Page 1


#SISTERMAG26

ERDE & ERNTE Ein jedes Ding muÃ&#x; Zeit zum Reifen haben.

FOTO: SIMONE HAWLISCH

2


E I N N E U A N FA N G

Lieber Leser_innen, neue Wohnungen, neue Jobs, Schulanfang oder auch ein neuer Mann – der September hat in meinem Leben schon immer weitreichende Neuerungen gebracht. Dieser Monat steht für mich wie kein anderer für neue Erfahrungen und den Aufbruch in einen neuen Lebensabschnitt. Und wie bei vielen anderen Menschen herrscht bei mir vorab immer ein gewisses mulmiges Gefühl, ja Angst, neben der Vorfreude vor. Ich bin mittlerweile sicher: Auch als »starke Frau« (ihr werdet sehen, dass wir uns für diese Ausgabe sehr viel mit diesem Thema beschäftigt haben, weshalb ich diese Formulierung benutze) darf ich Respekt vor neuen Aufgaben und Entscheidungen haben.

Erst rückblickend stellt man fest, dass jede noch so kleine Erfahrung, die man gesammelt hat, sich irgendwann zu einem großen Ganzen zusammenfügt. D I A N E V. F Ü R S T E N B E R G

Das sisterMAG als »großes Ganzes« hat sich, genau wie die bewundernswerte Diane von Fürstenberg, erst langsam dahin entwickelt, wo es heute steht. Mit jedem Magazin sind wir an unseren Aufgaben gewachsen, wir haben größere Projekte gestemmt und mit immer mehr Kon3

SISTERMAG 26 | 09 / 2016


tributoren zusammengearbeitet. Wir fühlen jedoch: Es ist Zeit für eine erneute Veränderung. Um kreativ interessant zu bleiben, müssen auch wir uns immer wieder herausfordern und neue Wege gehen. Das Nutzungsverhalten unserer Leser (also Ihr!) hat sich mit dem Shift zum Lesen auf mobilen Endgeräten und im Browser kontinuierlich verändert. Deshalb reagieren wir ab sisterMAG N°26 mit einer neuen Publikationsform: mehr sisterMAG zu häufigeren Erscheinungsterminen! Unsere Ausgabenthemen bleiben, und wir bieten euch noch immer Infos und Shootings, visuelle Inspiration und viele Blogger und Menschen aus der ganzen Welt. Das jedoch häufiger und in kleineren Portionen! Wir beginnen heute, am 1. September, mit einem Editorial, welches euch auf unser Thema »Erde und Ernte« einstimmen soll. Wir besuchten dafür einen Schäfer in Mecklenburg-Vorpommern, wir fotografierten unsere Main Visual Fotostrecke mit der wunderbaren Christine von Trickytine im sommerlichen Brandenburg auf Feld SISTER-MAG.COM

und Wiesen, und wir zeigen euch Ernteideen und die besten Reiseorte für ein ländliches Gefühl. Vor einigen Wochen las ich ein Zitat, welches mich wieder an die Anfangszeit und unsere Arbeit am sisterMAG erinnerte:

»But what we would do was constant homework. We studied everything. We made lists on everything. We read everything. And we built relationships with people we admired and respected rather than party with beautiful people.« DRE W BARRYMORE – Wildflower

Immer am Ball bleiben, schneller von Events berichten zu können und euch Leser viel mehr in den Produktionsprozess einzubinden – all dies wollen wir mit unserem neuen Publikationsrhythmus schaffen. Snapchat, Facebook Live oder das wunderbare Instagram Stories helfen uns natürlich da4


ERNTE&ERDE

1 Sektion »VENDÉMIAIRE« erscheint am 08.09.2016

Mehr sisterMAG!? Das heißt: häufiger Lesen und neue Inhalte entdecken! Aller ~14 Tage gibt es eine neue Sektion zu entdecken!

3 Sektion »MESSIDOR« erscheint am 06.10.2016 bei. Deshalb gibt es auf den folgenden Seiten auch einen kleinen Einblick in die kommenden Sektionen, und noch viel wichtiger: Termine für unsere kommenden Shootings! Ihr könnt dann hautnah dabei sein, wenn wir mit drei Beauty-Bloggerinnen und L’Oréal Paris am 5. & 6. September ein neues Produkt fotografieren.

2 Sektion »FRUCTIDOR« erscheint am 22.09.2016

Erhalte eine eMail, wenn die neue Sektion zur Verfügung steht!

