Page 1


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

LIEBE SISTERMAG LESER/INNEN, Auf den ersten Blick ist »CATCH ME IF YOU CAN« eine leichte Gaunerkomödie, die das verrückte Leben des FRANK ABAGNALE zeigt. Auf den zweiten Blick behandelt sie ein Thema, das bereits in der Antike Stoff für Dramen bot. Was tun wir nicht alles, um empfundenes Unrecht an unserer Familie zu rächen bzw. wiedergutzumachen? Die Familie als unser Ur-Nucleus gibt uns Sicherheit und vermittelt uns in gewisser Weise auch unseren Platz in der Gesellschaft: Glauben wir, das harte Arbeit zum Erfolg führt, sind kleine Schwindeleien erlaubt, hat jeder die gleichen Chancen, seine Ziele zu erreichen?

längeren Nachdenken wurde mir bewusst, dass es »MEINE PRÄGUNGSBRILLE« ist, die mich die Dinge so sehen lässt. Meine Familie hat mir vermittelt, dass ich – wenn ich mich nur anstrenge – alles erreichen kann. Diese Mitgabe hat Frank von seiner Familie nicht erhalten. »CATCH ME IF YOU CAN« star-

tet mit dem Kollaps des väterlichen Geschäfts aufgrund der Ablehnung eines Bankkredits. Von da an geht es mit Familie Abagnale abwärts: Die Familie muss ihr schönes Haus verlassen und in eine heruntergekommene Mietwohnung ziehen. Die Mutter fängt eine Affäre mit einem Freund des Vaters an und es kommt zur Scheidung der Eltern - für Frank eine Situation, die er nicht akzeptieren kann und will. Der Ausgangspunkt für die Geschichte des Hochstaplers FRANK ABAGNALS . Was wie ein typisches HOLLYWOOD DREHBUCH klingt,

Ich habe mich während des Filmschauens gefragt, warum Frank nicht auf »normale Weise« versucht hat, Karriere zu machen. Mit seiner Intelligenz und Findigkeit hätte er es höchstwahrscheinlich zum echten Piloten geschafft. Beim 3

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


ist in Wahrheit eine Biografie, die – mehr oder weniger – genauso stattgefunden hat. Wem das Lust auf weitere spannende Lebensgeschichten macht, sollte einen Blick in unser (Auto-) Biografie-Feature werfen, für welches wir sechs Literaturexperten und -enthusiasten gebeten haben, uns ihre Favoriten zu nennen. Eine sehr spannende Auswahl! Als Hochstapler und Scheckbetrüger ist Frank so erfolgreich, dass ihm schon bald das FBI auf den Fersen ist. Michael Neubauer schaut sich für uns die Geschichte des Geldes an und nimmt insbesondere den Scheck unter die Lupe – ein Zahlungsmittel, welches in Europa schon eine ganze Weile verschwunden ist und wir nur noch aus Filmen wie »CATCH ME IF YOU CAN« oder gelegentlichen geschäftlichen Interaktionen mit US-Amerikanern kennen. Was bleibt, ist die Frage, inwieweit Franks Gaunerkarriere bereits durch die kleinen Tricksereien des Vaters angelegt war oder erst der Abstieg und Zerfall der Familie sie auslöste.

Nur eins ist sicher, Frank kann mit seinen »Erfolgen« die Zeit nicht zurückdrehen. Weder gibt es eine Wiederannäherung der Eltern, noch nimmt der Vater die Geschenke des Sohnes an. Er erkennt den Ursprung des Reichtums, hält seinen Sohn aber nicht vom Gaunerweg ab. Wie groß die Bedeutung der Vaterfigur in der Geschichte ist, zeigt die Rolle des FBI Agenten beim Einfangen und der Wiedereingliederung Franks in der Gesellschaft. CARL HANRATTY weiß schnell um die Raffinesse und den Einfallsreichtums des Scheckbetrügers und schon bald nach der Festnahme fängt er an, diese Kenntnisse für das FBI zu nutzen, was später dauerhaft zu einer zweiten, ehrbaren Karriere führt: Frank hilft Banken als Sachverständiger für Sicherheitsfragen. Dabei ist Carl Hanratty nicht nur rastloser Fänger, sondern übernimmt mehr und mehr die Vaterrolle für Frank. Ein HAPPY END wie es Hollywood sich nicht hätte schöner ausdenken können!

& DA S S I ST E R MAG T E A M


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

„ Manchmal ist es einfacher, eine Lüge zu leben als sich der Wahrheit zu stellen aus »CATCH ME IF YOU CAN«

5

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


2018

WAS BISHER GESCHAH

JUL

»EIN JAHR IN FILMEN« ist 2018 für

31. J U L I 2018

das sisterMAG Team. Wir drehen eine Runde durch die Filmgeschichte und lassen uns von Filmklassikern zu den Inhalten im sisterMAG inspirieren. Im Januar war es der »BREAKFAST CLUB«, für die Februar-Ausgabe »FRÜHSTÜCK BEI TIFFANY«. März und April widmeten sich den Musical-Filmen »MARY POPPINS« und »SOUND OF MUSIC«. Der Frühsommer gehört Doris Day und Rock Hudson mit den beiden Filmklassikern »SCHICK MIR KEINE BLUMEN« und »BETTGEFLÜSTER« . Den Sommer haben wir »ÜBER DEN DÄCHERN VON NIZZA« verbracht und im Herbst geht es spannend weiter. Wir haben für Euch Budapest besucht und verschiedene Feature produziert. Schaut also weiter rein!

De u t sc h | N °39

ÜBER DEN DÄC H E R N VON NIZZA

sist er MAG e r sch e i n t je t zt j ed e n M on at! JETZT LESEN 

SISTER-MAG.COM

6


Vermarktung

ME

IF

THEA

Chefredaktion & Design Content Management

CHRISTINA

SASKIA Administration

K R E AT I O N

MARKETING & ADMIN

Content Management

Marketing & Finance

CAN

FRANZISKA

SOPHIE

TONI

YOU

EVI

Content Management

MARIE

Fashion

Design & Kreation

LALE

VERA Content Management

SOPHIA Praktikantin

sisterMAG

ALEX

O P E R AT I O N S

PA R T N E R S

CATCH

SONGIE

Video & Design

7

Design

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


INHALTSVERZ S E I T E 26 - FILMVORSTELLUNG

CATC H M E I F YO U CA N

S E I T E 6 6 - PAN AM REZEPTE

AUGUST 03 07 10 14 16

EDITORIAL TEAMÜBERSICHT & INHALTSVERZEICHNIS KONTRIBUTOREN­ VERZEICHNIS SHOOTING BEHIND THE SCENES DOWNLOADVERZEICHNIS

18

FILMGESCHICHTE TEIL 8

26

FILMVORSTELLUNG

36

FANGT MICH DOCH

44

Die Nouvelle Vague

Catch me if you can

Die Leben des Frank Abagnale BIOGRAPHIEN / AUTOBIOGRAPHIEN Fakt und Fiktion in einem

56

ÜBER PAN AM UND DEN MYTHOS VOM FLIEGEN

S E I T E 182 - LEINEN

66 76 86 108

PAN AM REZEPTE PILOTEN & FLUGBEGLEITER auf Instagram TINDER DIARIES (Not) like a movie GÖTTLICHE FAMILIEN

116

VON MANN ZU MANN

124

INTERVIEW MIT MARC FORSTER

128

7 CAMEO AUFTRITTE

Über Männerfreundschaften

Regisseur von Winnie the Pooh

GROSSES STARS


ZEICHNIS #40

S E I T E 140 -COCKTAIL KL ASSIKER

S E I T E 196 - LEINEN SHOOTING

136

VIVID GRAND SHOW

140

COCKTAIL KLASSIKER

152 158 164 176 182

im Friedrichstadtpalast

DURCHS BILD GELAUFEN Alltag einer Komparsin START-UP SPOTLIGHT Goodjobs

S E I T E 56- PAN AM

DIE GESCHICHTE DES GELDES START-UP SPOTLIGHT Barzahlen LEINEN Lässig, anschmiegsam, und vielseitig

196

MODESHOOTING

218

IMPRESSUM

MIT LEINEN

S E I T E 86 - TINDER DIARIES


KONTRIBUTORE Für sisterMAG N°40 haben wir uns mit dem Themen innerfamiliäre Beziehungen und Verkleidungen beschäftigt und auch drei unserer Kontributoren für die Ausgabe befragt. Lest, was Robin, Jule und Catherine alles tun würden, um ihre Familie zu schützen und in welche Berufsrolle sie gern einmal schlüpfen möchten.

R O B I N K AT E R

Fotograf robinkater.com

Robin Kater hat uns in diesem Jahr schon für mehrere Cover-Produktionen als Fotograf unterstützt. Mit seinen ausdrucksstarken Fashion- und Beauty-Fotos begeistert er nicht nur das sisterMAG Team, sondern auch Marken wie Samsonite oder Kilian Kerner oder das Magazin L’Officiel. Für diese Ausgabe hat er unsere Modestrecke und das Cover fotografiert.

SISTER-MAG.COM

Wie wichtig ist Dir Familie? Wie weit würdest Du gehen, um Unrecht an ihr wiedergutzumachen? Wichtiger als alles.

In welche Berufsrolle würdest Du gern einmal schlüpfen? Logopäde

Beeindrucken Dich Uniformen? Modisch ja, autoritär leider auch

10


ENHIGHLIGHTS CATCH

ME

IF

YOU

CAN

CAT H E R I N E F R AW L E Y

Fotografin www.catherinefrawley.co.uk

JULE GEFLITTER

Catherine ist eine mehrfach prämierte Portrait-, Reise-, Lifestyle- und v.a. Food-Fotografin, die ihre Food Strecken auch selbst konzipiert, kocht und styled. Für diese sisterMAG Ausgabe entstanden in ihrem West Sussex Studio wunderbare Flugzeug-Menüs, die sich auch sehr gut zuhause umsetzen lassen.

Illustratorin julegeflitter.com Beim ersten Hören ihres Names, dachten wir an einen Kunstnamen, der wunderbar zu ihren Illustrationen passt, die immer witzig und mit einem Augenzwinkern das Thema des Textes treffen. Für sisterMAG 40 findet ihr die Illus im KomparsenArtikel.

Wie wichtig ist Dir Familie? Familie ist alles!

Wie weit würdest Du gehen, um Unrecht an ihr wiedergutzumachen?

Wie wichtig ist Dir Familie? Wie weit würdest Du gehen, um Unrecht an ihr wiedergutzumachen?

Wenn es gegen eines meiner Kinder ginge, dann würde ich definitiv alles tun, um Gerechtigkeit zu finden. Rache ist so ein starkes Wort – ich hoffe, ich würde meinen moralischen Kompass nicht verlieren!

Kommt auf das Unrecht an, aber weeeit (allerdings nicht über das Strafgesetzbuch hinaus).

In welche Berufsrolle würdest Du gern einmal schlüpfen?

Beeindrucken Dich Uniformen?

In die eines Reisebloggers

Natürlich! Ich finde, Uniformen haben etwas sehr Attraktives an sich (für einen tollen Job, nicht für eine Lagerhaus-Uniform!)

Beeindrucken Dich Uniformen? Trachten sind Uniformen, die beeindruckend schön sein können.

11

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


KONTRIBUTO FOTO & VIDEO

TEXT Irina Angenendt

flax7.de Barbara Eichhammer

the-little-wedding-corner.de Liv Hambrett

livhambrett.com

Dr. Michael Neubauer Angela Peltner

@angelapeltner Elisabeth Stursberg

@lizziemariees sisterMAG Team

Alex Kords

Robin Kater

robinkater.com Claus Kuhlmann

boheifilm.de Jaclyn Locke

jaclynlocke.com sisterMAG Team

kords.net Carolin Makus

carolinmakus.de Christian Näthler

@iamvolta

LEKTORAT

ÜBERSETZUNG

FOOD

Alex Kords

Alex Kords

Catherine Frawley

kords.net

kords.net

@catherine_frawley

Ira Häussler Dr. Michael Neubauer

SISTER-MAG.COM

Christian Naethler

Katharina Pflug

@iamvolta

katharinapflug.de

Ira Häussler

sisterMAG

12


#40

REN ILLUSTRATION Berry Aktuglu

ateliermave.com Jule Geflitter

HAIR & MAKEUP Laetitia Lemak

laetitialemak.com Patricia Heck

julegeflitter.com

patriciaheck.de

Lara Paulussen

Francesca Maffi

larapaulussen.de

francilab.com

Beth Walrond

bethwalrond.com

DAS COVER FOTOS Robin Kater MODEL Latisha Nicholson OUTFIT

MODEL Rebecca Hoffmann

@rebeccahoffmann

STYLING Evi Neubauer

pinterest.com/evin

Evi Neubauer MAKE-UP Laetitia Lemak

Lina Mallon

linamallon.de Thea Neubauer

@thneu Latisha Nicholson

nicholsonmakeup-com. foliodrop.com Willi Schlögl Joerg Wittemann

@revolutionary.gram

PA RT N ER O F T HIS I S S UE Unsere Partner-Features erkennt ihr am Logo oben auf der Seite. Wir danken unsere Partner tinder sehr herzlich, denn ohne sie wäre diese Ausgabe nicht möglich!


PORTRAIT U N S E R

C O V E R M O D E L

S I S T E R M A G

Latisha Nicholson

Normalerweise findet man Latisha in ihrer Arbeit als Hair- und Make-up Artist hinter der Kamera. Für unser Leinen-Shooting haben wir sie vor die Kamera geholt und passend zum Film »Catch me if you can« auf dem Flugplatz fotografiert. SISTER-MAG.COM

14

# 4 0


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

L U F T FA H R T M U S E U M FINOWFURT

WEBSITE HIER

AUF DEM GELÄNDE DES E H E M A L I G E N S OW J E T I S C H E N LU F T WA F F E N S T Ü T Z P U N K T E S F I N D E T M A N M E H R A L S 25 A U S G E D I E N T E F LU G Z E U G E

SHOOTING TEAM

UND HUBSCHRAUBER.

15

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


DOWNLOADS GRÃœNE GASPACHO

LACHS IM TEIGMANTEL

CHERRY JUBILEE

COCKTAILS KLASSIKER

HANFJACKE

LEINENKLEID

LEINENBUNDFALTENHOSE

KREPPKLEID

WICKELTOP

VIDEOS TINDER: REBECCA

TINDER: WILLI

TINDER: JOERG & THEA

TINDER: LINA

DIY LESEZEICHNEN

DIY OHRRINGE


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

B L E I B I N KO N TA KT !

FOLGT UNS!

Folge unseren Geschichten und t채glichen Neuigkeiten aus dem sisterMAG-B체ro einfach 체ber Instagram! Du findest Inhalte aus dem Magazin, viele Behind-The-Scenes und Snapshots unserer Kontributoren. Zudem nat체rlich Gewinnspiele, Einladungen und andere exklusive Aktionen auf Instagram unter @SISTER_MAG.

17

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


Film­ e t h c i gesch Teil 8

Einer macht alles

In unserer Reihe zur Geschichte des Films befinden wir uns inzwischen in den späten 1950erJahren und blicken nach Frankreich. Dort hat sich nach dem Zweiten Weltkrieg eine filmische Stilrichtung entwickelt, die bald auch Einfluss auf Hollywood nahm: Nouvelle Vague. SISTER-MAG.COM

18


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

e l l e Nouv e u g a V

Nouvelle Vague, New Hollywood – von den 19 50 E R - bis in die 1 9 70 E R -Jahre entstanden vor allem in F R A N K R E I C H und den U S A zahlreiche Filme, die sich 19

dem festgefahrenen Mainstream widersetzten. Ihre Regisseure hielten sämtliche kreativen Fäden in der Hand, weshalb die Werke als Autorenfilme bezeichnet werden.

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


TEXT ALEXANDER KORDS

Bekanntlich arbeiten an einem Film zahllose Menschen mit – das zeigt nicht zuletzt der minutenlange Abspann am Ende, der einen Namen nach dem anderen über den Bildschirm spült. Bei allem Respekt vor dem Location-Scout, dem Licht-Designer und der Catering-Crew: Einige der Personen, die da in den Credits verzeichnet sind, tragen eine ungleich größere Verantwortung als andere. Angefangen beim

Drehbuchautor gehören dazu vor allem der Produzent, der Cutter und natürlich der R E G I S S E U R . Ende der 1950 E R -Jahre entwickelte sich in Frankreich eine Szene, in der die Aufgaben all dieser Profis im Wesentlichen von einer einzigen Person übernommen wurden. Es war die Zeit des Autorenfilms, die in Frankreich unter dem Namen » N O U V E L L E VAG U E « bekannt wurde.

r u e s s i g e R Der r o t u als a

L'inhumaine

SISTER-MAG.COM

Ende der 1940 E R -Jahre postulierten die französischen Filmkritiker R O G E R L E E N H A R DT , A N D R É B A Z I N und A L E X A N D R E A S T R U C die Auteur-Theorie. Dieser zufolge sollte es vor allem der Regisseur sein, der einen Film zum Leben erweckt. Er bringt seine Gedanken und Gefühle

1924

20


CATCH

ME

IF

*

astruc e r d n a x e l a

ein, also sollte er auch alle Aspekte kontrollieren. Die Theorie stand im Gegensatz zur bis dahin üblichen Praxis der Arbeitsteilung am Film-Set, bei der mehrere Personen die wichtigen Aufgaben übernahmen. Das, so L E E N H A R DT , B A Z I N und A S T R U C , ging letztlich zu Lasten der Kreativität. Mit ihrer Theorie besannen sich die drei Kritiker auch auf die Anfänge des Kinos. Damals, kurz nach der Jahrhundertwende, war es meist nur der Vision einer Person zu verdanken, dass ein Film entstand. Als H O L LY W O O D immer größer, die Filme immer länger und die Technik * By Dutch National Archives, The Hague, Fotocollectie Algemeen Nederlands Persbureau (ANEFO), 1945-1989 CC BY-SA 3.0 nl, https://bit.ly/2wjBDEw

YOU

CAN

immer ausgefeilter wurde, waren Einzelpersonen diesem Aufwand nicht mehr gewachsen. Das führte im Laufe der Zeit dazu, dass sich Hollywood zu einer regelrechten Industrie entwickelte, die unbedeutende Massenware am Fließband produzierte. Diesem Trend widersetzten sich die Filmemacher des N O U V E L L E VA G U E .

Eine

neue Welle franz ösisc her Filme Als Vorreiter der » N E U E N W E L L E « – so die wörtliche Bedeutung von N O U V E L L E VA G U E – gilt M A R C E L L’ H E R B I E R . Im Ersten Weltkrieg war der studierte Rechtswissenschaftler in der Filmabteilung der französischen Armee tätig und erlernte dort das nötige Handwerkszeug. Nach dem Krieg arbeitete er zunächst für ein großes Filmstudio,

21

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


strebte aber recht bald danach, seine eigene künstlerische Vision zu verwirklichen. Das tat er unter dem Label seiner Produktionsfirma Cinégraphic und in Form von Filmen wie » D I E U N M E N S C H L I C H E « von 1924 und » DA S G E L D « von 19 2 8 . Allerdings kamen die anspruchsvollen Werke von L’ H E R B I E R weder beim Publikum noch bei den Kritikern besonders gut an. Zudem sorgte bald darauf der Zweite Weltkrieg dafür, dass das europäische Kino in seiner Gänze zum Erliegen kam. Bald nach Kriegsende kam die Idee vom Regisseur als Alleinverantwortlichen – als » A U T E U R « – eines Filmes erneut auf. Es entstanden französische Streifen, die sich mit den existentiellen Fragen befassten, die das Publikum tatsächlich interessierten. Technisch waren sie beeinflusst von den frühen Werken A L F R E D H I TC H CO C K S und den Prinzipien vom F I L M N O I R (siehe die Filmgeschichte in siste r M AG N O . 38 ). Das bedeutete, dass sie trotz verhältnismäßig niedrigem

SISTER-MAG.COM

bier r e h ' l l e c r ma

Budget eine eigene Bildsprache etablierten. Kein Wunder also, dass » FA H R S T U H L Z U M S C H A FOT T « von 1958 , ein klassischer F I L M N O I R , als erster Vertreter der N O U V E L L E VA G U E gilt. Dabei war der Regisseur LO U I S M A L L E gar nicht so sehr interessiert daran, den französischen Film rundzuerneuern. Danach strebten eher die Männer, die wir heutzutage mit der N O U V E L L E VA G U E verbinden, allen voran F R A N ÇO I S T R U F FA U T , J E A N - LU C G O DA R D und C L A U -

22


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

francois truffaut

D E C H A B R O L . Ihre bekanntesten Wer-

ke waren etwa » D I E E N T TÄ U S C H T E N « (Chabrol, 1959), » S I E K Ü S S T E N U N D S I E S C H LU G E N I H N « (Truffaut, 1959) und » A U S S E R AT E M « (Godard, 1960).

e u g a v e l l e v u A S no U e i d n i t m m o k In Hollywood blieben die Filme der N O U V E L L E VAG U E nicht unbeachtet und inspirierten ihrerseits eine Reihe von kreativen Filmemachern. Als erste Werke vom New Hollywood, wie die Bewegung bald genannt wurde, gel-

ten » B O N N I E U N D C LY D E « von Arthur Penn und » D I E R E I F E P R Ü F U N G « von Mike Nichols, die beide im Jahr 1967 in die Kinos kamen. In beiden Fällen wurde das Drehbuch übrigens nicht vom jeweiligen Regisseur geschrie-

23

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


george lucas

stanley kubrick

SAM PECKINPAH

ben. Das ist allerdings auch kein zwingendes Kriterium für einen Autorenfilm. Vielmehr definiert sich dieser dadurch, dass die klare Handschrift des Regisseurs erkennbar ist und er bis zum Schluss die volle kreative Kontrolle über das gesamte Werk behält. Das N E W H O L LY WO O D brachte interessanterweise in nahezu jedem Genre Filme hervor, auf die diese Definition zutraf. WO O DY A L L E N etwa erlangte Weltruhm mit seinen Komödien, S A M P E C K I N PA H inszenierte Western, und S TA N L E Y K U B R I C K schuf 1968 den Science-Fiction-Klassiker SISTER-MAG.COM

» 200 1:

O DY S S E E

IM

W E LT -

R A U M « . Selbst Horrorfilme wie »DIE NACHT DER LEBENDEN TOT E N « (1968) von George A.

