere auf das nächste Level bringen und endlich durchstarten wollen. Im Podcast erhältst Du jede Woche psychologisch fundierte Tipps, Ideen und Übungen, die Dich beruflich weiterbringen und Deine persönliche Entwicklung unterstützen. Zeig endlich was Du kannst und lass Dich nicht mehr von anderen klein halten.

FOLGE 1 Herausforderungen im Berufsalltag – womit wir uns täglich rumschlagen FOLGE 2 Zeig endlich was Du kannst – 5 Schritte für mehr Sicherheit FOLGE 3 Umgang mit Gefühlen im Job

225

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


SISTER-MAG.COM

226

W I R

G E H E N

D E M

P H Ä N O M E N

A U F

Girlfight

W E IBL ICH E BOX E RIN N E N

D I E

S P U R


DENKER

Tex t So ph i a Sc h i l l i k Il l u st rat i o n e n Lu l u l a Na n ta i s e

DER WECKER KLINGELT UM 6 .3 0 UH R UN D RE ISST MICH A US ME IN E N T RÄ UME N . Draußen ist es stockfinster. Widerwillig schäle ich mich aus den Federn, zwänge mich in meine Sportklamotten und schlüpfe in die Laufschuhe. Dann trabe ich los, zusammen mit sechs anderen Frauen, atme die kalte, klare Luft. Der Kopf ist dick, die Beine schwer, die Muskeln brennen noch von gestern. Aber der Kopf sagt: »NO MERCY.« Es ist der 16. Dezember und der vorletzte Tag des Frauenboxcamps. Die Aktivierungsläufe sind noch der leichteste Teil.

227

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


T i m Yilma z & Ka i Meld er

Frauen boxen früher technisch besser als Männer und machen auch schneller Fortschritte

Fünf Wochen zuvor habe ich mich in einer Nacht-und-Nebel-Aktion für dieses Camp in Bad Gastein angemeldet. Der Zufall hat mir das Bild einer Frau in die Instagram-Timeline gespült, ich fühle mich instinktiv angezogen: von der eisernen Entschlossenheit in ihrem Blick, den dicken Boxhandschuhen, der Idee, Dampf abzulassen. »THE FUTURE IS FEMALE« , sagt der Text. Am nächsten Tag telefoniere ich mit Tim Yilmaz vom Mariposa Boxclub in München. »Boxen«, sagt er, »ist ein koordinativ und muskulär sehr hochwertiges Training. Also der perfekte Sport. Und man kann wunderbar dabei abschalten.« Dann sagt er noch, dass es intensiv werden wird und dass ich SISTER-MAG.COM

228


WORUM GEHT ES BEIM BOXEN?

DENKER

✗✗ KRAFT

✗✗ KÖRPERBEHERRSCHUNG

✗✗ AUSDAUER

✗✗ AUSEINANDERSETZUNG

✗✗ TECHNIK

✗✗ AKTION UND REAKTION

✗ ✗ TA K T I K

viel schweißaufsaugende Sportklamotten mitnehmen soll. »Aber al-

les halb so wild«, scherzt er, bevor wir auflegen. Ich prüfe unsicher meinen Bizeps. Muckis quasi nicht vorhanden. Anmeldung auf eigene Gefahr. Im Netz finde ich viel Geschichte, ein paar Filme und reichlich männliche Idole. Ich klicke mich durch die Hall of Fame der letzten 200 Jahre: Max Schmeling, Muhammad Ali, Mike Tyson, Wladimir Klitschko, Henry Maske. Weibliche Boxer? Ich muss überlegen. Tatsächlich fällt mir nur Regina Halmich ein. Dann taucht KATIE TAYLOR auf. Die 32-Jährige steht für ein neues Frauenbild in diesem Metier, sicherte sich zwischen 2005 und 2015 Goldmedaillen bei Europa- und Weltmeisterschaften und holte 2012 OLYMPISCHES GOLD . Ein ziemlich

WORUM GEHT ES IM CAMP? ✗✗ Bei der Auswahl der Tr a i n i n g s m i t t e l i s t e s für dich als Einsteigerin zunächst unwichtig, mit w e lc h e r Z i e l s t e l l u n g du das Boxtraining b e t re i b s t , a l s o o b a u s Fitnessgründen, zur Leistungssteigerung oder mit der Absicht, i rg e n d w a n n e i n m a l i n den Ring zu steigen.

