Page 1

Hülben

Amtsblatt der Gemeinde Hülben Nummer 4 I Freitag, 24. Januar I 74. Jahrgang

Gemeindebote

Aufruf zur Teilnahme an der Bürgermeisterwahl am kommenden Sonntag, dem 26. Januar 2014 Am kommenden Sonntag, dem 26. Januar 2014 findet in Hülben die Aufruf Teilnahmestatt. an der am Wahl deszur Bürgermeisters Eine Bürgermeisterwahl solche Wahl ist für die Gemeinde eine kommenden Sonntag, dem 26. Januar 2014 sehr wichtige Entscheidung. Der Bürgermeister ist ständiger Ansprechpartner für die Bürger, Vorsitzender des Gemeinderats und Leiter der Gemeindeverwaltung. Sie haben die Möglichkeit von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr Ihre Stimme im Wahllokal abzugeben. Bitte bringen Sie Ihre Wahlbenachrichtigung mit. Briefwahl kann noch bis Freitag, 24.01.2014, 18.00 Uhr angefordert werden. Bei kurzfristiger Erkrankung bzw. Verhinderung auch am2014 Sonntag, 26.01.2014 bis 15.00 Uhr Briefwahlunterlagen Am kommenden Sonntag, demkönnen 26. Januar findet in Hülben die Wahl des ausgestellt werden.statt. Den Stimmzettel erhalten Wahllokal. Bürgermeisters Eine solche WahlSie istimfür die Gemeinde eine sehr wichtige

Entscheidung. Der Bürgermeister ist ständiger Ansprechpartner für die Bürger,

Zu beachten ist: des Gemeinderats und Leiter der Gemeindeverwaltung. Vorsitzender • Sie haben 1 Stimme. Wenn Sie mehr als 1 Stimme abgeben, ist der Stimmzettel ungültig. •  Siehaben könnendie entweder einen Bewerber, der Uhr im Stimmzettel ist oder eine andere wählbare Person Sie Möglichkeit von 08.00 bis 18.00vorgedruckt Uhr Ihre Stimme im Wahllokal wählen. abzugeben. Bitte bringen Sie Ihre Wahlbenachrichtigung mit. Briefwahl kann noch bis • Wollen Sie einen auf dem Stimmzettel vorgedruckten Bewerber wählen, so setzen Sie in das Kästchen hinter Freitag, 24.01.2014, 18.00 Uhr angefordert werden. Bei kurzfristiger Erkrankung bzw. dem Namen ein Kreuz. Möglich ist auch eine ausdrückliche Kennzeichnung auf sonst eindeutige Weise. Das Verhinderung können auch am Sonntag, 26.01.2014 bis 15.00 Uhr Streichen der übrigen Namen genügt jedoch nicht. Briefwahlunterlagen ausgestellt werden. Den Stimmzettel erhalten Sie im Wahllokal. • Wollen Sie eine andere wählbare Person wählen, so tragen Sie deren Namen in die freie Zeile ein. Bitte bezeichnen Sie die Person, deren Namen Sie in die freie Zeile eintragen, zweifelsfrei durch Familiennamen, Vornamen, ZuBeruf beachten ist: Anschrift und nötigenfalls durch weitere Angaben. oder Stand,

Sie haben 1 Stimme. Wenn Sie mehr als 1 Stimme abgeben, ist der Stimmzettel Bitteungültig. füllen Sie die Stimmzettel klar und deutlich aus, denn Sie erleichtern damit den ehrenamtlichen Wahlhel Sie können entweder einen Bewerber, der im Stimmzettel vorgedruckt ist an oder fern die Auszählarbeit. Die öffentliche Ermittlung des Wahlergebnisses erfolgt im Anschluss die Wahlzeit im eine andere wählbare Person wählen. Sitzungssaal im Rathaus.  Wollen Sie einen auf dem Stimmzettel vorgedruckten Bewerber wählen, so Sie werden sich anhinter der Wahl zu beteiligen. setzenhiermit Sie inaufgerufen, das Kästchen dem Namen ein Kreuz. Möglich ist auch eine ausdrückliche Kennzeichnung auf sonst eindeutige Weise. Das Streichen der Das übrigen vorläufige Gesamtergebnis wirdnicht. unmittelbar im Anschluss an die Auszählung im Bürgersaal Namen genügt jedoch öffentlich  Wollenbekannt Sie einegegeben. andere wählbare Person wählen, so tragen Sie deren Namen in die freie Zeile ein. Bitte bezeichnen Sie die Person, deren Namen Sie in die freie Gerhard Buck Zeile eintragen, zweifelsfrei durch Familiennamen, Vornamen, Beruf oder Stand, 1. Stv. Bürgermeister Anschrift und nötigenfalls durch weitere Angaben. 

Bitte füllen Sie die Stimmzettel klar und deutlich aus, denn Sie erleichtern damit den ehrenamtlichen Wahlhelfern die Auszählarbeit. Die öffentliche Ermittlung des Wahlergebnisses erfolgt im Anschluss an die Wahlzeit im Sitzungssaal im Rathaus. www.huelben.de I Telefon: 0 71 25/96 86-0

Sie werden hiermit aufgerufen, sich an der Wahl zu beteiligen.


2

Gemeindebote Hülben 

Freitag, 24. Januar 2014, Nummer 4

Daniel Kallauch Mitmach-Musik-Familien-Show: Daniel Kallauch Mitmach-Musik-Familien-Show: Immer & Überall Volltreffer Immer & Überall Volltreffer 30. Januar 2014, Hülben Rietenlauhalle

30. Januar 2014, Hülben Rietenlauhalle Beginn: 17 Uhr, Einlass 16:30 Uhr Vorverkauf: 7 €, Abendkasse: 9 € Vorverkauf: Buchcafe Beginn: 17 Uhr,ONE Einlass 16:30 Uhr Veranstalter: CVJM Hülben

Vorverkauf: 7 €, Abendkasse: 9 € Vorverkauf: ONE Buchcafe Veranstalter: CVJM Hülben


Freitag, 24. Januar 2014, Nummer 4

Gemeindebote Hülben

3

Jahresfeier

Der SV Hülben lädt am Samstag, 25. Januar 2014, alle Mitglieder, Freunde, Gönner und Interessierte und die gesamte Hülbener Einwohnerschaft zur diesjährigen Jahresfeier in die Rietenlauhalle ein. Es erwartet Sie, wie jedes Jahr, ein buntes und abwechslungsreiches Programm der verschiedenen Abteilungen. Einlass: 17.30 Uhr Beginn: 19.30 Uhr

Für Speisen und Getränke ist ausreichend gesorgt.

Der SV Hülben freut sich auf zahlreiche Besucher.

Die Vorstandschaft freut sich auf Ihren Besuch

Freitag, 24.01.2014 Apotheke am Steg, Tel.: 07121 - 2 29 24, Oskar-Kalbfell-Platz 8, 72764 Reutlingen (Innenstadt), 08:30 bis 08:30 Uhr Stadt-Apotheke Bad Urach, Tel.: 07125 - 44 82, Wilhelmstr. 3, 72574 Bad Urach, 08:30 bis 08:30 Uhr Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist zu erfahren unter der einheitlichen Bereitschaftsdienst-Nr. 0 18 01/92 92 15. Der ärztliche Bereitschaftsdienst beginnt werktags um 18.00 Uhr und endet am nächsten Morgen um 08.00 Uhr. Am Wochenende und feiertags beginnt der Dienst um 8.00 Uhr und endet um 8.00 Uhr früh. An Wochenende und feiertags ist der Bereitschaftsdienst über die Rufnummer 01801 929217 erreichbar. Die Öffnungszeiten der Notfallpraxis im KKH Bad Urach sind von 9.00 Uhr bis 20.00 Uhr. (Keine Voranmeldung) Impressum: Herausgeber: Gemeinde Hülben. Verantwortlich für den amtlichen Inhalt einschließlich der Veröffentlichungen der Gemeindeverwaltung ist der Bürgermeister oder sein Vertreter im Amt; für den übrigen Inhalt und Druck: FINK GmbH Druck und Verlag, Postfach 7140, 72784 Pfullingen, (Sandwiesenstraße 17), Telefon 0 7121/97 93-0, Telefax 07121/9793-993 Gemeindeverwaltung Hülben Telefon 07125/96 86-0, Telefax 0 71 25/96 86-20 E-Mail: info@huelben.de, www.huelben.de Sprechzeiten: Mo.–Fr. 09.00–12.00 Uhr, Do. 16.00–18.30 Uhr

Samstag, 25.01.2014 DocMorris Apotheke Münsingen, Tel.: 07381 - 93 99 00, Gewerbestr. 18, 72525 Münsingen, 08:30 bis 08:30 Uhr Leonhards-Apotheke, Tel.: 07121 - 3 88 80 80, Kaiserstr. 66, 72764 Reutlingen (Innenstadt), 08:30 bis 08:30 Uhr Sonntag, 26.01.2014 Apotheke am Rathaus Pliezhausen, Tel.: 07127 - 8 02 12, Schulberg 5, 72124 Pliezhausen, 08:30 bis 08:30 Uhr Ermstal-Apotheke Dettingen, Tel.: 07123 - 9 73 00, Metzinger Str. 18, 72581 Dettingen an der Erms, 08:30 bis 08:30 Uhr Markt-Apotheke St. Johann, Tel.: 07122 - 96 06, Hirschstr. 5, 72813 St. Johann-Würtingen, 08:30 bis 08:30 Uhr Süd-Apotheke, Tel.: 07121 - 9 25 40, Ringelbachstr. 88, 72762 Reutlingen (Ringelbach), 08:30 bis 08:30 Uhr Montag, 27.01.2014 Apotheke am Tübinger Tor, Tel.: 07121 - 33 99 51, Katharinenstr. 28, 72764 Reutlingen (Innenstadt), 08:30 bis 08:30 Uhr Bahnhof-Apotheke Münsingen, Tel.: 07381 - 81 11, Bahnhofstr. 7, 72525 Münsingen, 08:30 bis 08:30 Uhr Linden-Apotheke Wannweil, Tel.: 07121 - 5 42 32, Hauptstr. 31, 72827 Wannweil, 08:30 bis 08:30 Uhr Dienstag, 28.01.2014 Bahnhof-Apotheke Metzingen, Tel.: 07123 - 1 42 52, Schönbeinstr. 9, 72555 Metzingen, 08:30 bis 08:30 Uhr


4

Gemeindebote Hülben 

Rathaus-Apotheke Bad Urach, Tel.: 07125 - 15 55 45, Beim Bad 2, 72574 Bad Urach, 08:30 bis 08:30 Uhr Römerschanz-Apotheke, Tel.: 07121 - 32 05 66, Gustav-GrossStr. 2, 72760 Reutlingen (Römerschanze), 08:30 bis 08:30 Uhr Mittwoch, 29.01.2014 Albtor-Apotheke, Tel.: 07121 - 8 20 17 95, Albstr. 2 72764, Reutlingen (Innenstadt), 08:30 bis 08:30 Uhr Apotheke Rommelsbach, Tel.: 07121 - 9 65 40, Egertstr. 13, 72768 Reutlingen (Rommelsbach), 08:30 bis 08:30 Uhr Echaz-Apotheke, Tel.: 07129 - 9 29 90, Holzelfinger Str. 13, 72805 Lichtenstein (Unterhausen), 08:30 bis 08:30 Uhr Stadt-Apotheke Münsingen, Tel.: 07381 - 82 40, Marktplatz 11, 72525 Münsingen, 08:30 bis 08:30 Uhr Donnerstag, 30.01.2014 Alb-Apotheke Engstingen, Tel.: 07129 - 93 91 11, Lange Str. 1, 72829 Engstingen (Großengstingen), 08:30 bis 08:30 Uhr Apotheke in der Römerstraße, Tel.: 07121 - 9 61 32 60, Römerstr. 145, 72793 Pfullingen, 08:30 bis 08:30 Uhr Neuwiesen-Apotheke Dettingen, Tel.: 07123 - 8 73 73, Hülbener Str. 66, 72581 Dettingen an der Erms, 08:30 bis 08:30 Uhr Römerstein-Apotheke, Tel.: 07382 - 6 76, Aglishardter Str. 3, 72587 Römerstein (Böhringen), 08:30 bis 08:30 Uhr Steinach-Apotheke Reutlingen, Tel.: 07121 - 5 47 91, Steinachstr. 23, 72770 Reutlingen (Betzingen), 08:30 bis 08:30 Uhr Freitag, 31.01.2014 Leinsbach-Apotheke, Tel.: 07121 - 88 01 51, Bahnhofstr. 19, 72800 Eningen unter Achalm, 08:30 bis 08:30 Uhr Roßberg-Apotheke Gönningen, Tel.: 07072 - 9 18 50, Hauptstr. 40, 72770 Reutlingen (Gönningen), 08:30 bis 08:30 Uhr Schloss-Apotheke Münsingen, Tel.: 07381 - 28 57, Karlstr. 29, 72525 Münsingen, 08:30 bis 08:30 Uhr

25./26.01. Sr. Renate Ebinger, Sr. Martina Dangel, Sr. Monika Schell, Sr. Ingrid Theisselmann, Sr. Dorothea Jaiser. Telefonisch sind wir unter der Nummer 94 87 20 erreichbar. Wenn das Dienstzimmer nicht besetzt ist, wird ein Anrufbeantworter mehrmals täglich abgehört.

zu erfragen unter Telefon (01805) 911640. Der Notdienst für die Stadt Reutlingen beginnt am Freitag um 14.00 Uhr und endet am Montag um 8.00 Uhr in der Früh. Der Notdienst des übrigen Landkreises sowie für Metzingen und das Ermstal beginnt samstags um 8.00 Uhr und endet montags um 8.00 Uhr in der Früh.

