Page 1

Hülben

Amtsblatt der Gemeinde Hülben Nummer 4 I Freitag, 25. Januar 2013 I 73. Jahrgang

Gemeindebote

JAHRESFEIER Termin: Ort: Beginn:

26.01.2013 Rietenlauhalle 19:30 Uhr

Von 17:30 Uhr bis ca. 19:15 Uhr gibt es das gewohnt gute Essen aus der Sportvereinküche. Das Programm gestalten die einzelnen Gruppen und Abteilungen des SV Hülbens. Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches und lustiges Programm. Als Highlight wird Ihnen ein Auftritt der Superlative geboten. Die Rope Skipping Gruppe des TSV Dettingen/Erms zeigt ihnen, was man so alles mit einem Springseil anfangen kann. Die Springerinnen belegten 2012 den sensationellen 3. Platz bei den Weltmeisterschaften.

Lassen Sie sich überraschen...… Anschließend an das Programm wird die Bar im Foyer geöffnet. Der SV Hülben freut sich auf zahlreiche Gäste… Die Vorstandschaft des SV Hülben

www.huelben.de I Telefon: 0 71 25/96 86-0


Gemeindebote Hülben

2

Freitag, 25. Januar 2013, Nummer 4

,, Verantwortung für ,,Gegen das Schweigen,

* n o i t k A z fi

e 3 1 n 0 2 e g B olocaust-Gedenkta © Foto: Peter Reinäcker/pixelio.de

zum H

*

am 27. Januar 1945 erfolgte die Befreiung des KZ Auschwitz-Birkenau. 1996 wurde dieser Tag in Deutschland zum „Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“ erklärt. Heute leben in Israel rund 60‘000 Holocaust-Überlebende am Rande des Existenzminimums. Dieser Not möchten wir mit dieser Benefiz-Aktion konkret begegegnen.

Sonntag, 27. Januar 13

Schulhof & Aula der Peter-Härtling Schule, Hülben 17.30 - 21.30 Uhr: Rote vom Grill, Waffeln, Glühwein & Punsch 18.30 - 21.00 Uhr: Film „Die Zuflucht“

rechowot

Veranstalter: Rechowot e.V. • www.rechowot.org • E-Mail: info@rechowot.org Rechowot_Benefizaktion_titelseit1 1

Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist zu erfahren unter der einheitlichen Bereitschaftsdienst-Nr. 0 18 01/92 92 15. Der ärztliche Bereitschaftsdienst beginnt werktags um 18.00 Uhr und endet am nächsten Morgen um 08.00 Uhr. Der Wochenenddienst beginnt am Freitag um 18 Uhr und endet am Montag früh um 8 Uhr. Am Wochenende und Feiertags Notfallsprechstunde morgens 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr und nachmittags 17.00 bis 18.00 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten, Terminvereinbarung nach telefonischer Voranmeldung.

... weites Land.

1/11/2013 9:38:04 AM

Freitag, 25.01.2013 Apotheke Bernloch, Tel.: 07387 236, Marktstr. 8, 72531 Hohenstein, Württ. (Bernloch), 08:30 bis 08:30 Uhr Rathaus-Apotheke Reutlingen, Tel.: 07121 329341, Rathausstr. 10, 72764 Reutlingen (Innenstadt), 08:30 bis 08:30 Uhr Römerstein-Apotheke, Tel.: 07382 676, Aglishardter Str. 3, 72587 Römerstein (Böhringen), 08:30 bis 08:30 Uhr Samstag, 26.01.2013 Schloß-Apotheke Münsingen, Tel.: 07381 2857, Karlstr. 29, 72525 Münsingen, 08:30 bis 08:30 Uhr Sonnen-Apotheke Reutlingen, Tel.: 07121 93360, Wilhelmstr. 10, 72764 Reutlingen (Innenstadt), 08:30 bis 08:30 Uhr Sonntag, 27.01.2013 Achalm-Apotheke, Tel.: 07121 346161, Gartenstr. 8, 72764 Reutlingen (Innenstadt), 08:30 bis 08:30 Uhr


Freitag, 25. Januar 2013, Nummer 4 Hirsch-Apotheke Bad Urach, Tel.: 07125 4545, Kirchstr. 14, 72574 Bad Urach, 08:30 bis 08:30 Uhr Montag, 28.01.2013 Alb-Apotheke Engstingen, Tel.: 07129 939111, Lange Str. 1, 72829 Engstingen (Großengstingen), 08:30 bis 08:30 Uhr Alb-Apotheke Hülben, Tel.: 07125 96233, Hauptstr. 48, 72584 Hülben, 08:30 bis 08:30 Uhr Bahnhof-Apotheke Reutlingen, Tel.: 07121 490011, Kaiserstr. 11, 72764 Reutlingen (Innenstadt), 08:30 bis 08:30 Uhr Dienstag, 29.01.2013 List-Apotheke, Tel.: 07121 490640, Kaiserstr. 47, 72764 Reutlingen (Innenstadt), 08:30 bis 08:30 Uhr Stadt-Apotheke Bad Urach, Tel.: 07125 4482, Wilhelmstr. 3, 72574 Bad Urach, 08:30 bis 08:30 Uhr Mittwoch, 30.01.2013 Apotheke Ohmenhausen, Tel.: 07121 91660, Gomaringer Str. 33, 72770 Reutlingen (Ohmenhausen), 08:30 bis 08:30 Uhr DocMorris Apotheke Münsingen, Tel.: 07381 939900, Gewerbestr. 18, 72525 Münsingen, 08:30 bis 08:30 Uhr easy Apotheke Reutlingen, Tel.: 07121 628790, Föhrstr. 40, 72760 Reutlingen (Storlach), 08:30 bis 08:30 Uhr Linden-Apotheke Pfullingen, Tel.: 07121 71310, Schloßstr.1, 72793 Pfullingen, 08:30 bis 08:30 Uhr Weinberg-Apotheke Metzingen, Tel.: 07123 96030, Ulmer Str. 70, 72555 Metzingen, 08:30 bis 08:30 Uhr Donnerstag, 31.01.2013 Hofbühl-Apotheke Metzingen, Tel.: 07123 4382, Metzinger Str. 16, 72555 Metzingen (Neuhausen), 08:30 bis 08:30 Uhr Lindach-Apotheke, Tel.: 07121 270868, Lindachstr. 5, 72764 Reutlingen (Innenstadt), 08:30 bis 08:30 Uhr Markt-Apotheke St. Johann, Tel.: 07122 9606, Hirschstr. 5, 72813 St. Johann (Würtingen), 08:30 bis 08:30 Uhr Freitag, 01.02.2013 Apotheke am Laiblinsplatz, Tel.: 07121 754646, Laiblinsplatz 10, 72793 Pfullingen, 08:30 bis 08:30 Uhr Bahnhof-Apotheke Münsingen, Tel.: 07381 8111, Bahnhofstr. 7, 72525 Münsingen 08:30 bis 08:30 Uhr Gartenstadt-Apotheke, Tel.: 07121 96570, Dresdner Platz 1, 72760 Reutlingen (Orschel-Hagen), 08:30 bis 08:30 Uhr

Am 26./27. Januar 2013 sind im Dienst: Sr. Karin Maier, Sr. Gabi Schwerdtfeger, Sr. Sabine Isler, Sr. Monika Schell, Frau Teresa Gohs.

zu erfragen unter Telefon (01805) 911640. Der Notdienst für die Stadt Reutlingen beginnt am Freitag um 14.00 Uhr und endet am Montag um 8.00 Uhr in der Früh. Der Notdienst des übrigen Landkreises sowie für Metzingen und das Ermstal beginnt samstags um 8.00 Uhr und endet montags um 8.00 Uhr in der Früh. Impressum: Herausgeber: Gemeinde Hülben. Verantwortlich für den amtlichen Inhalt einschließlich der Veröffentlichungen der Gemeindeverwaltung ist der Bürgermeister oder sein Vertreter im Amt; für den übrigen Inhalt und Druck: FINK GmbH Druck und Verlag, Postfach 7140, 72784 Pfullingen, (Sandwiesenstraße 17), Telefon 0 7121/97 93-0, Telefax 07121/9793-993 Gemeindeverwaltung Hülben Telefon 07125/96 86-0, Telefax 0 71 25/96 86-20 E-Mail: info@huelben.de, www.huelben.de Sprechzeiten: Mo.–Fr. 09.00–12.00 Uhr, Do. 16.00–18.30 Uhr

Gemeindebote Hülben

3

Unsere herzlichen Glückwünsche gelten am Montag, dem 28. Januar 2013 Frau Klärchen Ruß, Heerweg 31 zum 78. Geburtstag am Freitag, dem 01. Februar 2013 Frau Erika Federmann, Im Karrensteigle 14 zum 75. Geburtstag Wir gratulieren unseren Jubilarinnen und Jubilaren und auch all denen, die aus persönlichen Gründen nicht genannt werden wollen, sehr herzlich zu Ihrem Ehrentag und wünschen Ihnen auch weiterhin alles Gute.

Digitale Demenz Vortrag mit Manfred Spitzer Vor 125 Jahren wurde in Hülben der erste Kindergarten im Ort eröffnet. Träger ist die Evang. Kirchengemeinde, seit diesem Jahr gehört das Gebäude aber der Kommune. Das Jubiläum des Kindergartens feiern Kirche und Kommune gemeinsam. Zum Auftakt kommt am Freitag, 22. Februar 2013 Manfred Spitzer in die Rietenlauhalle Hülben. Spitzer wurde mit seinem Beststeller „Digitale Demenz“ bekannt. Spitzer ist Direktor der psychiatrischen Universitätsklinik in Ulm und hat die Gesamtleitung des 2004 dort eröffneten Transferzentrums für Neurowissenschaften und Lernen. In seinem Buch „Digitale Demenz“ wendet er sich gegen die Initiative aus Politik und Industrie alle Schüler mit Notebooks auszustatten. Denn zahlreiche Studien, so schreibt er in seinem Buch, hätten belegt, dass digitale Medien als Lernmittel ungeeignet sind. Der Vortrag beginnt um 19.00 Uhr. Saalöffnung ist um 18.00 Uhr. Karten gibt es zum Preis von 10,00 Euro/Karte im Vorverkauf beim Rathaus Hülben, Hauptstraße 1, Zimmer 12, Tel. 07125 / 9686-0 sowie bei den Geschäftsstellen des Metzinger-Uracher Volksblattes, Beim Rathaus 6 in Metzingen, Wilhelmstraße 8 in Bad Urach und beim Alb-Bote Münsingen, Gutenbergstraße 1.

Einladung zum "Bürgerständerling" Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, auch in diesem Jahr möchte ich Sie wieder zu einem "Bürgerständerling" vor dem Rathaus einladen und zwar am Samstag, 26. Januar 2013 von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr. Der Ständerling findet bei jeder Witterung statt. Für Kaffee, Tee oder einen Schluck Glühwein ist gesorgt. Ich freue mich auf gute und interessante Gespräche. Ihr Siegmund Ganser, Bürgermeister

Sportlerehrung Am kommenden Donnerstag, 31. Januar 2013 findet um 18.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses die Sportlerehrung der Gemeinde statt. Die Bevölkerung ist hierzu herzlich eingeladen.

Hinweis zur Vereinsförderung der Gemeinde Nach den vom Gemeinderat beschlossenen Vereinsförderungsrichtlinien haben die örtlichen Vereine alljährlich bis 31. März die Möglichkeit, eine finanzielle Förderung zu beantragen. Es ist hierzu keine Mitgliederliste mehr erforderlich, sondern die Förderung ist auf einem Formblatt zu beantragen, welches die Vereinsvorsitzenden mit einem Erinnerungsschreiben alljährlich im Januar erhalten. Die jeweilige Förderung wird dann von der Gemeinde Anfang Juli ausbezahlt.


