GOLF&NATUR Broschüre 2022/2023

Page 1

Golfclub München-Riedhof e.V. GOLF&NATUR Broschüre 2022/2023

Einleitung Natur und Landschaft

Pflege- und Spielbetrieb

Inhalt

Arbeitssicherheit und Umweltmanagement

Editorial 3 Golf und Natur 4 Betriebsspiegel 6

Landschaftspflegerischer Begleitplan 8 Ausgleichsflächen 10 Naturräume 12

• Stillgewässer 13

• Grünflächen 14

• Sonderbiotope 16 Teichränder 17 Blühpakt Bayern 18

Pflanzenschutz 21 Umbau Bahn 10 22 Neustrukturierung Driving Range 24 Pflegemaßnahmen 26

Arbeitssicherheit 29 Verkehrssicherungspflicht 30 E Check 31 Gefahrenstoffkataster 32

Öffentlichkeitsarbeit und Infrastruktur

Riedhof in der Presse 35 Kommunikation & Information 36 PGA Golfschule 38 Riedhof Honig 40 Riedhof Weihnachtsmarkt 41

Ansprechpartner

Golfclub München-Riedhof e.V. Golf&Natur Beauftragter

Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. Kreisgruppe Bad Tölz Wolfratshausen

Tim Pischkowski pischkowski(at)riedhof.de

Dr. Sabine Tappertzhofen sabine.tappertzhofen(at)lbv.de

Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511

2

Liebe Mitglieder des Golfclub München-Riedhof,

schon bei der Planung des Golfclub München-Riedhof und dem Bau des Golfplatzes in den 1980er Jahren, wurde vom Architekten, Herrn Heinz Fehring, in besonderem Maße darauf geachtet, die Golfbahnen in die natürliche Landschaft des bayerischen Oberlandes zu integrieren. Dies garantiert den einzigartigen Charakter unseres Golfplatzes und stellt eine Verbindung mit der uns umgebenden Natur dar. Um dies nachhaltig sicherzustellen und Ihnen weiterhin ein Naturerlebnis auf unserer Anlage bieten zu können, arbeiten wir stets daran unsere Pflegemaßnahmen und Renovierungsarbeiten den natürlichen Gegebenheiten anzupassen.

Seit der Einführung des Qualität Management Programms „Golf und Natur“ durch den Deutschen Golf Verband e.V. im Jahr 2005, arbeitet der Verband gemeinsam mit den Golfanlagen intensiv an folgenden Schwerpunkten:

• Natur und Landschaft

• Pflege und Spielbetrieb

• Arbeitssicherheit und Umweltmanagement

• Öffentlichkeitsarbeit und Infrastruktur

Ziel dieses Programms ist es, optimale Bedingungen für den Golfsport zu erreichen und dies mit dem größtmöglichen Schutz der Natur zu verbinden.

Seit dem Jahr 2009 nimmt der Golfclub München-Riedhof mit großem Engagement und Erfolg an „Golf und Natur“ teil, was sich nicht nur durch die Gold Zertifizierung unserer Anlage seit dem Jahr 2011 erkennen lässt.

Auf den nachfolgenden Seiten möchten wir Ihnen einen Einblick in unsere Projekte der letzten Jahre geben. Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Lesen der Broschüre und bitte Sie, sich bei Fragen jederzeit an uns zu wenden.

Mit besten Grüßen

Geschäftsführer Golfclub München Riedhof e.V.

Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511

Editorial
3

Golf und Natur

Was verbirgt sich hinter dem Begriff „GOLF&NATUR“?

Bereits seit Jahren benutzen Industrie- und Dienstleistungsgewerbe Programme wie das ISO 9001 Qualitäts oder das ISO 14001 Umweltsicherungssystem. Diese Programme gehören weltweit zum Standard einer guten Betriebsführung. Der Deutsche Golf Verband hat unter dem Begriff „GOLF&NATUR“, ein selbstverpflichtendes und proaktives Qualitätszertifikat für Golfanlagen entwickelt, das sowohl Qualitäts als auch Umweltaspekte beinhaltet. Das Umweltzertifikat „GOLF&NATUR“ enthält dabei alle relevanten Aspekte, die zur Sicherung der Qualität beim Management einer Golfanlage und zum umweltbewussten Umgang mit den natürlichen Ressourcen beitragen. Während für den Golfer vorwiegend die Qualität der Rasenflächen von Interesse ist, sind für den Betrieb einer Golfanlage einzuhaltende Bestimmungen sowie Arbeitsprozesse notwendig, die aber wichtige Voraussetzungen für einen nachhaltigen Spielbetrieb sind. So sind neben der Qualität der Spielelemente auch Sicherheitsfragen für den Spielbetrieb und beim Einsatz bzw. Wartung der Maschinen und Geräte wichtig. Durch den bewussten Umgang mit Wasser, Dünger, Saatgut und Pflanzenschutzmitteln können Kosten in Grenzen gehalten werden, um gleichzeitig die für uns Menschen immer wichtiger werdenden natürlichen Ressourcen und die Umwelt zu schonen. „GOLF&NATUR“ ist dabei ein Instrument zu einem systematischen, strukturierten, gesamtheitlichen und bedarfsorientierten Qualitätskonzept, um das gesamte Spektrum der betrieblichen Abläufe einer Golfanlage nachhaltig bzw. zukunftsorientiert zu dokumentieren und auszurichten. Dabei werden die Standards einer Golfanlage erfasst, Maßnahmen zur Verbesserung von Standards umgesetzt und in wiederkehrenden unabhängigen Audits eine zielkonforme Verbesserung von Standards bescheinigt. Damit wird ein innerbetriebliches Instrument etabliert, um die Bereiche: Spielbetrieb, Pflege und Landschaftsentwicklung kontinuierlich weiterzuentwickeln. Für die Verantwortlichen einer Golfanlage bedeutet dies Transparenz, um Prozesse effektiver, kostenbewusster und nachhaltiger zu gestalten. Im Vordergrund stehen dabei: Qualität, Rechtsicherheit, Bestandschutz und Nachhaltigkeit.

Wie läuft der Zertifizierungsprozess?