Freitag, 24. Januar 2014, Nummer 4

Gemeinderatsitzung EINLADUNG zu der am Dienstag, dem 28. Januar 2014 stattfindenden öffentlichen Gemeinderatssitzung. Der Gemeinderat trifft sich um 18.00 Uhr am Kindergartengebäude Schillerstraße 23. Anschließend wird die Sitzung im Sitzungssaal des Rathauses fortgesetzt. TAGESORDNUNG 1. Ausbau des Dachgeschosses des Kindergartens - Verschiedene Bemusterungen 2. Vergabe der Grünflächenpflegearbeiten 3. Spielplatz an der Brühlstraße a) Vorstellung des Entwurfs b) Honorarvereinbarung mit dem Büro Sigmund 4. Versetzen der Linde Im Hof 1 5. Dienstleistungsvertrag Betriebsführung der Straßenbeleuchtung NEV 6. Ausbau der Ludwigstraße: Vergabe von Lieferungen und Leistungen 7. Abschluss eines Ingenieurvertrags mit dem Büro IBV Ambacher für die Sanierung des Gehwegs an der Hauptstraße 8. Bildung von Haushaltsresten für das Haushaltsjahr 2013 9. Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltssatzung und den Haushaltsplan mit mittelfristiger Finanzplanung für das Haushaltsjahr 2014 10. Baugesuche a) Abbruch des Gebäudes Hauptstraße 29 b) Anbau und Umbau im Untergeschoss und Dachgeschoss des Gebäudes Eichenstraße 46 11. Antrag auf einen Investitionszuschuss an den Reitverein Hülben e.V. 12. Antrag auf Gebührenbefreiung für die Benutzung der Rietenlauhalle beim Kinder fasching des Fördervereins Schulen und Jugend Vordere Alb e.V. 13. Vorbereitung der Kommunalwahlen und der Europawahl am 25.05.2014 - Wahl des Gemeindewahlausschusses14. Bürgerfragestunde 15. Bekanntgaben und Verschiedenes a) Bekanntgabe der in der letzten nichtöffentlichen Sitzung gefassten Beschlüsse b) Verschiedenes Siegmund Ganser Bürgermeister

Rietenlauhalle geschlossen Unsere herzlichen Glückwünsche gelten am Samstag, 25. Januar 2014 Frau Paula Beck, Schulstraße 7 zum 92. Geburtstag am Dienstag, 28. Januar 2014 Frau Klärchen Ruß, Heerweg 31 zum 79. Geburtstag Wir gratulieren unseren Jubilarinnen und auch all denen, die aus persönlichen Gründen nicht genannt werden wollen, sehr herzlich zu Ihrem Ehrentag und wünschen Ihnen auch weiterhin alles Gute.

Am Donnerstag, 30. Januar 2014 bleibt die Rietenlauhalle für den Sport- und Übungsbetrieb geschlossen, da an diesem Tag eine Veranstaltung mit Daniel Kallauch stattfindet.

Abbruch des Gebäudes Im Hof 1 Das Gebäude Im Hof 1 wird abgebrochen. Mit den Abbrucharbeiten, die etwa 2 Wochen in Anspruch nehmen werden, wird am Mittwoch, dem 29. Januar 2014 begonnen. In diesem Zeitraum muss in der Straße Im Hof mit Einschränkungen gerechnet werden. Die Straße wird fußläufig während der Dauer der Abbrucharbeiten zwar begehbar sein, aber eine Zufahrt ist nur eingeschränkt möglich. Teilweise wird die Straße auch voll gesperrt. Um Kenntnisnahme und Beachtung wird gebeten.


Freitag, 24. Januar 2014, Nummer 4

Gemeindebote Hülben

5

Einwohnermeldeamt geschlossen Das Einwohnerwohnermeldeamt ist am Montag, 03. Februar 2014 wegen EDV-Umstellungen geschlossen.

Hülben ist jetzt auch Teil des Beschilderungskonzeptes des Biosphärengebietes Anfang Januar 2014 installierte der Bauhof die Schilder des Besucherlenkungskonzeptes für das Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Die vier Standorte „Wanderparkplatz Flieger“, „Wanderparkplatz Rietenlau“, „Wanderparkplatz Bauhof“ und „Wanderparkplatz Heerweg“ sind nun auch Teil des einheitlichen Beschilderungsund Informationssystems des Biosphärengebietes.

Neben einer Karte des Biosphärenteilgebietes rund um Hülben, sind Fotos und Erläuterungen zu Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung auf den Schildern zu finden. In einer umfangreichen Legende werden neben Wanderwegen und Naturschönheiten auch andere Ziele und Anlaufpunkte wie beispielsweise sehenswerte Kirchen aufgeführt.

Bürgermeisterchor des Landkreises Reutlingen zu Gast im Hülbener Bürgersaal In diesem Jahr durfte der Bürgermeisterchor seinen Jahresabschluss im neuen Bürgersaal der Gemeinde Hülben feiern. Bevor allerdings in gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen mit anschließendem Abendessen das alte Jahr abgeschlossen wurde, fand noch eine Singstunde des Chores statt. Der Chor trifft sich alle vier Wochen Samstagmorgens zur gemeinsamen Singstunde. Die erste Singstunde fand somit in diesem Jahr in Hülben statt. Unter der Leitung von Gregor Dümmel wurde kräftig geprobt und auch unser neuer Flügel mit einbezogen. Die Partnerinnen des Bürgermeisterchors durften währenddessen das Schulmuseum besuchen. An dieser Stelle herzlichen Dank an Günther Schwenkel, welcher Anekdoten und Geschichten aus der Hülbener Vergangenheit erzählte. Sichtlich begeistert waren die Damen von seinen Ausführungen. Manch leuchtendes Auge konnte man beim Besuch der Modelleisenbahner erkennen. Ein weiteres Dankeschön auch an die Modelleisenbahner, insbesondere an den Vorstand Rolf Stumpp, welcher eigens die Räumlichkeiten zugängig machte und die Züge laufen lies. Für die Vorbereitung und Durchführung möchte ich mich auch bei unserer Hausmeisterin Bärbel Wurster ganz herzlich bedanken. Schön, dass auch der Bundestagsabgeordnete Michael Donth teilnehmen konnte. Die Veranstaltung war eine runde Sache in ansprechendem Ambiente. Siegmund Ganser Bürgermeister

des Standesamts Hülben vom Dezember 2013 Eheschließungen 30.12.2013 in Hülben Marc Daniel Notter und Silvia Klara Schmid, wohnhaft in Hülben, Kaltentalstraße 22 Sterbefälle 03.12.2013 in Bad Urach Christa Sokoll, geb. Dörfer, 83 Jahre alt, wohnhaft gewesen in Hülben, Schulstraße 7 09.12.2013 in Hülben Irene Wellnitz, geb. Schwammel, 89 Jahre alt, wohnhaft gewesen in Reutlingen, Talwiesenweg 5 30.12.2013 in Isny im Allgäu Andrea Beck, geb. Mokulies, 50 Jahre alt, wohnhaft gewesen in Hülben, Schloßstraße 2


6

Gemeindebote Hülben 

Freitag, 24. Januar 2014, Nummer 4

Auf dem Bürgermeisteramt wurde/n - 1 Roller - 1 Handschuh abgegeben. Eigentumsansprüche können in Zimmer 14 geltend gemacht werden.

Freitag 31.01.2014

Freitag 31.01.2014

Helfen Sie mit und schonen Sie unsere Umwelt! Vielen Dank!

ist unser neuer Anbieter für das Sammeln von Druckerkartuschen, Tintenpatronen und Toner. Die Firma Save Resources hat den Umweltpreis der bayerischen Staatsregierung bekommen. Die Kisten stehen bei - Rolf"s Lädle, - in der Post, - in der Schule somit 3 Abgabemöglichkeiten. Bitte nur "ORIGINALE" Druckerkartuschen, Toner und Tintenpatronen einwerfen. Durch Ihren Beitrag zum Umweltschutz, erhalten wir auch einen materiellen Nutzen: Wir verdienen mit Recycling Geld! Dieses Geld kommt dann über den Elternbeirat der Peter-Härtling Schule zugute. Also unterstützen Sie uns und schonen dabei die Umwelt. Wir bedanken uns recht herzlich bei EVA BUCK, die den Versand der Kisten für uns organisiert. Der Elternbeirat der Peter-Härtling Schule

Save Resources...

Die neuen Kisten finden Sie In Rolfs Lädle, In der Post, In der Schule

Wir optimieren Ihre We r bung!

„Die Traufgängerinnen“ zweimal ausverkauft Vergangenes Wochenende gastierten die Traufgängerinnen samstags und sonntags nochmals in Hülben – beide Termine waren nach kurzer Zeit ausverkauft. Susanne Wahl, ihre Tochter Mona Weiblen und der Musiker Til Eder nahmen das begeisterte Publikum, das teilweise auch von weiters weg angereist war, mit auf ihrem Weg über die Alb. Die Albrevue ist ein Erlebnis mit vielen Fassetten – poetisch, bildnerisch und musikalisch. Wer sie also immer noch nicht gesehen hat, hat definitiv etwas verpasst. Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bedanken:


Freitag, 24. Januar 2014, Nummer 4 Bei Susanne Wahl, Mona Weiblen, Til Eder und der ganzen Mannschaft der Traufgängerinnen; beim Hausmeister Steffen Rabuser; bei Rektorin Antoni; beim Förderverein der Schule für die Bewirtung am Samstag und beim Bauwagen Flieger für die Bewirtung am Sonntag. Weiter bedanken wir uns bei der Postfiliale in Hülben, beim Rathaus sowie der Raiffeisenbank für die Unterstützung. Wir wünschen den Traufgängerinnen auf ihren kommenden „Traufgängen“ viel Erfolg und immer so ein tolles Publikum wie in Hülben.

