Page 1

68

Reise & Lifestyle-Magazin für Meer-Urlauber, Schnorchler und Taucher Feb/März 2011

H 49086 ISSN 1861-3691

kostenlos & kompetent seit 1997

Jahres-Abo

Süd-Norwegen: in den Fjord • Kroatien Ford Mosambik

Malediven: Insel für alle • AufThailand Safarie in Mikronesien Mallorca Gase mischen Türkei

D/A: 12 Euro CH: 18 SFr Hotline: +49 5066 707070

Abenteuer Tauchschein Finale der SeaStar Girls in Thailand

Multimedia Neues Futter für Bücherwürmer Taucher und Reisende

Hitlers U-Boote Historischer Tauch-Tripp ans Schwarze Meer

Geheimtipp

Tauchen in Kroatien Taucher Gas geben Zukunft der Wenn Meere? Spartipps Warum Trimix? Worauf achten? Dr. Lorenzo von Fersen gibt im SeaStar-Gespräch Auskunft Wo bekomme ich das Gas?

Karibische Träume preiswert erfüllen

Tolle-Tauch-Technik SeaStar zeigt, was die Saison 2011 1 an technischen Neuerungen bringt


10_1442_seastar_189x262_produktmix 30.12.10 13:03 Seite 1

... feel the ocean Ägypten /Soma Bay

Ägypten /Safaga ab* €

579,-

ab* €

The Breakers Diving Lodge**** & ORCA Dive Club

ORCA Village** & ORCA Dive Club

*1 Woche DZ/HP inklusive Flug und Transfers

*1 Woche DZ/HP inklusive Flug und Transfers

Ägypten /Hamata

Mikronesien/Palau ab* €

615,-

ab* €

479,-

429,-

Zabargad Dive Resort*** & ORCA Dive Club

Carp Island Resort**

*1 Woche DZ/HP inklusive Flug und Transfers

*6 Tage DZ/HP ab/bis Palau inklusive Transfers (zzgl. Flug)

Südafrika/Tauchrundreise

Mauritius

ab* €

2695,-

ab* €

1349,-

Hai 5 Tauchsafari Südafrika & Mozambique

Hibiscus Dive Resort*** & ORCA Dive Club

*13 Tage DZ/HP inklusive Tauchen, Transfers und Ausflugsprogramm ab/bis Durban (zzgl. Flug)

*1 Woche DZ/HP inklusive Flug und Transfers Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Halle 3, Stand A50

Weltweite Tauchreisen vom Spezialisten! Termine, Info, Buchung, Gratis-Kataloge: www.orca-dive.de · info@orca-dive.de D: +49 8031 18850 · A: +43 4242 430005 · CH: +41 848 188500


EDITOR IAL Hallo Liebe Leser, wir freuen uns, die neue SeaStar Ausgabe präsentieren zu können. In Hochglanz-Optik, vollgestopft mit Informationen und natürlich vielen Fotos zu den Themen Tauchen, Reisen und Meer. Kurz vor Redaktionsschluss steht jedes Mal wieder die große Verschwörung ins Haus: Eigentlich ist alles voll und plötzlich tauchen doch wieder spannende News auf, die eigentlich noch mit ins Magazin müssten. Das Papier ist jedoch bestellt und die Seitenzahl steht fest. Also quetschen und kürzen, damit alles reinpasst. Zumindest war es früher so. Internet sei Dank sind wir heute viel �exibler und können zeitnah bei mySeaStar.net über das Geschehen berichten. Im sozialen Netzwerk für Taucher gibt es unter News regelmäßig Aktuelles aus der Branche - auch mit App fürs iPhone.

Frank Schätzing

Gerade im vergangenen Jahr expandierte ein anderer Bereich in unserem Haus: Das bewegte Bild ist stark im Kommen und SeaStar.TV bietet mittlerweile ein Angebot, das man kaum anderswo in der Szene �nden wird. Die exklusiv produzierten Filme sind jedoch nicht nur auf dem eigenen Player zu sehen, sondern auf allen namhaften Film-Portalen. Auf YouTube, myVideo, Sevenload, Clip�sh, Vimeo, Yahoo, MySpace, ATV.at und natürlich auch bei Facebook sind hunderte Beiträge online, die traumhafte Zugriffszahlen haben. Das sich SeaStar.TV auch außerhalb der Tauchszene einen Namen gemacht hat, zeigen die Stars und Sternchen, die sich allein im vergangenen halben Jahr vor der Linse versammelt haben. Viele kennen sicher noch Miriam Höller, das SeaStar Girl 2009. Mit SeaStar-Moderatorin Elischeba Wilde sprach sie über ihre Erlebnisse bei “Germany‘s Next Topmodel” und die Unterschiede zur SeaStar Discovery – unserem Abenteuer-Event für Frauen, die nicht nur modeln sondern auch tauchen lernen wollen.

Nico Schwanz

Miriam war im August auf dem Playboy-Cover, kann aber in puncto Titelseiten dem Playmate des Jahres 2010, Michalea Grauke, noch nicht das Wasser reichen. Gemeinsam mit Gesangs-Partnerin Mandy vom Pop-Duo „Candy Six“ war das Vollblutmodel als Juror zur SSD Quali�kation ins monte mare nach Rheinbach gekommen. RTL-„Dschungel Prinz“ Nico Schwanz nahm ebenfalls die Kandidatinnen unter die Lupe und tauchte mit Ihnen im zehn Meter tiefen Becken ab. Über seine Erfahrungen mit der Unterwasserwelt erzählt er bei SeaStar.TV.

Elischeba Wilde (links) und Miriam Höller

Eine ganz persönliche Freude war das Interview mit Frank Schätzing, den ich anlässlich der neuen Terra-X-Reihe in Hamburg traf. Er sprach über seine Romane „Der Schwarm”, „Limit” und natürlich auch über die ZDF-Produktion, die Maßstäbe gesetzt hat. Natürlich verrät er uns dabei auch etwas über seine Erlebnisse als Taucher und sein schönstes Erlebnis unter Wasser.

Das Lena Meier-Landrut gut singen kann, lässt sich kaum bestreiten. Jetzt macht sie erste Schritte in Richtung Kino und zwar als Synchronsprecherin für den Unterwasser-Animationsstreifen „Sammy‘s Abenteuer”. In Berlin traf ich sowohl auf die Eurovision Song Contest-Gewinnerin als auch ihren Sprecher-Kollegen Axel Stein. Ursprünglich war mit den beiden ein Gespräch zum Film und ihre bisherigen Erfahrungen unter Wasser geplant, doch am Ende kam es irgendwie anders...

ein drut und Axel St Lena Meier-Lan

Nun aber zum vorliegenden Magazin. Andreas Wackenrohr zeigt, warum er regelmäßig in Kroatien Urlaub macht, Elischeba Wilde begleitete die Finalistinnen der SeaStar Discovery in Thailand, und Daniel Brinckmann brachte in Erfahrung, dass man selbst in einer der entlegensten Ecken Mosambik mit Mischgas abtauchen kann. Letzteres bildet auch das große Technik-Thema, in dem wir dieses Mal einen Einblick geben, für wen sich der Gang zum „Gasmann“ lohnt und welche Kriterien es dabei zu beachten gibt. Garniert ist das Ganze mit einer Menge Produktneuheiten und einem Bericht über die ehemals verschollenen Wehrmachts-U-Boote in der Türkei. Wer SeaStar in Zukunft regelmäßig lesen möchte, kann dies kostenlos tun. Einfach unter Vertrieb.SeaStar-Magazin.de auf der Karte die nächste Vertriebsstelle suchen, die SeaStar als Kundenservice anbietet. Firmen und Vereine, die das Magazin regelmäßig für Mitglieder und Kunden beziehen möchten, können es unter Bestellen. SeaStar-Magazin.de anfordern.

Candy Six mit Mandy (links)

und Michaela Martin Helmers, Chefredakteur

Februar/März 2011

3


dive the

SZEN E big

5 Dahab Tauch-Highlights für Individualisten

üsseldorf D 1 1 0 2 E20 Boot . Halle 3 / .1 0 3 – . 2 2 sinaidivers.com Sharm el Sheikh Marsa Dahab Aqaba Safaris

4

Alam

Aktionen und Events auf der boot 2011 Die boot Düsseldorf 2011 ist vom 22. bis 30. Januar täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Besucher können erstmals das vorteilhafte neue eTicket nutzen, das online im Ticketshop unter http://www.boot.de/ angeboten wird. Die Eintrittskarte kann direkt nach dem Kauf selbst ausgedruckt und zur kostenlosen Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) genutzt werden. Als Tageskarte kostet das eTicket 14,00 Euro, einen Euro weniger als an den Tageskassen. Der preiswerte Online-Tarif kann auch noch während der Messelaufzeit genutzt werden.

Fotowettbewerb prämiert die schönsten Fotos aus dem Mittelmeer Die Unterwasserfotogra�e kommt bei der boot Düsseldorf 2011 vom 22. bis 30. Januar ganz groß raus. Auf 300 Quadratmetern Ausstellungsfläche wird diesem faszinierenden Hobby unter dem Titel „Underwater Pixel World“ eine exklusive Schau gewidmet. Standort ist die Messehalle 4 in unmittelbarer Nachbarschaft zur traditionellen Tauchsporthalle 3. Zahlreiche Aussteller, die Kameras, Gehäuse und Zubehör für Unterwasser�lmer und fotografen im Portfolio führen, nutzen die Chance, dieses Angebotssegment auch dort zu präsentieren. Hinzu kommen einige Neuaussteller aus der Fotoindustrie. „Unterwasserfotogra�e und Unterwasser�lm gewinnen bei der boot dank der neuen Plattform deutlich an Pro�l, Umfang, aber auch an Qualität“, so Goetz-Ulf Jungmichel, Director der boot Düsseldorf. „Ein Fachprogramm wird im Mittelpunkt der neuen Schau stehen, in dem Experten die aktuelle Technik vorstellen, die Besucher beraten und ihnen Tipps geben.“ Hobbyfotografen lädt die boot Düsseldorf dazu ein, sich am zweiten Fotowettbewerb TopShotzu beteiligen. Eingereicht werden können Fotos aus dem Mittelmeer in den Kategorien Leben im Riff, Taucher, Wracks und Makro. 100 Motive (je 25 pro Kategorie)

werden für die Endausscheidung ausgewählt und bei der boot 2011 in der Halle 4 präsentiert. Die Gebühren für die Teilnahme am Wettbewerb übernimmt der Tauchsportausrüster SUBGEAR. Die Jury setzt sich aus Vertretern der Veranstalter des Wettbewerbs zusammen, der boot Düsseldorf, Taucher.net und dem Fremdenverkehrsamt Malta. Bei der Wahl der Siegerfotos hat auch der Besucher eine Stimme: Er wählt sein Lieblingsbild in jeder Kategorie. Fünf Pro�fotografen, die den Hobby-Fotowettbewerb in Halle 4 mit ihren Arbeiten künstlerisch begleiten, machen die Jury komplett. Den Siegern in den vier Kategorien winkt als Preis eine Gruppentauchreise nach Malta und Gozo mit Shootout für das neue „Malta-Werbekampagnenmotiv 2012“. Auch die Gewinner des zweiten Platzes dürfen sich auf eine einwöchige Tauchreise nach Malta freuen. Die Drittplatzierten gewinnen hochwertige Equipmentpreise. Die Preisverleihung �ndet am Samstag, 29. Januar 2011, in der Underwater Pixel World in der Halle 4 statt. Wie Profis die Welt unter Wasser durch ihre Linse sehen und interpretieren, zeigen die Bilder von fünf Topfotografen, die mit ihren ganz persönlichen Lieblingsmotiven nach Düsseldorf kommen: Todd Essick (USA), Wolfgang Pölzer (Österreich), Steve Jones (GB), Franco Ban� (Schweiz) und Norbert Probst aus Deutschland. Auf der weltgrößten Verbraucherschau für den Tauchsport in der Messehalle 3 und jetzt auch in Teilen der Halle 4 der boot 2011 stellen 350 Aussteller Tauchsportausrüstungen, internationale Reiseziele und Reviere vor. Die Tauchsportpräsentation der boot ist Treffpunkt der internationalen Fachwelt und steht mit ihrem Tauchsportcenter rund um einen glä-

sernen Tauchturm auch für professionelles Infotainment im Messemarkt. Einsteigern bietet die boot in einem Tauchbecken Schnuppertauchgänge direkt vor Ort an. Zu den großen Namen der Ausrüstungsbranche zählen bei der boot Aqualung, Beuchat, Balzer, Bauer Kompressoren, Cressi, Camaro, Mares und Scubapro. Informationen rund um das Thema Tauchausbildung bieten Organisationen wie PADI, SSI, Barakuda oder der Verband Deutscher Sporttaucher (VDST).

Patenter Computer Interessant dürfte es auch am Mares-Stand (E54) zugehen. Mit Microsoft Surface – einem Touchscreen in Tischform – will der Hersteller seine Produktinnovationen und Patente interaktiv erklären.

Sogar der neue Chef der Mares Forschungs- und Entwicklungsabteilung Dr. Sergio Angelini wird Interessierten gern für Fragen zur Verfügung stehen.

Lesestoff bei Kamera-Kauf Jeder Besucher, der eine SeaLife Kamera auf der boot bei einem der Fachhändler kauft, erhält einen Gutschein über das SSI Fotobuch „Digitale Unterwasser-Fotogra�e“. Außerdem bietet SUBGEAR Tauchern die Möglichkeit, sich am Stand für den kostenlosen Newsletter zu registrieren. Als Dankeschön gibt es eine tolle Tauchertasse, natürlich mit Kaffee-Füllung.

Tiefschnorchelgeräte Neuigkeiten gibt es auch bei den Tiefschnorchelgeräten von Freediver. So Februar/März 2011


SZEN E

ersetzt jetzt ein Kolbenkompressor die Membranpumpe, für einen größeren Atemkomfort wurde das Schnorchelmundstück durch einen StandardAtemregler/2. Stufe beziehungsweise durch einen hochwertigen Atemregler/2.Stufe ersetzt. Für eine optimale Tarierung gibt es nun wahlweise einen Taschenbleigurt oder ein Tiefschnorcheljacket. Das stationäre Set wiegt dabei gerade einmal neun Kilogramm – alle Modelle punkten mit einer Garantiedauer von zehn Jahren.

Mantafest 2011 Beim Mantafest im mikronesischen Yap tummeln sich vom 27. August bis zum 13. September die Promis der internationalen Unterwasserfotogra�e zwischen Haien, Mantas und Mandarin�schen. Dabei treten Frank Schneider und Peter Schneider, Marty Snyderman und Tim Rock nicht nur Juroren, sondern auch als Workshop-Leiter im Manta Ray Bay Resort auf. Eine klassische Win/Win-Situation: ShootOut mit Reise- und Sachpreisen, fotogra�sche Weiterbildung und Aus�üge in einem der besten Tauchreviere der Erde. Das Paket kann bei allen bekannten Tauchreiseveranstaltern gebucht werden - die Teilnahme am Mantafest selbst ist kostenlos. Anlässlich der boot-Messe erhalten die ersten zehn Teilnehmer zusätzlich ein Welcome Dinner und eine

Haifütterung. Weitere Informationen sich frei schwimmend an der Oberauf www.mantaray.com, www.man- �äche oder am Grund aufhält. Die tafest.com und am Stand E20. Grundausstattung enthält bereits die Ausrüstung für den zweiten Taucher. Palau-Fotowettbewerb Die gesamte PowerDive-Ausrüstung ist leicht und kann unproblematisch Das Fremdenverkehrsamt Palau ruft fast überall verstaut und mitgenomab sofort alle Fotografen – ob Amateur men werden. sung schlechthin. Die oder Pro�- zum großen Fotowettbe- 5 verschiedenen PowerDive Modelle werb auf. Bis zum 28. Februar können bieten für jede Nutzung das richtige sowohl Land- als auch Unterwasser- Gerät, vom schwimmfähigen KomAufnahmen mit einer kurzen Bildbe- pressor bis zur Anlage, die an Deck schreibung bei foto@visitpalau.eu eines Bootes montiert wird. eingereicht werden. Der Gewinner erhält einen Tauchkoffer 600 Denier „Weniger ist mehr“ Nylon (120 Liter). Für das zweit- und drittplatzierte Foto werden Überra- Die neue Seacam prelude Gehäuse schungspreise vergeben. Auf www. - ideal für Neueinsteiger - vereinen visitpalau.de �nden alle Interessier- hundert % SEACAM höchster Qualität ten die Teilnahmebedingungen sowie bei 40 % Kostenersparnis. Die durchweitere Informationen. dachte Logik bei einfacher Bedienung mit den notwendigen Übertragungen unterstützt Neueinsteiger mit erstklassigen Bildergebnissen.

Weltneuheit: Gleitsichtgläser im Tauchsport 3D-Gehäuse im Zwergformat Mit dem HGVT DuoDive 2011 kommt dieser Tage das kleinste 3D-Unterwasser-Gehäuse für zwei Camcorder von Sony oder Canon mit LANC oder AV/ R Port auf den Markt. Die neue stereoskopische Steuerung ermöglicht eine synchrone Bedienung nahezu aller Camcorder-Funktionen (mit voller Menüsteuerung und „One Push White Balance”-Taste). Alle Tasten zur Funktionssteuerung lassen sich leicht aus der hinteren Griffposition erreichen. Für einen Aufpreis kann das standardmäßig eingebaute LCD-Display gegen ein OLED-Display ausgewechselt werden. Stand C 60

PowerDive – Deutschlandpremiere Ein ideales Spielzeug für alle, die ohne Tauchausrüstung die Unterwasserwelt erkunden möchten und die Grenzen des Schnorchelns sprengen wollen, ist das patentierte „PowerDive“. Die Atemluft wird durch einen bis zu 12 Meter langen Schlauch und einen 12V-Kompressor zum Taucher transportiert. Der Kompressor schwimmt an der Ober�äche und folgt dem Taucher problemlos, der Februar/März 2011

Optik Pingel präsentiert auf der boot 2011 eine Weltneuheit: Gleitsichtgläser im Tauchsport. Modernste Technologien ermöglichen jetzt stufenloses Sehen unter Wasser. Das bedeutet mehr Komfort und leichtere Bedienung von Tauchcomputer und Kamera.

Totgesagte leben länger: Subal besteht weiter

„Unterwasser-Video leicht gemacht“ vermittelt der engagierte Filmer viele nützliche Tipps aus der Praxis. Termine: Sa, 22.1., So, 23.1., Fr, 28.1., Sa, 29.1., So, 30.1.: jeweils 14 Uhr. Auch der weltweit bekannte Unterwasser-Fotograf Kurt Amsler steht

den Messebesuchern mit Rat und Tat zur Seite. Neben den Pro�tipps von Kurt erhält jeder Besucher dieses Seminars das SSI Fotobuch „Digitale Unterwasser-Fotogra�e“. Termine: Sa, 22.1., So, 23.1., Fr, 28.1., Sa, 29.1.: jeweils 15 Uhr. Unter dem Banner „Recht im Tauchsport“ widmet sich Rechtsanwalt Percy Glaubitz juristischen Fragen. Termine: Sa, 22.1., So, 23.1.; Fr, 28.1., Sa, 29.1: jeweils 12 Uhr, und So, 30.1.:12 Uhr und 15 Uhr. Zusätzlich hält Glaubitz am Tauchturm Vorträge zum Thema Tech-Tauchen für Sporttaucher. Termine: Fr, 28.1., Sa, 29.1., So, 30.1.: jeweils 16 Uhr. Neueste Informationen zu modernen Vollgesichtsmasken bietet der Hersteller Azenor am Stand J29 und auch auf der Showbühne. Auch die Firma Scubapro bietet während der Messe am Stand C06 einige

Entgegen diverser Insolvenz-Gerüchte, wird Subal auf der boot 2011 am bekannten Standort am Stand D27 ausstellen. Die Belieferung aller Kunden wird ohne Einschränkung weitergeführt. In welcher personellen Form auch immer - Subal bleibt auf alle Fälle als Entwickler und Hersteller von qualitativ hochwertigen Unterwassergehäusen auf dem Markt. interessante Kurzseminare an: Die mehrfache deutsche Rekordhalterin im Apnoetauchen, Anna von BoLive-Workshops etticher, steht Apnoe-Interessierten auf der „boot“ mit Rat und Tat zur Seite. „FreitauAm Stand von Subgear (E05) �nden chen – Ohne Atem: 100 m in die Tiesich gleich mehrere hochkarätige Do- fe“ lautet ihr Thema. zenten ein, um interessierten Besu- Zusätzlich wird Sie am Tauchturm chern ihre Tipps zu verraten: UW-Fil- Vorträge über ihre Apnoe-Rekormer und solche, die es werden wol- de und ihr Training mit dem Apnoelen, sollten sich die Termine von Toni Modus des Tauchcomputers Galileo Mayer vormerken. Unter dem Motto halten. 5


SZEN E Termine: Sa, 22.1.: 11 Uhr und 16 Uhr, So, 23.1.: 12 Uhr und 16 Uhr. An derselben Stelle wird Unterwasser-Fotograf Todd Essick täglich von 14 bis 15 Uhr signierte Poster zum Schnäppchenpreis anbieten. Der Erlös geht an die Organisation Shark Savers.

