__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

In Kooperation

Hoch entspannt

Von Hütte zu Hütte Über alle Berge: Auf Höhenwegen durch die spektakulärsten Alpenregionen

Familie Vater, Mutter, Kind und Kogel: Gemeinsam in den Bergen die schönsten Tage des Jahres erleben

Genießen Wir sind raus: Feine Orte, stille Gipfel, viel Komfort


Hoch über Schladming: Wandern mit DachsteinPanorama

Entspannen Sie sich! Bergurlaub mit Bahn und Alpenverein

Urlaub in den Bergen. Höhenluft schnuppern. Weiter sehen, freier atmen. Raufgehen, um runterzukommen: Der Berg ruft und die Bahn rollt. Auf Schienen heraus aus dem Alltag, hinein ins Gebirge. So reist man ganz entspannt – oft sogar schneller als mit dem Auto. Alpenverein und Bahn, das sind zwei, die sich gefunden haben. Zusammen bringen sie den modernen Lebensstil auf Touren: Umwelt­ bewusst? Natürlich! Mobil? Aber sicher! Wer schon zu Hause in der Stadt ohne eigenes Auto unterwegs ist, kann das problemlos auch im Urlaub tun. So beginnt die Erholung im Gebirge schon bei der Anfahrt – ohne Stau und ohne Stress. Mit der Bahn in die Alpen, zu Fuß über Berge und Täler, von Hütte zu Hütte. Das Panorama am Horizont hält, was es verspricht: So viel freier Raum, so viel freie Zeit, so viele neue Ziele …

Inhalt Editorial So geht’s Wir lieben die Berge Weitwandern Familienurlaub Auszeit für Genießer Mit der Bahn in die Berge

Vor Ort garantieren Regionen und Gastgeber für Ihre Mobilität. Mit BahnhofShuttles und einem gut getakteten Nahverkehr, mit Taxi- und Wanderbussen oder E-Bikes zum Ausleihen. Fahren Sie dem Alltag davon – es ist ganz einfach! In diesem Magazin finden Sie eine kleine Auswahl von vielen tollen Zielen in einigen der schönsten Alpenregionen Deutschlands, Österreichs, Italiens und der Schweiz. Hier erleben Sie, dass Urlaub ohne Auto nicht (nur) »grün«, sondern auch praktisch ist – und nebenbei eine Menge Spaß macht. Probieren Sie es aus!

2

Gipfel der Erholung: Mit der Bahn in die schönsten Wandergebiete der Alpen – zum Beispiel nach Kärnten auf den Alpe Adria Trail (Titelbild)

2 3 4 6 9 12 14


Bahn frei: Ganz entspannt Richtung Garmisch und Zugspitze

So geht’s 10 clevere Klicks und Tipps für die entspannte Urlaubsplanung. Und hinterher ohne jeden Stress in die Berge.

Clevere Karte M  it der BahnCard 25 sparen Sie 25 % auf den Flex­ preis und auf die Sparangebote des Fernverkehrs. Mit der Bahn­ Card 50 gibt es 50 % Rabatt auf den Flexpreis und 25 % Rabatt auf die Sparpreise im Fernver­kehr innerhalb Deutschlands. Für beide BahnCards gilt das City-Ticket – zum und vom Bahnhof – in über 120 Städten. Und: BahnCard-Inhaber fahren innerhalb Deutsch­lands mit 100 % Ökostrom. bahn.de/bahncard

Sparfüchse … planen ihre Reise frühzeitig, denn dann gibt es besonders viele Tickets im Sparpreisfinder ab 39 Euro. Grenznahe Verbindungen bekommt man sogar schon ab 19 Euro. Neu: Die Tickets sind bis zu sechs Monate im Vor­ aus buchbar! bahn.de/sparpreisfinder

12

Höchst persönlich In über 2000 DB-Verkaufsstellen und Agenturen helfen Ihnen erfahrene Buchungsprofis und Sparpreisfinder bei der Suche nach dem passenden Ticket.

34

Mobil vor Ort Wer mit der Bahn anreist, ist auch vor Ort immer mobil, oft sogar mobiler als mit dem eigenen Auto. Viele Regionen bieten perfekt abgestimmte Mobilitäts­ angebote mit Bahnhof-Shuttle, Bus, Bahn und E-Bike – oft sogar kostenlos. Beispielhaft: Urlaub in den »Alpine Pearls«. bahn.de/sommer, alpine-pearls.com

56

Sie brauchen doch mal kurz ein Auto? K  ein Problem mit Flink­ ster: Das Carsharing der Bahn bietet über 4000 Fahrzeuge in Deutschland und weitere 2000 Fahrzeuge in Österreich, der Schweiz und Italien. bahn.de/flinkster

78

Mit leichtem Gepäck W  arum selber schleppen? Der Gepäck­ service der Deutschen Bahn transportiert Koffer, Kinderwagen und Sportausrüstung zuverlässig von Tür zu Tür – und Sie reisen ganz unbeschwert. bahn.de/gepaeckservice

Zwei Checks, die sich lohnen Die Bahn ist umwelt­ freundlicher und auf vielen Reisestrecken auch schneller als das Auto. Der Umweltmobilcheck in der Fahrplanabfrage bietet den Umweltvergleich für Ihre Reise. Informativ ist auch ein Vergleich verschiedener Verkehrsmit­tel, z. B. vom Mobilitätsberater Qixxit: qixxit.de Schnelles WLAN Die ICE-Flotte bietet jetzt eine stabilere und leistungsfähigere Multiprovider-Technik für WLAN im Zug. Und das Beste: Das WLAN steht allen Fahrgästen so­ wohl in der 1. als auch in der 2. Klasse kostenlos auf dem deutschen Streckenabschnitt der Reise zur Verfügung.

