Page 1

Murmelpost Kinderseiten der Naturfreunde

1/2017

Fuchs, Hase & Co:

Zuhause im Wald! Plitsch, Platsch, Paddeln! Wassersport auf Seite 8/9

Feriencamps & Freestyle-Kurs Infos auf Seite 10/11


Hirschkäfer

Fotos: Getty Images

necke Weinbergsch

Baummarder 2

Murmelpost


Waldkauz

Rehkitz

Erlebnis

Wald

Fast die Hälfte von Österreich ist von Wäldern bedeckt, und das ist auch gut. Denn hier finden viele Tiere Unterschlupf und einen sicheren Lebensraum. Also Augen auf beim Waldspaziergang!

www.naturfreundejugend.at

3


Fotos: Getty Images

Im Wald kannst du viel Schönes, Unheimliches und Wunderliches entdecken. Schau doch einmal genau hin!

Wunderwerk Wald Im Wald leben nicht nur zahlreiche Tiere und Pflanzen: Wälder produzieren unsere Luft zum Atmen, sie speichern und filtern unser Trinkwasser und spielen eine wichtige Rolle im Klimaschutz. Damit sind Wälder für Menschen, Tiere und Pflanzen lebenswichtig!

Wasserspeicher Wald Hast du dich schon gefragt, was mit dem Regenwasser passiert, das im Boden versickert? Der Boden saugt das Wasser wie ein Schwamm auf und filtert es. Das gereinigte Wasser gelangt danach in das Grundwasser und ist somit unser Trinkwasser. Aber nicht nur wir benötigen das kühle Nass, auch die Pflanzen selbst brauchen es. Bäume nehmen das Wasser mit ihren Wurzeln auf und transportieren

4

Murmelpost

es durch den Stamm hin zu den Blättern oder Nadeln. Dort verdunstet es und bleibt dem Wasserkreislauf erhalten. Weil das sehr langsam geht, sind Bäume auch große Wasserspeicher.

Klimaschützer Wald Ein großer Wald kühlt die darunter liegenden Böden und hält durch die verzweigten Wurzeln die Erde fest. So sichert er Hänge vor dem Abrutschen und sorgt dafür, dass die Erde, auf der er steht, auch fruchtbar bleibt. Das


WISSENSWERTES

Stockwerke des Waldes Klima im Wald ist an heißen Tagen viel angenehmer als außerhalb. Das liegt unter anderem daran, dass der Wald Temperaturschwankungen ausgleicht, die Luftfeuchtigkeit erhöht und die Sonnenstrahlen abschirmt. Unterschiede von 3 bis 8 Grad Celsius sind daher möglich. Doch nicht nur der Wald in unserer Nähe sorgt für ein besseres Klima: Weltweit speichern riesige Urwälder große Mengen an Kohlendioxid, das sonst für die Umwelt schädlich wäre.

Die Laub- und Laubmischwälder in Mitteleuropa sind wie ein Haus in mehrere Etagen unterteilt. Durch die unterschiedlichen Höhen der Pflanzen ergeben sich diese Schichten:

In der Baumschicht sind die Kronen der Bäume, ihre Äste und Zweige.

Frische Luft zum Atmen Immer wenn wir einatmen, brauchen wir Sauerstoff. Erzeugt wird er von den Pflanzen, die uns umgeben. Die grünen Blätter nehmen das Kohlendioxid auf, das wir ausatmen. Mithilfe von Sonnenlicht und Wasser wandeln die Pflanzen das Kohlendioxid in Zucker und Sauerstoff um. Den Zucker benötigen die Pflanzen selbst, der Sauerstoff wird an die Luft abgegeben: Somit haben wir wieder Luft zum Atmen. Die Millionen von Bäumen in den Wäldern sind unsere größten Frischluft-Spender! Wälder sind also wichtig für uns alle. Und was es da alles zu entdecken gibt ... nichts wie ab in den Wald! Dort erwarten dich viele kleine Abenteuer – und vielleicht kannst du auch die Ruhe in der Natur eine Zeit lang genießen?

Strauchschicht

Hier findest du Himbeere, Haselnuss und Holunder. In der

Krautschicht

wachsen Farne, Gräser, Kräuter und Blumen.

