nobilis - Ausgabe 06 2021

Page 1

43. Jahrgang · 4,00 € · Juni 2021

people · lifestyle · art

ANNA MÜLTER NEUE LEITUNG DES FESTIVALS THEATERFORMEN

Celle:

WIE GEHT ES MIT DEM NIEDERSÄCHSISCHEN LANDGESTÜT WEITER?

DIE KARRIERE NACH DER KARRIERE EX-TV-RICHTERIN BARBARA SALESCH ZEIGT IHRE KUNST



Editorial

Sonne im Gesicht und Eis im Glas

Illustrationen: Ardea-studio - stock.adobe.com

Es geht wieder los: Lachen, leben und gemeinsam feiern. Und umso mehr freuen wir uns, dass Termine, die wir jetzt in der nobilis ankündigen, auch mit hoher Wahrscheinlichkeit stattfinden werden. Das Festival „Theaterformen“ zum Beispiel, das mit einer neuen Leitung aufwartet. Die Hannoveranerin Anna Mülter ist nach einer Karriere in namhaften Häusern dieser Republik zurück in den Norden gekommen, um die Veranstaltunsgreihe mit frischen Ideen zu erneuern (ab S. 42). Aber auch unser Titelstar, TV-Richterin Barbara Salesch, bietet mit ihrer Ausstellung spannende Einblicke in ein Jahrzehnt ihres künstlerischen Schaffens. Und an dieser Stelle gestehe ich meiner lieben Mutter, was ich nach der Schule um die Jahrtausendwende nachmittags im Fernsehen geschaut habe – Richterin Barbara Salesch. Damals einfach cool und jetzt Kult. Mehr über die 71-Jährige ab Seite 6. Was machen eigentlich Hengste im Lockdown, und wie geht es mit dem Sommervergnügen des Celler Landgestüts weiter,

Bleiben Sie über unsere Social-MediaKanäle mit uns in Kontakt.

Foto: Lorena Kirste

M

ein Gott, was liegt nur für ein endlos langer und teilweise auch trister Winter hinter uns. Der Frühling wurde gar ganz übersprungen, und während ich diesen Text hier schreibe, wird das erste Sommerwochenende in den Wetterberichten angekündigt. Sonne satt! Am vergangenen Pfingstwochenende habe ich mit meiner Freundin Nancy auf das Ende des Gastronomie-Lockdowns angestoßen. Und der Wirt, der uns beherbergte, hatte Grund zum Schmunzeln: Um halb drei angekommen, verließen wir erst um acht Uhr abends seine Terrasse an der Berliner Allee – wir konnten uns einfach nicht trennen. Von dem Gefühl „bedient zu werden“ – was Nancy besonders freute – und dem Anblick des Cremants auf Eis. Santé!

das sich – wo wir gerade dabei sind – in meiner Kindheit übrigens noch Celler Hengstparade nannte. Das hat sich unsere Autorin Beate Rossbach auch gefragt und Landstallmeister Dr. Axel Brockmann besucht. So viel sei verraten: Auch hier können wir uns endlich wieder einen Termin im Kalender notieren, der sicher stattfinden dürfte. Mehr dazu ab Seite 28. Und jetzt bleibt mir eigentlich nicht mehr zu sagen als: Genießen Sie den Sommer. Schreiben Sie mir gerne, auf welcher Außenterrasse Sie jetzt am liebsten verweilen, vielleicht schaue ich auch mal vorbei. Aber Achtung, wenn ich einmal sitze, bin ich so schnell nicht wieder loszuwerden. Alles Liebe für den Juni wünscht Ihnen Ihre

Marleen Gaida Chefredakteurin

nobilis nobilis_magazin

nobilis 06/2021

3


Inhalt

Inhalt

20 BIELFELDT IM INTERVIEW  Die Hauptgeschäftsführerin der IHK über Hannover und ihre Zukunftsvision

people

society

life

Foto: Lorena Kirste

Foto: Andrea Seifert

Ausgabe 06/2021

58 18 LÖCHER. 18 FRAGEN.  Diesmal gleich zwei Persönlichkeiten: auf dem Golfplatz mit Tobias Preuß und Ruth Sophia Spelmeyer-Preuß

food

style

06 EIN JAHRZEHNT KUNST Barbara Salesch & ihre Werke

24 WILLKOMMEN IM O8 STUDIO Frauenpower und nachhaltige Mode

12 RESTAURIERUNG BESCHLOSSEN Rettung für Schloss Marienburg

28 HENGSTE IN DER HEIDE Zukunftspläne des Celler Landgestüts

12 SEIT 20 JAHREN TÄTIG Stiftung Falkenreck feiert Jubiläum 13 RICHTFEST IN GARBSEN Bald eröffnet die L‘Osteria-Filiale

culture

art

38 LIEBESTRUNKEN Juliano Rossi über sein neues Album 42 FESTIVAL THEATERFORMEN Wir stellen Anna Mülter vor

friends

50 EINBLICK IN DIE MANUFAKTUR So entsteht Feinkost bei Fisch Otto

sport

nature

56 MIT SCHWUNG IN DEN SOMMER Über den aktuellen Hula-Hoop-Trend 62 EVENTS 66 VORSCHAU 66 IMPRESSUM

46 50 JAHRE GALERIE HALBACH Besuch bei Galeristin Ute Halbach

DIE FASHION-KOLUMNE VON LUISA

Die Titelthemen sind farbig gekennzeichnet.

Seite 27

advertorials

Titelfoto: Lorena Kirste

10

4

DAS MOTTO IN DIESEM SOMMER? WASSER MARSCH! Die Poolmanufaktur Schaumburg lässt den Traum vom eigenen Pool wahr werden – mit umfassender Planung, Beratung und professioneller Ausführung aller Arbeiten.

15 EIN SOFA, UNZÄHLIGE KOMBINATIONSMÖGLICHKEITEN Dürfen wir vorstellen? Victoria, ein Sofa mit purer Ele-

nobilis 06/2021

ganz. Ohne Probleme passt es sich den Räumlichkeiten, Design- und Farbwünschen seiner neuen Besitzer an.

22

AUS HANNOVER IN DIE GANZE WELT Bei der Werbeagentur W&S Epic geht man mit der Zeit: Das neu eröffnete Live-Streaming-Studio bietet alle Möglichkeiten digitaler Präsentation und Kommunikation.


Die Westcellertorstraße grüßt Hannover! WIR LADEN SIE ZUM ENTSPANNTEN SHOPPINGBUMMEL NACH CELLE IN DIE WESTCELLERTORSTRAßE EIN!

Entdecken Sie unser dettmer+müller Damenhaus mit einer exklusiven Modewelt auf 3 Etagen mit fast 3000 qm. Es erwartet Sie eine breite Auswahl an hochwertigen Premiummarken, New-Classic-Fashion, Denimlabels und vieles mehr. In unserem Herrenausstatter Marstall Männer Mode finden Sie im historischen Ambiente des damaligen Reitstalls alles für den Herren von Casual bis Business. Stöbern Sie danach in der Weinhandlung eWine „Der Laden“ im alten Fachwerkgemäuer mit idyllischem Innenhof mit einem großen Angebot an Weinsorten, Gin, Rum und Whiskey. Probieren Sie anschließend „die beste Currywurst wo gibt“ in unserem neuen „De Lüx Curry Sylt“ Imbiss.

WIR FREUEN UNS AUF SIE!

dettmer+müller

DA M E N H A U S MODEHAUS_DETTMER_MUELLER

MODEHAUS DETTMER+MÜLLER

Sports

E XK LU S IVE H E R R E N M O D E AU F 700 QM I M H I STO R I S C H E N R E I TSTA L L

B E Q U E M E S

P

PA R K E N

I M

PA R K H A U S C O N G R E S S U N I O N H A N N O V E R S C H E S T R . 3 , 2 9 2 21 C E L L E

e W i n e „ D e r La d e n “ I h r Pa r t n e r f ü r g u te We i n e

Entdecken Sie im alten Fachwerkgemäuer über 350 ausgesuchte Weinsorten aus Südafrika, Italien oder Deutschland. Gin, Rum und Whiskey runden das Programm ab. Mit Außengastronomie: Genießen Sie ein Glas Wein oder eine mit Liebe zusammengestellte Käse- oder Wurstauswahl aus der Region.

eWine „Der Laden“ Westcellertorstr. 3 . 29221 Celle 05141-2089520 www.ewine.eu

PA R K H A U S

P

PA R K H A U S S Ü D W A L L S Ü D W A L L , 2 9 2 21 C E L L E

DEM NÄCH ST CH EN DLICH AU ! LE EL C IN

De L ü x C u r r y Sy l t - C e l l e „Beste Currywurst wo gibt!“

De Lüx Curry – das sind Currywurst & Co. vom Feinsten. Unser ganz besonderes Gourmet-Curry-Restaurant macht jeden Gast glücklich: mit De Lüx-Qualität, De Lüx-Service und De Lüx-Ambiente. Wir freuen uns nach unserem Hauptgeschäft auf Sylt nun unsere erste Filiale in Celle zu eröffnen. Mache Sie Ihre kulinarische De Lüx-Erfahrung und probieren Sie die beste Currywurst in Celle!

De Lüx Curry Sylt - Celle Westcellertorstr. 3 . 29221 Celle www.deluexcurrysylt.de


people & society

FRAU UND FREI Barbara Salesch zeigt ein Jahrzehnt ihres künstlerischen Schaffens in der Romantik Bad Rehburg in Rehburg-Loccum TEXT: PATRICIA CHADDE FOTOS: LORENA KIRSTE

Die ehemalige Richterin Barbara Salesch wurde durch die Realitysendung „Richterin Barbara Salesch“ (ab 1999) bundesweit bekannt. Nach dem Ende der TV-Karriere 2012 konzentrierte sie sich voll und ganz auf die Kunst.

6

nobilis 06/2021


Am liebsten variiere " ich die Farbe Rot. “ BARBARA SALESCH

ut eine Stunde dauert die Autofahrt von der Landeshauptstadt bis zur Ortschaft Neuenknick bei Petershagen im Kreis Minden-Lübbecke in Ostwestfalen, wo Barbara Salesch lebt und arbeitet. Die vorbeifliegende Landschaft liefert rapsgelbe und lindgrüne Eindrücke. Hinter dem Zaun, der noch blauer als der wolkenlose Himmel strahlt, wirkt die 71-jährige Künstlerin in Atelier, Galerie und Garten. „Mit Abitur kannst du alles machen. Sonst musst du als Schweinehirt arbeiten“, gab Saleschs Vater seinen beiden Töchtern mit auf den Lebensweg. Die Eltern waren aufgeschlossene und erfolgreiche Bauunternehmer, die jedes ernsthafte Bemühen ihres Nachwuchses gerne unterstützten. Diese Form von Rückendeckung gab Barbara Salesch den Anschub für das Ausleben ihrer Talente. Als Juristin war sie ihr ganzes Berufsleben lang erfolgreich. Als TV-Schauspielerin machte sie Rechtsprechung ab 1999 bundesweit mit der Sendung „Richterin Barbara Salesch“ auf Sat1 sichtbar. Während die Öffentlichkeit Barbara Salesch vor allem mit der Juristerei verbindet, hat sie ihre künstlerische Entwicklung nebenberuflich über Jahre konsequent forciert. „In den zurückliegenden 30 Jahren habe ich meine freien Stunden vor allem dem Erwerb künstlerischer Fertigkeiten gewidmet“, blickt Salesch zurück. Ihr Ziel: nach der Laufbahn als Volljuristin und TV-Star ein Leben als freie Künstlerin.

nobilis 06/2021

7


people & society

Die 71-jährige Barbara Salesch hat ihr ganzes Leben lang gea rbeitet: als Staatsanwältin, TV-Richterin und jetzt als hauptberufliche Künstlerin. Studiert hat sie Rechtswissen schaften, Sport und Kirmino logie.

Aus Gerichtssaal und Studio zum kreativen Prozess Die finanzielle, selbst erarbeitete Unabhängigkeit liefert die Grundlage für ihre kreativen Prozesse. Ob es ein zeitlich wie finanziell aufwendiger Weg zum Kunstwerk wird, spielt für Barbara Salesch keine Rolle. Sie ist so frei, über beides zu verfügen, und macht ebenso lust- wie kraftvoll Gebrauch davon. Ohne Scheu vor Auseinandersetzungen ringt sie mit Form und Farbe, bis das Werk vollendet ist. „Dafür habe ich ein exak­tes Gespür“, sagt sie selbstbewusst. Sie lebt eine Weile mit dem Werk, platziert es in ihrer Wohnumgebung. Während des „Zusammenlebens“ zeigt sich deutlich, was zur Vollendung noch fehlt. „Es kann auch sehr schnell gehen“, berichtet die Künstlerin von fixen Erfolgserlebnissen. Zu Beginn ihrer künstlerischen Ausbildung beschäftigte sie sich vorwiegend mit Bildhauerei. Eine tonnenschwere Bronze ist eines der beeindruckenden Ergebnisse. „Es geht bei der Büste darum, das Wesen des Porträtierten zu erfassen“, sagt Barbara Salesch. Bei dem Dargestellten handelt es sich um ihren Vater; die Büste war ihr Geschenk zu seinem 80. Geburtstag und spiegelte seine Persönlichkeit äußerst treffend wider, wie dieser anerkennend befand. Gilt in der Juristerei aktuell gültiges Recht, herrschen in Saleschs Atelier ihre eigenen Regeln, zum Beispiel die Leinwandgröße betreffend. Ihre Armlänge ist hier das entscheidende Maß. „Ich will stehend jede Ecke mit meinem farbgetränkten Pinsel erreichen können, ohne dass ich Hocker oder Leiter nutzen möchte oder muss“, schildert sie ihr persönliches Gesetz des optimalen Formats. In diesem Punkt ist die Wahl-Petershagenerin so geerdet wie ihre landwirtschaftlich tätigen Nachbarn. Greift Salesch zum Pinsel, wird das Ergebnis ein abstraktes. „Am liebsten variiere ich die Farbe Rot“, berichtet sie. Für das Bühnenbild der Oper Rheingold in Minden hat sie sich aber ebenso ausdrucksvoll mit dem Edelmetall Gold beschäftigt und nutzt es in unterschiedlich entwickelten Verarbeitungsformen. Das vierteilige Relief wird in der Bad Rehburger Ausstellung ab Juni ebenso präsentiert wie ihre Holzschnitte. 8

nobilis 06/2021

Dank ihres Kunststudiums in Bad Reichenhall hat Barbara Salesch auch im Kunstdruck eine hochprofessionelle Fertigkeit entwickelt. Mittels mehrerer Durchgänge im Handdruckverfahren erzeugt sie einen samtig wirkenden, tiefschwarzen Farbauftrag ihrer Motive. „Diese außergewöhnliche Farbsättigung macht mich sehr stolz“, schwärmt die Künstlerin. Allerdings ist der Trocknungsprozess der Farbe nichts für Ungeduldige. Drei Monate gehen ins Land, bis der Farbauftrag richtig durchgetrocknet ist. Ihre Zeichnungen auf dem Tablet sind da vergleichsweise flink vollendet. Barbara Salesch druckt sie auf Büttenpapier im A4-Format und bietet sie ab 25 Euro zum Verkauf an, „damit Erwerb und Genuss meiner Kunst nicht vom Geldbeutel abhängen“. Kunst und Geld – diese Abhängigkeit löst Barbara Salesch seit drei Jahrzehnten auf ihre ganz eigene Weise und erlöst dabei auch fünf- und sechsstellige Summen. Dabei hat sie bis heute ihren Vater ganz sprichwörtlich im Rücken. Der Bronzekopf steht aktuell in Saleschs Neuenknicker Garten und blickt wohlwollend auf das enorm produktive Leben der Tochter. Kreativität kann auch beim Wechsel in eine neue Lebensphase zur Brücke werden. Mit dem Durchsägen ihres Richtertischs im April 2012 – in der Art einer Performance – verabschiedete sich Barbara Salesch von ihrer juristischen Profession. Während das Möbelstück fortan als unvollkommenes, zweiteiliges Möbelstück weiter existierte, ist Salesch seitdem ganz Künstlerin. Dabei hat sie keine Scheu vor antizyklischem Verhalten: Während in der Osterzeit alle Welt mit bunten Farben hantierte, war Salesch mit dem Weißeln großformatiger Holzplatten beschäftigt. Die weißen Flächen bilden den Hintergrund ihrer Kunstwerke in den Ausstellungsräumen der Romantik Bad Rehburg, damit die Arbeiten entsprechend ungestört und strahlend zur Geltung kommen können. Und darin sind sie ihrer Erschafferin sehr ähnlich.  W


Die Büste ist ein Abbild ihres verstorbenen Vaters und war ein Geschenk Barbara Saleschs zu seinem 80. Geburtstag. Sie steht im privaten Garten der Künstlerin in Neuenknick bei Petershagen.

Perfektion seit 1896

Ausstellungseröffnung

Barbara Saleschs Ausstellung „2011 bis 2021 – Malerei, Holzschnitt, Zeichnung“, zu sehen in der Romantik Bad Rehburg, Friedrich-Stollberg-Allee 4, 31547 Rehburg-Loccum, Ortsteil Bad Rehburg. Führungen für Gruppen sind nach Absprache möglich. Die Ausstellung ist bis einschließlich Sonntag, 11. Juli 2021 (14 Uhr Finissage), geöffnet. Am Freitag, 25. Juni 2021, ist ab 19:30 Uhr mit der Lesung „Jetzt oder nie!“ eine Sonderveranstaltung geplant. Barbara Salesch wird aus ihrem Buch „Ich liebe die Anfänge! Von der Lust auf Veränderung“ lesen. Fragen und Anmeldungen unter Telefon 05037 3000 60. Karmarschstr. 34 · 30159 Hannover Telefon 0511 320916 · www.mauck-hannover.de


Anzeige

Pool Manufaktur

Harmonisch: Ein Pool aus Naturstein kann sich bei ent­ sprechender Grund­ stücksgröße passend in das Gesamtbild des Gartens einfügen.

Foto: Pool Manufaktur Schaumburg

Ihr Experte für Poolbau aus dem Weserbergland Nächstes Jahr kann Familie Seitz ein rundes Jubiläum feiern: Seit fast 25 Jah­ ren ist die Pool Manufaktur Schaumburg am Markt. Das Unternehmen aus Ahn­ sen bei Rinteln hat das Handwerk rund um die Planung eines Pools, die Monta­ ge von Außenbecken oder den Bau von Poolüberdachungen im Laufe der Jahr­ zehnte perfektioniert. Thomas Seitz, der den Betrieb 1997 gegründet hat, sagt: „Wir sind der richtige Ansprechpartner für den Bau und die Montage Ihrer Pool­ ideen. Durch unsere langjährige Erfah­ rung und unser fachmännisches Wissen sind wir stets auf dem neuesten Stand des Schwimmbadbaus. Bei uns erhalten Sie eine umfassende Planung, intensive Beratung und professionelle Ausführung.“ Und auch über die Grenzen Niedersach­ sens hinaus macht der Betrieb aus dem Weserbergland Poolwünsche möglich. So­ gar auf der Baleareninsel Mallorca hat das Unternehmen der Familie Seitz schon seine Handwerkskunst unter Beweis gestellt.

Pool auf der Terrasse oder gleich ein ganzes Hallenbad Sven Seitz, der gelernter Anlagenmecha­ niker für Sanitär-, Heizung- und Klima­ technik ist und als Monteur die Arbeiten vor Ort ausführt, sagt: „Wir benutzen ausschließlich hochwertige Einbauteile und erstklassige Materialien, um eine Be­ ständigkeit und Langlebigkeit des Pools zu garantieren. Neben hochwertigen Einbau­teilen verarbeiten wir innovative und ener­­giesparende Filtertechniken und selbst­regulierende Wärmepumpen.“ 10

nobilis 06/2021


Foto: Pool Manufaktur Schaumburg

Foto: Pool Manufaktur Schaumburg

Foto: Pool Manufaktur Schaumburg

Überdacht: Schwimmbecken lassen sich besser vor Blättern, Staub und anderen Schmutzpartikeln schützen, wenn sie ein aufschiebbares Dach haben. Die Poolmanufaktur Schaumburg berät Kun­ den gerne zu allen Neu- und Anbauten für die heimische Poolanlage.

Im stetigen Einsatz für schöne Pools: Geschäftsführer Sven Seitz (links), Jaqueline Tosch und Gründer Thomas Seitz

So werde der Energieverbrauch bestens reguliert und die Energie mit modernen Techniken effizient genutzt. Außerdem sei man über Trends, innovative Techniken und moderne Methoden bestens infor­ miert. „Dank Fortbildungen können wir je­ den individuellen Kundenwunsch mit fach­ übergreifendem Wissen umsetzen. Darü­ ber hinaus werden mit unseren fortschritt­ lichen Einbauteilen und Innovationen die Unterhaltskosten Ihres Schwimmbeckens verringert“, fügt Seitz an. Und da wären wir auch schon bei dem wichtigsten Punkt: individuelle Beratung. Thomas Seitz, der für den Bereich Verkauf zuständig ist und somit die Erstgespräche mit den Kunden führt, liegt eine exzel­

lente Aufklärung des Kunden am Herzen. „Wir machen uns Gedanken. Der Pool sollte für den Kunden so schön und bequem wie möglich sein und technisch einwandfrei. Mit unserem kompetenten Team erledi­ gen wir selbst schwierige und anspruchs­ volle Aufgaben und finden für jede Heraus­ forderung die passende Lösung. So wird je­ des Schwimmbecken und jeder Pool Ihren Ansprüchen gerecht, und wir setzen Ihre Wünsche fachgerecht um“, sagt der Senior. Und so ist es kein Wunder, dass sich die hochwertige Arbeitsweise der Pool Ma­ nufaktur Schaumburg immer weiter rum­ gesprochen hat. Auf das Jubiläum im Jahr 2022 freuen sich Thomas und Sven Seitz jedenfalls schon jetzt.

Schlichte Eleganz: Pools aus Sicht­ betonbecken fügen sich schnörkel­ los in den Grund ein und bieten somit puristische Funktionalität. Ein besonderes Highlight für jeden Pool ist der Einbau einer Gegenstromanlage mit HightechTurbine zu Trainingszwecken. Diese Variante wird vor allem von Berufssportlern gerne gewählt, um im heimischen Becken zu trainie­ ren. Aber auch der Hobbysportler kann so seine Leistunsgfähigkeit im Hometraining steigern.