229

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


episches Ereignis, markiert die Jahreszahl doch auch die erstmalige Zulassung des Frauenboxsports zu den Olympischen Spielen. 2012? Tatsächlich. Auch im Amateurbereich sind Frauen erst seit 1996 vom Weltboxverband zu Wettkämpfen zugelassen. Ein männerlastiger Sport in einer männlich geprägten Gesellschaft. Und obwohl es in

der langen Boxgeschichte – vom antiken Faustkampf bis hin zum Wiederaufflammen des Faustfechtens im Englands des 17. Jahrhunderts – auch weibliche Kämpferinnen gegeben hat, wurden Frauenkämpfe aus gesellschaftlichen Gründen effektiv verboten. Bis, nun ja, fast bis zum heutigen Tag.

»FAUST ANS KINN« »Faust ans Kinn«, sagt Kai, »DENK AN DEINE DECKUNG.«

Die habe ich natürlich vergessen, schließlich bin ich voll und ganz damit beschäftigt, mich auf den richtigen Abstand zwischen den Füßen, die gleichmäßige Gewichtsverlagerung auf beide Beine, die saubere Ausführung der Schrittfolgen und meine Arm- und Schulterhaltung zu konzentrieren. BoxsteIlung, BeinsteIlung und Beinarbeit bilden das FundaSISTER-MAG.COM

ment für alle technischen und taktischen Handlungen. Dazu kommen die Schlagbewegungen, und bei alledem soll ich auch noch ständig meinen Gegner taxieren. Grundidee des Boxens ist es, Treffer anzubringen, ohne selbst entscheidend getroffen zu werden. Für praktisch jeden Schlag des Gegners gibt es eine entsprechende Abwehrmöglichkeit: Paraden, Meid- oder Ausweichbewegungen. Ich gehe

230


DENKER

in Deckung, ducke mich, mache Sidesteps, kontere, pariere, mehr oder weniger erfolgreich. Von außen betrachtet wirkt alles wie eine Choreographie, die aber nur bedingt nach einstudierten Mustern abläuft. Boxen ist sehr situativ. Die Entfernung zum Gegner verändert sich fortlaufend. Ich muss in der Lage sein, auf jede veränderte Situation flexibel zu reagieren. Ok, Kopf aus, Autopilot an. Erst an Tag drei gelingt es mir, die Abläufe automatisch abzurufen. Einigermaßen zumindest.Unser Training ist vielfältig. Wir testen unseren Gleichgewichtssinn und unsere Explosivkraft, verbinden kraft-koordinative und kraft-dynamische Trainingselemente. Lernen die Basics ken-

nen. Machen Kniebeugen, Liegestütze und Jumpings, hüpfen um Seilschlingen herum und dribbeln Tennisbälle durch den Raum. Üben immer wieder Schläge, am Sandsack, an den

231

WORUM GEHT ES IM CAMP? ✗✗ eine solide boxsportliche Grundausbildung ✗ ✗ d a s E r le r n e n d e s g r u n d le g e n d e n technischen und t a k t i s c h e n R e p e r t o i re s ✗ ✗ d a s Ve r i n n e r l i c h e n v o n k o m p le x e n Bewegungsabläufen ✗ ✗ d a s Tr a i n i e re n v o n Kraft, Explosivkraft und Ausdauer ✗ ✗ d a s Tr a i n i e re n v o n Balancegefühl, Schnelligkeit und Reaktionsvermögen SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Tatzen, in Partnerübungen. Bandagieren unsere Hände. Natürlich macht das Boxcamp aus mir noch keine Kanone. Was ich in den vier Tagen allerdings zu begreifen beginne, ist die Essenz dieses allumfassenden Sports. Boxen ist AKTION und REAKTION . Nähe und Distanz. Es formt Geist und Körper. Schult Reflexe und Antizipationsfähigkeit. Ich entwickle ein Verständnis für die boxspezifischen Bewegungsmuster und koordinativen Abläufe. Was nicht so einfach ist. Ständig setze ich den Fuß falsch auf oder den falschen Fuß vor, bringe Führhand und Schlaghand durcheinander, kippe nach hinten. Kai korrigiert meine Beinstellung, Körper- und Handhaltung und gibt den Rhythmus der Jabs

SISTER-MAG.COM

vor: »Links, rechts, links« oder »links, links«, »rechts, rechts«. An Tag zwei ziept meine rechte Sehne empfindlich. Ich bin wahnsinnig müde. Wir lernen alle schnell.