In Abhängigkeit vom Umfang der getroffenen Maßnahmen und deren nachhaltiger Einführung über einen bestimmten Zeitraum gibt es Zertifikate in Bronze, Silber und Gold. Während der DGV noch eigenständig Bronze verleiht, muss der Silber und Gold Status von einem externen, unabhängigen Unternehmen bestätigt werden. Der DGV setzt für diese Audits die Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Management Systemen mbh (DQS) ein . Weitere Informationen zu „GOLF&NATUR“ unter: www.golf.de/dgv/umweltprogramm

Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511

4

Golf und Natur

Was beinhaltet das Zertifikat?

„GOLF&NATUR“ lässt sich in vier Schwerpunkte unterteilen:

1. Natur und Landschaft: Dokumentation über Flächenverhältnisse, Pflichten aus Genehmigungen, Darstellung natürlicher Lebensräume, Auflistung landschaftlicher Eigenheiten und kulturhistorischer Stätten

2. Pflege und Spielbetrieb: Definition Spielqualität, Koordination von Spiel- und Pflegebetrieb, Pflegepläne mit Arbeitszeiten, Dokumentation vom Dünger , Wasser- und Pflanzenschutzmanagement

3. Arbeitssicherheit und Umweltmanagement: Gesetzlicher Arbeits und Gesundheitsschutz, Sicherheitskonzept und Notfallpläne, Energiekonzept, Abfallentsorgung, Maschinenwartung und Reinigung

4. Öffentlichkeitsarbeit und Infrastruktur: Philosophie und Leitbild, Informationen zu Greenkeeping und Umwelthemen, Qualifikation des Personals und Infrastruktur

Was erwartet die Golfanlage von diesem Zertifikat?

- Standards definieren, erreichen und stetig verbessern (Qualitätssicherungsinstrument)

- Vermeidung von Haftungsrisiken für die Verantwortlichen durch Beachtung sicherheitsrelevanter Aspekte

- Pflegemanagement standortgerecht und zielorientiert ausrichten Kosteneinsparung durch geplante, strukturierte Vorgehensweisen und bewussten Umgang mit Ressourcen Akzeptanz für die Themen Greenkeeping/Natur/Umwelt bei Mitgliedern und Gästen verbessern Durch Integration die Glaubwürdigkeit bei Naturschutzverbänden bzw. Umweltbehörden stärken Motivation und Weiterbildung der Mitarbeiter

- Imagepflege und –verbesserung nach „innen“ und „außen“ Qualitätsmanagement bedeutet hohes Anspruchsniveau

Zusammengefasst bedeutet „GOLF&NATUR“: Optimale Spielqualität, zeitgemäßes Umweltmanagement, Rechtsicherheit, Ressourcenschutz, verbesserte Qualität und Nachhaltigkeit, vereint in einem systematischen Konzept.

Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511

5
Betriebsspiegel
Golf
6 Allgemeines Gründung 1989 Architekt Heinz Fehring Headgreenkeeper Peter Shaw Mitgliederstand 690 Standort Höhenlage 620-640 m üNN Jahresniederschlag Ca. 1048 mm Jahresdurchschnitts-Temperatur 7,6 C Flächengrößen Gesamtfläche laut Plan 75
Grüns 15
Fairways 140
Tees 6
Bunker 4
Semirough 50
Rough 270
Hardrough 140
Übungsgelände 3
Wasser 16
Ausgleichsflächen 28,6
Mitarbeiter Geschäftsstelle 1 Geschäftsführer 3 Sekretäre/innen 1 Buchhaltung 2 Housekeeping 2 Caddymaster Greenkeeping 1 Headgreenkeeper 7 Platzarbeiter
Mehr Informationen über
& Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511
ha
706 m²
000 m²
800 m²
950 m²
818 m²
600 m²
000 m²
500 m²
210 m²
ha
Natur und Landschaft Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511 7
Landschaftspflegerischer Begleitplan Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511 8
Landschaftspflegerischer Begleitplan Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511 9

Ausgleichsflächen

Das Bayerische Naturschutzgesetz sieht vor, dass für den Bau einer Golfanlage Naturflächen als Ausgleich geschaffen werden müssen. Hintergrund dessen ist, dass aus Sicht der Behörden durch den Bau einer Golfanlage in den Naturhaushalt eingegriffen wird. Golfanlagen wie der Riedhof gehen mit gutem Beispiel voran und zeigen auf, dass ein modern geführter Golfplatz ebenso eine Bereicherung für die Natur und die Artenvielfalt sein kann. Die Ausgleichsflächen des Riedhofs liegen zum teil auf dem Golfplatz (ca. 7,6 ha) und größtenteils außerhalb (ca. 21 ha). Die Ausgleichsflächen machen ein Drittel der Gesamtfläche des vom Golfclub bewirtschafteten Geländes aus.

Der Vorteil von Ausgleichsflächen liegt in deren Bewirtschaftung. Die Flächen dürfen und werden teils selten und nicht vor Mitte Juni gemäht. Tiere wie Hasen oder Wild werden in ihrer Brut- und Setzzeit bis zur ersten Mahd nicht gestört. Da die Flächen außerdem nicht gedüngt werden, enthalten sie kaum Nährstoffe und sind deswegen abgemagert. Trockene Magerwiesen sind in den Zeiten der exzessiven Landwirtschaft sehr selten und weisen eine große diverse Anzahl an Arten auf. Auf diesen Flächen finden sich viele Insekten. Die Flächen bei Neufahrn liegen dicht beieinander und hängen teilweise zusammen. Ein Wald mit Eichenhain ist ebenfalls enthalten. Die nördlichste Fläche ist die nährstoffreichste. Wiesenschwingel und Knaulgras stehen hier hüfthoch. Schafgarbe, Klappertopf und Wiesen-Glockenblume kommen vor.

Im vergangenen Jahr hat der LBV mit einigen fleißigen Helfern zwei Hecken verjüngt, in dem diese auf ca. einem Drittel der Länge auf Stock gesetzt wurden. Aus Rücksicht auf die Tierwelt sollte nicht mehr zurückgeschnitten werden, um diesen Lebensraum zu erhalten.

Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511 10
Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511 11 Die in rot gekennzeichneten Flächen zeigen einige Ausgleichsflächen des Riedhofs außerhalb des Golfplatzes bei Neufahrn
Ausgleichsflächen
Naturräume Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511 12 Stillgewässer Grünflächen

Bachbunge

Rohrkolben

Binsen

Disteln

Fische

Bachbunge

Gänsefingerkraut

Mädesüß

Weißhorn

Rohrkolben

Fische

Frösche

Fische

Wasserläufer

Kaulquappen

Fische

Rohrkolben

Algen

Fische

Schilf

Fische

Fische

Liste der Stillgewässer Mehr Informationen über Golf &
Golfclub
Tel.:
13 Nr. Lage Beschreibung
1 Südlich von Bahn 3 • Quellsumpf • Wasser
aus
vom Müllplatz •
2 Zwischen Bahn 3 und Allee • Großer Weiher • Mindestens 4 Drainagerohre •
verbautes
• 3 Entenhäuser •
3 Bahn 14 Grün • Wasserhindernis •
4 Zwischen Bahn 14 und öffentlichem Weg • Weiher • Aufweitung des Riedbaches • Steile
mit
5 Bahn 13 vorm Grün • Wasserhindernis
6
13 Fairway
7 Bahn 13 Fairway
8 Zwischen
10
12 •
9 Zwischen
16
17 •
10 Zwischen
16
18 •
11 Bahn 18 Fairway •
12 Bahn 2
Natur finden Sie unter www.riedhof.de
München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling
08171 21950, Fax: 08171 210511
Arten
kommt
Teichen
Mit Steinen
Ufer
Schmaler Röhrichtsaum
Rohrkolben
Bachbunge
Fische
Ufer
Bewuchs
Röhrichtsaum
Rohrkolben
Fische
mit angrenzendem Sumpf
Bahn
südlich
Wasserhindernis
nördlich
Wasserhindernis
Überlauf zu Sumpf
Bahn
und
Weiher mit Drainagemündung
Röhrichtsaum
Bahn
und
Tümpel im Biotop mit breitem Schilfsaum
Bahn
und
Großer Weiher mit Insel
Schilfgürtel
Röhricht
Feuchtwiese und Entenhaus
Schilf
Wasserhindernis
Fische
Grün
Weiher
Insel
Röhricht
Ausgewählte Grünflächen Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511 14 Nr. Lage Typ 1 Wegrand bei Bahn 16 • Artenreiche Glatthaferwiese in
Glatthaferwiese u.a.
und
Standort
2 Zwischen Bahn 16 und „Hügel“ • Nährstoffreiche Feuchtwiese 3 Biotop • Verschiedene Typen von Feuchtwiesen und Seggenrieden 4 Holzstoß Biotop • Holzstoß 5 Bachrand • Überwiegend beschattet • Typische Bachrandflora 6 Zwischen Bahn 17 und Bahn 18 • Ehemals
Fettwiese
7 Südlicher Weiher • Nährstoffreiche Feuchtwiese
8 Nördlich
17 •
9 Zwischen
18 und Blumenwiese •
Entwicklung zur Wiesensalbei
mit Wiesenstorchschnabel, Flockenblume
Witwenblume
Botanisch artenreichster
auf dem Golfplatz
nährstoffreiche
(kniehoch)
Vorherrschend Lieschgras, Wiesenschwingel, Wiesenrispengras, Schafgarbe und Wiesenpippau
Auch Klappertopf und Wiesenglockenblume vorhanden
mit Wegdistel, Knäulbinse und Kuckucks Lichtnelke
von Grün
Ehemals nährstoffreiche Fettwiese (knapp kniehoch, stellenweise lockerrasig)
Goldhafer, Ruchgras, Honiggras und Rotklee
Bahn
Nährstoffreiche Fettwiese
Hochstaudenflur aus Knaulgras, Wiesenbärenklau, Girsch und Brennnessel
Ausgewählte Grünflächen Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511 15 Nr. Lage Typ 10 Links von Bahn 1 • Kalkmagerrasen • Reduziertes Arteninventar • Droht zu verbuschen 11 Bahn 14 beim öffentlichen Weg • Weidelgraswiese aus deutschem Weidelgras, Lieschgras, Rotschwingel, Honiggras mit etwas kleinem Klappertopf 12 Rechts von Bahn 4 • Glatthaferwiese 13 Zwischen Bahn 4 und Waldrand • Böschung mit Brennnesseln und Eibisch 14 Zwischen Bahn 4 und Waldrand • Böschung mit Ruchgras und Feldklee 15 Zwischen Bahn 4 und Bahn 14 • Wiesenlieschgras vorherrschend • Goldhafer, Honiggras, Rotklee, Scharfer Hahnenfuß und Gänsefingerkraut 16 Zwischen Bahn 5 und Bahn 13 • Weidelgrasansaat mit Schachtelhalm und Zaunwicke 17 Nördlich von Bahn 5 • Kleinseggenried aus Schlankseggen und Rasenschmiele mit Baldrian und Zottigem Weideröschen 18 Abschlag Bahn 13 •
Vorherrschend Wiesen Pippau und Hornkraut
Geringe Deckung
Sehr entwicklungsfähig
Seit 2020 Wildbienenansaat
Sonderbiotope Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511 16 Nr. Lage Typ 1 Hinter Abschlag Bahn 1 und Bahn 4 • Graben • Hochstaudenflur mit Mähdesüß 2 Gewässer Bahn 2 und Bahn 18 • Biberbau • Schilfröhricht 3 Zwischen Bahn 16 und Bahn 17 • Gelbbauchunkenbiotop • Holzstoß im Biotop 4 Links von Bahn 9 • Wiese mit Wildbienenansaat 5 Vor Abschlag 8 • Trockensteinmauer 6 Links von Bahn 13 • Insektenhotel • Lehmwall für Wildbienen und Insekten • Blühwiese mit ein und mehrjähriger Saat 7 Rechts von Bahn 4 • Totholzhaufen für Borkenkäfer

In vielen Golfclubs lässt sich eine klare Trennung von Wasserhindernis und Spielfläche erkennen. Wie der Rand in einem Schwimmbadbecken zieht sich die oft mehrmals wöchentlich gemähte Rasenkante um das Gewässer. Eine scharfe Kante mag zwar für eine klare Optik sorgen, raubt dem Gewässer und seinen Bewohnern aber einen interessanten und wichtigen Lebensraum.