Eines noch zum Schluss: „Bei uns wird jeder Kundenwunsch gleich behandelt – vom kleinen Pool auf der Terrasse bis zum gro­ßen Hallenbadausbau im eigenen Haus“, verspricht Sven Seitz. W

Infos Pool Manufaktur Schaumburg GmbH & Co. KG Bückeburger Straße 2 31737 Rinteln Telefon: 05751 607 81 21 www.poolmanufaktur-schaumburg.de Erreichbarkeit: Montag bis Freitag 8 bis 15.30 Uhr

nobilis 06/2021

11


Fotos: Rainer Dröse

people & society

Kooperationsvertrag Marienburg 2030

D

Fotos: Niklas Richter

V. l. n. r.: Katja Lembke, Direktorin Landesmuseum Hannover, Marc Hudy, Präsident der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Alexandra Wenck, Vorstand Stiftung Schloss Marienburg, Björn Thümler, Niedersachsens Minister für Wissenschaft und Kultur, Nicolaus von Schöning, Schloss Marienburg GmbH

as renovierungsbedürftige Schloss Marienburg in Pattensen soll bis 2030 baulich instand gesetzt werden. Das haben die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK), das Land Niedersachsen, das Landesmuseum Hannover und die Stiftung Schloss Marienburg im „Kooperationsvertrag Marienburg 2030“ beschlossen. Zudem sollen die 1.800 Kulturgüter erschlossen und für Besucher zugänglich gemacht werden. Helfen sollen dabei HAWK-Studenten, die die antiken Möbel, Bücher, historischen Gewänder sowie die 143 Gemälde der Marienburg erfassen, untersuchen und restaurieren werden. Das Schloss wurde zwischen 1858 und 1867 erbaut. Gegenüber dem NDR sagte Minister Björn Thümler (CDU): „Die Studierenden finden hier ein Eldorado für ihre praktische Ausbildung.“

20-jähriges Jubiläum der Stiftung Falkenreck

D

ie Stiftung Falkenreck feiert diesen Sommer 20-jähriges Bestehen. Seit 2001 kümmert sich die Einrichtung mit großem Engagement um die Pflege und Restauration kleiner Denkmäler. „Die Rettung oft übersehener, aber erhaltenswerter Kleindenkmäler sowie die Förderung von Kunst und Kultur lag meinem Mann und mir immer am Herzen“, sagt Dr. Ingrid Falkenreck. „Seit seinem frühen Tod führen wir die Stiftung auch in seinem Sinne fort – dankbar für die letzten 20 Jahre und gespannt auf die Zukunft.“ Zum Anlass des Jubiläums soll ein Baum gepflanzt werden – ein passender Standort wird noch gesucht.

12

nobilis 06/2021

Dr. Ingrid Falkenreck ist voller Freude über den Bödeker-Spendenengel, den ihre Stiftung mit Geldern restauriert hat. Das Denkmal steht vor dem Eingang des Städtischen Museums in Göttingen.


Ihr

Foto: Industrie-Club Hannover

Dr. Carsten Kuhlgatz bleibt Vorstandsvorsitzender des Industrie-Clubs Hannover

GARTEN der besondere

RAUM

in Ihrem

N Bleibt im Amt: Dr. Carsten Kuhlgatz wurde erneut zum Vorstandsvorsitzenden des IndustrieClubs Hannover gewählt.

L‘Osteria-Franchisenehmer Jan Hausen (l.), Unternehmer Robert Andreas Hesse (M.) und sein Sohn Robert Moritz Hesse (r.) beim Richtfest der L‘Osteria in Garbsen. Das Restaurant entsteht auf dem Gelände des Möbel- und Einrichtungsgeschäfts Möbel Hesse. Hesse ist Verpächter und Bauherr des Neubaus.

L‘Osteria feiert Richtfest in Garbsen

G

arbsens Gastronomie-Szene wächst: Auf dem Gelände von Möbel Hesse an der Robert-Hesse-Straße 3 entsteht eine neue Filiale der italienischen Restaurantkette L’Osteria. Ab Ende Juli sollen nach jetzigem Stand der Planung Pizza und Pasta verkauft werden. „Das Projekt ist ein wahrer Mutmacher: Wir müssen nach vorne sehen, das ist die Zukunft“, sagt Unternehmer Jan Hausen, der bereits verschiedene Filialen in Hannover, Braunschweig, Göttingen, Kassel und demnächst Wolfsburg betreibt. Robert Andreas Hesse, Inhaber des Familienunternehmens Möbel Hesse, ist Verpächter des Grundstücks und Bauherr des Gebäudes. Die Unternehmensgruppe L‘Osteria hat einen Pachtvertrag für 25 Jahre unterschrieben. Hesse: „Ich bin selbst Fan der Kette. Mich überzeugen die Qualität des Essens und die freundlichen Mitarbeiter.“ Das Restaurant wird 375 Sitzplätze bieten, davon werden knapp 150 Plätze im Außenbereich liegen. Garbsens Bürgermeister Chris­tian Grahl sagt: „Dieser Platz hier ist ein guter Ort. Die Menschen werden hier gerne hinkommen.“

Zuhause Von den Farben des Sommers inspiriert, neue Akzente im erweiterten Wohnraum setzen, die Ihre Wünsche widerspiegeln.

W ertvo lle

Gartengest alt STEINBERG ung mit .GÄRTEN Nachhalt ige Konzep te Kreative G artenplan ung Verbindlic hes Angeb ot

Foto: Ellen Reßmann

Bildunterschrift

euwahlen: Der Industrie-Club Hannover hat die ehrenamtlichen Mitglieder für den Vorstand und den Beirat gewählt. Der bisherige Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt. Vorstandsvorsitzender ist und bleibt Dr. Carsten Kuhlgatz, Geschäftsführender Gesellschafter der Albertuswerke GmbH. Die Stellvertreter sind Marina Barth, Mitglied des Vorstandes Sparkasse Hannover, Dr. Andreas Sennheiser, Geschäftsführender Gesellschafter Sennheiser electronic GmbH & Co. KG, und Tina Voß, Geschäftsführerin Tina Voß GmbH. Der 1887 als „Fabrikanten-Verein Hannover-Linden“ gegründete Industrie-Club Hannover gehört zu den traditionsreichen Wirtschaftsclubs in Deutschland. Er bietet Vorständen, Geschäftsführern und oberen Führungskräften der rund 220 Mitgliedsunternehmen ein Forum für den Erfahrungs- und Meinungsaustausch.

Gartenplanung Gartengestaltung Gartenpflege Schwimmteiche Naturpools

Ottostraße 22 a 30519 Hannover Telefon 0511 – 83 06 55 info@steinberg-gaerten.de www.steinberg-gaerten.de Wir sind für Sie da: Mo. bis Fr. 8.00 – 17.00 Uhr Vereinbaren Sie jetzt Ihren Beratungstermin!


Foto: Irene Zandel

people & society

Foto: Jazz Club Hannover

Die Soul & Jazz All Stars rund um Stephan Abel (rechts) und Lutz Krajenski sind lokale Jazzgrößen. Unten: Mit Albie Donnelly’s Supercharge wird ferner ein gebürtiger Liverpooler das Publikum unterhalten.

Jazz-Festival im September

T

raditionell findet das beliebte Jazz-Festival „enercity swinging hannover“ immer zu Himmelfahrt auf dem Trammplatz statt. Letztes Jahr ist es aufgrund der Pandemie ganz ausgefallen, doch für dieses Jahr gibt es Hoffnung: Das Open-Air-Festival ist auf den 5. September verschoben worden und wurde erstmals auf die Gilde Parkbühne verlegt. Dort soll es mit einem sicheren Hygienekonzept realisiert werden. „Das renommierte Jazz-Open-Air ist als langjährige Traditionsveranstaltung ein wichtiger kultureller Leuchtturm der Stadt“, hebt Hannovers Oberbürger­ meister Belit Onay hervor. „Damit können wir unsere Position als vielseitige Kulturstadt und als UNESCO City of Music stärken“, erklärt Onay. Vanessa Erstmann, erste Vorsitzende des Jazz Clubs Hannover, verkündet: „Sie erwartet ein Klangfeuerwerk aus Jazz und Soul.“ Drei Bands werden über den Tag hinweg dazu beitragen: Den Auftakt macht das Knut Richter Swingtett mit der Sängerin Sheeren Adam aus Braunschweig. Danach geht es abwechslungsreich weiter: Die R‘n‘B-Band Supercharge mit Albie Donnelly, die für ihren englischen Humor und die virtuosen Shows bekannt ist. Abschließen wird der Tag mit den Jazz Club Hannover Soul & Jazz All Stars mit Stephan Abel und Lutz Krajenski. „Wir bieten somit mehr regionalen als internationalen Künstlern eine Bühne“, so enercity-Chefin Dr. Susanna Zapreva. „Wir sind sehr stolz, dass wir dieses Musikhighlight auf Spitzenniveau, das Menschen aller Alters­gruppen begeistert, seit mehr als 15 Jahren unterstützen.“ Pro Tag wird bei drei Konzerten nur für 3000 Besucher insgesamt Platz sein. Nach jedem der einstündigen Konzerte wird das Publikum vollständig wechseln. Pro Konzert stehen 1000 Sitzplätze für Besucher zur Verfügung. Zudem wird jede Veranstaltung ins Web übertragen, sodass auch Hannoveraner, die kein Ticket bekommen haben, keinen Auftritt missen müssen. Die kostenfreien Tickets werden aufgrund der begrenzten Anzahl über ein Online-Anmeldeverfahren vergeben. Die Einzelheiten zur Ticket­vergabe werden im Sommer bekannt gegeben, sobald genauere Details als Planungsgrundlage vorliegen.

Foto: Ellen Reßmann

Charity: Opernsänger sammeln Spenden

I

m GOP Varieté-Theater Hannover wurde der zweite Livestream-Abend „Little Help Big Artists Vol. 2“ mit den Ensemble-Lieblingen der Staatsoper aufgezeichnet. In der Abendvorstellung sangen die Opernstars Hailey Clark, Long Long und Germán Olvera zur Klavierbegleitung von Carlos Vázquez Stücke von Giuseppe Verdi, Wolfgang A. Mozart, Giacomo Puccini und Johann Strauss. Der Erlös des Kartenverkaufs wurde zu 100 Prozent an den gemeinnützigen Verein „A little help from my friends“ gespendet, der Hannoveraner in finanzieller Not unterstützt. „Wir haben für eine Familie Stromschulden bezahlt, die sonst ohne Energieversorgung dagesessen hätten, sowie zwei Kinderbettchen für eine alleinerziehende Mutter gekauft. Um Zahlen zu nennen: Wir haben im letzten Jahr über 500 Menschen mit 140.000 Euro unterstützt“, erklärt Dr. Stefanie Holm, erste Vorsitzende des Vereins. Mit dem zweiten Livestream konnten insgesamt 6.000 Euro Spenden gesammelt werden. „Besonders dankbar sind wir für die großzügige Spende eines Zuschauers von 500 Euro“, ergänzt der zweite Vorsitzende Erik von Hoerschelmann nach der Aufzeichnung. Gesponsert wurde der Livestream von der Sparkasse Hannover, Vater Tontechnik und dem GOP. Das Video kann nachträglich ab einer Spende von 22 Euro online unter www.help-my-friends.org/tickets angesehen werden.

14

nobilis 06/2021

Von links nach rechts hintere Reihe: Carlos Vázquez, Germán Olvera, Hailey Clark, Long Long. Von links nach rechts vordere Reihe: Erik von Hoerschelmann, Stefanie Holm, Dennis Bohnecke.


Fotos: Philip Zintarra

Anzeige

VICTORIA – ein Sofa mit tausend Kombinationsmöglichkeiten Anand Steinhoff hat mit dem Sofa Victoria das erste Produkt einer neuer Polstermöbelreihe gelauncht, das absolut individualisierbar ist und in jede Wohnsituation passt. Anand Steinhoff kommt ins Schwärmen, wenn er an seine neueste Produktkreation denkt. „Ich wollte ein Sofa auf den Markt bringen, das insgesamt leichter ist und optisch einen klassischen Touch aufweist.” Die Rede ist vom Sofa Victoria. Schma­lere Armlehnen, höhere Sitzfläche sind veränderte Maße im Vergleich zu früheren Kollektionen. Kedern in Samt­ optik sind der Hingucker des gemütlichen Möbelstücks, das es sowohl als Zwei- als auch Dreisitzer gibt. Den individuellen Wünschen entsprechend kann Victoria auch als Ecksofa angefertigt werden, je nachdem, in welche Wohnumgebung es sich einfügen soll. „Das Schöne ist“, betont Steinhoff, „man kann es zudem in allen möglichen Farbkombinationen ordern.” Wer möchte, greift auf einen gleichfarbigen Pouf zurück, auf dem sich die Beine nach einem anstrengenden Arbeitstag herrlich entspannen können oder der sich als weitere Sitzmöglichkeit eignet. Die Designermöbel der anand steinhoff Kollektion werden übrigens alle in Deutschland hergestellt.

Wohnbedürfnisse verändern sich Für Anand Steinhoff ist klar: Die Wohnbedürfnisse der Menschen haben sich seit

Hingucker: das Sofa Victoria aus der anand steinhoff Kollektion mit feinen Kedern aus Samt

Beginn der Pandemie grundlegend verändert. Viele Angestellte seien ins Homeoffice gewechselt und müssten zu Hause jetzt mit weniger Wohnraum auskommen. „Der Arbeitsplatz muss mittlerweile in der Wohnung dauerhaft integriert werden. Möbelstücke sollten also Flexibilität bieten, deswegen habe ich mit dem Modell Victoria ein kleineres Sofa geschaffen, hinter dem zum Beispiel mit Anrichte und Stuhl noch Platz für ein smartes Büro wäre.”

Planung der Inneneinrichtung Und so hilft das Team von Steinhoff einrichten + wohnen nicht nur bei der Auswahl des passenden Sofas, sondern steht den Kunden auch für die Konzeptionierung des gesamten Wohnumfelds als Dienstleister zur Verfügung. Dabei kann es sich sowohl um den Planungsauftrag für ein komplettes Wohnoder Ferienhaus handeln als auch um die Neugestaltung eines einzelnen Raumes – zum Beispiel des Schlafzimmers. „Manchmal hilft es schon, die Wandfarbe zu ändern und eine neue Tapete auszuwählen, um ein wohnlicheres Ambiente zu schaffen”, versichert Steinhoff, der für seine Kunden nicht nur ständige Erreichbarkeit garantiert, sondern auch weit reist. Ob sich ein Objekt auf Sylt oder in München befindet, spielt für den kreativen Geschäftsführer keine Rolle. Eine Runde Probesitzen ist am Braunschweiger Platz in Hannover übrigens jederzeit möglich. Machen Sie einfach einen Termin aus und spüren Sie in sich hinein, ob Sofa Victoria auch Ihren Wohnräumen das besondere Maß an Komfort und exklusivem Design verleihen könnte. W steinhoff einrichten + wohnen Braunschweiger Platz 2 30173 Hannover Telefon: 0511 2807648 www.steinhoff-einrichtungen.de nobilis 06/2021

15


life & style

Lisa Edelmann hat sich mit einer längeren Weltreise einen Traum erfüllt. Sie reiste nach Neuseeland und Japan und brachte viele Inspirationen für einen innovativen Co-WorkingSpace in Hannover mit. Jetzt startete die CrowdfundingPhase.

Edelmann hat eine Passion Von ihrer Reise nach Japan hat sie eine spannende Idee mit gebracht: Ein Café als Treffpunkt für Künstler aller Art, mit kostenlosen Workshops und frischer Kost von vegetarisch bis vegan und das mitten in der Südstadt. TEXT & FOTO: ELLEN RESSMANN

16

nobilis 06/2021


Foto: Privat

Aus dem persönlichen Fotoalbum: der Sh ji-See in Japan. Im Hintergrund ist der Berg Fuji zu sehen.

F I N E S T

W O M E N ’ S

C L O T H I N G

&

A R T

by Ingrid Wittler

E

Inspirationen aus Fernost Ihr Konzept hat sogar schon einen Namen: Passion. „Ein Wort, das in vielen Sprachen verstanden wird“, erklärt die studierte Kostümbildnerin, die unter anderem auch Verkleidungen für die Sesamstraße entworfen hat. Passion soll vieles gleichzeitig sein: ein Café, ein Ort für Workshops, eine Galerie, ein Pop-up-Geschäft, ein Raum für Veranstaltungen sowie zum Arbeiten. Und das alles ohne Mietpreise, Anmeldungen oder Verpflichtungen. Um dieses Konzept besser zu verstehen, lohnt sich ein Blick auf Edelmanns Erlebnisse in Japan. Ursprünglich wollte sie dort nur eine neuseeländische Freundin besuchen, die ausgewandert war. Aus dem kurzen Besuch wurde jedoch über ein Jahr Aufenthalt.

Edelmanns Freundin Aoi brachte sie auf die Idee für Passion. Hier zu sehen in Kawagoe.

Öffnungszeiten D i - Fr 1 1 . 0 0 - 1 8 . 0 0 U h r Sa 11.00 - 16.00 Uhr Leinstraße 32 30159 Hannover 0511 26 159 232 www.standart-hannover.de Foto: Privat

Illustrationen: artiflow - stock.adobe.com

in Jahr lang ins Ausland reisen – immer mehr Menschen erfüllen sich diesen Traum und lernen dabei neue Kulturen kennen und lieben. Lisa Edelmann ist so eine Weltenbummlerin. Mit 29 Jahren entschied die Fränkin, dass sie ihre Heimat verlassen möchte, zumindest für einige Zeit. Kurzerhand stieg sie in einen Flieger nach Neuseeland und bereiste den Inselstaat fünf Monate lang mit dem Auto. Anschließend ging es nach Japan. Auch jetzt noch ist die 33-Jährige, die sich selbst als Weltbürgerin bezeichnet, tief beeindruckt von ihren Erfahrungen auf der anderen Seite der Erdhalbkugel. So sehr, dass sie ihre Eindrücke in Hannover erlebbar machen möchte. Genauer gesagt: in der Südstadt, in Form eines multifunktionalen Cafés.

Besuchen Sie unser Digitales Schaufenster auf Facebook oder Instagram. www.facebook.com/STANDART.Hannover I n s t a g r a m: s t a n d a r t _ b y _ i n g r i d _ w i t t l e r


PLANEN

KAUFEN

EINBAUEN

Brabeckstraße 169 | 30539 Hannover T. 0511 124 43 98 Di–Fr 11–18, Sa 10–14 Uhr www.concept-naturhaus.de

Ihren Langzeiturlaub finanzierte sie eine Zeit lang mithilfe einer offenen Deutschstunde auf Spendenbasis. In einem kleinen Café in Niigata namens „Pegasussou“ unterrichtete sie regelmäßig alle interessierten Besucher kostenfrei in ihrer Muttersprache. Sie wechselte sich ab mit Gitarrenlehrern, fahrenden Friseuren oder Künstlern, die das Aktzeichnen lehrten. Für all das gab es Platz im Pegasussou, das je nach Bedarf anders eingerichtet wurde. Die einzige Bedingung, um einen Kurs zu leiten oder an einem teilzunehmen: der verpflichtende Erwerb eines Getränks pro Stunde. „Durch die vielen angebotenen Kurse und Workshops merkte ich, dass wirklich jeder Mensch etwas hat, das er teilen kann“, so Edelmann. „Den meisten fehlt nur die Möglichkeit dazu, besonders in Deutschland. Meine Freundin Aoi brachte mich dann auf die Idee: Warum bringe ich nicht dieses Konzept nach Deutschland?“ Gesagt, getan. Im Dezember 2020 kehrte die Wahl-Hannoveranerin aus Japan zurück und setzt nun alles daran, ihren Plan in die Tat umzusetzen. Am 15. Mai startete die Crowdfundingund Finanzierungsphase ihres Projekts über Startnext. Wenn alles nach Plan läuft, will sie Passion schon im September eröffnen.

„In erster Linie wird Passion ein Ort sein, an dem wir jeder Person gerecht werden können. Wir werden jede Art von Sitzmöglichkeit haben, egal ob hohe Stühle für die Älteren unter uns oder gemütliche Kissen auf dem Boden. Das Café soll japanische Einflüsse haben, und es wird auch zuckerfreie, weizenfreie und vegane Kost geben“, erläutert Edelmann ihre Idee. „Außerdem wird es einen großen Raum geben, der flexibel von allen genutzt werden kann. Ich plane, dass ich dort Japanisch lehren werde. Zudem werden ein BurlesqueKurs und ein Nähkurs für nachhaltige Wäsche stattfinden.“ Die Wände sollen zudem als Ausstellungsort für Werke verschiedener Künstler aus Hannover genutzt werden. Aber das Wichtigste: Eingeladen ist, wer Lust hat – und ein Getränk genießen möchte. Eine Webseite wurde erstellt. Das Logo für Passion hat Edelmann auch bereits in der Tasche. Der japanische Künstler Yohei cocologue Sakai hat es für sie entworfen. Es mag aussehen wie Kunst, doch es sind japanische Schriftzeichen im Kreis angeordnet. Übersetzt heißt es: „Wenn du mit Leidenschaft vorangehst, werden deine Träume wahr. Leidenschaft ist die Brücke zwischen Mensch und Mensch.“ W

Wenn Sie sich an der Entstehung dieses Projekts beteiligen möchten, können sie unter diesem QR-Code oder auf https://www.startnext.com/passionhannover etwas beisteuern.

Illustrationen: artiflow - stock.adobe.com

Bild oben: Im japanischen Café Pegasussou fand ein Aktzeichenabend mit einer Burlesque-Tänzerin statt. Rechts: Der Künstler Yohei cocologue Sakai bei der Entwicklung des Logos in seinem Atelier in Niigata.

Foto: Privat

Foto: Privat

BERATEN



life & style

„WIR BRAUCHEN DEN GEMEINSAMEN WILLEN, DIE INNENSTADT ZU EINEM LEBENDIGEN RAUM ZU ENTWICKELN“ Seit September vergangenen Jahres ist MAIKE BIELFELDT Hauptgeschäftsführerin der Industrie- und Handelskammer Hannover. Die 50-jährige Hamburgerin hat sich besonders den Themen Digitalisierung, Fachkräfte und Stadtentwicklung verschrieben. INTERVIEW: MARLEEN GAIDA FOTO: ANDREA SEIFERT

Frau Bielfeldt, im September 2020, zwischen dem ersten und dem zwei­ ten Lockdown, haben Sie Ihren Pos­ ten als Hauptgeschäftsführerin der Industrie- und Handelskammer Han­ nover (IHK) angetreten. Wie war es, im Ausnahmezustand eine neue Tä­ tigkeit zu beginnen? Bielfeldt: Ich bin ja nicht neu zur IHK gekommen, sondern war vorher Hauptgeschäftsführerin der Industrie- und Handelskammer Stade. Seit Ausbruch der Pandemie habe ich Unternehmen durch die Krise begleitet, und daran konnte ich hier nahtlos anknüpfen. Gerade in Krisenzeiten ist der viel engere persönliche Austausch mit der Landesregierung in Hannover allerdings eine spannende, herausfordernde Aufgabe. Sie sind in Hamburg geboren. Ha­ ben Sie sich in der niedersächsischen Landes­hauptstadt bereits gut einge­ lebt?