Aktuelle Filme von der boot gibt´s bei

www.SeaStar.TV 60

Eure Ausbildungs- und Trainingslocation mit Hotel, Unterrichtsräumen und DIVER´S Restaurant Komplettangebote für Schulen, Vereine, Verbände Dorfstraße 15a 85445 Aufkirchen Tel. +49 8122 867 840 info@indoor-tauchen.de www.indoor-tauchen.de 6

Zielen Tofo, Pomene, Zavora und Vilanculos einige der weltweit besten Tauchplätze, um Walhaie und Mantas zu sehen. Auch im Nahzielbereich gibt es Neuerungen: Auf der Blumeninsel Madeira vor der Küste Portugals gibt es nicht nur traumhafte Tauchgebiete, sondern auch Badestrände und kulinarische Genüsse, die selbst in den Wintermonaten einladen. Der Süden der Blumeninsel ist ein beliebtes Reiseziel für Urlaub während der Wintermonate, da Sie hier auch während der kalten Monate die Sonnen genießen können. Das Thailand- und Philippinenprogramm wurde um einige attraktive und preislich hochinteressante neue Resorts, Hotels Mit leichtem und Inseln ausgebaut. IndoneGepäck nach Palau sien, Bei Aqua Active �nden Sie zudem Yap und Palau (MikroneDie Gepäckbeschränkungen der sien), die Malediven, Galapagos, Fluggesellschaften machen den Cocos, Ägypten und die Türkei Tauchurlaub zunehmend teurer. Sam’s Tours packt die Tauchausrüstung gratis dazu! Das kostenlose Leihpaket beinhaltet: Maske, Flossen, Schnorchel, Tarierweste, Lungenautomat, Tanks & Gewichte, Original Palau-Riffhaken in Palau. Die moderne Leihausrüstung von Sam’s Tours ist stets auf dem neuesten Stand und stammt von renommierten Herstellern unter anderem Scubapro, Mares und Aqualung. Die Reise kann während der Messe vom 22. ausführlich beschrieben auf der – 30. Januar 2011 gebucht wer- Website www.aquaactive.de. den, spätestens bis zum 28. Fe- Aqua Active Agency bieten Topbruar 2011. Die Reise kann zwi- Reiseziele zu Top-Preisen, aber schen dem 1. Mai und dem 30. ohne Kompromisse beim ProSeptember 2011 angetreten wer- dukt, beim Service und der Siden. Die Promotion ist bei allen cherheit einzugehen. Eine Austeilnehmenden Tauchreiseveran- wahl des breiten Spektrums an staltern in Europa buchbar, die Reisezielen wird am Stand A69 in mit Sam’s Tours zusammenar- drei brandneuen Katalogen präbeiten. sentiert. 110

Am ORCA Stand „AAA“ – ein Tauchreisespezialist startet der Sommer In den drei ORCA Katalogen mit Know-How Wie bereits in den vergangen 10 Jahren ist Aqua Active Agency auf der Boot in Düsseldorf vertreten, neben den vielen MesseSpezialangeboten werden eine ganze Reihe von neuen und interessanten Destinationen präsentiert, darunter Mosambik mit den

„Ägypten/Oman“, „Indischer Ozean“ und „Weltweit“ präsentiert der Rosenheimer Tauchreisespezialist seine Traumziele für Taucher. Die Kataloge für Reisen von Mai bis einschließlich Oktober 2011 können ab sofort gratis bei ORCA bestellt werden. Für Preisbewusste gibt es verschiedene Specials,

Schnäppchen und FrühbucherRabatte. Für alle Safarifans gibt es im Ägypten-Katalog noch mehr Schiffe, Touren und Auswahlmöglichkeiten. Neue Resorts in Indonesien und auf den Philippinen bieten attraktive Kombinationsmöglichkeiten und echte Tauchhighlights. Im Indischen Ozean lockt die beliebte Taucherinsel Eriyadu mit wunderschönem Hausriff und ausgezeichneten Tauchplätzen.

Schlüsselerlebnis Auch dieses Jahr sind die Florida Keys & Key West wieder mit von der Partie und präsentieren bis zum 30. Januar das breite Wassersportangebot der Destination in Halle 3, Stand D62. Insbesondere Wracktaucher �nden in den Florida Keys ihr Eldorado. Insgesamt gibt es in den Gewässern rund um die Insel-

kette über 30 Schiffe zu entdecken, die als künstliche Wracks versenkt wurden. Darunter be�nden sich auch Platz Zwei und Drei der weltweit größten künstlichen Riffe: das ehemalige Transportschiff “USNS Gen. Hoyt S. Vandenberg” vor Key West und die “Spiegel Grove” vor Key Largo. Die beiden Schiffe bilden den südlichsten und nördlichsten Punkt des insgesamt neun Wracks umfassenden “Ship Wrek Trail”. Februar/März 2011


SZEN E Premiere auf der BOOT 2011 - dann f.re.e und ITB

MS HAITANIC – die größte, kleinste Haiausstellung der Welt Auf der BOOT-Messe in Düsseldorf öffnet sich das erste Mal das Eingangs-Schott zu einer einzigartigen Haiausstellung. SHARKPROJECT präsentiert auf 100 qm die MS-HAITANIC, die größte, kleinste Haiausstellung der Welt. 3-D-Animationen, lebensgroße Haimodelle und spannend verpackte Informationen erwarten die Ausstellungsbesucher inmitten eines verrosteten „Schiffswracks“, das mitten in der Halle 3, Stand H21 der Messe Düsseldorf gestrandet ist. In den Gängen und Kabinen des Wracks der MS HAITANIC erschließt sich dem Ausstellungsbesucher die ganze Welt der Haie. Angefangen mit dem Thema Angst, bei dem ein 5 Meter großer Weißer Hai durch die Schiffsplanken bricht, über anfassbare Anatomie mit einem 4,5 Meter großen Tigerhai geht es vorbei an einer an lebensgroßen Gebissen von verschiedenen Haiarten (darunter eine Jaws-Re-

Insolvenz am Attersee Trotz innovativer Weiterentwicklungen wie Apnoe-Ausbildung und Foto-Events hat die Nautilus Tauchschule und –service GmbH am 22.12.10 Insolvenz angemeldet.

Aktuelle News von der boot gibt´s bei

www.mySeaStar.de

plik eines 5 Meter Weißen Hais) zu einem 3-D-Erlebniscenter an dem der Besucher die Sinne der Haie erfahren bzw. die Zerstörung der Meeresökologie in einer 3-D-Animation verfolgen kann. Die Ausstellung endet im Speiseraum des Wracks, dessen Esstisch sich beim näheren Hinsehen als Groß-TV mit einer erschreckenden Botschaft entpuppt. Dazwischen gibt es viele spannend verpackte Hai-Informationen, viele Filme, Modelle und Bilder. MS HAITANIC, die erstmals

auf der BOOT in Düsseldorf präsentiert wird, ist eine Ausstellung der ganz besonderen Art, die man/frau sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Nach der BOOT in Düsseldorf wird die Ausstellung für 2 Jahre unterwegs sein. Erste fest geplante Termine sind im Februar 2011 auf der f.re.e in München, im März 2011 die ITB in Berlin und im April auf der World Tourism Forum in Luzern. Infos www.sharkproject.org

Cressi Personal-Karussell Seit Neujahr scheidet Herbert Neukam als Repräsentant und Außendienstmitarbeiter von Cressi Deutschland aus. Die Betreuung der Handelspartner übernimmt seitdem Sven Bender, ausgenommen dem Postleitzahlgebiet 36, das Ralf Kötting

bearbeitet. Zugleich übernimmt Peter Gilch neben seiner Funktion als Außendienstmitarbeiter für Bayern die Aufgabe des Cressi-Teammanagers für Deutschland und Österreich. Fredi Rey ist der Betreuer der Sporthäuser.

Akte X – Dein unbekannter Haussee

Die Tauchschule Dive and Fun in Hildesheim veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem bekannten Biologen Uli Erfurth ein Seminar zum Thema Süßwasserbiologie. Viele Taucher schwimmen gelangweilt durch einen See und sehen dabei ab und zu mal einen Fisch. Deutlich spannender werden die Tauchgänge nach diesem unterhaltsamen und spanFebruar/März 2011

�itzende Rotkugeln, grüne Raupen: Was lebt im See? ■ Alien-Invasion: schleichende Bedrohung durch Einwanderer nenden Vortrag sein. Der Biolo- ■ Alles hängt zusammen: ge wird „unglaubliche“ Bewohner Einblicke ins Ökosystem unsere Binnengewässer mit faseines Gewässers zinierenden Überlebensstrategien vorstellen. Termin: 31. März ab 19 Uhr Dauer: ca. 2 x 45 Minuten Inhalte: Eintritt: 8,- Euro ■ Alles Glibber oder was? (inklusive Getränke) Bestimmungshilfen für Weitere Infos: Süßwassertaucher www.DiveandFun.eu ■ Kriechende Stöckchen, 7


SZEN E

Barbados für Kurzurlauber

Apnoe mit Christian Redl

Neue Messe München / Eingang Ost

23.–27. 02. 2011 www.free-muenchen.de Öffnungszeiten 10–18 Uhr Nachmittags-Tickets ab 15 Uhr Partnerland 2011: Ungarn

8

Der österreichische Freitaucher und mehrfacher Weltrekordhalter, Christian Redl, wird vom 2. bis 9. Juni 2011 im ORCA Club Soma Bay einen 4-tägigen Freitauchkurs halten. Christian Redl ist seit 1998 Freitauchinstructor (Instructor bei Apnea Academy, IANTD and TSVÖ/CMAS) und hat in den letzten Jahren über 1.000 Schüler ausgebildet. Der Kurs ist sowohl für Einsteiger als auch für fortgeschrittene Freitaucher. Vom 4. bis 7. Juni 2011 werden die Freitauchdisziplinen Static (Zeittauchen), Dynamic (Streckentauchen) und Constant (Tieftauchen) erklärt und ausprobiert. Das Wichtigste beim Freitauchen ist die Atmung vor dem Tauchen und die Entspannung während des Tauchens. Durch gezielte Techniken kann man sehr schnell Erfolge erzielen. Das wirkt sich dann auch positiv auf das Gerätetauchen aus. Der ORCA Dive Club be�ndet sich direkt am Steg zum Hausriff der Soma Bay bzw. direkt am neuen “LifestyleSporthotel” The Breakers. Hier am attraktiven Hausriff zeigt sich bereits ein Großteil der farbenprächtigen Vielfalt des Roten Meeres. Das moderne und geschmackvolle Hotel The Breakers wurde speziell für Wassersportler konzipiert und steht unter deutscher Leitung. Das Hotel be�ndet sich in bester Lage, direkt an der Spitze der Soma Bay Halbinsel und am Steg zum Top-Hausriff. Es verfügt über insgesamt 160 Wohneinheiten, einen geschützten Swimmingpool im Zentrum der Anlage und eine Open Air-Taucherbar direkt am ORCA Dive Club. Neben einem umfangreichen Sportangebot werden die Gäste mit sehr guter und abwechslungsreicher Küche verwöhnt. Die Teilnehmerzahl für den Freitauchkurs ist begrenzt. Der Kurs kostet 250,- € (zzgl. Kursunterlagen). Eine Woche DZ/HP inklusive Flug, Transfers und Visum im 4-Sterne Hotel The Breakers Diving & Sur�ng Lodge gibt es bei ORCA Reisen ab 647,- € pro Person.

oder Kurzurlauber ein verlängertes Wochenende nutzen und von Freitag bis Montag bleiben. Für mehr Entspannung sorgt natürlich ein länGute Nachrichten für Barbados- gerer Aufenthalt, zum Beispiel am Fans: Seit Ende 2010 �iegt Con- Freitag direkt hin und nonstop am dor zweimal wöchentlich ab Frank- übernächsten Montag retour. furt auf die östlichste Insel der klei- Attraktive Condor Specials nach nen Antillen. Somit können Ge- Barbados finden schlaue Bucher unter www12.condor.com/ schäftsreisende zum Beispiel montcf-de/langfliegen.jsp tags hin-und freitags zurück�iegen

Barakuda/SSI – Instructor Ausbildung und Qualifikation

Vom 05. – 18. Mai 2011 haben Interessierte die Möglichkeit zwei Tauchlehrertitel in einem Seminar zu erwerben. Veranstaltungsort ist das Hotel „The Oasis“ in Marsa Alam, Ägypten. Für die besten Absolventen besteht eine Arbeitsgarantie sowie die Aufstiegsmöglichkeit zum Junior Manager auf einer Werner Lau Tauchbasis. Es wird nach Barakuda und SSI Richtlinien ausgebildet. Teilnehmer müssen ein Divemaster, TLAssistent oder vergleichbares Brevet aufweisen und mindestens 150 Tauchgänge nachweisen können. Die

Lehrgangsleitung haben die Course Directoren Thomas Kromp, Marc Nys und Peter Bossert. Der Seminarpreis beträgt 1.990,- EUR inkl. Seminarunterlagen und Tauchgängen. Das Hotel ist buchbar über Werner Lau book@oasis-marsaalam.com. Der Preis im Doppelzimmer inkl. Transfer von/nach Marsa Alam und Halbpension beträgt 696,- EUR, der Preis für ein Einzelzimmer 826,- EUR. Weitere Infos und Anmeldung: book@oasis-marsaalam.com, www.wernerlau.com oder telefonisch 04105/690 936.

Februar/März 2011


SZEN E

Wehrmachts-U-Boot freigegeben

Foto: Tahsin Ceylan

Ambitionierte Wracktaucher können sich freuen, denn an der türkischen Schwarzmeerküste ist nun ein U-Boot der deutschen Wehrmacht zum Tauchen freigegeben. Die SeaStarRedaktion war vor Ort und hat den Zeitzeugen Gerd Enders auf seiner Reise in die Vergangenheit begleitet. Von Andreas Wackenrohr

Im Spätsommer 1944 gewinnen die sowjetischen Truppen im Schwarzen Meer zunehmend die Oberhand. Auch Rumänien und das Donaudelta werden bereits von Ihnen kontrolliert. Damit sind die strategisch wichtigen Bereiche für deutsche Truppen verloren und die noch einsatzfähigen U-Boote der Möglichkeit beraubt, sich in sicheres Gebiet abzusetzen. Denn eine Flucht über den Bosporus und die Meerenge der Dardanellen ins Mittelmeer scheint ein schier aussichtloses Unterfangen.

heime, wertvolle Technik und die Munition in Feindeshände gelangt. Demzufolge mussten die drei Kommandanten neben ausreichender Wassertiefe auch die Entfernung zum Strand in ihre taktischen Überlegungen einbeziehen. Denn die Sprengkommandos konnten ja nur schwimmend das Ufer erreichen. Um nicht gleich entdeckt zu werden, durfte das Gebiet auch nur dünn besiedelt sein. Erschwerend kam dann noch hinzu, dass sich die Besatzungen zu Fuß Richtung Mittelmeer durchschlagen sollten. So durfte die Position auch nicht zu weit östlich liegen, denn das Letztes Treffen hätte zu einer unnötigen VerlängeAuf Befehl treffen sich am 9. Septem- rung der unbekannten Wegstrecke ber 1944, die letzten drei, in diesem geführt. Bereich noch einsatzfähigen U-Boote (U19, U20 und U23) vor der türkiDer Untergang schen Küste, zu einer Besprechung von U 20 auf See. Hier wurde beratschlagt, wie und wo die Schiffe versenkt werden In der Nacht des 10. September war sollen. So sollte unter allen Umstän- es dann soweit. Die drei U-Boote hatden verhindert werden, dass die ge- ten ihr Zielgebiet erreicht. U 20 lag in

Im Kieler Dock werden die U-Boote für den Transport vorbereitet. Nach dem Aufschwimmen des Bootskörpers wird durch das Fluten des Steuerbord-Reglertanks die Drehung eingeleitet. Februar/März 2011

dem Gebiet unweit des Ortes Karasu. Auf Grund der Recherchen von Gerd Enders (ehemaliges Besatzungsmitglied), der zu diesem Zeitpunkt bereits nach Deutschland abkommandiert worden war, ergibt dann in etwa folgender Ablauf. Die Mannschaften gingen nach der Abenddämmerung von Bord, um schwimmend die türkische Küste zu erreichen. Zurück verblieb nur das Sprengkommando. Mit kleiner Fahrt läuft U 20 nun seewärts zur geplanten Position der Versenkung. Wetterlage: Klarer Himmel, kein Wind und ruhige See. Wassertemperatur etwa 20 Grad. Nach Erreichen der geplanten Position, die ständig mit Echolot überwacht wird, gibt der Kommandant, Oberleutnant zur See Grafen das Kommando die vorher angebrachten Sprengsätze zu zünden. Sie wurden vorab zwischen den Torpedorohren, in der Zentrale an den Schnellentlüftungen und im Maschinenraum angebracht. Es bleibt nur wenig Zeit

Beim Überlandtransport galt es viele Engstellen zu überwinden. Die Schub- und Zugfahrzeuge mussten auf Grund der riesigen Abmessungen an Engstellen häu�g umgesetzt werden.

das Schiff zu verlassen um schnellstens aus der Gefahrenzone wegzukommen. Dann ist ein dumpfes Detonationsgeräusch zu hören und helle Blitze steigen aus dem Turm auf. Sekunden danach ist das Boot von der Ober�äche verschwunden und vier Mann versuchen in einer schier endlos erscheinenden Zeit die schützende Küste zu erreichen. Durch die körperlichen Anstrengungen ist die Gruppe in dieser Nacht nicht mehr in der Lage eine größere Distanz zu bewältigen. Also wird das Nachtlager in Küstennähe errichtet. Die Nacht ist frostig. Die schützende Hülle von U20 gibt es nicht mehr. Was nun allen Besatzungsmitgliedern erst jetzt richtig bewusst wurde. Vor den Männern liegt eine ungewisse Zeit, um sich unbemerkt durch fremdes Gebiet durchzuschlagen. Bereits nach etwa zwei bis drei Tagen wurden alle Besatzungsmitglieder der drei versenkten U-Boote aufgegriffen und in ein Internierungslager gebracht.

Im Schlepptau von Motorschiffen und durch seitliche Schutzkäne gesichert, gehen die U-Boot-Transporte donauabwärts in Richtung Schwarzes Meer. 9


SZEN E Alle Schwarzweißfotos aus dem Buch: „Deutsche U-Boote zum Schwarzen Meer“ von Gerd Enders. Abdruck mit freundlicher Genehmigung vom Autor

zur Selbstversenkung haben die deutschen U-Boote etwa zwei Dutzend gegnerische Schiffe im Schwarzen Meer versenkt. Insgesamt bestand die deutsche UBoot Flotte aus 41 000 Mann. Überlebt haben nur 9997 Personen.

U20 wird gefunden Das Foto lässt den Betrachter erahnen welch gigantische Transportaufgabe mit den damals zur Verfügung stehenden Hilfsmitteln gelöst werden mussten. Das Foto entstand auf der Autobahnauffahrt Dresden-Neustadt.

Die Vorgeschichte Der Einsatz der deutschen U-Boote im Schwarzen Meer muss als taktischer Schachzug gesehen werden, denn sonst hätte die russische Schwarzmeer�otte ungehindert operieren können. Eigene Kriegsschiffe in diesem Gebiet besaßen die deutschen Streitkräfte nicht. Außerdem musste die Versorgung der Wehrmachtstruppen auf russischem Gebiet sichergestellt bleiben. So war es strategisch sehr wichtig, den Seeweg für den Nachschub offen zu halten. Also kam die Heeresführung auf die Idee, U-Boote dort zu stationieren. Doch wie bekommt man möglichst schnell solche Stahlgiganten zum Schwarzen Meer? Eine Transportaufgabe auf dem Landweg mit vielen Unwägbarkeiten quer durch Europa galt es zu lösen.

„Nach über 30 Tagen erreichte der Mammuttransport sein Ziel: die rumänische Hafenstadt Konstanza“, erinnert sich der heute 87-jährige Zeitzeuge Gerd Enders. Er hat nicht nur am Transport aktiv mitgewirkt, sondern war bis zu seiner Abkommandierung Ende April aktiv an den Kampfeinsätzen im Schwarzen Meer beteiligt. Dank seiner Aufzeichnungen hat er zwei Bücher verfasst. Diese bieten interessierten Lesern viele Informationen über die Kampfhandlungen der deutschen Truppen am Schwarzen Meer und die logistische Meisterleistung des Transports. Leider sind die Bücher nur noch gebraucht im Internet zubekommen. Bis

Der türkische Marineingenieur Selcuk Kolay ist ein begeisterter Wracktaucher. Auf Grund seiner Unterlagen und Recherchen hat er sich auf die Suche nach den „versenkten UBooten“ gemacht. Mit Hilfe von Sonar und Echolot wurde er fündig. Erste Tauchgänge und einige Fotos ermutigen den Wrackforscher Kontakt mit Gerd Enders aufzunehmen. Es erfolgte ein reger Austausch zwischen dem deutschen Zeitzeugen und Kolay. Gerd Enders gab ihm jede mögliche Unterstützung und schon bald stand fest, dass es sich bei dem entdeckten Schiff um die U 20 handelt. Das Wrack der U-23 vermutet Kolay nicht weit entfernt in doppelt so tiefem Wasser und die Position von U19 glaubt der Wracksucher drei Meilen vor der Stadt Zonguldak identi�ziert zu haben.