Je nach Feuchtigkeit und Schnitthäufigkeit blühen hier im schönen Blau Vergissmeinnicht, Violett Rot der Blutweiderich oder Gelb die Sumpfiris. Lässt man etwas Geduld walten und bringt genügend Zeit auf, kann sich zudem Gehölz wie z.B. Weiden bilden. Dessen frühe Blüte bietet Nahrung für hungrige Bienen. Der feuchte Boden, Schlamm, Blätter und Stängel schaffen außerdem einen optimalen Lebensraum für Amphibien und Insekten wie z.B. Frösche, Kröten und Libellen. Letztere haben vor allem Stechmücken zur Beute.

Das und die Tatsache, dass der ein oder andere Ball auch mal im höher gemähten Streifen zum stoppen kommt, ist auch ein Gewinn für den Golfer.

Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511 17
Teichränder

Blühpakt Bayern

Riedhof zum „Blühenden Golfplatz“ ausgezeichnet

Der Golfclub München-Riedhof ist offiziell zum "Blühenden Golfplatz" im Rahmen des Blühpaktes Bayern ausgezeichnet worden. Damit gehören wir zu den ersten drei Golfanlagen Bayerns, welche diese Auszeichnung erhalten haben. Der Bayerische Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz Thorsten Glauber überreichte uns die Urkunde am 18. Mai 2021 im Golfclub München-Eichenried.

Dabei betonte der Minister die Bedeutung unserer Arbeit für den Naturschutz und den Erhalt von Artenvielfalt. Dass der Bayerische Golfverband zum ersten Partner des Blühpaktes Bayern wurde, ist auch dem Golfclub München-Riedhof zu verdanken. Hier fanden bereits im Winter 2019 erste Gespräche und Zielsetzungen zwischen Verband, Staatsministerium und Vertretern des Golfclubs statt. Bei einer Platzbegehung im Sommer konnten sich die Damen und Herren aus dem Staatsministerium dann auch vor Ort von unseren Maßnahmen zum Erhalt von Artenvielfalt überzeugen.

Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511 18

Blühpakt Bayern

Was ist der Blühpakt Bayern?

Durch das bayerische Volksbegehren Artenvielfalt hat das Thema Artensterben und Verlust von Lebensräumen endlich die mediale Aufmerksamkeit erhalten, die notwendig ist, um etwas zu verändern. Über 1,7 Millionen Wahlberechtigte haben sich 2019 für das Volksbegehren eingetragen. Die Bayerische Staatsregierung hat daraufhin reagiert, das Volksbegehren angenommen und um ein Begleitgesetz erweitert.

Die Grundidee soll sein, die gesamtgesellschaftliche Verantwortung auf mehrere Schultern zu verteilen. Nur wenn jeder seinen Beitrag leistet, kann es nachhaltig zu einem Umdenken und somit auch zu Verbesserungen kommen. So wurde 2020 ein einzigartiges Projekt ins Leben gerufen: die Blühpakt Bayern Allianz. Das Ziel: Durch die Einbindung von Allianz Partnern soll Artenschutz auf allen gesellschaftlichen Ebenen gesichert werden. Die Partner verpflichten sich durch die Teilnahme an der Allianz zur Durchführung von Maßnahmen für den Artenschutz und profitieren hierbei vom fachspezifischen Wissen der anderen Allianz Partner.

Für den Golfclub München Riedhof ist diese gesellschaftliche Verantwortung schon längst Teil der Club DNA geworden. Schon bei der Gründung war es der Plan, eine umweltbewusste, ökologisch wertvolle Golfanlage zu schaffen. So führen wir bereits seit einigen Jahren selbstverpflichtende Maßnahmen zum Naturschutz im Rahmen des GOLF&NATUR Programms durch. Umso erfreulicher war für uns die Nachricht, dass der Bayerische Golfverband an einer Zusammenarbeit mit dem Umweltministerium interessiert war. Durch Ihre große naturnahe Fläche, die vom Golfer sowieso nur zum kleinen Teil genutzt wird, bietet Sie verschiedensten Insekten einen Lebensraum.

Selbstverständlich hat sich der Golfclub München Riedhof sofort beworben. Durch die erfolgreiche Teilnahme am GOLF&NATUR Programm übertreffen wir die Mindestanforderungen in nahezu allen Punkten. Lediglich bei der Dokumentation musste noch etwas nachgebessert werden.

Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511

19
Pflege und Spielbetrieb Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511 20

Die Nutzung von Pflanzenschutzmitteln (PSM) auf Golfplätzen ist seit jeher ein großes Thema, nicht nur in den Betrieben selber, sondern auch in allgemeinen Medien. Betrachtet man die Außendarstellung der Golfanlagen kann man schnell den Eindruck bekommen, dass auf unserem geliebten Grün alle möglichen schädlichen Pestizide zum Einsatz kommen würden. Die Realität sieht allerding ganz anders aus. Die Auflagen für Golfanlagen sind um ein vielfaches höher als z.B. für den privaten Garten. Es gibt strenge Regularien, welche PSM auf Golfanlagen verwendet werden dürfen, auf manchen Anlagen kann der Gebrauch sogar lokal komplett untersagt werden.

Dennoch gehört der Gebrauch von PSM naturgemäß zur Pflege des Golfplatzes dazu. Diese sorgen für gesunde Pflanzen und schützen das empfindliche Grün vor Schädlingen. Um PSM auf dem Golfplatz ausbringen zu dürfen, muss der jeweilige Mitarbeiter über einen gültigen Sachkundenachweis verfügen. Dieser muss in regelmäßigen Intervallen erneuert werden. Es ist ein Spritztagebuch zu führen. Zudem bestehen strenge Regelungen bezüglich der Lagerung und Entsorgung der Mittel. Diese müssen in einem verschließbaren Schrank gelagert und als Sondermüll entsorgt werden. Verstößt man gegen das Pflanzenschutzgesetz, können enorme Strafen fällig werden.

All diese Regularien und Vorschriften müssen dem Betreiber und seinen Mitarbeitern bekannt sein. Wer nicht ständig mit PSM arbeitet, dem ist es nahezu unmöglich, den sich ständig ändernden Vorschriften und Zulassungen zu folgen. Deswegen haben wir unsere Dokumentation überarbeitet und einen zentralen Pflanzenschutzordner geschaffen, in den alle Mitarbeiter Einsicht erhalten können. Dort sind die aktuellsten Zulassungen, Datensicherheitsblätter, Vorschriften und viele andere nützliche Informationen zum Thema Pflanzenschutz abgelegt. Wir möchten damit sowohl Abteilungsübergreifend, als auch den Behörden gegenüber maximale Transparenz bieten und eine bessere Übersicht schaffen.

Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511

Pflanzenschutz
21

Auch auf dem Golfplatz hat es in den vergangenen zwei Jahren wieder einige Veränderungen gegeben. Den größten Umbau hat dabei unsere zehnte Spielbahn erlebt. Ziel des Umbaus war es, der Spielbahn mehr Struktur zu geben und einen weiteren sportlichen Abschlag für spielstarke Golfer zu bauen.

An allen Bereichen der Spielbahn wurde gearbeitet. Der neue „weiße“ Abschlag wurde hinter dem alten gebaut. Dieser ist im Vergleich zu den anderen Abschlägen nochmals leicht erhöht, bietet neben der Länge und der neuen Perspektive zusätzlich einen kleinen Hingucker in Form einer Steinmauer zur Linken.

Das zehnte Grün zeichnete sich bisher dadurch aus, dass es beim Anspielen in der Regel erhöht ist. Dabei war das Grün optisch und spielerisch stets vom Fairway getrennt. Zu kurz geratene Schläge verschwanden im Semi-Rough, waren schlecht einsehbar und boten dem Spieler limitierte Annäherungsmöglichkeiten. Wir haben uns dazu entschieden, einen Fairway bzw. Vorgrün Streifen bis an das Grün heranzubauen. Der neue kurzgeschnittene Hang zum Grün hin ist jetzt schon von weitem klar zu erkennen und bietet neben klassischen Annäherungsschlägen zusätzlich die Möglichkeit z.B. den Ball zu putten.

Umbau Bahn 10 Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511 22

Ähnlich wie beim Umbau der ersten Spielbahn haben wir zwei neue Fairwaybunker zur rechten Seite hin gebaut. Dieser Neubau bietet mehrere Vorteile: Er unterstützt optisch den natürlichen Verlauf der Spielbahn indem eine klare Trennung von Fairway und Bunker zu erkennen ist. Außerdem bieten die Fairwaybunker einen kleinen zusätzlichen Schutz vor verzogenen Schlägen, die sonst rechts in den Wald springen könnten.

Die neuen Längenangaben zu den jeweiligen Bunkerkanten wurden von allen Abschlägen (auch vom neuen weißen Abschlag) vermessen und sind in der aktuellen Version unseres Birdiebooks, sowie auf der Abschlagstafel vermerkt.

Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511 23
Umbau Bahn 10

Neustrukturierung Driving Range

Der umfangreiche Umbau unseres Trainingsgeländes in 2015/2016 hat diesen bereits signifikant verbessert. Damals wurde der Kurzspielbereich durch den Neubau von Putt- und Pitchinggrün grundlegend modernisiert. Dieses Mal haben wir unseren Fokus auf die Zielfläche der Driving Range gesetzt. Bisher war diese mit Fahnen und Distanzschildern ausgestattet.

Sowohl international als auch national hat sich der Bau von Zielgrüns und Korridoren in den letzten Jahren bewährt. In 2021 haben wir deshalb bereits sieben Zielgrüns in einer Distanz zwischen 50 und 195 Metern angelegt. Diese haben einen Durchmesser von zwei bis 12 Meter. Von jeder Position in der Abschlagshütte sowie dem oberen Rasenabschlag können mindestens fünf Grüns angespielt werden. Um die Attraktivität sowie das Feedback beim Training zu erhöhen, bestehen die Zielgrüns mit einem Durchmesser von zwei und vier Metern aus 2 farbigen Kunstrasenringen die größeren Zielgrüns aus 3 farbigen Kunstrasenringen. Dies ist auch deswegen notwendig, damit sich die Zielgrüns farblich besser voneinander und den Umfeldern abheben.

Im nächsten Schritt sollten aus den drei Masten zwei Korridore entstehen, die in erster Linie für das Trainieren von Abschlägen gedacht sind. Mit einem Abstand von ca. 20 Meter zueinander platziert, simulieren die Masten die durchschnittliche Breite eines Fairways. Da für die Errichtung der Zielmasten allerdings eine Baugenehmigung beantragt werden musste, verzögerte sich der Bau auf das Frühjahr 2022.

Sowohl die Zielgrüns als auch die Korridore unterstützen das optische Feedback und den Spaß am Training. So können sich unsere Mitglieder und Gäste zukünftig während des Trainings Aufgaben stellen und erhalten direkte und bessere Rückmeldung über ihr Ergebnis.

Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511

24
Driving Range Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511 25
Neustrukturierung

Pflegemaßnahmen

Durch den Spielbetrieb und das Befahren des Platzes mit Carts und Maschinen ist es unausweichlich, dass die Fairways im Laufe der Jahre verdichten. Die Konsequenz ist eine mangelnde Wasserdurchlässigkeit des Bodens. Dies führt nicht nur zu unangenehmen nassen Stellen oder kleinen Pfützen nach stärkeren Regenfällen, sondern macht den Rasen auch anfälliger für diverse Krankheiten. Um die Wasserdurchlässigkeit des Bodens zu fördern, sind verschiedene Maßnahmen notwendig.

Der ständige Bau von neuen Drainagen in den Fairways sorgt dafür, dass das Oberflächenwasser besser in die vorhandenen Hauptdrainagen abfließen kann. Zwei weitere Maßnahmen, die Hand in Hand gehen, sind das Tiefen-Aerifizieren bis zu 40 cm und das Sanden der Fairways. Das Tiefen Aerifizieren lockert die obere Schicht des Bodens und stellt in Verbindung mit dem Sanden einen Bodenaustausch dar. Diese beiden Maßnahmen müssen mindestens einmal pro Jahr durchgeführt werden, um einen dauerhaften und nachhaltigen Erfolg zu gewährleisten.

Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511
26

Pflegemaßnahmen

Zum Aerifizieren der Fairways werden sogenannte „Spoons“ verwendet. Auf dem Bild ist rechts ein neuer Spoon zu sehen, links ein Spoon nach der Bearbeitung von 5 Fairways. Um 18 Löcher zu aerifizieren werden 2 3 Sätze á 24 Spoons benötigt.

