Page 1

finkenstein aktuell

Österreichische Post AG / Postentgelt bar bezahlt RM 11A039112 K Verlagsort 9586 Finkenstein

Nr. 225 · Mai 2013 · 46. Jahrgang

MITTEILUNGSBLATT DER MARKTGEMEINDE FINKENSTEIN AM FAAKER SEE

Bild: © Video-Film-Fritz

30 Jahre jung: Die Volkstanzund Schuhplattlergruppe Fürnitz Faaker See Konzert 29. 6. 2013 – Burgruine Finkenstein


Der Bürgermeister

Liebe Finkensteinerinnen und Finkensteiner, liebe Jugend! Schneeräumung und Wegbauprogramm 2013 Die heurige Wintersaison hat alle Bediensteten des Wirtschaftshofes, sowie die privaten Unternehmen, die von der Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See mit der Durchführung der Schneeräumung beauftragt sind, auf eine harte Probe gestellt. Der lange und sehr schneereiche Winter, hat mehr als 20 zusätzliche Schneeräumtage gegenüber den sonstigen Wintern gebracht. Dies hat auch dazu geführt, dass Mehrkosten für die Schneeräumung in Höhe von rd. € 280.000,-- entstanden sind. Damit zusammenhängend ist auch eine Vielzahl an Reparaturarbeiten an den Straßen notwendig geworden. Die kleineren Schäden wurden durch die Arbeiter des Wirtschaftshofes selbst beseitigt, größere Sanierungen bzw. Teilsanierungen sollen durch entsprechende Unternehmen vorgenommen werden. Mein Dank gilt allen privaten Unternehmen sowie den Bediensteten des Wirtschaftshofes, die, wie ich glaube, zum Großteil die Räumarbeiten zur Zufriedenheit der Gemeindebevölkerung durchgeführt haben. Immerhin sind es rd. 230 km öffentliche Gemeindestraßen und Gehsteige die es zu reinigen und instand zu halten gilt. Die für die Eisfreihaltung der Straßen notwendige Salzstreuung trägt ebenfalls dazu bei, dass eine Viel-

finkenstein aktuell zahl von Schäden an den Straßenzügen auftreten. Diese gilt es nun nach Möglichkeit der vorhandenen Mittel zu sanieren. Der Gemeinderat hat einstimmig den vom Bauamtsleiter und dem Baureferenten, sowie den Mitgliedern des Bauausschusses vorgelegten Prioritätenkatalog für Straßensanierungsmaßnahmen, beschlossen. Für die geplanten Baumaßnahmen werden für das Jahr 2013 rd. € 280.000,- zusätzlich aufgewendet, die Schwerpunkte für das Jahr 2013 stellen nachstehende Straßenzüge dar: Es handelt sich dabei um den Paradiesweg, den Zyklamenweg, den Vincaweg, den Teilausbau der Straße nach Petschnitzen (nach der Kirche Petschnitzen) im Bereich von Ledenitzen, sowie eine Teilsanierung der Straße nach Altfinkenstein (Richtung Baumgartnerhof), eine Teilsanierung der Straße nach Untergreuth (unter der Kirche), mit der Errichtung einer Leitschiene in diesem Bereich zur Verbesserung der Verkehrssicherheit. Die übrigen Ausbaumaßnahmen sollen nach Priorität und der vorhanden Mittel entweder im Herbst oder im nächsten Jahr erfolgen. Sehr positiv darf auch erwähnt werden, dass seitens des Landes Kärnten, Hr. Landesrat Dr. Wolfgang Waldner, im Rahmen des Förderprogrammes für die kommunale Verkehrsinfrastruktur für diese Baumaßnahmen ein Kostenanteil von 25 % des finanziellen Aufwandes in Aussicht gestellt wurde. Am Beleuchtungssektor wurde der Bachstraße in Faak am See oberste Priorität zugereiht. Dabei ist abzuwarten, ob die geplanten Arbeiten für die Erweiterung der Stromleitung durch die Kelag im heurigen Jahr erfolgen, damit gleichzeitig die Kabelverlegungsarbeiten der Gemeinde für die Beleuchtungsmaßnahme erfolgen können. Weiters soll in Gödersdorf (nähe der Nudelfabrik Gregori) fünf Beleuchtungskörper errichtet werden. Ich ersuche abschließend um Verständnis dafür, dass nicht alle Straßen die sanierungsbedürftig sind sofort saniert werden können, mit dem Wissen, dass noch eine Vielzahl von Instandsetzungsarbeiten in den nächsten Jahren erfolgen werden müssen. Ihr Bürgermeister

Walter Harnisch


finkenstein aktuell

3

www.finkenstein.gv.at

Das Buch kommt zu Besuch In Zusammenarbeit mit den Gemeinden, dem Gemeindebund und der Organisation der slowenischen Volksgruppen, veranstaltet der WIESER VERLAG eine Lesereise durch 16 zweisprachige Gemeinden in Kärnten.

Am 3. Juli 2013 um 18:30 Uhr kommt das Buch in die Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See Lojze Wieser liest im Sitzungssaal des Gemeindeamtes Verbunden mit der Lesung ist die Übergabe einer Bücherspende des Wieser Verlages an die Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See im Wert von mehr als 2.150,00 Euro.

Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe: 7. Juni 2013

Impressum: Herausgeber: Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See. Für den Inhalt verantwortlich: Bürgermeister Walter Harnisch, Marktstraße 21, 9584 Finkenstein, Telefon 04254/2690-0. Redaktion: Günther Schrottenbacher, Tel.: 04254/2690-33, email: guenther.schrottenbacher@ktn.gde.at und Verena Schnabl, Tel.: 04254/2690-18, email: verena.schnabl@ktn.gde.at. Verlag, Anzeigen und Druck: Santicum Medien GmbH, Willroiderstraße 3, 9500 Villach, Tel. 04242/30795, email: office@santicum-medien.at. Fotos: Archiv, Kopeinig, Video-Film-Fritz, Brandl und Talos.

Aus dem Inhalt

Stellenausschreibungen Trunk Josef – Übertritt in den Ruhestand Ausschreibung Ruhezeiten beim Rasenmähen bitte beachten Achtung: geänderter Fahrplan am 9.6.2013 Bericht BR VM Christian Poglitsch Termine Aus dem Standesamt Gratulationen Sponsionen GO-MOBIL Kunst im Tresor Exklusiver Fotokalender Feriencamps für Jugendliche Der Bezirkssieger 2013 heißt Volksschule Gödersdorf International Dance Academy Finkenstein hat die Nase vorne Comeback-Saison von Brigitte Pirker-Unger Kriminal Prävention

4 5 6 6 7 8 9–12 12–13 13 14 15 16 17 17 18 20 21 22–23

Ihr Restaurant am Faaker See ª ª ª ª

Fisch und Calamari Steaks und Salat Ripperln vom Grill und unser Backhendl

∫ ∫ ∫ ∫

Gerne gestalten wir Ihre Familienfeier, Taufe, Geburtstag, uvm. ... ****** Kein Ruhetag ! ******

Familie Stroitz Pogöriacherstraße 14, 9582 Latschach am Faaker See T +43(0)4254/2747 • F +43(0)4254/2747-13 www.pogoeriacherhof.at • info@pogoeriacherhof.at


4

www.finkenstein.gv.at

finkenstein aktuell

STELLENAUSSCHREIBUNG Bei der Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See gelangt mit 1. Oktober 2013 eine Planstelle einer Kindergartenhelferin (Karenzvertretung) für den Kindergarten Fürnitz, in Teilbeschäftigung mit 22,5 Wochenstunden, zur Besetzung.

