Page 1

| | | | |

Innehalten Kunst & Natur Musik & Tanz Meditation & Gebet Wandern & Pilgern

PROGRAMM

LICHT.

SPIRITUELLER SOMMER 2018

vom 07. Juni bis 02. September 2018


SPIRITUELLER SOMMER 2018


Editorial

LICHT. SPIRITUELLER SOMMER 2018 Vom 07.06. bis 02.09.2018 lädt das Netzwerk „Wege zum Leben.“ zum siebten Mal zum „Spirituellen Sommer“ ein. Über 300 Veranstaltungen an 90 Orten bieten eine große Vielfalt spiritueller Angebote an besonderen Orten in ganz Südwestfalen. In beeindruckender Natur und jahrhundertealter Kulturlandschaft, aber auch in der Begegnung mit den Menschen der Region schafft die Veranstaltungsreihe die Möglichkeit, ein wenig Tempo aus dem Alltag herauszunehmen, stiller zu werden, sich und anderen zu begegnen und sich vielleicht auch auf Neues einzulassen. Verantwortlich dafür ist ein in dieser Art wohl einzigartiges Netzwerk von über 250 Akteuren aus den Bereichen Kultur- und Heimatarbeit, Tourismus, Kirchen, Moscheegemeinden, nicht religiös gebundener Spiritualität und Gesundheitsprävention. Unter dem Leitthema „Licht“ (2018 zum dritten und letzten Mal) ist in diesem Jahr erneut ein ambitioniertes Kulturprogramm mit besonderen Höhepunkten im Bereich der Lichtkunst und mit einer Ausstellung mit Werken von Emil Schumacher entstanden. Entdecken und erleben Sie, wie es Menschen, Kultur, Natur und spirituelle Erfahrung auf besondere Weise verbindet! Zusammen mit den Akteuren vor Ort freuen wir uns auf Sie in einem inspirierenden Spirituellen Sommer 2018!

Hubertus Schmidt Schmallenberger Sauerland Tourismus

Elisabeth Grube Ev. Kirchenkreis Wittgenstein

Michael Kloppenburg Dekanat Hochsauerland-Mitte

Susanne Falk Projektleitung

Für das Netzwerk und die Fördergemeinschaft Wege zum Leben. In Südwestfalen.


LICHT. 2018 steht der Spirituelle Sommer zum dritten und letzten Mal unter dem Leitthema Licht. Licht gehört zu den Grundgegebenheiten des menschlichen Lebens. Es spielt in allen Kulturen, Religionen und spirituellen Traditionen eine zentrale Rolle. Im spirituellen Sinn symbolisiert es das Göttliche im Menschen und in der Welt und steht für Leben, für Hoffnung und für das Gute. Dabei wird Licht immer von Schatten begleitet. Licht erkennen heißt deshalb auch Dunkelheit anzuschauen und zuzulassen. Viele Angebote nehmen diese Qualität auf und laden zu einer Annäherung an deren spirituelle Dimensionen ein. In der Natur, in Kirchen und Moscheen, im öffentlichen Raum und im Innern der Menschen entstehen so Möglichkeiten zeitgemäßer spiritueller Erfahrung. Lichtskulpturen, eine Ausstellung mit Werken von Emil Schumacher, Tanz, Musik, Wander- und Pilgerangebote, Meditation und Gebet, Führungen, Vorträge, Gespräche und vieles mehr nähern sich dem Thema auf ganz unterschiedliche Weise und stellen Licht und Schatten in größere Zusammenhänge.

SPIRITUELLER SOMMER 2018 … nach Themen

… Tag für Tag

… Ort für Ort

Um einen besseren Überblick über die Inhalte und Formate des Programms geben zu können, haben wir die Veranstaltungsübersicht nach Themen und Kategorien gegliedert. So haben die Leserinnen und Leser alle Veranstaltungen einer Kategorie - in zeit­licher Reihenfolge - direkt im Überblick.

Wer sich gerne Tag für Tag von den Angeboten des Spirituellen Sommers einladen und inspirieren lassen möchte und dazu eine chronologische Aufstellung bevorzugt, kann die „Übersicht nach Terminen“ auf den Seiten 102 bis 109 nutzen. Dort finden sich alle Veranstaltungen in zeitlicher Reihenfolge und Angaben dazu, an welchem Ort sie stattfinden und zu welcher inhaltlichen Kategorie sie gehören. Über den Seitenhinweis gelangt man zur vollständigen Beschreibung.

Die „Übersicht nach Orten“ auf den Seiten 98 bis 101 listet die über 90 Veranstaltungsorte in Südwestfalen auf. Aus Platzgründen steht dort nur der Titel, aber auch hier verweisen die Seitenzahlen auf die ausführliche Beschreibung.


EMIL SCHUMACHER

16-17

LICHTKUNST

18-21

MUSIK

22-27

TANZ

28-29

MEDITATION & GEBET

30-35

ACHTSAMKEIT

36-41

INNEHALTEN

42-47

BEWEGUNG

48-49

GESPRÄCH & LESUNGEN

50-51

FÜHRUNGEN & VORTRÄGE

52-59

FAMILIEN & JUGENDLICHE

60-61

KREATIVES GESTALTEN

62-63

PILGERN, MEDITATIVE & SPIRITUELLE WANDERUNGEN

64-75

KIRCHEN IM LICHT

76-77

BESONDERE GOTTESDIENSTE

78-81

REISEANGEBOTE

82-89

WEGE & ORTE

90-97

ÜBERSICHT NACH ORTEN ÜBERSICHT NACH DATUM

98-109


Spiritueller Sommer

IN SÜDWESTFALEN

MEHR-WERT FÜR KULTUR, HEIMATARBEIT, KIRCHEN, TOURISMUS UND REGION Mit dem Spirituellen Sommer stellt das „Netzwerk Wege zum Leben. In Südwestfalen.“ der Region ein offenes, mal anspruchsvolles, mal niederschwelliges, innovatives Angebot zum Thema Spiritualität zu Verfügung und überwindet dabei ganz bewusst Kultur-, Orts- und Religionsgrenzen. Vertreter/innen des Tourismus, der Kirchen und der anderen großen Weltreligionen, der nicht religiös gebundenen Spiritualität, der Kultur- und Heimatarbeit und des Bereichs Gesundheitsprävention sitzen dabei an einem Tisch und wagen es, die Angebote des jeweils anderen neben die eigenen zu stellen. Eine in dieser Art wohl einzigartige Zusammenarbeit. Finanzielle Förderung erhält der Spirituelle Sommer aus Mitteln der Regionalen Kulturpolitik des Landes NRW (Kulturregion Sauerland), Stiftungen, Banken, Unternehmen, einzelnen Kreisen und Kommunen, vor allem aber von den Mitgliedern der 2016 gegründeten „Fördergemeinschaft Wege zum Leben. In Südwestfalen.“ (siehe auch Seite 110). Wir haben bei vier der elf Mitglieder nachgefragt, warum Sie das Netzwerk unterstützen:

ANTJE RÖSENER UND JÖRG NEUHAUS Geschäftsführung des Ev. Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe e.V.

HUBERTUS SCHMIDT Geschäftsführer des Schmallenberger Sauerland Tourismus

„Die Evangelische Erwachsenenbildung und die evangelischen Kirchengemeinden freuen sich auf den ‚Spirituellen Sommer 2018‘. Von Anfang an haben wir uns für dieses außergewöhnliche Projekt stark gemacht und freuen uns, dass Jahr für Jahr über 15.000 Gäste dabei sind und auf Entdeckungsreise gehen. Der ‚Spirituelle Sommer‘ in Südwestfalen ist bundesweit etwas Besonderes: Hier werden die Kraftquellen und Kraftorte einer Region mit spirituellen Angeboten verknüpft. Südwestfalen bietet den Menschen nicht nur Naturschönheiten, die zur Bewegung und zum Ausruhen einladen. Es ist auch eine Region mit einer eindrücklichen Geschichte, in der bis heute viele unterschiedliche Menschen leben und sich engagieren. Unsere Veranstaltungen bieten den Gästen die Möglichkeit, Natur zu erleben - zum Beispiel beim Pilgern - oder Kirchen neu zu entdecken oder Musik und Kunst in Gemeinschaft miteinander zu teilen. Wir unterstützen den ‚Spirituellen Sommer‘, denn das Wohl der Menschen, der Erhalt der Natur und wertvoller Kulturgüter – das ist uns nicht egal. Das liegt uns am Herzen.“

„Schon seit Gründung der überörtlichen Tourismusorganisation Schmallenberger Sauerland Tourismus ist mir die Vernetzung aller am Tourismus und der Fortentwicklung der Region beteiligten Akteure ein sehr wichtiges Anliegen. Denn eines wird in den letzten Jahren immer deutlicher: Gemeinsam agieren führt zum Erfolg. Was liegt also näher, als ein Projekt zu fördern, das die Öffnung nach außen, das „Netzwerken“, das aufeinander zugehen, in den Mittelpunkt stellt. Dazu noch zu einem solch touristisch hochaktuellen Trendthema, das dem Bedürfnis der Menschen nach Entschleunigung, nach Zusich-kommen und Orientierung entgegenkommt. Mich fasziniert die Strahlkraft, die das Projekt in den letzten Jahren entwickelt hat. Diese engagierte Zusammenarbeit so vieler unterschiedlicher Gruppen und Institutionen ist schlicht beeindruckend. Sie alle bringen sich mit Angeboten und Engagement ein und profitieren gleichzeitig davon. Ein weiterer Aspekt ist mir in diesem Zusammenhang wichtig: Unsere Landschaft ist genau das richtige Umfeld für vielfältige Naturerlebnisse und stille Momente. Die Menschen hier wissen das zu schätzen. Immer mehr wächst das Bewusstsein, dieses Pfund stolz nach außen zu tragen, um Gäste und Besucher teilhaben zu lassen. Ich wünsche dem Spirituellen Sommer, dass er auch zukünftig eine wachsende Zahl von Netzwerkern und Besuchern erreicht.“

6

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com


JOSEF MÜNDELEIN Dekanatsreferent im Dekanat Hochsauerland-West

ELMAR REUTER Erster Vorsitzender des Sauerländer Heimatbundes

„Sonnige, himmelblaue Tage, frische Natur, viel Zeit draußen mit anderen genießen! Wer hätte nicht diesen Wunsch für die warmen Monate des Jahres 2018? Die Verwirklichung allein dieser Hoffnung ist für den Einzelnen schon einer der ‚Wege zum Leben‘. Wenn dann über einen Sommer lang an vielen schönen Orten zahlreiche Möglichkeiten der spirituellen Erfahrung, des (über)sinnlichen Erlebens, der vertieften Begegnung von jedermann und jederfrau entspannt aufgegriffen werden können, bietet der ‚Spirituelle Sommer‘ 2018 weitere ‚Wege zum Leben‘.

„Der Sauerländer Heimatbund unterstützt mit Freude das Netzwerk Wege zum Leben, denn wir halten es für notwendig, sich für die Zukunftsgestaltung des Sauerlandes vermehrt in solchen Netzwerken zusammen zu tun. So bündeln wir das bürgerschaftliche Engagement mit dem Erfolg, mehr Qualität bieten zu können und emotionale Bindung an die Heimat zu vermitteln - was auch immer die Menschen dabei individuell empfinden.

Als Dekanat Hochsauerland-West tragen und überlegen wir mit an diesem Angebot, wobei wir als Katholische Kirche die ‚Spiritualität‘ deutlich nicht als unsere Domäne betrachten. Dankbar habe ich als Dekanatsreferent in den vergangenen Jahren lernen dürfen, dass ‚Wege zum Leben‘ und ‚Spiritualität‘ von unterschiedlichen Organisationen, Gruppierungen und Einzelpersonen durchdacht und vermittelt werden. Viele Akteure, u. a. die christlichen Kirchen, schaffen seit mehreren Jahren ein breit gefächertes Angebot für Menschen, die hier leben und zu uns nach Südwestfalen kommen, das offensichtlich inneren Bedürfnissen Rechnung trägt, wie Rückmeldungen und Teilnehmerzahlen zeigen. Wir nehmen wahr, dass wir als Akteure des ‚Spirituellen Sommers‘ uns gegenseitig anregen und bereichern. Teilnehmenden Freude zu bereiten sowie das Miteinander aller handelnden Gruppen zu stärken, ist der Weg, der erfolgreich beschritten wurde. Für Spiritualität nicht nur bei uns, sondern bei vielen anderen müssen wir die Augen öffnen.“

Das Projekt "Spiritueller Sommer" des Netzwerks hat für mich seine eigene Sinnhaftigkeit: Die Potentiale in Natur und Landschaft, die Bedeutung der Religionen für unser Zusammensein, unsere Siedlungsgeschichte – alles in Szene gesetzt durch vielfältig kulturelle Angebote an symbolträchtigen Orten. Das entspannt vom Alltagsstress, macht nachdenklich und öffnet neue Horizonte, wenn man sich denn darauf einlassen kann. Schließlich verbinden wir mit unserer Unterstützung auch die Anerkennung für die vielen ehrenamtlich Engagierten, die sich auf all die Orte verteilt für ein so reichhaltiges Programm einsetzen.“

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

7


ZweiQuellen EINE LICHTSKULPTUR AN ZWEI INSPIRIERENDEN ORTEN Ein gutes Beispiel dafür, wie das „Netzwerk Wege zum Leben.“ arbeitet, ist das Lichtkunstprojekt „ZweiQuellen“ der Kölner Künstler Katerina Kuznetcowa und Alexander Edisherov in Eslohe. Dr. Andrea Brockmann, Leiterin des Kulturbüros Schmallenberg und Kuratorin der Lichtkunstprojekte im Spirituellen Sommer, der Förderverein Rochuskapelle, das DampfLandLeute Museum, der Tourismusverband und die Pfarrgemeinde St. Peter und Paul haben gemeinsam dafür gesorgt, dass die Ideen der Künstler am DampfLandLeute Museum und an der nicht weit entfernt davon liegenden St. Rochus Kapelle zu verwirklichen: Von der Auswahl des richtigen Standortes über die Kooperation mit dem örtlichen Unternehmen für die Beschaffung der Materialien bis hin zur Entwicklung eigener Angebote, die während des Spirituellen Sommers an der Lichtskulptur stattfinden werden siehe Seiten 18, 32 und 35). Die Künstler wiederum brachten den Blick von außen mit: „Wir sehen im Museum einen Ort, der Zeuge und wahrer ‚Speicher‘ des menschlichen Willens und seiner Ingenieurskunst ist. Der Naturkräfte nutzte und sie zu beherrschen vermochte. Die St. Rochus Kapelle dagegen ist ein durch menschliches Leid, Verzweiflung und Glauben entstandener Ort.“, so Katerina Kuznetcowa und Alexander Edisherov. Ihre aus zwei gleichen Teilen bestehende 5 m hohe Skulptur vereinigt die Kraft des Glaubens und der Technik und schafft eine spirituelle und imaginäre Verbindung zwischen den beiden Orten. Das Museum und die Kapelle werden dadurch nochmals neu ins Bewusstsein gerufen. „Die Menschen werden die zumeist altbekannten und vielleicht schon länger nicht mehr wahrgenommenen Orte in einem neuen Licht sehen“, freuen sich Gudrun Schulte und Franz-Josef Huß, die das Museum bzw. den Förderverein Rochuskapelle in dem Projekt vertreten. © Katerina Kuznetcowa und Alexander Edisherov

SAUERLAND. INSPIRATION. Das Potential solcher „besonderen“ Orte in der Region spielt aktuell auch in der Entwicklung touristischer Konzepte eine große Rolle. Für Feriengäste und Kurzurlauber werden Orte, die zum Still-werden, Zu-sich-kommen und Neu-ausrichten einladen, immer wichtiger. Im Rahmen des EU-Förderprojekts „Sauerland. Inspiration“ sind die beiden touristischen Kooperationen „Sauerland-Wanderdörfer“ und „Sauerländer Wandergasthöfe“ deshalb gerade dabei, die kraftvollen und spirituellen Orte in der Region zwischen Diemelsee und Kirchhundem, Eslohe und Hallenberg neu in den Blick zu nehmen (www.sauerland-wanderdoerfer.de). Über 150 Akteure, davon viele aus dem „Netzwerk Wege zum Leben.“, sind an diesem Projekt beteiligt. In intensiven „Wahrnehmungsspaziergängen“ haben sie über 40 kraftvolle und spirituelle Orte an Quellen, auf Berggipfeln, in Steinbrüchen und Höhlen, in Kapellen und Kirchen besucht und deren Geschichte(n) zusammengetragen. Begegnungen und Geschichten sind es denn auch, die helfen, die besondere Ausstrahlung dieser Orte den Einheimischen und Gästen zu vermitteln. Der im Sauerland aufgewachsene und heute in Berlin lebende Journalist Michael Gleich ist deshalb gerade dabei, daraus eine Erzählung für die Region zu entwickeln. Im Frühjahr 2019 stehen die Ergebnisse zur Verfügung und werden dann sicher auch die Planungen für den Spirituellen Sommer 2019 inspirieren!

8

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com


IMPULSE FÜR DEN SPIRITUELLEN SOMMER WERKSTATT-TAG UND IMPULSTAG Um den Spirituellen Sommer 2018 vorzubereiten, kamen im Vorfeld Akteure und Gäste zu einem Werkstatt- und einem Impulstag in Schmallenberg zusammen. Der Werkstatt-Tag stellte die praktische Arbeit in den Mittelpunkt: In vier Workshops arbeiteten die Teilnehmer/innen z. B. daran, wie sich die kraftvollen Orte der Region in die Arbeit einbinden lassen oder wie man die richtigen Worte findet, um in Texten und im Gespräch auf spirituelle Angebote hinzuweisen. Beim Impulstag zum Thema „Licht in Bewegung“ stellten die Referenten am Beispiel von Tanz, der „Kunst des Gehens“, der fernöstlichen Bewegungskünste Qi Gong und Tai Chi und des Motorradpilgerns Formen einer zeitgemäßen, nicht immer alltäglichen Spiritualität vor.

„GOD IS A WOMAN AND SHE KNOWS HOW TO DANCE“ - TANZ IM SPIRITUELLEN SOMMER 2018 Seit dem Impulstag hat u. a. das Thema Tanz für die Veranstaltungsreihe an Bedeutung gewonnen: Die Gäste erlebten eine ungewöhnliche Premiere, als der Tänzer und Choreograph Andreas Simon den frei zugänglichen Bereich der St. Alexander Kirche nutzte, um ihn zusammen mit den Teilnehmern/innen tanzend neu zu erschließen. Das Interesse war groß und darum wird Andreas Simon im Rahmen des Spirituellen Sommers 2018 in der Ev. Christuskirche in Neheim einen weiteren Workshop gestalten (siehe Seite 29). Ebenfalls in der Christuskirche ist dazu in Leuchtschrift der Satz „God is a Woman and She knows how to dance“, eine Lichtskulptur ohne Titel von der Düsseldorfer Künstlerin Kristina Stoyanova zu sehen (siehe Seite 19). Den rituellen Tanz der Derwische können die Gäste der Eröffnungsveranstaltung kennenlernen und darüber hinaus laden sieben weitere Angebote in Möhnesee, Bestwig, Menden, Neuenrade und Lennestadt dazu ein, selbst in Bewegung zu kommen (siehe Seiten 28 und 29). © Ludger F.J. Schneider

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

9


EMIL SCHUMACHER

© Ralf Cohen, Karlsruhe / Emil Schumacher Stiftung, Hagen


DAS BUCH GENESIS Von Lara Marie Kemler Mit der Ausstellung des Künstlerbuchs „Genesis“ von Emil Schumacher präsentiert das Kulturbüro Schmallenberg in Kooperation mit dem Emil Schumacher Museum Hagen einen der Höhepunkte des Spirituellen Sommers 2018. Der bedeutende gestisch-abstrakte Maler der Nachkriegszeit widmet sich mit diesem Meisterwerk am Ende seines Lebens den biblischen Anfängen unserer Welt. Das Künstlerbuch „Genesis“ enthält 18 Terragraphien, die von Emil Schumacher im Winter 1998 in seinem Hagener Atelier geschaffen und in Tel Aviv mit dem Sand der Wüste Israels gedruckt wurden.

Die 18 Blätter der Genesisfolge entstanden in der druckgraphischen Technik der Serigraphie. Der israelische Drucker Jacob HarEl fand mit der so genannten Terragraphie eine Möglichkeit, durch Einarbeitung von Sand in die Druckfarbe plastische Oberflächen zu drucken. 1998 wandte er sich an Emil Schumacher, mit dem Vorschlag für ein Künstlerbuch, das als Gesamtkunstwerk Text, Typographie, Buchbindekunst und Malerei zu einer geschlossenen Einheit zusammenführt. Schumacher, der in sieben Jahrzehnten ein reiches druckgraphisches Werk geschaffen hatte, interessierte sich für die neue Technik, die seiner pastosen Malweise besonders entgegen kam. Mit der Wahl des Genesis-Textes aus dem Alten Testament schloss sich zudem für ihn ein Kreis innerhalb seines künstlerischen Werks. Bereits 1948, am Neubeginn seiner künstlerischen Laufbahn, hatte Emil Schumacher sich mit dem Schöpfungsmythos des mesopotamischen Gilgamesch-Epos befasst. Das in Keilschrift erhaltene Epos ist die älteste literarische Überlieferung der Menschheitsgeschichte. Emil Schumacher, der 1912 im westfälischen Hagen geboren wurde und 1999 auf der Baleareninsel Ibiza starb, zählt als Maler der gestischen Abstraktion zu den wichtigsten europäischen Künstlern der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Er gehörte zu den ersten Malern aus Deutschland, die nach 1945

Schumachers Künstlerbuch „Genesis“ behandelt die Schöpfungsgeschichte des Alten Testaments und steht damit in der langen Tradition der christlichen Ikonographie des Abendlandes. Der Text der ersten zwölf Kapitel des ersten Buches Mose berichtet von den sieben Schöpfungstagen, der Herrlichkeit des Paradieses, aber auch von der Vertreibung der Menschen aus dem Paradies, über den Brudermord sowie vom Turmbau zu Babel. Im Künstlerbuch steht den Graphiken der Bibeltext in hebräischer und deutscher Sprache gegenüber. Trotz der Zuordnung von Text und Bild handelt es sich nicht um wortgetreue Illustrationen. Schumacher interpretierte den Text frei in der ihm eigenen künstlerischen Ausdrucksweise und schuf seine eigene Darstellung der Genesis. In Schumachers „Genesis“ kann daher sinnbildlich auch der parallele Verlauf des göttlichen und künstlerischen Schöpfungsaktes gesehen werden. Der Bibeltext beschreibt auf der einen Seite Gott als Schöpfer von Himmel und Erde, Mensch und Natur, Tag und Nacht, während die Bilder Schumachers die freie Schöpfungskraft des Künstlers zum Ausdruck bringen. Der Prozess der göttlichen Schöpfung der Welt, der Trennung von Licht und Finsternis, des Werdens und Wachsens wie er zu Beginn der Genesis beschrieben wird, spiegelt sich in dem künstlerischen Spannungsfeld der gestischen Abstraktion zwischen Formlosigkeit und Formwerdung wider.

mit ihren Werken auf internationalen Ausstellungen einen Beitrag zu den aktuellen Entwicklungen der zeitgenössischen Kunst leisteten. So wurden seine Werke ab Ende der 1950er-Jahre regelmäßig bei den internationalen Biennalen in São Paulo, Venedig und Tokio oder den documenta-Ausstellungen gezeigt. Bereits 1958 erhielt er den bedeutenden Guggenheim Award und hatte als erster Deutscher eine Einzelausstellung in einer der damals führenden Galerien New Yorks, das nach dem Zweiten Weltkrieg Paris als Zentrum der Zeitgenössischen Kunst abgelöst hatte. Mit dem Wunsch Künstler zu werden, studierte Schumacher bereits ab 1931 Werbegrafik an der Kunstgewerbeschule in Dortmund, brach das Studium allerdings nach fünf Semestern ab, um sich der Indoktrinierung durch die Nationalsozialisten zu entziehen. Unmittelbar nach Ende des Zweiten Weltkrieges begann er seine Karriere als freier Künstler neu und entwickelte in seiner einzigartigen Farb- und Formensprache zwischen Abstraktion und Figuration ein reiches malerisches Gesamtwerk. Vor diesem Hintergrund erscheint die kurz vor seinem Tod im Jahr 1999 fertiggestellte GenesisFolge insbesondere als graphisches Werk wie eine Synthese der sieben Jahrzehnte umspannenden künstlerischen Schaffenszeit Emil Schumachers.

AUSFÜHRLICHE INFORMATIONEN ZUR AUSSTELLUNG AUF SEITE 16. www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

11


© Dr. Ulrich Bock

EINHEIT IN DER VIELFALT Interreligiöse Meditation im Bergkloster Bestwig Es waren die Gedanken des Jesuitenpaters Sebastian Painadath, die Schwester Ignatia Langela dazu inspiriert haben, 2016 die Interreligiöse Meditation im Bergkloster Bestwig ins Leben zu rufen. Der Jesuit, der 1987 in Südindien einen interreligiösen Ashram gegründet hat, verweist damit auf das grundlegende und einende aller Religionen. Ein Denken, das im Bergkloster auch während des Spirituellen Sommers 2018 wieder in die Tat umgesetzt wird (siehe Seiten 32 und 86). Als Bildungsreferentin im Bergkloster begegnet Schwester Ignatia Langela vielen Menschen, die ein Gespür für Transzendenz haben und eine Grundwahrnehmung davon, dass wir von einem großen Geheimnis berührt werden, die aber ihren geistlichen Weg oft außerhalb der christlichen Gemeinschaften suchen. „Diese Erkenntnis und die politische Entwicklung der letzten Jahre mit ihren oft religiös motivierten Konflikten haben in mir die Frage aufgeworfen: Können wir als Ordensfrauen und Christen nicht noch etwas anderes tun, als unsere Ohnmacht und die Probleme der Welt fürbittend vor Gott zu tragen?“ So sind die Interreligiösen Meditationen im Bergkloster entstanden. Das Zentrale sind das gemeinsame Schweigen und Texte der jeweiligen Religion. In der Mitte steht ein Lichtmandala. Es kommen Moslems, Buddhisten und katholische und evangelische Christen. Warum keine Juden? Es gibt sie nicht mehr hier in der Region. Sie sind vertrieben, verschleppt, vergast, ausgewandert. Bisher haben die muslimi-

© Bernd Tissen

© Bernd Spehl

sche Gemeinde der Fatih-Moschee in Meschede und der Moschee in Ramsbeck, das buddhistische Zentrum in Arnsberg, die Katholische und Evangelische Kirche in Bestwig und das Bergkloster eingeladen. Aber es gab auch bewegende Treffen im Bürgerzentrum ‚ Alte Synagoge‘ in Meschede und innerhalb des Projektes ‚Jugendkirche Esloher Land in Cobbenrode‘. Wir sind dankbar für die gute Resonanz, die sich bis zum 10. Treffen relativ konstant gehalten hat.“

„Dort (auf der Ebene der mystischen Erfahrung) erkennen wir, dass in der Vielfalt der Religionen eine tiefe Einheit der Spiritualität vorhanden ist. Diese Erkenntnis ist der eigentliche geistige Weg in die Zukunft der Menschheit.“ Sebastian Painadath SJ

„FRIEDE SEI“ UND „MERON“ Musikalische Einladungen zum interkulturellen Dialog Auch und gerade die Musik ist in der Lage, den interkulturellen Dialog zu befördern: Mit „Friede sei“, einer Meditation mit Improvisationen von Klezmerklängen und Sufimelodien, sind Reinald Noisten (Klarinetten), Syavash Rastani (Daf/Rahmentrommel) und der Derwischtänzer Talip Elmasulu bei der Eröffnung des Spirituellen Sommers in Schmallenberg-Wormbach zu erleben (siehe Seite 14). Am 07. August folgt „Meron“ mit Bernd Spehl (Klarinetten) und Balthasar Guggenmos (Orgel) in der Abtei Königsmünster in Meschede. Mehr als ungewöhnlich und doch überaus reizvoll verbindet diese „Klezmer-Rhapsodie“ Melodien und Improvisationen inspiriert von der Tradition der Chassidischen Juden und Kirchenmusik (siehe Seite 26).

12

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com


WAS VERBINDET DIE MENSCHEN? Zehn Meter hoch ragt das „Sternenhaus“ des Beckumer Künstlers Ulrich Möckel neben der Kirche St. Peter und Paul in Wormbach in den Himmel. Betritt man den Innenraum, wird man vom Licht, das durch die Öffnungen in der Aluminiumhülle in den Innenraum fällt, empfangen. Es ist, als ob man in den Sternenhimmel hineingenommen wird und mitten im geerdeten Nachthimmel steht. Wie schon 2017, ist die Lichtskulptur auch in diesem Jahr Impulsgeber für weitere Veranstaltungen. Die Theologin Elisabeth Grube, Dekanatsreferent Michael Kloppenburg und Pastor Klaus Danne haben das Sternenhaus zum Anlass genommen, um eine kleine Reihe mit dem Titel " Wie im Himmel so auf Erden" zu entwickeln, die sich mit dem Kosmos als dem einem alle Menschen verbindenden Prinzip befasst. Die drei Veranstaltungen in der Kirche St. Cyriakus und der Schule in Berghausen laden zum Zuhören, zu Gesprächen und zu einem gemeinsamen Essen ein (siehe Seiten 51, 55 und 57). Sie verbinden so unterschiedliche Dinge wie eine Betrachtung des ersten NachhaltigkeitsLehrschreibens überhaupt, das Papst Franziskus 2015 verfasst hat, das Konzept einer lebendigen Schöpfungsspiritualität des Amerikaners Matthew Fox und ein „Klima-Dinner“, zu dem Menschen unterschiedlicher Herkunft, Tradition und Religion zusammenkommen, um gemeinsam selbstzubereitete, klimaverträgliche Speisen zu essen und darüber ins Gespräch zu kommen.

„Es geht darum, nochmals ins Bewusstsein zu rufen, dass wir Menschen ohne Ausnahme alle auf derselben Erde und unter dem gleichen Himmel wohnen und dadurch miteinander aber auch in der Verantwortung für den Schutz dieser Welt verbunden sind“, so Elisabeth Grube. Ein Gedanke, der die Realitäten der Welt in einen spirituellen Zusammenhang stellt und darauf verweist, dass sich Spiritualität nicht im jeweils individuellen Weg erschöpft, sondern dass das Bewusstsein für die Verbindung der Menschen untereinander und die Verantwortung für die Welt immer mit dazu gehören. „Und wir fragen noch weiter: Ist dieses Universum ein freundlicher Ort oder nicht (Matthew Fox) und wenn ja, wie kann es als ein bewohnbarer Ort, als Raum des Segens und der Liebe erfahrbar werden?“

© Freundeskreis St. Cyriakus Berghausen

Antworten auf diese Fragen finden sich auch in der Darstellung des Kosmos in der romanischen Apsis Malerei in der Berghauser Kirche, in der die ersten beiden Veranstaltungen mit Prof. Dr. Günter Wilhelms, Inhaber des Lehrstuhls für Christliche Gesellschaftslehre an der Theologischen Fakultät Paderborn und mit der Krefelder Meditationslehrerin Beate Dahlmann stattfinden. Aber, so Michael Kloppenburg, es gibt auch die Möglichkeit, eine ganz praktische Erfahrung zu machen: „Das gemeinsame Klima-Dinner vermittelt nicht nur, was wir als Einzelne zum Schutz der Welt beitragen können, es hilft auch Fremdheit untereinander zu überwinden!“ www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

13


AUFTAKT

Donnerstag, 7. Juni 2018 ab 18.00 Uhr KLEZMER TRIFFT DERWISCH TRIFFT ST. PETER UND PAUL St. Peter und Paul Kirche und Wiese an „Biermann‘s Scheune“, Schmallenberg-Wormbach, Alt Wormbach 1 (Ortsmitte) Das Netzwerk „Wege zum Leben. In Südwestfalen“ lädt herzlich zur Eröffnung des Spirituellen Sommers 2018 ein. Die Veranstaltungsreihe beginnt auch in diesem Jahr mit dem nun schon traditionellen interkulturellen Impuls, der sich diesmal vor allem in Musik und Tanz zeigt. FRIEDE SEI. EINE MUSIKALISCHE MEDITATION DER RELIGIONSKULTUREN

Wenn der Klarinettist Reinald Noisten kirchentonalen Klängen, Klezmer- und Sufimelodien improvisatorisch nachspürt, der deutsch-iranische Trommler Syavash Rastani mit seiner Daf (Rahmentrommel) rhythmisch betörend aufspielt, beide im Dialog der Religionskulturen in der Musik eins werden, und der Derwisch Talip Elmasulu dieses Ansinnen mit seinem Tanz und seiner Energie begleitet, dann ist eigentlich alles gesagt - Friede sei! In einer der ältesten Kirchen des Sauerlands bringen die Musiker und der Derwischtänzer an diesem Abend Elemente aus der jüdischen Kultur, der mystischen Tradition im Islam und des Christentums zusammen. Daran immer wieder mitzuwirken ist eine Aufgabe, der sich die Initiatoren des Spirituellen Sommers besonders verpflichtet fühlen. Vor dem ca. 45minütigen Konzert wird darum Silke van Doorn, Synodal-Beauftragte für ChristlichJüdische Zusammenarbeit im Evangelischen Kirchenkreis Wittgenstein und Mitglied im Beirat des Netzwerks „Wege zum Leben“ einen kurzen Überblick zu den Grundlagen und Formen interreligiöser und interkultureller Arbeit geben. Die Dorfgemeinschaft Wormbach empfängt die Gäste im Anschluss an das Konzert auf Biermann‘s Wiese zum Imbiss (bei schlechtem Wetter in der Scheune), diesmal ergänzt

mit vegetarischen Speisen aus der Küche des tamilischen Imbiss Sinthu aus Gleidorf. Wer möchte, ist dann herzlich eingeladen, selbst aktiv zu werden, wenn die Musikgruppe unter der Leitung von Reinald Noisten noch einmal aufspielt und Marion Noisten interessierte Gäste zu Kreistänzen einlädt, die von verschiedenen Kulturen inspiriert sind.

© Bernd G. Schmitz

Abenteuerdorf Wittgenstein, Bad Berleburg-Wemlighausen, Am Wernsbach 1 Gut drei Monate und über 300 Veranstaltungen später lädt das Netzwerk alle Akteure, Gäste und Förderer des Spirituellen Sommers ein, zum Abschluss gemeinsam Bilanz zu ziehen und in die Zukunft zu schauen: Der Abschluss des Spirituellen Sommers beginnt um 14.00 Uhr mit einer Führung durch das 2017 wieder eröffnete Abenteuerdorf in Trägerschaft des Evangelischen Kirchenkreises Wittgenstein. Die Geschäftsführerin Silke Grübener wird über die Arbeit des Hauses berichten. Es will Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeiten geben, das Psalmwort „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“ ganz praktisch zu erfahren. Das mehr als 3 ha große Gelände bietet dazu viele Möglichkeiten. Gruppen können dort außerdem ein vielfältiges Angebot an erlebnispädagogischen Aktivitäten in der Natur und mit den Lamas des Abenteuerdorfs erleben.

© Abenteuerdorf Wittgenstein

© Abenteuerdorf Wittgenstein

14

Im Anschluss daran blicken wir bei Kaffee und Kuchen gemeinsam noch einmal auf den Spirituellen Sommer 2018 zurück und wagen einen Ausblick auf die Zukunft - z. B. zu einem neuen Leitthema für die nächsten drei Jahre - und auf die weitere Entwicklung des Netzwerks „Wege zum Leben. In Südwestfalen.“.

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com

AUSKLANG

Sonntag, 2. September 2018, 14.00 bis ca. 16.30 Uhr NEUENTDECKUNG IN WITTGENSTEIN – DAS ABENTEUERDORF


ERFAHRUNG UND BEGEGNUNG

Das Programm des Spirituellen Sommers 2018

Im Veranstaltungskalender des Spirituellen Sommers, der auf unserer Website zu finden ist, können Sie sich bequem über alle Veranstaltungen, die an einem bestimmten Tag oder Ort stattfinden, informieren. Bitte nutzen Sie die Webseite auch, um tagesaktuell zu erfahren, ob einzelne Veranstaltungen ausfallen oder verschoben werden müssen. www.wege-zum-leben.com © Ralf Litera


Emil Schumacher 12

bis 02. September 2018

SO

Zeit: Donnerstag bis Sonntag, 15.00 bis 18.00 Uhr

AUG

EMIL SCHUMACHER, DAS BUCH GENESIS Lenneatelier am Kunsthaus Alte Mühle, Schmallenberg, Unter der Stadtmauer 4 Kosten: Eintritt frei Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: nein Behinderten-WC: ja

Der Künstler Emil Schumacher (1912-1999), bedeutender Vertreter des deutschen Informel und der gestischen Abstraktion, schuf Werke, deren eruptive Kraft und Ausdrucksstärke eine unmittelbare Wirkung entfalteten. Ernsthaft suchte er nach Tiefe und Wahrhaftigkeit. Die Glaubwürdigkeit des Bildes war ihm wichtiger als oberflächliche Schönheit. Er ließ sich nicht auf abstrakt oder Gegenstandslosigkeit beschränken. Vielmehr inspirierte ihn die Begegnung mit der Natur, deren Kräfte Idee und Vorbild der eigenen Kreativität waren. Das „Erdverbundene“ ist Grundlage jedes seiner Bilder. Malerei war für ihn primär ein sinnliches Phänomen und im Prozess des Malens brachte Emil Schumacher das Wesen der Dinge zum Klingen. Sein Werk „Das Buch Genesis“ (Kapitel I bis Kapitel XII) umfasst 18 Originalgraphiken. Es stellt unter anderem „einen Kommentar zur Gefährdung der Schöpfung durch eine ungebremste Zivilisation“ dar (Ernst-Gerhard Güse). Im Winter 1998 in seinem Hagener Atelier auf Acetatdruckfolien geschaffen, wurden die Blätter in Jaffa, Tel Aviv, gedruckt - mit dem Wüstensand Israels. Die Genesisfolge entstand weniger als ein Jahr vor dem Tode Schumachers und zeigt dessen ungeheure und bis in das Spätwerk des Künstlers anhaltende Schöpfungskraft, die auch gekennzeichnet ist von dem Versuch „der entzauberten Welt eine spirituelle Alternative entgegenzustellen“ (Ernst-Gerhard Güse). Schumacher ist ganz der Tradition des illustrierenden Künstlers verhaftet, übersetzt dabei den Text jedoch nicht wortgetreu in Bilder, sondern entwickelt vielmehr die Genesis in der ihm eigenen freien Ausdruckskraft. Für die Graphik nutzte Emil Schumacher die durch den Drucker Jacob Har-El entwickelte einzigartige Technik der Terragraphie. Auch sie macht das Buch zu einem ganz besonderen Werk Emil Schumachers, der sich mit Beginn seiner Berufsausbildung zum Graphiker an der Kunstgewerbeschule in Dortmund und durch das gesamte künstlerische Werk hindurch in über 60 Jahren intensiv mit Graphik und Papier, aber insbesondere der Materialität von Farbe auseinandergesetzt hat. Die Terragraphietechnik ermöglicht den Druck plastischer Oberflächen und kommt dem Werk Schumachers besonders entgegen. Die 1998 im Hagener Atelier entstandene Genesisfolge stellt so eine Synthese von Schumachers gesamtem Schaffen dar. Dank der großzügigen Leihgabe des Emil Schumacher Museums in Hagen ist es möglich, dieses Buch Seite für Seite zu zeigen. Beinahe als könnten die Besucher selbst darin blättern, entfaltet sich der ganze Reichtum von Schumachers Spätwerk in der Ausstellung dieses buchkünstlerischen Meisterwerkes. Kulturbüro Schmallenberg, Dr. Andrea Brockmann, 02972 980232, andrea.brockmann@schmallenberg.de

© Ralf Cohen, Karlsruhe / Emil Schumacher Stiftung, Hagen

12

AUG

SO

EMIL SCHUMACHER, DAS BUCH GENESIS Vernissage: Rouven Lotz, wissenschaftlicher Leiter des Emil Schumacher Museums Hagen, im Gespräch mit Dr. Andrea Brockmann Zeit: 15.00 Uhr Lenneatelier am Kunsthaus Alte Mühle, Schmallenberg, Unter der Stadtmauer 4 Kosten: Eintritt frei Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: nein Behinderten-WC: ja

Emil Schumacher (1912-1999) zählt zu den bedeutendsten deutschen Künstlern nach 1945, dessen Werk von der Expressivität und dem intensiven Dialog zwischen spontaner Gestik und pastoser Malerei erfüllt ist. Die Ausstellung zeigt ihn als Schöpfer eines Gesamtkunstwerkes. Es handelt sich dabei um das Buch Genesis. Dank der großzügigen Leihgabe des Emil Schumacher Museums in Hagen ist es möglich, dieses Buch Seite für Seite zu zeigen. Beinahe als könnten die Besucher selbst darin blättern, entfaltet sich der ganze Reichtum von Schumachers Spätwerk in der Ausstellung dieses buchkünstlerischen Meisterwerkes. Kulturbüro Schmallenberg, Dr. Andrea Brockmann, 02972 980232, andrea.brockmann@schmallenberg.de

19

AUG

SO

EMIL SCHUMACHER – BILDER DER GENESIS OHNE ERZÄHLUNG Prof. Dr. Inge Habig : Gedanken zur Ikonografie des „frommen Bildes“ heute Zeit: 15.00 Uhr Lenneatelier am Kunsthaus Alte Mühle, Schmallenberg, Unter der Stadtmauer 4

Welche Bedeutung hat das Thema Spiritualität in der Spannung zwischen Abstraktion und Erzählung im Werk von Emil Schumacher (1919 - 1999), einem der bedeutendsten deutschen Künstler nach 1945? Antworten auf diese Frage gibt die Kunsthistorikerin Prof. Dr. Inge Habig, Herdecke. Ihr Vortrag findet im Rahmen der Ausstellung „Emil Schumacher, Das Buch Genesis“ statt, die das Kulturbüro der Stadt Schmallenberg in Kooperation mit dem Emil Schumacher Museum in Hagen im diesjährigen Spirituellen Sommer präsentiert. Kulturbüro Schmallenberg, Dr. Andrea Brockmann, 02972 980232, andrea.brockmann@schmallenberg.de

16

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com


WIE IM HIMMEL – SO AUF ERDEN. Der Kosmos, ein Sternenhaus für alle. Begleitprogramm zum Sternenhaus Auch in diesem Jahr gibt das „Sternenhaus“ von Ulrich Möckel in Wormbach den Impuls zu einer kleinen thematischen Reihe. Sie befasst sich mit dem Kosmos (gr. Ordnung) als dem einem, alle Menschen verbindenden Prinzip. Die drei Veranstaltungen in Berghausen laden ein zum Zuhören, zu Gesprächen und zu einem gemeinsamen Essen. Wir alle leben unter dem gleichen Himmel auf derselben Erde, in demselben Kosmos, dessen „Ordnung“ alle und alles gleichermaßen einbezieht und allen gilt. In der jüdisch-christlichen Tradition ist es die Ordnung der Liebe, die Sonne und Sterne bewegt und allem Leben im kosmischen Sternenhaus Würde und Schönheit verleiht. Das „Sternenhaus“ von Ulrich Möckel vermittelt davon eine Ahnung, indem es „ein poetisches Erlebnis“ offenbart. Tageslicht, das durch viele kleine Bohrungen ins Innere des Sternenhauses fällt, lässt auch am Tag den Sternenhimmel ahnen. „Tag und Nacht sind nur einen Schritt voneinander entfernt.“ (Ulrich Möckel)

TÄGLICH

Lichtkunst STERNENHAUS Lichtskulptur von Ulrich Möckel Wiese an Biermann‘s Scheune, Schmallenberg-Wormbach, Ortsmitte neben der Kirche (Alt Wormbach 1)

Zehn Meter hoch ragt die pyramidenförmige Eisenkonstruktion des Beckumer Künstlers Ulrich Möckel in den Himmel, der Spitze eines Kirchturmes gleich, die auf einer Grundfläche von 2 mal 2 Metern direkt mit der Erde verbunden ist. Die Eisenkonstruktion ist mit Aluminium verkleidet, in die eine Vielzahl von kleinen Bohrungen eingebracht ist, deren Anordnung vom nördlichen Sternenhimmel inspiriert ist. Betritt man den Innenraum, wird man vom Licht, das durch die Öffnungen in den Innenraum fällt, empfangen. „Es ist, als ob man in den Sternenhimmel hineingenommen wird und mitten im geerdeten Nachthimmel steht. Man kommt ins Staunen und beginnt sich aufzurichten, mit der Erde verbunden, dem Himmel sich öffnend.“ Netzwerk „Wege zum Leben. In Südwestfalen.“, 02972 974017, info@wege-zum-leben.com, www.ulrichmoeckel.de

02

AUG

DO

VISION VOM KOSMISCHEN CHRISTUS Über eine lebendige Schöpfungsspiritualität Zeit: 19.00 Uhr Pfarrkirche St. Cyriakus, Schmallenberg-Berghausen Barrierefrei: ja

Die Theologin und Meditationslehrerin Beate Dahlmann wird im Gespräch mit der Theologin Elisabeth Grube die Gedanken von Matthew Fox, einem ehemaligen Dominikanerpater und Gründer der University of Creation Spirituality in Oakland, zu dessen Vision vom kosmischen Christus vorstellen. Es geht an diesem Abend um die Frage, ob dieses Universum ein freundlicher Ort ist oder nicht und wenn ja, wie es als bewohnbarer Ort, als Raum des Segens und der Liebe erfahrbar werden kann. Beate Dahlmann und Elisabeth Grube werden im Gespräch auch auf die romanische Apsismalerei in der Berghauser Kirche Bezug nehmen, die ihre eigene Vorstellung vom Kosmos zeigt. Elisabeth Grube, 02974 833341, elisabeth.grube@t-online.de

30

26 JUN

DI

„TROTZDEM IST NICHT ALLES VERLOREN“. (PAPST FRANZISKUS) die Enzyklika „Laudato si’" vorgestellt von Prof. Dr. Günter Wilhelms Zeit: 18.30 Uhr Barrierefrei: ja Kirche St. Cyriakus, Schmallenberg-Berghausen

An diesem Abend geht es um das erste „Nachhaltigkeitsschreiben“ eines Papstes, das Lehrschreiben „Laudato si’“, in dem Papst Franziskus 2015 auf die ökologischen Herausforderungen der Gegenwart eingeht. Der spirituelle Ausgangspunkt der Enzyklika ist, dass alle Menschen auf derselben Erde und unter dem gleichen Himmel wohnen und miteinander in der „Ordnung der Liebe“ und in der „Sorge für das gemeinsame Haus“ verbunden sind. Das Lehrschreiben stellt den Zusammenhang von Ökologie und sozialen Fragen her und arbeitet die Gemeinsamkeiten von Umweltschutz und Kampf gegen Armut und Unterdrückung heraus. Prof. Dr. Günter Wilhelms, Inhaber des Lehrstuhls für Christliche Gesellschaftslehre an der Theologischen Fakultät Paderborn, wird die Enzyklika vorstellen und würdigen und mit den Anwesenden über deren Bedeutung ins Gespräch kommen. Pastor Klaus Danne, 02973 3117, klaus.danne@pv-se.de

AUG

DO

KLIMA-DINNER: FÜR DAS „GEMEINSAME HAUS“ ALLER GESCHÖPFE Gespräch und gemeinsames Essen Zeit: 17.00 Uhr Um eine Anmeldung wird gebeten bis 27.08.2018 Grundschule Berghausen, Schmallenberg-Berghausen Kosten: auf Spendenbasis Barrierefrei: ja

An diesem Tag sind alle Interessierten eingeladen zu einem gemeinsamen Essen. Es gibt die Möglichkeit zu entdecken, was wir tun können um die Schöpfung zu bewahren, wie wir unterwegs sein können auf dem Weg zu besserem Klimaschutz und Klimagerechtigkeit. Das gemeinsame Essen tut der Seele und dem Leib gut. Es hilft, Fremdheit untereinander zu überwinden. Menschen unterschiedlicher Herkunft, Tradition und Religion werden ein Buffet mit klimaverträglichen Speisen vorbereiten und erzählen während des gemeinsamen Essens, was ihre jeweilige Speise zum Klimaschutz und zur Klimagerechtigkeit beiträgt. Wer möchte, kann auch selbst etwas zum Essen mitbringen, aber es ist keine Voraussetzung zur Teilnahme. Anmeldungen für die Vorbereitung des Buffets und zur Teilnahme am Essen an Silvia Schauerte, silvia.schauerte@web.de, 02974 1399. Michael Kloppenburg in Zusammenarbeit mit Frauen der Berghauser Pfarrgem., 0291 991664, m.kloppenburg@dekanat-hochsauerland-mitte.de

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

17


Lichtkunst 08 JUN

FR

ZWEIQUELLEN Vernissage zur Lichtinstallation von Katerina Kuznetcowa und Alexander Edisherov Zeit: 21.00 Uhr am Museum DampfLandLeute Museum Eslohe, Homert Str. 27 und St. Rochus Kapelle, Eslohe, St. Rochus-Weg

Inspiriert von der Kraft und Ausstrahlung der beiden Orte haben Katerina Kuznetcowa und Alexander Edisherov in Eslohe am DampfLandLeute Museum und an der St. Rochus Kapelle die Lichtskulptur „ZweiQuellen“ installiert. Die Vernissage beginnt mit einem Werkgespräch mit den Künstlern und Dr. Andrea Brockmann, Leiterin des Kulturbüros Schmallenberg und Kuratorin der Lichtkunstreihe im Spirituellen Sommer. Nach dem Gespräch führt eine kleine Wanderung zur Kapelle (ca. 25 Min.) wo ein gemeinsamer Ausklang stattfindet. DampfLandLeute Museum Eslohe, Förderverein St. Rochus Kapelle e.V., Tourismusverband Eslohe, 02973 442, karbon@ferienregion-eslohe.de, Pfarrgemeinde St. Peter und Paul Eslohe, www.pv-se.de

08 JUN

FR

bis 02. September 2018

ZWEIQUELLEN Lichtinstallation von Katerina Kuznetcowa und Alexander Edisherov Zeit: Die Lichtinstallation ist an beiden Orten Tag und Nacht zu sehen. Um sie auch auf dem Museumsgelände aus der Nähe betrachten zu können, bitte die Öffnungszeiten beachten: MI bis SA 14.00 bis 17.00 Uhr und SO 10.00 bis 16.00 Uhr DampfLandLeute Museum Eslohe Homert Str. 27 und St. Rochus Kapelle, Eslohe, St. Rochus-Weg

Inspiriert von der Kraft und Ausstrahlung der beiden Orte haben Katerina Kuznetcowa und Alexander Edisherov in Eslohe am DampfLandLeute Museum und an der St. Rochus Kapelle die Lichtskulptur „ZweiQuellen“ installiert. Die Skulptur der beiden Kölner Künstler vereinigt die Kraft des Glaubens und der Technik. Sie besteht aus zwei gleichen, ca. 5 m hohen Teilen. Es entsteht eine spirituelle und imaginäre Verbindung zwischen den Orten: Ein Ort, der Zeuge und wahrer „Speicher" des menschlichen Willens und seiner Ingenieurskunst war, der Naturkräfte nutzte und sie zu beherrschen vermochte und einem anderen, der durch menschliches Leid, Verzweiflung und Glauben entstanden ist. Ein etwa 25-minütiger Fußweg durch einen mystisch anmutenden Laubwald verbindet die beiden Orte. Infos zu Meditationen und anderen Veranstaltungen an der Skulptur auf Seite 32 und 35 oder unter www.pv-se.de und www.wegezum-leben.com. © Katerina Kuznetcowa und Alexander Edisherov

18

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com

DampfLandLeute Museum Eslohe, Förderverein St. Rochus Kapelle e.V., Tourismusverband Eslohe, 02973 442, karbon@ferienregion-eslohe.de, Pfarrgemeinde St. Peter und Paul Eslohe, www.pv-se.de


Lichtkunst 06

VERNISSAGE ZU EINER LICHTSKULPTUR VON KRISTINA STOYANOVA

FR

Zeit: 18.30 Uhr

JUL

Christuskirche, Arnsberg-Neheim, Burgstr. 29 Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Behinderten-WC: ja

„God is a woman and She knows how to dance“. Dieser Satz steht im Sommer für zwei Monate in Leuchtschrift an der Orgelbühne der Ev. Christuskirche in Neheim. An diesem Abend wird die Lichtskulptur der Düsseldorfer Künstlerin Kristina Stoyanova in der Ev. Christuskirche vorgestellt. Die Künstlerin, Pfarrer Udo Arnoldi, Fachbereichsleiter Kultur Peter Kleine und der Tänzer Andreas Simon kommen dazu miteinander und mit den Besucherinnen und Besuchern ins Gespräch. Im Anschluss beginnt der erste Teil eines Tanzworkshops mit Andreas Simon (siehe unten bzw. Seite 29). Die Vernissage ist für alle Interessierten offen, zum Tanzworkshop ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Ev. KG Neheim, Pfarrer Dr. Udo Arnoldi, udo.arnoldi@t-online.de, 02932 27272 und Fachbereich Kultur, Stadt Arnsberg, Peter Kleine, 02932 2011100, p.kleine@arnsberg.de

06 JUL

FR

und 07. Juli 2018

TANZWORKSHOP MIT ANDREAS SIMON zu einer Lichtskulptur von Kristina Stoyanova

© ekir.de / Gerhald Biebersdorf

06 JUL

FR

bis 02. September 2018

OHNE TITEL Lichtskulptur von Kristina Stoyanova

Christuskirche, Arnsberg-Neheim, Burgstr. 29

Christuskirche, Arnsberg-Neheim, Burgstr. 29

Zeit: Freitag von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr, Samstag von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Zeit: Freitag und Sonntag von 15.00 bis 17.00 Uhr Samstag von 10.00 bis 12.00 Uhr und zu den Gottesdiensten an Sonn- und Feiertagen um 10.00 Uhr

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 28. Juni 2018. Kosten: auf Spendenbasis

barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja

Barrierefrei: ja

Behinderten-WC: ja

Behindertenparkplatz: ja Behinderten-WC: ja Was passiert, wenn in der Kirche unter der Orgelempore der Ev. Christus Kirche ein Neonschriftzug mit den Worten hängt: „God is a woman and She knows how to dance“? Unter der Leitung des erfahrenen Tänzers und Choreographen Andreas Simon (Krefeld) können die Teilnehmer/ innen die Lichtskulptur der Kölner Künstlerin Kristina Stoyanova in der Christuskirche auf besondere Weise betrachten, auf sich wirken lassen und darauf reagieren. Im Wechselspiel von Bewegung, Wahrnehmung und Gestaltung erkunden wir den Kirchenraum mit der Lichtskulptur und schaffen spielerisch eigene Interpretationen. Tanzerfahrung ist nicht notwendig, es reichen: Freude und Mut, sich auf etwas Neues einzulassen. Wir sind gespannt und freuen uns auf alle, die sich gerne bewegen! Ev. KG Neheim, Pfarrer Dr. Udo Arnoldi, udo.arnoldi@t-online.de, 02932 27272 und Fachbereich Kultur, Stadt Arnsberg, Peter Kleine, 02932 2011100, p.kleine@arnsberg.de

„God is a woman and She knows how to dance“. Dieser Satz wird im Sommer für zwei Monate in Leuchtschrift an der Orgelbühne der Ev. Christuskirche in Neheim zu sehen sein. Die Skulptur ist der Beitrag von Kristina Stoyanova zum Kunstprojekt „reFORMation – transFORMation“ der Ev. Kirche im Rheinland 2017 (www.story.ekir.de/kunst). Sie fordert die Besucher u. a. in ihrem Gottesverständnis heraus und wird einer der Bezugspunkte für einen Workshop mit dem Krefelder Tänzer Andreas Simon sein, der am 06. und 07. Juli in der Kirche stattfindet (siehe links). Die in Bulgarien geborene, Düsseldorfer Künstlerin Kristina Stoyanova hat die Kunstakademie Düsseldorf als Meisterschülerin bei Rita McBride abgeschlossen und studierte drei weitere Jahre Freie Kunst (MFA) und Kulturwissenschaften in New York. Sie beschäftigt sich mit Sprachen, Kulturen, Geschlechterrollen und Realität. Für die in Arnsberg ausgestellte Lichtskulptur erhielt sie 2017 den Kunstpreis der Evangelischen Kirche im Rheinland. Das Kunstwerk ist eine Leihgabe der Ev. Kirchengemeinde Essen-Holsterhausen. Ev. KG Neheim, Pfarrer Dr. Udo Arnoldi, udo.arnoldi@t-online.de, 02932 27272 und Fachbereich Kultur, Stadt Arnsberg, Peter Kleine, 02932 2011100, p.kleine@arnsberg.de

© Ludger F.J. Schneider

© ekir.de / Gerhald Biebersdorf

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

19


Lichtkunst

LICHTKUNST IN SOEST Lichtbogen Richard A. Cox / Soest, Wallanlage Steingraben / Freiligrathwall

TÄGLICH

TÄGLICH

LICHTKUNST IN SÜDWESTFALEN. „HELLWEG – EIN LICHTWEG“ LICHTPROMENADE LIPPSTADT Zeit: Die Lichtkunstobjekte werden parallel zur Straßenbeleuchtung ca. 30 Minuten nach Sonnenuntergang in Betrieb genommen.

