Issuu on Google+

Schnuüss Titel_2012_05_002

05 2012

23.04.2012

12:36 Uhr

Seite 1

1442 Das Bonner Stadtmagazin

Termine

34. JAHRGANG # 410

für Bonn, Köln und Umgebung

KOSTENLOS!

P O L I T I K · M U S I K · F I L M · T H E AT E R · K U N S T · L I T E R AT U R · K L E I N A N Z E I G E N · T E R M I N E

BÜRGER, ZUR URNE... VON DER ÖKONOMIE DES WÄHLENS

Stacey Kent 12.05.

D

Jazzfest Bonn Bundeskunsthalle

Andre Williams 27.05.

Pause und Stankowski 15.05.

Köln Sonic Ballroom

Rheinland Ahoi Bonn Rheinprinzessin

D

D


2012_05_002-003_U+Inhalt_001

20.04.2012

15:06 Uhr

Seite 2

lll#heVg`VhhZ"`dZacWdcc#YZ

G HZaWhi[“gh^X]ojhdg\Zc^hiaZ^YZg c^X]i[“g_ZYZchZaWhikZghi~cYa^X]# 9VgjbjciZghi“ioZcl^gYVhAdWWn"GZhiVjgVci ADG:@6AOZ#K#!^cYZb7ZY“g[i^\Z!VWZg VjX]×CdgbVaW“g\ZgÆ![“g`aZ^cZh<ZaY \ZbZ^chVbZhhZc`ŽccZc#H =Zcc^c\@gVjibVX]Zg!=Ž]cZg @Vga"=Z^co>[ÓVcY!E[VggZg

JchZghdo^VaZh:c\V\ZbZci/ <ji[“gY^ZBZchX]Zc# <ji[“g@ŽacjcY7dcc#  HeVg`VhhZ  @Žac7dcc E[VggZg@Vga"=Z^co>[ÓVcYjcYY^Z=y=C:GZc\V\^ZgZch^X]hZ^i“WZg&*?V]gZc[“gYVhAdWWn"GZhiVjgVciADG:^cYZg9dbhigV›Z-&^c@Žac#KdcbdciV\hW^h [gZ^iV\h\^WiZh]^Zg[“g?ZYZgbVccZ^c\gd›Vgi^\ZhBZc“ojb`aZ^cZcEgZ^h#6jX]Y^ZHeVg`VhhZ@Žac7dccjciZghi“ioiY^ZhZhEgd_Z`iÄZWZchdl^ZbZ]gVah &#%%%lZ^iZgZ^c@ŽacjcY7dcc#:h^hil^X]i^\!YVhhh^X]bŽ\a^X]hik^ZaZ[“gYVh<ZbZ^cld]aZ^chZioZc#B^ijchZgZc_~]ga^X]ZcOjlZcYjc\Zco~]aZcl^gojYZc \gŽ›iZcc^X]ihiVVia^X]Zc;ŽgYZgZgcYZh<ZbZ^cld]ah^cjchZgZgGZ\^dc#HeVg`VhhZ#<ji[“g@ŽacjcY7dcc#


I L LU S T R AT I O N : C H

2012_05_002-003_U+Inhalt_001

23.04.2012

13:00 Uhr

Seite 3

Inhalt 05 Mai 2012 THEMA 16 Verboten! · Von Regelwut und Ordungswahn

MAGAZIN 08 Neues aus Schilda

· Wie sportlich bleibt Bonn?

GASTRO 12 Konzept mit Herzblut · Joligs Restaurant und Bar

MUSIK 25 Kunst!Rasen · Bonns neues Open-Air-Gelände 27 Tonträger · Plattenkritiken in der Schnüss 26 In Concert · Konzerte und Gigs im Köln-Bonner Sektor

KUNST 30 Hans Arp · »Wolkenpumpen« in Rolandseck 31 Ausstellungs-ABC · Ausstellungen in Bonn und im Rheinland

KINO 33 34 36 37 63

Candle in the Wind · Im Kino: »My Week with Marilyn« Blitzlichter · Aktuelle Filme in der Kritik Kino in Kürze · DVD · Tipps fürs Heimkino Programmkino

THEATER 38 Altersarm · »Die Weber« in den Kammerspielen

LITERATUR 40 Lieben Sie May? · Im Jahr des Phantasten 41 Bücher, Bücher, Bücher

STANDARDS 43 49 51 74

Branchenbuch Kleinanzeigen Veranstaltungskalender Impressum

2012 | 05 · SCHNÜSS


23.04.2012

Editorial

8:39 Uhr

Seite 04

Magazin

Lieblingsleserinnen, Lieblingsleser!

W

er hat eigentlich den Mai als »Wonnemonat« eingeführt? Es war Karl der Große, sagt Wikipedia, und dann muss es ja stimmen. Ja, jetzt dürfen Sie Ihr Vieh wieder auf die Weide treiben, liebe Halter und Innen! Denn nun lässt der Frühling sein blaues Band wieder flattern, und wir hoffen inständig, dass die Lüfte, die ahnungsvoll unser Rheinland streifen, mild, süß und somit eines Mörike wert sind.

So, das war die Lyrik, und nun zur Prosa: Es sei Wahl in NRW, sagt das Gesetz, und das bedeutet am 13. Mai für Sie, Sie, Sie und natürlich auch für uns: Aufstehen, duschen, ankleiden. Frühstücken, Zähneputzen, Wahllokal. (Wahllokal muss sein, weil man sonst zur Strafe in die Nichtwählerhölle kommt, und die ist richtig eklig, weil da ohne Unterlass Lady Gaga gespielt wird.) Danach Blumenladen und zu Mutti, weil am 13. Mai ja auch Muttitag ist, und den darf man ebenfalls nicht vergessen, weil man sonst zur Strafe in die Nichtmuttihölle kommt, und die ist schlimmer als alles, was man sich überhaupt vorstellen möchte. Abends haben wir frei und können Tatort gucken – danach aber bitte gleich ins Bett, denn schon am 14. Mai ist ja Weltzugvogeltag. Und wer wird diesen Tag verpassen, ohne sich hernach einen Unmenschen schelten zu müssen? Schon gut, andere Themen sind uns auch wichtig – zum Beispiel der ÖPNV und die KeinKultur und fettes Essen in der Bonner Südstadt und Syrien und die Liebe in Zeiten der Bytes und die Literatur und das Kino. Übrigens ist am ersten Sontag im Mai Weltlachtag. Viel Spaß dabei. Die Redaktion

04 · MAGAZIN

Die Local Heroes Unterwegs in Bus und Bahn

POSSIERLICHE MELDUNGEN

Oha, da liegt Bonn ja einmal gleichauf mit der großen Schwester an der Spree. Einer Umfrage zufolge sind in beiden Städten (wie auch in Oberhausen) vier Prozent der Fahrgäste schwarz unterwegs, was Platz drei auf der Shitliste bedeutet. Mehr Schwarzfahrer gibt es nur in Chemnitz (sechs Prozent), wo allerdings sowieso kein Mensch hin will, und in Köln (fünf Prozent), wo ja auch mancher Bonner gern einmal unterwegs ist, wenn er etwas erleben will – vernünftig Party machen oder so. Jetzt hat kürzlich Kollege Beger schon einmal darauf hingewiesen, dass »der öffentliche Nahverkehr im Rheinland einer der teuersten in ganz Deutschland ist«. Wollt ihr, Stadtwerke einer der schönsten Gegenden in ganz Deutschland, nicht ein Einsehen haben und eure Preise überdenken, statt nun in Bussen und Bahnen (in denen besonders) stärker zu kontrollieren? Und wie wäre es mit den guten alten Schaffnern, die ihr ja glaubtet einsparen zu müssen, woraufhin die Sachbeschädigungen rasant anstiegen, was euch wiederum veranlasste, für deren Beseitigung die Preise, hm, zu erhöhen, was irgendwie ja eine Milchmädchenrechnung... Ach, schweigen wir davon, sonst nagen wir aus lauter Ratlosigkeit noch unser teures Monatsticket an.

R Z e

Rheinauen-Flohmarkt, die Trödelschlucht: Wer hier wühlt, wird immer fündig

Flohmarkt 2.0 Eigentlich eine ganz gute Idee, das neue Onlinebuchungssystem für einen Standplatz in der Rheinaue. Via www.flohmarkt-rheinaue.de kann man den ab sofort virtuell abstekken, die Gebühr dafür (5 Euro) wird dann mit der Standmiete (weiterhin 6,50 Euro je lfd. Meter) verrechnet. Der Standplatz wird dem Bucher bis 7 Uhr in der Frühe freigehallten – so muss man sich nicht mehr morgens um vier mit den üblichen röhrenden Platzhirschen herumschlagen oder gar überhaupt auf ›seinem Claim‹ kampieren, damit man nicht morgens um vier in die Röhre guc-

kt. Was ja sowieso verboten war – und künftig noch viel verbotener ist: »Eigenständig angebrachte Markierungen haben keinerlei Gültigkeit und werden durch die städtischen Ordnungsdienste oder den Veranstalter, als Beauftragten der Stadt Bonn, entfernt.« Ansonsten aber verspricht der Veranstalter, von seiner eigenen Rigorosität offenbar sprachlich etwas erschüttert: »Der Rheinauenflohmarkt bleibt weiterhin ein Flohmarkterlebnis für die ganze Familie«. Okay, das Chaos bleibt Chaos. Wir hätten uns sonst auch sehr gewundert.

Das fehlt gerade noch... ...dass wir unbescholtenen Politikern Worte in den Mund legen, die sie nicht gemeint haben: Nein, die vehemente und geschichtsvergessene Vokabel, mit der sich Michael Faber in der letzten Schnüss bezüglich der Kessenicher Wettbüro-Debatte zitiert sah, möchte er so nicht zitiert sehen. Deswegen schreiben wir sie hier auch nicht noch einmal hin. Und überhaupt, das Wettbüro ist ja weg. Und Schluss. > SCHNÜSS · 05 | 2012

A

FOTO O : P R E S S EA M T X

2012_05_004-019_MAG+GAS_003


2012_05_004-019_MAG+GAS_003

23.04.2012

8:40 Uhr

Seite 05

Verlosungen Wer gewinnen will, schickt eine E-Mail mit dem richtigen Betreff ans Schnüss-Büro: Donots

verlosungen@schnuess.de Achtung! Tel.-Nr., Adresse und E-Mail-Adresse nicht vergessen, damit wir Euch benachrichtigen können, wenn Ihr gewonnen habt! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen! Teilnahme ab 18 Jahre!

Romy Schneider Zwei Gesichter einer Frau Rheinland Ahoi

Schnüss verlost 3x2 Karten für »Roachford« am 9. Mai in der Rheinsubstanz in Bad Honnef (siehe Tagestipp). Meldet Euch bis zum 7. Mai. Stichwort: »Roachford«. Schnüss verlost 3x2 Karten für »Romy Schneider - Zwei Gesichter einer Frau« am 9. Mai in der KAH (siehe Tagestipp). Meldet Euch bis zum 7. Mai. Stichwort: »Romy«. Schnüss verlost 3x2 Karten für die »Donots« am 12. Mai im E-Wek in Köln (siehe Tagestipp). Meldet Euch bis zum 10. Mai. Stichwort: »Donots«.

Roachford

Uwe Steimle

Schnüss verlost 1x2 Karten für »Rheinland Ahoi« am 15. Mai auf der Rheinprinzessin (siehe Tagestipp). Meldet Euch bis zum 11. Mai. Stichwort: »Ahoi«. Schnüss verlost 3x2 Karten für »Uwe Steimle« am 17. Mai im NEUEN(!) Pantheon-Casino (siehe Tagestipp). Meldet Euch bis zum 15. Mai. Stichwort: »Steimle«.

Uta Köbernick

Schnüss verlost 3x2 Karten für »Uta Köbernick« am 19. Mai im NEUEN(!) Pantheon-Casino (siehe Tagestipp). Meldet Euch bis zum 16. Mai. Stichwort: »Köbernick«. Schnüss verlost 3x2 Karten für »Andre Williams« am 27. Mai im Sonic Ballroom in Köln. Meldet Euch bis zum 25. Mai. Stichwort: »Andre«.

The Cynics

Andre Williams

2012 | 05 · SCHNÜSS

Schnüss verlost 3x2 Karten für »The Cynics« am 21. Mai im Sonic Ballroom in Köln. Meldet Euch bis zum 18. Mai. Stichwort: »Cynics«.


2012_05_004-019_MAG+GAS_003

23.04.2012

8:40 Uhr

Seite 06

• Futons • Tatamis • Naturmatratzen zeitlos elegant Adenauerallee 12-14 • 53113 Bonn • Tel. 02 28 / 69 29 07

An der Margarethenkirche 31 • 53117 Bonn-Graurheindorf Telefon 02 28 / 33 62 966 • www.biomoebelbonn.de

06 · MAGAZIN

Postlos in der Nordstadt?

mit einer Fördermitgliedschaft die Schirmherrschaft. Wie possierlich.

Kaum war Bernhard Felix von Grünberg dahinter gekommen, dass die Postfiliale in der Dorotheenstraße Mitte Mai geschlossen werden soll und die viele Ömchen, die in diesem Teil der Nordstadt wohnen, nun statt dessen gefälligst zur ›Ersatzfiliale‹ am Potsdamer Platz pilgern sollen, befand er, dies sei »eine Frechheit« und kündigte überdies an, er werde »die Post zum Gespräch bitten«. Da würden wir uns jetzt, liebe Post, warm anziehen, wenn wir Du wären. Das soziale Gewissen Bonns, der sogar vom Spiegel als »Anti-Röttgen« anerkannte »Polit-Kümmerer Nordrhein-Westfalens«, kann nämlich ungemütlich werden, wenn es um die Belange seiner Nordstadt-Bürger geht. Ist Dir, Post, wurscht? Och. Und dabei wollten wir lange nicht glauben, was unsere Großonkel und Tanten immer sagten: Der nichts will und der nichts kann, geht zu Post und Eisenbahn.

And now

Schröders Schirmchen A propos nichts will und kann - wir haben uns immer noch nicht überwinden können, Kristina Schröders neues Buch zu erwerben, auch ausleihen mochten wir es nicht, denn wir können es , glauben wir, nicht lesen, ohne sehr, sehr traurig zu werden um unseren Freund, den Baum, der im Morgenrot sterben und zu Papier werden musste, damit Frau Schröder Emanzipiert sind wir selber draufschreiben konnte. Schon der Titel ist misslungen – abgesehen davon, dass er für den restlichen Inhalt nichts Gutes verheißt. Ob Frau Schröder deswegen kürzlich Frau Schwarzer und ihrem FrauenMediaTurm gegenüber so spendabel war – damit von dort nun nicht die mediale Haue kommt, die ansonsten wohl zu erwarten gewesen wäre? A propos spendabel: Die Fördermittel für den Gabriele Münter Preis, »den renommiertesten deutschen Kunstpreis für Frauen über 40« (Marianne Pitzen, Leiterin des Bonner Frauenmuseums und Mitinitiatorin des Preises) hat die Ministerin gewisser Sparzwänge wegen kurzerhand eingefroren. Sie empfiehlt den Initiatoren, über ein Vereins- und Stiftungskonzept nachzudenken und entsprechende Sponsoren zu akquirieren – allerdings übernehme das Ministerium gern

for something completely different and much less cute: Am 1. Mai werden sich Anhänger rechter Gesinnung in Bonn zum Nazi-Aufmarsch treffen, zu einer angemeldeten Demonstration, die wir wohl ertragen werden müssen, auch wenn wir sie unerträglich finden. Denn erstens gilt das Grundrecht der Versammlungsfreiheit eben selbst für Antidemokraten. Zweitens: »Die Öffentlichkeit«, in die Neonazis ihre tumbe und kriminelle Ideologie tragen, das sind wir. Wir entscheiden, welche Bühne sie bekommen.

Always look on the bright side: Vor Redaktionsschluss erreichte uns noch eine Presseerklärung von pro NRW, in der von einem »Mordanschlag auf PRO NRW Wahlhelfer« berichtet wird: In Viersen wurde ein ruchloses Attentat auf zwei Aktivisten verübt, die eines jener bei pro NRW üblichen Plakate mittels einer der bei pro NRW üblichen, sehr langen Leitern an einer der von pro NRW zur Wahlwerbung üblicherweise benutzten, sehr hohen Laternenmasten zu befestigen sich anschickten. Tja, und da fiel der Mann auf der Leiter eben runter). Er blieb jedoch »wie durch ein Wunder trotz seines Sturzes unverletzt«, und: »Die unmittelbar danach eintreffende Polizei konnte den Täter, offenbar mit Migrationshintergrund, noch an Ort und Stelle dingfest machen«. Dieses abscheuliche, die Rechten wie auch ihre Kletterkünste zutiefst verachtende Attentat wird pro NRW den Schneid jedoch nicht abkaufen: »Wir werden unseren Kampf (öff) für unsere Heimat nicht aufgeben, mag der Terror (öff) auch noch so stark werden denn wir sind die (öff) letzte Verteidigungslinie im bemühen, der multikulti-bewegten linken Politikerkaste in diesem Land noch Paroli zu bieten.« Wisst ihr eigentlich, liebe Kämpfer von der nationalen Front, nicht, wer am Viersener Laternenpfahl euer schlimmster Feind war? Die - jawohl, ein Fremdwort - Gravitation! Sie war es, die euren braven deutschen Wahlhelfer zu Fall brachte!! Gravitation [ G I T TA L I S T ] raus aus Deutschland!!!

SCHNÜSS · 05 | 2012


2012_05_004-019_MAG+GAS_003

23.04.2012

8:40 Uhr

Seite 07

Die Glosse zum Wohnen

Tragisches Wachstum

I

n Bonn werden die Wohnungen immer knapper. Sowohl Studenten als auch Menschen mit geringem bis mittlerem Einkommen finden keine Behausung. Doch die Stadt selbst sieht dieses Problem nicht und verweist auf ein zwar ausgearbeitetes, aber tatsächlich immer wieder vertagtes Wohnungsbaukonzept (die Schnüss berichtet ausführlich im aktuellen Uni Magazin). Das Studentenwerk, der soziale Wohnungsbauträger, spricht von medialer Verzerrung und verweist auf die Studenten, die wohlhabende Eltern haben, sowie auf die demografische Entwicklung. In zehn Jahren werde es, glaubt man, weniger Studenten geben, die offenen Wohnheimplätze müssten durch Zuziehende besetzt werden. Doch die werden nur kommen, wenn die Bonner Uni unter den Top 100 Unis weltweit bleibt. Und bleiben nur, wenn sie eine Wohnung finden – wie wohl auch alle anderen Zuzügler, die aus der Prognose des Bonner Wachstums eine Realität machen sollen. Es ist eine Tragödie, aber es ist so, Bonn wächst. Man muss nur in das Ruhrgebiet schauen, um zu erkennen, wie Städte sich freuen auf das prognostizierte Gesundschrumpfen. Kämmerer frohlocken ob der geminderten Einahmen, der geminderten Ausgaben für nicht mehr benötigte Schwimmbäder, des geminderten Prestiges. Da ist es nur Konsequent, dass die Stadt Bonn sich redliche Mühe gibt, keine Anstrengung scheut, es den Zuziehenden so schwer wie möglich zu machen, eine

2012 | 05 · SCHNÜSS

bezahlbare Behausung zu finden. Welch kluge Taktik, das Wohnungskonzept still und leise immer wieder zu vertagen, brillant! Und was die Studenten betrifft: Wer hätte denn ahnen können, dass der Wegfall der Studiengebühren und des Wehrund Ersatzdienstes zu einem Ansturm auf die Universität führen würde? Es ist immer besser, im Vorfeld nichts zu tun, als hinterher zu viel getan zu haben. So wie auch jetzt, denn dass dieses Jahr der doppelte Abiturjahrgang in NRW die Schulen verlässt, ist doch kein Grund für steigende Studentenzahlen, da eine Kausalität zu sehen, wäre ja naiv, und wer will schon aus den Fehlern des letzten Jahres lernen? Und überhaupt: noch mehr von diesen jugendlichen Schnorrern, diesen mittellosen Jungspunden? Oh weh, hinterher haben sie noch Vitalität mit im Gepäck, wenn sie sich für eine der Top Unis entscheiden und gar hier hinziehen wollen. Aber wer weiß, wie lange die Bonner Uni eine Top Uni bleiben wird? Da ist es nur konsequent vom Studentenwerk, auf die große Anzahl Studierender mit sehr vermögenden Eltern hinzuweisen und darüber hinaus die demografische Entwicklung im Auge zu behalten. Sowie, als Betrieb mit sozialem Auftrag, rein betriebswirtschaftlich zu handeln. Denn dies ist, wie wir alle wissen, immer und unzweifelhaft, höchst soziales Handeln. Und, auch wenn es keiner offen sagt, so wissen wir doch alle: Dieses Nichtstun, diese Nicht-Maßnahmen, sie sind schlicht und einfach alterna[ P.T. ] tivlos.

Der Geheimtipp in Friesdorf!

Demo ist schön, macht aber noch keinen Wohnraum

Schon probiert? Joghurt-Holunder Mozartkugeln Rose Eis Cafè Bressa • Inhaber Fam. Imperiale Annaberger Strasse 159/A • 53175 Bonn-Friesdorf Tel. 0228/31 02 20

MAGAZIN

· 07


2012_05_004-019_MAG+GAS_003

23.04.2012

8:40 Uhr

Seite 08

Radar Love oder

Liebe in Zeiten der Netz-Ära Von Christoph Löhr Über zwei Jahre sind Dirk (38) und Kathi (24) schon ein Paar. Seit ihrer Hochzeit im Juli 2010 verbringen die beiden täglich etliche Stunden miteinander. Gesehen haben sie sich in dieser Zeit nur sporadisch. Er lebt in Köln, sie in Duisburg. Was die beiden gemeinsam unternehmen und erleben, geschieht fast ausschließlich in ihren Computern – getauschte Ringe inklusive.

S

ecret City – ein Name wie aus einem Indiana-Jones-Film. Doch dahinter verbirgt sich nicht etwa ein vergessener Tempelkomplex im kambodschanischen Dschungel. Secret City ist eine deutschsprachige Internet-3D-Welt, eine virtuelle Stadt voller animierter Chat-Räume, in denen sich Tag für Tag die Avatare mehrerer hundert User aus Deutschland, Österreich und der Schweiz tummeln. Während ihre Denker und Lenker daheim vor dem Rechner sitzen, treffen sich die ferngesteuerten Figürchen auf Partys, hängen am Strand oder in virtuellen Appartements ab und plaudern mit alten und neuen Bekann-

08 · MAGAZIN

ten. Nichts muss, alles kann. Benutzer, die 20 Euro pro Monat investieren und ihre Volljährigkeit nachweisen, können per Mausklick sogar sexuell aktiv werden. »Pixeln« nennt das der stadtinterne Volksmund. Fotomodel, Diskjockey, Aufreißer: In Secret City darf jeder sein, was und wie er will. Vielen bietet diese Plattform eine moderne Möglichkeit der Realitätsflucht. Der vergleichsweise triste Alltag bleibt draußen. Willkommen in der Matrix. Hier sind sich Kathi und Dirk eines Tages über den Weg gelaufen – oder vielmehr ihre Alter Egos Bibble und Koelnerbub. Aus Neugier wurde im

SCHNÜSS · 05 | 2012

210x149_


2012_05_004-019_MAG+GAS_003

23.04.2012

8:40 Uhr

Seite 09

zu erfinden. Prallen diese beiden Ansichten aufeinander, werden bisweilen Gefühle verletzt. Davon, dass Chatfenster mindestens ebenso geduldig sind wie Papier, kann Kathi auch ein Lied singen. Dirks Vorgänger entpuppte sich letztlich als Frau, die sich in Secret City einmal als Mann ausprobieren wollte. »Vielleicht hätte ich es merken können«, blickt die über Monate Geprellte zurück. »Telefonate wurden kategorisch abgelehnt, ein verabredetes Treffen aus einem fadenscheinigen Grund kurzfristig abgesagt.« Ähnliche Vorkommnisse im Bekanntenkreis hätten ihr Misstrauen zusätzlich wekken können. Doch erst mit dem Geständnis des vermeintlichen Partners fand ihr Vertrauen in das Gegenüber ein jähes und schmerzhaftes Ende. Dass Kathi über diese Episode inzwischen lachen kann, liegt nicht zuletzt an Dirk.

Benutzer, die 20 Euro pro Monat investieren und ihre Volljährigkeit nachweisen, können per Mausklick sogar sexuell aktiv werden. »Pixeln« nennt das der stadtinterne Volksmund.

Laufe langer Gespräche Zuneigung und schließlich Liebe. »Das Äußere spielt hier keine Rolle. Darum lernt man den Charakter des anderen viel intensiver kennen als in der realen Welt«, glaubt Kathi. Gleichzeitig birgt diese körperlose Form der Annäherung aber auch die Gefahr, die Katze im Sack zu kaufen. Nicht jeder Benutzer begreift Secret City als verlängerten Arm des eigenen Lebens. Für manche ist das Ganze lediglich ein Spiel und die Gelegenheit, sich selbst im wahrsten Sinne völlig neu

Er hat ihr den Glauben an Ehrlichkeit im Chat zurückgegeben. Zweifel an seiner Authentizität zerstreuten

sich spätestens nach dem ersten Telefonat. Als die beiden erstmals leibhaftig voreinander standen, sprang der Funke auch real über. Virtuell hatten sie sich zu diesem Zeitpunkt bereits das Ja-Wort gegeben. Allen unbegrenzten Möglichkeiten zum Trotz steht diese vergleichsweise altmodische Tradition bei der Stadtbevölkerung hoch im Kurs. Diverse Pfarrerteams bringen Mann, Frau und alles dazwischen unter passende Hauben. Der zugehörige Nachwuchs lässt sich sogar noch informeller finden: Analog zum Vater-Mutter-KindSpiel in der KiTa erklären sich die Benutzer gegenseitig zu Sohn, Oma oder Großcousine. In Kombination mit einer extrem hohen Scheidungsrate und der Tatsache, dass manche User etwa einmal pro Monat heiraten, entstehen so Patchworkclans teils biblischen Ausmaßes. Für die Hochzeit von Kathi und Dirk waren derartige Spielereien allerdings nicht der Grund. »Wir wollten einfach nur öffentlich machen, wie sehr wir uns freuen, ein-

ander begegnet zu sein«, spricht Dirk für die beiden. »Denn nicht im Traum hätten wir gedacht, ausgerechnet in einem Chat jemanden zu finden, der uns einmal so wichtig werden kann.« Pläne für ein gemeinsames Leben 1.0 schmiedet das Paar dennoch vorerst nicht. In der Realität bleibt er in Köln, sie in Duisburg. Abgesehen von sporadischen Besuchen beieinander, leben die beiden ihre Partnerschaft dort, wo sie entstanden ist: in Secret City. Ihrer gemeinsamen Matrix. .

In Kombination mit einer extrem hohen Scheidungsrate und der Tatsache, dass manche User etwa einmal pro Monat heiraten, entstehen Patchworkclans teils biblischen Ausmaßes.

Einsteigen, aussteigen, umsteigen, so oft Sie wollen. Mit dem Quer-durchs-Land-Ticket spontan durch ganz Deutschland.

1 Tag, alle Regionalzüge, jederzeit erhältlich. Mit persönlicher Beratung für nur 2 Euro mehr. Kauf und Infos unter www.bahn.de/quer-durchs-land

Die Bahn macht mobil.

210x149_DBR_QDL_Sommer_CityMedien.indd 1

17.04.12 09:46


2012_05_004-019_MAG+GAS_003

23.04.2012

8:40 Uhr

Seite 10

Beethoven im Kleinformat

Sadik al-Azm, Philosoph

Ü

ber Beethoven ist ja schon viel geschrieben worden, aber die kleine Sonderaustellung im BeethovenHaus in Bonn bietet jetzt einen pfiffigen Einstieg für Beethoven-Neulinge und gleichzeitig einige ungewöhnliche Aspekte für Beethoven-Kenner. Denn sie eröffnet einen hervorragenden Einblick in das Leben des Komponisten, in sein Schaffen und in die Zeitumstände, die ihn beeinflussten. Der japanische Briefmarkensammler Yukio Onuma, Präsident der »Music Philately Group«, war schon als Kind fasziniert von dem deutschen Komponisten – in jeder japanischen Grundschule hänge ein Poster von Beethoven, so Onuma. Er stellte in 25 Blättern eine Ausstellung zusammen, in der nicht nur Porträts des Komponisten, seiner Lehrer Haydn und Salieri und seiner Wohnstätten in Bonn und Wien wiedergegeben sind. Auch seine Musik ist hier in Briefmarken thematisiert, so z.B. eine Version der »Symphonie« von Moritz von Schwindt. Dazu die Ereignisse seiner Zeit. Denn Beethoven lebte in einer Epoche voller aufregender Umbrüche: dem amerikanischen Freiheitskampf, der französischen Revolution und den napoleonischen Kriegen, dem Untergang der Feudalherrschaft zugunsten einer bürgerlich geprägten Gesellschaft. Für diese Ausstellung wurde der Sammler bereits mit etlichen Preisen geehrt. Neben den oft kunstvoll gestalteten Briefmarken sammelte Onuma auch Probedrucke, Farbmuster und fehlerhafte Exemplare, ebenso wie die Originalzeichnungen der Vorlagen. Nicht der Wert der Briefmarken zählte für ihn, allein der thematische Bezug zu Beethoven war dem Sammler wichtig. So versah er jedes Blatt mit einem kurzen, erläuternden Text und ermöglicht so dem Besucher eine kurzweilige Zeitreise durch das Leben des gro[ U L R I K E B EC K S - M A LO R N Y ] ßen Komponisten.

»Beethoven in Briefmarken«, bis 24. Juni, Beethoven-Haus Bonn, Bonngasse 18-26, 53111 Bonn, mo-sa 10:00–18:00 h, so 11:00 – 18:00 h

10 · MAGAZIN

Überhaupt ist Assad inzwischen völlig nutzlos Interview mit einem syrischen Intellektuellen Von Tina Wißborn

S

adik al-Azm, 1934 in Damaskus geboren, hat in Yale seinen Doktor in moderner europäischer Philosophie gemacht. Heute ist er emeritierter Professor der Universität Damaskus. Sein viel rezipiertes Buch Selbstkritik nach der Niederlage löste 1968 in der arabischen Gesellschaft heftige Kontroversen aus und unterliegt bis heute noch weitgehend der Zensur. Im gegenwärtigen Konflikt in Syrien ist Sadik al-Azm, der schon immer ein Verfechter von Freiheit und Menschenrechten war, mit der Opposition solidarisch, die sich gegen das repressive Assad-Regime wendet. Das zeigt auch sein aktuelles Forschungsprojekt mit dem Titel »The Civil Society Debate in the Arab World« (»Die Debatte um die Zivilgesellschaft in der Arabischen Welt«), das er gegenwärtig am Bonner Käte Hamburger Kolleg »Recht als Kultur« betreibt.

Schnüss: Den Arabischen Frühling können Sie im Moment nur aus der Ferne verfolgen, indem Sie beispielsweise die Fernsehnachrichten verfolgen. Ist diese Distanz hilfreich, wenn es darum geht, die Lage in Syrien einzuschätzen, oder denken Sie,

dass es besser wäre, dort zu sein, um zu wissen, was wirklich passiert? S. al-Azm: Um Erkenntnis zu gewinnen, pflege ich als Mensch das ethnologische Konzept der teilnehmenden Beobachtung. Aber durch die

SCHNÜSS · 05 | 2012


2012_05_004-019_MAG+GAS_003

23.04.2012

Fügungen der Geschichte und des Lebens bin ich im Moment deutlich mehr Beobachter der Rebellion in Syrien, denn ein Teilnehmer. Aber ich wäre kein so guter Beobachter, wenn ich nicht in der Frühphase mitgewirkt hätte. Ich und meine Frau waren während des Damaszener Frühlings 2000/2001 sehr aktiv. Nun beobachte ich die Entfaltung der Revolution und die Reaktion des Regimes und denke, dass ich aufgrund meiner vorherigen Partizipation die Vorgänge besser verstehen kann. Außerdem sind Sie doch auch im Syrischen Nationalrat aktiv? Ich bin Mitglied einer der Vollversammlungen, also nicht im Exekutivkomitee oder im ›Politbüro‹ (lacht). Aber ich bin dort nicht allzu aktiv, da ich hier viel zu tun habe. Wie halten Sie Kontakt zur Opposition in Syrien? Wir halten Kontakt übers Internet, Facebook und Skype. Und wir haben Freunde, die uns aus Syrien und Beirut besuchen kommen. Also würden Sie sich selbst weniger als politischen Aktivisten sehen, sondern eher als jemanden, der als Intellektueller mit der Opposition solidarisch verbunden ist? Als Intellektueller sehe ich meine Aufgabe darin, in der Öffentlichkeit zu den aktuellen Entwicklungen Stellung zu beziehen und sie mithilfe bestimmter Konzepte und Schemata in einen Deutungsrahmen zu fassen. Dies können dann wieder andere rezipieren, kommentieren, kritisieren, worauf wieder eine Antwort erfolgt und so weiter. In Hinblick auf den Arabischen Frühling denke ich, dass das eine Revolution der jungen Leute ist. Ich halte mich selbst nicht mehr für jung (lacht). Als ich jung war, habe ich getan, was ich konnte. Nun bin ich im Ruhestand und empfinde mich eher als einen Berater. Darüber hinaus ar-

8:40 Uhr

Seite 11

beiten wir gerade daran, einen unabhängigen Schriftstellerbund zu etablieren, der frei vom staatlichen Bund Syrischer Schriftsteller agieren soll. Sie haben schon an verschiedenen europäischen und amerikanischen Universitäten und Instituten geforscht und gelehrt. Gab es einen besonderen Grund, weshalb Sie sich für Bonn als neuen Wohn- und Arbeitsort entschieden haben? Bonn hat eine sehr bekannte und gut etablierte Islamwissenschaft, welche die gegenwärtigen Entwicklungen in der arabischen Welt aufmerksam verfolgt. Ich pflege gute Beziehungen zu diesem Institut, besonders zu einem alten Freund von mir, Professor Stefan Wild. Außerdem hat mein Bruder früher in Köln gewohnt und meine Nichte wohnt hier. Anfang letzten Jahres hat mich Professor Werner Gephart eingeladen, einen ersten Vortrag an seinem Käte Hamburger Kolleg »Recht als Kultur« über den Arabischen Frühling zu halten. Wie lange bleiben Sie noch in Bonn? Wahrscheinlich bis September. Wenn sich die Lage in Damaskus und Beirut zum Positiven wendet, gehen wir zurück nach Beirut. Wenn das nicht möglich ist, müssen wir eine andere Universität finden, wo wir bleiben, bis sich die Dinge zu Hause gebessert haben. Wie schätzen Sie die Möglichkeiten ein, dass der Konflikt in Syrien einen friedlichen Ausgang nimmt? Die einfachste und schnellste Lösung wäre, dass Assad abtritt und dass die übrige Welt dabei nachhilft, anstatt zuzulassen, dass sich der Konflikt in die Länge zieht, was einen eventuellen Bürgerkrieg begünstigen würde. Überhaupt ist Assad inzwischen völlig nutzlos geworden, nutzlos für die Russen, für die Amerikaner, für die Europäer und natürlich für die Syrer. .

DISKUSSIONVERANSTALTUNG ZUR AKTUELLEN LAGE IN SYRIEN:

»Syria - The Arab Spring's Unhappy Ending?« Mit Sadik al-Azm (Emeritus der Universität Damaskus), Hannah Wettig (Journalistin, Autorin, Adopt a Revolution), Carsten Wieland (Politikwissenschaftler, Journalist, Konfliktexperte) 8. Mai 2012 um 19.00 Uhr im Hörsaal 17 des Universitäts-Hauptgebäudes (Englisches Seminar), Regina-Pacis-Weg 5, 53113 Bonn

2012 | 05 · SCHNÜSS

Neueröffnung: Bergfeld‘s Gutes Brot – direkt am Bonner Markt!

Bad Godesberg: Alte Bahnhofstr. 20 Poppelsdorf: Clemens-August-Str. 40 Bergfeld’s Gutes Brot: Wenzelgasse 7

www.bergfelds.de

Praxis für psychologische und philosophische Beratung Beratung und Unterstützung bei persönlichen Krisen, belastenden Lebenssituationen und zwischenmenschlichen Konflikten Georgios Laftsidis – Philosoph und Gestalttherapeut Tel.: 02 28/97 46 66 47 • Dietkirchenstr. 15 • 53111 Bonn

Das Däumling Institut Fort- und Weiterbildung 2012 Weiterbildung in Gestalt- und Körpertherapie und -beratung Dreijährige Grundstufe, zweijährige Qualifizierungsstufe Beginn Oktober 2012 Leitung: Dr. Hella Gephart Trainer/Innen: Dr. Hella Gephart, Thomas Lindner, Bettina Müller und GastdozentInnen Kosten der Weiterbildung: 2 700,00 Euro pro Jahr Gestalttherapeutische Einführungswochenenden 22.-23.6.2012: Arbeit mit dem „Leeren Stuhl“ – ein Methodenworkshop Kosten pro Termin 190,00 Euro

Informationen: www.daeumling-institut.de Georgstr. 12, 53721 Siegburg, Telefon: 02241/53102

MAGAZIN

· 11


2012_05_004-019_MAG+GAS_003

23.04.2012

8:40 Uhr

Seite 12

Neue DB-Haltepunkte für Bonn Gratis-Comic-Tag 2012

Her mit den Heften Zum dritten Mal findet am 12. Mai der Gratis-Comic-Tag in Deutschland statt. In vielen Comicläden können Kunden zwischen 30 verschiedenen Gratis-Heften aus 19 Verlagen wählen. Die Gratis-Titel sind so verschieden wie die Verlage, die sie anbieten: Mit dabei sind die Marktführer Carlsen und Ehapa, aber auch kleinere Häuser wie der auf anspruchsvolle grafische Literatur spezialisierte Avant Verlag, der Comic-Culture-Verlag mit dem Schwerpunkt Manga, der HolzhofVerlag mit seinen Nachdrucken von DDR-Comics oder der für frankobelgische Serien bekannte Epsilon-Verlag. Der Bonner Comicladen ist seit dem ersten Gratis-ComicTag 2010 dabei. Geschäftsführer Jörg Sicher erwartet auch diesmal wieder, was er in den beiden Jahren zuvor beobachtet hat: »Das Interesse für neue Serien wird geweckt, das merken wir noch Monate nach dem Gratis-Comic-Tag.« Dass die Bücherstube Sankt Augustin in diesem Jahr beim Gratis-Comic-Tag mitmacht, liegt daran, dass auch Manga im Gratis-Paket stecken. »Veranstaltungen mit Manga laufen bei uns super«, sagt Mitarbeiterin Andrea Eder, in deren Abteilung die Comics im japanischen Stil stehen. »Wir möchten aber auch die anderen Comics, die wir haben, bekannter machen.« Am Gratis-Comic-Tag gibt die Kölner Manga-Zeichnerin Alexandra Völker von 15 bis 17 Uhr einen Workshop in der Bücherstube Sankt Augustin. In ganz Deutschland beteiligen sich 180 Comicläden, Kneipen, Cafés und andere Stellen. Manche laden Zeichner zu Signierstunden, zeigen Ausstellungen oder veranstalten Gewinnspiele. Dass das gut ankommt, zeigen auch die Auflagenzahlen: Ging die Premiere mit insgesamt 180.000 Exemplaren an den Start, wurden in diesem Jahr insgesamt 300.000 Hefte gedruckt. Finanziert wird die Marketingaktion von den Verlagen und zwei Vertrieben, die Händler beteiligen sich an Druckkosten und Versand. Der deutsche Gratis-Comic-Tag ist dem Free Comic Book Day in den USA nachempfunden, der seit neun Jahren Anfang Mai stattfindet und die Nachfrage nach Bildergeschichten [ B. B. ] ankurbeln soll. www.gratiscomictag.de

12 · MAGAZIN

Es fährt ein Zug nach Endenich… …und zum Helmholtz-Gymnasium, und vielleicht sogar bald das internationale Smartphonegeschwader ins Bundesviertel. Dort dürfte man dann sogar ganz weltstädtisch am »Bonn UN Campus« aussteigen, denn die Realisierung der drei neuen Haltepunkte der Deutschen Bahn in Bonn nimmt immer konkretere Gestalt an.

B

ereits um die Jahrtausendwende ins Auge gefasst, werden der Strecke der vielgenutzten RB 23 von Bonn nach Euskirchen auf Bonner Stadtgebiet zwei neue Haltepunkte gegönnt, Endenich-Nord und Bonn Helmholtzstraße. Nach mehreren Aufschüben und Problemchen folgt dem 2003 eingeleiteten und 2006 abgeschlossenen Planfeststellungsverfahren nunmehr die Realisierung. Die Inbetriebnahme soll für Helmholtzstraße voraussichtlich Ende 2013, für Endenich-Nord Ende 2014 erfolgen. Der Endenicher Haltepunkt wird auf Höhe der Straße Auf dem Hügel entstehen. Er wird nicht zuletzt den dortigen Campus der Uni sowie das Dransdorfer Gewerbegebiet per Voreifelbahn mit Innenstadt und Umland gut verbinden. Der andere Duisdorfer Haltepunkt dient insbesondere dem Anschluss des Duisdorfer Zentrums (Rochusstraße) sowie der schnelleren Erreichbarkeit des dortigen Gymnasiums. Die Voreifelbahn soll dieses Mehr an Attraktivität allerdings nicht mit einer niedrigeren Geschwindigkeit bezahlen. Ihre neuen Haltepunkte sollen in den Viertelstundentakt integriert und die Fahrzeit nicht erhöht werden. Hierzu wurden bereits in den vergangenen Jahren Vorleistungen wie das neue elektronische Stellwerk geschaffen. Auch gilt es, einige der bisher noch eingleisigen Strekkenabschnitte auf Zweigleisigkeit auszubauen. Denn nicht nur in Bonn, auch in Rheinbach Römerkanal und Impekoven entstehen neue Haltepunkte. Zudem sollen zum Fahrplanwechsel im Dezember 2013 neue Fahrzeuge vom Typ »Coradia Lint 54/81« die Strecke bedienen, sie beschleunigen rasanter als die bisherigen »Talent«-Züge. Ein letztes Nadelöhr bleibt ein 1,3 km langer Abschnitt der Ein- und Ausfahrtstrecke der RB 23 zum Hauptbahnhof. Hier sollen pünktlich zur Inbetriebnahme der neuen Haltepunkte Geschwindigkeiten von 80 km/h erreicht werden können. »Ein Plangenehmigungsverfahren wurde für die ent-

sprechende Ertüchtigung bereits eingeleitet«, weiß Mathias Heide, beim Stadtplanungsamt für die neuen DBHaltepunkte zuständig. Der neue Haltepunkt Bonn UN Campus, im Bundesviertel in Höhe der Walter-Flex-Straße geplant, wird laut Heide allerdings noch etwas auf sich warten lassen. Das Planfeststellungsverfahren laufe zurzeit. Sollte bis zum Sommer ein Planfeststellungsbeschluss vorliegen, könnte nach Angaben der DB Ende 2013 der Baubeginn erfolgen und in 2015 mit der Inbetriebnahme gerechnet werden. In der Gesamtschau tritt nun das bereits beim für den Schienenverkehr in der Region zuständigen Zweckverband NVR (Nahverkehr Rheinland) angedachte Gedankenspiel, die RB 23 mittelfristig bis nach Bad Godesberg zu verlängern, erneut zutage. Warum eigentlich nicht? Aber bis es soweit sein könnte, wird wohl noch viel Wasser den Rhein hinunter geflossen sein. Projektrealisation nach Gutsherrenart... Zwar ist den teils jahrzehntelangen bürokratischen Prozessen im Dschungel der Zuständigkeiten eine Berechtigung zuzusprechen. Ob die Beteiligung gleich mehrerer Körperschaften an Kleinprojekten jedoch in ihrer jetzigen Form der Weisheit letzter Schluss ist? Ob es wirklich eines Konglomerats von Land, Bahn, Zweckverbänden, mehreren Kommunen und ggf. zufriedenzustellender Bürgerinitiativen bedarf, um ein paar Haltepunkte zu realisieren? Dennoch ist es sehr erfreulich, dass sich etwas tut. Mit den neuen Haltepunkten kann die schnelle Verbindung mehrerer Bonner Stadtteile mit dem Umland erreicht und die Binnenerschließung deutlich verbessert werden. Das alles soll allerdings nicht als Ersatz für den stellenweise nötigen Ausbau des Stadtbahn- und Straßenbahnnetzes geschehen, wie es aus der Stadtverwaltung heißt. Entsprechende Projekte werden auch unabhängig von der Verbesserung der DB-Anbindungen [BENNET KREBS] weiterhin verfolgt.

SCHNÜSS · 05 | 2012


2012_05_004-019_MAG+GAS_003

23.04.2012

8:40 Uhr

Seite 13

THANK GOD IT‘S FRÜHLING! Mit unseren Doppel-Flats können Sie jetzt endlos telefonieren und blitzschnell surfen. Noch mehr Service und Leistung bekommen Sie mit unserer Doppel-Flat Premium.

DOPPETLFLA

Das Tolle dabei: Hier profitieren Sie jetzt von noch mehr Aktionsvorteilen.

MIT BIS

ZU

/S

18 MBIT

NUR

19,90 € *

www.netcologne.de * Die mtl. Grundgebühr von 19,90 Euro gilt für die ersten sechs Monate nach Vertragsabschluss für die Doppel-Flat bis zu 18 Mbit/s, danach gilt der reguläre Preis von 29,90 Euro. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Die Aktion gilt bis zum 30.06.2012 und richtet sich an Privatpersonen, die in den letzten 3 Monaten keine NetCologne Kunden waren, in den letzten 12 Monaten an keiner NetCologne Aktion teilgenommen haben und bis zum 31.12.2012 an das NetCologne-Netz angeschlossen werden können. Weitere Infos und Anschlusscheck unter www.netcologne.de


2012_05_004-019_MAG+GAS_003

23.04.2012

12:39 Uhr

Seite 14

Kultur-ABC Die spinnen, die Götter Der helle Wahnsinn im Casino Martina Steimer, künstlerische Leiterin des Bonner Pantheon Theaters, gibt selbst zu, dass sie eigentlich gewarnt ist: »Ernst Josef Aufricht, von 1928 bis 1931 Direktor des ›Theater am Schiffbauerdamm‹, heutiges ›Berliner Ensemble‹, beschreibt in seinen Memoiren sehr anschaulich den Beginn seines Lebens für die Kultur. Und zwar ging er mit einer Empfehlung seines vermögenden Vaters zum Bankier der Familie. Dieser empfing ihn sehr freundlich, bat ihn zu seinem großen Erstaunen auf das Gäste-WC, zeigte darauf und sagte: ›Ihr Vater wies mich an, Ihnen 100.000 Mark auszuzahlen. Sie können das Geld nehmen und ein Theater damit eröffnen. Oder Sie werfen es sofort hier hinein und ersparen sich viel Ärger damit.‹ Ernst Josef Aufricht nahm das Geld und eröffnete sein Theater. Glücklicherweise, denn sonst wäre die ›Dreigroschenoper‹ vielleicht nie auf die Bühne gekommen. Aber auch der versprochene Ärger blieb ihm keinesfalls erspart, nicht nur, weil Bertolt Brecht sich als ausgesprochen anstrengend erwies. Um auf die Bühne zu gehen, sollte man unbedingt Leidenschaft und Talent vorweisen können. Um ein Theater zu gründen und zu führen, benötigt man zusätzlich zu diesen Eigenschaften auch noch eine gehörige Portion Wahnsinn. Auch ohne die nervenzehrende Gesellschaft von Bertolt Brecht, aber angesichts massiver Kürzungen im Kulturetat und Turbulenzen in Wirtschaft und Gesellschaft, ist die Eröffnung einer neuen Spielstätte durchaus als risikoreich und antizyklisch zu bezeichnen. Wir haben uns dennoch dazu entschieden, dem Pantheon einen Nachkömmling an die Seite zu stellen, das ›Casino‹, den ehemaligen Promitreff unterm Bonn-Center. Nachdem wir in diesem Jahr unser 25jähriges Jubiläum feiern können, hat es uns gereizt, noch einmal etwas Neues zu beginnen, und als wir die sehr atmosphärischen, ›rohen‹ Räume im Kellergeschoss sahen, fiel uns die Entscheidung leicht.«

14 · MAGAZIN

Risikoreich und antizyklisch – da mögen wir Frau Steimer nicht widersprechen. Als wahnsinnige Geisteswissenschaftler jedoch, die wider alle Vernunft Studien wie zB das der Literaturwissenschaft betrieben und uns also quasi ebenfalls mit Vorsatz ins ökonomische Erdbebengebiet begeben haben, sagen wir außerdem: Chapeau, ihr Rampenrecken vom Pantheon, dafür, dass ihr euch nicht auf eurem Silberjubiläum ausruht, sondern in die Vollen geht, in die »rohen Räume«. Wenn Bonn eines ist, dann ein Kleinkunst- und Kabarett-Biotop, und das ist ein mindestens amüsanter Ausgleich für die zahlreichen Schmierenkomödien, die sich in unserem Stadthaus und anderswo abspielen. Das Casino bekommt gleich zur Eröffnung die ›höheren Weihen‹; hier nämlich findet der diesjährige Prix Pantheon statt, wie immer ist auch der WDR zur Aufzeichnung dabei (und stört ein bisschen). Im Mai zu Gast: Uwe Steimle, Michael Krebs und Patrick Salmen. Uwe Steimle hat bei TV-Krimifans als Polizeiruf 110-Ossi einen guten Ruf, den er auch als Kabarettist nicht ruiniert, Michael Krebs sitzt am Piano und beleidigt Romantiker, Patrick Salmen steht vorm Mikro, liest vor wie ein Berserker und beweist nicht nur, dass er zu Deutschlands besten Slammern gehört, sondern auch, dass es zum Slammen eigentlich nur eine Alternative gibt: Senseo – »ist das, was bei den Nazis der Volksempfänger war«. Salmen ist offensichtlich am deutschen Alltag wahnsinnig geworden, kann aber auch schreiben und vorlesen, was entschieden besser ist als nur wahnsinnig zu werden. Ab Herbst soll das Comedy Apartment regelmäßig wechselnde Gäste empfangen, Christoph Brüske lädt alle zwei Monate zu einer seiner berüchtigten (Talk-)Shows ein, soll heißen zum Herziehen über Gott und die Welt, aber besonders die Welt. Ab August einmal monatlich im Casino: Thomas Kreimeyer, der ratlose Soziologe und lebende Beweis dafür, dass Soziologen nicht durchweg humorfreie Unsympathen sind, die unschuldigen Menschen Welterklärungsmodelle aufdrängen. Nein, Herr Kreimeyer ist

kein Theodor W. und auch kein Habermas, sondern ein Kommunikationsexzentriker, der mit seinem Publikum spielt, und zwar buchstäblich. Das tut er auf eine sehr spitzzüngige und sehr oft valentineske Weise, wer sich mit Kreimeyer auf einen Dialog einlässt muss damit rechnen, die Lisl Karlstadt zu sein – aber keine Sorge, nicht mit schlimmen Folgen. So, das war das Wichtigste. Viel Spaß [G.L.] dabei. Weitere Infos unter www.pantheon.de

Keine Angst vor schmutzigen Klamotten! 25 Jahre Förderverein Zentrum für Umwelterziehung Bonn/Rhein-Sieg (ZUB) Raus auf die Wiese oder an den Bach, ohne Furcht vor schmutzigen Klamotten oder dreckigen Stiefel, aber mit viel Neugier auf die Geheimnisse der Natur im Gepäck – nach diesem Motto arbeitet das Zentrum für Umwelterziehung Bonn Rhein-Sieg (ZUB e.V.) seit seiner Gründung 1987. Neben Exkursionen speziell für Kindergartengruppen können auch Schulkinder forschermäßig ausgerüstet die Welt mit Insektenaugen sehen oder den Wald mit ›neuen‹ Sinnen kennenlernen. Nebenbei wird so auf spielerische Weise auch für den rücksichtsvollen Umgang mit der Natur sensibilisiert. Kindergeburtstage in der Natur, mehrtägige Ferienaktionen sowie eine regelmäßige »Naturdetektive-Gruppe« runden das Angebot des ZUB ab. Am 1.7.12, von 14-18 Uhr, feiert der Verein sein 25jähriges Jubiläum auf dem Gelände der Grünen Spielstadt in Dransdorf. Familien und Kinder erwartet bei dem Sommerfest ein spannendes Programm mit vielen Mitmach-Aktionen. Im Vorfeld sucht das ZUB aus Anlass des Jubiläums nach einem neuen Logo. Dabei soll der alte Grashüpfer weiterhin verwendet werden, aber witziger, frecher und vor allem ›in Aktion‹ sein. Auf www.zub-bonn.de steht eine Malvorlage zum Download bereit. Das fertige Bild kann kann als Datei oder per Post bis zum 30.5.2012 eingereicht werden. Unter den Teilnehmern werden beim Sommerfest tolle Preise verlost.

Pützchen rockt Sommerfest im Therapiezentrum am 03. Juni 2012 Das inzwischen quasi legendäre Sommerfest findet auch diesmal wieder rund ums TZ und überwiegend Open Air statt. Die Durchführung ist wieder einmal nur durch den engagierten Einsatz von Angehörigen der Bewohner, das ehrenamtliche Engagement der am Bühnenprogramm beteiligten Künstler und durch die Unterstützung vieler Sponsoren möglich. So sorgt z.B. die Spedition Herschel seit vielen Jahren für die Bühne. A propos, es spielen, singen, fetzen: Die Bands Papallap (www.papallapap.de) und Gnadenlos (www. gnadenlos-rock.de) sowie der TZ-Chor. Außerdem gibt es den ganzen Tag Life Rollenspiele, Kletterfelsen und Elektro-Bike Teststation und allerlei Bunte Stände: Flohmarkt, Bücher- und Kleiderstube, selbst hergestellte Seidentücher, Postkarten, Keramik, Bastelarbeiten, Marmeladen u. Aromaöle, Fotokarten. Wer Hunger kriegt, kann sich an die Essensbude seines Vertrauens wenden: Kartoffelkiste der AWG, Flammkuchenstand, Grillbude, Bier- und Getränkestand, Cafeteria, Waffelstand des Maritim Hotels Königswinter, kleine Cocktailbar, Brote mal anders. Nähere Informationen zum TZ gibt es im Internet www.tzbonn.de

Ausstellungsreihe Bonn – La Paz

Indigene Textilien Im Rahmen der Ausstellungsreihe »Indigene Textilien aus Bolivien« hat der Verein Bonn-La Paz e.V. eine bunte Mischung zusammengestellt, die über die Textilkunst des Landes informiert. Dank der Unterstützung der Stadt Bonn, einiger Sponsoren und in Kooperation mit der Bonner Altamerika-Sammlung findet vom 06. Mai bis zum 30. Juni 2012 die Ausstellung in deren Räumlichkeiten statt. Integriert werden konnte ebenfalls eine Projektwoche, in der Führungen, Vorträge, Gespräche sowie Workshops zum Thema Geschichte und Wirklichkeit traditioneller Textilien in Bolivien angeboten werden. Betrachtet wird jedoch

SCHNÜSS · 05 | 2012


2012_05_004-019_MAG+GAS_003

23.04.2012

auch die aktuelle Bedrohung dieser Ausdrucksformen durch Kulturwandel und illegalen Handel. Seit Jahrhunderten sind die kunstvoll gefertigten Textilien des bolivianischen Andenraumes ein Beispiel für Kunstfertigkeit auf höchstem Niveau. Bestaunen kann man in Bonn Exponate bäuerlicher Webkunst wie auch Fotodokumente historischer spiritueller Gewänder, die zum Teil geraubt und in langen Prozessen wiederbeschafft wurden. [ R . A . ] »Indigene Textilien aus Bolivien: soziale und zeremonielle Bedeutung Verlust und Plünderung von Kulturerbe« vom 6.05 - 30.06.2012, Ausstellungsraum der Bonner Altamerika - Sammlung, Universität Bonn, Oxfordstr. 15 Öffnungszeiten: 07.05.2012 bis 12.05.2012 10:00 – 18:00 Uhr 13.05.2012 bis 30.06.2012 Di., Mi., Fr.: 12:00 – 18:00 So.: 12:00 – 16:00 Für Gruppen auf Anfrage »Takirikuna - die magischen Klänge Boliviens« der Gruppe Los Masis aus Sucre erklingen am Sonntag, den 06. 05. 2012, 18:00 Uhr im Rheinischen LVR-LandesMuseum Bonn, Colmantstr. 14-16, 53115 Bonn Weitere Informationen unter: projektwoche2012.bonn-lapaz.de

12:39 Uhr

Seite 15

den wird der Besuch beider Abende empfohlen! Die Lesebühnen-Autoren Christan Bartel, Katinka Buddenkotte, Olaf Guercke, Wolfgang Lüchtrath und Anselm Neft wandern ohne Kompass, aber zielstrebig durch die dunklen Wälder der Vaterschaft. Der Philosoph Theo Roos (Philosophische Vitamine) erklärt die Suche nach dem Glück von Sokrates bis Heidegger unter besonderer Berücksichtigung von bierseligen Buben mit Bollerwagen. Am Piano: Harald Rutar. Die »Vatertags-Kanoniker«, fünf gestandene Sänger der Chorgemeinschaft Sankt Augustin, verleihen der Veranstaltung mit traditionellem und mit von Olaf Guercke verfasstem Liedgut und gereiftem Testosteron die gebotene väterliche Würde. 17.5. 20.30 Uhr Theater Klüngelpütz Gertrudenstr. 24 50667 Köln Eintritt: 8 Eur. Doppelpack (17.5. & 18.5.): 15 Eur. www.kluengelpuetz.de Kontakt: lesefest@little-cologne.de Christian Bartel: 0228 2094999 Wolfgang Lüchtrath: O221 5891470

ASTRID KOPPE & KOLLEGIN

R E C H T S A N W Ä LT E RECHTSANWÄLTINNEN Auch Fachanwältin für Familienrecht Thomas-Mann-Str. 49a 53111 Bonn

Tel.: (0228) 3 69 41 60 Fax: (0228) 3 69 41 88 E-Mail: a.koppe@kanzlei-koppe.de

VFG Second Hand Kaufhaus Möbel • Kleidung • Hausrat • Elektrogeräte Bücher u.v.m. Guterhaltene, saubere und brauchbare Dinge nehmen wir gerne als Spende an. VFG gemeinnützige Betriebs-GmbH • Siemensstr. 225-227 • 53121 Bonn Tel. 02 28 / 227 92 54 • ÖZ: Mo. - Fr. 10 - 18 Uhr, Sa. 10 - 14 Uhr Verbindung: Linien 611, 621, 623 bis An der Dransdorfer Burg

EINE ART Frühling Männer zwischen Rausch und Reue Die Little Cologne 2012 Die Little Cologne kommt zurück. Durch die Schließung des Raketenclubs 2011 heimatlos geworden, hat das Kölner Off-Lesefest in diesem Jahr im Theater Klüngelpütz einen neuen Spielplatz gefunden. Die Little Cologne wurde 2007 als Alternative zur immer beliebiger werdenden LitCologne gegründet und möchte dem Prinzip der Verwirrung durch Masse das Konzept der Konzentration entgegensetzen. Das Jahr der Heimatlosigkeit nutzend, hat sich das Off-Lesefest von der zeitlichen Nähe zum kommerziellen Bruder befreit und feiert die bacchantische Leseorgie dieses Jahr am Vatertag (17.5.) und dem zwangsläufig folgenden Katertag (18.5.). Vatertag – ein Abend mit Freud und Freibier verspricht himmelfahrende Extase. Katertag das große Jammern widmet sich dagegen dem Aufschrei vor dem Aufschlag. Aus kathartischen Grün-

2012 | 05 · SCHNÜSS

Das neue Programm des EINE ART CLUB wartet in diesem Frühjahr und Sommer mit allerhand Neuem auf: Werkstattbesuche, Wortduelle mit anschließendem Grillen, kreieren einer eigenen Stadtklangkomposition. Das Konzept hinter EINE ART besteht zu großen Teilen aus der aktiven Partizipation. Die Mitglieder zwischen 18 und 35 Jahren sollen ihre eigenen Ideen einbringen, die dann im Team besprochen und nach Möglichkeit als Veranstaltung getreu dem Motto »Volle Art voraus!« umgesetzt werden. EINE ART CLUB, eine Kooperation der vier Institutionen LVR-Landesmuseum Bonn, Beethoven-Haus, August Macke Haus und Max Ernst Museum Brühl des LVR, versteht sich als offene Veranstaltungsreihe, die jeder mitgestalten kann. Besonderheit ist die CLUB-Karte, die zum freien Eintritt in den Museen berechtigt. [ R . A . ]

wir gestalten ihren schmuck aus recyclinggold oder recyclen ihr material oder kaufen ihr alt- und zahngold auf, um daraus nachhaltig neues feingold gewinnen zu lassen

Interessierte finden das Programm sowie weitere Informationen unter www.eineartclub.de

MAGAZIN

· 15


2012_05_004-019_MAG+GAS_003

23.04.2012

8:55 Uhr

Seite 16

Von & Zu Aus den Gärten der Schlossherren

W

er das Gastronomen-Duo Sia Tabatabaie und Ingo Breuer (auch »Biergarten Alter Zoll«) kennt, weiß, dass sie sich bei aller Kreativität niemals zu ernst nehmen. Insofern ist auch ihr neues Lokal im ehemaligen »Tapear« auf dem Bonner Talweg vom Namen (ironische Überhöhung der adeligen Bohème aka. Südstadt-Bewohner), über die Ausrichtung (Mix aus Café, Restaurant mit wechselndem Mittagstisch und Kneipe) bis hin zu den kulinarischen Schwerpunkten (indisch, nord-afrikanisch, regional, gut-bürgerlich und auch ein bisschen mediterran) nicht über die Maßen von humorloser Ernsthaftigkeit geprägt – aber deshalb in keinem Fall weniger gut. Denn neben den Grundnahrungsmitteln wie Krombacher Pils (2,10 Euro/0,3l) und Früh Kölsch (1,40 Euro/0,2l) serviert man gute Weine vom Vis-àvis-Nachbarn »Vinothek«, wie den Viognier Beauvignac aus dem Languedoc (5,50 Euro/0,2l) oder einen soliden Tempranillo aus Spanien (3,50 Euro/0,2l). Natürlich gibt es

16 · GASTRO

viele der angesagten Spaßbiere in Flaschen, Beck's Green Lemon beispielsweise, 0,33l zu 2,50 Euro, oder Schöfferhofer Grapefruitweizen zum gleichen Preis. Und im schnöden Champagner-Einerlei serviert man der Südstadt-Bussi-Gesellschaft zur Abwechslung mal Cremant (3,50 Euro/0,1l) oder schlichten Prosecco (0,1l/2,80 Euro). An Sonn- und Feiertagen darf von 10.30 bis 15 Uhr gebruncht werden, im straffen Jahrhundertwende-Ambiente innen oder auf der neuen Terrasse draußen, für 12,80 Euro pro Person. Zu dem Preis gibt es mehr als das sonstige Fertig-Einerlei, nämlich selbstgebackene Brötchen und Brote, unterschiedliche Omeletts, selbstgemachte Brotaufstriche, Nudelgerichte und vieles mehr, was man gar nicht bei einem einzigen Besuch verbrunchen kann. Die regelmäßig wechselnde Mittagskarte (Mo-Fr 11.30 bis 15 Uhr) lockt dagegen mit Gemüsecurry auf gedämpftem Basmatireis (4,80 Euro), Hirschragout mit Kartoffel-Frischkäse-

FOTO : K L A A S T I G C H E L A A R

Gastro

Bällchen (7,80 Euro) oder Kassler mit Sauerkraut (4,80 Euro). Argentinisches Hüftsteak (200g vom AngusWeiderind) mit Blumenkohl-Spinat und Kartoffel-Frischkäse-Bällchen (10,80 Euro), gute Steinofen-Pizzen (zB. Mit Spinat und Hirtenkäse zu 5,80 Euro oder als schicke Variante mit Rucola, Parmaschinken und Parmesan zu 7,80 Euro) und Salate ab 4,80 Euro sind natürlich ebenso vorhanden wie einige Pasta-Variationen (zB. Tortellini mit Spinat-RicottaFüllung, Birnen und Walnüssen in Gorgonzola-Thymian-Sauce zu 5,80 Euro). Dazu mundet als Dessert die Maracuja-Mascarponecreme mit Waldbeeren und Mousse au chocolat (5,80 Euro). Und weil Mittagspausen sowieso viel zu kurz sind, kann alles auch vorbestellt und/oder mitgenommen werden. Unsere besondere Empfehlung beim Besuch des »Von und Zu« sind jedoch die kleinen Speisen aus der Thekenraum-Karte (die auf Wunsch auch außerhalb des Theken-Radius' erhältlich sind) wie das Kokoszabi aus Persien (Kräuteromelette mit Joghurt und wildem Knoblauch), die pakistanische DalLinsensuppe mit Blumenkohl oder der Mousseteller (jeweils 3,80 Euro). Auch toll: Die gegrillte Hirschwurst mit Kartoffel-Frischkäse-Bällchen,

der marinierte Wildschweinspieß in Rotwein mit Kräutern der Provence und auf jeden Fall auch der nordafrikanische Vorspeisenteller (jeweils 4,80 Euro). Die Gerichte machen alle einen äußerst engagierten und originellen Eindruck und beweisen den nötigen Mut beim Abschmecken. Für die kubanische Zigarre oder das Pfeifchen mit Vanilletabak gibt es zudem einen separaten Raucherraum. Auch wenn das Ambiente vielleicht insgesamt ein wenig nüchterner als zuvor daherkommt, kann man das neue, multiple Gastrokonzept der Herren Von und Zu uneingeschränkt empfehlen, hier verbindet sich alles ungezwungen unter einem Dach. Und wer nur auf ein Bier oder einen großartigen »Monkey 47«-Gin aus dem Schwarzwald vorbeischauen möchte, ist hier natürlich ebenso willkommen, egal ob mit oder ohne [ K .T. ] Gefolge.

Café Von & Zu Bonner Talweg 77 · 53113 Bonn Tel. (0228) 410 767 67 Mo – Sa 11:00 – 1:00 Uhr, So u. feiertags ab 10:30 Uhr www.vonundzu-bonn.de

SCHNÜSS · 05 | 2012


23.04.2012

8:56 Uhr

Seite 17

FOTO : K L A A S T I G C H E L A A R

2012_05_004-019_MAG+GAS_003

SoHo Kitchen Genusshöhle der Großstadt

S

ubjektiv betrachtet schien der Vorgänger »Indochine« in den tollen Kellergewölben in der Weberstraße ja ein gut laufender Laden zu sein. Es gab schickes Ambiente und famose Cocktails, wie auch die Schnüss vor einiger Zeit beim großen Cocktail-Bar-Check attestiert hat. Nun hat der Laden wiedereröffnet, als »SoHo Kitchen«, unter der Leitung von Mario Cardoso Canas und Robin Geduhn. Das Ambiente wurde nur dezent verändert, weiterhin dominieren die dunklen Holzmöbel, schicke Lounge-Ecken und das wunderbare Höhlenmauerwerk, welches nun von New Yorker Hinweistafeln und alten Wandkarten Gesellschaft bekommen hat. Die Cocktailkarte ist weiterhin ein Highlight, über 140 Drinks werden auf Wunsch frisch zubereitet.

Klassiker wie Planter’s Punch (7 Euro), Tequila Sunrise (6,50 Euro) oder Absolut Hunk (7,50 Euro) geben sich neben Neukreationen wie dem Soho Special (Janeiro Cachaça, Vanillelikör, weißer Rohzucker, Erdbeerpüree, ganze Limette zu 7,50 Euro) oder einer Mango Caipirinha (7 Euro) ein verlockendes Stelldichein. Flaschenbiere kommen von Corona (0,33l/3,20 Euro), Miller (0,33l/2,80 Euro) oder Heineken (0,25l/2,50 Euro), Bananenweizen kostet 3,90 Euro (0,5l) und es gibt natürlich auch eine große Auswahl an Säften und Nektaren (je 2,30 Euro für 0,2l). Bei der etwas kleineren Auswahl an Weinen sei in jedem Fall der Kallfelz Riesling (0,2l zu 4,90 Euro) empfohlen. Die kundige Auswahl an anspruchsvollen Speisen, auf die hier ab sofort verstärkt Wert gelegt wird, hinterließ

indes einen ambivalenten Eindruck. Die Crostini mit Serrano-Schinken (3,80 Euro) waren eher lieblos angerichtet. Die Rotbarbe auf Frühlingslauch mit Tomatenragout und Bandnudeln (12,60 Euro) kam zwar geschmacklich gut daher, ließ aber gerade in Kombination mit Pasta die Sauce vermissen. Der gegrillte Zander auf Pepperonata an Safarnschaum und Petersilienpüree (14,80 Euro) konnte optisch keine Fangfrische vermitteln, war allerdings souverän abgeschmeckt und wurde mit stimmigen kleinen Begleitern serviert. Das Hähnchen-Curry an Mango-Risotto (10,50 Euro) war geschmacklich top, jedoch hatte das Risotto deutlich zuviel Biss. Ambitionen sind offensichtlich durchaus vorhanden, die handwerkliche Qualität schwankt noch stark.

Ebenso schien der Service noch mit Start-Schwierigkeiten zu kämpfen zu haben, war zwar sehr bemüht und zuvorkommend, aber mit der Bedienung einer überschaubaren Zahl von Gästen dennoch zwischenzeitlich deutlich überfordert. So etwas darf zwar eigentlich auch auf diesem mittleren Preisniveau nicht passieren, wird jedoch sicherlich bald der Vergangenheit angehören, sodass man das SoHo Kitchen dann als würdigen und nicht minder gemütlichen Nachfolger des »Indochi[ K .T. ] ne« küren darf. Restaurant & Lounge SoHo Kitchen Weberstraße 37 · 53113 Bonn Tel. (0228) 24 16 14 Täglich So – Do 17:00 – 24:00 Uhr, Fr und Sa von 17:00 – 2:00 Uhr www.soho-kitchen.de


23.04.2012

8:56 Uhr

Seite 18

FOTO : K L A A S T I G C H E L A A R

2012_05_004-019_MAG+GAS_003

Das kleine Caféhaus Treffpunkt von Kessenich

E

in wenig versteckt an der schlanken Flaniermeile Kessenichs, Ecke Hausdorfstraße und Pützstraße gelegen, kann man das Caféhaus durchaus übersehen. Die wenigen schmucken Außentische finden unter einem Vordach Platz, im Inneren ist der Gastraum neben der Kuchentheke im Eingangsbereich dann doch größer als von außen zunächst vermutet. Quirlig geht es hier zu, irgendwo zwischen Konditorei, Café und Brasserie. Da »Das kleine Caféhaus« nebenbei noch über eine Filiale in Ahrweiler und eine in Bad Neuenahr (die allerdings »Carpe Diem« heißt) verfügt und im Ganzen mittlerweile 32 Mitarbeiter beschäftigt, muss man sich bei dem Angebot an selbstgefertigten Kuchen, Torten, Hochzeitstorten, Gebäck, Pralinen und dem ebenso verfügbaren Catering-Angebot keine Sorgen machen. Spannend ist aber durchaus auch das kleine Café selbst, denn die Karte hat weit mehr zu bieten als eine Ansammlung von KonditorenHandwerkskunst. Die Eifeler Kartoffelsuppe mit Bockwurst (4,80 Euro) ist frisch zubereitet und galant abgeschmeckt, auch Quiche Lorraine mit Salat (5,80 Euro) oder das Chili Con Carne mit Baguette zum gleichen Preis geben sich bodenständig, aber äußerst schmackhaft. Natürlich gibt es hier auch Frühstück (ab 4 Euro für zwei Brötchen, Butter, hausgemachten Gelee, Schinken und Käse), belegte Brötchen (Käse oder Schinken zu 2,70 Euro) oder Rührei von drei Eiern mit Baguette und Butter zu 4,80 Euro. Der beinahe vergessene Diplomatenkaffee (mit Eierlikör und Sahne zu 4,90 Euro) gemahnt an alte

18 · GASTRO

Hauptstadtzeiten, es gibt aber auch Espresso (1,90 Euro) oder einen großen Becher Kaffee zu 2,80 Euro. Strammer Max führt die Eierspeisen-Tradition fort (6,80 Euro), Salate starten beim selben Preis. Und im nahenden Sommer dürfen die Eisbecher (kleines gemischtes Eis zu 3,30 Euro oder der saisonal verfügbare Erdbeerbecher mit Vanille und Erdbeereis und vielen Erdbeeren zu 4,90 Euro) sich großer Beliebtheit erfreuen. Das Ambiente vermischt traditionelle Konditorei-Elemente mit moderneren Möbeln, exzentrisches Schischi oder Innenraum-Gestaltungs-Phantastereien sucht man hier jedenfalls vergeblich. Und damit ist das klassische Caféhaus zumindest in Kessenich schon in der Moderne angekommen. Ausflugsgruppen wie Anwohner treffen sich hier, Büroangestellte machen Mittagspause, Leckermäuler holen Kuchen an der Theke ab. Dazu gesellt sich noch ein Onlineshop, der gleichzeitig einen Überblick über die handgefertigten Pralinen, Gebäcke, Weihnachtsgebäcke, Christstollen und Kuchen gibt, die auch bequem über das Internet zu bestellen sind. Zudem wird dort ausdrücklich auf den regionalen und saisonalen Schwerpunkt bei der Produktauswahl hingewiesen – das ist deutlich mehr Sein als Schein und damit einen Besuch wert. [ K .T. ]

Café-Bistro Das kleine Caféhaus Hausdorffstraße 163 · 53129 Bonn Tel. (0228) 23 27 27 Mo – So 9:00 – 18:00 Uhr www.daskleinecafehaus.de

SCHNÜSS · 05 | 2012


2012_05_004-019_MAG+GAS_003

23.04.2012

8:56 Uhr

Seite 19

KULINARIA

Rotling Sieht aus wie ein dunkler Rosé, ist aber eigentlich und tatsächlich ein Weißwein. Dieser Exot im Angebot des Weinguts Juliusspital (mit 170 ha Rebfläche das zweitgrößte Weingut Deutschlands) mischt sich aus den Rebsorten Müller-Thurgau und Kerner und erhält durch einen kleinen Anteil der Regent-Traube seine attraktive rötliche Färbung. Ein sehr frischer, vitaler Sommerwein, der mit verbundenen Augen als modernspritziger Weißwein durchgeht und weit mehr ist als bloß eine optische Spielerei. Weinkennern aus Baden-Württemberg ist der Rotling ohnehin schon länger ein Begriff. Hier hat der junge und neue Kellermeister Nicolas Frauer einen hervorragenden Tropfen im Angebot, der gut gekühlt geradezu nach sommerlichen Gartenfesten schreit und ausdrücklich mit Salaten und leichten Sommergerichten ge[ K .T. ] nossen werden möchte. Rotling 2011 vom Weingut Juliusspital 6,95 Euro (0,75l). Erhältlich bei Jacques' Wein-Depot, Adenauerallee 6, 53113 Bonn. Tel. (0228) - 21 56 75, www.jacques.de

Cedrus Le Blanc Wer im unteren Preissegment stetig auf der Suche nach besonderen Weinen ist, der muss nicht unbedingt seine Ansprüche runterschrauben, sondern eher noch ein bisschen länger suchen. Der weiße Cedrus Le Blanc, den der kleine Beueler Weinladen »Le Charreau« in seinem Regal versteckt hat, ist eben genau solch ein Fund, den man idealerweise direkt für sich behält. Kein komplexer Wein, der sich mit vielschichtigen Nuancen öffnet, sondern eher ein unkomplizierter Tropfen mit einem sehr eigenständigen Aroma, welches an Zitronen, Birnen und ein wenig an Koriander erinnert und mit einer trockenen, erfreulich mineralischen Note abschließt. Die Mischung aus Colombard und Ugni Blanc (identisch mit dem italienischen Trebbiano) gehört zu den eher seltenen Vertretern einer Assemblage zweier klassischer Rebsorten, die aufgrund des höheren Alkoholgehaltes und der geringeren Säure jedoch etwas in Vergessenheit geraten sind. Gerade jedoch in der Gascogne, im Südwesten von Frankreich, gehört Colombard zu den verlässlichen Sorten für einfache Landweine und den Likörwein »Floc de Gascogne«. Der Cedrus Le Blanc ist daher so etwas wie ein leichter Exot, der jedoch locker mit höherpreisigen Tropfen mithalten kann, ohne etwas von seiner wiedererkennbaren geschmacklichen Eigenständigkeit opfern zu müssen. Passt ebenfalls hervorragend zu Salat, leichten [ K .T. ] Speisen und hellen Fischgerichten.

Friedrich-Breuer-Str. 65 • 53225 Bonn-Beuel • Tel. 0228-4088 7760

Das kleine Caffè in Beuel (in der Nähe des Rathauses) mit dem besonderen Ambiente. Hochwertige Kaffeegetränke und ausgesuchtes Feingebäck sind unsere Spezialität. Ausgewählte Kaffeeröstungen ergänzen das Angebot. Neben den kulinarischen Genüssen bieten wir in wechselnden Abständen auch Kulturelles in Form von Lesungen und Kunstausstellungen. Öffnungszeiten:

Montag – Freitag Samstag

8.00 – 18.30 Uhr 9.00 – 14.00 Uhr

Hier gibt’s jeden Monat die neue

Cedrus Le Blanc Côtes de Gascogne Blanc 2010 vom Weingut Château du Cèdre 4,90 Euro (0,75l). Erhältlich bei Le Charreau, Friedrich-Breuer-Straße 57, 53225 Bonn. Tel. (0228) - 446 272 19, www.le-charreau.de

2012 | 05 · SCHNÜSS

GASTRO

· 19


2012_05_020-023_AMA_001.qxd

23.04.2012

13:04 Uhr

Seite 20

Thema Bürger, zur Urne... Ach teure Demokratie! Zur Ökonomie des Wählens

L

ieber neue Wahlen als neue Schulden«, mit dieser etwas rätselhaften Parole wirbt der so junge wie schüttere Christian W. Lindner (gottseidank kein Doktortitel) auf riesigen Plakaten für das Überleben seiner Partei. Nicht nur, dass der politische Gehalt dieses Satzes nicht leicht zu entschlüsseln ist, man hat hier die vermeintlichen Alternativen auch nicht vollständig korrekt dichotomisiert. Denn Wahlen sind ein teures Vergnügen, wie der Bund der Steuerzahler am Beispiel der außerplanmäßigen NRW-Wahl vorrechnet. Organisation und Durchführung des elektoralen Aktes kosteten mindestens 45 Millionen Euro. Dem widerspricht das Landesinnenministerium und nennt eine Summe von immerhin 15 Millionen Euro. Grund der Differenz: Die organisierten Steuerzahler berechnen die Kosten für Personal mit ein (das ohnehin bei den Behörden beschäftigt ist), weil dieses für die Durchführung der Wahl ja Überstunden mache. Viel Geld geben auch die Parteien aus, um mit Plakaten und Give-aways auf sich aufmerksam zu machen. Offiziell dient ein Großteil der staatlichen Parteienfinanzierung auch genau diesem Zweck und orientiert sich an der Zahl der für eine Partei abgegebenen Stimmen. Die vom Staat hierfür geleisteten Zuschüsse werden in der Summe aber nicht durch einen neuen Wahltermin steigen. Erreicht eine Partei bei einer Bundestags- oder Europawahl mindestens 0,5 Prozent der Stimmen, bzw. bei einer Landtagswahl mindestens 1 Prozent der Stimmen, so werden ihr für jede Stimme mindestens 70 Cent gezahlt, für die ersten 4 Millionen Stimmen sogar 85 Cent – und zwar jährlich, bis zur Neuwahl des betreffenden Parlaments. Dann wird die Verteilung des Kuchens neu berechnet. Es gibt somit keinen Anreiz für die Parteien, ständig ein Parlament aufzulösen, um mehr Wahlkampfkostenhilfe zu erwirtschaften. Außerdem gibt es eine Obergrenze dessen, was in Deutschland an staatlicher Parteienfinanzierung geleistet wird, für das laufende Jahr maximal 150 Millionen Euro. Das klingt nach viel Geld, besonders wenn man berücksichtigt, dass die Obergrenze regelmäßig inflationsbedingt angepasst wird. Allerdings kriegt jede einzelne Partei maximal so viel Zuschüsse, wie sie selbst über Spenden und andere Einnah-

20 · THEMA

men in der Lage ist zu erwirtschaften. Bevor unser innerer Wutbürger angesichts dieser großzügigen staatlichen Förderung der Parteien an die Decke geht, sei ein heilsamer Blick über den großen Teich geworfen. Im fernen Amerika wird mit ganz anderen Summen Wahlkampf betrieben, wenn auch größtenteils privat finanziert. Was dort von einigen als großes Demokratiedefizit gesehen wird – die Lobbyisten kauften sich ihre Entscheidungsträger, heißt es. Für seine Wiederwahlkampagne werde Präsident Barack Obama eine Milliarde Dollar einwerben, wird spekuliert. Trotz unserer moderateren Verhältnisse drängt sich die zynische Frage auf, ob die Wahlbeteiligung vielleicht geringer ausfallen könnte, wenn jedem Wähler bewusst wäre, dass er mit seiner Stimme nicht nur Abgeordnete entsendet, sondern zugleich ein paar Euro staatliche Parteienfinanzierung allokiert – wie weit geht die Liebe zur Partei der Wahl? Überhaupt, der Wähler: Inwiefern lohnt es sich für ihn eigentlich, seine Stimme abzugeben? Die einzelne Stimme ist für den Wahlausgang meist so bedeutungslos, dass der Aufwand der Wahlteilnahme eigene dadurch entstehende Vorteile (etwa durch zu erwartende individuell vorteilhafte Politiken) nicht übersteigt. Klassischökonomisch betrachtet, verhält man sich durch Wahlteilnahme also irrational. Dafür sind die Wahlbeteiligungen dann doch noch recht hoch. Dieses Paradoxon ist nach dem amerikanischen Ökonomen Anthony Downs benannt, dessen Analyse aus den 1950er Jahren Anstoß für wissenschaftliche Diskussionen gab. Entweder, so ein Erklärungsansatz, sei das Wählen auch ein Vergnügen (da könnte etwas dran sein), oder sozialer Druck treibe uns an die Urnen (das würde hohe Wahlbeteiligungen in Quasi-Diktaturen erklären). Vielleicht sind wir aber doch manchmal einfach Altruisten. Oder aber wir wollen uns gerne altruistisch fühlen – dann wäre der Wahlgang doch ein nutzenmaximierender Akt: Wir erkaufen uns zwar nicht die von uns gewünschte Politik (die einzelne Stimme zählt zu wenig), aber das [FB] Gefühl, etwas beigetragen zu haben.