STELLENAUSSCHREIBUNG Bei der Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See gelangt mit 1. Oktober 2013 eine Planstelle einer Reinigungskraft für die Volksschule Ledenitzen, in Teilbeschäftigung mit 20 Wochenstunden, zur Besetzung. BewerberInnen um diese Planstelle haben nachzuweisen: • der Verwendung entsprechende körperliche und geistige Eignung sowie • die österreichische Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines Staates, dessen Angehörigen Österreich aufgrund von Verträgen im Rahmen der Europäischen Union dieselben Rechte für den Berufszugang zu gewähren hat wie Inländern. Dem Bewerbungsschreiben sind folgende Unterlagen beizufügen: Geburtsurkunde, Staatsbürgerschaftsnachweis, Lebenslauf mit Lichtbild, Zeugnisse und Nachweise über den bisherigen Schul-, Bildungs- und Arbeitsweg, allfällige Dienst- und Kurszeugnisse, der Nachweis über den abgelegten Präsenz- oder Zivildienst bei männlichen Bewerbern sowie ein aktueller Strafregisterauszug. Entlohnung: Es wird darauf hingewiesen, dass auf das Dienstverhältnis das Kärntner Gemeindemitarbeiterinnengesetz (K-GMG) und die entsprechende Gehaltstabelle anzuwenden sind. Bewerbungen können nur berücksichtigt werden, wenn diese bis spätestens 12. Juli 2013, 12:00 Uhr, beim Gemeindeamt Finkenstein am Faaker See (Zimmer 11, Sekretariat Amtsleitung), 9584 Finkenstein, Marktstraße 21, eingelangt sind. Bewerbungen per E-Mail (finkenstein@ktn.gde.at) sind durchaus erwünscht. Es wird ausdrücklich darauf aufmerksam gemacht, dass ein Ersatz allfälliger Reisekosten oder Aufwendungen im Hinblick auf die Teilnahme an ev. Auswahlverfahren nicht möglich ist. Für den Bürgermeister: VM. Ingo Wucherer (Personalreferent)

BewerberInnen um diese Planstelle haben nachzuweisen: • facheinschlägige Ausbildung im Rahmen von zumindest 430 Unterrichtseinheiten, die sie befähigt, die Tätigkeiten der Kindergärtnerin zu unterstützen und • die österreichische Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines Staates, dessen Angehörigen Österreich aufgrund von Verträgen im Rahmen der Europäischen Union dieselben Rechte für den Berufszugang zu gewähren hat wie Inländern. Dem Bewerbungsschreiben sind folgende Unterlagen beizufügen: Geburtsurkunde, Staatsbürgerschaftsnachweis, Lebenslauf mit Lichtbild, Zeugnisse und Nachweise über den bisherigen Schul-, Bildungs- und Arbeitsweg, allfällige Dienst- und Kurszeugnisse, der Nachweis über den abgelegten Präsenz- oder Zivildienst bei männlichen Bewerbern sowie ein aktueller Strafregisterauszug. Entlohnung: Es wird darauf hingewiesen, dass auf das Dienstverhältnis das Kärntner Gemeindemitarbeiterinnengesetz (K-GMG) und die entsprechende Gehaltstabelle anzuwenden sind. Dienstverhältnis: längstens für die Dauer der Karenzvertretung. Die Auswahl der BewerberInnen erfolgt nach Durchführung eines Auswahlverfahrens. BewerberInnen, welche die in der Ausschreibung angeführten Voraussetzungen bis zum Ende der Bewerbungsfrist nicht erfüllen oder die erforderlichen Unterlagen nicht beibringen, werden in das Auswahlverfahren nicht einbezogen. Bewerbungen können nur berücksichtigt werden, wenn diese bis spätestens 12. Juli 2013, 12:00 Uhr, beim Gemeindeamt Finkenstein am Faaker See (Zimmer 11, Sekretariat Amtsleitung), 9584 Finkenstein, Marktstraße 21, eingelangt sind. Bewerbungen per E-Mail (finkenstein@ktn.gde.at) sind durchaus erwünscht. Es wird ausdrücklich darauf aufmerksam gemacht, dass ein Ersatz allfälliger Reisekosten oder Aufwendungen im Hinblick auf die Teilnahme am Auswahlverfahren nicht möglich ist. Für den Bürgermeister: VM. Ingo Wucherer (Personalreferent)


finkenstein aktuell

5

www.finkenstein.gv.at

Gottfried

Lackner

Elektroinstallationen - Störungsdienst - Reparaturen

A 9602 Thörl-Maglern 81 0 42 55 8200 Fax: Dw 40 Mobil: 0 664 131 3326 Lackner-Elektro@aon.at

Josef Trunk – Übertritt in den Ruhestand

Im Bild v.l.n.r.: Bgm. Walter Harnisch, „Neo – Pensionist“ Josef Trunk, AL Günther Schrottenbacher, Wirtschaftshofvorarbeiter Markus Gastl und Bauamtsleiter Ing. Günter Ogris bei der Pensionsfeier.

Anlässlich seines Übertrittes in die Altersteilzeitpension ließ es sich der langjährige Mitarbeiter und Werkstättenleiter unserer Gemeinde, Josef Trunk, nicht nehmen, zu einer zünftigen Feier einzuladen.

Josef Trunk ist vor rd. 27 Jahren in den Gemeindedienst eingetreten und hat während dieser Zeit in der KFZ Werkstätte des Wirtschaftshofes gearbeitet. Er war ein Bediensteter, der nicht nur auf Grund seiner hervorragenden beruflich Qualifikation als KFZ Mechaniker, sondern vor allem auch als Kollege und Freund während der gesamten Zeit die Wertschätzung aller erfahren hat. Es hat wohl kaum ein Problem gegeben, das zu lösen er nicht bereit war und keine Maschine und kein Fahrzeug, welches durch ihn nicht wieder zum Leben erweckt werden konnte. Daneben erfüllte er noch mit Freude und Genauigkeit seine Aufgabe als stellvertretender Leiter des Wirtschaftshofes, immer bedacht daran, eventuellen Konflikten aus dem Weg zu gehen und im Anlassfall diese mit Ruhe und Bedacht zu lösen. Wir möchten Herrn Trunk für den bevorstehenden Ruhestand alles Gute wünschen. Dass ihm dabei nicht langweilig werden wird, das wissen wir, weil wir natürlich auch sein bevorzugtes Hobby, nämlich das Bergsteigen und Wandern, kennen. Damit er dieses Hobby – gemeinsam mit seinem treuen Begleiter, Hund „Moschi“ - noch lange ausüben kann, ist es natürlich auch besonders wichtig, körperlich in Form und gesund zu bleiben. Wir wünschen deshalb vor allem auch die dafür nötige Gesundheit und Fitness.

Skater Park

Diverse Geräte des „Skater Parks“ in Faak am See, Bereich Tennisplätze Schabus, wären kostengünstig abzugeben. Die Geräte müssen aufgrund von div. Mängeln (TÜV-Überprüfung) aus dem kommunalen Bereich ausgeschieden werden, könnten aber für den privaten Bereich durchaus noch verwendet werden. Anfragen bitte schriftlich an die Emailadresse der Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See: finkenstein@ktn.gde.at. Die Liegenschaftsverwaltung, Ing. Alexander LINDER.


6

www.finkenstein.gv.at

AUSSCHREIBUNG Die Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See beabsichtigt folgendes Wirtschaftshoffahrzeug auszuscheiden und zu verkaufen: Kombilimousine Renault Kangoo KC mit MOTORSCHADEN Erstm. Zulassung: 2002; Farbe: Grau; Treibstoff: Benzin; Leistung: 70 kW Angebote können bis zum 14. Juni 2013 schriftlich (eMail: finkenstein@ktn.gde.at) bei der Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See eingebracht werden. Eine Besichtigung des Fahrzeuges vorab, ist gemeinsam mit dem Vorarbeiter des Wirtschaftshofes, Herrn Markus GASTL, möglich. Weitere Auskünfte erhalten Sie im Bauamt unter der Tel. Nr.: 04254/2690.

finkenstein aktuell

Ruhezeiten beim Rasenmähen bitte beachten!!! Laut Lärmschutzverordnung der Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See ist das Rasenmähen mit Benzinmotoren ganzjährig in der Zeit von 21:00 Uhr bis 08:00 Uhr und von 13.00 bis 15.00 Uhr, sowie an Sonn- und Feiertagen ganztägig verboten. Da es häufig zu Beschwerden von Nachbarn wegen Störung der Ruhezeiten kommt, ersuchen wir um strikte Einhaltung. Im Falle der Nicht-Beachtung kann es zu einer Verwaltungsstrafanzeige kommen.


finkenstein aktuell

www.finkenstein.gv.at

Finkenstein informiert! Das Sozialreferat der Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See lädt Sie, liebe Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger, vor allem aber jene, welche ab dem 01. Jänner 1955 geboren sind, zu folgender Informationsveranstaltung der Pensionsversicherungsanstalt (PVA) recht herzlich ein: Das neue Pensionskonto Mit der Einführung des neuen Pensionskontos ab 1. Jänner 2014 werden die Pensionen für alle ab 1. Jänner 1955 geborenen Personen ausschließlich auf Basis eines einzigen Pensionskontosystems berechnet. Die künftige Pensionshöhe wird dadurch verständlicher, transparenter und nachvollziehbarer. Kontoerstgutschrift Personen, die ab 1. Jänner 1955 geboren sind und bis zum 31. Dezember 2004 mindestens ein Versicherungsmonat erworben haben, erhalten eine Kontoerstgutschrift. Die bis Ende 2013 erworbenen Versicherungsmonate werden zusammengeführt und als Kontoerstgutschrift ins neue Pensionskonto übertragen. Ab 1. Jänner 2014 gibt es keine andere Pensionsberechnung mehr, es gilt ausschließlich die Berechnung mit dem neuen Pensionskonto. Um allfällige Unklarheiten und auftretende Fragen erläutern zu können, möchten wir im Rahmen dieser Veranstaltung in der Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See Ihnen gerne, die für Sie relevanten Punkte zu diesem Thema näherbringen. Ebenso bieten wir in dieser Veranstaltung Informationen über Neuerungen und Innovationen im Bereich der Rehabilitation an. Datum: Mittwoch, 05.06.2013 Ort: Kulturhaus Latschach Beginn: 19:00 Uhr Referent: Abteilungsleiter Markus KASTRUN – PVA Agenda • Begrüßung • PENSIONSKONTO – NEU → nicht nur eine Herausforderung für die Verwaltung • Sozialrechts-Änderungsgesetz 2012 → Reha vor der Pension und nicht nur das • Publikumsdiskussion mit dem Experten der Pensionsversicherungsanstalt • Schlussworte Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Achtung: geänderter Fahrplan am 9. 6. 2013 Am 09. Juni 2013 werden aufgrund von Bauarbeiten zwischen den Bahnhöfen Ledenitzen und Rosenbach bzw. Rosenbach und Villach einzelne Züge im Schienenersatzverkehr mit Bussen geführt. Bitte beachten Sie: • Geänderte/vorverlegte Abfahrtszeiten der Busse des Schienenersatzverkehres ab Rosenbach. • Die Mitnahme von Fahrrädern im Schienenersatzverkehr mit Bussen ist nicht möglich! Rückfragen zur Fahrplanänderung richten Sie bitte an: herbert.schaller@pv.oebb.at Weitere Auskunft erhalten sie bei unserem Kundenservice 05-1717 und auf http://fahrplan.oebb.at/ oder auch auf unserer homepage unter www.finkenstein.gv.at.