Mit dem Edelstahlbogen an der historischen Stadtmauer ist ein neues, ein Licht-Tor in Kontrast zum Alten geschaffen worden. Der Bogen ist als Abschnitt eines ausgestellten Kreises zu verstehen. Die Form der ursprünglichen Stadtmauer sowie die der tunnelförmigen Unterführung an dem Standort werden aufgegriffen. In seinem Erscheinungsbild bei Tageslicht werden Himmel, Sonne und Wolken im Laufe des Tages in der reflektierenden Oberfläche widergespiegelt. Beleuchtet bei Dunkelheit, wird es durch die dann anderen Reflexionsflächen verändert wahrgenommen.

Im Rahmen des regionalen Lichtkunst-Projekts „Hellweg - ein Lichtweg“ entsteht seit 2003 an der Lippe die Lichtpromenade Lippstadt. Der gebürtige Lippstädter Dirk Raulf hat die Idee für diesen Lichtkunst-Weg entwickelt, der das Lippstädter Leitbild „Licht - Wasser - Leben“ reflektiert. Vom Mattenklodtsteg am Kanal entlang bis zum Soesttor sind inzwischen zwölf Installationen deutscher Lichtkünstler entstanden. Ein Teil der Installationen bezieht sich auch auf die spirituellen Dimensionen von Licht.

Verein wallimlicht e.V., Carl-Jürgen Schroth, 02921 14177, wallimlicht@gmx.de

Christoph Hildebrand | Lippstadt, Mattenklodtsteg

Arche Abseite Jan Philip Scheibe | Lippstadt, Augustinerweg

Undine Claudia Schmacke | Lippstadt, Augustinerweg

Lipstadium Jürgen Stollhans | Lippstadt, Altes Steinwehr

Milky Way

TÄGLICH

© Josef Wittrock

LICHTKUNST IN SOEST Ein Pilgerstab für Soest molitor & kuzmin / Soest / Brüdertor

Stefan Sous | Lippstadt, Lippertor

Glitzerbaum Claudia Wissmann | Lippstadt, Lippertor

Das Ergreifen Johannes Jäger | Lippstadt, Ostendorfallee 1

Cumulus

Das vom Kölner Künstlerduo molitor & kuzmin entworfene Werk symbolisiert einen an ein neu aufgestelltes Stahltor gelehnten Pilgerstab und schafft so den Bezug zum „Brüdertor“, einem von einst zehn Soester Stadttoren. Damit nimmt die Konzeption Bezug zum historischen Pilgerwesen, als zahlreiche Pilger auf ihrem mühsamen Weg durch ein Tor in die reiche und wohltätige Hansestadt Soest schritten, um Station zu machen, um Herberge, Nahrung und andere zur Weiterreise nötige Hilfe zu finden. Für diesen Transfer vom „Unterwegs-sein“ zum Verweilen innerhalb der Mauern steht sinnbildlich die Position am frequentierten Weg vom Bahnhof ins Stadtzentrum.

Thorsten Goldberg | Lippstadt, Cappeltor 3

Verein wallimlicht e.V., Carl-Jürgen Schroth, 02921 14177, wallimlicht@gmx.de

Nachtflug

Schweigen Gunda Förster | Lippstadt, Friedrichstraße

Weg der Schiffer von Offermann | Lippstadt, Ostendorfallee

Der Mittler Frank Schulte | Lippstadt, Ostendorfallee

Gereon Lepper | Lippstadt, Friedrichstraße

An Bord Michael Vorfeld | Lippstadt, Cappeltor, Nähe Stadttheater

Hel Livia Theuer und Daniel Roskamp | Lippstadt, Kastanienweg, Lippertor Stadt Lippstadt - Fachdienst Kultur und Weiterbildung, Josef Wittrock, 02941 980275, Informationen zu „Hellweg - ein Lichtweg“ und weitere Standorte in Lippstadt und außerhalb von Südwestfalen: www.hellweg-ein-lichtweg.de, www.lippstadt.de

20

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com


Lichtkunst

© Jürgen Stolhans

TÄGLICH

© Josef Wittrock

AUSSENWELTLICHT IM INNEREN Faszination Camera Obscura Zeit: SA und SO Führungen um 14.00 Uhr, 14.45 Uhr, 15.30 Uhr und 16.15 Uhr Wehrturm, Arnsberg, Bergstraße 8 Kosten: 5 € (ab 16 Jahre)

In dem Wehrturm aus dem 12. Jahrhundert ist eine begehbare Camera Obscura integriert. Die Besucher bewegen sich im Inneren einer „Kamera“, in der sich die Außenwelt abzeichnet, erleben eine Galerie beeindruckender Camera-Obscura-Bilder des Fotografen Manfred Haupthoff sowie eine Multivisionsschau des Fotografen Gernot Disselhoff. Gleichzeitig sind sphärische Klänge zu hören. Mit Beginn der Dunkelheit strahlt ein blauer Lichtstrahl aus dem Turm hinaus senkrecht in den Nachthimmel. Im Kellergewölbe wird auf einer kreisrunden Leinwand der Film „Realm of Light“ gezeigt, der mit computeranimierten Bildern die Entstehung der Erde darstellt, verbunden mit einem außergewöhnlichen Sound. Förderverein Lichtturm Arnsberg e.V., Gernot Disselhoff, 02931 16158, lichtturm@gmx.de, www.förderverein-lichtturm.de

© Gernot Disselhoff

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

21


Musik 03 JUN

SO

MEDITATIVES KONZERT Töne und Texte für Alltag und Leben Zeit: 17.00 Uhr

Zeit: 19.30 Uhr Kirche St. Antonius, Kirchhundem-Silberg, Kosten: 10 €

© Bernd Tissen

DO

FR

BRICH AUF! Mitsingabend mit Martina vom Hövel, Liedermacherin

Kosten: auf Spendenbasis

Christoph Ohm, 0173 3578949, christoph@christophohm.de

JUN

JUN

Evangelische Kirche Willingen, Neuer Weg 4 Eine Auszeit für Seele und Geist, für geschlossene Augen und offene Ohren. Die Meditativen Konzerte im Spirituellen Sommer mit Pianist Christoph Ohm gehen 2018 in die fünfte Saison. Geschichten und Gedanken zu den Themen Erfüllung, Glück und Lebenssinn wechseln sich ab mit berührenden Klavierstücken. Mit dabei sind Solisten der Music Factory Sauerland, einem Jugendchor, der aus Jugendlichen aus dem gesamten Hochsauerland besteht. Songs und Stimmen in besonderen Live-Versionen - da ist Gänsehaut garantiert.

07

15

© Bernd Tissen

Chants – Mantras – HerzensLieder – SeelenKlänge – eintauchen – mitsingen – lauschen – aufbrechen. Singen verbindet, bringt uns in Kontakt, lässt uns innehalten oder gestärkt aufbrechen. Einfache Texte und Melodien, die ins Ohr und Herz gehen, unterstützen uns dabei, gemeinsam in einen Raum der Klänge und Töne einzutauchen und gleichzeitig den eigenen HerzKlangRaum zu öffnen und zu weiten. Eingeladen sind alle, die Lust und Freude am Singen haben oder die schon immer singen wollten. MuT-Sauerland e.V., Sigrid Baust, 0176 52237566, info@mut-sauerland.de, www.mut-sauerland.de

© Bernd Tissen

FRIEDE SEI EINE MUSIKALISCHE MEDITATION Reinald Noisten (Klarinetten), Syavash Rastani (Daf), Talip Elmasulu (Derwischtanz) Zeit: 18.00 Uhr St. Peter und Paul Kirche, Schmallenberg-Wormbach, Alt Wormbach 1 (Ortsmitte)

Im Rahmen der Eröffnung des Spirituellen Sommers 2018 gestalten Reinald Noisten, Syavash Rastani und Talip Elmasulu den Abend mit Musik und dem Tanz eines Derwischs. In einer der ältesten Kirchen des Sauerlands bringen sie Elemente aus der jüdischen Kultur, der mystischen Tradition im Islam und des Christentums zusammen. Wenn der Klarinettist Reinald Noisten kirchentonalen Klängen, Klezmer- und Sufimelodien improvisatorisch nachspürt, der deutsch-iranische Trommler Syavash Rastani mit seiner Daf (Rahmentrommel) rhythmisch betörend aufspielt, beide im Dialog der Religionskulturen in der Musik eins werden, und der Derwisch Talip Elmasulu dieses Ansinnen mit seinem Tanz und seiner Energie begleitet, dann ist eigentlich alles gesagt - Friede sei! Siehe Seite 14. Netzwerk Wege zum Leben, 02972 974017, info@wege-zum-leben.com

10 JUN

SO

MEDITATIVES KONZERT Töne und Texte für Alltag und Leben Zeit: 18.00 Uhr Kirche Mariä-Himmelfahrt, Meschede, Weingasse 10 Kosten: auf Spendenbasis

Eine Auszeit für Seele und Geist, für geschlossene Augen und offene Ohren. Die Meditativen Konzerte im Spirituellen Sommer mit Pianist Christoph Ohm gehen 2018 in die fünfte Saison. Geschichten und Gedanken zu den Themen Erfüllung, Glück und Lebenssinn wechseln sich ab mit berührenden Klavierstücken. Mitgestaltet wird dieses Konzert von der Kirchenband "Halina", die modernen geistlichen Liedern Gefühl und Temperament verleihen wird. Christoph Ohm, 0173 3578949, christoph@christophohm.de

22

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com

15 JUN

FR

„LIGHT A CANDLE" Chorkonzert mit den Spirited Voices Zeit: 19.30 Uhr Lichterkirche St. Matthias, Netphen-Deuz, Berliner Straße 1 Kosten: auf Spendenbasis Barrierefrei: ja

Unter dem Titel „Light a candle" nach dem gleichnamigen Song von Tyndale Thomas singt der Gospelchor Spirited Voices der Chorgemeinschaft Cäcilia Niederdielfen in der besonderen Atmosphäre der Lichterkirche in Netphen-Deuz. Die Songauswahl spannt einen Bogen von skandinavischem Gospel über Gospelgesang aus den USA und Kompositionen aus der heimischen Gospelszene. Chor und Solisten begeistern das Publikum mit mitreißenden und emotionalen Kompositionen und spirituellen Texten. Leitung: Michael Bertelmann. Begleitung am Piano: Marc Heilmann. Katholischer Kirchenverein St. Matthias Deuz e.V., Thomas Kleber, 02737 218858, info@kleber-entspannt.de


Musik 16 JUN

SA

MEDITATIVES KONZERT Töne und Texte für Alltag und Leben Zeit: 18.00 Uhr

24 JUN

SO

Erlöserkirche, Lüdenscheid, Kirchplatz 11-15

Christoph Ohm, 0173 3578949, christoph@christophohm.de

19 JUN

DI

MEDITATIVES KONZERT Töne und Texte für Alltag und Leben

Zeit: 22.00 bis 23.00 Uhr Johanneskirche Hennen, Iserlohn, Ohler Weg 1, Parkmöglichkeit: Auf der Palmisse

Kosten: auf Spendenbasis Eine Auszeit für Seele und Geist, für geschlossene Augen und offene Ohren. Die Meditativen Konzerte im Spirituellen Sommer mit Pianist Christoph Ohm gehen 2018 in die fünfte Saison. Geschichten und Gedanken zu den Themen Erfüllung, Glück und Lebenssinn wechseln sich ab mit berührenden Klavierstücken. Mitgestaltet wird dieses Konzert durch den Chor „Reine Frauensache“, der moderne und stimmungsvolle Vokalsongs beisteuern wird.

CHRISTUS LICHT DER WELT Musik und Meditation zum Johannistag

Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Behinderten-WC: ja Zum 15. Mal: In der romanischen Johanneskirche aus dem 12. Jh. wird im Kerzenschein die Johannesnacht mit meditativen Texten aus der Literatur und der Bibel und mit Musik des Barock und der Romantik gefeiert. Im Mittelpunkt steht der Täufer Johannes als der, der auf Christus, das Licht der Welt, hinweist. An der historischen Orgel: Ute Springer, KMD. Evangelische Kirchengemeinde Hennen, Christine Grans, 02304 9408524, grans@evkg-hennen.de, www.evkg-hennen.de

Zeit: 19.30 Uhr Kirche St. Sebastian, Eslohe-Niedersalwey, Sebastianstraße 4 Kosten: auf Spendenbasis

Eine Auszeit für Seele und Geist, für geschlossene Augen und offene Ohren. Die Meditativen Konzerte im Spirituellen Sommer mit Pianist Christoph Ohm gehen 2018 in die fünfte Saison. Geschichten und Gedanken zu den Themen Erfüllung, Glück und Lebenssinn wechseln sich ab mit berührenden Klavierstücken. Mit dabei ist der Kirchenchor St. Sebastian Salwey. Die Sängerinnen werden moderne und bekannte Songs beisteuern. Christoph Ohm, 0173 3578949, christoph@christophohm.de

24 JUN

SO

„VERWUNSCHEN“ Kunst und Natur im Steinbruch am Schinkenkeller

© Dr. Ulrich Hildebrand

24 JUN

SO

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 21.06.2018.

Barrierefrei: ja

Treffpunkt: Kulturgut Schrabben Hof, Kirchhundem-Silberg, Silberger Straße 32 Wir wandern 4,5 km zu einem verwunschenen Ort und tauchen dort in die wundersame Naturwelt und die spirituellen Qualitäten eines verlassenen kleinen Steinbruchs ein. Fünf Künstlerinnen begleiten den Nachmittag mit Märchen, Geschichten und Klängen. Musik: Ulrike Wesely und Sigrid Baust, Erzählungen: Petra Griese und Katrin Heinzelmann, Skulpturenausstellung: Beate Fasulo. Im Anschluss ist Gelegenheit zu einem kleinen Imbiss im Biergarten des Kulturguts Schrabben Hof. Festes Schuhwerk ist erforderlich. MuT-Sauerland e.V., Sigrid Baust, 0176 52237566, info@mut-sauerland.de, www.mut-sauerland.de

Zeit: 18.30 Uhr Autobahnkirche Siegerland, Wilnsdorf, Rasthof Wilnsdorf, BAB-Ausfahrt 23, Elkersberg

Zeit: 15.00 bis ca. 17.30 Uhr

Kosten: 7 €, Kinder unter 12 Jahren frei

MUSIKALISCHER ABEND mit Anni Barth & Timo Böcking

Behindertenparkplatz: ja In ihrem Duo-Programm setzen sich die beiden Künstler mit Werken der älteren und neueren Musikgeschichte liebevoll auseinander und meistern den Spagat zwischen alten Kirchenhymnen, Gospels und Pop- und Soul-Klassikern. Auch in erfrischenden Eigenkompositionen lassen sie ihrer Kreativität und Virtuosität freien Lauf. Ein Piano und eine Stimme – in dieser intimen Besetzung schaffen Anni Barth und Timo Böcking eine dichte Atmosphäre und stimmungsvolle Momente, die zum Zuhören, Träumen und Mitmachen einladen. Autobahnkirche Siegerland, Ute Pohl, 02736 6716, autobahnkirche-siegerland@gmx.de, www.autobahnkirche-siegerland.de

01 JUL

SO

LIEDER ZUM HÖREN UND MITSINGEN Mitsingkonzert Zeit: 18.00 Uhr Kirche Mariä Heimsuchung, Eslohe-Niederlandenbeck Kosten: auf Spendenbasis

Der Kirchenchor St.-Nikolaus-Cobbenrode wird in diesem Jahr 25 Jahre alt. Wir laden Sie herzlich ein, den Abend mit uns zum Thema Licht zu gestalten. Mit Gefühl und Temperament singen wir gemeinsam von Licht, Liebe und Leben. © Melanie Kemper

Kirchenchor St.-Nikolaus-Cobbenrode, Norbert R. Sapp, 02973 6919, norbertsapp@aol.com

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

23


Musik 01 JUL

SO

KLANG-ERLEICHTERUNG Konzert mit Klangschalen und Gongs Zeit: 15.30 bis 17.00 Uhr

08 JUL

SO

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 23.06.2018.

Zeit: 15.00 bis 19.00 Uhr

Meschede-Blüggelscheidt, Blüggelscheidt 5

Kulturkirche Reiste, ehem. Evangelische Kirche, Eslohe-Reiste, Am Reinspring 2a

Kosten: 15 € (inkl. Tee) Klangschalen können uns zurück geleiten zu unserem tiefsten Selbst. Das Denken tritt zurück und es bleibt das Dasein. Die bezaubernden Klänge vom Gong und das Singen erinnern uns an den Gesang der Schamanen und an mittelalterliche Musik und laden dazu ein, Himmel und Erde nachzuspüren. Klangbach, Hans Uijleman, 0291 95271692, klangbach@gmail.com, www.klangbach.com

01 JUL

SO

MEDITATIVES KONZERT Töne und Texte für Alltag und Leben Zeit: 18.00 Uhr Kirche St. Severinus Calle, Meschede-Calle, Severinusplatz 4 Kosten: auf Spendenbasis

Eine Auszeit für Seele und Geist, für geschlossene Augen und offene Ohren. Die Meditativen Konzerte im Spirituellen Sommer mit Pianist Christoph Ohm gehen 2018 in die fünfte Saison. Geschichten und Gedanken zu den Themen Erfüllung, Glück und Lebenssinn wechseln sich ab mit berührenden Klavierstücken. Mit dabei sind Solisten der Music Factory Sauerland, einem Jugendchor, der aus Jugendlichen aus dem gesamten Hochsauerland besteht. Songs und Stimmen in besonderen Live-Versionen - da ist Gänsehaut garantiert. Christoph Ohm, 0173 3578949, christoph@christophohm.de

03 JUL

DI

LICHT UND SCHATTEN Eine Annäherung an Gustav Mahlers Liederzyklus „Das Lied von der Erde“

MEDITATIVES KONZERT Töne und Texte für Alltag und Leben Zeit: 19.30 Uhr

Kosten: 10 € (inkl. Imbiss in den Pausen) Barrierefrei: ja Der Nachmittag steht ganz im Zeichen des Komponisten Gustav Mahler (1860-1911) und seines Liederzyklus „Das Lied von der Erde“. Margarete Wahlbrink und Wolfgang Jankowsky wandeln mit Text, Bild und Musik auf den Spuren des großen österreichischen Künstlers. Die © Jankowsky Therapeutin Margarete Wahlbrink als begeisterte Musikliebhaberin beleuchtet in ihrem Vortrag die Person Gustav Mahlers, zitiert Zeitgenossen und Wegbegleiter und führt mit Sachverstand in die Musik und Liedtexte und deren spirituelle Aspekte ein. Den überzeugenden Rahmen zu diesem Versuch einer Annäherung schafft der Bildende Künstler Wolfgang Jankowsky mit seinen eigens für diese Kooperation angelegten Werken. Musikalische Kenntnisse sind nicht erforderlich. Bei einem kleinen Imbiss besteht in den Pausen die Möglichkeit zum Gespräch. Marianne Schneider, Inhaberin der heutigen Kulturkirche Reiste, präsentiert die Veranstaltung in der ehemaligen Evangelischen Kirche. Marianne Schneider, Meschede-Visbeck - Margarete Wahlbrink, Netphen - Wolfgang Jankowsky, Hagen, Margarete Wahlbrink, 02737 591259, info@margarete-wahlbrink.de, www.margarete-wahlbrink.de

12 JUL

DO

Zeit: 17.00 bis 18.00 Uhr

Kosten: auf Spendenbasis

Heilstollen Marsberg, Mühlenstr. 40b

St. Nikolaus Kirche, Lennestadt-Grevenbrück, Twiene 15 Eine Auszeit für Seele und Geist, für geschlossene Augen und offene Ohren. Die Meditativen Konzerte im Spirituellen Sommer mit Pianist Christoph Ohm gehen 2018 in die fünfte Saison. Geschichten und Gedanken zu den Themen Erfüllung, Glück und Lebenssinn wechseln sich ab mit berührenden Klavierstücken. Mitgestaltet wird dieses Konzert vom Frauenchor AVIVA - anspruchsvolle und ausdrucksstarke Chormusik mit hochkarätigem und unverkennbarem Chorklang. Christoph Ohm, 0173 3578949, christoph@christophohm.de

LICHT UND SCHATTEN Konzert mit Vincenzo Ribaudo im Heilstollen Marsberg

Kosten: 25 € Eine Anmeldung ist erforderlich bis zum 08.07.2018. In der besonderen Atmosphäre des Heilstollens singt der Sänger, Gitarrist und Songwriter Vincenzo Ribaudo Mantren und Devotional Songs. Seine melodiösen und einfühlsamen Lieder aus der Welt der Mantren berühren die Seele. Bitte Decken und warme Socken mitbringen. SeelenOase Obermarsberg, Petra Rumpel, 02992 9028988, info@seelenoase-obermarsberg.de, www.seelenoase-obermarsberg.de

13 JUL

FR

KLANG-ERLEICHTERUNG Workshop mit Klangschalen Zeit: 19.30 bis 21.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 07.07.2018. Meschede-Blüggelscheidt, Blüggelscheidt 5 Kosten: 15 € (inkl. Tee)

In diesem Workshop entdecken wir durch Ausprobieren und Lauschen, wie wir Töne und Obertöne der Klangschalen hörbar machen, sodass das Innere und Äußere mit der Schale resoniert. Klangbach, Hans Uijleman, 0291 9527 1692, klangbach@gmail.com, www.klangbach.com

24

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com


Musik 15 JUL

SO

LEBENSWEGE Meditatives Konzert mit der Musikgruppe For You, Olsberg

27 JUL

FR

Zeit: 19.30 Uhr Kirche St. Georg Bad Fredeburg, Schmallenberg-Bad Fredeburg, Kirchplatz 2

Zeit: 17.00 bis 19.00 Uhr Herz Jesu Kirche, Schmallenberg-Gleidorf, Kirchstr. 4 Siehe Seite 44.

MEDITATIVES KONZERT Töne und Texte für Alltag und Leben

Kosten: auf Spendenbasis Eine Auszeit für Seele und Geist, für geschlossene Augen und offene Ohren. Die Meditativen Konzerte im Spirituellen Sommer mit Pianist Christoph Ohm gehen 2018 in die fünfte Saison. Geschichten und Gedanken zu den Themen Erfüllung, Glück und Lebenssinn wechseln sich ab mit berührenden Klavierstücken. Mitgestaltet wird dieses Konzert durch den PopChor NJoy Westfeld, der moderne und stimmungsvolle Vokalsongs beisteuern wird. Christoph Ohm, 0173 3578949, christoph@christophohm.de

27. bis 29. Juli 2018 „VOICES FOR PEACE“ Für den Frieden singen! Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius, Winterberg-Elkeringhausen, Bonifatiusweg 1–5

17 JUL

DI

ABTEISOMMER SOMMERERLEBNISABEND ENTDECKEN Orgelführung Zeit: 20.00 bis 22.00 Uhr Abtei Königsmünster, Abteikirche, Meschede, Klosterberg 11

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 13.07.2018. Siehe Seite 87.

28 JUL

SA

Meschede-Blüggelscheidt, Blüggelscheidt 5

Barrierefrei: ja Behinderten-WC: ja

Zeit: 19.30 bis 21.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 22.07.2018.

Kosten: 5 € (inkl. Wein und Brot) Behindertenparkplatz: ja

KLANG-ERLEICHTERUNG Konzert mit Klangschalen und Gongs

Kosten: 15 € (inkl. Tee) Siehe Seite 24.

Induktionsanlage: ja An diesem Abend steht die neue Abteiorgel im Mittelpunkt. P. Julian erklärt die Orgel in ihrer Gesamtheit. Aber auch einzelnen Registergruppen (Flöten, Prinzipale, Mixturen, Zungen, …) und verschiedene Klangkombinationen sind zu hören. So klingt die „Königin der Instrumente“ noch faszinierender… Bei Brot und Wein kann man anschließend noch ins Gespräch kommen. Abtei Königsmünster, Gastbüro, 0291 2995210, gastbereich@koenigsmuenster.de, www.koenigsmuenster.de

22 JUL

SO

MEDITATIVES KONZERT Töne und Texte für Alltag und Leben Zeit: 18.30 Uhr Evangelische Kirche Valbert, Meinerzhagen-Valbert, In den Bäumen 8 Kosten: auf Spendenbasis

Eine Auszeit für Seele und Geist, für geschlossene Augen und offene Ohren. Die Meditativen Konzerte im Spirituellen Sommer mit Pianist Christoph Ohm gehen 2018 in die fünfte Saison. Geschichten und Gedanken zu den Themen Erfüllung, Glück und Lebenssinn wechseln sich ab mit berührenden Klavierstücken. Mit dabei ist die Formation "Julia + X" rund um die 19-jährige Sängerin, die Stücken aus Rock, Pop, Folk und Musical ihre eigene charismatische Note gibt. Christoph Ohm, 0173 3578949, christoph@christophohm.de

04

AUG

SA

ALMA MAHLER Ein Leben zwischen Glanz und Tragik Zeit: 15.00 bis 18.00 Uhr. Eine Anmeldung ist erforderlich bis 03.08.2018. Heilkundliche Praxis für Psychotherapie, Netphen-Deuz, Friedhofstr. 11 Kosten: 15 € (inkl. Imbiss und Getränke in der Pause)

Aufgewachsen unter Künstlern komponierte Alma Mahler (1879-1964) schon früh Klavierstücke und Lieder. Sie liebte Kunst und Literatur, heiratete den Komponisten Gustav Mahler, den Architekten Walter Gropius, den Schriftsteller Franz Werfel und war Lebensgefährtin des Malers Oskar Kokoschka. Sie war geschätzte Freundin und künstlerische Beraterin junger Musiker und Komponisten und Mutter von vier Kindern. Zwei Weltkriege und die Emigration prägten ihr bewegtes Leben. An diesem Nachmittag beschäftigen wir uns mit der Spiritualität in den Liedern Alma Mahlers und ihrer atemberaubenden, bewegenden Biografie. Margarete Wahlbrink, Heilkundliche Praxis für Psychotherapie, Margarete Wahlbrink, 02737 591259, info@margarete-wahlbrink.de, www.margarete-wahlbrink.de

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

25


Musik 10

AUG

FR

KLANGSCHALEN ERLEBEN Ein Angebot im Siegerland für Frauen Zeit: 19.00 bis 21.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 08.08.2018. Praxis für Musiktherapie, Netphen, Friedhofstr. 1 Kosten: 10 €

Eine Auszeit nehmen, zur Ruhe kommen, auf die eigenen Bedürfnisse achten, sich dem Augenblick öffnen. Die Schwingungen der Klangschalen sind wie eine Klangmassage für Körper, Geist und Seele. Die Töne berühren, bringen uns zum Strahlen und führen zu innerer Ruhe und Gelassenheit. Wir arbeiten im Kreis und gestalten gemeinsam die Mitte. Bitte mitbringen: einen kleinen Gegenstand, der Ihnen ganz persönlich wichtig ist und den Sie mit dem Begriff Spiritualität verbinden, eine Decke, warme Socken und ein Sitzkissen. Musiktherapeutische Praxis, Brigitte Ruby, 02738 3589730, info@ruby-musiktherapie.de, info@ruby-musiktherapie.de

12

AUG

SO

„STIMME, ORGEL, LICHT“ Konzert mit Beate Meyer-Zahn (Sopran) und Heinz Helmut Schulte (Orgel) Zeit: 19.00 Uhr Ev. Kirche Raumland, Bad Berleburg-Raumland, Bonifatiusstraße 7 Kosten: auf Spendenbasis

© Regina Spitz

07

AUG

DI

MERON - KLEZMER RHAPSODIE MIT BERND SPEHL (KLARINETTE) UND BALTHASAR GUGGENMOS (ORGEL) Abteisommer – Sommererlebnisabend

Das Konzert findet in der an diesem Wochenende illuminierten, romanischen Kirche in Raumland statt. Die Künstler präsentieren Werke von Johann Sebastian Bach, Giulio Caccini, Felix Mendelsohn-Bartholdy u. a. Orgelstücke und geistliche Lieder bringen das Licht der christlichen Hoffnung unterstützt durch die hervorragende Akustik der Raumländer Kirche auf besondere Weise zum Leuchten. Siehe Seite 76. Ev. KG Raumland, Pfarrer Dirk Spornhauer, 02751 5456, dirk.spornhauer@kg-raumland.de

Abtei Königsmünster, Abteikirche, Meschede, Klosterberg 11 Zeit: 20.00 Uhr Kosten: 15 € Die Musik dieses Abends erzählt von einer Reise zum Berg Meron in Israel: Sie führt mitten hinein in ein gewaltiges religiöses Freudenfest und das Pilgererlebnis tausender Chassidischer Juden. Chassidische Melodien klingen durch die Nacht, mit der der jüdische Feiertag Lag ba'Omer beginnt. Bis zum nächsten Sonnenuntergang wird hier am Grab des Rabbi bar Yohai getanzt, gesungen und gebetet. Auf der Suche nach Melodien ist der Klarinettist Bernd Spehl wiederholt in diese Welt eingetaucht. Gemeinsam mit dem Organist Balthasar Guggenmos hat er seinen tiefen Erlebnissen eine musikalische Form gegeben: Aus teils ergreifenden, teils mitreißenden Melodien sowie einrahmenden oder antwortenden Improvisationen entsteht eine aufwühlende Rhapsodie, die mit hinein nimmt in die chassidische Welt auf dem Berg Meron. Ob tänzerisch, sakral oder meditativ: In der Klezmer-Rhapsodie verbinden sich unterschiedlichste Affekte zu einem großen Klangerlebnis. Die Kombination vom Klezmer und Orgel ist dabei ungewöhnlich und reizvoll zugleich, ein spannender Dialog zwischen Klezmer und Kirchenmusik. Kartenverkauf: Abteiladen 0291 2995109 und Gästeinformation Schmallenberg, Poststraße 7, 02972 97400 sowie an der Abendkasse. Abtei Königsmünster, Gastbüro, 0291 2995210, gastbereich@koenigsmuenster.de, www.koenigsmuenster.de

26

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com

12

AUG

SO

KLANG-ERLEICHTERUNG Workshop mit Klangschalen Zeit: 15.30 bis 17.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 06.08.2018. Meschede-Blüggelscheidt, Blüggelscheidt 5 Kosten: 15 € (inkl. Tee)

Siehe Seite 24.


Musik 18

AUG

SA

DIE WINTERREISE VON FRANZ SCHUBERT Liederzyklus von Liebe und Tod Zeit: 20.00 bis 21.30 Uhr Aula des Schulzentrums Eslohe, Schulstraße 5 Kosten: 22 €, Abendkasse 24 € Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja / Behinderten-WC: ja

1827 komponierte Franz Schubert (1797-1828) die Winterreise zu Gedichten von Wilhelm Müller (1794-1827). Aus der Konstellation von Liebe, Geborgenheit, Naturbegeisterung und sozialen Faktoren entspringt das Unglück des Protagonisten: verflossene Hoffnungen, Einsamkeit und Trostlosigkeit münden in Bilder von bizarrer Kühnheit angesichts der unaufhebbaren Fremdheit der eigenen Existenz. Zwei international renommierte Künstler haben sich zusammengefunden, um dieses Meisterwerk neu zu entdecken: der lyrische Tenor Markus Schäfer und der Pianist Tobias Koch widmen sich Schuberts bewegendem Liederzyklus von Liebe und Tod.

02

MUSIKALISCHER SOMMERABEND IN DER CITY

SO

Zeit: 17.00 bis 19.00 Uhr

SEP

Kaiser-Otto-Platz, Meschede, am Brunnen gegenüber der St. Walburga Kirche Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja

Die Chorgemeinschaft Reiste und AUFTAKT15-Chorgemeinschaft Meschede unter der Leitung von Siegfried Knappstein gestalten an diesem Sommerabend auf dem Kaiser-Otto-Platz ein Konzert, dessen Repertoire einen weiten Bogen vom Volkslied bis hin zu Spirituals, Gospelsongs und Popmusik spannt. Chorgemeinschaft Reiste und AUFTAKT15-Chorgemeinschaft Meschede, Norbert Tigges und Franz-Josef Siebert, 02973 6435 oder 0291 8881, tigges.n@t-online.de, siebert_efj@t-online.de, www.chorgemeinschaftreiste.net, www.meinchor.de/auftakt15-chorgemeinschaft-meschede

Kartenverkauf: Tintenfass Eslohe 02973 1343 und Gästeinformation Schmallenberg, Poststraße 7, 02972 97400 sowie an der Abendkasse. Kunstverein pro Forma e.V., Edith Droste, 0151 50629794, edithdroste@gmx.de, www.proforma-eslohe.de

23

AUG

DO

LICHT UND MUSIK Lichtspiele in der Natur Zeit: 19.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 21.08.2018. Treffpunkt: Marktplatz in Hallenberg, Kirchstraße 1; danach ca. 2 km zum Ausgangspunkt der Wanderung

Siehe Seite 74.

25

AUG

SA

BLEIB BEI UNS, DENN ES WILL ABEND WERDEN Abendmesse mit Geistlicher Chormusik und dem Madrigalchor Brakel Zeit: 17.30 bis 18.30 Uhr Pfarrkirche St. Cyriakus, Schmallenberg-Berghausen

Der Madrigalchor Brakel unter der Leitung von Hans-Martin Fröhling gestaltet die Vorabendmesse durch vier- bis sechsstimmige Gesänge, teils a cappella, teils am Klavier begleitet, mit. Madrigalchor Brakel, Hans-Martin Fröhling, 0160 2110181, hans-martinfroehling@alice-dsl.net

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

27


Tanz © Bernd Tissen

20

LABYRINTH UND ROSEN

JUN

Zeit: 18.00 bis 21.00 Uhr

MI

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 13.06.2018. Kirche Maria Frieden Menden-Oberrödinghausen, Hönnetalstraße 118

Das Labyrinth ist ein Symbol für den Lebensweg der Menschen. Er führt immer wieder in neue Wendungen, aber stetig dem Ziel entgegen. Das Labyrinth führt zu einer Mitte, die häufig mit dem Symbol der Rose oder einer Rosette gestaltet ist. Sie ist von alters her ein Symbol für Christus, aber auch ein Zeichen der Liebe, der Gemeinschaft Gottes. Und sie erinnert an die Einmaligkeit des Lebens, an Aufblühen und Verblühen, und daran, dass man nichts festhalten kann. Im Rosenmonat wollen wir uns mit dem Symbol der Rose im und am Labyrinth auseinandersetzen und ihre Symbolkraft in meditativen Tänzen erleben.

07 JUN

DO

FRIEDE SEI EINE MUSIKALISCHE MEDITATION Reinald Noisten (Klarinetten), Syavash Rastani (Daf), Talip Elmasulu (Derwischtanz)

Freundeskreis Mendener Labyrinth, Regina Bauerdick, 0151 25207924, info@mendener-labyrinth.de

Zeit: 18.00 Uhr St. Peter und Paul Kirche, Schmallenberg-Wormbach, Alt Wormbach 1 (Ortsmitte) Im Rahmen der Eröffnung des Spirituellen Sommers 2018 gestalten Reinald Noisten, Syavash Rastani und Talip Elmasulu den Abend mit Musik und dem Tanz eines Derwischs. In einer der ältesten Kirchen des Sauerlands bringen sie Elemente aus der jüdischen Kultur, der mystischen Tradition im Islam und des Christentums zusammen. Wenn der Klarinettist Reinald Noisten kirchentonalen Klängen, Klezmer- und Sufimelodien improvisatorisch nachspürt, der deutsch-iranische Trommler Syavash Rastani mit seiner Daf (Rahmentrommel) rhythmisch betörend aufspielt, beide im Dialog der Religionskulturen in der Musik eins werden, und der Derwisch Talip Elmasulu dieses Ansinnen mit seinem Tanz und seiner Energie begleitet, dann ist eigentlich alles gesagt - Friede sei! Siehe Seite 14. Netzwerk Wege zum Leben, 02972 974017, info@wege-zum-leben.com

16 JUN

SA

TANZEN - SINGEN - BEGEGNUNG mit Martina vom Hoevel und Sigrid Baust Zeit: 10.00 bis 17.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 09.06.2018. Klangschichten, Lennestadt-Saalhausen, Drosselstraße 2 Kosten: 50 bis 70 € nach Selbsteinschätzung (inkl. Getränke) Barrierefrei: ja Behinderten-WC: ja

29 JUN

FR

“SOMMERGLÜCK“ Kleine Auszeit mit Tänzen am Möhnesee Zeit: 15.30 bis 18.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 21.06.2018. Strandhof Möhnesee, Möhnesee-Wamel, Bahnhofstr. 26 a Kosten: 25 € (inkl. Getränke) Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja

Ein Tag der Töne und Klänge, der Schritte und Gebärden, des Begegnens. Was ist es, was mich beim Singen - und beim Tanzen - so berührt und wofür ich mich auf den Weg mache? Der Moment, in dem Magie entsteht durch unsere Lieder, Töne, Klänge und unser Begegnen im Hier und Jetzt? Dieser Tag ist für alle, die den Moment erleben möchten, frei von Noten- und Tanzkenntnissen, sich ausprobieren oder Gelerntes wieder auffrischen möchten, miteinander in Kontakt kommen wollen, um sich alleine und im Kreis zu erfahren. Bitte etwas für den gemeinsamen Imbiss mitbringen.

Wir begrüßen das Licht und feiern mal besinnlich, beschwingt und freudig tanzend das Leben. Im Lebensfluss schöpfen wir aus unseren Kraftquellen und feiern die Zeit des Sommers mit Romatänzen und das Leben mit neuen und traditionellen Kreistänzen. Der Tanzraum mit direktem Seeblick und seiner besonderen, lichtvollen Atmosphäre ist ein Kraftort am Möhnesee. Die meditativen, traditionellen, sakralen und modernen Tänze schenken uns Vitalität, Lebensenergie, Entspannung, verleihen unserer Seele Flügel und führen uns zur eigenen Mitte.

MuT-Sauerland e.V., Sigrid Baust, 0176 52237566, info@mut-sauerland.de, www.mut-sauerland.de

Tanzpädagogin Susanne Wulf, 0151 61130433 oder 02925 3622, susiwulf@aol.com, www.tanzen-am-moehnesee.com

28

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com


Tanz 07 JUL

SA

“SOMMERGLÜCK“ Kleine Auszeit mit Tänzen am Möhnesee Zeit: 15.00 bis 17.30 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 01.07.2018. Strandhof Möhnesee, Möhnesee-Wamel, Bahnhofstr. 26 a

Siehe Seite 28.

29

TANZEN - SINGEN - MEDITIEREN IN DER NATUR

SO

Zeit: 11.00 bis 17.00 Uhr

JUL

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 19.07.2018. Wiesenplatz unterhalb des Forsthauses Linschede, Neuenrade-Affeln, Linschede 1 Kosten: 40 € (inkl. Getränke)

Im Tanz und Gesang die Verbindung zur Erde spüren, eins werden mit den Kräften der Natur, weit werden, wie der Himmel über uns. Miteinander im Kreis die Fülle und die Schönheit der Natur, die uns umgibt, wahrnehmen, aufnehmen und genießen. Die Teilnehmer/innen erwartet ein abwechslungsreiches Programm an meditativen und folkloristischen Kreistänzen aus aller Welt, an Liedern und Mantren, die wir gemeinsam einüben und erleben. Wahrnehmungsübungen, besinnliche Texte und Meditation mit Klängen runden den Tag ab. Leitung: Brigitte Gante, Tanzleiterin und Sigrid Baust, Musik- und Klangtherapeutin. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Informationen zu Bekleidung, Imbiss und möglichen Fahrgemeinschaften bei der Anmeldung. Klangschichten, Sigrid Baust, 0176 52237566, info@klangschichten.de, www.klangschichten.de © Ludger F.J. Schneider

06 JUL

FR

und 07. Juli 2018

TANZWORKSHOP MIT ANDREAS SIMON zu einer Lichtskulptur von Kristina Stoyanova Christuskirche, Arnsberg-Neheim, Burgstr. 29 Zeit: Freitag von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr, Samstag von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 28. Juni 2018. Kosten: auf Spendenbasis Barrierefrei: ja

20

AUG

MO

20. bis 24. August 2018 TANZWOCHE MIT KREATIVEM TUN Bergkloster Bestwig, Bergkloster 1 Eine Anmeldung ist erforderlich.

Siehe Seite 89.

24

AUG

FR

TANZ MIT DEM LICHT Kleine Auszeit mit Tänzen am Möhnesee Zeit: 15.30 bis 18.00 Uhr

Behindertenparkplatz: ja

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 19.08.2018.

Behinderten-WC: ja

Strandhof Möhnesee, Möhnesee-Wamel, Bahnhofstr. 26a

Was passiert, wenn in der Kirche unter der Orgelempore der Ev. Christus Kirche ein Neonschriftzug mit den Worten hängt: „God is a woman and She knows how to dance“? Unter der Leitung des erfahrenen Tänzers und Choreographen Andreas Simon (Krefeld) können die Teilnehmer/ innen die Lichtskulptur der Kölner Künstlerin Kristina Stoyanova in der Christuskirche auf besondere Weise betrachten, auf sich wirken lassen und darauf reagieren. Im Wechselspiel von Bewegung, Wahrnehmung und Gestaltung erkunden wir den Kirchenraum mit der Lichtskulptur und schaffen spielerisch eigene Interpretationen. Tanzerfahrung ist nicht notwendig, es reichen: Freude und Mut, sich auf etwas Neues einzulassen. Wir sind gespannt und freuen uns auf alle, die sich gerne bewegen! Ev. KG Neheim, Pfarrer Dr. Udo Arnoldi, udo.arnoldi@t-online.de, 02932 27272 und Fachbereich Kultur, Stadt Arnsberg, Peter Kleine, 02932 2011100, p.kleine@arnsberg.de

Kosten: 25 € (inkl. Getränke) Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Meditativer Tanz schenkt uns Vitalität, Entspannung, Lebensenergie und -freude, verleiht unserer Seele Flügel und führt uns zur Herzensmitte. Die Tänze - mal meditativ, mal beschwingt - eröffnen uns spirituelle Räume und bringen unser eigenes Licht zum Strahlen. Mit der heilenden Kraft der Musik und der Auswahl der Tänze öffnen wir dem Licht unser Herz. Der Tanzraum mit direktem Seeblick und seiner besonderen, lichtvollen Atmosphäre ist ein Kraftort am Möhnesee. Willkommen sind Teilnehmer/ innen mit Freude an Bewegung und Musik. Tanzpädagogin Susanne Wulf, 0151 61130433 oder 02925 3622, susiwulf@aol.com, www.tanzen-am-moehnesee.com

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

29


Meditation & Gebet Am letzten Samstag im Monat vom 28. April bis 29. September TAIZÉGEBET Zeit: 21.00 Uhr Zeltkirche des Bildungs- und Exerzitienhauses St. Bonifatius, Winterberg-Elkeringhausen, Bonifatiusweg 1-5 Die Taizégebete stehen unter dem Motto der diesjährigen Zeltkirchenzeit: „Unterwegs in eine neue Welt“, einem seit Jahren in der Zeltkirche bekannten Lied. Weitere Informationen unter www.bst-bonifatius.de. Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius, Stefan Tausch, 02981 92730, tausch@bst-bonifatius.de

freitags vom 04. Mai bis 21. September

ABENDGEBET IM ROSENGARTEN Ökumenische Gebetszeit im Sauerlandpark Hemer

09 JUN

SA

ZEIT SCHENKEN WERK DER BARMHERZIGKEIT Taizéandacht

Zeit: 17.30 bis ca. 17.50 Uhr

Zeit: 18.00 Uhr

Rosengarten im Sauerlandpark, Hemer, Nelkenweg 5-7

Erlöserkirche Rüthen-Kallenhardt, Ringstr. 6

Kosten: Tageskarte Erwachsene 5 € (Ermäßigungen siehe Homepage Sauerlandpark Hemer) Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Behinderten-WC: ja Hemeraner Kirchengemeinden laden ein zum ökumenischen Abend­ gebet im Rosengarten. Pastoralverbund Hemer, Gemeindereferent Herm.-Jos Stracke, 02372 650064, stracke@pastoralverbund-hemer.de, www.pastoralverbund-hemer.de

Die diesjährigen Taizéandachten in Kallenhardt greifen die Werke der Barmherzigkeit auf, z. B.: einem anderen Zeit schenken. Sich Zeit nehmen für eine Sache, die wir gerne tun. „Alles hat seine Zeit“, sagt der Prediger in Kapitel 3 und er meint damit, nichts ist von Dauer. Zeit für einander haben kommt in unserer hektischen Zeit viel zu wenig vor. Gerade das aber tut Not, um sich der Schönheiten im Leben bewusst zu werden. Gott schenkt uns Zeit, um für andere da zu sein. In der meditativen Atmosphäre einer Taizéandacht können sich die Besucher/innen des Gottesdienstes dieser Gnadengabe bewusst werden. Ev. Kirchengemeinde Warstein, Pfrin. Dr. Christiane Saßmann, 02902 9118002, christiane.karin.sassmann@kk-ekvw.de

13 JUN

MI

GEBET IM TURM Abendgebet Zeit: 20.30 bis 21.00 Uhr Im Turm der St. Alexander Kirche Schmallenberg, Kirchplatz 5 Barrierefrei: ja

© Dorothee Diehl

01 JUN

FR

FRIEDENSGEBET Schweige und höre, neige deines Herzens Ohr, suche den Frieden Zeit: 17.45 bis 18.45 Uhr Ehemaliges Benediktiner Kloster Flechtdorf, Diemelsee-Flechtdorf, Klosterstraße 13

Vor Gott-Dasein, zur Ruhe kommen, den Tag segnen, Kraftquelle für den Alltag erschließen, den Tag mit Gott beschließen. Christliche Wegbegleitung, Monika Winzenick, 02972 3648516, monika.winzenick@pv-se.de, www.pv-se.de

15

ÖKUMENISCHES TAIZÉGEBET

JUN

Zeit: 19.00 bis ca. 20.00 Uhr

FR

Evangelische Kirche, Wilnsdorf-Rudersdorf, Nassauer Straße 17 Barrierefrei: ja

Von Benedikt stammt der kleine Text eines Liedes, das den Rahmen der Friedensandacht im Kloster Flechtdorf bildet. Schweigen, hören und in der Stille dem Frieden Raum geben, dazu ist jeder herzlich eingeladen, unabhängig von Konfession und Religion. Der Ablauf ist: Lied – Glocken – Stille – Lied – Gedanken aus der Stille – Lied – Abschluss bei einer Tasse Tee. Da der Raum kühl ist, wird wärmere Kleidung empfohlen.

Zu dem ökumenischen Taizégebet sind Erwachsene und Jugendliche eingeladen. Zum Ablauf gehören u. a. ein Psalm, eine biblische Lesung, Fürbitten, das Vaterunser und eine Zeit der Stille. Dazwischen werden, begleitet von einer Instrumentalgruppe, Lieder aus Taizé gesungen. Die Kirche ist mit Tüchern und vielen Kerzen geschmückt. Die besondere Stimmung, die meditativen Lieder und die Stille laden dazu ein, auf eine besondere Art und Weise die Woche vor Gott zu beenden und neu aufzutanken. Nach dem Gebet besteht Gelegenheit zum stillen Verweilen in der Kirche oder zum Zusammensein im Gemeinderaum.

Förderverein Kloster Flechtdorf, Uwe Lutz-Scholten, 05633 992318, lutz-scholten@gmx.de

Ökumenischer Taizékreis, Dorothee Diehl, 0271 2503037, dorothee.diehl@web.de

Behindertenparkplatz: ja Behinderten-WC: ja

30

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com


Meditation & Gebet 20

MANTRASINGABEND IM BUDDHISTISCHEN ZENTRUM ARNSBERG

24

MI

Zeit: 19.00 bis 21.30 Uhr

SO

JUN

Buddhistisches Zentrum Arnsberg, Haus Tanneck, Arnsberg, Sunderner Straße 25

Mantren sind heilige Silben, die wiederholt werden. Sie behüten und konzentrieren den Geist. Im Buddhismus sind mit "Geist", Herz und Geist gemeint. Wenn wir uns auf Mantren konzentrieren, werden unser Geist und Herz weit und öffnen sich für die Realität. Beim diesjährigen Mantrasingen begegnen wir fünf archetypischen Buddhafiguren, die im tibetischen Buddhismus als das Mandala der fünf Jinas bekannt geworden sind. Jeder dieser Buddhas besteht aus einem andersfarbigen Licht und ist mit vielfältigen Symbolen umgeben, die dann erklärt werden. Triratna Arnsberg-Sundern e.V., Dharmachari Bodhimitra, 02931 5395509, Bodhimitra@yahoo.de, www.triratna-arnsberg-sundern.de

22 JUN

FR

JUN

CHRISTUS LICHT DER WELT Musik und Meditation zum Johannistag Zeit: 22.00 bis 23.00 Uhr Johanneskirche Hennen, Iserlohn, Ohler Weg 1, Parkmöglichkeit Auf der Palmisse Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Behinderten-WC: ja

Zum 15. Mal: In der romanischen Johanneskirche aus dem 12. Jh. wird im Kerzenschein die Johannesnacht mit meditativen Texten aus der Literatur und der Bibel und mit Musik des Barock und der Romantik gefeiert. Im Mittelpunkt steht der Täufer Johannes als der, der auf Christus, das Licht der Welt, hinweist. An der historischen Orgel: Ute Springer, KMD. Evangelische Kirchengemeinde Hennen, Christine Grans, 02304 9408524, grans@evkg-hennen.de, www.evkg-hennen.de

EIN ABEND IM ZEICHEN DER STILLE ... mit Leib, Seele und Geist Zeit: 19.30 bis 21.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 21.06.2018. Bergkloster Bestwig, Bergkloster 1 Kosten: 10 € Barrierefrei: ja Behinderten-WC: ja

Innehalten am Abend einer Arbeitswoche, wieder mehr in Kontakt mit sich selbst kommen in Sitz- und Gehmeditation, Achtsamkeit üben, die Sinne schärfen, aufatmen. Lichtvolle Momente erleben, Kraft schöpfen und gestärkt weitergehen. Bitte warme Socken mitbringen. Mindestteilnehmer 5 Personen. Schwestern der hl. Maria Magdalena Postel, Sr. Gratia Feldmann SMMP, 02904 808146, sr.gratia@smmp.de, www.smmp.de

23 JUN

SA

SCHRITTE INS SCHWEIGEN Kontemplationstag

© Ralf Litera

26

ABENDLICHTER MIT KLANG

JUN

Zeit: 19.30 bis 22.00 Uhr

DI

Ententeich im Hartmecketal, Schmallenberg-Oberkirchen Barrierefrei: ja

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Das Abendlicht fasziniert die Menschen. Am Ententeich in Oberkirchen wollen wir den Abend mit spirituellen Texten erleben. Wir werden dabei begleitet durch Robert Mensink, Klangschalenpädagogin Janine Bensmann (Münster) und einem Musiker. Im Anschluss kleiner Umtrunk.

Abtei Königsmünster - Ausstellungsraum, Meschede, Klosterberg 11

Christliche Wegbegleitung, Monika Winzenick, 02972 3648516, monika.winzenick@pv-se.de, www.pv-se.de

Zeit: 10.00 bis 16.30 Uhr

Kosten: 10 € Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Behinderten-WC: ja

27 JUN

MI

DEN TAG DURCHBETEN Gebet im Turm Zeit: 9.00 und 12.00 Uhr

Kontemplation ist keine Meditation im Sinne des Nachdenkens oder einer Bildbetrachtung; es ist auch kein Gebet, das auf bestimmte Worte oder Texte zurückgreift, auch nicht auf eigene. Es ist „Beten ohne Konzept“, begriffslos, vorstellungslos. Der Betende sitzt (in einer Gruppe) still und aufrecht auf einem Meditationshocker oder Stuhl, atmet ruhig und lässt geschehen. Meditatives Gehen löst das stille Sitzen ab, ohne die Haltung der Meditation zu unterbrechen. Es wird nichts „gemacht“, alles, was geschieht, kommt von Gott. An diesem Samstag wollen wir uns in dieses Geschehen einüben. Leitung: P. Jonas Wiemann OSB.

Im Alltag innehalten. Zeit für Gott und Zeit für sich. Sich berühren lassen von den Klängen der Klangschalen. Beginn des Tages mit einem Morgengebet und den Tag unterbrechen mit einem Mittagsgebet. Beide Gebete werden begleitet von Janine Bensmann, Klangschalenpädagogin und Robert Mensink (Münster).

Abtei Königsmünster, Gastbüro, 0291 2995210, gastbereich@koenigsmuenster.de, www.koenigsmuenster.de

Christliche Wegbegleitung, Monika Winzenick, 02972 3648516, monika.winzenick@pv-se.de, www.pv-se.de

Turm der Kirche St. Alexander Schmallenberg, Kirchplatz 7 Barrierefrei: ja

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

31


Meditation & Gebet 06 JUL

FR

EIN ABEND IM ZEICHEN DER STILLE ... mit Leib, Seele und Geist Zeit: 19.30 bis 21.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 05.07.2018. Bergkloster Bestwig, Bergkloster 1

Siehe Seite 31.

07 JUL

29 JUN

FR

EIN ABEND IM ZEICHEN DER STILLE ... mit Leib, Seele und Geist Zeit: 19.30 bis 21.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 28.06.2018. Bergkloster Bestwig, Bergkloster 1

Siehe Seite 31.

30

STILLE ALS GANZHEITLICHER HEILUNGSWEG

SA

Zeit: 10.00 bis 14.00 Uhr

JUN

Residenz, Bad Sassendorf, Wasserstraße 3

Meditation, Achtsamkeitstraining, Körperübungen in der Tradition der Schule von Willigis Jäger. Auf Wunsch Einzelgespräche bei den autorisierten Kontemplationslehrerinnen Luitgard Tusch-Kleiner und Elke Vagt. Kontemplationsgruppe „Wohnraum des Göttlichen“, Bernd Ströthoff, 02961 50841 oder 0171 5493466, stroethoff@unitybox.de, www.wdg-kontemplation.de

SA

Zeit: 8.00 Uhr St. Rochus Kapelle, Eslohe, St. Rochus-Weg Meditatives Gebet mit Gedanken der Lyrikerin Hilde Domin (1909 – 2006) an der Lichtinstallation „ZweiQuellen“ von Katerina Kuznetcowa und Alexander Edisherov (siehe Seite 18). Pfarrgemeinde Eslohe und kfd Eslohe, Bernadette Klens, 02973 9759083, bernadette.klens@pv-se.de

08

YOUNG-PEOPLE-TREFFEN IM BUDDHISTISCHEN ZENTRUM ARNSBERG

SO

Zeit: 15.00 bis 18.00 Uhr

JUL

Triratna Arnsberg-Sundern e.V., Dharmachari Bodhimitra, 02931 5395509, Bodhimitra@yahoo.de, www.triratna-arnsberg-sundern.de

KONTEMPLATION-ZEN Einführung in Meditation Zeit: 19.00 bis 21.00 Uhr

JUL

DO

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 01.07.2018.

MI

Pfarrhaus, Finnentrop-Schliprüthen, St.-Georg-Weg 1

11

P. Joachim Wrede, Einsiedelei St. Franziskus, 02724 295, joachim.wrede@kapuziner.org

06 JUL

FR

FRIEDENSGEBET Schweige und höre, neige deines Herzens Ohr, suche den Frieden Zeit: 17.45 bis 18.45 Uhr Ehemaliges Benediktiner Kloster Flechtdorf, Diemelsee-Flechtdorf, Klosterstraße 13

Siehe Seite 30.

32

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com

GEBET IM TURM Abendgebet Zeit: 20.30 bis 21.00 Uhr Im Turm der St. Alexander Kirche Schmallenberg, Kirchplatz 5

Kosten: 10 € einmalig für beide Teile (inkl. Material) "Es gibt eine Wirklichkeit, die vor Himmel und Erde steht... vollkommen ruhig erleuchtet sie in wunderbarer Weise. Nur dem klaren Auge ist sie sichtbar.“ Diese Einführung in den Weg religiöser Innenerfahrung von Daio Kokushi soll erster Anstoß für Neugierige und Impuls für Fortgeschrittene sein. Die Vermittlung theoretischer Grundlagen und praktisches Üben lösen einander an diesem Abend ab. Dabei kommen Anregungen aus asiatischer und abendländischer mystischer Tradition zu Wort. Beide Tage (05. und 12.07.) gehören zusammen und bauen thematisch aufeinander auf. Leitung: P. Joachim Wrede, kontemplativ-eremitisch lebender Kapuziner.