Romero, » T E X A S C H A I N S AW M A S S A C R E « (1974) von Tobe Hooper und » H A L LO W E E N « (1978) von John Carpenter sind Autorenfilme in Reinform. Das Ende vom New Hollywood leiteten in den 1970 E R -Jahren zwei Regisseure ein, die selbst als »auteur« gelten konnten. S T E V E N S P I E L B E R G schuf 1975 mit » D E R W E I S S E H A I « den ersten Blockbuster der

24


CATCH

ME

IF

YOU

CAN *

quentin tarantino **

christopher nolan **

Filmgeschichte, und G E O R G E LU CA S drehte zwei Jahre später » K R I E G D E R S T E R N E « . Zwar gibt es bis heute einige wenige Regisseure, die Autorenfilme machen – Q U E N T I N TA R A N T I N O , PA U L T H O M A S A N D E R S O N und C H R I S TO P H E R N O L A N wären hier am ehesten zu nennen –, weil ihre Werke aber zugleich Produkte der Mainstream-Hollywood-Maschinerie sind, gilt der klassische Autorenfilm heute als ausgestorben.

*

Paul thomas Anderson * By Gage Skidmore, CC BY-SA 3.0, https://bit.ly/2oiutvS * * By Georges Biard, CC BY-SA 4.0, https://bit.ly/2ohxSLi * * * By Jürgen Fauth (flickr user muckster) - Paul Thomas Anderson and Daniel DayLewis, CC BY-SA 2.0, https://bit.ly/2MDUc0g

25

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


Leonardo DiCaprio Tom Hanks Steven Spielberg TEXT BARBARA EICHHAMMER

I L LU S T R AT I O N L A U R A PA U LU S S E N

SISTER-MAG.COM

26


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

Re gie :

2002

Die US-amerikanische Gaunerkomödie von Starregisseur S T E V E N S P I E L B E R G basiert auf dem echten Leben des Hochstaplers F R A N K A B A G N A L E J R . (L E O N A R D O D I CA P R I O ) und dessen Katz-und-Maus-Spiel mit FBI-Ermittler Carl Hanratty (TO M H A N K S ). Das B I O P I C rekonstruiert in nostalgischer Rückschau die sechziger Jahre und erschafft eine postmoderne Perspektive auf die Vergangenheit. Eine kleine Einführung.

» CATC H

ME

IF

YOU

CA N «

handelt vom jüngsten Betrüger und Scheckfälscher der US-amerikanischen Geschichte: F R A N K A B A G N A L E J R . (Leonardo DiCaprio). In der Gaunerkomödie von Steven Spielberg erleben wir Frank als unerschrockenen 16-Jährigen, der sich nach der Scheidung seiner Eltern 27

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


Frank: Stop chasing me! Carl: I can't stop, it's my job. - Catch me if you can

in den 1960ern nach New York aufmacht. Schelmenhaft und nonchalant zugleich schlägt er sich durch den Big Apple: Für seinen blutjungen Protagonisten wählt Spielberg den damaligen »Teen Star« L E O N A R D O D I CA P R I O , der Abagnale mit einer Mischung aus jugendlichem Übermut und schelmischer Verschmitztheit verkörpert. Nach einigen kleinen Tricksereien fälscht Frank erfolgreich seinen ersten Scheck. Damit beginnt seine »Karriere« als Hochstapler: Er wird zum vielfachen Scheckbetrüger, angeblichen Piloten, Arzt sowie Anwalt, ergaunert sich tausende Flugmeilen und finanziert sich sein Leben mit gefälschten Gehaltsschecks. Er versteht die »Spielregeln« der einzelnen Berufe so gut, dass er die passenden Urkunden mit Hilfe seiner Schreibkunst fälschen kann. Dabei weiß er mit Witz und Charme SISTER-MAG.COM

sein kulturelles Kapital auszunutzen. Soziale Mobilität – über die Grenzen seiner Klassenzugehörigkeit hinaus – wird zu seinem Steckenpferd: So hat er nie Jura studiert, tritt aber mit typischen Anwaltsfloskeln vor Gericht auf. Und verlacht damit sämtliche anerkannten Vorstellungen von Bildungsstatus oder behördlichen Regeln. Bei seinen Verwandlungen zeigt sich, wie wechselhaft Identitäten sein können. »CATC H M E I F Y O U CA N « verhandelt damit neuere, postmoderne Identitätskonzepte, die etwa von einer »Patchwork Identity« ausgehen. Franks Wandlungsfähigkeit hat auch ihre Grenzen, die Spielberg komödiantisch inszeniert: Als er beispielsweise in seiner Arzt-Maskerade einen offenen Beinbruch untersuchen soll,

28


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

kämpft er mit so starker Übelkeit, dass er sich den Patienten kaum ansehen kann. Als der F B I - E R M I T T L E R H A N R AT T Y (Tom Hanks) seine Spur aufnimmt, wird Abagnales Leben jedoch zur permanenten Flucht. Der Filmtitel ist Programm: »Catch me if you can« (»Fang mich, wenn du kannst«) handelt von einer Verfolgungsjagd und einem permanenten Versteckspiel, das im Laufe der Erzählhandlung immer mehr zur Obsession für Frank wie Hanratty wird. Neben dem Handlungsstrang des Flüchtenden zentral ist ebenso der Vater-Sohn-Konflikt. Trotz all der Gefahren will Frank den Kontakt zu seinem Vater (Christopher Walken) aufrechterhalten

und ihn an seinem Reichtum teilhaben lassen. Doch dieser lehnt seine Geschenke ab. Das Motiv des »absenten Vaters« zieht sich interessanterweise durch Spielbergs Werk, von » E . T . « über » I N D I A N A J O NES UND DER LETZTE KREUZZ U G « bis hin zu »H O O K « . Die bio-

graphische Geschichte entführt die Zuschauer in die bonbonfarbene Kinowelt der sechziger Jahre und erlaubt eine nostalgische Rückschau auf das Jahrzehnt der Swinging Sixties.

29

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


Die wahre Geschichte einer echten Fälschung S T E V E N S P I E L B E R G kreiert mit

»Catch me if you can« ein postmodernes B I O P I C (Abkürzung für »biographical picture«), das – eher unüblich für das Genre – das Leben eines Gauners zum Zentrum der Handlung macht. Seit dem Anbeginn der Kinogeschichte zeigte der Spielfilm Biografien berühmter Persönlichkeiten wie etwa Monarchen, Politiker, Sportler, Künstler, Musiker und Schriftsteller. Das Genre wurde nicht nur in Hollywood, sondern auch international zum festen Bestandteil der Filmindustrie. Als populäre Beispiele der letzten Jahre gelten etwa »T H E K I N G ’ S S P E E C H « (2011; über King George), »GA N D H I « (1982; über Mahatma Gandhi), »WA L K T H E L I N E « (2005; über Johnny Cash) SISTER-MAG.COM

oder »T H E H O U R S « (2002, über Virginia Woolf). In Biopics werden kulturelle Mythen rund um die bekannte Persönlichkeit dargestellt, die einerseits ein vermeintlich authentisches Privatleben in Szene setzen und die Berühmtheit als »Person wie du und ich« inszenieren. Andererseits wird in solchen Filmen immer auch die Außergewöhnlichkeit des Individuums betont. Biopics sind fast so alt wie das Kino selbst: 1897 entstand die erste Lebens- und L E I D E N S G E S C H I C H T E J E S U C H R I S T I für die Leinwand. 1909 drehte A B E L GA N C E den Film »M O L I È R E « , der europaweit als erstes Biopic angesehen wird. Hochstapler oder Kriminelle dienten eher weniger als Grundlage für die filmischen

30


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

Carl: I'll tell you what I am sure of: you're gonna get caught. One way or another. It's a mathematical fact. It's like Vegas: the house always wins. - Catch me if you can

Lebensporträts. Steven Spielberg wendet sich in seinem Film daher dem »Anderen« der klassischen Hollywood-Biografie zu, dem Marginalen und dennoch Spektakulären. In der literarischen Tradition von Thomas Manns Parodie auf den Bildungsroman » F E L I X K R U L L – G E S TÄ N D N I S S E E I -

entwickelt Spielberg seinen Film anhand der schurkenhaften Laufbahn eines Gauners, dem Inbegriff des Grenzüberschreiters. Rechtliche Gesetze wie soziale Klassengrenzen stellt Frank spielerisch in Frage, indem er sie bricht. Spielbergs nahezu paradoxe Auswahl für den Stoff seines Films wirft Fragen nach Authentizität und Wahrheit auf. Darauf verweist ausdrücklich schon der Untertitel des Films, der da lautet: »Die wahre Geschichte einer echten Fälschung«. NES

Frank: The truth is I'm not a doctor or a lawyer. I'm not an airline pilot. I'm nothing really. I'm just a kid in love with your daughter. - Catch me if you can

H O C H S TA P L E R S «

31

Carl: I'm going to let you fly tonight, Frank. I'm not even going to try to stop you. That's because I know you'll be back on Monday.

Frank: Yeah? How do you know I'll come back?

Carl: Frank, look. Nobody's chasing you. - Catch me if you can

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


Der Film rekonstruiert den kulturellen Mythos der S W I N G I N G S I X T I E S auf filmästhetischer Ebene: So greift Spielberg bewusst auf die alte T E C H N I CO LO R - Ä S T H E T I K des Sechziger-Jahre-Hollywood-Kinos zurück. Er erschafft Filmbilder in leuchtenden Farben und prägnanten Bonbontönen. Der Film zitiert damit eine Repräsentationsweise der sechziger Jahre, um die damalige Zeit auf der Leinwand des neuen Jahrtausends wieder aufleben zu lassen. Unterstützt wird das Retro-Flair durch den jazzigen S O U N DT R A C K von J O H N W I L L I A M S , der einige ikonische Hits der Zeit und Rat-Pack-Songs wie (passenderweise) » CO M E F LY W I T H M E « von F R A N K S I N AT R A umfasst.

Mit dieser Rückschau auf die sechziger Jahre kommt auch ein nostalgisches Begehren nach der Vergangenheit zum Vorschein, das laut Kulturkritiker Fredric Jameson Inbegriff postmoderner Logik ist. Der sogenannte P O S T MODERNE

zeichnet sich laut ihm durch eine Vermarktung der Vergangenheit aus, ein Zusammenspiel von Intertextualitäten und kulturellen Bildern. I'Come Fly With Me Frank Sanatra

Embraceable You (1940) Judy Garland

The Christmas Song Nat King Cole 

SISTER-MAG.COM

N O S TA LG I E F I L M

32

zum vollen Soundtrack 


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

NAME TOM HANKS GEBOREN 9. JULI 1956 (62) AWARDS 83 WINS 149 NOMINATIONS

NAME LEONARDO DICAPRIO

I've made over 20 movies, and 5 of them are good.

GEBOREN 11. NOVEMBER 1974 (43)

In this business, careers are based upon longevity.

AWARDS 98 WINS 209 NOMINATIONS

Legendär wurde das Katz-undMaus-Spiel zwischen L E O N A R D O D I CA P R I O und TO M H A N K S im Film: Nach seinem Durchbruch 1993 mit »S C H L A F LO S I N S E AT T L E « und »P H I L A D E L P H I A « avancierte Tom Hanks zu den belieb33

You learn after you've been in the business for a while that it's not getting your face recognized that's the payoff. It's having your film remembered.

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


NAME STEVEN SPIELBERG GEBOREN 18. DEZEMBER 1946 (71) AWARDS 189 WINS 194 NOMINATIONS Once a month the sky falls on my head, I come to and I see another movie I want to make.

I always like to think of the audience when I am directing. Because I am the audience. SISTER-MAG.COM

testen Hollywood-Schauspielern seiner Zeit. Ein Jahr später gewann er mit »FO R R E S T G U M P « seinen zweiten Oscar. Im Gegensatz zu anderen Schauspielern, wie etwa denen in »B R E A K FA S T C LU B « , die im Teenageralter ihren großen Durchbruch erlebten, war L E O N A R D O D I CA P R I O keine Eintagsfliege. Für die Besetzung des jugendlichen Trickbetrügers war er ideal: Bekannt aus Teen-Movies wie Baz Luhrmann’s »R O M E O + J U L I E T « sprach er ein junges Zielpublikum an, das sich mitunter interessiert an his-

34


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

Frank: Ah, people only know what you tell them, Carl. - Catch me if you can

torischen Filmen zeigte. So war er wenige Jahre zuvor im Heritage-Film »T I TA N I C « zum internationalen Star geworden. Die Starbesetzung des Films gilt auch für die Regie: Steven Spielberg ist, gemessen am Einspielergebnis, bis heute der erfolgreichste Hollywood-Regisseur aller Zeiten. Dank Blockbustern wie »D E R W E I S S E H A I «, » I N D I A N A J O N E S «,

»JURASSIC

Abenteuers eröffnen und einen Blick auf eine gleichsam andere Zeit (sei es die der Dinosaurier, der Sklaverei oder der Zukunft) ermöglichen. Mit seinem Kinohit »Der weiße Hai« erfand Spielberg nicht nur den Sommerblockbuster, sondern festigte auch seinen Status als » A U T E U R « , d.h. als Regisseur, der seinen Filmen eine eigene Handschrift verleiht.

PA R K «,

» M I N O R I T Y R E P O R T «, » L I N CO L N « und » E . T .« ist er bekannt

dafür, fantasievolle Filmwelten zu erschaffen, die eine Welt des

35

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


FRANK WILLIAM ABAGNALE JUNIOR, FRANK ABAGNALE, FRANK W ODER EINFACH NUR ABAGNALE (*1948) SISTER-MAG.COM

36


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

Fangt mich doch Die Leben des Frank William Abagnale Junior

37

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


PORTRAIT SISTER-MAG.COM

Frank William Abagnale Junior, Frank Abagnale, Frank W oder einfach nur Abagnale (*1948): Der heute 70 Jahre alte New Yorker war Träger vieler Namen und ebenso zahlreicher Identitäten. Während er heute als Experte für Urkundenfälschung und Dokumenten-Diebstahl die Arbeit des FBI maßgeblich berät und unterstützt, kann er selbst ein prall gefülltes Strafregister vorweisen. Im Fokus seiner eigenen Machenschaften standen Scheckbetrug und, damit zusammenhängend, das Schlüpfen in verschiedenste Rollen.

TEXT: CAROLIN MAKUS

38


CATCH

ME

IF

Abagnale gab sich unter anderem als PILOT DER US-AMERIKANISCHEN FLUGLINIE PAN AMERICAN WORLD AIRWAYS , als ARZT

und als RECHTSANWALT aus – und das alles im Alter zwischen 16 und 21 Jahren und ohne jemals einen der Berufe erlernt zu haben. Da er sich dabei auf unwichtige Verantwortungsbereiche beschränkte, ging seine Masche zunächst auf. Spontanität, ein wacher Geist sowie eine gute Portion Naivität spielten ihm außerdem in die Karten.

YOU

CAN

Die Leben und Methoden des Frank Abagnale, der in den wenigen Jahren mittels Scheckbetrug auf internationaler Ebene über 2,5 MILLIONEN DOLLAR eingesammelt hat, bieten reichlich Stoff für Bücher und Filme. So waren sie die Grundlage des vielfach prämierten und zweifach Oscar-nominierten Spielberg-Films »CATCH ME IF YOU CAN« (2002) mit LEONARDO DICAPRIO und des gleichnamigen Musicals (uraufgeführt 2009).

AUCH SPRICHT ABAGNALE SELBST ÖFFENTLICH ÜBER SEIN LEBEN UND SCHRIEB ÜBER SICH UND DAS THEMA BETRUGSPRÄVENTION DIVERSE BÜCHER: »CATCH ME IF YOU CAN« (1980), »THE ART OF STEAL« (2001) UND »STEALING YOUR LIFE« (2007).

39

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


Ebenso gewährt er regelmäßig Einblick in sein Leben in jungen Jahren und klärt über Sicherheitsfragen auf, indem er für namhafte Firmen wie GOOGLE VORTRÄGE hält. In diesen lässt er tief in seinen Werdegang blicken und betont wiederholt, dass er für den dargestellten Zauber seines Daseins als brillanter Trickbetrüger und Hochstapler selbst wenig übrig habe. Auch hätte der Film es ihm erschwert, sein Leben in Anonymität und Ruhe fortzuführen. Stattdessen scheint das frühe Kapitel seines Lebens durch den Film hartnäckig im Gedächtnis der Gesellschaft haften zu bleiben. Unbestreitbar handelt es sich um eindrucksvolle und faszinierende Jahre, aber ABAGNALE verbindet mit dieser Zeit nicht nur Pomp und Glamour.

SISTER-MAG.COM

JUGEND Für ihn war seine Jugend geprägt von ISOLATION , der steten Angst, erwischt zu werden und dem immerwährenden Unbehagen, hauptsächlich von Personen umgeben zu sein, die älter waren als er selbst. Ursache dafür war ein ALTERSSCHWINDEL aus den Teenager-Jahren Abagnales. Auf der Suche nach einem Job erkannte er schnell, dass er attraktivere und besser bezahlte Angebote erhalten würde, wenn er nur um einiges älter wäre. Kurzerhand manipulierte er 1964 im Alter von 16 Jahren seinen New Yorker Führerschein und war fortan – offizi-

40


CATCH

ME

IF

ell – zehn Jahre älter. ABAGNALE , der schon damals hoch gewachsen war und ein paar graue Haare hatte, nahm man diese Lüge ab. Der Schwindel markierte den Anfang seiner kriminellen Karriere, und es sollte nicht lange dauern, bis er seine kleineren Jobs an den

KURZERHAND MANIPULIERTE ER 1964 IM ALTER VON 16 JAHREN SEINEN NEW YORKER FÜHRERSCHEIN UND WAR FORTAN – OFFIZIELL – ZEHN JAHRE ÄLTER.

YOU

CAN

Haken hängte, um sich voll und ganz der Urkundenfälschung und dem hochkarätigen Scheckbetrug zu widmen. Heute bestehen nach eigenen Angaben Abagnales Zauber und Reiz, Genugtuung und Herausforderung im Leben schon längst nicht mehr im Dasein als PROFESSIONELLER BETRÜGER . Vielmehr ist es seine Rolle als Ehemann und dreifacher Vater sowie seine heutige Arbeit für die eigene Firma ABAGNALE AND ASSOCIATES , die ihn erfüllt. Ein Blick in seine Vergangenheit lässt verstehen, warum es diese Dinge sind, die ihn glücklich machen. Als er 16 Jahre alt war, trennten sich seine Eltern PAULETTE und FRANK ABAGNALE SENIOR . Unfähig, vor dem Familiengericht

41

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


auszusagen, mit welchem Elternteil er fortan leben möchte, rannte er stattdessen davon, sah seine Mutter sieben Jahre lang nicht wieder und verlor zum Vater – auch er Geschäftsmann mit finanziellen Problemen – sogar jeglichen Kontakt. Das bedeutete für ihn wenig familiäre Wärme, war er doch bis dahin ein Leben mit drei Geschwistern gewohnt. In seinen Reden unterstreicht er immer wieder, dass es die Liebe seiner heutigen Frau KELLY ANNE WELBES ABAGNALE und nicht die Zeit im Gefängnis war, die seinem Leben eine neue Richtung gegeben hat. Richtig gelesen: Abagnales Taten führten ihn schließlich allem GESCHICK und GLÜCK zum Trotz hinter Gitter. Ausgerechnet seine ruhigen Jahre in Frankreich und – wie so oft – eine verflosse-

SISTER-MAG.COM

ne Liebschaft waren es, die ihm zum Verhängnis wurden. Eine Exfreundin erkannte sein Gesicht auf einem WANTED- Poster und veranlasste seine Verhaftung. Das war 1969 . Für ABAGNALE begann eine zermürbende Zeit, zunächst im Gefängnis Perpignan im Süden Frankreichs, dann in Malmö in Schweden, bis er schließlich an die USA ausgeliefert und zu 12 JAHREN HAFT verurteilt wurde. Wie so oft im Leben von Frank Abagnale aber bot sich eine Möglichkeit, sich aus der misslichen Lage zu befreien. 1974 kam er vorzeitig frei, indem er auf ein Angebot der US-REGIERUNG einging, diese fortan in ihrem Kampf gegen Scheckbetrug zu unterstützen. 1976 ging Abagnale seine Ehe ein und ist heute Vater dreier Söhne: Scott, Sean und Chris. Keiner der Söhne verfügte

42


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

1974 KAM ER VORZEITIG FREI, INDEM ER AUF EIN ANGEBOT DER US-REGIERUNG EINGING, DIESE FORTAN IN IHREM KAMPF GEGEN SCHECKBETRUG ZU UNTERSTÜTZEN.

in jüngeren Jahren über eine Geldkarte. Bezahlt wurde mit Kreditkarte, und alle Abrechnungen landeten auf dem Tisch von Papa Abagnale. VERTRAUEN IST GUT, KONTROLLE IST BESSER.

43

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


Fakt und Fiktion in einem AUTOR: ANTONIA SUTTER

Es ist kein Geheimnis, dass meine erste Bücherliebe BIOGRAFIEN gilt. Vor die Wahl zwischen einer interessanten Lebensgeschichte oder einem Roman gestellt, greife ich höchstwahrscheinlich zu ersterem. Es kombiniert für mich – wenn gut geschrieben – vieles: eine spannende Story, Höhen und Tiefen eines Lebens, spannende Charakteranalysen und Einblicke in Lebenswelten. Handelt es sich um eine historische Person, hat eine Biografie oft Ähnlichkeit mit einem historischen Roman. SISTER-MAG.COM

44


CATCH

ME

IF

45

YOU

CAN

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


Genau diese Punkte zeigen, was eine niedergeschriebene Lebensgeschichte nie ist – die Realität! Denn »KEINE NOCH SO GUTE FIE FÄNGT DIE TATSÄCHLICHE

ana Vreeland, die Grande Dame der amerikanischen Ausgabe des Vogue Magazins, auf die Frage antwortete, ob ihre äußerst überspannten Erinnerungen auf Fakten beruhten oder fiktiv seien:

REALITÄT, DIE DAS EMPFINDEN,

»IT’S FACTION.«

DAS DIE PERSON IN EINER BE-

Ausgehend von den (auto-)biografischen Zügen unseres Ausgabe-prägenden Films »CATCH ME IF YOU CAN« haben wir sechs Literaturexperten und -enthusiasten nach ihrer Meinung zu Biografien und Autobiografien befragt und dabei ein breites Potpourri an Empfehlungen für spannende Lesestunden erhalten.

BIOGRAFIE ODER AUTOBIOGRA-

STIMMTEN

SITUATION

HATTE,

BIS INS LETZTE EIN« .