Nach 66 Jahren Auf Einladung der Türkei �iegt Gerd Enders mit einigen Pressevertretern nach 66 Jahren Anfang Oktober zurück an den Ort, wo die U 20 ihre letzte Ruhestätte gefunden hat. Zahlreiche lokale Politiker, eine Abordnung vom Ministerium für Tourismus und

BUCHTIPP Auch kleine Igel haben Stacheln. Deutsche U-Boote im Schwarzen Meer Gerd Enders Verlag: Koehler Herford (1984) ISBN: 3782203348 Deutsche U-Boote zum Schwarzen Meer. 1942-1944. Eine Reise ohne Wiederkehr Gerd Enders Verlag: Mittler & Sohn Au�age: 2., veränd. A. (2001) (1. Au�age: 1997) ISBN: 3813207617

Bevor die sechs U-Boote von Kiel aus in Marsch gesetzt werden konnten, mussten sie Gewichtstechnisch reichlich abspecken. Alles was irgendwie ging, wurde demontiert. Wo es möglich war, wurden die Wasserwege für den Transport genutzt. Die Reiseroute ging durch den Nord-Ostseekanal nach Hamburg, weiter über die Elbe bis Dresden. Hier erfolgte die Verladung auf riesige Tie�ader. Wegen des hohen Gewichtes der Boote, mussten mehrere Zugmaschinen hintereinander gekoppelt werden. Um die Reichsautobahn zu erreichen, wurde extra ein Transportweg gebaut. Von Dresden rollte der Sondertransport dann im Schneckentempo nach Ingolstadt. Dort wurden die stählernen Kampfröhren in die Donau gesetzt. Mit vielen Schwierigkeiten ging die Fahrt in der eigentlich zu �achen Donau in „Überwasserfahrt“ dann �ussabwärts, über Regensburg und Wien Richtung Schwarzes Meer. 10

Foto: Tahsin Ceylan

Der Mammuttransport

Februar/März 2011


Foto: Tahsin Ceylan

SZEN E

gen Gedankenaustausch. Enders verspricht auch die weiteren Arbeiten bei der Suche mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln zu unterstützen. Neben zahlreichen Empfängen in Karasu steht dann noch eine Stadtbesichtigung der Megametropole Istanbul auf dem Programm , bevor es dann für Gerd Enders , nach einigen aufregenden Tagen zurück zu seiner Frau in die Heimat geht.

Tauchen an der U 20 Buchautor und Zeitzeuge Gerd Enders am Strand des Schwarzen Meeres in der Nähe der Versenkungsposition von U20

Vertreter der öffentlichen Medien bescheren dem Gast aus Deutschland einen überaus würdigen Empfang. Dem türkischen TV ist dieser Anlass sogar ein paar Sendeminuten wert. Gerd Enders ist überwältigt und tief ergriffen. „Ich fühle mich gedanklich in die Zeit meines Einsatzes am Schwarzen Meer zurückversetzt und ich bin sehr froh, dass ich das alles noch erleben darf“, so Enders wörtlich. Auch ein Treffen mit dem Wracksucher Kolay hat man extra für ihn anrangiert. So kommt es zu einem reFebruar/März 2011

Das Wrack der U 20 liegt etwa zwei Seemeilen vor der türkischen Küste nahe dem Ort Karasu, in einer Tiefe von 18 bis 22 Meter auf sandigem Grund. Der Bootsrumpf ist weitgehend noch gut erhalten und der Zeit entsprechend hat sich auch ein entsprechender Bewuchs auf ihm angesiedelt. Leider ist die Einstiegsluke stark versandet, sodass man augenblicklich nicht hinein tauchen kann. Unter dem Rumpf und in kleinen Spalten �nden auch Fische einen schützenden Unterschlupf. Zahlreiche Fischernetze umhüllen heute den Rumpf , die der Gesamtkulisse bei guten Sichtbedingungen einen mythischen Eindruck verleihen.

Seit die U 20 zum Tauchen freigegeben wurde, sollen bereits über 600 Taucher das Wrack besucht haben. Sogar Taucher aus Südamerika haben den weiten Weg nicht gescheut, um hier abzutauchen. Ambitionierte U-Boot-Fans scheuen keine Mühen, um dem Schiff aus der verlorenen Flotte einen Besuch abzustatten. Allerdings sollten Taucher ihr eigenes Equipment im Gepäck haben, denn bis auf Flaschen, Blei und zwei Tauchboo-

ten (ein großer Kutter mit viel Platz und ein stark motorisiertes Schlauchboot mit GFK-Rumpf) kann hier aktuell nichts an Ausrüstung ausgeliehen werden. Die Region um den Ort Karasu ist noch nicht auf Tauchtourismus eingestellt. So ist zur Zeit ein Besuch der U 20 nur etwas für wirklich interessierte Wracktaucher. Kontaktadresse für Taucher: www.derindenizdive.com

REISEZIELKARTE

Türkei Sch wa Istanbul

rzes Meer Karasu

Izmit

Adapazari

Yalova Bursa

Eregli

Bolu Bilecik 11


R EIS E N

Kroatien - Tolles Tauchen in der Adriarepublik Blaues Meer, eine schöne Küste und kleine historische Orte mit viel Charme haben Kroatien zu einem beliebten Ferienziel gemacht. Auch für Taucher hat das kleine Land an der Adria viel zu bieten. SeaStar hat sich vor Ort umgesehen und gibt jede Menge Tipps für erlebnisreiche Tauchgänge und einen attraktiven Urlaub. Text und Fotos: Andreas Wackenrohr

Von Andreas Wackenrohr

12

Februar/März 2011


R EISEN

Übt einen besonderen Reiz auf seine Besucher aus: Die vielen Inseln der Kornaten

Nur etwa fünf Autostunden von der deutschen Grenze entfernt, erreicht man die kroatische Adriaküste. Nach den Kriegswirren der neunziger Jahre hat sich der Tourismus sehr positiv entwickelt. So ist es kein Wunder, dass viele Bewohner der Alpenländer hier Stammgäste sind oder sogar einen Bootsliegeplatz, eine eigene Immobilie oder einen Jahresplatz auf einem der zahlreichen Campingplätze haben und hier ständig abtauchen.

chelausrüstung dabei haben um die Unterwasserwelt der Adria zu entdecken. Davon gibt es in Kroatien reichlich. Of�ziell sollen es 1185 Inseln und Inselchen sein, die dieser Küstenabschnitt beherbergt. Ingesamt ergibt das mit dem Festland eine Küstenlänge von beachtlichen 5835 Kilometern Länge. Also auch reichlich Platz für das nasse Hobby. In den letzten Jahren sind viele Tauchcenter entstanden und so steht dem Besucher heute ein dichtes Netz von Plätze für über 100 registrierten Tauchschulen im gesamten Küstenbereich zur VerIndividuallisten fügung. Tolle, mit Steilwänden beWassersportler �nden hier alles, was wachsene Gorgonien, Höhlen, histodas Herz begehrt. Besonders beliebt rische Funde und viele interessante ist die Adria bei Seglern und Besit- Wracks locken Taucher aus ganz Euzern von Motoryachten. ropa an. Ein dichtes Netz von Marinas und viele kleine verschwiegene Buchten soDie Highlights der wie die vielen Inseln bieten ein ideales Tauchregionen: Revier. Wer kein eigenes Boot besitzt, kann fast überall kleine, führerschein- Istrien und der Kvarner freie Motorboote mieten und so eine herrliche Bucht zum Baden, Schnor- Dabei sind gerade diese Landesteicheln und Relaxen �nden. le auf Grund der verkehrstechnisch Fast an der gesamten Küste gibt es günstigen Lage das bevorzugte Ziel. kleine einsame Felsstrände, wo man So liegt vor der Halbinsel Istrien das fernab vom Massentourismus das wohl schönste Wrack der gesamten Meer genießen kann. Adria. Tauchschulen aus Pula und RoDas Wasser ist meistens sehr klar, vinj, die eine spezielle Genehmigung denn wegen des felsigen Untergrun- haben, bieten mehrmals wöchentlich des gibt es kaum Sediment, welches Ausfahrten zur spektakulären „Baron die Sicht trüben könnte. Gautsch“ an. Sie liegt auf der Seeseite In den seichten Buchten erreicht das der Brijuni-Inseln und wird in etwa eiWasser im Hochsommer Tempera- ner Stunde Fahrzeit erreicht. Das eheturen von 25 Grad oder mehr und mals ungarisch-österreichische Pasmacht jegliche Art von Wassersport sagierschiff war 1914 von Dalmatizum Vergnügen. Wer mag, kann dies en nach Triest unterwegs, als es an an vielen Orten sogar hüllenlos tun. seiner heutigen Ruhestätte auf eine In jedem Fall sollte man seine Schnor- Mine lief, die kurz zuvor zur VerteiFebruar/März 2011

digung des Hafens von Pula gelegt wurden. Dabei mussten viele Passagiere ihr Leben lassen. Das etwa 84 Meter lange und 11,6 Meter breite Schiff ist heute sehr schön bewachsen. Leider liegt es nicht gerade in einer anfängerfreundlichen Tiefe von 28 bis 40 Meter. Wobei man nicht bis zum Grund tauchen muss, denn der interessante Teil mit den Aufbauten und Laderäumen geht ca. nur bis 35

Meter. Das lichtdurch�utete Schiffsinnere ist einfach zu betauchen und sehr reizvoll. Auch in Sachen „Fischlife“ kann das Wrack bei günstigen Verhältnissen und leichter Strömung als „überdurchschnittlich“ bezeichnet werden. Wer kann sollte hier mit Nitrox tauchen, was die Nullzeit doch um einiges verlängern kann. Um sich einen guten Eindruck von der „Baron Gautsch“ zu verschaffen,reicht

Die Adria beherbergt unzählige Wracks. Viele davon sind auch für Beginner gut geeignet, wie das Wrack „Tetti“ von der Insel Vis. Die „Baron Gautsch“ ist wohl das schönste Wrack in der Adria.

13


R EIS E N ein Tauchgang bei weitem nicht aus. Auch der Bewuchs ist sehr üppig. Manchmal muss man schon genau hinsehen um die diversen Bauteile noch als solche zu erkennen. Fotound Videofans �nden viele reizvolle Motive für interessante und stimmungsvolle Aufnahmen. Am Bug und Heck wurden Seile mit Schwimmkörpern angebracht, damit man auch bei Strömung und Wellengang sicher abund auftauchen kann. Natürlich gibt es in diesem großen Seegebiet noch zahlreiche andere Wracks, die interessante Tauchgänge versprechen. Viele sind während des Zweiten Weltkrieges nach Angriffen von Torpedobooten gesunken. Aber nicht nur die Wracks sind ein lohnendes Tauchziel. Viele Tauchschulen haben interessante Spots, an denen man mit etwas Glück den einen oder anderen kleinen Fischschwarm vorbeiziehen sieht. Aber auch Langusten, Drachenköpfe, Conger und Bärenkrebse sind an vielen Tauchplätzen anzutreffen. Für Makrofans und ge-

schulte Augen offenbaren sich kleine bunte Nacktschnecken, Krebse, Garnelen und Röhrenwürmer, die mit der richtigen Optik in Pose gesetzt, tolle Motive ergeben. Auf der zur offenen Adria zugewandten Seite �ndet man an einigen exponierten Stellen sogar die schönen „Mittelmeergorgonien“. Die örtlichen Tauchbasen kennen diese Plätze und zeigen sie gern den Gästen. Auch sonst haben Istrien und die große Kvarner Bucht mit den vorgelagerten Inseln wie beispielsweise Krk, Cres und Mali Losinj Tauchfans einiges zu bieten. Auf den Inseln geht es in der Regel etwas ruhiger zu und es erwarten den Besucher kleine zauberhafte Orte, wo man abends direkt am Wasser gut speisen kann.

Dalmatien Eine etwas längere Anreise muss man mit dem Auto in Kauf nehmen, wenn man die reizvolle Küste von Dalmatien besuchen will. Mittlerweile ist aber

REISEZIELKARTE

Kroatien Italien

Savudrija

Opatija

Novigrad

Rovinj Pula

Liznjan Medulin

Geweihschwämme sind fast überall anzutreffen und können beachtliche Abmessungen erreichen.

14

Mali Losjin

Krk

Ungarn

Kroatien Serbien

Rijeka

Rabac

Slowenien

Senj

BosnienHerzegowina MonteNegro

Cres Karlobag

Februar/März 2011


R EISEN

Tauchreisen ���������������������

Photo -Safari mit Joe Graham �������������������������� ��������������������������� ������������������� ���������������� ��������������������������

������������������������������������� �����������������������

auf der „Desmondo“ 7 Tage - Nordroute 23.06. - 30.06.2011

1/2 DK inkl. VP, Kaffee, Wasser, Tee, Softdrinks, bis 4 TG p.Tag, letzter Tag 2 TG. und Unterwasser - Photound Videoseminar mit Joe Graham

ab 799,- €

ßes Gro Besuchen Sie uns auf der Boot in Düsseldorf vom 22. - 30.01.11 in Halle 3 Stand A69

pie inns Gew

l

www.aquaactive.de Tel. 0049 (0) 5507 919903 e-mail info@aquaactive.de

Februar/März 2011

15 Photosfari161210.indd 1

16.12.2010 14:19:09


R EIS E N

Um das Amphorenfeld bei Cavat vor Diebstahl zu schützen, ist es vergittert.

Dieser Hummer fühlt sich in den Überresten der großen Amphore sicher. 16

das Straßennetz schon besser ausgebaut und die Anreise nicht mehr ganz so stressig wie zur Zeit des Sozialismus. Bequemer geht es mit dem Flieger, allerdings ist man dann vor Ort nicht mehr ganz so mobil. Wunderschöne Landschaften und Naturparks wie der Krka oder der von Plitvice lassen alte Erinnerungen an die hier gedrehten Karl May-Filme wach werden. Die Lufthansa oder Croatia Airlines �iegen ab vielen Airports nach Split oder Dubrovnik. Inseln wie Brac, Hvar, Korcula und die Kronaten sind bei Touristen sehr beliebt. Die Tauchgebiete in Dalmatien sind sehr vielfältig. Wild zerklüftete mit Steilwänden, Höhlen und gigantischen Felsblöcken bestimmen weitgehend das Bild. Die Flora ist vom Flachbereich bis in größere Tiefen reich vertreten. Rote und gelbe Gorgonien und farbenprächtige Schwämme kann man an vielen Tauchplätzen �nden. Drachenköpfe, kapitale Conger, mächtige Hummer mit kräftigen Scheren, Langusten, Muränen und die allgegenwärtigen Mönchs�sche beherrschen hier die Szenerie. Aber auch antike Funde können von den Tauchern bestaunt werden. So gibt es beispielsweise eins der größten bekannten Amphorenfelder im gesamten Mittelmeer in Cavat zu betauchen. Der kleine Ort liegt etwas südlich von Dubrovnik. Die ortsansässige Tauchbasis „Epidaurum“ fährt nur drei Minuten mit dem Boot zu dieser historischen Fundstelle. Wer hier abtaucht, �ndet in etwa 26 Meter Tiefe einen ganzen Berg der alten Gefäße. Zum Schutz vor Raub hat man das Feld vergittert. In einigen Amphoren haben sich Muränen, Conger und Hummer häuslich niedergelassen. Nur einige Hundert Meter weiter liegen einige Riesenamphoren auf dem Meeresgrund. Ihr Fassungsvermögen dürfte mehr als zwei Kubikmeter betragen. Leider sind einige von ihnen nicht mehr als Ganzes zu bewundern. Auf den dalmatinischen Inseln haben sich in den letzten Jahren einige Tauchbasen niedergelassen. Vom Massentourismus fehlt hier noch jede Spur. Auf der Insel Korcula gibt es eine reich mit Gorgonien bestandene Steilwand, die am Ende �ach ausläuft und in ein Höhlensystem übergeht. In etwa zehn Meter Tiefe kann man in die große lichtdurch�utete Höhle vordringen und das Farbspiel der Sonnenstrahlen genießen, um dann in einem großen senkrechten Tunnel Februar/März 2011


R EISEN

Drachenköpfe sind „Lauerjäger“ und waten an günstigen Stellen auf vorbeischwimmende Fische.

For professionals who know the difference VIDEOLEUCHTE LUNA 8 LA-V CRI - 3000 Lumen, 5000 Kelvin, CRI 95 (Ra) - Variable Leistung, max. Tiefe 200m - Brenndauer 55 min. - 3.5h

www.keldanlights.com Februar/März 2011

17


R EIS E N

Die alte römische Arena von Pula sollte man besucht haben.

wieder auf das Plateau zu gelangen, wo das Tauchboot vor Anker liegt. Nur in kleinen Gruppen fährt der sympathische Kroate Neno zu diesem schönen Spot. Er hat seine kleine Tauchbasis in der Bucht Grscica an der Südküste der Insel. Der Ort ist sehr ursprünglich. Die kleine Basis liegt direkt unter schattenspendenden Pinien am Strand. Naturliebhaber werden sich hier sehr wohlfühlen. Man sollte unbedingt die Inselwelt der Kroaten besucht haben, sie üben einen ganz besonderen Reiz aus. Hier scheint das Wasser noch etwas klarer und blauer zu sein.

Für Kulturfans... ... hält Kroatien jede Menge Historisches bereit, denn die Adria stellte für die alten Seefahrer den kürzesten Weg vom zentralen Mittelmeer-

raum zu den antiken Städten dar. So ist es kein Wunder, das heute viele Orte im Küstenraum auf eine bewegte Vergangenheit zurückblicken können und mit alten eindrucksvollen Ortskernen die Besucher in ihren Bann schlagen. In einem Straßencafé mit Meerblick, umgeben von den alten Steinbauten und engen Gässchen, lässt man sich gern nieder um die besondere Atmosphäre zu genießen. In den schmalen Straßen gibt es viele kleine Läden deren Angebot auch Verwöhnte zufrieden stellen dürfte. Es macht einfach Spaß durch die verwinkelten alten Gassen zu bummeln. Fans alter Kulturen sollten unbedingt auch die größeren Küstenstädte wie Dubrovnik, Zadar und Pula besuchen. So ist der Besuch der römischen Arena in Pula schon fast ein „Muss“. Sie entstand in etwa 80 Jahren Bauzeit im ersten Jahrhundert

unserer Zeitrechnung und versetzt den Besucher zurück in die Zeit der Gladiatorenkämpfe. Dubrovnik und Zadar begeistern durch ihre vielen

historischen Bauwerke, die auch bis in die Römerzeit zurückgehen. In den Abendstunden, wenn die alten Gebäude erleuchtet werden, ist es be-

Die Altstadt von Dubrovnik ist ein Muss für jeden, der in Dalmatien seinen Urlaub verbringt. Nachts ist es besonders reizvoll durch die Gassen zu bummeln.

REISEZIELKARTE

Dalmatien Zadar Biograd

Sibenik Trogir

Split

Brac Vis

Dubrovnik

Hvar Korcula

Die Treppe führt in die schöne Altstadt von Korcula. 18

Februar/März 2011


R EISEN sonders reizvoll hier eine kleine Tour mit einem Besuch in einem Restaurant oder Bistro zu verbinden. Wer in Istrien seinen Urlaub verbringt, sollte unbedingt einen Aus�ug auf die Inseln Brijuni unternehmen. Die Inselgruppe zeichnet sich auch durch das kulturelle Erbe aus römischer und byzantinischer Zeit aus und manche Leute halten es für das schönste mediterrane Archipel. Heute zum Nationalpark erklärt, war die Insel einst der Sommersitz von Tito, der das Land mit eiserner Faust regierte und hier Staatsgäste aus aller Welt emp�ng. Die ganze Insel gleicht einer gep�egten Parkanlage und zieht jährlich unzählige Besucher an. Sogar ein Tierpark mit großzügig angelegten Freilaufgehegen ist bis heute erhalten geblieben. Der große Golfplatz, was einer der ersten großen Anlagen in Europa war und wie die alten, gut erhaltenen Gebäude und das freilaufende Rotwild, sind die eigentlichen Attraktionen. Etwa 1500 Rehe und Hirsche können sich auf den großen Wiesen und kleinen Wäldchen völlig frei bewegen. Auch eine alte Römersiedlung, dessen Grundmauern recht gut erhalten sind, kann der Besucher

auf Brijuni bestaunen. Wer Zeit hat, sollte in einer der kleinen schönen Buchten ein Bad nehmen bevor er mit dem Fährschiff die Rückreise ans Festland antritt.

Gaumenfreuden Auch für Gourmets hat die kroatische Küche einiges zu bieten. Die überwiegend mediterran ausgerichtete Küche hält viele Gaumenfreuden bereit. Fischfans kommen fast überall zu ihrem Recht, denn frischer Fisch fehlt fast auf keiner Speisekarte. Ob Alte römische Ausgrabungen auf der Insel Brijuni. gegrillt, gedünstet, geräuchert oder als Carpaccio serviert, in den Restaurants hat man sich auf Meeresfrüchte spezialisiert und die Zubereitung gehört zu der traditionellen heimischen Küche. Natürlich sollte man auch die Fleischgerichte probiert haben. Cevapcici und anderes Gegrilltes serviert mit dem leckeren Djuvec-Reis, sind allseits beliebt. Dazu trinkt man einen guten kroatischen Wein. Von trocken bis sehr lieblich reicht hier das Angebot. Vielerorts wird nach dem Mahl auch mal ein kleiner Selbstgebrannter serviert und soll den vollen Bäuchen Auf der Insel Vis be�ndet sich ein Museum mit vielen antiken Funden. wieder auf die Sprünge helfen.