Nach dem Winter werden auf einem Grün Fremdgräser ausgestochen

über
&
Mehr Informationen
Golf
Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511
27
Arbeitssicherheit und Umweltmanagement Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511 28

Um den Anforderungen des Golfclubs beim Thema Arbeits- und Gesundheitsschutz voll gerecht werden zu können, ist die Expertise von fachkundigem Personal notwendig. Laut dem Arbeitssicherheitsgesetz ist jeder Arbeitgeber dazu verpflichtet, eine Fachkraft für Arbeitssicherheit in seinem Betrieb zu bestimmen. Der Nutzen einer Fachsicherheitskraft liegt insbesondere in der präventiven Planung und Gestaltung von Arbeitsprozessen. Durch die frühzeitige Einbindung werden mögliche Defizite oder potenzielle Gefährdungen im Arbeitsschutz rechtzeitig erkannt. Dadurch können aufwendige Nachbesserungen und somit Zusatzkosten für das Unternehmen vermieden werden.

Seit gut zwei Jahren arbeitet unser Golfclub mit der externen Fachsicherheitskraft Herrn Bandner zusammen. Dieser befindet sich im engen Austausch mit der Geschäftsführung und dem Personal und soll auf vorhanden Sicherheitslücken aufmerksam machen und uns beim Einhalten aller möglichen Vorschriften unterstützen. In jährlichen Mitarbeiterunterweisungen gibt er den Mitarbeitern in ihrem jeweiligen Arbeitsbereich hilfreiche Hinweise und sensibilisiert sie für mögliche Gefahren. Zudem tätigt Herrn Bandner regelmäßige Hausbesuche, um sich ein Bild vor Ort machen zu können.

In den vergangenen beiden Jahren haben wir gemeinsam mit seiner Hilfe vor allem unsere Dokumentation maßgeblich verbessert. Wir haben eine ausführliche Gefährdungsbeurteilung durchgeführt und alle nötigen Dokumente und Nachweise in einem separaten Ordner abgelegt. So hat jeder Mitarbeiter Einsicht über Vorschriften, Ansprechpersonen und Sicherheitsvorkehrungen

Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511 29
Arbeitssicherheit Mehr

Jeder Golfplatz stellt eine Gefahrenquelle dar. Man kann über etwas stolpern, auf einer Treppe ausrutschen, einen Abhang hinunterstürzen oder von einem herabfallenden Ast getroffen werden. Der Betreiber einer Golfanlage muss alle erkennbaren Gefahrenquellen auf seiner Anlage beseitigen und somit Sicherheit herstellen. Dies nennt man Verkehrssicherungspflicht, also die Verpflichtung zur Absicherung einer Gefahrenquelle. Eine absolute Sicherheit auf seiner Golfanlage kann und muss der Betreiber allerdings nicht herstellen. Fällt z.B. ein Golfspieler über eine, verdeckt am Bunker liegende, Harke und verletzt sich dabei, so hat das OLG Hamm entschieden, ist das ein sport-typisches Risiko.

Die Verkehrssicherungspflicht und damit der Haftungsanspruch des Geschädigten greift, wenn Gefahren, welche vom Benutzer (Golfer) nicht oder nicht rechtzeitig zu erkennen sind. Die Gefahrenabwehr auf dem Golfplatz wird im Regelfall durch die Greenkeeper bei ihrer täglichen Arbeit bewerkstelligt. Anders sieht es bei der Verkehrssicherungspflicht an Bäumen aus. Hier geht aus der Rechtsprechung hervor, dass Bäume zur Abwehr von Gefahren regelmäßig von einer sach und fachkundigen Person kontrolliert werden müssen. Daher sind wir regelmäßig damit beschäftigt, die Gefahrenstellen auf der Anlage des Riedhofs zu beseitigen.

30
Verkehrssicherungspflicht Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511

Der Umgang mit Strom bzw. Elektrogeräten birgt von Natur aus ein gewisses Gefahrenpotential. Die Mieter unserer Caddyboxen können sich sicher noch an unser Schreiben erinnern, in dem wir auf die Nutzung von Mehrfachsteckdosen aufmerksam gemacht haben. Fehler in der Elektroinstallation können einen Kurzschluss oder Überspannung verursachen und große Schäden verursachen, sowie lebensgefährliche Folgen für Menschen haben. In letzter Zeit häufen sich die Vorfälle in Golfclubs, in den ganze Clubgebäude niedergebrannt sind. Es erscheint logisch, beim Thema Arbeitsschutz und Unfallverhütung dem Strom ein ganz besonderes Augenmerk zukommen zu lassen.

Für Betriebe gibt es klare gesetzliche Vorschriften für die Elektrosicherheit. Ein so genannter E Check muss in regelmäßigen Intervallen von einer Fachkraft durchgeführt werden. Wie oft geprüft werden muss, ist davon abhängig, ob es sich um eine ortsfeste Anlage, oder ein ortsveränderliches Betriebsmittel handelt. Das empfohlene Prüfungsintervall liegt hierbei zwischen sechs Monaten und zwei Jahren.

Beim E Check werden alle Anlagen bzw. Betriebsmittel in einem Unternehmen auf ihren ordnungsgemäßen Zustand geprüft, in einem Protokoll festgehalten und auf mögliche Gefahren hingewiesen. Außerdem erhalten alle Geräte eine Prüfplakette, auf der zu sehen ist, wann der letzte Check durchgeführt worden ist und wann wieder geprüft werden sollte bzw. muss. Zusätzlich zu dem Sicherheitsaspekt bekommt das Unternehmen nützliche Informationen über dessen Energieverbrauch.

E-Check Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511 31

Bei der Arbeit auf einer Golfanlage kommen die Mitarbeiter zwangsläufig mit Produkten in Kontakt, die ein gewisses Gefahrenpotential mit sich bringen. Das muss nicht zwangsläufig nur in der Platzpflege sein, sondern betrifft auch Reinigungsarbeiten, sowie handwerkliche Tätigkeiten. Sicherlich haben Sie schon einmal die kleinen rot/weißen Piktogramme auf der Rückseite von Verpackungen wie z.B. Wasch oder Reinigungsmitteln gesehen. Diese sollen dem Nutzer hilfreiche Informationen zu den Gefahren bei der Verwendung vermitteln.

