Page 1

Murmelpost Kinderseiten der Naturfreunde

2/2016

Der SpaĂ&#x; ist immer dabei:

Spiele aus aller Welt! Spurensuche

Fährtenlesen im Schnee auf Seite 8

Aktive Wintertage

Tipps und Infos auf Seite 10


Europa

Mit lustigen Sprüngen über das Schaf kann in Spanien ein Nachmittag wie im Flug vergehen. Also: Anlauf nehmen und hopp!

Asien

Jede Hand fasst eine andere, und aus dem Kreis entsteht ein Kuddelmuddel! Wie lösen die philippinischen Kinder den kniffligen Knoten, ohne die Hände auszulassen?

Afrika Amerika

In Chile gewinnt man mit Geschicklichkeit und Gleichgewicht! Nur wer wie ein Flamingo auf einem Bein steht, darf bei diesem Spiel nicht gefangen werden.

2

Murmelpost

Ein lustiges Ratespiel aus Kenia heißt „Links oder rechts“. Dafür braucht es nur ein paar Steine und eine auf den Boden gezeichnete Spirale – schon kann es losgehen!


Spiele rund um die Welt Überall auf der Erde spielen Kinder unterschiedliche Spiele. Doch eines ist auf jedem Kontinent gleich: Es macht Spaß, gemeinsam Zeit zu verbringen. Oft braucht es nicht viel für ein Spiel – genau wie bei diesen fünf Spielen aus aller Welt.

Australien

Fotos, Illustrationen: iStock

„Wie spät ist es?“, fragen Kinder in Australien den Wolf. Wehe, es ist Essenszeit ... dann müssen sich alle schnell in Sicherheit bringen!

www.naturfreundejugend.at

3


Lustige Spiele an der frischen Luft lassen die Zeit wie im Flug vergehen. Viel Vergnügen mit den Spielideen aus aller Welt!

Spiel für Spiel ein neues Land Jedes Kind auf der Welt liebt es, Spiele zu spielen. Von Land zu Land gibt es viele verschiedene Fangoder Kreisspiele. Manche Spiele sind auch überall beliebt. Probiert doch mal ein Spiel von einem anderen Teil der Welt – bestimmt macht es mit deinen Freundinnen und Freunden genauso viel Spaß wie den Kindern auf dem anderen Kontinent!

Das erste Spiel führt uns nach Asien Der „Gordische Knoten“ wird auf den Philippinen gespielt und geht so: Bildet einen Kreis, streckt die Hände nach vorn und schließt die Augen. Geht langsam aufeinander zu und fasst

4

Murmelpost

euch bei Kontakt zwei andere Hände. Dann öffnet ihr die Augen und seht den Knoten. Haltet euch weiter fest und versucht durch Übersteigen und Ausdrehen, den Knoten zu lösen!

Weiter geht es nach Afrika In Kenia wird eine große Spirale auf den Boden gezeichnet, und jedes Kind schnappt sich zwei Steine. Den größeren Stein legt ihr an den Anfang der Spirale, den kleineren versteckt ihr in einer Hand. Dann wird geraten, in welcher Hand der Stein liegt: links oder rechts? Hat er oder sie falsch getippt, darfst du eine Hand breit weiterfahren. Hat das andere Kind recht, fährt sein Spielstein weiter. Gewonnen hat, wer zuerst am Ende der Spirale ankommt.


INFOBOX So macht Fangenspielen in Südamerika Spaß

„Wie spät ist es, Frau/Herr Wolf?“

Ein Kind ist die Fängerin oder der Fänger, alle anderen stehen auf einem Bein und ziehen das zweite Bein zur Brust hoch. Dann greifen sie mit einer Hand unter dem Knie durch und fassen sich an die Nase. Nur so darf man nicht gefangen werden! Fällt ein Kind um, muss es davonlaufen und versuchen, so schnell wie möglich wieder in die Flamingo-Position zu kommen.

Das Kind, das den Wolf spielt, stellt sich mit einigen Metern Abstand zu den anderen auf und zeigt ihnen den Rücken. Die Mitspielenden stehen entlang einer Linie und rufen: „Wie spät ist es, Frau/Herr Wolf?“ Der Wolf antwortet mit einer geraden Uhrzeit. Alle müssen dann – je nach Uhrzeit – einen bis zwölf Schritte hin zum Wolf machen. Dann fragen sie wieder nach der Zeit und kommen wieder einige Schritte näher. Irgendwann antwortet der Wolf auf die Frage nach der Zeit: „Es ist Essenszeit!“ Dann dreht er sich schnell um und versucht so viele Kinder wie möglich zu fangen, bevor sie die rettende Linie erreichen. Alle Gefangenen scheiden aus dem Spiel aus. Die anderen stellen sich wieder an die Linie und spielen so lange, bis nur noch ein Kind übrig bleibt.