Buddhistisches Zentrum Arnsberg, Haus Tanneck, Arnsberg, Sunderner Straße 25

Treffen für junge Menschen bis 35 Jahre, die Interesse an Meditation haben. Junge Buddhisten kennenlernen, Meditation ausprobieren, plaudern...

05 + 12 JUL

IM MORGENLICHT Meditatives Gebet an der Lichtinstallation „ZweiQuellen“

Siehe Seite 30.

12 JUL

DO

INTERRELIGIÖSE MEDITATION Zeit: 19.00 bis 20.00 Uhr Bergkloster Bestwig, Bergkloster 1

Der Gedanke, dass sich in der Tiefe der Spiritualität alle Religionen treffen, wird vielen Menschen zunehmend wichtig. Wir laden ein, sich in Stille von dem unfassbaren Geheimnis des Göttlichen berühren zu lassen. Willkommen sind alle, unabhängig von ihrer Religion oder Weltanschauung, die © János Wágner eine Sehnsucht nach Transzendenz haben oder ein Gespür dafür. Lesung eines Textes aus einem heiligen Buch oder aus der Tradition einer Religion, gemeinsames Schweigen, meditative Musik und ein Gebet sind Elemente dieses Abends. Bergkloster Bestwig, Sr. Maria Ignatia Langela SMMP, 02904 808339, sr.ignatia@smmp.de, www.smmp.de


Meditation & Gebet 18 JUL

MI

GEBET IM TURM Mittagsgebet Zeit: 12.00 bis 12.30 Uhr Im Turm der St. Alexander Kirche Schmallenberg, Kirchplatz 5 Barrierefrei: ja

Den Alltag unterbrechen, innehalten, zur Ruhe kommen, den Alltag segnen, Kraftquelle für den Alltag, bestärkt weiter gehen. Christliche Wegbegleitung, Winzenick Monika , 02972 3648516, monika.winzenick@pv-se.de, www.pv-se.de

01

AUG

MI

MEDITATION DER HIMMELSRICHTUNGEN Bewegungsmeditation Zeit: 18.00 bis 20.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 01.08.2018. Besteckfabrik Hesse, Schmallenberg-Fleckenberg, Parkplatz: Wiesenstr. 1 Kosten: 15 €

Die eigene Mitte wahrnehmen und sich von dort aus immer wieder neu ausrichten. Nach einer Einstimmung über Entspannung und Körperwahrnehmung geht es um das Erlernen eines vorgegebenen Bewegungsablaufs, der aus dem aufrechten Stand heraus meditativ wiederholt wird - ohne und mit Musik. Bitte eine Decke, Socken und bequeme Schuhe mitbringen. Imma Schäfer-Brühne, Praxis für Körperpsychotherapie und Coaching, 02974 9694761, schaefer-bruehne@t-online.de, www.schaefer-bruehne.de

22 JUL

SO

ÖKUMENISCHE ANDACHT ZUM TAG DER AUTOBAHNKIRCHEN Zeit: 14.00 bis 14.30 Uhr Autobahnkirche Siegerland, Wilnsdorf, BAB-Ausfahrt 23, Elkersberg

03

AUG

FR

Zeit: 17.45 bis 18.45 Uhr Ehemaliges Benediktiner Kloster Flechtdorf, Diemelsee-Flechtdorf, Klosterstraße 13

Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Die Autobahnkirche Siegerland lädt anlässlich des Tages der Autobahnkirchen zu einer ökumenischen Andacht mit Reisesegen ein. Die Autobahnkirche ist seit Mai 2013 für Reisende aus nah und fern - rund um die Uhr - zum Innehalten geöffnet. Das ökumenische Gotteshaus hat bereits etliche Preise für seine besondere Architektur erhalten und zieht allmonatlich mehrere tausend Besucher an.

Siehe Seite 30.

05

TAG DER OFFENEN TÜR IM BUDDHISTISCHEN MEDITATIONSHAUS VIMALADHATU

SO

Zeit: 14.00 bis 18.00 Uhr

AUG

Autobahnkirche Siegerland, Ute Pohl, 02736 6716, autobahnkirche-siegerland@gmx.de, www.autobahnkirche-siegerland.de

28 JUL

SA

SCHRITTE INS SCHWEIGEN Kontemplationstag

Meditationshaus Vimaladhatu, Sundern-Altenhellefeld, Naturfreundehaus 1 Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Behinderten-WC: ja

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Lernen Sie unser Meditationshaus Vimaladhatu in Altenhellefeld kennen. Mit Meditationseinführungen, Gesprächen, einem kurzen Vortrag um 14.30 Uhr und bei Kaffee/Tee und Kuchen.

Abtei Königsmünster - Ausstellungsraum, Meschede, Klosterberg 11

Buddhistische Gemeinschaft Triratna (Essen) e.V., Dharmachari Bodhimitra, 02931 5395509, Bodhimitra@yahoo.de, www.vimaladhatu.de

Zeit: 10.00 bis 16.30 Uhr

Siehe Seite 31.

28

STILLE ALS GANZHEITLICHER HEILUNGSWEG

SA

Zeit: 10.00 bis 14.00 Uhr

JUL

FRIEDENSGEBET Schweige und höre, neige deines Herzens Ohr, suche den Frieden

Residenz, Bad Sassendorf, Wasserstraße 3

Siehe Seite 32.

08

AUG

MI

GEBET IM TURM Abendgebet Zeit: 20.30 bis 21.00 Uhr Im Turm der St. Alexander Kirche Schmallenberg, Kirchplatz 5

Siehe Seite 30. www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

33


Meditation & Gebet 11

AUG

SA

GEDULDIG SEIN WERK DER BARMHERZIGKEIT Taizéandacht

Zeit: 20.00 bis 22.00 Uhr

Erlöserkirche, Rüthen-Kallenhardt, Ringstr. 6

Abtei Königsmünster, Abteikirche, Meschede, Klosterberg 11

Ev. Kirchengemeinde Warstein, Pfrn. Dr. Christiane Saßmann, 02902 9118002, christiane.karin.sassmann@kk-ekvw.de

AUG

MI

DI

ABTEISOMMER SOMMERERLEBNISABEND BETEN - Gregorianischer Gesang

Zeit: 18.00 Uhr Die diesjährigen Taizéandachten in Kallenhardt greifen die Werke der Barmherzigkeit auf, z. B.: mit sich selbst Geduld haben. Besonders dann, wenn uns etwas nicht so gelingt, wie wir uns das vorgestellt haben. Viel schwieriger aber noch ist es, mit dem Nächsten geduldig umzugehen, damit auch er in seinem Leben mitkommt und weiterkommt. Wir sind es nicht alleine, die ans Ziel kommen wollen. In der meditativen Atmosphäre der Taizéandacht, im gemeinsamen Singen und Beten, können die Besucher/innen des Gottesdienstes verinnerlichen, dass wir der Leib Christi sind, wo kein Glied ohne das andere sein kann.

15

21

AUG

HINFALLEN - AUFSTEHEN, KRÖNCHEN RICHTEN - WEITERGEHEN Bewegungsmeditation Zeit: 18.00 bis 20.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 15.08.2018. Besteckfabrik Hesse, Schmallenberg-Fleckenberg, Parkplatz: Wiesenstraße 1 Kosten: 15 €

In dieser Bewegungsmeditation geht es um ein bewusstes Wahrnehmen des Unvermeidlichen. Was passiert eigentlich beim Hinfallen? Und danach? Wie erleben wir es, wieder aufzustehen, uns aufzurichten und weiter zu gehen? Mit welcher inneren Haltung tun wir all das? Nach einer Einstimmung über Entspannung und Körperwahrnehmung geht es um das achtsame Wiederholen eines individuellen Bewegungsablaufs, ohne und mit Musik. Bitte, wenn möglich, eine Yogamatte und eine Decke mitbringen.

Kosten: 5 € (inkl. Wein und Brot) Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Behinderten-WC: ja Induktionsanlage: ja Jeden Tag singen die Mönche in Psalmen und Gesängen Gott ihre „Liebeslieder“. Der Klang des Psalterions, eines Saiteninstrumentes, und der Gesang der Mönche wollen uns an diesem Abend auf einen spirituellen Weg mitnehmen. Bei Brot und Wein klingt der Abend aus. Abtei Königsmünster, Gastbüro, 0291 2995210, gastbereich@koenigsmuenster.de, www.koenigsmuenster.de

23

AUG

DO

OFFENER MEDITATIONSABEND Einführung in buddhistische Meditation Zeit: 19.00 bis 21.30 Uhr Buddhistisches Zentrum Arnsberg, Haus Tanneck, Arnsberg, Sunderner Straße 25

Einführung in zwei buddhistische Meditationspraktiken, die Atemmeditation und die Entwicklung liebevoller Güte. Geeignet für Menschen, die noch keine Meditationserfahrung haben. Triratna Arnsberg-Sundern e.V., Dharmachari Bodhimitra, 02931 5395509, Bodhimitra@yahoo.de, www.triratna-arnsberg-sundern.de

25

STILLE ALS GANZHEITLICHER HEILUNGSWEG

SA

Zeit: 10.00 bis 14.00 Uhr

AUG

Residenz, Bad Sassendorf, Wasserstraße 3

Siehe Seite 32.

Imma Schäfer-Brühne, Praxis für Körperpsychotherapie und Coaching, 02974 9694761, schaefer-bruehne@t-online.de, www.schaefer-bruehne.de

19

AUG

SO

TAG DER OFFENEN TÜR IM BUDDHISTISCHEN ZENTRUM ARNSBERG Die Buddhistische Gemeinschaft Triratna e.V. Arnsberg-Sundern öffnet ihre Türen Zeit: 14.00 bis 18.00 Uhr Buddhistisches Zentrum Arnsberg, Haus Tanneck, Arnsberg, Sunderner Straße 25

Lernen Sie uns in unseren schönen Räumen kennen. Mit Meditationseinführungen, Gesprächen, einem kurzen Vortrag um 14.30 Uhr und bei Kaffee/Tee und Kuchen. Triratna (Arnsberg-Sundern) e.V., Dharmachari Bodhimitra, 02931 5395509, Bodhimitra@yahoo.de, www.triratna-arnsberg-sundern.de

34

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com

25

AUG

SA

SCHRITTE INS SCHWEIGEN Kontemplationstag Zeit: 10.00 bis 16.30 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich. Abtei Königsmünster - Ausstellungsraum, Meschede, Klosterberg 11

Siehe Seite 31.


Meditation & Gebet 30

AUG

DO

„MIT-EINANDER-IM KONTAKT“ Gottesbegegnungen in Bildern Zeit: 21.30 Uhr St. Rochus Kapelle, Eslohe, St. Rochus-Weg

An die Außenwand der Rochus Kapelle Eslohe werden Gottesbegegnungen, die in Bildern von unterschiedlichen Künstler/innen festgehalten wurden, projiziert. Dazu Worte aus der Bibel und Musik. Abschließend Gebet an der Lichtinstallation „Zwei Quellen“ von Katerina Kuznetcowa und Alexander Edisherov (siehe Seite 18). Pfarrgemeinde Eslohe und kfd Eslohe, Bernadette Klens, 02973 9759083, bernadette.klens@pv-se.de

31

ÖKUMENISCHES TAIZÉGEBET

AUG

Zeit: 19.00 bis ca. 20.00 Uhr

FR

Evangelische Kirche, Wilnsdorf-Rudersdorf, Nassauer Straße 17

Siehe Seite 30.

07 SEP

FR

FRIEDENSGEBET Schweige und höre, neige deines Herzens Ohr, suche den Frieden Zeit: 17.45 bis 18.45 Uhr Ehemaliges Benediktiner Kloster Flechtdorf, Diemelsee-Flechtdorf, Klosterstraße 13

DIE MEHRTÄGIGEN REISEANGEBOTE ZUM THEMA „MEDITATION“ FINDEN SIE AB SEITE 82. „Hüte die Stille, und die Stille wird dich behüten.“, 06. bis 08.07.2018, Abtei Königsmünster, Meschede, Seite 86 "Interreligiöse Meditation“, 12. bis 14.07.2018, Bergkloster, Bestwig, Seite 86 „Den inneren Jakobsweg gehen“, 20. bis 22.07.2018, Abtei Königsmünster, Meschede, Seite 87

Siehe Seite 30.

WWW.WANDERGASTHOEFE.DE

Alles, was Wanderer wünschen! Es sind entscheidende Dinge, die aus einem­ Sauerländer Gasthof einen Sauerländer WANDER­Gasthof machen: Seine konsequente Ausrichtung auf die Wünsche und Bedürfnisse von Wanderern beispielsweise mit bester Ausstattung, regionaler Küche und zertifiziertem Wanderwissen. Leben, was der Gast erwartet und halten, was die Werbung verspricht – Das ist die Maxime der Sauerländer Wandergasthöfe.

Sauerländer Wandergasthöfe • Poststr. 7 • 57392 Schmallenberg • Gratis-Telefon 0 800 / 20 30 600 oder Telefon 029 72 / 97 40 - 40

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

35


Achtsamkeit 13 JUN

MI

REISE ZUM INNEREN LICHT Achtsamkeit für Körper, Geist und Seele Zeit: 18.30 bis 20.00 Uhr

JUN

SO

HIER UND JETZT VERBUNDEN MIT MIR SELBST Ein Achtsamkeitstag

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 10.06.2018.

Zeit: 10.00 bis 17.00 Uhr

Aroha Coaching, Lennestadt-Grevenbrück, Kölner Str. 97

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 22.06.2018.

Kosten: 10 € (inkl. Wasser und Tee)

KompetenzSchmiede Sauerland, Schmallenberg-Heiminghausen, Heiminghausen 2a

An diesem Abend geht es um das Thema Achtsamkeit und darum, Stabilität und Licht in uns zu finden, um dem oft hektischen und manchmal dunkel scheinenden Alltag entgegenzuwirken. Mit leichten Yoga- und Tai Chi-Übungen widmen wir uns zunächst unserem Körper, damit wir präsent in den Abend starten. Danach legen wir den Fokus auf unseren Geist und die Seele. Mit kleinen Übungen und Ritualen begeben wir uns auf den Weg ins Hier und Jetzt. Zum Abschluss meditieren wir gemeinsam. Aroha Coaching, Lisa-Marie Reichling, 0172 7832883, info@aroha-coaching.de, www.aroha-coaching.de

16

24

ACHTSAMKEIT ÜBEN

JUN

Zeit: 15.00 bis 17.30 Uhr

SA

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 15.06.2018. DRK-Heim Erndtebrück e.V., Erndtebrück, Struthstraße 8

Kosten: 90 € (inkl. Getränke ) Inmitten der ständig wechselnden, vielfältigen Eindrücke des alltäglichen Lebens bietet Achtsamkeit die Möglichkeit, in Verbindung mit sich selbst zu sein. Am Achtsamkeitstag haben Sie Zeit, das Konzept des MBSR (Mindfulness Based Stress Reduction = Stressbewältigung durch Achtsamkeit) von Jon Kabat-Zinn kennenzulernen. Verschiedene Übungselemente, achtsames Yoga, Sitz- und Gehmeditation - auch in der Natur - werden angeleitet. Weitere Übungsabende, die getrennt vom Achtsamkeitstag und auch einzeln besucht werden können finden Sie ab Seite 37. Informationen zu Bekleidung und Verpflegung bei der Anmeldung. Maria Köhne und Imma Schäfer-Brühne, MBSR-Lehrerinnen, 0171 1745403 oder 02974 9694761, info@maria-koehne.de oder schaefer-bruehne@t-online.de, www.maria-koehne.de www.schaefer-bruehne.de www.kompetenzschmiedesauerland.de

Kosten: 10 € Achtsamkeit ist eine Qualität des menschlichen Bewusstseins, eine besondere Form von Aufmerksamkeit. Achtsamkeitsmeditation im Liegen bedeutet, Körper und Geist in die Tiefenentspannung gleiten zu lassen. Achtsamkeitsmeditation im Sitzen bedeutet, Gedanken und Emotionen kommen und gehen zu lassen, ohne sie zu werten. Achtsamkeit im Gehen üben bedeutet, seinen Körper bei jedem Schritt ganz bewusst wahrzunehmen. Die Übungen leiten dazu an, zu entschleunigen, Stress abzubauen und neue Kraft für den Alltag zu tanken. Bitte mitbringen: Isomatte, Socken, bequeme Kleidung, Speisen und Getränke. Meditationsleiterin Karin Marburger, 02759 7360, marburger.karin@web.de

26 JUN

DI 19 JUN

DI

REISE ZUM INNEREN LICHT Achtsamkeit für Körper, Geist und Seele Zeit: 18.30 bis 20.00 Uhr Aroha Coaching Reich, Lennestadt-Grevenbrück, Kölner Str. 97

Siehe oben.

20

LABYRINTH UND ROSEN

JUN

Zeit: 18.00 bis 21.00 Uhr

MI

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 13.06.2018. Kirche Maria Frieden Menden-Oberrödinghausen, Hönnetalstraße 118

Siehe Seite 28.

36

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com

Weitere Termine: 03.07., 10.07., 17.07., 14.08., 21.08., 28.08. CHAKREN ERLEBEN Zeit: 19.00 bis 21.30 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 2 Tage vorher. Praxis für Psychotherapie und mehr, Schmallenberg-Obringhausen, Obringhausen 1a Kosten: 90 € Barrierefrei: ja

Die über 5000 Jahre alte Chakren-Lehre entstammt der hinduistischen Tradition. In alten Schriften werden u. a. sieben Haupt-Chakren beschrieben, die sich entlang der Wirbelsäule befinden. Es sind feinstoffliche Energiezentren, die Körper, Geist und Seele beeinflussen. In diesem Seminar wollen wir uns intensiv mit den sieben Haupt-Chakren auseinandersetzten: wir schauen uns u. a. an, welche Aufgaben sie jeweils erfüllen, wie Blockaden entstehen und auf welche Art und Weise diese gelöst werden können. An jedem der sieben Abende steht ein Chakra im Mittelpunkt. Praxis für Psychotherapie und mehr, Gesundheitscoach Beate Peetz-Fuhse, 02972 961150, b.peetz-fuhse@t-online.de, www.beratung-fuhse.de


Achtsamkeit 06

NÄCHTLICHE BESINNUNG BEI KERZENSCHEIN UND HARFENSPIEL

FR

Zeit: 21.00 bis 22.30 Uhr

JUL

Bergkloster Bestwig, Bergkloster 1

Eintauchen in die heilende Atmosphäre unserer Klosterkirche. Kerzenschein, Stille, Harfenmusik, Texte zum Thema „Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus“ (Joseph von Eichendorff ) und das Kunstwerk „Kosmischer Christus“ öffnen einen Raum der Ruhe, Harmonie und Besinnung. Abschluss mit einem individuellen Abendsegen, der jedem zugesprochen wird, der es wünscht. Ansprechpartnerin ist Sr. Maria Ignatia Langela SMMP, verantwortlich sind Sr. Maria Ignatia Langela SMMP und Sr. Theresita Maria Müller SMMP. Bergkloster Bestwig, Sr. Maria Ignatia Langela SMMP, 02904 8080, sr.ignatia@smmp.de, www.smmp.de

© Ulrich Bock

07 JUL

SA

bis 08. Juli 2018

ACHTSAMKEIT IN RUHE UND BEWEGUNG Feldenkrais trifft Meditation Zeit: 10.00 bis 15.30 Uhr

27 JUN

MI

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 30.06.2018.

Weitere Termine: 11.07., 25.07.,08.08., 22.08., 29.08. HIER UND JETZT VERBUNDEN MIT MIR SELBST Übungsabende zur Achtsamkeit Zeit: 19.00 bis 20.30 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich. KompetenzSchmiede Sauerland, Schmallenberg-Heiminghausen, Heiminghausen 2a Kosten: 15 € je Abend (150 € bei Buchung als Gesamtpaket mit dem Achtsamkeitstag am 24.06.2018 und 6 Übungsabenden)

Inmitten der ständig wechselnden vielfältigen Eindrücke des alltäglichen Lebens bietet Achtsamkeit die Möglichkeit, in Verbindung mit sich selbst zu sein. Für alle, die über den Sommer an einzelnen Abenden oder regelmäßig MBSR (Mindfulness Based Stress Reduction = Stressbewältigung durch Achtsamkeit) nach Jon Kabat-Zinn üben, vertiefen oder wieder auffrischen möchten. In Verbindung mit dem Achtsamkeitstag, der am 24.06.2018 (Seite 36) stattfindet, haben Sie die Möglichkeit, auch ganz neu in das Thema einzusteigen. Bitte an bequeme Kleidung und warme Socken denken. Maria Köhne und Imma Schäfer-Brühne, MBSR-Lehrerinnen, Maria Köhne, 0171 1745403 oder 02974 9694761, info@maria-koehne.de oder schaefer-bruehne@t-online.de, www.maria-koehne.de www.schaefer-bruehne.de www.kompetenzschmiedesauerland.de

Country-Lodge, Arnsberg, Seminarhaus, Dickenbruch 130 Kosten: 150 € Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Die Feldenkrais-Methode schult die Bewusstheit für jegliches Tun durch das Mittel der Bewegung. An diesem Wochenende wird die Schulung der Meditation als die unmittelbare Wahrnehmung des Augenblicks, der Zentriertheit auf das Jetzt mit der Methode Feldenkrais in Einklang gebracht. Das Angebot richtet sich an Menschen, die Erfahrungen mit Meditation und/oder Feldenkrais haben oder machen wollen und die motiviert sind, Wege zu finden, um Elemente aus beiden Bereichen in ihren Alltag einfließen zu lassen. Leitung: Dipl.-Sportlehrer und Feldenkrais-Practitioner Dirk Kubatzki. Bitte Yogamatte, Decke und Kissen mitbringen. Übernachtungsmöglichkeiten unter www.country-lodge.de. Sport für die Seele - Dirk Kubatzki, 0152 53307412, los@sport-fuer-die-seele.de, www.sport-fuer-die-seele.de

11 JUL

MI

REISE ZUM INNEREN LICHT Achtsamkeit für Körper, Geist und Seele Zeit: 18.30 bis 20.00 Uhr Aroha Coaching Reich, Lennestadt-Grevenbrück, Kölner Str. 97

Siehe Seite 36. www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

37


Achtsamkeit 14 JUL

SA

bis 15. Juli 2018

ACHTSAMKEIT IN RUHE UND BEWEGUNG Feldenkrais trifft Meditation

29 JUL

SO

Zeit: 11.00 bis 18.00 Uhr

Zeit: 10.00 bis 15.30 Uhr

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 26.07.2018.

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Lennestadt-Hachen, Hachen 2

Country-Lodge, Arnsberg, Seminarhaus, Dickenbruch 130

Kosten: 95 € (zzgl. kleiner Beitrag zum Imbiss)

Siehe Seite 37.

16 JUL

MO

DAS LICHT IN MIR Erfahrung durch Entspannung Zeit: 19.00 bis 20.30 Uhr Kath. Pfarrheim St. Matthias, Netphen-Deuz, Berliner Straße 1 Kosten: 5 € Barrierefrei: ja

Wir begeben uns auf die Suche nach dem Licht in uns. Es leuchtet mal mehr und mal weniger stark und richtet uns immer wieder neu aus. Wir machen einfache Übungen, um den Stress des Alltags hinter uns zu lassen und Lebensfreude, innere Ausgeglichenheit und körperliche wie seelische Frische zu tanken. Bitte mitbringen: Matte, Decke, Kissen, Knierolle. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Referentin: Entspannungspädagogin Gyöngyi Kleber. Vor und nach der Veranstaltung besteht die Möglichkeit zum Besuch der Lichterkirche St. Matthias Deuz. Katholischer Kirchenverein St. Matthias Deuz, Gyöngyi Kleber, 02737 218858, info@kleber-entspannt.de

27 JUL

FR

bis 28. Juli 2018

MIT DER NATUR SEIN Wahrnehmungsspaziergang an einem kraftvollen Ort

Behindertenparkplatz: ja Sich führen lassen, wahrnehmen, genießen, Fragen stellen, auf Antworten lauschen. Ein experimenteller Tag in der Natur mit Übungen zu Wahrnehmung, Intuition und inspirierendem Gespräch. Von Hachen aus fahren wir nach einer gemeinsamen Vorbereitungszeit in die Nähe eines kraftvollen Ortes im Umkreis und machen uns zu Fuß auf den Weg... Dialog - Kommunikationsberatung, Sabine Falk, 0171 3177901, dialog@sabinefalk.de, www.sabinefalk.de

10

AUG

FR

LICHT AN DUNKLEN ORTEN Zeit: für eine beliebige Zeit zwischen 14.00 und 19.00 Uhr Schieferschaubergwerk, Bad Berleburg-Raumland, Im Edertal an der L553 Richtung Frankenberg Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja

Das Schieferschaubergwerk „Grube Delle“ bietet ein besonderes Raum-, Licht- und Wahrnehmungserlebnis. Nach einem dämmrigen Eingangs­ stollen öffnet sich der Gang zu einer lichten Halle. Hier, wo früher Schiefer abgebaut wurde, reflektiert Licht in Gold und Blau, Wasser tröpfelt von Wänden und Decken. Die Besucher/innen können die Schatten erkunden, die klarkalte Luft atmen. Jutta Dornhöfer bietet mit ihren Bildern ein Gegenüber zu den Lichtreflexionen auf schwarzem Stein und verleiht so den Schattenwesen eine Gestalt. In Resonanz dazu sorgt Nina Rosendahl mit ihrer Lyrik für spirituelle, erdende und achtsame Momente. Einstündige Livemusik im Stollen mit der Wittgensteiner MundartBand "Hewedeeg" (Sa) und "Peelsound" aus Berleburg (So ab 16.00 Uhr). Ein Kommen und Gehen während der angegebenen Zeiten ist möglich. Wetterfeste Bekleidung und Schuhwerk ist erforderlich. Jutta Dornhöfer, 02753 509688, j-dornhoefer@t-online.de, www.wittgensteiner-kunstgesellschaft.de

ERHELLEND Wahrnehmung, Ausrichtung und Inspiration Zeit: 17.00 bis 19.00 Uhr (Fr) und 10.00 bis 17.00 Uhr (Sa) Lennestadt-Hachen, Hachen 2 Kosten: 150 € (zzgl. kleiner Beitrag zum Imbiss am Samstag) Eine Anmeldung ist erforderlich bis 13.07.2018. Behindertenparkplatz: ja

Mit Übungen zur Intuition, Wahrnehmungsspaziergängen in der Natur, gemeinsamen Reflexionen, Meditation und Ritual machen wir uns auf den Weg der Klärung: erkennen was ist, wahrnehmen wohin es gehen soll, aufnehmen was uns bei unseren nächsten Schritten unterstützen kann. Im Zusammensein in einer kleinen Gruppe, begleitet von einem erfahrenen Coach entsteht Raum, um die eigenen Ziele und Visionen zu erforschen und eine stimmige Haltung zu den Herausforderungen des Lebens einzunehmen. Übernachtungsmöglichkeit in einem liebevoll restaurierten historischen Bauwagen auf Anfrage. Dialog - Kommunikationsberatung, Sabine Falk, 0171 3177901, dialog@sabinefalk.de, www.sabinefalk.de

38

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com

11

AUG

SA

LICHT AN DUNKLEN ORTEN Zeit: für eine beliebige Zeit zwischen 14.00 und 19.00 Uhr Schieferschaubergwerk, Bad Berleburg-Raumland, Im Edertal an der L553 Richtung Frankenberg

Siehe oben.


Achtsamkeit 15

AUG

MI

LICHTBLICKE IN DER NACHT Einfach DA sein Zeit: 21.00 bis 21.30 Uhr Pfarrkirche St. Alexander Schmallenberg, Kirchplatz 7

LICHT AN DUNKLEN ORTEN

12

AUG

SO

Zeit: für eine beliebige Zeit zwischen 14.00 und 19.00 Uhr Schieferschaubergwerk, Bad Berleburg-Raumland, Im Edertal an der L553 Richtung Frankenberg

Siehe Seite 38.

14

AUG

DI

ABTEISOMMER SOMMERERLEBNISABEND SCHMECKEN Zeit: 20.00 bis 22.00 Uhr Abtei Königsmünster, Abtei-Gaststätte, Meschede, Klosterberg 11 Kosten: 10 € Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja

Barrierefrei: ja Bilder, Musik und Texte, vorgestellt von Ignatius Möncks, einem langjährig erfahrenen Seelsorger und katholischen Priester. Einfach DA SEIN und dabei Bilder, Texte und Musik aus dem populären und klassischen Bereich auf sich wirken lassen. Gottes Lebensatem entdecken als Lichtblick in unserem Leben. Eine halbe Stunde der Besinnung auf das eigene Leben mit seinen Höhen und Tiefen, seinen Licht- und Schattenseiten, um in der Mitte der Woche von dem ein oder anderen Lichtblick gestärkt in die Nacht und die kommende Zeit zu gehen. Katholische Kirchengemeinde Schmallenberg, Pfarrer Georg Schröder, St. Alexander Pfarrbüro Schmallenberg , 02972 364850, pfarrbuero.schmallenberg@pv-se.de

17

NÄCHTLICHE BESINNUNG BEI KERZENSCHEIN UND HARFENSPIEL

FR

Zeit: 21.00 bis 22.30 Uhr

AUG

Bergkloster Bestwig, Bergkloster 1

Siehe Seite 39.

Behinderten-WC: ja An diesem sommerlichen Abend reicht die Klosterküche einige neue kulinarische Kreationen – Köstlichkeiten vom Strohschwein und vom Waldschaflamm. Kleine spirituelle Impulse runden den Abend ab. Abtei Königsmünster, Gastbüro, 0291 2995210, gastbereich@koenigsmuenster.de, www.koenigsmuenster.de

Naturweg Kahle Pön Wandererlebnis mit Blick in die Unendlichkeit.

Regelmäßige Führungen auf dem Naturweg Kahle Pön (April bis Oktober) jeden 1. Dienstag im Monat ab 14.30 Uhr ab Graf Stolberg Hü�e / Usseln. Rundwanderung: 5,2 km Parkmöglichkeit: Wanderparkplatz Kahle Pön

Geologischer Rundweg Auf den Spuren der Schöpfung in Düdinghausen.

Regelmäßige Führungen auf dem Geologischen Rundweg (Mai bis Oktober) jeden 1. Sonntag im Monat ab 14.00 Uhr ab Kirchplatz in Düdinghausen. Rundwanderung 7,1 km Parkmöglichkeit: Parkplatz Heimathaus

Touris�k-Gesellscha� Medebach mbH Marktplatz 1, 59964 Medebach Tel.: 0 29 82 - 92 18 610 E-Mail: info@medebach-touris�k.de www.medebach-touris�k.de www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

39


Achtsamkeit 25

IM LICHT DER ÖFFENTLICHKEIT

AUG

Zeit: 10.30 bis 18.00 Uhr

SA

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 23.08.2018. Lennestadt-Hachen, Hachen 2 Kosten: 95 € (zzgl. kleiner Beitrag zum Imbiss) Behindertenparkplatz: ja

Das Wort ergreifen, sichtbar werden mit unserem Beitrag für die Welt – dieser Schritt erfordert Mut. Gemeinsam erkunden wir, wie wir Ängste und Zweifel überwinden und aufgerichtet unser inneres Licht nach außen strahlen lassen können. Heilsame Übungen zur Wahrnehmung und zum sprachlichen Ausdruck verbinden Körper, Denken und Fühlen. Der Aufenthalt in der Natur, Meditation und Ritual unterstützen den Prozess. Dialog-Kommunikationsberatung, Sabine Falk, 0171 3177901, dialog@sabinefalk.de, www.sabinefalk.de

25

bis 26. August 2018

SA

Zeit: 12.00 Uhr Sa bis 12.00 Uhr So

AUG

EIN WINK DES HIMMELS - IN 24 STUNDEN Eine Anmeldung ist erforderlich bis 19.08.2018. Treffpunkt: Natur Erfahrungszentrum Gambachstal, Freudenberg, Gambachsweg Kosten: 25 € (inkl. Essen)

„Ein Wink des Himmels. Wenn wir den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen, wenn wir im Nebel ohne Plan im Kreis gehen, wenn falsche Zeichen uns von unserem Weg ablenken, dann kann uns ein Sonnenstrahl von oben den Durchblick schenken.“ Inspiriert von der umgebenden Natur gestalten wir nach einem Kennenlernen unseren Aufenthaltsplatz. Begleitet von Lesungen, Austausch und Ruheeinheiten verbringen wir die Nacht unter freiem Himmel. Wir machen ein Lagerfeuer und bereiten die Speisen zu. Begleitung: Naturtrainerin Evelyn Alishiri. Bitte Schlafsack, Decken und Kissen mitbringen. Bei schlechtem Wetter muss die Veranstaltung ausfallen. Naturerlebnis Blättergeplauder, Evelyn Alishiri, 0271 374132, info@naturerlebnisblaettergeplauder.de, www.naturerlebnisblaettergeplauder.de

29

AUG

MI

LICHTBLICKE IN DER NACHT Einfach DA sein Zeit: 21.00 bis 21.30 Uhr Pfarrkirche St. Alexander Schmallenberg, Kirchplatz 7

Siehe Seite 39.

40

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com

DIE MEHRTÄGIGEN REISEANGEBOTE ZUM THEMA „ACHTSAMKEIT“ FINDEN SIE AB SEITE 82. „In mir lebt ein Raum der Stille: Ein Übungsweg zum Schweigen und Hören“, 15. bis 17.06.2018, Bergkloster, Bestwig, Seite 84 "Mensch sein – Mensch werden: Tag des Zu-Sich-Kommens", 20. bis 24.08.2018, Abtei Königsmünster, Meschede, Seite 89


HEIMAT ERLEBEN ... SAUERLAND Sauerland-Tourismus e.V. Bad Fredeburg Johannes-Hummel-Weg 1 D-57392 Schmallenberg info@sauerland.com

Service-Hotline: +49-2974-202190

www.sauerland.com

SAUERLAND-APP Der interaktive Guide für unterwegs... Das Sauerland neu entdecken... Touren, Tipps uvm. von Halver bis Willingen und Lippstadt bis Burbach.

• 1.400 Wanderu. Radtouren im Sauerland und in Siegerland-Wittgenstein • Tipps, Fotos, Tour enbeschreibungen, Hö henprofile, Gastgeber • 5.000 Sehenswü rdigkeiten und Freizeittipps • Radnetz Sauerla nd Siegerland-Wittge nstein • Offline-Speicher

ung möglich

• kostenlos • alle Touren aus den Sauerland-Wande rdörfern

50


Innehalten 09 JUN

SA

BESCHENKE DICH SELBST Ein Licht, das von innen her leuchtet, Zeit: 14.00 bis 18.00 Uhr

„DEIN WORT IST MEINES FUSSES LEUCHTE“ (PSALM 119, 105) Die Macht menschlicher und göttlicher Worte erfahren

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 07.06.2018.

Zeit: 14.30 bis 17.00 Uhr

kann niemand löschen

16 JUN

SA

Landpension Grote, Sundern-Hellefeld, Hellefelderstr. 16

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 14.06.2018.

Kosten: 49 € (inkl. gesundem Imbiss und Getränken) Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Der Alltag verlangt viel von uns. Das nimmt uns viel Kraft und Lebensfreude. An diesem Nachmittag konzentrieren wir uns allein auf all das, was uns Kraft gibt und uns zurück in die Balance bringt. Wir er–Innern uns an unsere innere Leichtigkeit. Wir kreieren in uns unseren eigenen Kraftort und erlernen Übungen, die uns die Möglichkeit geben, uns körperlich, geistig und seelisch zu erfrischen und in die Balance zu bringen. Wir werden energiereiche, entspannte, fröhliche und interessante Stunden erleben und diese Vitalität mitnehmen! Gesundheitspraktikerin Lydia Grote-König, 02934 307 oder 0175 5236122, lydia.grote-koenig@t-online.de, www.lebe-gelassen-koeniglich.jimdo.com

Kreuzkirche Bestwig, Bundesstraße 166 Siehe links.

20 JUN

MI

SOMMERSONNENWENDE Jahreskreisfest Zeit: 19.30 Uhr Klangschichten - Praxis für Musik- und Klangtherapie, Lennestadt-Saalhausen, Drosselstraße 2 Kosten: 10 € Eine Anmeldung ist erforderlich bis 18.06.2018.

Jahreskreisfeste zu feiern, ist in unserer Kultur eine alte Tradition. Sie haben ihren Ursprung im Kreislauf der Natur, im Wechsel der Jahreszeiten, im Lauf der Sonne und des Mondes. Mit Ritualen, Liedern, Tänzen, Klangmeditation und Geschichten lassen auch wir uns auf den Wandel ein, den die Natur uns Jahr für Jahr vorlebt. Bei passender Witterung feiern wir dieses Fest in der freien Natur. Die Teilnehmer/innen werden kurzfristig über den Veranstaltungsort informiert. Leitung: Sigrid Baust, Musikund Klangtherapeutin und Liesel Kipp, Naturpädagogin. Klangschichten, Sigrid Baust, 0176 52237566, info@klangschichten.de, www.klangschichten.de

21

09 JUN

SA

„DEIN WORT IST MEINES FUSSES LEUCHTE“ (PSALM 119, 105) Die Macht menschlicher und göttlicher Worte erfahren Zeit: 14.30 bis 17.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 07.06.2018. Kreuzkirche Bestwig, Bundesstraße 166 Barrierefrei: ja Behinderten-WC: ja

Worte sind Leben. Sie heilen. Erheben. Tragen. Rücken zurecht. Bringen Gott zu uns. Aber wir erleben im Alltag auch, dass Worte verletzen können. Sie beschweren. Verschleiern. Machen mundtot. Sprache ist eine Kraft - zum Guten und zum Bösen. Dreimal treffen wir uns (09., 16. und 23.06.) und spüren der Macht menschlicher und göttlicher Worte nach. Dabei schauen wir, welche Worte unser Leben begleiten und wie wir Worte finden, die uns und anderen guttun. Die Treffen bauen aufeinander auf. Sie können aber auch einzeln besucht werden. Evangelische Auferstehungskirchengemeinde Olsberg-Bestwig, Frank Mönnig, 02962 7114591, ev.kircheolsberg@gmail.com, www.ev-kirche-olsberg-bestwig.de

42

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com

RITUAL ZUM SOMMERANFANG

JUN

Zeit: 18.45 bis 20.00 Uhr

DO

Lennestadt-Hachen, Obstwiese, Hachen 2 Kosten: auf Spendenbasis

Menschen sitzen zusammen, geben, nehmen und bekommen aus den Kräften der Natur. Sie sind verbunden mit dem Alten Bewusstsein, den Festen des Friedens und der Liebe. Beisammensein an einem Ort, in unseren Gedanken, in unseren Herzen, in einem Raum, um Verbindung aufzunehmen und ein großes Ganzes zu spüren. Das Ritual ist eines der Angebote für eine zeitgemäße Spiritualität, die das Netzwerk der Heilhaus-Stiftung Ursa Paul in Kassel entwickelt. www.heilhaus.org Andreas Bieker, 02721 84247, a.bieker@t-online.de


Innehalten 21

DIE BRUCHHAUSER STEINE ZUR SOMMERSONNENWENDE

DO

Zeit: 19.00 bis ca. 21.30/22.00 Uhr

JUN

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 20.06.2018. Treffpunkt: Infocenter Bruchhauser Steine, Olsberg-Bruchhausen Kosten: 5 €

Wir machen uns auf den Weg zu einem mystischen Ort, der seit Jahrtausenden die Menschen in seinen Bann zieht. Um 500 v. Chr. wurde auf dem Istenberg eine gigantische Wallanlage errichtet, in der die von der Natur geformten Felsen als Eckbastionen dienten und es gibt Hinweise darauf, dass die Anlage in vorchristlicher Zeit eine Kultstätte gewesen sein könnte. Gemeinsam besteigen wir den Feldstein auf 756 m Höhe, genießen die grandiose Aussicht und erfahren etwas über die Tradition der Sommersonnenwende. Bevor wir den Abstieg angehen, gibt es eine stille Zeit zum Innehalten. Olsberg Touristik, Kneippanimateurin und Gästewanderführerin Jutta Maas, 0151 14971424, jutta_maas@gmx.de

23 JUN

SA

„DEIN WORT IST MEINES FUSSES LEUCHTE“ (PSALM 119, 105) Die Macht menschlicher und göttlicher Worte erfahren Zeit: 14.30 bis 17.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 21.06.2018. Kreuzkirche Bestwig, Bundesstraße 166

Siehe Seite 42.

23

30 JUN

SA

Zeit: 19.00 bis ca. 22.00 Uhr

SA

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 21.06.2018. Treffpunkt: Wanderparkplatz Heiligenborn (Friedhof) bzw. Einstieg „kleiner Rothaar“, Bad LaaspheHeiligenborn 6 Kosten: 25 € (inkl. Kräutermaterial, Getränke u. Fingerfood) Barrierefrei: ja

Das Fest zur Sommersonnenwende erinnert an die keltische Mythologie. Es feiert das Licht, die Wärme und die Fülle. Wir kommen mit dem Rhythmus der Natur und mit uns selbst in Kontakt, spüren und erleben uns auf besondere Weise. Wir schaffen einen festlichen Platz in der Natur und begegnen uns im Kreis, dem Symbol für die Mitte. Ein kleiner Vortrag erklärt die alten Traditionen des Festes und die zu diesem Anlass gebräuchlichen Kräuter. Mit einem stillen Ritual und einer kleinen Stärkung lassen wir den Abend ausklingen. Kleidung bitte dem Wetter entsprechend. Bunte Heilkraft, Renate Schneider, 02774 51950, info@bunte-heilkraft.de, www.bunte-heilkraft.de

Zeit: 10.00 bis 17.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 27.06.2018.

SOMMERSONNENWENDE

JUN

IN DER STILLE ALLES FINDEN Ein Tag des Schweigens

Yoga+, Eslohe, Hauptstr. 48 Kosten: 79 € (inkl. Mittagessen und Nachmittags-Imbiss) Geführte Meditation, Yogaübungen, gemeinsame Mahlzeiten und - bei gutem Wetter - eine bewusste Naturerfahrung lassen uns zu Ruhe und Ausgewogenheit finden. Schweigend erleben die Teilnehmer/innen den Tag und werden angeleitet, ihr inneres Licht zu entdecken, das zu jeder Zeit Kraft und Gelassenheit verleiht. Yoga+, Magdalena Hoke, 0171 6840581, mhoke@t-online.de, www.yoga-eslohe.de

05

DAS LEBEN IN EINEM ANDEREN LICHT SEHEN

DO

Zeit: 19.00 bis 21.00 Uhr

JUL

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 03.07.2018. Praxis Monika Berkenkopf, Lennestadt-Halberbracht, Lärchenstraße 10 Kosten: auf Spendenbasis

Vergebung ist eine hohe spirituelle Qualität - aber im Alltag oftmals schwer zu leben. Colin Tipping, ein spiritueller Lehrer in den USA, hat eine einfache Methode dazu entwickelt, die an diesem Abend vorgestellt wird. Der praktische und direkte Ansatz kann helfen, das Leben in einem neuen Licht zu sehen: als Chance zu innerem Wachstum. Nach einer Einführung gibt es die Möglichkeit, die heilsame Kraft eines Vergebungsprozesses kennenzulernen. Er ist nicht an eine Religion oder Glaubensrichtung gebunden. Je nach Wetterlage treffen wir uns im Wald oder in der Praxis. Heilpraktikerin für Psychotherapie und Coach der Tipping-Methode, Monika Berkenkopf, 02721 719746, info@praxis-berkenkopf.de, www.praxis-berkenkopf.de

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

43


Innehalten 13 JUL

FR

TEMPEL DES LICHTS Lichtblicke rund um die Marienkapelle Zeit: ab 17.00 bis 20.00 Uhr

20

Zeit: 19.00 bis 20.30 Uhr

FR

Eine Anmeldung ist erforderlich bis zum 15.07.2018.

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 09.07.2018. Treffpunkt: Kirche St. Lucia, Olpe-Oberveischede, Oberveischeder Straße Kosten: 5 € für Imbiss und Getränke Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Behinderten-WC: ja Ein geführter Spaziergang zur Marienkapelle. An drei Stationen halten wir kurz inne und bekommen Impulse zum Thema Licht. Bei gutem Wetter machen wir es uns auf der Wiese vor der Kapelle bequem und begeben uns auf eine Fantasiereise (bei schlechtem Wetter gehen wir dazu in die Kapelle). Bei einem kleinen Snack zum Abschluss bietet sich die Möglichkeit zum Austausch über das Erlebte. Die Veranstaltung ist offen für alle Menschen, egal ob mit oder ohne religiöse Bindung. Bitte mitbringen: Iso-Matte, Wolldecke, evtl. Kissen (wird vom Parkplatz zur Marien­kapelle transportiert). kfd Oberveischede , Susanne Hallschmied , 02722 8089923, susanne.hallschmied@oberveischede.de, www.oberveischede.de

14 JUL

SA

BESCHENKE DICH SELBST Ein Licht, das von innen her leuchtet, kann niemand löschen

SPHÄRENKLÄNGE

JUL

Seminarzentrum SeelenOase, Marsberg-Obermarsberg, Sturmiusstr. 30 Kosten: 21 €

Wir beenden diesen Tag mit einem Klangerlebnis für die Harmonie von Körper, Geist und Seele. Wohltuende Klänge von Klangschalen, Koshi und einer Kristallharfe umhüllen den Körper und weben ihn in ein Klangbett ein. Die Schwingungen der Klänge können uns in der Tiefe entspannen, der Puls verändert sich und der Stoffwechsel wird positiv angeregt. Bitte Decken und warme Socken mitbringen. SeelenOase Obermarsberg, Petra Rumpel, 02992 9028988, info@seelenoase-obermarsberg.de, www.seelenoase-obermarsberg.de

24 JUL

DI

ABTEISOMMER SOMMERERLEBNISABEND TRÄUMEN - Licht+Klang Zeit: 20.00 bis 22.00 Uhr Abtei Königsmünster, Abteikirche, Meschede, Klosterberg 11 Kosten: 5 € (inkl. Wein und Brot) Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Behinderten-WC: ja

Zeit: 14.00 bis 18.00 Uhr

Induktionsanlage: ja

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 12.07.2018. Landpension Grote, Sundern-Hellefeld, Hellefelderstr. 16 Siehe Seite 42.

Die in Licht und Farben getauchte Abteikirche sowie Texte zum Thema „Schöpfung“ von Hildegard von Bingen und leise Improvisationsmusik auf der Orgel wollen an diesem sommerlichen Abend zu einem meditativen Tagesabschluss führen. Im Anschluss kann man bei Wein und Brot miteinander ins Gespräch kommen. Abtei Königsmünster, Gastbüro, 0291 2995210, gastbereich@koenigsmuenster.de, www.koenigsmuenster.de

© Musikgruppe For You

15 JUL

SO

LEBENSWEGE Meditatives Konzert mit der Musikgruppe For You, Olsberg Zeit: 17.00 bis 19.00 Uhr Kirche Herz Jesu Gleidorf, Schmallenberg-Gleidorf, Kirchstr. 4 Barrierefrei: ja

Die Olsberger Musikgruppe For You möchte an diesem Abend mit Liedern und meditativen Texten die Lebenswege in all ihren Facetten in den Blick nehmen. Welche Wege bin ich in meinem Leben schon gegangen? Wege voller scheinbar unüberwindbarer Hindernisse? Wege im Sonnenlicht mit Blumen am Wegesrand? Allein oder in Begleitung? Habe ich rückwärts geschaut oder bin ich mutig vorangeschritten? Alle diese Wege gehören zu einem Menschenleben dazu. Doch wer geht sie mit uns? Sind wir wirklich oft alleine unterwegs? Eine Zeit zum Innehalten auf unserem Lebensweg. Christliche Wegbegleitung, Monika Winzenick, 02972 3648516, monika.winzenick@pv-se.de, www.pv-se.de

44

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com


Innehalten 04

SCHNITTERFEST

AUG

Zeit: 19.00 bis ca. 22.00 Uhr

SA

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 02.08.2018. Treffpunkt: Wanderparkplatz Heiligenborn (Friedhof) bzw. Einstieg „kleiner Rothaar", Bad LaaspheHeiligenborn 6 Kosten: 25 € (inkl. Getränke, Fingerfood und Kräutermaterial) Barrierefrei: ja

26 JUL

DO

WO SCHATTEN UND LICHT SICH BEGEGNEN Meditativer Rundgang auf dem Gelände der LWL-Klinik

Das „Schnitterfest“ erinnert an die keltische Mythologie. Es feiert die ersten Ähren, die Fülle des Sommers, die Blüten und Früchte der Natur. Wir kommen mit dem Rhythmus der Natur und uns selbst in Kontakt, spüren und erleben uns auf besondere Weise. Dazu schaffen wir einen festlichen Platz in der Natur und begegnen uns im Kreis, dem Symbol für die Mitte. Ein kleiner Vortrag erklärt die Herkunft des Festes und die zu diesem Anlass gebräuchlichen Kräuter. Mit einem stillen Ritual und einer kleinen Stärkung lassen wir den Abend ausklingen. Kleidung bitte dem Wetter entsprechend. Bunte Heilkraft, Renate Schneider, 02774 51950, info@bunte-heilkraft.de, www.bunte-heilkraft.de

Zeit: 14.00 bis ca. 18.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 19.07.2018. Treffpunkt: Pforte des LWL-Geländes (beim Parkplatz), Warstein, Franz-Hegemann-Str. 23 Kosten: 2,50 € für Kuchen und Getränke beim Ausklang, für Kinder kostenfrei Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Dies ist ein besonderer Ort: Seit Generationen treffen tiefe Dunkelheit und Sonnenseiten auf dem Gelände der LWL-Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Warstein aufeinander. Hier gibt es Leid, aber auch Heilsames. Wie begegneten mitfühlende Menschen dem Dunkel der Nazi-Zeit? Und was ist jetzt? Was entsteht aus der Begegnung von Schatten und Licht? Der Beirat der Bewohner/innen lädt herzlich zu einem Rundgang mit nachdenklichen, erfreulichen und musikalischen Impulsen ein. Begleitung: Ilona Rathmann und Diakon Ludger Althaus. Zum Ausklang sorgen wir für das leibliche Wohl. Während des Rundgangs wird Kinderbetreuung angeboten. Informationen: Karla Seehausen, 0151 40637429, karla.seehausen@lwl.org.

04

AUG

SA

IN DER STILLE ALLES FINDEN Ein Tag des Schweigens Zeit: 10.00 bis 17.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 01.08.2018.

LWL-Wohnverbund Warstein, Petra Hinz, 02902 823004, petra.hinz@lwl.org, www.lwl-wohnverbund-warstein.de

Yoga+, Eslohe, Hauptstr. 48 Siehe Seite 43.

27 JUL

FR

IM LICHT DES MONDES Mythen, Rituale und Meditation Zeit: 18.30 bis 20.30 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 24.07.2018. Aroha Coaching Reich, Lennestadt-Grevenbrück, Kölner Str. 97 Kosten: 10 € (inkl. Wasser und Tee)

08

AUG

MI

AUS.ZEIT Gönne dich dir selbst Zeit: 09.30 bis 16.00 Uhr Pfarrheim der Kath. Kirchengemeinde Gleidorf, Schmallenberg-Gleidorf, Kirchstr. 4 Barrierefrei: ja Behinderten-WC: ja

In vielen Kulturen und Traditionen spielt der Mond eine wichtige Rolle. Er symbolisiert den Wechsel und den Wandel: Altes loslassen und Neues schaffen. Im Zeichen der Achtsamkeit und Dankbarkeit wollen wir an diesem Vollmondabend Altes verabschieden, in uns gehen und Neues begrüßen. Wir beschließen den Abend mit einer gemeinsamen Meditation zum Vollmond (bei gutem Wetter ggf. auch draußen).

Einmal raus aus der Alltagstretmühle! Ein Tag der Ruhe, ohne Zeitdruck, Hektik und Verpflichtungen. Nach dem gemeinsamen morgendlichen Impuls wandern, lesen, träumen, die Lichter- und Zuspruchskirche genießen, sich selbst einmal besuchen. Wer ein Gespräch möchte, für den sind wir da. Für das Mittagessen ist gesorgt.

Aroha Coaching, Lisa-Marie Reichling, 0172 7832883, info@aroha-coaching.de, www.aroha-coaching.de

Christliche Wegbegleitung, Monika Winzenick, 02972 3648516, monika.winzenick@pv-se.de, www.pv-se.de

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

45


Innehalten 11

AUG

SA

BESCHENKE DICH SELBST Ein Licht, das von innen her leuchtet, kann niemand löschen

25

AUG

SA

Zeit: 14.00 bis 18.00 Uhr

Zeit: 9.30 bis 19.30 Uhr

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 09.08.2018.

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 15.08.2018.

Landpension Grote, Sundern-Hellefeld, Hellefelderstr. 16

Ehemaliges Benediktiner Kloster Flechtdorf, Diemelsee-Flechtdorf, Klosterstraße 13

Siehe Seite 42.

22

AUG

MI

EINKEHRTAG IM KLOSTER FLECHTDORF Nichts Schöneres unter der Sonne, als unter der Sonne zu sein.

DURCH DAS DUNKEL DER TRAUER ZU NEUEM LICHT Texte, Lieder und erlebte Geschichten, die durch Zeiten der Trauer begleiten. Zeit: 19.00 bis 21.00 Uhr Kloster Grafschaft (Mariensaal), Schmallenberg-Grafschaft, Annostraße 1 Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Behinderten-WC: ja

Wenn ein geliebter Mensch stirbt, verdunkelt die Trauer das ganze Leben. Aber Trauer ist ein Nest, das uns hilft, Unvergängliches zu bewahren und wieder Schritte ins Licht zu finden. So lädt der Ambulante Hospizdienst Schmallenberger Sauerland zu einem meditativen Abend im Kloster Grafschaft ein, um durch Gedichte, Lieder, Musik und erlebte Geschichten die heilsame Kraft der Trauer zu entdecken.

Kosten: 30 € (inkl. Essen) Behinderten-WC: ja Nach einem gemeinsamen Frühstück und einer Einführung werden wir den Tag überwiegend schweigend verbringen. Die Teilnehmer/innen haben die Möglichkeit, alleine in den Räumlichkeiten des ehemaligen Klosters und der Kirche zur Ruhe und zu sich selbst zu finden. Zusätzlich gibt es verschiedene Angebote, die jede/r nutzen kann, wie es für sie/ihn richtig ist: Malen, meditative Musik, Kräuterwanderung mit einer Pflanzenmeditation und Klangschalen, Impulse zum Nachdenken und eine Stille Andacht nach Quäkertradition. Das Mittagessen (vegetarisch) nehmen wir gemeinsam in Stille ein. Zum Abschluss Möglichkeit zum Austausch und Abendessen. Förderverein Kloster Flechtdorf, Uwe Lutz-Scholten, 05633 992318, lutz-scholten@gmx.de, www.kloster-flechtdorf.de

Ambulanter Hospizdienst Schmallenberger Sauerland e.V., Christine Knape, 02972 6647, Josef.Knape@t-online.de, www.hospizdienst-schmallenberg.de

24

GESPRÄCH AM FEUER ÜBER GOTT UND DIE WELT

FR

Zeit: 19.00 bis 21.30 Uhr

AUG

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 17.08.2018. Kosten: 7 € Kirche Maria Frieden, Menden-Oberrödinghausen, Hönnetalstraße 118

Siehe Seite 50.

25

AUG

SA

IM LICHT DES MONDES Mythen, Rituale und Meditation Zeit: 18.30 bis 20.30 Uhr Aroha Coaching Reich, Lennestadt-Grevenbrück, Kölner Str. 97

Siehe Seite 45.

