Page 1

finkenstein aktuell

Österreichische Post AG / Postentgelt bar bezahlt RM 11A039112 K Verlagsort 9586 Finkenstein

Nr. 216 · Juni 2012 · 45. Jahrgang

MITTEILUNGSBLATT DER MARKTGEMEINDE FINKENSTEIN AM FAAKER SEE

Der Countdown läuft…

7. Internationaler ODLO Faaker See Lauf 7. und 8. Juli 2012 (Bericht im Blattinneren)

www.finkenstein.gv.at E-mail: finkenstein@ktn.gde.at


finkenstein aktuell

Der Bürgermeister

frastuktur, insbesondere von Wanderwegen, Loipen, Rad- und Mountainbikestrecken, im Einvernehmen mit der Gemeinde und * den selbstständigen Betrieb von Tourismusprojekten und Tourismusinfrastruktureinrichtungen.

Liebe Finkensteinerinnen und Finkensteiner, liebe Jugend! 69 : 66 Stimmen – Tourismus wird privatisiert Die demokratische Entscheidung ist getroffen. Von insgesamt 615 Stimmberechtigten machten am Sonntag, dem 17.6.2012, 135 Personen – oder rund 22 % – von ihrem Recht Gebrauch, über die Zukunft des Tourismus in der Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See abzustimmen. Mit 69 : 66 Stimmen entschieden sich die wahlberechtigen Unternehmer und Vermieter dafür, die örtlichen Belange des Tourismus zukünftig selbst in die Hand zu nehmen und sich zum Tourismusverband Finkenstein am Faaker See zusammenzuschließen. Laut Definition im neuen Kärntner Tourismusgesetz beinhalten diese Aufgaben im Detail: * die Organisation des Tourismus vor Ort, * die Sicherstellung der Verfügbarkeit der Gästeinformation, * die Betreuung der Gäste, insbesondere durch Information, Unterhaltung und Gestaltung von Freizeitaktivitäten, * die gemeinsame Führung von Einrichtungen, die auch für den Tourismus von besonderer Bedeutung sind, * die Mitwirkung an Konzepten der regionalen Tourismusorganisation, * die Pflege und Betreuung der öffentlichen Freizeitin-

Die notwendigen Mittel für die Erfüllung der Aufgaben werden durch Landes- und Gemeindeabgaben, Mitgliedsund Tourismusbeiträge und sonstige Mittel aufgebracht. Das Gebiet, des zukünftigen Tourismusverbandes umfasst das gesamte Gebiet der Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See. Die weiteren Schritte sehen so aus, dass die Landesregierung auf Grund des Abstimmungsergebnisses feststellen wird, dass die erforderliche Zustimmung der Unternehmer zur Errichtung eines Tourismusverbandes vorliegt. Dann wird die Gründung eines Tourismusverbandes verordnet und der Zeitpunkt für eine konstituierende Sitzung der Vollversammlung des Tourismusverbandes festgelegt. In dieser können die weiteren Organe des Tourismusverbandes gewählt werden, nämlich der Vorstand, der Vorsitzende und der Kontrollausschuß. Sobald dann die handelnden Personen feststehen, ist von uns geplant in die notwendigen Verhandlungen einzutreten, mit denen die Tourismusagenden ordnungsgemäß übergeben werden können. Insbesondere wird es erforderlich sein, hinsichtlich des Übergangs vorhandener Vermögenswerte und der Übernahme bestehender Vereinbarungen einvernehmliche Lösungen zu finden. Über weitere Passagen des umfangreichen neuen Kärntner Tourismusgesetzes zu berichten würde den Rahmen meines Briefes sprengen. Ich kann nur anbieten, sich für weitere Informationen an unser Personal zu wenden, das ihnen weitere Auskünfte gerne erteilt. Ich möchte meinen Brief heute vor allem dafür verwenden, den zukünftigen Verantwortlichen des Tourismusverbandes jetzt schon viel Erfolg und alles Gute für ihre Tätigkeit zum Wohle der Gäste und der heimischen Tourismuswirtschaft zu wünschen.

Dietmar H o l l e n t i n

9583 Faak am See, Seeufer-Landesstraße 24 Telefon und Fax (0 42 54) 21 39, Fax-Dw. 13

Ihr Bürgermeister

Walter Harnisch

A 2553

-T A n k s T e l l e


finkenstein aktuell Information für alle Grundeigentümer

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger! Am 7. Mai 2012 wurde die neue Grundstücksdatenbank in Betrieb genommen. Mit dieser Inbetriebnahme erfolgte eine vollständige Übertragung bzw. Umschreibung aller bestehenden Daten der rund elf Millionen Grundstücke in die neue Datenbank. Von diesen elf Millionen Grundstücken sind rund eine Million Grundstücke in einer besonderen Form rechtlich gesichert. Sie sind im Grenzkataster einverleibt. Diese Einverleibung wird mit der Kennzeichnung „G“ neben der Grundstücksnummer im Grundstücksverzeichnis nachgewiesen. Bei Grundstücken ohne diesen erhöhten Rechtsschutz fehlt die Kennzeichnung „G“. In § 57 Abs. 9 Vermessungsgesetz wird die angeführte Umschreibung wie folgt festgelegt: Mit erfolgter Umschreibung des Grundbuches gemäß § 2a Abs. 1 GUG [Grundbuchsumstellungsgesetz] sind je Katastralgemeinde alle umgeschriebenen Grundstücke im Amtsblatt für das Vermessungswesen kundzumachen. Innerhalb von sechs Monaten nach dieser Kundmachung können die betroffenen Eigentümer Rechtsmittel oder Rechtsbehelfe hinsichtlich der Richtigkeit der Grenzkatastereigenschaft der umgeschriebenen Grundstücke beim Vermessungsamt erheben. Nach Ablauf von sechs Monaten nach Kundmachung im Amtsblatt für das Vermessungswesen können keine Rechtsmittel oder Rechtsbehelfe mehr gegen die Einverleibung eines Grundstückes in den Grenzkataster mehr erhoben werden. Um sicherzustellen, dass Ihre Grenzkatastergrundstücke auch in der neuen Datenbank als Grenzkatastergrundstücke mit der Kennzeichnung „G“ ausgewiesen werden, haben Sie mehrere Möglichkeiten dies zu überprüfen. Sie können in das Amtsblatt für das Vermessungswesen, in dem ab 1. Juni 2012 alle betroffenen Grundstücke, nach Katastralgemeinde geordnet, veröffentlicht werden, über folgende

Aus dem Inhalt

3

www.finkenstein.gv.at

Informationen für alle Grundeigentümer 3 Zufahrtswege für Müllabfuhr freischneiden 4 Ab Juni 2012: Urlaub mit dem Kinderpass 4 Amtliche Mitteilung zum Kärnten IRONMAN Austria 5 FF-Latschach wieder Nummer eins im Abschnitt Dreiländereck 6 Fit sein für Körper und Finanzen 7 JOWI-Ausstellung in der Partnergemeinde Aichwald 10 Ein Signal für die Lebenshilfe 11 Alle Erfolge macht der Mai 12 Aus dem Standesamt 13–14 Gratulation 14 NMS Finkenstein – Besuch der Partnerschule in Pieris 16 Musikschule Finkenstein – die Trompete 16 Kinder-Sicherheitsolympiade für Volksschulen des Bezirkes Villach-Land 17 Heißa Walpurgisnacht... 18 Kindergarten Ringa raja 19 Literaturwettbewerb in slowenischer Sprache pisana Promlad 20 Viertklässler der VS Ledenitzen in Piran 20 DSG Lorenz Ledenitzen schafft Aufstieg in die I. Klasse 21 Der Countdown läuft... Erleben Sie pures Lauffeeling am Faaker See 22 Veranstaltungshinweise und Highlights 23

Wege Einsicht nehmen: 1. auf der Homepage des BEV unter www.bev.gv.at 2. in den Vermessungsämtern des BEV Sollten Sie feststellen, dass Ihr Grenzkatastergrundstück nicht mit dem Hinweis „G“ in dieser Kundmachung enthalten ist, wenden Sie sich bitte innerhalb der Frist von sechs Monaten ab 1. Juni 2012 zur Richtigstellung der Eintragung an Ihr BEVVermessungsamt. Dies gilt auch für den Fall, dass bei einem Ihrer Grundstücke unzutreffenderweise der Hinweis „G“ eingetragen wurde. Der Leiter des BEV Präsident Dipl.-Ing. August Hochwartner

Impressum: Herausgeber: Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See. Für den Inhalt verantwortlich: Bürgermeister Walter Harnisch, Marktstraße 21, 9584 Finkenstein, Telefon 04254/2690-0. Redaktion: Günther Schrottenbacher, Tel.: 04254/2690-33, email: guenther.schrottenbacher@ktn.gde.at und Verena Schnabl, Tel.: 04254/2690-18, email: verena.schnabl@ktn.gde.at. Verlag, Anzeigen und Druck: Firma Santicum Medien GmbH, Willroiderstraße 3, 9500 Villach, Tel. 04242/30795, email: office@santicum-medien.at. Fotos: Archiv, Kopeinig.

Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe: 3. August 2012

Andrea Maier Goritschacher Straße 15 • 9585 Gödersdorf Tel. 04257/4040 • Termine nach Vereinbarung Haarentfernung mit Wachs

Kosmetik Make up Maniküre Pediküre Ayurveda GUTSCHEINE

Ihr Restaurant am Faaker See ª ª ª ª

Fisch und Calamari Steaks und Salat Ripperln vom Grill und unser Backhendl

∫ ∫ ∫ ∫

Gerne gestalten wir Ihre Familienfeier, Taufe, Geburtstag, uvm. ... ****** Kein Ruhetag ! ******

Familie Stroitz Pogöriacherstraße 14, 9582 Latschach am Faaker See T +43(0)4254/2747 • F +43(0)4254/2747-13 www.pogoeriacherhof.at • info@pogoeriacherhof.at


4

www.finkenstein.gv.at

finkenstein aktuell

Zufahrtswege für Müllabfuhr freischneiden

Ab Juni 2012: Urlaub mit dem Kinderpass

Die mit der Hausmüllabfuhr beauftragte Fa. Peter Seppele Ges. m.b.H. hat uns kürzlich mitgeteilt, dass auf Grund der Größe des Müllfahrzeuges (Breite 2,8 m, Höhe 3,8 m) die Zufahrt zu einigen Straßen in unserer Gemeinde durch hereinhängende Äste und Sträucher nicht mehr gewährleistet ist.

Kindermiteintragungen im Reisepass der Eltern sind ab 15. Juni 2012 ungültig Jedes Kind benötigt ab 15. Juni 2012, für Auslandsreisen einen eigenen Pass oder – sofern es nach den Einreisebestimmungen des Gastlandes zulässig ist – einen Personalausweis. Die Eintragung im Reisepass eines Elternteils gilt ab diesem Zeitpunkt nicht mehr. Auch dann nicht, wenn der Pass noch länger gültig sein sollte. Das Prinzip „Eine Person – ein Pass“ wurde von der Europäischen Union unter anderem als Schutzmaßnahme gegen den Kinderhandel eingeführt. Ein Reisepass kann – unabhängig vom Wohnsitz – bei jeder Bezirkshauptmannschaft und jedem Magistrat beantragt werden. Die Antragstellung ist auch bei einer dazu ermächtigten Gemeinde des Wohnsitzes möglich. Derartige Ermächtigungen gibt es nicht in allen Bundesländern und sind daher im Einzelfall zu erfragen. Wird ein Reisepass beantragt, werden auf dem Chip die personenbezogenen Daten und das Lichtbild gespeichert. Ab dem zwölften Lebensjahr werden auch die Fingerabdrücke erfasst.

Wir machen darauf aufmerksam, dass Liegenschaftseigentümer dafür zu sorgen haben, dass die in die öffentlichen Straßen hineinragenden Bäume, Sträucher und/oder Hecken so ausgeästet bzw. beschnitten werden, dass eine ungehinderte Entleerung aller Müllbehälter mit dem Müllfahrzeug jederzeit möglich ist. Die betroffenen Eigentümer werden vom Abfuhrunternehmen mittels eines Info-Blattes demnächst verständigt. Danke für Ihr Verständnis.

Die Gültigkeitsstufen von Reisepässen für Kinder bleiben gleich: Bis zu einem Alter von zwei Jahren wird ein Reisepass mit einer zweijährigen Gültigkeitsdauer ausgestellt. Ab dem zweiten Geburtstag wird ein Reisepass mit einer fünfjährigen Gültigkeitsdauer ausgestellt. Ab dem zwölften Geburtstag wird ein Erwachsenenpass für jeweils zehn Jahre ausgestellt. Der Reisepass für Minderjährige ist bis einschließlich des zweiten Geburtstags bei Erstausstellung (ausgenommen Expresszustellungen) gebührenfrei, kostet danach 30 Euro und ab dem zwölften Geburtstag 75,90 Euro. Weiterführende Informationen zur Passausstellung: https:// www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/2/Seite.020000.html Weiterführende Informationen zu Reiseinformationen: http://www.bmeia.gv.at/aussenministerium/buergerservice/reiseinformation/laenderspezifische-reiseinformationen.html


finkenstein aktuell

5

www.finkenstein.gv.at

AMTLICHE MITTEILUNG

zum Kärnten IRONMAN Austria und damit im Zusammenhang stehende Verkehrsbehinderungen Sehr geehrte Gemeindebürger! Am Sonntag, dem 1. Juli 2012 findet der 14. Kärnten IRONMAN Austria Triathlon statt und betrifft durch die Radstrecke auch die Bereiche Egg, Neuegg, Oberferlach und Ledenitzen. Folgende Straßen sind in der Zeit von 7.00 Uhr bis 17.00 Uhr gesperrt bzw. werden umgeleitet: • Die Landesstraße L52 vom Kreisverkehr in St. Niklas bis zur Kreuzung mit der Egger Seeuferstraße/B84 in Egg am Faaker See (Ribnig Hügel). • Die Egger Seeuferstraße/B84 von der Kreuzung in Egg (Billa-Markt) bis zur Kreuzung mit der Seeuferlandesstraße/L53 (sog. Schiestl-Kreuzung). Im Gemeindegebiet der Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See sind folgende Straßen gesperrt bzw. werden umgeleitet: • Die B 84 / Egger Straße von der sog. Schiestl-Kreuzung in Egg bis zur Gabelung mit der Ferlacher Straße in Ledenitzen beim Cafe Triangolo. • Die Ferlacher Straße von der Gabelung in Ledenitzen (Café Triangolo) entlang der Bahngleise zur Aichwaldsee Straße / B85 und weiter bis zur Kreuzung in St. Peter bei St. Jakob i. R. ACHTUNG!!! In Zeitfenstern, in denen weniger Athleten auf der Strecke sind, ist ein Queren der Rennstrecke erlaubt (wenn durch die Exekutive oder Ordner geregelt). Ein Befahren der Rennstrecke während des Bewerbes ist grundsätzlich verboten. Umfahrungsmöglichkeiten: • Für die Anrainer im Bereich Taborstraße, Petschnitzen, Oberferlach und Sportplatzweg (Camping Ferien am Walde) ist die Querung der B 84 / Egger Straße über den Kumweg – Zur Weide möglich (nach Maßgabe des Rennverlaufes) und wird durch einen Ordnerdienst geregelt. Die Umfahrung der Rennstrecke kann dort weiter über den Eichenweg (Richtung Hotel Mittagskogel) erfolgen. • In Ledenitzen ist die Querung der Ferlacher Straße in die St. Martiner Straße nach Maßgabe des Rennverlaufes möglich (geregelt durch Ordner). • Für die Anrainer aus Unterferlach und Mallenitzen ist eine Umfahrung über den Pirkweg in den St. Gregor-Weg über die Eisenbahnkreuzung in den Mittagskogelweg möglich (Regelung durch Ordnerdienst). • Für die Anrainer im Bereich Quellenweg, Teichweg, Lindenweg und Mühlbachweg ist die Querung der B85 Aichwaldseestraße über den Teichweg nach Maßgabe des Rennverlaufes möglich (Regelung durch Ordnerdienst). Die Umleitung führt

dann weiter über die Alte Staße in den Vincaweg und weiter über die Eisenbahnkreuzung in den Mittagskogelweg. Der Veranstalter des IRONMANS bittet Sie um Verständnis für die Einschränkungen am Sonntag, dem 1. Juli und empfiehlt, nicht zwingend notwendige Fahrten (speziell in der Kernzeit von 8.00 bis 15.00 Uhr) nach Möglichkeit zu vermeiden.

F L I E S E N K A C H E L Ö FEN

DER M UTZ

Platten- und Fliesenlegermeister A - 9 5 0 0 Vi l l a c h Heidenfeldstraße 75 Tel.: 04242 / 264310 Fax: 04242 / 34031 Mobil: 0664 / 221 6846

E I S T E R B E T R I E B

Hafnermeister Ausstellung Beratung Planung

fliesen.dermutz@aon.at

Ihr Miele Center in Villach für Verkauf, Kundendienst und Ersatzteile

Ossiacherzeile 46 · A-9500 Villach www.mielecenter.at

     Telefon-Hotline 04242 / 340 00


6

www.finkenstein.gv.at

finkenstein aktuell

FF-Latschach wieder Nummer eins im Abschnitt Dreiländereck

Die Abschnittsmeister v.l.n.r.: hinten – David Gallob, Dominik Wrolich, Jürgen Nessmann, Roland Stranner, Daniel Nessmann; vorne – Mathias Trojer,Thomas Schober, Markus Tschernuth, Martin Tschernuth.

Feuerwehrfest der Freiwilligen Feuerwehr Gödersdorf beim Rüsthaus in Gödersdorf Samstag, 30. Juni 2012: 17-20 Uhr Feuerlöscherüberprüfung; ab 20 Uhr gemütlicher Dämmerschoppen mit LiveUnterhaltungsmusik und anschließendem Disco-Betrieb Sonntag, 01. Juli 2012: ab 10:30 Uhr Frühschoppen mit „7ma Blech“

Am Sonntag, dem 03.06.2012 wurde am Bewerbsplatz in Nötsch im Gailtal der diesjährige Bezirksleistungsbewerb des Bezirkes Villach-Land ausgetragen. Unter den kritischen Blicken der zahlreichen mitgereisten Fans und einer großen Anzahl von Ehrengästen, zahlreichen Funktionären des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes und des Bezirksfeuerwehrkommandos Villach-Land, sowie vielen Repräsentanten des öffentlichen Lebens und Feuerwehrkameraden/-innen aus ganz Kärnten, stellten sich insgesamt 47 Bewerbsgruppen des Bezirkes und 3 Gastgruppen aus dem Burgenland, der Steiermark und Friaul, einem spannenden und fairen Wettkampf. In der Kategorie Bronze A konnte die FF-Latschach mit einer Zeit von 55,40 im Löschangriff, einer Zeit von 56,16 im Staffellauf und einer Gesamtpunktezahl von 388,44 wieder den Abschnittsmeistertitel nach Latschach holen. In der Kategorie Silber A holte die FF-Latschach mit einer Zeit von 95,23 im Löschangriff, einer Zeit von 56,54 im Staffellauf und einer Gesamtpunktezahl von 338,23 ebenso den Abschnittsmeistertitel. Herzlichen Glückwunsch zu diesem großartigen Erfolg!