Wer das Schaf spielt, stellt sich – je nach Größe – hockend oder gebückt auf die Wiese. Die anderen versuchen, in der Grätsche über den Rücken zu springen. Lustig wird es, wenn ihr beim Anlauf unterschiedliche Arten ausprobiert, die die anderen dann nachmachen müssen. Hast du schon eine witzige Idee?

Ziel ist es, den Wolf zu berühren, bevor er die „Essenszeit“ ausruft. Dann scheidet der Wolf aus, und ein neues Spiel kann beginnen.

Die genaueren Anleitungen findest du im Internet: www.naturfreundejugend.at

Fotos: fotolia, iStock; Illustrationen: iStock

Spanische Kinder springen über das Schaf

(Australien)

Spanien Philippinen

Reise mit den fünf Spielideen einfach von Kontinent zu Kontinent.

Kenia Chile Australien

www.naturfreundejugend.at

5


Psssst! Wer verschläft den Dich machen die langen Nächte im Winter auch so müde? Da wäre es doch schön, ein Igel zu sein, der den Winter einfach verschläft! Aber wie schafft der Igel das eigentlich? Und was macht ein Frosch oder ein Bär im Winter? Vom Igel hörst und siehst du im Winter nichts mehr, denn er hat sich zum Winterschlaf eingeigelt. Im Winterschlaf werden Herzschlag und Atmung der Tiere ganz schwach und ihre Körpertemperatur sinkt. So brauchen sie weniger Energie und können ohne Futter überleben. Aber bitte nicht stören! Plötzliches

Aufwachen kostet die Tiere viel Energie und kann lebensgefährlich sein. Der Bär zieht sich bei Kälte in seine Höhle zurück und verbringt dort seine Winterruhe. An wärmeren Wintertagen wird er manchmal wieder aktiv und geht auf Futtersuche. Auch Dachse und Eichhörnchen halten eine solche Winterruhe. Ganz und gar unbeweglich wird der Frosch im Winter. Sobald es kalt wird, vergräbt sich der Frosch im Schlamm und sein Körper

Während der Igel auch an warmen Wintertagen weiterschläft, unterbrechen Bär und Eichhörnchen manchmal ihre Winterruhe und gehen auf Futtersuche.

6

Murmelpost


Winter? Wie Schneeflocken entstehen

erstarrt. Erst die Frühlingssonne weckt wieder seine Lebensgeister. Auch Fische, Insekten oder Eidechsen erstarren durch die Kälte.

SPIEL

Bei der Entstehung von Schneeflo cke sich an kleinen Staub- und Rußte n lagern ilchen ­winzige Wassertropfen an. Auf dem Weg durch die Wolke friert immer mehr Wasse rdampf an der Schneeflocke fest und dieser wä chst zu einem Schneestern an. Schneeflocken können verschiedene Formen ­annehmen: von einem einfachen Plä ttchen bis zu einem Sternenkunstwerk – je nachdem, bei welcher Temperatur die Schnee flocke entsteht.

Mehr Spielideen findest du in der Broschüre „Waldbewohnern auf der Spur“. Du kannst sie kostenlos bei der Naturfreundejugend bestellen!

Zum Munterwerden: Schneeball-Geister

en, s, spur Tier werte e sens viel Wis s und ! Tipp lideen Spie

der praktische Begleite r in den Wald für jede Jahreszeit! www.naturfreund e.at

www.naturfreundejugend.at

Fotos, Illustrationen: iStock

Zuerst wird eine Laufstrecke abgesteckt zwischen Bäumen und selbst gebauten Hindernissen. Dann teilt ihr euch in 2 Gruppen: Die Schneeball-Geister und die Läufer. Die Schneeball-Geister formen viele Schneebälle und stellen sich in 10 Metern Entfernung zur Laufstrecke auf. Nun laufen die Läuferinnen und Läufer nacheinander vom Start zum Ziel und müssen dabei den fliegenden Schneebällen ausweichen. Wer getroffen wird, verwandelt sich zu einem Geist und darf mitwerfen. Wer zum Schluss übrig bleibt, hat gewonnen!

7


Folge der Spur! Im Neuschnee kannst du die AbdrĂźcke von verschiedenen Tieren entdecken. So kommst du den Bewohnern von Feld und Wald oder den geheimnisvollen Besuchern im Garten auf die Spur!