9 10

Familien sparen immer! Kinder unter 15 Jahren fahren in Beglei­ tung ihrer Eltern oder Großeltern kostenlos mit – Namen beim Fahrkartenkauf auf dem Ticket eintragen (6 bis 15 Jahre). bahn.de/kinder

Mobile Reisebegleiter – A  pps für Ihren Urlaub: unkompliziert online planen und buchen. Mit dem Handy-Ticket, Verspä­ tungs-Alarm und vielem mehr. Der DB-Navigator hält für jede Situation einen passenden Service parat. Weitere Informatio­ nen und nützliche Apps für Ihren Urlaub in Österreich finden Sie unter: bahn.de/app

3


Immer da, wo Berge sind! DAV – der Deutsche Alpenverein

Auf der Schärtenspitze über dem Bergsteigerdorf Ramsau

Eingesackt! In die Berge? Folgen Sie einfach dem Edelweiß! Unter diesem Zeichen bürgt der Deutsche Alpenverein für Kompetenz im Gebirge, für Sport und Erholung in traumhafter Natur – seit beinahe 150 Jahren. Damals begann er, die Alpen für Bergsteiger und Wanderer zu erschließen. Heute hat der DAV rund 1,2 Millionen Mitglieder in über 350 Sektionen, er kümmert sich um mehr als 320 öffentlich zugängliche Hütten und betreut über 30.000 km Wege. Mit den Alpenvereinen in Österreich und Südtirol hat er starke Partner. Schönste Erlebnisse am laufenden Kilometer (und Höhenmeter), Unterkunft und Verpflegung in grandioser Landschaft, Information und Beratung, Hilfe bei Notfällen: Dieses Angebot begeistert!  alpenverein.de

Rucksackpacken für Einsteiger Für Tagestouren reicht ein Wander­ rucksack (20 bis 30 l) mit Außen­ taschen und gutem Tragesystem. Erste-Hilfe-Set (Heft- und Blasenpflaster, Kompressen, Mullbinde, Desinfektionstinktur, Pinzette) Regelmäßig einzunehmende Medikamente Handy (für Notruf 112) mit DB-Navigator und alpenvereinaktiv.com-App Topografische Karten, ggf. Wanderführer Schutz gegen UV-Strahlung (Kopfbedeckung, Sonnenbrille und Sonnencreme)

 roviant: z. B. belegte Brote, P Müsliriegel, Obst, Gemüse Trinkflasche (mindestens 1 Liter/ Person) oder Trinkbeutel Ersatzwäsche Mütze und Handschuhe Rettungsdecke oder Biwaksack Mülltüte Taschenmesser und Stirnlampe Bahnticket Am Körper: Bekleidung nach dem Mehrschichtprinzip (»Zwiebelprinzip«): Unterhemd, Hemd/Pullover und Wetterschutzjacke aus Funktions­ materialien; Strümpfe mit verstärktem Fußbett aus Mischgewebe oder Frottee

Engagiert: Aufforstungsaktion im Bergwald

Bergsport und Naturschutz Der DAV ist ein Bergsteigerverein, der alle Arten des Bergsports fördert. Der DAV ist aber auch ein anerkannter Naturschutzverein, der sich für den Erhalt der alpinen Lebensräume und für eine umwelt- und klimaschonende Ausübung des Bergsports einsetzt. Nützen und schützen – so wird ein (Berg-)Schuh daraus! Viele Hütten sind Modellanlagen für modernste Umwelttechnik. Um den ökologischen Fußabdruck im Gebirge zu minimieren, hat der DAV das Projekt »Klimafreundlicher Bergsport« gestartet und einen passenden Tourenpartner ausgewählt: die Bahn. Weniger Stress für Mensch und Natur bedeutet schließlich: mehr Erholung für alle!

4


wir lieben die Berge

Mitglied beim DAV Das haben sie davon!

Aufstieg zur Nürnberger Hütte im Stubaital

Touren, Touren, Touren: alpenvereinaktiv.com

Gemeinsam die Freizeit in den Bergen verbringen, zusammen mit der Familie und mit Freunden … Anschluss an Gleichgesinnte – nicht nur in der Community, sondern in einer echten Gemeinschaft … Tolle Ausbildungs- und Tourenangebote in den örtlichen Alpenvereinssektionen … Viele Vergünstigungen, etwa bei der Benutzung der vereinseigenen Kletteranlagen zu Hause oder bei der Übernachtung in alpenweit mehr als 2000 (!) Berghütten des DAV und anderer alpiner Vereine … Weltweiter Versicherungsschutz bei den meisten Bergsportarten und aktuelle Infos zur Sicherheit im Bergsport … Kostenloser oder vergünstigter Zugriff auf Karten, Führer und Bücher in den DAV-Bibliotheken, 6-mal jährlich das Bergmagazin DAV Panorama kostenlos frei Haus … Qualifizierte Ausbildung zum Fachübungsleiter oder Trainer, ehrenamtlicher Einsatz auf Hütten-, Umwelt- und Wegebaustellen …

Hier geht’s lang: Mit dem Tourenportal der Alpenvereine aus Deutschland, Österreich und Südtirol planen Sie Ihre nächsten Unternehmungen umfassend, einfach, zuverlässig – und mit dem vollen Know-how der Berg-Experten. Über die interaktive Karte und detaillierte Suchfunktionen haben Sie Zugriff auf eine ständig wachsende Datenbank mit mehr als 30.000 bestens dokumentierten Touren. Spezielle Listen fassen Touren für bestimmte Themen zusammen, z. B. mehrtägige Hütten­ trekkings, kinderfreundliche Touren, Wege zu Hütten mit Umweltgütesiegel oder anderen Auszeichnungen (»Mit Kindern auf Hütten«, »So schmecken die Berge«). Natürlich finden Sie hier auch alle Ziele, die klimafreundlich mit Bahn und Bus gut erreichbar sind, inklusive der Anreiseplanung, wie von bahn.de bekannt. In der kostenlosen App sind alle Touren auch offline dabei.alpenvereinaktiv.com

DAV Summit Club Wandern, Klettern, Bergsteigen, Trekken: Seit 60 Jahren bürgt der DAV Summit Club, die Bergsteigerschule des Deutschen Alpenvereins, mit seinen Ausbildungskursen und Bergreisen für Kompetenz im Gebirge – weltweit und besonders umfassend »zu Hause« in den Alpen. dav-summit-club.de

5


Disentis Chur

Matterhorn

Oberstdorf Scuol

Bozen

Piz Palü

Weite Wege von Hütte zu Hütte! Wohin im Urlaub? Natürlich über alle Berge. Gesünder und erholsamer kann Weglaufen nicht sein! Schritt für Schritt durch die schöns­ ten und spektakulärsten Landschaften. Zu Fuß von Höhepunkt zu Höhepunkt, auf den Wegen und in den Hütten des Alpenvereins. Wie sie hinkommen? Am besten mit der Bahn: So beginnt der Urlaub schon zu Hause, und sie genießen die volle Freiheit: Denn am Ende der Tour müssen Sie nicht zum Auto zurück, son­ dern einfach zum nächsten Bahnhof! Rast auf dem Adlerweg unter der Gipfelkrone des Kaisergebirges