Ihr Miele Center in Villach für Verkauf, Kundendienst und Ersatzteile

Ossiacherzeile 46 · A-9500 Villach www.mielecenter.at

     Telefon-Hotline 04242 / 340 00

7


8

www.finkenstein.gv.at

finkenstein aktuell

Sehr geehrte FinkensteinerInnen, liebe Jugend! Mit Beschluss des Kärntner Landtages wurde ein neues Tourismusgesetz geschaffen, sodass mittels Urabstimmung auch in Finkenstein ein Tourismusverband gegründet wurde. Mit 1. Jänner 2013 sind alle tourismusrelevanten Entscheidungen auf den Tourismusverband übergegangen. Der Gemeinde und mir als Tourismusreferent obliegen nur mehr das Gästemeldewesen und die Vorschreibung der Orts- bzw. Nächtigungstaxe. Die Verhandlungen zwischen Gemeinde und Tourismusverband wurden sehr sachlich und auf Augenhöhe geführt, sodass für alle Beteiligten ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielt werden konnte. Ich möchte auf diesem Wege dem neuen Team des Tourismusverbandes alles Gute und viel Kraft für die Zukunft wünschen.

Mit Beschluss des Gemeinderates wurden mir die Agenden der Land- und Forstwirtschaft sowie der Jagd und Fischerei übertragen. Ich habe diese Aufgabe mit Freude übernommen, da mir eine funktionierende Land- und Forstwirtschaft in Finkenstein sehr am Herzen liegt. Nur eine funktionierende Landwirtschaft sichert für uns alle eine intakte Kultur- und Naturlandschaft. Deshalb möchte ich auch unsere Landwirte und ihre Produkte in Zukunft vor den Vorhang holen und periodisch in unserer Gemeindezeitung vorstellen. Gerade in Zeiten von Lebensmittelskandalen müssen wir die hochwertigen Lebensmittel unserer Landwirte mehr schätzen lernen. Gerne nütze ich meine guten Kontakte zur Kärntner Landesregierung und vor allem zum zuständigen Landwirtschaftsreferenten, LR. Dr. Wolfgang WALDNER, zur Weiterentwicklung unserer Land- und Forstwirtschaft. Ich kann Ihnen versichern, dass ich mit voller Kraft und Elan für unser Finkenstein arbeiten werde. Herzlichst Ihr BR VM Christian POGLITSCH Referent für Tourismus, Land- und Forstwirtschaft

Flurreinigungsaktion 2013 Am 26. April fand die diesjährige Flurreinigung in unserer Gemeinde statt. Diese Aktion wurde wie schon in den Vorjahren von den Freiwilligen Feuerwehren, den Schulen, einigen Vereinen und teilweise auch von der Bevölkerung getragen. Bei der Reinigung der Siedlungen, und hier insbesondere der Straßenränder, Bachläufe und Ortsplätze, wurden beträchtliche Mengen an Müll, vor allem aber Glas- und Plastikflaschen sowie Papier, Metalle und Kunststoffe, gesammelt. Unterstützt wurde die heurige Flurreinigungsaktion von den Tourismusbetrieben und Vermietern unserer Gemeinde und von der Initiative „Reinwerfen statt Wegwerfen“. Ziel dieser Initiative ist es, die „Vermüllung“ unserer Ortschaften und der Landschaft durch Bewusstseinsbildung zu verringern oder zu vermeiden. Als kleines Dankeschön erhielten die fleißigen Sammler bei den Feuerwehrhäusern einen Imbiss und Getränke. Vbgm. DI Hannes Poglitsch, der als zuständiger Referent aktiv an der Flurreinigung mitwirkte, bedankte sich bei allen Teilnehmern, ganz besonders aber bei den Freiwilligen Feuerwehren, die die Organisation vor Ort übernahmen, und bei Herrn Mag. Gerhard Hoi von der Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See als Hauptverantwortlicher für diese Umweltaktion.

Teilnehmer an der Flurreinigungsaktion vor dem Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr Gödersdorf mit Gemeindefeuerwehrkommandant Karl Thomasser, GR Hans Tratnik und Vbgm. DI Hannes Poglitsch.


finkenstein aktuell

9

www.finkenstein.gv.at

TERMINE Seeflohmarkt am Faaker See Lust am Stöbern, Schmökern,Tandeln und Handeln … kaufen ihrer alten Spielsachen, CDs, Games udgl. der eigene Kinderflohmarkt Sektor zur Verfügung.

Im heurigen Sommer, von 23. Juni bis 25. August, findet der SeeFlohmarkt bereits zum dritten Mal, jeden Sonntag von 15 bis 20 Uhr, direkt am Bauernmarktgelände in Faak am See, statt.

Vintage Time am Faaker See - Lust am Handeln, Tandeln, Schmökern, Tauschen … …am Bauernmarktgelände in Faak am See Termine: Jeweils am Sonntag von 23. Juni bis 25. August 2013. Veranstalter: Monika Hausmann + Andrea Pfund-Gitschtaler, MAS; Information: shop@luxusbude.at oder 0699 181 059 95.

Floh- und Trödlermarkt direkt am Faaker See Ganz nach dem Motto: „Lust am Stöbern – Lust am Tandeln“ können sowohl Sammler als auch Neugierige, ihr persönliches Antiquitäten-Glück voll auskosten. Kunterbunt und umfangreich ist das Angebot: von gebrauchtem Porzellan, Schmuck, über Bücher, Kleider bis hin zu antiken Möbeln, ist für jeden Geschmack etwas dabei. Hier findet man garantiert sein persönliches „MUST-HAVE“ … und den türkisblauen Ausblick auf den Faaker See gibt es gratis dazu. Kulinarische Schmankerln sorgen zusätzlich für genussvolle Stärkung. Jede und jeder kann selbst als Aussteller mit dabei sein Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Die Einfahrtszeit und Standaufstellung ist jeden Sonntag von 23. Juni bis 25. August 2013 ab 13 Uhr. Die Flohmarktzeiten sind von 15 bis 20 Uhr. Bei sehr schlechten Wetterverhältnissen fällt der Flohmarkt aus. Die Standard-Platzgebühr beträgt € 15,00.

Der freiwillige Blutspendedienst des Kärntner Roten Kreuzes veranstaltet am

KinderFlohmakrt Für junge Leute mit guter Laune und Freude am Tun gibt es einen eigenen KinderFlohmarkt. Kids und Teens bis 12 Jahre sind gratis als AusstellerInnen mit dabei. Ihnen steht zum Ver-

Dienstag, dem 04. Juni 2013 in der Zeit von 15:30 bis 20:00 Uhr in Latschach/Faak, im Kulturhaus eine Blutabnahme.

Montag, dem 10. Juni 2013 in der Zeit von 15:30 bis 20:00 Uhr in Gödersdorf im Feuerwehrhaus eine Blutabnahme. Die Bevölkerung wird gebeten, sich recht zahlreich an diesen Blutspendeaktionen zu beteiligen.

Ihre Anzeigen-HOTLINE: 0650/310 16 90 • office@santicum-medien.at

Holzpflege-Aktion

6. Juli 2013 Gültig von 7. Juni bis

–20%

9500 Villach, Sankt Magdalener Str. 29 Tel.: 04242/44090, sefra.villach@sefra.at Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 7–18 Uhr, Sa. 8–12 Uhr

Nur für Privatkunden!