4

Gemeindebote Hülben

Wir geben hiervon Kenntnis und weisen auf diese Ausschlussfrist ausdrücklich hin, da verspätet eingehende Anträge nicht mehr berücksichtigt werden können.

Absetzung von Abwassergebühren bei landwirtschaftlichen Betrieben Gemäß § 41 der gemeindlichen Entwässerungssatzung können landwirtschaftliche Betriebe, welche über keinen separaten Wasserzähler für den Stall verfügen, durch Antrag an das Bürgermeisteramt eine anteilige Absetzung von Abwassergebühren gemäß ihrem Viehbestand erhalten. Anträge können für das gesamte abgelaufene Kalenderjahr innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt der Wasser- und Abwassergebührenrechnung für das 2. Halbjahr gestellt werden. Allerdings wird besonders darauf hingewiesen, dass gemäß § 41 Abs. 4 der gemeindlichen Entwässerungssatzung eine Mindestmenge von 40 m³ jährlich von der Absetzung ausgenommen ist.

Niederwiesenhalle und Rietenlauhalle in den Ferien geschlossen Die Niederwiesenhalle an der Kiesstraße sowie die Rietenlauhalle bleiben in den Faschingsferien vom 09.02.2013-.17.02.2013 für den Sport- und Übungsbetrieb geschlossen. Um Kenntnisnahme und Beachtung wird gebeten.

20. Änderung des Flächennutzungsplans AMTLICHE BEKANNTMACHUNG DER VERWALTUNGSGEMEINSCHAFT BAD URACH 20. Änderung des Flächennutzungsplans der Verwaltungsgemeinschaft Bad Urach für Bad Urach - Wittlingen 1. Aufstellungsbeschluss

Freitag, 25. Januar 2013, Nummer 4 Der gemeinsame Ausschuss der vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft Bad Urach mit den Gemeinden Bad Urach, Grabenstetten, Hülben und Römerstein hat am 16.01.2013 in öffentlicher Sitzung die Änderung des Flächennutzungsplans für Bad UrachWittlingen beschlossen. 2. Ziel und Zweck der Planung Inhalt des Verfahrens ist die Erweiterung des bestehenden Gewerbegebiets in östlicher Richtung. Die Änderungen sind aus dem nachfolgenden Planentwurf der SI-Ingenieure, Weilheim vom 27.11.2012 ersichtlich. Er ist nachstehend unmaßstäblich abgebildet. Das Plangebiet liegt am nordöstlichen Ortsrand von Wittlingen und grenzt im Norden an die Henger Straße (K 6706), im Osten an die offene Feldlage, im Süden an die Verlängerung der Fischburgstraße und im Westen an die Baachstraße. 3. Vorgezogene Öffentlichkeitsbeteiligung Die Bürgerbeteiligung findet in der Weise statt, dass der Entwurf der Flächennutzungsplanänderung mit Begründung inkl. Checkliste zur Erstellung des Umweltberichts in der Zeit vom 04. Februar 2013 bis einschließlich 08. März 2013 während der üblichen Dienststunden bei der Ortsverwaltung in Wittlingen, Rathaus, Zehntplatz 2 (Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 11.00 Uhr, Donnerstag von 16.00 bis 19.00 Uhr) und im Rathaus in Bad Urach, Flur vor Zimmer Nr. 124, Marktplatz 8-9 während der üblichen Dienststunden (Montag, Mittwoch und Freitag von 8.30 bis 12.00 Uhr und Montag von 14.00 bis 16.00 Uhr sowie Donnerstag von 15.00 bis 18.30 Uhr) eingesehen und erörtert werden können. Hinweis Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bleiben bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt. Ein Antrag, gemäß § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können. Bad Urach, 17.01.2013 gez. Rebmann, Bürgermeister

Das Backlosen findet wieder wie gewohnt immer dienstags um 18.30 Uhr im Backhaus statt. Die Backfrau

Freitag, 01.02.2013

Freitag, 01.02.2013

Sag’s mit einer Anzeige


Freitag, 25. Januar 2013, Nummer 4

Jugend trainiert für Olympia, Gerätturnen Hülbener Mädchen qualifizieren sich für das Regierungspräsidiumsfinale Nachdem sich die Hülbener Mädchen im letzten Jahr als einzig teilnehmende Mannschaft im Wettkampf IV/ Mädchen automatisch für das Regierungspräsidiumsfinale qualifiziert hatten, sah es dieses Mal wesentlich anders aus. Gleich fünf Schulen meldeten für das Kreisfinale, das am 16. Januar am BZN in Reutlingen stattfand. Neben unserer Peter-Härtling-Schule waren dies die GHWRS Bad Urach, die Nachbarschaftsschule Lonsingen (wohl bekannt aus früheren Wettkämpfen), die Neugreuthschule Metzingen und die Grundschule Pliezhausen. Mit gemischten Gefühlen trat man die Fahrt nach Reutlingen an; erstens wusste man wenig über die Stärke der anderen Schulen, zweitens trainieren drei der sechs Mädchen aus Hülben erst seit relativ kurzer Zeit und befinden sich damit eher in der ,,Aufbauphase.“ Während des Wettkampfes konnte man kaum Aufschlüsse gewinnen, da bei der großen Anzahl anderer Mannschaften ein Überblick und eine genaue Beobachtung äußerst schwierig waren. Unsere Turnerinnen brachten ihre Übungen sauber und ohne große Patzer – keiner verließ den gefürchteten Schwebebalken – über die Bühne; aber auch bei den Mädchen aus Metzingen und Lonsingen sah man starke Leistungen, vor allem von Melanie Burdukov aus Lonsingen, die in Hülben trainiert. So warteten alle gespannt auf die Siegerehrung. Selbst Frau Kvanka, Hülbens Trainerin, war sehr skeptisch. Auf die Frage, welchen Platz ihre Schützlinge wohl belegen werden, tippte sie auf den Dritten, eventuell auch den zweiten Platz. Nun ja, es sollte besser kommen: Mit 169,80 Punkten gewann die Riege der PeterHärtling-Schule das Kreisfinale und qualifizierte sich damit für das Regierungspräsidiumsfinale, das am 21. Februar in AlbstadtEbingen stattfindet. Große Gratulation an unsere Mädchen und natürlich an Frau Kvanka. Mit diesem Erfolg war nicht unbedingt zu rechnen. Die Mannschaftsergebnisse: 1. Peter-Härtling-Schule Hülben 169,80 Punkte 2. Neugreuthschule Metzingen 166,90 Punkte 3. Nachbarschaftsschule Lonsingen 162,30 Punkte 4. Grundschule Pliezhausen 154,35 Punkte 5. GHWRS Bad Urach 153,95 Punkte Auch in der Einzelwertung der 25 Turnerinnen stehen unsere Mädchen prima da: 1. Carina Kraiser 58,35 Punkte (gemeinsam mit Melanie Burdokov) 3. Kim Kuchenbecker 57,00 Punkte 6. Finya Stach 54,35 Punkte 9. Carla Meinschien 53,75 Punkte 15 Patrizia Bossler 50,00 Punkte Weitaus schwieriger wird es im Regierungspräsidiumsfinale am 21. Februar in Albstadt-Ebingen; auch hier qualifiziert sich nur der Erstplatzierte für das Landesfinale. Das Erreichen des Landesfinales mit dieser jungen Mannschaft käme fast einer Sensation gleich. An dieser Stelle die Bitte von seiten der Peter-HärtlingSchule und des SV Hülben, die Abteilung Turnen zu unterstützen und begabte und interessierte Mädchen zum Beitritt in die Abteilung Turnen zu unterstützen. Es wäre doch jammerschade, wenn wir in ein bis zwei Jahren auf Grund fehlender Turnerinnen keine Mannschaft mehr für den Wettbewerb ,,Jugend trainiert für Olympia“ melden könnten! Die bisher erzielten Erfolge müssten eigentlich Ansporn genug sein. Zur Erinnerung: Schuljahr 2004/2005: Landessieger Schuljahr 2008/2009: Landessieger Schuljahr 2010/2011: Landessieger Schuljahr 2011/2012: Landesieger Landessieger bedeutet, die Hülbener Turnerinnen waren im Wettkampf IV/2 Mädchen die beste Mannschaft in Baden-Württem-

Gemeindebote Hülben

5

berg; die Peter-Härtling-Schule Hülben und die Gemeinde Hülben sind im Lande bekannt und haben einen tollen Ruf. Es wäre doch ausgesprochen schade, wenn dies bald der Vergangenheit angehören würde. Helmut Röken (immer noch ein großer Fan der Turnerinnen unserer Schule)

Vor Beginn des Wettkampfes: Gespannte Erwartung Von links: Patrizia Bossler, Jule Kuder (sie turnte als Sechste außer Konkurrenz), Finja Stach, Carla Meinschien, Kim Kuchenbecker und Carina Kraiser

Sieger des Kreisfinales: Peter-Härtling-Schule Hülben Oben (von links): Carina Kraiser, Kim Kuchenbecker, Finja Stach Unten (von links): Carla Meinschien, Patrizia Bossler und das Küken Jule Kuder

Termine 25.01.2013 20.00 Uhr Korpsversammlung 04.02.2013 19.30 Uhr Übungsabend Gruppe 1,2 und 3 18.02.2013 19.30 Uhr Übungsabend Gruppe 1 und 2


6

Gemeindebote Hülben

Lehrerfortbildung: Experimente in der Küche Kinder und Lehrkräfte erforschen gemeinsam Veränderungen bei den Lebensmitteln und lernen gleichzeitig, richtig mit ihnen umzugehen. Die neue Fortbildungsreihe "Die Küche als Lernort für naturwissenschaftliche Erfahrungen" der Landesinitiative Bewusste Kinderernährung (BeKi) greift den aktuellen Trend auf, Kinder durch freies Experimentieren zu Erkenntnissen kommen zu lassen. Die Lehrkräfte lernen dabei anschauliche Beispiele mit Bezug zum Bildungsplan kennen, die für den Unterricht geeignet sind. Bei jedem Versuch geht es darum, den Bogen zwischen der Küchenpraxis und dem täglichen Erleben der Kinder beim Essen zu schlagen. Die Fortbildung findet am Mittwoch, 20. Februar 2013 um 14 Uhr im Landratsamt Reutlingen, Bismarckstraße 47 statt. Eine vorherige Anmeldung bis 7. Februar beim Kreislandwirtschaftsamt Münsingen ist obligatorisch. Weitere Informationen und Anmeldung unter Landratsamt Reutlingen, Kreislandwirtschaftsamt Tel. 07381-93977341 oder per Mail an landwirtschaftsamt@kreis-reutlingen.de.