Dass unsere Inhalte nicht mehr nur auf unserer Homepage ­sister-mag.com gelesen werden, sondern unsere Freunde und Leser sich überall aufhalten, wie z.B. auf Instagram und auf Facebook, ist uns zudem bewusst. Auch in den sozialen Netzwerken veröffentlichen wir deshalb nicht nur Teaser, sondern ihr könnt unsere Geschichten seit neustem auch über Facebook Instant Articles 5

SISTERMAG 26 | 09 / 2016


genießen. Regelmäßig schließt sich Toni auch ins Büro ein und spricht mit neuen Freunden aus Amerika: Wir durften die Gründer von issuu.com kennenlernen und sind seitdem in regem Austausch. Auch beim Berliner Startup Kitchen Stories sind wir bald vertreten, mit einem schönen Feature, welches wir gemeinsam mit Alpro umgesetzt haben und welches ihr dann ab dem 6. Oktober in der Sektion ­»Messidor« sowohl bei uns, als auch bei Kitchen Stories anschauen könnt. Dass dieses verstreute Publizieren ein branchenübergreifender Trend ist, zeigt das bereits gefundene Fachwort: Homeless Media.

Kontributor/innen über die Ausgabe posten, wird dann ebenfalls im sogenannten »Content Hub« zu finden sein. Dass wir uns hier von unserer Lieblingsplattform Pinterest haben inspirieren lassen, wird euch dann bestimmt auffallen. Ein regelrechter Content-Teppich soll hier entstehen. In den letzten Wochen sind wir von verschiedenen Fotografen, Stylisten und Freunden darauf angesprochen worden, dass es wirkt, als ob wir gar nicht aus dem Shooten und Arbeiten herauskommen. Ganz ehrlich: Für uns hat sich das auch so angefühlt! Bedanken möchten Toni und ich uns deshalb beim ganzen Team, welches unermüdlich mitgearbeitet hat, um all dies zu schaffen. Ein besonderer Dank aber auch an all die Fotografen, Stylisten, Blogger-Models und Hair & Makeup Artists, Assistenten, Videographen und und und … Jedes Shooting war wirklich eine besondere Freude voller Spaß und viel Lachen!

Wer sich doch in unser Zuhause verirrt – ob ins sisterMAG-Büro im Berliner Wedding oder auf die Homepage – wird auch hier Veränderungen feststellen. In wenigen Tagen verändert sich unsere Startseite mal wieder, um euch noch tiefer in die »Erde und Ernte«-Welt eintauchen zu lassen. Was unsere Blogger/innen und SISTER-MAG.COM

6


I n h a lt s verzeichnis Editorial | Was erwartet euch heute?

20 p DESK TO SUCCESS MIT STEFFEN HONZERA Timo Roth besucht mit uns eine kleine Schäferei in Mecklenburg-Vorpommern

10 p HOFLÄDEN Die Lieblinge der sisterMAG Redaktion im Überblick

t DER BOIBA AWARD 2016

44

32

t NATURSCHÄTZE HEBEN Wochenendtipps für Freizeit im Grünen und auf dem Land

7

sisterMAG stellt die Nominierten und Jury des Callwey »Best of Interior Blog Award« in München vor


COP TEAM K R E AT I O N

THEA Chefredaktion & Design

Design & Produktion

EVI

DANA

Fashion

Design

SONGIE Design Praktikant

HANNAH Design Werksstudentin

SISTER-MAG.COM

MARIE

8

DIVYA Konzeption & Storytelling


ERNTE&ERDE

O P E R AT I O N S

NADINE Operations

SANDRA Content Management

LAURA Content Management

MARKETING

FRANZISKA Content Management

LENA Content Management

ELISABETH Content Management

TONI Marketing & Finance

LUISA Marketing & PR

ALEX Vermarktung

A D M I N I S T R AT I O N

LY D I A Content Management

ANNA Administration

9

SISTERMAG 26 | 09 / 2016


H O F­L Ä D E N Im Herbst ist es so weit, endlich wird geerntet. Aber nicht jeder von uns hat zu Hause einen eigenen Garten. Gut, dass man regionale, biologisch angebaute Produkte auch kaufen kann. Vor allem, wenn einem die Qualität wichtig ist, findet man in kleinen Hofläden gute und vor allem auch frische Waren aus der Region. Es gibt Fleischereien, die nur eigene Produkte verkaufen, reine Gemüseläden und sogar Ölmühlen. Hofläden decken heute fast alle Nahrungsmittelbereiche ab. Da die Auswahl relativ groß ist, wollen wir euch unsere liebsten Hofläden vorstellen. Text : LEN A HOL ZER

Auf dem GUT WULKSFELDE vor den Toren Hamburgs findet man nicht nur einen modernen und gut sortierten Hofladen, sondern auch eine eigene Gutsbäckerei und das wunderschöne Bio-Restaurant «Gutsküche». Und für Kunden ihrer Umgebung bieten die Wulksfelder einen Bio-Lieferservice mit Onlineshop.