232

DIE PSYCHISCHE L E I S TU N G Leistung im Boxsport setzt sich zusammen aus

✗✗ der Auseinandersetzung mit sich selbst ✗✗ der Überwindung der Angst ✗✗ der Ausbildung von Disziplin und Stärke


DENKER

I n s p i r i e re n d e Fr a u e n im Boxsport

ZEINA NASSAR I n s p i r i e re n d e Fr a u e n

Z e i n a N a s s a r, 2 0 , i s t g l ä u -

im Boxsport

bige Muslima. Das steht

K A TI E TA Y L O R

f ü r s i e i n k e i n e r le i W i d e r s p r u c h z u i h re r L e i d e n schaft. Die deutsche M e i s t e r i n b ox t i n v o l -

K a t i e Ta y lo r, 3 2 , b e s t r i t t d e n

le r M o n t u r u n d m i t

ersten

Kopftuch

setzt

der auf irischem Boden je

sich damit nicht nur

stattfand. Und ist damit so

über

und

v o rg e f e r t i g t e

derbilder

und

Fr a u e n b o x k a m p f

Gen-

e t w a s w i e e i n R o le M o d e l

Klischees,

der Szene. Zwischen 2005

sondern auch über sämtli-

und

c h e Vo r u r t e i le h i n w e g . I h r

s i c h d i v e r s e G o l d m e d a i l le n

i s t e s z u v e rd a n ke n , d a s s

b e i E u ro p a - u n d We l t m e i s -

s o w o h l d e r d e u t s c h e Ve r -

terschaften, 2012 holte sie

band wie auch der interna-

o ly m p i s c h e s G o l d . M i t t le r -

t i o n a le

AIBA

w e i le i s t s i e We l t m e i s t e r i n

für

d e r b e i d e n Ve r b ä n d e W B A

i h re

Boxverband

K le i d e ro rd n u n g

Fr a u e n k ä m p f e ä n d e r t e n .

2015

erkämpfte

sie

u n d I B F.

233

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


C H AMP IO NS A RE M A D E , NOT BORN . « In dem preisgekrönten Independent-Film »GIRLFIGHT« der Regisseurin Karyn Kusama gibt es eine Szene, in der MICHELLE RODRIGUEZ alias Diana Guzman das erste Mal in den örtlichen Boxclub geht und zu ihrem Trainer Hector sagt: »Ich will boxen. Richtig fighten.« Woraufhin dieser erwidert: »Nun, du kannst trainieren. Aber nicht kämpfen.« – »Warum?«, entgegnet sie. Seine anfängliche Antwort: »Weil das nun mal nicht geht. Weil Mädchen nicht so stark sind wie Jungs.« Die Szene verdeutlicht, wie sehr Boxen oft auf reine Muskelkraft reduziert wird bzw. wurde. Und wie wenig man Frauen diesen – zugegeben in seiner Urform recht archaischen – Sport zutraut. Dabei basiert er auf weitaus mehr SISTER-MAG.COM

als nur Potenz. Um boxen zu können, benötigt man Ausdauer und Körperbeherrschung, Schnelligkeit, Koordination und Konzentration, taktisches Kalkül und sehr viel Technik. Über allem steht reichlich Disziplin, ein eiserner Wille und nicht zuletzt Mut. All das sind Tugenden, die Frauen ebenso wie Männer erlernen können. Und sollten. Die wir auch gut im realen Leben gebrauchen können. Nichts von alledem wurde uns in die Wiege gelegt, beiden Geschlechtern nicht. Im Film steht auf einem Banner: »CHAMPIONS ARE MADE, NOT BORN.« Genau darum geht

es: Für seine Siege muss man kämpfen. Kämpfen lernen. Und Boxen ist ein gutes Training, physisch und psychisch. Wer weiß, wie es sich anfühlt, eins

234


DENKER

W A S S O L L TE I C H WISSEN?

auf die Nase zu kriegen, kann besser damit umgehen. Boxen macht also nicht nur den Kopf frei, fit und schön und verbrennt überflüssige Pfunde, sondern fördert Resilienz, formt die Persönlichkeit und steigert das Selbstvertrauen.