Infoveranstaltung des Kreislandwirtschaftsamts Münsingen Zum Thema „Vermarktungsperspektiven von Rind- und Schweinefleisch“ bietet das Kreislandwirtschaftsamt Münsingen in Zusammenarbeit mit der Abteilung Landwirtschaft des Landratsamts Tübingen am Donnerstag, 31. Januar 2013 ab 19.30 Uhr im Gasthof Lamm in Mössingen eine Informationsveranstaltung an. Referieren wird Jürgen Mäder, Experte für die süddeutschen Märkte für Rind-, Schweine- und Lammfleisch. Bei den Vermarktungsperspektiven wird es neben den grundsätzlichen Qualitätsanforderungen an das Fleisch auch um die Bedeutung von Regionalität und des Tierwohls gehen. Zu der Veranstaltung sind alle interessierten Tierhalter eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Lichtmesstagung 2013 Die traditionelle Lichtmesstagung des Kreisbauernverbandes Reutlingen findet am Samstag, 02. Februar 2013 in der Gemeindehalle in St. Johann-Würtingen statt. Die Veranstaltung beginnt um 10.00 Uhr. Kreisobmann Aierstock berichtet über die Verbandsarbeit 2012. Im Mittelpunkt des Vormittages steht das Referat von Bundesumweltminister Peter Altmaier zum Thema: „Die Energiewende als Innovationsprojekt". Nach den Grußworten folgen die Geschäftsberichte des Geschäftsführers Thomas Pfeifle und der Vorsitzenden des LandFrauenverbandes Reutlingen Elsbeth Laux. Umrahmt wird die Lichtmesstagung vom Bürgermeisterchor des Landkreises Reutlingen. Bäuerinnen und Bauern aus Würtingen bewirten in gewohnt guter Weise.

Unwahrheiten über die Wärmedämmung „Häuser dürfen nicht zu dicht sein“: Das Gegenteil ist richtig. Durch undichte Stellen wie Fugen und Ritzen strömt im Winter warme Luft nach draußen. Auf diesem Weg kühlt sie sich ab und kann die Feuchtigkeit nicht mehr halten. Wenn gewisse Mengen an Feuchtigkeit auf dem Weg nach

Freitag, 25. Januar 2013, Nummer 4 draußen über einen längeren Zeitraum frei werden, kann es in den Fugen zu Schimmelbildung kommen. Außerdem geht über die Fugen unnötig viel Energie verloren. Und ein ausreichender Luftwechsel ist über Fugen sowieso nicht möglich. Daher gilt: luftdicht ist Pflicht, denn gelüftet wird über die Fenster oder die Lüftungsanlage. Zur Terminvereinbarung einer kostenfreien Energieberatung wenden Sie sich an Frau Militz in der KlimaschutzAgentur im Landkreis Reutlingen, Tel. Nr.: 07121-1265771, weitere Informationen erhalten Sie unter www.verbraucherzentrale-energieberatung.de.

Wochenspruch: Wir liegen vor dir mit unserm Gebet und vertrauen nicht auf unsre Gerechtigkeit, sondern auf deine große Barmherzigkeit. Daniel 9,18 Samstag, 26. Januar 2013 15.00 Uhr Kirchenchor: Wir treffen uns zum Singen im Altenheim „Herzog-Christoph“ und Krankenhaus. 19.00 Uhr Du-sollst-Leben-Gottesdienst mit dem bekannten christlichen Verleger Friedrich Hänssler. Das Thema lautet: Leben im Wort Sonntag, 27. Januar 2013 09.30 Uhr Gebet vor dem Gottesdienst 10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufen von Patricia und Sascha Stahlke, sowie von Nils Rausenberger. Der Posaunenchor wirkt an diesem Gottesdienst mit. Predigttext: Matthäus 9, 9-13 Das Opfer wird für die Finanzierung der Jugendreferentenstelle erbeten. Kinderkirche und Minikirche Gemeinsamer Beginn im Gottesdienst Thema der Kinderkirche: Berufung der 12 Thema der Minikirche: Die Hochzeit zu Kana Montag, 28. Januar 2013 20.00 Uhr Kirchenchor Dienstag, 29. Januar 2013 10.00 Uhr Eltern-Kind-Gruppe „Mäusekinder“ Mittwoch, 30. Januar 2013 10.00 Uhr Eltern-Kind-Gruppe „Rasselbande“ 16.00-17.30 Uhr Konfirmationsunterricht im Gemeindehaus. Donnerstag, 31. Januar 2013 14.30 Uhr Frauenkreis (s. Hinweise) 20.00 Uhr Probe Beerdigungschor Freitag, 01. Februar 2013 16.00-16.45 Uhr Kinderchor für Kindergartenkinder ab 5 Jahre und Erstklässler 16.45-17.30 Uhr Kinderchor für Schulkinder ab der zweiten Klasse Hinweise: Info zur Kirchlichen-Theologischen Arbeitsgemeinschaft (KTA) im Kirchenbezirk Bad Urach Pfarrer Ralph Hermann nimmt am Dienstag, den 05. Februar 2013 an der KTA in Metzingen teil und ist aus diesem Grunde an dem Tag im Pfarramt nicht zu erreichen.


Gemeindebote Hülben

Freitag, 25. Januar 2013, Nummer 4 Frauenkreis Am Donnerstag, den 31. Januar findet um 14.30 Uhr Frauenkreis im Gemeindehaus statt. Wir haben einen Gast unter uns mit dem Thema: Edelsteine in der Bibel. Herzliche Einladung an alle Frauen. Nachbarschaftstreffen für Frauen Am Dienstag, 12. Februar 2013, findet in Bad Urach im Karl-Hartenstein-Gemeindehaus (Grünes Herz) das Nachbarschaftstreffen statt. Es beginnt morgens um 09.30 Uhr mit einer Bibelarbeit mit Herrn Dekan Klingler und wird nachmittags um 14.00 Uhr fortgesetzt mit einem Referat von Prälatin Gabriele Wulz, Ulm, mit dem Thema: "Anderssein und doch daheim". Programme liegen im Vorraum der Kirche auf. Frauen jeglichen Alters sind zu diesem Treffen eingeladen. Wer am Mittagessen teilnehmen möchte, soll sich bitte bei Christa Gönner, Tel. 5447, bis spätestens Donnerstag, 7. Februar, anmelden. Unkostenbeitrag einschließlich Mittagessen 10,-- €. Es besteht die Möglichkeit, dass man auch erst am Nachmittag um 14.00 Uhr teilnehmen kann. Fahrtmöglichkeiten mit dem Bus, Abfahrt 9.12 Uhr bzw. 13.12 Uhr. Bitte Fundsachen in der Kirche abholen! Am Kirchenausgang ist noch bis Sonntag, den 27. Januar 2013 ist ein Tisch mit sämtlichen Gegenständen wie Jacken, Mützen und Sportsachen aufgebaut, die in der letzten Zeit in der Kirche liegen gelassen wurden. Danach werden die Gegenstände dem roten Kreuz gespendet. Bitte schauen Sie nach, ob hier ein Gegenstand ausliegt, welchen Sie vergessen haben. Terminvorschau auf 125 Jahre Kindergarten Hülben Veranstaltungen anlässlich des Jubiläums Freitag, den 22.02.2013 Vortrag “Digitale Demenz – Was tun?“ von Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer (Gehirnforscher) in der Rietenlauhalle Freitag, den 21.06.2013 Festabend zum Kindergartenjubiläum in der Christuskirche: Festvortrag von Landesbischof July, mit Chor: Voices for Jesus, Talkrunde, Ständerling Sonntag, den 23.06.2013 Familiengottesdienst mit dem Kindergarten anlässlich des Kindergartenjubiläums 125 Jahre, nachmittags „Tag der offenen Tür“ im Kindergarten Samstag, den 26.10.2013 Familienkonzert mit Mike Müllerbauer in der Christuskirche um 17.00 Uhr Einladung zum Kinderchor Hey, hast du Freitagnachmittags schon was vor? Wenn nicht, lass dich einladen zu unserem neuen Projekt. Lust auf singen, Theater spielen und viel Spaß? Dann komm einfach mal bei uns vorbei. Wir versuchen das Geheimnis von Ostern zu lösen. Wir sind der Kinderchor der evangelischen Kirchengemeinde und treffen uns immer freitags im Gemeindehaus. Vorschüler + 1. Klässler: 16.00-16.45 Uhr, 2.-7.Klasse: 16.4517.30 Uhr. Infos gibt es bei S. Ambacher, Tel. 963123, oder susanne.ambacher@t-online.de Wir freuen uns auf dich! :-) Verein zur Förderung der Diakonie Hülben Der Verein zur Förderung der Diakonie Hülben bietet folgende Dienste an: Stützpunkt Der Stützpunkt ist unter der Telefonnummer (0151) 53505499 oder über das Pfarramt, Tel. 5159, erreichbar. Der Stützpunkt bietet: • Kurzzeitbeaufsichtigung bedürftiger Personen • Betreuung von Kindern bei akuten Notsituationen • Vermittlung von Babysittern • Hilfe beim Umgang mit Behörden • Vermittlung von „Essen auf Rädern“ • Vermittlung von Fahrdiensten • Vermittlung von Besuchen bei älteren Menschen, jungen Paa-

7

ren, neu zugezogenen Familien Vermittlung von professioneller bzw. dauerhafter Hilfeleistungen (z.B. über Diakoniestation oberes Ermstal, u.a.) Essen auf Rädern Das Essen kann auch tageweise bestellt werden. -gerne auch probeweiseAnsprechpartnerin ist Frau Annemarie Konrad, Friedhofstr. 20, Tel. 5173

Zeit für Gott Zeit mit Gott - für die Kleinsten das Größte Eine kindgerechte Begegnung mit Gott macht auch den Kleinsten Freude. Am Donnerstag, dem 31. Januar, um 16.15 Uhr ist es für sie wieder ein großes Abenteuer schon einmal Kindergartenluft im katholischen Kindergarten Don Bosco (Stuttgarter Straße) zu schnuppern und dabei eine Spur von Gott zu entdecken. Das Vorbereitungsteam um die Kirchenmaus Josefine hat nämlich wieder ein spannendes Thema parat: dieses Mal geht es um die „fröhlichen Farben“ – passend zur Faschingszeit. Wer mag, kann gerne „etwas Farbiges“ mitbringen, anziehen, vorzeigen... Natürlich wird auch gebetet und gebastelt, und es gibt Kekse und Saft oder Tee anschließend in gemütlicher Runde, denn eine spannende Geschichte von der Kirchenmaus Josefine macht hungrig und durstig - auch nach mehr Geschichten übrigens. Herzlich eingeladen sind alle Kinder ab 0 Jahren, egal welcher Religionszugehörigkeit, und deren erwachsene Begleiter. Konzert In St. Josef Bad Urach Totentanz Ein Chorkonzert rund um den Totentanz Hugo Distlers „Zum Tanz, zum Tanze reiht euch ein: Kaiser, Bischof, Bürger, Bauer, arm und reich und groß und klein, heran zu mir! Hilft keine Trauer. Wohl dem, der rechter Zeit bedacht, viel gute Werk vor sich zu bringen, der seiner Sünd sich losgemacht Heut heißt's: Nach meiner Pfeife springen!“ Mit klaren Worten läutet der Tod den Beginn eines makabren Tanzreigens ein: Fröhlich beschwingt geht’s lustig im Kreis – der Tanzpartner ist der Tod. Die Frage nach dem Umgang mit dem Tod zieht sich wie ein roter Faden durch alle Stücke. Sie äußert sich in verzweifeltem Flehen, ruhiger Zuversicht oder frecher Aufsässigkeit. Neben Werken von Heinrich Schütz, Johann Hermann Schein und Johannes Brahms, steht an zentraler Stelle des Programms die Motette „Totentanz“ von Hugo Distler. Der Komponist greift hier auf eine Thematik des Mittelalters zurück. Unter dem Eindruck der Pest, die ganze Landstriche entvölkerte, entstanden Darstellungen, auf denen der Knochenmann Menschen ohne Standesunterschiede tanzend in den Tod führt. Das Chorkonzert “Totentanz” ist ein Kooperationsprojekt des Jungen Vokalensemble Ulm mit dem Albert-Einstein-Gymnasium Wiblingen. Der Eintritt ist frei. Sprecher: Klaus Reibisch Flöte: Verena Schwarz Szenische Umsetzung: Literatur- und Theaterkurs des EinsteinGymnasiums Wiblingen (Einstudierung: Ulrike Becker) Kostüme: Klasse 10 d des Albert-Einstein-Gymnasiums Wiblingen (Entwurf: Christian Greifendorf) Orgel: Matthias Kamp Gesamtleitung: Stefan Glasbrenner