20

nobilis 06/2021

Bielfeldt: Früher kannte ich Hannover eher vom Durchfahren, von der Messe oder aus Konferenzräumen. Hannover ist für mich heute eine unglaublich lebenswerte Stadt, in die man sich auf den zweiten Blick schnell verliebt: eine Großstadt im Grünen mit vielen charmanten Ecken und sehr aufgeschlossenen Menschen. Tatsächlich habe ich mich hier in kürzester Zeit sehr gut aufgenommen gefühlt. Wo sehen Sie die Hauptschwer­ punkte Ihrer Arbeit für Industrie und Handel in Hannover, bzw. wo be­ steht – mit frischem Blick von außen – dringender Handlungsbedarf? Bielfeldt: Die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie stehen derzeit natürlich ganz oben auf der Agenda. In einigen Branchen wie Gastronomie oder Handel kämpfen viele Betriebe um ihr Überleben, und die IHK ist an der Seite der Unternehmen gefordert. Aber wir werden die Krise über-

winden. In den Zukunftsthemen müssen wir dafür jetzt schnell nach vorn kommen und in Know-how investieren: in Digitalisierung, Energiewende und Mobilität, aber auch in Themen wie Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Und das Thema Ausbildung liegt mir besonders am Herzen. Welche Stärken hat unsere Region? Was unterscheidet uns? Wo sehen Sie Potenzial? Bielfeldt: Hannover ist eine starke Wirtschaftsregion mit einem robusten Mix aus großen, weltweit operierenden Unternehmen und erfolgreichen Mittelständlern sowie einem starken Dienstleistungszentrum für das ganze Land. Ich bin auch fest davon überzeugt, dass der Messestandort wieder aufleben und die Internationalität in die Region zurückbringen wird. Die Region hat starke Cluster, und wir können in Themen wie Mobilität auch künftig weit vorn mitspielen.


Helvetia Oldtimerversicherung helvetia.de

Mein Schätzchen. Losfahren. Versichert.

Illustration: CharlieNati - stock.adobe.com

Stichwort Fachkräftemangel. Was können Gastronomie- und Hotellerie­ betriebe für den Nachwuchs tun. Wie können Sie sich für Absolventen und Quereinsteiger attraktiver präsentie­ ren und adäquate Arbeitsbedingun­ gen schaffen? Bielfeldt: Diese Branchen stecken gerade in einem doppelten Dilemma: Der extrem lange Lockdown hat viele Betrieben wirtschaftlich sehr hart getroffen, und dann haben sie endlich eine Öffnungsperspektive, aber Teile des Personals sind in andere Branchen abgewandert. Das Wichtigste ist jetzt erst einmal, dass Restaurants und Hotels wieder im wirtschaftlichen Vollbetrieb arbeiten und ihren Mitarbeitenden dadurch mehr Sicherheit geben können. Für Menschen mit Freude am Umgang mit anderen Menschen oder Interesse an Kulinarik bieten sich hier viele interessante Chancen. Und wir alle sind gefordert, dies in der Berufsorientierung an den Schulen stärker zu vermitteln. Die Gastronomie ist in Teilen wieder geöffnet. Der Handel unter Auf­lagen auch. Aber reicht das aus, um die Konsum- und Ausgehfreude der Be­ völkerung und damit die Wirtschaft wieder anzukurbeln? Was fordern Sie von der Politik für Ihre Betriebe? Bielfeldt: Wir brauchen so viel Freiheit wie möglich und so viel Schutz wie nötig. Die Betriebe haben funktionierende Hygienekonzepte, die Impfquoten steigen stetig an, und einige Auflagen könnten dadurch auch deutlich schneller wieder gelockert werden. Einkaufen, Reisen oder Freizeit sind stark gebunden an Spontaneität, Spaß und Freiheitsgrade. Testpflichten beispielsweise sind da natürlich eine deutliche Barriere und nach den bisherigen Erfahrungen im Handel auch schlicht nicht nötig. Der Sommer steht vor der Tür. Mar­ ketingchef Hans Christian Nolte will den Tourismusstandort Hannover mit der neuen Kampagne „Aufregend unaufgeregt“ bei inländischen Tou­ risten bewerben. Ist Hannovers Ho­

tellerie startklar für die Urlaubs­ saison? Stehen erprobte Hygienekon­ zepte? Bielfeldt: In funktionierende Hygiene­ konzepte haben Hotels und Restaurants bereits im ersten Lockdown massiv inves­ tiert. Die Betriebe stehen schon lange in den Startlöchern, durften aber nicht loslegen. Für Hannover ist es jetzt aber auch wichtig, dass das breite kulturelle Angebot der Stadt mit Veranstaltungen und Konzerten, Museen und touristischen Freizeitangeboten zum Sommer schnell anläuft, um die Region für Kurzurlauber wieder attraktiver zu machen. Und erlauben Sie mir eine persönliche Anmerkung: Hannover ist wirklich schön und oftmals unterschätzt. Für mich ein klares Muss auf der Landkarte der Städtereisen. Insofern begrüße ich die Initiative der Marketingagentur sehr. Wo genießen Sie Ihr erstes Feier­ abendbier nach über einem halben Jahr Schließung? Verraten Sie uns Ihr gastronomisches Kleinod in Hanno­ ver? Bielfeldt: Ich freue mich auf ein kühles Bier im Pier 51 in der Abendsonne mit Blick über den Maschsee. Aber viel mehr noch freue ich mich darauf, Streifzüge durch die für mich lockdownbedingt noch weitgehend unbekannte Gastronomieszene in Hannover machen zu können. Zum Abschluss: Was braucht Hanno­ vers Innenstadt jetzt, um wieder zu einem liebenswerten Ort zum Auf­ halten mit vielen verschiedenen Ein­ kaufsmöglichkeiten zu werden.? Bielfeldt: Kurzfristig: das Sicherheitsgefühl bei den Menschen, wieder frei von gesundheitlichen Bedenken und Auflagen durch die Innenstadt bummeln und shoppen zu können. Und perspektivisch: den gemeinsamen Willen in der Stadt, die Innenstadt zu einem lebendigen Raum mit hoher Aufenthaltsqualität weiterzuentwickeln, mit einem attraktiven Mix aus Handel, Kultur, Freizeit, Bildung, Arbeit und auch Wohnen. W

Ihr kostbares Schätzchen benötigt eine besondere Pflege. Aber auch einen speziellen Schutz. Wir bieten die richtige Versicherungslösung für Ihren Oldtimer.

• Ab einem Fahrzeugalter von 25 Jahren

• Vandalismus ist bereits in der Teilkasko mitversichert

• Top Oldtimer-Schutzbrief • Bei Panne Spezialtransport zur Heimatwerkstatt

• Keine Rückstufung im Schadenfall • Attraktive Prämien Helvetia Versicherungen Geschäftsstelle Lars Thiele e. K.

In der Siedlung 1 31515 Wunstorf

Inform

tzt: sich je ie S n iere

35 3 91 23 e T 0503 lvetia.d tner.he r a p @ thiele


Anzeige

800 Quadratmeter stehen Veranstalter:innen im Hannoveraner Live-StreamingStudio zur Verfügung.

AUS HANNOVER in die GANZE WELT Corona hat es beschleunigt, aber der Trend zeichnete sich schon seit Längerem ab: Videokonferenzen haben den Weg in unsere Arbeitswelt gefunden und sind gekommen, um zu bleiben. Nun sind professionelle Lösungen gefragt – etwa Live-Streaming-Studios. Was in der täglichen Kommunikation mit Kolleg:innen und Kund:innen bereits gut funktioniert, bekommt jedoch spätes­tens bei Konferenzen mit vielen Teilnehmer:innen Grenzen aufgezeigt. Nach der Absage aller Events, Messen und Veranstaltungen seit dem Zeitpunkt des ersten Lockdowns wurde der Ruf nach neuen Möglichkeiten, sich digital zu präsentieren oder zu kommunizieren, stetig lauter. Diesem Umstand trägt

22

nobilis 06/2021

die Werbe­agentur W&S Epic nun Rechnung und eröffnete dieser Tage ihr neues LiveStreaming-­Studio in Hannover an der A2. „Mit über 800 Quadratmetern Fläche haben wir eines der größten Live-Streaming-Studios in Norddeutschland aufgebaut. Ob Live-Streaming, hybride Veranstaltung, digitale Vertriebsveranstaltung, Jahreshauptversammlung, virtuelle Messe, digitale Produktpräsentation, Kongress, Tagung, Podiumsdiskussion oder Online-­

Konzert – mit unseren fünf großen Bühnen sowie einer frei bespielbaren Fläche, zum Beispiel für Fahrzeugpräsentationen, können wir auf jede Anforderung schnell und flexibel reagieren“, sagt Geschäftsführer Andreas Winkler.

Starke Partnerschaft Unterstützt wird W&S Epic, die nicht nur im Bereich Werbung tätig ist, sondern auch über eine große Expertise im Be-


Anzeige

Wer Online-Events langweilig findet, hat noch nie ein richtiges erlebt: Denn zahlreiche optionale Features machen ein solches Event zum Erlebnis. Auf Wunsch sind beispielsweise Voting-Funktionen, das Zuschalten externer Gesprächspartner oder FilmEinspieler möglich. Dank modernem Studio-Design, hochwertiger Technik und einem gemeinsam erarbeiteten Konzept können die Kund:innen der Agentur sich entspannt ganz ihrem Auftritt widmen.

Alle Fotos: Felix Albertin

Gerne betreut die Agentur das komplette Event von der Planung bis zur Durchführung.

reich Messen und Events verfügt, von ihren langjährigen Partnern Music & Light Veranstaltungstechnik sowie der Film- und Videoproduktion element K aus Hannover. Beide Unternehmen sind erfahrene Spezia­ listen auf ihrem Gebiet und Garanten für hochprofessionelle Produktionen.

Abwechslung und Professionalität Ein wichtiges Differenzierungsmerkmal zu ihren Marktbegleitern sieht W&S Epic darin, dass sie als Marketingspezialistin schon im Vorfeld mit dem Kunden ein Konzept und eine tragende Story entwickeln kann, damit digitale Veranstaltungen zu einem nachhaltigen Erlebnis für die Zuschauer werden. Denn ein guter Live-Stream lebt vor allem vom Content. Integrierte und moderierte Chats, Voting-Funktionen, das Zuschalten externer Gesprächspartner und Gäs­te oder interessanter Einspieler als Film machen eine Videokonferenz zum digitalen Event.

Aber W&S Epic lenkt ihren Blick natürlich nicht nur auf gute Inhalte, sondern garantiert auch dank modernster Licht-, LED-, Kamera- und Tontechnik für eine störungsfreie und hochwertige Durchführung aller Live-Streams. Redundante Internetverbindungen sowie automatische BackupRouter bei Live-Formaten sorgen für eine sichere Übertragung.

Für Gegenwart und Zukunft gedacht Seit Beginn der Corona-Pandemie ist um Live-Streaming-Studios ein großer Hype entstanden. Aber was passiert, wenn physische Events wieder stattfinden – werden die Live-Streaming-Studios dann wieder geschlossen? Dieses zumindest nicht: „Zum einen hatten wir schon seit langer Zeit den Plan, ein großes Studio für unsere SocialMedia-Videoproduktionen wie beispielsweise für TikTok zu errichten, weil unsere bisherigen Räumlichkeiten nicht mehr ausgereicht haben. Und zum anderen sind wir

fest davon überzeugt, dass die Live-Übertragung von Events eher zunimmt“, sagt Maximilian Winkler, Mitgeschäftsführer der Werbeagentur W&S Epic. Weiter sagt er: „Corona hat doch nur das eigentliche große Thema unserer Gesellschaft überschattet: Klimaschutz. Viele Unternehmen wollen und müssen ihre Klima­bilanz verbessern. Digitale oder hybride Veranstaltungen können dabei helfen, den beruflichen Reiseverkehr zu reduzieren, dadurch CO2 einzusparen und so ein kleiner Baustein einer neuen Nachhaltigkeitsstrategie werden.“ W

W&S Epic Werbeagentur Burgwedel/Hannover/Berlin Telefon 05139 8999-0 hallo@ws-epic.de ws-epic.de/live-streaming nobilis 06/2021

23


life & style

Mit Vierfach-Power bei der Sache: Marketing­expertin Franziska Kordis, die Designerinnen Stefanie Sieverding und Lorena Winkler und Vintage-­ Spezialistin Sonay Hardt (von links)

24

nobilis 06/2021


Jede für sich erfolgreich und zusammen umso mehr: Hardt mit ihrem Vintage Institut Elfie & Ignaz, Kordis mit ihrer Event­ agentur Polygonija, Winkler mit ihrem Label Wayóm und Sieverding mit ihrem Label Dörpwicht (von links)

FRISCHER WIND

und gute Laune

Vier Frauen, vier Talente: In der Oberstraße 8 hat sich ein Team versammelt, das gemeinsam Mode macht, die nicht nur gut aussieht, sondern auch besonders nachhaltig ist. Zu Besuch im O8 Studio TEXT: LUISA VERFÜRTH FOTOS: SHINO PHOTOGRAPHY

Ö

ffnet man die Tür des O8 STUDIOS, fällt man meist sofort über Cockerspaniel Lotte und die französische Bulldogge Agnes. Man tut dies aber gern. Denn beide machen die Frauenpower-Combo in dieser lebendigen ArbeitsWG perfekt. Es ist auch ihr Terrain. Sie sind die Musen hier. Gerade Agnes trägt immer die neuesten Trends – alles, was ihr Frauchen entwirft, gibt es en petit auch für sie. O8 steht für Oberstraße 8. Was auch gleich die Adresse der vier Nordstädter Ladys ist. Die O8-Girls, das sind Stefanie Sieverding, Lorena Winkler, Sonay Hardt und Franziska Kordis. Die vier Säulen, die das O8-Studio-Gerüst stemmen. Aber mit Leichtigkeit und Lebensfreude. Ursprünglich gehörte der Laden Hardt allein. Sie betreibt inzwischen den viel größeren Store Elfie & Ignaz im Hinterhof-­ Gebäude, in dem es neben Vintage-Kleidung auch eine Bar, Secondhand-Wohnaccessoires und eigens von ihr restaurierte oder komplett umgestaltete Möbel gibt. Sie lernte sogar noch Malerin und Lackiererin, um selbst anpacken und die schönen, alten Möbel wieder aufbereiten zu können, die sie bei Wohnungsauflösern oder auf Flohmärkten findet. Ein paar davon stehen auch immer wieder im O8 Studio zum Verkauf. Als sie auszog und der kleine schöne Laden an der Straße frei wurde, ergriffen die beiden Modedesignerinnen Lore-

na Winkler und Stefanie Sieverding die Chance. Mit einem Auge für das, was die Modewelt derzeit bewegt wohlgemerkt. Die beiden Designerinnen bieten im O8 Studio nämlich nicht nur die Kollektionen ihrer eigenen Labels Wayóm und Dörpwicht zum Kauf an, sondern auch den Kunden von Elfie & Ignaz die Möglichkeit, Vintage-­Kleidung auf Maß zu ändern, die sie im Hinterhof bei Hardt gekauft haben. Nachhaltig und individuell: Vintage-Mode „Uns ist es generell sehr wichtig, dass Mode wertgeschätzt und nachhaltig gekauft wird“, erklärt Stefanie Sieverding. „Egal, ob man jetzt von lokalen und kleinen Designern einkauft wie bei uns, die ausschließlich mit zertifizierten Materialien und FairTrade-Ledern und -Stoffen arbeiten, oder aber eben Vintage. Oft ist es ja so, dass man im Vintage Institut bei Elfie & Ignaz ein ganz besonderes Teil findet, welches aber noch nicht ganz passt. Wir machen es dann passend, sodass man sein perfektes Lieblingsteil bekommt.“ nobilis 06/2021

25


life & style

Links: Autorin Luisa Verfürth beim Gespräch mit den vier Frauen Rechts: Vintage-Kleider, die Hardt verkauft, werden hier angepasst.

Als Kunde oder Kundin sollte man sich jedoch im Klaren darüber sein, dass sowohl ein Secondhand-Teil als auch der Service drumherum nicht umsonst zu haben sind: „Dinge, die mit Liebe und von Hand hergestellt werden, gehen nie für Klingelgeld“, sagt Sieverding. „Schon aus Wertschätzung nicht. Auch wir Designerinnen haben ja unseren Stundenlohn und müssen am Ende des Monats auf unsere Kosten kommen. Auch Ändern kostet Geld, weil es Handarbeit ist und dauert.“ Gutes Marketing für eine gute Sache Die Vierte im Bunde ist Franziska Kordis. Die 35-Jährige ist Eventmanagerin und hat Anfang des Jahres ihre eigene Agentur Polygonija gegründet. Sie plant nicht nur ihre eigenen Events und vermarktet Firmen und Labels, sondern kümmert sich auch darum, die Mode-Labels ihrer Freundinnen bekannter zu machen und ihre Botschaft in die Welt hinauszutragen. Warum es dafür extra jemanden braucht? „Die drei sind Kreativ-Köpfe“, sagt Franziska Kordis. „Ihre Stärken sind das Design und das Fertigen wunderschöner Kleidung, nicht unbedingt Marketing oder PR. Deswegen passte es super, dass ich Anfang dieses Jahres hier mit eingestiegen bin.“ Um die begrenzte Fläche im Laden zu vergrößern, haben sich die vier Frauen etwas ausgedacht: Mit einigen Holzpfeilern und Spanplatten zogen sie unter der hohen Decke im hinteren Teil des Ladens eine „Büroebene“ ein, die dank des Know-hows von Kollegin Sonay Hardt an einem Wochenende fertig war. Auf dieser Ebene sitzt Kordis jetzt meist und plant Events sowie Marketingkonzepte, während unten die Nähmaschinen surren, Dampfbügeleisen puffen oder Kunden hineinkommen, um Kollektionsteile von Stefanie Sieverding oder Lorena Winkler anzuprobieren. Letztere wurde mit ihren Urban Turbans bekannt, Tüchern, die man auf unendlich scheinende Weise als Kopfschmuck tragen kann. Gewagt und gewonnen: Shopping Queen Kordis Ein Marketing-Clou ist Kordis vergangenen Monat schon geglückt. Sie hat bei Shopping Queen Hannover teilgenommen und gewonnen. Mit einem Weekender aus cognac-braunem Leder aus Sieverdings Kollektion. Kordis erzählt: „Unser Motto der Shoppingwoche war ‚Hoch die Hände Wochen­ 26

nobilis 06/2021

ende! Finde den perfekten Weekender für einen Citytrip‘. Ich hatte von vornherein gesagt, dass ich nur bei lokalen Designern shoppen gehen möchte oder Vintage einkaufe, und so konnte ich den gesamten Look bei uns im O8 Studio und bei Sonay ergattern.“ Für alle, die mit dem Konzept der Sendung nicht hundertpozentig vertraut sind: Bei Shopping Queen auf Vox steht jede Woche eine andere Stadt im Fokus, aus der fünf Teilnehmerinnen ausgewählt werden und gegeneinander antreten. Mit einem Budget von 500 Euro und einem Zeitlimit von vier Stunden darf jede Teilnehmerin sich an einem Tag der Woche frisieren, schminken, stylen und einkleiden lassen. Am Ende des Tages bewerten die anderen Teilnehmerinnen den neuen Look auf einer Skala von 0 bis 10. Am Ende der Woche vergibt zudem der Juror Guido Maria Kretschmer Punkte an alle Teilnehmerinnen – die Teilnehmerin mit den meisten Punkten wird zur Shopping Queen ihrer Stadt ernannt. Da Kordis das Glück hatte, in eine Joker-Woche hineinzugeraten, standen ihr sogar 200 Euro mehr zur Verfügung. Perfekt für ihr Vorhaben: Denn ein Handmade-Weekender aus zertifiziertem Leder von Dörpwicht kostet ab 490 Euro aufwärts – eben echte Qualität made in Hannover. Auch das war für Kordis ein Grund, sich überhaupt bei dem Format zu bewerben. „Ich wollte einmal mehr darauf aufmerksam machen, wie wichtig es ist, nicht schnell irgendetwas im Handel zu kaufen, wie sonst bei diesem Format, sondern dass es genauso gut auch Vintage und mit lokalen Designern geht.“ Dass das funktioniert und gut ankommt, bewies spätes­ tens Guido Maria Kretschmers Zehn-Punkte-Bewertung eindrucksvoll. Der schöne Vintage-Gürtel aus Hardts Fundus und die schöne Cord-Culotte gefielen ihm besonders gut. Am Ende sieht man an dem Konzept der vier Frauen, dass es wie so oft im Leben aufgeht, wenn man Kräfte und Kreativität bündelt, Kosten und eine gemeinsame Vision teilt. So setzt das O8 Studio auch ein Zeichen für hochwertigere Materialien, mehr Transparenz und bewussteren Konsum. Und ein Zeichen des Zusammenhalts – wörtlicher kann man das derzeit oft gehörte „Support your locals“ kaum nehmen.  W O8 Studio, Oberstraße 8, 30167 Hannover, www.o8studio.de


DIE FASHION-KOLUMNE VON LUISA

Illustrationen: Natalya Levish - stock.adobe.com

Foto: Privat

Seit Dior den Pyjama-Style für Sommer 2021 auf der Fashion Week protegiert hatte, freute ich mich, den Trend endlich selbst tragen zu können. Seitdem werde ich immer wieder gern mit dem total witzigen Spruch: „Na? Gerade aufgestanden?“ begrüßt. Ich versuche immer, verschlafen darüber hinweg zu wiehern. Hinter einem Grunz-Lachlaut denke ich mir müde lächelnd noch ein „Träum weiter, du Schnarchnase“. Wenn man sich den Pyjama-Streetstyle in New York, Mailand & Paris nämlich einmal genauer ansieht, mit dem die Jennifer Garners und Selena Gomez dieser Zeit auf High Heels über die Red Carpets von Hollywood flanieren, dann würde man sich wünschen, dass zumindest drei Viertel der Weltbevölkerung in der aktuellen Mode schlafen gehen und nicht in karierten ausgewaschenen Einteilern mit Schafen auf dem Latz die Schnarch-Denkblasen über dem Kopf haben. Der aktuelle Pyjama-Look geht nämlich auf einen ganz wunderbaren Dandy-Hauswear-Look zurück, der schon im 18. Jahrhundert von der Mode-Ikone George Bryan Brummell getragen wurde. Damals vornehmlich als Hose mit passendem Mantel. Die Hosen sind für gewöhnlich gerade geschnitten, oft mit Bügelfalte, meist mit einer Kanten- und Taschenpaspel, die Hemd sowie Bein einrahmt und als Dekor dient. Das Pyjama-Hemd wurde irgendwann an-

Immer wieder Sonntag geglichen und gleicht dem Schnitt eines typischen Männerhemds – mit Brusttaschen, umgeschlagenen Ärmeln, die kurz oder lang sein können, sowie einem ordentlichen Revers, was bei Damen besonders sexy aussieht.