Adlerweg Einmal durch Tirol – auf dem längsten Weg des Landes! Alle Gipfel zählen, die man von diesem Weg sieht? Vergessen Sie es besser – es sind zu viele … Tirol ist das Land der Berge, und der Adlerweg führt Sie mitten durch. Von St. Johann im Osten bis zum Arlbergpass im Westen. Vorbei am Wilden Kaiser und der Zugspitze, durch die atemberaubenden Urlandschaften von Karwendelgebirge und Lechtaler Alpen: 24 Etappen, einheitlich beschildert und detailliert beschrieben, stellenweise aber recht anspruchsvoll. Wie gut, dass man sich mit Bahn-Unterstützung problemlos die einfacheren Abschnitte herauspicken kann, zum Beispiel von St. Johann nach Kufstein oder Wörgl: auf grandiosen Panoramawegen unter der zackigen Felsenkrone des Wilden Kaisers entlang – mit einem Bad im wunderbaren Hintersteiner See! MOBIL Zielbahnhöfe: Kufstein, Wörgl, St. Johann in Tirol. 7-mal tgl. direkt mit EC nach Kufstein. Per Bus oder 24-h-Shuttle-Service nach Ellmau, Going, Scheffau, Söll. Vor Ort: Buslinien und gratis Wander­busse. wilderkaiser.info, adlerweg.com, bahn.de/sommer

6

Landwasserviadukt auf der Albula-Bahnstrecke

Mein Platz! Schlafplätze auf Hütten sollte man reser vieren – on­ line, telefonisch, per Fax oder per E-Ma il. Und Eh­ rensache: Wer dann doch nicht komm t, sagt die Reservierung bitte frühzeitig ab! alpenverein.de/hu ettensuche


Kufstein

Kitzbühel

Drei Zinnen

Heiligenblut

Bad Gastein

Großglockner Traumblick zum Piz Bernina von der Fuorcla Surlej bei St. Moritz

Schladming

weitwandern

Hüt ten-Knigge Was bei Hüttenübernachtungen nicht fehlen darf: > Hüttenschlafsack – weil Überwurfd ecken und Bettwäsche in den Lagern und Zimm ern nicht nach jeder Benützung gereinigt werden > Handtuch, Zahnbürste und Zahnpast a > Kleiner Müllsack für die Abfälle – die man bitte unten im Tal entsorgt > Taschen- oder Stirnlampe > Ohrstöpsel – vorsichtshalber … Was Hüttengäste beachten sollten: > Bitte Strom und Wasser sparen – die Versorgung in der Höhe ist oft schwierig > Genügend Bargeld mitnehmen – nicht überall kann man elektronisch bezahlen > Auf allen Alpenvereinshütten herrscht striktes Rauchverbot – bitte im Freien einen Aschenbecher benützen > Bitte halten Sie die Hüttenordnung ein – sie gilt in allen Alpenvereinshütten!

Wandern mit der Rhätischen Bahn Das Welterbe unter den Schweizer Wanderwegen Das Streckennetz der Rhätischen Bahn RhB und die Berge Graubündens sind ein Gesamtkunstwerk! Absolutes Highlight (und UNESCO-Welterbe) ist der Abschnitt zwischen Thusis und Tirano im italienischen Valtellina. Gleich neben den Gleisen verläuft die Via Albula/Bernina: zehn Etappen, die mit der Bahn beliebig verkürzt und kombiniert werden können. Tipp: Bahn-Wandern mit Ameropa – ausgezeichnet mit der Goldenen Palme auf der ITB Berlin 2017! Die 7-tägige individuelle Bahn- und Wanderreise beginnt in Arosa. Dann geht’s nach Klosters und Davos, wo Seilbahnen die schönsten Panoramaberge erschließen. Ein Traum ist die Wanderung auf dem Bahnerlebnisweg neben der spektakulären Bahnstrecke über den Albulapass, die einen nach St. Moritz bringt. Von dort fährt der Bernina Express zum Berninapass (2328 m). Mit Blick auf den höchsten Berg der Ostalpen, den Piz Bernina (4049 m), wandert man entlang der Bahnlinie am Lago Bianco vorbei zur Bahnstation Alp Grüm. Unbedingt zu empfehlen: die steile Fahrt hinab zum wunderschönen Ort Poschiavo. Von 30. Juni bis 22. September (Anreise), ab 1.199 Euro. MOBIL Direkt nach Chur mit dem ICE von Hamburg über Frankfurt oder von München mit dem IC-Bus. Mit der RhB in 1 h weiter in die Alpine Perle Arosa. graubuenden.ch, ameropa.de/bahn-wandern-in-graubuenden, bahn.de/schweiz

Alpe Adria Trail Auf dem Kärntner Königsweg Der Wunderwanderweg vom höchsten Berg Österreichs bis zum Ufer des Mittelmeers. Der Alpe Adria Trail ist nicht nur superlang (690 km!), sondern auch superschön. Am längsten Gletscher der Ostalpen, unter dem Großglockner, geht es los. Im hübschen Hafen von Muggia, neben Triest, ist Schluss. Dazwischen: Natur und Kultur in einer Fülle und Vielfalt, die begeistert. Mit tollen Badestränden (z.B. an Millstätter, Ossiacher und Faaker See), mit der Bergwildnis des Triglav-­ Nationalparks und zauberhaften Plätzen wie dem Wallfahrtsort Monte Lussari bei Tarvis. Die ganze Strecke durch Kärnten, Slowenien und Friaul lässt sich sehr gut in Abschnitte einteilen und im Baukastensystem individuell buchen. MOBIL Mit der Bahn z.B. ab München direkt nach Spittal-Millstättersee oder nach Lienz. Ab Spittal mit Bus 5108 und 5002 über Winklern nach Heiligenblut. Ab Lienz direkt mit Bus 5002. Bus-Shuttle zur Franz-Josefs-Höhe. alpe-adria-trail.com, bahn.de/sommer

Das Alpe Adria Trail Buchungscenter organisiert den Shuttle-Service zur gebuchten StartUnterkunft und sorgt für Gepäcktransport, Unterkunft und alle nötigen Wander-Infos. alpe-adria-trail.com/de/buchungscenter Mobilitätsservice

7


Disentis Chur

Matterhorn Alles auf einer Karte: Das Swiss Travel System ist perfekt, um die Schweiz zu entdecken. Unbeschränktes Reisen während 3, 4, 8 Swiss oder 15 Tagen mit Zügen, Bussen und Travel Schiffen auf dem Schweizer StreckenPass netz. Dazu 50 % Rabatt bei den meisten Bergbahnen und freier Eintritt in rund 500 Museen. Ab 206 Euro. bahn.de/SwissTravelSystem

»So schmecken die Berge«

enwirte, Die leckere Alpenvereinskampagne! Hütt Pro­ nale regio allem vor en die mitmachen, bring chaft wirts )Land (Bioen gend umlie der dukte aus auf den Tisch.