SCHNÜSS · 05 | 2012


2012_05_020-023_AMA_001.qxd

23.04.2012

13:04 Uhr

Seite 21

Röttgen wählen?!

K

lopfen wir uns nicht zu sehr auf die Schulter, den Atomausstieg haben nicht wir erkämpft: Fukushima haben wir es zu ›verdanken‹, dass die CDU-Regierung die Kurve kriegte. Ich stelle daher folgende Frage als Diskussionsanstoß: Sollte man jetzt in NRW nicht Röttgen wählen, obwohl er zur CDU gehört? Ich behaupte: Wer Röttgen wählt, stärkt den Atomausstieg! Erstens: Was den Ausstieg aus der Kernenergie angeht, ist Röttgen der beste Verbündete aus der CDU, den Atomkraftgegner haben können. Leider entspricht er mit seiner Meinung diesbezüglich nicht gerade dem Parteidurchschnitt. Sollte Röttgen also in NRW scheitern, droht in der CDU erneut der Ausstieg aus dem Ausstieg. Wenn er es hingegen Dank unserer Stimmen ›schafft‹, schenken wir dem Lager der Atomkraftbefürworter in der CDU einen mächtigen Gegner. Da unsere Kanzlerin schnell mal umfällt, wenn es die Umfragewerte gebieten, und da sie außerdem eine der Atomkraft prinzipiell positiv zugeneigte Physikerin ist, sollten wir ihr mit Norbert Röttgen einen parteiinternen Atomausstiegsbefürworter als Gegengewicht in die Waagschale werfen. Einen erfolgreichen Röttgen als NRW-Ministerpräsidenten kann sie weder ignorieren noch auf repräsentative Ämter oder sonst irgendwie wegloben. Zweitens: Die NRW-Wahl ist das Versuchslabor für die Modalitäten des Atom-Ausstiegs. Ich persönlich finde Windkraft absolut in Ordnung. Wer sich an den Rotoren stört, soll sich einmal das Land westlich von Köln anschauen. Meine Heimat könnte man ohne

2012 | 05 · SCHNÜSS

Weiteres mit einem Emmentaler verwechseln. Verglichen damit tun so ein paar Windparks echt nicht weh. Für Windkraft spricht auch die Tatsache, dass es hierzulande mehr Wind als Sonne gibt – und natürlich ist das ein Geschenk an die Großindustrie, an die Stromriesen, was Herr Röttgen da gemacht hat. Aber wer glaubt drittens ernsthaft, dass mit dem Ausstieg aus der Atomkraft eine Entmachtung von E.ON et al. einhergehen kann? Klar, wir waren alle immer schon brav gegen das Atom, aber hat das dann irgendjemanden interessiert, sobald es um den eigenen Geldbeutel ging? Nochmals: Der Ausstieg kam doch nur zustande, weil es in Fukushima gekracht hat. Der Schock wird aber nicht ewig vorhalten. Kann man dann in Deutschland einen Ausstieg haben, ohne die Energiekonzerne und ihre Interessenvertreterin (vulgo: die CDU) mit an Bord genommen zu haben? Wenn ich die Wahl hätte, würde ich mir eine große (Energie-)Koalition wünschen. Eine Regierung unter Röttgen müsste also nicht automatisch – man entschuldige den Kalauer – kraftlos sein. Aber wenn die SPD gewinnt, bekommt man dann nicht automatisch wieder mehr Kohle, als man will? Hat man dann nicht wieder das alte Hickhack zwischen Rot und Grün? Grundsätzlich habe ich – abgesehen von der Energiepolitik – von Norbert Röttgens Linie abweichende Vorstellungen davon, wie Deutschland aussehen sollte. Ich denke aber im Zusammenhang mit dem Atomausstieg einfach nur brutalo-realo und wähle strategisch. Das [JG] Thema ist zu wichtig für Lagerkämpfe.

THEMA

· 21


2012_05_020-023_AMA_001.qxd

23.04.2012

12:40 Uhr

Seite 22

Die Alternative wählen

E

s stimmt, Röttgen ist in der CDU eine Stimme gegen den Ausstieg aus dem Atomausstieg. Wenn er Ministerpräsident in NRW würde, wäre seine Position gestärkt, die Kanzlerin hätte es schwerer, wieder »umzufallen«. Aber Röttgen ist kein Kämpfer. Er war gegen die Laufzeitverlängerung und hat sie dennoch, vor Fukushima, umgesetzt: Weil er Karrierepolitiker ist. Ferner ist Merkel eine ›Demoskopiekanzlerin‹, daher ist es unwahrscheinlich, dass sie bei diesem Thema noch mal umfällt. Sollte sie dies wider Erwarten tun – Röttgen wäre der Erste, der mit ihr fiele. Zudem ist dies ein sehr monothematischer Wahlansatz. Er erinnert an das grausame Mantra des »kleinsten gemeinsamen Nenners«. Das ist nichts anderes als ein Euphemismus für das geringste Maß an Fortschritt, visionslose Flickschusterei, eben die sogenannte »alternativlose« Politik. Das Gegenteil zu diesem Mantra sind die Piraten, die sich von solcher Politik bisher nicht vereinnahmen ließen. Ich behaupte: Wer die Piraten wählt, entscheidet sich für eine alternative Politik! Wo die etablierten Parteien, also das Establishment, in Hinterzimmern entscheidet, da führen die Piraten ein »Liquid Feedback« ein. Wenn die Spitzenkandidaten der konventionellen Parteien eine Antwort auf eine Frage nicht wissen, dann kommt es zur Phrasendrescherei. Als der Spitzenkandidat der Berliner Piraten, Andreas Baum, nach den Schulden Berlins gefragt wurde, gab er frei zu, er wisse die Antwort nicht, und lag mit seiner Schätzung von »mehreren Millionen« ziemlich daneben. Verwechslung? Unwissen? Naivität? Ehrlichkeit! Da stehen auf einmal Menschen und tun

22 · THEMA

nicht so, als wüssten sie, was es bedeutet, dass Deutschland über 2 Billionen Euro Schulden hat. Das weiß ein etablierter Politiker ebenfalls nicht, aber er denkt, er würde nicht wieder gewählt werden, gäbe er dies zu. Und doch sind viele von dieser Art Berufspolitiker; Politik ist nicht nur ihre Leidenschaft, sie ist Existenz. Aber nicht jeder von ihnen ist Kabinettsmitglied und fängt hinterher an, Pipelines zu bauen… Die Piraten haben sich neben ihren beruflichen Tätigkeiten ehrenamtlich, aus Leidenschaft für politische Zwecke engagiert. Wer von ihnen hätte vor einem Jahr schon gedacht, er würde jemals eine Abgeordnetendiät beziehen? Darüber hinaus ist die den Piraten oft vorgeworfene Monothematik Unsinn. Ihr Programm beschäftigt sich nicht nur mit Internetfragen – und warum soll es eigentlich besser sein, von allem wenig Ahnung zu haben, als von wenig viel? Ja, manch eine der Positionen der Piraten ist unreif: Ich möchte weiterhin journalistisch Geld verdienen, das Gleiche wünsche ich anderen Autoren, Künstlern und Musikern. In den 90er Jahren wollte eine Partei die Spritpreise auf fünf Mark hochschrauben. Sie wurde damals ebenfalls auf diese Aussage reduziert, als unwählbar gebrandmarkt. Sie hat diese fixe Idee schon lange hinter sich gelassen und stellt heute den Ministerpräsidenten in Baden-Württemberg. Die Piraten sind eine Alternative. Alternativ heißt nicht, dass alles besser ist. Doch es bedeutet: Vieles ist anders. Daher ist die Frage, die sich stellt: Kann es so weitergehen wie bisher? Ich glaube, nicht. Deshalb haben die Piraten eine Chance verdient. Und sie sind, nebenbei bemerkt, auch für den Atomausstieg. [ PAU L TS C H I E R S K E ]

SCHNÜSS · 05 | 2012


2012_05_020-023_AMA_001.qxd

23.04.2012

12:40 Uhr

Seite 23

Meine Splitterpartei und ich oder

Ein Ausweg für Bartleby?

N

ichtwählen darf man als Demokrat nicht, das ist mal klar. ›Nichtwählen‹ kann man im Übrigen ja auch gar nicht – so wenig, wie man sich nicht ›nichtverhalten‹ kann. Ein elendes Dilemma und dilemmatisches Elend, das Melvilles »I would prefer not to« Bartleby – neben Oblomow einer der sympathischsten Antihelden der Literaturgeschichte, wenn auch deutlich freudloser als jener – schmerzlich erfahren musste, an dem er gar zugrunde ging. Auch wenn ich – da es nämlich, fürchte ich im Gegensatz zu den Kollegen, durchaus so weitergehen kann wie bisher (selbst wenn es das nicht sollte) – der ›Ich möchte lieber nicht‹-Obstination ein gewisses Verständnis entgegenbringe, werde ich also das Wählen wählen: »das Gefühl, etwas beigetragen zu haben«. Immerhin, das Sortiment ist mit 17 Parteien recht stattlich, quasi Colorado. Es bietet durchaus Möglichkeiten, die Big Five zu ärgern. Als »Big Five« bezeichneten Leute wie Hemingway ihre Lieblingstrophäen: Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe, Leopard. Jetzt ist eine Wahl zwar keine Safari und der Wähler kein Großwildjäger, aber so etwas wie die politischen Big Five gibt es ja doch: CDU, SPD, Grüne, Linke und irgendwie sogar (noch) die FDP sind die ›Etablierten‹ – Parteien, unter denen sich wahrscheinlich selbst ein bildungsferner, nichtwählender Hauptschulabbrecher etwas vorstellen kann. Ach ja, und neuerdings schicken sich die Piraten an, die Grünen als Protestpartei zu beerben, womit aus den Big Five dann also quasi ein Sixpack würde – pardon, Kalauer gehören sich natürlich nicht in einer so ernsten Angelegenheit. Wenn den Wähler (oder die Wählerin) aber nun doch der Hafer sticht? Wenn er (oder sie) beispielsweise zwar Hannelore Kraft als Landesmutter schätzt, der SPD aber gleichwohl vorwirft, unter Schröder und Konsorten mit der unsäglichen Agenda 2010 die Sozialdemokratie verraten zu haben – was macht er dann? Was, wenn er (oder sie) sich zwar dem bürgerlich-liberalen Lager zuordnet, in der FDP aber außer Burkhard Hirsch niemanden mehr sieht, der vertritt, wofür die FDP einst stand? Wenn er (oder sie) ›grün denkt‹, die Drogenpolitik von Barbara Steffens aber psychodelisch und die Flügelkämpfe in der Bundespartei ermüdend findet? Oder zur Linken tendiert, nicht aber zu ihrer nicht enden wollenden Nabelschau? Dann wendet er (oder sie) sich vielleicht den »Sonstigen« zu, jenen Kleinparteien, die Sammelbecken sind für all jene trotzigen, verdrossenen und unzufriedenen Demokraten, die nicht den Bartleby machen, ihre Stimme aber auch nicht den ›Großen‹ geben wollen. Parteien, »die nur über eine kleine Zahl aktiver Mitglieder und entsprechend über geringe Mitgliedsbeiträge verfügen und häufig zu wenig Personal haben, um Parteiämter und politische Mandate zu besetzen sowie wirkungsvoll Öffent-

2012 | 05 · SCHNÜSS

lichkeitsarbeit und Spendenwerbung durchzuführen. Sie unterscheiden sich jedoch nicht nur aufgrund geringerer Ressourcen von den größeren Parteien, sondern konzentrieren sich auf eng gefasste Zielgruppen und von den anderen Parteien vernachlässigte Themenfelder und entwickelten andererseits häufig kein umfassendes Rahmen- oder Parteiprogramm, das größere Wählergruppen ansprechen könn[t]e«, wie Wikipedia es definiert (danke mal wieder). Sprich, sie haben kein Geld und kaum Programm, keinen Einfluss und kaum Mitglieder – aber sie verlängern den Wahlzettel um einige Optionen elektoraler Aufsässigkeit: DIE PARTEI beispielsweise, angeführt vom Ex-Titanicer Sonneborn, bietet dem Zyniker mit Abitur und ohne politische Illusionen eine vergnüglich-sarkastische Heimat, innerhalb derer er sich nach Herzenslust als Spaßguerillero fühlen und auf akademischem Niveau albern aufführen kann, ohne dabei seine Stimme verkommen zu lassen. Entlarvung als (einziges) Programm – das ist vielleicht nicht breitenwirksam, aber wenigstens intelligent und macht also selbst denen Vergnügen, die den Politzirkus für nichts als »alles Lüge« halten (und vielleicht mehr Reisersches Pathos in sich tragen, als sie sich das als eingetragene Zyniker eingestehen mögen). Seriös hingegen gibt sich die Partei der Vernunft (pdv), die »drei kleine Schritte zur großen Freiheit« (weniger Staat, weniger Bürokratie, weniger Steuern) propagiert – was so albern ist wie die neueste »In drei Wochen zur Traumfigur«Diät der Women’s Health-Redaktion, aber vielleicht vergrätzte Liberale, denen der Herr Lindner zu schütter ist, immerhin zur Stimmabgabe bewegt. Sein Trotz-Kreuzchen malen (und damit »eine Signal- bzw. Indikatorfunktion für die etablierten Parteien« wahrnehmen, indem er »auf thematische Defizite und unberücksichtigte Interessen« aufmerksam macht) kann auch: der Tierfreund, der Familienfreund, der ökologische Demokrat, der innovative Gerechte, ja, Gott sei’s geklagt und gelobt sei die Tapferkeit des Grundgesetzes, selbst der dumpfe Rassist und Antidemokrat: Rechtsstaat verpflichtet. Dass die Bibeltreuen Christen (Programmpunkte: Salz & Licht) wegen Unterschreitens der Mindestanzahl gültiger Unterstützungsunterschriften diesmal nicht auf den Landeslisten auftauchen, ist für ihre Anhänger so traurig wie das Ausscheiden der Violetten (Programmpunkte: Liebe, Toleranz und Wertschätzung) für bekennende Spirituelle. Auch die Rentnerinnen- und Rentner-Partei (Programmpunkt: 1000 Euro Mindestrente) ist über den Stolperstein 1000 Unterstützungsunterschriften gestürzt – die Deutsche Papp Partei, die Demokratischen Zahnarztphobiker und die Freiheitlich-Intrinsischen Verweigerer hingegen gibt es noch gar nicht. Wird aber [ G I T TA L I S T ] Zeit, ihr Lieben! 2013 ist Bundestagswahl.

THEMA

· 23


2012_05_024-045_Kxx_009

23.04.2012

7:30 Uhr

Seite 24

Musik SCHÖNKLANG IN VOLLENDUNG

The Nits

H

ört man die in Pastellfarben gemalten Pop-Vignetten der niederländischen Band, mag man kaum glauben, dass sie ihre ersten Erfolge mit Pop in bester britischer Beat-Tradition im Zuge der New Wave feierten. Aber schon Ende der 70er, Anfang der 80er Jahre wurde deutlich, dass die 1974 gegründete Gruppe keinem starren Konzept folgte. Angetrieben von drei gleichwertigen Songschreibern – Henk Hofstede, Robert Jan Stips und Rob Kloed – entdeckten die Nits schon bald einen ausgeprägten Sinn für effektvoll instrumentierte Songs, die laut Musikexpress an einen musikalischen Galeriebesuch erinnerten, bei denen ein Bild gelungen in Klang umgesetzt wurde. Ein passender Vergleich, waren die Nits doch allesamt ehemalige Studenten der Rietveld Akadademie der Künste. Nach diversen Platten, die ihnen wohlmeinende Vergleiche mit XTC und Talking Heads einbrachten, feierten sie 1987 mit »In The Dutch Mountains« ihren bis heute größten Hit - ein Song mit hymnischem Charakter und einer seltsamen Verbindung von Euphorie und Melancholie. Wenn man so will, das prägende Element, das das gesamte Œuvre der Niederländer wie ein roter Faden durchzieht. Nach modischen Trends sucht man in ihrer Musik indes vergebens. Denn seit Jahren nabeln sie sich von angloamerikanischen Einflüssen ab. Der Pop der Nits ist kontinentaleuropäisch, von Folklore, Jazz und Chanson geprägt und nur bei der Verwendung perkussiver Elemente an Weltmusik interessiert. Mit »Malpensa« veröffentlicht die Gruppe nun ihr 25. Studioalbum, und das ist, wie nicht anders erwartet, einmal mehr in der Erkundung neuer Klänge hoch ambitioniert. Auf einer imaginären Reise von Mailands Flughafen Malpensa über den Tahir-Platz in Kairo, Kölns Hohenzollernbrücke und New Yorks verschwundenen Twin Towers inklusive Abstechern nach Bern, Berlin und Wuppertal ziehen die Nits wieder alle Register von der sparsam instrumentierten Pianoballade bis zum voll orchestrierten Klanggemälde. Chansonmotive, sehnsüchtige Popmelodien, bluesige Klavierakkorde, Jazz-Zutaten und hypnotische Trommelwirbel , ja selbst Electropop und New Wave-Anleihen wie im deutsch gesungenen Titel »Schwebebahn« finden Platz in den unendlichen Weiten des Nits’schen Klanguniversums, das wie gewohnt auf Moll gestimmt ist und auch unter Live-Bedingungen die unwiderstehliche Wirkung einer akustischen Hypnose besitzt. Nicht ohne Grund gelten die Niederländer seit den 80er Jahren als ei[ VO L K A R D S T E I N BAC H ] ne der besten Live-Pop-Bands Europas. 10. Mai Köln, Kulturkirche, 20.00 h

24 · MUSIK

KeinKultur – Das Punkrock-Festival

I

m vergangenen Jahr, als man noch Hoffnung hatte, dass es auch 2012 eine Rheinkultur geben würde, ging das KeinKulturFestival als kleine Alternative zur Großveranstaltung in der Rheinaue erstmals über die Bühne. Jetzt, ein Jahr später, ist das von einigen Bonner Musikfreunden, dem Kopfnussverlag sowie dem Bonner Label Disentertainment organisierte Konzert ›alternativlos‹, denn im Bereich Punkrock, Hardcore und Alternative gibt es nach dem Ende der Rheinkultur (speziell: Rote Bühne) derzeit in Bonn nichts Vergleichbares.

Heiße-Ohren-Hymnen Maßstäbe setzt. Auch live! Bevor »Tommy« (Gesang), Dominik Schetting (Bass), Artur Hörtner (Schlagzeug) und der vielbeschäftigte Volker

Gleich sieben Bands stehen am 19. Mai in der Godesberger Klangstation auf der Bühne. Headliner ist die Bonner Punkrock-Legende Molotow Soda, die, gegründet von dem Ex-Mitglied der Bonner Punk-Pioniere Canalterror, »Tommy« Koeppe, seit den 1980er Jahren im Bereich Deutschpunk mit provokanten, direkt auf den Punkt kommenden Texten und straighten Ratzfatz-

»Vangus« Voigt, bekanntlich auch Gitarrist der Dirty Deeds ’79 und der Jürgen Zeltinger Band, die Bühne stürmen, gibt es schon reichlich harten Hörstoff zum hemmungslosen Pogen: von Casanovas Schwule Seite, einer Punkrock-Band aus der Umgebung von Köln, die mit Mitgliedern von Knochenfabrik (Claus, Hasan) und Wohlstandskinder besetzt ist, und von Kotzreiz aus Kob-

Milenrama

Molotow Soda

Das Kunst!Rasen-Programm komplett Als achte und letzte Band der ersten Saison auf dem neuen Bonner Open Air-Gelände wurde das Berliner Multi-Kulti-Kollektiv Culcha Candela für den 20. Juli 19.00 h verpflichtet. Damit ist das Programm komplett: Lou Reed (29.6.), Jan Delay & Disko No. 1 (30.6.), Bob Dylan (4.7.), Sunrise Avenue (5.7), Patti Smith und Walkabouts (9.7.), ZAZ (22.7.) und Caro Emerald (29.7.). Tickets an allen bekannten VVK-Stellen, Tickethotline: 0228/502010 oder www.bonnticket.de

SCHNÜSS · 05 | 2012


2012_05_024-045_Kxx_009

23.04.2012

lenz, die mit minimalistischem »Ufta-Ufta«-Deutschpunk mit Texten über Zahnprobleme, Fußball und Dosenbier für reichlich Spaß sorgen werden. Musikalisch ambitionierter präsentieren sich die aus Sarriá de Ter, einem kleinen Vorort von Girona in Katalonien stammenden Milenrama, deren melodischer HardcorePunk von der eindrucksvollen Stimme ihrer Frontfrau Pinem gekrönt wird. Auch Love A verlassen sich nicht auf die Durchschlagskraft einfach gestrickter Punkrock-Hymnen. Die Trierer spielen auch mit Einflüssen aus Indierock und Indie-Dance à la Franz Ferdinand, bedienen sich bei Helden der Neuen Deutschen Welle, und wenn man ihren Alltagsbeobachtungen, Selbstbespiegelungen und zynischen Kommentaren zu Politik und Gesellschaft zuhört, scheint ihnen auch die so genannte Love A

Hamburger Schule nicht fremd. Zu Recht wurde das auf Rookie Records erschienene Debütalbum »Eigentlich« von Kritik und Fans gefeiert. Dass Punkrock selbst mit Akustikgitarren und Glockenspiel möglich ist, demonstrieren zuvor Lasse Paulus und Jörkk Mechenbier. Unter dem Namen Schreng Schreng & La La bringt das Duo laut Veranstalterinfo »einen wahnwitzigen Mix aus Bob Dylan, Horatio Alger, Iron Maiden und der Pennymarkt-Plünderung bei den legendären Chaostagen« 2011 auf die Bühne – plus alle Herzblut-Punkrock-Protesthymnen des auf Disentertainment erschienenen Debütalbums »Berlusconi«. Komplettiert wird das Programm durch A Hurricanes’s Revenge aus Trier, die ihren ersten Longplayer »Partially Ordered Relations« vorstellen. (bs) Tickets gibt es im Vorverkauf für 14 Euro im Bonner Limes und beim Buchladen Le Sabot, per Post im Shop unter www.keinkultur.de und bei Bonnticket. 19.5. Bonn-Bad Godesberg, Klangstation, ab 17:00 h

2012 | 05 · SCHNÜSS

7:30 Uhr

Seite 25

C/O POP - Festival IMMER GRÖSSER

A

lle reden von Krise. Nicht aber die Organisatoren der cologne on pop GmbH. Das c/o pop Festival und die Messe/Convention werden von Jahr zu Jahr größer. 2011 verzeichnete das Festival einen neuen Besucherrekord. Das ist Grund genug, mit Optimismus und Tatendrang die neunte c/o Pop Ausgabe anzugehen, die vom 20. bis 24. Juni an diversen Spielstätten in Köln stattfindet, und dem Ganzen noch den ambitionierten Untertitel »International Music Festival« zu verleihen. Der ist auch nicht übertrieben, treffen sich bei der c/o pop doch Musiker und Vertreter der Musikbranche aus 25 Ländern. Freuen darf man sich auf Open Air Konzerte am Tanzbrunnen mit Tim Bendzko und der wunderbaren norwegischen Frauenband Katzenjammer, auf das von Funkhaus Europa präsentierte Weltmusik-Festival »Summerstage«, auf die Pioniere der Neuen Deutschen Welle, Palais Schaumburg, und auf die experimentelle Sängerin und Songwriterin Anja Plaschg alias Soap & Skin aus Österreich. Nach Köln kommen zudem der New Yorker DJ und Produzent Nicolas Jaar, der Brite Orlando Higginbottom mit seinem Ein-Mann-Elektronik-Projekt Totally Enormous Extinct Dinosaurs, die Indierocker Kakkmaddafakka aus Bergen in Norwegen, die in Brasilien geborene und in Köln aufgewachsene Sängerin Dillon, der seit ihrem Hit »Thirteen Thirtyfive« alle Herzen nur so zufliegen, die Postpunk-Sensation Prinzhorn Dance School, der aus Barcelona stammende Sound- und BeatTüftler John Talabot, die beim Haldern Pop Festival gefeierte polnische Songwriterin Julia Marcell sowie der Techo-DJ Steve Bug, die Dance-Pop-Sensation Fuck Art, Let’s Dance, Norwegens Antwort auf Connor Oberst/Bright Eyes, Einar Stray, das Motor City Drum Ensemble, die Husumer Indiepop-Band Vierkanttretlager, die Indietroniker Okta Logue und Kölns Hoff[VST] nungsträger Roosevelt. Wie im Vorjahr sind auch 2012 der Kölner Stadtgarten und die umliegenden Clubs und Bars zentrale Treffpunkte für Musiker und Branchengäste. Alle weiteren Infos, auch zu Tickets und zur Akkreditierung für die dritte Ausgabe der C’n’B – Creativity & Business Convention, die am 20. Juni beginnt und am 22. Juni endet: www.c-o-pop.de


2012_05_024-045_Kxx_009

23.04.2012

7:30 Uhr

Seite 26

Tonträger bbbbb

Norah Jones Little Broken Hearts Mit Schnusepopjazz für Bars und Lounges wurde Norah Jones zur Plattenmillionärin und vielfachen Grammy-Gewinnerin. Ohne Frage fand sich manch hübsches Lied auf ihrem sensationell erfolgreichen Debüt »Come Away With Me« und mit Abstrichen auch auf den ähnlich auf

Pop, Jazz und Soul gepolten Nachfolgern »Feels Like Home« und »Not Too Late«, wenngleich manche Songs nicht mehr Tiefgang hatten als Klaviergeklimper im Hotel-Foyer. Mit all dem hat die Sängerin seit ihrem vierten Album »The Fall«, einem fast klassischen Singer/Songwriter-Werk, abgeschlossen. Und auch »Little Broken Hearts« blickt nicht zurück auf die erfolgreiche Vergangenheit. Mit Jazz hat Norah Jones nichts mehr im Sinn, obwohl das Album wieder auf dem legendären Jazz-Label Blue Note erscheint. Gleich der Auftakt »Good Morning« zeigt sie ebenso wie das gespenstische Titelstück und das melancholische »She’s 22« als gestandene Singer/Songwriterin im geerdeten Americana-Sound mit Piano, akustischen

ALBUM DES MONATS

bbbbb

The Jeffrey Lee Pierce Sessions Project The Journey Is Long Teil Zwei des Sessions-Projekts, das von Cypress Grove, einem Musiker aus der späten Gun Club-Phase initiiert wurde, nachdem er beim Aufräumen zufällig Democassetten und Songskizzen von Jeffrey Lee Pierce gefunden hatte. Wie Teil eins, »We Are Only Riders«, ist auch »The Journey Is Long« kein »normales« Tribute-Album mit Neuinterpretationen bekannter Songs des am 31.3.1996 verstorbenen Sängers. Vielmehr haben hier Pierce-Bewunderer und -Weggefährten wie Nick Cave, Barry Adamson, Mick Harvey, Hugo Race und Lydia Lunch, die alle irgendwann mal zu Caves Bad Seeds gehörten, sowie Mark Lanegan & Isobel Campbell, Steve Wynn, Thalia Zedek & Chris Brokaw von Come, Blondies Debbie Harry, Tav Falco’s Panther Burns, Amber Lights und der Beast Of Bourbon-Frontmann Tex Perkins Songs aufgenommen, die es vorher so noch nicht gab oder die nur in unfertigen Skizzen vorlagen. Zum Teil wurden die originalen Demoaufnahmen als Basistracks verwendet, und so hört man nun Jeffrey Lee Pierce an der Gitarre, aufgenommen 1987 in den Hansastudios Berlin oder 1993 in den Banana Studios im niederländischen Haarlem neben der Geige von Warren Ellis (Dirty Three), Brian Hoopers Bass, Cypress Groves Gitarre und Willie Loves Schlagzeug. Aber ganz gleich, ob Aufnahmen mit »historischen« Tonspuren oder Neueinspielungen – die 18 zwischen blusigem Rock, Akustik-Blues, GaragenRock’n’Roll sanfter Psychedelia, ruppigem Gitarrenlärm, sphärischem Pop, ekstatischem Voodoo-Rock und düsteren Balladen mäandernden Songs klingen wie aus einem Guss. Und das nicht ohne Grund, denn wie ein echtes Kollektiv spielen fast alle Musiker gleich bei mehreren Songs mit. Und weil es allen Beteiligten wieder viel Spaß gemacht hat, sich Jeffrey Lee Pierces’ Musik zu nähern, arbeitet man derzeit bereits an Teil Drei des formidablen Projekts mit dem Titel »The Task Has Overwhelmed«. (Glitterhouse/Indigo) [ VO L K A R D S T E I N BAC H ]

26 · MUSIK

und elektrischen Gitarren, Schlagzeug, Bass und gelegentlich einsetzenden Streichern. Des Weiteren verblüfft sie mit Girl-Pop, sphärischem Electro-Wave, bluesigen Geisterbeschwörungen à la Lana del Rey, flottem Country-Pop, stimmigem Folk und düsterer Balladenkunst, die klingt, als hätte ihr Mark Lanegan beim Songschreiben die Feder geführt. Mag sein, dass sie mit dieser musikalischen Vielfalt keine Massen mehr bewegt, und auch in Cafés und Bars wird sich »Little Broken Hearts« kaum großer Beliebtheit erfreuen. Gleichwohl, die Gunst vieler Kritiker ist Norah Jones sicher. Ist doch auch [VST] was, oder? (Blue Note/EMI)

bbbbb

Silje Nergaard Unclouded Silje Nergaard, die seit Ende der 90er Jahre zur ersten Garde der Jazz-Sängerinnen aus Skandinavien gehört, bewegt sich seit Beginn ihrer Karriere zwischen den Polen Pop und Jazz. Insofern bietet das neue Album der Norwegerin keine Überraschung. Auch dass bis auf den Jimmy-WebbSong »The Moon’s A Harsh Mistress« und eine bis auf das Gerippe reduzierte Adaption des Killers-Titels »Human« alle Stücke aus ihrer Feder stammen, ist nicht ungewöhnlich. Ungewohnt ist indes die Minimal-Besetzung mit Hallgrim Bratberg und Håvar Bendiksen an diversen Gitarren, gelegentlich unterstützt von Gästen wie dem Trompeter Nils Petter Molvaer oder dem Percussionisten Martin Winstadt. Es sind in erster Linie die brillanten Improvisationen der Gitarristen sowie »Gods Mistakes« mit John Scofield als Gast an der elektrischen Gitarre, das experimentelle »When Our Tune Is Played« und das swingende »He Must Have Been Telling A Lie«, mit dem Saxophonisten John Pål Inderberg als Sänger und Duettpartner, die das Siegel Jazz verdienen. Ansonsten tendiert Silje Nergaard mit geschmeidig-eleganter Stimme zu Pop und Folk. Das mag man als Jazz-Anhänger schade finden, auch weil einiges arg geschmäcklerisch erscheint, zumeist jedoch klingt Silje Nergaards »Unclouded« einfach traumhaft [VST] schön. (Sony)

bbbbb

Patrick Watson Adventure In Your Own Backyard Seine hohe Stimme und exzentrischen Kompositionen wecken Erinnerungen an Antony Hegarty, Rufus Wainwright und Jeff Buckley. Und auch die Arrangements, die der Kanadier für seine Band und Songs schreibt, sind extraordinär. Mit simpler Gitarrenbegleitung gibt sich Patrick Watson, der mit Feist, Phillip Glass, Steve Reich und James Brown getourt ist, mit dem Cinematic Orchestra zusammenarbeitet und in seiner Heimat seit dem 2006 erschienenen Album »Close To Paradise« Kultstatus genießt, nicht zufrieden. Im Gegenteil: Sein ergreifender, manchmal auch hoch dramatischer Passionspop ist von hohem künstlerischem Anspruch. Sein Klavierspiel ist von klassischer Musik inspiriert, die Trompeten verströmen SpaghettiWestern-Atmosphäre und die Orchestrierung greift zurück auf Minimal-, Film- und Theatermusik-Einflüsse und verwendet zudem diverse folkloristische Motive von Mittelamerika bis zum Nordkap. Beeindruckend! [ VS T ] (Domino/Rough Trade)

bbbbb

Rufus Wainwright Out Of The Game Was ist denn nun in die DramaQueen gefahren? Rufus Wainwright hält sich nach Oper-Eskapaden, einer Judy-Garland-Hommage, intimer Piano-Gesang-Kammermusik und diverser anderer Experimente zwischen Klassik, Pop und Musical auf seinem neuen Album ähnlich wie auf seinen Frühwerken in Sachen Opulenz und Exzentrik überraschend zurück – für seine Verhältnisse, versteht sich. Natürlich gibt es auch auf »Out Of The Game« Pomp und Gloria in Form von verschwenderischen Or-

SCHNÜSS · 05 | 2012


2012_05_024-045_Kxx_009

23.04.2012

chestrierungen, vielstimmigen Chören und vielerlei schillernden Schaueffekten. Aber inmitten Las VegasShowmusik und Musical-tauglichen Songs findet sich hier auch wahrer Pop, allerdings im 70er- oder 80erVintage-Gewand, irgendwo zwischen Elton John, Hall & Oates, Nilsson, Supertramp und – beim Synthiepop von »Bitter Tears« – Marc Almond. Gesangstechnisch zieht Wainwright einmal mehr alle Register. Ob tirilierender Chorknabe oder klassischer Crooner, schmachtender BalladenTroubadour oder großer Chansonnier, Rufus Wainwright scheint bei der Verbindung von Pop und Kunst allein der Devise zu folgen: The sky is [ VS T ] the limit.(Universal)

bbbbb

John K. Samson Provincial Was für eine unglaublich schöne Platte! Dass John K. Samson ein fabelhafter Sänger, Komponist und Texter ist, weiß man. Immerhin ist er der Kopf der Weakerthans, die bereits Ende der 1990er Jahre als »Rock-Offenbarung für sensible Grübler« von der Kritik hochgejazzt wurden. Leider sind die Kanadier mit ihrer wunderbar stimmigen Melange aus Alternative-Country, Folk, Powerpop und Indierock nie bei den Massen angekommen. Aber zur Lieblingsband von Menschen mit Geschmack, darunter Kollegen wie Tocotronic und Tomte, hat es mehr als gereicht. All diesen (und hoffentlich noch ein paar mehr) darf man nun Samsons Soloalbum ans Herz legen. »Provincial« ist eine Songsammlung, in der vier Straßen in den Weiten der Provinz Manitoba, Kanada, als Metapher für alle Nöte und Freuden des Lebens stehen. Mit angerauter, warmer Stimme erzählt Samson von GPS und vergessenen Hockeyspielern, von Desorientierung und Verlust, von Niederlagen, Einsamkeit, Hoffnung und Enttäuschung. Nur ab und an legt er dabei den Schalter auf Indie-Rock um. Meist reicht sein virtuoses Gitarrenspiel, begleitet von Kontrabass, verschleppten Schlagzeugbeats, archaischen Fiddle-, melancholischen Cello- oder rostigen Bläser-Klängen aus, um seine Storys in große, berührende Folk-Songs und Singer/Songwri-

2012 | 05 · SCHNÜSS

7:30 Uhr

Seite 27

ter-Weisen von zeitlos klassischem Format zu verwandeln. Live: Köln, Gebäude 9, 16.5. (Grant Hotel van [VST] Cleef/Indigo)

bbbbb

Richard Hawley Standing At The Sky’s Edge Als Ex-Gitarrist von Pulp hat er nur ein paar Fußnoten in den Annalen des Britpop hinterlassen. Anders als Solokünstler. Hier gebührt Richard Hawley eigentlich ein Ehrenplatz. Nur leider fanden seine durchweg großartigen Alben, auf denen er sich als vielseitiger Songschreiber und phantastischer Crooner auf den Spuren von Roy Orbinson, Elvis und sogar Scott Walker hervortat, nicht den verdienten Publikumszuspruch. Allerdings hat das kommerzielle Nischendasein, das der 45-Jährige aus Sheffield führt, auch Vorteile. Ohne irgendwelche Erwartungen erfüllen zu müssen, kann er die Musik spielen und aufnehmen, nach der ihm gerade der Sinn steht. Und derzeit hat er hörbar Lust auf psychedelische Rock-Fieberträume mit machtvollen Breitwand-Gitarrensounds, himmelstürmenden Soli sowie verschwenderischen Echo- und Feedback-Effekten. Und einen wahrlich passenden Album-Titel hat er für seine hypnotisierende Gitarrenpsychedelia à la Spacemen 3 und gespenstisch dunklen Soundfantasien im Stil eines Mark Lanegan auch gefunden: »Standing At The Sky’s Edge«. Göttlich! (Mute) [ V S T ]

Bonns großer und preiswerter Gitarren-Shop Garantiert günstiger als beim »Discounter« – bei vollem Service!

Bonns großer und preiswerter Gitarren-Shop ✓ Riesenauswahl/Starter-Pakete ✓ Best-Price-Bestellservice – ✓ Persönliche Atmosphäre siehe Homepage! ✓ Individuelle & kompetente Beratung ✓ Viele Second-Hand-Angebote ✓ Inzahlungsnahme alter Instrumente ✓ Reparaturen – schnell & günstig ✓ Große Auswahl an Saiten & Zubehör ✓ Top-Service / Ratenkauf Am Johanneskreuz 2-4 2-4 (Kölnstraße) 53111 Bonn Bonn Am Johanneskreuz (Kölnstraße) 53111 Info: 0228/ 981 34 55 www.citymusicbonn.de Info: 0228/9813455 www.citymusicbonn.de

Lust auf eine neue Frisur?

bbbbb

Graham Coxon A+E Dass Graham Coxon auf seinen Soloalben nicht den Gitarrenvirtuosen raushängen lässt, ist nichts Neues. Auch sucht man meist vergeblich nach Parallelen zu Blur, zu denen er inzwischen nach langjähriger Abwe-

Tel. 0228 280 9999 Bottlerplatz 6 Bonn City www.hairbypaco.de

MUSIK

· 27


2012_05_024-045_Kxx_009

23.04.2012

7:30 Uhr

Seite 28

SEAN PAUL ★ BURNING SPEAR ★ SOJA STEPHEN MARLEY ★ ALBOROSIE ★ ★ GROUNDATION MAX HERRE U-ROY IRIE RÉVOLTÉS ★ MIDNITE ★ AMADOU & MARIAM ★ MARSIMOTO ★ RAF 3.0 NNEKA ★ ASSASSIN ★ MILLION STYLEZ J BOOG ★ COLLIE BUDDZ PROTOJE ★ TIKEN JAH FAKOLY ★ DANAKIL ★ DREADZONE RAGING FYAH ★ HOLLIE COOK ★ NATTY ★ JAHCOUSTIX ★ PRINZ PI JAMARAM ★ RAGGABUND ★ LADI6 ★ FLO MEGA SEBASTIAN STURM ★ LORD KOSSITY BOMBA ESTÉREO ★ DIE ORSONS CHRISTOPHER MARTIN ★ BERLIN BOOM ORCHESTRA BLITZ THE AMBASSADOR ★ SKARRA MUCCI KINGSTONE ★ SENTINEL ★ POW POW TWO OPEN AIR STAGES ★ DANCEHALL ARENA ★ BAZAR ★ CHILLOUT ZONE

TICKETS & INFO: SUMMERJAM.DE

6. - 8. JULI 2012

KÖLN - FÜHLINGER SEE

Programminfo und Tickets: summerjam.de Tickets an allen bekannten VVK-Stellen

senheit wieder zurückgekehrt ist. Allerdings findet man in seinem mittlerweile umfangreichen Soloschaffen auch keinen roten Faden außer den, dass Coxon halt gern zwischen Punkrock, Garagen-Psychedelia, Elektronica, Folk und Pop experimentiert. Von den beiden letzteren Genres ist »A+E« weit entfernt. Vielmehr gönnt sich der als Außenseiter beschriebene Gitarrist und Sänger gleich mehrmals gute Portionen (Punk-)Rock-Lärm. Dazwischen dröhnt er sich mit heftigem Garagen-Blues zu, spielt knarzigen Neandertal-Rock, begibt sich mit verfremdeter Stimme, hypnotischen Beats und dicht gebündelten Gitarren auf die Spuren von Krautrock und Can, erweist Joy Division Referenz und erlaubt sich Abstecher zu Electropop und Sixties-Beat. Ganz gleich, was er anpackt und ausprobiert, er kostet es unüberhörbar aus, mit allerlei Geräuschen, Loops und minimalistischen Riffs herumzuspielen. Und er weiß auch, warum. Denn soviel Freiheit wird Graham Coxon bei den Aufnahmen des neuen Blur-Albums wohl nicht haben. Schade eigentlich. (Parlophone) [ V S T ]

Örtliche Durchführung: Fühlinger See Veranstaltungs GmbH

bbbbb

wie eine halbherzige Reprise von »Ray Of Light«. Und zu den Balladen schweigt man besser. Aber nur, weil es wieder ein Madonna-Album ist, heißt es noch lange nicht, dass der Pop hier insgesamt schlechter ist als bei der Konkurrenz. Sitzt aber leider nicht alles mehr hundertprozentig. [ K A R L KO C H ] (Interscope/Universal).

bbbbb

Der König tanzt Der König tanzt Sonst tanzt er zu dritt, König Boris Lauterbach. Mit seinen Kumpels von Fettes Brot und mit Hits wie »Nordish By Nature« und »Jein«« ist er bekannt geworden. In seinem Soloprojekt ist er nun nach eigener Aussage der Herrscher über sein eigenes schillerndes Königreich. Hier kann er tun und lassen, was er will, wild die Musikstile durcheinanderwirbeln und seine erste überaus schrille Single »Alles dreht sich« zum freien Download ins Netz stellen. Was er sonst noch anzubieten hat von Eighties-Synthie-Sounds bis zu britischer Gitarrenmusik von The Cure bis Franz Ferdinand, findet sich hier auf dem Debütalbum. (Fettes Brot Schallplatten/Indigo) [ B S ]

Madonna MDNA

08.07.2012 – BONN, BEETHOVENHALLE Karten an allen bekannten VVK-Stellen. Infos unter www.handwerker-promotion.de Ticket-Hotline: 0 2 3 65 - 50 35 500

28 · MUSIK

Die Vermählungen von Club und Pop waren und sind immer schon die größten Momente von Madonna gewesen. Zu Beginn scheint dies auf dem neuen Album komplett daneben zu gehen. Ein Opener, der bis auf den pseudoreligiösen Anfang von jeder anderen Popmaus sein könnte, danach ein Ausflug in eine Gabber-Disco in der Provinz Mitte der 90er. Auch wenn’s wie Dubstep klingen soll. Und die über Jahre antrainierte Stimme? Ersetzt durch die 80er-Jahre-Micky-Maus-Madonna, die zwischen den brutalen Beats von heute traurig und verloren wirkt. Doch dann glückt es wieder, Pop und Club auf Maximum: »I’m Addicted«, »Turn Up The Radio« und die Single »Give Me All Your Lovin‘« sind geglückter Bonbon-Pop. Und prompt ist lustigerweise die Stimme auch wieder da. »Superstar« jedoch schießt übers Ziel hinaus und landet im Schlager, »I’m A Sinner« wirkt

bbbbb

Tu Fawning A Monument Es klingt abgegriffen, aber das Quartett aus Portland Oregon will auch mit seinem zweiten Album in keine konkrete stilistische Schublade passen. Indierock, Prog, Postpunk, Ethno, Klassik, Gospel, Electronica, Folk, Varieté - und Filmmusik - aus diesen und anderen schwerer identifizierbaren Quellen schöpfen Sängerin/Songschreiberin Corrina Repp und ihr Partner, der Klangtüftler, Joe Haege (Ex-31 Knots), mit Unterstützung von den Multiinstrumentalisten Toussaint Perrault (Trompete, Posaune, Drums, Gitarre, Gesang)

SCHNÜSS · 05 | 2012


2012_05_024-045_Kxx_009

23.04.2012

und Liza Rietz (Piano, Violine, Gesang) ihre Inspirationen für mysteriös wirkende, beschwörend-melancholische, oft auch gespenstisch anmutende Songs und Klanggebilde, die irgendwie aus Zeit und Raum gefallen zu scheinen. Wie schon auf dem Debüt, allerdings mit vermehrtem Einsatz von elektronischen Hilfsmitteln und Synthies, gefallen Tu Fawnings Kunstlieder durch einen überaus einfallsreichen und experimentierfreudigen Umgang mit Arrangements, Melodien und Rhythmen. Musik für Menschen, die das Besondere zu schätzen wissen. [VST] (City Slang/Universal)

bbbbb

Paul Weller Sonik Kicks Was hat Paul Weller im Verlauf seiner gut 35-jährigen Karriere nicht schon alles an Musik ausprobiert: Mod-Punk mit The Jam, Jazz-Pop mit Style Council sowie Soul, 70er-

7:30 Uhr

Seite 29

Funk, Blues und Brit-Rock als Solist. Er hat sogar ein Cover-Album mit Songs von Bacharach, Dylan, Young und Oasis veröffentlicht. Kurzum: Wundern muss man sich nicht, dass Weller nach seinem politisch grimmigen Weckruf an die Nation im souligen Rock-Sound der Sixties, der ihm 2010 eine Mercury-PrizeNominierung bescherte, nun wieder anderes musikalisches Terrain betritt. Flankiert von seiner Frau Hannah, die wie die Kinder Leah und Mac mitsingt, dem langjährigen Begleiter Steve Craddock und Bewunderern wie Aziz Ibrahim, Graham Coxon und Noel Gallagher, begibt sich der »Modfather« auf eine Reise in die pralle, kunterbunte und hypnotisch blubbernde Welt des Psychedelic-, Space- und Krautrocks. Zwischen halluzinogenen Jams à la Can und sphärischem Kiffer-Rock im Stil von Spiritualized, Soundtrack Of Our Lives und Spacemen 3, dicht geküpften Elektro- und Synthieschwärmen sowie allerlei KlingKlang-Effekten findet Weller noch Platz für lockere Popsongs, schwülheißen Boogie-Rock und einen tollen Flirt mit Dub und Reggae. Und wenn das letzte Tütchen geraucht ist, zeigt er sogar noch Talent als Balladencrooner. Respekt! (Coope[VST] rative Music/Universal)

In Concert MI. 2.5.

FR. 4.5.

Mina Tindle

Fieldwork

Die Sängerin aus Paris hat mit The National gearbeitet und ist Mitglied der Band Toy Fight. Unter dem Namen Mina Tindle schenkt sie der Welt feinsinnigen Indie-Folk-Pop à la Feist. (Köln, Studio 672, 20.30 h)

Zeitgenössische Improvisationsmusik von drei Instrumentalisten aus New York. (Köln, Stadtgarten, 20.30 h)

DO. 3.5.

Pothead

Seth Lakeman + Lisbee Stainton Lisbee Stainton verzaubert mit Folkpop und Balladen, kann Jazz und spielt perfekt auf der Klaviatur des klassischen Singer/Songwritertums. Bleibt allein die Frage, warum die zu den besten Songschreibertalenten Englands zählende Künstlerin noch immer im Vorprogramm bekannterer Musiker auftritt, so wie heute als Support des englischen Singer/Songwriters Seth Lakeman, der sein neues Album »Tales From the Barrel House« vorstellt. (Köln, Stadtgarten, 21.00 h)

Black Box Revelation Sie sind zwar erst Anfang 20, Gitarrist und Sänger Jan Paternoster und Dries Van Dijck am Schlagzeug, aber ihre Musik, die sowohl den Dandy-Pop der Kinks als auch Rock und Blues von Stones, Stooges und John Lee Hooker beleiht, klingt nach langjähriger Erfahrung. (Köln, Gebäude 9, 21.00 h)

2012 | 05 · SCHNÜSS

SA. 5.5. Seit 20 Jahren versorgen die US-Amerikaner Brad Kok und Jeff Dope von Berlin aus ihre Anhänger mit einem satten Mix aus Stoner–, Alternativeund bluesigem Rock. (Köln, Live Music Hall, 20.00 h)

Etta Scollo Die Sizilianerin singt in ihrem neuen Programm »Cuoresenza« italienische Liebeslieder aus den 30er bis 60er Jahren. (Haus der Springmaus, 20.00 h)

Cloud Nothings Wer wissen will, wie die Zukunft des IndieRocks klingt, ist bei den New Yorkern an der richtigen Adresse. (Köln, Luxor, 21.00 h)

Bombay Bicycle Club (Brit-)Pop-Deluxe aus London, inklusive diverser Stilelemente von Psychedelia über HipHopund Ambient bis zu Folk-Einflüssen, Rock-Akzenten, Post-Punk- und Wave-Anleihen. (Köln, Gloria, 21.00 h)


2012_05_024-045_Kxx_009

23.04.2012

8:08 Uhr

Seite 30

Abo

SO. 6.5. Fanfarlo Englands Antwort auf Arcade Fire und Okkerville River. (Köln, Gebäude 9, 21.00 h)

Keine Lust die Schnüss zu suchen?

Lost Prophets

…Dann sucht die Schnüss Dich!

DI. 8.5.

Punkrock aus San Francisco in der Tradition von Leatherface, Samian und Hot Water Music. (Köln, MTC, 21.00 h)

MI. 9.5. Vocaldente Deutschlands erfolgreichster A-Cappella-Export überzeugt mit Geist, Witz und perfekten Stimmen sowie mit einem Repertoire, das die Unterhaltungsmusik der vergangenen 90 Jahre umfasst. (Pantheon, 20.00 h)

FR. 11.5. Lisa Hannigan Sieben Jahre war die Irin Gesangspartnerin von Damien Rice. Seit 2008 veröffentlicht sie eigene Alben, mit denen sie in die erste Liga der weiblichen Singer/ Songwriter aufgestiegen ist. (Köln, Gebäude 9, 21.00 h)

Teenagers + Czerw Narodu Lo-Fi-Punk-Duo aus Warschau trifft auf Hardcore-Truppe. (Kult 41, 20.00 h)

Kieran Halpin

am 20. Mai im Pantheon !

Der irische Singer/Songwriter und Gitarrist stellt zusammen mit dem Akkordeonisten Manfred Leuchter sein neues Album »The Devil And His Dealing« vor. (Harmonie, 20.00 h)

Gewinnen können alle, die ihr ABO bis zum 16. Mai ordern! (Teilnahme ab 18 Jahren, der Rechtsweg ist ausgeschlossen!)

✂ Ja, ich will die Schnüss ein Jahr lang für 18,- € frei Haus. Das Abo kann inner-

SA. 12.5

halb einer Woche widerrufen werden. Es verlängert sich um ein Jahr, wenn es nicht einen Monat vor Ablauf gekündigt wird. 2012-05

Name, Vorname

Straße, Nr.

PLZ, Ort

Ja, ich möchte an der Verlosung teilnehmen! Telefon

eMail (für die Gewinn-Benachrichtigung)

Den Betrag von 18,- € zahle ich per:

BLZ

Datum, Unterschrift

Bitte abschicken an: Schnüss Abo-Service · Roonstraße 3A · 53175 Bonn Tel. (0228) 604 76 - 0 · Fax (0228) 604 76 - 20 · Mail an: abo@schnuess.de

30 · MUSIK

Es gab sie offiziell nur acht Monate, damals, 1974/75. Doch in dieser kurzen Zeit nahm die Band aus Cleveland den Punk der Ramones vorweg. 37 Jahre später haben sich Rocket From The Tombs wieder vereint und mit »Barfly« ein Album veröffentlicht, das klingt, als wäre Punkrock gerade erst erfunden worden. (Köln, Yard Club, 20.00h)

Jazzfest Bonn Joachim Kühn + Kathrin Scheer (Collegium Leonium, 20.00 h)

SA. 19.5. Jazz Fest Bonn Jazz BigBand Graz + Norma Winstone Trio (Forum, Kunst- und Ausstellungshalle, 19.30 h)

SO. 20.5. The Coronas In Irland gibt es derzeit keine Band, die mehr Platten verkauft. Nun kann auch der Rest der Welt die hymnische Popmusik der Coronas kennen lernen. (Köln, Yardclub, 20.00 h)

Perfume Genius Singer/Songwriter mit Herzensbrecherqualitäten, der mit Anthony Hegarty und Sufjan Stevens verglichen wird. (Köln, Gebäude 9, 21.00 h)

Howler

Maren Kroymann Die Schauspielerin widmet sich in ihrem Liederprogramm »In My Sixties« der Musik der 60er Jahre. Dabei erweisen Maren Kroymann und ihre Band vor allem Dusty Springfield Reverenz. (Haus der Springmaus, 20.00 h)

Klasse Band aus Minneapolis, die aus amerikanischem Rock der frühen 60er und Punk der 80er einen Sound destilliert, der sich anhört, als würde Lou Reed zusammen mit Cramps und Replacements alte Velvet Underground-Songs spielen. (Köln, Gebäude 9, 21.00 h)

Lemonheads

DI. 22.5.

Evan Dando erinnert sich an bessere Tage und spielt noch einmal seinen Klassiker »It’s a Shame About Ray« von 1992. (Köln, Luxor, 21.00 h)

Phoebe Killdeer & The Short Straws

Singer/Songwriter-Treffer mit dem Duo Picnic On The Hill aus Essen und dem Briten Dirk Landish (Nyx, 19.30 h)

Kontonummer

Rocket From The Tombs

MO. 21.5.

Scheck, Bargeld, Briefmarken · an Schnüss, Roonstr. 3A, 53175 Bonn

Geldinstitut

DO. 17.5.

Stacey Kent Quintet und Hubert Nuss Trio (Bundeskunsthalle, 20.00 h)

SO. 13.5.

Kontoinhaber

Nothington

Jazzfest Bonn

Überweisung · Empfänger: Verein z. Förderung altern. Medien, Konto 25 684, BLZ 370 501 98, Sparkasse Köln/Bonn. Verwendungszweck: NEU-ABO. Absender nicht vergessen!

Bankeinzug Der Betrag darf bis auf Widerruf von meinem Konto abgebucht werden:

Larry Miller & Sensational Blues Rock Band Begnadeter englischer Blues-Gitarrist.(Köln, GreensClub, 20.00 h)

Mit The Kooks lebte Max Rafferty das Leben eines Rockstars. Inzwischen backt er kleinere Brötchen, schreibt allerdings noch immer großartige Popmusik. (Köln, Blue Shell, 21.00 h)

Wladimir Kaminer

MI. 16.5.

Alternative-Rock-Sextett aus Wales, das inzwischen große Hallen füllt. (Köln, Live Music Hall, 20.00 h)

Max Rafferty

Schnüss verlost 3x2 Karten für

cana-Einflüssen und sizilianischen Folklore-Traditionen. (Köln, Stereo Wonderland, 20.00 h)

Dirk Landish

Cosa Brava Das 2008 von dem Komponisten Fred Frith (Henry Cow) gegründete experimentelle RockQuintett garantiert aufregende Musik zwischen Latin, Funk, Jazz, Progrock, Weltmusik und Celtic-Folk. (Köln, Stadtgarten, 20.00 h)

DI. 15. 5. Fabrizio Cammerata

Ex-Nouvelle-Vague-Sängerin kreiert, inspiriert von Tom Waits, Nick Cave, Carmen McRae und The Art Of Noise, Songs, die perfekt zu einem Tarantino-Film passen. (Köln, Blue Shell, 21.00 h)

Nerina Pallot Ob euphorische Popsongs mit gewaltigen Refrains oder schwärmerische Balladen, die Sängerin und Komponistin schlägt Brücken zwischen Pop und großer, gewichtiger Klangkunst. (Köln, Werkstatt 20.00 h)

DO. 31.5. L’Albert Eine Stimme, ein Kontrabass, ein Akkordeon, Chansons mit Swing und Jazz. Das Trio präsentiert sein neues Album »La Java«. (Brotfabrik, 20.00 h)

Italienischer Singer/Songwriter aus dem CalexicoUmfeld mit fesselnden Liedern zwischen Ameri-

SCHNÜSS · 05 | 2012


2012_05_024-045_Kxx_009

23.04.2012

7:30 Uhr

Seite 31

Kunst

S

issi bappt an mir wie Grießbrei«, wird Schneider im Prospekt der KAH zitiert – ach, und ohne das süße Zeug kommt auch diese Ausstellung nicht aus, sie kann gar nicht anders. Denn mag die Kitsch-Trilogie um Österreichs Kaiserin sich für die deutsche Karriere der jungen Romy auch als opulent kostümierter Fluch erwiesen haben, so war sie doch zugleich markanter Auftakt für eine große schauspielerische Laufbahn. Ein Leben lang hat Romy Schneider sich als großartige Aktrice bewiesen, und der Abscheu vor dem ›bappenden Grießbrei‹ mag ihren beruflichen Ehrgeiz nochmals angefacht haben, auf jeden Fall in jenen Jahren, als sie, auf der Flucht vor der ewigen Krone, in Frankreich ein höchst attraktives künstlerisches Exil fand. In Deutschland ging man ihr mit Sissi 4 auf die Nerven, in Frankreich – wo aber Gefahr ist, da wächst das Rettende auch – wartete Alain Delon, und Luchino Visconti offerierte ihr eine frivole Rolle in Boccaccio ’70 (1962). Sich gerettet zu haben, nahm man ihr hierzulande nach guter Teutonentradition zunächst einmal tüchtig übel, und selbstverständlich galt die öffentliche Entrüstung nicht allein dem beruflich (bestens!) begründeten Entschluss, sondern auch dem privaten: Eine deutsche Unschuld hat sich nicht ins Lotterbett von Alain Delon zu legen.

Während der deutsche Spießer noch räsonnierte, nahm man im Ausland schon Schneiders enormes Talent zur Kenntnis. Sie drehte mit Orson Welles (Le Procès, 1962), mit Peter Sellers und Woody Allen (What’s New Pussycat?, 1965) und 1968 mit Jacques Deray La Piscine – und wurde mit diesem Film zum Star des französischen Kinos. Keine »Unschuld vom Geiselgasteig« mehr, sondern, zumal nach ihren Filmen mit Claude Sautet, eine hoch geschätzte, hoch geehrte Schauspielerin. Selbst diesseits des Rheins musste man das zur Kenntnis nehmen.

HOMMAGE IN DER KAH

Der Romy-Apparat »...eine wüste, grausame, zärtliche, unmenschliche – also sehr menschliche Geschichte.« »Welche Zielgruppe möchten Sie ansprechen?«, fragt eine Journalistin bei der Pressekonferenz. Braucht Romy Schneider eine ›Zielgruppe‹? Sind wir schon (oder immer noch nicht) soweit, nicht ganz sicher zu sein, wer sich in Deutschland wohl für einen der wenigen international berühmten Filmstars aus Deutschland interessieren könnte? Man darf optimistisch sein: Die Ausstellung, entstanden in Zusammenarbeit mit der Deutschen Kinemathek, Berlin, und Akouna, Paris, wird hier in Bonn so viele Neugierige anziehen wie in Berlin, in Paris und in Cannes – wobei die französischen Romy-Verehrer vielleicht weniger Probleme haben, die Künstlerin unvoreingenommen zu betrachten.

2012 | 05 · SCHNÜSS

Die Stationen im künstlerischen Leben der Romy Schneider markieren auch den Lauf dieser hervorragend kuratierten Ausstellung: Vom Motiv »Tochter« (der Mutter Magda Schneider) geht es zum »Aufbruch« in den 60er Jahren, dann zum Bereich »Weltstar«: Eine strahlend schöne Frau, die Glamour verströmt und Vitalität, Charisma und Charakter, eine vielfach ausgezeichnete Darstellerin. Das bleibt sie, auch wenn sich die »Zerstörung« nähert, in der zweiten Hälfte der 70er Jahre, als sie Probleme mit Alkohol und Tabletten bekam, als Filme und Leben aufeinander zuzulaufen begannen. Die Schönheit ihres ebenmäßigen Gesichts, in dem immer schon Traurigkeit und Übermut zugleich präsent waren, erfährt Spuren erlittener Niederlagen, Spuren des Lebens, die diese Schönheit noch vertiefen. Das mag fotogen und für den Betrachter reizvoll sein – die Person, die »in ihrem Privatleben fürchterliches Pech« hatte (Curd Jürgens), die über sich selbst sagte, sie sei wohl »recht unlebbar« für sich selbst, hatte dafür einen Preis zu zahlen. Es macht den sensiblen, respektvollen Ansatz dieser von Daniela Sannwald kuratierten Hommage aus, dass sie es dabei belässt, Schneiders private Tragödien weder auszublenden noch auszustel>

KUNST

· 31


2012_05_024-045_Kxx_009

23.04.2012

7:30 Uhr

len, keinerlei voyeuristische Nebenerzählung zu liefern und zugleich sehr persönlich zu sein. Da sind zahlreiche Briefe und Korrespondenzen, frühe Aufzeichnungen, Schulhefte – die Schrift der Briefschreiberin Romy Schneider so ausdrucksvoll wie ihr Mienenspiel, die Noten an Freunde oft Ausdruck großer Empathie, manchmal großer Einsamkeit. Und doch sind dies alles nur Andeutungen, Annäherungen mit dem gebotenen Abstand; nirgends verraten vom peinlichen Versuch, zu enträtseln. Man geht dem ›Mythos Romy‹ auf die Spur, aber nicht auf den Leim, man ehrt eine große Künstlerin, aber man tritt – bei aller Kameraliebe, die diese Frau ja durchaus erwidert hat, und wie! – ihr dennoch nicht zu nahe. Das Sissi-Kapitel, hell angestrahlt, bricht sich später im dunklen ›Visconti-Raum‹, in dem eine berühmte Szene aus Ludwig II zu sehen ist: Hier hat auf großer Lein-

32 · KUNST

Seite 32

wand die späte, desillusionierte Elisabeth von Österreich ihren großen Monolog. Dieser Raum wiederum mündet in einer Nische, in der ›Starkult-Reliquien ›aufgebahrt‹ sind: Starpostkarten, Sissi-Anziehpuppen, Sissi-Bonbondosen – und in einem schwarzen Regal die Romy-Bücher, Bildbände, Biographien. In jeder Abteilung laufen Videos im Loop: Filmszenen, Ausschnitte aus der berühmten Talkshow mit Dietmar Schönherr, aus Syberbergs Dokumentation, aus Swimming Pool. Das Lebenswerk der Schauspielerin, die »auf der Leinwand alles, im Leben nichts« konnte (Schneider über Schneider), zeigt sich via Filmstills und Werkfotos, Statements und Kostümen in ihrer ganzen Professionalität und Passion. Berührend das Sanssouci-Programmheft, das Romy der von ihr verehrten Marlene Dietrich schickte, beschrieben mit liebevollem Gruß. Eine

schöne Geste, dieses Exponat zu zeigen: 1995/96 war in der KAH, in ebendiesen Räumen, die »Marlene«-Ausstellung zu sehen, von Werner Sudendorf und Hans-Peter Reichmann ähnlich kundig und feinfühlig kuratiert wie »Romy [ G I T TA L I S T ] Schneider« jetzt.

»Romy Schneider« 5. April bis 24. Juni 2012 Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH · Museumsmeile Bonn Friedrich-Ebert-Allee 4 • 53113 Bonn Dienstag und Mittwoch 10:00 bis 21:00 Uhr, Donnerstag bis Sonntag (und an allen Feiertagen, auch denen, die auf einen Montag fallen) 10:00 bis 19:00 Uhr

SCHNÜSS · 05 | 2012


2012_05_024-045_Kxx_009

23.04.2012

7:30 Uhr

Seite 33

August Macke Haus

Auf den Spuren eines jungen Reisenden

D

as war schon etwas Besonderes: 1905 reisen zwei 18-jährige Jungen auf eigene Faust nach Italien. Mit dem Zug geht es über Innsbruck, Verona und Padua zunächst nach Venedig, später über Florenz, Pisa und Mailand zurück nach Deutschland. Die beiden sind der junge Kunststudent August Macke und sein Freund und späterer Schwager Walter Gerhardt, der – nach bestandenem Abitur – Macke zu dieser Reise eingeladen hatte. Mit wenig Geld und bönn’schem Platt schlagen sie sich durch, besuchen mit Hilfe von Augusts Freikarte von der Düsseldorfer Kunstakademie Museen und Galerien und erleben allerhand Kurioses. Das Tagebuch dieser Reise von Walter Gebhardt befindet sich im Besitz des August Macke Hauses. Für die aktuelle Ausstellung »August Macke unterwegs« wurde es transkribiert. Im Katalog ist es abgedruckt und gibt ein stimmungsvolles Bild dieser abenteuerlichen Unternehmung der beiden Halbwüchsigen. Zur Erinnerung und als Dank schenkte Macke seinem Freund ein in samtigem Blaugrün gehaltenes romantisches Bild des nächtlichen Venedig mit Blick auf den Canale Grande und die Kirche Santa Maria della Salute. Dies war allerdings nicht die erste »Kunstreise« des begabten jungen Malers aus Bonn: Ausflüge an den Rhein, ins Pleistal und in die Eifel gingen dieser voraus und bilden jetzt mit gezeichneten Grußkarten an Elisabeth, Mackes späterer Frau,

2012 | 05 · SCHNÜSS

den Einstieg in ein Thema, das hier zum ersten Mal wissenschaftlich bearbeitet wurde. Denn die aktuelle Schau im August Macke Haus ist den zahlreichen frühen Reisen des Bonner Künstlers gewidmet. Und Macke war viel unterwegs. In den Niederlanden skizziert er im Sommer 1906 »Menschen, Meer, Wolken, Dünen, Häuser«, um im unmittelbaren Anschluss daran in London die Meisterwerke in den Museen zu studieren. Nach Paris, in das damalige Zentrum der künstlerischen Avantgarde reist er 1907 zum ersten Mal. Er taucht ein in das vibrierende Leben der Stadt und zeichnet mit flinker Hand Personenstudien und Straßenszenen. Die Impressionistensammlung von Paul Durand-Ruel ist ihm eine Offenbarung. Ermöglicht durch die großzügige Unterstützung von Bernhard Koehler, dem Onkel Elisabeths, folgen noch drei weitere Reisen in die französische Metropole. Die berühmte Tunisreise von 1914 wird anhand von bisher selten gezeigten Skizzen dokumentiert. In diesen spontanen und lebendigen Zeichnungen hielt Macke seine unmittelbaren Eindrücke fest, die er später ausarbeiten wollte. Dazu kam es jedoch nicht mehr: Im selben Jahr fiel Macke mit nur 27 Jahren in der [ U L R I K E B EC K S - M A LO R N Y ] Champagne.

Mo-Fr 12-18

August Macke unterwegs – Die Reisen des Künstlers, bis 28. Mai, August Macke Haus, Bornheimer Strasse 96, 53119 Bonn, di-fr: 14:30–18:00 h, sa, so: 11:00–17:00 h

KUNST

· 33


2012_05_024-045_Kxx_009

23.04.2012

7:30 Uhr

Seite 34

Kunst ABC Bonn b August-Macke-Haus Bornheimer Str. 96,

di-fr + so 11-18 h, sa 13-18 h, mo geschlossen D August Macke unterwegs – Die Reisen des Künstlers Aus Anlass des 125. Geburtstages von August Macke widmet sich das August Macke Haus erstmals den zahlreichen Reisen des Künstlers (bis 28.05.).

b Beethoven-Haus Bonngasse 18-26, mo-sa

10-17 h, so 11-17 h D Beethoven in Briefmarken Das Beethoven-Haus lädt zu einer Zeitreise durch Beethovens Leben im Miniaturformat ein (bis 24.06.).

b Frauenmuseum Bonn Im Krausfeld 10, di-

sa 14-18 h, so 11-18 h D Das grüne Haus - Ein Projekt aus drei Teilen Den Verwandten, Tiere & Pflanzen (bis 19.08.). D Mary Bauermeister: Retrospektiven Mary Bauermeister ist eine der vielseitigsten und schillerndsten Figuren der amerikanischen und deutschen Nachkriegskunstszene (bis 30.11.).

b Haus der Geschichte Willy-Brandt Allee 14,

di-fr 9-19 h, sa+so+feiertags 10-18 h, U-BahnGalerie Tag und Nacht geöffnet D Mit 17... Jung sein in Deutschland (verlängert bis 28.05.). D Zeitsprung. Fotografien von Thomas Hoepker In der U-Bahn-Galerie werden rund 60 Aufnahmen gezeigt (bis 15.06.).

b Bonner Kunstverein Hochstadenring 22, di- b Künstlerforum Hochstadenring 22-24, di-fr so 11-17 h, do 11-19 h D Luca Frei: The Fifth Business (bis 13.05.). D Peter Mertes Stipendium 2011: Lin May & Miriam Schwedt 1985 vergab die Peter Mertes Weinkellerei (Bernkastel-Kues) erstmalig das Stipendium, welches seitdem zu einer anerkannten Förderung im Rheinland geworden ist (bis 13.05.).

b Deutsches Museum Bonn Ahrstraße 45, di-

so 10-18 h D Heinrich Hertz – vom Funkensprung zur Radiowelle Gemeinsam mit der Uni Bonn stellt das Bonner Technikhaus Leben und Werk von Heinrich Hertz anhand von außergewöhnlichen Originalobjekten sowie leicht verständlichen Demonstrationen vor (bis 13.01.). Ernst-Moritz-Arndt-Haus Adenauerallee 79, mi-sa 13-17 h, so 11.30-17 h D Bonn im Blick Bonn in (druck)graphischen Ansichten vom 17. bis zum 20. Jahrhundert. Eine Auswahl aus der reichen Bestandsfülle des StadtMuseum Bonn und aus der topographischen Sammlung des Stadtarchivs Bonn als Sonderausstellung im Ernst-Moritz-Arndt-Haus (13.05. bis 19. 08.).

b

15-18 h, sa 14-17 h, so11-17 h D Duality Eine Austellung des BBK-Rhein-Sieg mit Gästen (bis 06.05.). D moving surfaces Internationale Videokunst kuratiert von Christine Rühmann und Sjaak Beemsterboer (11.05. bis 27.05.)

b Kurfürstliches

Gärtnerhaus Beethovenplatz 1, di-sa 14-18 h, so 11-14 h; Eintritt frei D Ute Röbbecke-Müller (Alanus): LEINEN LOS (bis 10.05.). D Olaf Menke: Landschaft 2.0 (11.05. bis 31.05.).

b Kunst-

und Ausstellungshalle der BRD Friedrich-Ebert-Allee 4, so, di+mi 10-21 h, doso sowie feiertags 10-19 h D Ménage à trois: Warhol, Basquiat, Clemente Andy Warhol, Jean-Michel Basquiat und Francesco Clemente werden in dieser umfangreichen Schau vorgestellt. Besonders die Gemeinschaftsarbeiten der drei Künstler stehen im Mittelpunkt (bis 20.05.). D ECHORAUM 6 Im Ausstellungsbereich des Untergeschosses stellen Studenten und Absolventen ihre Arbeiten vor (bis 20.05.). D Romy Schneider Die Ausstellung in der KAH widmet

sich dem umfangreichen Werk Romy Schneiders. Originalkostüme, unbekannte Fotografien, Plakate, Dokumente, Filmausschnitte und persönliche Gegenstände aus dem Nachlass der Schauspielerin (bis 24.06.).

b Kunstmuseum Bonn Friedrich-Ebert-Allee

2, di-so 11-18 h, mi 11-21 h D Albert Oehlen Im Verlauf seiner Karriere hat Oehlen mal nur Primärfarben verwendet, mal nur Grautöne, er hat Spiegel in die Leinwände integriert oder sich auf Computerbilder verlegt, als die ersten PCs auf den Markt kamen (bis 03.06.). D Kunstpreis Start 2011 - Max Frisinger (bis 01.07.). D Muschelbaum, Holzvogel und Augenfisch s. Kasten (bis 26.08.). D Lewis Baltz Das Kunstmuseum Bonn zeigt die erste Retrospektive eines schon heute legendären amerikanischen Fotografen (10.05. bis 02.09.).

b Kunstverein Bad Godesberg e.V Burgstraße

85, di-so 16-18 h, mo 19-21 h D Kommen und Gehen mit Fotografie von Lucia Jüngst und Malerei von Erol Kinali (bis 21.05.). D Durchblick Dorothee von Glinski, Druckgrafik, Alfredo Kichner, Objekte LVR-LandesMuseum Bonn Colmantstraße 14, di-sa 10-18 h, mi 10-21 h, so 11-18 h D Elger Esser: Lichte Weite (bis 24.06.). D High Tech Römer: Schaue! Mache! Staune! Neun verschiedene Themen zeigen viel Wissenswertes über die Architektur der Römer, ihre Maschinen, ihre Armee, ihr Handwerk, über Vermessen und Rechnen und über die Wassertechnik, aber auch über ihren Luxus, ihre Reisen und ihre Kommunikation (bis 02.09.).

b

b Mineralogisches Museum der Universität

Bonn Poppelsdorfer Schloß 1, mi 15-17 h, so 1017 h D Vom Stein zum Staub Das Mineralogische Museum behandelt hier geologisch relevante Stäube (bis 04.11.).

b Museum Koenig Adenauerallee 160, di-so 10-18 h, mi 10-21 h, mo geschlossen D Darwin meets Business (verlängert bis 01.05.). D Glanzlichter: Projekt Natur & Fotografie Fotoausstellung im 2.OG Nord (bis 29.05.).

Stadtmuseum Bonn Franziskanerstr. 9, mo+di geschlossen, mi 9.30-14 h, do-sa 13-18 h, so 11.30-17 h D Der Rhein im Blick des Stommeler Künstlers Winand Mausbach (bis 06.05.).

( © VG B I L D - K U N S T, B O N N 2 0 1 2 )

b

Remagen arp museum Bahnhof Rolandseck HansArp-Allee 1, di-so u. feiertags 11-18 h D Köstlich! Stillleben von Snyders bis Morandi (bis 14.10.). D Hans Arp: Wolkenpumpen Rund 100 Skulpturen, Reliefs, Zeichnungen und Collagen aus der Landessammlung Rheinland-Pfalz bieten einen Überblick über das facettenreiche Werk des Hauspatrons Hans Arp (bis 27.01.). D Die Eroberung der Wand: Nazarenerfresken im Blick der Gegenwart Nach rund 50 Jahren im Verborgenen zeigt das Arp Museum Bahnhof Rolandseck erstmals wieder gemeinsam die frisch restaurierten Fresken der zwölf Apostel des Nazarenerkünstlers Johann von Schraudolph (bis 09.09.).

b

Der Ausstellungsraum verwandelt sich in einen Naturraum

Kunstmuseum Bonn

Max Ernst für Kinder und Jugendliche »Muschelbaum, Holzvogel und Augenfisch« ist die Max-Ernst-Ausstellung überschrieben, die das Kunstmuseum Bonn in Kooperation mit dem Max-Ernst-Museum Brühl für Kinder und Jugendliche zusammengestellt hat. Bis zum 26.08 zeigt das Bonner Ausstellungshaus die Grafikserie »Histoire naturelle«, die Max Ernst 1926 fotomechanisch vervielfältigt und veröffentlicht hat. Sie besteht aus 34 Frottagen, die als eine Entfaltung und Offenbarung des Lebens gelesen werden können. Darin führt Max Ernst die Betrachter in eine geheimnisvolle Welt aus Wasser, Licht, Erde und Luft, die von seltsamen Pflanzen, fantastischen Tieren und auch dem Menschen bewohnt wird.

34 · KUNST

Siegburg Kunstverein für den Rhein-Sieg-Kreis Bonner Straße 65, di u. mi 11-16 h, do 13-18 h, fr 11-15 h, jeden 1. u. 3. so im Monat 13-16 h D Lost Superstar Dramatic – Porträts Marikke Heinz-Hoek, Oliver Jordan und Herbert DöringSpengler (bis 25.05.).

b

b Stadtmuseum Markt 46, tägl. 10-17 h, so 10-

18 h, mo geschlossen D Klaus Florian Block P., FundUS, Habitate, Deep Water, Aroma / Malerei (bis 13.05.).

Brühl b Max Ernst Museum Brühl des LVR Comes-

straße 42 / Max-Ernst-Allee 1, di-so 11-18 h D Max Ernst - Im Garten der Nymphe Ancolie Nach einer umfangreichen Restaurierung erstrahlt das Wandgemälde wieder in seinen hellen Farben (verlängert bis 24.02.). D Niki de Saint Phalle: Spiel mit mir (bis 03.06.).

Köln b Käthe Kollwitz Museum Köln Neumarkt 18-24, di-fr 10-18 h, sa+so u. feiertags 11-18 h D Wilhelm Loth Skulpturen und Zeichnungen der 50er und 60er Jahre (bis 03.06.).

Museum Ludwig Am Dom/Hbf, di-so 10-18, jeden 1. do im Monat bis 22 h D Cosima von Bonin's Cut! Cut! Cut! Loop # 4 of the Lazy Susan Series (bis 13.05.). D Im Andenken an Irene Ludwig Präsentation anlässlich ihres ersten Todestages (bis 24.06.). D Yvonne Rainer. Raum, Körper, Sprache Die erste europäische Retrospektive der wegweisenden Choreographin und Filmemacherin (bis 29.07.).

b

b Wallraf-Richartz-Museum Obenmarspfor-

ten, di-fr 10-18 h, do bis 22 h, sa, so + feiertags 11-18 h D 1912 – Mission Moderne Große Retrospektive mit van Gogh, Gauguin, Picasso, Munch & Co (bis 30.12.). D Die entfesselte Antike: Aby Warburg und die Geburt der Pathosformel (bis 28.05.). D Artisten der Linie: Hendrick Goltzius und die Graphik um 1600 Die Sammlung Christoph Müller für Köln (bis 10.06.).

Düsseldorf b Kunsthalle Grabbeplatz 4, di-so 11-18 h D

Peter Land. Springtime (bis 20.05.). D Yüksel Arslan. Artures Es sind keine klassischen Farben, die Arslan für seine Malerei verwendet. Vielmehr mischt er Pigmente mit unterschiedlichen pflanzlichen Extrakten, Körperflüssigkeiten, weiteren natürlichen Elementen (z.B. Blüten, Gras) und zusätzlichen Substanzen wie Öl, Kohle, Steinen und anderen (bis 24.06.). D Carol Rama. Böse Zungen (bis 24.06.). D Dado. Danse Macabre Die Kunsthalle zeigt eine Auswahl seiner frühen Zeichnungen aus den 1960er Jahren (bis 24.06.).

b K20 – Kunstsammlung NRW Grabbeplatz 5,

di-fr 10-18 h, sa, so, feiertags 11-18 h D Fresh Widow. Fenster-Bilder seit Matisse und Duchamp Seit Jahrhunderten gehört das Fenster zu den besonders beliebten Motiven der Kunst (bis 12.08.).

b K21– Kunstsammlung NRW Ständehaus-

straße 1, di-fr 10-18 h, sa, so, feiertags 11-18 hD Roman Ondák - Within Reach of Hand or Eye Der 1966 geborene und in Bratislava lebende Künstler zeigt zwei ältere sowie eine eigens für den Ort konzipierte neuere Arbeit (bis 28.05.).D Big Picture III (Szenen/Figuren) (bis 27.01.).

b Museum Kunst Palast Ehrenhof 4-5, di-so

11-18 h, do 11-21 h D El Greco und die Moderne (bis 12.08.). D Spot on (bis 12.08.). D Recycling-Design in Finnland In ihrem von der Natur so geprägten Land möchten die beiden finnischen Künstler Jukka Isotalo und Jan Torstensson einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz leisten und machen deshalb Recycling von Glas zur Grundlage ihres Designs (bis 26.08.).