Aus Satin und Seide Die Besonderheit – der Stoff. Feine Seide oder Seidensatin, oft und gern auch bunt

mit extravaganten Mustern, etwas anderes kommt nicht in die Hütte – oder Verzeihung vor die Hütte – oder ins Bett. Was der Sexyness so richtig in die Karteikarten spielt – schmiegt sich der glatt fließende Stoff ganz wunderbar um unsere gar nicht verschlafenen Kurven. Oft muss ich an einen super Schlager von Kristina Bach denken, wenn ich mit meinem weiß-blauen PyjamaStyle mit Toile-de-Jouy-Druck auf High Heels durch die Stadt flaniere, lässig, eine Hand in der „Schlafanzughose“, Sonnenbrille auf, viel Schmuck dazu …: „Ein Sonntag im Pyjama wünsch ich mir, ne extra Portion Kuschelzeit mit Dir. Die Haut schmeckt nach Gefühlen und nach so viel mehr, wir tun als ob das ganze Leben Sonntag wär. Ein Sonntag im Pyjama ganz ligiere, dazu flambierte Küsse zum Dessert.“ Im Pyjama ist jeder Tag Sonntag. Auch Montag auf der Arbeit und Mittwoch im Supermarkt. Wie oft habe ich früher davon geträumt, wie Pippi Langstrumpf in meinem Nachtkleid auf dem Pferd Kleiner Onkel in die Schule zu reiten. Heute hätte es schon wieder Stil. Im Studio 54 wären sie nicht aufgefallen. Es ist Zeit, modisch aufzuwachen. Viel Freude mit diesem wunderbaren Trend. Allerliebst,

der maler

hinze Alles außer gewöhnlich. Ob individuelle Wandgestaltung mit hochwertigen Tapeten, klassische Anstrich- und Putzarbeiten oder hochwertige Fußböden – wir lassen Ihre Räume mit Leidenschaft und Professionalität zu echten Kunstwerken werden. Wir erweitern unser Angebot und sind jetzt für Sie mit einem Online-Shop vertreten.

Besuchen Sie unseren neuen Shop unter www.shop.hinze-maler.de malerwerkstatt hinze | Kleine Heide 10 | 31515 Wunstorf | Tel.: 05031 71265 | info@hinze-maler.de | www.hinze-maler.de


Schwerpunkt

Viel Platz für das Sommervergnügen 2021: In der weitläufigen Heidelandschaft der Hengstprüfungsanstalt Adelheidsdorf wird trainiert und demnächst auch gefeiert.

28

nobilis 06/2021


Hengste in der Heide

Keine Paraden, keine Events, kaum Besucher – auch das Niedersächsische Landgestüt Celle, das Zuhause der berühmten Hengste, spürt die Auswirkungen der Pandemie. ‡ hat Landstallmeister Dr. Axel Brockmann gefragt, wie sich die Corona-Zeit auf die Aktivitäten des Celler Landgestüts auswirkt und ob in diesem Jahr wieder öffentliche Veranstaltungen geplant werden. TEXT: BEATE ROSSBACH FOTOS: LOVELY MOMENTS/LAURA HERALE nobilis 06/2021

29


Schwerpunkt Der Chef der Celler Hengste: Dr. Axel Brockmann mit dem erfolgreichen Hengst Grey Top

Herr Dr. Brockmann, auf der idyllischen Gestütsanlage mit den historischen Gebäuden, der Reithalle und den Stallungen wirkt alles so ruhig. Es ist kaum ein Pferd und keine Menschenseele zu sehen. Befindet sich hier alles im Lockdown? Dr. Brockmann: Nein, das liegt daran, dass Sie genau in der Mittagspause gekommen sind. Besuchen Sie uns morgens, dann sieht es hier anders aus. Wir beginnen um 6 Uhr mit der täglichen Arbeit. Dann werden die Pferde versorgt, geritten, trainiert und ins Freie gebracht. Außerdem haben wir hier noch bis August Gäste der Polizeireiterstaffel Hannover. 32 Polizeipferde und zwei Polizeikatzen bewohnen den kompletten Spörckenstall. Die Polizisten beginnen morgens ihre Arbeit, fahren zu ihren Einsätzen und sind durch den Schichtdienst den ganzen Tag auf dem Gestüt. Wie viele Gestütspferde bzw. Hengste leben hier denn aktuell? Dr. Brockmann: Im Landgestüt haben wir zurzeit einen Bestand von insgesamt 128 Pferden. Das sind über 70 gekörte Deckhengste sowie junge Hengste aus der eigenen Aufzucht in unserem Gestüt Hunnesrück. Sie sind bereits angeritten, und wir

30

nobilis 06/2021

werden in den nächsten Monaten schauen, zu welchen Prüfungen sie im Herbst angemeldet werden können. Außerdem halten wir einige gut ausgebildete ältere Hengste als Lehrmeister für unsere Auszubildenden und einige prominente HengstSenioren wie Londontime und Don Frederico. Sie sind nicht mehr im Einsatz, verbringen aber hier im Gestüt ihren Lebensabend. Seit der Gründung im Jahr 1735 durch König Georg II. ist das Celler Landgestüt die Wiege der Hannoveraner Pferdezucht. Die ausgewählten und geprüften, also „gekörten“ Zuchthengste geben ihre guten Gene weiter. Vom Frühjahr bis in den Sommer sind die Hengste dann auf sogenannten Deckstationen im Einsatz. Erklären Sie bitte kurz für unsere Leser und Leserinnen, die nicht alle in der Pferdewelt zu Hause sind, wie das heute abläuft. Dr. Brockmann: Im Zuge der Globalisierung gibt es heute im Vergleich zu früher einige Änderungen und überregionale Vernetzungen. Schon anfangs, im Königreich Hannover und der späteren preußischen Provinz Hannover, deckten die Hengste im Na-

tursprung und waren auf weit über hundert Deckstationen im ganzen Land verteilt. Heute arbeiten wir vorwiegend mit künstlicher Besamung, sowohl mit Frischals auch mit Tiefkühlsperma. Wir haben eigene Besamungsstationen hier in Celle und in unserer Hengstprüfungsanstalt in Adelheidsdorf. Andere Besamungsstationen befinden sich in Verden und Ankum. In Celle, Adelheidsdorf und auf den Stationen wohnen die Hengste in geräumigen Boxen. Sie werden neben ihrem Deckeinsatz geritten, trainiert und möglichst auch im Turniersport gezeigt. Im Juli, nach der Decksaison, kommen sie wieder zurück. Dann würde das Gestütsteam normalerweise mit den Vorbereitungen für die beliebten Hengstparaden beginnen. Auf die und andere schöne Events müssen wir seit letztem Jahr wegen der Pandemie leider verzichten. Dabei hatte sich das Landgestüt doch vor einigen Jahren gerade in dieser Richtung neu orientiert? Dr. Brockmann: Richtig. Im Laufe der letzten beiden Jahrzehnte haben wir uns immer mehr für Publikum geöffnet. Wir leben hier traditionell in einem Pferdeland, das der Reitpferdezucht und dem


Ein perfektes Paar, das sich gut versteht und bei Auftritten glänzt: Hengst Heinrich Heine und Gestütoberwärterin Katharina Mestemacher

Diagnostik · Beratung CT-gestützte PRT Minimal-invasive Behandlung Neurochirurgische Schmerztherapie ● Stationär-operative Versorgung ● OP-Nachbehandlung ● Karpaltunnelsyndrom ● ● ● ●

Neurochirurgie, Wirbelsäulenchirurgie Dr. med. Rama Eghbal

Reitsport eng verbunden ist. Daher ist es wichtig, dass der Bekanntheitsgrad des Landgestüts Celle auch in die Breite geht. Wir müssen erklären, wer wir sind, was wir hier machen und was genau diese Institution ist. Das ist uns mit unseren Führungen und Veranstaltungen wie dem Sommervergnügen bei den Hengstparaden, mit dem Weihnachtsmarkt und als Gastgeber von interessanten Veranstaltungen wie einem historischen Fahrturnier sehr gut gelungen. Damit gewinnen wir neue Fans und Freunde, und die Besucherzahlen sprechen für sich.

Der Neurochirurg Dr. Rama Eghbal operiert mit minimalinvasiven, also endoskopischen und mikrochirurgischen, Methoden nach dem allerneusten Kenntnisstand auf dem Gebiet der WirbelsäulenChirurgie. Rundes Bild: Auch das Logo des Land­ gestüts greift die Historie auf – in Form einer stilisierten Uniform. Unten: Hier posiert Grey Top vor dem denkmalgeschützten Grabenseestall, der im Jahr 1905 erbaut wurde.

In der Wirbelsäulen-Tagesklinik in Celle stehen die Möglichkeiten modernster medizinischer Technologie bereit, so dass direkt vor Ort u. a. CT-navigierte minimalinvasive Schmerzbehandlung durchgeführt wird.

Die WirbelsäulenTagesklinik Illustrationen: Valenty - stock.adobe.com

Dr. Eghbal

Nordwall 27, 29221 Celle Telefon 0 51 41 - 59 39 69 - 0

www.eghbal-neuroklinik.de


Schwerpunkt

Wenn aus Flirt wird Wenneinem aus einem Flirt Liebe Liebe wird ...…

sind wir. . womöglich nicht ganz unschuldig. . sind wir womöglich nicht ganz unschuldig. Für das Happy-End in Ihrem Garten finden Sie bei unsbei uns r das Happy-End in Ihrem Garten finden Sie seltene Rosen, ausgewählte Accessoires und seltene Rosen, ausgewählte Accessoires und die individuelle Beratung. die individuelle Beratung. Herzlich willkommen.

...die Gärtner mit Ideen

Wie sieht IHR persönliches Gartenparadies aus ?

Wir arbeiten mit Erde, Steinen, Holz und Pflanzen. Wir pflegen, wässern, schneiden, mähen und fällen. Gerne bilden wir auch aus! Sprechen Sie uns an! florus Gartenbetrieb GmbH | Burgwedeler Str. 64 | Isernhagen HB Tel. 0511/779348 | info@florus-garten.de

www.florus-garten.de 32

nobilis 06/2021

Die Karten für die Hengstparaden sind stets heiß begehrt. Wie sieht es in diesem Jahr aus? Muss man sich jetzt schon anmelden? Dr. Brockmann: Dadurch, dass wir keine festen Sitzplätze haben werden, gibt es einen freien Verkauf und Tageskassen. Details werden wir noch rechtzeitig ankündigen. Sie haben verraten, dass das Landgestüt auch ein eigenes Museum plant. Wann können wir damit rechnen? Dr. Brockmann: Museum hört sich so groß an, sagen wir eine Ausstellung. Ich

hoffe, noch in diesem Jahr. Wir haben viele Schautafeln, Modelle und Exponate zum Gestüt, zu unserer Arbeit und den Pferden aus dem Pferdemuseum Verden übernommen. Wir wissen genau, was wir ausstellen und zeigen möchten, suchen aber noch nach einem passenden Raum, in dem die Sammlung permanent gut aufgehoben ist und optimal präsentiert werden kann. Im Landgestüt selbst ist so viel zu sehen und zu erleben. Ich denke nur an die berühmte Sammlung historischer Kutschen. Wann werden die wieder zugänglich sein? Dr. Brockmann: Aber das sind sie nach wie vor. Wir freuen uns immer über Besucher, auch oder besonders, wenn Nicht-Pferdeleute hierherkommen. Eine Besichtigung mit Führung durch unser Team ist außerhalb der Decksaison nach Anmeldung und Absprache möglich. Das Freigelände ist zugänglich. Eltern mit Kindern kommen gern hierher, um die Pferde anzusehen. Vor dem Lockdown haben uns oft Spaziergänger mit ihren Hunden besucht, interessierte Touristen, die auf Celles neuem WohnmobilStellplatz Urlaub machen. Jeder ist hier herzlich willkommen.   W

Illustrationen: Valenty - stock.adobe.com

Fachbetrieb für Rosen sowie exklusive Gartengalerie

Göttinger Landstr.sowie 73 an derexklusive B3 · 30966 Hemmingen achbetrieb für Rosen Gartengalerie Telefon 0511 42077-0 Göttinger Landstraße 73 an der B3 www.rosengalerie.net 30966 Hemmingen · Telefon 05 11/4 20 77-0

Und auch die große allgemeine Enttäuschung über die aktuellen Ausfälle. Aber wir würden uns hier nicht treffen, wenn Sie nicht über Alternativen nachgedacht hätten? Dr. Brockmann: Den Weihnachtsmarkt müssen wir in diesem Jahr leider noch absagen, die Planungen wären zu vage. Aber es wird wieder ein Sommervergnügen geben, nur anders. Wir werden unsere Schaunummern nicht auf der historischen Gestütsanlage hier in Celle vorführen. Daher haben wir den sonst bes­tens gepflegten Paradeplatz im Moment lieber eingezäunt und lassen dort Zuchtstuten mit Fohlen grasen. Das Sommer­vergnügen 2021 veranstalten wir mit einem neuen Konzept vom 3. bis 5. September in Adelheidsdorf, auf unserem 32 Hektar großen Heidegelände, komplett im Freien, mit vielen abwechslungsreichen Schaunummern, einem großen Gastronomie- und Ausstellungsbereich, einem Areal für Kinder, alles mit entsprechenden Abständen und Hygienekonzepten und dem Titel „Hengste, Heide, Handwerkskunst“.


TOLLER mit Roller

Wer Celle erleben und dabei etwas für das eigene Wohlbefinden tun will, sollte am besten eine Tretroller-Führung buchen. TEXT: HELENE KILB FOTOS: TRETROLLERLIEBE/CELLE TOURISMUS

inmal fest mit dem Fuß abstoßen genügt, und schon kommt Schwung in das Gefährt. So manch einem kommt das Gefühl beim Rollerfahren sicher noch aus der eigenen Kindheit bekannt vor. Die Fahrzeuge des Celler Fachgeschäfts Tretroller­-Liebe sind sogar um einiges stabiler und leichtgängiger als so manches Kinderfahrzeug – somit ist der Fahrspaß garantiert derselbe wie damals. Doch auch alle gänzlich Unerfahrenen können der Führung ohne Sorge entgegensehen: Einen Tretroller zu bedienen, ist nicht schwer. Außerdem beginnt jede der besonderen Führungen mit einer kleinen Einweisung, während der sich alle ganz in Ruhe mit dem Weggefährt(en) anfreunden können. Erst dann geht es mit kleinen Stopps durch Celles Straßen und Vergangenheit: So erfahren kleine wie große Teilnehmende Spannendes über die Geschichte der Welfen, über die Hugenotten und die Erdölgewinnung in der Stadt, aber auch über den bekannten Bauhaus-Architekten Otto Haesler (siehe Seite 34 bis 36). Geeignet für jedes Alter und jeden Fitnessgrad Für geistigen Input ist dank kompetenter Stadtführer und -führerinnen gesorgt – und ganz nebenbei tut das Rollern auch dem Körper gut. So trainiert Tretrollerfahren die verschiedensten Muskelgruppen, verbessert die Kondition und regt den Kreislauf an. Selbst Menschen mit Hüft-, Knie- oder anderen Gelenkoperationen können das Fahrzeug problemlos nutzen. Darüber hinaus bietet der Roller den Vorteil, dass er keinerlei Akku oder Brennstoff benötigt: So ist er eine hundertprozentig klimafreundliche Alternative zu gängigen Fahrzeugen wie Bus, Segway oder E-Scooter. Alles klar? Dann nichts wie ran an den Roller und einmal fest treten!  W

Die Fahrzeuge plus Einweisung stellt das Celler Fachgeschäft Tretroller-Liebe zur Verfügung.

Infos und Kontakt: Gästeführungsdienst, Celle Tourismus Markt 14–16 29221 Celle Deutschland Tel.: 05141/9090816 fuehrungen@celle-tourismus.de www.fuehrungen-celle.de, www.celle-tourismus.de/planen-undbuchen/package/celle-mit-dem-tretroller-entdecken

Anzeige

Wenn der Funke überspringt Eine Kaminlounge auf der Terrasse oder im Garten sorgt für echte Lagerfeuerromantik. Die hochwertigen Kaminlounges von Natursteinpark Horn sind gasbetrieben und brennen ohne Rauchentwicklung und Funkenflug. Somit eignen sie sich perfekt, um kühle Abende dennoch im Freien zu genießen. Dabei stehen eine Vielzahl an Designs zur Auswahl, von der Stehtischlounge über die Beistelllounge bis hin zur klassischen Kaminlounge. Und für welches Modell werden Sie bald Feuer und Flamme sein? Finden Sie es jetzt heraus. W www.natursteinpark-horn.de

Fotos: Natursteinpark Horn

E

Kaminlounges funktionieren wie Heizpilze auch mit Gas – sind aber stylischer!

nobilis 06/2021

33


Schwerpunkt

Einblick in die Ausstellung in der Siedlung Blumläger Feld

Fachwerk, Barock und Bauhaus – Celle ist eine Stadt der architektonischen Schätze. Die Gebäude im Bauhaus-Stil wurden von dem einst international bekannten Architekten Otto Haesler (1880–1962) errichtet, den Bauhaus-Fans weit über Celle hinaus jetzt wieder neu entdecken. TEXT: BEATE ROSSBACH FOTOS: ULRICH LOEPER

tto Haesler arbeitete von 1906 bis 1933 in Celle. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde er zu einem bedeutenden Vertreter des avantgardistischen „Neuen Bauen“ in der Weimarer Republik. Walter Gropius reiste nach Celle, um ihn und seine Arbeiten kennenzulernen und wollte Haesler nach Dessau holen. Der aber blieb in Celle und beschäftigte selbst Bauhaus-Absolventen in seinem Architekturbüro. Otto Haesler revolutionierte vor allem den Wohnungsbau. Seine Siedlungen und Bauwerke im Bauhaus-Stil, die in den Jahren von 1924 bis 1930 entstanden, prägen bis heute das Celler Stadtbild. Sie sind überwiegend im Originalzustand erhalten und werden fast alle in ihrer ursprünglichen Funktion genutzt, wie die Siedlung Italienischer Garten und die Altstädter Schule. 34

nobilis 06/2021

Im Jahr 2019 hat Celle das Jubiläum „100 Jahre Bauhaus“ gebührend gefeiert. Die Celle Tourismus und Marketing GmbH informiert über das Wirken von Otto Haesler, unter anderem mit Führungen zu seinen Bauwerken in der Stadt. In diesem Jahr wurde die Celler Bauhaus-Website aktualisiert. Interaktive Elemente wie 360-Grad-Bilder, 3D-Animationen und Drohnenflugvideos sorgen für Abwechslung, Unterhaltung und eine ansprechende und moderne Aufbereitung des Themas. Klaus Lohmann, Geschäftsführer der Celle Tourismus und Marketing GmbH, sagt: „Das Thema Bauhaus ist für uns ein Dauerbrenner und Teil unserer DNA. Die Aktualisierung der Website www.neuesbauen-celle.de ist unser Beitrag, das Er-


Links: In der Siedlung waren ursprünglich 147 Kleinstwohnungen untergebracht, die zwischen 32 und 46 Quadratmeter groß waren. Unten: Blick in das Badehaus, das auch als gemeinschaftliche Waschküche diente und unter anderem eine damals hochmoderne Miele-Waschmaschine beherbergte. Bedienen ließ man diese allerdings nur den Hausmeister.

Gesa und Andreas Wittekindt

HIFU-Lifting Hochwirksame Hautstraffung des Gesichts, Halses und Dekolletés ohne OP, ohne Nadel und ohne Ausfallzeiten. Besonders effektiv durch vorherige Detektion der kollagentragenden Schichten im hochauflösenden Ultraschall.

be von Otto Haesler zu bewahren und sowohl modern als auch animiert darzustellen. Sie soll Lust auf mehr und auf einen Besuch in Celle machen! Celle spielt mit seinem Motto ‚Barock trifft Bauhaus‘ im bundesweiten Kontext neben Weimar und Dessau eine ganz besondere Rolle.“ Dem Neuen Bauhaus ganz nah Auch wenn ein Haesler-Gebäude im Privatbesitz, eine ehemalige Fabrik, unlängst abgerissen wurde, können in Celle noch sieben seiner Bauwerke im Stil des Neuen Bauens besichtigt werden. Regelmäßig gibt es Neues zu berichten. So wurde im Herbst letzten Jahres das 1928 erbaute Rektorenwohnhaus neben der Altstädter Schule zu einem Ausstellungsort mit neuer Strahlkraft. Unter dem Begriff „bauhausSchauhaus“ soll die Villa bürgerliches Wohnen in der Bauhauszeit in Celle zeigen. Drei Räume des Erdgeschosses wurden bereits mit Originalen der Bauhauszeit möbliert und dokumentieren das Neue Wohnen der gehobenen sozialen Schicht. Ein anderes Ausflugsziel führt an den Stadtrand von Celle, etwas abseits der touristischen Pfade, aber dank guter Ausschilderung leicht zu finden. Hier steht die 1930/31 erbaute Wohnsiedlung Blumläger Feld, Otto Haeslers letztes Bauprojekt in Celle. Kleinstwohnungen sollten für Arbeiter und Angehörige finanzschwacher Schichten menschenwür-

Wittekindt Ästhetik steht für Natürlichkeit und erhaltende Mimik • • • • •

Hyaluron, Botox Lipolyse Fadenlifting Radiofrequenz Therapie IPL Therapie, Lasertherapie

Wittekindt Ästhetik Sägemühlenstraße 5A | 29221 Celle ✆ 0173/3165988 | info@praxis-wittekindt.de

www.wittekindt.de


Schwerpunkt Wenig Platz in Wohn­räumen erfordert eine gewisse (Multi-)Funktionalität der Einrichtung – das hat sich bis heute nicht geändert. Hier bietet eine Truhe in der Ecke Stauraum und dient bei Bedarf gleichzeitig als Sitz­ gelegenheit.

digen Wohnraum ermöglichen, ein Anliegen, das dem Architekten, der selbst aus einfacheren Verhältnissen stammte, stets sehr am Herzen lag. Die Siedlung gilt als ein einmaliges Zeugnis für rationales Bauen und kostengünstige Wohnungen für Menschen am Exis­ tenzminimum in der Weimarer Republik. Die Wohnungen hatten Zentralheizungen, Toiletten und gut durchdachte Möbel­einbauten, und allen Mietern standen ein Keller und ein kleiner Garten zur Verfügung. Da es noch keine Möglichkeiten gab, Krankheiten wie Tuberkulose wirksam zu bekämpfen, errichtete Haesler in der Siedlung einen „Lungenflügel“, einen Bauabschnitt mit zweigeschossigen Wohnungen mit Südbalkonen und Terrassen, um betroffenen Familien ein Leben mit Licht, Luft und Sonne zu ermöglichen. Nach der Fertigstellung wurde die Siedlung weltweit bekannt und gelobt.

Für die Besucher ist ein besonderes Kleinod zugänglich. Das Otto-Haesler-Museum, in der Verantwortung der Otto Haesler Stiftung Celle, ist im ehemaligen Zentralgebäude der Siedlung Blumläger Feld untergebracht, das früher als Wasch- und Badehaus genutzt wurde. Es wurde mit einem aktuellen Konzept neu eingerichtet. Rudolf Becker, Baudirektor im Ruhestand und ehrenamtlicher Geschäftsführer der Stiftung, lädt hier zu einer Zeitreise ein. Zu sehen sind neu gestaltete Schautafeln mit ausführlichen Informationen zu Haesler, seiner Vita, seiner Arbeit und seiner Zeit. Dazu wurde im Obergeschoss sogar die Küche aus Haeslers Celler Privat-Wohnhaus wieder aufgestellt. Besonders spannend sind die Einblicke in das Leben der Bewohner durch Exponate, historische Fotos und Filme.