Wurzelschicht

Zwischen den Pflanzenwurzeln graben sich Regenwürmer durch die Erde.

In der Bodenschicht wachsen Moose und Pilze. www.naturfreundejugend.at

5


Wald-Memory

Fotos: Getty Images

Einfach Kärtchen ausschneiden, umdrehen und los geht’s mit dem Memory-Spiel. Eine kleine Schwierigkeit haben wir allerdings für euch eingebaut: Gesucht sind nicht gleiche Kartenpaare, sondern Kartenpaare, die thematisch zusammenpassen. Zum Beispiel gehören das Eichenblatt und die Eichel zusammen. Viel Spaß!

6

Murmelpost


Klebe die Rßckseite dieses Bogens zuerst auf einen Karton oder auf ein Geschenkpapier und schneide dann erst die Kärtchen aus. www.naturfreundejugend.at

7


Frisch – frischer – Paddeln!

Flüsse und Seen laden nicht nur zum Baden ein — es kann auch gepaddelt werden. Der Sommer kommt und wir freuen uns schon auf sonnige und heiße Badetage! Aber darf es auch einmal was anderes sein? Wie wäre es mit Kanu statt Luftmatratze? Mit den kleinen wendigen Booten kannst du in vielen Gewässern Spaß haben! Paddeln kommt vom englischen „paddle“, was „rühren“ bedeutet. Beim Paddeln liegt das Paddel frei in der Hand, aber der Kanut und die Kanutin rührt mit dem Paddel nicht nur im Wasser um! Mit Hilfe des Paddels wird das Kanu

vorangetrieben und in wilden Flüssen stabil gehalten. Bei einem Paddelkurs lernst du zuerst das richtige Ein- und Aussteigen und später auch die geeigneten Rettungs­ techniken. Bei den Kanus wird zwischen Kajaks, Kanadier, Wing-Paddel oder Grönlandpaddel unterschieden. Fortgeschrittene suchen die Herausforderung beim Wildwasserpaddeln oder Seekajakfahren. Mit speziellen Kursen kannst du dich auf diese Abenteuer vorbereiten.

Fotos: Naturfreundejugend Österreich

Boote aus aller Welt

8

Kanadier

Umiak

Baidarka

Bei einem Kanadier handelt es sich meist um ein offenes Kanu. Gefahren wird es sitzend oder kniend mit einem Stechpaddel in der Hand. Früher benutzten es nordamerikanische Indianer als Fortbewegungsmittel.

Der Umiak ist ein Boot aus Grönland und wurde früher aus Robbenfellen hergestellt. Verwendet wurden Umiaks für den Transport von ganzen Familien. Heute wird meist mit Kajaks gefahren.

Die Baidarka wurden aus Treibholz und Fellen hergestellt und fanden Verwendung bei der Jagd auf dem Meer. Ursprünglich wurden diese Boote von der Urbevölkerung der Aleuten – zwischen Nordamerika und Asien – verwendet.

Murmelpost


Paddeln in Perfektion Corinna Kuhnle, Natur­ freundemitglied ­aus Höf­lein, zählt zu den besten Kanutinnen der Welt. Mit viel Disziplin und Zielstrebigkeit trainiert sie für internationale Wettbewerbe. Sie hat Österreich bei den letzten Olympischen Sommerspielen in Rio vertreten und Platz 5 erreicht!

Paddeln zum Vergnügen oder als Sport? Hauptsache, es macht Spaß!

Nicht verpassen! Riesenschlauchboot, Stand-UpPaddeln, Slackline-Workshop, Wasserrucksack: Das alles und noch viel mehr erwartet dich beim Wassersporttag St. Pölten am 22. Juli 2017, Viehofner Seen ab 10.00 Uhr

Auslegerkanu

Kajak

Diese Boote kommen aus der Süd­see und waren dort als Nutzfahrzeuge im Einsatz. Mit Stechpaddeln wird gerudert und der Ausleger bietet am Meer zusätzlich Stabilität. Heute findet man diesen Typ fast nur mehr im Sport.