8

Gemeindebote Hülben

Termine: Fr., 08. Februar, 19 Uhr, Kirche St. Johann Baptist, Neu-Ulm Sa., 09. Februar, 20 Uhr, Kirche St. Josef, Bad Urach Segen bringen – Segen sein Sternsingeraktion 2013: „Vielen Dank“ Die diesjährige Sternsingeraktion unter dem Leitwort: „Segen bringen – Segen sein“ bei der unsere Kinder für Kinder in den ärmsten Regionen der Welt um Spenden bitten war ein weiteres Mal ein großer Erfolg. Rund 160 Kinder und Jugendliche aus den Albgemeinden, Bad Urach und Dettingen waren als Sternsinger zwischen Weihnachten und dem Dreikönigsfest unterwegs. Sie haben den Segen Gottes in die Häuser gebracht und von Gottes Menschwerdung an Weihnachten erzählt. Die Sternsinger haben für Kinder in der ganzen Welt um Spenden gebeten, damit Projekte finanziell unterstützt werden können, die sich um Kinder in Not kümmern. Ohne die Organisatoren und Betreuer in den einzelnen Gemeinden wäre diese Aktion nicht so reibungslos zu bewältigen gewesen. Ihnen allen gebührt ein herzliches „Vergelt's Gott.“ Ein besonderer Dank gilt aber den Kindern und Jugendlichen, die bei Wind und Wetter unterwegs waren und sich so toll für die Sternsingeraktion eingesetzt haben. Ganz herzlichen Dank aber auch allen, die mit ihrer Spende dazu beigetragen haben, dass in diesem Jahr eine Gesamtsumme von 27 000 € von den Kindern gesammelt werden konnte! Samstag, 26.1.13 18:00 Uhr Vorabendmesse, anschl. Stille Anbetung, St. Josef, Bad Urach 18:00 Uhr Lange-Abenteuer-Film-Nacht, für alle Kinder ab Klasse 5. Gemeindesaal Dettingen Sonntag, 27.1.13 10:00 Uhr Familiengottesdienst mit Vorstellung der Erstkommunionkinder mitgestaltet von der Orff-Gruppe, Maria zum Guten Stein, Dettingen 10:30 Uhr Hl. Messe. St. Josef, Bad Urach 11:30 Uhr Hl. Messe, in portug. Sprache 16:00 Uhr Ehrenamtsfest im Delp-Haus, mit anschl. Dankandacht, St. Josef, Bad Urach Montag, 28.1.13 19:30 Uhr Vortrag zum II Vatikanischen Konzil, Erbe und Auftrag des Konzils, Pfarrhaus, Bad Urach Mittwoch, 30.1.13 17:00 Uhr Teenager-Spätlese, Josefsstüble, Bad Urach 17:30 Uhr Rosenkranz, Maria zum Guten Stein, Dettingen 18:00 Uhr Hl. Messe, anschl. Stille Anbetung, Maria zum Guten Stein, Dettingen 20:00 Uhr Emma-Runde, Mutscheln im Josefsstüble, Bad Urach Donnerstag, 31.1.13 11:45 Uhr Mittagsgebet, St. Josef, Bad Urach 12:00 Uhr Gemeinsamer Mittagstisch, Josefsstüble, Bad Urach 16:15 Uhr Zeit für Gott, Kirche mit Kleinsten, Villa Don Bosco, Bad Urach Freitag, 01.2.13 9:00 Uhr Hl. Messe, am Herz-Jesu-Freitag, anschl. Frühstück im Josefsstüble, Bad Urach 17:30 Uhr Ministrantenstunde, St. Josef, Bad Urach Fasching in St. Josef Bad Urach: Gemeindefasching am Samstag, 2. Februar 2013 ab 20:00 Uhr im Delp-Haus, Kartenvorverkauf im Pfarrbüro Seniorenfasching nach der Narrenmesse am Donnerstag, 7. Februar 2013, im Delp-Haus Kinderfasching am Freitag, 8. Februar 2013 ab 15:00 Uhr im DelpHaus Dettingen: Kinderfasching am Freitag, 8. Februar 2013 ab 15:00 im Gemeindesaal unter der kath. Marienkirche Vorschau: Am Samstag 9. Februar 2013, findet um 20:00 Uhr ein Konzert in St. Josef, Bad Urach statt. Das Junge Vokalensemble Ulm, unter

Freitag, 25. Januar 2013, Nummer 4 der Leitung von Stefan Glasbrenner, führt Chorwerke von Distler, Brahms u.a. auf. Der Eintritt ist frei. Gemeindefasching St. Josef 2.2. Die70er Jahre Gemeindefasching im Jubiläumsjahr Da drängt sich dieses Motto geradezu auf. Die Katholische Kirchengemeinde Bad Urach lädt am Samstag, 2. Februar 2013, alle Närrinnen und Narren (und solche, die es noch werden wollen) in das im Stil der 70er Jahre dekorierte Delphaus herzlich ein. Zur Begrüßung werden Sie mit einer süffigen Bowle (nach altem Hausrezept) auf den Abend eingestimmt. Ab 20 Uhr heizt die überregional bekannte Tanz- und Discoband „no limit“ mit den Hits von Abba, Dschingis Khan, Udo Jürgens... kräftig ein. Auf der Tanzfläche treffen sich dann Minirock und Schlaghose, Plateausohle und Lackstiefel, Hot Pants und Rüschenhemden. Unsere Küche verwöhnt Sie wie – wie immer – mit kulinarischen „Evergreens“ der 70er Jahre. „Sekt, Drinks und Rock`n Roll“, das ist der bezeichnende Name der Bar, die mit alkoholischen, aber auch köstlichen nichtalkoholischen Cocktails zum Verweilen, Kennenlernen und Wohlfühlen lockt. Wir freuen uns auf einen schönen Tanzabend mit vielen Gemeindemitgliedern. Wir gehen hin – ihr auch? Kinderfasching in St. Josef Bad Urach Am Freitag, 8. Februar 2013 sind ab 15 Uhr alle Kinder ab Kindergartenalter zum Fasching ins Delp-Haus, Bad Urach eingeladen. Es gibt wie immer lustige Spiele und ein tolles Programm. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Ebenfalls laden wir am 8. Februar 2013 in Dettingen von 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr zum Kinderfasching ein. Im Gemeindesaal unter der kath. Marienkirche wird auch ein fröhliches Fest gefeiert: mit Spielen, Tänzen und selbst gebackenen Waffeln. Für jetzt und in Zukunft Erbe und Auftrag des Konzils - ein Vortragsabend mit Diskussion Montag, 28. Januar 2013 um 19:30 Uhr im Pfarrsaal von St. Josef, Bad Urach Die kath. Kirche braucht neue Formen der Kommunikation über das, was in der Kirche zukunftsfähig ist - was aber auch verändert werden kann. Vor 50 Jahren sind mit dem zweiten Vatikanischen Konzil (1962-65) entscheidende Weichen gestellt worden. Wir fragen was ist bereits umgesetzt, was steht aber auch immer noch aus? Referent: Dr. Dirk Steinfort Leiter/Geschäftsführer der kath. Erwachsenenbildung Böblingen.

Männer-Bibelkreis Wir treffen uns jeden Dienstag um 19.30 Uhr im Gemeindehaus. Herzliche Einladung. Posaunenchor Am Sonntag, 27.01.13 spielen wir im Gottesdienst. Wir treffen uns um 9.15 Uhr in der Kirche. Bücher: BlH 94, BlH 02, PK, CHB. Frühstückstreff Herzliche Einladung zum Frühstückstreff für Frauen am Mittwoch, den 30.1. 2013 um 9.00 Uhr im Gemeindehaus. Heimweh... ... nach was? Das Wort sagt es schon, natürlich nach der Heimat. Nun gibt es ein bekanntes Sprichwort, das besagt, dass es noch


Freitag, 25. Januar 2013, Nummer 4 etwas Schlimmeres gibt: "Durst ist schlimmer als Heimweh." Aber wer hat schon mal so richtig Durst gehabt? Einen Durst am Verdursten? Vielfach denkt man da an Wüste, Sand, Sonne, Hitze. Da war einer unterwegs, der hatte mit diesen Belastungen zu kämpfen. Ca. 100 Kilometer lagen vor ihm. Damals gab es keine Getränkeständchen am Wegrand mit einem kühlen Bier. Müde von der Mittagshitze kam er an einen Brunnen und ruhte dort aus. Aber mit was sollte er das Wasser heraufholen? Da kam eine Frau um auch Wasser zu schöpfen. Diese bat er: "Gib mir etwas zu trinken". -Diese Brunnenbegegnung hatte nicht nur den Durst des Wanderers gestillt, sondern auch den der Frau und noch vielen anderen. Eine interessante Begegnung, nachzulesen in Lukas vier. -Vielleicht denkst Du jetzt: Das war einmal. Stephan Volke, Direktor der Compassion Deutschland, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Kinder aus der Armut zu befreien, erzählte kürzlich: Vor einer Zeit habe ich mich in Tansania mit einer Massai-Familie auf eine für mich ungewohnte Wanderung begeben: Wasser holen. Kilometerweit sind wir ins Tal gelaufen um an einem völlig verschmutzen See Wasser zu schöpfen um es dann zu ihrer Hütte zu bringen. Diesen Weg mussten Elisabeth, Ngistito und Nice früher jeden Tag mindestens einmal gehen, um das zu besorgen, was bei uns zu Hause selbstverständlich aus der Leitung kommt. (Fortsetzung in der nächsten Ausgabe) Werden wir wieder dankbar für unser "Hahnenwasser". Zum Danken laden wir ein - auch Dich, lieber Leser - zum Montagfrühgebet, 6.00 bis 6.30 Uhr im Johannes-Kullen-Haus (MW). AH-Sport Wir treffen uns am Freitag, 25.1. 2013 wieder um 20.15 Uhr in der Niederwiesenhalle zu Gymnastik und Spiel. Herzliche Einladung. Bitte kommt doch recht zahlreich. Es ist auch möglich, nur an der Gymnastik teilzunehmen. Minispieltag beim CVJM Untertürkheim

Unter dem Motto „110-112 Kommt ganz schnell bei uns vorbei“ stand unser zweites Spielfest. Der CVJM Hülben meldete 2 Mannschaften, Anfänger und Fortgeschrittene, welche ihren Trainingsfleiß unter Beweis stellen konnten. Geschicklichkeit und Treffsicherheit war auch an den Spielstationen gefragt. Nach der Andacht und den letzten schweißtreibenden Spielen fand die Siegerehrung mit Pokalübergabe statt. Stefan, Matthias, Claus

Altkleiderannahme Samstag, 26.1.2013 11.00 - 11.30 Uhr Altkleiderannahme. Achtung: "Neuer Abgabeort" Feuerwehrgerätehaus Vorschau nächster Termin: 23.2.13 Erste-Hilfe-Kurs Freitag, 15.02.2013 von 19.30 bis ca. 22.00 Uhr