Auf Novalux-Produkte Ihrer Wahl + passender Pinsel gratis!

www.sefra.at


10

www.finkenstein.gv.at

finkenstein aktuell

30 let/Jahre skupina akzent 1983 – 2013 Am Samstag, dem 15. Juni 2013 um 20:00 lädt die skupina akzent in das Kulturhaus Ledenitzen zum Jubiläumskonzert 30 Jahre / let skupina akzent unter dem Titel »Pisano življenje / Bunt wie das Leben«. Den Abend gestalten: skupina akzent mit Tonč Feinig und Hans Walluschnig, JEPCA und das Streichquartett: Podokničarji. Wir laden Sie zu diesem besonderen musikalischen Ereignis herzlich ein und freuen uns auf Ihren geschätzten Besuch. Ob 30 - letnem glasbenem jubileju skupine akzent vabimo na večer posebne vrste, ki bo v soboto, 15. junija 2013 ob 20:00 uri v kulturnem domu v Ledincah. »Pisano življenje / Bunt wie das Leben«, se imenuje večer, ki ga oblikujejo: skupina akzent s Tončem Feinigom in Hansom Walluschnig, JEPCA in godalni kvartet Podokničarji. Prisrčno Vas vse vabimo in se veselimo srečanja z Vami.


finkenstein aktuell

www.finkenstein.gv.at

Musikschule Finkenstein EINLADUNG zu unserem

Abschlusskonzert

des Schuljahres 2012/13 gestaltet von Ensembles und Solisten/innen unserer Musikschule Donnerstag, 20. Juni 2013 um 18:30 Uhr im Kulturhaus Latschach Mit dem Besuch dieser Veranstaltung bringen Sie dem Bemühen unserer jungen Musikerinnen und Musiker Ihrer besondere Wertschätzung entgegen!

EINLADUNG zu einem

Tag der offenen Tür „zuhören, zusehen u. ausprobieren“ in der Musikschule Finkenstein Dienstag, 25. Juni 2013 von 14:00 bis 18:00 Uhr Blockflöte, Gitarre, Klarinette, Klavier, Schlagwerk Mittwoch, 26. Juni 2013 von 14:00 bis 18:00 Uhr Akkordeon, Gitarre, Klavier, Posaune, Bariton, Tuba, Trompete, Querflöte

3 Jahrzehnte „VOLLER Schwung“ Die Volkstanz- und Schuhplattlergruppe Fürnitz Faakersee, feiert am Samstag, dem 29. Juni 2013 ihr rundes Jubiläum. Mit dem Titel 3 Jahrzehnte „VOLLER Schwung“ wird ein interessantes Konzert in der Burgruine Finkenstein stattfinden. Als Gäste geladen sind: SAX ROYAL aus dem Mölltal, „Die Kärntner“ aus Maria Wörth, Schlagersänger Silvio Samoni und die Kinder- und Jugendtanzgruppe Fürnitz Faakersee. Sprecher ist Manfred Tisal. Als besonderes Highlight wird ein neu kreierter SAX-PLATTLER von der jubilierenden Tanzgruppe VTG zum ersten Mal präsentiert. Termin: Samstag, dem 29. Juni 2013, Beginn 19:30 Uhr, Ort: Burgruine Finkenstein Karten gibt es bei den Tänzern oder unter: 0660 120 02 72 Der GEMISCHTER CHOR LEDENITZEN-FAAKER SEE (Leitung: Astrid Potisk) und das KELAG Blasorchester (Leitung: Markus Gwenger) laden ein zur Aufführung der

Missa brevis (Jacob de Haan)

am Sonntag, dem 16. Juni 2013 – 10.00 Uhr in der Pfarrkirche LATSCHACH (im Rahmen der Sonntagsmesse) Weiterer Aufführungstermin: 30. Juni 2013 in der STADTPFARRKIRCHE VILLACH

11


12

finkenstein aktuell

www.finkenstein.gv.at

Gemeindeübung der Finkensteiner Feuerwehren Am 26. April 2013 wurde die diesjährige Gemeindeübung in der Neuen Mittelschule Finkenstein durchgeführt. Annahme der Übung war ein Brand im Keller des sogenannten Neubaus der Schule. Eine Klasse musste mittels Drehleiter über das Dach geborgen werden und einige Schüler wurden durch die Atemschutztrupps der FF-Finkenstein und FF-Gödersdorf gerettet. Im älteren Teil der Schule konnten die Schüler ohne Einsatz von Spezialkräften evakuiert werden. Da eine Person im Schulgebäude nicht aufgefunden werden konnte, wurde die Hunderettungsbrigade angefordert und ihre eingesetzten Vierbeiner fanden die Person in kürzester Zeit. Im Ganzen gesehen verlief die Übung sehr gut, da alle Einsatzkräfte und auch das Lehrpersonal der Schule bestens zusammengearbeitet haben.

GEBURTEN 10. April 2013 Jonas Oliver, Sohn von Corinna RUDOLF und Michael KRAMER 9585 Müllnern, Warmbaderstraße 32

Teilnehmer: FF-Finkenstein, FF-Gödersdorf, FF-Latschach, FF-Fürnitz, Drehleiter FF-Arnoldstein, Hundebrigade, GFK Karl Thomasser, Bgm. Walter Hanisch

90 Jahre:

SCHUSSER Waltraud, 9583 Faak am See, Inselweg 5 KROPFITSCH Maria, 9585 Stobitzen, Finkensteiner Str. 4 (jetzt AVS Pflegeheim St. Stefan) WERKEL Ferdinand, 9585 Stobitzen, Finkensteiner Str. 17

91 Jahre:

01. Mai 2013 Lukas Josef, Sohn von Petra und Josef JEREB 9585 Techanting, Goritschacher Straße 30

POGLITSCH Susanna, 9586 Fürnitz, Oberrainer Straße 12 ULBING Edwin, 9584 Finkenstein, Kirchenplatz 11

09. Mai 2013 Laila, Tochter von Safeta COVIC und Edin SULIC 9586 Fürnitz, Rosentalstraße 28b/2

RESSMANN Hildegard, 9582 Latschach, Weinbergweg 10

TODESFÄLLE GREGORI Kaspar (93), 9584 Finkenstein, Marktstraße 44b/10 VEHOVEC Johann (90), 9584 Finkenstein, Höhenrain 5 GALLOBITSCH Johanna (79), 9586 Fürnitz, Korpitschstraße 10/N/3 ADUNKA Karl-Heinz (57), 9585 Stobitzen, Schubertweg 27 PICHLER Helmut (69), 9584 Finkenstein, Kanzianibergweg 1 SUCIC Thomas (70), 9582 Latschach, Rosentalstraße 42

GRUSS AN DAS ALTER 80 Jahre:

URSCHITZ Theresia, 9584 Finkenstein, Faakerseestraße 20 WERKEL Margaretha, 9585 Stobitzen, Finkensteiner Str. 17 REITER Friedrich, 9584 Finkenstein, Flurweg 7 KROPIUNIG Maria, 9586 Fürnitz, Korpitschstraße 10/S/8 MOSCHITZ Leopold, 9586 Fürnitz, Korpitschstraße 4/S/6 PIUK Walter, 9585 Techanting, Suchabachweg 18

85 Jahre:

GAGGL Edeltraud, 9584 Finkenstein, Birkenweg 7 MIKULA Sophie, 9585 Techanting, Susalitscher Straße 4 ULBING Sophia, 9581 Unterferlach, St. Gregor-Weg 14 URSCHITZ Aloisia, 9583 Faak am See, Kirchenweg 7 STISSEN Franz, 9583 Faak am See, Am Sonnhügel 3 SCHIRMAIER Gertrud, 9581 Mallenitzen, Lindenweg 21

93 Jahre:

DIAMANTENE HOCHZEITEN Familie MUSCHETT Leopold u. Paula 9586 Sigmontitsch 18 verh. seit 25.04.1953 Familie Dr. WEBER Kurt u. Sigrid 9583 Faak am See, Dietrichsteinerstraße 11 verh. seit 04.05.1953 Familie WERKEL Ferdinand u. Margaretha 9585 Stobitzen, Finkensteiner Straße 17 verh. seit 16.05.1953

GOLDENE HOCHZEITEN Familie TARMANN Ernst u. Renate 9586 Fürnitz, Rosentalstraße 35a verh. seit 15.04.1963 Familie KNAPP Hermann u. Maria 9582 Latschach, Weinbergweg 6 verh. seit 20.04.1963 Familie ZELLOT Gottfried u. Ilse 9584 Finkenstein, Marktstraße 54 verh. seit 21.04.1963 Familie LICHTENECKER Wolfgang u. Dagmar 9581 Petschnitzen, Panoramaweg 21 verh. seit 27.04.1963 Familie WEISCH Adolf u. Edith 9583 Faak am See, Dietrichsteinerstraße 32 verh. seit 18.05.1963


finkenstein aktuell

www.finkenstein.gv.at

HOCHZEITEN DERMUTZ Ernst Siegfried, wohnhaft in Korpitsch und DEDIĆ Elvedina, wohnhaft in Sarajewo, Bosnien und Herzegowina

SCHACHINGER Thomas und Dipl.-Psych. STUHR Marie-Luise, wohnhaft in Wien

13

99. Geburtstag von Frau Maria Arnold Maria Arnold aus Korpitsch feierte am 26. April ihren 99. Geburtstag. Frau Arnold, geboren kurz vor Beginn des ersten Weltkrieges, entstammt einer sehr kinderreichen Familie mit 14 Geschwistern. Wie viele andere, hatte auch Frau Arnold eine sehr harte Kindheit und Jugend miterlebt. Sie war verheiratet und ist stolze Mutter eines Sohnes und Oma bzw. Uroma. Um ihr gesegnetes Alter im Kreise ihrer Lieben zu feiern, wurde sie vom Pflegeheim Tschinowitsch, in dem sie betreut und gepflegt wird, nach Hause geholt. Eine große Schar an Verwandten, Freunden und Nachbarn, aber auch Gratulanten seitens der Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See wie: Bgm. Walter Harnisch, Vbgm. Michael Michelz und Pfarrer Peter Olip kamen, um Frau Arnold die herzlichsten Geburtstagswünsche zu überbringen.