Termine Montag, 27.01.2014, 19.30 Uhr Dienstabend für die Gruppe 1 und 2 Thema: Atemschutzunterweisung (Rüdiger Trost) Montag, 10.02.2014, 19.30 Uhr Dienstabend für die gesamte Einsatzabteilung Thema: Dachstuhlbrand Freitag, 21.02.2014, 20.00 Uhr Korpsversammlung

Kreistag Sitzung am Mittwoch, dem 29.01.2014, 17:00 Uhr, in der Schillerhalle, Hülbener Straße 99, 72581 Dettingen an der Erms. Einladung und Tagesordnung öffentlich 1. Zukunftskonzept Kreiskliniken Reutlingen 2018 - Präsentation der Ergebnisse der Bürgerwerkstatt 2. Mitteilungen/Anfragen gez. Thomas Reumann Landrat

Nachhaltig und gesund leben Wie können wir gesund und zugleich nachhaltig leben? Auf diese Frage werden Claudia Schneberger und Gabina Heinzelmann am Mittwoch, 29. Januar bei ihrem Vortrag „nachhaltig leben – gesund leben“ im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb Antworten geben. Die Fitnessfachwirtin und die Diabetesassistentin liefern den Anwesenden Tipps zum bewussten Essen, Trinken und sich Bewegen. Dabei ist der Einkauf von Lebensmitteln mit dem Fahrrad nur eine Möglichkeit gesund und nachhaltig zu leben. Weitere interessante Informationen zur Verbindung von Gesundheit und Umwelt führen Schneberger und Heinzelmann an diesem Abend aus. Pro Person kostet die Teilnahme an dieser Veranstaltung 8 Euro. Eine Anmeldung bis spätestens 27. Januar bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Biosphärenzentrums Schwäbische Alb unter Telefon 07381/932938-31 ist erforderlich.

Lichtmesstagung in St. Johann- Würtingen Am Freitag, den 31. Januar 2014 führt der Kreisbauernverband Reutlingen seine jährliche Lichtmesstagung durch. Die Veranstaltung findet wie gewohnt in der Gemeindehalle in Würtingen statt und beginnt um 10 Uhr.

Gemeindebote Hülben

7

Als Hauptredner konnte Europaabgeordneter Herbert Dorfmann gewonnen werden. Er spricht zum Thema: „Landwirtschaft 2020 – Wohin steuert die Agrarpolitik in der EU?“ Herbert Dorfmann stammt aus Südtirol und hat in Italien Agrarwissenschaften studiert. Im Anschluss an sein Studium hat er u.a. an der Landwirtschaftsschule in Auer unterrichtet und später als Leiter der Abteilung für Landwirtschaft in der Handelskammer Bozen gearbeitet. Zudem führte er als Direktor des Südtiroler Bauernbundes fast zehn Jahre lang den Verband. 2005 wurde Dorfmann zum Bürgermeister seiner Heimatgemeinde gewählt und seit 2009 ist er Mitglied im Europäischen Parlament. Herbert Dorfmann ist ein ausgewiesener Agrarexperte und Kenner der Agrarpolitik. Auch aufgrund seiner Herkunft macht sich Herbert Dorfmann vor allem für kleinstrukturierte und benachteiligte Gebiete stark. Hintergrund: Das EU-Parlament und der EU-Agrarrat haben Ende vergangenes Jahr der europäischen Agrarreform formell zugestimmt. Derzeit erarbeitet die EU-Kommission weitere für die Umsetzung in den Mitgliedstaaten erforderliche Rechtsakte. Gleichzeitig bereitet das Bundeslandwirtschaftsministerium parallel die notwendigen Rechtstexte für die nationale Umsetzung vor. Auf der Grundlage des Beschlusses der Agrarminister vom November 2013 können diese Arbeiten nun weiter vorangetrieben werden. Ziel ist es, dass die Reform im Jahr 2015 vollständig zum Tragen kommt. Für das Jahr 2014 sind Übergangsregelungen vorgesehen, die eine kontinuierliche Förderung gewährleisten. Für die Landwirte kann Herbert Dorfmann hier wichtige Einblicke geben und steht als Diskussionspartner für Fragen/Anregungen zur Verfügung. Auf der weiteren Tagesordnung stehen Berichte des Kreisvorsitzenden, der Vorsitzenden der Landfrauen und der Geschäftsbericht. Außerdem sind Grußworte vorgesehen. Umrahmt wird die Tagung vom Landfrauenchor. Der Kreisbauernverband lädt alle Bauern, LandFrauen, die Landjugend sowie alle, die sich der Landwirtschaft verbunden fühlen, herzlich zur Lichtmesstagung ein. Beratungsangebote Antragsberatung als neues Dienstleistungsangebot des Kreisbauernverbandes Die Antrags- und Dokumentationsbürokratie in der Landwirtschaft ist in den vergangenen Jahren immer komplizierter und aufwändiger geworden. Damit steigt auch das Risiko, dass es zu Fehlern oder Versäumnissen kommt. Als Folge davon sind Sanktionen mit teilweise großen finanziellen Auswirkungen möglich. Durch die Agrarreform und den damit verbundenen Anforderungen (insbesondere Cross-Compliance) wurde dieses Problem verschärft. Ebenso erfordern in diesem Zusammenhang die Landesprogramme (MEKA III, Ausgleichszulage benachteiligte Gebiete, SchALVO, Landschaftspflege-Richtlinie etc.) eine qualifizierte Beratung. Zudem wird seit 2013 der Gemeinsame Antrag nicht mehr automatisch in Papierform an die Landwirte verschickt. Ziel ist es, dass möglichst alle Anträge online gestellt werden. Deshalb bietet der Kreisbauernverband Reutlingen eine umfassende Dienstleistung an, die Antragsberatung, Dokumentationshilfe und Prämiensicherung beinhaltet. So können für die Landwirte zeitaufwändige Büroarbeiten eingeschränkt werden und das frist- und sachgerechte Einreichen der Antragsunterlagen ist gewährleistet. Interessenten können sich bis zum 31. Januar beim Bauernverband in der Geschäftsstelle (Tel.: 07381-93890) melden. Aufgrund der bislang hohen Nachfrage kann bei späterer Anmeldung die Antragsberatung für dieses Jahr nicht mehr garantiert werden. Weiteres Angebot Bei Vor-Ort-Kontrollen muss für jedes Jahr bis zum 31.03. des Folgejahres eine Nährstoffbilanz vorliegen. Da das Düngejahr 2013 bereits abgeschlossen ist, empfiehlt es sich, möglichst bald eine Nährstoffbilanz erstellen zu lassen. Das Erstellen der Nährstoffbilanz und bei Bedarf einer Humusbilanz sowie die Bereitstellung einer Cross Compliance Checkliste ergänzt dassDienstleistungsangebot des Verbandes.


8

Gemeindebote Hülben 

Wochenspruch: Es werden kommen von Osten und von Westen, von Norden und von Süden, die zu Tisch sitzen werden im Reich Gottes. Lukas 13,29 Samstag, 25. Januar 2014 14.45 Uhr Kirchenchor: Treffpunkt Gemeindehaus zum Singen im Altenheim „Herzog Christoph“ und Krankenhaus 19.00 Uhr Du-sollst-Leben-Gottesdienst mit Prof. Dr. Hans-Joachim Eckstein aus Tübingen zum Thema: Leben im Wir! (s. Hinweise) Sonntag, 26. Januar 2014 09.30 Uhr Gebet vor dem Gottesdienst. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Stefan Lepp von der Deutschen Indianer Pionier Mission (DIPM) zum Thema: Jesus bringt in Bewegung. (s. Hinweise). Im Anschluss an den Gottesdienst herzliche Einladung zum Kirchenkaffee. Das Opfer wird für die DIPM erbeten. 18.00 Uhr Jugendgottesdienst in der Evangelischen Kirche Riederich zum Thema: Glück kommt selten allein. 19:30 Uhr Bibelabend mit Stefan Lepp zum Thema: Vom Leben getrieben. Kinderkirche Gemeinsamer Beginn im Gottesdienst Thema der Kinderkirche: Tempelreinigung Thema der Minikirche: Die Heilung eines Gelähmten. Montag, 27. Januar 2014 19:30 Uhr Bibelabend mit Stefan Lepp zum Thema: Aus dem Graben gezogen. Achtung! Heute ist keine Chorprobe des Kirchenchors. Dienstag, 28. Januar 2014 10.00 Uhr Eltern-Kind-Gruppe „Mäusekinder“ 19:30 Uhr Bibelabend mit Stefan Lepp zum Thema: Von der Vergangenheit eingeholt. Mittwoch, 29. Januar 2014 10.00 Uhr Eltern-Kind-Gruppe „Rasselbande“ 16.00-17.30 Uhr Konfirmationsunterricht im Gemeindehaus. 20.00 Uhr Treffpunkt Bibel im Gemeindehaus. Donnerstag, 30. Januar 2014 17.00 Uhr Daniel Kallauch Mitmach-Musik-Familienshow "Immer & überall Volltreffer" in der Rietenlauhalle. Kartenvorverkauf für 7 € im ONE Buchcafé Hülben. 20.00 Uhr Probe Beerdigungschor Freitag, 31. Januar 2014 16.00–16.45 Uhr Kinderchor für Kindergartenkinder ab 5 Jahre und Erstklässler 16.45–17.30 Uhr Kinderchor für Schulkinder ab der zweiten Klasse Hinweise: Prof. Dr. Eckstein bei „Du-sollst-Leben-Gottesdienst“ Am 25. Januar 2014 findet um 19.00 Uhr wieder der „Du-sollstLeben-Gottesdienst“ statt. Dieses Mal spricht Prof. Dr. Hans-Joachim Eckstein zum Thema: Leben im Wir! Der gebürtige Kölner ist seit 2001 Professor für Neues Testament an der Evangelischtheologischen Fakultät der Universität Tübingen, zuvor an der Universität Heidelberg. (Vor 1996 war er Pfarrer der Ev. Landeskirche in Württemberg im Hochschuldienst). Vielen ist er durch sei-

Freitag, 24. Januar 2014, Nummer 4 ne eindrücklichen Vorträge und Predigten sowie durch seine zahlreichen Veröffentlichungen und Gemeindelieder bekannt. Seine Bücher, die zu einem befreienden und lebensbejahenden Glauben einladen, sprechen durch ihren persönlichen und sprachlich gewinnenden Stil an. Ob in Universitäts- oder Gemeindeveranstaltungen, ob in Sachbüchern oder in lyrischer und meditativer Literatur, HansJoachim Eckstein gelingt immer wieder der Brückenschlag zwischen Glauben und Denken, zwischen Universität und Prof. Dr. Hans-Joachim Eckstein Kirche, zwischen Landeskirchen, Freikirchen und Gemeinschaften. Er ist Synodaler der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und Mitglied der Kammer für Theologie der Evangelischen Kirche in Deutschland. Eine Auswahl seiner Bücher kann nach dem „Dusollst-Leben-Gottesdienst“ am Büchertisch besichtigt und erworben werden. Er und das „DSL-Team“ freuen sich auf Ihren Besuch im Gottesdienst. Eine Kinderbetreuung wird angeboten. Impulsabende mit Stefan Lepp von der Deutschen Indianer Pionier Mission (DIPM) Stefan Lepp von der DIPM ist zu Gast bei den Impulsabenden vom 26.- 28. Januar 2014 im Gemeindehaus in Hülben. Er und Eis van Dijk sind die beiden Referenten beim Zelt 2014. Als gelernter Konditor liebt er das Handwerk und alles, was man genießen kann! Nach eiStefan Lepp nem theologischen Studium arbeitete er zehn Jahre in der Jugendarbeit. Ihn fasziniert alles, was dynamisch, flexibel und interaktiv ist. Seit seiner Ausbildung zum Sanitäter und Fallschirmspringer während des Wehrdienstes ist er oft unterwegs, um Menschen in Not zu helfen. So war er mit medizinischen Teams bisher in 14 Ländern um humanitäre Hilfe zu leisten. Er ist begeistert von der Quelle aller Schönheit - dem Vater im Himmel. Die Termine sind: 26.01.2014 – Gottesdienst um 10:00 Uhr in der Kirche zum Thema: Jesus bringt in Bewegung 26.01.2014 – 19:30 Uhr Thema: Vom Leben getrieben. 27.01.2014 – 19:30 Uhr Thema: Aus dem Graben gezogen. 28.01.2014 – 19:30 Uhr Thema: Von der Vergangenheit eingeholt. Konfirmandenmütter-Seminar im Gemeindezentrum Neuhausen/Erms Das Konfirmandenmütter-Seminar findet am Freitag, den 31.01.2014 von 19.30 Uhr – 21.30 Uhr zum Thema: „Konfirmation, feiern nach Trennung und Scheidung“ und am Samstag, den 01.02.2014 von 10.00 Uhr – 16.00 Uhr mit dem Thema: „Konfirmation – ein besonderes Fest“ im Gemeindezentrum Neuhausen satt. Tagesbeitrag am Samstag 10 Euro, einschließlich Mittagessen und Stehkaffee. Die Teilnehmerinnenzahl ist begrenzt. Leitung: Bezirksarbeitskreis Frauen im Kirchenbezirk Urach. Anmeldung bis zum 26.01.2014 bei Renate Bahnmüller, Wilhelmstr. 2, 72555 Metzingen, Tel. 07123-6960, e-mail: bahnmetz@t-online.de Verein zur Förderung der Diakonie Hülben Der Verein zur Förderung der Diakonie Hülben bietet folgende Dienste an: Stützpunkt Der Stützpunkt ist unter der Telefonnummer (0151) 53505499 erreichbar. Der Stützpunkt bietet: • Kurzzeitbeaufsichtigung bedürftiger Personen • Betreuung von Kindern bei akuten Notsituationen • Hilfe beim Umgang mit Behörden • Vermittlung von „Essen auf Rädern“