Regionales Startprojekt zur einheitlichen Jakobsweg-Beschilderung in Kärnten Bei strahlend schönem Frühlingswetter präsentierte die „StadtUmland Regionalkooperation Villach“ am 3. April 2012, in Egg am Faaker See (beim dem bekannten Marterl) das EUProjekt „Jakobsweg-Beschilderung in der Region Villach“. Rund 70 TeilnehmerInnen pilgerten von Petschnitzen über Egg und Maria Gail bis zur Jakobskirche in Villach. Die Präsentation fand im Rahmen der ersten vorösterlichen Pilgerwanderung in Kärnten statt. v.l.n.r.: Helmut Hochmüller, Bgm. Franz Zwölbar (Präsident der Stadt-Umland Regionalkooperation Villach), Mag. Roland Stadler (Pilgerbüro, Diözese), Oskar Tscherpel (Obmann ARGE Jakobsweg Kärnten), Bgm. Helmut Manzenreiter, Mag.a Irene Primosch (GF der Stadt-Umland Regional-kooperation Villach). Nicht auf dem Bild sind weitere verschiedene Gemeindevertreter aus den Nachbargemeinden sowie die Bürgermeister Walter Harnisch, Franz Richau und Hermann Moser.


finkenstein aktuell

www.finkenstein.gv.at

7

Fit sein für Körper und Finanzen „Womanlife“, eine Initiative der Raiffeisen Versicherung in der Raiffeisenbank Finkenstein-Faakersee, stellt die Frauen in den Vordergrund. Am 8. März, dem internationalen Frauentag, verwöhnten wir unsere Kundinnen in der RB Finkenstein-Faakersee mit Blumen. Um unsere Damen für das Thema Frauenvorsorge zu sensibilisieren gab es am 21. März eine besondere Veranstaltung mit dem Thema: Was Frauen wollen: „Fit sein für Körper und Finanzen“. Nach einem kurzen Vortrag über „Womanlife“, interessanten Infos bezüglich der Unfall- und Pensionsvorsorge, die manche Kundinnen zum Nachdenken brachten, ging es mit Vollgas los und 60 Damen legten sich bei Zumba, einem effektiven Fitnessprogramm im Salsa Dance Club Villach, mit Salsa-Zumba Trainerin Bettina Bergmann, mächtig ins Zeug. Ein gemütliches „Cooldown“ fand beim anschließenden Fitnessbuffet und netten Gesprächen statt. Anschließend gab es von der Raiffeisen Versicherung zwei Swarowski Armbänder zu gewinnen. Mit nach Hause nahm jede Dame ein kleines Give Away, gute Laune und das Gefühl gut aufgehoben zu sein.

vlnr.: Gabriele Sucic, „Womanlife“-Beraterin Eveline Walluschnig, Nicole Wölcher und Zumba-Trainerin Bettina Bergmann.


g*

8

finkenstein aktuell

www.finkenstein.gv.at

Neues Buch von

Dr. Sieghard Wilhelmer In diesem Buch legt der international anerkannte Kärntner Komplementärmediziner Dr. Sieghard Wilhelmer eine beeindruckende Sammlung von Erfahrungsberichten aus vier Jahrzehnten vor. Diese zeigen, wie gut Schulmedizin und Komplementärmedizin einander ergänzen können. Wilhelmers Buch ist ein eindringliches Plädoyer für eine ganzheitliche Medizin – zum Wohle der Patienten, die immer an erster Stelle stehen müssen. „Ein humorvoll und engagiert geschriebener Appell für eine ganzheitliche Medizin, in der der Mensch im Mittelpunkt steht.“ (Kronen Zeitung)

Jetzt im Buchhandel erhältlich

ISBN: 978-3-200-02400-7

Die Gemeindezeitung: Ihr zuverlässiger Werbepartner finkenstein Österreichische Post AG / Postentgelt bar bezahlt RM 11A039112 K Verlagsort 9586 Finkenst ein

MITTEILUNGS

Nr. 216 · Juni 2012 · 45. Jahrgang

BLATT DER M ARKTGEMEIN

aktuell

Der Countdo wn läuft… DE FINKENST EIN

AM FAAKER S EE

7. Internatio ODLO Faaker naler See 7. und 8. Juli 20 Lauf 12

Ihre Anzeigen-HOTLINE: (Bericht im Blatt

inneren)

www.finkenstein.gv.at E-mail: finkenstein@ ktn.gde.at

0650/310 16 90 • office@santicum-medien.at


9 Tel.: +43(0)4257/21412 | Fax: DW 20 | ofďŹ ce@kult34.at | www.kult34.at

www.finkenstein.gv.at

6FKURWWKDQGHO

$EIDOOZLUWVFKDIW*PE+

A-9586 FĂźrnitz, IndustriestraĂ&#x;e 16 a

KULT34

finkenstein aktuell

Sommer beim Abendwirt

    

Gut essen und trinken, feiern mit Familie oder Freunden – und das bis 24 Uhr!

Sommer – Sonne – Lorenz-Garten

Unser herrlicher Gastgarten: Treffpunkt fĂźr feine Kulinarik und eine Oase der Erholung. Der groĂ&#x;e Spielplatz – ein Paradies fĂźr Kinder.

Treffen Sie den neuen Citigo bei uns. probefahren - verlieben - mitnehmen

Sommerkuch‘l

''!)#!#!!)!),!%-!-%) /)0!,)%$.&,.%$.+,!%-!%)&'*/) 1. 5$!,!)"*,(.%*)!)!,$'.!)%!!%$,!(4!,.!,2(*'"*.*.)  

!,,/$ 3  '&((%--%*) 3 #&(

TriglavstraĂ&#x;e 27-Neubau 9500 Villach Tel. 04242/32236 www.skoda-lindner.at

Der Lorenz fĂźr Ihr Familienfest! Geburtstagsfeier, Taufe, Hochzeit, uvm. Reservieren macht (Vor)Freude!

Leichte Schmankerln mit Fisch, Pasta, Steak und Wild Restaurant geÜffnet von 16 bis 24 Uhr, Sa, So und Feiertag ganztägig. Juni bis Ende September kein Ruhetag. Tel.: +43 4254 2363 oder +43 664 4502859

www.gasthof-lorenz.at

I h r k Ăś s t l i c h e s Z i e l a m F a a k e r S e e !


10

www.finkenstein.gv.at

finkenstein aktuell

Musikalische Raritäten und Kostbarkeiten 11. Internationales Orgelkammermusik-Festival vom 11.07.-29.07.2012 in der St. Georgs-Kirche Faak/See Künstl. Leitung: G. Kramer-Weblinger, Mag. M. Kreuz; Organisation: Dkfm. Mag. Otto Kramer. Das zweite Jahrzehnt unseres kleinen aber feinen Festivals beginnt mit gutem Vorzeichen. Fortgesetzt wird die Tradition der Konzerte mit Werken aus allen Musikepochen und vor allem auch die der vielen Uraufführungen. Neu ist die Idee der Chortage vom 25. bis 29. Juli, die in der Aufführung der „Pannonischen Messe“ von Toni Sticker gipfeln werden. Auch unser 11. Programm wird unserem treuen Stammpublikum und den vielen begeisterten Urlaubern wieder die Verbindung von alter mit zeitgenössischer Musik mit interessanten Instrumenten/Gesang und Orgel bieten:

Sonntag, 15.07.2012 – 20.30 Uhr EIN „TIERISCHES“ ORGELKONZERT Mit Robert Lehrbaumer als Organist und Erzähler – auch für Kinder bestens geeignet!