Umweltgütesiegel

Piz Palü

Via Engiadina Traumpfad am jungen Inn Engadin, das Tal des jungen Inn. Hinter der Schweizer Grenze bei Scuol geht es los. Eine gute Woche später, am Malojapass, ist man am Ziel. Dazwischen: die Bilderbuchberge des Schweizer Nationalparks und die Eispaläste von Piz Palü (3905 m) und Piz Bernina (4049 m), die Seen des Oberengadins, das magische Licht und das »Champagnerklima« von St. Moritz … Die Route verläuft meist in Talnähe oder auf halber Höhe, durch Lärchenwälder, über Wiesen und Bäche, vorbei an idyllischen Almsiedlungen und durch Dörfer wie Ardez, Guarda oder Zuoz, die aussehen wie Freilichtmuseen. Die Etappen im Unter- und Oberengadin sind mühelos zu kombinieren – zum nächsten Bahnhof ist es nie weit.

und Ent­ Der Grüne Daumen im Gebirge! Veren Alpen­ sorgung erfüllen in den ausgezeichnet tandards vereinshütten die höchsten Umwelt-S nis. erleb Berg es – für ein nachhaltig

MOBIL Direkt nach Chur mit dem ICE von Hamburg über Frankfurt oder von München mit dem IC-Bus. Mit der RhB in knapp 2 h weiter nach Zernez oder Scuol. engadin.stmoritz.ch, bahn.de/schweiz

Die Sarntaler Hufeisentour Juwel unter den Südtiroler Höhenwegen Direkt aus dem Bozener Zentrum hinauf auf den Aussichtsbalkon des Ritten und dann vom Rittner Horn zu Fuß in sieben oder acht Tagen im großen Bogen über das Naturparadies der Sarntaler Alpen: Weite Almwiesen, stolze Gipfel, urige Hütten und magische Orte wie das Latzfonser Kreuz mit seiner Wallfahrtskapelle – einer der fotogensten Punkte in ganz Südtirol! Dazu gibt’s die tollsten 360-Grad-Panoramen in der Mitte Südtirols: zwischen den Felszacken der Dolomiten und den Eisriesen der Ötztaler und der OrtlerAlpen. Schluss ist wieder in Bozen – oder schon vorher in Meran. MOBIL 5-mal tägl. über München mit der Bahn in 3:45 h direkt nach Bozen, weiter mit der Rittner Seilbahn und der Rittner Schmalspurbahn nach Klobenstein. Wer will: Bus 166 nach Pemmern. Mit dem Anschlussticket Südtirol der DB ist am Tag der Anreise die Nutzung vieler Verkehrsmittel in Südtirol kostenfrei (erhältlich an Bord der DB/ÖBB-Züge über den Brenner). alpenvereinaktiv.com, ritten.com, bahn.de/italien

8

Oberstdorf Scuol Bozen

südtiroler Mobilcard Freie Fahrt mit allen Regionalbahnen und Bussen sowie ausgewählten Seilbahnen in Südtirol – erhältlich für 1, 3 oder 7 Tage. Ideal auch, um die Süd­tiroler »Alpine Pearls« zu erkunden. Die Bike­mobil Card erlaubt die Nutzung eines Leihfahrrads an 1 Tag. mobilcard.info Magisch: die »Stoanernen Mandln« oberhalb von Meran


Neukirchen

Lienz Saalfelden- Weissensee Leogang

Drei Zinnen

Dachstein- Villach Salzkammergut

Wörthersee

Großglockner

Familie

Berge? Gehören zur Familie! Mama, Papa, Kinder, Berge: So ist die Familie komplett. Die Alpen sind ein fantastischer Platz für große und kleine Aben­ teuer. Wie man sie am schönsten erlebt? Gemeinsam! Mit Kühen und Murmeltieren, beim Verstecken im Wald, bei der Brotzeit auf der Alm, an Bächen und Seen, auf Gipfeln und in den familienfreundlichen Hütten des Alpenvereins. Der große Entdeckungsurlaub beginnt schon bei der Anreise mit der Bahn – mit gemeinsamer Zeit für Spaß, Spiele und Ent­ spannung. Ohne Stress, ohne Stau.

Entspannt: Rast über dem Hohenzollernhaus südlich von Landeck

Bergferien für Familien

Weissensee Baden & Berge im Kärntner Naturpark Lustige Namen haben die Berge hier: Golz, Laka oder Latschur. Darunter? Liegt der Weissensee, der schönste See Kärntens: 11,6 km lang und so sauber, dass man nicht nur baden, sondern das Wasser sogar trinken kann! Jedes Quartier hat einen hauseigenen Badestrand, auf dem Programm stehen Radeln, Wandern, Klettern, Paddeln, Zaubervorstellungen, Kasperltheater … Pflicht: der Besuch der Naggleralm, mit großem Spielplatz und tollem Essen – probiert unbedingt den Topfenstrudel!

Urlaub in den Bergen? Einfach unve rgesslich! Auf 14 Hütten bietet der Alpenverein aufregen­ de Ferien­programme. Zusammen mit ausgebil­ deten Tourenführern und Naturpädagog en geht es zum Klettern und Slacklinen, zur Murm eltier­ beobachtung und auf Mineraliensuch e. alpenverein.de/bergsport/f amilie

MOBIL Mit der Bahn täglich ab z.B. Frankfurt, Köln oder München direkt nach Spittal, mit der Regionalbahn weiter nach Greifenburg. Der Bahnhof–Shuttle bringt Sie direkt an den See. weissensee.com, bahn.de/sommer

Mo Billi Weissensee gehört zu den 24 »Alpine Pearls« und erfüllt höchste Ansprüche an Umweltfreundlichkeit und Sanfte Mobilität (s. Seite 12). Vor Ort versorgt »Mobilitätsfuchs« MoBilli die Gäste mit Wanderund Naturparkbussen, Abendrufbussen, E-Bikes und Segways.