Seit 10 Jahren im Königreich des Tauchens

Seawolf - Diving Safari Red Sea

www.seawolf-safari.com

höchster Sicherheitsstandard highclass Boote familiäre Atmosphäre eine Dir D r l l e t S u n e To eige men m zusa

!

top Preis-/Leistungsverhältnis

SPECIALS

super Frühbucher- und Last-Minute-Angebote Familiensafaris – Kinder bis 15 Jahre frei X-mas-Safaris | Special-Touren

Februar/März 2011

19


R EIS E N

Afrikanische Tiefenreinigung „Also Leute, morgen um 7 Uhr geht’s los“, mahnt Jon eindringlich. „Ich bereite jetzt noch die Gasgemische vor und lege die Grundzeit fest, und ich würde vorschlagen, dass wir gleich alle pennen gehen.“ Ein Tauchgang an der Klippfontein ist kein Spaziergang, soviel ist sicher... Bilder und Text: Daniel Brinckmann

20

Februar/März 2011


R EISEN Zavora liegt mitten im Nirgendwo. Abgesehen von der Lodge und einem einsamen Leuchtturm ist man allein mit dem Meer und Kilometer langen Stränden.

Vor beinahe sechzig Jahren sank der 160 Meter lange Ozeandampfer mehr als zehn Kilometer vor der Küste Mosambiks. Was den Untergang ausgelöst hat ist bis heute ein Rätsel geblieben. Ein �aches Riff? So weit vor der Küste erscheint das als unwahrscheinlich – manche Zeitgenossen bringen ein deutsches U-Boot ins Spiel, aber auch da ist nichts erwiesen. Fest steht, dass das zehntausend Tonnen schwere Stahlmonster nach der Havarie in Rekordtempo in die Tiefe gerast ist und 56 Meter unter der Ober�äche zum liegen kam.

Der Gedanke an Mischgas drängt sich auf Für vier Minuten Grundzeit fährt schließlich niemand stundenlang auf‘s Meer hinaus. Deko-Tauchgänge mit Pressluft verbieten sich ohnehin von selbst. Nicht nur wegen des Stickstoffpartialdrucks. Die nächste Druckkammer be�ndet sich in Durban, selbst per Luftlinie sind es 750 Kilometer bis dorthin. Wenn etwas passiert hat man trotz Notfallausrüstung und reichlich Sauerstoff schlechte Karten, handelt es sich um einen schweren Dekounfall und ist kein Helikopter verfügbar, dann hat man es aller Wahrscheinlichkeit nach hinter sich. Angepasste Nitrox-Mischung hin oder her – ein laues Gefühl schleicht sich im Magen ein als ich endlich in den Federn liege. Am nächsten Morgen geht alles ganz schnell: Doppel�aschen mit Backplate, Stage-Tanks mit der DekoMischung liegen bereit, ebenso wie Reels und Unterarm-Tabellen mit unseren Grund- und Dekozeiten. Minutiös geht Jon Wright Zeitwerte und Ablauf mit uns durch. Der IANTD-Instructor gilt als erfahrenster Tech-Taucher des Landes und führt bei Voranmeldung sogar Trimix-Kurse bis 60 Meter Tiefe durch, wobei er selbst auch gern mal an der 100-Meter-Marke kratzt. Seine Leidenschaft fällt in der Tauchbasis schnell ins Auge. Einen Rebreather sieht man im tiefsten Afrika ja nicht alle Tage... Auf der Lade�äche eines alten Pickups geht es mitsamt dem Equipment runter zum Strand, wo Jon bereits im Trecker sitzt und das seetüchtige Schlauchboot zu Wasser lässt. Nur an einer Stelle schützt ein winziges Riff vor der ersten Brandungsreihe, und das ist in

Februar/März 2011

21


R EIS E N Mosambik schon ein Luxus. Den südafrikanischen Fahrstil sind wir zum Glück schon gewohnt: Mit den Händen am Führungsseil und den Füßen in Schlaufen kämpfen wir uns über die Wellen ehe es für eine gefühlte Ewigkeit raus auf die offene See geht. Im fahlen Dämmerlicht erreichen wir bei 34 Meter den gewaltigen, mit vereinzelten Peitschenkorallen und Gorgonien bewachsenen Rumpf und schließlich auch die ausgefranste Stelle, wo das Schiff beim Aufprall in zwei Teile zerbrach. Wir tauchen hinab zu den Laderäumen und erspähen einen gigantischen Riesenzackenbarsch inmitten der Schattenwelt, in der sich die einst geladene Baumwolle längst ver�üchtigt hat. So Ehrfurcht gebietend stählerne der Koloss auch wirkt, ich �uche dennoch still vor mich hin, ausgerechnet jetzt blockiert der Auslöser. Ein klarer Fall von Murphys Gesetz. Nach der kurzen Stippvisite in die stählernen Innereien wenden wir uns den Aufbauten zu, die von einer Wolke von Füsilieren und Stachelmakrelen umschwärmt wird. Die Klippfontein ist eine echte Oase in der blauen Wüste, ein künstliches Riff, an dem das Leben tobt. Die Grundzeit rast förmlich an uns vorbei und viel zu schnell steigen wir auf die Deko-Mischung um. „Mach Dir nichts draus, fast zehn Kilometer Außenriff warten noch auf tiefe Erkundungstrips“, beschwichtigt Jon Wright, der Mozdivers Zavora gemeinsam mit Danny Russel leitet. Und kurz darauf beginnt er zu schwärmen von den Grotten, den mannshohen Büschen Schwarzer Korallen und Riesenzackis, die den dicken Brocken in der Klipfontein noch in den Schatten stellen sollen. Der IANTD-Instructor gilt als erfahrenster Tech-Taucher des Landes und führt bei Voranmeldung sogar Trimix-Kurse bis 60 Meter Tiefe durch, wobei er selbst auch gern mal an der 100-Meter-Marke kratzt. Seine Leidenschaft ergänzt sich bestens mit dem Steckenpferd seiner Freundin Yara Tibiriça, die als Meeresbiologin fest davon überzeugt ist, an der Klipfontein eine unbeschriebene Seifenbarsch-Art gefunden zu haben. „Und das Beste ist, dass die Fische an unseren Tauchplätzen noch so neugierig sind wie am Tag meines ersten Tauchgangs hier.“ Ihre anfängliche Begeisterung für die häu�gen Mantas ist mittlerweile zugunsten der Nacktschnecken umgeschlagen. Mehr als vierzig verschiedene Arten 22

1. Anderswo im Land werden ihre Nester geplündert, doch bei Zavora sind Schildkröten noch häu�g. 2. Kuhl‘s Stachelrochen beim Nickerchen zwischen den Algen. 3. Die großen Pelagischen Mantas sind ein Markenzeichen von Mosambiks Südküste. 4. Animalische Namen verp�ichten: Nacktschnecken beim Schweinkram. 1

2

3

4

hat Yara bereits identi�zieren können, und noch ist kein Ende in Sicht. Derlei „Kleinvieh“ lässt sich bestens am Innenriff beobachten, ebenso wie Langusten und diverse Muränen-Arten. Dennoch ist Zavora nicht gerade ein Platz für frisch gebackene Unterwassersportler. Das liegt gleichermaßen an der rauen See, der großen Distanz zu den Tauchplätzen und an den Sichtweiten, die innerhalb kurzer Zeit zwischen fünf und zwanzig Metern wechseln können, und zum Anderen am durchschnittlichen Tiefenbereich der Abstiege. Kaum ein Riffdach der weiter draußen liegenden Topspots erstreckt sich in �acheren Ge�lden als 25 Meter, weshalb sich Taucher ohne Nitrox-Lizenz mit Quickys begnügen müssen. Kompromisse eingehen muss man auch sonst, denn am Strand von Zavora liegt der sprichwörtliche Hund begraben. Das nächste Dörfchen, wenn es denn diese Bezeichung ver-

dient, �ndet sich erst drei Kilometer landeinwärts, und die Lodge selbst liegt weiter ab vom Schuss als jedes Landziel das ich in zehn Jahren Reisejournalismus zu Gesicht bekommen habe. Zwar gibt es seit wenigen Monaten Internet, doch richtet sich der Tagesablauf nach wie vor nach den Laufzeiten des Generators. Zwischen zehn Uhr abends und sechs Uhr morgens bricht die Zeit von Kerzen und Taschenlampen an. Beim Laden der Blitz- und Kamera-Akkus will also mitgedacht werden... Und auch wenn die Steaks Fleischlappen im XXL-Format gleichen und das Bier nach portugiesischer Rezeptur viel zu lecker schmeckt, kann es vorkommen, dass beim Abendessen längst nicht alles zu haben ist, was auf der Karte steht. Der nächste Markt ist eben ein bisschen weiter entfernt. Im Umkehrschluss erleben Vollblut-Taucher, die vor ein bisschen Improvisation nicht zurückschrecken, unberührte Tauchgebie-

REISEZIELKARTE

Mosambik Maxixe Inhambane

Panda

Kongo

Tansania

Sambia

Mosambik Simbabwe

Machongole Siane

Madagaskar

Südafrika

Zavora

Indis c

her Oze

an

Februar/März 2011


R EISEN Ein Stück Nordsee in Afrika – man könnte sich glatt wie auf Norderney fühlen, wäre da nicht das warme Wasser, das immergrüne Buschwerk und die eine oder andere ebenso grüne Mamba...

te und weitläu�ge Strände, an denen man auch nach Kilometer langen Spaziergängen keiner Menschenseele begegnet. Zumal Boot, Kompressor, Mischkonsolen und Werkzeug zur Wartung tipp topp in Schuss sind. Braucht man wirklich Elektrizität, wenn man unter einem grandiosen Sternenzelt träumt und feststellt, dass es doch eine verdammt gute Idee war, den alten Toto-Klassiker „Africa“ aufs iPod zu laden? Soviel steht fest: Dem durchschnittlich stressgeplagten Mitteleuropäer verpasst die Einöde eine gehörige Tiefenreinigung. Zavora ist schlichtweg ein authentisches Stück „schwarzer Kontinent“. Und ein überaus sicheres dazu. Nach kolonialen Nachwehen und Bürgerkrieg, die Mosambik Jahrzehnte lang in die Knie zwangen, ist niemandem nach Gewalt zumute. Kein Vergleich zur wenige hundert Kilometer südlich gelegenen Metropole Johannesburg. Schon Vasco da Gama war von der Freundlichkeit der Einheimischen angetan als er 1498 bei der nahe gelegenen Provinzhauptstadt Inhambane Proviant aufnahm und dem Küstenstreifen kurzerhand „Terra da boa gente“ taufte – das Land der guten Menschen. Am nächsten Morgen geht es erneut weit auf‘s Meer hinaus. „Deep Reef South“ ist ein Tauchplatz wie er typischer für Zavora kaum sein könnte. Aus der Vogelperspektive erahnen wir im Plankton- Nebel eine gewaltige Stachelmakrelen-Schule, die wir nur kurz in Augenschein nehmen, da die Strömung recht ordentlich kachelt und wir ohnehin etwas ganz anderes im Blick haben. Wo die Plankton-FloFebruar/März 2011

cken dick wie Zuckerwatte sind, können die Mantas nicht weit sein. Und tatsächlich: Kaum haben wir Bodenkontakt auf 27 Metern kommt der erste Raumgleiter angesegelt, gefolgt von drei Artgenossen. Überhaupt scheint sich hier unten das Leben zu konzentrieren: Stachelrochen, Schildkröten, Netzmuränen und Barrakudas geben sich ein Stelldichein. Einzig bei den Korallen muss man Abstriche in Kauf nehmen. Zwar strahlen die stacheligen Prachtkorallen in kräftigen Rot- und Gelbtönen, doch wie überall an der afrikanischen Küste jenseits des Roten Meeres gibt es auch in Mosambik nur Sekundärkorallenriffe. Die Blumentiere bilden keine Riffstrukturen sondern siedeln auf dunklen Felsplateaus. Obwohl das Vergnügen trotz Nitrox nach knapp vierzig Minuten vorbei ist und die Ober�ächenpause vor dem zweiten Tauchgang auf hoher See verbracht wird - der Begeisterung an Bord tut das keinen Abbruch. „Wir hatten heute echt extrem gute Sichtweiten“, meint Tauchlehrer Jon später, „aber was wir gesehen haben, war absolut nicht ungewöhnlich.“ Wenn das Standard ist – wie gestaltet sich dann bitte ein besonders guter Tag? „Ab und zu lassen sich auch Schwarzspitzen- und Bullenhaie über den tiefen Riffen blicken.“ Die Geschichte mit den saisonal vorbei ziehenden Buckelwalen spart er sich allerdings für den Abreisetag auf. Gute Tauchbasen-Chefs wissen eben wie man sich Wiederholungsgäste zaubert... Weitere Infos: www.mozdivers.com

Große Zackenbarsche sind häu�g. Gerade Tekkies bekommen gewaltige Kaliber zu Gesicht.

Schnapper-Schule im Schutz der Riffwand.

Die Königsklasse: Die „Klippfontein“ ist das vielleicht spannendste Wrack im südlichen Afrika und ein Privileg der Tekkies. 23


EQU I P M E N T

Gascocktail – nur was für Technikfreaks? Mischgastauchen und Technical Diving Zwei Begriffe die untrennbar verbunden sind? Nicht nur, denn auch beim Tauchen mit Sauerstoff angereicherter Luft, allgemein als Nitrox bekannt, handelt es sich um ein Mischgas. Daneben �nden zahlreiche andere Gase immer häu�ger Verwendung im Tauchsport. Zur Herstellung, genauer gesagt zum Mischen einzelner Komponenten ist neben spezieller Ausrüstung auch umfangreiches Fachwissen erforderlich, welches in speziellen Kursen erworben werden sollte. SeaStar hat den Gasmischpro�s von der Firma GoSoTek über die Schulter geschaut. Von Andreas Wackenrohr

War es vor einigen Jahren noch so, dass das Tauchen mit Mischgasen eher eine Domäne für Berufstaucher und den Fans vom technischen Tauchen war, so hat sich dies grundlegend geändert. Denn durch die mitlerweile von fast allen Tauchausbildungsverbänden angebotene Zusatzausbildung für das Tauchen mit NItrox , nutzen heute viele Taucher dieses Gasgemisch für ihre Tauchgänge., zumindest im Urlaub. Kein Wunder, denn viele große Tauchbasen bieten Standartmischungen wie EAN 32(Enriched Air Nitrox) ohne Aufpreis an. Neben einem kleinen Plus an Sicherheit bei richtiger Nutzung sind es vor allem die längeren Nullzeiten, die Nitrox so beliebt machen.

Andere Gase im Einsatz

andere Gasmischungen wie HeliAir, Heliox oder Hydreliox können für solche Tauchgänge eingesetzt werden. Das farb- und geruchloses Argon �ndet immer mehr Fans bei Trockentauchern, denn diese verwenden es als „Tariergas“ zum Füllen der Anzüge. Die Wärmeleitfähigkeit von Argon ist sehr gering, was die Auskühlung des Tauchers bei tiefen Temperaturen erheblich reduziert. Gase, wie Kohlenmonoxid und -dioxid, können schon in geringen Mengen gefährlich werden. Bei den Mischverfahren ist äußerte Vorsicht geboten, da schon kleinste Fehler zu einem Unfall führen können. Deshalb bieten viele Ausbildungsorganisationen „Gas Blender Kurse“ an. „Al-

lerdings“, so die Fachleute aus Löhne, „sind die Kursinhalte eher allgemein gehalten und beschäftigen sich oft nicht oder nur ober�ächlich mit den in Deutschland gültigen Gesetzen und Bestimmungen. Genau aus diesem Grund läuft dieser Kurs nach den Richtlinien der MaVoTek-Akademie, der sogar eine IHK (Industrie- und Handelskammer)-Anerkennung hat.“

Die notwendige Theorie und ein anschließender Praxisteil, bei dem das Mischen geübt wird, sind fester Bestandteil des Kurses, der etwa acht Stunden dauert und regelmäßig monatlich durchgeführt wird. Nach dem Kurs sollte ein kompetenter Ansprechpartner für Rückfragen zur Verfügung stehen. Hier sehen die beiden Inhaber, Dirk Gomoll und Olaf Soll einen ganz wichtigen Aspekt ihrer Tätigkeit. Um Gasgemische herzustellen gibt Der Gas Blender es verschiedene Verfahren, die sich Gase mischen lernt man nicht in zwei im Aufwand, den Anschaffungs- und Stunden. Denn es gehören fundier- den fortlaufenden Kosten sowie in der te Kenntnisse über Menge des herzustellenden Gemidas Equipment, die sches unterscheiden. Diese verschieGase, die Gemische, denen Verfahdie Räumlichren bilden einen keiten, und weiteren Schwerdie Mischverpunkt innerhalb fahren dazu.

Durch das Technische Tauchen �nden aber auch noch andere Gase den Weg in die Flaschen der Taucher. Häu�g wird Trimix eingesetzt. Ein Gemisch aus Sauerstoff, Stickstoff und Helium zum Tauchen in größeren Tiefen, um die negativen Auswirkungen von Sauerstoff und Stickstoff zu reduzieren. Aber auch 24

Februar/März 2011


EQU I P M ENT KLEINE GASKUNDE ATEMGASE Luft Das sicher häu�gste genutzte Gasgemisch im Tauchsport. Es ist überall erhältlich. Es wird über Atemluftkompressoren in Tauch�aschen abgefüllt und sollte in der Qualität der geforderten DIN-Norm entsprechen. Bei allen anderen Gasen handelt es sich um Gasgemische.

Enriched Air Nitrox Mit Sauerstoff angereicherte Luft. Gemische mit einem Sauerstoffanteil über 21 % und bis 40 % sind die am meisten Verbreitesten. In den Urlaubsregionen vor allen das „Nitrox 32“. Gemische von 50 % und mehr werden vor allem zum Dekompressionstauchen genutzt. Sauerstoff Sauerstoff in reiner Form, wird in der ersten Hilfe bei und der Behandlung von Dekompressions-Erkrankungen, zum Verkürzen der Dekompressionszeiten und in Kreislaufgeräten eingesetzt. TRIMIX Ein Gemisch aus Sauerstoff, Stickstoff und Helium zum Tauchen in größeren Tiefen, um die negativen Auswirkungen von Sauerstoff und Stickstoff in größeren Tiefen zu reduzieren.

Weitere Atemgase /-gemische Gemische wie HeliAir, Heliox oder Hydreliox sind weitere Optionen für das Tauchen in größeren Tiefen, kommen aber nicht so häu�g zumEinsatz, wie die oben genannten.

Weitere Gase

Argon Farb- und geruchloses Gas das im Tauchbereich zum Füllen der Trockentauchanzüge verwendet wird. Die Wärmeleitfähigkeit von Argon ist sehr gering, was die Auskühlung des Tauchers reduziert. Kohlendioxid Farb- und geruchloses Gas das als Verbrennungsprodukt bei technischer oder biologischer Verbrennung anfällt. Kommt in geringen Mengen in der Luft, in etwas höheren Mengen in der Ausatemluft vor. Auch Kohlendioxid ist ab gewissem Partialdruck toxisch. Kohlenmonoxid Farb- und geruchloses Gas, das als Verbrennungsprodukt von kohlenstoffhaltigen Verbindungen entsteht. Durch seine Bindungsfreudigkeit mit Hämoglobin schon in geringer Dosis gefährlich. der Schulung. So können die Teilnehmer dann auch beurteilen, welches für ihre Bedürfnisse das wirtschaftlichste Verfahren ist. Teilnehmer die gewerblich tätig sind, können in diesem Kurs auch den geforderten Sachkundenachweis erlangen. Im Kurspreis von 259,- Euro ist neben den umfangreichen Unterlagen auch ein Zerti�kat, der Sachkundenachweis und die Verp�egung enthalten. So nehmen die Teilnehmer neben dem notwendigen Fachwissen auch erste Praxiserfahrungen mit nach Hause.