Mittwoch, 11.07.2012 - 20.30 Uhr ERÖFFNUNGSKONZERT – ORGEL PLUS GESANG/ VIOLINE/CELLO Elisabeth Kargl und Christina Kramer (Gesang) Michael Salamon (Violine) Louise Harper (Violoncello) Gabriele Kramer-Weblinger (Orgel)

Sonntag, 29.07.2012 – 10.00 Uhr „PANNONISCHE MESSE“ von Toni Sticker in der Pfarrkirche Latschach Piero Raffaelli (Violine) Gabrielle-Kramer-Weblinger (Orgel) Chor der Teilnehmer der Faaker Chortage (Leitung Joachim Adolf) Zelebrant: Dechant Mag. Stanko Olip

Mittwoch, 18.07.2012 – 20.30 Uhr ORGEL PLUS HORN/DJEMBE/FLÖTE Marit Böttcher (Horn) Hikaru Yanagisawa (Orgel) Bernhard und Ferdinand Weiss (Djembe, Flöte) Sonntag, 22.07.2012 – 20.30 Uhr ORGEL PLUS E-GITARRE Richard Graf (E-Gitarre) Amelie Zlocha (Orgel) Mittwoch, 25.07.2012 – 20.30 Uhr ORGEL PLUS QUERFLÄTE/HORN Brigitta Winkler (Querflöte) Gisberth Näther (Horn) Heiko Brosig (Orgel)

JOWI-Ausstellung in der Partnergemeinde Aichwald Anlässlich eines unlängst abgestatteten Besuches der Gemeindevertretung der Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See in der Partnergemeinde Aichwald (D), fand im dortigen Rathaus ein besonderes Highlight statt: eine Vernissage mit Werken des Fürnitzer Künstlers JOWI, der einen Teil seiner Kunstwerke bis August dieses Jahres in Aichwald ausstellt. Der Bürgermeister der Partnergemeinde, Nicolas Fink, konnte bei der Eröffnung zahlreiche Kunstliebhaber aus seiner Gemeinde willkommen heißen, die sich sehr interessiert zeigten. Bürgermeister Walter Harnisch stellte den anwesenden Künstler, Johann Wieltsch, vor und bedankte sich für die Möglichkeit zu dieser Ausstellung.

v.l.n.r.: Bürgermeister Nicolas Fink, „JOWI“ Johann Wieltsch und Bürgermeister Walter Harnisch.


finkenstein aktuell

11

www.finkenstein.gv.at

Vintage Time am Faaker See Lust am StĂśbern, SchmĂśkern,Tandeln und Handeln ‌ Bereits zum zweiten Mal findet jeden Sonntag in der Zeit von 24. Juni bis 26. August von 15:00 bis 20:00 Uhr der See-Flohmarkt am Bauernmarktgelände in Faak am See statt. Floh- und TrĂśdlermarkt direkt am Faaker See Ganz nach dem Motto: „Lust am StĂśbern – Lust am Tandeln“, kĂśnnen sowohl Sammler als auch Neugierige, ihr persĂśnliches Antiquitäten-GlĂźck voll auskosten. Kunterbunt und umfangreich ist das Angebot: von gebrauchtem Porzellan, Schmuck, Ăźber BĂźcher, Kleider bis hin zu antiken MĂśbeln, ist fĂźr jeden Geschmack etwas dabei. Hier findet man garantiert sein persĂśnliches „MUST-HAVE“ ‌und den tĂźrkisblauen Ausblick auf den Faaker See gibt es gratis dazu. Kärntner Schmankerln und italienische Spezialitäten sorgen zusätzlich fĂźr genussvolle Stärkung.

Wollen Sie selbst als Aussteller mit dabei sein? Dann sind Sie herzlich willkommen. Die Check-in Zeit und Standaufstellung ist jeden Sonntag von 24. Juni bis 26. August 2012, ab 13.00 Uhr. Die Flohmarktzeiten sind von 15.00 bis 20.00 Uhr. Bei sehr schlechten Wetterverhältnissen fällt der Flohmarkt aus. Die Standard-Platzgebßhr beträgt ₏ 15,00. Und fßr junge Leute mit guter Laune und Freude am Tun gibt es einen eigenen Kinder-Flohmarkt. Kids und Teens bis 12 Jahre sind gratis als Aussteller mit dabei. Ihnen steht zum Verkaufen ihrer alten Spielsachen, CDs, Games udgl. der eigene Kinderflohmarkt-Sektor zur Verfßgung. Veranstalter: Monika Hausmann & Andrea Pfund-Gitschtaler MAS; Information: shop@luxusbude.at oder 0699 181 059 95

Ein SIGNAL fĂźr die LEBENSHILFE der Gruppe „SALAMANCA“ der LEBENSHILFE SPITTAL AN DER DRAU, sowie eine Gruppe der LEBENSHILFE LEDENITZEN, im Kulturhaus Arnoldstein begrĂźĂ&#x;t werden. Alle Besucher der Lebenshilfe wurden mit Kuchen und Getränken im Foyer des Kulturhauses Arnoldstein persĂśnlich begrĂźĂ&#x;t und waren begeistert von den Darbietungen sämtlicher Darsteller auf der BĂźhne. Die THEATERGRUPPE SIGNAL freut sich auf jeden Fall schon auf den nächsten Besuch der Lebenshilfe.

      Von 13.04.2012 bis zum 06.05.2012 wurde in Arnoldstein anlässlich des 20jährigen Bestandsjubiläums der THEATERGRUPPE SIGNAL die BoulevardkomĂśdie „UND EWIG RAUSCHEN DIE GELDER“ von Michael Cooney insgesamt 7x aufgefĂźhrt. Anlässlich der Nachmittagsvorstellung am 06.05.2012 konnte, wie jedes Jahr, eine „Abordnung“ von Klienten und Klientinnen

+73+:+'2/1/+3%'3 /9?/38,7+/+7  "% &#$' !)  (  /3'3?/+7:3-

Ja, ich will. Dächer her fßr die EEwigk Ewigkeit

:).'18#/9?+7+7.C191/).

8).43 !)  (

<<<*')/''9 $3;+7( +25, /89+357+/8 /301 $#9 :3* 4% ??-1 F  @ 3+994 :81/+,+7:3-8 5':8).'1+&/38,7+/+  /3'3?/+7:3-4*-> !#/9?+7'.7?+:- 57+/8/301$#9 4%':,?+/9 43'9+342/3'1+7/=?/388'9? 3?'.1:3- F@#).1:887'9+3'). 43'9+3F@+8'2907+*/9(+97'-F@ ;42%+7(7':).+7?:?'.1+3*+7+8'29(+97'-F @+E+09/;+7'.7+8?/38  7+/(1+/(+3*+8 3-+(49 ;43 ')/' /3'3)+ " '36:+ # /+*+71'88:3- B89+7 7+/).-D19/-(/8  

(+/'11+39+/13+.2+3*+3')/'!'793+73 :7,D7!7/ ;'90:3*+3+8'29;+7(7':). @ 1

02

@2/88/43042(/3/+79 @  - 02 .42414-/+79-+2CA &

MOTOR MAYERHOFER 'UDX'DFKÂ&#x2021;,QGXVWULHVWUDÂ&#x2030;HÂ&#x2021;)Â UQLW]Â&#x2021;7Â&#x2021;ZZZGUDXGDFKDW

Villach, Triglavstr. 31, Tel. 04242/24867 www.motor-mayerhofer.at


12

www.finkenstein.gv.at

Alle Erfolge macht der Mai Die Trachtenkapelle Finkenstein – Faaker See schreibt den Monat Mai im Jahre 2012: Eine erfolgreiche Generalprobe mit und für die Lebenshilfe Ledenitzen. Volles Haus bei einem tollen Frühlingskonzert. Bravourös gespielter ORFMuttertagsfrühschoppen beim Camping Arneitz. Erster in der Stufe B im Bezirk Villach beim Bezirkswertungsspiel. Der beliebteste Kapellmeister Kärntens gehört uns. Hätte der Mai mehr als 31 Tage, würde die Liste noch ewig fortgeführt werden. Besonders stolz sind wir darauf, dass wir bei der Generalprobe für das Frühlingskonzert ein tolles Publikum willkommen heißen durften: die Lebenshilfe Ledenitzen. Die Damen und der Herr erwiesen sich als begeisterte Zuhörer und gaben uns mit ihrem Applaus und ihrer Freude Kraft und Bestätigung für das darauffolgende Konzert. Dieses brachten wir bei vollem Haus erfolgreich über die Bühne. Gefeiert wurde der Erfolg noch nicht so ausgiebig, denn am nächsten Tag, dem Muttertag, waren wir schon wieder beim LIVE ORF-Frühschoppen beim Camping Arneitz dabei. Eine Woche später nahmen wir am Wertungsspiel in der CMA Ossiach teil und belegten in der Stufe B den ersten Platz im Bezirk Villach. Ans Ausrasten oder gar an die Erfolge feiern dachten wir aber noch immer nicht, denn am folgenden Wochenende fuhren wir nach Weitensfeld. Christian Wastian jun. erreichte den ersten Platz bei der Wahl zum beliebtesten Kapellmeister in Villach. In Weitensfeld wurde der Landessieger bekannt gegeben. An diesem Tag erwartete uns die Krönung: der beliebteste Kapellmeister Kärntens gehört uns! Ja, dieses Mal konnten wir all die Erfolge der letzten Wochen feiern. Mit über 51.000 Stimmen gewannen wir überlegen die Wahl. Wir wollen Ihnen von ganzem Herzen danken, dass Sie so eifrig auf Stimmenfang gegangen sind und für unseren Kapellmeister unterschrieben haben. Das hat uns nur gezeigt, was wir – und auch Sie – ohnehin schon wussten: wir haben den Besten!

finkenstein aktuell

Doch wer glaubt, dass wir uns auf die faule Haut legen, der irrt, denn jetzt fängt die Saison erst richtig an. Mit über 15 Konzerten werden wir bis Mitte August in der Faaker See Region unterwegs sein.

Generalprobe für die Lebenshilfe Ledenitzen.

Natürlich wird der beliebteste Kapellmeister von uns auf Händen getragen.

Schöner wohnen mit Ressmann-Holz Zimmerei - Holzbau - Hobelwerk Holz- und Baustoffhandel Hubsteigerverleih Profilschalungen aller Art Unsere Profilhölzer werden nur aus heimischem Holz erzeugt!