Bildschön, glasklar und blitzsauber: der Weissensee

9


Lenk-Simmental

Luzern

Lenzerheide

Gardasee Obernberg

Matterhorn

Familienfest

bei der Bahn

!

die Kleinen un­ eltern nehmen Eltern oder Groß ößeren unter Gr mit. Auch die los en st ko J. 6 r te auf dem Ticket hts – wenn sie 15 J. bezahlen nic gen werden. ßeltern eingetra der Eltern/Gro Familienberei­ dabteilen und Plätze in Kleinkin nreservierung ilie mit der Fam chen bucht man oder in der DB-­ nde auf bahn.de für bis zu 5 Reise r sorgen auf aus­ . Kinderbetreue ­Navigator-App nde für Spaß. n am Wochene gewählten Züge »LeseLok«, ein in s Kindermagaz ­ Dazu: Spiele, da en und im Bord h mit Buntstift . er Reisekritzelbuc nd Ki für t die Snack-Box bistro/-restauran bahn.de/kinder 

Kinderfreundin  ragen an Antje v. F Dewitz, Geschäftsführerin des Outdoor-Ausrüsters Vaude

Bergausrüstung für Kinder – heißt das, man macht alle Sachen einfach kleiner? Nein, Kinder haben ganz andere Ansprüche als Erwachsene. Wichtig sind zum Beispiel Verstärkungen – an Knien, Ellbogen, Gesäß oder am Rucksackboden. Wichtig sind auch Verschlüsse für kleine Hände, Mitwachsfunktionen, Namensschilder, absolute Schadstofffreiheit – und natürlich die richtigen Kinderfarben! Welche Touren machen Kindern Spaß? Zuerst einmal solche, bei denen man vor dem Start nicht im Stau steht! Die Anfahrt mit der Bahn kommt da schon mal gut. In der Natur zählt dann das Erlebnis. Viel spannender als der Gipfel sind ein See oder Bach­lauf, Tiere an der Hütte oder die Pause im Märchenwald voller Flechten und Moos. Sie sind selbst vierfache Mutter. Haben Sie einen Tipp für den gelungenen Familienurlaub im Gebirge? Man sollte in etwa doppelte Gehzeiten einplanen, dann bleibt genug Zeit für spontane Entdeckungen. vaude.com Klettersteigabenteuer auf der Via dell‘Amicizia über dem Gardasee bei Riva

10

Piz Palü

Achensee Volles Programm am Tiroler Fjord Berg- und Badespaß am größten See Tirols! Mit der Seilbahn gondelt man von Maurach hinauf ins familienfreundliche Tourenparadies des Rofan­ gebirges mit der Erfurter Hütte und der Dalfazalm. Auf der anderen Seite geht’s mit Bus oder Fahrrad ins fantastische Falzthurntal: zu Gämsen und Steinböcken, Adlern und Murmeltieren. Was noch? Baden (besonders schön in Maurach) und Dampferfahren, Kitesurfen und Stand-Up-Paddeln – und die Fahrt mit der alten Dampf-Zahnradbahn über Maurach nach Jenbach! Mobil Von München 7-mal täglich direkt nach Jenbach (1:30 h). Weiter mit Shuttle oder Bus nach Maurach und Pertisau: Mit der Buchungsbestätigung der Un­terkunft ist die Fahrt vom/ zum Bahnhof gratis. Vor Ort dient die AchenseeCard als Freiticket für die öffentlichen Busse. achensee.com, bahn.de/sommer

Alpenvereinshaus Obernberg Geheimtipp neben dem Brenner Im kleinen Bergdorf Obernberg, auf 1400 m Höhe, checken Familien im Jugend- und Seminarhaus des Alpenvereins ein. Vor der Tür: ein traumhaftes Landschaftsschutzgebiet mit großen und kleinen Seen, Lärchenwäldern, Almwiesen – und spitzen Gipfeln! Das Bergferien-Programm bietet geführtes Familienwandern und Schnupperklettern, Mineraliensuche und Lagerfeuer … Mobil Von München 7-mal täglich direkt nach Innsbruck; schnell weiter mit der S-Bahn nach Steinach am Brenner und dem Bus nach Obernberg – Haltestelle direkt beim Haus! jugendhaus-obernberg.at, bahn.de/sommer

Trentino Guest Card Bietet freie Fahrt mit allen Bussen und Bahnen im Trentino, kostenlosen Eintritt in 40 Museen, 15 Schlösser und mehr als 40 Sehenswürdigkeiten und dazu viele weitere Ermäßigungen. visittrentino.it/de


Achensee

Lienz Saalfelden- Weissensee Leogang

Drei Zinnen

Dachstein- Villach Salzkammergut

Wörthersee

Großglockner

Neukirchen am Großvenediger

Familie

Urlaub ohne Auto? In der Wildkogel-Arena kein Problem! Neukirchen ist eine der 24 umweltfreundlichen »Alpine Pearls« (s. Seite 12). Die Mobilitätszentrale in Salzburg »Mobilito« sorgt darüber hinaus für die stressfreie An- und Abreise per Bahn oder Bus. mobilito.at

Abenteuer im Nationalpark Hohe Tauern Sanfte Grasbuckel auf der einen Seite, wilde Fels- und Gletscherberge auf der anderen: In der Wildkogel-Arena rund um Neukirchen im Salzburger Pinzgau ist so viel zu entdecken! Mit der Seilbahn geht’s auf den Wildkogel – oben mit Abenteuer-Holzspielplatz und Traumpano­ rama. Mit den Tälertaxis fährt man bequem hinein in die imposanten und abwechslungsreichen Nationalparktäler. Spannend ist die Nacht in der Kürsinger Hütte (2558 m), dem Stützpunkt vor der Tour zum Großvenediger (3666 m). Toll sind auch die vielen Lehr- und Erlebniswege, etwa zum Natur­denkmal Untersulzbach-Wasserfall. Mit der Nationalpark Sommercard (nationaparksommercard.at) bleibt man vor Ort vielseitig mobil.

Mobilito

Mobil Von München nach Zell am See und mit dem Bus oder der Pinzgauer Lokalbahn weiter nach Neukirchen. wildkogel-arena.at, alpine-pearls.com, bahn.de/sommer Große Aussicht auch für kleine Kinder auf dem Wildkogel

Gardasee Action, Sport und Spaß am größten See Italiens Mountainbiken auf abenteuerlichen Militärstraßen, Klettern und Klettersteiggehen an den sonnigen Felsen rund um Arco, Wind- und Kitesurfen, Baden und Paddeln an der Küste zwischen Riva, Torbole und Malcesine … Der Norden des Gardasees ist ideal für sportliche Familien mit Kindern, die schon etwas älter sind – und am schönsten im Frühling und Herbst. Die sagenhafte Trentiner Küche gibt es aber immer: z.B. »Priesterwürger« (ital. Strangolapreti): kleine Knödel aus Weißbrot und Spinat, mit zerlaufener Butter und Parmesankäse! Eine tolle Basis für Familien ist das Multisport Center Sailing du Lac in Riva und Torbole. Gäste der »Sport+Hotel«-Pakete bekommen kostenlos Leih-Bikes und den Shuttle-Service zum Bahnhof Rovereto. Mobil 5-mal täglich von München in 4:43 h direkt nach Rovereto. Mit dem Bahnhof-Shuttle oder dem Bus schnell weiter, z. B. nach Riva. gardasee.de, sailingdulac.com, bahn.de/italien