✗✗ Boxtraining ist ein allumfassendes Tr a i n i n g , d a s a l le m o t o r i s c h e n E i genschaften einschließt u n d d u rc h d e n Z w e i k a m p fcharakter auch deine Persönlichkeitsprofili e r u n g le i s t u n g s w i r k s a m beeinflußt.

LADIES BOX CAMP Das Ladies Box Camp findet im Miramonti Hotel in Bad Gastein s t a t t u n d f­ ü h r t i n k n a p p v i e r Ta -

✗✗ Es gibt wenige Sportarten, d e re n Tr a i n i n g d e n g e s a m t e n O rg a n i s m u s s o u m fassend beansprucht wie d a s B o xe n .

g e n i n d i e G r u n d ­l a g e n d e s B o x sports ein. NÄCHSTER TERMIN: 17.- 21. APRIL

235

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


SISTER-MAG.COM

236

I N

D E R

K U N S T

muskeln

FE IN , FA SE RIG, FUL MIN A N T


DENKER

I N

DE R KU NS T

237

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Text: MARLEN GRUNER

6 0 0Muskeln Sie sind an der kleinsten Regung unseres Körpers beteiligt. Ob innerliche Körperfunktionen oder äußerliche Bewegung: Alles hängt von Muskeln ab. Diese faserigen Organe geben unserem Körper zusammen mit unserem Skelett Halt und Stabilität. Und sie tragen zu unserer Optik bei. Genau das wird zum Fokus der folgenden Abschnitte über Muskeln in der Kunst. Wir suchen und finden Antworten auf die Frage nach der Bedeutung von Muskeln in Kunstwerken wie »DER DENKER« von Auguste Rodin, wofür sie stehen und wie sie herausgearbeitet werden.

SISTER-MAG.COM

238


DENKER

Jean Baud, 1905 »DER DENKER« von Augus-

te Rodin. Das Original aus Bronze steht im Musée Rodin in Paris, eine Kopie am Grab des Künstlers in Meudon. Er gilt als wohl wichtigstes Werk Rodins, mit dem er sich jahrzehntelang beschäftigte. »DER DENKER« soll den Schöpfer der Göttlichen Komödie, Dante Alighieri, dar-

stellen. Doch Modell stand Ende des 19. Jahrhunderts der französische Boxer JEAN BAUD . Seinen Körper durchzogen unzählige Muskeln, die sich als visuelles Element sowohl in der Malerei als auch in der Bildhauerei über Jahrhunderte hinweg immer wiederfinden.

239

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


BE D E U T U N G VO N M US KELN I N D ER

Bildhauerei & Malerei In Plastiken und in der Malerei stehen Muskeln für ENERGIE und KRAFT . Sie symbolisieren physische Stärke und signalisieren GESUNDHEIT . Und sie bringen eine optische Komponente mit. So formen Muskeln nicht nur einfach einen athletischen Körper, sondern definieren ihn und verleihen ihm damit eine ästhetische Ausdruckskraft.

Dabei nutzen Maler wie auch Bildhauer das Spiel von LICHT und SCHATTEN . Sie beziehen es förmlich in ihren kreativen Schaffensprozess ein und lassen Muskeln dadurch deutlicher werden und natürlicher erscheinen. Licht fällt auf das, was hervorsteht. Was darunter liegt, befindet sich im Schatten.

SISTER-MAG.COM

240


DENKER

Auf diese Weise schafft der Künstler eine Mehrdimensionalität. Besonders Rodin war dafür bekannt, bei seinen Modellen auf »WÖLBUNGEN UND

VERTIEFUNGEN

DER

ANGESPANNTEN UND ENT-

zu achten. Dieses genaue Hinsehen und Abbilden ist wesentlich und unabdingbar in der Bildhauerei und Malerei. SPANNTEN MUSKELN«

HAUT [...] UND AUCH DIE

und -strängen VO N MU S K E L G RU P P E N

Zugrunde liegt hier die Anatomie des menschlichen Körpers mit ihren verschiedenen Muskelgruppen und -strängen. Sie halten den Körper – gemeinsam mit dem Skelett – zusammen und machen ihn beweglich. Und genau diese Bewegung ist spannend für Künstler: Ist der Muskel angespannt oder entspannt, ist eine wesentliche Frage. Wo liegt er, lautet eine andere. Auf Papier, Leinwand oder innerhalb einer Skulptur muss das entsprechend der Lage und Kontraktion gezeichnet oder