Gemeindebote Hülben

9

Samstag, 16.02.2013 von 08.30 bis ca. 16.00 Uhr Die Bereitschaft Hülben führt einen Erste-Hilfe-Kurs (8-Doppelstunden) - für ALLE Führerscheinanwärter/-innen (auch LKW) - für die, die ihre Erste-Hilfe Kenntnisse auffrischen möchten - für Trainer/-innen - für Gruppenleiter/-innen durch. Wann: Freitag, den 15.02.2013 von 19.30 Uhr bis ca. 22.00 Uhr und Samstag, den 16.02.2013 von 08.30 Uhr bis ca 16.00 Uhr Wo: Feuerwehrgerätehaus Unkostenbeitrag: 20.00 Euro inkl. Imbiss. Anmeldungen nimmt Heidi Buck, Tel. 07382 1362 entgegen. Am Ende des zweiten Samstages erhält jeder Teilnehmer eine Bescheinigung. Jugendrotkreuz Hei ihr großen JRK'ler, am Dienstag, 29. Januar fällt unser Dienstabend leider aus. Wir treffen uns nach den Faschingsferien das nächste mal am 26.02. Geplant ist eine kleine Welcome-Back-Janina-Party. Los geht's dann wie immer um 18.30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus. Eure Gruppenleiter. Hei ihr kleinen JRK'ler, unser nächster Dienstabend findet am 05. Februar um 18 Uhr im Feuerwehrgerätehaus statt. An diesem Abend haben wir das Thema "Blutstillung". Wir freuen uns auf Euch. Bis Bald. Eure Gruppenleiter

Speiseplan für die kommende Woche Montag: Lasagne mit Salat, Obstcreme Dienstag: Leberkäse mit Kroketten, Gemüse, Schokobanane Mittwoch: Hot Dog mit Salat, Pudding Donnerstag: Käsespätzle mit Salat, Pfirsich Melba NEU SchauSpiel-AG NEU Spielerisch in verschiedene Rollen schlüpfen, Stimme und Sprache trainieren, SchauSpiel mit Körpereinsatz gestalten. Wo? In der SchauSpiel-AG im Kernzeitraum der Peter-HärtlingSchule! Wann? Mittwochs, ab 30.01.2013 ab 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr! Wer? Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 3-7 (gerne auch aus den weiterführenden Schulen der Umgebung) Mit wem? Christine Steudle und Lena Volkmer warten auf euch! Fragen? Bitte zum Inhalt bei Christine Steudle anrufen - Tel.6699; für Organisatorisches bei Martina Kriegs - Tel. 963572 Fasching Wir laden ein zum Kinderfasching mit DJ Olaf Spielen Besuch des Narrenvereins „Degerschlachter Eulen“ Tombola – für jeden ist etwas dabei.. Hauptgewinn: Familienticket Tripsdrill Bewirtung (Kaffee, Kuchen, Brezeln) Wann: Freitag, 08.02.2013 Wo: Rietenlauhalle Hülben EINTRITT FREI Beginn: 14.00 Uhr Ende: ca. 17.00 Uhr Die Aufsichtspflicht während der Veranstaltung liegt bei den Erziehungsberechtigten. Bitte beachten: KONFETTIVERBOT IN DER HALLE !!!! Wir suchen dringend noch Väter für den Auf- und Abbau der Tische und Stühle.


10

Gemeindebote Hülben

Am Donnerstag, 07.02.2013, von 20.45 bis ca. 22.00 Uhr und am Freitag, 08.02.2013 ab 18.00 Uhr. Bitte bei Dagmar Jäger, Tel. 5277, melden.

Jahreshauptversammlung Am Freitag, 01.03.2013 findet um 20 Uhr im Haus der Harmonikafreunde unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Bassspieler/in oder Keyboarder/in gesucht Wir haben nun endlich nach langer Suche einen Dirigenten. Leider haben wir keinen dauerhaften Bass- oder Keyboardspieler/ in, der die letzte Lücke in unserem Orchester schließen kann. Wir suchen jemand, der sich vorstellen kann bei uns fest zu spielen. Unsere Probe findet immer dienstags von 20.00 bis 22.00 Uhr statt. Wenn wir Dein/Euer Interesse geweckt haben würden wir uns freuen. Nähere Info könnt Ihr über Benjamin Schöllhammer unter der Nr. 0172/8829664 erfahren oder schaut doch einfach bei uns vorbei.

Nächste Proben Am kommenden Montag finden die Proben statt wie folgt: 18.45 Uhr Bläserklasse (ab 19.00 Uhr mit Juka) 19.30 Uhr Aktive Kapelle (bis 20.30 Uhr mit Juka) Für Montag, den 4. Februar ist wie angekündigt eine Satzprobe für Querflöten, Klarinetten und Alt-Sax angesetzt, Beginn 18.45 Uhr. Bitte vormerken. 52. Ordentliche Generalversammlung des Musikverein Hülben 1961 e.V. Am vergangenen Freitag, den 11.01.2013 fand die 52. Ordentliche Generalversammlung des Musikverein Hülben statt. Nach einer musikalischen Einleitung durch die aktive Kapelle und der Begrüßung durch Miriam Raach (Vorstand Repräsentation), gedachte die Versammlung der im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder. In Ihrem anschließenden Bericht ging Miriam Raach auf die Aktivitäten und Veranstaltungen des Vereins im vergangenen Jahr ein. Besonders hervor hob sie hierbei das Frühjahrskonzert in der Rietenlauhalle, welches musikalisch ein voller Erfolg war. Weitere Veranstaltungen des Vereins waren der Dreispitzhock am 1. Mai, der Hülbener Hüle-Hock, das Römersteintreffen in Westerheim sowie der Frühschoppen in der Hirschbrauerei in Böhringen. Das Herbstfest im Oktober fand zum ersten Mal unter dem Motto „Trachtenparty“ statt. Die Stimmung war super, obwohl aufgrund des plötzlichen Wintereinbruchs der erhoffte Besucheransturm ausblieb. Die Weihnachtsfeier fand am 17. Dezember im Lamm in Grabenstetten statt. Weitere Auftritte des Musikvereins waren beim Festakt zum 100-jährigen Jubiläum der Hülbener Wasserversorgung, beim Schlachtfest in Dapfen sowie bereits im Januar 2013 beim Neujahrsempfang des Vereins FAKT. Für das Jahr 2013 stehen neben dem traditionellen Frühjahrskonzert, dem Dreispitzhock, dem Hülehock sowie dem Herbstfest auch wieder einige andere Highlights auf dem Programm wie z.B. der Bad Uracher Schäferlauf oder das 3-tägige Kreismusikfest in Mehrstetten, um nur ein paar zu nennen. Nach Bekanntgabe der Mitgliederzahlen stellte Miriam Raach fest, dass sich das Modell eines Vorstands-Dreiergremiums in diesem ersten Jahr bereits bewährt und als praktikabel herausgestellt hat. Es setzt sich wie folgt zusammen: Miriam Raach (Vorstand Repräsentation), Linda Dümmel (Vorstand Organisation) und Heinz Christner (Vorstand Materialwirtschaft). Bei Dirigentin Regina Korneck bedankte sich Miriam Raach für ihre engagierte Arbeit. Im folgenden Bericht der Schriftführerin gab Tina Schiller einen kurzen Überblick über die Arbeit der Vorstandschaft, die sich im

Freitag, 25. Januar 2013, Nummer 4 vergangenen Jahr zu 5 Ausschuss-Sitzungen sowie einer gesonderten Sitzung zum Herbstfest zusammengefunden hat. Mit dem Kassenbericht informierte Kassier, Willi Klingler, die anwesenden Mitglieder über den Stand der Vereinskasse. Nachdem Kassenprüfer Werner Stiefel und Eveline Dümmel eine korrekte Kassenführung bescheinigt hatten, wurde die gesamte Vorstandschaft auf Antrag von Gerhard Kächele einstimmig entlastet. In ihrem sechsten Dirigentenbericht konnte Regina Korneck eine positive Bilanz ziehen. Sie stellte fest, dass der Verein das Pensum an Auftritten sowohl qualitativ als auch quantitativ sehr gut meistert. Sowohl das Frühjahrskonzert, wie auch einige Unterhaltungsauftritte waren aus ihrer Sicht mehr als nur gelungen. Jugendleiterin Kristina Treschnak gab mit ihrem Bericht einen Überblick über das Jahr 2012 und den derzeitigen Stand der Jugendarbeit. Dabei wurde unter anderem der Ausbildungsstand und der Bestand der Jungmusiker mitgeteilt. Desweiteren gab sie einen kurzen Rückblick auf die Veranstaltungen und Aktivitäten im letzten Jahr. Diese waren bspw. das Frühjahrs- und Serenadenkonzert, sowie ein Platzkonzert im Erlebnispark Tripsdrill. Für das Jahr 2013 stehen bereits jetzt verschiedene Auftritte fest. Beim Tagesordnungspunkt „Ehrungen“ konnte Miriam Raach Marc Schleuchhardt für seinen fleißigen Probenbesuch auszeichnen. Ebenso erhielten alle auswärtigen Musiker ein kleines Präsent. Die von Heinz Christner und Willi Klingler neu ausgearbeitete Satzungsänderung im Hinblick auf die Vereinsführung wurde vom Amtsgericht sowie vom Finanzamt genehmigt. Ein Exemplar der neuen Satzung wurde an die Anwesenden Mitglieder ausgeteilt. Nach nur 70 Minuten Versammlungszeit konnte Miriam Raach die 52. ordentliche Generalversammlung des Musikvereins als beendet erklären.

Rote vom Grill und Waffeln auf dem Schulhof Am Sonntag, 27. Januar 2013 ab 17.30 Uhr (bis 21.30 Uhr) laden wir Sie ganz herzlich ein zu Roten vom Grill, Waffeln, Glühwein und Teepunsch auf dem Schulhof der Peter-Härtling-Schule hier in Hülben. Der gesamte Verzehr erfolgt auf Spendenbasis. Die Gesamteinnahmen kommen Holocaust-Überlebenden in Israel zugute. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Film „Die Zuflucht“ in der Aula Herzliche Einladung zur Filmvorführung am Sonntag, 27. Januar 2013 um 18.30 Uhr in der Aula der Hülbener PeterHärtling-Schule! Der Film „Die Zuflucht“ (empfohlen ab 12 Jahren) beschreibt das Leben der holländischen Familie ten Boom, die während der Zeit des Zweiten Weltkriegs ihr eigenes Leben aufs Spiel setzte, um jüdischen Männern und Frauen ein Weiterleben zu ermöglichen. Auf sehr eindrückliche und bewegende Art und Weise nimmt er unter anderem mit hinein in die persönlichen Kämpfe und die liebende Hingabe der beiden ten Boom-Schwestern während ihrer Zeit der Gefangenschaft im KZ Ravensbrück. „Die Zuflucht“ ist weniger von der Brutalität des Nationalsozialismus geprägt, als vielmehr von der Liebe, die die ten Booms dazu bewogen hat, alles hinzugeben um Leben zu retten und Hoffnung zu bringen. – Ein Film, der zum Nachdenken anregt ... Der Eintritt ist frei. Um Spenden zugunsten von Holocaust-Überlebenden in Israel wird gebeten.