Freitag, 24. Januar 2014, Nummer 4 • Vermittlung von Fahrdiensten • Vermittlung von Besuchen bei älteren Menschen • Vermittlung von professioneller bzw. dauerhafter Hilfeleistungen (z.B. über Diakoniestation oberes Ermstal, u.a.) Essen auf Rädern Das Essen kann auch tageweise bestellt werden. - gerne auch probeweise Ansprechpartnerin ist Frau Annemarie Konrad, Friedhofstr. 20, Tel. 5173

Öffnungszeiten im kath. Pfarrbüro montags und dienstags von 8.00 Uhr – 12.00 Uhr und von 14.00 – 16.00 Uhr mittwochs von 8.00 Uhr – 12.00 Uhr donnerstags von 8.00 Uhr – 12.00 Uhr und 14.00 Uhr – 18.00 Uhr freitags von 8.00 Uhr – 12.00 Uhr Freitag, 24. Januar 2014 09:00 Uhr Hl. Messe, (Pfarrvikar. Zuani), St. Josef, Bad Urach 16:00 Uhr Treffpunkt zur Abfahrt vom Firmwochenende, St. Josef, Bad Urach 17:30 Uhr Ministunde, Pfarrhaus Bad Urach Samstag, 25. Januar 2014 18:00 Uhr Vorabendmesse, anschl. eucharistische Anbetung, (Pfr. Alain) St. Josef, Bad Urach Sonntag, 26. Januar 2014 10:00 Uhr Familiengottesdienst und Vorstellung der Erstkommunionkinder, musikalisch mitgestaltet von der Orff-Gruppe, Maria zum Guten Stein, Dettingen, (Pfarrvikar. Zuani / Fr. Groß) 10:30 Uhr Hl. Messe zur ökum. Bibelwoche, (Pfr. Barth)., St. Josef, Bad Urach 11:30 Uhr Hl. Messe in portugiesischer Sprache, (Pfr. Ivo) anschl. Mittagessen im Delp-Haus, Bad Urach Montag, 27. Januar 2014 19:30 Uhr Vortragsabend mit MdB Ernst-Reinhard Beck „Zur Lage der Christen im Nahen und Mittleren Osten“, Pfarrhaus-Saal, St. Josef, Münsinger Str. 18, Bad Urach Dienstag, 28. Januar 2014 18:25 Uhr Orff – Gruppe, Delp-Haus, Bad Urach 20:00 Uhr Kirchenchorprobe, Delp-Haus, Bad Urach Mittwoch, 29. Januar 2014 17:30 Uhr Rosenkranz, Maria zum Guten Stein, Dettingen 18:00 Uhr Hl. Messe mit anschl. eucharistischer Anbetung, Maria zum Guten Stein, Dettingen (Pfr. Alain) 20:00 Uhr Emma-Runde Mutscheln mit Irmtraud, St. Josef, Josefsstüble, Bad Urach Donnerstag, 30. Januar 2014 16:15 Uhr Kirche mit Klein(st)en, Don Bosco, Stuttgarter Str. 118, Bad Urach Freitag, 31. Januar 2014 09:00 Uhr Hl. Messe, St. Josef, Bad Urach, (Pfarrvikar Zuani) 17:30 Uhr Ministunde, St. Josef, Pfarrhaus-Saal, Bad Urach Samstag, 01. Februar 2014 16:00 Uhr Beichtgelegenheit, St. Josef, Bad Urach 17:00 Uhr Slowenische Messe, St. Josef, Bad Urach 18:00 Uhr Treffen der slowenischen Gemeinde, St. Josef, Josefstüble, Bad Urach 18:00 Uhr Vorabendmesse mit Blasiussegen, (Pfr. Alain), St. Josef, Bad Urach Sonntag, 02. Februar 2014 09:15 Uhr Hl. Messe, Maria zum Guten Stein, Dettingen (Pfr. Alain / Pfr. Kettnacker-Pranger) 10:00 Uhr Wortgottesdienst, Kurklinik I, Bad Urach 10:30 Uhr Hl. Messe mit Schola und anschließendem Blasiussegen, (Pfr. Alain / Pfr. Kettnacker-Pranger) St. Josef, Bad Urach

Gemeindebote Hülben

9

Sternsingeraktion 2014: „Vielen Dank“ Die diesjährige Sternsingeraktion unter dem Leitwort: „Segen bringen – Segen sein“ bei der unsere Kinder für Kinder in den ärmsten Regionen der Welt um Spenden bitten, war ein weiteres Mal ein großer Erfolg. In den St. Johanner Gemeinden waren rund 35 Kinder, Jugendliche und Erwachsene unterwegs und haben den Segen in die Häuser gebracht. Leider konnten nicht alle Haushalte besucht werden, gerne können Sie aber Ihre Spenden im katholischen Pfarrbüro, Münsinger Str. 18, Bad Urach abgeben und den Segen für Ihr Haus abholen. Bei allen Spenderinnen und Spendern bedanken wir uns für die Spenden. Bleichstetten: 540,10 € Lonsingen: 961,10 € Ohnastetten: 764,30 € Upfingen: 1025,74 € Würtingen: 550 € Gestüt St. Johann: 406,01 € (Hier waren Gruppen aus allen Gemeindeteilen dabei!) Vielen Dank nochmal an alle Beteiligten! Die diesjährige Sternsingeraktion unter dem Leitwort: „Segen bringen – Segen sein“ bei der unsere Kinder für Kinder in den ärmsten Regionen der Welt um Spenden bitten war ein weiteres Mal ein großer Erfolg. In Römerstein waren 16 Kinder, Jugendliche und Erwachsene unterwegs und haben den Segen in die Häuser gebracht. Leider konnten nicht alle Haushalte besucht werden, gerne können Sie aber Ihre Spenden im Pfarrbüro abgeben und den Segen für Ihr Haus abholen. Bei allen Spenderinnen und Spendern bedanken wir uns für eine Spendensumme von rund 3333 €. Vielen Dank nochmal an alle Beteiligten! Zeit für Gott in der Villa Don Bosco – Krabbelgottesdienst für (Kleinst-)Kinder Am Donnerstag, dem 30. Januar ist es um 16.15 Uhr wieder so weit: Kirchenmaus Josefine lädt in die katholische Kindertagesstätte Villa Don Bosco ein (Stuttgarter Straße 118, Bad Urach). Sie hat für alle wieder eine spannende Jesus-Geschichte dabei und freut sich über Mädchen und Jungs ab Kleinstkindalter oder auch schon etwas größer, die mit ihr singen, basteln, beten und anschließend auch spielen und toben wollen. Für die erwachsene Begleitung wird natürlich bei Kaffee und Keksen im Anschluss an die kindgerechte 20-Minuten-Andacht auch gesorgt sein. Herzlich eingeladen sind alle Kinder, egal welcher Religionszugehörigkeit und egal, ob sie in die Villa Don Bosco gehen oder nicht. Zur Lage der Christen im Nahen und Mittleren Osten – Vortragsabend mit ehem. MdB Ernst-Reinhard Beck Der kath. Erwachsenenbildungsausschuss hat für den Vortragsabend mit dem ehemaligen Mitglied im Bundestag (CDU, Wahlkreis Reutlingen) einen Fachmann im Bereich der Außen- und Verteidigungspolitik gewonnen. Wie ist die Lage der Christen in den genannten Gebieten? Was kann man der Berichterstattung glauben – was ist medienwirksame Politisierung? Welche Prognosen gibt es für die Zukunft? Diesen Fragen widmet sich der Referent und spricht dabei vor allem aus eigener Erfahrung. Durch zahlreiche Reisen und Gespräche aufgrund seines politischen Amtes (MdB seit 2002, seit 2009 verteidigungspolitischer Sprecher der CDU/CSU Bundestagsfraktion) und persönlichen Interesses wird E.-R. Beck einen lebendigen und wirklichkeitsgetreuen Abriss der Lage unserer christlichen Glaubensgeschwister geben können. Termin: Montag, 27. Januar, 19:30 Uhr im Pfarrsaal, Münsingerstr. 18, Bad Urach. „Hemedglonker“: Gemeindefasching mit Omas Nachthemd und Opas Zipfelmütze im kath. Delp-Haus wieder mit der Band „no limit“ Wo „Hemedglonker“ unterwegs sind wird es laut und lustig, denn dort ziehen Umzugsteilnehmer in weißen Nachthemden und -mützen durch dunkle Straßen, ausgestattet mit Schellen, Glocken, Topfdeckeln... eben allem, was Lärm macht. Solche Hemedglonker-Umzüge gibt es auch heute noch, insbesondere im Bodenseeraum.


10

Gemeindebote Hülben 

Das katholische Delp-Haus verwandelt sich in diesem Jahr mottogetreu in eine Nachtkulisse, in der Hemedglonker jeder Art die Nacht zum Tag machen können. Der letztjährige überwältigende Erfolg hat das Organisationsteam dazu veranlasst, erneut die Super Tanz- und Discoband „no limit“ zu verpflichten. Zur Verkleidung braucht sich also niemand in Unkosten zu stürzen – in alten Schränke oder Kommoden von Oma und Opa findet sich bestimmt etwas. Und wer da nichts findet, der darf natürlich seinen karierten, gestreiften oder geblümten Pyjama anziehen. Aber bitte mit Mütze! Neben erstklassiger Tanzmusik und wie immer passendem Ambiente gibt es einen Begrüßungssekt, die Küche bietet „Deftiges“, „Leichtes“ u. „Süßes“ und die Barkeeper üben sich in kreativen Cocktails. Termin: Samstag, 22. Februar 2014, 20:00 Uhr, Einlass 19 Uhr, Eintritt 8€ Kartenvorverkauf und Tischreservierung sind nur im kath. Pfarrbüro möglich (Tel 07125 – 946750). Die reservierten Plätze müssen bis 19:30 Uhr eingenommen werden.