SISTER-MAG.COM

10

laura (co nte nt man age rin )


Deutschland

ERNTE&ERDE

Nadja Lüders (FB-Freundin) & Divya (Konzeptionistin)

Der HOFLADEN FALKENSEE vertreibt sowohl Obst und Gemüse aus eigenem Anbau als auch Fleisch, Säfte, Weine, Nudeln und vieles mehr von anderen Erzeugern. Außerdem erhält man feinste, selbstgemachte Konfitüren, die einen an Omas duftende Marmeladen erinnern.

franzi (Praktikantin) Spezialisiert auf Erdbeeren und Spargel, kann man im Hofladen von BA UE R WÜ RF L aber auch Kartoffeln, Weine und vieles mehr kaufen. Wem einfaches Kaufen dann doch nicht genug ist, der kann seine Erdbeeren auf den Erdbeerfeldern auch selbst pflücken.

11

SISTERMAG 26 | 09 / 2016


Anne fischer (facebook-freundin) Manchmal liegt der nächste Regionalwarenladen einfach nicht auf dem Weg. Und extra woanders hinzufahren, ist uns oft zu stressig. Deshalb kann man beim HOF MAHLIT ZSCH Ökokisten, gefüllt mit Gemüse, Obst, Brot, Mehl, Wein und Milchprodukten aus eigener Produktion, direkt vor die eigene Haustür liefern lassen.

puppenzimmer (facebook-freundin)

Seit 2013 wird bei HAKUMA alles eingeweckt, was zwischen die Finger der zwei Gründern kommt. Dabei ist ihnen besonders wichtig, dass sie nur saisonale Ware nutzen und keine Konservierungsstoffe oder Geschmacksverstärker verwendet werden. Ihre Produkte kann man sowohl über ihren Onlineshop bestellen oder auf Freiburger Märkten kaufen. SISTER-MAG.COM

12


ERNTE&ERDE

GUT WUKLSFELDE

Deutschland HOFLADEN FA L K E N S E E

HOF MAHLITZSCH BAUER WÜRFL

WENDELINUSHOF

HAKUMA

Wer sich einmal ins Saarland verirren sollte, sollte unbedingt einen Abstecher auf den WENDE LINUSH OF machen. Egal ob man im Restaurant etwas Leckeres isst, in der Gärtnerei Pflanzen für den eigenen Garten oder im Hofladen regionale Produkte des Hofbetriebs und von umliegenden Bauerhöfen kauft, der Besuch ist immer ein Erlebnis. Besonders schön zu sehen ist, wie hier Inklusion umgesetzt wird.

LENA (Praktikantin) 13

SISTERMAG 26 | 09 / 2016


Eine Portion Risotto, das ist wie Urlaub auf dem Teller. Wer liebt italienisches Risotto nicht? Wie gut, auch online bestellen dass man bei MELOTTI kann. Aber natürlich kann man auch im Laden der Risotto-Farm direkt einkaufen. Und wahrscheinlich schmeckt es direkt vor Ort dann auch doch wieder ein bisschen besser.

GRIECHENLAND

Den natürlichen und orginalen Geschmack wieder zurückzubringen, war die Intention der Gründer der CRETAN OLIVE OIL FARM . Deshalb bauen sie alles rein natürlich an und verarbeiten es auf traditionelle Weise. Die Produkte kann man sowohl vor Ort als auch im Onlineshop kaufen.

C R E TA N O L I V E O I L FA R M

SISTER-MAG.COM

14


ERNTE&ERDE

UN PO STO M IL AN O Wo würde man einen Regionalwarenladen weniger verm uten als in der Stadt? Doch ausgerechnet in Mailand ist dies Realität geworden. Sowohl aus der Küche als auch im Laden selbst be kommt man ausschließlich regionale Produkt e aus biologischem Anbau. Außerdem liegt dem Team vor allem die kulturelle Vielfalt und die traditionelle Erfahrung des Essens am Herzen.

UNPOSTO MILANO

CHRISTOPH BAGUET

Sandra (content Managerin)

ITALIEN I TA L I E N I S T B E K A N N T FÜR SEINE NUDEL- UND G E M Ü S E S P E Z I A L I TÄT E N S OW I E F Ü R S E I N KÖ ST L I C H E S S Ü D L Ä N D I S C H E S O B S T.

15

SISTERMAG 26 | 09 / 2016


ARDCROSS FA R M S H O P

KINSLEY FA R M S H O P

GROSSBRITANNIEN

AusgezeichKNITSL EY FARMS HOP net mit dem Farm Shop of the Year Award 2014 und 2015, kann man hier von Käse über Fleisch bis hin zum selbstgebackenen Brot alles kaufen. Aber auch im Restaurant bekommt man mit Liebe gefertigte Speisen aus garantiert regionalen Produkten.