Zimmerei – HolZbau Säge-Hobelwerk 9581 ledenitzen Tel. 0 42 54/31 08

Wir wünschen unserer Posaunistin Vera ein tolles Jahr in den USA.


finkenstein aktuell

GEBURTEN 03. Mai 2012 Sophie Daniela, Tochter von Mag.(FH) Nicole KEPOLD und DI Marian TRUNK 9585 Susalitsch 10 05. Mai 2012 Celin Maria, Tochter von Birgit und Ernst SCHLIMME 9581 Ledenitzen, Römerweg 15 15. Mai 2012 Sophie, Tochter von Melanie und Daniel HOCHKOFLER 9587 Korpitsch 33 20. Mai 2012 Elijah Navid, Sohn von Pia Mona und Thomas MARKTL 9586 Fürnitz, Korpitschstraße 4/S/5 27. Mai 2012 Tobias, Sohn von Sabine MICHELZ und Josef URBANC 9586 Fürnitz, Volkshausplatz 2 28. Mai 2012 Alexander, Sohn von Stefanie und Markus RAINER 9584 Finkenstein, Warmbaderstraße 3 28. Mai 2012 Jakob, Sohn von Antonia und Mag.phil. Markus RESSMANN 9581 Petschnitzen, Panoramaweg 26

TODESFÄLLE GRADISCHNIG Maria Rosa (77), 9586 Fürnitz, Korpitschstraße 24 ZOLLNER Hanspeter (47), 9587 Korpitsch 107 NUSSBAUMER Karl Heinrich (76), 9586 Fürnitz, Flurweg 26 ULBING Johannes Stefan (48), 9586 Fürnitz, Oberrainer Straße 47

13

www.finkenstein.gv.at

GRUSS AN DAS ALTER 80 Jahre:

KNAPP Aloisia, 9581 Ledenitzen, Tulpenweg 12 GALLE Margaretha, 9587 Korpitsch 50 KOVACIC Ingeborg, 9582 Latschach, Kulturhausstraße 6/5 MISCHKULNIG Herbert, 9586 Fürnitz, Volkshausplatz 5/S/3 SCHNABL Johann, 9582 Oberaichwald, Dorfstraße 32 UNTERGUGGENBERGER Johann, 9584 Finkenstein, Sonnberg 18 KENZIAN Gertha, 9585 Gödersdorf, Heimstraße 14

85 Jahre:

HOCHMÜLLER Anton, 9583 Faak am See, Faakerseestraße 21 MERLIN Anna Helene, 9584 Goritschach 22 ISOP Theresia, 9581 Ledenitzen, Heideweg 1 HAIM Konstantin Paul, 9586 Fürnitz, Lederersiedlung 23 PRESSL Paula, 9581 Ledenitzen, Brunnenweg 14

90 Jahre:

WARUM Maria Johanna, 9584 Finkenstein, Birkenweg 8

92 Jahre:

KOREN Maria, 9582 Untergreuth 25

97 Jahre:

MUSCHET Aloisia, 9581 Ledenitzen, Fichtenweg 3

98 Jahre:

HASSLER Angela, 9586 Fürnitz, Rosentalstraße 36

STEINERNE HOCHZEIT Fam. POGLITLSCH Philipp und Susanna 9586 Fürnitz, Oberrainer Straße 12 verh. seit 18.06.1944

GOLDENE HOCHZEIT Fam. WURZER Ingo u. Hildegard 9585 Techanting, Goritschacher Straße 14 verh. seit 26.05.1962


14

www.finkenstein.gv.at

HOCHZEITEN Dipl.-Ing. (FH) KRAMMEL Werner Volkmar Franz und Mgr. HUBÁLKOVÁ Irena, wohnhaft in Unterferlach KOVAČIČ Dominik, wohnhaft in Oberferlach und TRATTNIG Mara, wohnhaft in Landskron FILIPITSCH Franz und GOMBOCZ Andrea Christine, wohnhaft in Villach NIEDERL Gernot Heinrich, wohnhaft in Finkenstein und SINKO Martina, wohnhaft in Latschach HUDELIST Bernhard und BRANDNER Melanie, wohnhaft in Faak am See SCHÖNEGGER Manuel Helmut und BAUMANN Tanja Maria, wohnhaft in Stadl-Paura Mag. KOLLER Heinrich Helmut und ŽALOUDKOVÁ Renata, wohnhaft in Faak am See

finkenstein aktuell

Laura Quedritsch - Siegerin im Junior Bachmann Literaturwettbewerb Am 23. Mai. 2012 fand in Klagenfurt der 20. Junior Bachmann Literaturwettbewerb statt. Das diesjährige Thema war „Tanz, Tanz, Tanz…vor allem aus der Reihe“. Vor einigen Monaten wurde ein Text von Laura Quedritsch aus Latschach, mit dem Titel „Dornentanz“, ans Ingeborg Bachmann Gymnasium gesendet. Sie wurde zur Siegerehrung eingeladen, wo jeweils die besten drei Texte in der jeweiligen Kategorie vorgelesen werden durften. Aus über 500 Einsendungen wurde ihr Text in der Kategorie 10.-12. Schulstufe (Alter 16 Jahre) von der Jury dann als Siegertext ausgewählt. Laura konnte sich über tolle Preise freuen: eine Hifi-Anlage, zwei Theaterkarten für das Musical „West Side Story“, ein Büchergutschein in Höhe von € 200,-- und eine Urkunde wurden ihr überreicht. Wir gratulieren der jungen Literatin sehr herzlich.

Milcherlebnistage am Stiegerhof Ein herzliches Dankeschön...

Dr. KOLLER Josef Ludwig Friedrich und SCHÖPPL Doris Maria, wohnhaft in Salzburg UNTERWEGER Raphael und RAUTER Marion, wohnhaft in Fürnitz HOCHKOFLER Martin und TRUNK Christiane Violetta, wohnhaft in Finkenstein FUNK Ralph und HAIDER Claudia Waltraud, wohnhaft in Villach TURNER Markus, wohnhaft in Velden am Wörther See und SUPPAN Silvia Elisabeth, wohnhaft in Schiefling am Wörthersee OFNER Christoph und MEINHARDT Birgit Gertrude, wohnhaft in Oberaichwald SCHABUS Christian Elmar und STRASSER Kathrin, wohnhaft in Villach

Sehr geehrter Hr. Bürgermeister Harnisch, die Milcherlebnistage an der LFS Stiegerhof sind vorüber und ich möchte mich im Namen aller SchülerInnen und LehrerInnen für Ihre Anwesenheit bedanken. Durch Ihre Anwesenheit haben Sie uns Ihre Wertschätzung für unsere Arbeit gezeigt. Die Milcherlebnistage sind für uns ein wichtige Veranstaltung, wo wir den Gastschülern den Werdegang der Milch vom Grundfuttermittel bis zum fertigen Milchprodukt präsentieren können. Die SchülerInnen der Volks- bzw. Hauptschulen des Bezirkes Villach Stadt und Land hatten viel Spaß und waren mit Begeisterung bei der Produktion von Butter und Joghurt bzw. bei der Verkostung von Schaf-, Ziegen- und Kuhmilch dabei. LFS Stiegerhof – Dir. DI Johannes Leitner Tischgruppe 5 tlg. Geflecht grau-beige meliert, Tisch 150x90 cm mit gehärteter Glasplatte, 4 Stapelstühle inkl. Kissen mocca. Toppreis € 698,– Lounge 208x274cm, grau-beige, inkl. Kissen mocca, Hocker, Couchtisch, Toppreis € 1.490,– Old-Teaktisch 210x100 cm € 859,– (Aktion gültig bis 30.6.2012)


finkenstein aktuell

www.finkenstein.gv.at

Private Therapie für den besonderen Anspruch Q

Freie Therapeutenwahl

Q

Rasche und flexible Terminvereinbarung In der VIBE Therapie betreut Sie ein kompetentes Team an Ärzten und Physiotherapeuten. Die angebotenen Therapiekonzepte reichen von der klassischen Physiotherapie und Manualtherapie über ganzheitliche Ansätze wie craniosakrale Therapien und Akupunktmassage bis hin zu Methoden der Sportphysiotherapie.

DIE QUELLE GESUNDEN LEBENS

Sie benötigen rasch eine Therapie? Wir sind flexibel in der Terminierung und organisieren für Sie die Teilrückerstattung bei Ihrer Krankenkasse. Rufen Sie uns an! Im Kurzentrum Thermal-Heilbad Warmbad-Villach Telefon +43 4242 37000-1170 vibe@warmbad.at www.warmbad.at www.med-warmbad.at

THERMENRESORT WARMBAD-VILLACH

15


16

www.finkenstein.gv.at

finkenstein aktuell

NMS Finkenstein – Besuch der Partnerschule in Pieris

Am 9. Mai machten sich die Italienischgruppen der 2. Klassen der NMS Finkenstein auf den Weg, um die Partnerschule in Pieris / Italien zu besuchen. Die Partnerschaft zwischen den beiden Schulen besteht seit 5 Jahren. Die Kinder verbrachten den Vormittag in der italienischen Schule. Am Nachmittag wurde das Schloss Duino besichtigt. Bei einer kleinen Wanderung auf dem Rilke-Weg gewannen die Finkensteiner Kinder viele neue Eindrücke und alle wa-

ren von der herrlichen Aussicht begeistert. Nach einer gemeinsamen Stärkung in einer Pizzeria in Duino ging es wieder in Richtung Heimat. Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren, der Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See, dem Schulgemeindeverband, der RAIKA Finkenstein und dem Elternverein, für die großzügige Unterstützung, durch die dieser Besuch in Italien ermöglicht wurde.