© Dorothee Diehl

26

KLANGERLEBNIS ZUM VOLLMOND

AUG

Zeit: 19.00 bis 20.30 Uhr

SO

Eine Anmeldung ist erforderlich bis zum 23.08.2018. Seminarzentrum SeelenOase, Marsberg-Obermarsberg, Sturmiusstr. 30 Kosten: 21 €

Der Vollmond steht für den Beginn von etwas Neuem. Wir beenden diesen besonderen Tag mit einem Klangerlebnis für die Harmonie von Körper, Geist und Seele. Wohltuende Klänge von Klangschalen, Koshi und einer Kristallharfe umhüllen den Körper und weben ihn in ein Klangbett ein. Die Schwingungen der Klänge können uns in der Tiefe entspannen, der Puls verändert sich und der Stoffwechsel wird positiv angeregt. Bitte Decken und warme Socken mitbringen. SeelenOase Obermarsberg, Petra Rumpel, 02992 9028988, info@seelenoase-obermarsberg.de, www.seelenoase-obermarsberg.de

46

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com


Innehalten

01 SEP

SA

AUS DER STILLE INS LICHT Klänge und die Kraft der eigenen Stimme Zeit: 14.00 bis 17.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 29.08.2018. Klangschichten-Praxis für Musik- und Klangtherapie, Lennestadt-Saalhausen, Drosselstraße 2 Kosten: 20 € Barrierefrei: ja Behinderten-WC: ja

Das ganze Universum besteht aus Klängen und Schwingungen. Wir beschäftigen uns mit dem, was in und um uns klingt und singt. Körper und Seele reagieren auf Töne und Klänge und werden tief davon berührt. Unterschiedliche Übungen lassen die Wirkung von Klangschalen auf den Körper spürbar werden. Klangmeditation und Tönen sowie Atem- und Stimmübungen helfen, mit den eigenen Schwingungen in Kontakt zu treten. Wir kommen uns nahe, werden uns selbst gewahr. Die Schwingungen können Disharmonien lösen und leiten uns zu mehr Präsenz und innerer Ruhe. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Klangschichten, Sigrid Baust, 0176 52237566, info@klangschichten.de, www.klangschichten.de

DIE MEHRTÄGIGEN REISEANGEBOTE ZUM THEMA „INNEHALTEN“ FINDEN SIE AB SEITE 82. „Wozu sind wir auf Erden?“, 04. bis 08.06.2018, Abtei Königsmünster, Meschede, Seite 84 „Schaffe Schweigen in mir…“, 15. bis 17.06.2018, Abtei Königsmünster, Meschede, Seite 84 „Auf der Suche nach dem Lebensgrund“, 22. bis 24.06.2018, Abtei Königsmünster, Meschede, Seite 84 „FreiZeit“, 22. bis 24.06.2018, Lennestadt-Hachen, Seite 85 „Leichtigkeit für Körper, Geist und Seele“, 29.06. bis 01.07.2018 und 27. bis 29.07.2018 und 17.08. bis 19.08.2018, Landpension Grote, Sundern-Hellefeld, Seiten 85, 87, 88 „Hier trifft Eile auf Zeit!“, 02. bis 06.07.2018, Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius, Winterberg-Elkeringhausen, Seite 86 „Freizeit für U-60-er und Wanderfreudige“, 05. bis 11.08.2018, Bergkloster, Bestwig, Seite 87 „Freizeit für Ü-60-er“, 12. bis 18.08.2018, Bergkloster, Bestwig, Seite 87

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

47


Bewegung 10 JUN

SO

„...GETRAGEN DURCH LICHT UND DUNKEL...“ Entspannen, Vertrauen und Loslassen mit Pferden in der Natur

12 JUN

DI

Weitere Termine: bis 14. August - immer dienstags BERGWIESEN-YOGA UND ACHTSAMKEITSSPAZIERGANG

Zeit: 14.30 bis 17.30 Uhr

Zeit: 18.00 bis 19.00 Uhr Yoga.

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 08.06.2018.

Am 12.06., 10.07. und 14.08. zusätzlich von 19.00 bis 20.00 Uhr Achtsamkeits-Spaziergang.

Feldscheune Schloss Körtlinghausen, Rüthen-Kallenhardt

Treffpunkt: Kapelle in Altastenberg (Richtung: Sportplatz), Winterberg-Altastenberg, Historischer Pfad 4

Kosten: 25 €

Kosten: Yoga 5 €

Wir machen uns gemeinsam mit den Pferden auf den Weg in die Natur rund um Schloss Körtlinghausen. In Ruhe wollen wir das Gefühl genießen, von den starken Partnern getragen zu werden. Wir vertrauen unseren Führern und werden selbst zu "Führenden". Reitkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Tiere sind Therapiepferde, Isländer und Haflinger, die auch von Kindern geführt werden können. Außerdem gibt es Esel, die nach besonderen "Führungsqualitäten" verlangen - Geduld und Gelassenheit. Bitte Fahrrad- oder Reithelm mitbringen, falls vorhanden. Bei schlechter Witterung muss die Veranstaltung ausfallen.

Erleben Sie Yoga in den Bergwiesen! Man benötigt keine besonderen Vorkenntnisse oder Beweglichkeit. Einfache Körperbewegungen und dabei gezielt atmen – dies allein bringt auf verblüffend einfache Weise unseren Körper in tiefe Entspannung. Das Besondere beim BergwiesenYoga ist die Bewegung in frischer Bergluft und die unmittelbare Wahrnehmung der Natur. An drei Terminen findet nach den Yoga-Übungen an der Kapelle noch eine besondere, entspannende Achtsamkeitsübung statt: ein Spaziergang in die Welt der Bergwiesen.

Naturerlebnis Reiten Gut Körtlinghausen, Astrid Teipel, 02902 58895, info@Naturerlebnis-Reiten.de, www.naturerlebnis-reiten.de

Biologische Station HSK, Bettina Gräf, 0171 3160537, b.graef@biostation-hsk.de, www.biostation-hsk.de

26 JUN

DI

BREATHWALK Den Körper bewegen - Den Geist beruhigen Kraft tanken Zeit: 18.30 bis 20.30 Uhr Treffpunkt: An der Küsterlandkapelle, Olsberg-Assinghausen, Zum Küsterland

Im Wechselspiel von Licht und Schatten machen wir uns auf den Weg durch das idyllische Schirmecketal hinauf zum 600m hoch gelegenen Iberg. Unterwegs werden verschiedene Atem- und Yogaübungen angeleitet und die Natur intensiv wahrgenommen. Am Strücker Stein, einem Felsmonolith hoch über dem Ruhrtal, verweilen wir in meditativer Achtsamkeit, lassen den Tag ausklingen und die besondere Kraft dieses Ortes auf uns wirken. Bitte bequeme Kleidung und feste Schuhe tragen. Elisabeth Wahle, Zertifizierte BreathWalk-Trainerin, 01520 2136139, elisabeth.wahle@web.de

30 JUN

10

YOGA IN DER NATUR ERLEBEN

JUN

Zeit: 10.00 bis 12.00 Uhr

SO

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 09.06.2018. Treffpunkt: Haus des Gastes, Bad Laasphe, Wilhelmsplatz 3 Kosten: 4 € Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Behinderten-WC: ja

Der Anblick von frischem Grün, blauem Himmel und der Geruch der Erde wirken heilsam und entspannend auf Geist und Seele. Dieser Yoga-Kurs, kombiniert mit einer kleinen Rundwanderung durch den Kurpark, hat das zum Ziel. Die Teilnehmer/innen können die Elemente der Natur nutzen, um ihre Sinne zu beleben, ihre Aufmerksamkeit zu verfeinern und ihre ureigene Kraft zu spüren. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Leitung: Yoga-Lehrerin Iris Riethig. Bitte bequeme Kleidung tragen. TKS Bad Laasphe GmbH, Marika Letzel, 02752 898, info@tourismus-badlaasphe.de, www.bad-laasphe.de

48

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com

SA

HERZLICHT Yoga mit Mantras und Klängen Zeit: 16.00 bis 18.30 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 27.06.2018. Ev. Christuskirche, Schmallenberg, Werper Str. 1a Kosten: Wertschätzungsbeitrag 10 € Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Behinderten-WC: ja

Der Fokus der Yogastunde liegt auf Rückbeugen, mit denen wir Weite und Offenheit im Brust- und Herzraum schaffen. Pranayama (Atemübungen), das Erklingen von Mantras und die Klänge verschiedener Instrumente unterstützen diesen Prozess und lassen Ruhe und Entspannung entstehen. Auf einer tieferen Ebene können uns Rückbeugen helfen, dem Leben mit „offenem Herzen“ entgegen zu gehen. Die abschließende Tiefenentspannung wird zu einer Klangreise mit Klangschalen, Klangspiel u.v.m. Die Teilnehmer/innen sollten mit dem Sonnengruß vertraut sein und die Asanas eine Weile halten können. Christiane Escher, Yogalehrerin (BYV), Sigrid Baust, Musiktherapeutin, 02972 2899, info@christiane-escher-yoga.de, www.christiane-escher-yoga.de, www.klangschichten.de


Bewegung 21

QIGONG UNTER FREIEM HIMMEL

01

JUL

Zeit: 10.30 bis 11.30 Uhr

AUG

SA

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 20.07.2018.

MI

Treffpunkt: Kräutergarten, Bad Laasphe, Mühlenstraße

Besteckfabrik Hesse, Schmallenberg-Fleckenberg, Parkplatz: Wiesenstr. 1

Barrierefrei: ja Behinderten-WC: ja Beim Üben von QiGong unter freiem Himmel spüren wir Qi (Energie, Lebenskraft) in der Natur ganz direkt: die Wiese unter unseren Füßen, der weite Himmel über uns, der Wind auf der Haut, das Gezwitscher der Vögel. In fließenden Bewegungen stellt die QiGong-Lehrerin Michaela Thiel die Grundprinzipien der alten Bewegungskunst vor. Die Teilnehmer/innen lernen dabei den Wechsel von Yin und Yang kennen, eine Anleitung zur Kräftigung des Körpers mit entspannender Wirkung auf die Seele. Übungen für Sitzen, Stehen, Liegen und Gehen ermöglichen es, auch mit körperlicher Einschränkung zu üben. TKS Bad Laasphe GmbH, Marika Letzel, 02752 898, info@tourismus-badlaasphe.de, www.bad-laasphe.de

27

QIGONG UND MEDITATION

JUL

Zeit: 19.00 bis 22.00 Uhr

FR

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 26.07.2018. Treffpunkt: Kapelle Schloss Gevelinghausen, Olsberg-Gevelinghausen, Schloßstr. 1 Kosten: 5 €

Ein lauer Sommerabend in zauberhafter Natur... Wir lassen die Seele baumeln. Auf unserem Spaziergang durch das schöne Elpetal werden wir uns von dem Gesang der Vögel begleiten lassen, dem Rauschen des Wassers zuhören, nach der Lehre von Pfarrer Kneipp eine Wasseranwendung erleben. Mit harmonischen Qigongübungen bringen wir unsere Lebensenergie Qi in Balance und erfahren meditative Stille. Leitung: Landschaftscoach und Kneippweganimateur Jochen Bereiter und Qigong-Lehrerin Dagmar Bereiter. Touristik und Stadtmarketing Olsberg GmbH, Jochen Bereiter, 0151 59035565, jobereiter@naturgarten-olsberg.de

29 JUL

SO

DAS LICHT IST IN DIR Stille und Achtsamkeit im Wasser Zeit: 10.00 bis 17.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 09.07.2018. Klinik Möhnesee, Schnappweg 2 Kosten: 80 € Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Behinderten-WC: ja

Tu einfach dies: Sei still, und lege alle Gedanken darüber, was du bist, weg; alle Konzepte über die Welt, die du gelernt hast, alle Bilder, die du von dir selber hast. Halte an nichts fest. Lass die Welt hinter dir. Tauche ein in die Schwerelosigkeit von 35 Grad warmem Wasser, in der Raum und Zeit sich auflösen können. Die Verbindung von Entspannung und Körperarbeit im Wasser in Achtsamkeit und Stille hilft uns, das Licht in uns zu erkennen und die tiefe Verbundenheit und innere Harmonie mit allem zu erleben. Aquatische Körperarbeit & Achtsamkeit, Heike Otten, 0179 2238632, otten.heike@t-online.de, www.aquadreaming.de

Zeit: 18.00 bis 20.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 01.08.2018.

Kosten: 4 € Behindertenparkplatz: ja

MEDITATION DER HIMMELSRICHTUNGEN Bewegungsmeditation

Siehe Seite 33.

15

AUG

MI

HINFALLEN - AUFSTEHEN, KRÖNCHEN RICHTEN - WEITERGEHEN Bewegungsmeditation Zeit: 18.00 bis 20.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 15.08.2018. Besteckfabrik Hesse, Schmallenberg-Fleckenberg, Parkplatz: Wiesenstraße 1

Siehe Seite 34.

25

QIGONG UNTER FREIEM HIMMEL

AUG

Zeit: 10.30 bis 11.30 Uhr

SA

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 24.08.2018. Treffpunkt: Kräutergarten, Bad Laasphe, Mühlenstraße

Siehe links.

01 SEP

SA

MIT PFERDEN DURCH LICHT UND DUNKEL Reiten in der Dämmerung - Geführter Ausritt Zeit: 18.00 bis 21.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 30.08.2018. Feldscheune Schloss Körtlinghausen, Rüthen-Kallenhardt Kosten: 25 €

Die Pferde werden uns durch die Dämmerung und die ersten Stunden der Nacht durch die wunderschöne Natur rund um das Schloss Körtlinghausen tragen. Wir wollen die Stille in der Natur und das besondere Licht genießen. Durch das Reiten können wir zu unserer Mitte kommen, von den Pferden durch Dunkel getragen. Die Tiere sind ruhige Therapiepferde und daran gewöhnt, sich auch im dunklen Gelände zu bewegen. Reitkenntnisse sind nicht erforderlich. Bei schlechter Witterung vor Ort muss die Veranstaltung ausfallen. Bitte Fahrrad- oder Reithelm mitbringen, falls vorhanden. Naturerlebnis Reiten - Menschen mit Pferden stark machen - Gut Körtlinghausen, Astrid Teipel, 02902 58895, Info@Naturerlebnis-Reiten.de, www.naturerlebnis-reiten.de

02

YOGA IN DER NATUR ERLEBEN

SEP

Zeit: 10.00 bis 12.00 Uhr

SO

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 01.09.2018. Treffpunkt: Haus des Gastes, Bad Laasphe, Wilhelmsplatz 3

Siehe Seite 48.

DIE MEHRTÄGIGEN REISEANGEBOTE ZUM THEMA „BEWEGUNG“ FINDEN SIE AB SEITE 82. www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

49


Gespräch & Lesungen 23

LICHT INS DUNKLE BRINGEN – EIN DIALOG

SA

Zeit: 16.00 bis 18.00 Uhr

JUN

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 21.06.2018.

10

bis 12. August 2018

FR

Zeit: jeweils für eine beliebige Zeit zwischen 14.00 und 19.00 Uhr

AUG

Schieferschaubergwerk, Bad Berleburg-Raumland, Im Edertal an der L553 Richtung Frankenberg

Lennestadt-Hachen, Hachen 2 Kosten: 15 € Was heißt es, Licht ins Dunkle zu bringen? Nach einer kurzen Einführung in die Kommunikationsform des „Dialogs“ werden wir dieses Thema gemeinsam bewegen und erleben, was geschieht. Der „Dialog“ lädt zu einem echten Gespräch jenseits von Diskussionen ein. Mit Hilfe einfacher Gesprächsregeln kann im Kreis der Teilnehmenden ein Feld entstehen, das gemeinsames Denken ermöglicht und sehr inspirierend wirkt. Dialog - Kommunikationsberatung, Sabine Falk, 0171 3177901, dialog@sabinefalk.de, www.sabinefalk.de

24 JUN

SO

„VERWUNSCHEN“ Kunst und Natur im Steinbruch am Schinkenkeller

LICHT AN DUNKLEN ORTEN

Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Das Schieferschaubergwerk „Grube Delle“ bietet ein besonderes Raum-, Licht- und Wahrnehmungserlebnis. Nach einem dämmrigen Eingangs­ stollen öffnet sich der Gang zu einer lichten Halle. Hier, wo früher Schiefer abgebaut wurde, reflektiert Licht in Gold und Blau, Wasser tröpfelt von Wänden und Decken. Die Besucher/innen können die Schatten erkunden, die klarkalte Luft atmen. Jutta Dornhöfer bietet mit ihren Bildern ein Gegenüber zu den Lichtreflexionen auf schwarzem Stein und verleiht so den Schattenwesen eine Gestalt. In Resonanz dazu sorgt Nina Rosendahl mit ihrer Lyrik für spirituelle, erdende und achtsame Momente. Einstündige Livemusik im Stollen mit der Wittgensteiner MundartBand "Hewedeeg" (Sa) und "Peelsound" aus Berleburg (So ab 16.00 Uhr). Ein Kommen und Gehen während der angegebenen Zeiten ist möglich. Wetterfeste Bekleidung und Schuhwerk ist erforderlich. Jutta Dornhöfer, 02753 509688, j-dornhoefer@t-online.de, www.wittgensteiner-kunstgesellschaft.de

Zeit: 15.00 bis ca. 17.30 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 21.06.2018. Treffpunkt: Kulturgut Schrabben Hof, Kirchhundem-Silberg, Silberger Straße 32 Kosten: 7 €, Kinder unter 12 Jahren frei

Wir wandern 4,5 km zu einem verwunschenen Ort und tauchen dort in die wundersame Naturwelt und die spirituellen Qualitäten eines verlassenen kleinen Steinbruchs ein. Fünf Künstlerinnen begleiten den Nachmittag mit Märchen, Geschichten und Klängen. Musik: Ulrike Wesely und Sigrid Baust, Erzählungen: Petra Griese und Katrin Heinzelmann, Skulpturenausstellung: Beate Fasulo. Im Anschluss ist Gelegenheit zu einem kleinen Imbiss im Biergarten des Kulturguts Schrabben Hof. Festes Schuhwerk ist erforderlich. MuT-Sauerland e.V., Sigrid Baust, 0176 52237566, info@mut-sauerland.de, www.mut-sauerland.de

31 JUL

DI

ABTEISOMMER SOMMERERLEBNISABEND LESEN Zeit: 20.00 bis 22.00 Uhr Abtei Königsmünster - Klosterladen, Meschede, Klosterberg 11 Kosten: 5 € (inkl. Wein und Brot) Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Behinderten-WC: ja

24

GESPRÄCH AM FEUER ÜBER GOTT UND DIE WELT

FR

Zeit: 19.00 bis 21.30 Uhr

AUG

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 17.08.2018. Kosten: 7 € Kirche Maria Frieden, Menden-Oberrödinghausen, Hönnetalstraße 118

An diesem Abend stellen einige Mönche ihre Lieblingsbücher des Jahres 2018 vor. Anschließend kann man im Klosterladen noch ein wenig schmökern und bei Wein und Brot über das Gehörte mit den Mönchen ins Gespräch kommen.

Am Feuer im und am Labyrinth an der Kirche Maria Frieden wollen wir miteinander ins Gespräch kommen über Gott und die Welt. Impulse und Texte laden uns ein, nachzudenken und uns auszutauschen. Am Feuer lassen wir uns erwärmen und das Feuer in uns lebendig werden.

Abtei Königsmünster, Gastbüro, 0291 2995210, gastbereich@koenigsmuenster.de, www.koenigsmuenster.de

Freundeskreis Mendener Labyrinth, Regina Bauerdick, 0151 25207924, info@mendener-labyrinth.de

50

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com


Gespräch & Lesungen 30

AUG

DO

KLIMA-DINNER: FÜR DAS „GEMEINSAME HAUS“ ALLER GESCHÖPFE Gespräch und gemeinsames Essen inspiriert vom „Sternenhaus“ Zeit: 17.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis zum 27.08.2018. Grundschule Berghausen, Schmallenberg-Berghausen, direkt an der Kirche. Kosten: auf Spendenbasis Barrierefrei: ja

Die Lichtskulptur Sternenhaus von Ulrich Möckel in Wormbach (siehe Seite 17) gibt eine Ahnung davon, dass wir alle auf dieser Erde in einem gemeinsamen Haus leben, verbunden miteinander und mit allem, was lebt und geeint in der gemeinsamen Sorge für die Erde. An diesem Tag sind alle Interessierten eingeladen zu einem gemeinsamen Essen. Es gibt die Möglichkeit, zu entdecken, was wir tun können, um die Schöpfung zu bewahren, wie wir unterwegs sein können auf dem Weg zu besserem Klimaschutz und Klimagerechtigkeit. Das gemeinsame Essen tut der Seele und dem Leib gut. Es hilft, Fremdheit untereinander zu überwinden. Menschen unterschiedlicher Herkunft, Tradition und Religion werden ein Buffet mit klimaverträglichen Speisen vorbereiten und erzählen während des gemeinsamen Essens, was ihre jeweilige Speise zum Klimaschutz und zur Klimagerechtigkeit beiträgt. Wer möchte, kann auch selbst etwas zum Essen mitbringen, aber es ist keine Voraussetzung zur Teilnahme. Anmeldungen für die Vorbereitung des Buffets und zur Teilnahme am Essen an Silvia Schauerte, 02974 1399, silvia.schauerte@web.de. Michael Kloppenburg in Zusammenarbeit mit Frauen aus der Berghauser Pfarrgemeinde, Michael Kloppenburg, 0291 991664, m.kloppenburg@dekanat-hochsauerland-mitte.de

DER ALTE VERKEHRSWEG VON LEIPZIG NACH KÖLN Annemarie und Herbert Schmoranzer et al.

WANDERN UND PILGERN AUF DER HEIDENSTRASSE Band 3: Von Marienheide nach Köln Der vorliegende Wander- und Pilgerführer erschließt in Karten, Texten und Bildern das Teilstück der Heidenstraße von Marienheide über Scheel, Frielingsdorf, Lindlar, Hohkeppel, Immekeppel, Bensberg, Brück, Kalk und Deutz zum Kölner Dom. Detaillierte Übersichtskarten machen zusätzliches Kartenmaterial dabei obsolet. Fachkompetente Mitautoren erläutern in ihren Beiträgen zu Kirchen, Kapellen, Wegekreuzen, Pilgersteinen historisch, kulturell und naturkundlich Sehenswertes am „Wegesrand“. Am Ende eines jeden Wegabschnittes findet sich ein meditativer Text zum Innehalten und Reflektieren des eigenen Pilgerweges. Darüber hinaus findet der Leser auch Empfehlungen für Gastronomie und Unterkünfte am Wege. Ein Pilgerbuch, das Gegenwart, Vergangenheit, Kultur, Natur und Glaubensgeschichte miteinander verknüpft. Spiralbindung | 177 Seiten | ISBN 978-3-89710-614-7

€ 19,90

www.bonifatius-verlag.de BONIFATIUS GmbH Karlstraße 26 | 33100 Paderborn Fon 05251 153-171 | Fax 05251 153-108 E-Mail verlag@bonifatius.de

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

51


Führungen & Vorträge 08 JUN

FR

Weitere Termine: FR 22.06., 13.07., 27.07., 10.08., 24.08. BESONDERE ORTE IN GIRKHAUSEN Ein Spaziergang mit Kirchenführung, Geschichten und Geschichte Zeit: 17.00 bis 19.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis jeweils zum Tag der Veranstaltung. Treffpunkt: Kirche Girkhausen, Bad Berleburg-Girkhausen, Bei der Kirche 1 Kosten: 5 €

Der Spaziergang (1,3 km) beginnt mit einer Führung durch die ehemalige Wallfahrtskirche St. Marien mit ihrer facettenreichen Geschichte und einer der ältesten Glocken in Wittgenstein. Weitere Stationen sind der einst als Heilquelle bekannte Marienborn, die alte Mühle und das ehemalige Brauhaus. Informationen zu den Stationen und Impulse zu den spirituellen Qualitäten der Kirche und des Marienborns von Gabriele Born. Ev. Kirchengemeinde Girkhausen und Gabriele Born, 0160 95606792, gabriele.born@gmx.net, www.natur-erlebnis-agentur.de

ganzjährig – immer sonntags

MYSTISCHE KIRCHENFÜHRUNG IN WORMBACH Zeit: 11.20 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich. Treffpunkt: nach dem Gottesdienst an der Kirchentür St. Peter und Paul, Schmallenberg-Wormbach, Alt Wormbach 4 Kosten: Spende für die Kirche Führung durch die fast 800 Jahre alte Kirche. Der auf Vorgängerbauten aus dem 8. Jh. errichtete Bau verfügt über eindrucksvolle, europaweit einmalige Fresken mit der Darstellung der zwölf Tierkreiszeichen. Heimat- und Verkehrsverein Bauernland e.V., Rita Engelbertz 02972 7443 oder Johannes Tigges, 02972 97550, joh.tigges@gmx.de.

Täglich AUF PILGERPFADEN Den historischen Jakobsweg in Soest mit allen Sinnen erleben Die Gruppenführungen können zwischen 10.00 und 16.00 Uhr stattfinden. Eine Anmeldung ist erforderlich. Treffpunkt: Osthofentor, Soest, Osthofenstraße 72 Kosten: 84 € pro Gruppe bis max. 20 Personen (Buchungen für Einzelpersonen sind leider nicht möglich) Barrierefrei: ja

08 JUN

FR

bis 24.08. jeden Freitagnachmittag

(außer 06.07.2018) AUF HISTORISCHEN SPUREN IN ALT-WORMBACH Mystische Geschichten zu einem kraftvollen Ort Zeit: 16.00 bis 18.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich. Treffpunkt: Kirche Schmallenberg-Wormbach, Alt Wormbach 4 Kosten: 5 € pro Person, Kinder frei.

Einer der historischen Jakobswege, die nach Santiago de Compostela führten, verlief über Soest. Auf dem Pilgerweg durch die Soester Altstadt geben unsere Gästeführer historische und religiöse Hintergrundinformationen, sprechen die Sinne an, liefern Denkanstöße und planen "kleine Auszeiten" ein. Mit diesen ganz unterschiedlichen Ansätzen richtet sich die zweistündige Führung an alle, die sich selbst ein bisschen Zeit widmen und sich etwas Gutes tun möchten, unabhängig davon, ob sie religiös sind oder nicht.

Die zweistündige Wanderung (1,5 km) beginnt mit der Führung durch die spätromanische Kirche St. Peter u. Paul zu Wormbach, eine der ältesten Kirchen des Sauerlandes mit ihren einzigartigen figürlichen Wandmalereien und Tierkreiszeichen aus dem 12. und 13. Jh. und einem eindrücklichen Kirchhof. Eine weitere Station ist die Lichtskulptur „Sternenhaus“ von Ulrich Möckel und über die alten Toten- und Pilgerwege kommen wir zur Kapelle auf dem Kreuzberg. Schon die Kelten sollen hier einen natürlichen Landschaftskalender der Jahreszeiten angelegt haben. Führung: Johannes Tigges.

Tourist Information Soest, Dunja Herzog, 02921 1036110, willkommen@soest.de, www.wms-soest.de

Heimat- u. Verkehrsverein Bauernland e.V. Johannes Tigges, 02972 97550, info@familotel-ebbinghof.de

52

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com


Führungen & Vorträge 09 JUN

SA

bis 23 Juni 2018

ENERGIEMALEREI Ein Atelierbesuch

14

DAS LICHT UND DIE HEILKRAFT DER KRISTALLE

DO

Zeit: 19.30 bis 21.00 Uhr

JUN

Zeit: 14.00 bis 17.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 2 Tage vorher. Atelier Alpha & Omega, Bestwig-Heringhausen, Friedhofstraße 8 Der Künstler und Innenarchitekt Karsin Ebker lädt alle Interessierten in sein Atelier ein, um dort einen Ausschnitt seiner künstlerischen Arbeiten kennenzulernen und vom Künstler selbst in die Arbeiten der Energiemalerei und der Skulpturen eingeführt zu werden. Die Besuche im Rahmen von Einzelterminen ermöglichen es, in einen ausführlichen Austausch über diese Arbeit, deren Wirkweise und spirituellen Aspekte zu kommen. Atelier Alpha & Omega, Karsin Ebker, 02904 70303, info@alphaomega-plan.com, www.shari-karsin.de

09

SPIRITUELLE FÜHRUNG IN DER KIRCHE MARIA FRIEDEN UND AM LABYRINTH

SA

Zeit: 14.00 bis 16.30 Uhr

JUN

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 10.06.2018. Flair Hotel Nieder, Bestwig-Ostwig, Hauptstraße 19

Der Glaube an das Licht und die Kraft der Edelsteine ist fast so alt wie die Menschheit selbst. Das Wissen über deren Kräfte wurde über viele tausend Jahre weitergegeben. In fast allen Kulturen und Religionen spielen Edelsteine eine besondere Rolle bei der Stärkung von Körper und Seele. In dem Vortrag berichtet Karsin R. Ebker, Innenarchitekt und Künstler aus Bestwig, der sich seit vielen Jahren nicht nur mit Innenarchitektur, sondern auch mit der ‚inneren Architektur‘ des Menschen beschäftigt, über seine Erfahrungen mit Kristallen und deren Wirkung auf den Menschen. Atelier Alpha & Omega, Karsin Ebker, 02904 70303, info@alphaomega-plan.com, www.shari-karsin.de

Eine Anmeldung ist erforderlich bis zum 02.06.2018. Kirche Maria Frieden, Menden-Oberrödinghausen, Hönnetalstraße 118 Kosten: 7 €

Seit mehr als 3000 Jahren gilt das Labyrinth als Symbol für unseren Lebensweg. Licht- und Schattenseiten des Lebens lassen sich im unterschiedlichen Rhythmus des Weges erspüren. Es zwingt uns immer wieder, in einer anderen Richtung weiterzugehen. Wer nicht aufgibt, findet zur Mitte. In der spirituellen Führung begegnen wir dem Labyrinth und der Kirche Maria Frieden, einem Frühwerk des renommierten Kirchenarchitekten Rudolf Schwarz (1897-1961). Ihre Klarheit, die Reduktion auf das Wesentliche und das besondere Lichtkonzept des Architekten sprechen uns heute besonders an. Freundeskreis Mendener Labyrinth, Regina Bauerdick, 0151 25207924, info@mendener-labyrinth.de

20 JUN

MI

DIE WANDMALEREI IN DER KIRCHE ST. CYRIAKUS Eine kunsthistorische und spirituelle Einführung Zeit: 19.00 Uhr Kirche St. Cyriakus Berghausen, Schmallenberg-Berghausen 25 Barrierefrei: ja

Die Kunsthistorikerin Dr. Anna Skriver stellt die Ergebnisse der 2017 abgeschlossenen Untersuchungen der romanischen Wandmalerei in St. Cyriakus vor. Sie werden vor Ort in der Kirche und mittels einer Leinwandprojektion erläutert, so dass auch Details sichtbar werden. Dabei wird der spirituell-theologische Ansatz der Christen, die die Kirche gebaut haben, für uns heute erfahrbar. Christliche Wegbegleitung, Monika Winzenick, 02972 3648516, monika.winzenick@pv-se.de, www.pv-se.de

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

53


Führungen & Vorträge 24 JUN

SO

STERNE, DIE NICHT VERLÖSCHEN Edith Stein - Philosophin, Frauenrechtlerin und Ordensfrau Zeit: 19.00 bis 20.30 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 22.06.2018. Pfarrkirche St. Agatha, Lennestadt-Bilstein, Kirchplatz 1 Kosten: auf Spendenbasis (inkl. Imbiss). Barrierefrei: ja

Edith Stein (1891-1942) ist eine beeindruckende Frau. Hochbegabt, wissensdurstig und wahrheitsliebend wurde sie eine renommierte Wissenschaftlerin. Sie entstammte einer jüdischen Familie, aber auf ihrer Gottessuche entdeckt sie die Schriften der Hl. Teresa von Avila. Sie schließt sich der katholischen Kirche an und tritt 1933 in ein Kloster ein. Von den Nazis wird sie in das Vernichtungslager Auschwitz deportiert und dort 1942 ermordet. 1998 spricht Papst Johannes Paul II. sie heilig. Wir betrachten ihren Lebensweg und ihre Arbeit und fragen danach, was sie in ihrer Spiritualität geleitet hat. Im Anschluss Imbiss im Pfarrheim. Katholische Frauengemeinschaft Deutschland KfD Bezirk Elspe, Waltraud Elisabeth Müller, 02721 8939 oder 0172 34678537, waltraudemueller@gmail.com, elspe.kfd-paderborn.de

23 JUN

SA

HUBERTUS HALBFAS: DAS LABYRINTH Mythos und Geschichte eines spirituellen Menschheitssymbols. Vortrag und Begehung des Drolshagener Heckenlabyrinths

24 JUN

SO

FÜHRUNGEN DURCH DIE VELEDA-HÖHLE Auf den Spuren der germanischen Seherin „Veleda“ Zeit: Beginn zwischen 14.00 und 17.00 Uhr möglich, Gruppenführungen auch nach Vereinbarung

Heimathaus Drolshagen, Annostraße 5

Veleda-Höhle, Bestwig-Velmede, Halbeswiger Straße

Zeit: 16.00 Uhr

Kosten: Erwachsene 2 €, Kinder 1 €

Das Labyrinth fand vermutlich auf Kreta seinen Anfang und lebte in späterer Zeit in vielen Kulturen weiter. Seine Symbolik verbindet sich auch mit der Symbolik des Lichts. In den mittelalterlichen Kathedralen fand am Ostersonntag ein Labyrinthtanz des Domkapitels statt. Dazu stiftete der jüngste Domherr einen vergoldeten Ball als Sonnensymbol. Der Vortrag des Religionspädagogen Prof. Dr. Hubertus Halbfas erschließt den Bedeutungsraum eines Weltsymbols – ergänzt durch reiches Bildmaterial. Anschließend erfolgt die Begehung des Drolshagener Heckenlabyrinths, Op’m Stupper. In der benachbarten Scheunenwirtschaft besteht abschließend Gelegenheit zum weiteren Gespräch bei Kaffee und Kuchen.

Südlich von Velmede am Ostenberg befindet sich eines der ältesten Kulturdenkmäler des Sauerlandes, die „Veleda-Höhle“. Ihren Namen hat die Höhle von der germanischen Seherin und Priesterin „Veleda“. Sie könnte im ersten Jahrhundert nach Christus einige Zeit in der Höhle gelebt und geweissagt haben, denn von ihrem Aufenthalt dort berichten viele Sagen und Erzählungen. Auch wird berichtet, dass sich bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts Bräuche in heidnischer Tradition an der Höhle erhalten hätten. Bei einer Höhlenführung werden die Besonderheiten der Höhle und die mit ihr verbundenen Sagen und Geschichten veranschaulicht. Die Besucher erleben sich in der Dunkelheit als kleinen Mosaikstein der Erd- und Menschheitsgeschichte.

Hubertus Halbfas, hubhal@icloud.com

Dorfgemeinschaft Velmede-Bestwig e.V., Michael Stratmann, 02904 1088, info@veleda-hoehle.de, www.veleda-hoehle.de

24

DIE PFARRKIRCHE ST. WALBURGA MIT KRYPTA UND STIFTSSCHATZKAMMER

SO

Zeit: 12.00 bis 13.30 Uhr

JUN

Treffpunkt: Stadtbrunnen Kleines Welttheater, Meschede, Stiftsplatz 6 Behindertenparkplatz: ja

Führung durch die im 9. Jahrhundert gegründete ehemalige Stifts- und heutige Pfarrkirche St. Walburga mit Krypta und Stiftsschatzkammer. Das Ensemble zeigt Bau- und Kunstwerke aus allen Epochen von der Karolingerzeit bis in die Gegenwart, darunter die Ringkrypta mit dem besterhaltenen Reliquiengrab dieser Art nördlich der Alpen und drei Altäre (aus den Jahren um 900, 1181 und 1965). Vor den Führungen besteht die Möglichkeit zur Teilnahme am Gottesdienst (Beginn: 11.00 Uhr). Pfarrei St. Walburga im Pastoralen Raum Meschede Bestwig, Michael Schmitt, 0291 95292700 bzw. 9022880, schmitt@katholische-kirche-meschede-bestwig.de, www.katholische-kirche-meschede-bestwig.de

54

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com

24

LICHT-BEWEGUNGEN IN DER HEILIG-KREUZ-KIRCHE

SO

Zeit: 15.00 bis 16.30 Uhr

JUN

Heilig-Kreuz-Kirche, Soest, Paradieser Weg 60 Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja

Die von dem Architekten Rudolf Schwarz (1897-1961) gestaltete Kirche (geweiht 1967) lädt an vielen Orten zu Licht-Erfahrungen ein: Hoffnung (Lichtband) - Liebe (Apsis) - Stärke (Ambo, Altar) - Glück (Taufplatz) - Freude (Ewiges Licht) - Mut (Apostelleuchter) - Geleit (Weinrebenmadonna, Pieta). Kerzen an den Brenn“-Punkten der Kirche, ein Lichtweg und die " Lichter der Apostelleuchter begleiten die Führung. Dazu ausgewählte Musik und Texte. Führung: Joseph Kleine. Kirchengemeinde Heilig Kreuz, Joseph Kleine, 02921 61544, kleine.so@gmx.net


Führungen & Vorträge 26 JUN

DI

„TROTZDEM IST NICHT ALLES VERLOREN“. (PAPST FRANZISKUS) die Enzyklika „Laudato si’" vorgestellt von Prof. Dr. Günter Wilhelms Zeit: 18.30 Uhr Kirche St. Cyriakus, Schmallenberg-Berghausen, Ortsmitte Barrierefrei: ja

Die Lichtskulptur Sternenhaus von Ulrich Möckel in Wormbach (siehe Seite 17) gibt eine Ahnung davon, dass wir alle auf dieser Erde in einem gemeinsamen Haus leben, verbunden miteinander und mit allem, was lebt und geeint in der gemeinsamen Sorge für die Erde. An diesem Abend geht es um das erste „Nachhaltigkeitsschreiben“ eines Papstes, das Lehrschreiben „Laudato si’“, in dem Papst Franziskus 2015 auf die ökologischen Herausforderungen der Gegenwart eingeht. Der spirituelle Ausgangspunkt der Enzyklika ist, dass alle Menschen auf derselben Erde und dem gleichen Himmel wohnen und miteinander in der „Ordnung der Liebe“ und in der „Sorge für das gemeinsame Haus“ verbunden sind. Das Lehrschreiben stellt den Zusammenhang von Ökologie und sozialen Fragen her und arbeitet die Gemeinsamkeiten von Umweltschutz und Kampf gegen Armut und Unterdrückung heraus. Prof. Dr. Günter Wilhelms, Inhaber des Lehrstuhls für Christliche Gesellschaftslehre an der Theologischen Fakultät Paderborn, wird die Enzyklika vorstellen und würdigen und mit den Anwesenden über deren Bedeutung ins Gespräch kommen. Weitere Angebote in der Reihe „Wie im Himmel – so auf Erden. Der Kosmos, ein Sternenhaus für alle“ (siehe Seite 17).

08 JUL

SO

LICHT UND SCHATTEN Eine Annäherung an Gustav Mahlers Liederzyklus „Das Lied von der Erde“ Zeit: 15.00 bis 19.00 Uhr Kulturkirche Reiste, ehem. Evangelische Kirche, Eslohe-Reiste, Am Reinspring 2a Kosten: 10 € (inkl. Imbiss in den Pausen) Barrierefrei: ja

Der Nachmittag steht ganz im Zeichen des Komponisten Gustav Mahler (1860-1911) und seines Liederzyklus „Das Lied von der Erde“. Margarete Wahlbrink und Wolfgang Jankowsky wandeln mit Text, Bild und Musik auf den Spuren des großen österreichischen Künstlers. Die Therapeutin Margarete Wahlbrink als begeisterte Musikliebhaberin beleuchtet in ihrem Vortrag die Person Gustav Mahlers, zitiert Zeitgenossen und Wegbegleiter und führt mit Sachverstand in die Musik und Liedtexte und deren spirituelle Aspekte ein. Den überzeugenden Rahmen zu diesem Versuch einer Annäherung schafft der Bildende Künstler Wolfgang Jankowsky mit seinen eigens für diese Kooperation angelegten Werken. Musikalische Kenntnisse sind nicht erforderlich. Bei einem kleinen Imbiss besteht in den Pausen die Möglichkeit zum Gespräch. Marianne Schneider, Inhaberin der heutigen Kulturkirche Reiste, präsentiert die Veranstaltung in der ehemaligen Evangelischen Kirche. Marianne Schneider, Meschede-Visbeck - Margarete Wahlbrink, Netphen Wolfgang Jankowsky, Hagen, Margarete Wahlbrink, 02737 591259, info@margarete-wahlbrink.de, www.margarete-wahlbrink.de

Pastor Klaus Danne, 02973 3117, klaus.danne@pv-se.de

28 JUN

DO

CHAKREN Die sieben Energiewirbel unseres Körpers Zeit: 19.00 bis 21.30 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 24.06.2018. Praxis für Psychotherapie und mehr, Schmallenberg-Obringhausen, Obringhausen 1a Kosten: 10 € Barrierefrei: ja

Die über 5000 Jahre alten Chakren-Lehre entstammt der hinduistischen Tradition. In alten Schriften werden u. a. sieben Hauptchakren beschrieben, die sich entlang der Wirkbelsäue befinden. Sie können u. a. Zellen, Organe, das Hormonsystem sowie unsere Gefühle und Stimmungen beeinflussen. In diesem Vortrag lernen Sie die Hauptchakren mit ihren Aufgaben auf körperlicher und seelischer Ebene kennen und wie man sie mit Farben, Düften, Ernährung, Kräutern usw. positiv unterstützen kann. Praxis für Psychotherapie und mehr, Gesundheitscoach Beate Peetz-Fuhse, 02972 961150, b.peetz-fuhse@t-online.de, www.beratung-fuhse.de

© Jankowsky

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

55


Führungen & Vorträge 08 JUL

SO

LICHT UND SCHATTEN unterwegs auf dem Skulpturen-Spaziergang Zeit: 15.00 bis 16.30 Uhr

Zeit: 14.00 bis 15.00 Uhr Fatih-Moschee, Meschede, Jahnstraße 3

Kosten: 4 €

Behindertenparkplatz: ja

Behinderten-WC: ja 2000 und 2012 haben national und international renommierte Künstler im Rahmen zweier Bildhauersymposien den „Skulpturen-Spaziergang“ geschaffen. Je nach Tageszeit verleihen Licht und Schatten den Kunstwerken ein ganz unterschiedliches Aussehen. Auf dem ca. 2 km langen Rundgang geht die Erzählerin Katja Heinzelmann auch auf die spirituellen Aspekte der Kunstwerke ein. Der Weg beginnt mit den „5 Säulen der Kneipp´schen Lehre“ am Haus des Gastes und führt dann durch die Altstadt, am Geburtshaus von Otto Piene, dem weltbekannten Lichtkünstler der Künstlergruppe ZERO, vorbei über den Stadtgarten zum Kurpark. TKS Bad Laasphe GmbH, Marika Letzel, 02752 898, info@tourismus-badlaasphe.de, www.bad-laasphe.de

MO

SA

SPIRITUELLE FÜHRUNG AM WILZENBERG Der Heilige Berg des Sauerlandes? Zeit: 20.30 bis 21.30 Uhr Kapelle auf dem Wilzenberg, Schmallenberg-Grafschaft „Viele Wege führen zu Gott, einer geht über die Berge.“ (Reinhold Stecher). Auf Bergen haben sich Menschen dem Himmel schon immer näher gefühlt. Der Wilzenberg ist seit Jahrhunderten Wallfahrtsstätte. Zu entdecken ist eine vielleicht neue Sicht auf den „Heiligen Berg des Sauerlandes“. Bitte beachten: der Wilzenberg ist nur zum Teil befahrbar, der Veranstaltungsort ist nicht mit dem Auto zu erreichen.

Barrierefrei: ja Neben den Menschen spricht der Koran von zwei anderen Gruppen lebender Wesen: den Engeln und den Dschinn. Sie wurden aus Licht und Feuer erschaffen. Doch worin unterscheiden sich diese Wesen vom Menschen? Welche Aufgaben führen sie aus? Und wie heißen sie? Die Antworten auf all diese Fragen bilden den inhaltlichen Schwerpunkt dieses Vortrags. Türkisch-Islamische Gemeinde zu Meschede e.V., Dialogbeauftragter Dr. Ahmet Arslan, 0291 9022982, a67ahmet@yahoo.de

20 JUL

FR

JUL

DO

„DAS LICHT DER ERLEUCHTUNG“ Weisheit, Mitgefühl, Freiheit Zeit: 19.00 bis 20.30 Uhr Buddhistisches Zentrum Arnsberg, Haus Tanneck, Arnsberg, Sunderner Straße 25

“Was ist Erleuchtung?“ Keine Worte reichen, um Erleuchtung zu beschreiben. Dennoch hat der Buddha uns Hinweise gegeben. Er hat gesagt: „Erleuchtung ist das Ende alles Leidens“ und „Erleuchtung ist Befreiung von allen Begrenzungen.“ Alternativ kann man Erleuchtung mit drei Qualitäten beschreiben: Weisheit, Mitgefühl und Freiheit. Ein Vortrag von Bodhimitra. Triratna Arnsberg-Sundern e.V., Dharmachari Bodhimitra, 02931 5395509, Bodhimitra@yahoo.de, www.triratna-arnsberg-sundern.de

21 JUL

SA

Weitere Termine: 28.07., 11.08.,18.08., 25.08. ABTEISOMMER Führung Abteikirche und Klostergelände Zeit: 10.30 Uhr und 14.00 Uhr

Katholische Kirchengemeinde Grafschaft, Pfarrer Ulrich Stipp, 02975 1067, pv-wilzenberg@erzbistum-paderborn.de, www.pv-se.de

12

LICHTGESTALTEN IM ISLAM Engel und Dschinn im Lichte des Koran und der Hadithe (Prophetenüberlieferungen)

Treffpunkt: Haus des Gastes, Bad Laasphe, Wilhelmsplatz 3

Behindertenparkplatz: ja

JUL

JUL

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 07.07.2018.

Barrierefrei: ja

09

14

Abtei Königsmünster, am AbteiForum, Meschede, Klosterberg 11

DIE KRAFT DER BIBELÖLE Die ätherischen Öle der Bibel neu entdecken Zeit: 19.00 bis 21.30 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 08.07.2018. Praxis für Psychotherapie und mehr, Schmallenberg-Obringhausen, Obringhausen 1a Kosten: 10 € Barrierefrei: ja

In der Bibel sind an vielen Stellen ätherische Öle und Pflanzen, die aromatisches Öl produzieren, genannt. Seit vielen tausend Jahren werden diese heiligen Essenzen für viele Lebenssituationen verwendet. In allen Hochkulturen wurden Öle für die Gesundheit des Körpers und des Geistes eingesetzt. Sie regen die körpereigenen Selbstheilungskräfte an und gehören damals wie heute zum spirituellen Leben. In diesem Vortrag über die zwölf ätherischen Öle der Bibel tauchen wir in die Welt dieser Düfte und ihrer Verwendung ein. Praxis für Psychotherapie und mehr, Gesundheitscoach Beate Peetz-Fuhse, 02972 961150, b.peetz-fuhse@t-online.de, www.beratung-fuhse.de

56

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com

© Ralf Litera

Samstags in den Sommerferien bieten die Mönche der Benediktinerabtei eine kostenlose Führung durch Kirche und Klostergelände an. Gerne bewirten wir Sie anschließend in der Abteigaststätte mit handwerklichen Spezialitäten aus unserer Abteiküche und Abteibäckerei.

Abtei Königsmünster, Gastbüro, 0291 2995210, gastbereich@koenigsmuenster.de, www.koenigsmuenster.de

29

DIE PFARRKIRCHE ST. WALBURGA MIT KRYPTA UND STIFTSSCHATZKAMMER

SO

Zeit: 12.00 bis 13.30 Uhr

JUL

Treffpunkt: Stadtbrunnen Kleines Welttheater, Meschede, Stiftsplatz 6

Siehe Seite 54.


Führungen & Vorträge 29 JUL

SO

FÜHRUNGEN DURCH DIE VELEDA-HÖHLE Auf den Spuren der germanischen Seherin „Veleda“

04

AUG

SA

Heilkundliche Praxis für Psychotherapie in Netphen-Deuz, Friedhofstr. 11

Veleda-Höhle, Bestwig-Velmede, Halbeswiger Straße

Kosten: 15 € (inkl. Imbiss und Getränke in der Pause)

Siehe Seite 54.

02

AUG

DO

Zeit: 19.00 Uhr Pfarrkirche St. Cyriakus, Schmallenberg-Berghausen, Ortsmitte Barrierefrei: ja Die Lichtskulptur Sternenhaus von Ulrich Möckel in Wormbach (siehe Seite 17) gibt eine Ahnung davon, dass wir alle auf dieser Erde in einem gemeinsamen Haus leben, verbunden miteinander und mit allem, was lebt und geeint in der gemeinsamen Sorge für die Erde. Die Theologin und Meditationslehrerin Beate Dahlmann wird im Gespräch mit der Theologin Elisabeth Grube die Gedanken von Matthew Fox, einem ehemaligen Dominikanerpater und Gründer der University of Creation Spirituality in Oakland, zu dessen Vision vom kosmischen Christus vorstellen. Das Konzept des „Kosmischen Christus“ beschreibt das Universum als Leib Christi, einen riesigen Organismus, dem alle Menschen angehören. Es geht an diesem Abend um die Frage, ob dieses Universum ein freundlicher Ort ist oder nicht und wenn ja, wie es als bewohnbarer Ort, als Raum des Segens und der Liebe erfahrbar werden kann. Beate Dahlmann und Elisabeth Grube werden im Gespräch auch auf die romanische Apsismalerei in der Berghauser Kirche Bezug nehmen, die ihre eigene Vorstellung vom Kosmos zeigt. Weitere Angebote in der Reihe „Wie im Himmel – so auf Erden. Der Kosmos, ein Sternenhaus für alle“ (siehe Seite 17). Elisabeth Grube, 02974 833341, elisabeth.grube@t-online.de

Zeit: 15.00 bis 18.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 03.08.2018.

Zeit: Beginn zwischen 14.00 und 17.00 Uhr möglich, Gruppenführungen auch nach Vereinbarung

VISION VOM KOSMISCHEN CHRISTUS (MATTHEW FOX) Über eine lebendige Schöpfungsspiritualität

ALMA MAHLER Ein Leben zwischen Glanz und Tragik

Aufgewachsen unter Künstlern komponierte Alma Mahler (1879-1964) schon früh Klavierstücke und Lieder. Sie liebte Kunst und Literatur, heiratete den Komponisten Gustav Mahler, den Architekten Walter Gropius, den Schriftsteller Franz Werfel und war Lebensgefährtin des Malers Oskar Kokoschka. Sie war geschätzte Freundin und künstlerische Beraterin junger Musiker und Komponisten und Mutter von vier Kindern. Zwei Weltkriege und die Emigration prägten ihr bewegtes Leben. An diesem Nachmittag beschäftigen wir uns mit der Spiritualität in den Liedern Alma Mahlers und ihrer atemberaubenden, bewegenden Biografie. Heilkundliche Praxis für Psychotherapie, Margarete Wahlbrink, 02737 591259, info@margarete-wahlbrink.de, www.margarete-wahlbrink.de

05

AUG

SO

KLOSTER BRUNNEN Spiritualität und Erbe der Kapuziner im Sauerland Zeit: 15.00 bis 16.30 Uhr Kloster Brunnen, Sundern, Kloster Brunnen 1 Barrierefrei: ja

Kloster Brunnen war eines von ursprünglich vier Kapuzinerklöstern in Südwestfalen. Die den Idealen des hl. Franziskus verpflichteten Minderbrüder bauten das Kloster und die Kirche im 18. Jahrhundert an einer Heilquelle im Homertgebirge. Die Führung in der Klosterkirche verweist auf Zeugnisse kapuzinischer Einfachheit und Spiritualität, besonders im Kontrast zum Repräsentationsbedürfnis des barocken Erzbischofs und Kurfürsten Clemens August. Klaus Baulmann führt durch die vorbildlich restaurierte Kirche und stellt auch die berühmte Orgel von 1801 vor, ein Werk des Soester Orgelbaumeisters Johann Georg Fromme. Es ist die einzige öffentliche Führung im Jahr 2018. Freundeskreis Kloster Brunnen e. V., Elisabeth Baulmann, 02933 2602, eukbaulmann@t-online.de, www.freundeskreis-kloster-brunnen.de

© Freundeskreis Kirche St. Cyriakus Berghausen

04

AUG

SA

ABTEISOMMER Führung Abteikirche und Klostergelände Zeit: 10.30 Uhr Abtei Königsmünster, am AbteiForum, Meschede, Klosterberg 11

Siehe Seite 56.

© Beate Feische

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

57


Führungen & Vorträge 13

AUG

MO

“KLEINES DORF MIT GROßER KIRCHE“ Kunsthistorische und spirituelle Kirchenführung in Nordenau

23

AUG

DO

LICHT SOLL AUS DER FINSTERNIS HERVORLEUCHTEN Meditative Führung in der Martin-Luther-Kirche

Zeit: 19.30 bis 20.30 Uhr

Zeit: 17.30 Uhr

St. Hubertus Kirche, Schmallenberg-Nordenau, Heinrich-Köppler-Platz 1

Martin-Luther-Kirche, Plettenberg-Holthausen, Auf der Lied

Was gibt es in einer großen Kirche in einem kleinen Dorf zu entdecken? Lassen Sie sich überraschen... Suchende willkommen: Gottsucher, Spurensucher, Pilgernde, Radfahrer, Touristen, Einheimische! Wir wollen mit anderen Augen, die Dinge der Kirche entdecken, wie das Kreuz, den Altar, den Ambo, den Tabernakel.

Meditative Kirchenführung durch die 1958 eingeweihte Martin-LutherKirche. Mit Informationen zur Kirchenarchitektur der 1950iger Jahre und deren Umgang mit Licht. Dazu Texte und Impulse zu den Themen der Buntglasfenster sowie Orgelmusik mit KMD Gerhard Strub. Siehe auch 16.08. und 30.08.

Katholische Kirchengemeinde Nordenau, Pfarrer Ulrich Stipp, 02975 1067, pv-wilzenberg@erzbistum-paderborn.de, www.pv-se.de

Ev. Kirchengemeinde Plettenberg, Renate Martin-Schröder, 02391 2958, renmaschroe@gmx.de

16

AUG

DO

LICHT SOLL AUS DER FINSTERNIS HERVORLEUCHTEN Meditative Führung in der Erlöserkirche Zeit: 17.30 Uhr

25

AUG

SA

Ev. Kirchengemeinde Plettenberg, Renate Martin-Schröder, 02391 2958, renmaschroe@gmx.de

18

AUG

SA

VOM AUFGANG DES LICHTS Eine Begegnung mit der romanischen Apsismalerei in der Pfarrkirche St. Cyriakus Zeit: 15.00 Uhr

FÜHRUNGEN DURCH DIE VELEDA-HÖHLE Auf den Spuren der germanischen Seherin „Veleda“ Zeit: Beginn zwischen 14.00 und 17.00 Uhr möglich, Gruppenführungen auch nach Vereinbarung

Erlöserkirche, Plettenberg-Oestertal, Ebbetalstr. Meditative Kirchenführung durch die 1954 eingeweihte Erlöserkirche. Mit Informationen zur Kirchenarchitektur der 1950iger Jahre und deren Umgang mit Licht. Dazu Texte und Impulse zu den Themen der Buntglasfenster sowie Orgelmusik mit KMD Gerhard Strub. Siehe auch 23.08. und 30.08.

und 26. August 2018

Veleda-Höhle, Bestwig-Velmede, Halbeswiger Straße Siehe Seite 54.

25

SPIRITUELLE FÜHRUNG IN DER KIRCHE MARIA FRIEDEN UND AM LABYRINTH

SA

Zeit: 14.00 bis 16.30 Uhr

AUG

Eine Anmeldung ist erforderlich bis zum 18.08.2018. Kirche Maria Frieden Menden-Oberrödinghausen, Hönnetalstraße 118

Siehe Seite 53.

Barrierefreiheit: ja Kirche St. Cyriakus, Schmallenberg-Berghausen Die Theologin Elisabeth Grube führt in die Bildwelt der romanischen Apsismalerei ein. Diese Bildwelt erschließt ein Weltbild von großer Tiefe und Weite und öffnet dem Betrachter einen spirituellen Erfahrungsraum.

26

DIE PFARRKIRCHE ST. WALBURGA MIT KRYPTA UND STIFTSSCHATZKAMMER

SO

Zeit: 12.00 bis 13.30 Uhr

AUG

Elisabeth Grube, 02974 833341, elisabeth.grube@t-online.de

19

AUG

SO

EMIL SCHUMACHER – BILDER DER GENESIS OHNE ERZÄHLUNG Prof. Dr. Inge Habig : Gedanken zur Ikonografie des „frommen Bildes“ heute Zeit: 15.00 Uhr Lenneatelier am Kunsthaus Alte Mühle, Schmallenberg, Unter der Stadtmauer 4

Treffpunkt: Stadtbrunnen Kleines Welttheater, Meschede, Stiftsplatz 6

Siehe Seite 54.

30

AUG

DO

LICHT SOLL AUS DER FINSTERNIS HERVORLEUCHTEN. Meditative Kirchenführung in der Dreifaltigkeitskirche Zeit: 17.30 Uhr

Welche Bedeutung hat das Thema Spiritualität in der Spannung zwischen Abstraktion und Erzählung im Werk von Emil Schumacher (1919 - 1999), einem der bedeutendsten deutschen Künstler nach 1945? Antworten auf diese Frage gibt die Kunsthistorikerin Prof. Dr. Inge Habig, Herdecke. Ihr Vortrag findet im Rahmen der Ausstellung „Emil Schumacher, Das Buch Genesis“ statt, die das Kulturbüro der Stadt Schmallenberg in Kooperation mit dem Emil Schumacher Museum in Hagen im diesjährigen Spirituellen Sommer präsentiert.