ARDCR OSS FARM SHOP Wenn ein Bauer über seinen Laden selbst sagt, dass die Liebe, die er seinen Tieren gibt, sein Erfolg ist, wird der Konsument das auch spüren. Hier werden keine chemischen Spritzmittel verwendet und die Kühe fressen jeden Tag frisches Gras auf der Weide. Außerdem kann man im Farm Shop viele selbstgemachten Produkte kaufen, deren Duft und Geschmack das Herz höher schlagen lassen.

SISTER-MAG.COM

16


ERNTE&ERDE

KAUAI JUICE CO Säfte, Kombucha-Tees und gesunde Snacks vertreibt die hawaiianische Kauai Juice Co auf ihrer Heimatinsel und online. Das Besondere an den Bioprodukten ist, dass alle Zutaten lokal auf Kauai angebaut werden – mit dem Ziel, besonders geschmackvolle Produkte zu schaffen und die Farmer vor Ort zu unterstützen.

franzi

USA (HawaiI) A U C H I N D E R W E LT D E S FA S T- F O O D S G I B T ES BETRIEBE, DIE AUF BIOLOGISCHEN ANBAU UND REGIONALEN VERTRIEB ACHTEN. KAUAI JUICE CO.

17

SISTERMAG 26 | 09 / 2016


PRESALES

FRANKREICH

IM LAND KÄSES UND MAN NOCH REGIONAL

DES GUTEN WEINES KANN VIELES MEHR EINKAUFEN.

ist viel e h ic M tin a S tn o M l e s In Die felsige Bretagr e d in n o ti k ra tt a n e st ri u len als To ist das t b e li e b o s u a n e g st a F t. ne bekann zenden n re g n a r e d r e n h o w e B r Fleisch de prägen fe a ch S S LÉ A -S ÉS R P . n Salzwiese enießen g d n u rg e rb e st lo K n e d m das Bild u rch die u d t is s e s ie D . s ra G e ig ft a dort das s ig, was lt a h lz a s r h e s t lu F e d n re wiederkeh Schaffs e d ck a m ch s e G n re e d n den beso einmal n a m ss u m s a D t. ch a m s u leisches a iner der e t is in ra F k ic n n Ya . n e b a probiert h as wohld ft u a rk ve d n u r fe ä ch S örtlichen ne als li n o l h o w o s ch is le F e d n schmecke ereien. g tz e M e d n e g e li m u n a ch u a

Lena

SISTER-MAG.COM

18


ERNTE&ERDE

australien

FOUR COW FARM Gute Pflegeserien f端r ihre Kinder herzustellen, war die Intention, die die kleine Familie, die hinter Four Cow Farm steht, dazu bewegte, Kosmetik zu machen, die gut f端r Mensch und Umwelt ist. Die Rezepturen hierf端r entwickeln sie selbst. Die kleine Farm, auf der sie leben und gemeinsam an ihren Produkten und dem Vertrieb, der lokal wie online stattfindet, arbeiten, ist namensgebend f端r das Familienunternehmen.

sandra

FOUR COW FA R M

19

SISTERMAG 26 | 09 / 2016


Desk t o Success N° 9

STEFFEN HONZER A

Schäferei W EBSITE

www.schafscheune.de REGION

Mecklenburg-Vorpommern FOTOS

Timo Roth SISTER-MAG.COM

20


ERNTE&ERDE

ERZÄHL UNS ZUNÄCHST ETWAS ÜBER DICH. WIE IST DEIN NAME UND WO KOMMST DU HER? Mein Name ist Steffen Honzera, ich komme ursprünglich aus Stuttgart. Ich lebe jetzt seit 6 Jahren in Mecklenburg-Vorpommern, in Vietschow, einem sehr kleinen Ort, den wahrscheinlich nicht sehr viele kennen. Ich bin eigentlich gelernter Fotograf und habe auch als Fotojournalist gearbeitet, aber seit unserem Umzug nach Mecklenburg-Vorpommern arbeite ich nun mit Milchschafen in unserer Schäferei.

21

SISTERMAG 26 | 09 / 2016


Desk t o Success KANNST DU IN EIN PAAR WORTEN DEINEN ARBEITSALLTAG BESCHREIBEN? Für mich beginnt der Tag gegen 6 Uhr mit dem Melken. Danach bringen wir die Tiere auf die Weide. Im Anschluss gibt es dann auch für uns Zweibeiner endlich Frühstück. Über den Tag hinweg wird im Stall und auf dem Feld gearbeitet, bis wir die Schafe gegen 17.30 Uhr wieder zum Melken von der Weide holen. Danach folgt die abendliche Fütterung und wir müssen noch aufräumen. Oft setze ich mich dann noch an den Laptop, um Mails zu beantworten und organisatorische Dinge zu erledigen. Durch unsere Ferienwohnungen und die Hofführungen, die wir anbieten, gibt es auch hier immer genügend Arbeit, sodass ich meist erst gegen 22.30 Uhr ins Bett komme.