Schmela Haus – Kunstsammlung NRW Mutter-Ey-Straße 3 D Wojciech Bakowski - Piotr Bosacki Die beiden 1979 bzw. 1977 geborenen und in Poznan/Posen lebenden polnischen Künstler haben besonders im literarischen und musikalischen Bereich zusammengearbeitet (bis 10.06.).

b

Stadtmuseum Düsseldorf Berger Allee 2, di-so 11-18 h D Zeichnungen von Kindern und Künstlern Das Stadtmuseum besitzt eine einzigartige Sammlung von rund 2.000 Zeichnungen jüdischer Kinder (bis 01.07.).

b

SCHNÜSS · 05 | 2012


2012_05_024-045_Kxx_009

23.04.2012

7:30 Uhr

Seite 35

Kino DREI FRAGEN AN EWAN MCGREGOR In »Lachsfischen in Jemen« spielen Sie einen etwas eigenbrötlerischen Beamten des britischen Fischereiministeriums. Was hat Sie an der Rolle gereizt? Alfred ist zu Beginn des Films ein emotional zurückhaltender, sexuell verklemmter und recht unglücklicher Mann – so einen Typen hatte ich bisher noch nicht gespielt. Aber die Figur macht während des Films eine interessante Entwicklung durch, geht auf die Reise und ist am Ende des Films ein ganz anderer Mensch. Eine Figur, die sich so grundlegend verändert, zu spielen, ist für einen Schauspieler immer sehr befriedigend. Alfred erlebt eine Art Wiedergeburt, nicht in religiöser Hinsicht, aber er öffnet sich, lässt die Liebe in sein Leben und findet den Glauben an die Veränderbarkeit des Lebens. Der Film verbindet eine romantische Liebesgeschichte mit einer politischen Satire. Wie wichtig waren für Sie die politischen Implikationen der Geschichte? Es ist ja mittlerweile in der Öffentlichkeit weithin akzeptiert, dass die Politiker uns belügen. Das ist wie beim Fußball. Es gehört mittlerweile zum Spiel dazu, sich auf den Boden zu werfen und so zu tun, als sei man gefoult worden. Eigentlich ist es Betrug, aber keiner regt sich mehr darüber auf. Das ist in der Politik nicht anders. Wir haben längst akzeptiert, dass die Nachrichten, die wir in den Medien präsentiert bekommen, von den Presseberatern der Politiker zurechtgebürstet und poliert werden. Wir bekommen von der Politik nur das mit, was wir mitbekommen sollen. Dieser politische Aspekt und die Art, wie sich der Film über diese Entwicklung lustig macht, waren mir sehr wichtig. Der Film macht einen sehr entspannten Eindruck. Ist Lasse Hallström ein besonders gelassener Regisseur? Es ist ein wenig verrückt, mit ihm zu arbeiten. Er wirkt zunächst ein bisschen daneben, aber ich glaube, dass ist nur ein Kunstgriff. Er bekommt ganz genau mit, was läuft, aber er vermittelt immer einen etwas linkischen Eindruck. Manchmal tut er so, als würde er über ein Kabel stolpern, aber er macht es so gut, dass man nie genau weiß, ob es Absicht war oder nicht. Und auf diese seltsame Weise schafft er für die Schauspieler eine vollkommen entspannte Atmosphäre am Set. Lasse Hallström achtet immer darauf, dass die Schauspielern genügend Spielraum vor der Kamera haben und die genaue Charakterisierung der Figuren, die aus vielen kleinen Details entsteht, ist das Ergebnis dieser entspannten Atmosphäre am Set, in der man immer das Gefühl hat, dass in kreativer Hinsicht alles möglich ist.

2012 | 05 · SCHNÜSS

NEU IM KINO: »LACHSFISCHEN IM JEMEN« MIT EWAN MCGREGOR IN DER HAUPTROLLE

Fliegenfischen für den Frieden Martin Schwickert sah den Film und sprach mit dem Hauptdarsteller

D

er Beamte des britischen Fischereiministeriums, Dr. Alfred Jones, lacht nur kurz auf, als er die Email liest, in der eine Dame mit dem klangvollen Namen Harriet Chetwode-Talbot das absurde Anliegen ihres Klienten vorbringt. Der schwerreiche Scheich Muhammad ibn Zaidi bani Tihama ist seit seinem Studium in England ein begeisterter Fliegenfischer und will den meditativen Sport in sein Heimatland importieren. Ein Staudamm soll errichtet und zehntausend nordatlantische Lachse in den Wadis des Wüstenstaates angesiedelt werden. Mit einigen spitz formulierten, fachkundigen Zeilen schmettert der Experte für Lachs- und Forellenzucht die Schnapsidee ab. Aber der Scheich und seine zauberhafte Assistentin erweisen sich als äußerst hartnäckige Bittsteller und bekommen überraschend Unterstützung aus der Downing Street. Nach einem unschönen militärischen Desaster beim Einsatz in Afghanistan braucht die Pressesprecherin des profilierungssüchtigen Premierministers positive Schlagzeilen aus Nahost. Patricia Maxwell erkennt in der fried-

lichen Fliegenfischerei genau das richtige mediale Gegengift und beauftragt ihren Untergebenen Alfred Jones mit der Durchführung des britisch-jemenitischen Freundschaftsunternehmens. Zähneknirschend lässt sich der eigenbrötlerische Fischfachmann auf das Projekt ein – und stellt bald fest, dass der Scheich kein versponnener Millionär, sondern ein Schöngeist mit philosophischen Visionen für sein Land ist. Im schottischen Schloss kommen sich nach einer missglückten Kennenlernphase auch der zugeknöpfte Alfred und die offenherzige Harriet langsam näher. Mit Lachsfischen im Jemen – nach dem Roman von Paul Torday – ist Lasse Hallström eine ungewöhnliche Mischung zwischen politischer Satire und romantischer Komödie gelungen. Dem Charme der Figuren, denen genügend Entwicklungsspielraum eingeräumt wird, um über die klischeehafte Anlage hinauszuwachsen, kann man sich unmöglich entziehen. Ewan McGregor ist hinreißend als verschrobener Fischexperte und bildet gemeinsam mit Emily Blunt, die ihrer Figur eine fein-ironische Frische verleiht, auf der Leinwand ein romantisches Optimalpaar, gerade auch weil ihre Beziehung nie die Grenzen des Platonischen überschreitet. Den perfekten Gegenpol zu soviel Herzallerliebstheit bietet Kristin Scott Thomas als ruchlose PR-Furie, die mit lustvollem Zynismus die politische Berichterstattung der Medien manipuliert. Als schauspielerische Naturgewalt fegt Scott Thomas durch diesen Film und verwandelt jede ihrer Szenen in ein satirisches Inferno. GB 2011; Regie: Lasse Hallström; mit Ewan McGregor, Emily Blunt, Kristin Scott Thomas; (ab 17.5. im Rex)

KINO

· 35


2012_05_024-045_Kxx_009

23.04.2012

7:30 Uhr

King of Devil’s Island

von helden und königen

13. Skandinavische Filmtage in Bonn Vom 10. Mai bis 17. Mai finden die 13. Skandinavischen Filmtage Bonn im Kino in der Brotfabrik und dem LVRLandesMuseum statt. Heldenhaft geht es im diesjährigen Eröffnungsfilm, der finnischen Roadmoviekomödie Helden des Polarkreises zu: Um seine Beziehung zu retten, stürzen sich Janne und seine Freunde in eine turbulente Nacht in Lappland. Nachdenklichere Töne schlägt die Verfilmung des Bestsellers von Marianne Fredriksson Simon an, die dem deutschen Darsteller Jan Josef Liefers den »schwedischen Oscar« als beste Nebenrolle einbrachte. Zur Zeit des Zweiten Weltkriegs wächst Simon in einem behüteten Elternhaus auf dem Land auf, doch dann kommt er einem dunklen Familiengeheimnis auf die Spur. In anrührender Weise setzt sich der junge Isländer Rúnar Rúnarsson in seinem Debütspielfilm Volcano mit den Themen Alter, Liebe und Tod auseinander. Einer anderen Form der Liebe, nämlich der obsessiven, begegnet man in dem dänischen Drama Love and Rage, die im studentischen Künstlermilieu spielt. Mehrfach preisgekrönt wurde der auf wahren Begebenheiten beruhende, norwegische Film King of Devil’s Island. Er schildert in großartiger Besetzung (u.a. Stellan Skarsgård) die düsteren Ereigneisse auf einer Internatsinsel im Oslofjord. In Bessere Zeiten brilliert Noomi Rapace (bekannt aus der Millenium-Trilogie nach Stig Larsson) als Leena, die gezwungen ist, sich mit ihrer traumatischen Kindheit auseinanderzusetzen. Mit einem sympathischen Chaoten, der sich mit dem Ergebnis einer längst vergessenen Liebesnacht auseinandersetzen muss, endet der filmische Ausflug in den Norden: In Ich reise allein wirbelt die kleine Lotte das Leben ihres Vaters mächtig durcheinander. Ergänzt wird das Programm mit einem skandinavischen Kurzfilmabend: sieben Fil[FRANZISKA KREMSER] me in 100 Minuten. Ich reise allein

36 · KINO

Seite 36

verkrampft Das Hochzeitsvideo Eigentlich passen Pia und Sebastian nicht zusammen. Er ist ein von Stieglitz und hat entsetzliche, schnöselige Adels-Eltern. Sie wiederum kommt aus einer eher hippiesken Familie mit einem schweigsamen Buddhisten als Stiefvater, einer gesellschaftskritischen Mutter und einem leiblichen Vater, der Hannes-Wader-Lieder auf der Gitarre spielt. Dennoch wollen die beiden heiraten, und Sebastians bester Kumpel Daniel soll alles mit seiner Digitalkamera aufnehmen. Das ist die erste Krux dieser Komödie: Fortan tut Regisseur Sönke Wortmann (Das Wunder von Bern, Die Päpstin) so, als seien alle Bilder mit einer in die Handlung integrierten Kamera aufgezeichnet. Dadurch müssen die Protagonisten andauernd direkt in die Kamera quatschen. Diverse Figuren treten nun auf, von den bereits erwähnten Eltern über Pias GruftiSchwester Despair bis zu einem besonderen Überraschungsgast: Carlos ist Pias Ex, sie hat Sebastian nie von ihm erzählt, weil Carlos sein Geld als Pornodarsteller verdient. Was nun folgt, ist eine kunterbunte, leidlich

komische Abfolge von Missverständnissen, Besäufnissen, Intrigen und Streitereien, die sich vom Junggesellenabschied über den Polterabend bis zum Tag der Trauung erstrecken. Nun kann man den jungen Schauspielern – allesamt an guten Theaterschulen ausgebildet – gar keinen Vorwurf machen, dass hier alles so angestrengt wirkt. Sie geben sich Mühe, kommen aber gegen die Schnapsidee mit dem Hochzeitsvideo-Inszenierungsgag ebenso wenig an wie gegen ein Drehbuch, das kein Klischee auslässt. Das wiederum ist bei Komödien keine Seltenheit, doch dann dürfen die Stereotypen nicht so verkrampft daherkom[ M A RT I N S C H WA R Z ] men wie hier. D 2012; Regie: Sönke Wortmann; mit Lisa Bitter, Marian Kindermann; (ab 10.5.)

demokratisch The Lady Als Tochter von Aung San, der als Vater des modernen Burmas gilt, wurde Aung San Suu Kyi die Politik quasi in die Wiege gelegt. Nach der Ermordung ihres Vaters und der darauf folgenden Machtergreifung des Militärs wuchs Aung San in Indien auf, ging später nach England, wo sie den Oxford-Professor Michael Aris heiratete und zwei Kinder bekam. Ungefähr hier setzt die Erzählung von Luc Bessons Film ein: 1988 erfährt Aung San, dass ihre inzwischen wieder in Burma lebende Mutter erkrankt ist, und reist zum ersten Mal seit Jahrzehnten in ihre Heimat zurück. Erschreckt muss sie feststellen, mit welcher Brutalität das Militärregime gegen Demonstranten vorgeht, die demokratische Reformen verlangen. Als Tochter eines Freiheitskämpfers steht Aung San schnell im Mittelpunkt, wird vom Geheimdienst bespitzelt und zunehmend, anfangs ganz unfreiwillig, in die Richtung gedrängt, die ihr zukünftiges Leben bestimmen wird. Der Bitte, sich der Friedensbewegung anzuschließen, kann und will sich Aung San nicht entziehen, und so nimmt das Schicksal seinen Lauf. Es ist eine erstaunliche Geschichte, die Besson mit großer Zurückhaltung inszeniert. Der ansonsten für seine oft plakative Regie bekannte Regisseur vertraut in The Lady ganz auf die Präsenz sei-

ner Hauptdarstellerin und der Kraft der wahren Geschichte. Bisweilen wirkt diese zwar wie eine überkandidelte, kitschige Soap Opera, aber in diesem Fall ist die Realität tatsächlich ergreifender als jedes Drehbuch. Ursprünglich als Film angedacht, der die Aufmerksamkeit der Welt wieder mehr auf Burma lenken und zur Aufhebung des gegen Aung Sun verhängten Hausarrests beitragen sollte, wurde The Lady von der Geschichte überholt: Seit November 2010 kann sich Aung Sun frei bewegen, hat Politiker aus aller Welt getroffen, Verhandlungen mit dem Militärregime aufgenommen, scheint sich Burma endlich auf dem Weg in eine demokratische Zukunft zu bewegen. Überflüssig macht diese Entwicklung den Film nicht, zumal abzuwarten bleibt, ob das Militärregime seine Verspre[MM] chen hält. Frankreich 2011; Regi:e Luc Besson; mit Michelle Yeoh (ab 24.5., engl. OmU; Kino in der Brotfabrik)

SCHNÜSS · 05 | 2012


2012_05_024-045_Kxx_009

23.04.2012

urban Medianeras Martín ist Webdesigner, der an Panikattakken leidet, seit seine Freundin nach Amerika ging und nie zurückkam. Seine Zeit verbringt er vor allem in seinen engen vier Wänden, die mit Krimskrams, Filmpostern und anderen Utensilien vollgestopft sind, die ihn als typischen Vertreter einer Generation ausweisen, die auch mit 30 noch nicht richtig erwachsen geworden ist. Wenn er seine Wohnung mal verlässt, dann nur mit für alle Notfälle ausgerüstetem Rucksack, was seine Spaziergänge durch Buenos Aires fast zu Expeditionen werden lässt. Direkt gegenüber, ohne dass Martín davon weiß, wohnt Mariana, ausgebildete Architektin, nun als Schaufenster-Ausstatterin arbeitend, die mehr mit ihren Deko-Puppen redet als mit wirklichen Menschen. Auch sie hat gerade eine lange

7:30 Uhr

Seite 37

Beziehung hinter sich, auch sie lebt einsam in der Großstadtwüste Buenos Aires. Die argentinische Hauptstadt mit ihren rund 13 Millionen Einwohnern ist die heimliche Hautfigur: Immer wieder wirkt Medianeras wie eine Dokumentation über die Stadt, ihre wuchernde, disparate Architektur, ihren Charakter, den Regisseur Gustavo Tarettos in langen Voice-Over-Kommentaren beschreibt, die er seinen Figuren in den Mund legt. Die Metropole dient dabei als Metapher für die Moderne, die einerseits unendlich viele Möglichkeiten bereithält, die aber gerade durch diese unermessliche Auswahl Entscheidungen so schwierig macht. In losen Szenen durchleben Martín und Mariana verschiedene Beziehungen, haben One Night Stands und Affären, probieren verschiedene Beziehungsmodelle aus und werden in keinem so richtig glücklich. Es ist vor allem Gustavo Tarretos durch seine langjährige Arbeit als Fotograf geschultem Blick für Kleinigkeiten zu verdanken, dass sein erster Spielfilm trotz seiner eher unterentwickelten Dramaturgie [MM] sehenswert bleibt. Argentinien 2011 ; Regie: Gustavo Taretto; mit Pilar López de Ayala, Javier Drolas; (ab 17.5. Filmbühne)

verspielt Superclassico Aus dem trüben Kopenhagen verschlägt es Christian und seinen sechzehnjährigen Sohn Oscar ins sonnige Buenos Aires. Die Stadt ist im Rausch, denn der »Superclásico« steht bevor, das argentinische Superderby zwischen den Fußballklubs Boca Juniors und River Plate. Aber für Fußball interessiert sich der dänische Weinhändler nicht die Bohne. Er ist nach Argentinien gekommen, um seine Ehe zu retten. Seine zukünftige Ex-Gattin Anna ist Fußballagentin, hatte genug von dänischen Provinzkickern und handelt jetzt die Verträge für den argentinischen Superstar Juan Diaz aus, mit dem sie bald auch einen Ehevertrag unterschreiben will. Christian wird bald klar, dass er gegen die schmucke Sportskanone nicht den Hauch einer Chance hat, und so fallen seine Rückeroberungsversuche immer verzweifelter aus, während Sohn Oscar, der bisher verschwie-

gen vor sich hinpubertiert hat, in der fremden Stadt der ersten Liebe seines Lebens begegnet. Dem Trend zur Hochzeitskomödie setzt der dänische Regisseur Ole Christian Madsen mit Superclassico nun ein Scheidungslustspiel entgegen. Aber auch wenn die beiden Dogma-Ikonen Paprika Steen und Anders W. Berthelsen die Hauptrollen übernommen haben, hat der Film wenig mit der emotionalen Präzision zu tun, mit der Vinterberg, von Trier & Co seinerzeit Familienangelegenheiten verhandelt haben. Hier regieren schon eher klassische Komödienklischees. So gerät der nordeuropäische Schlaffi ebenso wehrlos wie vorhersehbar in die Mühlen südamerikanischen Temperaments. Da laufen Fußballstars am liebsten nackt durch ihre Casa, laden kauzige Winzer in kleinen Bars zu ausufernden Besäufnissen ein, legen beherzte Haushälterinnen beim badenden Gast schon einmal Hand an, um sich wenig später als begnadete Tangotänzerin zu entpuppen. Dabei bleibt das emotionale Chaos, das Madsen um seinen taumelnden Helden allzu lehrreich in Szene setzt, recht überschaubar. Mehr anarchischer Geist und etwas weniger ›Schule fürs Leben‹ hätten dieser Komödie ganz gut getan.

musikalisch

Ausgerechnet Sibirien Kemerovo also. Richtung Osten und dann immer gerade aus. Sibirien. Dorthin wird Matthias Bleuel geschickt, Logistiker beim Kleidungsversandhaus Fengler aus Leverkusen. Unwillig tritt er seine Reise an, zur Ablenkung läuft ein Hörspiel über Schamanen durch seinen Kopfhörer. In der Stadt Kemerovo angekommen trifft der Endvierziger mit der dortigen Niederlassungsleiterin Galina Karpova, der schönen Natalia und dem jungen Übersetzer Artjom zwar auf herzensgute Menschen, dennoch versucht Bleuel, den Job herunterzureißen und möglichst zügig die Heimreise anzutreten. Doch dann erwischt ihn eine Stimme: der Kehlkopfgesang von Sajana, einer attraktiven, nicht mehr ganz jungen Frau, die zum Volk der Schoren gehört. Der Deutsche ist wie verzaubert, diese Musik und diese Frau rühren ihn zutiefst. Er muss hinter ihr Geheimnis kommen und besucht zusammen mit Artjom Sajana in ihrem abgelegenen Dorf. Damit nicht genug, entpuppt sich deren Mutter auch noch als echte Schamanin. Klingt nach Esoterikquark. Doch Regisseur Ralf Huettner, dem wir so schöne Filme wie Die Musterknaben oder zuletzt Vincent will meer verdanken, umschifft gekonnt die Glaubwürdigkeitsfallen, die ein solcher Stoff bereithält. Er erzählt – nach der Romanvorlage von Michael Ebmeyer, der auch am Drehbuch mitgeschrieben hat – von nicht mehr und nicht weniger als von der Reise eines Mannes, der merkt, dass er mit seinem Leben unzufrieden ist und etwas ändern muss. Für die Rolle des Matthias Bleuel konnte Huettner auf die Idealbesetzung bauen: Joachim Król spielt diesen Mann mit viel Gespür für kleine Nuancen, es macht einfach Freude, ihm bei seiner Reise zu sich selbst zuzusehen. In der herrlichen Landschaft Sibiriens schlägt der Film ein passend gemächliches Tempo an. Und so ganz nebenbei werden Themen wie Homophobie oder [ M A RT I N S C H WA R Z ] Putins Allmachtsfantasien berührt. D 2012; Regie: Ralf Huettner; mit Joachim Król; (ab 10.5.)

[ M A RT I N S C H W I C K E RT ]

Dänemark 2011; Regie: Ole Christian Madsen; mit Anders W. Berthelsen, Paprika Steen; (ab 3.5. Filmbühne)

2012 | 05 · SCHNÜSS

KINO

· 37


2012_05_024-045_Kxx_009

23.04.2012

7:30 Uhr

Seite 38

Kino ABC ab DO. 3.5.

ab DO. 10.5.

Bel Ami

Dark Shadows

GB 2011; Regie: Declan Donnellan, Nick Ormerod; mit Robert Pattinson, Uma Thurman, Christina Ricci. Verfilmung nach einem Roman von Guy de Maupassant über einen Herzensbrecher im Paris des 19. Jahrhunderts, mit Staraufgebot und eleganter Ausstattung. (ab 3.5. Kinopolis)

USA 2012; Regie: Tim Burton; mit Johnny Depp, Michelle Pfeiffer. Johnny Depp wacht als Blutsauger im grellen 70er-Jahrzehnt auf und bittet zu einem schrägen »Tanz der Vampire«. (ab 10.5. Kinopolis)

Cold Light of Day

Frankreich 2012; Regie: Stephen St. Leger, James Mather; mit Guy Pearce. In einem Hochsicherheitsgefängnis, das im All um die Erde kreist, ist ein Aufstand im Gange. Aber es gibt einen mutigen Agenten, der nach dem Rechten sehen kann. Actionspektakel. (ab 10.5. Kinopolis)

USA 2012; Regie: Mabrouk El Mechi; mit Sigourney Weaver, Bruce Willis. Entführungs-Thriller, in dem eine amerikanische Familie in Spanien einen Albtraum erlebt. (ab 3.5. Kinopolis)

Kahlschlag – Der Kampf um Brasiliens letzte Wälder Deutschland 2012; Regie: Marco Keller. Kritischer Dokumentarfilm über die exportintensive Orientierung der brasilianischen Landwirtschaft und die sozialen und ökologischen Konsequenzen daraus. (Mo. 7.5. um 20.15 Uhr im WOKI)

Kleiner starker Panda Deutschland 2011; Regie: Greg Manwaring, Michael Schoemann. Ein liebevoll - auch für Kleine - inszenierter Animationsfilm um einen auserwählten Panda, der in der chinesischen Provinz zusammen mit Freunden sein Volk retten muss. (So. 6.5. um 15.00 Uhr, Kino in der Brotfabrik)

Lockout

21 Jump Street USA 2012; Regie: Chris Miller, Phil Lord; mit Channing Tatum. Sketch-Reigen um zwei Polizisten, die undercover unter Schülern Verbrechen aufklären. (ab 10.5. Kinopolis)

Yoko Deutschland 2011; Regie: Franziska Buch ; mit Jamie Bick, Lilly Reulein. Rasanter und liebenswerter Familienfilm über ein zotteliges Wesen aus dem Himalaya, das das Leben von Mädchen Pia kräftig durcheinander wirbelt. (So. 13.5. um 15 Uhr, Kino in der Brotfabrik)

ab DO. 17.5.

Projekt X

Der Diktator

USA 2012; Regie: Nima Nounzadeh; mit Thomas Mann V, Oliver Cooper. Krabumm-Komödie um einen farblosen Teenager, der durch eine Party beliebt werden will. Das Fest steigert sich ins Maßlose. (ab 3.5. Kinopolis)

USA 2012; Regie: Larry Charles; mit Sacha Baron Cohen. »Borat« in einer Satire über einen arabischen Alleinherrscher. (ab 17.5. Kinopolis)

Spy Kids 4 USA 2012; Regie: Robert Rodriguez; mit Rowan Blanchard. Die Kinder-Agenten ermitteln diesmal sogar vierdimensional auf Geruchsebene. Und sie bekommen Besuch von den Actionstars aus »Machete«: Danny Trejo und Jessica Alba. (ab 3.5. Kinopolis)

Die Träumer Italien/GB 2003; Regie: Bernardo Bertolucci; mit Eva Green. Drei junge Menschen erleben Paris im Jahr 1968 als besonders freizügig. Der Film wird flankiert von einem psychoanalytischen Vortrag von Johannes Döser. (So. 6.5. um 18.30 Uhr, Kino in der Brotfabrik)

Waldkinder Deutschland 2012; Regie: Kai von Westerman. Der Bonner Filmemacher Kai von Westerman begleitet ein Jahr lang die Kinder und Betreuer eines Waldkindergartens, der mittlerweile dem städtischen Einsparen zum Opfer fiel. Der Filmemacher ist anwesend. (Fr. 4.5., 17.00 Uhr, Kino in der Brotfabrik)

Wer weiß, wohin Frankreich/Libanon 2011; Regie: Nadine Labaki; mit Leyla Fouad. Poetische Tragikomödie, in der die Frauen in einem nicht genau benannten Land aufkommende religiöse Streitereien zwischen den Männern unorthodox entschärfen. Femininer arabischer Frühling. (ab 3.5. OmU, Kino in der Brotfabrik)

Wir kaufen einen Zoo USA 2011; Regie: Cameron Crowe; mit Matt Damon, Scarlett Johansson. Um über den Tod der Ehefrau und Mutter hinwegzukommen, kaufen Vater und Kinder einen heruntergekommenen Zoo: ein tierischer Neuanfang für alle. (ab 3.5. Kinopolis)

38 · KINO

Die Geteilte Klasse D/Polen 2011; Regie: Andrzej Klamt. Der Regisseur begibt sich in dem Dokumentarfilm auf spannende Spurensuche nach seinen ehemaligen Klassenkameraden der Grundschule im polnischen Bytom. Eine Hälfte ist in Polen geblieben, die andere Hälfte nach Deutschland ausgewandert. Wer ist glücklich, wer ist neidisch? (So. 20.5., 17 Uhr, Kino in der Brotfabrik. Der Regisseur ist anwesend.)

Hanni und Nanni 2 Deutschland 2012; Regie: Julia von Heinz; mit Sophia und Jana Münster. Die Schwestern erleben neue Internatsabenteuer, nach den Bucherfolgen von Enid Blyton. (ab 17.5. Kinopolis)

Marley

Men in Black 3 ne Kenntnis der Sprache des andern. Eine Erzählung ohne Worte, vom Kennenlernen und Einander-Sehen. (Di. 22.5. um 19.30 Uhr im Kino in der Brotfabrik. Regisseur ist anwesend)

in die Swinging Sixties, und inszeniert ist das Ganze im modernen 3-D-Outfit. (ab 24.5. Kinopolis)

Wintertochter

ab DO. 24.5.

USA 2012; Regie: Wes Anderson; mit Bruce Willis, Bill Murray. In den 60er Jahren macht sich ein Ehepaar auf die Suche nach der verschwundenen Tochter. Sie war mit Pfadfindern auf einer englischen Insel mit viel Wildnis unterwegs. Keiner inszeniert kaputte Familien so kinotauglich-unterhaltsam wie Wes Anderson. Nach u.a. »The Royal Tenenbaums« und »Darjeeling Limited« gibt’s einen neuen Durchgeknalltsein-Beweis. (ab 24.5. Marktplatzkinos, Rex)

Glück

Romeos

Deutschland 2012; Regie: Doris Dörrie; mit Alba Rohrwacher, Vinzenz Kiefer, Matthias Brandt, Maren Kroymann. Über die ungewöhnliche Beziehung zwischen einem jungen Punk und einer osteuropäischen Kriegsflüchtigen, die sich im heutigen Berlin als Prostituierte durchbringen muss. Nach einer Geschichte aus Ferdinand von Schirachs Erzählband »Verbrechen«. (ab 30.5.)

Deutschland 2011; Regie: Sabine Bernardi; mit Rick Okon, Liv Lisa Fries. Einfühlsame, sommerlich-unbeschwerte Inszenierung um eine homosexuelle Liebe und Transgender-Geschichte. Mit einer Einführung von Ingeborg Boxhammer. (Mo. 28.5., 20 Uhr, Kino in der Brotfabrik)

D/Polen 2011; Regie: Johannes Schmid; mit Ursula Werner, Nina Monka. Zwischen den Jahren begeben sich die 12-jährige Kattaka und die 75jährige Lene auf eine für beide sehr aufregende Reise von Berlin nach Polen. (So. 20.5. um 15 Uhr Kino in der Brotfabrik)

Janoschs Komm wir finden einen Schatz Deutschland 2012; Regie: Irina Probost. Tiger und Bär gehen erstmals 3-D-animiert auf Abenteuerfahrt. Schade, weil 3-D-Gucken gerade für die kleinen Zuschauer noch sehr anstrengend ist. (ab 24.5. Kinopolis)

Men in Black 3 USA 2012; Regie: Barry Sonnenfeld; mit Will Smith, Tommy Lee Jones. Die coolen Jäger sind zurück. Inhaltlich führt sie ihr neuester Auftrag

Moonrise Kingdom

Ruhm Deutschland 2012; Regie: Isabel Kleefeld; mit Senta Berger, Heino Ferch, Julia Koschnitz, Stefan Kurt. Episodenfilm nach Kurzgeschichten von Daniel Kehlmann. (ab 24.5. Kino in der Brotfabrik)

Tom Sawyer Deutschland 2011; Regie: Hermine Huntgeburth; mit Louis Hofmann, Leon Seidel, Heike Makatsch. Zwei dicke Freunde erleben Abenteuer am Missippi, nach dem berühmten Jugendbuch von Mark Twain. (So. 27.5./Mo. 28.5. jeweils um 15.30 Uhr im Kino in der Brotfabrik)

USA 2012; Regie: Kevin Macdonald. Unterhaltsame und umfassende Dokumentation mit vielen Konzertausschnitten und Interviews. A very tribute to the King of Reggae and Marihuana. (ab 17.5. Kinopolis)

Our Idiot Brother USA 2011; Regie: Jesse Peretz; mit Paul Rudd. Leise Komödie über einen dreißigjährigen Naivling, der mit seiner Dauerliebenswürdigkeit das Leben seiner Schwestern positiv beeinflusst. (ab 17.5. Kinopolis)

Sonnensystem Deutschland 2011; Regie: Thomas Heise. »Sonnensystem« erzählt vom Alltag der indigenen Gemeinschaft der Kollas von Tinkunaku in den Bergen Nordargentiniens. Er erzählt von Ramona und Viviano im hoch gelegenen Santa Cruz und in Blanquito im Tal, vom taubstummen Fortunato und von Luis’ Familie, von Soto dem Hirten, von Cecilia und Bernardo, dessen Traktor sich überschlug, von Guido dem Kind, das den Menschen aus dem Lehm ritzt, von Gott und vom Fasching, den alle feiern, und von den fließenden Wassern. Der Film zeigt Begegnung oh-

Cold Light of Day

SCHNÜSS · 05 | 2012


2012_05_024-045_Kxx_009

23.04.2012

7:31 Uhr

Seite 39

Held mit Kamera

Kindheitstrauma

DOKUMENTATION · James Nachtweys schonungslose Fotos aus Kriegsgebieten im Kosovo, in Palästina, Ruanda und Afghanistan hat sicherlich schon jeder einmal gesehen. Der 1948 in New York geborene Fotograf gilt als einer der besten Bildjournalisten unserer Zeit. Kollegen und Bewunderer kommen in dieser Doku zu Wort; Nachtwey selbst ist auch oft im Bild, redet aber nur ungern. Christian Frei, der diesen für einen Oscar nominierten Film gemacht hat, ist dabei, an den Schauplätzen, an denen Nachtwey das Grauen dieser Welt in Bildern festhält. Eine Mini-Videokamera an seiner Fotokamera verwandelt den Zuschauer in das Auge des Fotografen, wir sehen, was er sieht – und sehen es doch wieder nicht, denn sonst könnte ja jeder solche Fotografien anfertigen. Nebenbei sehen wir die Vorbereitungen für eine Ausstellung mit Nachtweys Bildern, erkennen seine faszinierende Pedanterie bei der Abnahme der leinwandgroßen Bilddrucke. Bonus: Interviews mit Nachtwey und Frei, Werkstattgespräch, Drehorte und Protagoni[ K .T. ] sten.

KRIMINALTHRILLER · In seiner Jugend ist Kommissar Erik Bäckström (Rolf Lassgård aka Kommissar Wallander!) aus dem kleinen einsamen Dorf geflohen, um in Stockholm Karriere zu machen. Nur widerwillig lässt er sich für einen Fall dorthin zurückschicken. Eine Frau ist verschwunden, und die einzige Spur scheint eine Kugel aus einem Jagdgewehr zu sein. Im Dorf kennt jeder jeden, und das Sagen hat der Polizeikollege vor Ort. Und der Dorfsheriff hat durchaus kein Interesse an Einmischungen der Großstadtfuzzis. Dass er selbst sehr viel tiefer in der Mordsache drinsteckt, als er zugeben möchte, ist auch dem nachdenklichen Bäckström relativ schnell klar. Doch auch er muss sich den Geistern stellen, die ihn einst aus dem Dorf vertrieben haben. Keine Ahnung, warum die Skandinavier (hier: Schweden) es immer wieder hinkriegen, die besten und gleichzeitig trostlosesten aller modernen Krimifilme zu fabrizieren. Ein Hochgenuss, der dem Whodunnit-Denken des Krimi-Guckers kaum Zeit lässt. Bonus: Originaltrailer, deutscher [ K .T. ] Trailer, Filmtipps.

War Photographer CH 2003. Indigo, 1 DVD, 96 Min., 15.99 EUR

Die Nacht der Jäger (Jägarna 2) SE 2011. Koch Media, 1 DVD, 120 Min., 12.99/14.99 EUR (DVD/BR)

Karrierehoch

Die Oxford-Theorie

ROMANTISCHE KOMÖDIE · Kate Reddy (Sarah Jessica Parker) ist als erfolgreiche Managerin stets am Limit, muss diplomatisch Termine, Kinder und den eigenen Mann koordinieren, der mit seiner Karriere gerade nicht so sehr vorankommt. Als Kate die Chance bekommt, ein großes Projekt in New York zu betreuen, hat ihr Mann Richard endlich seinen Traumjob gefunden - aber mehr als 24 Stunden hat der Tag nun mal nicht. Dass Kate trotzdem alles einigermaßen in Balance halten kann und der Partner in New York niemand Geringerer ist als der äußerst smarte und charismatische Jack Abelhammer (perfekt besetzt: Pierce Brosnan), setzt der Story aus amerikanischer Sicht keineswegs die Krone auf. Viele recht smarte, durchaus kritische Momente in diesem bunten Haufen Popcornkino. Unterhaltsam und feministisch, wenn auch mit einer politisch korrekten Vorsicht, die hierzulande wahrscheinlich viele Frauen auf die Barrikaden bringen würde. Bonus: Gespräch mit Bestsel[ K .T. ] ler-Autorin Allison Pearson, B-Roll.

GESCHICHTSTHRILLER · Um William Shakespeare ranken sich zahlreiche Mythen, die auch als die »verlorenen Jahre« bezeichnet werden. In »Anonymous« wird genau diesem Mythos nachgegangen. Unter der Herrschaft von Königin Elizabeth I. (Vanessa Redgrave) gibt sich Edward de Vere, Earl of Oxford (Rhys Ifans), größter Widersacher von Elizabeths intrigantem Berater William Cecil, Graf Burghley, als der wahre Verfasser der Werke von Shakespeare zu erkennen. Die schwierige Stellung des Earls wird noch dadurch verkompliziert, dass geistiges Verlustieren mit Literatur und Theater in Herrscherkreisen verpönt war – was die Queen jedoch nicht davon abhielt, sich regelmäßig Possen und Theaterstücke darbieten zu lassen. Herrlich inszenierter Geschichtsunterricht, dessen Wahrheitsgehalt genauso in Frage gestellt werden darf wie die Überlieferungen, die sich (teils widersprüchlich) um die Legende Shakespeare ranken. Bonus: Kommentar mit Emmerich und John Orloff, entfallene Sze[ K .T. ] nen, Der wahre William Shakespeare.

Der ganz normale Wahnsinn (Working Mom) SE 2011. Koch Media, 1 DVD, 120 Min., 12.99/14.99 EUR (DVD/BR)

Anonymous D/GB 2011. Sony Pictures, 1 DVD, 125 Min., 14.95/15.99 EUR (DVD/BR)

2012 | 05 · SCHNÜSS

DVD DISC DES MONATS:

Unbekannte Haushaltshilfen DRAMA · Viel zu selten begegnen dem Zuschauer Filme, bei denen er schon nach zirka zwanzig Minuten davon überzeugt ist, dass das Gesehene zum Klassiker taugt. »The Help«, basierend auf dem Beststeller »Gute Geister« von Kathryn Stockett, ist so einer. Wenn man so will, der legitime Nachfolger von »Grüne Tomaten«, ohne dessen Hang zum Kitsch. Dafür ist in den 1960er Jahren in Jackson, Mississippi, auch nicht viel Platz, wenn man nicht gerade zur dekadenten oberen weißen Mittelschicht gehört, wo die betüdelten Ehefrauen den Tag mit Kaffeekränzchen und scheinheiligen Wohltätigkeitsriten totschlagen. Die afroamerikanischen Hausangestellten leben in einer ganz anderen Welt voller Intoleranz, Demütigung und Rassegesetzen – wovon in der heilen weißen Welt natürlich niemand etwas mitkriegt. Bis auf Eugenia »Skeeter« Phelan (toll: Emma Stone), die widerborstige weiße Tochter, die am Anfang einer journalistischen Karriere steht, immer noch bei ihrer Mutter wohnt und zu deren Leidwesen immer noch keinen Mann gefunden hat. Sie schaut hinter die Kulissen, muss einige Barrieren überwinden, um von den misstrauischen Hausmädchen Aibileen Clark (Viola Davis) und Minny Jackson (Octavia Spencer) die Wahrheit der zwei Welten zu erfahren. Was als vorsichtige Annäherung beginnt, entwickelt sich zu einer Freundschaft, die in einem aufsehenerregenden Buch mündet und die weiße Gesellschaft von Skeeters ehemaligen Freundinnen als scheinheilig-bigotte, rassistische Boshaftigkeit im Petticoat entlarvt. Filmisch stimmt hier einfach alles: großartige Schauspieler, traumhaft authentisches Setting und ein Drehbuch, das fernab von allem bisher Dagewesenen zum Thema und trotz Überlänge keine Minute enttäuscht oder gar langweilt. Vielmehr weiß Regisseur Tate Taylor Drama, Komödie und knallharte Realität zu einem äußerst spannenden Gemisch zu verbinden, das auch nach dem Ende des Films noch einige Zeit nachhallt. Bonus: Zusätzliche Szenen mit Einführung von Tate Taylor, Musik[ K .T. ] video »The Living Proof«. The Help USA 2011. Touchstone, 1 DVD, 140 Min., 13.95/16.95 EUR (DVD/BR)

KINO

· 39


2012_05_024-045_Kxx_009

23.04.2012

7:31 Uhr

Seite 40

Theater

»LEBEN DES GALILEI«

Dolce Vita in den Kammerspielen

I

n Niklas Ritters zweistündiger Galileo-Inszenierung glänzt Bernd Braun, der in der vergangenen Spielzeit den versoffenen Gutsherren Puntila gab, auch in der Rolle des kauzigen Wissenschaftlers. Ein mit allen Wassern gewaschener Mann, der »Leute verachtet, deren Gehirn nicht fähig ist, Mägen zu füllen«, schon mal das holländische Fernrohr als seine eigene Erfindung ausgibt und im Dauerclinch mit dem Vatikan liegt. Ermutigt durch den Regierungsbeginn von Papst Urban VIII. hatte er seine Forschungen fortgesetzt, bis ihn die Inquisition 1633 dann doch nach Rom zitierte und er beim Anblick der Folterinstrumente widerrief. Anstoß zur Dramatisierung der Lebensgeschichte des Astronomen gab Bertolt Brecht die Nachricht von der ersten Spaltung von Uranatomkernen 1938. Er sah darin den Beginn eines neuen wissenschaftlichen Zeitalters, vergleichbar der Kopernikanischen Wende. Futuristisch die erste Szene. Regisseur Ritter überträgt Verfremdung auf die Bühne: Weiße, kahlköpfige Figuren umgarnen sich elegant wie außerirdische Androiden. Daneben nur wenig episches Theater. Erst nach 40 Minuten wird das Publikum direkt angesprochen, mutiert das Kirchenschiff zum Laufsteg, auf dem Modelle wie das Dreiwettergewand »Quattro-Stagioni« für den mobilen Beichteinsatz präsentiert oder Ludo-

40 · THEATER

vico unter den spitzen Schreien des Kirchenoberhaupts splitternackt auf Rollschuhen angebraust kommt. Intelligente Bespaßung, die das Publikum zum Johlen bringt, kaum jedoch kritische

Denkanstöße gibt. Distanz zum Bühnengeschehen stellt sich im Grunde nie ein, süffig ist der komplexe Inhalt verpackt. In dem kunstvollen Unterhaltungsstück halten Klischees her, um zu amüsieren. So wird jeder Satz, den die Herren sprechen, anfangs mit großer machohafter Geste und einem »Eh« unterlegt. Am Ende sitzen drei Gestalten vor einem Kofferradio, aus dem knatternd eine italienische Schmonzette erklingt, tunken ihre Kekse in den Espresso und schwelgen genießerisch ihren Gedanken nach, während sich Galileo im stillen Kämmerchen die Haare rauft. Da ist es wieder, das Dolce Vita, wie man es sich hierzulande ersinnt. Ritter bringt damit ein bisschen italienisches Lebensgefühl in die Kammerspiele. Seine Inszenierung kommt flüchtig daher, ist für Brechts Leben des Galilei zu kurzweilig geraten – doch zumindest erfrischend, wie eine Sommer[ A N I NA VA L L E T H I E L E ] brise.

Kammerspiele Bonn Bad Godesberg, Vorstellungen im Mai: 4.5. um 19:30 Uhr, 6. und 13.5. jeweils 18:00 Uhr www.theater-bonn.de

SCHNÜSS · 05 | 2012


2012_05_024-045_Kxx_009

23.04.2012

7:31 Uhr

Seite 41

Theater ABC Vorstadtkrokodile Seit dreißig Jahren wird Max von der Grüns Kinder- und Jugendroman in Schulen gelesen und hat auch nach so langer Zeit noch keinen Deut seiner Wichtigkeit eingebüßt. Das Hauptthema ist nämlich der Umgang mit behinderten Menschen in unserer Gesellschaft. Als Folie dient von der Grün hierfür die coole Bande, die sich Vorstadtkrokodile nennt und in der jedes Kind gerne Mitglied wäre. So wie der zwölfjährige Hannes, der sich nach seiner eigenen schwierigen Aufnahmeprüfung intensiv für die Akzeptanz des durch eine Querschnittlähmung behinderten Kurt im Club der Krokodile einsetzt. Dabei erfährt er nicht nur Widerstand, sondern auch ganz viel über sich selbst und die Menschen, über Freundschaft und Zusammenhalt. »Vorstadtkrokodile« ist schon immer ein ungezwungener und wichtiger Appel zu Toleranz und Integration von Menschen mit Behinderung. Alle ab 8 Jahren sind eingeladen, von der Grüns »Geschichte vom Aufpassen« - so der Untertitel des Buches – auf den Brettern des JTB in der Inszenierung von Volker Maria Engel zu sehen. Junges Theater Bonn, am 6. Mai um 15 Uhr und am 7., 8. und 31 Mai um jeweils 10 Uhr.

Die Stühle Der bahnbrechende Bühnenklassiker von Eugène Ionesco läuft schon seit letztem September erfolgreich als Wiederaufnahme im Euro. Es geht darum um Wirklichkeit und Existenz, um Sinn und Sinnleere: Ein greises Ehepaar – Semiramis und Poppet – lebt isoliert und einsam, in einer

Zeit, die irgendwann in einer düsteren Zukunft liegen könnte, in einem Turm auf einer Insel. Es wirkt völlig apokalyptisch, als wären sie die letzten überlebenden Menschen. Ihr Dasein ist geprägt von Erinnerungen und Ritualen, sie warten nur noch auf ihr Ende. Doch Poppet hat vorher noch eine wichtige Botschaft über das Leben mitzuteilen, für deren Verkündung das Paar einen Redner engagiert und zahlreiche Gäste aus allen Gesellschaftsschichten geladen hat. Diese klingeln tatsächlich und nach und nach werden hektisch mehrere Stuhlreihen für die vielen Hörer aufgebaut. Seltsam nur, dass es vom Zuschauerraum so aussieht, als sei außer Semiramis und Poppet niemand da… Euro Theater Central, am 10. (Spezial: Diese Aufführung findet in englischer Sprache statt) und 11. Mai um jeweils 20 Uhr. Noch ein zusätzlicher Tipp sei hier angefügt: Das Euro Theater setzt im Mai auf Mehrsprachigkeit. Wie auch Ionescos »Stühle« findet das Gastspiel »Devadasi« am 25., 25. und 31. Mai in englischer Sprache statt. Das Sartre-Stück »Huis Clos« wird am 14.5. auf Französisch aufgeführt. Am 12. Mai kann man im Euro »Evgenij Onegin« von Alexander Puschkin auf Russisch sehen.

Der Teufel In dem Stück dreht sich alles um den Helden Iwan, völlig rausgelöst aus Dostojewskis Roman »Die Brüder Karamasow«, in dem er sonst einen der Brüder darstellt. Er ist es, der in der Romanhandlung die Legende vom Großinquisitor verfasst und vorträgt, die Dreh- und Angelpunkt

der Beschäftigung mit der Theodizee-Frage Dostojewskis ist. Einen Gott, der unschuldigen Menschen Leid beschert, möchte Iwan nicht als seinen Gott haben und will deshalb auch den Glauben an ihn nicht so recht annehmen. Hier kommt schließlich der Teufel in Spiel und mit ihm liefert sich Iwan im Bühnenstück des fringe-ensembles eine hitzige Debatte über den Glauben, das Leben nach dem Tod, Gott und die Menschen. Schauspieler David Fischer verkörpert beide Seiten dieses Disputs, der so viel mehr ist, als nur ein Dialog zwischen zwei uneinigen Figuren. Theater im Ballsaal, 24, 25. und 26. Mai um jeweils 20 Uhr.

Sommerblut – Festival der Multipolarkultur Nachdem im vergangen Jahr das 10-Jährige gefeiert wurde, hat auch in diesem Frühsommer das inklusive Kulturfestival ein besonderes Thema gewählt, unter dessen Zeichen es seine zahlreichen Aufführungen stellt. Der Schwerpunkt des Festivals wird in diesem Jahr die Demenz sein, ein Thema, das uns bei über 1 Million Erkrankten allein in Deutschland alle angeht. So ist nicht nur das Off-Bühnen-Programm den Demenzkranken und ihren Angehörigen gewidmet – etwa »Eine Reise ohne Ruder ins Land der Demenz« am 18. Mai im Bürgerhaus Stollwerk oder Joop Admirals »Du bist meine Mutter« im Freien Werkstatt Theater am 26. Mai – sondern auch viele der Rahmenveranstaltungen finden unter diesem Vorzeichen statt. Neben Vorträgen und Lesungen gibt es zum Beispiel Tanz für Menschen mit und ohne Demenz in der Tanzschule Stallnig-Nierhaus am 14. Mai oder ein Harfenkonzert mit viel Raum für Begegnungen mit Betroffenen und Angehörigen am 26. Mai in der Hochschule für Musik und Tanz. Das vollständige Programm des Festivals, das vom 10. bis

28. Mai in verschiedenen Kölner Spielstätten stattfindet, kann unter www.sommerblut.de eingesehen werden.

Staying Alive – Benefizabend zugunsten der Pauke Wir verfolgen diese Entwicklung ja schon seit längerer Zeit: Die Kürzungen des (Kultur-)Haushaltes unserer Stadt und des Bundes fordern nach und nach ihre Opfer. Nicht nur die großen und etablierten Institutionen wie Oper und Schauspiel müssen mit den geplanten Einsparungen zurechtkommen, vor allem den kleineren Bühnen und Einrichtungen steht das Wasser bis zum Hals. Die Pauke ist eine der betroffenen, dabei hat gerade das Pauke-life-Kulturbistro einen besonderen Auftrag: Von Sucht betroffene haben hier einen Platz gefunden und können wichtige Schritte in die Unabhängigkeit gehen, indem sie sich an den täglichen Abläufen beteiligen. Die Pauke bietet verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten an, wie etwa in der Organisation des Betriebes oder als Bistrokraft. Außerdem ist das Kultur-Bistro Anlaufstelle und Begegnungsstätte für von Sucht betroffene Menschen und Nicht-Betroffene und aus der Bonner Suchthilfe kaum wegzudenken. Das finden auch die Künstler, die sich am 19. Mai um 20 Uhr in der Pauke einfinden, um dort gemeinsam mit einem ein speziellen Comedy- und Kabarettprogramm auf die derzeitige angespannte Situation der PAUKE Bonn GmbH aufmerksam zu machen und um deren Erhaltung zu kämpfen. Mit dabei sind Margie Kinsky, Özgür Cebe, Kristian Kokol und Thomas Müller. Der Erlös des Abends geht zu 100 Prozent als Spende an die Pauke Bonn GmbH. Tickets gibt es bei Bonnticket und an der Abendkasse. Pauke-life-Kulturbistro, 19. Mai um 20 Uhr (Einlass 18:30)


2012_05_024-045_Kxx_009

23.04.2012

7:31 Uhr

Seite 42

Literatur Fuggeddabout

Blutsverwandt

»Der Lichtstrahl blitzt an meinen Augen vorbei, ich ramme Barrett den Schlüssel in den Hals und sehe zu, wie er verblutet. Dann setze ich mich und überlege mir, was ich getan habe.«

»Es wird so oder so bald vorbei sein, Jerry, nicht wahr? Du musst bedenken, Max, dass immer etwas dazwischen kommen kann...«

D

onnerlittchen, das macht Laune: Eoin Colfer, Erfinder von Artemis Fowl, dem angenehm un- bzw sogar hübsch antipotteresken Spross einer halbseidenen Magierfamilie, hat einen ganz und gar nicht jugendfreien Krimi geschrieben. Großartige Idee! Ermuntert hat ihn dazu übrigens Ken Bruen – dem wir dafür gleich herzlich danken wollen, denn nicht nur hat es Colfer ganz offensichtlich ein großes Vergnügen bereitet, mal so richtig vom Genreleder zu ziehen – das Vergnügen ist unbedingt auch auf unserer Seite: Der Tod ist ein bleibender Schaden liefert nämlich einen so spannenden wie durchgeknallten Plot, brutal durchgeknalltes Personal (darunter ein Psychologe namens, ha!, Dr. Moriarty), knackige, pointierte Dialoge von herzerfrischend vulgärer Echtheit (die herzustellen eine hohe Kunst ist!) – einen Qualitätskrimi, wie er im, äh, Buche steht. Der Plot spielt in New Jersey und geht so: Daniel McEvoy, Ire, ist Türsteher und Rausschmeißer in einem eher schäbigen Nachtclub (»Auf dem Gelände wurden mehr Potdeals und Blowjobs abgewickelt als im Amsterdamer Rotlichtviertel. Ich wette, die finden da noch Spermareste aus den fünfziger Jahren.«). Als abgezockter Ex-Soldat (»Ich hab einen Kumpel bei der Armee, der hat seit Desert Storm nicht mehr gelacht.«) hat er dafür die passende Einstellung und die richtige Ausbildung. Leider verhindert auch die nicht, dass seine Lieblingskollegin Hostess Connie ermordet wird, eine brutale Tat, die aufzuklären bzw zu rächen für Dannyboy Ehrensache ist.

42 · LITERATUR

Leider gerät er dabei ins Visier zweier eher unzarter weiblicher Cops, was umso unangenehmer ist, als er versehentlich einen Handlanger von Irish Mike gekillt hat, dem Boss der hiesigen Irish-Mafia. Erschwerend kommt hinzu, dass Dans Kopfhaut schrecklich juckt. Es wird doch wohl nichts schiefgegangen sein bei der Haartransplantation, die er sich kürzlich hat verpassen lassen? Die Antwort könnte Zebulon Kronski geben, Dans eher nicht ganz koscherer Freund und Doc – bloß ist Zeb verschwunden, und auch das besagt irgendwie überhaupt nichts Gutes, besonders, da seine Stimme dauernd kleine Scherze Marke »Ich sehe tote Menschen« in McEvoys Ohr zu wispern scheint. Irre Verfolgungsjagden, eiskalte Geiselnahmen, blutige Prügeleien und zahlreiche weitere Verstöße wider die guten Sitten, brutale Romantik und Transplantationsblues – wie und in welch sattem Sound Colfer diesen ganzen Wahnsinn zu einem sehr schnellen, wenig zimperlichen, zugleich absurd komödiantischen Roman macht, das hat in jeder Hinsicht Klasse. Die Übersetzung, besorgt von Conny Lösch, übrigens ebenfalls. Und aus dem Originaltitel Plugged – ein schönes Wortspiel, wie der Leser sehen wird – ist statt einer Übersetzung, die notgedrungen hätte holprig ausfallen müssen, ein deutscher Titel geworden, der Colfers Ton exakt trifft. Auch nicht [ G I T TA L I S T ] selbstverständlich, das. Eoin Colfer: Der Tod ist ein bleibender Schaden ÜS Conny Lösch. List 2012, 279 S., 14,99 Euro

E

Es sind kaum mehr als hundert Seiten, auf denen sich alles abspielt: das Wiedersehen der Brüder Jerry und Max. Die Entführung von Samantha, der Tochter von Max’ Chef Pourcelot, die Max geplant hat und nun mit Jerrys Hilfe in die Tat umsetzt. Die Komplikationen, als etwas funkt zwischen Jerry und Samantha. Das Verwirrspiel, das nach der Geldübergabe erst richtig beginnt. Und schließlich der Verrat. Yves Ravey lebt und lehrt in Besancon, er ist Professor für Bildende Kunst, wurde für sein schriftstellerisches Gesamtwerk jüngst mit dem Schweizer Prix Renfer ausgezeichnet – und hat mangels deutscher Übersetzungen hierzulande als Krimiautor bislang keine Prominenz. Das könnte sich mit Bruderliebe (Enlèvement avec rançon) ändern, zumindest innerhalb jener Krimileserschaft, die das karge, skizzenhafte, mit Auslassungen spielende Erzählen schätzt. Denn darauf versteht sich Ravay vorzüglich.

ihnen her. Bis zur Nationalstraße. Um ihnen zu winken.« Und doch enthüllt sich in dieser Lakonie, in der sich sogar noch die Andeutungen zu verbergen wissen, peu à peu etwas, das in seiner Infamie so unerhört ist wie die Sprache, die es schildert, schmucklos. Die Perfidie in Raveys Romanplot erinnern an Clouzots Die Teuflischen (Celle qui n'était plus), die Bilder, die er erzeugt, an Melvilles Cercle Rouge – jene französischen Kriminalfilme der Série Noire, deren Raffinesse gerade der Verzicht auf schrille Effekte ausmacht. Auch Bruderliebe erzeugt Wirkung durch Kargheit. Dergleichen durchtriebenes Erzählen lebt, abseits des Mainstreams der kapitalen Wälzer um Knochen und Kartelle, in eigenen Räumen. Heimlichen, unheim[G.L.] lichen. Yves Ravay: Bruderliebe ÜS Angela Wicharz-Lindner. Kunstmann 2012, 109 S., 14,95 Euro

Max, Jerry, Samantha, Pourcelot – keine der Hauptfiguren ist exakt beschrieben, schon gar nicht direkt; Max, der als Ich-Erzähler fungiert, gibt (scheinbar) wenig preis über sich, seinen Bruder, seinen Chef und dessen Tochter. Er gibt Dialoge wieder (und spart dabei, außer wenn es um ihn und Jerry bzw gar nicht anders geht, gern mit wörtlicher Rede), beschreibt Handlungsabläufe, Situationen, bleibt auch dabei sparsam, zurückhaltend, knapp. So knapp, dass er gelegentlich Sätze in Einzelteile zerlegt – »Ich lief hinter

SCHNÜSS · 05 | 2012


2012_05_024-045_Kxx_009

23.04.2012

7:31 Uhr

Seite 43

Diogenes aus München »Die Banalität ist so eine große Welt und bietet sehr viel.« Zu Gerhard Polts Siebzigstem indes hat Herlinde Koelbl auf Bitten des Verlegers Peter Haag doch versucht, dem »Jahrhundertkünstler« (Jürgen Roth) Definitionen zu entlocken, »der Person Gerhard Polt anhand mehrerer Gespräche ein wenig genauer auf den Grund zu gehen« (Koelbl). Es ist ihr auf höchst lesenswerte Weise nicht gelungen. Wo Polts Horizont derzeit sei? Sagt er nicht, der Polt. Was Humor ist? Sagt er auch nicht (»Das müsste ich jetzt wieder zu definieren versuchen, und ich definiere ungern.«) – aber dann erzählt er doch eine ganze Menge über das »interessante, aber leider Gottes schwierige Thema«. Was bereitet ihm Genuss? Es ist eine schöne Wendung, dass Polt zu dieser Frage, nachdem seine Gesprächspartnerin die Frage hin und her gedreht, quasi ausgequetscht hat, auf Loriots Sketch zu sprechen kommt, in dem es eine Gattin nicht erträgt, dass der Mann einfach nur sagt: »Ich sitze da«. Nein, Herr Polt macht es Frau Koelbl nicht leicht, seiner Person ›auf den Grund‹ zu gehen – und warum sollte er auch. Schließlich hat er nach eigenem Bekunden selbst wenig Lust, durch »die dunklen Gassen seiner Seele« zu streifen. Lieber bleibt er »ein bisschen in Camouflage«, lieber schaut er, der sich als Chronist versteht, anderen aufs Maul und die Verhaltensweisen. »Ich suche nicht, ich finde«, hat Picasso einmal gesagt – auch Polt ist so ein Künstler, auch er ein Seismograph von Gnaden, von der Art eines Valentin, eines Loriot, eines Jaeger, die ja allesamt ebenfalls nicht nur Humoristen, sondern zugleich Chronisten der Vergeblich- und Absonderlichkeiten menschlichen Seins und Strebens waren. Vermutlich kann Koelbs einiges Verständnis für Polts Neigung zur Camouflage aufbringen, auch sie richtet als Fotografin ja ihre Aufmerksamkeit auf die Menschen vor ihrer Linse und bleibt als Privatperson nicht nur im Hintergrund, sondern kontrollierende Instanz, wird als Persönlichkeit und Künstlerin sichtbar durch ihre Arbeit. So war sie also doch die Richtige, auf ihre Fragen manchmal eben doch Antworten zu bekommen, in denen Polt etwas ausführlicher davon zu erzählen beginnt, wie er seine Arbeit sieht, wie die Welt, das Leben, was ihn freut (das Leben!) und auch, was ihn resignieren lässt (der »Circus Maximus«, wie er die Auswüchse der modernen Mediengesellschaft nennt): »Aber wie gesagt vital. Wenn ich merke, ich kanns nicht ändern, dann trinke ich als Zeichen meiner Resignation im Höchstfall einen Schnaps.« Es gibt Kluges, das zu Polts Kunst gesagt wurde, viel Kluges auch steht in dem luziden Aufsatz, den Jürgen Roth (seinerseits Chronist, siehe seine akustischen Wehner-, Strauß- und Schmidt-Porträts) für das Booklet zu Opus Magnum verfasst hat. Denn es versteht sich ja, dass zum Siebzigsten eine schmucke Geburtstagsbox erscheint, die sämtliche großen und bekannten Nummern von Gerhard Polts Anfängen bis heute versammelt. Die muss man haben und hören, denn das Klügste zu Polts Kunst, hier wird Roth nicht widersprechen, ist in ihr selbst zu finden. Und dass man beim Zuhören auch noch Tränen lacht, ist das große Geschenk. »Also all solche Sachen, die sind heute nirgends mehr auffindbar. Aber nicht, dass ich deshalb nostalgisch werde«, hat er zu Herlinde Koelbl gesagt, als sie über »Verschwundenes« sprachen, über Wirtshäuser, Frisörstuben und andere kleine Läden, über Straßenfußball, »Orte des der Begegnung und des Handelns«. Also, es ist ein Glück, dass Gerhard Polts famose Sprach-, Erzähl-, Beobachtungs- und Wiedergabeartistik weiterhin sehr auffindbar ist. Wir müssten [ G I T TA L I S T ] sonst sehr, sehr nostalgisch werden. Gerhard Polt: Gerhard Polt und auch sonst. Im Gespräch mit Herlinde Koelbl. Kein & Aber 2012, 208 Seiten, 19,90 Euro ders.: Opus Magnum. Kein & Aber 2012, 9 CDs im Schuber, Spieldauer: ca. 8 Std. 30 Min., 49.90 Euro

2012 | 05 · SCHNÜSS

»Dit iss’n navösa Rauchahustn, is ooch nich bessa jewordn inne Jahre« oder Das Leben, meine Herren, kann auch schön sein Rudolf Lorenzen, ein Mann aus dem Norden, (geboren 1922 in Lübeck, aufgewachsen in Bremen und Hamburg) ist gelernter Schiffsmakler, Grafiker, Werber – und hat sich im Leben auch als Literat einiges aufs Kerbholz geschafft. So trieb er sich ab Mitte der 50er Jahre, nachdem er nach Berlin gezogen war, dort als »Boulevardier« durch die Straßen und versorgte diverse Zeitungen mit Reportagen und Glossen aus Berlin West. Er machte sich einen Namen auch als Autor von Essays und Kurzgeschichten, gewann 1957 für seine Erzählung Der junge Mohwinkel (später erweitert in den Roman Alles andere als ein Held, 1959) gar einen Schreibwettbewerb der Süddeutschen, als die noch Schreibwettbewerbe auslobte. Der Roman wurde von der Kritik hoch geschätzt – und ist dennoch nicht in den ›Kanon der deutschen Romane‹ aufgenommen; die stupende Authentizität von Sprache und Stoff war Literaturbetrieb und Leserschaft, die Krieg und Duckmäusertum nur zu nah erlebt hatte und gern vergessen wollte, wohl doch nicht genehm. Lorenzen, weder kultureller Matador noch literarisches Großmaul, ist seit je Einzelgänger (bei der Gruppe 47 wollte er, obzwar eingeladen, nicht mitmachen – sowas rächt sich) und also auch kein ›Großer‹ der Zunft. Ungeachtet dessen ist er ein großer Könner der kleinen Form, wie sie im deutschen Literaturbetrieb eher rar gesät sind – und einer, der echte Sprache schreibt. Das ist jetzt wieder nachzulesen in Die Hustenmary, gesammelten Texten aus fünf Jahrzehnten, die – wie viele weitere seiner Werke – im Verbrecher Verlag erscheinen. Die gleichnamige Titelgeschichte (von 1966) ist ein ununterbrochener O-Ton: Eine Wilmersdorfer Prostituierte erzählt ihr Leben – und da gibt es einiges zu erzählen, von »ausjebombt«, von »Soldatnpuff«, davon, wie sie »jeschuftet un’ jeabeitet« hat »dit janze Leben. Wat könnt ick allet haben, drei Häusa könnt ick haben, aba allet vasoffn«. »So müsste man schreiben«, hat Walter Kempowski über Lorenzen gesagt, den er als eines seiner literarischen Vorbilder nannte. Stimmt – aber das nutzt leider auch nicht immer was, denn da sind ja noch die Verleger, »anscheinend das Unkraut im Garten der Literatur, eigens von der Gesellschaft gezüchtet, dem Autor die Lebensbedingungen zu erschweren« (»Ruiniert mir der brutale Hund alle Hoffnungen«, 1971). Sehr lobenswert, dass die Verbrecher aus der [G.L.] Gneisenaustraße das anders handhaben. Rudolf Lorenzen: Die Hustenmary. Berliner Momente. Verbrecher Verlag 2012, 116 S., 18 Euro

LITERATUR

· 43


2012_05_024-045_Kxx_009

23.04.2012

7:31 Uhr

Seite 44

COMIC IM MAI

Coming-Out in Alabama Alabama, USA, 1963: Der junge Toland Polk wächst behütet in der weißen Mittelschicht auf. Dann schließt er sich einer Gruppe Bürgerrechtler an, in der Schwarze, Schwule und Politaktivisten gegen rassistische Gesetze und den Ku-Klux-Klan rebellieren. Toland ficht dazu einen persönlichen Kampf aus: So sehr er sich in Mädchen zu verlieben versucht, das richtige Kribbeln spürt er bei Männern. In Stuck Rubber Baby ist jede Seite prall gefüllt mit schwarzweißen Zeichnungen und vielen Sprechblasen. Starke Kontraste dominieren, auch in der Linienführung. Die geschwungenen Konturen der Figuren sind mit breitem Strich gezeichnet, anatomisch und in den Proportionen nicht ganz präzise. Innenflächen, Schattierungen und dunkle Flächen aber wurden mittels winziger über Kreuz gesetzter Striche modelliert und wirken plastisch. In einem Mix aus Zeitgeschichte, Autobiografie und Fiktion erzählt Howard Cruse persönlich und packend von einem Coming-Out in der reaktionären Gesellschaft und zugleich von der Bürgerrechts- und Schwulenbewegung in den USA der 1960er Jahre. Dass dies so gelingt, dürfte auch daran liegen, dass Toland Polk ein Alter Ego des Autors ist: Howard Cruse, der heute mit seinem Partner in Massachusetts lebt, stammt aus Alabama und ist in Birmingham aufgewachsen, das Martin Luther King als »Metropole der Rassentrennung« bezeichnete. Dass Tolands fiktive Heimatstadt für Birmingham steht, ist neben anderen zeitgeschichtliche Bezügen [ B. B. ] im Anhang des Comics nachzulesen. Howard Cruse: Stuck Rubber Baby, ÜS Andreas C. Knigge, Cross Cult, 240 S., 26 EUR

Reisebuch

Auf den Spuren des Bauhauses Weimar, Dessau und Berlin, das sind die bekannten Bauhaus-Orte. Auf diesen drei Städten liegt denn auch der Schwerpunkt des Bauhaus Reisebuchs. Die essayistischen Texte erklären, unter welchen politischen und gesellschaftlichen Umständen die einflussreiche Hochschule für Gestaltung in Weimar gegründet wurde, was den Gründer Walter Gropius an Dessau faszinierte und wie es schließlich in Berlin mit dem Bauhaus zu Ende ging. In jedem Kapitel ergänzen Kästen und Artikel zu einzelnen Themen den Fließtext. Das Ganze ist reich bebildert: Historische Fotos, Briefe oder Zeitungsausschnitte stehen neben aktuellen Bildern, die zeigen, was Besucher heute an den Bauhaus-Orten erwartet. Und das ist schließlich auch der Zweck. Denn auch wenn sich das schicke Buch in silbernem Einband und mit abgerundeten Ecken prima im Regal macht und gut auf der Couch schmökern lässt – als Reisebuch lädt es ein, sich selbst auf die Spuren zu begeben. Selbstverständlich in die Städte, in denen das Bauhaus zu Hause war, und wo sich heute noch die Schulgebäude beziehungsweise Sammlungen befinden, also nach Weimar, Dessau und Berlin. Darüber hinaus stellen die Autoren aber weitere Orte vor, an denen Lehrer oder Schüler der Hochschule gebaut, gelehrt, gelebt oder anderweitig gewirkt haben: Die Dorfkirche Gelmeroda bei Weimar, die Lyonel Feininger gemalt hat, die Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle, an der einst Bauhäusler lehrten, die von Hannes Meyer entworfene Bundesschule Bernau bei Berlin oder die 1953 von Max Bill, Otl Aicher und Inge Aicher-Scholl gegründete Hochschule für Gestaltung in Ulm. Bauhaus-Fans mit Fernweh können freilich noch viel weiter reisen: Ans Black Mountain College in den USA, ins Bauhaus Center Tel Aviv in Israel oder zur Misawa Bauhaus Collection in Japan. Am Ende jedes Kapitels befinden sich Übersichtskarten und ein ausführlicher Teil mit Adressen, Kontaktdaten und Kurzinfos. Wer ein iPhone besitzt, kann sich außerdem von der kostenlosen App zum Buch leiten lassen. [ B. B. ] Bauhaus-Archiv Berlin, Stiftung Bauhaus Dessau, Klassik Stiftung Weimar (Hg.): Bauhaus Reisebuch. Weimar. Dessau. Berlin, Dumont, 304 S., 19,95 EUR

Winterreise mit Folgen Bianca Maria di Palma, die sich bereits als Krimischriftstellerin mit Mord im Palazzo Spada und Römisches Requiem (beide Eichborn) einen Namen gemacht hat, legt nun einen Schicksalsroman vor. Wie immer spielt auch in diesem Buch die Musik eine große Rolle. Silvester naht, und Lydia Vallberg steckt in großen Schwierigkeiten. Verliert sie den Prozess, den ihr Vater auf Betreiben seiner neuen Ehefrau gegen sie angestrengt hat, ist die junge Schriftstellerin finanziell ruiniert. Zum letzten Mal macht sie sich auf in ihre Lieblingsstadt Rom, Schuberts Winterreise im Gepäck. Gleich bei der Ankunft lernt sie Serge Prokeniev kennen. Der Genfer Juwelier will die Feiertage bei seinem Ziehvater Viktor Gregeniev verbringen, dessen Lebensinhalt es ist, talentierten jungen Männern mit Geld und guten Worten unter die Arme zu greifen. Doch die Großzügigkeit des ehemaligen

44 · LITERATUR

SCHNÜSS · 05 | 2012


2012_05_024-045_Kxx_009

23.04.2012

7:31 Uhr

Seite 45

Balletttänzers hat auch ihre Schattenseiten … Die kühl und souverän wirkende Lydia befindet sich in einer existenziellen Krise. Nicht nur das zerrüttete Verhältnis zu ihrem Vater belastet sie, auch der Gedanke, mitschuldig am Selbstmord ihrer Mutter sein. Ihre eigene Ehe mit dem sizilianischen Regisseur Renzo ist gescheitert, und ihre Arbeit als Schriftstellerin findet bisher nicht die erhoffte Resonanz. Lydia unternimmt einen Abstecher nach Sizilien, wo sie die Bekanntschaft des Schauspielers Salvatore Cospicco macht. Ihm gelingt es, sie davon zu überzeugen, dass jeder Mensch das Recht hat, Ansprüche an das Leben anzumelden. Sie befreit sich aus ihrer Erstarrung und beschließt, sich nicht länger in Resignation zu üben, sondern ihr Schicksal wieder selbst in die Hand zu nehmen. Ironischerweise folgt sie damit ausgerechnet den Maximen ihres Vaters – Cospiccos großes Vorbild –, dem die Autorin Zitate von Klaus Maria Brandauer in den Mund gelegt hat. Wer Sinn für Romantik hat, wird diesen Roman mögen, die Rezensentin bevorzugt eher Bianca di Palmas Krimis. Glücklicherweise ist der nächste bereits in Arbeit. Die Winterreise der Lydia Vallberg ist bei Books on Demand (www.bod.de) erschienen und kann dort direkt, aber natürlich auch über die Buchhandlung oder den Versandhandel Ihres Vertrauens bestellt werden.

HAUSDORFFSTR. 160 53129 BONN-KESSENICH TELEFON 02 28 / 23 28 68 TELEFAX 02 28 / 54 90 14 info@buchhandlung-jost.de www.buchhandlung-jost.de

[ A N G E L A W I C H A R Z- L I N D N E R ]

Bianca Maria di Palma: Die Winterreise der Lydia Vallberg, Books on Demand GmbH Norderstedt 2011, 363 S., 19,80 Euro

Berufskunde

Rhein, Kohl und viriler Kappes Ursula Kosser kennt Bonn gut. Nicht allein, weil sie hier geboren wurde – sie arbeitete mehr als zwanzig Jahre als Hauptstadt-Journalistin im Hauptstadt-Bundesdorf. Zeit genug, um mit den Regeln einer (Polit-)Welt vertraut zu werden, die damals eine Männerwelt war, in der die regierenden Herren Frauen partout nicht mitspielen lassen wollten. Fair Play in den Redaktionsstuben, Pressekonferenzen, Hinterzimmergesprächen? Mitnichten. Es kann noch im Nachhinein wütend machen, was Kosser und Weggefährtinnen (und die mutigeren und ehrlicheren der Weggefährten) davon mehr oder weniger verschlüsselt zu berichten wissen: Frauen wurden ausgeschlossen, unterschätzt, belächelt, verarscht und (vornehm formuliert) angegrabscht – und das galt auch noch als ›normal‹. Die Frau, die dort bestehen wollte, brauchte neben den erforderlichen fachlichen Qualitäten auch die Nerven einer Emma Peel – und gelegentlich schadete auch deren körperliche Kondition nicht. Hammelsprünge ist ein spannendes ›Schwarzbuch‹ über Sex und Macht in der deutschen Politik, das zudem zeigt, welch zäher Kämpfe es bedurfte, Gleichberechtigung überhaupt als Thema anzuerkennen, geschweige denn es auf die politische Agenda zu setzen. Die Rahmenerzählung, die Kosser um ihr Panorama gehäkelt hat, musste nicht sein, und die eingearbeitete Auseinandersetzung mit der möchtegernemanzipierten, vorlauten Tochter wirkt aufgesetzt – macht aber insofern nichts, als dieses Buch nicht als Kunstwerk gelesen sein will, sondern als Abrechnung mit einem Macho-Betrieb, den es so heute nicht mehr gibt, weil es Frauen gab und gibt, die sich ihn so nicht gefallen lassen und die in der Lage sind, sich durchzusetzen. Was bleibt, ist die Frage, wohin sich Frauen durchsetzen, wenn sie es denn tun. Und die Frage, was sie in den Vorstandsetagen, in den Machtzentren denn zu verändern gedenken, sobald sie dort angekommen sind nach dem langen Weg, der – abgesehen vom Gender-Aspekt – immer auch ein [G.L.] Weg des Tottrampelns kleinerer Insekten ist.

Telefonischer Notdienst für psychisch kranke Menschen , Angehörige und Freunde Gebührenfreie Telefonnummer:

☎ 0 800 - 111 0 444

BONNER VEREIN FÜR GEMEINDENAHE PSYCHIATRIE E.V. HILFE FÜR PSYCHISCH KRANKE E.V. Bonn-Rhein-Sieg

Ursula Kosser: Hammelsprünge Sex und Macht in der deutschen Politik. Dumont 2012. 255 S. 18,99 Euro

2012 | 05 · SCHNÜSS

LITERATUR

· 45


2012_05_046-051_BB

18.04.2012

13:22 Uhr

Seite 46

Branchenbuch Das Branchenbuch bietet einen aktuellen, monatlich überarbeiteten Überblick über Service und Dienstleistungen in Bonn und Umgebung. Interesse an einem Eintrag? Wenden Sie sich an: Ronald Gibiec, Schnüss, Roonstr. 3A, 53175 Bonn Telefon: 02 28 / 6 04 76 - 13

ClownsZeit Die Clownsschule für Frauen Entdecke deine Lebenskünstlerin. Kennenlerntage, 1,5-jährige ClownBildung, ClownSommer-Stadtgeschichten. Info: Denise May 0221-92232773 www.clowns-schule.de

Beruf/ Weiterbildung ALTERNATIVEN ZUM JOB 0800-ICH STARTE Alles für den Gründer! Die maßgeschneiderte Selbstständigkeit. Wir helfen mit Businessplan, Beantragung von Zuschüssen und Förderdarlehen sowie Coaching zu allen wichtigen Themen. Burbacher Str. 8, 53129 Bonn (Reuterbr.) Kostenfreier Anruf  0800-424 782 783 E-Mail: info@0800-ICHSTARTE.de

AUSBILDUNG Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Villestraße 3, 53347 Alfter/ Bonn. Studiengänge: Architektur, BWL, Bildhauerei, Malerei, Eurythmie, Kunsttherapie, Lehramt Kunst, Pädagogik, Heilpädagogik, Kindheitspädagogik, Schauspiel. Tel. 0 22 22 / 93 21 0, info@alanus.edu, www.alanus.edu Ausbildung als Ernährungs- und GesundheitsberaterIn: ganzheitlich, vielseitig, praxisorientiert. Familien- und Gesundheitszentrum ,Villa Schaaffhausen’, 53604 Bad Honnef, Tel. 0 22 24/91 70 Beruf: Theaterpädagogik! Weiterbildung für alle Sinne 3neu: Modulsystem 3Theaterkurse für alle ab 8 www.TPZ-KOELN.de Genter Str. 23, Tel. 0221 52 17 18

46 · BRANCHENBUCH

Fachakademie für Pflegemanagement Weiterbildung in der Altenund Krankenpflege Bildungsscheck/ Öffentliche Förderung möglich Wiesenweg 20, 53121 Bonn Tel. 0228-620 23 24, info@fachakademie-pflege.de www.fachakademie-pflege.de Figurentheater-Kolleg Bochum Weiterbildungen mit Zertifikat zum Puppenspieler, Clown, Märchenerzähler sowie Einzelkurse Tel. 0234-28 40 80, www.figurentheater-kolleg.de Gesundheitsberater/in, Heilpraktiker/in, Tierheilbehandler/in Fernlehrgänge mit WE-Seminaren in Bonn, staatlich zugelassen. Impulse e.V., Rubensstr. 20 A, 42329 Wuppertal, Tel. 0202/7388596, Fax - 574 Institut für Neuro Linguistisches Lernen · NLP · Edu Kinesiologie · Lern-Therapie für Kinder · Seminare NLP Ausbildung und Elternseminare Ursula Saure, cert. NLP-Lehrtrainerin (DVNLP). Rottenburgstr. 2, 53115 Bonn, Tel. 02 28/63 43 66, Fax 02 28/ 65 87 51. Internet: www.inll.com Märchenerzähler/in – Beruf(ung) für Menschen heute. Ausbildungsseminar bei: Märchenbrunnen • Franziska & Andreas Schade • Dollendorfer Str. 31 • 53639 Königswinter • Tel. 0 22 44 - 900 98 30

Schottisch-Gälisch lernen in Bonn. Abendkurse/Workshops/Sommerkurse, auch in Schottland. Dt. Zentrum für gälische Sprachkultur. Tel. 0151-547 55 225 www.schottisch-gaelisch.de Tanzimpulse – Institut für Tanzpädagogik Qualifizieren Sie sich in unserer 1-jährigen berufsbegleitenden Ausbildung zur TanzpädagogIn. Neu: TanzpädagogIn mit Schwerpunkt Kindertanz.

Frauenkolleg Bonn Marianne Gühlcke, Diplom Volkswirtin – Gestalttherapeutin (BVPPT) – Mediatorin Beratungen – Coaching – Seminare: Karriereberatung – Bewerbungsstrategien, Konfliktregelung, Kommunikation, Führungspraxis.