LIFE is LIVE CAMP 2014 -ab 14 Jahren...und du kannst live dabei sein. Acht Tage „LIFE IS LIVE - CAMP“ am Westufer des Lago Maggiore. Mitten in den Pfingstferien werden wir das Schwabenländle für ein paar Tage verlassen und unsere Zelte auf dem Campingplatz „Camping Valle Romantica“ aufschlagen. Der Campingplatz liegt 500 Meter entfernt vom See in einem superschönen Tal direkt am Fluss Cannobio, der auch dem italienischen Städtchen seinen Namen gab. Dort werden wir unser Basiscamp haben, gemeinsam Kochen, Spaß haben, Gemeinschaft leben. Dich erwartet ein abwechslungsreiches Action- und Chillprogramm, wir werden unter anderem einen tollen italienischen Markt besuchen, gemütlich Wandern und fantastische Gipfel erklimmen, Trendsportarten ausprobieren und zwischendrin immer wieder genug Zeit haben um uns am Strand zu erholen und zu baden. „LIFE IS LIVE“ - Was bedeutet dies für dein Leben? Gemeinsam wollen wir uns Gedanken dazu machen und uns austauschen, wie unser Leben gerade aussieht. „LIFE IS MORE?!“ – wir werden darüber reden, wie du live dein Leben mit Jesus leben kannst. Datum: 10.-18. Juni 2014 Gesamtpreis: 260,00 EUR (Frühbucher bis 28. Februar: 230,00 EUR) Leistungen: Fahrt mit PKW, Vollverpflegung, Ort: Campingplatzgebüren, Programm und Ausflüge. Camping Valle Romantica, 28822 Cannobio (Italien) www.riviera-valleromantica.com Anmeldung entweder über die Homepage (www.cvjm-huelben. de) oder über die ausliegenden Flyer. Ansprechpartner: Amelie und Christoph Kullen (Tel. 3090264), Tina Hering (Tel. 309285) Männer-Bibelkreis Der Männer-Bibelkreis nimmt am 28.1.2014 an dem Impuls-Gemeindebibelabend mit Stefan Lepp von der DIMP teil. Herzliche Einladung. "Ja, mit Gottes Hilfe" Wenn ein Kind getauft wird, ist dies die Zusage der Eltern auf die Tauffrage, ihr Kind im Geist Jesu Christi zu erziehen. Sie sprechen

Freitag, 24. Januar 2014, Nummer 4 ihre Bereitschaft dazu aus und zugleich die Bitte, dass Gott ihnen dabei hilft. Sicher ist es auch Freude und Erfüllung für Vater und Mutter, im Werden, Wachsen und Erziehen ihres Kindes die wichtigsten Personen zu sein. In den Armen und Augen erlebt das Kind, dass es bejaht und geliebt wird. Gabriele Kuby, Soziologin, Schriftstellerin und Mutter von drei Kindern warnt vor der Verstaatlichung unserer Kinder. Sie schreibt: "Um im Laufe des Lebens lieben zu können und immer mehr lieben zu lernen, muss ein Kind die Erfahrung gemacht haben, dass es geliebt wird. Für diese Erfahrung sind die ersten drei Lebensjahre von entscheidender Bedeutung. Die Mutterbeziehung, die ein Kind schon vor seiner Geburt aufbaut, ist nicht zu ersetzen. Natürlich braucht das Kind auch die Bindung an den Vater, je älter es wird umso mehr." Zur Zeit geht es, sie verfolgen es sicher auch, um das Thema sexuelle Vielfalt in den schulischen Bildungsplan aufzunehmen. Damit greift der Staat an einer entscheidenden Stelle in die Erziehung unserer Kinder ein. Lasst euch nicht irren, nicht der Staat, nicht die Schule ist des Lebens Fundament, sondern das Elternhaus. Das häusliche Leben bei Vater, Mutter und Geschwister ist die Wurzel von allem, und je nachdem die Wurzel ist, gestaltet sich das andere", schreibt Albert Bitzius. Bleiben wir bei den Familien-Wurzeln, die sich bewährt haben. Bleiben wir bei den Leitlinien, die uns Gott gegeben hat. "Das ist meine Freude, dass ich mich zu Gott halte", übersetzt Luther. "Ja mit Gottes Hilfe." "Gott nahe zu sein" heißt beten. Dazu laden wir ein, jeden Montagmorgen, 6.00-6.30 Uhr im Johannes-Kullen-Haus (MS). Bläserausbildung für Erwachsene Der Posaunenchor bietet wieder eine Bläserausbildung für Erwachsene an. Angesprochen sind alle Erwachsenen, die Lust haben, ein Blechblasinstrument zu erlernen. Anmeldungen werden gerne von Erich Kächele (Tel. 5356) und von Daniel Buck (Tel. 407180) entgegengenommen. Treffpunkt Bibel Am Mittwoch, 29. Januar 2014 findet der nächste Treffpunkt Bibel statt. Der Beginn ist um 20.00 Uhr im Gemeindehaus. Herzliche Einladung an alle Interessierten. „Neustart- Teil 2“ – Nehemia- eigentlich in gesicherter Position als Mundschenk des Perserkönigs, wagt es, dem Ruf Gottes für sein Leben zu folgen und die gesicherte Stellung zu verlassen. Wir sehen Nehemia als angefochtenen und angegriffenen Menschen, dem der Glaube aber immer wieder Mut und Zuversicht gibt. Allen Anfechtungen zum Trotz wird er Statthalter in Jerusalem, sein bedeutendster Satz: “Seid nicht bekümmert, denn die Freude am Herrn ist eure Stärke” hat über die Zeiten hinweg vielen Menschen Kraft in Anfechtung gegeben. „Angefochten“- das Thema des Abends- heute so aktuell wie damals. Frauenfrühstück Herzliche Einladung zum Frauenfrühstück am Dienstag, 28. Jan. 2014, 9.00 Uhr - 11.00 Uhr im Gemeindehaus. Frühstückstreff Herzliche Einladung zum Frühstückstreff am Mittwoch, 29. Jan. 2014, 9.00 Uhr - 11.00 Uhr. im Gemeindehaus. Männer Wochenende vom 27. -29. Juni 2014 im Bernhäuser Forst Ehrliche Gespräche unter Männern, Impulse aus der Bibel mit Manfred Bletgen, viel Zeit miteinander und füreinander, gutes Essen, Samstagnachmittags-Ausflug, Schwarzwurstvesper am Abend und dazu jede Menge neue Eindrücke. Anders gesagt: ein Wochenende für Männer zum Auftanken. Bist du dabei? Dann komm mit, wenn wir Männer unter uns sein werden, denn das wird genial! Nähere Informationen und Anmeldung bei Gregor (Tel. 5345) Skiausfahrt der CVJM-Jugend: Herzliche Einladung an alle Jugendliche (ab 14 Jahren)! Am Samstag, den 08.02.2014 findet unser traditioneller Snowday statt. Wir fahren gemeinsam ans Nebelhorn!


Freitag, 24. Januar 2014, Nummer 4 Das Ganze Kostet dich 65 € incl. An-/Abreise, Skipass, Getränke, Vesper am Morgen, Gegrilltes zur Mittagszeit und ein MC-Menü auf der Heimfahrt. Für Rückfragen und Anmeldung: Michael Kohnle (Tel. 9669046) und Kathrin Buck (Tel. 309174). AH-Sport Am Freitag, 24.1. 2014 treffen wir uns wie üblich um 20.15. Uhr zu Gymnastik und Spiel in der Turnhalle. Bitte besonders beachten: Am Freitag, 31.1. 2014 treffen wir uns einmalig bereits um 19.00 Uhr zu Gymnastik und Spiel. Herzliche Einladung zu beiden Abenden.

SEID IHR DABEI? Zwischen Februar und Mai 2014 veranstalten wir an vier Samstagen Workshops und Action für Mitarbeitende und alle Interessierte. Gleich der erste Samstag, 1.Feb., startet mit einem Thema, das uns in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sehr oft begegnet, uns herausfordert und immer wieder an unsere Grenzen bringt. "Seid Ihr noch ganz dicht?" Wie gehen wir mit Kindern (und Jugendlichen) um, die schwierig sind? Nach dem Workshop werden wir dann, je nach Wetter, entweder Schneeschuhwandern oder ein Action-Geländespiel machen. Um besser planen zu können bitte ich um schnelle Anmeldung per Telefon oder Mail: tina-hering@gmx.net Herzlich grüßt und freut sich auf EUCH Eure Jugendreferentin Tina Hering

Gemeindebote Hülben

11

Erste Hilfe am Kind Kurs Die DRK-Bereitschaft Hülben veranstaltet am 08.02.14 einen "Erste Hilfe am Kind Kurs". Dieser Kurs findet von 8:30 Uhr bis ca. 15 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in Hülben statt. In diesem Kurs werden wir den Schwerpunkt auf die kritischen Situationen speziell bei Kindern eingehen wie z.B. Was mach ich wenn mein Kind sich verschluckt oder verbrennt oder es nicht mehr reagiert? Gerne dürfen die Kleinen auch mitgebracht werden! Damit wir eine Kinderbetreuung organisieren können bitte ich Sie dieses bei der Anmeldung anzugeben! In den Kursgebühren von 25€ ist das Mittagessen, Kaffee, Brezeln und ein Handbuch enthalten! Für Getränke ist gesorgt! Es freut mich, wenn Sie sich zahlreich bei mir, Heidi Buck, unter 07382/1362 oder per Mail heidibuck@gmx.de anmelden. Heidi Buck (Ausbilderin für Erste Hilfe) Altkleiderannahme am 25.01.2014 Samstag, 25.01.2014 11.00 - 11.30 Uhr Altkleiderannahme. Abgabeort: Feuerwehrgerätehaus Jugendrotkreuz Hallo Kinder! wenn ihr 8 Jahre oder älter seid, dann würden wir uns freuen wenn ihr uns an unserem nächsten Abend besuchen würdet. Wir treffen uns immer dienstags von 18.00-19.30 Uhr und lernen gemeinsam viele interessante Dinge rund um die "Erste-Hilfe". Deine Freunde sind auch eingeladen! Am 28. Januar treffen wir uns im Haus der Rettungskräfte für einen lustigen Mutschel-Abend. Los geht's um 18 Uhr. Wir bringen euch danach nach Hause. Terminvorschau: 11. Februar - Erste Hilfe Wir freuen uns auf Euren Besuch! Eure Gruppenleiter Luisa, Carina, Jannik, Simon, Christian und Christoph

Speiseplan KW 05 ab 27.01.2014 Montag: Spätzleauflauf mit Salat, Obstsalat Dienstag: Currywurst mit Koketten und Salat, Schokobanane Mittwoch: Tomatensuppe, süße Pfannkuchen Donnerstag: Gulasch mit Reis, Gemüse, Pfirsichquark Guten Appetit! Ein gelungener Start....

Gerätespass in der Niederwiesenhalle!


12

Gemeindebote Hülben 

in´s neue Jahr 2014 fand am ersten beweglichen Ferientag bereits in der Kernzeitbetreuung statt. Am Dienstag, den 7. Januar startete der Förderverein mit einem für alle offenen Betreuungstag für die Klassen 1-4. Am Betreuungsangebot, welches nach dem Motto "Sport, Fun und Action" gestaltet war, nahmen insgesamt 26 Kinder teil. Mit einem gemeinsamen Frühstück starteten wir in den Tag. Anschließend wurden im Kernzeitraum verschiedene Gesellschaftsspiele ausprobiert oder Schach, Billard und Tischfußball gespielt. Später sollten sich die Kinder sportlich austoben. Hierzu gingen wir gemeinsam in die Niederwiesenhalle, um an verschiedenen Stationen, wie einer Mattenrutsche, beim Klettern oder einem Parcours sportlich aktiv zu werden. Vielen Dank an Alisa Martin, Heidemarie Metkemeyer und Vlatko Tadic für die Vorbereitung und Leitung des Aktionstages!

Freitag, 24. Januar 2014, Nummer 4

Projektchor Probetermine Montag, 27.01.14, 19:30 Uhr Männer Samstag, 01.02.14, 14:00 Uhr Frauen Singstunden Dienstags 20:00 Uhr TonArt Mittwochs 19:30 Uhr gemischter Chor Wir freuen uns jederzeit auf neue Sänger/innen in beiden Chören.

Jahreshauptversammlung Am Freitag, 21.02.2014 findet um 20 Uhr im Haus der Harmonikafreunde unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt.

Mädelswettbewerb!

Auch Mädchen haben Fußballspaß!