Meditative Kirchenführung durch die 1958 eingeweihte Dreifaltigkeitskirche. Mit Informationen zur Kirchenarchitektur der 1950iger Jahre und deren Umgang mit Licht. Dazu Texte und Impulse zu den Themen der Buntglasfenster sowie Orgelmusik mit KMD Gerhard Strub. Siehe auch 16.08. und 23.08.

Kulturbüro Schmallenberg, Dr. Andrea Brockmann, 02972 980232, andrea.brockmann@schmallenberg.de

Ev. Kirchengemeinde Plettenberg, Renate Martin-Schröder, 02391 2958, renmaschroe@gmx.de

58

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com

Dreifaltigkeitskirche, Plettenberg-Landemert, Kapellenweg 45


Begeistern ist einfach.

Mit einem Finanzpartner, der Kunst und Kultur vor Ort fĂśrdert.

Wenn‘s um Geld geht

stadtsparkasse-schmallenberg.de

Stadtsparkasse Schmallenberg


Familien & Jugendliche 03 JUN

SO

MEDITATIVES KONZERT Töne und Texte für Alltag und Leben Zeit: 17.00 Uhr

08

YOUNG-PEOPLE-TREFFEN IM BUDDHISTISCHEN ZENTRUM ARNSBERG

SO

Zeit: 15.00 bis 18.00 Uhr

JUL

Evangelische Kirche Willingen, Neuer Weg 4 Kosten: auf Spendenbasis Eine Auszeit für Seele und Geist, für geschlossene Augen und offene Ohren. Die Meditativen Konzerte im Spirituellen Sommer mit Pianist Christoph Ohm gehen 2018 in die fünfte Saison. Geschichten und Gedanken zu den Themen Erfüllung, Glück und Lebenssinn wechseln sich ab mit berührenden Klavierstücken. Mit dabei sind Solisten der Music Factory Sauerland, einem Jugendchor, der aus Jugendlichen aus dem gesamten Hochsauerland besteht. Songs und Stimmen in besonderen Live-Versionen - da ist Gänsehaut garantiert. Christoph Ohm, 0173 3578949, christoph@christophohm.de

Buddhistisches Zentrum Arnsberg, Haus Tanneck, Arnsberg, Sunderner Straße 25

Treffen für junge Menschen bis 35 J., die Interesse an Meditation haben. Junge Buddhisten kennen lernen, Meditation ausprobieren, plaudern... Triratna Arnsberg-Sundern e.V., Dharmachari Bodhimitra, 02931 5395509, Bodhimitra@yahoo.de, www.triratna-arnsberg-sundern.de

12 JUL

DO

Weitere Termine: 19.07., 26.07., 02.08., 09.08., 16.08 BRUDER SONNE, SCHWESTER MOND - AUF DEN SPUREN VON FRANZ VON ASSISI Familienwanderung mit Schifffahrt Zeit 12.00 bis ca. 16.40 Uhr Eine Anmeldung ist bis 2 Tage vorher erforderlich. Treffpunkt: Tourist-Information, Diemelsee-Heringhausen, Kirchstr. 6

Siehe Seite 70.

15 JUN

FR

WIE DIE SONNE INS LAND MALON KAM Ein Angebot für Familien mit Kindern im Alter von 2-7 Jahren Zeit: 16.30 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 14.06.2018. St. Alexanderkirche Schmallenberg, Kirchplatz 7 Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja

An diesem Nachmittag möchten wir den Sinn des Lichtes in unserem Leben erforschen. Wie kann ich Licht, Freude, Helligkeit und Wärme in mein Leben und in das Leben meiner Familie, Freunde und anderer Menschen bringen? Lieder und gestalterische Legearbeiten nach Kett bereichern das gemeinsame Tun. Das Schmallenberger Familienzentrum, Annette Schauerte-Kotthoff, 02972 47444, kitakleinestrolche@t-online.de, www.schmallenberger-familienzentren.de

01 JUL

SO

MEDITATIVES KONZERT Töne und Texte für Alltag und Leben Zeit: 18.00 Uhr Kirche St. Severinus Calle, Meschede-Calle, Severinusplatz 4 Kosten: auf Spendenbasis

22 JUL

SO

MEDITATIVES KONZERT Töne und Texte für Alltag und Leben Zeit: 18.30 Uhr Evangelische Kirche Valbert, Meinerzhagen-Valbert, In den Bäumen 8 Kosten: auf Spendenbasis

Eine Auszeit für Seele und Geist, für geschlossene Augen und offene Ohren. Die Meditativen Konzerte im Spirituellen Sommer mit Pianist Christoph Ohm gehen 2018 in die fünfte Saison. Geschichten und Gedanken zu den Themen Erfüllung, Glück und Lebenssinn wechseln sich ab mit berührenden Klavierstücken. Mit dabei sind Solisten der Music Factory Sauerland, einem Jugendchor, der aus Jugendlichen aus dem gesamten Hochsauerland besteht. Songs und Stimmen in besonderen Live-Versionen - da ist Gänsehaut garantiert.

Eine Auszeit für Seele und Geist, für geschlossene Augen und offene Augen. Die Meditativen Konzerte im Spirituellen Sommer mit Pianist Christoph Ohm gehen 2018 in die fünfte Saison. Geschichten und Gedanken zu den Themen Erfüllung, Glück und Lebenssinn wechseln sich ab mit berührenden Klavierstücken. Mit dabei ist die Formation "Julia + X" rund um die 19-jährige Sängerin, die Stücken aus Rock, Pop, Folk und Musical ihre eigene charismatische Note gibt.

Christoph Ohm, 0173 3578949, christoph@christophohm.de

Christoph Ohm, 0173 3578949, christoph@christophohm.de

60

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com


Familien & Jugendliche 08. bis 12. August 2018 ACHTUNG BAUPROJEKT: WIR HABEN EINEN RAUM UND LEBEN UNSERN TRAUM! Wir füllen, fühlen und beleben das Gotteshaus...

17. bis 25. August 2018 MIT CHRISTUS UNTERWEGS Wanderwoche für Jugendliche und junggebliebene Erwachsene

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 21.07.2018.

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius, Winterberg-Elkeringhausen, Bonifatiusweg 1-5

Abtei Königsmünster - Oase, Meschede, Klosterberg 11

Kosten: 224 € (Erwachsene), 109 € (Kinder)

Leistungen: Übernachtungen und Vollpension

Kosten: 180 €, 120 € (ermäßigt)

Leistungen: Kursgebühr, 4 Übernachtungen, Vollpension Auf bisweilen krummen und umständlichen Wegen entschied sich Franz von Assisi im Laufe seines Lebens, sein Leben als Kaufmannssohn und Soldat gegen das eines radikalen Christen einzutauschen. Dabei wurde ihm sein eigener Glaube mehr und mehr zur Richtschnur für sein gesamtes Denken, Handeln und Fühlen. - Wie steht es mit meinem Glauben? Was und wie glaube und lebe ich? - Wovon träume ich? Mütter und/oder Väter mit ihren Kindern gestalten gemeinsam den Innenraum und das Außengelände unseres Gotteshauses. Spirituelle Elemente und der Bezug der einzelnen Bauphasen auf unser eigenes Leben sind dabei unsere täglichen Begleiter. Leitung: Br. Lukas Jünemann cfp, Raphael Jürgens, Tobias Klaholz, Helena Schmidt.

Wieder einmal wollen wir uns auf den Weg machen, um „mit Christus unterwegs“ zu sein. Herzlich laden wir auch in diesem Jahr zur Wanderwoche durch das Sauerland ein: Nette Leute kennenlernen, die Natur erleben, Gott spüren, wandern, feiern und jede Menge Spaß haben. Organisiert und vorbereitet von einer Gruppe, die sich voller Elan auf die Woche freut! „Wenn Du dazu Lust hast und Dir vorstellen kannst, Strecken von 20 bis 25 km zurückzulegen, Dein Gepäck auf dem Rücken zu tragen, im Quartier beim Kochen zu helfen und wenn Du abends mit einem einfachen Quartier in Schützen- oder Turnhallen zufrieden bist: sei dabei!“ Leitung: P. Guido Hügen OSB, Br. Justus Niehaus OSB und Team. Abtei Königsmünster, Justus Niehaus, 0291 2995242, wawo.sauerland@gmail.com, www.koenigsmuenster.de

Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius, Raphael Jürgens, 02981 92730, info@bst-bonifatius.de, www.bst-bonifatius.de

Bild: Sauerland-Tourismus . Ketz

Kneipp-Heilbäder Brilon & Olsberg

au :S ld Bi

er

la nd

-T ou r is

mu

s.K

...besuchen Sie den mystischen Borberg am Rothaarsteig

etz

...erleben Sie die besondere Energie der Bruchhauser Steine und der Alme-Quellen

...entschleunigen Sie auf dem Landschaftstherapeutischen Weg Brilon

...erwandern Sie unsere Kneipp-Kraftorte am Olsberger Kneippweg

TOURISMUS BRILON OLSBERG GMBH

Ruhrstraße 32, 59939 Olsberg, Telefon: 02962 9737-0,Fax: 02962 973737, info@ts-olsberg.de www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

61


Kreatives gestalten 10 JUN

SO

bis 20. August 2018 - täglich nach Vereinbarung

07 JUL

ROSEN IM LICHT Ein Mitmacherlebnis

SA

EMOTIONEN DES LICHTS Licht als Fotomotiv - sehen, gestalten, festhalten Zeit: 14.30 bis 21.30 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 05.07.2018.

Zeit: 11.00 bis 20.00 Uhr

Landhotel Gasthof Schütte, Schmallenberg Oberkirchen, Eggeweg 2

Eine Anmeldung ist erforderlich. Scheunenatelier-Braunshausen und Garten, Hallenberg-Braunshausen, Höfestr. 15 Rosen befördern die spirituelle Qualität der Verbindung: In unserem Atelier und Rosengarten werden die Besucher/Innen auf eine Vielzahl von Rosen treffen. Der Zauber von Aussehen - Geruch - Geschmack wird mit unterschiedlichen Kreationen eingefangen. Es entstehen Produkte, die die Kreativität anregen und die Erinnerung beim späteren Ansehen oder Genuss wieder aufleben lassen. Scheunenatelier-Braunshausen, Dorle und Albe Schmidt, 02984 8883, scheunenatelier@gmx.de, www.scheunenatelier-braunshausen.de

Kosten: 89 € (inkl. Abendbüffet und Seminargetränke) Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Behinderten-WC: ja. Foto-Workshop mit Klaus-Peter Kappest für Anfänger und Fortgeschrittene. Ein Stück Landschaft, ein Stück Natur, ein Stück Architektur – richtig fotografiert berührt es den Betrachter emotional und im optimalen Fall gibt es ihm sogar innere Kraft. Fotos erlauben uns manchmal, Trauer und Schmerz zu lindern, an dunklen Tagen Sonne zu tanken oder einfach etwas zu fühlen, das hinausgeht über das, was wir objektiv sehen. Dazu braucht es besonderes Licht und den besonderen Blick des Fotografen. In dem Workshop geht es darum, das Sehen neu zu lernen. Dazu können die Teilnehmer gerne auch eigene, zum Thema passende Bilder mitbringen und außerdem eine Digitalkamera, bei der man den Bildausschnitt per Zoomobjektiv etwas verändern kann und deren Blende sich manuell einstellen lässt. Kappest Fotografie, Klaus-Peter Kappest, 02733 4512, kappest@t-online.de, www.kappest.de

© Albe Schmidt / Scheunenatelier

24 JUN

SO

HÄNDE - FARBEN - WÜNSCHE Ein Segen Zeit: 13.00 bis 15.00 Uhr Heilig Kreuz Kirche, Arnsberg, Propst-Legge-Weg 1 Kosten: Spende zu Gunsten der Hospizstiftung Arnsberg

Mit leuchtenden Gouachefarben bepinseln wir unsere Hände und drucken auf Papier oder Stoff unsere einzigartigen Lebenslinien. Jung und Alt sind eingeladen, mit jedem Druck einen Herzenswunsch zu verbinden. Aus Hände-Bildern können Wunsch-Bilder können Segens-Bilder werden - Wegbegleiter fürs Leben. Das Kreativangebot findet am „Tag der Musik“ für die Hospizstiftung Arnsberg statt. Musikschule HSK und Kirchengemeinde Heilig Kreuz, Hildegard Scheffer, 02931 16026, Hildegard.Scheffer@gmx.de, www.ausdrucksmalen-und-klang.de.

08 JUL

SO

EIN FARBENWEG Ausdrucksmalen am Labyrinth Zeit: 10.00 bis 14.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 04.07.2018. Lavendellabyrinth im Naturerlebnisraum, Arnsberg, Parkplatz Sekundarschule am Eichholz, Feauxweg 26-28 Kosten: 40 € (inkl. aller Malmaterialien)

Das Labyrinth ist ein uraltes Symbol für unsere Lebenswege. An diesem Sonntagmorgen sind wir eingeladen, das Lavendel-Labyrinth zu begehen, ruhig zu werden, in der Mitte anzukommen. Das Morgenlicht, bezaubernde Blüten und inneres Erleben inspirieren uns für das Farben-Spiel im Atelier unter freiem Himmel. Wir malen ohne Vorgaben an Staffeleien mit Händen, Pinseln, Federn, Schwämmchen etc. Ganz leicht entstehen großformatige, ausdrucksstarke Bilder mit leuchtenden Gouachefarben. Vorerfahrung im Malen ist nicht notwendig. Die Veranstaltung findet nur bei trockenem Wetter statt. © Hildegard Scheffer

62

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com

Werkstatt für Ausdrucksmalen, Hildegard Scheffer, 02931 16026, Hildegard.Scheffer@gmx.de, www.ausdrucksmalen-und-klang.de


Kreatives gestalten 08 JUL

SO

LANDART Kunst für die Seele Zeit: 14.00 bis 18.00 Uhr

17

MORGENWANDERUNG UND KREATIVE ERKUNDUNGEN AM ST. MUFFERT

FR

Zeit: 9.00 bis ca. 11.00 Uhr

AUG

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 07.06.2018.

Treffpunkt: Parkplatz Florenbicke in Diemelsee-Heringhausen, vor dem Ortseingang aus Richtung Staumauer/ Helminghausen, Seestraße Ecke Haselnussweg

Treffpunkt: Dorfhaus Latrop Ortsmitte, Schmallenberg-Latrop Kosten: 24 € Die Natur bietet uns ein inspirierendes Atelier. Im Wald, auf der Wiese und am Wasser erkunden wir die Landschaft. Welche Orte sprechen uns an, welche Naturmaterialien sind für uns besonders? Mit Ästen, Blüten, Steinen etc. werden wir kreativ und folgen unseren eigenen inneren Impulsen und Rhythmen. Über das Gestalten eigener Natur-Kunstwerke kommen wir nicht nur der Natur, sondern auch uns selber näher. Die Vernissage am Ende des Tages bietet ein Forum für den abschließenden (Erfahrungs-)Austausch. Was hat der künstlerische Entstehungsprozess in der Natur in mir erweckt?

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 16.08.2018.

Siehe Seite 74.

23

LICHTE WESEN UND LICHTE ORTE

AUG

Zeit: 10.00 bis 16.00 Uhr

DO

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 13.08.2018. Farbenwerkstatt Kunterbunt, Diemelsee-Heringhausen, Seestr. 5

Siehe links.

Vera Lauber, LandArt-Künstlerin und Erfahrungspädagogin, 01573 3392831, landart@veralauber.de, www.veralauber.de

12

LICHTE WESEN UND LICHTE ORTE

AUG

Zeit: 10.00 bis 16.00 Uhr

SO

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 02.08.2018. Farbenwerkstatt Kunterbunt, Diemelsee-Heringhausen, Seestr. 5 Kosten: 50 € (zzgl. Materialkosten nach Verbrauch) Barrierefrei: ja

Nach einer meditativen Einstimmung gestalten wir an diesem Tag Bilder von Engeln, Lichtwesen oder lichten Orten. Besonderes Augenmerk liegt auf der künstlerischen Darstellung von Licht und Figuren. Nebenbei erfahren Sie etwas über die Wirkung der Farben. Malsachen stehen gegen einen kleinen Aufpreis zur Verfügung oder können selbst mitgebracht werden. Als Maluntergrund dienen Holz, Papier, Leinwand, Steine oder Glas. Es besteht die Möglichkeit, in der Mittagspause einen Spaziergang zum Diemelsee oder in die Natur zu machen. Farbenwerkstatt Kunterbunt, Sabine Grunert, 05633 3590073, sabine.grunert@gmx.net, www.farbenwerkstatt-kunterbunt.de

© sabrinity

DIE MEHRTÄGIGEN REISEANGEBOTE ZUM THEMA „KREATIVES GESTALTEN“ FINDEN SIE AB SEITE 82. „Kreative Einkehrtage“, 29.06. bis 01.07.2018, Bergkloster, Bestwig, Seite 85 „Achtung Bauprojekt: Wir haben einen Raum und leben unsern Traum!“, 08. bis 12.08.2018, Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius, Winterberg-Elkeringhausen, Seite 87

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2017

63


Pilgern, Meditative & Spirituelle Wanderungen 09 JUN

SA

GEHEN, UM BEI SICH ANZUKOMMEN ... Meditativ Wandern auf dem „SinnePfad“ am Hennesee

14

LICHT UND SCHATTEN WANDERND ENTDECKEN

DO

Zeit: 17.00 bis ca. 21.00 Uhr

JUN

Zeit: 11.00 bis 14.00 Uhr

Casa Refugio - Seminarhaus, Sundern-Hachen, Burgstr. 63

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 08.06.2018. Treffpunkt: Eingang des Hennesee-Hotels „Welcome Hotel“, Meschede, Berghausen 14 Kosten: 10 € Meditatives Wandern ist ein betrachtendes Gehen, bei dem die Wanderer sich mit der heilenden Kraft der Natur und sich selbst verbinden können. Der abwechslungsreiche Weg (4,5 km) führt entlang des Sees mit Blick auf die „Himmelsleiter“ bis zum Eingang des SinnePfads. Von dort gehen wir in Stille und achtsam über schmale Waldpfade mit herrlichen Ausblicken. Gedanken-Impulse und Achtsamkeits-Übungen, einfache Geh- und Atemmeditation helfen, die Natur bewusst wahrzunehmen und sich ganz auf deren heilende Kraft und sich selbst einzulassen. Bitte festes Schuhwerk mitbringen. Entspannungspädagogin Petra Breker, 0291 9085686, pbreker@t-online.de, www.meditativ-wandern.de

10

BE-SINN-LICHE WANDERUNG IM „ALTEN TESTAMENT“

SO

Zeit: 15.00 Uhr

JUN

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 01.06.2018.

Kosten: 35 € (inkl. Arbeitsmaterial) Von der Casa Refugio gehen wir zur Marien-Gedenkstätte der Schwestern von Schönstatt, wandern auf Waldwegen zur Laurentius-Kapelle. Der Pilgerweg (7 km) geht bergauf und bergab. Nach einer kurzen Einführung machen wir uns gemeinsam auf den Weg, um mehr über Licht und Schatten in uns zu erfahren. Impulse regen zur Auseinandersetzung an. Ein Teilstück des Weges wandern wir schweigend. Übungen zu zweit oder in kleinen Gruppen ermöglichen eine tiefere Sicht, einen Perspektivwechsel oder ein Hinterfragen. Bitte Rucksackverpflegung und passende Kleidung sowie festes Schuhwerk mitbringen. Casa Refugio Seminarhaus, Prof. Dr. Bernd Maria Filz, 0151 15726632, info@casa-refugio.de, www.casa-refugio.de

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 09.06.2018. Treffpunkt: Landpension Grote, Sundern-Hellefeld, Hellefelderstr. 16 Kosten: 10 €

Wanderung (ca. 6 km, ca. 3 Stunden) zu einigen spirituellen Plätzen in und um Hellefeld. Nach einer Einstimmung in der Taufkapelle des romanischen Kirchturms geht es durch eine sehr abwechslungsreiche Natur mit einzigartigen Ausblicken, vorbei an Wegekreuzen, einem alten germanischen Kraftplatz und über den Kehlberg mit seiner Kapelle zurück zur Fazenda Esperanca (Hof der Hoffnung). Den Ausklang genießen wir dort. Der Weg ist in Teilstücken breit und befestigt, schmal und weich, steil und abschüssig, schattig und sonnig – ebenso wie die Wegstrecken des Lebens. In Meditation, Körper- und mentalen Übungen greifen wie diese Thematik im Gehen auf. Gesundheitspraktikerin Lydia Grote-König, 02934 307 oder 0175 5236122, lydia.grote-koenig@t-online.de, lebe-gelassen-koeniglich.jimdo.com

16 JUN

SA

EIN WEG DURCH DIE ZEIT Wandern auf dem Geschichts- und Kulturweg in Grevenbrück Zeit: 14.00 bis ca. 18.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 15.06.2018. Treffpunkt: Johannesbrücke, Lennestadt-Grevenbrück (Einmündung der Johannesstraße in die B 55) Kosten: 8 €

Eine kleine Wanderung (ca. 4 Std.) durch die Zeit, bei der wir immer wieder den Licht- und Schattenseiten des menschlichen Lebens und Wirkens begegnen. Wir halten unterwegs inne und lassen - angeregt durch poetisch-philosophische Impulse - unseren Gedanken freien Lauf. Das Augenmerk lenken wir dabei auf die am Wegesrand vorkommenden, kleinen und großen Geheimnisse und Wunder. Und vielleicht begegnen wir dabei am Ende den Orten und Plätzen, die wir bereits meinten zu kennen, mit einer anderen Wahrnehmung. Stationen der Wanderung sind der ehemalige Ev. Friedhof, die Ruine der Burg Förde und ein stillgelegter Steinbruch im Stadtwald. Heimat- und Verkehrsverein Grevenbrück e.V., Naturpädagogin Liesel Kipp und Engelbert Stens, 02721 3953 oder 02721 120458, liesel_kipp@web.de

64

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com


Pilgern, Meditative & Spirituelle Wanderungen 17

PILGERN VON DER ABTEI KÖNIGSMÜNSTER ZUM BERGKLOSTER BESTWIG

SO

Zeit: 9.30 Uhr Eucharistiefeier, 11.00 Uhr Start der Wanderung

JUN

Treffpunkt: Abtei Königsmünster, Meschede, Klosterberg 11 Die Benediktinerabtei Königsmünster in Meschede und das Bergkloster Bestwig laden zu einer geführten Wanderung von Kloster zu Kloster ein. Der Weg (16 km) ist landschaftlich abwechslungsreich und bietet überraschende Ausblicke. An der Klosterpforte können die Pilger ein Heft mit je neun spirituellen Impulsen für unterwegs erwerben. Rückfahrt mit ÖPNV (Bus und Bahn). Der Weg lässt sich jederzeit als Gruppe, aber auch einzeln gehen. Idealerweise lassen sich Hin- und Rückweg mit einer Übernachtung in einem der Klöster kombinieren. Abtei Königsmünster, Pater Maurus Runge OSB, 0291 29950, maurus@koenigsmuenster.de, www.koenigsmuenster.de, Bergkloster Bestwig, Sr. Maria Ignatia Langela, 02904 808339, sr.ignatia@smmp.de, www.smmp.de

Siehe Seiten 72 und 92.

© SMMP / Ulrich Bock

23 JUN

SA

NATUR ERLEBEN MIT ALLEN SINNEN Wandern und geniessen am WaldSkulpturenWeg Zeit: 10.00 bis 14.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 21.06.2018. Treffpunkt: Wanderparkplatz Bad Berleburg-Kühhude 4 (Sackgasse), der Startpunkt ist auch von Schanze aus erreichbar Kosten: 29,50 € (inkl. Frühstück)

Ein Tag in der Natur als Energietankstelle. Der Duft von Erde und Pflanzen, ein Windhauch, der um die Nase streicht, die Sonne, die mit ihrer Kraft den Körper stärkt: Wir starten mit einem Frühstück unter Bäumen und einer leichten Wanderung (ca. 6 km ) zu den Skulpturen des Wald SkulpturenWegs. An den Kunstwerken legen wir kleine Pausen ein, hören Geschichten, Märchen und Wissenswertes darüber, lassen die Seele baumeln und genießen die Auszeit in der Natur. Barfußwandern auf Waldund Wiesenwegen, leichte Yogaübungen, Dehn- und Atemübungen helfen dabei. Der Wald und die Bäume unterstützen dieses Naturerleben mit allen Sinnen. Bitte ein großes Handtuch und Getränke mitbringen. Eventwandern GmbH, Heidi Dickel, 0171 8109731, eventwandern@heidi-dickel.de, www.heidi-dickel.de

Naturjuwel des Sauerlandes Worauf warten, auf in die Wanderschuhe und rein in die Natur!

Tourist-Information Diemelsee 34519 Diemelsee Tel. 05633 91133 www.diemelsee.de Wandervergnügen rund um den Diemelsee Im Osten des Sauerlandes, keine 15 Minuten von Willingen entfernt, präsentiert sich die Ferienregion Diemelsee als Urlaubs- und Freizeitparadies in einer intakten und fast unberührten Naturlandschaft. Der 65 km lange Qualitätswanderweg Diemelsteig ist für sich schon ein Wandererlebnis der Extraklasse und erschließt eine abwechslungsreiche Wanderregion, die ihres Gleichen sucht. Lassen Sie auf dem Steig die spektakulären und faszinierenden Ausblicke über den See und die markanten Höhenzüge des Hochsauerlandes auf sich wirken. Vielleicht nutzen Sie aber auch das über 500 km lange regionale und engmaschige Rundwegenetz für anspruchsvolle PanoramaStreckenwanderungen, Erlebniswanderungen mit Schifffahrt oder leichte Halbtageswanderungen ohne Gepäck.

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

65


Pilgern, Meditative & Spirituelle Wanderungen 24 JUN

SO

BELECKER PROPSTEIBERG Einen kraftvollen Ort entdecken

24

Zeit: 14.00 bis ca. 15.30 Uhr

Zeit: 19.30 bis 22.30 Uhr

SO

Treffpunkt: Lichter - und Zuspruchskirche Gleidorf, Schmallenberg-Gleidorf, Kirchstr. 4

Treffpunkt: Propsteikirche, Warstein-Belecke, Am Propsteiberg 1 Kosten: 3 € Behindertenparkplatz: ja Die Belecker Altstadt ist zum einen ein Ensemble von schmucken Fachwerkhäusern. Sie liegt aber auch auf einem Bergrücken, dessen kraftvolle Plätze wir bei einem Rundgang (ca. 2 km) genauer erkunden werden. Die Teilnehmer/innen sind eingeladen, sich auf die innere Wahrnehmung der Energie und der Wirkung dieser Orte einzulassen und sich von deren Kraft berühren zu lassen. Auf den teils schmalen Wegen ist festes Schuhwerk erforderlich.

SONNENUNTERGANGSWANDERUNG

JUN

Barrierefrei: ja Der Sonntag als Tag der Ruhe kann bei einer Wanderung ausklingen. Dabei ist ausklingen wörtlich gemeint. Wir beginnen mit einer Klangschalenmeditation in der Lichter- und Zuspruchskirche in Gleidorf und wandern anschließend zu einem Ort mit Blick auf den Sonnenuntergang. Die Klangschalenpädagogin Janine Bensmann wird den Sonnenuntergang mit ihrem Gong begleiten. Christliche Wegbegleitung, Monika Winzenick, 02972 3648516, monika.winzenick@pv-se.de, www.pv-se.de

leben-ist-wandel.beratung Theo Sprenger, 02902 75226, theo-sprenger@t-online,de, www.leben-ist-wandel.com

24 JUN

SO

Zeit: 14.30 bis 17.30 Uhr

SO

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 23.06.2018. Treffpunkt: Haus des Gastes, Bad Laasphe, Wilhelmsplatz 3 Kosten: 4 € Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Behinderten-WC: ja Durch Wälder zu wandern ist Balsam für Körper, Geist und Seele. In ihrem Licht- und Schattenspiel zu baden, ihren Duft zu atmen und ihr frisches Grün zu sehen, beruhigt und inspiriert uns. Bäume sind seit jeher tief mit uns Menschen verbunden. Als Mittler zwischen Himmel und Erde schrieb man ihnen stets heilsame und spirituelle Kräfte zu. Auf einem ca. 3 stündigen gemütlichen Spaziergang begegnen wir einer großen Vielfalt an Bäumen, stimmen uns ein auf ihre stille, geheimnisvolle Welt. Wir öffnen achtsam unsere Sinne und nehmen sie bewusst in ihren Besonderheiten wahr. Eine Führung mit Grita Mengel.

TKS Bad Laasphe GmbH, Marika Letzel, 02752 898, info@tourismus-badlaasphe.de, www.bad-laasphe.de

66

Treffpunkt: Parkplatz Bürgerbad Leitmecke, Waldgebiet Waldemei der Stadt Menden, Leitmecke

LICHT- UND SCHATTENWELT DER BÄUME

JUN

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com

Zeit: 5.00 bis 9.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 23.06.2018.

© Theo Sprenger

24

ZUM SOMMERANFANG: GEMEINSAM AM MORGEN DURCH DEN WALD

Kosten: 35 € inkl. Waldfrühstück Zum Sommeranfang bietet die Veranstaltung interessierten Frauen eine Wanderung durch den erwachenden Wald (ca. 6 km). Wir betrachten den Sonnenaufgang, machen Atem- und Körperwahrnehmungsübungen, schärfen die Sinne, erleben eine Baummeditation und weitere Impulse in Form von Texten und Stille und üben so den Kontakt zu uns selbst. Bewusst in die Natur eintauchen! Kraft schöpfen! Lebendigkeit spüren! Inspirationen für das eigene Leben erfahren! Ein Waldfrühstück ist inklusive. Bitte wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk und ein Sitzkissen mitbringen. Regina Voß, Integraler Coach, 02373 964205, regina.voss@online.de, www.regina-voss.jimdo.com

25 JUN

MO

ÖKUMENISCHE TAUFWANDERUNG Zeit: 19.00 bis 20.30 Uhr Treffpunkt: Friedenskapelle, Schmallenberg-Gleidorf, An der Gleier, Ortsausgang Richtung Bad Fredeburg

Die Evangelische und die Katholische Kirchengemeinden in Gleidorf laden sehr herzlich zu einer ökumenischen Taufwanderung ein. Die Taufe ist das Sakrament, das über Konfessionsgrenzen hinweg verbindet. Diesem Verbindenden wollen wir auf unserer Wanderung in Texten, Liedern und Musik nachgehen. Von der Friedenskapelle in Gleidorf gehen wir zur Katholischen Herz-Jesu-Kirche und von dort zur Evangelischen Auferstehungskirche, wo auch der Abschluss sein wird. Auf dem Weg begleiten uns die Klangschalenpädagogin Janine Bensmann und Pastor Robert Mensink, Münster. Evangelische Kirchengemeinde und Katholische Herz Jesu Gemeinde Gleidorf, Ursula Groß und Monika Winzenick, 02972 9219252; 02972 3648516, monika.winzenick@pv-se.de, www.pv-se.de


Pilgern, Meditative & Spirituelle Wanderungen 28

ABENDWANDERUNG BEI VOLLMOND ZUM RINSLEYFELSEN IN SAALHAUSEN

DO

Zeit: 20.00 bis 22.00 Uhr

JUN

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 26.06.2018. Treffpunkt: Praxis für Musik- und Klangtherapie, Lennestadt-Saalhausen, Drosselstraße 2 Kosten: Auf Spendenbasis.

27 JUN

MI

ENTSPANNEN UND KRAFT TANKEN Abendwanderung auf dem Olsberger Kneippweg Zeit: 19.00 bis 22.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 26.06.2018.

An diesem Abend nutzen wir die besondere Energie des Vollmondes und wandern zum Rinsleyfelsen bei Saalhausen – ein kraftvoller und mystischer Ort. Unterwegs nehmen wir uns Zeit, die Natur mit allen Sinnen achtsam wahrzunehmen. Einzelne Abschnitte gehen wir in Stille, lauschen dem Wind und den Vögeln, achten die Schönheit der Natur. Wir halten immer wieder inne und singen kräftigende Lieder, die uns mit der Erde verbinden. Bitte auf der Witterung angepasste Schuhe und Kleidung achten. Bei unsicherer Wetterlage aktuelle Infos unter www.klangschichten.de lesen. Klangschichten, Sigrid Baust, 0176 52237566, info@klangschichten.de, www.klangschichten.de

Treffpunkt: „Rote Brücke“, Olsberg-Gierskopp, Roter Weg Kosten: 5 € Wir wandern gemütlich ca. 3 Stunden durch die Natur am Borberg und am Eisenberg, bekommen Informationen zu den fünf Elementen der Kneipp‘schen Lehre und deren Anwendungen und probieren unter Anleitung einige Anwendungen auch selbst aus. Zwischendurch verabschieden wir die Sonne und zum Ende der „Blauen Stunde“ dürfen wir mit etwas Glück noch den Mond begrüßen. Leitung: Landschaftscoach und Kneippweganimateur Jochen Bereiter. Touristik und Stadtmarketing Olsberg GmbH, Jochen Bereiter, 0151 59035565, jobereiter@naturgarten-olsberg.de

27 JUN

MI

FRAUENWALLFAHRT ZUM WILZENBERG „Lebens- und Glaubenswege…“ Zeit: 18.30 Uhr Treffpunkt: unterer Parkplatz am Wilzenberg, Schmallenberg-Grafschaft

Der Vorstand des kfd-Bezirkes Wormbach-Eslohe lädt alle Frauen, die sich in netter Gesellschaft gemeinsam auf den Weg zum „Heiligen Berg des Sauerlandes“ machen wollen, zur traditionellen Frauenwallfahrt ein. Der Abend steht unter dem Thema: „Lebens- und Glaubenswege - Sauerländer Ordensfrauen und Frauen aus kirchlichen Einrichtungen erzählen aus ihrem Alltag“. Gemeindereferentin Bernadette Klens begleitet die Wallfahrt, den abschließenden Gottesdienst wird Pfarrer Georg Schröder mit den Frauen feiern. kfd Bezirk Schmallenberg-Eslohe, Lisa Richter, 02972 7306, theoundlisarichter@t-online.de

28

ZUM VOLLMOND: GEMEINSAM AM ABEND DURCH DEN WALD

DO

Zeit: 20.00 bis 24.00 Uhr

JUN

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 27.06.2018. Treffpunkt: Parkplatz Bürgerbad Leitmecke, Waldgebiet Waldemei der Stadt Menden, Leitmecke Kosten: 35 € (inkl. Mondscheinpicknick)

Der Abend bietet interessierten Frauen die Möglichkeit, mit den Kräften des Mondes und mit sich selbst in Kontakt zu kommen. Die Rundwanderung (ca. 6 km) durch den Wald beginnt in der Abenddämmerung. Es folgt eine Einstimmung mit Informationen und Gedichten zum Mond und den Mondzyklen. Während der Wanderung kurze Meditationen, Atem- und Körperübungen sowie Stilleübungen zum Innehalten, Sinne stärken und Kraft schöpfen. Ein Mondscheinpicknick rundet den Abend ab. Bitte wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk und ein Sitzkissen mitbringen. Regina Voß, Integraler Coach, 02373 964205, regina.voss@online.de, www.regina-voss.jimdo.com

30

ZUM SOMMERANFANG: GEMEINSAM AM MORGEN DURCH DEN WALD

SA

Zeit: 5.00 bis 9.00 Uhr

JUN

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 29.06.2018. Treffpunkt: Parkplatz Bürgerbad Leitmecke, Waldgebiet Waldemei der Stadt Menden, Leitmecke

© Theo Richter

Siehe Seite 66. www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

67


Pilgern, Meditative & Spirituelle Wanderungen 01

PILGERWANDERUNG AUF DEM FRANZISKUSWEG

06

LICHT UND SCHATTEN WANDERND ENTDECKEN

SO

Zeit: 14.00 Uhr

FR

Zeit: 14.00 bis ca. 18.00 Uhr

JUL

Treffpunkt: Eslohe-Kückelheim, Dorfmitte an der Kirche

Der Weg (8 km) mit acht Stationen zum Sonnengesang des Heiligen Franziskus verbindet die Orte Kückelheim, Niedermarpe und Dormecke. Pilgerwanderung mit Pastor Klaus Danne. Mit Texten, Gesang und Gebet gönnen wir uns eine Auszeit vom Alltag. In der Gemeinschaft wollen wir die Natur wahrnehmen, zur Ruhe kommen und uns auf Wesentliches besinnen. Pastor Klaus Danne, 02973 3117, klaus.danne@pv-se.de, www.ich-geh-wandern.de/franziskusweg-eslohe

JUL

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 22.06.2018. Casa Refugio - Seminarhaus, Sundern-Hachen, Burgstr. 63

Siehe Seite 64.

06 JUL

FR

bis 08. Juli 2018

FUßWALLFAHRT ARPE - WERL ... mit dem ersten Schritt bleibt der Alltag zurück Zeit: 10.45 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 27.06.2018. Treffpunkt: St. Antonius Kirche, Schmallenberg-Arpe Kosten: 15 € Beitrag für Begleitfahrzeug, Übernachtung, Busrückfahrt (zzgl. Verpflegung)

01 JUL

SO

IM LICHT DER NATUR MIT ALLEN SINNEN GOTTES NÄHE ERFAHREN Pilgerwanderung auf den Spuren des Klosters Glindfeld

Auszeit - Emotionen - Natur hautnah - Abschalten - Gemeinschaft erleben - Aufbrechen, Losgehen, neue Wege suchen - Geist und Seele entspannen - körperliche Anstrengung - spirituelle Impulse - Zuhören - Ankommen - Distanz - Glaube und Gott - Glücksgefühle - Reden und Schweigen - Durchhalten - innere Einkehr - Gedanken freien Lauf lassen - Spaß - Beten - Neues wagen. Das sind die Attribute der Fußwallfahrt mit der individuellen Möglichkeit, an zwei Tagen in freier Natur über sich, Gott und die Welt nachzudenken. Die Wegstrecke beträgt ca. 68 km (freitags 29 km, samstags 39 km). Die Rückfahrt erfolgt per Bus. Das Gepäck wird im Begleitfahrzeug transportiert. Übernachtungen in Westenfeld bei Gastfamilien und im Jugendheim in Werl (eigene Luftmatratzen und Schlafsack erforderlich). Eine tageweise Teilnahme ist möglich. Katholische Kirchengemeinde St. Antonius Arpe, Hubert Sapp, 02971 87800 oder 0160 2520744, hubert.sapp@t-online.de, www.pv-se.de

Zeit: 6.30 bis 11.00 Uhr Treffpunkt: Kirche St. Johannes Evangelist, Medebach-Berge, Ronninghauser Weg 1 Behindertenparkplatz: ja Pilgerwanderung für Erwachsene (ca. 7 km). Davon sind 6 km ebene Strecke und ca. 1 km Anstieg mit ca. 8 % Steigung zum Kahlen. Von der historischen Barockkirche in Berge gehen wir über einen Zubringer zum Sauerland-Höhenflug über Medelon zum Kloster Glindfeld. Begleitet von meditativen Texten, wechselseitigem Sprechen und Schweigephasen erleben die Pilger beim Wandern den morgendlichen Sonnenaufgang in Feld und Wald, Licht- und Farbeindrücke in offenen, lichtreichen Feldern und auf schattigen Wegen durch dunkle Wälder. Das Ziel ist die Wallfahrtkapelle auf dem Kahlen mit der Teilnahme an einem Gottesdienst. Kirchengemeinde Berge, Beate Clement-Klütsch, 0160 92379087, clement-kluetsch@viessmann-schule.de, www.orte-verbinden.de

01

GEMEINSAM AM SONNTAGMORGEN UNTERWEGS

SO

Zeit: 8.00 bis 11.00 Uhr

JUL

Treffpunkt: St. Sebastian Kapelle, Meschede-Blüggelscheidt

Eine beschauliche Wanderung (8-10 km) am Bastenberg mit Stationen an der Grube Alexander und am Altarstein. Wir nehmen die besondere Ausstrahlung dieser Plätze wahr und erhalten Informationen zu deren Geschichte. Marlies Eusterhus, 0163 1731724, m.eusterhus@online.de

68

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com

07 JUL

SA

GEHEN, UM BEI SICH ANZUKOMMEN ... Meditativ Wandern auf dem „SinnePfad“ am Hennesee Zeit: 11.00 bis 14.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 06.07.2018. Am Eingang des Hennesee-Hotels „Welcome Hotel“, Meschede, Berghausen 14

Siehe Seite 64.


Pilgern, Meditative & Spirituelle Wanderungen 07

PILGERN IN UND UM LIPPSTADT

JUL

Zeit: 10.00 bis 15.00 Uhr

SA

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 30.06.2018. Treffpunkt: Stift Cappel. Eingangsportal, Lippstadt, Cappeler Stiftsallee 6 Kosten: 10 €

Vom Stift Cappel führt der Weg über schöne Schleichwege, Felder und Wiesen zur Stiftsruine („Kleine Marienkirche“). Beim Gehen, unterstützt durch meditative Übungen, beim Innehalten mit kurzen Impulsandachten, im Schweigen wie beim Austausch können wir einen neuen Blick auf uns und die schöne Stadt Lippstadt gewinnen. Am Ende der ca. dreistündigen Wanderung (mit einer Pilgermahlzeit und Pausen) lernen wir in einer meditativen Führung durch die Marienkirche die von dem Künstler Markus Lüpertz gestalteten neuen Fenster kennen. Das Lauftempo ist gemächlich, die Wege ebenmäßig ohne größere Anstiege. Evangelische Erwachsenenbildung, Dr. Ivonne Buthke, 02941 80584, i.buthke@evkirchelippstadt.de

© Martin Steils

07

bis 08. Juli 2018

SA

Startzeit: 02.00 Uhr

JUL

WARSTEINER FUßWALLFAHRT NACH WERL Treffpunkt: Alte Kirche Warstein, Benderweg Kosten: 10 € inkl. Bahnfahrt Soest-Werl, exkl. Verpflegung und individuelle Übernachtung

Losgehen, um bei sich selbst anzukommen, gemeinsames Beten, Schweigen und unterwegs sein, diese uralte Erfahrung teilen alle Weltreligionen. Sie ist auch die Motivation der Warsteiner Pilger/innen für die jährliche Fußwallfahrt nach Werl. Bewegung, Meditation, Gespräch, Entspannung, Geselligkeit, Gemeinschaft begleiten diese Reise. Sie beginnt in dunkler Nacht mit einer hl. Messe in der Alten Kirche. Danach geht es im Licht des Sonnenaufgangs zu Fuß über Belecke, den Haarstrang und Brüllingsen nach Soest. Von dort Zugfahrt nach Werl. Unterwegs wird gesungen, gebetet, gemeinsam geschwiegen und miteinander gesprochen und auch gelacht. In Werl Andacht und Kreuzweg auf dem Kreuzwegplatz. Abends Lichterprozession durch Werl, Andacht und Hochamt in der hell erleuchteten Basilika. Der Rückweg beginnt am Morgen mit einer kurzen Verabschiedung in der Basilika, dann geht es mit dem Zug nach Soest und von dort zu Fuß über Brüllingsen und Sichtigvor zur Abschlussandacht in der Petruskirche in Warstein. Arbeitskreis Werl-Wallfahrt des Pfarrverbunds Warstein, Martin Steils, 02902 912400, martin-steils@t-online.de, www.pastoralverbund-warstein.de

08 JUL

SO

ZWISCHEN ALMER SCHLOSS UND UHUFELSEN - „…WIE AUS EINEM MÄRCHEN ENTLEHNT.“ Auf den Spuren von Annette von Droste-Hülshoff Zeit: 14.00 bis 17.00 Uhr Treffpunkt: Almer Entenstall, Brilon-Alme, Untere Bahnhofsstraße 7

Schon Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848) beschrieb Alme und das Mühlental als eine Landschaft „wie aus einem Märchen entlehnt“. Noch heute bescheren diese Orte den Besucher/innen mystische Eindrücke und Naturerlebnisse. So wie die 104 Quellen, aus denen das Wasser der Alme aus der Erde dringt. Auf der Wanderung nehmen wir die Stille des Waldes und das beruhigende Geräusch des Wassers zwischen innerer Ruhe und Lebensfülle wahr. Die unterhaltsame literarische Wanderung, auf der nicht nur Annette von Droste-Hülshoff zu Wort kommt, führt über insgesamt ca. 7 km über schmale und teilweise steile Wege. Leitung: Wolfgang Kraft ALME AG - eine Abteilung des Verkehrsvereins Alme e.V., Wolfgang Kraft, 02964 529 oder 0160 91546858, kraft-alme@t-online.de, www.alme-info.de

© Kirchengemeinde Lippstadt

© ALME AG

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

69


Pilgern, Meditative & Spirituelle Wanderungen 12 JUL

DO

Weitere Termine: 19.07., 26.07., 02.08., 09.08., 16.08. BRUDER SONNE, SCHWESTER MOND AUF DEN SPUREN VON FRANZ VON ASSISI Familienwanderung mit Schifffahrt Zeit 12.00 bis ca. 16.40 Uhr Eine Anmeldung ist bis 2 Tage vorher erforderlich. Treffpunkt: Tourist-Information, Diemelsee-Heringhausen, Kirchstr. 6 Kosten: 7,40 € Erwachsene, 1,20 € Kinder bis 14 J. (inkl. Schifffahrt)

Die Wanderung mit vielen familiengerechten, kreativen Aktivitäten führt nach einem steilen Anstieg über die aussichtsreichen Gipfel von St. Muffert und Eisenberg zur Diemeltalsperre. Die Ranger Jörg Pahl bzw. Oliver Szodruch und der Religionspädagoge Peter Dietrich laden ein, die Natur zu erleben und dabei das Leben des Franz von Assisi kennenzulernen. Nicht Franziskus den Heiligen, den man aus ihm gemacht hat, sondern Franziskus den Menschen, der auf seiner Suche nach Lebenssinn fündig geworden ist. Zum Abschluss der ca. 7 km langen Wanderung besteigen wir um 16 Uhr das Schiff, das uns zurück nach Heringhausen bringt.

19 JUL

DO

LICHT UND SCHATTEN WANDERND ENTDECKEN Zeit: 17.00 bis ca. 21.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 06.07.2018. Casa Refugio - Seminarhaus, Sundern-Hachen, Burgstr. 63

Siehe Seite 64.

21 JUL

SA

GEHEN, UM BEI SICH ANZUKOMMEN ... Meditativ Wandern auf dem „SinnePfad“ am Hennesee Zeit: 11.00 bis 14.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 20.07.2018. Am Eingang des Hennesee-Hotels „Welcome Hotel“, Meschede, Berghausen 14

Siehe Seite 64.

Tourist-Information Diemelsee, 05633 91133, info@diemelsee.de

13 JUL

FR

DIE KRAFT AUS DEM WALD Wald und Natur mit allen Sinnen wahrnehmen Zeit: 14.00 bis 16.30 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 12.07.2018. Treffpunkt: Winterberg-Elkeringhausen, Bushaltestelle Orkestraße 2 Kosten: 25 €

Die kleine Wanderung im Orketal (max. 5 km) ist eine Einladung, sich einmal auf ganz neue Weise auf Wald und Natur einzulassen: Auf dem warmen Waldboden liegend die Ruhe genießen, den Wind im Gesicht spüren, einen Bach plätschern hören, wahrnehmen, wie sich Pflanzen auf der Haut anfühlen, erfahren, welche Erkenntnisse und Kräfte uns der Wald geben kann, wenn wir uns achtsam in ihm bewegen. Leitung: Ranger Norbert Hoffmann Landesbetrieb Wald und Holz NRW / Forstamt Oberes Sauerland, Norbert Hoffmann, 0171 5871694, ranger.norbert.bromskirchen@t-online.de

15

BE-SINN-LICHE WANDERUNG IM „ALTEN TESTAMENT“

SO

Zeit: 15.00 Uhr

JUL

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 14.07.2018. Landpension Grote, Sundern-Hellefeld, Hellefelderstr. 16

Siehe Seite 64.

70

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com

22

MORGENWANDERUNG AM DIEMELSEE

JUL

Zeit: 05.00 bis 10.00 Uhr

SO

Treffpunkt: Tourist-Information, Diemelsee-Heringhausen, Kirchstr. 6 Kosten: 19,90 € (inkl. Führung, Schifffahrt und Frühstück) Eine Anmeldung ist bis erforderlich bis zum 20.07.2018.

Wir erleben, wie der Tag erwacht, begrüßen das besondere Licht, lauschen in die Welt, halten inne. Achtsam verbinden wir uns mit dem, was die Natur uns an diesem Morgen zeigt, genießen die Ruhe, schauen nach innen. Die Wanderung (ca. 9 km) mit dem Ranger Jörg Pahl führt über die Diemelbrücke zum Naturschutzgebiet bei Kotthausen und über die Sauerland Waldroute zum Bootshafen bei der Diemelsee-Staumauer und bietet zahlreiche beeindruckende Ausblicke. Eine einstündige Schiffsrückfahrt mit Frühstück nach Heringhausen rundet die Erlebniswanderung ab. Tourist-Information Diemelsee, 05633 91133, info@diemelsee.de


Pilgern, Meditative & Spirituelle Wanderungen 01

AUG

MI

WEIL STEINE LEISE SPRECHEN Wegzeichen - Stolpersteine - Lichtblicke Zeit: 14.00 bis 17.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 27.07.2018. Treffpunkt: Alte Schule, Winterberg-Züschen, Mollseifenerstraße Ortsausgang Kosten: 10 €

Für einen Moment sehen wir ihn am Straßenrand, diesen einen besonderen Stein. Vielleicht ist es die Vorstellung, welche Kräften an ihm gewirkt haben, das Alter, die herausgebrochene Ecke, die geschliffene Kante oder die einzigartige Musterung, die uns beeindrucken. Auch wir werden geprägt von dem, was wir erleben und so finden wir uns häufig in der Betrachtung der Steine wieder. Auf unserer Wanderung tauchen wir in die Welt der Steine ein, lassen uns anregen, aufregen, verwundern, erhellen. Gestaltberatung und Coaching, Ursula Völlmecke, 0163 1786045, ursula.voellmecke@web.de, www.ursula-voellmecke.de

03

AUG

FR

GEISTLICHER ABENDSPAZIERGANG AN UND UNTER BÄUMEN Gehend Gott, der Welt und mir begegnen Zeit: 18.00 bis 19.30 Uhr Wanderparkplatz Ochsenkamp, Brilon-Scharfenberg

27 JUL

FR

SOMMERNACHT AUF DEM ROTHAARSTEIG Die Mitte des Sommers erleben Zeit: 19.30 bis 0.30 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 26.07.2018. Treffpunkt: Wanderparkplatz Wilgersdorf am Rothaarsteig, Wilnsdorf-Wilgersdorf, beschildert ab Ortsmitte/Sparkasse

Einen Weg zusammen am Abend gehen. In diesem Jahr führt der Weg um den Briloner Ortsteil Scharfenberg herum. Der Abendspaziergang ist ein Bild für den Lebensweg, der Anfang und Ende hat, der aus einer Quelle kommt und ein Ziel hat, der geborgen ist in Gott. Eine Ortskundige zeigt den Weg, Pfarrerin Kathrin Koppe-Bäumer deutet Auffälliges am Wegesrand. Bitte mitzubringen: dem Wetter angemessene Kleidung und Wanderschuhe. Evangelische Kirchengemeinde Brilon, Kathrin Koppe-Bäumer, 0291 9082811, kkoppe-baeumer@kirchebrilon.de, wwww.kirche-brilon.de

Kosten: 15 € Wir erleben die Mitte des Sommers mit all ihrem Duft und all ihrer Wärme und begegnen uns im Kreis, dem Symbol für die Mitte. Wir sammeln Naturmaterialien für ein Mandala, mit dem wir die Mitte gestalten als Symbol alles Lebendigen. Aus dem Rhythmus der Gruppe schöpfen wir neue Kraft für den Alltag und in der beginnenden Dunkelheit der Vollmondnacht nehmen wir das, was uns gut tut aus der Fülle des Abends. Gemeinsam genießen wir die Stille des Waldes im Schweigen. Wir beginnen mit einer Abendmahlzeit, dazu bitte Verpflegung und eine Sitzgelegenheit mitbringen. Für die anschließende Wanderung brauchen wir eine Sitzunterlage, Decke und Kissen, eine Astschere und einen kleinen Korb. Bitte Kleidung und Schuhe tragen, die dem Wald, Wetter und der Nacht angepasst sind. Heilkundliche Praxis für Psychotherapie in Netphen-Deuz, Margarete Wahlbrink und Brigitte Ruby, 02737 591259, info@margarete-wahlbrink.de, www.margarete-wahlbrink.de

27

ZUM VOLLMOND: GEMEINSAM AM ABEND DURCH DEN WALD

FR

Zeit: 20.00 bis 24.00 Uhr

JUL

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 26.07.2018. Treffpunkt: Parkplatz Bürgerbad Leitmecke, Waldgebiet Waldemei der Stadt Menden, Leitmecke

Siehe Seite 67.

© Petra Heinemann

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

71


Pilgern, Meditative & Spirituelle Wanderungen

AUG

Zeit: 10.00 bis 13.00 Uhr

AUG

05

PILGERWANDERUNG AUF DEM FRANZISKUSWEG

SO

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 04.08.2018.

SO

Zeit: 14.00 Uhr

05

LICHT- UND SCHATTENWELT DER BÄUME Treffpunkt: Haus des Gastes, Bad Laasphe, Wilhelmsplatz 3

Siehe Seite 66.

05

AUG

SO

WANDERUNG IN ERINNERUNG AN FRANZ HITZE (1851-1921) Natürlich Miteinander

Siehe Seite 68.

10

AUG

FR

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 03.08.2018.

DIE KRAFT AUS DEM WALD Wald und Natur mit allen Sinnen wahrnehmen Zeit: 14.00 bis 16.30 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 09.08.2018.

Zeit: 09.30 bis ca. 18.00 Uhr Treffpunkt: Wandertafel am Wäscherinnenbrunnen, Olpe, Bleichewiese

Treffpunkt: Eslohe-Kückelheim, Dorfmitte an der Kirche

Treffpunkt: Winterberg-Elkeringhausen, Bushaltestelle Orkestraße 2 Siehe Seite 70.

Behindertenparkplatz: ja Die Wanderung (ca. 14 km) will an die spirituelle Qualität des Miteinanders erinnern, für die der bedeutende Sozialreformer Franz Hitze (1851-1921) steht. Der katholische Geistliche ist in Hanemicke bei Olpe geboren und aufgewachsen. Der Weg verläuft entlang des Franz-HitzePilger- und Erlebnispfades und des Dumicketals durch die waldreiche Mittelgebirgslandschaft des Südsauerlandes von Olpe zur St.-ValentinKapelle in Hitzendumicke und von dort zu Hitzes Geburtshaus und der von ihm erbauten Kapelle in Hanemicke. Zu der Wanderung haben sich der Franz-Hitze-Verein, der Heimatverein Olpe, der Verein „Miteinander in Olpe“ und die SGV-Abteilung Olpe zusammengetan. Sie verbindet Heimat-, Wander- und Naturfreunde und -freundinnen und alle, die den Dialog zwischen Menschen mit deutscher Herkunft und solchen mit einer Zuwanderungsgeschichte erleben und unterstützen möchten. Der Abschluss ist in der „Gaststube zum Minigolf“ in Hanemicke. Die Rückkehr nach Olpe erfolgt individuell. Informationen zu Wegverlauf, Verpflegung und Transfermöglichkeiten bei der Anmeldung. Wanderführer: Gerhard Burghaus. Franz-Hitze-Verein, Heimatverein Olpe, Verein Miteinander in Olpe, SGV-Abteilung Olpe, Dorothee Zeppenfeld, 02761 63677, doro_zepp@web.de, www.franz-hitze-pfad.de

© SMMP / Ulrich Bock

12

PILGERN VOM BERGKLOSTER BESTWIG ZUR ABTEI KÖNIGSMÜNSTER

SO

Zeit: 9.00 Uhr Eucharistiefeier, 10.00 Uhr Start zum Wandern

AUG

Treffpunkt: Bergkloster Bestwig, Bergkloster 1 Das Bergkloster Bestwig und die Benediktinerabtei Königsmünster in Meschede laden zu einer geführten Wanderung von Kloster zu Kloster ein. Der Weg (15 km) ist landschaftlich abwechslungsreich und bietet überraschende Ausblicke. An der Klosterpforte können die Pilger ein Heft mit je neun spirituellen Impulsen für unterwegs erwerben. Rückfahrt mit ÖPNV (Bus und Bahn). Der Weg lässt sich auch jederzeit als Gruppe, aber auch einzeln gehen. Idealerweise lassen sich Hin- und Rückweg mit einer Übernachtung in einem der Klöster kombinieren. Bergkloster Bestwig, Sr. Maria Ignatia Langela, 02904 808339, sr.ignatia@smmp.de, www.smmp.de, Abtei Königsmünster, Pater Maurus Runge OSB, 0291 29950, maurus@koenigsmuenster.de, www.koenigsmuenster.de © Gerhard Burghaus

72

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com

Siehe Seiten 65 und 92.