Daher sind auch so viele Personen mit ihrer eigenen Biografie unzufrieden, da es die erneute Reflexion des Geschehens durch die Lebensbrille eines anderen ist. Es trifft in gewisser Weise auf alle (Auto-)biografien zu, was Di-

Barbara Eichhammer LEIDENSCHAFTLICHER BÜCHERWURM SEIT K I N D E R TA G E N & B L O G G E R I N

• ( A u t o - ) B i o g r a f i e n - L u s t o d e r Frust für Dich zum Lesen? Am liebsten lese ich zugegebenermaßen fiktionale Geschichten. Daher habe ich oft mit (Auto-)Biografien so meine Schwierigkeiten, gerade wenn sie langatmig sind. Aber nachdem ich Agatha Christies SISTER-MAG.COM

46


CATCH

ME

IF

Autobiografie vor einigen Jahren gelesen hatte, war da plötzlich die Lust auf mehr. Am meisten interessieren mich die widrigen Lebensgeschichten starker Frauen wie COCO CHANEL oder VIRGINIA WOOLF . Spannend bei Biografien finde ich zudem immer, aus welcher kulturellen Perspektive sie geschrieben wurden, beispielsweise in welcher Zeit, ob lang nach dem Tod der vorgestellten Person und wer die Lebensgeschichte erzählt. Oft hat das großen Einfluss auf die Erzählweise und wie eine Person erlebt wird. Meist sagt das mehr über die aus, die die Biografie verfassen als über die vorgestellte Person selbst.

YOU

CAN

• L i e b l i n g s - B i o g r a f i e Hermione Lee »VIRGINIA WOOLF«

• L i e b l i n g s -A u t o b i o g r a f i e Agatha Christie »COME, TELL ME HOW YOU LIVE« (über ihre Reisen nach Syrien und in den Irak und die archäologischen Ausgrabungen ihres Mannes, die Inspiration für ihre Romane »RENDEZVOUS MIT EINER LEICHE« und »MORD IN MESOPOTAMIEN« waren) 47

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


Linus Giese BUCHHÄNDLER UND BLOGGER

Ich liebe es Bücher zu ve r ka u fe n u n d ü b e r d i e Themen zu schreiben, die mir am Herzen liegen.

• ( A u t o - ) B i o g r a f i e n - L u s t o d e r Frust für Dich zum Lesen? Ich liebe es, durch Bücher in das Leben fremder Menschen einzutauchen - ob Biografie oder Autobiografie ist dabei fast schon egal. Es begeistert mich einfach, über die Hürden und Hindernisse im Leben eines Menschen zu lesen und davon, wie diese überwunden werden. Durch den Blick in das Leben anderer Menschen habe ich für mein eigenes Leben schon so viel gelernt und mitgenommen. Dabei spielt es für mich auch keine Rolle, ob ich die Person kenne - zuletzt habe ich die Biografie über DAVID LYNCH gelesen, obwohl ich keinen seiner Filme kenne. Dafür habe ich jetzt ganz viel Lust darauf, das nachzuholen. SISTER-MAG.COM

48

• L i e b l i n g s - B i o g r a f i e Eigentlich habe ich mit N a t u r w i ss e n s c h a f t e n nicht viel am Hut, aber die Biografie von ANDREA WULF über den Universalgelehrten ALEXANDER VON HUMBOLDT hat mich begeistert und beeindruckt. Obwohl es ein wissenschaftliches Buch ist, lässt es sich leicht lesen und es transportiert einen nicht nur zurück in die damalige Zeit, sondern zieht auch Verbindungen zu unserem heutigen Naturverständnis. Eines meiner liebsten Bücher!


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

• L i e b l i n g s -A u t o b i o g r a f i e MARINA ABRAMOVIĆ ist eine re-

nommierte zeitgenössische Künstlerin. Mit dem 500 Seiten umfassenden »DURCH MAUERN GEHEN« ist vor einiger Zeit ihre Autobiografie erschienen – darin erzählt sie nicht nur von der Kunst, sondern auch aus ihrem Leben: Das ist schonungslos, spannend, witzig und unglaublich inspirierend.

49

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


Martina Klarić L I T E R AT U R W I S S E N S C H A F T L E R N U N D BLOGGERIN

• (Au t o -) Bio g raf i en - Lu s t o d e r Frus t fü r Dic h z u m Le s en ? Au t o b io g raf ie : Auf jeden Fall Lust! Ich liebe intime Erzählungen, detaillierte Darstellungen von Gefühlen und verborgene Schilderungen von Gedanken. Der autobiografische Text symbolisiert das Sezieren des eigenen Ichs. Wie keine andere Textform ermöglicht uns das autobiografische Erzählen, in die Gedankenwelt anderer einzudringen. Gerade deshalb verlangt die Autobiografie eine behutsame und zärtliche Art und Weise der Lektüre. Wie schön!

GRAFIEN , wie etwa über berühm-

te Persönlichkeiten oder große Namen. Zwar gibt die Biografie einige interessante und spannende Informationen her, viel zu oft jedoch handelt es sich um Sachbuch-Storys mit wenig Emotionalität. Ausnahmen finden sich in poetisch-literarischen Ausführungen und dem Medium Film, die wiederum wunderbar sind!

Bi o g raf ie : Mäh – Frust! Sehr oft missfallen mir KLASSISCHE BIO-

SISTER-MAG.COM

50


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

• L i e b l i n g s - B i o g r a f i e »DORA UND DER MINOTAURUS« von SLAVENKA DRAKULIĆ ist eine

brillante Biografie über die berühmte surrealistische Fotografin Dora Maar und ihr Verhältnis zu PABLO PICASSO . Die Autorin beschreibt eine große, leidvolle Liebe, die Dora zum gefeierten Maler hegt, und zeichnet zugleich eine gebrochene Frauenfigur, die allem Schmerz zum Trotz in ihrer Kunst fortlebt. PURE POESIE!

• L i e b l i n g s -A u t o b i o g r a f i e

DEN« reflek-

Keine schreibt so einfühlsam und schonungslos klar wie sie. Und spätestens seit das Modeimperium CÉLINE sie zum Gesicht seiner Marke gemacht hat, weiß die ganze Welt, wofür JOAN DIDION und ihr Werk stehen: für reine Eleganz, Zeitlosigkeit und ganz viel Esprit. In »BLAUE STUN-

tiert

JOAN

DIDION in fei-

nen und klugen Sätzen über den traurigen Verlust ihrer Tochter Quintana. Sie spricht einleuchtend über Erinnerungen, den Tod und über das eigene Leben, wenn einem nichts mehr bleibt. GANZ GROSSE INSPIRATION!

51

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


Louise Owens S T Y L I S T, D E S I G N E R , B L O G G E R , LITERARY EVENT ORGANISER

• ( Au t o - ) B i o graf i en Lu s t o d er F ru s t f ü r D i c h z u m Le s en ? Lust für mich zu lesen

• L ie b lin g s -Au t o bi og rafie THE DIARY OF A BOOKSELLER von SHAUN BYTHELL (nur in

Englisch verfügbar).

SISTER-MAG.COM

• Li ebli n g sB i o g rafi e Van Gogh’s Ear von Bernadette Murphy (nur in Englisch verfügbar)

52


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

Carlo Paulus KUNSTHISTORIKER

• (Auto-)Biografien - Lust oder Frust für Dich zum Lesen? Auto bio graf ie: Wenn die (Auto-)Biografie über ein spannendes Leben berichtet, auf jeden Fall Lust!

• Li e bl i n g s-Aut obi o g rafi e Eine meine liebsten Autobiografien ist »CHRISTOPHER AND HIS KIND« von Christopher Isherwood. Während Isherwoods »GOODBYE TO BERLIN« von 1939 ja schon teilweise autobiografische Züge trägt, hat der Autor in den 1970ER Jahren in diesen Erinnerungen seine Berliner Jahre der frühen 30ER Jahre noch einmal ganz »unzensiert« Revue passieren lassen. Passend dazu aufgrund zahlreicher Überschneidungen - kann man die (verschlüsselte) Autobiografie »THE TEMPLE« von Stephen Spender lesen.

• L ieb lin g s -Bio g raf i e Eine wunderbare (Doppel-) Biografie ist das Buch »GIBT ES ETWAS SCHÖNERES ALS SEHNSUCHT?« von THOMAS BLUBACHER , das das Leben

der Geschwister Eleonora und Francesco von Mendelssohn, die in den 1920ER Jahren zu den exzentrischsten Figuren der Berliner Oberschicht gehörten, erzählt. 53

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


Florian Valerius BUCHHÄNDLER UND B O O K- I N S TA G R A M M E R

• ( A u t o - ) B i o g r a f i e n - L u s t oder Frust für Dich zum Lesen?

NOCH

DEUTSCHLAND

WAR. REISE IN DIE GOETHEZEIT."

und »ALS UNSER DEUTSCH ER-

Ich lese eher selten (Auto-)Biografien. Wenn, muss mein Interesse an der jeweiligen Person sehr groß sein. Spannender finde ich grundsätzlich Biografien. Jedoch achte ich dabei immer auf den/die Autor/in, was z.B. sein/ihr (wissenschaftlicher) Background ist? Auch spannend – gerade für einen schnellen Ein- und Überblick – ist die BECK´SCHE REIHE und die ROWOHLT MONOGRAPHIEN . Dort wird nicht nur die Persönlichkeit beleuchtet, sondern auch in einen zeitlichen Kontext gesetzt. In diesem Zusammenhang möchte ich auch gern den Autor BRUNO PREISENDÖRFER nennen: Im Galiani Verlag hat er zwei großartige "Biografien" veröffentlicht: "ALS DEUTSCHLAND SISTER-MAG.COM

NICHT

FUNDEN WURDE. REISE IN DIE LUTHERZEIT.« Er nutzt die bei-

den Persönlichkeiten, um den Lesern einen Einblick in eine gesamte Epoche zu geben: Wie lebten die Menschen zu dieser Zeit? Wie sah der Alltag aus? Wie wurde gesprochen – einzigartig und fast wie ein Roman lesbar. Spannend finde ich auch die Darwin Biografie von JÜRGEN NEFFE (erschienen bei C. Bertelsmann). Der Autor ist die komplette Route der Beagle abgefahren und wandelte dabei auf Darwins Spuren. Solche außergewöhnlichen Bücher beeindrucken mich immer sehr. Ansonsten empfehle ich grundsätzlich gerne die Biografien aus dem BECK VERLAG , Propyläen Verlag, DVA, Suhrkamp und Insel. Für Jugendliche findet man

54


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

• L i e b l i n g s - B i o g r a f i e & L i e b l i n g s -A u t o b i o g r a f i e

im Beltz Verlag sehr gute Biografien. Blind kann ich immer die Werke der Autoren KERSTIN DECKER , SIGRID DAMM , RÜDIGER SAFRANSKI , Volker Reinhardt, Ross King und ALOIS PRINZ empfehlen.

Super spannend und genial aufgebaut (und sowieso interessant für alle KREATIV und KÜNSTLERISCH veranlagten Mitleser hier) ist "TRAUMWELTEN" von Kristine McKenna und David Lynch, erschienen bei Heyne Hardcore. Die Journalistin McKenna hat über 100 Menschen aus dem Umfeld von DAVID LYNCH interviewt und daraufhin diese Biografie verfasst. Nach jedem Kapitel kommt Lynch selbst zu Wort, kommentiert und erinnert sich an das vorher Beschriebene. So bekommt der Leser einerseits einen ganz intimen Einblick in das persönliche und kreative Leben dieses Ausnahmekünstlers, andererseits aber auch eine Gegenstimme. Die Wahrheit liegt – wie immer – irgendwo dazwischen. Spannend ist der direkte Einblick in die Gedanken des Künstlers. LYNCH schreibt viel von den Kämpfen und Niederlagen, die er austragen und einstecken musste, um seine ambitionierten Projekte zu verwirklichen.

55

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


Freunde

Ü B E R

SISTER-MAG.COM

P A N

56

A M

U N D

D E N


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

TEXT ELISABETH STURSBERG ILLUSTRATIONEN BERRY AKTUGLU

M Y T H O S

V O M

F L I E G E N

57

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


DIE ANFÄNGE DER LEGENDÄREN AIRLINE Gegründet wurde PAN AM im Jahr 1927 , zunächst für den Posttransport. Doch es dauerte nicht lange, bis man auch Passagiere beförderte und zunehmend weitere Strecken abdeckte. Das Streckennetz umfasste bald die Karibik und Lateinamerika, bevor PAN AM als eine der ersten Airlines überhaupt auch interkontinentale Routen flog. Während des Zweiten Weltkriegs stellte das Unternehmen den Alliierten Schulungskapazitäten sowie Infrastruktur für Funk-Kommunikation und Personal bereit und konnte so seinen Fortbestand in einer für den zivilen Flugverkehr schwierigen Zeit sichern. Die GOLDENE ZEIT des Luftverkehrs begann nach Kriegsende, als das zivile Luftverkehrsaufkommen rasant

SISTER-MAG.COM

anstieg. PAN AM profitierte besonders von dem neu entstehenden internationalen Streckennetz. Zudem brachten die 1950ER -Jahre auch entscheidende technische Fortschritte; wieder war das Unternehmen an vorderster Front dabei. Konkret wurden 1955 so viele der neuen Jets bei Boeing und Douglas bestellt, dass deren Produktionskapazitäten völlig ausgelastet waren, was PAN AM wieder einen entscheidenden Startvorteil gegenüber der Konkurrenz verschaffte.

58


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

AUFSTIEG ZUR LEGENDE IM JET AGE

DER HEUTIGE MYTHOS U M PA N A M W U R Z E LT I N J E N E R Z E I T. 1 9 5 8 FÜHRTE DIE AIRLINE DAS LOGO MIT DEM GLOBUS AUF BLAUEM GRUND EIN, DAS SELBST ZU EINER IKONE WURDE.

PAN AMERICAN WORLD AIRWAYS (der Name war erst 1950

um das „WORLD“ ergänzt worden) entwickelte sich zu einem Synonym des American Dream und wurde ein Flagcarrier der kulturell und auch sonst dominierenden Weltmacht. Ein wichtiger Faktor für die Entstehung des Mythos war ebendiese KOSMOPOLITISCHE

STRAHL-

KRAFT , die nur teilweise

mit den exotischen Zielen zusammenhing. Eine Rolle spielte auch, dass das Fliegen erst nach und nach kommerzialisiert wurde und lange den Wohlhabenden vorbehalten blieb. Hatte ein Langstreckenflug Mitte der 1930ER -Jahre durch-

59

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


I N D E M M O M E N T, ALS FRANK ABAGNALE SICH UNIFORM UND HABITUS E I N E S PA N A M P I LOT E N Z U L E G T, ÄNDERT SICH DAS V E R H A LT E N S E I N E R MITMENSCHEN SICHTLICH.

schnittlich gerne so viel wie ein Auto gekostet, waren die Preise mittlerweile zwar gesunken. Dennoch waren Flugtickets keinesfalls, wie heute, für jedermann erschwinglich – und sollten es auch nicht sein. Die Aura der ganz selbstverständlichen Exklusivität war ein wesentlicher Teil der Unternehmenskultur. Eine Szene aus der Serie PAN AM illustriert dies. Auf die Frage: »ARE YOU A FRIEND TO THE AMBASSADOR?«, antwortet die Stewardess Kate souverän: »I'M A PAN AM STEWARDE SS. WE'RE T HE WORLD.«

SISTER-MAG.COM

FR I ENDS

TO

Im FILM CATCH ME IF YOU CAN wird anschaulich dargestellt, wie sich die Strahlkraft der Marke PAN AM und das Ansehen ihrer Piloten gegenseitig verstärkten. In dem Moment, als FRANK ABAGNALE sich Uniform und Habitus eines Pan Am-Piloten zulegt, ändert sich das Verhalten seiner Mitmenschen sichtlich: Passanten drehen sich auf der Straße nach ihm um, ein kleiner Junge spricht ihn bewundernd an, und auf Frauen scheint die Uniform eine besonders stark anziehende Wirkung auszuüben. Solange er sich als Pilot der PAN AM ausgibt, lebt Frank ganz selbstverständlich ein luxuriöses Leben. Natürlich

60


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

I'M A PAN AM STEWARDESS. WE'RE FRIENDS TO THE WORLD. 61

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


trugen auch die Stewardessen maßgeblich zum Mythos bei. PAN AM beschäftigte nur die schönsten. Die Bewerberinnen wurden nach strengsten Kriterien ausgewählt und mussten einem detaillierten Verhaltenskodex folgen. Dafür genossen sie allseits Bewunderung. Die Serie PAN AM , die insbesondere von den bezaubernden Stewardessen lebt (dargestellt unter anderem von CHRISTINA RICCI und MARGOT ROBBIE ), liefert auch hier ein aufschlussreiches Beispiel. In einer Szene sehen der Erste Offizier der Crew, TED VANDERWAY , und sein Freund und Kapitän DEAN LOWRY »ihren« Stewardessen hingerissen zu, als Ted eindringlich konstatiert:

SISTER-MAG.COM

S E E T H AT TA B L E OVER THERE? THAT IS NATURAL SELECTION AT WORK, MY FRIEND.

(Sicher keine unproblematische Geisteshaltung, aber das Statement bringt die damalige Meinung vieler gut auf den Punkt.)

62


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

DIE GLOBAL ERA & PAN AMS SINKENDER STERN

Neu entwickelte Jets machten es ab der zweiten Hälfte der 1960ER -Jahre nicht nur möglich, mehr Passagiere auf einem Flug zu befördern. Modelle wie der Jumbojet BOEING B-747 trugen auch wesentlich zur Kostensenkung bei und machten das Langstreckenfliegen rentabler, was zunehmend die Konkurrenz auf den Plan rief. Weitere Herausforderun-

gen ergaben sich für PAN AM aus dem schwankenden Ölpreis, den Effekten der wirtschaftlichen Deregulierung in den USA und nicht zuletzt den Wünschen und Anforderungen einer zwar stark wachsenden, sich aber verändernden Kundschaft. Ein Terroranschlag führte 1988 zum Absturz einer Maschine über dem schottischen Lockerbie, was einen Verlust des Vertrauens in das Unternehmen zur Folge hatte. 1991 wurde PAN AM schließlich von DELTA AIRLINES übernommen und verschwand damit in seiner einstigen Form.

63

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


1991 WURDE PAN AM SCHLIESSLICH V O N D E LTA A I R L I N E S ÜBERNOMMEN WURDE UND VERSCHWAND DAMIT IN SEINER EINSTIGEN FORM.

Die Welt hatte sich verändert, und es scheint aus heutiger Sicht, als ob PAN AM – so prägend das Unternehmen für den Luftverkehr jahrzehntelang auch gewesen war – doch ein Produkt ebendieser alten Welt war und blieb.

DER PILOTENBERUF HEUTE Nicht erst seit beispielsweise Details zu den Arbeitsbedingungen bei RYANAIR bekannt wurden, hat der mythische Status des Piloten Risse bekommen. Dennoch: Bewunderung oder zumindest Faszination und Interesse ist Piloten in der Regel weiterhin sicher. Immerhin sind Auswahlverfahren und

SISTER-MAG.COM

Ausbildung weiterhin enorm selektiv und anspruchsvoll, die Arbeitsbedingungen sind, verglichen mit vielen anderen Jobs, beneidenswert – und nicht zuletzt gehört der Arbeitsplatz der Piloten naturgemäß immer noch zu den schönsten überhaupt.

64


CATCH

Ü B E R

D E N

ME

IF

M Y T H O S

65

YOU

CAN

V O M

F L I E G E N

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


SISTER-MAG.COM

66


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

REZEPTE UND FOTOS V ON CATHERINE FRA WLEY

REZEPTE DOWNLOAD

»» GRÜNE GAZPACHO

»» LACHS IM TEIGMANTEL

»» CHERRY JUBILEE

Köstlich frisch und stilvoll zubereitetes Essen – eine Beschreibung, die wahrscheinlich auf die wenigsten Flugzeugmahlzeiten zutrifft. Doch wie wäre es mit diesem Menü, was uns zweifelsohne an einen kulinarischen Höhenflug erinnert?

Pan Am e t p e Rez 67

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


e n u r G Gazpacho SISTER-MAG.COM

68


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

ZUTATEN

Für 4 Portionen Vorbereitungszeit 20 Min. Kühlzeit mind. 2 Std., am besten über Nacht

100G

TIEFGEFRORENE ERBSEN

100G

BLATTSPINAT

50G

BRUNNENKRESSE

1

GROSSE GURKE

200G

NATURJOGHURT

(plus ein paar Gramm zum Garnieren)

½ TL ROSA PFEFFERKÖRNER (plus ein paar Körner zum Garnieren) 2 EL OLIVENÖL EXTRA VERGINE (und ein paar Tropfen zum Beträufeln) SALZFLOCKEN ZUM ABSCHMECKEN 1 GROSSE HANDVOLL FRISCHES BASILIKUM 1 GROSSE HANDVOLL FRISCHE MINZE

ZUBEREITUNG

1. 2.

Die Erbsen nach Packungsanweisung kochen. Abkühlen lassen. Alle weiteren Zutaten (ausgenommen die extra Brunnenkresse, rosa Pfefferkörner und das Olivenöl zum Garnieren) in eine Küchenmaschine oder einen Mixer geben und gut pürieren, bis die Suppe eine cremig-sämige Konsistenz hat.

3. 4.

In eine große Schüssel füllen und mindestens 2 STUNDEN oder über Nacht in den Kühlschrank stellen. Mit Brunnenkresse und rosa Pfefferkörnern garnieren, einen Spritzer Olivenöl dazu. Gekühlt servieren. 69

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


Lai

SISTER-MAG.COM

70


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

ZUBEREITUNG

achs l e t n a m g im Tei Für 4-6 Portionen Vorbereitungszeit: 20 Min. Garzeit: 20 Min.

ZUTATEN 200G

FRISCHER BABYSPINAT

½ TL FRISCH GEMAHLENER MUSKAT 150G CREMIGER FRISCHKÄSE 1 PCK. BACKFERTIG AUSGEROLLTER BLÄTTERTEIG 4 LACHSFILETS OHNE GRÄTEN UND HAUT 1 VERQUIRLTES EI SCHALE EINER UNBEHANDELTEN ZITRONE SALZ UND PFEFFER ZUM ABSCHMECKEN

1. 2.

Den Spinat 1-2 MIN. dünsten, grob hacken, abtropfen lassen und restliche Flüssigkeit ausdrücken. Den Spinat zusammen mit der Zitronenschale, dem Muskat und dem Frischkäse in eine Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. 4.