Info: Rittershausstr. 22 • 53113 Bonn Tel. & Fax: 02 28 / 66 59 22 Email: FrauenkollegBonn@t-online.de www.frauenkollegbonn.de

Knut Koslowski

Informationen:

TANZIMPULSE, Folwiese 20, 51069 Köln,Tel. 02 21/68 36 91 Email: info@tanzimpulse-koeln.de www.tanzimpulse-koeln.de

Dipl.-Informatiker Gestalt-Therapeut BVPPT ● ● ● ●

www.AufstellerAkademie.de Anerkannte 2-jährige Weiterbildung in Systemaufstellungen

BILDUNG Alanus Werkhaus, Weiterbildungszentrum. Johannishof, 53347 Alfter. Künstlerische Kurse für Interessierte, Seminare zu beruflichen Themen, pädagogische und therapeutische Fortbildungen, Tagungen und Symposien. 0 22 22/ 9321-13, werkhaus@alanus.edu, http://www.alanus.edu/werkhaus Bildungszentrum für Gesundheit, Ökologie und Soziales, staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung. Kurse, Seminare, Bildungsurlaube zu ökologischen, psychosozialen, gesund- heitlichen und kreativen Themenbereichen. Reuterstraße 233, 53113 Bonn, Tel.+Fax: 02 28/ 26 52 63. Bonnatours Wildkräuterseminare: Seminare und Fortbildungen zu Wild- und Heilkräutern; Kochen mit Wildkräutern. Infos unter Tel. 0228/ 93 48 702 oder www.bonnatours.de Bornheimer Malschule Künstlerische Förderung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Info-Büro: Café Carlson ab 15 Uhr, Tel. 0 22 22/ 919 920 oder Fr. Krause (Leitung), 0157/ 73 266 544

Kreative Lebensgestaltung Kommunikation verbessern Coaching / Supervision Systemische Aufstellungen für Einzelpersonen, Gruppen & Teams Bonner Talweg 84a ● 53113 Bonn ● Tel. 47 71 04 email: Knut.Koslowski@Gestalttherapie.de

Paramita-Projekt – Buddhistische Meditations- und Themenkurse, Yesche U. Regel + Angelika Wild-Regel, Clemens-August-Str. 17, BN-Poppelsdorf, Tel. 0228/9086860. www.paramita-projekt.de WBS TRAINING AG Bonn Wissen, was Sie vorwärts bringt! Berufliche Qualifizierungen zu kaufmännischen Themen, SAP, CAD, IT, Erneuerbare Energien, Gesundheit/Pflege - möglich als geförderte Weiterbildung , berufsbegleitend, Umschulung (IT) Info: WBS TRAINING AG Bonn, Brühler Str. 7, 53119 Bonn, Tel. 0228/5486953-1, Ulrich.Schweers@wbstraining.de, www.wbstraining.de wdöff training & beratung Forbildung, Coaching, Organisationsentwicklung Estermannstr. 204, 53117 Bonn Tel. 0228 / 67 46 63 www.wdoeff.de

SCHNÜSS · 05 | 2012


2012_05_046-051_BB

18.04.2012

SUPERVISION/ COACHING Beate Karges-Hampel Supervisorin DGSv, Counselor grad. Personal-, Teamentwicklung; Gestalttherapie. Poppelsdorfer Allee 66, 53115 Bonn, Tel. 63 56 98 Es gibt nur einen Weg: Deinen ! Biete seit 20 Jahren: Supervision - Mediation - Beratung Jetzt neu in Bonn:

Regina Uhrig Supervisorin (DGSv), Mediatorin (BM) Counselor grad. (BVPPT) www.regina-uhrig.de kontakt@regina-uhrig.de Tel. 0228-20947833 Festgefahren im Beruf, Stress im Team, Konflikte, fehlende Perspektiven? Mit Supervision/Profilcoaching Abstand gewinnen, Perspektiven verändern, Mut zur Neuorientierung. Supervision für Einzelne, Teams, Gruppen A. Skupnik-Henssler, Supervisorin DGSv Praxis: Bonn-Zentrum Tel. 02226/4372 www.skupnik-supervision.de Supervision für MitarbeiterInnen, Gruppen und Teams in sozialen, pädagogischen und therapeutischen Berufen. Ursula Cordes, Supervisorin DGSv, Rheinweg 37, 53113 Bonn, Tel. 0228/ 9108953 Supervision und Coaching für Fachkräfte aus Wirtschaft, Verwaltung und Sozialeinrichtungen. Tel. 0 26 42/ 12 09 Weg vom Problem – hin zu Lösungen Manchmal ist es gut, jemanden zu haben, der neue Perspektiven aufzeigt und unterstützt, Schritte dahin zu gehen. Coaching und Supervision für Einzelne, Paare und Teams. Information - kostenloses Erstgespräch: Josef Leenen, Diplom-Psychologe Coach und Supervisor BDP, Bonn Telefon: 0228-445830 Mail: Josef.Leenen@josefleenen.de

TAGUNGSHÄUSER Selbstversorger-Ferienhäuser für 4 bis 60 Pers. in den Belg. Ardennen, ab 15.– pro Pers./ N., HEINEN-TOURS, Classenstr. 19, 52072 Aachen. Tel. 02 41/ 8 62 02, Fax 02 41/87 66 41 www.heinentours.de Tagungshaus – Freizeitheime Eifel 30 und 45 Plätze Südeifel u. Vulkaneifel ab 7,– € SV Tel. 06591-9850-83, Fax -84 www.gruppenhaus.org

TAGUNGSRÄUME Bonner Norden: Seminar- und Beratungsräume mit Blick auf den Rhein. wdöff training & beratung, Estermannstr. 204, 53117 Bonn, Tel. 02 28 / 67 46 63

2012 | 05 · SCHNÜSS

13:22 Uhr

Seite 47

Das KBT bietet in guter Lage in Bonn barrierefreie, schöne, helle und großzügige Räumlichkeiten an, die für Seminare und Kurse auch an Wochenenden angemietet werden können. Infos unter www.vitalitu.de, info@vitalitu.de oder 02223-278200 Das Studio 52 bietet großzügige Räumlichkeiten in der Südstadt und in der Altstadt, die Sie für verschiedene Kurse, Seminare, Sitzungen oder Behandlungen anmieten können. Auch an den Wochenenden. Infos unter www.studio-52.de oder 0228-41 02 76 76.

PRAXISRÄUME Behandlungsräume und Seminarraum im Gesundheits-Zentrum pur natur! Kessenich tage-/stundenweise zu vermieten. info@pur-bonn.de oder 0228-33 88 22 11 Suche Mitnutzer für preiswerte Unterrichts-/ Behandlungsräume in der Ellerstraße. 19, 26 oder 51 qm (Holzboden für Yoga etc.) Anmietung Tage oder halbe Tage (Wochenende) möglich. Tel. 02241/ 1458515. www.seminarhaus-bonn.de

Büro & Computer Datenbankanwenderin bietet Hilfe und Unterricht für Datenbank-Produkt Access Kundenverwaltung Tel. 0228 987 66 43 e-Mail: sophian@tronet.de

da Vinci Denkmöbel

Dienstleistungen BALLONFAHRTEN Aeronautic-Team, Ballonfahrten mit Ambiente – individuell & professionell & genussvoll. Wir sind für Sie da! Infomaterial & Geschenkgutscheine. 0 22 91/ 91 12 84

FAHRRADLÄDEN BundesRad auf dem Venusberg Service & Verkauf von Fahrrädern Finde bei uns Dein besonderes Fahrrad! BIONICON, WELTRAD. SCHINDELHAUER, SPANK www.bundesrad-bonn.de Sertürnerstr. 35, Bonn-Venusberg Cycles-Bonn, Fahrräder aller Art, Ersatzteile und Service. Täglich 10.30 bis 19.00 Uhr, Sa., 10.00 bis 16.00 Uhr. Stiftsplatz 1, 53111 Bonn www.cycles-bonn.de 02 28 / 69 61 69 Fahrradladen VELOCITY, Belderberg 18, Tel. 98 13 660. Wir haben das Material für Leute, die viel und gerne radfahren, und — wir kennen uns damit aus. Großer Lagerverkauf von Fahrrädern Neue Markenfahrräder (Trekking-, City-, MTBs, Jugend-) zu Tagestiefstpreisen (ab 199,– €) Jeden Freitag: 16-20 Uhr, Samstag: 10-16 Uhr. Drachenburgstraße 36 (Innenhof), 53179 Bonn. www.radlager-bonn.de

FRISEURE Bernd Bracklow / Friseurmeister. Friseurgeschäft in der Altstadt, Heerstraße 20a, Tel. 0228/65 73 21, Di–Fr 9–19 (teilw. auch 20) Uhr, Sa 9–14 Uhr.

TRANSPORTE Die Möbelmitfahrzentrale Umzüge Beiladungen - Transporte in ges. D, CH, EU günstigst mitfahren lassen. Lagerraumvermietung in Berlin. WWW.moebelmitfahrexpress.de Tel:030/ 3429907 Die 4erbande Umzüge Stadt / Nah / Fern Kartons · Verpackungen · Außenaufzug Schnell · Preiswert · Korrekt Tel. + Fax: 0228/63 69 35 Preisgünstige Umzüge nah und fern. Transporte und Lagerung. Tel. 02 28/ 28 53 98

VERSICHERUNGEN Fairsicherungsbüro! Unabhängige Finanzberatung und Versicherungsvermittlung GmbH, Wilhelmstr. 7, 53111 Bonn, Tel. 02 28/22 55 33, Fax 21 88 21 info@fairbuero.de

VERSCHIEDENES Rent an American Schoolbus Komplett eingerichtetes Eventmobil mit Küche, Musikanlage, Internetanschluß etc. Informationen unter 0 22 41 / 6 36 02

Dritte-Welt-Läden Weltladen, Kaffee, Tee, Kunsthandwerk und mehr aus alternativem Dritte- WeltHandel; Informationen, Bibliothek. Maxstraße 36/Maxhof, Tel. 69 70 52. Öffnungszeiten: Mo+Fr 14–18.30 Uhr, Di–Do 10–18.30 Uhr, Sa 10–14 Uhr.

Ergonomie und Service www.denkmoebel.de

GRAFIK

Notebook-, PC-, TFT+ Monitor-Reparaturen Schnell + Preiswert An- + Verkauf EDV-Monitor-Service Tel. 0228/987 60 77

Büro für grafische Gestaltung Tel.: 02 28 / 538 99 12 www.kava-design.de

Probleme mit Mac oder iPhone?

HOLZ

Professionelle Vor-Ort-Unterstützung Lösungen für Unternehmen und Privat apyrenum | Christian Scheifl Fon 0228 96289594 http://www.apyrenum.de info@apyrenum.de

Kava

Fahrzeugmarkt Rent an Eventmobil Trucks und Busse für Veranstaltungen, Präsentationen, Konferenzen Informationen unter 0 22 41 / 6 36 02

DER HOLT(Z)MANN Der Schreiner aus der Nordstadt Heerstr. 145 / Tel. 65 71 67 Alles aus Holz, außer Tropenholz Holzmanufaktur, Entwurf und Realisation von Einbaumöbeln, Küchen. Biologische Oberflächen, einheimische Hölzer. St.-Augustinus-Str. 65, Tel. 31 20 99, Fax 31 20 05 Schreinerei Behn-Krämer, Heerstr. 172, 53111 Bonn, Tel. 65 88 72, Fax 65 88 77

Frauen Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt e. V. Telefonzeiten: Mo–Fr 10–12, Mi 18–20 Uhr 0228/63 55 24. Spenden: Förderverein Frauen gegen sexualisierte Gewalt e.V. Konto 250 233 Sparkasse Bonn. Bonner Zentrum für Eßstörungen e.V. bietet Rat und Hilfe bei Anorexia, Bulimie und Adipositas. Tel. 21 01 26. Telef. Beratung: Mo. 17.00-19.00, Mi. 9.30-10.30, Fr. 8.30-10.30

BRANCHENBUCH

· 47


2012_05_046-051_BB

18.04.2012

13:22 Uhr

Cordula Ehms seit 25 Jahren Coaching Seminare Selbstverteidigung Weiterbildungen für Frauen in Bonn www.TheBarefootSchool.com Farb- und Stilberatung Minea Süss Ihr Stil in Beruf - Freizeit - Gesellschaft

Seite 48

Internetauftritt mit CMS Joomla oder Wordpress Professionelles Projektmanagement: Beratung, Konzeption, Design, Programmierung, Fotoaufnahmen und Suchmaschinenoptimierung! Tel. 0228 - 823 822 18 (9-17 Uhr), www.pixel40.de

Tel. 0228 - 18475653 www.farbundstilberatungbonn.de

Kinder TuBF Frauenberatung Therapie, Beratung und Coaching für Frauen Dorotheenstr. 1-3, 53111 Bonn Tel: 0228 65 32 22 Mail: info@tubf.de Web: www.tubf.de Offene Beratungszeiten: Mo & Do 10–12 Uhr Di & Do 18–20 Uhr Frauen-Ferien-Fahrschule 3/2 Wo-Kurse (PKW/Motorrad) Spezialkurse nach Fahrpause. auto-mobile Frauen, Villa Eichenhof, Rheingrafenstr. 37, 55543 Bad Kreuznach, Tel./Fax 0671/ 896 64 89. www.FrauenFerienFahrschule.de Fraueninitiative e.V. Würdevolle Pflege für Frauen bei Krankheit und im Alter. Tel.: 0 22 51-62 56 16 www.fraueninitative04.de GELD & ROSEN GbR Unternehmensberatung für Frauen und soziale Einrichtungen Jahresprogramm bundesweit, Gründungsberatung und fachkundige Stellungnahmen, Coaching (kfw), Potentialberatung, Organisationsentwicklung, Supervision, Autorinnen von Fachbüchern. Münstereifeler Str. 9-13, 53879 Euskirchen Tel. 02251-625 432 www.geld-und-rosen.de Neuer Tai Ji Kurs in Graurheindorf. Yangstil nach W.C.C. Chen, Schüler von Cheng Man Ching. Maximal 8 Teilnehmerinnen, kostenlose Schnupperstunde! Informationen: 0 22 24 / 98 56 69, Sabine Heide, Tai-Ji-Lehrerin NOUWELLE – Frauen-Aktiv-Reisen Skireisen für Langlaufen und Alpin/ Snowboard. Sommer: Segeln, Surfen, Kajak, Wandern, Klettern u.a.m. Informationen unter 040/441456 o. 069/515280.

Gastronomie FESTE & FETEN Eventmobile zu vermieten 40 qm Dancefloor-Bus, mit Videoscreen und Kitchenboard - für laue Sommernachtparties im Freien! Info’s zu unseren Veranstaltungstrucks unter 0 22 41 / 6 36 02

48 · BRANCHENBUCH

Bionome Kosmetik und Wellness Madira Irina Behrens, Kurt-Schumacher-Str. 4, 53113 Bonn, 0228/85 02 99 00. Termine nach Vereinbarung. www.madira-bonn.de

Internet

Bonnatours Naturerlebnisausflüge: Kinderferienprogramme und -geburtstage in und mit der Natur. Schnitzkurse und Offene Ateliers. Familienausflüge und -workshops. Infos unter Tel. 02 28/ 93 48 702 oder www.bonnatours.de Fröhliche Kinderfeste für kleine EntdeckerInnen veranstaltet Trudes KinderEvents. Kommt mit auf die Reise ins Land der Phantasie, wo alles möglich ist. Auch Ferienabenteuer warten auf euch! Gertrud Markja, Tel. 0228-390 3590, email: ncmarkjage@netcologne.de Kunstpädagogik und Kunsttherapie für Kinder und Jugendliche. Kunst entdecken als Ausdrucksmöglichkeit und als Entlastung in schwieriger Zeit. Einzel- und Kleingruppenangebote auf Anfrage. Regina Wenzel, Tel. 0172 / 21 71 766

Körper/Seele COACHING Mehr Tatkraft und Energie durch Coaching. Gemeinsam strukturieren wir IhRe Themen und finden neue Wege, damit Sie in Ihrem Job und Alltag mehr Zufriedenheit erleben. Konkrete Infos: 0171/ 83 52 572, coaching4@web.de

GESUNDHEIT AKASHA – Raum für Dich YOGA- und PILATES-Kurse Bad Godesberg/Rüngsdorf/Rheinstraße 8 Andrea Amari Bott Info unter 0228-933 99 799 www.yoga-mit-andrea.de Atemtherapie Gruppenarbeit, Einzelstunden Praxis für Atemarbeit Silvia Kann-Hähn Colmantstr. 9, 53115 Bonn Telefon 0 22 44 - 87 69 03 www.atembegegnung.de Ayurveda in aller Munde Ernährungsberatungen Menü-Abende Kochkurse Gewürzseminare Kräuterexkursionen Karin Schuller 0228-9484788 www.Gesundheit-aus-dem-Kochtopf.de

Burnout Prophylaxe Work-Life-Balance-Beratung Jakob Bott 0 22 32-94 12 29 Dipl. Psych. Nicola Vogel Heilerin Geistheilung Kristallheilung Heilung durch Berührung Spirituell-psychologische Beratung Termine nach Vereinbarung Tel. 0228-258 271 oder 0177-95 43 852

• • • •

Frühlingszeit ist Allergiezeit Hilfe bei Allergien ohne Nebenwirkungen Naturheilpraxis – Klassische Homöopathie Elfriede Denkler 53115 Bonn-Poppelsdorf, Nachtigallenweg 1, Tel. 0160-92 95 92 90 Ganzheitl. Psycholog. Beratung/ Frauen- und Männerseminare, Konflikte gemeinsam lösen; Meditation, Entspannung, Shiatsu Term. u. Anm., LuKo 0 26 44/17 42 Naturheilpraxis Sandra Köning Heilpraktikerin Achtsame therap. Thai-Yoga-Massagen. • Ohrakupunktur • thail. + klass. Fußreflexzonentherapie • Wirbelsäulentherapie nach Hock • Biochemie nach Dr. Schüßler

Tel. 0228/18 07 174 o. 0163/60 578 61 www.naturheilpraxis-koening.de Praxis für Gesundheitsbildung Hatha-Yoga, Autogenes Training, Stressbewältigung, Kommunikation, TeamBegleitung. Gruppen + Einzelberatung, Seminare für Firmen. Kooperationspartner der Krankenkassen. Dr. Nikolaus Nagel, Friedrich-Breuer-Str. 35, 53225 Bonn, Tel. 9091900. www.nagel-teamkommunikation.de www.gesundheitsbildung-bonn.de Praxis für Naturheilkunde Rita Stallmeister, Heilpraktikerin Wirbelsäulentherapie: • Dornmethode • Breuss-Massage: 30 Min. nur 20 € • Medizinische Heilhypnose, z.B. Raucherentwöhnung, bei Allergien, Ängsten u.v.m. • Bachblütentherapie • VinaMassage® Bonn-Poppelsdorf, Tel. 0228-21 92 31 pur natur! Gesundheits-Zentrum Kessenich Wir bieten Einzeltherapien, Kurse, Workshops zu: Naturheilverfahren + Coaching + Austestungen + Fußpflege + Dr. Hauschka-Kosmetikbehandlungen + Massagen + manuelle chinesische Techniken Tuina + Akupunktur + Ernährungsberatung + Stoffwechsel-Genanalyse MetaCheck® + Leistungs-Diagnostik + PersonalTraining + Trainingskonzeption und –steuerung + Craniosacrale Behandlung + Lebensberatung + Psycho-Kinesiologie + NLP + Psychotherapie + Metabolic Typing + Pilates + Yoga + Qi Gong + Feldenkrais etc. Mechenstr. 57, Bonn, Tel.: 0228-3388220 www.pur-bonn.de

Rebalancing-Massage hilft, chronische Verspannungen zu lösen. Marlies Willing, Heilpraktikerin. Praxis Frank Eickermann, Von-GuerickeAllee 19, Bonn, Tel. 25 27 40 Shiatsu nach Ohashi. Einzelstunden bei Shiatsu-Lehrer und Assistenten von Ohashi. Termine unter 02 28/48 38 58 oder 02 28/22 59 46, Frank Seemann. Stressbewältigung durch Achtsamkeit nach Dr. Jon Kabat-Zinn. 8 Wochen Training, Wochendseminare – Gruppen – Paare – Einzelne. www.mbsrbonn.de, Tel. 0228-9086860, Angelika Wild-Regel (Dipl. Soz. Päd.) Praxis für Achtsamkeit, Entspannung, Meditation, Clemens-August-Str. 17, 53115 Bonn-Poppelsdorf Tanzen mit Ulli abwechselnd mit life Trommelbegleitung oder Musik aus der Dose - Tanz als Energiquelle - ausgewogendes Körpertraining - fortlaufend - Einstieg jederzeit möglich di. 19.30-21.00 Uhr info: 0228/223716 ulli_padberg@yahoo.de Traumatherapie Somatic Experiencing Kinesiologie und NLP Dr. phil. Isa Grüber Heilpraktikerin Drachenfelsweg 12, 53227 Bonn Telefon: 0228 - 97 20 607 www.wie-will-ich-leben.de

HEILPRAKTIKER Naturheilpraxis Stefanie Schlotthauer Heilpraktikerin, Dipl.-Chemikerin Klass. Homöopathie - Phytotherapie - Biochemie nach Dr. Schüssler - Bachblütentherapie - Fußreflexzonentherapie Tel.: 0228-96779567 o. 0151-58850054 www.nhp-schlotthauer.de Praxis für Kräuterheilkunde Silke Tillmann, Biologin+Heilpraktikerin Pflanzenheilkunde, Aromatherapie, Harndiagnose, Blutegelbehandlung Spagyrik, Klangmassage Steinbahn 111, 53721 Siegburg Tel.: 02241-2563414 www.aroma-s.de

MEDIATION Konflikte konstruktiv lösen Mediation eröffnet neue Wege bei Konflikten in Familie, Partnerschaft, Nachbarschaft oder im beruflichen Umfeld Information und Terminabsprache über: mediation-neuhaus@gmx.de 0151/17607960

KÖRPERBEWUSSTSEIN Befrei Dein Lachen Lachyoga-Club, jeden Freitag um 15.30 Windmühlenstraße 9, Anmeldung unter 90278333 und info@ashada.de; Beitrag 5 Euro

SCHNÜSS · 05 | 2012


2012_05_046-051_BB

18.04.2012

... BERÜHRUNG ... Du willst endlich deinen Körper wieder spüren und genießen Dann komm, lass Dich fallen! Wunderschöne, sinnlich-intuitive TANTRAMassage. Terminvereinbarungen täglich 9 bis 21 Uhr Info unter : 0163 - 2851831 Atem und Yoga. Britta Makinose KundaliniYoga, Breathwalk, Atemtherapie Kurse und Einzelstunden in Bonn und Bad Honnef Telefon: 022 44 / 90 28 277 bmakinose@web.de www.atem-und-yoga.de Arun Bewusste Berührung lädt ein Entspannung passieren zu lassen – hier und jetzt. Termine nach Vereinbarung Bonn-Poppelsdorf 0179-226 91 49, Surati Ilona Schmitz Henriette Geiger Lindenblüte Praxis für Naturkosmetik & Aromatherapie Am Michaelshof 4, 53177 Bonn, Fon & Fax 02 28 / 35 41 65 Kundaliniyoga In Endenich, fortlaufender Kurs Di 18:00–19:45 Uhr FBS, Quantiusstr., Ab Ende August 09 Di 7:30–8:30 Uhr, Mi 19:45–21:15 Uhr Do 19:15–20:45 Uhr Raimund Haas Tel: 0228/6208710, mobil: 0170-3141240 E-Mail: raimundhaas@netcologne.de Studio 52 YogaStudio Südstadt YogaLoft Altstadt Zahlreiche Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene, Schwangere, Mütter & Kinder www.studio-52.de oder 0228-41 02 76 76 T’ai Chi Chuan Thai-Yoga-Massage Ausbildung + Behandlung Hans Lütz: 02 28/22 08 86, www.hans-luetz.de Yoga l www.die-yogaschule.de Körper – Bewegung – Atem • Meditation

PSYCHO Begleitung bei Verlusten der Trennung oder Tod. Beratung in Lebenskrisen. Karin Sommer-Florin, Trauerbegleitung, Gestalt- und Lösungsorientierte Beratung. Aulgasse 8, Siegburg, Tel. 02241-148 39 90 Dem Körper Raum geben Kreative Leibtherapie, Tanz-Psychotherapie Gabriele Schlechtriem-Austermühle, Heilpraktikerin für Psychotherapie Karl-Barth-Str. 102, 53129 Bonn, Kontakt: 02225 / 70 59 30 www.lebenbewegen.net

2012 | 05 · SCHNÜSS

13:22 Uhr

Seite 49

Dr. phil. I. Durdiak, Dipl. Psych., Praxis für Psychotherapie, alle Kassen Lösungsorientierte Beratung/Verhaltenstherapie: • Berufliches (Studium/Prüfungen etc.) • Persönliches (Ängste, Essprobleme etc.) • Zwischenmenschliches (soz. Kompetenz, Partnerschaft) Gottfried-Claren-Str. 28-30, 53225 Bonn Tel. 02 28 / 69 02 48; www.durdiak.de Gestalttherapie Manuela Manderfeld HP / Gestalttherapeutin (DVG) Einzel- und Gruppenarbeit Infotermin kostenlos ☎ 02225 / 911 95 05 ✉ info@gestalt-praxis.eu www.gestalt-praxis.eu Gestalttherapie ... schon gehört? 5 kostenfreie Einzelsitzungen Mitglied in der Deutschen Vereinigung für Gestalttherapeuten e.V. Eliane Schlieper, 0175/ 82 83 391 www.gestalt-gestalten.de Hakomi. Wer bist du, im tiefsten Grunde deines Herzens? Einzelbegleitung, um sich selber zu entdecken oder in Krisen (in Bonn & Bad Münstereifel). Info: Roswitha Köhler 0 22 53/ 18 00 87. Heilpraktikerin Elfriede Weber. Jap. Heilkunst – Jin Shin Jyutsu, verschiedene Reflexzonenmassagen, psychol. Beratung – NLP. Blankenbergweg 15, 53229 Bonn, Tel. 02 28/48 13 85 o. 43 02 52. Kunsttherapie für Krebspatienten und deren Angehörige bietet erfahrene Kunsttherapeutin in Bonn. Einzel- und Gruppenangebote auf Anfrage. Regina Wenzel, Tel. 0172 - 21 71 766 Lebensberatung Bernd Schmidt Begleitung in Veränderungssituationen und spirituellen Krisen. Antworten auf Fragen finden wie: Wo komme ich her? Was ist meine Aufgabe? Wo gehe ich hin? 0228-4798284 - bernd@lebensberatungbonn.de Lebensberatung, Einzel-, Gruppen- und Paartherapie, themenzentrierte Workshops nach Ansätzen analytisch orientierter Psychodrama- und Suchttherapie. Margret Braun, Tel. 0 24 01/26 35. Lebenscoach und Reikimeister bietet Lebensberatung in Krisenzeiten und Erschöpfungszuständen – Persönlichkeitsaufbau durch neue Kraftquellen wie Gesang und Saxophonunterricht sowie Reikibehandlungen. Tel. 0178 679 55 68. Praxis für Gestalttherapie Einzel- & Paarberatung Männergruppen, Gruppe für Frauen & Männer Supervision, Aus- und Fortbildung Fritz Wagner, Gestalttherapeut www.fritzwagner.de Tel. 02222-952281

Praxis für Körper-Psychotherapie Rolf Großerüschkamp, Dipl.Päd. Bioenergetischer Analytiker IIBA Einzeltherapie, Übungsgruppen Im Bachele 1 b 53175 Bonn-Friesdorf Tel.: 0 22 26 / 52 95

Privatpraxis für Psychotherapie Dipl. Psych. Iris Schlordt Psychologische Psychotherapeutin Lindenallee 43, 50968 Köln-Marienburg

S-Bahn 16, Fon 0221-96 16 97 35 www.psychotherapie-marienburg.de

Meditation in Bewegung und Stille. Einführung in lebendige Meditationstechniken. Tagesseminare in Bonn. Silvia B. Knerr, Tel. 0221-51 01 392. Weg des Herzens. Spirituelle Begleitung, frühere Leben, Befreiungsarbeit, Clearings. Joachim G. Sevenich, Tel. 0 22 92/78 10

Reflektion, Einfachheit, Klarheit Partner für Gespräche über Ihr Leben. Bernd Schmidt – Entspannungspädagoge 0228-4798284, bernd@stille-finden.de

SYSTEMA

TANTRA Tantra-Seminare für Singles, Paare und Frauen in Aachen. Esther du Vinage, 0241-44599263, www.lust-am-sein.de

Institut für Kommunikation und Systemische Beratung

NLP · Systemische Therapie Körpertherapie Konstantinstraße 27 · 53179 Bonn 02 28/956 32 17

Transpersonale Psychotherapie (Spirituelle Krisen etc.), Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (alle Kassen), Gestaltpsychotherapie, Paartherapie, Supervision. Dipl.-Psych. Helmut Kames, Psychologischer Psychotherapeut. Praxis: Gottfried-Claren-Str. 28-30, 53225 Bonn, Tel 0228-9738036

ESOTERISCHES Buddhistische Inspiration für Ihr Leben Kurse – Meditation – Beratung Urlaub mit Tiefgang Irmentraud Schlaffer Lehrerin für Meditation und Buddhismus Telefon: 0228 - 44 02 02 Web: www.i-schlaffer.de Haus Siddharta Zentrum für die Praxis der Achtsamkeit Treffpunkt für Meditation Angebote: Einführung, Gespräche, Frauengruppen, Tanz, Kindergruppen u.a. Offener Abend: Jeden Dienstag 19 Uhr Anmeldung und Programminfo: Denglerstr. 22, 53173 Bonn-Bad Godesberg, Telefon: 0228-93 59 369 HON-DAHJA® Schamanische Heilweisen / Methoden Seelenrückholung – Shamanic Counseling Seminare – Ausbildung – Beratung Horizont-Zentrum Beate Ehlen Grabenstr. 5a, 56598 Rheinbrohl, Tel. 02635-31 64 www.hon-dahja.de / info@hon-dahja.de IPP-Hennef, Institut für Psychotherapie und Persönlichkeitsentwicklung: Astrologie; Bachblüten, Bioenergetik; Meditation; NLP; Orakel-Lehre; Selbsthilfe: Angst, Tinnitus Taichi-Quigong; Tanz u.v.m.: 0 22 42/ 70 81. Osho UTA Institut & UTA Akademie Spirituelle Therapie und Meditation Aus- und Weiterbildung für Körper, Geist & Seele Venloer Str. 5-7, 50672 Köln; 0221-57407-0 www.oshouta.de; www.uta-akademie.de

KUNST/UNTERRICHT Baumhaus, Kunst- und Kulturinitiative e.V., Malschule, Kindermalschule, Studiumsvorbereitung. Gruppen- und Einzelunterricht. Programm anfordern: Kreuzstr. 47, 53225 Bonn, Tel. 0228/ 465265 Kunstschule für kreatives Malen und Zeichnen, Mal- und Zeichenkurse, Porträt, Aquarell, Öl, Radierungen, Airbrush, Zeichnen, Günther Maria Knauth, Anerkannter Kunstmaler, Endenicher Str. 300, Tel. 0228/ 624260 Malen und Zeichnen für Anfänger und Fortgeschrittene in der Malschule Kasper. Jetzt neu in Wachtberg-Holzem. Individueller Unterricht in kleinen Gruppen. Kurse, Wochenendseminare, Einzelunterricht. Dieter Kasper: Maler und Grafiker, Krahnhofstr. 14, 53343 Wachtberg-Holzem, Tel. 0228/ 93 250 41, Fax: 0228/98 54 981

MUSIK/STIMME Gesangsunterricht Funktionale Stimmbildung für Einsteiger und Fortgeschrittene. Leichter, höher, lauter Singen. Alle Musikstile – von Klassik bis Musical Wochenendkurse Stimmbildung oder Atemtechnik für Chor- und Laiensänger Besser sprechen – für Lehrer und Schauspieler etc. Mathias Knuth, staatl. gepr. Stimmbildner. www.funktionale-stimmbildungbonn.de Tel. 02241/ 14 58 515 Meditatives Singen für jeden mal ausgelassen, mal andachtsvoll. Es beruhigt den Verstand und öffnet das Herz. Offene Singkreise, Wochenendgruppen und Einzelevents zu besonderen Anlässen NANDA - Lebendige Malerei & Chanting Ruth Küpper Combahnstr. 43, 53225 Bonn Tel. 0228/403 93 33, www.ruthkuepper.de Stimmentfaltung: Stimmbildungsunterricht und Atembehandlungen zur beruflichen und/ oder persönlichen Weiterentwicklung Ihres stimmlichen und körperlichen Ausdrucks. S. Koch (Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin), Tel. 02 28/ 26 19 119 oder kontakt@stimmentfaltung.de

BRANCHENBUCH

· 49


2012_05_046-051_BB

18.04.2012

13:22 Uhr

Singen in Endenich bei Hansjörg Schall, Einzel oder kleine Gruppen – Pop/Jazzgesang für alle Niveaus. 02 28/ 973 72 16, www.voice-connection.de

RAT & HILFE Brigitte Jäkel Gestalttherapie / Integrative Therapie, Systemische Therapie, Psychotherapie (HPG) Einzelberatung, Familienund Paarberatung Tel.: 02 28/ 61 33 16. email: brigitte.jaekel@gestalttherapie.de www.jaekel-gestalttherapie.de www.unternehmenpartnerschaft.de Praxis für Atemlehre und Lebenshilfe. Bewußtwerdung und sich neu gestalten durch Atmen, Gedankenarbeit/ Polaritätsmassage/ Einzelsitzungen/ Beratung/ Workshops. Info: Heleen Trouw - Rebirtherin, 02 28/ 66 21 24 Schnauze voll von Konflikten? Dann sind Sie hier richtig! Denn hier lernen Sie, Konflikte nachhaltig zu lösen. Seminare in Gewaltfreier Kommunikation nach M. Rosenberg. Infos und Anmeldung unter 02 21 / 138 596 oder www.girolfe.de

RECHTSANWÄLTE Dr. jur. U. M. Hambitzer Hermannstr. 61 53225 Bonn Tätigkeitsschwerpunkte: Arbeitsrecht, Familienrecht, Mietrecht Tel. 02 28 / 46 55 52 Fax: 02 28 / 47 01 50 mailto: info@drumh.de www.drumh.de

Seite 50

buchladen 46 Kaiserstraße 46, 53113 Bonn, 0228.223608, info@buchladen46.de «Reich bin ich durch ich weiß nicht was, man liest ein Buch und liegt im Gras.« (Robert Walser) Buchladen ,Le Sabot’, LEsen als SABOTage. Internationale Literatur, Politik und Geschichte, Kinder- u. Jugendbücher. Breite Str. 76, 53111 Bonn, Mo.–Fr. 10–18.30, Sa. 10–16 Uhr, Tel. 02 28/ 695193 buchladen@lesabot.de • www.lesabot.de Erlebe eine multidimensionale Geistesorgie und eine gigantische Bewußtseinserweiterung! – geheimes Wissen – Arnold- Verlag, Postf. 480428, 1000 Berlin 48/ SB La Libreria, Iberoamerikanische Buchhandlung, Wolfstr. 30 (Altstadt), Tel. 0228/ 65 92 15, Fax 65 47 41; spanischund portugiesischsprachige Bücher, Ladenverkauf und Versand! e-mail: libros@lalibreria.de; Web: www.lalibreria.de

BUCHKUNST Büchertigers Bücherladen • Buchkunst & Designertagebücher von Hilke Kurzke • Kursangebote für Kinder und Erwachsene • http://buechertiger.de

Mode BAD TASTE Second Hand Mode für Sie An- und Verkauf Maxstr. 58, 53111 Bonn www.badtaste.jimdo.com

Ökologisches Leben BIOLÄDEN Bergfeld’s Biomarkt Bonn-Bad Godesberg Alte Bahnhofstr. 20 53173 Bonn Tel. 0228-3670227; fax 0228-3670228 8–19 Uhr, Sa 8–16 Uhr Bergfeld’s Biomarkt Bonn-Poppelsdorf Clemens-August-Str. 40 53115 Bonn Tel. 0228-2426856; Fax 0228-2426857 8–19 Uhr, Sa 8–14 Uhr Bergfeld’s Gutes Brot (direkt am Bonner Markt) Wenzelgasse 7 53111 Bonn 8-20 Uhr, Sa 8-18 Uhr Bioladen MOMO www.bioladen.com Hans-Böckler-Strasse 1 53225 Bonn-Beuel Bioladen, Biobistro, Gemüseabo, Lieferservice, Biometzger Telefon 0800Bioladen - 0228-462765. Grüner Laden, Breite Straße 53, 53111 Bonn-Altstadt, Tel. 65 38 58, Mo-Fr 9.0019.00, Sa. 9.00-14.00 Naturkostladen Sonnenblume Wir halten ein großes Sortiment von Lebensmitteln aus kontrolliert biologischem Anbau für Sie bereit: Obst und Gemüse, Bio-Weine, Säfte, Brot- und Backwaren, Käse, Fisch, Fleisch- und Wurstwaren, japanische Spezialitäten... Hausdorffstr. 158, Bonn-Kessenich.

BIO-METZGEREIEN

Lesen/Schreiben

Farb- und Stilberatung Minea Süss Ihr Stil in Beruf - Freizeit - Gesellschaft

BÜCHER

Tel. 0228 - 18475653 www.farbundstilberatungbonn.de

Antiquariat Walter Markov, Linke Literatur von den Klassikern bis zur Neuen Linken. Belletristik, Krimi, Kinderbücher. Breite Str. 52, Altstadt. Di-Fr 14-19, Sa 10-14 Uhr. Bonner COMIC Laden, Oxfordstr.17, Bonn 1, Alles aus der Welt der bunten Bilder, Comics auf über 100 qm. Der Spezialist für Bonn. Auch Fremdsprachen. Tel. 02 28/63 74 62 Büchergilde Gutenberg, Bücher, Grafik, Musik. Breite Straße 47, 53111 Bonn, Tel. 0228/63 67 50. Mo-Fr 10.00-18.00, Sa 10.00-13.00 Buchhandlung Che & Chandler, Breite Str.47, Bonn, 0228/65 84 33, Belletristik, Politik, Dritte-Welt-Literatur, Krimis, Krimis, Krimis. Bestellservice: 150000 Bücher über Nacht. Buchhandlung Jost, Hausdorffstr. 160, 53129 Bonn-Kessenich, Tel. 02 28 / 23 28 68

50 · BRANCHENBUCH

Farfalla Ein Spaziergang durch Formen u. Farben Mode · Schmuck · Geschenke Ganzheitliche Farb- und Stilberatung. Poppelsdorf, Sternenburgstr. 38 Tel.: 21 99 50 La Creole Mode für Individualistinnen Accessoires, Geschenke Neu: Friedrichstraße 38, 53111 Bonn Tel. 63 46 65 www.lacreole.de Mo.-Fr. 10.30–19.00, Sa. 10.00–17.00

NÄHSCHULEN Nähkurse für alle Nähkurse – Workshops – Einzelunterricht in Bonn, St. Augustin und Altenkirchen. Irmgard Weller-Link, Schneidermeisterin, Direktrice, staatl. gepr. Modegestalterin. Tel. 02682-966 187 • mobil 0160-1088 170

Bioland-Metzgerei Rosenberg Friedrich-Breuer-Str. 36 53225 Bonn-Beuel Tel. 0228/46 62 68 Biometzger Huth im Momo-Bioladen in Beuel Hans-Böckler-Str. 1 0228- 47 83 39

BIOPRODUKTE Getreideland, der Frei-Haus-Lieferungsdienst für preiswertes Getreide, Grundnahrungsmittel und Backzutaten aus kontrolliert biologischem Anbau. Tel. 02 28/65 93 49. *NaturBau Bonn.* Naturfarben, Lehm, Dämmstoffe, Bodenbeläge, Schleifmaschinen, Regalsysteme, Teppiche. Reuterstr. 50, Bonn, Tel. 02 28/26 33 05. www.naturbaubonn.de Veganer Käse u.a. Rohköstlichkeiten Essener Brot und Fruchtleder, Theriakimandeln, Norikräcker, Energiekugeln und Honige mit Hildegardgewürzen aus kleiner Manufaktur bei www.Rohundköstlich.de oder Tel. 02641-90 54 45.

ENERGIE & UMWELT Institut für Baubiologie u. Umweltanalytik Beratung und wissenschaftliche Messungen von Mobilfunk, Wohngiften, Schimmelpilzen, Radon, geologischen Störungen, Elektrosmog; Vorträge und Gutachten. Bonn (02 28)/97 666 97. www.Institut-fuer-Baubiologie.de

MITFAHRZENTRALEN Mitfahrzentrale, Herwarthstr. 11, Tel. 69 30 30, Mo-Fr 10-18.00, Sa 10-14, So (nur tel.) 11-14 Uhr

VOLLWERT-SPEISEN CASSIUS-Garten Das Vollwertrestaurant Riesige Auswahl – unübertroffen in Frische und Qualität Durchgehend warme Küche Mo-Sa11-20 h Frühstück ab 8.00 h PARTYSERVICE 53111 Bonn, Maximilianstr. 28d, Cassius-Bastei – vis-á-vis Hauptbahnhof

Reisen Bonnatours Naturnaher Tourismus Siebengebirge: Naturkundlich-historische Ausflüge für Gruppen und Einzelnpersonen. Teamtraining in und mit der Natur. Infos unter Tel. 02 28/ 93 48 702 oder www.bonnatours.de Ferienhäuser u. FeWo in den Belg. Ardennen. Selbstversorger für 4 bis 60 Personen – u.a. auch Wildschwein am Spieß. Kanutouren möglich. Heinentours, Classenstr. 19, D-52072 Aachen, Tel. 02 41/ 8 62 02, Fax: 02 41/ 87 66 41 www.heinentours.de Neue Wege – Ganzheitliches Reisen Ferienseminare an besonderen Orten mit Yoga, Tai Chi, Meditation, Tanz und Massage, Vollwertkost inclusive Programme bei: Neue Wege, Niels-Bohr-Str. 22, 53881 Euskirchen, Tel. 02255/ 950095. Nordseeinsel Föhr! Entspannen in klarer Luft und ruhiger Umgebung. Gemütliche, kinderfreundliche FEWO mit Fahrrädern. Angebote in der Nebensaison! Tel. 0 46 81 / 29 42, www.fewo-hoencher.de Reisepreisvergleich ● Lastminute ● Alle Reiseveranstalter unter einem Dach Entspannen und Genießen Tel. 0561 9412833 http://www.lastminute.reisepreisvergleich.de

Segeln in den schönsten Revieren der Welt. Zu jeder Jahreszeit auch ohne Segelkenntnisse. www.arkadia-Segelreisen.de Tel. 040 / 280 50 823

SCHNÜSS · 05 | 2012


18.04.2012

13:22 Uhr

StattReisen Bonn erleben e.V. Am Hauptbahnhof 1, 53111 Bonn, Tel. 02 28/ 65 4553, Fax 02 28/24 25 255. stattreisen.bonn@t-online.de Stadtführungen auf neuen Wegen. Umland-Touren. Bonn-Programme.

Seite 51

Sound/Vision

Steppenwolf Reiseausrüstung. Alles für Trekking, Bergsport, Radtour, Zelten. Vom Reisebuch bis zum Lenkdrachen: Mit Spaß und Kompetenz. Steppenwolf! Tel. 0228/ 6580-71, Fax -73 TEAM 3 SKIGRUPPENREISEN Wir bieten Unterkünfte von Hütte bis 3St.-Hotel, Top-Skigebiete ab 399 DM incl. Skipaß! Katalog: Hofstr. 5, 41065 M’Gladbach, Tel. 0 21 61/92 66 16.

Mehr Studio/Demoaufnahme fürs Geld: MUSH-ROOMS. Schöne Studioräume (Aufnahme, Regie, Aufenthaltsraum) ab 100,–/24 h; in Eigenregie oder auf Wunsch unterschiedl. Technik(er). 0 22 24/ 7 85 51. Radiowerkstatt LORA, Kulturzentrum, Brotfabrik, Kreuzstr. 16, Tel. 475294, Fax 466137 STUDIO 28 Professionelles Recording für Bands und Solo-Artists. Bei Interesse unbedingt anrufen, vorbeikommen und probehören. Tel. 02 28/66 75 92.

qi-gong-tai-chi-bonn.de Fon 3919968. Fortlaufende Kurse: Godesberg Montag 9+11 Uhr, NEU: Freitag 14.30–16, Bonn, Mittwoch, 18 Uhr. Einstieg jederzeit.

HolzanSicht Holz & Design Holz wie Sie es noch nie geträumt haben. Lassen Sie sich beraten und erschaffen Sie Ihre einzigartige Wohnwelt. 01 71 350 27 23 aki@holzansicht.net

Salsa Tanzkurse in Bonn und Königswinter (0700) 99 99 01 01 www.salsa-macht-spass.de

*NaturBau Bonn.* LUNDIA-Regal- und Einrichtungssystem und Teppiche zum individuellen und natürlichen Einrichten. Reuterstr. 50, Bonn, Tel. 02 28/26 33 05. www.naturbaubonn.de Wolfes & Wolfes Massivholzbetten, Naturmatratzen, Futons, Stühle, Mobiles. Adenauerallee 12-14, 53113 Bonn Tel. 0228/ 69 29 07 www.wolfes-wolfes.de

Wohnen/Einrichten Bio-Möbel-Bonn Massivholzmöbel, Bioküchen (Team 7, Wasa). Polstermöbel, Lampen, Schlaf-systeme (Hüsler Nest), Naturmatratzen und Bettwaren, Kindermöbel, Wiegenverleih. An der Margarethenkirche 31, Bonn-Graurheindorf, Tel. 0228-33 62 966 www.biomoebelbonn.de

Sport & Fitness Gezielt abnehmen und Problemzonen festigen durch die neue Supergymnastik ,Callanetics’ aus den USA. Tolle Figur auch für Sie: Fitness-Club Fit & Figur, Tel. 02 28/47 60 36

da Vinci Denkmöbel Ergonomie und Service www.denkmoebel.de

2012_05_046-051_BB

Anzeigenauftrag Anzeigenschluss für die Juni-Ausgabe ist der 14. Mai . 1 2 3 4 5 6 1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

Bitte veröffentlichen Sie den obenstehenden Text:

Rubriken

als Kleinanzeige in der Schnüss, Ausgabe:

Wohnen

als Branchenbucheintrag in der Schnüss

zu untenstehenden Bedingungen

(private Anzeigen gratis)

(maximal 8 Zeilen) zu untenstehenden Bedingungen

private Kleinanzeige pro Rubrik: bis zu 5 Zeilen 2,– €, je weitere Z. 0,60 € Zahlungsart: Bar Scheck Briefmarken in kleinen Werten

gewerbliche Kleinanzeigen pro Rubrik: pro Zeile 2,10 € (zzgl. MwSt) Zahlungsart: Bar Scheck Rechnung Briefmarken Bankeinzug

Chiffre (zusätzlich 5,– €) Keine telefonische Anzeigenannahme! Absender

Frauen Jobs Dienstleistungen Fortbildung An- und Verkauf Reisen Kontakte Kinder Seminare/Workshops Praxisräume Psycho Misch-Masch Musik Musik-Unterricht Männer

als Fließtext 1/1 Jahr (62,– €)

1/2 Jahr (32,– €)

als Rahmen 1/1 Jahr (102,– €)

1/2 Jahr (56,– €)

als Negativ 1/1 Jahr (113,– €) Zahlungsart: Bar Scheck Bankeinzug

1/2 Jahr (62,– €) Rechnung

Briefmarken

Der Branchenbuch-Eintrag verlängert sich um die erteilte Laufzeit, wenn er nicht einen Monat vor Ablauf gekündigt wird.

Bitte Buchen Sie den Betrag von meinem Konto ab

Firma/Name, Vorname

(nur bei gewerblichen Kleinanzeigen und Branchenbuch-Einträgen)

Straße, Nr

PLZ, Ort

Kontoinhaber

Geldinstitut

e-Mail-Adresse

Telefon

Kontonummer

BLZ

Dtum, Unterschrift

Rubriken Berufe/Weiterbildung Büro/Computer Dienstleistungen Dritte-Welt-Läden Fahrzeugmarkt Frauen Gastronomie Internet Kinder Körper/Seele Lesen/Schreiben Mode Ökologisches Leben Reisen Sound/Vision Sport/Fitness Wohnen/Einrichten .............................. Unterrubrik (falls vorhanden)

Datum, Unterschrift

Bitte abschicken an: Schnüss · Roonstraße 3A · 53175 Bonn Tel. (0228) 604 76 - 0 · Fax (0228) 604 76 - 20 · e-Mail: kleinanzeigen@schnuess.de

2012 | 05 · SCHNÜSS

BRANCHENBUCH

· 51


2012_05_052-053_KAZ

18.04.2012

13:43 Uhr

Seite 52

Kleinanzeigen

=

www.secondhand-autovermietung.de Tel. 02 28 /37 52 00

=

Wohnen Natur- und Wildnispädagogin (berufstätig), Tagesmutter und Biogärtnerin sucht Häuschen/Whg. mit Garten naturnah um Bonn / Rhein-Sieg / Bad Neuenahr ab Juni/Juli 2012. Tel. 0173 - 180 31 838 Lebensgemeinschafts-Gründung im Köln / Bonner Raum. Wir (2 w, 1 m) suchen ernsthaft Interessierte, Stichworte: ländlich, therapeutisch, spirituell, ökologisch, max. 12 Personen + Kinder. Tel. 0228 - 657 626 Preiswerte KLEINTRANSPORTE + kleinere Umzüge, nah und fern, Einlagerungen + Beiladungen. info@scanvan.de / Tel. 0228 710 118 13 od. 0163 - 630 8458.

=

Praxisräume 1a Lage, Fußgängerzone Bonn: Heller stilvoller Raum (16 qm) in Praxis für Psychotherapie/Supervision tage-/ halbtageweise fachübergreifend günstig zu vermieten: 0228 - 280 86 00 Das STUDIO 52 bietet großzügige AltbauRäumlichkeiten, die Sie für verschiedene Kurse, Seminare, Sitzungen oder Behandlungen anmieten können. Jetzt neu: In der Altstadt und in der Südstadt. INFOS unter www.studio52.de oder 0228 - 4102 7676

=

Frauen Der Frauen-Kampfkunstverein bietet YOGA für Anfängerinnen und Fortgeschrittene und PILATES in der Clara-Schumann-Schule in der Bonner Südstadt an. Informationen und Kontakt unter www.frauenkampfkunstverein.de BUCHFÜHRUNG für selbstständige Frauen. Von der Quittung bis zur Einkommensteuer die eigene Buchführung zu bewältigen, ist das Ziel des Seminars. 18.20.05.2012, Kosten: 120,- / Ort und Anmeldg.: Geld & Rosen GbR, Münstereifeler Str. 9-13, 53879 Euskirchen. Tel. 02251 - 53 879 / info@geld-und-rosen.de

=

An- und Verkauf KAMINHOLZ - BRENNHOLZ, Buche/Eiche, ofenfertig gespalten. Natürliche Energie aus der Region. Auf Wunsch auch Liefer-/Stapelservice. 022 26/ 906 881 od. 0176/ 963 090 35 Verkaufe günstig CD’s, DVD’s-Musik + Filme, LP’s, hauptsächlich Hardrock/Metal. Bei ernst gemeintem Interesse können wir einen Termin vereinbaren zwecks Sichtung bei mir zuhause (Zeit mitbringen, große Menge!) Jürgen Both, Tel. 0228 - 616 309 oder unter maromusic@aol.com

=

Musik Alle CDs von ECM, Wohnraumstudio Krings, Kaiserstr. 71, 53113 Bonn, 0228/ 22 27 19 Hariprasad Chaurasia Live - 30. Mai! Harisprasad ist einer der berühmtesten Musiker Indiens und weltweit einer der größten lebenden Meister der Bansuri - der nordindischen Bambusflöte. Live-Konzet am 30. Mai um 20.30 Uhr im Osho UTA Institut, Venloer Str. 5-7 (am Friesenplatz), 50672 Köln. Tel. 0221 - 57 407-0, www.oshouta.de. Karten ab sofort erhältlich!

Fortbildung

Misch-Masch

blindow-gruppe.de

GARTENTEICHE Mathies: Ausstellung, Gartenteiche, Brunnenanlagen, Findlinge, GFKBecken, Pumpen, Filtertechnik, Fische, Wasserpflanzen; 51429 Bergisch Gladbach-Herkenrath, Braunsberger Feld 9, Industriegebiet Nr. 12, Tel. 02204/ 80 18, www.mathies.de, Mustergarten sonntags geöffnet. (Sonntags kein Verkauf, keine Beratung)

Bernd-Blindow-Schule

im Verbund mit staatlich anerkannter

DIPLOMA Hochschule staatlich anerkannter Abschluss in Bonn BBS

=

Pharm.-techn. Assistent/in PTA Bachelor möglich

Präsenz- o. Fernstudium in privater Atmosphäre !!!

Bachelor - Master Vielzahl akkreditierter Studiengänge

bundesweite Standorte 02 28 / 93 44 90 - info@blindow.de

=

Dienstleistungen KAMINHOLZ - BRENNHOLZ, Buche/Eiche, ofenfertig gespalten. Natürliche Energie aus der Region. Auf Wunsch auch Liefer-/Stapelservice. 022 26 / 906 881 od. 0176 / 963 090 35 Preiswerte KLEINTRANSPORTE + kleinere Umzüge, nah und fern, Einlagerungen + Beiladungen. info@scanvan.de / Tel. 0228 710 118 13 od. 0163 - 630 8458.

Ein Abend mit Deva Premal & Miten mit Manose. 7. Juni 2012, 19.30 in der Beethovenhalle Bonn. Heilkraft der Mantren Musik, die das Leben feiert. Infos + Karten: Osho UTA Institut, Venloer Str. 5-7, 50672 Köln. Tel.: 221 - 57 407-0, www.oshouta.de SESSION- und SEMINARRÄUME zu vermieten. www.artemisa.de / 0228 / 660 110 Verkaufe günstig CD’s, DVD’s-Musik + Filme, LP’s, hauptsächlich Hardrock/Metal. Bei ernst gemeintem Interesse können wir einen Termin vereinbaren zwecks Sichtung bei mir zuhause (Zeit mitbringen, große Menge!) Jürgen Both, Tel. 0228 - 616 309 oder unter maromusic@aol.com Hariprasad Chaurasia Live - 30. Mai! Harisprasad ist einer der berühmtesten Musiker Indiens und weltweit einer der größten lebenden Meister der Bansuri - der nordindischen Bambusflöte. Live-Konzet am 30. Mai um 20.30 Uhr im Osho UTA Institut, Venloer Str. 5-7 (am Friesenplatz), 50672 Köln. Tel. 0221 - 57 407-0, www.oshouta.de. Karten ab sofort erhältlich!

JAZZGESANG! BB FIVE! Gruppe für Fortgeschrittene mit Hansjörg Schall. Mittwochs 20h. Info unter Tel. 973 7216 Verkaufe günstig CD’s, DVD’s-Musik + Filme, LP’s, hauptsächlich Hardrock/Metal. Bei ernst gemeintem Interesse können wir einen Termin vereinbaren zwecks Sichtung bei mir zuhause (Zeit mitbringen, große Menge!) Jürgen Both, Tel. 0228 - 616 309 oder unter maromusic@aol.com SINGEN AM VORMITTAG: Mittwochs von 10:30-12:00 mit Hansjörg Schall, keine Vorkenntnisse erforderlich. Tel. 973 7216

=

Musik-Unterricht Akkordeon- und Percussionunterricht für Anfänger und Fortgeschrittene. Info: Frank Beilstein, Tel.: 0228/ 65 12 31 Gesangsunterricht für Einzelne und Gruppen. Tel.: 02223/ 90 45 88 Erfahrener Schlagzeuger erteilt Unterricht für Anfänger & Fortgeschrittene. Bonn & Bad Godesberg. David Rittel, Tel.: 0228/ 92 88 350 www.Funktionale-StimmbildungBonn.de VOCALCOACHING / GESANGSUNTERRICHT für Anfänger und Fortgeschrittene erteilt prof. Sängerin/stud. Pädagogin mit langjähriger Unterrichtspraxis. Tel.: 0228/ 33 63 464 FROSCH IM HALS? RUHIG MITBRINGEN!!! SINGEN! Jazz und Popgesang. Gruppe für Einsteiger/-innen mit Hansjörg Schall in Endenich. Freitags, 18.00 h. Infos unter Tel. 973 7216.

52 · KLEINANZEIGEN

SCHNÜSS · 05 | 2012


2012_05_052-053_KAZ

18.04.2012

13:43 Uhr

Seite 53

=

Atmen, Bewegen, Entspannen

A i k i d o Ja p a n i s c h e K a m p f k u n s t

Reisen

A i k i d o S c h u l e He i n z Pa t t 7. DAN Aikido

Segeln in den schönsten Revieren der Welt, zu jeder Jahreszeit, auch ohne Segelkenntnis. www.arkadia-segelreisen.de, Tel.: 040/ 28 05 08 23, Fax: 040/ 24 71 23

Buschdorfer Str. 26 • 53117 Bonn Tel.: 0228 - 67 47 27 www.aikido-bonn.de

=

Seminare/ Workshops Schönes SEMINAR / FERIENHAUS (Ca. 10 Pers. / SV) in der Eifel frei. Tel.: 02656 / 1366 REISEFOTOGRAFIE Technische und gestalterische Grundlagen der Reisefotografie erlernen. Kurs am Alanus Werkhaus (Alfter/Bonn) 11.5.-13.5.12. Weitere Informationen unter www.alanus.edu/werkhaus od. Tel. 022 22 - 93 21 1713 Entdecken Sie Ihren Traumjob - jetzt! Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Talente für mehr Freude, Erfüllung und Sicherheit optimal nutzen. Infos und Referenzen unter www.berufsziel-beratung.de oder Tel. 02261/ 72 236 SCHULE AUS - und nun? Workshop zur Berufsfindung und Bewerbung am Alanus Werkhaus (Alfter/Bonn) 4.6.-6.6.12. Weitere Infos unter www.alanus.edu/werkhaus od. Tel. 022 22 - 93 21 1713 Für Farbbegeisterte: Wochenend-Workshop zur Farbenlehre mit praktischen Übungen am Alanus Werkhaus (Alfter/Bonn). 8.6.10.6.12. Weitere Informationen unter www.alanus.edu/werkhaus od. Tel. 022 22 - 93 21 1713 MARMOR und STEIN Intensivkurs Steinbildhauerei für Anfänger und Fortgeschrittene ab 16 Jahren am Alanus Werkhaus (Alfter/Bonn). 22.6. - 1.7.12. Weitere Informationen unter www.alanus.edu/werkhaus od. Tel. 022 22 - 93 21 1713. ClowninSein: Spiel- und Lebenskunst! Heiter, gelassen, leicht: Kennenlernabend: 7.5. / Lebenskunst: 7.-10.6. / Hallo Clownin: 3.-5.8. / Eineinhalbjährige ClownBildung beginnt im Herbst! INFO: ClownsZeit: 0221 - 922 32 773 / www.clowns-schule.de

=

Für SCHREIBWÜTIGE: Schreibwerkstatt zu Techniken des Kreativen Schreibens am Alanus Werkhaus (Alfter/Bonn), 22.6.-1.7.12. Weitere Informationen unter www.alanus.edu/werkhaus od. Tel. 022 22 - 93 21 1713.

GESTALTTHERAPIE: Gestalttherapeutin in fortgeschrittener Ausbildung bietet vergünstigte Sitzungen. Annette Standop, Tel. 0178 - 189 3893, kontakt@gestalt-bonn.de

TRAUMHAFTES EIFEL-SEMINARHAUS! Mit Kamin-, Konferenz- & Seminarraum, schönen Zimmern, Sauna, Park mit Grill, Beachvolleyball.... Für Tanz, Tantra, Yoga, Seminare... Familien, Vereine, Firmen, Chöre, Hochzeiten, Feste... 02486/ 10 01, Kölner Str. 30, 53947 Marmagen, www.van-sun-reisen.de

Telefonischer Notdienst für psychisch kranke Menschen , Angehörige und Freunde

SCHAUSPIELKURS und BÜHNENPROJEKT. Auch Einzelunterricht. Info unter: ODOROKA Theaterproduktion, 0228 / 479 79 16, odoroka@gmx.de

Gebührenfreie Telefonnummer:

☎ 0 800 - 111 0 444

www.Gleichklang.de - Das etwas andere Kennenlern-Forum für Reisepartner.

Der Frauen-Kampfkunstverein bietet YOGA für Anfängerinnen und Fortgeschrittene und PILATES in der Clara-Schumann-Schule in der Bonner Südstadt an. Informationen und Kontakt unter www.frauenkampfkunstverein.de

BONNER VEREIN FÜR GEMEINDENAHE PSYCHIATRIE E.V. HILFE FÜR PSYCHISCH KRANKE E.V. Bonn-Rhein-Sieg

BUCHFÜHRUNG für selbstständige Frauen. Von der Quittung bis zur Einkommensteuer die eigene Buchführung zu bewältigen, ist das Ziel des Seminars. 18.20.05.2012, Kosten: 120,- / Ort und Anmeldg.: Geld & Rosen GbR, Münstereifeler Str. 9-13, 53879 Euskirchen. Tel. 02251 - 53 879 / info@geld-und-rosen.de Ein Abend mit Deva Premal & Miten mit Manose. 7. Juni 2012, 19.30 in der Beethovenhalle Bonn. Heilkraft der Mantren Musik, die das Leben feiert. Infos + Karten: Osho UTA Institut, Venloer Str. 5-7, 50672 Köln. Tel.: 221 - 57 407-0, www.oshouta.de

TOM ANDREAS T C S

R A I N I N G O A C H I N G E M I N A R E

EUROPÄISCHE METROPOLEN ERLEBEN! Paris 2,5 Tage-Reise 4 Tage-Reise

BONN! Gutgelaunte Sie (57), attrakt., niveauvoll, vielseitig interessiert, mobil, sucht ebensolchen IHN (bis 60) für gemeinsame Unternehmungen und evtl. mehr. Nachricht bitte an: NOYELON@aol.com

London

SALZ-Freizeit. Bei über 50 Freizeit-Events im Monat Leute aus Köln und Bonn kennen lernen: Wandern, Ausgehen, Spieleabend, Fahrten, Theater und täglich vieles mehr. www.salz-freizeit.de

2 Tage-Reise 3,5 Tage-Reise

50Plus bei SALZ-Freizeit! Leute kennenlernen bei Wanderungen, Ausflügen, Theater und über 50 weiteren Treffen im Monat. Täglich was los! www.salz-freizeit.de

• Ausbildungsbeginn August 12 / März 13 • Ausbildungsbeginn Mai 12 / Juli 12

Kontakte

www.Gleichklang.de - Die ganz besondere Partner- und Freundschaftsvermittlung im Internet.

NLP-Master (zert. DVNLP)

NLP-Trainer/ Coach (zert. DVNLP)

=

Frau aus Bonn, 50 J., mehrsprachig, phantasievoll, mit Interessen an Kunst und Musik, Ialienfan, sucht einen Freund für gemeinsame Aktivitäten. Handy: 0157 - 74 228 126.

Ausbildungsbeginn Juni 12 / Sept 12

2012 | 05 · SCHNÜSS

BERLIN, 50 Ferienwohnungen Mitte. 1 4 Zimmer FeWos bis 8 Personen - auch POTSDAM. www.ferienwohnung-berlin-zentral.de Tel. 030/ 868 704 702. Schönes SEMINAR / FERIENHAUS (Ca. 10 Pers. / SV) in der Eifel frei. Tel.: 02656 / 1366

SESSION- und SEMINARRÄUME zu vermieten. www.artemisa.de / 0228 / 660 110

NLP-Practitioner (zert. DVNLP)

Informationen: 0221/ 940 46 80 oder info@tomandreas.de www.tomandreas.de

TOLLE BERGWANDERTOUREN & KLETTERSTEIGE & SKIGRUPPENREISEN seit 25 Jahrn!!! Für Anfänger bis Könner, Singles, Paare, Familien! www.van-sun-reisen.de / 02486 / 1001

evaVida-Teestunden© - Reiki - Lebensberatung. Kompetente Beratung für Frauen und Männer in Troisdorf. post@evaVida.de www.evaVida.de

Veränderung wagen - Gestaltworkshop im Mai Do. 17. - So. 20. Mai 2012 / www.fritzwagner.de

NLP TRAINING & COACHING •

Psycho

Naherholung in den Ardennen. Wir bieten: Biohof mit Pferden - Vollwertkost - Massagen - Nichtraucherhaus. Kein Alkohol. Tel.: 06557/ 93 520, Fax: 06552/ 54 10

3,5 Tage-Reise 5 Tage-Reise

ab 49,– ab 89,– ab 79,– ab 99,–

Prag ab 49,– ab 99,–

Amsterdam NEU! 2,5-Tage-Reise 3,5 Tage-Reise

ab 67,– ab 117,–

SOMMER 2012 Jetzt schon online buchen! 9,5 Tage Busreise ab 139,– Lloret de Mar Calella ab 139,– Rimini ab 169,– Novalja NEU! ab 219,– 7,5 Tage Flugreise ab 334,– Lloret de Mar Calella ab 334,– Rimini ab 344,– Infos, Buchung und Gratis-Katalog Alle Preise in Euro inkl. Abfahrtsortzuschlag z.B. ab Köln o. Aachen, im Mehrbettzimmer

MANGO Tours Tel.: 0221-2 77 59 40 www.MANGO-Tours.de

KLEINANZEIGEN

· 53


Veranstaltungskalender

MAI · 05 | 2012

2012_05_054-077_VK_015

20.04.2012

16:20 Uhr

1

Dienstag KINO BONN 317:30 Cosmic Cine Filmfestival Heute: 17:30h Meta Morphosis & 20:30h Tapping the Source - Das Geheimniss des Glücks. D Kinopolis, Moltkestr. 7-9 319:30 Der Schnee am Kilimanscharo Frankreich 2011 – Regie: Robert Guediguian – mit Ariane Ascaride – OmU. D Kino im LVRLandesMuseum Bonn, Colmantstr. 14-16 3 Programmkino (Kino in der Brotfabrik) D siehe S. 67

KONZERT KÖLN

Seite 54

1. Dienstag

KONZERT

Michael Kiwanuka Soul-Hoffnung 2012

Mittwoch KINO BONN

320:30 Mina Tindle Die Stücke der französischen Singer-Songwriterin sind gleichsam zerbrechliche und kraftvolle Balladen: Komplex, liebevoll arrangiert und abgerundet. Es ist feinsinniger und melodischer Indie Folk Pop. Im Gepäck hat sie ihr neues Album »Taranta«. Eintritt: VVK 11,- D Studio 672, Venloer Str. 40 320:30 Reihe »Acht Brücken« Heute: Improvisationsmusik mit Bezügen in die Jazztradition mit Peter Evans, Mary Halvorson, Weasel Walter. Eintritt: VVK 15,- D Stadtgarten, Konzertsaal, Venloer Str. 40 321:00 The Yellow Snow Crystals Zappa im Deutsch-Rock. D ARTheater Köln, Ehrenfeldgürtel 127

314:00 Cosmic Cine Filmfestival Heute: 14h Yoga Woman, 17:30h Happy & 20:30h Die Ökonomie des Glücks. D Kinopolis, Moltkestr. 7-9 319:00 Schornstein Nr. 4 Eine junge Frau, seit Jahren kinderlos verheiratet, kämpft um ihr voreheliches Kind, das sie an Pflegeeltern weggegeben hat. Erst als der Pflegevater in verzweifeltem Protest einen Fabrikschornstein erklimmt, findet sich die Mutter mit den Tatsachen ab. Ein ungeBONN wöhnliches Frauenporträt mit Romy Schneider, Michel Piccoli, 320:00 Studenten-Club Musik auf Hans-Christian Blech, Sonia allen vier Etagen! D Die SuperbuSchwarz, Mario Huth. D Kunstde, Sterntorbrücke 7 und Ausstellungshalle, Forum 322:00 Disco- und Partykult DJ 3 Programmkino (Kino in der BrotKnörck präsentiert 70s, 80s & 90s fabrik) D siehe S. 67 Disco und die aktuellen Partykracher! Eintritt frei (in den Ferien Für die BBC zählt der 24-jährige Sänger, Songschreiber und Giund vor Feiertagen: 3,50). D tarrist zu den wichtigsten Newcomern 2012. Und wirklich: MiN8schicht, Bornheimer Str. 20-22

PARTY

319:00 Every Time I Die Für alle, die es deutlich härter mögen. Gleich vier nordamerikanische Bands sind gemeinsam unterwegs. Special Guests: Cancer Bats, Set Your Goals, Make Do And Mend. Eintritt: VVK 18,- D Underground, chael Kiwanuka ist ein außergewöhnlicher Künstler, dessen Vogelsanger Str. 200, K.-Ehrenfeld Songs, Stimme und entspannte Melange aus Soul, Blues, Gospel, Jazz und Folk den Eindruck erwecken, als wäre er direkt 320:00 Foster The People Im Juni 2011 erschien dann das Album aus den frühen 70er Jahren in die Gegenwart gefallen. Mit sei»Torches«. Damit sicherte sich die nem brillanten Debütalbum »Home Again« und jeder Menge Band aus L. A. eine Nominierung für den Brit Award 2012 in der Ka- beinahe klassischer Songs im Stil alter Soul-Helden wie Donna tegorie »International BreakthHathaway, Al Green und Bill Withers im Gepäck gastiert der rough Act« und zwei NominieLondoner heute im Bahnhof Ehrenfeld. Ein Muss nicht nur für rungen für den Grammy in den Kategorien Best Alternative Album Soul-Freunde. und Best Pop Duo/Group Perfor20:00 Uhr D Köln, Club Bahnhof Ehrenfeld mance. Eintritt: VVK 24,- D EWerk, Schanzenstrasse 37 biunke-Café-Concert, Im KrausEintritt frei! D Die Superbude, 320:00 Michael Kiwanuka Folk und feld 8 Sterntorbrücke 7 Soul. Special guest: Jake Bugg. Eintritt: VVK18,- D Club Bahnhof 322:00 Girl’s finest RnB & House 320:00 Letzter Vorhang Eine musiEhrenfeld, Bartholomäus-Schinkkalische Hommage an Hildegard mit DJ Master P. Eintritt: 3,50 D Straße 65/67 Knef und das Theater von KrystyCarpe Noctem, Wesselstr. 5 an Tomzek. D Euro Theater Cen321:00 Kramer & Jensen - »DaKÖLN tral, Dreieck-Münsterplatz, Einbei«-Tour Deutschsprachiger Algang Mauspfad ternative-Rock. Support: Hier und 312:00 Maitanz in Odonien mit eJetzt - Funk-Pop. D Blue Shell, love, Impulse und heitere Kunst. 320:00 Tom Gerhardt - »Nackt und Luxemburger Strasse 32 in Farbe« Comedy. Ausverkauft! Line Up: Pawas –live-, David D Haus der Springmaus, FronSchreiber, Marc Hethey, Björn 321:30 Bob Wayne Country mit einer gasse 8-10 Grimm, Mateo Luis, Dirk Sid Eno, Portion Punk. Support: The DinoPolyphone, Lukas Fritscher. D saur Truckers - Folk plus Bluegrass KÖLN Odonien, Hornstr. 85 plus Punk plus Rock´n´Roll. Eintritt: 7,- D Sonic Ballroom, Oskar- 323:00 Wake up! Indiepop, Alterna- 320:00 Caveman mit Guido Fischer. Jäger-Str. 190 Eintritt: VVK 20,- AK 25,- D Gloria tive, Electro mit den Resident-DJ´s Theater, Apostelnstr. 11 Philip Kressmann aka Lawinen321:30 Jazz-O-Rama Konzertanter hund Kressi, Martin Zwicker, Anna 320:00 Der goldenen Drache von Opener und danach Jamsession. Olga, Oh-Love und dem Jungen Heute mit: Perfect Brass Band Roland Schimmelpfennig. D Theaus Berlin. Eintritt: 5,- D Rose »Einfach was schönes«. D ARater im Bauturm, Aachener Str. Club, Luxemburger Str. 37 Theater Köln, Ehrenfeldgürtel 127 24-26 320:00 Haut & Situation 552 Zwei Performances im Rahmen des open_voice/2 Festivals von BONN BONN stimmfeld e.V. D Orangerie, Theater im Volksgarten, Volksgar321:00 Karaoke Nacht mit Karaoke 320:00 Kunst gegen Bares Offene Bühne Show. Eintritt: 4,D Fatenstr. 25 Ass Guido und Getränkespecials!

PARTY

2

BÜHNE

KONZERT BONN

KÖLN

320:00 wingenfelder:WINGENFELDER - »Besser zu zweit«-Tour 321:00 A Lo Latino Salsa, Merengue Die Brüder waren bis 2008 Sänger & Bachata D Petit Prince, Hohenund Gitarrist von Fury in the zollernring 90 Slaughterhouse. Eintritt: VVK 25,50 D Harmonie, Frongasse 2830 BONN 320:30 WortKlangRaum - »zeitlos« Jeremias Schwarzer (Blockflöten) 320:00 Antilopen Zwei Entwik& Makiko Goto (Koto) – Musik klungshelfer scheitern in Afrika. von Misato Mochizuki, Toshio HoStück von Henning Mankell. D sokawa, Yatsuhashi Kengyo, DoDie Pathologie, das Theater unter kyoku School. Rezitation: Mark dem Pathos, Weberstr. 43 Weigel. D Kreuzung an St. Hele320:00 Ingo Appelt - »Frauen sind na, Bornheimer Str. 130 Göttinnen - Wir können nur noch beten« Das Enfant Terrible KÖLN der deutschen Comedy-Szene mit 319:00 Zwei Musikergenerationen seiner neuen Show. D Pantheon, bei den FreiTönen Vater und Bundeskanzlerplatz Sohn Protschka. Der gefeierte 320:00 Letzter Vorhang Eine musiOpernsänger und ehemalige Rekkalische Hommage an Hildegard tor der Hochschule für Musik Köln Knef und das Theater von KrystyJosef Protschka wird singen und an Tomzek. D Euro Theater Cenlesen. Er wird begleitet von seitral, Dreieck-Münsterplatz, Einnem Sohn Peter, dem ambitiogang Mauspfad nierten Jazztrompeter. An KlaisOrgel und Cembalo: Stefan Palm. 320:00 Nur fliegend Die ersten Pilotinnen Deutschlands – Melli Beese Eintritt: 10,- D St. Marien-Hospiund Marga von Etzdorf. In dem tal, Kunibertskloster 11-13 neuen Stück des fringe ensembles 319:30 Imaging Sphere Prog-Alterbegegnen sich die beiden Frauen. native Sound mit psychedelischen D Theater im Ballsaal, Frongasse 9 Einflüssen. Special Guests: Second Horizon, The Beauty Of Drowning. 320:00 Willibert Pauels - »Es dat nit herrlich?!« Kabaretttistischer D Blue Shell, Luxemburger StrasFrohsinn. Mit verschmitzten Charse 32 me und bodenständiger Komik 320:00 Carlos Gabriel Klein Schinderzählt der »DiaClown« Pauels ler & Amigos Latin Singer-/Songhimmlisch-irdische Geschichten writer. Eintritt frei. D Kulturcafé über die Menschen, die Religion Lichtung, Ubierring 13 und die Leichtigkeit des Seins. 320:00 Dog Eat Dog Support: My City Eintritt: 22,80/17,80 D Haus der Burning. Eintritt: VVK 15,50 D UnSpringmaus, Frongasse 8-10 derground, Vogelsanger Str. 200, 320:00 Zwei wie Bonnie und Clyde K.-Ehrenfeld Komödie von Tom Müller und SaBONN 320:00 Friends Indiepop-Quintett bine Misiorny. D Kleines Theater aus NY. Eintritt: VVK 12,- D Luxor, Bad Godesberg, Koblenzer Str. 78 311:30 Bonner Stadtspaziergang Luxemburger Str. 40 mit Rainer Selmann über den AlKÖLN ten Friedhof. Dauer: ca. 2,5 Std. 320:00 One In A Googolplex / Elizabeth The Last / Indigo Plateau 319:00 Europera John Cages »EuropBeitrag: 8,- D Treffpunkt: EinIndierock. D MTC, Zülpicherstr. 10 era 3« – das sind 36 Arien von gang Alter Friedhof/Bornheimer Straße 314:00 Familienführung in der Ausstellung »Romy Schneider« Telefonischer Notdienst Mit Verena Ellerbrock oder Sonja Körffer-Fischer. D Kunst- und für psychisch kranke Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, FriedrichMenschen , Angehörige Ebert-Allee 4 und Freunde 3 Bonn stellt sich quer Gegen den geplanten Neonazi-Aufmarsch formiert sich breiter Protest und Gebührenfreie Telefonnummer: Widerstand. Das Bündnis »Bonn stellt sich quer – Neonazis blokkieren« ruft dazu auf, gegen die Nazis durch viele Protestversammlungen, Nachbarschaftsfeste und weitere kreative Aktionen BONNER VEREIN FÜR GEMEINDENAHE Flagge zu zeigen und keinen Platz PSYCHIATRIE E.V. für ihre Demonstration des Hasses zu lassen. D Bonn HILFE FÜR PSYCHISCH KRANKE E.V.