Pilgern, Meditative & Spirituelle Wanderungen 12

BE-SINN-LICHE WANDERUNG IM „ALTEN TESTAMENT“

SO

Zeit: 15.00 Uhr

AUG

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 11.08.2018. Landpension Grote, Sundern-Hellefeld, Hellefelderstr. 16

Siehe Seite 64.

14

AUG

DI

...EINMAL IM JAHR MUSST DU "ZUM BRUNNEN" GEHEN! Abendliche Sternwallfahrt nach Kloster Brunnen Zeiten & Treffpunkte: » 15.45 Uhr geführte Pilgerwanderung ab Sundern, Christkönig-Kirche » ca. 17.00 Uhr Möglichkeit, sich an der Kirche in Endorf anzuschließen » ca. 17.30 Uhr ab Wanderparkplatz Mühlscheider Bach » 19.00 Uhr Gottesdienst in Kloster Brunnen Kloster Brunnen, Sundern (an der Straße Endorf-Brenschede-Röhrenspring)

Kloster Brunnen ist ein spiritueller Ort in der Waldeinsamkeit des Homertgebirges. Schon 1705 ließ sich dort ein Einsiedler nieder, um an der heilsamen Quelle „fons medicinalis“) Badegäste zum Gebet einzuladen. Am Vorabend des Festtags der Aufnahme Mariens in den Himmel” feiern “ wir dort (bei gutem Wetter draußen) einen Wallfahrtsgottesdienst. Das Postorchester Sundern e. V. gestaltet den Gottesdienst mit und gibt anschließend ein kleines Platzkonzert. Wer möchte, kann mit einer geführten Pilgergruppe ab Sundern über Endorf und Wanderparkplatz Mühlscheider Bach nach Kloster Brunnen gehen. Auf eigene Initiative erreicht man das ehemalige Kloster aus Richtung Lennetal z. B. ab Wildewiese in ca. 1 Std., aus Richtung Eslohe ab Wanderparkplatz Salwey-Birkenbrauck.

12

AUG

SO

DER WALDSKULPTURENWEG IM ABENDLICHT Wandern, innehalten, geniessen

Kath. Kirchengemeinden im Pastoralen Raum Sundern, Pastor J. Pohlmeyer, 02933 7863939, josefpohlmeyer@web.de, www.freundeskreis-kloster-brunnen.de, www.oberes-roehrtal.de

Zeit: 17.00 bis 21.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 10.08.2018. Treffpunkt: Wanderparkplatz Bad Berleburg-Kühhude 4 Kosten: 29,50 € (inkl. Brotzeit) Behindertenparkplatz: ja Der WaldSkulpturenWeg zwischen Bad Berleburg und Schmallenberg bietet Kultur in der Natur auf hohem Niveau. Renommierte Künstler/ innen haben dort einen einzigartigen Kunstwanderweg geschaffen. Wir erwandern davon ein ca. 7,5 km langes Teilstück mit den Skulpturen „Der Falke“, „Stein-Zeit-Mensch“, „Kein leichtes Spiel“ und „Der Krummstab“. Eingestimmt vom achtsamen Gehen, leichten Yogaübungen und Meditation in der Natur, lassen wir die mystische Stimmung auf uns wirken und lauschen Geschichten über die Skulpturen, den Wald und die Umgebung. Zwischendurch legen wir eine kleine Rast ein für die Brettl´Jause im Wald. Bitte festes Schuhwerk und Getränke für unterwegs mitbringen. Eventwandern GmbH, Heidi Dickel, 0171 8109731, eventwandern@heidi-dickel.de, www.heidi-dickel.de

14

WANDERUNG ZUM TAGESAUSKLANG

AUG

Zeit: 19.30 bis ca. 21.00 Uhr

DI

Bahnhof Bestwig, Bestwig, Bundesstr. 139 Behindertenparkplatz: ja

Wir gehen entlang der renaturierten Ruhr auf ebenen Wegen der Dämmerung entgegen. Impulse zum Thema Dunkelheit, Schatten und Licht werden uns auf dem ca. 4 km langen Rundweg begleiten. Wir werden innehalten und die umliegende Natur wahrnehmen. Die Texte sollen Anregungen bieten Auszeiten zu nehmen, um achtsam mit den eigenen Ressourcen umzugehen und abschalten zu können. Sternenweg - ambulanter Hospizdienst für Kinder und Jugendliche im Hochsauerlandkreis, Sophie Gerlach, 0173 5198581, sternenweg@caritas-arnsberg.de

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

73


Pilgern, Meditative & Spirituelle Wanderungen 17

MORGENWANDERUNG UND KREATIVE ERKUNDUNGEN AM ST. MUFFERT

FR

Zeit: 9.00 bis ca. 11.00 Uhr

AUG

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 16.08.2018.

23

AUG

DO

Wir gehen leise und achtsam den steilen Weg hoch zum Gipfel des St. Muffert und verbinden uns mit der Natur und dem Licht. Wir lauschen, riechen, sehen und fühlen, lassen wirken und uns berühren von der Schönheit der Natur. Oben am Gipfel gibt es viel Zeit für das gemeinsame und eigene Erspüren des Ortes. Wer möchte, kann seine Erfahrungen in Notizen, Skizzen, Bildern festhalten. Dazu bitte eigenes Material mitbringen. Anschließend tauschen wir unsere Erfahrungen aus und stellen unsere Werke vor. Die Veranstaltung richtet sich an Menschen, die gut zu Fuß sind und Lust haben, sich auf sich selbst einzulassen. Sabine Grunert Farbenwerkstatt Kunterbunt, 05633 3590073, sabine.grunert@gmx.net, www.farbenerkstatt-kunterbunt.de

17

AUG

FR

bis 19. August 2018

Treffpunkt: Marktplatz in Hallenberg, Kirchstraße 1, danach ca. 2 km zum Ausgangspunkt der Wanderung (in Fahrgemeinschaften) Kosten: 2 € Ein beschaulicher Weg (6 km) im untergehenden Sonnenlicht, ein idyllischer Pfad im Schatten des Buchenwaldes, ein romantischer kleiner See - überall dort fangen wir zauberhafte Lichtstimmungen ein. Wegbegleiter sind Texte und musikalische Darbietungen, die dabei helfen zu entschleunigen und den Alltag hinter sich zu lassen. Für diese besondere Stimmung sorgen zwei junge Musikerinnen mit ihren Querflöten. SGV Abteilung Hallenberg, Edeltraud Müller, 02984 8710, mueller.edeltraud@web.de

24

AUG

FR

Kosten: 50 € (inkl. Begleitung, Material und Transferkosten), zzgl. Übernachtung und Verpflegung Behindertenparkplatz: ja Wer den Upländer Pilgerweg „Lebensspuren“ nicht allein gehen möchte, kann sich an diesem Wochenende mit anderen zu einer Pilgergruppe zusammenschließen. Die Wegstrecke der drei Tage verläuft auf einem Rundweg (17,1 km) und ist in vier thematische Abschnitte eingeteilt, auf denen 46 Stationen zum Gespräch beim Wandern einladen. Außerdem begleiten Qigong-Übungen die Wanderung. Freitag: Kennenlernen bei Kaffee und Kuchen in der Pilgerkirche, meditative Einstimmung, Weg zur Lichterkirche Rattlar. Samstag: Wanderung von Rattlar über Usseln bis Willingen. Sonntag: Wanderung zur Pilgerkirche in Schwalefeld, dort Abschluss mit einem Gottesdienst. Die Teilnehmer sorgen selbst für eine Unterkunft, die Touristeninformation Willingen ist dabei gern behilflich. Begleitung: Urlauberseelsorgerin Pfarrerin Katrin Schröter sowie Pfarrerin und Übungsleiterin Sigrid Engewald. Ev. Kirchengemeinde Schwalefeld, Katrin Schröter, 05632 6880, pfarramt2.willingen@ekkw.de, www.urlauberseelsorge-willingen.de

Zeit: 19.00 bis 22.00 Uhr Treffpunkt: Kapelle Schloss Gevelinghausen, Olsberg-Gevelinghausen, Schloßstr. 1 Kosten: 5 €

Zeit: 16.00 bis 12.00 Uhr Treffpunkt: Pilgerkirche Schwalefeld, Willingen-Schwalefeld, Ibergweg 3

KRAFT TANKEN IN DER NATUR Die Lehren des Pfarrers Sebastian Kneipp Eine Anmeldung ist erforderlich bis 23.08.2018.

PILGERWOCHENENDE MIT QIGONG Wanderung auf dem Upländer Pilgerweg Eine Anmeldung ist erforderlich bis 01.08.2018.

Zeit: 19.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 21.08.2018.

Treffpunkt: Parkplatz Florenbicke in DiemelseeHeringhausen, vor dem Ortseingang aus Richtung Staumauer/Helminghausen, Seestraße Ecke Haselnussweg Kosten: 6 €

LICHT UND MUSIK Lichtspiele in der Natur

Auf einem Rundweg (5 km) erkunden wir im Tal der Elpe bei beginnender Dämmerung die zauberhaften Lichtspiele der letzten Sonnenstrahlen. Wir erleben die Natur in all ihren Facetten und tanken Kraft und Energie bei einem Kneipp‘schen Wasserguß und Informationen zur Pflanzenwelt. Wir ergründen die Schönheiten der Bäume und die Geräusche des fließenden Wassers und erfahren mehr über die fünf Elementen der Kneipp‘schen Elemente. Mit dem Blick zum Vollmond beenden wir unsere Tour. Leitung: Landschaftscoach und Kneippweganimateur Jochen Bereiter Touristik und Stadtmarketing Olsberg GmbH, Jochen Bereiter, 0151 59035565, jobereiter@naturgarten-olsberg.de

25

MORGENWANDERUNG UND KREATIVE ERKUNDUNGEN AM ST. MUFFERT

SA

Zeit: 9.00 bis ca. 11.00 Uhr

AUG

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 24.08.2018. Treffpunkt: Parkplatz Florenbicke in DiemelseeHeringhausen, vor dem Ortseingang aus Richtung Staumauer/Helminghausen, Seestraße Ecke Haselnussweg

Siehe links.

26

PILGERWANDERUNG AUF DEM FRANZISKUSWEG

SO

Zeit: 14.00 Uhr

AUG

Treffpunkt: Eslohe-Kückelheim, Dorfmitte an der Kirche

Siehe Seite 68.

74

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com


Pilgern, Meditative & Spirituelle Wanderungen 26

ZUM VOLLMOND: GEMEINSAM AM ABEND DURCH DEN WALD

SO

Zeit: 19.00 bis 23.00 Uhr

AUG

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 25.08.2018. Treffpunkt: Parkplatz Bürgerbad Leitmecke, Waldgebiet Waldemei der Stadt Menden, Leitmecke

Siehe Seite 67.

30

AUG

DO

WALKING TO HEAVEN Ein Spaziergang unter dem Himmel Richtung Himmel Zeit: 18.00 bis 19.30 Uhr Treffpunkt: Almer Entenstall, Brilon-Alme, Untere Bahnhofsstraße 7

Das Vorhaben ist ehrgeizig: Walking to heaven! Dem Himmel etwas näherkommen. Für alle, die ein wenig von der Faszination klassischer Pilgerwege im Alltag erfahren möchten: Eine 60minütige Nordic-WalkingEinheit (mit nicht zu großen Steigungen) rund um das bezaubernde Quellgebiet der Alme, die wir an verschiedenen Punkten mit spirituellen Impulsen unterbrechen. Die Wanderung endet in der Almer Kirche mit meditativer Musik und entsprechenden Texten. Bitte Nordic-WalkingStöcke mitbringen. ALME AG, Wolfgang Kraft, 02964 529 oder 0160 91546858, kraft-alme@t-online.de, www.alme-info.de oder Gemeindereferentin Ute Stock 0152 55125785

DIE MEHRTÄGIGEN REISEANGEBOTE ZUM THEMA „PILGERN, MEDITATIVE & SPIRITUELLE WANDERUNGEN“ FINDEN SIE AB SEITE 82. „Step by Step“, 13. bis 19.08.2018, Abtei Königsmünster, Meschede, Seite 88 „Mit Christus unterwegs“, 17. bis 25.08.2018, Abtei Königsmünster, Meschede, Seite 88 „Von Skulptur zu Skulptur“, 30. bis 31.08.2018, Hotel Jagdhaus Wiese, Schmallenberg-Jagdhaus, Seite 89

© ALME AG

02 SEP

SO

TOUR DE FRANZ TOUR DE TOLERANZ 2018 Rad- und Pilgerwallfahrt Zeit: 14.30 bis 18.00 Uhr, 15.00 Uhr Andacht Eine Anmeldung ist erforderlich bis 15.08.2018. Wallfahrtskirche Kohlhagen, Kirchhundem-Kohlhagen 2

Übernachtung im Schäferwagen: Eine Nacht in der Natur schenkt Ihnen ein traumhaftes Erwachen. Bereits auf dem Weg zum Schäferwagen erobern Sie mit jedem Schritt das kleine Reich der großen Stille. Sie erreichen diese Idylle nur zu Fuß. Das Ziel: Ankommen und Wohlfühlen!

Kosten: auf Spendenbasis Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja In Erinnerung an den Hl. Franz von Assisi veranstaltet die Katholische Arbeitnehmerbewegung Olpe/Siegen zum zweiten Mal die „Tour de Franz“. Die Rad- und Pilgerwallfahrt unter dem Motto „Tour de Toleranz“ steht für ein friedliches Miteinander unterschiedlicher Kulturen und Religionen. Aus allen Himmelsrichtungen pilgern die Teilnehmer/innen mit dem Fahrrad oder zu Fuß nach Kohlhagen und treffen bis 14.30 Uhr an der Kirche ein. Um 15.00 Uhr findet eine Lux-Eucharistica-Andacht mit einer Lichtinstallation statt. Die Leitung hat KAB-Präses Pfarrer Heribert Ferber. Ausklang mit Begegnungen und Gesprächen, für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Veranstaltungserlös kommt der Hilfsorganisation „Don Bosco Straßenkinder“ und dem „KAB-Weltnotwerk“ zu Gute. KAB Bezirksverband Olpe/Siegen, 02761 94460, info@kab-olpe-siegen.de, www.kab-olpe-siegen.de

Mobil 0171-8109731 eventwandern@heidi-dickel.de www.heidi-dickel.de

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

75


Kirchen im Licht 10

AUG

FR

bis 12. August 2018

ILLUMINATION DER BONIFATIUS KIRCHE IN RAUMLAND

Täglich LICHTER- UND ZUSPRUCHSKIRCHE Die Lichterkirche am Weg. modern – medial - meditativ

Zeit: 21.30 bzw. ab der Dämmerung bis 01.00 Uhr

Zeit: 09.00 bis 18.00 Uhr

Ev. Kirche Raumland, Bad Berleburg-Raumland, Bonifatius Str. 7 Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Behinderten-WC: ja Die Evangelische Kirche Raumland zeigt sich an den Abenden dieses Wochenendes von einer neuen Seite: Der Siegener Lichtkünstler Jürgen Stahl inszeniert die Außenfassade der Kirche in farbigem Licht. Ev. Kirchengemeinde Raumland, Pfarrer Dirk Spornhauer, 02751 5456, dirk.spornhauer@kg-raumland.de und Jürgen Stahl, Light & Photoart, 0271 38798396, info@juergenstahl.com, www.juergenstahl.com

Täglich LICHTERKIRCHE ST. CLEMENS KALLENHARDT Zeit: 9.00 bis 18.00 Uhr Kirche St. Clemens, Rüthen-Kallenhardt, Kirchstraße 21 Barrierefrei: ja Die Kirche verfügt über eine besondere Licht- und Musikanlage, die von den Besuchern und Besucherinnen per PC bedient werden kann. Licht, Andachten und die Musik vermitteln eine meditative Stimmung, die die Gäste passend zur momentanen Emotion und Bedürftigkeit ansprechen. Die Pilger erhalten so einen persönlichen Zuspruch im Alltag oder auch auf ihrem Weg. Die Kirche steht für Suchende und Fragende stets offen. Das Pilgern soll erlebbar machen, dass unser Leben einer Wanderung gleicht, auf der unser Glaube durch alle Höhen und Tiefen mitgeht. Durch dieses Pilgerkonzept wollen wir Orte und Gelegenheiten schaffen, die eine Glaubensvertiefung ermöglichen in einer Zeit, in der viele Menschen auf einer spirituellen Suche nach dem "Mehr" gegenüber dem hektischen Alltag sind. PV Rüthen, Rüthen, 02952 9706990

Täglich LICHTERKIRCHE RATTLAR Zeit: 10.00 bis 17.00 Uhr Kirche in Willingen-Rattlar, Am Friedrichsplatz 6 Barrierefrei: ja Die Lichterkirche in Willingen-Rattlar möchte die Menschen auf neue Weise zur Ruhe und Besinnung auf das eigene Leben und zu Gott führen. Das Konzept bezieht sich auf die Erfahrung, dass viele Menschen auf der Suche nach modernen, medialen und meditativen Formen sind, den eigenen Glauben auszudrücken und zu leben. An einem Bildschirm kann sich der Besucher entsprechend seines momentanen Gefühls Musik, Gedichte oder Andachten selbst auswählen, die dann über Lautsprecher zu hören sind. Der Kirchenraum erhält dabei eine dezente, der gewählten Stimmung entsprechende Beleuchtung und Farbgebung. Das Text- und Musikangebot reicht von Trauer und Zorn bis Dank und Freude und dauert jeweils 5 bis 10 Minuten. Für Gruppen werden Führungen angeboten. Ev. Kirchengemeinde Rattlar, Evemarie Fehlinger, 05632 927202, evi.fehlinger@gmx.de, www.urlauberseelsorge-willingen.de

76

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com

Herz-Jesu Kirche Gleidorf, Schmallenberg-Gleidorf, Kirchstraße 4 In der Lichter- und Zuspruchskirche können die Besucher/Innen den Innenraum entsprechend Ihrer Stimmung gestalten. Entsprechend des momentanen Gefühls erhält der Kircheninnenraum eine dezente Farbgebung. Dazu passend sind Musik und meditative Gedanken. Oder lassen Sie einfach das Sonnenlicht auf sich wirken, das bezaubernde Stimmungen in die Kirche malt. Die Kirche möchte ein Ort sein, an dem die Menschen ihre persönlichen Anliegen vor Gott bringen können. Klänge, Licht und Texte begleiten so Dankbarkeit, Traurigkeit, Trost- oder Segensgedanken oder laden einfach nur ein zu einer Zeit der Ruhe und der Andacht in einer harmonischen und sakralen Atmosphäre. Persönliche Gespräche sind nach Vereinbarung möglich. Christliche Wegbegleitung, Monika Winzenick, 02972 3648516, monika.winzenick@pv-se.de, www.pv-se.de


Ruhe, Einkehr und Sinnfindung in einer schnelllebigen Zeit

! U NE80€

k!

t etz

J

am

s Kio

4,

MAGAZIN FÜR DIE REISE DURCHS LEBEN

Kostenfreies Probe-Exemplar unter Telefon: 06232 - 318331 oder per email: service@der-pilger.de


Besondere Gottesdienste 25. März bis 07. Oktober - immer sonntags ZELTKIRCHE 2018 Unterwegs in eine neue Welt

10 JUN

SO

Zeit: 11.00 Uhr

Zeit: 18.00 Uhr Pilgerkirche Schwalefeld, Willingen-Schwalefeld, Ibergweg 3

Zeltkirche des Bildungs- und Exerzitienhauses St. Bonifatius, Winterberg-Elkeringhausen, Bonifatiusweg 1-5 Die diesjährige Zeltkirchenzeit steht unter dem Motto des seit Jahren in der Zeltkirche bekannten Lieds: „Unterwegs in eine neue Welt!“

DIE PSALMEN DER BIBEL Eröffnung des neugestalteten Weges in der Pilgerkirche

Behindertenparkplatz: ja Über die Sommermonate wird der Weg in der Pilgerkirche von den ehrenamtlichen MitarbeiterInnen neu gestaltet. In diesem Jahr soll es eine neue Station zu den Psalmen geben. Der Weg wird durch den ganzen Kirchenraum führen. Mit dem meditativen Abendgottesdienst wird der neugestaltete Weg eröffnet und durch besondere musikalische und geistliche Impulse bedacht. Ev. Kirchengemeinde Schwalefeld, Katrin Schröter, 05632 6880, pfarramt2.willingen@ekkw.de, www.urlauberseelsorge-willingen.de

17 JUN

SO

SONNE, MOND UND STERNE... Wegweisergottesdienst Zeit: 20.30 bis 21.30 Uhr Lichter - und Zuspruchskirche Gleidorf, Schmallenberg-Gleidorf, Kirchstr. 4 Barrierefrei: ja

In der Lichter- und Zuspruchskirche werden Wegweisergottesdienste gefeiert. Die Gottesdienste greifen aktuelle Themen auf und möchten Menschen, wie Wegweiser, neue Richtungen für ihr Leben weisen. Christliche Wegbegleitung, Monika Winzenick, 02972 3648516, monika.winzenick@pv-se.de, www.pv-se.de

Unterwegs in eine neue Welt, in der ein Glaube uns zusammenhält. Unterwegs in eine neue Zeit, wir vertraun auf Gottes Ewigkeit. Unser Glaube an eine neue Welt, in der nicht Krieg, sondern nur der Friede gilt, verleiht uns Füße, die Friedenswege finden, mit Gottes Segen Gewalt das Ende künden. Unsre Hoffnung von einer neuen Welt, in der die Schöpfung ihr Daseinsrecht behält, stärkt uns die Hände, ganz Neues aufzubauen, mit Gottes Segen der Zukunft zu vertrauen. Unsre Liebe zu einer neuen Welt, in der Gerechtigkeit für keinen Menschen fehlt, sie schenkt uns Herzen, die Not und Armut wenden, mit Gottes Segen das Unrecht zu beenden.

24 JUN

SO

DIE MITTE DES JAHRES FEIERN Gottesdienst und Johannisfeuer im Seniorenzentrum Zeit: 16.30 bis 18.00 Uhr Caritas-Zentrum Finnentrop, Haus Habbecker Heide, Finnentrop, Theodor- Storm- Straße 2 Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Behinderten-WC: ja

Im Anschluss an alle Zeltkirchengottesdienste gibt es einen Zeltkirchen­ imbiss. Weitere Informationen unter www.bst-bonifatius.de.

Herzliche Einladung an alle, die die Mitte des Jahres mit uns feiern möchten. Gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des Hauses Habbecker Heide werden wir im Rahmen eines Gottesdienstes dem Leben des Johannes des Täufers und der Bedeutung dieses Tages in der Mitte des Jahres nachspüren: Was hat mich bisher in diesem Jahr bewegt? Was wünsche ich mir für die zweite Hälfte des Jahres? Zum Ausklang laden wir beim Johannisfeuer zum Gespräch ein. Bei gutem Wetter treffen wir uns im Garten des Senioren-Zentrums.

Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius, Stefan Tausch, 02981 92730, tausch@bst-bonifatius.de;

Sozialer Dienst im Caritas-Zentrum Finnentrop, Haus Habbecker Heide, Mechtild Rohr, 02721 97627022, merohr@caritas-olpe.de

Unser Traum von einer neuen Welt, in der ein jeder von uns allen zählt: ein Glaube, Hoffnung, Liebe und sein Segen begleiten uns auf allen unsren Wegen. (Kreuzungen, 366)

78

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com


Besondere Gottesdienste 28 JUN

DO

"DEIN WORT IST MEINEM FUß EINE LEUCHTE, EIN LICHT FÜR MEINE PFADE." (PS 119, 105) Eucharistiefeier und spirituelle Kirchenführung Zeit: 18.00 Uhr Kirche St. Cyriakus, Schmallenberg-Berghausen, Berghausen 25 Barrierefrei: ja

In der romanischen Kirche in Berghausen wollen wir gemeinsam Eucharistie feiern und anschließend das mittelalterliche Bildprogramm der Apsis entdecken. Begleitet wird der Abend durch Janine Bensmann, Klangschalenpädagogin, Robert Mensink, Münster und die Musik­gruppe "Go(o)d friends" aus Berghausen. Christliche Wegbegleitung, Monika Winzenick, 02972 3648516, monika.winzenick@pv-se.de, www.pv-se.de

28

MONDSCHEINGOTTESDIENST

JUN

Zeit: 22.00 bis 22.30 Uhr

DO

Kreuzbergkapelle Wormbach, Schmallenberg-Wormbach

Das besondere Licht des Mondes fasziniert Menschen. Einen Gottesdienst bei Mondschein zu feiern ist etwas Besonderes. Im Übergang des Lichtes zur Nacht geben Menschen den Tag zurück in Gottes Hände. Bei diesem Mondscheingottesdienst geben Gebete, Klang und die beleuchtete Kreuzbergkapelle Impulse zu Lichtgestalten der Bibel. Begleitung: Janine Bensmann (Wegbegleiterin und Klangschalenpädagogin) und Pastor Robert Mensink, Münster. Ab Wormbach Wegweiser zur Kreuzbergkapelle, sie liegt auf einer Anhöhe und ist nur zu Fuß zu erreichen. Christliche Wegbegleitung, Monika Winzenick, 02972 3648516, monika.winzenick@pv-se.de, www.pv-se.de

29 JUN

FR

ZWEI ÖKUMENISCHE APOSTEL Festliche ökumenische Andacht mit der „Schola Melodica“ Zeit: 19.00 bis 22.00 Uhr Simultane St. Peterskapelle, Netphen, St. Petersplatz 5 Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Behinderten-WC: ja

© BWT

08 JUL

SO

TAUFFEST AN DER ALME Ein Gottesdienst unter freiem Himmel und am Wasser für Grosse und Kleine Zeit: 10.00 bis 13.30 Uhr Entenstall in Alme, Brilon-Alme, Untere Bahnhofstraße Barrierefrei: ja

Kinder und Erwachsene werden mit Almewasser getauft, das zuvor von Großen und Kleinen aus dem mystisch anmutenden Almer Quelltopf geschöpft wurde. Im Gottesdienst geht es um biblische Wasser-Geschichten; leicht verständliche Gebete werden gesprochen. Der freundliche Mittelpunkt des Gottesdiensts sind die Taufen, die Kleinen und Großen zeigen: Gott behütet dich auf deinem Lebensweg. Im Anschluss können die Feier-Gesellschaften und alle Gottesdienstbesucher mitgebrachtes Essen an Picknicktischen teilen. Taufanmeldungen bis Ende Juni im Gemeindebüro: 02961 50020. Evangelische Kirchengemeinde Brilon, Kathrin Koppe-Bäumer, 0291 9082811, kkoppe-baeumer@kirchebrilon.de, wwww.kirche-brilon.de

12 JUL

DO

WERKSTATTMESSE Zeit: 19.00 bis 20.00 Uhr Werkstatt KFZ Beckmann, Schmallenberg, Hünegräben 15 Barrierefrei: ja

Wir erleben oft, wie zerbrechlich unser Leben ist. An einem Ort, wo sonst Autos repariert werden, wollen wir in einer Eucharistiefeier über unsere Wege und die Zerbrechlichkeit des Lebens nachdenken. Ein Gottesdienst an einem ungewöhnlichen Ort mit Pastor Ignatius Möncks. Musikalisch wird der Gottesdienst begleitet durch den Musikverein Fleckenberg. Pfarrgemeinderat Gleidorf, Stefan Beckmann, 02972 9789877, info@beckmann-schmallenberg.de, www.pv-se.de

Die Peterskapelle ist eine Simultankirche, das heißt, sie wird von den beiden christlichen Konfessionen gleichberechtigt genutzt. Was die Kapelle darüber hinaus besonders macht, ist die Tatsache, dass diese gemeinsame Nutzung bereits 1651, kurz nach dem Ende des 30jährigen Krieges vereinbart wurde. 1945 wurde die Kapelle durch Kriegseinwirkung zerstört. Mit viel ehrenamtlichem Engagement konnte 1987 die neue St. Peterskapelle eingeweiht werden. Am Tag der Apostel Peter und Paul feiern wir die Kapelle als Symbol der Verständigung und des Miteinanders mit einem festlichen ökumenischen Gottesdienst mit einem evangelischen und einem katholischen Geistlichen.

Das besondere Licht des Mondes fasziniert Menschen. Einen Gottesdienst bei Mondschein zu feiern ist etwas Besonderes. Im Übergang des Lichtes zur Nacht geben Menschen den Tag zurück in Gottes Hände. Musik, Gebet, Impulse greifen Lichtgestalten der Bibel auf.

St. Petersplatz-Verein Netphen, Manfred Schröder, 02738 1643, manfred.schroeder.netphen@gmx.de

Christliche Wegbegleitung, Monika Winzenick, 02972 3648516, monika.winzenick@pv-se.de, www.pv-se.de

27

MONDSCHEINGOTTESDIENST

JUL

Zeit: 21.00 bis 21.30 Uhr

FR

Kreuzbergkapelle Wormbach, Schmallenberg-Wormbach

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

79


Besondere Gottesdienste 29 JUL

SO

SONNE, MOND UND STERNE... Wegweisergottesdienst Zeit: 20.30 bis 21.30 Uhr Lichter - und Zuspruchskirche Gleidorf, Schmallenberg-Gleidorf, Kirchstr. 4

Siehe Seite 78.

05

GOTTESDIENST AM ROTHAARSTEIG

AUG

Zeit: 11.00 Uhr

SO

Jagdberg, Netphen, Parkplatz „Schulweg“ (Straße Netphen Lahnhof nach Heiligenborn) oder Parkplatz „Friedhof in Heiligenborn“

Alle, die gerne zum Waldgottesdienst auf dem Jagdberg wandern möchten, treffen sich um 08.30 Uhr bei der Kapelle in Hainchen. Der Gem. Chor "Einigkeit" Helgersdorf umrahmt den Gottesdient mit Liedern. Bitte die Sitzgelegenheiten selber mitbringen und bei unsicherer Wetterlage anrufen, ob die Feier auf dem Jagdberg stattfinden kann. Bei Regenwetter findet der Gottesdienst in der Pfarrkirche Irmgarteichen ebenfalls um 11.00 Uhr statt.

26

AUG

SO

MONDSCHEINGOTTESDIENST an der Kreuzkapelle in Kirchrarbach Zeit: 21.30 Uhr Kreuzkapelle auf dem Steimel, Schmallenberg-Kirchrarbach, Anfahrt Richtung Berghof Steimel, Am Steimel 14

Pastoralverbund Netpher Land, Magdalene Niemand, 02737 93225 oder 01702 162906, jo-nie@t-online.de

Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Mondscheingottesdienst an der Kreuzkapelle auf dem Steimel. Den Tag ausklingen lassen bei Mondschein, mit Melodien und Gebeten, Loslassen und zur Ruhe kommen. Heimat- u. Geschichtsverein der kath. Kirchengemeinde Kirchrarbach e.V., Josef Lumme und Magdalene Göddeke, 02971 87303 bzw. 02971 87470, hug-kirchrarbach@t-online.de, www.kirchrarbach.jimdo.com

26

MONDSCHEINGOTTESDIENST

AUG

Zeit: 21.30 bis 22.00 Uhr

SO

Kreuzbergkapelle Wormbach, Schmallenberg-Wormbach

Siehe Seite 79.

01 12

AUG

SO

SONNE, MOND UND STERNE... Wegweisergottesdienst Zeit: 20.30 bis 21.30 Uhr Lichter - und Zuspruchskirche Gleidorf, Schmallenberg-Gleidorf, Kirchstr. 4

Siehe Seite 78.

25

AUG

BLEIB BEI UNS, DENN ES WILL ABEND WERDEN Abendmesse mit Geistlicher Chormusik und dem Madrigalchor Brakel

SEP

SA

SCHÖPFUNGSGLAUBEN IM REFORMATORISCHEN VERSTÄNDNIS Gottesdienst in lutherischer Liturgie mit einer Chorgruppe des Bachchores Siegen Zeit: 18.00 bis 19.15 Uhr Simultane St. Peterskapelle Netphen, St. Petersplatz 5 Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Behinderten-WC: ja

Der Madrigalchor Brakel unter der Leitung von Hans-Martin Fröhling gestaltet die Vorabendmesse durch vier- bis sechsstimmige Gesänge, teils a cappella, teils am Klavier begleitet, mit.

Sinnenfreudig ist der selten gefeierte Gottesdienst in lutherischer Liturgie. In der Predigt zum Schöpfungsglauben, die zeitgemäß und menschenzugewandt Gottes Wort auslegt und auf heutige Fragen eingeht, erfahren Menschen Orientierung, Glaubens- und Lebenshilfe. Höhepunkt ist die Feier des Abendmahls. Der lutherische Gottesdienst hat auch einen ökumenischen Charakter, weil die Feier uns mit einer 2000jährigen Geschichte und Christusgläubigen aller Zeiten, Sprachen, Nationen, Kulturen verbindet. Leitung: Superintendent Peter-Thomas Stuberg. Musikalische Begleitung: Chorgruppe des Bachchores Siegen unter Leitung von KMD Ulrich Stötzel.

Madrigalchor Brakel, Hans-Martin Fröhling, 0160 2110181, hans-martinfroehling@alice-dsl.net

Ev. Martini-Kirchengemeinde Netphen, Manfred Schröder, 02738 1643, manfred.schroeder.netphen@gmx.de

SA

Zeit: 17.30 bis 18.30 Uhr Pfarrkirche St. Cyriakus, Schmallenberg-Berghausen

80

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com


Wir fรถrdern Kultur, Sport und Bildung. AUS รœBERZEUGUNG. ie S en r e i r it f e r o te f Pr uns a ch s n n vo osse e. n e e d I g n e lich

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

www.vr.de


Reiseangebote

82

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com


Reiseangebote

Reisen...

Mehrtägige Angebote mit Ăœbernachtung.

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

83


Reiseangebote 15 JUN

FR

bis 17. Juni 2018

"SCHAFFE SCHWEIGEN IN MIR,..." Tage der Entschleunigung Abtei Königsmünster - "Haus der Stille", Meschede, Klosterberg 11 Kosten: 210 € Leistungen: Kursgebühr, 2 Übernachtungen, Vollpension

04 JUN

MO

Eine Anmeldung ist erforderlich.

bis 08. Juni 2018

Barrierefrei: ja

"WOZU SIND WIR AUF ERDEN?" Die Aktualität einer uralten Frage Abtei Königsmünster - Haus der Stille", " Meschede, Klosterberg 11 Kosten: 225 € Leistungen: Kursgebühr, 4 Übernachtungen, Vollpension Eine Anmeldung ist erforderlich. Barrierefrei: ja

Behindertenparkplatz: ja Behinderten-WC: ja Wenn ich still werde, wenn ich lausche – in mich hinein – und höre... Ein Wochenende mit der Einladung zu entschleunigen, mich zu entrümpeln, zur Ruhe zu kommen und offen zu werden für das, was dann geschieht... Lassen Sie sich ein auf Stille, kreatives Tun und Übungen... Leitung: P. Gabriel Weber OSB und Guido Wrage. Abtei Königsmünster, Gastbüro, 0291 2995210, gastbereich@koenigsmuenster.de, www.koenigsmuenster.de

Behindertenparkplatz: ja Behinderten-WC: ja Viele zumal ältere Christen erinnern sich noch an diese Frage, die sie als Kinder samt der entsprechenden Antwort auswendig zu lernen hatten. Die Antwortet lautete: „Wir sind auf Erden, um Gott zu erkennen, ihn zu lieben und ihm zu dienen und dadurch in den Himmel zu kommen.“ So begann der frühere katholische Schulkatechismus. Die Frage berührt und bewegt wie eh und je auch heute das Denken und Fühlen vieler Menschen auf ihrer Suche nach Lebenssinn. Die vorgegebene Antwort aber bleibt selbst für Christen abstrakt und wirkt eher befremdlich. Ob es noch einen Zugang zur Gottesbotschaft Jesu gibt, hängt an unserer Bereitschaft und Fähigkeit, vertraute religiöse Sprachmuster aufzugeben und andere noch ungewohnte Weisen der Gottesrede zu wagen. Vielleicht tun sich so auch neue Formen authentischer „Frömmigkeit“ auf. Leitung: P. Marian Reke OSB und Br. Vincent Grunwald OSB. Abtei Königsmünster, Gastbüro, 0291 2995210, gastbereich@koenigsmuenster.de, www.koenigsmuenster.de

15 JUN

FR

bis 17. Juni 2018

IN MIR LEBT EIN RAUM DER STILLE: EIN ÜBUNGSWEG ZUM SCHWEIGEN UND HÖREN Meditations-/Kontemplationswochenende Kosten: 189 € Leistungen: Workshop, 2 Übernachtungen, Vollpension Eine Anmeldung ist erforderlich bis 02.06.2018. Bergkloster Bestwig, Bergkloster 1 Barrierefrei: ja Behinderten-WC: ja

16 JUN

SA

bis 20. Juni 2018

ABGEFAHREN?! RadfahrEinkehrtage Abtei Königsmünster - Oase, Meschede, Klosterberg 11 Kosten: 230 € (DZ), 270 € (EZ), 170 € (ermäßigt) Leistungen: Kursgebühr, 4 Übernachtungen, Vollpension Eine Anmeldung ist erforderlich. Behindertenparkplatz: ja

Die Bewegung auf den Tagesfahrten durch das Sauerland fördert die persönliche Einkehr. In den Radfahrpausen soll uns die Lektüre im Markusevangelium und der Austausch darüber unterstützen. Äußere und innere Bewegung vertiefen Leben. Die gesellige Einkehr rundet das Angebot ab. Die konkrete Gestaltung richtet sich auch nach den Teilnehmern. Nähere Informationen deshalb telefonisch bei Bruder Anno. Abtei Königsmünster, Gastbüro, 0291 2995210, gastbereich@koenigsmuenster.de, www.koenigsmuenster.de

22 JUN

FR

bis 24. Juni 2018

AUF DER SUCHE NACH DEM LEBENSGRUND Besinnungswochenende Abtei Königsmünster - Oase, Meschede, Klosterberg 11 Kosten: 125 € (DZ), 145 € (EZ), 100 € (ermäßigt) Leistungen: Kursgebühr, 2 Übernachtungen, Vollpension Eine Anmeldung ist erforderlich. Behindertenparkplatz: ja

Den Raum der Stille auch in der Tiefe des Herzens vernehmen. Dasein mit allen Sinnen, tiefer, stärker - im Hier und Jetzt - mit wacher Aufmerksamkeit: in Sitz- und Gehmeditationen, in Körperwahrnehmungsübungen, im Wahrnehmen der Natur, im Hören auf Gottes Wort. Auf diese Weise ein wenig mehr Klarheit und Orientierung ins eigene Leben bringen und wesentliche Impulse mit in den Alltag nehmen. Durchgehendes Schweigen. Bitte bequeme Kleidung und warme Socken mitbringen!

Ein Besinnungswochenende unter der Leitung von P. Erasmus Kulke OSB für alle, die auf der Suche sind nach dem, was sie trägt, auch durch schwierige Zeiten des Lebens hindurch, was ihnen Hoffnung gibt und ihrem Leben Sinn verleiht. Aus der Erfahrung und Überzeugung, dass unser christlicher Glaube auf diese Fragen tragfähige Antworten geben kann, werden die Kursteilnehmer an diesem Wochenende in ihrer je eigenen Suche durch spirituelle Impulse, gemeinsamen Austausch, Zeiten für persönliche Besinnung und fürs Gebet unterstützt.

Schwestern der hl. Maria Magdalena Postel, Sr. Gratia Feldmann SMMP, 02904 808146, sr.gratia@smmp.de, www.smmp.de

Abtei Königsmünster, Gastbüro, 0291 2995210, gastbereich@koenigsmuenster.de, www.koenigsmuenster.de

84

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com


Reiseangebote 22 JUN

FR

bis 24. Juni 2018

FREIZEIT
 Eine inspirierende Zeit im historischen Bauwagen


29 JUN

bis 01. Juli 2018

Lennestadt-Hachen, Hachen 2

"DER ROTE KAISER" QI-GONG - ELEMENT FEUER Übungen aus dem Reich der Mitte im Sommer – in der Wandlungsphase Feuer

Kosten: 577 €

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Leistungen: Einzelcoaching (3 x 60 Minuten), 2 Übernachtungen, Vollpension

Abtei Königsmünster - Haus der Stille", " Meschede, Klosterberg 11

FR

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 08.06.2018.


Sich aus der Betriebsamkeit des Alltags zurückziehen, eintauchen in die Einfachheit des naturnahen Lebens, still werden, sich öffnen für die innere Suche. Ein liebevoll restaurierter Bauwagen im Grünen ist Ihr Zuhause auf Zeit. Ihre Gastgeber sorgen für Ihr leibliches Wohl. Die Natur lädt Sie zu inspirierenden Erfahrungen ein. Ein erfahrener Coach begleitet Sie auf Ihrem Weg im Rahmen eines täglichen Gesprächs. Das Angebot richtet sich an einzelne Personen. Alternative Termine nach Vereinbarung. Dialog - Kommunikationsberatung, Sabine Falk, 0171 3177901, dialog@sabinefalk.de, www.sabinefalk.de

Kosten: 210 € Leistungen: Kursgebühr, 2 Übernachtungen, Vollpension Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Behinderten-WC: ja Wie werden Herz und Kreislauf, Verdauung und Stoffwechsel von der „heißen Jahreszeit“ beeinflusst? Und welche Übungen und Tipps (z.B. Ernährung) bietet die TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) vor allem aus dem Bereich des Qi-Gong und der Akupressur, um das „Feuer in uns“ zu harmonisieren und zu unterstützen? Bewegtes Qi-Gong, Stilles Qi-Gong, Standübungen und kleine Meditationen im Wechsel mit Theorie sollen für Aktivierung und Harmonisierung von Yin und Yang sowie Regulation des Qi ganz im Sinne der „Fünf Wandlungsphasen“ der TCM sorgen. Ausreichend Zeit für Pausen und Austausch unter den Teilnehmenden ist auch vorgesehen. Wenn der Sommer uns auch entsprechendes Wetter schenkt, werden wir viel und oft draußen in und an der frischen Luft auf dem Rasen üben. Also vielleicht Kopfbedeckung und Sonnenschutz mitbringen. Leitung: Lucas Wilkmann. Abtei Königsmünster, Gastbüro, 0291 2995210, gastbereich@koenigsmuenster.de, www.koenigsmuenster.de

29

bis 01. Juli 2018

FR

Bergkloster Bestwig, Bergkloster 1

JUN

KREATIVE EINKEHRTAGE Kosten: 190 € (zzgl. Materialkosten) Leistungen: Workshop, 2 Übernachtungen, Vollpension

29 JUN

FR

bis 01. Juli 2018

LEICHTIGKEITSTRAINING FÜR KÖRPER, GEIST UND SEELE Landpension Grote, Sundern-Hellefeld, Hellefelderstr. 16 Kosten: 222 € (inkl. Skript, Imbiss und Getränken), zzgl. Übernachtung und Verpflegung – sofern erwünscht Eine Anmeldung ist erforderlich bis 22.06.2018.

Eine Anmeldung ist erforderlich. Elemente sind: Morgenimpuls bzw. Sonntagsgottesdienst; thematische Impulse, Austausch und Zeit des Schweigens; kreative Umsetzung durch Gestalten von Figuren mit Powertex (einfach!). Als Kontext wählen wir Schiefer, den wir selbst suchen oder bearbeiten eine Fläche mit Stoneart. Bitte Malkittel mitbringen. Leitung: Sr. Maria Ignatia Langela SMMP. Bergkloster Bestwig, Sr. Maria Ignatia Langela, 02904 808339, sr.ignatia@smmp.de, www.smmp.de

Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Unser Alltag ist häufig bestimmt von Routine, Zeitdruck und immer höheren Anforderungen. Mehr und mehr vergeht die Freude und das Bewusst-Sein, die Verbundenheit mit uns selbst. Wir suchen im Außen, doch die Quelle ist in uns: Leichtigkeit in Körper, Geist und Seele, unbeschwert den Alltag genießen, den täglichen Stress gelassen nehmen und Freude empfinden, bei all dem, was wir tun. Dieses Lebensgefühl wollen wir aktivieren und trainieren. Leicht und mit Freude arbeiten wir mit effektiven und alltagstauglichen mentalen und körperlichen Übungen an Gelassenheit, Energie und Lebensfreude und an der Verbundenheit mit uns SELBST und unserem Umfeld. Gesundheitspraktikerin, Lydia Grote-König, 02934 307 oder 0175 5236122, lydia.grote-koenig@t-online.de, lebe-gelassen-koeniglich.jimdo.com

© Andreas Beer

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

85


Reiseangebote 02 JUL

MO

bis 06. Juli 2018

HIER TRIFFT EILE AUF ZEIT! Oasentage für Frauen

12

bis 14. Juli 2018

DO

Bergkloster Bestwig, Bergkloster 1

JUL

Kosten: 175 € (zzgl. Materialkosten)

Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius, Winterberg-Elkeringhausen, Bonifatiusweg 1-5

Leistungen: Workshop, 2 Übernachtungen, Vollpension Eine Anmeldung ist erforderlich.

Kosten: 254 € Leistungen: Kursgebühr, 4 Übernachtungen, Vollpension Eine Anmeldung ist erforderlich bis 18.06.2018. Barrierefrei: ja Behinderten-WC: ja Hektik, Eile, Termine bestimmen oft genug unseren Alltag. Diese Woche will ein bewusster Gegensatz dazu sein. Für Eile fehlt uns in diesen Tagen die Zeit. Die wollen wir füllen mit einer bewusst langsamen Gangart. Zeiten der Aktivität wechseln ab mit Zeiten der Ruhe und der Stille. In Gesprächen miteinander, in der Beschäftigung mit Texten aller Art und durch kreatives Gestalten wollen wir den Alltag hinter uns lassen. Spirituelle Impulse vertiefen das Programm und führen vielleicht zur Erkenntnis: Hier trifft Eile auf Zeit, hier trifft Zeit auf Ewigkeit. Leitung: Gabriele Klauke. Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius, Silke Otte, 02981 92730, info@bst-bonifatius.de, www.bst-bonifatius.de

06 JUL

FR

bis 08. Juli 2018

HÜTE DIE STILLE, UND DIE STILLE " WIRD DICH BEHÜTEN." Einführung in die Zen-Meditation Abtei Königsmünster - Haus der Stille", " Meschede, Klosterberg 11 Kosten: 165 € (EZ), 145 € (DZ) Leistungen: 2 Übernachtungen, Vollpension Eine Anmeldung ist erforderlich. Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Behinderten-WC: ja

Durch die Praxis der Zen-Meditation erfahren viele Menschen unseres Kulturkreises etwas, was lange verdrängt und vergessen blieb, etwas Uraltes und immer Neues, eine Öffnung hin zum Transzendenten, zur mystischen Erfahrung. Das „Herz“ oder der „Geist“ (japanisch: Shin oder Kokoro) verweisen auf die letzte Wirklichkeit, die den Verstand übersteigt. Durch das „stille Sitzen“ (Zazen) wachsen der innere Friede, die Konzentration des Geistes und die Fähigkeit, auf einer tieferen Ebene zu leben. Das Einführungswochenende ist eine gute Vorbereitung für längere Zen-Kurse und eignet sich auch zur Vertiefung der eigenen ZenPraxis. Täglich 10 mal 15 Minuten stilles Sitzen (Zazen), Gehen (Kinhin), Einführungsvorträge, Gelegenheit zum Einzelgespräch. Der Kurs findet im Schweigen statt. Leitung: Paul Shepherd. Hinweis: Die hier angegebenen Kosten enthalten kein Honorar für den Referenten, der in Orientierung an der buddhistischen Tradition, nach welcher der Wert der Lehre nicht mit Geld bemessen werden kann, um eine freiwillige Spende (Dana) bittet, um so seinen Lebensunterhalt zu bestreiten und weiter lehren zu können. Die Spenden werden am Ende des Kurses in bar eingesammelt. Abtei Königsmünster, Gastbüro, 0291 2995210, gastbereich@koenigsmuenster.de, www.koenigsmuenster.de

86

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com

INTERRELIGIÖSE MEDITATION

Der Gedanke, dass sich in der Tiefe der Spiritualität alle Religionen treffen, wird vielen Menschen zunehmend wichtig. Donnerstagabend nehmen wir an der interreligiösen Meditation teil, zu der das Bergkloster Menschen der Region einlädt. Willkommen sind alle, unabhängig von ihrer Religion oder Weltanschauung, die eine Sehnsucht nach Transzendenz haben oder ein Gespür dafür. Lesung eines Textes aus einem heiligen Buch oder aus der Tradition einer Religion und gemeinsames Schweigen stehen im Mittelpunkt. Am Freitag und Samstag wollen wir Gebete aus anderen Religionen meditativ verinnerlichen: das Geheimnis des Göttlichen, die liebende Hingabe, die Gegenwart Gottes in der Natur und die verwandelnde Wirkung des Geistes. Der Jahrtausende alten Tradition des Wiederholungsgebetes folgend, werden wir selbst eine Gebetskette mit Holzperlen oder geschliffenen Steinperlen herstellen. Leitung: Sr. Maria Ignatia Langela SMMP. Bergkloster Bestwig, Sr. Maria Ignatia Langela, 02904 808339, sr.ignatia@smmp.de, www.smmp.de

16 JUL

MO

bis 20. Juli 2018

QI GONG, T´AI CHI CHUAN UND GEISTLICHE IMPULSE Bergkloster Bestwig, Bergkloster 1 Kosten: 350 € Leistungen: Workshop, 4 Übernachtungen, Vollpension Eine Anmeldung ist erforderlich.

Wir beginnen jeden Tag mit einem geistlichen Impuls. Qi Gong und T´ai Chi-Übungen führen zu neuer Entfaltung der Kräfte (fünf Doppelstunden – täglich vormittags). Die aus China stammenden Qi Gong-Übungen können helfen, einen tiefen, ruhigen Atem zu entwickeln und die Lebensenergie ins Fließen zu bringen. Mit T´ai Chi praktizieren wir Bewegungsmeditation, in der wir Sanftheit, Geduld und Allmählichkeit üben. Die Nachmittage stehen zur freien Verfügung, um das Kloster als Ort der Harmonie, Kraft und Inspiration zu erfahren oder bei Wanderungen die Natur mit allen Sinnen zu erleben. Eingeladen sind Anfänger. Bitte bequeme Kleidung mitbringen. Leitung: Susanne Marie Beine, Dipl.Ökotrophologin/Masseurin, Qi Gong- und T´ai Chi/Yoga-Lehrerin und Sr. Maria Ignatia Langela SMMP. Bergkloster Bestwig, Sr. Maria Ignatia Langela, 02904 808339 , sr.ignatia@smmp.de, www.smmp.de


Reiseangebote 05

AUG

SO

bis 11. August 2018

FREIZEIT FÜR U-60-ER UND WANDERFREUDIGE Bergkloster Bestwig, Bergkloster 1 Kosten: 460 € (zzgl. Eintrittspreise und Materialkosten) Leistungen: Programm, 6 Übernachtungen, Vollpension, Transferkosten Eine Anmeldung ist erforderlich.

20

bis 22. Juli 2018

FR

Abtei Königsmünster - Haus der Stille", " Meschede, Klosterberg 11

JUL

DEN INNEREN JAKOBSWEG GEHEN Kosten: 200 € Leistungen: Kursgebühr, 2 Übernachtungen, Vollpension Eine Anmeldung ist erforderlich. Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Behinderten-WC: ja

In unseren Tagen ist das Pilgern nach Santiago de Compostela eine beliebte Geistliche Übung. Viele Lebens- und Glaubensprozesse werden auf dem Weg angestoßen. In diesen Tagen wollen wir innerlich einige Stationen dieses geistlichen Pilgerweges nachgehen und seine Dynamik für unser Leben fruchtbar machen. Dabei helfen uns die Stille, geistliche Impulse und einfache Leibübungen. Leitung: P. Jonas Wiemann OSB

Der Tag beginnt mit einem Morgenimpuls. Vormittags lassen wir uns mit Elementen aus Qi Gong und Achtsamkeitsübungen bewegt in den Tag führen. Zum Angebot nachmittags gehören längere, geführte Wanderungen und Kultur- und Kreativtage. Abends sitzen wir gemütlich oder besinnlich bei Kerzenschein am Klosterbach. Leitung: Sr. Maria Ignatia Langela SMMP und Ursel Pilartz, Bewegungstherapeutin und Erlebnispädagogin. Bergkloster Bestwig, Sr. Maria Ignatia Langela, 02904 808339, sr.ignatia@smmp.de, www.smmp.de

08

AUG

MI

JUL

FR

bis 29. Juli 2018

LEICHTIGKEITSTRAINING FÜR KÖRPER, GEIST UND SEELE Landpension Grote, Sundern-Hellefeld, Hellefelderstr. 16 Eine Anmeldung ist erforderlich bis 20.07.2018.

Siehe Seite 85.

27 JUL

FR

bis 29. Juli 2018

„VOICES FOR PEACE“ Für den Frieden singen! Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius, Winterberg-Elkeringhausen, Bonifatiusweg 1 – 5 Kosten: 154 € Leistungen: Kursgebühr, 2 Übernachtungen, Vollpension Eine Anmeldung ist erforderlich bis 13.07.2018. Barrierefrei: ja Behinderten-WC: ja

ACHTUNG BAUPROJEKT: WIR HABEN EINEN RAUM UND LEBEN UNSERN TRAUM! Wir füllen, fühlen und beleben das Gotteshaus... Eine Anmeldung ist erforderlich bis 21.07.2018. Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius, Winterberg-Elkeringhausen, Bonifatiusweg 1 - 5

Abtei Königsmünster, Gastbüro, 0291 2995210, gastbereich@koenigsmuenster.de, www.koenigsmuenster.de

27

bis 12. August 2018

Kosten: 224 € (Erwachsene), 109 € (Kinder) Leistungen: Kursgebühr, 4 Übernachtungen, Vollpension Auf bisweilen krummen und umständlichen Wegen entschied sich Franz von Assisi im Laufe seines Lebens, sein Leben als Kaufmannssohn und Soldat gegen das eines radikalen Christen einzutauschen. Dabei wurde ihm sein eigener Glaube mehr und mehr zur Richtschnur für sein gesamtes Denken, Handeln und Fühlen. - Wie steht es mit meinem Glauben? Was und wie glaube und lebe ich? - Wovon träume ich? Mütter und/oder Väter mit ihren Kindern gestalten gemeinsam den Innenraum und das Außengelände unseres Gotteshauses. Spirituelle Elemente und der Bezug der einzelnen Bauphasen auf unser eigenes Leben sind dabei unsere täglichen Begleiter. Leitung: Br. Lukas Jünemann cfp, Raphael Jürgens, Tobias Klaholz, Helena Schmidt. Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius, Raphael Jürgens, 02981 92730, info@bst-bonifatius.de, www.bst-bonifatius.de

12

bis 18. August 2018

SO

Bergkloster Bestwig, Bergkloster 1

AUG

FREIZEIT FÜR Ü-60-ER Kosten: 460 € (inkl. Transferkosten, evtl. zzgl. Eintrittspreise und Materialkosten) Leistungen: Programm, 6 Übernachtungen, Vollpension

Immer mehr Menschen spüren eine latente Angst vor Bedrohungen von außen. Gemeinsam wollen wir an diesem Wochenende einmal ganz bewusst für den Frieden in der Welt und für den Frieden in unserem Herzen singen. Einstimmige und mehrstimmige Lieder aus christlichen Traditionen werden uns als Gemeinschaft stärken und im Gottesdienst am Sonntag eine Friedensbotschaft nach außen senden. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Wer ein Instrument besitzt, kann dieses gerne mitbringen. Leitung: Konny Hanrath-Elsen.

Der Tag beginnt mit einem Morgenimpuls. Vormittags lassen wir uns mit Elementen aus Qi Gong und Achtsamkeitsübungen bewegt in den Tag führen. Zum Angebot nachmittags gehören Spaziergänge, Kultur- und Kreativtage. Abends sitzen wir gemütlich oder besinnlich bei Kerzenschein am Klosterbach. Leitung: Sr. Maria Ignatia Langela SMMP und Ursel Pilartz, Bewegungstherapeutin und Erlebnispädagogin.

Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius, Silke Otte, 02981 92730, info@bst-bonifatius.de, www.bst-bonifatius.de

Bergkloster Bestwig, Sr. Maria Ignatia Langela, 02904 808339, sr.ignatia@smmp.de, www.smmp.de

Eine Anmeldung ist erforderlich.