Ein Bade- und Waschhaus als moderne Errungenschaft Vor hundert Jahren gab es in den Wohnungen der sozial schwachen Schichten keine eigenen Bäder. Man besuchte öffentliche Einrichtungen, um für ein paar Pfennige in das warme Wasser der Wanne zu tauchen – meist sogar alle Familienmitglieder nacheinander. In der Siedlung dagegen genossen die Bewohner mit einem eigenen Haus für Dusch- und Wannenbäder daher einen besonderen Komfort. Ihr starker Partner n Das Badehaus diente zudem als Gemeinschafts-Wasch­ stein küche mit modernster technischer Ausstattung für die HausAußentreppen Außentreppen -Schwerpunkt Nat -Schwerpunkt Naturstein frauen der Siedlung. Neben Waschtrögen mit fließendem urstein Innentreppen Innentreppen Wasser, Rubbelbrettern, kraftvollen Mangeln und prakTreppen- und er Außentreppen tischen Aufhängevorrichtungen für große Wäschestücke Balkongeländer Treppen- und tahl -Schwerpunkt Naturstein -aus Edelstahl und stand hier auch eine hochmoderne Miele-Waschmaschine Sta hl Innentreppen Zäune (auch Ma Balkongeländer tte-aus Mattenzäune) nzäuEdelstahl Treppen- und ne) von 1930 zur Verfügung. Laut zeitgenössischem Prospekt „ist und Stahl Balkongeländer Tore (Dreh-Schiebe- und Rolltore) -aus Edelstahl und Stahl diese gediegene Trommelwaschmaschine für jeden Haushalt Zäune (auch Mattenzäune) e- undZäune Rolltore) Pforten (auch Mattenzäune) eine besondere Zierde“ – zum Preis von 1.700 Reichsmark Anstellbalkone Tore (Dreh-Schiebe- und Rolltore) Tore (Dreh-Schiebe- und Rolltore) ein echter Luxusartikel. Zum Vergleich: Die Wohnungen Pforten Fensterschutzg itter Pforten Anstellbalkone kosteten je nach Größe zwischen 20 und 25 Reichsmark im e Fensterschutzgitter Monat, damals die günstigsten Wohnungen im Deutschen Anstellbalkone zgitter ■ Tore ■ Außentreppen ■ Innentreppen Reich. Fensterschutzgitter Den Frauen traute man nicht zu, diese wertvollen und ■ Haustüren ■ Treppen- und Balkongeländer komplizierten Geräte selbst zu bedienen, erzählt Rudolf BeTelefon (05141) 9 00 59 30 und (0171) 7 77 00 28 E-Mail: info@rettkowski.de cker. Dafür war ein Hausmeister zuständig, der zudem die im Gebäude installierte Heizzentrale für die Fernwärme­ Alte Gebäude neu genutzt Einige Häuser sind begehrte Mietobjekte und bewohnt. Andere Gebäudeflügel im Blumläger Feld stehen leer und warten darauf, saniert zu werden.

36

nobilis 06/2021


‡ Kennenlernabo 42. Jahrgang · 4,00 € · März 2020

Jetzt ‡ kennenlernen und 3 Ausgaben erhalten!

42. Jahrgang · 4,00 € · April 2020

people · lifestyle · art

SOCIETY PRINZ ERNST-AUGUST UNTERSTÜTZT VEREIN

70

AUSSTELLUNG VERLÄNGERT

JAHRE

DER KNABENCHOR FEIERT JUBILÄUM

DAS SIND DIE BEAUTY-TRENDS 2020

DIVERS & JUNG DAS SCHAUSPIEL IST SO VIELFÄLTIG AUFGESTELLT WIE NIE ZUVOR

versorgung der Wohneinheiten überwachte. Das Waschhaus dürfte ein gut besuchter Treffpunkt gewesen sein. An der Wand hängt noch ein Kaffeeautomat mit Münz­einwurf und Handkurbelbetrieb, perfekt für eine kleine Pause mit den Nachbarn. Es ist nicht das einzige charmante Exponat, das in diesem Museum entdeckt werden kann. Die älteren Semester unter den Besuchern werden sich vielleicht noch an die Haushaltskittel der Mütter erinnern, an Weidenkörbe, hölzerne Wäscheklammern und aus Rohr geflochtene Teppichklopfer. „Es sind alles Original-Exponate hier aus der Siedlung“, versichert Rudolf Becker, „nichts, was wir auf Flohmärkten gesammelt haben.“ Bitte eintreten in eine vergangene Zeit! Dann bittet er zum „Hausbesuch“ in das Nachbargebäude, denn zum Museum gehören auch zwei voll eingerichtete Wohnungen. Im Untergeschoss wird auf 46 Quadratmetern das Leben einer Arbeiterfamilie mit Kindern gezeigt, so, als wären die Bewohner kurz einmal ausgegangen. Anhand des unveränderten Mobiliars sowie originalbelassener Fenster, Türen und Holzfußböden wird dokumentiert, worin der Nutzen und die Ästhetik dieser damals neuartigen Wohnungen bestanden. Ein Stockwerk höher dann die Wandlung des Lebensstils durch die Trends und Technik der 50er-Jahre. „Wir haben die neue Einrichtung und Ergänzung des Museums jetzt abgeschlossen. Je nach den offiziellen Vorgaben im Rahmen der Pandemie planen wir, ab Samstag, 19. Juni, wieder zu öffnen“, hofft Rudolf Becker und betont: „Ein Eintritt wird nicht erhoben, aber wir bitten um eine Spende.“  W

NOB_2020-03_s0001-0002_pr 1

20.02.20 12:12

ZWEI STERNE FÜR DAS JANTE TONY HOHLFELD & MONA SCHRADER IM INTERVIEW

people · lifestyle · art

NOB_2020-04_s0001-0002_pr 1

HANNOVERS EHEN UND SCHEIDUNGEN AUF DER SPUR

23.03.20 13:33

Jetzt gleich bestellen.

INNOVATIV DAS HANNOVERSCHE PERFORMANCEKOLLEKTIV FRL. WUNDER AG

FRAGILES SPARGELGLÜCK ERNTEN IN ZEITEN DER KRISE

INTERNATIONAL GEFRAGT

3 x nobilis für 9 Euro

Maßschneiderin Nathalie Bähr startet durch

NOB_2020-05_s0001-0002_pr 1

22.04.20 10:42

Ja, ich möchte das ‡ Kennenlern-Abo nutzen! Coupon faxen: (05 11) 85 50 24 05 oder per Post: Schlütersche Verlagsgesellschaft, nobilis-Aboservice, 30130 Hannover Sie können uns auch anrufen: (05 11) 85 50 24 24 oder eine E-Mail senden: info@nobilis.de Q Ich möchte nobilis selber lesen. Bitte schicken Sie mir nobilis an meine Rechnungsanschrift. Q Ich möchte nobilis verschenken an: Name, Vorname Straße/Postfach PLZ/Ort Telefon

Wenn Ihnen nobilis gefällt, brauchen Sie gar nichts zu tun – das Abo verlängert sich automatisch in ein Jahresabo (39 ¤, 10 Ausgaben*) und Sie erhalten nobilis weiter pünktlich in den Briefkasten. Andernfalls teilen Sie uns bis spätestens 14 Tage nach Erhalt der dritten Ausgabe mit, dass Sie nobilis nicht weiter beziehen möchten. Q Ich zahle per Bankeinzug.

Q Ich zahle nach Erhalt der Rechnung.

SEPA-Lastschriftmandat: Ich ermächtige die Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Hans-Böckler-Allee 7, 30173 Hannover, Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der Schlüterschen Verlagsgesellschaft auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. IBAN Geldinstitut, Ort

Infos und Öffnungszeiten, auch nach Vereinbarung, siehe www.otto-haesler-stiftung.de

MIT LINGERIE & DESSOUS IN DEN FRÜHLING

FRANZISKA STÜNKEL ÜBERZEUGT MIT FOTOGRAFIEN

42. Jahrgang · 4,00 € · Mai 2020

Fit in jedem Alter

people · lifestyle · art

Datum, Unterschrift

*

inklusive Versandkosten und MwSt.


culture & art

Liebestrunken Oliver Perau überrascht mit einer neuen Veröffentlichung – in Gestalt seines Alter Egos Juliano Rossi. TEXT: JÖRG WORAT

38

nobilis 06/2021


Foto: Nadja Mahjoub

Wen Oliver Perau hier als Sänger Juliano Rossi auf dem Plattencover in den Armen hält, ist seine frisch angetraute Ehefrau Rebekka.

Swing & Rock: Der Sänger Oliver Perau fühlt sich in beiden Genres zu Hause. Einmal als Juliano Rossi und als Frontmann der Rockband Terry Hoax.

A

us heiterem Himmel? So ungefähr kann man das neue Album von Juliano Rossi alias Oliver Perau beschreiben. Wohl niemand hatte jedenfalls damit gerechnet, dass „Drunk on Love“ gerade jetzt, genauer gesagt am 6. Juni, erscheinen würde, nicht einmal unbedingt der Sänger selbst: „Wir hatten keine Plattenfirma oder sonst jemand, der uns wegen irgendwelchen Terminen im Nacken saß. So konnten wir mit Wolfgang Sick vom Peppermint-Park-Studio in Ruhe daran arbeiten, bis es eben fertig war.“ Unter „wir“ sind in diesem Fall vor allem Perau und der langjährige Mitstreiter Lutz Krajenski, Meister der Keyboards und des Arrangements, zu verstehen. Zwischen beiden besteht seit Langem eine Art symbiotisches Arbeitsverhältnis: „Ich spiele selbst kein Instrument“, beschreibt es Perau. „Meist habe ich erst Melodien im Kopf, schreibe die Texte und gehe damit zu Lutz. Er findet dann die passenden Akkorde und Arrangements. Manchmal passiert das so unmittelbar, dass es fast unheimlich ist.“ Krajenski hat das aktuelle Album auch produziert, das auf dem neuen Label „Peppermint-Park/Tessmar Classic‘n‘Jazz“ erscheint und auf dem bewährte lokale Kräfte wie Drummer Matthias Meusel oder Saxofonist Stephan Abel mitwirken. In stilistischer Hinsicht ist es nicht ganz leicht zu beschreiben, was allerdings angesichts von Peraus bekannter Vielseitigkeit kaum verwundert. Bei Terry Hoax gibt er den Rocker, als Juliano Rossi ist er vornehmlich im Swing unterwegs, auch poppige Anklänge werden nicht verschmäht, und über allem schwebt der Name Burt Bacharach: „Seine Musik wurde schon bei uns zu Hause gespielt. Und obwohl natürlich auch die Platten meines älteren Bruders, Elton nobilis 06/2021

39


Foto: Maike Helbig

culture & art

Termin-Hinweis Am 4. Juni ist ein Konzert von Terry Hoax auf der Gilde Parkbühne vorgesehen. Auch Juliano-RossiKonzerte sollen in diesem Jahr noch stattfinden – diesbezüglich ist ein regelmäßiger Blick in die Terminliste auf www.julianorossi.de angebracht.

John oder Supertramp, eine Rolle gespielt haben, ist Bacharach wohl der wichtigste Einfluss für mich geblieben.“ Woran das liegt, kann Perau nur bedingt verbalisieren: „Es gibt bei ihm gewisse Harmonien und rhythmische Raffinessen, aber letztlich ist es wie bei der Liebe – die ist auch nicht wirklich mit Worten zu beschreiben.“ Womit wir beim Thema wären, hat der 51-jährige Sänger doch den Titel des neuen Albums mit Bedacht gewählt. Am 20.2.2020 hat er seine Rebekka geheiratet, wobei künftiger Ehekrach wegen eines vergessenen Hochzeitstags nicht nur durch die einprägsame Zahlenfolge ausgeschlossen scheint: „Ich vertrage keine Ringe, überhaupt keinen Schmuck. Also haben wir uns das Datum eintätowieren lassen.“ Die im Text von „Drunk on Love“ beschriebene gemeinsame Fahrradfahrt wurde auch in einem sehr charmanten Video umgesetzt, und die Rolle der geliebten Frau spielt diese selbst. Auch sonst hat Rebekka, von Haus aus in der ITBranche tätig, bei der neuen Veröffentlichung ihre Hände im Spiel: „Sie ist sehr kreativ“, betont der Gatte. „Zum Artwork für das Album hat sie fast mehr beigesteuert als ich.“ Von den Doors zu Dean Martin Der Titelsong und Opener „Drunk on Love“, bereits als Single am Start, klingt mehrschichtig. Das Arrangement hat durchaus etwas Opulentes, andererseits haben unüberhörbar die „Doors“ ihre Spuren hinterlassen. Perau stimmt zu: „Beim Schreiben der Melodie hatte ich das zwar überhaupt nicht im Sinn, aber als Lutz dazu spielte, kam dieser Touch hinein.“ Was den Sänger als Fan der besagten Band kaum stören dürfte; tatsächlich bezeichnet er in angenehmer Selbstironie seine Anfänge auf der Rock-Bühne als „die Zeit, als ich mich für Jim Morrison hielt“. 40

nobilis 06/2021

Sänger Juliano Rossi lässt nicht nur Frauenherzen höher­schlagen. In Hannover sind seine Konzerte immer schnell ausverkauft.

Sein Lieblingsalbum der Doors ist übrigens interessanterweise „The Soft Parade“ – bei vielen Kritikern wegen der ungewohnten Bläser- und Streichersätze einigermaßen verhasst. Was hat „Drunk on Love“ sonst noch zu bieten? Fünf weitere Eigenkompositionen, unter denen „Melody“ vielleicht besonders auffällt: „Eine Up-Tempo-Nummer, für mich eher untypisch. Dazu will ich auf jeden Fall ein Tanzvideo machen. Obwohl ich überhaupt nicht tanzen kann ...“ Auch gebrochene Untertöne finden sich: In „I Don‘t Wanna Feel This“ heißt es etwa „The monster is starving/The monster is me“. Zu den Fremdtiteln gehört „There Is A Light That Never Goes Out“ von The Smiths, während „What‘s Yesterday“ und „Mambo Italiano“ auf Dean Martin verweisen – Perau schätzt eben auch das Rat Pack: „Sammy Davis Jr. war da ja eigentlich der Wilde. Bei Dean Martin hat mir gefallen, dass er nicht immer nur im Vordergrund stehen wollte und auch den Sidekick geben konnte.“ Und wenn es um die abschließende Nummer „Harvest Moon“ von Neil Young geht, kommen wir aufs Tanzen zurück: „Bei einem Konzert habe ich einmal zu diesem Stück das Publikum aufgefordert, nach links und rechts zu schauen, mit wem man gern tanzen würde. Nachher war fast alles in Bewegung – das Bild habe ich immer noch vor Augen.“ Schließlich ist von einem weiteren Novum zu berichten: Erstmals erscheint eine Juliano-Rossi-Scheibe auch auf Vinyl. „Ich habe selbst immer noch einen Plattenspieler in Betrieb“, sagt Perau. „Da gibt es wohl etwas Nostalgisches in mir. Mein iPhone ist auch erst zwei Wochen alt.“ Die neue Vinyl-Ausgabe ist schon rein optisch ein Gedicht: rotes Cover und himmelblaue Platte – welche Farben passen denn auch besser, wenn man „Drunk on Love“ ist? W


Der Kunstd etektiv

AUF DER SUCHE NACH DEM VERBORGENEN SCHATZ

Der Kunsthistoriker Stephan Schwarzl beantwortet Fragen zu Ihren privaten Kunstwerken

Foto: privat

Cord-Peter v. W. aus H. schreibt: Sehr geehrter Kunstdetektiv, vor langer Zeit habe ich auf einer Haushaltsauflösung dieses sehr abstrakte Bild gekauft. Ehrlicherweise hat mich der Rahmen damals mehr interessiert. Jetzt steht es herum, und ich weiß nicht, was ich damit tun soll. Nun die berühmte Frage: Ist das Kunst oder kann das weg ? Sherlock Schwarzl antwortet: Lieber Herr v. W., als Erstes fällt bei Ihrem Blatt auf, dass es auf Büttenpapier gestaltet wurde. Das ist schon mal ein gutes Zeichen. Weiterhin handelt es sich hier nicht um eine Druckgrafik (Lithografie oder Vergleichbares), sondern um eine Zeichnung mit schwarzer Tusche. Ein weiteres positives Indiz. Ganz unten am Rand sieht man mittig ein dünnes „Gekritzel" in Bleistift. Kaum zu entziffern, aber es handelt sich hier um die Signatur von K. R. H. Sonderborg und die Zahl 87. Somit können wir dieses Blatt auch noch genau auf das Jahr 1987 datieren. Ein absoluter GlücksTuschezeichnung von treffer: Sie halten eiK. R. H. Sonderburg aus dem Jahre 1987 ne originale Tuschezeich-

nung eines der Hauptvertreter der informellen Kunst in den Händen. K. R. H. Sonderborg wurde 1923 in Sonderborg (Dänemark) als Kurt Rudolf Hoffmann geboren und nannte sich mit seinem Künstlernamen somit nach seinem Geburtsort. Kurt Rudolf Hoffmann = K. R. H. Am Anfang seiner künstlerischen Karriere hatte er Privatstunden bei dem Hamburger Maler Ewald Becker-­Carus, bevor er ein Studium an der Landeskunstschule Hamburg begann. Ihn begeisterten vor allem der große Strom Elbe und der Hamburger Hafen. Nach mehreren Stationen und vielen Reisen war er bis 1990 Professor für Malerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart. Er arbeitete vorwiegend in Hotelzimmern. Dies brachte ihm den Namen „Maler ohne Atelier" ein. Auch wenn K. R. H. Sonderborg ausnahmslos nach dem Prinzip des Formlosen arbeitete, zeigen gerade seine Federzeichnungen in Tusche schon beinahe etwas Gegenständliches, da er hier nicht fortwährend ab- und wieder neu ansetzen konnte. Vielleicht mag man in vorliegender Tuschezeichnung Lastkräne im Hafen oder eine Industriearchitektur vermuten? Auf jeden Fall ist es ein Kunstwerk von ungeheurem Schwung, welches bei der Betrachtung Freiheit für Augen und Geist hervorruft. Kaum Assoziationen

Sie haben auch einen vermeintlichen Schatz in Ihrem privaten Fundus? Senden Sie uns Ihre Anfrage samt Fotos des Bildes an: kunstdetektiv@nobilis.de. Vielleicht haben Sie Glück und der Kunstdetektiv wählt auch Sie aus.

zu bisher Gesehenem, etwas völlig Neues. Ich bin begeistert. Wenn Ihnen jemand hierfür 4.000 Euro gibt, ist dies vollkommen in Ordnung. Aber bitte auf keinen Fall für weniger hergeben! W­

Das Kunstlexikon: Informelle Kunst Informelle Kunst (französisch art informel) oder kurz Informel ist ein Oberbegriff für die Stilrichtungen der abstrakten (also nicht-geometrischen und gegenstandslosen) Kunst in den Nachkriegsjahren, die ihre Ursprünge in Paris haben. Das Informel bildete sich hier als Gegenpol zur geometrischen Abstraktion aus. Ohne beschreibende Bildmotive und mit dem Verzicht auf formale kompositionelle Regeln ist das Informel in einem spontanen Malakt artikuliert und – wie Paul Klee es sagt – eine „psychische Improvisation". Das deutsche Informel kann man als den „kleinen Bruder" des abstrakten Expressionismus in den USA bezeichnen. Aber auch das deutsche Informel bringt Künstler von internationaler und kunsthistorischer Bedeutung hervor. Zu nennen sind hier Emil Cimiotti, K. O. Götz, Hans Hartung, Gerhard Hoehme, Bernard Schultze, Emil Schumacher und K. R. H. Sonderborg. Informelle Kunst erfreut sich in den Galerien und auf Ausstellungen wieder großer Beliebtheit. Die Preise ziehen mächtig an!

nobilis 06/2021

41


culture & art

Beeindruckende Stunts, viel Nacktheit und Ballettkunst: In ihrem Stück „TANZ“ hinterfragt Performance-Künstlerin und Choreografin Florentina Holzinger den Schönheits- und Körperkult in der Branche.

Jenseits der Barrieren Neue Ideen beim Festival „Theaterformen“, das vom 8. bis 18. Juli 2021 laufen soll: Anna Mülter hat die Leitung übernommen. TEXT: JÖRG WORAT FOTO: EVA WUERDINGER

42

nobilis 06/2021


Foto: Katrin Ribbe

Seit September 2020 ist Anna Mülter neue Direktorin des Festivals „Theaterformen“. In diesem Juli präsentiert sie ihre erste Festivalausgabe. Besonders wichtig ist der Literatur- und Theater­ wissenschaftlerin das Thema Barrierefreiheit – und zwar in vielerlei Hinsicht.