Vereinsgündung des Reitverein Hülben e.V. Am 27.04.2012 gründeten wir "Reitanlage-Füchsle" unseren Reitverein Hülben e.V., VR Nr.: 809. Der Verein bezweckt: Förderung der Reitsports in allen Disziplinen, Ausbildung in allen Disziplinen, Angebot Vereinsstunden, Beachtung und Förderung des Tierschutzes bei der Haltung und


Freitag, 25. Januar 2013, Nummer 4 im Umgang mit Pferden, Förderung des Reitsports in der freien Landschaft zur Erholung, Beachtung und Förderung des Naturund Umweltschutzes, Mitwirken bei der Koordination alles Maßnahmen zur Verbesserung der Infrastruktur Pferdesport. Näheres unter Telefon 0172/7748967, Fr. Lamparter Basispassprüfung

Prüflinge: Annika V., Annika K., Jodie L., Clara R., Bianca R., Lili S., Franzi S., Lena B., Selina L., Prüferin: Elke A., Trainerin: Bianca L.

Herzlichen Glückwunsch unseren Prüflingen zur bestandenen Prüfung. Macht weiter so! Euer Reitvereins-Team

Skikurs am Hesel Am kommenden Wochenende (26./27. Januar) findet der 2. Skikurs statt: Samstag, 26. Januar 2013, 13.00 – 15.00 Uhr Sonntag, 27. Januar 2013, 10.00 – 12.00 & 13.00 – 15.00 Uhr Bitte nicht mit dem 1. Skikurs (05./06. Januar) verwechseln. Da auch der Ersatztermin für den 1. Kurs am vergangenen Wochenende (12./13. Januar) auf Grund der schlechten Schneelage nicht stattfinden konnte, wird es für den 1. Skikurs auch keinen weiteren Ersatztermin geben. Liftbetrieb am Hesel Liftbetrieb am kommenden Wochenende (26./27. Januar): Samstag ab 13.00 Uhr Sonntag ab 9.30 Uhr Skatingloipe am Hesel Unsere Skatingloipe ist gespurt. Vereinsmeisterschaften und Aprés Ski Party Die Vereinsmeisterschaften sind für Samstag, den 02. Februar 2013 geplant. Sofern die Schneelage es erlaubt, ist Start zu 2 Läufen um 15.00 Uhr. Danach findet bei bekannt guter Bewirtung eine Après-Ski-Party mit Musik statt. Der Lift ist an diesem Tag bei Flutlicht in Betrieb. Skiausfahrt nach Brand Unsere diesjährige Skiausfahrt wird uns ins Brandnertal führen, wo wir ein familienfreundliches Skigebiet vorfinden werden. Wir fahren mit dem Bus am 9. März 2013 und werden versuchen günstige Angebote für Busfahrt und Liftkarten zu erreichen, vor allem für Kinder. Sämtliche Mitglieder, Jung und Alt, sowie Freunde und Bekannte sind hierzu herzlich eingeladen. Näheres wird noch bekannt gegeben. Volleyball Regelmäßig dienstags um 20.30 Uhr in der Rietenlauhalle in Hülben.

Gemeindebote Hülben

11

Skigymnastik Weiterhin für Kinder und Erwachsene freitags ab 19.00 Uhr in der Niederwiesenhalle in Hülben. Radtreff Wir haben nach wie vor Winterpause. Unser Radlerstammtisch fällt diesen Monat auf den Termin der Jahreshauptversammlung. Hiermit möchten wir alle "Radler" recht herzlich zur Jahreshauptversammlung ins Feuerwehrmagazin einladen. Einladung zur Jahreshauptversammlung am 01.02.2013 im Feuerwehrmagazin in Hülben Liebes Vereinsmitglied, hiermit laden wir Dich zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung am 01.02.2013 ein. Die Versammlung beginnt um 20.00 Uhr und findet im Feuerwehrmagazin in Hülben statt. Jeder Teilnehmer bekommt ein belegtes Brötchen. Über Euer zahlreiches Erscheinen bedanken wir uns bereits heute. Tagesordnung: 1. Begrüßung und Bekanntgabe der Tagesordnung 2. Berichte: Vorstand, Kassier, Schriftführer, Abteilungsleiter 3. Bericht des Kassenprüfers 4. Entlastungen 5. Neuwahlen 6. Anträge 7. Ehrungen 8. Jahresprogramm 9. Präsentation Neubau der Heselhütte 10. Verschiedenes Anträge müssen schriftlich bis spätestens 26.01.2013 beim Vorstand Oliver Eisenlohr eingereicht werden. Alle aktuellen Informationen könnt Ihr jederzeit auf unserer Homepage unter www.schiclub-huelben.de und bei Facebook schiclub-huelben abrufen. Auf unserer Homepage könnt Ihr Euch für unsere Newsletter anmelden. Damit erfahrt Ihr alle Terminänderungen, Neuigkeiten und Veranstaltungen. Also einfach per E-Mail anmelden. Die Vorstandschaft wünscht allen Mitgliedern eine erfolgreiche Skisaison mit viel Sonnenschein und Pulverschnee. Mit sportlichem Gruß Die Vorstandschaft

Jahresfeier 26.01.2013 Der SV Hülben lädt ganz herzlich zur Jahresfeier am Samstag, 26.01.2013 in die Rietenlauhalle ein. Die Halle wird um 17:30 Uhr für die Gäste geöffnet. Bis 19:15 Uhr gibt es das gewohnt gute Essen aus der Sportvereinküche. Um 19:30 Uhr beginnt das offizielle Programm. Jede Abteilung des SV Hülben hat sich reichlich Gedanken gemacht und es erwartet Sie ein abwechslungsreiches und bestimmt auch lustiges Programm. Als Highlight bietet Ihnen der SV Hülben einen Programmpunkt der Superlative. Die Rope Skipping Gruppe des TSV Dettingen/ Erms zeigt Ihnen, was man so alles mit einem Springseil anstellen kann. Die Springerinnen haben 2012 bei den Weltmeisterschaften in den USA den sensationellen 3. Platz belegt. Eine Darbietung gespickt mit tänzerischen und akrobatischen Elementen erwartet Sie. Lassen Sie sich einfach überraschen... Anschließend an das Programm wird die Bar im Foyer geöffnet. Lassen Sie den Abend doch mit einem frisch gezapften Bier oder einem kalten Aperol Spritz zu angenehmer Musik ausklingen. Der SV Hülben freut sich auf zahlreiche Zuschauer und Gäste. Skiausfahrt Am: 02.02.2013 Skigebiet: Berwang/Bichlbach Abfahrt: 07.00 Uhr Parkplatz Rietenlauhalle Heimkehr: ca. 20.00 Uhr


12

Gemeindebote Hülben

Kosten für die Busfahrt und Liftkarte: Erwachsene: 60,00 € Jugendliche (Jahrg. 95/97): 54,00 € Kinder: (Jahrg. 98): 41,50 € Senioren: 55,00 € Gäste, die keine Liftkarte benötigen zahlen 20,00 € für die Busfahrt. Selbstverständlich sind auch Nichtmitglieder zu dieser Ausfahrt herzlich eingeladen. Anmeldung erfolgt durch Überweisung des jeweiligen Betrags auf das Konto des SV Hülben 1359002 (BLZ 600 695 64) bei der Raiffeisenbank Vordere Alb eG. Verwendungszweck: Skiausfahrt 02.02.2013 Anmeldeschluss ist der 27.01.2013 Rückfragen bei Renate Schäfer (Tel. 07125/6363) ab ca. 18.30 Uhr möglich.

Bambini zeigen starke Leistung in Harthausen Mit dem TSV Harthausen verbindet der SV Hülben eine langjährige Vereins-Freundschaft. So folgten unsere Bambini der Einladung zu deren sehr stark besetzten Hallenturnier am 12.01.2013. Nachdem - fast schon traditionell - das erste Spiel gegen TuS Stuttgart etwas verschlafen und daher mit 0:3 verloren wurde, wachten die Jungs in der Folge auf und zeigten in den nächsten Spielen eine sehr ansprechende Leistung. Dem verdienten Unentschieden gegen VfB Reichenbach folgte ein souveräner 3:0-Sieg gegen den Gastgeber. Durch ein weiteres Unentschieden gegen TSV Oberboihingen erspielten sie sich einen guten dritten Platz in der Gruppe. In der Zwischenrunde hatte man dann etwas Pech, als man gleich auf den späteren Turniersieger Omonia Vaihingen traf. Über fast die ganze Spielzeit waren unsere Jungs ebenbürtig und mussten sich erst nach zwei späten Toren 2:0 geschlagen geben. Es hat wirklich Spaß gemacht, euch zuzuschauen. Es spielten: Lars Michaelis, Nico Goller, Leo Rabuser, Tim Rabuser, Nhat Lai Huynh, Dennis Holder, Hannes Mayer F.M. Neue Turnierform hat richtig Spaß gemacht Nachdem die Bambini-Trainer am 20.01.2013 am Vormittag in Dettingen eine theoretische Einweisung in die künftige Turnierform bekommen hatte, waren nachmittags unsere Jungs die Hauptakteure. Immer in Dreier-Teams konnten sie sich mit fünf anderen Mannschaften auf bis zu vier Feldern parallel messen. In den Spielpausen bestand die Möglichkeit, sich in einem Spielund Bewegungsbereich so richtig auszutoben. So erlebten unsere Bambini einen abwechslungsreichen Nachmittag, der allen sichtlich Spaß machte.

Unsere Bambini

Es spielten: Lars Michaelis, Nico Goller, Nhat Lai Hyunh, Dennis Holder, Fabrice Schmauder, Hannes Mayer F.M