Den Ofen auf 200 GRAD vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Den Blätterteig auf dem Backblech ausrollen. Den Lachs in die Mitte des Teigs legen und mit einem Löffel den Spinat auf den Lachs legen. Eine Hälfte des Teigs über den Lachs falten, die andere Hälfte mit dem verquirlten Ei bestreichen und diese über die untere Hälfte legen, sodass der Lachs gut eingepackt ist.

5.

Das Päckchen wenden und überschüssigen Blätterteig abschneiden. Das Päckchen einige Male einstechen, damit der Dampf entweichen kann. Das Päckchen nach Wunsch mit dem restlichen Blätterteig dekorieren, dann alles mit dem verquirlten Ei bestreichen.

6.

20 MINUTEN im Ofen goldbraun ba-

cken. In Scheiben schneiden und servieren.

71

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


FĂźr 4 Portionen als Beilage Vorbereitungszeit 15 Min.

Waldorf Salat SISTER-MAG.COM

72


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

ZUTATEN 1 APFEL, ENTKERNT, in dünne Scheiben geschnitten 1

STANGE SELLERIE,

in dünne Scheiben geschnitten

100G ROTE WEINTRAUBEN, HALBIERT 50G

WALNÜSSE

70G

RUCOLA

WALDORF-SALAT DOWNLOAD

100G GEMISCHTE SALATBLÄTTER

SALZ UND PFEFFER ZUM ABSCHMECKEN

DRESSING 2 EL MAYONNAISE 2 EL NATURJOGHURT 1 TL ZITRONENSAFT

SCHWARZER PFEFFER ZUM ABSCHMECKEN ZUBEREITUNG

1. 2. 3. 4.

Den Rucola und die gemischten Salatblätter auf einer großen Platte oder auf einzelnen flachen Salattellern verteilen. Apfel, Sellerie, Weintrauben und Walnüsse darüber streuen. Mit Pfeffer und Salz würzen. Für das Dressing alle Zutaten in eine Schüssel geben, gut verrühren und in ein Kännchen füllen. Zum Salat servieren. 73

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


Für 4 Portionen Vorbereitungszeit 5 Min. Garzeit 15 Min.

Jubilee

Cherry SISTER-MAG.COM

74


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

30G UNGESALZENE BUTTER 30G

HELLER BRAUNER ZUCKER

400G FRISCHE (ODER AUFGETAUTE), ENTSTEINTE KIRSCHEN (den Saft auffangen) ½ TL

ZITRONENSCHALE

2 EL

BRANDY ODER WHISKEY

VANILLEEIS GEHACKTE HASELNÜSSE ZUM GARNIEREN (nach Belieben)

ZUBEREITUNG

1. 2.

Die Butter in einer großen Stielkasserolle bei mittlerer Hitze schmelzen. Den Zucker hinzufügen und rühren, bis er völlig aufgelöst ist. Die Kirschen unterrühren und 10 MIN. köcheln lassen. Vom Herd nehmen und den Whiskey oder Brandy angießen. Wieder auf die Kochplatte stellen und unter gelegentlichem Rühren weitere 5 MINUTEN köcheln lassen, bis die Flüssigkeit eingedickt ist. Zitronenschale einrühren und vom Herd nehmen.

3.

Jeweils zwei Kugeln Vanilleeis in vier Schälchen geben, löffelweise die noch warmen Kirschen und Sauce über das Eis geben. Wahlweise die gehackten Haselnüsse darüber streuen und schnell servieren.

75

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


piloten

SISTER-MAG.COM

76


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

DER TRAUM VOM FLIEGEN

DER TRAUM VOM FLIEGEN... Dieser wird für Piloten und Flugbegleiter (und natürlich auch jeweils ihre weiblichen Pendants) täglich wahr. Wir haben genauer nachgefragt nach den schönsten und nervigsten Seiten des Jobs und den liebsten Destinationen von Vielreisenden, die uns auf ihren Instagram Accounts regelmäßig mitnehmen und selbst zum Träumen von Skylines und Stränden bringen!

INTERVIEW: FRANSISKA WINTERLING

77

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


JI KIM @ THECLASSYCLOUD

• SEIT WANN FLIEGST DU? Seit Oktober 1999. Ich fliege nun genau seit fast 19 Jahren. • AUF WELCHER MASCHINE FLIEGST DU AM LIEBSTEN? Auf der Dicken, dem A380. Der Flieger ist einfach so schon zum Arbeiten und die Passagiere lieben ihn auch. • LANG-ODER KURZSTRECKE? Definitiv Langstrecke.

ich habe als Geschenk von der Crew einen Hoodie bekommen.

• ERSTER LAYOVER? Vancouver, Canada. Den Umlauf werde ich nie vergessen. Der Purser hat mich schon vor dem Briefing kontaktiert und SISTER-MAG.COM

• LIEBSTER LAYOVER? LAX und JFK. Ich kann mich nie entscheiden und liebe beide Städte so sehr. 78


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

In der Luft ist meist Entspannung angesagt. • LIEBSTER MOMENT AUF EINEM LAYOVER? Wenn ich die Straßen runterlaufe, egal in welcher Stadt, die einheimischen Düfte aufsauge und mir im besten Fall die Sonne noch ins Gesicht scheint, dann weiss ich, dass ich angekommen bin und alles richtig gemacht habe. Welcome to the crew life! • LITTLE KNOWN FACT ÜBER DEINEN JOB – WAS ÜBERRASCHT IMMER WIEDER? Ich bin immer noch fasziniert, dass ich morgens in den Flieger steige und abends am anderen Ende der Welt bin! Ich möchte dieses nach einem Flug nie missen. Selbst nach einem anstrengenden Flug zaubert mir dieser Moment ein Lächeln ins Gesicht.

• BESTER TIPP GEGEN JETLAG? Immer der Ortszeit anpassen und weniger essen hilft meist auch. Viel trinken nicht vergessen!

• MEISTGESTELLTE FRAGE ZU DEINEM JOB? • UNANGENEHMSTER TYP PASSAGIER?

Ziemlich langweilig aber immer noch das Beste. Wasser mit Zitrone!

Der es auf einen abgesehen hat und auf Teufel komm raus versucht mich zu provozieren. 79

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


PATRICK @ PILOTPATRICK

• SEIT WANN FLIEGST DU? Berufspilot bin ich seit 2010. Angefangen habe ich als First Officer auf einem Privatjet. Nach sechs Jahren in der Business- Fliegerei bin ich dann zur einer großen Fluggesellschaft gewechselt.

SISTER-MAG.COM

80


CATCH

ME

IF

BERUFSPILOT BIN ICH SEIT 2010. ANGEFANGEN HABE ICH ALS FIRST OFFICER AUF EINEM PRIVATJET.

• AUF WELCHER MASCHINE FLIEGST DU AM LIEBSTEN? Als Berufspilot is man meist nur auf ein bestimmtest Flugzeugmuster geschult. Zurzeit fliege ich den Airbus A300, eines der ersten Flugzeugmodelle von Airbus. Dies ist sehr spannend, da das Cockpit im Vergleich zu den modernen Jets "old school" ist.

YOU

CAN

• ERSTER LAYOVER? In Zürich, dort hatte ich auch gleich die Privatfliegerei in vollen Zügen kennengelernt. Mein erster Flug war morgens adhoc von Berlin nach Zürich. Dort sollten wir einen Passagier abholen, der sich jeodch im Datum vertan hatte. Beim Warten habe ich Shakira getroffen und Schlussendlich ging es direkt ins Hotel. Das ganze First Class Catering war uns übrig geblieben.

• LIEBSTER LAYOVER? Auf Palma de Mallorca. Zufällig waren meine Eltern ebenfalls dort zum Urlaub und ich konnte zwei schöne Tage in einer traumhaften Villa verbringen. Layover sind vor allem dann schön wenn man sie mit Freunden und Familie verbringen kann.

• LANG-ODER KURZSTRECKE? Eine Mischung wäre gut.

81

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


• BESTER TIPP GEGEN JETLAG? Viel während des Flugs schlafen und nicht zu viel Champagne trinken. Am Zielort so schnell wie möglich zu regulären Schlafenszeiten ins Bett gehen. Mehr Tipps auf www. pilotpatrick.com • DAS STRESSIGSTE AN DEINEM JOB? Stressig können die unterschiedlichsten Arbeitszeiten werden. Der Stress findest meistens am Boden statt. Es muss alles funktionieren, damit ein pünktlicher Abflug stattfinden kann. In der Luft ist meist Entspannung angesagt.

SISTER-MAG.COM

82

In der Luft ist meist Entspannung angesagt. • LIEBSTER MOMENT LAYOVER?

AUF

EINEM

Wenn man schönes warmes Wetter während des Layovers hat und zu hause schlechtes Wetter ist.


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

• LITTLE KNOWN FACT ÜBER DEINEN JOB – WAS ÜBERRASCHT IMMER WIEDER? Das Flugzeuge eine Hupe haben und sie automatisch landen können. • MEISTGESTELLTE FRAGE ZU DEINEM JOB? Wie bin ich in Pilot geworden und wie schaffe ich es mich mit dem Job so fit zu halten.

83

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


ANDREA

ANDREAABAAM • SEIT WANN FLIEGST DU? Seit Januar 2017. • AUF WELCHER MASCHINE FLIEGST DU AM LIEBSTEN? Auf allen Langstrecken-Flugzeugen, also Airbus A330, 340, 350, und 380. • L ANG-ODER KURZSTRECKE? Langstrecke • ERSTER LAYOVER? Seoul in Südkorea.

SISTER-MAG.COM

84


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

ICH MAG EIGENTLICH ALLE LAYOVER. IN JEDEM KANN MAN IMMER ETWAS UNTERNEHMEN. • UNANGENEHMSTER TYP PASSAGIER? Kann man so nicht direkt sagen. Manchmal hat man ein Vorurteil und dann stimmt es überhaupt nicht überein. • LIEBSTER MOMENT AUF EINEM LAYOVER? Definitiv der Moment wenn man im Hotelzimmer ankommt.

LITTLE KNOWN FACT ÜBER DEINEN JOB – WAS ÜBERRASCHT IMMER WIEDER?

• LIEBSTER LAYOVER? Ich mag eigentlich alle Layover. In jedem kann man immer etwas unternehmen. Deswegen kann ich nicht so genau sagen welches, aber ich mag sehr gerne Los Angeles, Chicago, Hong Kong oder Vancouver.

Das der Job oft sehr unterschätzt wird, und dass sie meisten überhaupt nicht wissen, dass wir eigentlich nur für die Sicherheit an Board sind und klar in zweiter Linie auf für den Service. • WELCHES GETRÄNK BESTELLST DU ALS FLUGPASSAGIER?

BESTER TIPP GEGEN JETLAG? Wecker stellen und Sport machen.

Immer ein stilles Wasser, trinke ich auch so immer an Board.

85

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


ANZEIGE

(NOT) LIKE A MOVIE T E X T: T H E A N E U B AU E R F O T O S : J A C LY N L O C K E V I D E O : C L AU S K U H L M A N N M A K E - U P : PA T R I C I A H E C K FRANCESCA MAFFI

SISTER-MAG.COM

86


87

SISTERMAG40 | 08 / 2018


ANZEIGE

TINDER DIARIES CONNECTION (NOT) LIKE A MOVIE In unserer letzten Ausgabe stellten wir im Rahmen der T I N D E R D I A R I E S spannende Menschen aus unserem Netzwerk und Freundeskreisen vor, die von ihren Erfahrungen mit Dating und speziell Tinder erzählten. Von Thea haben wir im Rahmen ihres Editorials auch schon etwas mehr über ihre eigene Tinder Story erfahren. Diesmal haben wir genauer nachgefragt und stellen euch vier Stories voll schöner, lustiger, unerwarteter Tinder Dates vor. Denn das haben sie alle gemeinsam: Wie geplant lief es nicht!

SISTER-MAG.COM

Was die Geschichten in diesem Feature allerdings auch zeigen, ist, dass nicht erfüllte Erwartungen absolut nicht enttäuschte Erwartungen bedeuten. Vielmehr kommt es auf die Perspektive an, mit der wir Begegnungen, Dates und neue Menschen in unserem Umfeld angehen. Dass zu genaue Vorstellungen und Erwartungen eigentlich nur enttäuscht werden können, sehen wir jeden Tag – sei es bei der letzten Essensbestellung, einem überall gepriesenen Reiseziel oder im Freundeskreis. Was uns die Tinder Diaries und Erfahrungen in diesem

88


Feature gezeigt haben? Mit etwas Offenheit – und Humor! – ist es gar nicht schlimm, wenn das Date nicht »wie im Film« läuft. Denn genau das kann ja auch den Charme einer Situation ausmachen. Mit dem Schwager des Dates besser verstanden als mit ihr selbst? Vielleicht einen neuen Freund gewonnen oder zumindest einen tollen Abend gehabt? Handy geklaut beim ersten Date? Wer hätte gedacht, dass daraus eine über zweijährige Beziehung würde. Zu schüchtern, den flüchtigen Bekannten in der Bar anzusprechen? Dann muss »der erste Schritt« eben in Form eines Tinder Super Likes passieren.

Wir freuen uns, all diese Geschichten mit euch zu teilen, und sind natürlich auch gespannt auf eure Stories und Erlebnisse! Wir würden uns sehr freuen, diese auf unseren Social-Media-Kanälen @tindergermany /tinder

zu lesen, und wünschen euch erstmal viel Spaß mit den Tinder Diaries von

, i l l i W , a c c e b e R & g r ö J , Lina Thea

I T ' S A MATCH

89

SISTERMAG40 | 08 / 2018


ANZEIGE

REBECCAS TINDER DIARY DER BLICK ZURÜCK

In unserem letzten Feature verriet Foodbloggerin Rebecca uns ihre liebsten Restaurants für Dates in Berlin. Die Tinder Story, von der sie uns diesmal erzählt, fand nicht in einem Restaurant statt. Und nicht nur daran lag es, dass es sich hier um alles andere als ein »perfektes erstes Date« handelte... Nicht alles bleibt so, SISTER-MAG.COM

wie wir es uns bei einem ersten Date vorstellen – natürlich nicht. Und trotzdem ist es im Rückblick immer wieder überraschend, wie kleine Momente, die wie eine Katastrophe erscheinen, im Nachhinein zur glücklichen Fügung werden. So wie auch bei meinem wohl unvergesslichsten TINDER DATE . Ich hatte mir Tinder an einem der klassischen Freitagabende allein zu Hause installiert. Es ging alles super schnell, ich entdeckte einen interessanten Typ, wir matchten kurz darauf, schrieben nicht lange und verabredeten uns direkt für ein Konzert im »Hau-

90


bentaucher«. Er war Amerikaner und erst wenige Tage in der Stadt. Eigentlich auch nur auf Tinder, um überhaupt Leute in den jeweiligen Städten kennenzulernen, da er auf einer Art Weltreise war. Und zufällig genau dann in Berlin, als ich anfing zu tindern... Bei unserem Date war ich dann sehr nervös, weil er mir gut gefallen hatte. Er dagegen war zu spät, weil er den Weg nicht kannte. Dann haben wir uns endlich getroffen, und ich war direkt

Nicht alles bleibt so, wie wir es uns bei einem ersten Date vorstellen – natürlich nicht. Und trotzdem ist es im Rückblick immer wieder überraschend, wie kleine Momente, die wie eine Katastrophe erscheinen, im Nachhinein zur glücklichen Fügung werden.

hin und weg. Beim Anstellen an der Schlange meinte er, er gehe uns mal Getränke holen, und ich schrieb aufgeregt meiner Freundin, dass er total toll sei und ob das vielleicht gerade eine Ausrede war, um einfach zu verschwinden. Verrückt, wie aufgeregt ich war! Er verschwand auf jeden 91

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


ANZEIGE

Fall nicht, sondern kam zurück, und wir gingen gemeinsam zum Konzert. Die ganze Nacht haben wir geredet und getanzt, haben Fotos im Fotoautomaten gemacht. Alles super, EIN TOLLER ABEND! Bis mir mein Handy aus der Tasche geklaut wurde und ich natürlich komplett aufgelöst war. Die Sonne ging über der Warschauer Brücke auf, überall

SISTER-MAG.COM

war Polizei, mein Handy konnte nicht mehr geortet werden, ich saß heulend am Straßenrand. Das perfekte Date war damit eigentlich auch ruiniert – dachte ich. Da ich nicht allein sein wollte, bat ich ihn, mich nach Hause zu bringen. Was mit Friedenau nun nicht gerade um die Ecke ist, eine Stunde mit der Bahn. Er kam aber mit, und seit dem

92


Tag waren wir dann eigentlich zusammen, auch wenn ich noch einige TINDERDATES hatte, die ich vor dem Handydiebstahl bereits verabredet hatte und denen ja auch nicht mehr absagen konnte. Also noch ein paar unspannende Dates. Tinder war auf einmal fĂźr mich nicht mehr interessant, da ERFOLGREICH . Wir waren bis Ende letzten Jah-

93

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


ANZEIGE

res dann auch sehr GLÜCKLICH zusammen, er hatte seine Pläne eines PhD in Amerika verworfen, um bei mir in Berlin zu bleiben, Monat für Monat. Anfangs blieb er länger, bis er irgendwann meinte, er sucht sich jetzt ein Masterprogramm in Berlin. Ende letzten Jahres trennten wir uns, und SISTER-MAG.COM

so bin ich seit einigen Monaten also wieder auf Tinder und hoffe auf einen ähnlich tollen Moment, eine ebenso INTERESSANTE BEGEGNUNG . Oder vielleicht auch einfach nur auf einen unperfekten, aus dem dann etwas Tolles entsteht.

94


Ich bin seit einigen Monaten also wieder auf Tinder und hoffe auf einen ähnlich tollen Moment, eine ebenso interessante Begegnung. Oder vielleicht auch einfach nur auf einen unperfekten, aus dem dann etwas Tolles entsteht.

95

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


ANZEIGE

WILLIS TINDER DIARY

ERWARTUNGEN VERSUS REALITÄT SISTER-MAG.COM

Sommelier Willi hat uns im ersten Tinder Feature seine liebsten Bars und Restaurants für ein erstes Date vorgestellt. Passend zu seinem Beruf hat er eine Leidenschaft für Getränke und Essen, die er auch gerne mit Dates teilt. Normalerweise allerdings auch nur mit seinem Date. Dieses Date war da etwas anders... ERWARTUNG: Wie sieht eigent-

lich das perfekte Date aus? Ungestört zu zweit oder doch eher mit anderen in einer Gruppe? Eigentlich wäre ich ja immer eher für ersteres… Gemeinsam in einem schönen Restaurant oder einer gemütlichen Bar, sich entspannt 96


unterhalten können, besser kennenlernen, merken, ob die Chemie stimmt. REALITÄT: Wir hatten uns schon

einmal getroffen, es war ein netter Abend gewesen, aber ob es so richtig passte – da war ich mir nicht ganz sicher. Also ein zweites Date, in meiner Vorstellung, um sie noch besser kennenlernen zu können. Und dann kam die Frage: »Ist es in Ordnung, wenn meine Schwester und mein Schwager auch dabei sind?« Der erste Impuls: Nein... Das war doch so kein Date, oder? Natürlich sagte ich nicht nein, blieb aber skeptisch.

97

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


ANZEIGE

ERWARTUNG: Ich stellte mir ei-

nen Abend vor, an dem ich mich wie das fünfte Rad am Wagen fühlen würde. Die drei schon ein eingespieltes Team, ich irgendwie neu in der Runde, ein Fremdkörper. Oder noch schlimmer, wie

bei einem Interview. Kritische Blicke der Schwester, ernste Fragen vom Schwager? Wäre es nicht so kurzfristig geworden, hätte ich vielleicht sogar abgesagt. REALITÄT: Im Restaurant ange-

kommen, und überraschenderweise war die Stimmung von Anfang an gut. Weder fühlte es sich nach Verhör noch nach Eindringling an – sondern einfach wie ein lustiger Abend mit Freunden. Dass der Abend so gut wurde, lag vor allem an ihrem Schwager, mit dem ich mich am Ende noch besser verstand als mit ihr selbst. Ein gemeinsames Interesse für Wein, ein ähnlicher Humor, und schon nach kurzer Zeit fühlten wir uns wie ALTE FREUNDE .

Was ich von diesem Abend mitgenommen habe? Natürlich, es war kein Date wie erwartet, vielleicht noch nicht einmal ein richtiges Date. Aber doch ein toller Abend und eine Bekanntschaft, die ich sonst nie gemacht hätte. Und ist das nicht viel besser als ein weiteres Date nach Schema F? SISTER-MAG.COM

98


99

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


ANZEIGE

Während Lina uns im letzten Feature erzählte, dass sie ihren Blog und die dazugehörige Dating-Kolumne bei ersten Dates gerne unter den Tisch fallen lässt, haben wir beim Shooting mit ihr gemerkt, dass sie so einige spannende Dating und Tinder Stories zu erzählen hat. Die erzählte wirkt beinahe wie eine Filmhandlung – tindern in einer Bar, während man nur wenige Meter voneinander entfernt sitzt? Wir haben genauer nachgefragt und uns ein paar der lustigen Details erzählen lassen, die es nicht in die Filmstory geschafft haben...

LINAS TINDER DIARY ERZÄHL UNS MEHR! SISTER-MAG.COM

100


mal kurz so aus der Distanz an der Bar oder über den Raum hinweg. Tom ging das ähnlich. Wir lachten über die gleichen Witze, standen in der Nähe zueinander umher, aber so wirklich sprechen konnten wir nie miteinander. Die Story Tom und ich lernten uns über gemeinsame Freunde kennen, gingen ein paar Mal auf die gleichen Parties, zogen ein paar Mal wieder mit der gleichen Gruppe umher – ich hatte auch durchaus das Gefühl, dass wir Interesse aneinander hätten. Allerdings reichte es irgendwie nicht für mehr als ein paar schüchterne Gespräche, für Blicke, für ein bisschen Knistern und Anziehung,

ABER DU WIRKST DOCH IMMER TOTAL SELBSTBEWUSST, WAR ES WIRKLICH SCHÜCHTERNHEIT, DASS IHR EUCH NICHT DIREKT KENNENGELERNT HABT?