BÜHNE

EXTRAS

1. Dienstag

Every Time I Die

KONZERT

☎ 0 800 - 111 0 444

19:00 Uhr D Köln, Underground

54 · VERANSTALTUNGSKALENDER

Bonn-Rhein-Sieg

SCHNÜSS · 05 | 2012


20.04.2012

2. Mittwoch

16:20 Uhr

Seite 55

3

Donnerstag

KONZERT

Wingenfelder:Wingenfelder

KINO

Rock

BONN

MAI · 05 | 2012

2012_05_054-077_VK_015

D Underground 2, Vogelsanger Str. 200, K.-Ehrenfeld 323:00 Dutty Thursday die Hip Hop R&B Dancehall Party in Köln. D Petit Prince, Hohenzollernring 90

BÜHNE BONN

Programmkino (Kino in der Brot- 319:30 Il Trovatore von Giuseppe fabrik) D siehe S. 67 Verdi. D Opernhaus Bonn, Am Boeselagerhof 1 319:30 The Rock’n’Rollator-Show Der intergenerationelle Chor aus BONN Jugendlichen zwischen 18 und 25 320:00 Solojazzpiano Eigenkompound gestandenen Menschen von sitionen und Bearbeitungen von 63 bis 80 Jahren in ihrem ersten Jazzstandards von Martin Sasse. Theaterabend, der Rock’n’RollaEintritt: 10,- D Klavierhaus Klator-Show. D Halle Beuel, Siegvins, Auguststr. 26–28 burger Str. 42, BN-Beuel 320:00 Antilopen Zwei EntwikKÖLN klungshelfer scheitern in Afrika. 320:00 Sophie Zelmani Eintritt: VVK Stück von Henning Mankell. D 25,- D Luxor, Luxemburger Str. 40 Die Pathologie, das Theater unter dem Pathos, Weberstr. 43 320:00 The Black Box Revelation rocken sich durch die Geschichte 320:00 Das Fieber von Wallace des Blues. Support: The Floor Is Shawn, mit Knud Fehlauer. D Made Of Lava. Eintritt: VVK 14,- D Euro Theater Central, DreieckGebäude 9, Deutz-Mülheimer-Str. Münsterplatz, Eingang Mauspfad 127-129 320:00 Ingo Appelt - »Frauen sind 320:00 The Black Seeds Eintritt: VVK Göttinnen - Wir können nur 15,- D Underground, Vogelsannoch beten« Das Enfant Terrible ger Str. 200, K.-Ehrenfeld der deutschen Comedy-Szene mit seiner neuen Show. D Pantheon, 320:00 Vulcano / Infernäl Death / Bundeskanzlerplatz Satan’s Propaganda Hardcore, Metal. D MTC, Zülpicherstr. 10 320:00 »Lachen machen« Die Könige der Clowns. D Beethovenhal321:00 Die Toten Hosen - »Ballast le, Wachsbleiche 17 der Republik« Premierenparty anlässlich des Erscheinens von 320:00 Libanon on Stage Ein Bene»Ballast der Republik«. Eintritt: fiztheater, das bewegt. D LVR VVK 34,- D Gloria Theater, ApoLandesMuseum Bonn, Colmantstr. stelnstr. 11 14-16 321:00 marie & the redCat Aku320:00 Manfred Lütz - »Gott – Eistikpop. Support: Ingo Stahl. Einne kleine Geschichte des Größtritt: 6,- D Kulturcafé Lichtung, ten« Reihe NeunMalKlug – WisUbierring 13 senschaftskabarett, Bildungscomedy, Infotainment & Co. Aus321:00 Seth Lakeman - »Tales verkauft! D Haus der SpringFrom The Barrel House« Lakemaus, Frongasse 8-10 man zählt zu den wegweisenden Pionieren der blühenden briti- 320:00 Nur fliegend Die ersten Piloschen Folkszene. Special guest: tinnen Deutschlands – Melli Beese Lisbee Stainton. Eintritt: VVK 19,und Marga von Etzdorf. In dem D Stadtgarten, Konzertsaal, Venneuen Stück des fringe ensembles loer Str. 40 begegnen sich die beiden Frauen. D Theater im Ballsaal, Frongasse 9 321:00 The Sea Das Brüderduo klingt auf ihrem Zweitwerk »Rooftops« 320:00 Suche impotenten Mann ein wenig poppiger. Support: fürs Leben Komödie nach dem Lungs. Eintritt: VVK 10,- D Blue Bestseller von Gaby Hauptmann. Shell, Luxemburger Strasse 32 D Contra Kreis Theater, Am Hof 3-5 321:30 The Headlines Pop-Punk aus 320:00 Zwei wie Bonnie und Clyde Schweden. Support: Troublekid. Komödie von Tom Müller und SaEintritt: 6,- D Sonic Ballroom, bine Misiorny. D Kleines Theater Oskar-Jäger-Str. 190 Bad Godesberg, Koblenzer Str. 78 3

KONZERT

Was Erfolg bedeutet, muss den Brüdern Wingenfelder niemand mehr erklären. 21 Jahre lang waren Kai und Thorsten die führenden Köpfe der Hannoveraner Rockband Fury In The Slaughterhouse, die mit mehr als vier Millionen verkauften Platten zu den deutschen Top-Bands der letzten Dekaden gehören. Eigentlich hätten sich die Brüder nach der Auflösung der Furys 2008 zur Ruhe setzen können, aber nach kurzer Pause starteten sie 2010 unter dem Namen Wingenfelder:Wingenfelder ein neues Bandprojekt. Inzwischen haben die Niedersachsen mit »Besser zu zweit« ein erstes Album aufgenommen und sind im vergangenen Herbst auch schon erfolgreich durch die Republik getourt. Da Wingenfelder:Wingenfelder live neben neuen Songs auch ein Best-Of-Fury-In-The-Slaughterhose-Programm spielen, ist mit vollem Haus zu rechnen. 20:00 Uhr D Bonn, Harmonie

Gluck bis Puccini, von sechs Sängerinnen und Sängern, 140 Fragmente Liszt’scher Opernfantasien, BONN von zwei Pianisten in ihre Flügel 317:30 Vortrag Hartz IV, Sozialhilfe gehämmert, 300 alte Schellakund sonstige Unterstützungen für kplatten, von sechs Discjockeys psychisch Erkrankte. D Hilfe für auf zwölf Schallplattenspielern psychisch Kranke e.V., Kaiserstr 79 und einem Grammophon abgespielt. Ein an- und abschwellen- 319:00 »Müllvermeidung im Weltder Strom von Klängen, Gesten, all« Vortrag von Dr. Manuel Metz, Farben, Lichtern: die unermüdliDLR Raumfahrtmanagement. D che Produktion einer OpernmaDeutsches Museum Bonn, Ahrschine. D Palladium, Schanstraße 45 zenstr. 40 319:00 Veranstaltungsreihe »Beet320:00 Der goldenen Drache von hoven liest...« Heute: Christoph Roland Schimmelpfennig. D TheChristian Sturm »Betrachtungen JOTT WE DE ater im Bauturm, Aachener Str. der Werke Gottes im Reiche der 24-26 Natur und der Vorsehung auf alle 320:00 UFO - »Seven Deadly« Tour Support: The Wheel. Eintritt: VVK Tage des Jahres« mit Geert Mül320:00 Rafael Sanchez erzählt: 23,- AK 27,- D Kubana, Zeithstr. ler-Gerbes und Alexander WolfsSpiel mir das Lied vom Tod Eine 100, Siegburg hohl, Lese- und Erholungs-Gehochkomische Mischung aus Mesellschaft Bonn. Eintritt: 5,- D lodram, Lügenmärchen und Lese- und Erholungs-GesellHommage an Sergio Leones Kultschaft, Adenauerallee 37 western. D Freies Werkstatt TheBONN ater Köln e.V., Zugweg 10 JOTT WE DE 320:00 Roll over Beethoven mit rockiger Musik und feinen Ge319:15 »Sehen lernen und andere tränkespecials. Eintritt frei! D Die Vermögen: Das Projekt Superbude, Sterntorbrücke 7 KÖLN ‚Sehstern‘ an den Pinakotheken München« Vortrag von Prof. 320:00 Tango Argentino Tanzabend 319:30 Lydia Daher - »Insgesamt Dr. Annette Philp, Hochschule für Mit kleiner Einführung: Neugieriso, diese Welt« Klub Junge LiteBildende Künste Braunschweig im gen und Tangointeressierten werratur. D Tsunami-Club, Im FerkuRahmen der öffentlichen Ringden jeweils am 1. und 3. Donlum 9 vorlesung »Potenzial Kunstpädanerstag des Monats zwischen gogik: Können und Wissen im 20:00 und 20:45 Uhr die ersten Kunstunterricht«. D Alanus Schritte gezeigt. Dieser SchnupHochschule für Kunst und Gesellperkurs ist kostenfrei. D Kultur BONN schaft, Campus II, Villestr. 3, Alfter Bistro PAUKE -LIFE-, Endenicher 310:00 Der kleine Drache KokosStr. 43 nuss Nach den Erzählungen von 322:00 Anwesenheitspflicht Pop & Ingo Siegner, für Zuschauer ab 4 Rock, Classics mit DJ Jörg. Eintritt Jahren. D Junges Theater Bonn, FEHLT HIER frei. D Carpe Noctem, Wesselstr. 5 Hermannstr. 50 322:00 Ladies Night R’n’B, PartyDEIN KONZERT? 315:00 Elterncafé von 15-17:30h zum classics & Bumpin’ House Tunes Austausch und Kontakte knüpfen mit DJayne Nina. D N8schicht, von Eltern für Eltern mit einem Schreibe eine E-Mail an: Bornheimer Str. 20-22 vorbereiteten Spielraum. D Getageskalender@schnuess.de burtshaus Bonn, Villenstraße 6 KÖLN

EXTRAS

KÖLN

319:00 Europera John Cages »Europera 3« – das sind 36 Arien von Gluck bis Puccini, von sechs Sängerinnen und Sängern, 140 Fragmente Liszt’scher Opernfantasien, von zwei Pianisten in ihre Flügel gehämmert, 300 alte Schellakkplatten, von sechs Discjockeys auf zwölf Schallplattenspielern und einem Grammophon abgespielt. Ein an- und abschwellender Strom von Klängen, Gesten, Farben, Lichtern: die unermüdliche Produktion einer Opernmaschine. D Palladium, Schanzenstr. 40 320:00 Der goldenen Drache von Roland Schimmelpfennig. D Theater im Bauturm, Aachener Str. 24-26 320:00 Gemeinheiten und Gemeinsamkeiten Improshow der acting accomplices. D ARTheater Köln, Ehrenfeldgürtel 127 320:00 Orlando Uraufführung. Bühnenfassung von Diana Anders nach dem gleichnamigen Roman von Virginia Woolf. D Freies Werkstatt Theater Köln e.V., Zugweg 10 320:00 Tezuka Tanzgastspiel. Ein faszinierende Mischung aus Tradition, Science-Fiction und zeitge322:00 That sucks! Rock, Alternative, nössischer Wirklichkeit. D SchauElectronic Beats. Eintritt frei. D spielhaus, Offenbachplatz 1 Underground 1, Vogelsanger Str. 320:00 Tomasz Schebowski 200, K.-Ehrenfeld »…das Spiel lesen können!« Ei322:00 Thursdays Rap, Funk, Soul, ne Fußballesung mit Texten von Reggae & Open Mic. Eintritt frei. Fußballverrückten. D Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstr. 23

PARTY

LITERATUR

KINDER

KÖLN 310:30 Theater Monteure - »punkt punkt komma strich« KunstStück über Bilder und Welten für Kinder von 3-8 Jahren und Familien. Eintritt: 8,-/6,- D Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstr. 23

2012 | 05 · SCHNÜSS

Redaktionsschluss für Juni

14. Mai 2012

VERANSTALTUNGSKALENDER

· 55


MAI · 05 | 2012

2012_05_054-077_VK_015

20.04.2012

16:41 Uhr

320:30 Frau Schneider, ich wäre dann da! Bernd Blömer und Dirk Tillack präsentieren ein absurdes BONN Stück zwischen Schauspiel und 318:00 Neues zur »historischen« Bewegungstheater. D Orangerie, Malerei in der Demetrioskirche Theater im Volksgarten, Volksgarvon Thessaloniki Vortrag von Patenstr. 25 mela Bonnekoh M.A. D Akademisches Kunstmuseum, Am Hofgarten 21 BONN 319:00 Podiumsdiskussion »Integrationsgesetz NRW und Integra319:00 Der Kanzler und der See tion als Herausforderung für die Multimediale Buchpräsentation mit Kommunen« D MIGRApolis – dem Autor Dr. Godehard Schramm Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16 und Dr. Hans-Gert Pöttering, MdEP, -18, 53111 Bonn Präsident des Europäischen Parlaments a.D. und Vorsitzender der 319:00 Testamentsgestaltung Testamensgestaltung für Eheleute Konrad-Adenauer-Stiftung. Um und eigentragene Lebenspartner. Anmeldung unter Angabe der Referent ist Rechtsanwalt und Adresse per E-Mail anke.hoff@ Fachanwalt für Erbrecht, Dr. Wolfkas.de oder Fax: 02241-246-2573 gang Buerstedde. Anmeldung wird gebeten. D Haus der Geunter 0228-371107, info@vereinschichte, Willy-Brandt-Allee 14 rechtverstaendlich.de D Vereins320:00 Auf ein Wort! Die Autoren sitz »Recht-Verständlich! e.V.«, der kaberettistische Lesebühne Deutschherrenstr. 37 präsentieren Literatur von ihrer launigsten Seite, mal ironisch und 320:00 Tumult61 Kneipe mit Musik. D Kult41, Hochstadentring 41 parodistisch, mal traurig und leicht bitter, oft liebevoll und gnadenlos KÖLN zugleich. Eintritt: 10,- D Fabiunke-Café-Concert, Im Krausfeld 8 319:30 Herzenssachen - Ein Abend für Afghanistan Zu Gast sind: Iris 320:00 Gisa Klönne - »Nichts als Berben, Anke Engelke, Pegah FeErlösung« Eintritt: 8,-/5,- D rydoni, Annette Frier, Joachim Thalia-Buchhandlung, Markt 24 Król, Franziska Hölscher, Klaus KÖLN Hoffmann, Hakim Ludin, Nadja Michael, Nils Mönkemeyer, Basti320:00 Frank Goosen - »Sommeran Pastewka, Andreas Rebers, Olfest« Ein Roadtrip durch den ga Scheps und William Youn. »Ruhrpott« von heute. Eintritt: Gastgeber: Roger Willemsen D VVK 15,- D Kulturkirche Nippes, Oper Köln, Offenbachplatz Siebachstr. 85 320:00 elektronicski Klang und 321:00 Dietmar Dath und Barbara Filmexperimente Sebastian BucKirchner: »Der Implex« Eintritt: zek & Ignaz Schick: Über Objekte, 6,- D King Georg, Sudermannstr. 2 Maschinen und andere Schallwellen. Ryszard Wasko: Videoarbeiten der 70er. Dizzy Kinetics Marek Choloniewski & Lukasz KÖLN Szalankiewicz aka Zenial: VideoKonzertperformance. Im Rahmen 310:30 Theater Monteure - »punkt der Landesweiten Festivalreihe punkt komma strich« KunstKlopsztanga. D Alte Feuerwache Stück über Bilder und Welten für Köln, Melchiorstr. 3 Kinder von 3-8 Jahren und Familien. Eintritt: 8,-/6,- D Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstr. 23

Seite 56

4

EXTRAS

Freitag KINO BONN

LITERATUR

KINDER

3. Donnerstag

KONZERT

Sophie Zelmani Folk-Pop aus Skandinavien

3

Programmkino (Kino in der Brotfabrik) D siehe S. 67

KONZERT BONN 320:00 Karl Scott Eintritt: 5,- D Fabiunke-Café-Concert, Im Krausfeld 8 320:00 Nullmorphem mit Senore Matze Rossi und Captain’s Diary Singer-/Songwriter. D Mausefalle 33 1/3, Weberstr. 41 321:00 Couchrocker pres. The Loud mit Chaos Mon Amour (Indie Rock) aus Köln. Eintritt: 3,- D Stachel, Maxstr. 30

KÖLN 319:30 Band of Skulls AlternativeRock. Eintritt: VVK 14,- D Studio 672, Venloer Str. 40 319:30 Blumio - »Gott gegen Teufel«-Tour Durch seine 2 bisherigen Soloalben hat sich der japanischstämmige Rapper einen Namen gemacht. Eintritt: VVK 12,- D Essigfabrik, Siegburgerstraße 110, K.-Deutz 319:30 Stomper 98 Special Guests: The Old Firm Casuals, Evil Conduct, Emscherkurve 77. Eintritt: VVK 15,50 AK 19,- D Underground, Vogelsanger Str. 200, K.-Ehrenfeld 319:30 The Swellers & Deaf Havana Doppelheadline-Tour. Eintritt: VVK 14,- D Luxor, Luxemburger Str. 40 320:00 Autumn Red Folk / Americana. Eintritt frei. D Kulturcafé Lichtung, Ubierring 13 320:00 D Visual Kei-Band. D Werkstatt, Grüner Weg 1b 320:00 Dom Go - »Ein ganz normaler Tag« Konzert des Kölner Liedermacherquartetts. Eintritt: 10,D Hinterhofsalon, Aachener Str. 6 320:00 Karolina Strassmayer & Drori Mondlak - »Klaro!« Blue:notes Live Jazz im Kölner Süden. Eintritt: 12,- D bistro verde in der alten Schmiede, Maternusstraße 6 320:00 Martin Jondo Popsongs mit Wurzeln im Reggae. D MTC, Zülpicherstr. 10 320:00 Russian Circles Support: Deafheaven. D Gebäude 9, DeutzMülheimer-Str. 127-129 320:30 Chris Klopfler & Melanie Isaac Der Sänger von NIL solo, Melanie Isaac aus Brüssel und der Gastgeber »sænder«. D Theater Die Wohngemeinschaft, RichardWagner-Str. 39 320:30 Reihe »Acht Brücken« Heute: Improvisationsmusik - Das Trio Fieldwork mit amerikanischen Instrumentalisten. Eintritt: VVK 15,D Stadtgarten, Konzertsaal, Venloer Str. 40 321:00 My Baby Wants To Ear Your Pussy D Blue Shell, Luxemburger Strasse 32

JOTT WE DE

und von heute werden aufgelegt von DJ Härty. D Kultur Bistro PAUKE -LIFE-, Endenicher Str. 43 320:00 Mixed Up Rock, Alternative, 80er, Indie, Ska, Crossover, 60ies Soul. D Die Superbude, Sterntorbrücke 7 321:00 Zouk Night Bonn Für ZoukFreunde und Zouk-Interessierten. Eintritt frei. D tanzbar, Oxfordstr. 6 322:00 Bal littéraire Literatur live & Party. D Opernhaus Bonn, Foyer, Am Boeselagerhof 1 322:00 Freitag-N8 Charts & Classics. Eintritt 3,50. D N8schicht, Bornheimer Str. 20-22 322:00 Hörsaal Indie, Indietronics & Classics mit DJ Ottic. Eintritt: 3,50 (frei bis 23h). D Carpe Noctem, Wesselstr. 5 322:00 Let’s Party Tanzen, feiern, flirten! D Jazz Galerie, Oxford Str. 24 322:00 Salsa-Party Eintritt: 5,- (inkl. 2,- Verzehr). D Anno Tubac, Kölnstr. 47 322:00 The Best of the 80’s Pop & Wave mit DJ Ghuru. Special Guest: DJ Nik Slater. D Nyx, Vorgebirgsstr. 19 323:00 Bonn & Bass Die zweite Runde mit Mentalien, Midnight, Grasp. D Backstage, Maximilianstr. 28 323:00 Viva Club Bonn Die bekannte russische Diskothek mit gewohnter Musik, russischen Dj’s, Live & Getränke Specials. D Der Goldene Engel, Kesselgasse 1

4. Freitag

BÜHNE

Delikate Verbrechen

KÖLN 321:00 80er/90er Party Pop-Perlen der 80er und 90er. D Live Music Hall, Lichtstr. 30 322:00 Ramba Zamba Party Indierock, Alternative mit DJ Stefan. D MTC, Zülpicherstr. 10 322:00 Virus Hardcore, Emocore, Punkrock, Indie. Eintritt frei. D Underground 1, Vogelsanger Str. 200, K.-Ehrenfeld 322:00 Whuz Up Hip Hop mit Burnt & Zarok. Eintritt frei. D Underground 2, Vogelsanger Str. 200, K.-Ehrenfeld 322:30 KC10 10 Jahre Kölncampus Geburtstagsparty. Liveprogramm: Schlachthofbronx aus München und The Bianca Story aus Basel. Eintritt: 10,- D Gloria Theater, Apostelnstr. 11 323:00 Attaque Surprise New Wave, Post Punk, Minimal, Indie & Electro Pop mit Decoder und Reptile. D Tsunami-Club, Im Ferkulum 9 323:00 Back II Back Line Up: Lazo & Kanat, Vito & Danito, Khaan & Oliver Hess, Markus Wesen & Pierce, Díaz & Parrée, Payam Isfahani & Claus Casper, Emill de Moreu & Frank Nova. D Club Bahnhof Ehrenfeld, Bartholomäus-Schink-Straße 65/67 323:00 BallroomBlitz! PunkRokkRollHitz. D Sonic Ballroom, Oskar-Jäger-Str. 190 323:00 Gabba Gabba Hey Mit Jasper Jones. D Blue Shell, Luxemburger Strasse 32 323:00 GoBananas Trashpop. D Werkstatt, Grüner Weg 1b 323:00 hell ist anders Mit: Audio Injection, Björn Torwellen, Cortechs, Hazett. D ARTheater Köln, Ehrenfeldgürtel 127 323:00 Raggae Dancehall Night mit Pow Pow Movement. D Petit Prince, Hohenzollernring 90 323:00 Sonic Delight Indie, Rock, Pop, Electro & Garage mit den Resident DJs Jay Delgado, Gatto Nero & Jakob. Happy Hour von 23-0:30h. Eintritt: 5,- D Rose Club, Luxemburger Str. 37

Ein nicht mehr ganz junges Ehepaar, wohlhabend und großbürgerlich, saturiert, aber auch etwas gelangweilt, beschließt, aus dem schnöden Alltag auszubrechen, um wieder einmal Pepp ins Leben zu bringen. Doch wie? Ganz einfach: Sie planen den perfekten Mord! Der renommierte brasilianische Autor José Antònio de Souza legt mit »Delikate Verbrechen« zum ersten mal ein Theaterstück im deutschsprachigen Raum vor. Geschickt verknüpft er Komödie, Krimi und Psychodrama zu einem unglaublichen Verwirrspiel, das den Zuschauer mit viel Situationskomik und überraschenden Wendungen in Atem hält. 20:00 Uhr D Bonn, Theater Déjà Vu Liebe im Wien der Jahrhundertwende. Von Stefan Zweig. D Die Pathologie, das Theater unter dem Pathos, Weberstr. 43 320:00 Delikate Verbrechen D Theater déjà vu, Koblenzer Str. 18, Bad Godesberg 320:00 Die Leiden des jungen Werther D Werkstatt, Rheingasse 1 320:00 Fatih Cevikkollu - »Fatih unser!« Der Preisträger des Prix Pantheon 2006 mit seinem neuen Solo und intelligenter, hintergründiger und völkerverständiger Unterhaltung. D Pantheon, Bundeskanzlerplatz 320:00 Libanon on Stage Ein Benefiztheater, das bewegt. D LVR LandesMuseum Bonn, Colmantstr. 14-16 320:00 Nur fliegend Die ersten Pilotinnen Deutschlands – Melli Beese und Marga von Etzdorf. In dem neuen Stück des fringe ensembles begegnen sich die beiden Frauen. D Theater im Ballsaal, Frongasse 9 320:00 Sechs Tanzstunden in sechs

Wochen Komödie von Richard Alfieri. Mit Helga Bakowski und Andreas Strigl. D Euro Theater Central, Dreieck-Münsterplatz, Eingang Mauspfad 320:00 Suche impotenten Mann fürs Leben Komödie nach dem Bestseller von Gaby Hauptmann. D Contra Kreis Theater, Am Hof 3-5 320:00 Zwei wie Bonnie und Clyde Komödie von Tom Müller und Sabine Misiorny. D Kleines Theater Bad Godesberg, Koblenzer Str. 78 320:20 Herr Kolpert Darbietung der freien Bonner Theatergruppe »Appetizer« unter der Leitung von Anja von der Lieth. D tik theater im keller, Rochusstraße 30

KÖLN 319:30 Der fliegende Holländer Richard Wagner. D Oper Köln, Offenbachplatz 320:00 Alles Lüge Ein MünchhausenProjekt direkt aus der Schweiz. Le Théâtre de Minuit/Theater Companie Voland. D ARTheater Köln, Ehrenfeldgürtel 127

Sie geht zwar nicht oft auf Tournee und verweigert sich auch 320:00 MAM Cover-Versionen der kölschen Kultband BAP. Eintritt: sonst den Marktmechanismen der Musikbranche. Dennoch ist VVK 16,50 AK 18,50 D Bürgerhaus die 1972 als Sophie Edkvist in Stockholm geborene Sängerin in »Zur Küz« Sieglar, Eintrachtstr. 1, Troisdorf-Sieglar ihrer Heimat schon seit fast 20 Jahren ein Popstar. Und auch in den USA und Japan zählt die introvertierte Musikerin zu den 320:00 Patricia Kelly - »Moments with Patricia Kelly« Die Sängerin erfolgreichsten Solokünstlerinnen aus Europa. Bei uns hingeder Kelly-Family spielt Lieder aus gen ist die Sängerin mit der ätherisch zarten Stimme, deren über zwei Jahrzehnten. D JuKompositionskunst von Kritikern gelegentlich mit der von Joni gendkulturhaus Passwort-Cultra, Schildgestrasse 112, Brühl Mitchell verglichen wird, noch immer ein Geheimtipp, wennBÜHNE gleich einer mit einer treuen Anhängerschaft. Nachdem die BONN stets leicht entrückt wirkende Sophie Zelmani im November mit PARTY BONN »Soul« bereits ihr neuntes Album veröffentlicht hat, präsen319:30 Leben des Galilei von Bertolt Brecht. D Kammerspiele, Am Mitiert sie ihren melancholischen Folk-Pop mit ihrer Band nun 319:00 Friday Night Pauke Disco Inchaelshof 9, BN-Bad Godesberg tegratives Tanzvergnügen für Menauch wieder auf hiesigen Bühnen. 20:00 Uhr D Köln, Luxor

56 · VERANSTALTUNGSKALENDER

schen mit und ohne Handicap. Hits der 1970er, 80er, 90er Jahre

320:00 Brief einer Unbekannten Die Geschichte einer unerfüllten

SCHNÜSS · 05 | 2012


320:00 Astrid Gloria – »Liebe, Lust & Sellerie« Eine aphrodisierende Gemüse-Comedy-Kochshow. D Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstr. 23 320:00 Der goldenen Drache von Roland Schimmelpfennig. D Theater im Bauturm, Aachener Str. 24-26 320:00 Die Sonne auf der Zunge 10 Jahre A.Tonal.Theater: eine Koproduktion mit dem A.TONAL.THEATER, der Freihandelszone - Ensemblenetzwerk Köln und dem theaterimballsaal Bonn. D studiobühneköln, Universitätsstr. 16a 320:00 Orlando Uraufführung. Bühnenfassung von Diana Anders nach dem gleichnamigen Roman von Virginia Woolf. D Freies Werkstatt Theater Köln e.V., Zugweg 10 322:00 Late-Night-Show mit Dieter Gerhard alias Michael Ewald. Eintritt frei. D Kulturbunker Mülheim e.V., Berliner Str. 20

KINDER BONN 310:00 Der kleine Drache Kokosnuss Nach den Erzählungen von Ingo Siegner, für Zuschauer ab 4 Jahren. D Junges Theater Bonn, Hermannstr. 50

EXTRAS BONN 317:00 Bonner Stadtspaziergang mit Rainer Selmann. »Her(t)zenssache«. Die Drei von der Wissenschaft: Heinrich Hertz – August Kekulé – Friedrich Wilhelm August Argelander. In Kooperation mit dem Deutschen Museum Bonn. Anmeldung unter 0228 / 697682 o. Rselmann@kultnews.de. Dauer: ca. 2,5 Std. Beitrag: 8,- D Treffpunkt: Haupteingang Bonner Universität / Am Hof 320:00 Electro Tango Night Konzert: Die vier Argentinier von Otros Aires sind eine der großen Elektrotangobands. Danach Electro Tango Night mit DJ Volker Marschhausend (Tanguerilla) und DJ Harald. Show: Harald Rotter & Susanne Illini. Im Rahmen des 6. Bonner Tangofestivals. D Telekom Forum, Landgrabenweg 151

5. Samstag

20.04.2012

16:20 Uhr

5

Samstag KINO BONN 3

Programmkino (Kino in der Brotfabrik) D siehe S. 67

KONZERT BONN

Seite 57

während einer Urlaubsreise nach Europa. In Berlin-Kreuzberg blieben sie hängen und spielen seither erdige, ehrliche Rockmusik. Eintritt: VVK 18,- D Live Music Hall, Lichtstr. 30 320:00 »Singen ist GlückSache« Chöre-Gala 2012. D Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstr. 23 320:30 Cursive Eintritt: VVK 14,- AK 18,- D Werkstatt, Grüner Weg 1b 321:00 Xul Zolar / Aspen im Anschl. Party. D Tsunami-Club, Im Ferkulum 9 321:30 Banana Peel Slippers 20 Jahre im Zeichen der Banane mit ihrem stilsicheren Mix aus Ska, traditionellem Rocksteady sowie Einflüssen aus Reggae, Jazz und Latin. Eintritt: 7,- D Sonic Ballroom, Oskar-Jäger-Str. 190

316:00 SonJA’ZZ Heute: Lassix – Oldies & Latin. Eintritt frei. D Sonja’s Kneipe, Friedrichstr. 13 320:00 Etta Scollo & Band - »Cuoresenza« Etta Scollo folgt dem italienischen Chanson der 30er bis 60er Jahre. Eintritt: 22,80 D Haus JOTT WE DE der Springmaus, Frongasse 8-10 320:00 Soulmatic Bluesrock. Eintritt: 316:00 meoneo Jazz Duo in St. Josef Königswinter - Ein Krankenhaus 4,- D Mausefalle 33 1/3, Weberstr. voller Kunst. Bis zum Sommer 41 2012 werden Künstler das zum 322:00 Diving for Sunken Treasure Abriss bestimmte Gebäude des alRockabilly-Hobo-PunkRock aus ten Königswinterer KrankenhauBerlin. D Bla, Bornheimer ses St. Josef mit ihren InstallatioStr./Ecke Franzstr. nen, Skulpturen, Gemälden, Zeichnungen, Videos, PerformanKÖLN ces und Aktionen übernehmen 319:00 Red Bull BC One Cypher Breund dort arbeiten. Eintritt frei. D akdance - Die 16 besten B-Boys St. Josef, Bismarckstraße 2, Ködes Landes kämpfen darum, nigswinter Deutschlands Nummer 1 zu sein. 321:00 Dirty Deeds ‘79 AC/DC- Cover, Eintritt: 5,- D Alter Güterbahnhof schon lange Kult in der Region. Ehrenfeld, Vogelsanger Str. 231 Eintritt: VVK 14,50 AK 17,- D Kub319:30 Bombay Bicycle Club Supana, Zeithstr. 100, Siegburg port: The Darcys. Eintritt: VVK 20,D Gloria Theater, Apostelnstr. 11 319:30 Cloud Nothings Mischung BONN aus LoFi, Post-Grunge, Punk, Indie. Eintritt: VVK 14,- D Luxor, Lu- 320:00 Mixed Up Rock, Alternative, xemburger Str. 40 80er, Indie, Ska, Crossover, 60ies 320:00 Born From Pain Hardcore / Soul. D Die Superbude, SterntorMetalcore. Special Guest: Heights. brücke 7 D MTC, Zülpicherstr. 10 320:00 Rhein in Flammen! - Die 320:00 Jonah Matranga Eintritt: VVK Party Präsentiert von Radio 10,50 D Underground, VogelsanBonn/Rhein-Sieg. Eintritt: 20,- D ger Str. 200, K.-Ehrenfeld Kameha Grand, Am Bonner Bogen 1 320:00 Omnia - »Musick and Poëtree«-Tour Paganfolk. Eintritt: 322:00 Campus Clash Indie & Party, VVK 18,- D Essigfabrik, SiegburClassics mit DJ Helmut. Eintritt: gerstraße 110, K.-Deutz 3,50 (frei bis 23h, Studenten Eintritt frei). D Carpe Noctem, Wes320:00 Pothead 1991 kamen der Giselstr. 5 tarrist und Sänger Brad und der Bassist Jeff Dope aus den USA 322:00 Die Salsa Tanznacht Salsa, Merengue, Latin, Soulhouse, Bachata, Samba, Cumbia & Reggaeton mit Dj David Robalino. D Der Goldene Engel, Kesselgasse 1 Disco Fever 80er, 90er, R’KONZERT 322:00 n’B, House-Hits & Charts. D Jazz Galerie, Oxford Str. 24 322:00 Pop Explosion Clubkracher aller Genres und Elektro mit den DJs Schlass und Kim. Eintritt: 3,50 (frei bis 23h). D N8schicht, Bornheimer Str. 20-22 322:00 Trash Rekorder Das Beste der 80er, das Schrillste der 90er, eine feine Prise aus 60s & 70s und des Grottigste von heute. D Nyx, Vorgebirgsstr. 19

PARTY

Diving For Sunken Treasure Blues-Punk akustisch

KÖLN

Sie gelten als eine der besten Live-Bands der Hauptstadt. Das ist wirklich nicht übertrieben. Denn wenn Diving For Sunken Treasure mit ihrem unglaublichen Mix aus Blues, Gypsy-Swing und Rockabilly in Überschallgeschwindigkeit loslegen, dann wird Atemholen zum Luxus. Danach wundert sich auch niemand mehr, dass die Berliner nach gut einer Stunde Vollgas und Raserei, die keinen kalt und unbeweglich stehen lässt, laut Aussage ihres Sängers, Gitarristen und Produzenten Hukkleberry Blues »blutend, schwitzend und kotzend« von der Bühne wanken. Obwohl nur bestückt mit akustischen Instrumenten - mitreißender als bei Diving For Sunken Treasure kann Rock’n’Roll kaum sein. 20:00 Uhr D Bonn, Bla

2012 | 05 · SCHNÜSS

321:00 Stompin´ Saturday Live: Swing und Rhythm and Blues von The Swinging Dice aus Frankreich. Anschl. Record Hop mit DJane Lily Tiger. D Blue Shell, Luxemburger Strasse 32 321:30 Beatpackers Live! Konzert & Party mit Prop Dylan (Sweden) live und DJ Cem. Eintritt: 10,-/7,- D Club Bahnhof Ehrenfeld, Bartholomäus-Schink-Straße 65/67 322:00 8 Jahre Bootshaus Zum Geburtstag kommt der Urvater des DJ-ings. Line-Up: Grandmaster Flash, Sharam Jey, Maxcherry. Eintritt: VVK 11,- AK 13,- D Bootshaus, Auenweg 173 322:00 Disco Latina Salsa, Reggaeton, Bachata, Valleato, Samba, Merengue mit DJ Alex und DJ Robalino aus Ecuador. D Petit Prince, Hohenzollernring 90 322:00 Natural Funk Funk, HipHop, Soul, Reggae, Drum&Bass, House & NuJazz. Eintritt frei. D Under-

MAI · 05 | 2012

2012_05_054-077_VK_015

ground 2, Vogelsanger Str. 200, K.-Ehrenfeld 322:00 Play! Auf zwei Floors gibt es Drum & Bass, Dubstep und bassgeschwängerten House. Floor 1: Villem, X-Plorer, Jaycut, Kolt Siewerts, Rascal MC; Floor 2: Dub’l Trouble, Deniz Gunshot, Roughnic. Eintritt: 10,- D Odonien, Hornstr. 85 322:00 Rockgarden Alternative-, Hardcore-, Emo/Screamo-, Metal-Party. D Live Music Hall, Lichtstr. 30 322:00 Stone Jam Rock, Punk, Garage mit DJ Ralph & Lars. D MTC, Zülpicherstr. 10 322:00 The Party Starts Now Party und Club Sounds. Eintritt frei. D Underground 1, Vogelsanger Str. 200, K.-Ehrenfeld 323:00 Beat Down Babylon Reggae/Dancehall mit Kingstone Sound. Eintritt: 6,- D Studio 672, Venloer Str. 40 323:00 Beat Repeat Techno Party mit Cortechs Live, Minjo, John Porno, Curtis Mack, Tezz, Paul Venox. D Elektroküche, Siegburgerstraße 110, K.-Deutz 323:00 Bergwacht Mit: Ryan Davis, Paul Hazendonk, Catweasel, Liho. D ARTheater Köln, Ehrenfeldgürtel 127 323:00 Don´t Tell Dad! 50 Jahre Beatles Special. Upstairs: Indie, Electropop, Britpop mit Fiete und Himbeerhans; Downstairs: 60’s, 80’s, 90er Gitarren, Rap, Punk, All-Time Classics Hoffdogg und Die Konzertheinis. Eintritt: 6,- D Werkstatt, Grüner Weg 1b 323:00 Shake Appeal 60sPunk, Garage, Soul, RnR, Punkrock. D Sonic Ballroom, Oskar-Jäger-Str. 190 323:00 Superconnected Brit Pop, Indietronics, Swedensound, Sixties, Hamburger Schule und Indie Pop mit den DJs William, Mike, Kate und Andi Aspossible. Eintritt: 5,- D Rose Club, Luxemburger Str. 37

JOTT WE DE 322:00 Zurück in die Zukunft PartyClassics und den neuesten Clubhits mit Resident DJ Craaazy. Eintritt: 4,- (frei bis 23h). D Rheinsubstanz, Rheinpromenade 4, Bad Honnef

BÜHNE BONN 319:30 La Finte Giardiniera (Die Gärtnerin aus Liebe) von Wolfgang Amadeus Mozart. D Opernhaus Bonn, Am Boeselagerhof 1 319:30 Liebe, das ist leicht gesagt Songs und Texte von Bertolt Brecht. D Kammerspiele, Am Michaelshof 9, BN-Bad Godesberg 320:00 Brief einer Unbekannten Die Geschichte einer unerfüllten Liebe im Wien der Jahrhundertwende. Von Stefan Zweig. D Die Pathologie, das Theater unter dem Pathos, Weberstr. 43 320:00 Delikate Verbrechen Hugo und Lila, ein nicht mehr ganz junges Ehepaar, wohlhabend und groß-bürgerlich, saturiert, aber auch etwas gelangweilt, beschließen, aus dem schnöden Alltag auszubrechen, wieder einmal Pepp in ihr Leben zu bringen. Doch wie? Ganz einfach: Sie wollen den perfekten Mord begehen… D Theater déjà vu, Koblenzer Str. 18, Bad Godesberg 320:00 Gisela - Giselle Multimediale Tanzhommage in Kooperation mit Tanzkompanie bo komplex. Mit Bärbel Stenzenberger, Sirpa Wilner, Olaf Reinecke und Gisela Pflugradt-Marteau. D Euro Theater Central, Dreieck-Münsterplatz, Eingang Mauspfad 320:00 les-bon(n)mots Die Improvisationstheatergruppe lesbon(n)mots präsentiert an diesem Abend »Stuben-Impro«. In entspannter, fast schon familiärer

VERANSTALTUNGSKALENDER

· 57


20.04.2012

16:20 Uhr

Seite 58

6

Atmosphäre spielt die Bonner der ab 4 Jahren. D Museum KöGruppe Geschichten, die das Lenig, Adenauerallee 160 ben – unter Regie der Gäste – 315:00 »Multiplizieren mit Napier« schreibt. Eintritt frei! D FabiunJohn Napier wurde mit der Konke-Café-Concert, Im Krausfeld 8 struktion von zwei Rechenhilfen 320:00 Suche impotenten Mann berühm. Kinderprogramm für fürs Leben Komödie nach dem Kinder ab 9 Jahren. Anmeldung: Bestseller von Gaby Hauptmann. 0228 / 738790. Teilnahmegebühr: BONN D Contra Kreis Theater, Am Hof 3-5 6,- D Arithmeum, Lennéstr. 2 320:00 »Violets & Roses« Musik315:00 Schmückendes Beiwerk Of- 3 Programmkino (Kino in der Brotfabrik) D siehe S. 67 Transvestie-Comedy-Show. Eintritt: fener Workshop in Zusammenar10,- D Anno Tubac, Kölnstr. 47 beit mit KinderKunstKinder für Kinder von 8 bis 12 Jahren. Anmel320:00 Zwei wie Bonnie und Clyde dung bei kulturinfo rheinland Tel Komödie von Tom Müller und SaBONN 02234 / 9921555. D LVR - Landesbine Misiorny. D Kleines Theater Museum Bonn, Colmantstr. 14-16 Bad Godesberg, Koblenzer Str. 78 318:00 Cembalokonzert Prof. Chri316:00 Theater Couturier - »Guten stian Rieger (Folkwang MusikKÖLN Tag, wo ist mein Fuß?« Theater hochschule Essen) wird ausund Tanz mit Objekten und Pupschließlich französische Musik aus 317:00 Die Meistersinger von pen für Familien und Kinder ab 4 der Zeit von 1670 bis 1715 spielen. Nürnberg Richard Wagner. D Jahren. Eintritt: 8,-/6,D BrotfaEintritt: 15,-/10,- D Gabriele PaOper Köln, Offenbachplatz brik, Kreuzstr. 16 qué »Musikstudio für Erwachse320:00 Alles Lüge Ein Münchhaune«, Blücherstr. 14 sen-Projekt direkt aus der 318:00 Die Orgel als SoloinstruSchweiz. Le Théâtre de ment 1. Konzert der Konzertreihe Minuit/Theater Companie Voland. KÖLN zur Einweihung der neuen KlaisD ARTheater Köln, EhrenfeldgürOrgel in der Schloßkirche, Werke 322:00 All You Can Dance Party für tel 127 von Bach, Mozart, Beethoven u. Schwule, Lesben und Freunde mit 320:00 Astrid Gloria – »Liebe, Lust a., Klais-Orgel: Johannes Geffert. DJ Oldschool, DJ Jerry Delay, DJ & Sellerie« Eine aphrodisierende D Schlosskirche, Am Hof 1 Tom Laroche. D Zeughaus24, Gemüse-Comedy-Kochshow. D Zeughausstr. 24 318:00 Los Masis Takirikuna – die Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönimagischen Klänge Boliviens. D genstr. 23 LVR - LandesMuseum Bonn, Col320:00 Die Sonne auf der Zunge 10 mantstr. 14-16 Jahre A.Tonal.Theater: eine KoBONN produktion mit dem A.TONAL.THEKÖLN ATER, der Freihandelszone - En- 310:00 Benefiz-Flohmarkt von 1017h mit einem reichhaltigen An- 320:00 BAP »Das volle Programm«. semblenetzwerk Köln und dem gebot an Büchern, Spielwaren, D Palladium, Schanzenstr. 40 theaterimballsaal Bonn. D stuHaushaltsartikeln, Porzellan, Nip- 320:00 Fado Soulto - eine Reise diobühneköln, Universitätsstr. 16a pes, afrikanischem Kunsthandmit dem Fado Fado, der melan320:00 Eva Eiselt - »Gerade aus im werk, Schmuck und Batiken zucholische Gesang aus Portugal, Kreisverkehr« Kabarett. Eintritt: gunsten des Vereins Sun for Chilgespielt von dem Quartett Fado 15,- D Hinterhofsalon, Aachener dren e. V. D Friedensplatz Soulto mit Darbuka, Cajon und Str. 6 Akkordeon. D ARTheater Köln, KÖLN 320:00 König Lear William ShakeEhrenfeldgürtel 127 speare. D Schauspielhaus, Offen- 308:00 Kölner Gebraucht-Fahrrad320:00 Fanfarlo Folk, Indie Rock, bachplatz 1 markt Günstige Fahrräder, ZubePop, Post Punk und das zweite 320:00 Orlando Uraufführung. Bühhör und Ersatzteile zu SchnäppAlbum »Rooms Filled With Light«. nenfassung von Diana Anders chenpreisen von 8-16h. D VorEintritt: VVK 14,- D Gebäude 9, nach dem gleichnamigen Roman platz der Agnes-Kirche / Neusser Deutz-Mülheimer-Str. 127-129 von Virginia Woolf. D Freies Platz, K.-Nippes 320:00 Lostprophets Zwei Jahre sind Werkstatt Theater Köln e.V., Zugvergangen seit das walisische Alweg 10 ternative-Rock-Sextett sein viertes 320:00 Thomas Freitag - »Nur das Album »The Betrayed« veröffentBONN Beste« Nach bislang 14 Soloprolicht hat. Jetzt ist das fünfte Algrammen kann Freitag getrost ei- 311:30 Bonner Stadtspaziergang bum »Weapons« erschienen. Einne Zwischenbilanz ziehen. Einmit Rainer Selmann durch die tritt: VVK 22,- D Live Music Hall, tritt: 12,- D Skulptur Draussen, Altstadt und zu den Ursprüngen Lichtstr. 30 Weißer Hauptstr. 52 Bonns. Dauer: ca. 2,5 Std. Beitrag: 8,- D Treffpunkt: Maxstraße/Ecke 320:00 Scherbenmeer Rio Reiser Cover von »Scherben« bis zur SoloBreite Straße (Taxistand am Stadtkarriere. Support: Helden von haus) Gestern. Eintritt: VVK 10,- AK 15,BONN 313:00 Rheinauenfest mit viel LiveD Luxor, Luxemburger Str. 40 317:00 Vernissage: Otto von KotzeMusik und DJs auf drei Bühnen JOTT WE DE bue mit einem Klaviervortrag von von 13-1h anlässlich Rhein in Lea Heimsoeth, die S. RachmaniFlammen 2012. D Freizeitpark 316:30 Geistliches Konzert mit dem nov spielen wird. AusstellungsRheinaue Kammerchor Consono, der sein dauer: 05. Mai bis 26. August. D 314:00 Bonn unterm Preußenadler elfjähriges Bestehen feiert. Eintritt Gabriele Paqué »Musikstudio für Eine Spurensuche mit Toni Lanfrei. D St. Maria Magdalena, Erwachsene«, Blücherstr. 14 kes. Dauer ca. 2 Std. Beitrag 8,Rheinbreitbach D Treffpunkt: Alter Zoll / ErnstKÖLN Moritz-Arndt-Denkmal 317:00 Eröffnung: Josef Wolf 315:00 »Der Wutbürger - Zur Kritik »In, auf und über der Erde« Bis BONN des (anti)autoritären Charakzum 26. August. D Skulptur ters« Das Symposium versucht, 322:00 Dark Sunday Electro, Wave, Draussen, Weißer Hauptstr. 52 dem (internationalen) ProtestGothic, EBM, 80er mit den DJs ArPhänomen des Wutbürgers auf senique & Angelus. Eintritt frei die Spur zu kommen. Eintritt frei. (vor Feiertagen 3,50). D D Universität Bonn, Hörsaal 17, N8schicht, Bornheimer Str. 20-22 BONN Hauptgebäude, Regina-PacisWeg 5 KÖLN 311:00, 15:00 Der kleine Drache Kokosnuss Nach den Erzählun- 315:00 »Exponate à la carte« Füh305:30 Tinnitus Afterhour D Red gen von Ingo Siegner, für Zurung zu ausgewählten Exponaten Cat Lounge, Luxemburgerstr. 60 schauer ab 4 Jahren. D Junges der Dauerausstellung. D DeutTheater Bonn, Hermannstr. 50 sches Museum Bonn, Ahrstraße 45 320:00 Richtig Polen! Vinylraritäten aus Polen, aufgelegt von Tomek 314:30 »Auf den Spuren von Beet- 320:00 6. Bonner Tangofestival Wozniakowski. D Theater Die hovens Leben und Werk« Offene Heute: Milonga mit klassischer Wohngemeinschaft, RichardFührung für Kinder ab 6 Jahren. D Musik mit Tandas und Cortinas Wagner-Str. 39 Beethoven-Haus, Bonngasse 20 mit DJ Bernd. Live-Musik: Porque Tango. Show: Juan Manuel Nieto 315:00 »Basteln, Bauen, Begrei& Natalia Vicented. D Festsaal fen« Kreatives Konstruieren mit der Rheinischen Landesklinik, Artur Fischer TiPs für Kinder von 5 BONN Kaiser-Karl-Ring 20 bis 9 Jahren. Anmeldung: 318:00 Die lustigen Weiber von 0228/302-256 o. info@deutschesKÖLN Windsor Komisch-phantastische museum-bonn.de. Kosten: 7,50 Oper in drei Akten von Otto NicoD Deutsches Museum Bonn, Ahr- 310:00 Role Play Convention »Dark lai. D Opernhaus Bonn, Am Boestraße 45 Waters« Europas größte Messe für selagerhof 1 Rollenspiele. Sa 5.5. von 10-20h, 315:00 Die Antilope Lisa und die So 6.5. 10-18h. D Congress-Cen- 318:00 Leben des Galilei von Bertolt Schildkröte Luisa TiergeschichBrecht. D Kammerspiele, Am Mitrum Koelnmesse, Deutz-Mülheiten, Märchen und spannende Erchaelshof 9, BN-Bad Godesberg mer Str. lebnisberichte aus der Serie »Wir Lesen Vor«. Gelesen von Mariele 319:30 Artistic Cocktail Varieté-Ta- 318:00 Suche impotenten Mann und Helmut Dörflinger, in der fürs Leben Komödie nach dem lent-Show. Eintritt: 8,-/6,- D Ausstellung »Savanne – das Bestseller von Gaby Hauptmann. ZAK, Zirkus- und Artistikzentrum wechselvolle Paradies«. Für KinD Contra Kreis Theater, Am Hof 3-5 Köln, An der Schanz 6

Sonntag

KINO

6. Sonntag

KINDER

Die Vorstadtkrokodile © JENNIFER ZUMBUSCH

MAI · 05 | 2012

2012_05_054-077_VK_015

KONZERT

ROSAROT

MARKTPLATZ

EXTRAS

KUNST

PARTY

KINDER

BÜHNE

58 · VERANSTALTUNGSKALENDER

einem heiteren Rundgang durch die Ausstellung »Ménage à trois. Warhol, Basquiat, Clement« können die Kinder gemeinsam ans Werk gehen. Information und Anmeldung: 0228 9171–278, kunstvermittlung@bundeskunsthalle.d e D Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Friedrich-Ebert-Allee 4 315:00 Vorstadtkrokodile Für Zuschauer ab 8 Jahren. D Junges Theater Bonn, Hermannstr. 50 316:00 Ein Freund zum Frühstück Theaterstück für Kinder ab 4 Jahren. Von Svetlana Fourer. Uraufführung. D Freies Werkstatt Theater Köln e.V., Zugweg 10

MARKTPLATZ BONN 311:00 Computermarkt Händler aus ganz Deutschland verkaufen alles rund um den Computer. D Brükkenforum, Friedrich-Breuer-Str. 17 Die Vorstadtkrokodile sind die angesagteste Bande im Ort. Als

der zwölfjährige Hannes bei seiner Aufnahmeprüfung in eine lebensgefährliche Situation gerät, lassen ihn die schockierten EXTRAS BONN Bandenmitglieder allerdings fast alle im Stich. Einzig der querschnittsgelähmte Kurt holt Hilfe, und Hannes soll sich hinter- 310:00 Sonntags-Frühstücksbuffet »all you can eat« Großes Frühher bei dem Jungen im Rollstuhl bedanken. Auch nach 30 Jahstücksbuffet mit kalten und warren hat die Erzählung wenig von ihrer Aktualität eingebüßt. men Speisen. Infos/TischreservieKinder mit körperlichen Behinderungen stehen heute wie darung: 0228/ 969465-0 oder info@pauke-life.de. D Kultur Bistro mals oft im Abseits und leiden unter Vorurteilen. »Die VorPAUKE -LIFE-, Endenicher Str. 43 stadtkrokodile« in einer behutsam modernisierten Bühnenbe311:00, 15:00 »Exponate à la cararbeitung für Zuschauer ab 8 Jahren. 15:00 Uhr D Bonn, Junges Theater 318:18 Central Park West Komödie von Woody Allen. D tik theater im keller, Rochusstraße 30 BONN 320:00 Brief einer Unbekannten 316:00 Bloodlands. Europa zwiDie Geschichte einer unerfüllten schen Hitler und Stalin BuchLiebe im Wien der Jahrhundertpräsentation mit Timothy Snyder, wende. Von Stefan Zweig. D Die amerikanischer Autor und Träger Pathologie, das Theater unter des diesjährigen Leipziger Buchdem Pathos, Weberstr. 43 preises zur Europäischen Verstän320:00 Gisela - Giselle Multimediadigung. Anmeldung unter infole Tanzhommage in Kooperation @amerikahaus-nrw.de oder temit Tanzkompanie bo komplex. lefonisch: 0221-169 26 350. Eintritt Mit Bärbel Stenzenberger, Sirpa frei! D Haus der Geschichte, Wilner, Olaf Reinecke und Gisela Willy-Brandt-Allee 14 Pflugradt-Marteau. D Euro TheaKÖLN ter Central, Dreieck-Münsterplatz, Eingang Mauspfad 319:00 Lesung mit Klavierbegleitung Historische Romanzen von 320:00 Zwei wie Bonnie und Clyde berühmten Liebespaaren präsenKomödie von Tom Müller und Satiert von Irmgard Sellmann, mubine Misiorny. D Kleines Theater sikalisch begleitet von Andreas Bad Godesberg, Koblenzer Str. 78 Orwat am Flügel. Eintritt: 12,- D KÖLN Hinterhofsalon, Aachener Str. 6 318:00 Der fliegende Holländer Ri- 320:30 For Your Ears Only Die Leseshow mit Alexander Bach und Gächard Wagner. D Oper Köln, Ofsten. Heute: Robert Griess, Autor fenbachplatz und Kabarettist, mit seinem neuen 320:00 Die fromme Helene D Roman »Stappers Revolte«, einem Freies Werkstatt Theater Köln e.V., hochkomischen Polit-Psycho-AcZugweg 10 tion-Milieu-Roman zwischen Auf320:00 Die Sonne auf der Zunge 10 stand und Ayurveda. D Blue Shell, Jahre A.Tonal.Theater: eine KoLuxemburger Strasse 32 produktion mit dem A.TONAL.THEATER, der Freihandelszone - EnJOTT WE DE semblenetzwerk Köln und dem theaterimballsaal Bonn. D stu- 311:00 Reihe »Weltliteratur im Pumpwerk« Barbara Teuber liest diobühneköln, Universitätsstr. 16a aus François Mauriac »Die Einöde 320:00 Liederliches Ein literarisch, der Liebe«. Eintritt: 6,- D Pumpmusikalisch gemischtes Doppel: werk, Bonner Str. 65, Siegburg Cornelia Froboess & Sigi Schwab. D Schauspielhaus, Offenbachplatz 1

LITERATUR

KINDER

JOTT WE DE 314:00 5 Jahre Rosa Aussicht Buntes Programm mit einem Theaterstück für Kinder ab 4 Jahren und Musik. D Rosa Aussicht - Werkstatt für Kunst, Albertstr. 3, Siegburg

KUNST BONN 311:00 Ausstellungseröffnung Gabriele Bößneck-Ziehe Fotoausstellung Namibia - Tierwelt und die Himbas, Ureinwohner Afrikas. D Kultur Bistro PAUKE -LIFE-, Endenicher Str. 43 312:00 Eröffnung: Das Grüne Haus - Ein Projekt aus drei Teilen D Frauenmuseum Bonn, Im Krausfeld 10

BONN

te« Führung zu ausgewählten Exponaten der Dauerausstellung. D Deutsches Museum Bonn, Ahrstraße 45 311:00 Familienführung durch die Dauerausstellung. D Museum König, Adenauerallee 160 311:00 Versammelt Künstlergespräch: Raimund Kummer und Dr. Christoph Schreier im Gespräch über die Arbeiten Hindsight Bias und On Sculpture. D Kunstmuseum Bonn, Museumsmeile, Friedrich-Ebert-Allee 2 311:30 Bonner Stadtspaziergang mit Rainer Selmann über den Poppelsdorfer Friedhof - Kreuzberg & Heilige Stiege. Dauer: ca. 2,5 Std. Beitrag: 8,- D Treffpunkt: Eingang Poppelsdorfer Friedhof/Wallfahrtsweg 312:00 Rheinauenfest FamilienFest von 12-19h anlässlich Rhein in Flammen 2012. D Freizeitpark Rheinaue 314:00 Familienführung in der Ausstellung »Romy Schneider« Mit Verena Ellerbrock oder Sonja Körffer-Fischer. D Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, FriedrichEbert-Allee 4 316:00 Wild Spirits - offenes Tanzen Musik querbeet, von Ethno und Pop über Techno und Jazz bis New Age und Klassik von 16-18h. Eintritt: 12,- D Tai Chi Schule, Frongasse 9 320:00 6. Bonner Tangofestival Heute: Milonga mit gemischter Musik. Live-Musik: Duo Ranas. Show: Mariano Otero & Alejandra Heredia. D Festsaal St. Adelheid, Adelheidisplatz 13

KÖLN

311:00 »Roberta NXT« RoboterTech- 310:00 Role Play Convention »Dark nik mit Lego Mindstorms NXT für Waters« Europas größte Messe für Kinder von 10 bis 13 Jahren. Rollenspiele. Sa 5.5. von 10-20h, Anmeldung: 0228/302-256 oder So 6.5. 10-18h. D Congress-Ceninfo@deutsches-museumtrum Koelnmesse, Deutz-Mülheibonn.de. Kosten: 7,50 D Deutmer Str. sches Museum Bonn, Ahrstraße 45 315:30 Filme, Videokunst und Ge311:00 Schwanensee Getanztes russpräch Maria und Ryszard Wasko sisches Märchen mit der Musik vom International Artists Museum von Pjotr Iljitsch Tschaikowski für in Lodz zu Gast bei elektronicski Kinder ab 5 Jahren. Eintritt: 4,Klang und Filmexperimente. Kinder 8,- Erw. D Beethovenhal15.30h Film: Maria Wasko »Allen le, Wachsbleiche 17 Ginsberg in Lodz«. Anschl. Maria und Ryszard Wasko im Gespräch 315:00 Früchte, Brötchen oder mit Uta M. Reindl. 18h Film: Maria Himbeerlollis? Führung mit Wasko »To Plant a Tree Together«. Workshop für Kinder ab 9 Jahren Mitzpe Ramon, Negev Wüste, Ismit Eva Piel. D LVR - LandesMurael. Im Anschluss Videoarbeiten seum Bonn, Colmantstr. 14-16 aus den 70ern von Ryszard Wasko. 315:00 Überraschungspaket! WorksD Theater Die Wohngemeinhop für Kinder ab 4 Jahren. Nach schaft, Richard-Wagner-Str. 39

SCHNÜSS · 05 | 2012


7

Montag KINO BONN

20.04.2012

16:20 Uhr

320:00 Das Bildnis des Dorian Gray Nach dem berühmten Klassiker von Oscar Wilde. D Die Pathologie, das Theater unter dem Pathos, Weberstr. 43 320:00 Zwei wie Bonnie und Clyde Komödie von Tom Müller und Sabine Misiorny. D Kleines Theater Bad Godesberg, Koblenzer Str. 78

Seite 59

8

Dienstag KINO BONN

319:30 Wer weiss, wohin Libanon KÖLN 2011 - Regie: Nadine Labaki - mit Claude Baz Moussawbaa, Layla 319:30 Der demografische Faktor Hakim - OmU. D Kino im LVRUnterhaltungstragödie mit Musik. LandesMuseum Bonn, Colmantstr. D Schauspielhaus, OffenbachBONN 14-16 platz 1 321:00 »Night of the Living Dead« 319:00 »Aus einer Leydenschaft in 320:00 Dr. Mark Benecke - »Der USA 1968. Eintritt frei. D SüdHerr der Maden« Infotainmentdie andere« Das Kölner Barockbahnhof, Ermekeilstr.32 Abend mit dem Kriminalbiologen. Ensemble »Nel dolce« spielt WerAusverkauft! D Gloria Theater, ke von Tarquinio Merula, Dario 3 Programmkino (Kino in der BrotApostelnstr. 11 Castello, Georg Friedrich Händel, fabrik) D siehe S. 67 Joseph Bodin de Boismortier. Ein- 320:00 Faust - Der Tragödie erster tritt: 10,-/7,- D Kreuzkirche am Teil Johann Wolfgang von GoeKaiserplatz the. D Theater im Bauturm, AaBONN chener Str. 24-26 320:00 concerto discreto Eintritt: 9,-/6,- D Arithmeum, Lennéstr. 2 320:00 Kunst gegen Bares Offene 319:30 DOA + Dr.Ranzik Die dienstBühne Show. D ARTheater Köln, 322:00 Pantheon-Vorleser Jazzälteste und erfolgreichste HardcoEhrenfeldgürtel 127 Session im Foyer. Eintritt frei. D re-Punk-Band Kanadas. Im VorPantheon, Bundeskanzlerplatz programm spielt Dr. Ranzik aus 321:00 Dichterkrieg Poetry Slam. Bonn. Eintritt: 10,-/8,- D Kult41, Eintritt: 4,- D Sonic Ballroom, 3 Telekom Campus Cooking Tour Hochstadentring 41 Oskar-Jäger-Str. 190 Vom 07. bis 11. Mai wird Star-Koch Kevin von Holt in der Mensa Nas319:30 Konzert Werke von Sergej sestraße vor Ort, zusammen mit Prokofiev, August Klughardt, Jodem Mensateam exklusive, innohannes Brahms. Eintritt: 12,-/8,BONN vative Gerichte zu Mensapreisen D Trinitatiskirche, Brahmsstr. 14, zubereiten. D Mensa Nassestrasse 320:00 Lesereihe mit Thomas FranBN-Endenich ke Unter dem Regenmond von KÖLN KÖLN Ueda Akinari. Eintritt: 8,-/6,- D 320:00 BAP »Das volle Programm«. 319:30 Fauré-Quartett Gabriel FauEuro Theater Central, DreieckD Palladium, Schanzenstr. 40 ré: Quartett c-moll Nr. 1 op. 15 für Münsterplatz, Eingang Mauspfad Klavier, Violine, Viola und Violon320:00 Chiddy Bang HipHop trifft Incello; Johannes Brahms: Quartett die-Rock. Die Rapper haben ihr g-moll Nr. 1 op. 25 für Klavier, Debütalbum »Breakfast« im GeBONN Violine, Viola und Violoncello. päck. Eintritt: VVK 18,- D StadtgarEintritt: 10,-/5,- D VHS-Forum, ten, Konzertsaal, Venloer Str. 40 310:00 Vorstadtkrokodile Nach dem Cäcilienstraße 29-33 Roman von Max von der Grün. 320:00 Reno Divorce Punkrock mit Inszenierung: Volker Maria Engel. 320:00 Bouncing Souls Special einer Prise Rockabilly aus den Guests: The Menzingers, Red Tape Für Zuschauer ab 8 Jahren. D USA. Special Guests: Steen, The Parade. Eintritt: VVK 16,- D UnJunges Theater Bonn, HerSentiments. D Blue Shell, Luxemderground, Vogelsanger Str. 200, mannstr. 50 burger Strasse 32 K.-Ehrenfeld 317:15 Die Kinderuniversität Heute: Orakelknochen und Ahnengei- 320:00 Delain - »We are the others«-Tour Niederländische ster - Dr. Christian Schwermann, BONN Gothmetaller mit Frontfrau. EinInstitut für Orient- und Asienwistritt: VVK 18,- D Gloria Theater, senschaften, Abt. für Sinologie. 322:00 Mensa Monday Pop mit DJ Apostelnstr. 11 Für Kinder von 8-12 Jahren. EinHans. Eintritt: 3,50 D Carpe Noctritt frei. D Wolfgang-Paul-Hör- 320:00 Ledfoot Ledfoot hat mit 12tem, Wesselstr. 5 saal, Kreuzbergweg 28 String Guitar und Fußstampfen seinen eigenen Blues Stil entwickelt, den er als Gothic Blues bezeichnet. Dessen Wurzeln lieBONN BONN gen im amerikanischen Blues 320:00 5 Frauen auf einen Streich bzw. Bluesrock, enthält aber auch - »Die Nacht der Komikerinnen 320:00 »Der Geist des Konzils und melancholisch düstere Elemente die Strukturen der Kirche« VorVol.19« mit Gastgeberin Gerburg der Gothic Musik. Eintritt: VVK 11,trag von Prof. Dr. Bernd-Jochen Jahnke & ihren Gästen AOK-KaAK 14,- D Yard Club, Neußer Hilberath, Tübingen. Eintritt: 6,barett, Ines Martinez, Daphne de Landstr. 2 /3,- D Gangolfsaal, GangolfstraLuxe. D Pantheon, Bundeskanz320:30 Charlene Soraia - »Moonße 14 lerplatz child« Britische Singer-Songwriterin. Eintritt: VVK 16,- D Studio 672, Venloer Str. 40 320:30 Hannah Köpf »Flying Free« CD-Release der Singer-Songwrite7. Montag KONZERT rin. Eintritt: VVK 10,- AK 12,- D Stadtgarten, Konzertsaal, Venloer Str. 40 321:00 Max Rafferty Support: Pardon Ms. Arden. Eintritt: VVK 11,WDR 3 Kammerkonzert: Italienisches Liederbuch D Blue Shell, Luxemburger Strasse 32 Paul Heyse (1830-1914), der im 321:30 Jazz-O-Rama Konzertanter 19. Jahrhundert zu den popuOpener und danach Jamsession. lärsten deutschen Schriftstellern Heute mit: Mutantenstadl feat. Sinisa Horn - Was für dich«. D ARgehörte und 1910 als erster Theater Köln, Ehrenfeldgürtel 127 3

8. Dienstag

D.O.A.

KINO

Hardcore-Punk

BONN

Programmkino (Kino in der Brotfabrik) D siehe S. 67

3

320:00 Le Havre Finnland/Deutschland/Frankreich 2011, Regie: Aki Kaurismäki, mit André Wilms, Kati Outinen, Jean-Pierre Darroussin, OmdtU. Eintritt: 2,50 D Institut Français, Sachsenring 77

KONZERT

KONZERT

KINDER

PARTY

BÜHNE

EXTRAS

Concerto Discreto

Deutscher Autor mit dem Nobelpreis für Literatur geehrt wurde, gilt als Wiederentdecker Italiens in der deutschen Literatur. Neben Novellen, in denen er seinen Landsleuten Italiens Sprache und Geschichte näher brachte, übersetzte er auch italienische Lyrik. 1860 erschien sein »Italienisches Liederbuch«, das drei Jahrzehnte später den Komponisten Hugo Wolf zu einem Zyklus von 46 teils nachdenklichen, teils fröhlichen Liedern inspirierte, die heute im Rahmen des dritten WDR Kammerkonzerts von Anna Lucia Richter (Sopran) und Michael Dahmen (Bariton) interpretiert werden. Bei ihrer munteren Kommunikation werden Sängerin und Sänger von Christoph Schnackertz am Klavier begleitet. 20:00 Uhr D Bonn, Arithmeum

2012 | 05 · SCHNÜSS

Programmkino (Kino in der Brotfabrik) D siehe S. 67

KÖLN

KONZERT

LITERATUR

9

Mittwoch

KONZERT

BONN

Zusammen mit Gruppen wie Black Flag, Minor Threat und den Dead Kennedys gehörten Vancouvers D.O.A. zu den Punk-Bands der ersten Stunde. Aber es war nicht nur simpler Punkrock, den die Kanadier Ende der 70er, Anfang der 80er Jahre auf der Bühne und auf ihren legendären Alben »Something Better Change« und »Hardcore 81« raushauten. Der Sound von D.O.A. -Dead On Arrival - war härter, lauter, wütender - und politisch radikaler als alles, was damals aus Europa nach Nordamerika herüberschallte. Kaum zu glauben, aber das Trio um Joey Shithead hat diesen Sound, der zur Blaupause aller kompromisslosen Hardcore-Punk-Bands avancierte, auch 34 Jahre nach der Bandgründung immer noch drauf. Und wie! Support: Dr. Ranzik. 20:00 Uhr D Bonn, Bla

320:00 Flö pres. Leaders Off & Moffarammes Indie-Punk-Rock aus Schweden. Leaders Off spielen melodiösen Indie-Rock. Moffarammes sind 2/5 der Band Affordable Hybrid, ihnen reichen Schlagzeug, Gitarre und Gesang um großartigen Indie-Punk zu spielen. D Bla, Bornheimer Str./Ecke Franzstr. 320:00 Vocaldente Deutschlands erfolgreichster a-Capella-Export gibt Unterhaltungsmusik der vergangenen 80 Jahre, von den Goldenen Zwanzigern bis hin zum aktuellen Popsong zum Besten – und das vollkommen unplugged, ohne jegliche Verstärkung. D Pantheon, Bundeskanzlerplatz

KÖLN

hochkomische Mischung aus Me- 320:00 Acoustic Slam Singer-/Songlodram, Lügenmärchen und writer Contest. Eintritt: 3,- D KulHommage an Sergio Leones Kultturcafé Lichtung, Ubierring 13 BONN western. D Freies Werkstatt The- 320:00 Pando Special Guests: Chik320:00 BonnPlayers - »God of Carater Köln e.V., Zugweg 10 kpeas, Black Rooster. D Blue nage« Die Bonn Players spielen in 320:00 René Marik »Kasperpop« D Shell, Luxemburger Strasse 32 Englischer Sprache God of Carnage Oper Köln, Offenbachplatz 320:00 Topping Of Whipped Cream (Der Gott des Gemetzels) von YasSpecial Guests: Imagine / Mondmina Reza. Eintritt: 12,-/8,- D pilot. D MTC, Zülpicherstr. 10 Brotfabrik, Kreuzstr. 16 320:00 Train Rock mit Blues- und 320:00 Das Bildnis des Dorian Gray BONN Folkeinflüssen. Special guest: Nach dem berühmten Klassiker Matt Nathanson. Eintritt: VVK 22,von Oscar Wilde. D Die Patholo- 319:00 Der entschleunigte Blick. Pop - Art und Graffiti . Alltag D Luxor, Luxemburger Str. 40 gie, das Theater unter dem Paund Mythen. Dialogführung durch thos, Weberstr. 43 die aktuelle Ausstellung »Ménage à 320:00 Woodkid Das Musikprojekt des französischen Alleskönners 320:00 Dr. Eckart von Hirschhautrois. Warhol, Basquiat, Clemente« Yoann Lemoine war eine der sen - »Liebesbeweise« Kabarett D Kunst- und Ausstellungshalle Überraschungen des Jahres 2011. in der Reihe NeunMalKlug – Wisder Bundesrepublik Deutschland, Eintritt: VVK 22,- D Kulturkirche senschaftskabarett, BildungscoFriedrich-Ebert-Allee 4 Nippes, Siebachstr. 85 medy, Infotainment & Co. D Beethovenhalle, Wachsbleiche 17 320:30 Nighthawks - »Today« Electro-Jazz zwischen Jazz, Trip Hop, 320:00 Ein Bericht für eine AkadeBONN Lounge, Chill und Electro. Für ihmie Monolog nach Franz Kafka ren eigenständigen Sound hat die gespielt von Jan Herrmann. In310:00 Vorstadtkrokodile Nach dem Band zweimal den German Jazz szenierung: Andreas Lachnit, MuRoman von Max von der Grün. InAward erhalten. Eintritt: VVK 17,sik: Serge Weber. D Rheinlust, szenierung: Volker Maria Engel. Für AK 20,- D Stadtgarten, KonzertRheinufer Beuel Zuschauer ab 8 Jahren. D Junges saal, Venloer Str. 40 320:00 F C I K me : it’s comedy CoTheater Bonn, Hermannstr. 50 320:30 Princess Chelsea Soloprojekt medy club. D Der Goldene Engel, der neuseeländischen Musikerin Kesselgasse 1 und Produzentin Chelsea Nikkel. 320:00 Kunst gegen Bares Offene Sie ist ausgebildete klassische PiaBONN Bühne Show. Eintritt: 4,- D Fanisten, spielt aber schon seit etbiunke-Café-Concert, Im Kraus- 311:30 Bonner Stadtspaziergang lichen Jahren lieber im Rock-, feld 8 mit Rainer Selmann. Bonner AllPop- und Elektrobereich. Princess 320:00 Pantheon-Vorleser Stand tag in der NS-Zeit. Dauer: ca. 2,5 Chelsea And Her Best Friends präup-Poetry mit Gastgeber Horst Std. Beitrag: 8,- D Treffpunkt: sentieren das großartige DebütalEvers und seinen Bühnen-Gästen Marktplatz / Altes Rathaus bum »Lil’ Golden Book«. VVK 10,Jakob Hein, Mischa Sarim Verollet, 317:00 Romy Schneider – eine D Studio 672, Venloer Str. 40 Danko Rabrenovic und einem Biografie Themenführung durch 321:30 Hop Stop Banda Ein schräger weiteren Gast. D Pantheon, die aktuelle Ausstellung. D Folk-Mix aus russischen, ukrainiBundeskanzlerplatz Kunst- und Ausstellungshalle der schen, jüdischen und orientali320:00 Suche impotenten Mann Bundesrepublik Deutschland, schen Elementen angereichert mit fürs Leben Komödie nach dem Friedrich-Ebert-Allee 4 Latin/Balkan-Grooves. Eintritt: Bestseller von Gaby Hauptmann. 318:00 Visitenkartenparty des Bu8,- D Sonic Ballroom, Oskar-JäBONN D Contra Kreis Theater, Am Hof 3-5 ger-Str. 190 siness and Professional Women 321:00 Karaoke Nacht mit Karaoke 320:00 Zwei wie Bonnie und Clyde Bonn e.V. Anmeldung erbeten JOTT WE DE Ass Guido und Getränkespecials! Komödie von Tom Müller und Saunter anmeldung(at)bpwEintritt frei! D Die Superbude, bine Misiorny. D Kleines Theater bonn.de. Eintritt: 15,- D Hotel 320:00 Roachford - »Addictive«Sterntorbrücke 7 Bad Godesberg, Koblenzer Str. 78 Hilton, Berliner Freiheit 2 Tour Eintritt: VVK 19,- AK 24,- D 322:00 Girl’s finest RnB & House Rheinsubstanz, Rheinpromenade 319:00 »SternenHimmel live KÖLN mit DJ Master P. Eintritt: 3,50 D 4, Bad Honnef Pauls portables Planetarium« Carpe Noctem, Wesselstr. 5 319:00 Der Idiot nach Dostojewski. von und mit Paul Hombach. D D Schauspielhaus, OffenbachDeutsches Museum Bonn, AhrKÖLN platz 1 straße 45 BONN 323:00 Wake up! Indiepop, Alterna- 320:00 Faust - Der Tragödie erster 319:30 Ein»arabischer Frühling»? tive, Electro mit den Resident-DJ´s Teil Johann Wolfgang von GoeDie politische Lage am Beispiel 320:00 Studenten-Club Musik auf Philip Kressmann aka Lawinenthe. D Theater im Bauturm, AaÄgyptens. Vortrag von George allen vier Etagen! D Die Superbuhund Kressi, Martin Zwicker, Anna chener Str. 24-26 Khoury, Köln. Eintritt: 6,-/3,- D de, Sterntorbrücke 7 Olga, Oh-Love und dem Jungen Haus der Evangelischen Kirche, 322:00 Disco- und Partykult DJ 320:00 Rafael Sanchez erzählt: aus Berlin. Eintritt: 5,- D Rose Adenauerallee 37 Spiel mir das Lied vom Tod Eine Knörck präsentiert 70s, 80s & 90s Club, Luxemburger Str. 37

BÜHNE

KUNST

KINDER

EXTRAS

PARTY

PARTY

VERANSTALTUNGSKALENDER

· 59

MAI · 05 | 2012

2012_05_054-077_VK_015


20.04.2012

16:20 Uhr

MAI · 05 | 2012

2012_05_054-077_VK_015

Seite 60

9. Mittwoch

FOTO : J E S S I C A B R AU N E R

Donnerstag

BÜHNE

Romy Schneider

KARTENN!

ZU GEWIN

KINO

NE

SIEHE S. 5

BONN 3

Programmkino (Kino in der Brotfabrik) D siehe S. 67

KONZERT BONN

Disco und die aktuellen Partykranie DCA D Opernhaus Bonn, Am cher! Eintritt frei (in den Ferien Boeselagerhof 1 und vor Feiertagen: 3,50). D 320:00 Angst von Stefan Zweig. D N8schicht, Bornheimer Str. 20-22 Euro Theater Central, DreieckMünsterplatz, Eingang Mauspfad KÖLN 320:00 BonnPlayers - »God of Car321:00 A Lo Latino Salsa, Merengue nage« Die Bonn Players spielen in & Bachata D Petit Prince, HohenEnglischer Sprache God of Carnage Mit Respekt und Seelennähe zeichnet Chris Pichler in »Zwei Gezollernring 90 sichter einer Frau« ein vielschichtiges Bild der Ikone Romy (Der Gott des Gemetzels) von Yasmina Reza. Eintritt: 12,-/8,- D Schneider und macht ihren bewegenden und bewegten LeBrotfabrik, Kreuzstr. 16 bensweg erschreckend nachvollziehbar. Ein Soloabend, den die 320:00 Der Fette Mann & DJ Tulpe BONN österreichische Schauspielerin aus Briefen, Texten und Tagebüfeat. Don Chrischan Seit Ende 319:00 Romy Schneider - Zwei Ge2008 produzieren die beiden Ber- chern Romy Schneiders montiert und inszeniert hat. Ein aufsichter einer Frau Ein Soloawühlendes Portrait, das Romy Schneider verletzlich und aufbeliner Der Fette Mann & DJ Tulpe bend, den die österreichische Horror-Hörspiele. Ein vorher kon- gehrend, naiv und intellektuell von den heiteren Sissi-AnfänSchauspielerin und Regisseurin zipiertes Handlungsgerüst vergen bis zu Schneiders frühem, tragischem Lebensende zeigt. Chris Pichler selbst aus Briefen, wandelt sich durch improvisierte Texten und Tagebüchern Romy Dialoge in eine Geschichte, die 19:00 Uhr D Bonn, KAH Schneiders montiert, inszeniert erst beim Enstehungsprozess ihre und gespielt hat. Im Rahmen der endgültige Gestalt annimmt. Don fürs Leben Komödie nach dem museum Bonn, Museumsmeile, aktuellen Ausstellung. D KunstChrischan ist mit Kurzgeschichten Bestseller von Gaby Hauptmann. Friedrich-Ebert-Allee 2 und Ausstellungshalle der aus dem Paralleluniversum der D Contra Kreis Theater, Am Hof 3-5 Bundesrepublik Deutschland, zwischenmenschlichen schwarFriedrich-Ebert-Allee 4 zen Löcher auf diversen Berliner 320:00 Werner Koczwara - »Am 8. Tag schuf Gott den RechtsanLesebühnen zu Gast. Eintritt: 3,319:30 Highlights des internatioBONN walt« Teil 2 – die nächste InD Limes Musikcafé, Theaterstr.2 nalen Tanzes · Octopus Livestanz. Juristisches Kabarett. Ein- 311:30 Bonner Stadtspaziergang Musik und Tanz mit der Compag- 320:00 Suche impotenten Mann tritt: 19,80/14,80 D Haus der mit Rainer Selmann. Tatsachen & Springmaus, Frongasse 8-10 Legenden - Bonn auf den zweiten Blick. Dauer: ca. 2,5 Std. Bei320:00 Zwei wie Bonnie und Clyde trag: 8,- D Treffpunkt: Rückseite Komödie von Tom Müller und SaBeethovendenkmal / Münsterbine Misiorny. D Kleines Theater platz Bad Godesberg, Koblenzer Str. 78 9. Mittwoch KONZERT 319:00 »Angriff von Rechtsaußen KÖLN Wie Neonazis den Fußball missbrauchen« Lesung und Di315:00 Ja, was ist das Alter! Witzig, skussion mit Ronny Blaschke. offen, direkt, voller Lebenslust Soul-Pop KARTENN! Eintritt frei. D Nyx, Vorgebirgsstr. und gespeist aus eigener ErfahNE IN 19 ZU GEW rung agieren 24 Menschen im Al5 S. ter von 66 bis 95 Jahren. D Freies 319:00 Auf den Spuren des LeoSIEHE Werkstatt Theater Köln e.V., Zugparden Ein Leben zwischen Naweg 10 tionalpark und Jagdgebiet. Vortrag D Museum König, Adenau319:30 Der fliegende Holländer Rierallee 160 chard Wagner. D Oper Köln, Offenbachplatz 319:00 Kein Altes Testament Perspektiven der Totenbuchforschung 320:00 6 Jahre »Der Kissenmann« mit Referent Dr. Marcus Müllervon Martin McDonagh. D ARTheRoth. D Ägyptisches Museum, ater Köln, Ehrenfeldgürtel 127 Regina-Pacis-Weg 7 (über dem 320:00 Faust - Der Tragödie erster Koblenzer Tor) Teil Johann Wolfgang von Goethe. D Theater im Bauturm, Aa- 319:00 Veranstaltungsreihe »Beethoven liest...« Heute: Johann chener Str. 24-26 Gottfried Seume »Spaziergang 320:00 Hans Gerzlich - »Mehr nach Syrakus im Jahre 1802« mit Bretto Vom Nutto!« Ein lustiges Matthias Sträßner, DeutschlandWirtschaftsprogramm. D Bürgerfunk Köln. Eintritt: 5,- D Lesehaus Stollwerck, Dreikönigenstr. und Erholungs-Gesellschaft, Ade23 nauerallee 37 320:00 Rafael Sanchez erzählt: JOTT WE DE Spiel mir das Lied vom Tod Eine hochkomische Mischung aus Me318:00 Nachbarschaftsrecht Nachlodram, Lügenmärchen und barschaftsrecht - Ihre Rechte als Hommage an Sergio Leones KultNachbar! Referentin ist Rechtsanwestern. D Freies Werkstatt Thewältin Jana Laurentius. Anmelater Köln e.V., Zugweg 10 dung unter 0228-371107, 320:00 Wenn die Sonne untergeht info@verein-rechtverstaendeine Performance von katze und lich.de D Rechtsanwaltskanzlei krieg. D studiobühneköln, UniDr. Buerstedde, Rathausstr. 16, versitätsstr. 16a Bornheim-Roisdorf 320:30 Gestern gewesen Ein Mann 319:15 »Es ist ganz nach meinen »Addictive«, so der Titel des neuen Roachford-Albums, beund eine Frau gehen auf die SuVorstellungen geworden« Äsche nach verkörperten Erinnerunschreibt ziemlich genau die Wirkung von Andrew Roachfords thetisches Urteilen von Schülern gen. D Orangerie, Theater im als Gegenstand kunstpädagogiMusik. Wer seine sonore Stimme hört, seine luxuriösen MeloVolksgarten, Volksgartenstr. 25 scher Reflexion und Aufgabe didien und seine zeitlosen Popsongs, die tief in Soul und R’n’B daktischer Gestaltung. Vortrag von JOTT WE DE verwurzelt sind, wird dem Namensgeber und Frontmann der Prof. Christiane Maier Reinhard, Pädagogische Hochschule der Band Roachford garantiert verfallen. Nach einem Tour-Job als 320:00 Jürgen von der Lippe - »So Fachhochschule Nordwestschweiz gehts!« D Rhein-Sieg-Halle, Sänger von Mike & The Mechanics ist der stets elegant gekleiim Rahmen der öffentlichen Bachstrasse 1, Siegburg dete Brite, der schon Anfang der 1990er Jahre mit »Cuddly Toy« Ringvorlesung »Potenzial Kunstpädagogik: Können und Wissen und »Only To Be With You« sowie später mit Mousse T große im Kunstunterricht«. D Alanus Charterfolge in Deutschland feierte, wieder mit eigener Band Hochschule für Kunst und GesellBONN auf Tour. schaft, Campus II, Villestr. 3, Alfter 320:00 Ausstellungseröffnung: Le20:00 Uhr D Bad Honnef, Rheinsubstanz wis Baltz Fotografie. D Kunst-

BÜHNE

EXTRAS

Roachford

10

319:30 Duo Sago - »Mein Lied geht weiter« Ein Chansonabend mit vertonten Texten von Mascha Kaléko in der Kulturreihe »Wort und Ton«. Das Duo widmet einer der bedeutendsten Dichterinnen des 20. Jahrhunderts einen ganzen Abend. Eintritt: 15,- D Buch und Café Antiquarius, Bonner Talweg 14

KÖLN 320:00 Belleruche Eintritt: VVK 15,D Luxor, Luxemburger Str. 40 320:00 Hunx & his Punx 60s Girl Group Sound und Gay Pop Punk um den glitzernden Spandex-Greaser Seth Bogart. Im Anschl. Party. D Tsunami-Club, Im Ferkulum 9 320:00 Karma To Burn Stoner-Rock aus den USA. D MTC, Zülpicherstr. 10 320:00 Six Nation Support: Memoria. Eintritt: VVK 12,- AK 9,- D Underground, Vogelsanger Str. 200, K.-Ehrenfeld 320:00 The Nits Seit fast 40 Jahren verlassen die Amsterdamer Heroen von Zeit zu Zeit die holländischen Berge um ihren exzentrischen Stil zu kultivieren. Eintritt: VVK 30,- D Kulturkirche Nippes, Siebachstr. 85 320:00 Trailhead Folk / Rock. Eintritt frei. D Kulturcafé Lichtung, Ubierring 13 321:00 The Sunpilots D Blue Shell, Luxemburger Strasse 32 321:30 Buster Shuffle Piano-Smashing-Cockney-Ska. Support: Joe Scholes. Eintritt: 7,- D Sonic Ballroom, Oskar-Jäger-Str. 190

PARTY BONN 320:00 Roll over Beethoven mit rockiger Musik und feinen Getränkespecials. Eintritt frei! D Die Superbude, Sterntorbrücke 7 320:00 Tango Argentino Tanzabend Mit kleiner Einführung: Neugierigen und Tangointeressierten werden jeweils am 1. und 3. Donnerstag des Monats zwischen 20:00 und 20:45 Uhr die ersten Schritte gezeigt. Dieser Schnupperkurs ist kostenfrei. D Kultur Bistro PAUKE LIFE-, Endenicher Str. 43 322:00 Anwesenheitspflicht Pop & Rock, Classics mit DJ Jörg. Eintritt frei. D Carpe Noctem, Wesselstr. 5 322:00 Ladies Night R’n’B, Partyclassics & Bumpin’ House Tunes mit DJayne Nina. D N8schicht, Bornheimer Str. 20-22

Underground 1, Vogelsanger Str. 200, K.-Ehrenfeld 322:00 Thursdays Rap, Funk, Soul, Reggae & Open Mic. Eintritt frei. D Underground 2, Vogelsanger Str. 200, K.-Ehrenfeld 323:00 Dutty Thursday die Hip Hop R&B Dancehall Party in Köln. D Petit Prince, Hohenzollernring 90

BÜHNE BONN 319:30 Highlights des internationalen Tanzes · Octopus LiveMusik und Tanz mit der Compagnie DCA D Opernhaus Bonn, Am Boeselagerhof 1 320:00 BonnPlayers - »God of Carnage« Die Bonn Players spielen in Englischer Sprache God of Carnage (Der Gott des Gemetzels) von Yasmina Reza. Eintritt: 12,-/8,- D Brotfabrik, Kreuzstr. 16 320:00 Die Stühle Von Eugène Ionesco. Mit Heike Bänsch und Bruno Tendera. D Euro Theater Central, Dreieck-Münsterplatz, Eingang Mauspfad 320:00 Gebrüllt vor Lachen Gastspiel mit Karin Kroemer und Sven Djurovic. D Die Pathologie, das Theater unter dem Pathos, Weberstr. 43 320:00 Max Uthoff - »Oben bleiben« Der vielfach preisgekrönte satirische Scharfschütze mit seinem neuen Polit-Kabarett-Programm. D Pantheon, Bundeskanzlerplatz 320:00 Maxi Schafroth - »Faszination Allgäu« Kabarett. Bauernsohn lädt zu einer bizarren Reise in seine Heimat. D Pantheon Casino, Bundeskanzlerplatz 320:00 Steffen Henssler In seiner ersten Live-Koch-Show »Meerjungfrauen kocht man nicht! - Liebe geht durch den Magen«. D Brükkenforum, Friedrich-Breuer-Str. 17 320:00 Suche impotenten Mann fürs Leben Komödie nach dem Bestseller von Gaby Hauptmann. D Contra Kreis Theater, Am Hof 3-5 320:00 Werner Koczwara - »Am 8. Tag schuf Gott den Rechtsanwalt« Teil 2 – die nächste Instanz. Juristisches Kabarett. Eintritt: 19,80/14,80 D Haus der Springmaus, Frongasse 8-10 320:00 Zwei wie Bonnie und Clyde Komödie von Tom Müller und Sabine Misiorny. D Kleines Theater Bad Godesberg, Koblenzer Str. 78

KÖLN

320:00 6 Jahre »Der Kissenmann« von Martin McDonagh. D ARTheater Köln, Ehrenfeldgürtel 127 320:00 Das war ich nicht Nach dem Roman von Kristof Magnusson. Bühnenbearbeitung von Inken Kautter und Werner Tritzschler. D Freies Werkstatt Theater Köln e.V., Zugweg 10 320:00 Johann König und Konsorten Lieder, Reime, Emotionen. Ausverkauft! D Gloria Theater, Apostelnstr. 11 320:00 Serhat Dogan - »Danke, Deutschland!« Ein Türke zwiKÖLN schen Kebab und Käsekuchen. D Bürgerhaus Stollwerck, Dreiköni322:00 That sucks! Rock, Alternative, genstr. 23 Electronic Beats. Eintritt frei. D

KUNST

60 · VERANSTALTUNGSKALENDER

SCHNÜSS · 05 | 2012


2012_05_054-077_VK_015

20.04.2012

16:20 Uhr

spräch mit Winfried Dimmer. D 320:00 Wenn die Sonne untergeht LVR - LandesMuseum Bonn, Coleine Performance von katze und mantstr. 14-16 krieg. D studiobühneköln, Universitätsstr. 16a 317:15 Naturorientierung in der Unternehmens- und Produkt320:30 Gestern gewesen Ein Mann entwicklung D Institut für Zoound eine Frau gehen auf die Sulogie, Poppelsdorfer Schloß, Groche nach verkörperten Erinnerunßer Hörsaal gen. D Orangerie, Theater im Volksgarten, Volksgartenstr. 25 318:00 Mondstaub - ein Archiv der Frühzeit unseres SonnensyJOTT WE DE stems Referent: Ulrich Köhler. D 320:00 Chorprobe Lustspiel von Poppelsdorfer Schloss, Hörsaal Dietmar Bittrich. D Rhein-Siegneben dem Mineralogischen MuHalle, Bachstrasse 1, Siegburg seum, Meckenheimer Allee 169 318:00 Wo liegt Olympia? Neue Forschungen zu Wege- und Kommunikationsverbindungen auf KÖLN der nordwestlichen Peloponnes. Vortrag von Dr. Peter Baumeister. 320:30 Literarischer Salon Alison D Akademisches Kunstmuseum, Louise Kennedy zu Gast bei HelAm Hofgarten 21 minger & Kermani. Eintritt: VVK 6,- AK 8,- D Stadtgarten, Kon- 319:00 »Schopfrosetten und Wölzertsaal, Venloer Str. 40 fe« Reiseeindrücke aus Äthiopien. Referent: Prof. Dr. Eberhard FiJOTT WE DE scher, Koblenz. Eintritt: 2,-/1,- D Hörsaal Botanik, Nussallee 4 319:00 »Lesen verbindet« Professoren der Alanus Hochschule prä- 319:30 Bonte Kerken im Bergischen sentieren gemeinsam mit Alfterer Land Vortrag des Unesco-Clubs Persönlichkeiten ihre LieblingsbüRegion Bonn e.V. D LVR - Landescher. D Öffentliche Bücherei St. Museum Bonn, Colmantstr. 14-16 Matthäus, Hertersplatz 4, Alfter 319:30 Spuren jüdischen Lebens in Mehlem Vortrag von Prof. Dr. Dr. Harald Uhl, Bonn. Eintritt frei. D Gedenkstätte Bonn, FranziskaBONN nerstr. 9 310:00 Huckleberry Finn Nach dem 320:00 Tumult61 Kneipe mit Musik. Roman von Mark Twain. BühD Kult41, Hochstadentring 41 nenbearbeitung: Moritz Seibert und Timo Rüggeberg. InszenieKÖLN rung: Moritz Seibert / für Zuschauer ab 8 Jahren. D Junges 319:00 Eröffnung Sommerblut 2012 Festival der Multipolarkultur mit Theater Bonn, Hermannstr. 50 Afrodeutsch, »Wir tanzen wieder« (Tanzprojekt), Schwullesbischer Chor der Musikhochschule Köln, Leslie Mader, Mehmet Akbas, KamBONN meroper Köln. Moderation: Lars 316:00 Alltägliches Leben in einer Ruppel. Eintritt: VVK 15,- AK 20,- D römischen Provinzstadt am Club Bahnhof Ehrenfeld, BartholoNiederrhein Kulturkreis im Gemäus-Schink-Straße 65/67

LITERATUR

KINDER

EXTRAS

10. Donnerstag

Belleruche TripHop

KONZERT

Seite 61

11 Freitag

KINO BONN 319:30 Barbara Deutschland 2012 Regie: Christian Petzold - mit Nina Hoss - DF. Prominent besetztes Drama mit Nina Hoss und Ronald Zehrfeld über das Weggehen und das Bleiben in der Endzeit der DDR. D Kino im LVR-LandesMuseum Bonn, Colmantstr. 14-16 3 Programmkino (Kino in der Brotfabrik) D siehe S. 67

KONZERT BONN 319:30 Jazz im Biergarten Heute zum Saisonauftakt: Die Rhein-Island-Bigband – Big Band Jazz (präsentiert von Jazzin’Bonn). Eintritt frei. D Parkrestaurant Rheinaue, Ludwig-Erhard-Allee 20 319:30 Jazzfest Bonn 2012 Heute: WDR Big Band feat. Raphael Gualazzi und Dombert’s Urban Jazz. D Telekom Forum, Landgrabenweg 151 320:00 Conmoto HC-Punk. Special Guest: Dulac. D Bla, Bornheimer Str./Ecke Franzstr. 320:00 Kieran Halpin Irischer Singer/Songwriter. Special Guest: Manfred Leuchter (Akkordeon). Eintritt: VVK 16,50 D Harmonie, Frongasse 28-30 320:00 Steeldriver Rock-Cover von AC/DC bis ZZ-Top. Eintritt frei. D Mausefalle 33 1/3, Weberstr. 41 320:00 Teenagers + Czerw Narodu Teenagers (Warschau) - Lo-Fi Punk Duo; Czerw Narodu - Dreckiger Hardcore. Eintritt: 5,- D Kult41, Hochstadentring 41 320:00 »Von Österreich nach Ungarn« Isabelle van Keulen - Violine und Ronald Brautigam - Klavier spielen Werke von Franz Schubert, Franz Liszt und Béla Bartók. Eintritt: 35,- D Kammermusiksaal, Beethoven-Haus, Bonngasse 20

KÖLN 319:30 Is this music? #9 Heute: God Bless The Monkey Astronaut, Lume, Lightning Bob. Eintritt: 8,- D Blue Shell, Luxemburger Strasse 32 320:00 Angel At My Table Indierock. D MTC, Zülpicherstr. 10 320:00 Lisa Hannigan Singer/ Songwriterin aus Irland. D Gebäude 9, Deutz-Mülheimer-Str. 127-129 320:00 Monkey Cup Dress Folk / Pop aus Kopenhagen. Eintritt frei. D Kulturcafé Lichtung, Ubierring 13 320:00 Tyga Eintritt: VVK 34,40 D EWerk, Schanzenstrasse 37 320:00 Versus The World Eintritt: VVK 10,- AK 13,- D Underground 2, Vogelsanger Str. 200, K.-Ehrenfeld 320:30 meanwhile project ltd. aus Köln feat. Schmackes & Pinscher und den Gastgeber »sænder«. D Theater Die Wohngemeinschaft, Richard-Wagner-Str. 39 321:30 OHL Vor über drei Jahrzehnten gehörten sie zu den Pionieren des Deutschpunk. Support: Mad Mobster. Eintritt: 7,- D Sonic Ballroom, Oskar-Jäger-Str. 190

Das Londoner Trio beschreibt seine Musik als handgemachten HipHop-Blues-Soul, »als würden Sarah Vaughan, Charlie Christian und Cut Chemist gemeinsam mit einer guten Flasche Wein und einem Sampler in einem Second-Hand-Plattenladen sitzen.« Kathrin de Boer (voc), Ricky Fabolous (g) und DJ Modest JOTT WE DE mischen Einflüsse von Jazz bis Gitarrenrock, von Nina Simone 319:00 SeCCoo 12-köpfige Soul-/ bis Jimi Hendrix, von Dr. Dre bis Erykah Badu zu einem origiFunkband aus Köln. Eintritt frei. nellen, entspannt groovenden Sound zusammen, der auch D Hotel Rheingold, Rheinallee 27, wegen Kathrins rauchiger Stimme an die frühen Moloko erMondorf innert. Belleruche, die mit ihrer aufregenden »Turntable Soul Music« in der britischen Underground-Musikszene längst eine PARTY BONN feste Größe sind, stellen heute ihr Anfang Mai erschienenes viertes Album »Rollerchain« vor, das einmal mehr klassische 320:00 Mixed Up Rock, Alternative, 80er, Indie, Ska, Crossover, 60ies Songwriter-Qualitäten mit einer betörenden Stimme, harten Soul. D Die Superbude, Sterntoranalogen Sounds und einer absolut zeitgemäßen elektronibrücke 7 schen Produktion kombiniert. 21:00 Uhr D Köln, Luxor

2012 | 05 · SCHNÜSS

322:00 Freitag-N8 Charts & Classics. Eintritt 3,50. D N8schicht, Bornheimer Str. 20-22

sss*l]jpdakj*`a ,..4+.-.1.L]jpdakj >qj`aog]jvhanlh]pv( 1/--/>kjj Rang]qb]q_dš^an >KJJPE?GAP G€HJPE?GAP

EJCK =LLAHP

Bn]qajoej` C€PPEJJAJ) Seng•jjajjqn jk_d^apaj @]ojaqaLnkcn]ii

,.*',/*,1* L=QOA "=HE?D

N]ejanL]qoa" Jkn^anp=he_d]ho BNEPVqj`DAN) I=JJ K^ans]ooan

HL  K Q H I U   % G Q X EKQH b U P H O X V G H P H . O H L Q N X Q V W D H V V $ HX Q Q ¶V Q I  U % R

--*)-/*,1* BN=JG CKKOAJ Okiianbaop

Bn]jgCkkoajheaop ]qooaejaic]jv jaqajNki]j6 ÞOkiianbaopÍ

)@eavsaepa>šdja`aoL]jpdakjPda]pano)

Ie./*,1* L=QOA" OP=JGKSOGE Ndaejh]j`(=dke***

@ea.1)F]dna)L]jpda) kj)Fq^eh…qio)Pkqn .,-.