Diamantene Hochzeit Dr. Kurt und Dr. Sigrid Weber Das seltene Fest der Diamantenen Hochzeit feierten am 04.05.2013 Dr. Kurt und Dr. Sigrid WEBER aus Faak am See. 1982 zog das Ehepaar von Gailitz in die Dietrichsteinerstraße nach Faak am See. Herr und Frau Dr. Weber haben zwei gemeinsame Kinder. Seitens der Markgemeinde Finkenstein am Faaker See überbrachten Bgm. Walter Harnisch und GR Erich Dobernig die besten Glückwünsche.

90. Geburtstag von Frau Waltraud Schusser Am 06.05.2013 feierte Frau Waltraud SCHUSSER ihren 90. Geburtstag. Seitens der Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See überbrachte Bgm. Walter Harnisch und GR. Erich Dobernig Frau Schusser beste Glückwünsche. Frau Schusser war jahrelang als Lehrerin in der Hauptschule Finkenstein tätig. Wir wünschen Frau Schusser auf diesem Wege nochmals viele, gesunde Jahre im Kreise ihrer Familie.


14

www.finkenstein.gv.at

finkenstein aktuell

Sponsion

Sponsion

Am 28. März 2013 beendete Christina Claudia Trunk, Tochter von Dir. Prof. Mag Melitta Trunk, ihr Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien und feierte am 15. Mai ihre Sponsion zur Mag. jur. Christina Trunk spezialisierte sich während ihres Studiums auf das Wirtschafts- und Unternehmensrecht. Während des Jusstudiums inskribierte und studierte sie zudem am Institut für Romanistik/Italienisch. Neben dem Studium arbeitete Christina Trunk seit 2010 als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der renommierten Wirtschaftskanzlei Brandl und Talos. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin hat sie bei umfassenden Publikationen wie dem „Kommentar zum EU-Verschmelzungsgesetz“, oder dem Buch „Social Gaming in Europe“ mitgearbeitet und war bei einer Verhandlung vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg. Derzeit absolviert sie ihre Gerichtspraxis und wird anschließend als Konzipientin bei Brandl und Talos arbeiten. Wir wünschen Frau Mag. jur. Christina Trunk viel Erfolg und alles Gute für die weitere berufliche Karriere. Fotoquelle: Brandl und Talos

Am 19. April erhielt Jochen Peter Gallob aus Fürnitz, Sohn von Roswitha Gallob und Heinz Domanig mit Wohnsitz in Fürnitz, im Rahmen der Frühjahrssponsion der Fachhochschule Kärnten in Spittal, sein Dekret zum „Akademischen Betriebswirten“. Herr Gallob hat einen Businessplan der die Schnittstellenthematik und die Finanzierung des intra- und extramuralen Bereiches im Gesundheitswesen tangiert erstellt und diesen im Rahmen der Abschlussprüfung präsentiert und verteidigt und zwei Fachprüfungen erfolgreich bestanden. Wir gratulieren Herrn Gallob ganz herzlich und wünschen Ihm für seinen weiteren Lebensweg alles Gute und viel Erfolg.

PGS Villach - Pflege- und Gesundheitsservice Hilfestellung aus einer Hand Das Projekt des Landes Kärnten, gemeinsam mit A1 und gefördert vom Kärntner Gesundheitsfonds, unterstützt kostenlos Betroffene und Angehörige mit pflegerischen Infos, Hilfestellungen und Vermittlung von Versorgungsmöglichkeiten in der Pflege. Der Eintritt von Hilfe- und Pflegebedürftigkeit verändert das Leben aller Beteiligten. Bisherige Lebensvorstellungen müssen einer Veränderung unterzogen werden und es kommt leicht zur körperlichen oder seelischen Überforderung. Bei der Übernahme der Pflege durch pflegende Angehörige stellen sich pflegerische, rechtliche und/oder finanzielle Fragestellungen. Fragen in Bezug auf Pflegegeld, Unterstützungsmöglichkeiten, Sachwalterschaft und vieles mehr. Das Beratungsteam der PGS Servicestelle Villach bietet an konkrete Problemstellungen kostenlos zu besprechen. Wir beraten Sie gerne zu folgenden Themen: - Pflegegeld - Mobile Pflegedienste & medizinische Hauskrankenpflege - Essen auf Räder - Pflegeheime, alternative Lebensräume, Betreutes Wohnen

Angelique Lora-Puschmann & Anja Nessmann

- Kurzzeit- und Übergangspflege - Urlaub für pflegende Angehörige, Pflegeförderung für Pflegestufe 6 und 7 - 24–Stunden-Betreuung - Sachwalterschaft, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung - Pflegehilfsmittel - Behindertengerechtes Bauen und Wohnen (Förderungen) - Notruftelefon, Notrufknopf - etc. PGS Villach, Meister-Friedrich-Straße 3, 9500 Villach T: 04242/ 33 245 (Mo-Fr 8:00 – 12:00 Uhr) E: anglique.lora@pgs-ktn.at / anja.nessmann@pgs-ktn.at Web: www.pgs-ktn.at


finkenstein aktuell

15

www.finkenstein.gv.at

Neuer Mitgliedsbetrieb bei GO-MOBIL® Finkenstein! Wichtige Informationen des Vereins… Frau Mag. Kerstin Bachlechner – Elisabeth Apotheke in Faak am See - ist der jüngste Mitgliedsbetrieb bei GO-MOBIL® Finkenstein. Neben den „üblichen“ Leistungen und Dienstleistungen einer Apotheke, hat sich Frau Mag. Bachlechner in ihrer Apotheke besondere Schwerpunkte gesetzt: • Schüssler Salze • Homöopathie • Bachblüten • Heilkräuter • Kosmetik Ganz besonderes Augenmerk legt Frau Mag. Bachlechner aber auch auf individuelle Beratung und steht ihnen in vielen Angelegenheit rund um Medikamente und Arzneimittel mit Rat und Tat zur Seite. Haben Sie sich vielleicht schon des Öfteren die Frage gestellt, wie genau ihre Medikamente wirken oder ob sie sich in irgendeiner Art beeinflussen? Wenn ja, dann lassen Sie beim nächsten Besuch in der Elisabeth Apotheke einen Medikamentencheck durchführen. Gerne geben Ihnen Frau Mag. Bachlechner und die MitarbeiterInnen Tipps, worauf bei der Einnahme bzw. Anwendung Ihrer Medikamente geachtet werden soll. Eine weitere Serviceleistung der Elisabeth Apotheke ist jene, dass Sie dort jederzeit und kostenlos einen Ausdruck Ihrer getätigten Einkäufe eines Jahres für Ihren Steuerausgleich bekommen. Sollten für Ihre Medikamente (Verbandstoffe) Chefarztbewilligungen erforderlich sein, so ist das Team der Elisabeth Apotheke stets bemüht diese für Sie einzuholen. Überzeugen Sie sich selbst von dem Rundum–Service bei Frau Mag. Kerstin Bachlechner und ihrem Team.

Jahreshauptversammlung

Am 18. April 2013 fand die ordentliche Generalversammlung von GO-MOBIL® Finkenstein statt. Obmann Mag. Markus Regenfelder wurde einstimmig im Amt bestätigt, ebenso sein

v.l.n.r.: GO-MOBIL® Finkenstein Obmann Mag. Markus Regenfelder und Mag. pharm. Kerstin Bachlechner.