Finde heraus, welches Tier hier seine Spuren hinterlassen hat!

8

Murmelpost


Jede Tierart hinterlässt einen typischen Fußabdruck: den „Trittsiegel“. Eine Reihe von Tritten von Hirsch, Reh oder Wildschwein nennt man „Fährte“. Alle anderen Tiere wie Hase, Eichhörnchen, Marder, Fuchs oder Dachs hinterlassen eine „Spur“, Vögel zeichnen ihre „Geläufe“ in den Schnee. Fachleute erkennen daran sogar das Geschlecht und das Alter des Tieres und ob es gemütlich spaziert ist, eilig unterwegs oder gar auf der Flucht war!

www.naturfreundejugend.at

9

Fotos, Illustrationen: iStock

Die Kunst des Fährtenlesens


Aktuelle TIPPS für ; Eltern & KiJu-LeiterInnen

Foto: Fischer

;

Über Skikurse und Winter-Aktivitäten informieren gerne die Naturfreunde in deiner Nähe: LANDESORGANISATIONEN: Naturfreunde Burgenland Tel.: 02682/775252 burgenland@naturfreunde.at Naturfreunde Kärnten Tel.: 0463/512860 kaernten@naturfreunde.at Naturfreunde Niederösterreich Tel.: 02742/357211 niederoesterreich@naturfreunde.at Naturfreunde Oberösterreich Tel.: 0732/772661 oberoesterreich@naturfreunde.at Naturfreunde Salzburg Tel.: 0662/431635 salzburg@naturfreunde.at Naturfreunde Steiermark Tel.: 0316/773714 steiermark@naturfreunde.at Naturfreunde Tirol Tel.: 0512/584144 tirol@naturfreunde.at Naturfreunde Vorarlberg Tel.: 05574/45781 vorarlberg@naturfreunde.at Naturfreunde Wien Tel.: 01/8936141 wien@naturfreunde.at

Viele Naturfreunde-­Ortsgruppen und Landes­organisationen bieten ein abwechslungsreiches Winterprogramm für alle Alters­gruppen an.

Nordischer Spaß im Schnee

Aktive Wintertage mit der ganzen Familie in Österreich erleben – zum Beispiel mit einem Langlaufkurs in Trofaiach Bei diesem Langlaufkurs kommen kleine wie große Sportbegeisterte auf ihre Kosten! Profis zeigen euch die ersten Übungen im Skating sowie in der klassischen Langlauftechnik. Auch die Fortgeschrittenen feilen auf der Krumpenloipe an ihrer Technik und genießen die malerische

Landschaft in der Obersteiermark. Ski und Schuhe können vor Ort ausgeliehen werden. Langlaufkurs für Kinder und Erwachsene, Krumpenloipe Trofaiach, 6.–8.1.2017, 10 bis 13 Uhr

EINIGE HIGHLIGHTS IM WINTERPROGRAMM:

BUNDESORGANISATION: Naturfreundejugend Österreich 4600 Wels, Stadtplatz 55 Tel.: 07242/90310 Kurse und Veranstaltungen finden: www.naturfreunde.at/events

10

Murmelpost

Kinder-Schwimmkurs, Trofaiach, 6 Termine von Oktober 2016 bis April 2017 Kinder-Koordinationstraining, St. Martin-Karlsbach, 19.11.–10.12.2016 Wintersonnenwende, Annaberg, 17.12.2016 Kinder-Ski- und Snowboardkurs, Linz, 27.–30.12.2016 Kinder-Ski- und Snowboardkurs, St. Aegyd am Neuwalde, 27.12.2016–4.1.2017 Kinder-Ski- und Snowboardkurs, St. Martin-Karlsbach, 3.–7.1.2017 Spielerisch Laufen/Durchstartertraining, Trofaiach, 9.1.–20.3.2017 Kinder-Skikurs, Hilm-Kematen, 4.–7.2.2017 Familienskiwoche Maria Alm, Naturfreunde OÖ, 19.–25.2.2017 Mehr zu diesen Angeboten auf www.naturfreundejugend.at/winter/feriencamps


KiJu-Forum

BUCHTIPP:

Das große österreichische Alpenbuch für Kinder

2017 treffen sich wieder KinderbetreuerInnen, JugendreferentInnen und ÜbungsleiterInnen aus ganz Österreich zum Austausch von Knowhow und Ideen. Spannende Workshops erwarten euch an diesem Wochenende: 8. bis 9. April 2017 in Spital am Pyhrn