241

geformt werden. Dafür empfiehlt es sich, medizinische Grundkenntnisse zu haben. Wobei der Künstler nicht unbedingt wissen muss, welche Funktion einzelne Muskeln haben. Jedoch hilft ihm dieses Know-how zu verstehen, wie sich die entsprechenden Muskeln bei Bewegung verhalten. Andererseits ist die Anatomie bzw. sind ANATOMISCHE ZEICHNUNGEN auch ein Fachgebiet in der medizinischen Ausbildung. So begegnen sich die Bereiche Medizin und Kunst.

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


HER AU S ARBE I T U N G VO N

Muskeln in der Kunst

Die Malerei bietet dabei eine Fläche, die ein- bis zweidimensional bespielbar ist, wobei die Zweidimensionalität durch eine optische Täuschung entsteht. Genau das machen sich Künstler zunutze, um Muskeln detailgetreu und nicht selten auch verblüffend natürlich auf Papier, die Leinwand oder an die Skulptur zu bringen. Hier kommen

SISTER-MAG.COM

wieder Licht und Schatten ins Spiel. Bei Gebilden wie Plastiken, Skulpturen oder Objekten ist dieses Vorhaben ungleich schwerer, da hier die Dreidimensionalität in den künstlerischen Herstellungsprozess einbezogen werden muss. Dabei zu bedenken ist nämlich, dass das Kunstwerk von allen Seiten aus ein »GUTES PROFIL« ergeben muss, wie Rodin einst forderte. Muskeln sollten demnach von vorn, hinten und der Seite immerzu originalgetreu aussehen. Daher betrachten Künstler ihre dreidimensionalen Objekte aus allen Winkeln. Der Trick im Modellieren und Zeichnen von Muskeln sind übrigens neben der richtigen Vorstellung von Körperbau und Proportionen: Striche. Je mehr man setzt, desto sehniger und fettfreier (3) wirkt der Körper. Sie definieren den Körper optisch.

242


DENKER

im Laufe der Jahrhunderte M U S KELN I N D ER KUNS T

Vitruvianischen Menschen, Leonardo da Vinci

Diese Technik wandte übrigens bereits LEONARDO DA VINCI im Zeitalter der Renaissance an, die nach starrer Unbeweglichkeit im Mittelalter nun dank vieler feiner Striche zu Wesen aus Fleisch und Blut wurden. Da Vinci entwickelte um 1490 die bis heute bekannte Skizze des VITRUVIANISCHEN MENSCHEN . Sie zeigt einen Mann mit ausgestreckten Armen und Beinen in zwei übereinander gelagerten Positionen. Die Studie wurde zum Sinnbild für die neue Weltsicht, die den Mensch und seinen Körper in den Mittelpunkt rückte. Anatomy of a Male Nude,

Leonardo da Vinci 243

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


Self Portrait Rembrandt, 1629

Rund 150 Jahre später war es der junge REMBRANDT VAN RIJN , der die Anatomie zu seinem Steckenpferd machte. Sezieren war im 17. Jahrhundert ein öffentliches Spektakel, Wissbegierige konnten so einen Blick in das Innere des Menschen werfen. Solch einen Einblick gewählte van Rijn im Jahr 1632 mit einer Auftragsmalerei: einem Gruppenbild für die Amsterdamer Chirurgengilde, dessen Farbgebung beeindruckt und das Auge direkt auf die Muskeln im Kunstwerk lenkt. In »DIE ANATOMIE DES DR. TULP« stehen dunkel gekleidete Chirurgen um einen bleichen Leichnam herum, dessen sezierter Unterarm mit roten und orangefarbenen Tönen zum Hingucker wird.