Der Gesetzgeber schreibt allen Unternehmen vor, ein Verzeichnis über genau diese Stoffe zu führen. Dieses muss einige Informationen bereitstellen: ▪

Die Bezeichnung des Produktes ▪

Den Hersteller ▪

Die gefährlichen Eigenschaften (z.B. durch Piktogramme und H Sätze) ▪

Die Gebindegröße im Unternehmen ▪

Einen Verweis auf das aktuelle Sicherheitsdatenblatt ▪ Ort der Lagerung (bzw. Arbeitsbereich)

Sicherheitsdatenblätter spielen bei der Dokumentation der Gefahrenstoffe eine elementare Rolle. Für jedes Produkt mit einer Gefährdungseinstufung muss es ein solches geben. Dort werden die möglichen Gefährdungen weiter spezifiziert, es werden Verwendungshinweise gegeben, Verhaltensempfehlungen im Notfall erläutert, sowie viele andere nützliche Information zur Sicherheit des Produktes geteilt.

Am Riedhof ist das Gefahrenstoffverzeichnis sowohl digital, als auch in Papierform einsehbar. Es wird regelmäßig überarbeitet und auf Aktualität geprüft. So können alle aktuellen Sicherheitsdatenblätter der Produkte, die im Verzeichnis erfasst sind, direkt im selben Ordner eingesehen werden. Wir führen seit dieser Saison der Übersicht halber zwei Ordner, getrennt nach den Arbeitsbereichen Greenkeeping und Clubhaus.

Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511

32
Gefahrenstoffverzeichnis

Gefahrenstoffverzeichnis

GHS Gefahrenklassen/-kategorien

Instabile explosive Stoffe/Gemische ∙ Explosive Stoffe/Gemische ∙ Selbstzersetzliche Stoffe/Gemische (A/B) ∙ Organische Peroxide (A/B)

Entzündbare Stoffe ∙ Pyrophore Stoffe ∙ Selbsterhitzungsfähige Stoffe/Gemische Stoffe/Gemische, die bei Berührung mit Wasser entzündbare Gase abgeben Selbstzersetzliche Stoffe (B/C/D/E/F) ∙ Organische Peroxide (B/C/D/E/F)

Oxidierende Stoffe/Gemische Gase unter Druck

Auf Metalle korrosiv wirkend ∙ Hautätzend ∙ Schwere Augenschädigung

Akute Toxizität (Gefahrenkategorie 1/2/3)

Reizung der Haut ∙ Augenreizung ∙ Sensibilisierung der Haut ∙ Atemwegsreizung Akute Toxizität (Gefahrenkategorie 4) ∙ Narkotisierende Wirkung Spezifische Zielorgan Toxizität (Gefahrenkategorie 3)

Keimzellmutagenität ∙ Karzinogenität ∙ Reproduktionstoxizität ∙ Spezifische Zielorgan-Toxizität (Gefahrenkategorie 1/2) ∙ Sensibilisierung der Atemwege Aspirationsgefahr

Gewässergefährdend

Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511

33
Öffentlichkeitsarbeit und Infrastruktur Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511 34

Riedhof in der Presse

Seit jeher genießt der Riedhof reges Interesse der lokalen Presse, sowohl aufgrund seiner Attraktivität für Golfspieler, als auch seiner ökologischen Vielfalt und Wertigkeit. Durch die Auszeichnung zum „blühenden Golfplatz“ ist dieses Interesse nochmals gestiegen. Wir möchten Ihnen einen kurzen Überblick über einige Artikel quer durch die Medienlandschaft geben, die in den vergangenen beiden Jahren über den Riedhof erschienen sind:

Süddeutsche Zeitung 2020

Golf Sustainable Gemeindeblatt Egling

Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511

35
Münchner Merkur 2021

Kommunikation & Information

Der Riedhof verfügt über diverse Informationskanäle, um mit seinen Mitglieder und interessierten Gästen zu kommunizieren. Seit jeher veröffentlicht unser Club einmal jährlich seine Clubzeitschrift „teetimes“, die bereits drei Jahre in Folge zur besten Clubzeitschrift Deutschlands durch die Bayerischen Mediengolfer ausgezeichnet worden ist. In dieser findet sich auch jedes Jahr ein GOLF&NATUR Artikel, der über ein aktuelles Thema berichtet.

In den vergangenen Jahren ist besonders die Nachfrage nach digitalen Medien gestiegen. Der Riedhof hat bereits 2020 mit einem neuen moderneren Internetauftritt reagiert. Mit der Implementation eines Mitgliederverzeichnis wurde ein einzigartiges Tool geschaffen, um auch die Kommunikation unter den Mitgliedern zu fördern. Auch auf unserer Webseite findet sich eine extra Rubrik zum Thema GOLF&NATUR. Zusätzlich werden alle interessierte Mitglieder in einem monatlichen Newsletter über alle aktuellen Themen auf dem Laufenden gehalten.

Seit Ende 2021 verfügt der Riedhof außerdem über einen professionell geführten Instagram und Facebookauftritt. Über diese bekannten sozialen Netzwerke ist eine direktere und beidseitige Kommunikation möglich. Zudem können Turniere oder Veranstaltungen auf diesen Plattformen schnell und mit hoher Reichweite beworben werden.

Die teetimes 2021 informiert über den Blühpakt Bayern

Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511

36
37
des Golfclub
gibt es auch als mobile Version für Smartphone und Tablets In einem Newsletter wird über unsere Biberaktivitäten berichtet Die GOLF&NATUR Rubrik auf unserer Webseite
Kommunikation & Information Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511
Den Internetauftritt
München Riedhof

PGA Golfschule

Zu jedem gutem Golfclub gehört auch eine gute Golfschule mit kompetenten und gut ausgebildeten Golfprofessionals. Nicht selten ist der Golflehrer eines der ersten Bindeglieder zwischen dem Golfspieler und dem Club. Eine gute Golfschule ist nicht nur ein Gewinn für den Golfspieler, der sein Spiel verbessern möchte. Auch der Golfclub profitiert davon, sei es durch potenzielle neue Mitglieder, ein zusätzliches Serviceangebot oder durch die Schulung der Spieler hinsichtlich Regelkunde, Sicherheit und Etikette.

Der Golfclub München-Riedhof ist seit 2021 als PGA Golfschule zertifiziert. Als PGA Golfschule positionieren sich Club, Golfanlage und Golfschule als Institution, in der das Golfspiel auf hohem Niveau und damit auch mit den besten Erfolgsaussichten unterrichtet wird.