Änderung Frühbetreuung - Kernzeit! Ab sofort findet freitags wieder eine Frühbetreuung statt. Wir sind ab 7.30 Uhr für Ihre Kinder da! Anmeldungen und Änderungen, wie gewohnt, über das Kernzeitteam. Handy: 015206510013 E-Mail: betreuung@fvsuj-vordere-alb.de Veranstaltungs-Terminhinweise 29.01.2014 - Start im neuen Jahr mit unserem Freizeitprogramm. Französisch Kennenlernen! 03.02./07.02.2014 Häkeln im Freizeitprogramm - Anmeldungsformulare werden über die Schule ausgegeben. Handy- oder Nintendotasche häkeln. 15.02./16.02.2014 Ballettaufführung der Tanzschule Kuder in der Peter-HärtlingSchule - Bewirtung durch den Förderverein mit Unterstützung der Eltern! 28.02.2014 - KINDERFASCHING in der Rietenlauhalle! Seid alle dabei - wir freuen uns!

Volker Kugel kommt nach Hülben Wer kennt ihn nicht? Den Direktor des Blühenden Barocks in Ludwigsburg - Volker Kugel. Bekannt aus vielen Radiosendungen und vor allem seiner Sendung "Grünzeug". Jeden Dienstag von 18.15 - 18.45 Uhr im 3. Programm des SWR gibt er zusammen mit Frau Müller Gartentipps. Dem Obst- und Gartenbauverein Hülben ist mit seiner Verpflichtung ein absolutes Highlight gelungen. Am Freitag 14. März 2014, 20.00 Uhr, ist er mit einem Vortrag "Rundgang durch das Gartenjahr" zu Gast im Bürgersaal in Hülben. Da wir für diese Veranstaltung mit einem großen Interesse unserer Mitglieder und Gäste rechnen, haben wir uns zu folgendem Ablauf entschlossen. Saalöffnung 18.00 Uhr. Beginn des Vortrages 20.00 Uhr. Dauer ca. 90 Minuten. Danach besteht noch die Gelegenheit, an Herrn Kugel Fragen zu stellen. Der Bürgersaal wird vom OGV an diesem Abend bewirtschaftet. Unsere Mitglieder Angela und Stefan Kuder stellen von 18.00 - 19.30 Uhr ein rustikales Vesperbuffet mit Leberwurst, Schwarzwurst, Schinkenwurst, weiße Presswurst, gerauchte Schinkenwurst, Käse, Butter, Essiggurken und Brot zum Verzehr bereit. Da die Teilnehmerzahl im Bürgersaal auf ca. 100 Personen beschränkt ist, werden wir für diese Veranstaltung eine Voranmeldung an unserer Generalversammlung am Freitag, dem 31.1.2014 beim Germania-Beck ab 19.00 Uhr durchführen. Bei der Anmeldung wird ein Unkostenbeitrag pro Mitglied von 5,00 Euro und pro Nichtmitglied von 7,00 Euro erhoben. In diesem Betrag ist das aufgeführte Vesperbuffet bereits enthalten, sodass der Eintritt eigentlich kostenlos ist. Bei der Anmeldung wird bei der Bezahlung ein Gutschein für das Vesper ausgegeben, der dann am Veranstaltungstag unbedingt vorgelegt werden muss. Die Kosten für den Bürgersaal und die anfallenden Kosten für Herrn Kugel übernimmt der OGV Hülben. Für diejenigen, die an der Generalversammlung nicht teilnehmen können, besteht die Möglichkeit zur Anmeldung am Samstag, dem 1. Februar 2014 in der Zeit von 10.30 bis 11.00 Uhr bei Kassier Werner Stiefel, Hauffstraße 6. Sollte nach diesem Termin die Veranstaltung wider Erwarten nicht ausverkauft sein, werden wir unsere benachbarten Obst- und Gartenbauvereine aus Dettingen, Bad Urach und Grabenstetten einladen. Wir hoffen allerdings, dass unsere Mitglieder diesen Vortrag nicht versäumen wollen und freuen uns schon heute auf diesen absoluten Knüller mit Volker Kugel. Die Vorstandschaft

Gemeindeblätter – gezielt werben


Freitag, 24. Januar 2014, Nummer 4

Einladung zur Jahreshauptversammlung Liebe Vereinsmitglieder, hiermit laden wir Euch zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung am 31. Januar 2014 ein. Die Versammlung beginnt um 20.00 Uhr und findet im Feuerwehrmagazin in Hülben statt. Über Euer zahlreiches Erscheinen bedanken wir uns bereits heute. Tagesordnung: 1. Begrüßung und Bekanntgabe der Tagesordnung 2. Berichte: Vorstand, Kassier, Schriftführer und Abteilungsleiter 3. Bericht des Kassenprüfers 4. Entlastungen 5. Neuwahlen 6. Anträge 7. Ehrungen 8. Jahresprogramm 9. Verschiedenes Anträge müssen bitte schriftlich bis spätestens 24.01.2014 beim Vorstand Oliver Eisenlohr eingereicht werden. Alle aktuellen Informationen könnt Ihr jederzeit gerne auf unserer Homepage unter www.schiclub-huelben.de und bei Facebook unter https://www.facebook.com/pages/Schiclub-Huelben abrufen. Auf unserer Homepage habt Ihr außerdem die Möglichkeit, Euch für unseren Newsletter anzumelden. Mit dem Newsletter erfahrt Ihr alle Terminänderungen, Neuigkeiten und Veranstaltungen. Also einfach per E-Mail anmelden. Die Vorstandschaft wünscht allen Mitgliedern eine erfolgreiche Skisaison mit viel Sonnenschein und Pulverschnee. Die Vorstandschaft Radlerstammtisch Am Freitag, den 24. Januar 2014 findet um 20.00 Uhr der nächste Radlerstammtisch im Mönchle statt. Wir freuen uns auf Euch! Skiausfahrt nach Brand Unsere diesjährige Skiausfahrt wird uns ins Brandnertal führen, wo wir ein familienfreundliches Skigebiet vorfinden werden. Wir fahren mit dem Bus am 8. März 2014, um 6.00 Uhr an der Kirche ab. Wie immer werden wir versuchen, einen günstigen Preis für die Busfahrt und die Liftkarten zu erreichen. Sämtliche Mitglieder, Jung und Alt, sowie Freunde und Bekannte sind herzlich eingeladen. Anmeldungen sind ab sofort bei Oliver Eisenlohr 0 73 82/73 41 möglich. Volleyball Regelmäßig dienstags um 20.30 Uhr in der Rietenlauhalle. Neueinsteiger sind jederzeit ganz herzlich willkommen. Skigymnastik für Kinder & Erwachsene Wieder freitags um 19.00 Uhr in der Niederwiesenhalle. Kinderskigymnastik von 5-13 Jahren. Wir würden uns über neue Gesichter freuen. Ein Neueinstieg ist jederzeit möglich. Am Freitag, den 31. Januar 2014 findet aufgrund der Generalversammlung keine Skigymnastik statt. Liftdienstplan 2013/2014 Auf unserer Homepage unter www.schiclub-huelben.de/Skilift Hesel/Liftdienst

Gemeindebote Hülben

13

Lassen Sie sich von unseren verschiedenen Abteilungen durch einen schönen Abend mit Show, Spaß und natürlich Sport begeistern. Es erwartet Sie ein buntes Programm. Für das leibliche Wohl ist natürlich bestens gesorgt. Beginn der Veranstaltung 19.30 Uhr. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.... Die Vorstandschaft des SV Hülben

Aktiv SV Hülben sichert sich den Turniersieg!

So sehen Sieger aus! AH-und Aktiven-Mannschaft des SV Hülben!

Beim Kombiturnier mit Aktiven und AH-Mannschaften des SV Feldstetten, in Laichingen, haben die Fußballer des SV Hülben in souveräner Manier völlig verdient den Wanderpokal gewonnen. Durch überzeugende Leistungen in der Vorrunde gegen Laichingen, Machtolsheim-Merklingen, Bad Ditzenbach-Gosbach und den SV Zainingen zog man als Gruppenerster mit weißer Weste ins Halbfinale ein. Dort kämpfte man den SV Scharenstetten nieder um dann im Finale wieder auf die Mannschaft des SGM Machtolsheim-Merklingen zu treffen. Auch in diesem Spiel behielt man die Oberhand und gewann verdient bei der 1.Teilnahme den Wanderpokal. Über das gesamte Turnier legten die Aktiven mit super Leistungen hervorragende Ergebnisse vor, welche dann die AH-Fußballer mit Routine verwalteten oder ausbauten! Jugend E-Jugend triumphiert in Trochtelfingen!

Turniersieger in Trochtelfingen: Die E-Jugendlichen des SV Hülben!

Jahresfeier am 25.Januar 2014 Der SV Hülben lädt zur Jahresfeier in die Rietenlauhalle ein. Alle Mitglieder und die gesamte Bevölkerung sind dazu recht herzlich eingeladen.

Einen großartigen Erfolg konnten die E-Jugendlichen des SV Hülben am vergangenen Sonntag in Trochtelfingen einfahren. Ungeschlagen sicherte man sich den Turniersieg. In den ersten drei Spielen der Vorrunde gelangen folgende Ergebnisse: TV Belsen - SV Hülben  2:3 SV Hülben - SG Stetten-Salmendingen  2:2 TV Unterhausen - SV Hülben  2:4


14

Gemeindebote Hülben 

Freitag, 24. Januar 2014, Nummer 4

Somit qualifizierte man sich für die Zwischenrunde in welcher man beide Spiele verdient für sich entscheiden konnte: SV Hülben - SG Sonnenbühl  2:1 TSV Holzelfingen - SV Hülben  0:5 Im Finale fertigte man dann die SG KFH Kettenacker/Gammertingen mit 4:1 ab. Eine klasse Leistung Jungs! Weiter so! Es spielten: Florian Puskas, Marvin Delimar, Nick Kuder, Jannik Silberhorn, Marco Habermeier, Jannis Bock, Lukas Böhnwald

Neujahrsempfang begeistert Publikum Am Freitag, den 17. Januar fand in der Falkensteinhalle in Grabenstetten der vierte Neujahrsempfang von FAKT statt. In der aufwändig und geschmackvoll dekorierten Festhalle gab es ab 18:00 Uhr eine Fülle von Darbietungen von Künstlern aus der Region. Ca. 280 Gäste waren gekommen, um die Darbietungen und kulinarischen Leckerbissen zu genießen. Der Sektempfang wurde untermalt vom Heidengraben-Chor unter der Leitung von Frau Elisabeth Friedl. Mit seinen Liedern und seinem neuen Erscheinungsbild (schwarzes Hemd mit silbergrauer HeidengrabenChor-Krawatte), stimmte der Chor die Gäste auf den festlichen Abend ein. Durch den Abend führte mit wohlgesetzten Worten unsere altbewährte Moderatorin Ursel Bernlöhr. Die Begrüßung der Anwesenden übernahm der Vorsitzende von FAKT, Peter Heiden. Die Frage, warum es überhaupt einen Neujahrsempfang der Region am Heidengraben gebe, beantwortete er gleich selbst: "Wir wollen, dass das Gefühl, dazu zu gehören, gelebt und gestärkt wird". Unter den Gästen waren Bürger der Region um Grabenstetten, Erkenbrechtsweiler und Hülben und auch zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. So erfüllte sich ein weiteres Streben, das Peter Heiden mit dem Neujahrsempfang verbindet: Der Abend wurde zu einem Treffpunkt für die Menschen in der Region und zur Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen. Als Festredner konnte Frau Elisabeth Jeggle, Mitglied des Europäischen Parlaments, gewonnen werden. In ihrer Rede bezeichnete sie die Kelten als Vorreiter der EU. Viel verschiedene Stämme hatten eine gemeinsame Kultur und so zog sie das Resümee: „Die Vielfalt in Einheit macht eine gute Gesellschaft aus“. Harald Steidl, Bürgermeister von Grabenstetten, sprach Grußworte an die Festgäste und sprach FAKT seine Anerkennung für die bisher geleistete Arbeit aus. Die Reden waren umrahmt von musikalischen Darbietungen vom Feinsten. Der Bogen war gespannt von streng klassischer Musik bis zum Big Band Stil des Akkordeonorchesters und dem mitreißenden Cancan der Blue Angels der SGEH. Aber eins nach dem anderen. Das Streichorchester ARTEFAKT unter der Leitung von Sigrid Kasparian eröffnete den musikalischen Bilderbogen. Mit den Stücken Sinfonia Nr. 3 von Johann Friedrich Frasch (1688 – 1758), Largo for Strings von Boaz Avni (geb. 1962) und Plink, Plank, Plunk von Leroy Anderson (1908 – 1975) zeigte das Orchester sein Können. Die Musikfreunde Hochwang-Erkenbrechtsweiler (Akkordeonorchester) unter der Leitung ihres Dirigenten Günther Orban bewies mit den Stücken „Parlez-moi d`amour“ von Rudolf Würthner (1920 – 1974) und „Cabaret“ aus dem gleichnamigen Broadway Musical in der Bearbeitung von H.G.Kölz, sein – man muss schon sagen – überragendes Können. Sie spielten die Stücke beides: gefühlvoll und mitreißend. Zu einer Reise ins Moulin Rouge luden uns die Blue Angels der SGEH ein. Unter der Leitung von Katrin Klepp und Tanja SträhleKönne entführten sie die begeisterten Zuschauer in die Welt des Varietés im Pariser Stadtviertel Montmartre. Mit Musik und Tanz - vom Can Can bis zum Tango - bewiesen sie einmal mehr ihr außergewöhnliches Können. Mit perfekt einstudierter Choreografie und mit ihrem jugendlichen Temperament flogen ihnen die Herzen der Zuschauer nur so zu.