Stellvertreter, Franz Bin-Walluschnig. Als Kassier ist Andreas Thurau gemeinsam mit seinem Stellvertreter, Thomas Kopeinig, weiterhin aktiv. Als neue Schriftführerin wurde Mag.(FH) Daniela Majoran in den Vorstand gewählt. Von der Gründung weg bis Ende 2012 konnten 1,2 Mio. gefahrene Kilometer und 160.000 transportierte Personen dokumentiert werden. Eine tolle Leistung, nicht nur vom Fahrerteam sondern auch von Ihnen! Die hohe Nutzung zeigt uns, dass das GO-MOBIL® Finkenstein auf dem richtigen Weg ist und als gemeinnützige Einrichtung in unserer Gemeinde nicht mehr wegzudenken ist. Dafür möchten wir Ihnen auch einmal DANKE sagen und bitten Sie gleichzeitig uns auch in den nächsten Jahren die Treue zu halten. Alle aktuellen Neuerungen und wichtige Informationen finden Sie auch im Forum online auf der Homepage unter www. gomobil-finkenstein.at. Selbstverständlich können Sie uns auch Ihre Gedanken und Beschwerden/Wünsche zum GO-MOBIL® über das Forum mitteilen – nutzen Sie diese Möglichkeit der Kommunikation! E-mail: buero@gomobil-finkenstein.at

Reisen mit Genuss & Qualität! Seefestspiele Stubenberg: „Die lustige Witwe” Sommerkulturgenuss der Extraklasse mit der spritzigen Operette von Franz Lehár im Zirkus-Palastzelt am Stubenbergsee

23. – 24. Juni 2013 um

www.ebner.ag

Wir sind Ihre beste Adresse für die Busanmietung für Firmen & Vereine! Fordern Sie Ihr unverbindliches Angebot noch heute an …

2 Tage / So – Mo

 215,– pro Person im DZ

EZZ:  15,–

Viel mehr tolle Reiseideen gibt’s im aktuellen Katalog „Reisen mit Freunden”, den Sie gratis anfordern können!

9500 Villach-Heiligengeist Tel.: 04244 / 23910 · Fax: 04244 / 2992 Mail: ebner-reisen@buspartner.at


16

www.finkenstein.gv.at

finkenstein aktuell

Zu Gast in Kroatien V gosteh na Hrvškem Auf Einladung des slowenischen Kulturvereines Bazovica gastierte der Männerchor Jepa-Baško jezero in der kroatischen Hafenstadt Rijeka. Die Stadt in der Kvarner Bucht, die viele Kärntner vom Vorbeifahren kennen, enthüllt bei näherer Betrachtung viel Sehenswertes. Die Burg am Trsat ist historischer Ausgangspunkt der Stadt. Das Altstadtzentrum bietet mit dem Corso eine einladende Tourismusmagistrale, die zahlreiche Palazzi aufweisen kann. Stadtturm mit Uhr und Stadtwappen sind das Wahrzeichen von Rijeka. Für Kulturliebhaber bietet sich ein Besuch des Nationaltheaters in Rijeka an, das den Namen des Komponisten Ivan Zajc trägt. Der Männerchor Jepa-Baško jezero gab ein Konzert, das vom Gemischten Chor Bazovica eingeleitet wurde. Eine Auswahl von Kärntner Liedern und ein Film über den Männerchor vom Faaker See boten den Rahmen für einen anregenden Kulturabend. Das Knüpfen von kulturellen Kontakten über die Grenzen hinaus ist ein Anliegen des Chores der nun auch in Rijeka Freunde gefunden hat. Mit gemeinsamem Gesang und gutem Wein klang das Kulturtreffen aus. Ideja o povezovanju zamejskih Slovencev je botrovala zamisli o pevskem obisku MoPZ Jepa-Baško jezero med Slovenci na Hrvaškem. Pot je pevce vodila na Reko, kjer so se družili s člani Kulturno

Kunst im Tresor

Am Foto vor einem Werk Girbl´s zu sehen sind Vbgm. Michael Michelz, Finanzverwalter Johannes Hassler, Geschäftsleiter Gerhard Tanzer, der Künstler Thomas Girbl, Amtsleiter Günther Schrottenbacher und Geschäftsleiter Mag. Thomas Koffler.

prosvetnega društva Bazovica. Slovenska skupnost na Reki, razpolaga z zelo prostornim in lepim kulturnim centrom, to je Slovenski dom, v katerem društvo izvaja svoje aktivnosti in prireditve. Preden so pevci izpod Jepe oblikovali samostojni koncert, so bili povabljeni na ogled mesta. Mesto Reka, mimo katerega se številni Korošci peljejo na oddih na morje ima ob znanem pristanišču svoje zgodovinsko jedro na Trsatu, gradom, ki nudi širok pogled na mesto in morje. Obljudeni mestni korzo z znanim mestnim stolpom z uro in grbom mesta, Narodno gledališče Ivana pl. Zajca, palače s svojo ornamentiko vabijo na ogled. Za povabilo so se koroški pevci oddolžili s »Koroškim večerom«, z izbranimi koroškimi pesmimi in filmom, ki prikazuje zgodovino zbora in koroško pokrajino. V pozdrav je zapel društveni mešani zbor Bazovica. Po razkošni pogostitvi je sledilo skupno petje ob dobri kapljici.

Das gesteigerte Sicherheitsbedürfnis der Fürnitzer Bevölkerung, bewog die Raiffeisenbank Fürnitz dazu, ihren Tresorraum, in dem Kunden ihre Wertgegenstände in abgetrennten Schließfächern sicher aufbewahren können, neu zu gestalten und einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Im Zuge der Eröffnungsfeierlichkeiten fand am 25. April in den Räumen der Bank eine sehr gut besuchte Vernissage von Thomas Girbl unter dem Motto „Kunst im Tresor – burningobjects of value“ statt. Herr Girbl lebt seit einigen Jahren als freischaffender Künstler in Untergreuth bei Latschach und hat seine eigenständigen Maltechniken mit Feuer laufend weiterentwickelt und perfektioniert. Mit Hilfe des Feuers werden verschiedene Einzelsubstanzen bzw. Materialien zusammengeführt und schaffen interessante Kunstwerke. Die Werke können in der Bank noch bis 31. Oktober während der Schalteröffnungszeiten besichtigt und gekauft werden.

Projekt „LebensKlima in Finkenstein“ Am 4. April 2013 lud die Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See im Zuge des Projektes „LebensKlima in Finkenstein“ interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung rund um das Thema „Partizipation“ ein. 27 TeilnehmerInnen folgten dem Aufruf und nahmen an dem interaktiven Workshop teil. Die Moderatoren Ines Omann (Seri) und Bertram Meusburger (Büro für Zukunftsfragen), führten durch das Programm. Neben den wichtigsten Kriterien für Bürgerbeteiligung wurden Best Practice Beispiele aufgezeigt und über bereits bestehende Aktionen in Finkenstein debattiert. Unter der Anwendung kreativer, neuer Methoden wurden innovative Lösungsvorschläge und Ideen gemeinsam erarbeitet, Bedenken und Einwände geäußert und Wissen und verschiedene Sichtweisen ausgetauscht. Thematisch fokussierte sich die Gruppe auf die Frage der gemeinsamen Identität. In

einer Gemeinde mit 28 Ortschaften ist es oft schwierig alle Interessen unter einen Hut zu bekommen bzw. mit gezielten Aktionen alle EinwohnerInnen zu erreichen. Das Thema der Identität wurde innerhalb des Workshops breit diskutiert. Am Ende kam man zu dem positiven Schluss, dass es in der Gemeinde eine Vielfalt an Identitäten gibt, sie aber alle durch einen gemeinsamen roten Faden verbunden werden. Die verschiedenen Sichtweisen, Sprachen und Kulturen beleben die Gemeinde und machen ihre Besonderheit aus. Die gemeinsame Identität Finkensteins ist stärker als ihre Teilidentitäten, die Vielfältigkeit sollte als Stärke wahrgenommen werden. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See, welche die Kosten für den Workshop übernommen hat und damit eine kostenlose Teilnahme der Bürgerinnen und Bürger ermöglicht hat.


finkenstein aktuell

17

www.finkenstein.gv.at

Exklusiver Fotokalender

Die Trachtenkapelle Finkenstein – Faaker See brachte ihren eigenen Fotokalender (Juni 2013 – Mai 2014) heraus. Während der vergangenen Monate wurden die Bilder an den verschiedensten Orten wie beim Gasthof Feichter, Gasthaus Millonig, Hotel Zollner oder im Casino Velden aufgenommen. Die Damen bekamen wunderschöne Dirndln von der DirndlDesignern Claudia Hochmüller (Grünschnabel & Gänseblümchen) aus Finkenstein oder zogen ihre besten Cocktail-Kleider an, die Herren machten im Anzug oder in der Lederhose eine

zünftige Figur. Manche Musiker und Musikerinnen erwiesen sich als wahre Fotomodels und zeigten, dass sie nicht nur musikalisch top drauf sind, sondern auch vor der Kamera ein selbstbewusstes Auftreten haben. Wir behaupten weiters, dass ein paar der Bilder in einem Werbeprospekt für Kärnten veröffentlicht werden müssten. Und wer jetzt noch immer nicht sicher ist, ob das Ergebnis wirklich so gut ist, wie wir behaupten, der kann sich sicher sein, so manchen von uns noch nie so fesch und aufgebrezelt gesehen zu haben. Die Kalender sind bei allen Musikerinnen und Musikern in den Größen A4 und A3 käuflich zu erwerben. Ein Teil des Reinerlöses kommt der Lebenshilfe Ledenitzen, die heuer schon zum zweiten Mal bei der Generalprobe dabei war, zugute. Mittlerweile startet auch schon unsere Sommersaison mit dem ersten Frühlingskonzert am 19. Juni um 20 Uhr beim Inselhotel Faaker See. Ein weiterer Höhepunkt ist das Bezirksmusikertreffen mit Marschwertung am 7. Juli in Weißenstein.