-1*+-4*+-5*+ .1*+.2*,1

-,*,1*I=TEO?D=BNKPD B]ovej]pekj=hhc…q

SEHBNEA@ O?DIE?GHAN

--*,1*IE?D=AHGNA>O Aoce^pjk_dNaopg]npaj

Lkhepeo_daoG]^]napp oaep/,F]dnajqj` O_die_ghani]_dp6 Saepan

-.*,1*L=PNE?GO=HIAJ AqldkneaAqldknea

Saepan

.1*'.2*,1 BHKNE=J O?DNKA@AN Kbbajbšn]hhaoqj` je_dpc]jv`e_dp @EAODKS @eaoaOdkssen`Edn Ha^ajran…j`anj

/-*1',-*,2*

-3*,1*QSAOPAEIHA =qpdajpeo_d)AejOpš_gsaep -4*,1*@=CI=NO?D€JHA>AN O_d•janHa^aj -5*,1*QP=G€>ANJE?G OkjjajO_daejSahp ./*,1*IAP=H@AH=?D=JOKJ @eaqhpei]peraIap]h)?kia`uodks

L]jpdakjPda]pan"L]jpdakj?]oejkei>kjj)?ajpan >qj`aog]jvhanlh]pv.)-,(1/--/>kjj Paniejaqj`Ejbkni]pekjajvqiLnkcn]ii`aoL]jpdakjqj``aoL]jpdakj?]oejk eiRan]jop]hpqjcog]haj`an`anO_djšooqj`]qb`anDkial]ca6sss*l]jpdakj*`a


MAI · 05 | 2012

2012_05_054-077_VK_015

20.04.2012

11. Freitag

16:20 Uhr

KONZERT

WDR Big Band feat. Raphael Gualezzi Jazzfest Bonn

Seite 62

323:00 klickklackklub - »Kosackenzipfel« Mit: Dan Andrei, Andy Kolwes, Alex.C. Multhaup. D ARTheater Köln, Ehrenfeldgürtel 127 323:00 Mingle Jingle mit Herbe Frau, Minelli, Dan et Moi. Eintritt frei. D Gebäude 9, Deutz-Mülheimer-Str. 127-129 323:00 Projekt X & Heitere Kunst Line-Up: David August, Arado, Matteo Luis, Lukas Fritscher, Rock Rebell, Payam Isfahani. Eintritt: 10,- D Odonien, Hornstr. 85 323:00 Raggae Dancehall Night mit Pow Pow Movement & Sentinel. Eintritt: 10,- D Petit Prince, Hohenzollernring 90 323:00 Silberschwein Main Floor: Klinke Live, Muente, Irwin Leschet. Second Floor: Souleil. Eintritt: 8,- D Club Bahnhof Ehrenfeld, Bartholomäus-Schink-Straße 65/67 323:00 Sonic Delight Indie, Rock, Pop, Electro & Garage mit den Resident DJs Jay Delgado, Gatto Nero & Jakob. Happy Hour von 23-0:30h. Eintritt: 5,- D Rose Club, Luxemburger Str. 37

BÜHNE BONN

Dass die WDR Big Band international zu den besten Großformationen des Jazz gehört, ist nach diversen Grammy-Nominierungen und einem Jazz Award inzwischen selbst beim Jazzunkundigen Publikum angekommen. Im Laufe ihrer über fünf Dekaden umspannenden Geschichte spielte die Big Band oft mit herausragenden internationalen Solisten, Komponisten und Arrangeuren zusammen. Zum Auftakt des dritten JazzFests Bonn tritt die Kölner Big Band zusammen mit dem Swing-Sänger Raphael Gualazzi an, der von Kritikern gerne als Italiens Antwort auf Jamie Cullum annonciert wird und wie dieser auch keine Angst vor Pop hat - ansonsten hätte er wohl kaum einen zweiten Platz beim Eurovision Songcontest 2011 belegt. Zur Einstimmung auf das Spitzenorchester spielt das junge Quintett Dombert’s Urban Jazz hochmodernen, mit elektronischen Beigaben garnierten, groovebetonten Jazz. Morgen geht das Jazzfest weiter in der Bundeskunsthalle mit der amerikanischen Jazz-Sängerin Stacey Kent und ihrem Quartett. Weitere Infos, auch über Ticketpreise und welche Konzerte bereits ausverkauft sind: www-jazzfest-bonn.de 19:30 Uhr D Bonn, Telekom Forum

319:30 Die lustigen Weiber von Windsor Komisch-phantastische Oper in drei Akten von Otto Nicolai. D Opernhaus Bonn, Am Boeselagerhof 1 319:30 Michael Kohlhaas von Heinrich von Kleist. D Kammerspiele, Am Michaelshof 9, BN-Bad Godesberg 320:00 BonnPlayers - »God of Carnage« Die Bonn Players spielen in Englischer Sprache God of Carnage (Der Gott des Gemetzels) von Yasmina Reza. Eintritt: 12,-/8,- D Brotfabrik, Kreuzstr. 16 320:00 Gebrüllt vor Lachen Gastspiel mit Karin Kroemer und Sven Djurovic. D Die Pathologie, das Theater unter dem Pathos, Weberstr. 43 320:00 Michael Krebs - »Es gibt noch Restkarten« Frech, selbstironisch,voller Musik und sehr lustig. D Pantheon Casino, Bundeskanzlerplatz 320:00 Nur fliegend Die ersten Pilotinnen Deutschlands – Melli Beese und Marga von Etzdorf. In dem neuen Stück des fringe ensembles begegnen sich die beiden Frauen. D Theater im Ballsaal, Frongasse 9 320:00 Pause & Alich als »Fritz und Hermann« in »Oberwasser« Das neue Programm der Rheinischen Ausgabe der Marx Brothers - versponnen, bekloppt und böse wie eh und je. D Pantheon, Bundeskanzlerplatz 320:00 Proseccopack - »Frau der Ringe« Power Kabarett. Ausverkauft! D Haus der Springmaus, Frongasse 8-10 320:00 Sabine Wiegand: Wenn Dat Rosi zweimal klingelt Ein kabarettistisches Bildungspaket für alle Schichten. D Kultur Bistro PAUKE -LIFE-, Endenicher Str. 43 320:00 Suche impotenten Mann fürs Leben Komödie nach dem Bestseller von Gaby Hauptmann. D Contra Kreis Theater, Am Hof 3-5 320:00 The Chairs (Die Stühle) von Eugène Ionesco. Spezial: In englischer Sprache! D Euro Theater Central, Dreieck-Münsterplatz, Eingang Mauspfad 320:00 Zwei wie Bonnie und Clyde Komödie von Tom Müller und Sabine Misiorny. D Kleines Theater Bad Godesberg, Koblenzer Str. 78

12

320:00 Die Liebe dauert oder dauert nicht Ein Kurt-Weill-Abend mit Dalia Schaechter und Bert Oberdorfer. D Altes Pfandhaus, Kartäuserwall 20 320:00 Duo Diagonal - »Komik zwischen Glamour und Desaster« Eine Show zwischen PerfekBONN tion und Katastrophe, Harmonie und Geschlechterkampf. D Bür- 3 Programmkino (Kino in der Brotgerhaus Stollwerck, Dreikönifabrik) D siehe S. 67 genstr. 23 320:00 Jango Edwards Nach mehr als 10 Jahren ist der Verrückteste BONN der Verrückten wieder in Köln. Eintritt: VVK 20,- AK 24,- D Bru312:00 »Orgelexperimente« Stefan nosaal, Klettenberggürtel 65 Horz spielt auf der Orgel Werke 320:00 Wenn die Sonne untergeht von Johann Sebastian Bach, Carl eine Performance von katze und Philipp Emanuel Bach, Wolfgang krieg. D studiobühneköln, UniAmadeus Mozart, Zsolt Gárdonyi, versitätsstr. 16a Franz Liszt. Eintritt: 5,- D St. Remigius Kirche, Brüdergasse 8 316:00 SonJA’ZZ Heute: Café Gitane – Gypsy Valses Manouches & BONN Swing Musette. Eintritt frei. D Sonja’s Kneipe, Friedrichstr. 13 319:00 Vernissage »Illusion Natur« Einführung: Prof. Dr. Stephan 319:30 Jazzfest Bonn 2012 Heute: Berg. Es spielt: Stephanie Proot, Stacey Kent Quintet und Hubert Favoriten-Preisträgerin der interNuss. D Kunst- und Ausstelnationalen Beethoven Competilungshalle, Forum tion 2011. Eintritt frei. D Galerie Judith Andreae Bachhöfe, Paul- 320:00 Maren Kroymann & Band »In my Sixties« Musik EntertainKemp-Str. 7 ment. Kroymann widmet sich der 319:00 Vernissage: moving surface Musik der 60er Jahre. Eintritt: Internationale Videokunst mit 22,80 D Haus der Springmaus, Christoph Brech (München), ChriFrongasse 8-10 stine Camenisch (Basel), Christine 320:00 Markus Schimpp Reise durch de la Garenne (Berlin), Bettina die vergangenen 100 Jahre DeutGrossenbacher (Basel), Naho Kascher Kabarett-Chansons und wabe (Fukuoka), Jan van der Schlager bis hin zu den jüngsten Ploeg (Amsterdam), Monika RechEigenkompositionen. Eintritt: VVK steiner (Berlin), Alexander Steig 16,- AK 14,- D GaLarie Laë, Hei(Luxemburg/München), Gabriel sterbacherhofstr. 1 Studerus (Zürich). Ausstellungsdauer: 11. - 27. Mai 2012. Eintritt 320:00 The Oldie Giutar Pickers Live-Oldies, Musik zum Mitsingen. frei. D Künstlerforum Bonn, D Anno Tubac, Kölnstr. 47 Hochstadenring 22-24

Samstag

KINO

KONZERT

KUNST

KÖLN

62 · VERANSTALTUNGSKALENDER

JOTT WE DE 319:30 Amsterdams Gitaar & Mandoline Duo Seit 1999 musizieren die Geschwister Marijke & Michiel Wiesenekker zusammen. Die Bandbreite reicht von Blues und Klezmer, über Americana, Salonmusik, experimentelle Musik bis Rockabilly. D Stadtmuseum, Markt 46, Siegburg 321:00 Epitaph Seit über vier Jahrzehnten eine Größe im deutschen Rockgeschäft. VVK 15,- AK 18,- D Kubana, Zeithstr. 100, Siegburg

PARTY BONN 320:00 Mixed Up Rock, Alternative, 80er, Indie, Ska, Crossover, 60ies Soul. D Die Superbude, Sterntorbrücke 7 321:00 Moliendo Café Die LatinoSalsa-Party. Das DJ-Team um Jorge spielt Salsa, Bachata, Merengue, Reggaetón. 21 Uhr Schnupperkurs, 22 Uhr Party. Eintritt: 7,D tanzbar, Oxfordstr. 6 322:00 Campus Clash Indie & Party, Classics mit DJ Helmut. Eintritt: 3,50 (frei bis 23h, Studenten Eintritt frei). D Carpe Noctem, Wesselstr. 5 322:00 Depeche Mode Party 80er, 90er, Synthie-, Future- & Bodypop, Wave und Darkwave & jede Menge Depeche Mode mit DJ DustDevil. Eintritt frei bis 23h. D Der Goldene Engel, Kesselgasse 1 322:00 Disco Fever 80er, 90er, R’n’B, House-Hits & Charts. D Jazz Galerie, Oxford Str. 24 322:00 Pop Explosion Clubkracher aller Genres und Elektro mit den DJs Schlass und Kim. Eintritt: 3,50 (frei bis 23h). D N8schicht, Bornheimer Str. 20-22 322:00 World Beat Party meets Unicef Groovige Balkan-Ostalgie, Latino-Hüftschwung-Tänze, Bollywood-Bhangra-Breaks, AfroBeat, Arab-Swing-Tunes und viele andere Riddims des blauen Planeten. D Nyx, Vorgebirgsstr. 19 322:30 Party Electro, Alternative & Worldmusic mit DJ Bent Pop. D Mausefalle 33 1/3, Weberstr. 41

319:00 Eröffnung: »Lost Kids« Fo- 319:00 Brings D Theater am Tanzbrunnen, Rheinparkweg 1 tografieausstellung: Ohm Phanphiroj (Bangkok): »Underage Pro- 320:00 Angry Buddha / Cutuprough stitution« Gnaudschun (PotsRock, Indie. D MTC, Zülpicherstr. 10 dam): »Berlin Alexanderplatz«. D 68elf e.V. - Kunstverein im Me- 320:00 Donots - »Wake The Dogs«Tour Special guest: kmpfsprt. Eindiapark 8A (8. Etage) tritt: VVK 20,- D E-Werk, Schanzenstrasse 37 320:00 Farid Bang Düsseldorfer KÖLN Rapper. Eintritt: VVK 20,- D Essigfabrik, Siegburgerstraße 110, 320:00 Jean Lennenich - »Die K.-Deutz transzdentierte Frau« Die Autorin liest aus ihrem biografischen 320:00 Jaya The Cat Special Guests: Masons Arms, Spy Kowlik. Eintritt: Roman im Rahmen des SommerVVK 12,- D Underground, Vogelblutfestivals 2012. Eintritt: 12,- D sanger Str. 200, K.-Ehrenfeld Hinterhofsalon, Aachener Str. 6 320:00 Jubiläum - 20 Jahre Die Kantine! Mit Fred Kellner & Die famosen Soulsisters feat. Anke BONN Engelke. Support: Get Up! Im Anschl. Party. Eintritt: VVK 15,- AK 310:00, 18:00 Huckleberry Finn 20,- D Kantine, Neußer Landstr. 2 Nach dem Roman von Mark Twain. Bühnenbearbeitung: Mo- 320:00 Kölner Filmhaus Chor KÖLN »Muttis sündige Sahnelieder« ritz Seibert und Timo Rüggeberg. Im Sommer 2009 gründete Musi- 318:00 6 Jahre Elektroküche Mit: Inszenierung: Moritz Seibert / für ker, Regisseur und Moderator GuiZuschauer ab 8 Jahren. D Junges Aka Aka Live feat. Thalstroem, do Preuß den Filmhaus Chor als Theater Bonn, Hermannstr. 50 Jagger, Oliver Neufang, Jesco einen reinen Filmmusik-Chor, der Schuck, Polyphone, John Porno, seitdem mit einem A Cappella-reRocky Di Fine, Courtis. D Elektropertoire aus klassischen Filmsongs, küche, Siegburgerstraße 110, K.BONN Titelmelodien und gesungenen Deutz Scoremusiken vor allem bei TV318:00 Flohmarkt für Frauenkram und Filmveranstaltungen auftritt. 321:30 Tanzen! Die Magazin-Party. von 18-21:30h. D Geburtshaus Eintritt: VVK 11,- D Gloria Theater, D Brunosaal, Klettenberggürtel 65 Bonn, Villenstraße 6 Apostelnstr. 11 320:00 Monoshoque Special Guests: 322:00 Disco Latina Salsa, ReggaeMy First Robot, Marvin Go. D ton, Bachata, Valleato, Samba, Blue Shell, Luxemburger Strasse 32

LITERATUR

KINDER

322:00 Friday Night Drive Indierock, Alternative mit DJ Stefan. D MTC, Zülpicherstr. 10 322:00 Roots & Rebel Ska, Punk, Reggae. Eintritt frei. D Underground 2, Vogelsanger Str. 200, K.-Ehrenfeld 322:00 Virus Hardcore, Emocore, Punkrock, Indie. Eintritt frei. D Underground 1, Vogelsanger Str. 200, K.-Ehrenfeld 323:00 Aal Night Long 1. Floor: House/Techno Floor mit Catz n´Dogs, David Hasert, Esther Silex BONN und Damned Dan; 2. Floor: Hip Hop/Elektro mit By Rie ne Va 317:00 Bonner Stadtspaziergang Plus, Doorncut & Teller Tony und mit Rainer Selmann. »Her(t)zensStoeker Stereo. Eintritt: 10,- D sache«. Die Drei von der WissenWerkstatt, Grüner Weg 1b schaft: Heinrich Hertz – August 323:00 BallroomBlitz! PunkRokKekulé – Friedrich Wilhelm August kRollHitz. D Sonic Ballroom, Argelander. In Kooperation mit Oskar-Jäger-Str. 190 dem Deutschen Museum Bonn. Anmeldung unter 0228 / 697682 o. 323:00 Fear Of The Darth MetalparKÖLN Rselmann@kultnews.de. Dauer: ty mit DJ Eisenhauer und Jörg Das ca. 2,5 Std. Beitrag: 8,- D Treff319:00 Linus’ Talentprobe Open Air Metal. D Tsunami-Club, Im Ferpunkt: Haupteingang Bonner Saisoneröffnung mit Cat Ballou, kulum 9 Universität / Am Hof Kasalla und großem musikalischen 323:00 Gabba Gabba Hey Mit Jasper KÖLN Höhenfeuerwerk. D Theater am 319:30 Das Wertefundament der Jones. D Blue Shell, Luxemburger Tanzbrunnen, Rheinparkweg 1 sozialen Marktwirtschaft Vortrag 321:00 Poplife Pop, R’n’B und ParStrasse 32 von Prof. Dr. Andreas Pinkwart, ty-Classics. D Live Music Hall, 323:00 Heavy Metal Cologne Party 319:30 Der fliegende Holländer RiLeipzig. D Pfarrzentrum St. Thochard Wagner. D Oper Köln, OfLichtstr. 30 Special – Metalfest Warm Up. D mas Morus, Pommernstraße 1 fenbachplatz Luxor, Luxemburger Str. 40 322:00 Hörsaal Indie, Indietronics & Classics mit DJ Ottic. Eintritt: 3,50 (frei bis 23h). D Carpe Noctem, Wesselstr. 5 322:00 Indie Welt hinein Musik mit DJ Otti. D Mausefalle 33 1/3, Weberstr. 41 322:00 Let’s Party Tanzen, feiern, flirten! D Jazz Galerie, Oxford Str. 24 322:00 Salsa-Party Eintritt: 5,- (inkl. 2,- Verzehr). D Anno Tubac, Kölnstr. 47 322:00 World Beat Party meets Unicef Groovige Balkan-Ostalgie, Latino-Hüftschwung-Tänze, Bollywood-Bhangra-Breaks, AfroBeat, Arab-Swing-Tunes und viele andere Riddims des blauen Planeten. D Rheingarten, Charles-de-Gaulle-Str. 53 (direkt am Posttower) 323:00 Viva Club Bonn Die bekannte russische Diskothek mit gewohnter Musik, russischen Dj’s, Live & Getränke Specials. D Der Goldene Engel, Kesselgasse 1

KÖLN

320:00 »Schmetterlinge im Bauch« Eine musikalische Lesung zum Frühling mit Anne Fink, Sängerin & und Andreas Orwat, Pianist. Eintritt: 12,- D Hinterhofsalon, Aachener Str. 6 320:00 The Lemonheads It’s a shame about Ray – Tour. Eintritt: VVK 22,- D Luxor, Luxemburger Str. 40 321:30 Last Killers Garage-Rock. Support: Lipstick Vibrators. Eintritt: 7,- D Sonic Ballroom, OskarJäger-Str. 190

MARKTPLATZ

EXTRAS

Heerstr. 53111 Bonn Heerstr.64 64 ·• 53111 Bonn Telefon: 02 28 / 65 36 03 Telefon: 02 28 / 65 36 03 Öffnungszeiten: 11 - 1 Uhr Öffnungszeiten: tgl. ab 10Uhr h Sonntags ab 10.00

SCHNÜSS · 05 | 2012


Merengue mit DJ Alex und DJ Robalino aus Ecuador. D Petit Prince, Hohenzollernring 90 322:00 Glamour La Trash Party Disco, Discofox, Schlager und Tanzbares aus den Siebzigern bis heute. Eintritt: 8,- D Yard Club, Neußer Landstr. 2 322:00 Natural Funk Funk, HipHop, Soul, Reggae, Drum&Bass, House & NuJazz. Eintritt frei. D Underground 2, Vogelsanger Str. 200, K.-Ehrenfeld 322:00 Rockgarden Alternative-, Hardcore-, Emo/Screamo-, Metal-Party. D Live Music Hall, Lichtstr. 30 322:00 Stone Jam Rock, Punk, Garage mit DJ Ralph & Lars. D MTC, Zülpicherstr. 10 322:00 The Party Starts Now Party und Club Sounds. Eintritt frei. D Underground 1, Vogelsanger Str. 200, K.-Ehrenfeld 322:00 XtraLarge Line Up: Friction, 16Bit, TC, Millions Like Us, Kolt Siewerts, Jaycut, Deniz Gunshot, Grasp. Eintritt: VVK 13,- AK 16,- D Bootshaus, Auenweg 173 323:00 Backstage Diaries IndiePop, BritPop, Tronix mit Alex Reitinger & Vanessa. Electronica, Minimal, Chicago, TechHouse mit Arantxa Gallardo & Sissys Reiterstaffel. D ARTheater Köln, Ehrenfeldgürtel 127 323:00 Balkan Express feat. Gypsy Hill (live) (London). DJ: Kosta Kostov. VJ: Sushi Electra. D Gebäude 9, Deutz-Mülheimer-Str. 127-129 323:00 Beat Down Babylon Reggae/Dancehall mit Kingstone Sound. Eintritt: 6,- D Studio 672, Venloer Str. 40 323:00 Buzzsaw Masacre Rock’n’Roll, Garage, Bastard, Pop mit Lady Bird & Kitty Atomic. D Tsunami-Club, Im Ferkulum 9 323:00 Dis–or-der Indie, Wave, Postpunk, Pop mit DJ HM_Rough. D

20.04.2012

16:20 Uhr

Blue Shell, Luxemburger Strasse 32 323:00 I Love Pop 1. Floor: indie, britpop, elektro, rock mit Action!Mike & Herr S. vs. Phil-Harmonics & Sascha Bratze; 2. Floor: northern soul, 60s, disco, 70s, funk, big beat mit Murder sound machine. Eintritt: 7,- D Werkstatt, Grüner Weg 1b 323:00 Ohne Vorspiel House und Techno mit Anthea/Cecille (London). D Club Bahnhof Ehrenfeld, Bartholomäus-Schink-Straße 65/67 323:00 Shake Appeal 60sPunk, Garage, Soul, RnR, Punkrock. D Sonic Ballroom, Oskar-Jäger-Str. 190 323:00 Superconnected Brit Pop, Indietronics, Swedensound, Sixties, Hamburger Schule und Indie Pop mit den DJs William, Mike, Kate und Andi Aspossible. Eintritt: 5,D Rose Club, Luxemburger Str. 37

JOTT WE DE 321:00 Jalla Worldmusic Club Balkanbeats, Latinsounds, Afrotracks und Arabicgrooves mit dem GlobalFusionSoundSystem (DJ Dimitri und DJ Rupen) und dem Special Guest Wladimir Kaminer (Russendisko). Ab 19 Uhr Ausstellungsbesuch und Kunsthappening. Eintritt: 10,- (inkl. Ausstellungsbesuch). D Max Ernst Museum, Comesstr. 42/Max-Ernst-Allee 1, Brühl 322:00 Zurück in die Zukunft PartyClassics und den neuesten Clubhits mit Resident DJ Craaazy. Eintritt: 4,- (frei bis 23h). D Rheinsubstanz, Rheinpromenade 4, Bad Honnef

BÜHNE BONN 319:30 Lakmé oper von Leo Delibes. D Opernhaus Bonn, Am Boeselagerhof 1 319:30 Michael Kohlhaas von Heinrich von Kleist. D Kammerspiele,

12. Samstag

Donots Power-Pop und Punkrock

KONZERT KARTENN!

ZU GEWIN

NE

SIEHE S. 5

Seite 63

Am Michaelshof 9, BN-Bad Godesberg 319:30 The Rock’n’Rollator-Show Der intergenerationelle Chor aus Jugendlichen zwischen 18 und 25 und gestandenen Menschen von 63 bis 80 Jahren in ihrem ersten Theaterabend, der Rock’n’Rollator-Show. D Halle Beuel, Siegburger Str. 42, BN-Beuel 320:00 BonnPlayers - »God of Carnage« Die Bonn Players spielen in Englischer Sprache God of Carnage (Der Gott des Gemetzels) von Yasmina Reza. Eintritt: 12,-/8,- D Brotfabrik, Kreuzstr. 16 320:00 Evgenij Onegin von Alexander Puschkin. Gastspiel / in russischer Sprache. D Euro Theater Central, Dreieck-Münsterplatz, Eingang Mauspfad 320:00 Gebrüllt vor Lachen Gastspiel mit Karin Kroemer und Sven Djurovic. D Die Pathologie, das Theater unter dem Pathos, Weberstr. 43 320:00 Nur fliegend Die ersten Pilotinnen Deutschlands – Melli Beese und Marga von Etzdorf. In dem neuen Stück des fringe ensembles begegnen sich die beiden Frauen. D Theater im Ballsaal, Frongasse 9 320:00 Patrick Salmen - »Euphorie! Euphorie!« Neue Leseshow des deutschen Slam-Poetry-Meisters mit dem staubtrockenem Humor. D Pantheon Casino, Bundeskanzlerplatz 320:00 Pause & Alich als »Fritz und Hermann« in »Oberwasser« Das neue Programm der Rheinischen Ausgabe der Marx Brothers - versponnen, bekloppt und böse wie eh und je. D Pantheon, Bundeskanzlerplatz 320:00 Suche impotenten Mann fürs Leben Komödie nach dem Bestseller von Gaby Hauptmann. D Contra Kreis Theater, Am Hof 3-5 320:00 Willibert Pauel: Der fromme Jeck – Ne bergische Jung Karnevalist, Kabarettist, Büttenredner und im Nebenberuf Diakon. Mit verschmitztem Charme und bodenständiger Komik erzählt der »DiaClown« Willibert Pauels himmlisch-irdische Geschichten über die Menschen, die Religion und die Leichtigkeit des Seins. Eintritt: 8,-/5,- D SKM Aufbruch gGmbH, Kölnstraße 367 320:00 Zwei wie Bonnie und Clyde Komödie von Tom Müller und Sabine Misiorny. D Kleines Theater Bad Godesberg, Koblenzer Str. 78 320:20 Alles Liebe oder was? Kabarett für Fortgeschrittene, Regie: Arnold Sitte D tik theater im keller, Rochusstraße 30 320:30 openMic-Bonn Liedermacher stellen ihre Texte vor. D Mausefalle 33 1/3, Weberstr. 41

KÖLN

»Die neue Platte ist fertig, die Songs machen uns gerade sehr glücklich - alles brodelt und es fühlt sich so an, als wenn 2012 das Donots-Jahr wird. Die Zeit ist reif!« jubelt Ingo Donot und hat allen Grund dazu. Immerhin waren die letzten Jahre die bislang erfolgreichsten in der Geschichte der Band aus Ibbenbüren - trotz oder wegen der Entscheidung, ihre Platten auf dem bandeigenen Label Solitary Man Records zu veröffentlichen. »Coma Chameleon« und »The Long Way Home« avancierten zu Topsellern, die Band spielte Headliner-Shows in ganz Europa, begeisterte auf den großen Festivals, bestritt eine gemeinsame Tournee mit Green Day und gab Konzerte in Japan. So kann und wird es in der Folge der Veröffentlichung des neuen Albums »Wake The Dogs« weitergehen. Freuen wir uns also auf schweißtreibende Shows mit eingängigen Melodien, zweistimmig intonierten Mitsing-Refrains und einer nach wie vor unschlagbaren Mischung aus Power-Pop und Punkrock, die einhergeht mit Experimentierfreude und einem selbstverständlichen Einsatz artfremder Instrumente wie Tuba, Akkordeon und Mandoline. 20:00 Uhr D Köln, E-Werk

2012 | 05 · SCHNÜSS

MAI · 05 | 2012

2012_05_054-077_VK_015

krieg. D studiobühneköln, Universitätsstr. 16a

JOTT WE DE 320:30 Jörg Knör - »Alles nur Show« Das aktuelle Programm des Bambi-Preisträgers ist ein Ausflug in die Welt der Stars. Wer sich gerade blamiert, wird von Knör parodiert. Eintritt: VVK 20,/18,- D Rheinhalle Remagen, An der Alten Rheinbrücke, Remagen

KUNST KÖLN 315:00 Eröffnung: »Mannsbilder« Malerei, Zeichnung, Fotografie, Collage von einem knappen Dutzend Künstlern. D Ausstellungsraum Jürgen Bahr, Helmholtzstraße 6-8

LITERATUR BONN 322:00 Der Kleingeist - Die monatliche Leseshow Lesebühne für komische Literatur. Mit Christian Bartel, Olaf Guercke, Florian H.H. Graf von Hinten, Anselm Neft. D Euro Theater Central, DreieckMünsterplatz, Eingang Mauspfad

KINDER BONN 314:30 »Einmal in der Postkutsche nach Wien« Museumsnachmittag von 14:30-17h für Kinder von 6 8 Jahren. Anmeldung unter 0228 9817525 o. museum@beethovenhaus-bonn.de. Teilnahmegebühr: 8,- D Beethoven-Haus, Bonngasse 20 315:00 Der kleine Drache Kokosnuss Nach den Erzählungen von Ingo Siegner, für Zuschauer ab 4 Jahren. D Junges Theater Bonn, Hermannstr. 50 315:00 Kleider für die Anziehpuppe Offener Workshop in Zusammenarbeit mit KinderKunstKinder für Kinder von 6 bis 10 Jahren. Anmeldung bei kulturinfo rheinland Tel 02234 / 9921555. D LVR - LandesMuseum Bonn, Colmantstr. 14-16 315:00 Same old shit? Sich in die Bildwelten von Jean-Michel Basquiat zu versetzen, birgt Überraschungen! Was steckt hinter der wilden Formenwelt dieses damals jungen New Yorker Künstlers, der seine Werke meist mit SAMO (same old shit) signierte? Rundgang durch die Ausstellung »Ménage à trois. Warhol, Basquiat, Clemente« mit anschließendem Malen. Information und Anmeldung: 0228 9171–278 oder kunstvermittlung@bundeskunsthalle.de D Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Friedrich-Ebert-Allee 4 315:00 »Vorsicht, Hochspannung!« Elektrotechnik für Kinder von 5 bis 7 Jahren. Anmeldung: 0228/302-256 o. info@deutschesmuseum-bonn.de. Kosten: 7,50 D Deutsches Museum Bonn, Ahrstraße 45 320:00 Schwester Der kindlichen Unbekümmertheit stellt der norwegische Autor Jon Fosse die elterlichen Ängste und Sorgen gegenüber. »Schwester« ist eine atmosphärische Komposition aus Sprache, Musik, Bild und Spiel für Kinder ab 5 Jahren. D Theater Marabu in der Brotfabrik, Kreuzstr. 16

319:00 Der Idiot nach Dostojewski. D Schauspielhaus, Offenbachplatz 1 320:00 Das war ich nicht Nach dem Roman von Kristof Magnusson. Bühnenbearbeitung von Inken Kautter und Werner Tritzschler. D Freies Werkstatt Theater Köln e.V., Zugweg 10 320:00 Die Legende vom heiligen Trinker von Joseph Roth. D Theater im Bauturm, Aachener Str. 24-26 320:00 Jo van Nelsen & Thorsten Larbig - »Wunschlos glücklich!« Musik-Kabarett. Im Rahmen des Sommerblut Kulturfestivals 2012. JOTT WE DE D Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstr. 23 314:10 Früh-Kölsch-Fahrt mit dem 320:00 Schäl Sick Show mit John »Vulkan-Expreß«. Während der Doyle - »Don’t worry, be German Fahrt informiert das Zugpersonal … «, Volker Weininger - »Bestatüber die Sehenswürdigkeiten des ten, Weininger«, Hausband: Die Brohltals. In Engeln wird eine Lonely HusBand, Moderation: geführte Wanderung angeboten. Helmut Sanftenschneider. Eintritt: Am Abend gibt es im Brohler VVK 14,-/11,- AK 17,-/14,- D BürLokschuppen einen »Kölschen gerhaus Kalk, Kalk-Mülheimer Owend« mit Live-Musik. Info: vulStr. 58, K.-Kalk kan-express.de, Tel. 02636-80303 und E-Mail: buero@vulkan-ex320:00 Wenn die Sonne untergeht press.de D Bahnhof Brohl BE eine Performance von katze und

VERANSTALTUNGSKALENDER

· 63


MAI · 05 | 2012

2012_05_054-077_VK_015

20.04.2012

13

ROSAROT KÖLN

Sonntag

322:00 Ausnahme-Party Das Kingdom of Cologne lädt ein zum Frühlingstanz. Eintritt: 5,- D KunstWerk Köln e.V., Deutz-Mülheimer Straße 127 - 129

SPORT BONN

16:20 Uhr

KINO BONN 3

Programmkino (Kino in der Brotfabrik) D siehe S. 67

KONZERT

310:00 Finalturnier der DamenRegionalliga West Mit den Teams BONN aus Marburg, Dortmund, Bocholt, Düsseldorf, Frankfurt, Köln, Trier, 317:00 Frühjahrskonzert des Orchestervereins Bonn mit Werken von Heusenstamm und Bonn. Eintritt Franz von Suppé, Wolfgang Amafrei. D Rugbyplatz Rheinaue, deus Mozart, Karl Maria von WeMartin-Luther-King-Str. 22 ber und Johan Severin Svendson. D Freie Waldorfschule e. V., Stettiner Str. 21 KÖLN 317:00 »Frühling, ja, du bist’s!« Musikalisch-literarische Soiree mit 308:00 Kölner Gebraucht-FahrradLiedern und Texten zum Frühling. markt Günstige Fahrräder, ZubeLieder von H. Wolf, R. Schumann, hör und Ersatzteile zu SchnäppF. Mendelssohn-Bartholdy, J. chenpreisen von 8-16h. D NepBrahms, F. Hensel, W.A. Mozart, L. tunplatz, Köln-Ehrenfeld van Beethoven, F. Schubert. Texte 311:00 Familienflohmarkt Von 11von H. von Hofmannsthal, M. 17h. D Trude Herr Park, Kölner Kaleko, E. Kästner, M. Dauthendy, Südstadt K. Tucholsky, P. Hacks, R. Kunze mit Hartmut Nasdala - Bariton, Doris Meyer - Rezitation, Hubert Arnold - Klavier. Eintritt frei BONN Spenden erbeten. D Ev. Versöhnungskirche Beuel, Neustr. 2 310:00 Suchen – Fragen – Finden: »Der Seele Heimat ist der Sinn« 317:00 Konzert zum Muttertag Das Im Rahmen des 100. philosoBonner Renaissanceensemble unphisch-psychologischen Kaffeeter der Leitung von Kristian Gerwig, hausgespräches lädt das Netzwerk präsentiert die wunderbare Welt Sinnsucher e.V. zu seiner Festverder Renaissancemusik. Außer Reanstaltung rund um das Thema naissance-Blockflöten jeder Größe Sinnsuche und Sinnfindung ein. werden auch Serpent, Gambe und Das Vertrauen in die geistige DiLaute zu hören sein. D Namen Jemension des Menschen sowie die su Kirche, Bonngasse 6 unbedingte Sinnhaftigkeit des Lebens wird durch kurzweilige Vor- 318:00 LivinGospel Gospelmusik mit ca. 70 Sängerinnen und Sängern träge und einer Ausstellung zum aus dem Köln-Bonner Raum und Thema dargelegt. Eintritt: 8,-/5,einer vierköpfigen Profi-Band. D D Thalia-Buchhandlung, Markt Brückenforum, Friedrich-Breuer24 Str. 17 311:00 1. Macke-Fest - Das Viertelfest der Kulturen Strassenfest 318:00 »Nacht aus Rosen« Gustav Mahler Abend mit dem Beethovon 11-19h aus Anlass des 125. Geven Orchester Bonn. Um 17.25h burtstages des international reEinführung mit Stefan Blunier. D nommierten Bonner Künstlers Beethovenhalle, Wachsbleiche 17 August Macke. Infos: www.mac319:00 62. Bonner Orgeltriduum ke-fest.de D Viktoriabrücke Heute: Vincent Dubois, Titularor311:30 Bonner Stadtspaziergang ganist an der Kathedrale in Soismit Rainer Selmann mit der Strassons, wird an der großen Obersenbahn in den Süden - Südlinger – Orgel Werke von Bach, stadt, Kessenich, Dottendorf und Mozart, Widor, Alain spielen. Einzurück. Von Haltestelle zu Haltetritt: 10,- D St. Joseph, Herstelle der Linien 61 / 62. Dauer: ca. mannstr., BN-Beuel 3 Std. Beitrag: 8,- (SWB-Ticket + 319:00 Georg Friedrich Händel 4,-). D Treffpunkt: vor dem »Jephta« D Kreuzkirche am KaiHauptbahnhof / Haltestelle der serplatz Linien 61/62 in Richtung Dottendorf 319:00 Musikalische Stadtgeschichten mit Günter Schwanen313:30 Frühjahrsweinprobe mit berg D Freies Werkstatt Theater Weinen und anderen KöstlichkeiKöln e.V., Zugweg 10 ten von 13:30-19h zum 30jährigen Bestehen der Vinothek Bonner 319:30 Jazzfest Bonn 2012 Heute: Talweg. Eintritt: 15,- D OxfordMichael Heupel & Uwe Kropinski Club, Adenauerallee 7 und Three Fall. D Brotfabrik, Kreuzstr. 16 315:00 »Exponate à la carte« Führung zu ausgewählten Exponaten 319:30 Konzert Werke von Franz der Dauerausstellung. D DeutSchubert, Johannes Brahms, sches Museum Bonn, Ahrstraße 45 Claude Debussy. Eintritt: 12,-/8,D Trinitatiskirche, Brahmsstr. 14, 318:00 100. PhilosophischBN-Endenich Psychologische Kaffeehausgespräch Das Philosohische Radio 320:00 Couchrocker pres. SunplugWDR 5. Jürgen Wiebicke im Geged The Sunday Night Sofa Jam. spräch mit Univ.Doz. Dr. AlexanDiesmal im Vorprogramm: Dirk der Batthyány (Vorstand Viktor Landish, Singer/Songwriter aus Frankl Institut Wien): Viktor Frankl und die Logotherapie und Existenzanalyse. Eintritt: 8,- D Thalia-Buchhandlung, Markt 24 319:00 Romy Schneider – eine Biografie Themenführung durch die aktuelle Ausstellung. D Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Friedrich-Ebert-Allee 4

MARKTPLATZ

EXTRAS

JOTT WE DE 314:00 Ars fontana – Musik in Unkeler Gassen Straßenmusikfestival von 14-22h. 17 Bands oder Solomusiker spielen an vier Plätzen und acht Bühnen - von Jazz bis Country, von Folk bis Rock, von Blues bis Pop. D Unkel

64 · VERANSTALTUNGSKALENDER

Seite 64

Bestseller von Gaby Hauptmann. UK, supported von: Picnic On The D Contra Kreis Theater, Am Hof 3-5 Hill, Singer/Songwriter Duo aus Essen. Danach: »Open Mic - This 319:30 Mathilde Bäumler. Ein Sofa is yours!«. Eintritt: 4,- D Dschungelstück Das Stück zum Nyx, Vorgebirgsstr. 19 Film zum Buch von Christa Pfafferott und Alexander RiemenKÖLN schneider. D Halle Beuel, Sieg317:00 Brings D Theater am Tanzburger Str. 42, BN-Beuel brunnen, Rheinparkweg 1 320:00 Ein Bericht für eine Akade319:30 Trio BadCanto - »Mamma mie Monolog nach Franz Kafka mia!« Klassisches Konzert. Eingespielt von Jan Herrmann. Intritt: 10,- D Hinterhofsalon, Aaszenierung: Andreas Lachnit, Muchener Str. 6 sik: Serge Weber. D Rheinlust, Rheinufer Beuel 320:00 Die apokalyptischen Reiter Multikultureller, globalkritischer, 320:00 Gebrüllt vor Lachen Gastprovokanter Rock gemischt aus spiel mit Karin Kroemer und Sven Metal, Folk, Classic-Rock mit EinDjurovic. D Die Pathologie, das flüssen spanischer, arabischer, Theater unter dem Pathos, Weskandinavischer und altdeutscher berstr. 43 Musik. Eintritt: VVK 19,- D Essig- 320:00 Nur fliegend Die ersten Pilofabrik, Siegburgerstraße 110, K.tinnen Deutschlands – Melli Beese Deutz und Marga von Etzdorf. In dem 320:00 »United Riff Service«-Tour neuen Stück des fringe ensembles mit The New Black und Tieflader. begegnen sich die beiden Frauen. Support: Crossplane. Eintritt: VVK D Theater im Ballsaal, Frongasse 9 10,- AK 13,- D Underground, Vo- 320:00 Pause & Alich als »Fritz und gelsanger Str. 200, K.-Ehrenfeld Hermann« in »Oberwasser« Das 320:30 Cosa Brava Eintritt: VVK 12,neue Programm der Rheinischen AK 15,- D Stadtgarten, KonzertAusgabe der Marx Brothers - versaal, Venloer Str. 40 sponnen, bekloppt und böse wie eh und je. D Pantheon, Bundes320:30 Y’akoto - »Babyblues Clubkanzlerplatz tour« Eintritt: VVK 15,- D Studio 672, Venloer Str. 40 320:00 Zwei wie Bonnie und Clyde Komödie von Tom Müller und Sa321:00 Sileno Pop, Rock, Funk. Spebine Misiorny. D Kleines Theater cial Guest: Johnnie & Jack. D Bad Godesberg, Koblenzer Str. 78 Blue Shell, Luxemburger Strasse 32

PARTY BONN 318:00 Salsa Tanzparty D Kultur Bistro PAUKE -LIFE-, Endenicher Str. 43 322:00 Dark Sunday - »Hymnen an die Nacht« Gothic, Electro & Artverwandtes mit DJ Ziggy. Eintritt frei (vor Feiertagen 3,50). D N8schicht, Bornheimer Str. 20-22

KÖLN 305:30 Tinnitus Afterhour D Red Cat Lounge, Luxemburgerstr. 60 317:00 Colour up your Sunday! Salsa Social Party. Ab 19h Party auf 2 Areas mit DJ Rezario und DJ Ralf T Zouk. D Club Bahnhof Ehrenfeld, Bartholomäus-Schink-Straße 65/67

BÜHNE BONN 311:00 »Abhängich« oder: die Kabarettung aus der selbstverschuldeten Abhängigkeit. Gedichte, Szenen und Geschichten aus dem Alltag mit Bodo Mario Woltiri (Texte) und Ralf Niesen (Gitarre). D Heimatmuseum Beuel, Wagnergasse 2-4 318:00 Hair Das Kultmusical. Buch und Texte von Gerome Ragni und James Rado, Musik von Galt MacDermot. D Opernhaus Bonn, Am Boeselagerhof 1 318:00 Leben des Galilei von Bertolt Brecht. D Kammerspiele, Am Michaelshof 9, BN-Bad Godesberg 318:00 Muttertagsspecial : Sechs Tanzstunden in sechs Wochen Komödie von Richard Alfieri. D Euro Theater Central, DreieckMünsterplatz, Eingang Mauspfad 318:00 Suche impotenten Mann fürs Leben Komödie nach dem

KÖLN

13. Sonntag

KONZERT

Georg Friedrich Händel: Jephtha Dramatisches Oratorium

Das Alte Testament ist voll grausiger, dramatischer Geschichten wie die von Jephtha, der das Volk der Israeliten im Aufstand gegen die Unterdrückung durch die Ammoniter erfolgreich zum Sieg führte. Im Vorfeld hatte der Heerführer seinem Gott ein Opfer versprochen: Im Falle ihres Sieges wollte er das opfern, was ihm bei der Rückkehr zuerst begegnen würde. Dummerweise lief ihm nicht irgendein Schaf, sondern seine einzige Tochter, Iphis, über den Weg... Der Stoff wurde im Laufe der Geschichte mehrfach für literarische und musikalische Werke adaptiert, so auch von Georg Friedrich Händel. Sein Oratorium »Jephtha« in drei Akten für Chor, Solisten und Orchester, uraufgeführt am 26. Februar 1752 im Theatre Royal, Covent Garden, London, war Händels letztes dramatisches Werk. Die Aufführung in der Kreuzkirche mit dem Orchester Bonn Barock und dem Chor Kantorei der Kreuzkirche Bonn unter der Leitung von Sebastian Breuing erfolgt in der englischen Originalsprache. Als Solisten treten Adam Curtis (Jephtha), Judith Hilger (Storgè), Hiltrud Kuhlmann (Iphis), Franz Vitzthum (Hamor), Ralf Rhiel (Zebul) und Elisa Rabanus (Engel) auf.

316:00 Der Idiot nach Dostojewski. D Schauspielhaus, Offenbachplatz 1 317:00 Parsifal - Versuch einer Annäherung Ein junger Mann hat es sich bequem gemacht in seinem Wohnzimmer, er will Radio hören. Auf dem Programm steht Richard Wagners Parsifal. Der junge Mann wird die Musik genießen, sie mitsingen, mitdirigieren. Aber die Musik wird auch Bilder in ihm herauf19:00 Uhr D Bonn, Kreuzkirche spülen, Bilder seiner Seele, von denen er selbst nicht wusste, dass hausung - die Biberburg. Für Kinsie in ihm schlummern. D studioder von 5 - 7 Jahren und ihre Elbühneköln, Universitätsstr. 16a tern. D Museum König, AdenauBONN 318:00 Der fliegende Holländer Rierallee 160 chard Wagner. D Oper Köln, Of310:00 Sonntags-Frühstücksbuffet 311:00 »Pfiffikus trifft Luftikus« fenbachplatz »all you can eat« Infos/TischreserExperimente zur Luft für Kinder vierung: 0228/ 969465-0 oder in319:00 Die drei ??? Record Release von 4 bis 5 Jahren mit ihren Elfo@pauke-life.de. D Kultur Bistro Party zur Folge 154 »Botschaft aus tern. Anmeldung: 0228/302-256 PAUKE -LIFE-, Endenicher Str. 43 der Unterwelt«. Ausverkauft! D o. info@deutsches-museumGloria Theater, Apostelnstr. 11 311:00 »ExperimentierKüche entbonn.de. Kosten: 7,50 D Deutdecken« Von 11-1E7h experimen319:30 Die Ringe des Saturn Eine sches Museum Bonn, Ahrstraße 45 tieren zur AlltagsChemie unter englische Wallfahrt. D Halle Kalk 315:00 Der kleine Drache KokosAnleitung für Besucher ab ca. 7 (Schauspiel Köln) nuss Nach den Erzählungen von Jahren in Begleitung Erwachse320:00 Die Legende vom heiligen Ingo Siegner, für Zuschauer ab 4 ner. D Deutsches Museum Bonn, Trinker von Joseph Roth. D TheJahren. D Junges Theater Bonn, Ahrstraße 45 ater im Bauturm, Aachener Str. Hermannstr. 50 311:00, 15:00 »Exponate à la car24-26 315:00 Pantoffelhelden Führung te« Führung zu ausgewählten mit Workshop für Kinder ab 8 Exponaten der Dauerausstellung. Jahren mit Sven Bayer. AnmelD Deutsches Museum Bonn, Ahrdung bei kulturinfo rheinland Tel KÖLN straße 45 02234 / 9921555. D LVR - Landes315:00 Eröffnung: »Mannsbilder« Museum Bonn, Colmantstr. 14-16 311:30 Bonner Stadtspaziergang mit Rainer Selmann rund um die Malerei, Zeichnung, Fotografie, 316:00 Ein Freund zum Frühstück Godesburg vom Burgfriedhof zum Collage von einem knappen DutTheaterstück für Kinder ab 4 JahAennchenplatz. Dauer: ca. 2,5 zend Künstlern. D Ausstellungsren. Von Svetlana Fourer. UraufStd. Beitrag: 8,- D Treffpunkt: raum Jürgen Bahr, Helmholtzführung. D Freies Werkstatt TheEingang Burgfriedhof / Am Burgstraße 6-8 ater Köln e.V., Zugweg 10 friedhof 316:00 Schwester Der kindlichen Un- 315:00 Collaborations Rundgang bekümmertheit stellt der norwegidurch die Ausstellung »Ménage à sche Autor Jon Fosse die elterlichen BONN trois. Warhol, Basquiat, Clemente« Ängste und Sorgen gegenüber. mit anschließendem Workshop für 315:30 »Love is in the air« Lesung »Schwester« ist eine atmosphäriFamilien! Information und Anmelmit Bea Tradt. Ein buntes Prosche Komposition aus Sprache, dung: 0228 9171–278 oder kunstgramm mit Musik und Texten. Musik, Bild und Spiel für Kinder ab vermittlung@bundeskunsthalle.d Eintritt: 8,-/5,- D Frauenmu5 Jahren. D Theater Marabu in der e D Kunst- und Ausstellungshalle seum Bonn, Im Krausfeld 10 Brotfabrik, Kreuzstr. 16 der Bundesrepublik Deutschland, 320:00 Der Kleingeist - Die monatFriedrich-Ebert-Allee 4 KÖLN liche Leseshow Lesebühne für komische Literatur. Mit Christian 311:00 Pelemele rockt mit… Krone 319:30 Beethoven@home Clubtalk und Performance mit DJ Hans Bartel, Olaf Guercke, Florian H.H. und Hund Muhmähmusik-Lieder Nieswandt und Gästen: »BeethoGraf von Hinten, Anselm Neft. D für Weltumarmer, Muthasen, ven und die Freiheit«. Mit SteEuro Theater Central, DreieckSternestauner und Luftgitarrenphanie Proot, Semifinalistin und Münsterplatz, Eingang Mauspfad spieler ab 3 Jahren mit Kristian Favoritenpreisträgerin der BeetRufert. Eintritt: 6,- D Bürgerhoven-Competition, Mario Bick haus Kalk, Kalk-Mülheimer Str. Mack Pavelka, Rapper aus Bonn, 58, K.-Kalk Ex Viva-Moderator, Schauspieler, BONN Musiker, Comedian Ill-Young Kim. 311:00 Bobo der Biber Bobo der BiAnschließend legt Hans Niesber ist ein wahrer Meister der wandt auf. Eintritt frei. D Café BONN Baukunst. Er fällt mit seinen groBlau, Franziskanerstr. 9 ßen, scharfen Nagezähnen Bäu- 315:00 Bonner SC - FC Pesch D me, legt Staudämme an und baut Sportpark Nord, Kölnstr. 250 mit Ästen und Zweigen seine Be-

EXTRAS

KUNST

LITERATUR

KINDER

SPORT

SCHNÜSS · 05 | 2012


14 Montag

KINO BONN 3

Programmkino (Kino in der Brotfabrik) D siehe S. 67

KONZERT KÖLN 320:00 ‘77 aus Barcelona spielen Eigenkompositionen, die klingen, wie AC/DC in den Siebzigern. Special Guest: Dirty Balls - AC/DC Cover-Show. D MTC, Zülpicherstr. 10 320:00 Ill / Jolly - »Where Everything’s Perfect«-Tour Alternative / Rock. Zwei US-Rockbands. Eintritt: VVK 13,- D Underground, Vogelsanger Str. 200, K.-Ehrenfeld 320:30 Moss Indieband aus Amsterdam. Eintritt: VVK 11,- D Studio 672, Venloer Str. 40 321:00 Jahm! Pop, Rock, Funk. Special Guest: Mondpilot. D Blue Shell, Luxemburger Strasse 32 321:00 Jason Manns Singer-/Songwriter. Eintritt: 15,- D Kulturcafé Lichtung, Ubierring 13

PARTY BONN 322:00 Mensa Monday Pop mit DJ Hans. Eintritt: 3,50 D Carpe Noctem, Wesselstr. 5

BÜHNE BONN 319:00 »Bonn, ein Stück Heimat« Virtuelle Zeitreise durch 2000 Jahre Bonner Geschichte von & mit Rainer Selmann. Eintritt: 10,- D Segway-Halle » Bonn on Wheels«, Pfaffenweg 15 319:30 Die Weber nach Gerhart Hauptmann mit dem Ensemble des Erinnerungstheaters e. V. D Kammerspiele, Am Michaelshof 9, BN-Bad Godesberg 320:00 Huis Clos Stück von JeanPaul Sartre. Mit Aurélie Thépaut, Christine Kättner, Johannes K. Prill, Frank Musekamp. Heute in französischer Sprache! D Euro Theater Central, Dreieck-Münsterplatz, Eingang Mauspfad 320:00 Pantheon - Next Generation Doppel-Prix-PantheonPreisträger Dave Davis, Promi-Parodist Christian Schiffer & Meltem Kaptan zelebrieren die jedes Mal neue und etwas andere Comedyshow zu aktuellen Themen. D Pantheon, Bundeskanzlerplatz 320:00 Zwei wie Bonnie und Clyde Komödie von Tom Müller und Sabine Misiorny. D Kleines Theater Bad Godesberg, Koblenzer Str. 78

20.04.2012

16:20 Uhr

Seite 65

15

FEHLT HIER IHRE

Dienstag

VERANSTALTUNG? Schreiben Sie eine E-Mail an:

tageskalender@schnuess.de Redaktionsschluss für Juni

KINO BONN

319:30 Kings Of Devil’s Island (Kongen av Bastøy) Norwegen 2010 – Regie: Marius Holst – mit Stellan Skarsgård, Kristoffer Joner – OmU. Mehrfach ausgezeichnetes Drama. Der Film beruht auf wahren Begebenheiten im Norwegen des frühen 20. Jahrhunderts. D Kino im LVR-LandesMuseum Bonn, Colmantstr. 14-16 Ingo Siegner, für Zuschauer ab 4 Jahren. D Junges Theater Bonn, 3 Programmkino (Kino in der BrotHermannstr. 50 fabrik) D siehe S. 67 310:00 Schwester Der kindlichen Unbekümmertheit stellt der norwegische Autor Jon Fosse die elBONN terlichen Ängste und Sorgen gegenüber. »Schwester« ist eine 319:00 Beethoven – A Vienna Conatmosphärische Komposition aus nection Schubert, Beethoven und Sprache, Musik, Bild und Spiel für Brahms gespielt vom KammerKinder ab 5 Jahren. D Theater musik-Ensemble Vivazza. Eintritt: Marabu in der Brotfabrik, 12,-/8,- D Klavierhaus Klavins, Kreuzstr. 16 Auguststr. 26–28 317:15 Die Kinderuniversität HeuKÖLN te: Zahlen und Zauberei - Dr. Julie Rowlett, Max-Planck-Insitut 320:00 Oberhofer Indierock aus New für Mathematik. Für Kinder von York D MTC, Zülpicherstr. 10 8-12 Jahren. Eintritt frei. D Wolfgang-Paul-Hörsaal, Kreuzberg- 320:00 Philipp Poisel Projekt Seerosenteich - Eine Konzertreise 2012. weg 28 Ausverkauft! D E-Werk, Schanzenstrasse 37 320:00 The Heart of Horror - »Into BONN My Own« Indie Pop. D Stereo Wonderland, Trierer Str. 65 320:00 Biogramm Die neue Talkshow mit Alfred Biolek. Mit Heide 320:00 Tim Vantol Band Special Guests: Tobey Trueblood, CIS (The Keller, Wolfgang Rademann, Peter Liberation Service). Eintritt: VVK Jurgelewitsch. D Contra Kreis 6,- AK 8,- D Blue Shell, LuxemTheater, Am Hof 3-5 burger Strasse 32 320:30 Akua Naru - »Live & Aflame« Mit ihrer Band Digflo und zahlreichen Gastmusikern lässt sie Boom Bap und Jazzelemente, Soul und Classic Hip Hop verschmelzen.

14. Mai 2012

KONZERT

EXTRAS

15. Dienstag

Pause & Stankowski Rheinland Ahoi

KÖLN 319:30 Warten auf Godot Samuel Beckett. D Schauspielhaus, Offenbachplatz 1 320:00 Aussicht auf eigene Schatten Live Poetry Performance. D Theater im Bauturm, Aachener Str. 24-26 320:00 Kunst gegen Bares Offene Bühne Show. D ARTheater Köln, Ehrenfeldgürtel 127

LITERATUR BONN 319:30 Buchvorstellung Konrad Beikircher »Als Strohhalme noch aus Stroh waren. Eine Kindheit in Südtirol« D Opernhaus Bonn, Am Boeselagerhof 1

KINDER BONN 310:00 Der kleine Drache Kokosnuss Nach den Erzählungen von

2012 | 05 · SCHNÜSS

Eintritt: VVK 13,- D Stadtgarten, Konzertsaal, Venloer Str. 40 320:30 Vadoinmessico FolkpopQuintett. Eintritt: VVK 12,- D Studio 672, Venloer Str. 40 321:00 Shantel & Bucovina Club Orkestar - »Anarchy & Romance«-Tour Präsentiert von Funkhaus Europa. Eintritt: VVK 20,- D Gloria Theater, Apostelnstr. 11 321:30 Jazz-O-Rama Konzertanter Opener und danach Jamsession. Heute mit: Niels Klein Tubes & Wires - »In the Tube«. D ARTheater Köln, Ehrenfeldgürtel 127 321:30 Menic & His Deep Roots Music Band Voodoo Rythm. Im Vorprogramm The Mighty Stef, Singer/Songwritwr aus Dublin. Eintritt: 6,- D Sonic Ballroom, Oskar-Jäger-Str. 190

JOTT WE DE 320:00 Rezital mit Christian Tetzlaff, Violine, & Matthias Kirschnereit, Klavier. Eintritt: 35,-/20,- D Arp Museum Bahnhof Rolandseck, Hans-Arp-Allee 1, Remagen

BONN 321:00 Karaoke Nacht mit Karaoke Ass Guido und Getränkespecials! Eintritt frei! D Die Superbude, Sterntorbrücke 7 322:00 Girl’s finest RnB & House mit DJ Master P. Eintritt: 3,50 D Carpe Noctem, Wesselstr. 5

KÖLN 323:00 Wake up! Indiepop, Alternative, Electro mit den Resident-DJ´s Philip Kressmann aka Lawinenhund Kressi, Martin Zwicker, Anna Olga, Oh-Love und dem Jungen aus Berlin. Eintritt: 5,- D Rose Club, Luxemburger Str. 37

BÜHNE BONN

KÖLN

19:00 Uhr D Bonn, Rheinprinzessin

band of skulls 04.05.12 köln, stadtgarten

bombay bicycle club 05.05.12 köln, gloria

fanfarlo 06.05.12 köln, gebäude 9

charlene soraia 08.05.12 köln, studio 672

max rafferty

(ex the kooks)

08.05.12 köln, blue shell

woodkid 09.05.12 köln, kulturkirche

PARTY

319:30 Hair Das Kultmusical. Buch und Texte von Gerome Ragni und James Rado, Musik von Galt MacDermot. D Opernhaus Bonn, Am Boeselagerhof 1 EXTRAS 320:00 Die Gerechten von Albert Camus. D Euro Theater Central, Dreieck-Münsterplatz, Eingang Mauspfad N E T KAR N! 320:00 Improvisationstheater NE IN Springmaus - »S-Faktor« ImZU GEW procomedy. D Haus der SpringSIEHE S. 5 maus, Frongasse 8-10 320:00 Kunst gegen Bares Offene Bühne Show. Eintritt: 4,- D Fabiunke-Café-Concert, Im Krausfeld 8 320:00 Miststück für 3 Damen Politisch absolut unkorrektes, saukomisches und bestürzend Ehrliches zum Thema Emanzipation mit Beate Bohr, Tanja Haller, Sonja Kling. D Pantheon, Bundeskanzlerplatz 320:00 Suche impotenten Mann fürs Leben Komödie nach dem Bestseller von Gaby Hauptmann. D Contra Kreis Theater, Am Hof 3-5 320:00 Zwei wie Bonnie und Clyde Komödie von Tom Müller und Sabine Misiorny. D Kleines Theater Bad Godesberg, Koblenzer Str. 78

Rechtzeitig zum 25-jährigen Jubiläum geben Rainer Pause und Martin Stankowski dem Drängen des Publikums nach und stürzen sich wieder in die Fluten des Rheins. Der Alterspräsident des Heimatvereins »Rhenania« und sein Heimathistoriker aus dem Sauerland sind endlich wieder da. Lustvoll werden sie sich aneinander aufreiben und den Spuren des Rheinlands folgen: Wo kommt es her? Wo geht es hin? Und vor allem: Was macht es in der Zwischenzeit? Angst vor dem Kentern muss keiner haben. Und wenn doch was passieren sollte, gilt nach wie vor das Motto jeder Revolution im Rheinland: Wenn schon scheitern, dann erfolgreich.

black box revelation 03.05.12 köln, gebäude 9

319:30 Die Ringe des Saturn Eine englische Wallfahrt. D Halle Kalk (Schauspiel Köln) 320:00 Der Gott des Gemetzels Yasmina Reza. D Schauspielhaus, Offenbachplatz 1 320:00 Jürgen Becker - »Der Künstler ist anwesend« Ausverkauft! D Kulturkirche Nippes, Siebachstr. 85 320:00 Love Letters von A. R. Gurney. D Theater im Bauturm, Aachener Str. 24-26 320:00 Science Slam Eintritt: 4,- D Club Bahnhof Ehrenfeld, Bartholomäus-Schink-Straße 65/67

steffen henssler 10.05.12 bonn, brückenforum

moss 14.05.12 köln, studio 672

vadoinmessico 15.05.12 köln, studio 672

stephan graf von bothmer interpretiert nosferatu - stummflimkonzert 19.05.12 köln, gloria

howler 21.05.12 köln, gebäude 9

jay brannan 21.05.12 köln, stadtgarten

nerina pallot 22.05.12 köln, die werkstatt

six 60 23.05.12 köln, die werkstatt

the rumour said fire 27.05.12 köln, studio 672

blood red shoes 29.05.12 köln, gloria

sharon van etten 30.05.12 köln, studio 672

¥

state radio

31.05.12 köln, gloria

katzenjammer 22.06.12 köln, open air am tanzbrunnen

wolfmother 25.06.12 köln, e-werk

the temper Trap 26.06.12 köln, e-werk

jack white 27.06.12 köln, e-werk

bon iver 09.07.12 köln, open air am tanzbrunnen

wiz khalifa 10.07.12 köln, open air am tanzbrunnen

simple minds 19.08.12 köln, e-werk

feist 21.08.12 köln, open air am tanzbrunnen

tina dico 12.10.12 köln, philharmonie

johann könig 23.03.13 bonn, brückenforum

MAI · 05 | 2012

2012_05_054-077_VK_015


MAI · 05 | 2012

2012_05_054-077_VK_015

20.04.2012

16:20 Uhr

16

KINDER BONN

Mittwoch

310:00 Der kleine Drache Kokosnuss Nach den Erzählungen von Ingo Siegner, für Zuschauer ab 4 Jahren. D Junges Theater Bonn, Hermannstr. 50 BONN 310:00 Schwester Der kindlichen Un319:00 Nachtblende D Kunst- und bekümmertheit stellt der norwegiAusstellungshalle, Forum sche Autor Jon Fosse die elterlichen 3 Programmkino (Kino in der BrotÄngste und Sorgen gegenüber. fabrik) D siehe S. 67 »Schwester« ist eine atmosphärische Komposition aus Sprache, Musik, Bild und Spiel für Kinder ab 5 Jahren. D Theater Marabu in der BONN Brotfabrik, Kreuzstr. 16

KINO

KONZERT

Seite 66

16. Mittwoch

Nachtblende Fotoreporter Servais trifft bei Dreharbeiten die hübsche Nadine. Um der erfolglosen Schauspielerin eine Karriere zu ermöglichen, nimmt er einen Job als Pornofilmer an. Hochkarätig besetztes Melodram, eine der besten und skandalumwittertsten Leistungen von Romy Schneider, für die sie mit dem französischen Filmpreis »César« ausgezeichnet wurde. Brutal, nackt, obsessiv und intensiv. Ein Filmgenuss der komplizierteren Art, bei dem auch Klaus Kinski in einer Nebenrolle agiert.