Die Blue Angels

Als kleines Dankeschön für die auserlesenden Darbietungen überreichte der Vorstand von FAKT den verantwortlichen Akteuren Blumensträuße – dem Dirigenten Günther Orban Wein. Bei dem darauf folgenden geselligen Teil des Abends hatte das Team um Carmen Rausche ganze Arbeit geleistet. Vier GourmetTeller waren im Angebot. Liebevoll hergerichtet waren sie schon rein optisch ein Genuss. Durchschnittlich 12 Stunden haben 8 Personen (von der Planung bis zur Ausführung) daran gearbeitet, 340 Teller zu gestalten. Der Erfolg lohnte es Ihnen. Die Teller fanden großen Zuspruch. Die Damen an der Ausgabe und die Jungs am Getränkeausschank waren zeitweise voll im Einsatz, um dem Ansturm gerecht zu werden. Ihnen allen gilt an dieser Stelle ein großes Dankeschön für die hervorragende Arbeit, die hier geleistet worden ist. Die gesellige Runde wurde begleitet mit weiteren musikalischen Darbietungen des Akkordeonorchesters und dem Heidengrabenchor. So klang der Abend langsam aus. Zufrieden gingen die Gäste nach Hause. Was bleibt, ist die Erinnerung an ein paar schöne Stunden. Für das „Saal-Team“ ging die Arbeit jetzt wieder los. Die Halle musste komplett geräumt werden, da sie am nächsten Tag für ein Handballspiel gebraucht wurde. Der Saal und die Küche mussten leer und sauber hinterlassen werden. So war noch jede Menge zu tun und erst gegen 1:00 Uhr konnten die Letzten nach Hause gehen. An dieser Stelle muss einmal gesagt werden: ohne die Helfer, die sich immer wieder so verlässlich zu Verfügung stellen, wäre eine solche Veranstaltung überhaupt nicht möglich. Daher unser Dank an alle diejenigen, die dazu beitragen, solche Aufgaben zu stemmen.

Das Saal-Team beim Aufbau

Klaus Beekmann

Weitersagen. . . Wissen was los ist! Ihre Anzeige im Mitteilungsblatt.


Freitag, 24. Januar 2014, Nummer 4

Gemeindebote Hülben

15

Informationstag an der Georg-GoldsteinSchule Kaufmännische Schule Bad Urach

Arbeitsfeld Kindertagespflege – eine neue Perspektive Sie arbeiten gerne mit Kindern, können sich in ihre Bedürfnisse einfühlen und reflektieren Ihr pädagogisches Handeln. Die Betreuung von Kindern im eigenen Haushalt, im häuslichen Bereich der Eltern oder (Kinder)Tagespflege in anderen geeigneten Räumen (TigeR) bietet eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle berufliche Aufgabe. TigeR bietet Perspektiven für pädagogische Fachkräfte oder Tagespflegepersonen mit Erfahrung. In den TigeR-Projekten werden bis zu 9 Kinder im Alter von 0 – 3 Jahren von einem Team von zwei Fachkräften im familienähnlichen Rahmen gefördert und betreut. Der Tagesmütter e. V. lädt zur kostenlosen Informationsveranstaltung ein. Montag, 03.02.2014 um 19:00 Uhr, Federnseestr. 4, 72764 Reutlingen.

Holger Schlosser bei Kulturach Literarisch-musikalische Lesung Mit einer literarisch-musikalischen Lesung entführt Kulturach seine Gäste am Freitag, 14. Februar, 20 Uhr, im Musiksaal des GrafEberhard-Gymnasiums (GEG) ins Reich der Mitte: Der Reutlinger Schauspieler Holger Schlosser, seit 1983 Ensemble-Mitglied des Naturtheaters Reutlingen und dort zuletzt in der Rolle als Phileas Fogg in dem Stück „In 870 Tagen um die Welt“ zu sehen, liest chinesische Märchen. Schlossers Passion ist das Schauspielern, seine große Leidenschaft gehört aber auch dem Ohrenkino: Nur mit seiner Stimme macht er Geschichten - in diesem Fall chinesische - lebendig und nimmt seine Zuhörer mit, um in einen andere Welt einzutauchen. Musikalisch abgerundet und bereichert wird die Lesung durch Bernhard Krause am Klavier, einst Schüler am GEG. Kulturach sorgt für die passende Kulinarik mit selbst gemachten Frühlingsrollen. Karten gibt es nur an der Abendkasse und weitere Informationen zu Kulturach unter www.kulturach.de.

Informationstag an der Georg-Goldstein-Schule Kaufmännische Schule Bad Urach am Samstag, 25. Januar 2014, von 10:00 bis 14:00 Uhr. Auszubildende unserer Schule stellen „ihre“ Unternehmen an Informationsständen vor. Über 20 Firmen werden es in diesem Jahr sein. Die Azubis berichten über ihre Ausbildung, den Beruf, den Betrieb: Information aus erster Hand! Ab 10:30 Uhr werden im Foyer einige Ausbildungsbetriebe darüber hinaus mit Kurzpräsentationen Betrieb und Beruf vorstellen. Die Lehrer der Georg-Goldstein-Schule beraten ausführlich über die verschiedenen Bildungswege: Wirtschaftsschule, Berufskolleg, Berufskolleg Fremdsprachen und das Wirtschaftsgymnasium. Neu ist: Als Erweiterung des Bildungsangebotes bietet die GeorgGoldstein-Schule im neuen Schuljahr aufgrund vieler Nachfragen neben Französisch Niveau A und B auch Spanisch im Berufskolleg als zweite Fremdsprache an. Der Kaufmann- bzw. die Kauffrau im Büromanagement ist neuer Beruf. Er fasst ab 2014 die Berufe: Bürokaufmann, Kaufmann/Fachangestellter für Bürokommunikation in einem Beruf zusammen. Die Georg-Goldstein-Schule bietet dazu die Berufsschule für Ausbildungsbetriebe von Metzingen bis Münsingen. Im „Café Goldstein“ versorgen Schülerinnen und Schüler der Wirtschaftsschule die Gäste mit Kaffee, Kuchen und vielem mehr. Dr. Daniel Wesely, Schulleiter

Berufliche Schule Münsingen Zweijährige Berufsfachschule: Auf dem Hauptschulabschluss aufbauend wird bei dieser Schulart der mittlere Bildungsabschluss (Fachschulreife = mittlere Reife) angestrebt. Neben allgemeinbildenden Inhalten steht dabei die Orientierung in bestimmten Berufsbereichen im Mittelpunkt, ohne dass dadurch eine Festlegung auf einen bestimmten Beruf erfolgt. Eine Anrechnung in einem späteren Ausbildungsberuf kann erfolgen. Die Berufliche Schule Münsingen bietet folgende Profile an: - kaufmännisch (Wirtschaftsschule) - Hauswirtschaft und Ernährung - Gesundheit und Pflege - Metalltechnik - Agrarwirtschaft. Die Schule informiert über ihr Bildungsangebot am Samstag, 25. Januar 2014 von 10 bis 13:00 Uhr. Dort besteht die Möglichkeit zur persönlichen Beratung. Informationsblätter und Anmeldeformulare liegen bei den umliegenden Haupt-, Werkreal- und Realschulen und im Internet vor. Rückfragen an die Berufliche Schule Münsingen sind jederzeit möglich. Das Sekretariat ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 7.30 – 11.30 Uhr sowie von Montag bis Donnerstag von 13.00 – 15.00 Uhr besetzt. Anmeldungen sind bis zum 1. März 2014 zusammen mit einer Kopie des Halbjahreszeugnisses (Jan./ Feb. 2014) zu richten an: Berufliche Schule Münsingen, Bismarckstraße 19 72525 Münsingen, Fax: 07381/93793 23, Tel.: 07381/93793 10 Internet: www.bs-muensingen.de

Schlechtes Sehen macht einsam? Zusatzqualifikation für Nebenerwerbslandwirte Nebenerwerbslandwirte, die bereits eine Berufsausbildung in einem Ausbildungsberuf abgeschlossen haben, können sich auf die Abschlussprüfung im Beruf Landwirt/ Landwirtin im Rahmen eines von Februar 2014 bis zur Abschlussprüfung 2016 dauernden Unterrichtsangebots vorbereiten. Zum Kursbeginn am Donnerstag, 6. Februar 2014 um 19:30 Uhr in der Beruflichen Schule Münsingen informiert der Ausbildungsberater des Kreislandwirtschaftsamtes und die Schule über die Details der Ausbildung, siehe auch www.bs-muensingen.de.

Einladung zum Offenen Treff der Allgemeinen Blinden- und Sehbehindertenhilfe e.V. – Regionalgruppe Neckar-Alb – Wenn die Sehkraft nachlässt und die Brille nicht mehr hilft, ziehen sich viele Betroffene zurück, isolieren sich, verlieren viele ihrer bisherigen sozialen Kontakte, haben Schwierigkeiten im Beruf... die Liste ließe sich unendlich fortsetzen. Aber das muss alles nicht sein! Oft fehlt es einfach nur an Information, an Rat und Unterstützung von Menschen, die wissen, worum es geht, Menschen, die sich gegenseitig unterstützen und gemeinsam wieder Freude am Leben haben – auch wenn das Sehvermögen eingeschränkt ist. Die Regionalgruppe Neckar-Alb der ABSH e.V. lädt alle ihre Mitglieder und interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Offenen Treffen ein. Wir treffen uns am Samstag, den 01. Februar 2014 ab


16

Gemeindebote Hülben 

15 Uhr in der Gaststätte Gleis Süd, Bahnhof 1 in Horb am Neckar. Um besser planen zu können, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie sich unter der Telefonnummer: 0 74 73 – 379 02 58 oder per E-Mail: rg-neckar-alb@abs-hilfe.de vorab anmelden könnten. Es freut sich auf reges Interesse, auch von Seiten der Bevölkerung Ihr Hartmut Gerst, Leiter der Regionalgruppe