SISTER-MAG.COM

BRAUCHT MAN IN DEINEM TÄTIGKEITSFELD ÜBERHAUPT EINEN RICHTIGEN SCHREIBTISCH? Definitiv brauchen wir einen Schreibtisch. Glücklicherweise muss ich nicht so viel daran arbeiten, weil meine Partnerin den größten Teil der Büroarbeit für uns übernimmt, sodass ich mich eher der Arbeit mit den Tieren und im Gelände widmen kann. Dadurch verbringe ich eigentlich recht wenig Zeit am Schreibtisch. WIE SIEHT DEIN ARBEITSPLATZ AUS UND WO BEFINDET ER SICH? Mein Arbeitsplatz ist ganz klar unsere Scheune, dort bin ich eigentlich die meiste Zeit des Tages. Unsere Scheune ist 60 Meter lang, 25 Meter breit und 12 Meter

22


ERNTE&ERDE

23

SISTERMAG 26 | 09 / 2016


SISTER-MAG.COM

24


ERNTE&ERDE

25

SISTERMAG 26 | 09 / 2016


hoch. Da hat man genügend Platz, sich auszutoben. Dazu kommen die 10 Hektar Weiden rund um unseren Hof. Wenn ich dort unterwegs bin, muss ich mir keine Gedanken darüber machen, ob ich am Ende des Tages auch genug gelaufen bin. SISTER-MAG.COM

WELCHE HILFSMITTEL SIND AUF DEINEM SCHREIBTISCH NICHT WEGZUDENKEN? Auf unserem Schreibtisch ist definitiv der Laptop das Wichtigste, weil wir mit ihm unsere ganzen organisatorischen Dinge erledigen. Egal, ob die neueste Reser-

26


ERNTE&ERDE

vierung angenommen werden muss oder eine Rechnung bezahlt, alles erledigen wir am Laptop. Daher können wir auch nicht auf ihn verzichten – obwohl wir so viel Zeit draußen verbringen. WIE FÄNGST DU MIT EINEM PROJEKT AN UND WIE PLANST DU ES? In diesem Jahr wird bei uns vor allem gebaut und repariert. Daher überlegen wir vorher immer schon, was wir als nächstes angehen wollen. Wir schauen, was wir vorhaben und sehen uns vor Ort auch noch mal an, ob es so passen kann. Wie es nachher aussieht und welche Zusatzfunktionen wir noch einbauen, das ent-

wickelt sich bei uns immer erst im Bauprozess selbst. So geht es auch bei den meisten unserer Projekte zu. ÜBERWIEGT AUF DEINEM ARBEITSPLATZ DER PAPIERSTAPEL ODER DIGITALES EQUIPMENT? In gewisser Weise beides, da unsere Rechnungen immer auf Papier kommen, wir aber auch definitiv auf unseren PC angewiesen sind und viel damit arbeiten. Auf unserem Schreibtisch herrscht auch kreatives Chaos, sodass vielleicht der Papierstapel größer ist, als er eigentlich sein müsste.

27

SISTERMAG 26 | 09 / 2016


SISTER-MAG.COM

28


ERNTE&ERDE

UND WIE VIEL ZEIT VERBRINGST DU AM TAG BEI DEN SCHAFEN? Am liebsten verbringe ich den ganzen Tag mit den Schafen. Aber meistens gibt es noch so viele andere Dinge zu tun, dass ich leider nicht so viel Zeit für sie habe, wie ich gerne hätte. Trotzdem versuche ich immer, so viel Zeit wie möglich mit ihnen zu verbringen.

29

SISTERMAG 26 | 09 / 2016


Desk t o Success

SISTER-MAG.COM

30


ERNTE&ERDE

WELCHE WERKZEUGE BENUTZT DU AM HÄUFIGSTEN? Da bin ich ganz der Werkler: Egal ob Hammer, Schraubenschlüssel, Winkelschleifer oder Schweißgerät, alles, was man irgendwie zum Bauen und Werken brauchen kann, gehört zu meinem Alltagswerkzeug. Aber natürlich habe ich auch das Equipment für die Schafe täglich in der Hand.