E

s gibt sie ja, diese mehr oder minder realistischen Wünsche, die man, oft über lange Zeit, mit sich herumträgt. Bei Anna Mülter waren es unter anderen zwei: „Ich wollte irgendwann einmal im Bredero-Hochhaus wohnen. Und ich habe mir vorgestellt, wie es wäre, die ,Theaterformen‘ zu gestalten.“ Nun, beides hat sich eingelöst: Die 44-Jährige, die aus Hannover stammt, ist dorthin nach einer hochkarätigen Tour durch die deutsche Bühnenlandschaft zurückgekehrt. Und hat die Leitung des Festivals übernommen, das seit 1990 unter verschiedenen Austragungsmodi gelaufen ist, inzwischen jährlich wechselnd in Hannover und Braunschweig. Zum Gespräch treffen wir uns zwar nicht im 20. Stock des neuen Domizils, aber doch in luftiger Höhe, nämlich im „Theaterformen“-Büro am Ballhof. Das liegt unter dem Dach und ist nur über etliche Treppenstufen erreichbar. Gute Kondition ist ohnehin gefragt in diesen Zeiten, da sich täglich die Umstände ändern können, und es gibt gewiss leichtere Aufgaben, als gerade jetzt eine Veranstaltungsreihe zu konzipieren. Anna Mülter wirkt indes alles andere als erschöpft, wie sie mit klaren Worten ihre Vorstellungen erläutert und zuweilen einen feinen Humor aufblitzen lässt. Ihre großen Themen allerdings sind durchaus ernster Natur. Die Stichworte „Barrierefreiheit“und „Nachhaltigkeit“ fallen häufig in diesem Gespräch und sind insofern miteinander verknüpft, als es hier möglichst nicht nur um Neuerungen für den Moment gehen soll: „Wir stellen uns vor, dass einige Ideen langfristig übernommen werden.“ Das Staatsschauspiel als Kooperationspartner der in sich eigen-

ständigen „Theaterformen“ ist jedenfalls mit von der Partie. Ein Beispiel hierfür sind Audiodeskriptionen, die es beim Festival und auch danach geben soll: „Sie sind für blinde und sehbehinderte Besucherinnen und Besucher gedacht, um ihnen über Kopfhörer eine Möglichkeit zu geben, den Aufführungen zu folgen.“ Vorher sollen sie außerdem die Chance bekommen, die Szenerie durch Ertasten der Bühnenbilder und Requisiten kennenzulernen, während das Ensemble beschreibt, wie die jeweiligen Figuren aussehen. Barrierefreiheit ist für Anna Mülter allerdings auch im übertragenen Sinne zu verstehen, das Thema schlägt sich demzufolge ausgiebig im Programm nieder. Spezielle Begegnungen Zwölf Produktionen soll es geben, die mit einer Online-Ausnahme für Theaterräume vorgesehen sind: „Wenn es zur Fes­ tivalzeit noch Beschränkungen geben sollte, haben wir die Option, nach draußen zu gehen.“ Bei der Durchsicht des Programms fällt auf, dass es durchweg um Projekte von Frauen geht, was indes laut Anna Mülter, anders als bei ihrer Vorgängerin Martine Dennewald bei den „Theaterformen“ vor zwei Jahren, Zufall ist: „Ich hätte zum Beispiel gern einen südafrikanischen Künstler dabei gehabt. Das hat aus organisatorischen Gründen nicht geklappt.“ Barrieren bestehen unter anderem bei der Ausgrenzung der alten Menschen in der Gesellschaft. Um dem entgegenzutreten, entfesseln die „Theaterformen“ zum Auftakt am 8. und 9. Juli im Schauspielhaus „Die Revolte“. So heißt das Pronobilis 06/2021

43


44

Fotos: Renato Mangolin

culture & art

jekt der Argentinierin Lola Arias, wobei der Titel nicht missverstanden werden sollte: Es geht mit Livevideos, Filmsequenzen und Zoom-Schalten zwar sehr lebendig, aber nicht brutal zu. Die Mitwirkenden auf der Bühne sind fast durchweg Theater-Novizen, der eine oder andere Name ist indes durchaus geläufig – so wird die ehemalige SPD-Politikerin Monika Ganseforth ihre Erfahrungen in Sachen Diskriminierung von Senioren und Seniorinnen schildern. „Es sind außerdem eine Pflegerin und ein Pfleger dabei“, sagt Anna Mülter. „Personen, die zu alten Menschen oft eine besonders enge Beziehung haben.“ Eine besonders nahe Begegnung wiederum werden diejenigen Besucher erleben, die eine Karte für „Stay A Little Longer“ buchen. Die gehbehinderte britische Performerin Noemi Lakmaier sitzt hier den in Zehn-Minuten-Slots einzeln Eintretenden gegenüber, derweil Sand von der Decke rieselt und Ventilatoren zwischendurch für mächtig Durchzug sorgen. Zwei Menschen mit Masken vor dem Gesicht – ein zurzeit gewohntes Bild in allerdings ungewohnter Umgebung. „Wie reagiert man auf eine solche Situation?“, fragt sich Anna Mülter. „Fühlt sich das unangenehm an? Spricht man die Künstlerin an?“ Ein mächtiges Fass macht die Wienerin Florentina Holzinger auf. Ihr Stück „TANZ“ – in Großbuchstaben – hat den schönen Untertitel „Eine sylphidische Träumerei in Stunts“. Tatsächlich liefern hier zwölf durchweg nackte Frauen eine heftige Performance mit Elementen aus Akrobatik und Martial Arts: „Das geht an die körperlichen Grenzen“, beschreibt es die Festivalleiterin.

Können Wasser und Seife rassistische Zuschreibungen und soziale Hierarchien ins Rutschen bringen oder gar wegwaschen? In „Lavagem“ (deutsch: „Waschen“) dient Sauberkeit der Brasilianerin Alice Ripoll als Metapher.

Back to the roots Kulturelle Identität definiert sich nicht zuletzt in der Küche. Die afrodeutsche Regisseurin Simone Dede Ayivi, in Hannover durch regelmäßige Auftritte im Pavillon keine Unbekannte, lädt zum „Homecooking“ ein. Sie lässt dabei Menschen aus unterschiedlichen Orten und Generationen per Video und Audio ihre kulinarischen Erfahrungen teilen, wobei sich wieder einmal zeigen dürfte, dass Geschmäcker nicht zuletzt durch die jeweilige Sozialisation verschieden sind. Anna Mülter wird dabei nicht persönlich den Kochlöffel schwingen, wiewohl sie auf Nachfrage erklärt, in der Pandemie diesbezüglich dazugelernt zu haben: „Mein ,Chili sin Carne‘ ist inzwischen, glaube ich, ganz gut.“ Zeit, die Laufbahn der neuen Festivalleiterin näher in Augenschein zu nehmen. In eine klassisch musische Familie ist Anna Mülter nicht hineingeboren – der Vater Stadtplaner für Garbsen, die Mutter Leiterin des Kindergartens in Waldheim. Doch das Theater faszinierte sie schon zu der Zeit, als noch der Besuch der Lindener Humboldtschule angesagt war, das auch eine gewisse Annalena Baerbock besuchte: „Sie war damals ein paar Klassen unter mir. Wir hatten aber nie Kontakt zueinander.“ Zuerst fand Anna Mülter die freie Szene besonders interessant: „Und während der Intendanz von Ul-

rich Khuon entdeckte ich das Staatsschauspiel. Die Autorentheatertage, die Inszenierungen von Andreas Kriegenburg – das war eine ganz eigene Welt.“ Später gab es die erste Hospitanz und sogar einen Auftritt bei Thomas Bernhards „Immanuel Kant“: „Während des Studiums konnte mein Literaturwissenschafts-Kurs in der Statisterie mitmachen. Wir sollten singen, aber es klang so schrecklich, dass wir nachher nur noch summen durften ...“ Der Grund, Hannover zu verlassen, war in erster Linie rein fachlich: „Ich wollte Theaterwissenschaften studieren, und das ging hier nicht. Also bin ich 1998 nach Berlin gezogen.“ Es folgte eine beachtliche Karriere. Neun Jahre als Produktionsleiterin, kuratorische Assistenz und Dramaturgin am Berliner „Hebbel am Ufer“, Programm-Mitgestalterin beim Festival „Theater der Welt“ 2014 in Mannheim, Leitung der Tanztage Berlin, Dramaturgin am Tanzhaus NRW, Projekte in Johannesburg und Athen – hat man da überhaupt noch Lust auf Hannover? Offenbar schon, die Wurzeln sind nicht vergessen: „Wenn ich in Linden bin“, sagt Anna Mülter, „erkenne ich immer noch genau wieder, wo wir damals Verstecken gespielt haben ...“  W

nobilis 06/2021


0 m2

Auf über 2.00

ten Eine der größ ungen Ausstell Gartenmöbel- chland! in Norddeuts

„ICH TRÄUMTE, ICH WÄRE DRAUSSEN IRGENDWO. ABER DIE SONNE KÜSSTE MICH ZUHAUSE WACH.“ „Yoko“ heißt Sonne, und die neue Outdoor-Kollektion macht ihrem japanischen Namen alle Ehre. Auf einem Alurahmen ruhend, verkörpern die Rolf Benz YOKO Sofas, Sessel, Stühle und Tische die wohltuende Leichtigkeit der Sonne. Anmutig und luftig fügt sich die Outdoor-Familie in urbane und ländliche Umgebungen gleichermaßen ein. Für das Design zeichnet Toan Nguyen verantwortlich. Der international bekannte Mailänder Gestalter wird überall auf der Welt für seine nachhaltigen Entwürfe geschätzt.

N EU U N D EXBEKI MLÖUBELSHIESVSE NUR

GARTENMÖBEL, STRANDKÖRBE, GRILLS, SCHIRME, ACCESSOIRES UND VIELES MEHR: ERLEBEN SIE DIE GROSSE MARKENKOMPETENZ IN DER GARTENWELT VON MÖBEL HESSE.

Möbel Hesse GmbH • Robert-Hesse-Straße 3 • 30827 Garbsen/Hannover an der B6 Tel. 0511 27978-0 • Mo.– Sa. 10 – 19 Uhr

www.moebel-hesse.de


Das Team der Galerie Halbach: Anja Grote, Christiane Schlichting, Ute Halbach, Julia Petri und Hubertus Fritze (von links)

Risiko und Erfolg Dieses Jubiläum sucht in der Kunstszene seinesgleichen: Die Celler Galerie Halbach wird 50 Jahre alt.

E

TEXT: JÖRG WORAT

s werde Licht? Für die Galerie Halbach in Celle braucht es diesen Appell nicht. Denn dort befindet es sich schon: „Licht“ ist das Wort, das Galeristin Ute Halbach im Gespräch so ziemlich am häufigsten gebraucht, und wer einen Blick auf das Programm des Hauses wirft, weiß auch schnell warum: Liebhaber der düsteren Töne sollten sich besser eine andere Adresse suchen. Und der Sinn für das Heitere macht sich hier bezahlt: Die Galerie Halbach feiert nun ihr 50-jähriges Bestehen. Die Galeristin hat die Geburtstagsausstellung gerade spontan verlängert, zum Teil jedenfalls. Die Gotische Halle des Celler Schlosses als Außenstelle steht nicht mehr zur Verfügung, sodass sich die Exponate nun ausschließlich in den eigenen Räumlichkeiten finden. Ein Ort mit Geschichte übrigens: Das sogenannte Stechinelli-Haus, in dem die Galerie seit 1999 ihren Sitz hat, wurde einst von Größen wie Johannes Brahms und Niccolò Paganini besucht. Die aktuelle Schau heißt „Nordlicht“ und zeigt Arbeiten aus dem Umkreis der „Norddeutschen Realisten“. Zum Figürlich-Gegenständlichen hat es Ute Halbach ohnehin stets hingezogen: „Auch in einer Zeit, als das in der Szene kaum angesagt war.“

46

nobilis 06/2021

Viel Landschaftliches ist hier zu sehen, auch architektonische Elemente fehlen nicht, beides häufig eher mit weichem als scharfkonturigem Pinselstrich dargeboten – Margreet Boonstra, Tobias Duwe und André Krigar sind einige der hier vertretenen Namen. Erhard Göttlicher wählt schon mal ungewöhnliche Perspektiven für seine Szenarien, und bei den Menschendarstellungen von Clemens Heinl kommt nicht nur das skulpturale Element, sondern auch ein spezieller Witz ins Spiel. Die Künstlerfamilie Petermann ist gleich doppelt dabei: Die in die Landschaft gesetzten Figuren von Vater Ulf können dann doch einen leicht melancholischen Touch ausstrahlen, während es Tochter Hanna Jazzmusiker besonders angetan zu haben scheinen. Hohe Ziele Ute Halbachs Streben nach Licht mag seine Wurzeln nicht zuletzt in der Biografie der Galeristin haben, wuchs diese doch in Bockum-Hövel am Rande des Ruhrgebiets auf und weiß auch heute noch von rauchenden Schornsteinen in unmittelbarer Nähe des Elternhauses zu berichten. Der berufliche Weg führte allerdings nicht direkt in die Kunst,

Foto: Doris Hennies

culture & art


Foto: Doris Hennies

Foto: Galerie Halbach/Werk von Bernhard Vogel

Links ein Gemälde des Künstlers Bernhard Vogel, der in den 80er-Jahren vor allem aufgrund seiner Aquarelle von sich reden machte. Das Bild zeigt den Times Square in New York City und reiht sich ein in eine Vielzahl von Stadtgemälden, die Vogel gemalt hat.

Mit voller Überzeugung Sprung ins Hier und Heute. Mittlerweile hat Ute Halbach Künstler wie den eigenwilligen Aquarellisten Bernhard Vogel oder den vielfach ausgezeichneten Klaus Fußmann im Programm. Über Grafik-Verlage kommen auch so populäre Namen wie Otto Waalkes, Janosch oder Udo Lindenberg ins Spiel, und ausgewähltes Kunsthandwerk kann man hier ebenfalls erwerben. Der Blick der Galeristin endet zudem nicht an der Türschwelle: Im Expo-Jahr 2000 präsentierte

sie ein viel beachtetes Outdoor-Projekt mit Otmar Alt, und in naher Zukunft sollen die voluminösen Figuren von Christel Lechner das Celler Stadtbild bereichern. Bei derartiger Umtriebigkeit erstaunt nicht, dass Ute Halbach sogar auf internationale Kundschaft verweisen kann. Steht hinter alledem ein Geheimnis? „Voller Überzeugung in dem, was ich tue“, betont die Galeristin. Bei Tochter MarieLuise, die drei Jahre lang mitgearbeitet hat, war das nicht der Fall, sodass sie von sich aus einen Schlussstrich gezogen hat: „Sie hat nicht wirklich für die Sache gebrannt“, sagt die Mutter. „Und das muss man in diesem Beruf.“ Der bei Ute Halbach wohl tatsächlich eine Berufung ist, weshalb die bald 70-Jährige auch keine Gedanken ans Auf­ hören verschwendet: „Ich bin noch nicht fertig“, sagt sie. „Ich habe noch so viele Häuser zu verschönern.“  W

Es sind vor allem die leuchtenden Farben und ihre energie­ geladene Komposition, die Michele Roccotellis Werke charakterisie­ ren. Um die Reinheit einer Farbe zu ga­ rantieren, trägt der Künstler diese erst auf, wenn die vorangegan­ gene getrocknet ist.

Foto: Galerie Halbach / Werk von Bernhard Vogel

Illustrationen: Mari Dein - stock.adobe.com

sondern zunächst zur dreijährigen Drogistinnen-Ausbildung nach Hamm: „Damals wollte ich die Chefkosmetikerin von Estée Lauder werden. Ich habe mir immer hohe Ziele gesetzt.“ Und wenn sich auch in diesem Fall die Wunschvorstellungen nicht einlösen sollten, möchte Ute Halbach doch die besagte Zeit nicht missen: „Damals habe ich gelernt, wie man verkauft.“ Das erwies sich als hilfreich, als die ehrgeizige 19-Jährige über den ersten Ehemann Rolf 1971 nach Celle kam und das Duo in der dortigen Bergstraße etwas betrieb, das Ute Halbach als „Bilderladen“ bezeichnet – feilgeboten wurde vor allem dekorative Ware, bei der dank der Jagdleidenschaft des Gatten auch der berühmt-berüchtigte röhrende Hirsch nicht fehlte. Doch das Programm sollte sich ändern, erst recht nach der Scheidung und dem Umzug der Galerie in neue, jedoch nach wie vor in der Bergstraße gelegene Räumlichkeiten im Jahr 1983. Schon zuvor hatte Ute Halbach Mut zum Eigensinn gezeigt – gern erzählt sie die Geschichte von den Arbeiten des Malers Wolfgang Fratzscher, die sie 1978 präsentierte: „Da war schon mal ein Phallus-Symbol neben dem anderen abgebildet. Ich hab‘s riskiert – und die Ausstellung ist gut angekommen.“

nobilis 06/2021

47


culture & art

Ein Kreis schließt sich Mehr als 40 Jahre bei der NDR Radiophilharmonie: Berufsmusiker und Kontrabassist Jürgen Normann geht in den Ruhestand. TEXT: JÖRG WORAT FOTOS: NADJA MAHJOUB

D

de, ist nicht ganz einfach zu beantworten. Der Großvater als Kaufmann und der Vater als Ingenieur waren gewiss keine Profis, aber sehr für Hausmusik zu haben: „Und einen ernsthaften anderen Berufswunsch hatte ich nie. Ich bin auf ein musisch ausgerichtetes Gymnasium gegangen, habe Klavier, Gitarre und Geige gespielt. Irgendwann hat der Kontrabassist des Schulorchesters Abitur gemacht, und mein Lehrer sagte: ,Übernimm du das doch, mit der Geige wird‘s bei dir sowieso nichts.‘ Ich habe dann sehr schnell gemerkt, dass der Bass mein Instrument ist.“ 1973 begann der Musiker sein Studium in Würzburg, war ein Jahr später Mitbegründer der Jungen Deutschen Philharmonie und hatte das Glück, zwischen 1977 und 1980 Zeitverträge bei den Bamberger Symphonikern und am Opernhaus Frankfurt, also an renommierten Spielstätten, zu bekommen. Bei der anschließenden Bewerbungsrunde griff Hannover zu: „Gleich mit einer Verpflichtung als Solo-Bassist, dabei wäre ich auch mit einer Tutti-Stelle einverstanden gewesen.“ Höhepunkte aus 40 Jahren NDR Radiophilharmonie aufzuzählen, ist natürlich keine ganz einfache Aufgabe. Gern erinnert sich der Musiker etwa an die Klassik-Open-AirVeranstaltungen im Maschpark oder an die Gastspiele in der Dresdner Semperoper, am ausführlichsten aber spricht er über den Auftritt mit Chet Baker im April 1988. Der von langem Drogenmissbrauch gezeichnete Jazztrompeter war berüchtigt für seine Unzuverlässigkeit: „Zuerst schwänzte er die Proben“, berichtet Normann, „und als er plötzlich doch Von Coburg nach Hannover Jürgen Normann, Jahrgang 1955, ist in Coburg aufgewach- auftauchte, wollte der Pförtner ihn zuerst gar nicht hineinsen, und die Frage, ob ihm die Musik in die Wiege gelegt wur- lassen. Beim Konzert wunderte sich das Publikum wohl auch och, etwas eigenartig fühlt sich Jürgen Normann gerade schon. Vorhin war die Generalprobe, nachher gibt‘s das Konzert – soweit nichts Ungewöhnliches. Und dennoch ist alles anders, denn der Solo-Kontrabassist der NDR Radiophilharmonie hat an diesem Tag seinen letzten öffentlichem Auftritt mit dem Orchester, dem er mehr als 40 Jahre lang angehört hat: „Ein seltsames Gefühl, gerade auch, weil kein Live-Publikum dabei ist. Aber ich glaube, es ist ein würdiger Abschluss.“ Es ist auch ein spezieller, denn tatsächlich schließt sich hier ein Kreis. Als letztes Stück des Abends, der per Stream und im Radio übertragen wird, soll Igor Strawinskys „Symphonie in C“ erklingen: „Das habe ich schon als Student gespielt“, sagt Normann. „Extrem schwierig. Man sollte glauben, dass es nach all den Jahren einfacher ist, aber das stimmt nicht. Ich bin keineswegs sicher, ob ich nachher einen Null-Fehler-Ritt hinlege ...“ Am 1. November 1980 begann die Karriere des Kontrabassisten bei der NDR Radiophilharmonie, die damals noch Rundfunkorchester Hannover hieß. Aber schon vorher war er bei einem Konzert mit Gershwin-Musik eingesprungen: „So habe ich von Anfang an mitbekommen, wie flexibel das Programm dieses Orchesters ist.“ Wobei der erste Abend nach Vertragsabschluss kaum konventioneller hätte sein können: „Wir haben Beethovens 5. gespielt. Das war auch schön, weil man sich da natürlich ganz sicher fühlen konnte.“

48

nobilis 06/2021


Bereit für den Ruhestand: Nicht weniger als sechs Chefdirigenten hat Jürgen Normann beim NDR erlebt, manche intro- und manche extrovertierter, einige fordernder als andere. „Ich habe von allen etwas gelernt“, sagt der Musiker, und das klingt nicht nur wie eine wohlfeile Formel.

COSÌ FAN TUTTE Oper von Wolfgang Amadeus Mozart AB 19. JUNI 2021

Volker Hanuschke

über den Mann, der sich da anfangs im Hintergrund der Bühne herumdrückte. Bis er zu spielen begann, dann zu singen, und am Schluss standen alle auf den Stühlen.“ Es sollte Bakers letzter großer Auftritt sein – gut zwei Wochen später stürzte er unter bis heute nicht genau aufgeklärten Umständen aus einem Amster­ damer Hotelfenster zu Tode. Bei einer solch langen Karriere darf die Frage nach dem persönlichen Superflop nicht fehlen. Normann räumt ein, dass kleine Patzer beim Bass weniger auffallen als etwa ein Kiekser beim Horn, und er kann nicht mit einem absoluten Katastrophenkonzert aufwarten. Aber eine kuriose Geschichte hat er doch auf Lager, als nämlich eines Abends Klaviersolist Fazil Say nach seinem Auftritt von Autogrammjägern umringt wurde: „Da dachte ich, ich hätte Zeit, und bin in aller Ruhe auf die Toilette gegangen. Als ich zurückkam, war der Pausenraum leer, und ich hörte oben auf der Bühne schon die ersten Töne. Ich bin sofort hoch und drängte mich, für alle sichtbar, auf meinen Platz. Der Dirigent hatte meine Abwesenheit übrigens gar nicht bemerkt, weil er so in die Partitur vertieft war ...“ Und was folgt nun im Ruhestand? Musik wird im Hause Normann weiterhin erklingen, schon weil Ehefrau Sigrun Thielmann zu üben hat – sie spielt als Geigerin im Niedersächsischen Staatsorchester. Normann hingegen will ab und zu den Golfschläger in die Hand nehmen – und musikalisch vielleicht noch einmal neu durchstarten: „Orgel zu lernen, das würde mich reizen ...“ W

FOTO

Illustration: samuii - stock.adobe.com

staatsoper-hannover.de


food & friends

Einst war er selbst Mitarbeiter in der Manufaktur, nun führt Jan Grote das Unternehmen Fisch Otto zusammen mit seiner Schwester.