Das Kajak hat seinen Ursprung in der Arktis. Es wird mit einem Doppelpaddel bewegt und hat eine kleine Einstiegsluke. Der Rumpf ist schmaler und nicht so tief im Wasser wie beim Kanadier.

www.naturfreundejugend.at

9


;

Aktuelle TIPPS für ; Eltern & KiJu-LeiterInnen

Über Ferienlager und andere Aktivitäten informieren gerne die Naturfreunde in deiner Nähe:

Naturfreunde Burgenland Tel.: 02682/775252 burgenland@naturfreunde.at Naturfreunde Kärnten Tel.: 0463/512860 kaernten@naturfreunde.at Naturfreunde Niederösterreich Tel.: 02742/357211 niederoesterreich@naturfreunde.at Naturfreunde Oberösterreich Tel.: 0732/772661 oberoesterreich@naturfreunde.at Naturfreunde Salzburg Tel.: 0662/431635 salzburg@naturfreunde.at Naturfreunde Steiermark Tel.: 0316/773714 steiermark@naturfreunde.at Naturfreunde Tirol Tel.: 0512/584144 tirol@naturfreunde.at Naturfreunde Vorarlberg Tel.: 05574/45781 vorarlberg@naturfreunde.at Naturfreunde Wien Tel.: 01/8936141 wien@naturfreunde.at

Foto: Naturfreundejugend Österreich

LANDESORGANISATIONEN:

Klettern, Trommeln und Lamas – beim Klettercamp in Niederösterreich steht Abwechslung auf dem Programm!

Klettercamp Weinburg

Erlebnisreiche Sommertage mit viel Spaß und Bewegung! Bei diesem Zeltlager kommen junge Kletterfans auf ihre Kosten. Sportbegeisterte Mädchen und Buben erwartet ein abwechslungsreiches Freizeit- und Kletterprogramm in Niederösterreich. Neben den Kletterstunden werden ein Trommelworkshop, Ausflüge, eine Führung durch eine Lama-Farm und Spiele in der Natur angeboten. Somit hat die Langeweile keine Chance. Nach dem Klettern darf

auch die Erfrischung im kühlen Nass nicht fehlen. Spaß und Abenteuer stehen hier genauso auf dem Programm wie gemütliches Beisammensein um das große Lagerfeuer. 9.–14. Juli 2017 in Weinburg, Niederösterreich, Alters­gruppe: 7 bis 12 Jahre Mehr Infos und Anmeldung unter www.naturfreundejugend.at

HIGHLIGHTS IM SOMMERPROGRAMM:

BUNDESORGANISATION: Naturfreundejugend Österreich 4600 Wels, Stadtplatz 55 Tel.: 07242/90310 Kurse und Veranstaltungen finden: www.naturfreunde.at/events

10

Murmelpost

EX.SAM Kletter-Jam, Wörgl, 24. Juni 2017 Felsklettertag für Kinder, Klettergarten-Rifa in Partennen, 14. Juli 2017 Kinder Camp am Frankenfelsberg, 15.–16. Juli 2017 Kinder-Kletter-Camp, Bad Ischl, 24.–28. Juli und 21.–25. August 2017 Bergerlebniswoche für 9 bis 13-Jährige, Naturfreunde-Hütte Bielerhöhe, 22.–29. Juli 2017 Kinderzeltlager Maltschachersee, 23.–29. Juli 2017 Feriencamp Cap Wörth, Velden am Wörthersee, 6.–11. August 2017/13.–18. August 2017 Kinderbadewoche, Rust, 30. Juli–4. August/6.–11. August 2017 Erlebniswochenende für Familien & Jugendliche, Nationalpark Gesäuse 12.–15. August 2017 Mehr zu diesen Angeboten auf www.naturfreunde.at/events


BUCHTIPP:

Ganz schön groß oder klitzeklein?