SISTER-MAG.COM

244


DENKER

Anatomie des Dr. Tulp Rembrandt Van Rijn

Noch etwas später, gegen Anfang des 19. Jahrhunderts, vertiefte unter anderem ERNEST MEISSONIER die Studie von Muskeln. Er malte mit Vorliebe gern Pferde und Soldaten, darunter sein Idol NAPOLEON BONAPARTE . Um die Details und Anatomie von Reiter und Vierbeiner so genau wie möglich abbilden zu können, ließ er auf

245

seinem Anwesen eine Reitbahn bauen und ritt nebenher, während er »DIE ABLÄUFE, DAS SPIEL DER MUSKELN, JEDE EINZELHEIT DER BEWEGUNGEN UND DIE VERSCHIEDE-

skizzierte. Muskeln sind damit weit mehr als nur Mittel zum physischen Zweck, sondern vielmehr künstlerische Stilelemente. NEN WECHSEL«

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


PARTNER

2019

FEB

s i st e rMAG

ALEX

erscheint j e d e n M o n a t!

Vermarktung

JETZT LESEN 

MARKETING & ADMIN

WAS BISHER GESCHAH »EIN JAHR DER KUNST« – so hat das

sisterMAG Team das Jahr 2019 überschrieben. Im Januar ging es los mit einem Werk des französischen Impressionisten und Mäzen Gustave Caillebotte und seinem Gemälde »Straße in Paris an einem regnerischen Tag«. Für die Februar-Ausgabe haben wir uns mit Abel Martíns »Sans Titre« ein farbenfrohes, abstraktes Kunstwerk ausgesucht. Wie geht es in diesem Jahr weiter? Wir freuen uns auf weitere tolle Kunstwerke, u.a. von Klimt, Botticelli und Vermeer. WIr können es kaum erwarten und sind gespannt auf euer Feedback!

TONI Marketing & Finance

CAROLIN Content Distribution

MEDEA Administration

SISTER-MAG.COM

246


DENKER

OPERATIONS

THEA Chief Editor & Design

LAURA Content Management

FRANZISKA Content Management

KREATION

SOPHIE Content Management

CHRISTINA Content Management

THERESA Content Management

SOPHIA

EVI Fashion

MARIE Design & Kreation

SONGIE Design

LALE

Content Management

Video & Design

247

SISTERMAG 46 | 03 / 2019


IMPRESSUM

SISTERMAG – JOURNAL FÜR DIE DIGITALE DAME www.sister-mag.com

Chefredaktion Operations

Theresa Neubauer Christina Rücker, Sophie Siekmann, Sophia Werner, Franziska Winterling, Laura Frenzel, Carolin Kralapp, Medea Moir

Fashion

Eva-Maria Neubauer (Fashion Dir.)

Design 

Theresa Neubauer (Art Dir.), Marie Darme, Lale Tütüncübaşı, Songie Yoon

Redakteure (Text) 

Dr. Johanna Disselhoff, Robert Eberhardt, Barbara Eichhammer, Marlen Gruner, Alex Kords, Dr. Michael Neubauer, Sophia Schillik, Maren Schwarz, Elisabeth Stursberg, Antonia Sutter, Dr. Kathrin Vergin, sisterMAG Team

Redakteure (Foto & Video) 

Saskia Bauermeister, Hürriyet Bulan, Claudia Gödke, Jaclyn Locke, Roberta Dall' Alba, Jules Villbrandt, sisterMAG

Übersetzung 

Alex Kords, Ira Häussler, Amie McCracken, Christian Näthler, sisterMAG

Endkorrektur

Alex Kords, Ira Häussler, Christian Naethler, Amie McCracken, Michael Neubauer, sisterMAG Team

sisterMAG erscheint in der Carry-On Publishing GmbH, Gustav-Meyer-Allee 25, 13355 Berlin, Deutschland. Die Zeitschrift und alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Für unverlangt eingesandtes Text- und Bildmaterial wird keine Haftung übernommen. Die Carry-On Publishing GmbH übernimmt keinerlei Garantie und Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Kontakt: mail@sister-mag.com Geschäftsführung Vermarktung Marketing

Antonia Sutter, Theresa Neubauer, Alex Sutter Alex Sutter (Sales Dir.) Antonia Sutter (Marketing Dir.)


D I E N Ä C H S T E A U S GA B E E R S C H E I N T A N FA N G A P R I L ! FO LG E U N S A U F I N S TAG R A M FÜR ALLE NEUIGKEITEN UND V I E L I N S P I R AT I O N !


Wir freuen uns schon auf die nächste sisterMAG Ausgabe! Bis dahin könnt ihr mit uns in Kontakt bleiben über Social Media oder abonniert unseren Newsletter!

Profile for sisterMAG

sisterMAG46 - Denker - DE