Vor zwei Jahren haben Jan Grote und Geraldine Grote-Haupt die Fisch-Otto-Manufaktur übernommen. Nun erfinden und produzieren sie Feinkost ganz im Sinne des traditionellen Unternehmens: mit viel Wertschätzung für Mitarbeitende, Fischfans und die Tiere selbst. TEXT & FOTOS: PATRICIA CHADDE

50

nobilis 06/2021

Illustration: Mayer - stock.adobe.com

MIT DEM RICHTIGEN GEFÜHL FÜR


Illustration: Hein Nouwens - stock.adobe.com

Fangfrischer Fisch und sorgfältige Zubereitung stehen hier im Fokus. omit Fischermeister Thomas Otto bisher seinen besten Fang gemacht hat? Sicherlich mit Geraldine Grote-Haupt, der ambitionierten Nachfolgerin für sein Familienunternehmen Fisch Otto. Die Manufaktur samt Fischfachhandel verarbeitet am Westufer des Steinhuder Meeres fangfrischen Fisch zu Feinkost. „Das unterscheidet uns von anderen Firmen. Denn in unserer Branche arbeiten die meisten mit gefrostetem Fisch“, erklärt Geraldine Grote-Haupt, die das Unternehmen aus Winzlar im Jahr 2019 von Thomas Otto übernommen hat. „Pro Woche gehen zwei Tonnen Fisch durch die Hände der Mitarbeitenden“, berichtet die 38-jährige studierte Betriebswirtin. Der Begriff Manufaktur trifft es exakt. Beinahe jeder Arbeitsschritt bedeutet Handarbeit. Bei Fisch Otto wird mit Buchenholzspänen kalt und heiß geräuchert. „Die harmonisch abgeschmeckten Marinaden haben wir früher solo verkauft“, erinnert sich Thomas Otto. Der 63-Jährige stellt seinen reichen Erfahrungsschatz gerne zur Verfügung und packt ebenso gerne mit an. „Er unterstützt uns durch seine pragmatische wohlwollende Art“, sagt Geraldine Grote-Haupt, die mit „uns“ ihren „kleinen“ Bruder Jan Grote meint. Der 34-Jährige war vom Fisch-Otto-Betriebsklima und -Metier gleichermaßen fasziniert und stieg als Geschäftsführer mit ein. Die Geschwister nutzen überlieferte Rezepturen, probieren aber auch gerne Neues aus. Zuletzt erfanden sie einen Garnelen-Salat, der mit Honig und Senf abgeschmeckt wird. Mit Glück oder Zufall hat der Werdegang des Binnenfischer Thomas Otto nichts zu tun: Stattdessen waren die Erfolgszutaten des Familienbetriebs seit der Gründung Leidenschaft, Sorgfalt und Geduld. Denn es braucht Zeit, bis man – selbst als Routinier – einem frisch gefangenen Matjes die Haut elegant abziehen und ihn wickeln kann. Noch mehr Übung verlangt das händische Schneiden von Lachs. „Wir schneiden die Scheiben nur aus dem Mittelstück. Die Enden nutzen wir für unsere Salatproduktion“, erklärt Geraldine Grote-Haupt. Flammlachs-Salat entstand aus diesem An-

Frische Ware, hausgemachte Marinaden und viel Handarbeit: All das schmeckt man.

nobilis 06/2021

51


food & friends

lass. Auch ihre Lieblingskombination aus kalt geräuchertem merkt“, erfuhr Geraldine Grote-Haupt bei ihrem Einsatz im Lachs, abgeschmeckt mit Porree, Schmand und Meerrettich Verkaufswagen. Den Kunden hat sie die Beweggründe für eine eigene Mayonnaise-Produktion gerne erläutert. Aber auf Dinkelstange. noch vor den Käufern holen die Geschwister bei der Produktentwicklung ihre Mitarbeiter mit ins Boot. „Wenn die Handarbeit aus Respekt vor der Natur Die Industrialisierung macht vor der Delikatesse aus dem nicht überzeugt sind, funktioniert es nicht“, weiß Jan Grote. „Hering war Volksnahrung, und Lachs gab es noch gar Wasser keinen Halt. Aber die Flossenträger, die sich im schimmernden Schuppenkleid elegant durch Bäche, Seen nicht auf dem Markt“, blickt Thomas Otto auf die 1970erund Meere bewegen, zeigen sich gegenüber der maschinellen Jahre zurück. Inzwischen geht er mit dem Island-Lachs virVerarbeitung überraschend widerspenstig. „Es ist möglich, tuos um, was nicht ganz einfach ist. Beim Kalt-Räuchern Fische maschinell zu filetieren. Aber das Fleisch reißt leicht, darf die Temperatur nicht zu sehr steigen, sonst wird das und im Ergebnis muss man eine Menge wegwerfen. Das fin- Lachsfleisch zu Mus, und beim Heiß-Räuchern kann er ausde ich respektlos. Deshalb kommt es für unseren Betrieb trocknen. „Er ist definitiv kein einfacher Kollege“, findet nicht infrage“, sagt Jan Grote. Bei ihnen wird der Lachs mit Thomas Otto. Sein Gefühl für Lachs ebenso wie für den Umgang mit der Hand filetiert. „Wir bestellen grundsätzlich das große Filet von 600 bis 800 Gramm plus. Die Gräten werden eben- Mitarbeitern hat der Fischermeister erfolgreich an die Gefalls mit der Hand gezogen, andernfalls sieht man Furchen“, schwister Grote weitergegeben. Aber wie kamen die Bad Rehburger überhaupt mit Fisch berichtet er. Der neueste Coup bei Fisch Otto ist die eigene Mayonnaise- Otto in Kontakt? „Wir haben studiert und brauchten das Herstellung. „Der Geschmack ist top“, lobt Thomas Otto, als Geld“, sagt Geraldine Grote-Haupt. Sie jobbte als Fischverdie zentrale Zutat für Fischsalate aus der Maschine kommt. käuferin und lernte auf den Märkten viel über Feinkost, aber „Unsere Mayonnaise hat rund 20 Prozent weniger Fett­gehalt, auch viel über Menschen. „Man muss Veränderungen erkläschmeckt aber ausgezeichnet“, findet Geraldine Grote-Haupt. ren, denn die Kunden merken alles“, so ihre Erfahrung. So Ihren Bruder freut es, dass ihre Herstellung ohne Bindemit- bleibt die Hauptzutat des Unternehmens Wertschätzung. Für das Tier, die Mitarbeiter, das Ergebnis. Oder wie es Thomas tel auskommt und sehr, sehr viel Plastik einspart. „Die Kunden haben die veränderte Viskosität sofort be- Otto formuliert: „Ihr bietet guten Fisch für gutes Geld.“  W

52

nobilis 06/2021

Illustration: Vasileva - stock.adobe.com, Fotos: Archiv privat (2), Patricia Chadde (2)

1792 gegründet: 2020 gewann Fisch Otto den vom Fischmagazin verliehenen Seafood Star als „bestes mobiles Fisch-­Fachgeschäft“ (Bild oben rechts).


Büro + Wohnkultur

Wir gestalten Räume mit Wirkung! Und bringen Geschichten aus 1001 Nacht in Ihr Zuhause ... Demnächst in unserer Ausstellung!

Märchenhaft bequem. cor.de/jalis21

pro office Büro + Wohnkultur | Theaterstraße 4-5 | 30159 Hannover | fon: 0511.950798-80 | www.prooffice.de


food & friends

Halil Deniz will im Juni das Frida am See eröffnen, idyllisch gelegen am Springhorstsee von Burgwedel.

Speisen mit

B lick au f d en S ee

Fotos: Ellen Reßman

n

So duftet Nostalgie

54

Anzeige

Frida am See | Springhorstsee 1 | 30893 Burgwedel | Telefon 05139/33 47 | www.frida-see.de

Huth’s Kaffee und Feinkost | Großer Plan 7 | 29221 Celle | www.huthskaffee.de | 05141/6008

nobilis 06/2021

Foto: Lorena Kirste

Der wohl idyllischste Neuzugang des Sommers: Das Frida am See liegt direkt am Burgwedeler Springhorstsee und soll Anfang Juni eröffnet werden. Die Erwartungen an das neue Res­ taurant mit ansehnlichem Außenbereich und Blick auf den See sind seitens der Bevölkerung groß. Eine Strandbar und ein Angebot zum Tretbootfahren sind bereits in Planung, und so könnte der Springhorstsee zum beliebten Ausflugsziel mit großem Erholungsfaktor avancieren. „Hier soll ein lockeres Strandflair entstehen“, erklärt Inhaber Halil Deniz, ein Cousin der stadtbekannten Özgör-Brüder, die die „6 Sinne“ sowie „Stadtmauer“-Restaurants betreiben. Bis zu 400 Gäste sollen draußen Platz finden. Doch auch im Inneren hat das Frida am See viel zu bieten: knapp 180 Sitzplätze. Die Küche bietet internationale Speisen. Deniz erklärt: „Es wird für jeden etwas dabei sein. Von klein bis groß, von 8 bis 32 Euro. Besonders unsere Bowls, Fisch- oder Fleischgerichte werden sicherlich gut ankommen. Ich kann auch ein Glas Wein am Strand empfehlen.“ Frida ist wochentags ab 11 Uhr und am Wochenende ab 9 Uhr geöffnet, jeweils bis „open end“. Gute Neuigkeiten für die Gastro-Szene in der Region!

Eine Zeitkapsel für Feinschmecker – das ist die perfekte Beschreibung für den Kaffee- und Feinkostladen Huth‘s. Das Geschäft in Celle ist bekannt für seine Vielzahl an Kaffeeund Teespezialitäten, eine ausgedehnte KäEine üppige Käsesetheke, feine Pralinen, Schokoladen und Alkoauswahl findet man holisches aus aller Welt sowie den Huth’s Biebei Huth‘s Feinkost nenhonig aus dem Celler Land. Doch auch mit in Celle, dem tradieinem besonderen Interieur kann das Huth’s tionellen Kulinarikbeeindrucken: Ein Großteil der Innenausstattempel. Auch Wurstwaren, Weine und tung stammt aus dem Jahre 1896. Hölzerne ReKaffeesorten werden gale, die sich unter dem Gewicht der Feinkosthier angeboten. waren biegen, gehören genauso dazu wie die liebevoll verzierte, tannengrüne Außenfassade, die auf das Innere des Geschäfts neugierig macht. Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 17 Uhr.


Foto (rund): Ellen Reßmann, Foto (unten): Yanni Tse-Brakowski

WO DIE LEINE RAUSCHT Noch sind die Räumlichkeiten des Leinerausch in der Schützenallee 10, das früher als das Wirtsclubhaus bekannt war, eine Baustelle. Die neuen Inhaber Peter Zink, Marc Stefaniuk und Robert Notacker haben gerade einen Pachtvertrag über fünf Jahre unterschrieben – und bald soll es losgehen. Das Lokal wird weiterhin die Vereinsgaststätte für die beiden Sportvereine FC Schwalbe und Niedersachsen Döhren sein. „Planmäßig wollen wir spätestens zum 15. Juni eröffnen und können dann traditionell deutsche, lokale Küche anbieten“, so Zink.

Foto: Ellen Reßmann

Leinerausch | Schützenallee 10 | 30519 Hannover-Döhren | Telefon 0170/835 77 96 Von links: Peter Zink und Marc Stefaniuk freuen sich auf die Eröffnung des Leinerauschs in HannoverDöhren nach vollständiger Renovierung.

Edith und Patrick Chan von Mama‘s Kitchen

Ein zweites Zuhause „Wir wollen für unsere Gäste ein Ort sein, wo man zu Hause ist und ein gekochtes Gericht von Mama bekommt“, sagt Mama Edith. Das Ehepaar legt besonderen Wert darauf, alles mit natürlichen Zutaten zuzubereiten – insbesondere ohne den oft genutzten Geschmacksverstärker MNG. Jedes der 16 asiatischen Gerichte hat zudem den gleichen Preis: 12 Euro, im Menü mit Vorspeise und Suppe 15 Euro. Knackig frisches Gemüse und duftender Jasminreis gehören zu jedem Gericht. Ein Favorit der Familie ist Mapo Tofu: ein traditionelles Gericht mit pikantem Rinderhack an Tofu. Mama’s Kitchen | Engelbosteler Damm 104 | 30167 Hannover | Telefon 0511/569 716 31 | www.mamaskitchen-hannover.de

Renovierung:

Anzeige

MARKTHALLENBESITZER NUTZEN PAUSE

Angelo Masala hat Theke, Fassade und Logo erneuert.

Fotos: Ellen Reßmann

Sind bereit: Das Team von Jonas Jost von Il Monello am Stand 43 freut sich.

Gleich zwei italienische Cafés in der Markthalle Hannover haben den Lockdown für Renovierungsarbeiten genutzt. Angelo Masala betreibt das gleichnamige Familienunternehmen seit über 40 Jahren. Sein Café am Stand 44/45 in der Markthalle Hannover hat Masala während des Lockdowns komplett umgebaut und neu gestaltet. Das wurde auch Zeit, denn die letzte Renovierung ist ganze 20 Jahre her, so Masala. Jetzt glänzt das Café mit neuer Fassade und Verkaufstheke, und auch ein neues Logo gibt es. Neben Kaffee­ spezialitäten und Antipasti führt Angelo Masala eine große Auswahl an Käse- und Wurst­sorten, italienische Feinkost, Delikatessen und vieles mehr.

Auch das italienische Café Il Monello an Stand 43, betrieben seit 2006 von Jonas Jost, wurde renoviert. Jost hat die Küche und die Außen­ terrasse komplett erneuern lassen. Das Café lädt im Sommer zu einem gemütlichen Cappuccino unter Palmen ein, denn nur gerade mal drei Stände der Markthalle haben einen Außenbereich und servieren Speisen und Getränke draußen – das Il Monello ist eines davon. Jonas Jost bietet seinen Gästen diverse italienisch belegte Panini, Salate, frische Säfte, Antipasti und eine große Auswahl an Kaffeespezialitäten an. Der Sommer kann kommen! Markthalle Hannover | Karmarschstraße 49 | 30159 Hannover | Telefon 0511/341410 nobilis 06/2021

55


sport & nature

MIT SCHWUNG

in den Sommer

Hula-Hoop ist derzeit einer der beliebtesten Fitnesstrends. Welche Gründe es dafür gibt, was den Sport ausmacht und worauf man als Anfänger achten sollte, weiß die Hannoveraner Hula-Hoop-Trainerin Rosi Völker. TEXT: HELENE KILB

F

ast jeder kennt ihn aus Kindertagen, als er mit einem Schwingen der Hüften minutenlang so schnell um einen herumtanzte, dass seine Farben zu einem bunten Streifen verwischten: den Hula-Hoop-Reifen. Mit dem Kinderspielzeug hat der derzeitige Hype aber wenig zu tun. Stattdessen begeistern sich nun eher Erwachsene für den Sport. Als eine Art Galionsfigur für den Reifentrend tritt Elke Haschke alias Elli Hoop auf, deren Geschichte sich liest wie ein modernes Märchen: Modejournalistin und dreifache Mutter mit deutlichem Übergewicht wird zur schlanken, gutgelaunten und glücklichen Sportskanone – dank Hula-Hoop-Training oder „Hullern“, wie sie es nennt. Darüber hinaus preisen Nachrichtenportale, Blogger und Influencer die fast schon magische Wirkung, die der Reifen auf den Bauch, die Taille, den Rücken und den Gleichgewichtssinn haben soll. Flexibler Sport mit Spaßfaktor Doch woher kommt der Hype? „Ich glaube, das liegt am ehesten an der Corona-Situation“, sagt Rosi Völker. Sie ist Hoopdance-Trainerin im Verein für Leibesübungen (VfL) Eintracht Hannover und außerdem zertifizierte Hula-HoopFitnesstrainerin. „Viele Menschen suchen nach etwas, mit dem sie sich fit halten oder abnehmen können“, sagt sie. Das Training mit dem Hula-Hoop-Reifen lässt sich trotz geschlossener Fitnessstudios drinnen wie draußen absolvieren. Gleichzeitig ist es Völker zufolge gut geeignet für den Einstieg. „Man muss für den Anfang nicht einmal besonders viel Beweglichkeit mitbringen, man strengt sich an und merkt es aber nicht so sehr, weil man einfach Spaß hat.“ Sie spricht dabei auch aus eigener Erfahrung: „Ich war nicht sonderlich sportinteressiert“, erzählt sie, doch das „Hoopen“, zu dem sie durch eine Arbeitskollegin kam, habe sie sofort gepackt. Ein weiterer Vorteil: „Hula-Hoop ist frei von Druck.“ So gibt es keine Wettkämpfe oder ein festgesetztes Soll an Übungen. Stattdessen empfindet sie den Sport als kreativ und offen, mit einer großen internationalen Community, die sich gegenseitig ihre besten Tricks zeige. „Und man kann

56

nobilis 06/2021

gut eigene Ideen mit dem Reifen entwickeln und sich gleichzeitig unglaublich gut auspowern“, sagt Völker. „Darüber hinaus trainiert es die Koordination und Muskeln, mit denen man nicht gerechnet hat.“ Aus all diesen Gründen begrüßt sie den Trend: „Ich finde es richtig toll, dass gerade so viele Menschen Hula-Hoop machen“, sagt Völker, „und auch dass Leute, die etwas fülliger oder übergewichtig sind, sich so an den Sport herantasten.“ Erst informieren, dann kaufen Kritisch sieht sie es, dass viele Menschen derzeit einfach draufloskauften: „Viele merken dann, das klappt nicht so gut mit dem Reifen, und fangen dann erst an, sich zu informieren“, sagt sie. Wenn etwa der Reifen immer wieder

Passioniert: „Im Prinzip kann man beim Hula-Hoop nichts falsch machen“, sagt die Hoopdance-Trainerin Rosi Völker – das ist einer der Gründe, warum sich der Trendsport für FitnessAnfänger eignet. Für sie bedeutet ein Hula-HoopWorkout ein perfektes Training für den Körper und den Geist.


Fotos: Justin Hofmann

Ein Highlight für Teilnehmende und Zuschauer gleichermaßen: Bei der German Hoop Convention im Jahr 2016 wirbelten am Kröpcke zahlreiche Hula-Hoop-Begeisterte LED-Reifen durch die Luft.

Foto: Justin Hofmann

herunterfällt, liegt das nicht unbedingt an der mangelnden Geschicklichkeit seines Besitzers oder seiner Besitzerin – sondern mitunter einfach nur daran, dass der Reifen zu klein ist. „Wenn der Reifen an der Taille nicht so viel Spiel hat, dreht er sich schneller.“ Das bedeutet, man muss die Technik schon können und entsprechend schnell reagieren, es sei quasi so „wie im dritten Gang anfahren“. Reifen ist nicht gleich Reifen Zunächst sollte man sich über den Unterschied zwischen Dance Hoops und Fitness Hoops im Klaren sein. Beim Hoopdance schwingt der Reifen um alle Körperteile und rollt über Arme und Beine. Begleitet von Musik, verbinden sich Tricks und Tanz. Damit das klappt, sind Dance-Reifen deutlich leichter als Fitness-Reifen. Derzeit liegen vor allem Letztere im Trend – wer einfach nach Hula-Hoop googelt, landet daher schnell bei den speziellen zerlegbaren und mit Gewicht beschwerten Reifen. „Oft liest man die Empfehlung, als Anfänger einen 1,2-Kilo-­Reifen zu kaufen“, sagt Rosi Völker. Wer mit einem zu schweren Reifen starte, riskiere beim Hoopen allerdings blaue Flecken und einen ungesunden Druck auf die Organe in der Bauch­region. Blaue Flecken entstehen, wenn der Reifen beim Drehen die Blutgefäße im Bindegewebe verletzt, das sich zwischen Haut und Bauchmuskeln befindet. Wer gleich mit einem unnötig schweren Reifen trainiert und blaue Flecken vermeiden will, kann nur wenige Minuten mit dem Reifen spielen. Und um ihre Organe zu schützen, müssten auch Anfänger in der Lage sein, durchgängig die Bauchmuskeln anzuspannen. Ihren Kursteilnehmern empfiehlt Völker eine Art „Allrounder“: einen Reifen, der mit 500 Gramm aufwärts bereits als Fitness-Reifen gilt, sich aber für Fitness und Hula-HoopDance gleichermaßen eignet. Der richtige Durchmesser entspricht dem Abstand zwischen Boden und Bauchnabel – meist um die 100 Zentimeter. Wer eine etwas fülligere Taille habe, solle noch 10 bis 15 Zentimeter dazu addieren. Auch in Sachen Material gibt es Unterschiede: Spezielle Dance-Reifen bestehen aus Polypropylen. Für Anfänger geeignete Reifen sind meist aus dem etwas schwereren und stabileren Kunststoff Polyethylen gefertigt. Fitness-Reifen bestehen aus einem Kunststoff- oder Metallkern, ummantelt von einem Schaumstoffpolster. Sie lassen sich in mehrere Teile zerlegen und haben manchmal ein wellenförmiges Inneres. Für Fortgeschrittene gibt es zudem besonders schwere Fitness-Reifen und Modelle mit eingearbeiteten Noppen oder Magnetkugeln, die einen Massage-Effekt haben sollen. Doch egal, für welchen Reifen man sich letztlich entscheidet, eins ist sicher: Wer einmal den richtigen Schwung heraushat, legt das Trend-Trainingsgerät so schnell nicht mehr beiseite. W

Jetzt auch in Jetzt auch in Hannover ! Hannover !

Das neueste neueste Produkt Produkt der der Das Das neueste Produkt der

ganzheitlichen biologischen biologischen ganzheitlichen ganzheitlichen biologischen

Zahnheilkunde, keramisch keramisch Zahnheilkunde, Zahnheilkunde, keramisch

beschichtete Zahnimplantate Zahnimplantate beschichtete beschichtete Zahnimplantate (Zirkon-Coat): (Zirkon-Coat): (Zirkon-Coat):

ausgezeichnete Gewebeverträglichkeit - ausgezeichneteGewebeverträglichkeit Gewebeverträglichkeit --ausgezeichnete - biologischneutral neutral biologisch neutral --biologisch - keineallergische allergische Reaktion keine Reaktionnoch noch --keine allergische Reaktion noch Abstoßung Abstoßung Abstoßung - keine Fremdkörperreaktion dank

keineFremdkörperreaktion Fremdkörperreaktiondank dank --keine Zirkonoberfläche Zirkonoberfläche Zirkonoberfläche

- metallfreier Kieferknochenverbund

metallfreierKieferknochenverbund Kieferknochenverbund --metallfreier - kein Metallabrieb durch Kaufunktion keinMetallabrieb Metallabriebdurch durchKaufunktion Kaufunktion --kein - bakteriendichte stabile

bakteriendichte stabile --bakteriendichte stabile Konus-Verbindung Konus-Verbindung Konus-Verbindung zum keramischen Zahnaufbau zum keramischen Zahnaufbau - exzellente Verträglichkeit auch bei zum keramischen Zahnaufbau Vorerkrankungen und Allergie exzellente Verträglichkeit auchbei bei --exzellente Verträglichkeit auch Vorerkrankungenund undAllergie Allergie Vorerkrankungen PRAXIS DR. SAUSMIKAT Mund-Kiefer-u. plastische Gesichtschirurgie

Georgstrasse 8a (Zugang Limburgstr.) post@sausmikat.com 30159 HANNOVER

T:0511 35388312 post@sausmikat.com post@sausmikat.com Web: www.sausmikat.com


sport & nature

18 Löcher. 18 Fragen.

1+1 Persönlichkeit. In diesem Monat ist nobilisGolf-Redakteur Christian Bendig erstmals mit zwei Persönlichkeiten gleichzeitig auf die Runde gegangen. Wasserballer Tobias Preuß und seine Frau, die Leichtathletin Ruth Sophia Spelmeyer-Preuß, blicken mit einem lachenden und einem weinenden Auge Richtung Olympia Tokio 2021.

TEXT: CHRISTIAN BENDIG FOTOS: LORENA KIRSTE

Das Sportlerehepaar Ruth Sophia Spelmeyer-Preuß und Tobias Preuß (links) kam zum Interview auf dem Golfplatz des Golfclubs Hannover in Garbsen.

58

nobilis 06/2021


Golfendes Ehepaar: Leichtathletin Ruth Sophia Spelmeyer-Preuß und der Wasserballer Tobias Preuß

Illustration: volyk - stock.adobe.com

Es sind noch zwei Monate bis zu den Olympischen Spielen in Tokio, für die Sie sich mit der 400 Meter Sprintstaffel qualifiziert haben. Gibt es Vorfreude oder Vorskepsis? Ruth Sophia: Auch vor dem Hintergrund der aktuellen Proteste gegen die Spiele ist meine Stimmung wirklich sehr gemischt. Wie wird das sein ohne Deutsches Haus, ohne ein Dorf für die Athleten? Für mich sind da noch sehr viele Fragen unbeantwortet. Leider hat es für Sie und die deutsche Wasserball-Nationalmannschaft mit der Qualifikation nicht geklappt. Wie wird Ihre Rolle während oder bei den Spielen sein? Tobias: Ich darf zwar nicht mitreisen und werde somit zum Super-Fan. Meine Frau werde ich mit allen Kräften unterstützen

FÜR MEHR ZEIT IM GRÜNEN Terrassendächer von Solarlux

Fössestraße 101 a · 30453 Hannover/Linden T 0511 2107153 · nagelschmidt-fenster.de

und aus der Ferne für sie da sein. Mein Stolz über ihre Teilnahme wird sie in Japan jederzeit spüren. Sie wohnen in Hannover, starten jedoch für Ihren Heimatverein Vfl Oldenburg. Was hat Sie hier nach Garbsen in den Golfclub Hannover auf die Grüns gebracht? Ruth Sophia: Tobias war es. Er hat damit angefangen. Er hat mir stets vom Golfen vorgeschwärmt, bis ich mich habe überreden lassen. Was zeichnet Hannover aus, das Oldenburg nicht hat? Ruth Sophia: Hannover ist zwar auch keine Weltstadt, doch in vielen Dingen auf der Höhe der Zeit. Oldenburg ist zwar schön, doch alles in allem manchmal ein bisschen provinziell.