Mischverfahren Bei einigen Verfahren wird die Tauch�asche zuerst mit einer berechneten Menge reinem Sauerstoff befüllt. Im Umgang mit reinem Sauerstoff ist besondere Sorgfalt oberstes Gebot. Februar/März 2011

■ Gewichtsmischmethode Bei dieser Methode wird zuerst eine berechnete Menge reinen Sauerstoffs in eine Tauch�asche gefüllt, die Menge wird mit einer sehr präzisen Waage gemessen. Der Rest wird mit reinem Stickstoff oder mit reiner Luft aufgetoppt. Im Tauchsport ist dieses Verfahren eher selten zu �nden, da Kosten und Aufwand sehr hoch sind. ■ Partialdruckmethode Auch hier wird zuerst eine berechnete Menge von reinem Sauerstoff (für Enriched Air Nitrox) oder Helium und dann Sauerstoff (für TRIMIX) in eine Tauch�asche gefüllt. Bei diesem Verfahren wird die Menge über den Flaschendruck bestimmt, danach wird die Flasche mit reiner Luft auf den Enddruck gebracht. Dieses Methode ist zur Zeit in Deutschland weit verbreitet. Die Anschaffungskosten hal25


EQU I P M E N T GASMISCHER MIT ANERKENNUNG Ausbildung in der MAVOTEC Akademie Seit 1992 bildet Markus Voigt, Inhaber der Firma MAVOTEC, Betreiber und Techniker von Atemluft- und Hochdruckkompressoren in der Industrie und Tauchsport aus. Da die Entwicklung von Gasmischanlagen auch für Taucher und die Versorgung der Taucher und Tauchbasen mit Equipment zum Umfüllen von Sauerstoff zu den Geschäftsfeldern seiner Firma gehört, erkannte er richtig, dass auch in diesem Bereich ein dringender Bedarf an Ausbildung besteht. In Zusammenarbeit mit Dipl. Ing. Matthias Zander vom Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer in Weiterstadt und dem Prüfungsmeister der IHK Offenbach, Herrn Thomas Mohr, wurden die Ausbildungskonzepte für den Bereich Mischgasherstellung, „Gase mischen“ genannt, erarbeitet. Thematische Priorität sind das sichere Handling, Erkennung des Risikopotentials und die notwendige theoretische Wissensvermittlung im Umgang mit reinem Sauerstoff. Die Grundlagen und die verschiedenen Methoden der Mischgasherstellung sowie Material- und Chemiekenntnisse stehen dabei ebenso auf dem Lehrplan wie die richtige Handhabung von Füllanlagen. Der auf einem gewerblichtechnischen Hintergrund basierende Ausbildungsplan ermöglicht es Gase Mischern, welche z.B. NITROX für Dritte herstellen möchten (Tauchshops, Füllstationen, Vereine), ihre Sachkunde in diesem Bereich bei einer Prüfung nachzuweisen. Seit 2002 werden in der MAVOTEC Akademie neben privaten Nutzern und gewerblich arbeitenden Betreibern auch Instruktoren für das Gase mischen ausgebildet. Grundlage dieser Ausbildung und Zerti�zierung ist der auf eine gewerblich-technische Ausbildungsstruktur basierende Ausbildungsplan, welcher jedes Jahr geprüft und auch entsprechend modernisiert wird. Ergänzend sind in dieser Ausbildung noch didaktische und erweiterte theoretische Inhalte enthalten. Für beide Ausbildungen steht an oberster Stelle der sichere Umgang mit den Gasen und den Gasmischanlagen.

sige Membran separiert aus der Luft den Stickstoff und erzeugt dadurch auf der anderen Seite sauerstoffangereicherte Luft. Es sind Mischungen bis 40 Prozent möglich. Dieses Verfahren ist sehr gut für eine große Anzahl von Flaschen geeignet. Meist wird nur ein einziges Gemisch gefüllt und nicht geändert. Die Anschaffungskosten einer Membrananlage sind eher hoch, lohnen sich aber ab einem gewissen Durchsatz. feld zu achten. Was die erforderliche Ausrüstung betrifft, sei klar Ausrüstung / gesagt: Nicht am falschen Equipment zum Gase Ende sparen. Für reinen Sauerstoff benötigt man hochwertige, gut vermischen arbeitete Bauteile. Im Kurs ist dies Beim Umgang mit reinem Sauer- ein wichtiges Thema. Erst mit diesem stoff ist neben dem Fachwissen un- Wissen sollte man seine “Mischanlabedingt auf ein sauerstoffreines Um- ge” kaufen.

STATEMENT

„Viel Raum für Verbesserungen“

Weitere Infos: www.mavotec.de

ten sich im Rahmen und es können unterschiedliche Gemische hergestellt werden. Bei einer großen Anzahl Tauch�aschen ist dies aber sehr zeitaufwändig.

auch eine größere Anzahl Flaschen in kurzer Zeit (allerdings immer mit dem selben Gemisch) gefüllt werden. Hierzu wird ein für Nitrox geeigneter Kompressor benötigt. Dies sollte im Vorfeld unbedingt geprüft wer■ Konstant Flow Methode den. Es werden hochwertige KompoBei dieser Methode wird das ferti- nenten benötig, um die exakte Sauge Gemisch bereits durch den Kom- erstoffmenge bei der Zumischung zu pressor angesaugt und nur verdich- regeln. tet. Dadurch be�ndet sich in der Flasche in keiner Phase des Füllvorgangs ■ Membrananlagen ein potentiell gefährlich hoher Sauer- Hier wird aus Luft “Enriched Air Nistoffanteil. Mit dieser Methode kann trox” hergestellt. Eine halbdurchläs-

Die Mischgas Pro�s von DiveStation Hemmoor Markus Jahnke und Michael Deckert (rechts).

Mehr und mehr setzt sich die Erkenntnis durch, dass Pressluft als Atemgas beim Tauchen alles andere als geeignet ist. Die Problematik des Stickstoff ist hinlänglich bekannt, auch wenn der eine oder andere immer noch glaubt, den Umgang damit ‘trainieren’ zu können. Aber wie steht es mit dem Wissen, dass durch die stark ansteigenden Dichte der Gase die Effektivität der Lunge und somit des Gasaustausches drastisch sinkt? Schon in 30 m liegt sie nur noch bei 50%. Wir sehen noch eine Menge Raum im Tauchsport für Verbesserungen: Seien sie bei den Atemgasen – sowohl was die Verfügbarkeit als auch was die Verwendung angeht - bei der Ausrüstung und vor allem auch bei der Ausbildung. Merke: Viele, viele D-Ringe deuten eben nicht auf einen guten Taucher und auf eine gute Ausrüstung hin! Weitere Infos: www.dive-station-hemmoor.de

26

Februar/März Februar/M 2011


EQU I P M ENT

Weltweiter Zuspruch Adamanensee

Ko Lanta

Thailand Golf von Thailand

Auch in Thailand werden immer häu�ger Gasgemische eingesetzt. Auf der in Südthailand gelegenen Insel Ko Lanta hat die gleichnamige Basis Ko Lanta Diving Center von Christian Mietz ihr Domizil. Verantwortlich für den Gasbereich ist Oliver Marsel: „Im Nitroxbereich setzen wir vornehmlich ein 32iger Gemisch ein, dass wir von einem lokalen Zulieferer bekommen, der auch viele andere Tauchschulen beliefert. Hergestellt wird es mit Hilfe einer großen Membranlage. Im Bereich des TechDiving stellen wir die benötigten Gase selbst mit der Partialdruckmethode her. Um unseren Sauerstoffbooster und die anderen Armaturen hier nutzen zu können, mussten wir uns erst thailändische Adapter besorgen. Die Sauerstoffvorratsflaschen werden hier nur mit 130 bar gefüllt, was den Booster nötig macht, um zuverlässig die 200 Bar zu erreichen. Helium steht in Thailand mit einem Enddruck von 130 bar oder 230 bar zur Verfügung. Allerdings ist es hier wirklich sehr teuer und seine Beschaffung manchmal auch schwierig. Dies müssen wir bei unseren Aktivitäten immer berückssichtigen und frühzeitig bestellen. Ingesamt verzeichnen wir im Bereich des Mischgastauchens einen kontinuierlichen Aufwärtstrend.“

Gerade im Ausland werden Gasgemische immer häu�ger eingesetzt, denn hier lassen sich die Vorteile, wie klares und warmes Wasser mit den längeren Grundzeiten und größeren Tiefen voll ausschöpfen. Viele Tauchbasen sprechen von einem größer werdenden Interesse an einer Ausbildung im Tech Tauchen. SeaStar hat mit den Verantwortlichen auf einigen Tauchbasen rund um den Globus gesprochen und wollte wissen wie es in der Praxis aktuell läuft. Mittelmeer

Sharm El-Sheikh

Ägypten Wenn es um das Thema Mischgastauchen geht, so darf die Destination Ägypten natürlich in unserer kleinen Übersicht nicht fehlen, denn auch am Roten Meer haben sich mitlerweile viele Tauchschulen auf dem Sektor etabliert. Das Rote Meer bietet herrliche Steilwände für Tekkies.

ner zunehmenden Beliebtheit. Probleme bei der Logistik haben wir nicht. Helium und Sauerstoff bekommen wir aus Kairo geliefert und das klappt reibungslos. Sicherheit steht bei der Herstellung der Gemische an oberster Stelle und wir halten uns streng an die internationalen Richtlinien. Für Interessierte mit den entsprechenden Vorraussetzungen bieten wir Schnupperkurse im

Technical Diving an. Generell sollten Kunden darauf achten, mit einem renommierten Tech Center zu tauchen, dass auch die notwendigen Zerti�zierungen und entsprechende Erfahrung besitzt. Um Sharm gibt es viele gut geeignete Tauchplätze für Tech Taucher jeden Niveaus, wie beispielweise: Jackson Reef, Thomas Canyon, Jack�sh Alley und viele mehr. Alle sind mit Tagesbooten zu erreichen.

Ian Brown ist im Camel Dive Club für das technische Tauchen zuständig.

Februar/März 2011

Foto: Camel Dive Club

Oliver Marsel ist der Gaspro� im Ko Lanta Diving Center.

In Sharm El-Sheikh haben wir mit Ian Brown dem Technical Manager im Camel Dive Club gesprochen: „Momentan dürfte der Bereich des technischen Tauchens etwa zehn Prozent unseres Gesamtgeschäfts ausmachen. Die Nachfrage steigt ständig und wir werden in den nächsten Jahren den Bereich weiter ausbauen. Auch die Kurse erfreuen sich ei-

���������������� ��������������� ����������������� �������� ���������������

���������������� 27


R EIS E N Foto: Orca Dive Club

Gasgemische nehmen auch im Orca Dive Club in Safaga einen hohen Stellenwert ein. Mittlerweile gehören auch viele Tek-Taucher zu unsere Gästen, die für Ihre entsprechenden Tauchgänge die erforderlichen Gasgemische wie Trimix benötigen. Das Interesse am technisch Tauchen wächst stetig. Egal ob mit Rebreather Mittelmeer oder OC (Open Circuit). Auch Anfänger werden bei uns durch entsprechende Kurse früh an das sichere Tauchen mit Trimix herangeführt. Safaga Logistisch ist es in Safaga mittlerweile relativ problemlos, guten Sauerstoff und Helium zu bekommen. Natürlich geht es hier wie so oft, nicht immer von heute auf morgen. Deshalb halten wir bei uns alle „Standardgase“ Ägypten auf Vorrat fertig gemischt für unsere Taucher bereit. Auch benachbarte Basen und Tek-Safaris lassen sich gern Im klaren, warmen Wasser sind auch längere Stopps kein Problem von uns mit Gasen versorgen. Für alle die noch nicht mit Rebreather oder mit dem technischen Tauchen zu tun hatten: Ausprobieren , selber testen. Viele Kunden sind danach von dem Virus „Tekki“ zu sein in�ziert. TrimixTaucher die zu uns kommen, melden sich meistens per Mail an und teilen uns ihre Wünsche bezüglich Gase und geplanter Tauchgänge mit, so das wir dies in unserer Planung berücksichtigen können. Besonders OC-Tauchern empfehlen wir, uns ein paar Tage vorher vor der Ankunft zu kontaktieren, da die Doppelpacks doch eine große Menge an Gasen benötigen. Unerfahrenen und Interessierten stehen erfahrene Tek Instruktoren mit Rat und Tat zur Seite. Die Tauchgebiete in SaFür Mischgastaucher ist Orca bestens ausgerüstet. 62680-Anz-SeaStar_Wale_210x99_Unterwasserzeichen+WaleDelfine 05.01.11 13:33 Seite 1

Jeanett Dressendörfer leitet die Orca-Basis in Safaga.

faga eigenen sich hervorragend zur technischen Tauchausbildung und für Tek-Tauchgänge. Besonders beliebt sind die Tauchplätze am Panorama Riff oder am Abu Kafan, um sicher auf Tiefe zu gehen. Auch die Wracks „El Tor“ oder „El Kafain“ sind ebenfalls sehr beliebt.

SEEPFERDCHEN.

Jetzt NEU im Buch- und Fachhandel Foto: Orca Dive Club

oder unter w w w . d e l i u s - k l a s i n g . d e

Dave van Stijn / Mike Harterink Unterwasserzeichen • Handbuch der Tauchersprache 28 21 x 21 cm • € 24,90 [D] • ISBN 978-3-7688-3246-5 Format

Gérard Soury Wale und Delfine • Bestimmen und beobachten Format 14,5 x 19,5 cm • € 19,90 [D] • ISBN 978-3-7688-3189-5

Februar/März 2011


Foto: Fish n Fins

R EISEN

��������������

�������� �� � ���� �� � �������������������������������

������������ ��������

�����������

Tekkis auf Palau vor dem Abtauchen.

Sogar auf entlegenen Südseeinseln wie Palau gehören Gasgemische zum Tagesgeschäft, sagt Navot Bornovski von Fish ’n Fins. „Nitrox, Rebreather, Trimix, HeliAir, HelioxGemische bis 100 Prozent sind kein Problem auf Palau. Für Tekkis bieten wir extra Ausfahrten an, da die Tauchpro�le und die Sicherheitsregeln im Vergleich zum „normalen Tauchen“ zu unterschiedlich sind. Auch auf Palau wird das technische Tauchen immer beliebter. Einen besonderen Anstieg verzeichnen wir beim Tauchen mit Rebreathern. Das Tieftauchen mit Haien an den Steilwänden im 40 bis 50 MeterBereich, aber auch die tieferen Wracks aus dem zweiten Weltkrieg inklusive der USS Perry (80 Meter) und viele tiefer gelegene Höhlen sind ideale Plätze für das technische Tauchen. Damit Rebreather-Taucher nicht mit

P

fi azi

sche

r Ozean

Palau ������������������������ �������� ��� �� ����� �� �� ��������������������������

�������������������������

Indonesien ihrem teuren Übergepäck kämpfen müssen, bieten wir einen kompletten Verleihservice an. Die Gaslogistik stellt für uns hier kein Problem dar. Sauerstoff können wir direkt auf der Insel beziehen. Helium bekommen wir aus Guam, Hawaii oder Kalifornien. Die Armaturen zum Gasmischen entsprechen internationalen Standards.

Navot Bornovski von Fish ’n Fins ist selbst begeisterter Mischgasttaucher. Februar/März 2011

29


EQU I P M E N T

EASY DIVING FINDE DEIN TOTAL DIVING SYSTEM

Neue günstige Vollgesichtsmasken Nach dem großen Erfolg der Neptune-Serie stellt Azenor nun die neue Vollgesichtsmasken von Ocean Reef unter dem Namen „G.Divers“ vor. Die bisherigen Modelle der Neptune-Serie Space, Raptor und Predator bleiben weiterhin für den professionellen Einsatz erhalten, während die neue Modelllinie „G.Divers“ verstärkt Freizeit- und Hobbytaucher, sowie auch Tauchschulen/-lehrer ansprechen soll. Die einfache und komfortable Handhabung und der hohe Tragekomfort machen die Vollgesichtsmasken auch für Einsteiger interessant. Die Masken sind in den vier neuen Farben weiß, cobalt-blau, emerald-grün und rosa in den Größen S-M und M-L erhältlich und werden mit der zweiten Stufe und MD-Schlauch ausgeliefert. Optional erhältlich ist sinnvolles Zubehör wie zum Beispiel ein Ober�ächenventil, eine Schnellkupplung sowie eine Halterung für optische Gläser. Der Preis für die Maske inklusive der zweiten Stufe und dem Mitteldruckschlauch beträgt 469,- Euro.

Auf die Kommunikationsmöglichkeit unter Wasser muss auch bei dieser Modellreihe nicht verzichtet werden. In Verbindung mit dem bewährten UW-Kommunikationssystem auf Ultraschallbasis wird das Tauchen zu einem völlig neuen Erlebnis und trägt damit zu einer erhöhten Sicherheit bei. Die neue Dimension der Kommunikation unter Wasser eröffnet auch neue Möglichkeiten in der Ausbildung. Ein Aspekt, der neben dem jetzt noch günstigeren Anschaffungspreis besonders für Tauchschulen interessant sein dürfte. Weitere Infos: www.gdivers.com

Bereit zum Abtauchen und Schnorcheln Wasserdicht bis 3 Meter Tiefe, stoßfest aus bis zu 1,5 Meter Höhe und frostsicher bis 10°C ist die neue TG-310 für jedes Fotoabenteuer zu haben. Unter Wasser bietet der doppelte Verschlussmechanismus noch mehr Sicherheit für Akku, Kartenfach sowie Anschlüsse. Das 3,6-fach-Weitwinkelzoom (28-102 mm) wird durch einen Schutzschieber aus Hartglas optimal geschützt. Und Technologien wie Dual Image Stabilisation, Gesichtserkennung, i-Auto und AFTracking stellen sicher, dass das Ergebnis auf Knopfdruck überzeugt. Mit der TG-310 lassen sich ganz ein30 SUBGEAR_Anzeige_2011_A4-1.indd 1

fach kreative Bilder oder Videos aufnehmen. Dafür stehen acht spannende Magic Filter und der neue 3D- FotoModus zur Verfügung. Noch einfacher lassen sich die Aufnahmen mit Familie oder Freunden teilen: EyeFi-kompatibel können sie kabellos an die Website oder den PC versendet werden. Die HDMI-Schnittstelle ermöglicht Videogenuss in voller Größe auf HD-fähigen Screens. Die neue TG-310 gibt es ab Februar für 199,Euro in den Farben Silber, Blau, Rot, Weiß und Orange. Weitere Infos: www.olympus.de Februar/März 2011

28.11.10 15:57


EQU I P M ENT

Geballte Features und Sicherheit Mit dem Aladin 2G bietet SCUBAPRO/ UWATEC einen äußerst innovativen Zweigas-Nitroxcomputer mit allen Eigenschaften, die des Tauchers Herz begehrt. Tech-Taucher werden vom prognostischen Multigas-Algorithmus begeistert sein, Apnoisten freut ein spezieller Apnoe-Modus. Der Aladin 2G bietet gleich drei einzigartige Funktionen: ■ Der prognostische Multigas-Algorithmus (PMG) berücksichtigt alle geplanten Gasumstellungen während eines Tauchgangs. ■ Der Aladin 2G zeigt die kontinuierlich aktualisierte Durchschnittstiefe an, die vom Taucher auch zurücksetzbar ist.

� PDIS (tiefenabhängige Tiefenstopps) verhindern während des Aufstiegs die Ausdehnung von Mikroblasen. Diese drei einzigartige Algorithmen fundieren auf wissenschaftlicher Basis und bieten ein großes Plus in punkto Sicherheit. Für die Apnoisten unter den Tauchern bietet der Aladin 2G einen eigenen Apone-Modus mit kürzeren Aufzeichnungsintervallen, zahlreichen akustischen Alarmen sowie einem speziellen Logbuch. Weitere Features: ■ Basis des ZH-L8 ADT MB PMG Algorithmus ■ Dekoplaner für 2 Gase ■ Nitroxfähig (21-100%) ■ Urheberrechtlich geschütztes Pro-

Beim Tauchen sorglos Filmen

Der Neue ist da

ProTech Codura Rescue

Der Hersteller Active-Line hat sein Programm durch eine weitere Variante des ProTech Cordura Trockentauchanzuges erweitert. Hierbei handelt es sich um den ProTech Cordura Rescue, der speziell für Arbeits- und Rettungstaucher konzipiert und im Gegensatz zum schwarzen ProTech Cordura die Farbe signalFebruar/März 2011

rot trägt. Ausgestattet mit einem gasdichten Frontreißverschluss ( Dynat ) mit Neoprenschutz und salzwasserresistentem, speziell für Marine und Offshore Industrie entwickelten SOLAS Retro Re�ective Tape an Kopf, Arm, Bein und Rücken, ist er der ideale Begleiter. Vor mechanischen Beschädigungen schützen die stabilen, mit Cordura beschichteten Latexmanschetten an den Armen. Zusätzlich hat der ProTech Cordura Rescue Solastape Re�exstreifen an Beinen, Armen, Rücken und Kopf, damit ist der Taucher in der Nacht oder bei schlechter Sicht sowie auf dem Radar zu erkennen. Die 5 mm dicke Neoprenkopfhaube, mit glatter Mellow Skin Gesichtsmanschette innen und außen eignet sich auch zum Tragen von Vollgesichtsmasken. Mehr Durch�uss bietet der 90cm lange In�atorschlauch der Firma Si-Tech, der auch mit Standard-In�ator lieferbar ist. Über das einstellbare, automatische Auslassventil kann überschüssige Luft im Anzug kontrolliert und automatisch abgeben werden. In die großen Beintaschen rechts und links an den Oberschenkeln passen problemlos Ersatzmaske, Signalboje oder Handlampe. Jede Tasche ist mit einem MetallD-Ring ausgerüstet, an dem die Gegenstände gegen Verlieren gesichert werden können. Der Knie- und Gesäßschutz aus dop-

gramm zur Verminderung von Mikroblasen (MB) ■ Einstellbarer ppO2 Grenzwert von 1,0-1,6 bar ■ Tiefenmessermodus mit Stoppuhrfunktion ■ Markierungsfunktion während des Tauchgangs ■ Aktive Anzeigenbeleuchtung mit Ein-/Aus-Funktion ■ Safety-Stopp Timer: 1-5 Minuten oder AUS ■ Infrarottechnologie/ SmartTrak ■ Vom Benutzer austauschbare Batterien Autorisierte SCUBAPRO Fachhändler bieten den Aladin 2G ab sofort zum empf. VK von 279,00 Euro an.

peltem Cordura ist bedeutend robuster als aufgeklebtes Gummi und auch der Teleskopschnitt mit Hosenträger erhöht den Tragekomfort enorm. Außerdem bietet der ProTech Cordura Rescue eine praktische Tragetasche und ein P�egeset, und ist in sieben Standartgrößen sowie den den Stiefelgrößen 36 bis 48 erhältlich. Ein größenbedingter Stiefelwechsel in Kundengröße ist selbstverständlich ohne Mehrpreis möglich, Übergrößenanfertigung gegen Aufpreis. Maßanfertigungen und kundenspezi�sche Sonderwünsche möglich. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei der Frontzipp Variante bei 1450 Euro, mit Backzipp liegt er bei 1350 Euro.