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

87


Reiseangebote 13

AUG

MO

bis 19. August 2018

STEP BY STEP WanderEinkehrtage

17

AUG

FR

Kosten: 490 € Leistungen: Kursgebühr, 6 Übernachtungen, Vollpension Der Mensch wird von alters her als „homo viator“, als Mensch auf dem Weg, Mensch in Bewegung definiert. WanderEinkehrtage greifen diesen Gedanken auf und verbinden die innere Bewegung der Ein-Kehr mit der Aus-Kehr, die beim Wandern geschieht. Beide Bewegungen können sich gegenseitig befruchten. Die Form der WanderEinkehrtage kann eine Weise sein, der eigenen Lebensbewegung auf die Spur zu kommen. Elemente dieser Tage sind: tägliche Wanderungen durch das sommerliche Sauerland, Zeiten des Schweigens und der inneren Einkehr beim Wandern, Austausch in der Gruppe, Texte und Worte zum Nachsinnen, gemeinsame Eucharistiefeier auf dem Weg, die Möglichkeit zum Gespräch mit den Begleitern und nicht zuletzt das gesellige Beisammensein. Bitte geeignete Wanderausrüstung mitbringen! Leitung: Br. Anno Schütte OSB und P. Maurus Runge OSB. Abtei Königsmünster, Gastbüro, 0291 2995210, gastbereich@koenigsmuenster.de, www.koenigsmuenster.de

17

AUG

FR

bis 19. August 2018

PILGERWOCHENENDE MIT QIGONG Wanderung auf dem Upländer Pilgerweg Zeit: 16.00 bis 12.00 Uhr Eine Anmeldung ist erforderlich bis 01.08.2018. Ausgangspunkt: Pilgerkirche Schwalefeld, Willingen-Schwalefeld, Ibergweg 3 Kosten: 50 € (inkl. Begleitung, Material und Transferkosten, zzgl. Übernachtung und Verpflegung, selbst organisiert) Behindertenparkplatz: ja

Wer den Upländer Pilgerweg „Lebensspuren“ nicht allein gehen möchte, kann sich an diesem Wochenende mit anderen zu einer Pilgergruppe zusammenschließen. Die Wegstrecke der drei Tage verläuft auf einem Rundweg (17,1 km) und ist in vier thematische Abschnitte eingeteilt, auf denen 46 Stationen zum Gespräch beim Wandern einladen. Außerdem begleiten Qigong-Übungen die Wanderung. Freitag: Kennenlernen bei Kaffee und Kuchen in der Pilgerkirche, meditative Einstimmung, Weg zur Lichterkirche Rattlar. Samstag: Wanderung von Rattlar über Usseln bis Willingen. Sonntag: Wanderung zur Pilgerkirche in Schwalefeld, dort Abschluss mit einem Gottesdienst. Die Teilnehmer sorgen selbst für eine Unterkunft, die Touristeninformation Willingen ist dabei gern behilflich. Begleitung: Urlauberseelsorgerin Pfarrerin Schröter, Pfarrerin und Übungsleiterin Engewald und Wanderführerin Kummer. Ev. Kirchengemeinde Schwalefeld, Katrin Schröter, 05632 6880, pfarramt2.willingen@ekkw.de, www.urlauberseelsorge-willingen.de

LEICHTIGKEITSTRAINING FÜR KÖRPER, GEIST UND SEELE Landpension Grote, Sundern-Hellefeld, Hellefelderstr. 16

Eine Anmeldung ist erforderlich. Abtei Königsmünster - Haus der Stille", " Meschede, Klosterberg 11

bis 19. August 2018

Eine Anmeldung ist erforderlich bis 10.08.2018. Siehe Seite 85.

17

AUG

FR

bis 25. August 2018

MIT CHRISTUS UNTERWEGS Wanderwoche für Jugendliche und junggebliebene Erwachsene Eine Anmeldung ist erforderlich. Abtei Königsmünster - Oase, Meschede, Klosterberg 11 Kosten: 180 €, 120 € (ermäßigt) Leistungen: 8 Übernachtungen und Vollpension

Wieder einmal wollen wir uns auf den Weg machen um „mit Christus unterwegs“ zu sein. Herzlich laden wir auch in diesem Jahr zur Wanderwoche durch das Sauerland ein: Nette Leute kennenlernen, die Natur erleben, Gott spüren, wandern, feiern und jede Menge Spaß haben. Organisiert und vorbereitet von einer Gruppe, die sich voller Elan auf die Woche freut! „Wenn Du dazu Lust hast und Dir vorstellen kannst, Strecken von 20 bis 25 km zurückzulegen, Dein Gepäck auf dem Rücken zu tragen, im Quartier beim Kochen zu helfen und wenn Du abends mit einem einfachen Quartier in Schützen- oder Turnhallen zufrieden bist: sei dabei!“ Leitung: P. Guido Hügen OSB, Br. Justus Niehaus OSB und Team. Abtei Königsmünster, Justus Niehaus, 0291 2995242, wawo.sauerland@gmail.com, www.koenigsmuenster.de

17

AUG

FR

bis 19. August 2018

DIE KUNST, IM HIER UND JETZT ZU SEIN intuitives Bogenschießen und Achtsamkeitsübungen Eine Anmeldung ist erforderlich bis 03.08.2018. Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius, Winterberg-Elkeringhausen, Bonifatiusweg 1-5 Kosten: 169 € Leistungen: Kursgebühr, 2 Übernachtungen, Vollpension

„Nur wenn sich kein Gedanke zwischen Dir und dem Ziel befindet, hast Du die Möglichkeit zu treffen.“ (P. Hummel) Den Kopf frei kriegen. Den Geist zur Ruhe bringen. Sich (kon-)zentrieren und ausrichten – um so neu fähig zu werden, den Herausforderungen des Lebens zielgerichtet begegnen zu können. Im Zusammenspiel von Achtsamkeitsübungen und Bogenschießen üben wir uns in der Kunst, im Hier und Jetzt zu leben. Dabei nähern wir uns der Erfahrung, was es bedeutet, zu treffen ohne zu zielen und zielgerichtet zu handeln, ohne zu kämpfen. Die Möglichkeit zum Austausch über das Erfahrene sowie zum Transfer auf Situationen im Alltag runden dieses Wochenende ab. Erfahrungen mit Achtsamkeitsübungen und Meditation oder mit dem Bogenschießen sind nicht erforderlich. Der Kurs findet überwiegend im Freien statt. Enganliegende Outdoorkleidung ist vorteilhaft. Leitung: Janine Mehr-Martin, Thomas Mehr. Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius, Silke Otte, 02981 92730, info@bst-bonifatius.de, www.bst-bonifatius.de

88

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com


Reiseangebote 20

AUG

MO

bis 24. August 2018

TANZWOCHE MIT KREATIVEM TUN Bergkloster Bestwig, Bergkloster 1

20

AUG

MO

Kosten: 430 € (zzgl. Materialkosten)

Abtei Königsmünster - Haus der Stille", " Meschede, Klosterberg 11

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Kosten: 355 €

Bergkloster Bestwig, Sr. Maria Ignatia Langela, 02904 808339, sr.ignatia@smmp.de, www.smmp.de

30

DO

MENSCH SEIN - MENSCH WERDEN Tage des Zu-sich-kommens

Leistungen: Workshops, 4 Übernachtungen, Vollpension Eine Woche mit freiem Tanz nach Musik aus vielen Kulturen, mit Qi Gong und kreativem Tun. Stille und Meditation/Impulse ergänzen diese Woche. Ihre Skulpturen werden aussehen wie aus Bronze gegossen, hergestellt mit einfachsten Mitteln wie Draht, Styropor und Powertex. Leinwände und Acrylfarben stehen zur Verfügung. Eingeladen sind alle, die sich gern nach Musik bewegen und innere Energiereserven wecken wollen. Bitte bequeme Kleidung (für den Tanz - in der Regel wird barfuß getanzt), alte Kleidung (für die Kreativphasen) und Badekleidung mitbringen. Leitung „freier Tanz und Qi Gong/T´ai Chi“: Susanne Beine, Leitung „Kreatives Tun“: Sr. Maria Ignatia Langela SMMP.

AUG

bis 24. August 2018

bis 31. August 2018

VON SKULPTUR ZU SKULPTUR Kunst in der Natur Hotel Jagdhaus Wiese, Schmallenberg-Jagdhaus 3 Eine Anmeldung ist erforderlich bis 02.08.2018. Kosten: 319 € Leistungen: Hin- und Rückreise mit Bus ab Köln und Bensberg; 1 Übernachtung (DZ mit Dusche/WC) im Hotel Jagdhaus Wiese; Frühstücksbuffet und Drei-GängeAbendmenü im Hotel-Restaurant, Lunchpaket am 31.8.2018; Führungen und Gebühren laut Programm; Reiseleitung der Thomas-Morus-Akademie Bensberg ab/bis Köln; Reiseinformationen; Reisepreissicherungsschein. Auf Anfrage ist auch eine Teilnahme ohne An- und Abreise möglich. Treffpunkt dann: Wanderparkplatz Kühhude 4, Bad Berleburg.

Leistungen: Kursgebühr, 4 Übernachtungen, Vollpension Eine Anmeldung ist erforderlich. Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Behinderten-WC: ja In diesen Tagen der Ruhe und der Besinnung wollen wir das Geheimnis verstehen lernen, das(s) wir sind. Dazu helfen uns vor allem verschiedene Zugänge und Methoden der von Karlfried Graf Dürckheim entwickelten Initiatischen Therapie: Wahrnehmungsübungen in der Natur, einfache Leibübungen, geführtes Zeichnen, Einübung in das Hören auf die Stille, Formen des Jesusgebetes, Imaginationsübungen zu biblischen Texten. Weitere Elemente sind der Austausch in der Gruppe und die Möglichkeit von Einzelgesprächen. Das Ziel ist: Der eigenen Wirklichkeit auf die Spur zu kommen, den tieferen Wesensgrund zu entdecken (Initiation) und die eigene Personwerdung zu fördern (Individuation). Die Teilnahme setzt die Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit sich selbst, zu Formen kreativen Ausdrucks und zu einfachen Leibübungen voraus. Leitung: Br. Emmanuel Panchyrz OSB und Br. Balthasar Hartmann OSB. Abtei Königsmünster, Gastbüro, 0291 2995210, gastbereich@koenigsmuenster.de, www.koenigsmuenster.de

31

AUG

FR

bis 02. September 2018

"JEDER FLUSS HAT EINE QUELLE, JEDER BAUM EINE WURZEL" Herz Qi-Gong Abtei Königsmünster - Haus der Stille", " Meschede, Klosterberg 11 Kosten: 250 € Leistungen: Kursgebühr, 2 Übernachtungen, Vollpension

Wanderung auf dem „WaldSkulpturenWeg“ mit Dr. Frank Günter Zehnder, Professor für Kunstgeschichte. Wir machen Station an den 11 großen bis monumentalen Skulpturen internationaler Künstlerinnen und Künstler und kommen vor den Kunstwerken inmitten der Natur miteinander ins Gespräch. In bequemen Etappen lernen die Wanderer auf dem 22 km langen Weg ungewöhnliche Skulpturen, die Hintergründe ihrer Entstehung, ihre Wirkungen und ihre spirituellen Aspekte kennen und erleben, wie sich hier in einzigartiger Weise Kunst, Natur und Geschichte einer Region aufeinander beziehen. Die Wanderung auf dem „WaldSkulpturenWeg“ bietet neben der Erfahrung der Natur ein besonderes Erleben von Kunst, das in einem guten Verhältnis zur körperlichen Anstrengung steht. An allen Stationen bleibt ausreichend Zeit, die Skulpturen zu betrachten, Erläuterungen zu hören und miteinander über das Kunstwerk zu sprechen. Damit der Weg ohne Hast begangen werden kann, ist die Gesamtwanderstrecke in zwei Etappen je ca. 11 km/Tag eingeteilt. Vom hochgelegenen Wanderparkplatz Kühhude führt der Weg jeweils hinab ins Tal, leichte Steigungen sind jedoch auf dem Weg zu überwinden.

Himmel und Erde verbinden, auf den Weg zur Mitte kommen, sich als leibbeseelter Körper erfahren, dazu laden die Medita­tionen in Bewegung und Stille ein. Der Gegenwart Gottes zu lauschen, weitet den Geist und ermöglicht neue Klarheit. Herz Qi-Gong stärkt die Herzenskraft, Haltung, Beweglichkeit und das Körperbewusstsein. Der natürliche Atem und die Lebensenergie kommen in Fluss. Herz Qi-Gong ist eine Form aus acht Bewegungen zur Aktivierung des Herz-Kreislauf- und des Immunsystems. Der Blutdruck kann sich regulieren. Die Bewegungen wirken positiv auf das Gemüt und sind beruhigend und belebend zugleich. Morgen- und Abendmeditation in Stille. Austausch im Gespräch, kurze Vorträge, lange Mittagspause. Qi-Gong ist Lebenspflege für jedes Alter. Wir üben einen Teil der Zeiten im Garten. Leitung: Hans Martin Lorentzen.

Thomas-Morus-Akademie Bensberg, Andreas Würbel, 02204 408472, akademie@tma-bensberg.de, www.tma-bensberg.de

Abtei Königsmünster, Gastbüro, 0291 2995210, gastbereich@koenigsmuenster.de, www.koenigsmuenster.de

Eine Anmeldung ist erforderlich. Barrierefrei: ja Behindertenparkplatz: ja Behinderten-WC: ja

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

89


Wege und Orte...


Wege FRANZ-HITZE-PILGER- UND ERLEBNISPFAD Olpe, 18,6 km Start: Olpe, Kurkölner Platz - Geschichtsbrunnen, unterhalb der Kirche St. Martinus Auf dem Pfad erwarten die Wanderer 16 Pilgerstationen, viele Sehenswürdigkeiten, herrliche Aussichtspunkte und zahlreiche Stellen zum Verweilen und Innehalten. Neben dem Naturerlebnis in der waldreichen Mittelgebirgslandschaft direkt am Biggesee erfahren sie Wissenswertes zum Leben und Wirken des in Olpe-Hanemicke geborenen Sozialreformers und Geistlichen Prof. Dr. Franz Hitze (1851-1921). Termine für geführte Wanderungen auf Anfrage bzw. auf der Homepage. Franz-Hitze-Verein e. V., Dorothee Zeppenfeld, 02761 63677 oder 02761/94460, info@franz-hitze-pfad.de, www.franz-hitze-pfad.de

KAPELLENWEG DUMICKE Drolshagen-Dumicke, jeder Weg 9 km

ACHTSAMKEITSPFAD Auf dem Weg zu mir Start und Ziel: Haus Nordhelle, Meinerzhagen-Valbert, Zum Koppenkopf 3 Begeben Sie sich auf den Weg zu sich selbst, alleine oder mit anderen Menschen! Entdecken Sie Spuren, Anhaltspunkte, neue Perspektiven. Auf unserem Achtsamkeitspfad können Sie sich für einen Themenschwerpunkt entscheiden (z. B. Achtsamkeit, Jahreszeiten, Christliche Feste, Zielentwicklung, Veränderung, Rückschau). Leihen Sie sich einen Rucksack aus, der alle benötigten Informationen enthält, und machen sich auf den Weg. Der ca. 5 km lange Rundweg ist mit unserer Karte leicht zu finden. Informationen zum Achtsamkeitspfad finden Sie auch auf unserer Homepage unter: www.haus-nordhelle.de/achtsam-mit-dem-leben-umgehen. Ev. Tagungszentrum Haus Nordhelle, 02358 80090, info@haus-nordhelle.de, www.haus-nordhelle.de/achtsamkeit

Start: 1. Drolshagen-Dumicke, Parkplatz Haus Dumicketal Start: 2. Olpe-Hitzendumicke, Kreisstraße Dumicke-Sondern an der St. Valentins-Kapelle. Meditationen auf Anfrage. Dorfgemeinschaft Dumicke, Elke Feibel, 02761 64936, elkefeibel@gmx.de, www.dumicketal.de

KULTOUR DROLSHAGEN Drolshagen-Kalberschnacke, 7 km Start: Kalberschnacke am Listersee LandArt-Rundwanderweg mit Natur- und Kunstwerken. Führungen nach Vereinbarung. Infotafel und Flyer mit weiteren Informationen am Startplatz. Infos auch im Internet unter www.drolshagen-marketing.de (Suchwort: KuLTour). Drolshagen Marketing e.V., Regine Rottwinkel, 02761 9427990, regirott@t-online.de

ZEICHENKURS DROLSHAGEN Wandern & Zeichnen in der Natur Start: Siebringhausen 2, Drolshagen Sich in schöner Natur bewegen und gleichzeitig zeichnen lernen, zwischen Drolshagen-Siebringhausen und Drolshagen-Essinghausen. Entlang dem knapp 5 km langen ‚zeichen-KURS.’ erhalten die Gäste an sechs Stationen Anleitungen und Tipps für das selbstständige Zeichnen in der Natur. Der Weg ist je nach Witterung zu jeder Zeit begehbar. Führungen nach Vereinbarung. Drolshagen Marketing e.V., Regine Rottwinkel, 02761 9427990, regirott@t-online.de, www.drolshagen-marketing.de (Suchwort: zeichenKURS)

UPLÄNDER PILGERWEG "LEBENSSPUREN"

Start: Pilgerkirche Schwalefeld, Willingen-Schwalefeld, Ibergweg 3 Behindertenparkplatz: ja Lebensspuren entdecken: Der Upländer Besinnungsweg ist ein kurzer Pilgerweg, ein beschilderter Rundwanderweg von 17,1 km Länge. Er verbindet vier Kirchen des oberen Uplands miteinander: Willingen, Schwalefeld, Rattlar und Usseln. An ihnen beginnt jeweils ein neuer thematischer Abschnitt. Jede Wegstrecke führt Sie über herrliche Wanderwege zu einzigartigen Ausblicken. Außerdem werden Sie an insgesamt 46 Stationsschildern mit biblischen oder anderen geistlichen Impulsen zum Nachdenken über den eigenen Lebensweg und Gottes Spuren auf diesem Weg angeregt. Sie können an jedem der vier Orte in den Rundweg einsteigen oder von dort mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Ausgangspunkt zurückkehren. Siehe auch Seite 88. Urlauberseelsorge Willingen, Katrin Schröter, 05632 6880, pfarramt2.willingen@ekkw.de, www.urlauberseelsorge-willingen.de

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

91


Wege PILGERN VON KLOSTER ZU KLOSTER Von der Abtei Königsmünster zum Bergkloster Bestwig Start: Abtei Königsmünster, Meschede, Klosterberg 11 oder Bergkloster Bestwig, Bergkloster 1 (14 und 15 km) Das Bergkloster Bestwig und die Benediktinerabtei Königsmünster in Meschede laden ein, von Kloster zu Kloster zu pilgern. Die zwei 14 bzw. 15 Kilometer langen Wege sind landschaftlich abwechslungsreich und bieten überraschende Ausblicke. An den Klosterpforten können die Pilger ein Heft mit je neun spirituellen Impulsen für unterwegs erwerben. Beide Klöster sind über den ÖPNV (Bus und Bahn) verbunden und gut zu erreichen. Beide Wege lassen sich auch mit einer Übernachtung in einem der Klöster kombinieren. Siehe Seiten 65 und 72. Bergkloster Bestwig, Sr. Maria Ignatia Langela SMMP, 02904 8080, sr.ignatia@smmp.de, www.smmp.de und Abtei Königsmünster, Pater Maurus Runge OSB, 0291 29950, maurus@koenigsmuenster.de, www.koenigsmuenster.de

VIAE PEREGRINI Drei Pilgerwege durch Südwestfalen zur Madonna von Werl Von der St. Martinus Kirche, Olpe, Auf der Mauer 6 (101 km) Von der St. Peter und Paul Kirche, Schmallenberg-Wormbach, Alt Wormbach 4 (104 km) Von der Abteikirche Königsmünster, Meschede, Klosterberg 11 (60 km) In der Martinus Kirche in Olpe, in Wormbach an der Kirche Peter und Paul und an der Abtei Königsmünster in Meschede beginnen drei seit langem begangene Pilgerwege zur Wallfahrtsbasilika Mariä Heimsuchung in Werl. Interessierte Pilger und Wanderer folgen den Informationen des 2014 erschienenen Pilgerführers „Viae Peregrini - Wege des Pilgers durch Südwestfalen zur Madonna von Werl“, J.P. Bachem Verlag, ISBN 978-37616-2809-6. Der Führer erschließt die Routen von 60 bis 104 km Länge mit entsprechendem Kartenmaterial und zusätzlichen Beiträgen zu wissenswerten Themen „am Wege“. Pfarrer Michael Schmitt, 0291 95292700, www.shop.sgv.de

PILGERN AUF DER HISTORISCHEN HEIDENSTRAßE Korbach bis Schmallenberg-Winkhausen, ca. 48,5 km

KLÖSTER VERBINDEN Themenwanderwege haben zurzeit Hochkonjunktur. Aus diesem Grund kamen die Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel und die Benediktiner aus der Abtei Königsmünster auf die Idee, einen spirituellen Wanderweg von der Abtei Königsmünster in Meschede zum Bergkloster Bestwig zu entwickeln. Beide Klöster liegen rund 15 Kilometer Fußweg, also eine gute Tagesetappe, voneinander entfernt. Und beide Gemeinschaften haben viele " Gemeinsamkeiten - schon in ihrer Gründungsgeschichte", erklärt Schwester Maria Ignatia Langela: Maria Magdalena Postel war Anfang des 19. Jahrhunderts in der Normandie über 20 Jahre lang mit ihrer jungen Gemeinschaft unterwegs, um eine Bleibe zu finden. Benedikt von Nursia zog sich, erschrocken von der Sittenlosigkeit in Rom, im Übergang vom fünften auf das sechste Jahrhundert mit einer Gruppe von Einsiedlern in die Berge zurück und lebte drei Jahre lang in einer Höhle. Und beide Ordensgemeinschaften engagieren sich bis heute in der Erziehung und Bildung junger Menschen. Die Pilger, die den Weg gehen, erhalten am Ausgangspunkt ein Heft mit jeweils neun spirituellen Impulsen. An den entsprechenden Punkten befassen sich diese Impulse mit Themen wie Achtsamkeit, Um- und Aufbrüchen, Vergänglichkeit oder der Bewahrung der Schöpfung.

92

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com

Schmallenberg-Winkhausen bis Attendorn, ca. 42,7 km Attendorn bis Marienheide, ca. 33 km Marienheide bis Köln, ca. 58 km Start: von jedem Ort entlang der Strecke Beschreibungen: Korbach-Winkhausen: Ulrich Lange „Handels-, Heerund Pilgerweg“ über Tourist-Information Medebach, 02982 9218610. Winkhausen-Attendorn: Schmoranzer/Scheele „Wandern und Pilgern auf der Heidenstraße“ Bd. 1, ISBN 3-89710-296-X. Attendorn-Marienheide: Schmoranzer/Knau u. a. „Wandern und Pilgern auf der Heidenstraße“, Bd. 2, ISBN 978-3-89710-371-9 über Schmoranzer (s.u.). Marienheide-Köln: Schmoranzer/Knau u. a. „Wandern und Pilgern auf der Heidenstraße“, Bd. 3, über Schmoranzer (s.u.). Annemarie und Herbert Schmoranzer, 02904 710667, herbert.schmoranzer@t-online.de, www.jakobuswege-sauerland.de

FRANZISKUSWEG IM MARPETAL Eslohe-Kückelheim, 8 km Start: Dorfmitte nahe der Kirche Der Weg mit acht Stationen zum Sonnengesang des Heiligen Franziskus verbindet die Orte Kückelheim, Niedermarpe und Dormecke (ab Seite 68 ). Pastor Klaus Danne, 02973 3117, klaus.danne@pv-se.de, www.ich-geh-wandern.de/franziskusweg-eslohe


Wege PILGERWEG ZUM THEMA „PSALMEN“ Brilon-Gudenhagen-Petersborn, 7,5 km Start und Ziel: Kirche St. Michael, Breslauer Straße Neun Stationen zum Thema „Psalmen“. Pilgerhaus St. Michael für Selbstversorger direkt an der Kirche. Kath. Kirchengemeinde St. Michael Brilon-Gudenhagen, Hellmut Roitsch, 02961 6367, hroitsch@t-online.de

PILGERWEG ZUM „VATER UNSER“ Brilon-Gudenhagen-Petersborn, 3,5 km Start und Ziel: Kirche St. Michael, Breslauer Straße Sieben Stationen zu dem Gebet „Vater unser“. Pilgerhaus St. Michael für Selbstversorger direkt an der Kirche.

BÖDEFELDER PILGERPFAD Schmallenberg-Bödefeld, 4,5 km

Kath. Kirchengemeinde St. Michael Brilon-Gudenhagen, Hellmut Roitsch, 02961 6367, hroitsch@t-online.de

Start: St. Cosmas und Damian Kirche, Kreuzbergstraße 7 Dieser Wanderweg spricht Wanderer an, die in meditativer Weise ihren Weg gehen und dabei ihre Anliegen und Sorgen in 715 Höhe zum Kreuzberg bringen möchten. Der gesamte Weg ist 4,5 km lang mit ca. 200 m Höhenunterschied auf 2,5 km. Auf dem Weg hinter der Kreuzbergkapelle findet man die Hinweistafel für den Rückweg und folgt dem Wanderzeichen B 6 durch herrlichen Fichten- und Laubwald mit schönen Blicken und Aussichten. Pilgerbuch im Schriftenstand der Pfarrkirche. Festes Schuhwerk ist notwendig.

PILGERWEG ZUM THEMA „LEBENSWEGE“ Brilon-Gudenhagen-Petersborn, 15 km Start und Ziel: Kirche St. Michael, Breslauer Straße Elf Stationen zum Thema „Lebenswege“. Pilgerhaus St. Michael für Selbstversorger direkt an der Kirche. Kath. Kirchengemeinde St. Michael Brilon-Gudenhagen, Hellmut Roitsch, 02961 6367, hroitsch@t-online.de

Verkehrsverein Bödefeld Freiheit und Land e.V., 02977 355, info@ferienregion-boedefeld.de

FICKELTÜNNESWEG Sundern-Allendorf, 16 km Start: Allendorferstraße 55 Rundwanderweg um Sundern-Allendorf mit 16 Stationen zur Geschichte der Titularstadt Allendorf. Der Weg ist an den Premiumwanderweg „Sauerländer-Höhenflug“ angebunden und mit dem stilisierten weißen H auf blauem Grund gekennzeichnet. Er führt je zur Hälfte durch Wald durch Wiese und Feld. Ein Kreuzweg, die „Mutter Anna Kapelle“, die Quelle „Altes Brünneken“, die Kapelle „Neues Brünneken“ und der Stationenweg „Sieben Schmerzen Mariens“ laden ein zum Innehalten, zu Meditation und Gebet. Festes Schuhwerk erforderlich.

BILDSTOCKWANDERWEG von Deifeld nach Wissinghausen Medebach-Deifeld, 20,5 km Start: Dorfmitte Bildstöcke und 24 Stationen zu religiösen und geschichtlichen Themen der beiden Orte. Infoflyer in der Tourist-Information Medebach. Heimat- und Gebirgsverein Deifeld/Wissinghausen e. V., info@heimat-und-gebirgsverein.de, www.heimat-und-gebirgsverein.de

3KLANG SEGENSWEG

Fickeltünnes Allendorf e.V., Anton Lübke, 02393 824, anton_luebke@web.de

Rüthen-Kallenhardt, 2,6 km

HAWERLÄNDER MYTHENWEG

Startpunkt und Zielpunkt: Kirche St. Clemens, Rüthen-Kallenhardt, Kirchstraße

Schmallenberg-Wormbach, 23 km, Rundweg Start: z. B. an der Kirche in Wormbach Heimat- und Verkehrsverein Bauernland, Johannes Tigges, 02972 97550, joh.tigges@gmx.de, www.bauernland-info.de

SINNEPFAD Meschede, 2 km Start: östliches Ufer des Hennesees, vom Wanderweg A8/X23 abzweigend Der Rundweg mit zehn Mitmachstationen bietet die Gelegenheit, die Sinne für die weniger lauten, grellen oder hektischen Abläufe wieder zu schärfen und so das natürliche Lebensumfeld wahrzunehmen und respektvoll damit umzugehen. Infoflyer zum 2 km langen Weg erhältlich. Touristische Arbeitsgemeinschaft „Rund um den Hennesee“, 02904 712810, www.hennesee-sauerland.de

Ein Weg rund um den mittelalterlichen Stadtkern von Kallenhardt. Der Segensweg lädt ein, auszuruhen und Kraft zu tanken für den Alltag. Teils asphaltiert, teils Wiesen- oder Feldwege. An wenigen Stellen befinden sich einige Stufen. Auf dem Weg findet der Pilger einige Stelen mit besinnlichen Texten. Der Weg führt kurz durch den Ort und mündet in einem Wiesenweg, der zur der Ev. Erlöserkirche führt, gerade richtig für eine kleine Pause. Ab der Erlöserkirche führen alle drei 3Klang-Wege in gemäßigtem Anstieg durch den Dorfpark zurück zur St. Clemens Kirche. Mach Dich auf und folge dem Segensweg, denn das Leben besteht in der Bewegung. Sich segnen lassen heißt: „Auf der Sonnenbank Gottes sitzen und sich wärmen und aufladen lassen.“ (Gotthard Fuchs). WC an der Erlöserkirche. Einkehrmöglichkeit täglich im Romantikhotel Knippschild. Weitere Informationen auch zu zwei anderen Pilgerwegen: www.3klang-kallenhardt.de. Kath. Kirche Rüthen, Christa Mertens und Hildegard Langer, Gemeindereferentinnen, 02952 97069916 oder 97069917, c.mertens@kath-kirche-ruethen.de, h.langer@kath-kirche-ruethen.de

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

93


Wege ELISABETHPFAD von Köln nach Marburg

DER GOLDENE PFAD Landschaftstherapiepfad auf der Niedersfelder Hochheide

Von Freudenberg nach Irmgarteichen, 40,5 km

Winterberg-Niedersfeld, 5 km Rundwanderweg

Start bzw. Zielpunkt in Freudenberg: Ev. Kirche, Krottorfer Straße

Start und Ziel: Parkplatz Hochheide, Auffahrt: Auf der Knippe, Ortsmitte Niedersfeld (Beschilderung „Hochheide“ folgen)

Start bzw. Zielpunkt in Netphen-Irmgarteichen: Kirche St. Cäcilia Der Pilgerweg von Köln zur Grabeskirche der Hl. Elisabeth in Marburg führt zwischen Freudenberg und Irmgarteichen auch durch Südwestfalen. Er folgt der gut belegten mittelalterlichen Pilger- und Handelsstraße Marburg - Siegen Köln, die bei Flammersbach als historischer Hohlweg noch gut erkennbar ist. Stationen, die unterwegs zu Besinnung und Einkehr einladen, sind u. a. der Lindenberger Prozessionsweg" zwischen Lindenberg und Niederdielfen, " die Gnadenkapelle Eremitage oberhalb von Siegen, die Kapellenschule von Flammersbach sowie die beiden Antoniuskapellen in Anzhausen. In Richtung Köln ist der Weg mit der Jakobsmuschel markiert, in Richtung Marburg (so wie alle Elisabethpfade) mit dem weißen E auf rotem Grund. Gedruckter Pilgerführer mit 14 Wanderkarten und Unterkunftsverzeichnis: Wege der Jakobspilger in Rheinland und Westfalen" Bd. 5 (Marburg" Siegen-Köln), J.P. Bachem-Verlag 2007 (ISBN: 978-3-7616-2065-6). Pfarrer Bernhard Dietrich, 06421 65683, bernhard.dietrich@ekkw.de, www.elisabethpfad.de, www.jakobspilger.lvr.de, www.jakobspilger.lwl.de, www.deutsche-jakobus-gesellschaft.de.

AUF DEN SPUREN DES KLOSTERS GLINDFELD Medebach-Glindfeld, Stationenweg Start: Kapelle Glindfeld 22 Tafeln mit Informationen zur Geschichte des Klosters Glindfeld und der Region. Touristik-Gesellschaft Medebach mbH, 02982 9218610, info@medebach-touristik.de, www.medebach-touristik.de

MYTHEN- UND SAGENWEG ZÜSCHEN Start: Wasserrad beim Haus des Gastes, Winterberg-Züschen, Im Winkel Führungen auf Anfrage An der Infosäule findet sich als Markierung des Mythen-und Sagenweges eine altgermanische Rune mit Richtungspfeilen und Hinweisen auf die kleinere oder große Runde. Die kleine Runde (7 km) führt durch den 793 n. Chr. erstmals erwähnten Ort, der vermutlich eines der ersten christlichen Zentren im von den Sachsen eroberten Grenzgebiet zu den Hessen war, hinauf zum Franzosenkreuz an der „Alten Land- und Königsstraße“. Die mit 14 km größere Runde führt über den steilen Anstieg des denkmalgeschützten Kreuzweges zur Hackelberg-Kapelle und zum Aussichtsturm auf der 816 m hohen Ziegenhelle über die berüchtigte Richtstätte des Mittelalters „Am Freistuhl“ und vorbei an den geheimnisvollen „Opfersteinen“. Wer in die Mythen- und Sagenwelt eintauchen oder etwas über den Schicksalsbrunnen und die Geschichte des Dorfes erfahren möchte, kann das im Heimatmuseum BORGS SCHEUNE tun. Am stillen Flusswinkel, wo aus der Sonneborn und der Ahre, die Nuhne entsteht, ist außerdem ein stiller, barrierefreier und rollstuhlgerechter Rastplatz entstanden, der die Wanderer einlädt auszuruhen und sich an der Kraft des Wassers zu erfreuen. Tourist-Info Züschen, Nuhnetalstraße 44 oder Walter Peis, 02981 1270, walter.peis@unitybox.de

94

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com

Der Goldene Pfad auf der Niedersfelder Hochheide fördert ein Naturerleben der besonderen Art. Die Begegnung mit der Natur wirkt dabei wie eine Reise ins eigene Ich. Entlang des Landschaftstherapiepfades unterstützen zehn Achtsamkeitstafeln dabei, sich zu entspannen, die Phantasie auf Reise gehen zu lassen und neue Ideen und Lösungen für den Alltag zu finden. Wanderer werden aufgefordert, auch kleine Details wahrzunehmen und sich auf den „Garten“ der Natur und die außergewöhnliche Flora der Hochheide mit Wacholderbüschen, einem endlosen Teppich aus Heidekraut, Gräsern und Moosen einzulassen, die zusammen mit merkwürdig gewachsenen Kiefern das Bild dieses kraftvollen Ortes prägen. Informationen zum Wegverlauf und Anleitung zu den Stationen gibt der Einstimmungsplatz nahe der Hochheide Hütte. Führungen mit einem LandschaftsCoach auf Anfrage. Tourist-Information Winterberg, 02981 92500, info@winterberg.de, www.winterberg.de

MEDEBACHER BERGWEG Wandern auf den Spuren der Heidenstrasse Start: Rundweg, 66 km, Einstieg überall möglich Der Medebacher Bergweg verbindet 18 der 22 Stationen zur Geschichte des Klosters Glindfeld, an denen farbige Tafeln an Original-Schauplätzen die Jahrhunderte langen Wechselbeziehungen des Klosters mit der Region plastisch darstellen. Daher wurde zur Kennzeichnung des Weges das Zeichen der Kreuzherren verwendet. Weitere Informationen erhalten Sie in dem Flyer oder der Broschüre „Auf den Spuren des Klosters Glindfeld“. Touristik-Gesellschaft Medebach mbH, 02982 9218610, info@medebach-touristik.de, www.medebach-touristik.de

SPIRITUELLER WANDERWEG ZUM WILZENBERG Schmallenberg, 11 km Start: Gästeinformation, Poststraße 7 Verkehrsverein Schmallenberg, 02972 974018, www.schmallenberg.info

WALDSKULPTURENWEG Start: Schmallenberg oder Bad Berleburg, 23 km Dieser Weg zwischen Schmallenberg und Bad Berleburg kreuzt den Rothaarkamm bei Kühhude und verbindet elf Kunstwerke international bekannter Künstler miteinander. Die Installationen in der Natur laden ein, innezuhalten und neue Perspektiven einzunehmen. Ein Wandertaxi bringt die Wanderer bei Bedarf samstags von Schmallenberg nach Bad Berleburg bzw. zurück. Gästeinformation Schmallenberger Sauerland, 02972 97400, www.waldskulpturenweg.de


www.s uedw

estfa len

Grüner ‚ wird s

nicht

*

* MEHR KARRIERE, WALD UND EIGENHEIM AUF EINMAL GEHT NICHT. ECHT!

Informiere Dich jetzt auf www.suedwestfalen.com über Deinen Zukunftstraum in Südwestfalen.

.com


Orte ab Ende Juli

LABYRINTH

BEGEHBARER ROSEN-ROSENKRANZ

Drolshagen, Stupperhof

Am Küsterland, Olsberg-Assinghausen, Ecke Brunnenweg / Zum Küsterland

Das Heckenlabyrinth inmitten einer intakten Landschaft oberhalb von Drolshagen ist frei nach dem Vorbild französischer Kathedrallabyrinthe gestaltet. Wer das Drolshagener Labyrinth aufsucht, muss sich auf einen Weg von 780 m einlassen, der Zeit und innere Ruhe verlangt. Dieser Weg führt nicht in Sackgassen, sondern in die Mitte – das Symbol des Lebenswegs, auf dem jede und jeder zu sich finden soll. Das mehrere tausend Jahre alte Labyrinthsymbol hat unterschiedliche Deutungen gefunden, die einander nicht ausschließen müssen: Es ist das All, der Schoß der Mutter Erde und das Leben des Menschen, die Reise, die Pilgerfahrt, der Tod und die Wiedergeburt, der Weg zu sich selbst und der Weg zu Gott.

Barrierefrei: ja Am Ortsrand von Assinghausen liegt das Küsterland mit seinen Kapellen. Vor dem Bild der Schmerzhaften Mut" ter" beteten die Fuhrleute früher um eine gute Weiterfahrt. Ab Ende Juli verbindet ein begehbarer Rosen-Rosenkranz die Küsterlandkapelle, die „Grotte des blutschwitzenden Heilands“, die „Mutter-Gottes-Grotte“, die alte Eiche und den Flusslauf der Schirmecke. Sie © Rosenverein Assinghausen stehen stellvertretend für die fünf „Gesetze“ des Rosenkranzes, also für fünf Betrachtungen zum Leben, Sterben und zur Auferstehung Jesus Christi. Dazwischen wachsen jeweils 10 Rosen am Wegesrand, die die Perlen des Rosenkranzes symbolisieren. Die fünf Stationen sind durch einen barrierefreien Weg verbunden.

Drolshagen Marketing e.V., Regine Rottwinkel, 02761 9427990, regirott@t-online.de

Olsberg Touristik / Rosenverein Assinghausen e. V., Marloes Birkhölzer, 02962 97370, mbirkhoelzer@ts-olsberg.de oder rosendorfassinghausen@web.de, www.tourismus-brilon-olsberg.de und www.rosendorfassinghausen.de

01. April bis 31. Oktober 2018 DIE KLANGHECKE AN DER DER ERDENKLANGSTRAßE Zeit: 9.30 bis 19.00 Uhr

BORBERGS KIRCHHOF

Klanghecke und Skulpturen, Eslohe-Wenholthausen, Habbeckestraße 18

Brilon, zu erreichen über den Rothaarsteig und den Briloner Kammweg

Abseits lärmenden Lebens lädt diese Klangbildlandschaft ein zum Einswerden mit der Natur. Leise, unverhofft tönt es aus den Lautsprechern in der Hainbuchenhecke. Die Wanderer halten inne, hören auf zu reden und zu grübeln, hören die Vögel und das Rauschen der Blätter und des Baches, nehmen die gute Luft und die Stille wahr, riechen den Duft der Weiden und Sträucher, sehen die weichen Linien der Mittelgebirgslandschaft. Vier Skulpturen der Wenholthausener Künstlerin Bettina Hegener mit dem Titel „Tanz mit den Elementen" verweisen auf Wandel, Wachstum und Entfaltung. Naturklänge, Musik, Skulpturen und Landschaft vermischen sich zu einer ganzheitlichen Wahrnehmung. Es entsteht ein Ort der Besinnung und Selbstfindung, der der Heilung unserer überreizten Sinne dient.

Die Borbergterrassen mit ihren Wällen, Gräben und Hügeln erregen die Aufmerksamkeit des Besuchers. Die ältesten Erdwälle stammen nach dem Befund mehrfacher Spatenforschung aus der Zeit um Christi Geburt, als germanische Stämme auf die Kelten stießen. In der Zeit Karls des Großen (8./9. Jahrhundert) wurden die Befestigungsanlagen als Mauerburg erneuert. Am höchsten Punkt findet man die Friedens- bzw. Marienkapelle. Im Herbst 1923 fasste der Sauerländer Heimatbund den Entschluss, auf der Klippe des Borbergs eine Kapelle zu errichten. Die Kapelle sollte in jener unruhigen und hasserfüllten Zeit ein Mahnmal des Friedens und Zeugnis aktiver Friedensliebe sein.

Ulrich Rützel, 02973 2088, a.tonius@ulli-ruetzel.com, www.ulli-ruetzel.com

PILGERKIRCHE SCHWALEFELD Zeit: 9.00 bis 18.00 Uhr Pilgerkirche Schwalefeld, Willingen-Schwalefeld, Ibergweg 3 In der Pilgerkirche sind die Besucherinnen und Besucher eingeladen, ihren persönlichen Gottesdienst zu feiern, indem sie den Stationen eines Weges in der Kirche folgen, die zum Nachdenken und zur Besinnung anregen. Derzeit geht der Pilgerweg dem „roten Faden“ eines Gottesdienstes nach. Die Gäste können in einen meditativen Weg eintauchen, sich auf anregende Gedanken und kreative Vorschläge einlassen oder einfach nur die Stille und die besondere Atmosphäre genießen. Auf Anfrage besteht die Möglichkeit einer Andacht für Gruppen und für Einzelgespräche mit der Urlauberseelsorgerin. Kirchengemeinde Schwalefeld, Urlauberseelsorge Willingen, Katrin Schröter, 05632 6880, pfarramt2.willingen@ekkw.de, www.urlauberseelsorge-willingen.de

96

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com

Tourismus Brilon Olsberg GmbH, Rüdiger Strenger, 02961 96990, bwt@brilon.de, www.tourismus-brilon-olsberg.de


Orte APR bis OKT

BRUCHHAUSER STEINE Zeit: 10.00 bis 18.00 Uhr Eingang Infocenter Bruchhauser Steine, Olsberg-Bruchhausen Imposant sind sie, die Bruchhauser Steine, die 2017 als erstes Nationales Naturmonument NRW unter besonderen Schutz gestellt wurden. Bereits aus weiter Ferne sind die vier Vulkanriesen zu sehen. Auf dem 727 Meter hohen Istenberg überragen die Felsen die Baumkronen. Pflanzen, Moose und Flechten, die noch aus der Eiszeit stammen und sonst nur noch in der Arktis oder in den Alpen zu finden sind, haben im Naturschutzgebiet Bruchhauser Steine ihr Rückzugsgebiet. Über eine in den Stein geschlagene Treppe führt ein Weg hinauf zum Gipfelkreuz. Als vorchristliche Kultstätte mit riesigen Wallanlagen geschützt ist das Felsenensemble seit eh und je ein mystischer Ort. Ein geschichtsträchtiger Platz um innezuhalten. Themenpfade, Informationen und Führungen im Infocenter. Gaugreben´sche Verwaltung, 02962 97670, fuerstenberg@gaugreben.de, www.fuerstenberg-gaugreben.de

© Regina Bauerdick

MENDENER LABYRINTH Menden-Oberrödinghausen, Hönnetalstraße 117 (Von Menden kommend: Oberröddinghausen, Hönnetalstraße Auffahrt links nach dem Ortsausgangsschild. Von Balve kommend: Oberrödinghausen, Hönnetalstraße Auffahrt rechts am Ortseingangsschild.) Das Labyrinth oberhalb der denkmalgeschützten Kirche Maria Königin des Friedens ist immer zugänglich. Bänke laden zum Verweilen ein und eine Aussichtsplattform erlaubt einen Blick von oben auf die Anlage. Informationen und Impulse zum Mitnehmen gibt es auf dem Weg durch das Labyrinth. Führungen auf Anfrage. An der Kirche beginnt ein 2,4 km langer Rundwanderweg mit eindrucksvollen Aussichten. Siehe S. 28+50. Freundeskreis Mendener Labyrinth e.V., Regina Bauerdick, 0151 25207924, info@mendener-labyrinth.de, www.mendener-labyrinth.de

SCHLOSS BERLEBURG Schloss Berleburg, Bad Berleburg, Goetheplatz 8

AUTOBAHNKIRCHE SIEGERLAND Wilnsdorf an der A 45, Autobahnabfahrt 23 Bereits im Mittelalter gab es für Wanderer und Pilger Möglichkeiten zu Einkehr und Besinnung, zu Andacht und Stille in Kapellen oder an Kreuzen am Wegesrand. Heute laden Autobahnkirchen an vielen Raststätten unseres Landes unterwegs zur Atempause, zum Innehalten und zum Gebet ein. So auch die beeindruckend gestaltete Autobahnkirche Siegerland in Wilnsdorf an der A 45. Mit der Einweihung 2013 hat das Leben dieser ökumenisch ausgerichteten Kirche begonnen. Wegen ihrer besonderen Architektur wurde sie bereits mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Sie ist 24 Stunden am Tag geöffnet. Jeweils freitags um 18.00 Uhr finden Wochenschlussandachten statt. Führungen auf Anfrage. Siehe Seite 33. Ute Pohl, 02736 6716, www.autobahnkirche-siegerland.de

PLÄTZE DER KRAFT AM MÖHNESEE Der Möhnesee und seine Uferlandschaft ist ein idealer Ort, um abzuschalten und Energie zu tanken. Das Wasser, der Wind, die Weite – hier ist die Energie der Elemente spürbar, hier finden sich kraftvolle Orte, eindrückliche sakrale Bauten und inspirierende Kunstinstallationen. Dies sind fünf dieser besonderen Orte:  Anleger Delecke, Möhnesee-Delecke, Linkstraße 25 am Kreisel  Drüggelter Kapelle, Möhnesee-Delecke, Drüggelter Weg 1  Kanzelbrücke, Möhnesee, Möhneufer 11  Fern-seh-ende, Möhnesee-Echtrop, Kreisstraße 10, (Parkplatz nutzen und zu Fuß die Pengel-Anton-Route Richtung Süden wandern, ca. 200 m)  Herzpunkt des Möhnesees, 20 Minuten Fußweg von der Staumauer entfernt am Südufer Wirtschafts- und Tourismus GmbH Möhnesee, 02924 497, info@moehnesee.de, www.moehnesee.de

Die gräfliche Familie auf Schloss Berleburg spielte in der Vergangenheit eine wichtige Rolle für die geistige und religiöse Entwicklung der Region und auch darüber hinaus. In die Regierungszeit der Gräfin Hedwig Sophie (1669-1738) fällt u. a. das dreitägige „Osterlachen“ im Jahr 1700. Nach religiösen Unruhen am Osterfest gründete sich kurzzeitig eine melchisediksche Gemeinde, die Christen über alle Standesgrenzen hinweg vereinte. Später stand der pietistisch geprägte Graf Casimir zu SaynWittgenstein (1687-1741) für die Toleranz des Grafenhauses in Glaubensdingen. Er war ein großer Förderer der unweit des Schlosses gedruckten „Berleburger Bibel“, übersetzte französische Mystiker und war im Kontakt mit den religiösen Erneuerern der Zeit. Führungen zum Thema auf Anfrage www.wittgenstein-berleburg.net. Tourist-Information Bad Berleburg, 02751 9363542, info@blb-tourismus.de, www.blb-tourismus.de

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

97


Übersicht nach Orten Arnsberg

Bestwig

Außenweltlicht im Inneren

Arnsberg

21

Tanzwoche mit kreativem Tun

Bestwig

89

Young-People Treffen im Buddhistischen Zentrum Arnsberg

Arnsberg

60

Ein Abend im Zeichen der Stille

Bestwig

31, 32

Tag der Offenen Tür im Buddhistischen Zentrum Arnsberg

Arnsberg

34

Interreligiöse Meditation

Bestwig

32, 86

Bestwig

37, 39

Offener Meditationsabend

Arnsberg

34

Nächtliche Besinnung bei Kerzenschein und Harfenspiel

Achtsamkeit in Ruhe und Bewegung

Arnsberg

37, 38

„Dein Wort ist meines Fußes Leuchte“ (Psalm 119, 105)

Bestwig

42, 43

"Das Licht der Erleuchtung"

Arnsberg

56

72

Arnsberg

62

Pilgern vom Bergkloster Bestwig zur Abtei Königsmünster

Bestwig

Hände - Farben - Wünsche Ein Farbenweg

Arnsberg

62

73

Arnsberg

31

Wanderung zum Tagesausklang mit Impulsen

Bestwig

Mantrasingabend im Buddhistischen Zentrum Arnsberg

84

Arnsberg-Neheim

19

In mir lebt ein Raum der Stille: Ein Übungsweg

Bestwig

Vernissage zur Lichtskulptur von Kristina Stoyanova

Kreative Einkehrtage

Bestwig

85

Lichtskulptur von Kristina Stoyanova

Arnsberg-Neheim

19

Bestwig

86

Tanzworkshop mit Andreas Simon

Arnsberg-Neheim

29

Qi Gong, T´ai Chi Chuan und geistliche Impulse Freizeit für U-60-er und Wanderfreudige

Bestwig

87

Freizeit für Ü-60-er

Bestwig

87

Pilgern von Kloster zu Kloster

Bestwig

92

Energiemalerei

BestwigHeringhausen

53

Attendorn Pilgern auf der Historischen Heidenstraße

Attendorn

92

Bad Berleburg Schloss Berleburg

Bad Berleburg

97

Waldskulpturenweg

Bad Berleburg

94

Das Licht und die Heilkraft der Kristalle

Bestwig-Ostwig

Besondere Orte in Girkhausen

Bad BerleburgGirkhausen

52

Führungen durch die Veleda-Höhle

Bestwig-Velmede

Natur erleben mit allen Sinnen

Bad BerleburgKühhude

66

Der WaldSkulpturenWeg im Abendlicht

Bad BerleburgKühhude

„Stimme, Orgel, Licht“

53 54, 57, 58

Brilon Borbergs Kirchhof

Brilon

96

73

Zwischen Almer Schloss und Uhufelsen

Brilon-Alme

69

Walking to heaven

Brilon-Alme

75

Bad BerleburgRaumland

26

Tauffest an der Alme

Brilon-Alme

79

Pilgerweg zum Thema „Psalmen“

93

Licht an dunklen Orten

Bad BerleburgRaumland

38, 39

Brilon-GudenhagenPetersborn

Pilgerweg zum „Vater unser“

Bad BerleburgRaumland

76

Brilon-GudenhagenPetersborn

93

Illumination der Bonifatius Kirche in Raumland

Pilgerweg zum Thema „Lebenswege“

Bad BerleburgWemlighausen

14

Brilon-GudenhagenPetersborn

93

Abschluss des Spirituellen Sommers

Geistlicher Abendspaziergang an und unter Bäumen

Brilon-Scharfenberg

71

Bad Laasphe Yoga in der Natur erleben

Bad Laasphe

48, 49

QiGong unter freiem Himmel

Bad Laasphe

49

Licht und Schatten - Skulpturen-Spaziergang

Bad Laasphe

56

Licht- und Schattenwelt der Bäume

Bad Laasphe

66, 72

Sommersonnenwende

Bad LaaspheHeiligenborn

43

Schnitterfest

Bad LaaspheHeiligenborn

45

Bad Sassendorf Stille als ganzheitlicher Heilungsweg

Bad Sassendorf

32, 33, 34

Diemelsee Friedensgebet

DiemelseeFlechtdorf

30, 32, 33, 35

Einkehrtag im Kloster Flechtdorf

DiemelseeFlechtdorf

46

Bruder Sonne, ... - Auf den Spuren von Franz von Assisi

DiemelseeHeringhausen

70

Lichte Wesen und Lichte Orte

DiemelseeHeringhausen

63

Morgenwanderung und kreative Erkunden am St. Muffert

DiemelseeHeringhausen

63, 74

Morgenwanderung am Diemelsee

DiemelseeHeringhausen

70

Hubertus Halbfas: Das Labyrinth

Drolshagen

54

Zeichenkurs Drolshagen

Drolshagen

91

Labyrinth

Drolshagen

96

Kapellenweg Dumicke

DrolshagenDumicke

91

Kultour Drolshagen

DrolshagenKalberschnacke

91

Erndtebrück

36

Drolshagen

Erndtebrück Achtsamkeit üben

Eslohe

98

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com

Zweiquellen - Vernissage zur Lichtinstallation Eslohe

18

Zweiquellen - Lichtinstallation

Eslohe

18

Die Winterreise von Franz Schubert

Eslohe

27

Im Morgenlicht

Eslohe

32

"Mit-einander-im Kontakt"

Eslohe

35


Übersicht nach Orten Das Leben in einem anderen Licht sehen

LennestadtHalberbracht

43

Tanzen - Singen - Begegnung

LennestadtSaalhausen

28

Sommersonnenwende

LennestadtSaalhausen

42

Aus der Stille ins Licht

LennestadtSaalhausen

47

Abendwanderung bei Vollmond zum Rinsleyfelsen

LennestadtSaalhausen

67

Lichtpromenade Lippstadt

Lippstadt

20

Pilgern in und um Lippstadt

Lippstadt

69

Lüdenscheid

23

Lippstadt

Lüdenscheid Meditatives Konzert

Marsberg In der Stille alles finden

Eslohe

43, 45

Pilgerwanderung auf dem Franziskusweg

Eslohe-Kückelheim

Franziskusweg im Marpetal

Eslohe-Kückelheim

92

Lieder zum Hören und Mitsingen

EsloheNiederlandenbeck

23

Meditatives Konzert

Eslohe-Niedersalwey

23

Licht und Schatten - Gustav Mahler

Eslohe-Reiste

24

Die Klanghecke an der Erdenklangstraße

EsloheWenholthausen

96

68, 72, 74

Finnentrop Die Mitte des Jahres feiern

Finnentrop

78

Kontemplation-Zen

FinnentropSchliprüthen

32

Ein Wink des Himmels - in 24 Stunden

Freudenberg

40

Elisabethpfad

Freudenberg

94

Licht und Musik

Hallenberg

74

Rosen im Licht

HallenbergBraunshausen

62

Hemer

30

Iserlohn

31

Tour de Franz - Tour de Toleranz 2018

KirchhundemKohlhagen

75

Brich Auf! Mitsingabend

KirchhundemSilberg

22

"Verwunschen" Kunst und Natur

KirchhundemSilberg

50

Korbach

92

Freudenberg

Hallenberg

Iserlohn Christus Licht der Welt Kirchhundem

Korbach Pilgern auf der Historischen Heidenstraße

Marsberg

24

Sphärenklänge

MarsbergObermarsberg

44

Klangerlebnis zum Vollmond

MarsbergObermarsberg

46

Medebacher Bergweg

Medebach

94

Im Licht der Natur mit allen Sinnen Gottes Nähe erfahren

Medebach-Berge

68

Bildstockwanderweg von Deifeld nach Wissinghausen

Medebach-Deifeld

93

Auf den Spuren des Klosters Glindfeld

Medebach-Glindfeld

94

Meditatives Konzert

MeinerzhagenValbert

25

Achtsamkeitspfad

MeinerzhagenValbert

91

Medebach

Meinerzhagen

Menden

Hemer Abendgebet im Rosengarten

Licht und Schatten - Konzert V. Ribaudo

Lennestadt Sterne, die nicht verlöschen - Edith Stein

Lennestadt-Bilstein

54

Meditatives Konzert

LennestadtGrevenbrück

24

Reise zum inneren Licht

LennestadtGrevenbrück

36, 37

Im Licht des Mondes

LennestadtGrevenbrück

45, 46

Ein Weg durch die Zeit

LennestadtGrevenbrück

64

Erhellend

Lennestadt-Hachen

38

Mit der Natur sein

Lennestadt-Hachen

38

Im Licht der Öffentlichkeit

Lennestadt-Hachen

40

Ritual zum Sommeranfang

Lennestadt-Hachen

42

Licht ins Dunkle bringen – ein Dialog

Lennestadt-Hachen

50

FreiZeit


Lennestadt-Hachen

85

Zum Sommeranfang: Gemeinsam am Morgen durch den Wald

Menden-Leitmecke

66, 67

Zum Vollmond: Gemeinsam am Abend durch den Wald

Menden-Leitmecke

67, 71, 75

Labyrinth und Rosen

MendenOberrödinghausen

28

Gespräch am Feuer über Gott und die Welt

MendenOberrödinghausen

50

Spi. Führung in der Kirche Maria Frieden und am Labyrinth

MendenOberrödinghausen

53, 58

Mendener Labyrinth

MendenOberrödinghausen

97

Meditatives Konzert

Meschede

22

Abteisommer - Sommererlebnisabend -Entdecken

Meschede

25

MERON - Klezmer Rhapsodie

Meschede

26

Musikalischer Sommerabend in der City

Meschede

27

Schritte ins Schweigen

Meschede

31, 33, 34

Abteisommer Sommererlebnisabend - Beten

Meschede

34

Abteisommer Sommererlebnisabend Schmecken

Meschede

39

Abtei Sommererlebnisabend - Träumen

Meschede

44

Abteisommer Sommererlebnisabend -Lesen

Meschede

50

Pfarrkirche St. Walburga mit Krypta und Stiftsschatzkammer

Meschede

54, 56, 58

Lichtgestalten im Islam

Meschede

56

Abteisommer - Führung

Meschede

56, 57

Mit Christus Unterwegs Wanderwoche für Jugendliche

Meschede

61

Gehen, um bei sich anzukommen ...