31

SISTERMAG 26 | 09 / 2016


In Deutschland auf Entdeckungsreise

Nuna Hausmann arbeitet als selbstständige Kommunikationsdesignerin in Berlin. Davor arbeitete sie in sozialen Institutionen in Tel Aviv, Buenos Aires und Rom. SISTER-MAG.COM

32


ERDE

&

ERNTE

TEXT: NUNA HAUSMANN

e z t ä h c s r u Nat n e b e h Es muss nicht immer weit weg sein. Vom Alpenvorland bis zur Vulkaneifel gibt es in Deutschland eine unglaubliche Vielfalt an Naturschutzgebieten und Landstrichen zu entdecken. Warum in die Ferne schweifen, wenn die Naturwunder so nah liegen? Welchen Grund auch immer dein Streben nach Grün und die Landlust hat, wir haben den passenden Ort für dich. Durch das Dickicht pirscht langsam der geschmeidige Körper einer Raubkatze. Die Orchideen wehen leicht im Wind und schütteln ihre wilden Köpfe. Für dieses Naturschauspiel müssen wir

nicht an den Amazonas fahren. Keine Malariaimpfung einplanen. Nicht einmal ein Flugzeug besteigen. Es reicht eine Wanderkarte der Rhön zu kaufen, und schon können wir uns an die Fersen der dort wieder heimischen Wildkatzen heften und uns auf die Suche nach den 48 Orchideenarten des Naturreservats machen. Direkt vor unserer Haustür wartet ein Naturschatz, den es zu heben gilt. Landluft schnuppern reduziert nicht nur nachweislich Stress, sondern entführt uns auch in neue Welten, aus denen wir aufgetankt zurückkehren.

33

SISTERMAG 25 | 07 / 2016


Wo kann man richtig Landluft schnuppern?

f

Im Schatten von 100-jährigen Eichen, in einer Landschaft aus Grimms Märchen, ist der Großstadtlärm schnell vergessen. Das Waldbiotop Sababurg ist durch seine urwüchsige Form und seinen alten Baumbestand in Mitteleuropa einzigartig. Mit etwas Glück und Geduld trifft der Spaziergänger hier sogar auf den vom Aussterben bedrohten Hirschkäfer. Wer keinen Proviant dabei hat, kann im Dornröschenschloss Sababurg regionale Gerichte mit Zutaten aus dem eigenen Garten genießen.

› SISTER-MAG.COM

Urwald Sababurg – Hessen

34


ERNTE&ERDE

Wo kann man Abenteuer erleben? Für sportliche Naturfreunde bietet sich eine Kajaktour im Sylvensteinspeicher an. Der Stausee wurde in den 50er-Jahren zum Hochwasserschutz des Isartals gebaut und liegt idyllisch zwischen Lenggries und Bad Tölz. Die Walchenklamm bietet für Touren mit dem Kajak besonders aufregende Passagen in unberührter Natur. Durch kleine Buchten und steile Felsschluchten hindurch findet der Abenteurer zurück auf den Stausee.

f

Sylvensteinspeicher – - Bayern

35

SISTERMAG 26 | 09 / 2016


Wo fühlt man sich wie in einem fernen Land?

f

Urlaubsgrüße aus Thailand. Oder doch aus Sachsen? Die Bastei, beeindruckendste Felsformation der Sächsischen Schweiz, lässt Deutschland plötzlich ganz fern wirken. Zu exotisch und wild wirken die Felswände mit dem steil zur Elbe abfallenden Felsriff. Von hier hat man einen wunderbaren Blick ins Elbtal und über das Elbsandsteingebirge.

Elbsandsteingebirge – Sachsen

Alternative:

Auf dem Rücken von Kamelen die Welt vergessen und dem Lama die Führung überlassen. Wanderungen mit Tieren.

Taunus – Rheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz

SISTER-MAG.COM

36


ERNTE&ERDE

Wo kann man richtig durchatmen? Die große Freiheit stellt sich auf 1.800 Meter ein, wenn nach vier Stunden Wanderung und 800 überwundenen Höhenmetern der Hochgebirgssee zwischen den grünen Hügeln hervorblitzt und mit erfrischender Kälte zum Schwimmen einlädt. Das ganze Jahr über ist das Wasser in dieser Höhe zwar sehr kalt, mutige Schwimmer werden aber mit einem völlig neuen Körpergefühl belohnt. Wer für den Rückweg zu müde ist, kann einen Bus am Hauptweg besteigen.

Schrecksee – Allgäu

37

SISTERMAG 26 | 09 / 2016


s e d is im e h e G s a  D › › Vorwärtskommens n e t s r e n e d , in r a d t h e best Schritt zu tun.‹‹ M A R K T WA I N

SISTER-MAG.COM

38


ERDE

&

ERNTE

39

SISTERMAG 25 | 07 / 2016


Wo sagen sich Fuchs und Hase gute Nacht? Kennzeichnend für den Naturpark Schwinzer Heide sind die weiten, fast menschenleeren Wälder. Mit einer Besiedlungsdichte von nur 9 Einwohnern pro Quadratkilometer trifft man auf den über 300 km langen Rad- und Wanderwege sowie den 160 km langen Reitwegen nur selten andere Besucher an. Viele bedrohte Tierarten wie der Seeadler finden hier ein Zuhause. 60 Seen und verlassene Guts- und Gotteshäuser laden zu einer umfangreichen Entdeckungstour ein. Im Informationszentrum Karower Meiler gibt es in Form von Vorträgen, Konzerten und Führungen die Kultur zur Natur.