Mit Kindern auf Hüt ten Die kostenlose Broschüre des Alpenvereins stellt 110 kinder­ Mit Kindern auf Hütten 2017/18 freundliche Hütten in Bayern, Ein außergewöhnliches Familienabenteuer Österreich und Südtirol vor. Die Familienhütten bieten al­ tersgemäße Touren- und Erlebnismöglic hkeiten, ein tolles Hüttenumfeld, gute Erreichba rkeit mit Bahn und Bus, kinderfreundliche Auss tattung und Verpflegung. Daneben gibt’s jede Menge praktische Tipps für Eltern. Per Post anfordern beim Deutschen Alpen­verein, Postfach 500220, 80972 München, Stichwort: »Mit Kind ern auf Hütten« (mit € 1,45 frankierten DINA5-Rück­ umschlag beilegen) oder einfach down loaden. alpenverein.de/Bergsport/Familie

11


Interlaken Bludenz Pontresina

Matterhorn

Mals Landeck

Trento

Piz Palü

Ich bin raus! Auszeit für Geniesser

Ramsau und Weißbach Bergsteigerdörfer am Nationalpark Berchtesgaden

Keine Lust auf Massentourismus und Urlaubsstress – schon bei der Anfahrt im Stau? Dann erholen Sie sich ein­ fach in Bergsteigerdörfern und »Alpine Pearls«! Zwei Netzwerke mit zusammen 44 feinen Feriendestinationen in den schönsten Regionen der Alpen: Hier erholen Sie sich abseits vom Trubel beim Wandern und Bergsteigen. Oder auch mal beim Nichtstun. Sie haben schließlich Ur­ laub! Genießen Sie die Zeit im Gebirge – das Auto brau­ chen Sie dafür nicht. Naturjuwel vor dem Nationalpark Berchtes­ gaden: der Hintersee

Willkommen im Club der »Alpinen Perlen«! 24 außergewöhnliche Urlaubsorte in allen Alpenländern garantieren vollen Urlaubsgenuss, auch ohne Auto. Mit Bahn, Bus und vielen individuellen Mobilitäts­ angeboten in die Natur – unvergesslich! alpine-pearls.com

12

Zwölf Bergführer auf 1750 Einwohner – und gleich über den Dächern die Premiumkulisse von Watzmann (2713 m), Hochkalter (2607 m) und Reiteralm (2286 m): Mehr »alpine Kompetenz« gibt es nicht in Deutschland! Ramsau, das erste deutsche Bergsteigerdorf, begeistert mit der Bilderbuchlandschaft des Nationalparks Berchtesgaden und einem Tourengebiet zwischen Bergwald, Almwiesen und wildem Fels. Gipfelstürmer überschreiten den Watzmann, Hüttenbummler besuchen die Blaueishütte mit ihrem berühmten Kuchenbuffet, Spaziergänger genießen das Panorama vom Soleleitungsweg. Am Hintersee vorbei fährt der Almerlebnisbus durch das malerische Klausbachtal hinüber nach Weißbach im Salzburger Land. Auch Weißbach ist ein Bergsteigerdorf – am Fuß der urtümlichen Leoganger Steinberge mit dem Birnhorn (2634 m). Mobil 13-mal täglich mit Railjet oder EC von München direkt nach Salzburg, z. T. schon ab Köln, Frankfurt und Stuttgart; weiter mit dem Bus nach Ramsau. ramsau.de, weissbach.at, bahn.de

Bergurlaub mit Weitblick: Die 21 Bergsteigerdörfer erfüllen die strengen Kriterien des Alpenvereins für Ursprünglichkeit, Tradition, Kultur und Nachhaltigkeit – und natürlich für Traumtouren in den schönsten Berglandschaften der Ostalpen! bergsteigerdoerfer.de


Innsbruck

Ramsau Bad Gastein Mallnitz Werfenweng

Drei Zinnen

Hallstatt

Großglockner

Mobil mit samoCARD Dr. Peter Brandauer, Bürgermeister der Gemeinde Werfenweng:

»Nach 15 Jahren mit sanfter Mobilität und 10 Jahren bei den Alpine Pearls  reisen schon rund 25 Prozent unserer Gäste mit öffentlichen Verkehrsmitteln an. Bei uns bekommen die bahnfahrenden Gäste die samoCARD  (Sanftmobil-Karte), diese inkludiert das Werfenweng-Shuttle vom Bahnhof Bischofshofen nach Werfenweng und zurück, den Dorfbus ELOIS, das Nachtmobil, die kostenlose Nutzung von E-Autos, E-Fahrrädern und Spaßmobilen, Ausflugsfahrten mit dem Bus und vieles mehr.«

Werfenweng Voll mobil im Salzburger Land Wer mit dem Auto kommt, ist selbst schuld. Werfenweng ist ebenso ursprünglich wie avantgardistisch. Im stillen Seitental des Pongaus südlich von Salzburg erlebt man heute schon die Mobilität von morgen: Urlaubern steht ein Fuhrpark mit biogasbetriebenen 7-Sitzern, E-Autos und E-Scootern, Tandems, Segways und vielen Kinderfahrzeugen zur Verfügung – und natürlich das Ortstaxi. So geht es zu vielen Ausflugszielen und natürlich zu den Startpunkten der tollen Wanderwege im faszinierenden Tennengebirge. Mobil Mit der Bahn von z. B. Frankfurt, Stuttgart oder München direkt nach Bischofshofen; Shuttle-Bus nach Werfenweng. werfenweng.eu, bahn.de/sommer

Genuss

Gepäcktransport

Interlaken Im Bann der Viertausender Riesengroß und schneeweiß ragt die Jungfrau (4158 m) über den Dächern der »Alpinen Perle« Inter­laken auf – eine der spektakulärsten Skylines der Alpen! Hier, im Berner Oberland, begann im 19. Jh. der Tourismus in den Alpen. Immer noch sind die atemberaubenden Viertausender das Ziel von Alpinisten aus aller Welt. Die tollsten Panoramawege erreichen aber auch Wanderer: zum Beispiel den Rundweg auf der Schynigen Platte mit ihrer historischen Zahnradbahn oder die Traumpfade bei Grindelwald – unter der Eiger-Nordwand! Erholung von Fels und Eis verschafft man sich beim Baden und Dampferfahren in bzw. auf Thuner- und Brienzersee. Die »Öffi«-Verbindungen sind hervorragend und lassen Autos alt aussehen. Auch Ausflüge zum Jungfraujoch oder ins berühmte Lauterbrunnental macht man ganz bequem nach Fahrplan – und mit dem Regionalpass für das Berner Oberland (regiopass-berneroberland.ch). Mobil Mit dem ICE von Berlin über Frankfurt direkt nach Interlaken (9:25 h). jungfrau.ch, bahn.de/schweiz