319:30 SonJA’ZZ Heute: Sonja’s Spezial: Jörg Hegemann – Boogie Woogie-Power. Eintritt frei. D BONN Sonja’s Kneipe, Friedrichstr. 13 311:30 Bonner Stadtspaziergang 320:00 Ann Vriend - »Love & Other mit Rainer Selmann durch PopMesses« Die Kanadierin mit klaspelsdorf und entlang der Popsischer Piano- und Gesangsauspelsdorfer Allee. Dauer: ca. 2,5 bildung verbindet Elemente aus Std. Beitrag: 8,- D Treffpunkt: Pop, Soul, Folk, Blues, Jazz und Poppelsdorfer Allee / Prinz-AlbertChanson. Eintritt: 9,- D Fabiun19:00 Uhr D Bonn, KAH Straße (Nähe Fußgängerunterke-Café-Concert, Im Krausfeld 8 führung) 320:00 Jazzfest Bonn 2012 Heute: 318:15 Die Öffentlichkeit der WisTime« Punkrock. Support: All AbJoachim Kühn und Kathrin senschaft Podiumsdiskussion in oard. D MTC, Zülpicherstr. 10 Scheer. Ausverkauft! D Collegium der Reihe Denkanstösse - Die ZuLeoninum, Noeggerathstr. 34 320:00 Philipp Poisel Projekt Seerokunft der Universität. D Universenteich - Eine Konzertreise 2012. KÖLN sität Bonn, Festsaal HauptgebäuAusverkauft! D E-Werk, Schande, Regina-Pacis-Weg 3 zenstrasse 37 320:00 Astor Trio Präsentation der 319:00 »Im Dienst von Politik und neuen CD »Bach & Piazzolla«. Seit 321:30 Conmoto Post-HC. Support: Industrie« Die Kraftfahrzeugausseiner Gründung liegt ein City Light Thief. Eintritt: 7,- D Sostellung des Deutschen Museums Schwerpunkt im Repertoire des nic Ballroom, Oskar-Jäger-Str. 190 1935-1939. Vortrag von Dr. Bettina Trios auf den kunstvollen Tango Gundler, Kuratorin für StraßenKompositionen von Astor Piazzol- 322:00 Arsen Roulette Rockabilly aus Kalifornien. Eintritt: 9,- D verkehr am Deutschen Museum. la, dem Namenspatron des Trios. Blue Shell, Luxemburger Strasse 32 D Deutsches Museum Bonn, AhrIn ihrer neuen CD verbinden die straße 45 drei Musiker diese Musik nun mit zwei Sonaten des großen Altmei319:00 »Rheinland Ahoi ...!« sters Johann Sebastian Bach. Ba25Jahre-Pantheon-Jubiläumstour BONN rock trifft Tango. Eintritt: 18,-/12,- Dreistündige kabarettistische D Altes Hafenamt, Harry-Blum- 320:00 Studenten-Club Musik auf Schiffsreise auf dem Rhein mit Platz 2, Rheinauhafen Rainer Pause, Martin Stankowski allen vier Etagen! D Die Superbu& Überraschungsgast. D »Rhein- 320:00 Die Schoenen Französische de, Sterntorbrücke 7 prinzessin«, Brassertufer und deutsche Chansons. Eintritt 320:00 Summer Break Party D frei. D Kulturcafé Lichtung, 319:00 Simitthus (Chimtou) ArchäBrückenforum, Friedrich-BreuerUbierring 13 ologische Forschungen in TuneStr. 17 sien zwischen Geschichte und 320:00 John K. Samson Mastermind 322:00 80er & NDW Party D Der Gegenwart. Vortrag von Dr. Philder Weakerthans. D Gebäude 9, Goldene Engel, Kesselgasse 1 ipp von Rummel. D WissenDeutz-Mülheimer-Str. 127-129 322:00 Bonn tanzt in den Vatertag schaftszentrum Bonn, Ahrstr. 45 320:00 Larry Miller mit seiner SenAchtziger und Neunziger, Disco320:00 Vom Gummibärchen zum sational Blues Rock Band. D klassiker und aktuelle Hits. D Heroin Vortrag mit Gespräch mit GreensClub (im Rhein-EnergieJazz Galerie, Oxford Str. 24 Werner Hübner: Suchtvorbeugung Stadion), Aachener Str. 999 322:00 Disco- und Partykult DJ von Anfang an. D Kultur Bistro Knörck präsentiert 70s, 80s & 90s PAUKE -LIFE-, Endenicher Str. 43 320:00 Nothington - »Borrowed Disco und die aktuellen Partykracher! Eintritt frei (in den Ferien und vor Feiertagen: 3,50). D N8schicht, Bornheimer Str. 20-22

EXTRAS

PARTY

16. Mittwoch

KONZERT

Astor Trio

20:00 Uhr D Köln, Altes Hafenamt

66 · VERANSTALTUNGSKALENDER

KINO

KÖLN

Nero. Eintritt: 5,- D Rose Club, Luxemburger Str. 37 323:00 Wobble Line-Up: Koan Sound, Deniz Gunshot, Mannu, Grasp. Eintritt: 10,- D Bogen 2, Hohenzollernbrücke, Nähe HBF/Breslauer Platz

BÜHNE BONN 310:00, 19:30 Geheime Freunde von Rudolf Herfurtner. Nach dem Roman »Der gelbe Vogel« von Myron Levoy. Inszenierung: Moritz Seibert / für Zuschauer ab 12 Jahren. D Junges Theater Bonn, Hermannstr. 50 320:00 Die Gerechten von Albert Camus. D Euro Theater Central, Dreieck-Münsterplatz, Eingang Mauspfad 320:00 Improvisationstheater Springmaus - »S-Faktor« Improcomedy. D Haus der Springmaus, Frongasse 8-10 320:00 Miststück für 3 Damen Politisch absolut unkorrektes, saukomisches und bestürzend Ehrliches zum Thema Emanzipation mit Beate Bohr, Tanja Haller, Sonja Kling. D Pantheon, Bundeskanzlerplatz 320:00 Suche impotenten Mann fürs Leben Komödie nach dem Bestseller von Gaby Hauptmann. D Contra Kreis Theater, Am Hof 3-5 320:00 Tief in einem dunklen Wald Ein Mann und eine Frau allein in einer einsamen Hütte, draußen tobt ein Gewitter. All das verheißt nichts Gutes - in einem Stück von Neil LaBute darf man erst recht gefasst sein auf Schauer, Thrill und Sünde. Doch die Dinge liegen immer anders, als sie zunächst scheinen... D Werkstatt, Rheingasse 1 320:00 Zwei wie Bonnie und Clyde Komödie von Tom Müller und Sabine Misiorny. D Kleines Theater Bad Godesberg, Koblenzer Str. 78

321:00 A Lo Latino Salsa, Merengue & Bachata D Petit Prince, Hohenzollernring 90 321:00 BallroomBlitz! PunkRokkRollHitz. D Sonic Ballroom, Oskar-Jäger-Str. 190 321:00 Poplife Pop, R’n’B und Party-Classics. D Live Music Hall, Lichtstr. 30 322:00 Metalparty mit DJ Lars & Stefan. D MTC, Zülpicherstr. 10 322:00 Tocacabana Line-Up: Bingo Players, Tocadisco, Bassjackers, Belinda , Safado. Eintritt: VVK 12,- AK 15,- D Bootshaus, Auenweg 173 KÖLN 323:00 Frucht Label Showcase Line 319:30 Demokratie in AbendstunUp: Coeter One, Splatter, Chris Heden & Kein Licht. Zum letzten aring, Step Down. D ElektroküMal! D Schauspielhaus, Offenche, Siegburgerstraße 110, K.bachplatz 1 Deutz 323:00 Generations Special 1. Floor: 90s, Trash und heimliche Lieblingslieder mit Sir Rock a Lot; 2. Floor: 80s Wave, Pop, Rock mit Michael Plügge. D Werkstatt, Grüner Weg 1b 323:00 Indie Fresse Party Live: Mustage aus Berlin. D ARTheater Köln, Ehrenfeldgürtel 127 323:00 Killer Northern Soul, 60s, Disco, Funk, 70s, Big beat mit der Murder Sound Machine. D Tsunami-Club, Im Ferkulum 9 323:00 Spring Attack! Indierock, Pop, Electro, 80er & 90er mit den Resident DJs Jay Delgado & Gatto

17

320:00 Der goldenen Drache von Roland Schimmelpfennig. D Theater im Bauturm, Aachener Str. 24-26 320:00 Die ImproVisaToren - »Richard Gere tanzt Shakespeare« Improshow. D Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstr. 23 BONN 320:00 Die Verwirrungen des Zöglings Törless Robert Musils Ro- 3 Programmkino (Kino in der Brotfabrik) D siehe S. 67 man als Literaturoper. D Freies Werkstatt Theater Köln e.V., Zugweg 10 320:30 Freie Geister Mixed Art PerBONN formance. Eintritt: 5,- D ARTheater Köln, Ehrenfeldgürtel 127 319:00 62. Bonner Orgeltriduum Heute: Die Titularorganistin an der Kirche St Clodoald, St Cloud, Pascale Mélis, konzertiert Werke BONN von Franck, Tournemire, Vierne und Langlais. Eintritt: 10,- D St. 310:00 Schwester Der kindlichen Joseph, Hermannstr., BN-Beuel Unbekümmertheit stellt der norwegische Autor Jon Fosse die el- 319:00 Brassador - »Blech aus Gold« Das Bonner Blechbläserterlichen Ängste und Sorgen quintett zeigt eine enorme Spielgegenüber. »Schwester« ist eine freude und klangliche Wandatmosphärische Komposition aus lungsfähigkeit. Es werden verSprache, Musik, Bild und Spiel für schiedenen Bearbeitungen, die Kinder ab 5 Jahren. D Theater teilweise exklusiv für das EnsemMarabu in der Brotfabrik, ble entstanden sind, u.a. das Kreuzstr. 16 Concerto in D von J. S. Bach, zu 315:00 Elterncafé von 15-17:30h zum hören sein. Ebenso dürfen OrigiAustausch und Kontakte knüpfen nalkompositionen wie die Colvon Eltern für Eltern mit einem chester Fantasy von Eric Ewazen vorbereiteten Spielraum. D Geoder das an einen Spiritual angeburtshaus Bonn, Villenstraße 6 lehnte Tuba-Solo Deep River nicht fehlen. Eintritt frei. D Lutherkirche, Reuterstr. 11 KÖLN 319:00 Jazzfest Bonn 2012 Heute: Lynne Arriale und Sepiasonic. D 322:00 Phoenix Circus Akrobaten Post Tower, Charles-de-Gaulleund Aktionskünstler zünden ein Str. 20 Show-Feier-Werk. Musikalisch gibt es House, Minimal und Deep KÖLN House mit den DJs Andreas Gessner, Mike Kelly, Jeremy Dyens und 320:00 Ann Vriend - »Love & Other Messes« Die Kanadierin mit klasD Jay Thiago. Eintritt: 10,- D Glosischer Piano- und Gesangsausria Theater, Apostelnstr. 11 bildung verbindet Elemente aus Pop, Soul, Folk, Blues, Jazz und Chanson. Eintritt frei. D Kulturcafé Lichtung, Ubierring 13 BONN 320:00 Chimp Spanner Special 318:00 Kult und Handikap Offener Guests: Uneven Structure, The Alund integrativer Treff für Mengorithm. D Underground, Vogelschen mit oder ohne Behindesanger Str. 200, K.-Ehrenfeld rung. D Kult41, Hochstadentring 320:00 In Legend / Sirens Cry /sa41 cred Groove / Tempest Of Your 318:15 »Für jeden Schatz den richSoul Alternative, Metal Screamo. t’gen Platz« Themenführung KüD MTC, Zülpicherstr. 10 belpflanzen. Eintritt: 3,-/2,- D Treffpunkt: Eingang Botanischer 320:00 Robert Glasper Experience Zwischen Jazz, Hip-Hop und Garten, Meckenheimer Allee 171 R&B. Eintritt: VVK 23,- D Club 319:00 Veranstaltungsreihe »BeetBahnhof Ehrenfeld, Bartholohoven liest...« Heute: August mäus-Schink-Straße 65/67 von Kotzebue »Vom Adel« - ein umstrittenes Thema mit Martella 320:00 Rocket For The Tombs »Barfly« Eintritt: VVK 16,80 D Gutiérrez-Denhoff, BeethovenYard Club, Neußer Landstr. 2 Haus Bonn. Eintritt: 5,- D Leseund Erholungs-Gesellschaft, Ade- 320:00 Scarlet Soho Britisches nauerallee 37 Elektropop-Duo. Im Anschl.: We Trip You Up Party - Shoegaze, In321:30 PianoPlus Extra Von Minimal die & Dream-Pop mit optimo500 bis Rock mit Kai Schumacher (Klaund MG hifi. D Tsunami-Club, Im vier). Eintritt frei. D Blow up, Ferkulum 9 Rathausgasse 10 321:00 Field Music Co-Headliner: JOTT WE DE Milagres. Eintritt: VVK 14,- D Blue Shell, Luxemburger Strasse 32 319:15 »Komposition als Spiegel der menschlichen Persönlich- 321:30 Kolkhorst Indie. Eintritt: 6,keit« Vortrag von Prof. Beatrice D Kulturcafé Lichtung, Ubierring 13 Cron, Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung »Potenzial Kunstpädagogik: Können BONN und Wissen im Kunstunterricht«. D Alanus Hochschule für Kunst 320:00 Roll over Beethoven mit rockiger Musik und feinen Geund Gesellschaft, Campus II, Viltränkespecials. Eintritt frei! D Die lestr. 3, Alfter Superbude, Sterntorbrücke 7 322:00 Anwesenheitspflicht Pop & Rock, Classics mit DJ Jörg. Eintritt frei. D Carpe Noctem, Wesselstr. 5 322:00 Ladies Night R’n’B, Partyclassics & Bumpin’ House Tunes mit DJayne Nina. D N8schicht, Bornheimer Str. 20-22

Donnerstag

KINO

KONZERT

KINDER

ROSAROT

EXTRAS

PARTY

KÖLN 322:00 That sucks! Rock, Alternative, Electronic Beats. Eintritt frei. D Underground 1, Vogelsanger Str. 200, K.-Ehrenfeld 322:00 Thursdays Rap, Funk, Soul, Reggae & Open Mic. Eintritt frei. D Underground 2, Vogelsanger Str. 200, K.-Ehrenfeld

SCHNÜSS · 05 | 2012


2012_05_054-077_VK_015

20.04.2012

16:21 Uhr

Seite 67


MAI · 05 | 2012

2012_05_054-077_VK_015

20.04.2012

16:21 Uhr

323:00 Dutty Thursday die Hip Hop 320:00 Apfelstrudel trifft Baklava Die Deutsch-Türkische ComedyR&B Dancehall Party in Köln. D und Kulturnacht. Eintritt: VVK 19,Petit Prince, Hohenzollernring 90 AK 24,- D Gloria Theater, Apostelnstr. 11 320:00 Carmela de Feo - La Signora BONN - »Die schwarze Witwe der Volksbelustigung!« Comedy & 318:00 Highlights des InternatioMusik. D Bürgerhaus Stollwerck, nalen Tanzes: Maitanztage Dreikönigenstr. 23 Bonn mit der Companie Marie Chouinard aus Kanada. D Opern- 320:00 Der goldenen Drache von haus Bonn, Am Boeselagerhof 1 Roland Schimmelpfennig. D Theater im Bauturm, Aachener Str. 319:30 Geheime Freunde von Ru24-26 dolf Herfurtner. Nach dem Roman »Der gelbe Vogel« von Myron Le- 320:00 Die Verwirrungen des Zövoy. Inszenierung: Moritz Seibert / glings Törless Robert Musils Rofür Zuschauer ab 12 Jahren. D man als Literaturoper. D Freies Junges Theater Bonn, HerWerkstatt Theater Köln e.V., Zugmannstr. 50 weg 10 320:00 Contractions / Nachwehen 320:00 Rock’n’Roll Wanderzirkus Ein Spionagethriller im ManageMusikalische und getextete Perlen ment. Mit Helga Bakowski und aus Köln und dem Rest der Welt. Maren Pfeiffer. D Die Pathologie, Eintritt: 5,- D ARTheater Köln, das Theater unter dem Pathos, Ehrenfeldgürtel 127 Weberstr. 43 320:00 Der Fremde nach Albert Camus. D Euro Theater Central, BONN Dreieck-Münsterplatz, Eingang Mauspfad 319:00 Finissage: Bea Winkler 320:00 »Quiz-Show« Live mit Leonie »tilted surface« Arbeiten auf Motzkachel. Eintritt: 12,- D Anno Leinwand und eine Wandarbeit. Tubac, Kölnstr. 47 D Das Esszimmer, Mechenstr. 25 320:00 Suche impotenten Mann fürs Leben Komödie nach dem Bestseller von Gaby Hauptmann. BONN D Contra Kreis Theater, Am Hof 3-5 320:00 Uwe Steimle - »Authentisch 311:30 Bonner Stadtspaziergang mit Rainer Selmann durch De – Ein Stück weit« D Pantheon Kuhl und was daraus wurde. Der Casino, Bundeskanzlerplatz Rheingang - eine höfische Ange320:00 Warteraum Zukunft In seilegenheit. Dauer: ca. 2,5 Std. Beinem 2010 mit dem Kleist-Fördertrag: 8,- D Treffpunkt: Josefstrapreis für neue Dramatik ausgeße / Ecke Sandkaule zeichneten Stück nutzt der Autor 314:00 Familienführung in der Oliver Kluck die Spanne eines einAusstellung »Romy Schneider« zigen Arbeitstages, um ein bitterMit Verena Ellerbrock oder Sonja böses Panorama westeuropäiKörffer-Fischer. D Kunst- und scher Arbeits- und Lebensrealität Ausstellungshalle der Bundesrezu entwerfen. Eintritt: 13,-/9,- D publik Deutschland, FriedrichBrotfabrik, Kreuzstr. 16 Ebert-Allee 4 320:00 Willy Astor - »Nachlachende Frohstoffe« neues Programm. 320:00 Tumult61 Kneipe mit Musik. D Kult41, Hochstadentring 41 D Pantheon, Bundeskanzlerplatz 320:00 Zwei wie Bonnie und Clyde JOTT WE DE Komödie von Tom Müller und Sabine Misiorny. D Kleines Theater 311:00 Beethoven und die Freiheit Vortrag mit Musikbeispielen von Bad Godesberg, Koblenzer Str. 78 Barthold C. Witte. Eintritt frei. D KÖLN Alte Schule Oberdollendorf, Rennenbergstr. 3, Königswinter 319:30 Der demografische Faktor Unterhaltungstragödie mit Musik. 315:00 Kuratorenführung zu »Köstlich!« mit Dr. Susanne D Schauspielhaus, Offenbachplatz Blöcker. D Arp Museum Bahnhof 319:30 Tosca Giacomo Puccini. D Rolandseck, Hans-Arp-Allee 1, Oper am Dom Remagen

Seite 68

18 Freitag

BÜHNE

KUNST

EXTRAS

17. Donnerstag

Uwe Steimle

BÜHNE KARTENN!

ZU GEWIN

NE

SIEHE S. 5

Uwe Steimle sagt das, was (fast) alle auch so denken. Aber er sagt es anders. Wenige analysieren die Segnungen der neuen Zeit so bitter und unterhaltsam-heiter zugleich. Da verfranst er sich auch schon mal in die Nähe konspirativer Theorien oder lässt sein Publikum über manchen sibyllinischen Satz grübeln, so dass man sich unwillkürlich fragt: Ist das jetzt die Rolle des Günther Zieschong oder die Meinung von Uwe Steimle? Keiner mimt den deutschen Kleinbürger so glaubhaft wie er. 20:00 Uhr D Bonn, Pantheon Casino

68 · VERANSTALTUNGSKALENDER

KINO BONN

18. Freitag

KONZERT

And Also The Trees Post-Punk

319:30 Die Eiserne Lady GB 2011 Regie: Phyllida lloyd - mit Meryl Streep, Jim Broadbent - OmU. Die Geschichte von Margaret Thatcher und über die Macht in der Politik, und welchen Preis man dafür bezahlen muss. D Kino im LVRLandesMuseum Bonn, Colmantstr. 14-16 3 Programmkino (Kino in der Brotfabrik) D siehe S. 67

KONZERT BONN 319:30 Jazz im Biergarten Heute: Die englische Band genießt Kultstatus. Zwar sind And Also The The Charlestown Jazzband – New Trees nie reich und berühmt geworden, aber inzwischen gelten Orleans & Dixieland. Eintritt frei. D Parkrestaurant Rheinaue, Lud- die von stimmungsvollen Gitarrensounds geprägten dunkel-rowig-Erhard-Allee 20 mantischen Songs der 1979 von Simon und Justin Jones gegrün319:30 Jazzfest Bonn 2012 Heute: deten Band als Blaupause für die Musik jüngerer Postpunk-ForTomasz Stanko und Olivia Trummationen wie Interpol oder The National. Bemerkenswert ist die mer. Ausverkauft! D Haus der Hartnäckigkeit, mit der die Briten ihre Karriere verfolgen. NachGeschichte, Willy-Brandt-Allee 14 dem man das 25-jährige Bandjubiläum mit einer Werkschau und 319:30 Konzert Werke von Franz Schubert, Johannes Brahms, Béla Konzerten an ausgewählten Orten adäquat gefeiert hatte, schluBartok. Eintritt: 12,-/8,- D Trinigen AATT 2007 mit dem ungewöhnlich instrumentierten Album tatiskirche, Brahmsstr. 14, BN»(Listen For) The Rag And The Bone Man« und der Akustik-CD Endenich »When The Rains Come« neue Wege ein. Beide Alben wie auch 319:30 Pamoja Gospels und Lieder Afrikas schwungvoll vorgetragen die folgenden Konzerte bescherten AATT nicht nur Vergleiche mit vom deutsch-afrikanischen Chor Scott Walker, Leonard Cohen und Woven Hand, sondern auch eiPamoja. Der bekannte kongolesinen zweiten Karrierefrühling. Diesen setzen sie nun mit dem Alsche Musiker Michel Sanya Mubum »Hunter Not The Hunted« eindrucksvoll fort. tambala präsentiert mit seinem Chor Pamoja eine mitreißende 21:00 Uhr D Köln, Luxor und tiefgründige Vielfalt afrikanischer Musik. Eintritt frei. D Augustinum Bonn, Römerstr. 118 322:00 Roots & Rebel Ska, Punk, 321:00 Classic Plus Beats KulturReggae. Eintritt frei. D UnderParty mit Kult DJ Hans Nieswandt. 320:00 Daniel Vagant Liedermacher, ground 2, Vogelsanger Str. 200, Live Acts: Chi Ho Han - 2. Preisträder genreübergreifende Musik aus K.-Ehrenfeld ger Beethoven Competition 2011: Rock, Jazz, Folk und Reggae mit Schubert, Chopin, Duo Violine / 322:00 Virus Hardcore, Emocore, seiner Gitarre umsetzt. Eintritt: Viola: Werner v. Schnitzler - Maya 5,- D Fabiunke-Café-Concert, Im Punkrock, Indie. Eintritt frei. D Rasooly mit »The Impossible Krausfeld 8 Underground 1, Vogelsanger Str. Duet« von Händel (Halvorsen), 200, K.-Ehrenfeld 320:00 The Poolfarmers Poprock aus und einem Duo von Mozart & JeBonn. D Mausefalle 33 1/3, Wemek Jemowit - Acid-Rock’n Roll. 322:30 Global Player: Batida Sesberstr. 41 sion Line Up: DJ Mpula, Funkhaus Eintritt: 5,- D Frankenbad Bonn Europa Soundsystem & Friends. Foyer, Adolfstr. 45 KÖLN Eintritt: 8,- D Club Bahnhof Eh322:00 Freitag-N8 Charts & Classics. renfeld, Bartholomäus-Schink319:30 The Word Alive Special Eintritt 3,50. D N8schicht, BornStraße 65/67 Guests: For The Fallen Dreams, I heimer Str. 20-22 See Stars, Upon A Burning Body. 323:00 BallroomBlitz! PunkRokEintritt: VVK 14,- D Underground, 322:00 Hörsaal Indie, Indietronics & kRollHitz. D Sonic Ballroom, Classics mit DJ Ottic. Eintritt: 3,50 Vogelsanger Str. 200, K.-Ehrenfeld Oskar-Jäger-Str. 190 (frei bis 23h). D Carpe Noctem, 320:00 And Also The Trees Eintritt: 323:00 Gabba Gabba Hey Mit Jasper Wesselstr. 5 21,60 D Luxor, Luxemburger Str. 40 Jones. D Blue Shell, Luxemburger Strasse 32 320:00 Gert Kilian & afropean pro- 322:00 Let’s Party Tanzen, feiern, flirten! D Jazz Galerie, Oxford Str. 24 ject Ethno-Jazz-Soul-Funk Kon323:00 Howl Konzert mit Pawel zert. Eintritt: 12,- D Hinterhofsa- 322:00 Salsa-Party Eintritt: 5,- (inkl. (Köln) & Party mit dem Hey - DJ2,- Verzehr). D Anno Tubac, lon, Aachener Str. 6 Team. D Gebäude 9, Deutz-MülKölnstr. 47 heimer-Str. 127-129 320:00 Julius Lahai Der Liberianer 323:00 Rhythm Is A Dancer Die zeigt eine Mischung aus Funk, 323:00 Mixtape Indie & Electro mit 90er-Party mit den DJs Olly & Pop, Soul, Afro-Kongo-Creole. D Action! Mike & Reptile. D TsunaErol. Eintritt: 5,- D Pantheon, MTC, Zülpicherstr. 10 mi-Club, Im Ferkulum 9 Bundeskanzlerplatz 320:00 Klee - »Aus leiser Liebe«323:00 Raggae Dancehall Night mit Tour Special guest: Wolke. Ein- 323:00 Viva Club Bonn Die bekannte Pow Pow Movement. D Petit russische Diskothek mit gewohntritt: VVK 22,- D Kulturkirche NipPrince, Hohenzollernring 90 ter Musik, russischen Dj’s, Live & pes, Siebachstr. 85 Getränke Specials. D Der Goldene 323:00 Sonic Delight Indie, Rock, 320:00 Philipp Poisel Projekt SeeroPop, Electro & Garage mit den Engel, Kesselgasse 1 senteich - Eine Konzertreise 2012. Resident DJs Jay Delgado, Gatto Ausverkauft! D E-Werk, SchanNero & Jakob. Happy Hour von KÖLN zenstrasse 37 23-0:30h. Eintritt: 5,- D Rose Club, Luxemburger Str. 37 320:00 The Rasmus Alternative Rock 321:00 carne freca - Edition Cologne Party mit einer musikalischen aus Helsinki. Eintritt: VVK 20,- D 323:00 Wavekommando vs. CologMischung aus Salsa, Bachata, Gloria Theater, Apostelnstr. 11 ne Wave, EBM, Minimal, Gothic ChaCha, Merengue, Zouk, Regmit dem Siegener Wavekomman320:30 My Defense HC-Release-Pargaetón. Eintritt: VVK 6,- AK 8,- D do – DJ Team und DJ HM_Rough. ty »Delorean«. Special Guests: Bürgerhaus Kalk, Kalk-MülheiEintritt: 6,- D Luxor, LuxemburBusiness as Usual (D) / Kosslowski mer Str. 58, K.-Kalk ger Str. 40 (D) / A Time To Stand. Eintritt: 7,321:00 Double Impact Festival Das D Sonic Ballroom, Oskar-Jägerschon traditionelle Underground Str. 190 Festival auf 3 Areas, die mit 321:00 Muskat Indie / Pop. Eintritt: Drum&Bass, Dubstep und TeBONN 7,-/5,- D Kulturcafé Lichtung, chouse/Minimal fast die kompletUbierring 13 te Bandbreite elektronischer Mu- 310:00, 19:30 Geheime Freunde von Rudolf Herfurtner. Nach dem sik abbilden. Eintritt: 10,- D Roman »Der gelbe Vogel« von Odonien, Hornstr. 85 Myron Levoy. Inszenierung: Mo321:00 Poplife Pop, R’n’B und ParBONN ritz Seibert / für Zuschauer ab 12 ty-Classics. D Live Music Hall, Jahren. D Junges Theater Bonn, 320:00 Mixed Up Rock, Alternative, Lichtstr. 30 Hermannstr. 50 80er, Indie, Ska, Crossover, 60ies 322:00 Friday Night Drive Indierock, Soul. D Die Superbude, SterntorAlternative mit DJ Stefan. D MTC, 319:30 ads (werbung) Bonner Bürger sind eingeladen, über das zu brücke 7 Zülpicherstr. 10 sprechen, woran sie glauben. Auf

BÜHNE

PARTY

einer Theaterbühne, vor einer Kamera. In der Vorstellung werden sie als Hologramme auf die Bühne projiziert; ein raffiniertes Vexierspiel der Kunst, das Fragen aufwirft. D Halle Beuel, Lampenlager, Siegburger Str. 42, BN-Beuel 319:30 Highlights des Internationalen Tanzes: Maitanztage Bonn mit der Companie Marie Chouinard aus Kanada. D Opernhaus Bonn, Am Boeselagerhof 1 319:30 Wie es euch gefällt von William Shakespeare. D Kammerspiele, Am Michaelshof 9, BN-Bad Godesberg 320:00 Angst von Stefan Zweig. D Euro Theater Central, DreieckMünsterplatz, Eingang Mauspfad 320:00 Beethoven Open Stage Eine thematische Offene-Bühne Show im Rahmen des beethoven@home-Festivals mit Rémi Geniet (Preisträger der Beethoven-Competition 2011), Markus Schimpp (Kabarettchansons), Melitta Bubalo (Pianistin und Stimmperformerin), Andreas Trautwein (Performance zu seinem BeethovenGemälde), Robert Otten (Humoristischer Essay), Clown Amanda (Beethoven und die Frauen). Eintritt: VVK 10,-/8- AK 12,-/10,- D GaLarie Laë, Heisterbacherhofstr. 1 320:00 Contractions / Nachwehen Ein Spionagethriller im Management. Mit Helga Bakowski und Maren Pfeiffer. D Die Pathologie, das Theater unter dem Pathos, Weberstr. 43 320:00 Dagmar Schönleber »Schöner leben« Urkomische und skurrile Alltagssatire. D Pantheon Casino, Bundeskanzlerplatz 320:00 Der Wind macht das Fähnchen Ein Einfamilienstück von Philipp Löhle. D Werkstatt, Rheingasse 1 320:00 Karel Vanek - »Susan im Bett« Tanztheater. Eintritt: 13,/9,- D Brotfabrik, Kreuzstr. 16 320:00 @rheinkabarett - »Der Nächste, bitte!« Ausverkauft! D Haus der Springmaus, Frongasse 8-10 320:00 Suche impotenten Mann fürs Leben Komödie nach dem Bestseller von Gaby Hauptmann. D Contra Kreis Theater, Am Hof 3-5 320:00 Willy Astor - »Nachlachende Frohstoffe« Der komödiantische Fixstern des Südens ist auch in seinem neuen Programm wieder voll der Wortspielglänzer. D Pantheon, Bundeskanzlerplatz 320:00 Wunschkonzert TanztheaterSolo von Maura Morales, frei nach dem Stück von Franz Xaver Kroetz. D Theater im Ballsaal, Frongasse 9 320:00 Zwei wie Bonnie und Clyde Komödie von Tom Müller und Sabine Misiorny. D Kleines Theater Bad Godesberg, Koblenzer Str. 78

KÖLN 319:30 Der demografische Faktor Unterhaltungstragödie mit Musik. D Schauspielhaus, Offenbachplatz 1 319:30 Der fliegende Holländer Richard Wagner. D Oper Köln, Offenbachplatz 319:30 Die Ringe des Saturn Eine englische Wallfahrt. D Halle Kalk (Schauspiel Köln) 320:00 Anderland Eine Reise ohne Ruder. Ins Land der Demenz. D Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstr. 23 320:00 Der goldenen Drache von Roland Schimmelpfennig. D Theater im Bauturm, Aachener Str. 24-26 320:00 Die Liebe dauert oder dauert nicht Ein Kurt-Weill-Abend mit Dalia Schaechter und Bert Oberdorfer. D Altes Pfandhaus, Kartäuserwall 20 320:00 Die Verwirrungen des Zöglings Törless Robert Musils Roman als Literaturoper. D Freies Werkstatt Theater Köln e.V., Zug-

SCHNÜSS · 05 | 2012


20.04.2012

16:21 Uhr

19

FEHLT HIER DEINE PARTY?

Samstag

Schreibe eine E-Mail an:

tageskalender@schnuess.de

KINO

Redaktionsschluss für Juni

14. Mai 2012

BONN Programmkino (Kino in der Brotfabrik) D siehe S. 67

3

KONZERT BONN weg 10 320:00 Juli Zeh: Corpus Delicti Ein Gesundheitsmärchen aus dem Jahre 2057. D Orangerie, Theater im Volksgarten, Volksgartenstr. 25 320:00 Matthias Reuter - »Ein Huhn mit Schnee füllen« Musikkabarettprogramm. D Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstr. 23

KUNST BONN 318:00 Vernissage I. Akt: Freimalerei - Die Gebrüder LEgrand laden ein zum großen Furz vor der Erleuchtung. D Kult41, Hochstadentring 41

KINDER BONN 315:00 Tiere zeichnen: Tiere am Nil Workshop für Kinder von 8 - 12 Jahren. Anmeldung unter: 02289093477. D Museum König, Adenauerallee 160

EXTRAS BONN 311:30 Bonner Stadtspaziergang mit Rainer Selmann. Die Irren, Husaren, Juden & Römer - Jüdischer Friedhof & Rheinische Kliniken. Männer werden gebeten, eine Kopfbedeckung zu tragen! Dauer: ca. 2,5 Std. Beitrag: 8,- D Treffpunkt: Römerstraße/Ecke Augustusring (Römerkran) 315:30 High Tech Römer Tastführung für sehbehinderte und blinde Menschen. Anmeldung: info@kulturinfo-rheinland.de. D LVR - LandesMuseum Bonn, Colmantstr. 14-16 319:00 »Rheinland Ahoi ...!« 25Jahre-Pantheon-Jubiläumstour - Dreistündige kabarettistische Schiffsreise auf dem Rhein mit Rainer Pause, Martin Stankowski & Überraschungsgast. D »Rheinprinzessin«, Brassertufer 320:00 Philosophisches Café Markus Melchers lädt ein zum Thema »Sind die anderen die Hölle?« D Kultur Bistro PAUKE -LIFE-, Endenicher Str. 43

320:30 Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi - »Die Zähmung der Hydra« Die Berliner HipHop Formation besteht aus den Brüdern Peng und Shaban. Eintritt: VVK 10,- AK 13,- D Studio 672, Venloer Str. 40 320:30 ReiheM Heute: Mika Vainio & Kunstkopf. Mika Vainio war ein Teil des Minimal-Elektronik-Duos Pan Sonic aus Finnland. Kunstkopf bewegt sich im Zwischenbereich von Neuer Musik, improvisierter und Elektronischer Musik. Eintritt: VVK 8,- AK 10,- D Stadtgarten, Konzertsaal, Venloer Str. 40 321:00 Morla Elektro. D Blue Shell, Luxemburger Strasse 32 321:00 Rockabilly Hayride Live on Stage: Sneaky Freaks (Belgian) (Rockabilly, Country aus Belgien) und The Hayfever Duo (Hillbilly Boogie Woogie aus D). Im Anschl. Record Hop mit: DJ Sir Takee. D Tsunami-Club, Im Ferkulum 9 321:30 Thee Spivs Garage-PunkPop. Support: Theo & Lukas. Eintritt: 7,- D Sonic Ballroom, OskarJäger-Str. 190

316:00 SonJA’ZZ Heute: Straight Four – Swing & Jazz-Standards. Eintritt frei. D Sonja’s Kneipe, Friedrichstr. 13 317:00 KeinKultur Festival 2012 Line up: Molotow Soda, Casanovas Schwule Seite, Kotzreiz, Milenrama, Love A, Schreng Schreng & La La, A Hurricane’s Revenge. Infos: keinkultur.de. Eintritt: VVK 14,- D Klangstation, Moltkestraße 43 319:30 Jazzfest Bonn 2012 Heute: Norma Winstone Trio und JBBG Jazz Bigband Graz. D Kunst- und Ausstellungshalle, Forum JOTT WE DE 320:00 Mono Brothers spielen Britpop, Soul, Jazz, Big Beat und 320:00 Benefizkonzert Der LiederKlänge, die an Fusion erinnern. macher Uwe X. wirbt mit seinen D Südbahnhof, Ermekeilstr.32 Konzerten um Unterstützung für den Verein »SchlussStrich e.V.«, KÖLN welcher sich für den Kampf gegen 319:30 Super700 Indiepop. Eintritt: Kinderprostitution einsetzt. D FCG VVK 16,- D Luxor, Luxemburger Andernach, Hammerweg 47, AnStr. 40 dernach 320:00 ABBA – A Dream Cover-Kon- 321:00 Sacarium »Metallica-Specizert mit den Hits von ABBA. D al« mit Tobias Regner. Eintritt: VVK Theater am Tanzbrunnen, Rhein14,50 AK 17,- D Kubana, Zeithstr. parkweg 1 100, Siegburg 320:00 Camille Bloom Rock / Folk / Funk / Pop. Eintritt frei. D Kulturcafé Lichtung, Ubierring 13 BONN 320:00 Gorgoroth Support: Abigail Williams. Eintritt: VVK 18,- D Un- 320:00 Mixed Up Rock, Alternative, derground 1, Vogelsanger Str. 80er, Indie, Ska, Crossover, 60ies 200, K.-Ehrenfeld Soul. D Die Superbude, Sterntorbrücke 7 320:00 Into It. Over It. Evan Thomas Weiss, bekannt als Bandmitglied 322:00 Campus Clash Indie & Party, diverser Punkbands ist seit 2007 Classics mit DJ Helmut. Eintritt: solo unterwegs. Special guest: 3,50 (frei bis 23h, Studenten EinCommercial for Leaving. Eintritt: tritt frei). D Carpe Noctem, WesVVK 7,- D Stereo Wonderland, selstr. 5 Trierer Str. 65 322:00 Disco Fever 80er, 90er, R’320:00 Philipp Poisel Projekt Seeron’B, House-Hits & Charts. D Jazz senteich - Eine Konzertreise 2012. Galerie, Oxford Str. 24 Ausverkauft! D E-Werk, Schan- 322:00 On the Rocks 80er, 90er und zenstrasse 37 neues Tanzbares mit DJ Yogi. D 320:00 Stephan Graf v. Bothmer Fabiunke-Café-Concert, Im Stummfilmkonzert - Nosferatu. Krausfeld 8 Eintritt: VVK 25,- D Gloria Thea- 322:00 Pop Explosion Clubkracher ter, Apostelnstr. 11 aller Genres und Elektro mit den 320:00 The Love Bülow Indierap DJs Schlass und Kim. Eintritt: 3,50 aus Berlin. D MTC, Zülpicherstr. 10 (frei bis 23h). D N8schicht, Bornheimer Str. 20-22 320:00 This Is Hell Eintritt: VVK 9,AK 11,- D Underground 2, Vogel- 322:00 Rockpalast Revival Rock Parsanger Str. 200, K.-Ehrenfeld ty. D Der Goldene Engel, Kesselgasse 1 320:30 Cookie and friends Eintritt frei. D Torburg, Kartäuser Wall 1 KÖLN

19. Samstag

PARTY

KONZERT

KeinKultur Festival 2012

17:00 Uhr D Bonn, Klangstation

2012 | 05 · SCHNÜSS

Seite 69

322:00 Disco Latina Salsa, Reggaeton, Bachata, Valleato, Samba, Merengue mit DJ Alex und DJ Robalino aus Ecuador. D Petit Prince, Hohenzollernring 90 322:00 Loonyland Line-Up: Dillon Francis, Maxcherry, Dave Replay, Mr. Mania. Eintritt: VVK 8,- AK 10,- D Bootshaus, Auenweg 173 322:00 Natural Funk Funk, HipHop, Soul, Reggae, Drum&Bass, House & NuJazz. Eintritt frei. D Underground 2, Vogelsanger Str. 200, K.-Ehrenfeld 322:00 Rockgarden Alternative-, Hardcore-, Emo/Screamo-, Metal-Party. D Live Music Hall, Lichtstr. 30 322:00 Stone Jam Rock, Punk, Garage mit DJ Ralph & Lars. D MTC, Zülpicherstr. 10 322:00 The Party Starts Now Party und Club Sounds. Eintritt frei. D Underground 1, Vogelsanger Str. 200, K.-Ehrenfeld 323:00 80er Party 80er-Disco. D Luxor, Luxemburger Str. 40 323:00 Get Addicted Tino Hanekamp liest aus seinem Buch »So-

was Von da«. Upstairs: Independent Tanzvergnügen, Postpunk, HC Classics & Rock feat. Arabsonradar, Damned Dan, Andistroy, Downstairs : Indietronic, New Disco, RemixRock, Elektro feat. Mirage Sounds, Renard aka Der Junge aus Berlin. A-Bar: Folk, Woodstock & Kuschelindie feat. MikeMaikMeik, Julien Libertine. D ARTheater Köln, Ehrenfeldgürtel 127 323:00 Gogo Crazy Pop&Roll, 60&80’s & PartyPunk mit Kitty Atomic und Miss Stereo. Eintritt frei. D Gebäude 9, Deutz-Mülheimer-Str. 127-129 323:00 Moon Harbour Showcase Line up: Matthias Tanzmann, Arado, Dan Drastic, Lukas Fritscher b2b Polyphone, Nick Lase & Onomato. D KunstWerk Köln e.V., Deutz-Mülheimer Straße 127 - 129 323:00 Radio Sabor Main Floor: DJ Don Paco, El Curandero. Second Floor: DJ Alex, Dj Tablú. D Club Bahnhof Ehrenfeld, Bartholomäus-Schink-Straße 65/67 323:00 Shake Appeal 60sPunk, Garage, Soul, RnR, Punkrock. D Sonic Ballroom, Oskar-Jäger-Str. 190 323:00 Silent Shouts Post Punk, New Wave, Synth Wave mit Christine Adm und Sugar Fish Drink. D Blue Shell, Luxemburger Strasse 32 323:00 Superconnected Brit Pop, Indietronics, Swedensound, Sixties, Hamburger Schule und Indie Pop mit den DJs William, Mike, Kate und Andi Aspossible. Eintritt: 5,D Rose Club, Luxemburger Str. 37

19. Samstag

BÜHNE

Uta Köbernick

KARTENN!

ZU GEWIN

NE

SIEHE S. 5

JOTT WE DE 322:00 Zurück in die Zukunft PartyClassics und den neuesten Clubhits mit Resident DJ Craaazy. Eintritt: 4,- (frei bis 23h). D Rheinsubstanz, Rheinpromenade 4, Bad Honnef

BÜHNE BONN 319:30 ads (werbung) Bonner Bürger sind eingeladen, über das zu sprechen, woran sie glauben. Auf einer Theaterbühne, vor einer Kamera. In der Vorstellung werden sie als Hologramme auf die Bühne projiziert; ein raffiniertes Vexierspiel der Kunst, das Fragen aufwirft. D Halle Beuel, Lampenlager, Siegburger Str. 42, BN-Beuel 319:30 Die lustigen Weiber von Windsor Komisch-phantastische Oper in drei Akten von Otto Nicolai. D Opernhaus Bonn, Am Boeselagerhof 1 319:30 Michael Kohlhaas von Heinrich von Kleist. D Kammerspiele, Am Michaelshof 9, BN-Bad Godesberg 320:00 Angst von Stefan Zweig. D Euro Theater Central, DreieckMünsterplatz, Eingang Mauspfad 320:00 Beuchleins bittere Beichte Ein Schelmenstück mit Sensenmann von Peter Brandt... D Die Pathologie, das Theater unter dem Pathos, Weberstr. 43 320:00 Karel Vanek - »Susan im Bett« Tanztheater. Eintritt: 13,/9,- D Brotfabrik, Kreuzstr. 16 320:00 @rheinkabarett - »Der Nächste, bitte!« Gesundheitscomedy. Nach fast zwei Jahren nähern sich die letzten Vorstellungen des Gesundheitsprogramms, im Sommer wird es ein neues Programm geben. Ausverkauft! D Haus der Springmaus, Frongasse 8-10 320:00 Suche impotenten Mann fürs Leben Komödie nach dem Bestseller von Gaby Hauptmann. D Contra Kreis Theater, Am Hof 35 320:00 Uta Köbernick - »SonnenScheinWelt« Die Kleinkunstpreisträgerin tanzt hoch oben auf dem Drahtseil der guten Unterhaltung,

Humor ist eine ernste Sache. Mit »Ein bisschen Frieden, ein bisschen Liebe« hat ein Abend mit Uta Köbernick in etwa soviel zu tun, wie ein Liebeskuss mit dem Biss in eine Zitrone. Mit Gitarre, Geige oder am Klavier begleitet die Berlinerin ihre Attacken und lässt ihre trotzigen Pointen und Kehrtwendungen wie ein Fallbeil auf die niedersausen, denen sie einst ihr Herz schenken wollte. Ein Volltreffer an Wahrheit, Klugheit und Lebensfreude, ein Saunagang für Geist und Herz. Denn eines versteht Uta Köbernick meisterhaft: die Jauchegruben dieser Welt zu sehen und zu benennen, aber nie darin abzurutschen. 20:00 Uhr D Bonn, Pantheon Casino immer haarscharf auf der Grenze zwischen Poesie und Realität. D Pantheon Casino, Bundeskanzlerplatz 320:00 Willy Astor - »Nachlachende Frohstoffe« Der komödiantische Fixstern des Südens ist auch in seinem neuen Programm wieder voll der Wortspielglänzer. D Pantheon, Bundeskanzlerplatz 320:00 Wunschkonzert TanztheaterSolo von Maura Morales, frei nach dem Stück von Franz Xaver Kroetz. D Theater im Ballsaal, Frongasse 9 320:00 Zwei wie Bonnie und Clyde Komödie von Tom Müller und Sabine Misiorny. D Kleines Theater Bad Godesberg, Koblenzer Str. 78 320:00 Zwischen Himmel und Erde Zeitgenössischer Tanz mit der contrast dance company. D LVR LandesMuseum Bonn, Colmantstr. 14-16 320:20 Todesfalle Thriller von Ira Levin. D tik theater im keller, Rochusstraße 30

KÖLN

Kabarett. D Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstr. 23 320:00 Der goldenen Drache von Roland Schimmelpfennig. D Theater im Bauturm, Aachener Str. 24-26 320:00 Die Liebe dauert oder dauert nicht Ein Kurt-Weill-Abend mit Dalia Schaechter und Bert Oberdorfer. D Altes Pfandhaus, Kartäuserwall 20 320:00 Juli Zeh: Corpus Delicti Ein Gesundheitsmärchen aus dem Jahre 2057. D Orangerie, Theater im Volksgarten, Volksgartenstr. 25

LITERATUR KÖLN 320:00 »Vom Wasser« LiterarischMusikalischer Abend mit dem Duo Krambambuli. Eintritt: 10,- D Hinterhofsalon, Aachener Str. 6

KINDER BONN

311:00 War-quia-nte Workshop für 319:30 Die Ringe des Saturn Eine Kinder von 6-10 Jahren. Nach eienglische Wallfahrt. D Halle Kalk nem heiteren Rundgang durch (Schauspiel Köln) die Ausstellung »Ménage à trois. Warhol, Basquiat, Clement« kön319:30 Herr Puntila und sein nen die Kinder gemeinsam ans Knecht Matti Bertold Brecht. D Werk gehen. Information und Schauspielhaus, Offenbachplatz 1 Anmeldung: 0228 9171–278, 319:30 Tosca Giacomo Puccini. D kunstvermittlung@bundeskunsOper am Dom thalle.de D Kunst- und Ausstel320:00 Anderland Eine Reise ohne lungshalle der Bundesrepublik Ruder. Ins Land der Demenz. D Deutschland, Friedrich-Ebert-AlBürgerhaus Stollwerck, Dreikönilee 4 genstr. 23 315:00 Der kleine Herr Wunder 320:00 Carsten Höfer - »TagesabTiergeschichten, Märchen und schlussgefährte« Stand-up – spannende Erlebnisberichte aus

VERANSTALTUNGSKALENDER

· 69

MAI · 05 | 2012

2012_05_054-077_VK_015


MAI · 05 | 2012

2012_05_054-077_VK_015

20.04.2012

16:21 Uhr

20

der Serie »Wir Lesen Vor«. D Museum König, Adenauerallee 160 315:00 Pippi in Taka-Tuka-Land von Astrid Lindgren. Bühnenbearbeitung »Pippi auf den sieben Meeren« von Stefan Schroeder. Inszenierung: Andreas Lachnit / für Zuschauer ab 5 Jahren. D JunBONN ges Theater Bonn, Hermannstr. 50 315:00 »Rund um schön« Kosmetik 3 Programmkino (Kino in der Brotfabrik) D siehe S. 67 selbst gemacht für Kinder von 8 bis 12 Jahren. Anmeldung: 0228/302-256 o. info@deutschesmuseum-bonn.de. Kosten: 7,50 BONN D Deutsches Museum Bonn, Ahrstraße 45 319:00 62. Bonner Orgeltriduum Heute: Den Abschluss des TriduKÖLN ums bildet das Konzert von Jean 315:00 ... und raus bist du! Eine Baptiste Robin. Sein Programm Geschichte über Stress und Überbesteht aus Werken von Bach, forderung, Freiheit und FreundLiszt und Reger; anschließend schaft in einer Welt, die klein und wird er eine Improvisation zu Gegroß immer mehr einspannt und hör bringen. Eintritt: 10,- D St. einschränkt. Für alle ab 6 Jahren. Joseph, Hermannstr., BN-Beuel D studiobühneköln, Universi319:30 Die Orgel als Kammermutätsstr. 16a sikinstrument 2. Konzert der Konzertreihe zur Einweihung der JOTT WE DE neuen Klais-Orgel in der Schloß314:00 Schatzsuche mit Pferden für kirche, Werke von Bach, Händel, Kinder zwischen 6 und 9 Jahren. Cimarosa u. a. D Schlosskirche, Anmeldung und Informationen: Am Hof 1 Begegnung mit Pferden - Astrid KÖLN Katzberg: astrid.katzberg@web.de, begeg319:00 four fun A-capella Konzert nung-mit-pferden.de, 0176 – durch alle Genres. Eintritt frei. D 66696243, 02224 – 8250263. D Hinterhofsalon, Aachener Str. 6 Begegnung mit Pferden, Bachstr., 320:00 Paradise Lost Gothic Metal. Windhagen-Schweifeld Eintritt: VVK 24,- D Essigfabrik, Siegburgerstraße 110, K.-Deutz 320:00 Perfume Genius Der 26jähriKÖLN ge Mike Hadreas aus Seattle singt mit sanftem Gesang zerbrechliche 308:00 Kölner Gebraucht-FahrradSongs zu Piano- und Keyboardmarkt Günstige Fahrräder, ZubeKlängen. D Gebäude 9, Deutzhör und Ersatzteile zu SchnäppMülheimer-Str. 127-129 chenpreisen von 8-16h. D Friesenplatz, Venloer Str./Ring, vor 320:00 Philipp Poisel Projekt Seerodem Geschäft »Weingarten« senteich - Eine Konzertreise 2012. Ausverkauft! D E-Werk, Schanzenstrasse 37 320:00 Shabani Rock und Reggae BONN mit deutschen Texten. Eintritt: VVK 9,- AK 12,- D Underground, 311:30 Bonner Stadtspaziergang Vogelsanger Str. 200, K.-Ehrenmit Rainer Selmann durch Vilich feld wundern erlaubt. Dauer: ca. 2,5 Std. Beitrag: 8,- D Treffpunkt: 320:00 The Coronas In ihrer Heimat Haltestelle (Linie 66) Vilich Irland sind sie schon Stars, 4 x Platin und derzeit die Band mit 314:00 Frauenstadtrundgang »Auf den am meisten verkauften Alden Spuren der Bonnerinnen« ben. Im Gepäck haben sie das Rundgang durch die Innenstadt letzte Album »Closer To You«. Einder Arbeitsgemeinschaft Frauentritt: VVK 15,- D Yard Club, Neußer geschichte. Gebühr: 7,50/6,50 D Landstr. 2 Treffpunkt: Münster, Hauptportal

Sonntag

KINO

KONZERT

MARKTPLATZ

EXTRAS

315:00 »Exponate à la carte« Führung zu ausgewählten Exponaten der Dauerausstellung. D Deutsches Museum Bonn, Ahrstraße 45 317:00 Romy Schneider – eine Biografie Themenführung durch die aktuelle Ausstellung. D Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Friedrich-Ebert-Allee 4 319:00 »Rheinland Ahoi ...!« 25Jahre-Pantheon-Jubiläumstour - Dreistündige kabarettistische Schiffsreise auf dem Rhein mit Rainer Pause, Martin Stankowski & Überraschungsgast. D »Rheinprinzessin«, Brassertufer 320:00 Benefizabend zugunsten der Pauke Zu einem Comedyund Kabarettabend der Extraklasse laden vier KünstlerInnen in die PAUKE ein. Unter dem Motto »Staying Alive« möchten Sie auf die derzeitige angespannte Situation der PAUKE Bonn GmbH aufmerksam machen und um deren Erhalt kämpfen. Der Erlös des Abends geht zu 100 % als Spende an die PAUKE Bonn GmbH. Mit: Margie Kinsky, Özgür Cebe, Kristian Kokol, Thomas Müller u.v.m. D Kultur Bistro PAUKE -LIFE-, Endenicher Str. 43

PARTY BONN 311:00 Pianoplus Marathon zugunsten des Bonner Festspielhauses mit Preisträgern der Beethoven Competition 2011. 11h: Stephanie Proot, 13h: Remie Geniet, 15h: Chi Ho Han. Eintritt: VVK 25,- pro Konzert, drei Konzerte: 60,- D Kelterhaus Muffendorf, Gringsstr. 5 318:00 Salsa Tanzparty D Kultur Bistro PAUKE -LIFE-, Endenicher Str. 43 322:00 Dark Sunday Electro, Wave, Gothic, EBM, 80er mit den DJs Arsenique & Angelus. Eintritt frei (vor Feiertagen 3,50). D N8schicht, Bornheimer Str. 20-22

KÖLN 305:30 Tinnitus Afterhour D Red Cat Lounge, Luxemburgerstr. 60

BÜHNE BONN

311:30 Internationaler Museumstag Führungen und Workshops. D LVR - LandesMuseum Bonn, Colmantstr. 14-16 316:00 Il Trovatore von Giuseppe KÖLN Verdi. D Opernhaus Bonn, Am Boeselagerhof 1 319:30 Tamara Gverdziteli Die »Edith Piaf« der russischen Mu- 318:00 Michael Kohlhaas von Heinrich von Kleist. D Kammerspiele, sik-Szene singt bei ihrer BühAm Michaelshof 9, BN-Bad Gonenshow »Color Of Love« in acht desberg Sprachen. D Gürzenich Köln, Martinstr. 29-37 318:00 Suche impotenten Mann fürs Leben Komödie nach dem

70 · VERANSTALTUNGSKALENDER

Seite 70

20. Sonntag

LITERATUR

Wladimir Kaminer

KARTENN!

ZU GEWIN

NE

Der selbsternannte RotweinSIEHE S.30 Russe kämpft wieder voller Leidenschaft gegen Vorurteile und Klischees, die seinen Landsmännern- und -frauen anhängen. In »Liebesgrüße aus Deutschland« führt er durch die unterschiedlichsten Themengebiete mit der immer gleichen Konsequenz – es wird gelacht, und nicht nur am Ende. Geschichten von fleißigen Bienen oder den ersten Versuchen, die deutsche Sprache zu lernen und sinnvoll zu nutzen, zeigen erneut Kaminers sensiblen Sinn für Ironie. Wer den Blick über den eigenen Tellerrand schweifen lässt, der wird die Tiefe erkennen und nur zu gern auf der Humorwelle mitreisen. 20:00 Uhr D Bonn, Pantheon Bestseller von Gaby Hauptmann. D Contra Kreis Theater, Am Hof 3-5 319:30 ads (werbung) Bonner Bürger sind eingeladen, über das zu sprechen, woran sie glauben. Auf einer Theaterbühne, vor einer Kamera. In der Vorstellung werden sie als Hologramme auf die Bühne projiziert; ein raffiniertes Vexierspiel der Kunst, das Fragen aufwirft. D Halle Beuel, Lampenlager, Siegburger Str. 42, BN-Beuel 320:00 Polsprung von Gabriel Barylli. D Euro Theater Central, Dreieck-Münsterplatz, Eingang Mauspfad 320:00 Wunschkonzert TanztheaterSolo von Maura Morales, frei nach dem Stück von Franz Xaver Kroetz. D Theater im Ballsaal, Frongasse 9 320:00 Zwei wie Bonnie und Clyde Komödie von Tom Müller und Sabine Misiorny. D Kleines Theater Bad Godesberg, Koblenzer Str. 78

KÖLN

LITERATUR BONN 311:30 Norbert Alich / Petra Kalkutschke lesen aus dem Briefwechsel zwischen Artur Schnitzler und Adele Sandrock. Eintritt: 12,/8,- (incl. Kaffee und Gebäck). D Brotfabrik, Kreuzstr. 16 320:00 Seiten-Sprung Thomas Franke intertextualisiert klassische Bestseller. D Die Pathologie, Weberstr. 43 320:00 Wladimir Kaminer - »Liebesgrüße aus Deutschland« D Pantheon, Bundeskanzlerplatz

KINDER BONN

servierung: 0228/ 969465-0 oder info@pauke-life.de. D Kultur Bistro PAUKE -LIFE-, Endenicher Str. 43 310:00 UN Tag der Artenvielfalt Markt der Möglichkeiten in den Botanischen Gärten von 10-18h. D Botanische Gärten Bonn, Meckenheimer Allee 171 311:00, 15:00 »Exponate à la carte« Führung zu ausgewählten Exponaten der Dauerausstellung. D Deutsches Museum Bonn, Ahrstraße 45 311:00 Internationaler Museumstag Öffentliche Führung für Erwachsene und Jugendliche unter dem Motto »Welt im Wandel Museen im Wandeln«. D Museum König, Adenauerallee 160 311:00 Sammelleidenschaft - Warum Museen sammeln Öffentliche Führung für Erwachsene und Jugendliche. D Museum König, Adenauerallee 160 311:30 Auf der Spur der Kräuter Kultur-Cafe Frau Holle lädt ein zur kulinarischen Matinee mit Wildkräuter-Exkursion. Die Zahl der Teilnehmer ist begrenzt. Vorreservierung unter 0228 - 65 23 22, Email: info@frau-holle.com, Internet: www.frau-holle.com. D Frau Holle, Breite Straße 54-56 311:30 Bonner Stadtradeln (Fahrradtour) mit Rainer Selmann durch den Bonner Norden Bonn-Nord, Graurheindorf, Buschdorf, Tannenbusch, Auerberg. Dauer: ca. 3 Std. Beitrag: 8,- D Treffpunkt: Chlodwigplatz / Kölnstraße Ecke Kaiser-Karl-Ring 314:00 Familienführung in der Ausstellung »Romy Schneider« Mit Verena Ellerbrock oder Sonja Körffer-Fischer. D Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, FriedrichEbert-Allee 4 318:00 Robert-Schumann-Soirée Liederabend mit Schauspiel - Lieder aus »Liederkreis« op. 39 und »Myrten« op. 25 sowie Schauspiel mit Rezitation aus den Liebesbriefen Clara & Robert Schumanns. Eintritt: 15,-/10,- D Ev. Matthäikirche, Gutenbergstr. 10

21 Montag

KINO BONN 3

Programmkino (Kino in der Brotfabrik) D siehe S. 67

KONZERT KÖLN 319:30 Ivy Quainoo The Voice of Germany mit Band. D E-Werk, Schanzenstrasse 37 320:00 American Aquarium Americana, Alt. Country, Roots Rock. Eintritt: VVK 12,- AK 15,- D Yard Club, Neußer Landstr. 2 320:00 Howler Punkrock aus Minneapolis. Support: Hooded Fang. Eintritt: VVK 12,- D Gebäude 9, Deutz-Mülheimer-Str. 127-129 320:00 Theater TKO - »Unter Tage« Von Sigrid Behrens. D Kulturbunker Mülheim e.V., Berliner Str. 20 320:00 TV Noir Konzerte - »Der Minimalismus der tiefen Melancholie« Heute mit: Polyana Felbel und Jonas David. Eintritt: VVK 15,D Gloria Theater, Apostelnstr. 11 320:00 Yukon Blonde Rock aus Kanada, der seine Wurzeln in den 60ern zu haben scheint. Eintritt: VVK 12,- D MTC, Zülpicherstr. 10 320:30 Jay Brannan Der SingerSongwriter mit neuen melodiösen und eingängigen Folk-Songs. Support: Bitch. Eintritt: VVK 16,D Stadtgarten, Konzertsaal, Venloer Str. 40 321:00 Husky Die Australier vereint die Liebe zu klassischem Pop, opulenten Harmonien und raffiniertem Songwriting. Eintritt: VVK 12,- D Blue Shell, Luxemburger Strasse 32 321:30 The Cynics Support: Sick Hyenas. Eintritt: 8,- D Sonic Ballroom, Oskar-Jäger-Str. 190

311:00 »Sternengucker« Astronomie für Kinder von 6 bis 12 Jahren. Anmeldung: 0228/302-256 o. info@deutsches-museumBONN bonn.de. Kosten: 7,50 D DeutKÖLN sches Museum Bonn, Ahrstraße 45 322:00 Mensa Monday Pop mit DJ 310:00 16. Kölner Museumsfest InHans. Eintritt: 3,50 D Carpe Noc315:00 Pippi in Taka-Tuka-Land fos: museenkoeln.de D Kölner tem, Wesselstr. 5 Bühnenbearbeitung »Pippi auf Museen den sieben Meeren« von Stefan Schroeder. Für Zuschauer ab 5 Jahren. D Junges Theater Bonn, Hermannstr. 50 315:00 Tischlein deck dich Führung 21. Montag KONZERT mit Workshop für Kinder ab 6 Jahren mit Julia Dicks. Anmeldung bei kulturinfo rheinland Tel 02234 / 9921555. D LVR - LandesMuseum Bonn, Colmantstr. 14-16 KARTENN! Garagen-Rock NE 315:00 Überraschungspaket! WorksZU GEWIN hop für Kinder ab 4 Jahren. Nach SIEHE S. 5 einem heiteren Rundgang durch die Ausstellung »Ménage à trois. Warhol, Basquiat, Clement« können die Kinder gemeinsam ans Werk gehen. Information und Anmeldung: 0228 9171–278, kunstvermittlung@bundeskunsthalle.d e D Kunst- und Ausstellungshalle, Friedrich-Ebert-Allee 4 318:00 Kinderuni Für Kinder von 8–12 Jahren. 15.30 Uhr: Auf den Spuren der High Tech Römer. 17.00 Uhr: Vorlesung: Als Bonn noch ‚Bonna‘ hieß – Römer und Germanen am Rhein D LVR - LandesMuseum Bonn, Colmantstr. 14-16

318:00 Der fliegende Holländer Richard Wagner. D Oper Köln, Offenbachplatz 319:00 Der Idiot nach Dostojewski. D Schauspielhaus, Offenbachplatz 1 319:30 Die Ringe des Saturn Eine englische Wallfahrt. D Halle Kalk (Schauspiel Köln) 320:00 Anderland Eine Reise ohne Ruder. Ins Land der Demenz. D Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstr. 23 320:00 David Werker - »Morgens 15.30 Uhr in Deutschland!« Aus dem Leben eines aufgeweckten Studenten. Eintritt: VVK 18,- D Gloria Theater, Apostelnstr. 11 320:00 Der Kontrabaß Der Klassiker von Patrick Süskind. D Theater im Bauturm, Aachener Str. 24-26 320:00 Die Liebe dauert oder dauert nicht Ein Kurt-Weill-Abend mit Dalia Schaechter und Bert Oberdorfer. D Altes Pfandhaus, Kartäuserwall 20 320:00 Die Verwirrungen des Zöglings Törless Robert Musils Roman als Literaturoper. D Freies Werkstatt Theater Köln e.V., ZugKÖLN weg 10 320:00 Juli Zeh: Corpus Delicti Ein 315:00 ... und raus bist du! Eine Gesundheitsmärchen aus dem Geschichte über Stress und ÜberJahre 2057. D Orangerie, Theater forderung, Freiheit und Freundim Volksgarten, Volksgartenstr. 25 schaft in einer Welt, die klein und groß immer mehr einspannt und 320:00 Zauberpack - »Irritation« einschränkt. Für alle ab 6 Jahren. Das Schweizer Quartett ZauberD studiobühneköln, Universipack im Rahmen des Sommertätsstr. 16a blutfestivals. D Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstr. 23 320:30 The Word Is Not Enough Poetry Slam. Eintritt: 4,- D Blue BONN Shell, Luxemburger Strasse 32 310:00 Sonntags-Frühstücksbuffet »all you can eat« Infos/Tischre-

EXTRAS

PARTY

The Cynics

Im kommenden Jahr feiert das Quartett aus Pennsylvania sein 30-jähriges Bestehen. Seit dieser langen Zeit widmet sich die Band mit Herzblut und so originalgetreu wie möglich dem in den 60er Jahren in Detroit (Stooges, MC5, etc.) entstandenen Garagen-Punk. Mit diabolisch verzerrten Gitarren, geradlinigem Beat und einem Frontmann, der seine Iggy-Pop-Lektionen perfekt verinnerlicht hat und keine Angst vor Schmerzen, Schmutz und Schweiß zeigt, legen The Cynics eine Wahnsinns-Show auf die Bühnenbretter, die keine Sekunde Langeweile aufkommen lässt. 21:30 Uhr D Köln, Sonic Ballroom

SCHNÜSS · 05 | 2012


BÜHNE BONN

20.04.2012

16:21 Uhr

22 Dienstag

KINO

KONZERT

320:00 Kunst gegen Bares Offene KÖLN Bühne Show. D ARTheater Köln, 320:00 Immanu El Band aus SchweEhrenfeldgürtel 127 den irgendwo zwischen Postrock, Shoegaze und Popmusik. Anschl. legt sænder seine Lieblingsmusik auf. D Subway, Aachener Str. 82 KÖLN 320:00 Nerina Pallot Eintritt: VVK 320:00 Kölner lesen zu zweit – 16,- AK 20,- D Werkstatt, Grüner Sex, Drugs and Rock ‘n‘ Roll Weg 1b Benefizlesung mit: Steve Blame 320:00 Of Mice & Men Metal-Core. und Gerd Köster. D Theater im Eintritt: VVK 15,- D Underground, Bauturm, Aachener Str. 24-26 Vogelsanger Str. 200, K.-Ehrenfeld 320:00 Theater TKO - »Unter Tage« Von Sigrid Behrens. D KulturbunBONN ker Mülheim e.V., Berliner Str. 20 310:00 Pippi in Taka-Tuka-Land von 321:00 Phoebe Killdeer & The Astrid Lindgren. BühnenbearbeiShort Straws - »Innerquake«tung »Pippi auf den sieben MeeTour Ehemalige Nouvelle-Vagueren« von Stefan Schroeder. Für ZuSängerin mit aktuellem Studioalschauer ab 5 Jahren. D Junges bum und Band. Eintritt: VVK 15,Theater Bonn, Hermannstr. 50 AK 18,- D Blue Shell, Luxemburger Strasse 32 317:15 Die Kinderuniversität Heute: Als Bonn noch »Bonna« hieß 321:30 Jazz-O-Rama Konzertanter - Römer und Germanen am Opener und danach Jamsession. Rhein - Professor Dr. Konrad VösHeute mit: Pantagruel Jazz Quinsing, Institut für Geschichtswistet - »the giant goes jazz«. D ARsenschaft. Für Kinder von 8-12 Theater Köln, Ehrenfeldgürtel 127 Jahren. Eintritt frei. D WolfgangPaul-Hörsaal, Kreuzbergweg 28

LITERATUR

KINDER

KÖLN

PARTY BONN

aus New York D Opernhaus Bonn, Am Boeselagerhof 1 320:00 Geschlossene Gesellschaft (Huis Clos) Stück von Jean-Paul Sartre. Mit Doris Lehner, Aurélie Thépaut, Hanno Dinger, Frank Musekamp. D Euro Theater Central, Dreieck-Münsterplatz, Eingang Mauspfad 320:00 Kunst gegen Bares Offene Bühne Show. Eintritt: 4,- D Fabiunke-Café-Concert, Im Krausfeld 8 320:00 Ladies Night Komödie von Stephen Sinclair und Anthony McCarten. D Theater im Bauturm, Aachener Str. 24-26 320:00 Sonja Kling & John Hudson - »Glamour Impro Gaga« Verrückte Komik durch geniale Improvisation. D Pantheon, Bundeskanzlerplatz 320:00 Suche impotenten Mann fürs Leben Komödie nach dem Bestseller von Gaby Hauptmann. D Contra Kreis Theater, Am Hof 3-5 320:00 Tief in einem dunklen Wald Ein Mann und eine Frau allein in einer einsamen Hütte, draußen tobt ein Gewitter. All das verheißt nichts Gutes - in einem Stück von Neil LaBute darf man erst recht gefasst sein auf Schauer, Thrill und Sünde. Doch die Dinge liegen immer anders, als sie zunächst scheinen... D Werkstatt, Rheingasse 1 320:00 Zwei wie Bonnie und Clyde Komödie von Tom Müller und Sabine Misiorny. D Kleines Theater Bad Godesberg, Koblenzer Str. 78

ZZZ:2.,GH

320:00 Geschlossene Gesellschaft (Huis Clos) Stück von Jean-Paul Sartre. Mit Doris Lehner, Aurélie Thépaut, Hanno Dinger, Frank Musekamp. D Euro Theater CenBONN tral, Dreieck-Münsterplatz, Ein319:30 Best Exotic Marigold Hotel gang Mauspfad Großbritannien 2011 - Regie: John 320:00 Knacki Deuser - »Mist, mir Madden - mit Judi Dench, Maggie geht´s gut! – Ausgabe 2012« Smith, Bill Nighy, Tom Wilkinson, Hinterhältig verhaltene Anläufe, Dev Patel, Penelope Wilton blitzschnelle Verbalattacken vom OmU. D Kino im LVR-LandesMuquirligen »Nightwash«-Moderator. seum Bonn, Colmantstr. 14-16 D Pantheon, Bundeskanzlerplatz 320:00 Warteraum Zukunft In sei- 321:00 »Casino Royal« USA/GB 1967 (James Bond Parodie). Eintritt frei. nem 2010 mit dem Kleist-FörderD Südbahnhof, Ermekeilstr.32 preis für neue Dramatik ausgezeichneten Stück nutzt der Autor 3 Programmkino (Kino in der Brotfabrik) D siehe S. 67 Oliver Kluck die Spanne eines einzigen Arbeitstages, um ein bitterböses Panorama westeuropäischer Arbeits- und Lebensrealität BONN zu entwerfen. Eintritt: 13,-/9,- D Brotfabrik, Kreuzstr. 16 320:00 Klangkosmos: Litauen - Trys Keturiose Das Vokalensemble Trys KÖLN Keturiose wurde 1984 gegründet 319:30 Die Ringe des Saturn Eine und widmet sich dem fast vergesenglische Wallfahrt. D Halle Kalk senen Repertoire litauischer Poly(Schauspiel Köln) phonien, den Sutartinés, die 2010 von der UNESCO auf die Liste des 320:00 Juli Zeh: Corpus Delicti Ein Immateriellen Weltkulturerbes Gesundheitsmärchen aus dem aufgenommen wurden. Eintritt: Jahre 2057. D Orangerie, Theater 13,-/9,- D Brotfabrik, Kreuzstr. 16 im Volksgarten, Volksgartenstr. 25

Seite 71

MAI · 05 | 2012

2012_05_054-077_VK_015

KÖLN 319:00 Variete Nächstenliebe Offene Bühne Show. Eintritt: 6,- D Club Bahnhof Ehrenfeld, Bartholomäus-Schink-Straße 65/67 319:30 Die Ringe des Saturn Eine englische Wallfahrt. D Halle Kalk (Schauspiel Köln) 319:30 Ein Sommernachtstraum Musical nach William Shakespeare. Eine Produktion von Planet Kultur e. V. mit 17 Jugendlichen aus 10 Nationen. D Schauspielhaus, Offenbachplatz 1 320:00 Juli Zeh: Corpus Delicti Ein Gesundheitsmärchen aus dem Jahre 2057. D Orangerie, Theater im Volksgarten, Volksgartenstr. 25 320:00 Ray’s Guesthouse Die Rock ’n Talk Show mit Ray Cokes. Eintritt: VVK 24,- D E-Werk, Schanzenstrasse 37 321:20 Wenn die Sonne untergeht eine Performance von katze und krieg. D studiobühneköln, Universitätsstr. 16a

310:00 ... und raus bist du! Eine 320:00 Bauernschwoof der FachGeschichte über Stress und Überschaft Agrarwissenschaften. D forderung, Freiheit und FreundBONN Brückenforum, Friedrich-Breuerschaft in einer Welt, die klein und Str. 17 310:00 Pippi in Taka-Tuka-Land von groß immer mehr einspannt und Astrid Lindgren. Bühnenbearbeieinschränkt. Für alle ab 6 Jahren. 321:00 Karaoke Nacht mit Karaoke Ass Guido und Getränkespecials! tung »Pippi auf den sieben MeeD studiobühneköln, UniversiEintritt frei! D Die Superbude, ren« von Stefan Schroeder. Für Zutätsstr. 16a Sterntorbrücke 7 schauer ab 5 Jahren. D Junges Theater Bonn, Hermannstr. 50 322:00 Girl’s finest RnB & House mit DJ Master P. Eintritt: 3,50 D KÖLN BONN Carpe Noctem, Wesselstr. 5 310:00 ... und raus bist du! Eine 320:00 Jüdische Traditionspflege KÖLN Geschichte über Stress und Überund strenge Wissenschaftlichforderung, Freiheit und Freund323:00 Wake up! Indiepop, Alternakeit Zur nachhaltigen Wirkung schaft in einer Welt, die klein und tive, Electro mit den Resident-DJ´s des Breslauer Rabbinerseminars. groß immer mehr einspannt und Philip Kressmann aka LawinenVortrag von Dr. Esther Seidel, Loneinschränkt. Für alle ab 6 Jahren. hund Kressi, Martin Zwicker, Anna don. D Hörsaal VII, HauptgeD studiobühneköln, UniversiOlga, Oh-Love und dem Jungen bäude Uni Bonn tätsstr. 16a aus Berlin. Eintritt: 5,- D Rose Club, Luxemburger Str. 37 311:30 Aschenputtel Kinderoper. D Altes Pfandhaus, Kartäuserwall 20

KINDER

EXTRAS

FEHLT HIER DEINE PARTY? Schreibe eine E-Mail an:

tageskalender@schnuess.de Redaktionsschluss für Juni

14. Mai 2012

2012 | 05 · SCHNÜSS

BÜHNE BONN

EXTRAS BONN

319:30 ads (werbung) Bonner Bürger sind eingeladen, über das zu 319:00 »Urban Mining - Die Stadt sprechen, woran sie glauben. Auf als Rohstoffquelle« Diskussion im einer Theaterbühne, vor einer KaRahmen der Vortragsreihe »Abfall mera. In der Vorstellung werden und Müll« in Kooperation mit der sie als Hologramme auf die Bühne Volkshochschule Bonn. D Deutprojiziert; ein raffiniertes Vexiersches Museum Bonn, Ahrstraße 45 spiel der Kunst, das Fragen auf- 319:30 Wie demokratisch sind die wirft. D Halle Beuel, LampenlaParlamentswahlen im Iran? Beger, Siegburger Str. 42, BN-Beuel obachtungen aus nächster Distanz. 319:30 Highlights des InternatioVortrag von Dr. Hossein Pur Khasnalen Tanzes: Maitanztage salian. Eintritt: 6,- D Haus der Ev. Bonn Mit dem Ensemble Ailey II Kirche, Adenauerallee 37

VERANSTALTUNGSKALENDER

· 71


Impressum Das Bonner Stadtmagazin Roonstraße 3a, 53175 Bonn

TELEFON: Zentrale: (0228) 6 04 76 - 0 Fax: - 20 Anzeigen: - 12 Kleinanzeigen: - 13 Abo/Vertrieb: - 13 Geschäftsleitung: - 13 Redaktion: - 15 Tageskalender: - 16 Internet: www.schnuess.de E-mail: redaktion@schnuess.de tageskalender@schnuess.de verlosungen@schnuess.de kleinanzeigen@schnuess.de abo@schnuess.de anzeigen@schnuess.de

BÜROZEITEN: Mo-Do 10-17 Uhr · Fr 10-15 Uhr

BANKVERBINDUNG: Sparkasse Bonn BLZ 370 501 98 · Konto-Nr. 25 684

20.04.2012

16:21 Uhr

23 Mittwoch

KINO BONN 319:00 Die Spaziergängerin von Sans-Souci In einer Doppelrolle spielt Schneider einerseits die Frau von Max Baumstein, dem Leiter einer Hilfsorganisation, der scheinbar motivationslos den Botschafter von Paraguay erschießt. In den Rückblenden in die NaziZeit ist sie dann Elsa Wiener, die den damals zwölfjährigen Max bei sich aufnimmt, nachdem seine Eltern ermordet worden sind. Romy Schneiders letzter Film ist schon wegen der Widmung »Für David und seinen Vater« im Vorspann ein Faszinosum für Fans in aller Welt. Vor allem aber ist er ein Dokument ihrer schaupielerischen Einzigartigkeit. Aufgrund ihres plötzlichen Todes konnte sie sich hier nicht mehr selbst synchronisieren. D Kunst- und Ausstellungshalle, Forum 3 Programmkino (Kino in der Brotfabrik) D siehe S. 67

KONZERT BONN

HERAUSGEBER: Verein zur Förderung alternativer Medien e.V.

REDAKTION: Claudia Harhammer (Schlussredaktion), Ulli Klinkertz (Film), Marc Oberschachtsiek & Isabelle Patt (Veranstaltungskalender), Gitta List (Magazin, Politik, Literatur, Theater, V.i.S.d.P.), Volkard Steinbach (Musik), Klaas Tigchelaar (DVD, Gastro).

320:00 Jazz am Rhein Doppelkonzert mit Baloni und Jazzpool NRW. Eintritt: 12,-/8,- D LVR LandesMuseum Bonn, Colmantstr. 14-16

KÖLN

320:00 Lost In Williamsburg / Imagine / Dan O`clock D MTC, Zülpicherstr. 10 320:00 Nico Suave Special Guests: Moe Mitchell, Ken Kenay. Eintritt: VVK 14,- D Underground, VogelHEFTGESTALTUNG sanger Str. 200, K.-Ehrenfeld Christian Hiergeist 320:00 Six60 Die Musik von Six60 vereint Roots-Rock mit Soul und Dubstep-Elementen. Eintritt: VVK BELICHTUNG & DRUCK 13,- D Werkstatt, Grüner Weg 1b LEPPELT, 320:00 Theater TKO - »Unter Tage« Königswinterer Str. 116 Von Sigrid Behrens. D Kulturbun53227 Bonn ker Mülheim e.V., Berliner Str. 20 320:00 Timid Tiger Eintritt: VVK 12,VERTRIEB D Luxor, Luxemburger Str. 40 321:00 Blumentopf - »Kein Zufall / Grosses Kino«-Tour Ausverkauft! D Club Bahnhof Ehrenfeld, Bartholomäus-Schink-Straße 65/67 Argelanderstraße 101 · 53115 Bonn 321:00 Lis Er Stille Dänische Rokkband. Eintritt: VVK 6,- AK 8,- D Kulturcafé Lichtung, Ubierring 13 GESCHÄFTSLEITUNG 321:30 Dayglo Abortions PunkRonald Gibiec Rock. Support: Sensa Yuma. Eintritt: 8,- D Sonic Ballroom, ANZEIGENBEARBEIOskar-Jäger-Str. 190

TUNG + MARKETING

PARTY

Marcus Thye, Oton Seyfarth anzeigen@schnuess.de

BONN

320:00 Studenten-Club Musik auf allen vier Etagen! D Die Superbufür Anzeigenentwürfe und Texte de, Sterntorbrücke 7 bleiben beim Herausgeber oder den AutorInnen. Für unverlangt einge- 322:00 Disco- und Partykult DJ Knörck präsentiert 70s, 80s & 90s sandte Manuskripte übernehmen Disco und die aktuellen Partykrawir keine Haftung. Wir behalten uns cher! Eintritt frei (in den Ferien vor, Leserinnenbriefe gekürzt abzuund vor Feiertagen: 3,50). D drucken. N8schicht, Bornheimer Str. 20-22

URHEBERRECHTE

KÖLN

TERMINE werden kostenlos abgedruckt.

DIE NÄCHSTE SCHNÜSS

erscheint am Redaktionsschluss Tageskalender Anzeigenschluss Kleinanzeigenschluss

321:00 A Lo Latino Salsa, Merengue & Bachata D Petit Prince, Hohenzollernring 90

29.05. BÜHNE 10.05. BONN 12.05. 319:30 Der große Gatsby nach F. 12.05. Scott Fitzgerald. D Halle Beuel, 12.05. Siegburger Str. 42, BN-Beuel

Aufnahme Kleinanzeigen nur telefonisch: Di, Mi, Do von 10:30-14:00 Uhr Die SCHNÜSS erscheint monatlich. Bezug per Abo, 12 Ausgaben: 18,– EUR (incl. MWSt + Porto)

Seite 72

24

stiftung für Kunst und Kultur der Bundesstadt Bonn stellt den stadtklangkünstler bonn 2012 – 23. Mittwoch KONZERT Andreas Oldörp - mit einer Auftakt- Ausstellung, einer KlangInnenarchitektur, für die er drei »singende Flammen« installiert, vor. Dauer: 24.5. 11-19h, 25.-27.5. Pop 11-17h. D Bonner Kunstverein, BONN Hochstadenring 22 3 Programmkino (Kino in der Brot319:00 Im Dialog Fanny Gonella, fabrik) D siehe S. 67 Kuratorin des Bonner Kunstvereins, im Gespräch mit Dr. Stefan Gronert (Ausstellungskurator) über die Ausstellung Lewis Baltz. D BONN Kunstmuseum Bonn, Museums320:00 Kammerkonzert VII Die Bratmeile, Friedrich-Ebert-Allee 2 schistin Kim Kashkashian und der ungarische Pianisten Péter Nagy spielen Werke von Robert Schumann und György Kurtág. Eintritt: BONN 28,-/15,- D Kammermusiksaal, 319:00 Lesereihe Reading Europe Beethoven-Haus, Bonngasse 20 Die Schriftstellerin Charlotte Weitze aus Dänemark liest aus ihrem 320:00 Supershirt - »Brennende Flügel«-Tour Electronic-Trio mit Roman »Vom Glück, ein BriefträElementen aus Pop und Hip-Hop. ger zu sein«. Eintritt frei. D LVR D Bla, Bornheimer Str./Ecke LandesMuseum Bonn, Colmantstr. Der Start der Kölner Band stand unter keinem guten Stern. Franzstr. 14-16

Donnerstag

Timid Tiger

KONZERT

LITERATUR

Gleich nach Veröffentlichung des Debütalbums »A Pile Of PiKÖLN pers« verschwand ihr damaliges Label Lado vom Markt. Zwei KINDER 320:00 Cris Cosmo & Band LatinoBandmitglieder warfen daraufhin das Handtuch. Erst 2010 verBONN Reggae. Special Guests: Café´ Jazz suchte das neu formierte Quintett mit dem von Steffen Wilm, Jonnes. D Blue Shell, Luxemking (H-Blockx, Casper) produzierten Album »Electric Island« 310:00 Pippi in Taka-Tuka-Land von burger Strasse 32 Astrid Lindgren. Bühnenbearbeieinen Neuanfang. Allerdings klang der bei Sony erschienene, tung »Pippi auf den sieben Mee- 320:00 Jon Snodgrass Support: Cory Branan. Eintritt: VVK 10,- AK 13,ren« von Stefan Schroeder. Für Zufidele Bubblegum-Poprock alles andere als überzeugend. Um D Underground, Vogelsanger Str. schauer ab 5 Jahren. D Junges einiges erwachsener und internationaler tönen Timid Tiger 200, K.-Ehrenfeld Theater Bonn, Hermannstr. 50 nun auf dem in Eigenregie veröffentlichten neuen Album »The 320:00 Masaa Grenzgänger zwischen Streets Are Black«, das die Formation um Sänger Keshav Puru EXTRAS traditioneller arabischer Musik und zeitgenössischem Jazz. EinShotham heute bei einem Heimspiel präsentiert.