Vielleicht nicht unbedingt Schüchternheit, es hatte einfach nicht so richtig gepasst. Wir hatten beide Interesse, aber waren dann doch wieder in Unterhaltungen mit unterschiedlichen Freunden, saßen an einer Bar zu weit entfernt für

101

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


ANZEIGE

Tinder. Super Like. Sieh nach, von wem es ist. Es war von Tom. Der stand 20 Meter von mir weg und tippte auf seinem Handy. SUPER LIKE

viel mehr als Blickkontakt. Das ging gut vier Monate so, irgendwann verloren wir uns aus den Augen. Und dann sahen wir uns ein Jahr später auf der Geburtstagsparty eines gemeinsamen Freundes wieder. Und obwohl es wieder zwischen uns funkte, wir uns irgendwie anzogen, war ich mir fast sicher, dass es bei ein paar Blicken bleiben würde, bis mein Handy vibrierte. TINDER. SUPER LIKE. Sieh nach, von wem es ist. Es war von Tom. Der stand 20 Meter von mir weg und tippte auf seinem Handy. GANZ SO ZUFÄLLIG WAR ES NICHT. Wir hatten SISTER-MAG.COM

uns in der Gruppe an dem Abend schon über Dating und Tinder unterhalten. Dabei habe ich auch offen gesagt, dass ich die APP GERNE NUTZE und auf dem Handy habe. Das muss er mitbekommen und dann gleich gecheckt haben. Ich matchte natürlich sofort – und bekam ein paar Minuten später schon die erste Nachricht von ihm. Er fragte, ob ich Lust hätte, ein Bier mit ihm zu trinken. Ich sagte zu. Er fragte, was ich gerade machen würde, und meinte, dass er eine gute Bar kennen würde. Ganz in meiner Nähe sei die. Eigentlich nur links von mir.

102


Lust auf ein Bier? Na klar. Was machst du denn gerade? Ich kenne da eine gute Bar. Ganz in deiner Nähe. Eigentlich nur links von dir.

Quer durch den Raum verabredeten wir uns auf unser erstes Tinderdate an der Bar – und sprachen den endlich mal miteinander. Es wurde nie etwas Festes draus, aber trotzdem eine Geschichte, die sich noch heute gut und irgendwie BESONDERS ANFÜHLT . So eine, die du gern erinnerst, statt sie nur zu streichen. Und auf jeden Fall ein UNVERGESSLICHES ERSTES DATE ! 103

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


ANZEIGE

Auch Thea und Jörg kennt ihr schon aus unseren Interviews im letzten Feature – und Thea natürlich als Chefredakteurin vom sisterMAG. In ihrer Tinder Story geht es nun darum, wie die beiden zusammengefunden haben, mit nicht ganz filmhaftem Anfang, aber einem umso schöneren Happy End!

TINDER DIARY THEA UND JÖRG

SISTER-MAG.COM

104


IHRE STORY: Ob die große Liebe

oder Mr. Right – das alles klingt nach stürmischer Romanze, Feuerwerk und großartigen Geschichten. Wie man es aus Filmen, Büchern und auch dem eigenen Freundeskreis eben kennt. Die Realität? War für mich immer eher diese: abgehetzt nach einem Tag voller Meetings am Bahnhof oder Flughafen ankommen und dann noch schnell ein Tinderdate.

war misstrauisch, ob sie überhaupt kommen würde. Auch das erste Anschreiben ist gar nicht so einfach gewesen – auf meinen »Alles klar so far, alles tight soweit«-Oneliner hatte sie nie reagiert, und erst als ich sie aufgrund der Entfernungsanzeige fragte, ob sie in Leipzig sei, meldete sie sich zurück – auch wenn sie tatsächlich bei Dresden war, nicht in Leipzig.

SEINE STORY: Das Date hatte sie

IHRE STORY: Unsere erste Be-

vorher schon dreimal veschoben, ganz schön umständlich. Und ich

gegnung war dann ebenfalls nicht ganz so filmreif. Ich rannte halb in

Weder die große Liebe noch Mr. Right brauchen einen filmreifen Anfang, um in der Realität zu funktionieren, sondern vielmehr etwas Offenheit.

105

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


ANZEIGE

ihn rein, er trat mir auf den Fuß. Ich war halb versucht, das als schlechtes Omen nach einem anstrengenden Tag zu deuten, allerdings war so das Eis auch irgendwie von Anfang an gebrochen. SEINE STORY: Wir unterhielten

uns gleich richtig gut, und das ging auch so weiter – sei es beim ersten Date in einer Bar, beim dritten auf einem Blogger Award

SISTER-MAG.COM

oder nach unserer ersten semi-zufälligen gemeinsamen Reise nach London über ihren Geburtstag. IHRE STORY: Die Reise nach Lon-

don war dann auch der offizielle Beginn unserer Beziehung – denn noch am Abend stellte er sich Freundinnen als mein Freund vor. Zumindest seit einigen Stunden. Und zwei Jahre später ist klar:

106


Alles klar so far? Bist du gerade in Leipzig? Nein, warum fragst du? Aber gar nicht so weit davon entfernt übrigens! Das stimmte mit der Kilo­ meteranzahl überein.

Weder die große Liebe noch Mr. Right brauchen einen filmreifen Anfang, um in der Realität zu funktionieren, sondern vielmehr etwas Offenheit.

107

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


รถ G

e h c i l t t

Famili

Der Olymp als Haus des Dramas

TEXT : LIV HAMBRETT ILLUSTRATIONEN : BETH WALROND SISTER-MAG.COM

108

en


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

Selbst die drastischsten Filme und Romane der Gegenwart können mit den von Machtgier und Leidenschaft getriebenen Eskapaden der griechischen Sagenwelt nicht mithalten. Väter aßen ihre Kinder, Söhne kastrierten ihre Väter – langweilig war das Leben auf dem Olymp nie.

Komplizierte

B e zi e h un gen Die griechischen Sagen sind durch und durch Geschichten über komplizierte Beziehungen. In der Zeit, als der OLYMP und seine Bewohner das Weltgeschehen bestimmten, ging es wahrhaft wild zu. Eine ziemlich laxe Auffassung von Hingabe hatte unzählige Seitensprünge zur Folge. Viele von ihnen wurden in Verkleidung vollführt, beispielsweise im Gewand eines Schwans. Infolgedessen bekamen GÖTTINNEN und Götter eine beachtliche Zahl Kinder, was wiederum die Bühne für unzählige Familiendramen bereitete.

Eingebettet in das Theatralische – das Gift, die taktisch bedingte Verwandlung in Schlangen, die Ziege, die das ausgestoßene Kind säugt – war immer auch eine Erzählung. Und diese Erzählungen waren immer auch Inspirationsquelle für westliche Kunst und Literatur. Lässt man das ganze Liebesgeplänkel für einen Moment außer Acht und nimmt dafür die Familien genauer ins Visier, strotzen die Sagen nur so von Geschichten über Eifersucht, Impotenz, Macht und Liebe. Eltern, die von der Angst gepackt werden,

109

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


ihre Autorität zu verlieren und panisch und hilflos mitansehen müssen, wie die Jugend das Zepter in die Hand nimmt. Derlei kommt in jeder Erzählung vor, ihre Protagonisten haben stürmisches Temperament und fällen armselige Entscheidungen.

Die griechische

S ag e nwe lt Die griechische Sagenwelt umspannt eine Vielzahl an Themen. Es gibt etliche Schöpfungsmythen, davon sind die meisten matriarchalisch, die Rolle der Väter unwichtig. In seinem Schlüsselwerk »GRIECHISCHE MYTHOLOGIE« beschreibt der britische Schriftsteller ROBERT GRAVES (in seiner unnachahmlichen Art) Vaterschaft als »NICHT GEWÜRDIGT,

DIE

EMPFÄNG-

NIS WIRD DEM WIND ZUGESCHRIEBEN,

DEM

VERZEHR

VON BOHNEN ODER DEM VERSEHENTLICHEN SISTER-MAG.COM

VERSCHLU-

CKEN EINES INSEKTS« . Der

olympische Gründungsmythos tendiert nichtsdestotrotz ins Patriarchale, indem er Uranus als »ERSTEN VATER« ausmacht. Und was für ein Vater er war! Er bandelte mit GAIA (Mutter Erde) an und zeugte die zwölf Titanen und sechs weitere Kinder. Drei von ihnen waren die aufmüpfigen Zyklopen. Unbarmherzig verbannte URA-

110


CATCH

ME

IF

NUS die Zyklopen in die Unter-

welt. Damit erregte er den Zorn Gaias, seiner Gattin und Mutter der ZYKLOPEN . Um sich dafür an Uranus zu rächen, spannte sie ihre anderen Kinder, die Titanen, ein. KRONOS , der jüngste, bekam den wichtigsten Auftrag. Er sollte seinen Vater kastrieren. Das tat er heimtückischerweise, während URANUS schlief. Das war kein simpler Akt von Gewalt gegen den Vater. Simba hat hier nicht den toten Mufasa ehrenhaft als König der Löwen ersetzt, lange bevor er dafür bereit war. Nein, es war kaltblütiger, berechnender Mord – ausgeführt im Namen mütterlicher Rache. Und

YOU

CAN

er machte KRONOS zum Oberbefehlshaber. KRONOS befreite seine Brüder nicht, sondern ließ sie weiterhin in der Unterwelt schmoren – schlafende Hunde soll man nicht wecken. Stattdessen heiratete er bedenkenlos seine Schwester RHEA und bekam bald Kinder mit ihr. Doch die letzten Worte seines sterbenden Vaters verfolgten KRONOS . Während URANUS verblutete, tränkte er Mutter Erde mit seinem Blut. Daraus entstanden die Furien, Rachegöttinnen für Vatermord und Meineid. Sie prophezeiten KRONOS , dass auch er von einem seiner eigenen Kinder vom Thron gestoßen würde. Voller Panik entledigte sich KRONOS dieses Prob-

111

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


lems, indem er alle seine Kinder, die seine lang leidenden Frau RHEA ihm gebar, aufaß. Jedes Mal, wenn RHEA ihm ein frisch geborenes und gewickeltes Kind in die Arme legte, schluckte er es einfach herunter: HESTIA , DEMETER , HERA ,

HADES und POSEIDON sind

einfach in seinem Schlund verschwunden. RHEA war außer sich, und als sich ihr dritter Sohn ankündigte, machte sie sich davon und bekam ihren Sohn außer Reichweite von Kronos Mund.

Ze u s Dieser Sohn war ZEUS , der keiner weiteren Vorstellung bedarf. ZEUS wurde zum mächtigen, Donnerkeil schwingenden König der Götter und zugleich zum Lüstling, der unzählige Kinder mit zahlreichen Frauen zeugte. Doch noch bevor er sich niederließ, um seine Patchwork-Familie zu erschaffen, hatte er noch die Aufgabe, seinen Vater und seine mächtigen Geschwister, die Titanen, zur Strecke zu bringen. RHEA , die jahrelang mit ansehen musste, wie KRONOS ihre Kinder fraß, half ihm nur zu gern dabei. (Hier wird ein weiteres beliebtes Motiv aus der griechischen Mythologie offenbar: Die trauernSISTER-MAG.COM

de und rachedurstige Mutter hilft ihrem Sohn bei der Ermordung ihres Ehemannes.) Ihre Aufgabe bestand darin, KRONOS dazu zu bringen, ein Gift zu trinken, das ihn dazu brachte, seine Kinder wieder auszuspucken. Die herausgewürgten Kinder bildeten eine Armee, angeführt von ihrem Bruder ZEUS . Diese Armee zog in den Krieg gegen die Titanen. Und nach zehn Jahren Kampf schaffte ZEUS es endlich, KRONOS mit seinem Donnerkeil zu erschlagen. Die Prophezeiung des kastrierten URANUS war somit erfüllt.

112


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

Ze us

und Hera

• ZEUS wurde zum mächtigen, Donnerkeil schwingenden König der Götter und zugleich zum Lüstling, der unzählige Kinder mit zahlreichen Frauen zeugte.

113

Zeus heiratete seine Zwillingsschwester HERA . Entehrt war sie dazu gezwungen: ZEUS hatte in Gestalt eines verwundeten Kuckucks ihr Mitleid erregt, sie überwältigt und vergewaltigt. Zusammen machten sie sich daran, den OLYMP zu beherrschen. (ZEUS hat den Vogel-Verkleidungstrick später noch einmal angewandt, als er die spartanische Königin LEDA vergewaltigte. Leda wurde schwanger und gebar HELENA VON TROJA .) Seine Eskapaden waren vielgestaltig, und er bandelte mit Sterblichen wie mit Unsterblichen an. Zwei seiner bemerkenswertesten Kinder SISTERMAG 40 | 08 / 2018


sind Erzeugnisse seiner Affären. ATHENE , die Göttin der Weisheit, war angeblich sein Lieblingskind. Sie ist seinem Kopf entsprungen. Sein Lieblingssohn war zugleich auch sein berühmtester: APOLLON . ZEUS und APOLLON kamen eigentlich ganz gut miteinander aus, jedenfalls trübten nicht

SISTER-MAG.COM

Probleme wie bei vorangehenden Generationen ihr Verhältnis. Bis Zeus Apollons Sohn tötete. Er tat das, weil Apollons Sohn, ein Arzt, dazu in der Lage war, Tote zum Leben zu erwecken. Dadurch gelangte er auf die falsche Seite der Unterwelt, des HADES , woher die Toten kamen.

114


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

Was also ist die Moral der frühen Geschichten machtgieriger Väter, rachedurstiger Ehefrauen und mordlustiger Söhne? Die Auswahl ist wenig verlockend: Kastriere nicht deinen Vater! Iss nicht deine Kinder! Erwecke keine Toten zum Leben! Vielleicht gibt es hier gar keine Moral.

Gott der Unterwelt

Hade s HADES , der gleichnamige Gott

der Unterwelt, hat Apollons Sohn bei Zeus verpetzt, ZEUS ermordete daraufhin Apollons Sohn. APOLLON wiederum rächte sich dafür, indem er die Zyklopen tötete. (Zur Erinnerung: Die ZYKLOPEN waren noch vor Zeus‘ Geburt in die Unterwelt verbannt worden. ZEUS hatte sie für den Kampf gegen die TITANEN befreit, wofür sie ihn im Gegenzug mit dem Donnerkeil ausgerüstet haben.) APOLLON entging Zeus‘ Zorn und der Verbannung in die Unterwelt durch das Einwirken seiner Mutter, die um sein Leben bettelte. ZEUS gab nach und verurteilte ihn in einem Anflug väterlicher Güte

stattdessen zu einem Jahr harter körperlicher Arbeit. Was also ist die Moral der frühen Geschichten machtgieriger Väter, rachedurstiger Ehefrauen und mordlustiger Söhne? Die Auswahl ist wenig verlockend: Kastriere nicht deinen Vater! Iss nicht deine Kinder! Erwecke keine Toten zum Leben! Vielleicht gibt es hier gar keine Moral.

115

• Aber die einfache Erkenntnis, dass jede Familie ihr Päckchen zu tragen hat – manche ein größeres als andere – beruhigt ungemein.

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


T E X T : F E L I C I TA S H E Y N E

ZU MANN

Jahrzehntelang galt echte und tiefgehende Freundschaft als reine Frauendomäne. Emotionale Nähe und Verbundenheit unter Männern? Als Heterosexueller

machte

man

sich damit schnell verdächtig. Miteinander kicken, angeln, durch die Kneipen ziehen – das durften auch echte Kerle. Aber Gefühle teilen, einander gar mit Worten gestehen, wie viel man sich gegenseitig bedeutet? Auf gar keinen Fall! Aber der Wind hat sich gedreht. Ob in »ZIEMLICH BESTE FREUNDE« , »KNOCKIN’ ON HEAVEN’S DOOR« oder natür-

lich besonders herzzerreißend

WA S MÄNNERFREUNDSCHAFTEN SO BESONDERS M AC H T

SISTER-MAG.COM

in »BROKEBACK MOUNTAIN« : Heute dürfen Männer gegenüber ihrem besten Freund auch sensibel sein, gemeinsam weinen, sich ihr Herz ausschütten.

116


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

H ÄU F IG B E R Ü H RE N UN S EN G E B E Z IE HUN G E N ZW IS C H E N MÄN N E RN AU F D E R L E IN WAN D SOG AR N OC H ME HR ALS G A N Z K L AS SISC HE LI E B E S B E Z IE HUN G E N Z WIS C H E N F RAU UN D MANN.

Warum ist das so, und was macht das Besondere an Männerfreundschaften aus?

In kaum einer Zeit waren Freunde so wichtig wie heute. Um uns herum scheitern Ehen, der Anteil an Alleinerziehenden und Singles steigt ständig an. Kein Wunder, dass die Institution Freundschaft mehr und mehr an Stellenwert gewinnt. Wahre Freunde, auf die man sich wirklich und dauerhaft verlassen kann, sind zu einem echten Schatz geworden.

117

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


IM D URC HSC HN IT T BE Z E IC HNEN WI R LAUT E IN E R UMFRAG E D E R UN IV E RS I TÄT CH EM NI TZ Ü B E R HAUP T N UR D RE I ME N S CHEN ALS ENGE F R E U N D E O D E R FRE UN D IN N E N – 364 FACEB OOKFRE UN D E HIN O D ER HER .

Dabei galten lange Zeit vor allem Frauen als Expertinnen zum Thema Freundschaft. JAAP DENISSEN , Psychologe und Freundschaftsforscher an der Humboldt-Universität in Berlin, formulierte es im Interview mit der Zeitschrift »PSYCHOLOGIE HEUTE« einmal so: »Bildlich gesprochen sitzen sich Frauen mit ihren Freundinnen gegenüber, reden, tauschen Gedanken aus. Wenn sich Freundinnen treffen, ist es nicht unbedingt notwendig, dass sie etwas unternehmen. Bei Männern ist das anders, sie un-

SISTER-MAG.COM

terhalten sich weniger über ihre Gefühle, sondern mehr über Ereignisse. Ihnen ist wichtig, MIT DEM FREUND AKTIV ZU SEIN , Rad zu fahren oder in ein Konzert zu gehen. Männer sitzen sich seltener gegenüber und reden, sondern stehen eher nebeneinander, beobachten e t w a s und bewerten das Geschehen.«

118


CATCH

ME

IF

Doch die Rollenbilder ändern sich allmählich (zum Glück!), und mit ihnen auch das Verhalten, das diese Geschlechterunterschiede in den Freundschaften bisher zementiert hat. Zunehmend zeigen auch Männerfreundschaften jene zentralen Charakteristika, die Frauenfreundschaften bisher exklusiv für sich gepachtet hatten. Mittlerweile konzentrieren sich auch Männer in ihren Freundschaften STÄRKER AUFEINANDER und

YOU

CAN

tauschen sich nicht nur häufiger und intensiver, sondern auch über persönlichere Angelegenheiten miteinander aus. Bildeten sie früher meist eher pragmatische, stark handlungsorientierte Netzwerke, sind ihre Ansprüche an Bindung, INTIMITÄT und EMOTIONALE UNTERSTÜTZUNG

in Freundschaftsbeziehungen heute deutlich gestiegen.

SPEZIELL DAS THEMA SELBSTENTHÜLLUNG ODER SELBSTÖFFNUNG

– also die Bereitschaft, miteinander Probleme zu teilen und auch kritische oder sehr persönliche Aspekte des eigenen Selbst preiszugeben – spielt in engen FREUNDSCHAFTEN eine wichtige Rolle. Sich einem

119

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


anderen gegenüber emotional verletzlich zu machen, erzeugt ein besonderes Maß an Intimität und Nähe. Der beste Freund ist heute auch für viele Männer nicht länger nur jemand, mit dem man(n) gut Tennis spielen oder den man beim nächsten Umzug als zuverlässigen Helfer einplanen kann, sondern ein ECHTER SEELENGEFÄHRTE . Jemand, dem man tiefes Vertrauen entgegenbringen, von dem man emotionalen Rückhalt und unbedingtes Verständnis erwarten kann.

»echter Seelengefährte«

IM FILM

Im Film »CATCH ME IF YOU CAN« gibt es hierzu das schöne Motiv der immer wieder stattfindenden CHRISTMAS CALLS : Über die Jahre hinweg telefonieren LEONARDO DICAPRIO und Tom Hanks in ihren jeweiligen Rollen immer wieder an Heiligabend miteinander. Erst unbewusst, später ganz offen geben sie einander damit preis, wie einsam sie beide in diesen speziellen Momenten

SISTER-MAG.COM

doch sind: Während alle anderen Menschen mit ihren Lieben unterm Weihnachtsbaum feiern, sitzt der eine mutterseelenallein in seinem jeweiligen Versteck, der andere in seinem Büro. Aus dieser traurigen Gemeinsamkeit heraus wächst eine tiefe Verbundenheit zwischen den eigentlich doch gegnerischen Charakteren, die uns unmittelbar berührt.

120


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

IM FILM

brother & romance

BROMANCE

Aristoteles nannte Freundschaft eine »SEELE IN ZWEI KÖRPERN« – neudeutsch bezeichnen wir eine enge Beziehung zwischen zwei heterosexuellen Männern auch gern als »BROMANCE« (ein Kunstwort, zusammengesetzt aus »BROTHER« und »ROMANCE« ). Bromances hat es schon immer gegeben. Jahrhunderte-

121

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


»eine Seele in zwei Körpern« lang war Freundschaft an sich sogar eigentlich überhaupt Männersache, denn Frauenfreundschaften galten als minderwertig und unschicklich – qualitativ nicht vergleichbar mit Männerfreundschaften wie beispielsweise der von SCHILLER und GOETHE (über die es übrigens auch einen Film gibt). Erst Ende des 19. Jahrhunderts wandelte sich das Bild langsam, und irgendwann im 20. Jahrhundert wurde die weibliche Freundschaft zum Ideal erhoben. Männerfreundschaften galten von da an entweder nur noch als Zweckbündnisse oder als schlichte Kumpanei ohne Tiefgang. Waren sie doch einmal emotionaler geprägt, gerieten sie schnell in den Verdacht, eine versteckte oder verdrängte homoerotische Komponente zu beinhalten. SISTER-MAG.COM

122

SCHILLER & GOETHE


CATCH

ME

IF

Dass BROMANCES uns heute so faszinieren, liegt wohl zum einen daran, dass sie so lange ein Schattendasein fristen mussten. Nun dürfen sie eine Renaissance feiern! Außerdem hat es immer etwas besonders Ergreifendes, wenn man einer Bromance auf der Leinwand bei ihrer Entstehung zusehen darf: ERST SIND DA ZWEI HARTE KERLE, DIE MIT GEFÜHLEN GAR

EIGENTLICH

NICHTS

SO

ANFANGEN

KÖNNEN. Dann riskiert es

einer der beiden Protagonisten, sich dem anderen von seiner verwundbaren Seite zu zeigen. Er öffnet sein innerstes Gefühlsleben, steht quasi nackt und bloß da. Und besonders wir Frauen fiebern atemlos mit und machen uns Sorgen, denn dieser Augenblick ist gefährlich und voller Risiken. Wie wird sein Gegenüber angesichts dieser Offenbarung reagie123

YOU

CAN

ren? Daran entscheidet sich nun alles. Zurückweisung oder Spott wären jetzt tödlich verletzend, könnten eine ganze Seele zerstören. Zeigt der andere emotionale Zuwendung, Verständnis und Empathie? Beantwortet er die Selbstöffnung des anderen vielleicht sogar mit einem eigenen, ebenso intimen Geständnis? Dann ist der Grundstein zu einer wunderbaren und einzigartigen Beziehung gelegt. Das wissen wir aus unseren eigenen Freundschaftserfahrungen, haben es vielleicht selbst schon oft erlebt. Ein bisschen ist es wie beim Entstehen einer Liebesbeziehung – nur umso berührender, wenn es ein Happy End dabei gibt, weil es für uns noch immer unerwarteter, ungewohnter ist. Und darum umso bezaubernder!