Freitag, 25. Januar 2013, Nummer 4

Super Leistungen der Hülbener Turnerinnen zum Auftakt Am Samstag, den 19. Januar 2013 wurde in Metzingen in der Neugreuthhalle das Gaufinale im Einzel und Mannschaft der KM u. des LBS-Cup der Turnerinnen ausgerichtet. Für den LBS-Cup wurde KM2 und KM3 der Jahrgänge 2001 u. älter geturnt. Der SV Hülben stellte, so wie auch letztes Jahr, eine Mannschaft in der KM2 und hatte als Gegner die Mannschaft der TUS Metzingen. Von den 8 gemeldeten Mädchen der SVH Mannschaft waren aber nur 3 Turnerinnen für alle 4 Geräte einsatzfähig und zwar Vanessa Bauer, Lisa Epple und Valerie Burdukov. Sabrina Maier konnte verletzungsbedingt nur am Stufenbarren und Tanja Bader am Balken und Stufenbarren turnen. Es fehlten Natalie Kühne und Janet Ulbrich, denen wegen Berufstätigkeit die Trainingseinheiten fehlen. Nachwuchsturnerin Vivienne Fandrich und Marga Hinderer waren leider nach einer Grippe auch noch nicht einsatzfähig. Als Einzelturnerin war noch Marie Schurna dabei. Dieser Wettkampf hatte für den SV Hülben auch das Ziel, ein Test für den Einstieg in die Oberligasaison zu sein. So turnten die Mädchen alle Schwerteile ihrer Übungen tapfer durch, auch wenn sie in der KM2 nicht nötig gewesen wären. Sabrina Maier glänzte mit ihrer Stufenbarrenübung und erhielt die Tageshöchstnote von 10,90 P. Tanja Bader erturnte die Tageshöchstnote von 10,85 P. am Balken. So blieben bloß 3 Mädchen, die am Sprung und Boden einsatzfähig waren. Vanessa Bauer gab ihr Bestes, doch es war nicht ihr Tag. Valerie Burdukov und Lisa Epple zeigten sich ehrgeizig und entschlossen sich, all ihre neu erlernten Teile zu zeigen. Und das gelang ihnen auch zu 100%. Valerie turnte am Stufenbarren ihre Übung mit Flugteil und Riesenfelgen fehlerfrei, so wie Lisa eine tadellose Übung mit freier Felge und Flugteil ohne Zwischenschwung. Beide Mädchen zeigten am Sprung gute Yamashita Sprünge, am Balken Flick-Flack bzw. Radwende und und und... Die Bodenübungen machten beiden Mädchen und Zuschauern großen Spaß, es gab von beiden einen 1,5 Schraubensalto zu sehen. Der SV Hülben hofft, in der Ligasaison, die Ende Februar beginnt, auch so gute Übungen zu zeigen und vor allem eine vollständige Mannschaft präsentieren zu können. Ergebnis Mannschaft: 1. Patz TUS Metzingen 128,40 P. 2. Platz SV Hülben 118,85 P. Ergebnis Einzel: 4. Platz Valerie Burdukov 40,75 P. 6. Platz Lisa Epple 38,65 P. 10. Platz Vanessa Bauer 30,60 P. 14. Platz Marie Schurna 29,85 P. Marie Schurna turnte als Nachwuchsturnerin noch nicht in der Mannschaft mit, zeigte aber gute Übungen, welche aber noch ausbaufähig sind. Hülbens KM2 Mannschaft ist somit für den Regionalentscheid qualifiziert. Im zweiten Durchgang des Wettkampftages turnte die D-und EJugend ihren KM3 Wettkampf. Für den SV Hülben turnten in der D-Jugend Carina Kraiser, Kim Kuchenbecker, Antonia Schwarz, Luana Haase und Melanie Burdukov. In der E-Jugend war Finja Stach für den SV Hülben am Start. In diesem Durchgang der D- und E-Jugend war von Beginn an klar, wer die Nase vorne hat. Der Wettkampf begann für den SV Hülben am Stufenbarren. Es war einfach toll den Mädchen zuzusehen. Es gab flüssige Übungen mit zum Flugteilen, freien Felgen und Melanie Burdukov turnte sogar Riesenfelgen. Die Übungen am Balken wurden ebenfalls mit Sprüngen, Rädern, Bogengängen, und Saltos als Abgang ausgestattet und ausdrucksstark geturnt. Antonia erzielte mit ihrer Übung 11,10 P., die Höchstnote an diesem Gerät. Melanie und Carina erturnten trotz einem Abstieg 10,90 P. und 10,80 P. Finja Stach erturnte sich am Balken die Tageshöchstnote mit 10,50 P.


Freitag, 25. Januar 2013, Nummer 4 Die Bodenübungen waren weit über den vorgeschriebenen Anforderungen. Melanie und Antonia zeigten eine gelungene Schraube. Für alle 5 Mädchen waren es Traumnoten. Auch am letzten Gerät, dem Sprung, zeigten die Mädchen ihre Klasse. Zweitbeste Note an diesem Gerät ging an Kim Kuchenbecker mit 12,40 P., Melanie 12,30 P. und Carina 12,00 P. Luana Haase ergänzte das Bild der hülbener Nachwuchsturnerinnen mit guten Übungen. In diesem Wettkampf gab es keine Mannschaftswertung und es gibt auch keine Qualifikation zum Regionalentscheid. Ergebnis D-Jugend: 1. Platz Melanie Burdukov 45,10 P. 2. Platz Carina Kraiser 44,00 P. 3. Platz Antonia Schwarz 41,85 P. 4. Platz Kim Kuchenbecker 41,80 P. 9. Platz Luana Haase 39,15 P. Ergebnis E-Jugend: 3. Platz Finja Stach 40,05 P. In diesem Durchgang waren insgesamt 25 Turnerinnen aus den umliegenden Vereinen (TUS Metzingen, VFL Pfullingen und des SV Hülben) am Start. Dieser Wettkampf war nach der langen Winterpause ein Test um zu sehen, was man in der Zwischenzeit dazu gelernt hat.

Die erfolgreichen Nachwuchsturnerinnen des SV Hülben erturnten sich wieder zahlreiche Medaillen

Vortrag: "Der silberne Halsreif von Trichtingen" Hierbei handelt es sich um diese Art von Halsreifen, die Torques genannt werden. Der Begriff stammt aus antiken Quellen, wo ein entsprechender Halsreif vielfach beschrieben wird, nicht nur bei den Kelten. Die berühmte Statue des Der sterbende Gallier sterbenden Galliers (ca. 230 v.Chr.) zeigt sehr schön den Torque des Kriegers. Der Torque wurde von den Römern als militärische Auszeichnung übernommen. Er verbreitete sich im gesamten mediterranen und im arabischen Raum. Torques sind seit mindestens der Mittleren Bronzezeit auch im Nahen Osten bekannt. Sie waren bei den Skythen, den Persern und verwandten Völkern wie den Parthern Teil der regulären Tracht. Der Silberring von Trichtingen ist für einen Menschen zu groß, er ist wohl für eine Götterstatue angefertigt worden. Was genau es mit diesem Ring auf sich hat, erklärt

Gemeindebote Hülben

13

Thomas Hoppe M.A. – Referatsleiter am Landesmuseum Württemberg und wissenschaftlicher Projektleiter der Großen Landeausstellung „Welt der Kelten – Kostbarkeiten der Kunst“ in seinem Vortrag. Der Vortrag ist am Freitag, den 01. Februar 2013 im Bürgersaal in Erkenbrechtsweiler. Er beginnt um 19:00 Uhr. Er ist kostenfrei! Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Im Anschluss der Veranstaltung ist ein kleiner Imbiss vorbereitet. Zudem steht Herrn Thomas Hoppe für Fragen und Hintergrundinformation zur Verfügung. Vorankündigung: Als Abschluss der Vortragsreihe findet am Freitag, 08.03.2013 um 19:00 Uhr im Bürgersaal in Erkenbrechtsweiler der letzte Vortrag statt. Dr. Ulrich Klein referiert über das Münzwesen der Kelten. Klaus Beekmann FAKT auf der CMT Auch dieses Jahr war FAKT wieder auf der CMT vertreten. Die Stadt Esslingen hat uns für 2 Tage ihren Stand mit zur Verfügung gestellt. Dafür bedanken wir uns recht herzlich. Das "Standpersonal" wurde von Mitgliedern der FAKT - Keltengruppe Riusiava in keltischer Gewandung gestellt.

Mit der authentischen Kleidung unserer Vorfahren konnten viele Besucher angelockt werden, die sich über den Heidengraben informieren wollten. Besonders das Albmagazin, Flyer mit Informationen über die Landschaft und Wanderkarten waren sehr gefragt, aber auch das Interesse an der keltischen Vergangenheit dieser Region waren groß, so dass die Standbesatzung bis in den späten Nachmittag laufend eingespannt war. Viele neue Kontakte konnten so geknüpft werden. Es ist deutlich geworden, dass der Heidengraben im Zusammenhang mit FAKT bereits ins Bewusstsein der Menschen in der weiteren Umgebung gelangt ist. Vor allem durch das Ende letzten Jahres veranstaltete Keltenfest hat der Heidengraben an Bekanntheitsgrad enorm gewonnen. Auch die Frage, ob das Keltenfest auch im Jahre 2013 wieder stattfindet wurde uns oft gestellt. Als einige Besucher dann auch noch Akteure vom Keltenfest im Standpersonal wiedererkannten, kamen immer wieder äußerst interessante Gespräche auf. Einige der Besucher haben einen neuen Impuls bekommen, hier auf der Vorderen Alb zu wandern und sich in die archäologische Vergangenheit dieser schönen Gegend zu vertiefen. In diesem Zusammenhang stießen auch die noch ausstehenden zwei Vorträge über den "Ring von Trichtingen", das "keltische Münzwesen", sowie die für April vorgesehene Filmpremiere "Der Heidengraben", auf großes Interesse. Klaus Beekmann

Chansonnier Tommy Mammel: Songs für ein Leben in Color Nächster musikalischer Gast von Kulturach ist am Freitag, 8. Februar, 20 Uhr, der Chansonnier Tommy Mammel aus Stuttgart,


14

Gemeindebote Hülben

der im Bürgersaal der Schlossmühle, Graf-Eberhard-Platz, sein Programm „Songs für ein Leben in Color“ präsentiert. Begleitet wird der musikalische Geschichtenerzähler von Karin Miller am Akkordeon, Michael Minges an der Gitarre und Schlagzeuger Matthias Bergmann. Tommy Mammel regt ebenso zum Lachen wie zum Träumen an - ihm ist der feine Witz der kleinen Stories wichtig, die er mit schelmischer Selbstironie erzählt. Das lässt die Zuschauer schmunzeln und reizt sie aber auch oft genug zu Lachsalven. Auch Tränchen der Rührung zeigen sich bei dem einen oder anderen Zuhörer, wenn man sich in den emotional geladenen, konsequent deutsch gesungenen Chansons wiedererkennt. Tommy Mammel präsentiert Songs für ein Leben in Color, Lieder in allen Farbschattierungen, die die Welt zu bieten hat. Karten gibt es nur an der Abendkasse, der Eintritt kostet fünf Euro.

Revisionsarbeiten in den Albthermen Die KANTO SPA GmbH, hat mitgeteilt, dass die diesjährigen Revisionsarbeiten von Montag, 01. Juli bis einschließlich Donnerstag, 04. Juli 2013 stattfinden. In dieser Zeit sind die AlbThermen geschlossen.

Kooperation zwischen der Kaufmännischen Georg-Goldstein-Schule in Bad Urach und der Schönbein-Realschule in Metzingen Jedes Jahr stehen viele Realschüler vor der schwierigen Entscheidung, ob sie die Fachhochschulreife oder das Abitur ablegen wollen und welches die richtige Schule für sie ist. Da die Lehrer der Realschulen ihre Schützlinge optimal auf einen Schulwechsel und die Lehrer an den beruflichen Schulen ihre Schüler sicher für den weiteren Bildungsweg "abholen" möchten, treffen hier gemeinsame Interessen aufeinander. Der Schulwechsel soll harmonisch gestaltet werden. Deshalb lud die Georg-Goldstein-Schule in Bad Urach die Kolleginnen und Kollegen der Schönbein Realschule Metzingen zu einem Erfahrungsaustausch ein. Jedes Jahr kommen etliche Realschüler aus Metzingen an die Schule nach Bad Urach. Frühere Realschüler aus Metzingen freuten sich sehr, als sie ihre ehemaligen Lehrer an ihrer neuen Schule wieder sahen. Die Realschulkollegen besuchten Unterrichtsstunden in den Kernfächern und in Betriebswirtschaftslehre. Anschließend wurden gemeinsame Anknüpfungspunkte und thematische Schwerpunkte in den einzelnen Fächern im Kollegenkreis besprochen. Nun wird ein Besuch mit Schülern aus den Abschlussklassen der Schönbein-Realschule organisiert. Sie sollen so einen Eindruck gewinnen, was sie an einer weiterführenden Schule erwartet. Mit der Geschwister-Scholl-Realschule Bad Urach und der Gustav-Mesmer-Realschule in Münsingen ist eine solche Kooperation ebenfalls in Vorbereitung. Weitere Informationen können die Schüler und andere Interessenten am Informationstag der Georg-Goldstein-Schule am kommenden Samstag, 26. Januar 2013, von 10:00 bis 14:00 Uhr erhalten. Firmen und Einrichtungen des öffentlichen Dienstes stellen ihre Ausbildungsberufe vor. Die Schule zeigt ihre Schularten und mögliche Bildungswege.