BONN

21:00 Uhr D Köln, Luxor 319:30 Highlights des Internationalen Tanzes: Maitanztage Bonn Mit dem Ensemble Ailey II aus New York D Opernhaus Bonn, Am Boeselagerhof 1 320:00 Das Hohelied Nach Motiven von Tennessee Williams: Ein Mann und eine Frau spielen ein Spiel auf Leben und Tod. D Die Pathologie, das Theater unter dem Pathos, Weberstr. 43 320:00 Die Leiden des jungen Werther D Werkstatt, Rheingasse 1 320:00 Frank Goosen - »Sommerfest« Kultautor und Kabarettist und Meister der Zwischentöne, der auf unbeschwerte Weise die großen Lebensthemen verhandelt. D Pantheon, Bundeskanzlerplatz 320:00 Ladies Night Komödie von Stephen Sinclair und Anthony McCarten. D Theater im Bauturm, Aachener Str. 24-26 320:00 Metal De La Chanson Ein Schauspieler und ein Pianist entführen in die Notenwelt der Luftgitarre mit brennenden Schwertern und wundersamen Geschichten. D Pantheon Casino, Bundeskanzlerplatz 320:00 Sebastian Schnoy - »Frühstück bei Kleopatra« Ein vergnüglicher Streifzug durch die Weltgeschichte in der Reihe NeunMalKlug – Wissenschaftskabarett, Bildungscomedy, Infotainment & Co. Eintritt: 20,80/15,80 D Haus der Springmaus, Frongasse 8-10 320:00 Suche impotenten Mann fürs Leben Komödie nach dem Bestseller von Gaby Hauptmann. D Contra Kreis Theater, Am Hof 3-5 320:00 Wednesday Night Live Bonns älteste und einzige OffeneBühnen-Show heute unter dem Motto »Maiflower« mit den Künstlern: Diva la Kruttke, Fußpflege Deluxe, Marcel Exner, Florian Schmidt-Gahlen, Tahnee, Andreas Mohr. Moderation: Henning Schmidtke. D Kultur Bistro PAUKE -LIFE-, Endenicher Str. 43 320:00 Zwei wie Bonnie und Clyde Komödie von Tom Müller und Sabine Misiorny. D Kleines Theater Bad Godesberg, Koblenzer Str. 78

319:30 Die Weber nach Gerhart Hauptmann mit dem Ensemble des Erinnerungstheaters e. V. D KÖLN Kammerspiele, Am Michaelshof 9, 311:30 Border Jugendoper von LudBN-Bad Godesberg ger Vollmer. D Palladium, Schanzenstr. 40

72 · VERANSTALTUNGSKALENDER

KINO

© C H R I S T I A N FAU S T U S

MAI · 05 | 2012

2012_05_054-077_VK_015

311:00 Auslandsstudienmesse 2012 Von 11-16h. D Universität Bonn, Hauptgebäude, Aula 311:00 Dies Academicus Freier Eintritt und spezielle Führungen! D Arithmeum, Lennéstr. 2 311:30 Bonner Stadtspaziergang mit Rainer Selmann durch den wilden Osten - ein Bahnhof auf der Kippe (Beueler Geschichten). Dauer: ca. 2,5 Std. Beitrag: 8,- D Treffpunkt: vor dem Beueler Bahnhof / Beueler Bahnhofsplatz 319:30 Vortrag der Goethe Gesellschaft Bonn Neue Freiheit, neue Krise. Die Weimarer Kunstfreunde zwischen Autonomieästhetik und kultureller Bindung der Kunst mit Claudia Keller (Zürich). D LVR LandesMuseum Bonn, Colmantstr. 14-16

319:30 Die Ringe des Saturn Eine englische Wallfahrt. D Halle Kalk (Schauspiel Köln) 319:30 Ein Sommernachtstraum Musical nach William Shakespeare. Eine Produktion von Planet Kultur e. V. mit 17 Jugendlichen aus 10 Nationen. D Schauspielhaus, Offenbachplatz 1 320:00 ENDSPIEL//EINSTÜRZENDE ARCHIVE Von Samuel Beckett/ Patrick Reichert-Young. 24. Jahresproduktion der theatergruppe köln der Jungen Theatergemeinde. D Freies Werkstatt Theater Köln e.V., Zugweg 10 320:00 Juli Zeh: Corpus Delicti Ein Gesundheitsmärchen aus dem Jahre 2057. D Orangerie, Theater im Volksgarten, Volksgartenstr. 25 JOTT WE DE 320:00 WDR Ladies Night präsentiert von Gerburg Jahnke. Ausver- 318:00 Testamentsgestaltung Tekauft! D Gloria Theater, Apostamensgestaltung für Eheleute stelnstr. 11 und eigentragene Lebenspartner. Referent ist Rechtsanwalt und 320:30 Doctor Brown - »Becave« Fachanwalt für Erbrecht, Dr. WolfChaos, Humor, Mimik, Provokagang Buerstedde. Anmeldung tion. Der internationale Comediunter 0228-371107, info@vereinan in englischer Sprache! Im rechtverstaendlich.de D RechtsRahmen des Sommerblut – Festianwaltskanzlei Dr. Buerstedde, vals. Eintritt: 14,- D ARTheater Rathausstr. 16, Bornheim-RoisKöln, Ehrenfeldgürtel 127 dorf 321:20 Wenn die Sonne untergeht eine Performance von katze und 319:15 »Fallstudien zum Bildumgang in jugendlichen Onlinekrieg. D studiobühneköln, Uniund Offlineräumen« Vortrag von versitätsstr. 16a Dr. Ansgar Schnurr, Technische Universität Dortmund im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung »Potenzial Kunstpädagogik: KönBONN nen und Wissen im Kunstunter317:00 Eröffnung: bonn hoeren richt«. D Alanus Hochschule für 2012 & Andreas Oldörp Kunst und Gesellschaft, Campus »I_continuum« Die BeethovenII, Villestr. 3, Alfter

KUNST

Heerstr. 53111 Bonn Heerstr.64 64 ·• 53111 Bonn Telefon: 02 28 / 65 36 03 Telefon: 02 28 / 65 36 03 Öffnungszeiten: 11 - 1 Uhr Öffnungszeiten: tgl. ab 10Uhr h Sonntags ab 10.00

tritt frei. D Kulturcafé Lichtung, Ubierring 13 320:00 Meat My Mum Alternative Rock. D MTC, Zülpicherstr. 10 320:00 Salt Peanut Club Livejazz mit den Tsunami Allstars. D Tsunami-Club, Im Ferkulum 9 320:00 Theater TKO - »Unter Tage« Von Sigrid Behrens. D Kulturbunker Mülheim e.V., Berliner Str. 20 321:00 Electronic Beats Festival 2012 Eintritt: 23,- D E-Werk, Schanzenstrasse 37 321:00 Joan Soriano - El Duque de la Bachata Joan mischt Afro-Dominikanische Wurzeln und Traditionen mit dem Bachata. D Club Bahnhof Ehrenfeld, Bartholomäus-Schink-Straße 65/67

PARTY BONN 320:00 Roll over Beethoven mit rockiger Musik und feinen Getränkespecials. Eintritt frei! D Die Superbude, Sterntorbrücke 7 320:00 Tango Argentino Tanzabend Mit kleiner Einführung: Neugierigen und Tangointeressierten werden jeweils am 1. und 3. Donnerstag des Monats zwischen 20:00 und 20:45 Uhr die ersten Schritte gezeigt. Dieser Schnupperkurs ist kostenfrei. D Kultur Bistro PAUKE LIFE-, Endenicher Str. 43 322:00 Anwesenheitspflicht Pop & Rock, Classics mit DJ Jörg. Eintritt frei. D Carpe Noctem, Wesselstr. 5 322:00 Ladies Night R’n’B, Partyclassics & Bumpin’ House Tunes mit DJayne Nina. D N8schicht, Bornheimer Str. 20-22

KÖLN 321:00 Ehrenfeld Calling Dubstep, Minimal, Breaks, DnB, TechHouse & Electro mit den DJs Dr. Ogni Jacquard & Bob Humid, supported by Matthias Shaffhäuser. Eintritt frei. D Live Music Hall, Lichtstr. 30 322:00 That sucks! Rock, Alternative, Electronic Beats. Eintritt frei. D Underground 1, Vogelsanger Str. 200, K.-Ehrenfeld 322:00 Thursdays Rap, Funk, Soul, Reggae & Open Mic. Eintritt frei. D Underground 2, Vogelsanger Str. 200, K.-Ehrenfeld 323:00 Dutty Thursday die Hip Hop R&B Dancehall Party in Köln. D Petit Prince, Hohenzollernring 90

SCHNÜSS · 05 | 2012


BÜHNE BONN 310:00, 19:30 Wenn ich du wär für Zuschauer ab 13 Jahren: »Wenn ich du wär« heißt ein eigentlich harmloses Spiel, mit dem Teenager sich gegenseitig in die unmöglichsten, peinlichsten oder lustigsten Situationen bringen. Für Jan wird der Gedanken zur schwierigsten Frage seines Lebens, als er Jeremiah kennen lernt, der aus dem Sudan stammt und sich illegal in Deutschland aufhält. D Junges Theater Bonn, Hermannstr. 50 319:30 ads (werbung) Bonner Bürger sind eingeladen, über das zu sprechen, woran sie glauben. Auf einer Theaterbühne, vor einer Kamera. In der Vorstellung werden sie als Hologramme auf die Bühne projiziert; ein raffiniertes Vexierspiel der Kunst, das Fragen aufwirft. D Halle Beuel, Lampenlager, Siegburger Str. 42, BN-Beuel 319:30 Il Trovatore von Giuseppe Verdi. D Opernhaus Bonn, Am Boeselagerhof 1 320:00 Das Hohelied Nach Motiven von Tennessee Williams: Ein Mann und eine Frau spielen ein Spiel auf Leben und Tod. D Die Pathologie, das Theater unter dem Pathos, Weberstr. 43 320:00 Der Teufel Von Fjodor Dostojewski. D Theater im Ballsaal, Frongasse 9 320:00 Devadasi - Die Nacht der Tempeltänzerin Theater Projekt der Laienspielgruppe The Plotpourris, in deutscher und englischer Sprache! D Euro Theater Central, Dreieck-Münsterplatz, Eingang Mauspfad 320:00 GoOld - »Vom Suchen und Finden« 15 Menschen zwischen 50 und 71 Jahren haben sich unter der Leitung der Bonner Choreografin Gudrun Wegener auf die Suche begeben und zeigen in einer Tanztheatercollage Szenen vom Suchen und Finden, von Mühsal, Gelassenheit, Verlust und Erfüllung. Eintritt: 10,-/7,50 D Brotfabrik, Kreuzstr. 16 320:00 Ladies Night Komödie von Stephen Sinclair und Anthony

24. Donnerstag

Supershirt © A N D R EA S C H U D OW S K I

Elektropop

20.04.2012

16:21 Uhr

Seite 73

MAI · 05 | 2012

2012_05_054-077_VK_015

McCarten. D Theater im Bauturm, 320:00 Springmaus - »Büro Büro« Aachener Str. 24-26 Tiefen und Untiefen der Bürowelt. Eintritt: VVK 19,- D Gloria Theater, 320:00 Martin Reinl, Carsten HaffApostelnstr. 11 ke und das bigSmile Ensemble - »Pfoten hoch!« Deutschlands erste Impro-Show mit Puppen. Eintritt: 22,80 D Haus der SpringBONN maus, Frongasse 8-10 320:00 Helge Timmerberg - »Afri320:00 Suche impotenten Mann can Queen« Eintritt: 8,-/5,- D fürs Leben Komödie nach dem Thalia-Buchhandlung, Markt 24 Bestseller von Gaby Hauptmann. D Contra Kreis Theater, Am Hof 3-5 320:00 Wanninger & Rixmann »200% Frauenquote« RheiniBONN sche Frohnatur trifft auf kühle Norddeutsche, das allein ist schon 313:00 Bonner Stadtspaziergang Sprengstoff genug. D Pantheon, mit Rainer Selmann. Selmanns Bundeskanzlerplatz Bonner Perspektiven - Ungewöhnliche Blickwinkel auf Bonn: 320:00 Zwei wie Bonnie und Clyde Landgericht, Atombunker, KreuzKomödie von Tom Müller und Sakichenturm. Dauer: ca. 2,5 Std. bine Misiorny. D Kleines Theater Beitrag: 8,- D Treffpunkt: Am Bad Godesberg, Koblenzer Str. 78 Boeselgaerhof / Eingang Oper KÖLN 316:00 Der Muschelmensch Ein kunstphilosophischer Vortrag über 311:30 Border Jugendoper von Luddie Wandbilder der Chauvetger Vollmer. D Palladium, Höhle nahe der französischen Schanzenstr. 40 Kleinstadt Vallon-Pont-d’Arc im 319:30 Warten auf Godot Samuel Flusstal der Ardèche. Referent: Beckett. D Schauspielhaus, OfProf. Dr. Horst Bredekamp. D fenbachplatz 1 Universität Bonn, Hauptgebäude, 320:00 Christoph Sieber - »Alles ist Regina-Pacis-Weg 3 nie genug« Kabarett. D Bürger- 317:15 Fazination Nanotechnolohaus Stollwerck, Dreikönigenstr. gie Vom Salvinia-Effekt bis zum 23 Einzelatom-Transistor. D Institut 320:00 Die Liebe dauert oder daufür Zoologie, Poppelsdorfer ert nicht Ein Kurt-Weill-Abend Schloß, Großer Hörsaal mit Dalia Schaechter und Bert 318:00 Die Kelten als Bösewichte Oberdorfer. D Altes Pfandhaus, Ein Feindbild der Griechen. VorKartäuserwall 20 trag von Prof. Erich Kistler. D 320:00 ENDSPIEL//EINSTÜRZENDE Akademisches Kunstmuseum, Am ARCHIVE Von Samuel Beckett/ PaHofgarten 21 trick Reichert-Young. 24. Jahres- 318:00 Vom Objekt der Ausgrenproduktion der theatergruppe zung zum Subjekt politischen köln der Jungen TheatergemeinHandelns Roma in Europa. Vorde. D Freies Werkstatt Theater trag von Prof. Dr. h. c. Peter TheKöln e.V., Zugweg 10 len. D Volkshochschule Bad Go320:00 Juli Zeh: Corpus Delicti Ein desberg, Michaelplatz 5 Gesundheitsmärchen aus dem 318:15 Die Kelten als Bösewichte – Jahre 2057. D Orangerie, Theater Ein Feindbild der Griechen Vorim Volksgarten, Volksgartenstr. 25 trag des Vereins von Altertums320:00 NightWash - Der Sommer freunden im Rheinlande e.V. mit Club Open Air - Knacki Deuser Prof. Dr. Erich Kistler (Innsbruck). und »Die Band« Alex Flucht präD Hörsaal des Akademischen sentieren: John Doyle, Hennes Kunstmuseums Bonn, Am HofBender, Heinz Gröning und mehr. garten 21 Eintritt: VVK 18,40 D Theater am 319:00 »Akustische Transformation Tanzbrunnen, Rheinparkweg 1 des Raumes zum Ort der Eigenzeit« Vortrag von Prof. Helga de la Motte (Berlin). Im anschließenden Gespräch: Prof. Günter Seubold (Philosoph, Alanus Hochschule Bonn), Helga de la Motte (Musikwissenschaftlerin Berlin) KONZERT und Andreas Oldörp (stadtklangkünstler bonn 2012). Moderation: Raoul Mörchen. D Bonner Kunstverein, Hochstadenring 22 319:00 »Wer nach vorne schaut, bleibt länger jung« Was im Leben zählt. Lesung und Gespräch mit Dr. Henning Scherf, Bürgermeister a. D. der Hansestadt Bremen. Eintritt: 5,- D Haus der Evangelischen Kirche, Adenauerallee 37 319:30 Oase Siwa: Lebensschicksale Vortrag des UNESCO Clubs Bonn e.V. mit Adelheid Farid. Eintritt frei. D LVR - LandesMuseum Bonn, Colmantstr. 14-16 320:00 Tumult61 Kneipe mit Musik. D Kult41, Hochstadentring 41

LITERATUR

EXTRAS

KÖLN 320:00 In diesem Drecksnest gibt es nur eine vernünftige Frau Calamity Jane´s Briefe an ihre Tochter. Mit Ruth Marie Kröger und den Deadwood Breakdown Gentlemen Radek Stawarz (fiddle) und Michael Weber (banjo). D Schauspielhaus, Erfrischungsraum, Offenbachplatz

Die drei Wahlberliner Timo Katze, Faxe System und Tim Brenner, die ursprünglich aus Rostock stammen, nennen ihre an Deichkind erinnernde Mixtur aus Electro, HipHop und IndiePop »Alkopop« - damit ja keiner auf die Idee kommt, selbst eine Schublade aufzumachen, die den Jungs möglicherweise nicht gefällt. Aber eigentlich ist es egal, wie man die Musik der JOTT WE DE lauten, cleveren, politischen und bisweilen brachial humor»Geld ist für den Menschen vollen Band bezeichnet. Wenn die Beats losböllern und die 318:00 da« Vortrag von Thomas Jorberg, Lieder aus den Hitalben »8000 Mark« und »Kunstwerk« von Vorstandsvorsitzender der GLS Bank, im Rahmen der Ringvorleder Bühne schallen, gibt es für das Publikum eh kein Halten sung »Social Finance 2012«. D mehr, dann wird getanzt, getanzt, getanzt, bis der Arzt Alanus Hochschule für Kunst und kommt. Ekstase pur! Gesellschaft, Campus II, Villestr. 3, 20:00 Uhr D Bonn, Bla

2012 | 05 · SCHNÜSS

Alfter

VERANSTALTUNGSKALENDER

· 73


MAI · 05 | 2012

2012_05_054-077_VK_015

25 Freitag

KINO BONN 319:30 The Lady - Ein geteiltes Herz Frankreich/Großbritannien 2011 - Regie: Luc Besson - mit Michelle Yeoh, David Thewlis - engl. OmU. Die außergewöhnliche Lebensgeschichte der Freiheitskämpferin und Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi und ihres Mannes Michael Aris. D Kino im LVR-LandesMuseum Bonn, Colmantstr. 14-16 3 Programmkino (Kino in der Brotfabrik) D siehe S. 67

KONZERT BONN 319:30 Jazz im Biergarten Heute: Rod Mason & His Hot Five – Hot Jazz & New Orleans. Eintritt frei. D Parkrestaurant Rheinaue, Ludwig-Erhard-Allee 20 320:00 Escher304 und Paint Me Picasso Deutschrock und OhrwurmIndierock aus Hamburg. D Mausefalle 33 1/3, Weberstr. 41 320:00 »Schlag an den Stern« Werke von Ludwig van Beethoven und Ermanno Wolf-Ferrari mit Albrecht Mayer - Englischhorn und dem Beethoven Orchester Bonn. 19.25h Einführung mit Stefan Blunier. D Beethovenhalle, Wachsbleiche 17

KÖLN

20.04.2012

16:21 Uhr

320:00 Hop Stop Banda D Yard Club, Neußer Landstr. 2 320:00 My Favorite Scar Dark Rock. D MTC, Zülpicherstr. 10 320:00 Superpunk »ein bisschen was ging immer« Abschiedstour! D Gebäude 9, Deutz-MülheimerStr. 127-129 320:00 Vocal Deluxe Pop / Jazz mit Studenten der Kölner Musikhochschule. Eintritt frei. D Kulturcafé Lichtung, Ubierring 13 321:30 Red Ska Ska-Punk aus Italien. Support: SkaGB aus Bonn machen deutschsprachigen Ska mit Einflüssen aus Pop, Punkrock und einer Prise russischer Folklore. Eintritt: 7,- D Sonic Ballroom, Oskar-Jäger-Str. 190

PARTY BONN 320:00 Mixed Up Rock, Alternative, 80er, Indie, Ska, Crossover, 60ies Soul. D Die Superbude, Sterntorbrücke 7 322:00 Freitag-N8 Charts & Classics. Eintritt 3,50. D N8schicht, Bornheimer Str. 20-22 322:00 Hörsaal Indie, Indietronics & Classics mit DJ Ottic. Eintritt: 3,50 (frei bis 23h). D Carpe Noctem, Wesselstr. 5 322:00 Let’s Party Tanzen, feiern, flirten! D Jazz Galerie, Oxford Str. 24 323:00 Viva Club Bonn Die bekannte russische Diskothek mit gewohnter Musik, russischen Dj’s, Live & Getränke Specials. D Der Goldene Engel, Kesselgasse 1

KÖLN

320:00 Die Miezen Frauenquintett. Eintritt: 8,-/6,- D Kulturbunker 320:00 Gangster Night Live: Hop Mülheim e.V., Berliner Str. 20 Stop Banda - Ein schräger FolkMix aus russischen, ukrainischen, 320:00 Exilia Suppport: Tri State Corjüdischen und orientalischen Elener. Eintritt: VVK 14,- D Undermenten angereichert mit ground, Vogelsanger Str. 200, K.Latin/Balkan-Grooves. Im Anschl. Ehrenfeld

Seite 74

Balkan Party mit DJane Meli Melo. Eintritt: VVK 12,- AK 15,- D Yard Club, Neußer Landstr. 2 321:00 Blank Generation Indie, PostPunk, New Wave, Electro mit Calamity Kate & Sir William. D Tsunami-Club, Im Ferkulum 9 321:00 Poplife Pop, R’n’B und Party-Classics. D Live Music Hall, Lichtstr. 30 322:00 Friday Night Drive Indierock, Alternative mit DJ Stefan. D MTC, Zülpicherstr. 10 322:00 Roots & Rebel Ska, Punk, Reggae. Eintritt frei. D Underground 2, Vogelsanger Str. 200, K.-Ehrenfeld 322:00 Virus Hardcore, Emocore, Punkrock, Indie. Eintritt frei. D Underground 1, Vogelsanger Str. 200, K.-Ehrenfeld 322:30 2 Jahre CBE Line up: Funkdoobiest, DJ Cem, DJ Rooks. Eintritt: 10,- D Club Bahnhof Ehrenfeld, Bartholomäus-Schink-Straße 65/67 322:30 Mittanzgelegenheit Funk, Hip-Hop, Old-School-Beats, Beat-Kracher und Club-Raketen mit Der Schläfer, Jonnynz, Der Bulle & die reudigen Bergziegen Szabotage und Schikolarasa. Eintritt: 8,D Gloria Theater, Apostelnstr. 11 323:00 BallroomBlitz! PunkRokkRollHitz. D Sonic Ballroom, Oskar-Jäger-Str. 190 323:00 Gabba Gabba Hey Mit Jasper Jones. D Blue Shell, Luxemburger Strasse 32 323:00 Let’s Rock Rock & Metal mit DJ Alex und DJ MAXX. D Luxor, Luxemburger Str. 40 323:00 Maxcherry’s B-Day Madness & Stil vor Talent Line-Up: Maxcherry’s B-Day Madness Floor: Electric Rescue, Etnik, Maxcherry, Klangfarbe Antifeind; Stil Vor Talent Floor: Channel X, Animal Trainer, Rock Rebell. Eintritt: 10,D Odonien, Hornstr. 85

Leppelt

74 · VERANSTALTUNGSKALENDER

323:00 Plattenspiel D ARTheater Köln, Ehrenfeldgürtel 127 323:00 Raggae Dancehall Night mit Pow Pow Movement. D Petit Prince, Hohenzollernring 90 323:00 Sonic Delight Indie, Rock, Pop, Electro & Garage mit den Resident DJs Jay Delgado, Gatto Nero & Jakob. Happy Hour von 23-0:30h. Eintritt: 5,- D Rose Club, Luxemburger Str. 37 323:00 Tanzklub Ost Nachdem Ford Luck und Minelli ausgewandert sind um Newt Gingrich im Präsidentschaftswahlkampf zu unterstützen, übernehmen ab sofort Himbeerhans und Fiete aka FX Gold die Leitung. Eintritt frei. D Gebäude 9, Deutz-Mülheimer-Str. 127-129

25. Freitag

BÜHNE

Der Teufel

BÜHNE BONN 310:00, 19:30 Wenn ich du wär für Zuschauer ab 13 Jahren: »Wenn ich du wär« heißt ein eigentlich harmloses Spiel, mit dem Teenager sich gegenseitig in die unmöglichsten, peinlichsten oder lustigsten Situationen bringen. Für Jan wird der Gedanken zur schwierigsten Frage seines Lebens, als er Jeremiah kennen lernt, der aus dem Sudan stammt und sich illegal in Deutschland aufhält. D Junges Theater Bonn, Hermannstr. 50 319:30 ads (werbung) Bonner Bürger sind eingeladen, über das zu sprechen, woran sie glauben. Auf einer Theaterbühne, vor einer Kamera. In der Vorstellung werden sie als Hologramme auf die Bühne projiziert; ein raffiniertes Vexierspiel der Kunst, das Fragen aufwirft. D Halle Beuel, Lampenlager, Siegburger Str. 42, BN-Beuel 319:30 Liebe, das ist leicht gesagt Songs und Texte von Bertolt Brecht. D Kammerspiele, Am Michaelshof 9, BN-Bad Godesberg 319:30 Mathilde Bäumler. Ein Dschungelstück Das Stück zum Film zum Buch von Christa Pfafferott und Alexander Riemenschneider. D Halle Beuel, Siegburger Str. 42, BN-Beuel 320:00 Beuchleins bittere Beichte Ein Schelmenstück mit Sensenmann von Peter Brandt... D Die Pathologie, das Theater unter dem Pathos, Weberstr. 43 320:00 Der Teufel Von Fjodor Dostojewski. D Theater im Ballsaal, Frongasse 9 320:00 Devadasi - Die Nacht der Tempeltänzerin Theater Projekt der Laienspielgruppe The Plotpourris, in deutscher und englischer Sprache! D Euro Theater Central, Dreieck-Münsterplatz, Eingang Mauspfad 320:00 GoOld - »Vom Suchen und Finden« 15 Menschen zwischen 50 und 71 Jahren haben sich unter der Leitung der Bonner Choreografin Gudrun Wegener auf die Suche begeben und zeigen in einer Tanztheatercollage Szenen vom Suchen und Finden, von Mühsal, Gelassenheit, Verlust und Erfüllung. Eintritt: 10,-/7,50 D Brotfabrik, Kreuzstr. 16 320:00 La ClinícA: Bodas de sangre Die Interpretation von Federico García Lorcas Bodas de sangre durch die spanischsprachige Bonner Theatergruppe La ClínicA transportiert den Stoff seines Werkes in die heutige Zeit. Eintritt: 9,-/6,50 D Brotfabrik, Kreuzstr. 16 320:00 LoL- das Comedy Start-Up Comedy Newcomer Show mit Luke Mockridge, MC Rene, Meltem Kaptan, Christopher Köhler. Eintritt: 12,80 D Post Tower Lounge 320:00 Martin Reinl, Carsten Haffke und das bigSmile Ensemble - »Pfoten hoch!« Ausverkauft! D Haus der Springmaus, Frongasse 8-10

Iwan geht es schlecht. Der Arzt sprach von nichts Geringerem als einer »Zerrüttung des Gehirns«. Doch so sehr sich Iwan gegen die Krankheit wehrt, plötzlich steht er dem Teufel gegenüber. Mit viel Süffisanz, geistreichen Ideen und Geschichten versucht dieser ihn von seiner Existenz zu überzeugen. »Der Teufel«, eines der zentralen Kapitel von Dostojewskis Roman »Die Brüder Karamasow« ist ein virtuoser Beitrag zu den großen menschlichen Grundfragen und ein meisterhaft geführter Dialog. Frank Heuel schafft daraus mit seinem Ensemble einen Theaterabend, der Herz und Hirn in Wallung bringt. 20:00 Uhr D Bonn, Theater im Ballsaal 320:00 Sommerblut-Festival · »August Macke unterwegs«. AnBartsch Kindermörder von Oliver meldung erbeten: info@eineartReese. D Theater im Bauturm, club.de. Eintritt: 3,- D August Aachener Str. 24-26 Macke Haus, Bornheimer Straße 96 320:00 Suche impotenten Mann fürs Leben Komödie nach dem Bestseller von Gaby Hauptmann. KÖLN D Contra Kreis Theater, Am Hof 3-5 320:00 Wilfried Schmickler - »Wei- 322:00 30 Karat Deluxe Clubbing Schlager, 80er, Danceclassics, ter« Bitterböse und kompromissHouse mit Dj GinaG, Dj KIC & Frau los, unbequem und hochpoliMeffert. Eintritt: 5,- D Café tisch, aber immer höchst unterFranck, Ehrenfeldgürtel/ Eichenhaltsam. D Pantheon, Bundesdorffstr. 13 kanzlerplatz 320:00 Zwei wie Bonnie und Clyde Komödie von Tom Müller und Sabine Misiorny. D Kleines Theater KÖLN Bad Godesberg, Koblenzer Str. 78 310:00 Al Bundy Schuhboerse MarKÖLN kenschuhe zu unschlagbar günstigen Preisen von 10-19h. Eintritt 311:30 Border Jugendoper von Ludfrei. D Gürzenich Köln, Martinstr. ger Vollmer. D Palladium, 29-37 Schanzenstr. 40

ROSAROT

MARKTPLATZ

319:30 Das Werk / Im Bus / Ein Sturz Elfriede Jelinek. D Schauspielhaus, Offenbachplatz 1 BONN 319:30 Tosca Giacomo Puccini. D 311:30 Bonner Stadtspaziergang Oper am Dom mit Rainer Selmann durch das 320:00 Anderland Eine Reise ohne Musikerviertel (Weststadt). Dauer: Ruder. Ins Land der Demenz. D ca. 2,5 Std. Beitrag: 8,- D TreffBürgerhaus Stollwerck, Dreikönipunkt: Rheinisches Landesmugenstr. 23 seum, Colmantstraße 14-16 320:00 Christine Prayon - »Die Di- 318:30 Bettina Gaus - »Afrika, der plom-Animatöse« D Bürgerunterschätzte Kontinent« Die haus Stollwerck, Dreikönigenstr. Journalistin bereiste monatelang 23 mit öffentlichen Verkehrsmitteln 16 Länder südlich der Sahara und 320:00 Die Verwirrungen des Zöfand Menschen, »die uns ähnglings Törless Robert Musils Rolicher sind, als wir glauben«. Leman als Literaturoper. D Freies sung und Diskussion veranstaltet Werkstatt Theater Köln e.V., Zugvom »Deutsch-Afrikanischen Zenweg 10 trum«. Eintritt frei. D MIGRApolis – Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16 -18, 53111 Bonn BONN 319:00 »Rheinland Ahoi ...!« 25Jahre-Pantheon-Jubiläumstour 318:00 Eine Art BBQ Kunst und Gril- Dreistündige kabarettistische len (Grillgut selber mitbringen) für Schiffsreise auf dem Rhein mit Jugendliche und junge ErwachseRainer Pause, Martin Stankowski ne. Zum 125. Geburtstag des & Überraschungsgast. D »RheinKünstlers mit der Kuratorin Marksprinzessin«, Brassertufer Hanßen durch die Ausstellung

EXTRAS

KUNST

SCHNÜSS · 05 | 2012


26 Samstag

KINO BONN 3

20.04.2012

16:21 Uhr

Seite 75

26. Samstag

KONZERT

iNtrmzzo A Cappella

Programmkino (Kino in der Brotfabrik) D siehe S. 67

KÖLN

KONZERT BONN 316:00 SonJA’ZZ Heute: Dreamboat Ramblers – New Orleans. Eintritt frei. D Sonja’s Kneipe, Friedrichstr. 13 319:00 SonJA’ZZ Heute: Sonja’s Spezial: Boogie-Woogie-Night mit Stefan Ulbricht, Daniel Paterok, 20:00 Uhr D Bonn, Haus der Springmaus Chris Conz, Moritz Schlömer. Eintritt frei. D Sonja’s Kneipe, FrieD Gebäude 9, Deutz-MülheimerRammstein-Tribute-Band. Eindrichstr. 13 Str. 127-129 tritt: VVK 14,50 AK 17,- D Kubana, 320:00 iNtrmzzo - »Close II PerfecZeithstr. 100, Siegburg 323:00 Leckmuschelparty Burlestion« A Cappella. Mit bekannten que. Eintritt: 8,- D Blue Shell, Hits, ersten Eigenkompositionen Luxemburger Strasse 32 und einer mitreißenden Spielfreude sind die Holländer nicht zu 323:00 Lichtblick House, Deep TechBONN stoppen. Eintritt: 22,80/17,80 D no & Elektro mit Onur Özer, RaHaus der Springmaus, Frongasse 320:00 Mixed Up Rock, Alternative, chid, David Schreiber. Rap/Urban 8-10 80er, Indie, Ska, Crossover, 60ies mit JR & PH7, DJ Griot & Dan SeSoul. D Die Superbude, Sterntorlect aka Da Boombox. D ARThea320:00 Koan verbinden Folk, Pop brücke 7 ter Köln, Ehrenfeldgürtel 127 und Rock. Eintritt: 5,- D Fabiunke-Café-Concert, Im Krausfeld 8 322:00 80’s & 90’s Flashback Die 323:00 Shake Appeal 60sPunk, Gabesten Songs der 80s & 90s mit Oli rage, Soul, RnR, Punkrock. D So320:00 Lowfield Eingängige romanP., DJ Manu Pop & Steve Paris. D nic Ballroom, Oskar-Jäger-Str. 190 tische Rockmusik. D Mausefalle Der Goldene Engel, Kesselgasse 1 33 1/3, Weberstr. 41 323:00 Soul City 1st Floor: Northern 322:00 Campus Clash Indie & Party, & Rare Soul, R’n’B, Popcorn, KÖLN Classics mit DJ Helmut. Eintritt: Funky Northern, Modern & Cros3,50 (frei bis 23h, Studenten Ein319:30 Fehlfarben sind deutschen sover Soul mit Kristian Auth & tritt frei). D Carpe Noctem, WesPopgeschichte und haben ein Matt Fox. 2nd Floor: Swing, Cha selstr. 5 neues Album fertiggestellt. EinCha, Funk & Breaks, LatinSoul & tritt: VVK 18,- D Luxor, Luxembur- 322:00 Disco Fever 80er, 90er, R’Boogaloo mit tooroque & Mr.T. ger Str. 40 Eintritt: 6,- D Club Bahnhof Ehn’B, House-Hits & Charts. D Jazz renfeld, Bartholomäus-SchinkGalerie, Oxford Str. 24 320:00 Deep Sea Green Londoner Straße 65/67 Underground gemixt mit Psyche- 322:00 Pop Explosion Clubkracher delic und Blues zu einer satten aller Genres und Elektro mit den 323:00 Superconnected Brit Pop, InStonermischung. Special Guests: dietronics, Swedensound, Sixties, DJs Schlass und Kim. Eintritt: 3,50 Knall, Frankensteins Ballet. D Hamburger Schule und Indie Pop (frei bis 23h). D N8schicht, BornBlue Shell, Luxemburger Strasse 32 mit den DJs William, Mike, Kate heimer Str. 20-22 und Andi Aspossible. Eintritt: 5,320:00 Ödland Die Band findet ihre 323:00 SwingHausParty OldD Rose Club, Luxemburger Str. 37 Inspiration in der Musik des 19. School-Swing, Gypsy-Swing, Jahrhunderts, in der Romantik, Electro-Swing, Swingy Hip-Hop, JOTT WE DE im russischen Neoklassizismus Nü-Chansons, Jazzotheque. D oder im Ragtime. Eintritt frei. D 322:00 Zurück in die Zukunft PartyN8lounge, Franzstr. 41 Kulturcafé Lichtung, Ubierring 13 Classics und den neuesten ClubKÖLN hits mit Resident DJ Craaazy. Ein320:00 Starfish Prime Rock aus tritt: 4,- (frei bis 23h). D RheinKöln. Special Guests: Dennis Hor- 320:30 Eurovision Song Contest Lisubstanz, Rheinpromenade 4, mes & The Things, Pando. Eintritt: ve-Übertragung und Grand-PrixBad Honnef 7,- D Underground, Vogelsanger Party. Eintritt: VVK 8,- AK 10,- D Str. 200, K.-Ehrenfeld Gloria Theater, Apostelnstr. 11 320:00 The Peacocks Die Schweizer 322:00 11 Jahre Virtualnights LinePunkabillys auf Tour mit neuem Up: Hardwell, Danny Avila, BONN Album. D MTC, Zülpicherstr. 10 Ulf.Alexander, Maos. Eintritt: VVK 319:30 Open Stage Die Offene Bühne 11,- AK 13,- D Bootshaus, Auen320:00 We Are Serenades Projekt für alle Genres von & mit Larissa weg 173 des Shout Out Louds-Frontmanns Laë. Eintritt: VVK 10,-/8- AK 12,Adam Olenius gemeinsam mit 322:00 200 Club Techno & House. /10,- D GaLarie Laë, Heisterbachdem Songwriter Markus KruneLine-up: Rizzoknor LIVE, Mueller erhofstr. 1 gård. Der Sound des Indie-Duos & Mitch LIVE, Sebastian Kratzke, besticht durch die ZweistimmigDirk Middeldorf. Eintritt: 12,- D 319:30 Wie es euch gefällt von William Shakespeare. D Kammerkeit der Lead Vocals und wunderStadtgarten, Konzertsaal, Venloer spiele, Am Michaelshof 9, BN-Bad schön orchestrierte warme KlänStr. 40 Godesberg ge. Eintritt: VVK 15,- D Luxor, Lu322:00 Disco Latina Salsa, Reggaexemburger Str. 40 320:00 Der Kontrabaß von Patrick ton, Bachata, Valleato, Samba, Süskind. Mit Viktor Weiss, Insze320:30 »Berlin im Licht« Eine musiMerengue mit DJ Alex und DJ Ronierung: Gisela Pflugradt-Martekalische Dämmerstunde balino aus Ecuador. D Petit Prinau D Euro Theater Central, (Weill/Hollaender) mit Thorsten ce, Hohenzollernring 90 Dreieck-Münsterplatz, Eingang Klein, Klaus Gawlick, Bine Bec322:00 Natural Funk Funk, HipHop, Mauspfad ker-Beck. Eintritt: 12,-/8,- D Soul, Reggae, Drum&Bass, House 68elf e.V. - Kunstverein im Medi& NuJazz. Eintritt frei. D Under- 320:00 Der Teufel Von Fjodor Dostoapark 8A (8. Etage) jewski. D Theater im Ballsaal, ground 2, Vogelsanger Str. 200, Frongasse 9 320:30 Les Reines Prochaines Songs K.-Ehrenfeld und Performances. Im Rahmen des 322:00 Rockgarden Cowboys From 320:00 Flüchtlingsgespräche von Sommerblut Festivals 2012. Eintritt: Bertold Brecht: Zwei Emigranten Hell Old School (Hard) Rock, AlVVK 14,- AK 18,- D Kulturbunker versuchen ihr Jahrhundert pointernative, Hardcore und Metal. D Mülheim e.V., Berliner Str. 20 tiert in Worte zu fassen. Mit Guido Live Music Hall, Lichtstr. 30 Grollmann und Enne Schütz. D 321:00 Moshbox Album Release. 322:00 Stone Jam Rock, Punk, GaraDie Pathologie, das Theater unter Eintritt: 8,- D Werkstatt, Grüner ge mit DJ Ralph & Lars. D MTC, dem Pathos, Weberstr. 43 Weg 1b Zülpicherstr. 10 320:00 Köbes Underground & Gä321:00 Thorsten Powers / Shuban322:00 The Party Starts Now Party ste der Stunksitzung Reihe gi & The Maxons HipHop / Funk. und Club Sounds. Eintritt frei. D »Quatsch keine Oper!«. AusverEintritt: 6,- D Kulturcafé LichUnderground 1, Vogelsanger Str. kauft! D Opernhaus Bonn, Am tung, Ubierring 13 200, K.-Ehrenfeld Boeselagerhof 1 321:30 The Peawees Garage323:00 Electrolabor Limited Edition 320:00 La ClinícA: Bodas de sangre Punk´n´Roll. Support: The Kaams. Mit: Markus Wesen, John Porno, Die Interpretation von Federico Eintritt: 7,- D Sonic Ballroom, Gereon Adenauer, Tesla & Edison. García Lorcas Bodas de sangre Oskar-Jäger-Str. 190 D Elektroküche, Siegburgerstraße durch die spanischsprachige Bon110, K.-Deutz JOTT WE DE ner Theatergruppe La ClínicA 323:00 Globaltronic Surfers Worldtransportiert den Stoff seines Wer321:00 Völkerball - »Weichen & tronic & Globalcore mit kes in die heutige Zeit. Eintritt: 9,Zunder« Das neue Album der Bam~Bou~Büs & Katja Kubikova. /6,50 D Brotfabrik, Kreuzstr. 16

PARTY

BÜHNE

2012 | 05 · SCHNÜSS

320:00 Sommerblut-Festival · Bartsch Kindermörder von Oliver Reese. D Theater im Bauturm, Aachener Str. 24-26 320:00 Suche impotenten Mann fürs Leben Komödie nach dem Bestseller von Gaby Hauptmann. D Contra Kreis Theater, Am Hof 3-5 320:00 Wilfried Schmickler - »Weiter« D Pantheon, Bundeskanz- 3 lerplatz

319:00 Der Idiot nach Dostojewski. D Schauspielhaus, Offenbachplatz 1 319:30 Der fliegende Holländer Richard Wagner. D Oper Köln, Offenbachplatz 319:30 Die Ringe des Saturn Eine englische Wallfahrt. D Halle Kalk (Schauspiel Köln) 320:00 Anderland Eine Reise ohne Ruder. Ins Land der Demenz. D Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstr. 23 320:00 Dreamt for Light Years, Drift, Lay me down safe Drei Produktionen des Scottish Dance Theatre (Dundee). D studiobühneköln, Universitätsstr. 16a 320:00 Sommerblut Festival · Du bist meine Mutter Gastspiel movingtheatre.de D Freies Werkstatt Theater Köln e.V., Zugweg 10

KINDER BONN 315:00 Der kleine Drache Kokosnuss Nach den Erzählungen von Ingo Siegner, für Zuschauer ab 4 Jahren. D Junges Theater Bonn, Hermannstr. 50 315:00 »Roberta RCX« RoboterTechnik mit Lego Mindstorms RCX für Kinder von 8 bis 11 Jahren. Anmeldung: 0228/302-256 o. info@ deutsches-museum-bonn.de. Kosten: 7,50 D Deutsches Museum Bonn, Ahrstraße 45

JOTT WE DE 309:30 Jugendfreifahrt Die Brohltalbahn bietet allen Kindern und Jugendlichen freie Fahrt in allen Zügen zwischen Brohl-Lützing und Kempenich-Engeln an und es kann ein Blick über die Schulter des Personals geworfen werden. Info: vulkan-express.de, Tel. 02636-80303 und E-Mail: buero@vulkan-express.de D Bahnhof Brohl BE

MARKTPLATZ KÖLN 310:00 Al Bundy Schuhboerse Markenschuhe zu unschlagbar günstigen Preisen von 10-19h. Eintritt frei. D Gürzenich Köln, Martinstr. 29-37

27 Sonntag

KINO BONN

A.Noethen. D Blue Shell, Luxemburger Strasse 32 321:30 Andre Williams Legende des Detroit Souls der 50er und 60er Jahre. Eintritt: 10,- D Sonic Ballroom, Oskar-Jäger-Str. 190

PARTY

BONN Programmkino (Kino in der Brotfabrik) D siehe S. 67 322:00 Dark Sunday - »Hymnen an die Nacht« Gothic, Electro & Artverwandtes mit DJ Ziggy. Eintritt frei (vor Feiertagen 3,50). D BONN N8schicht, Bornheimer Str. 20-22 319:30 Couchrocker pres. »SunKÖLN plugged« The Sunday Night Sofa Jam. Diesmal im Vorprogramm: 305:30 Tinnitus Afterhour D Red Los Muchachos De La Playa (PsyCat Lounge, Luxemburgerstr. 60 cedelic Stoner Rock) aus Bonn. 312:00 Techno vom Grill Hell ist AnDanach: »Open Mic - This Sofa is ders, Impulse & AusserKontrolle yours!«. Eintritt: 4,- D Maya, Open-Air Beach mit Björn TorwelBreite Str. 72 len, Polyphone, Alexander Vilar 319:30 Konzert Werke von Franz Diaz, Hazett, Chris Hearing, JamaSchubert, Johannes Brahms. Einson. D Kunstpark Köln, Bremertritt: 12,-/8,- D Trinitatiskirche, havenerstr. 35 Brahmsstr. 14, BN-Endenich 321:00 Poplife Pop, R’n’B und Party-Classics. D Live Music Hall, KÖLN Lichtstr. 30 314:00 Sundays at Muschi – Ope- 322:00 Metalparty mit DJ Lars & Stening 2012 14 Uhr outdoor, um 22 fan. D MTC, Zülpicherstr. 10 Uhr geht’s indoor weiter. Eintritt: 10,- D Halle Tor 2, Girlitzweg 32 323:00 90th Reggae & Dancehall Special mit Pow Pow Movement, 317:00 Suzy Bartelt Pop / Jazz. EinSilverbullit aus Belgien und Gätritt frei. D Kulturcafé Lichtung, sten. Eintritt: 8,- D Petit Prince, Ubierring 13 Hohenzollernring 90 320:00 Brokencyde - »Guilty Pleasurez«-Tour Crunkcore hat die Band aus New Mexico ihre MiBONN schung aus Rap, Dance Music und Screamo getauft. Support: Psyko 318:00 Die lustigen Weiber von Dalek. Eintritt: VVK 14,- D UnderWindsor Komisch-phantastische ground, Vogelsanger Str. 200, K.Oper in drei Akten von Otto NicoEhrenfeld lai. D Opernhaus Bonn, Am Boe320:30 Börgerding Die Kölner Band selagerhof 1 präsentiert ihr gleichnamiges Debüt-Album mit groovigen Melo- 318:00 Suche impotenten Mann fürs Leben Komödie nach dem dien zwischen Rock und Pop mit Bestseller von Gaby Hauptmann. deutschen Texten. Eintritt: VVK 9,D Contra Kreis Theater, Am Hof 3-5 AK 11,- D Stadtgarten, Konzert320:00 Der Kontrabaß von Patrick saal, Venloer Str. 40 Süskind. Mit Viktor Weiss, Insze320:30 The Rumour Said Fire In nierung: Gisela Pflugradt-Martediesem Frühjahr erscheint mit au D Euro Theater Central, »The Arrogant« das Debütalbum Dreieck-Münsterplatz, Eingang der Kopenhagener Folk-IndieMauspfad pop-Band auch in Deutschland. Eintritt: VVK 11,- AK 13,- D Studio 320:00 Ein Bericht für eine Akademie Monolog nach Franz Kafka 672, Venloer Str. 40 gespielt von Jan Herrmann. In321:00 Lied United Die Reihe für szenierung: Andreas Lachnit, Muakustisches Liedgut heute mit Jolsik: Serge Weber. D Rheinlust, anda, Guido Leicht, Marc SchönRheinufer Beuel berger. Moderation: Wolfgang

KONZERT

BÜHNE

27. Sonntag

KONZERT

Andre Williams Dirty-Soul

KARTENN!

ZU GEWIN

NE

SIEHE S. 5

EXTRAS BONN 311:30 Bonner Stadtspaziergang mit Rainer Selmann entlang der Adenauerallee vom Regierungsviertel zum Koblenzer Tor. Dauer: ca. 2,5 Std. Beitrag: 8,- D Treffpunkt: Willy-Brandt-Allee / Ecke Welckerstraße (gegenüber dem Haus der Geschichte) 315:00 »Exponate à la carte« Führung zu ausgewählten Exponaten der Dauerausstellung. D Deutsches Museum Bonn, Ahrstraße 45 319:00 »Rheinland Ahoi ...!« 25Jahre-Pantheon-Jubiläumstour - Dreistündige kabarettistische Schiffsreise auf dem Rhein mit Rainer Pause, Martin Stankowski & Überraschungsgast. D »Rheinprinzessin«, Brassertufer

KÖLN 311:00 Sommerblut Festival · Kulturcafé Gedankenaustausch und Gespräch über die kulturelle Teilhabe von Menschen mit Demenz - Perspektiven und Erfahrungen. D Freies Werkstatt Theater Köln e.V., Zugweg 10

In den 50er Jahren veröffentlichte er Klassiker wie »Bacon Fait« und »Jailbait« - die wohl wildesten und sexuell anzüglichsten R&B-Nummern, die je das Licht der Öffentlichkeit erblickten. Später wurden seine »Dirty Soul«-Hits von zahlreichen Bands, darunter The Cramps, gecovert. Nun kehrt Williams, der wegen seines eigenwilligen Sprech-Gesangs auch als Erfinder des Raps gilt, wieder einmal auf die Bühne zurück. Als wäre die Zeit stehen geblieben, kämpft sich »The Black Godfather« zusammen mit seiner Band durch einen urwüchsigen, bis auf die blanken Knochen abgeschälten Mix aus R&B, Surf, Rockabilly, Blues und Garagen-Rock`n´Roll. 21:30 Uhr D Köln, Sonic Ballroom

VERANSTALTUNGSKALENDER

· 75

MAI · 05 | 2012

2012_05_054-077_VK_015


KÖLN

20.04.2012

16:21 Uhr

28

316:00 Alma Mater Eine filmische Tour für eine Person, die High-Tech und lo-fi Charme zu einem Erlebnis zwischen Theater, Film und Performance verbindet. D studiobühneköln, Universitätsstr. 16a BONN 316:00, 20:00 Trau keinem über 30 eine Produktion der Fräulein 3 Programmkino (Kino in der BrotWunder AG (Hannover). D stufabrik) D siehe S. 67 diobühneköln, Universitätsstr. 16a 318:00 Tosca Giacomo Puccini. D Oper am Dom BONN 319:30 Herr Puntila und sein Knecht Matti Bertold Brecht. D 320:00 Erlebnis Neue Musik XXV · Schauspielhaus, Offenbachplatz 1 Short Cuts Mit dem Ensemble Tra i Tempi. Nicole Ferrein, Sopran; 320:00 Anderland Eine Reise ohne Christiane Veltman, Violine/Viola; Ruder. Ins Land der Demenz. D Michael Veltman, Klavier spielen: Bürgerhaus Stollwerck, DreiköniAnton Webern, György Kurtag, genstr. 23 Bernd Alois Zimmermann und 320:00 Kunst Komödie von Yasmina Friedrich Jaecker. D Theater im Reza. D Theater im Bauturm, AaBallsaal, Frongasse 9 chener Str. 24-26

Montag

KINO

KONZERT

KINDER BONN 310:00 Es war einmal im tiefen Forst Märchenreise in den Wald für Kinder von 5-10 Jahren mit max. 2 (Groß-)Eltern. Anmeldung bis 25.5. unter QuerwaldeinBonn 0228/5344456 oder per EMail: anmeldung@querwaldein.de. Kosten: 10,- je Kind (inkl. Materialien). D Treffpunkt: Bonn-Venusberg, Wanderparkplatz am Gudenauer Weg 311:00 »Über den Wolken« Der Traum vom Fliegen und seine technische Umsetzung für Kinder von 7 bis 12 Jahren. Anmeldung: 0228/302-256 o. info@deutschesmuseum-bonn.de. Kosten: 7,50 D Deutsches Museum Bonn, Ahrstraße 45 315:00 Der kleine Drache Kokosnuss Nach den Erzählungen von Ingo Siegner, für Zuschauer ab 4 Jahren. D Junges Theater Bonn, Hermannstr. 50 315:00 Römische Orden Führung mit Workshop für Kinder ab 8 Jahren mit Anne Mai. Anmeldung bei kulturinfo rheinland Tel 02234 / 9921555. D LVR - LandesMuseum Bonn, Colmantstr. 14-16

JOTT WE DE 309:30 Jugendfreifahrt Die Brohltalbahn bietet allen Kindern und Jugendlichen freie Fahrt in allen Zügen zwischen Brohl-Lützing und Kempenich-Engeln an und es kann ein Blick über die Schulter des Personals geworfen werden. Info: vulkan-express.de, Tel. 02636-80303 und E-Mail: buero@vulkan-express.de D Bahnhof Brohl BE

Seite 76

29

320:00 Die Verwirrungen des Zöglings Törless Robert Musils Roman als Literaturoper. D Freies Werkstatt Theater Köln e.V., Zugweg 10 320:00 Kunst Komödie von Yasmina Reza. D Theater im Bauturm, Aachener Str. 24-26 BONN 320:00 Kunst gegen Bares Offene Bühne Show. D ARTheater Köln, 319:30 Ruhm Deutschland 2012 Regie: Isabel Kleefeld - mit Senta Ehrenfeldgürtel 127 Berger, Heino Ferch, Julia Ko322:30 Dark Matter n einem ganz schnitz, Stefan Kurt - DF. Ruhm gewöhnlichen Garten steht Ungeverbindet sechs komische und wöhnliches bevor: Die Schatten tragische, aberwitzige und bewerden länger, der Kontrast zwirührende Geschichten, die sich zu schen Dunkelheit und Licht wird einem verblüffend-faszinierenstärker. Auf einmal spürst Du eine den Gesamtbild vereinen. D Kino Bewegung… D studiobühneköln, im LVR-LandesMuseum Bonn, Universitätsstr. 16a Colmantstr. 14-16 3 Programmkino (Kino in der Brotfabrik) D siehe S. 67

Dienstag

KINO

311:00 »ExperimentierKüche entdecken« Von 11-1E7h experimentieren zur AlltagsChemie unter Anleitung für Besucher ab ca. 7 Jahren in Begleitung Erwachsener. D Deutsches Museum Bonn, Ahrstraße 45 311:00, 15:00 »Exponate à la carte« Führung zu ausgewählten Exponaten der Dauerausstellung. D Deutsches Museum Bonn, Ahrstraße 45 311:30 Bonner Stadtspaziergang mit Rainer Selmann über den Alten Friedhof. Dauer: ca. 2,5 Std. Beitrag: 8,- D Treffpunkt: Eingang Alter Friedhof/Bornheimer Straße 314:00 Als die Bayern noch in Bonn regierten Eine Spurensuche mit Toni Lankes. Dauer ca. 2 Std. Beitrag 8,- D Treffpunkt: Marktplatz / Altes Rathaus 314:00 Familienführung in der Ausstellung »Romy Schneider« Mit Verena Ellerbrock oder Sonja Körffer-Fischer. D Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, FriedrichEbert-Allee 4

Punk-Rock und mehr

BÜHNE

SPORT

EXTRAS

PARTY

KÖLN

28. Montag

KONZERT

Nils Frahm Neue Musik / Ambient Der in Berlin lebende Pianist, der eine Ausbildung bei dem renommierten russischen Klaviervirtuosen Nahum Brodski absolvierte, hat sich in den letzten Jahren mit unkonventionellen Kompositionen, ambitionierten Konzerten und aufregenden Zusammenarbeiten mit Peter Broderick, Ólafur Arnalds, Dustin O’Hallaran und Anne Müller einen gewichtigen Namen in der Welt der Neuen Musik und modernen Klassik erworben. Aber nicht nur in E-Musik-Kreisen wird der 30-jährige Nils Frahm, zu dessen Anhängern auch der Radiohead-Frontmann Thom Yorke gehört, geschätzt. Mit seinen Alben »Wintermusik«, »The Bells« und dem erst kürzlich erschienenen »Felt« sowie seinen Solokonzerten begeistert er auch Menschen, die sonst eher experimentelle Pop- und Rockmusik hören. 20:30 Uhr D Köln, Stadtgarten

76 · VERANSTALTUNGSKALENDER

323:00 Wake up! Indiepop, Alternative, Electro mit den Resident-DJ´s Philip Kressmann aka Lawinenhund Kressi, Martin Zwicker, Anna Olga, Oh-Love und dem Jungen aus Berlin. Eintritt: 5,- D Rose Club, Luxemburger Str. 37

BÜHNE BONN 319:30 »Bonn, ein Stück Heimat« Virtuelle Zeitreise von & mit Rainer Selmann. Eintritt: 10,- D GaLarie Laë, Heisterbacherhofstr. 1 320:00 Kunst gegen Bares Offene Bühne Show. Eintritt: 4,- D Fabiunke-Café-Concert, Im Krausfeld 8 320:00 Rose und Walsh Die Geschichte einer unglaublichen Liebe von Neil Simon. D Euro Theater Central, Dreieck-Münsterplatz, Eingang Mauspfad 320:00 Suche impotenten Mann fürs Leben Komödie nach dem Bestseller von Gaby Hauptmann. D Contra Kreis Theater, Am Hof 3-5 320:00 Tief in einem dunklen Wald Ein Mann und eine Frau allein in einer einsamen Hütte,

KINO BONN 3

Programmkino (Kino in der Brotfabrik) D siehe S. 67

KONZERT BONN 320:00 Simon & Jan - »Der letzte Schrei« 2 Männer mit Gitarren und hinterhältigen Texten. D Pantheon, Bundeskanzlerplatz

KÖLN

KÖLN

PARTY

Mittwoch

Blood Red Shoes

KONZERT

311:00 Vom Schaf zum Stoff Familientag am Pfingstmontag von 11BONN 17:30h in Zusammenarbeit mit Kin319:00 Georgette Dee & Terry Truck derKunstKinder. D LVR - Landes- 320:00 Flö pres. Rue Royale Indie- »Schöne Lieder« Eintritt: VVK Folk-Pop-Duo aus Nottingham. Museum Bonn, Colmantstr. 14-16 25,- D Gloria Theater, ApoD Bla, Bornheimer Str./Ecke 315:00 Der kleine Drache Kokosstelnstr. 11 Franzstr. nuss Nach den Erzählungen von 320:00 La Excelencia Die New Yorker Ingo Siegner, für Zuschauer ab 4 KÖLN Latin-Salsa-Kult-Band. D Club Jahren. D Junges Theater Bonn, Bahnhof Ehrenfeld, Bartholo320:00 Bakkushan »Schön, dass Du Hermannstr. 50 mäus-Schink-Straße 65/67 da bist!«-Tour. Support: Kolor. JOTT WE DE Eintritt: VVK 10,- D Underground, 320:30 Nils Frahm Eintritt: VVK 12,Vogelsanger Str. 200, K.-Ehrenfeld AK 15,- D Stadtgarten, Konzert- 309:30 Jugendfreifahrt Die Brohlsaal, Venloer Str. 40 talbahn bietet allen Kindern und 320:00 Blood Red Shoes Im März erschien das neue Album »In TiJugendlichen freie Fahrt in allen me To Voices« des Duos aus Zügen zwischen Brohl-Lützing Brighton. Eintritt: VVK 19,- D Glound Kempenich-Engeln an und BONN ria Theater, Apostelnstr. 11 es kann ein Blick über die Schulter des Personals geworfen wer- 320:00 Max Buskohl Poprock. Ein322:00 Mensa Monday Pop mit DJ den. Info: vulkan-express.de, tritt: VVK 15,- D Luxor, LuxemburHans. Eintritt: 3,50 D Carpe NocTel. 02636-80303 und E-Mail: ger Str. 40 tem, Wesselstr. 5 buero@vulkan-express.de D 320:00 Vdelli Australische BluesrokBahnhof Brohl BE kband. Eintritt: VVK 14,- AK 17,- D Yard Club, Neußer Landstr. 2 BONN 320:30 Mommyheads Indie aus NY. BONN Special Guest: Jonas Zorn - Indie 320:00 Die Verwandlung nach Franz Folk aus Köln. D Stereo WonderKafka. D Euro Theater Central, 315:00 Bonner SC - SG Köln-Worland, Trierer Str. 65 Dreieck-Münsterplatz, Eingang ringen D Sportpark Nord, Mauspfad 321:00 Pond Lo-Fi Psychedelic. EinKölnstr. 250 tritt: VVK 10,- D Blue Shell, LuKÖLN xemburger Strasse 32 316:00 Alma Mater Eine filmische 321:30 Jazz-O-Rama Konzertanter Tour für eine Person, die High-Tech BONN Opener und danach Jamsession. und lo-fi Charme zu einem ErlebHeute mit: Tamara Lukasheva 311:30 Bonner Stadtspaziergang nis zwischen Theater, Film und Quartet - »Sawn Time«. D ARmit Rainer Selmann. Neues vom Performance verbindet. D studioTheater Köln, Ehrenfeldgürtel 127 Alten Friedhof - Eine Reise in die bühneköln, Universitätsstr. 16a weite Welt Bonns. Dauer: ca. 2,5 319:30 Der fliegende Holländer RiStd. Beitrag: 8,- D Treffpunkt: chard Wagner. D Oper Köln, OfEingang Alter Friedhof/BornheiBONN fenbachplatz mer Straße 319:30 Die Ringe des Saturn Eine 314:00 Familienführung in der 321:00 Karaoke Nacht mit Karaoke englische Wallfahrt. D Halle Kalk Ass Guido und Getränkespecials! Ausstellung »Romy Schneider« (Schauspiel Köln) Eintritt frei! D Die Superbude, D Kunst- und Ausstellungshalle Sterntorbrücke 7 320:00 Der Gott des Gemetzels Yasder Bundesrepublik Deutschland, mina Reza. D Schauspielhaus, Friedrich-Ebert-Allee 4 322:00 Girl’s finest RnB & House Offenbachplatz 1 mit DJ Master P. Eintritt: 3,50 D Carpe Noctem, Wesselstr. 5

30

KONZERT

BONN

EXTRAS BONN

29.

KINDER

© VA N E S S A M A A S

MAI · 05 | 2012

2012_05_054-077_VK_015

20:00 Uhr D Köln, Gloria draußen tobt ein Gewitter. All das verheißt nichts Gutes - in einem Stück von Neil LaBute darf man erst recht gefasst sein auf Schauer, Thrill und Sünde. Doch die Dinge liegen immer anders, als sie zunächst scheinen... D Werkstatt, Rheingasse 1

KÖLN

320:00 Bec Laughton Gospel and Soul Sängerin aus Australien. Eintritt frei. D Kulturcafé Lichtung, Ubierring 13 320:00 Gloomball Alternative Rock. D MTC, Zülpicherstr. 10 320:30 Amsterdam Klezmer Band Sie lassen Jiddische Musik zu einem Teil der globalen Gypsy Dub Revolution werden und bringen damit Konzertsäle zum Brodeln. Eintritt: VVK 16,- D Stadtgarten, Konzertsaal, Venloer Str. 40 320:30 Hariprasad Chaurasia Live Er ist einer der berühmtesten Musiker Indiens und weltweit der größte lebende Meister der Bansuri – der nordindischen Bambusflöte. Eintritt: VVK 25,- AK 27,D Osho UTA Institut, Venloer Str. 5-7 320:30 Sharon Van Etten Eintritt: VVK 13,- D Studio 672, Venloer Str. 40 321:00 Christian Steiffen D Blue Shell, Luxemburger Strasse 32

316:00 Alma Mater Eine filmische Tour für eine Person, die High-Tech und lo-fi Charme zu einem Erlebnis zwischen Theater, Film und Performance verbindet. D studiobühneköln, Universitätsstr. 16a 316:00, 20:00 The translator’s dilemma Die Dozentin für Wirtschaftsspanisch Ottavia vertrittt eine kurzfristig erkrankte Kollegin. Als sie deren Notizen liest, steht BONN sie plötzlich vor einer folgenschweren Entscheidung: Kann sie 320:00 Studenten-Club Musik auf über Asbest referieren, ohne ihr allen vier Etagen! D Die Superbueigenes dunkles Geheimnis zu de, Sterntorbrücke 7 verraten? D studiobühneköln, 322:00 Disco- und Partykult DJ Universitätsstr. 16a Knörck präsentiert 70s, 80s & 90s 319:30 Reim in Flammen Poetry Disco und die aktuellen PartykraSlam. Eintritt: 5,- D Club Bahncher! Eintritt frei (in den Ferien hof Ehrenfeld, Bartholomäusund vor Feiertagen: 3,50). D Schink-Straße 65/67 N8schicht, Bornheimer Str. 20-22 320:00 Der Gott des Gemetzels YasKÖLN mina Reza. D Schauspielhaus, Offenbachplatz 1 321:00 A Lo Latino Salsa, Merengue & Bachata D Petit Prince, Hohen320:00 Mendy - das Wusical von zollernring 90 Helge Schneider. D Theater im Bauturm, Aachener Str. 24-26

PARTY

KINDER BONN

BÜHNE BONN

319:30 Highlights des Internationalen Tanzes: Maitanztage 310:00 Huckleberry Finn Nach dem Bonn mit Les grand ballets CanaRoman von Mark Twain. Bühdiens de Montréal: Leonce und nenbearbeitung: Moritz Seibert Lena. D Opernhaus Bonn, Am und Timo Rüggeberg. InszenieBoeselagerhof 1 rung: Moritz Seibert / für Zuschauer ab 8 Jahren. D Junges 320:00 Margie Kinsky - »Kinsky Theater Bonn, Hermannstr. 50 legt los!« FrauenPowerComedy. Eintritt: 19,80/14,80 D Haus der Springmaus, Frongasse 8-10 320:00 Rose und Walsh Die GeBONN schichte einer unglaublichen Lie311:30 Bonner Stadtspaziergang be von Neil Simon. D Euro Theamit Rainer Selmann durch die ter Central, Dreieck-Münsterplatz, Innenstadt. Dauer: ca. 2,5 Std. Eingang Mauspfad Beitrag: 8,- D Treffpunkt: Uni320:00 Suche impotenten Mann versität/Ausgang Hofgarten, Refürs Leben Komödie nach dem gina-Pacis-Weg

EXTRAS

Heerstr. 64 Bonn Heerstr. 64·• 53111 53111 Bonn Telefon: 02 28 / 65 36 03 Telefon: 02 28 / 65 36 03 Öffnungszeiten: 11 - 1 Uhr Öffnungszeiten: tgl. ab 10 h Sonntags ab 10.00 Uhr

SCHNÜSS · 05 | 2012


20.04.2012

Bestseller von Gaby Hauptmann. D Contra Kreis Theater, Am Hof 3-5

LITERATUR

BONN

EXTRAS BONN 318:00 Gebäre mich nicht. Die Lyrik des Roma-Dichters Nedjo Osman Lesung in Romanes und Deutsch und Gespräch auf Deutsch – Moderation: Bernhard von Grünberg. D Volkshochschule Bad Godesberg, Michaelplatz 5 319:00 Veranstaltungsreihe »Beethoven liest...« Heute: Dramen und Libretti mit Blick auf ihre Operntauglichkeit mit Jens Dufner, Beethoven-Haus Bonn. Eintritt: 5,- D Lese- und ErholungsGesellschaft, Adenauerallee 37

KÖLN 320:00 Vielleicht ist es besser, sie aus der Ferne zu kennen Verliebte Briefe an Frau Vasiljevna, verschiedene Gedanken über die Welt, warmer Wodka und saure Gurken. Mit Anja Herden und Michael Wittenborn. D Schauspielhaus, Erfrischungsraum, Offenbachplatz

JOTT WE DE

320:00 »Lies mal vor« Die Kopf319:15 »Wahrnehmung und Imanuss-Lesebühne. Die Veranstalgination beim ‚Erklärenden tung bietet jedem die Möglichkeit Zeichnen‘« Vortrag von Jens Ulseine Geschichten und Texte eirich Eisert, Pädagogische Hochnem breiten Publikum vorzutraschule Ludwigsburg im Rahmen gen. Moderation: Nora Noormann der öffentlichen Ringvorlesung und der Lustige Bob. Eintritt: 3,»Potenzial Kunstpädagogik: KönD Limes Musikcafé, Theaterstr.2 nen und Wissen im Kunstunterricht«. D Alanus Hochschule, Campus II, Villestr. 3, Alfter

30. Mittwoch

KONZERT

6. Pantheon Liedermacher Sommer

Simon & Jan

KINO

Zwei Männer mit Gitarren, die zweistimmig singen - das ist nichts Neues. Oder etwa doch? Beim letzten Liedermacher-Sommer im Pantheon waren sie jedenfalls die Entdeckung, Simon & Jan. Im Vorprogramm von Lokalmatador Götz Widmann brachten sie das Publikum förmlich auf die Stühle. Kein Wunder, denn die herrlich witzigen, manchmal auch zynischen Lieder des Duos klingen tatsächlich wie eine paradoxe Mischung aus Simon & Garfunkel, Joint Venture, Kings Of Convenience und Rainald Grebe. Wer das nicht glauben mag, kann sich heute eines Besseren belehren lassen, denn nach dem Erfolg im letzten Jahr bekommen die beiden Preisträger des »Jugend kulturell Förderpreis Kabarett & Co« beim 6. Pantheon Liedermacher Sommer ihren eigenen Pantheon-Abend!

2012 | 05 · SCHNÜSS

31. Donnerstag

KONZERT

The Culture In Memoriam IndieFolkpop

KONZERT

BÜHNE

PARTY

20:00 Uhr D Bonn, Pantheon

KÖLN

319:00 Rote Lola Party After Work Party. Eintritt: 5,- D Blue Shell, Luxemburger Strasse 32 322:00 That sucks! Rock, Alternative, Electronic Beats. Eintritt frei. D Underground 1, Vogelsanger Str. BONN 200, K.-Ehrenfeld 3 Programmkino (Kino in der Brot- 322:00 Thursdays Rap, Funk, Soul, Reggae & Open Mic. Eintritt frei. fabrik) D siehe S. 67 D Underground 2, Vogelsanger Str. 200, K.-Ehrenfeld 323:00 Dutty Thursday die Hip Hop BONN R&B Dancehall Party in Köln. D Petit Prince, Hohenzollernring 90 320:00 Couchrocker pres. The Quiet mit The Culture In Memoriam (Indie Pop) aus Malmö. Eintritt: 3,D Maya, Breite Str. 72 BONN 320:00 L´Albert Eine melodiöse Stimme, ein Kontrabass, ein Ak- 319:30 Highlights des Internationalen Tanzes: Maitanztage kordeon, französische Chansons Bonn mit Les grand ballets Canamit Swing und Jazz, poetische diens de Montréal: Leonce und Texte mit Anleihen aus dem KreoLena. D Opernhaus Bonn, Am lischen: Das Trio L’Albert präsenBoeselagerhof 1 tiert sein aktuelles Album »La Java«. Eintritt: 12,-/8,- D Brotfa- 319:30 The Rock’n’Rollator-Show brik, Kreuzstr. 16 Der intergenerationelle Chor aus Jugendlichen zwischen 18 und 25 KÖLN und gestandenen Menschen von 63 bis 80 Jahren in ihrem ersten 319:30 Knuckledust Mit dabei Surge Theaterabend, der Rock’n’RollaOf Fury, Cold Hard Truth, Prowler, tor-Show. D Halle Beuel, SiegContainer. D Werkstatt, Grüner burger Str. 42, BN-Beuel Weg 1b 320:00 Böses Mädchen von Lothar 320:00 Garland Jeffreys - »The Kittstein. Zum letzten Mal. D King Of In Between« Eintritt: VVK Werkstatt, Rheingasse 1 20,- D Kulturkirche Nippes, Siebachstr. 85 320:00 Devadasi - Die Nacht der Tempeltänzerin Theater Projekt 320:00 Götz Widmann Der Barde, der Laienspielgruppe The PlotLiedermacher, Songpoet auf Tour pourris, in deutscher und engmit seinem neuen Album »Ahoi« lischer Sprache! D Euro Theater und jeder Menge Klassikern. EinCentral, Dreieck-Münsterplatz, tritt: VVK 12,- AK 16,- D Kantine, Eingang Mauspfad Neußer Landstr. 2 320:00 Hi-Lo & In Between Folk / 320:00 Florian Schroeder »Offen für alles und nicht ganz dicht Rock aus Finnland. Eintritt frei. D Die Show« Der Junge Wilde unter Kulturcafé Lichtung, Ubierring 13 Deutschlands Kabarettisten prä320:00 Pohlmann Eintritt: VVK 18,sentiert sein neues Programm. AK 22,- D E-Werk, SchanzenDabei sprengt er die Grenzen zwistrasse 37 schen Kabarett und Comedy. D 320:00 reiheM Heute mit: Tomomi Pantheon, Bundeskanzlerplatz Adachi, Tokio - Stimme und DIY 320:00 Suche impotenten Mann Elektronik & Jennifer Walshe, fürs Leben Komödie nach dem London - Stimmimprovisationen. Bestseller von Gaby Hauptmann. Eintritt: 10,-/7,- D Theater Die D Contra Kreis Theater, Am Hof 3-5 Wohngemeinschaft, Richard320:00 Weiber Reloaded - »Zu alWagner-Str. 39 lem bereit!« Hitzewallendes Co320:00 State Radio Mit ihrer bemedyMusical. Ausverkauft! D währten Mischung aus Rock, Haus der Springmaus, Frongasse Punk und Reggae machen sie 8-10 weiter und immer weiter auf das Unrecht (und das Recht) auf dieKÖLN ser Welt aufmerksam. Suppport: 314:30 Ja, was ist das Alter! Witzig, The Skints. Eintritt: VVK 17,- D offen, direkt, voller Lebenslust Gloria Theater, Apostelnstr. 11 und gespeist aus eigener Erfah321:00 La Vela Puerca Die erfolgrung agieren 24 Menschen im Alreichste Band Uruguays ist gereift. ter von 66 bis 95 Jahren. D Freies Der Ska-Rock Sound hat sich verWerkstatt Theater Köln e.V., Zugändert. Der Ska ist komplett dem weg 10 Rock gewichen. Geblieben sind die schön melancholischen Melo- 316:00 Alma Mater Eine filmische Tour für eine Person, die High-Tech dien. Eintritt: VVK 16,- D Luxor, und lo-fi Charme zu einem ErlebLuxemburger Str. 40 nis zwischen Theater, Film und 321:30 The Baboon Show PunkPerformance verbindet. D studioRock. Support: The Vageenas. bühneköln, Universitätsstr. 16a Eintritt: 6,- D Sonic Ballroom, 319:30 Der demografische Faktor Oskar-Jäger-Str. 190 Unterhaltungstragödie mit Musik. D Schauspielhaus, Offenbachplatz 1 BONN 319:30 Tosca Giacomo Puccini. D Oper am Dom 320:00 Roll over Beethoven mit rockiger Musik und feinen Ge320:00 Anny Hartmann - »Humor tränkespecials. Eintritt frei! D Die ist wenn man trotzdem wählt« Superbude, Sterntorbrücke 7 Politisches Kabarett. D Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstr. 23 320:00 Tango Argentino Tanzabend Mit kleiner Einführung: Neugieri- 320:00 Das war ich nicht Nach dem gen und Tangointeressierten werRoman von Kristof Magnusson. den jeweils am 1. und 3. DonBühnenbearbeitung von Inken nerstag des Monats zwischen Kautter und Werner Tritzschler. D 20:00 und 20:45 Uhr die ersten Freies Werkstatt Theater Köln e.V., Schritte gezeigt. Dieser SchnupZugweg 10 perkurs ist kostenfrei. D Kultur 320:00 Dr. Eckart von HirschhauBistro PAUKE -LIFE-, Endenicher sen - »Liebesbeweise« AusverStr. 43 kauft! D Theater am Tanzbrun322:00 Anwesenheitspflicht Pop & nen, Rheinparkweg 1 Rock, Classics mit DJ Jörg. Eintritt 320:00 Kalker KunstRasen Kleinfrei. D Carpe Noctem, Wesselstr. 5 kunstabend. Eintritt frei. D Bür322:00 Ladies Night R’n’B, Partygerhaus Kalk, Kalk-Mülheimer classics & Bumpin’ House Tunes Str. 58, K.-Kalk mit DJayne Nina. D N8schicht, 320:00 Mehr als ein Damenwitz Bornheimer Str. 20-22 Oder: Die Früchte gescheiterter Lebensplanung. Eine Hommage an

Donnerstag

310:00 Haram In »Haram« erzählt Ad de Bont die Geschichte einer marokkanischen Familie, von ihrem Leben zwischen zwei Kulturen und von ihrer Suche nach Heimat und Identität - für Jugendliche ab 12 Jahren. D Theater Marabu in der Brotfabrik, Kreuzstr. 16 310:00 Huckleberry Finn Nach dem Roman von Mark Twain. Bühnenbearbeitung: Moritz Seibert und Timo Rüggeberg. Inszenierung: Moritz Seibert / für Zuschauer ab 8 Jahren. D Junges Theater Bonn, Hermannstr. 50

BONN

Seite 77

31

KINDER

KÖLN 311:00 Ja, was ist das Alter! Witzig, offen, direkt, voller Lebenslust und gespeist aus eigener Erfahrung agieren 24 Menschen im Alter von 66 bis 95 Jahren. D Freies Werkstatt Theater Köln e.V., Zugweg 10 316:00 Alma Mater Eine filmische Tour für eine Person, die HighTech und lo-fi Charme zu einem Erlebnis zwischen Theater, Film und Performance verbindet. D studiobühneköln, Universitätsstr. 16a 316:00, 22:00 Die wilden Schwäne Live – Hörspiel D studiobühneköln, Universitätsstr. 16a 319:00 Der Idiot nach Dostojewski. D Schauspielhaus, Offenbachplatz 1 320:00 Das war ich nicht Nach dem Roman von Kristof Magnusson. Bühnenbearbeitung von Inken Kautter und Werner Tritzschler. D Freies Werkstatt Theater Köln e.V., Zugweg 10 320:00 Mendy - das Wusical von Helge Schneider. D Theater im Bauturm, Aachener Str. 24-26 320:00 Sabine Wiegand - »Wenn dat Rosi zweimal klingelt!« D Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstr. 23 320:30 Frau Schneider, ich wäre dann da! Bernd Blömer und Dirk Tillack präsentieren ein absurdes Stück zwischen Schauspiel und Bewegungstheater. D Orangerie, Theater im Volksgarten, Volksgartenstr. 25

16:21 Uhr

Wenn der Sänger und Songschreiber Viktor Hakansson mit allen Mitgliedern seines Bandkollektivs anreist, wird es eng im Maya. Denn bei den Aufnahmen der sieben opulent arrangierten Songs des aktuellen Albums »Rest In Pieces« bestand The Culture In Memoriam noch aus 16 Musikern und Musikerinnen. Aber auch in der abgespeckten Version verliert die Band aus dem schwedischen Malmö nicht ihre Vorliebe für opulenten Wohlklang zwischen Indie-Pop und Folk. Gleichwohl sind es die Melodien, welche die melancholischen Songs von The Culture In Memoriam so unwiderstehlich machen. 20:00 Uhr D Bonn, Maya Désirée Nick. Mit Lina Beckmann, Anja Herden, Sebastian Kreyer, Maik Solbach, Marie Rosa Tietjen und der Diva. D Schauspielhaus, Erfrischungsraum, Offenbachplatz 320:00 Mendy - das Wusical von Helge Schneider. D Theater im Bauturm, Aachener Str. 24-26 320:00 Port in Air - »Moderate Light Fastness« Richard Aczels dunkle Komödie über Lug, Betrug und Tapete in englischer Sprache. D ARTheater Köln, Ehrenfeldgürtel 127 320:00 Robo a Gogo Die Apokalypse als elektronische Manga-Oper mit Beats, Biestern und Erotik. D Halle Kalk (Schauspiel Köln) 320:00 Stunk unplugged Das beste aus 29 Jahren Stunksitzung. D Eltzhof, St. Sebastianusstr. 10 320:00 Undead & delicious Die Vision einer post-apokalyptischen Landschaft. Einer Welt nach der Welt. Körper sind Fragmente, Erinnerungsfetzen unsterblicher Bilder von sterblichen Ikonen. Als Zombies popkultureller Hinterlassenschaften bewegen sich Deter/Müller/Martini zwischen barockem Hedonismus und totaler Agonie, vollführen organische Gesten mit synthetischen Gliedern. D studiobühneköln, Universitätsstr. 16a 320:30 Frau Schneider, ich wäre dann da! Bernd Blömer und Dirk Tillack präsentieren ein absurdes Stück zwischen Schauspiel und Bewegungstheater. D Orangerie, Theater im Volksgarten, Volksgartenstr. 25 322:30 Dark Matter n einem ganz gewöhnlichen Garten steht Ungewöhnliches bevor: Die Schatten werden länger, der Kontrast zwischen Dunkelheit und Licht wird stärker. Auf einmal spürst Du eine Bewegung… D studiobühneköln, Universitätsstr. 16a

KUNST BONN 320:00 Finissage II. Akt: Entlüftung, Veräusserung Und Überhempelung. Die Gebrüder LEgrand präsentieren den großen Furz vor der Erleuchtung. D Kult41, Hochstadentring 41

KINDER BONN 310:00 Haram In »Haram« erzählt Ad de Bont die Geschichte einer marokkanischen Familie, von ihrem Leben zwischen zwei Kulturen und von ihrer Suche nach Heimat und Identität - für Jugendliche ab 12 Jahren. D Theater Marabu in der Brotfabrik, Kreuzstr. 16 310:00 Vorstadtkrokodile Nach dem Roman von Max von der Grün. Inszenierung: Volker Maria Engel. Für Zuschauer ab 8 Jahren. D Junges Theater Bonn, Hermannstr. 50

EXTRAS BONN 319:30 Bausteine gelingenden Lebens nach Hildegard von Bingen Vortrag von Sr. Philippa Rath OSB, Rüdesheim. D Kath. Bildungswerk, Kasernenstr. 60 320:00 Tumult61 Kneipe mit Musik. D Kult41, Hochstadentring 41

JOTT WE DE 318:00 »FührungsKräfte« Vortrag von Torsten Bittlingmaier, Leitung Corporate Talent Management, Deutsche Telekom AG. D Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Campus II, Villestr. 3, Alfter 318:30 Der Siegburger Pranger Vortrag von Dr. Korte-Böger, Stadtarchiv Siegburg. D Stadtmuseum, Markt 46, Siegburg

FEHLT HIER DEIN KONZERT? Schreibe eine E-Mail an:

tageskalender@schnuess.de Redaktionsschluss für Juni

14. Mai ‘12

VERANSTALTUNGSKALENDER

· 77

MAI · 05 | 2012

2012_05_054-077_VK_015


2012_05_078-080_Kol+U_001.qxd

23.04.2012

12:42 Uhr

Seite 78

Das gefällt Leserin, Leser, hochverehrtes Publikum,

W

ir wissen, wie es in Ihnen aussieht: Mögen hätten Sie schon wollen, aber dürfen, gell, das haben Sie sich nicht getraut. Schon recht.

ist jetzt Platz für ein extrem schwaches deutsches Gedicht Ihrer Wahl, unseretwegen auch eines aus Ihrer Feder. Schreiben Sie es ab, kleben Sie es auf und senden Sie es an: Stadtmagazin Schnüss, SoKo Lyrik, Roonstraße 3a, 53175 Bonn

Doch hier:

Die zehn schwächsten Gedichte aus allen Einsendungen werden möglicherweise veröffentlicht, die drei ekelhaftesten gewinnen bestimmt je eine Flasche Eckes-Edelkitsch, das abscheulichste ein Schnüss-Jahresabo. Beleidigende und/oder diffamierende Gedichte werden hinsichtlich der Tendenz ihrer beleidigenden/diffamierenden Absichten streng geprüft und parteiisch bewertet. Nichtgedichte sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Wer Mörike kopiert, mutiert oder in anderer Form in Umlauf zu bringen versucht, wird mit Freundlichkeitsentzug von nicht unter sechs Wochen bestraft. Wer mit letzter Tinte schreibt, kriegt es mit unserem original oberukrainischen Lall&Ex-Service zu tun, zwei muskulösen Menschen, die ein mehrmonatiges Fuck-the-Shmok-Training absolviert haben und entsprechend drauf sind. Wer in Druckschrift und ohne Absender schreibt, wird bevorzugt behandelt.

78 · KOLUMNE

Wir freuen uns auf Ihre Zusendung. Gitta List

SCHNÜSS · 05 | 2012


2012_05_078-080_Kol+U_001.qxd

18.04.2012

19:17 Uhr

Seite 79

KAMMERSPIELE

LIEBE, DAS IST LEICHT GESAGT Songs und Texte von Bertolt Brecht

WWW.THEATER-BONN.DE | KARTEN: 0228 77 80 22 | THEATERKASSE@BONN.DE | AN DER ABENDKASSE


2012_05_078-080_Kol+U_001.qxd

18.04.2012

19:18 Uhr

Seite 80


Schnüss 2012/05