Alle UW-Filmer kennen sicher die Sorge von Wassereinbruch und den schlimmen �nanziellen Folgen. Deshalb gibt es bei Subgear ab sofort für alle Käufer einer JVCKamera mit Gehäuse gratis einen Schutzbrief. Damit sind dann folgende Schäden für zwei Jahre abgedeckt: Fall-/Sturzschäden, Wasser-/Feuchtigkeitsschäden, unsachgemäße Handhabung, Brand/ Blitzschlag, Implosion/Explosion und Raub/Einbruchdiebstahl (bis 300 Euro). Produktionsfehler, Materialfehler und Konstruktionsfehler regelt selbstverständlich die gesetzliche Gewährleistung. Eine Postkarte mit allen Informationen erhält jeder Käufer mit seinem Camcorder. Er registriert dann einfach die Kamera innerhalb 30 Tage ab Gerätekauf unter www.jvcschutzbrief-24.de – und schon läuft die Risiko-Deckung. Der Schutzbrief 24 gilt nur für Kunden, die ihr Gerät in Deutschland gekauft haben. Weiter Infos: subgear.com 31


EQU I P M E N T

Flosse erhält den begehrten Design-Award Die begehrte und weltweit renommierte Auszeichnung „red dot“ für herausragendes Design wurde der neuen Flosse “X-Stream“ und deren Designern im Stammhaus von Mares in Rapallo verliehen. Ob die beiden Designer Aristide Barone und Marco Barbagelata vor über zwei Jahren schon ahnen konnten, dass Ihr damals noch „handgeschnitzter“ Erlkönig einmal mit den höchsten Weihen der Designerzunft geehrt werden würde? Selbstverständlich sprachen die hervorragenden Ergebnisse in der hauseigenen Flossentestanlage für eine ganz besondere Flosse. Aber um den red dot Award zu erhalten, musste die X-Stream auch über ein außerge-

wöhnliches Design verfügen. Und genau diese Eigenschaft wurde der Flosse von der red dot Expertenjury bescheinigt: „Mit dem Modell X-

Guter Allrounder

Taucher, die einen komfortablen Anzug für kalte oder gemäßigte Gewässer suchen, sollten sich den neuen Focea Comfort 3 ansehen. Er besteht aus einem Overall in fünf oder sieben Millimeter Stärke mit Kragen oder angesetzter Kopfhaube, sowie 32

optionalem „fünfer“ Überzieher mit angesetzter Kopfhaube oder Kragen und optionaler Weste. Ultraweiches „Elaskin“-Neopren für Komfort und Bewegungsfreiheit. Die „Fireskin“Innenkaschierung sorgt für einen noch besseren isothermischen Schutz, der besonders kälteemp�ndlichen Körperregionen. Die vorgeformten, geprägten Knie- und Ellenbogenpartien des „Flex-Systems“, bieten eine bessere Bewegungsfreiheit. Dünnere Flex-Panels und nahtlose Verbindungen reduzieren die Reibung unter den Achseln, in den Armbeugen und in den Kniekehlen. Die vorgeformte Lendenpartie sorgt für einen passgenaueren Sitz. Supratex-Verstärkung an Schultern, Ellenbogen und Knien sind ein Garant für eine längere Lebensdauer. Doppelmanschetten mit verdeckten Reißverschlüssen an Handgelenken und Knöcheln mit Flachnähten steigern Wasserdichtigkeit. Erhältlich ist der Focea Comfort 3 ab 249,- Euro in fünf Millimeter und für 20 Euro mehr in sieben Millimeter. Das Herrenmodell ist in schwarz, grau, blau mit weißen Akzenten gehalten. Beim Damenmodell sind die Akzentfarben weiß und rosa. Weitere Infos: www.beuchat.fr

Stream präsentiert der Hersteller eine Taucher�osse, deren innovative Features sich in dem neuen Fußteil, einer Drei-Komponenten-Tech-

nologie, der OPB-Funktion (optimised pivoting blade) und einem stark reduzierten Gewicht ausdrücken. Hinzu kommt eine ausdrucksstarke Formensprache, die diese Eigenschaften klar hervorhebt und die Dynamik des Flossenschlags widerspiegelt.“ MaresPräsident Gerald Skrobanek war die Freude über sein engagiertes Designer-Team im Gesicht abzulesen, als er das red dot Jahrbuch den beiden verantwortlichen Designern des Projektes und dem Leiter der Designabteilung Christof Oelrich überreichen durfte. Steht doch diese weltweit renommierte Auszeichnung symbolhaft für die Innovationskraft der Forschungs- und Entwicklungsabteilung des italienischen Herstellers.

Nicht nur für Eistauchfans

Kaltwassertaucher aufgepasst: Mares bietet ein volltaugliches Kaltwasseratemreglerset in einer zeitlich begrenzten Sonderaktion an. Aber man muss nicht unbedingt Eistaucher sein, um dieses edle Set zu erwerben. Es besteht aus zwei redundanten Abyss-Reglern. Der legendäre „Abyss“ steht für Atemreglertechnik in Hochvollendung. Zahlreiche Rekorde wie zum Beispiel „tiefster Solotauchgang auf 313 m“ bezeugen dies in eindrucksvoller Weise. Auch Euro-Norm EN-

250, die US-Navy und das INPP Marseille bestätigen, dass dieser Regler für Kaltwasser, Mischgase und extreme Tauchtiefen bestens geeignet ist. Und was die kämpfenden Truppen und Sondereinsatzkommandos weltweit schätzen, ist natürlich auch für Sporttaucher bestens geeignet. Geliefert wird das Duo in einer ansprechenden Geschenkbox, die sich auch als Transporttasche hervorragend eignet. Darin enthalten sind zwei getrennte (redundante) Komplett-Systeme, bestehend aus einem Abyss 22 und einem Abyss 12s mit jeweils einem schwarzen Super�ex-Schlauch mit 75 und 100 cm Länge. Mit nur 599.- Euro ist auch der Preis eiskalt kalkuliert. Das Abyss-Set und viele weitere Neuprodukte wird es auf der boot 2011 in Halle 3 am Stand E54 zum Anfassen geben. Weitere Infos: www.mares.com Februar/März 2011


EQU I P M ENT

Oberflächengesteuerte Für Freitaucher... Aufnahmen Brandneu bei Marlin ist das PoleCam System von Aquatica. Immer öfter wird auf solche ober�ächengesteuerte Systeme zurückgegriffen, speziell wenn Aufnahmen von gefährlichen Tieren gemacht werden sollen oder das Gewässer nicht betaucht werden kann. Gängige UW Gehäuse (Foto & Video) aller Hersteller passen problemlos in das neue Pole Cam System. Die Führungsstange ist 2,5 m lang und kann zum Transport in 60 cm lange Einzelstücke zerlegt werden. Am oberen Stangenende be�ndet sich ein externer Kontrollmonitor, welcher individuell positioniert werden kann. Für Aufnahmen bei viel Umgebungslicht ist zusätzlich ist eine Monitorbrille im Lieferumfang enthalten. Mittels eines Steuergestänges kann die Kamera geneigt werden. Das gesamte System ist aus eloxiertem, meerwasserbeständigem Aluminium hergestellt. Mehrere Gewinde und Bohrungen erlauben das Anbringen von Licht und Auftriebskörpern.

...hat der französische Hersteller Beuchat einen elektronischen Tiefenmesser mit dem klangvollen Namen „Mundial“ entwickelt und will damit seine Vorreiterrolle im Freitauchen unter Beweis stellen. Eine detaillierte Displayanzeige, mehrere Alarmoptionen und individuelle Timer-Funktionen sind nur ein paar wenige der vielen innovativen Funktionen, die speziell auf die anspruchsvollen Bedürfnisse der Freitaucher ausgelegt sind. Während des Tauchgangs zeigt der kleine Rechner die gegenwärtige Tiefe, die verstrichene Tauchzeit, sowie Alarmmeldungen an. Per Knopfdruck kann der Taucher einen Countdown-Timer, die Temperatur und die aktuelle Uhrzeit abrufen. Nach Rückkehr zur Ober�äche erhält der Taucher eine Übersicht über die maximal erreichte Tiefe, die Gesamttauchzeit, die Anzahl der Tauchgänge, sowie das aktuelle Ober�ächen-Zeitintervall. Mit einem weiteren Knopfdruck gelangt der Taucher zu zusätzlichen Timern, der gegenwärtigen Temperatur und Tageszeit, dem Tauchprotokoll, dem Tauchverlauf und vielem mehr.

Das kompakte Mundial ist für alle Arten des Freitauchens bestens geeignet, ob in der Freizeit oder im Wettkampf. Mit seinem hervorragend ablesbaren Display, den leicht zu erreichenden und bedienbaren Knöpfen und dem eleganten Design ist er nicht nur der perfekte elektronische Tiefenmesser für das Freitauchen, sondern mit seinen zwei Zeitzonen auch ein hervorragender Begleiter für den Alltag. Er kostet 299,- Euro.

www.tauchen-italien.de

Weitere Infos: www.marlin.de

Klein, handlich, kompakt und hell

Weitere Infos: www.beuchat.fr ��������������������������������������� ���������������������������������������� ������������������������������������������������

Variolight- und GreenforceStützpunkthändler.

���������������������������������������������������

������������������

Das sind die Eigenschaften der neu- Prolight XP kostet 99,- Euro und ist en Tauchlampe von Subgear. Mit einer ab sofort im Fachhandel erhältlich. Länge von nur 20 Zentimeter passt Weitere Infos: sie in jede Jackettasche. Ihr 5 Watt www.subgear.com LED-Kopf mit 230 Lumen hat nach Herstellerangaben mit 3C Batterien eine Brenndauer von bis zu 20 Stunden. Das robuste Alu-Gehäuse ist bis 140 Meter Tauchtiefe getestet. Die

������������������

������������� ��

����� ������������������������������ ����������� ��� �� ������������������������������������������� ���������������������������������������������������������������� �������������������������������������������������������������������������������

����������������������������������������������

www.chrisbenz.de Schwieberdinger Str. 105 I 70825 Korntal-Münchingen I Tel. 0711 234999 - 0

I

Februar/März 2011

t 88 10

i dd 1

14 10 2010 13 00 13

33


EQU I P M E N T

Produktinnovationen für die Flaschenfüllungen Sicheres Nitrox Auch die neue Generation B-TROX von Bauer-Kompressoren basiert auf dem bisherigen - weltweit einzigen TÜV zerti�zierten - System zur Nitrox-Erzeugung und wurde konsequent Richtung noch höherer Wirtschaftlichkeit, Leistung und einfacherer Bedienbarkeit weiterentwickelt. Hauptneuheit stellt die Erweiterung auf eine Lieferleistung von bis zu 450 Litern bei einem garantierten, konstanten Sauerstoffanteil von bis zu 40 Prozent dar. Das im Markt einmalige „Puri�cation Module“, befreit die Luft auf Katalytbasis sicher und restlos von Öl und garantiert so absolute Verlässlichkeit und Betriebssicherheit! Anders als bei einer Reinigung auf Aktivkohle-Basis fallen hierbei keine laufenden Kosten an. Durch das neue „OX Module“ mit einer gekühlten Membrane ist der Sauerstoffgehalt kinderleicht präzise einstellbar. Der umfassend nitrox-optimierte Hochdruckkompressor verfügt unter anderem über eine kontinuierliche Temperaturüberwachung aller Stufen, durch zu hohe TempeKraftprotz raturen verursachte Unfälle ausgeSeit ihrer Einführung hat sich die schlosen werden. markante orangefarbene Poseidon Edition zu einem echten Verkaufs-

schlager entwickelt. Mit den neuen Modellen der stationären VE-Reihe setzt der Kompressorhersteller aus München noch einen drauf: Satte 850 Liter/Minute katapultieren den neuen VE 850 an die Spitze der Lieferleistravelnet-online.info tungsskala in dieser Anlagenklasse. Nach unten rundet der preislich betauchenABC.de sonders interessante VE 300 die Reihe ab, die jetzt auf insgesamt 5 Modelle angewachsen ist. Besonders inBeuchat_44x10Besuchen SS62.indd 1 Sie uns 18.12.2008 Uhr auf der 12:16:40 teressant: Alle Modelle verfügen jetzt 42. Internationalen standardmäßig über eine komfortabBootsausstellung in le neue Steuerung mit TemperaturDüsseldorf vom überwachung.

Höhere Sicherheit beim Schneiden Herkömmliche Messer können aufgrund ihrer freiliegenden Schneide beim Einsatz gefährlich sein, besonders auf See in schaukelnden Booten und bei zunehmender Dunkelheit. Durch ihre Größe müssen sie meistens an schlecht erreichbaren Stellen am Körper befestigt werden. Diese Nachteile entfallen, wenn man den Leinenschneider EEZYCUT verwendet. Die geringe Größe ermöglicht eine zweckmäßigere Befestigung an nahezu jeder Stelle der Tauchausrüstung. Durch die Arretierung mittels Klettverschluss sitzt der Leinenschneider fest im Holster und kann bei Bedarf mühelos auch mit nur einer Hand herausgezogen werden. Das ergonomische, patentierte Design des EEZYCUT-Leinenschneiders bietet eine längere Schneide�äche, die durch eine gleichmäßige Abnutzung eine längere Lebensdauer hat als gewöhnliche Messerschneiden.

 “Boot 2011“

22.01. - 30.01.2011 Stand: 3E16

Ihr Spezialist für Kompressoren und Außenfüllanlagen. Ihr Certifier für Luftmessung und Pure AIR.

GmbH

HUB SYS AIRTEC

Weitere Infos: www.bauer-kompressoren.de

Da das Schneidgut durch den Schutzbügel an die Klinge gedrückt wird, ist der Schnitt ausgeglichener, was nicht nur eine viel saubere Schnittstelle, sondern auch eine immer gleich ausgeprägte Klingenschärfe zur Folge hat. Die Schneidleistung des kleinen Werkzeuges ist unglaublich. Dank der austauschbaren Klingen haben Taucher stets die schärfste, maschinell bearbeitete Schneide zur Hand, wann immer sie benötigt wird. Vertrieben wird der praktische Leinenschneider über Azenor und kostet 25,Euro. Weitere Infos: www.eezycut.com

34

Februar/März 2011


EQU I P M ENT

Klassiker im Retro-Design neu aufgelegt Vor 25 Jahren hat Scubapro den Atemregler G250 entwickelt. Seitdem gehört er weltweit zu den meistverkauften Automaten. Im Vergleich zu seinen Vorgängern weist der G250V heute eine Steigerung von über 35 Prozent in seiner Atemleistung auf. Er zeichnete sich schon immer durch seine robusten und seriösen Bauweise aus: Gehäusewelle, Ventilsitz, Luftduschenring, Einstellschrau-

be und ders für KaltWärmeauswassertauchtauscher sind aus gänge geeignete hochwertigem Edelstahl membrangegefertigt. Ein Garant für eine steuerte Hochhohe Kaltwasserresistenz. leistungsstufe Scubapro bietet den G250V gleich MK17 ebenfalls in Kombination mit zwei ersten in poliertem Chrom für 309,- Euro. Stufen an. Entweder kauft der Für 100,- Aufpreis gibt es dann noch Kunde die kolbengesteuer- den Oktopus R295 dazu. ten balancierte HochWeitere Infos: leistungsstufe MK25 www.scubapro.com in poliertem Chrom für 349,- Euro, oder er entscheidet sich für die beson-

Für jedes Bedürfnis das passende Instrument Mit einer neuen Instrumentenlinie geht Subgear in die nächste Saison. Dabei handelt es sich um Qualitätsgeräte aus Schweizer Entwicklung, mit ergonomischen, kompakten Design. Das Finimeter ist mit einer KupferBeryllium Spirale ausgestattet, die für eine sehr präzise Anzeige sorgt. Dem Käufer stehen vier Modelle der Analog-Serie zur Auswahl: Für Puristen gibt es Finimeter Analog für 65,- Euro. Wer zur Sicherheit mit ei-

nen Tiefenmesser ausgerüstet sein möchte, wählt die Konsole Analog 2 für 119,- Euro. Zum Navigieren gibt es die Konsole Analog 3 mit Finimeter, Tiefenmesser und Kompass für 145,- Euro. Mit dem Tauchcomputer XP10 bestückt ist die 3-er Konsole die 319,Euro kostet. Weitere Infos: www.subgear.com

Jetzt nachrüsten:

Universelle Trimmbleitaschen Eine gute Nachricht für alle Jacketbesitzer, deren Tarierhilfe

Februar/März 2011

nicht mit Trimmbleitaschen ausgestattet sind. Der italienische Hersteller Seac Sub hat seine Produktpalette um dieses sinnvolle Zubehör erweitert. Die Trimmbleitaschen werden einfach auf den Flaschengurt des Jackets aufgezogen und sind somit universell verwendbar. Zum Bestücken mit Blei wird einfach der Klettverschluss der Tasche geöffnet. Die FastexSchnalle am Boden sorgt im Notfall für leichteres Abwerfen. Gleich zwei Größen hat der Hersteller im Programm. Das Mo-

dell „784“ hat ein Fassungsvermögen von etwa fünf Kilogramm und ist somit hervorragend für Trockentaucher geeignet. Ideal für Urlaubstaucher ist die Trimmbleitasche „763“, diese kann mit bis zu 2,5 Kilogramm bestückt werden. Bei dem brandneuen Jacketmodell „Diablo“ gehören sie zur Grundausstattung. Die Preise gibt Seac Sub mit 14,90 Euro für die „763“ und mit 45,90 Euro für die größere „784“ an. Weitere Infos: www.seacsub.com

Werner LED Mono PAD 36W

Für Video- und Fotodigitalkompaktkameras mit UW-Gehäuse

Ein �exibles LED Unterwasserlichtsystem ideal für die Kompaktkamera oder als zusätzliches Kreativlicht für unser Ringlichtsystem. Gerade jetzt, wo viele Kompakte sogar in der Lage sind HD Videos aufzuzeichnen, hilft der Systemblitz nicht mehr weiter. Gefragt ist Dauerlicht, welches auch den Autofocus hervorragend unterstützt. Bestückt ist es mit 72 LEDs mit insgesamt 100 Watt Lichtleistung. Die LEDs haben eine Linse (Optik) und bestimmen damit ihren Leuchtwinkel von 80 Grad. Sie benötigen keinen Re�ektor und keinen Kühlkörper, wie viele andere „PowerLEDs“. Die LEDs haben eine Farbtemperatur von 6.500 °K. Zum Vergleich hat die Sonne mittags eine Farbtemperatur von 6000-8000 °K.. Das LED MonoPAD lässt sich entweder direkt am Standard Blitzschuh befestigen oder wird auf einer Schiene gemeinsam mit dem Akku befestigt. Im Lieferumfang ist ein 1.600 mAh Li-Mn Akku und ein Schnelladegerät enthalten. Es ist der ideale Tauchreisebegleiter durch sein geringes Gewicht und seine geringen Abmaße. Durch seine Bauweise ist es kompatibel zu allen Unterwassergehäusen für Video und Foto. Weitere Informationen unter http://werner-LED.de

Mehr Technik Infos, Fotos und Video: www.mySeaStar.net

35


EQU I P M E N T

Trocki der Extraklasse Ab März wird es bei Wet und Dry einen neuen Trockentauchanzug von Bare mit zahlreichen Innovationen geben. Ein neues Material soll bei dem „Trilam Tech Dry Crotch“ für mehr Flexibilität und Langlebigkeit sorgen. Eine extrem �ache Bauform des Frontreißverschlusses und somit ein Plus beim Tragekomfort, wird durch die Verwendung des neuen Tizip-Master-Seal erreicht. Optimal vor Kälte schützt die Halsmanschette aus drei Millimeter Neopren. Um eine Kältebrücke auszuschließen, gibt es zusätzlich einen zwei Millimeter Wärmekragen aus Glatthautneopren, der mit den Wasseraustrittsöffnungen für eine optimierte Abdichtung mit dem passenden Dry Hood sorgt. Auch sonst überzeugt der „Trilam Tech Dry Crotch“ mit zahlreichen Ausstattungsdetails, so kann der Kunde beispielsweise zwischen HD Crush Stiefeln oder Soft Boots aus komprimiertem Neopren wählen. Den Verkaufspreis gibt der Hersteller mit 1290,- Euro an. Weitere Infos: www.wetunddry.de

Voll flugtauglich... ...ist das neue Taschenmodell „MateFlight“ von Seac Sub. Trotz des geringen Gewichtes von nur 3 Kilogramm, bietet sie mit 100 Litern Volumen ausreichend Platz für die gesamte Ausrüstung.