Feriencamps für Jugendliche Keine Prüfungen und keine Hausaufgaben, dafür jede Menge Spaß und Action einen ganzen Sommer lang. Die Action Company der Sportunion veranstaltet im Mölltal/Kärnten in den Sommerferien für Jugendliche im Alter von 10 bis 16 Jahren echte Power-Ferien. Für unternehmungslustige Teens sind diese Camps ein absoluter Volltreffer. Jugendliche erleben hier ihren Urlaub einerseits als „Action-total“ und andererseits als angenehme Entspannung. Reiten, Rafting, Mountainbike, Bogenschießen, Bungee-Running, Soap-Football, Hochseilgarten, Expedition Robinson, Canyoning, Golf, Go-Kart, Mohawk-Way, Gladiator und viele Trendsportarten sind die Zutaten für den aufregenden FunCocktail. Nach dem Sport bieten die Camps ein umfangreiches Freizeitpaket: Ein fetziges Rahmenprogramm mit Disco, La-

gerfeuer, Kinoabend, Nachtexpedition und Showprogramm machen die Camps unvergesslich. Es gibt 4 Arten von Camps: Bezeichnung

Termin(e)

Pauschalpreis

Actioncamps:

28. Juli bis 3. August 3. bis 9. August 9. bis 15. August

€ 469,--

Funcamps:

28. Juli bis 3. August 9. bis 15. August

€ 369,--

Englischcamp:

3. bis 9. August

€ 390,--

Abenteuercamp XL:

9. bis 15. August

€ 370,--

Anmeldung und nähere Informationen: Mag. Herbert Lientschnig, Präsident der Action Company Tel. 0664 / 341 28 15 E-mail: info@actioncamps.at www.actioncamps.at


18

www.finkenstein.gv.at

finkenstein aktuell

Der Bezirkssieger 2013 heißt Volkschule Gödersdorf Nach vier eindrucksvollen Siegen in der Vorrunde, trat die Fußballmannschaft der Volksschule Gödersdorf am 13. Mai 2013 zum Bezirksfinale des Volksschul-Fußballcups im Waldparkstadion Arnoldstein an. Im ersten Durchgang spielten die Gödersdorfer mit ihrem Trainer Kurt Schmucker gegen die Volksschulen Weißenstein und Hohenthurn und gewannen diesen Durchgang. In der Zwischenrunde besiegten sie dann auch noch die Volksschule Goritschach und standen somit im Bezirksfinale. Mit einem knappen Sieg gegen die Volksschule Hohenthurn war die Sensation gelungen: Die Gödersdorfer Mannschaft qualifizierte sich für das Landesfinale am 11. Juni 2013 im Stadion Villach Lind. Die Freude kannte keine Grenzen! Die Gödersdorfer Spieler mit ihrem Trainer Kurt Schmucker.

Volksschule Finkenstein – Bezirksfinale Fußballcup Am 13.5.2012 fand das Bezirksfinale des Volksschul-Fußballcups statt. Nach einigen Vorrundenturnieren, trafen sich die besten Mädchen und Knabenmannschaften in Arnoldstein um den Bezirksmeister zu ermitteln. Auch die Mädchenmannschaft der VS Finkenstein konnte sich für dieses Finale qualifizieren. Nach spannenden Gruppenspielen qualifizierten sich die tapferen Mädchen für das Finale. Unter der Leitung der Trainer Mirjam Wrolich und Marijan Smid wurde im entscheidenden Spiel das Finale gegen die VS Weisenstein mit 1:0 gewonnen. Somit darf sich die Mädchenmannschaft der VS Finkenstein Bezirksmeister nennen und vertritt Villach – Land am 11.6.2013 im Landesfinale.

Schulchor der Volksschule Ledenitzen beim Landesjugendsingen 2013 im Konzerthaus in Klagenfurt Am Dienstag, dem 23. April 2013 war für die Chorkinder der Volksschule Ledenitzen ein besonderer Schultag. Das Landesjugendsingen 2013, ein Wertungssingen im Konzerthaus in der Landeshauptstadt Klagenfurt stand auf dem Stundenplan. Nach dem Einsingen in der Schule ging´s mit dem Bus nach

Klagenfurt. Im Konzerthaus angekommen, durften wir uns im Blauen Saal auf unseren Auftritt um 10:10 Uhr vorbereiten. Sehr pünktlich wurden wir dann abgeholt und auf die Bühne gebeten. Zu unserer großen Freude erblickten wir im großen Konzertsaal viele unserer Eltern und Großeltern, den richtigen


finkenstein aktuell

www.finkenstein.gv.at

Ledenitzener „Fanclub“. Für unsere internationalen musikalischen Darbietungen ernteten wir sehr viel Lob und großen Applaus. Von der Jury wurden wir mit dem Prädikat „Sehr gut“ bewertet. Sehr beachtliche Leistung. Man spürte die Begeisterung, die ihr beim Singen empfindet. Ein besonderes Lob gilt dem Akkordeonisten. Weiterhin viel Spaß beim Singen – hieß es in der Urkunde. Nach der wohl verdienten Jause und dem Zuhören anderer Chöre, verbrachten wir den Nachmittag im Eboardmuseum, bei hautnahem Kontakt mit den Instrumenten der Weltstars in einer weltweit einmaligen Ausstellung. Das schmackhafte Mittagessen wurde vom Schulreferenten der Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See Vbgm. Michael Michelz gesponsert. Ihm gilt ein herzlicher Dank. Nach der Urkundenübergabe und dem gemeinsamen Singen im Konzerthaus, kehrten wir voll wunderbarer Eindrücke zurück nach Ledenitzen. Von unseren musikalischen Leistungen gibt es eine CD Sie trägt den Titel „ Musik, die schönste Sprache der Welt / Muzika

19

je radost naša“. Sie können Sie bei den VolksschülerInnen der VS Ledenitzen um € 12,-- erwerben. Mit dem Kauf unserer CD unterstützen Sie auch die Kinderkrebshilfe. Mehr unter: www.vs-ledenitzen.at.

Kindergarten Ledenitzen – „Ein Bild vor Augen, eine Geschichte im Ohr“ Das Jahresprojekt im Kindergarten Ledenitzen lautete im Kindergartenjahr 2012/13 – „Auf die Bücher, fertig, los!“. So wurden im Jahreskreis ausgewählte Bilderbücher den Kindern zum Betrachten angeboten. Ein Bilderbuch zu betrachten ermöglicht den Kindern Nähe zum Erwachsenen und sichert ihm auch seine Zuwendung. Wir Erzieherinnen wollten diesen Bedürfnis der Kinder nachkommen und für das Erzählen am Bilderbuchplatz den gewünschten Rahmen schaffen. Anlässlich der „Muttertagsfeier“ im Kindergaren wurde das Bilderbuch „GRÜFFELO“ von Axel Scheffler und Julia Donaldson als Theaterstück aufgeführt. Dieses Buch beschreibt mit Witz und Humor, wie eine kleine Maus sich durch Pfiffigkeit und Gewandtheit im großen Wald vor Gefahren schützt. In solche Situationen ist es immer gut, wenn man einen großen, starken Freund hat. Und wenn man keinen hat, so muss man sich einen erfinden. Mit Begeisterung schlüpften die Kinder in die verschiedenen Rollen, gaben lautstark ihr Bestes und ernteten sehr viel Applaus. Das Kindergartenteam bedankt sich an dieser Stelle recht herz-

lich bei den Eltern, die dieses Projekt tatkräftig unterstützt haben. Anlässlich der Geburtstage der Kinder wurden statt Geburtstagskuchen nämlich Bilderbücher – ein Genuss für Aug und Ohr - für die Kindergartenbibliothek gespendet. Unser Hauptziel bei allen Bildungsprozessen in diesem Projekt war, die sprachlichen Kompetenzen der Kinder zu fördern und zu stärken und sprachliche Aktivitäten den Kindern mit Lust und Spaß erlebbar zu machen.