Neues Programm Das neue Programmheft der Volkshochschule Bad Urach für das Frühjahrs- und Sommersemester 2013 liegt am Donnerstag, 31. Januar, der Südwestpresse bei. Von diesem Tag an ist es auch in der Geschäftsstelle, in den Rathäusern, Verwaltungsstellen, Geldinstituten und in den üblichen Geschäften der Bad Uracher Innenstadt erhältlich. Das Semester beginnt am Montag, dem 18. Februar. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Freitag, 25. Januar 2013, Nummer 4 Erlesenes von Albrecht Goes Mit dem schwäbischen Pfarrer und Schriftsteller Albrecht Goes (1908-2000) befasst sich ein zwei Leseabende umfassender, von Stiftspfarrer Dr. Wolfgang Schöllkopf geleiteter Kurs. Beginn ist am Montag, 28. Januar, 19:30 Uhr im Stift Urach. Goes war von 1924 bis 1926 Seminarist in Urach. Er pflegte mit seiner einfühlsamen Sprache die württembergische Wortkultur in der „Vierfalt“ von Musik, Dichtung, Theologie und Politik. Seine Erlebnisse als Soldat und Seelsorger im Krieg verarbeitete er in den Erzählungen „Unruhige Nacht“ (1949), „Das Brandopfer“ (1953) und „Das Löffelchen“ (1963). Goes gehörte damit zu den ersten, die das Unrecht an Menschen jüdischen Glaubens thematisierten. „Aber zuweilen muss einer da sein, der gedenkt.“ (Brandopfer) Das Leichte und das Schwere ist bei ihm nahe zueinander, wie bei Mörike, den er zusammen mit Martin Buber, Mozart, Goethe und der Bibel seinen nächsten Gefährten nannte. Der erste Abend führt in Leben und Werk ein; am zweiten Abend soll die Erzählung „Das Löffelchen“ (1963) gemeinsam gelesen werden. (Sie findet sich in verschiedenen Ausgaben, aktuell in: Albrecht Goes, Was wird morgen sein? Erzählungen, Fischer Taschenbuch 17849, Frankfurt a.M. 2008.) Die VHS bittet um Anmeldung unter 07125 8998 oder www.vhs-badurach.de. Finanzkrise - Der größte Raubzug der Geschichte? Mit der (überstandenen?) Finanzkrise befasst sich Matthias Weik in einer Veranstaltung der VHS Bad Urach am Donnerstag, 31. Januar, 19:30 Uhr, in der Schlossmühle. Er sucht Antworten auf diese Fragen: Ist die Krise wirklich gelöst oder wurde die alte Blase durch eine neue, noch größere abgelöst? Wie stabil ist unser Finanzsystem? Wie sicher sind unsere Spareinlagen? Was passiert in einer Inflation und wie schütze ich mein Vermögen? Matthias Weik ist langjähriger Investmentexperte für Immobilien. Seit über einem Jahrzehnt befasst er sich eingehend mit der globalen Wirtschaft und ihren Finanzmärkten. In den letzten Monaten ist er mit seinem Buch „Der größte Raubzug der Geschichte“ bekannt geworden. Es trägt den provozierenden Untertitel „Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden.“

Konzert für Kinder und Instrumentenberatung Am Freitag, den 1. Februar 2013 sind alle interessierten Kinder und ihre Eltern zum Konzert "Wir für Euch" der Musikschule Bad Urach eingeladen. Jüngere Musikschüler/innen präsentieren hier die Instrumente, die sie bereits lernen. Dabei kann man sehen und hören, wie viele Instrumente schon im Grundschulalter erlernt werden können. Das Konzert beginnt um 18.00 Uhr im Kleinen Saal der Schlossmühle Bad Urach. Im Anschluss an das Konzert besteht die Möglichkeit, einzelne Instrumente auszuprobieren und sich von den Fachlehrkräften der Musikschule beraten zu lassen.

Freitag, 25.01. 18.00 Uhr: Anna Karenina 18.15 Uhr: Winterdieb 20.30 Uhr: 7 Psychos 20.45 Uhr: Ruby Sparks – Meine fabelhafte Freundin Samstag, 26.01. 15.30 Uhr: Ralph reichts 16.00 Uhr: Die Hüter des Lichts 18.00 Uhr: Anna Karenina 18.15 Uhr: Winterdieb 20.30 Uhr: 7 Psychos 20.45 Uhr: Ruby Sparks – Meine fabelhafte Freundin Sonntag, 27.01. 15.30 Uhr: Ralph reichts


Freitag, 25. Januar 2013, Nummer 4 16.00 Uhr: Die Hüter des Lichts 18.00 Uhr: Anna Karenina 18.15 Uhr: Winterdieb 20.30 Uhr: 7 Psychos 20.45 Uhr: Ruby Sparks – Meine fabelhafte Freundin Montag, 28.01. 18.00 Uhr: 7 Psychos 18.15 Uhr: Ruby Sparks – Meine fabelhafte Freundin 20.30 Uhr: Anna Karenina 20.45 Uhr: Winterdieb Dienstag, 29.01. 18.00 Uhr: 7 Psychos 18.15 Uhr: Ruby Sparks – Meine fabelhafte Freundin 20.30 Uhr: Anna Karenina 20.45 Uhr: Winterdieb Mittwoch, 30.01. 18.00 Uhr: 7 Psychos 18.15 Uhr: Ruby Sparks – Meine fabelhafte Freundin 20.30 Uhr: Anna Karenina 20.45 Uhr: Winterdieb

Neuer Videoclip informiert über Werbung mit Gesundheitsversprechen Einfach nur Einkaufen? Stuttgart, 22.01.2013 – Seit Dezember 2012 dürfen Lebensmittel nur noch mit gesundheitsbezogenen Aussagen beworben werden, wenn diese wissenschaftlich belegt und von der Europäischen Kommission zugelassen sind. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass alle derart beworbenen Produkte für eine gesunde Ernährung auch immer sinnvoll oder gar notwendig sind. In einem Videoclip informieren die Verbraucherzentralen und die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz über Werbung mit gesundheitsbezogenen Angaben auf Lebensmitteln. Insgesamt 222 Werbeaussagen mit Gesundheitsbezug, sogenannte Health Claims, wurden von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit zugelassen, viele andere wurden verboten. Die Bewertung zahlreicher Werbeaussagen, etwa zu Pflanzenstoffen und Mikroorganismen, steht zurzeit noch aus. Fest steht aber bereits jetzt: eine abwechslungsreiche Ernährung mit ganz normalen Lebensmitteln liefert alle Nährstoffe in ausreichender Menge. Viele der erlaubten Claims beschreiben eigentlich nur die üblichen Stoffwechselfunktionen der Nährstoffe im menschlichen Körper. Und profane Aussagen wie „Calcium stärkt die Knochen“ können auch auf herkömmlichen Joghurts oder Milchpackungen stehen, da diese Lebensmittel von Natur aus reichlich Calcium enthalten. „Was bisher völlig fehlt, sind verpflichtende Vorgaben zu Höchstmengen beispielsweise für Vitamine und konkrete Hinweise zu den Nährwertprofilen“, kritisiert Christiane Manthey, Expertin für Lebensmittel und Ernährung der Verbraucherzentrale BadenWürttemberg die aktuelle Regelung. „Derzeit können auch Fettund Zuckerbomben mit Vitaminen angereichert und dann als ‚gesund‘ beworben werden.“ Der Videoclip und weitere Informationen zu Health Claims sind im Internet zu finden: www.youtube.de/verbraucherstiftung www.vz-bawue.de/lebensmittel-mit-gesundheitsversprechen

Wir optimieren Ihre We r bung!

Gemeindebote Hülben

15

Mediengestalter/in – Schriftsetzer/in – Wir brauchen dringend Verstärkung! Sie suchen eine neue Herausforderung und sind aufgeschlossen für neueste Technologien? Sie erwarten einen verantwortungsvollen und anspruchsvollen Arbeitsplatz, bringen Berufserfahrung als Schriftsetzer/in mit und sind belastbar? Der Umgang mit digitalen Medien macht Ihnen Spaß? Erfahrung/Kenntnisse in der CTP ist Voraussetzung! Mit einer guten Auffassungsgabe und Freude an den gestellten Aufgaben arbeiten Sie selbstständig und verantwortungsvoll in einem Team erfahrener und dynamischer Mitarbeiter. Wenn Sie Ihre Chance erkennen, erwarten wir gerne Ihre telefonische oder schriftliche Bewerbung, die Sie bitte an unseren Herrn Fink richten.

Fink GmbH Druck & Verlag Sandwiesenstraße 17 · 72793 Pfullingen Telefon: 0 71 21 - 97 93-0 · Telefax: 0 71 21 - 97 93 93

Hält länger. Anzeigenwerbung im wöchentlichen Amtsblatt.

Vorsicht! Autoknacker.

Räumen Sie Ihr Auto leer, bevor es andere tun! Lassen Sie bei keinem noch so kurzen Stopp Wertsachen im Auto liegen.

Wenn was nicht stimmt: Sprich deine Polizei an


Hier kĂśnnte e Ihre Anzeig stehen!!! 0 71 21/ 9 79 30

Die Kriminalpolizei rät:

SchĂźtzen Sie Ihr Kind vor Gewalt in der Schule. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind keine grĂśĂ&#x;eren Geldbeträge oder andere wertvollen Sachen mit in die Schule nimmt.

)Â U+Â OEHQ

7

ZZZZHLEOHEHVWDWWXQJHQGH

52 unserer SchĂźler haben ihr Zeugnis um 2 Noten verbessert! 4

Wir gratulieren mit einem Gutschein Ăźber 15,- Euro

RT-Betzingen, 9 T x 45 Mi Bad Urach ¡ 0 7SteinachstraĂ&#x;e 1 25/15 57 44 est g n.(Ăźber MarktpMĂźhlen-Apo.) latz 10 (Eingang amTel.6952857 Brunnen) rat

f

is

www.schĂźler-nachhilfe.net

Zertifiziert DIN ISO 9001

Baumkletterteam R onny Epple

    

Baumpflege - Kroneneinkßrzung Baumfällung - Sturmschadenbeseitigung Entsorgung - Beratung - Gutachten

Wir wollen, dass Sie sicher leben.

                               

Ihre Polizei.

Telefon: 07385 07385 965475 965475 Telefon: www.baumkletterteam.de

-

info@baumkletterteam.de

Unser Angebot gĂźltig von Mittwoch, 23.01. bis Dienstag, 29.01.2013

www.fink-druck.de

dER

fINK.

Rufen Sie uns gebĂźhrenfrei an!

FreeCall

Platzieren Sie ab sofort Ihre Anzeigen Ăźber unsere neue Bestell-Hotline:

0800/1717222

Hackfleisch

Gemischtes von Rind und Schwein

100 g

0,78

Schinkenwurst

Frische auch im Ring zum warm machen 100 g

Schweineschnitzel

Fleischsalat

auch paniert

im 200g Becher

100 g

0,98

StĂźck

1,35

Hausmacher

weiĂ&#x;er Schwartenmagen Cambozola Torte 100 g

0,78

70 % Fett i. Tr. 100 g

Angebot solange Vorrat reicht Fink GmbH, Druck und Verlag SandwiesenstraĂ&#x;e 17 • 72793 Pfullingen info@fink-druck.de

0,98

HĂźlben, Telefon 07125-5217 Aus Liebe zur Region

Robert-Kempel-StraĂ&#x;e 2,

1,55

Gemeindebote Hülben KW 4  

Gemeindeblatt mit aktuellen Nachrichten der Gemeinde Hülben im Biosphärengebiet Schwäbische Alb