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


SISTER-MAG.COM

124


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

ND U T I E H D N I K R E N E R O L VON VER – S N U T S T H C I N S E D DER FREUDE

r e h p o t s i r h C Robin Während Peter Pan sich stets vor dieser Falle in Acht nahm, ist Christopher Robin ihr im neuen Winnie the Pooh Film von Marc Forster vollkommen erlegen. Die Rede ist natürlich vom Erwachsen werden, dieser merkwürdigen Kraft, die uns dem Hundert-Morgen-Wald entreißt und stattdessen an Bürostühle und Aktentaschen fesselt. Aber: Rettung ist in Sicht und sie kommt in Form eines Honig liebenden Bären und seiner Freunde – sei es in einem Park von London oder auf der Kinoleinwand. Anders als etwa »Cinderella« oder »Die Schöne und das Biest« erzählt dieser Disney Live Action Film nicht die geliebte, aber auch altbekannte Geschichte nach, sondern zeigt uns, wie es Christopher Robin erging, nachdem er seine püschigen Freunde gegen ein strenges Internat tauschte und erwachsen wurde. Wir haben mit Regisseur MARC FORSTER im Interview gesprochen – zu Kindheitsspielen, Zeit fürs Nichtstun und Vaterrollen. INTERVIEW FRANZISKA WINTERLING

125

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


DIE ERFINDUNG DES

Urlaubs Der Widersacher Christopher Robins im Film? Der sogenannte Woozle auch bekannt als sein Chef, der ständige Arbeit und Einsparungen im Kofferunternehmen einfordert. Nicht ganz unähnlich zum Feind der Kreativität, wie Marc Forster es sieht. Denn für ihn sind es besonders in kreativen Berufen die Momente der Auszeit, des Spielens und Zeit genießen, in denen Neues entstehen kann und tatsächliche Kreativität stattfindet. Ob Christopher Robins Woozle auch zu diesem Schluss kommen wird?

KINDHEIT IM

Wald So sehr er Filme heute liebt, so klein war die Rolle, die sie in der Kindheit des Regisseurs spielten. In der Schweiz aufgewachsen, erinnert er sich an seine frühe Jugend als endloses Spielen im Wald. Einen Fernseher habe er damals gar nicht gehabt und so waren er und seine imaginären Freunde draußen unterwegs und erlebten Abenteuer lieber selbst als anderen dabei zuzusehen. SISTER-MAG.COM

126


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

WIE DER

Vater

, SO…

Ob Christopher Robin oder Frank Abagnale im Inspirationsgeber dieser Ausgabe »Catch Me If You Can« – sie beide scheinen ihre Leben auf den Vorbildern ihrer Väter zu leben. Bei Christopher Robin der distanzierte, stets kontrollierte Mann, der seine wichtigsten Arbeitsdokumente niemals aus den Augen lässt und keine Zeit für kleine Albernheiten hat. Und auch seine Tochter folgt diesem Pfad bereits als kleines Mädchen – sei es das unermüdliche Lernen für ein Lob

FOTO LALE TÜTÜNCÜBSI des Vaters oder der Vorsatz »so gut zu spielen, wie noch nie ein anderes Kind«. Die Beruhigung: Christopher Robin wäre kein Disney Film, wenn sich hier nicht dank eines Bären, eines Tiggers, eines Ferkels und eines Esels etwas verändern könnte!

127

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


7

Catch Me If You Can 7 Star-Gastauftritte, die ihr vielleicht verpasst habt Es war nur passend, dass der fiktionale Frank Abagnale Jr., gespielt von Leonardo DiCaprio in Steven Spielbergs biografischem Krimi »Catch Me if You Can« (2002), in einer der abschließenden Szenen vom echten Frank Abagnale Jr. gefangen genommen wird. Als interessanter Gastauftritt lässt einen die Szene fast die Verbrechen des echten Frank vergessen und schließt den Kreis der Geschichte im Film. Wenn man mit der echten Geschichte und dem echten Frank nicht vertraut genug ist, ist es leicht, diesen Meta-Moment zu verpassen. Hier sind noch einige andere bemerkenswerte Gastauftritte der Filmwelt, die ihr vielleicht verpasst habt. TEXT CHRISTIAN NAETHLER

SISTER-MAG.COM

128


CATCH

ME

IF

Ein Gastauftritt ist das kurze Erscheinen einer Person, die auf irgendeine Art und Weise speziell mit dem jeweiligen Film verbunden ist – zum Beispiel ein Regisseur, der kurz sein Gesicht vor der Kamera zeigt, oder ein Athlet, der in der eigenen Biografie erscheint. Der ikonische Filmemacher Alfred Hitchcock beispielsweise tritt in fast allen seinen Filmen auf, so auch Quentin Tarantino. Manchmal sind Gastauf-

YOU

CAN

tritte auch eher willkürlich, so wie die von Donald Trump in »Kevin – Allein in New York« und Lance Armstrong in »Dodgeball«. Normalerweise würde man nicht mit Namen wie Kareem Abdul-Jabbar oder Richard Branson im Abspann eines Films rechnen – und das macht den Auftritt umso besonderer. Hier sind sieben, die ihr vielleicht bei euren Lieblingsfilmen verpasst habt:

Jordan Belfort in The Wolf of Wall Street Ähnlich wie bei »Catch Me if You Can« ist dies der Gastauftritt eines echten WhiteCollar-Kriminellen. Der echte Wolf der Wall Street ist nun am Set mit dem Mann, der seinen Charakter spielt: Leonardo DiCaprio. Die Szene zeigt den echten Jordan Belfort, der den fiktionalen Jordan Belfort in einem Film über den echten Jordan Belfort vorstellt – basierend auf einem Buch, dass der echte Jordan Belfort geschrieben hat. Andere Gastauftritte sind im Gefängnis, wo der echte Jordan Belfort 22 Monate seiner Vier-JahresStrafe abgesessen hat.

129

01 FILM

THE WOLF OF WALL STREET

JAHR

2013

REGIE

MARTIN SCORSESE

CAMEO

JORDAN BELFORT

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


David Bowie in Zoolander

02

FILM

ZOOLANDER

JAHR

2001

REGIE

BEN STILLER

CAMEO

DAVID BOWIE

Überraschend bei seiner Neigung zu Verkleidungen in Charakteren wie Davy Jones, Ziggy Stardust, Major Tom, Aladdin Sane, Thin White Duke, Halloween Jack oder Elephant Man spielte David Bowie sich in Zoolander selbst. In der Rolle bewertet Bowie einen Walk-off zwischen den Co-Stars Ben Stiller und Owen Wilson und entscheidet damit, wer das bessere Model ist – all das zum Soundtrack von Michael Jacksons »Beat It«. Wo wir schon vom King of Pop reden… Das hier ist ein ordentlicher Durchmarsch nach alten Regeln. Erstes Model marschiert, zweites Model dupliziert und erweitert.

SISTER-MAG.COM

130


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

Michael Jackson in Men in Black II Weniger als eine Minute befindet sich Michael Jackson auf dem Bildschirm der unvergesslichen Fortsetzung des sehr viel besseren ersten Films der Trilogie. Interessanterweise ist Jacksons Rolle als Agent M in »MIB II« entstanden, weil er Will Smith danach gefragt hatte. Das Beste an der Szene ist sicherlich Jacksons

Offenbarung, dass er ein Alien sei – vielleicht auch eine Metapher für sein außerirdisches Talent.

03

FILM

MEN IN BLACK II

JAHR

2002

REGIE

BARRY SONNENFELD

CAMEO

MICHAEL JACKSON

Zed, ich könnte Agent M sein!

131

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


Kareem Abdul-Jabbar in Airplane! Es gibt keinen wirklichen Grund, weshalb Kareem Abdul-Jabbar, einer der besten Basketball-Spieler aller Zeiten, in diesem Film sein sollte – das macht den Gastauftritt umso amüsanter. Während er ein Flugzeug steuert, macht ein kleiner Junge ihn darauf aufmerksam, dass er einer der Los Angeles Lakers sei. Seine Antwort:

Tut mir Leid, da musst du mich verwechseln. Ich bin Roger Murdock, der CoPilot.

WATCH THE SCENE

FILM

AIRPLANE

JAHR

1980 JIM ABRAHAMS

REGIE

CAMEO

DAVID ZUCKER JERRY ZUCKER KAREEM ABDULJABBAR

SISTER-MAG.COM

132

04


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

Mike Tyson in The Hangover 2009, vier Jahre nach dem Ende seiner Karriere als einer der dominantesten Boxer aller Zeiten, wendete sich Mike Tyson der Kinoleinwand zu – als er selbst. Seine Szenen reichen von Phil-Collins-Karaoke-Nummern bis zum K.o.-Schlag eines seiner Co-Stars. Als unglaublicher Auftritt in einem unglaublichen Film, den viele Zuschauer als lustigsten Film des Jahrzehnts bewerteten, werden seine paar Minuten vor der Kamera sicherlich noch einigen im Gedächtnis bleiben.

05

FILM

THE HANGOVER

JAHR

2009

REGIE

TODD PHILLIPS

CAMEO

MIKE TYSON

SHHHH! Jetzt kommt gleich meine Lieblingsstelle!

133

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


Orson Welles in The Muppet Movie

06

FILM

THE MUPPET MOVIE

JAHR

1979

REGIE

JAMES FRAWLEY

CAMEO

ORSON WELLES

Richtig gelesen: Orson Welles, der 41 Jahre zuvor die Vereinigten Staaten als Vorleser des H.G.-Wells-Romans »The War of the Worlds« in Panik versetzte, hatte einen Gastauftritt in dieser Musical-Komödie. Welles hatte eine überaus produktive Karriere als Schauspieler, Regisseur und Autor und erschien im »Muppet Movie« von 1979 mit einem einzigen, fantastischen Satz: »Tracy, bereite bitte den normalen ‘Reich und berühmt’-Vertrag für Kermit den Frosch und das Ensemble vor.« Andere Gastauftritte hatte der »Citizen Kane«-Autor in »Moby Dick« und »Ein Mann zu jeder Jahreszeit«.

Tracy, bereite bitte den normalen ‘Reich und berühmt’Vertrag für Kermit den Frosch und das Ensemble vor. SISTER-MAG.COM

134


CATCH

ME

IF

YOU

Richard Branson in Casino Royale Der britische Business-Mogul ist als Fan der »James Bond«-Serie bekannt – dies brachte ihm einen Gastauftritt in »Casino Royale« ein. Der Preis? Nur die Spende einiger Virgin Atlantic-Flugzeuge zum Dreh in Prag. »Casino Royale«-Co-Produzentin Barbara Broccoli hat Branson für seine Großzügigkeit einige Sekunden im Rampenlicht geschenkt. Obwohl er nur ein Fußgänger in einer Flughafen-Szene ist und nicht zum Handlungsverlauf beiträgt, ist Bransons Erscheinung doch unverkennbar.

135

CAN

FILM

JAMES BOND 007 – CASINO ROYALE

YEAR

2006

DIRECOR

MARTIN CAMPBELL

CAMEO

RICHARD BRANSON

07

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


Die V IVID im Fri e dri ch s t ad t - Pa l as t

FOTO BERND BRUNDERT SISTER-MAG.COM

136


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

HÜTE, KOPFPUTZ UND KOPFBEDECKUNGEN SIND NICHT FOTO KEVIN DAVIES

NUR MODISCHE ACCESSOIRES ODER SYMBOLE FÜR BERUFLICHE AUTORITÄT: FÜR DIE GRÖSSTE THEATERBÜHNE DER WELT IM FRIEDRICHSTADT-PALAST BERLIN SIND SIE BALD WIEDER WICHTIGER BESTANDTEIL FÜR EINE NEUE SHOW VOLLER LICHTER, TANZ, MUSIK UND FANTASIE.

PHILIP TREACY , der wohl bekann-

teste Hutmacher der Welt, der auch die Queen persönlich mit seinen Kreationen begeistert, hat für die neue VIVID GRAND SHOW den Kopfschmuck entworfen. Er entwarf Hutdesigns für »HARRY POTTER« und »SEX AND THE CITY« wurde fünf Mal als britischer Accessoire-Designer des Jahres ausgezeichnet. Auch MEGHAN MARKLE , die am 19. Mai PRINZ HARRY heiratete, trug bei ihrem ersten offiziellen Auftritt zu Weihnachten mit der Queen eine Hutkreation von Treacy. In der VIVID GRAND SHOW hat Treacy eine besondere Mission: »Ich glaube an Schönheit und Eleganz und auch daran, dass sich Gedanken und Gefühle visualisieren lassen. In der 137

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


KOPFSCHMUCKDESIGN & DESIGN DIRECTOR: PHILIP TREACY

VIVID GRAND SHOW bringe ich diese Emo-

tionen auf die Bühne.« Treacy verantwortet die Design Direktion, Modeschöpfer STEFANO CANULLI das extravagante Kostümdesign. Was die Zuschauer ab 27. SEPTEMBER 2018 im Friedrichstadt-Palast erwartet? Über 100 Künstler und Künstlerinnen, die für ein Produktionsbudget von 12 Millionen Euro in extravaganten Kostüm- und Bühnenbildern ganz besondere Dimensionen erschaffen. VIVID ist damit die bislang teuerste Produktion des Palastes.

HIER DAS MUSIKVIDEO ZUR EINSTIMMUNG AUF DIE SHOW ANSEHEN.

Inhaltlich soll VIVID eine Liebeserklärung an das Leben darstellen. Im Mittelpunkt der Show steht die junge ANDROIDIN R’EYE , die aus altbekannten Mustern ausbricht und sich auf der Suche nach ihrer wahren Identität begibt. Eine bunte und stimmgewaltige Reise beginnt. FOTO SOENNE

SISTER-MAG.COM

138


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

• WAS MAN NOCH WISSEN SOLL-

Revueshows sind keine Musicals, der innere Zusammenhang der Show basiert hauptsächlich auf einer visuellen Erzählweise. Deshalb benötigt man für die Show auch nicht zwingend Deutschkenntnisse und ist auch für INTERNATIONALE GÄSTE geeignet. TE:

VIEL SPASS BEI DER SHOW! WELCHER HUT WIRD WOHL EUER LIEBLINGSMODELL?

KOSTÜMDESIGN & ILLUSTRATIONEN STEFANO CANULLI

139

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


SISTER-MAG.COM

140

Re

ze

pt

e

&

Bi

lde

r:

Ka

th

ar

in

a

Pf

lu

g

Dr

in k m e if yo u ca

n


YOU

CAN

me

if

yo

u

c

IF

ink

ME

Dr

CATCH

141

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


REZEPTE DOWNLOAD

ZUTATEN 2cl Kaffeelikör 4cl Wodka Sahne

WHITE

1. Kaffeelikör und Wodka in einem Rührglas kaltrühren und in einen Tumbler abseihen. 2. Die Sahne auf Crushed Ice shaken, um sie leicht anzuschlagen. 3. Ohne Eis vorsichtig über einen Löffel auf den Drink fließen lassen, um zwei Schichten zu erhalten. Süß und cremig lässt dieser Drink Cocktailherzen höher schlagen.

SISTER-MAG.COM

142


CATCH

ME

IF

143

YOU

CAN

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


SISTER-MAG.COM

144


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

ZUBEREITUNG 1. Gin und Wermut auf Eis kaltrühren und in ein vorgekühltes Martini-Glas abseihen.

ZUTATEN 6 cl Gin 1 cl trockener Wermut Grüne Oliven

2. Beliebig viele Oliven aufspießen und den Drink damit garnieren.

Dry

3. Wer will, kann zusätzlich einen Spritzer salziges Olivenwasser unterrühren – auch bekannt als Dirty Martini.

MARTINI

REZEPTE DOWNLOAD

145

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


SISTER-MAG.COM

146


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

ZUBEREITUNG

LIMETTENSIRUP-ZUTATEN 4 unbehandelte Limetten 150ml Wasser 150 g Zucker 3 Kaffirlimettenblätter

1. Limetten schälen, halbieren und auspressen. Wasser und Zucker zusammen aufkochen und den Limettensaft hinzugeben. Kurz köcheln lassen, die Limettenschale und die Kaffirlimettenblätter hineingeben, nochmals aufkochen und dann den Herd ausschalten. Sobald die Flüssigkeit abgekühlt ist, abseihen.

REZEPTE DOWNLOAD

ZUTATEN 2cl Limettensirup 6cl Gin Ein Spritzer Limette

1. Die Zutaten im Shaker auf Eis gut durchschütteln und ohne das Eis in ein vorgekühltes Glas geben. 2. Der selbstgemachte Limettensirup verleiht dem Drink eine besondere Note. Super einfach, super lecker!

147

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


REZEPTE DOWNLOAD

ZUTATEN 2,5 cl Limettensaft 2,5 cl Triple Sec 1 cl Agavendicksaft 7 cl Tequila Fleur de Sel

1. Alle Zutaten auf Eis shaken. Etwas Fleur de Sel auf einen Teller geben. Den Rand eines gekühlten Margarita-Glases zur Hälfte mit einer Limette anfeuchten und in das Salz drücken. 2. Den Cocktail durch das Barsieb ins Glas geben und eine Limettenscheibe hineinlegen. Der mexikanische Klassiker ist perfekt für heiße Sommernächte.

SISTER-MAG.COM

148


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

ZUTATEN 2 cl Zuckersirup 3 cl Zitronensaft 5 cl Gin kaltes Soda Eiswürfel unbehandelte Zitrone 1. Zuckersirup, Zitronensaft und Gin in einem Longdrinkglas auf Eiswürfeln kaltrühren.

Tom

2. Mit gekühltem Soda auffüllen und einem Zitronenschnitz garnieren. 3. Strohhalm oder Cocktailspieß zum Umrühren hineingeben. Der Tom Collins ist erfrischend wie eine Limo – perfekt für heiße Sommertage.

REZEPTE DOWNLOAD

149

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


ZUTATEN 2cl roter Wermut 4cl Whiskey 2 Spritzer Angosturabitter eine Maraschino-Kirsche

REZEPTE DOWNLOAD

1. Alle Bestandteile im Rührglas auf Eis kaltrühren, in das gekühlte Glas abseihen und mit einer Maraschino-Kirsche garnieren. 2. Dieser Klassiker hat es in sich und ist am besten geeignet als Absacker am Abend.

SISTER-MAG.COM

150


CATCH

ME

IF

151

YOU

CAN

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


Durchs Bild gelaufen Vom Glitzer und seinen Nebenwirkungen: Aus dem Alltag einer Komparsin

I L LU S T R AT I O N

TEXT A N G E L A P E LT N E R SISTER-MAG.COM

JULE GEFLITTER

152


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

Die Komparserie ist eine Grauzone. Ein Niemandsland, irgendwo zwischen Bierbank und Filmset. Manche Menschen sind nur einen Tag ihres Lebens Komparse. Wieder andere machen sechs Tage die Woche nichts anderes und nennen es ihren Beruf. Sie kommen aus allen Schichten und gehen nach zehn bis zwölf Arbeitsstunden auch wieder dahin zurück. Ärzte, Opernsänger, Studenten, Hausfrauen, Exorzisten, viele Rentner und Vorruheständler fühlen den Ruf des Scheinwerferlichts und folgen ihm an die entlegensten Orte deutscher Großstädte, bei denen manchmal sogar Google Maps Mühe hat, sie zu finden. WENN WIR KOMPARSEN NICHT DIE ZWEITE ODER DRITTE REIHE EINES FILMSETS DICHT MACHEN, LÖSEN WIR AUF BIERBÄNKEN KREUZWORTRÄTSEL, BEKOMMEN GANZ SICHER EINEN HALTUNGSSCHADEN UND TRINKEN VIEL ZU VIEL KAFFEE. DABEI VERSUCHEN WIR, UNSEREM ERZFEIND, DEM WARTEN, EIN SCHNIPPCHEN ZU SCHLAGEN.

J

Doch was ist das überhaupt ein Komparse? Was macht die Faszination für diese »Berufung« aus?

eder kann Komparse sein. Dafür braucht man kein Abi, keinen bestandenen Multiple-Choice-Test und auch kein Jodeldiplom. Das sage ich jedem, der mich fragt. Und man fragt mich oft. Denn die Filmszene flir-

tet heftig mit seiner Glitzeraura herum und zieht so die Menschen magisch an. Auch mich. Nur doof, dass die Kino-Fernseh-Soap-Welt alles andere als glitzernd ist. Darum antworte ich meist: » W E N N DU SITZFLEISCH HAST, 'NE

153

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


E S U N T E R U M S TÄ N D E N WA S

Nur doof, dass solche Serien gerne mit großem Vorlauf gedreht werden, dafür aber immer nach dem Prinzip: » T H E S H OW M U S T

W E R D E N M I T D E R KO M PA R -

GO ON.«

S E R I E .« Eine natürliche Affini-

Über Nacht hatte es Neuschnee bei minus neun Grad gegeben. Ich wusste gar nicht, ob ich weinen oder lachen sollte, als mir meine Nase in jeder zweiten Einstellung von einer genervten Dame der Maskenabteilung hautfarben geschminkt werden musste, weil sie sonst im schönsten Signalrot das Bild gestört hätte. In jeder Drehpause bin ich mit zittrigen Knien zu meiner Jacke

THERMOUNTERHOSE,

KEINE

TERMINE UND AM ENDE AUCH N O C H I D E A L I S T B I S T , KÖ N N T E

tät für die Filmbranche kann natürlich auch nicht schaden. Denn es kommt immer anders, als man denkt. Versprochen. Einmal Mount Everest und zurück bitte, dachte ich zum Beispiel eines schönen Tages Mitte März, als ich im luftigen Sommerkleid für eine Telenovela Anfang Juni spielen sollte. Wir sollten für zwei Szenen, die man eigentlich »Bilder« nennt, auf einer Wiese stehen, sitzen oder gehen. »Irgendwie einen lebendigen Sommertag suggerieren«, hatte der Regieassistent uns gesagt.