DB Ge­ Koffer oder große Rucksäcke mit dem abho­ Büro im oder e Haus zu ch einfa ce päckservi n, lasse n liefer len und an die Wunschadresse eiz. Schw die in und n auch nach Österreich, Italie und tele­ Buchung bei allen DB-Verkaufsstellen ruf aus ct/An (20 6633 /699 0180 r unte fonisch il). mob dem Festnetz, max. 60 ct/Anruf bahn.de/gepaeckservice

Die Zahnradbahn zur Schynigen Platte

Mallnitz Am Hauptkamm der Hohen Tauern Bergsteigerdorf und »Alpine Pearl« in einem! Sie rauschen mit der Bahn durch den Tauerntunnel nach Kärnten und sind schon da: direkt an der Südseite des Alpenhauptkamms in Kärnten. Auto? Brauchen Sie in Mallnitz nicht. Alle Ausgangspunkte zu den Touren im Nationalpark Hohe Tauern erreichen Sie mühelos zu Fuß, mit Bussen oder Wandertaxis: zum Beispiel den Weg ins Dösner Tal zum Arthur-von-Schmid-Haus. Mallnitz ist Etappenort auf dem Alpe Adria Trail (s. Seite 7) und hat Zugang zum grandiosen Tauernhöhenweg. Gipfelsammler holen sich die stolzesten Zacken aus der Gipfel­ krone: Ankogel (3252 m) und Säuleck (3086 m). Mobil Mit Railjet oder EC 4-mal täglich direkt nach Mallnitz-Obervellach (ab München 3:37 h). Direkt auch ab Münster, Köln und Stuttgart! mallnitz.at, bahn.de/sommer

13


Alpen auf Schienen Bergurlaub von Anfang an – mit der Bahn

Das geht ja schnell! Bergurlaub mit der Bahn beginnt schon beim Einsteigen in den Zug. Auch ohne Stau dauert die Reise auf den Auto­ bahnen, z.B. aus Hamburg, Berlin oder NRW, oft länger als auf der Schiene. Anstrengender ist sie meistens sowieso. Neben den vielen direkten Verbindun­ gen in die Alpenregionen gibt es zahlrei­ che schnelle Umsteigeverbindungen über die ICE-Hubs München und Basel. Von hier aus ist es nur noch ein BahnKatzensprung in die Berge. Und vor Ort? Gibt es fast überall gute und oft kostenfreie Angebote für die »letzte Meile« zum Quartier und die Mobilität vor Ort – dank Transferservices, LeihBikes, Wanderbussen etc. Ganz klar: „Bergbahn“ statt Autobahn.

14

In die Schweiz 35 tägliche Direktverbindungen mit Zügen der DB Ohne Umsteigen z.B. von Hamburg über Frankfurt nach Basel, Zürich oder Chur Von Berlin mit dem ICE direkt nach Bern und Interlaken Direkt aus dem Rheinland in den Kanton Bern, von Stuttgart oder München mit IC oder EC nach Zürich NEU: IC-Bus von München über Memmingen direkt nach Chur (mindestens täglich), außerdem schnelle Nonstop­ Verbindung München – Zürich (5-mal täglich); alle Verbindungen bereits ab 19 Euro inkl. Sitzplatzreservierung (Informationen: bahn.de/icbus) bahn.de/schweiz

Nächster Halt – Innsbruck: Eurocity auf der Brennerstrecke bei St. Jodok

Nach Italien 5 -mal täglich im DB/ÖBB EuroCity von München über den Brenner nach Südtirol, in das Trentino oder das Veneto A  us Hamburg, Berlin oder NRW mit dem ICE schnell nach München und von dort in zwei Stunden über den Brenner R  egionalbahnen durchs Pustertal Richtung Kronplatz und Drei Zinnen, von Meran durch den Vinschgau, von Trient ins Nonstal und nach Levico Terme/Caldonazzo B  usse von Rovereto zum Gardasee A  nschlussticket Südtirol sichert Mobilität am Tag der Hinreise, erhältlich an Bord der DB/ÖBB-EuroCity-Züge zwischen München und Bozen (5 €) bahn.de/sommer

IMPRESSUM | Sonderveröffentlichung von DAV Panorama – Magazin des Deutschen Alpenvereins in Kooperation mit der DB Fernverkehr AG Inhaber und Verleger: Deutscher Alpenverein e.V., Von-Kahr-Str. 2-4, 80997 München, Tel.: 089/140 03-0, Fax: 089/140 03-98, dav-panorama@alpenverein. de, alpenverein.de/panorama | Redaktion: Axel Klemmer, Georg Hohenester (verantwortlich, Adresse siehe oben). Die Veröffentlichung und die enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind geschützt. Verwertung ohne Einwilligung des Verlages ist strafbar. | Gestaltung und Produktion: Sensit Communication GmbH, 81543 München, sensit.de | Druck: Stark Druck GmbH + Co. KG, Pforzheim | Titelfoto: Kärnten Werbung | Fotonachweis: Schladming-Dachstein/Raffalt (S. 2 o.), Deutsche Bahn AG/Gerhard Linnekogel (S. 2, kl. B. M.), DAV/Wolfgang Ehn (S. 2 kl. B. o., S. 4 o.), DAV/Thilo Brunner (S. 2, kl. B. u., S. 5), Deutsche Bahn AG/Gerhard Linnekogel (S. 3), DAV/Arvid Uhlig (S. 4 u.), Tirol Werbung/ Peter v. Felbert (S. 6 o.), Rhätische Bahn/Andrea Badrutt (S. 6 u.), swiss-image.ch/Christof Sonderegger (S. 7), IDM Südtirol/Clemens Zahn (S. 8), DAV/ Hans Herbig (S. 9 o.), Kärnten Werbung/Edward Gröger (S. 9 u.), Vaude (S. 10 l.), Fototeca Ingarda Trentino S.p.A. Ph/Giampaolo Calzà (S. 10 u.), WildkogelArena Neukirchen und Bramberg (S. 11), DAV/Tobias Hipp (S. 12), ÖVP (S. 13 o.), TVB Werfenweng/Bernhard Bergmann (S. 13 l.), Jungfraubahnen (S. 13 r.), Deutsche Bahn AG/Jochen Schmidt (S. 14), Deutsche Bahn AG/Gerhard Linnekogel (S. 15)