LUBW und Naturschutzverbände suchen ambitionierte Laien zur Unterstützung In Baden-Württemberg werden ab sofort zahlreiche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer mit soliden Kenntnissen über die heimische Amphibien- und Reptilienwelt gesucht. Sie können die Naturschutzverbände und die LUBW Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz bei einer umfassenden Artenkartierung unterstützen. Dies ist eine interessante Aufgabe für alle, die Spaß daran haben, in ihrer Freizeit auf Entdeckungsreise zu gehen. „Solche Verbreitungsdaten sind im Naturschutz eine wichtige Basis für tragfähige Schutzmaßnahmen“, erläutert Margareta Barth, Präsidentin der LUBW. Vor rund zehn Jahren wurde die letzte umfassende Kartierung von Amphibien und Reptilien in Baden-Württemberg abgeschlossen. Sie gibt einen fundierten Überblick über den Bestand der Jahre 1990 bis 2005. Seitdem wurden nur noch regional begrenzte Erhebungen durchgeführt. Interessierte können sich über die Webseite der LUBW (www. artenkartierung-bw.de) als Kartierer bewerben. Hier finden sie die Steckbriefe der Tiere sowie eine detaillierte Kartieranleitung. Die Kartiererinnen und Kartierer erhalten eine kleine Aufwandsentschädigung. Sie sollten nasses Wetter nicht scheuen und je nach Tierart auch bereit sein, diese in der Nacht zu orten. Die erhobenen Daten können direkt über das Internetportal der LUBW eingegeben werden. Die LUBW organisiert die Planung, Koordination und Auswertung der Kartierung gemeinsam mit dem Staatlichen Naturkundemuseum Stuttgart und den Verbänden ABS (Amphibien-Reptilien-Biotop-Schutz Baden-Württemberg e. V.), BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V.), LNV (Landesnaturschutzverband Baden-Württemberg e. V.) und NABU (Naturschutzbund Deutschland e. V.). Ab Mitte des Jahres wird beim Staatlichen Museum für Naturkunde in Stuttgart eine Koordinationsstelle für die Kartiererinnen und Kartierer eingerichtet. Hier werden sie bei fachlichen und technischen Fragen betreut sowie Schulungen und Vortragsveranstaltungen zum Erfahrungsaustausch angeboten. Bis dahin steht die LUBW als zentraler Ansprechpartner unter der E-Mail-Adresse artenkartierung@lubw. bwl.de zur Verfügung. Die letzte Kartierung in Baden-Württemberg wurde unter der Federführung des Verbands ABS durchgeführt und die Ergebnisse in dem Grundlagenwerk „Die Amphibien und Reptilien BadenWürttembergs“ veröffentlicht, das 2007 im Ulmer-Verlag erschienen ist.

Freitag, 24. Januar 2014, Nummer 4

Informationsabende für Angehörige von Menschen mit Demenz

in den Räumen des Deutschen Roten Kreuzes, Obere Wässere1, Reutlingen jeweils am Mittwoch dem 05. und 12. Februar 2014 von 19.00 bis 21.00 Uhr mit Christel Meixner, DRK-Alzheimer Beratungsstelle. Die Betreuung und Pflege eines an Demenz erkrankten Menschen erfordert sehr viel Energie und Geduld. Bei dem oft unerklärlichen „schwierigen“ Verhalten des Kranken liegen dann die Nerven der Angehörigen blank, es herrscht eine angespannte Atmosphäre in der Familie, die für alle Betroffenen die Situation noch schwieriger macht. An den zwei Informationsabenden erhalten Sie Anregungen wie aus diesem Teufelskreis ausgestiegen werden kann. Der erste Abend steht unter dem Thema: Demenzkranke Menschen verstehen und entsprechend handeln. Sie erfahren wie es zu dem veränderten Verhalten des Kranken kommt und wie ein entsprechender Umgang hilft die Lage zu entspannen. Am zweiten Abend geht es um Unterstützung für Angehörige und Kranke durch angemessene Tagesgestaltung und welche Hilfsangebote von außerhalb zur Verfügung stehen. An beiden Abenden haben Sie die Gelegenheit, Fragen zu stellen und eigene Beispiele einzubringen. Die Veranstaltungen sind kostenlos, eine Voranmeldung ist nicht nötig. Auskünfte erhalten Sie unter der Telefonnummer 0 71 21/34 53 97 0 oder per E-Mail Ludwig@drk-kv-rt.de.

Konzert der Musikschule

Am Freitag, 31.1.2014 lädt die Musikschule der VHS Bad Urach e.V. zu ihrem Konzert in der Außenstelle Hülben ein. Schüler/innen & Ensembles verschiedener Instrumentalklassen haben gemeinsam mit ihren Lehrkräften ein vielfältiges Programm vorbereitet. Das Konzert beginnt um 19.00 Uhr im Bürgersaal. Der Eintritt ist frei.

Kinoprogramm Freitag, 24.01. 17:45 Uhr: Blau ist eine warme Farbe 18:15 Uhr: Das Geheimnis der Bäume 20:30 Uhr: Buddy 21:00 Uhr: Only Lovers Left Alive Samstag, 25.01. 15:15 Uhr: Belle & Sebastian 15:45 Uhr: Das Geheimnis der Bäume 17:45 Uhr: Blau ist eine warme Farbe 18:15 Uhr: Das Geheimnis der Bäume 20:30 Uhr: Buddy 21:00 Uhr: Only Lovers Left Alive Sonntag, 26.01. 15:15 Uhr: Belle & Sebastian 15:45 Uhr: Das Geheimnis der Bäume


Gemeindebote Hülben

Freitag, 24. Januar 2014, Nummer 4 17:45 Uhr: Blau ist eine warme Farbe 18:15 Uhr: Das Geheimnis der Bäume 20:30 Uhr: Buddy 21:00 Uhr: Reihe “Filme in Originalsprache”: Only Lovers Left Alive Montag, 27.01. 18:00 Uhr: Reihe “Filme in Originalsprache”: Only Lovers Left Alive 18:15 Uhr: Buddy 20:15 Uhr: Blau ist eine warme Farbe 20:30 Uhr: Das Geheimnis der Bäume Dienstag, 28.01. 18:00 Uhr: Only Lovers Left Alive 18:15 Uhr: Buddy 20:15 Uhr: Blau ist eine warme Farbe 20:30 Uhr: Das Geheimnis der Bäume Mittwoch, 29.01. 18:00 Uhr: Only Lovers Left Alive 18:15 Uhr: Buddy 20:15 Uhr: Blau ist eine warme Farbe 20:30 Uhr: Das Geheimnis der Bäume Donnerstag, 30.01. 18:15 Uhr: Blancanieves – Ein Märchen von Schwarz und Weiß 18:30 Uhr: Auf dem Weg zur Schule 20:30 Uhr: Das erstaunliche Leben des Walter Mitty 20:45 Uhr: The Counselor Freitag, 31.01. 18:15 Uhr: Blancanieves – Ein Märchen von Schwarz und Weiß 18:30 Uhr: Auf dem Weg zur Schule 20:30 Uhr: Das erstaunliche Leben des Walter Mitty 20:45 Uhr: The Counselor

17

AnzeigenBestellschein Füllen Sie bitte aus, wann und in welchem Mitteilungsblatt Ihre Anzeige erscheinen soll. Schreiben Sie deutlich lesbar, damit Fehlerquellen ausgeschlossen werden. Wir bitten Sie, Ihre Anzeige bis spätestens

dienstags 12.00 Uhr bei uns einzureichen. Selbstverständlich können Sie Ihre Anzeige auch per Telefon 0 71 21/9 79 30, Telefax 0 71 21/97 93 993 oder per Email: anzeigen@fink-druck.de durchgeben.

Erscheinungstermin: Berghülen

Hayingen

Lichtenstein

Erbach

Hengen

Mehrstetten

Schelklingen

Geislingen

Heroldstatt

Nellingen

Sonnenbühl

Gomadingen

Hohenstein

Oberdischingen

St. Johann

Gönningen

Hülben

Pliezhausen

Walddorfhäslach

Griesingen

Lautlingen

Riederich

Westerheim

Römerstein

Text:

Mediengestalter/in – Schriftsetzer/in – Wir brauchen dringend Verstärkung! Sie suchen eine neue Herausforderung und sind aufgeschlossen für neueste Technologien? Sie erwarten einen verantwortungsvollen und anspruchsvollen Arbeitsplatz, bringen Berufserfahrung als Schriftsetzer/in mit und sind belastbar? Der Umgang mit digitalen Medien macht Ihnen Spaß?

Erfahrung/Kenntnisse im Digitaldruck sind Voraussetzung! Mit einer guten Auffassungsgabe und Freude an den gestellten Aufgaben arbeiten Sie selbstständig und verantwortungsvoll in einem Team erfahrener und dynamischer Mitarbeiter. Wenn Sie Ihre Chance erkennen, erwarten wir gerne Ihre telefonische oder schriftliche Bewerbung, die Sie bitte an unseren Herrn Fink richten. Fink GmbH Druck & Verlag Sandwiesenstraße 17 72793 Pfullingen Telefon: 07121 9793-0 Telefax: 07121 9793-993

Name: Vorname: Straße: PLZ/Ort:

IBAN: BIC:

Unsere Anschrift:

Fink GmbH Druck und Verlag Sandwiesenstraße 17 • 72793 Pfullingen Postfach 7140 • 72784 Pfullingen Bitte geben Sie Ihre Bankverbindung an, damit wir den Rechnungsbetrag von Ihrem Konto per Lastschrift einziehen können. Der abgebuchte Betrag ist jederzeit widerruflich. Ihrem Kontoauszug ist ein Lastschriftbeleg beigefügt. Vielen Dank für Ihren Auftrag.


Unser Angebot gültig von Mittwoch, 22.01. bis Dienstag, 28.01.2014

Aus eigener Schlachtung und Herstellung: Leckere Fleisch- und Wurstwaren aus der Region!

Hackfleisch gemischt

Hausm. Presswurst

von Rind und Schwein

das herzhafte Vesper

100 g

0,79

Schweinefilet

dER f INK

mager und zart

Service goes on

100 g

100 g

0,79

Schweizer Wurstsalat

1,39

100 g

1,09

Lyoner auch abgebunden

Emmentaler Filet

oder als Knuffi

45 % Fett i. Tr.

100 g

1,09

100 g

0,99

Hülben, Telefon 07125-5217 Aus Liebe zur Region

Robert-Kempel-Straße 2,

in verständlichem deutsch: Sie sind für uns die N°. 1

Vorsprung durch Leistung, Qualität und Zuverlässigkeit!

f

Bad Urach · 0 71 25/15 57 44 Marktplatz 10 (Eingang am Brunnen)

Unser Service, die Leistung und unsere Qualität helfen Ihrem Unternehmen, die Konkurrenzfähigkeit zu steigern. Bleiben Sie mit uns am Ball und lassen Sie uns diese spannenden Wege gemeinsam gehen. )U+OEHQ

7

ZZZZHLEOHEHVWDWWXQJHQGH

Wir stellen ein

1 Kraftfahrer/-in FS KL 2/CE für den nationalen Verkehr Begeisterung und Leidenschaft für Ihr Projekt

Leistungsstarke Verfahrenstechniken

PostPress auf technisch höchstem Niveau

K. Göttel Spedition 72535 Heroldstatt Tel. 07389/90940 www.spedition-goettel.de

beste Draht zum Kunden WERBUNG– der Qualität mit Brief und Siegel: ISO-zertifizierter ProzessStandard Offsetdruck

Lenningen - Gewerbepark Leuze Lagerflächen, ab 1.000 - 3.200 m², Höhe ca. 5,00 m, große Rolltore, gute Zufahrt, überdachter Logistikbereich, frei nach Vereinbarung

Owen - Gewerbepark Leuze Fink GmbH Druck & Verlag Sandwiesenstraße 17 · 72793 Pfullingen Telefon: +49 (0) 71 21 - 97 93-0 Telefax: +49 (0) 71 21 - 97 93 993 Info@fink-druck.de · www.fink-druck.de

Flexibel nutzbare Flächen (Büro, Praxis, Atelier, Kanzlei) 170 - 540 m², zusätzl. Montage-/Lagerfläche bis ca. 170 m² möglich, Vermietung provisionsfrei, frei nach Vereinbarung

C.A.Leuze GmbH + Co. KG 73277 Owen Tel.: 07021/576-133

huelben 04/2014  
Advertisement