CATCH

ME

IF

gehechtet, um meinem eiskalten Körper ein bisschen Wärme zu spenden. Denn wenn im Skript steht: »Sommer«, dann wird Sommer gespielt. So einfach ist das. Da kennen die Kostümfrauen auch kein Erbarmen und stecken ausschließlich ihren TV-Stars Wärmekissen unter die Füße und vor die Bäuche. Die Komparserie ist in gewisser Hinsicht schon ein Knochenjob. Die Warterei macht einen mehr zu schaffen als 'ne Zehnstundenschicht im Krankenhaus. Außerdem gäbe es bei luftig bekleideten Außendrehs im Winter ja immer noch das erhöhte Lungenentzündungsrisiko. An heißen Tagen wiederum besteht Hitzeschlaggefahr und natürlich: »Rücken«. Denn ein Komparse ist nichts ohne seinen Komplizen, D E N K O F F E R . Ehrlich nicht. Er braucht immer seine drei verschiedenen Wechseloutfits. Gerne in gedeckten Farben, keine Karos, keine Streifen, keine Marken, nicht so grell, gell? Damit muss er dann eigentlich nur noch pünktlich und mit Schlagseite (wegen des Koffers) am Set erscheinen, wo er sich

YOU

CAN

ruhig verhalten muss, bis er irgendwann dran ist. Dieses » I R G E N DWA N N - D R A N - S E I N « ist wahnsinnig relativ. Manchmal dauert es sechs Stunden, bis es losgeht. Aber wenn es dann losgeht, müssen die Komparsen am Set ruhig sein. Erst vor der Kamera dürfen wir Komparsen » FA K E « miteinander reden. Dieses »Fake-Reden« nennt man »stumme Lippenbewegungen«. Klingt komisch, ist es auch. Allerdings ist man seltener am Set, als man denkt. Die meiste Zeit verbringt man auf einer klassischen Bierbank, die im Zwei-Sekunden-Turnus Quietsche-Töne von sich gibt. Ein Komparse ist immer

155

! T U C SISTERMAG 40 | 08 / 2018


für mindestens zehn Stunden plus 30 Minuten Pause gebucht. Open End ist immer möglich, weil beim Film ja immer alles anders ist. Und obwohl bei jedem Drehtag immer alles anders ist, bleibt eines immer gleich: D I E WA R T E R E I . Ein bisschen unbefriedigend ist es außerdem, dass alle anderen Filmleute wissen, was zu tun ist, und jedes Gewerk ineinander übergreift, während man als Komparse oft an der Wand gedrückt steht und versucht, eine Mischung aus U N S I C H T B A R K E I T U N D B E R E I T S C H A F T zu signalisieren. Auf der einen Seite gibt es da die Schauspieler, die auch bei wärmeren Temperaturen seltsamerweise dicke Boots und dicke Jacken anhaben und schön geschminkt auf ihren Einsatz warten. Auf der anderen Seite wuselt die Filmcrew hin und her – immer standesgemäß zwischen lässig und praktisch, in North Face-Jacken, Baggypants und Karabinerhaken. Und die Komparserie als Zaungast dazwi-

SISTER-MAG.COM

schen. Wenn ich ehrlich bin, sind Komparsen so was ähnliches wie L E B E N D E R E Q U I S I T E N , die man von A nach B »auf Bitte« schicken kann und die dabei allenfalls mit dem Kopf nicken dürfen. Aber immerhin machen wir das Bild echt. Nehmen wir die T I TA N I C : Wenn Leonardo DiCaprio sei-n e Kate Winslet durch eine menschenleere Titanic ziehen würde, kurz bevor sie absäuft, sehe das wenig authentisch und fesselnd für den Zuschauer aus, wenn da keine Band spielen würde, geschweige denn keine kreischenden 150 Komparsen herumrennen würden. Also ja, es gibt gute Tage beim Film. Es ist zum Beispiel gut, wenn wir in einem Affenkäfig (» U N S E R C H A R LY « ) nebst Affen in der Sonne ein herrliches Eis essen oder uns Q U E N T I N TA R A N T I N O in den Drehpausen mit Späßen versorgt. Es ist mehr als aufregend, als » K R A N KENSCHWESTER

M A R GA R E -

T E « durch das Spielkrankenhaus

oder » Z U M H E C K E S H O R N « am

156


CATCH

ME

"

IF

YOU

CAN

“ ! e t t i B d Un

Wannsee gescheucht zu werden, um Liam Neeson persönlich umzukacheln. Fest steht: Wenn ich am Morgen schon gewusst hätte, was mir manchmal am Tag so als Komparse passieren würde, ich hätte es nicht geglaubt. Ein paar Mal wäre ich dann wahrscheinlich auch zu Hause geblieben. 18 Stunden Drehtage bei T I L - S C H W E I G E R - F I L M E N ma-

chen schon nach zehn Stunden keinen Spaß mehr. Noch mehr hätte ich mir das Übergießen mit schwarzem Leim für eine Unterhaltungsshow, in der überambitioniert Märchen dargestellt wurden, sparen können. Ich hätte mir auch meine erste und einzige Rolle als Leiche in einem abgelegenen Spinnengebiet in Ufernähe sparen können. Aber wenn ich ehrlich bin, habe ich so doch viel mehr von all diesem ominösen Filmglitzer und seinen Nebenwirkungen zu erzählen.

157

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


S TA R T UP SPOTLIGHT

WEBSITE

SISTER-MAG.COM

158

goodjobs.eu/de


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

GOODJOBS BRANCHE

Jobplattform

HEADQUARTER

Berlin

GRÜNDER

Unser Star Frank Abagnale aus »Catch me if you can« wechselt seine Jobs wie seine Kleidung. Doch auch im realen Leben sind viele Menschen lange auf der Suche nach dem perfekten Job. Und neben dem Spaß an der Sache, einer zufriedenstellenden Bezahlung und einem netten Team sucht man heute oft vor allem eins: den Sinn in seinem Tun. Ein junges Start-up aus Berlin hat sich genauer mit dieser Sinnsuche auseinandergesetzt und eine Online-Plattform geschaffen, die Jobs mit Tiefgang anbieten soll.

Paul Berg & David Diallo

LOGO

WER SEID IHR, UND WAS MACHT IHR?

Wir sind GOODJOBS , das digitale Zuhause für Jobs mit Sinn. GoodJobs ist die größte Plattform für nachhaltige und soziale Jobs und Arbeitgeber. Wir wollen mit GoodJobs »People« und »Purpose« zusammenbringen. Auf diese Weise helfen wir Organisationen wie AMNESTY INTERNATIONAL , GREENPEACE , der BIO COMPANY oder LEMONAID , motivierte MitarbeiterInnen zu finden.

159

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


WIE SEID IHR AUF DIE IDEE GEKOMMEN, EURE WEBSITE ZU GRÜNDEN?

Nach meinen ersten Erfahrungen in der Konzernwelt war ich (Paul) schnell »entspiriert«. Für mich war klar, dass ich nur in einem Job arbeiten kann, der in meinen Augen sinnvoll ist. Glücklicherweise habe ich über Umwege David kennengelernt, meinen Mitgründer bei GoodJobs. Eigentlich war David an einem ähnlichen Punkt wie ich, bloß auf einem ganz anderen Level. David hatte als Seriengründer große Online-Startups verkauft und war jetzt auf der Suche nach mehr nachhaltigem Impact. Neben einer Stiftung in Afrika hatte David mehrere Magazine im Bereich Nachhaltigkeit aufgebaut – darunter auch das ENORM MAGAZIN . Wir starteten dort ein kleines Marketing-Projekt. Die Idee lag nahe, eine Jobplattform aufzubauen, die, passend zur Zielgruppe, nachhaltige und soziale Jobs anbietet. DAS TEAM

Aktuell sind wir knapp 20 KollegInnen bei GoodJobs.

SISTER-MAG.COM

WAS HEBT EUCH VON ANDEREN JOBPORTALEN AB?

Unter anderem der hohe Frauenanteil unter unseren Jobsuchenden. Über zwei Drittel unserer Nutzer sind Frauen. Daneben grenzt uns natürlich die Auswahl der Jobs und Arbeitgeber ab. Im Gegensatz zu den herkömmlichen kommerziellen Jobplattformen darf nicht jede Firma ihre Jobs bei uns veröffentlichen. Wir haben spezielle Kritierien für Nachhaltigkeit entwickelt. Im Schnitt haben wir knapp 1.000 offene Jobs anzubieten, die alle zuvor in unserem Auswahlprozess per Hand selektiert wurden.

160


CATCH

ME

IF

WIE FINDE ICH ALS JOBSUCHENDER DIE RICHTIGE STELLE FÜR MICH AUF EURER SEITE?

Das ist ganz unterschiedlich. Am einfachsten ist die direkte Suche nach einem bestimmten Standort , einer Branche oder einer Jobbezeichnung . Viele User lassen sich aber auch erst in unserem Magazin inspirieren oder suchen in unserer Datenbank nach nachhaltigen Arbeitgebern, die zu ihnen passen. T YPISCHER ARBEITSTAG

Die Arbeitstage bei uns weichen wohl kaum vom üblichen Büroalltag ab. Für uns gehört es allerdings dazu, dass wir häufig zusammen zu Mittag essen gehen, Team-Events veranstalten oder

YOU

CAN

zwischendurch oder nach Feierabend auf unserer Terrasse abhängen. Jeden Freitag feiern wir unsere Erfolge oder diskutieren über alles, was noch besser laufen kann und wie wir das am besten in Angriff nehmen. WIE WICHTIG IST EURER MEINUNG NACH DIE VERBREITUNG VON N ACHH A LTIGEN JOBS?

Die Verbreitung ist wichtig. Darüber hinaus arbeiten wir aber auch am Image von nachhaltigen Jobs. Die meisten Leute wissen nicht, was für coole nachhaltige Jobs es gibt. Egal ob Tech, Fashion oder Food – für jeden Bereich der »alten« Wirtschaft gibt es mittlerweile mindestens ein Pendant in der »GOOD-ECONOMY« .

161

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


noch einmal Lust auf ein Abenteuer oder eben genug von der klassischen Arbeitswelt haben. ZUKUNFT

So viele Menschen für Jobs mit Sinn zu begeistern wie möglich! Das schaffen wir auf ganz unterschiedliche Weise. Unsere Plattform werden wir ständig weiterentwickeln, um die Jobsuche einfacher zu gestalten. Außerdem werden wir immer stärker auch durch Events präsent sein. Nebenbei entsteht übrigens gerade auch unser erster eigener Podcast . WER SIND EURE NUTZER, WOHER KOMMEN SIE, UND WIE FINDEN SIE EUCH?

Wie gesagt ist der größte Teil unserer User weiblich und kommt aus Großstädten wie Berlin, Hamburg oder München. In Österreich oder der Schweiz ist das Thema genauso stark. Wir haben zwar einen Altersschwerpunkt von ca. 25 bis 35 Jahren, aber generell kann man sagen, dass Sinnsuche kein Alter kennt. Wir haben StudienabsolventInnen auf der Plattform, genau wie späte Jobwechsler, die

SISTER-MAG.COM

162


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

WELCHER IST EUER PERSÖNLICHER N ACHH A LTIGER TR AUMBERUF?

Sinn finden durch Sinn stiften – mit GoodJobs haben wir uns selber einen nachhaltigen Traumberuf geschaffen. Wenn man aber nach unserer User-Interaktion auf unseren Social-Media-Kanälen geht, dann hat ein Job, den wir im letzten Jahr ausge- W E B S I T E schrieben haben, ganz klar gewon- goodjobs.eu/de nen: Eichhörnchenpfleger/in in Voll/GoodJobsNetzwerk FACEBOOK zeit.

163

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


D

h c te i h c s e G ie

DES

GE

LD ES

SISTER-MAG.COM

164


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

Denn, wie man sagt, wo Geld vorangeht, sind alle Wege offen. WILLIAM SHAKESPEARE, »DIE LUSTIGEN WEIBER V ON WINDSOR«

” TEXT : MICHAEL NEUBAUER

165

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


” Ist die Zeit des Geldes und all seiner geschichtlichen Formen vorbei?

” Noch tragen die meisten von uns Geldbörsen in ihren Taschen – aber wie lange noch? IST DIE ZEIT DES GELDES UND ALL SEINER

GESCHICHTLICHEN

FOR-

MEN VORBEI? Wir werden die-

se Frage, so gern wir auch nach schönen ledernen Portemonnaies schauen, wohl mit »ja« beantworten müssen. Die Barzahlung ist ohnehin schon lange Modalitäten wie Lastschrift, Kreditkarte oder PayPal gewichen. Ganz gleich jedoch, ob es die klassischen Methoden, spezielle Online-Zahlungsarten oder die mittlerweile SISTER-MAG.COM

vielfältige Anwendung der Kreditkarte sind: Alle Vorgänge haben das Ziel, den Austausch von Waren zu regulieren. Der Handel zwischen Menschen, zunächst im frühen Altertum als Tausch einfacher Güter wie Getreide, Vieh, Schmuck und Edelmetallen begonnen, führte bald dazu, dass diese Waren als Zwischentauschmittel benutzt wurden und damit eine Geldfunktion erfüllten. Man nennt sie deshalb auch »WARENGELD«. Leicht zu verstehen, dass das auf Dauer nicht einfach war, denn zum

166


CATCH

ME

IF

Tausch gehörten selbstverständlich lange und schwierige Transportwege. Die Einführung von Münzen im SIEBTEN JAHRHUNDERT V. CHR. in Kleinasien beendete den Tauschhandel und modernisierte den Warenaustausch erheblich. Die aus Gold und Silber zunächst unförmig gestalteten Münzen verbreiteten sich nach Europa, wurden verfeinert und mit den Abbildungen der Herrschenden versehen. Berühmt war der römische AUREUS, eine 8,19 Gramm schwere Goldmünze, die im gesamten Römischen Reich

YOU

CAN

Gültigkeit hatte. Erstaunlicherweise verlor sich der Münzhandel im frühen Mittelalter wieder. Erst KARL DER GROSSE ordnete mit seiner Münzreform Ende des ACHTEN JAHRHUNDERTS das Geldwesen neu und führte den Denar in Silber und den Silberpfennig ein. Das führte in Teilen des Mittelalters in den meisten mitteleuropäischen Ländern zum sogenannten Silberstandard als offizielle Währung. Gold- oder Kupfermünzen wurden zum Silberwert in Beziehung gesetzt.

ENTSPRECHEND DER POLITISCHEN AUFTEILUNG IN VIELE KLEINE LÄNDEREIEN GAB ES IM HEILIGEN RÖMISCHEN REICH DEUTSCHER NATION TROTZ ALLEM DIE UNTERSCHIEDLICHSTEN MÜNZGEPRÄGE. BERÜHMTE MÜNZEN AUS DIESER ZEIT SIND Z.B.

A

DUK

L GO

1/72 GOLD = G ER

KRE

DEN

ER

UZ

US 30G SIL A R B LE

n

↓ UL

167

LD verbr eit sich anerkan

GOLD

TA

S

T

GO N E

ete

DEN IN IT L U AL DG

IEN

5G

TRIER AUS 4 S , AU

SOLIDU

eltweit tw

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


Bis zum ERSTEN WELTKRIEG wechselten die meisten Industriestaaten im 19. JAHRHUNDERT zum Goldstandard. Auch Deutschland führte nach seiner Gründung 1871 die mit Gold gedeckte »MARK« als Währung ein (»GOLDMARK« – eine Mark entsprach 0,358423 oder 1000⁄2790 Gramm Feingold). Neben den Kleingeldmünzen gab es Fünf-, Zehn- und 20-Goldmark-Münzen, wobei die Fünf-Mark-Münze später wieder eingezogen wurde. Die meisten Staaten trennten sich im frühen 20. Jahrhundert von den mit EDELMETALLEN gedeckten Währungen. An ihre Stelle trat

die von Zentralbanken gesteuerte Geldpolitik, deren Aufgabe es ist, durch regulative Maßnahmen Vertrauen in die entsprechende Währung aufzubauen, damit diese als Tausch-, Sparmittel- und Messwert von der Wirtschaft und der Bevölkerung angenommen wird.Im Jahr 2002 erhielt Deutschland neben elf anderen europäischen Ländern den EURO , der die Deutsche Mark im Verhältnis ZWEI (DM) ZU EINS (€) ersetzte, so dass die Geldpolitik für die teilnehmenden Länder von der Europäischen Zentralbank gelenkt wird.

WARENGELD

Tausch von Gütern wie Getreide, Vieh, Schmuck, Edelmetallen

Erste Einführung von einfachen Münzen

A B

A

LT E R T U

SISTER-MAG.COM

7

M 168

.

J H D .

V .


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

PA P I E R G E L D Gab es in China schon sehr früh (10. Jhd.). Marco Polo soll diese Geldform in Europa bekannt gemacht haben, aber dagegen hegte man lange Skepsis. Spanien ließ als erstes europäisches Land nach 1483 Geld drucken. Es folgten Holland im 17. Jahrhundert und Frankreich nach 1718, und ein Regierungsbeschluss in England machte den Weg in Europa in breiter Fläche frei. In der Regel wird Papiergeld aus Baumwollfasern hergestellt. Die Sicherheit spielt eine große Rolle. Wasser-

8

.

J H D .

zeichen, bestimmte Druckverfahren und fluoreszierende Muster sollen eine Fälschung verhindern. Papiergeld lässt sich relativ leicht drucken, sein Wert sollte durch die Deckung mit Waren, Gütern, Edelmetallen und anderen Währungsreserven gegeben sein. Bekanntermaßen bestehen hier gefährliche Möglichkeiten des Manipulierens, oder aber äußere Umstände, wie z.B. die Reparationszahlungen nach dem Ersten Weltkrieg, vermindern den Wert des Geldes massiv.

. 9 1

N

J H D

KARL DER

R C H

E N D

E

.

Silberstandard Münzreform von GROSSE

C

H

R .

Goldstandard

169

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


Der Schecks DIE GESCHICHTE DES GELDES

wäre nicht erzählt, ohne die Bedeutung der SCHECKS zu erwähnen. Schecks sind ein tolle Erfindung. Man kann sofort durch schriftliche Anweisung der eigenen Bank und Vorlage des ausgefüllten Schecks ohne weitere Bedingungen einen bestimmten Geldbetrag vom eigenem Guthaben auf das Konto eines anderen übertragen. Der Vorgang ist durch rechtlich vorgeschriebene Regeln abgesichert. Das Wort »SCHECK« muss neben dem Namen des Kreditinstitutes auf dem

Scheckzettel stehen, die Anweisung einer bestimmten Summe – in Ziffern –, Tag und Ort der Ausstellung sowie die Unterschrift sind obligat, Konto- und Schecknummer, Bankleitzahl und Verwendungszweck gehören dazu. Schecks gab es deshalb in den unterschiedlichsten Aufmachungen weltweit schon seit langem, länger als das Münzgeld. Auch im Europa des Mittelalters zeigten sich scheckähnliche

Von Zentralbanken gesteuerte Geldpolitik

F

D

Einführung Euro

H

H

R

Ü

E S

. 2 0

SISTER-MAG.COM

J

2 0 0 2 170


CATCH

ME

” Denn, wie man sagt, wo Geld vorangeht, sind alle Wege offen.

IF

YOU

CAN

Verfahren, vor allem in England (Herkunft des Namens!), in Italien, Holland und Frankreich. Im 16. und 17. Jahrhundert bekamen Bankkunden Quittungen für die einbezahlten Münzen. Diese sogenannten »BANKZETTEL« wurden als Zahlungsmittel in teilnehmenden Banken, aber auch z.B. bei Juwelieren akzeptiert. In Deutschland gab die »HAMBURGER BANK« erstmals 1619 Scheckanweisungen heraus. Ihre breite Einführung haben sie aber erst der Reichseinigung nach 1871 durch die DEUTSCHE REICHSBANK zu verdanken. Gesetzlich folgten die deutschen Regeln einer europaweiten Einigung im Genfer Abkommen von 1933 . Neben Barschecks – hier wird der übertragene Betrag in bar ausgezahlt – gibt es Verrechnungsschecks, bei denen der Betrag auf das Ziel-Konto gutgeschrieben wird. Reiseschecks werden von bestimmten Reiseunternehmen ausgegeben.

171

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


Sie kann man gegen eine Gebühr erwerben und am Urlaubsort einlösen. Einen Inhaberscheck kann jeder einlösen, einen Orderscheck nur der auf dem Scheck genannte Empfänger. Ein deutscher Scheck muss in Deutschland innerhalb von acht Tagen eingereicht werden, für ausländische Schecks gilt eine längere Zeit. Die Verrechnung der Beträge zwischen den betroffenen Banken ist gesetzlich geregelt und erfolgt bis zu einer Höhe von 6.000 € seit 1985 beleglos. Ein ungedeckter Scheck ist nur dann strafbar, wenn der Aussteller betrügerische Absichten hatte, also bereits beim Ausstellen des Schecks wusste, dass

SISTER-MAG.COM

sein Kontoguthaben die Order nicht deckt. Das nennt der Gesetzgeber Scheckbetrug nach § 263 StGB und kann eine Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder eine Geldstrafe nach sich ziehen. Der Nachweis eines beabsichtigten Betruges ist allerdings oft schwer. In den 1960ER -Jahren wurden in Europa Euroschecks eingeführt, um den Zahlungsverkehr aufgrund stark angewachsener Girokonten schneller und trotzdem sicherer zu machen. Der Kontoinhaber bekam eine Euroscheckkarte, die ihn als Kunden seiner Bank auswies. Auf den Scheck wurde die Nummer der Euroscheckkarte geschrieben, so dass die auszahlende Bank kontrollieren konnte, ob der Scheckaussteller dazu berechtigt ist. Das EUROSCHECK-SYSTEM wurde 2002 eingestellt, da der logistische Ablauf für die Geldinstitute aufgrund der hohen Akzeptanz nicht kostendeckend war und Fäl-

172


CATCH

ME

IF

schungen und Verluste das System bedrohten. Der Aufschwung digitaler Zahlungsmethoden tat das Übrige. SCHECKS HABEN KEINE ZUKUNFT! In Deutschland ist der Scheck so gut wie ausgestorben, bei den meisten europäischen Nachbarn auch. Die Finanzwelt ist an einer weiteren Anwendung nicht interessiert, weil der Aufwand im Vergleich zu modernen Zahlungswegen erheblich größer ist. In nennenswerten Zahlen tauchen Schecks in Europa nur noch in Frankreich auf, wobei auch hier die

YOU

CAN

Banken versuchen, den damit verbundenen Zahlungsverkehr durch Restriktionen einzudämmen. Die zu überweisenden Summen werden in der Höhe eingeschränkt, für manche Handlungen wird die Überweisung vorgeschrieben. Weltweit gibt es nach wie vor die Möglichkeit, Zahlungen per Scheck abzuwickeln, der Trend ist aber auch in den USA deutlich rückläufig.