Mit der Bahn in die Berge Einsteigen, Kinder! Familien lieben Bahnfahren: Es ist schnell und bequem, man kann sich unterwegs frei bewegen und spart Geld für den Urlaub. Kinder unter 15 Jahren fahren in Begleitung ihrer Eltern oder Großeltern nämlich kostenlos – Namen der Kinder bitte auf dem Ticket eintragen! Nutzen Sie die Familienreservierung sowie, wenn gewünscht, die Klein­ kindabteile und Familienbereiche. Weitere Extras an Bord: das Kindermenü mit Biosaft, »Der kleine ICE« zum Spielen und das »LeseLok«-Kinderma­ gazin zum Schmö­ kern und Rätseln. bahn.de/kinder

Gewinnen Sie eine Woche Bergurlaub für zwei Personen in der »Alpine Pearl« Werfenweng! Mit Bahnanreise (1. Klasse) über Salzburg nach Bischofshofen, Abholung vom Bahnhof und 7 Tage Aufenthalt im Family Resort Gut Wenghof (werfenweng.at) – all inclusive. Reisetermin nach Absprache mit dem Hotel und Verfügbarkeit der Plätze.

Gewinnspiel von DB und DAV

Wie viele DB-Direktverbindungen gibt es täglich nach Österreich, Italien und in die Schweiz? Schicken Sie eine E-Mail mit der Antwort auf die Frage und dem Betreff »DB-DAV-Gewinnspiel« bis zum 30. Juni 2017 an aktion@deutschebahn.com Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Unter allen Einsendern wird ausgelost.

Voll mobil – DB Navigator

Nach Österreich 37 tägliche Direktverbindungen mit ICE, EuroCity, ÖBB Railjet und Nachtreisezügen Z. B. in das Salzburger Land und nach Kärnten mit dem EC aus Dortmund, Köln, Frankfurt, Stuttgart und München Nach Tirol direkt z. B. aus Köln, Stuttgart und München mit dem EC Nach Oberösterreich direkt mit ICE oder ÖBB Railjet z. B. aus Dortmund, Köln, Frankfurt, München Alternativ z. B. mit dem ICE aus vielen Orten Deutschlands in Hochgeschwin­ digkeit nach München und mit einem Umstieg schnell weiter in die nahen Bergregionen im Salzburger Land, in Tirol, in Kärnten, in Oberösterreich oder in der Steiermark Neu: Mit den Nacht-ICEs / ICs nach München oder den ÖBB Nightjets nach Tirol – so erreicht man die Berge Österreichs im Schlaf bahn.de/sommer

Der DB Navigator eröffnet Ihnen auf dem Smartphone viele Mög­ lichkeiten: Routenplaner von Tür zu Tür inkl. GPS-Ortung und Navigation für Fußwege, Reiseplanu ng inkl. S- und U-Bahn, Straßenbahn und Bus sowie alle Reise infos in Echtzeit auf einen Blick. Mit der App kann man natü tenlos s o rlich auch den Spar­ k N A WL Es preisfinder benutzen und Tickets kaufe in allen ICtschen n. So gebuchte eu Handy-Tickets lassen sich direkt in Apple auf den dckenWallet speichern. Stre ten! abschnit

Das ist ja günstig! Die Bahnfahrt in die Berge Österreichs, der Schweiz und Italiens gibt es mit den Sparpreisen der Bahn ab 39 Euro (2. Klasse, einfache Fahrt), kurze Strecken wie München – Innsbruck oder Stuttgart – Luzern sogar schon ab 19 Euro. Neu: Tickets sind bereits bis zu sechs Monate vor der Reise buchbar, auch die Sparpreise! Von den BahnCard-Rabatten profitieren: Die BahnCard 25 gewährt 25 % Rabatt auf den Flexpreis und auf die Sparangebote des Fernverkehrs innerhalb Deutschlands. Mit der BahnCard 50 sparen Sie 50 % auf den Flexpreis und 25 % auf die Sparpreise in den Zügen des Fernverkehrs innerhalb Deutschlands. Für beide BahnCards gilt das City-Ticket – zum und vom Bahnhof – in über 120 Städten. Und: BahnCard-Inhaber fahren innerhalb Deutschlands mit 100 % Ökostrom. Übrigens: Wer mit mehr als 5 Personen in den Wanderurlaub reist, sollte sich die günstigen Gruppen-Angebote der Bahn anschauen! bahn.de/sparpreisfinder bahn.de/bahncard bahn.de/gruppe

15


Montreux

Spiez

Bern

FRANKREICH

Genfersee

Lausanne

Genf

Berlin Dresden Hamburg Duisburg Dortmund Frankfurt

Vierwaldstättersee

Luzern

Zürich

Freiburg

Basel

Brig

Interlaken

Brienzersee Thunersee

Zermatt

ITALIEN

alpenverein.de/bahnundberg

Ulm

Kempten Bregenz

Seefeld

Berlin Hamburg Dortmund Frankfurt Köln

Dortmund Hamburg Köln Nürnberg Frankfurt

Udine

Weissensee

AttnangPuchheim

Traunsee

Hallstatt

Linz

Hinterstoder

Wien

Graz

Liezen/Selzthal

ÖSTERREICH

Klagenfurt

Zagreb

SLOWENIEN

Ljubliana

Wörthersee

Villach

Spittal

Mallnitz-Obervellach

Bad Gastein

Schwarzach

Schladming

Werfenweng

Salzburg

Passau

Greifenburg

Lienz

Zell am See

Ramsau (BGL) Bischofshofen

Wilder Kaiser Kufstein

St. Johann

Wörgl

Zillertal

Pustertal

Grödnertal Eggental

Venedig

Levico Terme

Bozen

Brixen

Franzensfeste

Innsbruck

Trento Rovereto

Verona

Bologna

Jenbach

Achensee

GarmischPartenkirchen

München

DEUTSCHLAND

Reutte Imst- ÖtztalPitztal Bhf. Telfs

Meran

Pitztal Ötztal

Mals

Peschiera del Garda

Gardasee

Val di Sole Val di Non

ScuolTarasp

LandeckZams

St. Anton

Oberstdorf

Bludenz

St. Moritz

Engadin

Davos

Köln Düsseldorf Münster Frankfurt Saarbrücken

St. Margrethen

Stuttgart

Zürichsee

Sargans

Chur

SCHWEIZ Altdorf

Andermatt

Lugano

Mailand

Bologna

In Kooperation

Profile for Deutscher Alpenverein e.V.

Bahn&Berg 2017  

Coop Magazine Deutsche Bahn/Deutscher Alpenverein

Bahn&Berg 2017  

Coop Magazine Deutsche Bahn/Deutscher Alpenverein

Profile for sensit