Schwinzer Heide – Mecklenburg-Vorpommern

SISTER-MAG.COM

40

f


ERDE

&

ERNTE

Wo kann man Wildnis erleben?

f

Das Arrisrieder Moos ist ein über 10.000 Jahre altes Hochmoor und steht heute unter Naturschutz. Die Schilder des Naturlehrpfads scheinen die einzigen Begleiter in dieser ungewöhnlichen Landschaft zu sein. Offene Hochmoorflächen wechseln sich ab mit Streuwiesen voller Wildblumen umgeben von verschiedensten Waldtypen. Wenn Nebel aufkommt, ist echter Nervenkitzel garantiert. Danach freut man sich um so mehr über den warmen Kakao in der Wirtschaft.

Arrisrieder Moos – Baden-Württemberg

This Way

41

SISTERMAG 25 | 07 / 2016


f

Wo kommt man zur Ruhe? Am Fuße der Zugspitze liegt der smaragdgrüne Eibsee. Zwischen See und Berg, in unberührter Natur, gibt es hier alles und nichts zu tun. Faul am Steg liegen und die pittoreske Aussicht genießen oder die Berge besteigen und danach im See abkühlen. Es tummeln sich auch einige wunderschöne Wellness-Hotels am Rande des Sees, die mit Sauna und Massagen auch im Winter für entspannte Momente sorgen. Mit der Gondel lässt sich das Zugspitzdorf Grainau besuchen, atemberaubender Talblick inklusive.

SISTER-MAG.COM

Eibsee – Bayern

42


ERDE

Alternativ:

ERNTE

f

Pfälzer Wein auf dem Vulkan schlürfen und in der Therme entspannen.

Vulkaneifel – Rheinland-Pfalz

43

f

&

SISTERMAG 25 | 07 / 2016


TEXT: LENA HOLZER

f o t s e B

INTERIOR BLOG AWARD

SISTER-MAG.COM

44

MADEMOISELLEPOIROT.COM

Bereits zum zweiten Mal verleiht der Callwey Verlag den »Best of Interior Blog« Awards. Dafür wurden wieder Wohnblogger aus der ganzen Welt aufgerufen, ihre kreativsten Ideen und schönsten Bilder einzuschicken. Eine Experten-Jury bestehend aus Gudy von Eclectic Trends, Ricarda von 23qm Stil und Igor vom Happy Interior Blog wählte dann die 15 besten Umsetzungen für die Vorstellung im »Best of Interior«-Buch unter allen Einsendern aus.

s u a n e e d i n Woh . n e b e L n dem wahre


12.09.

ERNTE&ERDE

Ab dem

im Handel.

Am 9. September wird es dann noch einmal spannend. Bei der Preisverleihung werden unter den 15 Besten die drei Gewinner in den Kategorien »Best Creative Idea«, »Best Interior Blog« und »Best individual Style« verkündet. Die Workshops tagsüber stehen ganz im Zeichen des Urban Jungle Trends. Judith und Igor von den Urban Jungle Bloggers präsentieren z.B. ihr erstes Buch, es gibt eine geführte Tour durch den Botanischen Garten München und Anastasia Benko gibt einen Workshop zu saisonalen Blumen-Arrangements. Wir sind den ganzen Tag für euch live dabei und berichten per Snapchat (sister_mag) und Instagram / Stories (@sister_mag) vom Workshoptag und der Award Zeremonie.

Alle Fotos und Videos vom Event unter

#BOIBA16

s u w o l fol

45

SISTERMAG 26 | 09 / 2016


e i D

JURY Gudy Herder, Igor Josifovic, Ricarda Nieswandt: Die drei Jury-Mitglieder sind feste Größen in der Blogger-Community und international anerkannte Trendexperten.

r e d r e H Gudy

Eclectic Trends

SISTER-MAG.COM

Sie ist in der internationalen Blogger-Welt als erfahrener Trendscout bekannt und berät Kunden in Themen rund um Interior- und Lifestyle-Trends. Ihre Passion für Trends erlaubt es ihr auf Messen und verschiedene Design-Events zu gehen, wo sie erklärt, wie Trends entstehen, was in der nächsten Saison zum Trend wird und wie man Trends präsentiert. Hierbei stellt sie zum Beispiel Techniken wie das »Moodboarding for Professionals« vor, mit denen man Ideen visuell und einfach verständlich aufzeigen kann. 46