In unserer Umgebung leben verschiedenste Tiere. Manchen begegnet man oft, andere halten sich gut versteckt. Mit diesem Buch lassen sich größere und kleinere Tiere, die im Haus und im Garten zuhause sind lebensgroß erforschen. Zu jedem Tier gibt es spannende Informationen etwa über den Lebensraum oder ihre Lieblingsspeise. Zu Anfang sind die Tiere noch klein, je länger man blättert, desto größer werden die Tiere, bis sie keinen Platz auf den Buchseiten mehr haben. Dann muss ausgeklappt werden. ISBN 978-3-440-15481-6 Preis: € 14,99 Kosmos Verlag

KiJu-LeiterIn Alpin Erlebnisreiche Wanderungen und leichte Berg­ touren: Nach diesem Kurs kannst du Kinderund Jugendgruppen auf ein- und mehrtägigen Bergtouren führen und begleiten. Modul 1: 28.–30. Juli 2017, Waxriegelhaus NÖ; Modul 2: 4.–6. August 2017, Kolm-Saigurn, Salzburg

Outdoor-Akademie Das Aus- und Fortbildungsprogramm der Outdoor-Akademie 2017: Folder gratis anfordern oder online auf www.naturfreundejugend.at nach passenden Kursen suchen!

Kurse im Sommer

Freestyle-Sommerkurs Trampolin Backflips, 720s, Doubles und Cork-Sprünge im Sommer? Beim Freestyle-Kurs Trampolin können die Kids im Sommer ihre Form und ihr Können für die Ski-Saison verbessern. Schnell und einfach erlernen sie in sicherer Umgebung die spektakulärsten Sprünge. Unser Profi vermittelt Tipps und Tricks für den Freestyle-Park. Dabei kommen AnfängerInnen genauso auf ihre Kosten wie Jugendliche, die ihre Technik verfeinern wollen. 8.–9. Juli 2017 in Linz, ab 10 Jahren Mehr Infos unter www.naturfreundejugend.at

Naturfreundejugend online KiJu Update – der Newsletter für die ­Kinder- und Jugendarbeit. Einfach auf www.naturfreundejugend.at anmelden, und du bekommst einmal im Monat frische Infos: Veranstaltungen, Termine, Ausbildungen, Neuigkeiten und praktische Tipps für Jugend-Aktivitäten. Gefällt dir? Dann folge uns auf Facebook: facebook.com/nfjaustria

www.naturfreundejugend.at

11

Foto: gbh007/iStock/Getty Images Plus

HOHE SPRÜNGE, WEICHE LANDUNG:

Jugendcoach-Seminar, Erste Hilfe Outdoor, KiJu-LeiterIn Alpin, Kletter-Gruppen leiten, KinderbetreuerIn Sportklettern … Infos zum Aus- und Weiterbildungsprogramm unter: www.naturfreundejugend.at


Mach mit beim Gewinnspiel! Findest du alle Tiere, die sich im dichten Wald verstecken? Dann schicke die Namen und die Anzahl der gefundenen Tiere bis zum 31. August 2017 an jugend@naturfreunde.at Zu gewinnen gibt es 3 x „Das Expedition Natur Spiel“ von Moses.

Naturfreundejugend Österreich

 07242/90310  jugend@naturfreunde.at  www.naturfreundejugend.at  nfjaustria

Impressum: Herausgeberin, Medieninhaberin: Naturfreundejugend Österreich, 4600 Wels, Stadtplatz 55 • Redaktion: Naturfreundejugend Österreich • Anschrift der Redaktion: 4600 Wels, Stadtplatz 55, Tel: 07242/90 310 • E-Mail: jugend@naturfreunde.at • Gestaltung: Schrägstrich Kommunikationsdesign e.U. • Coverfoto: Voren1/iStock/Getty Images Plus • Druck: gedruckt nach der Richtlinie „Druckerzeugnisse“ des Österreichischen Umweltzeichens, Druckerei Janetschek GmbH, UW-Nr. 637 • Naturfreunde-Mitglieder von 6 bis 11 Jahren erhalten die Zeitschrift kostenlos • Jahresabonnement: 2 Hefte um 5 € • Druckfehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten Offenlegung: www.naturfreundejugend.at/impressum.html PEFC zertifiziert Dieses Produkt stammt aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern und kontrollierten Quellen PEFC/06-39-03

www.pefc.at

P.b.b., GZ 02Z032838 M, Naturfreundejugend Österreich, Viktoriagasse 6, 1150 Wien

Murmelpost 1/2017  

Die Kinderseiten der Naturfreundejugend bieten zweimal im Jahr spannende Themen und lustige Mitmachgeschichten für Kinder von 6 bis 11 Jahre...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you