Geschichte und Geschichten, Natur und Kultur

Von den Wiener Alpen über das Salzkammergut und die Hohen Tauern bis nach Vorarlberg führt eine aufregende Reise durch die bekanntesten Regionen der österreichischen Alpen. Span­ nende Themenseiten erklären, wie die Alpen entstanden sind, wie die Menschen früher in den Bergen lebten und wie sich das Leben verändert hat. Dazu gibt es jede Menge Wissenswertes über die Pflanzen- und Tierwelt: Enzian, Edelweiß, Murmeltier, Steinbock und Adler … ISBN 978-3-7074-1865-1 Preis: € 18,00 G&G Verlag, Wien

GEWINNSPIEL: BAU EIN BOOT

Mitgemacht und gewonnen! Vielfältige, tolle Boote wurden von Kindern in ganz Österreich gebastelt und auf ihre Seetauglichkeit getestet. Herzlichen Dank für die Fotos von den kleinen Kunstwerken! Wir gratulieren den Gewinnerinnen und Gewinnern und wünschen viel Freude mit den zugesandten Büchern. Miriam Hinterberger Matthias Hinterberger Leonie und Elena Karelly

Ilias Schaffar

Wir freuen uns, wenn du dabei bist! Infos auf www.naturfreundejugend.at/kiju-forum2017 Österreich Naturfreundejugend ogramm Aus- und Fortbildungspr

2016 2017

Outdoor-Akademie Herz

Jugendgruppen leiten

Haxn

und begleiten

Klettern, Schneesport,

Hirn

Erste Hilfe, Recht,

Wandern, Geocaching

Medien …

jugend.at

www.naturfreunde

Das Aus- und Fortbildungsprogramm der Outdoor-Akademie 2017: Den neuen Folder gratis anfordern oder online auf www.naturfreundejugend.at nach passenden Kursen suchen!

Wintersport-Kurse KinderbetreuerIn Ski, JugendbetreuerIn Ski/ Snowboard, Rennlauf, Freeriden, Technik­ training … alle Aus- und Fortbildungen für WintersportlerInnen findest du unter Schneesport auf team.naturfreunde.at!

Naturfreundejugend online KiJu Update – der Newsletter für die Kinderund Jugendarbeit bei den Naturfreunden: Einfach auf www.naturfreundejugend.at anmelden, und du bekommst einmal im Monat frische Infos zu unseren Veranstaltungen, Ausbildungen & Jugend-Aktivitäten. Gefällt dir? Dann folge uns auf Facebook: facebook.com/nfjaustria

www.naturfreundejugend.at

 11


Glitzernde Schneekristalle

Viel Spaß beim Ausmalen, Ausschneiden und Aufhängen!

GEWINNSPIEL

Schicke ein Foto deines schönsten gemalten oder gebastelten Schneesterns an jugend@naturfreunde.at und gewinne einen von drei Experimentierkästen „Spurensuche in der Natur“ von Kosmos Verlag. Einsendeschluss ist der 15. Jänner 2017. Naturfreundejugend Österreich

 07242/90310  jugend@naturfreunde.at  www.naturfreundejugend.at  nfjaustria

Impressum: Herausgeberin, Medieninhaberin: Naturfreundejugend Österreich, 4600 Wels, Stadtplatz 55 • Redaktion: Naturfreundejugend Österreich • Anschrift der Redaktion: 4600 Wels, Stadtplatz 55, Tel: 07242/90 310 • E-Mail: jugend@naturfreunde.at Gestaltung: Schrägstrich Kommunikationsdesign e.U. • Coverfoto: iStock Druck: gedruckt nach der Richtlinie „Druckerzeugnisse“ des Österreichischen Umweltzeichens, Druckerei Janetschek GmbH, UW-Nr. 637 Naturfreunde-Mitglieder von 6 bis 11 Jahren erhalten die Zeitschrift kostenlos Jahresabonnement: 2 Hefte um 5 € • Druckfehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten Offenlegung: www.naturfreundejugend.at/impressum.html PEFC zertifiziert Dieses Produkt stammt aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern und kontrollierten Quellen PEFC/06-39-03

www.pefc.at

P.b.b., GZ 02Z032838 M, Naturfreundejugend Österreich, Viktoriagasse 6, 1150 Wien

Murmelpost 2/2016  

Die Kinderseiten der Naturfreundejugend bieten zweimal im Jahr spannende Themen und lustige Mitmachgeschichten für Kinder von 6 bis 11 Jahre...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you