173

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


Wie geht es

WEITER?

IN SCHWEDEN UND IN AMERIKA IST DAS BARGELD BEREITS FAST VERSCHWUNDEN.

HIER EINE MOMENTANE AUSWAHL FÜR SPEZIELLE ONLINE ZAHLUNGSARTEN:

SISTER-MAG.COM

Kreditkarten, mit denen man durch Eingeben eines Pins oder durch einfaches SCANNEN bezahlen kann, werden durch Handys ergänzt, in die man eine Telefonnummer oder einen PIN der verkaufenden Stelle eingibt – auch bei uns zum Teil schon Realität. Es steht eine große Zahl an privaten Anbietern bereit, die die ONLINE-ZAHLUNGEN für uns im Hintergrund managen werden. Der unmittelbare Kontakt zum Geld wird verloren gehen. Wir müssen wissen, dass wir bei jedem Zahlungsakt persönliche Daten weiterreichen, deren Verwendung der Einzelne nicht verfolgen kann – wie in einem BEITRAG der ARD vom 30.07.2018 geschildert wurde.

174


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

WIRD DAS BARGELDLOSE BEZAHLEN EIN WEITERER SCHRITT SEIN, UNSERE FREIE PERSÖNLICHKEIT ZU VERLIEREN? WIE REAGIEREN WIR BEI EINEM CRASH IM DIGITALEN SYSTEM? SIND WIR DANN ALLE ZAHLUNGSUNFÄHIG?

175

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


S TA R T UP SPOTLIGHT WEBSITE

barzahlen.de SISTER-MAG.COM

176


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

BARZ AHLEN BRANCHE

Zahlung

HEADQUARTER

Berlin

GRÜNDER

Achim Bönsch, Sebastian Seifert, Florian Swoboda

LOGO

BARZAHLEN

Barzahlen ist Deutschlands größte private Zahlungsinfrastruktur für Bargeldzahlungen und ermöglicht Ein- und Auszahlungen für verschiedene Anwendungsfälle im Einzelhandel. Kunden können beispielsweise ihren Online-Einkauf, ihre Stromrechnung oder Miete mit Bargeld im Supermarkt bezahlen oder Geld von ihrem Girokonto in der Drogerie um die Ecke abheben. Barzahlen ist die technische Infrastruktur, die dies ermöglicht.

IDEE & KONZEPT

Der Gründungsgedanke zu Barzahlen kam bei der Arbeit für einen Online-Händler, bei dem auffiel, dass viele Kunden ihren Einkauf im Online-Shop bei der Auswahl der Zahlungsart abbrechen. Wir wollten eine Zahlungsart, die wirklich jedem Kunden ohne Registrierung, ohne Online-Banking und ohne Kreditkarte zur Verfügung steht. Der

177

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


Gedanke an Bargeld lag da sehr nahe. BARZAHLEN.DE ist der Weg, Bargeld als Online-Zahlungsart zugänglich zu machen. WAS MACHT EURE PRODUKT AUS

Wie gerade schon gesagt, ist Bargeld und damit auch BARZAHLEN.DE für jeden zugänglich. Dies ist ein wichtiger Aspekt für Menschen, die keine sensiblen Daten angeben möchten oder nicht über den Zugang zu elektronischen Zahlungsmitteln verfügen. Wir haben im Laufe der Entwicklung von Barzahlen auch sehr schnell gemerkt, dass dies nicht nur im Online-Handel der Fall ist. Es gibt beispielsweise sehr viele Kunden, die ihre Stromrechnung, Telefonrechnung oder Miete mit Bargeld zahlen. Dies geschieht häufig im Kundencenter des Rechnungsstellers, das für den Kunden schwer zu erreichen ist. Wir bieten mit Barzahlen in Supermärkten, Kiosken und Drogerien eine gute Alternative mit kurzen Anfahrtswegen und langen Öffnungszeiten. Zudem werden immer mehr Bankfilialen geschlossen. Hier bieten SISTER-MAG.COM

wir mit Barzahlen die Möglichkeit, diese Infrastruktur im Einzelhandel zu ersetzen und dort Geld vom Girokonto abzuheben oder darauf einzuzahlen. Für den Kunden dabei ganz wichtig: ohne Mindesteinkaufswert. WIE FUNKTIONIERT BARZ AHLEN.DE FÜR PRIVATKUNDEN WIE FÜR UNTERNEHMEN?

Der Kunde erhält beim Online-Einkauf, in seiner Online-Banking-App oder zusammen mit seiner Rechnung einen Barcode. Dieser kann dann an der Kasse einer unserer Partnerfilialen gescannt und bezahlt werden. Die Kasse versendet

178


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

KUNDEN KÖNNEN BEISPIELSWEISE IHREN ONLINE-EINKAUF, IHRE STROMRECHNUNG ODER MIETE MIT BARGELD IM SUPERMARKT BEZAHLEN ODER GELD VON IHREM GIROKONTO IN DER DROGERIE UM DIE ECKE ABHEBEN.

über das Barzahlen-System automatisch eine Zahlungsbestätigung, die in den Systemen der Rechnungssteller und Banken automatisiert verarbeitet wird. Der Online-Händler kann dann die Ware versenden, der Rechnungssteller die Leistung bereitstellen und die Bank den Umsatz auf dem Girokonto des Kunden anzeigen. Wir realisieren diese Lösung beispielsweise für große Energieversorger wie E.ON , Shops wie RAKUTEN.DE oder DocMorris und Banken wie die DKB oder die Sparda-Banken.

TEAM

Unser Team besteht größtenteils aus IT und Vertrieb. Eine Hälfte kümmert sich darum, dass das Produkt ständig weiterentwickelt wird und reibungslos funktioniert, die andere betreut unsere Kunden. Wir haben uns für ein Team entscheiden, das aus jungen Entwicklern, die mit den neuesten Standards arbeiten, und erfahrenen Vertrieblern besteht. Alle sind Experten aus den einzelnen Branchen, in denen wir tätig sind. Beispielsweise haben wir im Banking-Bereich einen

179

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


BARZAHLEN.DE

Berater und Strategieexperten, der zuvor IT-Projekte für verschiedene Banken betreute. Der Energieversorgungssektor wird geleitet von einem Mitarbeiter mit mehr als 25 Jahren Erfahrung. Wir machen sehr gute Erfahrungen mit diesem Ansatz. T YPISCHER ARBEITSTAG

Die Arbeit bei Barzahlen ist geprägt durch sehr viel Abwechslung. Wir sind ein kleines Team, und jeder hat neben seinen Kernaufgaben auch immer Projekte, die daneben zu meistern sein. Das können strategische SISTER-MAG.COM

Themen sein, aber auch operative Aufgaben, die einfach gemacht werden müssen. Ein typischer Arbeitstag besteht bei mir aus sehr viel Kundenkontakt, sowohl mit unseren Partnerunternehmen als auch potentiellen Neukunden. Dazwischen gibt es immer wieder Gespräche mit Mitarbeitern zu Strategie und größeren Projekten. HABT

IHR

ODER

EINE

EINE

ART

RITUAL

BESONDERE

TRA-

DITION IM BÜROA LLTAG?

Wir haben vor allem die Tradition gemeinsamer Teamevents.

180


CATCH

UNSER NÄCHSTES GROSSES ZIEL IST D I E I N T E R N AT I O NALISIERUNG. WIR STEHEN KURZ VOR U N S E R E M S TA R T I N ÖSTERREICH UND ARBEITEN SCHON AN DEN NÄCHSTEN LÄNDERN.

WEBSITE

barzahlen.de FACEBOOK TWITTER

barzahlen

@ barzahlen

ME

IF

YOU

CAN

Vom Beachvolleyballspielen, Kartfahren über Bootstouren oder eine Barzahlen-Olympiade versuchen wir immer neue Ansätze zu finden, das Teamgefüge zu stärken. Dabei geht es auch um die kleinen Dinge: Eis an besonders warmen Tagen oder das Feiern von Erfolgen auf persönlicher Ebene einzelner Mitarbeiter. ZIELE, WEITERE PRODUKTE?

Unser nächstes großes Ziel ist die Internationalisierung. Wir stehen kurz vor unserem Start in Österreich und arbeiten schon an den nächsten Ländern. Grundsätzlich sind für unser Modell Süd- und Osteuropa interessant, und wir werden versuchen, das bestehende Partnernetzwerk effizient zu erweitern. 181

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


SISTER-MAG.COM

182


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

lässig, anschmiegsam und vielseitig

› Das Gefühl von Leinenbettwäsche kennen einige Menschen nur aus charmanten Boutiquehotels und MODE AUS LEINEN ist für manchen noch immer ein Synonym für Dirndl und Lederhose. Doch dieses alte Gewebe ist erstaunlich MODERN , wenn wir es nur aus der Traditionsecke holen.

183

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


STRUKTU

TEXT: IRINA

Was macht Leinen so

BESONDERS? SISTER-MAG.COM

184


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

- HAPTIK & FEIN -

Wie wird es hergestellt, wie bleibt es lange schön und was bitte sind »EDELKNITTER«?

Leinen besticht durch seine Haptik und die feine Struktur. Wer das erste Mal ein Leinenkleid trägt oder sich in Leinenkissen fallen lässt, erlebt dieses FRISCHEGEFÜHL im Sommer und die Wohlfühlwärme im Winter. Das liegt an den Fasereigenschaften, die Feuchtigkeit transportieren und durch ihre HOHLE STRUKTUR für NATÜRLICHE ISOLATION sorgen.

› Außerdem ist Leinen ANTIBAKTERIELL , ANTIALLERGISCH und ANTISTATISCH . Also perfekt für alle Textilien, die mit unserer Haut in Berührung kommen. Das zu den nackten Fakten, die nicht beschreiben, wie es sich denn nun anfühlt, das Leinen.

185

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


Wie fühlt sich Leinen an?

› SEINE SPEZIELLEN EIGENSCHAFTEN SORGEN F Ü R E I N G U T E S R AU M KLIMA, BEHÜTEN DEIN E H AU T U N D L AS S E N D I C H G U T AU S S E H E N .

Dieses FLUFFIGE MATERIAL , das sich an dich schmiegt, wenn du unter die Bettdecke kriechst, diese kühle ELEGANZ , die dich umschmeichelt, wenn du in dein Sommerkleid schlüpfst und dieser Duft, der dich empfängt, wenn du deine Vorhänge zur Seite schiebst oder dich in dein Badetuch wickelst ... alles das ist Leinen und eigentlich noch viel mehr.

Darüber hinaus hast du an Leinen lange Freude, denn durch seine STABILITÄT hält es für viele Jahre und wird mit jeder Wäsche weicher und anschmiegsamer.

S TA B SISTER-MAG.COM

186


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

Daher wurde es früher für die Aussteuer verwendet und über Generationen weitervererbt. Übrigens auch heute ein schöner Gedanke, Leinenbettwäsche zur Hochzeit zu verschenken.

I L I TÄT 187

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


Ü B E R H A U P T, DIE PFLEGE hier gilt Leinen noch immer als Diva

Dabei ist die Pflege denkbar einfach, ab in die Waschmaschine - bügeln nicht nötig, die entzückenden FÄLTCHEN machen einen Teil des CHARMES aus.

Edelknitter - die durch die Unelastizität der Faser entstehen und sich durch Luftfeuchtigkeit auch schnell wieder glattziehen.

SISTER-MAG.COM

188


ME

IF

PFLEG

CATCH

YOU

CAN

WO H E R KO M M T L E I N E N ? Der Anbau und die Nutzung der Flachspflanze für die Herstellung von Leinen hat eine lange Tradition. Als einer der ältesten Stoffe der Welt galt Leinen früher als Symbol der MACHT . Es fand sich in Priestergewändern und auch ägyptische Mumien wurden in Leinen gehüllt. Später wurde es auch für Volkstrachten genutzt und war schon in der Eisenzeit in Mittel- und Nordeuropa weit verbreitet. Bis heute findet Leinen auch in der Banknotenherstellung Verwendung.

Wer bügeln möchte darf das nicht zu heiß tun - dabei verliert das Gewebe seine Weichheit und bekommt eine steifere Anmutung, wird also weniger lässig. 189

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


VO M F L AC H S Z U M FA D E N Die Leinenherstellung ist ein aufwändiger Prozess, der über die Röste und den Kämmvorgang einige Arbeitsschritte erfordert, bis man spinnbare Fäden aus der Flachspflanze erhält.

F Diese Herstellungsweise ist auch einer der Gründe für den vergleichsweise hohen Preis. Außerdem dauert die LEINENHERSTELLUNG im Vergleich zur BAUMWOLLGEWINNUNG länger, wesSISTER-MAG.COM

halb hier in Europa Leinen schließlich durch die Baumwolle abgelöst wurde, die vor allem für die ärmeren Bevölkerungsschichten erschwinglicher war.

190


ME

IF

YOU

CAN

- Die Leinenherstellung

CATCH

FA D E N 191

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


A B G E S E H E N VO N DEN TOLLEN EIGENSCHAFTEN, DIE L E I N E N N AT Ü R L I C H I M M E R H AT . V O R G E WA S C H E N UND IN VIELEN VERSCHIEDENEN FA R B E N U N D VERARBEITUNGSARTEN PA S S T S I C H L E I N E N FA S T J E D E M S T I L A N .

UND HEUTE? Heutzutage macht Leinen durch seine Wandelbarkeit beinahe jeden Trend mit und rückt durch seine bessere Ökobilanz wieder mehr in den Fokus.

SISTER-MAG.COM

Dabei ist es längst nicht auf Heimtextilien und Kleidung beschränkt, sondern kann auch für Accessoires wie Taschen kleine Jutebeutel - genutzt werden. Dabei reizt oft die Kombination mit anderen natürlichen Materialien wie Holz, Wolle oder Leder. Ob minimalistisch klar oder feminin verspielt, mit Leinen kann jeder seinen eigenen Stilvorstellungen folgen.

192


CATCH

ME

IF

193

YOU

CAN

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


LEINEN VS. BAU M WO L L E Leinen hält etwa 10mal länger als Baumwolle.

Wenn Baumwollgewebe seinen Zenit nach 3 bis 5 Jahren erreicht hat, ist Leinen gerade mal »eingetragen«.

SISTER-MAG.COM

L Ev sI . N BA Der Leinen(Flachs)anbau kann ohne Einsatz von Pestiziden erfolgen und verbraucht im Gegensatz zur Baumwolle kaum Wasser oder Dünger. Durch den Anbau auch in gemäßigten Breiten sind für Leinen keine langen Transportwege nötig. 194


CATCH

ME

IF

Die nicht allergenen und bakteriologischen Eigenschaften von Leinen machen es auch für Allergiker und empfindliche Haut empfehlenswert.

YOU

CAN

E U R O PÄ I S C H E S LEINEN IST H Ä U F I G O E K O -T E X ® Z E R T I F I Z I E R T, DA F Ü R D I E VERARBEITUNG AU F C H E M I K A L I E N V E R Z I C H T E T W I R D.

NA UEM N WOLLE

Wenn du dich für Leinen entscheidest, holst du dir also immer auch ein kleines bisschen Luxus in dein Leben, aber einen, DER LANGE HÄLT , dich WEICH und LÄSSIG umschmeichelt und dir einen erholsamen Schlaf verschafft, ohne deine individuellen Stilvorlieben zu beschränken. 195

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


# S I S T E R M AG FA S H I O N Fashion & Styling Evi Neubauer Model Latisha Nicholson Make-up Laetitia Lemak Foto Robin Kater

Leinen

KNITTERT EDEL

Die #sisterMAG Fashion Kollektion zum Selbermachen aus Leinen

SISTER-MAG.COM

196


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

Mit freundlicher von g n u z t ü t s r e Unt f l a x 7. d e . ber den ü r h e m t s e L lles a r ü f p o h s e Onlin Seite b a n e n i e L aus 182.

197

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


01. Kreppkleid Rückenfreies Kreppkleid in Flieder

Leichtes Sommerkleid mit gekreuzten Rückenträgern – perfekt für heiße Tage. Leinenkrepp von www.naturstoff.de Erhältlich in den verschiedensten Schattierungen.

SchnittSISTER-MAG.COM

198

muster Download


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

SOMMERKLEID

✗✗ #sistermagfashion

✗✗ Der ideale Stoff für d e n S o m m e r. Einfach waschen, glattstreichen und trocknen.

199

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


SISTER-MAG.COM

200


CATCH

FLUGZEUG: CESNA

ME

IF

201

YOU

CAN

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


02.

We i ß e s L e i n e n k l e i d m i t G ü r t e l e i n s c h n i t t e n

Weißes Leinenkleid SISTER-MAG.COM

202


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

Leinenkleid Download

LEINENKLEID

✗ ✗ D i e e d l e Va r i a n t e f ü r d e n Sommer: weißes Leinen Mittelschweres, weißes Leinen z.B. von www.naturstoff.de Durch die Schwere des Stoffes wirkt das Kleid businessfein.

✗✗ Durch das Bügeln des Leines bekommt der Stoff einen feinen Glanz.

203

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


Hose Download

✗✗ Bundfaltenhosen – d i e b e q u e m e Va riante der Hose kombiniert mit einem rückenfreien Wickeltop – der Hingucker unter den Oberteilen. Beide Leinenstoffe sind von www.naturstoff.de

03.Leinenbundfaltenhose Highwaist-Bundfaltenhose mit rückenfreier Wickelbluse

✗✗ Für beides wurden blickdichte, nicht zu dünne Stoffe verwendet. SISTER-MAG.COM

204


04.

Wickeltop Download

CATCH

ME

IF

YOU

CAN

weiÃ&#x;em

Wickeltop

205

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


SISTER-MAG.COM

206


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

✗✗ Der weiße Leinenstoff ist von www.naturstoff.de Blickdichten Stoff verwenden.

Shorts Download

✗✗ Die neue Lieblingsshorts für alle Gelegenheiten.

05.Leinenshorts Weiße

Kurze Bundfaltenshorts

207

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


SISTER-MAG.COM

208


CATCH

ME

IF

209

YOU

CAN

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


LeinenOberteil Download

✗✗ Die Leinenshorts lassen sich sehr gut mit diesem luftigen Oberteil e n ko m b i n i e re n .

06.Leinenoberteil Kurzes

Kurzes Leinenoberteil mit seitlichen Schlitzen

LeinenSISTER-MAG.COM

210

Short Download


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

Die verwendeten Leinenreste fĂźr das Oberteile sind von www.flax7.de . Die unendliche Auswahl an Farben bei flax7.de ermĂśglicht jedem, sein eigenes Traumoberteil zusammenzustellen.

211

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


✗✗ Vorder- und Rückenteil und Träger in unterschiedlichen Farben. Die verwendeten Leinenreste für das Oberteile sind von www.flax7.de

Oberteil Träger Download

07.Leinenoberteil Kurzes

mit dünnen Trägern

SISTER-MAG.COM

212


CATCH

ME

IF

213

YOU

CAN

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


SISTER-MAG.COM

214


CATCH

ME

IF

YOU

CAN

Hanfjacke Download

08.Hanfjacke We i t e H a nf j a c ke i n B e e re

✗ ✗ We i t e J a c ke m i t D r e i v i e r t e l A r m u n d v i e r Ta s c h e n . S c h w e r e r H a nf vo n w w w. n a t u rs t of f.d e Erhältlich in unterschiedlichen Farben.

215

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


SISTER-MAG.COM

216


CATCH

ME

IF

217

YOU

CAN

SISTERMAG 40 | 08 / 2018


IMPRESSUM

SISTERMAG – JOURNAL FÜR DIE DIGITALE DAME www.sister-mag.com Chefredaktion

Theresa Neubauer

Operations

Christina Rücker, Vera Schönfeld, Sophie Siekmann, Sophia Werner, Franziska Winterling

Fashion

Eva-Maria Neubauer (Fashion Dir.)

Design 

Theresa Neubauer (Art Dir.), Marie Darme, Lale Tütüncübaşı, Songie Yoon

Illustration

Berry Aktuglu, Jule Geflitter, Lara Paulussen, Beth Walrond

Redakteure (Text) 

Irina Angenendt, Barbara Eichhammer, Liv Hambrett, Felicitas Heyne, Alex Kords, Carolin Makus, Christian Naethler, Dr. Michael Neubauer, Angela Peltner, Elisabeth Stursberg, sisterMAG

Redakteure (Foto & Video) 

Robin Kater, Claus Kuhlmann, Jaclyn Locke, sisterMAG

Übersetzung 

Sylvia Prahl, Alex Kords, Christian Naethler, Ira Häussler, sisterMAG

Endkorrektur

Alex Kords, Ira Häussler, Dr. Michael Neubauer

sisterMAG erscheint in der Carry-On Publishing GmbH, Gustav-Meyer-Allee 25, 13355 Berlin, Deutschland. Die Zeitschrift und alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Für unverlangt eingesandtes Text- und Bildmaterial wird keine Haftung übernommen. Die Carry-On Publishing GmbH übernimmt keinerlei Garantie und Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Kontakt: mail@sister-mag.com Geschäftsführung

Antonia Sutter, Theresa Neubauer, Alex Sutter

Vermarktung

Alex Sutter (Sales Dir.)

Marketing

SISTER-MAG.COM

Antonia Sutter (Marketing Dir.)

218


NÄCHSTE AUSGABE ENDE SEPTEMBER! FO LG E U N S A U F I N S TAG R A M FÜR WEITERE ENTDECKUNGEN


Wir freuen uns schon auf die nächste sisterMAG Ausgabe! Bis dahin könnt ihr mit uns in Kontakt bleiben über Social Media oder abonniert unseren Newsletter!

sisterMAG 40 – Catch me if you can – DE  

An unserem neuen Titelfilm »Catch me if you can“ kommt so schnell niemand vorbei. Auf den ersten Blick ist der Film eine leichte Gaunerkomöd...

sisterMAG 40 – Catch me if you can – DE  

An unserem neuen Titelfilm »Catch me if you can“ kommt so schnell niemand vorbei. Auf den ersten Blick ist der Film eine leichte Gaunerkomöd...