ERNTE&ERDE

c i v o f i s o J Igor

Happy Interior Blog

Zwischen Paris und München pendelnd, schreibt Igor auf seinem Happy Interior Blog über Reisen, Design, Dekoration und vor allem über Pflanzen, um den Menschen mehr Fröhlichkeit in ihr Zuhause zu bringen. Er ist außerdem Gründungsmitglied der »Urban Jungle Bloggers«, einer internationalen Pflanzen-Community, die schon über 1200 Blogger verbindet. Als Experte des Urbanen Wohnstils sieht er den Trend des grünen Wohnens als Gegenpol zum hochdigitalisierten und schnelllebigen Alltag.

t d n a w s e i N a d r a c i R

23qm Stil

Auf ihrem Blog »23 qm Stil« schreibt Ricarda schon seit Jahren übers Wohnen, Leben und Genießen, über Räume, Design und Trends, über schöne Läden, neue Entdeckungen, Städte und Reisen und über alles, was das Leben ein bisschen schöner macht. Mit ihrem Netzwerk „Blogst“ gründete sie eine Gemeinschaft für Lifestyle Blogger rund um Food, DIY, Reisen, Familie und Wedding. Sie ist dort für die Planung und Durchführung von Workshops, für Blogger-Relations und Social-Media Strategien zuständig. 47

SISTERMAG 26 | 09 / 2016


e i D

#BOIBA16

NOMINIERTEN

houseofvalentina valentinafussell

raumkroenung raumkroenung

avenuelifestyle holly_avenuelifestyle

britta-bloggt britta_bloggt

SPONSORED BY

SISTER-MAG.COM

48

homelifestyle homelifestyle.es

sweetlivinginterior sweet_living_interior


ERNTE&ERDE

fluxiontour fluxi

ichliebedeko ichliebedeko

hegeinfrance hegeinfrance

passionshake passion_shake

lapinblu lapinblu

seelected seelected_magazin

49

herzundblut herz.und.blut

waldfriedenstate waldfriedenstate

mademoisellepoirot mademoisellepoirot

SISTERMAG 26 | 09 / 2016


Termine & Ausblick

2/3 1 2 5/6 8 September

sisterMAG nimmt euch mit auf die IFA mit Grundig & SCHOTT Ceran®. Verfolgt Workshops mit Culinary Misfits oder Culinary Canvas und eine Tour über die größte Consumer Electronics Messe der Welt! #sisterMAGgoesIFA

September

Beauty Shooting mit Farina von Novalanalove, Love & Urban & Merna Mariella im sisterMAG Studio mit L'Oréal Skin Expert zum Thema Tonerde

September

September Wir erwarten einen ganz besonderen Gast im sisterMAG Büro – eine bekannte deutsche Schauspielerin, mit der wir im sisterMAG Studio shooten dürfen! Wer es ist? Das erfahrt ihr wenige Tage zuvor!

Unsere erste Sektion »Vendémiaire« (steht für »Weinlesemonat«) geht live am 08.09. mit unseren Partnern VICHY und Lillet. Ihr könnt euch freuen auf atemberaubende Shootings an der Ostsee und in der Sächsischen Schweiz. Zudem geht es um »Starke Frauen« in der Historie und heute! Tolle Drink-Rezepte mit Lillet gibts natürlich auch.


9 22

September Seid mit dem sisterMAG Team live beim Callwey »Best Of Interior Blogs« Award 2016 in München dabei. Für euch unterwegs: Toni, Thea & Fotograf Cris Santos.

15

September Folgt Toni & Thea auf die @DMEXCO2016 in Köln. Hier geht es um die aktuellsten Marketing Trends mit interessanten Speakern und Themen.

September Unsere zweite Sektion »Fructidor« (»Fruchtmonat«) geht live mit Themen rund um Ernte, Einkochen und die Früchte der Natur! Hier werdet ihr die Ergebnisse des Tonerde-Shootings sehen, sowie einen Nachbericht unseres IFA-Events mit Grundig und SCHOTT Ceran®.

24/25

September Gemeinsam mit unserem Partner CEWE laden wir euch auf die photokina in Köln ein. Es geht rund um Fotobücher, Geschenke, DIYs und natürlich Fotografie! Wir freuen uns auf spannende Workshops mit vielen Freunden aus der Bloggerszene, z.B. mit Nic von Luzia Pimpinella

6

Oktober Unsere dritte Sektion »Messidor« (Erntemonat) erscheint mit Themen rund um die Historie der Landwirtschaft und wissenswertem rund um Korn- & Getreidearten. Zudem haben wir gemeinsam mit Alpro vier Bloggerinnen bei ihren Tagesabläufen begleitet, welche die wunderbare Jules von Herz & Blut für euch festgehalten hat.

@sister_mag

sisterMAG 26 - Erde & Ernte - Editorial  

Alles Gute kommt von draußen: sisterMAG N°26 steht ganz im Thema „Erde und Ernte“. Wir schwingen im Einklang mit Natur und Jahreszeit, besch...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you