20

www.finkenstein.gv.at

finkenstein aktuell

Raiffeisenbank schenkt den Sonnenkäfern einen Zahnputzdino Die Zahnpflege wird in der Kindertagesstätte Sonnenkäfer in Ledenitzen ganz groß geschrieben. Mit viel Kreativität und Humor wird Kindern im Alter von 1 bis 3 Jahren die Wichtigkeit der Zahnpflege im Alltag näher gebracht. Wir singen Lieder, bieten Rollenspiele an, putzen gemeinsam die Zähne und vieles mehr. Nun bekamen wir einen Zahnputzdino von der Raiffeisenbank Finkenstein-Faaker See, vertreten durch Hr. VDir. Erich Logonder, geschenkt. Die Kinder können nun auch dem Dino, einer Handpuppe mit Riesenzahnbürste, die Zähne putzen. Für das tolle Geschenk und den sehr netten Besuch möchten wir uns bei Hr. VDir. Erich Logonder noch einmal recht herzlich bedanken! Päd. Leiterin Anita Schlese, VDir. Erich Logonder.

International Dance Academy Finkenstein hat die Nase vorne Beim Rock’n’Roll Akrobatik Turnier der International Dance Academy Finkenstein am 27. April 2013 im Kulturhaus Latschach kämpften 5 Turnierklassen um den Sieg. Die Finkensteiner waren, wie zu erwarten, wieder top durchtrainiert und überzeugten mit neuen Programmen und neuer moderner Choreographien. Der neue Präsident des Vereins, Sandro Schmölzer, war sehr erfreut über die Platzierungen, vor allem über das Abschneiden der jüngsten Turnierstartklasse „Junioren Basic“. Erstmals konnte Finkenstein auch in dieser Klasse nicht nur den Sieg durch Johannes Schaunig & Anna Truppe erringen, sondern auch die Stockerlplätze zwei für Johanna Schlaffer & Robin Drage und drei für Eileen Glantschnig & Michelle Drolle, gingen allesamt nach Finkenstein. In der C-Klasse erreichte Benjamin Drage & Michelle Drolle Platz 2, knapp gefolgt von Victoria Krivitsch und Thomas Schober, die heuer ein sehr ansprechendes Programm boten. In den Formationsklassen erreichten Platz 3 die „Be4“, Platz 2 errangen die „Young generation“ aus Finkenstein (Bettina Wassertheurer, Julia Kramer, Michelle Paul, Michelle Wassermann,

Michelle Drolle, Anna Truppe, Diana Dalmatiner und Daphne Dalmatiner). Der verdiente Sieg ging auch heuer wieder – wie auch in den letzten 3 Jahren – an die „ROCK ANGELS“ (Lisa Geiger, Victoria Krivitsch, Lisa Schlaffer, Chiara Regenfelder, Christina Maurer, Dorothy Dalmatiner, Jasmin Hämmerle und Daniela Heiser). Die Paarformation „Carinthia Formation“ siegte ebenfalls wieder in ihrer Klasse mit neuem perfekten Akrobatikprogramm. Lediglich die Siege in den Klassen Junioren Akrobatik und C-Klasse mussten die Finkensteiner abgeben. Auf diesem Weg dankt der Präsident der International Dance Academy allen Sponsoren die dieses Turnier unterstützt haben.

Anfang Juli wird bereits die Herbst- und Wintershows begonnen. Interessierte TänzerInnen (auch Anfänger) können sich ab sofort unter Telefonnr.: Besuch erhielten die TänzerInnen von LAbg. Manfred Ebner und GR. Christine Sitter in Vertretung 0664/5165956 melden. von Bgm. Walter Harnisch.


finkenstein aktuell

21

www.finkenstein.gv.at

Die Gemeindezeitung: Ihr zuverlässiger Werbepartner

&

.›(-!3#().%. IN6ILLACH 4/03%26)#%

finkenstein aktuell

Ă–sterreichische Post AG / Postentgelt bar bezahlt RM 11A039112 K Verlagsort 9586 Finkenstein

MITTEILUNGS

Nr. 225 ¡ Mai 2013 ¡ 46. Jahrgang

BLATT DER M ARKTGEMEIN

DE FINKENST EIN

AM FAAKER S EE

30 Jahre jung: Die und Schuhplat Volkstanztlerg FĂźrnitz Faaker ruppe See

Bild: Š Video-Film

Konzert 29. 6.

-Fritz

2013 – Burgru

ine Finkenstein

Ihre Anzeigen-HOTLINE:

u&ACHGERECHTE"ERATUNG u'RATIS%INSCHULUNGBEI.ÂťHMASCHINENKAUF u2EPARATURWERKSTATTFĂ“RALLE&ABRIKATE u3ÂťMTLICHES.ÂťHZUBEHĂ?RUND7OLLE u›NDERUNGSSCHNEIDEREIUND"Ă“GELSERVICE 3INGER.ÂťHMASCHINEN #LAUDIA3TRASSMANN 6ILLACH "AHNHOFSTR 4EL Mo. -Fr. 9-12.30 und 14-18 Uhr, Sa. geschlossen

0650/310 16 90 Ihr Gutschein fĂźr

EinzulĂśsen bis 30. Juni 2013

office@santicum-medien.at

­ .›(-!3#().%.3%26)#%

â‚Ź  

­



Comeback-Saison von Brigitte Pirker-Unger Nach der schweren Beinverletzung im vorletzten Winter war fßr Brigitte Pirker-Unger der Weg zurßck kein leichter. Trotzdem gelang es ihr mit einigen guten Ergebnissen, den Anschluss an die Spitze langsam wieder ins Auge zu fassen. So gewann sie einen Masters-Weltcup-Riesenslalom am Sljeme in Zagreb und wurde ausgezeichnete Overall-Vierte beim Super-G in Megeve. Einige Stockerlplätze in allen drei Disziplinen, der 5. Masters-Weltcup-Gesamtrang und die Goldmedaille im Super-G bei den Üsterreichischen Meisterschaften rundeten diese Comeback-Saison recht zufriedenstellend ab. Schmerzfrei und wieder mit viel Freude Ski zu fahren, sind ihre Ziele fßr die nächste Rennsaison. Auch bei der WM, die 2014 am Hochkar in NiederÜsterreich stattfindet, Brigitte beim Masters-RSL am Katschberg, mÜchte sie wieder um Medaillen kämpfen.

(statt â‚Ź 59,90)

AUF.ÂťHZUBEHĂ?R UND7OLLE


22

www.finkenstein.gv.at

finkenstein aktuell


finkenstein aktuell

www.finkenstein.gv.at

23


24

finkenstein aktuell

www.finkenstein.gv.at

„Hirnschmalz und Eskimorolle“ " #"$ 

Das etwas andere Lern- und Erlebniscamp in den Sommerferien! ErmĂśglichen Sie Ihrem Kind besser motiviert und gut vorbereitet ins neue Schuljahr zu starten!

  & #  #$ *7<7'*.826!53'*+&-5*2

00*&2,*,*'*2*2!5*.6*6.2)829*5'2.(-7/&57".(-745*.6*.2/03%82):#7 ?-*5*2+351&7.32*2'*.-5*1> *5&7*5#;1'30+373#7&2) 

 /7.32,@07.,932 '.6 

&8+9*575&,6 275&,6)&781'*..2&2<.*582, @'*5)&6!5.9&7/82)*23)*5$!&/*7)*5!356(-*&2/.2)*670&8+<*.7 32&7*.2)*67*773/5*).7 931&8+45*.686,*2311*2#32)*5 /&0/80&7.32*2+@50377*2/82)*2*53286:.5)931.67*245*.6&',*<3,*2

TriglavstraĂ&#x;e 27-Neubau 9500 Villach Tel. 04242/32236 www.skoda-lindner.at

%*5'5&8(- = 0

/1  1.66.32=  , /1

"%"'  ! % # & # #! #!#  

Unser Lerncamp vormittags: â&#x20AC;˘ Konzentrationstraining â&#x20AC;˘ Soziale Kompetenzen stärken â&#x20AC;˘ Selbständigkeit erlangen â&#x20AC;˘ Projektplanung und DurchfĂźhrung

Unser Erlebniscamp nachmittags: â&#x20AC;˘ Kajakkurs am Faaker See â&#x20AC;˘ SpaĂ&#x; und Action â&#x20AC;˘ Gleichgewicht und Koordination â&#x20AC;˘ Teamgeist und Gruppendynamik Start der Camps ab Anfang Juli 2013!

Anmeldung und nähere Infos auf

www.diekinderpsychologin.at oder unter 0650-270 57 41

FĂźr Kinder von 7 bis 18 Jahren, Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr, Kinderund Jugendpsychologen sowie staatlich geprĂźfte Kajaktrainer, Material, AusrĂźstung und Transfers inkludiert. Schwimmkenntnisse erforderlich!

225 Ausgabe Mai 2013  

Mitteilungsblatt der Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See - Ausgabe Mai 2013

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you