Musikschule Finkenstein – die Trompete vorgestellt von Karl Tscharnuter Sie ist ein Sopraninstrument der Blechbläserfamilie, das als Aerophon mit einem Kesselmundstück nach dem Prinzip der Polsterpfeife angeblasen wird. Die Mensur ist relativ eng und der Schalltrichter entsprechend weit ausladend. Die Rohrlänge der am häufigsten vorkommenden B-Trompete beträgt ca. 120 – 150 cm. Vor 1500 waren die Trompeten mehr als 2 Meter lang gestreckt und daher für den Bläser sehr unhandlich. Bis ins frühe 19. Jahrhundert war die Trompete ein Naturhorn, ähnlich dem heutigen Signalhorn, das nur bestimmte Töne hervorbringen konnte. Durch Hinzufügen von 3 Ventilen (entwickelt um 1813 von Friedrich Blümel und Heinrich Stölzel) bekam der Bläser die Möglichkeit die Länge der Rohre zu verändern, so dass er alle Töne der chromatischen Skala (das heißt Töne in Halbtonschritten) hervorbringen konnte. Der Bläser verwendet die mittleren 3 Finger der rechten Hand dazu, um die Ventile niederzudrücken. Mit der linken Hand hält er das Instrument in seiner Lage und bedient eine kleine Stimmklappe, die hilft bestimmte Töne in ihrer Stimmlage zu halten. Trompeten (oder ähnliche Instrumente) wurden praktisch immer als Signalinstrumente verwendet. Die Grundmaterialien zum Bau einer Trompete sind Messing, Goldmessing oder Neusilber. Der Preis einer neuen Trompete beginnt bei etwa € 150,-- und kann bei aufwendigen Spezialanfertigungen jenseits von mehreren tausend Euro liegen. Die Trompete findet fast überall ihren Einsatz sowohl in der Klassik als auch im Jazz, wobei hier meist auch verschiedene Dämpfer in Gebrauch kommen (Wah-Wah-Dämpfer). Spieltechnische Möglichkeiten: - Einfacher/Doppelter/Dreifacher Zungenstoß - Triller Verwandte Instrumente: - Flügelhorn/Cornet/Piccolotrompete - Taschentrompete - Jazztrompete (Pumpventile)

Ab welchem Alter ist es ratsam Trompete zu lernen? Meiner Meinung nach ab 7 Jahren bzw. dann wenn die 2. Zähne ausgebildet sind, da die Zähne einen wichtigen Anteil für den Ansatz bilden. Mein musikalischer ,,Steckbrief“: Mein Name ist Karl Tscharnuter und ich unterrichte seit 1991 als Musiklehrer im Fach Trompete an verschiedenen Musikschulen, sowie auch hier in Finkenstein. Im Alter von 10 Jahren begann ich bei einem Mitglied der Bergkapelle Bleiberg Trompete zu lernen. Nach 3 Jahren Lernzeit wurde ich bei der Kapelle aufgenommen. Weiterer Unterricht erfolgte in der Musikschule Weissenstein, wo ich die Mittelstufe ablegte. 1982 wurde ich zur Gardemusik Wien einberufen. Dort hatte ich die Möglichkeit im Streichorchester und auch in der Big Band reichlich Erfahrung zu sammeln. Ab 1985 absolvierte ich mein Studium am Konservatorium in Wien, das ich 1991 im Hauptfach Trompete mit Schwerpunkt Instrumentalpädagogik (Ensembleleitung) mit der Staatlichen Lehrbefähigung abschloss. Mein Lebensmotto lautet ,,Freude zur Musik“.


finkenstein aktuell

17

www.finkenstein.gv.at

Kinder-Sicherheitsolympiade für Volksschulen des Bezirkes Villach-Land

Am 10. Mai 2012 fand am Sportplatz in Rosegg die diesjährige Kinder-Sicherheitsolympiade der Volksschulen des Bezirkes Villach-Land statt. Zwölf Volksschulklassen nahmen daran teil. Auch die Viertklässler der Volksschulen Gödersdorf, Finkenstein und Ledenitzen waren mit dabei. Sie meisterten die Aufgaben sicher, schnell und überlegt. Im

Gesamtklassement erreichten die Ledenitzener Volksschüler den sensationellen zweiten Platz und wurden somit Vizemeister, die Gödersdorfer folgten ihnen mit dem dritten Platz und die Finkensteiner wurden Sechste. Den teilnehmenden SchülerInnen und LehrerInnen gilt unsere herzliche Gratulation.

„Mein Körper gehört mir“ – Ein Projekt des österreichischen Zentrums für Kriminalprävention an der Volksschule Fürnitz An der Volksschule Fürnitz startete im März dieses Jahres ein theaterpädagogisches Präventionsprojekt gegen sexuellen Missbrauch an Buben und Mädchen für Schüler und Schülerinnen der 3. und 4. Schulstufe. Speziell geschulte TheaterpädagogenInnen vom österreichischen Zentrum für Kriminalprävention arbeiteten mit den Kindern an diesem sensiblen Thema. Das Projekt umfasste einen Informationsabend für Eltern- und Lehrer und drei Projektvormittage für die SchülerInnen. An den Vormittagen in der Schule wurde den Kindern das Theaterstück „Mein Körper gehört mir“ präsentiert. Im ersten Teil des Projektes ging es vor allem darum, das Selbstvertrauen der Kinder zu stärken und sie zu ermutigen, ihren „Nein-Gefühlen“ uneingeschränkt zu vertrauen. Der zweite Teil konzentrierte sich auf die Begegnung mit Fremden und zeigte, dass auch Begegnungen in der virtuellen Welt (Internet) Gefahren mit sich bringen können, während sich der letzte Part mit sexuellem Missbrauch im näheren sozialen Umfeld des Kindes beschäftigte. Das Besondere an dem Projekt „Mein Körper gehört mir“ ist, dass verschiedene Probleme kurz in Form einer Szene dargestellt werden. Danach besprechen die Schauspieler mit den Kindern die jeweilige Situation, um daraufhin gemeinsam Lösungen zu erarbeiten.

Ziel des Projektes war es, die Kinder in ihrem Wissen zu unterstützen, dass ihr Körper ihr persönliches Eigentum ist, sie in ihrem Selbstbewusstsein zu stärken, um vor eventuellen Übergriffen besser geschützt zu sein und ihnen zu zeigen, wer helfen kann, wenn sie Hilfe brauchen. Die Kosten für das gesamte Projekt wurden übernommen: vom Elternverein der Volksschule Fürnitz, von der Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See, der Wassergenossenschaft Fürnitz, der Dorfgemeinschaft Ober- Unterrain und Herrn Christian Greimelmaier. Herzlichen Dank an dieser Stelle für die finanzielle Unterstützung dieses wertvollen Projektes.

Versicherungsbüro Pinter Ossiacher Zeile 24 • 9500 Villach Tel. 04242/333 75 • Fax 323 44 office@vb-pinter.at • www.vb-pinter.at

Ohne Maklergebühr machen WIR eine kostenlose Überprüfung all Ihrer Versicherungsverträge.

Ihr Versicherungsvergleich


18

finkenstein aktuell

www.finkenstein.gv.at

Heißa Walpurgisnacht ...

... tönte es am Abend des 30. Aprils durch das Schulhaus und über den Schulgarten der Volksschule Gödersdorf. Mit selbst angefertigten Hexenbesen und Hexenhüten kamen die Kinder der 3. Klasse um 19.30 Uhr in die Schule angeritten. Der Abend begann mit zwei Hexenmärchen, die von der

Oma einer Schülerin vorgelesen wurden. Dann ging es los mit der Hexen–Rallye quer durch das finstere Schulhaus und den dämmrigen Schulgarten. Beendet wurde die Walpurgisnacht mit Liedern und einem Hexentheaterstück rund um den Feuerkorb, sowie einem gruslig-schaurigen Eltern-Hexenbuffet.

Schüler und Schülerinnen aus Laibach besuchten die Volksschule Gödersdorf Am 5. Juni 2012 besuchten uns unsere Brieffreunde aus Laibach. Nach den mehrsprachigen Begrüßungen überreichten die Kinder die selbst gebastelten Geschenke und unterhielten sich mit der Brieffreundin oder mit dem Brieffreund. Danach spazierten alle zur Landwirtschaftlichen Fachschule Stiegerhof, wo Direktor Prof. DI Johannes Leitner bereits auf die Besucher wartete. Die Gäste aus der „OŠ Savsko naselje“ und die Gödersdorfer Kinder besichtigten die Kuh-, Schaf- und Ziegenställe, erfuhren etwas über die Milchverarbeitung und konnten an der „Melkliesl“ selbst das Melken ausprobieren. Mit der Kutschenfahrt machte man den Kindern die größte Freude. Nach den äußerst interessanten Darbietungen gab es für alle noch eine kleine Stärkung. Der Spaziergang nach dem Mittagessen führte dann nach Techanting, wo man der Eismaschine im Gasthof Millonig einen Besuch abstattete. Nach ausgiebigem Spiel am Schulturnplatz verabschiedeten sich die Brieffreunde am Nachmittag. Alle freuen sich schon auf das nächste Treffen, das dann in Laibach stattfinden wird.

Kutschenfahrt am Stiegerhof.

An der „Melkliesl“.

SAt-tV – HIFI – VIDeO

Herbert Urleb 9500 Villach, Fabriksteig 8 a

telefon 0 42 42/25 6 10


finkenstein aktuell

19

www.finkenstein.gv.at

Golfanlage Schloss Finkenstein – wir bitten zum Abschlag!