Wobei hilft Ihnen das Golfspiel mit Blick auf Ihre Leistungssport-­ Disziplin Sprinten? Ruth Sophia: Es spornt mich zwar an, stets besser zu werden, doch tritt der Leis­ tungsgedanke dabei für mich zurück. Golf ist die Fokussierung auf die kleine runde Kugel. Dabei bekomme ich meinen Kopf absolut frei.

Präsident des Golfclubs Hannover: Michael P. Wermelt freut sich über die prominenten Mitglieder im Verein.


sport & nature

VE THE DATE! SA Möbel Hesse Golfcup startet am 3. Juli auf dem Golfclub Langenhagen.

V. l.: Tobias Preuß mit Ruth Sophia Spelmeyer-Preuß und Christian Bendig

Im vergangenen Jahr haben Sie geheiratet. Wie sportlich war Ihr Antrag? Tobias: Der war überhaupt nicht sportlich. Es war auf einem Bootssteg am Masch­see mit Picknick und einem „aufdringlichen“ und gleichermaßen ungewollten Spontanmusiker. Meine größte Sorge war allerdings, dass mir der Ring in die Ritze zwischen die Stegplanken fällt. Es war übrigens der 23. Juli des vergangenen Jahres. An diesem Tag war der Antrag auf der Eröffnungsfeier in Tokio mit uns als Teilnehmern geplant. Welches sind Ihre privaten und beruflichen Ziele? Tobias: Wir beide sehen uns als Team. Solange wir zusammen in die gleiche Richtung gehen, stimmt der Weg. Meine Kompetenzen als Psychologe gepaart mit meinen Erfahrungen aus dem Spitzensport möchte ich zukünftig bei Unternehmen in der Beratung zur Entwicklung von Führungskräften und als Systemischer Coach einbringen.

60

Registrieren Sie sich unter:

www.golfclub-langenhagen.de

Zeit zwischen den Schlägen sehr viel Raum im Kopf, sodass ich vereinzelt „Gedankenspiralen“ aus meinen Beratungsansätzen durchdenke und reflektiere. Golfspiel erfordert das „Ruhen in sich“. Beim Sprinten ist doch eher das Explodieren gefragt. Wobei kommen die argentinischen Wurzeln Ihrer Mutter mehr zum Tragen? Ruth Sophia: Bei keiner der beiden Sportarten. Beim Leistungssport bin ich in allen Dimensionen stets sehr fokussiert. Meine lockere Art und meine Lebensfreude sind jedoch ein sehr gutes Fundament für mein tägliches Schaffen. Ihr Vater ist evangelischer Pfarrer in Bremen. Wie stark ist der Glaube Bestandteil Ihres Lebens und Ihres Sports? Ruth Sophia: Genau genommen ist mein Vater Seelsorger beim Militär. Ich bin im Glauben erzogen. Ich sehe diesen im Dreiklang von Familie, Fundament und Herkunft.

Leistungssport ist „Fulltime“. Gehen Sie neben dem Golfspiel noch weiteren Hobbys zur Ablenkung oder zum Ausgleich nach? Ruth Sophia: Neben dem Leistungssport und meinen Studium der Psychologie finde ich noch etwas Zeit für Yoga. Zudem verbringe ich ausgiebig Zeit mit Tobias, meiner Familie und meinen Freundinnen.

Wie sehr ist der Golfsport bei Ihren Kollegen in der Leichtathletik und im Wasserball vertreten? Tobias: Anfangs war das Golfen eher verpönt, da so völlig anders. Mittlerweile hat sich das aber gedreht, und zwei bis drei Kumpels haben Feuer gefangen und sind auf einem soliden Schnupperkurs.

Sie haben in Kalifornien und Deutschland Psychologie studiert. Wobei nützt Ihnen dieses Wissen mehr. Beim Wasserball oder beim Golfspiel? Tobias: Beide Sportarten sind so unterschiedlich. Im Wasser denke ich das Spiel eher strategisch. Beim Golfspiel lässt die

Wenn Sie zwei Mitspieler/innen der Zeitgeschichte zur Komplettierung Ihres Flights wählen dürften. Wen würden Sie auf die Runde einladen – und weshalb? Ruth Sophia: Ich würde gerne einen Nachmittag mit der Autorin Isabel Allende ver-

nobilis 06/2021

bringen. Mich interessiert die Person hinter den Worten. Tobias: Ein Traum wären einige Stunden mit Helmut Schmidt, um einige Geschichten und seine Meinung zu bestimmten Ereignissen zu erfahren. Und eine Ehepartner-­Runde mit den Obamas wäre für uns beide ein Traum-Flight. Wie sehen Sie das Ereignis Olympische Spiele 2021 vor dem Hintergrund der Pandemie? Ruth Sophia: Die Entscheidung zur Durchführung hat sich sehr lange hingezogen. Nach der Verschiebung hat sich bei einigen Anlässen gezeigt, dass Wettkämpfe durchführbar sind. Ich befürchte aber, dass sich die von mir bei meinen ersten Spielen in Rio 2016 erlebte Unbeschwertheit in Tokio nicht einstellen wird. Die Unsicherheiten im Land und in Bezug auf die Pandemie sind ein großes Problem. Hätten Sie eine Absage der Spiele für vertretbar gehalten? Ruth Sophia: Ja, absolut. Ich verstehe jeden Menschen mit Bedenken. Das Ausrichterland hätte mein volles Verständnis ge­ habt. Wichtig wäre gewesen, die Entscheidung transparent und unter Einbindung aller Sportler zu kommunizieren. Worauf freuen Sie sich bei Olympia neben Ihren persönlichen Wettkämpfen? Ruth Sophia: Die spontanen Treffen mit Sportgrößen unserer Zeit haben mich schon bei meiner letzten Teilnahme sehr beeindruckt. Ohne diese Begegnungen, ohne das „Dorf“ wird es hoffentlich trotzdem den einen oder anderen tollen Moment geben, den ich in meiner Seele wieder mit nach Hause bringe.  W


GmbH

Glas- und Gebäudereinigungs-Unternehmen

& QUA EN LI T AU

ÄT

VER TR

ren mit uns!

ÄT

VER TR

21

sEIT 19

Vertrauen und Qualität seit 1921

& QUA EN LI T AU

Fußbodensanierung

Grund- & Sonderreinigung

Aufbereiten statt austauschen!

Auf die inneren Werte kommt es an.

Ideal für Arztpraxen, Verkaufsflächen, Gastronomie oder auch Ihr Wohnzimmer.

Unsere Leistungen lassen Ihre Liegenschaften in neuen Glanz erstrahlen. Von innen aber auch von außen.

Wir bereiten Ihre verschlissenen Bodenbeläge professionell auf.

Intensives Reinigen mit modernster Technik beseitigen die Gebrauchsspuren vieler Jahre.

Vom Holzfußboden bis hin zum PVCBelag. Innovativ und effizient, dabei kosten- und ressourcenschonend. Sie bestimmen das perfekte Finish. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf.

Ob Feinsteinzeug oder Parkett, ob Sanitärbereich oder Speisesaal – wir haben immer die passende Technik für Ihren individuellen Anspruch.

Unser Versprechen an Sie: lange Freude an Ihrer Immobilie!

Graffitientfernung

Grafittientfernung OHNE: Wasser - Chemie - Hochdruck Wenige Dinge sind so ärgerlich wie eine beschmierte Fassade – Ihrer Visitenkarte für Ihren Besuch. Effektiv und wirtschaftlich lösen wir Ihr Problem – schnell und dabei besonders schonend für jeden Untergrund und unsere Umwelt. Speziell auch bei empfindlichen Materialien anwendbar. Lassen Sie Ihr Objekt wieder strahlen! Wir können noch viel mehr! Besuchen Sie uns! www.saxonia-neustadt.de

„… unsere Verantwortung ist es, 100 Jahre Erfahrung und modernste Techniken zu kombinieren und für unsere Kunden stets die effizienteste Lösung zu schaffen, nur so bleiben wahre Werte erhalten…“ v.l.n.r. Lukas Meißner – GF in der 4.ten Generation, Joel Meyer - Vertriebsleiter

GmbH

Glas- und Gebäudereinigungs-Unternehmen

Justus-von-Liebig-Straße 14 | 31535 Neustadt am Rübenberge | T 05032 1097 | info@saxonia-neustadt.de


Anzeige

GALERIEN JUNI  Michael Cleff Intervention II Lust auf besondere Seh-Erlebnisse? Dann sind Sie im kunstraum friesenstrasse genau richtig! Denn hier dürfen Besucher und Besucherinnen sich bis zum 14. August auf eine spannende Erkundungsreise von Raum und Form, Materialität und Farbe machen: In der Ausstellung „Intervention II“ stellt der Künstler Michael Cleff mit seinen Plastiken und Wand­arbeiten aus gebranntem Ton Verbindungen zu Exponaten aus der Sammlung Sperling her, bezieht die Räume in der Friesenstraße mit ein und lädt zu neuen Sichtweisen ein.

Foto: Michael Cleff

Öffnungszeiten: Fr–Sa 16–19 Uhr und nach Vereinbarung Anmeldung unter mail@kunstraum-friesenstrasse.com

62

Quelle: Johannes Kersting & Dorothee Liebscher, Galerie Robert Drees

Quelle: Foto Galerie Koch

kunstraum friesenstrasse | Friesenstr. 15 | 30161 Hannover | Tel. 0511/60499923 | www.kunstraum-friesenstrasse.com

Blick in die Galerie Robert Drees

BIS 5. JUNI  from dawn till dusk // update aus den Ateliers

BIS 3. JULI   Klaus Fußmann – Blumen und Meer

AB 12. JUNI  Space Oddity // Liebscher & Kersting

Klaus Fußmann (*1938 Velbert) gehört sicher zu den bekanntesten deutschen Landschafts- und Blumenmalern unserer Zeit. Anfang der 1970er Jahre entdeckte er für sich den Reiz und die Schönheit der Ostseeküste von SchleswigHolstein und wurde wenig später dort ansässig. Seine tiefe Verbundenheit mit diesem Naturraum zeigen seine vor Ort geschaffenen Werke. Zu diesen gehören Aquarelle und Gouachen des Meeres sowie der vielfarbigen, sich im Verlauf des Jahres wandelnden Blütenpracht der Blumengärten. Fußmanns Bilder des Meeres und der Blumen sind angefüllt von einem intensiven Naturerlebnis, das sich Herz und Seele des Betrachters auf wunderbare Weise mitteilt.

Nach langer „stiller“ Ausstellungszeit öffnet die Galerie Robert Drees die Türen wieder. Freuen Sie sich auf eine farbige Unterbrechnung des grauen Alltags! Bis zum 5. Juni können Sie noch neueste Produktionen der Künstler*innen der Galerie entdecken – Malerei und Fotografie, Landschaft und Abstraktion, Skulpturen und Wandobjekte. Ab 12. Juni stellt die Galerie Drees zum ersten Mal Dorothee Liebscher (Leipzig) und Johannes Kersting (Nürnberg) aus. Beide setzen scheinbar Gegensätzliches in ihren Bildwelten zusammen – Liebscher in teils großformatigen Leinwänden, Kersting mit perspektivisch konstruierten Bildkästen, Malerei und Zeichnung.

Öffnungszeiten: Di–Fr 10–18 Uhr, Samstag 11–14 Uhr und nach Vereinbarung

Öffnungszeiten: Mi–Fr 10–18:30 Uhr, Samstag 11–14 Uhr Anmeldung telefonisch oder unter info@galerie-robert-drees.de

Galerie Koch | Königstraße 50 | 30175 Hannover | www.galeriekoch.de | Tel. 0511/342 006

Galerie Robert Drees | Weidendamm 15 | 30167 Hannover | www.galerie-robert-drees.de | Tel. 0511/980 58 28

nobilis 06/2021


Anzeige

JUNI  Galerie Depelmann Auf der Homepage der Galerie Depelmann finden Sie eine Auswahl der Künstler wie Udo Achterholt, Johannes Haider und Katharina Lichtenscheidt. Sie sind exemplarisch für den Stil der Galerie, die eine Vielfalt von gegenwärtigen Kunstwerken in Form von Grafiken, Unikaten und Skulpturen präsentiert. Diese spiegelt das breitgefächerte Angebot der Galerie wieder, das sich aus nationalen und internationalen Künstlern zusammensetzt. Die Galerie Depelmann freut sich auf Ihren Besuch. Foto: Galerie Depelmann

Telefonisch erreichen können Sie die Galerie Depelmann zu den Öffnungszeiten: Di–Fr 10–18:30 Uhr, Sa 10–16 Uhr Galerie Depelmann | Walsroder Str. 305 | 30855 Langenhagen | www.depelmann.de | Tel. 0511/733 693

BIS 26. JUNI  Hinaus ins Freie! Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts.

Foto: Kestner Gesellschaft

Das Kulturgut Ahlten hat die Ausstellung „Hinaus ins Freie!“ bis zum 26. Juni verlängert. Es werden ausgewählte Kunstwerke des 19. und 20. Jahrhunderts gezeigt. Zu sehen sind Landschaftsdarstellungen, aber auch Szenen des alltäglichen Lebens, immer mit einem besonderen Gespür für den Moment. Ein Besuch des Kulturguts ist gemäß den jeweils gültigen Regelungen möglich. Öffnungszeiten: Do–Fr 15–18 Uhr, Samstag 11–16 Uhr Einzeltermine jederzeit möglich

Foto: Maximilian Klein von Diepold: Obstplantage/Kulturgut Ahlten

Kulturgut Ahlten | Wöhlerstraße 1 | 31275 Lehrte-Ahlten | www.kulturgut-ahlten.de | Tel. 05132/824 08 34

BIS 8. AUGUST  Bunter Mix an Ausstellungen Seit dem 21. Mai sind die Türen der Kestner Gesellschaft für Besucher wieder geöffnet. Zu sehen sind Werke von Camille Henrot, Susan Hiller, Moyra Davey, Sharon Lockhart sowie die Sonderpräsentation „Joseph Beuys/100!“, die mit umfassendem Informationsmaterial individuell erlebbar werden. Ausgestellt sind Zeichnungen, Malereien und Skulpturen, Fotografien sowie Sound- und Filminstallationen der Künstler. In Kooperation mit „do you read me?!“ aus Berlin bietet der Shop ausgewählte Bücher zu Kunst und Theorie sowie internationale Magazine an. Darüber hinaus gibt es ein Angebot an Katalogen, Kunsteditionen, T-Shirts, Taschen und Kissen. Öffnungszeiten: Di–Sa 11–18 Uhr, Do 11–20 Uhr Kestner Gesellschaft | Goseriede 11 | 30159 Hannover | Tel. 0511/701 200 | www.kestnergesellschaft.de nobilis 06/2021

63


Hannovers Vielfalt erleben

VERLOSUNG GESUNDE BETTWÄSCHE MACHT DEN UNTERSCHIED Nacht für Nacht kuscheln Sie sich eng in Ihre Bettwäsche ein. Wäre es nicht schön, wenn Ihr Körper dabei nur gesunde und nicht schadstoffbelastete Stoffe über Ihre Haut aufnehmen würde? Hierzu gibt es die ökologische Lösung von Aizome. Aizome vereint die Tradition japanischer Färbekunst auf rein pflanzlicher Basis mit neuesten Technologien in der Herstellung. Das Ergebnis: 100 Prozent pflanzliche und rein natürliche BioBettwäsche ohne chemische Zusatzstoffe, die besonders für Menschen mit Kontaktallergien geeignet ist. Erfahren Sie mehr über die Welt von Aizome und die Einzigartigkeit der Bett­ wäsche für Ihren gesunden Schlaf online auf aizomebedding.de.

Foto: Aizome

Verlosung: 1 Aizome-Bettwäsche-Set in der Größe Ihrer Wahl ab 149 Euro Um teilzunehmen, schicken Sie bis zum 15. Juni eine Postkarte mit dem Stichwort „Aizome“ an die Redaktion (Adresse siehe Impressum) oder eine E-Mail mit dem Betreff „Aizome“ an verlosung@nobilis.de.

GENUSS VOM FEINSTEM

Und wenn Sie ein Geschenk suchen, werden Sie ganz bestimmt fündig – fertige Präsentkörbe, auch ganz individuell zusammengestellt, kleine Mitbringsel oder einfach ein Geschenkgutschein. Denken Sie dabei aber auch an sich und verwöhnen Sie sich selbst. Dabei können Sie wählen zwischen Flaschen von „vom Fass“ oder auch eigenen Gefäßen, die wir gerne befüllen. Nachhaltigkeit ist uns sehr wichtig, auch bei der Verpackung. Verlosung: 10 x 15-Euro-Gutschein Um teilzunehmen, schicken Sie bis zum 15. Juni eine Postkarte mit dem Stichwort „vom Fass“ an unsere Redaktion (Adresse siehe Impressum) oder eine E-Mail mit dem Betreff „vom Fass“ an verlosung@nobilis.de.

64

nobilis 06/2021

Fotos: vom FASS

Im „vom Fass“ am Großen Plan in Celle können Sie viele Produkte kosten, bevor Sie sie kaufen: Feine Essige und Öle, Obstbrände, verschiedene Ginund Rumsorten, ausgefallene Whiskys – die Auswahl ist groß, verschiedene Feinkostartikel wie Weine, Chutneys, Snacks und Fruchtaufstriche ergänzen das Sortiment. Die persönliche Beratung steht immer im Mittelpunkt und dazu gehört auch, dass Sie sich durch das Sortiment probieren können, denn Geschmäcker sind verschieden.



Impressum ‡  people · lifestyle · art

Das neue Heft erscheint am 30. Juni 2021

Herausgeber und Verlag: Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG Postanschrift: 30130 Hannover Adresse: Hans-Böckler-Allee 7 30173 Hannover Tel. 0511 8550-0 Fax 0511 8550-2403 www.schluetersche.de, www.nobilis.de Redaktion: Marleen Gaida (Chefredaktion, V.i.S.d.P.) Tel. 0511 8550-2632 gaida@schluetersche.de Torsten Hamacher (Content Manager) Tel. 0511 8550-2456 hamacher@schluetersche.de

Fotos: Lorena Kirste

Anzeigenverkauf: Sabine Neumann Tel. 0511 8550-2649 sabine.neumann@schluetersche.de Gesche Svenson Tel. 0511 8550-2431 gesche.svenson@schluetersche.de Derzeit gültige Anzeigenpreisliste: Nr. 43 vom 01.01.2021 Grafik/Producing: PMGi Agentur für intelligente Medien GmbH Druckunterlagen: anzeigendaten-nob@schluetersche.de Tel. 0511 8550-2522 Fax 0511 8550-2401 Leser-/Abonnement-Service: Christian Engelmann Tel. 0511 8550-2424 Fax 0511 8550-2405 vertrieb@schluetersche.de Erscheinungsweise: zehn Ausgaben im Jahr Bezugspreis: Jahresabonnement: € 39,00 inkl. Versand und MwSt. Einzelheft € 4,00 zzgl. Versandkosten. Die Mindestbezugszeit eines Abonnements beträgt ein Jahr. Danach kann es jederzeit mit einer Frist von 6 Wochen zum Jahresende gekündigt werden. Der laufende Jahrgang wird anteilig berechnet.

Illustrationen: Ardea-studio - stock.adobe.com

AUF ENTDECKUNGSREISE  Immer mehr Hannoveraner investieren im Harz. nobilis berichtet darüber und hält jede Menge spannender Geschichten über neue Hotels, Restaurants und Ausflugstipps in der Region für die Leser der Juli/August-Ausgabe bereit. Seien Sie gespannt!

Sie möchten keine Ausgabe von ‡ mehr verpassen? Mehr Infos über unsere Abos finden Sie auf nobilis.de

ISSN 1437-6237 Druck: Grafisches Centrum Cuno GmbH & Co. KG Gewerbering West 27 39240 Calbe Gleichbehandlung Die Publikation richtet sich, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben ist, an alle interessierten Personen, unabhängig vom Geschlecht. Wegen besserer Lesbarkeit und Verständlichkeit der Texte wird jedoch meistens nur die männliche Personenform verwendet. Gleichbehandlung ist uns wichtig, Diversität nehmen wir als Chance für die Zukunft wahr.

In der aktuellen Ausgabe sind Beilagen von MMC Immobilien und Rasche enthalten. Wir bitten um Beachtung.


Noble Empfehlungen SCHÖNE HÄUSER: Aktionsangebote!

Infos unter (0 51 02) 91 90 90 ®

Fischer-Bau

WILL Jagdausrüster

seit 1953

APEL

Büchsenmacher

Das Massivhaus.

Katalogbestellung unter: www.fischerbau.de

Schmiedestr. 11 · 30159 Hannover · 0511 306600 www.will-apel.de Schmiedestr.11-30159 Hannover-T: 0511- 306600 www.will-apel.de

I I I I I I I I I

Fettabsaugung Brustkorrekturen Facelift Nasenkorrekturen Ohr- und Lidkorrekturen Faltenbehandlung Botolinumtoxin Bauch-, Oberarm-und Beinstraffung Narbenbehandlung

www.zahnarzt-dr-stock.de

Dr. med. Ramon Wakili

Praxis für Zahnheilkunde

Facharzt für Plastische Chirurgie Walsroder Str. 26 30851 Hannover-Langenhagen Fon 0511721414

Dr. med. dent. Thomas Stock 30916 Isernhagen KB · Dorfstraße 76 Telefon 0 51 39 / 3055 Telefax 0 51 39 / 88155

www.dr-wakili.de Zertifiziert Ästhetische Zahnheilkunde und Implantologie

Mglicihtfrtisachggeekoschst en tä

jedes Men 7, 60 €

Ihre Sicherheit ist unser Auftrag

ü

inklusive Lieferung und einem Dessert

Am Dorfteich 3 • 30938 Engensen Tel.: 05139 - 99 51 - 0

www.goerlitz-tueren.de

Probieren Sie es aus: Telefon 0800-150 150 5* oder im Internet unter www.meyer-menue.de *gebührenfrei vom Festnetzanschluss

Zeißstraße 82 | 30519 Hannover 24 Std. Tel. 0511 9859115 | www.schmalstieg.net

nobilis 06/2021

67


VHLW 8KUHQ Â 6FKPXFN Â %HVWHFNH Â 'LDPDQWHQ 0DUNWVWUD H $ Â 1HXVWDGW D 5EJH 7HO Â ZZZ ELHOHUW GH