�������������������

������������������������ ��������������������������� ������������ ����������������� ������������������������� �������������������������� 36

Den Entwicklern von Sea Sub ist sogar gelungen, bei dem Leichtgewicht noch einen ausziehbaren Griff und Rollen zu integrieren. Damit sind auch längere Transportwege kein Problem. Den Preis gibt der Hersteller mit 119,- Euro an. Weitere Infos: www.seasub.com Februar/März 2011


EQU I P M ENT

HD Pixelriese im Zwergengehäuse:

Als Backup oder für besondere Effekte che Full-HD Aufnahmen. Bis zu 32 ten Gehäuse steigt das Gewicht auf GB Karten sind möglich, mit der 179 Gramm. Im Vergleich zu anderen man in höchster Au�ösung knapp Full-HD-Camcordern hat die GoPro 5 Stunden filmen kann. Der Akku ein Fliegengewicht. leistet Kraft für ca. 2,5 Stunden. Die GoPro Hero HD mit den AbmesWeitere Infos: sungen von 42 x 60 x 30 Millimeter www.camforpro.com Anzeige_93x32_2006_2 05.09.2006 8:55 0511-4498205 Uhr Seite 1 Telefon hat ein Gewicht von 150 Gramm ininfo@camforpro.com klusive Akku. Mit dem wasserdich-

Der große Tauchversand Alles zum Tauchen und Schnorcheln Tauchen und Schnorcheln

Du wirst Dein blaues Wunder erleben!

Sieht schon lustig aus: Die GoPro HERO als Unterwasservideokamera. Martin Helmers hat die kleine HD Kamera unter Wasser gestestet und die Ergebnisse werden in Kürze auf www.SeaStar.TV zu sehen sein.

Die GoPro Hero HD von GoPro bietet einen Weitwinkel, der gerade bei schnellen und actionreichen Aufnahmen von Vorteil ist. Es sind mehrere Modi einstellbar, mit verschiedenen Au�ösungen, Sichtwinkeln und Bildfrequenzen. Im FullHD-Modus, also 1.920 × 1.080 Pixel pro Bild, sind es 127 Grad diagonaler Sichtwinkel. Wer mehr möchte, kann mit einer geringeren Au�ösung wie zum Beispiel 1.280 × 720 Pixel einen Winkel von bis zu 170 Grad erreichen. Hierfür muss kein Objektiv getauscht werden, da es bereits fest integriert ist. In dieser Au�ösung kann auch die Bildfrequenz von 30 auf bis zu 60 Bilder pro Sekunde erhöht werden. Dadurch werden auch die schnellsten Bewegungen noch �üssig und klar aufgenommen. Die schnelle BildfreFebruar/März 2011

quenz von 60 Bildern pro Sekunde ermöglicht des Weiteren eine ruckelfreie Zeitlupenwiedergabe der Aufnahmen. Die GoPro hat eine für Kameras eher untypische Bauform und eignet sich eher nicht für das Filmen aus der Hand sondern ist für spezielle Halterungen gedacht. Diese gibt es von GoPro in verschiedensten Ausführungen, vom Unterwassergehäuse über Helm- und Surfbretthalterungen bis hin zu einer Saugnap�ösung oder Lenkerhalterung für den Motorsport. Das Unterwassergehäuse ist standardmäßig enthalten und eignet sich super, um die Kamera auch im Urlaub oder für den Skiaus�ug zu verwenden. Zudem benötigt man noch eine SDHC-Speicherkarte mit besonders hoher Schreibrate für actionrei-

������������������������������������ ���������������������������������������������������� ������������������������������������������ ����������������������������������������������� ���������������� �������������������������������������������� �������������������������������������� ��������������������������������������������������

����������������������������������� ������������������ ������������������������������������������������������

����������������������������������������������������������������������������������������������������

Tauchen in Thüringen: www.tauchsport-yellowsub.de

37


Tauchschein in Deutschland - Abenteur in Thailand

Text und Fotos: Martin Helmers

1

Abtauchen, Adrenalin und Abenteuer für Wassernixen Knapp 450 Bewerberinnen wollen auch in diesem Jahr nach Thailand �iegen und SeaStar Girl 2011 werden. 16 schöne und sportliche Kandidatinnen wurden zum 1. Casting der SeaStar Discovery in das IndoorTauchzentrum monte mare in Rheinbach eingeladen, um sich den Herausforderungen auf, im und unter Wasser zu stellen. 8 Neben zahlreichen Vertretern der Printmedien war sogar das Fernsehen zu Gast und berichtet über den außergewöhnlichen Event, bei dem Schönheit und Sportlichkeit Programm sind. „Auf dem Laufsteg posieren und einfach nur der Jury gefallen - das war gestern. SeaStar

7

Girls müssen nicht nur gut aussehen, sondern auch ‚wassertauglich‘ sein“, so Chefredakteur Martin Helmers, “sie sollen im Magazin die neuesten Tauchausrüstungen präsentieren und auf eindrucksvollen Bildern die schönsten Tauchziele vorstellen.” Aber vor den Erfolg haben die Götter ja bekanntlich den Schweiß gesetzt. Und so galt es erst einmal, einen der begehrten Plätze im Halb�nale zu ergattern.

Startschuss Der Startschuss fällt am Sonntagmorgen. Die Anspannung der Mädels ist spürbar und alle lauschen gespannt der Begrüßung und der Beschreibung

des Tagesablaufes von Veranstalter Martin Helmers. 6

Erst der Papierkram – dann das Vergnügen Nachdem alle Fragebögen vollständig ausgefüllt sind, erhalten die Mädels ihre T-Shirts, die sie als Kandidatin der SeaStar Discovery ausweisen und sie zudem gut kleiden. 4 Damit die Kandidatinnen nicht nur gut aussehen, sondern auch noch gut sehen können, übernimmt dort, wo es nötig ist, Optiker Dietmar Köster von „Die Brillengalerie“ die optimale Kontaktlinsenanpassung mit Material der Firma Bausch & Lomb. 3

8

38

Filme mit den Kandidatinnen Portraits gibt es unter www.SeaStar.TV


im Monte Mare - Rheinbach 5

4

2

im Bikini auch unter Wasser eine gute und Dschungelprinz Nico Schwanz, Figur zu machen. Der Chefredakteur die auch in der Jury sitzen und die Der Zeitplan war eng gesteckt: bringt seine Kamera zum Glühen. Wer Leistungen beurteilen. (siehe Seite 3) Schnuppertauchen, UnterwasserShooting mit Bikini und selbst ausgewähltem Dress sowie ein WellnessShooting standen auf dem Plan. Die 16 Mädels, die verschiedener nicht hätten sein können, wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und traten im stylischen UV-Shirt von iQ und mit voller Ausrüstung bewaffnet zum meist ersten Tauchgang an. 1 Ein wichtiger Bestandteil des Events, denn schließlich sollen die Teilnehmerinnen auch 6 ihre Tauchtauglichkeit unter Beweis stellen. Zunächst erhalten die angehenden Wassernixen eine Einwei- macht unter Wasser die beste Figur? Kaloriennachschub sung und zahlreiche Instruktionen, Die Fotos werden es nachher zeigen. bevor es Ernst wird. Im Wasser ma- “Nimm den Arm etwas höher und Selbst das Mittagessen dient dazu die chen die meisten Girls eine gute Fi- halte die Augen auf”, dirigiert Martin Mädels genau unter die Lupe zu nehgur und sind schon nach kurzer Zeit Helmers kurz und präzise die Unter- men. Während die hungrigen Kandimit dem Tauchvirus in�ziert. wasserposen der Mädchen. Trotz des datinnen beim Essen ordentlich zuDoch nicht nur die Mädels stürzen ungewohnten Elements folgen die langen, werden einmal mehr Illusiosich in das nasse Element - auch von Mädels konzentriert und entspannt nen und Vorurteile über Models zerFotograf Martin Helmers sieht man lächelnd seinen Anweisungen. Die stört. Mit Salatblättern und Mineralnur noch ab und zu aufsteigende meisten Nixen wollen bei dem Un- wasser gibt sich Keine zufrieden und Luftbläschen, denn er hält das Ge- terwasser-Shooting im Bikini oder im so �nden Schnitzel, Pasta und Latte schehen mit seiner Unterwasserka- Kleid gar nicht mehr aus dem Was- Macchiato schnell Abnehmer. mera fest. Die zweite Gruppe durf- ser und genießen 5 das etwas anDas erste Ende naht te sich währenddessen noch ein we- dere Fotoshooting. nig entspannen und wurde von einem Der nächste Programmpunkt ist das Prommis & TV achtköp�gen Kosmetik- und HairWellness-Shooting im nagelneuen stylisten-Team der Make Up Schule Dann gesellen sich auch die Fernseh- Spa Bereich des monte mare. GeDüsseldorf in Szene gesetzt. Damit teams von RTL West und BILD.tv dazu kleidet in Handtuch oder Bademandie Models auf den Fotos auch na- und �lmen und 7 interviewen die tel heißt es sich zu entspannen oder türlich wirken, wurden der individu- Kandidatinnen. zumindest so auszusehen. In wohlelle Charakter und die Ausstrahlung Doch nicht nur Helmers hatte die tuender Atmosphäre sollten die Kanjeder einzelnen Bewerberin hervorge- Kandidatinnen im Auge. Mit abge- didatinnen die Welt um sich herum hoben. 2 Frisch gestylt galt es nun taucht ist auch die Girlband Candy Six vergessen, und für einen kurzen Mo-

Es wurde ernst & nass

ment abschalten, den der Fotograf dann mit seiner Kamera festhält.

Wer wird das SeaStar Girl 2011? An diesem Tag hat sich die Jury aber noch längst nicht entschieden. Das Film- und Bildmaterial wird noch gesichtet und ausgewertet und auch die Votings auf www.SeaStar-Discovery. de �ießen mit in die Entscheidung. Denn nur wer genügend Stimmen bekommt gehört zu den fünf Kandidatinnen, die einen SSI-Tauchschein machen dürfen. Nach bestandener Prüfung werden dann endgültig die drei Finalisten gewählt, die Ende des Jahres in Thailand um den Titel des SeaStar Girls 2011 kämpfen. Die zwei ausgeschiedenen sind dann aber immer noch auf der Reservebank und rücken nach, falls eine der TOP 3 Girls ausfällt... wie sich zeigte, sollte es auch weiter spannend bleiben. 3

Interviews mit Nico Schwanz, Playmate Michaela Grauke und Germany´s Next Top Model Miriam Höller unter www.SeaStar.TV


im dive4life und Friendly Cityhotel Oktopus 1

2

Die Spannung erreicht den ersten Höhepunkt! Fünf Nixen tauchen ab - aber nur drei bleiben übrig. Nach den nervenzerreißenden letzten 3 Wochen ist es endlich soweit! Die hochkarätige Jury bestand aus Nico Schwanz und dem Pop Duo Candy Six mit dem Playmate des Jahres, Michaela Grauke. Neben den Promis gaben aber auch noch Tauchlehrer, Fotografen, Medienvertreter vom Fernsehen, SeaStar Discovery Sponsoren und natürlich das SeaStar Team die Meinung in die Waagschale. Die TOP 5 stehen nun fest: Anna Matuschka (23), Shanthy Sriskandarajah (27), Sabrina Wasserthal (23), Violetta Offermanns (29), Yvonne Just (28) Ende November heißt es für die auskommen ins Halb�nale 2010. erwählten Girls erst mal, den kleinen 4

Koffer zu packen, denn es geht ins dive4life nach Siegburg, wo die Mädels ihren SSI Indoor-Tauchschein machen. Untergebracht im Friendly Cityhotel Oktopus, können sie im Bademantel zum tiefsten Indoor-Tauchcenter Deutschlands rüber laufen. Die kurzen Wege sind aber auch dringend nötig, da von Freitag bis Sonntag ein strammes Programm ansteht. Der “Drill-Instructor” für dieses Wochenende ist der SeaStar erprobte Hucky, der am Sonntag den sportlichen Nixen unter Wasser das SSI Indoor-Diver-Brevet übergeben will. Aber davor liegen noch neun Tauchgänge im

20 Meter tiefen Becken sowie einige spannende Unterrichtsstunden. Die Theorie beginnt auf der SSI Webseite mit einem Online-Training. Das kann jeder gratis auf der Webseite www.DiveSSI.com testen, um zu sehen, was den Mädels bevor stand. Währenddessen bereiteten die Tauchsport-Pro�s von Sea Bees mit dem SeaStar Team längst unter Hochdruck eine spannende Thailand-Reise vor, die keiner der Beteiligten je vergessen wird... 1. Ralf Busch vom Druckkammerzentrum Köln/Bonn attestiert den TOP 5 die gesundheitliche Fitness für den Tauchschein. Stolz präsentieren die Kandidatinnen die Aqua Med Dive Card, mit der sie bei Ihren bevorstehenden Tauchgängen bestens versichert sind. 2. Hucky Latz weist die Mädles im dive4life, dem tiefsten Tauchturm Deutschland, ein. 3. Anna büffelt für Ihren SSI NitroxSchein. 4. Nach zweieinhalb anstrengenden Tagen präsentieren die frischgebackenen Indoort-Taucherinnen das SSI Brevet in sieben Meter Tiefe und die Fahne von dem Land, das sie unbedingt kennen lernen wollen.

Zehn Filme von allen Kandidatinnen unter www.SeaStar.TV


in Thailand Ein Erlebnisbericht von Elischeba Wilde - Fotos: Martin Helmers

Adrenalin, Abenteuer und Abauchen in Thailand die drei Kandidatinnen im starten zum Finale durch. Es liegt Schnee in Deutschland und noch ist Thailand ganz fern, als sich die drei Finalistinnen der SeaStar Discovery - Anna Matuschka, Sabrina Wasserthal und Yvonne Just - auf den Weg nach Frankfurt machen. Sie können selbst noch nicht ganz glauben, dass sie tatsächlich aus rund 1000 Bewerberinnen auserwählt wurden und die heiß begehrte Action-Reise antreten dürfen. Ob sie jedoch wissen, welche Prüfungen und Hürden ihnen bevorstehen? Den ersten Schock

Die kleinste der Runde trägt einen Schlauch in der Nase und möchte trotz Krankheit tatsächlich in die Tropen fliegen.

Vorfreude pur “Künstliche Ernährung, aber heute ist mein letzter Tag” beruhigt die Blondine grinsend die aufgewühlte Situation und knallt ihren Pass beim Condor Counter auf den Tisch. Ansonsten fühlen sich die drei optisch schon mal wie richtige Taucherinnen,

denn sie wurden vor Reiseantritt bereits mit coolen iQ Out�ts und Tauschtaschen ausgestattet. Im Flieger geraten die Ladys ins Schwärmen: Der dive4life Crashkurs in Siegburg hat so viel Spaß gemacht und wenn sie nun alle vier Tauchgänge im Meer erfolgreich bestehen, erhalten sie den SSI Open Water Tauchschein. Wie wird es wohl sein, den Ozean mit Pressluft zu erkunden? Vorfreude steht ihnen ins Gesicht geschrieben und an Schlafen ist beim Nacht�ug nicht zu denken.

Der nächste Schock auf der Fahrt zum Hotel erhalten Sabrina und Yvonne direkt am Flughafen. Doch dieser wird gar nicht mal von der Jury ausgelöst, sondern von Titel-Mitstreiterin Anna. “Huch, was ist denn mit dir passiert?” SeaStar Chefredakteur Martin Helmers, die Mädels und ich sind entsetzt.

Nach circa 13 Stunden Flugzeit wartet Sea Bees Marketing-Chef Frank Müller bereits am Flughafen, um die Nixen in Empfang zu nehmen. „Ihr seht in Natur alle viel besser aus als auf den Filmen”, �irtet der Charmeur mit ihnen. Doch bevor im persönlich geführten Palm Garden Resort Quartier bezogen wird, erleben die Kandidatinnen erst mal den nächsten großen Schock. Nach den Komplimenten Alle Filme von Abenteuern der TOP 3 Girls in Thailand unter www.SeaStar.TV


SSI Instructor Neue Möglichkeiten entdecken! Mehr Wissen

Interaktive Lehrmaterialien und moderne Lehrmethoden garantieren eine solide Ausbildung, die Spaß macht.

Mehr Flexibilität

Instructoren können die Programme den Bedürfnissen entsprechend anpassen.

Mehr Professionalität

Intensive Business Schulungen sind Teil der Ausbildung und sichern langfristig den Erfolg der SSI Instructoren.

Mehr Möglichkeiten

Egal ob Kindertauchen, Freitauchen oder Extended Range – die Möglichkeiten sind grenzenlos!

Mehr Anerkennung

Das globale ISO Zertifikat öffnet SSI Instructoren Karrierechancen auf der ganzen Welt.

Instructor bei SSI

heißt, allen Herausforderungen der Tauchsportindustrie mit Kompetenz und Innovation zu begegnen.

www.diveSSI.com


in Thailand ben Sekunden“, antwortet Richard. „Wahhhh...Booaa“ - wir kreischen alle. Jubelnd gratulieren wir. Yvonne hat Tränen in den Augen und ist aufgrund ihres beeindruckenden Erfolgserlebnisses beinahe high. Anna und Sabrina sind mit ihrem Ergebnis ebenfalls zufrieden und hätten nicht gedacht, dass sie doch so lange die Luft anhalten können. „Den Atemre�ex zu ignorieren ist jedoch ein äußerst unangenehmes Gefühl”, gesteht Sabrina kurz darauf.

Film auf www.SeaStar.TV

Die Angst bleibt bestehen

folgt Ernst und die Mädels verstehen langsam, dass ihnen keine Spaßreise bevorsteht. „Ihr werdet direkt nach der Ankunft im Hotel einen Apnoe Kurs bei Richard Wonka und seiner Frau Sarah absolvieren. Am letzten Tag werdet ihr dann ohne Luft durch eine 70 Meter lange Höhle tauchen.” Ich sehe die erschreckten Gesichter der Mädels und hake ein. „Frank, wir möchten die Mädels gerne wieder lebend mit nach Deutschland nehmen, 70 Meter ohne Luft ist nicht möglich und auch viel zu gefährlich für die drei.” „Elli, ich verspreche Dir, dass alle Kandidatinnen problemlos da durch tauchen, schließlich lernen wir das heute.” Wir schlucken alle und lassen den Tag auf uns zukommen.

Niemand schafft mehr als 30 Sekunden – das ist schlecht

Den Atemreflex überlisten Mit seiner sehr ruhigen und gelassenen Art erklärt uns Richard, dass man den Atemre�ex überlisten kann: „Wenn Ihr im Wasser das Gefühl habt, dass Ihr Luft braucht, dann versucht trotzdem unten zu bleiben.” Anschließend führt uns das „We freedive“-Team zum Pool. Yvonne fängt mit der Übung an. Erst wird sie mit einer Nasenklemme auf den Rücken gelegt, mit sanften Worten ruhiger gestimmt und dann vorsichtig herumgedreht - mit dem Gesicht ins Wasser. Wie in Form einer Meditation redet der Hochgewachsene mit der Le-

benskünstlerin. „Entspanne nun Deine Hände, lass jetzt Deine Beine fallen.” Unser Freak der Gruppe hält den Kopf so lange ins Wasser, dass ich beginne, mir Sorgen zu machen. Doch ich erinnere mich an Richards Worte, dass er auf Komplikationen, die extrem selten auftreten können, perfekt vorbereitet ist. Auf einmal hebt meine Zimmerpartnerin ihren Kopf aus dem Wasser hervor.

Tränen der Freude Die 27-Jährige guckt wie ein Auto. „Alles in Ordnung?“, frage ich überrascht. „Wie lange war sie unten?“ fragt die Runde und brennt vor Neugierde. „Zwei Minuten und sie-

Obwohl die Mädels sich über ihre Leistungen freuen, werden sie plötzlich nachdenklich. Ein bisschen ängstlich kommen sie auf mich zu: „Elischeba, Du kennst doch das Programm, müssen wir wirklich ohne Luft durch einen 70 Meter langen Tunnel tauchen?” Ich erkläre ihnen, dass ich von diesem Aus�ug noch gar nichts weiß und diese Höhle auch noch nicht kenne. „Ich gehe mal davon aus, dass ihr die ganze Zeit einen Sicherungstaucher mit Luft neben Euch habt”, beruhige ich die kleine Runde.