Kindergarten Ringa raja: Von Herzen ... Im Rahmen des Projektes

„Beziehungen zwischen den Generationen“ hat sich der mehrsprachige Kindergarten Ringa raja ein weiteres Mal mit der Gruppe „Lustig und Aktiv“ aus der Pfarre Petschnitzen getroffen. Heuer konnten wir schon mehrere gemeinsame Aktivitäten genießen. Zur Faschingszeit gab es ein gemeinsames Treffen im Pfarrhof, zu Ostern eine gemeinsame Bescherung und danach ein Treffen im Kindergarten Ringa raja, bei dem gemeinsam wunderschöne Stoffpolster in Herzform gestaltet wurden. Die Damen brachten den Kindern selbst gebackenen Kuchen zur Jause.

:  

Bei den Leiterinnen Silvia Arneitz, Angelika Nessel-Zeichen und Ana Hiden bedanken wir uns für die Mühe, Kooperation und Hingabe. Beide Gruppen erlebten eine sehr interessante Zeit. Wir werden die gefühlvolle Zusammenarbeit lange in unserer Erinnerung behalten. Zum Abschluss wird es dann noch einen gemeinsamen Ausflug geben. Darauf freuen wir uns schon sehr!

Anzeige

Danach spielten die Kinder ein von Liedern umrahmtes Theaterstück mit dem Titel „Die drei Schmetterlinge“. Es folgte ein Dankeschön an alle TeilnehmerInnen des Projektes und die Damen bekamen als Erinnerungsgeschenk schön gestaltete Schmetterlinge.

Der Golfsport hat in den letzten Jahren mit seinem verstaubten und elitären Image aufgeräumt und erfreut sich steigender Beliebtheit. Warum also in die Ferne schweifen, wenn man quasi vor der „Haustüre“ seine Freizeit inmitten prächtiger Naturkulissen genießen kann! Probieren Sie es aus - Gelegenheit dazu gibt es auf der Golfanlage Schloss Finkenstein am 30. Juni im Rahmen zweier kostenloser Golfschnupperkurse. Golf ist altersunabhängig und familienfreundlich. „Mittlerweile ist es durchaus ‚cool‘ Golf zu spielen und die vielen Vorteile haben sich schon bei Alt und Jung herumgesprochen“, erklärt Clubmanagerin Maria Moretti. „Dazu zählen auf der einen Seite die Bewegung in der Natur und andererseits die Möglichkeit, Golf auch bis ins hohe Alter spielen zu können“, so Moretti abschließend. Golf ist Fitness pur. Daneben ist der gesundheitliche Aspekt ein weiteres ‚schlagkräftiges‘ Argument. Bei einer 18-Loch Runde legt man rund 8 Kilometer zurück, aktiviert dabei die Fettverbrennung und trainiert das Herz-Kreislaufsystem. Golf ist leistbar. Ein entscheidender Punkt für das Wachstum des Golfsports liegt auch in der geänderten Kostenstruktur. Die Preise für Mitgliedschaften sind günstiger geworden und können auch den Vergleich mit anderen Sportarten aufnehmen. Faszination Golf selbst erleben. Kommen Sie am 30. Juni auf die Golfanlage Schloss Finkenstein und lernen diesen wunderbaren Sport kennen. Melden Sie sich bis 28. Juni unter der Telefonnummer 04257/29201 an. Sie benötigen nur sportliche und bequeme Kleidung – für den Rest wird vor Ort gesorgt: Schläger, Rangebälle und Unterricht sind kostenlos und zur Stärkung wird ein kleiner Snack für Sie vorbereitet.

gc schloss finkenstein

auf den golfplatz, fertig, los! KOSTENLOSES GOLFSCHNUPPERN! Kommen Sie am Samstag, dem 30. Juni auf die Golfanlage Schloss Finkenstein und erleben Sie die Faszination Golf hautnah! Melden Sie sich im Sekretariat unter der Telefonnummer 04257/29201 für den Schnupperkurs an!

KURS 1: SAMSTAG, 30. JUNI, 10 – 12 UHR ODER KURS 2: SAMSTAG, 30. JUNI, 15 – 17 UHR Bequeme Freizeitbekleidung und Sportschuhe erforderlich! Wir bieten Ihnen mit diesem Golfschnupperkurs: ∙ 2 Stunden Golfvergnügen mit den Golflehrern des GC Schloss Finkenstein ∙ Rangebälle und Golfschläger inklusive ∙ € 25,– Gutschein für einen Platzreifekurs (statt € 169,– mit Gutschein nur € 144,–) GC Schloss Finkenstein · 9585 Gödersdorf · Schlossrainweg 8 · Tel.: 04257/29201 · www.golf-finkenstein.at

www.murhofgruppe.at


20

www.finkenstein.gv.at

finkenstein aktuell

Literaturwettbewerb in slowenischer Sprache pisana Promlad Die SchülerInnen der dritten und vierten Klasse der Volksschule Ledenitzen, die zum zweisprachigen Unterricht angemeldet sind, nahmen anlässlich des Literaturwettbewerbs in slowenischer Sprache „Na dan z besedilom“, pisana Promlad, an der feierlichen Preisverleihung teil. Für alle 439 teilnehmenden SchülerInnen aus den Schulen in Kärnten gab´s ein tolles T-Shirt, eine Literaturzeitschrift, ein Buch und eine köstliche Jause. Die Viertklässler der Volksschule Ledenitzen wurden noch besonders ausgezeichnet. Sie gewannen den Sonderpreis für die Klasse, die am meisten Beiträge geschrieben hat. Der Sonderpreis ist ein Ausflug in die diesjährige europäische Kulturhauptstadt Maribor in Slowenien. Die Freude und der Stolz der Ledenitzner Gewinner sind riesengroß. Herzliche Gratulation den jungen Literaturen und weiterhin viel Schaffenskraft.

Viertklässler der VS Ledenitzen in Piran Die ersten Schultage des Monats Juni verbrachten die SchülerInnen der vierten Klasse der Volksschule Ledenitzen in Piran. Es waren dies erlebnisreiche Sprachentage direkt am Meer. In der Osnovna šola Cirila Kosmača und der Expositur in Portorož fand der Vormittagsuntericht statt. Die SchülerInnen lernten das malerische Städtchen Piran kennen, das Aquarium, das Tauchermuseum und die neue Bibliothek. Mit dem Subaquatic-Boot ging‘s über die Meereswellen zu den Salinen und Muscheln. Genügend Zeit blieb auch fürs Baden in der Adria. In der kurzen aber sehr intensiven Zeit, konnten die SchülerInnen das ABC des Lebens wieder kennenlernen.


finkenstein aktuell

www.finkenstein.gv.at

21

DSG Lorenz Ledenitzen schafft Aufstieg in die 1. Klasse Die DSG Lorenz Ledenitzen siegte in der letzten Runde der Frühjahrsmeisterschaft gegen den SC Arriach hochverdient mit 7:0 und schaffte als Zweitplazierter den Aufstieg in die 1. Klasse. Dieser Erfolg wurde jedoch nur unter kräftiger Mithilfe des FC Faakersee möglich, der beim direkten Konkurrenten, SV Treffen, um den Aufstieg ein Remis holte und damit der DSG Lorenz Ledenitzen erst den direkten Aufstieg ermöglichte. Der Jubel nahm nach Bekanntgabe des Ergebnisses aus Treffen keine Grenzen mehr. Nach dem ersten Platz in der Herbstmeisterschaft, wurde man im Frühjahr nach einigen Punkteverlusten vom Gejagten zum Jäger. Mit dieser Situation musste man sich erst zurechtfinden und so wurden die Nerven der Fans auf eine harte Probe gestellt. Die Mannschaft zeigte jedoch Charakter, konnte die Schwierigkeiten überwinden und zu ihrer alten Spielstärke zurückfinden. Voraussichtlich wird der Erfolgstrainer Herbert Franz dem Verein treu bleiben. Er kündigte an, den Weg mit den jungen Spielern fortsetzen zu wollen und wird sogar noch mehr junge Talente aus dem eigenen Nachwuchs in die Kampfmannschaft einbauen.

An dieser Stelle möchte sich die DSG Lorenz Ledenitzen bei allen Sponsoren, Gönnern, Helfern und ganz besonders bei den Fans bedanken, ohne deren Unterstützung die Mannschaft das große Ziel nicht geschafft hätte. Mit Spannung werden die Spiele in der 1. Klasse erwartet. Es bleibt nur zu hoffen, dass die DSG Lorenz Ledenitzen auch weiterhin tatkräftig unterstützt wird und der eingeschlagene Weg fortgesetzt werden kann.

Sportartikel StrauSS A-9586 Fürnitz, Kärntner Straße 46, telefon 0 42 57/28 85, Fax 28 85 52

Elisabeth-Apotheke Boutique 9583 Faak am See, Dietrichsteinerstraße 7, Telefon 0 42 54/34 02

Aktuelle Bademode – bis Größe 52!