Meschede

64, 68, 70

Pilgern von der Abtei Königsmünster zum Bergkloster Bestwig

Meschede

65

Meschede

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

99


Übersicht nach Orten Olsberg Breathwalk

OlsbergAssinghausen

48

Begehbarer Rosen-Rosenkranz

OlsbergAssinghausen

96

Die Bruchhauser Steine zur Sommersonnenwende

OlsbergBruchhausen

43

Bruchhauser Steine

OlsbergBruchhausen

97

QiGong und Meditation

OlsbergGevelinghausen

49

Kraft tanken in der Natur

OlsbergGevelinghausen

74

Entspannen und Kraft tanken

Olsberg-Gierskopp

67

Licht soll aus der Finsternis hervorleuchten

PlettenbergHolthausen

58

Licht soll aus der Finsternis hervorleuchten

PlettenbergLandemert

58

Licht soll aus der Finsternis hervorleuchten

PlettenbergOestertal

58

Plettenberg Meschede "Wozu sind wir auf Erden?"

Meschede

84

"Schaffe Schweigen in mir,..."

Meschede

84

Abgefahren?!

Meschede

84

Auf der Suche nach dem Lebensgrund

Meschede

84

Rüthen

"Der rote Kaiser" - Qi-Gong - Element Feuer

Meschede

85

Zeit schenken - Werk der Barmherzigkeit

Rüthen-Kallenhardt

30

"Hüte die Stille, und die Stille wird dich behüten."

Meschede

86

Geduldig sein - Werk der Barmherzigkeit

Rüthen-Kallenhardt

34

Den inneren Jakobsweg gehen

Meschede

87

„...getragen durch Licht und Dunkel...“

Rüthen-Kallenhardt

48

Step by Step - Wandereinkehrtage

Meschede

88

Mit Pferden durch Licht und Dunkel

Rüthen-Kallenhardt

49

Mit Christus unterwegs

Meschede

88

Lichterkirche St. Clemens Kallenhardt

Rüthen-Kallenhardt

76

Mensch sein - Mensch werden

Meschede

89

3Klang Segensweg

Rüthen-Kallenhardt

93

"Jeder Fluss hat eine Quelle, jeder Baum eine Wurzel"

Meschede

89

Schmallenberg

16

Pilgern von Kloster zu Kloster

Meschede

92

Emil Schumacher, Das Buch Genesis - Vernissage

VIAE PEREGRINI

Meschede

92

Emil Schumacher, Das Buch Genesis

Schmallenberg

16

Sinnepfad

Meschede

93

Schmallenberg

16

Klang-Erleichterung Konzert

MeschedeBlüggelscheidt

24, 25

Emil Schumacher - Bilder der Genesis ohne Erzählung Den Tag durchbeten

Schmallenberg

31

MeschedeBlüggelscheidt

24, 26

Gebet im Turm - Abendgebet

Schmallenberg

30, 32, 33

Gebet im Turm - Mittagsgebet

Schmallenberg

33

Gemeinsam am Sonntagmorgen unterwegs

MeschedeBlüggelscheidt

68

Lichtblicke in der Nacht

Schmallenberg

39, 40

Herzlicht

Schmallenberg

48

Meditatives Konzert

Meschede-Calle

24

Wie die Sonne ins Land Malon kam

Schmallenberg

60

Werkstattmesse

Schmallenberg

79

Spiritueller Wanderweg zum Wilzenberg

Schmallenberg

94

VIAE PEREGRINI

Schmallenberg

92

Waldskulpturenweg

Schmallenberg

94

Pilgern auf der Historischen Heidenstraße

Schmallenberg

92

Fußwallfahrt Arpe - Werl

Schmallenberg-Arpe

68

Meditatives Konzert

SchmallenbergBad Fredeburg

25

Papst Franziskus und die Enzyklika „Laudato si’“

SchmallenbergBerghausen

55

„Vision vom Kosmischen Christus“ (Matthew Fox)

SchmallenbergBerghausen

57

Klima-Dinner: für das „gemeinsame Haus“ aller Geschöpfe

SchmallenbergBerghausen

51

Bleib bei uns, denn es will Abend werden Madrigalchor Brakel

SchmallenbergBerghausen

27

Die Wandmalerei in der Kirche St. Cyriakus

SchmallenbergBerghausen

53

Klang-Erleichterung Workshop

Möhnesee Plätze der Kraft am Möhnesee

Möhnesee

97

Das Licht ist in dir

Möhnesee

49

“Sommerglück“ - Auszeit mit Tanz

Möhnesee-Wamel

28, 29

Tanz mit dem Licht

Möhnesee-Wamel

29

Netphen

Schmallenberg

Klangschalen erleben

Netphen

26

Schöpfungsglauben im reformatorischen Verständnis

Netphen

80

Gottesdienst am Rothaarsteig - Jagdberg

Netphen

80

Zwei ökumenische Apostel

Netphen

79

"Light a Candle" Chorkonzert

Netphen-Deuz

22

Alma Mahler

Netphen-Deuz

57

Das Licht in mir

Netphen-Deuz

38

Elisabethpfad

NetphenIrmgarteichen

94

Neuenrade-Affeln

29

Vom Aufgang des Lichts

SchmallenbergBerghausen

58

Franz-Hitze-Pilger- und Erlebnispfad

Olpe

91

Olpe

72

SchmallenbergBerghausen

79

Wanderung in Erinnerung an Franz Hitze (1851-1921)

"Dein Wort ist meinem Fuß eine Leuchte, ein Licht ..." Bödefelder Pilgerpfad

93

VIAE PEREGRINI

Olpe

92

SchmallenbergBödefeld

Tempel des Lichts

Olpe-Oberveischede

44

Meditation der Himmelsrichtungen

SchmallenbergFleckenberg

33

Neuenrade Tanzen - Singen - Meditieren in der Natur

Olpe

100

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com


Übersicht nach Orten Soest

Hinfallen - Aufstehen, Krönchen richten Weitergehen

SchmallenbergFleckenberg

34

Lebenswege - Konzert

SchmallenbergGleidorf

44

Aus.Zeit

SchmallenbergGleidorf

45

Sonnenuntergangswanderung

SchmallenbergGleidorf

66

Fickeltünnesweg

Sundern-Allendorf

93

SchmallenbergGleidorf

66

SundernAltenhellefeld

33

Ökumenische Taufwanderung

Tag der Offenen Tür im Buddhistischen Meditationshaus Licht und Schatten - wandernd entdecken

Sundern-Hachen

64, 68, 70

Lichter- und Zuspruchskirche

SchmallenbergGleidorf

76

Beschenke Dich Selbst

Sundern-Hellefeld

42, 44, 46

Sonne, Mond und Sterne...

SchmallenbergGleidorf

78, 80

Be-Sinn-liche Wanderung im „Alten Testament“

Sundern-Hellefeld

64, 70, 73

Durch das Dunkel der Trauer zu neuem Licht

SchmallenbergGrafschaft

46

Leichtigkeitstraining für Körper, Geist und Seele

Sundern-Hellefeld

85, 87, 88

Spirituelle Führung am Wilzenberg

SchmallenbergGrafschaft

56

Kloster Brunnen

SundernKloster Brunnen

57

Frauenwallfahrt zum Wilzenberg

SchmallenbergGrafschaft

67

...einmal im Jahr musst Du "zum Brunnen" gehen!

SundernKloster Brunnen

73

Hier und jetzt verbunden mit mir selbst

SchmallenbergHeiminghausen

36, 37

Wo Schatten und Licht sich begegnen

Warstein

45

SchmallenbergJagdhaus

89

Warsteiner Fußwallfahrt nach Werl

Warstein

69

Belecker Propsteiberg

Warstein-Belecke

66

Mondscheingottesdienst an der Kreuzkapelle Kirchrarbach

SchmallenbergKirchrarbach

80

Werl

92

Landart

SchmallenbergLatrop

63

“Kleines Dorf mit großer Kirche“

SchmallenbergNordenau

58

Meditatives Konzert

Willingen

22

Lichterkirche Rattlar

Willingen-Rattlar

76

Abendlichter mit Klang

SchmallenbergOberkirchen

31

Pilgerwochenende mit Qigong

WillingenSchwalefeld

74

Emotionen des Lichts

SchmallenbergOberkirchen

62

Die Psalmen der Bibel

WillingenSchwalefeld

78

Chakren erleben

SchmallenbergObringhausen

36

Upländer Pilgerweg "Lebensspuren"

WillingenSchwalefeld

91

Chakren

SchmallenbergObringhausen

55

Pilgerkirche Schwalefeld

WillingenSchwalefeld

96

Die Kraft der Bibelöle

SchmallenbergObringhausen

56

Musikalischer Abend

Wilnsdorf

23

Eröffnung des Spirituellen Sommers

SchmallenbergWormbach

14

Ökumenische Andacht zum Tag der Autobahnkirchen

Wilnsdorf

33

Sternenhaus

SchmallenbergWormbach

17

Autobahnkirche Siegerland

Wilnsdorf

Ökumenisches Taizégebet

30, 35

Friede sei- Eine Musikalische Meditation

SchmallenbergWormbach

22

WilnsdorfRudersdorf

Sommernacht auf dem Rothaarsteig

SchmallenbergWormbach

52

WilnsdorfWilgersdorf

71

Mystische Kirchenführung in Wormbach Auf historischen Spuren in Alt-Wormbach

SchmallenbergWormbach

52

Bergwiesen-Yoga und Achtsamkeits-Spaziergang

WinterbergAltastenberg

48

Mondscheingottesdienst

SchmallenbergWormbach

79, 80

"Voices for Peace"

WinterbergElkeringhausen

87

Hawerländer Mythenweg

SchmallenbergWormbach

93

Taizégebet

WinterbergElkeringhausen

30

Die Kraft aus dem Wald

WinterbergElkeringhausen

70, 72

Zeltkirche 2018

WinterbergElkeringhausen

78

Hier trifft Eile auf Zeit!

WinterbergElkeringhausen

86

Achtung Bauprojekt: Wir haben einen Raum und leben...!

WinterbergElkeringhausen

87

Intuitives Bogenschießen und Achtsamkeitsübungen

WinterbergElkeringhausen

88

Der goldene Pfad

WinterbergNiedersfeld

94

Weil Steine leise sprechen

Winterberg-Züschen

71

Mythen- und Sagenweg Züschen

Winterberg-Züschen

94

Von Skulptur zu Skulptur

Lichtkunst in Soest

Soest

20

Auf Pilgerpfaden

Soest

52

Licht-Bewegungen in der Heilig-Kreuz-Kirche Soest

54

Sundern

Warstein

Werl VIAE PEREGRINI

Willingen

Wilnsdorf

97

Winterberg

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

101


Übersicht nach Terminen Juni 01.06.

Meditation & Gebet

Friedensgebet

Diemelsee

30

03.06.

Musik

Meditatives Konzert

Willingen

22

04.06. bis 08.06.

Reiseangebote

"Wozu sind wir auf Erden?"

Meschede

84

Eröffnung des Spirituellen Sommers

Schmallenberg

14

07.06. 07.06.

Musik

Friede sei- Eine Musikalische Meditation

Schmallenberg

22

08.06.

Lichtkunst

Zweiquellen - Vernissage zur Lichtinstallation

Eslohe

18

08.06.

Führungen & Vorträge

Besondere Orte in Girkhausen

Bad Berleburg

52

09.06.

Meditation & Gebet

Zeit schenken - Werk der Barmherzigkeit

Rüthen

30

09.06.

Innehalten

Beschenke Dich Selbst

Sundern

42

09.06.

Innehalten

„Dein Wort ist meines Fußes Leuchte“ (Psalm 119, 105)

Bestwig

42

09.06.

Führungen & Vorträge

Spi. Führung in der Kirche Maria Frieden und am Labyrinth

Menden

53

09.06.

Pilgern & Wandern

Gehen, um bei sich anzukommen ...

Meschede

64

10.06.

Musik

Meditatives Konzert

Meschede

22

10.06.

Bewegung

„...getragen durch Licht und Dunkel...“

Rüthen

48

10.06.

Bewegung

Yoga in der Natur erleben

Bad Laasphe

48

10.06.

Pilgern & Wandern

Be-Sinn-liche Wanderung im „Alten Testament“

Sundern

64

10.06.

Besondere Gottesdienste

Die Psalmen der Bibel

Willingen

78

12.06.

Bewegung

Bergwiesen-Yoga und Achtsamkeits-Spaziergang

Winterberg

48

13.06.

Meditation & Gebet

Gebet im Turm

Schmallenberg

30

13.06.

Achtsamkeit

Reise zum inneren Licht

Lennestadt

36

14.06.

Führungen & Vorträge

Das Licht und die Heilkraft der Kristalle

Bestwig

53

14.06.

Pilgern & Wandern

Licht und Schatten - wandernd entdecken

Sundern

64

15.06.

Musik

Brich Auf! Mitsingabend

Kichhundem

22

15.06.

Musik

"Light a Candle" Chorkonzert

Netphen

22

15.06.

Meditation & Gebet

Ökumenisches Taizégebet

Wilnsdorf

30

15.06.

Familien & Jugendliche

Wie die Sonne ins Land Malon kam

Schmallenberg

60

15.06. bis 17.06.

Reiseangebote

In mir lebt ein Raum der Stille: Ein Übungsweg

Bestwig

84

15.06. bis 17.06.

Reiseangebote

"Schaffe Schweigen in mir,..."

Meschede

84

16.06.

Musik

Meditatives Konzert

Lüdenscheid

23

16.06.

Tanz

Tanzen - Singen - Begegnung

Lennestadt

28

16.06.

Achtsamkeit

Achtsamkeit üben

Erndtebrück

36

16.06.

Innehalten

„Dein Wort ist meines Fußes Leuchte“ (Psalm 119, 105)

Bestwig

42

16.06.

Pilgern & Wandern

Ein Weg durch die Zeit

Lennestadt

64

16.06. bis 20.06.

Reiseangebote

Abgefahren?!

Meschede

84

17.06.

Pilgern & Wandern

Pilgern von der Abtei Königsmünster zum Bergkloster Bestwig

Meschede

65

17.06.

Besondere Gottesdienste

Sonne, Mond und Sterne...

Schmallenberg

78

19.06.

Musik

Meditatives Konzert

Eslohe

23

19.06.

Achtsamkeit

Reise zum inneren Licht

Lennestadt

36

19.06.

Bewegung

Bergwiesen-Yoga

Winterberg

48

20.06.

Tanz

Labyrinth und Rosen

Menden

28

20.06.

Meditation & Gebet

Mantrasingabend im Buddhistischen Zentrum Arnsberg

Arnsberg

31

20.06.

Innehalten

Sommersonnenwende

Lennestadt

42

20.06.

Führungen & Vorträge

Die Wandmalerei in der Kirche St. Cyriakus

Schmallenberg

53

21.06.

Innehalten

Ritual zum Sommeranfang

Lennestadt

42

21.06.

Innehalten

Die Bruchhauser Steine zur Sommersonnenwende

Olsberg

43

22.06.

Meditation & Gebet

Ein Abend im Zeichen der Stille

Bestwig

31

22.06.

Führungen & Vorträge

Besondere Orte in Girkhausen

Bad Berleburg

52

22.06. bis 24.06.

Reiseangebote

Auf der Suche nach dem Lebensgrund

Meschede

84

22.06. bis 24.06.

Reiseangebote

FreiZeit


Lennestadt

85

23.06.

Meditation & Gebet

Schritte ins Schweigen

Meschede

31

23.06.

Innehalten

„Dein Wort ist meines Fußes Leuchte“ (Psalm 119, 105)

Bestwig

43

23.06.

Innehalten

Sommersonnenwende

Bad Laasphe

43

23.06.

Gespräch & Lesungen

Licht ins Dunkle bringen – ein Dialog

Lennestadt

50

23.06.

Führungen & Vorträge

Hubertus Halbfas: Das Labyrinth

Drolshagen

54

23.06.

Pilgern & Wandern

Natur erleben mit allen Sinnen

Bad Berleburg

66

24.06.

Musik

Musikalischer Abend

Wilnsdorf

23

24.06.

Meditation & Gebet

Christus Licht der Welt

Iserlohn

31

24.06.

Achtsamkeit

Hier und jetzt verbunden mit mir selbst

Schmallenberg

36

24.06.

Gespräch & Lesungen

"Verwunschen" Kunst und Natur

Kirchhundem

50

24.06.

Führungen & Vorträge

Pfarrkirche St. Walburga mit Krypta und Stiftsschatzkammer

Meschede

54

24.06.

Führungen & Vorträge

Sterne, die nicht verlöschen - Edith Stein

Lennestadt

54

24.06.

Führungen & Vorträge

Führungen durch die Veleda-Höhle

Bestwig

54

102

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com


Übersicht nach Terminen 24.06.

Führungen & Vorträge

Licht-Bewegungen in der Heilig-Kreuz-Kirche

Soest

54

24.06.

Kreatives Gestalten

Hände - Farben - Wünsche

Arnsberg

62

24.06.

Pilgern & Wandern

Belecker Propsteiberg

Warstein

66

24.06.

Pilgern & Wandern

Licht- und Schattenwelt der Bäume

Bad Laasphe

66

24.06.

Pilgern & Wandern

Sonnenuntergangswanderung

Schmallenberg

66

24.06.

Pilgern & Wandern

Zum Sommeranfang: Gemeinsam am Morgen durch den Wald

Menden

66

24.06.

Besondere Gottesdienste

Die Mitte des Jahres feiern

Finnentrop

78

25.06.

Pilgern & Wandern

Ökumenische Taufwanderung

Schmallenberg

66

26.06.

Meditation & Gebet

Abendlichter mit Klang

Schmallenberg

31

26.06.

Achtsamkeit

Chakren erleben

Schmallenberg

36

26.06.

Bewegung

Bergwiesen-Yoga

Winterberg

48

26.06.

Bewegung

Breathwalk

Olsberg

48

26.06.

Führungen & Vorträge

Papst Franziskus und die Enzyklika "Laudato Si"

Schmallenberg

55

27.06.

Meditation & Gebet

Den Tag durchbeten

Schmallenberg

31

27.06.

Achtsamkeit

Hier und jetzt verbunden mit mir selbst

Schmallenberg

37

27.06.

Pilgern & Wandern

Entspannen und Kraft tanken

Olsberg

67

27.06.

Pilgern & Wandern

Frauenwallfahrt zum Wilzenberg:

Schmallenberg

67

28.06.

Führungen & Vorträge

Chakren

Schmallenberg

55

28.06.

Pilgern & Wandern

Abendwanderung bei Vollmond zum Rinsleyfelsen

Lennestadt

67

28.06.

Pilgern & Wandern

Zum Vollmond: Gemeinsam am Abend durch den Wald

Menden

67

28.06.

Besondere Gottesdienste

"Dein Wort ist meinem Fuß eine Leuchte, ein Licht..."

Schmallenberg

79

28.06.

Besondere Gottesdienste

Mondscheingottesdienst

Schmallenberg

79

29.06.

Tanz

“Sommerglück“ - Auszeit mit Tanz

Möhnesee

28

29.06.

Meditation & Gebet

Ein Abend im Zeichen der Stille

Bestwig

32

29.06.

Besondere Gottesdienste

Zwei ökumenische Apostel

Netphen

79

29.06 bis 01.07.

Reiseangebote

Leichtigkeitstraining für Körper, Geist und Seele

Sundern

85

29.06 bis 01.07.

Reiseangebote

"Der rote Kaiser" - Qi-Gong - Element Feuer

Meschede

85

29.06 bis 01.07.

Reiseangebote

Kreative Einkehrtage

Bestwig

85

30.06.

Meditation & Gebet

Stille als ganzheitlicher Heilungsweg

Bad Sassendorf

32

30.06.

Innehalten

In der Stille alles finden

Eslohe

43

30.06.

Bewegung

Herzlicht

Schmallenberg

48

30.06.

Pilgern & Wandern

Zum Sommeranfang: Gemeinsam am Morgen durch den Wald

Menden

67

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

103


Übersicht nach Terminen Juli

Kategorie

Titel

Ort

01.07.

Musik

Lieder zum Hören und Mitsingen

Eslohe

23

01.07.

Musik

Klang-Erleichterung Konzert

Meschede

24

01.07.

Musik

Meditatives Konzert

Meschede

24

01.07.

Pilgern & Wandern

Pilgerwanderung auf dem Franziskusweg

Eslohe

68

01.07.

Pilgern & Wandern

Im Licht der Natur mit allen Sinnen Gottes Nähe erfahren

Medebach

68

01.07.

Pilgern & Wandern

Gemeinsam am Sonntagmorgen unterwegs

Meschede

68

02.07. bis 06.07.

Reiseangebote

Hier trifft Eile auf Zeit!

Winterberg

86

03.07.

Musik

Meditatives Konzert

Lennestadt

24

03.07.

Achtsamkeit

Chakren erleben

Schmallenberg

36

03.07.

Bewegung

Bergwiesen-Yoga

Winterberg

48

05.07.

Innehalten

Das Leben in einem anderen Licht sehen

Lennestadt

43

05.07. + 12.07.

Meditation & Gebet

Kontemplation-Zen

Finnentrop

32

06.07.

Lichtkunst

Vernissage zur Lichtskulptur von Kristina Stoyanova

Arnsberg

19

06.07.

Meditation & Gebet

Friedensgebet

Diemelsee

32

06.07.

Meditation & Gebet

Ein Abend im Zeichen der Stille

Bestwig

32

06.07.

Achtsamkeit

Nächtliche Besinnung bei Kerzenschein und Harfenspiel

Bestwig

37

06.07.

Pilgern & Wandern

Licht und Schatten - wandernd entdecken

Sundern

68

06.07. bis 07.07.

Tanz

Tanzworkshop mit Andreas Simon

Arnsberg

29

06.07. bis 08.07.

Pilgern & Wandern

Fußwallfahrt Arpe - Werl

Schmallenberg

68

06.07. bis 08.07.

Reiseangebote

"Hüte die Stille, und die Stille wird dich behüten."

Meschede

86

07.07.

Tanz

“Sommerglück“ Auszeit mit Tanz

Möhnesee

29

07.07.

Meditation & Gebet

Im Morgenlicht

Eslohe

32

07.07.

Kreatives Gestalten

Emotionen des Lichts

Schmallenberg

62

07.07.

Pilgern & Wandern

Gehen, um bei sich anzukommen ...

Meschede

68

07.07.

Pilgern & Wandern

Pilgern in und um Lippstadt

Lippstadt

69

07.07. bis 08.07.

Achtsamkeit

Achtsamkeit in Ruhe und Bewegung

Arnsberg

37

07.07. bis 08.07.

Pilgern & Wandern

Warsteiner Fußwallfahrt nach Werl

Warstein

69

08.07.

Musik

Licht und Schatten - Gustav Mahler

Eslohe

24

08.07.

Familien & Jugendliche

Young-People Treffen im Buddhistischen Zentrum Arnsberg

Arnsberg

60

08.07.

Führungen & Vorträge

Licht und Schatten - Skulpturen-Spaziergang

Bad Laasphe

56

08.07.

Kreatives Gestalten

Ein Farbenweg

Arnsberg

62

08.07.

Kreatives Gestalten

Landart

Schmallenberg

63

08.07.

Pilgern & Wandern

Zwischen Almer Schloss und Uhufelsen

Brilon

69

08.07.

Besondere Gottesdienste

Tauffest an der Alme

Brilon

79

09.07.

Führungen & Vorträge

Spirituelle Führung am Wilzenberg

Schmallenberg

56

10.07.

Achtsamkeit

Chakren erleben

Schmallenberg

36

104

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com

Seite


Übersicht nach Terminen 10.07.

Bewegung

Bergwiesen-Yoga und Achtsamkeits-Spaziergang

Winterberg

48

11.07.

Meditation & Gebet

Gebet im Turm

Schmallenberg

32

11.07.

Achtsamkeit

Hier und jetzt verbunden mit mir selbst

Schmallenberg

37

11.07.

Achtsamkeit

Reise zum inneren Licht

Lennestadt

37

12.07.

Musik

Licht und Schatten - Konzert V. Ribaudo

Marsberg

24

12.07.

Meditation & Gebet

Interreligiöse Meditation

Bestwig

32

12.07.

Führungen & Vorträge

Die Kraft der Bibelöle

Schmallenberg

56

12.07.

Pilgern & Wandern

Bruder Sonne, ... - Auf den Spuren von Franz von Assisi

Diemelsee

70

12.07.

Besondere Gottesdienste

Werkstattmesse

Schmallenberg

79

12.07. bis 14.07.

Reiseangebote

Interreligiöse Meditation

Bestwig

86

13.07.

Musik

Klang-Erleichterung Workshop

Meschede

24

13.07.

Innehalten

Tempel des Lichts

Olpe

44

13.07.

Führungen & Vorträge

Besondere Orte in Girkhausen

Bad Berleburg

52

13.07.

Pilgern & Wandern

Die Kraft aus dem Wald

Winterberg

70

14.07.

Innehalten

Beschenke Dich Selbst

Sundern

44

14.07.

Führungen & Vorträge

Lichtgestalten im Islam

Meschede

56

14.07. bis 15.07.

Achtsamkeit

Achtsamkeit in Ruhe und Bewegung

Arnsberg

38

15.07.

Innehalten

Lebenswege - Konzert

Schmallenberg

44

15.07.

Pilgern & Wandern

Be-Sinn-liche Wanderung im „Alten Testament“

Sundern

70

16.07.

Achtsamkeit

Das Licht in mir

Netphen

38

16.07. bis 20.07.

Reiseangebote

Qi Gong, T´ai Chi Chuan und geistliche Impulse

Bestwig

86

17.07.

Musik

Abteisommer - Sommererlebnisabend -Entdecken

Meschede

25

17.07.

Achtsamkeit

Chakren erleben

Schmallenberg

36

17.07.

Bewegung

Bergwiesen-Yoga

Winterberg

48

18.07.

Meditation & Gebet

Gebet im Turm

Schmallenberg

33

19.07.

Pilgern & Wandern

Bruder Sonne, ... - Auf den Spuren von Franz von Assisi

Diemelsee

70

19.07.

Pilgern & Wandern

Licht und Schatten - wandernd entdecken

Sundern

70

20.07.

Innehalten

Sphärenklänge

Marsberg

44

20.07.

Führungen & Vorträge

"Das Licht der Erleuchtung"

Arnsberg

56

20.07. bis 22.07.

Reiseangebote

Den inneren Jakobsweg gehen

Meschede

87

21.07.

Bewegung

QiGong unter freiem Himmel

Bad Laasphe

49

21.07.

Führungen & Vorträge

Abteisommer - Führung

Meschede

56

21.07.

Pilgern & Wandern

Gehen, um bei sich anzukommen ...

Meschede

70

22.07.

Musik

Meditatives Konzert

Meinerzhagen

25

22.07.

Meditation & Gebet

Ökumenische Andacht zum Tag der Autobahnkirchen

Wilnsdorf

33

22.07.

Pilgern & Wandern

Morgenwanderung am Diemelsee

Diemelsee

70

24.07.

Innehalten

Abtei Sommererlebnisabend - Träumen

Meschede

44

24.07.

Bewegung

Bergwiesen-Yoga

Winterberg

48

25.07.

Achtsamkeit

Hier und jetzt verbunden mit mir selbst

Schmallenberg

37

26.07.

Innehalten

Wo Schatten und Licht sich begegnen

Warstein

45

26.07.

Pilgern & Wandern

Bruder Sonne, ... - Auf den Spuren von Franz von Assisi

Diemelsee

70

27.07.

Musik

Meditatives Konzert

Schmallenberg

25

27.07.

Innehalten

Im Licht des Mondes

Lennestadt

45

27.07.

Bewegung

QiGong und Meditation

Olsberg

49

27.07.

Führungen & Vorträge

Besondere Orte in Girkhausen

Bad Berleburg

52

27.07.

Pilgern & Wandern

Sommernacht auf dem Rothaarsteig

Wilnsdorf

71

27.07.

Pilgern & Wandern

Zum Vollmond: Gemeinsam am Abend durch den Wald

Menden

71

27.07.

Besondere Gottesdienste

Mondscheingottesdienst

Schmallenberg

79

27.07. bis 28.07.

Achtsamkeit

Erhellend

Lennestadt

38

27.07. bis 29.07.

Reiseangebote

"Voices for Peace"

Winterberg

87

27.07. bis 29.07.

Reiseangebote

Leichtigkeitstraining für Körper, Geist und Seele

Sundern

87

28.07.

Musik

Klang-Erleichterung Konzert

Meschede

25

28.07.

Meditation & Gebet

Schritte ins Schweigen

Meschede

33

28.07.

Meditation & Gebet

Stille als ganzheitlicher Heilungsweg

Bad Sassendorf

33

28.07.

Führungen & Vorträge

Abteisommer - Führung

Meschede

56

29.07.

Tanz

Tanzen - Singen - Meditieren in der Natur

Neuenrade

29

29.07.

Achtsamkeit

Mit der Natur sein

Lennestadt

38

29.07.

Bewegung

Das Licht ist in dir

Möhnesee

49

29.07.

Führungen & Vorträge

Pfarrkirche St. Walburga mit Krypta und Stiftsschatzkammer

Meschede

56

29.07.

Führungen & Vorträge

Führungen durch die Veleda-Höhle

Bestwig

57

29.07.

Besondere Gottesdienste

Sonne, Mond und Sterne...

Schmallenberg

80

31.07.

Bewegung

Bergwiesen-Yoga

Winterberg

48

31.07.

Gespräch & Lesungen

Abteisommer Sommererlebnisabend -Lesen

Meschede

50

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

105


Übersicht nach Terminen August

Kategorie

Titel

Ort

01.08.

Meditation & Gebet

Meditation der Himmelsrichtungen

Schmallenberg

33

01.08.

Pilgern & Wandern

Weil Steine leise sprechen

Winterberg

71

02.08.

Führungen & Vorträge

„Vision vom Kosmischen Christus“ (Matthew Fox)

Schmallenberg

57

02.08.

Pilgern & Wandern

Bruder Sonne, ... - Auf den Spuren von Franz von Assisi

Diemelsee

70

03.08.

Meditation & Gebet

Friedensgebet

Diemelsee

33

03.08.

Pilgern & Wandern

Geistlicher Abendspaziergang an und unter Bäumen

Brilon

71

04.08.

Innehalten

Schnitterfest

Bad Laasphe

45

04.08.

Innehalten

In der Stille alles finden

Eslohe

45

04.08.

Führungen & Vorträge

Abteisommer - Führung

Meschede

57

04.08.

Führungen & Vorträge

Alma Mahler

Netphen

57

05.08.

Meditation & Gebet

Tag der Offenen Tür im Buddhistischen Meditationshaus

Sundern

33

05.08.

Führungen & Vorträge

Kloster Brunnen

Sundern

57

05.08.

Pilgern & Wandern

Licht- und Schattenwelt der Bäume

Bad Laasphe

72

05.08.

Pilgern & Wandern

Pilgerwanderung auf dem Franziskusweg

Eslohe

72

05.08.

Pilgern & Wandern

Wanderung in Erinnerung an Franz Hitze (1851-1921)

Olpe

72

05.08.

Besondere Gottesdienste

Gottesdienst am Rothaarsteig

Netphen

80

05.08. bis 11.08.

Reiseangebote

Freizeit für U-60-er und Wanderfreudige

Bestwig

87

07.08.

Musik

MERON - Klezmer Rhapsodie

Meschede

26

07.08.

Bewegung

Bergwiesen-Yoga

Winterberg

48

08.08.

Meditation & Gebet

Gebet im Turm

Schmallenberg

33

08.08.

Achtsamkeit

Hier und jetzt verbunden mit mir selbst

Schmallenberg

37

08.08.

Innehalten

Aus.Zeit

Schmallenberg

45

08.08. bis 12.08.

Reiseangebote

Achtung Bauprojekt: Wir haben einen Raum und leben...!

Winterberg

87

09.08.

Pilgern & Wandern

Bruder Sonne, ... - Auf den Spuren von Franz von Assisi

Diemelsee

70

10.08.

Musik

Klangschalen erleben

Netphen

26

10.08.

Achtsamkeit

Licht an dunklen Orten

Bad Berleburg

38

10.08.

Führungen & Vorträge

Besondere Orte in Girkhausen

Bad Berleburg

52

10.08.

Pilgern & Wandern

Die Kraft aus dem Wald

Winterberg

72

10.08. bis 12.08.

Kirchen im Licht

Illumination der Bonifatius Kirche in Raumland

Bad Berleburg

76

11.08.

Meditation & Gebet

Geduldig sein - Werk der Barmherzigkeit

Rüthen

34

11.08.

Achtsamkeit

Licht an dunklen Orten

Bad Berleburg

38

11.08.

Innehalten

Beschenke Dich Selbst

Sundern

46

11.08.

Führungen & Vorträge

Abteisommer - Führung

Meschede

56

12.08.

Emil Schumacher

Emil Schumacher, Das Buch Genesis - Vernissage

Schmallenberg

16

12.08.

Musik

„Stimme, Orgel, Licht“

Bad Berleburg

26

12.08.

Musik

Klang-Erleichterung Workshop

Meschede

26

12.08.

Achtsamkeit

Licht an dunklen Orten

Bad Berleburg

39

12.08.

Kreatives Gestalten

Lichte Wesen und Lichte Orte

Diemelsee

63

12.08.

Pilgern & Wandern

Pilgern vom Bergkloster Bestwig zur Abtei Königsmünster

Bestwig

72

12.08.

Pilgern & Wandern

Be-Sinn-liche Wanderung im „Alten Testament“

Sundern

73

12.08.

Pilgern & Wandern

Der WaldSkulpturenWeg im Abendlicht

Bad Berleburg

73

12.08.

Besondere Gottesdienste

Sonne, Mond und Sterne...

Schmallenberg

80

12.08. bis 18.08.

Reiseangebote

Freizeit für Ü-60-er

Bestwig

87

13.08.

Führungen & Vorträge

“Kleines Dorf mit großer Kirche“

Schmallenberg

58

13.08. bis 19.08.

Reiseangebote

Step by Step - Wandereinkehrtage

Meschede

88

14.08.

Achtsamkeit

Chakren erleben

Schmallenberg

36

14.08.

Achtsamkeit

Abteisommer Sommererlebnisabend - Schmecken

Meschede

39

14.08.

Bewegung

Bergwiesen-Yoga und Achtsamkeits-Spaziergang

Winterberg

48

14.08.

Pilgern & Wandern

Wanderung zum Tagesausklang mit Impulsen

Bestwig

73

14.08.

Pilgern & Wandern

...einmal im Jahr musst Du "zum Brunnen" gehen!

Sundern

73

15.08.

Meditation & Gebet

Hinfallen - Aufstehen, Krönchen richten - Weitergehen

Schmallenberg

34

15.08.

Achtsamkeit

Lichtblicke in der Nacht

Schmallenberg

39

16.08.

Führungen & Vorträge

Licht soll aus der Finsternis hervorleuchten

Plettenberg

58

16.08.

Pilgern & Wandern

Bruder Sonne, ... - Auf den Spuren von Franz von Assisi

Diemelsee

70

17.08.

Achtsamkeit

Nächtliche Besinnung bei Kerzenschein und Harfenspiel

Bestwig

39

17.08.

Pilgern & Wandern

Morgenwanderung und kreative Erkundungen am St. Muffert

Diemelsee

74

17.08. bis 19.08.

Pilgern & Wandern

Pilgerwochenende mit Qigong

Willingen

74

17.08. bis 19.08.

Reiseangebote

Leichtigkeitstraining für Körper, Geist und Seele

Sundern

88

17.08. bis 19.08.

Reiseangebote

Intuitives Bogenschießen und Achtsamkeitsübungen

Winterberg

88

17.08. bis 25.08.

Familien & Jugendliche

Mit Christus Unterwegs - Wanderwoche für Jugendliche

Meschede

61

18.08.

Musik

Die Winterreise von Franz Schubert

Eslohe

27

18.08.

Führungen & Vorträge

Abteisommer - Führung

Meschede

56

106

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com

Seite


Übersicht nach Terminen

18.08.

Führungen & Vorträge

Vom Aufgang des Lichts

Schmallenberg

58

19.08.

Führungen & Vorträge

Emil Schumacher – Bilder der Genesis ohne Erzählung

Schmallenberg

16

19.08.

Meditation & Gebet

Tag der Offenen Tür im Buddhistischen Zentrum Arnsberg

Arnsberg

34

20.08. bis 24.08.

Reiseangebote

Tanzwoche mit kreativem Tun

Bestwig

89

20.08. bis 24.08.

Reiseangebote

Mensch sein - Mensch werden

Meschede

89

21.08.

Meditation & Gebet

Abteisommer Sommererlebnisabend - Beten

Meschede

34

21.08.

Achtsamkeit

Chakren erleben

Schmallenberg

36

22.08.

Achtsamkeit

Hier und jetzt verbunden mit mir selbst

Schmallenberg

37

22.08.

Innehalten

Durch das Dunkel der Trauer zu neuem Licht

Schmallenberg

46

23.08.

Pilgern & Wandern

Licht und Musik

Hallenberg

74

23.08.

Meditation & Gebet

Offener Meditationsabend

Arnsberg

34

23.08.

Führungen & Vorträge

Licht soll aus der Finsternis hervorleuchten

Plettenberg

58

23.08.

Kreatives Gestalten

Lichte Wesen und Lichte Orte

Diemelsee

63

24.08.

Tanz

Tanz mit dem Licht

Möhnesee

29

24.08.

Gespräch & Lesungen

Gespräch am Feuer über Gott und die Welt

Menden

50

24.08.

Führungen & Vorträge

Besondere Orte in Girkhausen

Bad Berleburg

52

24.08.

Pilgern & Wandern

Kraft tanken in der Natur

Olsberg

74

25.08.

Musik

Bleib bei uns, denn es will Abend werden

Schmallenberg

27

25.08.

Meditation & Gebet

Stille als ganzheitlicher Heilungsweg

Bad Sassendorf

34

25.08.

Meditation & Gebet

Schritte ins Schweigen

Meschede

34

25.08.

Achtsamkeit

Im Licht der Öffentlichkeit

Lennestadt

40

25.08.

Innehalten

Im Licht des Mondes

Lennestadt

46

25.08.

Innehalten

Einkehrtag im Kloster Flechtdorf

Diemelsee

46

25.08.

Bewegung

QiGong unter freiem Himmel

Bad Laasphe

49

25.08.

Führungen & Vorträge

Abteisommer - Führung

Meschede

56

25.08.

Führungen & Vorträge

Führungen durch die Veleda-Höhle

Bestwig

58

25.08.

Führungen & Vorträge

Spi. Führung in der Kirche Maria Frieden und am Labyrinth

Menden

58

25.08.

Pilgern & Wandern

Morgenwanderung und kreative Erkundungen am St. Muffert

Diemelsee

74

25.08. und 26.08.

Achtsamkeit

Ein Wink des Himmels - in 24 Stunden

Freudenberg

40

26.08.

Innehalten

Klangerlebnis zum Vollmond

Marsberg

46

26.08.

Führungen & Vorträge

Führungen durch die Veleda-Höhle

Bestwig

58

26.08.

Führungen & Vorträge

Pfarrkirche St. Walburga mit Krypta und Stiftsschatzkammer

Meschede

58

26.08.

Pilgern & Wandern

Pilgerwanderung auf dem Franziskusweg

Eslohe

74

26.08.

Pilgern & Wandern

Zum Vollmond: Gemeinsam am Abend durch den Wald

Menden

75

26.08.

Besondere Gottesdienste

Mondscheingottesdienst an der Kreuzkapelle Kirchrarbach

Schmallenberg

80

26.08.

Besondere Gottesdienste

Mondscheingottesdienst

Schmallenberg

80

28.08.

Achtsamkeit

Chakren erleben

Schmallenberg

36

29.08.

Achtsamkeit

Hier und jetzt verbunden mit mir selbst

Schmallenberg

37

29.08.

Achtsamkeit

Lichtblicke in der Nacht

Schmallenberg

40

30.08.

Meditation & Gebet

"Mit-einander-im Kontakt"

Eslohe

35

30.08.

Gespräch & Lesungen

Klima Dinner - für das „gemeinsame Haus“ aller Geschöpfe

Schmallenberg

51

30.08.

Führungen & Vorträge

Licht soll aus der Finsternis hervorleuchten

Plettenberg

58

30.08.

Pilgern & Wandern

Walking to heaven

Brilon

75

30.08. bis 31.08.

Reiseangebote

Von Skulptur zu Skulptur

Schmallenberg

89

31.08. bis 02.09.

Reiseangebote

"Jeder Fluss hat eine Quelle, jeder Baum eine Wurzel"

Meschede

89

31.08.

Meditation & Gebet

Ökumenisches Taizégebet

Wilnsdorf

35

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

107


Übersicht nach Terminen September

Kategorie

Titel

Ort

01.09.

Innehalten

Aus der Stille ins Licht

Lennestadt

47

01.09.

Bewegung

Mit Pferden durch Licht und Dunkel

Rüthen

49

01.09.

Besondere Gottesdienste

Schöpfungsglauben im reformatorischen Verständnis

Netphen

80

Abschluss des Spirituellen Sommers

Bad Berleburg

14

02.09.

Seite

02.09.

Musik

Musikalischer Sommerabend in der City

Meschede

27

02.09.

Bewegung

Yoga in der Natur erleben

Bad Laasphe

49

02.09.

Pilgern & Wandern

Tour de Franz - Tour de Toleranz 2018

Kirchhundem

75

07.09.

Meditation & Gebet

Friedensgebet

Diemelsee

35

Wiederkehrende Veranstaltungen ganzjährig

Führungen & Vorträge

Mystische Kirchenführung in Wormbach (an Sonntagen)

Schmallenberg

52

25.03 bis 07.10.

Besondere Gottesdienste

Zeltkirche 2018 (an Sonntagen)

Winterberg

78

28.04. bis 29.09.

Meditation & Gebet

Taizégebet (an Samstagen)

Winterberg

30

04.05. bis 21.09.

Meditation & Gebet

Abendgebet im Rosengarten (an Freitagen)

Hemer

30

08.06. bis 24.08.

Führungen & Vorträge

Auf historischen Spuren in Alt-Wormbach (an Freitagen, außer 06.07.)

Schmallenberg

52

108

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com


Übersicht nach Terminen

Täglich / an mehreren Tagen in der Woche ganzjährig

Lichtkunst

Sternenhaus

Schmallenberg

17

ganzjährig

Lichtkunst

Lichtkunst in Soest

Soest

20

ganzjährig

Lichtkunst

Lichtpromenade Lippstadt

Lippstadt

20

ganzjährig

Lichtkunst

Außenweltlicht im Inneren

Arnsberg

21

ganzjährig

Führungen & Vorträge

Auf Pilgerpfaden

Soest

52

ganzjährig

Kirchen im Licht

Lichterkirche St. Clemens Kallenhardt

Rüthen

76

ganzjährig

Kirchen im Licht

Lichterkirche Rattlar

Willingen

76

ganzjährig

Kirchen im Licht

Lichter- und Zuspruchskirche

Schmallenberg

76

ganzjährig

Wege

Franz-Hitze-Pilger- und Erlebnispfad

Olpe

91

ganzjährig

Wege

Kapellenweg Dumicke

Drolshagen

91

ganzjährig

Wege

Kultour Drolshagen

Drolshagen

91

ganzjährig

Wege

Zeichenkurs Drolshagen

Drolshagen

91

ganzjährig

Wege

Achtsamkeitspfad

Meinerzhagen

91

ganzjährig

Wege

Upländer Pilgerweg "Lebensspuren"

Willingen

91

ganzjährig

Wege

Pilgern von Kloster zu Kloster

Meschede, Bestwig

92

ganzjährig

Wege

VIAE PEREGRINI

Diverse Orte

92

ganzjährig

Wege

Pilgern auf der Historischen Heidenstraße

Diverse Orte

92

ganzjährig

Wege

Franziskusweg im Marpetal

Eslohe

92

ganzjährig

Wege

Bödefelder Pilgerpfad

Schmallenberg

93

ganzjährig

Wege

Fickeltünnesweg

Sundern

93

ganzjährig

Wege

Hawerländer Mythenweg

Schmallenberg

93

ganzjährig

Wege

Sinnepfad

Meschede

93

ganzjährig

Wege

Pilgerweg zum Thema „Psalmen“

Brilon

93

ganzjährig

Wege

Pilgerweg zum „Vater unser“

Brilon

93

ganzjährig

Wege

Pilgerweg zum Thema „Lebenswege“

Brilon

93

ganzjährig

Wege

Bildstockwanderweg von Deifeld nach Wissinghausen

Medebach

93

ganzjährig

Wege

3Klang Segensweg

Rüthen

93

ganzjährig

Wege

Elisabethpfad

Freudenb. , Netphen

94

ganzjährig

Wege

Auf den Spuren des Klosters Glindfeld

Medebach

94

ganzjährig

Wege

Mythen- und Sagenweg Züschen

Winterberg

94

ganzjährig

Wege

Der goldene Pfad

Winterberg

94

ganzjährig

Wege

Medebacher Bergweg

Medebach

94

ganzjährig

Wege

Spiritueller Wanderweg zum Wilzenberg

Schmallenberg

94

ganzjährig

Wege

WaldSkulpturenWeg

Schmallenb., Bad Berle.

94

ganzjährig

Orte

Pilgerkirche Schwalefeld

Willingen

96

ganzjährig

Orte

Labyrinth

Drolshagen

96

ganzjährig

Orte

Borbergs Kirchhof

Brilon

96

ganzjährig

Orte

Mendener Labyrinth

Menden

97

ganzjährig

Orte

Schloss Berleburg

Bad Berleburg

97

ganzjährig

Orte

Autobahnkirche Siegerland

Wilnsdorf

97

ganzjährig

Orte

Plätze der Kraft am Möhnesee

Möhnesee

97

01.04. bis 31.10.

Orte

Die Klanghecke an der Erdenklangstraße

Eslohe

96

01.04. bis 31.10.

Orte

Bruchhauser Steine

Olsberg

97

08.06. bis 02.09.

Lichtkunst

Zweiquellen - Lichtinstallation

Eslohe

18

09.06. bis 23.06.

Führungen & Vorträge

Energiemalerei

Bestwig

53

10.06. bis 20.08.

Kreatives Gestalten

Rosen im Licht

Hallenberg

62

06.07. bis 02.09.

Lichtkunst

Lichtskulptur von Kristina Stoyanova

Arnsberg

19

ab 31.07.

Orte

Begehbarer Rosen-Rosenkranz

Olsberg

96

12.08. bis 02.09.

Emil Schumacher

Emil Schumacher, Das Buch Genesis

Schmallenberg

16

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

109


Netzwerk Wege zum Leben. In Südwestfalen. ANGEBOTE FÜR EINE ZEITGEMÄßE SPIRITUALITÄT Der „Spirituelle Sommer“ Der Wunsch nach Stille, nach Zu-Sich-Kommen sowie nach spiritueller Erfahrung innerhalb und außerhalb von religiösen Gemeinschaften gewinnt für die Menschen in der postmodernen Gesellschaft immer mehr an Bedeutung und ist Ausdruck ihrer Suche nach Orientierung und (Lebens-)Sinn. Das Netzwerk „Wege zum Leben. In Südwestfalen.“ – ein von Tourismus, Katholischer und Evangelischer Kirche angestoßenes Projekt der REGIONALE Südwestfalen – hat sich zum Ziel gesetzt, mögliche Antworten auf diese Fragestellungen und Bedürfnisse aufzuzeigen. Zur Mitwirkung eingeladen sind Akteur/innen aller Religionen, Konfessionen bzw. einer nicht religiös gebundenen Spiritualität, die - im Rahmen der vorgegebenen Qualitätskriterien - einen Beitrag zur Entwicklung des Themas in Südwestfalen leisten möchten und können sowie Vertreter/innen, Institutionen und Initiativen aus den Bereichen Kunst & Kultur, Heimatarbeit, Tourismus und Regionalentwicklung. Grundlage der gemeinsamen Arbeit ist die Offenheit für eine zeitgemäße Spiritualität und die Akzeptanz unterschiedlicher Zugänge. Aus den Anfängen einer ersten Kooperation zwischen Tourismus und Kirchen im Raum Schmallenberg ist seit 2011 das "Netzwerk Wege zum Leben.“ gewachsen, das sich auf ganz Südwestfalen ausgedehnt hat und 2018 bereits den siebten „Spirituellen Sommer“ ausrichtet.

Fördergemeinschaft und Unterstützer

Die Aktivitäten Das Netzwerk setzt in seiner Arbeit ganz bewusst auf die Verbindung von neuen und traditionellen Formen. Kulturelle Angebote, kulturelle Bildung und interkulturelle Begegnung sind dabei von besonderer Bedeutung. Es leistet damit einen wichtigen Beitrag dazu, Gäste wie Einheimische in der Region noch stärker zu beheimaten. Mit der Veranstaltungsreihe „Spiritueller Sommer“ und der Entwicklung von spirituellen Wegen, kraftvollen Orten und dazu passenden Reise- und Kulturangeboten möchte das Netzwerk in Südwestfalen und seinen Ferienregionen Sauerland und Siegerland-Wittgenstein Räume der spirituellen Erfahrung, der Begegnung und der Inspiration bekannt machen bzw. neu gestalten. Dazu beteiligt sich das Netzwerk u. a. an dem vom Land NRW und der EU geförderten Projekt „Sauerland. Inspiration.“, das bis 2019 unter der Führung der „Sauerland-Wanderdörfer“ umgesetzt wird.

Zur organisatorischen und finanziellen Absicherung der Netzwerkarbeit wurde im Oktober 2016 die „Fördergemeinschaft im Netzwerk Wege zum Leben. In Südwestfalen.“ gegründet. Deren Mitglieder sind: Die Kur und Freizeit GmbH Schmallenberg, das Erzbistum Paderborn und die Dekanate Hochsauerland-West, Hochsauerland-Mitte, Hochsauerland-Ost, Südsauerland, Hellweg und Lippstadt-Rüthen, das Ev. Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe und die Ev. Kirchenkreise Wittgenstein und Arnsberg sowie der Sauerländer Heimatbund. Institutionen und Privatpersonen, die sich ebenfalls für eine Mitgliedschaft interessieren, sind herzlich eingeladen, sich in der Geschäftsstelle zu melden. Der Spirituelle Sommer wird im Rahmen der Regionalen Kulturpolitik (Kulturregion Sauerland) vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW gefördert. Außerdem unterstützen Banken, Unternehmen und weitere Institutionen aus der Region das Programm.

PROJEKTPARTNER & FÖRDERER

Sauerländer Heimatbund

Förderkreis Kloster Wedinghausen-Arnsberg e.V.

110

Spiritueller Sommer 2018 | www.wege-zum-leben.com

Dorfgemeinschaft Wormbach e.V.

Wilhelm-Münker-Stiftung


Informationen

Lippeta

KREIS SOEST

Welver

Bad S

WILLKOMMEN IN SÜDWESTFALEN Mit den Urlaubsregionen Sauerland KREIS SOEST und Siegerland-Wittgenstein

Werl

Lippstadt

Lippetal

Menden

Anröchte

Möhnesee

Sundern

Nachrodt-Wiblingwerde Neuenrade Altena Werdohl

Schalksmühle Lüdenscheid Halver

Meschede Bestwig

Balve

Herscheid Kierspe

Lennestadt

Meinerzhagen

Kirchhun

Olsberg

B

Drolshagen Olpe

KREIS OLPE

Plettenberg Winterberg

Medebach

Siegen

Schmallenberg Kierspe

Attendorn

Wilnsdorf

Lennestadt

Neunkirchen

Hallenberg

Meinerzhagen Kirchhundem

Dortmund Leipzig

SÜDWESTFALEN

Hilchenbach Erndtebrück

Wenden

Frankfurt am Main

KREIS OLPE

Burbach

Bad Berleburg

Drolshagen Olpe

Köln

Kreuztal

Bad Laasphe

Netphen

Freudenberg Siegen Stuttgart

Wilnsdorf

München

Neunkirchen Burbach

KREIS SIEGENWITTGENSTEIN

KONTAKT Geschäftsstelle „Netzwerk Wege zum Leben. In Südwestfalen.“ – Julia Karbon & Margitta Tröster Poststraße 7  57392 Schmallenberg  Telefon: 02972 974017  info@wege-zum-leben.com  www.wege-zum-leben.com

Weitere Ansprechpartner: Susanne Falk

(Projektleitung) Poststraße 7 57392 Schmallenberg Tel. 02972 974017 falk@wege-zum-leben.com

Hubertus Schmidt

(Schmallenberger Sauerland Tourismus) Poststraße 7 57392 Schmallenberg Tel. 02972 97400 schmidt@schmallenberger-sauerland.de

Pfarrerin i.R. Elisabeth Grube (Ev. Kirchenkreis Wittgenstein) Heiminghausen 2 57392 Schmallenberg Tel. 02974 833341 elisabeth.grube@t-online.de

Michael Kloppenburg

(Dekanat Hochsauerland-Mitte) Stiftsplatz 13 59872 Meschede Tel. 0291 991664 m.kloppenburg@dekanat-hochsauerland-mitte.de

IMPRESSUM Herausgeber: Netzwerk Wege zum Leben. In Südwestfalen. Träger: Kur und Freizeit GmbH Schmallenberger Sauerland in Zusammenarbeit mit dem Erzbistum Paderborn, den Dekanaten Hochsauerland-West, Hochsauerland-Mitte, Hochsauerland-Ost, Südsauerland, Hellweg und Lippstadt-Rüthen, dem Ev. Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe und den Ev. Kirchenkreisen Wittgenstein und Arnsberg sowie dem Sauerländer Heimatbund Künstlerische Beratung: Dr. Andrea Brockmann, Kulturbüro Schmallenberg Layout & Konzept: Thorsten Schulte Redaktion & Texte: Susanne Falk, Julia Karbon

Hilchen

Netphe

Freudenberg

Finnentrop

Herscheid

Finnentrop

Attendorn

HOCHSAUERLANDWenden KREIS Kreuztal

Eslohe

Berlin Hannover

E Plettenberg

Marsberg

Halver

Brilon Hemer

Sundern

Werdohl

Lüdenscheid

Warstein

Arnsberg

Balve

Nachrodt-Wiblingwerde Neuenrade Altena Schalksmühle

Rüthen

Iserlohn

Hamburg

Hemer

MÄRKISCHER KREIS

Bad Sassendorf

Ense

Arnsberg

Iserlohn

Erwitte

Soest

Wickede

Menden

Geseke

Welver

Möh

Ense

Wickede

Werl

MÄRKISCHER KREIS

Soest

Bildnachweis: Seiten 11 + 16: Emil Schumacher Museum, Hagen Copyright VG Bild-Kunst, Bonn 2018 Seiten 10 + 16: Copyright Ralf Cohen, Karlsruhe/Emil-Schumacher-Stiftung, Hagen Seiten 19 + 29: Copyright: ekir/Gerald Biebersdorf Klaus Peter Kappest

Für alle Veranstaltungen des „Spirituellen Sommers 2018“ gilt: Die Veranstalter haften nicht für Schäden an Eigentum und Gesundheit. Jede/r Teilnehmer/in ist für sich selbst verantwortlich.

www.wege-zum-leben.com | Spiritueller Sommer 2018

111


LICHT.

Kontakt „Netzwerk Wege zum Leben. In Südwestfalen.“ Poststraße 7 | 57392 Schmallenberg Telefon: 02972 974017 | info@wege-zum-leben.com

www.wege-zum-leben.com

Spiritueller Sommer 2018  

Mit dem „Spirituellen Sommer 2018“ präsentiert das Projekt „Wege zum Leben. In Südwestfalen.“ bereits zum sechsten Mal die große Vielfalt sp...

Spiritueller Sommer 2018  

Mit dem „Spirituellen Sommer 2018“ präsentiert das Projekt „Wege zum Leben. In Südwestfalen.“ bereits zum sechsten Mal die große Vielfalt sp...