Würfel haben Eigenleben Die nächste Hürde besteht darin, dass die Kandidatinnen Würfel in drei Meter Tiefe ohne Luft übereinander stapeln müssen. „Boa, die Würfel ent-

Film auf www.SeaStar.TV

„Ihr solltet circa zwei Stunden vor dem Apnoe-Kurs nichts essen” erklärt uns der Lehrer. Es geht mit Yoga Übungen los. Im Pavillon des Palm Garden Resorts sitzen wir alle auf dicken Matten und dürfen uns erst einmal richtig weit ausstrecken. Puh, das tut gut. Wie kann man den Körper am besten beruhigen? Mit der Atmung. Tief und lang soll diese sein. Einmal im Trockenen zu testen, wie lang wir die Luft anhalten können, ist die nächste Aufgabe. Niemand schafft mehr als 30 Sekunden - wie soll das denn gleich im Wasser gut gehen? Alle Filme von Abenteuern der TOP 3 Girls in Thailand unter www.SeaStar.TV


in Thailand

1

wickeln ein Eigenleben, man braucht sie nur mal ansatzweise zu berühren und schon verschwinden sie alle”, ärgert sich Yvonne. Trotzdem gewinnt sie wieder. „Sechs Würfel übereinander habe ich geschafft” jubelt sie. Anna - die von SeaStar-Chefredakteur Martin Helmers liebevoll den Kosenamen „Kampfzwerg” erhält, kriegt einen Schub von innen. „Manno, beim Apnoe Training war ich nur fünf Sekunden hinter Dir und jetzt habe ich nur fünf Würfel geschafft. Ich tauche noch mal unter und werde alles geben - ich will gewinnen!” Richard

Wonka ist beeindruckt: „Die kleine Anna ist die Ehrgeizigste der Runde”.

Cooles gelbes Boot und bequeme Liegen Heute ist es soweit - die SeaStar Kandidatinnen erleben ihre ersten Tauchgänge im Freiwasser. Nach einer kurzen Autofahrt tragen die Abenteuerlustigen ihre Ausrüstung auf das coole Boot „MV Excalibur II“ von Sea Bees Diving. Es ist leuchtend gelb, wurde im November 2002 fertig gestellt und bietet auf 23 Metern unvergessliches Tauchvergnügen, Sicherheit und jede Menge Spaß. “Wie wäre es mit einem zweiten Frühstück?”, lächelt Tauchlehrer Alex und führt die SeaStar Models die Treppe hoch zum Partydeck mit Bar, einem kleinen Buffet und gemütlichen Sitzecken. „Stimmt, er ist ganz süß,” denken sich die Kandidatinnen, denen Sea Bees Marketing-Chef Frank Müller einen hübschen Tauchlehrer versprochen hat. Nach einem kleinen Brunch geht es weiter - auf ein 22 Quadratmeter großes Liegedeck. Matten und bequeme Rückenlehnen laden zum Relaxen ein. Yvonne sitzt neben mir und sagt mir voraus, wie sich das Meer auf unserer knapp zweistündiger Fahrt entwickeln wird. „Woher weißt Du das denn alles?”, frage ich neugierig. „Ich bin kürzlich dreieinhalb Monate um die Welt gesegelt”, erklärt sie zufrieden lächelnd.

Leben von Luft und Liebe Als ich sie frage, was sie beru�ich macht, da berichtet mir der quirlige Freak, dass er von Luft und Liebe lebt. „Ich �nde immer Leute, die mich einladen und bin generell recht bescheiden, brauche nicht viel.” Ich erinnere mich in diesem Moment, dass meine Zimmerpartnerin nur eine Zahnbürste, Sonnenmilch und Wimperntusche dabei hat. Tatsächlich sehr praktisch. „Sehen wir tatsächlich Haie?”, ruft unser Sonnenschein Anna beim Brie�ng, als sie erfährt, dass wir mit „Shark Point“ starten. Mal schauen - Tauchen bringt stets viele Überra-

schungen mit sich. Alex erklärt, dass wir ein Unterwasserschutzgebiet erkunden, welches aus drei einzelnen Blöcken besteht und zu den besten Tauchplätzen um Phuket gehört. Hai beim ersten Freiwassertauchgang! Unsere Mädels werden von Anfang an verwöhnt: So sehen sie Clown�sche, Antennenrotfeuer�sche, Hohlkreuzgarnelen und Federsterne. Und so wie das eben immer beim Tauchen ist, kommt das Highlight völlig unerwartet. Genüsslich schläft ein gut sichtbarer Leopardenhai circa 17 Meter unter der Wasserober�äche. Nach einem schmackhaften Thai-Mittagessen steht der Spot „King Cruiser“ auf dem Programm. Es handelt sich dabei um ein im Mai 1997 gesunke-

3

Alle Filme von Abenteuern der TOP 3 Girls in Thailand unter www.SeaStar.TV


in Thailand Die weiteren Abenteuer folgen in der nächsten Ausgabe oder unter www.SeaStar-Discovery de

Film auf www.SeaStar.TV

STARKE PARTNER Bausch & Lomb www.bausch-lomb.de

Druckkammern:

www.hbokoelnbonn.de www.hbo-rmt.de

Aqua Med Dive Card: www.aqua-med.de

Optiker Köster:

www.brillengalerie-koester.de

MakeUp Schule:

www.makeupschule.de nes Fährschiff, das in der Nähe von Shark Point und Anemonen Riff liegt. Alex zeigt beim Brie�ng auf einer Karte, dass das Wrack circa 80 Meter lang und ist mit seinen drei Stockwerken auch entsprechend hoch. Nach knapp 50 Minuten wende ich mich dem 27Jährigen zu. „Hey, Alex, wieso sind unsere Models so euphorisch?“, möchte ich wissen. „Elli, das ist eben so toll, wenn wir mehr Fische als Wasser sehen“, lächelt er. „Welche denn?“, frage ich neugierig. „Schnapper-Schulen ohne Ende, und dann noch viele Füsiliere.” Als ich mich im Tauchboot umschaue, entdecke ich Auszeichnungen: Sea Bees hat acht mal den Golden Dolphin erhalten und wurde zur besten Tauchbasis Südostasiens und

dem Pazi�k gekürt. Na, das wundert gibt bequeme Sessel und einen guten mich nicht. Blick zur Bühne. Nach der Show lassen sich die Kandidatinnen mit schillernden ParaMänner sind die fotogra�eren und komhübscheren Frauen diesvögeln men gar nicht mehr aus dem staunen Abends nach einem erlebnisreichen raus. Niemals würden sie auf die Idee Tag ausruhen? Pustekuchen. Das kommen, dass sie ehemalige Männer geht privat im Urlaub, aber nicht bei als Co-Model an ihrer Seite haben. der SeaStar Discovery. Pulsierendes 1. Auch wenn das Wetter suboptiNachtleben in Patong ist angesagt mal war, hatten die angehenden einer der Höhepunkte stellt “Simons Open Water Diverinen viel Spaß. Cabaret” dar. Die gebotene Traves- 2. Coole Atmosphäre, tolle Leute, tie-Show gefällt den Mädels. “Mänheiße Musik: Das Hard Rock ner sind de�nitiv die schöneren FrauCafe in Phuket war Kullisse für en”, �ndet Sabrina, die nicht nur die ein fetziges Shooting. prächtigen Kostüme der Darsteller 3. Kulturschock beim Nightlife in bewundert. Im Preis inklusive ist auPatong. Der Film von den Ladyßerdem noch ein Getränk, das vor der boys unter www.SeaStar.TV sagt mehr als die ganze Seite... Vorstellung am Platz serviert wird - es

iQ Company:

www.iq-Company.de

Scuba Schools Int. SSI: www.diveSSI.com

monte mare Rheinbach: www.monte-mare.de

dive4life Siegburg: www.dive4life.de

Friendly Cityhotel Oktopus www.friendly-cityhotel-siegburg.de

Palm Garden Resort:

www.palm-garden-resort.com

Sea Bees Diving: www.sea-bees.com

Urlaub in Thailand:

www.thailandtourismus.de

2

Fortsetzung folgt in der nächsten Ausgabe oder unter www.SeaStar-Discovery.de


SZEN E

Bücherecke

Für Tauchsafarifans... viceteil. Hier werden viele hilfreiche Fragen beantwortet, die einen fundamentalen Ein�uss auf das Gelingen eines Tauchtörns haben. Ob es nun um einen renommierten Anbieter oder Fragen zur Routenwahl geht, die Antworten die der Leser dort erhält, dürften bei der Urlaubsplanung unschätzbare Dienste leisten. Rund 100 Farbbilder bekannter Fotografen sorgen dafür, dass auch der optische Genuss nicht zu Kurz kommt. Zusätzlichen Lesestoff gibt es durch die besten Reportagen des Autors, die auf Spiegel Online und DiveInside veröffentlicht wurden.

Mikronesien – Für Taucher und Schnorchler ßenden Stränden gesäumt. Mikronesien ist ein Paradies für Taucher und Schnorchler. Aus gutem Grund werden zum Beispiel die Gewässer Palaus zu den sieben Unterwasserweltwundern gezählt. Yap, als weiteres Beispiel, das zu den »Federated States of Micronesia« gehört, ist für seine Mantas berühmt. Aber auch hier locken die Korallenvielfalt und viele Groß�sche Taucher unter Wasser. Dieser Reiseführer sagt, was Taucher und Schnorchler für ihren Aktivurlaub wissen müssen.

Inmitten des Pazi�schen Ozeans liegen die Perlen der mikronesischen Inselwelt – von Korallenriffen und glei-

Helma Frei / Herbert Frei ISBN: 978-3-275-01746-1 Titel-Nr.: 41746 Seitenzahl: 192 Preis: 24.90 € / 43.90 sFr

Hörbuchecke

...gibt es jetzt druckfrisch einen außergewöhnlichen Tauchreiseführer mit dem Titel “Mitten im Blau”. Autor Linus Geschke beschreibt mit seinem erfrischenden Schreibstil alle lohnenden Tauchplätze für Tauchsafaris im ägyptischen Teil des Roten Meeres. Von den Wracks im Norden über Topspots wie Brother Islands und Daedalus Reef, bis hin zu den Höhlen und Korallengärten im Süden, werden alle wichtigen Plätze ausführlich behandelt. Dank der detaillierten Übersichtskarten und den vielen Tipps zu den einzelnen Tauchplätzen werden auch Neulinge an den Riffen mehr erleben. Gut gelungen ist auch der Ser-

Hörgenuss zum Entspannen und Mitfiebern Die Wege zu den schönsten Tauchgründen sind bekanntlich nicht die Kürzesten. Was käme da besser gelegen als ein Hörbuch, das die Zeit im Flieger versüßt? Fans von

Autor

Ken Follett („Die Säulen der Erde“) können sich jedenfalls auf einen neuen historisch eingefärbten Thriller freuen, der exklusiv von SeaStar in ungekürzter Form als Download bei „Audible“ präsentiert wird. „Sturz der Titanen: Die Jahrhundertsaga“ beginnt im Jahr 1914 und erzählt 46

von spannenden menschlichen Familien-Schicksalen, von Engländern, Russen, Österreich-Deutschen - dem (kulturellen) Aufeinanderprallen von Aristokratie und Arbeitern. Kurzum: das Bild eines politisch zerrissenen Kontinentes am Vorabend des Ersten Weltkriegs. Soviel sei verraten – Follett versteht es überaus geschickt, den Bogen bis ins Jahr 1989 zu spannen... Und zwar in satten 37 Stunden Spieldauer – das reicht für einmal Indonesien hin und zurück!

Ein nur halb so langer, aber gruselig-dramatischer Rückblick auf das düstere Mittelalter ist Rebecca Gablés historischer Epos „Hiobs Brüder“. Schon die Einleitung klingt schauerlich: „England 1147: Eingesperrt in einer verfallenen Inselfestung, fristen sie ein menschenunwürdiges Dasein, weil sie nicht zu den Kindern Gottes zählen: Simon hat die Fallsucht. Edmund hält sich für einen toten Märtyrerkönig, Regy ist ein Mörder.“ Durch eine Laune der Natur gelingt ihnen der Flucht aus dem Kerker... Auch dieses spannende Hörbuch wird in ungekürzter Form als Download von SeaStar präsentiert. „Audible“ bietet Hörbuch-Fans obendrein einen besonderen Leckerbissen: Die Online-Plattform bietet zum Preis von 4,95 Euro – regulär wären es 9,95 Euro – ein Hörbuch pro Monat als �exibles Abo zum Download. www.audible.de

“Mitten im Blau” Linus Geschke 232 Seiten 24,90 Euro ISBN: 978-3-939276-01-2

IMPRESSUM

KLEEBLATT Verlag – SeaStar Magazin Steinstraße 25, D – 31157 Sarstedt Tel. +49 5066 7070 70 Fax +49 5066 7070 90 Internet: www.mySeaStar.net Mail: Info@SeaStar-World.de Verlagsleitung und Chefredaktion: Martin Helmers E-Mail: BOSS@SeaStar.TV Technik-Redaktion Andreas Wackenrohr Anzeigenabteilung Andrea Parr - Publikom Z Tel. +49 201 74 72 81 - 0 E-Mail: Werbung@SeaStar.TV Anzeigenpreise Seite vierfarbig 3600,- Euro + MwSt. Mediadaten und Online-Portal www.mySeaStar.net Vertriebsstellen Auslage im Tauchfachhandel, Tauchbasen im In- und Ausland, Reisebüros, Tauchvereinen, Herstellern, auf den Schiffen der AIDA- Flotte, CenterParcs und Veranstaltungen Erscheinungsweise 6 Ausgaben pro Jahr Gestaltung & Bildbearbeitung Martin Helmers, Mariusz Firek Druckvorstufe KLEEBLATT PrePressStudio E-Mail: Grafik@SeaStar.TV Tel. +49 5066 7070 11 Druckerei Dierichs Druck + Media GmbH & Co. KG Für unverlangt eingesandte Manuskripte oder sonstiges Material, übernimmt der Verlag keine Haftung.

Februar/März 2011 Februar/M


www.artes.de

Neu auf der boot 2011:

B-TROX – MAKE IT HIGH�END! SYSTEME

SERVICE

TRAINING

W E LT W E I T

[ B-TROX – DAS SICHERE NITROX VON BAUER ] Mit dem Einsatz des B-TROX Systems, setzen Sie auf die TÜV-zugelassene Nitrox-Anlage. Das ausgereifte Membransystem sichert Ihnen eine gefahrlose und verlässliche Nitrox-Erzeugung. Das PURIFICATION MODULE schützt Ihre Membrane durch die umweltfreundliche, katalytische Zersetzung von Ölresten in der Luft – die aufwendige Handhabung von Aktivkohlefiltern entfällt somit in diesem Modul. Die konstante Lufttemperatur durch ein Kühlaggregat und Stickstoffkühlung des OX-MODULE sorgt für konstanten Sauerstoffgehalt in den Flaschen. Weitere Vorteile des B-TROX Systems unter www.bauer-kompressoren.de Februar/März 2011 BAUER KOMPRESSOREN GmbH · D-81452 München, Postfach 71 02 60, Tel. +49·89·7 80 49-0, Fax +49·89·7 80 49-167, info@bauer-kompressoren.de


D I V I N G D I V I N G

C E N T E R S C E N T E R S

WERNER WERNER LAU LAU BALI · Kubu/Tulamben Siddhartha Dive Resort & Spa BALI · Kubu/Tulamben

��Bezahlbarer Luxus in Traumlage, Gourmetrestaurant

Siddhartha Dive Resort & Spa ��Tolles Hausriff, das Wrack der „Liberty“ und weitere

��Bezahlbarer Luxus in Gourmetrestaurant Spitzentauchplätze in Traumlage, wenigen Minuten erreichbar ��Tolles Hausriff, das Wrack der „Liberty“ und weitere Spitzentauchplätze in wenigen Minuten erreichbar

BALI · Pemuteran/Menjangan

Pondok Sari Beach & Spa Resort BALI · Pemuteran/Menjangan

... aus Freude am Tauchen! ... aus Freude am Tauchen!

„NITROX für Lau“– auf allen WERNER LAU-Tauchbasen „NITROX für Lau“– auf allen WERNER LAU-Tauchbasen

BALI · Pemuteran/Menjangan

Matahari Beach Resort & Spa BALI · Pemuteran/Menjangan

��Tägliche Touren zum Nationalpark Menjangan, viele Pondok Sari Beach & 5Spa Resort weitere Spitzenriffe sind in nur Minuten erreichbar �� Touren zum Nationalpark Menjangan, viele ��Tägliche Secret Bay und ein herrliches Hausriff weitere Spitzenriffe sind in nur 5 Minuten erreichbar ��Secret Bay und ein herrliches Hausriff

��Luxuriöses Traumhotel mit 5 Sternen Matahari Beach Resort & Spa ��Auf Wunsch eigene Boote für die Tauchausfahrten �� Traumhotel mit 5 Sternen ��Luxuriöses Spitzentauchen im Nationalpark Menjangan ��Auf Wunsch eigene Boote für die Tauchausfahrten ��Spitzentauchen im Nationalpark Menjangan

MALEDIVEN · Nord-Nilande-Atoll

MALEDIVEN · Meemu-Atoll

Filitheyo · Nord-Nilande-Atoll MALEDIVEN

��Einzige Touristeninsel im Atoll Filitheyo ��Spektakuläres Hausriff – bis auf 90 Metern Tiefe �� Touristeninsel im Atoll ��Einzige Exklusive Tauchspots, viele Großfische, Mantas ��Spektakuläres Hausriff – bis auf 90 Metern Tiefe ��Exklusive Tauchspots, viele Großfische, Mantas

Medhufushi· Meemu-Atoll MALEDIVEN

��Luxuriöse Trauminsel im Süden der Malediven Medhufushi ��Weltklassetauchen mit Mantas, Walhaien und vielen ��Luxuriöse Trauminsel an im unberührten Süden der Malediven anderen Großfischen Korallenriffen ��Weltklassetauchen mit Mantas, Walhaien und vielen anderen Großfischen an unberührten Korallenriffen

BALI · Sambirenteng/Tulamben

Alam· Sambirenteng/Tulamben Anda Dive & Spa Resort BALI

��Das Kulthotel mit Spa lässt keine Wünsche offen

Alam Anda Dive & Spa Resort ��Exzellentes Hausriff, Weltklassetauchen im Nordosten ��Das Kulthotel mitWrack, Spa lässt keineund Wünsche offen von Bali, Liberty Mantas Mondfische ��Exzellentes Hausriff, Weltklassetauchen im Nordosten von Bali, Liberty Wrack, Mantas und Mondfische

MALEDIVEN · Werner Lau-Safari-Tauchschiff

MY Sheena· Werner Lau-Safari-Tauchschiff MALEDIVEN

��Exklusive Tauchsafaris an den unberührten Korallen-

MY Sheena riffen in den südlichen Atollen der Malediven

�� Tauchsafaris an den unberührten Korallen��Exklusive Mantas, Walund Hammerhaie satt! riffen in den südlichen Atollen der Malediven ��Mantas, Wal- und Hammerhaie satt!

BALI SPECIAL DISCOUNT vom 6. Januar bis 15. März 2011 BALI SPECIAL DISCOUNT für Siddhartha Dive Resort & Spa vom 6. Januar bis 15. März 2011 für Alam Anda Dive & Spa Resort für Siddhartha Dive Resort & Spa � 30% Discount ab 20 Nächte für Alam Anda Dive & Spa Resort � 15% Discount ab 10 Nächte � 30% Discount ab 20 Nächte � 15% Discount ab 10 Nächte

ÄGYPTEN · Marsa Alam

The Oasis· Marsa Alam ÄGYPTEN

��Zauberhaftes Taucherhotel mit familiärer Atmosphäre

The Oasis nur 46 Chalets, deutsche Leitung ��Spitzenküche,

�� mit familiärer Atmosphäre ��Zauberhaftes Tolles HausriffTaucherhotel und das Elphinstone Riff vor der Tür ��Spitzenküche, nur 46 Chalets, deutsche Leitung ��Tolles Hausriff und das Elphinstone Riff vor der Tür

ÄGYPTEN · Naama Bay, Sharm el Sheikh

Helnan Marina ÄGYPTEN · Naama Bay, Sharm el Sheikh

��Tages-Tauchausfahrten von Sharm el Sheikh

Helnan Marina ��Toplage am Jetty Naama Bay

�� von Sharm Sheikhel Sheikh ��Tages-Tauchausfahrten Kostenloser Transfer von allen Hotels el in Sharm ��Toplage am Jetty Naama Bay ��Kostenloser Transfer von allen Hotels in Sharm el Sheikh

Buchungscenter Deutschland Email: Buchungscenter@wernerlau.com Buchungscenter Deutschland Telefon: (0201) 868 10 76, Fax: (0201) 868 10 74 Email: Buchungscenter@wernerlau.com Buchungscenter Schweiz Telefon: (0201) 868 10 76, Fax: (0201) 868 10 74 Email: schweiz@wernerlau.com Buchungscenter Telefon: (031) 744Schweiz 15 12, Fax: (031) 744 15 16 Email: schweiz@wernerlau.com Unser Angebot: Original Veranstalterpreise, Telefon: (031) 744 15 12, Fax: (031) 744 15 16 plus Dankeschön-Prämie, plus Preisvorteil durch Unser Angebot:der Original Veranstalterpreise, Vorausbuchung Tauchpakete zu Hause plus Dankeschön-Prämie, plus Preisvorteil durch Vorausbuchung der Tauchpakete zu Hause

www.wernerlau.com www.wernerlau.com

SeaStar 28 - Frühjahr 2011  

Themen: Tauchtipps in Kroatien • Der Abenteuer-Modelwettebewerbes SeaStar Discovery im monte mare, dive4life und in Thailand bei Sea Bees •...