22

www.finkenstein.gv.at

finkenstein aktuell

Der Countdown läuft ... Erleben Sie pures Lauffeeling am Faaker See! Der Auftakt der Faaker See Events 2012 des WFV Finkenstein am Faaker See steht heuer ganz im Zeichen der Gesundheit. Am 07.07.2012 fällt um 16:00 Uhr am Eventgelände Arneitz der Startschuss zum 4 km Lauf/Walk. Der diesjährige KÄRNTNERMILCH Gesundheitslauf und Nordic Walking Bewerb lädt alle Bewegungsbegeisterten ein, gemeinsam sportlich aktiv zu sein und bewusst zu einem gesünderen Lifestyle beizutragen. Passend dazu stehen für alle Teilnehmer Produkte der neuen KÄRNTNERMILCH-Linie „Ganz schön SPORTLICH“ – Kärntner Bio+ Produkte aus der weltbesten Rohmilch in der Finisher Labe bereit. Der Bewerb zählt auch zum GESUNDE GEMEINDE CUP 2012. In Teams zu je 3 Personen wird die Strecke in den Faaker Auen in Angriff genommen. Nicht die schnellste Zeit entscheidet, sondern die größtmögliche Annäherung an die Durchschnittszeit. Das Nenngeld für die Teams wird vom Gesundheitsreferat Kärnten übernommen. Unter allen Teilnehmern des KÄRNTNERMILCH Gesundheitslauf und NW Bewerb werden tolle Preise verlost. Als Hauptpreis wartet ein Mountainbike im Wert von € 550,- auf seinen neuen Besitzer. Um 17:30 Uhr heißt es dann am Samstag beim DRAUSTÄDTER Kinder- und Jugendlauf (0,2-3 km) „auf die Plätze, fertig, los!“ Ein sportlicher Start in die Ferien für alle Nachwuchssportler. Am Sonntag startet zum krönenden Abschluss um 09:00 Uhr

der legendäre Lauf rund um den türkisblauen Faaker See, mit dem Panoramalauf (10,5km) und dem Halbmarathon (21,1 km). Jeder, egal ob ambitionierter Profi oder Hobbysportler, findet an diesem Laufwochenende am Faaker See seine eigene und passende Distanz für einen perfekten Laufspaß. HIGHLIGHTS 2012 • Die neu gestaltete Event Arena Arneitz bietet ein perfektes Laufambiente • Zwei Urlaubswochenende in der Region werden verlost • Gut gefüllte Starter Pakete, sowie tolle Preise und die Faaker See Glastrophäen warten auf die Teilnehmer • ein kühles ERDINGER Alkoholfrei steht in der Finisher Labe für alle Teilnehmer bereit • Alle Nachwuchsathleten erhalten ein SCHÖLLER Gratiseis WICHTIG: Der WFV Finkenstein am Faaker See ladet alle Anrainer rund um den See herzlich ein, als Teilnehmer oder Zuseher beim einzigartigen Laufevent dabei zu sein und bittet zugleich vorab schon um Verständnis. Am Sonntag, den 08. Juli 2012 kann es von ca. 09:00 bis 12:00 Uhr zu Verzögerungen und Verkehrsbehinderungen auf den Straßen rund um den Faaker See kommen. Alle Anrainer rund um den See erhalten noch rechtzeitig eine amtliche Mitteilung über die genauen Straßensperren und Behinderungen.

AUF EINEN BLICK: 7. Internationaler ODLO Faakerseelauf 07. & 08. Juli 2012 Veranstalter:WFV Finkenstein am Faaker See Veranstaltungsort: Eventgelände Arneitz, Seeuferlandestraße 53,9583 Faak am See Anmeldemöglichkeiten und weitere Informationen:www.faakerseelauf.at Tel: 0664 88469660

Score OL – Orientierungslaufen der besonderen Art Zahlreiche OL-Teams aus den Bundesländern nutzten die Gelegenheit und folgten der Einladung des HSV OL Villach zum Score Orientierungslauf (OL) nach Ledenitzen. Um 11 Uhr starteten die Teilnehmer im Massenstart und begaben sich auf Postenjagd. Unmittelbar danach hatten Anfänger und Kinder die Möglichkeit, eine Schnupperstrecke zu absolvieren. Besonders beeindruckt waren alle LäuferInnen von der neu erstellten OL-Karte rund um das Hotel Mittagskogel. Nach gut einer Stunde Laufzeit standen die Sieger fest und konnten sich über eine „Kärntner Brettljause“ vom Irschnig Hof der Familie Baumgartner, freuen. Klassensieger: Damen-14 Gassner Jasmina NF Wien Herren-14 Allwinger Herwig jun. OLG Leibnitzer AC Damen-18 Gassner Anika NF Wien Herren-18 Falk Stefan NF Linz Damen-19 Berger Heidi OK Gittis Klosterneuburg Herren-19 Pölzl Andreas OLG Leibnitzer AC Damen-45 Berger Gislind OK Gittis Klosterneuburg Herren-45 Kramer Klaus GO Harzberg

Die besten Kärntner Platzierungen: H18 - 2. Rang Dobnik Rafael/OLCU Viktring, H19 - 3. Rang Polster Thomas/HSV Spittal, D45 2. Rang Hildegard Scherr/ HSV Villach; Besonders hervorheben möchten wir die familienfreundliche Unterstützung durch das Team vom Hotel Mittagskogel unter der Leitung von Karin Düregger. Unsere nächste Veranstaltung und gleichzeitig der Höhepunkt der österreichischen OL Saison ist der Alpen Adria Cup 2012 im September. Dieser wird heuer erstmalig in Kärnten durchgeführt. Bernhard Lieber, Heeressportverein Villach

Ihre Anzeigen-HOTLINE: 0650/310 16 90 • office@santicum-medien.at


finkenstein aktuell

23

www.finkenstein.gv.at

Hier finden Sie einige Veranstaltungshinweise und Highlights von Juni bis August Der umfangreiche Veranstaltungskalender ist in der Tourismusinformation Faak am See erhältlich 24. Juni – 26. August – jeden Sonntag 15.00 Uhr See-Flohmarkt & Vintage Time am Marktplatz Faak am See Für alle, die Lust am Stöbern, Schmökern, Tandeln und Handeln haben... Freitag, 29. Juni – Sonntag, 1. Juli CV-TREFFEN in der Erlebniswelt Arneitz Willkommen sind alle Freunde des 2CV, DS, CX, HY... und jene, die es noch werden wollen. Freitag, 29. Juni 19.30 Uhr Festkonzert 260 Jahre Pfarre Latschach / 30 Jahre Priesterweihe Dechant Stanko Olip. Eine musikalische Reise mit dem Spitzenvokalensemble aus Slowenien. Pfarrkirche Latschach Samstag, 30. Juni 19.30 Uhr Latschacher Kirchtag mit der Oberkrainergruppe „LAJF“ Gasthof Post / Latschach Sonntag, 01. Juli 10.00 Uhr Latschacher Kirchtag - Frühschoppen mit dem Alpenklang Trio, Gasthof Post / Latschach 20.45 Uhr EURO 2012 - Public Viewing auf der Arneitz Großleinwand Fußball Europameisterschaft – Finalspiel. Samstag, 07. Juli 14.00 Uhr Weinköstlichkeiten und Olivenspezialitäten aus Friaul. Der Verein Riviera Friulana bittet zu Tisch! Zitrusgarten Faak am See 17.30 Uhr Startschuss zum Draustädter Kinder und Jugendlauf. Im Anschluss erfolgt die Siegerehrung. Erlebniswelt Arneitz

Sonntag, 08. Juli 9.00 Uhr Startschuss zum 7. ODLO FAAKER SEE LAUF (Panoramalauf und Halbmarathon). Siegerehrung der Hauptbewerbe um ca. 13.30 Uhr. Erlebniswelt Arneitz Mittwoch, 11. Juli - Sonntag, 29. Juli 11. Internationales Orgelkammermusik-Festival Musikalische Raritäten und Kostbarkeiten in der St. GeorgsKirche in Faak am See Freitag, 27. Juli – Sonntag, 29. Juli Zitrusfest im Zitrusgarten Faak am See Alles rund um die Zitrusfrüchte Samstag, 28. Juli 2012 Kirchtag bei der ehemaligen Annahütte Samstag, 4. – Sonntag, 5. August Kirchtag in St. Job / Fürnitz Samstag, 11. – Sonntag, 12. August Kirchtag in Gödersdorf Samstag, 11. – Sonntag, 12. August Kirchtag in Ledenitzen, Unterferlach – Gasthof Rausch Mittwoch, 15. August 2012 11.00 Uhr Frühschoppen mit der Avsenik Hauskapelle. Erlebniswelt Arneitz Sonntag, 19. August 2012 Kirchtag in Ledenitzen, Oberferlach Hotel Mittagskogel Samstag, 25. – Sonntag, 26. August.2012 Kirchtag in Techanting / Gödersdorf

SERVICE • KAROSSERIE • REIFEN • VERKAUF • KLIMASERVICE ACHSVERMESSUNG • DIREKTE VERSICHERUNGSABRECHNUNG

Aktion Honda Crossrunner statt € 12.990,– jetzt um

10.490,–

Mtl. um € 134,82 Der Crossrunner vereint die Eigenschaften von zwei unterschiedlichen Fahrzeugkonzepten. Kombiniert werden praktische Vielseitigkeit und aufregende Dynamik eines Performance-Naked-Bikes mit bequem aufrechter Sitzposition und robustem Auftritt eines Adventure-Bikes.

(inkl.)

Montag bis Freitag: 08.00 – 12.00, 13.00 – 18.00 Samstag: 09.00 – 12.00

HART 84 • 9587 RIEGERSDORF • TEL.: 0 42 57/292 31 • FAX: 0 42 57/292 31


24

www.finkenstein.gv.at

finkenstein aktuell

Nr. 216 - Juni 2012  

Mitteilungsblatt der Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you