Um sich das Siegel „PGA Golfschule“ an die Pforte schrauben zu lassen, muss Golfunterricht nach den anerkannt modernsten Methoden durch bestens geschulte PGA Golfprofessionals erteilt werden, die Training auf höchstem Niveau garantieren. Geeignete Trainingsanlagen für Langes und Kurzes Spiel, ÜbungsGrüns und Schulungsräume für Etikette und Regelunterricht gehören ebenso zur Basis-Ausstattung wie ein umfangreiches Kursangebot. Außerdem unterrichten ausschließlich Mitglieder der PGA of Germany, die über eine weltweit anerkannte hochkarätige Ausbildung verfügen.

Mitarbeiter der PGA of Germany überprüfen die Einhaltung der Qualitätskriterien für PGA Golfschulen generell bei Neuaufnahmen sowie in der Folge stichprobenartig. Im Folgenden finden Sie alle wesentlichen Punkte, die Voraussetzung für eine Anerkennung sind:

Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511

38

Kriterien im Überblick

DRIVING RANGE/TRAININGSBEREICHE

Ebene Abschlagsfläche als Grasfläche oder Mattenfläche mit einer Mindestbreite von 40 Metern

Mindestens 180 Meter Abschlagslänge

Mindestens vier überdachte Abschlagmöglichkeiten

50/100/150 Meter Entfernungsangaben auf der Driving Range

Rangebälle in ausreichender Zahl

Spiegel zur Bewegungsbeobachtung

Möglichkeit der Videoanalyse

Leihschläger Rechts und Linkshand für Damen und Herren

Präsentation der PGA Golfprofessionals und Ihrer Aus und Fortbildung im Eingangsbereich des Clubhauses und/oder der Driving Range

KURZSPIELMÖGLICHKEITEN

KURSANGEBOT

DGV Platzreifekurse oder im Ausland nach Regeln eines von der EGA anerkannten Verbandes vergleichbare Kurse

Langes Spiel videounterstützt

Kurse haben taktile und mentale Inhalte

WEITERE KRITERIEN

ALLGEMEINE KRITERIEN

Mindestausstattung: 2 ordentliche Mitglieder der PGA of Germany, davon 1 Fully Qualified PGA Golfprofessional

Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511

39 PGA
Golfschule
Übungsbunker
Puttinggreen
Chippinggreen
Pitchmöglichkeiten
Platzstrategie
Kurzes Spiel videounterstützt
▪ Automatische Ballausgabe ▪ Ballwaschanlage ▪ Separate
▪ Fittingstation ▪ Variable
Golflehrerhütte
Teehöhen zum Einstecken in die Abschlagmatten
Personelle

Riedhof Honig

Der Riedhof produziert seit einiger Zeit bereits seinen eigenen Honig. Dieser wird von unserem Bienenstock rechts von Bahn vier gewonnen. Über die Arbeit unseres Imkers Herrn Gulde haben wir bereits in der teetimes 2019 berichtet. Zu unserer großen Bestürzung ist dieser im vergangenen Jahr leider verstorben. Seine Nachfolge trat sein Sohn an, der nun auch mit uns zusammenarbeitet.

Neben der Gewinnung des Honigs, sind Bienen von besonderer Bedeutung für unseren Golfplatz, da sie die gesamten Blüten unserer Obstbäume bestäuben. An Bahn 13 haben wir einen weiteren Bienenstock, der ausschließlich dafür gedacht ist.

Die Honigbiene ist in der Regel ein friedliches Tier, sofern sie sich nicht bedroht fühlt. Die Königin ist das einzig weibliche Wesen im Bienenstock, das für den Nachwuchs sorgt. Sie legt pro Tag bis zu 2000 Eier. In einem Volk kommen bis zu 60.000 Bienen vor. Sie überwintern im Volk in Form einer Traube, um ihre Königin zu schützen. Bienen sind aber auch gefährdet. Grund dafür ist der Verlust von Nahrungsgrundlagen und Lebensräumen, vor allem durch den Eingriff von Menschen. Insektizide, Pestizide und Fungizide sind die Hauptursache für den massiven Verlust der Artenvielfalt in Europa. Der Golfclub München-Riedhof e.V. arbeitet deshalb seit Ende 2017 in Kooperation mit der „Deutschen Wildtierstiftung“ an einem Wildbienenprojekt.

Selbstverständlich gibt es den Honig während der Saison auch käuflich zu erwerben.

Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511 40

Riedhof Weihnachtsmarkt

Für die meisten Golfer ist der Winter eine recht ereignisarme Zeit. Ein Großteil der Golfplätze ist nur noch verkürzt oder gar nicht mehr zu bespielen. Niedrige Temperaturen um den Gefrierpunkt machen nicht nur dem Rasen zu schaffen, auch das ein oder andere Mitglied schwelgt in nostalgischen Erinnerungen an die letzte warme Golfrunde bei 25°C aufwärts. Manch einer vermag sogar in den Süden zu flüchten, um der winterlichen Tristesse zu entgehen.

Um diesem entgegen zu wirken hat das Team des Golfclub München Riedhof vor fünf Jahren den „Riedhof Weihnachtsmarkt“ ins Leben gerufen: Ein kleiner beschaulicher Weihnachtsmarkt im Herzen des beleuchtetem Dreikanthofs mit weihnachtlicher Musik. Der Fokus liegt dabei auf dem Verkauf von hauseigenen Produkten, wie unserem Riedhof Honig, sowie regionalen Produkten wie Wachskerzen, Weihnachtskränze, Brut- und Nistkästen, Holzschnitzereien und vielem mehr. Genau damit hat der Riedhof einen Nerv getroffen. Der Markt erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit

Umso ärgerlicher war die pandemiebedingte Absage 2020. Auch im vergangenen Jahr stand unser Weihnachtsmarkt lange auf der Kippe. Steigende COVID Inzidenzen sorgten für zahlreiche Absagen. Letztendlich durfte der Weihnachtsmarkt dann aber unter strengen Auflagen wie 2G und einer Abzäunung doch stattfinden. Trotz der vielen Auflagen war der Weihnachtsmarkt gut besucht.

Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511

41

Mehr Informationen über Golf & Natur finden Sie unter www.riedhof.de Golfclub München Riedhof e.V., Riedhof 16, 82544 Egling Tel.: 08171 21950, Fax: 08171 210511

Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.